FW Kreuzwertheim Jahresbericht 2015

gerribaldi

Jahresbericht 2015 der Freiwilligen Feuerwehr Kreuzwertheim

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Inhalt

Vorwort .............................................................................................................. 2

Jahresbericht des Vorstandes 2015 .................................................................... 3

Mitgliederübersicht 2015/2014 ......................................................................... 6

Jahresbericht des Kommandanten ..................................................................... 7

Feuerwehren und Einsätze in Bayern ............................................................... 10

Ausbildung 2015 .............................................................................................. 11

Einsätze 2015 ................................................................................................... 13

Einsatzstatistik 2015 ......................................................................................... 17

Jahresbericht der Atemschutzgruppe ............................................................... 19

Jahresbericht der Brandschutzerziehung ......................................................... 21

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr ................................................................. 23

Jahresbericht der Jugendgruppe ...................................................................... 24

Katasthrophenschutzübung 2015 ..................................................................... 25

Verschiedenes .................................................................................................. 27

Impressum

Herausgeber

Verantwortlich

Layout

Beiträge

Auflage

Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

Christian Fröber

Patrick Hünlein

Christian Fröber, Michael Senfleben,

Alexander Scholl, Anke Schütz,

Michael Grötzbach, Jochen May

Daniel Mittelsdorf, Patrick Hünlein

120 Stück

Mehr Infos unter:

www.Feuerwehr-Kreuzwertheim.de

1

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Vorwort

D

ie vorliegende Lektüre

erlaubt Ihnen wieder einen

detaillierten Einblick in die

Aktivitäten der Feuerwehr

Kreuzwertheim.

Neben der klassischen

Brandbekämpfung, die seit Jahren

immer weiter in den Hintergrund

tritt, erweitert sich das

Tätigkeitsspektrum der Feuerwehr

zunehmend um neue Konzepte und

Lösungsansätze. Ständig wachsende

Anforderungen im Hinblick auf

Fahrzeug- und Gerätetechnik sowie

ein Umbruch innerhalb der

Gesellschaft, stellen auch unsere

Feuerwehr vor immer größere

Herausforderungen.

Neben der Umstellung auf

„fahrzeugbezogene“ Alarmierung

durch die integrierte Leitstelle steht

auch mit der Einführung des

Digitalfunks eine weitere

Herausforderung für das aktuelle

Jahr an.

Neben den regulären

Feuerwehrdiensten stand 2015 auch

der Beschaffungsprozess für das

neue Einsatzleitfahrzeug im

Mittelpunkt unserer ehrenamtlichen

Tätigkeiten.

Nicht nur bei den Übungen und

Theorieausbildungen, sondern auch

bei den geleisteten Einsatzstunden

und sonstigen Tätigkeiten haben sich

die aktiven Feuerwehrkameradinnen

und Kameraden wieder im großen

Umfang ehrenamtlich für die

Bürgerinnen und Bürger im Markt

Kreuzwertheim und in den

umliegenden Nachbargemeinden

eingebracht. Die Statistiken zeigen

wieder einmal, dass es für die

Feuerwehrler keine ruhigen Jahre

mehr gibt und von Jahr zu Jahr

immer mehr, durch immer weniger

Freiwillige geleistet wird.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

Jahresbericht 2015

2


Jahresbericht des Vorstandes 2015

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Wie in jedem Jahr möchte ich

zunächst den aktuellen

Mitgliederstand bekannt geben.

Die Freiwilligen Feuerwehr

Kreuzwertheim hat zum 31.12.2015

insgesamt 132 Mitglieder.

Die Mitglieder teilen sich wie folgt

auf:

• 41 Aktive

• 29 Passive

• 5 Jugendfeuerwehranwärter

• 10 Kinder in der Jugendgruppe

• 47 fördernde Mitglieder.

Wir hielten im Jahr 2015 insgesamt 6

Vorstandssitzungen ab. Die

Mitglieder der Vorstandschaft waren

meist vollzählig vertreten. Wir haben

hier alle wichtigen Belange des

Vereins besprochen und einige

Entscheidungen gefällt.

Im Jahr 2015 fanden die folgenden

Veranstaltungen statt:

Wir besuchten 2015 insgesamt 5

Jubiläumsfeste der folgenden

Wehren: FFW Erlenbach, FFW

Urspringen, FFW Esselbach, FFW

Roden und FFW Lohr.

Am Ostermontag, 06. April 2015 fand

im Gerätehaus das Osterfrühstück

statt. In gewohnter Weise

organisierte

unsere

Jugendfeuerwehr, unter der Leitung

von Alexander Scholl, ein

reichhaltiges Frühstücksbuffet und

Spielangebote für die Kinder. Beim

Suchen der Osternester hatten die

Kinder wie immer Ihren Spaß.

Am 30. April 2015 stellten wir

zusammen mit der

Faschingsgesellschaft den Maibaum

im Fürstin-Wanda-Park auf.

Erneut fand statt eines

„traditionellen“ Grillfestes am 05.

Juli 2015 ein „Tag der offenen Tür“

mit Grillfest am

Feuerwehrgerätehaus statt. Bedingt

durch die sehr heißen Temperaturen

herrschte nicht so viel Betrieb wie in

der Vergangenheit. Aber dennoch

waren die Besucher an unserer

Arbeit und an den ausgestellten

Fahrzeugen sehr interessiert. Bei den

Kindern kamen natürlich die

Wasserspiele und das improvisierte

Planschbecken sehr gut an. Bei

einem Quiz konnten sie außerdem

diverse Preise gewinnen. Über den

Hauptpreis, eine Fahrt mit der

Drehleiter, freuten sich die Gewinner

besonders.

3

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Vom 04. – 07. September 2015 fand

das Heimat- und Quätschichfest

statt. Wir hatten am Sonntag für zwei

Schichten den Essensstand mit

insgesamt 16 Personen besetzt.

Außerdem übernahmen wir noch die

Verkehrsregelung bei der Eröffnung

am Turm.

Am 11. November 2015 übernahmen

wir die Verkehrsregelung bei den

Martinsumzügen der Kindergärten

Birkenstraße und Turnplatzstraße.

Am 15. November 2015 nahmen wir

an den Feierlichkeiten anlässlich des

Volkstrauertages teil und

übernahmen mit 6 Mann die

Verkehrsregelung.

Das waren die Veranstaltungen des

Jahres 2015 es folgt nun der Ausblick

auf 2016:

Wie Ihr wisst, finden heute

Vorstandwahlen statt, und die neu

gewählte Vorstandschaft wird die

Veranstaltungen des Jahres 2016

planen. Einige Termine möchte ich

dennoch heute schon bekannt

geben. Für 2016 sind bisher folgende

Voranmeldungen für Feuerwehrfeste

eingegangen:

• 23. – 25. April 2016

140 Jahre FFW Karbach

• 28. – 30. Mai 2016

140 Jahre FFW Altfeld

• 03. – 06. Juni 2016

90 Jahre FFW Reicholzheim

Außerdem findet am 07. und 08. Mai

die Einweihung der Feuerwache in

Wertheim statt.

Am Ostermontag, den 28. März 2016

findet das Osterfrühstück im

Gerätehaus statt. Natürlich kommt

für die Kinder auch wieder der

Osterhase. Ich möchte schon heute

alle Kameraden und Freunde unserer

Feuerwehr mit ihren Familien recht

herzlich dazu einladen.

Das Maibaumaufstellen im Fürstin-

Wanda-Park ist am 30. April 2016. Da

das in diesem Jahr ein Samstag ist,

beginnt die Veranstaltung bereits um

15:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Das Heimat- und Quätschichfest ist

vom 02. bis 05. September 2016.

Hier werden wir wieder einige

Helferstunden leisten.

Jahresbericht 2015

4


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Am Sonntag, 13. November 2016 ist

Volkstrauertag.

Der genaue Termin für unseren

Kameradschaftstag steht noch nicht

fest.

Ihr seht also, dass wir sehr bemüht

sind auch in Zukunft wieder einiges

auf die Beine zu stellen. Besonders

wünschenswert wäre es daher, wenn

unsere Veranstaltungen wieder

besseren Zuspruch an Helfern hätten

und wenn auch die Bereitschaft an

den Jubiläumsfesten der

umliegenden Wehren teilzunehmen

wieder ansteigen würde. Denn

gerade dies gestaltete sich in den

vergangenen Jahren nicht so einfach.

Zum Abschluss möchte ich noch

Danke sagen:

Zunächst an meine

Vorstandskameraden für die gute

Zusammenarbeit im vergangenen

Jahr. Danke auch an unsere

Kommandanten, an den Jugendwart

Alexander Scholl und seinen

Stellvertreter Tobias Mahal und an

unseren Gerätewart Daniel

Mittelsdorf. Vielen Dank auch an die

Leiter der Jugendgruppe Anke Schütz

und Michael Grötzbach.

Ich möchte mich auch für die

Helferstunden und Kuchenspenden

bei unseren Veranstaltungen und am

Quätschichfest bedanken.

Abschließend danke ich allen, die die

Freiwillige

Feuerwehr

Kreuzwertheim im Jahr 2015 durch

ihren Einsatz, durch

Mitgliedsbeiträge, Geld- oder

Sachspenden unterstützt haben.

Nach nunmehr 18 Jahren in der

Vorstandschaft, stelle ich mein Amt

heute zur Verfügung. Ich wünsche

meinem Nachfolger viel Glück und

Geschick und stehe

selbstverständlich für Beratung und

Tipps gerne zur Verfügung.

Ich bedanke mich für Eure Kommen,

Euren Dienst und Einsatzwillen in

unserer Feuerwehr und wünsche

Allen ein zufriedenes, gesundes und

unfallfreies Jahr 2016.

Michael Senfleben

1. Vorstand

5

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mitgliederübersicht 2015/2014

0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50

Aktive

Passive

Fördernde

Jugendfeuerwehr

Jugendgruppe

Jugendgruppe Jugendfeuerwehr Fördernde Passive

Aktive

2015 10

5

47

29

41

2014 6

5

44

30

41

2015 2014

Jahresbericht 2015

6


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht des Kommandanten

Der Mitgliederstand zum 31.12.2015

betrug 41 aktive

Feuerwehrkameradinnen und

Feuerwehrkameraden. Letztes Jahr

hatten wir somit seit langem keine

Ab-/ oder Zugänge im aktiven Dienst

zu verzeichnen.

Im Gesamten wurden im Jahr 2015

bei 43 Übungsterminen 816,5

Stunden Dienst geleistet.

Diese setzten sich zusammen aus:

• 18 allgemeinen Übungen,

• 8 Atemschutzübungen,

• 6 Übungen zur Leistungsprüfung,

• 4 Maschinistenweiterbildungen,

• 3 Absturzsicherungsübungen,

• 2 technische Dienste sowie

• 2 Unterrichtseinheiten.

Die diesjährige Nachtübung fand am

gemeindlichen Bauhof im Furt statt.

Hierfür möchte ich mich bei der

Marktgemeinde bedanken, die uns

das Gebäude/Gelände zur Verfügung

gestellt hatte.

Die aufgeführten Stunden

entsprechen dabei einem

durchschnittlichen Übungsbesuch

von beinahe 20 Stunden pro

Feuerwehrmann/-frau.

Stundenmäßig nicht aufgeführt sind

die Bewegungsfahrten, sowie die

Arbeitsstunden unseres Gerätewartes

Daniel Mittelsdorf, um die

Fahrzeuge und Geräte im

einsatzbereiten und gepflegten

Zustand zu halten. Ebenso wenig sind

die Stunden des Atemschutzleiters

Michael Senfleben erfasst. Auch er

opfert etliche Freizeit für die

Geräteprüfungen und das Einhalten

der Wartungstermine unserer

Atemschutzgeräte. Das Reinigen und

Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft

wurde ebenfalls nicht

aufgezeichnet. Hierfür möchte ich

mich bei den Beiden, sowie all denen,

die immer tatkräftig mitgewirkt

haben, bedanken.

Folgende Fort-/ und Weiterbildungen

wurden im vergangenen Jahr

besucht:

• Zwischen 20. und 24.04.15 trafen

wir uns fünf Mal um für die

Leistungsprüfung „Die Gruppe im

Löscheinsatz“ zu üben. Eine

Gruppe legte dann am 25.04.15 die

Prüfung mit Erfolg ab:

Tobias Mahal (Stufe 1), Benjamin

Witt, Christoph Klein, Michael

Grötzbach, Jan Klüpfel, Severin

Krichel (alle Stufe 2), Alexander

Scholl (Stufe 3), Jochen May (Stufe

4) und Daniel Mittelsdorf (Stufe 6)

7

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

• Andreas Gottschalk und Michael

Senfleben nahmen am 11.07. in

Lohr an einem ganztägigen

Seminar zum Thema „PKW

Rettung“ teil.

• Daniel und Christian Mitteldorf

bildeten sich ebenfalls am 11.07. in

Lohr an einem halbtägigen Seminar

zum Thema „LKW Rettung“ weiter.

• An der staatlichen

Feuerwehrschule in Würzburg

wurde unser stellvertretender

Kommandant Andreas Gottschalk

von 16. bis 27.11.15 erfolgreich

zum Zugführer ausgebildet.

• Die Gruppenführer bzw. die

Arbeitskreise Digitalfunk und

Beschaffung ELW trafen sich

insgesamt sechs Mal.

• Zwei Kommandanten-Dienstversammlungen

sowie ein Vortrag

zum Thema Digitalfunk wurden

von beiden Kommandanten

besucht.

• Mit vier Mann unterstützen wir die

MTA-Ausbildung in Marktheidenfeld.

Wir bildeten den

Feuerwehrnachwuchs an der

Hydraulikwinde und den

Hebekissen aus.

Am 17.07.15 war es dann mal wieder

soweit, wir haben eine „neue“

Drehleiter bekommen.

Andreas Gottschalk und Daniel

Mitteldorf überführten sie von Lohr

nach Kreuzwertheim.

Bei uns angekommen wurde sie dann

unter Mithilfe folgender Personen

(Andreas Gottschalk, Daniel

Mitteldorf, Horst Klüpfel, Jürgen

Becher und Tobias Kronmüller) am

17. und 18.07.15 umgebaut bzw. die

Beladung von der „alten“ Leiter

umgeräumt, um sie möglichst schnell

einsatzbereit melden zu können.

Hierfür noch mal vielen Dank.

Mein Dank gilt auch unserem

Bürgermeister und dem Gemeinderat

für den positiven Beschluss, die

Drehleiter der Feuerwehr Lohr zu

Jahresbericht 2015

8


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

kaufen. Ebenfalls bedanken möchte

ich mich bei Frau Beeger und Herr

Segner, die uns beim Ummelden der

Fahrzeuge unterstützt haben.

Nach all den Problemen mit der

vorherigen Leiter, sind wir froh, dass

wir uns im vergangenen Jahr keine

Sorgen bei der jährlichen

Sicherheitsüberprüfung machen

mussten. Nun haben wir ein

zuverlässiges Hubrettungsfahrzeug

am Standort.

Im Jahr 2015 mussten wir 61-mal

ausrücken. Es handelte sich hierbei

um 19 Brandeinsätze, 31 Einsätze zur

technischen Hilfeleistung sowie 11

Freiwillige Tätigkeit nach BayFwG

(hierunter sind die diversen

Verkehrssicherungen und die

Brandschutz-erziehung erfasst).

Die Feuerwehrfahrzeuge legten

während der Einsätze 1126 km

zurück. Insgesamt wurden hierbei

563 Std. und 54 min. abgeleistet.

Diese hohe Zahl ergibt sich

größtenteils aus den vielen Öl-

Einsätzen. So haben wir die

9

Jahresbericht 2015

rekordverdächtige Anzahl von 70

Säcken Öl-Bindemittel während der

Einsätze verbraucht!

Wie schon üblich, gibt es auch für das

Jahr 2015, unseren Jahresbericht

wieder in gedruckter Form. Die

Gestaltung übernahm abermals

Patrick Hünlein. Ich bedanke mich bei

ihm, sowie allen, die Berichte dazu

beigetragen haben.

Zum Abschluss meines Berichts

möchte ich nicht versäumen mich bei

unserem „Führungsstab“ bestehend

aus meinem Stellvertreter Andreas

Gottschalk, unserem Vorstand und

Atemschutzgruppenleiter Michael

Senfleben, den Jugendwarten

Alexander Scholl und Tobias Mahal

sowie Anke Schütz und Michael

Grötzbach für die Leitung der

Jugendgruppe herzlich zu bedanken.

Ebenso gilt mein Dank allen aktiven

Feuerwehrkameradinnen und

Feuerwehrkameraden für die

Unterstützung und ihre ständige

Einsatzbereitschaft bei Übung,

Ausbildung und im Einsatzfall. Ich darf

euch bitten, weiterhin zum Wohle

und zum Schutz der Bevölkerung

Kreuzwertheims mitzuarbeiten.

Christian Fröber

1. Kommandant


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Feuerwehren und Einsätze in Bayern

Einsätze in Bayern 2014

in Tausend

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100

Technische Hilfeleistungen

98

Rettungseinsätze

61

Sichertheitswache

20

Fehlalarme

20

Brände

18

sonst. Tätigkeiten

19

Personenrettung bei Bränden 2014 2013 2012

Durch die Feuerwehr gerettete Personen 1.283 1.248 1.377

Über Feuerwehrleitern gerettete Personen 1.094 1.065 1.187

Durch die Feuerwehr tot geborgene Personen 61 70 61

Freiwillige Feuerwehren 2014 Vorjahr Veränderung

Anzahl freiwilliger Feuerwehren 7.674 7.672 +2

aktive FW-Dienstleistende 311.582 316.447 -4.865

davon weiblich 26.146 25.656 +490

Feuerwehranwärter 47.910 48.200 -290

Jahresbericht 2015

10


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Ausbildung 2015

Gemeinsame Maschinistenausbildung

Bei größeren Bränden reicht die

mitgeführte Wassermenge aus den

Wassertanks der Fahrzeuge nur eine

begrenzte Zeit für die

Brandbekämpfung aus. Dann

müssen die Feuerwehren aus dem

Trinkwassernetz mit Hydranten oder

aus offenen Gewässern Wasser

entnehmen.

Um diese Grundtätigkeiten zu

wiederholen, übten die

Feuerwehren aus Kreuzwertheim

und Röttbach gemeinsam an den

beiden Löschteichen in Röttbach.

Vor allem für die Kameraden aus

Kreuzwertheim war dies besonders

lehrreich, da im Regelfall die

Ortsfeuerwehr aus Röttbach die

Wasserentnahme aufbaut und an die

Fahrzeuge direkt an der Einsatzstelle

weiterleitet. So ist vor allem die

genaue Ortskenntnis wichtig, um

einerseits die Fahrzeuge richtig zu

platzieren und andererseits die

benötigte Anzahl der

Entnahmeschläuche zu kennen.

Bei der Wasserfortleitung mit

mehreren Schlauchleitungen zu den

nächsten Pumpen ist es wichtig,

diese entsprechend zu

kennzeichnen. So kann dann die

richtige Leitung im Einsatzfall

eindeutig benannt werden – z.B.

„Leitung weiß“ ohne Markierung

oder „Leitung rot“, die entsprechend

rot gekennzeichnet ist.

Weiterhin wurde auch der Umgang

mit den Druckbegrenzungsventilen

geübt. Diese sollen vor allem das

eingesetzte Material schützen, in

dem kontrolliert Druck aus den

Schlauchleitungen abgegeben wird.

11

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Zum Schluss wurde noch im

Gerätehaus der Röttbacher Wehr

eine Konstruktion aus Saugschlauch

und

Steckleiterteilen

zusammengebaut, mit der das

Wasser aus zwei Schlauchleitungen

gesammelt und in einen großen

Behälter abgegeben werden kann.

Dieser kann beispielsweise bei

größeren Waldbränden als

Wasserspeicher eingesetzt werden.

Übung der Absturzsicherungsgruppe

Die angenommene Übungslage:

Eine Person war an den Felsen im

Bereich des Mahnmals oberhalb des

Sportplatzes

abgestürzt.

Zuerst musste die Person

aufgefunden werden, was sich durch

die spärlichen Angaben der

Übungsalarmmeldung nicht so

einfach gestaltete. Anschließend galt

es eine Betreuung und

Erstversorgung des Patienten

herzustellen. Letzter Teil war dann

die eigentliche Rettung der Person

aus dem unwegsamen Gelände mit

Hilfe der Schleifkorbtrage.

Jahresbericht 2015

12


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsätze 2015

Nr. Alarm Uhrzeit Kurzbericht Beschriebung Einsatzort

1 21.01. 16:13 THL

2 16.02. 09:30

Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Unterstützung

Rettungsdienst

Verkehrsabsicherung

Faschingsumzug

Röttbach, Neue Heide

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

3 21.02. 10:40 THL Ölspur

MSP 36 Kreuzwertheim-

Rettersheim

4 28.03. 18:21 Brand Essen auf Herd Kreuzwertheim, Lindenstraße

5 06.04. 11:30 THL Türe öffnen Kreuzwertheim, Gäulsgasse

6 09.04. 20:15 Brand

Fehlalarm, Feuer bereits

gelöscht

Rettersheim, Brunnenstrasse

7 30.04. 16:00

Frw. Tätigkeit Absicherung Maibaum Kreuzwertheim, Fürstin-Wandanach

BayFwG aufstellen

Park

8 08.05. 17:00 THL Insekten

Marktheidenfeld, Spielplatz am

Main

9 09.05. 08:15

Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

nach BayFwG Feldgeschworenentag

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

10 10.05. 23:58 THL schnelles Türe öffnen Kreuzwertheim, im Steiggraben

11 04.06. 09:30

Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

nach BayFwG Fronleichnamsprozession

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

12 07.06. 10:00

Frw. Tätigkeit

Kreuzwertheim, Fürstin-Wanda-

Unterstützung Gemeinde

nach BayFwG

Park

13 09.06. 18:00 THL Insekten Marktheidenfeld, Wonnemar

14 18.06. 18:00 THL Insekten

Kreuzwertheim,

Gemeindedingerstrasse

15 18.06. 19:00 THL Insekten Kreuzwertheim, in den Steinmauern

16 20.06. 03:00 THL Person droht zu springen Schollbrunn, Brunnenstrasse

17 20.06. 14:00

Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Brunnen leer gepumpt Wiebelbach, Brunnenstrasse

18 20.06. 16:00

Frw. Tätigkeit

Kreuzwertheim, Fürstin-Wanda-

Unterstützung Gemeinde

nach BayFwG

Park

19 21.06. 19:18 THL schnelles Türe öffnen Kreuzwertheim, Ringstraße

20 22.06. 18:45 THL Ölspur

MSP 32 Kreuzwertheim -

Wiebelbach

21 27.06. 10:00 THL Insekten Marktheidenfeld, Wonnemar

22 01.07. 16:18 THL VU Person eingeklemmt MSP 32 Röttbach - Oberwittbach

23 03.07. 12:04 THL

VU, Betriebsstoffe laufen

aus

Kreuzwertheim, Lengfurter Straße

24 04.07. 15:05 Brand BMA Kreuzwertheim, Haslocher Straße

25 04.07. 16:25 Brand BMA Kreuzwertheim, Haslocher Straße

26 07.07. 19:45 THL Insekten Karbach, Kindergarten

27 09.07. 17:30 THL Insekten Röttbach, Im Horben

28 18.07. 11:47 Brand Brand Getreidefeld Wiebelbach

29 23.07. 19:00 THL Insekten Hasloch

30 31.07. 18:58 Brand Brand Garage Altenbuch, Kartäuserweg

13

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Unterstützung Rettungsdienst (1)

Mit Hilfe der DLK und Schleifkorbtrage

wurde die Patientin aus dem ersten Stock

transportiert und wieder dem

Rettungsdienst übergeben.

Essen auf Herd (4)

Über die Drehleiter gelangten die

Einsatzkräfte auf den Balkon der

betroffenen Wohnung, konnten dort die

Balkontüre öffnen. Somit gelangten auch

die anderen Kräfte über das Treppenhaus in

die Wohnung und das verbrannte Essen im

Topf konnte auf den Balkon gebracht

werden.

VU Person eingeklemmt (22)

Ein PKW ist in einer Kurve gerade aus in den

Wald gefahren, dabei wurde der Fahrer im

Fahrzeug eingeschlossen.

VU, auslaufende Betriebsstoffe (23)

Nach einem Unfall bei den Märkten zur

Umgebungsstraße wurde der Verkehr

gesichert und Betriebsstoffe abgebunden.

Fehlalarm, Feuer bereits gelöscht (6)

Kurz nach 20 Uhr stellte ein zwölfjähriges

Mädchen Rauch und Feuerschein in einer

Scheune in der Zwerchgasse fest. Die

Scheune grenzt unmittelbar an das

Wohnhaus, in dem es sich aufhielt. Sie

informierte sofort den anwesenden

Scheunenbesitzer, der wiederum die

Feuerwehr alarmierte. Wie sich

herausstellte, stand in der Scheune ein

Motorrad, das vermutlich durch einen

Kabelbrand Feuer gefangen hatte. Da die

Feuerwehr relativ schnell verständigt

wurde, brannte zwar das Zweirad aus, aber

das Gebäude blieb verschont.

Person droht zu springen (16)

Die Person wurde vor Eintreffen der Kräfte

aus Kreuzwertheim und Faulbach bereits

von der Polizei "in Empfang" genommen.

Brand Getreidefeld (28)

Ein Getreidefeld geriet beim Dreschen auf

einer Fläche von 1-2ha in Brand. Mit Hilfe

der alarmierten wasserführenden

Fahrzeuge und mehrerer Traktoren mit

Grubbern konnte die Fläche schnell

abgelöscht werden.

Jahresbericht 2015

14


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Nr. Alarm Uhrzeit Kurzbericht Beschriebung Einsatzort

31 01.08. 04:43 Brand LKW Brand BAB3 Fahrtrichtung FFM, KM242

32 04.08. 09:00 Brand LKW Brand BAB3 Fahrtrichtung FFM, KM242

33 04.08. 20:00 THL Insekten Wiebelbach, Frankenstrasse

34 11.08. 11:57 THL Kind in PKW Kreuzwertheim, Lengfurter Straße

35 24.08. 11:47 Brand Brand Gabelstapler BAB3 AS Marktheidenfeld

36 28.08. 12:27 THL Wasser im Keller Röttbach

37 02.09. 17:00 THL Insekten Lengfurt, Neussstrasse

38 04.09. 17:05 Brand

Einsatzübung: Brand

Frachtschiff

Lengfurt, Schleuse

39 04.09. 18:00

Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

nach BayFwG Quätschichfest

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

40 11.09. 07:20 THL VU, Verkehrsabsicherung St2315 Kreuzwertheim-Hasloch

41 20.09. 01:07 Brand Brand Sporthalle Wertheim, Willy-Brandt-Strasse

42 25.09. 07:24 Brand LKW Brand BAB3 Fahrtrichtung FFM, KM242

43 27.09. 14:04 Brand Brand Nachschau

Kreuzwertheim, Philipp-

Günzelmann-Weg

44 28.09. 14:04 Brand Rauchentwicklung Gebäude Wiebelbach, Frankenstraße

45 02.10. 14:47 Brand PKW-Brand

Staatsstrasse 2315 Hasloch Richtung

46 03.10. 14:23 THL Ölspur

Faulbach

Staatsstrasse 2315 Kreuzwertheim

Richtung Marktheidenfeld

47 04.10. 16:16 THL Tierrettung Kreuzwertheim, Festplatz am Main

48 10.10. 09:00 THL Verkehrssicherung Kreuzwertheim, Ortsgebiet

49 20.10. 18:23 THL Ölspur Kreuzwertheim, Lengfurter Straße

50 25.10. 12:53 THL VU Person eingeklemmt BAB3 Fahrtrichtung FFM, KM243

51 03.11. 07:41 THL

52 07.11. 12:13 THL

53 11.11. 17:30

54 11.11. 17:30

Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

VU, Betriebsstoffe laufen

aus

Verkehrsunfall - ausl.

Betriebsmittel/Absiche...

Verkehrssicherung

Martinsumzug

Gemeindedinger

Verkehrssicherung

Martinsumzug Altort

St 2315 Kreuzwertheim-

Unterwittbach

MSP36 - Rettersheimer Steige

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

55 15.11. 11:00

Frw. Tätigkeit

nach BayFwG

Verkehrssicherung

Volkstrauertag

Kreuzwertheim, Ortsgebiet

56 19.11. 19:20 Brand Brand PKW MSP 36, Rettersheimer Steige

57 04.12. 07:47 Brand Brand Filter Hasloch, Eisenhammer

58 08.12. 07:42 Brand Brand PKW Schollbrunn

59 10.12. 17:13 THL VU Person eingeklemmt

Staatsstrasse 2315 Kreuzwertheim

Richtung Marktheidenfeld

60 18.12. 15:31 THL VU, Verkehrsabsicherung

MSP 35 Wiebelbach Richtung

Unterwittbach

61 23.12. 23:59 Brand Kaminbrand Kreuzwertheim, Birkenstraße

15

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

LKW Brand (31)

Ein LKW brannte kurz vor der Haseltalbrücke

komplett aus. Die Fahrzeuge aus

Kreuzwertheim brachten Wasser im

Pendelverkehr an die Einsatzstelle.

Längere Ölspur (44)

Bei der Fahrt verlor ein Mähdrescher auf

eine Strecke von ca. 12km Hydrauliköl, das

gebunden und eingekehrt werden musste.

Brand Sporthalle (41)

Zum Brand einer als behelfsmäßige

Flüchtlingsunterkunft hergerichteten

Sporthalle wurde der komplette Löschzug

Kreuzwertheim nach Wertheim alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde mit der

Drehleiter ausgeleuchtet und

Abluftöffnungen geschaffen, sowie

Atemschutztrupp u.a. auch mit

Wärmebildkamera gestellt.

Rauchentwicklung Gebäude (44)

An einer Lagerhalle war ein Schwelbrand in

der Außenverkleidung entstanden. Diese

wurde mit Säbelsäge vom Korb der

Drehleiter aus geöffnet und abgelöscht.

Brand Filteranlage (57)

In einem Industriebetrieb ist ein Filter in

Brand geraten. Dieser wurde mit Hilfe der

Drehleiter und dem Gerätesatz

Absturzsicherung unter Atemschutz

geöffnet und die einzelnen Filterelemente

abgelöscht.

VU Person eingeklemmt (59)

Bei der Einmündung Unterwittbach zur

Staatsstraße kam es zu einem Unfall.

Jahresbericht 2015

16


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsatzstatistik 2015

30

25

20

15

10

5

0

2015 2014 2013 2012 2011

Brandeinsätze Technische Hilfeleistung Sonstige Tiere/ Insekten Fehlalarmierung

2015 Kreuzw. Röttb. Unterw. Wiebelb.

Gebäudebrand 3

Container-/Mülleimerbrand

Wald-/Flächen-/Strohballenbrand 1 1 1

Fahrzeugbrand (PKW, LKW, Motorrad) 7

Kaminbrand 1

Verqualmung 3 1 1

Gartenhaus-/Hüttenbrand

Sonstiger Brand 1 1

Ölspur, auslaufender Treibstoff 4 1

Wasserschaden 2 1

Umgestürzter Baum, Sturmschäden

Türöffnung 3

Verkehrsunfall mit Person 3 1 2 1

Verkehrsunfall (sonstige) 5 2

Gasgeruch / Geruchsbelästigung

Person in Notlage 2

Gefahrstoffe

Person im Wasser

Unterstützung Rettungsdienst 1

Tiere/Insekten 11

Fehlalarme 3

sonstige 11 1

Gesamt 61 5 6 3

Überörtlich 21 1

Brand

THL

17

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Zusammenfassend wurden 2015 mit allen

Einsätzen & Übungen folgende Dienststunden geleistet:

1380 Stunden

oder

1 Monat, 27 Tage & 11 Stunden

Umgerechnet ergibt dies:

33 Stunden & 38 Minuten pro aktivem Mitglied!

Alarmierungszeiten 2015 (Vorjahr)

Tag

Nacht

06:00 – 18:00 Uhr

18:00 – 06:00 Uhr

44

(41)

17

(19)

Arbeitszeit

Freizeit

Gesamt 61 (60)

07:00 – 17:00 Uhr

(Mo. – Fr.)

Sa & So, sowie

nach 17:00 Uhr

22

(21)

39

(39)

Einsatzdauer und -kilometer 2015 Vorjahr

Gesamtstunden 563h 54m 436h 18m

Ø Mannschaftsstunden pro Einsatz 9h 13m 7h 7m

Einsatzkilometer 1128 km 750 km

Jahresbericht 2015

18


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Atemschutzgruppe

Übungen

Für die Atemschutzgruppe fanden im

Jahr 2015 insgesamt

12 Übungen

statt, davon 2 auf der

Atemschutzübungsstrecke in Lohr.

Die Mitglieder leisteten demnach

165 Übungsstunden,

davon 18 Stunden mit Atemschutzgerät.

Mitgliederstand

zum 01. Januar 2015

Neuzugänge

vorzeitige Abgänge

aktuell zum 31.12.2015

20 Geräteträger

0 Geräteträger

-4 Geräteträger

16 Geräteträger

Einsätze

Die Atemschutzgeräteträger wurden dieses Jahr bei fünf Einsätzen benötigt,

wobei das Atemschutzgerät insgesamt 8,5 Stunden getragen wurde. Es handelte

sich um folgende Einsätze:

28.03.15 Kreuzwertheim, Lindenstraße, Essen auf Herd

21.06.15 Kreuzwertheim, Ringstraße, schnelles Türöffnen

20.09.15 Wertheim, Willi-Brandt-Straße, Brand Turnhalle

28.09.15 Wiebelbach, Frankenstraße, Schwelbrand

04.12.15 Hasloch, Eisenhammer, Brand in Filteranlage

19

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Besondere Aktivitäten

Unsere Winterwanderung führte uns in diesem Jahr

über den neu asphaltierten Radweg Richtung

Himmelreich, dann über die Schleuse, dort machten

wir einen kurzen Zwischenstopp und liefen

anschließend auf der anderen Mainseite weiter

Richtung Urphar. Dort verbrachten wir in der Pizzeria

Cavallino ein paar gemütliche Stunden.

Michael Senfleben

Leiter des Atemschutzes

Jahresbericht 2015

20


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Brandschutzerziehung

Genau wie in den vergangenen

Jahresberichten, bezieht sich dieser

nicht nur direkt auf das Kalenderjahr,

sondern auch auf das Schuljahr

2014/15.

Wie in den letzten Jahren, wurde

wieder

mehrmals

Brandschutzerziehung an beiden

Kindergärten und der Schule

durchgeführt. Wie sich jeder

vorstellen kann, ging es darum, den

Kindern sowie den Lehrer/innen bzw.

Erzieherinnen einiges über den

Umgang und das Verhalten mit Feuer

und dessen Gefahr zu vermitteln.

Natürlich wurde hierzu der

Brandschutzkoffer mit der

Übungstelefonanlage Notruf, sowie

eigens erstellte Unterlagen

verwendet.

Bei den beiden Kindergärten wurde

jeweils ein Unterricht von 1,5h für

insgesamt 15 Vorschulkinder und in

den beiden 3.Klassen jeweils 4

Unterrichtsstunden für 38 Schüler

abgehalten.

Ausrüstung sowie Einrichtung gezeigt

wurden. Der Besuch aller 60 Kinder

fand an drei Terminen für alle vier

Gruppen statt und nahm insgesamt 6

Stunden in Anspruch.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

war die FF Kreuzwertheim auch

wieder am Ferienspaß in den

Sommerferien beteiligt. Hier

erhielten 12 Kinder wieder eine

Urkunde für Ihre Teilnahme.

Desweiteren wurde auch ein

Infostand am Tag der offenen Tür

betrieben. Er fand unter dem Thema

Rauchmelder

und

Rauchmelderpflicht statt. Leider war

aufgrund des Wetters der

Besucherandrang eher mäßig. Aber

eine Wiederholung wird sicherlich

einmal stattfinden. Es konnten aber

bei dem Quiz für Kinder reichlich

Preise verteilt werden.

Nach dem Theoretischen

folge eine Besichtigung der

Feuerwehr im Gerätehaus,

bei der alles nochmals

feuerwehrspezifischer

erläutert und Fahrzeuge,

21

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mein Dank gilt dieses Jahr erneut der

Schulleitung, den Lehrkräften und

den Erzieherinnen der Kindergärten,

die mich wieder sehr freundlich

empfangen haben und damit die

Zusammenarbeit, wie auch den Erfolg

möglich machten.

Außerdem möchte ich mich natürlich

wieder bei allen bedanken, die mich

bei dem Ansturm von Kindern bei den

Besichtigungen im Gerätehaus

unterstützt haben.

Alexander Scholl

Jugendwart

Kinder und Jugendliche bei der Feuerwehr:

von 9 - 12 Jahre

• Jugendgruppe

• freitags 16:30 - 17:30 Uhr

ab 12 - 18 Jahre

• Jugendfeuerwehr

• freitags 18:00 - 20:00 Uhr

jeden Freitag, außer in den

Schulferien

Einfach Vorbeischauen und

Mitmachen!

Werben Sie also für Ihre Freiwillige Feuerwehr und Ihre Sicherheit!

Jahresbericht 2015

22


Jahresbericht der Jugendfeuerwehr

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mitgliederstand

zum 01. Januar 2015

Neuzugänge

vorzeitige Abgänge

Übernahme in die aktive Wehr

aktuell zum 31.12.2015

Im vergangenen Jahr hielt die

Jugendfeuerwehr 25 Übungen, bei

denen sie insgesamt 230,5 Stunden

leistete. Diese teilen sich wie folgt auf:

148 Stunden für feuerwehrtechnische

Ausbildung und Übungen.

82,5 Stunden entfallen auf allgemeine

Jugendarbeit. Zudem kommen noch 30

Helferstunden am Heimat- und

Quätschichfest, sowie zahlreiche nicht

erfasste Stunden, bei denen die Jugend

an Übungen der Aktiven als

Verletztendarsteller und bei

Veranstaltungen als Helfer des Vereins

beteiligt war.

Natürlich fand auch 2015 der

Wissenstest wieder statt. Diesmal legten

die Jugendlichen die Prüfung in Röttbach

ab, die alle bestanden haben. Abgelegt

wurden zweimal die Stufe Gold und

dreimal die letzte Stufe mit Urkunde.

Weiterhin organisierte die

Jugendfeuerwehr wieder das

Osterfrühstück im Gerätehaus und das

Unterhaltungsprogramm für die Kinder

am Tag der offenen Tür.

Zusammen mit der Jugendgruppe fand

eine Radtour als Sommerfeier und eine

Nachtwanderung

als

5 JF´ler

0 JF´ler

0 JF´ler

0 JF´ler

5 JF´ler

Jahresabschlussfeier statt, jeweils mit

anschließenden gemeinsamen Essen.

Das Highlight im vergangen Jahr war der

Besuch der Interschutz im Juni.

Die Jugendfeuerwehr

bedankt sich natürlich für

den zahlreichen Besuch

beim

letztjährigen

Osterfrühstück.

Am 28.März´16

sind zu unserem

traditionellen Anlass,

alle Mitglieder mit Familie und Freunden

wieder recht herzlich eingeladen.

Bedanken möchte ich mich bei allen, die

die Jugendfeuerwehr unterstützt haben,

vor allem bei den beiden

Jugendgruppenleitern Anke Schütz und

Michael Grötzbach, sowie bei meinem

Stellvertreter Tobias Mahal, der es

möglich macht, den Übungsbetrieb der

Jugendfeuerwehr das ganze Jahr

aufrecht zu erhalten.

Für die Jugendfeuerwehr

Alexander Scholl

23

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Jugendgruppe

Auch in diesem Jahr traf sich die

Jugendgruppe immer freitags von 16.30-

17.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Die

Jugendgruppe 2015 bestand aus vier

Mädchen und sechs Jungen.

Während unserer Treffen haben wir eine

Vielzahl an Aktivitäten unternommen,

die sich dem Wetter entsprechend

gestalteten. Bei schönem Wetter haben

wir etliche Stunden am Fährplatz in

Kreuzwertheim verbracht, wo wir unter

anderem Fußball, Völkerball und diverse

andere Gruppenspiele spielten.

Genauso begeistern konnten wir die

Kinder bei der Schnitzeljagd durch den

Altort oder bei einer Wasserschlacht mit

der Kübelspritze bei strahlendem

Sonnenschein.

Die verregneten Freitage verbrachten

wir mit Gesellschafts-, Geschicklichkeitsund

Ratespielen im

Feuerwehrgerätehaus.

Die Sommer- sowie Weihnachtsfeier

wurden wieder gemeinsam mit der

Jugendfeuerwehr veranstaltet. Zu

unserer Sommerfeier trafen wir uns mit

unseren Fahrrädern am Gerätehaus und

machten bei heißen Temperaturen eine

kleine Fahrradtour durchs Himmelreich.

Nach einer Stärkung im Millers mit

Burger und Pommes fuhren wir mit den

Fahrrädern zurück nach Hause.

Mit einer Fackelwanderung durch

Kreuzwertheim und einem

anschließenden Essen in der Pizzeria

Ragusa haben wir unsere

Weihnachtsfeier gefeiert.

Auch für das Jahr 2016 haben wir wieder

einige Aktivitäten geplant. Als

Höhepunkt ist vorgesehen, den

Freizeitpark Tripsdrill in Cleebronn

gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr zu

besuchen.

Besonders freut es uns, dass dieses Jahr

erstmalig drei unserer Schützlinge in die

Jugendfeuerwehr wechseln.

Zudem möchten wir uns für die tolle

Zusammenarbeit bei den Jugendwarten

Alexander und Tobias bedanken. Durch

deren Mithilfe gelingt es uns immer

wieder tolle Ausflüge und Feiern für die

Jugend zu verwirklichen.

Wie jedes Jahr würden wir uns über

neue Kinder in unserer Jugendgruppe

freuen. Im Alter von acht bis 11 Jahren

ist bei uns jeder herzlichst willkommen.

Anke Schütz

Michael Grötzbach

Jahresbericht 2015

24


Katasthrophenschutzübung 2015

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Großübung: An Schleuse Lengfurt Schiffsbrand bekämpft und

»Verletzte« gerettet - Viel Qualm und Theaterblut

Um 17.05 Uhr heult am 04.09. die Feuerwehrsirene in Triefenstein. Kurz darauf rücken erste

Blaulicht-Fahrzeuge aus. Sie brausen ans Mainufer zu einem qualmenden Frachtschiff

nahe der Schleuse Lengfurt. Vom Schiff aus wird Signalfeuer über den Main geböllert. Auf

dem Schiff sind herumstehende Menschen zu sehen.

Am gegenüberliegenden Ufer beobachten

Angler das Treiben. Dass es nur eine Übung

ist, hat sich schnell herumgesprochen.

»Leute, hier sind so viele Rettungskräfte vor

Ort, wir können jeden Schwachsinn

machen, wir sind safe«, scherzt ein junger

Mann mit seinen Freunden.

In der Tat sind alle da - Feuerwehr,

Rettungsdienst, THW, Polizei. Dutzende

Fahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht

parken am anderen Ufer. Aber nach 20

Minuten fahren plötzlich alle wieder weg.

»Ich glaube, die Show ist vorbei«, sagt einer

der Schaulustigen. Aber weit gefehlt. Eine

halbe Stunde nach der ersten Sirene

kommen die Einsatzfahrzeuge zurück.

Plötzlich schallen Hilferufe von Kindern vom

Schiff. Der Qualm auf dem Schiff nimmt

stark zu, der Rettungsbootverkehr auf dem

Main ebenso. Teil zwei der Großübung läuft

an.

Am anderen Ufer ist nun auch alles voller

Rettungskräfte. Funkgeräte glühen. »Hinten

25

Jahresbericht 2015

brennt’s, vorne brennt’s nicht«, koordiniert

ein Feuerwehrmann via Funk und kritisiert:

»Da vorne sind Verletzte, die hätten schon

längst gerettet werden können!«

Nun fährt das Wasserschifffahrtsamt

Aschaffenburg die Medienvertreter auf die

»Stark«. So heißt das Frachtschiff, das für

die Übung herhalten muss. Auf dem Deck

steht ein Eimer mit brennender Holzkohle -

einfach, aber effektiv. Aus dem

Schiffsinnenraum dringt eine Menge

Kunstqualm, Feuerwehrmänner mit

Atemschutz sind tief unten zu sehen und

tragen Puppen ans Tageslicht. Auf einer lag

eine schwere Eisenplatte, die zunächst

weggehoben werden musste.

»Das ist oscarreif«

Aber es sind nicht nur Puppen zu bergen, es

liegen auch »echte« Opfer herum. Junge

Menschen mit Theaterblutflecken spielen

ihre Rollen gut. »Das ist oscarreif«,

applaudiert eine Beobachterin. Auch die

Einsatzkräfte können sich Witzchen

mitunter nicht verkneifen. »Wo sind die

Häppchen«, ruft einer lachend.


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Eine junge Frau liegt minutenlang

regungslos auf dem Deck, ohne dass sich

jemand um sie kümmert. Endlich beugt sich

ein Retter zu ihr hinunter. »Was tut denn

weh, was spürst du noch«, fragt er. Als klar

wird, dass sie nicht in Lebensgefahr

schwebt, wird sie erst mal liegengelassen,

mit einem Zettel auf dem Oberkörper.

Andere Verletzte sind jetzt wichtiger, zum

Beispiel der Mann mit offenem

Unterschenkel, der im Frachtraum liegt.

Zudem gilt es, einen »Wassereintritt« zu

stoppen.

»Um 18:20 Uhr lassen wir jemanden über

Bord gehen«, schallt es plötzlich über das

Deck. »Da hinten ist Pressebaden«, wird der

Weg gewiesen. Aber kein Journalist,

sondern eine Rettungskraft spielt das Opfer

im Main und springt mit Schwimmweste ins

Wasser.

Ein Silvesterböller simuliert eine Explosion.

Etliche Rettungsboote kurven auf dem Main

herum, aber erst mal fühlt sich keines

zuständig. »Bewegt euch, Skat könnt ihr

nachher spielen«, brüllt jemand. Nach

kurzer Zeit ist die Person aus dem Wasser

aber geborgen und auch eine zweite, die

Minuten später ins kühle Nass springt.

»Manche sagen, es dauert zu lange, manche

finden es schnell«, gibt Rettungsdienst-

Sprecher Dominik Brühl ein Zwischenfazit

durch. Ein Dutzend »Verletzte« gab es, nach

zwei Stunden sind fast alle gerettet an Land.

»Es läuft bis jetzt ganz gut«, sagt

Einsatzleiter Bertram Werrlein am Ufer.

»Eine Findungsphase bleibt natürlich nicht

aus«, umschreibt er die Zusammenarbeit

der Retter. Rund 250 Helfer waren im

Einsatz - was sie richtig gemacht haben und

was nicht, werden sie später bei der

Übungsbesprechung hören.

Quelle: Main-echo.de/ KFV-MSP.de

Jahresbericht 2015

26


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Verschiedenes

Tag der offenen Tür trotz hoher Temperaturen ein voller Erfolg

von Einsätzen auf der Autobahn, als

auch Gebäude- und Fahrzeugbrände

und Ausbildung zur Unfallrettung aus

LKW zu sehen.

Trotz Temperaturen wie in der

Sahara informierten sich einige

hundert Bürger über ihre Feuerwehr

in Kreuzwertheim beim nunmehr

dritten Tag der offenen Tür am

Feuerwehrgerätehaus in der

Haslocher Straße. Zeitgleich fand in

der Alten Schule noch der Aktionstag

der Musikschule statt.

Die Ausstellung der

Einsatzfahrzeuge, -anhänger und –

gerätschaften wurde dieses Mal

durch die Fahrzeuge, nebst

Feldküche der Rotkreuz-Bereitschaft

ergänzt. Eine nähere Vorstellung und

Erklärung, was mit diesen gemacht

wird und bei welchen Einsätzen dies

vorkommen kann, war natürlich

selbstverständlich.

Auf einer Fotostrecke konnten sich

die Bürger anhand von Bildern über

Übungs- und Einsatzalltag einer

freiwilligen Feuerwehr informieren.

So waren unter anderem auch Fotos

27

Jahresbericht 2015

Verpflegen konnten sich die Gäste

bei Mittagessen, Ham- ,

Cheeseburger und Grillspezialitäten,

sowie hausgemachten Kuchen. Als

kurzfristige Reaktion auf die

Wettervorhersage gab es zudem

Eiskaffee.

Die Wasserspiele der

Jugendfeuerwehr waren an diesem

heißen Tag besonderer

Anziehungspunkt. Hier konnten

spielerisch einige spezielle Dinge aus

dem Feuerwehralltag näher

gebracht werden:

- das Hydroschild projiziert eine

Wasserwand. Im Einsatz schützt man

damit Objekte vor Wärmestrahlung

und Funkenflug. Diese Mal war es ein

Vorhang, der einem beim

Durchschreiten Abkühlung

verschaffte


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

- die Notdekonstelle wird aus

einfachen Mitteln der

Löschfahrzeuge (Leitern, Spanngurt,

Plane) gebaut. Im Einsatz wird damit

kontaminiertes Wasser aufgefangen,

um dies fachgerecht zu entsorgen.

An diesem heißen Tag war es ein

wunderbares Planschbecken für die

Kleinen

Thema der alljährlichen Schulung im

Brandschutz für Jedermann waren

Informationen zu Rauchmeldern, die

mittlerweile in Bayern Vorschrift

sind. Unterstützt durch einen

Videofilm und Ausstellungsstücke

wurde die Funktionsweise der

Rauchmelder erläutert.

Zuschußantrag für ELW-1 genehmigt

Würzburg (ruf) – Die Regierung von

Unterfranken hat dem Markt

Kreuzwertheim (Landkreis Main-

Spessart) 31.500 Euro für den Kauf

eines Einsatzleitwagens ELW 1 für

die Freiwillige Feuerwehr

Kreuzwertheim bewilligt. Durch

diese Beschaffungsmaßnahme wird

ein Mehrzweckfahrzeug MZF mit

Baujahr 1989 ersetzt.

Bei dem Einsatzleitwagen handelt es

sich um ein Fahrzeug der

sogenannten „Sprinter-Klasse“ mit

maximal 3,5 t zulässigem

Gesamtgewicht. Ausgestattet ist es

mit 2 Sitzbänken und einem Tisch

und verfügt über verschiedene Funkund

sonstige Kommunikationsmittel.

Es dient sowohl der überörtlichen

Feuerwehr-Einsatzleitung als auch

der 2. Örtlichen Einsatzleitung bei

Großschadensereignissen und

Katastrophen für eine gemeinsame

Einsatzleitung. Zudem wird es für die

Führung von Feuerwehr-

Hilfeleistungskontingenten der

überörtlichen Katastrophenhilfe in

Bayern und der

länderübergreifenden

Katastrophenhilfe im Bundesgebiet

eingesetzt.

Die staatliche Förderung erfolgt aus

Mitteln der Feuerschutzsteuer im

Rahmen des vom Bayerischen

Landtag

beschlossenen

Staatshaushalts im Einvernehmen

mit dem Bayerischen

Staatsministerium des Innern, für

Bau und Verkehr.

Quelle: https://www.regierung.unterfranken.

bayern.de/presse/2015/02645/index.htm

Jahresbericht 2015

28


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Veranstaltungen 2015

Wann? Was? Wo?

Freitag,

11. März 2016

19:00 Uhr

Ostermontag,

28. März 2016

ab 9:00 Uhr

Samstag,

23. April 2016

19:00 Uhr

Samstag,

30. April 2016

ab 15:00 Uhr

Samstag / Sonntag,

07.-08. Mai 2016

Samstag,

28. Mai 2016

19:00 Uhr

Samstag,

04. Juni 2016

19:00 Uhr

Freitag - Montag

02. - 05.

September 2016

Sonntag,

13. November 2016

11:00 Uhr

Generalversammlung

Osterfrühstück &

der Osterhase kommt zur

Feuerwehr

140 Jahre

FFW Karbach

Maibaumaufstellung

Einweihung neue Wache FFW

Wertheim

140 Jahre

FFW Altfeld

90 Jahre

FFW Reichholzheim

Heimat- und Quätschichfest

Volkstrauertag

Fürstin-Wanda-Haus

Gerätehaus

Treffpunkt:

Gerätehaus

Fürstin-Wanda-Park

Genaueres folgt

Treffpunkt:

Gerätehaus

Treffpunkt:

Gerätehaus

Festplatz

Treffpunkt:

Fürstin-Wanda-Haus

29

Jahresbericht 2015


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Du hast Interesse an Technik, Kameradschaft

und hilfst gerne anderen Menschen?

Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

ein starkes Team!

Komme ganz unverbindlich zu den auf der Homepage

oder im Mitteilungsblatt veröffentlichen Terminen zu

unseren Übungen ins Feuerwehrhaus und lerne uns

dabei kennen.

Jahresbericht 2015

30

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine