Treffpunkt.Bau 03/2016

Lulu89

Hubert Prem, Verkaufsleiter des Unternehmens

Sitech Deutschland, und

sein Team freuten sich über den regen

Gedankenaustausch mit den Kunden.

Die Kombination aus Theorie und Praxis kommt gut an:

Die Teilnehmerzahlen an den „Sitech Construction Live“-Tagen

steigen jährlich.

Präzise Datenerfassung von nur einer

Person: Der SPS Handroverstab gehört

zu den Klassikern im Sitech-Produktportfolio.

Sitech Construction Live 2016

DEUTSCHLANDTOUR

Beim Unternehmen Sitech stand der Jahresauftakt im Zeichen seiner

„Sitech Construction Live“-Deutschlandtour. Neben aktueller Fachinformation

bietet das Veranstaltungsformat viele Live-Präsentationen

an aktuellen Produkten und eine Gelegenheit zum Austausch unter

Kollegen und Fachleuten. Allein zur Auftaktveranstaltung in Straubing

Mitte Januar folgten über 50 Kunden der Einladung. „Gerade

die Kombination aus Theorie und Praxis macht dieses Format für

unsere Kunden so interessant“, erzählt Sitech-Geschäftsführer Frank

Dahlhoff. Auch die steigende Teilnehmerzahl von Jahr zu Jahr würde

den Erfolg des Konzeptes bestätigen. Ebenso bemerkenswert sei es,

dass viele Firmen bewusst die Maschinenführer teilnehmen lassen,

damit diese sich mit geschultem Blick von der Anwenderfreundlichkeit

und Praxistauglichkeit der Systeme überzeugen.

Fachvorträge

In Fachvorträgen stellte das Sitech-Team zunächst das Unternehmen

und das aktuelle Produktportfolio vor. Ausführlich thematisiert

wurde die Wägetechnik im Straßen- und Tiefbau. Dabei hob Stefan

Wöhrmann, Sitech-Vertriebsleiter Gewinnungstechnik, vor allem

das Material-Management-System hervor, das sich durch Produktivitätssteuerung

und eine stark verbesserte Kontrolle und Dokumentation

auf der Baustelle auszeichnet. Dabei punktet die Wiegetechnik

vor allem durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Ob

im Radlader, Bagger, in Förderbändern oder an Kleingeräten: Dank

der erfassten und synchronisierten Daten werden die Arbeitsabläufe

auf der Baustelle vereinfacht und die Produktivität gesteigert. Die

zunehmenden Anforderungen im Erd- und Straßenbau standen in

einem weiteren Fachvortrag im Fokus. Anschaulich wurde die flächendeckende

Verdichtungskontrolle bei gleichzeitiger Prüfung der

Planumshöhen – in nur einem Arbeitsgang – verdeutlicht. In der

aktuellen Version des Trimble „CCS900“ Systems ist die direkte Kommunikation

zwischen den im gleichen Bauabschnitt tätigen Walzen

über WLAN möglich.

Die Fahrer jeder Maschine wissen in Echtzeit, welche Bereiche bereits

ausreichend verdichtet wurden und welche Bereiche noch

überfahren werden müssen. Dies ermöglicht eine lückenlose gleichmäßige

Verdichtung und spart gleichzeitig unnötige Überfahrten

und damit Kosten.

Live-Demonstrationen

Auf ihre Kosten kamen Praktiker bei den anschließenden Produktpräsentationen.

Neben den „Klassikern“, dem SPS/UTS-Robotiktachymeter

zur Baustellenvermessung und Maschinensteuerung und

dem Handroverstab mit GNSS-Empfänger für die Baustelle standen

besonders das Trimble GNSS 2D- beziehungsweise 3D-Baggerkontrollsystem

im Fokus.

Dabei ließen es sich die Teilnehmer nicht nehmen, die Systeme von

ihrem Kabinenplatz aus in Augenschein zu nehmen. Beeindruckt

zeigten sich die Besucher ebenfalls von der Live-Demonstration

mit einem Copter. Mit dieser Drohnentechnik können auch in unzugänglichem

Gelände schnell penibel genaue 2- und 3-D-Geländeaufnahmen

erstellt werden. Darüber hinaus standen die Sitech-

Mitarbeiter für Fragen, Wünsche und Anregungen bereit.

SITECH

Anschaulich erläuterte Karl Huber-Norbach, Sales Manager Central Europe,

das Trimble „GCS900“ 2D- bzw. 3D-Baggerkontrollsystem.

Mit einem Copter können auch in unzugänglichem Gelände schnell hochgenaue

2-und 3-D-Geländeaufnahmen erstellt werden.

[ 18 ] 03.2016 . TREFFPUNKT BAU

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine