3. BKB TAG ZIEHT ÜBER KARATEKAS NACH INGOLSTADT

archiv.karate.bayern.de

3. BKB TAG ZIEHT ÜBER KARATEKAS NACH INGOLSTADT

FachzeitschriFt des Bayerischen Karate Bundes e.V.

BKB aktuell

www.karate-online.de

dezemBer - 2007

German Open 2007 in Bayern / aschaffenBurG

BKB TaG 2007 BeGeisTerT üBer 250 KaraTeKas

Dan sha Kai 2007 miT BT efThimiOs KaramiTsOs

Die BKJ am nOrTh BOhemia cup in Tschechien

B21120 | 1. Jahrgang | Heft 2

3. BKB Tag ziehT üBer 250

KaraTeKas nach ingolsTadT


BKB aktuell | Dezember 2007

Impressum

Herausgeber und Verleger: Bayerischer Karate Bund e.V.

Geschäftsstelle: Georg-Brauchle-Ring 93, 80992 München

Telefon: 089 / 1 57 02 - 331, Fax: 089 / 1 57 02 - 335

Email: bkb.geschaeftsstelle@t-online.de

Web: www.karate-online.de

Mitglied im Bayerischen Landessport Verband e.V.

Mitglied im Deutschen Karate Verband e.V.

Bankverbindgung: PGA Nürnberg

BLZ: 760 100 85 | Konto: 3504-857

Erscheinungsweise: Alle zwei Monate zur Mitte eines geraden Monats

Auflage: 3000 Exemplare pro Ausgabe

Redaktion und Gestaltung:

Fa. Webkonzept | Melanie Müller

Rosenstr. 14, 93090 Demling

Telefon: 09403 / 95 46 27 oder 0171 / 58 77 500 | info@w-konzept.net

Druck: Kessler Druck + Medien, Michael-Schäffer-Str. 1,

86399 Bobingen, Telefon: 0 82 34 / 96 19 - 0, www.kesslerdruck.de

Preise: Verteilung an Vereine, Funktionäre, Kadermitglieder kostenlos.

Einzelabonnenten Jahresgebühr 12 Euro (Porto ist im Preis mit enthalten)

2 Euro pro Ausgabe | insgesamt 6 Ausgaben „BKB aktuell“ im Jahr

Abobestellungen bitte Formular unter: www.karate-online.de verwenden

Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen die Meinung des Verfassers,

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des BKBs dar.

Alle Angaben (insbesondere Ausschreibungen und Terminplan) sind

grundsätzlich ohne Gewähr

BKB Tag in Ingolstadt | Seite 6

Vorführung in Nürnberg | Seite 25


eDiTOriaL

Liebe Freunde,

Nach anfänglichen Schwierigkeiten dürfte der Versandt unseres

neuen Verbandsjournals wieder in geordneten Bahnen

verlaufen.

Wie immer bei gravierenden Umstellungen sind Fehler nicht

ganz auszuschließen. Als kleine Entschuldigung wird für

diese Ausgabe die Anzahl der Freiexemplare an die Dojos

von derzeit 3 auf 5 erhöht. Zusätzlich findet Ihr in der Mitte

einen BKB-Kalender für das Jahr 2008 mit allen wichtigen

Wettkampfterminen.

Neben der Umstellung unseres Fachorgans gab es in den

letzten Tagen eine weitere für den BKB in diesem Jahr

wichtige Entscheidung. Brigitte Locher wird Ende Januar

nächsten Jahres in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Die Nachfolgeregelung ist nach vielen Monaten intensiver

Gespräche und einem Auswahlverfahren getroffen: Michael

Schölz heißt unser neuer Geschäftsstellenleiter ab dem 01.

Januar 2008. Damit wurde der einzige BKB-Bewerber berücksichtigt.

Erstmalig in der Geschichte des DKVs wird mit dem BKB ein

Landesverband knapp 22 000 DKV-Mitglieder in der Jahresmeldung

vorweisen können. Noch erfreulicher ist der Umstand,

dass von diesen Mitgliedern über 1200 Fachübungsleiter

in den Dojos tätig sind. Damit kann der BKB zurecht

Stolz nicht nur auf Quantität, sondern vor allem auf Qualität

sein.

Dies war nur durch Euer Enganement und das Bekenntnis

zu unserem BKB und damit auch zum DKV möglich. Das

Präsidium möchte sich deshalb auf diesem Weg bei jeden

Einzelnen von Euch bedanken, wünscht Euch ein friedvolles

Weihnachtsfest und ein gutes und vor allen gesundes Neues

Jahr!

Euer

Wolfgang

inhaLTsVerZeichnis

3 Editorial

4 German Open in Aschaffenburg

6 BKB Tag 2007 in Ingolstadt

8 DAN Sha Kai 2007 in Ingolstadt

9 DM der Länder in Haren

10 BKJ am North Bohemia Cup 2007

12 Die große BKB Chronik Serie Teil II

14 Portrait Werner Beck

16 Ausbildung im BKB

17 Terminkalender

22 Aus den Stilen

23 Aus den Bezirken

25 Aus den Vereinen

29 Lehrgangsausschreibungen

34 Geschäftsstelle & Präsidium

35 Bezirke / Stile / Referate

Editorial / Inhaltsverzeichnis

Aktuell: Das Herren Kata Team der Kg Höhenkirchen-Pliening wurde

an der vergangenen Junioren DM 2007 in Schwerin DEUTSCHE

MEISTER! Mehr dazu im nächsten Heft!

BKB aktuell | Dezember 2007


BKB aktuell

German Open 2007 in Bayern

Die diesjährigen German Open in Aschaffenburg

waren für den BKB sowohl aus

sportlicher Sicht, wie auch von der Ausrichtung

ein großer Erfolg. Großes Lob erntete

Roland Brückner mit seinem Team vom

Shotokan Dojo Bessenbach von allen Seiten

für eine, bis ins Detail geplante und durchgeführte

Ausrichtung, dieses größten Deutschen

Karate Events.

Über 600 Sportlerinnen und Sportler aus 38

Nationen waren von unserer Bayerischen

Gastfreundschaft und Herzlichkeit begeistert.

Das „i-Tüpfelchen“ für diese Veranstaltung

bildeten bisher, noch nie dagewesene

bayerische Erfolge, auf dem internationalen

Parkett.

Eine der neuen Hoffnungsträger des Deutschen

Karate Verbandes ist Heinrich Leistenschneider

aus Straubing. Der von seinem

Heimtrainer Wolfgang Seidel und den

Landestrainer Gerhard Weitmann bestens

vorbereitete Heinrich, sorgte mit seinen

Kämpfen für mächtig aufsehen.

Heinrich war an dem Tag ohne große Erwartung

in dieses hochrangige Turnier gegangen.

Vielleicht war es seine unverkrampfte

Einstellung die ihm Sieg um Sieg bescherten.

Im Kampf um den Einzug ins Finale,

BKB aktuell | Dezember 2007

Ausrichter und Vereinsleiter vom Dojo Bessenbach Roland Brückner mit seinem Helferteam

machte er es noch mal spannend. Bis zum

Ende der regulären Kampfzeit stand es

unentschieden, so dass der Kampf in die

Verlängerung ging. Hier traf sein Kontrahent

Heinrich mit einem harten Tsuki so

schwer am Kopf, das er benommen über

10 Sekunden am Boden liegen blieb. Damit

hatte Heinrich durch die nachfolgende

Kampfrichterentscheidung Hansoku zwar

gewonnen, durfte aber aufgrund der 10-

Sekunden-Regel nicht mehr im Finale

antreten. Trotzdem ist diese Silbermedaille

bislang einer der größten Erfolge des

sympathischen Straubingers, der für die

Zukunft einer der großen Hoffnungsträger

des BKBs ist.

Silvia Sperner aus Memmingen zählt seit

langem zur nationalen und internationalen

Spitze. So war es auch nicht verwunderlich,

das sie an diesem Tag erneut zu

großer Form auflief und ihre Gegnerinnen

teils sehr souverän ausschaltete. Energisch

und voller Kampfeswillen gewann

sie Begegnung um Begegnung, bis sie im

Halbfinale gegen Eva Medvedova aus der


Slovakai traf. Hier zog sie zwar den

Kürzeren, ihre Chance in der Trostrunde

lies sie sich jedoch nicht mehr nehmen. Im

entscheidenden Kampf im kleinen Finale

gegen ihre Kontrahentin aus Venezuela

lag Silvia mit 1:0 hinten und schaffte erst in

den letzten 10 Sekunden den Ausgleich. In

der darauf folgenden Verlängerung brachte

unsere Top-Athletin wiederum einen

Fauststoß ins Ziel und konnte somit an der

Siegerehrung ihre Bronzemedaille in Empfang

nehmen.

Einziger Wermutstropfen

dieser Veranstaltung war

die Zuschauerresonanz,

insbesondere von den

bayerischen Vereinen. Obwohl

hier im Vorfeld massiv

geworben wurde, ließen

sich nur wenige Dojos

zu einem Besuch

animieren. Positive

Ausnahme

war der Karate

Bezirk

Oberpfalz,

der gleich

m i t

einem

ganzen Bus von 70 Leuten anreiste. Trotz

der verhältnismäßig wenigen Zuschauer

kam eine Bombenstimmung, besonders

am Samstagabend in der Halle auf. Mit

zum Teil Weltklasseleistungen, wie die

Darbietungen der italienischen Kata-Weltmeister,

wurden die Zuschauer verwöhnt.

Bleibt zu hoffen, dass dies für viele Jahre

nicht die letzte große internationale Veranstaltung

auf bayerischen Boden gewesen

ist.

Nachdem die German Open sich mittlerweile

fest als internationales Spitzenevent

weltweit etabliert haben, können wir uns

jetzt schon auf die nächsten German Open

2008 in Hamburg freuen.

Bericht und Bilder:

Melanie Müller

BKB aktuell | Dezember 2007

BKB aktuell


BKB aktuell

BKB-TaG 2007 - BeGeisTerT üBer 250

Bayerische KaraTeKas

Der diesjährige BKB-Tag, den unser Breitsportreferent

Fritz Oblinger in Zusammenarbeit

mit Stefan Welz vom DJK Ingolstadt

wieder vorbildlich ausrichtete, erlebte einen

regelrechten Ansturm der bayerischen Karatekas.

Über 250 Teilnehmer, vom Dojoleiter

bis zum Anfänger, stürmten die 6 Hallenteile

und waren von dem Dargebotenen

begeistert.

Kein Geringerer als Gilbert Gruss, 9.DAN,

aus Frankreich gab sich erstmals in Bayern

die Ehre und zog viele Karatekas in seinen

Bann. Seine technische Vielfalt und sein

großes Wissen war für die Teilnehmer faszinierend

und lehrreich zugleich. Auch Jamal

Measara hat sich inzwischen nicht nur einen

ausgezeichneten Ruf im BKB erworben,

sondern auch seine Kobudo-LG erfreuen

sich zunehmender Beliebtheit was sein

voller Hallenteil eindruckvoll unter Beweis

stellte. Toni Dietl und Nadine Ziemer übernahmen

den Part SOK und Sound-Karate,

wobei Nadine zum Abschluss über 40 neue

DKV-Soundkarate-Lizenzen den stolzen

Teilnehmern überreichen konnte.

BKB aktuell | Dezember 2007

In gewohnt souveräner Manier gaben Franz

Fenk, Fritz Oblinger und Roland Lowinger

ihr Wissen über Shotokan-Katas, Grundschule

und Kumiteformen an ihre Lernbegeisternden

weiter.

Auch Gerhard Weitmann, Paul Gruber und

Hermann Leski wussten die Teilnehmer in

ihren Spezialgebieten zu überzeugen.

Ein besonderer Service des BKB stellt die

Verlängerung der Übungsleiter- und Trainerlizenzen,

der Prüferlizenz und des Kampfrichterscheines

für DAN-Anwärter dar. Viele

nahmen das Angebot der Referenten Elmar

Griesbauer, Alfred Heubeck und Wolfgang

Weigert dankend an, und konnten sich am

Ende über den begehrten Stempel oder die

Bescheinigung freuen.

Den würdigen Rahmen von so vielen Karatekas

nutzte Präsident Wolfgang Weigert,

um Ehrungen vorzunehmen. So wurde

Christian Hermann für seine langjährigen

Verdienste als Dojoleiter und Ausrichter

vieler Karateevents mit der Bronzenen Eh-

rennadel mit Silber ausgezeichnet. Werner

Beck bekam für sein bisheriges 50jähriges

Budowirken die Silberne Ehrennadel des

DKV,s überreicht.

Höhepunkt war allerdings die Verabschiedung

von Andreas Möhring alias Mr. Rundbrief

der sichtlich gerührt den Gutschein

für ein Wellnesswochende und die „Standing

Ovations“ aller Teilnehmer in Empfang

nahm.

Alle waren sich am Ende einig – eine Klasse

Veranstaltung die sich zu Recht immer

größerer Beliebtheit erfreut und sicherlich

im nächsten Jahr noch mehr BKB,ler nach

Ingolstadt lockt.

Bericht und Bilder:

Melanie Müller


Der BKB Tag war geprägt von einem gemeinschaftlichen Miteinander Landestrainer Gerhard Weitmann bei der Kumite Demonstration

Christian Hermann bei der Ehrung neben Gilbert Gruss aus Frankreich Breitensportreferent Fritz Oblinger freute sich über volle Hallen am BKB Tag

BKB aktuell | Dezember 2007

BKB aktuell


BKB aktuell

Dan sha Kai 2007

Über 100 Dan-Träger trafen sich in Ingolstadt

zum diesjährigen Dan Sha Kai. Vor

11 Jahren wurde der BKB Dan Sha Kai, die

Gesellschaft der Schwarzgurtträger, von

Stilrichtungsreferent Roland Lowinger ins

Leben gerufen und bietet seitdem jedes Jahr

ein interessantes Lehrgangsangebot.

Als Trainer konnte diesmal Bundestrainer

Efthimios Karamitos (6.Dan) gewonnen

werden, und dieser hatte ein intensives Programm

vorbereitet: die Katas Tekki Sandan

und Gojushiho Dai.

Tekki Sandan

Vormittags stand die Kata Tekki Sandan auf

dem Trainingsplan. Nachdem diese Kata zu

den höheren Katas im Shotokan Karate gehört,

hatte Efthimios das Training durch drei

Teile aufgebaut: Handtechniken, Stellung

und schließlich Technik in Bewegung.

Die komplexen Handtechniken der Kata

wurden zuerst isoliert trainiert; angefangen

mit einem Arm, dann beidseitig in eine

Richtung und schließlich die komplette

Armbewegung in beide Richtungen. Darauf

wurden die Techniken mit der Stellung

Kiba-Dachi erweitert und erst dann wurde

der komplette Bewegungsablauf der Kata

einstudiert. Diese Art des Technikerwerbstrainings

war beispielhaft für das Vorgehen

der „methodischen Reihe“.

Nach dem Kata-Training verfeinerte der

Bundestrainer einzelne Sequenzen durch

Bunkai-Übungen mit dem Partner. Efthimios

erklärte die Schlüsselstellen der drei

Tekki Katas und die entsprechende Technik

BKB aktuell | Dezember 2007

der Tekki Sandan war die Ausgangsstellung

für die jeweiligen Partnerübungen.

Zum Abschluß des Trainings wurden die

Katas partnerweise geübt: Nebeneinander

startend übernahm in der Mitte der Kata

ein Partner die Rolle des Angreifers und die

eben erlernten Bunkai-Übungen mussten

so direkt in die Kata-Ausführung eingebettet

werden.

Gojushiho Dai

Am Nachmittag stand die nicht weniger

hohe Kata Gojushiho Dai auf dem Programm.

Efthimios legte hier besonders Wert

auf die korrekten Stellungen, denn gerade

bei Katas dieser Familie

wird die Kraft und Energie

vor allem aus den

Beinen geschöpft.

Wieder in 3 Teile unterteilt,

wurden zuerst

die Techniken im

Zenkutsu-Dachi trainiert,

danach die Techniken im

Kiba-Dachi und anschließend

die Techniken, die

aus dem Neko-Ashi-Dachi

ausgeführt werden.

Auch hier wurden die

Elemente wieder verknüpft,

so wurden Stellungen

im Zenkutsu-

Dachi einleitend aus

dem Neko-Ashi-Dachi vorbereitet.

Neben den Stellungen betonte Efthimios

die Ausführung der Handtechniken. Durch

peitschenartige Ausführungen können

scheinbar lockere Techniken wie Kaito-Uke

und Washide eine enorme Dynamik und

Wirkung erzielen. Der Wechsel zwischen

harten und weichen Ausführungen war hier

eine besondere Komplexität.

Fazit

In nur zwei Trainingseinheiten gelang es

Efthimios Karamitsos, zwei anspruchsvolle

Katas zu trainieren und den Teilnehmern

wertvolle Hinweise und Akzente für das

Training im Dojo zu geben. Für die vielen

Heimtrainer unter den Teilnehmern war

die Art des Trainingsaufbaus eine hilfreiche

Demonstration eines methodischen Technikerwerbstrainings.

Der Dan Sha Kai hat sich als festes Element

im Terminplan des BKB etabliert und bringt

seit Jahren einen großen Stamm an Karateka

zusammen. Am Ende des Trainings

signalisierte Roland Lowinger, dass ein solcher

Lehrgang vielleicht schon im nächsten

Jahr auf Bundesebene fortgeführt werden

könnte.

Im Anschluss an das Training veranstaltete

Alfred Heubeck, Prüferreferent im BKB, einen

Prüfer-Lehrgang.

Bericht: Ingo Averdunk

Bilder: Roland Lowinger / Melanie Müller


Dm Der LänDer 2007 in haren

Bayerische Damen zum vierten Mal in Folge auf Platz 1

Haren – Um sich für die EM der Regionen

2008 zu qualifizieren, fuhr das Bayerische

Team nach Haren zur DM der Länder. Die

gemeinsame Anreise wurde mit einem

Kleinbus und zwei weiteren PKWs organisiert.

Unsere Mädels mit Silvia Sperner, Maria

Weiß (ehem. Musall), Gergana Jordanova

und Ines Brutscher zeigten mal wieder,

wie stark die bayerischen Damen sind.

Gleich in der ersten Runde hatten sie die

Favoriten aus Baden-Württemberg gegenüber.

Die ersten beiden Runden ging

mit einem Unentschieden und einer Niederlage

vor rüber. Jetzt lag es an Maria

Weiß die Mannschaft über die erste Runde

zu retten. Nachdem sie mit einem Sieg

von 10:5 gewann, konnte Bayern in der

Unterbewertung einen Sieg davontragen

und legten sich in den nachfolgenden

Begegnungen mit eindeutigen Siegen

weiter ins Zeug.

Auch das Halbfinale gegen Nordrhein-

Westfalen konnte erst Maria mit 10:0 und

dann Silvia mit 4:0 für sich entscheiden

und standen somit gegen Niedersachsen

im Finale. Hier schaffte es Ines Brutscher

in der dritten und entscheidenden Runde

die Goldmedaille mit einem Sieg von 3:1

für das Bayerische Team ins Trockene

bringen. Beachtlich ist, dass sich die

bayerischen Mädels nun schon zum

viertel Mal in Folge diesen Meistertitel der

DM der Länder erringen konnten.

Auch die Herren schafften es mit Hans

Hawe, Heinrich Leistenschneider, Mehmet

Erbek, Thomas Dannheimer und

Timo Lowinger bis zum Gruppensieg

vorzukämpfen. Im Halbfinale unterlagen

die bayerischen Jungs leider gegen dem

starken Team aus Hessen. Somit konnte

aber unser Team nun die bereits vierte

Bronzemedaille in Folge und damit die

Qualifizierung zur EM der Regionen 2008

erkämpfen. Erwähnenswert war, dass

BKB aktuell | Dezember 2007

BKB aktuell

Heinrich Leistenschneider als einziger

Kämpfer alle Begegnungen für Bayern gewinnen

konnte.

Somit geht eine erfolgreiche DM der Länder

für den BKB zu Ende, an der auch der

Zusammenhalt im Team und die Stimmung

untereinander harmonierten.

Bericht:

Melanie Müller


Bayerische Karate Jugend

BKJ am nOrTh BOhemia cup 2007

Zum zweiten mal startete die Bayerische

Karate Jugend im Bayerischen Karate Bund

e.V. bei den North Bohemia Cup in Usti Nad

Labem in Tschechien mit 8 Sportlern sowie

den Betreuern Bernd Weber, Mohsen Fard

und Landesjugendtrainer Stefan Müller.

Die Erfahrungen vom letzten Jahr halfen

uns dieses mal sehr gute Platzierungen zu

erkämpfen. Ein Stefan Müller hatte für seine

Athleten auch eine Überraschung parat – da

nicht nach Disziplin, sondern nach Starter

gebühr entrichtet wurde, wurden alle Athleten

auch in der Disziplin Kata gemeldet,

um weitere Starterfahrung zu sammeln.

Das natürlich aufgrund mangelnder Praxis

hier keine Ergebnisse zu erwarten waren,

war allen Beteiligten klar - so aufgemuntert

konnten sich die Athleten nun in aller Ruhe

auf die Kumitedisziplinen vorbereiten.

Als erstes war Kevin Fard ( Bushido Coburg)

bei den 12 und 13jährigen -40 kg an der Reihe.

Er konnte sich sehr gut auf seine Gegner

einstellen und gewann 4 Vorrundenkämpfe

und auch im Finale ließ er seinen Gegner aus

Tschechien keine Chance und gewann mit

4:1 Punkten. Es sollte aber nicht die einzige

Platzierung für unsere Sportler bleiben.

10 BKB aktuell | Dezember 2007

Gregor Renner ( Funakoshi Lauf ) und Nikolai

Pourraki ( Bruckberg ) starteten beide

in der der Gewichtsklasse - 55 kg bei den

14 - 15 jährigen. Während für Gregor nach

der ersten Runde schon das Aus kam, konnte

Nikolai über die Trostrunde den dritten

Platz erkämpfen.

Jacqueline Böhm ( Bushido Coburg ) nahm

das erste mal an einem internationalen Turnier

teil. Sie war zwar die einzige weibliche

Teilnehmerin, die wir dabei hatten, konnte

sich aber dennoch sehr gut durchsetzen.

In der Altersklasse der 14 - 15 jährigen - 55

kg stand sie nach drei Kämpfen im Finale

und überzeugte gleichermaßen mit Faust-

und Fußtechniken. Hier traf sie auf eine rumänische

Kämpferin, die ebenfalls in allen

Kämpfen fast nur mit Beintechniken punktete.

So ging es auch Jacqueline nicht anders

und sie verlor mit 3:0 Punkten, nachdem

sie einen hohen Fußtritt einfing. Trotzdem

konnte sie mit ihrem zweiten Platz sehr zufrieden

sein.

Fast gleichzeitig kämpften jetzt die restlichen

bayerischen Karateka. Maximilian

Mathes ( Eching ) in der Gewichtsklasse

- 65 kg bei den 16 - 17jährigen, Waldemar

Eberhardt ( Durach Weidach ) in der - 70 kg

Klasse und David Vargas (Bushido Coburg)

in der - 75kg Klasse. Weiterhin Alexander

Schmitt (Untermerzbach) bei den 14 - 15

jährigen Jungs - 65 kg.

Der Deutsche Meister Alexander hatte es

besonders schwer, da er gegen wesentlich

größere Gegner kämpfen musste auf Grund

der höheren Gewichtsklasse, in der er nach

dem deutschen System normalerweise

nicht kämpfen müsste. Er musste auch am

meisten einstecken. Trotzdem versuchte

er alles und kam verdient auf den dritten

Platz, auch wenn er verletzungsbedingt

nicht mehr alles zeigen konnte. David verlor

schon in der ersten Runde und konnte nicht

mehr ins Geschehen eingreifen.

Max machte es wieder spannend , war aber

in Bestform, kämpfte konzentriert und

stand nach drei Kämpfen im Finale. Hier traf

er auf einen tschechischen Kämpfer, der

sich nur aufs Kontern konzentrierte. Während

Max ein ums andere mal angriff und

den Kampf bestimmte, zeigte sein Kontrahent

kaum Techniken. Nach der regulären

Kampfzeit und der Verlängerung stand es

immer noch 0:0 und die Kampfrichter mussten

entscheiden. Die Kampfrichter entschieden

sich unverständlicherweise gegen

Max und machten so seinen tschechischen

Gegner zum Sieger. So ging der zweite Platz

an Max.

In Waldemars Gruppe waren durchweg nur

sehr gute Kämpfer und er hatte es dementsprechend

schwer, sich durchzusetzen.

Durch seine flexible und dynamische

Kampfweise punktete er aber immer wieder

und konnte sich in seiner Gewichtsklasse

durchsetzen, auch wenn man meinen

konnte, das er auch gegen die Kampfrichter

kämpfen musste. Nach vier Kämpfen stand

Waldemar im Finale und beide Kämpfer

schenkten sich nichts. Wie bei Max stand

die Begenung am Ende unentschieden

und wieder mussten die Kampfrichter entscheiden.

Diesmal konnten sich das BKJ-

Team aber über den ersten Platz freuen, da

sich die Kampfrichter für den bayerischen

Kämpfer entschieden.

Mit zwei 1., zwei 2. und zwei 3. Platzen traten

die Athleten wie Betreuer der BKJ die

Heimreise an, ein rundes Wochenende,

nicht nur in sportlicher Hinsicht.

Bericht:

Stefan Müller


Treffen Der spOrTJuGenD

Seit nun mehr 13 Jahren findet jedes

Jahr ein Treffen der Sportjugenden aus 6

verschieden Bundesländern statt. Diese

Jahr waren die ca. 300 Jugendlichen der

Sportarten Volleyball, Fußball, Rettungsschwimmen,

Fechten, Badminton und

Karate zu Gast in der Sportschule Lindow

(Mark) des Landes Brandenburg.

Im Karate wurde Bayern durch Matthias

Schütze, Jonas Palm (SpVgg Höhenkirchen)

und Tobias Heuschneider (KD Straubing)

vertreten.

Neben dem Wettkampf in den einzelnen

Sportarten, steht vor allem der Austausch

der Jugendlichen ganz oben auf der Liste

und selbstverständlich kommt auch der

kulturelle Aspekt nicht zu kurz.

Gleich am Anreiseabend sorgte ein „Spiel-

Ohne-Grenzen“ für ein ungezwungenes

Kennenlernen der Jugendlichen. Hier

mussten 12 Sportler des jeweiligen

Landesverbandes in den witzigsten

Spielen Punkte sammeln. Diesen ersten

Höhepunkt konnte die Mannschaft aus

Bayern mit deutlichem Vorsprung für

sich entscheiden. Als Siegespreis gab es

an der Abschlussfeier sechs Kuchen für

unsere Mannschaft, die fairerweise mit den

anderen Landesverbänden geteilt wurden.

Am zweiten Tag stand ein Ausflug in die

Filmstudios Babelsberg oder ein Besuch des

VoRScHAu

Infos, ErgEbnIssE und

bErIcht übEr das

bambInI turnIEr

2007 In EchIng

bEkommt Ihr Im

nächstEn

bkb aktuEll

Schlosses S auf dem Programm. Der dritte

Tag stand ganz im Zeichen des sportlichen

Wettkampfes. Die Sportler mussten in Kata

und Kumite auf die Matte.

Mit Matthias, Jonas und Tobias gingen eher

„Kata-orientierte“ Bayern ans Werk. Dies

machte sich auch im Ergebnis bemerkbar.

Die Kata-Mannschaft konnte problemlos

das Finale gegen Hamburg gewinnen und

so gut motiviert in die Einzeldisziplinen

starten.

Jonas scheiterte lediglich aufgrund eines

kleinen Formfehlers in der Vorrunde.

So konnte sich der selbst überraschte

Athlet aus Hamburg mit Heian Shodan

durchsetzten. In der darauffolgenden

Runde wäre Jonas im Pool-Finale auf seinen

Vereinskameraden Matthias getroffen.

Matthias hatte zuvor John Nowotny besiegt

und gewann dann das Finale gegen Florian

Podack (beide Sachsen-Anhalt). Auf Platz

drei folgte Tobias der zuvor mit 2 Katas die

Trostrunde erfolgreich durchlaufen hatte.

Im Kumite rechneten die Bayern mit wenig

Erfolg. Aber erfreulicherweise konnten

auch dort Platzierungen erkämpft werden.

Es wurde hier nicht im KO-System

gekämpft, sondern Jeder-gegen-Jeden.

In der Gewichtsklasse bis 60 kg errang

Tobias den 3. Platz. Beim Kumite 60 - 70 kg

trafen Jonas und Matthias aufeinander, hier

konnte Matthias den 2. Platz und Jonas den

3. Platz belegen.

Erfreulich war das allgemein große

Interesse der fachunkundigen Zuschauer

am Karate. So säumten viele Jugendliche

die Wettkampffläche und staunen oft nicht

schlecht über die gezeigten Leistungen, in

dem für sie ungewöhnlichen Sport.

Am letzten Tag des Sportjugendtreffens

konnte Jeder verschiedene Sportarten

ausprobieren, neben den sechs Wettkampfsportarten

standen noch Klettern, Inline-

Hockey, ein Erste Hilfe Kurs, der Besuch

im Fitnessstudios und noch viele andere

Angebote zur Auswahl.

Am letzten Abend fand traditionell

die große Abschlussfeier statt. Nach

der Siegerehrung der erfolgreichen

Sportler des Wettkampftages steuerte

jeder Landesverband durch ein kleines

Programm zur Unterhaltung bei und der

Abend klang bei lauter Musik erst spät am

Abend aus.

Rundum war auch dieses Jahr das Treffen

ein voller Erfolg und wir können nur hoffen,

das Karate baldmöglichst wieder auf dem

Programm stehen wird.

Bericht:

Christian Conrad

Bayerische Karate Jugend

BKB aktuell | Dezember 2007

11


BKB Chronik-Serie

Die GrOsse BKB chrOniK-serie TeiL ii

Wie damals alles Begann... von Franz Probst

Karate - Europameisterschaft bringt

Rudi-Sedlmayr-Halle zum Kochen

Der „Start“ des BKB wurde vergoldet

von einem sportlichen Großereignis, der

Europameisterschaft der European Amateur

Karate Federation (EAKF) in der Münchner

Rudi-Sedlmayr-Halle. In der überfüllten

Halle feierten die Starter des DKV Triumphe

und schrieben Sportgeschichte. Der

Fürstenfeldbrucker Herbert Perchtold erkämpfte

sich mit „Unsu“ unter frenetischem

Beifall im Kata-Synchronteam des DKV

mit Marijan Glad und Toribio Osterkamp

Gold. Nach seiner aktiven Karriere trainierte

Perchtold viele Jahre den Landeskader

Kata.

Toni Dietl, wurde Europameister im Kumite,

damals wurde noch ohne Gewichtsklasseneinteilung

mit blanken Fäusten um einen

Ippon gekämpft.

1984 ein weiterer Durchbruch in Masstrich

(Belgien), der Berliner Dirk Betzien wurde

als erster Deutscher Weltmeister bei der

World Union of Karate Organisation (WUKO,

1 BKB aktuell | Dezember 2007

später WKF) im Kumite - 60 kg. Große Teile

der DKV-Karateka waren damals noch

orientiert am Wettkampfsystem des konkurrierenden

Weltverbands „Internationale

Amateur Karate Federation“ (IAKF).

Es sollte noch 15 Jahre dauern, bis die

deutschen Kämpferinnen 1998 in Rio de

Janeiro und 2000 in München sich in der

WKF sportlich ganz nach vorne kämpfen

konnten.

1. offizielle Bayerische Meisterschaften

des BKB 1

Die ersten Titelkämpfe „unter einem Dach“

richtete der TV Jahn 1863 Nürnberg aus,

Anlass war das zwanzigjährige Bestehen (!!!)

seiner Karateabteilung.

Vereinsvorsitzender war damals Karlheinz

Braun, zugleich Präsident des BKB. Weit

über 200 Karateka kämpften 13 Stunden

lang um die acht Titel.

Am 12.3. 1983 fand in Schwaig bei Nürnberg

die erste Mannschaftsmeisterschaft

statt, ausgerichtet vom SV Nürnberg Süd.

Erster Frauentag im BKB 1

Der „Bayernsport“ vom 09.08.1983 druckte

einen Artikel von BKB-Präsident Karlheinz

Braun über den ersten Frauentag des

Bayerischen Karate Bundes. Zweck des

Treffens war zum einen, einen Verbandsfrauenwart

zu wählen, zum anderen, ein

erstes gemeinsames Training für Frauen

- Kaderinteressierte Sportlerinnen - durchzuführen,

das von Alfred Heuheck (damals

3. Dan) geleitet wurde.

Zum Verbandsfrauenwart gewählt wurde

Gerd-Peter Steher aus Kirchheim, der diese

Tätigkeit bereits kommissarisch ausgeübt

hatte. Sein Ziel war einen leistungsfähigen

Damenkader aufzubauen, der auch auf

deutscher Ebene bestehen könne. Besondere

Beachtung sollte der Pflege der Stilrichtungen

geschenkt werden, wobei insbesondere

die anwesende Gudrun Hisatake

gebeten wurde, ihre gute Karatearbeit im

Kyokushinkai-Stil fortzusetzen.

Fortsetzung folgt...

Text und Bilder von Franz Probst


BKB Portrait

Karate Dojo Gänswies e.V.

Werner Beck - 0 Jahre Budosport

Sportliche Biographie von Werner Beck

1 .0 .1 – 1.0 .1 Ausgebildet

im Judosport bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei

in Eichstätt und Mitglied bei

VfB Eichstätt Abteilung Judo.

Teilnehmer bei einer Judodemonstration

in der Jägerkaserne in Eichstätt zur Besichtigung

vom damaligen Innenminister

und späteren Ministerpräsidenten Alfons

Goppel.

1 – 1 Polizeibeamter der Stadtpolizei

Nürnberg im Einsatz bei der Funkstreife

im Innenstadtbereich.

1 – 1 Judokämpfer auf Bezirksebene

beim Postsportverein Nürnberg.

1 Erster Kontakt mit der Sportart

1 BKB aktuell | Dezember 2007

Karate. Bildung einer Budosportgruppe

in den privaten Bereich. Mit dabei waren

Klaus Schilz (jetziges Ehrenmitglied des

BKB), Hermann Groh späterer Deutsche-

Vizemeister im Karate Kumite Einzel und

weitere 10 Personen. Trainiert wurde

anfangs auf Dachböden und Gaststättennebenräumen.

Trainer war damals Werner

Popp, 1. DAN-Karate vom Deutschen-

Karate-Bund e.V. und Schüler von Jürgen

Seydel.

1 Gründung des Jiu-Jitsu- und Karate-

Club Nürnberg e.V. Ich war Dojoleiter, Trainer

und 1. Vorstand mit der Mitgliedsnummer

1 unseres Vereins, ausgestellt am 27.10.64.

Wir trainierten in der Turnhalle der Bartholomäusschule

in Nürnberg-Wörth. Mit

75 Mitgliedern waren wir damals hinter

TG Schweinfurt das zweitgrößte Dojo in

Bayern.

Als erster e.V. für Karate in Bayern konnte

ich die Behörde in Nürnberg überzeugen,

dass die Sportart Karate mit ihrer geistigen

Richtung als gemeinnützig angesehen

werden konnte und so wurde auch die

Gemeinnützigkeit offiziell genehmigt.

Nachfolgende Vereine konnten sich bei

ihrer ersten Anmeldung darauf berufen.

1 nahm ich am ersten Karatelehrgang

bei Albrecht Pflüger in Leonberg BW teil,

wobei 64 Teilnehmer aus dem gesamten

Bundesgebiet anreisten.

In den 0-iger Jahren legte ich meine

Gürtelprüfungen unter anderem ab bei:

Werner Popp, 1. DAN (Seydel Schüler)

Albrecht Pflüger, damals 1. DAN und

Präsident des Deutschen Karate Bundes

(DKB)

Arthur Hisatake 4. DAN (mein eigentlicher

Sensei)

Yutaka Toyama 5. DAN und Bundestrainer

Helmut Frank 2. DAN und Deutscher

Kumitemeister 1966

.0 .1 Offizieller Eintritt als Mitglied

beim Deutschen-Karate-Bund e.V. unter der

Mitgliedsnummer: 662.

November 1 nahm ich als

stimmberechtigter Vereinsvorsitzender bei

der 1. Tagung des Deutschen Judo Bundes

e.V. zur Gründung der ersten Sektion Karate

in Freiburg teil. Der Vorsitz wurde von Rolf

Brand geführt (jetzt 7. DAN Aikido, 3. DAN

Judo und 3. DAN Taekwon Do), der vom

Deutschen Judo Bund (DJB) beauftragt


war. Mit dabei waren Gerd Wischnewski

damals noch Blaugurt (später 3. DAN

Aikido, 2. DAN Judo, 2. DAN Kendo und 1.

DAN Karate) Albrecht Pflüger damals 1. Dan

(jetzt 7. Dan), Arthur Hisatake (4. Dan), der

Dojoleiter vom Freiburger Karateverein

und ich als 1. Vorstand meines Vereins. Es

wurde der personelle und sachliche Bereich

zur Gründung einer Sektion Karate im DJB

beschlossen.

Dezember 1 wurde in Schweinfurt auf

der Grundlage der Freiburger-Sitzung die

Erste Sektion Karate im DJB gegründet.

Januar 1 durfte ich zusammen mit 2

weiteren Vereinskameraden in Dortmund,

auf Einladung von Rolf Brand, mit der

Judonationalmannschaft an einem Wochenendlehrgang

für Aikido unter Leitung des

japanischen Aikido Großmeisters Yoshimasa

Kimura teilnehmen.

April 1 war ich Teilnehmer bei der 1.

Deutschen Karate - Einzelmeisterschaft

(Kumite) und erreichte das Viertelfinale. Es

kämpften zusammen 120 Teilnehmer ohne

Gürtel- und Gewichtsbeschränkung. Ich

selbst schickte meinen Vereinskameraden

Hermann Groh in die Trostrunde, wobei

er dann doch noch den Vizemeistertitel

im Endkampf mit Helmut Frank erringen

konnte. So war unsere Teilnahme ein Erfolg

für unseren Verein.

Zu erwähnen wäre noch, dass wir vor den

Kämpfen von den beiden Nationaltrainern

Frankreichs mit den Kampfregeln bzw.

Gepflogenheiten eingewiesen worden sind.

Das hieß voller Kontakt im Chudan Bereich

und leichte Rötungen im Kopfbereich

waren erlaubt.

1 – 1 Dienst beim bayerischen

Landeskriminalamt und einer Dienststelle

des Bayerischen Innenministeriums,

letztlich als Regierungsamtmann.

1 gab ich meine Funktion als Vereinsvorsitzender

wegen der bevorstehenden

dienstlichen Versetzung nach München

ab. Der Verein wurde geteilt. Josef Schäfer,

Klaus Schilz und Hermann Groh gründeten

mit der Hälfte der Vereinsmitglieder die

Abteilung Karate im Verein Nürnberg Süd

e.V. Der andere Teil verblieb im Jiu-Jitsu- und

Karate-Club Nürnberg e.V. und wurde bis in

die achtziger Jahre von Richard Sucker, 1.

DAN-Karate, weitergeführt.

1 – 1 übte ich den Budosport in

verschiedenen Vereinigungen in München

und Umgebung aus.

Karate und Judo bei MTV 1879 München

e.V., (Ein Jahr bevor mein Sensei Arthur

Hisatake und Gudrun Hisatake in diesen

Verein nach München kamen), dann Karate

bei Karate-Dojo Landsham Pliening und bei

Dojo München-Planegg.

1 - 1 leitete ich die Sportgruppe im

Freizeitverein F3 in München Nähe Stachus.

Der Verein hatte über 600 Mitglieder. Die

Sportgruppe war ca. 50 Mitglieder stark.

Neben Karate wurden weitere Budosportarten

gepflegt und Selbstverteidigung

trainiert.

1 – 1 0 leitete ich als Polizeihauptkommissar

eine Dienstgruppe bei der

Polizeiinspektion Hauzenberg (Niederbayern).

Dort gab ich auch für kurze Zeit

Karateunterricht und angewandte Selbstverteidigung.

1 bis 1 trainierte ich im eigenen

Dojo Neureichenau Gänswies eine Jugendgruppe.

Gleichzeitig waren wir Mitglied der

Karateabteilung des TSV Freyung e.V. im

Verband des DTKV.

01.0 . – 1.01. war ich Dojoleiter der

Karateabteilung des DJK-SSC Lackenhäuser

e.V. mit ca. 80 Mitgliedern. Auf meinem

Anraten hin traten wir 1996 dem BKB und

dem DKV bei. Weitere Vereine brachte ich

ebenfalls zum BKB wie Deggenau, Grafenau

und Breitenberg.

März 1 gründete ich zusammen mit

13 Mitgliedern den Karateverein „Shotokan

Karate Bayerwald e.V.“ mit dem Sitz

BKB aktuell | Dezember 2007

BKB Portrait

Breitenberg. Als 1. Vorsitzender, Haupttrainer

und Dojoleiter gelang es mir den

Verein noch im gleichen Jahr auf eine Stärke

von 108 Mitgliedern zu bringen. Wegen

schwerer Krankheit im Jahr 2000 gab ich

die Geschäftsführung an meinen Vertreter

ab, der den Verein bis heute weiter führt.

01.01. 001 bis 00 - Nach meiner

Genesung stellte ich mich als Trainer bei

„Shotokan Karate Dojo Tittling e.V.“ zur

Verfügung und leitete die Nebenstelle

Neureichenau für den Tittlinger Verein.

Am 1 . April 00 gründeten wir unseren

eigenständigen Karateverein „Karate Dojo

Gänswies e.V.“ mit dem Sitz Neureichenau,

wo ich ebenfalls 1. Vorstand, Haupttrainer

und Dojoleiter bin.

1 .10. 001 Einweihung unseres neuen

Dojo mit dem Trainingscamp für auswärtige

Karategruppen. So entstand unser Angebot

für Karate und Urlaub, ein Treffpunkt für

die große Karatefamilie. Viele Dojo aus

Bayern, Baden-Württemberg, Hessen,

Rheinland-Pfalz und den neuen Bundesländern

besuchen uns regelmäßig mit ihren

Gruppen um mit uns zu trainieren und ihre

Freizeit zu genießen. Weitere Verbindungen

bestehen im gesamten Bundesgebiet und

dem Ausland.

Wer möchte kann sich umfassend im

Internet unter www.karateurlaub.de informieren.

Bericht

Werner Beck

1


Ausbildung im BKB

JuGenD & JuniOren

Wm 2007 in Der TürKei

Istanbul war der Austragungsort der diesjährigen und

auch letzten Jugend & Junioren WM in dieser Altersklasse.

Unser bayerisches Multitalent Joachim Füssinger vom

KD Durach-Weidach wurde nominiert und startete für das

deutsche Nationalteam in den Kata-Team und Kata-Einzel

Wettbewerben.

Im Kata Einzelwettbewerb der Jugend verzeichnete er

gleich in der ersten Runde gegen Polen einen eindeutigen

Sieg. Auch die darauffolgende 2. und 3. Begegnung konnte

er für sich entscheiden. Erst im Viertelfinale mußte er sich

gegen seinen Konkurrenten aus Frankreich beugen.

Da dieser gegen den späteren Sieger aus Ägypten ebenso

verlor, gab es für Joachim keine weitere Chance, seine gute

Form in der Trostrunde zu beweisen.

Bericht und Bild:

Melanie Müller

1 BKB aktuell | Dezember 2007

ausBiLDunG im BKB

Aufbaulehrgang /

Fachübungsleiter-Ausbildung Teil

in Schweinfurt

ort: Budokan Schweinfurt, Franz-Schubert-Str. 26, 97422 Schweinfurt

Ausrichter: Budokan Schweinfurt, www.budokan-schweinfurt.de

Udo Hofer

Tel.: 09721-32515

Email: udo-hofer@web.de

1. Wochenende:

Samstag, 15. Dezember 2007, 09.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Sonntag, 16. Dezember 2007, 09.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

. Wochenende:

Samstag, 22. Dezember 2007, 09.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Sonntag, 23. Dezember 2007, 09.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

. Wochenende:

Samstag, 12. Januar 2008, 09.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Sonntag, 13. Januar 2008, 09.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

. Wochenende / Prüfung:

Samstag, 19. Januar 2008, 09.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr

Sonntag, 20. Januar 2008, 09.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Referent für

Aus- und Fortbildung

Elmar Griesbauer

Landauer Str. 33

94562 Oberpöring

Tel.: (09937) 90 33 83

Fax: (09937) 9 59 91 88

karate-lehrwesen@gmx.de

An einem dieser 8 Termine ist ein Erste-Hilfe-Kurs angedacht – bislang

aber unbestimmt!

Mitzubringen sind:

außer den persönlichen Sachen weiterhin Schreibzeug, Sportbekleidung,

Laufschuhe, Schwimmsachen und Karate-Gi !!!

Die Gebühr in Höhe von 100,00 € bitte bis Kursbeginn auf das Konto

des Bayerischen Karate Bundes e.V., Postbank Nürnberg,

Konto Nr.: 3504-857, Bankleitzahl: 760 100 85 überweisen!

Hinweis „Aufbaulehrgang Schweinfurt – 4 / 07“

Für etwaige Übernachtungsmöglichkeiten ist selbst Sorge zu tragen

oder beim Ausrichter nachzufragen.

Verpflegung ist selbst zu besorgen. Günstige Getränke sind im Dojo

erhältlich. Ich hoffe auf großes Interesse und wünsche Dir/Euch eine

gute Anreise!


DEZEMBER 00

15. Podgorica open / Golden League Podgorica /

Montenegro

BKB-Kobudo-Tag mit J. Measara Erlangen

15.-16. LG mit L.J. RATSCHE & F. OBLINGER

mit Dan-Prüfung

Karate Seminar mit Sensei T. Ishikawa,

8. Dan, mit Dan-Prüfung Shotokan

Traunreut

Neukeferloh

bei München

Budo-Karate-LG mit Bruno Koller Nürnberg

BKB-Aufbau-Lehrgang für F-ÜL Schweinfurt

22.-23. BKB-Aufbau-Lehrgang für F-ÜL Schweinfurt

TERMINE 00

JANuAR 00

04.-05. LG mit Itaru Kuramatsu in Prem

(Alpenvorland)

12. 9. und letzter Selbstverteidigungs-LG

mit F. Sattler und D. Berger

12. Taiji Quan - Seminar mit ALEXANDER

CALLEGARI

13. Qigong- Seminar mit ALEXANDER

CALLEGARI

Dörfles-Esbach

Traunreut

Traunreut

12.-13. BKB-Aufbau-Lehrgang für F-ÜL, 3. Teil Schweinfurt

12.-13. LG mit Marijan Glad, Toribio Osterkamp

und Herbert Perchtold

in München

19. SV-LG mit Fritz Oblinger Altdorf

19.-20. BKB-Aufbau-Lehrgang für F-ÜL

4. Teil / Prüfung

Schweinfurt

19.-20. Lehrgang mit Horst Bresele Straubing

26. LG mit F. Oblinger & T. Brandner Monheim

26.-27. Bezirksmeisterschaft oberbayern Landsberg /

Lech

26.-27. Bezirksmeisterschaft Mittelfranken Fürth

FEBRuAR 00

02. Bezirksmeisterschaft Schwaben Sonthofen

02.-03. LG mit L. J. Ratschke Vohenstrauß

09. Bezirksmeisterschaft unterfranken Ebern

09. LG mit Marie Niino Gendorf-

Burgkichen

10. Bezirksmeisterschaft Oberpfalz Weiden

15.-17. EM Jugend und Junioren Triest / Italien

16. LG mit H. Strauss und F. Oblinger mit

Dan-Prüfung SOK

23. BKB–JuKuREN–LEHRGANG mit Fritz

Oblinger und Alexander Callegari

23. Stilrichtungs-LG Fudoshin-Ryu

mit REINHARD DÖHNEL

MÄRZ 00

Lichtenfels

Dietramszell

Erlangen

01.-02. BM Leistungsklasse, Jugend & Junioren Kulmbach

08. BKB Jukuren LG mit Fritz Oblinger und

Uwe Chszaniecki

Geisenfeld

15. 5. BARMER Aktionstag mit Karate

16. BKB Trainermeeting Ingolstadt

29. Lehrgang mit Marie Niino Sonthofen

29. LG mit Fritz Oblinger und Abi Pöschl Lenting

APRIL 00

06. BKB Jukuren LG mit Fritz Oblinger Marktleugast

11.-13. BKB-Pilotprojekt „Karate für Menschen

mit Behinderung“, I. & U. Werner,

K. Herlt, M. Gilhuber, F. Oblinger

12.-13. Deutsche Meisterschaft

Leistungsklasse

12. LG Shotokan und stiloffenes Karate

mit Harald Strauß

Inzell

Erfurt /

Thüringen

Neuendettelsau

19. LG mit BT Efthimios Karamitsos Niederndorf

19. EuRegio-Karate LG mit Manfred

Eppenschwandner, Fritz Oblinger

und Kurt Hofmann

Weildorf /

Teisendorf

26. Lehrgang mit Jamal Measara Dörfles-Esbach

MAI 00

02.-04. Europameisterschaft der Senioren Tallin/Estland

03.-04. LG mit W-D. Wichmann Neubrunn b.

Würzburg

03. Lehrgang mit Fritz Oblinger Neuötting

16.-18 Budo-Wochenende mit F. Oblinger

T. Brandner, R. Fleischmann

17. LG mit BT Karamitsos & R. Lowinger

mit DAN-Prüfung

Bäumenheim

Kempten

24. German Kata Cup Maintal

31. LG mit L.J. Ratschke und F. Oblinger Erlangen

JuNI 00

06.-08. Gasshuku „mukin shori“ mit Prof.U.

Mann, T. Brandner, F. Oblinger

Marquartstein

14. Europameisterschaft der Regionen Maribor/

Slowenien

14.-15. Dan-Vorbereitung mit L.J.Ratschke und

F. Oblinger

Deggendorf

14.-15. DM Jugend / Junioren Ilsenburg SAH

14.-15. LG mit W.-D. Wichmann Erlangen

21. BKB Kata Marathon mit F. Fenk,

M. Schölz, F. Oblinger

Fürstenzell

28. Lehrgang mit Fritz Oblinger Traunreut

28. LG mit H. Cornielje Rieneck / Ufr.

JuLI 00

05.-06. BM der Kinder, Schüler und

Masterklasse

05.-06. Shotokan Karate Lehrgang mit

L. Ratschke und F. Oblinger

04.-06. LG mit T. Ishikawa, M. Niino, M. Schölz,

A. Ginger mit Benefiz-Abend-Gala

???

Mühldorf

Bad Abbach /

Regensburg

BKB aktuell | Dezember 2007

Termine

1


Alle Termine ohne Gewähr!


Termine

1 . BKB Jubiläum Jahre BKB

Traunreut

19.

mit Koichi Sugimura, G. GRuSS

& T. ISHIKAWA

BKB Meisterschaft / Kata für Menschen

mit Behinderung

Traunreut

19.-20. BKB Spezial LG mit T. Ishikawa, M.

Niino, F. Oblinger T. Brandner mit Dan-

Prüfung (SOK) Brandner, Oblinger

Bäumenheim

26. SV-LG mit Fritz Oblinger Herrsching

13.

SEPTEMBER 00

DKV-Tag (Mecklenburg-Vorpommern) Barth

20. Lehrgang mit Fritz Oblinger Störnstein

27.-28. German open / Golden League Hamburg

27. BKB-Tag Ingolstadt

04.

oKToBER 00

Internationaler Shotokan Cup Mendig / RPf.

04. BKB Breitensport-LG mit L.Ratschke, Würzburg-

H.Cornielje, F.Oblinger

Versbach

12.-19. LG mit L.J. Ratschke und F. Oblinger Ca`n Picafort

(mit Dan-Prüfung)

(Mallorca)

18. Deutsche Meisterschaft der Schüler Kaiserslautern /

RPfalz

NoVEMBER 00

08. Lehrgang mit L.J. Ratschke und F. Oblinger

mit Dan-Prüfung (SOK) 5. Dan

Name: __________________________________

Verein: __________________________________

Straße: __________________________________

PLZ, Ort: _________________________________

Tel.: _____________________________________

Fax: _____________________________________

Email: ___________________________________

Öttingen

13.-16. WM Senioren Tokio / Japan

15. BKB-LG „Zurück in die Zukunft“ mit J.

Measara, K. Sterba, F. Oblinger

22.-23. Lehrgang mit L.J. Ratschke + F. Oblinger Nürnberg

29. DM der Länder und der Masterklasse

DEZEMBER 00

Berlin

13.-14. Lehrgang mit L.J. Ratschke und

F. Oblinger mit Dan-Prüfung

Traunreut

TERMINE 00

28.-29

MÄRZ 00

DM der Leistungsklasse

JuNI 00

Erfurt /

Thüringen

13.-14. DM Jugend / Junioren

SEPTEMBER 00

Bonn / NRW

19.-20. German Open

oKToBER 00

???

10. Internationaler Shotokan Cup Mendig / RPf

17. DM der Länder und Masterklasse

NoVEMBER 00

Völklingen

14. DM der Schüler Erfurt

INFO: Bitte alle Lehrgangsausschreibungen

an folgende Adresse schicken:

ausschreibung@karate-online.de

Abo-bestellung MAgAzin bKb-AKtuell Stand Juni 2007

Zahlungsweise:

q Per Bankeinzug

Hiermit ermächtige ich den Bayerischen

Karatebund e.V. bis auf Widerruf zum

Einzug der Abo-Gebühren von folgendem Konto

Konto: ___________________________________

BLZ: _____________________________________

Bank: ____________________________________

0 BKB aktuell | Dezember 2007

Hiermit aboniere ich folgende

Stückzahl von BKB aktuell

m 1 Exemplar € 12,m

2 Exemplare € 17,m

3 Exemplare € 22,m

4 Exemplare € 27,m

5 Exemplare € 32,m

6 Exemplare € 37,m

7 Exemplare € 42,m

8 Exemplare € 47,m

9 Exemplare € 52,m

10 Exemplare € 57,m

15 Exemplare € 82,-

q Per Rechnung

Die Bestellung wird erst nach Zahlungseingang

bearbeitet. Die Preise verstehen sich incl. Porto!

Ort, Datum: ______________________________

Unterschrift: _____________________________

Ausschneiden, kopieren oder einscannen und die: geschäftsstelle bkb

georg-brauchle-ring 93 | Postfach 500 120 | 80992 München senden


artwork + photography: ©2007 dirk piette • piette-design.de

Offizieller Ausstatter und Sponsor des DKV e.V.

Mehrfache Welt- und Europa-Meisterin • Jüngste Karate-Weltmeisterin aller Zeiten

Sponsored and equipped

by

Trägerin des “Silbernen Lorbeerblattes”

Eine Marke der

BUDOLAND Sportartikel Vertriebs GmbH

www.budoland.com


aus den Stilen

Stilrichtung Shorin Ryu Seibukan

GrOsser OKinaWanischer KaraTemeisTer

sensei shimaBuKurO ZenpO (9. Dan) GaB LehrGanG in KeLheim

Im vergangenen September besuchte der

Professor für Karate, Sensei Shimabukuro

Zenpo (9. Dan), einer von J. Measaras Karate-Lehrern,

die Budo-Akademie in Kelheim.

Während seines Aufenthaltes in der Kreisstadt

gab der inzwischen 64jährige einen

großen Karate-Lehrgang, an dem über 250

Jugendliche und Erwachsene mit Begeisterung

teilnahmen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des

Lehrganges waren erstaunt und bewunderten

die Kraft und Geschwindigkeit

Shimabukuros, die so manchen jüngeren

Karateka in den Schatten stellt. Sensei

Shimabukuro befasste sich sehr intensiv mit

BKB aktuell | Dezember 2007

jedem einzelnen Lehrgangsteilnehmer und

legte dabei sehr viel Wert auf Grundschule

und Kata.

Im Anschluss an seinen Besuch in der

Budo-Akademie reiste Sensei Shimabukuro

zusammen mit Sensei Measara (7. Dan),

Cheftrainer des okinawanischen Shorin

Ryu Seibukan Karate, für zwei Tage nach

Finnland. Dort gab Shimabukuro ebenfalls

einen Lehrgang. Mit einer Teilnehmerzahl

von ca. 300 Personen zeigte sich,

dass Karate auch in Finland sehr beliebt ist.

Von Finland aus kehrte Shimabukuro nach

Deutschland zurück, um in München,

Deggendorf und Riedenburg weitere Karate-Lehrgänge

abzuhalten. In Riedenburg

folgte er gerne einer Einladung des

Bürgermeisters sowie des Stadtrates und

gab für die Bürger des Landkreises Kelheim

eine Vorführung der Kata Kushanku.

Zusammen mit J. Measara reiste Shimabukuro

schließlich nach Novograd in Russland

wo die beiden Senseis einer Einladung des

Gouverneurs ins dortige Rathaus folgten.

Direkt im Anschluss an das Gespräch mit

dem Gouverneur folgte eine Demonstration

des traditionellen okinawanischen Karate.

Diese Vorführung wurde life im russischen

Fernsehen übertragen und noch während

der Sendung hatten die Zuschauer die

Möglichkeit, anzurufen und am Telefon Fragen

zu stellen.

Während seines Besuches in Novograd veranstaltete

Sensei Shimabukuro einen zweitägigen

Lehrgang mit jeweils über acht

Stunden Dauer. Über 450 Teilnehmerinnen

und Teilnehmer verschiedener Karate-Stilrichtungen

waren auch hier begeistert von

Shimabukuros Kraft, Ausdauer und Geschwindigkeit.

Wieder zurück in Kelheim genoss Shimabukuro

noch zwei geruhsame Tage in Niederbayern

und kehrte schließlich in seine Heimat

Okinawa/Japan, der Wiege des Karate,

zurück.


Bezirk oberpfalz

BeZirKsKaDerTraininG in cham

Nach kleineren Bezirkskadertrainings, sowohl

in Weiden als auch in Roding, trafen

wir uns vom 24.-25. Oktober in Cham zu

einem intensiven Trainingswochenende.

Samstag in der Früh reisten wir mit all unserem

Gepäck, beladen mit Isomatte und

Schlafsack, mit dem Zug zum Studienheim

St. Josef. (Doch der Anreiseweg war sehr

beschwerlich und bedurfte der Hilfe einiger

netter Menschen!) Dort angekommen begann

um 10 Uhr gleich nach der Begrüßung

die erste Trainingseinheit des Tages, die

unterteilt war in den beiden Stilrichtungen

Shotokan- und Seibukan-Karate.

Dieser Einblick in die verschiedenen Stilrichtungen

war sehr interessant und für

viele eine neue Erfahrung: anstrengend

und beeindruckend zugleich.

Wir, ca. 50 Karatekas aus dem Bezirk Oberpfalz,

aßen zusammen auf den Bierbänken

im Budokampfsportcenter von Horst

Donhauser zu Mittag. Nach einem Joghurt

mit Früchten als Nachtisch ging es wieder

ab zum Training. Dieser zweite Teil wurde

dieses mal in Kata und Kumite unterteilt.

Göksu Serdan, aus dem Bayernkader, hielt

das sportlich auf hohem Niveau gehaltene

Kumitetraining ab.

Gerald Bachfisch, Sportfreferent des Bezirks

Oberpfalz, nahm die Shotokan Kata Gruppe

unter seine Fittiche und trainierte speziell

für die Wettkämpfe.

Im anderen Dojo wurden den Seibukan Karatekas

von Horst Donhauser, des Stilrichtungsreferenten

des Shorin-Ryu-Seibukan,

die Katas näher gebracht.

Als die kurze Erholungs- und Trinkpause

vorüber war, fand ein internes, kleines

Übungsturnier statt, wo dann auch einmal

die Plätze als Kampfrichter für uns freigegeben

wurden, damit wir selbst Erfahrungen

im Bewerten unserer Teamkollegen sammeln

konnten. Und dann ab in die ersehnte

Dusche!

Nachdem wir alle wieder frisch dufteten

und uns fein gemacht hatten, mussten wir

noch eine halbe Stunde bergauf marschieren,

um zu unserem Abendessen; eine

große und super leckere Pizza, zu gelangen.

Wir, die Älteren, verabschiedeten uns und

machten uns für den Rest des Abends eine

schöne Zeit in der Innenstadt.

Da um 11 Uhr die Türen abgesperrt wurden,

kehrten wir pünktlich zum Studienheim zurück

und bereiteten uns auf die Übernach-

aus den Bezirken

tung in einem der Dojos vor. Bis es aber

soweit kam, dass alle schliefen (besonders

die Jüngeren) verging noch einige Zeit mit

viel Spaß.

Am nächsten Morgen wurden wir jedoch

schon um 7 Uhr, anstatt der ausgemachten

8 Uhr geweckt, da niemand an die Zeitumstellung

gedacht hatte, was uns dann letztendlich

eine weitere Stunde zum Frühstücken

einbrachte.

Nach der letzten Trainingseinheit an diesem

Wochenende, wiederum in verschiedenen

Gruppen, gab es noch eine kleine Besprechung

zum Bezirksvergleichskampf. Dabei

wurden die Teams festgelegt, die sich dann

in drei Wochen mit den anderen Bezirken

messen dürfen.

So war das Wochenende schon viel zu

schnell vorbei und wir mussten uns von

allen Anderen verabschieden, damit wir

zu unserem Zug kamen. Es war ein sehr

schöner und aufregender Lehrgang mit viel

Spaß und netten Leuten. Wir freuen uns

schon auf das nächste Bezirkskadertraining,

danke für alles.

Bericht: Lena Frischholz und Tina Emler

Dojo Altenstadt/WN

BKB aktuell | Dezember 2007


Aus den Bezirken / Vereinen

erfOLGreiche KreismeisTerschafTen in aBenBerG

Die in der Karate-Kreissparte zusammengefassten

Dojos des BLSV-Kreises V (Roth-

Schwabach) trugen am 14.10.07 ihre dritten

Kreismeisterschaften für die Kinder,

Schüler und Jugendlichen aus. Mehr als 70

Starter aus 6 Vereinen zeigten dem Veranstalter,

daß man mit dieser Meisterschaft

auf einem guten Weg ist.

Um das Einsteigen in das Wettkampfgeschehen

gerade für jüngere Karateka

leichter zu machen gab es jeweils einen

Unterstufenwettbewerb (bis einschließlich

Grüngurt) und einen Oberstufenwettbewerb.

Im Kumite-Bereich gab es nur die All-

Kategorie, um auch wirkliche Wettkämpfe

mit Trostrunden zu haben. Überhaupt fiel

auf, daß fast alle Starter sowohl im Kumite

als auch in der Kata an den Start gingen.

Wie erwartet kam es zu dem Duell der

beiden größten Karate-Abteilungen im

Kreisgebiet, zwischen dem Ausrichter SV

Abenberg und dem Zanshin-Dojo (SF Hofstetten).

Am Ende hatte der SV Abenberg die

meisten Titel, das Zanshin-Dojo jedoch die

meisten Plazierungen und vor allem die 3

ausgekämpften Mannschafts-Titel. So war

Altersklasse Kinder ( – 11 Jahre)

Kata (gemischt)

1.) Neusinger, Lukas (SV Abenberg)

2.) Neusinger, Felix (SV Abenberg)

3.) Mosburger, Michaela (SF Hofstetten)

Kumite weiblich

1.) Mosburger, Michaela (SF Hofstetten)

2.) Fuchs, Anna (SV Abenberg)

3.) Habel, Ramona (TSV Spalt)

Kumite männlich

1.) Neusinger, Felix (SV Abenberg)

2.) Neusinger, Lukas (SV Abenberg)

3.) Niedermeier Tobias (SF Hofstetten)

Kata Mannschaft

1.) SF Hofstetten II

2.) SF Hofstetten I

3.) TSV Spalt

Altersklasse Schüler ( 1 – 1 Jahre)

Kata unterstufe

1.) Fuchs, Christina (SV Abenberg)

2.) König, Miriam (SV Abenberg)

3.) Bengl, Kerstin (SF Hofstetten)

BKB aktuell | Dezember 2007

jeder zufrieden. Schöne Leistungen gab es

bereits im Kinderbereich.Hier siegten wie

im Vorjahr die Brüder Lukas und Felix Neusinger

(SV Abenberg) vor der amtierenden

Bezirksmeisterin Michaela Mosburger

(Zanshin-Dojo).

Michaela trumpfte dann im Kumite auf und

holte sich mit schönen, ruhigen aber zielstrebigen

Kämpfen den Kreis-Titel bei den

mädchen, während bei den Jungen wieder

die Brüder Neusinger erfolgreich waren,

wenn jetzt aucu in umgekehrter Reinfolge.

Deren Vater, selbst ja ein sicher noch vielen

bekannter Kämpfer, stand stolz daneben.

Der Kata-Mannschaftswettbewerb ging

dann wieder an das Zanshin-Dojo. Bei den

Schülern wurde dann das Talent Sven Sedlmeier

(Zanshin Dojo) mit seinen siegen

in Kata und Kumite (Oberstufe) den in ihn

gesetzten Erwartungen gerecht. Der junge

Braungurt zeigte mehrere ansprechende

Katas und kassierte im Kumite fast keinen

Gegentreffer. Sein Vereinkamerad Jannis

Buchholz gewann dagegen das Kumite der

Unterstufe doch recht unerwartet, die Freude

darüber war um so größer.

Kata oberstufe

1.) Sedlmeier, Sven (SF Hofstetten)

2.) Keller, Nicole (SF Hofstetten)

3.) Keller, Christine (SF Hofstetten)

Kumite weibl.

1.) König, Miriam (SV Abenberg)

2.) Fuchs, Christina (SV Abenberg)

3.) Felsner, Veronica (DK Ellingen)

Kumite weiblich

1.) Bablitschki, Anne (SV Abenberg)

2.) Keller, Christine (SF Hofstetten)

3.) Keller, Nicole (SF Hofstetten)

Kumite männlich

1.) Buchholz, Jannis (SF Hofstetten)

2.) Scheuerlein, Simon (TSV Spalt)

3.) Midaner, Felix (SC Schwabach)

Kumite männlich

1.) Sedlmeier, Sven (SF Hofstetten)

2.) Sedlmeier, Sascha (SF Hofstetten)

Altersklasse Jugend (1 -1 Jahre)

Kata (gemischt)

Bei der Jugend räumte dann Abenberg die

Einzel-Titel ab. Kata-Unterstufe (Marc Turzer),

Kumite Unterstufe (weiblichen) mit

Lisa März und die Oberstufe mit Marina

Schneider waren fest in Abenberger Hand.

Lediglich Jeremias Stettner (SC 04 Schwabach)

vermochte im Kumite (männlich) die

abenberger Reihen zu durchbrechen.

Bei den Mannschaften traten nur die Mädchen

an. Hier siegten im Kumite die Zanshin-Mädels

(Bea Schimpl, Andrea Schroth

und Lisa Riehl) vor Abenberg II und in

der Kata ebenfalls das Zanshin-Dojo (Bea

Schimpl, Andrea Schroth und Martina Mosburger),

diesmal vor dem TSV Spalt.

Die nahezu perfekte Ausrichtung der Meisterschaft

durch den SV Abenberg verdient

eine besonders lobende Erwähnung. Am

ende waren sich alle einig: die 3. Kreismeisterschaft

war die bisher beste und setzt

Maßstäbe für künftige Turniere. Und daß

hier weiter gemacht werden soll – daran

bestand und besteht kein Zweifel.

Bericht: Erik Cloppenburg

1.) Turzer, Marc (SV Abenberg)

2.) März, Lisa (SV Abenberg)

3.) Weggenmann, Max (SF Hofstetten)

Kumite weiblich

1.) März, Lisa (SV Abenberg)

2.) Ermer, Marina (SV Abenberg)

3.) Mosburger, Martina (SF Hofstetten)

Kumite weiblich

1.) Schneider, Marina (SV Abenberg)

2.) Schimpl, Beatrice (SF Hofstetten)

3.) Stettner, Jenifer (SC 04 Schwabach)

Kumite männlich

1.)Stettner, Jeremias (SC 04 Schwabach)

2.) Torzer, Marc (SV Abenberg)

3.) Gänsbauer, Maximilian (Eysölden)

Kumite Mannschaft

1.) SF Hofstetten

2.) SV Abenberg II

3.) SV Abenberg I

Kata Mannschaft

1.) SF Hofstetten / 2.) TSV Spalt


KaraTe-VOrführunG in nürnBerG

im Rahmenprogramm des Altstadt-Radrennens Nürnberg 00

Aus den Vereinen

Alles nur wegen dem Andi Sabo. Der ist

unser derzeitiger Anfängertrainer, 1. Dan

Shotokan, vermittelt schönes traditionelles

Karate und fährt seit Jahren begeistert Rad

und auch auf dem Jedermann-Rennen um

die Nürnberger Altstadt mit.

Platz 100 bei über 800 Startern ist ja auch

nicht schlecht. Und so kams:

Er erfuhr, dass man für das Rahmenprogramm

des diesjährigen Rennens noch

was Interessantes suche, so landeten wir,

das Demo-Team des KSC Nürnberg e. V.

und KENSHOKAN im VfL Nürnberg e.V.

ganz exklusiv vor dem Radio-Charivari-Zelt,

zeigten um 14 und 16 Uhr eine jeweils ca.

15-minütige toll ausgefeilte Show, bei der

die Beteiligten alles gaben.

Hunderte begeisterter Zuschauer bedankten

sich mit einem Riesenapplaus und wir

konnten Werbung für unser Karate machen.

Bericht:

Erich Bilska

BKB aktuell | Dezember 2007


Aus den Vereinen

0 Jahre Deutscher Kinderschutzbund e.V. und Karate Dojo-Sonthofen e.V.

muT TuT GuT, sTarKe KinDer saGen: „nein!“

Am 20. Oktober 2007 haben der Kinderschutzbund

e.V. (Sonthofen) und das Karate

Dojo Sonthofen e.V. mit Unterstützung

der Polizeiinspektion Sonthofen

einen Aktionstag mit dem Thema „Altersgerechte

Selbstbehauptung“ durchgeführt.

Im Vorfeld wurden an den Schulen, in den

Fußgängerzonen und Dörfern des Umlandes

fleißig Flyer verteilt und Plakate

ausgehangen, so dass am Durchführungstag

92 Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren vor

den Toren des Karate Dojos standen.

Nach sehr treffenden und einfühlsam einleitenden

Worten der engagierten Vorsitzenden

des Kinderschutzbundes e.V.,

begann die Arbeit in Gruppen. Der Tag

wurde ausgefüllt mit Diskussionen, Rollenspielen,

Situations- und Verhaltenstraining

und herausfordernden, durchaus auch

anstrengenden Bewegungs- / Partnerübungen,

die sowohl das Selbstbewusstsein

der Kinder stärkten, als auch eine

Sensibilisierung der Kinder für Gefahrensituationen

erreichen sollte. Ein Beamter der

Polizei Sonthofen, drei Übungsleiter des

Karate Dojo Sonthofen (Helmut Schelldorf,

Oliver Nockemann und Ralf Tappe) und

BKB aktuell | Dezember 2007

weitere unermüdliche Helfer der beiden

Vereine leisteten hier auf die Bedürfnisse

der Kinder eingehende, beeindruckende

Arbeit. Verdeutlicht wurde, dass die Bewältigung

von Gefahrensituationen nicht

zwangsläufig die Anwendung von Gewalt

erfordert, sondern sehr wohl im Vorfeld,

entweder durch rechtzeitiges Erkennen der

Situationen, diese abgewendet oder auch

durch gezieltes und rechtzeitiges Hilfesuchen

im Idealfalle verhindert werden können.

Die Übenden stellten fest, dass ihnen

neben ihrer Körpersprache, entschlossenes

Auftreten half, die vermeintliche Opferrolle

von sich zu weisen, jedoch auch bei Unabwendbarkeit

gezielt und rechtmäßig Gegenwehr

geleistet werden darf.

Die Kinder wurden durchgängig von 10.00

bis 15.30 Uhr betreut. Dies wäre natürlich

ohne die Unterstützung der ortsansässigen

Metzgerei, Bäckerei, Milchwerk und dem

Getränkemarkt, die dankenswerterweise,

neben den Kuchenspenden der beiden

Vereine, die Verpflegung der Kinder durch

Spenden sicherstellten, nicht möglich gewesen!

Zum Abschluss des Aktionstages

erhielten Kinder und Eltern noch einen

Einblick in die Kampfkunst des Karate Dojo

Sonthofen. Markus Piotrowski leitete eine

15-minütige Demonstration die den Betrachtern

einen Eindruck vom alltäglichen

anspruchsvollen Vereinstraining bescherte.

Alles in allem war dies ein Tag, der sowohl

den Kindern als auch den Veranstaltern

noch lange sehr positiv in Erinnerung bleiben

wird!

Manuela Klinder (Kinderschutzbund) und

Rüdiger Will (Karate Dojo Sonthofen) sei an

dieser Stelle für die Idee der gemeinsamen

Veranstaltung herzlich gedankt!

Die positive Resonanz von 92 Kindern zeigt,

dass sowohl Eltern als auch die Vereine in

der Kinder- und Jugendarbeit Verantwortung

übernehmen, um den negativen Einfluss

von Gewalt aus dem Umfeld unserer

Kinder fern zu halten und eine kindgerechte

Erziehung zu unterstützen und zu fördern!

Weitere Infos unter:

http://www.karate-sonthofen.de

Bericht: Markus Piotrowski

Kassierer des KDS e.V.


30-JähriGes KaraTe JuBiLäum VOn DeTLef reicharDT

30 Jahre Karatetraining von Detlef Reichardt;

dieser Tag wurde gebührend gefeiert

mit einem beeindruckenden Lehrgang mit

der ehemaligen Europameisterin Simone

Schreiner, 4. Dan. Der Vormittag wurde in

3 Gruppen eingeteilt (9. - 7.Kyu, 6.-4. Kyu,

3.Kyu - Dan)

Die erste Gruppe begann auf eine besonders

spielerische Art, sehr auf kleine Kinder

zugeschnittene Haian Sandan gelehrt. Die

anwesenden Erwachsenen waren von dieser

Art des Trainings sehr angetan und die

Kids erst recht.

Die zweite Gruppe hat sich dann auf die

Kata Enpi gestützt. Dabei ist Simone sehr

stark auf die Einzelheiten der Kata eingegangen,

z.B. die Bedeutung des Age-Zukis

(versteckter Fauststoß, China Faust) und es

wurde auch die Urform und die moderne

Wettkampfform Kata eingegangen.

Die dritte Gruppe nahm sich dann nach

dem Aufwärmen die Kata Gojushiho - Sho

vor. Als erstes ging Simone auf die langsamen

Teile der Kata ein. Dabei legte sie

großen Wert auf den gemeinsamen Abschluss

von den Armtechniken und den

Fußstellungen, die zeitgleich ihren

Abschluss finden sollten.

Anschliessend ging Simone auf die Kata

spezifischen Block und Nukitetechniken

ein, die wir in 2 verschiedenen Arten geübt

wurden. Zum Ende wurde die Kata mehrmals

im zusammenhang geübt. Nach dem

Abgrüßen bedankte sich Detlef und der

Abteilungsleiter bei Simone Schreiner,

die dann bedauerlicher Weise bekannt

gab, dass das ihr letzter Lehrgang gewesen

sei, sehr zum bedauern aller Teilnehmer.

In der Mittagspause gab der Jubilar eine

kleine Vorführung für alle Teilnehmer,

die diese mit einem kräftigen Applaus

wüdigten. Nachmittag wurden die

Gruppen neu aufgeteilt. Von weiß bis grün

und von blau bis zum Dan.

Die erste Gruppe begann mit einem speziellen

Aufwärmprogramm, was die Unterstufe

sehr schnell schwitzen ließ. Danach

wurden die Katas Haian 1-3 intensiv

geübt. Am Ende der Einheit waren alle

zufrieden und freiten sich neue Eindrücke

mit nach Hause nehmen zu können.

Die letzte Einheit begann mit Lauf- und

Sprungübungen, dass man schnell

auf Betriebstemperatur kam. Die anschließende

Gymnastik wurde dankend

angenommen. Danach folgte ein

Pottporé von den 5 Heian Katas die in verschiedenen

Variationen geübt wurden.

Aus den Vereinen

Am Ende demonstrierte

Simone und Hassan die

Unterschiede von der

Gojushiho-Sho und Gojushiho-Dai.

Nach dem Abgrüssen

wurde noch lange mit

Simone über alte Zeiten

geplaudert, so dass sich

die am Abend angesetzte

Feier um eine Stunde

verschoben hat.

Bericht:

Detlef Reichardt

Dan prüfunGen BesTanDen

Am 27.04.07 fand in den Räumen der Karate-

Akademie Regensburg eine DAN-Prüfung

im stiloffenen Karate für 13 Prüflinge statt.

Die Prüfung zum 3. DAN legte Matthias

Häusler ab. Die Prüfung zum 2. DAN legten

Bernd Scherer und Stefan Lermer ab.

Die Prüfung zum 1. DAN legten folgende

Schüler ab: Benedikt Seyler, Manuel Paulmeyer,

Sandra Will, Toni Hifinger, Christian

Bisikiewicz, Cordula Berchtenbreiter, Christina

Ehmann, Melanie Lorenz und Gabriel

Bartel ab. Auch die älteste Schülerin der Karate-Akademie

Regensburg, Isabella Kefes,

(70 Jahre), traute sich und legte erfolgreich

die Prüfung ab.

BKB aktuell | Dezember 2007


Aus den Vereinen / Lehrgänge

sV huT cOBurG feierT sein 40-JähriGes

VereinsJuBiLäum

Coburg - In Coburg begann es mit Karate

1967. Hier hat der Polizeibeamte

Helmut Wagner einen amerikanischen

Soldaten in Coburg beim Karatetraining

beobachtet.

Am 13. September 1967 wurde das

Karatedojo innerhalb des Sportvereins

Hut gegründet.

Seit nun Jahren leitet Marion Schmalenberg

die Karate-Abteilung mit

größtem Erfolg, ehrte Walter Sosniok in

seiner Laudatio.

Auch in organisatorischen Bereichen

sind Coburger aus dem SV Hut in verantwortungsvollen

Positionen tätig

oder tätig gewesen, wie Dr. Roland

Pfister als Leiter der med. Kommission

des BKB.

Die 15. Weltmeisterschaft im Jahre 2000

in der Olympiahalle München, sei zu

einem großartigen Erfolg, durch die

zahlreichen Helferinnen und Helfer, allen

voran den Wettkampfleiter Walter

Sosniok aus Coburg geworden.

Auch politische Ehrengäste wie der

oberbürgermeister Norbert Kastner

oder der Stadtrat Gerhard Amend

waren an der Feierlichkeit zu Gast und

BKB aktuell | Dezember 2007

Oberbürgermeister Norbert Kastner ehrte die

Verdienste des SV HUt Coburgs in seiner Rede

würdigten so die Verdienste dieses erfolgreichen

Karatevereines.

BKB Präsident Wolfgang Weigert

ehrte ebenfalls diese aktive und außergewöhnliche

Vereinsarbeit mit der

Ehrenplakette des Deutschen Karateverbandes.

Walter Sosniok nahm stellvertretend

für den SV HUT Coburgs diese

Auszeichnung entgegen.

BKB Präsident Wolfgang Weigert überreichte die

Ehrenplakette des Deutschen Karate Verbandes

BKB Kobudo-Tag

(Sensei J. Measara / 7. Dan Okinawa Kobudo

Sensei Perras / 4. Dan Okinawa Kobudo)

in Erlangen

1 . Dezember 00

Veranstalter: Bayerischer Karate Bund e.V.

Fritz Oblinger | Breitensport/Traditionelles Karate

Ausrichter: Sportgemeinschaft Siemens Erlangen,

Karate

ort: Siemens Sportgelände, Komotauer Str. 2+4,

91052 Erlangen

Anfahrt: Anfahrt über BAB A3 Würzburg-Nürnberg,

Ausfahrt Tennenlohe.

Abbiegen auf die B4 Richtung Erlangen. An der

ersten Ampelkreuzung rechts Richtung Zentrum

abbiegen, anschließend geradeaus über die beiden

Ampeln weiterfahren (Gebbertstraße). Nach

ca. 500 m links in die Komotauer Straße abbiegen.

Nach ca. 100 m ist dann links das Siemens Sportgelände.

Der Weg wird mit „Karate“ ausgeschildert.

Schilder hängen hoch!

Stadtplan: http://erlangen.stadtplan-region-nuernberg.de/plan/karten/sc_j12.html

Info: Karl-Heinz Rudolf, http://www.geocities.

com/sgskarate

Zeit:

10.00 – 11.30 Uhr

Bo für Einsteiger und Fortgeschrittene

12.30 – 14.00 Uhr

Bo Kumite und Kata für Einsteiger und Fortgeschrittene

14:15 – 15:00 Uhr

Halle A: Prüfungsvorbereitung für Prüflinge,

anschließend Prüfung

14:15 – 15:45 Uhr

Hallen B/C: Bunkai aus verschiedenen Shorin-Ryu

(Shotokan) Katas bzw. Kata Seisan (Hangetsu)

Gebühr: 20,00 €

Sonstiges: Haftungsausschluß; Bo (ca. 1,85 m

langer Stab) ist mitzubringen

Übernachtung: In der Halle nicht möglich;

http://www.erlangen.de -> City-Tourist-Info ->

Unterkunft

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung


LG mit L. J. Ratschke & F. oblinger

Dan-Prüfung (bis 4. Dan)

in Traunreut

Neujahrs-LG mit Itaru Kuramatsu

(7. Dan Goju-Ryu)

in Prem

0 . & 0 . Januar 00

Ausrichter/Info/ort:

Karate Schulungszentrum Prem – Itaru Kuramatsu

Kirchplatz 14 – 86984 Prem

Telefon: 08862/911 916

Mail: Karate@Kuramatsu.de

Zeitplan:

Freitag, 04.01.2008

16.00 – 19.00 Uhr

anschließend Neujahrsessen

Samstag, 05.01.2008

09.30 – 12.30 Uhr

1 . & 1 . Dezember 00

Ausrichter/Info:

1. Chiemgauer Karateschule Traunreut e. V.

Richard Schalch, Tel. (Dojo) 08669/901909, (P)

08621/977700, verein@karate-traunreut.de

ort: Doppelturnhalle über dem Hallenbad

Adalbert-Stifter-Str. 17a, 83301 Traunreut

Lageplan unter www.karate-traunreut.de

Zeitplan: Samstag, 1 . Dezember 00

Sensei Fritz Oblinger:

10.00 - 11.30 Uhr 9. - 4. Kyu

12.30 - 14.00 Uhr 3. Kyu - Dan

14.30 - 16.30 Uhr Kyu-Prüfungsvorbereit.

Sensei Lothar J. Ratschke:

10.00 - 11.30 Uhr 3. Kyu - Dan

12.30 - 14.00 Uhr 9. - 4. Kyu

14.30 - 16.30 Uhr Dan-Prüfungsvorbereit.

Ab 17.15 Uhr Kyu Prüfung

Urkunden & Prüfungsmarken werden gestellt. Zur

Kyu-Prüfung ist das schriftl. Einverständnis des

Heimat-Dojo vorzulegen.

Sonntag 1 .1 . 00

Ab 10.00 Uhr Dan-Prüfung

im Dojo der 1. CKKS Traunreut, Münchner Str. 20

LG-Gebühr: bis 14 Jahre 18,00 Euro

ab 15 Jahre 20,00 Euro

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

Kosten:

30,-- € Lehrgangsgebühr (1-Tagesteilnehmer 20,--

€) – KSZP Mitglieder frei

Abendessen ca. 15,-- € ohne Getränke

Sonstiges:

Teilnahme ab 5. Kyu

Übernachtung sh. www.prem-am-lech.de

bzw. mit Schlafsack im Dojo (vorher anmelden)

Weitere Infos auf unserer Homepage

www.goju-ryu-kyokai.de

Anmeldeschluss: 21.12.2007

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung

Budo-Karate-LG mit Bruno Koller

(7. DAN Karate, 3. DAN Kendo, Schüler von T. Asai)

in Nürnberg

1 . & 1 . Dezember 00

Veranstalter: KENSHOKAN im VfL Nürnberg e.V.

und Karatesportclub Nürnberg e.V., IJKA Senbukai

Deutschland

Info: www.karate-sportclub-nuernberg.de (Wegbeschreibung),

www.kenshokan.de

Otto Riedinger, Tel: 0179-1761412

Wolfgang Muth, Tel: 0172-8242713

ort: Wiesenschule, große Halle, Wiesenstraße 68,

90443 Nürnberg

Samstag 10:00 – 12:00 Uhr gemeinsames Training

14:00 – 15:30 Uhr 9. - 4. Kyu

15:30 – 17:00 Uhr 3. Kyu – Dan

Sonntag 09:00 – 11:00 Uhr gemeinsames Training

Prüf.: bis 1. Kyu Shotokan (DKV) Samstag ab 17:00

Uhr, Urkunden und Marken sind vorhanden

Geb: Erwachsene 25,00 € ( nur Samstag 20,00 €),

Kinder 10,00 € (nur Samstag 8,00 €)

Übernachtung: begrenzt im Dojo möglich, sonst

Fremdenverkehrsbüro Nürnberg

Sonstiges: Freitagabend (14.12.07) Spezialtraining

mit Shihan Koller für Interessierte (andere Halle)

Samstagabend Weihnachtsfeier des KSCN ab 19:00

Uhr, Lokalität wird noch bekanntgegeben.

Offen für alle Verbände/Stilrichtungen

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

. SV - Lehrgang mit D. Berger, F.

Sattler und M. Amberg

(letzter Lehrgang dieser Art)

in Dörfles-Esbach

1 . Januar 00

Ausrichter: TSV Dörfles-Esbach 1912 e.V.

Abt. Shotokan Karate, Markus Amberg

Tel.: 09561 / 630 567

ort: Sporthalle Emil-Fischer-Grundschule

Martin-Luther-Str. 2, 96487 Dörfles-Esbach

Referenten:

Frank Sattler (4. DAN, A-Trainer)

Dietmar Berger (3. DAN, B-Trainer)

Markus Amberg (2. DAN, DKV Karatelehrer)

Anfahrt siehe: www.karate-doerfles-esbach.de

bitte auf den Pausenhof parken!

Samstag:

10:00 Uhr - 11:00 Uhr 3. Kyu - DAN

11:00 Uhr - 12:00 Uhr 9. Kyu - 4. Kyu

12:15 Uhr - 13:30 Uhr 6. Kyu - DAN

14:00 Uhr - 15:00 Uhr 3. Kyu - DAN

15:00 Uhr - 16:00 Uhr 9. Kyu - 4. Kyu

16:00 Uhr - 17:00 Uhr 3. Kyu - DAN

17:00 Uhr - 18:00 Uhr 9. Kyu - DAN

ab 18:30 Uhr gemütliches Beisammensein

ab 22.00 Uhr 3 Stunden Disco-Bowling

LG-Kosten: 19,-- Euro

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung

Lehrgänge und Ausschreibungen

Lehrgang mit Sensei T. Ishikawa

. Dan (mit DAN Prüfung Shotokan)

in Neukeferloh bei München

1 . & 1 . Dezember 00

Ausrichter & Veranstalter:

TSV Grasbrunn-Neukeferloh, Abt. Karate

Info unter: Michael Schölz, 089/68074609

info@karatedo.org, www.karatedo.org

ort: Schulturnhalle der Grundschule Neukeferloh,

Leonhard-Stadler-Strasse, 85630 Neukeferloh

Teilnehmer: ab 6. Kyu! Kinder alle Graduierungen

Zeit: Samstag, 15. Dezember 2007

10:00 - 12:00 Uhr ab 6. Kyu

13:00 - 14:00 Uhr Kindertraining

14:00 - 16:00 Uhr ab 6. Kyu

16:00 – 17:00 Uhr Trainer Spezial

Sonntag, 16. Dezember 2007

9:30 - 11:00 Uhr ab 6. Kyu

Dan-Prüfung: Shotokan bei Tadashi Ishikawa und

Roland Lowinger am Sonntag ab 12:00 Uhr

Kyu-Prüfungen am Samstag

Lehrgangsgebühr: Samstag und Sonntag 25 Euro

nur Samstag 20 Euro, Kinder 8 Euro

Für Kinder gibt es eine kostenlose Tombola!

Sonstiges: Übernachtungsmöglichkeiten in der

Halle; gegen geringe Gebühr auch Frühstück.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten:

Pension Eberherr: 089 / 460 43 61

http://www.grasbrunn.de/touristik_sport_freizeit

Wegbeschreibung siehe www.karatedo.org

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

LG mit Marijan Glad, Toribio

osterkamp & Herbert Perchtold

in München

1 . & 1 . Januar 00

Veranstalter: USC München/Karate, Bernd Müller,

Tel.: (089) 84039946, e-mail: bernd.mueller@

bayern-mail.de; www.karate-usc.de

ort: Berufsbildungszentrum, Lindwurmstr. 90

München

Samstag:

10.00 – 11.30 Uhr 9. – 7. Kyu (Perchtold)

10.00 – 11.30 Uhr 6. – 4. Kyu (Osterkamp)

11.30 – 13.00 Uhr 3. Kyu – Dan (Glad)

Pause

14.00 – 15.30 Uhr 9. – 7. Kyu (Glad)

14.00 – 15.30 Uhr 6. – 4. Kyu (Perchtold)

15.30 – 17.00 Uhr 3. Kyu – Dan (Osterkamp)

Sonntag:

10.30 – 12.00 Uhr 9. Kyu – Dan

(Gruppeneinteilung vor dem Training)

Prüfung: Samstag bis 1. Kyu möglich (DKV und

DJKB)

Kosten: 20,00 €

Öffentl. Verkehrsmittel: U-Bahn Linie U3, Haltestelle

Poccistr. Auto: Mittl. Ring aus Süden/Osten nach Iserquerung

rechts zur Plinganser Str., Harras, Lindwurmstr. ; aus

Norden/Westen Abf. Heimeranpl., über L.-Moll-Bogen, Hansa-

Baumgartner-, Radlkoferstr. Zur Theresienwiese, rechts

ab. (kaum Parkplätze, daher Park & Ride empfehlenswert !)

Übernachtung: www.muenchen.de/Tourismus.

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

BKB aktuell | Dezember 2007


Lehrgänge und Ausschreibungen

Taiji Quan / Qigong- Seminar

ALEXANDER cALLEGARI

in Traunreut

1 . & 1 . Januar 00

ort: Turnhalle der Grundschule Süd

Martin-Luther-Straße

Wegbeschreibung: www.karate-tustraunreut.de

V/A: TuS Traunreut, Abt. Karate / Taiji Quan

Info : Alexander Callegari; Daxerau 3,

83278 Traunstein, Tel. (08 61) 1 56 47,

Email: Alexander.Callegari@t-online.de

Zeiten:

Samstag - Taiji Quan: 10:00 – 13:00 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr

Sonntag - Qigong: 10:00 – 13:00 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr

Gebühr pro Lehrgang / Tag: jeweils 25,- Euro

Das Seminar wird von den Krankenkassen gefördert.

Vor Seminarbeginn ist eine Förderung mit

der Krankenkasse abzuklären.

Die Taiji-Form mit neun Bildern gehört zu den neueren

Formen in China. Durch ihre Kürze bietet sie einen guten

Einstieg ins Taiji.

Daoyin Baojian Gong 2 gehört zu den medizinischen Qigong-Formen.

Diese dienen der Prävention, Therapie und

Rehabilitation vor allem chronischer Erkrankungen.

Anmeldung: bis zum 08. Januar 2008

Sonstiges: Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

warme Socken oder Gymnastikschuhe

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

Selbstverteidigungs-LG

mit Fritz oblinger

in Landshut/Altdorf

1 . Januar 00

Weg:

Über A 92 München Landshut

Ausfahrt Altdorf/Pfeffenhausen Rottenburg a. d.

Laaber - Richtung Ortsmitte, Dekan-Wagner-

Straße in die Böhmerwaldstraße einbiegen und

bis zur neuen Turnhalle fahren.

Info:

Helmut Oberhofer | Tel. 0871/ 95 38 78 6

Stepke Jürgen | Tel. 08765/920 225

Homepage: www.djkaltdorf.de

Thema: Vitalpunkte

Zeiten:

Samstag 10:00 - 11:30 9-5 Kyu

11:30 - 13:00 4.Kyu-Dan

14:00 – 15:30 9. – 5. Kyu

15:30 - 17:00 4. Kyu – Dan

Prüfung:

bis 1. Kyu im Anschluß an das letzte Training

Urkunde und Prüfungsmarke werden gestellt!

Gebühr: 15,-€

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

0 BKB aktuell | Dezember 2007

Bezirk Mittelfranken

Bezirksmeisterschaft 00

in Fürth

. & . Januar 00

Veranstalter: Bayerischer Karate Bund e.V. | Bezirk Mittelfranken

Ausrichter: TV 1860 Fürth e.V.

ort: Dr. Mack-Straße, 90762 Fürth

Samstag, . Januar 00 : Kinder, Schüler, Jugend und Junioren

Sonntag, . Januar 00 : Leistungsklasse (ab 18 Jahren), AK 18-20 und

Masterklasse (Ü30, Ü40, Ü50..)

Berechtigung: alle Karateka des Bezirkes Mittelfranken mit gültigem DKV- Ausweis, gemäß der

Altersbegrenzungen der jeweiligen Disziplinen und Graduierungen

Alterseinteilung und Graduierung: Nach neuer DKV Altersklasseneinteilung!!!

Kinder: Jahrgang 1998 und jünger 8. Kyu

Schüler Jahrgang 1995 / 96 / 97 8. Kyu

Jugend Jahrgang 1994 / 93 6. Kyu

Junioren Jahrgang 1991 / 92 6. Kyu

Leistungsklasse Jahrgang 1990 und älter 5. Kyu

Masterklasse Ü 0 1969 bis 1978 keine Kyu Begrenzung

Masterklasse Ü 0 1959 bis 1968 keine Kyu Begrenzung

Masterklasse Ü 0 1958 und älter keine Kyu Begrenzung

AK 1 - 0 Jahrgang 1988 bis 1990 6. Kyu

Disziplinen: Bitte die neuen Gewichtsklassen und Alterseinteilungen beachten!!!

Kinder: Kata Einzel weiblich / männlich

Kata Mannschaft weiblich und männlich gemischt

Kumite Einzel weiblich -35, +35 kg

Kumite Einzel männlich -35, +35 kg

Schüler: Kata Einzel weiblich / männlich

Kata Mannschaft weiblich / männlich

Kumite weiblich -40, -45, -50, +50 kg

Kumite männlich -40, -45, -50, +50 kg

Jugend: Kata Einzel weiblich / männlich

Kumite Einzel weiblich –47, –54, +54 kg

Kumite Einzel männlich –45, –52, -57 kg, -63 kg, -70 kg, +70 kg

Junioren: Kata Einzel weiblich / männlich

Kata Mannschaft weiblich / männlich 13-17 Jahre (1991-1994)

Kumite Einzel weiblich -48, -53, -59, +59 kg

Kumite Einzel männlich -55, -61, -68, -76,+76 kg

Kumite Mannschaft weiblich / männlich (jeweils 3 Kämpfer)

Leistungsklasse: Kumite Einzel weiblich -50, -55, -61, -68, +68 kg

Kumite Einzel männlich -60, -67, -75, -84, +84 kg

Kumite Mannschaft weiblich / männlich (jeweils 3 Kämpfer)

Masterklasse: Kata Einzel weiblich / männlich

Kata Mannschaft

AK 1 - 0: Kata Einzel weiblich / männlich

Kumite Einzel weiblich -55, -65, +65 kg

Kumite Einzel männlich -65, -80, +80 kg

Wettkampfregeln: Sportordnung des DKV bzw. des BKB

Attest: Für Starter unter 18 Jahren, darf das ärztliche Attest nicht älter als ein Jahr sein.

Meldungen dojoweise an: Christian Conrad, Erich-Kästner-Weg 22, 90471 Nürnberg

Tel. 09 11 / 44 07 01, Email: vorsitzender@karate-mittelfranken.de

Meldeformular: www.karate-mittelfranken.de

Meldeschluss: 18. Januar 2008

Startgebühren:

Kinder bis Junioren: Einzel 8.- Euro | Mannschaft 15.- Euro

Leistungsklasse: Einzel 13.- Euro | Mannschaft 20.- Euro

Masterklasse: Einzel 8.- Euro | Mannschaft 15.- Euro

Haftung: Der Veranstalter und Ausrichter lehnt jede Haftung ab.

Sonstiges: Für Starter unter 18 Jahren muss die Einverständniserklärung der Eltern auf Verlangen vorgezeigt

werden können. Kurzfristige Änderungen werden auf der Internetseite des Bezirkes bekannt gegeben

www.karate-mittelfranken.de

Christian Conrad - Bezirksvorsitzender


LG mit Horst Bresele

Shorin Ryu Siu Sin Kan Karate

in Straubing

1 . & 0. Januar 00

Veranstalter: Shorin Ryu Siu Sin Kan Karate

ort: Anton-Bruckner-Gymnasium in Straubing,

Hans-Adlhoch-Str. 23

Info: Horst Bresele (E-Mail: horstbresele@gmx.de,

Tel. 09428/949462, Mobil 0160/5794664)

Termin: Samstag, 19. - 20 Januar 2008

Samstag, 1 .01.0

09.00 - 11.00 Karate: Kihon

13.30 - 15.00 Karate: Kata Bassai Sho / Kanku Dai

15.15 - 16.45 Karate: Kata Juroku / Ananku

17.00 - 18.00 Karate: Wiederholung Kata

Sonntag, 0.01.0

09.00 – 11.30 Karate: Kumite (Partnerübungen und

Freikampfübungen für die Oberstufe)

ab 14.00 Kyu-Prüfung

Der Lehrgang richtet sich an Karateka der Stufe

Braun und Schwarz (3. Kyu - Dan).

Gebühr: Kinder (unter 18) 11,00 €;

Erwachsene 22,00 €; Familie (ab 2 Pers.) 30 €

Anmeldung: Bitte per Mail (bis spätestens 31.12.07) mit

Name und Gürtelgrad an Horst Bresele (horstbresele@gmx.

de) Wer nicht an der Kyu-Prüfung teilnehmen will, kann

sich auch noch bis 14. Januar 2008 anmelden. Für Prüflinge

wird ab der Oberstufe (3. Kyu) eine Lehrgangsteilnahme

dringend empfohlen.

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

LG mit Fritz oblinger . Dan

& Thomas Brandner . Dan

Mit Kyu Prüfung SOK u. Shotokan

in Monheim

. Januar 00

Lehrgangsort: Schulturnhalle, Bürgermeister

Huber Straße, 86653 Monheim

Zeitplan:

Samstag, .01.0

09:00-10:00 – Kindertraining alle Grade bei Thomas

10:00h-11:15h – 9.-4. Kyu Unterstufe bei Thomas

11:15h-12:30h – 3. Kyu / Dan bei Fritz

12:30h-13:30h – Pause für Alle

13:30h-14:45h – 9.-4. Kyu Unterstufe bei Fritz

14:45h-16:00h – 3. Kyu / Dan bei Thomas

Ab 16:30h Kyu Prüfung in Shotokan und SOK

Gebühr:

8,-- € bis 14 Jahre jung

15,-- € ab 14 Jahre und jung geblieben

Info:

Markus Michel, Tel:0151/18814880

markus.michel@vr-web.de

Thomas Brandner, Tel: 09091/2301

thomas.brandner@vr-web.de

Weg: B 2 – Ausfahrt Monheim, Mitte über Adolf–

Thomas–Straße zur Schule und Schwimmbad ist

ausgeschildert

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

Bezirk oberbayern

Bezirksmeisterschaft 00

in Landsberg am Lech

. & . Januar 00

Samstag, . Januar 00 : ScHÜLER, JuGEND uND JuNIoREN

Sonntag, . Januar 00 : KINDER, LEISTuNGS- uND MASTERKLASSE

Veranstalter: Bayerischer Karate Bund e.V., Bezirk Oberbayern

Ausrichter: TSV Landsberg/Lech, Claus W. Fröhlich, 0821/5984584 (tagsüber),

0176/64047530, cwfroehlich@t-online.de

ort: Turnhalle des Sonderpädagogischen Förderzentrums, Isidor-Hipper-Str. 6, 86899 Landsberg am Lech

Weg: Stadtplan unter www.stadtinfo-landsberg.de herunter geladen werden.

Genaue Wegbeschreibung auch unter www.karate-oberbayern.de.

Zeitplan: jeweils von 8:00-8:45 Uhr: Wiegen + Passkontrolle; 9:00 Uhr: Beginn der Wettkämpfe

Genauer Zeitplan nach Eingang der Meldungen unter www.karate-oberbayern.de

Disziplinen: gemäß Sportordnung DKV (siehe Meldeformular unter www.karate-oberbayern.de)

Bei zu geringer Beteiligung in einer Disziplin behält sich der Veranstalter vor, Disziplinen zusammenzufassen.

Jahrgänge: Achtung DKV-Änderung: Neue Einteilung der Alters- und Gewichtsklassen 2008 !!!

Kinder B (U9): 2000 und jünger

Kinder A (U11): ‘99, ’98

Schüler (U14): ´97, ´96, ´95

Jugend (U16): ‘94, ’93

Junioren (U18): ’92, ´91

Leistungsklasse (LK): ab ‘90

Hinweis: keine Allkategorie in der Leistungsklasse mehr!!! Weitere Infos siehe www.karate-wkk.de

Graduierung: Kata Kinder ab 8. Kyu | Kumite Kinder ab 7. Kyu

Schüler, Jugend, Junioren: Kata ab 7. Kyu, Kumite ab 6. Kyu

Kata-Mannschaft Leistungsklasse ab 6.Kyu | Einzeldisziplin Leistungsklasse ab 5.Kyu

Masterklasse: MK 30: Kata /Kumite m / w 30 – 39 Jahre: Jahrgang 1969-1978 ab 8. Kyu

MK 40: Kata / Kumite m / w ab 40 Jahre: ab Jahrgang 1968 ab 8. Kyu

Bei zahlreichen Anmeldungen wird eine weitere Unterteilung der Disziplinen der Masterklassen vorgenommen.

Startberechtigung: Mitglieder des BKB Bezirk Oberbayern mit gültigem Ausweis, entsprechender Graduierung

und bei Teilnehmern unter 18 Jahren mit ärztlichem Attest nicht älter als ein Jahr.

Meldungen: Dojoweise über Meldeformular an: Christian Heindl; Hochriesstr. 11;,85560 Ebersberg

oder Fax: 08092/85 77 933 (Tel. 08092/850 699), E-mail: christian@cheindl.de

Meldeschluss: Für Briefe (Stempel): Dienstag, 15. Januar 2008; Für E-Mail und Fax: Donnerstag, 17. Januar 2008

Startgebühr: Kinder: 8 EURO pro Einzelstart, 15 EURO pro Mannschaft

Schüler, Jugend: 8 EURO pro Einzelstart, 15 EURO pro Mannschaft

Junioren: 10 EURO pro Einzelstart, 15 EURO pro Mannschaft

Leistungs- und Masterklasse: 10 EURO pro Einzelstart, 15 EURO pro Mannschaft

per Überweisung auf das Konto der WKK des BKB: Konto-Nr. 837350 bei der Raiffeisenbank Erding

(BLZ 701 693 56) mit dem Vermerk „Oberbayer. Meisterschaft 2008“ und Vereinsname bis spätestens 23.01.2008!

Jedes Dojo, das einen oder mehrere Aktive bei der Leistungsklasse meldet, muss laut Bezirkstagbeschluss vom

16.03.07 entweder Kampfrichter stellen oder eine Pauschale entrichten:

4-9 Starts: 1 KR oder EURO 20,-

10-19 Starts: 1 KR oder EURO 40,ab

20 Starts: 2 KR oder EURO 60,-

Wettkampfregeln: Es gelten die Regeln gemäß Sportordnung des DKV e.V. , in den Kata-Disziplinen wird das

Punkte/Platzsystem verwendet.

Hinweise: Fußschützer sind für Schüler, Jugend, Junioren, Leistungsklasse und Masterklasse Pflicht! In der Disziplin

Kata Mannschaft muss im Finale (4 Mannschaften), Bunkai vorgeführt werden! Wettkampffläche Kumite für

Schüler 6mx6m, die roten und blauen Gürtel sind vom Sportler selbst mitzubringen. Wettkampffläche Kumite für

Kinder 6mx6m

Nachmeldegebühr: Wenn ein Verein seine Meldung nach dem Stichtag (aber vor dem Wettkampftag) abgibt,

werden die Startgebühren für die gesamte Meldung des Vereins um einmalig 20,- € erhöht. Wenn ein Verein

einen Starter nachmeldet oder ummeldet (nach dem Stichtag aber vor dem Wettkampftag), wird für jede dieser

Nach- bzw. Ummeldungen die Startgebühr um 5,- € erhöht. Wenn ein Verein einen Starter am Wettkampftag

nachmeldet oder ummeldet, wird für jede dieser Nach- bzw. Ummeldungen die Startgebühr um 10,- € erhöht.

Diese zusätzlichen Gebühren fallen für den Verein natürlich nicht an, wenn der Fehler bei der Wettkampfkommission

liegt. (Bezirkstagsbeschluss vom 16.03.07)

gez. Christian Heindl, Jugendreferent Oberbayern

Wettkampfleiter Bayern

Lehrgänge und Ausschreibungen

BKB aktuell | Dezember 2007

1


Lehrgänge und Ausschreibungen

Bezirk Schwaben

Bezirksmeisterschaft 00

in Sonthofen

0 . Februar 00

Veranstalter: Bayerischer Karate Bund e. V. - Bezirk Schwaben

Ausrichter: Karate Dojo Sonthofen, Markus Piotrowski | Beilenberg 10, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/84638

ort: Sporthalle am Eisstadion, Hindelanger Straße, 87527 Sonthofen | Weg zur Halle wird ausgeschildert!

Zeitplan: Kinder / Schüler / Jugend: Eintreffen bis 8.30 Uhr, Beginn 9.00 Uhr

Junioren / Leistungsklasse / Masterklasse: Eintreffen bis 13.30 Uhr, Beginn 14.00 Uhr

Vorbehaltlich dem Ende der Kinder-Schüler-Jugend Meisterschaft!

Teilnahmeberechtigt: Mitglieder des BKB – Bezirk Schwaben mit gültigem Ausweis. Die Startberechtigung muss eingetragen sein,

ebenso ein sportärztliches Gutachten bei Junioren die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, welches im Kalenderjahr 2008

durchgeführt wurde und das Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Die Verantwortung liegt beim jeweiligen Verein!

Meldungen: Nur per Email mit dem Anmeldeformular in Excel!

(Vorlage unter: www.karate-schwaben.de oder per Emailanfrage an karateschwaben@online.ms )

Meldeschluss: 19. Januar 2008 – Absolut!!! Ab Mittwoch vor Veranstaltung sind die Listen unter www.karate-schwaben.de

Startgebühren: € 8,-- pro Einzel Kinder/Schüler, € 13,-- pro Einzelstart Jugend

€ 15,-- pro Mannschaft Kinder/Schüler

€ 13,-- pro Einzelstart Junioren/Senioren | € 30,-- pro Mannschaftsstart Junioren/Senioren

Die Startgebühren sind bis zum . Januar 00 auf folgende Bankverbindung zu überweisen:

Bayerischer Karate Bund e.V. | Konto 250 070 856 | Postbank Nürnberg | BLZ 760 100 85

Bitte als Betreff „Bezirksmeisterschaft“ und Vereinsnamen angeben!

Altersklassen: Kinder B: Jahrgang 2000 u. jünger Kinder A: Jahrgänge 1998/99

Schüler: Jahrgänge 1995/96/97 Jugend: Jahrgänge 1993/94

Junioren: Jahrgänge 1991/92 Leistungsklasse: Jahrgang 1990 und älter

Masterklasse

Disziplinen Kata: Einzel weiblich / männlich: Kinder B, Kinder A, Schüler, Jugend

Kata Mannschaft: Kinder A + B weiblich / männlich gemischt

Schüler: weiblich / männlich

Junioren: Kata Einzel weiblich / männlich | Kata Mannschaften: weiblich / männlich gemischt

Leistungskl: Kata Einzel weiblich / männlich | Kata Mannschaften weiblich / männlich gemischt

Masterklasse: Ü30 / Ü 40 / Ü 50 / Ü 60 Kata Einzel weiblich/männlich.

Je nach Teilnehmerzahl können diese Klassen zusammengelegt werden!

Regeln Kinder B es kann in jeder Runde die selbe Kata gezeigt werden.

Kinder A 1. und 2. Runde DKV Pflichtkata, ab der 3. Runde frei. bei den Kürkatas können auch die Pflichtkatas

mehrmals - jedoch nicht direkt hintereinander gezeigt werden!

Schüler Eine Kata darf nur einmal wiederholt werden, jedoch nicht direkt hintereinander! Alle Katas der

Pflichtkata-Liste des DKV und der offizellen Kata-Liste der WKF sind zulässig.

Ausgeschlosse Katas (Kinder/Schüler): Shotokan: Gojushiho-Sho/Dai, Unsu Gojo-Ryu: Suparimpei, Kururunfa

Wado-Ryu: Niseishi, Jion, Wanshu Shito-Ryu: Suparimpei, Gojushiho, Annan

Jugend Die Wahl einer Kata ist frei; sie darf jedoch nicht wiederholt werden! Alle Katas der Pflichtkata-Liste

des DKV und der offizellen Kata-Liste der WKF sind zulässig.

Hinweis KATA- Mannschaft: Nur die Schülermannschaft kann einen Starter der Kinderklasse enthalten.

Junioren Alter: Junioren 13-17 Jahre (1991-1994) Achtung: Abweichend zum Modus der Bayerischen Meisterschaft (da nicht Qualifizierend)

können die Mannschaften weiblich / männlich gemischt antreten. Bunkai im Finale und auch um den . Platz!

Kata Flaggensystem!!! Die Wahl einer Kata ist frei; sie darf jedoch nicht wiederholt werden! Alle Katas der Pflichtkata-Liste des DKV

und der offizellen Kata-Liste der WKF sind zulässig. Kata Mannschaft selbes System.

Wettkampfregeln: Es gilt die Sportordnung des DKV und BKB - Änderung vorbehalten!!! Punktesystem und/oder Flaggensystem!!!

Kumite: Kinder A Einzel weiblich –30 Kg, -35 Kg, +35 Kg Mindestgewicht 25 Kg

Einzel männlich –30 Kg, -35 Kg, -40 Kg, +40 Kg Mindestgewicht 25 Kg

Schüler Einzel weiblich –40 Kg, -45 Kg, -50 Kg, +50 Kg Mindestgewicht 30 Kg

Einzel männlich -35 kg, -40 Kg, -45 Kg, -50 Kg, -55 Kg, +55 Kg Mindestgewicht 30 Kg

Jugend Einzel weiblich –47 Kg, -54 Kg, +54 Kg Mindestgewicht 40 kg

Einzel männlich -45 kg, –52 Kg, -57 Kg, -63 Kg, -70 Kg, +70 Kg Mindestgewicht 40 kg

Junioren Einzel weiblich, männlich nur Allkategorie! Mindestgewicht weiblich 40 Kg, männlich 47 kg!

Leistungskl. Kumite Einzel weiblich -50 Kg, -55 Kg, -61 kg, -68 kg, +68 Kg

Kumite Einzel männlich -60 Kg, -67 Kg, -75 Kg, -84 Kg, +84 Kg

Kumite Mannschaft weiblich / männlich 3 Starter

Regeln: Kinder A / Schüler: Bras. KO.- System mit Trostrunde, Kampfzeit 1,5 Minuten, Effektiv im Shobu (Differenz 8 Ippon).

Jugend Bras. KO.- System mit Trostrunde, Kampfzeit 2 Minuten | Effektiv im Shobu (Differenz 8 Ippon).

Junioren Bras. K.O.System mit Trostrunde (Differenz 8 Ippon) | Kampfzeit Frauen 2 Minuten, Herren 3 Minuten

Leistungskl. Bras. K.O.System mit Trostrunde (Differenz 8 Ippon)

Kampfzeit Frauen 2 Minuten, Herren 3 Minuten | Kampfzeit Mannschaften 2 Minuten

Schutzausstattung: Faustschutz rot + blau, Tiefschutz, Zahnschutz, Damen Brustschutz, ist Pflicht!

Fußschützer rot + blau sowie Schienbeinschützer (weiß) können getragen werden – keine Pflicht! Statt einem Schienbeinschutz

kann aber auch ein Spannschutz (Farbe entsprechend dem Fußschutz) getragen werden. Andersfarbige Schienbeinschützer sind

nicht erlaubt! Achtung: Jeder Teilnehmer hat einen blauen und roten Gürtel mitzubringen!!

Betreuer: Regelwerk im Internet unter www.karate-dkv.de/ordnungen.htm. Betreuer sind nur im Trainingsanzug zugelassen. Der

Trainingsanzug muss komplett sein, Jeans und Trainingsjacke genügen nicht.

Allgemeines: Ummeldungen wegen Gewichtsüber- bzw. unterschreitung wird am Wettkampftag nicht mehr toleriert.

Graduierung: Kinder B Kata ab 8. Kyu

Kinder A Kata ab 8. Kyu Kumite ab 7. Kyu

Schüler: Kata ab 7. Kyu Kumite ab 7. Kyu

Jugend Kata ab 6. Kyu Kumite ab 6. Kyu

Junioren / Leistungsklasse Kata ab 5. Kyu, Kumite ab 5. Kyu

Masterklasse Kata ab 6. Kyu

Gez. Udo Freudling – Wettkampfleiter Bezirk Schwaben

Der Veranstalter und der Ausrichter lehnen eine Haftung jeglicher Art ab!

BKB aktuell | Dezember 2007

LG mit Wolf-Dieter Wichmann

in Marktheidenfeld

0 . & 10. Februar 00

Lehrgangsort: Hans- Wilhelm- Renkoff- Halle

Am Sportzentrum 5 / in 97828 Marktheidenfeld

Information: A. Fertig 09392 – 93 40 125

E-Mail: a.fertig@arcor.de

F. Heim 0171 - 378 75 35

Samstag:

9.Kyú – 5.Kyú 11.00 – 12.30 Uhr

14.30 – 16.00 Uhr

4.Kyú - Dan 12.30 – 14.00 Uhr

16.00 – 17.30 Uhr

Sonntag Gemeinsames Training

10.00 – 12.00 Uhr

Anfahrt: Aus Richtung Würzburg oder Frankfurt

über die A 3 jeweils Ausfahrt Marktheidenfeld,

dann Richtung Marktheidenfeld und ab Ortseingang

wird Ausgeschildert

Übernachtung: Touristeninfo: 09391 – 5004 – 41

oder www.marktheidenfeld.de/tourismus/unterkunftsverzeichnis/index.html

Prüfung: bis einschließlich 1.Kyú

Urkunden und Prüfungsmarken bitte selbst

mitbringen

Lehrgangsgebühr:

bis 14 Jahre 13,00 €

ab 15 Jahre 18,00 €

LG mit L. J. Ratschke

(5. Dan Shotokan DKV)

in Vohenstrauß

0 . & 0 . Februar 00

Sport-/Schulzentrum in Vohenstrauß (Dreifachturnhalle),

(Kreuzung Pestalozzistraße/Hinter’m

Schloss -Weg ist ausgeschildert)

Samstag:

10:00 Uhr - 11:30 Uhr 9. Kyu - 6. Kyu

11:30 Uhr - 13:00 Uhr 5. Kyu - Dan

13:30 Uhr - 14:30 Uhr Kobudo (Hanbo-Jitsu)

Kata: Renshuho-Nidan + Bunkai und SV mit Hanbo

14:30 Uhr - 16:00 Uhr 9. Kyu – 6. Kyu

16:00 Uhr - 17:30 Uhr 5. Kyu – Dan

Sonntag:

10:00 Uhr – 12:00 Uhr alle Graduierungen

Selbstverteidigungstechniken

LG-Kosten: bis 13 Jahre 15,-- Euro

ab 14 Jahre 20,-- Euro

Prüfungen: am Samstag im Anschluss an letztes

Training bis 1. Kyu Shotokan DKV nur mit schriftlicher

Einverständniserklärung des Heimtrainers!

Prüfungsmarken und -urkunden sind vorhanden!

(bitte nicht mitbringen!)

Info: Anneliese und Manfred Horn

Tel.: 09652-1679 oder 09651-924 870

Fax: 09651-924 871 / familiepflaum@online.de

www.tv-vohenstrauss.de/Abteilungen/Karate/karate.html

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.


Bezirk oberpfalz

Bezirksmeisterschaft

00

in Roding

10. Februar 00

Termin: Sonntag, 10. Februar 2008

ort: Dreifachturnhalle Roding

Weg wird ausgeschildert

Veranstalter: Bayerischer Karate Bund

e. V. | Bezirk Oberpfalz

Ausrichter:

Rodinger Sportcenter

Schmidbauer Hans

Am Esper 31, 93426 Roding

Tel.: 09461-5216

Zeitplan: Eintreffen bis 9.30 Uhr

Beginn 10.00 Uhr für alle

Altersklassen und Graduierung:

siehe Meldeformular

Teilnahmeberechtigt:

Mitglieder des BKB –Bezirk Oberpfalz

mit gültigen DKV-Ausweis (Jahressichtmarke).

Für Teilnehmer unter 18

Jahren muß ein ärztliches Attest, das

nicht älter als 1 Jahr ist, im DKV Ausweis

eingetragen sein.

Wettkampfregeln:

Es gelten die Sportordnungen des DKV

und BKB, Änderungen vorbehalten.

Faustschützer rot und blau, Brust-,

Tief-, und Zahnschutz sind Pflicht. Fußschützer

sind freiwillig. Rote und blaue

Gürtel bitte selbst mitbringen.

Startgebühren:

Kinder, Schüler Jugend

Einzelstarts: Euro 8,00,

Mannschaft Euro 15,00

Junioren, Leistungs-,

Masterklasse

Einzelstarts: Euro 13,00,

Mannschaft Euro 30,00

Meldungen Dojoweise an

Gerald Bachfisch

Mittelweg 29

93105 Tegernheim

Tel.: 09403-952559 oder

0941-4090237

Fax: 0941-4090507

g.bachfisch@reinhausen.com

Den Meldungen einen Verrechnungsscheck

beifügen.

Meldeschluß: 1. Februar 2007

Der Veranstalter übernimmt keinerlei

Haftung.

Karate-Do / Qigong- Seminar

ALEXANDER cALLEGARI

in Traunreut

0 . & 10. Februar 00

ort: Turnhalle der Grundschule Süd

Martin-Luther-Straße

Weg: www.karate-tustraunreut.de

V/A: TuS Traunreut, Abt. Karate / Taiji Quan

Info : Alexander Callegari; Daxerau 3,

83278 Traunstein, Tel. (08 61) 1 56 47,

Email: Alexander.Callegari@t-online.de

Zeiten Samstag Karate-Do:

9. - 4. Kyu Sa.: 10:00 – 11:30 Uhr

13:30 – 15:00 Uhr

3. Kyu - Dan Sa.: 11:30 – 13:00 Uhr

15:00 – 17:00 Uhr

Gebühr:

Kinder und Jugendliche 10,- Euro

Erwachsene 15,- Euro

Zeiten Samstag Qigong:

10:00 – 13:00 Uhr

14:00 – 17:00 Uhr

Gebühr: 25,- Euro

Das Seminar wird von den Krankenkassen gefördert.

Vor Seminarbeginn ist eine Förderung mit der Krankenkasse

abzuklären.

Anmeldung: bis zum 06. Februar 2008

Sonstiges: Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,

warme Socken oder Gymnastikschuhe

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

BKB–JuKuREN–LEHRGANG

mit Fritz Oblinger und Alexander Callegari

in Dietramszell

. Februar 00

Fritz oblinger (6. DAN Shotokan im DKV)

BKB – Breitensportreferent

Alexander callegari (4. DAN Shotokan)

Veranstalter: TSV Dietramszell e.V., Abt. Karate

www.tsv-dietramszell.de / ingo.freese@t-online.

de

ort: Turnhalle Dietramszell, Tölzer Straße

Zeitplan:

10.00-11.30 Callegari -Karate

11.30-13.00 Oblinger -Karate

13.30-15.00 Oblinger -Budo für alle

(auch Nichtkaratekas)

15.00-17.00 Callegari -Qigong für alle

(auch Nichtkaratekas)

Lehrgangsgebühr: 16,00 Euro

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung.

Lehrgänge und Ausschreibungen

BKB aktuell | Dezember 2007


Präsidium und Geschäftsstelle

PRÄSIDIuM

präsiDenT

Wolfgang Weigert

Prüllstr. 73b

93093 Donaustauf

Tel.: (09403) 33 86

(0171) 4 75 17 38

Fax: (09403) 96 23 09

w.weigert@t-online.de

BKB GeschäfTssTeLLe

Brigitte Locher / ab 01.01.2008 Michael Schölz

Georg-Brauchle-Ring 93

80992 München

Postfach 50 01 20

80971 München

Tel.: (089) 1 57 02 - 331

Fax: (089) 1 57 02 - 335

bkb.geschaeftsstelle@t-online.de

BKB aktuell | Dezember 2007

ViZe-präsiDenT

Erich Bilska

Sterzinger Str. 2

90592 Schwarzenbruck

Tel.: (09128) 1 32 82

Fax: (09128) 72 85 62

vistapaloma@web.de

DeuTscher KaraTe VerBanD - GeschäfTssTeLLe

Geschäftszeiten: Mo-Do 08.30 - 16.30 Uhr, Fr 08.30 - 13.30 Uhr

Bundesgeschäftsstelle | Am Wiesenbusch 15 | 45966 Gladbeck

Tel.: 02043 / 2988-0 | Web: www.karate.de | Email: info@karate.de

BKB-LanDesTrainer

Irmgard Borgs (Kata Schüler) | irmi@siborgs.de

Siegfried Drexel (Kumite Schüler) | kumiteschueler@karate-jugend.org

Franz Fenk (Kata Senioren) | fenkfranz@aol.com

Stefan Müller (Kumite Jugend) | kumitejugend@karate-jugend.org

Michael Schölz (Kata Jugend) | katajugend@karate-jugend.org

Gerhard Weitmann (Kumite Senioren) | gwhw_karate@t-online.de

BanKVerBinDunG

Konto-Nr. 3504-857

BLZ: 760 100 85

PGA Nürnberg

Andreas „Mr. Rundbrief“ Möhring (rechts) wurde am BKB Tag für sein Werk 25 Jahre Rundbrief geehrt

ViZe-präsiDenTin

Irmgard Borgs

Ziegelstatt 3

85435 Erding

Tel.: (08122) 9 14 60

Fax: (08122) 9 14 62

irmi@siborgs.de

Internet: www.karate-online.de

Webmaster: Ingo Averdunk

ingo@karate-online.de

schaTZmeisTer &

KOmm. GeschäfTsführer

Peter Förster

Hennebergstr. 41

97453 Mainberg

Tel.: (09721) 5 87 27

Fax: (09721) 5 08 37

+++ reDaKTiOneLLes +++

=====================================

organisation neues BKB Magazin:

Bitte in Zukunft folgende Emailadressen

beachten und verwenden:

für Termine und Lehrgangsveröffentlichungen:

Email: ausschreibung@karate-online.de

für Berichte und Adressänderungen:

Email: info@karate-online.de

Die Email Mr. Rundbrief@t-online.de von Andreas

Möhring wird gegen Ende des Jahres offline gestellt

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unsere geschätzte Geschäftsstellenleiterin Brigitte

Locher wird ab 31.01.2008 in den wohlverdienten Vorruhestand

treten.

Die Umstellung und Nachfolge der BKB-Geschäftsstelle

wurde nach offiziellen Vorstellungsgesprächen

im BLSV entschieden und ist ab 01.01.2008 mit dem

neuen Geschäftsstellenleiter Michael Schölz besetzt.

reDaKTiOnsschLuss

hefT feBruar / 2008: am 18.01.08


BEZIRKSVoRSITZENDE

oberbayern

karate-oberbayern.de

Franz Ippisch

Gärtnerstr. 57a

85368 Moosburg

Tel.: (08761) 22 94

Fax: (08761) 75 44 00

franz.ippisch@t-online.de

oberfranken

karate-oberfranken.de

Dr. Frank-Dieter Hörner

Lauferstr. 38

95233 Helmbrechts

Tel.: (09252) 35 82 44

Fax: (09252) 35 82 44

Mobil: 0176 630 915 33

fdhorn2@gmx.de

RESSoRTLEITER

Aus- und Fortbildung

Elmar Griesbauer

Landauer Str. 33

94562 Oberpöring

Tel.: (09937) 90 33 83

Fax: (09937) 9 59 91 88

karate-lehrwesen@gmx.de

Landesjugend

christian conrad

Erich-Kästner-Weg 22

90471 Nürnberg

Tel.: (0911) 44 07 01

(0171) 1 21 86 79

Landesjugendreferent@

karate-jugend.org

Prüfungswesen

Alfred Heubeck

Im Spital 3

92348 Berg-Hausheim

Tel.: (09189) 73 44 (+Fax)

alfred_heubeck@hotmail.com

STILRIcHTuNGEN

Fudoshin-Ryu

Reinhard Döhnel

Tel.: (09131) 5 22 98

RDoehnel@gmx.de

Kempo

Andreas Busche

Tel.: (08165) 6 65 16

a.b.busche@t-online.de

Shorin-Ryu Siu Sin Kan

Horst Bresele

Tel.: (0160) 579 46 64

horstbresele@gmx.de

Shotokan

Roland Lowinger

(siehe Bezirks-Vors. Schwaben)

Niederbayern

karate-niederbayern.de

Helmut Müller

Lindenweg 14

94081 Fürstenzell

Tel.: (08502) 82 97

hel_mueller@web.de

Mittelfranken

karate-mittelfranken.de

christian conrad

Erich-Kästner-Weg 22

90471 Nürnberg

Tel.: (0911) 44 07 01

(0171) 1 21 86 79

vorsitzender@

karate-mittelfranken.de

Breitensportreferent

Fritz oblinger

Schönblickstr. 1

85120 Hepberg

Tel.: (08456) 15 98

Fax: (08456) 15 98

BKB.Oblinger@t-online.de

Kampfrichter

Klaus Sterba

Balduin-Helm-Str. 6

82256 Fürstenfeldbruck

Tel.: (08141) 2 65 29

(08141) 6 01 98 (d)

(0172) 8 91 21 62

Fax: (08141) 2 65 29

Sterba@t-online.de

Wettkampfkommission

christian Heindl

Hochriesstr. 11

85560 Ebersberg

Tel.: (08092) 85 06 99

Fax: (08092) 8 57 79 33

christian@heindl.de

J.K.F. Goju-Kai

Stanko Kumer (komm.)

Tel.: (09401) 41 78

S.Kumer@t-online.de

Kyokushin-Kai

Joachim-D. Eisheuer

Tel.: (0871) 4 27 00

kyokushin.eisheuer@t-online.de

Tang Soo Do

Norbert Kraus

Tel.: (08161) 14 92 76

bayern@tangsoo-do.de

oberpfalz

karate-oberpfalz.de

Johann Schmidbauer

Am Esper 31

93426 Roding

Tel.: (09461) 52 16

Fax: (09461) 9 13 04 54

Schwaben

karate-schwaben.de

Roland Lowinger

Rosenweg 11

87493 Lauben

Tel.: (08374) 99 89

(08324) 9 30 50 (d)

(0171) 2 85 75 40

Fax: (08374) 95 46

Lowinger@t-online.de

Mediz. Kommission

Dr. Roland Pfister

Mohrenstr. 12

96450 Coburg

Tel.: (09561) 9 44 17 (p)

(09561) 7 50 52 (d)

Fax: (09561) 23 88 73

Leistungssport

Wolfgang Seidel

Am Kirchenfeld 22a

94315 Straubing

Tel.: (09421) 1 07 56

(0178) 9 75 23 74

Fax: (09421) 96 83 03

Wolfgang-Seidel@

karatedo-straubing.de

Frauenwartin

Heidi Weitmann

Bürgermeister-Fink-Str. 114

89356 Haldenwang

Tel.: (08222) 36 28

gwhw_karate@t-online.de

Goju-Kan

Rudolf Russ

Tel.: (0160) 6 93 33 21 (p)

rudi_russ@yahoo.com

Shito-Ryu

Thomas Geiger

Tel.: (09945) 27 94

Wado-Ryu

Friedemann Böhme

Tel. 08161-9 23 19

Fax. 08161-4 45 03

friedemann@iufboehme.de

unterfranken

karate-unterfranken.de

Rudolf Russ

Nibelungenstr. 90

63897 Miltenberg / Main

Tel.: (09371) 66 88 90

rudi_russ@yahoo.com

Medienreferentin

Melanie Müller

Rosenstr. 14

93090 Demling

Tel.: (09403) 95 46 27

(0171) 58 77 500

info@w-konzept.net

Schulsport

claus-Peter Lippert

Aventin-Str. 22

85051 Ingolstadt

Tel.: (0841) 7 46 30

Fax: (0841) 7 46 30

claus.lippert@gmx.de

Goju-Ryu

Herrmann Leski

Tel.: (08807) 9 18 86

Fax: (08807) 60 76

Shorin-Ryu Seibukan

Horst Donhauser

Tel.: (09971) 80 14 35

hdonhaus@web.de

Stiloffen

Stefan Borgs (komm.)

Tel.: (08122) 9 14 60

Stefan@siborgs.de

BKB aktuell | Dezember 2007

Referenten / TA


TATAMI

Erprobt auf zahlreichen Top-Events weltweit; u.a. lag

die Tatami bei der EM 2003 in Bremen/Deutschland

und der Karate WM 2006 in Tampere/Finnland aus

und wird aktuell bei allen BKB-Veranstaltungen eingesetzt.

Das von der deutschen Firma Trocellen in Europa

produzierte Stecksystem entspricht dem internationalen

Standart sowie allen vorgeschriebenen internationalen

Normen und ist zur Zeit die einzige mit

dem Prädikat WKF APPROVED ausgezeichnete Karate

Tatami.

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne ein spezielles

Angebot zusammen.

Fragen Sie auch nach unserer preiswerten

Trainingstatami für Dojos.

�����������

������������

��� ���

����� ��� ��� ��� � �� ��� ��

�� ���� � ����� ��� ��� �������� ��� �����

��������������� ������ ��� ��� ����������

����� � �� ��� �� � �� �� �� ��

������� �������������������

W W W . B U D O M A R K E T . C O M

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine