Clubplan Hamburg - April 2016

clubkombinat

Der CLUBPLAN soll einen kompakten Überblick über Hamburgs vielfältiges Live-Musik Angebot geben. Seit Oktober 2015 präsentiert jeder teilnehmende Club sich und sein aktuelles Musikprogramm auf einer eigenen, individuell gestalteten Seite. Zusätzlich bietet der Clubplan monatlich neue Interviews mit Hamburger Künstlern, Clubportraits, Konzertipps und eine Übersichtskarte mit vielen Hamburger Clubs. Neben der digitalen Version liegt die Broschüre auch in allen teilnehmenden Clubs sowie weiteren ausgewählten Orten (Konzertkassen, Plattenläden, Ho(s)tels, Touristeninformation etc) in Hamburg gratis aus.

april 2016

BIRDLAND CASCADAs CLUB 20457

COTTON CLUB DOCKS

FREUNDLICH & KOMPETENT

grosse freiheit 36 GRUENSPAN

HAFENbahnhof hafenklang

häkken HONIGFABRIK indra

inselklause klubsen KNUST

KUKUUN LOGO LOLA MARKTHALLE

MONKEYS MUSIC CLUB ms stubnitz

NOCHTSPEICHER PRINZENBAR

ROCK CAFÉ ST. PAULI STAGECLUB

UEBEL & GEFÄHRLICH WAAGENBAU

im club mit …

monsters of liedermaching | the rock café st. pauli

clubportrait

www.clubkombinat.de


14.01. 02.04. THE 1975

KNUST SPORTHALLE

02.04.

HEADCRASH

09.04.

SPORTHALLE

10.04.

LOGO

16.04.

MOLOTOW

20.04.

MOLOTOW

27.04.

KNUST

27.04.

HAFENKLANG

27.04.

DOCKS

KENSINGTON

GUEST: THE AWESOME WELLES

NECK DEEP

MODERAT

CRIPPLED BLACK PHOENIX

+ SECRETS OF THE MOON

GUEST: 40 WATT SUN

BIG UPS

JUPITER JONES

GUEST: ARLISS NANCY

FELIX MEYER

LETLIVE.

JULIETTE &

THE LICKS

27.04.

MARKTHALLE

WWW.FKPSCORPIO.COM · SERVICE-HOTLINE: 01806-853 653 · WWW.EVENTIM.DE

(0,20 € / Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 € / Anruf)

THE IRON MAIDENS

GUEST: WE ARE THE CATALYST

27.04. SUNSET SONS

UEBEL &

GEFÄHRLICH

GUEST: HEIN COOPER

01.05.

DOCKS

ME FIRST AND THE

GIMME GIMMES

12.05. SILBERMOND

BARCLAYCARD

ARENA

GUEST: GRAHAM CANDY

20.05. BIRDY

DOCKS

06.06. MUSE

BARCLAYCARD

ARENA

DRONES WORLD TOUR

29.10. POLIÇA

UEBEL &

GEFÄHRLICH

05.11.

MEHR!THEATER

09.12.

SPORTHALLE

THE CAT EMPIRE

RISING WITH THE SUN

BOSSE

ENGTANZ TOUR


PROGRAMM APRIL

Fr 01. BÄNZ OESTER & THE RAINMAKERS / CONTEMPORARY (Jazzfederation Hamburg), 20 H

Fr 01. NOCHE CUBANA, LIVE: DJ TROMPETA & FRIENDS ,23 H

Mo 04. ROLF KÜHN – Swing — damals und heute (Jazzfederation Hamburg), 19 H

Mo 04. Jazzwerkstatt Berlin/Brandenburg / Sketches Of Spain Lesung / spanische Musik, 20 H

DI 05. CARIBBEAN NIGHT, LIVE: DJ TROMPETA & FRIENDS, 20 H

MI 06. JAZZ VOCAL JAM SESSION (Jazzfederation Hamburg),

OPENER: REGINA EBINAL QUARTETT 21 H

Do 07. 50 SHADES OF VOICES, DIE KARAOKESHOW MIT OHLIE BERGOTT, 20 H

Fr 08. PorChé Ne Trio / Contemporary (Jazzfederation Hamburg), 20 H

Fr 08. URBAN FUNK BASH mit FUNK – LIVEBAND, 23 H

Sa 09. ATISHA PARTY, 21H

DI 12. CARIBBEAN NIGHT, LIVE: DJ TROMPETA & FRIENDS, 20 H

MI 13. JOCHEN RÜCKERT QUARTETT / NEO BOP(Jazzfederation Hamburg), 20 H

Do 14. THURSDAY NIGHT SWING MIT DJ MR. PINGLE, 20 H

Sa 16. FORRÓ PARTY, LIVE: FORROXDÓ, 20:30 H

DI 19. CARIBBEAN NIGHT, LIVE: DJ TROMPETA & FRIENDS, 20 H

MI 20. JAZZ JAMSESSION,

OPENER: THE MUSIC OF JOE HENDERSON (Jazzfederation Hamburg), 21 H

Fr 22. JAZZHAUS ENSEMBLE / CONTEMPORARY (Jazzfederation Hamburg), 20 H

DI 26. CARIBBEAN NIGHT, LIVE: DJ TROMPETA & FRIENDS, 20 H

MI 27. DAVID HELBOCK TRIO / CONTEMPORARY (Jazzfederation Hamburg), 20 H

Fr 29. BÜCHNER-HEMPEL QUINTETT / NEO BOP (Jazzfederation Hamburg), 20 H

Sa 30. TANZ IN DEN MAI – ATISHA PARTY, 21 H

Cascadas Ferdinandstr. 12 20095 Hamburg www.cascadas.club


VERANSTALTUNGEN IM CLUB 20457

Alle Termine Unter club20457.com oder

„Musikimport“

Singer/Songwriter

International

After Work

Club-Bingo

Mit Ricardo M.!

Call it

Dubtechno

Lesungen

Funny Fellas

International

Stand Up

Stand up comedy

mit frank eilers

Barbetrieb:

Montag – Samstag

18 – 02 Uhr

Club 20457

Osakaallee 8

20457 Hamburg


Programm april 2016

01. Fr FRANNY + THE FIREBALLS

02. Sa CANAL STREET JAZZ BAND

03. So FRÜHSCHOPPEN: SKIFFLE TRACK

04. Mo BLUESMONTAG: ONE WAY OUT BLUES JAM

05. Di STINTFUNK –Big Band-

06. Mi BLUE ORLEANS JAZZBAND

07. Do ZYDECO ANNIE + THE SWAMP CATS -Cajun+Zydeco -

08. Fr HOT SHOTS –Classic Jazz-

09. Sa SHREVEPORT RHYTHM -Hot Jazz+Swing-

10. So FRÜHSCHOPPEN: THE HUGGEE SWING BAND

11. Mo BLUESMONTAG: JO BOHNSACK

12. Di JAILHOUSE JAZZMEN mit Rudgar Mummsen

13. Mi HARLEM JUMP –Hot Swing-

14. Do DUKE + DUKIES -Jazz à la Django-

15. Fr ABBI HÜBNER‘S LOW DOWN WIZARDS

16. Sa JAZZ LIPS –Hot Jazz-

17. So FRÜHSCHOPPEN: RAGTIME UNITED

18. Mo J.T.+BLUETRAIN -Authentic Blues’n’Roll-

19. Di HANS THEESSINK SOLO -Blues+Roots-

20. Mi COTTON CLUB BIG BAND –Swing-

21. Do EINE KLEINE JAZZMUSIK –Swing-

22. Fr WOOD CRADLE BABIES –Dixieland-

23. Sa APPELTOWN WASHBOARD WORMS

24. So FRÜHSCHOPPEN: SCHNELSEN STOMPERS

25. Mo BLUESMONTAG: EIGHT TO THE BAR

26. Di RALF BÖCKER’S JAZZ PULS feat.

MASCHA LITTERSCHEID, voc.

27. Mi ALABAMA HOT SIX –Dixieland-

28. Do TRADITIONAL OLD MERRY TALE JAZZ BAND

29. Fr LOUISIANA SYNCOPATORS –Hot Jazz Orchestra-

30. Sa LA MARCHE -Balkanbeats-Ska-Funk-Reggae-

Alter Steinweg 10 - 20459 Hamburg - www.cotton-club.de

Mo-Sa. Einlass 20:00, Programm 20:30 So. Einlass 11:00, Programm 11:30

Telefon 040/34 38 78 Vorverkauf: www.cotton-club.de -> Programm


S A N K T P A U L I 1 9 6 8

A P R I L

KAY RAY LATE NIGHT

01.04.

S H O W M I T L I V E B A N D

.........................................................................................

MY DYING BRIDE

02.04.

K O N Z E R T M E T A L

.........................................................................................

BACK TO THE ROOTS

02.04.

C L U B H I P H O P / R N B / S O U L

.........................................................................................

END OF GREEN

08.04.

K O N Z E R T A L T E R N A T I V E

.........................................................................................

09.04. HÖHNER

K O N Z E R T K Ö L S C H

.........................................................................................

NACHT DER GITARREN

10.04.

K O N Z E R T A C O U S T I C

.........................................................................................

CHARLES BRADLEY & HIS EXTRAORDINAIRES

12.04.

K O N Z E R T S O U L

.........................................................................................

WILLIAM FITZSIMMONS

13.04.

K O N Z E R T A C O U S T I C / I N D I E

.........................................................................................

MATT SIMONS

14.04.

K O N Z E R T P O P

.........................................................................................

20.04. KASALLA

K O N Z E R T K Ö L S C H

.........................................................................................

24.04. NISSE

K O N Z E R T P O P

.........................................................................................

30.04.

SLEEPER WITH SPECIAL GUESTS

C L U B E L E K T R O N I S C H

W W W . G R U E N S P A N . D E


APRIL

Club 1 Jelou (Live) + Mokt Blied + Marco Baskind

Signals 2 Persian Empire + Swede Art + B-Ju

We Run This Night 8 Sarah Farina + Dj Saint One + Bandulera

+ Yung Ada

Go Slow 9 Mehmet Aslan + Maes + Pelle Buys

KONZERT 15 Abu + Support

Bytefm Tanzclub 15 Daso (Live) + Soso & Rere + Yesim

KONZERT 16 Wrongkong

Off The Record 16 Dj Smut + Candy

Radio Cids 22 Dj Complexion + Radiocids Worldwide

konzert 23 Gosto + Cut_

Transitions 23 La Fraicheur + Ratkat + Melbo

KONZERT 27 Ben Galliers + Poems For Jamiro

Clubnacht 30 TBA

tickets: www.häkken.de

HÄKKEN | Spielbudenplatz 21-22 | 20359 Hamburg | Mittwoch bis Samstag. Ab 20 Uhr bis egal.


Programm April 2016

Samstag, 02/04 E 19 Uhr - B 20 Uhr Norman Keil Singer/Songwriter

Samstag, 09/04 E 19 Uhr - B 20 Uhr Jaw Drop Groovemetal/Crossover

Donnerstag, 14/04 E 19 Uhr - B 20 Uhr Martin Harley / Support: OIC Blues/Folk

Freitag, 15/04 E 20 Uhr - B 21 Uhr Thirsty Mamas / Support: Two Timer Blues/Rock

Samstag, 23/04 E & B 23 Uhr Our Darkness 27 Classic Sound Of Wave, Electro, Gothic, EBM

Sonntag, 24/04 E 18 Uhr - B 19 Uhr „LEMMY“ Ein Film von Peter Sempel (Kino)

Freitag 29/04 E & B 22 Uhr Cut Master’z Hip Hop Party

Samstag, 30/04 E & B 23 Uhr New Romantic „Tanz in den Mai“ [Strictly 80'ies Pop & Wave]

Jeden Donnerstag Open Stage ab 22 Uhr *

* Bitte beachtet: Sollte an einem der Donnerstage ein Konzert statt finden, entfällt das reguläre Programm oder findet im Anschluss statt.

Indra Club 64 - Große Freiheit 64 - 22767 Hamburg

www.indraclub64.de


Die Inselklause | Schweenssand-Hauptdeich 6 | 21079 Hamburg

Telefon: 0163 / 87 55 3 88 | www.inselklause.de


www.riverconcerts.de

THE DUNWELLS

& BRONZE

RADIO RETURN

19/04/16 MOLOTOW

BLOOD

CEREMONY

17/04/16 THE ROCK CAFÉ

HEATHER

PEACE

24/04/16 IMPERIAL THEATER

ELENA

28/05/16 MOJO JAZZ CAFÉ

MEGADETH

23/06/16 DOCKS

TARJA

TURUNEN

08/10/16 DOCKS

ELAIZA

11/11/16 NOCHTSPEICHER

FEARLESS

VAMPIRE

KILLERS

05/05/16 THE ROCK CAFÉ

TURIN

BRAKES

22/04/16 MOLOTOW

NATALIA

KLITSCHKO

20/05/16 KL. LAEISZHALLE

BEETHOVEN!

THE NEXT LEVEL

02/06/16 LAEISZHALLE

KING CRIMSON

03/10/16 MEHR! THEATER

NIILA

14/10/16 MOJO CLUB

DAVID

GARRETT

25/11/16 BARCLAYCARD ARENA

www.myticket.de / www.ticketmaster.de / 01806-777 111 *

*(0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)


KüNStler-iNterView präSeNtiert VON

im cluB mit … mONSterS Of lieDer

Jeden monat sprechen wir mit einer

hamburger band oder einem/

einer Künstlerin über die hiesige

clublandschaft. Diesen monat mit …

peer Jensen alias pensen paletti und

torsten Kühn alias Der flotte totte

von monsters of liedermaching.

zur baND

Die Anfänge der Gruppe liegen

beim Hamburger Rockspektakel

2003: Eigentlich sollten die

Mitglieder dort alle einzeln auftreten,

allerdings beschlossen sie

spontan den Auftritt gemeinsam

zu absolvieren. Die Monsters of

Liedermaching waren geboren.

Seitdem hat die Band die Liedermacherkunst

perfektioniert und

fast jedes Jahr ein neues Album

aufgenommen. Ihr jährliches

Konzert im Logo sowie das „Katerkonzert“

am nächsten Morgen

sind längst Kult. Wenn sie nicht

mit den Monsters auf der Bühne

stehen, sind die sechs Mitglieder

solo oder in Bands wie Das Pack

und Die Schröders aktiv.

www.mONSterSOflieDermachiNg.De

am 1. mai Spielt ihr im lOgO

wieDer euer JährlicheS

„KaterKONzert“. SeiD ihr

faNS VON frühShOppeN?

pensen: Zumindest von dieser Art

Frühshoppen! Man trifft uns jetzt

nicht morgens um zehn in irgendwelchen

Bars, aber musikalisches

Frühshoppen finden wir super.

totte: Das Katerkonzert gibt es ja

schon seit dem zweiten Jahr unseres

Bestehens. Unser eigentliches Konzert

war damals ausverkauft und es

standen so viele traurige Menschen

vor der Tür, dass wir beschlossen

haben, am nächsten Mittag einfach

noch mal zu spielen. Mittlerweile

ist daraus eine echte Tradition

geworden.

wer VON euch hat Dabei DeN

gÖSSteN Kater?

pensen: Vielleicht Burger, weil er

am seltensten trinkt. Aber das

Schöne ist: Am 1. Mai haben ja alle

frei, das heißt die Leute im Publikum

sind immer genauso fertig

wie wir. Es ist alles ein bisschen

langsamer, ein bisschen leiser.

Und Eberhard, der Chef vom Logo,

stellt als Katerfrühstück Soleier

und Rollmöpse für alle hin. Da

herrscht immer eine sehr muckelige

Atmosphäre.


maching

Nicht nur „Katerkonzerte“,

sondern auch reguläre

Shows habt ihr in Hamburg

schon etliche gespielt. Von

welchem werdet ihr noch

euren Enkeln erzählen?

Pensen: Auf jeden Fall von unserem

ersten Konzert im Logo. Das war das

erste Mal, dass wir in einem richtigen

Rock-Club gespielt haben. Davor

sind wir eher in kleinen Cafés und so

aufgetreten, aber als wir zum Tourabschluss

nach Hamburg kamen, waren

da auf einmal 200 Leute. Nicht wie

sonst bloß Kollegen und Kumpels,

sondern echte Fans. Die haben richtig

mitgegrölt und alles. Das war schon

ein bisschen rockstarmäßig.

In welche Clubs oder Bars

geht ihr privat am liebsten?

Totte: Zum Biertrinken gehe ich gerne

ins Querbeet in Altona. Das ist so eine

kleine, zugewucherte Kneipe. Für

Konzerte mag ich die Markthalle, und

das Logo natürlich. Zu dem Laden

haben wir ja eine geradezu familiäre

Bindung. Vor kurzem war ich ein paar

Mal im Übel & Gefährlich – auch eine

sehr schöne Location.

Pensen: In der Fabrik bin ich auch gerne,

und im Gruenspan. Das Molotow

gefällt mir sehr gut. Ach, eigentlich

sind alle Hamburger Clubs toll.

Pensen, du bist im Januar

bei der Preisverleihung des

Club Awards aufgetreten.

Welchen Hamburger Club

würdet ihr auszeichnen

und wofür?

Pensen: Ich würde das Logo dafür

auszeichnen, dass es nur mit Live-

Musik überleben kann. Die meisten

anderen Clubs veranstalten auch

Partys – aber wenn das Logo seine

Türen aufmacht, spielt immer eine

Band. Das finde ich beeindruckend.

Totte: Vom historischen Wert

würde ich die Markthalle wählen, weil

Charles Bukowski dort seine einzige

Lesung überhaupt in Deutschland

hatte. Gibt es auch als Buch: „Die

Ochsentour“. Das war eine Lesung

(lacht). Außerdem haben dort Police

gespielt, Nirvana – wenn man da erst

mal anfängt aufzuzählen…!

Was macht denn einen guten

Club aus?

Totte: Man kann jetzt natürlich sagen

gute Musik, aber das bedeutet ja für


KüNStler-iNterView präSeNtiert VON

jeden etwas anderes. Ich finde es

immer wichtig, dass die Leute, die

den Club betreiben, nett sind.

pensen: Genau, nettes und üppiges

Tresenpersonal, das einen nicht eine

halbe Stunde warten lässt.

totte: Und bei dem man mit Bargeld

bezahlen kann – nicht etwa mit

Getränkebons. Außerdem finde ich es

ganz schön, wenn es noch Toilettenbrillen

gibt. Also Personal, Bargeld und

Toiletten – wenn das stimmt, hat man

meistens auch einen guten Abend.

wie würDet ihr Die hamburger

clublaNDSchaft iNSge-

Samt beSchreibeN?

totte: Bunt! Und ideologisch relativ

vernünftig. Man findet hier keinen

Club, der rechte oder konservative

Einflüsse zulässt, oder? Ich habe das

Gefühl jeder ist willkommen, das

gefällt mir sehr gut. Allerdings muss

ich auch sagen: Wenn man sich wie

Hamburg Kulturstadt auf die Fahnen

schreibt, sollte man schon dafür

sorgen, dass nicht nur die E-Kultur

gefördert wird, sondern auch die

Popkultur. Ich glaube, dass das ein

Problem werden könnte, weil es

den Clubs und Veranstaltern immer

schwerer fällt, sich selbst zu finanzieren.

So entsteht ein Konkurrenzdruck,

der wenig förderlich ist.

mal aNgeNOmmeN ihr wärt

KulturSeNatOr, waS wäre

eure erSte amtShaNDluNg?

pensen: Was kann der Kultursenator

denn alles machen? Der hat Geld

und kann es ausgeben? Ich würde

für jede Schule zwei Gitarren, einen

Bass und ein Schlagzeug kaufen und

eine Rock AG oder so einrichten, die

ihr jährliches Abschlusskonzert in

einem richtig coolen Club spielt. Da

könnte man doch auf jeden Fall Geld

versenken!

totte: Ich würde auf jeden Fall die

Clubs, die den Nachwuchs fördern, finanziell

unterstützen. Und ich würde

die Elbphilharmonie in Proberäume

umwandeln! Die soll ja sehr gut

klingen…

träumeN wir mal weiter:

weNN ihr SelbSt eiN KONzert

iN hamburg OrgaNiSiereN

Dürftet, weN würDet ihr

bucheN?

pensen: Auf Tom Waits hätten wir

glaube ich beide Bock.

Totte: Auf jeden Fall! Und ich würde

ja The Who gerne mal live sehen.

Aber kommen die nicht eh alle schon

nach Hamburg?

pensen: Dann vielleicht Paul McCartney.

totte: Kann man da nicht ein Festival


iNterView

machen, mit Tom Waits, The Who

und Paul McCartney?

pensen: Genau, und das machen wir

am Elbstrand. Die Bühne ist auf einem

Ponton und das Publikum sitzt

am Strand am Lagerfeuer. Dafür ist

der Elbstrand natürlich viel zu klein,

deshalb müsste das eine Woche

lang gehen. Oder noch besser einen

ganzen Monat.

fallS DaS DOch Nicht Klappt

– bei welchem hamburger

KONzert würDet ihr im

april gerNe auf Der gäSteliSte

SteheN?

totte: Ich würde gerne am 28. April

zu Rocko Schamoni in die Fabrik

gehen, weil ich großer Studio Braun

Fan bin, und zu Jochen Distelmeyer

am 9. April im Knust.

pensen: Ich auf jeden Fall bei Method

Man & Redman am 29. April in der

Großen Freiheit!

habt ihr NOch eiN letzteS

wOrt aN Die hamburger

clubgäNger?

totte: Geht auf Konzerte und

missioniert eure Freunde!

pensen: Genau, denn eine Band

live zu sehen, ist einfach etwas

anderes, als eine Platte zu hören.

Ich sag mal so: Live is live! NW

zur

muSiK

Eineinhalb Jahre

haben die Monsters of Liedermaching

pausiert, um sich

anderen Projekten zu widmen.

Ihr neues Album trägt deshalb

nun den programmatischen Titel

„Wiedersehen macht Freude“.

Wie immer wurde es live auf Tour

aufgenommen. Die 17 Songs handeln

laut Pensen und Totte von

Verständigung und Verständnis:

von „niedlichen Tieren, der NSA,

dem ‚Fisseln’, innerlicher Unruhe,

von Einsamkeitsgefühlen durch

Nachbarn, die Sex haben, von

Cola-Korn und dem Landleben“ –

verpackt in abwechslungsreichen

Liedermacher-Stücken.

mONSterS Of lieDermachiNg

live in hamburg

Datum: 30. April // 1. Mai 2016

Ort: Logo einlass: 20 Uhr // 14 Uhr

beginn: 21 Uhr // 15 Uhr

tickets: ausverkauft

www.monstersofliedermaching.de


konzerttipp aus der

-redaktion

am 20. april im aalhaus

radiation

city

Wer die Musik von Radiation City

hört, braucht keine Sonnenbrille

mehr, auch keinen Filter für verblümte

situative Bestandsaufnahmen.

Der verträumt perlende Synthie-Pop

nimmt einen sofort komplett ein,

tüncht die Welt in orangenes Licht.

Sängerin und Keyboarderin Lizzy

Ellison verriet in einem Interview,

sie sehe vor allem Farben, wenn sie

Musik höre und das kann man, beim

Klang ihrer Band, gut nachvollziehen.

Träge Unmotiviertheit hat hier

wirklich so was von gar keinen

Platz. Das Quintett aus Portland,

Oregon, scheint im Sonnenschein

zu wandeln, sich sowohl am

geschmackvollsten rückwärtsgewandten

Retro-Chic als auch am

futuristischen Klang verspielter

Keyboards und Echos mit Leichtigkeit

zu bedienen. Authentisch auch

das atmosphärisch-romantische

Gefühl, das die Band so herrlich in

einem auslöst: Vier Mitglieder der

Band sind Pärchen. Diesen Februar

ist ihr drittes Album „Synesthetica“

erschienen, für das auch Riley Geare

von Unknown Mortal Orchestra und

der Produzent John Vanderslice

eingespannt wurden.

Am 20. April sind Radiation City im

Rahmen der Jever Live Kneipenkonzerte

zu Gast im Hamburger Aalhaus.

Das „Jever Live Kneipenkonzert –

präsentiert von ByteFM im Aalhaus“

präsentiert hochwertige, international

renommierte Künstler im intimen

Rahmen vor „kleinem Publikum“.

Vor ihrem Konzert sind die KünstlerInnen

meist zu Gast im Programm

von ByteFM.


club-netz

edelfettwerk

fabrik

Monkeys Music Club

Hafenbahnhof

hafenklang

aalhaus

astra stube

fundbureau

Stage Club

Waagenbau

Knust

jolly roger

terrace hill

Uebel & Gefährlich

meine kleinraumdisko

reeperbahn

Birdland

grüner jäger

good old days

schanzenzelt

bernsteinbar

music club live

hadley’s

volt

frau hedi

LOGO

pony bar

Cotton Club

westwerk

gängeviertel

Club 2O457

nachtas

ms

reeperbahn:

angel*Klub barbarabar docks

evo golden pudel club golem

Grosse Freiheit 36 gruenspan häkken

hasenschaukel headcrash hörsaal

indra kaiserkeller komet kukuun

menschenzoo molotow moondoo

nachthafen nochtspeicher pooca

prinzenbar roschinsky’s

the rock café st. pauli tortuga bar

villa nova

Birdland | OsterstraSSe |

Cascadas | Hauptbahnhof | alle &

Club 2O457 | Überseequartier |

Cotton Club | Stadthausbrücke |

Docks/prinzenbar | reeperbahn |

Freundlich & Kompetent | borgweg |

Grosse freiheit 36 | reeperbahn |

Gruenspan | reeperbahn |

Hafenbahnhof | altona |

hafenklang | landungsbrücken |


club-netz

Club riff

goldbekhaus

zinnschmelze

barrock

Freundlich + Kompetent

Cascadas

Markthalle

h1

yl

bambi galore

stubnitz

kulturcafé komm du

klubsen

deichdiele

Honigfabrik

inselklause

stellwerk

marias ballroom

Old Dubliner

club am donnerstag

Jazzclub bergedorf

sound yard

belami

LOLA

häkken | st. Pauli |

Honigfabrik | Wilhelmsburg |

indra | reeperbahn |

Inselklause | Harburg |

Klubsen | hammerbrook |

Knust | feldstrasse |

Kukuun | st. pauli |

LOGO | dammtor |

LOLA | bergedorf |

Markthalle | Hauptbahnhof | alle

&

Monkeys Music Club | altona |

ms stubnitz | hafencity universität |

Nochtspeicher | reeperbahn |

Stage Club | holstenstrasse |

sound Yard | bergedorf |

The Rock Café St. Pauli | reeperbahn |

Uebel & Gefährlich | feldstrasse |

Waagenbau | holstenstrasse |


clubportrait

der The rock knustcafé st. pauli

Als Anfang der Achtziger der Star

Club in der Großen Freiheit 39 abbrannte,

war die große Zeit der Live-

Musik-Clubs vorbei und die „Freiheit“

verwandelte sich in die Amüsiermeile

der Sex-Clubs und Cabarets.

Fortan bestimmten Salambo & Co

die Geschichte der Großen Freiheit.

Erst Anfang der Neunziger, als dieses

Geschäftsmodell durch Nepp und

Aids allmählich in seine Existenzkrise

geriet, waren junge Pioniere bereit,

die „Freiheit“ wieder mit Leben zu

füllen. Am 1 März 1990 eröffnete als

erster das Rock-Cafe St. Pauli auf den

Grundmauern des legendären Starclub

im Hinterhof der Großen Freiheit

39 seine Pforten. Zunächst als Rock

Bar im Rotlicht wurde es sehr schnell

ein Geheimtipp als After-Show

Location für Künstler der umliegenden

Live-Clubs (Große Freiheit 36,

Docks etc.). Bereits nach einem Jahr

wurde der Begriff des Bermuda-Dreiecks

für Rock kreiert (Gruenspan,

Steppenwolf und Rock-Cafe) und

das Rock-Cafe nahm seinen Platz

ein. Als Mitte der neunziger Bands

wie Metallica, Guns´n´Roses, Iron

Maiden u.v.a. hier ihre After-Show

Parties feierten, war das Rock-Cafe

endgültig zum Mekka für Rock Musik

in Hamburg geworden. In diesen

Jahren fanden auch die ersten Live-

Gigs statt, die fortan immer wieder

den Club bereicherten. Legendär sind

die Original Autogramme aller Bands,

die das Rock-Cafe besuchten, an der

Decke des Ladens. Leider hält jede

Erfolgsgeschichte auch immer nur so

lang, wie sie soll. Die Große Freiheit

veränderte sich immer mehr in eine

Partymeile und das Hamburger Publikum

wurde zusehends seltener. 2011

war es dann soweit. Missmanagement,

Mieterhöhungen und weitere

Umstände sorgten für das vorläufige

Ende des Clubs nach 21 Jahren. Jedoch

wurde der Abschied auf wundersame

Weise zum Neuanfang. Als das Ende

endgültig war, versammelten sich

ca. 100 über Jahre treue Stammgäste,

um dem Club die letzte Ehre zu

erweisen. Bei Rock-Classics aus dem

Gettoblaster und Kistenweise Astra

im Garten des Clubs schmiedeten der

Gründer Odin Janoske und sein damaliger

DJ Alban Qoku eine neue Allianz

und versprachen, den Club so nicht

sterben zu lassen. Es sollten weitere


2 Jahre vergehen, bevor sich eine neue

passende Location fand und das

Rock-Cafe sich als Live-Musikclub

neu erfinden sollte. Seit 2013 in der

Silbersackstrasse beheimatet, finden

hier jährlich ca. 150 Konzerte statt

und 2015 befand die Jury des Club

Award das Rock-Cafe St. Pauli zum

„Besten neuen Live-Club“ in Hamburg.

Auch in der neuen Location wird

die Tradition der After Show Parties

weitergeführt und an den Wochenenden

gibt es immer bis in die Morgenstunden

„The Best in Rock-Music“,

was schon seit den Neunzigern das

Motto des Clubs ist. Im Sommer 2016

wird sich das Rock Cafe abermals verpuppen,

um hoffentlich bereits 2017

als Live-Musikclub mit Bar/Restaurant

und Unterbringung für Künstler

in die nächste Area zu fliegen. Wer

den Club also noch nicht kennt, sollte

die Monate bis Juni für den einen oder

anderen Besuch nutzen, denn ab Juni

StecKbrief

Adresse:

Silbersackstrasse 27

20359 Hamburg

Musikstil:

Rock’n‘Roll

Hier trinkt man:

Jägermeister, Astra, Flens, Jacky Cola

Hier trifft sich:

Live Rock´n´Roll in jeder Lebenslage!

In einem Satz:

The Best in Rock Music

Homepage:

www.rock-cafe-hamburg.de

muss man sich für mindestens 1 Jahr

in Geduld üben. Über den Fortschritt

des Vorhabens werden euch Alban

und Odin aber über die üblichen sozialen

Netzwerke auf dem Laufenden

halten. Wir sind gespannt …


Das Kulturzentrum in Wilhelmsburg

Werkstätten & Ateliers, KinderKultur, Seniorenkultur,

Sport, Theater, Musik und Konzerte

Nachtschicht & Morgentau

04

2016

Honigfabrik

HONIGFABRIK

BAL FOLKONZERT ELANOR

(B) präsentiert vom FolksTanzWirbel

01 I Fr I 20 Uhr

ELANOR

FUNKY FRIDAY

RareSoulFunkJazz vom Plattenteller

01 I Fr I 23 Uhr

KAROLINA KINGDOM &

GÄSTE AlternativePop

08 I Fr I 21 Uhr

IMPROTHEATER LIGA

Hamburg

09 I Sa I 20 Uhr

Foto: Ward Dhoore

JAZZ IN SCHWARZWEIIS

Konzerte zu Stummfilmen

„Die Frau, nach der man sich sehnt“

- D / 1929

22 I Fr I 20 Uhr

ACOUSTIC JAM SESSION

Musik querbeat

07 I Do I 21 Uhr

JUST FRANK

JUST FRANK (CD-RELEASE)

+ TICOS ORCHESTER

BalkanJazzIndieReggaeTanzMusik

15 I Fr I 21 Uhr

TICOS ORCHESTER

THE VALKYRIANS

(SkaRocksteadySoul / FIN) +

Aftershow: DJ Moonhead & DJ

Moskito

30 I Sa I 21 Uhr

Industriestr. 125-131

21107 Hamburg

HoFa Musik Heiko Schulz

040 421039-12

konzerte@honigfabrik.de

www.honigfabrik.de

Facebook: honigfabrik

Kartenvorverkauf über

www.tk-schumacher.de

und www.tixforgigs.com

THE VALKYRIANS

Flüchtlinge haben bei allen Veranstaltungen freien Eintritt!


10 JAHRE HANSEPLATTE – GALA ABEND The Ricky Kings + Patric Catani +

FR

Krautzungen + Knarf Rellöm X + DJ Patex + Hugs and Kisses DJ Team + Pierre Sonality +

01/04

Finna + Hallo Werner Clan + Jan Off + Die Türsteher Lesung (dumm & brutal) + Lesung

von Gereon Klug und Andreas Dorau

SO 03/04 RED SNAPPER

DI 05/04 MANFRED GROOVE + T DER BÄR Gäste: Amir P. (Prima MC) + MCV + Beatsets

von Julien Convex + YellowCookies

MI 06/04 ANNA TERNHEIM

DO 07/04 ISONIC + TOBIAS GADE + BUCK BANDIT

FR 08/04 KOSMO KOSLOWSKI „The Flying Ostrich“ live in concert

SA 09/04 JOCHEN DISTELMEYER Frühshow – bis 23 Uhr

SA 09/04 FUN CLUB UNLIMITED

SO 10/04 THE CORAL Special Guest: Blossoms

MO 11/04 MO’ BLOW

MI 13/04 „DRUM THE WORLD“ feat. Oded Kafri + Christian Von Richtofen + Omar + Bouba Fall

DO 14/04 RECORD STORE DAY – WARM UP NIGHT Hundreds + The/Das

FR 15/04 STURM UND KLANG FESTIVAL 2016 Vogelfrey + Die Vorboten

SA 16/04 EMERGENZA

SA 16/04 HEARTPHONES – KOPFHÖRERPARTY FÜRS HERZ

SO 17/04 POEMS FOR LAILA

MO 18/04 LIEDERMACHERIN SARAH LESCH Support: Nils Christian Wédtke

MI 20/04 NDR COMEDY CONTEST

DO 21/04 NDR COMEDY CONTEST

FR 22/04 EMERGENZA

SA 23/04 EMERGENZA

SA 23/04 OKAESE

MO 25/04 XIXA

MI 27/04 FELIX MEYER „Fasst Euch ein Herz“-Tour 2016

FR 29/04 SICK OF IT ALL 30 th Anniversary Tour

FR 29/04 POP666

SA 30/04 PROGRESSION TOUR 2016 Bury Tomorrow + Despised Icon + Blessthefall + Any

Given Day + Vitja

AUSVERKAUFT!

GEGENÜBER U-BAHN FELDSTRASSE // WWW.KNUSTHAMBURG.DE


APRIL 2016


KULTUR!

HIGHLIGHTS APR

FR

01

APR

LOLA

SLAM

POETRY SLAM

SA

02

APR

SA

09

APR

OLD

FOLKS

BOOGIE

FR

15

APR

LOKALRUNDE PART 3

MIT: BLACKYARD, FALCO

TRIO, MAX KRETZENBACHER

SA

23

APR

WE CALL IT

FUNK

BEATS UNITED

LOLA MIXED-PARTY

SA

16

APR

SA

30

APR

BEATS

UNITED

LOLA MIXED-PARTY

DO

21

APR

Ü-30 PARTY

HAMBURGER

IMPROLIGA

ANNE BILLE

VS. STEIFE BRISE

FUNKPARTY MIT

SUPERBAD! & DJ SURO

TANZ IN DEN MAI

MIT DJ ICE

WWW.LOLA-HH.DE


APR

01

WOLFSFEST mit:

VARG | EISREGEN u.a.

APR

21

APR

02 TURBOSTAAT APR

22

APR

06 ASP APR

23

DIRKSCHNEIDER |

ANVIL

wXw SUPERSTARS OF

WRESTLING 2016

KILLERPILZE |

LA CONFIANZA

APR

09 FADERHEAD APR

25 HARRY G

APR

10

THE VISION BLEAK |

SATURNUS u.a.

APR

13 BORKNAGAR |

KAMPFAR | DIABOLICAL

APR

14

CUBAN BEATS ALL

STARS (Ex-Orishas)

APR

27

THE IRON MAIDENS

WE ARE THE CATALYST

APR

29 RAY WILSON

APR

30 DIANA ARBENINA

APR

15 FISH MAI

01 THE 69 EYES

APR

16

VAN CANTO

FREEDOM CALL u.a.

MAI

04 MAYBEBOP


SEASIDE TOURING PROUDLY PRESENTS:

BLASTING THE NORTH!

MAX RAPTOR

10.05. HAMBURG - MOLOTOW

QUEENSRYCHE

30.08. HAMBURG - GRÜNSPAN

BEYOND THE BLACK

04.11. HAMBURG - GRÜNSPAN

TICKETHOTLINE: +49 (0) 4827 / 999 666 66 │ INFO@METALTIX.COM │ WWW.METALTIX.COM


Programm

DO

07.04.19:30 STAND UP COMEDY BATTLE

FR

08.04.16:00 MINI-BRUTISM

12 Stunden Free/Noise/Experimental Music.

DO

14.04.20:00 ANACHRONISM

Serie experimenteller elektronischer Musik.

DO

21.04.20:00 ALIREZA MORTAZAVI (IR)

Iranische Santur-Virtuose. Dynamische Auseinandersetzung mit

den Gegenpolen Spannung und Entspannung, westlicher

Harmonien und Klänge orientalischer Prägung.

SO

24.04.20:00 HELVED RÜM (FR)

Improvisierte, Elektro-Akustische Musik.

DI

26.04.20:00 BOOTBLACKS - LISTE NOIRE

Electro Post-Punk / Disco Noir

MI

27.04.20:00 METAL LEGENDS “THE RODS”

verstärkt durch “NÖ CLASS” mit einem LEMMY TRIBUTE und

den Haudegen von STONE COLD BLACK.

SA

30.04.19:00 MS HARDCORE

Light Your Anchor - Kill All the Sexy People - Die Heart - This is a Journey

Das aktuelle Program auf ms.stubnitz.com

Die MS Stubnitz eignet sich auch ideal für Corporate Events. Anfragen

und Veranstaltungsvorschläge bitte an booking@stubnitz.com.

Kirchenpauerkai 29 | U4 Hafencity Uni | ms.stubnitz.com


APRIL 2016

APRIL 2016

SA

02

FR

08

AAA — ACCESS ALL

AREAS DEEP HOUSE

TECH HOUSE · TECHNO

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 10 €

EARLY MADNESS

»HARDCLASSICS« ~ HARDSTYLE

HARDTRANCE · HARDCORE

Beginn: 23 Uhr

VVK: 17 € zzgl. Geb. ~ AK: 20 €

SA

09 GANS ODER

FALSCHER HASE

DEEP HOUSE · TECH HOUSE

TECHNO

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 8€

SA

16 GLORY AND YOUTH

»FAME HOTEL & 4TH ANNIVERSAIRE«

POP · ELECTRO

Beginn: 24 Uh

VVK: 11,50 inkl. Geb. ~ AK: 12 €

MI

20 BIRDY FOLK · INDIE · POP

Einlass: 19:30 Uhr ~ VVK: 27 € zzgl. Geb.

SA

23 GANS ODER

KRANICH DEEP HOUSE

TECH HOUSE · TECHNO

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 8 €

FR

01

FR

08

FR

15

SA

16

SO

17

FR

22

SWING ROYAL

ELECTRO SWING

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 8 €

ROCK ME

AMADEUS

80ER & 90ER

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 7 €

BUMP‘N GRIND

DANCEHALL · REGGAE

HIP HOP · BASS

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 8 €

DIRTY

HEIMATMELODIE

TECH HOUSE · TECHNO

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 8€

SCHATTEN &

HELDEN

HIP HOP · POP · UNPLUGGED

Einlass: 19 Uhr ~ VVK: 12 € zzgl. Geb.

DER KONFETTI-

GENERAL

DEEP HOUSE · TECH HOUSE

Beginn: 24 Uhr ~ AK: 8 €

/ = Konzertveranstaltung

Konzerte und weitere Termine online ~ www.docks.de ~ www.prinzenbar.net

DOCKS

Spielbudenplatz 19 · 20359 Hamburg

PRINZENBAR

Kastanienallee 20 · 20359 Hamburg


STAGE CLUB

APRIL 2016

STAGE CLUB · STRESEMANNSTRASSE 163 · HAMBURG ALTONA · FON 040-43165138 · WWW.STAGECLUB.DE

FR 01+SA 04 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

FR 01 90ER:CLUB PARTY

SA 02 BOMBA LATINA PARTY

MI 06 TANZLUST BALLROOM PARTY PARTY

FR 08+SA 09 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

FR 08 70s CLUB PARTY

SA 09 CLUB 40 UP PARTY

MO 11 LAKE STREET DIVE KONZERT

FR 15+SA 16 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

FR 15 TIMBAR PARTY

SA 16 FUNKY DANCE NIGHT PARTY

DI 19 PAUL O‘BRIEN KONZERT

DO 21 BENEFIZ-PARTY ZUM WELT-DOWN-SYNDROM-TAG

FR 22+SA 23 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

SA 23 80s CLUB HAMBURG PARTY

DI 26 INES OMENZETTER KONZERT

D0 28 MARION CAMPBELL & BAND KONZERT

FR 29+SA 30 QUATSCH COMEDY CLUB COMEDY

FR 29 SWINGING BALLROOM PARTY & KONZERT

SA 30 TANZ IN DEN MAI – CLUB 40 UP SPECIAL PARTY

LAKE STREET DIVE


Impressum

Herausgeber Clubplan

Clubkombinat Hamburg e.V.

Kastanienallee 9

20359 Hamburg

Inhaltlich verantwortlich gemäß

Paragraph 6 MDStV: Thore Debor

Telefon: 040.235 18 357

Telefax: 040.235 18 885

kontakt@clubkombinat.de

www.clubkombinat.de

Ust-Id Nr.: DE258339427

Projektkoordination

Thore Debor

debor@clubkombinat.de

Redaktionelle Begleitung

Nadine Wenzlick

Marketing

Lucas Paradies

clubplan@clubkombinat.de

Grafik & Satz

Jennifer Große-Erwig,

Andreas Dude

www.aussenwelle.de

Fotos M.Andreya (S.17), T.Fukuda (S.25)

Auflage Clubplan

13.000 Stück

Gedruckt von „Bartelsdruckt.“

auf FSC-Mix-Papier

Hamburg, Stand: März 2016

Vertrieb

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine