Aufrufe
vor 1 Jahr

ORCA Dive Clubs 2016

ORCA Dive Clubs Broschüre zum 25jährigem Bestehen.

ORCA

ORCA Dive Clubs Lage Moreen Beach Resort Das Concorde Moreen Beach Resort befindet sich ca. 15 min. vom Flughafen Marsa Alam entfernt, im Zentrum der Bucht von Abu Dabour. Diese Bucht zählt zu den besten Tauchplätzen im südlichen Roten Meer. Aber nicht nur als Taucher kann man diesen Platz genießen, sondern hier bietet sich auch für Schnorchler ein wahres Eldorado. Abu Dabour ist nicht nur ein ausgezeichneter Platz für Hausriff Tauchgänge, durch die Lage auch idealer Ausgangspunkt für Ausfahrten mit dem Minibus zu den Tauchplätzen um Marsa Alam herum, Tagestouren mit dem Tauchboot zum Elphinstone Reef, Shaab Samadai (Dolphin House) und Shaab Marsa Alam. Das Moreen Beach verfügt über insgesamt 203 Zimmer, alle mit einem eigenen Balkon oder Terrasse. Neben dem Hauptrestaurant, wo Frühstück, Mittagessen und Abendessen in Buffet Form angeboten wird, gibt es noch das Fisherman House, ein Oriental Restaurant sowie das Pool & Beach Restaurant. Zum Ausklang des Tages dann die Lobby Bar oder die Sky Lounge. 4 Swimming Pools garantieren eine Erfrischung in den Sommermonaten und in den Wintermonaten angenehme Wassertemperaturen durch die Beheizung. Die Zimmer sind farbenfroh und mit modernen Möbeln ausgestattet. Alle Zimmer verfügen über ein geräumiges Bad, Klimaanlage, Flat Screen TV, Safe und freiem WIFI. All Inclusive, Frühstück, Mittag- und Abendessen werden in Büffet Form gereicht, Snacks an der Pool Bar, Softdrinks und lokale alkoholische Getränke. A la carte in den anderen Restaurants. Spa Center mit verschiedenen Anwendungsmethoden, Türkischem Bad und Indoor Jacuzzi. Kids Club mit Baby Sitting, Spielplatz und elektronischen Unterhaltungsgeräten. T R E U E ORCA % - B O N U S www.orca-diveclub-moreenbeach.com

Ägypten Moreen Beach Top 3 Tauchplätze Elphinstone Reef Elphinstone teilt sich in zwei markante Abschnitte auf. Der Norden kann nur bei optimalen See- und Wetterbedingungen betaucht werden und ist die nördliche Verlängerung des Riffs, das sich in 3–6 m Tiefe als ausgedehntes Plateau fortsetzt. Es fällt zu allen drei Seiten steil ab und endet auf einer weiteren schmalen Terrasse in etwa 60 m Tiefe. Die Steilwände sind dicht mit herrlichen Weichkorallen übersät und riesige Gorgonienfächer zeigen an, wie stark hier die Strömung sein kann. Somit ist es der ideale Platz um Großfisch, dichte Fischschwärme und immer wieder Haie, Barrakudas, Mantas, Delfine und mit etwas Glück auch Weißspitzenhochseehaie zu beobachten. Leichter zu betauchen ist der Süden, der neben großem Fischreichtum eine traumhafte Szenerie von Hart- und Weichkorallen aufweist. Zwar dominieren Rifffische hier nicht so stark, dafür aber sind Begegnungen mit ihren größeren Artgenossen umso häufiger. Dazu zählen Schnapper genauso wie Napoleons; das Zusammentreffen mit Schildkröten, Rochen, Haien und anderen pelagischen Fischen ist immer wieder gegeben. Selbst Hammerhaie, besonders in den frühen Morgenstunden und am späten Nachmittag, sind hier nicht selten und bisweilen nähern sich sogar Weißspitzen- Hochseehaie den Steilwänden im Südosten und Südwesten. Shaab Samadai/Dolphinhouse und Shaab Marsa Alam Ganztagesbootsausflug mit 2 Tauchgängen, einer als Driftdive. Beide Aussenriffe präsentieren sich als ein hufeisenförmiges Riff mit einer geschützten Innenlagune, die oft Schlafplatz von Delphinschulen ist. Im Südwesten des Shaab Samadai erheben sich schön bewachsene Ergs, die teils bis zur Oberfläche reichen. Weiterhin bestimmen Spalten und Canyons das Bild beider Tauchplätze, ebenso sandige Abschnitte, auf denen Blaupunktrochen schlafen und sich kleine Riffhaie verstecken. An beiden Riffen befinden sich große Ergs, die im Flachbereich durch Tunnel, Höhlen und Passagen bestechen. Der große Vorteil dieser Tauchplätze und aller Ergs ist ihre geschützte Lagunenlage, welche sich bestens eignet als Tagesruhestätte von oftmals großen Delphinschulen. Abu Dabour Dieser Teil des Saumriffs von Abu Dabour ist direkt über unseren Steg erreichbar. Seine Vielfalt an Fischarten, darunter Krokodilfische, große Napoleons und Red Sea Walkman überzeugen jeden Taucher. Die Südseite lockt zudem mit zwei Höhlensystemen. Hier kann sich der Ausstieg bei ablaufendem Wasser mit der entsprechenden Rissströmung als schwierig gestalten. Ein angebrachtes Seil erleichtert dabei die Rückkehr an den Strand. Dieser Riffbereich, der auch mit dem Schlauchboot angefahren wird, erlaubt zwei unterschiedliche Tauchgänge. „Unser Hausriff Abu Dabour zählt zu den Topplätzen am Roten Meer“ Sarah Hotopp & Team Tauchbasisinformationen Sprachen: Verbände: Equipment: Tanks: Computer: Deutsch, Englisch, Italienisch, Arabisch SSI, PADI, CMAS 20 Komplettausrüstungen Alu 15L/12L/10L/8L Ja Kameraverleih: Ja Besonderes: Landtauchgänge Spektakuläres Hausriff Ganztagestouren mit dem Boot u.a. zum „Elphinstone“

ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs Broschuere 2017
20 Jahre Camel Dive Club - Unterwasser Magazine, February 2007