Aufrufe
vor 1 Jahr

ORCA Dive Clubs 2016

ORCA Dive Clubs Broschüre zum 25jährigem Bestehen.

ORCA

ORCA Dive Clubs Freediving meets Yoga ORCA Dive Club Soma Bay Tag 1 - Yoga- Atemtechniken, spezif. Asanas Körperübungen), Bodyscan - Pool Statik- Zeittauchen - Tiefenentspannung / mentales Training - Freiwasser- Free immersion Tag 2 - Yoga- Atemtechniken, spezif. Asanas (Körperübungen), Bodyscan - Pool Strecke – Flossenbeinschlag, Hydrodynamik, Streckentauchen - Tiefenentspannung (weiteres Verfahren) / mentales Training - Freiwasser- Lagune (oder Pool, je nach Wetter), Streckentauchen Tag 3 - Yoga- Atemtechniken, spezif. Asanas (Körperübungen), Bodyscan - Freiwasser: Tieftauchen und Technik - Tiefenentspannung (Vertiefung) / mentales Training - Freies Training nach Absprache Extra - Tag 4 möglich - Freediving vom Boot (ohne Yoga) mit Chris 3 Tages Kurs Vorbucher Preis 324,- € Wasser ist ein meditatives Element. Gerade Freitaucher erleben das immer wieder. So liegt eine Verbindung von Freitauchen und Yoga eigentlich nahe. Doch darüber hinaus gibt es aber auch einige sehr praktische Aspekte, warum sich Frei- oder Apnoetaucher mit Yoga beschäftigen sollten: Yoga hilft ihnen, die Freitauchfähigkeiten markant zu steigern. - Yoga-Atemtechniken verbessern die Luftaufnahme - Übungen zur Tiefenentspannung senken den Luftverbrauch - Die Verbindung mit Yoga intensiviert das Freitaucherlebnis In dem dreitägigen Kurs „Freediving meets Yoga“ geht aber auch um die Fertigkeiten beim Freitauchen selbst. Unter anderem stehen das Zeittauchen, die richtige Beintechnik beim Streckentauchen und natürlich das Tieftauchen auf dem Programm. 4 Tages Kurs Vorbucher Preis ?,- €

Sardinien Sardinien Neue Destination Neue Destination ORCA Dive Clubs weltweit Die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres umwittert noch immer etwas Geheimnisvolles. Sardinen ist innerhalb Italiens eine autonome Region mit einem eigenen Präsidenten. Die Sarden sind stolz auf ihre verhältnismäßige Unabhängigkeit und ihre Sprache, die noch verdächtig nach dem eigentlich tot geglaubten Latein klingt. Top-Spot im Mittelmeeres Unter den Tauchzielen im Mittelmeer geniest Sardinien einen ausgesprochen guten Ruf. Den verdankt es in erster Linie seinen Grotten und Höhlen, aber auch den vielen Wracks, rund um die Insel. Eine beeindruckende Topografie und eine, für Verhältnisse im Mittelmeer, üppige Flora und Fauna tragen das ihre dazu bei. Große Schulen von Zackenbarschen, Muränen und Conger oder Hummer begegnen den Tauchern hier. Anreise per Kfz Mit Fähre von Genua, Livorno, Piombino und Civitavecchia jeweils nach Olbia. Flughafen Olbia Erreichbar aus Deutschland mit z.B. Air Berlin, weitere Flughäfen Alghero und Cagliari. Santa Teresa Gallura Santa Teresa Gallura ist die nördlichste Stadt Sardiniens. Sie liegt in der Provinz Olbia-Tempio und hat etwa 5211 Einwohner. Das Städtchen bietet zwei Strände direkt im Ort, vor allem der beliebte Strand Rena Bianca mit türkisfarbenen Wasser fügt sich malerisch ins Bild dieses Städtchens ein. Im Sommer kann man in kleinen Bars und Restaurants die mediterrane und sardische Küche Sardiniens genießen, abends öffnen im Zentrum die Marktstände, die zum Schlendern einladen.Der Hafen von Santa Teresa liegt in einer schönen kleinen und natürlichen Bucht direkt an Bocche di Bonifacio, der Passage schen Corsica und Nordsardinien. zwi- Direkt am Hafen befindet sich auch unser ORCA Dive Club Sardinien, ca. 20 mtr. von der Basis zum Boot und Zodiac. Der Hafen von Santa Teresa di Gallura ist außerdem ein guter Startpunkt für alle Ausflüge nach Bonifacio und Süd-Korsika.Tägliche Fähren bringen die Besucher in 15-20 Minuten in den hübschen Hafen von Bonifacio, eine kleine alte und interessante Stadt Korsikas, die von hohen Felsen auf die Bocche di Bonifacio schaut. „Geniesst mit uns die sagenhafte Unterwasserwelt der Strasse von Bonifacio, gepaart mit italienischer Lebensfreude!“ Alfredo, Basisleitung Sardinientext im Ordner „Peter“ Name

ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs
ORCA Dive Clubs Broschuere 2017
20 Jahre Camel Dive Club - Unterwasser Magazine, February 2007