Treffpunkt.Bau 03/2016

Lulu89

Leistungsstarke Masten

sorgen für das rechte

Licht auf der Baustelle

Erfahrene Servicetechniker

installieren das „BauWatch“-System

in kürzester Zeit – kompetent und

zuverlässig.

Intelligentes

Kamerasystem

Alles im Blick: Geschulte Mitarbeiter

haben die Baustellen rund um die Uhr

im Blick.

BAUSTELLENSICHERUNG

Beim Videosystem „BauWatch“ handelt es sich um eine effiziente

Lösung zur Baustellensicherung. Sie punktet neben einer unkomplizierten

Installation vor allem mit einer zuverlässigen Überwachung.

Verantwortlich dafür ist in erster Linie eine intelligente Software. Sie

sorgt dafür, dass unerwünschte Personen oder Fahrzeuge erkannt

werden und in diesen Fällen automatisch ein „stiller Alarm“ ausgelöst

wird. Zur Verhinderung von Fehl-Alarmen erfolgt obligatorisch

eine Verifizierung durch die Meldezentrale. Letztere ist rund um

die Uhr besetzt – 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Erhältlich ist „Bau-

Watch“ auch als solarbetriebene Variante der mobilen Videoüberwachung.

Der Kameraturm ist dabei mit leistungsstarken Solarpanelen

an drei seiner vier Seiten ausgestattet. Sie laden den Akku tagsüber

auf, sodass auch bei Nacht eine lückenlose und zuverlässige Überwachung

der Baustelle garantiert

wird. Neben der autarken

und umweltfreundlichen – weil

CO2-neutralen – Stromversorgung

überzeugt die „Solar-Bau-

Watch“ auch mit einer höheren

Unabhängigkeit. Denn Kabel zur

Energieversorgung sind nicht

nötig. So kann die Anlage selbst

in unwegsamem Gelände ohne

Stromquelle bequem und problemlos

eingesetzt werden.

„Dies ist gerade auf Baustellen

ein Vorteil, die sehr weitläufig

sind und auf denen eine entsprechende

Energieversorgung

schwierig zu realisieren ist“, erklärt

Benno Blömen, Geschäftsführer

bei Maibach Velen.

MAIBACH

Die „Solar-BauWatch“ überzeugt unter

anderem durch eine autarke und

umweltfreundliche – weil CO2-neutrale

–Stromversorgung.

Mit den neuen Modellen der V15 Baureihe bringt das Unternehmen Chicago

Pneumatic erstmals Lichtmastaggregate mit einem Gehäuse aus Polyethylen

auf den Markt.

CHICAGO PNEUMATIC

Das Unternehmen Chicago Pneumatic bringt zwei neue Lichtmasten

auf den Markt. Die neuen Modelle der V15 Baureihe sind die

ersten Lichtmastenaggregate mit einem robusten Gehäuse aus

Polyethylen (PE). Mit diesem neuen Gehäuse und ihrer kompakten

Größe sind die einfach zu transportierenden, verbrauchsarmen und

leistungsstarken Lichtmasten für eine Vielzahl von Anwendungen

geeignet. Für optimale Produktivität und sicheres Arbeiten bei allen

Lichtverhältnissen umfasst die V15 Baureihe zwei Modelle. Das

Modell „CPLT V15 LED“ mit LED Beleuchtungstechnologie kann bei

geringerem Kraftstoffverbrauch eine um etwa 25 Prozent größere

Fläche ausleuchten als das Modell „CPLT V15“ mit Metalldampftechnologie.

Beide Modelle sind mit einem EPA Tier 4-Motor von Kubota

ausgerüstet und verfügen über einen 106-Liter-Tank. In dem neuen

PE-Gehäuse sind die lebenswichtigen innen liegenden Teile gegen

raue Umgebungsbedingungen geschützt, sodass eine lange Lebensdauer

und ein größerer Wiederverkaufswert gewährleistet sind.

Die weit öffnenden Wartungsklappen des Gehäuses erleichtern den

Zugang zu Motor und allen Servicepunkten. Das umweltfreundliche

Rahmendesign der V15 Baureihe verhindert darüber hinaus jedes

Austreten überschüssiger Flüssigkeit. Selbst unter den anspruchsvollen

Bedingungen sorgen vier robuste Stützen und die eingebaute

Wasserwaage für den sicheren Stand der V15 Lichtmasten. Dank

der kompakten Leichtbauweise lassen sich die Lichtmasten auch bei

ausgefahrenem Mast einfach und sicher zur und auf der Baustelle

transportieren und aufstellen.

CHICAGO PNEUMATIC

[ 86 ] 03.2016 . TREFFPUNKT BAU

BETONBAU . SCHALUNG . GERÜSTE . RAUMSYSTEME

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine