Feuer und Eisen_Meisterschaft Glissen 2016_Ausschreibung

feuerundeisen

Grillgeräte:

Es sind alle Grillgeräte erlaubt, die mit Holz, Holzkohle oder Gas betrieben werden. Alle anderen Grillgeräte sind

nicht erlaubt. Die eingesetzten Grillgeräte müssen den allgemeinen deutschen Sicherheitsbestimmungen

entsprechen. Grillgeräte sind selbst mitzubringen.

Das Grillgut muss im direkten oder indirekten Grillverfahren auf dem Rost gegrillt werden. DO´s sind erlaubt.

Zubereitung der Speisen:

Die Speisen müssen im Wettkampfkaro während des Wettkampfes frisch zubereitet werden. Der

Hauptbestandteil, sowie die Beilagen eines jeden Ganges müssen vom Grill oder aus dem DO kommen. Aus dem

DO dürfen ausschließlich die Beilagen kommen.

Gerichte:

1. Gang: Beef Burger mit selbstgebackenem Brötchen und Beilage

2. Gang: Spareribs mit Baked Beans und selbstgebackenem Brot

3. Gang: Schweinebauch mit Beilage

4. Gang: Dessert (Freestyle nicht im Warenkorb enthalten)

Warenkorb:

Der Warenkorb enthält Spareribs, Beef Hack, Schweinebauch, Kartoffeln, Gemüse und Salat

Juroren:

Die Juroren werden vom Veranstalter gestellt. Jeder Juror muss in der Lage sein alle Speisen verköstigen zu

können. Dabei müssen sie unvoreingenommen und ehrlich taxieren. Geschulte Juroren mit gültigem Jurorenpass

werden bevorzugt. Sie werden zu diesem Anlass entsprechend eingewiesen und vereidigt. Sie dürfen

untereinander keine Wertungen absprechen und Ihre Geschmacksnerven nicht mit Alkohol betäuben. Ferner

sollten Sie keine Allergien auf Lebensmittel haben.

Bewertung und Auswertung:

Jedes Team wird unabhängig von 4 Blindjuroren bewertet.

Die Juroren benoten in einer Skala von 0 bis 6. Bei jedem Gang können von jedem Juror max. 18 Punkte vergeben

werden.

1) Garzustand und Geschmack des Hauptbestandteils (0 – 6 Punkte, Schrittweite 0,5) - Gewichtung mit 50 %

2) Garzustand und Geschmack der Beilage (0 – 6 Punkte, Schrittweite 0,5) - Gewichtung mit 30 %

3) Gesamteindruck und Harmonie des Gesamtgerichts (Optik und Geschmack) (0 – 6 Punkte, Schrittweite 0,5) -

Gewichtung mit 20 %

Sollte danach Punktgleichheit herrschen, so entscheidet die Startnummer des Teams.

Hygiene:

Es sind die Hygienebestimmungen gemäß den aktuellen EU- und Länderbestimmungen zum Inverkehrbringen von

Lebensmitteln einzuhalten. Jedes Team organisiert eine Handwaschgelegenheit. Es reicht ein Kanister mit

Auslaufhahn, ein einfacher Seifenspender und Einweghandtücher. Bei der Speisezubereitung sind

Einweghandschuhe zu verwenden.

Präsentation:

Alle startenden Teams haben die Möglichkeit sich aktiv am Gedeihen der Barbecue-Szene mittels Fingerfood und

Barbecue-Feinheiten beim Publikum zu präsentieren. Ein Verkauf von Ware ist nicht gestattet.

Teams, die in Ihrem Wettkampfkaro Musik darbieten, müssen dies bei der GEMA anmelden. Die Teams sind

hierfür selbst verantwortlich.

Wasser:

Es sind Trinkwasser Entnahmestellen im Bereich des Wettkampfplatzes vorhanden. Zum Spülen ist eine Spülstation

mit Heißwasser und Ausgussbecken vorhanden. Abwasser darf nur an den gekennzeichneten Stellen entsorgt

werden.

Ähnliche Magazine