4-2016

beamnet

Fachzeitschrift für Industrielle Automation, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

April 4/2016 Jg. 20

Neue Version

MSC Apex

Eagle

MSC.Software, Seite 79

Sonderteil Einkaufsführer:

Software/Tools/Kits

ab Seite 59


Lüfterlose embedded PCs & Server

für IoT- und Automationsanwendungen

V2201 Produktfamilie

Robuster ultra-kompakter X86 Box-PC

n Intel Atom E3815/3826/3845 CPU, bis zu 8 GB RAM

n -40...+85°C Betriebstemperatur

n 2 mini-PCIe Steckplätze für z.B. Wireless-Module

n 2 RS232/422/485 Ports, 2 GbE Ports, 4 DIs, 4 DOs,

1 SDHC/SDXC Steckplatz, 2 USB Ports, 1 HDMI Port

n Bis zu 5Grms Vibrations- und 100G Schockfestigkeit

n Stromversorgung: 9...36 VDC / 18 Watt

n Abmessungen: 150 x 49 x 120 mm*, Gewicht: 940g

UC-8100 Produktfamilie

Embedded ARM Mini-Box-PC für IoT- und M2M-Anwendungen

n ARMv7 Cortex-A8 300/600/1000 MHz, 256/512MB RAM

n 2 Fast Ethernet Ports, 1 SDHC/SDXC Steckplatz,

1 USB Port, integriertes TPM-Modul

n Programmierbare Taste und LEDs

n Mini-PCIe Steckplatz für z.B. Wireless-Modul

n Debian LINUX mit „Self-Hosted“ Entwicklungsumgebung

n Stromversorgung: 12...24 VDC / 5,4 Watt

n Abmessungen: 101 x 27 x 128 mm*, Gewicht: 224 g

DA-820 Produktfamilie

19" Intel Core i7 Computer - IEC 61850 konform

n Intel Core i7 dual/quad core CPU, QM77 Express Chipsatz

n Bis zu 16 GB DDR3 1333/1600 RAM mit ECC

n 2 VGA, 4 GbE, 2 RS232/422/485 und 4 USB 2.0 Ports

n 1 PCIe x16, 3 PCIe x1 und 2 PCI Slots

n High Availability Design

n Optionen: PRP/HSR und IRIG-B Karten, redundantes

Netzteil, RAID 0/1/5/10

n Zulassungen: IEC 61850-3, IEEE 1613 und IEC 60255

n Stromversorgung: 100-240 VAC oder 24-110 VDC / 60W

n Abmessungen: 361 x 440 x 133 mm*, Gewicht: 14 Kg

*) Alle Maße ohne Flansche/Einbauwinkel

(C)2016 Copyright systerra computer GmbH. MOXA ist ein eingetragenes Warenzeichen von MOXA, Inc. alle anderen Markennamen, Produktnamen und Bildmarken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Markeninhaber

systerra computer GmbH

Kreuzberger Ring 22 • 65205 Wiesbaden

T: 0611 44889-400 • E: info@systerra.de

http://www.systerra.de


Herausforderung Embedded Software

Unsichtbar und trotzdem omnipräsent

Editorial

Parallel zu Klassikern wir Windows, Linux & Co gewinnt inzwischen eine ganz

andere, nach außen hin weitestgehend unsichtbare Art von Software rasant an

Bedeutung: Die sogenannte Embedded Software. Ohne sie wären Internet of Things

(IoT) oder Industrie 4.0 nur leere Worthülsen, die intelligente Vernetzung hunderter

Sensoren, Aktoren und Steuerungen zu komplexen eingebetteten Systemen schlichtweg

undenkbar. Die Erstellung von Embedded Software für komplexe Embedded Systeme

birgt allerdings weit mehr Herausforderungen als die Programmierung herkömmlicher

Anwendungssoftware.

Heiko Riessland, pls Programmierbare

Logik & Systeme

Zu den elementaren Grundvoraussetzungen zählt eine genaue Kenntnis der

zugrundeliegenden Hardware. Nur sprechen wir hier heutzutage inzwischen nicht mehr

von einfachen klassischen Mikrocontrollern, sondern extrem leistungsfähigen Systemson-chip

(SoCs), die neben mehreren Rechnerkernen auch noch weitere komplexe

Peripherieeinheiten für die direkte Steuerung und Datenauswertung der angeschlossenen

Sensoren und Aktoren beinhalten. Anders als bei typischer PC-Software werden

sequentielle Programmabläufe hier viel häufiger und in viel kürzeren Zeitabständen

durch Anforderungen der Peripherie unterbrochen. Erschwerend kommt hinzu, dass von

Embedded Software in der Regel ein streng deterministisches Zeitverhalten erwartet wird.

Darüber hinaus müssen für die Programmierung Cross-Umgebungen verwendet werden,

d.h. Entwicklungs- und Testwerkzeuge laufen auf einer anderen Rechnerplattform als

die gewünschte Applikation. Dies verlangt eine Ankopplung des eigentlichen Systems

an die Entwicklungsplattform über Debug-Schnittstellen und On-Chip Debug-Hardware.

Selbstredend, dass die Systeme darüber hinaus natürlich auch noch zuverlässig,

verbrauchsarm und sicher sein sollen. Bei letzterem Thema geht es nicht nur um den

Schutz vor Manipulation und Datenklau, sondern auch um größtmögliche Sicherheit für die

Anwender und die Umgebung.

Um all diese Anforderungen erfüllen zu können, bedarf es neben hochqualifizierten

Spezialisten völlig neuer Methoden und Werkzeuge, die beispielsweise zu Zwecken

der Softwarequalitätssicherung auch systematische Tests ermöglichen. Algorithmische

Teile der Software lassen sich zwar nach wie vor durchaus mittels Simulation testen

und debuggen. Aber für den praxisnahen Test der gesamten Embedded Software ist

eine Beobachtung des Systems im realen Prozessumfeld praktisch unerlässlich. Für

den Zugriff auf das Target reicht dabei im Wesentlichen meistens die Funktionalität,

die ein leistungsfähiger moderner Debugger ohnehin bereits bietet. Das Problem

sind vielmehr die für die Definition, Ausführung und Analyse der Test zur Verfügung

stehenden hochspezialisierten Werkzeuge, die einen Target-Zugang oft nur über

Softwareinstrumentierung und Verwendung von Standardschnittstellen erreichen.

Mit einem Debugger, der seine Funktionalität über eine Software-Schnittstelle anderen

Werkzeugen zur Verfügung stellt, und einer breitbandigen dedizierten Schnittstelle direkt an

der Zielhardware lässt sich dieses Dilemma erfahrungsgemäß gut in den Griff bekommen.

Zumindest für das Debuggen von Problemfällen und Tests im Feld sollten solche maximale

Testmöglichkeiten bietenden Systeme zur Verfügung stehen. Wer hier spart, spart definitiv an

der falschen Stelle, denn nur mit einer solchen Vorgehensweise lässt sich angesichts immer

komplexerer Embedded-Systems auch zukünftig ein effizienter Workflow für Software- und

Systemtests realisieren.

Heiko Riessland, www.pls-mc.com

PC & Industrie 4/2016 3


April 4/2016 Jg. 20

Zeitschrift für Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Herausgeber und Verlag:

beam-Verlag

Krummbogen 14

35039 Marburg

www.beam-verlag.de

Tel.: 06421/9614-0

Fax: 06421/9614-23

Redaktion:

Christiane Erdmann

redaktion@beam-verlag.de

Anzeigen:

Tanja Meß

tanja.mess@beam-verlag.de

Tel.: 06421/9614-18

Fax: 06421/9614-23

Neue Version

MSC Apex

Eagle

MSC.Software, Seite 79

Sonderteil Einkaufsführer:

Software/Tools/Kits

ab Seite 59

Zum Titelbild:

10 mal schnellere

FEM-Modellierung von

komplexen Baugruppen

MSC Software präsentiert die fünfte Version

von MSC Apex. Dies ist eine von

Grund auf neu programmierte und mehrfach

ausgezeichnete CAE-Plattform. Sie

ist einfach zu bedienen und schnell zu

erlernen. 79

Erscheinungsweise:

monatlich

Satz und Reproduktionen:

beam-Verlag

Produktionsleitung:

Jürgen Mertin

Druck und Auslieferung:

Brühlsche Universitätsdruckerei

Der beam-Verlag übernimmt trotz sorgsamer

Prüfung der Texte durch die Redaktion

keine Haftung für deren inhaltliche

Richtigkeit.

Handels- und Gebrauchsnamen, sowie

Warenbezeichnungen und dergleichen

werden in der Zeitschrift ohne Kennzeichnungen

verwendet. Dies berechtigt nicht

zu der Annahme, dass diese Namen im

Sinne der Warenzeichen- und Markenschutzgesetzgebung

als frei zu betrachten

sind und von jedermann ohne Kennzeichnung

verwendet werden dürfen.

Rubriken

Editorial.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Inhalt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Industrie-PCs/Embedded Systeme.. . . . . 6

SBC/Boards/Module. . . . . . . . . . . . . . . . . 15

Sensoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

Messtechnik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Steuern und Regeln. . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Qualitätssicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Erweiterungen und Zubehör . . . . . . . . . 30

Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

Sicherheit.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Bildverarbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

Bedienen und Visualisieren. . . . . . . . . . . 41

Automatisierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

Bauelemente. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

Elektromechanik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47

Stromversorgung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

Antriebe.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56

Business-Talk/Aktuelles. . . . . . . . . . . . 57/58

Sonderteil Software-Tools-Kits

Produktindex. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

Produkte und Lieferanten. . . . . . . . . . . 60

Firmenverzeichnis.. . . . . . . . . . . . . . . . . 70

Software/Tools/Kits . . . . . . . . . . . . . . . . 79

Kolumne. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110

Die Zukunft heißt

Automation

Um wettbewerbsfähig zu

bleiben, suchen Produzenten

nach leistungsfähigen

Automatisierungslösungen bei

gleichzeitig überschaubaren

Investitionskosten. Die AUTOMATICA

2016 zeigt die passenden Lösungen

für die Branche. 44

Embedded Computing-Plattformen mit Intel

Core-Prozessoren der 6. Generation

Effizientes Arbeiten

im Messlabor

und in der

Prozessteuerung

Abgestimmtes Zubehör für

Vibrometer von Polytec und

ein MID-System, ermöglichen

effizientes Arbeiten im

Messlabor. 22

Advantech stellt seine aktuellste Palette an Embedded Computing-Plattformen mit Intel Core-

Prozessoren der 6. Generation vor. 8

4 PC & Industrie 4/2016


Inhalt 4/2016

Fachartikel:

Einkaufsführer

Software - Tools - Kits

2016

Den Fehler im Visier:

Qualitätssicherung von Folien

Folieninspektion mit Vacuum CIS und Densitometern 26

Zulassung allein reicht nicht

Unterschiede und Auswahlkriterien für UL-Listed und -Recognized Kabel 48

Realität aus dem Rechner

Simulation als Baustein eines vollständig virtuellen

Entwicklungsprozesses 82

Die digitale Produkt beschreibung

Durchgängig virtuelles Engineering ist Voraussetzung für

Industrie 4.0 84

Informationstransparenz in der

gesamten Fertigung

Fertigungstransparenz ist eine Grundvoraussetzung, wenn man zu

den besten Herstellern zählen möchte. 86

PC & Industrie 4/2016 5


Industrie-PCs/Embedded Systeme

eBOX-Serie erweitert

Axiomteks neue

eBOX626-853-FL für die

Transportationbranche

Axiomtek stellt seine neue

eBOX626-853-FL vor. Das Gerät

hat IP-40-Schutzklasse und hält

Vibrationen von 3G stand. Es kann

optimal in rauen Industrieumgebungen,

in der Transportation- und

Medizinbranche sowie als Industrial

Gateway oder Iot & M2M Application

eingesetzt werden. Zum Einsatz

kommt der Intel Celeron Quad-

Core Prozessor (Braswell) N3150 mit

1,6 GHz und integrierten SoC sowie

einem 204-Pin DDR3L-1333/1600

SO-DIMM bis zu 8 GB. Das kompakte

System ist mit zahlreichen

Anschlussmöglichkeiten ausgestattet.

Es verfügt unter anderem über

zwei Gigabit Ethernet, vier COM-

Anschlüssen (einen RS-232/422/485,

drei RS-232), drei USB 3.0, einen

USB 2.0 sowie einen Audio- (MIC-in/

Line-out) und einen VGA-Anschluss.

Der HDMI-2.0-Anschluss unterstützt

4K-Auflösung und ermöglicht eine

Dual-View-Verwendung.

Durch den mSATA-Sockel bietet

sich die Anschlussmöglichkeit

für eine 2,5“ SATA SSD / HDD.

Zwei Full-Size PCI Express Mini

Card Slots (einer mit USB-, einer

mit SATA Signal) und ein SIM Card

Slot ermöglichen beispielsweise

WLAN und WWAN. Die lüfterlose

eBOX626-853-FL funktioniert in

einem erweiterten Temperaturbereich

von -20 °C bis +60 °C und kann

in einem erweiterten Spannungsbereich

von 9 – 36 V DC betrieben werden.

Außerdem kann wahlweise der

AT- oder ATX-Modus eingestellt werden.

Besonders für den Einsatz in

rauen Industrieumgebungen wie in

der Transportation- oder Medizinbranche

ist die eBOX626-853-FL

die optimale Lösung.

Technische Daten

• Intel Celeron Quad-Core Prozessor

N3150 mit 1,6 GHz (Braswell)

• 204-Pin DDR3L-1333/1600 SO-

DIMM bis zu 8 GB

• Zwei 10/100/1000 Mbps Ethernet

• Zwei serielle RS-232/422/485

(COM1), drei RS-232 (COM 2/3/4)

• Drei USB 3.0, ein USB 2.0, ein

Audio-Anschluss (MIC-in/Line-out)

• Dual-View über HDMI (4K2K) und

VGA möglich

• Anschlussmöglichkeit für eine 2,5“

SATA SSD / HDD; mSATA-Sockel

• Zwei PCI Express Mini Card Slots

und ein SIM Card Slot für bspw.

WLAN und WWAN

• Erweiterter Temperaturbereich

von -20 °C bis +60 °C

• Erweiterter Spannungsbereich

von 9 – 36 V DC

Die neue eBOX530-840-FL:

Axiomteks neues

Embedded System

Axiomtek hat sein Angebot um die

neue eBOX530-840-FL erweitert.

Das lüfterlose Embedded System

wird von einem Intel Atom Dual Dore

Prozessor E3825 (Codename: Bay

Trail) mit 1,33 GHz betrieben und

verfügt über einen DDR3L Arbeitsspeicher

bis max. 8 GB.

Zu den Anschlussmöglichkeiten

gehören zwei RS-232/422/485, ein

Gigabit Ethernet, vier USB2.0 sowie

ein Audio-Anschluss (Mic-In, Line-

Out). Es bietet sich die Möglichkeit

zwei Displays mit unterschiedlichen

Inhalten gleichzeitig anzusteuern.

Dafür stehen ein VGA- und ein

HDMI-Anschluss zur Verfügung.

Der mSATA Sockel ermöglicht den

Anschluss einer 2,5“ SATA SSD/

HDD. Durch einen Full-Size PCI

Express Mini Card Slot kann das

Gerät beispielsweise um GPS oder

WLAN erweitert werden. Das kompakte

Gerät ist in einem erweiterten

Temperaturbereich von -20 °C bis

+60 °C einsetzbar und mit Schutzklasse

IP40 ausgelegt. Die Spannungsversorgung

erfolgt über den

12 V DC Eingang. Die eBOX530-

840-FL ist prädestiniert für den

Einsatz in der Smart Factory aber

auch im Embedded-Bereich und

der Medizinbranche.

Technische Daten

• Intel Atom Bay Trail-I E3825

1,33GHz Dual-Core Prozessor

• 204-Pin DDR3L 1066/1333 SO-

DIMM Arbeitsspeicher bis max.

8 GB

• Kompatibel mit Windows Embedded

Standard 7 und 8 sowie

mit Linux

• Zwei RS-232/422/485, ein

10/100/1000 Mbps Ethernet

• Vier USB 2.0

• Ein Audio-Anschluss

• (Mic-In, Line-Out)

• Dual View über HDMI und VGA

• Anschlussmöglichkeit für eine

2,5“ SATA SSD/HDD; ein mSATA

Sockel

• Ein Full-Size PCI Express Mini

Card Slot bietet Erweiterungsmöglichkeiten

für GPS und WLAN

• Erweiterter Temperatureinsatzbereich:

-20 bis +60 °C

• Spannungsversorgung: 12 V DC

• Axiomtek Deutschland GmbH

www.axiomtek.de

6 PC & Industrie 4/2016


Industrie-PCs/Embedded Systeme

Box-PC mit Skylake-Core und

MezIO-Modulen

Fahrzeugen funktional unterstützt, zum Beispiel

mit Steuerungsmöglichkeiten über die Zündung.

Bis zu 6 Gigabit-Ethernet-Schnittstellen, von

denen 4 auch PoE bieten, sorgen für maximale

Bandbreite beim Datenaustausch, wie sie etwa

bei Machine-Vision-Anwendungen gefordert ist.

Bis zu 8 USB-Anschlüsse, davon 4x USB 3.0

sowie mehrere serielle Schnittstellen stehen für

die schnelle Datenkommunikation mit Peripheriegeräten

bereit.

Endkundenspezifische I/O-Funktionen lassen

sich als kostengünstige Erweiterungen mit

optionalen Mezzanine-Karten umsetzen. Eine

zusätzliche Ausbaumöglichkeit bietet die patentierte

Erweiterungskassette, mit der wahlweise

ein PCI-Slot oder ein PCIe-Slot zur Verfügung

gestellt wird. Alle Modelle des Nuvo-5000 können

außerdem mit Mini-PCIe-Karten bestückt

werden, die einen internen oder von außen

zugänglichen SIM-Karten-Slot haben.

Eine Besonderheit sind neben den üblichen

Video-Schnittstellen DVI/HDMI und VGA die

beiden erstmals verbauten universellen Display-

Ports, die 4K2K-Auflösungen bis zu 4096 × 2160

Pixel unterstützen.

Die neue Serie Nuvo-5000 eignet sich für

anspruchsvolle Applikationen, zum Beispiel in

den Bereichen Automation, Fabrikation, Bearbeitungszentren,

Abfüllanlagen, Verpackung,

Produktionskontrolle, Logistik, Bildverarbeitung,

Robotersteuerung, Überwachung und Gebäudeautomatisierung.

Automationsplattform

mit

großer

Ausstattungsvielfalt:

Nuvo-5000

von Acceed

Der bereits im ersten Quartal 2016 bei Acceed

erhältliche neue Industrie-Box-PC Nuvo-5000

steht für eine neue Generation leistungsstarker

One-for-all-Plattformen. Basierend auf verschiedenen

Intel-Core-Prozessoren der 6. Generation

(Codename: Skylake) überzeugen die Embedded-Controller

der Serie Nuvo-5000 vor allem

durch die Vielzahl ihrer Schnittstellen, darunter

bis zu 6x Gigabit-Ethernet (4x mit PoE), 4x

USB 3.0, 4x USB 2.0, 2x RS232/485/422, Mini-

PCIe und SIM-Karten-Slot. Der Einsatzbereich

ist auf industrielle Anforderungen abgestimmt,

unter anderem durch den zulässigen Betrieb

im erweiterten Temperaturbereich von -25 bis

+70 °C bei voller CPU-Last.

Die Controller der neuen Serie Nuvo-5000

sind Kraftpakete und mit ihrer individuellen Auswahl

an Leistungsmerkmalen (CPU, Schnittstellen,

patentierte Erweiterungskassette, endkundenspezifisch

konfiguriertes Mezzanine-Board)

an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Als Basis

stehen verschiedene Intel-Prozessoren i7 (8M

Cache, 3,4/4,0 GHz, 65 W TDP), i5 oder i3 der

6. Generation zur Auswahl. Dem Hersteller

zufolge ist dies der weltweit erste lüfterlose PC

mit Skylake-Prozessor. Der Arbeitsspeicher ist

bis 32 GB erweiterbar, die Festplattenkapazität

bis zu 1 TB (2,5“ SSD mit RAID-Unterstützung).

Robust und vielseitig einsetzbar

Das Design des lüfterlosen Vollmetallgehäuses

aus einer widerstandsfähigen Aluminiumlegierung

ist auf die hohen Anforderungen in Produktion,

Automation und Labor ausgelegt. Neben

stationären Einsätzen wird auch der Betrieb in

• acceed GmbH

www.acceed.de

PC & Industrie 4/2016 7

7


Industrie-PCs/Embedded Systeme

Embedded Computing-Plattformen

mit Intel Core-Prozessoren der 6. Generation

Advantech stellt seine aktuellste

Palette an Embedded Computing-

Plattformen mit Intel Core-Prozessoren

der 6. Generation vor. Diese

Plattformen umfassen die Computer-

On-Modules SOM-5897 und SOM-

6897, den Single Board Computer

mit MI/O-Erweiterung MIO-5272,

die industriellen Motherboards

AIMB-275 und AIMB-585 sowie

die Player für die digitale Beschilderung

DS-780 und DS-980. Mit den

neuen Intel Core-Prozessoren bieten

diese Produkte der Advantech

Embedded Core Group eine deutlich

höhere CPU- und Grafikleistung,

flexibel skalierbare Stromversorgung

und Funktionalität sowie vielfältige

erweiterte Funktionen, mit denen

IoT-Designs „from the Edge to the

Cloud“ ermöglicht werden.

Das neue IoT-Ökosystem bildet

die Basis für zukunftsweisende

Geschäftsmodelle und schafft so

einen Embedded-Markt der nächsten

Generation. Advantech arbeitet

eng mit seinem IoT Alliance Partner

Intel zusammen, um das Herzstück

der intelligenten Systeme für

die heutige IT-Welt zu entwickeln

und die IoT-Welt von morgen Realität

werden zu lassen.

Intel Core-Technologie der

6. Generation – ein Schub

für die Embedded-Lösungen

von Advantech

Advantech baut seine industriellen

eingebetteten Platinen und

Systeme in verschiedenen Formfaktoren,

darunter das COM Express

Basic-Modul SOM-5897, das COM

Express Compact-Modul SOM-6897,

der 3,5-Zoll-MI/O-Compact-SBC

MIO-5272, das Mini-ITX-Motherboard

AIMB-275, das ATX-Motherboard

AIMB-585 und die Player für

die digitale Beschilderung DS-780 &

DS-980. Diese Geräte werden von

Intel Core-Prozessoren der 6. Generation

befeuert. Sie liefern dadurch

exzellente Rechen- und Grafikleistung

bei reduziertem Energieverbrauch

und stellen damit die Edgeto-Cloud-Skalierbarkeit

für IoT-

Designs sicher.

Integrierte intelligente

Fernverwaltung und

Unterstützung für

Mehrwert-Software

Die neuen eingebetteten Platinen

und Systeme von Advantech

sind mit mehreren Betriebssystemen,

mit Mehrwert-Software sowie

mit integrierten intelligenten Verwaltungsfunktionen

ausgestattet.

Dazu zählen die selbstverwaltende,

plattformübergreifende

Firmware iManager für die Überwachung

des Systemstatus und

die Reaktion auf ungewöhnliche

Zustände sowie die Fernverwaltungssoftware

SUSI Access, mit der

die permanente Verfügbarkeit des

Systems sichergestellt wird und die

Wartungskosten gesenkt werden.

Advantech Embedded Core

Services

Advantech Embedded Core Services

bietet seinen Kunden Design-

Nano-001N – Lüfterloser Mini-Embedded PC

Die Industrial Computer Source

(Deutschland) stellt mit Nano-

001N von AAEON einen lüfterlosen

Embedded Box-PC vor,

In-Services. Diese Lösungen ermöglichen

die umfassende Integration

von Embedded Boards, Peripheriemodulen

und Software. Mit seinem

speziellen Fokus auf Embedded

Design-In-Services unterstützt

Advantech Embedded Core Services

Elektronikentwickler bereits

im Design-In-Prozess und eröffnet

ihnen zahlreiche Vorteile wie

die Verkürzung der Design- und

Integrationsphase sowie die Minimierung

von Ungewissheiten und

Risiken. Weitere Informationen unter:

www.advantech.eu/EmbCore.

• Advantech

www.advantech.eu

der mit Intel Core i7-5650U/

i5-5350U/ i3-5010U Prozessoren

verfügbar ist und sich für unterschiedliche

industrielle Computerapplikationen

geeignet. Trotz

seiner kompakten Bauweise ist

der Nano-001N ausreichend mit

Schnittstellen und Erweiterungen

ausgestattet. Front- und rückseitig

stehen dem Anwender u.a.

USB 3.0, USB 2.0, Audio, LAN

und Display Ports zur Verfügung.

Für Erweiterungen kann

die Mini PCIe-Schnittstelle

genutzt werden.

Der Box-PC unterstützt zwei

DDR3L Arbeitsspeicher mit einer

maximalen Speicherkapazität

von 16 GB. Mögliche Anwendungsgebiete

des Nano-001N

sind Digital Signage, Verkaufsautomaten

oder Panel-PCs.

• Industrial Computer Source

(Deutschland) GmbH

www.ics-d.de

8 PC & Industrie 4/2016


UNO-2272G - Extrem

kompakter Box-IPC für

die Automation

Industrie-PCs/Embedded Systeme

Der etwa nur handflächengroße UNO-

2272G ist der neuste und kleinste Box-

IPC aus der bewährten UNO-2000-

Reihe. Kompakt und robust bietet

der mit stromsparenden Intel Atom

Prozessor ausgerüstete Embedded.

PC viel Leistung und Funktionalität

für den Einsatz z.B. als Gateway,

Steuer-PC, Kommunikationskontroller

oder als Thin Client in Fertigungsanlagen,

Maschinen, Systemen oder

Steuerungen.

Als intelligentes Gateway-Gerät kann

der UNO-2272G im Rahmen der Zustandsüberwachung

von Systemen

die Daten sammeln, diese analysieren

und dabei beim Erkennen und Reagieren

auf Probleme in diesen Systemen

helfen. Weiterhin kann er diese

Daten den übergeordneten Systemen

zur Verfügung stellen und/oder direkt

an die Wartungs- bzw. Serviceabteilung

weiterleiten. Der UNO-2272G

ist mit einem Intel Atom Prozessor

mit bis zu 1,86 GHz ausgestattet und

verfügt standardmäßig bereits über

2 GB DDR3L Arbeitsspeicher, einen

Gb-Ethernet-Anschluss, drei USB-

2.0-Anschlüsse, einen RS-232-Anschluss,

einen VGA-Port und einen

Audio-Anschluss.

Zusätzliche Funktionalität kann mittels

iDoor-Modulen individuell hinzugefügt

werden. Module für iDoor Systeme

umfassen Feldbus-Protokoll-Schnittstellen

wie Profibus, Profinet, Module

zur Speichererweiterung und Speicherung

mit Backup MRAM, CFast,

digitale I/O und Module zur Wireless

Kommunikation wie 3G, LTE, Wi-Fi,

GPRS o.a..

Der UNO-2272G verfügt über verschiedene

Montageoptionen z.B. für

DIN-Schiene und VESA-Montage. Der

Box-IPC kann wegen seiner Leichtbauweise

einfach auch innerhalb von

Steuerkästen, Geräten usw. eingebaut

werden und verfügt über einen

großen Betriebs-Temperaturbereich

von -20 bis +60 °C.

Weitere Produkteigenschaften

• Speichermedium mSATA-SSD

• Extrem kompaktes und lüfterloses

Design (BxTxH: 157 x 88 x 50 mm)

• Unterstützt iDoor-Module für zusätzliche

Feldbus-Schnittstellen, COM-

Ports, isolierte Digital-IO, 3G/GPS/

GPRS/WLAN-Kommunikation u.a.

• Unterstützte Betriebssysteme: Windows

7, WES7, Linux

• Sehr geringe Leistungsaufnahme

von 8 Watt,

• AMC - Analytik & Messtechnik

GmbH Chemnitz

info@amc-systeme.de

www.amc-systeme.de

PC & Industrie 4/2016 9


Industrie-PCs/Embedded Systeme

In eine neue Dimension

High Performance PCs verhelfen zum Beweis

von Gravitationswellen

Dank des Hochleistungsrechencluster Atlas, gemeinsam entwickelt vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik

und der Pyramid Computer GmbH, konnten jetzt erstmals Gravitationswellen nachgewiesen werden

Vergangene Woche haben Physiker

des Max-Planck-Instituts für

Gravitationsphysik in Hannover offiziell

die Entdeckung von Gravitationswellen

verkündet und somit die

von Albert Einstein vor 100 Jahren

erstmals vermutete Kräuselungen

der Raumzeit bestätigt. Aufgezeichnet

wurden diese von Gravitationswellendetektoren,

die in den USA

am Laser Interferometer Gravitation

Wave Observatory (LIGO) stehen.

Das LIGO-Experiment ist ein internationales

Projekt – der Großteil der

hierfür eingesetzten Technik stammt

vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik,

dessen Hochleistungsrechner

in Hannover betrieben werden.

Dabei durchsuchen Rechencluster

der Pyramid Computer GmbH

Industrie-PCs kinderleicht konfigurieren

Die noax Technologies AG hat

das bewährte NSetup revolutioniert.

Die Software heißt nun nSMART

und erleichtert die Konfiguration

und Einstellung von noax-IPCs ab

der Boardvariante N11. Verbessert

wurde vor allem die Bedienerfreundlichkeit

durch die neue

grafische Bedienoberfläche.

Mehr Intelligenz auf dem Mainboard

– mit der Microcontroller

Unit (MCU) und ihrer Software

NSetup ist die noax Technologies

AG der einzige Hersteller,

der umfangreiche Möglichkeiten

zur Überwachung und Steuerung

des Industrie-PCs in die Hardware

integriert. So kontrolliert die MCU

beispielsweise Betriebsspannung,

Temperatur und weitere wichtige

Parameter. Wenn sich ein überwachter

Wert außerhalb der definierten

Grenzwerte befindet, wird

dies durch blinkende LEDs auf der

Frontseite des IPCs angezeigt

und im Ereignisspeicher abgelegt.

noax-IPCs bieten somit die Möglichkeit,

wichtige Daten zu retten

oder Funktionen geordnet abzuschalten.

Die MCU und NSetup

sorgen somit für mehr Zuverlässigkeit

und Betriebssicherheit.

Darüber hinaus lassen sich mithilfe

der Software NSetup zahlreiche

Parameter individuell konfigurieren,

wie z.B. die Bedientasten

oder der IP65-geschützte

Front-USB.

Bei der neuen Board-Generation

N11 hat noax der Software für

die MCU nicht nur einen neuen

Namen gegeben – sie heißt jetzt

nSMART – sondern auch ihren

die Daten der Gravitationswellendetektoren

nach Signalen und werten

diese aus.

Nachweis der Gravitationswellen

Funktionsumfang erweitert und

die Oberflächen völlig neu gestaltet.

noax hat sich das Ziel gesetzt,

die Bedienung des Systems noch

weiter zu vereinfachen. Der Fokus

auf Bedienbarkeit zeigt sich bereits

beim Design der Schaltflächen:

Der Anwender sieht eine übersichtliche

Grafik aus verschiedenen

Schaltflächen, die sich wie

Kacheln über den ganzen Monitor

verteilen. Die Schaltflächen sind

so groß, dass sie mit Handschuhen

komfortabel bedient werden

können. Jede Schaltfläche enthält

ein leicht verständliches Piktogramm,

so dass sofort erkennbar

ist, welche Funktion sich dahinter

verbirgt.

• noax Technologies AG

www.noax.com

Der Nachweis der Gravitationswellen

gelang über die Signatur miteinander

verschmelzender schwarzer

Löcher. Dass im Max-Planck-

Institut betriebene Hochleistungsrechencluster

Atlas ist der weltweit

leistungsfähigste Großrechner für

die Suche nach Gravitationswellen

und stellt den Hauptteil der Rechenleistung

für die Entdeckung und die

Analyse von LIGO-Daten zur Verfügung.

Er wurde bereits 2008 in

Betrieb genommen und besteht aus

über 1400 High-End-Rechnereinheiten

von Pyramid, so genannte

Nodes. Atlas kann über 30 Billionen

FLOPS (Floating Point Operations

Per Second) ausführen und

hat seit Inbetriebnahme mehr als

24 Millionen beigetragenen CPU-

Stunden geleistet.

High-End IT-Systeme sowie

Server

Pyramid stellt High-End IT-

Systeme sowie Server her und verfügt

über umfangreiche Erfahrungen

in der Herstellung und Installation

von Cluster-Lösungen. Das Unternehmen

hat bereits für das Max-

Planck-Institut für Gravitationsphysik

in Potsdam, das Fraunhofer Institut

(Institut für Graphische Datenverarbeitung),

und diverse Universitäten

und Industriekonzerne leistungsfähige

Cluster Systeme realisiert.

Auch beim Projekt Atlas wurde

durch eine enge Zusammenarbeit

mit den Wissenschaftlern ein innovatives

Konzept entwickelt und die

bestmögliche Lösung – vor allem

ein unschlagbares Kosten-Nutzen-

Verhältnis – sichergestellt.

„Die Entdeckung der Gravitationswellen

ist für Physiker eine Jahrhundertsensation“,

erklärt Christian

Jeske, Marketing Leiter der Pyramid

Computer GmbH. „Wir freuen uns

sehr darüber, dass wir mit unserer

Hardware einen Beitrag hierzu leisten

konnten.“

• Pyramid Computer GmbH

www.pyramid.de

10 PC & Industrie 4/2016


Industrie-PCs/Embedded Systeme

Moderne Anwendungen im Industriealltag

Drei neue Panel-PCs mit

kapazitivem Touchscreen

Mit drei neuen kapazitiven Panel-

PC Modellen wird ICO den stetig

wachsenden Anforderungen

moderner Industrie-, Gebäude- und

Kioskanwendungen mit höchstem

Bedienkomfort gerecht.

Kapazitive Multi-Touchscreens

sind der Schlüssel für eine sichere

und möglichst intuitive Bedienung.

Sie bieten ein breites Spektrum an

Gestensteuerung, wie es schon auf

jedem Smartphone alltäglich ist. Vergrößern,

Verkleinern, Rotieren mit

zwei Fingern, Scrollen und schnelles

Wischen ermöglichen so ein komfortables

Arbeiten. Ein wichtiger

Vorteil der Multitouch-Technologie

ist die Vermeidung von Fehlbedienungen

der Anlage, da bei kapazitiven

Systemen wichtige Bedienschritte

durch Zwei-Hand-Gesten

abgesichert werden können. Auch

Peripherie wie Maus und Tastatur

werden überflüssig und so kann optimaler

Bedienkomfort auf kleinstem

Raum geboten werden.

Panelmaster 1794

Der frontseitig IP65-geschützte

Panelmaster 1794 eignet sich aufgrund

seiner geringen Einbautiefe

von nur 70 mm auch für den Einbau

in Ständer- oder Zwischenwände.

Mit einer Displaygröße von

17“ bietet er eine Auflösung von

1280 x 1024. Für genug Rechenleistung

bei gleichzeitig geringer

Leistungsaufnahme sorgt ein Intel

Celeron J1900 SoC Prozessor aus

der Baytrail-Familie mit 2,0 GHz. Mit

nur 10 W Leistungsaufnahme erreichen

seine 4 Kerne eine Burst-Frequenz

von 2,42 GHz. Der Panelmaster

1794 hat 2x Gigabit-LAN, 4 serielle

Schnittstellen und 4x USB 3.0.

Für Mess- und Steuerungsaufgaben

hat er zusätzlich noch 8 digitale

Ein/Ausgänge.

Panelmaster 2194

Mit einer Displaygröße von 21,5“

bietet der Panelmaster 2194 eine

Auflösung von 1920 x 1080. In ihm

arbeitet ein Intel Core i3-3120ME

Prozessor mit 2,4 GHz, ein spezieller

Mobil-Prozessor mit zwei Kernen

und 4 Threads pro CPU. Weiterhin

bietet er WLAN, 2x Gigabit-

LAN und 4x USB 3.0 Schnittstellen.

Der Panelmaster 2194 kann

über eine MiniPCIe Steckkarte und

zwei zusätzliche PCIe Karten flexibel

erweitert werden.

Panelmaster 2197

Für noch mehr Rechenleistung

hat der Panelmaster 2197 einen

Intel Core i7-3610QE Prozessor mit

2,3 GHz. Mit 4 Kernen und 8 Threads

erreicht dieser in 22 nm gefertigte

Prozessor eine maximale Burst-

Frequenz von 3,3 GHz, unterstützt

durch 6 MB L3-Cache. Wie auch

der Panelmaster 2194 hat er ein

21,5“ Display mit einer Auflösung

von 1920 x 1080, WLAN, 2x Gigabit-LAN

und 4x USB 3.0 Schnittstellen.

Alle Modelle sind mit einer

64 GB SSD und 4 GB (max. bis zu

16 GB) Arbeitsspeicher ausgestattet.

Embedded-PC mit

Intel Core i7 Prozessor

für den erweiterten

Temperaturbereich

Die wachsenden Anforderungen

im Industriebereich verlangen auch

unter rauen Bedingungen stetig mehr

Leistung bei immer kleineren Gehäusen.

Der neue komplett lüfterlose

Embedded-PC von ICO überzeugt

durch seine hohe Rechenleistung in

Kombination mit vielen Schnittstellen

und dem möglichen Einsatz in

erweiterten Temperaturbereichen

zwischen -10 °C und 60 °C.

Robust und langlebig

Die hochwertige Hardware wurde

speziell auf Leistungsfähigkeit optimiert,

ohne dabei die Widerstandsfähigkeit

sowie Langlebigkeit aller

Komponenten zu vernachlässigen.

Das Ergebnis ist ein robustes

und lüfterloses Gehäuse mit Intel

Core i7-4650U Prozessor, bis zu

16 GB RAM, ein schnelles 128 GB

Solid-State-Drive (SSD) und vielen

essentiellen Schnittstellen auf

kleinstem Raum. Der schnelle

Intel Core i7-4650U Prozessor mit

1,70 GHz stammt aus der 4. Generation

und wurde in der 22 nm Bauweise

gefertigt. Er liefert mit seinen

beiden Kernen und vier Threads

eine Grundfrequenz von 1,7 GHz

und kann im Turbo Boost bis zu

3,3 GHz erreichen und bildet so

die Basis für ein extrem leistungsstarkes

System.

Bei Außenmaßen von nur (BxTxH)

180 x 150 x 66 mm bietet der

Embedded-PC 2x Gigabit-LAN,

je 2x USB 2.0 und 3.0, CFast-Slot,

3x RS232, 1x RS232/422/485 und

einen DVI-I Ausgang.

In der Grundausstattung wird

der PicoSYS 2619SSD mit einer

128 GB SSD und 4 GB Arbeitsspeicher

ausgeliefert. Bei Bedarf können

viele optionale Änderungen, wie

z.B. eine größere Festplatte, bis zu

16 GB RAM oder ein WLAN-Modul

verbaut werden.

• ICO Innovative Computer

GmbH

www.ico.de

PC & Industrie 4/2016 11


Industrie-PCs/Embedded Systeme

Panel-PCs mit großem Temperaturbereich

und IP66 geschützt

Die neuen Modelle WTP-8B66-

15W und WTP-8B66-19W von

Comp-Mall sind lüfterlose, komplett

geschlossene, robuste , strahlwasser-

und staubgeschützte Panel-

PCs mit 15“ oder 19“ Bildschirmdiagonale

im flachen Edelstahlgehäuse

(SUS304). Sie bieten einen

großen Temperaturbereich von

-20 bis 50 °C. Diese Panel-PCs

sind bestens geeignet für extreme

Belastungen z.B. im Kühlhaus, im

Außenbereich oder unter besonderen

Hygiene- oder Verschmutzungsbedingungen

- und das

über lange Jahre. Das

Edelstahlgehäuse ist ohne

Rillen und Fugen, komplett

geschlossen und entspricht

rundum der Schutzklasse

IP66. Die lüfterlosen

Panel-PCs lassen

sich komplett mit Hochdruck

oder scharfen Desinfektionsmitteln

reinigen.

Anwendungen als Steuerungs-PC,

Bedienterminal

oder HMI / MMI finden

sich in der Lebensmittelindustrie,

Tiefkühlkostproduktion,

Logistik,

Tiefbau, Landwirtschaft,

Chemie- und Pharmaindustrie,

sowie im Außenbereich,

z.B. auf Schiffen,

Automations- / Prozesstechnik, etc.

Die Grundversion kommt mit Intel

Atom Quad Core E3845 Baytrail Prozessor,

bis 8 GB DDR3L SODIMM,

SATA II HDD/SSD. Das besondere

Wärmemanagement mit integrierter

Anti-Kondensations Eigenschaft

schützt die internen Komponenten

auch im 24/7/365 Betrieb und

bietet im Gehäuseinneren, selbst

bei warmer oder kalter Umgebung

und auch bei hoher Luftfeuchtigkeit,

ein trockenes und wohltemperiertes

Milieu.

Die gut lesbarem 15“ und 19“

LCD- Bildschirme im Format 4:3,

haben eine Auflösung von 1024 x

768 / 1280 x 1024 Punkten, 400 /

350 cd/m 2 Helligkeit, Kontrast von

600:1 / 1000:1, kratzfeste, durchgängig

ebene, rillenfreie Displayoberfläche

und einen reflexionsarmen

Touch-Screen. Optional wird ein

IP69K PCT Screen angeboten, der

Dampfstrahlreinigung geeignet ist.

Alle Schnittstellen sind über nach

unten angeordnete IP67 Schraubanschlüsse

an der Rückseite zugänglich.

Diese Anordnung erleichtert den

Zugang und die Gehäusereinigung.

• COMP-MALL GmbH

info@comp-mall.de

www.comp-mall.de

Raspberry Pi 2 in industrietauglichem Embedded System

Der emPC-A/RPI basiert auf dem Raspberry

Pi 2 Modell B und verfügt über industrietaugliche

Ausstattung. Kunden erhalten

ein kostengünstiges und sehr flexibel einsetzbares

Gateway-System, z.B. für Industrie-4.0-

Anwendungen.

So ist das CPU-Modul um ein Netzteil

ergänzt, welches einen Anschluss über

24 V ermöglicht. Zusammen mit seinem

stabilen Gehäuse verfügt der Embedded

Rechner über eine Reihe zusätzlicher

Schnittstellen: vier USB-2.0-Schnittstellen,

einen Netzwerk- und einen HDMI-Port zum

Anschluss eines Monitors, eine serielle

Schnittstelle (wahlweise RS485 oder

RS232), vier digitale Ein- und Ausgänge,

eine batteriegestützte Echtzeituhr sowie

eine optoentkoppelte CAN-Schnittstelle.

Prozessor

Raspberry Pi 2, Model B

ARM Cortex-A7 (4 x 900 MHz)

System

Robustes Kunststoffgehäuse, IP20

Lüfterloses Kühlkonzept

Echtzeituhr (batteriegepuffert)

Speicher

1 GB DDR2 Hauptspeicher

Externer μSD-Kartenslot

Schnittstellen

1 x 10/100 MBit/s Ethernet

4 x USB 2.0

1 x Serielle Konsole

1 x HDMI (seitlich)

1 x Industriesteckverbinder (seitlich) mit 1 x CAN

1 x RS232 / RS485 (umschaltbar)

4 x Digitaler Eingang

4 x Digitaler Ausgang

• Janz Tec AG

www.janztec.com

12 PC & Industrie 4/2016


Industrie-PCs/Embedded Systeme

Industrie-Tablets jetzt mit Core-i5

und MIL-STD-810G

Die mobile Ruggedized-Serie M101H von TL Electronic ist der neue Maßstab der Tablet-PCs für autonomes

Arbeiten im Industriealltag. Er überzeugt mit bis zu 16 Stunden Akku-Laufzeit, zahlreichen Schnittstellen sowie

Core-i5-Prozessor

Die robusten Industrie-

Tablet-PCs M101 von TL

Electronic gibt es jetzt auch

mit Core-i5-Leistung der 5.

Generation.

Um im harten Industriealltag zu

bestehen, durchlaufen die mobilen

Tablet-PCs zahlreiche Tests:

Die Serie M101H erfüllt den hohen

Militärstandard MIL-STD-810G hinsichtlich

Schock, Vibrationsfestigkeit

sowie Beständigkeit bei einem Fall

aus 122 cm. Mit allseitiger IP65-

Schutzart beweist der portable Rechner

von TL Electronic zudem Robustheit

gegen Staub und Strahlwasser.

Die ruggedized Tablet-PCs arbeiten

zuverlässig im erweiterten Temperaturbereich

von -10 bis +50 °C im Batteriemodus

und von -20 bis +60 °C

im AC-Modus. Für lange Verfügbarkeit

sorgt der im Hot-Swap-Verfahren

austauschbare Lithium-Polymer

Akku mit Kapazitäten von 5300 mAh

oder 10.600 mAh.

Bei der inneren Ausstattung besticht

die hohe PC-Leistung mit dem energieeffizienten

und leistungsstarken

Core i5 der fünften Generation mit

2x 2,2 GHz Taktrate. Serienmäßig

sind Windows Embedded 8 bzw. Windows

8.1 Industry Pro installiert. Das

26 cm (10,1 Zoll) Display überzeugt

mit dem dynamischen Kontrastverhältnis

von 800:1 und der maximalen

Helligkeit von 700 cd/m² für klare

Darstellung. Die reflexionsarmen,

kapazitiven Touchscreens mit einer

Auflösung von 1920 × 1200 Pixeln

sind auch bei Sonneneinstrahlung

gut lesbar. Zahlreiche Schnittstellen

erleichtern die Anbindung über

Micro-HDMI, USB 3.0 und RJ45 bzw.

RS232. Datenaustausch in Echtzeit

gewährleistet die kabellose Kommunikation

per WLAN und Bluetooth 4.0.

Das integrierte GPS-Modul ermöglicht

die einfache Standortermittlung.

• TL Electronic GmbH

info@tl-electronic.de

www.tl-electronic.de

Ultra Kompaktes Embedded System

Kleiner und stärker, das ist der

ungebrochene Trend in der Embedded

Welt. ICP Deutschland

stellt passend zu diesem Thema

das neue Embedded System

uIBX-250 vor. Trotz der kleinen

Außenmaße von nur 137 x 103

x 52 mm sind die Werte im Inneren

ganz groß.

In dem passiv gekühltem

Gehäuse arbeitet ein Intel Celeron

N3160 Quad-Core Prozessor

und bis zu 8 GB DDR3L SO-

DIMM. An zwei gegenüberliegenden

Seiten sind bereits zahlreiche

Anschlüsse herausgeführt:

HDMI und VGA mit Dual Display

Support, zwei Gigabit LAN, vier

USB 3.0 und zwei RS-232/422/485

sowie zwei Audio. Über einen internen

PCIe Mini Card Slot kann ein

WLAN Modul nachgerüstet werden.

Das robuste uIBX-250 ist für den

industriellen Einsatz gut vorbereitet.

Die Betriebstemperatur von -20…

+60 °C und die Vibrations- und

Schockfestigkeit nach MIL-Standard

sowie die VESA- und Wandmontagemöglichkeiten

sprechen

für sich. ICP Deutschland liefert

das uIBX-250 als Barebone- oder

Komplettsystem mit vorinstallierter

2,5“ SATA 6Gb/s HDD/SSD und

Microsoft Embedded Standard 7

oder Windows 8 aus.

Anwendungsbereiche

• Thin Client Anwendungen

• Embedded System

• Schaltschrankcomputer

• ICP Deutschland GmbH

www.icp-deutschland.de

PC & Industrie 4/2016 13


Industrie-PCs/Embedded Systeme

Embedded-PC als Steuerungsrechner oder

Protokollwandler

CAN-Industriecomputer: Syslogic nimmt die Automatisierer ins Visier

Die lüfterlosen Industriecomputer

von Syslogic werden weltweit in

unterschiedlichen Industriezweigen

eingesetzt. Mit dem CAN-Rechner

Compact SL 8 adressiert Syslogic

nun speziell die Automatisierer. Die

Geräte eignen sich insbesondere

als Steuerungsrechner oder Protokollwandler

in der industriellen

Automation. Syslogic baut ihr Portfolio

an Industriecomputern für die

industrielle Automation weiter aus.

Erst Ende letzten Jahres hatte das

Unternehmen den kompakten Steuerungsrechner

Compact M präsentiert.

Nun legt Syslogic mit einem

CAN-Rechner (Controller Area Network),

der auf dem Industriecomputer

Compact SL 8 aufbaut, nach.

Lüfterloser CAN-Industrierechner

mit galvanischer

Trennung

Syslogic verfügt über langjährige

Erfahrung mit CAN basierten Industriecomputern.

Dass nun die modernen,

leistungsstarken Industriecomputer

Compact SL 8 mit CAN ausgerüstet

werden, ist naheliegend.

Raphael Binder, Product Manager

bei Syslogic erklärt: „CAN ist in der

Automation nach wie vor eines der

häufigsten Bus-Systeme.“ Entsprechend

habe Syslogic bereits etliche

Vorbestellungen für das neue Gerät

erhalten, so Binder. Der CAN-Rechner

verfügt über eine CAN- und

eine COM-Schnittstelle anstelle

der zwei COM-Schnittstellen des

Standardgerätes. Der CAN-Rechner

Compact SL 8 unterstützt die

Formate CAN 2.0A und 2.0B nach

ISO 11898-2 beziehungsweise ISO

11898-3. Darüber hinaus überzeugen

die CAN-Rechner mit ihrer

robusten Industriebauweise. Die

CAN-Schnittstellen sind galvanisch

getrennt, wodurch die Computer

geschützt sind.

Controller von Peak

System sichert langfristige

Kompatibilität

Für viele Kunden ein wichtiges

Kriterium ist zudem der neue Controller,

der im Compact SL 8 eingesetzt

wird. Der Controller von Peak

System unterstützt sowohl 32- als

auch 64-Bit-Betriebssysteme und

ist mit dem weitverbreiteten CAN-

Controller SJA1000 kompatibel.

Dadurch gewährleistet Syslogic

eine langfristige Systemanbindung.

Keine CAN-Steuerung ohne

passende Treiber

Neben industrietauglicher Hardware

stellt Syslogic bereits kompilierte

Treiber zur Verfügung, was eine

schnelle und einfache Systemintegration

garantiert. Raphael Binder

dazu: „Wir bieten Socket-CAN und

LIN (Local Interconnect Network) für

Linux sowie CANopen-Pakete von

Peak für Windows.“ Außerdem ließen

sich auch Zusatzpakete wie CAN-

Festival oder CAN Node installieren,

so Binder. Durch diese Zusatzpakete

werden erweiterte Protokolle

wie CANopen unterstützt.

Syslogic Industriecomputer:

lüfterlos, robust,

langzeitverfügbar

Neben der CAN-Anbindung sind

die Compact SL 8 standardmäßig

mit zwei Ethernet- und vier USB-

Schnittstellen ausgestattet. Optional

lässt sich über ein Mini-PCI-

Express-Board eine weitere CAN-

Schnittstelle sowie LTE, GSM, UMTS

und WLAN ergänzen.

Die Industriecomputer werden in

der industriellen Automation nicht

alleine wegen der einfachen Systemanbindung

geschätzt, sondern

auch wegen dem kompromisslosen

Industriedesign. Die Geräte verfügen

dank industrieller Prozessorplattformen

über eine geringe

Leistungsaufnahme und werden

passiv gekühlt. Zudem garantiert

Syslogic eine Verfügbarkeit von

mindestens zehn Jahren.

Embedded Computer als

Steuerungsrechner oder

Protokollwandler

Dank des Quadcore-Prozessors

aus der Intel Atom E3845 Serie

stemmt der CAN-Industriecomputer

anspruchsvolle Steuerungsaufgaben

einschließlich deren Visualisierung.

Erste Geräte im Feldeinsatz

werden als Steuerungsrechner für

Maschinen oder als Protokollwandler

für eine EtherCAT-Steuerung eingesetzt.

Ein weiteres Anwendungsfeld

ist der Einsatz in Fahrzeugen

oder mobilen Maschinen.

• Syslogic GmbH

www.syslogic.de

14 PC & Industrie 4/2016


SBC/Boards/Module

Robuster, zuverlässiger Single-Board-Computer

für anspruchsvolle Industrieumgebungen

E.E.P.D. entwickelt und produziert

als kompetenter Lösungspartner

kundenspezifische und standardmäßige

Embedded-Computerbaugruppen

mit ARM- und x86-

Prozessoren. Die Basis für größtmögliche

Flexibilität beim Systemdesign

bilden das eigene Electronic-Engineering-Know-how

und die

langjährige Fertigung Made in Germany.

Von der Systemidee bis zur

Serienproduktion bietet das Unternehmen

alles aus einer Hand. Ein

konkretes Beispiel für die Entwicklungskompetenz

von E.E.P.D. ist

das neue Panel Board F97.

Lüfterlos, stromsparend

und robust

Der robuste SBC auf Basis von

Intels Broadwell-U-Core- oder Celeron-Prozessoren

mit Taktraten bis

zu 2,2 GHz wurde speziell für den

lüfterlosen, stromsparenden Betrieb

entwickelt. Er erfüllt die hohen Anforderungen

industrieller Kunden hinsichtlich

Robustheit, Zuverlässigkeit

und Langzeitverfügbarkeit für

ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten,

sowohl im stationären

Betrieb als auch in mobilen

Bereichen.

„Besonders in rauen Industrieumgebungen

und im Dauerbetrieb

beweist der neue SBC zuverlässig

seine Qualitäten. Dabei ist er branchenübergreifend

vor allem in der

Messtechnik und Automation einsetzbar,

aber auch in der Medizin-,

Verfahrens- und Verkehrstechnik

sowie im Telekommunikationsbereich“,

erklärt Christian Blersch,

Geschäftsführer von E.E.P.D. „Das

hochintegrierte Panel-Board wird

bei E.E.P.D. in Deutschland entwickelt

und gefertigt und auch der

Support erfolgt von hier. Die hohe

Funktionalität, Energieeffizienz und

Robustheit machen das F97 zu einer

zuverlässigen Wahl für anspruchsvolle

Embedded-Applikationen.“

Umfangreiches

Schnittstellenangebot

Für die breite Palette an industriellen

Anwendungen bietet das Panel-

Board neben der hohen Rechenleistung

auch ein umfangreiches

Schnittstellenangebot. Dazu gehören

acht USB-2.0-, zwei USB-3.0-,

zwei RS232-, zwei RS232/485/422-,

ein CANbus- sowie drei GBit-Ethernet-Ports.

Hinzu kommen drei Serial-

ATA-Interfaces, Display- und HDMI-

Anschlüsse, SM- und LPC-Bus

sowie ein mehrkanaliges HD-Audio-

Interface mit zwei Linie-Connectors.

Der Arbeitsspeicher beträgt maximal

16 GByte DDR3L-1600-MT/s-

DRAM. Die Erweiterungsmöglichkeiten

umfassen einen M.2-Sockel

für Massenspeicher sowie zwei PCI-

Express-Mini-Card-Sockel, von

denen einer für SIM-Card-Reader

vorbereitet ist.

Weitere technische Merkmale

sind eine Intel-HD-Grafikeinheit mit

Ultra-HD-Auflösung, die simultane

Nutzung von UMTS und WLAN für

erweiterte Router-Anwendungen,

Health-Monitoring und Management

mit regelbarer Lüftersteuerung,

Hardware-Monitoring und

Watchdog. Das 180 x 135 mm

(B x T) große Panel-Board wird mit

einer Versorgungsspannung von

8 Volt bis 32 Volt betrieben. Es läuft

unter Betriebssystemen wie Windows,

Linux etc. Der SBC arbeitet

in einem Temperaturbereich von

0 bis +60 °C. Optional sind Steckverbinder

für den Anschluss von

Tochterboards sowie kundenspezifisch

angepasste Versionen des

Panel Boards verfügbar.

• E.E.P.D.

Electronic Equipment Produktion

& Distribution GmbH

www.eepd.de

Einsteckkarte für

CompactPCI Express und

PXI Express Systeme

Mit dem EB3-TONE stellt EKF eine Einsteckkarte

für CompactPCI Express und PXI

Express Systeme vor. Das Board enthält einen

USB 3.0 Host Controller mit vier Ports, die

über Buchsen in der Frontplatte für beliebige

externe USB-Geräte genutzt werden können.

Der EB3-TONE benötigt eine einzelne PCI

Express Lane (Gen2) für vollen Durchsatz.

Die USB 3.0 Type A Steckverbinder in der

Front können bis zu 1,5 A V BUS (+5 V) belastet

werden, bevor elektronische Schalter für

eine Strombegrenzung sorgen.

• EKF Elektronik GmbH

sales@ekf.de

www.ekf.de


SBC/Boards/Module

Intel Xeon D auf CompactPCI Serial -

16 Kerne zum Rechnen und Virtualisieren

Welche Standardplattform – wenn

nicht CompactPCI Serial – wäre

besser geeignet, die Qualitäten des

neuen Intel Xeon D in der Anwendung

auszuspielen? Der neue Multicore-SBC

G25A von MEN macht’s

möglich: mit bis zu 16 voneinander

unabhängigen CPU-Kernen, jeder

Menge hochkarätiger Datenleitungen

und vom Prozessor unterstützter

Hardware-Virtualisierung

- geht die CPU-Karte ins Rennen

um den Einsatz in Datenservern,

mobilen Rechenzentren und zum

Aufbau von Virtual Machines. Der

G25A ist MENs erster Compact-

PCI-Serial-SBC, der basierend auf

dem neuen Intel-Xeon-D-Prozessor

neben PCIe 3.0 auf der Backplane

zweimal 10 Gb Ethernet an

der Front unterstützt. Damit ist das

Handling von hohen Datenvolumen

problemlos möglich.

Ausführungen des G25A mit

4, 8 und 16 Rechnerkernen stellen

eine hohe Rechenleistung zur

Verfügung und sind gleichzeitig die

Voraussetzung für Virtualisierungsanwendungen.

Die hierfür notwendige

Abstraktion der Software von

der Hardware wird durch die Unterstützung

der Hardware-Virtualisierung

der CPU, die Organisation des

32 GB großen DDR4-Arbeitsspeichers

und die Skalierbarkeit der

angebotenen Standardmodelle des

G25A erreicht. Für die Sicherheit

des Systems steht ein Trusted Platform

Module (TPM) zur Verfügung.

Für die Betriebssicherheit sorgen

neben dem ECC für den Arbeitsspeicher

der Board-Management-

Controller sowie ein Watchdog für

das Betriebssystem.

Während der G25A zum Lackieren

vorbereitet ist und sowohl mit

einem Kühlkörper bestückt als

auch komplett in einen CCA-Rahmen

zur passiven Kühlung eingebettet

werden kann, wurden sämtliche

Komponenten bereits fest verlötet

und garantieren Schock- und

Vibrationsfestigkeit. Somit eignet

sich der G25A für Anwendungen

fern ab eines geschützten Serverraums,

beispielsweise im Flugzeug

oder Zug und für komplexe Anwendungen

im industriellen Umfeld. Die

von Intel garantiere Langzeitverfügbarkeit

von 7 Jahren und die Umsetzung

auf dem modernen Compact-

PCI-Serial-Standard geben dem

Anwender zudem Zukunftssicherheit

für sein Projekt.

• Men Mikro Elektronik GmbH

www.men.de

3,5-Zoll-Single-Board-Computer mit Intel-Atom-Prozessoren der E3800-Serie

Der ADLE3800HDC

ist ein robuster, für industrielle

IoT-Anwendungen geeigneter 3,5-Zoll-Single-Board-Computer,

der für Produktionsumgebungen und intelligente Transport- und Automatisierungssysteme

angeboten wird

ADL Embedded Solutions

bietet mit dem ADLE3800HDC

einen 3,5-Zoll-SBC auf Basis des

System-on-Chip- (SoC) E3800-

Atom-Prozessors, der in Intels

22-nm-3D-Tri-Gate-Prozess

gefertigt ist. Der SBC zeichnet

sich nicht nur durch überragende

Rechenleistung und Energieeffizienz

aus, sondern bietet mit seiner

Intel-Grafikeinheit der siebten

Generation auch eine hohe Grafikperformance.

Zudem gewährleisten

verbesserte Power-Management-Funktionen

eine niedrige

Standby-Leistung im Milliwatt-

Bereich. Der ADLE3800HDC

ist eine an IoT angepasste Variante

des ADLE3800HD. Erweiterbar

ist der SBC über einen

M.2- SATA-Sockel (Typ B) 2242

und einen weiteren M.2-Sockel

(Typ B) 2280 mit einer PCIe-Lane.

D ie G raf ikeinheit des

ADLE3800HDC kann zehn

oder mehr 1080p-Video-Streams

dekodieren und verfügt über eine

integrierte Hardware-Beschleunigung

zur Enkodierung von H.264-,

MVC-, VPG8-, VC1/WMV9- und

anderen Standards. Aufgrund des

optional verfügbaren erweiterten

Temperaturbereichs von -40 °C

bis +85 °C eignet sich der SBC

für robuste Embedded-Anwendungen

unter extremen Bedingungen.

• ADL Embedded Solutions

GmbH

www.adl-europe.com

16 PC & Industrie 4/2016


Sensoren

Seilzug-Wegaufnehmer:

Robust und einfach montiert

3D-Bewegungen erleichtert. Das mit einer Zugkraft

von ca. 1,9 N vorgespannte Seil wird am

Messpunkt eingehakt – fertig.

Mit vier Messbereichen erfassen die Seilzug-

Wegaufnehmer vom Typ SPD und SP1 des US-

Herstellers Celesco (Vertrieb: Variohm Eurosensor)

Weg- Abstands- oder Positionsänderungen

von bis zu 1270 mm mit einer Wiederholgenauigkeit

besser ±0,05 %FS.

Der Auszug eines mit Nylon beschichteten

Edelstahlseils wandelt bei diesem Messprinzip

zuverlässig die freien, nicht notwendig linearen

Bewegungen des Aktors in die Drehbewegung

eines langlebigen, industriellen Hybrid-Potentiometers

(>250.000 Zyklen). Die Bewegungsfreiheit

des Aktors in allen drei Raumachsen ist

einer der großen Vorzüge dieses Messverfahrens,

wobei ein spezieller Montagewinkel die

optimale Ausrichtung des Aufnehmers auf die

Die Typenreihe SPD

bietet zur Weiterverarbeitung der Weginformation

mit 4…20 mA sowohl einen Stromausgang

als auch das eher in der Messtechnik verbreitete

Format 0…10 V. Der elektrische Anschluss

erfolgt hier per M12-Stecker, sodass die Schutzklasse

IP67 erreicht wird.

Bei der Typenreihe SP1 steht der Abgriff des

10 kOhm-Potentiometers direkt als Spannungsteiler

zur Verfügung. Der elektrische Anschluss

ist hier standardmäßig mit Lötfahnen oder optional

mit M12-Stecker lieferbar.

Je nach Anschlusstechnik erreichen die Positionssensoren

mit dem glasfaserverstärkten Polycarbonat-Gehäuse

die Schutzklasse IP50 oder

IP67, sind also durchaus für Applikationen im

Freien oder z.B. an Flurfahrzeugen ausgestattet.

Die Umgebungstemperaturen können zwischen

-40 °C und +70 °C liegen. Je nach Messbereich

liegt die Genauigkeit bei ±0,25%FS oder ±1%FS.

Gemeinsam mit einem erfahrenen Team können

insbesondere für OEM-Anwender auch kundenspezifische

Bauformen entwickelt werden.

• Variohm EuroSensor Ltd. (Deutschland)

www.variohm.de

Neue Sensorköpfe

attocube erweitert sein Sensorkopf-Portfolio

für interferometrische Abstandsmessungen.

attocubes IDS und FPS - interferometrisch

arbeitende Abstandssensoren

mit einer Positionsauflösung von 1 Pikometer

und einer Bandbreite von 10 MHz – sind

nun mit neuen Sensorköpfen erhältlich. Im

bestehenden Portfolio gibt es bereits verschiedene

Varianten, die speziell für unterschiedliche

Messaufgaben entwickelt wurden:

Höchst kompakte Köpfe (Ø 1,2 mm) für den

Einsatz in räumlich stark eingeschränkten

Umgebungen, sowie Varianten, die spezielles

Augenmerk auf die einfache Justage

legen oder eine besonders hohe Flexibilität

an zu vermessenden Materialien bieten

(Glas, Aluminium, Keramik etc.).

Zwei neue Sensorköpfe ergänzen das Portfolio:

Der D12/F2.8 wird für höchst empfindliche

Oberflächenmessungen eingesetzt und

bietet bei einem Arbeitsabstand von 2,8 mm

eine Spotgröße von nur 2 µm. Der M12/C7.6

Sensorkopf besticht durch seine raffinierte

Konstruktion, die Schwankungen der Signalintensität

selbst über weite Strecken von bis

zu 5 Metern eliminiert und sich so besonders

für Messungen über große Dynamikbereiche

eignet. Der Vorteil beider Sensoren liegt in

der höchst flexiblen Einsetzbarkeit ihrer glasfaserbasierten

Sensorköpfe: Das durchdachte

plug-and-play Design ermöglicht unterschiedlichste

Konfigurationen und den Tausch der

Sensorköpfe innerhalb weniger Sekunden.

• attocube systems AG

www.attocube.com

PC & Industrie 4/2016 17


Sensoren

Kompakte Lasersensoren für Weg, Abstand und

Position

Hohe Präzision auf kleinstem Raum bieten

die neuartigen Kompakt-Triangulationssensoren

der Reihe optoNCDT 1320 von Micro-Epsilon.

Durch das geringe Gewicht in Verbindung

mit der kompakten Bauform sind sie ideal

geeignet für beengte Bauräume oder dynamische

Applikationen.

optoNCDT Laser-Sensoren arbeiten nach dem

Triangulations-Prinzip. Sie erfassen berührungslos

Weg, Abstand und Position. Die neuen Sensoren

der Reihe optoNCDT 1320 überzeugen durch ihre

kompakte Bauweise und die hohe Performance.

Der Controller dieser Laser-Triangulationssensoren

ist im Gehäuse integriert, wodurch die Installation

um ein Vielfaches einfacher wird. Da die

Sensoren kompakt gebaut und dabei äußerst

leicht sind, lassen sie sich gut in beengte

Bauräume integrieren und sind gleichzeitig

ideal für Anwendungen geeignet, in denen hohe

Beschleunigungen wirken, wie beispielsweise

am Roboterarm oder in Bestückungsautomaten.

Die Messrate der optoNCDT 1320 Sensoren

lässt sich auf bis zu 2 kHz einstellen. Mit der

Auto-Target-Compensation (ATC) wird das

Abstandssignal stabil ausgeregelt, wodurch Farbe

und Helligkeit des Messobjektes kaum einen

Einfluss auf die Signalstabilität haben. Durch

den kleinen und scharf abgebildeten Messfleck

werden auch kleinste Objekte zuverlässig

Induktive Sensoren mit

erhöhter Reichweite

Mit ProxiPlus hat Proxitron seine Produktserie

der induktiven Näherungsschalter um

Näherungsschalter mit bis zu 100% mehr

Schaltabstand erweitert. Induktive Näherungsschalter

von Proxitron sind besonders robust,

erfassen metallische Objekte berührungslos

und absolut zuverlässig. Induktive Sensoren

der Serie ProxiPlus erweitern das Spektrum

an Möglichkeiten damit nicht nur in Sachen

Reichweite. Ein höherer Schaltabstand bedeutet

eine höhere Lebensdauer, da mechanische

Beschädigungen durch das Objekt vermieden

werden. Weiterhin kann nun ein kleinerer

Sensor bei gleichbleibendem Schaltabstand

installiert werden, um beengten Einbaubedingungen

gerecht zu werden. Mehr Freiheit

bezüglich der Planung und Konstruktion ist

hiermit gegeben. Die Näherungsschalter können

bei Umgebungstemperaturen von -25 °C

bis zu 70 °C dauerhaft eingesetzt werden.

ProxiPlus Näherungsschalter werden zunächst

in 10 unterschiedlichen Bauformen angeboten.

Eine lange Lebensdauer und hochwertige

detektiert. Per Multifunktionstaste am Sensor

lassen sich die optoNCDT 1320 Modelle mit

nur wenigen Klicks sofort in Betrieb nehmen.

Optional können einige Sensoreinstellungen

über ein intuitives Webinterface erfolgen. So

lassen sich beispielsweise Einstellungen für

die gängigsten Oberflächentypen über Presets

Qualität, made in Germany, zeichnen Proxitron

Sensoren bereits seit über 35 Jahren aus.

auswählen. Das hervorragende Preis-Leistungs-

Verhältnis ermöglicht neue Anwendungsgebiete,

insbesondere bei Serienanwendungen, integriert

in Maschinen und bei der Fabrikautomation.

• Micro-Epsilon Messtechnik

www.micro-epsilon.com

• Proxitron GmbH

www.proxitron.de

18 PC & Industrie 4/2016


Induktive Miniaturwegsensoren bis 20 mm

Messweg mit integrierter Elektronik

Sensoren

litentechnik, Flugzeugen oder der

Industrieautomation.

Die induktiven Wegsensoren der

Baureihe SM34 haben einen Durchmesser

von nur 10 mm und erfassen

Wege von 5, 10, 15 oder 20 mm.

Die integrierte Elektronik wertet

die Induktivitätsänderung aus,

die durch die axiale Verschiebung

eines NiFe-Metallkernes hervorgerufen

wird. Betriebsspannungen von

5, 12 oder 24 V DC und der geringe

Betriebsstrom ermöglichen den

Einsatz auch in mobilen Systemen.

Das wegproportionale, analoge

Ausgangssignal von 0 – 10, 0 – 5,

oder 0 - 4 V DC kann von vielen Auswerteeinheiten

direkt verarbeitet werden.

Die Ausführung mit Stromausgang

4 – 20 mA ist in 2-Leitertechnik

verfügbar.

• a.b.jödden gmbh

www.abjoedden.de

Kompaktsensoren ohne

Schaltverstärker nun auch

für Zone 2 verfügbar

Die typische Ausführung eines

induktiven Wegaufnehmers besteht

aus einem hohlen Spulenkörper mit

streng symmetrisch gewickelten Spulen,

einer magnetischen Abschirmung

mit hoher Permeabilität und

einem runden, rostfreien Stahlgehäuse.

Die Räume zwischen Spule

und Gehäuse werden komplett mit

aushärtendem Kunststoff vergossen.

Durch den Spulenkörper bewegt

sich der Stößel aus einer Nickel-

Eisenlegierung und verändert die

Induktivität der beiden Spulenhälften

gegensinnig. Die Bohrung des

Spulenkörpers und der Durchmesser

des Stößels sind so gewählt, dass

eine berührungslose, verschleißfreie

Bewegung erfolgen kann.

Auf Grund der unendlichen Auflösung

können kleinste Wegänderungen

des Stößels gemessen werden,

nur begrenzt durch das Rauschen

der integrierten Elektronik.

Die nahezu unbegrenzte Lebensdauer

und eine hohe Zuverlässigkeit

ermöglichen den Einsatz bei

sensiblen Anwendungen wie Satel-

EGE ergänzt seine Reihe von

kompakten induktiven Näherungssensoren

der Baureihen

IGEX und IGVEX um Geräte,

die nicht nur wie bisher für den

Einsatz in der Staub-Ex-Zone 22

sondern zusätzlich für die Gas-

Ex-Zone 2 konzipiert sind. Sensoren

der Serie IGVEX sind einteilig

aus Edelstahl gefertigt und

damit besonders schlagfest und

schockresistent. Die Sensoren

werden mit 24 V DC (Direktspeisung)

betrieben und kommen

ohne Schaltverstärker aus. Die

Sensoren bieten Schutzart IP67

und eignen sich für raue industrielle

Umgebungen.

• EGE-Elektronik Spezial-

Sensoren GmbH

www.ege-elektronik.com

Industrielle WLAN Temperatursensoren

Papago, die neuen industriellen

WLAN-Ethernet Sensoren des Herstellers

Papouch (Vertrieb: HY-LINE

Systems) sind ab sofort verfügbar.

An diesen kostengünstigen, intelligenten

Temperatursensoren mit

integriertem WLAN (IEEE 802.11

b/g/n) Interface können zwei individuelle

Temperatur-, Feuchte-,

PT100/PT1000- und Thermoelement-Sensoren

angeschlossen

werden. Diese erlauben die

Erfassung von Temperaturen im

Bereich von -200 °C bis 850 °C

bei einer Auflösung von 0,1 °C.

In Betrieb genommen wird Papago

über das interne HTML-Webinterface.

Das Interface bietet übersichtlich

alle Funktionen zur Inbetriebnahme

und Konfiguration der

Sensoren. Die Sensoren können

mittels kostenfreier Software und

Treibern z.B. direkt über SMTP,

SNMP, XML, Visual Basic, etc.

angesprochen werden. Alarmmanagement

kann z.B. per Mail oder

HTTP-Get/Post realisiert werden.

Per Datenstreaming mit Zeitstempel

lassen sich Messwerte automatisiert

und zyklisch versenden.

Die Einbindung in kundenspezifische

Applikationen, wie z.B. Serverraumüberwachung,

ist damit

einfach und schnell zu realisieren.

Die Sensoren sind ab Werk

kalibriert und mit optionaler Hutschienenbefestigung

voll industrietauglich.

Lieferbar sind die Papago

Sensoren auch mit Ethernet-

LAN-Schnittstelle und PoE.

• HY-LINE Systems GmbH

systems@hy-line.de

www.hy-line.de/systems

PC & Industrie 4/2016 19


Messtechnik

Portfolio um die AC- und DC-Quellen-Serie

und elektronischen Lasten erweitert

Meilhaus Electronic nimmt als autorisierter Distributor die Produkte von ETSYSTEM mit ins Programm auf

AC-Quellen im Überblick

AC-Quellen sind da unverzichtbar,

wo Wechselstromnetze simuliert

werden sollen. Sie liefern, je nach

Ausstattung, frei einstellbare, einphasige

Sinus-, Rechteck- oder Dreieck-Spannungen.

Der manuell einstellbare

Frequenzbereich liegt hier

zwischen 0 und 2.000 Hz. Zusätzlich

lassen sich die häufig benötigten

Frequenzen wie 50, 60 und

400 Hz auch bequem per Tastendruck

frei wählen. In der Standard-

Ausführung bieten die einzelnen

Geräte einen Spannungsbereich von

0...300 V AC /±424 V DC bei einem Leistungsbereich

von 250 VA bis 10 kVA.

Die Ströme betragen hier bis zu 80 A

pro Phase, wobei die Hochstromvariante

stromgeregelt bis 600 A

zur Verfügung stellt. Die gesamte

EAC-Baureihe von ETSYSTEM

weist exzellente Regeldaten auf und

bietet bei einer Regelgüte von 0,1%

einen sehr kleinen Klirrfaktor von

nur 0,1% und eine ausgezeichnete

Programmiergenauigkeit der Wechselspannung

von 100 mV.

Ein- und dreiphasige lineare

AC-Quellen

Die 1-phasige und 3-phasigen AC-

Quellen werden durch die Etsystem

EAC-SP/ EAC-3SP und EAC-S Serie

von Meilhaus Electronic angeboten.

Diese Ein- und Drei-Phasen-Netze

eigenen sich optimal für Simulationen,

welche das unterschiedliche

Verhalten von einzelnen Komponenten,

Schaltnetzteilen, Motoren und

Geräten im Normalbetrieb oder bei

Unter- und Überspannungen beobachten.

Solche AC-Quellen werden

unter anderem benötigt, um

Geräte und Systeme zu testen, die

für den Markt in Übersee mit seinen

110 V/60 Hz-Netz gedacht sind

oder in Flugzeugen mit 400-Hz-

Bordnetzen. Die ein- und dreiphasigen

AC-Quellen warten hier mit

exzellenten Regeldaten auf und

decken einen Leistungsbereich von

250 VA bis 150 kVA ab. Die elektronisch

erzeugte und stabilisierte

Spannung der AC-Quellen ist galvanisch

vom Eingang getrennt und

kann über den gesamten Einstellbereich

frei gewählt werden.

Zur Ansteuerung stehen analoge

Schnittstellen sowie IEEE 488,

RS-232/485, USB und LAN zur

Verfügung. In Verbindung mit der

IEEE-Schnittstelle können zusätzlich

auch die Treiber für die Benutzeroberfläche

LabVIEW genutzt werden.

Die AC-Quellen von Etsystem

sind äußerst kompakt und stehen

in einer kompakten 19‘‘-Bauweise

zur Verfügung.

Angebot an AC-Quellen

Die AC-Quellen von Meilhaus

Electronic umfassen vier Serien

von 1- und 3-phasigen Netzen für

den AC/DC-Betrieb. Die Leistungen

der Geräte liegen im Bereich 250

bis 36.000 VA, die Ausgangsspannung

der Serie liegt bei

0…700 V AC /1.000 V DC . Die Serie

verfügt über eine variable Frequenz

von 1...2.000 Hz, Sinus, Rechteck,

Dreieck, maximale Ströme bis

600 A zur effektiven Messung von

Spannung, Strom Mittelwert, Spitzenstrom,

Blindleistung, Scheinleistung,

Powerfaktor und Crestfaktor

sowie für die Erfassung von Spannung

und Strom-Konstant Betrieb.

Die EAC-Serie bietet ausreichende

Speicherplätze für frei programmierbare

Kurvenformen, welche

über eine externe SD-Karte eingespielt

werden können. Zudem hat

die Serie weitere 10 Speicherplätze

um die jeweils aktuelle Konfiguration

zu speichern. Der Prüf ablauf nach

EN61000-4-11 ist in der gesamten

Serie fest programmiert und über

die Frontbedienung entsprechend

einstellbar. Ein externer Oszillatoreingang

±10 V mit einstellbarer Verzögerung

bis 70 ms (Option), Sync-

Eingänge zur Synchronisation von

externen Quellen, Sync-Ausgänge

zum Triggern externer Messgeräte,

sowie zahlreiche digitale Schnittstellen

IEEE488/GPIB, RS232/485, USB,

LAN und weitere analoge Schnittstellen

stehen dem Anwender zur

Verfügung. Die Systeme erlauben

die Erstellung von beliebigen Kurvenverläufen

und die Programmierung

über die Speicherkarte sowie

digitalen Schnittstellen. Die Serie

bietet eine Datenlogfunktion auf

Speicherkarte zur Sicherungen der

erfassten Messwerte sowie eine

Script-Steuerung für den Aufbau

eines unabhängigen Stand-Alone

Prüfplatzes.

DC-Quellen Serie im

Überblick

Die Meilhaus Electronic GmbH

als autorisierter Distributor verfügt

über eine breite Produktpalette an

DC-Laborstromversorgungen von

ETSYSTEM, die sowohl getaktete

als auch lineare Stromversorgungen

umfassen und damit ein erweitertes

Leistungsspektrum von 120 W bis

hin zu vollen 1.000 kW bietet. Dieser

umfangreiche Standard kann

durch viele optionale Möglichkeiten

ergänzt und durch kundenspezifische

Anpassungen (Modified)

erweitert werden. Zur Ansteuerung

der einzelnen Geräte stehen neben

zahlreichen analogen Schnittstellen

auch IEEE RS-232/485, USB

oder LAN zur Verfügung. Um die

verschiedenen Komponenten aus

der Leistungselektronik optimal zu

testen und um Beispielweise Solarwechselrichter,

Trennschalter, Leistungshalbleiter

oder Umrichter mit

den richtigen Strömen erproben

zu können, werden daher überall

in Laboren, den Prüffeldern und

in der Elektronikproduktion hohe

Gleichströme benötigt. Diese Ströme

20 PC & Industrie 4/2016


Messtechnik

werden von speziellen DC-Quellen

geliefert, welche einstellbare Ströme

und Spannungen abgeben und die

eingestellten Werte unabhängig von

der jeweiligen Belastung mit hoher

Konstanz einhalten

Die DC-Quellen der

LAB-Serie von Etsytem

Diese platzsparenden und leistungsstarken

Gleichspannungsquellen

wurden speziell für den

extrem harten industriellen Einsatz

entwickelt und bewähren sich

überall dort, wo sehr hohe Leistung

auf kleinstem Raum erforderlich ist,

wie z.B. in Messlaboren und Prüffeldern,

beim Testen von Bauteilen

und Komponenten in der Leistungselektronik,

beim Prüfen von Trennschaltern

oder Solarwechselrichtern,

bei der Entwicklung von Umrichtern,

als Akkumulator-Ersatz und generell

bei allen Aufgaben in Industrie

und Elektronikproduktion, welche

hohe Ströme benötigen.

Die DC-Quellen von Meilhaus Electronic

umfassen derzeit die Etsystem

LAB-SMP-Serie, die HP-Serie und

die SMS-Serie. Alle drei Serien verfügen

über ein kompaktes Design,

einen Wirkungsgrad von bis zu 94%,

zahlreiche digitalen und analogen

Schnittstellen, frei programmierbare

U/I-Kurven, einer Datenlogfunktion

auf Speicherkarte zur Sicherungen

der erfassten Werte sowie einer

Script-Steuerung für den Aufbau

eines unabhängigen Stand-Alone-

Prüfplatz. Die Systeme lassen sich

alle bequem über das Frontpanel

bedienen und können vom Anwender

bzgl. Ausgangsspannung und

Ausgangsstrom zur Begrenzung

eingestellt werden.

• Meilhaus Electronic GmbH

www.meilhaus.de

www.MEcademy.de

Neue Auswerte-Elektronik für intuitives, hochgenaues Messen

Für das einfache, schnelle und hochgenaue

Messen hat Heidenhain die neue Auswerte-

Elektronik QUADRA-CHEK 3000 entwickelt.

Ihre modernen Videowerkzeuge werten das

Kamerabild von Mess- und Profilprojektoren,

Messmikroskopen oder Videomessmaschinen

aus. Die integrierte Fehlerkompensation

verbessert die mechanische Genauigkeit der

Messmaschine. Filterfunktionen verhindern,

dass Verschmutzungen auf dem zu messenden

Objekt oder auf der Optik der Messmaschine

das Ergebnis verfälschen. Damit

ist die QUADRA-CHEK 3000 die perfekte

Ergänzung zu hochgenauen Messmaschinen.

Bei der Auswertung des Kamerabilds

erkennt die QUADRA-CHEK 3000 Kanten

und legt darauf Messpunkte fest. Das Ergebnis

stellt sie grafisch auf ihrem Touchscreen

dar. Direkt daneben findet der Bediener einfache,

klar gezeichnete Bedienelemente mit

den zur Wahl stehenden Funktionen. Dazu

gehören auch intelligente Unterstützungsfunktionen,

die Messvorgänge automatisch vornehmen.

So hat der Bediener alles im Blick und

kann die QUADRA-CHEK 3000 schnell, einfach

und intuitiv durch Tippen, Wischen und

Ziehen bedienen – auch mit Handschuhen.

Neue Teile-Ansicht

Sie stellt die bereits gemessenen Elemente

eines Bauteils grafisch dar und ermöglicht die

Konstruktion weiterer Geometrie-Elemente.

So berechnet die QUADRA-CHEK 3000 zum

Beispiel den Abstand von Bohrungen zueinander.

Die Auswahl der notwendigen Elemente

erfolgt ganz einfach und intuitiv über den Touchscreen

in der grafischen Darstellung. Möglich

Die neue Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 3000 von Heidenhain: Intuitive Bedienung und

praxisgerechte Unterstützungsfunktionen ergänzen hochgenaue Messmaschinen perfekt

ist das alles durch von Grund auf neu entwickelte

Hardware- und Software-Plattformen.

Für das raue Arbeitsumfeld einer Fertigung

bringt die QUADRA-CHEK 3000 ein sehr

flaches, robustes Aluminium-Gehäuse und

speziell gehärtetes Glas für den Touchscreen

mit. Das Aluminium-Gehäuse ist zudem als

Schutzkante um den Bildschirm herumgezogen.

Das Netzteil ist in das Gehäuse integriert,

die Passivkühlung arbeitet ohne Lüfter.

Damit erreicht die QUADRA-CHEK 3000

werkstattgerecht hohe Schutzklassen: IP65

an der Front, IP40 an der Rückseite. Auf der

Rückseite befinden sich die Anschlüsse und

Schnittstellen einschließlich USB und Ethernet

für alle gängigen Messgeräte bis hin zur

Digitalkamera. Die QUADRA-CHEK 3000

lässt sich problemlos in das Firmennetzwerk

einbinden.

• DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

www.heidenhain.de

PC & Industrie 4/2016 21


Messtechnik

Effizientes Arbeiten im Messlabor

und in der Prozesssteuerung

Abgestimmtes Zubehör für Vibrometer von Polytec und ein MID-System, bestehend aus Sensorkopf und

MID-Controller

Die stetige Weiterentwicklung

der Messtechnik bei Polytec orientiert

sich an den hohen Ansprüchen

seiner Kunden. Sie sind die

Motivation, Messköpfe kompakter

zu designen, neue smarte Funktionen

zu integrieren, aussagekräftigere

Visualisierungs-Software zu

bieten und vieles mehr.

Effizientes Arbeiten im Messlabor

erfordert einen für die Arbeitspraxis

optimierten Arbeitsplatz

und möglichst flexibles und vielseitig

einsetzbares Zubehör. Hier sind

Lösungen gefragt für wirkungsvolle

Schwingungsisolierung, Messvorbereitung

am Arbeitsplatz sowie Plattformen,

die kundenspezifische Messaufbauten

unterstützen, ohne dass

die Verlässlichkeit der Messergebnisse

leidet. Fundierte Messergebnisse

erfordern ein sicheres Fundament

für die Messtechnik.

Neue und optimierte Stative

Das neue Portalstativ sowie das

rundum erneuerte Basisstativ bieten

einen deutlich erweiterten Arbeitsraum

durch größeren vertikalen Hub

und Schwenkneigetische mit deutlich

größerem Verfahrweg. Diese erlauben

flexiblere Messaufbauten und

bequemere Probenpositionierung.

Aktiv-gedämpfte, schwingungsisolierte

Arbeitstische sorgen für hochgradige

Dämpfung von Umgebungsschwingungen

für eine maximale

Aussagekraft der Messergebnisse.

Zertifizierte

Genauigkeit

Bei Produkten, die in der EU nach

Länge verkauft werden, muss die Vermessung

auf geeichten Maschinen

erfolgen. Die Staatengemeinschaft

hat dazu eine Richtlinie verabschiedet

– die Europäische Messgeräterichtlinie

2004/22/EC. Sie definiert

die Anforderungen an Messgeräte

und Datenhaltung. Besonderer Fokus

liegt auf der Genauigkeit der Messungen

und der Integrität und Sicherheit

der Daten. Es muss sichergestellt

sein, dass die gespeicherten

Daten, die vom Messkopf kommen,

nicht manipulierbar sind.

Präzises und robustes

Instrument zur

Prozesssteuerung

Für Kunden, die dieser Richtlinie

unterliegen, wird Polytec nach dem

LSV-1000MID nun auch das LSV-

2000MID nachziehen und damit

Längen- und Geschwindigkeitsmessung

mit zusätzlicher Richtungsänderungen

und gar Stillstand detektieren

können. Es besteht wie das

LSV-1000MID aus einem Messkopf

und einem Controller in Form eines

Industrie Panel-PCs. Der PC beinhaltet

die lokale konfigurierbare

Anzeige der relevanten Daten. Die

Messungen sind für mindestens

90 Tage gespeichert und stehen

für Prüfungen zur Verfügung. Dabei

kann entweder über die Bedienoberfläche,

oder über die Ethernet-

Schnittstelle von außen auf die Daten

zugegriffen werden. So lässt sich

das System auch einfach und komfortabel

über ein offenes Protokoll

in die Netzstruktur bzw. das PLC-

System einbinden. Die MID-Software

kontrolliert dabei den Zugriff

und stellt sicher, dass die Daten

nicht manipuliert werden.

Zur Prozesssteuerung können

nach wie vor alle Encoder- und Statussignale

verwendet werden. Damit

ist das LSV mehr als nur die vorgeschriebene

Kontrollinstanz - es ist

ein präzises und robustes Instrument

zur Prozesssteuerung. Es hilft

bei der Optimierung Ihrer Produkte.

• POLYTEC GmbH

www.polytec.de

22 PC & Industrie 4/2016


Messtechnik

Digitalmultimeter für automatisierte

Test- und Prüfsysteme

Mit den Digitalmultimetern der

Modellreihe NI-4065 mit 6½-stelliger

Auflösung lassen sich in IPC-

Rechnersystemen und in PXI-Systemen

mit Hilfe der grafischen Programmiersprache

LabVIEW oder

der konfigurierbaren Software Lab-

VIEW Signal Express automatische

Test- und Prüfablaufe definieren.

Bei dem Digitalmultimeter auf

Basis PCI-, PCIe- oder PXI handelt

es sich um ein kostengünstiges

Modul für Spannungs-, Strom- und

Widerstandsmessungen sowie für

Diodentests. Die Digitalmultimeter

eignen sich insbesondere für OEM-

Anwendungen, Ausbildungslabore

sowie Mess- und Prüfeinrichtungen,

bei denen Kosten eine tragende

Rolle spielen. Das DMM verfügt über

eine Isolierung von ±300 V DC /V eff

und ermöglicht Strommessungen

bis zu 3 A sowie 2- oder 4-Draht-

Widerstandsmessungen. Es bietet

daher eine Komplettlösung für

Anwendungen, bei denen grundlegende

Messungen mit 6½ Stellen

durchgeführt werden.

Haupteigenschaften

• 6½ Stellen für grundlegende

Messungen

• 7 integrierte Messungen: Gleichund

Wechselspannung, Gleichund

Wechselstrom, 2- und 4-Draht-

Widerstand, Diodentest

• Isolierung von ±300 V DC /V eff

• Max. 3000 Abtastungen pro

Sekunde bei 4½ Stellen

• Erstellen von Datenprotokollierungssystemen

mit hoher Kanalanzahl

mithilfe von NI PXI-Schaltmodulen

in PXI-Systemen

PXI-Schaltmodule

Das NI PXI-4065 kann auch

mit PXI-Schaltmodulen verwendet

werden, sodass ein Mehrkanal-Datenerfassungssystem

für

hohe Spannungen erstellt werden

kann. Ein Multiplexer mit bis

zu 64 Kanälen und 300 V bietet

eine temperaturbedingte EMF-

Lösung für Hoch- und Niedrigvoltmessungen.

Ein zweiter Multiplexer

mit Reed-Relais und 128

Kanälen eignet sich für Systeme

mit höherer Kanalanzahl und liefert

eine höhere Leistungsfähigkeit

für das Schalten niedriger Ströme.

• AMC - Analytik & Messtechnik

GmbH Chemnitz

www.amc-systeme.de

Vollautomatisierte Kompensationseinheit für ultra präzise Distanzmessungen

Will man bei einer interferometrischen

Wegmessung höchste

Präzision im ppm-Bereich erreichen,

ist es notwendig, den Brechungsindex

der umgebenden

Luft zu kompensieren. Bei Messungen,

die bei normalen Umgebungsbedingungen

durchgeführt

werden, können minimale Schwankungen

von Druck, Temperatur und

Luftfeuchtigkeit die Messergebnisse

verfälschen. Um maximale

Genauig keit zu erzielen, müssen

Veränderungen des Brechungsindex

möglichst exakt bestimmt

und kompensiert werden.

Die von attocube entwickelte

ECU (Environmental Compensation

Unit) ist die erste Kompensationseinheit,

die diese Anpassung

vollständig automatisiert durchführt

und damit die Messgenauigkeit für

den Anwender erhöht: Sobald die

ECU mit attocubes IDS Interferometer

verbunden wird, vermisst

diese automatisch den absoluten

Abstand zwischen Sensorkopf

und Reflektor, berechnet den Brechungsindex

der Luft über die integrierten

Sensoren und kompensiert

existierende Schwankungen

im Sub-ppm-Bereich. Zudem können

alle Kompensationsparameter

gespeichert und dadurch für spätere

Referenzen benutzt werden.

Über attocube systems

Die attocube systems AG steht

international für Innovation, Präzision

und Exzellenz in der Welt der

Nanotechnologie-Anwendungen.

Bahnbrechende Innovation und

Grundlage des Unternehmens

war ein patentierter Stellmotor, der

selbst unter Extrembedingungen

die hochpräzise Positionierung im

Nano-Bereich ermöglicht. Darüber

hinaus entwickelt und produziert

das Unternehmen Rastersonden-Mikroskope

für die Grundlagenforschung

und Materialwissenschaften

sowie ultra-präzise

Interferometrie-Lösungen.

• attocube systems AG

www.attocube.com

PC & Industrie 4/2016 23


Messtechnik

High-Speed-Daten und CANbus-Signale

in einer Software erfassen

Messraten und das Verarbeiten großer Datenmengen.

In der neuen Version erweitert HBM

die Anwendungsbreite von Perception um die

Erfassung von CANbus-Signalen des Moduls

QuantumX MX471B. Dieses verfügt über vier

CAN-Schnittstellen und eignet sich zum Lesen

von CAN-, CCP oder xCP-on-CAN-Nachrichten.

Die Synchronisation mit den Genesis-High-

Speed-Geräten erfolgt über das Ethernet-basierende

PTP-Protokoll.

Zusätzliche Anwenderfreundlichkeit

Die Software Perception von HBM erfasst High-Speed-Daten und CANbus-Signale

Die Software Perception von HBM für die

Datenerfassung in Höchstgeschwindigkeit erfasst

in ihrer neuen Version gleichzeitig auch langsamere

CANbus-Signale und vereinfacht die

Handhabung durch frei definierbare Schaltflächen

(User Keys). Perception und die Genesis-High-Speed-Datenerfassungsgeräte

eignen

sich optimal für die Messung mit höchsten

ergibt sich aus der neuen Funktion, Schaltflächen

frei zu konfigurieren. Es lassen sich mehrere

Befehle zusammenfassen und einem User Key

zuordnen. Beispielsweise können über 20 verschiedene

Cursor-Navigationsbefehle für unterschiedliche

Displays eingestellt und gleichzeitig

die Übertragung dieser Werte in die Datenquellen

sowie der Transfer in eine Logdatei konfiguriert

werden. Einmal eingestellt, genügt später

ein Klick auf den User Key, um eine ganze

Liste an Aktionen in Perception auszuführen und

so wertvolle Minuten an Testzeit einzusparen.

User Keys sind in ihrer Anzahl nicht begrenzt,

so dass Anwender eine Vielzahl an hilfreichen

Schaltflächen einrichten können.

• Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH

www.hbm.com

Industrie-Messkarten PCIE-1810 und PCIE-1816

Die Digital- und Analogmesskarten PCIE-

1810 und PCIE-1816 von Advantech stellen

je 16 Analoge Eingänge, zwei analoge Ausgänge,

24 programmierbare digitale Ein-/Ausgänge

und zwei Zählereingänge zur Verfügung.

Da sie robust aufgebaut sind und im Temperaturbereich

von 0…60 °C arbeiten, eignen

sie sich besonders zum Einbau in den PCI-

Express-Slot von Industrie-PCs. Die per Software

einstellbaren fünf Messbereich betragen

im bipolaren Betrieb von ±10 V, ±5 V, ±2,5 V,

±1,25 V und ±0,625 V. Unipolar gibt es vier

Messbereiche von 0 - 10 V, 0 - 5 V, 0 - 2,5 V

und 0 - 1,25xV. 24 digitale I/Os arbeiten auf

5 V-TTL-Pegel, die zwei Zählereingänge lösen

bei 10 MHz Eingangsfrequenz (ebenfalls 5 V

TTL) mit 32 Bit auf. Alle Karten sind mit Analog-

und Digitaltriggern ausgerüstet, die als

Start- oder verzögerte Starttrigger eingesetzt

werden können.

DAQ-Navi

Advantech stellt mit DAQ Navi eine Software-

Library zur Programmierung der PCIE-18xx-

Karten zur Verfügung. Die Bibliothek arbeitet

mit Windows (32 und 64 Bit) und Linux zusammen

und kann in den Programmiersprachen

Visual C/C++,Borland C Builder, Visual Basic

.NET, Visual C#, Delphi, Java, VB, LabVIEW

verwendet werden. Für die Verwendung mit

LabView lassen sich z.B. Express- und polymorphe

VIs (Virtual Instruments)modellieren.

DAQ-Navi stellt außerdem eine Oberfläche

zum Testen und Einstellung der Karten zur

Verfügung, so dass man Grundfunktionen

testen und/oder simulieren kann. Zudem gibt

es eine umfangreiche Sammlung an bestehenden

Applikationen, die die häufigsten Anwendungsfälle

bereits abdecken.

Technische Details

Die PCIE-1810 ist eine Messkarte mit einer

Summenabtastrate von 800 kS/s und eine Auflösung

von 12 bit. Im Multi-Channel-Betrieb

sind 500 kS/s erreichbar. Die analogen Ausgangskanäle

können mit max. 500 kS/s betrieben

werden. Die PCIE-1816 hat die gleichen

Features wie die PCIE-1810, erreicht aber

eine Summenabtastrate von 1 MS/s im Single-Channel-Betrieb

(500 kS/s Multichannel)

bei einer Auflösung von 16 Bit. Der Analogausgang

erreicht maximal 3 MS/s.

• Dr. Schetter BMC IGmbH, www.bmc.de

24 PC & Industrie 4/2016


Steuern und Regeln

Neue SLIO compact CPU setzt den Maßstab für

die neue Oberklasse der Kompakt-SPSen

analoge Eingänge sowie zwölf

digitale Ausgänge. Vier weitere

Kanäle für Sonderfunktionen wie

Zähler, Frequenzmessung oder

PWM eröffnen ein breites Anwendungsspektrum

und vielseitige

Nutzungsmöglichkeiten für beispielsweise

Wäge-, Temperaturoder

Motion-Funktionen.

Zwei RJ45-Anschlüsse sind

für die Ethernet-PG/OP-Kommunikation,

Programmierung,

Fernwartung und den Zugriff auf

den integrierten Webserver vorgesehen.

Sie können zudem als

Switch verwendet werden. Die

integrierte RS485-Schnittstelle

wird ebenfalls mittels der VIPA

SET Card konfiguriert. Sie kann

für die MPI-Kommunikation, als

Profibus-DP-Slave oder als serielle

Schnittstelle für die Punktzu-Punkt-Kopplung

zu verschiedenen

Systemen dienen. Die

Programmierung der Steuerung

erfolgt mit der VIPA-Software

SPEED7 Studio.

Durch ihre enorme Vielseitigkeit

eignet sich die neue Compact-SPS

hervorragend für

Anwendungen, bei denen eine

hohe CPU-Leistung mit vielen

Anschlussmöglichkeiten benötigt

wird – und das bei kompakter

Bauweise und geringem Platzbedarf.

Ein weiterer Vorteil der

neuen Steuerung: Durch ihre

freie Konfigurierbarkeit vereinfachen

sich Beschaffung und

Logistik genauso wie Service

und Instandhaltung.

• VIPA GmbH

info@vipa.de

www.vipa.de

Zur SPS IPC Drives 2015 stellte

VIPA eine neue SPS innerhalb des

SLIO-CPU-Portfolios vor und rundet

das System nach unten hin ab.

Die Compact-CPU 013 arbeitet mit

der SPEED7-Technologie und bietet

neben einer Vielzahl digitaler und

analoger Ein- und Ausgangskanäle

vor allem die uneingeschränkte Integration

aller SLIO-Technologiemodule.

Ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten

machen sich nicht nur im

Betrieb, sondern auch an vielen weiteren

Stellen positiv bemerkbar: in

der Projektierung, in Logistik, Service

und Instandhaltung, aber auch

im Einkauf. Die Leistungsstärke der

SLIO-SPS basiert auf der bewährten

SPEED7-Technologie. Die neue SPS

überzeugt durch ihre kompakte Bauweise

und einen geringen Platzbedarf.

Eine Besonderheit in dieser

Klasse ist ihr vielseitiger Einsatz:

Die Steuerung lässt sich mit

bis zu 64 Modulen aus dem SLIO-

System erweitern und sämtliche

SLIO-Technologiemodule können

voll integriert und genutzt werden.

Möglich machen das die schnelle

CPU und die hohe Rückwandbusübertragung

mit bis zu 48 MBit/s.

Arbeitsspeicher und die Feldbusanschaltung

(PROFIBUS-Slave)

werden mithilfe der VIPA SET Card

(VSC) konfiguriert. Die Steuerung

verfügt über 16 digitale und zwei

Die neue SLIO- Compact-CPU 013 im Überblick:

• Ladespeicher: 128 kB

• Arbeitsspeicher: 64 kB (128 kB optional)

• Feldbus: MPI / PROFIBUS / RS485

• Digitale Eingänge: 16x DI DC 24 V

• Digitale Ausgänge:12x DO DC 24 V, 0,5 A

• Kanäle für techn. Funktionen: 4 (Zähler/ Frequenzmessung, 2 PWM)

• Analoge Eingänge: 2 AI 0 - 10 V (12 Bit)

• PG/OP Schnittstellen: 2x Ethernet (Switch)

• Anzahl der Erweiterungsmodule: 64

• Art der Erweiterungsmodule: alle SLIO Module

• Übertragungsrate Rückwandbus: max. 48 Mbit/s

• Engineering Tool: SPEED7 Studio

Online Datenerfassung und Analyse

Data Aquisition System Laboratory - DASYLab

Messen, Steuern und Regeln

unter Windows TM

Erfassen von Daten mit unterschiedlichster

Messhardware

Bedienung und Anzeigen

flexibel konfigurieren

Einfaches Erstellen von

Messprotokollen

Erweiterbar durch das neue

python TM Script Modul

Leicht zu personalisieren mit



dem Konfigurator-Tool



Besuchen Sie uns


x

x

x

x

x

x

auf Stand 1759


PC & Industrie 4/2016 25

DASYLab poster_d.indd 1 22.01.2016 10:03:57


Qualitätssicherung

Den Fehler im Visier:

Qualitätssicherung von Folien

Folieninspektion mit Vacuum CIS und Densitometer von Tichawa Vision

Bild 1: Hologrammstreifen, abgebildet mit einem CIS. Alle Bildelemente sind klar dargestellt

(Alle Bilder: Tichawa Vision GmbH)

Kunststofffolien müssen bei der

Herstellung höchsten Qualitätsansprüchen

genügen. Zu den wichtigsten

Merkmalen zählen eine

durchgängig homogene Oberflächenbeschaffenheit

und Dicke.

Kleinste Abweichungen oder Fehler

führen zu Ausschuss oder späteren

Reklamationen. Um Risse,

Löcher, Einschlüsse oder Dünnstellen

zuverlässig zu erkennen, bietet

Tichawa Vision hoch leistungsfähige

Sensoren zur 100 Prozent sicheren

Folieninspektion.

Kunststofffolien finden in vielen Industriebereichen

Anwendung: Von

Verpackungsfolien in der Lebensmittelbranche

über Solar-, Batterieund

Displayfolien in der Elektronikindustrie

bis hin zu Hologrammen.

Außerdem kommen Folien bei der

Herstellung von Kinegrammen, organischen

Leuchtdioden (OLEDs)

und Halbleitern sowie TFT-Displays

zum Einsatz.

Folien werden in Endlosbahnen

gefertigt, aufgerollt und im weiteren

Verarbeitungsprozess in passende

Stücke geschnitten. In diesen Fertigungsprozess

integriert, erfolgt die

Inline-Folieninspektion. Sie erkennt

fehlerhafte Folien im laufenden Prozess

und löst automatisch Prozesse

zur Fehlerbehebung aus. Je nach

Folienart unterscheiden sich die

Produktionsprozesse und damit

die optischen Bildverarbeitungssysteme

für die Qualitätskontrolle.

CIS-Sensoren versus

Zeilenkamera

Für die Inspektion von Kunststofffolien

hat sich bereits seit längerem

die Zeilenkamera durchgesetzt. Flächenkameras

sind für die Inspektion

von Endlosmaterialien wie Folie

weniger geeignet. Neben den höheren

Kosten lassen sich mit Flächenkamera-Systemen

bestimmte

typische Materialfehler bei der Folienproduktion

nicht erkennen. Die

Zeilenkamera arbeitet hier zuverlässig

– vor allem bei schnell bewegten

Objekten. Als besondere Form der

Zeilenkamera eignen sich vor allem

Contact-Image Sensoren (CIS) zur

Inline-Folieninspektion. Ein CIS ist

ein kompaktes Zeilenkamerasystem

zum direkten Anbau an das zu inspizierende

Objekt – ähnlich einem

Faxgerät oder Dokumentenscanner.

Er besteht in der Regel aus Lesezeile,

GRIN-Linsen-Array und Lichtquelle.

Wesentlicher Unterschied

Bild 2: Hologrammstreifen, abgebildet mit einem Zeilenkamerasystem. Hier kommt es zu Verzerrungen, verursacht durch sich ändernde Blickwinkel

der Linse

26 PC & Industrie 4/2016


Qualitätssicherung

zur Zeilenkamera ist die Breite des

Sensors, die beim CIS so groß ist

wie das Prüfobjekt selbst (bis zu

vier Meter). Die Zeilenkamera hingegen

hat einen kleinen, typischerweise

zehn bis 50 Millimeter langen

Sensor mit Pixeln von fünf bis 20 Mikrometern

und eine verkleinernde

Optik. Zudem ist die Zeilenkamera

anfällig für kleinste Toleranzen und

Vibrationen. Weitere Vorteile des

CIS sind der konstante Blickwinkel

über die gesamte Lesebreite durch

die 1:1-Optik, der geringe Abstand

zum inspizierenden Objekt und eine

deutlich schärfere und verzerrungsfreie

Abbildung. Zudem lassen sich

die Contact-Image-Sensoren einfach

montieren und justieren.

Das CIS-System bildet die Folien

mit Hilfe eines Linsenarrays

(GRIN-Linsen) im Durchlicht 1:1 ab.

Die Pixelgröße reicht von 11 bis zu

127 Mikrometer. Bedingt durch die

1:1-Abbildung bestimmt die Breite

des zu inspizierenden Objekts die

Länge des Sensors. Die Skalierbarkeit

der CIS steht deshalb an erster

Stelle. Je nach Bedarf des Kunden

werden entsprechend viele Sensorund

Beleuchtungselemente aneinandergereiht.

Die optischen Komponenten

(Linsenarray, Zylinderlinsen)

werden ebenfalls der entsprechenden

Länge angepasst. Die Kamera-Software

ist auf die benötigte

Länge, Auflösung und Geschwindigkeit

konfigurierbar.

Mit oder ohne Beschichtung

Für bestimmte Anwendungsgebiete

müssen die Kunststofffolien

oft auch mehrstufig beschichtet

sein, damit sie den gewünschten

Nutzen bringen. Viele andere Einsatzzwecke

erfordern keine zusätzliche

Beschichtung. Für die Inspektion

von unbeschichteten Folien sind

die CIS-Sensoren von Tichawa Vision

eine gute Wahl. Die hochleistungsfähigen

optischen Bildverarbeitungssensoren

prüfen das auf

Rollen befindliche Folienmaterial

im Produktionsprozess auf Fehlstellen

wie Löcher, Risse, Dünnstellen,

Einschlüsse oder Tröpfchen. „Das

System erkennt sofort und automatisch

fehlerhafte Folien abschnitte

und markiert die Bereiche“, erläutert

Dr. Nikolaus Tichawa, Geschäftsführer

der Tichawa Vision GmbH.

Integraler Bestandteil des CIS-

Messsystems ist das Verwalten und

Bild 3: Der Vakuum CIS ist optional mit einer Zeilenbreite von 260 bis maximal 2.080 Millimeter und einer

Auflösung zwischen 400 und 2.400 dpi verfügbar

Auswerten der erzeugten Bilddaten.

Die speziell für die Prüfanlage entwickelte

und auf den jeweiligen Anwender

angepasste Software gestattet

die Auswertung nach genau

festgelegten Parametern. Die Software

gibt Trends und Statistiken

aus, die tabellarisch sowie in grafischer

Darstellung angezeigt werden

können. Alle ermittelten Daten

lassen sich direkt für das Reporting

nutzen und an übergeordnete

Systeme weiterleiten.

Beschichtung erfordert

Vakuum

Anders verhält es sich bei Kunststofffolien,

die mit Metall oder Keramik

beschichtet sind. Beispielsweise

Chipstüten: Ohne Metallbeschichtung

würde Feuchtigkeit in

die Tüte dringen, wodurch die Chips

ihre Knackigkeit verlieren. Das Aufdampfen

der Beschichtung funktioniert

allerdings nur im Vakuum. Zur

Folieninspektion sind deshalb vakuumtaugliche

CIS notwendig.

Die vakuumtauglichen Contact-

Image-Sensoren von Tichawa beispielsweise

eignen sich aufgrund des

rostfreien Edelstahlgehäuses mit

optionalen Kunststofffenstern (Makrolon

oder LEXAN) besonders für

die Folieninspektion in der Lebensmittelbranche.

Mit dem Edelstahlgehäuse

hält der Vakuum-CIS den

rauen Umgebungsbedingungen in

der Lebensmittelindustrie mit hoher

Kälte, Hitze, Feuchte und aggressiven

Substanzen stand. Der mit

einem Einzel- oder Doppelzeilensensor

ausgestattete Vakuum-CIS

kann sowohl für Anwendungen im

Vakuum als auch unter atmosphärischen

Bedingungen eingesetzt

werden. Er ist optional mit einer

Zeilenbreite von 260 bis maximal

2.080 Millimeter und einer Auflösung

zwischen 400 und 2.400 dpi

verfügbar.

Auf die richtige

Schichtdicke kommt es an

Neben der Oberflächeninspektion

spielt bei beschichteten Folien

eine Überprüfung der Schichtdicke

eine zentrale Rolle. Zu diesem

Zweck ist die Prüfanlage außer

mit einem CIS-System zusätzlich

mit einem Densitometer (= Dichtemessgerät)

ausgestattet. Es prüft,

ob die Beschichtung der Folien einheitlich

dick ist. Für diesen Einsatzzweck

bietet Tichawa Vision kombinierte

Prüfsensoren mit zwei nebeneinander

liegenden Lesezeilen.

Eine Seite ist mit einem Densitometer

mit einer Auflösung von 20

bis 25 dpi bestückt, die andere mit

einem CIS. „Wir bauen unsere Anlagen

auf Basis eines einheitlichen

Technologiekonzepts, welches auf

Standardmodulen aus eigener Entwicklung

und Herstellung beruht.

Deshalb können wir alle Prüfanlagen

in hohem Maße kundenspezifisch

anpassen“, so Dr. Nikolaus Tichawa.

Abhängig vom Einsatzzweck

passt Tichawa die Breite des Densitometers

bis zu zwei Metern an.

Die Schichtdicken der Folien,

die das Tichawa-Densitometer bis

>3 OD (= Optische Dichte, Maß für

die Abschwächung einer Strahlung

nach Durchqueren eines Mediums)

inspizieren kann, liegen zwischen

zehn und 50 bis 60 Mikrometer. In

diesen Schichtdicken ist Metall in

geringem Maße lichtdurchlässig.

Diese Eigenschaft nutzen Densitometer.

Über die Lichtdurchlässigkeit

messen sie die Schichtdicke.

Die Auswertung der Helligkeitsdifferenz

zwischen Referenz- und produzierter

Folie ermöglicht die Erkennung

von Dichte- und Schichtdickenabweichungen.

Im Einrichtungsmodus

messen die Qualitätsprüfer die

Anlage anhand einer Referenzfolie

ein und bestimmen die Qualitätskriterien

durch die Eingabe von Kontrastschwellen

und Fehlergrößen.

Gemeinsam stark

Die kombinierte Sensoranlage

ist beim Folienproduzenten in der

Vakuumkammer eingebaut. Nach

dem Einsetzen der zu beschichtenden

Folienrolle wird die Luft aus

der Vakuumkammer gepumpt. Das

dauert wenige Minuten. Dann beginnt

der Beschichtungsprozess.

Die Folie wird bedampft, abgekühlt

PC & Industrie 4/2016 27


Qualitätssicherung

Bild 4: Eingespannt zwischen Sensor und Lichtquelle überprüft der Tichawa CIS die Folie auf Risse, Löcher,

Einschlüsse oder Dünnstellen

und wieder aufgerollt. Dazwischen

sitzt der kombinierte Industrie-Scanner.

Die Folie läuft zwischen Sensor

und Lichtquelle durch. Auf der

einen Seite wird beleuchtet, auf der

anderen gemessen, wie viel Licht

durch die Schicht dringt. Am Ende

des Prozesses belüften die Maschinenbetreiber

die Kammer und entnehmen

die Folie. Nach dem Säubern

der Düsen und Einsetzen einer

neuen Folienrolle beginnt der Prozess

wieder von vorne.

Parallel dazu läuft die Qualitätskontrolle.

Die Ergebnisse der Schichtdicken-Messung

werden grafisch

oder tabellarisch dargestellt. Anhand

der Daten kann der Mitarbeiter

an der Beschichtungsmaschine

schnell erkennen, ob die Vorgaben

eingehalten wurden. Liegt ein Wert

außerhalb des Toleranzbereichs,

beispielsweise außerhalb des Bereichs

1,8 bis 2,1 OD, ist eine Nachregelung

des vorgelagerten Bearbeitungsprozess

direkt und schnell

möglich. Der Mitarbeiter kann die

Quellen nachstellen und mehr Beschichtung

auftragen lassen.

Hologrammfolien – komplex

in der Herstellung

Etwas komplexer gestaltet sich

die Inspektion von Hologrammfolien.

Hologramme steigern die Attraktivität

eines Erzeugnisses, veredeln

das Produkt, schützen es oder

machen es fälschungs sicher, unter

anderem bei Eintrittskarten, Geldscheinen,

Zertifikaten, Vignetten

oder Verpackungen. Neben Karton

und Papier lassen sich auch andere

Materialien mit der Hologrammfolie

ausstatten, zum Beispiel Chipkarten

wie der EU-Führerschein, die Gesundheitskarte

oder auch Vignetten.

Inspektion von

Hologrammfolien –

eine Herausforderung

Bei der Serienfertigung von Hologrammen

gibt es zwei Herausforderungen.

Zum einen erlaubt die begrenzte

Auflösung der am Markt verfügbaren

Schichtdickenmessgeräte

keine ausreichende Qualitätssicherung

am Frontend. Zum anderen ist

am Backend die Inspektion der fertigen

Hologramme durch den sich

ändernden Betrachtungswinkel mit

herkömmlichen Kameras nicht möglich.

Tichawa Vision hat nach eigenen

Angaben als erster Anbieter Systeme

entwickelt, die diese beiden

Anforderungen erfüllen.

Bei der Fertigung von Hologramm-

Verpackungen geht es im ersten

Schritt, am Frontend, darum, die

Schichtdicke des aufgebrachten

Metallfilms zu prüfen. Gegebenenfalls

muss der CVD-(Chemical Vapor

Deposition) oder PVD-(Physical

Vapor Deposition)-Prozess zur Aufbringung

der Schicht immer wieder

manuell oder automatisch neu geregelt

werden, um das optimale Ergebnis

zu bekommen. Mit konventionellen

Schichtdickenmessgeräten

ist dies im Vakuum nach dem heutigem

Stand der Technik zwar möglich,

eine vernünftige Qualitätssicherung

erlaubt deren begrenzte Auflösung

mit wenigen, unter zehn liegenden

Messpunkten jedoch nicht.

Lotrechte Betrachtung

durch CIS-Sensoren

Die ortsauflösenden Schichtdickensensoren

eignen sich sowohl

unter Luft, bei niedrigem Druck als

auch im Vakuum für Dichtemessungen

im Bereich von 0 bis 3,0 OD.

Sie bieten 1000 Pixel pro Meter Lesebreite

für eine Ortsauflösung von

1.016 mm und Transportgeschwindigkeiten

von bis zu 1200 m/min.

Die im Lieferumfang inbegriffene

Auswertungssoftware ermöglicht

die Visualisierung und Inspektion

in Echtzeit. Zusätzlich kann eine

höher auflösende Sensorzeile sogenannte

Pinholes erkennen.

Die Inspektion der fertigen Hologramme

am Backend ist mit herkömmlichen

Kameras durch den

sich ändernden Betrachtungswinkel

hervorgerufen durch das Objektiv

nicht möglich. Die Änderung

des Blickwinkels vom linken Rand

mit typisch minus 45 bis 60 Grad

über die Bahnmitte mit 0 Grad bis

zum rechten Rand mit ebenfalls 45

bis 60 Grad führt zu ganz erheblichen

Unterschieden beim Kontrast

der einzelnen Hologramme.

Eine Prüfung ist nicht mehr möglich.

Die CIS-Sensoren ermöglichen

die lotrechte Betrachtung unverändert

über die gesamte Bahnbreite.

Nachfolgende Bilder verdeutlichen

die ganz erhebliche Verbesserung

eines CIS-Systems gegenüber

einer Zeilenkamera.

Detektion von Kinegrammen

Schließlich ist mit den Sensoren

auch die Qualitätskontrolle von Kinegrammen

möglich. Kinegramme

enthalten zwei Bilder, von denen der

Betrachter abhängig vom Betrachtungswinkel

immer nur eines erkennen

kann. Ändert sich der Blickwinkel,

kann das Bild gegen das andere

wechseln. Kinegramme sind beispielsweise

als lichtbeugende Folien

auf den 5-, 10- und 20-Euro-

Noten angebracht und dienen zum

Schutz gegen Fälschungen. Neben

Banknoten machen die Kinegramme

auch Metallbarren, Reisepässe, Visaund

Identitätskarten fälschungssicher.

Das Kinegramm ist eine Spezialform

des Hologramms. Anders

aber als beim Hologramm, das dreidimensionale

Elemente hat, stellen

die meist silbrig glänzenden Kinegramme

einen zweidimensionalen

Bewegungsablauf dar.

Fazit

Die digitale Bildverarbeitung ist

bei der Qualitätssicherung in der

Folienproduktion unverzichtbar.

Die Vorteile liegen vor allem in der

lückenlosen Inspektion der Folienqualität.

Treten Fehler auf, können

die Mitarbeiter unmittelbar reagieren.

Produktionsstörungen, Fehlauslieferungen

und Reklamationen

lassen sich dadurch vermeiden.

Schließlich bieten die Inspektionssysteme

mit ihren Fehlerklassifikationstools

die Möglichkeit, den

Produktionsprozess zu analysieren

und zu optimieren.

• Tichawa Vision GmbH

www.tichawa.de

Bild 5: Dr. Nikolaus Tichawa,

Geschäftsführer der Tichawa

Vision GmbH

28 PC & Industrie 4/2016


Flexibles Videoendoskopie-System

Portabel oder stationär? Mit dem neuen Videoendoskopie-System „T-SCOPE“ geht beides

Mit der universell einsetzbaren

Systemlösung erweitert

Karl Storz sein Spektrum

in der industriellen Endoskopie.

Vor allem zur Überprüfung

von Bauteilen in Gießereien

oder in der Qualitätssicherung

ist die T-SCOPE

Produktfamilie der ideale

Helfer in der zerstörungsfreien

Sichtprüfung. Mit

diesem System bietet das

Unternehmen mobile wie

auch stationäre Visualisierung,

Dokumentation und

Weiterbearbeitungsmöglichkeiten

für das gewonnene

Bild- und Videomaterial

und dies unabhängig

davon, ob starre und flexible

Endoskope oder auch

Videoendoskope zum Einsatz

kommen.

Die T- SCOPE Pro -

duktfamilie besteht aus

der Dokumentationseinheit

TECHNO PORT mit integriertem

Monitor und Speichermöglichkeiten,

einem Videoendoskop mit

4 mm Durchmesser, dem Kamerakopf

T-CAM zum Anschluss starrer

Endoskope, sowie der stationär

nutzbaren TECHNO HUB Kamera-

Kontrolleinheit und bietet somit zahlreiche

Kombinationsmöglichkeiten

für unterschiedlichste Inspektionsanforderungen.

Flexibler Systemaufbau mit

höchster Bildqualität

Für eine schnelle und portable

Prüfung und Dokumentation von

technischen Baugruppen bietet die

TECHNO PORT Visualisierungs- und

Dokumentationseinheit umfassende

Anschlussmöglichkeiten. Die duale

Videoendoskop-Aufnahme dient zum

Anschluss eines Videoendoskops

und des Kamerakopfs T-CAM zur

Verwendung mit verschiedensten

Boreskopen oder Flexoskopen. Dank

der Schnittstellenkompatibilität kann

bereits bestehendes Karl Storz-

Equipment weiterhin genutzt und

dadurch Kosten gespart werden.

Mit nur einem Knopfdruck kann der

Anwender einfach zwischen zwei

bildgebenden Systemen umschalten

und diese parallel verwenden.

Bild 1: Die T-SCOPE Produktfamilie besteht aus der Visualisierungs- und

Dokumentationseinheit TECHNO PORT, einem 4 mm Videoendoskop, der TECHNO HUB

Kamera-Kontrolleinheit sowie dem T-CAM Kamerakopf

So kann z.B. ein Videoendoskop

sowie eine starre Optik ohne Umrüsten

bei der Inspektion von komplexen

Komponenten verwendet und

somit die Arbeitsprozesseffizienz

gesteigert werden. Das 7“ TFT-Display

bietet eine sehr hohe Bildgüte

zur präzisen Betrachtung und Beurteilung

selbst kleinster Details. Zum

Anschluss eines externen Monitors

für einen noch besseren Arbeitskomfort

nach dem 4-Augen-Prinzip

wurde ein HDMI-Ausgang in

den TECHNO PORT integriert. Die

SD- und USB-Schnittstellen ermöglichen

optimale Foto- und Videodokumentationen

von inspizierten

Bauteilen. Für mobiles Arbeiten

ist der TECHNO PORT mit einem

Lithium-Ionen-Akku mit einer Laufzeit

von circa zwei Stunden ausgestattet.

Während der Ladezeit des Akkus

kann der TECHNO PORT weiterhin

betrieben werden. Somit können

Bild 2: Die T-SCOPE Produktfamilie kann sowohl portabel als auch

stationär verwendet werden

Qualitätssicherung

längere Inspektionen ohne

Unterbrechungen durchgeführt

werden. Mit seinem

kompakten, geschlossenen

Design ist der TECHNO

PORT zudem spritzwassergeschützt

nach IP54.

Optimaler

Workflow von der

Visualisierung bis zur

effizienten Bild- und

Videonutzung

Für stationäre Inspektionsarbeitsplätze

steht

als Alternative zum

TECHNO PORT die

Kamerakontrolleinheit

TECHNO HUB als bildgebendes

Plug & Play-System

zur Verfügung. Zusammen

mit der Karl Storz Videoeditor-Software

können

PC- oder Laptop-Arbeitsplätze

im Handumdrehen

aufgerüstet werden. Wie der

TECHNO PORT verfügt auch der

TECHNO HUB über einen HDMI-

Ausgang sowie zusätzlich über einen

S-Video-Ausgang. Videoendoskope

können direkt an die dafür vorgesehene

Aufnahme angeschlossen

werden. Mittels des Kamerakopfes

T-CAM kommen Boreskope und Flexoskope

zum Einsatz.

Flexibles Videoendoskop

Das neue Videoendoskop mit

4 mm Durchmesser und 0° Blickrichtung

lässt sich in zwei Richtungen

um jeweils 140° abwinkeln.

Damit können selbst kleinste

Radien in Bohrungen und Rohren

inspiziert werden. Der ergonomisch

geformte Handgriff sorgt für eine

feinfühlige und gleichzeitig stabile

Steuerung des distalen Endes. Mittels

zwei Funktionstasten werden

Fotos und Videos aufgenommen

sowie ein Weißabgleich durchgeführt.

Helle und konturscharfe Bilder,

die durch die integrierte LED-

Lichtquelle erzeugt werden, eröffnen

dem Anwender ungeahnte Einblicke

in die zu prüfenden Bauteile.

• KARL STORZ GmbH & Co. KG

industrialgroup@karlstorz.com

www.karlstorz.com

PC & Industrie 4/2016 29


Erweiterungen/Zubehör/ Qualitätssicherung

2,5 Zoll SATA III SSD570 mit SLC Flash Chips

erfordern. Die neue SSD570 verfügt

über eine integrierte IPS (Intelligent

Power Shield) Funktion, die auch im

Falle eines plötzlichen Stromabfalls

weiter auf die Flash Chips schreibt.

Sie verlängert die Zeit, in der die

SSD nach einem Spannungsabfall

in den Schreibschutz-Modus wechselt.

So wird die Vollständigkeit der

Daten gewährleistet und die SSD

vor Schäden bewahrt. Zur optimalen

Stabilität bietet die SSD570

zusätzliche Funktionen wie den

Device Sleep Modus, S.M.A.R.T.,

Security Command, ECC und globales

Wear Leveling. Die kostenlose

SSD Scope Pro Software überwacht

die Leistung und Lebensdauer

der SSD und warnt, sobald ein kritischer

Zustand erreicht ist.

• Rutronik Elektronische

Bauelemente GmbH

www.rutronik.com

Die neue 2,5“ SSD570 mit SLC

NAND Flash Chips von Transcend für

Industrielle und Embedded Anwendungen

ergänzt das Produktsortiment

von Rutronik Embedded. Dank

SATA-III-Schnittstelle erzielt die

SSD hohe Geschwindigkeiten im

Lese- und Schreibmodus.

Volle Ausnutzung des

Potentials

Durch die Kompatibilität der neuen

SSD570 mit der SATA-III-Schnittstelle

wird das volle Potential des

6-Gb/s-Busses ausgenutzt. Die

Speicherkarte erreicht mit 128 GB

Speicherkapazität besonders hohe

Geschwindigkeiten von bis zu

510 MB/s beim Lesen und 450 MB/s

beim Schreiben von Daten. Dank

des optimierten Transcend TS6500

Controllers und hochwertigen SLC

NAND Flash Chips mit einer höheren

Stabilität und Lebensdauer als

MLC Chips, garantiert die SSD570

höhere Übertragungsraten, mehr

Lese-Schreib-Zyklen sowie eine

geringere Fehlerquote. Ihr Design

ist schock- und vibrationsresistent.

Ideal für Embedded-

Anwendungen

Damit ist sie ideal für Embedded-

Anwendungen sowie für industrielle

Anwendungen, die intensive Programmierung

und Datenintegrität

Mini SmartShaker - „All-in-One“-Schwingerreger

Die kompakten, elektrodynamischen Schwingerreger

der Mini SmartShaker-Familie von The Modal

Shop sind ideal für mechanische Prüfungen an

Kleingeräten, elektronischen Bauelementen, Minimotoren

etc. sowie zur Modalanalyse an leichten,

kleinen Strukturen. Die Shaker mit einem Volumen

von etwas mehr als einem Liter bieten durch

den eingebauten Leistungsverstärker hohe Flexibilität

im Labor- und auch im mobilen Einsatz. Für

die Ansteuerung genügt ein einfacher Signalgenerator

oder der Audioausgang eines Smartphones,

die Spannungsversorgung ist über das Bordnetz

eines PKW gewährleistet.

Die elektromagnetischen Shaker K2004E01 und

K2007E01 generieren Kräfte von 20 N und 31 N, bei

einer Frequenz von bis zu 11 kHz und einem Hub

von maximal 13 mm. Der Leistungsverstärker ist im

Sockel der Schwingerreger integriert, auf externe

Verstärker im 19-Zoll-Gehäuse kann verzichtet werden.

Die Abmessung der Shaker von etwa 9 x 9 x

14 cm sowie das Gewicht von knapp 3 kg erleichtern

den Transport. Verstärkungsfaktoren sind einstellbar,

die Elektronik kann eine Übersteuerung

erkennen und schaltet das Gerät ab. Die robuste

Aufhängung aus Kohlefaserverbundstoff verhindert

Beschädigungen der Konstruktion. Die Mini

SmartShaker sind schwenkbar gelagert, im Transportkoffer

werden Netzteil und diverse 10-32 Nylon-

Stinger mitgeliefert.

• PCB Synotech GmbH

www.synotech.de/smartshaker

30 PC & Industrie 4/2016


Kommunikation

Vier Funktionen, ein Gerät

KTIs neuester Medienkonverter KGC-460 ist ein echtes Multitalent

Der KGC-460 von KTI ist ein

„Wandler zwischen den Welten“:

Seine Vier-in-eins-Funktion als

Medienkonverter, Modenwandler,

Industrieswitch und Konverter

für redundante Glasfaserstrecken

macht ihn zu einem Multitalent im

Industrial Ethernet. Darüber hinaus

überzeugt er mit einfacher Konfiguration

und Investitionssicherheit.

Mit dem KGC-460 präsentiert

KTI eine Produktneuheit, die zu

den universellsten im gesamten

Marktspektrum der Industrieswitche

und Medienkonverter zählt. Vier

verschiedene Betriebsmodi sorgen

für ein Höchstmaß an Interoperabilität.

Im Modus 1 ist der KGC-460

ein Medienkonverter, der Signale

von Glas auf Kupfer wandelt. Mit

je zwei unabhängig voneinander

arbeitenden SFP-Einschüben und

Kupferports (Gigabit) kann er parallel

zwei unterschiedliche Netze

konvertieren. Im Modus 2 ermöglichen

die beiden SFP-Einschübe

(Dual Speed, 100/1000 Mbit) den

Betrieb als Modenwandler im Glasfaserbereich,

der die Signale von

Multi- auf Singlemode und umgekehrt

umsetzt.

Redundante

Leitungssysteme

Ausfallsicherheit genießt in vielen

industriellen Bereichen und Produktionsabläufen

höchste Priorität,

besonders dort, wo Verbindungen

mechanischen und anderen Belastungen

ausgesetzt sind. Der Aufbau

redundanter Leitungssysteme

ist deshalb ein viel gefragtes Feature.

Die beiden Glasfaserports des

KGC-460 machen den Aufbau einer

solchen redundanten Glasfaserstrecke

im Modus 3 möglich. Dieser Ausfallmodus

stellt sicher, dass die beiden

Kupferports mit Daten versorgt

werden, auch wenn eine der beiden

angeschlossenen Glasfaserleitungen

versagt. Im Modus 4 lässt

sich der KGC-460 als 4-Port-Switch

betreiben, bei dem alle Ports miteinander

kommunizieren. Ein zusätzliches

Leistungsmerkmal ist „Power

over Ethernet“ (PoE). Je nach Ausführung

als „Powered Device“ (PD)

oder als „Power Sourcing Equipment“

(PSE) werden die Einsatzmöglichkeiten

immens erweitert: Das Modell

KGC-460 (PD) kann seinen Strom

über das Ethernet beziehen, eine

eigene Spannungsversorgung erübrigt

sich. Der KGC-460-HP (PSE)

versorgt Endgeräte über PoE, für die

keine separate Stromquelle zur Verfügung

steht – und das auf beiden

Kupferports mit bis zu 30 W (High

Power). Mit diesem großen Aktionsradius

ist der KGC-460-HP prädestiniert

für den Betrieb von Kameras

oder Access Points in Industrie,

Handwerk und Logistik.

Sekundenschnelle

Konfiguration

Ein weiteres Novum in dieser

Geräte klasse ist die sekundenschnelle

Konfiguration aller vier

Betriebsmodi per Dip-Schalter. Der

volle Funktionsumfang lässt sich

über die Managementoberfläche

des KGC-460 konfigurieren, die

über den Webbrowser angesteuert

wird und umfangreiche Fehlerdiagnosen

ermöglicht. Zur Auswahl

stehen sowohl STP/RSTP Ringe als

auch das KTI eigene, ultraschnelles

Ringprotokoll KAMR. Ein konfigurierbarer

Alarmausgang komplettiert

die komfortable Ausstattung

des Gerätes.

• KTI Distribution GmbH

www.kti.de

VPN-Service zum Nulltarif

Der VPN-Service INSYS Connectivity

Service von INSYS icom

stellt Betreibern von Automatisierungslösungen

und M2M-Anwendungen

ein eigenes VPN ohne

Einrichtungsaufwand bereit: in

wenigen Schritten werden Router,

PCs und andere Netzwerkgeräte

angelegt. Die Konfiguration

des VPN und die vom System

erstellten Zertifikate werden von

INSYS-Geräten sogar automatisch

heruntergeladen. ICS classic

ist eine neue, kostenlose Variante

des Services: Nutzer, die

seit dem ersten Februar 2016

einen INSYS Connectivity Service-Account

anlegen, erhalten

zwei Lizenzen mit aktuellem

Funktionsumfang kostenlos.

Die Lizenzen sind nicht an

den Kauf von weiteren kostenpflichtigen

Lizenzen gebunden,

können aber kombiniert werden

und verlängern sich automatisch.

• INSYS Microelectronics

GmbH

info@insys-icom.de

www.insys-icom.de

PC & Industrie 4/2016 31


Kommunikation

Multiprotokoll-E/A-Module erhöhen die

Flexibilität und den Installationskomfort

Die kompakten E/A-Module der Marke Lumberg Automation unterstützen sowohl EtherNet/IP- als auch PROFI-

NET-Spezifikationen und bieten damit eine wirtschaftliche All-in-one-Lösung

Belden Inc. hat sein Produktprogramm

um die neuen aktiven

E/A-Module LioN-Power erweitert.

Diese Module, die Eingangsund

Ausgangsdaten direkt an der

Maschine erkennen, unterstützen

sowohl EtherNet/IP- als auch PRO-

FINET-Spezifikationen für Industrie

4.0. Damit bieten sie eine Allin-one-Lösung

für Anwendungen

in der Robotik, in der Fördertechnik,

in der Produktion, im Nahrungsmittel-

und Getränkebereich sowie

in der Verpackungs- und Automobilindustrie.

Nur ein Gerät

„Bisher waren in PROFINET- und

EtherNet/IP-Installationen unterschiedliche

E/A-Module erforderlich,

auch bestehende Multiprotokoll-Lösungen

gab es immer in zwei

Ausführungen, da bei EtherNet/IP

die Spannungsversorgung über

einen 4-poligen 7/8”-Steckverbinder

und bei PROFINET über eine

5-polige Variante angeschlossen

wird“, so Paul Just Produktmanager

bei Belden. „Dank standardisierter

M12-Steckverbinder in L-Kodierung

und unserer Ein-Geräte-Multiprotokoll-Lösung

vereinfacht sich

nicht nur der gesamte Beschaffungs-

und Planungsprozess bis

hin zur flexiblen Installation sowie

unkompliziertem Modultausch, sondern

lassen sich auch die Kosten

in allen Bereichen, angefangen bei

der Lagerhaltung bis hin zum Service,

deutlich reduzieren.“

Als IO-Link Master mit Typ A und

Typ B Ports bieten die E/A-Module

8x IO-Link-Schnittstellen, welche frei

konfiguriert werden können als IO-

Link, digitaler Eingang (DI, max. 12)

oder digitaler Ausgang (DO, max. 8)

und sorgen damit für größere Flexibilität

und Funktionalität. Die Spannungsversorgung

über kompakte

L-kodierte M12-Anschlüsse, in optimierter

Anordnung, vereinfacht die

Installation im Feld und eröffnet mehr

Möglichkeiten für den Anschluss

zusätzlicher LioN-Power-Module

der Marke Lumberg Automation.

Zertifikate und Schutzarten

Als eines der ersten E/A-Geräte

haben LioN-Power-Module die

Zertifizierung gemäß UL 61010-1

(sichere Implementierung elektrischer

Test- und Messgeräte),

welches UL 508 ersetzt, und sind

somit auch für den weltweiten Einsatz

zugelassen. Zudem erfüllen sie

die Anforderungen der Schutzarten

IP65 und IP67, wodurch sie unter

anderem staubdicht sind, geschützt

gegen Strahlwasser und zeitweises

Untertauchen in Wasser.

Einsatz

Die Module können hervorragend

mit anderen Produkten von Belden

eingesetzt werden, beispielsweise

den M12- und 7/8”-Energieanschlussleitungen

sowie den Leitungen

mit angespritzten M8- und

M12-Steckern bzw. Kupplungen.

Der Mobilfunkrouter

ermöglicht einen

sicheren und

zuverlässigen Remote

Access

Der neue industrielle Mobilfunkrouter

OWL 3G der Marke Hirschmann

kombiniert Layer-3-, Security-

und Remote-Access-Funktionalität

in nur einem Gerät.

Belden Inc. hat sein Hirschmann-

Produktprogramm um den neuen

industriellen Mobilfunkrouter OWL

3G erweitert, der Layer-3-Funktionalität

mit größtmöglicher Sicherheit

kombiniert. Diese Single-Lösung für

Routing und Security ermöglicht in

einer zunehmend vernetzten Welt

einen sicheren und zuverlässigen

Fernzugriff. Durch die Remote-

Access-Fähigkeit des OWL 3G lassen

sich Netzwerkprobleme schnell

lösen, und Support-Kosten können

deutlich verringert werden.

„Diese Routing- und Security-

Lösung bietet eine kosteneffiziente

Option für die Zuverlässigkeit

industrieller Netzwerke, lässt sich

in hohem Maß auf die Wünsche der

Kunden anpassen und kann zudem

auch mit geringen IT-Kenntnissen

leicht installiert und eingesetzt werden“,

sagt Khachig Arjinian, Wireless-Produktmanager

bei Belden.

„Ferner müssen sich die Kunden

keine Sorgen um die Verfügbarkeit

oder den Schutz des Netzwerks

machen. Denn duale SIM-

Karten gewährleisten größtmögliche

Redundanz, und ein integrierter Firewall-Schutz

erfüllt die wachsenden

Security-Anforderungen.“

Anwendungsbereiche

Der OWL 3G wurde für Maschinenbauer,

Systemintegratoren und

Anbieter von Automatisierungstechnik

entwickelt, die nach einfachen

und kostengünstigen Wegen suchen,

um Maschinen zu überwachen und

Störungen zu beheben, ohne sich

vor Ort zu begeben oder Verbindungen

aufzubauen, wo kabelgebundene

Netze nicht möglich sind.

Er ist beispielsweise ideal geeignet

für den Einsatz in der Stromübertragung

und Stromverteilung

und im Maschinenbau. Dank einer

sicheren und zuverlässigen Anbindung

von Ethernet-Netzwerken an

das Internet ist der OWL 3G eine

perfekte Lösung für Unternehmen,

die von den Technologien des Industrial

Internet of Things (IIoT) profitieren

wollen.

Diese neue 2-in-1-Lösung besitzt

zwei Ethernet-Ports (10/100 Mbit/s)

sowie zwei SIM-Karteneinschübe für

die Kommunikation in Mobilfunknetzen,

die gemeinsam als Ausfallsicherung

fungieren und somit die

Verfügbarkeit und den Schutz des

gesamten Netzwerks erhöhen. Der

OWL 3G ist derzeit in den Regionen

EMEA und APAC erhältlich.

• Belden Inc.

www.belden.com

32 PC & Industrie 4/2016


Kommunikation

Aktuelle PROFINET I/O-Module -

einfach in Steuerungen integrierbar

Links das APAX-5071-I/O-System, rechts das ADAM-6100PN I/O-Modul

AMC bietet zu den bereits vorhandenen

Ethernet-Remote-I/O-Modulen

der ADAM 6x00 Serie via Modbus/TCP,

die Module der ADAM-

6100PN-Serie und das APAX-5071-

Remote-I/O-System via PROFINET

an. Das PROFINET-Protokoll ist in

der industriellen Automation, in der

Mechatronik und im Maschinenbau

ein anerkanntes Kommunikationsprotokoll.

Die Module der ADAM-

6100PN und des APAX-5071-Systems

sind dazu kompatibel. Somit

können die Module einfach in die

PROFINET Umgebung eingebunden

werden. Hervorzuheben ist die

Anbindung in einer Siemens PLC-

Steuerung.

In der dazugehörigen Konfigurationssoftware

„APAX/ADAM.Net Utility“

können die Module entsprechend

ihrer Netzwerkumgebung

konfiguriert werden.

Modulreihe ADAM-6100PN

Module via PROFINET

• ADAM-6117PN - isoliertes 8-kanaliges

Analog-Eingangsmodul

• ADAM-6150PNI -isoliertes

15-kanaliges Digital-I/O-Modul

• ADAM-6151PN - isoliertes 16-kanaliges

Digital-Eingangsmodul

• ADAM-6156PN - isoliertes 16-kanaliges

Digital-Ausgangsmodul

• ADAM-6160PN - 6-kanaliges

Relaismodul

Produkte aus dem

APAX-5071 I/O-System via

PROFINET

• APAX-5071- PROFINET-

Koppler-Grundmodul

• APAX-5013 - 8-kanaliges RTD

Analog-Eingangsmodul

• APAX-5017 - 12-kanaliges U/I

Analog-Eingangsmodul

• APAX-5018 - 12-kanaliges

Thermoelement- und Analog-

Eingangsmodul

• APAX-5028 - 8-kanaliges

Analog-Ausgangmodul

• APAX-5040 - 24-kanaliges

Digital-Eingangsmodul

• APAX-5045 - 24-kanaliges

Digital-Eingangs/Ausgangsmodul

• APAX-5046 - 24-kanaliges

Digital-Ausgangsmodul

• APAX-5060 - 12-kanaliges

Relaismodul

• APAX-5080 - 4/8-kanaliges

High Speed Zählermodul

Weitere technische Parameter

zu den jeweiligen Modulen sind im

Datenblatt erhältlich.

• AMC - Analytik & Messtechnik

GmbH Chemnitz

info@amc-systeme.de

www.amc-systeme.de

Minicluster – der eigene „sichere Hafen“ für industrielle Kommunikation

Ein sicherer Hafen für die industrielle Kommunikation:

Mit dem VPN-Serviceportal Digicluster

von Lucom können Anwender komplette

Anlagen, Maschinen und Netzwerke miteinander

verbinden. Eine individuelle Festlegung der

Zugriffsrechte und die Verschlüsselung der

VPN-Verbindungen schützen sie. Das Berechtigungsmanagement

kann in Sekundenschnelle

für jedes Device einzeln eingerichtet werden.

Der Minicluster vereint das VPN-Serviceportal

Digicluster mit einer kompakten Hardware.

Im firmeneigenen Rechenzentrum betrieben

und sofort funktionsfähig und einsatzbereit.

Die Minicluster Security Appliance ermöglicht

den bequemen Einstieg in die eigene VPN-

Infrastruktur. Exakt abgestimmt auf Conel Industrie

Mobilfunk-und LAN-to-LAN-Router,

ist der Minicluster eine konsequente Entwicklung

des VPN-Service-Portal Digicluster. Beim

Minicluster wird das VPN-Portal auf einer kleinen,

stromsparenden Hardware installiert und

ist somit sofort einsatz- und funktionsfähig. Es

können nicht nur einzelne Maschinen, Anlagen,

Leitstellen, und Außendienstmitarbeiter

flexibel miteinander verbunden werden, sondern

sogar komplette Netzwerke.

Mittels VPN verbinden sich die Router direkt

mit dem Minicluster. Es können bis zu 100 VPN-

Clientzugänge für PCs und Smartphones angelegt

und gemanagt werden. Bemerkenswert ist,

dass baugleiche Maschinen und Anlagen mit

gleichen IP-Adressen via 1:1 NAT mehrfach

miteinander vernetzt werden können. Eine

starke Zertifikat-basierende Verschlüsslung

wahrt die Zugriffsrechte der Teleworker und

schützt die Kommunikation zwischen den

Anlagen. Ein Angriff von Außen oder das Mitlesen

der Kommunikation im Internet ist nicht

möglich. Der Minicluster wird im firmeneigenen

Rechenzentrum betrieben – ohne langwierige

Installation – einfach anschließen und

loslegen. Der Remote-Zugriff kann mit jedem

internetfähigen PC oder Smartphone erfolgen.

Sollte die VPN-Verbindung einmal abreißen,

baut sie der Digicluster selbständig wieder auf.

Hannover Messe, Halle 8, Stand D37

• LUCOM GmbH

www.lucom.de


Kommunikation

IoT-Lösungen im Schnellverfahren

entwickeln

Für die Realisierung vollständiger IoT-Lösungen ist neben geeigneter Hardware eine kostengünstige und

zuverlässige globale Connectivity sowie ein umfangreiches Dienstleistungspaket Voraussetzung

Bild 1: Schildknecht bietet mit den Funk-Gateways DATAEAGLE ein

umfassendes Gerätespektrum von der OEM-Platine bis zum gebrauchsfertigen

IP66-Gerät

Autor:

Thomas Schildknecht,

Vorstand, Schildknecht AG

Diesem Trend folgend hat die

Schildknecht AG als Hersteller von

Funk-Gateways ihr Geschäftsmodell

entsprechend erweitert und

erste Projekte umgesetzt. Viele

Unternehmen zögern noch, den

Schritt vom vertrauten Produktoder

Systemgeschäft in Richtung

Internet of Things und globaler IoT-

Fähigkeit ihrer Produkte und den

damit verbundenen Herausforderungen

bezüglich Kommunikationsund

Datentechnik sowie Dienstleistungen

zu gehen. Umgekehrt existieren

Anbieter, welche auf Basis

ihrer Erfahrung anderen Unternehmen

Unterstützung beim Einstieg in

die IoT-Welt bieten. Hierzu gehört die

seit 1981 in der industriellen Funktechnik

tätige Schildknecht AG. Als

ausgewiesener M2M-Spezialist mit

seiner umfangreichen DATAEAGLE-

Gateway-Gerätereihe und seiner

Erfahrung mit weltweit einsetzbaren,

auf Mobilfunk mit universellen SIM-

Karten beruhenden Lösungen bietet

Schildknecht unter dem Begriff

„Global Connectivity“ neben fertigen

Geräten auch flexible OEM-

Lösungen bis herunter zum Chip

sowie vielfältige Schulungen und

Entwicklungsunterstützung.

Einstieg in die IoT-Welt

Wo immer auch Maschinen und

Geräte, die in das IoT eingebunden

werden sollen, zum Einsatz

kommen: Am Einsatzort ist in der

Regel ein kabelgebundener Internetzugang

oder WLAN technisch

nicht verfügbar oder organisatorisch

nicht erlaubt. Deshalb setzt

Schildknecht als hauptsächlichen

Kommunikationskanal auf Mobilfunktechnik

mit ihren heute annähernd

sieben Milliarden Anschlüssen

weltweit. Technologischer Schwerpunkt

der IoT-Lösungen ist die im

Gateway DATAEAGLE 7000 eingesetzte

Grundplatine mit allen notwendigen

Komponenten, welche in

verschiedenen OEM-Versionen zur

Verfügung steht.

Alle Platinen enthalten als Kern

eine integrierte, global einsatzfähige

SIM-Karte, über welche sich

das Gerät in über 130 Ländern

bei etwa 400 Mobilfunk-Providern

automatisch in das vor Ort jeweils

stärkste Mobilfunknetz einwählen

und über das Internet eine Verbindung

mit einem Cloud-Portal als

Ziel der Datenübertragung aufbauen

kann. Auf dem Portal stehen

die Daten dann legimitierten

Nutzergruppen zur Auswertung,

Darstellung und Weiterverwendung,

auch auf mobilen Geräten,

zur Verfügung. Diese so erreichte

„Global Connectivity“ ist Voraussetzung

für jede IoT-Lösung. Dank

eines stark komprimierten Datenvolumens

und günstiger Tarife entstehen

dabei bemerkenswert niedrige

Kosten von nur wenigen Euro pro

Monat, unabhängig davon welches

Mobilfunknetz weltweit verwendet

wird. Von besonders hoher Bedeutung

ist die Sicherheit der Gesamtlösung

durch eine AES Ende-zu-

Ende Verschlüsselung vom Gateway

über die weltweite Mobilfunk

– bzw. Internetdatenverbindung

einschließlich Datenportal bis zur

Frontend-Anwendung wie z.B. einer

Smartphone-App. Die Sicherheitsumsetzung

erfolgt nach BSI Richtlinien

und ist TÜV zertifiziert.

Vier Entwicklungsschritte

zum IoT-fähigen Gerät

Betrieblicher Schwerpunkt der

IoT-Lösungen ist das Dienstleistungsangebot

von Schildknecht,

welches die komplette Funktionalitäts-

und Leistungskette von der

anfänglichen Beratung über Geräteparametrierung,

Sensorankopplung

bis zur Visualisierung und Verarbeitung

der übertragenen Daten in

einem Cloud-basierten Portal (Portal

Hosting) umfasst. Der Anwender

erhält einen eigenen Portal-Zugang,

über den er „seine“ Daten analysieren

und auf „seine“ Geräte zugreifen

kann. Das Dienstleistungsangebot

beinhaltet auch Unterstützung bei

System-Security und -Verfügbarkeit

oder Unterstützung bei der Datenauswertung

sowie beim Management

der SIM-Karte.

Die Entwicklung einer

IoT-Lösung läuft in

folgenden Schritten ab:

• Bei der Konzeptfindung werden

vom Kunden bzw. Partnerunternehmen

eine Geschäftsidee und

Bild 2: Proof-of-concept Board mit OEM-Gateway-Platine

34 PC & Industrie 4/2016


Kommunikation

Bild 3: Portaldarstellung mit anwendereigenem Zugang

die damit verbundene Rolle des

geplanten IoT-Produktes formuliert.

• Danach folgt ein gemeinsamer,

meist mehrtägiger Workshop, in

dessen Verlauf der fachliche Hintergrund

und die geschäftlichen

Erwartungen genauer definiert

werden. Hierzu gehören u. a.

Prüfung der Anbindungsmöglichkeiten

im Zielprodukt, Überprüfung

und endgültige Festlegung

der Applikation oder Skizzierung

des Entwicklungsprozesses

und der Markteinführung.

Auf Wunsch kann bereits in dieser

Phase eine Entwicklung eines

Lösungsansatzes unter realen

Bedingungen auf Basis der beim

DE7000 verfügbaren Fertiggeräte

umgesetzt werden.

• In einem Proof of Concept, PoC

wird die erarbeitete Lösung unter

Verwendung der passenden OEM-

Hardware und Erstellung einer

angepassten Software (Script) in

einen Produkt-Prototyp integriert.

Das erfolgt in enger Abstimmung

mit den Entwicklern des Kunden

und unter Berücksichtigung eventuell

erforderlicher Normen und

Standards.

• Den Abschluss bildet die Entwicklung

zur Marktreife mit endgültigem

Design von Gehäuse,

Antenne, Dashboard etc. mit

nachfolgendem Produktionsstart.

Auf Wusch kann auch eine Unterstützung

bei der nachfolgenden

Markt einführung durch z.B. zeitlich

begrenzte oder dauerhafte Übernahme

der oben geschilderten

Portaldienste erfolgen.

IoT-fähige E/A-Verteilerboxen

in zwei Monaten

Das IoT-Lösungskonzept von

Schildknecht hat sich bereits in vielen

Applikationen bewährt. So zum

Beispiel bei einem Unternehmen

der Automatisierungsbranche, das

intelligente Verteilerboxen zur Verbindung

von Sensoren und Aktoren

über Standard M12-Anschlüsse mit

Steuerungen über unterschiedliche

Feldbusse fertigt. Den Marktforderungen

folgend sollten diese Verteilerboxen

jetzt die E/A-Daten über

Mobilfunk übertragen. Nach Kenntnis

des oben geschilderten Lösungsweges

verzichtete das Unternehmen

auf eine Eigenentwicklung zu

Gunsten der OEM-Platinenlösung

von Schildknecht mit entsprechend

angepasster Software und Portaldiensten.

Die Konzeptfindung in einem Workshop

erforderte nur wenige Tage.

Während dieser Zeit wurde auch

bereits das Script für die Ankopplung

an die interne Kundenelektronik

umgesetzt. Das Hosting des Datenportals

hat der Hersteller der Verteilerboxen,

nach Kauf einer Portalserverlizenz,

selbst übernommen;

es läuft nun in einem großen asiatischen

Rechenzentrum. Nach nur

zwei Monaten konnte die Serienfertigung

der jetzt IoT-fähigen Verteilerboxen

eingeleitet werden einschließlich

der Entwicklung einer

eigenen IOS und Android APP.

Effektiver geht nicht

Der dargestellte Einstieg in die

IoT-Welt ist dank der in zahllosen

M2M-Lösungen erprobten Hardund

Software-Komponenten samt

Applikationswissen auch für mit IoT

noch nicht vertraute Unternehmen in

nur wenigen Wochen möglich. Das

beschriebene Konzept umfasst alle

Entwicklungs- und Dienstleistungsschritte

zum Aufbau einer funktionsfähigen

IoT-Lösung, von der Sensoranbindung

bis zum Portal-Hosting

und Dienstleistungen bezüglich

Datenauswertung, Sicherheit oder

Verfügbarkeit. Damit ist der Weg

offen für Unternehmen, die mit ihren

Produkten und Systemen möglichst

effektiv, d.h. schnell und ohne große

Investitionen, neue Geschäftsmodelle

in der IoT-Welt realisieren und

damit ihre Wettbewerbsfähigkeit

absichern wollen.

Über die Schildknecht AG

Schildknecht Industrieelektronik

wurde im Jahr 1981 von Dipl. Ing.

Thomas Schildknecht als Ingenieurbüro

gegründet und im Januar 2009

in eine AG überführt. Seit 1993 entwickelt

und vertreibt Schildknecht das

Datenfunksystem DATAEAGLE mit

inzwischen 40 Gerätetypen. DATA-

EAGLE kommt in verschiedensten

Bereichen und Branchen der Automatisierungstechnik

zum Einsatz,

zum Beispiel in Klärwerken, in Seilbahnen

oder Fertigungsmaschinen.

Die Philosophie von DATAEAGLE:

die technisch höchstmögliche Verfügbarkeit

der Funkstrecke zu realisieren

und damit ein Höchstmaß

an Kabelkompatibilität „works like

a cable“ zu ermöglichen.

Die Schildknecht AG hat Anwendungskompetenz

in allen Fragen

der funkbasierten Kommunikation

in der Automation und versteht sich

nicht nur als Produkt- und Systemlieferant,

sondern vor allem als

Partner seiner Kunden für einen

erfolgreichen Einsatz von Funklösungen.

Dabei kann die Schildknecht

AG auf über 5.000 erfolgreich

realisierte wireless Automationslösungen

zurück blicken.

• Schildknecht AG

office@schildknecht.ag

www.schildknecht.ag

Bild 4: Dienstleistungsangebot der Schildknecht AG für den Einstieg in

das IoT

PC & Industrie 4/2016 35


UGEWErbE

aUGEWErbE

baUUNTErNEHMEN

Sicherheit

Mysteriöse Störungen durch Ethernetfunktion

vermeiden

Die Ethernetfunktion führt im industriellen

Umfeld häufiger als man denkt zu Prozessstörungen.

Mit dem stetig steigenden Automatisierungsgrad

in der Fertigung im Zeitalter von

Industrie 4.0, kann jeder kleinste Fehler in diesem

sensiblen System zu Ausfallzeiten in der

Produktion und damit zusätzlichen Arbeits- und

Kostenaufwand bedeuten. In diesem Zusammenhang

kommt es in Industrieumgebungen

über die Kommunikationsleitungen häufig zu

Störungen oder nicht erklärbaren Phänomenen.

In der Praxis äußert sich das in Prozesssteuerungsausfall

bei Schweißarbeiten im Betrieb,

Programmabstürzen, oder in schwerwiegenderen

Formen, wie Schäden am PC oder gar fehlerhaft

erstellten Dokumentationen.

Das Schutzgerät „Ethernet EMV-Schutz

100BASE fibre Artikel 4600-0268“ ist die Lösung

bei allen Problemen, die mit elektromagnetischer

Verträglichkeit (EMV) in Industriesteuerungen,

MSR-Anlagen oder Robotersteuerungen zusammenhängen

006 und baUGEWErbE sorgt für einen umfassenden

Schutz bei vErTrIEbSUNTErNEHMEN Verbindung von Industrial für Ethernet

baUDIENSTLEISTUNGEN INNENaUSbaU

mit dem IT-Netz.

Umsatz 0,5 bis 1,0 Mio. EUR Umsatz

Innerhalb Mitarbeiter des Gerätes wird die Ethernetleitung

3

Gewinn bis 0,5 Mio. EUR Gewinn

durch Glasfaser getrennt, bei gleichzeitiger galvanischer

Trennung der

Preis

0,8 Mio. EUR Preis

Spannungsversorgung.

-MaIN-rEGIoN

z 2,5 bis 5,0 Mio. EUR

eiter 4

nehmensbörse

n

nter

0,5 bis 1,0 Mio. EUR

2,5 bis 5,0 Mio. EUR

dub.de/m3192

NSTLEISTUNGEN

aUGEWErbE

aUUNTErNEHMEN IN

ErvIcE-WErbEaGENTUr

IN

z 2,5 bis 5,02,0 Mio. Mio. EUR EUR

eiter

18 k.A.

n

bis 0,50,1 Mio. Mio. EUR EUR

ür 50 % 0,5 bis 1,0 Mio. EUR k.A. Preis Preis

nter dub.de/m3231 dub.de/m2777 Mehr Mehr unter unter

012 baUGEWErbE

Die Glasfaserverkabelung ist immun gegen Einstreuung

elektro-magnetischer Unternehmer handeln Störungen, die

galvanische Trennung sorgt für Sicherheit bei

der Spannungsversorgung. Die Störungen werden

einfach aus dem System herausgefiltert. Das

016 baUGEWErbE

die über das IT-Netzwerk angeschlossen sind.

Vorhandene Netzwerke mit Kupferverdrahtung

können einfach durch dazwischen stecken des

„Ethernet EMV-Schutz 100BASE fibre“ nachgerüstet

werden (Plug and play). 100% „Made in

Germany“

aLTHaUSSaNIErUNG Ergebnis: UND Nahezu SPEzIaL-TIEfbaU- 100% EMV-Schutz für das

baUUNTErNEHMEN

MISSION

Ethernet und

NACHFOLGE

mehr Sicherheit für die Betriebsprozesse.

15 Störsicher Mitarbeiter durch Ethernetentkopplung

50

• HWU Elektronik GmbH

2,0 Mio. EUR Umsatz

4,9 Mio. EUR

Mitarbeiter

0,4 Mio. EUR Gewinn

0,5 Mio. EUR

über Glasfaser (LWL)Trennung über Glasfaser office@hwu.de

1,9 Mio. EUR Preis

k.A.

Mehr unter

dub.de/m3275 Mehr unter von dub.de/m2857 Anlagen Mehr mit unterEMV-Belastung dub.de/m2375 und Geräten www.hwu.de

007 baUGEWErbE

MISSION WWW.DUB.DE

013 baUGEWErbE

017 baUGEWErbE

TEcHNIScHE

bEToNbaUUNTErNEHMEN

SPEzIaLbaUUNTErNEHMEN

WärMEDäMMUNGEN

SüDDEUTScHLaND

NACHFOLGE

Umsatz

2,2 Mio. EUR Umsatz 0,5 bis 1,0 Mio. EUR Umsatz

10,0 Mio. EUR

Mitarbeiter 15 Mitarbeiter 5 Mitarbeiter

k.A.

Unternehmensbörse

Unternehmensbörse Unternehmer handeln

Gewinn

0,4 Mio. EUR Gewinn

0,1 Mio. EUR Gewinn 0,5 bis 1,0 Mio. EUR

Preis

2,5 Mio. EUR Preis

0,4 Mio. EUR Preis

5,0 bis 10,0 Mio. EUR

Mehr unter

dub.de/m3370 Mehr unter

dub.de/m2952 Mehr unter

dub.de/m3253

WWW.DUB.DE

063 008 DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

179 068 058 014 ProDUkTIoN DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

185 073 063 018 ProDUkTIoN GaSTGEWErbE

DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

191 104 068 ProDUkTIoN

HaNDEL DIENSTLEISTUNGEN 196 109 073 ProDUkTIoN

HaNDEL GaSTGEWErbE

ISo-zErTIfIzIErTES

forMENbaU bETEILIGUNG – WErkzEUGbaU aN ErfoLGrEIcHEr – LoHNzULIEfErEr ISo-zErTIfIzIErTES

abbrUcHUNTErNEHMEN MIT ScHWEr- MIT INTErNaTIoNaL bETEILIGUNG aN ErfoLGrEIcHES

ErfoLGrEIcHEr METaLLvErarbEITENDEr bETrIEb

HocH-/TIEfbaUUNTErNEHMEN fULL-SErvIcE-WErbEaGENTUr

METaLLzaUNTEcHNIk caTErINGUNTErNEHMEN WErkzEUGbaU

TExTILGroSSHaNDEL

caTErINGUNTErNEHMEN

übEr SETzUNGSbüro

fEINWErkMEcHaNIk

LEaSINGGESELLScHafT PUNkT übEr SaNDTaGEbaU

cNc-DrEHEN SETzUNGSbüro UND -fräSEN ScHUHUNTErNEHMEN/-LabEL

LEaSINGGESELLScHafT SPEzIaLISIErT aUf braNDScHUTz

Umsatz

10,0 bis 0,8 20,0 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz

Umsatz

2,5 2,5 bis 14,0 5,0 Mio. 1,1 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Umsatz

Umsatz

10,0 bis 20,01,8 0,8 Mio. 8,6 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Umsatz

Umsatz 2,5 5,0 bis 5,0 10,0 14,0 Mio. Mio. EUR

EURUmsatz

Umsatz 5,0 bis 10,0 1,6 1,8 Mio. Mio. EUR

EUR

Mitarbeiter 528

Mitarbeiter Mitarbeiter 29 18 5 Mitarbeiter 6

150 k.A. 85Mitarbeiter k.A. 15 5Mitarbeiter 13 20 8

Gewinn

0,24,5 Mio. Mio. EUR EUR Gewinn

Gewinn 0,5 bis 0,31,0 0,5 Mio. 0,1 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Gewinn

Gewinn

0,90,1 0,2 Mio. 0,9 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Gewinn

Gewinn 0,5 0,5 bis bis bis 0,51,0 Mio. Mio. EUR

EURGewinn

Gewinn 0,5 bis 0,2 1,00,1 Mio. Mio. EUR

EUR

VERKAUFT

0,6 Mio. EUR k.A. Preis Preis Preis für 25 %

dub.de/m3280 Mehr Mehr Mehr unter unter

unter

0,5 3,5 bis 0,5 1,0 Mio. 0,7 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Preis Preis

Preis

5,010,0 bis 0,4 0,6 10,0 Mio. Mio. Mio. EUR EUR

EUR Preis

Preis für 25 % 2,5 bis 5,0 Mio. 0,5 Mio. EUR k.A. EURPreis

Preis für 50 %

dub.de/m2655 dub.de/m3007

dub.de/m3231

dub.de/m3101 Mehr Mehr Mehr unter

unter

dub.de/m3293 dub.de/m3019

dub.de/m3280

dub.de/m3257 Mehr Mehr unter

unter dub.de/m3157

dub.de/m3349 dub.de/m3007Mehr Mehr unter

unter dub.de/m3287

dub.de/m3170 dub.de/m3019

Hunderte von Unternehmen haben schon auf DUB.de

186 074 064 019 ProDUkTIoN GaSTGEWErbE

DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

192 105 069 ProDUkTIoN

HaNDEL DIENSTLEISTUNGEN 197 11074 ProDUkTIoN

HaNDEL GaSTGEWErbE

ihren Nachfolger rEParaTUr DIENSTLEISTEr gefunden. Profitieren auch Sie von

GEbäUDETEcHNIk-

UND INSTaLLaTIoN für ELEk- voN UNTErNEHMEN IM bErEIcH

GroSSHaNDELSUNTErNEHMEN

IM bErEIcH

HoTEL IN köLN

UMforMTEcHNIk

HaNDELSaGENTUr

HoTEL IN köLN

MaScHINEN TrIScHE UNTErNEHMEN UND aUToMaTIoN

aUSrüSTUNGEN LaUfSPorT-EvENTS kaScHIErUNGEN

SUcHT STraTEGIScHEN INvESTor

2,5 1,0 bis bis bis 5,00,5 2,5 Mio. 4,0 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Umsatz

Umsatz

0,5 5,0 bis 0,51,0 4,4 10,0 Mio. Mio. Mio. EUR EUR

EUR Umsatz

Umsatz 1,0 über bis 20,0 bis 2,50,5 Mio. Mio. EUR

EURUmsatz

Umsatz 0,5 30,0 5,0 bis 1,0 Mio. Mio. EUR

EUR Umsatz

dem Mitarbeiter Zugang zu 4k.A.

10 1,2 40 Mitarbeiter Mitarbeiter Mio. Interessenten.

1103

2Mitarbeiter 27 2510

NSTLEISTUNGEN

aUGEWErbE

064 009 DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

180 069 059 015 ProDUkTIoN DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

115 HaNDEL

STbaU HErUNGSaGENTUr UND vErLEIH

DIENSTLEISTEr koNSTrUkTIvEr für GLaSbaU ELEk- – SPEzIaLMaScHINENbaU-

UNTErNEHMEN IM bErEIcH

WINTErGarTEN-PLaNUNG,

vErSIcHErUNGSaGENTUr

baUTräGEr für EIGENHEIME

TrIScHE faSSaDEN aUToMaTIoN UNTErNEHMEN

LaUfSPorT-EvENTS

-vErkaUf, -MoNTaGE

z 1,0 bis 2,50,4 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz

4,43,0 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz Umsatz

0,5 Mio. EUR

eiter 5 6 Mitarbeiter

k.A. 23 Mitarbeiter Mitarbeiter 25 255

Mitarbeiter 7

n

bis 0,50,1 Mio. Mio. EUR EUR Gewinn

0,50,2 Mio. Mio. EUR EUR Gewinn Gewinn 0,5 bis 0,5 bis bis 1,0 bis 0,5 0,5 Mio. 1,0 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Gewinn

Gewinn

bis 0,10,5 Mio. 0,4 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Gewinn Gewinn bis bis 0,5 bis 0,5 0,5 Mio. Mio. EUR

EURGewinn

Gewinn bis 0,1 5,00,5 Mio. Mio. EUR

EUR Gewinn

0,2 Mio. EUR

0,5 Mio. k.A. EUR Preis Preis

2,22,3 Mio. Mio. EUR EUR Preis Preis

Preis

0,3 Mio. EUR

nter

dub.de/m2479 Mehr Mehr unter unter dub.de/m3283 dub.de/m3088 Mehr Mehr Mehr unter unter

unter

Mehr unter

dub.de/m3226

ERKAUFT

VERKAUFT

2,5 bis 0,45,0 Mio. Mio. k.A. EUR k.A. EUR Preis Preis

Preis

bis 0,5 0,5 2,2 Mio. 2,8 Mio. Mio. EUR EUR

EUR Preis Preis für 50 %

0,4 Mio. k.A.

EURPreis

Preis

bis 25,0,5 Mio. Mio. k.A. EUR EUR Preis

dub.de/m3365 dub.de/m3103 dub.de/m3382 Mehr Mehr Mehr unter

unter

dub.de/m2510 dub.de/m3220

dub.de/m3283

dub.de/m3236 Mehr Mehr unter

unter dub.de/m3341 dub.de/m3103Mehr Mehr unter

unter dub.de/m2901

dub.de/m3178 dub.de/m3220

Als „PC & Industrie“-Leser jetzt 30% sparen

NSTLEISTUNGEN

aUGEWErbE

065 010 DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

181 070 060 020 ProDUkTIoN DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

187 075 065 ProDUkTIoN GaSTGEWErbE

DIENSTLEISTUNGEN 193 106 070 ProDUkTIoN

HaNDEL DIENSTLEISTUNGEN

rUck – TraNSfEr-

fErTIGUNGSTEcHNIk: UNTErNEHMEN TExTILDrUck – aUS TraNSfEr- WErkzEUGE DEr

LbaUfIrMa

IT-UNTErNEHMEN

baU – ENErGIEDIENSTLEISTEr

– TaMPoNDrUckErEI

UND IMMobILIENbraNcHE

DrUck GEbäUDETEcHNIk

MaScHINEN – TaMPoNDrUckErEI

aLLEr arT

z 0,5 bis 1,01,2 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz

0,65,7 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz

Umsatz 0,5 bis bis 1,71,0 Mio. Mio. EUR EUR

eiter 10 9 Mitarbeiter 840

Mitarbeiter Umsatz

210

10

n

bis bis 0,5 0,5 Mio. Mio. EUR EUR Gewinn

0,10,4 Mio. Mio. EUR EUR Gewinn

Gewinn bis bis 0,10,5 0,5 Mio. Mio. EUR EUR

Mitarbeiter

bis 0,50,4 Mio. Mio. EUR EUR Preis Preis

0,91,8 Mio. Mio. EUR EUR Preis Preis

bis 0,71,2 0,5 Mio. Mio. EUR EUR

65

nter dub.de/m3242 dub.de/m2646 Mehr Mehr unter unter dub.de/m3373 dub.de/m2786 Mehr Mehr Gewinn unter unter

dub.de/m3078 dub.de/m3204

dub.de/m3242

Preis

2,5 bis 5,0 Mio. EUR

NSTLEISTUNGEN

aUGEWErbE

066 011 DIENSTLEISTUNGEN

baUGEWErbE

182 071 061 ProDUkTIoN DIENSTLEISTUNGEN

188 076 066 ProDUkTIoN GaSTGEWErbE

DIENSTLEISTUNGEN 194 107 071 ProDUkTIoN

HaNDEL DIENSTLEISTUNGEN

Mehr unter

dub.de/m3093

baUUNTErNEHMEN GS- UND GENEraLUNTEr- IN UNTErNEHMEN INNENaUSbaU, IM bErEIcH

N-WürTTEMbErG

G für GEWErbEbaUTEN TEcHNIScHEr baUNEbENGEWErbE DIENSTLEISTUNGEN

z

5,0 10,0 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz

eiter 1042

Mitarbeiter 2212

n

0,7 Mio. k.A. EUR Gewinn bis 0,5 Mio. EUR

2,22,0 Mio. Mio. EUR EUR Preis Preis

nter dub.de/m2810 dub.de/m2721 Mehr Mehr unter unter

NacHfoLGErEGELUNG/

METaLLbEarbEITUNG, UNTErNEHMEN aUS ENTWIck- DEr

Wählen HoTEL IT-UNTErNEHMEN Sie IN MESSENäHE Ihr Paket auf LaNDTEcHNIk-UNTErNEHMEN

www.dub.de/reichweite

bEkLEIDUNGSProDUzENT

HoTEL IN MESSENäHE

fENSTEr- UND INNENaUSbaU LUNG/koNSTrUkTIoN IMMobILIENbraNcHE UND MoNTaGE LUxUSarTIkEL

Umsatz

Umsatz 0,5 bis 11,01,0 0,6 Mio. Mio. EUR EUR

Umsatz

Umsatz 5,0 bis 0,510,0 bis 2,01,0 Mio. Mio. EUR

EURUmsatz

Umsatz

Stellen

Mitarbeiter Sie Ihr Unternehmen

7,4 Mio. 75EUR

158Mitarbeiter vor – anonym

60810

Mitarbeiter

und sicher

Gewinn

Gewinn

0,70,2 0,1 Mio. Mio. EUR EUR

Gewinn

Gewinn 0,5 bis 1,0 bis 0,20,5 Mio. Mio. EUR

EUR Gewinn

Geben

Preis Preis

Sie den Rabattcode

0,9 Mio. k.A. k.A. EURPreis

Preis

PC&INDUSTRIE

5,0 bis 10,0 0,81,2 Mio. Mio. EUR

EURPreis

Preisam Ende

Mehr Mehr unter

unter dub.de/m2564 0,3 dub.de/m3373 Mio. EUR Mehr Mehr unter

unter dub.de/m3333

dub.de/m2627 dub.de/m3204Mehr Mehr unter

unter

der Eingabemaske ein und sparen Sie 30%

VERKAUFT

VERKAUFT

MaScHINENbaU/

ScHäDLINGSbEkäMPfUNG/

PLaNUNGS- UND GENEraLUNTEr- ScHüTTGUT-TEcHNIk UNTErNEHMEN IM bErEIcH UND INTErNaTIoNaLEr

ELEkTroNIScHE ScHäDLINGSbEkäMPfUNG/

baUTEILE/ MarkENarTIkELHErSTELLEr GroSSHaNDEL für booTSzUbEHör

für

LaNDHoTEL IM ScHWarzWaLD

SoNDEr IMMobILIENDIENSTLEISTUNG

NEHMUNG Das traditionsreiche MaScHINENbaU

für GEWErbEbaUTEN

norddeutsche aNLaGENbaU

Unternehmen TEcHNIScHEr mit DIENSTLEISTUNGEN

einer über METaLLbaU-SPEzIaLIST

GPS-TrackINGSySTEME

DEUTSCHE UNTERNEHMERBÖRSE

IMMobILIENDIENSTLEISTUNG

2,5 bis 5,02,5 Mio. Mio. EUR EUR Umsatz

Umsatz

DUB

100-jährigen Geschichte bis 1,20,5 5,0 Mio. ist Mio. EUR im EUR

Produktions- Umsatz

Umsatz und Dienstleistungsbetrieb

0,5 2,5 bis 4,01,0 5,0 Mio. Mio. EUR EUR

Umsatz

Umsatz 0,5 bis 3,0 bis 1,00,5 Mio. Mio. EUR

EURUmsatz

Umsatz

Mitarbeiter mit seinem ganz speziellen Know-how für die Gebäudetechnik bestens

0,4 Mio. EUR DAS PORTAL FÜR UNTERNEHMER, GRÜNDER UND INVESTOREN

Hunderte von etabliert und Unternehmen sehr vorteilhaft

12

am 10 4

Markt Mitarbeiter positioniert. Eine systematische

2025

22Mitarbeiter 141

4 Mitarbeiter

Gewinn

Gewinn

2,0 Mio. EUR

haben schon auf DUB.de

internationale Expansion bis 0,20,5 Mio. Mio. wäre EUR EUR k.A.

durchaus Gewinn

Gewinn denkbar. In der Vergangenheit

bis bis 0,30,5 Mio. Mio. EUR EUR

Gewinn

Gewinn bis 0,3 bis 0,5 0,5 Mio. Mio. EUR

EUR Gewinn

k.A. Preis Preis

0,70,5 2,2 Mio. Mio. EUR EUR

Preis Preis

1,51,9 Mio. Mio. EUR EUR k.A. Preis

Preis

0,5 bis 1,0 1,00,5 Mio. Mio. EUR

EURPreis

Preis

wurden bereits Projekte im Ausland erfolgreich umgesetzt. Eine gut

dub.de/m3340 dub.de/m2791 Mehr Mehr erhaltene unter unter

Betriebsliegenschaft dub.de/m3355 dub.de/m3367

dub.de/m2810 ist Mehr in Mehr der unter Transaktion unter inbegriffen. dub.de/m2883 dub.de/m3381

dub.de/m3340Mehr Mehr unter

unter dub.de/m3258

dub.de/m3116 dub.de/m3367Mehr Mehr unter

unter

ihren Nachfolger gefunden. Profitieren auch Sie von

MITTELSTäNDIScHES PErSoNENbEförDErUNGSUNTEr-

HaNDELSUNTErNEHMEN UNTErNEHMEN MIT ELEkTrIScHE DUB Unternehmer-magazin aUSrüSTUNGEN – 33PrEMIUM-aNbIETEr HaNDEL PErSoNENbEförDErUNGSUNTEr-

LaNDTEcHNIk für UND back- ProfITabLEr

rEISEbüro für SPracHrEISEN

HoTEL UND rESTaUraNT

dem Zugang zu 1,2 Mio. Interessenten.

GENEraLvErTrETUNGSrEcHTEN HoTEL UND rESTaUraNT

aUS NEHMEN DEM bErEIcH IN NIScHENSEGMENT

cNc-bEarbEITUNG zUfüHrTEcHNIk UND ELEkTroNIk

LaNDMaScHINEN

NEHMEN NIScHENSEGMENT STEPPWarENHErSTELLEr

IM SEILbaHNWESEN

Umsatz 5,0 bis 10,0 Mio. EUR

Mitarbeiter 21

Gewinn bis 0,5 Mio. EUR

1,30,4 Mio. Mio. EUR k.A. EUR Preis

5,0 bis 10,0 Mio. EUR

Mehr unter

dub.de/m3225

198 111 075 ProDUkTIoN

HaNDEL GaSTGEWErbE

116 HaNDEL

GroSSHaNDELSbETrIEb für vErTrIEb NaTürLIcHEr kUr-

UND WELLNESSProDUkTE

1,0 0,5 bis 2,5 bis 1,41,0 Mio. Mio. EUR

EUR Umsatz 1,0 bis 2,5 Mio. EUR

Mitarbeiter k.A. 9 15 Mitarbeiter 20

Gewinn bis 0,5 0,30,2 Mio. Mio. EUR

EUR Gewinn bis 0,5 Mio. EUR

1,5 Mio. k.A. EUR k.A. Preis

k.A.

dub.de/m2736 Mehr unter

dub.de/m3246

VERKAUFT VERKAUFT

199 112 076 ProDUkTIoN

HaNDEL GaSTGEWErbE

117 HaNDEL

cH-HaNDELSfIrMa IM bErEIcH

LaNDHoTEL IM ScHWarzWaLD

MoTorraDbEkLEIDUNG UND -zUbEHör ErNEUErbarE ENErGIE

0,5 4,0 bis 0,61,0 Mio. Mio. EUR

EUR Umsatz

30,0 Mio. EUR

Mitarbeiter k.A. 14 25 Mitarbeiter

k.A.

Gewinn bis bis 0,4 0,5 0,5 Mio. Mio. EUR

EUR Gewinn

1,8 Mio. EUR

0,51,9 Mio. Mio. k.A. EUR EUR Preis

11,5 Mio. EUR

dub.de/m2931

dub.de/m2920 dub.de/m3381 Mehr unter

dub.de/m2730

067 DIENSTLEISTUNGEN 183 072 062 ProDUkTIoN DIENSTLEISTUNGEN

189 077 067 ProDUkTIoN GaSTGEWErbE

DIENSTLEISTUNGEN 195 108 072 ProDUkTIoN

HaNDEL DIENSTLEISTUNGEN 200 113 077 ProDUkTIoN

HaNDEL GaSTGEWErbE

118 HaNDEL

36 PC & Industrie 4/2016

is NSTLEISTUNGEN

der Redaktion: Namen sind von den Inserenten vorgegeben,

sind zum Teil gerundet oder in Spannen angegeben.

SUNTErNEHMEN MIT DUB_CPO_Anzeige_PCIndustrie_185x132_0715.indd 1 HaNDEL UND DIENSTLEISTUNG ErfoLGrEIcHEr 27.07.15 11:40 UND STaNDorTrEISEbüro

für SPracHrEISEN

LvErTrETUNGSrEcHTEN

UNabHäNGIGEr oNLINEHaNDEL

1,3 Mio. EUR Umsatz 0,5 bis 1,0 Mio. EUR Umsatz

Umsatz

2,0 2,0 1,3 Mio. Mio. EUR EUR

Umsatz

Umsatz 0,5 bis bis 0,50,8 1,0 Mio. Mio. EUR EUR

Umsatz

Umsatz über 20,0 1,6 2,0 Mio. Mio. EUR

EURUmsatz

Umsatz 1,0 bis 2,0 2,50,8 Mio. Mio. EUR

EUR Umsatz

0,4 Mio. EUR

114 HaNDEL

HoLzHaNDEL


Bildverarbeitung

Kameragehäuse für den Einsatz in

Klimakammern

Heizung arbeitet es luftfeuchtigkeitsunabhängig

in einem Temperaturbereich

von -40 °C bis +120 °C.

Die Kühlung erfolgt durch Umspülung

der Gehäusewand. Die Frontscheibe

bleibt durch Regelung der

Scheibentemperatur niederschlagsfrei.

Als Kamera dient eine Full-HD

Blockkamera von Sony mit Zoomfunktion.

Diese ist über das Stemmer

Imaging GigE Interface-Modul

per Software konfigurierbar.

Versorgungsmodul

Stemmer Imaging bietet unter

der Bezeichnung CVX SI-Climate-

Housing ein Spezialgehäuse für

den Einsatz von hochempfindlichen

Kameras in größeren Klimakammern.

Das kompakte, IP66/68-geschütze

Gehäuse verfügt über eine Kühl- und

Heizvorrichtung, die das Kameramodul

vor extremen Temperaturschwankungen

schützt und so die

Aufnahme gestochen scharfer Bilder

ermöglicht.

„Kundenspezifische Entwicklungen

wie das CVX Klimakammergehäuse

zählen zu den besonderen

Stärken von Stemmer Imaging“,

erklärt Christian Faßbender,

Produktmanager. „Da selbst industrielle

Kameras den Umgebungsbedingungen

in vielen Applikationen

nicht ohne weiteres Stand halten,

bieten wir unseren Kunden eine

Reihe von Schutzgehäusen. Bei

deren Entwicklung steht für uns

eine Komplettlösung als Einheit

von Kamera, Kabel und Peripherieelektronik

im Vordergrund. Von

der einfachen Standardkonfiguration

bis hin zu komplexen kundenspezifischen

Applikationen setzen

wir die Anwenderanforderungen

optimal um.“

CVX Klimakammergehäuse

Das lichtgraue, röhrenförmige CVX

Klimakammergehäuse hat Abmessungen

von 230 x 500 mm (Durchmesser

x Länge). Es besteht komplett

aus V2A-Edelstahl. Die Außenwand

des Gehäuses ist isoliert. Ausgestattet

mit einer Wasserkühlung

und einer internen elektrischen

Die Versorgung des Kameragehäuses

erfolgt über ein externes 19-Zoll-

Modul mit 4 HE. Das Modul enthält

neben der Stromversorgung auch

den Luft-/Wasser-Wärmetauscher.

Die Verkabelung zwischen Versorgungseinheit

und Kameragehäuse ist

über einen flexiblen, trittsicheren, fünf

Meter langen Schutzschlauch realisiert.

Das Schutzschlauch system ist

kameraseitig fest angeschlossen, auf

Seiten der Kühleinheit besteht eine

steckbare Verbindung. Optional bietet

das Unternehmen für das Klimakammergehäuse

ein komplettes Softwarepaket

zur Steuerung, Aufzeichnung,

Auswertung und Überwachung.

• STEMMER IMAGING GmbH

info@stemmer-imaging.de

www.stemmer-imaging.de

F-Mount-Objektiv-Familie erweitert

Mit den Brennweiten 60 und

80 mm ergänzt Schneider-Kreuznach

seine Xenon-Emerald-Reihe.

Die Objektive sind für große Sensoren

mit bis zu 43,2 mm Bildkreis

vorgesehen. Verfügbar sind sie für

die Anschlüsse F-Mount sowie

das modulare V48-System, das

die Adaption an alle gängigen Kameraanschlüsse

wie M42 oder M58

erlaubt. Dank ihrer maximal möglichen

Auflösung von 29 Megapixel,

ihrer Breitbandbeschichtung

von 400 bis 1000 nm und der

extrem geringen Verzeichnung

eignen sie sich hervorragend für

Anwendungen im Bereich Line-

Scan, Machine Vision und Qualitätskontrolle.

Mit der praxisgerechten

Anfangsöffnung von F4

verfügen beide Objektive über

eine außergewöhnlich gleichmäßige

Abbildungsleistung über das

gesamte Bildfeld. Darüber hinaus

sind sie über einen großen Maßstabsbereich

ohne Einbußen bei

der Qualität einsetzbar. Blende und

Fokus sind sicher und vibrationsstabil

zu fixieren, und die robuste

Mechanik sorgt für die Beibehaltung

der hohen Bildqualität auch

unter ungünstigen Einsatzbedingungen.

Die Xenon-Emerald-

Objektive gibt es in den Ausführungen

F2,8/28 mm, F2,2/50 mm,

F4,0/60 mm, F4,0/80 mm und

2,8/100 mm. Für Testzwecke stellt

Schneider-Kreuznach die Xenon-

Emerald-Objektive kostenlos zur

Verfügung.

• Jos. Schneider Optische Werke

GmbH

www.schneiderkreuznach.com

PC & Industrie 4/2016 37


Bildverarbeitung

Neuheiten bei smarten Kameras, Inspektion

und Support

Die ready-to-use Lösung gibt es als

EyeCheck 9xxx Serie. Die OEM-

Lösung gibt es auch als Platinen-

Version und kann einfach mit C oder

C++ programmiert werden. Beide

Varianten sind Linux Smart Cameras

und verfügt über einen FPGA

und einer DualCore ARM CPU. Als

OEM-Lösung bietet EVT dem Kunden

die Möglichkeit zwischen mehreren

FPGA ZYNQs und Sensorplatinen

zu wählen. Anpassungen

nach Kundenwunsch ist das Motto.

Die EyeCheck 9000 Kamera mit

integrierter Software ist optimal für

einfache Bildauswertung und eignet

sich für Aufgabenstellungen

wie z.B. Mustervergleich, Code

Lesen (Barcode, DMC, QR), OCR/

OCV, Objekterkennung, Messtechnik,

Oberflächeninspektion, und

vieles mehr.

EyeVision Inspektion für

fehlerfreien Etikettendruck

Um beim Druck von Etiketten

auf Fehlerfreiheit zu kontrollieren

und aber gleichzeitig hohe Farbgenauigkeit

zu gewährleisten, ist

ein Hersteller von Farbregelungsund

Inspektionssystemen an EVT

herangetreten.

Mit der EyeVision Bildverarbeitungssoftware

lassen sich mit nur

wenigen Mausklicks, Prüfprogramme

erstellen, die Druck- und Farbfehler

bei einer Druckgeschwindigkeit

von bis zu 250 mm/s und einer

Inspektions- bzw. Lesegeschwindigkeit

von 35 Etiketten pro Sekunde

identifizieren. Die Anlagen bieten

eine durchgängige Closed-Loop-

Qualitätskontrolle zur Produktivitätssteigerung.

Der Kunde in diesem

Fall druckt an mehreren Anlagen

Etiketten für die Getränkeindustrie.

Hier muss das Etikett perfekt

gedruckt sein. Für die Überprüfung

der exakten Farben und um Fehler

zu erkennen kommt EyeVision zum

Einsatz. Fehler werden dabei präzise

ermittelt, aufgezeichnet und

gespeichert. Das System erkennt

bei voller Druckgeschwindigkeit

sowohl prozessbedingte Fehler

wie z.B. Streifen, Schleier, Farbabweichungen

oder Registerfehler,

also auch zufällige Fehler wie z.B.

Flecken, Fehldrucke, Butzen oder

auch Spritzer.

Ein wichtiger Teil ist die Prüfung

auf Farbgenauigkeit. Mit dem

Farbbefehlssatz in der EyeVision

Software können mit nur wenigen

Mausklicks Farbauswertungen im

kompletten Farbraum definiert werden.

Anhand dieser Farbauswertungen

werden die darauf basierenden

Anwendungen erstellt. Mit

nur wenigen Befehlen können so

bestimmte Farbbereiche extrahiert

werden. Für den Anwender ist es

z.B. einfach möglich in einem Bild

die Farbbereiche in Zartrosa und

Hellgelb heraus zu filtern. So können

beispielsweise die extrahierten

Farbbereiche einzeln oder aber im

Gesamten gezählt, vermessen oder

deren Fläche bestimmt werden.

Zusätzlich bietet EyeVision in der

neuen 3.2 Version einen Process

Mode, der gewährleistet, dass Mitarbeiter

die für sie relevanten Vorgänge

steuern können.

Neue Smart Camera

EyeCheck 9000

Die neue Smart Camera von EVT

gibt es sowohl als Fertigsystem mit

der EyeVision Bildverarbeitungssoftware

oder als OEM-Variante.

Die EyeCheck 9000 Kamera mit integrierter Software ist optimal für

einfache Bildauswertung

38 PC & Industrie 4/2016


Bildverarbeitung

EyeSens und EyeCheck mit

OPC Support

Alle Smart Cameras und Vision

Sensoren von EVT können jetzt

auch optional als OPC-Server dienen.

Der OPC-Standard ermöglicht

es die Kameras wie auch die Eye-

Vision Software als OPC-Server

zu verwenden. Damit lassen sich

die ermittelten Daten (Messwerte,

Positionen usw.) einfach an einen

Client senden. Der Anwender kann

bestimmen, welche Daten mit den

Standardschnittstellen der Smart

Cameras, die sowohl über RS232

als auch Ethernet verfügen, an

den OPC Client geschickt werden

sollen. Damit sind die Voraussetzungen

zur Integration in SCADA

gegeben. Die OPC-Integration ist

dabei ohne Aufwand mittels Dragand-Drop-Funktion

für den Anwender

möglich. Bei einer Abfüllanlage

von Getränkeflaschen liest z.B. der

EyeSens Bottle Inspect (BI) die Füllhöhe,

kontrolliert die Unversehrtheit

der Etiketten und Detektiert, ob die

Flaschen auch korrekt verschlossen

sind. All diese Ergebnisdaten werden

vom Sensor per OPC an das

SCADA System gesendet. Basierend

auf diesen Messwerten kann

das SCADA System die Aktoren für

die Füllmenge steuern und zusätzlich

auch noch grafisch darstellen.

OPC wird dort eingesetzt, wo Sensoren,

Regler und Steuerungen verschiedener

Hersteller ein gemeinsames,

flexibles Netzwerk bilden.

Für jedes der Geräte ist ein OPCkonformer

Treiber vorhanden den

EVT zur Verfügung stellt.

• EVT Eye Vision Technology

GmbH

www.evt-web.com

Neue Sony GigE-Vision-CMOS-Kameras

Innovation im starken Doppel: MaxxVision

erweitert sein Kamera-Portfolio um zwei Sony

GigE Vision-Kameras, ausgestattet mit den

neuen Sony Pregius Global-Shutter-CMOS-

Sensoren IMX249 und IMX264 (Sony XCG-

CG-Serie). Die 2,4- und 5-Megapixel-Kameras

setzen neue Maßstäbe hinsichtlich Bildqualität,

Dynamik und Empfindlichkeit und bieten

neue Einsatzmöglichkeiten in puncto Framerate

und Auflösung. So können mit nur einem

Kamera-Duo eine Vielzahl von Applikationen

gelöst werden, was Integrations kosten spart.

Beide Kameras sind GigE Vision 2.0-konform

und IEEE1588-kompatibel. Der IEEE1588-

Standard ermöglicht die Synchronisation von

Geräten (z.B. Kamera und Beleuchtung), die

über das Netzwerk verbunden sind, mit einer

Genauigkeit von bis zu ± 1,5 µs.

Zwei Auflösungen für alle

Anwendungen von VGA bis 5 MP

Die 2,4-MP-Kamera Sony XCG-CG240/C

ist geeignet für Anwendungen von VGA bis

2,4 MP und bietet neben den Vorteilen der

CMOS-Technologie neue Möglichkeiten in

puncto Framerate und Auflösung: z.B. 100 fps

bei VGA, 48 fps bei SXGA (1360 x 1024) und

41 fps bei UXGA (1600 x 1200). Die 5,1-MP-

Kamera Sony XCG-CG510/C ist geeignet

für Anwendungen, die mehr Genauigkeit

bei hohen Frameraten erfordern, erreicht 27

fps bei voller Auflösung und z.B. 90 fps bei

2448 x 500 Pixel. Die zwei Modelle sind als

Monochrom- und Farbversionen mit 8-, 10-

oder 12-Bit Pixelformaten ab sofort bei Maxx-

Vision verfügbar.

Mit der neuen Funktion Area Gain können bis

zu 16 Bildbereiche gesondert eingestellt werden.

Eine weitere neue Funktion ist der sogenannte

Trigger-Counter, mit dem die eingegangenen

Triggersignale hochgezählt werden können.

Die Kameras verfügen über diverse Trigger-Modi

wie z.B. Bulk- und Sequential-Trigger.

Neben einer Defekt-Pixel-Korrektur hat

die Kameras eine innovative Shading-Korrektur,

die Helligkeitsunterschiede, welche durch

Objektiv oder Beleuchtung entstehen können,

intern speichert und zur Bildkorrektur abruft.

Bis zu 20 (XCG-CG240) und 9 (XCG-CG510)

solcher Korrektur-Patterns sind speicherbar.

• MaxxVision GmbH

www.maxxvision.com

PC & Industrie 4/2016 39


Bildverarbeitung

LIBERTY Board mit

USB3.0-Schnittstelle für

SONY FCB Blockkameras

FPGA-Optimierung für

Bildverarbeitungsroutinen

kann Leistungssteigerungen

um den Faktor 20 bewirken.

Möglich ist das durch die Verlagerung

ausgewählter Funktionen

vom ARM-Prozessor in das

FPGA-Modul. Der Vorteil: die aufgenommenen

Bilddaten werden

auf dem Weg in den Speicher im

FPGA-Modul verarbeitet. Diese

parallele Verarbeitung der Bilddaten

reduziert die Gesamtverarbeitungszeit

erheblich. Um die

Nutzung des FPGA-Moduls für

Auswerteaufgaben anbieten zu

können, hat Vision Components

seine Z-Kameras mit dem ZYNC

SoC Modul von Xilinx ausgestattet,

das eine freie Programmierung

erlaubt.

• Vision Components GmbH

www.vision-components.com

VREO Innovation hat eine USB3.0-

Schnittstelle für die weit verbreiteten

SONY FCB Blockkameras der

EV-Serie entwickelt. Das LIBERTY

Board von VREO erweitert die

Palette an Kameras, die mit USB3.0

integriert werden können und damit

für Anwendungen und Märkte wie

Videokonferenzen, Inspektionssysteme,

UAVs, Robotik, Low Vision

und Bildverarbeitung zur Verfügung

stehen. Das LIBERTY Board USB3.0

wird von Framos vertrieben. Es bietet

eine kostengünstige Möglichkeit,

die Sony EV-Serie mit USB3.0 auszustatten

und dabei Vorlaufzeiten

und Entwicklungskosten zu reduzieren.

Die Blockkamera-Schnittstellenkarte

von VREO kann 1080p

bei 30 fps über USB3.0 streamen

und bietet zudem Tastschalter für

Zoom, PWM-Ausgang für externe

LED-Lichtsteuerung und eine effiziente,

wählbare Stromversorgung

für die angeschlossene Kamera. Die

Kamera lässt sich auch über einen

Hilfsstromanschluss mit Strom versorgen.

Mit dem kostenlosen Software

Development Kit für das

LIBERTY Board können Kunden

auf einfache Weise API und Quellcode

für das OneView Viewer-Programm

verwenden. Es bietet derzeit

Lösungen für Linux und eine Reihe

von Microsoft Visual Studio Versionen.

Trotz seiner relativ geringen

Größe kann LIBERTY Full-HD-Video

ohne Kompromisse direkt an einen

PC streamen und ist vollständig kompatibel

mit der Viewer-Anwendung

OneView von VREO und anderen

UVC-Programmen. Das LIBERTY

Board für SONY FCB Blockkameras

ist mit kompakten 37 x 37 x 12 mm

laut Hersteller die kleinste Lösung

dieser Art. Durch eine eigene Fertigung

gewährleistet VREO eine

schnelle Prototypen-Entwicklung für

individuelle Kundenprojekte. Möglich

ist auch die Montage von Leiterplatten

im Auftrag anderer Hersteller.

Die Anwendungen sind vielfältig.

Neben bildbasierter Inspektion

sind dies Robot Vison, Arzneimitteldosierung,

medizinische

Untersuchung verdächtiger Zellen

und Augmented-Reality-Brillen für

assistierte chirurgische Eingriffe.

• FRAMOS GmbH

www.framos.com

Flexible Bildverarbeitung dank PCIe-Architektur

Kurz nach der ersten Vorstellung

auf der sps ipc drives 2015

zeigt sich bereits der Hauptvorteil

der neuen Serval+: Individuelle

Sonderwünsche erster Serienkunden

für VisionBoxen konnten

bereits mittels PCIe-Steckkarten

umgesetzt werden. Beispiele

sind seit langen Jahren verwendete

Frame Grabber mitsamt ihrer

SDKs, eigens entwickelte PCIe-

Karten oder Automatisierungsschnittstellen.

Herzstück der VisionBox bleibt

– wie in den kompakteren Schwestermodellen

der bisherigen AGE-

X-Serie – der Echtzeit-Controller

RTCC. Damit sind Imagos PoE-

GigE-Controller, LED-Controller

und digitale I/Os auf Basis von

PCIe-Steckkarten fast beliebig

skalierbar, z.B. zu einer Variante

mit 8 GigE-Kamera-Ports, 8 LED-

Controllern und je 8 digitalen Einund

Ausgängen. Triggern kann

dieses System die Kameras über

das GigE Vision Command in harter

Echtzeit mit einem normalen,

industrietauglichen Netzwerkkabel.

Imago qualifiziert für die Serienfertigung

die benötigten PCIe-

Karten anderer Hersteller. Einmalig

im Markt sind die Kompaktheit

mit 7 PCIe-Slots, das

lüfterlose Design sowie das

tiefe Verständnis für Bildverarbeitungsapplikationen

und die

nach Kundenwunsch ausgerichtete

Serien fertigung.

• IMAGO Technologies GmbH

sales.itf@imagotechnologies.com

www.imago-technologies.com

40 PC & Industrie 4/2016


74 cm (29“) stretched TFT-Display

mit 1/2 Full HD-Auflösung

Bedienen und Visualisieren

MSC Technologies stellt das

74 cm (29“) stretched TFT-Display

S290AJ1-LE1 von Innolux vor, das

eine aktive Fläche von 698,4 mm

Großes Taster-, Schalterund

Melder-Programm für

jeden Anwendungszweck

Das Befehlsgeräte-Programm

RAFIX 22 QR von RAFI umfasst

eine außergewöhnlich große Auswahl

an Tastern, Schaltern und

Meldegeräten, die durch vielfältige

Ausführungen und variable

Bestückungsoptionen mit Schaltelementen

die passende Bedieneinheit

für jede Schaltaufgabe

bietet: Das Sortiment reicht von

Druck- und Doppeldruckastern-,

Pilzdrucktastern sowie überlistungssicheren

Not-Halt-Tastern

über Wahl-, Kipp- und Schlüsselschalter

bis zu Potentiometer-Antrieben

und akustischen

oder optischen Signalgebern.

• RAFI GmbH & Co. KG

www.rafi.de

horizontal x 196,43 mm vertikal

aufweist. Das Modul bietet eine 1/2

Full HD-Auflösung mit 1920 x 540

Bildpunkten und kann 16,7 Millionen

Farben (8 Bit) darstellen. Die

im TFT-Display implementierte

SMVA (Super MVA)-Technologie

sorgt für einen in alle Richtungen

reichenden ultraweiten Blickwinkel

von 89 Grad mit satter Farbwiedergabe

von NTSC 72%. Dank der Helligkeit

von 900 cd/m² lässt sich das

LCD-Modul auch in Anwendungen

mit nicht ganz idealen Lichtverhältnissen

einsetzen. Das hohe Kontrastverhältnis

beträgt 5000:1.

Das stretched TFT-Display

S290AJ1-LE1 verfügt über ein LED-

Backlight mit einer spezifizierten

Lebensdauer von 50.000 Stunden.

Der LED-Treiber ist im Modul

integriert. Zur Entspiegelung ist die

CAN-Bus-Eingabemodule

für mobile

Maschinen

Zur schnellen, unkomplizierten

Montage und Netzwerkanbindung

in Fahrzeugen und mobilen

Maschinen hat Griessbach

variable Standardmodule mit

CAN-Bus-Schnittstelle entwickelt.

Diese in verschiedenen

Skalierungen mit 4 bis 12

Eingabefeldern erhältlichen

Keypads eignen sich optimal

für Anwender, die nur geringe

Stückzahlen benötigen und den

eigenen Entwicklungsaufwand

gering halten möchten. Zum

Standard der mit Kurzhubtastern

Oberfläche des Displays mit einem

Anti-Glare-Coating versehen. Die

Abmessungen des stretched Displays

liegen bei 731,5 x 229,5 mm,

die Tiefe beträgt 19,8 mm. Die

Betriebstemperatur reicht von 0 °C

bis +50 °C. Das Panel ist mit einer

Dual Channel LVDS-Schnittstelle

ausgestattet.

Das stretched LCD-Modul von

Innolux ist vielseitig einsetzbar und

dank seines Formats vor allem für

Anwendungen in den Bereichen

Public Information, ÖNPV und Automatisierung

geeignet.

• MSC Technologies

www.msc-technologies.eu

ausgestatteten Bedienelemente

gehört auch die individuelle Konfigurierung

der Eingabeflächen

durch ein nach Kundenwunsch

gestaltetes Foliendesign.

Hintergrundbeleuchtete Piktogramme

und jeweils zwei

LEDs zur Statusanzeige sorgen

für eine übersichtliche und

nutzerfreundliche Bedienung.

• Griessbach GmbH

www.griessbach.de

Elegante Touchpanel-Serie - für Home und Automation

Was ist besser? Ein kapazitives oder ein

resistives Touchpanel? Aktuell sehr begehrt

ist die hochglänzende kapazitive Version. Bei

Bedienung mit Handschuhen „glänzt“ wiederum

das resistive Touchpanel mit einem perfekten

Ansprechen in jeder Situation, selbst bei der

Bedienung mit einem handelsüblichen Stift.

Electronic Assembly bietet beide Versionen

bei identischer Funktionalität an. Alle Displays

sind extrem einfach zu verwenden, weil

unzählige Funkionen bereits mitgeliefert werden.

Eingaben über den Touchscreen quittiert

das Display automatisch mit verschiedenen

Signalmeldungen, der Änderung eines Ausgangspegels

oder mit Daten über eine der eingebauten

Schnittstellen RS-232, SPI oder I²C.

Seine kratzfeste und schmutzabweisende

Oberfläche sorgt für eine langanhaltende, klare

Optik; zudem sorgt diese Oberfläche auch

dafür, dass der Bildschirm sein gutes Aussehen

auch in Umgebungen aufrecht erhält, wo

ein etwas rauerer Umgangston gepflegt wird,

etwa in Fabrikhallen oder Maschinenräumen.

Alle Bedienelemente lassen sich während

des Betriebs dynamisch an den jeweiligen

Betriebszusammenhang anpassen.

• ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH

neu@lcd-module.de

www.lcd-module.de

PC & Industrie 4/2016 41


Bedienen und Visualisieren

User-Interface-Entwicklung und -Simulation

Eine ansprechende und ergonomische

grafische Benutzerführung

über ein Touch-Display ist mittlerweile

ein Kriterium für die Akzeptanz

und die Attraktivität auch von

Produkten für industrielle Anwendungen.

Intelligente LCD-Displays

mit Touchscreen, Controller und

Speicher on-Board sind optimal

als Mensch-Maschine-Schnittstelle

geeignet, da sie deutlich leichter

integrierbar sind. Sie enthalten alle

notwendigen Komponenten für die

Ansteuerung des Displays und den

grafischen Aufbau des User-Interface

direkt auf dem Panel.

Intelligente Displays

reduzieren Komplexität und

Time-to-Market

Intelligente Displays werden nicht

mehr auf Pixelebene angesprochen,

Autor:

Wolfgang Aichberger,

Wirtschaftsingenieur für

Elektrotechnik bei

demmel products

sondern über parametrierbare High-

Level-Kommandos. Damit müssen

auch bei komplexen Screen-Layouts

nur wenige Bytes von der Applikation

an das Display gesendet werden.

Die Kommunikation mit dem

intelligenten Display ist einfacher

und weit weniger bandbreitenintensiv

als eine direkte Ansteuerung

des Displays. Die Anbindung erfolgt

über eine der eingebauten Schnittstellen,

beispielsweise RS232, USB,

I²C oder SPI. Auch eine Anbindung

über TCP/IP möglich.

Mit ihren Funktionen und Schnittstellen

helfen intelligente Displays

entscheidend, den Entwicklungsaufwand

zu begrenzen und

kalkulierbar zu machen.

Entwickler können

damit den Fokus auf

das anwendungsspezifische

Design richten,

anstatt sich der Integration

der Displays

auf der Elektronik- und

Softwareebene widmen

zu müssen.

Management-

Software ist

Bestandteil der

Lösung

Einen wesentlichen

Bestandteil der Display-Integration

stellt

die Unterstützung durch

eine intuitive Entwicklungsumgebung

dar.

Die Hersteller stellen

hierfür eine üblicherweise

lizenzfreie Software

zur Verfügung,

mit der sich alle Panels

der Produktlinie konfigurieren,

programmieren

und testen lassen.

Mit dem Tool lassen

sich innerhalb kürzester

Zeit Displayprototypen

erstellen, die

rasch in die Serie übergeleitet

werden können.

Es ermöglicht

eine einfache Handhabung

der Technologie,

welche es dem

Entwickler unter anderem

erlaubt, alle benötigten

Grafiken, Animationen,

Fonts, Textbausteine

und Makros im Flash-Speicher

des Panels abzulegen.

Zahlreiche – teils automatische

und abschaltbare – Hilfefunktionen

unterstützen die Entwicklung bei der

Arbeit mit der Management-Software

und sorgen für eine kurze Einarbeitungszeit.

Features wie Command

Listing, Parameter Completion und

Syntax Checking/Highlighting helfen

direkt beim Erstellen des Projekts.

Tiefgreifende Programmierkenntnisse

sind damit nicht nötig. Mitgelieferte

Beispielprojekte demonstrieren

die verschiedenen Features,

liefern Design-Ideen und können

bei Bedarf ins Projekt übernommen

werden. Hilfreich ist auch der

auf der Anbieter-Homepage verfügbare

Source-Code.

Integrierter Simulator bietet

viele Vorteile

Der in der Management-Software

integrierte Simulator erlaubt es, Display-Projekte

ohne ein physisch vorhandenes

Panel zu evaluieren. Die

Simulation verhält sich genau so

wie ein „reales“ Panel mit all seinen

Interfaces, Inputs und Outputs. Die

Touchfelder werden mit der Maus

betätigt. Für die Simulation sind

keinerlei Vorkehrungen zu treffen.

Ein Projekt, das im Simulator läuft,

kann unverändert in die Hardware

geladen werden und umgekehrt.

Mit dem Simulator kann Funktion

und Aussehen des grafischen User-

Interface getestet werden, noch bevor

der erste Hardware-Prototyp existiert.

Aber auch in fortgeschrittenen

Entwicklungsstadien ist die Simulation

hilfreich, da Änderungen im

Projekt wesentlich rascher auf das

„virtuelle“ Panel übertragen und getestet

werden können. Ein Simulator

ist zudem optimal für Projekte, an

denen viele unterschiedliche Stakeholder

beteiligt sind, die an unterschiedlichen

Standorten entwickelt

werden oder in denen viele Change

Requests vorliegen.

• demmel products gmbh

www.demmel.com

42 PC & Industrie 4/2016


Bedienen und Visualisieren

Robustes IP65 Industrie-Bedienterminal

Comp-Mall erweitert seine Einbau-Bedienterminal-Reihe

der DM-F-Serie mit zwei neuen

Modellen. Diese haben Bildschirmdiagonalen von

6,5“ und 8“. Somit reicht die DM-F Serie von 6,5“

bis 24“. Als HMI/MMI erfüllen die zwei neuen

Industrie-Bedienterminals mit resistivem Touch-

Screen zur Darstellung von Informationen oder

zur Prozessvisualisierung höchste Ansprüche.

Die Monitore haben Auflösungen von 640 x

480 und 800 x 600 Punkten (4:3), Kontrast 600:1

und 500:1 und Helligkeiten von 800 und 500 cd/

m 2 . Die Modelle der DM-F Serie sind für den

rauen Einsatz im industriellen Umfeld konzipiert.

Alle Monitore haben eine formschöne Frontseite

mit sehr schmalem Rand und entsprechen frontseitig

der Schutzklasse IP65. Damit ist sichergestellt,

dass Wasser und Staub nicht eindringen

können. Als Videoeingänge sind VGA und

DVI vorhanden. Für die Fernwartung haben die

Monitore das VESA DDC/CI Protokoll und den

VESA Monitor Control Command Set (MCCS).

Der große Temperaturbereich von -20 bis 60 °C

und das rückseitig angebrachtes OSD-Keypad

und ein Remote Software Tool zur Displayeinstellung

erhöhen die Flexibilität. Je eine USB-

2.0- und RS-232-Schnittstelle sind für den

Touch-Screen-Anschluss herausgeführt. Als

Spannungsversorgung werden 12 V DC benötigt,

ein Netzadapter ist im Lieferumfang enthalten.

Großen Wert wurde auch auf das mechanische

Design gelegt. Die formschöne ebene

Frontoberfläche besitzt einen schmalen und

wenig überstehenden Rand, dadurch integrieren

sich die Monitore besser in ein Maschinengehäuse

oder eine Anzeigetafel.

In der Industrie Automation als Maschinenanzeige,

HMI/MMI oder in einer Überwachungsstation,

bei Multiple-Monitor Anwendung oder

als Kiosk-Terminal, die beiden neuen Touch-

Screen Bedienterminal bieten Zuverlässigkeit,

lange Verfügbarkeit, robuste Konstruktion und

formschönes Design.

• COMP-MALL GmbH

info@comp-mall.de

www.comp-mall.de

Nachschlagewerke für Entwickler, Einkäufer, Entscheider und

Systemintegratoren - jährlich neu!

Juli 7/2015 Jg. 18

PC & Industrie Einkaufsführer Industrielle Kommunikation 2016 mit umfangreichem

Produkt.index, ausführlicher Lieferantenliste, Firmenverzeichnis, deutscher Vertretung

internationaler Unternehmen und Vorstellung neuer Produkte.

Sercos/EtherCAT-

Bridge verbindet

Sercos-Master mit

KUKA-Robotern

CANNON-Automata, Seite 82

Jetzt Unterlagen anfordern für

Einkaufsführer Industrielle Kommunikation 2016

Einsendeschluss der Unterlagen 08. 04. 2016

Anzeigen-/Redaktionsschluss 15. 04. 2016

Sonderteil Einkaufsführer

Industrielle Kommunikation

ab Seite 47

Probeexemplar, Unterlagen zur kostenlosen Aufnahme in das Verzeichnis, Mediadaten

bitte anfordern bei:

beam-Verlag, Tel.: 06421/9614-0, Fax: 06421/9614-23, .

info@beam-verlag.de, oder Download + Infos unter .

www.beam-verlag.de/einkaufsführer

PC & Industrie 4/2016 43


Automatisierung

Die Zukunft heißt Automation

Deltaroboter wie der legendäre ABB FlexPicker haben sich sowohl in der Sekundär- wie in der

Primärverpackung von Lebensmitteln hervorragend bewährt. Foto: ABB

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie

steht unter immensem

Kostendruck. Um wettbewerbsfähig

zu bleiben, suchen Produzenten

nach leistungsfähigen Automatisierungslösungen

bei gleichzeitig überschaubaren

Investitionskosten. Die

AUTOMATICA 2016 zeigt die passenden

Lösungen für die Branche.

Automatisierungsanbieter kennen

die Wünsche der Lebensmittelindustrie

sehr genau. Gefragt

sind High-Output-Lösungen mit

Ausbringraten, die je nach Applikation

bei weit über 100.000 Einheiten

pro Stunde liegen. Für die

Sekundärverpackung haben die

meisten Hersteller leistungsfähige

Roboter in allen möglichen Traglast-

Links: Thomas Kröning,

Inhaber Kröning,

Foto: Kröning,

rechts: Dr. Klaus Kluger,

Geschäftsführer bei Adept

und Reichweitenklassen im Programm.

Gleiches gilt für die Industrielle

Bildverarbeitung, die in vielen

Applikationen eine Schlüsselrolle

spielt. Hier reicht das Angebt

von intelligenten Smart-Kameras

bis hin zu komplexen BV-Gesamtlösungen

für das Linetracking.

Ist es für die Bildverarbeitungssysteme

weitgehend unerheblich,

ob sie in der Primär- oder Sekundärverpackung

zum Einsatz kommen,

sieht das bei den Robotern

anders aus. Für sie hat die Einhaltung

strengster Hygienevorgaben im

Umgang mit offenen Lebensmitteln

Priorität. Was das konkret bedeutet,

bringt Thomas Kröning, Inhaber

des gleichnamigen Anlagenbauers

und Spezialist im Bereich

Primärverpackung, auf den Punkt:

„Gefragt sind ultraschnelle Roboter

in Reinraumausführung mit möglichst

geringen Partikelemissionen.

Gleichzeitig müssen die Maschinen

mit den branchenüblichen Reinigungsprozeduren

zurechtkommen

und den Ausschluss von Verunreinigung

der Lebensmittel garantieren,

was die Verwendung lebensmittelverträglicher

Schmierstoffe der

Klasse NSF H1 bedingt.“ Noch ist

das Roboterangebot durch diese

Vorgaben stärker eingeschränkt

als im Bereich der Sekundärverpackung.

Doch der Markt entwickelt

sich dynamisch. Die World

Robotics Statistik des IFR belegt

ein Wachstum von 14 Prozent in

der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie

weltweit in 2014.

Highspeed-Kinematiken mit

200 Picks pro Minute

Die hohe Nachfrage befeuert die

Innovationskraft der Roboterhersteller.

So werden auf der AUTO-

MATICA 2016 im Bereich der Highspeed-Kinematiken

viele Neuheiten

erwartet. Im Mittelpunkt stehen hier

Deltaroboter. Der Urvater dieser

Kinematiken, der ABB FlexPicker,

hat Robotikgeschichte geschrieben.

Heute deckt die IRB 360-Produktfamilie

mit ihren vielen Varianten

nahezu jeden Bedarf ab. Wichtig

für Lebensmitteleinsätze: Alle

FlexPicker sind mit ihrem Hygiene-Design

für raue Nassbereich-

Umgebungen bei der Verarbeitung

von Fleisch- und Milchprodukten

perfekt geeignet. Selbst eine Version

in kompletter Edelstahl-Ausführung

mit der Schutzart IP69K, die

sich besonders für die Nassreinigung

mit industriellen Reinigungsmitteln

und Hochdruck-Heißwasser

eignet, ist verfügbar. Auch Adept

wird auf der AUTOMATICA 2016

mit dem Hornet 565 eine neuentwickelte

Delta kinematik präsentieren,

die das Pick& Place in Höchstgeschwindigkeit

beherrscht. „Wir

haben den Hornet 565 entwickelt,

um Produktdurchsatz und Effizienz

zu steigern und so die Produktionskosten

nachhaltig zu reduzieren“,

erklärt Dr. Klaus Kluger, Geschäftsführer

bei Adept.

Deltakinematiken

Besonders kreativ prescht Fanuc

mit seinen Deltakinematiken vor.

Die Japaner rüsten ihre Roboter

mit dreiachsigen Handgelenken aus,

so dass sich insgesamt sechsachsige

Kinematiken ergeben. Solange

„nur“ gepickt wird, reichen drei Achsen.

Kommen Aufgaben der Qualitätsprüfung

hinzu oder müssen

gepickte Produkte um eine Achse

gedreht werden, braucht der Roboter

mehr Freiheitsgrade.

Noch etwas wird sich auf der

AUTOMATICA 2016 zeigen: Im

Highspeed-Bereich müssen sich

Deltaroboter gegenüber Robotern

wie dem revolutionären Epson Spider

und dem superschnellen Stäubli

Fast Picker TP80 behaupten. Beide

Roboter sind nicht das erste Mal in

München, jedoch wird Stäubli den

Fast Picker in neuen Versionen speziell

für Einsätze an offenen Lebensmitteln

präsentieren. Die Vierachser

sind sowohl in spritzwassergeschützter

HE-Ausführung als auch

mit lebensmittelverträglichem H1-Öl

verfügbar. Sie erreichen in dieser

Konfiguration Spitzenwerte von bis

zu 200 Picks pro Minute.

Neue Applikationen im

Fokus

Von den Fortschritten in der Automatisierungstechnik

profitieren

nicht nur Roboterhersteller, Anlagenbauer

und Lebensmittelproduzenten,

sondern auch Verbraucher

und der Arbeitsmarkt. Beispiel: Würden

Nordseegarnelen hierzulande

automatisch geschält, entfiele der

6.000 Kilometer lange Transport

ins ferne Marokko, es entstünden

neue Arbeitsplätze im Land und das

Produkt käme frisch auf dem Tisch.

Genauso frisch wie die Fischstäbchen,

die bei TST in der Nähe von

Emden konkurrenzlos schnell mit

44 PC & Industrie 4/2016


Automatisierung

Sechsachs-Robotern verpackt werden.

Je vier Stäubli Sechsachser in

HE-Bauweise sorgen an einer Fischstäbchen-

und einer Schlemmerfiletlinie

für das Abpacken von bis zu

300 Tonnen Fisch pro Tag im Dreischichtbetrieb.

Eine beachtliche Leistung,

ist die bröselige Fracht doch

alles andere als leicht zu handhaben.

Positive Nebenwirkung: Dank

dieser Investition sind 160 Arbeitsplätze

in einer 2011 neu errichteten

Produktionsstätte entstanden.

Neue Automatisierungslösungen

Die gekapselten Stäubli Roboter

in HE-Ausführung kommen mit

den bröseligen Fischstäbchen und

den täglichen Reinigungszyklen

gut klar. Foto: Winkler

Und täglich sind neue Automatisierungslösungen

auf dem Sprung

in die Praxis. Sei es der neue Tomatenernteroboter

von Panasonic oder

das Einschneiden von Teiglingen

mit dem Wasserstrahl – der Innovationskraft

der Automatisierungsbranche

sind ebenso wenig Grenzen

gesetzt wie potenziellen Projekten

in der Lebensmittelindustrie.

• AUTOMATICA

www.messe-muenchen.de

VDMA Robotik + Automation

rua.vdma.org

Codebasierte Robotersortierung senkt Kosten und Aufwand:

Personalisierte Produkte unterbrechungsfrei herstellen

Die Automationsplattform Sysmac erlaubt unterbrechungsfreie personalisierte Produktion (Bild: Omron)

Die Personalisierung von Produkten

führt in letzter Konsequenz

zu Losgröße 1. Eine traditionelle

Produktionsplanung kann dies

jedoch nur mit viel Aufwand erreichen.

Eine unterbrechungsfreie personalisierte

Produktion ist daher

ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

Um individualisierte Inhalte

und Verpackungen zu produzieren,

Autor:

Bernd Markowski, Marketing

Communications Coordinator

der Omron Electronics GmbH

muss aber jeder Abschnitt der Produktions-

und Lieferkette genau

wissen, was mit dem aktuell vorliegenden

Produkt geschehen soll.

Die naheliegende Lösung ist es,

die Produktionsinformation direkt

auf dem Produkt oder dessen primären

Container mittels seriellem

Code zu speichern. Verknüpft man

diesen Code mit dem Produktionsauftrag,

erhalten die einzelnen

Abschnitte aus dem ERP-System

alle notwendigen Informationen.

Hier setzt das Inspektionssystem

Omron Vision System FH an. Es

erlaubt pro Controller bis zu acht

Kameras zu steuern und ermöglicht

so eine zentrale Koordinierung

und Programmierung visueller Aufgaben

(Bild links). Für die einheitliche

Steuerung und Programmierung

der Verpackungsanlage und

ihren Robotern wurde die Sysmac

Studio-Software und die zugehörige

Steuerplattform geschaffen.

Komplettes

Inspektionssystem

Während der Verpackungs- und

Palettierungsphase werden Produkte

anhand des seriellen Codes

nach Lieferungen und eventuellen

Aggregierungsanforderungen, z.B.

bei medizinischen Produkten, sortiert

und verpackt. Die Kombination

von serieller Codeprüfung,

Qualitätsprüfung, Manipulationsschutzkontrolle

und kamerabasierter

Sortierung zu einem kompletten

Inspektionssystem erzielt erhebliche

Kosten- und Aufwandsreduzierung,

sowohl bei der Anfangsinvestition

als auch bei den ständigen

Folgekosten für Bedienerschulungen,

Dokumentation und

Wartung.

• OMRON ELECTRONICS

GmbH

info.de@eu.omron.com

www.industrial.omron.de

PC & Industrie 4/2016 45


Bauelemente/Elektromechanik

Neue D/A-Wandler mit integriertem EEPROM

Microchip erweitert sein Angebot an D/A-Wandlern (DACs) um die Serie MCP48FXBXX, die ihre Einstellungen

durch integriertes EEPROM behalten

Die sechs Bausteine der MCP-

48FEBXX-Reihe bieten ein integriertes

EEPROM, um alle DAC-Einstellungen

nach dem Ausschalten zu

speichern, während die MCP48FV-

BXX-Reihe eine kostengünstige

Alternative für Anwendungen bietet,

die keinen integrierten Speicher

benötigen. Die stromsparenden Einund

Zweikanal-DACs bieten 8-, 10-

und 12-Bit-Auflösung, ein Serial Peripheral

Interface (SPI) und werden

im 10-Pin-MSOP-Gehäuse ausgeliefert.

Zu den Einsatzmöglichkeiten

zählen die Bereiche Consumer, Industrie,

Automotive und andere Märkte

mit den Anwendungen Sollwert-/

Offset-Abgleich, Sensorkalibrierung,

Messtechnik und Motorsteuerung.

Die hohe Integration und die einzigartigen

Funktionen der MCP48FX-

BXX DACs sorgen neben mehr Flexibilität

auch für Strom- und Kosteneinsparungen

und verringern

den Entwicklungsaufwand. Das

integrierte EEPROM speichert die

DAC-Einstellungen, die beim Einschalten

wieder zur Verfügung stehen,

was den MCU-Overhead verringert.

Verschiedene Abschaltmodi

verringern den Stromverbrauch der

DACs in Low-Power-Anwendungen.

Die Bausteine bieten zudem einen

geringen DNL-Fehler (differentielle

Nichtlinearität) für einen gleichbleibenden

Ausgang, sowie einen geringen

INL-Fehler (integrale Nichtlinearität)

für eine bessere Linearität.

Die DACs sind für einen Betrieb

im erweiterten Temperaturbereich

ausgelegt. Die MCP48FXBXX DACs

stehen ab sofort als Muster und in

Serienstückzahlen im 10-Pin-MSOP-

Gehäuse zur Verfügung.

Wesentliche

Leistungsmerkmale:

• Stromsparende 8-/10-/12-Bit-, Einund

Zweikanal-Serie MCP48FX-

BXX mit SPI

• Optional integriertes EEPROM

verringert den Mikrocontroller-

Overhead

• Abschaltmodi reduzieren den

Stromverbrauch in Low-Power-

Anwendungen

• Hohe Flexibilität für Anwendungen

in den Bereichen Consumer, Industrie,

Automotive etc.

• Microchip Technology Inc

www.microchip.com

Neuheiten in der Glasfaserverkabelung

Einen vielseitigen und flexiblen

Verteiler für die Glasfaserverkabelung

stellt die Telegärtner

Karl Gärtner GmbH auf

der diesjährigen Light + Building

vor. Der robuste Kleinverteiler

TOC ODB 68 verteilt und

schützt Glasfaserverbindungen

sowohl im Innen- als auch im

Außenbereich. Der Einsatzbereich

reicht von der Gebäudeverkabelung

mit FTTH-

Netz über Mobilfunk- oder industrielle

Anwendungen und

Sicherheitstechnik bis zum

Bereich intelligenter Stromnetze

(Smart Grid).

Wasserdicht und

staubgeschützt verteilen

Der neue, robuste LWL-Kleinverteiler

TOC DB 68 schützt Glasfaserverbindungen

auch unter

rauen Bedingungen im Innen- wie

im Außenbereich. Sein platzsparendes,

stabiles Gehäuse ist wasser-

und staubdicht nach IP68

sowie UV-beständig. Die runde

Gehäuseform gewährleistet den

Mindest-Biegeradius bei Kabelund

Faser-Überlängen und bietet

zusätzlichen Raum für Koppler,

Dämpfungsglieder und Splitter

bei WDM- und FTTH-Anwendungen.

Anwender erhalten somit

die Vielseitigkeit und Flexibilität,

die moderne Glasfasernetze

benötigen.

Als reines Spleißgehäuse kann

TOC ODB 68 bis zu vier Spleißkassetten

mit jeweils zwölf Spleißen

aufnehmen. Vier Eingänge

führen Kabel von 4-13 mm ins

Innere. Bündelüberlängen können

im Gehäuse abgelegt werden. In

der TICNET-Ausführung kann

der flexible Verteiler für vorkonfektionierte

TICNET-Glasfaserstrecken

mit einer Vielzahl

verschiedener Glasfaserkupplungen

verwendet werden. Der

TICNET-Konfigurator wird hierfür

mit einem speziellen Adapter

ergänzt, mit dem die Glasfaserstrecke

torsionsfrei, staubund

wasserdicht mit dem Verteiler

verschraubt werden kann.

Montieren lässt sich das runde,

wasserdichte Gehäuse der

Schutzklasse IP68 platzsparend

gleichermaßen an Wänden,

Decken, im Boden und

an Masten. Dabei kann TOC

ODB 68 mit Schrauben, Kabelbinder

oder Spannband befestigt werden.

Vier unverlierbare Schrauben

verschließen den Deckel.

light+building, Halle 11, Stand C30

• Telegärtner Karl Gärtner

GmbH

www.telegaertner.com

46 PC & Industrie 4/2016


in rauen Umgebungen. In

der IP67 Power Bajonettsteckverbinderserie

ist eine

2- und 3-polige Ausführung

erhältlich. Als 2-polige Variante

ist der Steckverbinder

vorrangig für den Einsatz

bei Gleichspannung

bis zu 48 V DC vorgesehen,

die 3-polige Variante ist mit

einem voreilenden Kontakt

für Wechselspannungen bis

zu 250 V AC mit Schutzleiterkontakt

(PE) ausgelegt.

Elektromechanik

Power-Bajonett-Steckverbinder mit IP67

an die bestehenden IP67 Serien

RJ45, USB und Fiber Optic ausgelegt,

so dass eine flexible Ausstattung

der Systeme möglich ist.

Merkmale:

• Einfache und sichere Verriegelung

durch Bajonettverschluss

• Hohe Übertragungsleistung

• Kabel-zu-Kabel-Verbindung

• Kabel-zu-Gehäuse-Verbindung

• Optional Schutzkappe mit Halteband

erhältlich

Conec hat sein Programm der

IP67-Steckverbinder mit Bajonettverriegelung

neben den Daten- und

Bussteckverbindern um eine Powersteckverbindervariante

erweitert. Die

Steckverbinderserie ist für industrielle

Verkabelungen mit Schutzgrad

IP67 ausgelegt und der Bajonettverschluss

ermöglicht eine schnelle,

einfache und robuste Verbindung

Die Kontakte sind für Leitungsquerschnitte

von wahlweise

AWG 12 bis AWG 10

und AWG 10 bis AWG 8 für

die 2-polige, sowie AWG

14 bis AWG 12 bei der

3-poligen Variante ausgeführt.

Der Crimpanschluss

ermöglicht den Anwendern

eine einfache, sichere und schnelle

Montage der im Steckverbinderkit

beiliegenden Kontakte. Die Bauform

und Ausschnitte der neuen Powersteckverbinder

wurden in Anlehnung

Anwendungsfelder:

• Automatisierungssysteme

• Industrielle Prozesskontrolle

• Kommunikationsausrüstung

• Diagnosegeräte

• Outdoor-Telekommunikationssysteme

• Einsatz in rauen Umgebungen

• CONEC Elektronische

Bauelemente GmbH

info@conec.de

www.conec.com

Optimales Kühlkonzept für PCG Gehäuse

Das umfangreiche Gehäuseprogramm

der Firma Fischer Elektronik

ist durch weitere Varianten der

speziellen Tubusgehäuse zur Aufnahme

von Modulen der Baureihe

PC/104 erweitert worden. In der

Länge anpassbare, geschlossene,

stranggepresste Aluminiumprofile

der PCG-Gehäuse, mit integrierten,

innenseitigen Kanälen zur Aufnahme

von verschiebbaren Leiterkartenhaltern,

ermöglichen eine

Integration kompletter Systeme

mit einer beliebigen Anzahl der

PC/104-Module.

Der Aufbau von mehreren

PC/104-Leiterplatten wird mithilfe

von Abstandsbolzen ISAB

3B und ISAB 3C in unterschiedlichen

Längen realisiert. Applikationen

mit einer hohen Integrationsdichte

elektronischer Leistungshalbleiter

sowie deren steigende

Abwärme erfordern effiziente

Wärmeableit eigenschaften der

Gehäuse. Hierzu werden PCG-

Gehäuse mit optionalen Seitenwänden

aus bearbeiteten Kühlkörpern

SK 421 ausgestattet, welche

eine optimale Wärmeabgabe

an die Umgebung gewährleisten.

Einschiebbare Befestigungswinkel

für eine Wand- und Deckenmontage

wie auch die Tragschienenhalterungen

KL 35 für den Aufbau

an einer Tragschiene nach

DIN EN 60715 werden ebenfalls

angeboten. Die PCG-Gehäuse

sind standardmäßig in sechs

Längen (50, 75, 100, 125, 150,

175 mm), sowie in drei verschiedenen

Oberflächenausführungen

(SA, MS, LP) erhältlich. Eine EMV

gerechte Ausführung wird durch

den Einsatz von elektrisch leitfähigen,

transparent passivierten

Oberflächen der Variante LP ermöglicht.

Das Aluminium Tubusprofil,

die Deckelplatten, als auch

die optionalen Kühlkörper, können

nach Kundenwunsch mechanisch

bearbeitet, oberflächenbehandelt

und bedruckt werden. Das

Gehäuse PCG wird als zerlegter

Bausatz inkl. Deckelplatten und

Montagematerial geliefert.

• Fischer Elektronik

info@fischerelektronik.de

www.fischerelektronik.de

PC & Industrie 4/2016 47


Elektromechanik

Zulassung allein reicht nicht

Unterschiede und Auswahlkriterien für UL-Listed und UL-Recognized Kabel

UL-Listed CMG zertifiziertes Profinetkabel

UL ist nicht gleich UL: Daher

sollte die Auswahl der Zulassungsart

für elektrische Leitungen wohl

überlegt erfolgen. Weil es sonst zu

erheblichen Problemen kommen

kann, empfiehlt Helukabel, dass

sich die verantwortlichen Mitarbeiter

zunächst mit den Zulassungen

beschäftigen, bevor sie die Kabel

für ihre Maschinenkonstruktion auswählen.

Der nachfolgende Beitrag

zeigt die Hintergründe der UL-Zertifizierung

auf und gibt Tipps zur

Erleichterung der Auswahl.

Der nordamerikanische Markt ist

ein wichtiger Absatzmarkt für den

deutschen Maschinen- und Anlagenbau

und fordert eine UL-Zulassung.

Es kann entweder eine Maschine

Horst Messerer, Produktmanager

Daten- Netzwerk- & Bustechnik

bei der Helukabel GmbH: „Es

gibt große Unterschiede in den

einzelnen UL-Zulassungsarten

und deren Behandlungen durch

die Prüfer. Ich empfehle unseren

Kunden, sich immer zuerst für die

Norm zu entscheiden, weil die

Norm auf dem Kabel einfacher

zu prüfen ist und die Abnahme

schneller erfolgt

als Ganzes UL zugelassen werden

oder alle verwendeten Einzelkomponenten

haben eine UL-Kennzeichnung.

Der zweite Weg erleichtert die

Abnahme im Allgemeinen.

„Underwriters Laboratories“ (kurz

UL) wurde 1894 als unabhängige

Organisation gegründet. Sie untersucht

und zertifiziert Produkte hinsichtlich

ihrer Sicherheit. „Unsere

Kunden fordern oft eine UL-Zulassung,

ohne die Inhalte sowie Vor- und

Nachteile der einzelnen Zulassungsarten

zu kennen“, beschreibt Horst

Messerer, Produktmanager Daten-

Netzwerk- & Bustechnik bei Helukabel,

ein grundsätzliches Problem.

Generell erleichtert eine UL-Zulassung

den Eintritt in den kanadischen

und US-amerikanischen Markt, da

damit eine grundlegende Akzeptanz

vorhanden ist. Jedoch gibt es

große Unterschiede in den einzelnen

Zulassungsarten und deren

Behandlungen durch die Prüfer.

Problem vorprogrammiert

Horst Messerer erläutert die Problematik

anhand eines typischen

Beispiels: „Ein Maschinenbauer

stellt in einer Fabrikhalle mehrere

Maschinen auf. Diese werden mit

einer Schleppkettenleitung mit PUR

Mantel verkabelt, welche eine Zulassung

UL-Recognized AWM Style

oder UL-Listed CMX besitzt. PUR

ist ein hervorragender Werkstoff für

permanent bewegte Leitungen mit

langer Standzeit und langer Lebensdauer.

Aufgrund seiner chemischen

Zusammensetzung ist das Material

aber nicht hoch flammwidrig.

Für die Verkabelung innerhalb der

Maschine eignet sich dieses Kabel

zwar sehr gut, nicht aber sobald die

einzelnen Maschinen miteinander

verbunden werden. Dann ergibt sich

folgendes Problem: Die Leitungen

werden beispielsweise am Boden

in Kabelschächten oder über Kabeltragschienen

verlegt. Diese Verlegart

fällt unter die Gebäudeverkabelung

(CM/CMG), die einen Bündelbrandtest

erfüllen muss. Bei der

sogenannten Pritschenverlegung

verlangen die Amerikaner eine hohe

Flammwidrigkeit. Der prüfende Fire

Marshal wird somit die Verkabelung

in der Maschine abnehmen, nicht

aber die Verkabelung zwischen den

Maschinen. Dann muss das verbaute

Kabel komplett oder teilweise wieder

ausgebaut und durch beispielsweise

eine Version mit PVC Mantel

und UL-Listed CMG ersetzt werden.“

Lichtung und Dschungel

zugleich

Grundsätzlich wird zwischen der

UL-Listed Norm und dem Prüfsiegel

„UL-Recognized“ unterschieden: „UL-

Listed Norminhalte sind allgemein

bekannt. Damit genießt die Norm

für die Verkabelung in Gebäuden,

von Werksausrüstung und Feldverkabelung

der Maschinen und Anlagen

eine höhere Akzeptanz bei den

Prüfern“, erklärt Horst Messerer.

„Der Prüfer hat die ständig wiederkehrenden

Normen sogar meist im

Kopf und kann so eine schnellere

Entscheidung bei der Abnahme treffen.“

Für den Maschinen- und Anlagenbauer

ergeben sich signifikante

Zeiteinsparungen und erheblich

geringere Prüf- und Abnahmekosten.

Hinter UL-Recognized verbergen

sich hunderte AWM (Appliance

Wiring Material) Styles, die unter der

sogenannten „Yellow Card“ (Ausweis

von UL, der die vorhandenen AWM-

Styles eines Herstellers ausweist) zu

finden sind. Diese Zulassungsart ist

vergleichbar mit der VDE-Registernummer.

Die Vergabe der Zulassung

erfolgt folgendermaßen: Ein

Produkt für die Maschinen-/Geräteverdrahtung

wird mit Angaben zur

Applikation bezüglich Spannungsebene,

Flammwidrigkeit, Temperaturbereich

etc. bei UL eingereicht.

Die Behörde prüft dieses Produkt

hinsichtlich der Anforderungen

und erteilt dann einen vorhandenen

AWM-Style, wenn die Paramater passen.

Ist das nicht der Fall, wird ein

neuer AWM Style erlassen.

Aufgrund der Vielzahl der AWM

Styles weiß der Prüfer nicht auf

Anhieb, welche Klassifizierungen

sich jeweils dahinter verbergen.

Er muss nachschauen, was bei

50 bis 80 verschiedenen Kabeln

pro Maschine sehr aufwendig werden

kann. Dabei stößt er gegebenenfalls

auf ein Kriterium, das die

Abnahme verhindert. Der Kunde

muss dann umrüsten und erneut

eine Zulassung bewirken. Das kostet

Zeit und ist teuer.

48 PC & Industrie 4/2016


Elektromechanik

Empfehlung des

Spezialisten

„Der Einkäufer oder Techniker

sollte sich immer zuerst für die

Norm entscheiden, weil die Norm

auf dem Kabel einfacher zu prüfen

ist und die Abnahme schneller

erfolgt“, rät der Produktmanager

und weiter: „Erst wenn er hier

nicht fündig wird, kann er sich bei

den AWM Styles umschauen. Mit

einem Produkt nach Norm hat er

den Prüfer auf seiner Seite, weil

er ihm quasi die AWM-Recherche

erspart.“ AWM Styles haben aber

durchaus auch Vorteile: Sie sind

auf die Anwendung zugeschnitten,

denn nicht alle Applikationen lassen

sich in die UL-Norm pressen. Eine

Holzbearbeitungsmaschine stellt

andere Anforderungen an die Verkabelung

als eine metallverarbeitende

Maschine oder die Mechanik

von Robotern.

„Unsere Kunden sind sich oft gar

nicht drüber im Klaren, welche Anforderungen

ihre Applikation eigentlich

stellt und wie die Installationsmöglichkeiten

in Nordamerika bei

den unterschiedlichen Anbietern

aussehen. Das kann sich sogar

von Bundesstaat zu Bundesstaat

unterscheiden“, gibt der Kabelspezialist

zu bedenken. Er wünscht sich,

dass sich Einkäufer bzw. Techniker

mit der UL-Thematik befassen und

auch einmal mit den Installateuren

die Applikation diskutieren. Leider

sei es oft so, dass zu Wenige die

Thematik verstehen oder bereit

sind, sich darüber zu informieren.

„Wir können hingegen nur dann die

richtige Auswahl treffen, wenn wir

die Umstände der Applikation kennen“,

versucht Horst Messerer die

Anwender zu sensibilisieren.

Praktisches Beispiel:

Schleppkettenleitung

Das nachfolgende Beispiel

schildert die Vorgehensweise bei

der Auswahl des richtigen Kabels:

Eine Schleppkettenleitung soll in

UL ausgeführt werden. Dafür können

standardmäßig zwei Qualitäten

gewählt werden: PUR und PVC. Die

PVC-Qualität kann als CM oder

CMG Listed ausgeführt sein. Die

PUR-Qualität lässt sich in einen

AWM Style oder als CMX Listed

ausführen. Letztere Version erfüllt

aber nur den Einzelkabelbrandtest,

somit ergibt sich brandtechnisch

kein Vorteil. Während der Prüfer

bei der CMX-Norm sofort die relativ

schwache Brandprüfung kennt, muss

er beim AWM Style nachschauen.

Kommt nun die CMG-Schleppkettenleitung

mit PVC-Mantel zum Einsatz,

wird diese Leitung in der Kette

zwar nicht so lange halten wie die

PUR-Leitung. Das Kabel lässt sich

aber auch in der Pritsche verlegen

und der Prüfer wird das abnehmen.

Die europäischen und die nordamerikanischen

Zulassungen

gehen leider nicht immer konform,

weil viele Dinge und Betrachtungsweisen

historisch gewachsen

sind. Bei den Europäischen Zulassungen

wird an erster Stelle sehr

auf die Inhaltsstoffe geachtet wie

den Anteil an risikoreichen Weichmachern

oder Bleifreiheit (Thema

RoHS oder REACH). Kabel, die in

Gebäuden verlegt werden, müssen

halogenfrei und/oder eine geringe

Rauchdichte oder Toxizität vorweisen.

Bei den amerikanischen Zertifizierungen

steht an erster Stelle

die Flammwidrigkeit. Es ist hier leider

uninteressant, welche Brandgase,

Rauch oder toxische Gase

bei einem Brand erzeugt werden.

Letztlich kann man darüber streiten,

welches die richtige Vorgehensweise

ist. Fakt ist aber, dass auch

in Amerika mit extrem flammwidrigen

Kabeln durch all die schädlichen

Inhaltsstoffe Brände entstehen

und nicht minder vermieden

werden als bei den europäischen

Lösungen.

UL-Listed bei

Datenleitungen

Datenleitungen werden in der

Norm UL444 beschrieben. Je

nach Anwendungsfall und Flammwidrigkeit

gibt es in den einzelnen

Kapiteln die Normzuordnung CMP,

CMR, CM, CMG und CMX nach

den jeweiligen Kriterien für Datenleitungen.

Helukabel hat für diverse

PVC-Ausführungen CM oder CMG

UL-Listed (Bündelbrandtest) aber

auch AWM Style UL-Recognized

(vertikaler oder horizontaler Einzelbrandtest)

im Portfolio. Dasselbe gilt

für FRNC (Flame Retardant Non-

Corrosive) Ausführungen. Für die

PUR-Ausführungen stehen CMX

UL-Listed oder UL-Recognized zur

Verfügung. Beide sind nur mit vertikalem

oder horizontalem Einzelbrandtest

möglich.

Kabel mit einem PE-Mantel für

Außen- oder Erdverlegung haben

keine Flammwidrigkeit und daher

auch keine UL-Zertifizierung. PUR

kann in der Flammwidrigkeit niemals

einen Bündelbrandtest erfüllen,

jedoch verfügt dieses Material

über eine große Bandbreite an chemischen

und mechanischen Resistenzen.

In der Kettenanwendung bietet

die Leitung im Vergleich zu PVC

basierenden Werkstoffen grundsätzlich

eine höhere Lebensdauer. „Hinter

UL verbergen sich also zu viele

Möglichkeiten, als dass die richtige

Auswahl ein Kinderspiel ist. Gerne

stehen wir unseren Kunden dabei

mit Rat und Tat zur Seite“, schließt

Horst Messerer seine Ausführungen.

• HELUKABEL GmbH

marketing@helukabel.de

www.helukabel.de

Übersicht über UL-Listed Typen

PC & Industrie 4/2016 49


Elektromechanik

M12 sowie Push-Pull Steckverbinderserien

um je eine CAT6 A -Variante erweitert

Yamaichi Electronics Deutschland GmbH arbeitet weiter an dem Ausbau seiner M12 Produktserie Y-CircM

sowie der Push-Pull Rundsteckverbinderserie Y-Circ P

M12 mit X-Codierung und in

Schutzklasse IP68

Basierend auf dem bewährten

Baukastensystem des Y-Circ M, bei

dem die 360° Schirmung und der

Rüttelschutz modular hinzu konfiguriert

werden können, hat Yamaichi

jetzt eine CAT6 A -Variante fertiggestellt.

Dieser X-kodierte Steckverbinder

gemäß dem IEC Standard

61076-2-109 ermöglicht die

störungsfreie Übertragung von

Signalen bis zu 10 Gbit/s. Dies unterstreicht

die Kompetenz von Yamaichi

Electronics in Design und Produktion

von High-Speed Steckverbindern.

Push-Pull mit High-Speed-

Isolatoren

Für die High-Speed-Datenübertragung

wurden spezielle Isolatoreneinsätze

entwickelt. Um die

Konformität zu CAT6 A zu gewährleisten,

wurde das Polbild (Pin-

Layout) im Isolator neu konzipiert.

Dieses besondere Layout ist verfügbar

für die Durchmessergrößen

12 und 15 mm. Das ist laut Hersteller

bislang einmalig auf dem Markt.

Sogar bei der kleineren Größe 12

werden 10 Gbit/s erreicht. Der Kunde

kann die spezifische Steckverbindergröße

gemäß seinen Anforderungen

auswählen.

Industrielle Tauglichkeit

Der M12 in CAT6 A ist auch IP68

geschützt und erfüllt höchste Qualitätsstandards

zur sicheren Kontaktierung.

Ebenso der CAT6 A Push-

Pull in IP50. Dies ist besonders

für den anspruchsvollen Einsatz

in industriellen Umgebungen notwendig.

Um die schnelle und flexible

Produktion zu ermöglichen, werden

auch diese High-Speed-Varianten

beider Serien bei Yamaichi

Electronics in Deutschland produziert.

Dieser Standort ist seit Jahren

im Bereich der Kabelkonfektion

und der Produktion von Steckverbindern

tätig.

• Yamaichi Electronics

Deutschland GmbH

info-de@yamaichi.eu

www.yamaichi.de

Projektspezifische LED-Kühlkörper

CTX führt ab sofort kaltfließgepresste

Stift- und Rippenkühlkörper

sowie kaltfließgepresste Kühlkörper

mit Aussparungen für die

Kühlung von LED-Leuchten im

Programm. Die leistungsstarken

LED-Kühlkörper aus Reinaluminium

oder Reinkupfer können

überall dort eingesetzt werden,

wo heute typischerweise kleinere

Aluminiumdruckguss-Kühlkörper

Verwendung finden, weisen jedoch

wesentlich bessere thermische

Eigenschaften auf und benötigen

keine mechanische Nachbearbeitung.

Das spezielle Herstellungsverfahren

eignet sich besonders

für die Produktion kleinerer projektspezifischer

Serien.

Kaltfließgepresste LED-Kühlkörper

bestehen in der Regel aus Reinaluminium

1070. Dessen thermische

Leitfähigkeit ist mit 226 W/mK deutlich

höher als jene von Aluminiumdruckguss-Kühlkörpern

(96 W/mK)

und extrudierten Aluminiumkühlkörpern

(155...200 W/mK). Damit

CTX bietet projektspezifische LED-Kühlkörper in den unterschiedlichsten

Formen mit exzellenter Wärmeleitfähigkeit aus Reinaluminium

oder Reinkupfer

können kaltfließgepresste LED-

Kühlkörper eine 5-Watt-LED kühlen,

während ein Aluminiumdruckguss-Kühlkörper

gleichen Designs

lediglich eine 3-Watt-LED entwärmt.

Wenn besonders viel Hitze abgeführt

werden muss, kommen Kühlkörper

aus reinem Kupfer (C1100,

C1020) zum Einsatz, deren Wärmeleitfähigkeit

(400 W/mK) die von

Reinaluminium noch einmal deutlich

übersteigt.

Der besondere Produktionsprozess

der LED-Kühlkörper stellt

sicher, dass keine Luftblasen, Lunker

oder Einschlüsse im Metall

entstehen können und garantiert

damit besonders gute Materialeigenschaften.

Bei der Ausführung

der Stifte oder Rippen sind

kaum gestalterische Grenzen

gesetzt. Sie können rund, elliptisch,

quadratisch, rechteckig etc.

ausgeführt werden. Auf Wunsch

ist eine Oberflächenbehandlung

wie Anodisieren (Aluminium) oder

Vernickeln (Aluminium und Kupfer)

möglich.

Ein typisches Einsatzgebiet der

kaltfließgepressten Stift- und Rippenkühlkörper

sind LED-Anwendungen

in Automobilen.

• CTX Thermal Solutions

GmbH

info@ctx.eu

www.ctx.eu

50 PC & Industrie 4/2016


Alles inklusive Akkus kompakt in einem

Gehäuse

Die Akkupacks mit Laderegler

LDR40MH24-RS dienen der Pufferung

von 24-Volt-Anlagen. Das Akkupack

LDR wird zwischen die Netzspannung

und die Anlage geschaltet,

um diese mit Gleichspannung

zu versorgen. Fällt das Netz aus, so

wird die Anlage durch die im LDR

eingebauten Akkus weiter versorgt.

Die Versorgungsdauer hängt von

der Größe des Belastungsstroms

der Anlage ab. Die Akkus sind ohne

großen Aufwand im Bedarfsfall auszutauschen.

Durch das eingebaute Schaltnetzteil

kann das Gerät in einem weiten

Eingangsspannungsbereich betrieben

werden. Das heißt für Wechselspannung

85 - 270 Volt und für

Gleichspannung 120 - 400 Volt. Während

des Netzbetriebes versorgt das

interne Schaltnetzteil die nachgeschaltete

Anlage und lädt gleichzeitig

die Batterie mit optimalen Ladeverfahren,

so dass im Normalbetrieb

die Akkus immer geladen zur

Verfügung stehen. Dieses moderne

Schaltnetzteil arbeitet besonders

verlustarm und entspricht internationalen

Bauvorschriften.

Stromversorgung

Feas bietet eine 5-A-USV für 24 V DC -Netze mit RS-Schnittstelle zur direkten Kommunikation mit der Steuerung an

Zeitlich begrenzt kann der Spitzenstrom

den Nennstrom um ca.

50% übersteigen. Der Ausgang ist

kurzschlussfest und gegen Verpolung

geschützt. Um eine unzulässige

Erwärmung der Akkus zu verhindern,

ist das LDR mit einem thermischen

Schutz ausgestattet. Über

die RS-232-/ RS-485-Schnittstelle

können Statusmeldungen zu Netz,

Temperatur und Akkuzustand der

USV eingesehen und das Gerät

gesteuert werden.

Eigenschaften

• RS-232-/ RS-485-Schnittstelle

• Kein extra Netzteil erforderlich

• Eingangsspannung: 85…270 V AC

• Akkus betriebsfertig eingebaut

• Akkuüberwachung

• Schutz vor Tiefentladen und

Überladen

• Hohe Speicherkapazität

• Einfacher Batteriewechsel

• Netzoberwellenbegrenzung (PFC)

• Sicherheit nach VDE, EN, UL,CSA

• FEAS GmbH

marketing@feas.de

www.feas.de

Digitalgeregeltes Netzteil mit CANopen-Steuerung

QUEL hat sein sehr erfolgreiches

und höchst zuverlässiges Top-

Netzteil entscheidend weiterentwickelt.

Durch den Einsatz eines

leistungsstarken DSPs für die Vollbrückenwandlung

und den Einsatz

von Synchrongleichrichtung

erreicht das Netzteil einen Wirkungsgrad

von 93%. Das Gerät

ist sowohl analog als auch digital

(RS232, I²C und nun auch per CAN

und CANOpen) steuer- und überwachbar.

Die Ausgangsspannung

lässt sich - wie bei einem wesentlich

teureren Labornetzteil - von 0

V bis zur Maximalspannung (z. B.

24 V, 48 V oder 60 V) einstellen,

die Strombegrenzung zwischen

0 und 80 A.

Durch seinen Aufbau ist es auch

als programmierbare (Konstant-)

Stromquelle und als Batterielader

einsetzbar. Die maximale Dauerleistung

liegt bei 1800 W und

wird durch eine Modellpflege in

Q3/2016 auf 2500 W steigen.

Das E2k verfügt über einen Eingangsspannungsbereich

von 90

bis 264 V und erfüllt alle gängigen

Industrienormen (u. a. EN60950,

EN55011-Kurve B ); Der Lüfter

ist temperaturgeregelt und sehr

leise. Alle Schutzfunktionen wie

Übertemperatur, Überspannung,

Überstrom werden über DSP

überwacht und können auch

nicht einrastend betrieben werden.

Sonderspannungen sind im

Rahmen der Ausgangsleistung

jederzeit möglich.

Das Netzgerät ist standardmäßig

als 19”, 3HE, 28TE-Modul mit

einer Tiefe von 280 mm ausgeführt

und kann mit rück- oder frontseitigen

Anschlüssen (wie abgebildet)

geliefert werden. Durch den

flexiblen Aufbau ist ein kundenspezifisches

Design-In ebenso

möglich wie applikationsangepasste

Steckverbinder und kundenspezifische

Anpassungen des

Kommunikationsprotokolls. Mehrere

Module können durch intelligentes

Powershare ohne Entkoppeldiode

paral-lelgeschaltet werden

und so z. B. pro Volleinschub

7,2 kW (zukünftig 10 kW) liefern

• QUEL Produktions- und

Vertriebs GmbH

für Stromversorgungsanlagen

www.quel.de


Stromversorgung

Qualitätssicherung extrem

Spezielles Testlabor prüft USV-Anlagen und Stromkonditionierer auf Zuverlässigkeit

und maximale Belastbarkeit

Die Folterkammer: Auf 280 m² werden in den „Powervar Proving Grounds“ (PPG) USV-Anlagen,

Stromkonditionierer und Schutzsysteme unterschiedlichsten Prüfungen unterzogen. Auch nationale

Sicherheitsstandards wie UL oder CE lassen sich in dem modernen Testlabor überprüfen. Quelle: Powervar

Um Probleme durch schlechte

Stromqualität auszuschließen, müssen

empfindliche High-Tech-Systeme

immer häufiger durch Anlagen zur

unterbrechungsfreien Stromversorgung

(USV), durch Filter, Transformatoren

oder andere Schutzeinrichtungen

abgeschirmt werden. Damit

die Absicherung greift, müssen allerdings

die Schutzgeräte selbst allen

Störfaktoren widerstehen können,

seien es starke Netzschwankungen

oder schwierige Umgebungsbedingungen.

Der Stromspezialist Powervar

hat daher jetzt sein Versuchsgelände

für 200.000 US-Dollar erweitert

und modernisiert, um seine verschiedenen

Backup-, Konditionierungs-

und Management-Lösungen

für eine kontrollierte Energieversorgung

auf Herz und Nieren prüfen zu

können. Das 280 m² große Testlabor

ist auf alle Arten von nationalen

und internationalen Prüfstandards

ausgelegt, von der klassischen CE-

Sicherheitszertifizierung bis hin zum

extremen Lebensdauer- und Alterungstest

HALT. Die Ingenieure stellen

aber nicht nur die eigenen Produkte

auf die Probe, sondern zeigen

Besuchern auch an deren Geräten,

welche Folgen Stromschwankungen

und ähnliche Störungen

haben können.

Kernziel der „Powervar Proving

Grounds“ (PPG) ist es, alle möglichen

Szenarien abzubilden, die

in der realen Welt die Stromqualität

beeinträchtigen könnten. Die

Marksteine umfassen dabei nicht

nur typische Faktoren wie Unteroder

Überspannung, sondern auch

Ein absoluter Härtetest ist das Strife Testing, bei dem Geräte 21

Tage in einer Wärmekammer unterschiedlichen Kombinationen von

Spannung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden, um

alle möglichen Einsatzbedingungen zu simulieren.

eher unbekannte Probleme wie

Rauschen und Frequenzschwankungen

sowie äußere Faktoren

wie Temperatur oder Vibration. Nur

wenn die Anlagen zur Stromversorgung

und -konditionierung mit

allen Anforderungen zurecht kommen,

ist gewährleistet, dass sie im

Einsatz ihre Funktionalität dauerhaft

bewahren können – wovon

in der Regel komplexe und kostspielige

Anwendungen abhängen.

Umfangreiche Tests waren daher

schon seit der Gründung 1986 ein

Basiselement der Produktentwicklung

bei Powervar, das neue Labor

hebt deren Möglichkeiten allerdings

auf eine neue Stufe.

Testen bis zum Äußersten…

Insgesamt können hier nun bis zu

zehn Geräte parallel untersucht werden.

Den über 30 im PPG beschäftigten

Ingenieuren und Qualitätssicherungsexperten

stehen dazu verschiedene

Prüfstände und Spezialeinrichtungen

zur Verfügung,

darunter auch alle nötigen Systeme

für namhafte Sicherheitstests wie

die europäische CE-, die amerikanische

UL-, oder die kanadische cUL-

Zertifizierung. Für das interne „Strife

Testing“-Programm, einen Härtetest

jenseits alltäglicher Betriebssituationen,

werden die Anlagen sogar

ganze 21 Tage lang in einer Thermokammer

unter wechselnden

Lasten grenzwertigen Bedingungen

bis hin zu großer Hitze und hoher

Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. „Das ist

eine echte Folterkammer“, so Scot

Moeler, VP Business Unit Manager.

Auf diese Weise soll absolut sichergestellt

werden, dass Leistung und

Betriebszuverlässigkeit jedweden

Anforderungen im Feld genügen.

Zunächst werden die Ausgangswerte

für das thermische und das

Last-Limit ermittelt. Anschließend

werden Temperatur, Luftfeuchtigkeit

und Spannung in immer neuen Kombinationen

variiert, was verschiedene

Einsatzumgebungen simulieren

soll. Dabei muss das Gerät bei

0 bis 40 °C unter hohen wie unter

niedrigen Spannungen funktionieren

und auch elektrischer Überlast

standhalten. Zusätzlich werden die

Energieabstrahlungswerte nach

Emissionsklassen A und B gemessen,

die für viele Zulassungsbehörden

benötigt werden. Nach der Wärmekammer

folgt eine Überspannungsstation,

an der das Verhalten

bei einem Blitzschlag in die Stromleitung

untersucht wird. Insbesondere

wird dabei kontrolliert, dass die

Spannungserhöhung aus dem Netz

nicht an die abzusichernde Anlage

weitergegeben wird, da schon kleine

Leckagen zu Systemabstürzen oder

Fehlern führen würden, die in der

Industrie oder Medizin fatale Folgen

haben können.

… und über die Grenzen der

Belastbarkeit hinaus

Eine andere Prüfung mit extremen

Anforderungen, die im PPG

durchgeführt werden kann, ist das

Highly Accelerated Life Testing

(HALT). Dabei wird die Temperatur

bis zum Versagen gesenkt oder

erhöht. Hinzu kommen schnelle

Temperaturwechsel von -50 °C auf

+90 °C alle 30 Minuten und Vibrationen

bis 30 G. Das Security Plus-

Schutzsystem von Powervar beispielsweise,

das speziell auch für

Einsätze in unterentwickelten Weltregionen

und ungeschützten Umgebungen

konzipiert wurde, bewältigte

diese Tortur eine Woche unbeschadet

und funktionierte von -70 °C bis

+110 °C ohne Fehler.

Die Minimum- und Maximum-

Werte der Tests hängen vom jeweiligen

Gerät und den Belastungsansprüchen

an dieses Modell ab.

52 PC & Industrie 4/2016


Stromversorgung

Beim HALT-Test werden

die Anlagen nicht

nur nach realistischen

Vorgaben sondern

bis zur Versagensgrenze

belastet.

Dazu zählen etwa

Temperaturschwankungen

um 140 °C

alle 30 Minuten und

Vibrationen bis 30 G.

Neben den Tests dient das Labor auch der Aufklärung von Kunden und

Interessenten über die Folgen mangelnder Stromqualität. An deren

eigenen Anlagen können hier diverse Störungen simuliert und die

Auswirkungen direkt dargestellt werden.

Generell wird jedoch jedes abweichende

Verhalten im Einsatz, das

nicht sofort erklärt werden kann,

als Fehler deklariert und bildet

die Basis für die weitere Verbesserung

des Produkts, wie Engineering-Leiter

Michael Creighton

erklärt: „Man kann Simulationen

durchführen, aber nichts ersetzt

den Test in allen Betriebsphasen.“

Ein Versagen nach dem 1000. Prüfzyklus

wird damit nicht einfach als

gute Performance abgehakt, sondern

soll in der nächsten Generation

übertroffen werden.

Bewusstsein schaffen für

die Auswirkungen von

Stromqualität

Neben den Leistungs- und Belastungsprüfungen

dient das neue

Testlabor aber auch noch einem weiteren

Zweck: der Weiterbildung und

Aufklärung in Sachen Stromqualität.

Da vielen Betroffenen nicht klar

ist, welche Einflüsse die verschiedenen

Stromstörungen tatsächlich

auf die Funktion ihrer Anlagen haben

können, bietet der Stromexperte in

seinen Räumen Vorführungen am

tatsächlichen Gerät an. Interessenten

bringen ihre Systeme mit,

um zu erfahren, was bei Leitungsgeräuschen

wie Rauschen sowie

bei variierender Eingangsleistung,

Frequenz oder Last geschieht. Die

Bandbreite reicht dabei von subtilen

Verzerrungen im Bild eines Sonographen,

die schon durch einen

zusätzlichen Verbraucher nebenan

hervorgerufen werden können, bis

zum Totalabsturz eines Spektrometers

wegen eines nicht wahrnehmbaren

Flackerns in der Spannungskurve.

Probleme, die bisher

auf die Anlage geschoben wurden

und immer wieder kostspielige Serviceeinsätze

nach sich zogen, entpuppen

sich so oft als Folge mangelnder

Stromqualität.

Diese Effekte zeigen zudem, wie

wichtig die Zuverlässigkeit von USV-

Anlagen und Stromkonditionierern

ist, die genau solche Störungen aufhalten

müssen, bevor es zu Fehlern

kommt. Das neue PPG kommt Herstellern

wie Nutzern von High-Tech-

Elektronik auf diese Weise zweifach

zugute: indem es Bewusstsein

schafft für die grundlegenden Auslöser

der meisten elektrischen Störungen

und indem es hilft Geräte

zu entwickeln, die diese Auslöser

rechtzeitig beseitigen – selbst unter

extremen Einsatzbedingungen.

Über Powervar

Powervar wurde 1986 in Kalifornien

gegründet und hat heute seinen

Hauptsitz einschließlich der

Fertigung und Entwicklung in Illinois.

Deutschland sowie der mitteleuropäische

Markt werden durch

die Powervar Deutschland GmbH

betreut. Das Unternehmen ist spezialisiert

auf Geräte, die die Einhaltung

von Grenzwerten elektrischer

Eigenschaften sicherstellen und

so den Betrieb von elektronischen

Systemen in vorgesehener Weise

ermöglichen. Die Haltbarkeit und

Stabilität der geschützten Anlagen

wird dadurch deutlich erhöht

und die Leistung insgesamt verbessert.

Grundlage dieser Power-Conditioner

ist Powervars ABC-Prinzip,

nach dem die möglichen Schutzeinrichtungen

modular zusammengestellt

werden. Der Hauptmarkt von

Powervar liegt im Bereich Analytik,

Diagnostik und Medizin. Hinzu

kommen die Geschäftsfelder Industrie,

Bank und Handel, Elektronik,

Grafik sowie kundenspezifische

Entwicklungen. Seit Ende

2013 gehört Powervar zur internationalen

AMETEK-Gruppe.

• Ametek Powervar

www.powervar.de

Über 30 Ingenieure und Qualitätssicherungsexperten stellen im PPG sicher, dass die Geräte allen Alltagsanforderungen entsprechen.

Bis zu zehn Geräte können dazu parallel getestet werden.

PC & Industrie 4/2016 53


Stromversorgung

Zuverlässige DC/DC-Wandler

für IP65-Anwendungen

Die primär getakteten DC/DC-Wandler

PCMDS150WK-IP65 von MTM Power wurden

speziell für Anwendungen in der Fahrzeugund

Bahntechnik, aber auch für den Einsatz in

Applikationen der Industrie und Telekommunikation

entwickelt. Die verwendete Push-Pull-

Topologie ermöglicht weite Eingangsspannungsbereiche

bei hohen Wirkungsgraden.

Somit decken die 150-W-Wandler die gängigen

24/36/48/60/72/80/96/110 V-Batterie-Netze

gemäß EN 50 155 ab.

Mit Hilfe eines Transformators und einer

sekundärseitigen Längsdrossel wird eine galvanisch

getrennte Ausgangsspannung von

24 V erzeugt, die durch eine Pulsweitenmodulation

nach dem „Current Mode“-Prinzip geregelt

wird. Die UI-Kennlinie der Ausgangsspannung

ist geeignet für die Versorgung schwieriger

Lasten wie Motoren oder Halogenlampen.

Die Abmessungen betragen 192 x 115 x 68 mm.

Thermoselektiver Vakuumverguss für

homogene Wärmeverteilung

Der thermoselektive Vakuumverguss der Wandler

garantiert eine homogene Wärmeverteilung

im Modul sowie eine hervorragende Beständigkeit

gegenüber Umweltbelastungen wie Schock,

Vibration und Feuchte. Herausragendes Merkmal

dieser Wandler ist die Ausführung in Schutzklasse

IP65 und somit die Einhaltung der EN 60

068-2-1/2-2/2-11/2-14/2-30. Die Geräte sind leerlauffest

und durch primär- und sekundärseitige

Leistungsbegrenzung kurzschlusssicher. Über

einen Remote Control Eingang lassen sich die

Wandler in einen Strom sparenden Standby-

Betrieb versetzen. Die wartungsfreien Wandler

sind für den Einsatz in Geräten der Schutzklasse

II vorbereitet und erfüllen die Niederspannungsrichtlinie.

Die Geräte sind in SMD-

Technologie mechanisch und elektrisch robust

aufgebaut und unterliegen einer automatischen

Einzelstückprüfung. Die Kühlung erfolgt durch

freie Konvektion.

• MTM Power GmbH

www.mtm-power.com

Hocheffiziente Tischnetzteile für nahezu jeden Einsatz

Mit den Tischnetzteilen

der Serie GST erfüllt Emtron

schon jetzt die verschärften

Umweltvorschriften des US-

Energieministeriums, die

als DoE Level VI bekannt

und dort ab Februar 2016

vorgeschrieben sind. Die

Serie GST deckt einen weiten

Nennleistungsbereich ab.

Die Geräte sind universell

einsetzbar; das Spektrum

möglicher Einsatzgebiete

reicht von der Consumer-Elektronik

über Telekommunikation

und Bürogeräte

bis hin zu Industrieausrüstungen.

Generell eignen

sich die Netzteile für alle Anwendungsfälle,

bei denen die Erfüllung

der neuesten Energierichtlinien

von Bedeutung ist. Gemeinsame

Merkmale der GST-Familie

sind ihre extrem niedrige Energieaufnahme

im Leerlauf und ihr

hoher Wirkungsgrad im Betrieb.

Damit erfüllen die Geräte die Vorgaben

des Energy Independence

and Security Act 2007 sowie des

DoE Level VI. Damit nicht genug,

die Geräte aus der Fertigung von

Mean Well erfüllen zudem die internationalen

Effizienzvorgaben

NRCan, AU/NZ Meps,

CoC Version V, sowie die

geltende Ökodesign-Richtlinie

der EU, bekannt unter

dem Kürzel ErP. Die vier

Modelle der Produktfamilie

decken den Nennleistungsbereich

von 40 bis 120 Watt

ab. Die Modelle GST40A und

GST60A sind in acht Varianten

für Ausgangsspannungen

zwischen 5 und 48 V DC lieferbar;

die Modelle GST90A

und GST120A stehen in fünf

Varianten für Spannungen

zwischen 12 und 48 V DC zur

Verfügung. Alle Geräte sind

konvektionsgekühlt; ein Lüfter ist

nicht erforderlich.

• Emtron electronic GmbH

www.emtron.de

54 PC & Industrie 4/2016


Stromversorgung

Extra robuste Industrienetzteile Serie HEP von MeanWell

für den Einsatz in rauen Umgebungen

Nach der Vorstellung der HEP-

600 Serie von MeanWell haben

wir für Sie nun die fünf neuen

Serien HEP-100, HEP-150, HEP-

185, HEP-240 und HEP-320 in

unser Programm aufgenommen.

Die hochwertigen und geräuscharmen

AC/DC-Industrienetzteile

erhalten Sie mit Nennleistungen

von 100W bis 600W. Dank Aluminiumgehäuse

und kompletter Füllung

mit wärmeleitendem Silikon

eignen sich die Netzteile der HEP-

Serie für den Einsatz in besonders

rauen Umgebungen: bei hoher Luftfeuchtigkeit

oder hohem Staubvorkommen,

extremen Temperaturen,

starken Vibrationen, in

großer Höhe sowie bei geringer

Belüftung. Gegen das Eintreten

von Staub und Wasser besitzen

die Netzteile die Schutzart IP65

(auf Wunsch auch mit IP68), und

verfügen über eine Vibrationsfestigkeit

bis 10G (HEP-600: 5G).

Mit einem Wirkungsgrad von bis

zu 96% und der Kühlung durch

freie Luftkonvektion arbeiten sie

zuverlässig bei Umgebungstemperaturen

zwischen -55 und +70°C.

Die HEP-Serien decken den weiten

Eingangsspannungsbereich

von 90 bis 305 VAC ab und sind

in Ausgangsspannungen von

12V, 15V, 24V, 36V, 48V und 54V

erhältlich. So passen sie weltweit

zu industriellen Applikationen aller

Art, wie z. B. Telekommunikationsanlagen,

Anzeige- und Reklametafeln

im Outdoor-Bereich, Erdöloder

Minenschacht-Anlagen. Die

Serie HEP-600 ist direkt ab Lager

Schukat lieferbar, HEP-100, HEP-

150, HEP-185, HEP-240 und HEP-

320 sind ab sofort bestellbar.

• Schukat electronic Vertriebs

GmbH

info@schukat.com

www.schukat.com

Spezieller Frequenzumrichter für CO 2 -Lasergebläse

Kundenspezifische Frequenzumrichter

können besondere Anforderungen

exakt erfüllen. Sieb & Meyer

realisiert die maßgeschneiderten

Komponenten für seine Kunden –

von der Konzeption bis zur Serienfertigung.

Aktuell hat das Unternehmen

einen speziellen Frequenzumrichter

für ein CO 2 -Lasergebläse

realisiert. Der Hersteller benötigte

einen Frequenzumrichter für

seine CO 2 -Lasergebläse, die mit

Magnetlagern ausgerüstet sind. So

entstand ein kundenspezifischer

Frequenzumrichter, der Drehfeldfrequenzen

bis 2334 Hz mit möglichst

geringen harmonischen Frequenzanteilen

bereitstellt. Zusätzlich

gewährleistet die Lösung eine

gesicherte Versorgungsspannung

des Magnetlagers beim Ausfall der

Netzspannung. Konstruktiv wurden

bei der Entwicklung die applikationsseitigen

Besonderheiten in Bezug

auf Kühlung, Bauform und Schnittstellen

berücksichtigt.

Sieb & Meyer bietet kundenspezifische

Lösungen im Bereich der

Hochgeschwindigkeits-Frequenzumrichter

und -Einspeisesysteme

sowie der intelligenten Antriebsverstärker.

Die Bandbreite der

Leistungen reicht dabei von einfachen

Hardware anpassungen wie

speziellen Gehäuseformen oder

Schnittstellen bis hin zu komplett neu

definierten Geräten und Funktionen.

Von der gemeinsamen Planung bis

hin zur Serienproduktion der spezifischen

Lösung bietet Sieb & Meyer

alles aus einer Hand. Für die Entwicklung

der Lösung stehen im

Haus alle notwendigen Experten

zur Verfügung – zum Beispiel in

den Bereichen Leistungselektronik,

Regelungstechnik, PC- und

Embedded-Programmierung, Leiterplattenlayout,

EMV und mechanische

Konstruktion. Für eine zeitnahe

und sichere Umsetzung der

Entwicklungsziele werden unter

anderem moderne Simulations- und

Designtools eingesetzt. Die Fertigung

erfolgt in den modernen Anlagen

von Sieb & Meyer – in hoher

Qualität und flexiblen Stückzahlen:

Vom Prototypen bis zur Serienproduktion

von bis zu einigen tausend

Geräten bzw. Baugruppen pro Jahr

ist alles möglich.

• Sieb & Meyer AG

www.sieb-meyer.de

PC & Industrie 4/2016 55


Antriebe

Kompakte Linearmotorachsen in zwei neuen

Ausführungen

Präzise, dynamisch und noch

ästhetischer: Das Systemhaus für

Antriebstechnik A-Drive Technology

GmbH hat sein breites Angebot an

direktangetriebenen Linearachsen

mit neuen Typen und Baugrößen

des Herstellers Sinadrives erweitert.

Damit stehen dem Anwender

jetzt noch mehr Möglichkeiten zur

Verfügung, um Linearbewegungen

platzsparend, leistungsfähig und

kostengünstig zu realisieren.

Neu sind die direkt angetriebenen

Linearachsen MLE 2 und MLLZ 2.

„Bislang war nur die preisoptimierte

Baureihe MLL in der Größe 2 erhältlich“,

so Carsten Lieblich, Produktmanager

bei A-Drive. „Allerdings

bestand eine große Nachfrage

nach der kleinsten Achs-Baugröße

mit dem präzisen Messsystem der

MLE. Deshalb hat Sinadrives reagiert

und bietet nun auch die Baureihe

MLE in der kleinsten Ausführung

an, für noch kompaktere, präzise

und dynamische Linearbewegung.“

Bei der MLLZ 2 handelt es

sich um eine für den Z-Achs-Betrieb

angepasste Ausführung. Die für

direktangetriebene Linearachsen

ungünstige hohe Dauerkraft bei

vertikalem Einsatz wird durch den

integrierten Gewichtsausgleich

kompensiert. So steht auch bei dieser

kompakten Bauform eine hohe

Spitzenkraft für dynamische Bewegungen

bereit. Das in die Führung

integrierte Messsystem gibt es in

verschiedenen Ausführungen, so

dass auch bei dieser Präzision immer

eine kostenoptimierte Lösung konfigurierbar

ist.

Unabhängig von der Bauform

profitieren Anwender direkt angetriebener

Linearachsen von zahlreichen

Vorteilen. Der Hintergrund:

Bei traditionellen Lineareinheiten

wird die Linearbewegung zumeist

mechanisch umgesetzt – Getriebe,

Motor und eventuell auch Elektronik

sind angebaut. Diese externen

Komponenten sehen nicht nur

unästhetisch aus, sondern sind

aufgrund der zusätzlichen Störkanten

auch schwierig zu reinigen

und erfordern vielfach zusätzliche

Abdeckungen. „Manchmal ist die

externe Antriebseinheit mit dem

erforderlichen Adapterflansch größer

als die Linearachse, zudem treten

zahlreiche Störkanten auf“, erläutert

Lieblich. „Bei den Linearachsen

mit Direktantrieb jedoch ist der

Antrieb schon integriert, somit lassen

sich Maschinen kompakter und

kosteneffizienter bauen.“ Die Linearmotorachsen

von Sinadrives bestehen

jeweils aus dem Führungsprofil

mit integriertem, robusten Messsystem,

einem Linearmotor und

Linearführung(en). Optional verfügbar

sind unter anderem Endschalter

und Energieführungsketten.

• A-Drive Technology GmbH

www.a-drive.de

Kompakte Lineartisch-Serie L-509: Für Präzision bei hohen Einsatzzyklen

Physik Instrumente (PI) bringt eine neue

Linearversteller-Serie mit wahlweise DC-Motor

oder Schrittmotor auf den Markt. Die L-509

zeichnen sich durch kompaktes Design und

eine Belast-barkeit bis 100 N aus. Die Lineartische

gibt es für Stellwege von 26 mm, 52

mm und 102 mm. Mit Kreuzrollenführungen

und Kugelumlaufspindel eignen sich die

Linearachsen für Anwendungen in Industrie

und Forschung mit hohen Zyklenzahlen bei

Geschwindigkeiten bis 20 mm/s. Das Grundprofil

aus entspanntem Aluminium sorgt für

hohe Stabilität.

Ein hochauflösender integrierter Rotationsencoder

übernimmt die Positionsmessung der

Versionen mit DC-Getriebemotor. Versteller mit

Schrittmotor sind optional mit einem hochauflösenden

Linearencoder erhältlich. Angesteuert

über den SMC Hydra Controller erreichen

sie eine wiederholbare kleinste Schrittweiten

von 0,01 µm. Kontaktlose optische Endschalter

und Referenzschalter mit Rich-tungserkennung

in der Mitte des Stellwegs erleichtern

zusätzlich den Einsatz bei Automatisierungsaufgaben.

Kompakter

Präzisionslineartisch

der Serie L-509 für Lasten bis 100 N

Foto: Physik Instrumente (PI)

Variable Ansteuerung:

Mercury oder Hydra

Für die einachsige Ansteuerung bietet PI

die einfach zu bedienenden, digitalen Mercury

Motion Controller C-863 für DC-Motoren und

C-663 für Schrittmotoren. Eine DC-Motor-

Steuerung von bis zu vier Achsen ist mit dem

C-884 möglich. Höchste Positioniergenauigkeit

kann mit den Schrittmotorvarianten des

L-509 erzielt werden, die mit einem hochauflösenden,

direkt messenden Linearencoder

ausgestattet sind. Hier steuert der SMC

Hydra Controller den Motor vibrationsarm und

mit hoher Auflösung an. Über den PI-eigenen

Befehlssatz können alle PI Motion Controller

im Verbund betrieben werden.

• Physik Instrumente (PI)

www.physikinstrumente.de

56 PC & Industrie 4/2016


Business-Talk/Kataloge

FORTEC übernimmt die DataDisplay GmbH -

Vom Handelshaus zum High-Tech-Anbieter

Piezoelektrische Dehnungssensoren

Die Broschüre „Piezoelektrische Dehnungssensoren“ der PCB

Synotech GmbH beschreibt unterschiedliche Anwendungen, in denen

Dehnungssensoren zum Einsatz kommen. Dazu zählen zum Beispiel

Biegen, Pressen, Stanzen, Schneiden und Schweißen in der

Metallverarbeitung oder Spritzgießen und Blasformen in der Kunststoffindustrie.

Neben dem Einsatz in der Fertigung kommen diese

Sensoren auch bei Material- und Bauteiltests zum Einsatz oder werden

für strukturdynamische Untersuchungen verwendet.

• PCB Synotech GmbH, www.synotech.de

www.synotech.de/dehnungsmessung

Zum 1.1.2016 hat die Fortec Elektronik

AG, Landsberg, die Übernahme

der Data Display GmbH

aus Germering in das Gesamtunternehmen

abgeschlossen. Dies

gab das Unternehmen zum Auftakt

der embedded Messe in Nürnberg

durch Geschäftsführerin Sandra

Maile bekannt. Bereits zum 1.10.2014

war ein Anteil von 50% an der Data

Display übernommen worden. Mit

der Neuaufstellung der Fortec AG

Firmengruppe entsteht in der Elektronikbranche

ein einzigartiger Partner

mit einem umfassenden Produktspektrum

und einem Produktund

Engineering-Know-how in den

Bereichen Displays und Monitore,

Embedded Engineering und Stromversorgungen

/ Power Supplies –

nach eigenen Angaben auch der

größte konzernunabhängige Display-Spezialist.

Mit der Integration der Data Display

GmbH in die Fortec Firmengruppe

wird vom Management konsequent

die Entwicklung vom Handelshaus

zum Hightech-Anbieter

vorangetrieben, das erfolgreiche

Distributionsgeschäft weiter

gestärkt und das Engineering-

Know-how, die Herstellungskompetenz,

durch verschiedene Fertigungsstandorte

erweitert. Mit der

Stärkung in der Sparte Displays/

Monitore/ Embedded entsteht eine

neu aufgestellte, börsennotierte

Fortec AG Firmengruppe (WKN

577410/ ISIN DE0005774103) mit

einem Umsatzvolumen von derzeit

rund 80 Mio. € und einer Gesamtzahl

von 250 Mitarbeitern in den

Sparten Displays/Monitore/Embedded

und Power Supplies.

Bisher hatte sich die Fortec AG

auf den deutschsprachigen Raum

(D/A/CH) konzentriert. Mit den Auslandstöchtern

der Data Display in

USA und UK sowie die im Jahr 2009

erworbene tschechische Firma Alltronic

erweitert Fortec seine Präsenz.

Der Vertrieb wird jetzt gemeinsam

ausgebaut. Bis 2020, so Maile,

soll ein Umsatz von rund 100 Mio. €

erreicht werden.

Erfolgreiche Sparten und

Kompetenzzentren

Die Sparte Power Supplies erzielte

im letzten Geschäftsjahr 2014/2015

einen Umsatzanteil von 30 Mio. €,

die Sparte Displays/Monitore/Embedded

erzielte durch die Übernahme

von Data Display, mit einem

Umsatz von 30 Mio. €, aktuell ein

Umsatzvolumen von 50 Mio. €.

Fortec ist jetzt in Zentraleuropa

der größte großkonzernunabhängige

Displayspezialist.

Kompetenz als

Systemanbieter

Die Fortec-Kompetenz als Systemanbieter

lässt sich gut an der

konkreten Applikation eines Kaffeevollautomaten

verdeutlichen. Alle

notwendigen Komponenten wie Display,

Touchscreen, Glasfront und Displaycontroller

bzw. Industrierechner

für das User-Interface werden von

Fortec geliefert. Auch die Anforderungen

an Design und Hygiene der

neuen Automaten-Generation werden

mit dem Optical Bonding intern

angeboten. Höhere Anforderungen

an Störaussendung und -festigkeit,

sowie spezielle Ansprüche an Spitzenströme

erfordern angepasste

oder kundenspezifische Stromversorgungen.

Die Produktlösung und das hierfür

notwendige Engineering bietet

das Spezialistenteam der Fortec

AG. Die Programmierfähigkeit der

eigenen Grafikkarten rundet das

Paket ab und bietet dem Kunden

eine Netzwerkplattform für individuelle

Werbezwecke.

Data Display –

ein Pionierunternehmen

der Displaybranche

Die Data Display GmbH wurde

Ende 1992 als Pionierunternehmen

für die neue TFT-Display-Technologie

gegründet. TFT-Displays wurden

damals ausschließlich in Japan entwickelt

und produziert und sollten

die teuren und anfälligen CRT-Monitore

ersetzen. Durch eine zentrale

Lagerhaltung und den Engineering-

Support für die Integration bzw.

die Entwicklung einer Gesamtlösung

nahm Data Display Anfang

der 90er Jahre eine Vorreiterrolle

ein. Diese duale Strategie sorgte

für einen schnellen Erfolg und ein

stetiges Wachstum.

• Fortec Elektronik AG

www.fortecag.de

PC & Industrie 4/2016 57


Aktuelles/Kataloge

RENU Electronics Automationsmodule

jetzt bei PLUG-IN Electronic erhältlich

RENU Electronics Pvt. Ltd.

und PLUG-IN Electronic GmbH

haben zum Jahreswechsel

einen Distributionsvertrag

über den Vertrieb industrieller

Automations-Komponenten

des indischen Herstellers für

die D.A.CH-Region geschlossen.

Die SPS-, HMI- Interface-

und Gateway-Module

zur Ankoppelung an diverse

eingeführte Automations-

Systeme aus zertifizierter

indischer Entwicklung und

Produktion, die bereits am

amerikanischen Markt gut

angenommen sind, wurden

erstmals im deutschsprachigen

Raum während der Embedded

World präsentiert. „Als seit

über 25 Jahren bewährter Spezialdistributor

können wir mit RENU

Electronics unser Produktspektrum

in den Bereichen Messtechnik

und Automation, industrielle

Datenkommunikation, Industrie-

Computer sowie Embed ded-Systeme

sinnvoll abrunden“ kommentiert

Christian Neumeyr als PLUG-IN-

Geschäftsführer die Akquisition

der neuen Produktlinie „und

für unsere Kunden bieten wir

damit einen höheren Mehrwert

im Zusammenspiel der

Systemkomponenten sowie in

der Applikations unterstützung“

„Wir freuen uns, mit PLUG-IN

einen kompetenten und

renommierten Vertriebspartner

in Deutschland gefunden zu

haben, der auch bedeutende

deutsche Unternehmen

zu seinem Kundenstamm

zählt“ erwidert Ajay Bhagwat

RENU-electronics-CEO,

der sein Elektronik- und

Informatikstudium in den USA

abgeschossen hatte und die

Firma seit 25 Jahren leitet.

• PLUG-IN Electronic GmbH

www.plug-in.de

Gebündeltes Schaltschrank-Wissen von Lohmeier

Knick startet mit neuer Website

ins Jahr 2016

Der neue Lohmeier-Gesamtkatalog ist da. Auf mehr als 180 Seiten

informiert der Schaltschrankspezialist über seine aktuellen Produkte:

Neben den neuen Edelstahl-Klemmenkästen für aggressive Umgebungsbedingungen

und hohe hygienische Anforderungen gehören

u.a. Anreih- und Standschaltschränke sowie anreihbare und in verschiedenen

Materialien erhältliche Wandgehäuse zum umfassenden

Produktportfolio. Klemmenkästen, Bus- und Bediengehäuse runden

das Programm ab. Für alle Produkte gibt es diverses Zubehör und

Komponenten zur Gehäuse-Klimatisierung.

• LOHMEIER Schaltschrank-Systeme GmbH & Co. KG

www.lohmeier.de

Zum Start des neuen Jahres hat

Knick Elektronische Messgeräte

seinen Webauftritt von Grund auf

neu konzipiert. Bei der Neugestaltung

der Website hat Knick

besonderen Wert auf eine intuitive,

schnelle Navigation sowie

erweiterte Produkt- und Serviceinformationen

gelegt. Außerdem

gestattet eine Volltextsuche das

schnelle Auffinden der gewünschten

Inhalte oder Themen. Auch

der Aufbau der Produktdetailseiten

wurde neu strukturiert.

So finden Nutzer

jetzt direkt

neben umfangreic

hen produktbezogenen

Informationen

aktuelle Links

zu kompatiblen

Systemkomponenten,

themenverwandten

Gebieten

und Schulungen.

Mit einem Klick

auf den nebenstehenden Button

lassen sich die Kontaktdaten der

zuständigen Ansprechpartner aus

dem nationalen bzw. internationalen

Vertrieb aufrufen. Darüber

hinaus ist jedem Produkt direkt

ein eigener Downloadbereich mit

den entsprechenden Betriebsanleitungen,

Datenblättern und Zertifikaten

zugeordnet.

• Knick Elektronische

Messgeräte GmbH & Co. KG

www.knick.de

58 PC & Industrie 4/2016


Kooperation bei Echtzeitsoftware

EKF, S. 108

Datenerfassungslösung

vereinfacht IIoT-Installationen

Moxa, S. 108

Verständliche Informationen

anstelle komplexer Daten

Industrie Informatik, S. 90

Entwicklung bildverarbeitungsbasierter

Software

Rauscher, S. 105

Automatisieren mit

echtzeitfähigem

EtherCAT Master

Kithara, S. 94


Produktindex

Produkte & Lieferanten

Produkte und Lieferanten

Allgemeine Software

Analyse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

Automatisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

Bedienen und Beobachten. . . . . . . . . . . . . 61

Computer Aided Quality . . . . . . . . . . . . . . . 61

Datenerfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

Diagnose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

Kommunikation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

Messen und Prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

Simulation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

sonstige Anwendersoftware. . . . . . . . . . . . 62

Steuern (SCADA) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

Virtualisierungssoftware. . . . . . . . . . . . . . . 63

Bereiche

Controlling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

Einkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

Fertigung und Montage . . . . . . . . . . . . . . . 63

Finanzen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

Logistik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

Produktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

Vertrieb. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65

Dienstleistungen

Programmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65

Projektierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Simulation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Software-Konsolidierung und

Internationalisierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Kits

Evaluation-Kit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66

Starter-Kits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

Tool-Kits . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

Planungssoftware

Advanced planning and

Scheduling-Systeme (APS) . . . . . . . . . . . . 67

Business Intelligence (BI). . . . . . . . . . . . . . 67

Customer Relationship

Management (CRM). . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

Dokumentenmanagement System (DMS) . 67

Enterprise Resource Planning (ERP). . . . . 68

Manufacturing Execution System (MES) . . 68

Product Lifecycle- Management (PLM) . . . 68

Tools

für sichere Embedded Systeme . . . . . . . . . 68

Bibliotheken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68

Entwicklungswerkzeuge. . . . . . . . . . . . . . . 68

Hardware . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69

Konstruktionswerkzeuge . . . . . . . . . . . . . . 69

Programmierung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69

Releasewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69

Simulation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69

Allgemeine Software, Analyse

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

advICo microelectronics GmbH. . . . . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . .70

Axivion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Easycode GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Geitmann Messtechnik GmbH & Co.KG . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . .73

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . . . . .75

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Molex Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Parasoft Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .76

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

QPR-Technologies. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . .77

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

WEISANG GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Automatisierung

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

Adept Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

com2m GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . .72

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EXPLINOVO GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

Parasoft Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

60 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016


Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 61

Produkte und Lieferanten

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . .77

StanTronic Instruments GmbH. . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

XiSys Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software,

Bedienen und Beobachten

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

Christ Electronic Systems GmbH . . . . . . . . . . . 71

com2m GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . .72

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

esd gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

XiSys Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software,

Computer Aided Quality

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Datenerfassung

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

com2m GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DIGITAL-ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ERIMEC Ernst Richter Messtechnik . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Geitmann Messtechnik GmbH & Co.KG . . . . . .73

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MEDATEC - Ing.-Büro Dietz . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Molex Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLUG-IN Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .76

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PSE - Priggen Special Electronic . . . . . . . . . . .76

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . .78

Watlow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Diagnose

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

Parasoft Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .76

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Kommunikation

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

com2m GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71


62 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016

Produkte und Lieferanten

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

esd gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

EXPLINOVO GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Molex Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Stollmann GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Messen und Prüfen

AEON Verlag & Studio GmbH & Co. KG . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

ERIMEC Ernst Richter Messtechnik . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Geitmann Messtechnik GmbH & Co.KG . . . . . .73

Goldammer GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . .73

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lebert Software Engineering GmbH & Co. KG 74

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

m+p GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

MATRIX VISION GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PK Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLUG-IN Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PSE - Priggen Special Electronic . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . .77

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

StanTronic Instruments GmbH. . . . . . . . . . . . . .77

SVS-VISTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . .78

Watlow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Sicherheit

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . .70

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Parasoft Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Stratus Technologies GmbH . . . . . . . . . . . . . . .77

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Simulation

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Easycode GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

gsh-Systemelectronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Molex Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .75

MSC.Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software,

sonstige Anwendersoftware

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

Easycode GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72


Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 63

Produkte und Lieferanten

Endress+Hauser Messtechnik. . . . . . . . . . . . . .72

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . .72

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

EXPLINOVO GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Hottinger Baldwin Messtechnik . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StanTronic Instruments GmbH. . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Watlow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

XiSys Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software, Steuern (SCADA)

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Christ Electronic Systems GmbH . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Delphin Technology AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . .72

esd gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Omron Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Allgemeine Software,

Virtualisierungssoftware

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FlowChief GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

ifm datalink gmbh. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lebert Software Engineering GmbH & Co. KG 74

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Parasoft Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .76

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Stratus Technologies GmbH . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Controlling

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

DIGITAL-ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Einkauf

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Bay-Soft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Fertigung und Montage

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AT - Automation Technology . . . . . . . . . . . . . . .70

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70


64 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016

Produkte und Lieferanten

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GÖPEL electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lebert Software Engineering GmbH & Co. KG 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StanTronic Instruments GmbH. . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Finanzen

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Stratus Technologies GmbH . . . . . . . . . . . . . . .77

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Logistik

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Produktion

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DataCAD Software & Service GmbH . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71


Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 65

Produkte und Lieferanten

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

DIGITAL-ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lebert Software Engineering GmbH & Co. KG 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StanTronic Instruments GmbH. . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Stratus Technologies GmbH . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

VITRONIC Dr.-Ing. Stein GmbH . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Bereiche, Vertrieb

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Dienstleistungen, Programmierung

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Adept Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

com2m GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . .72

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Endress+Hauser Messtechnik. . . . . . . . . . . . . .72

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . .72

esd gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems . . . . . . . . . . . . . . .72

EXPLINOVO GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Geitmann Messtechnik GmbH & Co.KG . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HACKER - Datentechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HERMOS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . .73

hse-electronics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITPower Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Keith & Koep GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

LaVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

MATRIX VISION GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75


66 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016

Produkte und Lieferanten

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

Oktogon G. Balzarek Elektronik . . . . . . . . . . . .76

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

os-cillation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PASStec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TQ-Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

voice INTER connect GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

WEISANG GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Dienstleistungen, Projektierung

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Dr. Schetter IGmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . .72

ETM professionel control GmbH . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FiberVision GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

hse-electronics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IB Hoch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

konzeptpark GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

measX GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

os-cillation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PASStec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . .77

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TQ-Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

WEISANG GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Dienstleistungen, Simulation

advICo microelectronics GmbH. . . . . . . . . . . . .70

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

HEITEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

xNet GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Dienstleistungen, Software-Konsolidierung

und Internationalisierung

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

ComTrade Software Solutions GmbH . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Kits, Evaluation-Kit

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Atmel Munich GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Christ Electronic Systems GmbH . . . . . . . . . . . 71

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DEWETRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . .73

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Keith & Koep GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Molex Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phytec Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77


Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 67

Produkte und Lieferanten

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

Kits, Starter-Kits

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

ACTRON AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Atmel Munich GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Christ Electronic Systems GmbH . . . . . . . . . . . 71

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Code Mercenaries GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

dresden elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtrion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

esd gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HMS Industrial Networks GmbH . . . . . . . . . . . .73

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Keith & Koep GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MATRIX VISION GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Phytec Messtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . .76

POHL Electronic GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TQ-Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

Kits, Tool-Kits

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

advICo microelectronics GmbH. . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

GBTEC Software + Consulting AG . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Molex Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .75

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

os-cillation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SAC Sirius Advanced Cybernetics . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Advanced planning and Scheduling-

Systeme (APS)

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

SCT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Business Intelligence (BI)

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ATOSS Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

ZEDAS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Customer Relationship Management (CRM)

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

StatSoft (Europe) GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Dokumentenmanagement System (DMS)

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HS - Hamburger Software GmbH & Co. KG . . .73

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

K2D-KeyToData GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78


68 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016

Produkte und Lieferanten

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Critical Manufacturing GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Enterprise Resource Planning (ERP)

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Blauhut & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSS AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

e.bootis ag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

embedded projects GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . .72

Epicor Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HS - Hamburger Software GmbH & Co. KG . . .73

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KUMAVISION AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

midcom GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

Moser GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Octoflex Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

PLANAT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

prisma informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

proALPHA Business Solutions GmbH. . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

Ramsauer & Stürmer Software GmbH . . . . . . .76

Sage Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEP AHEAD AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

TOPIX Business Software AG. . . . . . . . . . . . . .78

TopM Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

UB-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Manufacturing Execution System (MES)

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

apromace data systems GmbH . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Böhme & Weihs Systemtechnik. . . . . . . . . . . . .70

Complan & Partner GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSP GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DE software & control GmbH . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

DIGITAL-ZEIT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

FASTEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FORCAM GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fraunhofer-Institut IOSB . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

gbo datacomp GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GFOS mbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GODYO Business Solutions AG . . . . . . . . . . . .73

GRASS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Guardus Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Industrie Informatik GmbH & Co. KG . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Inway Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iT Engineering GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kronion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mattern Consult GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Media Soft Software Technology GmbH. . . . . .75

mesonic Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Mitan Wirtschaftssoftware AG. . . . . . . . . . . . . .75

MPDV Mikrolab GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

NFT Automatisierungssysteme GmbH . . . . . . .75

on/off group . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Pickert & Partner GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

ProLeiT AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PROXIA Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

SAR Elektronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYSTEMA GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

top flow GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Trebing & Himstedt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Werum IT Solutions GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

YAVEON AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Planungssoftware,

Product Lifecycle- Management (PLM)

3S GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

abat AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ADISY Consulting GmbH & Co. KG . . . . . . . . .70

Aegis Software. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ams.Solution AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Asseco Solutions AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AUCOTEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DELTA BARTH Systemhaus GmbH . . . . . . . . . 71

Deutsche MTM-Gesellschaft mbH . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EPLAN Software & Service GmbH . . . . . . . . . .72

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FAUSER AG. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

FELTEN Group. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Freudenberg IT Solution Consulting . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

godesys AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH. . . . . . . . .73

IMSTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Opdenhoff Technologie GmbH . . . . . . . . . . . . .76

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PROMATIS Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Software Factory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools für sichere Embedded Systeme

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . .70

Axivion GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Parasoft Deutschland GmbH. . . . . . . . . . . . . . .76

QPR-Technologies. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

TQ-Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools, Bibliotheken

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AEON Verlag & Studio GmbH & Co. KG . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

esd gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

FRAMOS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

MATRIX VISION GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

PEAK-System Technik GmbH . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Softing Industrial Automation . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Unidienst GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools, Entwicklungswerkzeuge

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . .70


Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 69

Produkte und Lieferanten

advICo microelectronics GmbH. . . . . . . . . . . . .70

AEON Verlag & Studio GmbH & Co. KG . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Brandt-Data GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

COPA-DATA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DEDITEC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Eagle Peak GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Easycode GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

emtas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EUROS Embedded Systems. . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

EXPLINOVO GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

Hitex GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

HK Meßsysteme GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

hse-electronics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IAR Systems GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

inray Industriesoftware GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

ipro Consulting GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

J.E.T. Systemtechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

MATRIX VISION GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Meilhaus Electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

os-cillation GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

PikeTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLATO AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Real-Time Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

Schmid-Elektronik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Smart HMI GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SORCUS Computer GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SSV Software Systems GmbH . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VISAM GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

Weiss Imaging and Solutions . . . . . . . . . . . . . .78

XiSys Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools, Hardware

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

CSB-System AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lachmann & Rink GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

logi.cals GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

S&P Computersysteme GmbH . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TQ-Group GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools, Konstruktionswerkzeuge

AUCOTEC AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AXAVIA Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DataCAD Software & Service GmbH . . . . . . . . 71

ESplan GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimulateFirst Ing. Büro . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

TreeSoft GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools, Programmierung

3S-Smart Software Solutions GmbH . . . . . . . .70

AbsInt Angewandte Informatik. . . . . . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

AMC GmbH Chemnitz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Baumüller GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BIZOLUTION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BMC Messsysteme GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .70

Christ Electronic Systems GmbH . . . . . . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Easycode GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

elrest Automationssysteme GmbH . . . . . . . . . .72

emmtrix Technologies . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

Gefasoft AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

GSD GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

hse-electronics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IEP GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMCOR GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INELTEK GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

INOSOFT GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

iSYSTEM AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEB - Karl E. Brinkmann GmbH . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Kithara Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

Logic Technology BV . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

LXinstruments GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

M&M Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

Math & Tech Engineering GmbH. . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MicroSys Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . .75

MONKEY WORKS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

Pilz GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . .76

QA Systems GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Rauscher GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . .77

SQL Projekt AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

STEINHOFF Systems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SWIFT GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SYS TEC electronic GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .77

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Vision Components GmbH . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78

XiSys Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tools, Releasewechsel

CIDEON GmbH & Co.KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

emlix GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Tools, Simulation

Adept Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . .70

advICo microelectronics GmbH. . . . . . . . . . . . .70

aicas GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Altium Europe GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

ANSYS Germany GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

Beijer Electronics GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

BeKa-Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .70

CC & I GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Cosateq GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

CSM Systems AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Dassault Systemes Deutschland GmbH . . . . . . 71

DELTALOGIC GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

Easycode GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

EVT - Eye Vision Technology . . . . . . . . . . . . . .72

Fautronix GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72

hse-electronics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

IMACS GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .73

INCHRON GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

infoteam Software AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

InQu Informatics GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ISG GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

ITML GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

KEBA AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lauterbach GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Lieber Lieber Software GmbH. . . . . . . . . . . . . . 74

machineering GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . .75

Mechonics AG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

MHJ - Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .75

National Instruments Germany . . . . . . . . . . . . .75

OR Soft Jänicke GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

Phoenix Contact Deutschland . . . . . . . . . . . . . .76

PLS Programmierb.Logik & Systeme . . . . . . . .76

port GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .76

PTC Parametric Technology . . . . . . . . . . . . . . .76

S.K.M. Informatik GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SCHLEICHER Electronic. . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SDZ GmbH. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SIGMATEK GmbH & Co. KG . . . . . . . . . . . . . . .77

Sigmatest Messtechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Silicon Software GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

SimpaTec GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Sontheim Industrie Elektronik . . . . . . . . . . . . . .77

SparxSystems Software GmbH. . . . . . . . . . . . .77

SYMTAVISION GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .77

Technia Transcat GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

tecnotron elektronik gmbh . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Tenasys Europe GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Verifysoft Technology GmbH. . . . . . . . . . . . . . .78

VIPA GmbH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .78

Wago Kontakttechnik GmbH . . . . . . . . . . . . . . .78


Firmenverzeichnis

3S GmbH

Enzianstr. 6, 57439 Attendorn

Tel.: 02722/929090

hallo@3s-erp.de, www.3s-erp.de

Altium Europe GmbH

Philipp-Reis-Str. 3, 76137 Karlsruhe

Tel.: 0721/8244-300, Fax: 0721/8244-320

info.de@altium.com, www.altium.com

Axivion GmbH

Nobelstr. 15, 70569 Stuttgart

Tel.: 0711/62043780, Fax: 0711/620437899

info@axivion.com, www.axivion.com

B

Firmenverzeichnis

3S-Smart Software Solutions GmbH

Memminger Str. 151, 87439 Kempten

Tel.: 0831/54031-0, Fax: 0831/54031-50

info@codesys.com, www.codesys.com

A

abat AG

An der Reeperbahn 10, 28217 Bremen

Tel.: 0421/430460, Fax: 0421/4304677

info@abat.de, www.abat.de

AbsInt Angewandte Informatik GmbH

Science Park 1, 66123 Saarbrücken

Tel.: 0681/383600, Fax: 0681/3836020

info@absint.com, www.absint.com

ACTRON AG

Justus-von-Liebig-Str. 2-14, 85435 Erding

Tel.: 08122/95885-0, Fax: 08122/95885-50

service@actron.de, www.actron.de

Adept Technology GmbH

Revierstr. 5, 44379 Dortmund

Tel.: 0231/75894-0, Fax: 0231/75894-50

info.de@adept.com, www.adept.de

ADISY Consulting GmbH & Co. KG

Frauentorstr. 11, 99423 Weimar

Tel.: 03643/8640-0, Fax: 03643/8640-99

info@adisy.de, www.adisy.de

advICo microelectronics GmbH

Münsterstr. 13-15, 45657 Recklinghausen

Tel.: 02361/1068000, Fax: 02361/1068029

info@advico.de, www.advico.de

AMC - Analytik & Meßtechnik GmbH

Chemnitz

Heinrich-Lorenz-Str. 55, 09120 Chemnitz

Tel.: 0371/383880, Fax: 0371/3838899

info@amc-systeme.de

www.amc-systeme.de

ams.Solution AG

Rathausstraße 1, 41564 Kaarst

Tel.: 02131/40669-0, Fax: 02131/40669-69

info@ams-erp.com, www.ams-erp.com

ANSYS Germany GmbH

Birkenweg 14a, 64295 Darmstadt

Tel.: 06151/3644-0, Fax: 06151/3644-117

info-germany@ansys.com, www.ansys.com

apromace data systems GmbH

Am Bahnhof 7, 09599 Freiberg

Tel.: 03731/218569-0, Fax: 03731/218569-9

contact@apromace.com

www.apromace.com

Asseco Solutions AG

Amalienbad 41, Bau 54, 76227 Karlsruhe

Tel.: 0721/91432-0, Fax: 0721/91432-298

info@asseco.de

www.applus-erp.de

www.assecosolutions.eu

AT - Automation Technology GmbH

Hermann-Bössow-Str. 6-8

23843 Bad Oldesloe

Tel.: 04531/88011-0, Fax: 04531/88011-20

info@automationtechnology.de

www.automationtechnology.de

Atmel Munich GmbH

Parkring 4, 85748 Garching

Tel.: 089/319700, Fax: 089/3194621

www.atmel.com

Baumüller

Ostendstr. 80-90, 90482 Nürnberg

Tel.: 0911/5432-0, Fax: 0911/5432-130

info@baumueller.de, www.baumueller.de

Bay-Soft GmbH

Lüfteneckerstr. 12, 94130 Obernzell

Tel.: 08591/9396003, Fax: 08591/938906

cescherich@bay-soft.de, www.bay-soft.de

Beijer Electronics GmbH & Co. KG

Max-Eyth-Str. 21, 72622 Nürtingen

Pf.: 1465, Pf.PLZ: 72604

Tel.: 07022/9660-0, Fax: 07022/9660-103

info@beijerelectronics.de

www.beijerelectronics.de

BeKa-Software GmbH

Gewerbepark Wagram 7, A-4061 Pasching

Tel.: 0043/720901348

Fax: 0043/72090134899

info@systemtera.com, www.systemtera.com

BIZOLUTION GmbH

Ulmer Str. 80, 73431 Aalen

Tel.: 07361/921890, Fax: 07361/9218919

info@bizolution.de, www.bizolution.de

Blauhut & Partner

Informationssysteme GmbH

Hammerschmiedstr. 15a, 86492 Egling

Tel.: 08206/9601-0, Fax: 08206/9601-22

marketing@procos.de, www.procos.de

Aegis Software GmbH

Wetterkreuz 27, 91058 Erlangen

Tel.: 09131/7778-0, Fax: 09131/7778-88

infode@aiscorp.com, www.aiscorp.com/de

AEON Verlag & Studio GmbH & Co. KG

Alter Rückinger Weg 31, 63452 Hanau

Pf.: 1108, Pf.PLZ: 63401

Tel.: 06181/520510, Fax: 06181/5205190

info@aeon.de, www.aeon.de

aicas GmbH

Haid-und-Neu-Str. 18, 76131 Karlsruhe

Tel.: 0721/663968-0, Fax: 0721/663968-99

info@aicas.com, www.aicas.com

ATOSS Software AG

Am Moosfeld 3, 81829 München

Tel.: 089/42771-0, Fax: 089/42771-100

info@atoss.com, www.atoss.com

AUCOTEC AG

Oldenburger Allee 24, 30659 Hannover

Tel.: 0511/6103-0, Fax: 0511/614074

info@aucotec.com, www.aucotec.com

AXAVIA Software GmbH

Hafenstr. 47-51, A-4020 Linz

Tel.: 0043/732/997049-0

Fax: 0043/732/997049-79

office@axavia.com, www.axavia.com

BMC Dr. Schetter IGmbH

Boschstr. 12, 82178 Puchheim

Tel.: 089/800694-0, Fax: 089/800694-29

info@bmc.de, www.bmc.de

BMC Messsysteme GmbH (bmcm)

Hauptstr. 21, 82216 Maisach

Tel.: 08141/4041-802, Fax: 08141/4041809

sales@bmcm.de, www.bmcm.de

Böhme & Weihs

Systemtechnik GmbH & Co. KG

Engelsfeld 9, 45549 Sprockhövel

Tel.: 02339/9182-0, Fax: 02339/9182-99

70 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016


info@boehme-weihs.de

www.boehme-weihs.de

Brandt-Data GmbH

Friedrich-Hayn-Str. 4, 24582 Bordesholm

Tel.: 04322/699657, Fax: 04322/699658

info@brandt-data.de, www.brandt-data.de

C

CC & I Computer Communication &

Interface GmbH

Starnberger Str. 22, 82131 Gauting/Mchn.

Tel.: 089/8509718, Fax: 089/8509719

sales@cciembedded.de

www.cciembedded.de

Christ Electronic Systems GmbH

Alpenstr. 34, 87700 Memmingen

Tel.: 08331/8371-0, Fax: 08331/8371-99

info@christ-elektronik.de

www.christ-elektronik.de

CIDEON Software GmbH & Co. KG

Peterstr. 1, 02826 Görlitz

Tel.: 03581/3878-0, Fax: 03581/3878-19

info@cideon-software.de

www.cideon-software.de

Code Mercenaries

Hard- und Software GmbH

Karl-Marx-Str. 147a, 12529 Schönefeld

Tel.: 03379/2050920, Fax: 03379/2050930

sales@codemercs.com

www.codemercs.com

com2m GmbH

Carlo-Schmid-Allee 3, 44263 Dortmund

Tel.: 0231/477307650

info@com2m, www.com2m.de

Complan & Partner GmbH

Laufdorfer Weg 4, 35578 Wetzlar

Tel.: 06441/9288-0, Fax: 06441/9288-10

software@complan.de, www.complan.de

COSCOM Computer GmbH

Anzinger Str. 5, 85560 Ebersberg

Tel.: 08092/2098-0, Fax: 08092/2098-900

info@coscom.de, www.codcom.de

Critical Manufacturing Deutschland

GmbH

Maria-Reiche-Str. 1, 01109 Dresden

Tel.: 0351/41880639, Fax: 035205/120020

iontakt@criticalmanufacturing.de

www.criticalmanufacturing.de

CSB-System AG

An Fürthenrode 9-15, 52511 Geilenkirchen

Tel.: 02451/6250, Fax: 02451/625291

info@csb.com, www.csb.com

CSM System AG

Hofstr. 2, CH-8610 Uster

Tel.: 0041/44/90576-76

Fax: 0041/44/90576-70

r.schuerch@csmsystems.com

www.csmsystems.com

CSP GmbH & Co. KG

Herrenäckerstr. 11, 94431 Großköllnbach

Tel.: 09953/3006-0, Fax: 09953/3006-50

info@csp-sw.de, www.csp-sw.de

CSS AG

Friedrich-Dietz-Str. 1, 36093 Künzell

Tel.: 0661/9392-0, Fax: 0661/9392-325

info@css.de, www.css.de

D

DE software & control GmbH

Mengkofener Str. 21, 84130 Dingolfing

Tel.: 08731/3979-0, Fax: 08731/3979-29

de@de-gmbh.com, www.de-gmbh.com

DEDITEC GmbH

Hamburger Str. 1, 50321 Brühl

Tel.: 02232/504080, Fax: 02232/5040899

vertrieb@deditec.de, www.deditec.de

Delphin Technology AG

Lustheide 81, 51427 Bergisch Gladbach

Tel.: 02204/976850, Fax: 02204/9768585

info@delphin.de, www.delphin.de

DELTA BARTH Systemhaus GmbH

Ludwig-Richter-Straße 3

09212 Limbach-Oberfrohna

Tel.: 03722/71700, Fax: 03722/717011

info@delta-barth.de, www.debas.de

DELTALOGIC

Automatisierungstechnik GmbH

Stuttgarter Str. 3, 73525 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171/916-120, Fax: 07171/916-220

vertrieb@deltalogic.de, www.deltalogic.de

Deutsche MTM-Gesellschaft

Industrie- u. Wirtschaftsberatung mbH

Oskarstr. 18, 01219 Dresden

Tel.: 0351/26999-0, Fax: 0351/26999-10

software@dmtm.com

www.dmtm.com/software

DEWETRON Deutschland

Rudolf-Diesel-Str. 32

73760 Ostfildern-Nellingen

Tel.: 0711/6731006-0, Fax: 0711/6731006-9

info@dewetron.de, www.dewetron.de

DIGITAL-ZEIT GmbH

Max-Eyth-Straße 40/1, 89231 Neu-Ulm

Tel.: 0731/205557-0, Fax: 0731/205557-50

info@digital-zeit.de, www.digital-zeit.de

Firmenverzeichnis

ComTrade Software Solutions GmbH

Stefan-George-Ring 29, 81929 München

Tel.: 089/309040221, Fax: 089/309040400

info.de@comtrade.com, www.comtrade.com

COPA-DATA GmbH

Haidgraben 2, 85521 Ottobrunn

Tel.: 089/660298-90, Fax: 089/660298-99

info@copadata.de, www.copadata.com

Dassault Systèmes

Meitnerstr. 8, 70563 Stuttgart

Tel.: 0711/27300-0, Fax: 0711/27300-599

dach.info@3ds.com, www.3ds.com/de

dresden elektronik

ingenieurtechnik gmbh

Enno-Heidebroek-Str. 12, 01237 Dresden

Tel.: 0351/31850-0, Fax: 0351/31850-10

info@dresden-elektronik.de

www.dresden-elektronik.de

E

Cosateq GmbH & Co. KG

Seehaldeweg 11, 88239 Wangen

Tel.: 07522/9749-0, Fax: 07522/9749-49

info@cosateq.com, www.cosateq.com

DataCAD Software & Service GmbH

Gutlay 4, 55545 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/836310, Fax: 0671/4820293

info@datacad.de, www.datacad.de

e.bootis ag

Am Luftschacht 21, 45307 Essen

Tel.: 0201/8596-0, Fax: 0201/8596-222

info@ebootis.de, www.ebootis.de

Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 71


Firmenverzeichnis

Eagle Peak GmbH

Güglingstr. 78, 73529 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171/104191-20, Fax: 07171/104191-9

sales@eagle-peak.de, www.eagle-peak.de

EASYCODE GmbH

Löwenberger Str. 50, 90475 Nürnberg

Tel.: 0911/99840-60, Fax: 0911/99840-97

info@easycode.de, www.easycode.de

elrest Automationssysteme GmbH

Leibnizstr. 10, 73230 Kirchheim unter Teck

Tel.: 07021/92025-0, Fax: 07021/92025-29

vertrieb@elrest.de, www.elrest.de

embedded projects GmbH

Holzbachstr. 4, 86152 Augsburg

Tel.: 0821/2795990, Fax: 0821/27959920

kontakt@wawision.de, www.wawision.de

emlix GmbH

Bertha-von-Suttner-Str. 9, 37085 Göttingen

Tel.: 0551/306640, Fax: 0551/3066411

solutions@emlix.com, www.emlix.com

emmtrix Technologies GmbH

Engesserstr. 5, 76131 Karlsruhe

Tel.: 0721/60846884, Fax: 0721/60842511

contact@emmtrix.com, www.emmtrix.com

emtas GmbH

Fritz-Haber-Str. 9, 06217 Merseburg

Tel.: 03461/79416-0, Fax: 03461/79416-10

service@emtas.de, www.emtas.de

emtrion GmbH

Kreativpark - Alter Schlachthof 45

76131 Karlsruhe

Tel.: 0721/62725-52, Fax: 0721/62725-19

ramona.maurer@emtrion.de

www.emtrion.de

Endress+Hauser

Messtechnik GmbH+Co. KG

Colmarer Str. 6, 79576 Weil am Rhein

Tel.: 07621/97501, Fax: 07621/975555

info@de.endress.com, www.de.endress.com

Epicor Software Deutschland GmbH

Herriotstr. 1, 60528 Frankfurt

Tel.: 069/67733133, Fax: 069/67733315

info.germany@epicor.com

www.epicor.de

EPLAN

Software & Service GmbH & Co. KG

An der alten Ziegelei 2

40789 Monheim am Rhein

Tel.: 02173/3964-0, Fax: 02173/3964-25

info@eplan.de, www.eplan.de

ERIMEC - Ernst Richter Messtechnik

Wilhelm-Hamacher-Platz 12, 53840 Troisdorf

Tel.: 02241/2551880, Fax: 02241/2551889

info@erimec.de, www.erimec.de

ESplan GmbH

Hausinger Str. 8, 40764 Langenfeld

Tel.: 02173/15511, Fax: 02173/18701

mbannert@esplan.eu, www.esplan.eu

ETM professional control GmbH -

A Siemens Company

Marktstr. 3, A-7000 Eisenstadt

Tel.: 0043/2682/741-0

Fax: 0043/2682/741-52555

wincc_oa.at@siemens.com

www.siemens.de/wincc-open-architecture

EUROS Embedded Systems GmbH

Campestr. 12, 90419 Nürnberg

Tel.: 0911/3003280, Fax: 0911/3003289

info@euros-embedded.com

www.euros-embedded.com

EVT - Eye Vision Technology

Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe

Tel.: 0721/66800423-0, Fax: 0721/62690596

info@evt-web.com, www.evt-web.com

Explinovo GmbH

Schlachthofstr. 15, 70188 Stuttgart

Tel.: 0711/933079-20, Fax: 0711/933079-21

info@explinovo.com, www.explinovo.com

F

FASTEC GmbH -

Software for Production

Technologiepark 24, 33100 Paderborn

Tel.: 05251/1647-0, Fax: 05251/1647-99

info@fastec.de, www.fastec.de

FAUSER AG

Talhofstr. 30, 82205 Gilching

Tel.: 08105/7798-0, Fax: 08105/7798-77

marketing@fauser.ag, www.fauser.ag

Fautronix GmbH

Hegelstr. 16, 72762 Reutlingen

Tel.: 07121/7555851, Fax: 07121/7555852

christoph.fauck@fautronix.com

www.fautronix.com

Felten GmbH

In den Dörrwiesen 31, 54455 Serrig

Tel.: 06581/9169-0, Fax: 06581/9169-111

info@felten-group.com

www.felten-group.com

FlowChief GmbH

Hans-Vogel-Str. 16, 90765 Fürth

Tel.: 0911/239939-0, Fax: 0911/239939-99

info@flowchief.de, www.flowchief.de

FORCAM GmbH

An der Bleicherei 15, 88214 Ravensburg

Tel.: 0751/36669-0, Fax: 0751/3666988

info@forcam.com, www.forcam.com

Framos GmbH

Mehlbeerenstr. 2, 82024 Taufkirchen

Tel.: 089/710667-0, Fax: 089/710667-66

info@framos.com

Fraunhofer-Institut für Optronik,

Systemtechnik und Bildauswertung

IOSB

Fraunhofer Str. 1, 76131 Karlsruhe

Tel.: 0721/6091-0, Fax: 0721/6091-413

info@iosb.fraunhofer.de

www.iosb.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Techno- und

Wirtschaftsmathematik ITWM

Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern

Tel.: 0631/31600-4445

Fax: 0631/31600-5445

mark.maasland@itwm.fraunhofer.de

www.itwm.fraunhofer.de/bv

Freudenberg IT GmbH & Co. KG

Höhnerweg 2-4, 69469 Weinheim

Tel.: 06201/80-8008

info-web@freudenberg-it.com

www.freudenberg-it.de

G

gbo datacomp GmbH

Schertlinstr. 12A, 86159 Augsburg

Tel.: 0821/597010, Fax: 0821/581793

info@gbo-datacomp.de

www.gbo-datacomp.de

esd electronic system design gmbh

Vahrenwalder Str. 207, 30165 Hannover

Tel.: 0511/37298-0, Fax: 0511/37298-68

info@esd.eu, www.esd.eu

FiberVision GmbH

Jens-Otto-Krag-Str. 11, 52146 Würselen

Tel.: 02405/4548-0, Fax: 02405/4548-14

info@fibervision.de, www.fibervision.de

GBTEC Software + Consulting AG

Universitätsstr. 142, 44799 Bochum

Tel.: 0234/97645-100, Fax: 0234/97645-101

info@gbtec.de, www.gbtec.de

72 Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016


GEFASOFT AG

Dessauerstr. 15, 80992 München

Tel.: 089/125565-0, Fax: 089/125565-180

info@gefasoft.de, www.gefasoft.de

Geitmann Messtechnik GmbH & Co.KG

Mühlenbergstr. 11-13, 58708 Menden

Tel.: 02373/9383-0, Fax: 02373/9383-23

info@geitmann.de, www.geitmann.de

GFOS mbH

Am Lichtbogen 9, 45141 Essen

Tel.: 0201/613000, Fax: 0201/619317

info@gfos.com, www.gfos.com

godesy AG

Nikolaus-Kopernikus-Str. 3, 55129 Mainz

Tel.: 06131/959770, Fax: 06131/9597767

info@godesys.de, www.godesys.de

gsh-Systemelectronic e.K.

Planegger Str. 36, 81241 München

Pf.: 600511, Pf.PLZ: 81205

Tel.: 089/8343047, Fax: 089/8343048

b.hauf@gsh-system.de, www.gsh-system.de

GUARDUS Solutions AG

Postgasse 1, 89073 Ulm

Tel.: 0731/8801770, Fax: 0731/880177-29

upoblotzki@guardus.de, www.guardus.de

H

HMS Industrial Networks GmbH

Emmy-Noether-Str. 17, 76131 Karlsruhe

Tel.: 0721/989777000, Fax: 0721/989777010

info@hms-networks.de

www.hms-networks.de

Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH

Im Tiefen See 45, 64293 Darmstadt

Tel.: 06151/803-0, Fax: 06151/803-9100

info@hbm.com, www.hbm.com/de

HS -

Hamburger Software GmbH & Co. KG

Überseering 29, 22297 Hamburg

Tel.: 040/63297333, Fax: 040/63297111

info@hamburger-software.de

www.hamburger-software.de

hse-electronics GmbH

Projensdorfer Str. 234, 24106 Kiel

Tel.: 0431/3058271

info@hse-electronics.de

www.hse-electronics.de

I

GODYO Business Solutions AG

Prüssingstr. 35, 07745 Jena

Tel.: 03641/287-0, Fax: 03641/287-287

marketing@godyo.com, www.godyo-p4.de

HACKER - Datentechnik

Leibnizstr. 3, 53498 Bad Breisig

Tel.: 02633/200360, Fax: 02633/200361

info@hacker-datentechnik.de

www.pc-messtechnik.biz

IAR Systems GmbH

Werner-Eckert-Str. 9, 81829 München

Tel.: 089/8898900, Fax: 089/88989090

info@iar.de, www.iar.com

IB Hoch

Hauptstr. 17a, 79426 Buggingen

Tel.: 07631/4858, Fax: 07631/799211

info@ib-hoch.de, www.ib-hoch.de

Goldammer GmbH

Soft & Hardware Entwicklung

Schlosserstr. 6a, 38440 Wolfsburg

Tel.: 05361/29950, Fax: 05361/299529

info@goldammer.de, www.goldammer.de

GÖPEL electronic GmbH

Göschwitzer Str. 58-60, 07745 Jena

Tel.: 03641/68960, Fax: 03641/6896944

sales@goepel.com, www.goepel.com

GRASS GmbH

Kreuzstr. 24, 55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/9289-0, Fax: 0671/9289-111

info@grass-gmbh.de, www.grass-gmbh.de

HEITEC AG

Werner-von-Siemens-Str. 61

91052 Erlangen

Tel.: 09131/877-0, Fax: 09131/877-199

info@heitec.de, www.heitec.de

HERMOS AG

Gartenstr. 19, 95490 Mistelgau

Tel.: 09279/991-0, Fax: 09279/991-100

info@hermos.com, www.hermos.com

Hitex GmbH

Greschbachstr. 12, 76229 Karlsruhe

Tel.: 0721/9628-0, Fax: 0721/9628-149

sales@hitex.de, www.hitex.de

IEP GmbH

Am Pferdemarkt 9c, 30853 Langenhagen

Tel.: 0511/70832-0, Fax: 0511/70832-99

info@iep.de, www.iep.de

ifm datalink gmbh

Benno-Strauß-Str. 1, 90763 Fürth

Tel.: 0911/998688-0, Fax: 0911/998688-77

info@ifm-datalink.com

www.ifm-datalink.com

IGE+XAO Software Vertriebs GmbH

Marie-Bernays-Ring 19a

41199 Mönchengladbach

Tel.: 02166/13391-0, Fax: 02166/13391-10

info@ige-xao.de, www.ige-xao.de

Firmenverzeichnis

GSD Gesellschaft für Software,

Entwicklung und Datentechnik mbH

Ludwigsstädter Str. 95-97

96342 Stockheim - Neukenroth

Tel.: 09265/955-0, Fax: 09265/955-5000

info@gsd-software.com

www.gsd-software.com

HK Meßsysteme GmbH

Gewerbepark MOHA Haus 1

Straße am Heizhaus 1, 10318 Berlin

Tel.: 030/63375114, Fax: 030/63375116

info@pci-tools.de, www.pci-tools.de

IMACS GmbH

Alfred-Nobel-Str. 2, 55411 Bingen am Rhein

Tel.: 06721/48035-0, Fax: 06721/48035-29

Einkaufsführer Software/Tools/Kits 2016 73


Firmenverzeichnis

andreas.foltinek@imacs-gmbh.de

www.imacs-gmbh.de

IMCOR GmbH

Turnackerstr. 62/1, 70794 Filderstadt

Tel.: 0711/7089003, Fax: 0711/7089004

info@imcor.de, www.imcor.de

IMSTec GmbH

Auf dem Langloos 10

55270 Klein-Winternheim

Tel.: 06136/9944110, Fax: 06136/9944111

info@imstec.de, www.imstec.de

INCHRON GmbH

Karl-Liebknecht-Str. 138, 14482 Potsdam

Tel.: 0331/27979892-8, Fax: 0331/70488599

info@inchron.com, www.inchron.com

Industrie Informatik GmbH & Co. KG

Großherzog-Leopold-Platz 1/1

79359 Riegel am Kaiserstuhl

Tel.: 07642/92409-0, Fax: 07642/92409-29

info@industrieinformatik.com

www.industrieinformatik.com

Ineltek GmbH

Hauptstr. 45, 89522 Heidenheim

Tel.: 07321/9385-0, Fax: 07321/9385-95

info@ineltek.com, www.ineltek.com

infoteam Software AG

Am Bauhof 9, 91088 Bubenreuth

Tel.: 09131/7800-0, Fax: 09131/7800-50

info@infoteam.de, www.infoteam.de

INOSOFT GmbH

Bünder Str. 194, 32120 Hiddenhausen

Tel.: 05221/1666-02, Fax: 05221/1666-50

info@inosoft.com, www.inosoft.com

InQu Informatics GmbH

Sudhausweg 3, 01099 Dresden

Tel.: 0351/2131400, Fax: 0351/2131444