10 Jahre HALLO Greven

hallomuenster

Druckerei: Arbeiten, wenn andere schlafen

AGM: Ein starker Verbund

HALLO

GREVEN · EMSDETTEN ·

ALTENBERGE · NORDWALDE · SAERBECK

Jeden Sonntag · kostenlos · Sonntag, 3. April 2016

www.ag-muensterland.de

Der frühe Vogel . . .

Markus Wemhoff

ist HALLO-Bote

und muss sonntags

früh raus. |Seite16

Vor zehn Jahren Baby

der Woche

Zu Besucht bei

Bülent Usanmaz in

Emsdetten. | Seite 25

Glückwunsch

HALLO überreichte zwei glücklichen

Paaren florale Grüße zur

Rosenhochzeit | Seite 26/27

Sportlich,

sportlich

FRISEUR-TEAM

PLAGEMANN

Volles Preußen-Rund,

Dramen ohne Ende

In unserem Rückblick erinnern wir

an den bis dato letzten Aufstieg der

Preußen-Fußballer, an denkwürdige

Badminton-Abende in Lüdinghausen

und anderswo sowie an ein Heimspiel

der TVE-Handballer in der

Fremde. Außerdem: So buntwie

vielfältig ist die hiesige Sportlandschaft.

Wir

werden

Borghorster Straße 90

48282 Emsdetten

Tel. 02572/959491

Dienstag - Freitag 8.00 - 18.00

Samstag 7.00 - 13.00

www.friseur-team-plagemann.de·info@friseur-team-plagemann.de

Wir feiern und Sie

können gewinnen

Das Schöne am Geburtstag ist ja,

dass die Liebsten einem mit Geschenken

ihre Wertschätzung entgegenbringen

und kleine Wünsche

erfüllen. Nun, auch wenn wir noch

nicht wunschlos glücklich sind, so

wollen wir an unserem Geburtstag

den Spieß einmal umdrehen. Wir

beschenken Sie! Neben einer Kreuzfahrt

in Fernost ist unser Hauptgewinn

ein Nissan Micra, den Sie vielleicht

demnächst Ihr Eigen nennen

können. Alles zum Gewinnspiel erfahren

Sie auf den kommenden Seiten.

Wir wünschen viel Glück.

i 2016

f offen.

6.

owie in

entlicht.

e Kreuzfahrt

m 21. - 30. März 2017.

ndsten Metropolen

reas und Japans.

N MICRA

12.000 €!

ue Marken und

l! Rufen Sie an!

NISSAN MICRA

s Mehrmarkenin

Amelsbüren.

ommen sind die Mitarbeiter der

A

B

Der Rote Faden

HALLO hat Geburtstag – Wir stellen uns vor

MÜNSTER. Vor zehn Jahren

hat ein kleines Team an der

Soester Straße angefangen,

ein kleines Anzeigenblatt mit

Leben zu füllen – die kleine

Gratiszeitung eroberte die

Domstadt und Teile der Kreise

Steinfurt, Coesfeld und Warendorf.

Heute, zehn Jahre später, ist

nicht nur das Team aus Medienberatern

und Redakteuren

größer, sondern auch die

Zeitung.

HALLO erscheint ab heute im

großen Format: Damit haben

wir Platz für all Ihre Geschichten,

Platz für gute Angebote

von Waren und Dienstleistungen

aus der Region, viel mehr

Platz für Beilagen und Platz für

Sonderhefte zu Themen wie

Garten, Senioren, Gesundheit,

Reise und und und. Kurz: Wir

bieten mehr. Ab heute bekommen

Sie mittwochs und/ oder

sonntags eine große Gratiszeitung

in Ihren Briefkasten. Wie

immer mit Infos aus dem

Sport, aus der Welt und aus

der Nachbarschaft.

Heute zu unserem Geburtstag

wollen wir Ihnen, liebe Leser,

einen Einblick in unsere

Arbeit geben. Und uns bei Ihnen,

liebe Kunden, für die gute

10!

Erste HALLO

erschien 2006

Zusammen

arbeit

bedanken.

Wie ein rot

den zieht

sich der Produktionsablauf

durch diese Geburtstagszeitung.

Wir stellen Abteilungen

vor, erklären wer wir sind und

was wir tun – vom Fototermin

über den Anzeigenverkauf bis

auf den Frühstückstisch.

Batavus Premium, Victoria-Händler

Grevens größtes

Zweirad-Fachgeschäft !

Testen Sie unsere E-Räder

z.B. Victoria 3.1 bis 100 km Reichweite 1599,– €!

%

zum Grevener Frühling

Abhol- und Bringservice in Greven und Umgebung

Bahnhofstraße 33 • 48268 Greven-Reckenfeld

Telefon 0 25 75 / 9 77 50 15

HERZLICHEN

GLÜCKWUNSCH!

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Weiterhin

alles Gute!

Wir machen den Weg frei.

Zum Jubiläum gratulieren wir ganz herzlich!

Volksbank

Greven eG

ROLF BENZ 344

Sehprobleme durch

Bildschirmtätigkeit?

50 Testpersonen gesucht!

Testen Sie in bundesweiter Studie,

ob eine Brille für die Bildschirmarbeit hilft.

+ =

* Einzulösen für Gläser in Ihrer Sehstärke beim

Kauf einer Brillenfassung. Keine Barauszahlung.


Jetzt teilnehmen &

50€ Gutschein *

als Dankeschön

erhalten!

Ralf Propson Marcus Essmann

Einfach ausschneiden und mitbringen.

FRÜHLINGSFEST in Greven

Bundesweite

Studie

JA,

ich werde Studien-Teilnehmer!

HEUTE VERKAUFSOFFEN

Machen SieSonderöffnung mit! von 13.00 bis 18.00 Uhr

Schön, wenn Sie sich an unserer

bundesweiten Studie beteiligen.

Wir suchen 50 Testpersonen, die

mehr als vier Stunden täglich am

Bildschirm verbringen und ihr Sehen

entspannter gestalten wollen.

Beauftragt vom Marketing- und Vertriebsverbund

IGA OPTIC. Optik Essmann wurde exklusiv in

Münster als Experte für die Anwendungsstudie

ausgewählt. Nach einer ausführlichen Prüfung der

Augen werden die Testpersonen hier mit einer

Bildschirmarbeitsplatzbrille ausgestattet und

haben die Möglichkeit, den Nutzen der angefertigten

Brille zwei Wochen in ihrem Alltag zu testen.

Name, Vorname

Datum, Unterschrift


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Führend in der Region

Erfolgsgeschichte HALLO

Ich mag

HALLO,

weil...

...ich dort am Sonntagmorgen

spannende Sportberichte lesen

kann!

Jochen Temme

(Vorsitzender des

Stadtsportbundes Münster)


Qualität und

Zuverlässigkeit

machten Hallo

zu einer


Erfolgsgeschichte.

Dr. Benedikt Hüffer

sich in den Folgejahren nach

und nach am Wochenende

und zur Wochenmitte im An-

Am Anfang stand

eine kleine Gratiszeitung

„Hallo“ im

Halbformat, die zeigenblattmarkt

sich inhaltlich und

konzeptionell an den großen

Gratiszeitungen „Metro“ und

„20 Minuten“ in einigen Metropolen

wie London, Paris

oder Zürich orientierte.

Seit der ersten Ausgabe im

April 2006 hat sich Hallo in

den vergangenen zehn Jahren

dann zur führenden Gratiszeitung

der Region entwickelt.

Denn was klein begann, setzte

Münster/Münsterland

durch. Qualität

und Zuverlässigkeit

machten Hallo zu einer Erfolgsgeschichte.

Dass dies gelingen

konnte, verdanken wir

unseren Werbekunden und

Lesern, aber auch allen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern,

die „Hallo“ erst möglich

gemacht haben.

Nach zehn erfolgreichen

Jahren gilt es nun nicht nur zu

feiern, sondern auch zu neuen

Ufern aufzubrechen. Und was

würde dabei besser passen als

das große Format zu einer größer

gewordenen Anzeigenzeitung.

In modernem, luftigen

Layout werden nun redaktionelle

Inhalte, Anzeigen und

Beilagen präsentiert. Mit großem

Elan geht das Hallo-

Team in der Redaktion, in der

Werbevermarktung und im

Innendienst an dieses Thema

heran. Dabei werden sie auch

weiter unterstützt von engagierten

und erfahrenen Kräften

in Produktion und Zustellung.

Sie, unsere Werbekunden

und Leser, auch weiterhin mit

jeder Ausgabe von Hallo zu begeistern,

bleibt auch in den

kommenden Jahren unser

oberstes Ziel. Hallo wird zehn

Jahre alt und freut sich gemeinsam

mit Ihnen allen auf

das nächste Lebensjahrzehnt.

Dr. Benedikt Hüffer

Verleger

Größer, mo

demWegind

Wi

burtsta

und auf

kunft

Zum Geburtstag ein Herzchen

Foto: Annika Wienhölter

Mit zehn wird man so

langsam flügge. Mit

zehn Jahren will

man selbst entscheiden. Mit

zehn Jahren ist man nie müde

und will ganz sicher nie ins

Bett. Mit zehn sagen einem alle

Tanten und Onkel, dass

man ja soooo gewachsen sei.

Mit zehn Jahren gelten manche

Autos als uralt, manche

als gerade eingefahren. Mit

zehn Jahren würde man ein

Whiskyfass noch nicht öffnen.

Mit zehn Jahren beschließt

man von heute auf

morgen, dass man jetzt groß

ist. Mit zehn Jahren.

Und bei Zeitungen? Was andere

tun, tun andere. Wir bei

Hallo aber werden und sind

alles, was Kinder, Autos, Tiere,

Menschen oder Sachen auch

tun: Wir werden flügge, haben

entschieden, dass wir jetzt

groß sein wollen. Manche

werden sagen, wir sind gerade

erst in Fahrt gekommen.

Manche hätten gesagt, dass

wir langsam in die Jahre

kommen. Das wollten wir

nicht. Und nie ins Bett wollen

wir auch nicht. Das gilt nur für

Kinder. Dafür aber für einfach

alle.

Zum Geburtstag haben wir

uns eine Frischzellenkur gegönnt.

Wir haben alles auf den

Kopf gestellt. Wir haben ausgemistet,

hübsch gemacht

und die Zukunft in den Blick

genommen.

Wir machen

alles

neu.

Heute halten

Sie, liebe Leser,

die erste Hallo in

unserem zweiten

Jahrzehnt in den

Händen. Die erste im

neuen Layout, die erste

auf dem Weg in die Zukunft.

Wir bedanken uns bei

allen Kunden, Lesern,

den Mitarbeitern der Anzeigenblattgruppe

Münsterland

sowie allen an der

HALLO-Produktion beteiligten

Kollegen aus dem Hause

Aschendorff für die vergangenen

zehn Jahre bedanken.

Zeitungen bekommen zwar

keinen Oscar, auch nicht mit

zehn, aber Danke sagen

möchten wir trotzdem.

Wir freuen uns auf die

nächsten zehn!

Ihre Hallos

. e ed t ü e

WIR

GRATULIEREN.

Das GOP Münster freut

sich mit der HALLO über ihr

10jähriges Bestehen!

Bahnhofstraße 20–22 · 48143 Münster

variete.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Eine starke

Gruppe

„Anzeigen, Geschichten, Menschen“

in 14 Ausgaben und 9 Titeln

Das Leitungsteam Ulrich Wächter (Anzeigenleiter), Thilo Grickschat (Geschäftsführer),

Peter Jakoby (stellvertretender Anzeigenleiter), Claudia Bakker

(Chefredakteurin) und Dirk Brunsmann (Innendienstleiter) halten in der

Anzeigenblattgruppe Münsterland die Fäden zusammen. Foto: Klaus Schulz

Kurze Wege durchs

ganze Münsterland

In Münster werden kleine und große Probleme gelöst

Über 60 Menschen arbeiten

in der Anzeigenblattgruppe

Münsterland (AGM). Die

Zentrale befindet sich mitten

in Münster, an der Soester

Straße.

MÜNSTER. In der dritten

Etage des ursprünglichen

Aschendorff-Verlagssitzes sitzen

Medienberater, Redakteure

und die Geschäftsführung

unter einem Dach.

In enger Abstimmung mit

der Anzeigenleitung und der

Redaktionsleitung werden

hier die kleinen und großen

Probleme des Büroalltags ana

lysiert und gelöst, gruppen

weite Entscheidungen getrof

fen und den Mitarbeitern i

den Außenstellen in Gronau

Greven, Warendorf, Ahlen,

Drensteinfurt, Lüdinghausen,

Coesfeld Grundlagen und Hilfen

an die Hand geben.

Eine echte Stärke der AGM

ist allerdings die sehr weit

gehende Eigenständigkeit

der Geschäftsstellen

in der Region.

Die gewachsenen

Strukturen

von Titeln wie dem Wochenblatt

Westerkappeln (seit

1953 am Markt), der Grenzland

Wochenpost und dem Stadtanzeiger

Coesfeld (beide erscheinen

seit 30 Jahren) lassen

eine Organisationsform

wie die AGM erst zu. Bei aller

zentralen Organisation ist

aber die selbstständige Arbeit

vor Ort unerlässlich.

Die Objekt- und Teamleiter

in den Regionen sind durch regelmäßige

Meetings in die Geschäftsprozesse

eingebunden

und können so auf kurzem

Weg Ideen von einem Ende

des Münsterlands zum anderen

umsetzen.

Egal, ob es um die ganz große

Geschichte oder die kleine

Meldung geht, um die mehrseitige

Anzeigenstrecke oder

die einspaltige Annonce – die

persönlichen Kontakte sind

es, die zählen. Und die die enge

Verbundenheit zwischen

den Titeln der AGM und ihren

Lesern und Kunden ausdrücken.

Das gilt für die Zentrale in

Münster ganz genauso wie für

die Geschäftsstellen in den Orten

des Münsterlands.

Für Anzeigenkunden hat die

AGM den Vorteil: Er wird persönlich

und individuell betreut

– und kann durch die

Größe des Verbunds nahezu

jeden Wunsch erfüllt bekommen.

Die ganz kleinen ebenso

wie die riesig großen.

AGM: Eigentlich bedeuten

die drei Buchstaben

„Anzeigenblattgruppe

Münst “ Mit Leben

-

ngs durch „Anz g

Geschichten, Menschen“.

Von Claudia Bakker

In der Anzeigenblattgruppe

Münsterland

vereinen sich 9 Titel, die

in 14 Ausgaben in weiten

Teilen des Münsterlandes

erscheinen.

Während einige Titel wie die

Grenzland Wochenpost, d

anzeiger für Coesf

das

blatt

s

länger zum er u ren,

ist die Dreingau Zeitung als

jüngster Spross erst im vergangenen

Sommer zur Anzeigenblattgruppe

gestoßen.

Mehr als 60 Frauen und Männer

sind in den Geschäftsstellen

in und Münster für die Anzeigenblätter

der AGM tätig.

Mit einer wöchentlichen

Auflage von über 600 000 Exemplaren

gehört die Anzeigenblattgruppe

Münsterland

inzwischen zu einem der

größten Anzeigenblattverbunde

in Nordrhein-Westfalen.

Diesem Wachstum hat die

Gruppe organisatorisch ber

echnung getragen und

Lauf des Jahres 2015

trukturiert.

er der Leitung von Getsführer

Thilo Grickt

bildet ein vierköpfiges

m aus Redaktionsleitung,

eigenleitung und Innenienstleitung

die Führungsmannschaft

der Anzeigenblattgruppe.

Zentral gesteuert

werden die Teams in den Regionen

aus der Soester Straße

– dem ursprünglichen Verlagssitz

der Unternehmensgruppe

Aschendorff.

In dem Gebäude im Stadtzentrum

ziehen die AGM-Verwaltung

und das Team Münster

die Fäden. Auch die Zentralredaktion,

die den Lokalredakteuren

in den Regionen

unterstützend zuarbeitet, hat

hier ihren Sitz.

Verschiedene Titel vereinen sich unter dem Dach der Anzeigenblattgruppe

Münsterland (AGM). Foto: Claudia Bakker

Wir

gratulieren

zum Jubiläum!

Holtgrefe

Sanitär · Heizung · Pumpen

Jörg Holtgrefe · Saerbecker Str. 35 · 48268 Greven

Tel 0 25 71 / 54 90 34 · Mobil 01 72/9759750

Fax 0 25 71 / 56 04 74 · j.holtgrefe@t-online.de

Wärmepumpen Pelletanlagen

Blockheizkraftwerke

moderne Heiztechnik · erneuerbare Energien

Ofen-Studio Ofen-Studio Badsanierung

TERRASSENDÄCHER

WINTERGÄRTEN

CARPORTS

SONNENSCHUTZ

BALKONGELÄNDER

Jacken-Vielfalt

Wir gratulieren der „HALLO

zum 10-jährigen Firmenjubiläum!

BESUCHEN SIE UNSERE

AUSSTELLUNG!

AUF WUNSCH AUCH GANZ

INDIVIDUELLE ARBEITEN!

www.autoforum-muenster.de

Wilmsberger Weg 10

48565 Steinfurt

Tel.: 0 25 52 - 99 436 11

Mob: 0176 - 42 09 99 50

info@rt-alubau.de

www.rt-alubau.de

mode in emsdetten

Bernhard Roters GmbH & Co. KG · Rheiner Str. 6–8 · 48282 Emsdetten

Direkt

an der A1

Autoforum Münster · Kölner Straße 1

48163 Münster-Amelsbüren · Tel.: 02501/9738-0

Verantwortlich für die Inhalte: Autohaus Bleker GmbH, Königsberger Straße 1, 46325 Borken


DieGEWINNSPIEL-Hotline:

Telefon 01378-260052*

Vom3.April bis 8. Mai 2016

ist die Gewinnspiel-Hotline für Ihren Anruf offen.

Die Gewinnerziehung erfolgt am 9. Mai 2016.

Die Gewinner werden von uns benachrichtigt sowie in

unserer Sonntagsausgabe am 15. Mai 2016 veröffentlicht.

8TageKreuzfahrt

auf der Queen Mary 2vom 21. -30. März 2017.

Es geht für 2Personen an die faszinierendsten Metropolen

Chinas, Südkoreas und Japans.

SonyFernseher

KDL-65W859C, SmartTV, 164 cm (65 Zoll),

LED, Full-HD, 1000Hz, A+, DVB-T2/C/S2 3D

Ein NISSAN MICRA

im Wert vonüber 12.000 €!

Das Autoforum Münster erhält weitere neue Marken und

der Gewinner gleich das erste Modell! Rufen Sie an!

Der Gewinner kann sich auf einen neuen NISSAN

MICRA

freuen – der sportliche Cityflitzer des Mehrmarken-

Autohauses in Amelsbüren.

Unser Gewinnspielpartner:

*50 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz,

Mobilfunk abweichend und deutlich teuerer.

Mitmachen kann jeder, ausgenommen sind die Mitarbeiter der

AGM -Anzeigenblattgruppe Münsterland -und Ihre Angehörige


Anrufen und gewinnen!

Beantworten Sieunter oben genannter

Gewinnspiel-Hotline folgendeFrage:

WelchesJubiläum feiert die

HALLO-Zeitung in diesem Jahr?

Undgewinnen SiePreise im

Gesamtwert vonüber 18.000 €

n.


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Ich mag

Hallo,

weil...

...ich mit meinen Anzeigen versuche,

Sandra H. zum Werder-

Fan zu machen.

W IR GRATULIEREN!

Jahre

tickt HALLO erfolgreich

für das Münsterland!

Dirk Nolte, Sport Olymp

WEITER SO!! EINEN

GUTEN START IN DAS

ZWEITE JAHRZEHNT

®

WÜNSCHT LIVINGPAGE !

www.livingpagE.com

R

VIELEN DANK FÜR DIE

GUTE

Z USAMMENARBEIT –

WIR GESTALTEN G ERNE MIT!

Hammer ______________

Str. 20 - Münster

Mühlenstr. 6 - Lüdinghausen

L z n

Konzerte

Q

TELGTE

Kommen Sie mit auf eine Radtour

der besonderen Art und lassen Sie

sich an 7 ausgewählten Konzert-

Haltestellen von unterschiedlichen

Musikbands überraschen.

Sonntag,

12. Juni 2016,

10.30 –21.00 Uhr

Greven zieht

an einem Strang

Vierköpfiges Team macht die HALLO Greven/Emsdetten

Team Greven: (v.r.) Sandra Hertog, Dietmar Jaeschke,

Marcel Fehse und Jan-Philipp Jenke.

www.dessous-und-co.de

OPEL

3 Jahre Garantie 1

3 Inspektionen 1

3 Jahre Mobilservice europaweit

3Jahre

4,5

inkl. automatischer Unfallhilfe und Fahrzeugdiagnose

+ INKLUSIVE + INKLUSIVE + INKLUSIVE +

Franz Rüschkamp GmbH & Co. KG

Musik bewegt

Unterstützt durch:

37 km-Radroute

Eintritt frei!

www.telgte.de

Abbildung zeigt Sonderausstattung.

CORSA–FLAT

JETZT 3JAHREFLATSICHERN

UND SORGENFREI FAHREN!

Corsa-Flat 1.2 51 kW (70 PS) 3-türig mit Klimaanlage, Infotainmentsystem, City-Modus, el. Fensterheber, ColorVerglasung,

Zentralverriegelung mit Funk, 6x Airbags, ABS, Berg-Anfahr-Assistant, ESP Plus ,TP Plus , RDKS, Tagfahrlicht, Isofix, el. Außenspiegel, u.v.m.

0,0% MEGA-ZINS +

OHNE ANZAHLUNG 2 MTL. RATE NUR89€

BARPREIS 10.990 € PREISVORTEIL 3 für Sie 3.939 €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts/außerorts/komb./CO 2-Emission in g/km komb./Effizienzklasse: 6,7/4,6/5,4/126/D

Irrtum/Zwischenverkauf vorbehalten. Angebot als Kurzzeitzulassung. 1 2 Jahre Herstellergarantie + 1 Jahr Anschlussgarantie gemäß Bedingungen.

3 Inspektionen in 3 Jahren gemäß Opel Serviceplan. 2 Beispiel der Opel Leasing GmbH, für die wir als ungebundener Vertreter tätig sind: Laufzeit

36 Monate, monatliche Rate 89 €, Leasing-Sonderzahlung 0€, effektiver Jahreszins 0,0%, gebundener Sollzins 0,0%, Gesamtfahrleistung 20.000

km, voraussichtlicher Gesamtbetrag 3.204 €, Nettodarlehensbetrag 10.200 € Gesamtkreditbetrag 12.830€, zzgl. 790€ Überführungskosten und auf

Wunsch inkl. Übernahmegarantie. 3 gegenüber der unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung inkl. Nebenkosten.

4

OnStar-Funktion optional erhältlich. 5 Exklusive WiFi im 2. und 3. Jahr.

44145 Dortmund · Evinger Str. 20 – 24 · Tel. 0231 / 31 72 75-0

59368 Werne · Lünener Str. 41 · Tel. 02389 / 98 40-0

44532 Lünen · Viktoriastr. 73 · Tel. 02306 / 2 02 03-0

59379 Selm · Kreisstraße 92 · Tel. 02592 / 9 34-0

59348 Lüdinghausen · Seppenrader Str. 17 · Tel. 02591 / 79 79-0

www.autohaus-rueschkamp.de

OPEL SERVICE-POKAL

2070-20103 Opel Service-Pokal-Schild DIN A3 in d 1 09 08 12 17:51

icsmedia.de

Von Jan-Philipp Jenke

Zehn Jahre HALLO?! Wenn

es etwas zu feiern gibt, zieht

das Team der Geschäftsstelle

Greven immer an einem

Strang – ob beim Teamsegeln

auf dem Sneekermeer, beim

Sommerfest am Aasee oder

beim Beach-Soccer in den

Grevener Emsauen.

An vorderster Front

Medienberaterin

Sandra Hertog – als der

HSV-Fan hat man

schließlich sonst

nicht viel zu feiern. Die einzige

Frau in der Grevener Männerriege

ist für die Anzeigenkunden

aus Greven, für die gute

Laune im Team sowie – Vorsicht

Klischee – immer

mal wieder für das

Ausräumen der

Spülmaschine

ICSmedia

gratuliert HALLO

zum Jubiläum

und wünscht

alles Gute!

und das Holen der Post (wenn

ihre Kollegen mal wieder den

Küchendienst und den Briefboten

vergessen haben) zuständig.

Medienberater Marcel Fehse

(zuständig für die Gebiete

Emsdetten, Saerbeck, Nordwalde

und Altenberge) tut alles,

um seinen Arbeitsplatz in

Greven zu erreichen. Ob Auto,

Zug, Roller, Rad oder zu Fuß:

Fast kein Verkehrsmittel ist

ihm fremd. Beim Fußball ist

Dauerkarten-Besitzer

durch und durch Borusse. Legendär

sind die urkomischen

Wortgefechte mit Redaktions-Kollege

Dietmar Jaeschke,

die sich in Waldorf-und-

Statler-Manier, den beiden alten

Herren aus der Muppet-

Show, die Bälle nicht nur zu-,

sondern vielmehr liebevoll an

den Kopf werfen.

Dietmar Jaeschke bereist

Woche für Woche das „Ländle“,

genauer gesagt, betreut

on Greven aus die Wochenblätter

für Lengerich und Westerkappeln.

Wenn Zeit ist,

unterstützt er Redakteur Jan-

Philipp Jenke, der für die HAL-

LO-Ausgaben am Mittwoch

und Sonntag zuständig ist.

Dieser schwenkt übrigens

auch die schwarz-gelbe Fahne.

Und so wundert es kaum,

dass in der Geschäftsstelle

Greven die Gespräche zu Wochenbeginn

und -ende rund

ums runde Leder kreisen.

Gearbeitet wird natürlich

auch – und das, wie man unschwer

erkennen kann, bei

bester Laune: ein Garant für

ein tolles Produkt, das wir Ihnen,

liebe Leserinnen und Leser,

liefern möchten.

GARTENMÖBEL · Große Auswahl auf 1000 m²

An der Kleimannbrücke 49 · Münster

Telefon0251-7478800

Mo.– Fr. 10.00 - 18.00 Uhr

Samstag 10.00 - 14.00 Uhr

www. meyersgartenmoebel.de

In unserer Ausstellung finden Sie:

• 50 Sitzgruppen Edelstahl /Alu / Teak

• 25 Strandkörbe

• 39 Geflechtsessel

• 15 Loungegruppen

und vieles mehr …

SONNTAGS SCHAUTAG

13.00 bis 17.00 Uhr


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Kreativ muss man sein

Die Kollegen im Medienservice gestalten Anzeigen, bearbeiten Fotos und sind manchmal

sogar Kummertelefon

Ich mag

HALLO,

weil...

...es das Beste zum Sonntagsfrühstück

ist. Vor allem der

Sportteil.

Der Medienservice im

Druckhaus an der Hansalinie

in Münster sorgt

für die gute Optik.

V

zer, Mediengestalter

und Lektoren

küm-

23Schriftsetmern

sich an sechs Tagen in

der Woche um alles, was mit

der Gestaltung von Anzeigenvorlagen,

grafischen Elemen-

Bakker

ten und Bildern zu tun hat. Korrekturen,

„Bei uns laufen alle Kundenaufträge

zusammen“, erklärt

hichtleiter Andreas Splietoff.

Vom handschriftlichen

anuskript bis zur digitalen

ollvorlage bearbeiten Splietoff

und seine Kollegen alle

Änderungswünsche und Satzaufträge

von Kunden im gesamten

Verbreitungsgebiet.

Zur Vielzahl der Produkte,

die die Männer und Frauen an

der Hansalinie bearbeiten, gehören

auch die Titel der Anzeigenblattgruppe

Münsterland.

Als Mitarbeiter des Medienservice

lernt mal alles über

Farbwerte, Zeilenabstände,

Cicero, Schriftschnitte oder

Bildbearbeitung. „Und kreativ

muss man sein“, sagt Günther

Neuer. Der Schriftsetzer entschied

sich vor 38 Jahren für

eine Ausbildung bei Aschendorff

und ist noch immer da:

„Zeitung passt zu mir.“

Tagesgeschäft für Neuer,

Spliethoff und Kollegen sind

Aktualisierungen

oder das Neugestalten von

Kundenanzeigen. „Wir müssen

uns in den Kunden hineinversetzen

können, verstehen,

worauf er hinaus

will“, nennt Spliethoff eine

der gefragtesten Fähigkeiten

im Medienservice.

Und das treibt manchmal

auch ganz kuriose Blüten:

„Wir sind hier Mädchen für alles.

Einmal hatte ich eine sehr

nette Dame am Telefon, die

Heizöl bei mir bestellen wollte.

Wir haben uns eine Weile

unterhalten und sie hat sich

über die Möglichkeit mal zu

reden sehr gefreut. Nur Heizöl

konnten wir nicht besorgen“,

Günther Neuer (hinten) und

Andreas Spliethoff beratschlagen

die Umsetzung eines Kundenwunsches.


Wir können


alles

– außer Heizöl.

Günther Neuer, Schriftsetzer

Jürgen Schulz,

Sportvorstand USC Münster

erinnert sich Neuer schmunzelnd

an einen Sonntagsdienst

im Druckhaus.

Wenn er und seine Kollegen

also nicht gerade Gespräche

mit netten Damen führen

oder versuchen, die Handschrift

von Medienberatern zu

entziffern, sind sie eine der

zentralen Abteilungen im Produktionsprozess

der HALLO.

Alle Bilder, die die Redakteure

verwenden, alle Anzeigen, die

geschaltet werden und alle

anderen grafischen Elemente

werden von dem Team begutachtet,

bearbeitet und auf

Druckreife geprüft. Bei der Zeitung

gibt es viele Herzstücke –

dies ist eines davon.

Im Druckhaus Aschendorff an der Hansalinie in Münster kümmern

sich die Mitarbeiter des Medienservice um Anzeigenaufträge und

grafische Elemente in den Gratiszeitungen. Fotos(2): Claudia r

45 Jahre

Kaminöfen · Pelletöfen · Kachelkamine · Kachelöfen · Marmorkamine · Gaskamine · Heizkassetten zum nachträglichen Einbau

Hark 44 GT ECOplus

Der umweltfreundlichste

Kaminofen

*

Gegenüber HARK-Feuerstätten ohne moderne Ofentechnik. Einsparung

kann je nach örtlichen Gegebenheiten sowie Heizgewohnheiten variieren.

*** JETZT GRATIS ***

188-SEITIGER KATALOG und

Angebotsflyer mit Preisen auf

www.hark.de oder gebührenfrei

unter (0800) 2 80 23 23.

BUNDESWEIT AUSSTELLUNGEN!

Feiern Sie mit uns!

Bis

45%

zu

Jubiläumsrabatt!

Kamine direkt vom Hersteller

im Kamin- und

Kachelofenbau

Hark GmbH & Co. KG, Hochstraße 197–213, 47228 Duisburg

HARK Ausstellungen:

48151 Münster, Weseler Straße 48

49090 Osnabrück, Pagenstecherstraße 35

44141 Dortmund, Westfalendamm 104

(B1 neben Citroen)

33649 Bielefeld, Sunderweg 2 (gegenüber v. IKEA)

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr,

Sa. 10.00 – 16.00 Uhr


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

BEDACHUNGEN GMBH

INH. ALFERMANN

Alles rund ums Dach

Asche gratuliert

der „HALLO

zum 10-jährigen

Bestehen!

Greven • Tel. 0 25 71/99 23 31

Zum Wasserwerk 15

info@asche-bedachung.de

Heute Schautag von 13-17 Uhr

keine Beratung, kein Verkauf

Küche & Raum Wähning

Eisenbahnstraße 5 (gegenüber vom Raiffeisen-Markt) • 48282 Emsdetten

Telefon: 02572 – 9467477 • Internet: www.kuecheundraum-emsdetten.de

Herzlich willkommen im

Hotel am Wasserturm!

Tradition, Inklusion und Moderne:

Ihre erste Adresse bei Tagungen

und Übernachtungen

Willkommene Unterstützung

Das Aschendorff Service Center ist bei der Anzeigenakquise und -bearbeitung be

Bei einer anzeigenfinanzierten

Wochenzeitung

wie den Titeln der Anzeigenblattgruppe

Münsterland

(AGM) muss

man über die Geschäftsgrundlage

nicht lange

spekulieren: Anzeigen.

Von Klaus Schulz

Bei Anruf ASC: Die Mitarbeiter unterstützen

die Medienberater der Anzeigenblattgruppe

Münsterland bei der Akquise.

Ab April

2016

Um die erfolgreich

einzutreiben, ziehen

innerhalb der

AGM fast 30 Medienberater

aus,

um lokale Geschäftsleute wie

die großen Handelsketten von

den Vorzügen der jeweiligen

Gratiszeitung zu überzeugen.

Klingt im ersten Moment vielleicht

nach viel – in Relation

zu dem theoretischen

Potenzial an Anzeigenkunden

im gesamten Münsterland

wirkt die Zahl allerdings

schon anders.

Klar, dass die Medienberater

auch

angesichts diverser

Sonderveröffentlichungen

(etwa der

Beilage

zum

zehnjährigen

Bestehen

der

HALLO)

Unterstützung

gebrau

chen

nen. Die kommt vom ASC.

Hinter den Buchstaben verbirgt

sich das Aschendorf

Service Center. Zwei

Mitarbeiter, Kerstin

Dues für den Bereich

Inbound

und Lars

Christian

Endjär

v

für

den Out-

bound-

Sektor,

unterstützen

die AGM seit einigen

Monaten.

et

an,

wer n dem

n Abstim

Outbound umfasst

dabei die Verbindung

nach außen: Bestandskunden

wie

potenzielle Kunden

werden gezielt

angerufen.

„Das betrifft

sowohl

lokale als

auch allgemeine

Sonderthemen“,

erklärt

Lars

Christian

Endjärv.

Steht

stä d gen

Medienberater

Kunden zugewiesen, die dieses

zu kontaktieren hat. Über

digital hinterlegte Informationen

kann der Outbound-

Mitarbeiter erkennen, wie

viele Anzeigen der potenzielle

Kunde zuletzt geschaltet hat

und welche Anzeigengrößen

bei ihm „Standard“ sind.

„Die Zuweisung variiert zwischen

ein paar wenigen Kunden

für lokale Themen und

deutlich mehr“, verweist

Endjärv auf die Sonderbeilage

10 Jahre HALLO,

für die er mehrere

hundert Kunden zu kontaktieren

hatte.

Der Inbound-Bereich hingegen

entspricht dem, was

man als traditionellen Kundendienst

bezeichnen könnte.

Kerstin Dues erfasst Aufträge

für gestaltete Anzeigen wie für

Kleinanzeigen, sendet Auftragsbestätigungen

und Korrekturabzüge

der gestalteten

Anzeigen an die Kunden zurück

und erstellt darüber hinaus

Angebote, zum Beispiel

zu bestimmten Sonderthemen.

Auch wenn es seitens der

Kunden Reklamationen gibt,

sei es weil mit der Rechnung

etwas

nicht

, ist

Ansprechpartnerin.

Sie schreibt Rabatte

gut oder schickt neue

Berechnungen.

Last but not

least springt

Kerstin Dues

ein, wenn Kollegen

auf

Kundenbesuch

sind

und ihr

Telefon auf

das ASC umstellen.

ich

KONTAKT: Hotel am Wasserturm | Direktor Bernd Kerkhoff

Alexianerweg 9 | 48163 Münster | Tel.: (02501) 966 23110 | Fax: (02501) 966 23105

hotel-wasserturm@alexianer.de | alexianer-hotel-am-wasserturm.de | alexianer-muenster.de

Bauelemente

FensterundTürenGmbH&Co.KG

• Aluminium und Kunststoffelemente

• Exklusive Haustüren

• Fenster und Rollläden

• Alu-Glas-Fassaden

• Alu-Terrassendächer

• Hochwertige Alu-Zäune

• Insektenschutz

• Sonnenschutz

Tel: 02572/ 9 59 60 37 · Mobil: 0171 / 455264

Fax: 02572/ 9596038

Mail: info@wk-fensterundtueren.de

Web: www.wk-fensterundtueren.de

Taubenstraße 55, 48282 Emsdetten

Besuchen Sie unsere Ausstellung! Wir beraten Sie gerne!

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8.00–17.00 Uhr

Alle Elemente auf Ihr individuelles Maß von uns

geplant, für Sie produziert und von uns montiert!

Gudrun Denker

Ergotherapeutin

Bachstraße 19

48282 Emsdetten

Erwachsene und Kinder

alle Kassen und Privat Hausbesuche

10-jähriges Jubiläum

Wir haben unsere Räume vergrößert und

unser Team erweitert.

Danke für Ihr Vertrauen!

Tel.:

Fax:

Mobil:

0 25 72 / 95 103 99

0 25 72 / 95 107 99

0160 / 830 44 30

info@ergotherapie-denker.de

www.ergotherapie-denker.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Ich lese

HALLO,

weil...

...es einfach dazugehört. Und ich

mag HALLO, weil HALLO einfach

„aber hallo“ ist.

Arbeiten, wenn andere

schlafen

HALLO wird mitten in der Nacht

gedruckt

Qualität ist Trumpf: Während des Druckvorgangs

werden die Ergebnisse kontinuierlich überprüft

und bei Bedarf unmittelbar korrigiert.

Helmut Kalthoff

(Ehemaliger Fußballfunktionär

und -trainer sowie

Gründer der Helmut-

Kalthoff-Stiftung)

Zu Zeiten des Bleisatzes

wogen Druckplatten für

eine Zeitungsseite noch

rund 18 Kilogramm. Ihre

modernen Nachfolger

sind nur noch ungefähr

0,3 Millimeter dick, werden

aus digitalen Vorlagen

erstellt, wiegen

nicht mal 200 Gramm

und werden natürlich

vollständig recycelt.

Von Alexander Bitting

Mit einer Geschwindigkeit von über 40 Stundenkilometern können die Maschinen im Druckhaus

Aschendorff in Münster die Hallo – oder wie hier die Schwesterzeitung aus Gronau – in höchster

Qual tät au s e tu gspap e b ge . otos ( ): - at Sc e e

Die Technik zur

Herstellung einer

Zeitung hat sich

in den vergangenen

Jahrzehnten

natürlich auch bei HALLO erheblich

gewandelt.

Als Tochter des Aschendorff

Verlages in Münster wird das

moderne Druckhaus an der

Hansalinie jede Woche genutzt,

um die Gratiszeitung in

höchster Qualität zu erstellen.

Der Weg dahin ist natürlich

digital. Täglich werden alle

Druckdaten für die aktuelle

Ausgabe auf die Datenleitungen

in Richtung Druckhaus

Aschendorff an der Hansalinie

in Münster geschickt.

Im so genannten Computerto-plate-Verfahren

werden

Druckdaten

die

vom Computer direkt auf die

Druckplatten ausgegeben. Dabei

benötigt man für jede

Farbseite in der Zeitung vier

unterschiedliche Platten für

die Farben Cyan, Magenta,

Gelb und Schwarz. Aus denen

ergibt sich aufgerastert das

gewünschte Farbbild.

Eine Technik, die am heimischen

Tintenstrahldrucker

nachempfunden werden

kann. Je nach Modell gibt es

darin oft ebenfalls die vier

unterschiedlichen Farbpatronen.

Wenn beispielsweise

eine grüne Fläche ausgedruckt

werden soll, dann entsteht

diese durch das Übereinanderdrucken

der Farben

Gelb und Cyan – das lernen

Kinder bereits mit ihren

Malkästen in der Grundschule.

Aber natürlich

passiert dies in einem

ISO-zertifizierten

Druckhaus mit

höchster Farbgenauigkeit

und Präzision.

Von der Druckmaschine

werden

die frisch gedruckten

Zeitungen

– quasi wie an

einer langen Wäscheleine

mit ganz

vielen automatischen

Klammern – in den benachbarten

Versandbereich

transportiert. Dort werden sie

zu Paketen zusammengefasst

und schließlich zur Verteilung

in die Kreise des Münsterlandes

gefahren – und damit

zum Leser.


Wir drucken im

modernsten Druckhaus

im Münsterland.


Thilo Grickschat,

AGM-Geschäftsführer

Be

Beauty

Der Beste Friseur

für die ganze Familie

HALLO-Gutschein

für eine Kopfmassage

bei jedem Haarschnitt vom 3.4. bis 30.4.2016

Klaudia Beste

Nordstraße 2 · 48351 Everswinkel

Telefon (0 2582) 902101

Pro Person nur einen Gutschein, gegen Vorlage dieser Anzeige einlösbar.

Kundenbefragung im Automobilsektor:

Die Krämer Marktforschung sucht für die Durchführung von telefonischen

Kundennachbefragungen freiberufliche Interviewer/innen.

Die Studie wird in der Zeit von 09.00 bis 20.00 Uhr in unserem

Phone Studio in Münster/Hiltrup durchgeführt. Sie sollten uns von

Montag bis Freitag, bei freier Zeiteinteilung, mindestens 15 bis 20

Stunden pro Woche unterstützen und Sie sollten Deutsch als Muttersprache

beherrschen.

Herr Holtz steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

m.holtz@kraemer-germany.com oder 02501-802-140

Krämer Marktforschung

Hansestraße 69 · 48165 Münster

www.kraemer-germany.com

Italienische Küche in familiären Ambiente.

Wöchentlich wechselnde Angebote!

Der Markenmode-Megastore

Neuste Kollektionen | über 100 Marken | Cappuccino & Parkplatz gratis

LEY’S Markenmode-Megastore | Weseler Str. 649 | 48163 Münster | Mo–Fr 10–20 Uhr, Sa 10–19 Uhr

Telefon 0251.9742780 | www.facebook.com/leysmuenster | www.mode-in-muenster.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Alles aus einem Guss

Zentrale Beilagendisposition und Versand sorgen für eine passgenaue Bestückung der Zeitungen mit Prospekten

Schließlich werden recht auf sie. Wie auf die Zeitung

selbst. Doch was im

die zahlreichen Prospekte

großer Handelsketten

(etwa aus Handgriff ist (nämlich das He-

Hausgebrauch ein einfacher

dem Möbel- oder Lebensmittelbereich)

oder infor-

hohen Organisationsaufwand.

rausnehmen), erfordert einen

mativen Flyer lokaler Geschäftsleute,

die Woche für legt mit seinen Beilagen die

Nicht jeder Auftraggeber be-

Woche den unterschiedlichen volle Auflage an Zeitungen.

AGM-Zeitungstiteln von Gronau

bis Ahlen und von Wester-

Orte belegt, mal einige Stra-

Mal werden nur bestimmte


kappeln bis Lüdinghausen ßenzüge außen vorgelassen.

beigelegt werden, von lesenswerten

Seiten „verpackt“. zelne Beilage ja erst einmal in

Und überhaupt muss eine ein-

Bei den Lesern ist diese Form eine einzelne Zeitung gelangen.

der Werbung längst nicht nur Verantwortlich dafür zeich-

Von Klaus Schulz

Ein Geschenk löst ja zumeist

noch einmal mehr

Freude aus, wenn es ansprechend

verpackt ist.

Nun, in dieser Hinsicht

müssten die Geschäftskunden

und Leser der

Anzeigenblattgruppe

Münsterland (AGM) sehr

glücklich sein.

Beiwerk – man wartet regel-

nen im Aschendorff Verlag für

die Tageszeitungen wie für die

wöchentlichen Gratiszeitungen

und die Direktverteilung

die Zentrale Beilagendisposition

(ZBD) und der Versand.

Vor vier Jahren wurden in der

ZBD vorher auf andere Abteilungen

verteilte Zuständigkeiten

gebündelt. Auch, „weil das

Geschäft immer kleinteiliger

Der Kunde möchte

passgenau und auf

seine Bedürfnisse

zugeschnitten


werben.

Patrick Körber, ZBD

wird“, wie Patrick Körber von

der ZBD erklärt. „Der Kunde

möchte heute passgenau und

auf seine Bedürfnisse zugeschnitten

werben.“

Direkt im Druckhaus an der

Hansalinie in Münster angesiedelt

und damit sozusagen

„mittendrin“ zwischen der

Warenannahme und den Linien

(Maschinen) des Versands,

besteht nicht nur die

Möglichkeit zum unmittelbaren

Austausch mit anderen

Abteilungen. Dank eines eigenen

Verlagssystems ist auch

jederzeit ein Überblick über alle

Aufträge für einen bestimmten

Produktionstag möglich.

Das Ziel: für Kunden wie für

die Mitarbeiter (im Versand

oder auch die Medienberater

der AGM) alles aus einem Guss

zu liefern. Das Ergebnis: eine

optimale Auslastung vorhandener

Kapazitäten und kurze

Reaktionszeiten auf veränderte

Marktgegebenheiten.

Rein maschinell werden aus Prospekt-Paketen

einzelne Beilagen für einzelne Zeitungen.

Den Markt regionalisieren

Vor dem Auftrag steht die Selektion

Wenn ein Kunde Beilagen

über die Zeitungen

der Anzeigenblattgruppe

verteilen lassen

möchte, werden die Verteilgebiete

über ein Geomarketing-System

spezifisch abgestimmt.

„Das reicht bis zur

Auswahl einzelner Straßenzüge“,

unterstreicht Patrick Körber

von der Zentralen Beilagendisposition

(ZBD) die „Regionalisierung“

des Marktes.

Die Selektion geht dann als

PDF-Datei an den Kunden, der

den Auftrag anhand der

Unterlagen noch einmal

nachvollziehen kann.

Die Anlieferung der Prospekte

oder Flyer soll drei Tage vor

dem gewünschten Erscheinungstag

erfolgen. Bei Faktoren

wie Anlieferung, Format

und Grammatur des Papiers

(Quadratmetergewicht) hält

sich der Aschendorff Verlag

übrigens an die allgemeinen

Richtlinien des Bundesverbandes

deutscher Zeitungsverleger.

(kls)

Rund 350 Millionen Beilagen und Prospekte werden im Jahr im Druckzentrum an der

Hansalinie passgenau verarbeitet. Fotos: kls

UHRENRAUSCH

im

15%

Rabatt auf

-Uhren

noch bis 10.4.2016

NEU! NEU! NEU!

HERZLICH WILLKOMMEN

BEIM TESTSIEGER!

TAEKWONDO SCHULE SONG

Münster, Telgte, Warendorf,

Emsdetten, Lüdinghausen und andere

Song‘s Vereine im Münsterland

Neue Taekwondo-Kurse!

Alle Kurse jetzt für Sie im Internet:

www.kampfsport-muensterland-song.de

Telefon 02504/9856400 oder 0251/795855

Der Modehit aus Barcelona

exklusiv im

Emsstraße 4 · Emsdetten

Mo.–Fr. 9.30–18.30, Sa. 9.30–16.00

DEIN LIEBLINGSLADEN

auf und

www.budenzauber-geschenke.de

www.injoy-muenster.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Echter

Durchlaufposten

Warenannahme füllt und leert sich

Die Warenannahme im

Druckhaus ist ein echterDurchlaufposten:

So

unglaublich die Menge von

rund 350 Millionen Prospekten

und Beilagen erscheint,

die innerhalb eines Jahres für

die Tageszeitungen der Zeitungsgruppe

Münsterland

und die Anzeigenblattgruppe

Münsterland dort angeliefert

werden – sie bleiben in der Regel

nicht lange in der riesigen

Halle stehen. Entweder werden

sie im modernen Hochregallager

untergebracht, das

allein für das Beilagengeschäft

gut 500 Stellplätze bereithält,

wie Versandleiter

Bernd Bockholt verrät. Oder

aber es geht direkt weiter in

die nächste Halle. (kls)

Nicht nur zu Ostern eine runde

Sache: die aufgewickelten Beilagen.

Das fertige Paket für die Zeitungsboten.

Etwa 500 Stellplätze gibt es allein für die Beilagen im modernen

oc egallage sc e do uc e t u . otos: ls

Den Dreh raus

Einsortieren erfolgt überwiegend maschinell

Wenn Münster

schläft, geht es im

Druckhaus an der

Hansalinie rund. Die Zeitungen

des nächsten Tages oder

auch die Mittwochs- und

Sonntagsausgaben der Anzeigenblattgruppe

Münsterland

werden gedruckt. Und das mit

einer Personalstärke, die naturgemäß

unter der der „Tagesschichten“

liegt.

Dennoch muss auch und gerade

in Sachen Beilagen-Weiterverarbeitung

ein Rädchen

in das andere greifen – weshalb

die angelieferten Prospekte

zumeist schon tagsüber

„aufgewickelt“ werden: Große

Einsteck-Trommeln führen

den druckfrischen Zeitungen

die Beilagen zu und machen

ein Einsortieren von Beilagen

in die Zeitung per Hand entbehrlich

– so etwas wäre angesichts

der Geschwindigkeit

der Druckmaschinen heute

auch gar nicht mehr durchgängig

möglich.

Im Versand stehen drei Stationen

pro Zeitungslinie zur

maschinellen Bestückung zur

Verfügung. „Vorwiegend handelt

es sich dabei um durchlaufende

Beilagen“, erklärt der

Leiter des Versands, Bernd

Bockholt.

Beilagen, die nicht aufgewickelt

werden, kommen darüber

hinaus über so genannte

„Handanleger“ in die Ausgaben.

Am Ende entstehen dann

handliche Pakete für die jeweiligen

Verteilbezirke. Und

die Rampe, an der der Vertrieb

die Pakete zur Auslieferung an

die Verteiler entgegen nimmt,

wartet schon nebenan. (kls)

www.wir-sind-ihre-apotheken.de

Medikamenten-Experte, Gesundheits-Berater, Logistik-Kenner,

Arzneimittel-Hersteller–dieTätigkeiteninderöffentlichen

Apotheke sind spannend und vielfältig. Jetzt bei uns über

Ausbildungswege und Berufsperspektiven informieren.

Alles Gute zum

10. Geburtstag!

Mustermappen helfen als zusätzl

c e o t olle ü de e sa d.

Ein Musterbeispiel

an Kontrolle

Digitaler Workflow allein reicht nicht

Werden die Beilagen Ausgabe, Kunde, Anzahl der

angeliefert, verlässt

sich die Zentwie

Annahmedatum und

Paletten, Gesamtstückzahl sorale

Beilagendisposition (ZBD) -uhrzeit werden auf einem Informationsblatt

nicht allein auf ihren digitalen

zusammen-

Workflow. Mit einem Belegexemplar

jeder Lieferung

gefasst. „Diese Mustermappen

dienen dem Versand als zusätzliche

werden Mustermappen für

Kontrollmöglich-

die jeweiligen Erscheinungstage

erstellt.

keit“, erklärt Patrick Körber

von der ZBD. (kls)

WIR SIND ...

eine gesunde Berufsentscheidung.


10 Jahre Hallo

Grenzland Wochenpost

Bereits im 31. Jahr erscheint

die Grenzland

Wochenpost (GWP) als

Wochenzeitung in Gronau,

Epe, Ochtrup, Schöppingen.

Metelen, Wettringen, Schüttorf

und Bad Bentheim. In unmittelbarer

Nachbarschaft zu

den Niederlanden kommt die

Zeitung jeweils donnerstags

in gleich zwei Bundesländern

(Nordrhein-Westfalen und

Niedersachen) sowie in drei

Kreisen (Borken, Steinfurt und

Grafschaft Bentheim) zuverlässig

in 46 655 Briefkästen.

Die Geschäftsstelle mit der

Redaktion der GWP befindet

sich an der Ochtruper Straße

47 in Gronau. Erreichbar ist

das Team ganz im Westen

unter Telefon 02562/9642-0.

Stadtanzeiger

Der StadtAnzeiger hat

im vergangenen Jahr

seinen 30. Geburtstag

gefeiert. Seit 1985 erscheint er

immer mittwochs, seit Anfang

2016 zusätzlich auch in

einer kleinen Samstagsausgabe.

Die Auflage liegt aktuell bei

57 950Exemplaren. Neben der

Ausgabe für den Großraum

Coesfeld gibt es eine zweite

Ausgabe mit Dülmener Lokalteil.

Das Verbreitungsgebiet

umfasst nahezu den gesamten

Nordkreis -vom StammsitzCoesfeldsamt

Ortsteil Lette

über Rosendahl, Billerbeck,

Nottuln, Havixbeck bis nach

Gescher und Legden. Die Geschäftsstelle

befindet sich im

Herzen von Coesfeld an der

Davidstraße15, im Internet ist

man unter www.stadtanzeiger-coesfeld.de

zu finden.

HALLO Lüdinghausen

Die HALLO Lüdinghausen

feiert in diesem

Jahr Geburtstag: Seit

zehn Jahrenerscheint dieZeitung

zwei Mal in der Woche –

sonntags und mittwochs –

und liefert viele Informationen

aus dem Verbreitungsgebiet

und der gesamten Welt.

Mit einer aktuellen Auflage

von 37 515 erreicht die Zeitung

Lüdinghausen, Senden, Nordkirchen

und Olfen im Kreis

Coesfeld sowie Selm imKreis

Unna samt deren Ortsteilen.

In der Anfangszeit erschien

die HALLO Lüdinghausen mit

einer Nord-und einerSüdausgabe,

mittlerweile sind die

Produkte vereint. Zu erreichen

sind die Mitarbeiter in Lüdinghausens

Zentrum, an der

Münsterstraße 15.

HALLO Münster

Wie eine SpinneimNetz sitzt die HALLOMünsterinnerha

be am 5. April 2006 sind im alten Aschendorff-Verlagsg

und der lokale Anzeigenverkauf ansässig–hier ist die Z

tung.InMünster entstehen neben denLokalseitenauch Mantelse

tagswird aber auch denEreignissen und Entwicklungeninder Sta

aktuell 119168Exemplaren.

Dreingau-Zei

Die Dreingau-Zeitung aus Drenstein

Spross der Anzeigenblattgruppe M

sie seit Sommer 2015 gehört. Anso

der gänzlich falsche Begriff: Denn die Zei

furt, Sendenhorst und Ascheberg ist seit 1

einerAuflage von 16 000 Exemplarenwerd

der Region mittwochs und samstags mit

tionen aus dem Lokalbereich versorgt. Di

am Markt 1 in Drensteinfurt sowie

0 25 08/99 03-0 erreichbar.

Sehprobleme durch

Bildschirmtätigkeit?

Bundesweite

Studie

Machen Sie mit!

JA,

ich werde Studien-Teilnehmer!

50 Testpersonen gesucht!

Testen Sie in bundesweiter Studie,

ob eine Brille für die Bildschirmarbeit hilft.

+ =

*Einzulösen für Gläser in Ihrer Sehstärke beim

Kauf einer Brillenfassung. Keine Barauszahlung.


Jetzt teilnehmen &

50€ Gutschein *

als Dankeschön

erhalten!

Ralf Propson Marcus Essmann

Einfach ausschneiden und mitbringen.

Schön, wenn Sie sich an unserer

bundesweiten Studie beteiligen.

Wir suchen 50 Testpersonen, die

mehr als vier Stunden täglich am

Bildschirm verbringen und ihr Sehen

entspannter gestalten wollen.

Beauftragt vom Marketing- und Vertriebsverbund

IGA OPTIC. Optik Essmann wurde exklusiv in

Münster als Experte für die Anwendungsstudie

ausgewählt. Nach einer ausführlichen Prüfung der

Augen werden die Testpersonen hier mit einer

Bildschirmarbeitsplatzbrille ausgestattet und

haben die Möglichkeit, den Nutzen der angefertigten

Brille zwei Wochen in ihrem Alltag zu testen.

Name, Vorname

Datum, Unterschrift


Sonntag, 3.April 2016

HALLO

Steinfurt

Mit ihren vier Jahren

gehört die HALLO

Steinfurt zu den

Nesthäkchen der Anzeigenblattgruppe

Münsterland. Immer

mittwochs bringt sie

einenÜberblick über die wichtigsten

Ereignisse in undrund

um Steinfurt, Horstmar und

Laer –und das in einer Auflage

von 16 820 Exemplaren.

Die Redaktion der HALLO

Steinfurt ist unter Telefon

02552/93 95 13 erreichbar.

HALLO Greven

Die HALLO für Greven,

Emsdetten, Saerbeck,

Altenberge und Nordwalde

hat am 1. Oktober 2006

dasLichtder Welterblickt. Die

Sonntags-Ausgabe erscheint

mit einer Auflage von 39835

verteilten Exemplaren. Besonderheit:

Es gibtauch eine Mittwochs-Ausgabe.

Diese erscheint

jedoch nur in Greven,

Altenberge und Nordwalde –

nicht aber in Emsdetten und

Saerbeck. Die verteilte Auflage

liegt bei 21475. Die Geschäftsstelle

liegt in Greven an der

Marktstraße 45. DieRedaktion

ist unter Telefon 02571/9368-

14, die Anzeigenabteilungunter

02571/9368-20 erreichbar.

BLICKPUNKT Warendorf

lb derAnzeigenblattgruppeMünsterland. Seit dererstenAusgaebäude

ander Soester Straße 13 nicht nur die Lokalredaktion

entralemit Geschäftsführung, Anzeigen-und Redaktionsleiitenwie

Sport,Kino und Unterhaltung. Mittwochs und sonndt

selbstnachgejagt. MiteinerverteiltenAuflage von sonntags

tung

furt ist der jüngste

ünsterland, zu der

nsten ist jung aber

tung für Drenstein-

905 am Markt. Mit

en die Menschen in

aktuellen Informa-

Geschäftsstelle ist

telefonisch unter

BLICKPUNKT Ahlen

Seit dem 20.Oktober 2003

erscheint der BLICK-

PUNKT inAhlen. Schon

in seinen Anfangsjahren wurde

die Gratiszeitung im rheinischen

Format gedruckt. Insofern

kehrt die Ahlener Ausgabe

mit den heutigen Tag zu

ihren Wurzeln zurück. Jeden

Sonntag werden insgesamt

25 400 Exemplare an die Haushalte

inAhlen, Vorhelm, Tönnishäuschen

und Enniger verteilt.

Zudem gibt esAuslagestellen

in Beckum und den

Ortsteilen.

Seine Geschäftsstellehat der

BLICKPUNKT an der Ostenmauer

1inAhlen im Haus derAhlener

Zeitung, der Tageszeitung

aus dem Hause Aschendorff.

Der BLICKPUNKTWarendorf

gehört bereits seit

acht Jahren zur HAL-

LO-Familie. Mit einer Auflage

von 22 818 Exemplaren erreicht

er Haushalte in Warendorf,

Einen, Milte, Müssingen,

Freckenhorst, Hoetmar, Beelen,

Sassenberg und Füchtorf.

Wer etwas weiter auf dem

Land wohnt, kann sich seine

wöchentliche Ausgabe in diversen

Auslagestellen abholen.

In der BLICKPUNKT-GeschäftsstelleinWarendorf

sind Bettina

Piotrowski und KathrinPokrandt

für die Anzeigenberatung

zuständig. Redaktionelle

Beiträge stammen von Redakteurin

Karina Linnemann.

Übrigens wird hier auch die

HALLO Telgte kaufmännisch

und redaktionell mit Leben

gefüllt.

• RALF KLEIMANN

• Mechanikermeister

Leistungen:

–Bedachungen aller Art

–Dachsanierungen

–Bauklempnerei

–Fassadenverkleidung

–Flachdachabdichtungen

–Schieferarbeiten

–Kaminverkleidungen

–Dachfenstereinbau

–Wärmedämmung

– Montage von Taubenabwehr/Taubenstopp

–Montage von Dohlengittern

–Türabdichtungen

–Dachbodenisolierungen

–Dachrinnenreinigung

–Sturmschäden

–Reparaturen

–Notdienst

–Gerüstbau

Beratung O Diagnostik O Therapie

Behandlung von Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluckund

Hörstörungen.

O Wir behandeln Sie auch gerne zu Hause oder in einer Einrichtung.

O Wir sind Kooperationspartner der Frühförderstelle des Kreises

Steinfurt und den Kindergärten vor Ort.

O Vereinbaren Sie telefonisch oder persönlich Ihren ersten Termin.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich jederzeit an

uns wenden. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Logopädische Praxis Lena Dankau

Hoppenstiege 3·48356 Nordwalde

Tel. (02573) 97 9339

info@logopraxis-dankau.de

www.logopraxis-dankau.de

Am 7.4. 2016

feiern wir unser

einjähriges

Bestehen!

Wir bedanken uns

bei allen Patienten

für Ihr entgegen

gebrachtes Vertrauen

ganz herzlich!

velotec

• Hansaring 87

• 48268 Greven

• Deutschland

• Velotec Store Greven

• Telefon 0 25 71 - 9 92 14 90

• Mobil 01 79 - 7 29 35 38

• Kleimann@velo-tec.de

• www.velo-tec.de

Fitund schlank in den Frühling!

•Heilhypnose zurGewichtsreduktion,

Rauchentwöhnungund Tiefenentspannung

•Zungen- und Antlitzdiagnostik

zurErmittlung eines Mineralstoffmangels

HP Elli Fieker • Martinistraße 14 • 48268 Greven

Tel.: 02571/9929361 • www.naturheilpraxis-martinistrasse.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Glückwünsche erreichen uns aus dem Kreis Warendorf – von den Kollegen, die für die Dreingau Zeitung, die Hallo Telgte, den Blickpunkt

Ahlen und de Blickpunkt Warendorf arbeiten. Und feierlich angestoßen haben sie auch auf zehn Jahre HALLO. Ja, dann: Prost!

MALOCHERKOWE

> FÜR HELDEN DER ARBEIT

SICHER GUT ANGEZOGEN…

… mit Berufsbekleidung aus Münster!

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10.15 - 18.30 Uhr und Sa 9.00 - 13.30 Uhr

Schmidlinstraße 1a · 48151 Münster · Tel. 0251.9730920 · www.malocherkowe.de

C ROER

Die Grenzland Wochenpost ist schon seit 30 Jahren eine feste Institution entlang der

deutsch-niederländischen Grenze. Und freut sich als Teil der AGM-Familie über den Gebu

tstag de le e g oße Sc este a e s O. oto: e d Sc ä e

www.futterhaus.de


BIS ZU

20% Rabatt

auf alle

Futtermittel

Das Futterhaus Münster (neben Aldi)

"Das Futterhaus"-Franchise GmbH & Co. KG

Weseler Straße 653 a, 48163 Münster

Telefon: 0251 7479244

Mo.-Fr. 9-19 Uhr, Sa. 9-18 Uhr

04.04. bis 09.04.2016

RÄUMUNGSVERKAUF

ALLES MUSS RAUS!

Kommen Sie

vorbei!

BIS ZU

30% auf

Zubehör

Stoff-Frühling

Stoff-Sonderverkauf auf 400 qm

22.4. bis 21.5. 2016

Mo.- Sa. von 11-18 Uhr

Münsters größtes Rollenstoffangebot:

Bezugsstoffe, Polsterstoffe,

Wohnstoffe, Vorhangstoffe, Webstoffe,

Druckstoffe, Jaquardstoffe, Leinenstoffe,

Seide, Wolle, ...

Schöne ausdrucksstarke Qualitätsstoffe

für Kreative: Gardinen,

Sessel, Sofa, Kissen, Heimtextilien,

Teppiche, Mode,...

www.polsterei-manufaktur.eu

www.sensa-stoffshop.eu

www.sensa.eu

Über 10.000 m

Rollenstoffe aus

Italien, Frankreich,

England ab 7,- €

Für Objektund

Privatkunden

Sonderfläche gegenüber dem Möbelhaus,

Harkortstr.5, 48163 MS Tel.: 0251-97500-0

Die Tierarztpraxis

in Münster

„Das find‘

ich klasse!“

Donnerstag ist Impftag

Impfen ohne Termin und fast ohne Wartezeit!

Zum Beispiel Jahresimpfungen:

Hunde: 39,- ( 7-fach mit Tollwut SHPPiLT)

Katzen: 29,- (Katzenschnupfen/-seuche)

Kaninchen: 20,- (Myxomatose/Chinaseuche)

(Auszug aus unserer Preisliste nach Gebührenordnung für Tierärzte GOT

Gültig nur Donnerstags!)

Tierärzte von Herzen

Sonntagssprechstunde

ohne Sonntagszuschlag!

SmartVet-Tierarztpraxis

am Kölle Zoo

Robert-Bosch-Str. 2

48153 Münster

Telefon:

0251 - 2372495

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 9 – 19 Uhr

Sa: 9 – 18 Uhr

www.smartvet.de

So: 11 – 13 Uhr

E-mail: muenster@smartvet.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Ich lese

HALLO,

weil...

...mittwochs und sonntags die

kostenlose Lokalzeitung

nach Angeboten und Veranstaltungstipps

zu durchforsten eine

Familientradition ist.

Karen Meyer-Seitz

(Leserin aus Münster)

Das HALLO-Lüdinghausen-Team zieht stets an einem Strang: Auf

Christine Köhlhoff (v.l.), Jenny Hagedorn, Kerstin Wilp und Dorothee

Harbers ist Verlass. Klar, dass auch ihre lieben Geburtstagsgrüße gebündelt

bei uns eingetrudelt sind. Danke dafür.

Fröhliches Tauziehen: Die Mitarbeiter vom Stadtanzeiger Coesfeld und Dülmen lassen sich nicht lumpen – und wünschen den HALLO-Kollegen

zum Zehnjährigen nur das Allerbeste. Wir sind gespannt, wer das spaßige Kräftemessen gewinnt? Männer oder Frauen?

Ich lese

HALLO,

weil...

...ich gerne auch sonntags eine

Zeitung lese in der aktuelle politische

Themen und lokale Informationen

sowie Veranstaltungstipps

zu finden sind – und in

der Fotowettbewerbe angeboten

werden.

TERRASSENDÄCHER | WINTERGÄRTEN | GLAS-FALTWÄNDE

Frank Luzar

(Leser aus Münster)

Wir gratulieren der HALLO zum 10-jährigen Jubiläum!

Solarlux GmbH | Weseler Str. 253 | 48151 Münster | Fon 0251 39636440 | www.solarlux.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Um 5 Uhr raus

aus den Federn

Mar us Wem off ringt je en Sonntag ie HALLO

Ob Hundebändiger oder

Lebensretter: Wenn

Markus Wemhoff die

HALLO verteilt, zeigt er

viele Talente. Vor allem

aber ist der 47-Jährige

eines: Frühaufsteher.

Von Jan-Philipp Jenke


Markus Wemhoff steckt an einem Sonntag bis zu 700 HALLO-Exemplare

in die Briefkästen.


Manchmal

habe ich auch

Leckerlis dabei

Um 5 Uhr muss der

Saerbecker sonntags

aus den Federn

steigen, damit Sie,

liebe Leserinnen

und Leser, Ihre Gratiszeitung

auf dem Frühstückstisch liegen

haben.

Während der erfahrene Bote

mittwochs die HALLO in Greven

zustellt, verteilt er sonntags in

Emsdetten. Sein festes Gebiet

liegt rund um die Rheiner Straße.

„Darüber hinaus bin ich

Springer“, so Wemhoff: „Wenn

andere krank werden, übernehme

ich das Gebiet.“ Ein Zeichen

dafür, dass er besonders zuverlässig

ist.

Bevor er losgeht, „stärke ich

mich noch etwas“, verrät Wemhoff.

Um 6 Uhr ist er dann an der

Ablagestelle an der Münsterländer

Speisekammer, wo er die

ersten Zeitungsstapel in sein

Auto packt. Zunächst so viel,

wie er für sein festes Gebiet benötigt

– ungefähr 120 Exemplare.

Ausgestattet mit Rollwagen

und zwei Taschen verteilt er anschließend

die Zeitungen zu

Fuß. „Für die Strecke benötige

ich ungefähr eineinviertel

Stunden“, sagt er. Die HALLO sei

so rechtzeitig zum Frühstück

da.

Danach sind die Springer-Gebiete

dran. Insgesamt fährt

Wemhoff etwa dreimal die Ablagestelle

an, um Exemplare

nachzuholen. Bis 16 Uhr ist der

Bote schließlich unterwegs. „Bis

zu 700 HALLOs kommen an

einem Sonntag zusammen“, ergänzt

er. Die Strecke, die er zurücklegt,

schätzt er auf fünf bis

sieben Kilometer. Dazwischen

macht er lediglich 15 Minuten

Pause, um ein Brötchen zu essen.

„Dann werfe ich

auch schon mal

einen

BlickindieHAL-

LO. Richtig lese

ich sie aber

ersten

erst nach der Arbeit.“ Wieder zu

Hause isst Wemhoff zunächst

zu Mittag und widmet sich

dann der HALLO.

Vor allem die Kleinanzeigen

interessieren ihn. „Dann lege

ich mich ein, zwei Stunden

weg.“ Kein Wunder: Der Boten-

Job ist Muskel- und Ausdauertraining

zugleich. „Ins Fitness-

Studio brauche ich da nicht

mehr.“

Natürlich erlebt der Saerbecker

unterwegs eine Menge. In

einem Lichtschacht hat sich

mal ein kleiner Vogel verfangen.

„Der tat mir leid“, erzählt

er. „Auf Bitten einer älteren Dame

habe ich ihn befreit.“ Der Vogel

hat überlebt. Ein anderes

Mal hat ihn eine Frau, die im

Garten gearbeitet hat, gebeten,

ihr beim Tragen der abgeschnittenen

Pflanzen zu helfen.

Und dann sind da noch die bellenden

Hunde, von denen auch

Postboten ein Lied singen können.

„Manchmal habe ich Leckerlis

dabei“, verrät Wemhoff.

„Ich bin zwar schon angesprungen,

aber noch nicht gebissen

worden.“ Sein Tipp: „Man darf

keine Angst haben.“

Dagegen ärgern den Zusteller

Hausbesitzer, die schnell unfreundlich

werden. Dabei geht

es auch anders: Zum Dank gibt

es da zu Weihnachten schon

mal eine Tafel Schokolade oder

eine Tüte mit Plätzchen („Die

haben Sie sich verdient“).

Alles in allem mache ihm der

Job Spaß, sagt Wemhoff, der

sich anfangs nur etwas dazuverdienen

wollte, jetzt aber sieben

Tage die Woche im Einsatz

ist, da er auch die Tageszeitung

verteilt. „Das Schöne daran ist,

selbstständig arbeiten zu

können. Ich kann

mir nichts anderes

mehr

vorstellen.“

Fassung

inkl.Gläser in

Ihrer Sehstärke *

ab 79 €

mit Gleitsichtgläsern *

ab 179 €

SONNENBRILLE

Hallo in Zahlen

334 Boten sorgen für die wöchentliche

Lektüre beim Sonntagsfrühstück

GREVEN. Immer wieder sonntags wird die HALLO quer durch das

Münsterland verteilt. In Münster sind 165 Zusteller unterwegs, um die

Haushalte mit den frisch gedruckten Exemplaren zu versorgen. Die

HALLO Lüdinghausen wird von 66 Zustellern und die HALLO Greven/

Emsdetten von 78 Boten verteilt. Für die HALLO Telgte stehen 25 Zusteller

in den frühen Morgenstunden der Sonntage auf. Insgesamt werden

dabei wöchentlich 225 908 Exemplare verteilt.

Ich lese

Hallo,

weil...

... sie für mich am Sonntag die

Tageszeitung ersetzt. Außerdem

bekomme ich im Rückblick eine

Übersicht über die wichtigsten

Themen der Woche. Darüber hinaus

interessieren mich die

Kleinanzeigen und Beilagen.

f

Greven | Markstraße 18 | Telefon: 02571 44 42 | info@viehoff-greven.de

www.optik-viehoff.de

Ulrich Müllmann, Greven


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Die sonderbaren Drei: Petra Ellermann und Jens Schneevogt aus dem Anzeigenverkauf und Sonderthei

Aber nicht nur unsere Leserschaft

ist über unsere Sonderprodukte

erfreut. Auch unsere

Kunden haben den Mehrwert

für sich und ihre Werbung erkannt.

So werden Anzeigen in

einem themenaffinen Umfeld

ganz anders wahrgenommen.

„Wir versuchen für unsere

Kunden immer wieder Themenschwerpunkte

durch

neue Sonderthemen zu gene-

Extrablatt der

Sonderklasse

Die Sonderthemen-Produkte der HALLO

Unsere Sonderthemen

sind etwas Besonderes –

nicht nur weil sie auch

mal sonderliche Themen

beinhalten, sondern

weil sie Kunden und Lesern

einen besonderen

Mehrwert liefern.

Von Sebastian Rohling

Die Sonderthemen

werden in erster

Linie von drei

Menschen federführend

verantwortet.

Seitens der Redaktion

bin das vor allem ich, kann

mich aber stets auf die Unterstützung

meiner Kollegen verlassen,

falls es mal wieder

ziemlich eng wird.

Für den Verkauf von Anzeigen,

die Planung sowie Ansprechpartner

für Kunden als

auch Kollegen sind es Petra Ellermann

und Jens Schneevogt.

„Ich bin quasi seit der

ersten Stunde mit an Bord und

seit dem für die Sonderthemen

verantwortlich“, erinnert

sich der Verkaufsleiter

Sonderthemen.

Das Besondere an den Produkten

ist, dass sie Leser wie

Kunden gleichermaßen ansprechen.

„Ist die Zeitung von

heute doch oftmals der Müll

von morgen, so werden unsere

Sonderprodukte sehr häufig

aus der Zeitung herausgenommen

und dienen den Lesern

auch später noch zur Lektüre

und als Informationsquelle“,

nennt Jens Schneevogt

eine weitere Besonderheit

„Unsere Sonderprodukte

dienen

den Lesern auch

später noch als Informationsquelle.“

Jens Schneevogt

rieren. So ist auch das Produkt

,Natürlich von hier‘ (erscheint

am 1. Mai, Anmerk. der Red.)

entstanden“, beschreibt das

Anzeigen-Team aus Raum 334

die Entwicklung von neuen

Produkten, die immer in Zusammenarbeit

mit der Redaktion

erfolgt. Das ist auch wichtig

und spielt eine große Rolle.

Wie in der HALLO, leben die

Geschichten der Sonderpublikationen

vom lokalen Bezug –

denn DPA kann ja jeder.

www.ag-muensterland.de/

sonderthemen

qm/€

30,45 24, 95

qm/€

50,95 41, 95


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

So früh war ich noch

nie in Münsters

Stadthafen. Es ist

kurz vor acht. Und

nichts los. Die Tische

und Bänke der vor allem bei

Sonnenschein gut besuchten

Gastronomie-Betriebe sind

leer. Und nass. Vom nächtlichen

Regen. Es scheint, als

schliefen die Restaurants,

Kneipen und Bars. Als müssten

sie sich erholen von einer

turbulenten Nacht.

Von der gegenüberliegenden

Hafenbecken-Seite tönen derweil

monotone Maschinengeräusche

herüber. Die Industrie

ist längst erwacht. Dutzende

Autos stehen auf den Parkplätzen,

die Arbeiter sind bereits

fleißig. Auch die auf der

Baustelle. Der Krach eines

Maschinenlärm

trifft Stille

Kontrastreich: Münsters Hafen in den frühen Morgenstunden. Während

die Gastronomie noch ruht, tönt es lautstark aus den Fabrikhaln

F Annik Wi nh r

Münsters Hafenbecken

am frühen Morgen

Presslufthammers durchbricht

das monotone Maschinensummen

– und die Stille

auf der Gastronomie-Seite.

Dann verhallt er, der Presslufthammer-Lärm.

Mein Blick fällt auf das Hafenbecken.

Es weht ein frischer

Wind. Ganz leicht. Er

setzt das Wasser in Bewegung,

das winzige Wellen schlägt.

Eine Ente zieht ihre Bahnen,

taucht plötzlich ab. Vermutlich

auf der Suche nach Frühstück.

Und schwupp: Schon

streckt sie ihr Köpfchen wieder

empor.

Über mir fliegen einige Vögel

hinweg. Sie und ihre Artgenossen

zwitschern. Als wenn

sie den Tag begrüßen wollten.

Aus der Ferne nehme ich ein

Schiffshorn wahr.

Ich bin ganz allein. Fast. Nur

zwei Leute gehen in den zehn

Minuten, die ich an Münsters

Hafenbecken verweile, mit

flinken Schritten an mir vorbei.

Bepackt mit Arbeitstaschen.

Schick gekleidet. Sie sehen

noch leicht verschlafen

aus, die beiden. Ihr Ziel: sicherlich

eines der vielen Büros

in den großen, alten Gebäuden.

Und dann fährt plötzlich ein

kleines Müllauto an mir vorbei.

Reinemachen vom Vorabend.

Die Motorengeräusche

verstummen, als der Wagen

sich zunehmend von mir entfernt.

Das einzige, das ich jetzt

wieder höre: die monotonen

Fabrikgeräusche von der linken

Hafenbecken-Seite und

das Vogelgezwitscher über

mir. Rechts: Stille. Die Gastronomie

schläft noch immer.

Und auch das kleine Schiff,

das vor Anker liegt, scheint vor

sich hin zu schlummern.

(awi)

Info

Redakteure

on

Tour

Vier HALLO-Redakteure haben

sich in den vergangenen Tagen

auf den Weg gemacht, um ganz

unterschiedliche Orte zu besuchen.

Für zehn Minuten. Was sie

dabei gesehen, gehört, gefühlt,

gerochen und erlebt haben,

schildern sie auf dieser Doppelseite.

Münsters Fahrrad-Autobahn wird tagtäglich von vielen Menschen

10 Jahre

Wir gratulieren!

Es ist still und ruhig,

morgens um halb zehn.

Die Vögel zwitschern in

den Bäumen und Sträuchern,

die Hasen hoppeln über die

Wiesen. Alles wirke so friedlich

auf mich, so entspannt.

Nur hier und da ein – Wuuusch!

– vorbeifahrender Fahrradfahrer.

Einer? Genau genommen

sind es 63. Innerhalb

von zehn Minuten. Ja, die Promenade

wird nicht grundlos

Münsters Fahrrad-Autobahn

genannt.

Alle sind sie auf dem Weg irgendwo

hin. Fahren in eiligem

Tempo die Baumallee

entlang, biegen an der Kreuzung

ab oder in einen Seitenweg

ein. Manche wirken hektisch,

gestresst, treten beinahe

panisch in die Pedalen – in

ihren Gesichtern ist der Zeitdruck

zu erkennen. Und der

Ärger über die anderen Fahrradfahrer,

die es offenbar

nicht so eilig haben – und ihnen

den Weg versperren.

Die wiederum scheinen die

Atmosphäre dieser Morgen-

Sinfonie fast schon zu genießen.

Verträumt starren sie auf

ihr Lenkrad, manche auch auf

ihr Smartphone, andere genießen

sichtlich die Musik,

die aus ihren übergroßen

Kopfhörern oder winzigen In-

Ears kommt – und benutzen

ihr Lenkrad dabei als kleines

Schlagzeug.

Von meiner Bank zwischen

den Bäumen am Rand der Allee

kann ich alle möglichen

Menschen beobachten: Es

passieren mich acht Jogger,

vier Mütter mit Kinderwagen,

zwölf Spaziergänger – darunter

auch eine ältere Dame

in einem knallroten Mantel.

Sie sah ein bisschen aus wie

Rotkäppchen, nur mit grauen

Haaren. (lisa)


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Feierabend über Alverskirchens Dächer ist umso schöner mit waro

o n

Ich lese

HALLO,

weil...

...sie stets aktuelle, interessante

und spannende Inhalte vermittelt

– und das völlig gratis. Mein

Mann sagt außerdem: „HALLO

ist typisch Münster.“ Und ich

mag HALLO auch, weil sie bequem

direkt nach Hause geliefert

wird.

Sonniger

Feierabend

Olesya Schaudin

(Leserin aus Münster)

er

en Däc ern von A vers rc en

Ich schaue über die Dächer

von Alverskirchen

und genieße dabei einen

warmen Tee. Eingemummelt

in eine dicke

Strickjacke, hält man es auf

der Loggia unserer Wohnung

gut aus. Der laue Frühlings-

Die Abendsonne steht in

diesen Tagen noch recht

lange hoch am Himmel.

So kann auch nach Feierabend

der eine oder

andere Sonnenstrahl

eingefangen werden.

Von Karina Linnemann

wind weht um meine Nase.

Das Zwitschern der Vögel ertönt

in meinen Ohren. Der

Frühling ist wirklich auf dem

Vormarsch.

Während ich die Stille über

Alverskirchens Dächer genieße,

sehe ich, wie sich zwei

Paare mit Hunden auf der

Straße begegnen und ihren

Weg für ein Pläuschchen

unterbrechen. Wieso auch

nicht? Schließlich muss niemand

schnell wieder ins

Haus, weil es kalt ist oder regnet.

Sowieso sind heute irgendwie

mehr Menschen unterwegs

als sonst. Mehr Kinder

auf Fahrrädern, mehr Motorradfahrer

und mehr Rollator-

Schieber. Dabei habe ich das

Gefühl, dass auch die allgemeine

Stimmung besser ist

als sonst – sonniger eben.

Herrlich – dieser Frühlingsfeierabend

mit Sonnenschein.

Doch genauso schnell wie

mir die Frühlingssonne das

Herz erwärmt, ist das laue

Lüftchen dann plötzlich doch

kein laues Lüftchen mehr. Je

mehr die untergehende Sonne

am Horizont verschwindet,

desto mehr Gänsehaut spüre

ich im Nacken. Schnell wieder

rein ins warme Wohnzimmer

und auf einen weiteren frühlinghaften

Feierabend freuen.

Ich Glücklicher

Es gibt schlimmere Arbeitswege ins Büro

Ausbildungsmesse am UKM

8. April 2016, 9.30 –16.00 Uhr

Zentralklinikum, Ebene 04 und 05

Wenn ich zehn Minuten

meines Arbeitsweges

beschreiben

soll, dann muss ich bereits in

meiner Küche beginnen. Denn

von Küchen- zu Schreibtisch

sind es je nach Ampelphase

genau zehn Minuten.

Auch ein Grund, weshalb

ich am Morgen

in der Regel

immer

erste in der

Redaktion

bin.

Den

Großteil

der Strecke

lege ich auf

der

der Wolbecker

Straße zurück.

Vorbei an

Autos und Fußgänger bin

ich meist Teil eines großen

Tross von Radlern, die alle

Richtung Innenstadt pendeln.

Ich versuche zwar immer

wieder mal einen andere Route

in die Redaktion zu nehmen,

nur um zu sehen was

links und rechts meiner

Hauptpendelschneise

liegt, aber die

Versuchungen

der Wolbecker sind

einfach zu groß. Morgens

locken Cafés mit

schwarzen, frisch aufgebrühten

Köstlichkeiten und

abends ist das kulinarische

Angebot für Abendbrot nicht

minder gering. Egal, ob es um

den Einkauf von exotischen

Zutaten zum Kochen geht oder

um den Genuss von frisch zubereiteten

Gaumenfreuden.

Wenn ich über die verkehrsplanerischen

Herausforderungen

einmal

hinweg

sehe, gibt es

eigentlich nichts, was mir

den Weg ins Büro und wieder

zurück noch mehr versüßen

könnte.

Und wenn ich doch einmal

eine Extrarunde mit meiner

Leeze drehen will, dann hab’

ich ja immer noch den Hansaring

und den Hafen mit ihren

Angeboten. (sr)

Die Wolbecker Straße: So leer ist

sie morgens aber nur zur Ferienzeit.

Foto: Sebastian Rohling

SiesucheneineAusbildungsstelleimGesundheitswesenodermöchtensich

über die vielfältigen Möglichkeiten einer Ausbildung am Universitätsklinikum

Münster informieren? Bei der UKM Ausbildungsmesse haben Sie die Gelegenheit,

36Ausbildungs-undStudiengängevorOrtkennenzulernen.FürIhreFragen

stehen Ihnen an den einzelnen Ausbildungsständen Fachleute und Auszubildende

zur Verfügung.

UKM . Albert-Schweitzer-Campus 1 . 48149 Münster . www.ausbildungsmesse.ukmuenster.de

36

Ausbildungs- und

Studiengänge

mit Zukunft beim

größten Arbeitgeber

der Region!


10 Jahre Hallo

Griechisches Restaurant

SANTORIN

Original griechische Spezialitäten ·vielseitige Speisekarte.

Besonders zu empfehlen: Lamm- und Fischspezialitäten

·Gyrosspeisen aller Art ·gemischte Grillplatten

·zahlreiche hausgemachte Vorspeisen (kalt und warm)

viele vegetarische Gerichte ·abwechselnde Tagesgerichte

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.santorini-ms.de

Alle Gerichte auch zum Mitnehmen!

Schillerstraße 30·48155 Münster

(hinter dem Bremer Platz)

Täglich 17.30 bis 24.00 Uhr geöffnet!

Küche bis 23.00 Uhr · Telefon 02 51 /65939

SANTORIN: Die Insel der Gastfreundschaft!

FREIE WERKSTATT

Bei schönem Wetter

ist unser Biergarten

geöffnet!


Reparatur aller Fabrikate BremsenService

Inspektion/Früh jahrs-Check

KlimaService

HU*/AU

ReifenService

*Hauptuntersuchung nach §29 StVZO, durchgeführt durch externe

Prüfingenieure der amtlich anerkannten Überwachungsorganisationen

Gildenstraße 2q

48157 Münster

Telefon: 0251 2842937

Telefax: 0251 2843611

info@autoservicenientiedt.de

www.autoservicenientiedt.de

Öffnungszeiten:

Mo.Fr. von 07.30 –17.30 Uhr

Noch bis 29.05.2016!

Die Retter

vor der Datenfl

ut

Mein brandneues Samsung S17

hat auf dem Startschirm die

wichtigste App überhaupt: den

Offline-Modus. Wird er nicht

aktiviert, piept und vibriert

das Teil quasi im Sekundentakt. Die Nachfolger

von WhatsApp und der guten alten SMS sind

zwar ganz nett, sorgen im Jahr 2026 aber für

eine Datenflut, die nicht mehr beherrscht werden

kann. In den Sozialen Netzwerken sorgen

undurchschaubare Algorithmendafür,dassich

nur noch extrem gefilterte Informationen erhalte.

Deshalb kommt uns Zeitungsredakteuren

eine besondere Verantwortung zu: Wir recherchieren

vor Ort interessante Geschichten

und sorgen dafür, dass unsere Leser über die

Themen aus der Nachbarschaft informiert werden.

GuidoKratzke

Wie bei

Harry Potter

In zehn Jahren muss

ich noch arbeiten. Soviel

mal vorweg... Ich

stelle mir vor, dass ich

dann noch immerZeitungmache.

Auf Papier.Zum

in die Hand nehmen. Zum

Blättern. Gleichzeitig machen

wir aber auch Zeitung

digital – vielleicht wie bei

Harry Potter mit bewegten

Bildern. Jüngster Spross der

HALLO-Familie ist die HALLO

MALLE – am Wochenende

mit der exklusiven Titelstory,

dass die Rolling Stones

am Ballermann rocken. Jeden

Abend. Claudia Bakker

Jetzt

schlägt‘s

2026

Ein Tag bei HALLO in10Jahren

Wir spinnen ein bisschen. Muss man vielleicht, wenn

man „was mit Medien“ macht. „Spinnen“ meint aber

auch in die Zukunft zugucken, ein bisschen Kaffeesatzleserei

zu betreiben. Ernste und nicht ganz so ernste

Gedanken zum Thema „Ein Tag bei HALLO inzehn Jahren“

sind dabei herausgekommen.

Brühwarmes

am

Sonntagmorgen

Spinnen gehört doch irgendwie zum Berufsbild

eines Redakteurs. Das sagt zumindest mein

Freundeskreis. So viel Stress, die ständige

Rumgurkerei und das Woche für Woche. Aber

mirwie auch meinen Kollegen machtder Job

Spaß und wird es wohl auch in Zukunft machen. Wer

sollte denn sonst noch inzehn Jahren für die brühwarmen

Nachrichten am Sonntagmorgen sorgen, wenn

nicht wir „Spinner“ von der HALLO. Karina Linnemann

Die Zukunft ist

unsere Baustelle.

FÜRJEDE ANFORDERUNG

HABEN WIR EINE LÖSUNG.

Jetzt auch in

Emsdetten!

Münster

Hammer Straße 27

0251 53 95 65 10

Rheine

Elter Straße 1

05971 70 35 7

Emsdetten

Dreihuesweg 10

02572 25 75

Jahre informativ

Wir gratulieren!

www.hwk-muenster.de


Sonntag, 3.April 2016

Garantiert virenfrei

2026,10Uhr:Seit sechs Monaten ist das Internet

eine Art No-Go-Area –Hacker und Diktatoren haben

Unmengen von Viren, Würmern und Spybots losgelassen,

das Surfen im Internet ist zum Sicherheitsrisiko

2.April

geworden. Umso wichtiger ist es für die Menschen

wieder, Informationenauf

Papiergedruckt zu erhalten–garantiert

virenfrei. Und entsprechend viel haben wir

in der Redaktion zu tun, die morgige Ausgabe wird wohl 96 Seiten

haben: Politik, Sport, Unterhaltung, Storys. Nur eins haben wir im

Zeitungsformat noch nichtrichtighinbekommen: Lustige Katzenvideos.

Aber auch daran arbeiten wir ...

Bernd Schäfer

Echt, authentisch und menschlich

In zehn Jahren kann viel passieren, aber die HALLO wird noch immer am Markt und auf den Küchentisch

des Münsterlandes liegen, da bin ich mirsicher. Wahrscheinlich wird das Thema Social

Media – wie auch immer das in zehn Jahren aussieht –eine sehr große Rolle spielen und

auch die Strukturen und Abläufe meines Arbeitstages werden sich ändern. Dafür wird es bei

uns aber keine Redaktionsprogramme oder Nachrichtenalgorithmen geben, die die Meldungen

selbst verfassen. Denn die HALLO war, ist und bleibt ein Teil des Münsterlandesund damit echt, authentisch

undmenschlich.

Sebastian Rohling

Aktiv. Natürlich!

·SpritzigeKanutouren

·Mehrtägige Radwandertouren

·Betriebs- und Vereinsausflüge

·Riesentandem-Vermietung

·Planwagenfahrten

... und vieles mehr

Greven Marketing

Alte Münsterstraße 23 ·48268 Greven

Telefon (02571)1300

E-Mail: info@greven-marketing.de

www.greven-tourismus.de

WIR GRATULIEREN

ZUM JUBILÄUM!

Am Puls der Zeit –

mit Kaffeemaschine

scan.dk

SALE!

MIT DEN SCAN RENNERN

€400,-

SPAREN

Eine Kamera, die meine Bilder in Echtzeitindas Redaktionsprogramm

einspeist.Ein Diktiergerät,das

die AntwortenmeinerInterviewpartner quasi automatisch

insBlatt bringt. UndeineKaffeemaschine,

die selbst merkt, wenn es mal wieder Zeit für einen

Wachmacher wird. Das wird mir 2026 den Arbeitsalltag erleichtern.

Am Pulsder Zeit bleiben,die Bedürfnisse unserer Leser

aufzuspürenund tolleGeschichten zu recherchieren –das

mache ich aber weiter selbst.

Silke Diecksmeier

Scan 85-1/2 Weiss

JETZT €3.390,-

. P is € 3. 90,

Scan 83-3/4 Schwarz

JETZT €2.340,-

. P is € . ,

Scan 83-1/2 Schwarz

JETZT €2.240,-

. P is € .6 0,

Scan 68-13/14 Schwarz

JETZT €1.590,-

. P is € 1.99 ,

10

Jahre

Sonntag, 3.4.2016

Schautag

von 13 –17Uhr

JetztJubiläumsangebote

zumSaisonstartsichern!



Filiale der KaminlandHandels GmbH,Stau 144, 26122 Oldenburg

Schlossplatz/Ecke Frauenstr.28–29 www.kaminland.de

48143 Münster ·Tel. 0251 44484 muenster@kaminland.de

Montag–Freitag 10–13 und 14–18 Uhr ·Samstag 10–14 Uhr

Schulrucksäcke

zumVerlieben

1. - 4. KLASSE

) 10 Jahre Fachberatung und Service vor Ort

) Nach Umbau jetzt noch mehr Auswahl auf 1500 m2

) Größte Auswahl an Strandkörben

im Münsterland und Ruhrgebiet

) Exklusive Garten- u. Loungemöbel, Sonnenschirme

…und vieles mehr

Unser Team Mo. –Fr. 10.00 –18.00 Uhr

ist für Sie da: Sa. 10.00 –16.00 Uhr


Industriestraße 16 •59348 Lüdinghausen •Telefon 02591/892345

info@gartenmoebelundambiente.de •www.gartenmoebelundambiente.de

BüroTIPP!

www.schulranzenwelt.de

Schiffahrter Damm 24

48145 Münster


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Schöne

Aussichten

Zum Geburtstag ekommen S e e Geschenke

Herzlichen

Glückwunsch

zu 10 Jahren

HALLO!

Verlag

AGM Anzeigenblattgruppe

Münsterland GmbH

www.hallo-muensterland.de

Geschäftsführung

Thilo Grickschat

Redaktionsleitung

Claudia Bakker

s 02 51/690-96 12, Fax -10

Anzeigenleitung

Ulrich Wächter

s 02 51/690-96 45

Anschrift Verlag/Anzeigen/Redaktion

Soester Straße 13, 48155 Münster

Erfolgreiches Marketing vor Ort.

Heise RegioConcept – umfassende Beratung und Full Service.

So präsentieren Sie sich optimal bei Ihrem Kunden und

Interessenten vor Ort.

www.heise-regioconcept.de

Karl-Wiechert-Allee 10 · 30625 Hannover

Die Gratiszeitung am Sonntag und Mittwoch für Münster

Kleinanzeigen-/Vertriebshotline

s 02 51/690-46 52

Vertrieb

Aschendorff Direkt GmbH & Co. KG

An der Hansalinie 1, 48163 Münster

s 02 51/690-656

Technische Herstellung

Aschendorff Druckzentrum

GmbH & Co. KG

An der Hansalinie 1

48163 Münster

Urheberrechtshinweis

Die Inhalte, Strukturen und das Layout

dieser Zeitung sind urheberrechtlich

geschützt. Jegliche Vervielfältigung, Veröffentlichung

oder sonstige Verbreitung

dieser Informationen, insbesondere die

Verwendung von Anzeigenlayouts, Grafiken,

Logos, Anzeigentexten oder -textteilen oder

Anzeigenbildmaterial bedarf der vorherigen

schriftlichen Zustimmung des Verlages.

Für die Herstellung von Hallo wird Recycling-

Papier verwendet.

Nissan Micra, das steht nicht nur für der Hauptgewinn unseres großen Geburtstagsgewinnspiels, sondern

auc ü e e C ty l t e , de du c se e spo tl c e lega bege ste t. tos( ): ssa

Seit über 30 Jahren ist

der Kleinwagen-

Klassiker Nissan

Micra ein fester Bestandteil

der Modellpalette

des japanischen

Automobilherstellers.

Die aktuelle Auflage des innovativen

Kleinwagens verkörpert

den Nissan Marken-

Slogan „Innovationen, die

begeistern“ in besonderem

Maße. Mit neuem Design,

optimiertem Innenraumkonzept

und intelligenten

Technologien wie dem Infotainmentsystem

Nissan

Von Sebastian Rohling

Connect ist der Micra in

verschiedenen Ausstattungsvarianten

und Motorisierungen

im

Handel erhältlich.

Kaum ein anderes Modell

steht so für die

Marke Nissan wie der

Micra. Und kaum eine

andere Zeitung steht so

für das Münsterland wie

die HALLO. Da ist es nur

logisch, dass ein Micra

unser Hauptgewinn ist.

Der von uns und dem

Autoforum Münster als

Hauptpreis ausgelobte

Nissan Micra 1.2 l 5MT

(80 PS) hat laut Werksangaben

mit 9,30 Meter

nicht nur den kleinsten

Wendekreis unter allen

wichtigen Mitbewerbern.

Auch der angegebene

kombinierte Kraftstoffverbrauch

von fünf Litern auf

100 Kilometern und den resultierenden

kombinierten

CO -Emissionen von 115

²

Gramm pro Kilometer

macht eine gute Figur –

nicht nur auf dem Papier,

sondern auch auf der Straße.

ABER HALLO.

DU SCHAUST

GUT AUS HEUT’.

Wir gratulieren der HALLO zu ihrem 10. Geburtstag und der neuen Gestaltung ;-)

NOLTE / HAMMER Agentur für Kommunikation und Design – www.nolte-hammer.de

Alles Gute zum Jubiläum.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Schweifel-Hausgeräte-Team

Schweifel Hausgeräte Greven

Gutenbergstraße 19 Tel. 0 25 71 / 93 88-50

48268 Greven Fax 0 25 71 / 93 88-59

Mail: hausgeraete@schweifel.de

Schweifel Hausgeräte Münster

Aegidiistraße 11 Tel. 0251/572 6-5

48143 Münster Fax 0251/5726-1

Mail: hausgeraete-ms@schweifel.de


in Münster

O Wir begleiten Sie durch die Schwangerschaft und Geburt

O Nehmen uns Zeit, um Ihr Vertrauen zu stärken, Wünsche und Fragen zu besprechen

O Zusätzlich bieten wir zahlreiche Kurse, Stillberatung und ein wöchentliche Elterncafé

O Mit einem Lädchen für Kinder-Naturtextilien

Ihr Dienstleister für

O Gebäudereinigung O Glasreinigung

O Industriereinigung

www.rsm-gebaeudedienste.de

Ostmarkstr.9·48145 Münster · Telefon 02 51 –76 02 62 85

info@geburtshaus-in-muenster.de · www.geburtshaus-in-muenster.de


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Schiff ahoi

Bei uns gibt es keine Verlierer

Der zweite Platz bei

unserem großen Geburtstags-Gewinnspiel

ist eigentlich ein echter

Hauptgewinn: eine

Kreuzfahrt durch fernöstliche

Gewässer.

Von Sebastian Rohling

Start und Zielpunkt

der zu gewinnenden

Kreuzfahrt ist

Shanghai, die Metropole

der Volksrepublik

China und eine der

größten Städte der Welt. Für

das Reich der Mitte ist sie zudem

die bedeutendste Industriestadt.

Mit rund 23 Millionen Einwohnern

ist Shanghai eine regierungsunmittelbare

Stadt,

das heißt, sie ist direkt der

Zentralregierung unterstellt.

Ihr Status entspricht dem

einer Provinz.

Der Hafen von Shanghai ist

der größte Containerhafen der

Welt. Auch nach Gesamtumschlag

ist der Hafen mit 736

Millionen Tonnen Waren im

Jahr 2012 der größte gewesen.

Von diesem für China sehr

wichtigem Verkehrsknotenpunkt

geht es über Nacht nach

Jeju-do. Dabei handelt es sich

um eine Provinz in Südkorea,

die um die subtropische Vulkaninsel

Jeju-do südlich der

Koreanischen Halbinsel liegt.

Auch der nächste Stopp dieser

Reise führt unsere Gewinner

auf Süd-Koranischen Boden.

Busan ist nach der Hauptstadt

Seoul die zweitgrößte Stadt

Südkoreas und liegt am südöstlichen

Ende der Koreanischen

Halbinsel an der Küste

des Japanischen Meeres.

Japan ist auch das richtige

Stichwort für die folgenden

Stationen der Kreuzfahrt.

Denn die Queen Mary 2 hat als

nächste Zielkoordinaten den

Hafen von Nagasaki. Die Stadt,

die traurige Berühmtheit

durch die im zweiten Weltkrieg

abgeworfenen Atombombe

erlangt hat, hat sich

von der Katastrophe mittlerweile

erholt und ist regelrecht

auferstandene. Auf Okinawa,

der „Insel der Hundertjährigen“

und der zweite Stopp der

Reise in Japan, gehen unsere

glücklichen Gewinnern

schließlich noch dem Geheimnis

eines langen Lebens

auf den Grund, bevor es zurück

in die quirlige Metropole

Chinas geht. In Shanghai anlegt,

endet diese ganz besondere

Reise allerdings, die von

zusammen mit unserem Gewinnspielpartner

Zughansa

bereitgestellt wird.

Dreimal so groß wie die „Titanic“:

Die Queen Mary 2. Foto:

dpa

Ich mag

Hallo,

weil...

...wir durch flexible und

schnelle Kundenbetreuung kurzfristig

viele potenzielle Interessenten

erreichen können.

Jonas Venschott

Tischlerei Venschott,

Greven

IHR GESUNDHEITSPARTNER

IM MÜNSTERLAND

Für Physiotherapie, Präventionskurse, Rückentraining und mehr!

Ahlen · Beckum · Greven · Lüdinghausen · Münster · Telgte

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Wir sagen „Danke“ für 10 Jahre gute Zusammenarbeit

Shanghai hat eine sehr markante Skyline, zu der auch der Oriental Pearl Tower gehört. Foto: commons.wikimedia.org

Einrichtungen der St. Franziskus-Stiftung Münster


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Ich lese

HALLO,

weil...

...ich gute Interviews auch dann

mag, wenn ich die Fragen nicht

selbst stelle.

Aller guten

Dinge sind drei

Auch unser dritter Gewinner schaut nicht in die Röhre

Pünktlich zur anstehenden

Fußball

Europa-Meisterschaft

haben wir zu

unserem zehnten

Geburtstag ein Präsent für den

dritten Platz, das kaum noch

Wünsche offen lässt. Unser

Gewinnspielpartner Euronics

XXL Lüdinghausen hat uns

einen Sony KDL-65W859C LED-

Fernseher mit 65 Zoll (164 Zentimeter

Bilddiagonale) bereitgestellt.

Das Prachtstück hat

eine Auflösung von 1 920 mal

1 080 Pixel. Weitere Merkmale

sind: Full HD, 3D (Shuttertechnik),

Dual Play Gaming Modus,

1 000 Hz-Technologie,

Motionflow XR, X-Reality PRO

Bildprozessor, DVB-T, DVB-T2,

DVB-S, DVB-S2, DVB-C, S-Force

Front Surround, Remote App

kompatibel für iPhone, iPad,

Android, Bild-im-Bild (PIP mit

externer Quelle), Internet-Zugriff

auf Online-Dienste, Android

TV/Smart TV, WEB-

Browser, Skype ready, Sprachsteuerung,

USB-Recording,

USB-TimeShift, Fussball-Modus,

WLAN, Miracast (Drahtlose

Bildübertragung vom

Smartphone oder Tablet auf

den Fernseher), NFC (Near

field communication), Wi-Fi

Direct, DLNA Certified und

Energieeffizienzklasse A+. Nur

Getränkekühlen, das kann er

noch nicht. (sr)

Ich mag

Hallo,

weil...

... meine Werbeideen immer unkompliziert

und kreativ umgesetzt

werden. Damit erreichen

wir unsere Kunden optimal.

Birgit Puls

Geschäftsfrau aus

Emsdetten

Adam Riese,

Buchautor und Moderator

der Adam-Riese-Show

Gestalten Sie Ihren Traumgarten mit unseren

Leihwerkzeugen und Baumaschinen.

In Greven

steckt Energie

Ich lese

Hallo,

weil...

... ich in dieser Sonntagszeitung

kurz und knapp darüber informiert

werde, was hier in der

Woche los ist. Auch der Sportteil

ist sehr interessant. obwohl ich

mir als TVE-Fan eine etwas ausführlichere

Berichterstattung

über die aktuellen Samstagsspiele

der Bundesliga-Handballer

wünschte. (Jorgos Touroutoglou,

pensionierter Lehrer aus Emsdetten)

www.stadtwerke-greven.de

Ankauf von versilbertem Besteck 90/100

Großes Trauringstudio

GOLDANKAUF

Zahngold Bargeld & Wir sofort!

zahlen absolut faire Preise!

Überzeugen Sie sich selbst!

Altgold(auch mit Zähnen)

Bargeld sofort!

JUWELIER JOSEF

Königsstraße 37–38

Münster · Tel. 02 51 / 4 74 33

Batteriewechsel + Goldschmiede- und Uhrmacher-Reparaturen aller Art

Ankauf von versilbertem Besteck 90/100

Ihr zuverlässiger Partner

für:

Alfa Romeo, Jaguar,

Land Rover,

Rover, MG & Oldtimer

Kfz-Reparaturen aller Art

AU & HU-Abnahme

Fahrzeugaufbereitung

Fahrzeug-Lackierung

Haus Uhlenkotten 26a, Münster

Tel.: 02 51/24 84 24 · Fax: 02 51/24 67 24

Jorgos Touroutoglou

pensionierter Lehrer aus Emsdetten


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016


Auf dem Bild

sehe


ich

irgendwie

komisch aus.

Hallo, da bin ich wieder!

Zu Besuch bei Bülent – dem ersten Baby der Woche

Von Jan-Philipp Jenke

Vor zehn Jahren war Bülent

Usanmaz in der Rubrik „Hallo,

da bin ich!“ das erste Baby

der Woche in unserer Premieren-Ausgabe.

Zum

runden Geburtstag hat

HALLO den Emsdettener

besucht.

Das Bild von

damals

kennt er.

Seine Eltern

haben

den Zeitungssauschnitt

für ihn im

Fotoalbum aufgehoben.

Allerdings

mag er es nicht wirklich: „Auf

dem Bild sehe ich irgendwie

komisch aus.“ Aber keine Sorge,

Bülent: Im Laufe der Jahre

haben wir in unserer Rubrik

„Hallo, da bin ich!“ viele Fotos

von Neugeborenen gesehen,

die irgendwie komisch aussahen,

sich im Laufe der Jahre

aber bestimmt genau so wie

Du bestens gemacht haben.

Zurzeit geht Bülent, der zwei

ältere Schwestern (16 und 23

Jahre) hat, in die vierte Klasse

der Hollinger Grundschule.

Nach den Sommerferien

wechselt er aufs Gymnasium.

„Ich gehe gerne in die Schule“,

sagt er. Seine Lieblingsfächer

sind Sachunterricht, Sport

und Englisch.

In der Schule besuchte Bülent

im ersten Halbjahr die

Film-AG. In „Rettet Frida“

spielt er die Rolle des

Helden, „der böse

Monster in der Geisterwelt

besiegt“. Die

Premiere des Films

steht noch aus.

Aktuell ist er in der

Zeitungs-AG aktiv. Er

schreibt für die Rubriken

Witze und Wissen. Zuletzt

„habe ich einen Artikel über

Orang-Utans geschrieben“.

Dennoch plant Bülent nicht,

in Zukunft bei der HALLO anzufangen.

Als er noch in den

Kindergarten ging, war sein

Berufswunsch, Geschäftsführer

einer Firma zu werden, erinnert

sich seine Mutter Ayfer

Usanmaz. „Da hat er Firmengebäude

gemalt – mit Räumen,

in denen die Mitarbeiter

Partys feiern und ihre Fahrräder

abstellen können.“ Später

wollte Bülent Erfinder werden:

Eine Zeitmaschine hat er

im Kopf, oder aber ein intelligentes

Implantat für Menschen

mit Rückenproblemen.

Und jetzt ist Ingenieur sein Berufsziel.

In seiner Freizeit spielt Fußball

eine ganz große Rolle. Er

spielt als Rechtsaußen in der

E2 der SpVg Emsdetten 05. Drei

Jahre ist er im Verein. 2015

wurde er mit seinen Teamkameraden

Niedersachsenmeister,

vor Kurzem durften

die Kicker über den Hallenkreismeister-Titel

jubeln. Fan

ist er vom 1. FC Köln. Und da

verwundern auch seine Lieblingsspieler

nicht: „Timo

Horn, Anthony Modeste, aber

auch Bastian Schweinsteiger“,

zählt er auf.

Wenn Bülent nicht gerade

Fußball spielt, ist er immer,

wenn es geht, draußen aktiv.

Ob Trampolinspringen, Rollerfahren

oder mit Papa Hasan

Usanmaz mit dem Rad zur

Oma fahren. Darüber hinaus

liest er gerne – derzeit „Harry

Potter und der Gefangene von

Askaban“. Und da er Musik

liebt, möchte er an der Musikschule

Gitarre lernen.

Mal schauen, ob wir Bülent

zum 25. Geburtstag auf der

Bühne oder dem Fußballplatz

wiedersehen werden.

Übrigens: Die Rubrik „Hallo,

da bin ich!“ gibt es in der HAL-

LO leider nicht mehr. Das liegt

aber nicht an uns. Wir hätten

sie gerne weitergeführt.

Grund dafür sind die Schließungen

der Geburtenstationen

zunächst in Greven und

dann in Steinfurt.

Bülent hat die zehn Jahre alte HALLO-Seite mit seinem

Foto am roten Faden. Foto: Jan-Philipp Jenke

Ich mag Hallo, weil...

... sie zuverlässig zugestellt wird

und sie am Sonntagmorgen

pünktlich zum Frühstück in meinem

Briefkasten liegt. Die Zeitung

ist informativ und kostenlos

– das finde ich besonders gut an

ihr.

Ralf Strickmann

Mitarbeiter Fahrrad

Tippkötter, Emsdetten

Steile

Karriere?!

>>ihk-bildung.de

Weitere Lehrgangsbieter

finden Sie unter:

www.ihk-nordwestfalen.de/

lehrgangsanbieter

Ein besserer Job oder ein höheres Gehalt –

mit einer beruflichen Weiterbildung können

die Karrierechancen deutlich steigen.

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten auf:

>> beruflichen Erfolg

>> mehr Verantwortung

>> höhere Positionen

weiter nach OBEN


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Fot

wi

S äte L e e


Als wir mit dem

Autoüberdie

Eisenbahnstraße

gefahren sind,

haben uns doch

auch noch


alle

zugewunken.

Monika Berling

Ich mag

HALLO,

weil...

...sie mir jeden Sonntag die

„WN-lose“ Zeit zwischen Samstag

und Montag mit kurzen Informationen

zu überbrücken hilft.

Jens Schulze

(Leser aus Münster)

Monika und Werner Berling feiern Rosenhochzeit wie ihre standesamtliche Trauung

An den 7. April 2006 erinnert

sich Monika Berling

bestens. Weil sie an

dem Tag 60 geworden

ist. Und, das ist noch

viel wichtiger, weil sie

da geheiratet hat. Dabei

wollte die Münsteranerin

nach ihrer ersten

Ehe „nie, nie wieder“

vor den Standesbeamten

treten.

Von Annika Wienhölter

Letztendlich war es

dann sogar sie, die

ihrem heutigen Ehemann

Werner den

Antrag gemacht hat:

„Unterm Weihnachtsbaum“,

erzählt die rüstige 69-Jährige.

Ihre Augen strahlen, als sie an

das Fest im Dezember 2005

denkt. Ihrem Mann, 64 Jahre

jung, schenkt sie ein Lächeln.

Er lächelt zurück.

Die beiden gehen sehr vertraut

miteinander um. Sie

scherzen, ziehen sich gegenseitig

ein wenig auf, werfen

sich verstohlene Blicke zu.

Kein Wunder, sind Monika

und Werner Berling doch bereits

seit 1983 ein Paar. Er sei

der Bruder einer früheren

Arbeitskollegin, sagt Monika

Berling. Über sie hätten sie

sich einst kennengelernt.

Bis zur Hochzeit war es dann

noch ein weiter Weg: Werner

Berling, der aus dem Kreis

Steinfurt kommt, hat jahrelang

seinen Vater gepflegt.

1990 ist er schließlich zu seiner

Angebeteten nach Münster

gezogen. In das Mietshaus,

in dem die heute 69-Jährige

seit mittlerweile 46 Jahren

lebt.

Ihre erste Ehe, 18 Jahre lang

habe die gehalten, sei nicht

glücklich geendet, schildert

Monika Berling. „Deshalb

wollte ich nie, nie wieder heiraten.“

Heute kann sie darüber

lachen. Schließlich hat sie

1983 ihren Werner getroffen.

„Er hat sich damals ganz toll

um meinen Sohn André, neun

muss er da gewesen sein, gekümmert.“

Sie hätten Radtouren

und solche Sachen gemacht.

Es folgten glückliche Jahre,

in denen jedoch vor allem ein

Arbeitsunfall von Werner Berling

und einige andere Krankheiten

die Beziehung auf die

Probe stellten. Doch all das

meisterten sie gemeinsam.

Standen sich in schweren

Stunden stets zur Seite. Selbst

als Werner Berling seinen Job

als Maschinenführer nicht

mehr ausüben konnte, blieben

sie ein Team: Er hat den

Haushalt geschmissen, sie

ging arbeiten. Als Altenpflegerin.

Noch immer ist sie sowohl

beim Malteser Hilfsdienst

als auch in der Bahnhofsmission

aktiv.

Und irgendwann war Monika

Berling klar, dass sie diesen

Mann, ihren Werner, doch

heiraten möchte. Sie machte

ihm einen Antrag, er sagte

„Ja“. Im April 2006 besiegelten

sie ihr Glück in Münsters Lotharinger

Kloster vor dem

Standesbeamten – und ihren

Gästen. „Das war sehr schön“,

bekräftigt die zufriedene Ehefrau.

Gefeiert wurde anschließend

zu Hause. Mit der Familie,

Freunden und den Nachbarn.

Vor allem Letztere waren

es auch, die bei den Vorbereitungen

geholfen haben.

Und die das Auto, mit dem es

zur standesamtlichen Trauung

ging, geschmückt haben.

„Mit einem großen Blumenstrauß

auf der Motorhaube.

Und so einem Schild hinten“,

erzählt Monika Berling. Ob der

Wagen auch klappernde Dosen

hinter sich hergezogen

habe? „Nein!“ Die 69-Jährige

schüttelt den Kopf. „Jawohl“,

wirft Werner Berling bestimmt

ein. Seine Frau überlegt

kurz und gibt dann zu: „Du

hast Recht. Als wir mit dem

Auto über die Eisenbahnstraße

gefahren sind, haben uns

doch auch noch alle zugewunken.“

Sie lächelt.

Ihre Rosenhochzeit – und

Monika Berlings 70. Geburtstag

– feiert das Paar wie vor

zehn Jahren. In der gemeinsamen

Wohnung. Längst haben

sie die Familie, Freunde und

alle Nachbarn eingeladen –

mit liebevoll selbst gestalteten

Karten. Darauf ist Monika Berling

sichtlich stolz, lässt sie

ihren Werner doch gleich einige

Anschauungsexemplare

holen.

Welche Wünsche die beiden

für die Zukunft haben? „Gesundheit

und Glück“, bringt es

Werner Berling auf den Punkt.

Seine Frau nickt zustimmend.

Info

Überraschung

zum Zehnjährigen

HALLO hat zwei Paare, die im

April vor zehn Jahren geheiratet

haben, besucht und sie mit

einem großen bunten Rosenstrauß

vom Gartencenter Schrieverhoff

überrascht. Passend zu

ihrer Rosenhochzeit, die in diesem

Monat im Kalender steht.

Natürlich haben die Jubilare dabei

auch ein wenig aus dem

Nähkästchen geplaudert...

Faszination Asien 2017- mit der Queen Mary 2

ZUGHANSA ® -Empfehlungen für 2016

0 25 73.92092850

Mo.-Fr. 9-18 Uhr | Sa. 9-12.30 Uhr

ZUGHANSA ® eine Marke der

NOWATOURS GmbH_Scheddebrock 56_48356 Nordwalde

Aktuelle Angebote: www.zughansa-deals.de

Erleben Sie den Facettenreichtum der asiatischen Kultur an acht

aufregenden Tagen. An Bord der Queen Mary 2 bereisen Sie einige

der faszinierendsten Metropolen Chinas,Koreas und Japans. Ihre

Reise beginnt in Shanghai, dem „Paris des Ostens“: Tauchen Sie

ein in das geschäftige Treiben der multikulturellen Weltstadt.

10 Tage | Kreuzfahrt an Bord der neuen

QUEEN MARY 2 ab/bis Shanghai

Reisetermin: 21. - 30. März 2017

DB An- und Abreisepaket zum Flughafen, 2. Klasse

Linienflug in der Economy Class nach/ab Shanghai

7 Nächte/VP an Bord der neuen Queen Mary 2 in der gebuchten

Kabinenkategorie

Nutzung der Bordeinrichtungen wie Pools, Fitness-Center etc.

Flasche Sekt zur Begrüßung auf der Kabine

Reisepreis pro Person ab1.980 €

22 Nächte Westl iches und Östl iches Mittelmee

r 11.05.-02.06.2016

an Bord der QUEEN ELIZABETH

inkl. DB An- und Abreisepaket ect.

pro Person

ab/bis Hamburg ab 2.990 €

13 Nächte Norwegens Fjorde 17.08.-30.08.2016

an Bord der neuen QUEEN MARY 2 ab/bis Hamburg Balkonkabine pro Person ab 1.990 €

inkl. DB An- und Abreisepaket 2. Klasse nach Hamburg

inkl. Übernachtung/Frühstück im Scandic Hotel Emporio * Das Wunder von Bern , Aladdin

,

inkl. Musicalbesuch Ihrer Wahl in der Preiskategorie 2

* Disneys König der Löwen oder Phantom II

Transatlantikreise von Hamburg nach New York 30.08.-12.09.2016

an Bord der neuen QUEEN MARY 2

inkl. DB An- und Abreisepaket & Flug

pro Person

inklusive 3 Nächte in New York | Manhattan ab 2.650 €

Schnupper-Kreuzfahrt 10.05.-12.05.2016

an Bord der QUEEN ELIZABETH inkl. Flug ab FMO ,

Balkonkabine pro Person ab 390 €

Britische Inseln 23.06.-05.07.2016

an Bord der QUEEN ELIZABETH

Innenkabine pro Person

ab

inklusive Ausflugsprogramm und Flüge ab/bis FMO etc.

Balkonkabine pro Person

ab

2.590 € 3.333 €


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

In Jeans und Pulli

Tatjana Pankratz Milstein und Alexey Milstein mögen’s schlicht

Was in einem Onlineforum

für russischsprachige

Leute in Deutschland

begann, währt mittlerweile

mehr als zehn

Jahre: Tatjana Pankratz-

Milstein und Alexey Milstein

haben sich am

11. April 2006 in Münsters

Standesamt das

Ja-Wort gegeben.

Von Annika Wienhölter

Ganz schlicht. In

Jeans und Pulli.

Nur das Paar und

die Standesbeamtin

haben damals

in dem kleinen Zimmer im

Stadthaus an der Klemensstraße

Platz genommen.

Denn: Der heute 38-Jährige

und seine fünf Jahre jüngere

Frau haben sich an ein

Sprichwort gehalten, wie sie

erzählen: „Je aufwendiger die

Hochzeit, desto kürzer die

Ehe.“ Die beiden schauen sich

tief in die Augen – und lachen.

Geklappt hat’s. In wenigen

Tagen feiern sie ihre Rosenhochzeit.

Ebenfalls in trauter

Zweisamkeit. Mit einem

Theaterbesuch und einem

Essen im Restaurant. „Das

ist einfach unsere Feier“,

sagt Tatjana Pankratz-

Milstein. „Aber“, fügt Alexey

Milstein hinzu,

„gratulieren dürfen natürlich

alle.“ Er grinst

verschmitzt. Und:

„Wenn wir 25 Jahre

schaffen, dann

feiern

wir groß.“

Apropos

Theater: Im

vergangenen Jahrzehnt

haben es die beiden

Wahl-Münsteraner stets genossen,

sich verschiedene

Schauspiele in diversen Kulturstätten

anzusehen. Welches

ihr erstes gemeinsames

Stück gewesen ist? „Kleine

Eheverbrechen“ im Wolfgang-

Borchert-Theater – daran erinnern

sich Tatjana Pankratz-

Milstein und Alexey Milstein

noch ganz genau. Ebenso an

den ersten gemeinsamen

„Urlaub ganz weit weg“. Einen

kurzen Moment schwelgen

die beiden in Erinnerungen.

Aber auch Pläne

für die Zukunft

schmieden sie fleißig:

Die beiden Kinder, David

Michael (9 Jahre) und Ida

(4), sollen einmal das

Land kennenlernen, in

dem Alexey Milstein groß

geworden ist: Russland.

„Sie sollen wissen, wo sie

ihre Wurzeln haben“, sagt

der stolze Vater, der zunächst

in Göttingen studierte,

2006 nach Münster

kam und nun in der

Domstadt als Schulpsychologe

arbeitet. Seine

Frau stammt aus Kirgisistan,

lebt seit 2004 in

Münster. Sie ist gelernte

Dolmetscherin, aktuell

studiert sie Jura. Als Kind

wohnte sie mit ihren Eltern

ein Jahr lang in Argentinien.

Deshalb pflegt

auch sie einen speziellen

Reisewunsch: „Irgendwann

geht’s mit allen

nach Südamerika. Wenn

die Kinder älter sind und

’was davon haben.“

Heute wohnen ihre Eltern

lediglich einige Straßen

weiter. Es sei „pures

Glück“, Oma und Opa in

unmittelbarer Reichweite

zu haben. Die Kinder seien

immer gerne da. Und die

Großeltern würden sich

stets bedanken, wenn sie

ihre Enkel aufpassen dürfen,

erzählt Alexey Milstein. „Dabei

müssten wir ja eigentlich

‚Danke‘ sagen. Das machen

wir natürlich aber auch.“ Er

grinst.

Komplizierter waren da die

Vorbereitungen der standesamtlichen

Hochzeit vor zehn

Jahren. Vor allem das Regeln

aller bürokratischen Formalitäten.

Erstens ist Alexey Milstein

schon einmal verheiratet

gewesen, von 1999 bis 2005.

Zweitens hat er die russische

Staatsbürgerschaft. Aber: Die

Standesbeamtin sei super gewesen

und habe sich klasse

gekümmert, erzählt Tatjana

Pankratz-Milstein. Ihr Mann

nickt zustimmend.

Wie sie sich kennengelernt

haben? Im Spätsommer 2005,

„in einem Online-Forum für

russischsprachige Leute, die

in Deutschland leben“, erzählt

die 33-Jährige. Das sei aber

kein Dating-Portal gewesen.

Die beiden hätten einfach

über diverse Themen diskutiert,

sich die Fotos des jeweils

anderen angesehen – und irgendwann

dann auch

telefoniert. Schließlich

stand das erste

Treffen an. In Osnabrück.

Weil sie in

Münster und er in

Göttingen studierte

– und die

Semester-Tickets

beider

Hochschulen

bis nach Osnabrück

reichten.

Ganz

pragmatisch

geplant. Ähnlich

lief’s mit

dem Heiratsantrag:

„Das

hat er am

Telefon gemacht,

eine

Woche vor Valentinstag:

‚Wie sieht‘s

aus? Wollen

wir heiraten?‘“

Tatjana Pankratz-Milstein

lacht, ihr Mann

verteidigt sich: „Bei

uns,dawoichherkomme,

wird halt

schnell geheiratet.“

Dann stimmt er in

das Lachen seiner

Frau ein.

Und wie ging’s weiter?

Zunächst hat die

Angebetete um eine

Denkpause gebeten.

Es war Klausurenphase,

sie total im

Stress. Und dann war

sie schwanger. „Das

habe ich ihm per SMS

mitgeteilt“, sagt Tatjana

Pankratz-Milstein.

„Stimmt. Die habe ich

sogar immer noch, die

Nachricht“, fügt ihr

Mann hinzu. Und danach

stand fest: Jetzt

wird geheiratet! Nur diese

Info bekamen die Verwandten,

erst nach der

Trauung erfuhren sie per

E-Mail davon, dass das

Paar die Eheringe getauscht

hat.

Und seitdem haben die

Milsteins allerlei tolle Tage

miteinander erlebt: „Eigentlich

war alles besonders für

uns“, resümiert Alexey Milstein.

„Auch die alltäglichen

Dinge.“ Dazu zählt nicht zuletzt

ihr gemeinsames Hobby,

das Tanzen.

Die Milsteins – das sind Tatjana mit Ida (v.l.), David

Michael und Alexey. Foto: awi

Die Misericordia GmbH, zu der Münsters erfolgreiche Kliniken

Clemenshospital und Raphaelsklinik gehören, haben sich mit der

Alexianer GmbH zusammengeschlossen.

Auf diese Weise ist ein neuer Verbund entstanden, der die medizinische

und pflegerische Versorgung der Menschen in unserer Stadt und in

der Region weiter stärkt.

Clemens, Alex und Raphael

spielen jetzt im selben Team!

Das Leistungsspektrum, die Behandlungsmöglichkeiten, die gewohnten

Ansprechpartner und auch der hohe qualitative Anspruch der Kliniken

bleiben selbstverständlich erhalten.


10 Jahre Hallo

Ich mag

HALLO

weil...

...

ich mich zu den frischen

Sonntagsbrötchen auf

eine interessante und gute

Sportberichterstattung freue.

Kein Halten mehr

Außer Rand und

Band waren die

Anhänger des SC

Preußen Münster

am 6. Mai 2011.

Durch den 3:1-Erfolg über Borussia

Mönchengladbach II

machten die Adlerträger am

31. Spieltag der Regionalliga –

unddamit vorzeitig–den Aufstieg

in die 3. Liga perfekt.Der

Großteil der 18500 Zuschauer

verwandelte nach dem

Schlusspfiff den Rasen in

Windeseile in eine einzige

Partyzone.

Georg Krimphove,

Präsident des

SC Preußen Münster

Ich mag

HALLO,

weil...

...es das Beste zum Sonntagsfrühstück

ist. Vor allem der

Sportteil.

Jürgen Schulz,

Sportvorstand USC Münster


Auf dem Prinzipalmarkt

kann man

leider nicht

mit einem

Segelflugzeug


landen.

Bernd Schirwitz

Münster ist bunt

Reichlich Platz für Vielfalt neben den Preußen und dem USC /Nächste Idee: Radbahn

Von Uwe Niemeyer

Münster ist –sportlich gesehen

–der SC Preußen und

der USC. Sie sind die Flaggschiffe.

Die mit Namen und

mit Tradition. Doch dieDomstadthat

längstmehr zu bieten,

ist breit aufgestellt.

Der Münster-Marathon

oder der

Münsterland-Giro

sind ebenso

wenig aus dem

Sportkalender –nicht nur regional

gesehen –wegzudenken

wie das Turnier der Sieger

der Reiter. Nicht rein zufällig

baut der bundesweit beachtete

Beachvolleyball-Zirkus inzwischen

jährlich vorm

Schloss seine Zelte auf und

startet in die Spielzeit. Auch

die Ruder-Bundesliga legt sich

einmal im Jahr auf dem Aasee

in die Riemen. Münster ist

bunt, ist Vielfalt.

Das sieht auch Bernd Schirwitz

nicht anders. „Wir sind

bemüht, Münsterineine gute

nationale Position zu bringen.

Dazu hangeln wiruns mitguten

Ideen voran, entwickeln

gerne gute Veranstaltungen“,

sagt der Leiter des Sportamtes.

Der 64-Jährige, seit 1992 im

Amt, kann die Entwicklung

beurteilen wie kein anderer.

Die 305000-Einwohner-Metropole

hat sich etabliert. Der

Marathon, der auf ein internationales

Top-Feld blicken

kann und eine sechsstellige

Zuschauerzahl an die Strecke

lockt, ist einerder Katalysatoren.

Der Giro ein anderer. Die

Randrundfahrt, die am 3. Oktober

2006 das Erbe der Fernfahrt

Münster-Groningen-

Münsterantrat, hat gleich das

Umland mit einbezogen.

Doch es sind nicht allein die

Events, die Münsters Vielfalt

ausmachen. Die Mischung

macht’s. In199 Sportvereinen

werden circa 150 Sportarten

betrieben. Das Spektrum der

beteiligten Nationalitäten dabei

ist groß. „Die Münsteraner

sind bewegt und sportlich“,

sagt Schirwitz mit Stolz. Das

Angebot hat sich stetig entwickelt.

Geht nicht,gibtes–beinahe–nicht.„Die

Strahlbreite

ist da.Auch wenn wir nicht alles

hinbekommen. Auf dem

Prinzipalmarkt kann leider

kein Segelflugzeug landen“,

grinst er,wissend, dass er um

eine Idee ärmer ist.

Eine andere verspricht hingegen

mittelfristig eine Umsetzung.

So ist eine 800 mlange

Radbahn mehr als ein Gedankenspiel.

Der Ort der

Rundstrecke ist mit der Egelshove

in Mecklenbeck schon

im Visier. Geplant und umgesetzt

werden muss stets eine

Menge. So gehen 750 Fußballspiele

pro Wochenende in der

Stadt über die Bühne, besser:

über diePlätze. „EinRiesenbetrieb“,

wie Schirwitz weiß.

Nebengroßen Events sind es

auch Breitensportaktivitäten,

die die Vielfalt unddas Wachstum

ausmachen. Die Zahl der

Mitglieder in Sportvereinen

belegt die Entwicklung. Notierte

der Stadtsportbund(SSB)

vor zehn Jahren noch 82 514,

sind es inzwischen 89346.

„Das ist mehr als gut.Für eine

Stadt zwischen 200 und

400 000 sind das Höchstwerte“,

ordnet SSB-Geschäftsführer

Dietmar Wiese ein. Münster

ist eben bunt -- ist Vielfalt.

27. Mai 2006

Preußen-Abstieg in

die Oberliga –zum

100. Geburtstag

27. August 2006

Philipp Stüer

(RVM) rudert

zu WM-Gold

14. Juli 2007

Linus Gerdemann

gewinnt Tour-de-France-

Etappe und schlüpft ins

Gelbe Trikot

12. August 2008

Ingrid Klimke gewinnt

Olympia-Gold mit der

Vielseitigkeits-Equipe

19. Juni 2010

TV Emsdetten scheitert

in der Relegation

zur Bundesliga

06. Mai 2011

18500 Fans feiern

Preußen-Aufstieg in

die 3. Liga

24. Juni 2012

Fabian Wegmann wird

wieder Straßenmeister

19. August 2012

Preußen siegen im DFB-

Pokal 4:2 n.V. gegen

Bundesligist W. Bremen

27. August 2006

WM-Gold für Ingrid Klimke

(Vielseitigkeit, Mannschaft)

3. Oktober 2006

1. Sparkassen-

Münsterland-Giro

25. Mai 2008

Preußen gelingt durch

ein 2:0 in Hamm die

Regionalliga-Quali

24. April 2010

Handball-Frauen des

SC Greven 09 verpassen

erneut Erstligaaufstieg

15. August 2010

Zum 7. Mal ist das Turnier

der Sieger gleichbedeutend

mit den DM im Reiten

11. September2011

10. Münster-

Marathon wird

gestartet

31. Juli 2012

Olympia: Erneut

Gold für

Ingrid Klimke


Sonntag, 3.April 2016

Wundersame

Lilien

Der unglaublichste Sportmoment inzehn Jahren HALLO

In der Vereinschronik

des Badminton­Bundesligisten

Union Lüdinghausen

ist vermutlich der

11. Mai 2014 als bedeutendster

Termin ausgewiesen,

da wurden die

Steverstädter Deutscher

Meister. Unserem Autor

indes hat esein anderes

Datum angetan.

Verdienter Applaus: Nach dem sensationellen Spielverlauf ließen sich die Union­Spieler von etwa 100

mitgereisten Lüdinghausern feiern. Foto: flo

Das Wunder von

Mülheim“ titelten

wir damals,

am 9. April, gut

vier Wochen vor

dem finalen Triumph daheim,

abermals gegen die

Ruhrstädter. Was die Sache

ganz gut traf. Denn: Rational

erklärbar ist das, was sich am

Vorabend in der RWE-Halle

zugetragen hatte,auch 24 Monate

späternicht.Inzehn Jahren

HALLO haben wir –sportartübergreifend

–nichts vergleichbar

Aufwühlendes erlebt.

Aktive sagen an der Stelle,

Von Florian Levenig dass sie genau dieser Momente

wegen Badmintonspieler/

Fußballer/Handballer/Volleyballerin

geworden sind. Uns

geht esnicht anders.

Mülheim war an jenem

Abend, dem letzten Rückrundenspieltag,

bereits für die

DM-Playoffs qualifiziert, Lüdinghausen

keineswegs. Und

beim Stande von 0:2 aus Gästesicht

schien das Thema

durch zu sein. Zumal das

eigentliche Drama erst noch

folgte. André Kurniawan Tedjono

spielte gegen Mülheims

Dmytro Zavadsky, Yuhan Tan

auf dem Court nebenan gegen

Alexander Roovers. Beide lagen

im entscheidenden dritten

Satz aussichtslos zurück.

HALLO war viel zu nervös, um

die Zahl der Matchbällezunotieren,

die jeder Lüdinghauser

für sich abzuwehren hatte.

Ein Dutzend werden es wohl

gewesen sein.

Nicht-Badminton-Experten

müssen sich das so vorstellen:

Die Fußballer des SV Darmstadt

98 liegen nach 90 Minuten

gegen die Millionen-Kicker

des FC Bayern München

0:3 zurück. In den 180 Sekunden

der Nachspielzeit gelingen

den Lilien dann unvorstellbare

vier Treffer. Doch,

ernsthaft. Tan und Tedjono

waren an diesem denkwürdigen

Tag: Darmstadt. Ach was,

die ganze Mannschaft. Die

wäre jaimFalle einer Niederlage

weg vom Fenster gewesen.

Wieder keine Playoffs.

Tränen statt Titelträume.

Mitder unfassbaren, aber in

beiden Fällen erfolgreichen

Aufholjagd der Einzel-Spieler

des SC Union war es ja längst

nicht getan. Doch erst fegte

Karin Schnaase – emotional

am Anschlag nach dem zuvor

Passierten – Angstgegnerin

Judith Meulendijks vom Parkett,

dann gewannen Selena

Piek/Ruud Bosch auch noch

das abschließende Mixed

gegen Johanna Goliszewski/

Marcus Ellis. Und Lüdinghausen,

eine gute Stunde zuvor

virtueller Vierter, war plötzlich

Erster. Finale daheim!

Das Wiedersehen mit Mülheim

im Endspiel war dann

vergleichsweise ein Spaziergang

aus Union-Sicht. Übrigens:

Am 8. Mai (Sonntag, 14

Uhr/Antonius-Gymnasium)

hat Lüdinghausen, diesmal

im DM-Halbfinale, den TV Refrath

zu Gast. Könnte spannend

werden...


Dass André und

Yuhan –nach den

Spielverläufen –in

ihren Einzeln erfolgreich

waren,

hat mich unfassbar

gepusht.


Karin Schnaase

Zauberhafte

Niederlage

TVE inMünster stets willkommen

Nicht alle Emsdettener

haben den 19. Juni

2010 inbester Erinnerung.

Viele Fans des Handball-

Zweitligisten finden halt, der

TVE sollte grundsätzlich seine

Heimpartien vor Ort in der

Emshalle austragen. Und

mancher Spieler hat diePartie

gegen den TSV Dormagen, der

über Aufstieg oder Verbleib in

Liga zwei entschied, verdrängt,

weil sie aus sportlicher

Sicht eben keinen guten

Ausgang für die Münsterländer

nahm. Zwar siegte Emsdetten

29:26 am Berg Fidel.

Weil aber Dormagen Spieleins

in eigener Halle 27:23 gewonnen

hatte, fehlte am Ende ein

einziger Treffer zum Einzug in

die Beletage (der dann drei

Jahre später glückte).

Trotzdem gibt es auch die,

die sechs Jahre später noch

dieses Leuchten in den Augen

haben, wenn sie an die Relegationzurückdenken.

Nils Babin

dürfte so einer sein, Torhüter-Ikone

des TVE. Der

Mann, derinKürze seineKarriere

beendet, ist in Arenen

aufgelaufen, die größer sind

als die in Münster (Kiel, Berlin).

Vielleicht auch stimmungsvoller

(Flensburg). Aber

die Atmosphäre damals beim

Gastspiel in der Domstadt sei

schon „eine besondere“ gewesen,

erinnert sich die langjährige

Nummer eins. Selbst bei

immer gut besuchten Endspielen

um die Fußball-Stadtmeisterschaft

oder lange vergangenen

Volleyball-Festen

(an die die Damen des USC

Münster just in dieser Spielzeit

teils anknüpfen konnten)

haben sich nie so viele Menschen

in die Halle gezwängt.

Autistisch begabte Augenzeugen

wollen 4000 Zuschauer

gezählt haben (offiziell ist bei

3300 Schluss). Darunter auch

Vlado Stenzel. Doch selbst der

„Magier“, der Deutschland

einst zuWM-Gold führte, vermochte

den Aufstieg der

„Hausherren“ nicht herbeizuzaubern.

Dass jenes Match gerade für

die Münsteraner ein so denkwürdiges

war, liegt vielleicht

auch an dem komplizierten

Verhältnis zwischen ihnen

und dem Handball. Weil seit

Jahrzehnten jeder hiesige Verein

sein eigenes Süppchen

kocht, haben Umlandklubs

wie der TVE oder der ASV Senden

die einstige Hochburg

(Münster 08 war vor Urzeiten

mal ähnlich erfolgreich wie

Emsdetten) inzwischen um

Längen distanziert. Aktuell

gibt es mal wieder zarte Tendenzen,

die Kräfteinder Stadt

zu bündeln. Bis es aber so weit

ist, liebe Emsdettener,seid Ihr

stets willkommen! (flo)

Besucherrekord: Nie zuvor verfolgten

mehr Menschen ein TVE­

Heimspiel. Trotzdem langte esfür

Elvir Selmanovic (l.) und Co. nicht

zum Aufstieg.

7. Juli 2013

TC Union Münster

steigt in die

2. Bundesliga auf

26. April 2014

Karin Schnaase holt

bei Badminton-EM

Bronze (Einzel)

25. Mai 2014

HH-Bundesliga:

Abstieg des TVE

ist besiegelt

31. August 2014

WM-Gold für

Ingrid Klimke

(Vielseitigkeit)

24. Juli 2015

Lena Malkus:

DM-Titel imWeitsprung

18. Mai 2013

Der TV Emsdetten

ist Handball-

Bundesligist

15. Juli2013

Spielbetriebs-GmbH des SC

Greven 09 insolvent,

Abstieg indie Handball-

Oberliga

11. Mai 2014

Union Lüdinghausen wird erstmals

Deutscher Mannschaftsmeister

im Badminton

26. Juli 2014

Tatjana Pinto:

DM-Titel über 100 m

17. August2014

Pflichtspiel der Preußen

gegen den FC Bayern

München imDFB-Pokal (1:4)

20. November 2015

Wie 2014 unterliegt der

USC Stuttgart im

Pokalhalbfinale


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Ich lese

HALLO,

weil...

...kleine, aber relevante Geschichten

dort stehen, die in der

Tageszeitung kaum Beachtung

finden.

Ich mag

HALLO,

weil...

...es eine tolle Ergänzung zu

meiner Tageszeitung ist und es

einfach Freude bereitet, an

einem freien Tag Zeit zu haben,

sich in Ruhe zu informieren. Die

kurzen und knackigen Berichte

sind immer ein guter Tagesanfang.

Rainer Bode,

Cuba-Geschäftsführer

Wilhelm-Haas-Str. 2 - 59348 Lüdinghausen - www.kaminwelt.com

So e

Nadja Brandt

(Leserin aus Münster)

Jetzt bewerben!

Wir suchen zu sofort

Lagermitarbeiter (m/w) und Kommissionierer (m/w)

an den Standorten Münster, Telgte, Greven und Emsdetten.

Sie sind zuverlässig, flexibel und motiviert?

Dann sprechen Sie uns an!

Ich lese

HALLO,

weil...

Rothenburg 2, 48143 Münster

Telefon 02 51 / 20 06 66-0 · Mail: muenster@arwa.de

Weitere interessante Stellenangebote im Internet unter: www.arwa.de

zum Beispiel:

Inzahlungnahme von Fahrrädern

und E-Bikerädern möglich!

Über 100 gebrauchte

Motorräder + Roller – auch bei

uns · gebrauchte Elektroräder

ab 399,– €

ene mene muh …

große Auswahl

an Kinderschuh’

Hier gibt es eine RIESENAUSWAHL

an neuen Modellen und Menschen,

die etwas von Kinderfüßen verstehen.

Das Team von Brune

gratuliert zum Jubiläum!

3.1

Bis 100 km

Reichweite!

Frühjahrshit

für 1.599,– €

Wöste 6 · 48291 Telgte · Telefon 0 25 04 / 73 44-0

www.brunegmbh.de

Wir führen Schuhe,

die Sie anderswo vergeblich suchen!

Schuhe in 10 verschiedenen Weiten,

von ganz schlank bis ganz weit!

Nordkirchen

Bergstraße 3

… und der Schuh passt!

www.schuh-raesfeld.de

Wir gratulieren herzlich zu 10 Jahren HALLO!

2006 hip, heute Asbach – und umgekehrt

Von Florian Levenig

Im Frühjahr 2006, HALLO

war gerade geschlüpft, raunten

Eingeweihte einander zu,

das nächste große Ding in

diesem Internet könne nur

das folgende sein: MySpace.

Ein Muss für, tja, jeden.

Musiker eh,

keine Band ohne

eigenes Profil. Aber

eben auch Leute

wie du und ich. Alte Freunde

ausgraben, neue Bekanntschaften

schließen. Sozial

netzwerken, ehe der Begriff

überhaupt erfunden war.

Kaum zu fassen, aber tatsächlich

noch wichtiger als das

schon sehr wichtige StudiVZ.

Um die Zeit rum war My-

Space gerade dabei, die 100-

Millionen-Mitglieder-Marke

zu knacken. Später verdreifachte

sich die Zahl gar. Die

halbe Milliarde Dollar, die Rupert

Murdoch kurz zuvor für

das Start-up (gab’s den Begriff

eigentlich damals schon?)

hingeblättert hatte, schien also

bestens investiert. Heute

sind StudiVZ und MySpace auf

demselben Level: Six feet under.

Tot. Vergessen von der

Netzgemeinde, die doch

eigentlich nie vergisst. Platt

gewalzt von Facebook (seit

2004), Twitter (wie HALLO gerade

zehn geworden) und Co.

Die erste Band, der MySpace

zu Weltruhm verhalf, war

auch die erste Band, über die

HALLO damals berichtete: die

Arctic Monkeys. Weil die

Nordengländer – kann man

sich das vorstellen?! – im

Frühjahr 2006 im Jovel an der

Grevener Straße auftraten.

Das Stadion, in dem heute genug

Münsteraner Platz fänden,

um die größte englische

Rock-Band zu sehen, müsste

erst noch gebaut werden

(unsere Prognose: wird auch

in den nächsten zehn Jahren

nicht passieren). Das Jovel

wurde übrigens später abgerissen

und an anderer Stelle

aufgebaut.

Dem Erdboden gleichgemacht

wurde letztens auch

der Hauptbahnhof. Seit es

HALLO gibt, hatten sich immer

mehr Domstädter darüber beklagt,

dass das alte Empfangsgebäude

Augenkrebs verursache.

Ansichtssache. Eine Musikhalle

stand 2006 noch nicht

auf dem Schlossplatz. Auch

heute sucht man sie vergebens,

die Bürger begehrten erfolgreich

auf. Im Mai vor zehn

Jahren tauchte zum ersten

Mal Schwan Petra auf, verliebte

sich in ein Aasee-Tretboot

und soll später – Gott bewahre!

– freiwillig in Osnabrück

Exil beantragt haben.

2006 laut Buzzfeed (heute so

angesagt wie einst MySpace)

cool, 2016 definitiv nicht

mehr: Dreiviertelhosen, bunte

Zahnspangen, Freundschaftsbänder

und Croqs. Umgekehrt:

Bärte, Miley Cyrus. Über

diese und weitere Trends werden

wir auch in den nächsten

zehn Jahren berichten – und

uns spätestens 2026 ehrlich

dafür schämen.

Volkshochschule

Münster

11. Jüdische Kulturtage Münster 2016

Jüdisches Leben in Berlin heute

5. bis 29. April 2016

Haarig: Bärte sind in New York, Berlin,

der Bild-Chefredaktion und (bisweilen)

Münster ein großes Thema. Foto: dpa

Ein Hoch auf uns

... mit 10 Jahren Hallo!

Ostmarkstraße 70 | 48145 Münster I Tel. 0251/1330524

www.schuheck-krursel.de

Mo. – Fr. 09.30 bis 18.30 und Sa. 09.30 bis 14.00

Eröffnung der Jüdischen Kulturtage und

Ausstellungseröffnung: „Russen, Juden, Deutsche“

Michael Kerstgens (Fotograf) und Theresia Ziehe (Kuratorin) im Dialog

Grußworte: Wendela-Beate Vilhjalmsson, 1. Bürgermeisterin der Stadt Münster

Ruth Frankenthal, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster e.V.

Dienstag, 5. April 2016, 19:30 Uhr, VHS-Aegidiimarkt 2, Forum 1

Klassisches Konzert: Trio Mondrian

Mittwoch, 20. April 2016, 19:30 Uhr, Rathaus, Festsaal

Eintritt: 15 Euro, 12 Euro VVK im VHS-Info-Treff, WN-Ticket-Shop und

an der Abendkasse

Eine Kooperation der Gesellschaft für

Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster e.V. und der Volkshochschule.

Mit freundlicher Unterstützung des VHS-Freundeskreises.

Mit der Liebe für unsere Arbeit starten

wir für Sie in unser zweites Jahrzehnt.


10 Jahre Hallo

Sonntag, 3. April 2016

Bügeln

und mehr

Conrad Ferdinand Meyer, Schweizer Dichter des Realismus wusste

schon: „Was langsam reift, das altert spät!“ Foto: Bernd Schäfer

Man könnte, gäbe es

einen brauchbaren

Imbiss der Art in

Münster, in die HALLO seine

Fish’n’Chips einwickeln. Man

kann sie, behaupten Kolleginnen,

zum Trocknen in nasse

Schuhe stopfen. Sportliche

Radler könnten, ehe sie sich

die Münzstraße oder die Kanalbrücken

runterstürzen,

eine unters Hemd klemmen.

Schiffchen basteln, Papierflieger,

Malerhut, mit etwas Geschick

Origami. Den Boden

vorm Renovieren auslegen.

Das Beste, was wir in der Hinsicht

in zehn Jahren erlebt haben,

war, kein Scherz: bügeln.

Einem Butler aus Münster

konnte man in einem WDR-

Beitrag dabei zusehen, wie er

unsere Gratiszeitung per

Dampfeisen bearbeitete. Damit

Herrchen keine Schmutzfinger

von der Druckerschwärze

bekommt. Lesen kann man

die HALLO übrigens auch. (flo)

Wir sind überall

Besuchen Sie uns doch mal auf unserer Webseite

Zugegeben: So pompös

und interaktiv

wie manch anderer

Onlineauftritt sind

wir nicht. Auch das

derzeitige Angebot hält sich

eher in Grenzen. Aber wir haben

unsere aktuellen Ausgaben,

ein Archiv, unsere beliebten

Sonderprodukte, wichtige

Informationen für Werbekunden

sowie Prospektverteilungen

und andere Dinge, die wir

Das Internet – Freund

und Feind eines jeden

Redakteurs. Auch die

Anzeigenblattgruppe

Münsterland und ihre

HALLO-Titel sind im

Internet vertreten.

Von Sebastian Rohling

(für Sie) regelmäßig aufbereiten.

Zudem ist noch lange

nicht das Ende der Datenleitung

erreicht.

In den kommenden Wochen

erhält unsere Seite quasi eine

digitale Botoxbehandlung. Mit

einem frischen neuen Auftreten

wird es auch für unsere Leser

einen kleinen Mehrwert

geben, indem wir ausgewählte

redaktionelle Inhalte, teilweise

sogar exklusiv für online

verfasst, bereitstellen

werden. Auch im Social-Media-Bereich

sind wir aktiv. So

finden Sie uns unter anderem

auf Facebook.

Das Wort Social-Networking

nimmt es bereits vorweg. Die

Pflege einer Homepage und

eines Social-Media-Kanals bedeuten,

dass eine Arbeitskraft

von Nöten ist. Doch genau diese

Kraft bündeln wir bewusst

im Print. Nicht, weil wir uns

modernen Trends widersetzen,

sondern weil wir uns auf

unsere Kernkompetenzen

konzentrieren. Und die liegen

nun mal darin, Ihnen jede

Woche das Wichtigste aus

Ihrer Region zu liefern –

druckfrisch und immer aktuell.

www.ag-muensterland.de

Wir mögen

HALLO,

weil...

...sie mit aktuellen Informationen

und Anzeigen, großer Reichweite

und tollen Ansprechpartnern für

die geschäftliche Zusammenarbeit

alles bietet, was wir uns

von einer modernen Zeitung

wünschen.

WIR RÄUMEN!

SIE SPAREN!

www.hammer-heimtex.de

FARBEN TAPETEN GARDINEN BODENBELÄGE BADAUSSTATTUNG BETTWAREN MATRATZEN U.V.M.

RÄUMUNGSVERKAUF! !

Majella K.

(ARWA Personaldienstleistungen)

ALLES

MUSS

RAUS!

Sensationelle

SONDER-

ANGEBOTE

in allen

Abteilungen

Bis zum 23. April 2016

BIS ZU

50%

Wegen

Umbau!

in allen

Abteilungen!

48157 Münster

An der Kleimannbrücke 1 • 0251 / 3211160

Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica


WELTWEIT BESTE VERBINDUNGEN

Der Linien- und Ferienflugplan am Flughafen Münster/Osnabrück

erfährt für den Sommer 2016 weitere Verbesserungen. Die beiden

großen Netzcarrier am FMO, Lufthansa und Turkish Airlines, erhöhen

beide ihr Flugangebot. Turkish Airlines fliegt jetzt sogar täglich vom

FMO nach Istanbul. Von dort bestehen optimale Weiterflugmöglichkeiten

zu mehr als 280 Zielen in über 100 Ländern. Lufthansa bietet sogar bis

zu 9 tägliche Abflüge ab FMO an. Über die Drehkreuze Frankfurt und

München sind nahezu alle Ziele weltweit erreichbar.

ENTSPANNT

IN DEN URLAUB

Auch bei den Urlaubsflügen gibt es einen erfreulichen Ausbau. Germania,

stärkste Ferienfluggesellschaft am FMO, fliegt insgesamt 19-mal pro Woche

zu 13 verschiedenen Sommerzielen. Neu in diesem Jahr im Germania-Flugplan

sind u.a. Málaga, Varna und Burgas. Aufgestockt wurden auch die

Flüge zu den Balearen (Mallorca und Ibiza) sowie zur griechischen Ferieninsel

Rhodos. Aber auch viele andere beliebte Ferienziele rund um das Mittelmeer,

das Schwarze Meer und die Kanarischen Inseln hat Germania ab

FMO im Angebot. Airberlin fliegt weiter zweimal täglich nach Mallorca

und SunExpress täglich nach Antalya an die türkische Riviera. Alle Flüge

und Reisen gibt es in jedem Reisebüro oder unter www.fmo.de.

wir

wir

und wir

Der Flughafen Münster/Osnabrück ist der ideale Startpunkt für Ihre nächste

Flugreise.GenießenSieIhreFerienaneinemdervielenSonnenzielerundums

Mittelmeer,entdeckenSiefremdeStädteundKulturenoderbeginnenSieIhre

nächste Geschäftsreise zeitsparend vor der Haustür. Mit unseren starken Airlineund

Veranstaltungspartnern haben wir für Sie ein attraktives Linien- und

Ferienflugprogramm aufgestellt.

Kurze Wege, Übersichtlichkeit und eine familiäre Atmosphäre: Das bieten wir

Ihnen. Seien Sie entspannt. Seien Sie willkommen.

fliegenabhier.

miTgermania19mal

Pro woChe in die Sonne.

Z.b. naCh mallorCa,

ibiZa, mÁlaga, Varna,

burgaS oder rhodoS.

www.fmo.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine