Wanderbooklet_Teinachtal_WEB

Teinachtaltouristik

Wandern, Erleben und Genießen

in Ihrer Wanderregion Teinachtal

Rund um Bad Teinach-Zavelstein,

Neubulach und Neuweiler


Inhaltsverzeichnis

Seite

Übersichtskarte 4 – 5

Besonders schöne Ausflugsziele 6 – 9

Einfach mal… Loswandern

Beschilderung und Wegweiser im Teinachtal 10

Spazierwanderungen 11

1 Zavelstein · Historischer Rundweg 12 – 15

2 Neubulach · Fledermauspfad 16 – 19

3 Neubulach · Kilians Erzweg 20 – 23

Einfach mal… Genießen

Naturparkwirte im Teinachtal 24

Kurze Wanderungen 25

4 Zavelstein · Brunnentour 26 – 29

5 Zavelstein · Krokusweg 30 – 33

6 Neuweiler · Zwerenberger Dorfgeschichtslehrpfad 34 – 37

Einfach mal… Entspannen

Wellness und Gesundheit im Teinachtal 38

Wanderungen 39

7 Bad Teinach · Ökologischer Naturlehrpfad 40 – 43

8 Neuweiler · AugenBlick-Runde Neuweiler 44 – 47

9 Neubulach · Über den Beilfelsen zur Ruine Waldeck 48 – 51

Einfach mal… Pause machen

Vesperhütten im Teinachtal 52

Lange Wanderungen 53

10 Zavelstein · Premiumweg Wasser-, Wald- und Wiesenpfad 54 – 57

11 Bad Teinach-Zavelstein · AugenBlick-Runde Zettelberg 58 – 61

12 Neuweiler · Die Hochfläche zwischen Enz und Teinach 62 – 65

Einfach mal… Vorbeischauen

Verkehrsanbindung des Teinachtals 66

Bad Teinach-Zavelstein


TEINACHTAL

Die Wanderregion Teinachtal bietet aussichtsreiche Wanderungen

für jeden Wandertyp. Egal ob für kürzere oder

längere Wanderwege - das Teinachtal ist idealer Ausgangspunkt

dafür und erweckt schon nach einer kurzen Distanz

das Gefühl grenzenloser Freiheit und Entspannung.

In der Broschüre finden Sie einige Wandertouren, die Sie

durch ihre gigantischen Ausblicke und die pure Natur

und Schönheit des Schwarzwalds bezaubern werden.

Premium gibt es im Teinachtal nicht nur in der Gastronomie!

Auf dem ersten „Premiumweg“ im Landkreis Calw,

dem Wasser-, Wald-, und Wiesenpfad, ausgezeichnet als

„Schwarzwälder Genießerpfad“, kommen Sie vorbei an

faszinierenden Wäldern mit schmalen, naturnahen Waldpfaden,

romantischen Bachtälern und an malerischen Streuobstwiesen.

Was gibt es Schöneres als eine gute Brotzeit

bei einer ausgiebigen Wanderung. Die Teinachtaler Gastronomen

haben sich speziell als Wandergastgeber und

Naturpark-Wirte zertifizieren lassen. Regionale Produkte

stehen daher nicht nur in den gemütlichen

Wanderhütten im Vordergrund.

Das ist Genuss und Erholung pur mitten

in der Natur! Da lässt man sich’s gut gehen,

und vor allem lässt es sich anschließend

frisch gestärkt locker weiterwandern!

Herzlich Willkommen in der Wanderregion Teinachtal

Neubulach

Neuweiler

3


Enz

Richtung

Calmbach / Bad Wildbad

Besonders schöne Ausflugsziele

bis

Ausführliche Informationen

finden Sie auf den Seiten 6 – 9

K4325

Würzbach

Agenbach

K4360

B294

K4325

L347

Enz

Oberkollwangen

Richtung

Enzklösterle/

Freudenstadt

L347

Neuweiler

Breitenberg

Teinach

Martinsmoos

Zwerenberg

Gaugenwald

Spazierwanderungen

Hornberg

Historischer Rundweg

um Zavelstein S. 12

Fledermauspfad

in Neubulach S. 16

Kilians Erzweg

in Neubulach S. 20

Kurze Wanderungen

Die Zavelsteiner

Brunnentour S. 26

Der Zavelsteiner

Krokusweg S. 30

Zwerenberger Dorfgeschichtslehrpfad

S. 34

4


Richtung

Oberreichenbach

L346

Rötenbach

Weltenschwann

Speßhardt

Altburg

K4325

Alzenberg

Wimberg

Richtung Hirsau /

Pforzheim /A5/A8

B296

Calw

Richtung

A8, A81,

Stuttgart

B296

L346

Emberg

Zavelstein

Lützenhardt

Sommenhardt

Kentheim

B463

Schmieh

Teinach

Bad Teinach

L347

K4307

Nagold

Liebelsberg

Neubulach

L348

K4304

Altbulach

Nagold

Kohlerstal

Richtung

A81

Herrenberg

Holzbronn

Seitzental

Oberhaugstett

B463

L348

Richtung

Wart /

Altensteig

L349

Schönbronn

Richtung

Wildberg

Richtung

Wildberg/

Nagold

Wanderungen

Ökologischer Naturlehrpfad

um Bad Teinach S. 40

Naturpark AugenBlick-

Runde Neuweiler S. 44

Über den Beilfelsen

zur Ruine Waldeck S. 48

Effringen

Lange Wanderungen

Premiumweg Wasser-,

Wald- und Wiesenpfad S. 54

Naturpark AugenBlick-

Runde Zettelberg S. 58

Die Hochfläche zwischen

Enz und Teinach S. 62

5


esonders schöne

ausflugsziele

Krokusblüte

Zavelstein

Weit bekannt ist Zavelstein

durch seine Krokusblüte. Der

wilde Krokus ist eigentlich im

Mittelmeerraum beheimatet und

findet sich nördlich der Alpen

nur an wenigen Standorten. Etwa

ab Anfang März lockt die warme

Frühlingssonne unzählige Blüten

in allen Schattierungen zwischen

Blauviolett und Weiß aus dem

Boden hervor. Um die Herkunft

des wilden Krokus ranken sich

zahlreiche Geschichten und

Legenden, die Sie bei einer

Führung erfahren können.

Burgruine und Städtle

Zavelstein

Im Schutz der in staufischer

Zeit um 1230 gebauten Burg

entstand Zavelstein mit seinem

besonderen Charme. Bis zur Gemeindereform

von 1975 war es

das kleinste Städtlein Württembergs

und über Jahrhunderte

Sitz eines eigenen Ämtleins, dem

12 Orte unterstellt waren. 1692

wurde der Ort im Pfälzischen

Erbfolgekrieg von französischen

Truppen geplündert und niedergebrannt.

Die heutigen Wohngebäude

entstanden in der Zeit

des Wiederaufbaus ab 1695.

Nudelmanufaktur

Bad Teinach

Sie sind eingeladen, hinter

die Kulissen der Bad Teinacher

Nudelmanufaktur zu blicken.

Schauen Sie über die Schulter,

wenn mit viel Handarbeit und

besten Rohstoffen Nudeln,

6


Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten

in und rund um Bad Teinach-

Zavelstein, Neubulach und Neuweiler.

Kabbalistische Lehrtafel

In der Ev. Dreifaltigkeitskirche in

Bad Teinach befindet sich ein besonderes

Kunstwerk aus dem 17.

Jahrhundert: die kabbalistische

Lehrtafel der Prinzessin Antonia

von Württemberg. Aus allen Teilen

der Welt kommen Gruppen

und einzelne Besucher, um diesen

großen Schrein im Altarraum

der Kirche zu bewundern und

sich tiefer in die hier bildhaft

dargestellten Zusammenhänge

der heiligen Schrift einführen zu

lassen. Bei einer Führung können

Sie die Geheimnisse der Lehrtafel

entdecken.

Ruine Waldeck

Die westlich des Nagoldtals

gelegene Burgruine Waldeck ist

eine der schönsten und besterhaltenen

Ruinen der weiteren

Umgebung und eine der

größten im Nördlichen Schwarzwald.

Sie gehört zur Gemarkung

Calw-Stammheim. Hier war

der Sitz der 1140 erstmals genannten

Edlen von Waldeck.

Die Burg Waldeck ist auf ihrer

westlichen Zugangsseite sehr

stark befestigt, man musste

sieben Gräben überschreiten,

bis man in den kleinen Vorhof

gelangte.

Schokofinessen und andere Köstlichkeiten

angefertigt werden.

In der Nudelmanufaktur erhalten

Sie alle Produkte zum Verschenken

und Selbstgenießen.

An den Brotbacktagen Mittwoch

und Freitag erwarten Sie duftende

Bauern- und Vollkornbrote.

7


einfach besonders mal...

schöne

teinachtal.

ausflugsziele

Geigerles Lotterbett

Die Form des Felsen „Geigerles

Lotterbett“ hat zu zahlreichen

Geschichten Anlass gegeben.

Der Name des Felsens leitet sich

aus einer alten Sage ab, wonach

ein armer Geiger, der das Geld

für eine Übernachtung im Gasthof

nicht aufbringen konnte,

hin und wieder in diesem Felsen

nächtigte. Eine Adelige aus der

benachbarten Burg Waldeck soll

hoch zu Ross über den schlafenden

Musiker hinweg geritten sein,

sodass er in diesem Fels starb.

Besucherbergwerk

in Neubulach

Im Mittelalter war Neubulach die

führende Bergbaustadt im Nördlichen

Schwarzwald und Sitz des

Bergamtes. Gewonnen wurden

hauptsächlich Silber- und Kupfererze.

Im Besucherbergwerk

können Sie noch heute bei einer

spannenden Führung in die

Arbeitswelt der mittelalterlichen

Bergwerkleute eintauchen und

die Welt unter Tage erkunden.

Direkt am Besucherbergwerk

finden Sie auch die Stollenklause.

Hoher Felsen

Der Aussichtspunkt „Hoher

Felsen“ oberhalb des Seitzentals

bietet einen weiten Blick ins

Nagoldtal. Wildromantisch gelegen

ist der „Hohe Felsen“ ein

beliebtes Wanderziel, das ideal

von der Lochsägmühle vorbei

an der Schutzhütte „Ziegelbachhütte“

erreicht werden kann.

8


Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten

in und rund um Bad Teinach-

Zavelstein, Neubulach und Neuweiler.

Sternblumenblüte

Neuweiler/Gaugenwald

Das durch seine Sternblumenblüte

bekannte Waldhufendorf

liegt auf 633 m Höhe und hat

155 Einwohner auf einer Fläche

von 354 Hektar. Während der

Sternblumenblüte (ab Mitte

März) kann man auf einem Rundweg

die einzelnen Bereiche der

wild wachsenden Blütenpracht

erleben. Während der Blüte öffnet

das Sternblumenkaffee in der

soziokulturellen Begegnungsstätte

im Rathaus.

Forellenzucht Kleinenztal

Malerisch gelegen zwischen

Pforzheim und Freudenstadt

(entlang der B294) befindet sich

der Forellenpark Kleinenztal.

Genießen Sie die Ruhe am

idyllischen Angelsee. Im Laden

mit Angelshop erwarten Sie

leckere Spezialitäten rund um

die Schwarzwaldforelle und das

heimische Wild. Diese werden

auch im Fischerstüble mit Biergarten

dem hungrigen Wanderer

angeboten.

Wildgehege

Gaugenwald

Kleines, übersichtliches Wildgehege

bei Neuweiler mit allerlei

Bauernhoftieren wie Ponys,

Ziegen und Schafe, die mit dem

am Kiosk erhältlichen Futter gefüttert

werden dürfen. Neben den

größeren Tieren sind auch Pfauen

und zahlreiche Kleintiere zu sehen.

9


LOSWANDERN

10

Mit dem Wege- & Markierungssystem

des Schwarzwaldvereins

sind Wanderwege im Schwarzwald

geordnet. Das Wegenetz

verbindet alle wichtigen Ziele

und Ausgangspunkte zu einem

einheitlich zusammenhängenden

Wanderwegenetz.

Die Wegweiser stehen an jeder

Kreuzung/Verzweigung, an der

sich markierte Wanderwege treffen.

Für jede markierte Richtung

gibt es einen separaten Wegweiser

mit detaillierten Ziel- & Entfernungsangaben.

Die einzelnen

Wegweiser bestehen aus dem

Standortfeld, in dem sich u.a. das

Markierungszeichen befindet,

und dem Zielfeld mit Ziel- und

Entfernungsangaben in km.

Der Aufbau der Wegweiser

Schwarzwaldverein e.V.

Punkt 688

690 m

Standortfeld mit Standortname,

Höhe und Markierungszeichen

des Weges

MITTE/NORD

NATURPARK SCHWARZWALD

Kleine Misse

Emberg

Schmieh

Bad Teinach

Zielfeld mit Namen des nächsten

Wegweiserstandorts sowie die

Entfernung dorthin. Weitere Ziele

in Reihenfolge Ihrer Entfernung.

Das Fernziel des Weges darunter.

1,8 km

3,5 km

4,5 km

5,0 km

Erklärung der Rauten

Fernwanderwege wie der Westweg,

Mittelweg, Ostweg oder Querweg

Freiburg-Bodensee sind durchgängig

mit einem eigenen Zeichen markiert.

Regionale Wanderwege

ergänzen das Netz der

Fernwanderwege, sie verbinden

bekannte Orte und Landschaften.

Regionale Wanderwege sind durch

die blaue Raute gekennzeichnet.

Örtliche Wanderwege

binden örtliche Wanderziele

und Ausgangspunkte in das

Wanderwegenetz ein. Sie sind mit

der gelben Raute markiert.

Besondere Wanderwege

Genießerpfade sind als

Halbtages- oder Tagestouren

angelegt. Sie führen nicht

nur durch besonders attraktive

Landschaften, sondern versprechen

zusätzliche Genießer-Anreize.

AugenBlickRunde

Rundwanderung mit besonders

schönen Landschaftsausblicken,

die auf einheitlich beschilderten

Wegen zum Aussichtspunkt

und wieder zurück zum Ausgangspunkt

führt.


spazierwanderungen

Gehzeit bis 1 h 30 min

Historischer Rundweg um Zavelstein

Vorbei an riesigen Weißtannen und

Buchen, mit beeindruckenden Ausblicken

ins Teinachtal und auf die Burg Zavelstein. S. 12 – 15

Fledermauspfad Neubulach

Lernen Sie die faszinierenden Tiere kennen

und erleben Sie Natur pur auf dem Fledermauspfad

rund um das Bergwerk. S. 16 – 19

Kilians Erzweg Neubulach

Bergmännischer Themenpfad

für Klein und Groß auf den

Spuren des Knappen Kilian. S. 20 – 23

11


Vorbei an riesigen Weißtannen und

Buchen, mit beeindruckenden Ausblicken

ins Teinachtal und auf die Burg Zavelstein.

© HFU GmbH

m

900

750

600

450

300

Gotsacker

Schöne Aussicht vom Burgturm Zavelstein

km 0,2 0,4 0,6 0,8

An- & Abstieg:

▲ 36 m

▼ 36 m

Weg 0,1 km

Pfad 0,6 km

Unbekannt 0,2 km

Straße 0,1 km

12

Schwierigkeit

einfach

Dauer

ca. 35 min

Strecke

0,9 km


historischer rundweg

um zavelstein

Der Einstieg der kurzen Rundwanderung ist im Zentrum von

Zavelstein beim Hotel Berlins KroneLamm. Ein kurzer Abstecher

in das romantische Fachwerk-„Städtle“ lohnt sich auf jeden Fall.

Vom Hotel verläuft der Weg zum alten Friedhof und dem „Gotsacker“,

einer Stätte der Erinnerung, die zur Besichtigung einlädt.

Der Rundweg ermöglicht wenig später einen wundervollen

Blick von außen auf das Städtle und die Burgruine, welche kurz

darauf besichtigt werden kann. Der in staufischer Zeit um 1230

entstandene Bergfried gewährt eine wundervolle Aussicht

über die Höhen des Nordschwarzwalds mit dem Teinachtal und

die links der Nagold liegenden Gäuseite. Nachdem die Familie

Buwinghausen von Wallmerode die Herrschaft Zavelstein 1710

an Württemberg zurückverkaufen musste, blieben Reparaturen

aus und die Burg wurde zur Ruine. Während die Wohnhäuser

ab 1695 wieder aufgebaut wurden, blieb die Burg bis zum

heutigen Tag eine Ruine. Nachdem wir die Burgruine hinter

uns gelassen haben, folgen wir dem Waldweg bis zum Startpunkt

am Marktplatz, wo das Hotel Berlins KroneLamm zu

einer gemütlichen Rast einlädt.

Auf acht übersichtlichen Tafeln werden markante Bauwerke

des historischen Zwerg-Städtleins samt der dazugehörigen

Geschichte dargestellt: die Gasthöfe

Lamm und Krone; die Zavelsteiner

Ortsbefestigung; die Vogtei; das alte

Schul- und Rathaus; Zavelstein in der

frühen Neuzeit; Burg und Schloss

Zavelstein; Spuren lesen – Bauforschung

und Archäologie; die Zavelsteiner

St. Georgs-Kirche und das Pfarrhaus.

Abgesehen von einigen Treppenstufen beim „ Gasthof-Hotel

Lamm“ und beim Anstieg zur Burg ist der ca. ein Kilometer

lange Rundweg weitgehend eben und einfach zu begehen.

Die Route ist durch das Wanderzeichen „Historischer Rundweg“

durchgehend gekennzeichnet.

Historischer Rundweg um Zavelstein

Start der Tour

Marktplatz Zavelstein

Ende der Tour

Marktplatz Zavelstein

13


Dr. Klaus Pichler · Bad Teinach-Zavelstein

Als Mitglied des Schwarzwaldvereins wirkt er als

Ideengeber und Entwickler bei vielen Projekten mit.

Wenn man den geruhsam am Waldsaum über dem Teinachtal

hinziehenden Weg unter dem Städtchen Zavelstein

entlang schlendert, nimmt einen bei zahlreichen Ausblicken

der Zauber der historischen Anlage gefangen.

Die Stadtmauer ist zwar in Gebäuden einbezogen, aber

vollständig erhalten und schließt sich an die Schutzmauern

der Burg an. Die vorgelagerten Mauern des ehemaligen

Zwingers dienen heute als Garten- und Stützmauern, nicht

mehr zum Schutz vor ungebetenen

KULTUR-TIPp

Ein Abstecher in das Zavelsteiner

Heimatmuseum im ehemaligen

Schul- und Rathaus vor der Burg

lohnt sich auf jeden Fall.

Infos und Öffnungszeiten:

Telefon: 07053 9205040

E-Mail: info@teinachtal.de

www.teinachtal.de

Gästen. Den alten Zavelsteinern

ist dieser Abschnitt unter dem

Namen „Hirtenweg“ geläufig,

wobei die Bezeichnung an die

Flucht von Graf Eberhard II., den

„Greiner“, erinnert, der im Jahr

1367 nach einem Überfall durch

die „Martinsvögel“ in Wildbad in

14

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

geeignet


historischer rundweg

um zavelstein

Zavelstein Aufnahme fand. Nach der Überlieferung soll er

zum Dank für seine Errettung Zavelstein die Stadtrechte

verliehen haben.

Nach der Burg zieht der Rundgang weiter über die Hangwiesen,

von denen sich einst der wilde Krokus aus den

Schlossgärten verbreitet

hat. An acht

Stationen erzählen

Tafeln von der Geschichte

der ehemals

kleinsten Stadt

Deutschlands, vom

zugehörigen Zavelsteiner

Ämtlein,

seiner Burg und

anderen markanten

Gebäuden.

Historischer Rundweg um Zavelstein

Parkmöglichkeiten

Markplatz, Krokusstraße

Beschilderung

Historischer Rundweg

15


Lernen Sie die faszinierenden Tiere kennen

und erleben Sie Natur pur auf dem

Fledermauspfad rund um das Bergwerk.

© HFU GmbH

m

750

600

450

300

150

Besucherbergwerk „Hella Glück“

km 0,2 0,4 0,6 0,8 1,0 1,2

An- & Abstieg:

▲ 68 m

▼ 68 m

Weg 0,5 km

Unbekannt 0,7 km

16

Schwierigkeit

mittel

Dauer

ca. 45 min

Strecke

1,2 km


Fledermauspfad

neubulach

Ein etwa 45-minütiger Rundweg direkt am Ziegelbach

auf dem ehemaligen Arbeitsdienstweg nimmt Sie mit

auf eine Entdeckungsreise über Arten, Lebensraum und

Lebensweise der Fledermäuse und über alte Merkmale

des Bergbaus.

Lehrtafeln führen Sie auf dem Weg ab dem Besucherbergwerk

und geben Ihnen viele Informationen zu den

„Vampiren der Nacht“. Lernen Sie die faszinierenden Tiere

kennen und erleben Sie dabei die wunderschöne Natur

rund um das Bergwerk. Der Rundweg führt vom Eingang

des Hella-Glück-Stollens zum Mundloch des Wasserstollens.

Von dort geht es auf einem alten Wanderpfad entlang des

Ziegelbachtales zurück zur Stollenklause.

Der Pfad ist für Kinder aufgrund der vielfältigen Natur

und des Ziegelbaches ein wahres Abenteuer. Der Weg

verläuft an Wassernähe, deshalb sollten Sie an gutes

Schuhwerk denken!

Die ideale Ergänzung ist ein Besuch

im Besucherbergwerk. Das

ehemalige Silberbergwerk hat von

April bis Anfang November für Sie

geöffnet. Es werden Führungen für

die ganze Familie angeboten, um

die Welt untertage zu erkunden.

Fledermauspfad Neubulach

WANDER-TIPp:

Der Minigolfplatz liegt direkt gegenüber

des Kurparkes in Neubulach

und bietet viele Spielmöglichkeiten

auf zahlreichen Minigolfbahnen.

Am Kiosk werden verschiedene

Getränke, Eissorten und eine

kleine Imbissauswahl angeboten.

Informationen und Öffnungszeiten:

In der Stollenklause können sich Telefon: 07053 6165

hungrige Entdecker stärken und www.minigolf-neubulach.de

auch Souvenirs erwerben. Zusätzlich

können auch ganz besondere Erlebnisführungen

in den Unteren Stollen gebucht werden.

Mehr Informationen unter:

Telefon: 07053 7346 oder 7899

www.bergwerk-neubulach.de

Start der Tour

Bergwerk Neubulach

Ende der Tour

Bergwerk Neubulach

17


Christian Proß · Neubulach

Vorsitzender der Stollengemeinschaft der

historischen Bergwerke Neubulach e.V.

WANDER-TIPp

Hermann Hesse war um 1889

gemeinsam mit seinen Eltern,

Großeltern und Geschwistern

öfters als Gast in der Gaststätte

und Fremdenpension „Bulacher

Talmühle“ an der Nagold beim

Seitzental. Beim (Indianer-)

Spielen im Wald, was er nach

Tagebucheintragungen seiner

Mutter gern tat, könnte er seinen

Namen in die dort gefundene

Felsplatte gemeißelt haben.

Jedes Mal, wenn ich den romantischen

Pfad entlang des Ziegelbachs

gehe, genieße ich die

himmlische Ruhe, aber auch das

Vogelgezwitscher. Im Sommer

ist es dort immer schön kühl und

windstill.

Aber jede Jahreszeit hat ihre Reize.

Eichhörnchen springen hier ohne

Scheu von Baum zu Baum und

in der Dämmerung lassen sich

Fledermäuse beobachten. Mit

etwas Glück sehe ich hier auch

Feuersalamander.

Der urwüchsige Weg verläuft

sehr kurzweilig über viele Stufen,

18

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


Fledermauspfad

neubulach

schlängelt sich den Bachlauf entlang und führt auch

zweimal auf Steinen über das Bachbett.

Eine bleibende Erinnerung ist für mich ein Erdrutsch

vor neun Jahren. Damals wurde ein Stück Fels freigelegt,

in dem der Name „H. Hesse“ eingemeißelt ist. Die Schreibweise

des Namens ist so, wie Hermann Hesse ihn auf

seinen Streifzügen gern verwendete.

So kam auch ich zu einer „Begegnung“

mit Hermann Hesse.

Fledermauspfad Neubualch

Gerne kehre ich im historischen

Stadtkern von Neubulach in

der Pizzeria Dächle ein. Dort

gibt es meiner Meinung nach

die beste Pizza Diavolo.

Parkmöglichkeiten

Bergwerk Neubulach

Beschilderung

durch Infotafeln

19


Bergmännischer Themenpfad

für Groß und Klein auf den

Spuren des Knappen Kilian.

© HFU GmbH

m

900

750

Calwer Tor (Silbertor)

Kulturcafé Altes Rathaus

Minigolfplatz

An- & Abstieg:

▲ 0 m

▼ 119 m

600

Asphalt 0,7 km

450

Pfad 0,1 km

300

Straße 0,1 km

Unbekannt 0,7 km

km 0,2 0,4 0,6 0,8 1,0 1,2 1,4 1,6

20

Schwierigkeit

einfach

Dauer

ca. 1 h 15 min

Strecke

1,6 km


kilians erzweg

neubulach

Mit Schlägel und Eisen arbeitete der

Knappe Kilian um das Jahr 1720 als

Bulacher Bergmann unter Tage. Kilian

führt Sie über Tage genau auf der Strecke

entlang, auf der unter Tage die früheren

Schächte und Gänge zu finden sind.

Er zeigt Ihnen nicht nur, wo er Erz und

ab und zu auch Silber fand, sondern erklärt

auch die markanten bergbaulichen

Stellen in Neubulach.

Kilians Erzweg Neubulach

Verbinden Sie einen Spaziergang durch

die schöne Altstadt von Neubulach mit

den vielen Informationen rund um die Geschichte zum

Bergbau. Der Kilians Erzweg führt Sie durch den Ortskern

von Neubulach zum Minigolfplatz und dem Kurpark,

weiter zum Besucherbergwerk.

Thementafeln führen Sie auf

Kilians Erzweg durch Neubulach,

auf dem die alten Bergbauspuren

in der Stadt gezeigt werden. Durch

den dargestellten Stadtplan ist eine

problemlose Orientierung möglich.

Durch angebrachte QR-Codes

können die Informationen auch

mehrsprachig abgerufen werden.

KULTUR-TIPp

Mineralienfunde aus Neubulach

und der ganzen Welt können in der

Bergvogtei mit Mineralienmuseum

bestaunt werden. Regelmäßig sind

hier auch Wechselausstellungen

untergebracht.

Informationen unter:

Telefon: 07053 9695-26

Besuchen Sie uns mit der ganzen Familie, Knappe Kilian

erklärt die einzelnen Stationen kindgerecht. Die erste

Thementafel finden Sie am Parkplatz vor der Firma Duss.

Start der Tour

Calwer Straße

Ende der Tour

Besucherbergwerk

21


Petra Schupp · Bürgermeisterin Neubulach

Petra Schupp wandert, am liebsten mit ihrem vierbeinigen

Begleiter, durch das Neubulacher Umland.

Der Stollengemeinschaft der historischen Bergwerke Neubulach

e.V. verdankt die Stadt Neubulach einen meiner

Lieblingswanderwege. Mitten durch die historische Altstadt

führt der bergmännische Themenwanderweg vorbei an

Zeugen der Stadtgeschichte, wie dem Silbertor, der Bergvogtei

und dem Steinhaus, das als einziges Gebäude den großen

Stadtbrand von 1505 überstanden hat. Der Themenpfad folgt

dabei oberirdisch dem Verlauf der quer durch die historische

Innenstadt verlaufenden größten mittelalterlichen Erzader.

Besonders gelungen finde ich, dass der Wanderer auf seinem

Weg vom Bergbauknappen Kilian begleitet wird, von dem

22

Tourenart

Start > Ziel

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

geeignet


kilians erzweg

neubulach

man weiß, dass er tatsächlich im Mittelalter

in Neubulach als Bergbauknappe

tätig war. Groß und Klein erfahren

so viel Interessantes über den

Bergbau und die damalige Arbeit

im Bergwerk. Wer mag, kann

Bergbau und Stadtgeschichte

entlang des rund zwei Kilometer

langen Kilians Erzwegs auch mit einer Runde Minigolf

kombinieren oder in der Wassertretanlage am Kurpark

den Kreislauf ankurbeln. Hier findet sich auch ein kleiner

Barfußpark, der zum Erleben einlädt. Über einen Waldweg

führt der Themenpfad dann hinunter zum Bergwerk, das

als krönender Abschluss unbedingt besucht werden sollte.

Kilians Erzweg Neubulach

Mir gefällt die Kombination aus Wissen, Abenteuer und

Bewegung an frischer Luft, die Kilians Erzweg zu einem

kurzweiligen Erlebnis für die ganze Familie macht.

Parkmöglichkeiten

Mathildenstraße

Beschilderung

durch Infotafeln

23


GENIESSEN

24

Die Naturpark-

Wirte sind ein

Zusammenschluss von Gastronomen

aus dem Naturpark

Schwarzwald Mitte/Nord, die

sich der regionalen Küche

verschrieben haben.

„Schmeck den Schwarzwald“

lautet ihr Motto und das ist

wörtlich gemeint! Ein Naturpark-Wirt

bietet ganzjährig

mindestens sechs regionale

Hauptgerichte und ein regionales

Menü an. Die Naturpark-

Wirte sind mit ihrer Heimat,

dem Schwarzwald verbunden.

Sie sind von der Qualität der

heimischen Produkte überzeugt.

Deshalb kaufen sie die

Produkte bei unseren Landwirten

ein und helfen dadurch,

deren Existenz zu sichern.

Die Herkunft der Produkte

können Sie über die Speisekarte

nachvollziehen.

Berlins KroneLamm und Wanderheim

Marktplatz 1–3

75385 Bad Teinach-Zavelstein

Telefon 07053 92940

www.berlins-hotel.de

Quellenrestaurant im Hotel Therme

Otto-Neidhart-Allee 5

75385 Bad Teinach-Zavelstein

Telefon 07053 290

www.hotel-therme-teinach.de

Landgasthof Löwen

Hauptstraße 21

75387 Neubulach-Oberhaugstett

Telefon 07053 96930

www.schwarzwald-landgasthof-loewen.de

Gasthaus Krone

Mühlstraße 12

75387 Neubulach-Altbulach

Telefon 07053 7156

www.krone-altbulach.de

Landhotel Talblick

Beitenberger Straße 15

75389 Neuweiler-Oberkollwangen

Telefon 07055 92280

www.landhotel-talblick.de


kurze wanderungen

Gehzeit bis 2 h 30 min

Zavelsteiner Brunnentour

Ein Rundgang durch die Entstehung

der Zavelsteiner Brunnen. S. 26 – 29

Zavelsteiner Krokusweg

Spaziergang durch das einzigartige Naturschutzgebiet

„Zavelsteiner Krokuswiesen“ vermittelt

die Geschichte des Zavelsteiner Krokusses. S. 30 – 33

Zwerenberger Dorfgeschichtslehrpfad

In Zwerenberg gibt es Einiges zu entdecken. An

vielen Höfen, Häusern und Brunnen erfahren

Sie kurzweilige und historische Geschichten. S. 34 – 37

25


Ein Rundgang durch die Entstehung

der Zavelsteiner Brunnen.

© HFU GmbH

m

900

750

Burgruine

Städtle

Gotsacker

Ruhewald

An- & Abstieg:

▲ 69 m

▼ 69 m

600

450

300

km 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5

26

Schwierigkeit

leicht

Dauer

ca. 1 h

Strecke

2,9 km


zavelsteiner

brunnentour

Es ist heute selbstverständlich, dass Wasser hoher Qualität

praktisch unbegrenzt zur Verfügung steht. Dies war keineswegs

immer so. Über lange Zeiträume gehörte – besonders

in wasserarmen Regionen wie der Schwäbischen Alb oder

in den Höhenorten des Schwarzwalds – ein mehr oder

minder ausgeprägter Wassermangel zum Alltag, so auch

in Zavelstein. Im Jahr 1624 sorgte der damalige Burgherr

Benjamin Buwinghausen von Wallmerode für die Versorgung

von Burg und Stadt Zavelstein mit frischem Quellwasser,

das heute noch 15 Zavelsteiner Brunnen speist.

Zavelsteiner Brunnentour

WANDER-TIPp:

Auch wenn der Aufstieg auf den

Bergfried am Anfang beschwerlich

erscheint, werden Sie mit

einer traumhaften Aussicht über

das Teinachtal belohnt. An Tagen

mit guter Sicht erblicken Sie die

Schwäbische Alb.

Die Zavelsteiner Brunnentour

stellt mit 19 Stationen auf einer

Gesamtlänge von zwei Kilometern

Geschichte und Besonderheiten

unserer Wasserversorgung dar. Der

Weg beginnt in der Burgruine und

dem Städtle von Zavelstein. Allein

in diesem Bereich können Sie

sechs Stationen erleben und darüber

hinaus den Ausblick vom Burgturm mit 28 Metern

Höhe erleben. Das romantische Fachwerk-„Städtle“ begeistert

durch seinen ganz besonderen Charme. Der Wegeverlauf

macht einen kurzen Abstecher zum alten Friedhof

und dem „Gotsacker“, eine Stätte der Erinnerung. Weiter

führt Sie der Weg dann über die Krokusstraße mit weiteren

Stationen über den Felsenweg zum Waldfriedhof und zum

neuen Ruhewald der Gemeinde, wo ebenfalls Brunnenanlagen

sichtbar sind. Über den Teuchelweg gelangen Sie

zurück zum Marktplatz Zavelstein, wo das Hotel Berlins

KroneLamm zu einer gemütlichen Rast einlädt.

Die Brunnentour ist zu zwei Dritteln ein Rundweg und ist

anhand von Orientierungstafeln, die sich an jeder Station

befinden, leicht zu finden.

Start der Tour

Marktplatz Zavelstein

Ende der Tour

Marktplatz Zavelstein

27


Markus Wendel · Bürgermeister Bad Teinach-Zavelstein

Auf den schönen Wegen in unserer Stadt kann ich

beim Wandern immer wieder Kraft tanken.

Wandern bietet mir die Möglichkeit, ohne große Vorbereitung

und daher schnell, Abstand vom Alltag und den Kopf frei zu

bekommen. Am liebsten wandere ich mit meiner Frau, terminlich

klappt das aber leider viel zu selten und

deshalb bin ich oft auch alleine unterwegs.

Als die Brunnentour 2009 vom Schwarzwaldverein

Zavelstein angelegt wurde, war

ich erstaunt, wie viele Brunnen teilweise

versteckt im Stadtgebiet noch existieren

und zum Teil noch gespeist werden.

Die Runde ist ein gemütlicher Spaziergang,

der sich besonders gut

für eine kurze Auszeit anbietet.

Wanderschuhe braucht man für

diese Runde nicht unbedingt,

ein gutes festes Paar Schuhe

reicht da völlig aus.

28

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

geeignet


zavelsteiner

brunnentour

Am Rande der Tour mache ich immer wieder gerne einen

Abstecher zum Ruhewald. Die Stadt Bad Teinach-Zavelstein

verfügt seit November 2012 über einen Naturfriedhof für

Urnenbestattungen, ein sehr spezielles Waldgebiet mit

einem harmonisch gestalteten Gedenkplatz.

Brunnentour

Auf der Strecke begeistert mich

immer wieder der Krokusbrunnen auf

dem Marktplatz in Zavelstein, einerseits

stellt er einen wichtigen Bezug

zur Wasserversorgung im Stadtgebiet

dar, andererseits ist er mittlerweile

ein beliebtes Fotoobjekt geworden,

wenn es im Frühjahr viele tausend

Touristen nach Zavelstein zieht, wo

es dann die einzigartige Zavelsteiner

Krokusblüte mit mehr als einer Million

Krokussen zu entdecken gibt.

GENUSs-TIPp:

Einkehren können Sie in der Gemeinde

in den verschiedensten

Lokalen, von gehobener Sternegastronomie

bis hin zur urigen

Wanderhütte. Entlang der Tour

bietet sich das Hotel Berlins

KroneLamm in Zavelstein an.

Die regionale Küche stärkt jeden

für die nächste Wanderung.

Parkmöglichkeiten

Krokusstraße

Beschilderung

teilweise gelbe Raute

29


Spaziergang durch das einzigartige Naturschutzgebiet

„Zavelsteiner Krokuswiesen“ vermittelt

die Geschichte des Zavelsteiner Krokusses.

© HFU GmbH

m

900

750

600

450

300

Krokusparkplatz

Wanderheim Zavelstein

Spinnerin-Kreuz

Burgruine

km 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 3,5

An- & Abstieg:

▲ 75 m

▼ 75 m

Asphalt 0,6 km

Weg 0,3 km

Pfad 0,7 km

Unbekannt 2,2 km

Straße 0,1 km

30

Schwierigkeit

leicht

Dauer

ca. 1 h 30 min

Strecke

3,8 km


zavelsteiner

krokusweg

Dieser Spaziergang durch das einzigartige Naturschutzgebiet

„Zavelsteiner Krokuswiesen“ vermittelt die Geschichte

des Zavelsteiner Krokusses. Weit bekannt ist Zavelstein

durch seine Krokusblüte. Der wilde Krokus ist eigentlich

im Mittelmeerraum beheimatet und findet sich nördlich

der Alpen nur an wenigen Standorten.

Etwa ab Anfang März lockt die warme Frühlingssonne über

eine Millionen Blüten in allen Schattierungen zwischen

Blauviolett und Weiß hervor. Um die Herkunft des wilden

Krokus ranken sich zahlreiche Geschichten

und Legenden. Die Vermutung

liegt nahe, das Benjamin

Bouwinghausen von Wallmerode

die Krokusknollen um 1620 von einer

Auslandsreise mitbrachte und im

Schlossgarten anpflanzen ließ. Von

dort aus nahm dann die Ausbreitung

des Krokus in die Zavelsteiner

Bauerngärten ihren Lauf.

Die Krokusblüte können Sie ganzjährig

bei einem Spaziergang oder

einer Führung durch das Naturschutzgebiet „Zavelsteiner

Krokuswiesen“ kennen lernen. Auf sieben Tafeln erfahren

Sie Wissenswertes rund um den Krokus und können in drei

„Guckkästen“ Bilder der Krokuswiesen zu den verschiedenen

Jahreszeiten bewundern.

Zavelsteiner Krokusweg

WANDER-TIPp:

Die Krokusse haben sich zwar weit

im Ort verbreitet, sind aber dennoch

empfindliche Pflänzchen.

Bitte bleiben Sie beim Besuch

der Krokusblüte auf den Wegen,

graben oder stechen Sie keinesfalls

Knollen aus.

Bitte achten Sie auf Ihre Kinder,

die Krokusse sind leicht giftig und

sollten daher nicht in den Mund

genommen werden.

Ein beeindruckendes Erlebnis kann ein Abendspaziergang

im Frühling werden. In der Ferne zeichnet sich die Silhouette

der Schwäbischen Alb ab, vor einem liegt das Zavelsteiner

Städtchen und auf den sanft geneigten Wiesen

leuchten Hunderte Krokusblüten im Licht der untergehenden

Sonne.

Start der Tour

Krokusstraße Zavelstein

Ende der Tour

Krokusstraße Zavelstein

31


Rolf Berlin · Berlins KroneLamm Zavelstein

Die Krokusblüte ist ein besonderes Highlight für

Zavelstein. Unsere Gäste begeistere ich auf einer

Wanderung immer wieder aufs Neue.

Zavelstein, lange Zeit das kleinstes

GENUSs-TIPp

Städtchen Württembergs, kurze

Ein Einkehrschwung ins Zavelsteiner

Wanderheim ist für Wanderer

Zeit sogar das kleinste Städtchen

auf dem Krokusweg fast schon Deutschlands, mit der größten

Pflicht. Genießen Sie den herrlichen

Ausblick rund um Zavelstein Süddeutschland. Herrlich gelegen

wildwachsenden Krokusblüte in

und lassen Sie sich dabei mit Spezialitäten

und Klassikern aus der

auf einem Hochplateau über dem

Naturpark-Küche verwöhnen. Teinachtal. Das große Glück, die

Weitere Informationen auf Seite 52. Möglichkeit zu haben, einen Krokusweg

auszuweisen, finde ich als

ganz großes Geschenk der Natur. Allein aus diesem Grund

ist die Region um Zavelstein schon etwas ganz Besonderes.

Wenn man die Schulstraße entlangläuft in Richtung

Schnappenrad, vorbei am Spinnerin-Kreuz, dann spürt

man schon das besondere Flair von Zavelstein. Der Blick

auf den Höhenrücken von Altbulach mit dem wunderschönen

Teinachtal verdeutlicht den Reiz der Region.

32

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

geeignet


zavelsteiner

krokusweg

Weiter geht es, hinter dem Wanderheim, entlang einer

Waldlichtung in Richtung Fronwaldstraße zu den Sportanlagen.

Von dort genießen wir einen herrlichen Blick auf

die Schwäbische Alb und sehen unser wunderschönes

Städtchen vor uns. Da fällt mir auch gleich das Gedicht ein:

„Ein Diadem auf grünem Sammetkissen,

So felserhöht, waldduftig, sonnig, schmiegen

Die Häuslein sich, doch ernst, von rauhen Kriegen

Zerstückt, die Burg, bis auf den Turm zerschlissen.“

Zavelsteiner Krokusweg

Nun führt der Weg hinunter ins Städtchen. Vorbei an schönen

Gartenanlagen zum Marktplatz und von dort am Hotel Berlins

Lamm in Richtung 5-Minutenweg.

Unterhalb der Stadtmauer und seinen

mittelalterlichen Häusern erreichen

wir die Burganlage. Von dort geht

es zurück zum Ausgangspunkt.

Parkmöglichkeiten

Krokusstraße

Beschilderung

Krokusweg

33


In Zwerenberg gibt es Einiges zu entdecken.

An vielen Höfen, Häusern und Brunnen erfahren

Sie kurzweilige und historische Geschichten.

© HFU GmbH

m

900

750

600

450

300

Petershöhe Kalter Brunnen Landgasthof Ochsen Altschulzenhof

km 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0

An- & Abstieg:

▲ 180 m

▼ 206 m

Asphalt 2,3 km

Schotter 2,0 km

Weg 1,4 km

Pfad 0,1 km

Unbekannt 0,5 km

Straße 0,9 km

34

Schwierigkeit

mittel

Dauer

ca. 2 h

Strecke

7,2 km


zwerenberger dorf-

geschichtslehrpfad

„Das einzig Beständige war der stete Wandel!“

Das unterstreicht der „Zwerenberger Dorfgeschichtslehrpfad“

mit seinen kurzweiligen Geschichten aus der Vergangenheit

des Ortes. Sie schlendern durch das Dorf und

entdecken an vielen Höfen, Häusern und Brunnen immer

wieder Interessantes aus früherer Zeit.

Am südlichen Ortseingang von Zwerenberg beginnt die

etwa 7 Kilometer lange Brunnenwanderung. Die Wanderung

wird Ihnen die wichtige Bedeutung der vielen verschiedenen

Brunnen aufzeigen und nimmt Sie mit in die schwierige Zeit,

in der die Menschen noch kein Leitungswasser zur Verfügung

hatten. Dabei spazieren Sie vorbei an gut erhaltenen

Höfen, am ehemaligen Schulhaus, dem Gemeindehaus,

der Zwerenberger Kirche und vielen anderen historischen

Gebäuden.

Zwerenberger Dorfgeschichtslehrpfad

Gegen Ende des Dorfgeschichtslehrpfads gelangen Sie

zum ehemaligen Handwerkerviertel. Hier lädt Sie der

Landgasthof Ochsen zum Verweilen und Schlemmen

ein. Nach Ihrer wohl verdienten Rast, lohnt sich noch ein

Abstecher zur Burg Hornberg oder zur Baiermühle im

Köllbachtal!

Start der Tour

Petershöhe

Ende der Tour

Altschulzenhof

35


Hans Schabert · Neuweiler

Zwerenberg empfehle ich, damit Sie zwei Fliegen mit einer

Klappe schlagen: Mit Bewegung etwas für die Gesundheit

tun und einen Blick in die heimatliche Historie werfen!

Wer sich in würziger Schwarzwaldluft bewegen, dabei

Interessantes in Wort, Bild oder vielleicht live von freundlichen

Menschen über das Dorf und Leben in Vergangenheit

und Gegenwart erfahren möchte, ist in Zwerenberg

genau richtig. Als ehemaliger Bürgermeister von Neuweiler

gebe ich mit dieser Aussage selbst Erlebtes und vielfach

Gehörtes weiter.

Der Dorfgeschichte(n)pfad hat

GENUSs-TIPp:

seine erste Station auf der Petershöhe.

Über dem herrlichen Blick

Auf Ihrem Weg entlang der

einzelnen Stationen lädt

das Gasthaus Ochsen zur

auf die Landschaft vom dortigen

gemütlichen Einkehr.

Parkplatz aus sollte der im wettergeschützten

Kästchen unter

der Informationstafel steckende, begleitende Flyer mit Plan

nicht vergessen werden. Wem der weit ins Tal führende

Brunnenwanderweg zu beschwerlich ist, der kann nach

Tafel 4 direkt Punkt 7 oder 13 ansteuern und nahezu eben

36

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


zwerenberger dorf-

geschichtslehrpfad

durch und um den Ort in beliebiger Reihenfolge zu den

anderen der 25 Bild- und Texttafeln spazieren. Gestartet

werden kann auch gegenüber dem Gasthaus Ochsen.

Dort gibt es die gleichen

Informationen wie bei Station 1.

Keine der Informationstafeln ist

ohne Bild. Selbst am Friedhof oder

bei den Firmengebäuden des

Metallbaubetriebs Veyhl wird

zu den Texten Interessantes

von anno dazumal in alten

Aufnahmen oder Darstellungen

präsentiert.

Zwerenberger Dorfgeschichtslehrpfad

Parkmöglichkeiten

nähe Petershöhe

Beschilderung

durch Infotafeln

37


ENTSPANNEN

38

Mineraltherme

Tauchen Sie ein in die Wohlfühlwelt

der Mineraltherme

und baden Sie im Thermal-

Mineralwasser voller Heilkräfte.

Schöpfen Sie neue Kraft

beim Saunieren im exklusiven

Panorama Spa und genießen

Sie die herrliche Aussicht.

Lassen Sie die Seele baumeln

und mit exklusiver Naturkosmetik

verwöhnen.

Heilstollen für

Atemwegserkrankungen

Besonders gut durchatmen

kann man im Heilstollen.

Die reine und feuchte Luft im

prädikatisierten Heilstollen

beruhigt die Atemwege und

lässt eine tiefe Atmung zu.

Eingepackt in einem warmen

Schlafsack kann hier die kühle

Luft genossen werden, denn

die Temperatur beträgt

konstant 8 °C.

Mineraltherme Bad Teinach

Otto-Neidhart-Allee 5 · 75385 Bad Teinach

Telefon 07053 290

www.therme-bad-teinach.de

Heilstollen Neubulach

Anmeldung unter:

Telefon 07053 9695-10

www.neubulach.de/heilstollen


wanderungen

Gehzeit bis 3 h 30 min

Ökologischer Naturlehrpfad um Bad Teinach

Ein informativer Rundweg mit

Einblicken in die Ökologie und

die Tierwelt im Teinachtal. S. 40 – 43

AugenBlickRunde Neuweiler

Die Wanderung führt zum AugenBlick

Neuweiler und anschließend entlang der

Kleinen Enz zum Forellenpark Kleinenztal. S. 44 – 47

Über den Beilfelsen zur Ruine Waldeck

Wunderschöne Wälder und Felsen

rund um Neubulach, vorbei am

Beilfelsen und der Ruine Waldeck. S. 48 – 51

39


Ein informativer Rundweg

mit Einblicken in die Ökologie und

Besonderheiten im Teinachtal

© HFU GmbH

m

750

600

Teinachtal - Touristik

Kabbalistische Lehrtafel

Wilhelmshöhe

Adolfshöhe

An- & Abstieg:

▲ 273 m

▼ 273 m

450

300

150

km 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0

7,0

40

Schwierigkeit

mittel

Dauer

ca. 2 h 10 min

Strecke

7,1 km


ökologischer naturlehrpfad

um bad teinach

Auf insgesamt 27 Tafeln entlang des Naturlehrpfades werden

Ihnen anhand von Schautafeln die heimische Tier- und

Pflanzenwelt nähergebracht. Gerade für Kinder eine tolle

Runde mit vielen spannenden Informationen. Der Rundweg

beginnt am Freibadparkplatz in Bad Teinach, wo Sie beim

Naturpark-Infostern weitere Highlights zur Region entdecken

können. Der Weg führt vorbei am Minigolfplatz oberhalb

des Kurparks mit seinem großen Wasserfall.

Wissen Sie, warum der Hirsch im Kurparksee steht? Der Hirsch soll

der Sage nach von einem Jäger angeschossen worden sein. Als

er dann aus der nahegelegenen Quelle trank, wurde er wieder

geheilt. Daher hat das Teinacher Heilwasser den Namen „Hirschquelle.“

Vorbei an dem Gelände der Mineralbrunnen Teinach

GmbH gelangen Sie auf dem Weg bis zum „Verkehrten Häusle”.

Auf der gegenüberliegenden Talseite geht es aufwärts bis zur

Wilhelmshöhe, wo eine überdachte

Schutzhütte mit Aussicht auf Sie wartet.

Talabwärts überqueren Sie die

Feierabendbrücke bis oberhalb des

Friedhofs. Die neue Schloßberghütte

lädt unweit vom Weg entfernt zur gemütlichen

Rast ein und bietet zudem

einen schönen Ausblick nach Teinach.

Der Lehrpfad folgt dann der „Alten

Rötenbacher“ Steige in Richtung

Zavelstein. In Zavelstein lohnt sich ein Abstecher in das

schöne „Städtle“ mit Burgruine und St. Georgskirche.

Entlang dem Burgweg zweigen Sie in die Aischbachschlucht

in Richtung Adolfshöhe ab. Von der Adolfshöhe

geht es dann weiter über den Sommenhardter Weg

zurück zum Ausgangspunkt Freibadparkplatz.

Bitte beachten Sie, dass dieser Naturlehrpfad nicht durch

ein separates Zeichen ausgeschildert ist!

Ökologischer Naturlehrpfad um Bad Teinach

AUSFLUGS-TIPp

Nach der Wanderung lohnt sich

ein Abstecher zur ausgeschilderten

Bad Teinacher Nudelmanufaktur.

Über 100 verschiedene Nudelsorten

und Leckereien erwarten Sie.

Infos und Öffnungszeiten:

Telefon: 07053 91092

www.badteinacher.de

Start der Tour

Freibad Bad Teinach

Ende der Tour

Freibad Bad Teinach

41


Franziska Krause · Tourismusleiterin Teinachtal

Als Tourismus-Managerin bin ich besonders stolz auf

die vielen facettenreichen Wanderwege im Teinachtal.

Der Naturlehrpfad in und um Bad Teinach ist eine wunderschöne

Wanderung für Groß und Klein.

KULTUR-TIPp:

Statten Sie der Kabbalistischen

Lehrtafel in der Bad Teinacher

Dreifaltigkeitskirche einen Besuch

ab und erfahren Sie mehr über

den geheimnisvollen Zauber, der

von dieser auf der Welt einmaligen

Lehrtafel ausgeht.

Infos und Öffungszeiten:

Pfarramt Bad Teinach

Telefon 07053 8459

www.kirche-badteinach.de

Gleich zu Beginn präsentiert sich

die erste von 27 Informationstafeln

zu den verschiedensten Themen

der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Entlang der Strecken gibt es

darüber hinaus wunderschöne

Aussichten über Bad Teinach und

spannende Denksteine, die über

die Vergangenheit zu berichten

wissen.

Ein kleines „Labyrinth“ aus Wegen

befindet sich oberhalb der Wilhelmshöhe,

in dem Bereich wurde Mitte des 18. Jahrhunderts

die Mathildenanlage errichtet.

42

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


ökologischer naturlehrpfad

um bad teinach

Die adligen Bad Teinacher Badegäste erholten sich

auf den vielen Bänken und genossen das Panorama.

Die neue urige Schloßberghütte, aus

heimischer Weißtanne erbaut, lädt

auf der Hälfte der Strecke zu einer

gemütlichen Einkehr ein. Frisch

gestärkt geht es in Richtung Zavelstein

– ein Abstecher zur Burgruine

lohnt sich immer!

Nach der Wanderung haben Sie

an warmen Tagen entweder

die Badesachen im Auto und

springen ins erfrischende

Freibad oder spielen eine

Runde Minigolf im Bad

Teinacher Kurpark.

Ökologischer Naturlehrpfad um Bad Teinach

Parkmöglichkeiten

Freibad Bad Teinach

Beschilderung

gelbe Raute

43


Die Wanderung führt zum AugenBlick

Neuweiler und anschließend entlang der

Kleinen Enz zum Forellenpark Kleinenztal.

© HFU GmbH

m

900

750

600

450

300

Agenbacher Sägermühle

Forellenpark Kleinenztal

km 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 7,0 8,0

An- & Abstieg:

▲ 257 m

▼ 265 m

Asphalt 2,6 km

Schotter 5,1 km

Weg 0,8 km

Unbekannt 0,2 km

Straße 0,1 km

44

Schwierigkeit

mittel

Dauer

ca. 3 h 30 min

Strecke

8,8 km


augenblick-runde

neuweiler

Start unserer Wanderung ist am Parkplatz an der K4325

(Straßenwartshütte) unmittelbar vor der Ortschaft Agenbach.

Schon wenige Meter nachdem wir gestartet sind, führt

eine Straße nach rechts zum AugenBlick Neuweiler. Der

Aussichtspunkt liegt ca. 200 m abseits der Strecke und ist

ein klein wenig erhöht auf einem Hügel, sodass wir einen

fantastischen Weitblick genießen. Zurück auf der Strecke,

biegen wir an einer Baumgruppe nach links ab und gelangen

so in den Ortskern von Agenbach. Dann verlassen

wir die Ortschaft wieder und betreten schattiges Gehölz.

Unten im Tal angekommen, queren wir die B294 und

gelangen zur Agenbacher Sägmühle.

AugenBlick-Runde Neuweiler

Wir überqueren die Kleine Enz und wenden uns am Wegweiserstandort

Hühnerbächle nach rechts. Nun gehen wir

auf breitem Wege parallel zu dem malerischen Bachlauf

weiter. Schon bald erblicken wir rechter Hand zwei Teiche,

die zum Forellenpark Kleinenztal gehören.

Kurz darauf zweigt ein schmaler Pfad nach rechts ab,

dem wir bergab folgen, eine Holzbrücke bringt uns auf

die andere Seite zum Forellenpark Kleinenztal, wo wir

gemütlich einkehren können.

Nachdem wir uns gestärkt haben, queren

wir wieder die Bundesstraße. Auf einem

Forstweg mit teilweise steilen Passagen gewinnen

wir allmählich an Höhe und gehen,

kurz bevor wir aus dem Wald heraustreten,

auf einem Wiesenweg. Schließlich sind wir

oben angekommen und können noch einmal

die Aussicht genießen. Dann wandern

wir mit neu gewonnen Eindrücken zurück

zu unserem Ausgangspunkt.

Start der Tour

Straßenwartshütte Agenbach

Ende der Tour

Straßenwartshütte Agenbach

45


Martin Buchwald · Bürgermeister Neuweiler

Beim Wandern kann ich die „Seele baumeln lassen“

und in unserer intakten, unverfälschten Landschaft

Ruhe und Kraft tanken.

„Die AugenBlick-Runde Agenbach in zwei Worte gefasst?

Vielfalt und Genuss! Da ist zum einen der namensgebende

Weitblick vom Aussichtspunkt, der zum Durchatmen einlädt

und mich Mal um Mal die Wanderstiefel schnüren lässt: Quer

über die grünen Weiten des Nordschwarzwalds reicht die

Sicht, bis zum Albtrauf mit der Burg

Hohenzollern.

Ja, selbst die schneebedeckten

Gipfel des Alpenhauptkamms lassen

sich an klaren Tagen am Horizont

ausmachen. Hier oben kann ich

wirklich abschalten!

Doch die AugenBlick-Runde

Agenbach ist viel mehr als

ein Spaziergang mit Aussicht.

Als anspruchs-

46

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


augenblick-runde

neuweiler

voller Wanderer schätze ich den Aufstieg über schattenspendende

Waldwege ebenso wie eine willkommene

Erfrischung an den Ufern der kleinen Enz.

Dort lasse ich mir dann auch eine leckere geräucherte

Forelle aus heimischen Schwarzwaldgewässern in der

Gaststätte des Forellenparks nicht entgehen.

Die Mischung macht‘s einfach bei dieser Wanderung.

Das ist für mich echte Vielfalt und Wandergenuss pur!

AugenBlick-Runde Neuweiler

GENUSs-TIPp

Auf Ihrer AugenBlick-Runde

empfehle ich Ihnen einen Abstecher

zur Fischzucht Vollmer.

Dort können Sie fangfrischen

Fisch genießen.

Parkmöglichkeiten

Straßenwartshütte Agenbach

Beschilderung

AugenBlick-Runde

47


Wunderschöne Wälder und Felsen

rund um Neubulach, vorbei am Beilfelsen

und der Ruine Waldeck.

© HFU GmbH

m

Beilfels

Hotel Teinachtal

Ruine Waldeck Entenweiher

750

Geigerles Lotterbett

600

450

300

150

km 2,0 4,0 6,0 8,0 10

An- & Abstieg:

▲ 317 m

▼ 317 m

Asphalt

Schotter

Weg

Pfad

Straße

1,9 km

5,4 km

1,5 km

1,3 km

0,4 km

48

Schwierigkeit

mittel

Dauer

ca. 3 h 30 min

Strecke

10,4 km


über den beilfelsen

zur ruine waldeck

Genießen Sie bei dieser Wanderung die wunderschönen

Wälder und Felder rund um Neubulach und das Teinachtal.

Schöne Aussichten, ruhige Orte, lauschige Plätze, Freude

an Pflanzen und Tierbeobachtungen umrahmen die

Wandertour.

Der Weg führt Sie entlang des Beilbergs mit dem Beilfelsen

hinunter ins Teinachtal. Vorbei am Marmorwerk und Hotel

Teinachtal überqueren Sie am Hotel Teinachtal die L348

und gelangen über ein kurzes Stück am Nagoldtalradweg

entlang zur Ruine Waldeck, der größten Ruine im nördlichen

Schwarzwald. Zurück über „Geigerles Lotterbett“

führt der Pfad aufwärts bis zum Rastplatz Wasen.

Über den Beilfelsen zur Ruine Waldeck

Oberhalb des Rastplatzes wandern Sie rechts Richtung

Stelzen auf dem Höhenweg Altbulach immer der gelben

Raute nach, bis das Hinweisschild „Neubulach über Entenweiher“

Sie zum Entenweiher führt.

Am Wasserreservoir beim Entenweiher

lohnt es sich, einen Moment

anzuhalten, um vom Aussichtspunkt

Zollernblick das Panorama auf die

Schwäbische Alb zu genießen.

Durch das Neubulacher „Städtle“

und das Calwer Tor kommen Sie

wieder zum Parkplatz. Erleben Sie

die wahre Wanderlust mit tollen

Highlights, die den Weg begleiten.

WANDERTIPp

Ein Abstecher in das Neubulacher

„Städtle“ lohnt sich. Das Turmzimmer

des herausragendsten Wahrzeichens

Neubulachs, das Calwer

Tor hat von Mai bis September

für Sie mit einer fantastischen

Fernsicht geöffnet.

Samstags 14:00 –17:00 Uhr

Sonntags 10:30 –12:30 Uhr und

14:00 –17:00 Uhr

Start der Tour

Parkplatz Mathildenstraße

Ende der Tour

Parkplatz Mathildenstraße

49


Dr. Peter Wieland · Neubulach

Dr. Peter Wieland war drei Jahrzehnte Vorsitzender

des Schwarzwaldvereins Neubulach.

WANDER-TIPp

Der Beilfelsen ist eine Felsformation

am Rande des Teinachtals

zwischen Bad Teinach und

Liebelsberg.

Der Beilfelsen stellt eine markante

Felsformation aus drei großen

Felsen dar. Einer der ausgewitterten

Hohlräume wird als „Teufelsküche“

bezeichnet.

Für mich eine sehr schöne, teils anspruchsvolle und abwechslungsreiche

Wanderung: Gut begehbare Forstwege und

schmale, idyllische „fast märchenhafte“

Pfade wechseln sich immer

wieder ab.

Eines der zwei Highlights auf dieser

Strecke ist der „Beilfelsen“, eine markante,

grandiose Felsformation des

Buntsandsteins. Ein herrlicher Ausblick

auf die gegenüberliegenden

Seiten des Teinach- und Nagoldtals

tut sich hier oben auf. Besonders

beeindruckend zur Herbstzeit,

wenn die bunt gefärbten Laubbäume inmitten des dunklen

Tannenwaldes leuchten. Über Steinblöcke und Stufe um

Stufe, steigt man entlang des Felsens hinab ins Teinachtal

(Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind hier ratsam).

50

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


über den beilfelsen

zur ruine waldeck

Ein weiterer Höhepunkt auf dieser Wanderung ist die geschichtsträchtige

Ruine Waldeck, eine der größten Ruinen im

Schwarzwald. Der Rastplatz und die Grillstelle am „Geigerles

Lotterbett“ laden besonders Familien mit größeren Kindern

zu einem längeren Aufenthalt ein.

Auf der Höhe angekommen, wird die

Mühe durch herrliche Ausblicke über

den Nordschwarzwald bis hin zur

Schwäbischen Alb belohnt. Wer im

Gasthaus Krone einkehren will, kann

auch den Weg direkt durch Altbulach

wählen und von dort nach

Neubulach wandern.

Über den Beilfelsen zur Ruine Waldeck

Parkmöglichkeiten

Mathildenstr. / Calwer Str.

Beschilderung

meist gelbe Raute

51


PAUSE MACHEN

52

Schloßberghütte

Auf dem Wanderweg von

Bad Teinach nach Zavelstein

lädt die Schloßberghütte

zur gemütlichen Einkehr ein.

Die Hütte ist als Blockhaus

aus Holzstämmen aus dem

Stadtwald Bad Teinach-

Zavelstein gebaut. Regional

ist aber nicht nur das Holz,

sondern auch das kulinarische

Angebot. Genießen

Sie Vesperspezialitäten und

frisch Gezapftes!

Wanderheim Zavelstein

Absolut ruhig, traumhaft

idyllisch am Ortsrand von

Zavelstein, mitten im Naturschutzgebiet

gelegen, lädt

das Wanderheim zur Wanderpause

ein. Hier werden

Sie mit deftig-schwäbischen

Schwarzwaldspezialitäten,

leckeren Spätzlevariationen,

und vielem mehr verwöhnt!

Schloßberghütte

Uhlandstraße 50 · 75385 Bad Teinach

Telefon 07053 290

www.schlossberghuette.de

Wanderheim

Fronwaldstraße 48 · 75385 Zavelstein

Telefon 07053 92940

www.berlins-hotel.de


lange wanderungen

Gehzeit ca. 4 h und länger

Wasser, Wald- und Wiesenpfad

Schöne Aussichten, ruhige Orte, lauschige

Plätze für Pflanzen und Tierbeobachtungen

umrahmen diese Wandertour. S. 54 – 57

AugenBlickRunde Zettelberg

Beeindruckende und aussichtsreiche

Rundwanderung gefördert durch den

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. S. 58 – 61

Die Hochfläche zwischen Enz und Teinach

Von Breitenberg übers Agenbach-Tal nach

Oberkollwangen, mit herrlichem Blick auf

Oberkollwangen und das Gäu. S. 62 – 65

53


Schöne Aussichten, ruhige Orte, lauschige

Plätze für Pflanzen und Tierbeobachtungen

umrahmen diese Wandertour.

© HFU GmbH

m

750

600

450

300

150

Wildschweingehege

Schafott

Rötelbachtal

Stubenfelsen

km 2,0 4,0 6,0 8,0 10 12

An- & Abstieg:

▲ 393 m

▼ 393 m

Asphalt 0,3 km

Schotter 5,1 km

Weg 4,1 km

Pfad 2,3 km

Unbekannt 1,3 km

54

Schwierigkeit

schwer

Dauer

ca. 4 h

Strecke

13,2 km


wasser-, wald- und

wiesenpfad

Der erste Genießerpfad im Landkreis Calw wird Sie mit seinen

facettenreichen Eindrücken schnell in seinen Bann ziehen.

Es ist eine Wanderung für Naturliebhaber und solche, die es

werden wollen. Sie genießen traumhafte Aussichten, urige

Wälder, idyllische Bachläufe, kulturelle Highlights und wilde

Weggesellen.

Das Wanderheim in Zavelstein ist unser kulinarischer Ausgangspunkt

und wird Sie am Ende der Wanderung mit guter

Regionaler Küche und einmaliger Gemütlichkeit begeistern.

Zu Beginn der Wanderung begleiten Sie herrliche Streuobstwiesen,

ebene Wirtschafts- und Forstwege nach Calw.

Dabei lohnt es sich, am Wildschweingehege mal nach

Frischlingen Ausschau zu halten oder am Wölflesbrunnen

ein paar Minuten der Besinnung einzulegen. Wenige Meter

vom fachwerkhäuserumsäumten Marktplatz entfernt, verläuft

unser spannender, abwechslungsreicher Genießerpfad.

Entlang des Weges erleben Sie neben uralten Fichten und

Buchen den mächtigen Gimpelstein, einen Buntsandsteinfelsen,

mit Aussicht zum pulsierenden Leben. Gleich darauf

leitet uns ein alpiner Steig zur schauerlichsten Stelle im

Calwer Wald, dem Schafott. Das Highlight der Wanderung

ist ohne Zweifel der Weg durch das Rötelbachtal, das ganz

sicher jeden Wanderer, ob jung oder alt, in seinen Bann

ziehen wird. Trotzdem heißt es Augen auf, denn der Weg

kann immer rutschig sein. Ein weiteres, besonderes

Erlebnis ist der Stubenfelsen. Früher haben

dort eiszeitliche Jäger am Lagerfeuer unter

dem Felsen in der Natur übernachtet. Alsbald

auf der Höhe angekommen, löst uns aber der

Genuss von der Natur mit dem des Gaumens

ab, und wir kommen am Ausgangspunkt,

dem Wanderheim, wieder an. Von dort ist

ein Abstecher in das romantische alte Städtle

und die Burgruine immer lohnenswert.

Start der Tour

Wanderheim Zavelstein

Ende der Tour

Wanderheim Zavelstein

55Wasser-, Wald- und Wiesenpfad


Jürgen Rust · Calw

Als Schwarzwald-Guide und BANU zertifizierter Naturund

Wanderführer ist Jürgen Rust Gesundheitswanderer

und Schwarzwälder mit Leib und Seele.

Der Wasser-, Wald- und Wiesenpfad begeistert mich zu jeder

Jahreszeit. Ob im Frühjahr, wenn es herrlich grünt und die

Vögel in dem Rötelbachtal um die Wette konzertieren, oder

im Sommer, wenn einerseits die Kühle an heißen Tagen

sehr wohl tut, und selbst im Winter, wenn der Weg dann

anspruchsvoll ist und auf der Höhe rund um Sommenhardt

und Zavelstein einem der Wind heftig um die Nase weht.

Begeistert bin ich immer wieder von den herrlichen Lichtspielen,

die ich auf der gesamten Strecke zu jeder Tageszeit

56

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


wasser-, wald- und

wiesenpfad

erleben kann. Am meisten genieße ich die besondere

Vielfalt des Weges von spannenden Schluchten, tollen

Felsformationen und Höhen mit herrlichen Weitblicken.

Immer wieder genieße ich die Einkehr im Wanderheim

in Zavelstein. Im Sommer unter der mächtigen Roteiche

im Biergarten zu sitzen oder an kalten Tagen innen drin

in der gemütlichen Stube am Kachelofen, das sind schon

die besonderen Genüsse. Spannend sind dann immer

die Gespräche mit den Gästen.

Sehr oft höre ich großes Lob.

Sehr lustig fand ich die Begebenheit

an der überdachten Bank bei

Lützenhardt, als ich ein sehr nettes

Paar eingeschlafen vorfand, das

Enkelkind in der Mitte, und der

Hund hatte das alles bewacht.

Wasser-, Wald- & Wiesenpfad

GENUSs-TIPp

Nach der erlebnisreichen

Wanderung stärken Sie sich am

besten im Wanderheim für einen

bezaubernden Abstecher ins

Zavelsteiner Städtle samt Burgruine

mit der traumhaften Aussicht

vom Bergfried.

Parkmöglichkeiten

Wanderheim, Sportplatz

Beschilderung

Genießerpfad

57


Beeindruckende und aussichtsreiche

Rundwanderung gefördert durch den

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord.

© HFU GmbH

m Aussichtspunkt Zettelberg Blick über Zavelstein Burgruine

900

750

600

450

300

Schlossberghütte

Städtle

Zavelstein

km 2,0 4,0 6,0 8,0 10 12 14

An- & Abstieg:

▲ 372 m

▼ 372 m

Asphalt 0,3 km

Schotter 5,1 km

Weg 4,1 km

Pfad 2,3 km

Unbekannt 3,4 km

58

Schwierigkeit

schwer

Dauer

ca. 5 h

Strecke

15,2 km


augenblick-runde

zettelberg

Die wundervollen Aussichten entlang der ca. 15 km langen

Runde werden bei Ihnen bleibende Eindrücke hinterlassen.

Bei dieser wunderschönen AugenBlick-Runde, mit dem Startpunkt

auf dem AugenBlick Standort Zettelberg, können Sie

die herrlichen Ausblicke über Rötenbach, Emberg, Zavelstein

sowie Bad Teinach genießen. Auf den Höhenlagen reicht der

Ausblick hinüber ins Heckengäu bis hin zur schwäbischen Alb.

Vom Startpunkt folgen wir der alten Weinstraße (Höhenradweg

Schömberg > Simmersfeld), bis sie oberhalb dem Schützenhaus

Rötenbach erneut eine herrliche Aussicht genießen

können. Der Weg führt nun vorbei an der Jahrhundertlinde

(Naturdenkmal) nach Emberg. Von der Grillstelle in Emberg

können Sie einen kurzen Abstecher zum Aussichtspunkt in

Richtung Zavelstein machen. Bei guter Sicht sehen Sie in der

Weite die schwäbische Alb und in der Nähe das Zavelsteiner

Städtle mit der alten Stauferburgruine. Der Weg führt weiter

durch Emberg mit drei Sichtachsen nach Schmieh, Liebelsberg

und ins Teinachtal. Danach verlassen Sie Emberg in Richtung

Berghütte, wo Sie einen schönen Ausblick auf Zavelstein

und die Täler haben. Nun geht es weiter hinunter über die

Wolfschlucht in das schöne Bad Teinach, das schon die Herzöge

von Württemberg wegen ihrer Quellen besuchten.

Entlang des Rötenbaches und der Wolfschlucht führt der Weg

bergauf, über die Schloßberghütte, die zu einer Einkehr

einlädt, nach Zavelstein. Einen Abstecher durch das

historische Städtle mit der Burgruine Zavelstein

lohnt in jedem Fall, bis es dann weiter über das

„Spinnerin-Kreuz“ zum Wanderheim Zavelstein

geht. Bei einer gemütlichen Einkehr in der

heimischen Gastronomie können Sie dabei Ihre

erlebnisreichen Eindrücke der Wanderung Revue

passieren lassen. Vorbei an den Krokuswiesen

führt der Weg zurück nach Rötenbach zum

Startpunkt dieser herrlichen AugenBlick-Runde.

AugenBlick-Runde Zettelberg

Start der Tour

AugenBlick Zettelberg

Ende der Tour

AugenBlick Zettelberg

59


Robert Roller · Revierförster

Robert Roller greift bei seinen Führungen gerne heimatgeschichtliche

Themen auf und kann auch vieles über die

Naturwunder am Wegesrand erzählen.

Zu Beginn der Wanderung verzaubert

das malerische Biotop an

GENUSs-TIPp

Die neue urige Schloßberghütte der Weinstraße, das im zeitigen

lädt auf der Hälfte der Tour zu

Frühjahr ein wichtiges Anlaufziel

einer gemütlichen Rast ein. In Bad

Teinach erwartet Sie ein weiteres für unsere Laubfrösche und Bergmolche

ist. 100 Meter weiter, etwas

Highlight, die Nudelmanufaktur!

Herr Morlok zaubert über 100 abgesetzt vom Wanderweg, steht

verschiedene Nudelsorten sowie

die Urgroßmutter aller Weißtannen

Schokoladen- und Müsliartikel.

mit über 200 Jahren. Noch älter ist

die Linde in Rötenbach. Sie wurde

Ende des 18ten Jahrhunderts gepflanzt und kann, obwohl

sie innen ganz hohl ist, weitere 300 Jahre alt werden.

Beim Abstieg entlang des Rötenbaches wandern Sie durch

alte Wiesenaufforstungen und das geübte Auge kann noch

die Einrichtungen zur Wiesenwässerung erkennen. Das Bachwasser

wurde über hangparallele Gräben geführt und über

die Wiesen abgeleitet.

60

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


augenblick-runde

zettelberg

Die Steinmauern unterhalb der Schloßberghütte zeugen

vom Kampf um das tägliche Brot. Hier haben die Teinacher

das Gelände mit viel Mühe kultiviert und in diesen Gärten

das Notwendige zum Leben angebaut. Mit Ochsen hat man

hier gepflügt und Kartoffeln und Getreide angebaut.

Zavelstein, die ehemals kleinste Stadt Württembergs, wurde

zudem durch den Krokus bekannt. Als vor rund 200 Jahren

die Stallfütterung einführt wurde, konnte mit

dem Kuhmist der Krokussamen auf die

Wiesen gelangen. Die Krokusse fühlten

sich hier besonders wohl, die Samen

wurden mit dem Heu verfüttert und

nach Passieren des Kuhmagens wieder

mit dem Mist ausgebracht. Im Frühjahr

nach der Schneeschmelze überzieht ein

blauer Schleier die Wiesen und erfreut

die Besucher.

AugenBlick-Runde Zettelberg

Parkmöglichkeiten

verschiedene siehe Karte

Beschilderung

AugenBlick-Runde

61


Von Breitenberg übers Angelbach-Tal

nach Oberkollwangen, mit herrlichem Blick

auf Oberkollwangen und das Gäu.

© HFU GmbH

m

900

750

600

450

300

Kirche Neuweiler

Heimatmuseum

km 2,0 4,0 6,0 8,0 10 12 14 16

An- & Abstieg:

▲ 428 m

▼ 428 m

Asphalt

Schotter

Weg

Pfad

Straße

3,9 km

10,2 km

3,0 km

0,2 km

0,7 km

62

Schwierigkeit

schwer

Dauer

ca. 5 h 20 min

Strecke

18 km


die hochfläche zwischen

enz und teinach

Auf den Hochflächen zwischen den Tälern der kleinen Enz

und der Teinach ist man der Sonne sehr nah.

Für Neuweiler charakteristisch sind die Kiefer- und Fichtenwälder

und die ausgedehnten Berg- und Streuobstwiesen.

Neuweiler besteht aus den Ortsteilen Gaugenwald, Zwerenberg,

Hofstett, Agenbach, Neuweiler, Oberkollwangen und

Breitenberg. Erwandert werden einige dieser verstreut

liegenden sieben Ortsteile. Die etwas 18 km lange Rundwanderung

startet und endet an der Evangelischen Kirche

Breitenberg. Dieser Ort ist mit zwei Gasthöfen idealer

Start- und Zielort. Einsteigen kann man natürlich auch

in Neuweiler oder Oberkollwangen.

Alle Dörfer entstanden im Laufe des 11. Jahrhundert als

klassische Waldhufendörfer. Die für diese Siedlungsform

charakteristische Anordnung von Hof, Feldern, Wiesen und

dem Streifen Wald, ist heute noch vielerorts gut erkennbar.

Die Hochfläche zwischen Enz und Teinach

Im Heimatmuseum Neuweiler, welches sich im ehemaligen

Rathaus – einem der älteren Fachwerkbauten im Gemeindegebiet

– befindet, erfährt man viel über die Geschichte der

Gemeinde.

Start der Tour

Ev. Kirche Breitenberg

Ende der Tour

Ev. Kirche Breitenberg

63


Karla Arp · Neuweiler

Meine Empfehlung: Schöpfen Sie Energie und Kraft für neue

Taten beim Wandern durch die frische Luft und herrliche

Landschaft um unsere Schwarzwaldtäler und -höhen!

Diese Wanderung mit mehreren Einkehrmöglichkeiten

in Breitenberg, Oberkollwangen und Neuweiler bietet eine

ganze Palette an Abwechslung. Da kann bei Breitenberg

der Saufelsen besichtigt werden, dessen Name wahrscheinlich

von dem ins schwäbischen übersetzten riesig

(„saumäßig groß“) kommt.

Das Angelbachtal, das

gequert wird, ist eines der

wenigen Trockentäler des

Schwarzwalds.

Ein paar Minuten später

lässt der weite Blick von den

Oberkollwanger Höhen übers

Land den teils steilen Anstieg

vergessen. In der wärmeren

Jahreszeit kann danach einer

64

Tourenart

Rundweg

Für Kinder

geeignet

Kinderwagen

ungeeignet


die hochfläche zwischen

enz und teinach

kleinen Königin ein Besuch abgestattet werden: Die

Bienenkönigin und Informationen über ihr Volk erwarten

am Lehrbienenstand nahe dem Sportplatz Besucher.

Entlang dem Naturschutzgebiet Falchenwiesen wird Neuweiler

erreicht, wo eine Führung durchs Heimatmuseum

im alten Rathaus neben der Kirche lockt. Ein Stück durchs

Teinachtal geht es später hinauf nach Breitenberg, wo so

mancher Ausblick die Anstrengung von gut 18 Kilometern

Wanderung belohnt.

Immer wieder lohnt sich beim Gang durch die Dörfer ein

Blick auf die Gebäude, wo manches Fachwerk oder die

Zahl auf einem Türsturz verraten, dass an dem Bau viele

Generationen vor unserer Zeit am Werk waren.

Die Hochfläche zwischen Enz und Teinach

WANDER-TIPp

Auf dem Wanderweg über

die Hochfläche gibt es zu jeder

Jahreszeit etwas zu sehen und

gerade deshalb hat jede Jahreszeit

ihren Reiz.

Parkmöglichkeiten

verschiedene siehe Karte

Beschilderung

teilweise gelbe Raute

65


die verkehrsanbindung

im teinachtal

Bahn:

Nächster ICE-Bahnhof: Karlsruhe, Stuttgart

Nächste IC-Bahnhöfe: Pforzheim, Karlsruhe, Stuttgart

Kulturbahn:

Bahnhof Bad Teinach/Neubulach

S-Bahn:

Pforzheim > Bad Wildbad und

Karlsruhe > Bad Herrenalb

RIT Ticket Schwarzwald:

Für Schwarzwaldurlauber gibt es das attraktive RIT-Schwarzwald Ticket.

Es bietet eine preiswerte und komfortable Anreise mit der Bahn. Züge

der DB (inklusive ICE) können ohne Zugbindung von jedem Bahnhof in

Deutschland genutzt werden und mit dem Umwelt-Plus Angebot fahren

Sie sogar CO2-neutral in den Schwarzwald und wieder zurück. In Kombination

mit der KONUS Karte eine unschlagbare Mobilitätsalternative zum

Auto! Einzige Voraussetzung: Die RIT-Fahrkarte gibt es ausschließlich in

Verbindung mit der Buchung mindestens einer Übernachtung.

www.rit-schwarzwald.info | Telefon 07721 8464-10

bahnticket@schwarzwald-tourismus.info

Fahrplanauskunft:

www.bahn.de/fahrplan | Telefon 0180 6996633

www.efa-bw.de

Bus:

Aktuelle Informationen zum ÖPNV in der Region gibt’s unter:

www.vgc-online.de | www.efa-bw.de

Legende zu den Wanderkarten:

Befestigter Parkplatz Gaststätte/Restaurant Schachspiel

Aussichtsturm Kirche Schutzhütte

Bergwerk/Stollen Mineraltherme Spielplatz

Klosterbrunnen Bad Teinach Minigolfplatz Sportstätte/Tennisplatz

Burgruine Mühle Tourist-Information

Bushaltestelle Museum Vesperhütte

Campingplatz Parkplatz befestigt Wassertretanlage

Feuerstelle Parkplatz unbefestigt Wegweiser Schwarzwaldverein

Freibad Quelle Wildgehege

66


Ob mit Auto, Bus oder Bahn –

so gelangen Sie ohne Umwege

in Ihre Wanderregion Teinachtal.

VGC Verkehrsgesellschaft

Bäderkreis Calw mbH

In der VGC Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw mbH haben sich

die Busunternehmen zu einem kreisweiten Tarifverbund zusammengeschlossen.

Infos und Fahrpläne gibt’s unter:

www.vgc-online.de | Telefon 07051 968850

KONUS – Freie Fahrt

mit Bus und Bahn!

In vielen Gemeinden im Nördlichen Schwarzwald

fahren Sie bei Buchung mind. einer Übernachtung mit Ihrer KONUS

Gästekarte gratis Bus und Bahn (Bad Liebenzell, Bad Herrenalb,

Bad Teinach-Zavelstein, Bad Wildbad, Dobel, Enzklösterle, Höfen

an der Enz, Neubulach und Schömberg). Informationen dazu gibt’s

bei Ihrem Gastgeber oder in Ihrer Tourist-Information.

www.konus-schwarzwald.de

Die Verkehrsanbindung im Teinachtal

Auto:

Autobahn: A5 Karlsruhe > Basel

A8 Stuttgart > Karlsruhe

A81 Stuttgart > Bodensee

Schwarzwaldhochstraße: B 500 Freudenstadt > Baden-Baden

Schwarzwaldtälerstraße: B 294 Freiburg > Pforzheim

Herausgeber:

Teinachtal-Touristik

Rathausstraße 5

75385 Bad Teinach-Zavelstein

Telefon 07053 92050-40

www.teinachtal.de

Konzeption, Design, Realisation:

Connections GmbH

Agentur für Werbung

www.connections-calw.de

Kartografie:

HFU Kartografie GmbH

www.hfu-kartographie.de

Druck:

Schröter PrintMedia GmbH

www.druckpartner.com

Fotos:

Teinachtal-Touristik,

Gemeinden des Teinachtals,

Privatpersonen,

Fotoclub Focus 83,

Stollengemeinschaft der historischen

Bergwerke Neubulach e.V.

Titelbild: Fotolia.de michaeljung

Auflage 01

März 2016

67


Karlsruhe

A8

Pforzheim

A5

B463

Leonberg

A81

Baden

Airpark

Bad Wildbad

B294

Neuweiler

Altensteig

Zavelstein

Bad Teinach

Bad Liebenzell

Calw

Neubulach

B295

Sindelfingen

Böblingen

Stuttgart

A8

Flughafen

Stuttgart

B463

Nagold

A81

Tübingen

Freudenstadt

Horb

Die Teinachtal-Touristik

Für alle touristischen Fragen rund um das Teinachtal sind wir für Sie da.

Ganz egal ob Sie ein Zimmer oder eine Ferienwohnung suchen oder sich

für unser abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm interessieren,

wir helfen Ihnen gerne.

Teinachtal-Touristik

Rathausstraße 5 | 75385 Bad Teinach-Zavelstein

Telefon +49 (0)7053 92050-40

Telefax +49 (0)7053 92050-44

E-Mail info(@)teinachtal.de

Ihr direkter Kontakt in die Gemeinden des Teinachtals

Teinachtal-Touristik

Bad Teinach-Zavelstein

Rathausstraße 5

75385 BT-Zavelstein

Tel. +49 (0)7053 92050-40

www.teinachtal.de

Teinachtal-Touristik

Neubulach

Marktplatz 3

75387 Neubulach

Tel. +49 (0)7053 9695-10

Teinachtal-Touristik

Neuweiler

Marktstraße 7

75389 Neuweiler

Tel. +49 (0)7055 92980

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine