smartLiving Magazin_00_2016_epaper

zentralredaktion

smartLiving.

MAGAZIN

ten Wohnungsmarkt. Wir gehen also nicht mit der Gießkanne

vor. Im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen haben wir

dafür viele gute Ideen entwickelt und zum Teil auch schon umgesetzt.

smartLiving-Magazin: Wird es zeitnah vom Bund mehr Geld

für den sozialen Wohnungsbau geben?

Dr. Barbara Hendricks: Wir haben die Mittel, die wir den Ländern

für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung stellen, bereits

verdoppelt – auf über eine Milliarde Euro pro Jahr. Das ist

gut, reicht aber noch nicht aus. Darum setze ich mich in der

Bundesregierung für eine weitere Aufstockung ein. Zwei Milliarden

Euro pro Jahr wären nötig für einen Bereich, der viel zu lange

vernachlässigt worden ist. Das Problem ist so groß, da kommen

wir mit kleinen Schritten nicht schnell genug ans Ziel. ➤

„Tag der Städtebauförderung“

am 21. Mai 2016

Am 21. Mai finden überall in Deutschland Veranstaltungen

rund um die Städtebauförderung statt. Bundesbauministerin

Barbara Hendricks ruft alle Städte und Gemeinden auf,

sich am zweiten „Tag der Städtebauförderung“ wieder so aktiv

zu beteiligen wie im vergangenen Jahr. Damals haben

über 100.000 Besucherinnen und Besucher in fast 600 Kommunen

an rund 1500 Veranstaltungen teilgenommen. An

diesem Tag kann sich Jede und Jeder über Projekte, Strategien

und Ziele der Städtebauförderung informieren, mitdiskutieren

über die Stadtentwicklung seines Lebensumfeldes und

vor allem: mitwirken. Der Tag der Städtebauförderung ist

eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem

Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund.

Bundesbauministerin Barbara Hendricks: „Die Städtebauförderung

ist seit mehr als 40 Jahren eine tragende Säule

zur Entwicklung der Städte in Deutschland. Die Städtebauförderung

stärkt die Attraktivität der Städte und Gemeinden

als Wohn- und Wirtschaftsstandort, schafft und

erhält neue Arbeitsplätze, fördert die Integration vor Ort

und unterstützt nachhaltig die Zukunftsfähigkeit der Quartiere

für die Bürgerinnen und Bürger. Der Tag der Städtebauförderung

soll diese Erfolge sichtbar machen und die

Arbeit der vielen engagierten Menschen wertschätzen, die

vor Ort dazu beitragen, ihre Städte und Nachbarschaften

ein Stück lebenswerter zu machen.“

© Harald Franzen

5

Weitere Magazine dieses Users