FC LUZERN Matchzytig N°9 15/16 (RSL 20)

FCLuzern

Die 56-Seiten starke MATCHZYTIG zum ersten Heimspiel des Jahres gegen den FC Zürich mit spannenden Themen rund um den FC Luzern und den Fussball.

MATCHZYTIG

FC LUZERNFC ZÜRICH

SO 14.2.2016 16.00 UHR

2015/16

N° 9

CHF 1.–

THE SCHNEUWLY BROTHERS –

ZUSAMMEN NOCH BESSER

SEITE 15


Es gibt nicht den FCL-Fan.

Es gibt nicht den Kunden.

Deshalb sind wir keine Krankenversicherung für Kunden.

Sondern für Menschen. Zusammen mit Ihnen und

allen FCL-Fans drücken wir im CSS Family Corner dem FCL

die Daumen.

Lassen Sie sich von uns beraten. In einer der 120 Agenturen,

per Telefon unter 0844 277 277 oder auf www.css.ch.

Ganz persönlich.


FCL GLOBAL

EINLAUF KIDS

Die Einlauf Kids beim heutigen Heimspiel werden

präsentiert von McDonald’s Luzern. Wie auch Sie

Kinderaugen zum Leuchten bringen können, erfahren

Sie auf unserer Homepage (fcl.ch/einlaufkids).

MELDEPFLICHT FÜR INHABERAKTIONÄRE

Aufgrund einer Gesetzesänderung müssen sämtliche

Aktionäre einer Meldepflicht nachkommen.

Diese Meldepflicht war grundsätzlich bis am

31.12.2015 zu erfüllen. Wurde die entsprechende

Meldung nicht vorgenommen, verfallen gemäss

Gesetz sämtliche Rechte im Zusammenhang mit

der/n Aktie/n. Holt der Aktionär die Meldung zu

einem späteren Zeitpunkt nach, so kann er die ab

diesem Zeitpunkt entstehenden Vermögensrechte

wieder geltend machen. Weitere Infos finden Sie

unter: www.fcl.ch/aktien

FCL PARTNER 1901

Zeigen Sie jetzt mit der Firma Ihre Verbundenheit

zum sportlichen Aushängeschild der Zentralschweiz.

Werden Sie mit dem Status «FCL Partner

1901» Teil der FCL Familie und bringen damit Ihre

Freude zum Ausdruck, dass Sie Blau-Weiss unterstützen.

Alles dazu auf fcl.ch/partner1901.

FCL CAMP 2016

Der FCL führt auch in diesem Jahr wieder die beliebten

FCL Fussballcamps auf der Allmend durch.

Die abwechslungsreichen Trainingseinheiten werden

von fachkundigen Spielern der FCL U-Mannschaften

geleitet. Selbstverständlich werden auch

die FCL Stars wieder mit von der Partie sein und für

unvergessliche Momente sorgen.

TICKETING CUP HALBFINAL

Der öffentliche Vorverkauf für den Cup-Halbfinal

am 2.3. (19.00 Uhr) gegen Lugano läuft. Alle ABO

CARD-Inhaber haben eine Vorkaufsrecht-Rechnung

für den eigenen Platz erhalten. Diese muss bis spätestens

am 17.2. beglichen sein. Alle bis dahin nicht

bezogenen Tickets der ABO CARD-Inhaber gelangen

anschliessend in den öffentlichen Verkauf. Tickets

können über die folgenden Verkaufskanäle

gekauft werden: FCL Ticket-Hotline, Telefon-Nummer

0900 317 000 (CHF 0.85/Min. ab Festnetz),

FCLFanshop, LZ-Corner Luzern, NUZ Altdorf und

NNZ Stans sowie beim Ticketcorner.

INHALT3

VORWORT RUEDI STÄGER 5

KADER FC LUZERN 11

HOTSPOT15

MIT NEUZUGANG

CHREGU SCHNEUWLY

GÄSTEKOLUMNE FC ZÜRICH 19

ZÜRICHS RUSSISCHE

STURMHOFFNUNG

KADER FC ZÜRICH 21

FRIENDSHIP DINNER 2016 22

DIE BESTEN BILDER

VOM URCHIGEN ABEND IN

DER SWISSPORARENA

RSL SPIELPLAN | TABELLE 26

KUDI ERKLÄRT’S 32

NIETEN UND

ÜBERTREIBUNGEN

FCL SATELLIT 35

DIE MIGROS APP

MARBELLA 16 40

IMPRESSIONEN VON

DER COSTA DEL SOL

FCL FRAUEN 43

SPORTCHEF

ANDY EGLI

IM INTERVIEW

FCL NACHWUCHS 48

NACHWUCHSSPIELER

DER WOCHE


Abstimmung

Stadt Luzern

28. Februar

2016

Die FCL-Fans

senden mit einem

JA zur Pilatus Arena

ein starkes Signal

für den Sport.

PILATUS

ARENA

www.ja-zur-pilatusarena.ch


VORWORT5

Liebe FCL Familie,

der Start ins neue Jahr verlief turbulent. Unterschiedliche Auffassungen über

die strategische Ausrichtung und ein gravierender Vertrauensverlust machten

ein Handeln nötig: Wir mussten uns per sofort von unserem Sportchef Rolf

Fringer trennen. Hinter diesem Entscheid standen der komplette Verwaltungsrat

und die gesamte Geschäftsleitung. Zudem haben wir beschlossen, in der

Öffentlichkeit keine näheren Angaben über die Trennung zu machen und

keine dreckige Wäsche zu waschen. Daran halten wir uns auch. Wir danken

Rolf für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Turbulent verlief auch das Trainingslager in Marbella. Die Mannschaft konnte

sich zwar bei idealen Bedingungen optimal auf die Rückrunde vorbereiten.

Glücklicherweise verletzte sich kein Spieler. Doch hinter den Kulissen liefen

die Drähte heiss. Die beiden Teamstützen Dario Lezcano und Remo Freuler

verliessen den Club in Richtung Ingolstadt respektive Bergamo. Das bedeutete für die neu gebildete Sportkommission,

bestehend aus den Verantwortlichen der Bereiche Training, Nachwuchs, Scouting und Finanzen,

Grossarbeit fast rund um die Uhr. Diese Gruppe übernimmt vorübergehend die Aufgaben eines Sportchefs.

Dank des riesigen Know-hows und der hervorragenden Teamarbeit gelang es, in kurzer Zeit an der

Transferfront erfreuliche Ergebnisse zu erzielen. Herzlich willkommen heissen beim FCL dürfen wir die neuen

Spieler Christian Schneuwly, Markus Neumayr und Michael Frey – wir wünschen ihnen viel Erfolg! Das

ist nicht alles: Mit den talentierten Nachwuchsspielern Remo Arnold, Luka Sliskovic und Hekuran Kryeziu

konnten die Verträge verlängert werden.

Diese Wechsel im Kader der ersten Mannschaft unterstreichen unsere Zielsetzung, einer der führenden Ausbildungsclubs

in der Schweiz zu sein. Wir wollen so genannte Perspektivspieler an die erste Mannschaft heranführen,

sie in der Super League integrieren und die Spieler für weitere herausfordernde Aufgaben vorbereiten.

Wie beispielsweise einen Wechsel zu einem Club in einer europäischen Top-Liga. Gerade um junge

Spieler optimal weiterzubringen, sind diese aber auf arrivierte Kräfte angewiesen. Sie können von diesen

lernen und profitieren. Und der Mix von Jung und Alt sorgt für einen alle anspornenden Konkurrenzkampf.

Turbulent verlief auch der Saisonstart in Basel. Nach einer taktisch-kämpferischen ersten Halbzeit brachte

uns ein unglücklicher Entscheid des Schiedsrichters um die verdienten Anstrengungen. Statt auf Foul an Tomislav

Puljic pfiff der Schiedsrichter ein angebliches Foul unseres Abwehrhünen. Der Penalty brach der

Mannschaft das Genick.

Nichtsdestotrotz freue ich mich riesig auf die Rückrunde. Die sportliche Ausgangslage ist hervorragend.

Der vierte Platz in der Meisterschaft und das Erreichen des Cup-Halbfinals versprechen packende Spiele.

Ich bin überzeugt, dass auch bei Ihnen die Vorfreude nach der Winterpause gross ist.

Hopp Lozärn!

Ihr Ruedi Stäger

Geschäftsführender Präsident


KINDERAUGEN

ZUM LEUCHTEN

BRINGEN

Als offizieller Einlaufkids-Presenter

www.fcl.ch

Onlinebuchung unter www.fcl.ch

oder direkt via Julia Hodel:

j.hodel@fcl.ch | +41 (0) 41 317 09 19


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

7

1 DAVID ZIBUNG

Tor

10.1.1984 | Schweiz

19 | 1710 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0

18 LORENZO BUCCHI

Tor

21.11.1983 | Italien

0 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0

DANIEL BÖBNER

Goalietrainer

30.7.1969 | Schweiz

Party-

Service

Silvia & Toni Zibung

6052 Hergiswil

4 SEBASTIAN SCHACHTEN

Abwehr

6.11.1984 | Deutschland

12 | 841 | 1 | 2 | 2 | 0 | 0

5 KAJA ROGULJ

Abwehr

15.6.1986 | Kroatien

3 | 270 | 0 | 0 | 3 | 0 | 0

6 REMO ARNOLD

Mittelfeld

17.1.1997 | Schweiz

3 | 270 | 0 | 0 | 2 | 0 | 0

7 CLAUDIO LUSTENBERGER

Abwehr

6.1.1987 | Schweiz

15 | 1160 | 0 | 0 | 5 | 0 | 0

Pizzeria

PIZZERIA

al Forno

KRIENS

Luzernerstrasse 27

6010 Kriens

Tel. 041 311 10 22

Anzahl Spiele | Einsatzminuten | Tore | Assists | Gelb | Ampelkarte | Rot (RSL 15/16 – inkl. Karten aus der U21)


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

8

8 JAHMIR HYKA

Mittelfeld

8.3.1988 | Albanien

18 | 778 | 1 | 2 | 0 | 0 | 0

9 MICHAEL FREY

Angriff

19.7.1994 | Schweiz

0 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0

10 JAKOB JANTSCHER

Mittelfeld

8.1.1989 | Österreich

18 | 1291 | 1 | 3 | 5 | 0 | 0

13 TOMISLAV PULJIC

Abwehr

21.3.1983 | Kroatien

15 | 1288 | 0 | 0 | 4 | 0 | 0

Pantone Coated

Grün: 383 C

14 JÉRÔME Blau: 293 C THIESSON

Gelb: 109 C

Abwehr

6.8.1987 | Schweiz

19 | 1685 | 1 | 2 | 1 | 0 | 0

15 MARCO SCHNEUWLY

Angriff

27.3.1985 | Schweiz

19 | 1556 | 6 | 2 | 3 | 0 | 0

16 FRANÇOIS AFFOLTER

Abwehr

13.3.1991 | Schweiz

18 | 1620 | 1 | 0 | 3 | 0 | 0

19 FRANE CIRJAK

Mittelfeld

23.6.1995 | Kroatien

1 | 9 | 0 | 0 | 2 | 0 | 0

Grün: 383 U

Seit über 30 Jahren gehen wir für Sie an die Decke

Blau: 293 U

Pantone Uncoated Gelb: 109 U

Anzahl Spiele | Einsatzminuten | Tore | Assists | Gelb | Ampelkarte | Rot (RSL 15/16 – inkl. Karten aus der U21)


PRINT-

MEDIEN

Wünschen Sie die Reputation Ihres

Unternehmens mit einer hochqualitativen

Imagebroschüre zu

präsentieren? Wir zeigen gerne, was

wir können. Stolz sind wir auf unsere

ausgereifte Drucktechnologie.

In jedes Produkt lassen wir unser

Know-how und unsere ganze Leidenschaft

einfliessen. Den simplen

Flyer drucken wir mit der gleichen

Sorgfalt wie den Hochglanzkatalog

mit filigranem Designerschmuck.

Multicolor Print AG

Sihlbruggstrasse 105a

CH-6341 Baar

www.multicolorprint.ch

DIE KÖNNEN DAS.

FCL-Diverse.indd 3 29.09.15 17:16

setzen sie textile a.k.z.e.n.t.e

fab-workwear.ch

fabric wear ag

bettenweg

6233 büron


© 2016 adidas AG


MANNSCHAFTSKADER FC LUZERN

11

20 CHRISTIAN SCHNEUWLY

Mittelfeld

7.2.1988 | Schweiz

1 | 90 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0

23 SALLY SARR

Abwehr

6.5.1986 | Frankreich

4 | 332 | 0 | 0 | 3 | 0 | 0

27 NICO BRANDENBURGER

Mittelfeld

17.1.1995 | Deutschland

0 | 0 | 0 | 0 | 1 | 0 | 0

28 CLEMENS FANDRICH

Mittelfeld

10.1.1991 | Deutschland

17 | 931 | 0 | 0 | 3 | 0 | 0

31 HEKURAN KRYEZIU

Mittelfeld

12.2.1993 | Schweiz

15 | 1120 | 1 | 1 | 8 | 0 | 0

32 NICOLAS HAAS

Mittelfeld

23.1.1996 | Schweiz

10 | 266 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0

35 YANNICK SCHMID

Abwehr

11.5.1995 | Schweiz

0 | 0 | 0 | 0 | 1 | 0 | 0

37 JOÃO ABREU DE OLIVEIRA

Angriff

6.1.1996 | Schweiz

4 | 84 | 0 | 1 | 0 | 0 | 0

Seit über 30 Jahren gehen wir für Sie an die Decke

Anzahl Spiele | Einsatzminuten | Tore | Assists | Gelb | Ampelkarte | Rot (RSL 15/16 – inkl. Karten aus der U21)


MANNSCHAFTSKADER | STAFF FC LUZERN

12

61 SAMED YESIL

Angriff

25.5.1994 | Deutschland

8 | 307 | 1 | 2 | 0 | 0 | 0

77 MARKUS NEUMAYR

Mittelfeld

26.3.1986 | Deutschland

1 | 25 | 0 | 0 | 0 | 0 | 0

ERIC SCHÖNFELD

Sportphysiotherapeut

11.10.1973 | Deutschland

Seit über 30 Jahren gehen wir für Sie an die Decke

Greatertainment!

Digitaler Grossflächendruck

Digital

Grossformatbilder

Fahrzeugbeschriftungen

Shopbeschriftungen

Leuchtwerbesysteme

Messe- & Promotionsgrafik

Digitaler Grossflächendruck

Digita

Makro Art AG

Gewerbe Badhus 5

6022 Grosswangen

Tel. 041 984 11 88

Die Makro Art AG wünscht

dem FC Luzern viel Erfolg!

www.makroart.ch


TRAINER STAFF FC LUZERN

13

MARKUS BABBEL

Cheftrainer

8.9.1972 | Deutschland

ROLAND VRABEC

Assistenztrainer

6.3.1974 | Deutschland

CHRISTIAN SCHMIDT

Konditionstrainer

5.5.1971 | Frankreich

NORBERT FISCHER

Konditionstrainer

22.2.1978 | Schweiz

VOM PROFI- BIS ZUM

HOBBY-FUSSBALLER

DIE KLINIK ST. ANNA

IST MEDICAL PARTNER

DES FC LUZERN.

St. Anna im Bahnhof bietet Ihnen sportärztliche Sprechstunden,

individuelle Leistungsdiagnostik, Trainings- und Ernährungsberatung,

Sportphysiotherapie und Rehabilitation.

Sportmedizin St. Anna im Bahnhof

Zentralstrasse 1, 6003 Luzern, T 041 556 61 80, www.hirslanden.ch/stanna


BEKENNE FARBE

FANSHOP

JETZT NEU IM FANSHOP

BEANIE

CHF 30.-

HOODIE

CHF 89.-

w w w . f c l . c h


HOTSPOT

ZUSAMMEN GEFÜHRT,

WAS ZUSAMMEN GEHÖRT

15

Ein strahlender Christian Schneuwly bei seinem ersten Training mit dem Achteck auf der Brust.

Holz und Holz – das

Gebrüder paar Schneuwly

ist wieder vereint.

Und die Statistik bezeugt:

zusammen sind sie

noch besser.

Christian Schneuwly stand beim FCL schon seit längerem

auf der Liste, und entsprechend auch auf dem berühmten

Flip Chart von Alex Frei, der für jede Position

auf Jahre Alternativen im Köcher hatte. GC-Stratege

Kim Kallström oder Basels Isländer Birkir Bjarnason waren

dort ebenfalls vertreten. Das Ganze scheiterte aber

jeweils an den finanziellen Rahmenbedingungen.

WÜNNEWILER BODENSTÄNDIGKEIT

Nun hat es bei «Chregu» Schneuwly also doch noch

geklappt. Sein Entscheid, im Winter vor einem Jahr,

war nicht einer gegen den FCL, sondern einen für den

heutigen Gegner, den FC Zürich. Entsprechend glücklich

ist der 28-jährige und jüngste unter den insgesamt

drei Brüdern aus dem freiburgischen Weiler Wünnewil.

Lukas ist der älteste, Marco mit seinen 30 Jahren die

sprichwörtlich ausgeglichene Mitte und unserer neuen

Nummer 20 kam die Rolle des Nesthäkchens zu. Es ist


HOTSPOT

16

Holz & Holz – die freudige Familienzusammenführung unter den Palmen Marbellas.

nun das bereits dritte Engagement, bei dem die beiden

Fribourg-Gottéron Sympathisanten beim gleichen Arbeitgeber

in Lohn und Brot stehen. Beide lernten das

Fussballspielen zwar beim FC Düdingen. Der Altersunterschied

sorgte jedoch dafür, dass die beiden bodenständigen

und authentischen Brüder in der Heimat nie

im gleichen Team auf Punktejagd gehen konnten. Erstmals

war dies 2009 der Fall, als Christian Marco zu

den Berner Young Boys folgte. «Es war wohl bis heute

mein grösster Moment als Fussballer», blickt Chregu zurück:

Die beiden standen nämlich am 23. August nicht

nur erstmals gemeinsam in der Startelf, beide trafen

sogar im zweiten Umgang und das innert 100 Sekunden.

Und wie es sich gehört, legte der Ältere zuerst vor.

Das zweite gemeinsame Engagement folgte in der Saison

13/14 beim FC Thun. 14 Tore steuerten die beiden

Leistungsträger gemeinsam zum Erfolg der Oberländer

bei, danach schlug Marco seine Zelte in Luzern auf.

«Ein bisschen ziehen wir uns schon an», erklärt Christian

mit einem verschmitzten Lächeln. Aber abhängig

voneinander sei man dann doch nicht. Wenigstens fallen

nun bei den Zwei die Telefonkosten um einiges tiefer

aus als zuvor.

HOLZ & HOLZ

Über die Zeit beim FC Zürich verliert der erste

Luzerner Neuzugang in der Winterpause kein

schlechtes Wort. Es hat einfach nicht gepasst zwischen

ihm und Zürichs temporärem Übungsleiter

Sami Hyypiä. Ob Hyypiä jedoch zum FCZ

passt, steht auf einem anderen Blatt Papier. Doch

das sind nicht mehr die Dinge, mit denen sich

«Chregu» beschäftigen muss. Dennoch wünscht er

seinem ehemaligen Arbeitgeber nur das Beste, um

den Weg aus den Niederungen der Tabelle möglichst

schnell zu finden. Am liebsten gleich eine Woche

nach dem Gastauftritt im FCL-Stadion.

Wäre noch das Thema Übernamen, das bereits den

einen oder anderen verwunderten Blick auf sich zog.

Beide rufen sich gegenseitig «Holz». «Ja, Holz» bestätigt

Marco und klärt auf: «Das kommt von einem

gemeinsamen Golfausflug. Wir drei Brüder waren

zusammen mit einem Kumpel unterwegs. Dieser fand,

er nenne uns dem Alter nach und golfgerecht Holz

eins, Holz drei und Holz fünf.» Umso schöner, dass

Holz drei und fünf wieder gemeinsam ihrer liebsten

Passion nachgehen können.


FCL PARTNER 1901

ZEIGEN SIE IHRE

VERBUNDENHEIT

Wie auch Sie Teil der FCL Familie werden:

www.fcl.ch/partner1901

Ihr Kontakt: Sacha Opprecht

041 317 09 90 | s.opprecht@fcl.ch


AMAG Ebikon – Ihr

Mobilitätspartner

für VW, Audi und

ŠkodA

www.ebikon.amag.ch


GÄSTEKOLUMNE | FC ZÜRICH

19

DIE ZÜRCHER HOFFNUNG HAT EINEN

NAMEN – ALEXANDER KERSCHAKOW

Der Start gegen den FC Sion

verlief für ihn und den

FCZ nicht gut: Heute will

sich der neue russische

Star Alexander Kerschakow

in der swissporarena

revanchieren.

Er ist eine der schillerndsten Figuren, die in den letzten

Jahren auf Schweizer Fussballplätzen aufgetreten

sind: Alexander Kerschakow. Der 33-Jährige ist Rekordtorschütze

von Zenit St. Petersburg (161 Goals

in 268 Spielen). Mehr noch: Auch in der russischen

Nationalmannschaft hat niemand mehr ins Tor getroffen

als er: 30 Tore in 90 Spielen. Zehn Jahre hat er

für Zenit gekickt. Für ein Jahr wechselte er zum FC Sevilla,

mit dem er 2007 den UEFA-Cup gewann. Und

zwei Jahre spielte er für Dynamo Moskau. Zusammen

mit Andrei Arschawin war er europaweit gefürchtet,

die beiden bildeten ein Stürmerduo der Sonderklasse.

Doch auch Kerschakow wird älter. Der portugiesische

Trainer André Villas-Boas wollte ihn in St. Petersburg

nicht mehr einsetzen, obwohl der Vertrag

des Stürmerstars noch bis Juni 2016 läuft. Die

grosse Chance des FCZ: Bis dahin soll er nun für den


GÄSTEKOLUMNE | FC ZÜRICH

20

Gegen niemanden spielen der FCL und seine Fans derzeit lieber als gegen den FCZ.

Tabellenletzten auf Torjagd gehen. «Er wird für uns

ein wichtiger Spieler sein», ist Sami Hyypiä überzeugt.

Er erwartet vom Neuzugang mit grossem Namen,

dass er ein Vorbild für alle ist, auf dem Platz

und auch in der Kabine. Die grosse Frage: Wie fit ist

der Altstar? Mitte 2015 spielte er zum letzten Mal.

In der EM-Ausscheidung gegen Österreich stand er

20 Minuten auf dem Feld. Die letzten sechs Monate

trainierte er mit der zweiten Mannschaft von Zenit

und mit einem Privattrainer. Ein Vorteil für Zürich: Der

Rus se will unbedingt an die EM. Deshalb will er in

Zürich Vollgas geben.

In Russland ist Kerschakow fast ein Volksheld. Dort

gehört der Ausnahmespieler, der einst zu den besten

europäischen Angreifern zählte, zur so genannten

politischen Promi-Elite. 2012 hatte er sich offiziell

als einer von 499 Unterstützern von Wladimir Putin

registrieren lassen. Verheiratet ist er mit der Tochter

eines russischen Senators. Und sein Trauzeuge

war Eislauf-Olympiasieger Jewgeni Pluschenko, ein

weiterer Liebling von Putin. Zusammen mit seiner

Frau hat er eine Stiftung für schwer erziehbare Kinder

gegründet. Er betreibt auch Cafés mit russischer

Küche in St. Petersburg. Und in einem Film hat er sich

selber gespielt.

Aufgewachsen ist der Goalgetter in Kingissepp, das

liegt hundert Kilometer von St. Petersburg entfernt.

Mutter und Vater malochten in einer Düngerfabrik,

sein Vater war gleichzeitig sein Trainer und Förderer.

Kurz nach der Weltmeisterschaft 2002, mit damals

erst gerade 19 Jahren, liess er ein Buch über

sich schreiben.

Nun will er mit seinen Fussballkünsten Zürich erobern

und den FCZ mit Goals aus dem Tabellenkeller

schiessen. Er sagt: «Ich bin älter geworden,

aber immer noch der gleiche Fussballer wie früher.»

Er will sich in die Herzen der Zürcher Fans spielen.

An Zürich hat er gemischte Erinnerungen: In zwei

UEFA-Cup-Spielen gegen GC schoss er zwar drei

Treffer – mit einem Gesamtskore von 3:4 schied Zenit

aber dennoch aus. Schmunzelnd erinnert er sich

an ein Länderspiel gegen Finnland: Damals spielte

der trickreiche Stürmer seinen heutigen Trainer Sami

Hyypiä schwindlig. Nur in einem Punkt lässt er nicht

mit sich spassen: «St. Petersburg ist die schönste Stadt

der Welt. Da darf in Zürich niemand beleidigt sein!»


MANNSCHAFTSKADER

FC ZÜRICH

Nr. Name Position Jg.

1 Yanick Brecher TW 25.5.1993

31 Novem Baumann TW 4.12.1995

Mein FC Luzern live,

wo immer ich bin.

Ob zu Hause oder unterwegs.

Mit Swisscom TV 2.0 fieberst du immer mit.

Jetzt Swisscom TV 2.0 App gratis runterladen.

32 Anthony Favre TW 1.2.1984

5 Leonardo Sanchez VE 2.8.1986

13 Alain Nef VE 6.2.1982

16 Philippe Koch VE 8.2.1991

17 Vinicius VE 7.3.1993

19 Armin Alesevic VE 6.3.1994

25 Ivan Kecojevic VE 10.4.1988

26 Cédric Brunner VE 17.2.1994

6 Cabral MF 22.10.1988

10 Davide Chiumiento MF 22.11.1984

15 Oliver Buff MF 3.8.1992

20 Burim Kukeli MF 16.1.1984

21 Mike Kleiber MF 4.2.1993

22 Anto Grgic MF 28.11.1996

23 Artem Simonyan MF 20.2.1995

27 Marco Schönbächler MF 11.1.1990

29 Sangoné Sarr MF 7.7.1992

33 Kevin Bua MF 11.8.1993

34 Maxime Dominguez MF 1.2.1996

37 Gilles Yapi MF 30.1.1982

4 Moussa Koné ST 30.12.1996

Swisscom TV 2.0 ist mit allen Vivo-Paketen erhältlich. Alles zu den TV 2.0-Angeboten finden Sie auf www.swisscom.ch/tv.

Swisscom TV 2.0 auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone können Sie ganze einfach mit der Swisscom TV 2.0 App nutzen.

Auch ganz ohne Abo

14 Franck Etoundi ST 30.8.1990

72 Aleksandr Kerzhakov ST 27.11.1982

CHEFTRAINER

ASSISTENZTRAINER

SAMI HYYPIÄ

MASSIMO RIZZO

Swisscom ist Partner

des FC Luzern.


FC Luzern

FUSsBALL

CAMP 2016

CAMP 1: 4. - 8.4.2016

CAMP 2: 8. - 12.8.2016

CAMP 3: 15. - 19.8.2016

CAMP 4: 10. - 14.10.2016

Anmelden unteri

www.fcl.chi

Hauptsponsor Premium Partner Ausrüster


LASS DIE TRIBÜNE

HINTER DIR.

Willst auch du den nächsten FC Luzern Match in

der swissporarena direkt am Spielfeldrand

mitverfolgen? Dann komm auf unsere Fanbank.

Werde OCHSNER SPORT CLUB Mitglied & nutze die

exklusive Chance, hautnah mit dabei zu sein.

Weitere Informationen & Anmeldung unter:

fanbank.ochsnersport.ch


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE I 2015/16 I PHASE 2

26

RUNDE 19 SA 6.2. FC LUGANO – FC VADUZ 2:5

BSC YOUNG BOYS – GRASSHOPPER CLUB 1:1

SO 7.2. FC ST. GALLEN – FC THUN 1:2

FC ZÜRICH – FC SION 0:1

FC BASEL 1893 – FC LUZERN 3:0

RUNDE 20 SA 13.2. FC THUN – FC LUGANO 17:45

FC VADUZ – BSC YOUNG BOYS 20:00

SO 14.2. FC SION – FC ST. GALLEN 13:45

GRASSHOPPER CLUB – FC BASEL 1893 16:00

FC LUZERNFC ZÜRICH 16:00

RUNDE 21 SA 20.2. FC LUGANO – FC ZÜRICH 17:45

BSC YOUNG BOYS – FC THUN 20:00

S0 21.2. FC BASEL 1893 – FC VADUZ 13:45

GRASSHOPPER CLUB – FC SION 13:45

FC LUZERNFC ST. GALLEN 16:00

RUNDE 22 SA 27.2. FC SION – FC LUZERN 17:45

FC ZÜRICH – BSC YOUNG BOYS 20:00

SO 28.2. FC THUN – FC BASEL 1893 13:45

FC VADUZ – GRASSHOPPER CLUB 13:45

FC ST. GALLEN – FC LUGANO 16:00

RUNDE 23 SA 5.3. FC ZÜRICH – FC THUN 17:45

FC ST. GALLEN – GRASSHOPPER CLUB 20:00

SO 6.3. FC LUGANO – FC BASEL 1893 13:45

FC SION – FC VADUZ 13:45

BSC YOUNG BOYS – FC LUZERN 16:00

RUNDE 24 SA 12.3. FC VADUZ – FC THUN 17:45

FC LUZERNFC LUGANO 20:00

SO 13.3. FC BASEL 1893 – FC ST. GALLEN 13:45

BSC YOUNG BOYS – FC SION 13:45

GRASSHOPPER CLUB – FC ZÜRICH 16:00

RUNDE 25 SA 19.3. FC THUN – FC LUZERN 17:45

FC ST. GALLEN – BSC YOUNG BOYS 20:00

SO 20.3. GRASSHOPPER CLUB – FC LUGANO 13:45

FC VADUZ – FC ZÜRICH 13:45

FC SION – FC BASEL 1893 16:00

RUNDE 26 SA 2.4. FC LUZERNFC VADUZ 17:45

FC ZÜRICH – FC ST. GALLEN 20:00

SO 3.4. FC LUGANO – FC SION 13:45

FC THUN – GRASSHOPPER CLUB 13:45

FC BASEL 1893 – BSC YOUNG BOYS 16:00

RUNDE 27 SA 9.4. BSC YOUNG BOYS – FC LUGANO 17:45

GRASSHOPPER CLUB – FC LUZERN 20:00

SO 10.4. FC BASEL 1893 – FC ZÜRICH 13:45

FC SION – FC THUN 13:45

FC VADUZ – FC ST. GALLEN 16:00

RUNDE 28 SA / SO FC LUGANO – FC THUN

16./17.4. FC SION – GRASSHOPPER CLUB

FC ST. GALLEN – FC BASEL 1893

BSC YOUNG BOYS – FC VADUZ

FC ZÜRICH – FC LUZERN

RUNDE 29 DI–DO FC BASEL 1893 – FC LUGANO

19.–21.4 FC LUZERN – BSC YOUNG BOYS

FC ST. GALLEN – FC SION

FC THUN – FC VADUZ

FC ZÜRICH – GRASSHOPPER CLUB

RUNDE 30 SA / SO GRASSHOPPER CLUB – FC ST. GALLEN

23./24.4. FC LUZERNFC THUN

FC SION – FC LUGANO

FC VADUZ – FC BASEL 1893

BSC YOUNG BOYS – FC ZÜRICH

RUNDE 31 SA / SO FC BASEL 1893 – FC SION

30.4./1.5. GRASSHOPPER CLUB – BSC YOUNG BOYS

FC LUGANO – FC LUZERN

FC ST. GALLEN – FC VADUZ

FC THUN – FC ZÜRICH

RUNDE 32 SA / SO FC LUGANO – GRASSHOPPER CLUB

7./8.5. FC SION – BSC YOUNG BOYS

FC THUN – FC ST. GALLEN

FC VADUZ – FC LUZERN

FC ZÜRICH – FC BASEL 1893

RUNDE 33 DI–DO FC BASEL 1893 – FC THUN

10.–12.5. FC LUZERN – GRASSHOPPER CLUB

FC VADUZ – FC SION

BSC YOUNG BOYS – FC ST. GALLEN

FC ZÜRICH – FC LUGANO

RUNDE 34 MO GRASSHOPPER CLUB – FC VADUZ

16.5. FC LUGANO – BSC YOUNG BOYS

FC LUZERNFC BASEL 1893

FC ST. GALLEN – FC ZÜRICH

FC THUN – FC SION

RUNDE 35 SO GRASSHOPPER CLUB – FC THUN

22.5. FC SION – FC ZÜRICH

FC ST. GALLLEN – FC LUZERN

FC VADUZ – FC LUGANO

BSC YOUNG BOYS – FC BASEL 1893

RUNDE 36 MI FC BASEL 1893 – GRASSHOPPER CLUB

25.5. FC LUGANO – FC ST. GALLEN

FC LUZERNFC SION

FC THUN – BSC YOUNG BOYS

FC ZÜRICH – FC VADUZ


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE

SPIELPLAN & TABELLE

SAISON 2015/16

27

Platz Club Spiele Siege Unent. Niederlage Tore Punkte

1 FC Basel 1893 19 15 1 3 46:20 46

2 Grasshopper Club 19 10 4 5 47:33 34

3 BSC Young Boys 19 7 8 4 31:23 29

4 FC LUZERN 19 7 5 7 24:27 26

5 FC Sion 19 7 4 8 22:25 25

6 FC St. Gallen 19 6 5 8 20:23 23

7 FC Thun 19 7 2 10 26:32 23

8 FC Lugano 19 5 4 10 27:39 19

9 FC Vaduz 19 3 9 7 22:29 18

10 FC Zürich 19 3 8 8 27:41 17

Immer am Ball

mit der Radio Pilatus

Morgenshow

Die beste Musik.


FCB – FCL 3:0

Captain Lustenberger

im Zweikampf mit

Breel Embolo


Immer da, wo Zahlen sind.

Vorsorge

sorgt für Vorfreude.

Machen Sie

den Steuer-

Sparcheck!

Mit einer dritten Säule haben Sie mehr von Ihrer

Vorsorge und sparen erst noch Steuern. Vereinbaren

Sie noch heute einen Beratungstermin.

steuersparcheck.ch

Wir machen den Weg frei


RAIFFEISEN SUPER LEAGUE SAISON 2015/16 31

TORSCHÜTZENLISTE

ASSISTLISTE

Name Club Tore

1 Marc Janko FC Basel 1893 13

2 Munas Dabbur Grasshopper Club 11

3 DARIO LEZCANO FC LUZERN 9

Caio Grasshopper Club 9

5 Yoric Ravet Grasshopper Club 8

Shani Tarashaj Grasshopper Club 8

7 Antonini Culina FC Lugano 7

Armando Sadiku FC Vaduz 7

Roman Buess FC Thun 7

10 MARCO SCHNEUWLY FC LUZERN 6

Moussa Konaté FC Sion 6

12 Matias Delgado FC Basel 1893 5

Alexander Gerndt BSC Young Boys 5

Breel Embolo FC Basel 1893 5

Ridge Munsy FC Thun 5

Yannis Tafer FC St. Gallen 5

Miralem Sulejmani BSC Young Boys 5

Danijel Aleksic FC St. Gallen 5

19 Renato Steffen FC Basel 1893 4

Davide Callà FC Basel 1893 4

Mattia Bottani FC Lugano 4

Patrick Rossini FC Lugano 4

Birkir Bjarnason FC Basel 1893 4

Oliver Buff FC Zürich 4

FAIRPLAY-RANGLISTE

Name Club Assists

1 Munas Dabbur Grasshopper Club 11

2 Kim Källström Grasshopper Club 10

3 Luca Zuffi FC Basel 1893 9

4 Yoric Ravet Grasshopper Club 8

5 Matias Delgado FC Basel 1893 6

Kevin Bua FC Zürich 6

7 Antonini Culina FC Lugano 5

Markus Neumayr FC Vaduz 5

Miralem Sulejmani BSC Young Boys 5

Caio Grasshopper Club 5

11 REMO FREULER FC LUZERN 4

Gonzalo Zarate FC Thun 4

Breel Embolo FC Basel 1893 4

Mario Gavranovic FC Zürich 4

Simone Rapp FC Thun 4

Carlitos FC Sion 4

Yuya Kubo BSC Young Boys 4

Stjepan Kukuruzovic FC Vaduz 4

19 JAKOB JANTSCHER FC LUZERN 3

Matteo Tosetti FC Lugano 3

Renato Steffen BSC Young Boys 3

Geoffrey Tréand FC St. Gallen 3

Jan Lecjaks BSC Young Boys 3

Sandro Wieser FC Thun 3

ZUSCHAUERZAHLEN

Club

Punkte

Club Ø Total

1 FC Thun 29.5

2 FC Vaduz 35.75

3 FC St. Gallen 39.5

4 FC Basel 40.5

5 Grasshopper Club 42.5

6 FC Lugano 42.75

7 FC Sion 43.75

8 FC LUZERN 44

9 FC Zürich 48.75

10 BSC Young Boys 58.75

1 FC Basel 1893 28 683 286 831

2 BSC Young Boys 18 134 181 344

3 FC St. Gallen 12 774 127 742

4 FC LUZERN 11 246 101 214

5 FC Sion 8278 74 500

6 FC Zürich 8247 82 467

7 Grasshopper Club 6611 59 500

8 FC Thun 6217 55 950

9 FC Lugano 4514 45 138

10 FC Vaduz 3757 33 811

Total 11 037 1 048 497


KUDI ERKLÄRT’S

VON NIETEN UND ÜBERTREIBUNGEN

Als Viertplatzierter – trotz der Niederlage in Basel –

und mit der Aussicht auf den Cupfinal geht’s nun auch

wieder vor dem eigenen Anhang los. Während die

Mehrheit mit Zuversicht auf das blickt, was in den

kommenden Monaten auf Blau-Weiss zukommt,

stört mich die Berichterstattung der letzten Wochen.

Einiges ist zwischen Weihnachten

und dem Rückrundenstart beim

FC Luzern passiert. Ob jeder einzelne

die Entscheide gutheissen

kann oder will – von müssen ganz

zu schweigen – ist jedem selber

überlassen. Ich kann Ihnen an dieser

Stelle jedoch versichern, alles

ist zum Wohle unseres Clubs passiert.

Und noch wichtiger, die Entscheide fielen in der

Stärke und im Gegensatz zu sonst bei Fussballclubs

ohne Not und ohne Abstiegsgespenst im Rücken.

Was ich aber nicht gutheissen kann, ist die Art und

Weise der Berichterstattung einzelner Zeitungen. Einer

der journalistischen Grundsätze besagt, dass

ausgewogen berichtet werden soll. Mich selber haben

die Vorgänge irgendwie an meine Zeit in Berlin

erinnert. Respektive an das, was damals hinter

der Mauer, die als Eiserner Vorhang in die Historie

eingegangen ist, ablief. «Genosse Erich» diktierte,

und das Parteiprogramm wurde unreflektiert

medial heruntergebetet. Die Beweggründe der anderen

Seite sind nicht oder nur im Nanobereich belichtet

worden. Da wird polemisch proklamiert, dass

eine Entscheidung aus rein freundschaftlichen Gründen

getroffen worden sei. Obwohl doch genau diese

Medien von einer ebensolchen profitier(t)en! Doch

wie posaunen unsere Politiker immer nach Abstimmungen:

Das Volk sei doch nicht blöd. Und das Volk

ist nicht blöd.

Und zum «Nietenvergleich» der zweitgrössten

Schweizer Zeitung möchte ich mich nicht äussern.

32

Denn, wenn der eine Freund des anderen sich auf

diese Weise artikulieren muss, qualifiziert er sich damit

höchstens selbst – und seinen Arbeitgeber gleich

mit. Denn, das Volk ist nicht blöd. Manchmal beschleicht

mich das Gefühl, dass einige uns Schlechtes

wünschen und hoffen, dass unser Start in die 2.

Hälfte der Meisterschaft dermassen schlecht ausfällt,

um wieder in gewohnter Manier auf die Pauke

hauen zu können und sich nebenher schulmeisterlich

als Besserwisser aufzuspielen. Aber: das Problem

liegt tiefer! Denn in der Schweiz kann sich jeder

als Journalist bezeichnen, ohne eine entsprechende

Ausbildung vorlegen zu können.

Grotesk waren die Meldungen wenige Tage vor

dem Startspiel in Basel. Da wurde mit Zahlenmaterial

spekuliert, das jenseits von Gut und Böse lag.

Die Übertreibungen lagen im Bereich bis zu 500 %!

Unwissenheit ist zwar nicht strafbar, aber eine leise

Ahnung von Hintergründen und Zahlendimensionen

sollte doch vorhanden sein. Oder verfolgt man mit

dem Suggerieren falscher Tatsachen eine Destabilisierungs-Strategie

gegen einzelne Personen? Das

wäre in keinster Weise zu akzeptieren und schon gar

nicht zu tolerieren.

Ich freue mich jedenfalls auf das erste Heimspiel,

wie Sie sicher auch. Und wenn wir wenigstens auf

Ihre Unterstützung zählen dürfen, ist das doch auch

schon sehr viel wert. Auf eine tolle zweite Meisterschaftshälfte

– ich traue unseren Jungs jedenfalls einiges

zu, denn die ersten 45 Minuten im Joggeli haben

gezeigt, was möglich wäre.


Wir unterstützen

grosse Träume

und die kleinen Löwinnen und Löwen des FC Luzern, weil auch wir alles

daran setzen, Träume zu realisieren. www.lukb.ch


Wir setzen

ihrer begeisterung

die krone auf.

echte begeisterung! für fussball. für den fC Luzern. und für tolle stimmung.

echte begeisterung! für fussball. für den fC Luzern. und für tolle stimmung.

als Cateringpartner der swissporarena freuen wir uns mit ihnen auf weitere unver-

als Cateringpartner der swissporarena freuen wir uns mit ihnen auf weitere unvergessliche

erlebnisse. sportlich und gessliche erlebnisse. sportlich und kulinarisch.

kulinarisch.

ihr topprofessioneller Partner für jeden anlass. genuss, frische und Vielfalt vom apéro bis zur gala.

ihr topprofessioneller Partner für jeden anlass. genuss, frische und Vielfalt vom apéro bis zur gala.

www.csm-luzern.ch


FCL SATELLIT

MIT DEM SMARTPHONE

AN DER FOODBOX BEZAHLEN

35

In der swissporarena kann

neu an allen Foodboxen

mit dem Smartphone

bezahlt werden. Möglich

macht’s die Migros App.

Einfacher geht‘s nicht: Smartphone aus der Tasche,

zum Scannen hinhalten und fertig – der ganze Vorgang

ohne Internetverbindung. So zügig kann seit

der aktuellen Saison an den Foodboxen in der swissporarena

Luzern während den FCL-Spielen bezahlt

werden. Möglich macht dies die Migros App. Alles

was man dafür tun muss? Die kostenlose App auf dem

Smartphone installieren und anschliessend ein Migros

Bank-Konto oder eine der gängigen Kreditkarten

oder die Cash Card als Zahlungsmittel hinterlegen.

«Die einfache Handhabung der Migros App macht

den ganzen Bezahlvorgang an den Foodboxen noch

schneller und vor allem noch effizienter. Ich bin davon

überzeugt, dass die Besucherinnen und Besucher

diesen zusätzlichen Nutzen schätzen», sagt Monika

Wolf, Leiterin Migros Catering Services der swissporarena.

Bargeldlos wird bereits seit der Eröffnung des

Stadions bezahlt: nämlich mit einer Cash Card oder


FCL SATELLIT | PUBLIREPORTAGE MIGROS

36

Geschenkkarte der Migros – diese Zahlungsmöglichkeit

an den Foodboxen bleibt auch weiterhin bestehen.

Hierbei werden die Karten vorgängig entweder

direkt in einer Migros-Filiale oder an einer speziellen

Ladestation vor dem Fussballstadion aufgeladen.

«Für uns ist es wichtig, allen Besuchern den bestmöglichen

Service zu bieten. Die Migros App eignet sich

als weitere praktische und einfache Bezahlmöglichkeit

optimal», sagt Monika Wolf. Die Migros App hat

für die Geschenkkarten und Cash Cards eine nützliche

Funktion: Diese können mittels Einscannen des

Strichcodes direkt auf dem Smartphone digitalisiert

werden. Somit haben die App-Nutzer zusätzlich die

Möglichkeit, auch mit den bereits vorhandenen Geschenkkarten

und Cash Cards zu bezahlen – einfach

in digitalisierter Form. Mit der Migros App kann das

Guthaben der digitalen Karten sogleich selber aufgeladen

werden und der Restbetrag lässt sich automatisch

abfragen.

DAS KANN DIE MIGROS APP

Die Migros App dient schweizweit in allen Migros

Filialen, Migros Restaurants, Migros Take Aways sowie

Micasa-, SportXX-, melectronics- und Do it & Garden-Fachmärkten

als digitales Portemonnaie: Die Suche

nach Bargeld entfällt komplett. Mit ihr wird an den

Kassen wie aber auch an den Subito-Zahlstationen,

dem Self Scanning und Self Checkout-System der Migros,

bezahlt. Neben dem bargeldlosen Bezahlen

eignet sich die App auch als hilfreicher Einkaufsassistent

mit einigen nützlichen Extras. Wichtige Vorteile:

Die Transaktionshistorie aller bezahlten Einkäufe ist

im Überblick. Durch die einfache Erstellung von individuellen

Einkaufslisten, die auch mit Freunden oder

Familie geteilt und bearbeitet werden können, ist eine

optimale Planung des Einkaufs möglich. Weiter sind

alle Kassenbons eines mit der App getätigten Einkaufs

direkt auf dem Smartphone abrufbar und erhaltene

Vorteilcoupons können direkt elektronisch an

den Kassen eingelöst werden. Jeweils sonntags informiert

eine Push-Nachricht über die Produktaktionen

der kommenden Woche.


planet-luzern.ch

Fassadenstyling

Meine iDee

Ausgewiesene Fachleute des Fassadenbaus

verleihen Ihrem Gebäude das

gewisse Etwas. Stilvoll und augenfällig –

auch bei einzigartigen Ideen.

SCHMID bAuuntErnEHMunG AG

neuhaltenring 1 . 6030 Ebikon

telefon 041 444 40 33 . bau@schmid.lu

www.schmid.lu


157x110_3mm.indd 1 12.05.2014 11:35:54

Sport aus der Region

mit Thomas Erni

Sonntag,18.15 Uhr*

Montag,18.30 Uhr*

*stündlich wiederholt

Zentralschweizer Fernsehen |

| tele1.ch

Mehr digital.

Wo immer Sie sind.

Jetzt bestellen

luzernerzeitung.ch/abo

Immer dabei.


FC LUZERN | SAISON 2015/16

STICKER BOX

CHF 29.-

STICKER PACK

CHF 1.-

FANSHOP

JETZT IM FANSHOP

Das Album wird beim

Kauf der Stickers Gratis

dazu abgegeben.

SAMMELALBUM


DER FCL IN

MARBELLA


Der Schweizer Dämmstoffproduzent …

... mit 7 Produktionsstandorten in der Schweiz

... mit atomkraftfreier Energieversorgung

... mit einer 60 LKW‘s umfassenden Logistik

... mit Dämmstoffen und Abdichtungen aller Art

... mit 485 Arbeitsplätzen in der gesamten Schweiz

... mit einem Herz für den FCL

saving energy

Dulliken

Boswil

Rothrist

Steinhausen

Bilten

100%

OKO

STROM

Châtel-St-Denis

Turtmann

13-0524 · sli.ch


FCL FRAUEN

«DIE FCL FRAUEN HABEN

HOHE AMBITIONEN»

43

Andy Egli kennt nur eine Richtung. Sei es persönlich oder nun in seiner neuen Funktion.

Der Sportchef der FCL

Frauen ist nach seiner

Krankheit zurück – und

das stärker als jemals

zuvor. Die Matchzytig

sprach mit ihm.

MZ | ANDY, DAS WICHTIGSTE VORAB.

WIE GEHT ES DIR?

AE | Hervorragend! Unser Trainingslager in der sonnigen

Südtürkei war wie ein Gesundbrunnen. Wir

hatten beste Bedingungen und konnten uns nahezu

perfekt auf die Rückrunde vorbereiten.

GAB ES AUCH MOMENTE, IN DENEN DER

KÄMPFER EGLI WÄHREND SEINER KRANKHEIT

DARAN DACHTE, AUFZUGEBEN?

Ja, wenn es auch nur einen Tag lang war. Es ging

mir an diesem einen Tag wirklich sehr schlecht und

ich verspürte keine Lebensfreude mehr. Glücklicherweise

wich dieses Gefühl schnell wieder der Zuversicht.

Zum Glück durfte ich auf eine sensationelle moralische

Unterstützung durch meine Familie, Freunde

und Kollegen zählen.


FCL FRAUEN

44

Die FCL Frauen Ausgabe 2015/16

NUN KANNST DU DICH DEINER NEUEN AUF-

GABE ALS SPORTCHEF UNSERER FRAUEN WID-

MEN. WO LIEGT EIGENTLICH DER UNTERSCHIED

IM UMGANG ZWISCHEN DEN GESCHLECHTERN?

Eigentlich gibt es diesen gar nicht. Ich habe jedenfalls

in der Befindlichkeit keinen Unterschied festgestellt. Die

Frauen fordern von uns, dass wir mit ihnen Klartext sprechen.

Vielleicht herrscht eine leichte Tendenz vor, dass

Frauen wegen ihrer sicher sensibleren Art nachtragender

sind. Aber in puncto Einstellung, Wille oder Herzblut

für den Fussball spüre ich die gleichen Emotionen.

WIE LAUTET DIE ZIELSETZUNG, DIE SPORT-

CHEF EGLI AUSGIBT?

Ich stiess erst dazu, als das letzte Meisterschaftsspiel

absolviert war. Umso grösser ist die Freude, dass es

dieses Wochenende auswärts gegen den FC Basel

wieder losgeht. Langfristig denke ich, dass die FCL

Frauen Ambitionen haben dürfen. Derzeit stehen wir

in der Tabelle auf dem 3. Rang. Der FC Zürich und

Neunkirch sind momentan stärker als wir. Das müssen

wir realistisch sehen. Klar können wir punktuell

gegen diese beiden Teams erfolgreich sein. Um

aber dauerhaft bestehen zu können, müssen wir in

vielen Bereichen weiterhin Anstrengungen unternehmen.

Auch im finanziellen Bereich.

DIE FCL FRAUEN-ABTEILUNG ZÄHLT ZU

DEN GRÖSSTEN DES LANDES. WORIN IST

DIE POPULARITÄT ZU BEGRÜNDEN?

Ich verfolge den Frauenfussball nun schon seit

Jahrzehnten. Dabei habe ich festgestellt, dass die

Leidenschaft der Mädchen identisch mit jener der

Buben ist. Das Geschlecht spielt im Fussball keine

Rolle, wenn es um Begeisterung und Leidenschaft

geht. Und genau darum geht es doch in unserem

Sport.

WIESO BESUCHEN DANN NICHT MEHR

ZUSCHAUER DIE SPIELE?

Diesbezüglich müssen sich die Frauen an der eigenen

Nase nehmen. Sie gehen lieber an die Spiele der

Männer. Das ist einerseits zu begrüssen, andererseits

kann ich, und das gilt nicht nur für die Frauen, jedem

einen Besuch einmal empfehlen.

WOHIN ENTWICKELT SICH DER

FRAUENFUSSBALL?

Ich gehe davon aus, dass sich die Schweizer Nati

der Frauen früher für einen Viertelfinal an einer Endrunde

qualifiziert als die der männlichen Kollegen.


Der FC Luzern fährt ebenfalls im öffentlichen Verkehr mit.

passengertv informiert Sie über die Heimspiele des FCL, damit Sie

garantiert kein Spiel verpassen.

passengertv – das aktuelle News- und Werbemedium für den Fahrgast.

In der Schweiz zu sehen auf über 2 500 Bildschirmen und für täglich

mehr als 900 000 Fahrgäste.

www.passengertv.ch | info@passengertv.ch | +41 (0)840 000 008


Günstige Freizeitangebote

mit

RailAway geniessen.

sbb.ch/freizeit


ucherdtp.ch

täglich hausgemachte Pasta und Fleisch vom Holzkohlengrill.

Pfi stergasse 16 / Reusssteg 11 | 6003 Luzern | Telefon 041 240 00 88 | www.pavarotti-luzern.ch

Ins_P_FCL_157x110.indd 1 07.10.15 15:15

Greatertainment!

Digitaler Grossflächendruck

Dig

Grossformatbilder

Fahrzeugbeschriftungen

Shopbeschriftungen

Leuchtwerbesysteme

Messe- & Promotionsgrafik

Digitaler Grossflächendruck

Dig

Makro Art AG

Gewerbe Badhus 5

6022 Grosswangen

Tel. 041 984 11 88

Die Makro Art AG wünscht

dem FC Luzern viel Erfolg!

www.makroart.ch


FCL NACHWUCHS

FILIP UGRINIC – UNSER

NACHWUCHSSPIELER DER WOCHE

48

Filip Ugrinic absolviert derzeit ein Praktikum auf der FCL Geschäftsstelle.

In dieser Rubrik wird

an jedem Meisterschaftsheimspiel

ein Nachwuchsspieler

des FC Luzern

vorgestellt.

präsentiert von der

Der in Luzern geborene Filip Ugrinic spielt seit 2010

beim FCL. Bevor er als 11-jähriger zum Club kam,

spielte er bei FC Kickers Luzern. Den FCL Nachwuchsverantwortlichen

fiel er am LUKB Team of

Dreams Day im Jahre 2010 aufgrund seines grossen

Talents auf. Es folgte der Übertritt in die U12 auf der

Allmend. Seither hat Ugrinic sämtliche Stufen bei den

Leuchten durchlaufen und bestritt die Vorrunde der

aktuellen Saison mit der U18. Im letzten Spiel vor der

Winterpause kam der Serbe auch bereits zu seinem

Debüt in der U21 – und das als 17-jähriger. Neben

dem Fussball absolviert Ugrinic seit dem 1. Februar

2016 ein einjähriges Praktikum auf der Geschäftsstelle

des FC Luzern. Zurzeit bereitet er sich mit der

U21 in Catania, Sizilien, auf die Rückrunde vor. Ugrinic,

der in absehbarer Zeit den Schweizer Pass erhalten

wird, träumt davon, eines Tages mit der ersten

Mannschaft in der swissporarena aufzulaufen.


FCL NACHWUCHS

STECKBRIEF

CO-SPONSOR

49

Geburtsdatum 5.1.1999

Grösse

Gewicht

Nationalität

Mannschaft

180 cm

77 kg

Serbien

Vorrunde U18

Rückrunde U21

AUSRÜSTER

Nummer 10

Position

Mittelfeld

Beim FCL seit 2010

Stammclub

Ich über mich

Mein Spitzname

Mein Lieblingsspieler

Mein Lieblingsessen

Meine Hobbys

Mein Traumverein

Der FC Luzern …

FC Kickers Luzern

Lebensfroh und

bodenständig

Pippo

Ronaldinho

Eden Hazard

Serbische Heimatgerichte

wie Cevapcici

Kollegen und andere Sportarten

wie Tennis

FC Barcelona

… ist mein Heimatverein,

dem ich viel zu verdanken

habe, und bei dem ich seit

dem 1. Februar ein Praktikum

absolvieren darf.

MEDICALPARTNER

PARTNER

Hauptpartner des

Teams Innerschweiz


Paradies för Güggeli, Fleisch & Chäs

S’BESCHTE FONDÜ

VO DE SCHWIIZ

s‘Nr. 1, Moitié-Moitié met Walliser Bärgchäs.

vom einzige Schwiizer Maître Fromager

Rolf Beeler.

RÜTLI-CHRÜÜZ-PLAUSCH

Das esch de gmeinsami Tesch-Schmaus

met 22 verschedene gloschtige Sache.

SAFTIGSCHTE GÜGGELI

VO DE ZENTRALSCHWIIZ

fettarm im Ofe frösch zuebereitet,

Suisse Garantie.

WWW.CHICKERIA-LUZERN.CH

WWW.FONDUEPARADIES.CH

Rütligasse 4 · 6003 Luzern · 041 240 41 61 · info@unicum-luzern.ch · www.unicum-luzern.ch


IMPRESSUM

HERAUSGEBER

swissporarena events ag | Horwerstrasse 91 | 6005 Luzern

www.swissporarena.ch | www.fcl.ch

Telefon 0848 317 000

Auf Erfolgsreise!

Exklusiv unterwegs im VIP Teamcar –

auch für Ihre Events und Geschäftsreisen.

REDAKTION

Max Fischer

Daniel Frank (Chefredaktor)

ANZEIGENVERKAUF

Sacha Opprecht

m.fischer@fcl.ch

d.frank@fcl.ch

s.opprecht@fcl.ch

SATZ, PRODUKTION UND DRUCK

Multicolor Print AG | Sihlbruggstrasse 105a | 6341 Baar

www.multicolorprint.ch

FOTOS

Meienberger Photos 1 | 5 | 7 | 8 | 11 | 12 | 13 | 15 |

22 | 23 | 28 | 40 | 41 | 43 | 48

zvg MIGROS 35 | 36

AUFLAGE | COPYRIGHT

Durchschnittliche Gesamtauflage (Print und e-Paper) 3000

Exemplare / Downloads / © Copyright swissporarena events ag

Die in der Matchzytig publizierten Texte und Inserate dürfen

von Dritten weder ganz noch teilweise kopiert, bearbeitet oder

sonstwie verwendet werden.

MATCHBALLSPONSOREN

Castelli Silvestro Schriften & Reklamen – Seit mehr als

50 Jahren Ihr Spezialist für professionelle Beschriftungen für die

Innen- und Aussenwerbung.

Alois Herzog AG an der Tribschenstrasse in Luzern –

Ihr Partner seit über 140 Jahren für Sanitäre Anlagen und Spenglerei.

Bruno’s Best Salotsauce met velne frösche Zuetate

sorgt för chräftigi Fuessballer-Wädli! www.brunosbest.ch

Creanet INTERNET SERVICE AG in Geuensee –

Der IT- und Webdienstleister des FC Luzern. www.creanet.ch

Destination Travel: Wir organisieren Fussball-Trainingslager für

den Profi- und Amateurbereich, VIP- und Incentive-Reisen sowie Reisen

zu den wichtigsten Sport-Events.

Fabric wear ag «punkten Sie mit Ihrer Arbeitskleidung –

fab-workwear.ch»

FEROTEKT AG. Ihr Partner für Abdichtungen, vom Fundament bis

zum Dach, Bautenschutz, statische Verstärkungen und Flüssigkunststoffabdichtungen.

> 40 Sitzplätze in Leder mit FCL-Emblem in den Kopfstützen

> 5-Sterne-Sitzabstand

> Hecklounge mit Konferenztisch

> Businesstables

> WLAN u.v.m.

Offizieller

FCL-Carpartner

GÖSSI CARREISEN AG · 6048 Horw · Tel. 041 340 30 55 · info@goessi-carreisen.ch

Inserat_FCL_167x240.indd 1 30.07.15 17:01

DINNER & CASINO

PACKAGE

NUR CHF 79.– P.P.

Angebot und Reservation unter

www.dinner-und-casino.ch oder

unter 041 418 56 61

*Ab 18 J., mit gültigem Pass, europ. ID,

Führerschein, täglich von 12 bis 04 Uhr.

STS Elektro AG. Ihr Dienstleister für Strom, Telematik und

Steuerungen. www.stselektro.ch – unsere Technik verbindet.

Truvag Treuhand AG: Ihr kompetenter Partner für

Immobilien sowie Unternehmens- und Steuerberatung.

VEROFIT – Offizieller Ernährungspartner des FCL.

VEROFIT – Sporternährung für Sieger! www.verofit.ch

www.grandcasinoluzern.ch


SPONSOREN 52

HAUPTSPONSOR

CO-SPONSOREN

AUSRÜSTER

MEDICALPARTNER

Pantone Coated

Grün: 383 C

Blau: 293 C

Gelb: 109 C

MEDIENPARTNER

Zentralschweizer Fernsehen

Pantone Uncoated

Grün: 383 U

Blau: 293 U

Gelb: 109 U

PARTNER

www.ebikon.amag.ch

CMYK

Grün: 40 10 95 0

Blau: 100 70 0 0

Gelb: 0 15 100 0


50%

auf

Bearbeitungsgebühren*

BE OUR FRIEND & MEMBER!

Geniessen Sie Privilegien,

wie man sie nur guten Freunden gibt!

Als Mitglied von friends&members profitieren Sie nicht nur von allen

Dienstleistungen von Ticketcorner, sondern von zahlreichen weiteren

exklusiven Privilegien, Vorteilen und Angeboten, wie man sie sonst nur

guten Freunden gibt.

Jetzt anmelden und profitieren: www.friends-members.ch

*Nur für Buchungen über die Links auf www.friends-members.ch


NÄCHSTE SPIELE

HEIMSPIEL | RAIFFEISEN SUPER LEAGUE

FC LUZERNFC ST. GALLEN

SO 21.2.2016 16.00 UHR

AUSWÄRTSSPIEL | RAIFFEISEN SUPER LEAGUE

FC SION – FC LUZERN

SA 27.2.2016 17.45 UHR

HEIMSPIEL | WÜRTH SCHWEIZER CUP HALBFINAL

FC LUZERNFC LUGANO

MI 2.3.2016 19.00 UHR

CARFAHRT LUTRAVEL

ALLE ANGEBOTE UNTER WWW.FANARBEIT-LUZERN.CH

WWW.FCL.CH


Luzern

100.1 MHz

HIER SPIELEN DIE HITS


Marken-Parfums

immer günstig.

Marken-Parfums

zu duften Preisen.

Riesenauswahl. Immer. Immer. Günstig. ottos.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine