Treffpunkt.Bau 03/2016

Lulu89

Straßenzulassung

für Dumper

CATERPILLAR

Das Unternehmen Zeppelin liefert die knickgelenkten Cat Dumper

„725C“ und „730C“ ab sofort mit Straßenzulassung aus, wenn Kunden

diese als Extra mitbestellen. Das Pilotprojekt realisierte Florian

Halama, Zeppelin Produktmanager für Großgeräte, zusammen

mit dem Service-Team der Niederlassung Achim bei Bremen an

einem Cat „730C“. Involviert waren die Monteure Gerd Budnick

und Reiner Köster, Stefan Humrich von der Werkstatt seitens der

Neumaschinenausrüstung, der Werkstattmeister Martin Stürcken

und der Serviceleiter Bernfried Bücking. Bevor der TÜV seinen

Segen dafür gab, mussten verschiedene Maschinentests absolviert

werden – geprüft wurden der Bremsweg bei Tempo von 30, 40

oder 50 Kilometern pro Stunde sowie die jeweilige Akustik bei den

verschiedenen Geschwindigkeiten.

„Immer wieder kam in Gesprächen mit unserem Vertrieb das Thema

auf, dass Unternehmen aufgrund der Lage ihrer Abbaustätten Dumper

gerne auf öffentlichen Straßen bewegen wollen, um die Geräte

an verschiedenen Standorten einsetzen zu können und sie besser

auszulasten. Doch bislang konnten wir keinen Dumper mit Straßenzulassung

anbieten“, so Halama. Das bedeutete, den Betrieben blieb

nichts anders übrig, als die Maschinen auf Achse per Tieflader zu

befördern oder in ein zusätzliches Gerät zu investieren. Manche bemühten

sich um eine Ausnahmegenehmigung bei den Behörden

ZEPPELIN/ FOTOSPEKTRUM

Dumper auf öffentlichen Straßen zu fahren ist ab sofort erlaubt. Sie müssen

aber eine Straßenzulassung vorweisen können.

vor Ort, was häufig ein umständliches und langwieriges Verfahren

nach sich zog. „Das wird sich in Zukunft ändern. Wir haben eine kostengünstige

Lösung entwickelt, die in der Zeppelin Niederlassung

Achim bei Bremen ausgeführt wird. Erste Bestellungen liegen auch

schon vor“, gab der Zeppelin Produktmanager bekannt. In Bremerhaven

kommen Baumaschinen wie die Dumper mit Containerschiffen

an, Caterpillar fertigt diese Maschinen im englischen Peterlee.

Von dort werden sie nach Achim bei Bremen per Tieflader gebracht,

wo sie Mitarbeiter in Empfang nehmen, um die Geräte für die Auslieferung

direkt zum Kunden oder zu den Zeppelin Niederlassungen

in ganz Deutschland vorzubereiten.

Für die Straßenzulassung müssen sie einen entsprechenden Kabelbaum

nachrüsten, der komplett neu gelegt werden muss. Doch

nicht nur Neumaschinen kann Zeppelin für den Straßenverkehr

ausrüsten, sondern auch Bestandsgeräte, die bereits im Einsatz sind.

Allerdings müssen es Dumper der C-Serie sein. Vorgesehen für eine

Straßenzulassung hat Zeppelin die beiden Modelle 725C und 730C.

Anbaugeräte

für echte Profis

Langlebige Produkte für

maximale Zuverlässigkeit

unter schwierigen Bodenverhältnissen

in Skandinavien getestet!

April 11 - 17, München

WILLKOMMEN AUF UNSEREM STAND FN717/6!

www.smpparts.com

®

facebook.smpparts.com youtube.smpparts.com linkedin.smpparts.com

SMP Parts GmbH

ERDBEWEGUNG

03.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 31 ]

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine