Neu oder Gebraucht? Habt Zubehör oder ... - Kradblatt

motorradmagazin.kradblatt.de

Neu oder Gebraucht? Habt Zubehör oder ... - Kradblatt

Februar 2012

Mit großem

Kleinanzeigen-

Markt

Kostenlos! Kostenlos!

www.kradblatt.de 25. Jahrgang

Für Motorradfahrer im Norden

Außerdem in dieser Ausgabe: Fahrbericht Husqvarna Nuda 900

Ducati im GP-Einsatz • Brammo E-Bikes kommen nach Deutschland

Vorbericht Motorräder Dortmund mit Verlosung • Recht & Gesetz u.v.m.

H 25130

Vorstellung

Ducati Panigale

Reisebericht

Norwegen

Oldtimer-Rallye

in Polen

Von Motorradfahrern für Motorradfahrer


ZTK - Der Multi-Markenhändler vor Ort

24.-25.März Saisonstartparty

30 Jahre ZTK mit vielen Überraschungen

Freier Fahrzeugankauf zu fairen Preisen ! Bitte kontaktiert uns

ZTK Bike des Monats Februar

Yamaha FZ 6 N S2 ABS

ZTK- Angebotspreis 5.499,- (UVP 7.495,-)

nur 74,- monatliche Rate

bei 2.900,- Anzahlung, 60 Monate Laufzeit,

bei 4,99% eff.Jahreszins, 4.402,03 Gesamtkreditbetrag

(ein Angebot der Santander Consumer Bank)

Zentrale Schneverdingen

Harburger Str. 52, 29640 Schneverdingen,

Tel.:+49-5193-964-0, Fax:+49-5193-964- 333

Falschauszeichnung und Irtümer vorbehalten

IMPRESSUM

KK RR AA DD BB LL AA TT TT

Verlag: Reinken GmbH

Auf dem Berge 26, 28844 Weyhe

Tel. 0 421 / 841 330

Fax 0 421 / 80 92 348

E-Mail: kradblatt@kradblatt.de

Keine telefonische Annahme von Kleinanzeigen!

Redaktion:

Berthold Reinken (Leitung)

Filiale Uelzen

Am Funkturm 29, 29525 Uelzen,

Tel.:+49-581-973926-0, Fax:+49-581-973926-29

***Saisonstartparty mit 30-jähriger Feier bei ZTK und BMW-Könemann ***

BMW Könemann

Die neuen Modelle stehen bereit

BMW R 1200 GS Rallye, BMW S 1000 RR 2012

und BMW K 1300 Sondermodell

Freier Fahrzeugankauf zu fairen Preisen !

Bitte kontaktiert uns

Großer Bestand an Gebrauchten- und Dienstfahrzeugen

Zentrale Schneverdingen

Harburger Str. 52, 29640 Schneverdingen,

Tel.:+49-5193-964-0, Fax:+49-5193-964- 333

Falschauszeichnung und Irrtümer vorbehalten

Filiale Uelzen

Am Funkturm 29, 29525 Uelzen,

Tel.:+49-581-973926-0, Fax:+49-581-973926-29

Weitere ständige Mitarbeiter:

Jana Karnagel, Marcus Lacroix,

Jörg van Senden, Klaus Herder,

Patrick Birnbreier, Winni Scheibe,

Jens Riedel, Sabine Welte,

Manfred Mosberg, Pierre Bille

Gewerbliche Anzeigen:

Berthold Reinken, Jens Rademaker

Großraum Nördliches

Schleswig-Holstein:

Günter Pfeifer • Tel. 0 46 38 / 4 20

www.kradblatt.de

Vertragshändler:

Weitere Infos unter www.ztk.de

��������

���������������

��������������������

Weitere Infos unter

www.bmw-koenemann.de

Druck:

HUMBURG Bremen

����������������

Gebrauchtfahrzeuge ab

4,49% eff. Zins

inkl.kostenloser Wintereinlagerung

Finanzierung ab

1,99% eff.Zins

für BMW -Neufahrzeuge

für Vorführfahrzeuge

KRADBLATT erscheint monatlich. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte, Fotos und Vorlagen

übernehmen wir keine Haftung. Namentlich

gekennzeichnete Leserbriefe und Beiträge geben

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder, sind aber herzlich willkommen. Die

Urheberrechte für Annoncen, Entwürfe, Fotos

und Vorlagen sowie der gesamten graphischen

Gestaltung bleiben bei der Reinken GmbH und

dürfen nur mit ausdrücklicher schriftlicher

Genehmigung weiterverwendet werden.

Der Bezugspreis für ein KRADBLATT-Jahresabo

beträgt 20.-€. Bestellschein auf Seite 57.


1970 war es, als die Menge der

in Deutschland zugelassenen Motorräder

auf den tiefsten Stand der

Nachkriegszeit gesunken war. Ein

Auto konnte sich im Wirtschaftswunderland

Jeder leisten und Motorräder

galten nur noch als das

Transportmittel für Ultra-Arme. Ca.

200.000 Kräder kreisten damals

nur noch durch’s Land. Eine Begegnung

von zwei Krad-Fahrern

war so selten geworden, dass man

die Hand zu Gruß e rhob, schließlich

mussten die letzten „Mohikaner“

zusammenhalten. Damit war

aber der Boden erreicht und ab

1971, dem Jahr, als ich mit einer

50er Miele (die bauten damals

nicht nur Waschmaschinen) mit

Zweiganghandschaltung meine

Motorradlaufbahn anfing, begann

der Wiederaufstieg aus der Talsohle.

Das Motorrad wurde mehr und

mehr Freizeitobjekt neben dem Auto.

Bei mir selbst dauerte das mit

3

denn, ich bi n mit dem Fahrrad unterwegs)

und möchte auch nicht

so genannt werden.

Mit Kradler-Gruß

Berthold Reinken

PS. Wer genauso denkt, der

schaue mal auf die Seite 63 in

diesem Heft.

MEHRWERTSTEUER GESCHENKT!

Bis 31.03.2012 erhalten Sie beim Kauf eines SUZUKI-Supersportlers (Modelljahr 2011)

oder eines SUZUKI Choppers/Cruisers die Mehrwertsteuer geschenkt.

Es gehören folgende Motorräder zu der Aktion:

GSX-R 600 * • GSX-R 750 * • GSX-R 1000 *

GSX 1300 R * Hyabusa • M 800 • C 800

* C 1800 • M 1800 außer Modell 2012

GSR 750 ABS MIT

600 EURO-GUTSCHEIN!

Editorial

Hallo Motorrradfahrer!

Diesen und fast alle anderen Kradblatt-Artikel könnt ihr auf unserer Webseite

www.kradblatt.de kommentieren! Klickt mal rein und schreibt uns,

wenn ihr „was zu sagen” habt.

dem Auto allerdings noch ein paar

Jahre und ich fuhr zunächst nur

Motorrad, das aber mit wachsender

Begeisterung. Ich war (und bin

es heute noch) durch und durch

Motorradfahrer. Die zunehmende

Zahl der Kradler lockte, wie das

immer so ist in unsererm ultrakapitalistischen

Land, schließlich

auch die Werbe-Strategen an. Diese

kreierten schnell den Begriff

„Biker” für die Motorradfahrer, obwohl

das eine falsche Bezeichnung

ist, denn das englische Wort „Biker“

heißt Fahrradfahrer. Die Franzosen

haben mit „Motards“ das

schönere und richtigere Wort. Widerstandslos

übernahmen die motorisierten

Zweiradler die von den

Medien aufgedrängte Bezeichnung

ohne darüber nachzudenken. Mir

persönlich gefällt das gar nicht.

Ich lehne es ab, von anderen vereinnahmt

zu werden und fühle

mich absolut nicht als Biker (es sei

Haben Sie Interesse? Wir haben

ein tolles Angebot für Sie:

Wenn Sie sich bis zum 31.03.2012 für eine GSR 750 entscheiden,

dann erhalten Sie einen Gutschein in Höhe von 600 Euro

für Suzuki-Originalzubehör oder Suzuki-Bekleidung.

����������������

Pinneberger Straße 18 • 25436 Tornesch • Tel.: 0 4122 / 95 49 30

www.bergmann-soehne.de

4 JAHRE GARANTIE BEI NEUEN SUZUKI’S

Wenn Sie sich für ein neues Suzuki Motorrad bis zum

31.03.2012 entscheiden, dann erhalten Sie eine

2-jährige Garantieverlängerung kostenlos

im Wert von 249 Euro dazu.

Sie haben Fragen zu unseren Aktionen?

Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns noch heute an

unter Tel. 04122-954946 oder schreiben Sie uns eine

E-mail an kueppers@bergmann-soehe.de.

Wir informieren Sie gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Bergmann & Söhne-Team


4

Wenn man das Glück (oder

Pech?) hat, für einen schon seit

Ewigkeiten existierenden Motorradhersteller

zu arbeiten, gibt es recht

unterschiedliche Wege, das Thema Tradition

anzugehen. Man kann es zum Beispiel

so machen, wie die weltweit älteste

noch ununterbrochen produzierende

Fahrbericht

WIR KÖNNEN

AUCH ANDERS!

Motorradmarke: Royal Enfield baut – zumindest

gefühlt – seit 1901 immer noch

und völlig selbstverständlich das gleiche

Modell. Größte Umwälzung in der Firmengeschichte:

Ab 1955 legten parallel

und seit 1970 ausschließlich Inder Hand

ans britische Urgestein. Harley-Davidson

als drittälteste noch nonstop aktive

Motorradmarke stellt es prinzipiell ähnlich,

aber doch etwas anders an. Die

Amis beschwören bei jeder Gelegenheit

ihre „Heritage“ und verkaufen lieber

„Mythos“ als Motorräder, vertrauen bei

der Technik dann aber doch nicht aufs

Gründungsjahr 1903. Ein 3-PS-Einzylinder

im aufgemotzten Fahrradrahmen

wäre heutzutage vermutlich auch etwas

unterdimensioniert. Harley setzt mittlerweile

lieber auf die Motorrad-Neuzeit.

Konkret auf 1909, als man in Milwaukee

den ersten 45-Grad-V-Zweizylinder vom

Band ließ. Der leistete brutale 6,5 PS. Insider

behaupten, dass es bei den aktuellen

Modellen sogar ein paar

Pferdestärken mehr sein sollen, sich ansonsten

aber eher wenig geändert hat.

Aufmerksamen Lesern dürfte nicht

entgangen sein, dass in unser kleinen historischen

Abhandlung die Nummer zwei

fehlt. Bitte schön: Der schwedische Waffen-

und Haushaltgerätehersteller

Husqvarna brachte ebenfalls 1903 sein

erstes eigenes Motorrad auf den Markt.

Der 1,5-PS-Single war allerdings drei

Monate schneller als die erste Harley-Davidson.

Doch außer dem Gründungsjahr

und der Grundkonstruktion des Urmodells

gibt es praktisch keine Gemeinsamkeiten

mit den US-amerikanischen

Gralshütern der Mo torrad geschichte.

Husqvarna vermarktete die eigene Fir-


Vollgetankt 198 kg.

menhistorie bislang komplett anders:

nämlich praktisch gar nicht. Fragen Sie

mal einen vermeintlichen Motorradkenner,

was ihm zum Thema „klassische

Husqvarnas“ einfällt. Er wird sich bestenfalls

daran erinnern, dass

Husqvarna in den 60er und 70er Jahren

DIE Marke für Grobstoller war und dass

der „King of Cool“ Steve McQueen damit

über losen Untergrund tobte. Die absoluten

Profis wissen womöglich noch,

dass in den 30er Jahren eine 500er-

Husqvarna mit V2-Viertakmotor bei

Straßenrennen den eigentlich übermächtigen

Nortons ab und an den Siegerpokal

wegschnappte. Doch das

ändert nichts daran, dass im kollektiven

Markenbewusstsein Husqvarna für Enduro-

und Motocrossmaschinen sowie

bestenfalls noch für Supermotos steht.

Wenn überhaupt...

Die Firmengeschichte der letzten knapp

25 Jahre mit diversen Eigentümer-Wechseln

mag der Grund dafür sein, dass

Husqvarnas durchaus erfolgreiche Vorkriegs-Historie

bislang marketingtechnisch

recht stiefmütterlich behandelt

wurde – man hatte vermutlich ganz einfach

andere Sorgen. 1986 wurde das urschwedische

Fabrikat von der

italienischen Cagiva-Group übernommen,

ab 1988 produzierte Husqvarna im norditalienischen

Varese. Ab 1996 gehörten

Cagiva und Husqvarna zur MV Agusta-

Husqvarna 5

Gruppe, bei der die Eigentümerverhältnisse

traditionell einem steten Wechsel

unterworfen waren. Im Herbst 2007 übernahm

dann BMW für 93 Millionen Euro

Husqvarna von MV Agusta und betreibt

die Marke seitdem als eigenständiges Unternehmen

weiter. Was für BMW den Vorteil

hat, dass man die eher halbherzigen,

mäßig erfolgreichen Versuche mit eigenen

Hardcore-Offroadern (G 450 X) ad acta

legen konnte und eine Marke mit frischem,

frechem, jugendlichem Sport-

Image als neues Familienmitglied

dazubekam.

Das von Husqvarna bislang bespielte

Sportsegment macht allerdings nur rund

zehn Prozent des Motorrad-Gesamtmark-

Hervorragend dosierbare

Bremse.

tes aus. Verständlich also, dass sich die

BMW-Kaufleute nach einem Husqvarna-

Zubrot umschauten, um zukünftig noch

etwas mehr Bares in die Münchner Kassen

zu bekommen. Zusammen mit den


6

Polarisierende Verpackung.

Marketing-Profis und den Technik-Verantwortlichen

wurde schwer gehirnt, und

heraus kamen zwei wegweisende Erkenntnisse.

Erstens: Zum geplanten Marken-Image

(und auch im Hinblick auf

besagte Historie) passt durchaus ein

Nicht-Wettbewerbs-Straßenmotorrad.

Zweitens: BMW hat einen brillant sortierten

Motorradteile-Baukasten, aus dem

sich Husqvarna kostengünstig bedienen

kann.

Was die Ingenieure in Varese, von

denen einige aus BMWs ehemaligem Formel

1-Team stammen, auch reichlich

GEFU-bike GmbH

Husqvarna

Nuda 900

Probefahren ab Ende März mit vielen Bikes

möglich! Sonderangebote jetzt bestellen!

Kommt vorbei, fragt nach!

taten. So landete der Motor der F 800 R

auf dem OP-Tisch. Nicht, dass der Rotax-

Parallel-Twin in BMW-Verpackung bislang

unangenehm aufgefallen wäre. Ganz im

Gegenteil: Der Reihenzweier sorgt für gute

Seit Dezember 2011

Vertragshändler!

Markenfreie

Meisterwerkstatt

www.GEFU-bike.de

Hamburger Str. 33 • 24558 Henstedt-Ulzburg

Tel. 041 93 / 88 87 55

Nuda 900

Fahrleistungen sowie geringen Verbrauch,

ist durchzugsstark und hängt toll am Gas.

Doch als Husqvarna-Treibsatz durfte der

flüssigkeitsgekühlte Motor dann doch

noch etwas pfiffiger und munterer daherkommen.

Gedacht, geschraubt: Den ganz

Basis bildet der stählerne

Gitterrohrrahmen der BMW F 800 GS.

wesentlichen Unterschied macht ein cleverer

Technik-Kniff – der Versatz der Hubzapfen

der Kurbelwelle um 45 Grad. Der

sorgt dafür, dass die beiden Kolben ihren

Arbeitsweg nun nicht mehr parallel bewältigen,

sondern versetzt auf und ab jagen.

Was von außen immer noch nach Reihentwin

aussieht, hat nun den Charakter

eines V-Motors. Und klingt vor allem auch

so. Statt eines dezenten F 800-Pröttelns

gibt‘s nun ein kerniges, recht bassiges V-

Twin-Bollern. Das klingt etwas nach Ducati

und mit seinem unrhythmischen

Pulsschlag deutlich mehr nach Harley.

Wer schon mal eine mit Zubehör-Auspuff

bestückte XR 1200 gehört hat, mag eine

etwas genauere Vorstellung davon haben,

wie herrlich das tönt.

Doch beim Kurbelwellen-Trick ließen es

die Techniker nicht bewenden. Wo man

gerade so dabei war, bekam der Twin

noch eine größere Bohrung (84 statt 82

mm) und auch mehr Hub (81 statt 75,6

mm) spendiert. Die neuen Kolben und

Pleuel haben nun mit 898 cm³ zu tun, also

mit exakt 100 cm³ mehr als bei der F 800

R. Das dem Massenausgleich und damit


8

der Vibrationsminderung dienende

Schwenkpleuel blieb erhalten, es musste

nur der neuen Kurbelwelle angepasst werden.

Mehr Sound, mehr Hubraum – wie

sieht‘s mit mehr Leistung aus? Sehr gut,

denn neben den erwähnten Maßnahmen

sorgen auch noch größere Ventile samt

geweiteter Atemwege, geänderte Nockenwellen

mit schärferen Steuerzeiten, eine

von 12 auf 13 erhöhte Verdichtung und

noch etwas Feinarbeit dafür, dass der

Twin mit 105 PS bei 8500/min und maximal

100 Nm bei 7000/min ziemlich gut im

Futter steht. Zum Vergleich: Die auch

nicht gerade als Schlappwurst geltende

BMW F 800 R leistet maximal 87 PS bei

8000/min und stemmt 86 Nm bei

6000/min. Damit auch jeder auf Anhieb

sieht, dass hier kein naturbelassener

Fahrbericht

www.zweirad-roetzsch.de

�������������������

�������������

������������

������������

������� �������

�����������������

�����������������

�����������������

BMW-Motor werkelt, buhlt der Husky-Zylinderkopf

im markentypischen Rot um

Aufmerksamkeit.

Ähnlich wie beim Motor verfuhren die

Husqvarna-Macher mir dem Fahrwerk.

Also eine solide Basis aus dem BMW-

Baukasten abgreifen und diese dann munter

überarbeiten. Besagte Basis bildet der

stählerne Gitterrohrrahmen der BMW F

800 GS samt dazugehöriger Alu-Zweiarmschwinge

mit ihren soliden Kettenspannern.

Die Italiener kürzten den Rahmen

um 50 mm, reduzierten im Hinblick auf

mehr Handlichkeit den Lenkkopfwinkel ein

wenig und verpassten der ganzen Sache

ein steiferes 80-mm-Steuerkopfrohr. Die

17-Zoll-Räder mit ihrer klassenüblichen

120/180er-Besohlung sind ebenfalls eine

BMW-Spende, die aber offensichtlich unangetastet

blieb und so praktische Dinge

wie in die Speichen eingeschraubten Ventile

mit sich bringt. Als Federelemente

kommen in der Basis-Version Sachs-Bauteile

zum Einsatz. Die 48er-Upside-down-

Gabel lässt sich nicht verstellen, beim

Zentralfederbein können immerhin Federbasis

und Zugstufendämpfung variiert

werden. Vorn stehen üppige 210 mm Federweg

zur Verfügung, an der Hinterhand

sind es deren 180.

Munterer Motor, solides Fahrwerk –

� � �alles

schön und gut, doch das was beim

Betrachter zu Reaktionen wie „Die muss

ich sofort fahren!“ oder auch „Die kommt

mir niemals unter den Hintern!“ führt –

dazwischen gibt es eigentlich nichts – ist

nicht die nette Technik, es ist natürlich die

absolut polarisierende Verpackung. Die

Solides Fahrwerk.

105 PS bei 8500 U/min.

Nicht verstellbare Gabel.

Markentypischer Zylinderkopf


italienischen Designer hatten die reizvolle

Aufgabe, ein ziemlich unverkleidetes Motorrad

lecker einzukleiden und dabei trotzdem

sehr nackt aussehen zu lassen. Das

Koffer von den BMW F-Modellen.

Husqvarna 9

www.HIGA.de

dürfte ihnen gelungen

sein, denn wie bei

einer Frau im „Kleinen

Schwarzen“ (zugegeben,

ein echt mieses

Klischee, aber die Verlockung

war an dieser

Stelle einfach zu

groß...) kann das Urteil

„total erotisch“,

aber auch „absolut ordinär“

lauten. Knapper,

taillierter und

Bollert wie ein V-Twin.

provozierender lässt sich ein nacktes Motorrad

kaum gestalten. Da war es nur konsequent,

dem Hingucker – abweichen von

der bei Husqvarna bislang üblichen, sehr

techniklastigen Namensgebung – eine

emotionale Modellbezeichnung zu verpassen:

Nuda – „Die Nackte“. Lässt sich die

Sache besser auf den Punkt bringen?

Sollte man zur Nuda-fahren-wollen-

Fraktion gehören, wird der erste Körperkontakt

mit einem gewaltigen

Wohlfühl-Bonus belohnt. 885 mm Sitzhöhe

sind zwar eine ausgesprochen luftige

Ansage, doch

Höhenangst ist völlig unangebracht.

Die dünn und

ziemlich straff gepolsterte

Sitzbank ist nämlich recht

schmal geschnitten, die

Schrittbogenlänge (ein

wunderbarer, von BMW

eingeführter Begriff) fällt

damit nicht übertrieben

groß aus, womit auch normalwüchsige

Fahrer mit

beiden Beinen am Boden

Motorrad-Technik Melzingen . Inh. Ralf Moeglich e.K.

Hauptstrasse 4 · DE-29593 Schwienau-Melzingen · Tel +49 (0)5822 1399 · Fax +49 (0)5822 5117

info@motorrad-melzingen.de . www.motorrad-melzingen.de . GravelTravel: www.motorradreisen.de


10

MOTORRAD

SITZBÄNKE

SCHAULAND · Kiel · Schaßstr. 21

Tel. 0431/6 27 80 / Mobil: 0171/36 35 188

Bundesweiter Versand

Nuda 900

ABS gibt’s erst im nächsten Jahr.

bleiben können. Die Nuda

wirkt insgesamt sogar eher

klein und knuffig, die Sitzposition

ist Supermotomäßig

aktiv. Der Fahrer hat

viel Platz hinterm breiten

Lenker. Die Tankattrappe

(der eigentliche Spritbehälter

bunkert seine 13 Liter

überwiegend unterm Sitz)

ist schön schmal, es bleibt

viel Platz zum Turnen. Und

auch für die Entspannung,

denn der Kniewinkel fällt

überraschend relaxed aus.

Vollgetankt und fahrfertig

bringt die Nuda 198 kg auf

die Waage. Die treffen auf

besagte 105 PS – das

müsste passen.

Tut es auch. Und wie!

Mit perfekter Gasannahme

legt der Pseudo-V2 bereits

ab unter 2000/min extrem

kräftig und noch deutlich

durchzugsstärker als die F

800 R los. Kein Kettenpeitschen,

kein Ruckeln, null Lastwechselschläge

– der famose Twin zieht einfach

nur sauber durch. Und packt bei 5000/min

den ganz großen Hammer aus, um dann

bis rund 9000 Touren äußerst munter und

ohne irgendeinen Durchhänger weiterzumachen.

Das Steppen im Sechsganggetriebe

geht manchmal etwas knochig,

dabei aber immer exakt und auf kurzen

Wegen vom Fuß. Von 0 auf 100 km/h benötigt

die Nuda gerade mal 3,3 Sekunden,

bis Tempo 140 vergehen insgesamt nur

5,5 Sekunden – damit lässt die Husky

manches Einliter-Superbike recht alt aus-

sehen. Eine Yamaha FZ1 beispielsweise –

immerhin 150 PS stark – hat gegen die

Nuda in Sachen Durchzug nicht den

Hauch einer Chance. Welch ein genialer

Motor! Husqvarna verspricht für die Nuda

eine Spitze von 225 km/h, die für eine

Nackte natürlich eher ein theoretischer

Wert bleiben werden, doch zu wissen, zu

Auch die Schwinge stammt von der F 800 GS.

was die Fuhre fähig wäre, ist ja auch nicht

so schlecht. Motor-Elektronik und Einspritz-Mimik

bieten übrigens auch ein

„Regen-Mapping“, das die Leistung etwas

zurücknimmt und für noch sanfteres Ansprechen

sorgen soll. Kurzurteil: überflüssig,

denn die Abstimmung des

Zweizylinders ist auch ohne zusätzlichen

Elektronik-Schnickschnack für jede Fahrsituation

perfekt gelungen.

Faszinierend ist aber nicht nur die Elastizität

des Nuda-Twins, der Motor überzeugt

ganz nebenbei auch noch mit toller

Laufkultur. Was dabei am meisten über-


ENTDECKE DIE NEUE

VIELSEITIGKEIT IN DER

1000-KUBIKZENTIMETER-KLASSE

Versys 1000

VertragsHändler in iHrer UMgeBUng:

2 0 5 3 9 Hamburg

Helge Hoffmann

Billhorner Kanalstr. 56-58

Tel. 0 40 / 219 710-0

www.Kawasaki-hamburg.de

2 3 5 6 0 lübeck

TurboMaxx

Mönkhofer Weg 98

Tel. 04 51 / 58 230 - 11

www.turbomaxx.de

25693 st. Michaelisdonn

Heller u. Soltau oHG

Johannßenstr. 37

Tel. 0 48 53 / 8 00 90

www.He-So.de

Als lang erwartete große Schwester des vielseitigen Kawasaki-

Mittelklassemodells tritt die neue Versys 1000 an, maximalen Fahrspaß

unter allen denkbaren Straßenbedingungen zu vermitteln. Ob solo oder

zu zweit, ob mal eben um die Ecke oder quer durch die ganze Welt: Die

einzigartige Kombination aus dem drehfreudigen, auf Flexibilität abgestimmten

Reihenvierzylinder und dem agilen Fahrwerk mit dynamischer

Federung begeistert jeden Fahrer. Mit der Versys 1000 bringt

Kawasaki die neue Vielseitigkeit in die 1000-Kubikzentimeter-Klasse.

2 0 0 9 7 Hamburg

Helge Hoffmann

Hammerbrookstr. 43

Tel. 0 40 / 689 98 66-00

www.Kawasaki-hamburg.de

24222 schwentinental

MRetta

Preetzer Chaussee 183a

Tel. 043 07 / 810 500

www.Mretta.de

2 5 8 9 9 ni ebül l

Zweirad Center Jansen

Hauptstraße 8

Tel. 0 46 61 / 49 80

www.zweirad-janssen.de

2 1 3 8 0 artl enburg

Jens oldenburg Zweiräder

Lorenz-Müller-Str. 1

Tel. 0 41 39 / 73 66

www.jens-oldenburg.de

24588 Hennstedt-Ulzburg

GeFU Bike GmbH

Hamburger Straße 33

Tel. 0 41 93 / 888 755

www.Gefu-bike.de

2 7 3 8 9 lauenbrück

Team Wahlers GmbH

Schmiedeberg 7

Tel. 0 42 67 / 95 470

www.team-wahlers.de

22145 Hamburg-stapelfeld

Motbox

Stormarnring 30

Tel. 0 40 / 67 56 39 50

www.motbox.de

2 4 7 8 2 Büdel s do rf

Moto-Service-Knabe

Usedomstraße 8

Tel. 0 43 31 / 4 38 27 72

www.moto-service-knabe.de

2 8 2 7 9 Bremen

Akashi Bike Store

Julius-Bamberger-Straße 6

Tel. 04 21 / 83 60 60

www.akashi-bikestore.de


12

rascht: Der Zweizylinder vibriert dabei gefühlt

deutlich weniger als der in Sachen

Massenausgleich theoretisch besser aufgestellte

F 800-Motor. Die Husky pulsiert

angenehm, während die BMW – besonders

im oberen Drehzahlbereich – eher

etwas unangenehm rüttelt. Woran das liegen

mag, kann dem Husqvarna-Fahrer

egal sein. Er fühlt sich auf seinem Feuerzeug

einfach nur sauwohl. Einen gehörigen

Anteil daran hat auch das gelungene

Fahrwerk. Supermoto-Sitzposition und -

Verpackung sollten aber in Sachen Handlichkeit

keinen falschen Eindruck

erwecken: Die Nuda ist kein super handlicher,

womöglich super nervöser Wetzhobel.

Sie ein sehr gut ausbalanciertes,

Supermoto-mäßig aktive Sitzposition.

gutmütiges, also auch ohne Wettbewerbs-Ambitionen

leicht zu beherrschendes

unverkleidetes Motorrad. Nicht mehr,

aber auch nicht weniger. Für schnelle

Richtungswechsel verlangt die Husky vor

allem bei höheren Tempo nach einer klaren

Ansage durch den Fahrer. Aktive Arbeit

am Lenker, spürbarer Schenkeldruck

Husqvarna

�������������

����������������������������

�������� ���������������������

������� ����������������������

��������� ���������������������

�������������������������������

��������������������������������

und gern auch etwas Gewichtsverlagerung

sind dann angesagt, damit es wirklich

flott ums Eck gehen kann. Diese

Auslegung hat den unbestreitbaren Vorteil,

dass die Nuda immer absolut berechenbar

bleibt. Die Nackte mag eine

gnadenlose Poserin sein, eine Zicke ist sie

deshalb aber noch lange nicht. Domina-

Allüren sind ihr auch weitgehend fremd.

Die langhubigen Federelemente machen

die Husky auf normalwelligem Belag zum

Bügeleisen, eine gewisse Härte zeigt sie

nur dann, wenn fiese kurze Stöße weggesteckt

werden müssen. Unterm Strich

geht die Abstimmung als „sportlich-komfortabel“

und damit als recht gelungen

durch.

Gelungen ist auch die Bremsanlage. Die

Brembos packen vehement und dabei

hervorragend dosierbar zu. Für alltagstaugliche

und ABS-lose Stopper leisten

die Vierkolben-Festsättel an den vorderen

320-mm-Scheiben referenzverdächtige

Arbeit. Haben Sie es gelesen: ABS-los!

Tja, genau das dürfte der Nuda im laufen-

Vorn üppige 210 mm Federweg, an

den Jahr noch ein paar potenzielle

Kunden kosten,

denn Husqvarna mag zwar

zum ABS-Vorreiter BMW

gehören, was aber nichts

daran ändert, dass das

Nuda-Modelljahr 2012 nur

ohne Blockierverhinderer

lieferbar ist. Das mag ärgerlich

sein, ein Skandal ist

es deshalb noch lange

nicht, schließlich haben

Generationen von Motorradfahrern

auch ohne ABS

überlebt. Und außerdem ist

Besserung in Sicht. Ab Modelljahr

2013, also ab

Herbst 2012, ist das vermeintlicheBremsen-Allheilmittel

auch für die Nuda

lieferbar. Der Platz fürs

ABS-Steuergerät ist vor der

Airbox bereits vorhanden.

Die ausschließlich in Schwarz lieferbare

Nuda 900 kostet 9990 Euro (plus 300

Euro Nebenkosten), und sie hat eine noch

etwas mehr aufgebrezelte Schwester: die

Nuda 900 R, die auf den ersten Blick am

roten Kleidchen zu erkennen ist. Für 1600

Euro mehr gibt‘s bei ihr eine voll einstell-


der Hinterhand sind es deren 180.

Nuda 900 13

bare Sachs-Gabel, ein knallgelbes

und ebenfalls straffer abgestimmtes

Öhlins-Federbein

mit Höhenverstellung, eine flachere

und stufenfreie Sitzbank,

eine etwas kürzere Endübersetzung

sowie eine hübsche

Karbon-Endkappe für den Lafranconi-Schalldämpfer.

Und

es gibt vor allem Monobloc-

Brembos, die sich von dem geschraubten

Brembos der

Basis-Nuda durch extreme Bissigkeit

unterscheiden. Für Supermoto-Cracks

mag das eine

feine Sache sein, für Otto Normalmotorradfahrer

und den

Alltagsbetrieb sind die Dinger

eindeutig zu heftig. Was übrigens

weniger mit den Zangen

an sich, sondern mit unterschiedlichen

Bremsbelägen zu

tun hat. Das Husqvarna-Zubehörprogramm

bietet aber ggf.

Alternativen. Wer allerdings

nicht unbedingt das Dicke-

Hose-Image der Top-Version

benötigt, fährt mit der Basis-

Nuda abseits der Rennstrecke

genauso gut – und spart nebenbei

besagte 1600 Euro.

Die lassen sich zum Beispiel

prima in einen gut abgerockten

Husqvarna-Crosser investieren. Da hätte

man dann etwas für einsame Schrauber-

Abende und fürs Wochenend-Vergnügen

in der Kiesgrube. Und man hätte ein Stück

Husqvarna-Historie, eine prima Ergänzung

zur Nuda, die sehr eindrucksvoll beweist,

dass Husqvarna auch Straße kann.

Und das eigentlich schon immer, man

muss halt nur etwas in der Geschichte

wühlen.

Klaus Herder


14

Große Reiseenduros wie die BMW R

1200 GS, Yamahas XTZ 1200 Super Ténéré,

oder die neuen Modelle Triumph

Tiger Explorer und Honda Crosstourer

machen nicht nur auf Asphalt eine gute

Figur. In ihnen steckt genug Potenzial für

Magazin

PowerPlusTools Katalog 2012

Der neue Katalog 2012 von Powerplustools

ist verfügbar und bietet mal

wieder eine Vielfalt an Werkstattzubehör

für Hobbyschrauber & Profis. Von der

Auffahrrampe über Motorradhebebühnen,

Strahlkabinen bis zur Werkbank

bietet Powerplustools alles was das

Schrauberherz höher schlagen lässt.

Das Preis- Leistungsverhältnis ist wie

gewohnt äußerst interessant.

Man kann den Katalog telefonisch,

per Fax oder online über den Web-Shop

anfordern und er wird innerhalb weniger

Tage kostenlos zugestellt. Das Powerplustools

Team freut sich auf Anfragen.

Natürlich kann man ihn sich auch persönlich

in Ahlhorn abholen: Powerplustools

GmbH, Wildeshauser Straße 83,

26197 Ahlhorn. Telefon 04435/91606-

77, Fax -81, e-mail info@powerplus

tools.de, Web www.powerplustools.de.

Pirelli Scorpion Rally für Reise-Enduros

spannende Trips über staubige Pisten

oder Reisen abseits normaler Straßen. Für

alle, die ihre Abenteuerlust mit dem Motorrad

ausleben wollen, bietet Pirelli nun

mit dem „Dakar“-erprobten Scorpion

Rally in den Dimensionen 110/80-19 und

150/70-17 eine Alternative. Egal ob kleiner

Single-Trail in Mecklenburg-Vorpommern,

spannender Geröll-Pass in den Alpen oder

die Wüsten Afrikas: Für den Entdeckungstrip

mit großen Enduros hat Pirelli nun die

von zahlreichen Teams in der Rallye

„Dakar“ erfolgreich eingesetzten Reifen

der Scorpion Rally-Serie um neue Größen

erweitert. Dank innovativer Karkassen-

Struktur und einer Geschwindigkeitsfreigabe

bis 170 km/h sollen die Scorpion

Rally auch längere Landstraßenetappen

oder Autobahnpassagen mit hohen Geschwindigkeiten

problemlos meistern. So

lassen sich schnell längere Distanzen

überbrücken – für den optimalen Start ins

nächste Abenteuer. Weitere Infos gibt es

unter Telefon 089/1490350 oder bei

www.pirellimoto.de

Honda mit HRP-Team

in der IDM-Saison 2012

Neues Motorrad, neues Team, bewährtes

Ziel: „Wir wollen die Schale zurück, wir

wollen die Meisterschaft! Wir wollen den

Champion stellen und den Markencup

dazu!“ So eindeutig ist das Statement von

Jens Holzhauer, Teamchef des Honda

Holzhauer Racing Promotion Teams, wenn

er auf die kommende Saison der Internationalen

Deutschen Motorradmeisterschaft

2012 blickt. Honda Deutschland

unterstützt das Rennteam aus Wittenberge

seit 2008.

Honda Deutschland Präsident Yuishi

Fukuda: „Die neue Fireblade ist noch besser

als vergangenes Jahr – wir sind wieder

bereit für den Titel.“ Zusammen mit Holzhauer

Racing Promotion hat Honda bereits

zweimal den Meistertitel in der IDM-Superbike

geholt, zuletzt 2010 mit dem australischen

Spitzenfahrer Karl Muggeridge.

Der Weltklassepilot (Supersport-Weltmeister

2004) – Spitzname „Muggas“ – ist

auch für 2012 die Spitze des Teams für die

neue Saison. Karl Muggeridge: „Für mich

heißt das erklärte Ziel: Ich will wieder

IDMSuperbike- Meister werden. Mit dem

neuen Motorrad, der Fireblade 2012 mit

neuer Gabel und verbesserter Aerodynamik,

hat uns Honda dafür das perfekte

Bike zu Verfügung gestellt.“

Neu im Team ist Arne Tode aus Sachsen.

Der 26jährige war bereits zweimal

Meister in der IDM-Supersport und fuhr

im Jahr 2010 Moto2. „Holzhauer ist seit

Jahren das erfolgreichste Team in der IDM

– so ist für mich ein Wunsch in Erfüllung

gegangen, als es jetzt zur Vertragsunterzeichnung

kam. Mit der neuen Honda sollten

die ersten drei Plätze immer in

Schlagdistanz sein – langfristig sehe ich

mich unter den Top 5.“ Sein Teamkollege

Karl Muggeridge hat ihn bereits bei ersten

Testfahrten im italienischen Misano kennengelernt:

„Es macht Spaß mit ihm zusammenzuarbeiten.

Ich bin davon

überzeugt, dass Arne super ins Team

passt.“ Das Lob gibt Arne Tode gerne zurück:

„Karl ist einfach ein dufter Typ. Seine

Erfahrung und sein fahrerisches Können

werden mich mit Sicherheit weiterbringen.“

Der vorläufige Terminkalender

für die IDM 2012:

20.-22.4. EuroSpeedway Lausitz

4.- 6.5. Motorsport Arena

Oschersleben

15.-17.6. Nürburgring

29.6.-1.7. Red Bull Ring, Österreich

20.-22.7. TT Circuit Assen

Niederlande

3.- 5.8. Schleizer Dreieck

17.-19.8. Sachsenring

14.-16.9. Hockenheimring (IDM-Finale)


Fehlende db-Eater werden wohl teurer!

Eine Meldung der Rennleitung#110:

Es wird nicht alle unter uns freuen, aber

uns „Rennkommissare” freut es definitiv.

Im Bundesrat liegt momentan eine

Drucksache zur Neuschaffung des Bußgeldtatbestand

für das „Erlöschen der Betriebserlaubnis”

vor.

Nachdem in den letzten Jahren durch

die Umstellung der Zulassungsordnung

auf die FZV der Bußgeldtatbestand des

„Erlöschen der BE” z.B. bei Veränderungen

der Auspuffanlagen an Motorrädern (feh-

lender db-Eater usw.) entfiel, konnten vergleichbare

Verstöße nur noch mit der

sogenannten „einfachen Unvorschriftsmäßigkeit”

geahndet werden. Hierbei handelt

es sich um ein Bußgeld in Höhe von 25

Euro, dass natürlich entsprechend wenig

abschreckend wirkte. Als Ergebnis gingen

zahllose db-Eater „verloren” und die

Hornig Katalog 2012

Auf fast 500 Seiten gibt es im neuen

Hornig-Katalog jede Menge Zubehör

für BMW-Motorräder.

Der Katalog, der in deutscher und

englischer Sprache verfügbar ist kann

bestellt werden unter der Telefonnummer

09971/996610 oder über die

Homepage www.motorradzubehoerhornig.de.

Ungeduldige können sich

den Katalog aber auch schon jetzt herunterladen.

Der Versand erfolgt ab

Anfang Februar.

Magazin 15

Klangkulisse auf den Straßen wurde lauter.

Sowas bringt der Motorradfahrerschaft

natürlich wenig Freunde ein und so wird

vielen Ortes über Streckensperrungen u.ä.

diskutiert.

Im eigenen Interesse, die Akzeptanz unseres

Hobbys in der Öffentlichkeit zu erhalten,

stand Rennleitung#110 schon

jeher für eine klare Einhaltung der Lärmbeschränkungen.

Die uneinheitliche Ahndungsweise

in unserem Land führte zu

mangelnder Transparenz der örtlichen

Maßnahmen. Es ist im Interesse aller,

dass nun wieder ein klarer Schnitt gemacht

wird. Wenn es so beschlossen wird

(und wir sehen keinen Grund, warum

nicht), dann wird z.B. das Fahren ohne db-

Eater ab dem 1.4.2012 mit einem Bußgeld

von mindestens 90 Euro und 3 Punkten in

Flensburg geahndet werden. Ist der betroffene

Fahrer gleichzeitig auch der Fahrzeughalter,

so wird er mit er sogar mit 135

Euro und 4 Punkten rechnen dürfen. Bei

entsprechend hohen Bußgeldsätzen darf

man davon ausgehen, dass künftig auch

von der Untersagung der Weiterfahrt konsequent

Verwendung gemacht wird.

Ein Tipp der Rennleitung#110: Winterzeit

ist Bastelzeit - db-Eater einbauen!!!

Infos unter www.rennleitung-110.de.

Zugegeben, aus männlicher

Sicht machen die Titel „Frau + Motorrad

= eine Liebesgeschichte”

sowie „Mein Motorrad, der Hase

und ich” das Zugreifen nicht gerade

einfacher. OK, als kleines Geschenk

für die Liebste brauchbar, aber

sonst?

Auch sonst kann Mann bei den

beiden Erzählungen von der Ahrensburgerin

(bei Hamburg) Renate

Dietzelt ruhig zugreifen. Die

Bücher sind keine herausragende

Schriftstellerkunst, wollen sie auch

gar nicht sein, aber sie sind unterhaltsam!

Renate, die zur Generation

50+ gehört, erzählt begeistert aus

ihrem Leben mit dem Motorrad, ihrem

Mann und was dabei alles so passiert. Als

„Spätzünderin” hat sie erst mit über 40

Jahren Geschmack am Motorrad gefunden,

dafür aber gleich richtig. Messebesuche,

Führerschein, Ausfahrten, Internet,

Unfall, Renntraining usw. - so einiges

davon hat man schon selbst in gleicher

oder ähnlicher Form erlebt und es macht

Spaß zu lesen, wie es anderen in diesen

Situationen ergeht. Dass Renate ihren

Mann dabei allerdings immer „mein Hase”

Hein Gericke

Katalog 2012 ist da!

Der neue Hein Gericke Katalog ist

ab dem 27. Januar in allen Hein Gericke

Shops, online unter www.heingericke.de

sowie über die

Hotline-Nummer 0180522 9 522 erhältlich.

Auf 432 Seiten bietet er ein goßes

Angebot an Motorradbekleidung und

Zubehör.

Buchtipp – nicht nur für Frauen

nennt, ist aus männlicher Sicht mehr als

gewöhnungsbedürftig. Natürlich möchte

sie andere Frauen ermutigen, den Lenker

selbst in die Hand zu nehmen, aber auch

der Männerwelt verschafft sie Einblicke in

die Gedanken einer Frau. Auch wenn die

diese wohl nie wirklich verstehen werden.

Die Bücher sind für 9,90 Euro (Liebesgeschichte)

bzw. 17,95 Euro im Buchhandel

oder online z.B. bei Amazon.de zu bekommen

und ein schönes Geschenk für zwischendurch.

Infos gibt’s auch unter

www.frau-und-motorrad.de.


16 Leserbriefe

Zum Thema:

Kleine Nummernschilder

Mittlerweile sind die Kennzeichen für’s Motorrad dank

Herrn Ramsauer ja schön klein geworden und selbst der

Saison-Zusatz vergrößert das Schild ja nicht mehr! Super,

dachte ich - spare ich mir das An- und Abmelden jedes

Jahr! Also schöne kleine Schilder mit Saison-Zusatz besorgt

(für Frauchen gleich mit) und beim Abmelden Ende

Oktober dem guten Mann von der Kfz-Zulassung in Kiel

vorgelegt. „Schön“ sagte er, „aber die Kennzeichen hast

Du umsonst anfertigen lassen! Du bekommst nämlich eine

neue Nummer zugeteilt!“

Na herzlichen Glückwunsch! Mit dieser Nummer kennen

und lieben mich meine Fans seit 20 Jahren und das soll

auch so bleiben! Nachdem ich mich wieder ein bisschen

beruhigt hatte, fragte ich ihn ein wenig fordernd, ob denn

noch eine schöne kurze Nummer frei wäre. Natürlich nicht,

sondern wenigstens zwei Buchstaben und zwei Zahlen! Na

toll! Mach ich nicht! Also erst mal abgemeldet und dann

den Oberguru von der Zulassung angeschrieben mit dem

Hinweis, dass ich ihm auf die schnelle 5 Figuren benennen

kann, die bei dieser Aktion im Sommer ihre alte Nummer

behalten haben. Als Antwort wurden mir dann Paragraphen

um die Ohren gehauen, nach denen es wohl rechtens

ist und dass in einigen Fällen wohl der Sachbearbeiter

nicht aufgepasst hätte!

Dann wurde mir noch aus dem Freundeskreis berichtet,

dass auf diese Tour die kurzen Nummern von den Motorradfahrern

einkassiert werden, damit wieder Kennzeichen

für die Ami-Schlitten zu Verfügung stehen, die ja nur so

wenig Platz für’s Kennzeichen haben! Ich könnte Knochen

kotzen und so langsam wächst mir eine Feder!

Michel (per email)

Anmerkung der Redaktion: Wir halten die neuen kleinen

Nummernschilder für ein typisches Schwachsinnsprodukt

der deutschen Sesselpuper. Das hier abgebildete Schild

könnte problemlos deutlich niedriger sein. In dieser Form

beleidigt es auch das Auge eines Grafikers.

www.kradblatt.de

ganz einfach

aufgeben unter:

www.kradblatt.de

Menü: Leserbrief

schreiben

Hier klicken, Text eingeben

und ab geht die Post!

Zum Quick-Lock-Träger

KB 12/2011

In der Produktvorstellung "Quick-Lock-Träger für BMW

F 800 R" auf Seite 28 wird das angebotetene Trägersystem

einmal mit den „kleinen" Givi-Koffern und einmal mit den

Trax-Boxen gezeigt. Laut BMW ist die größte Breite der F

800 (über Spiegel gemessen) 905 mm. Mit den Givi-Koffern

liegt man also im Limit, aber mit den Trax-Boxen sollte

man nach bestehender Regelung einen Eintrag über geänderte

Fahrzeugbreite vornehmen lassen. Bei uns wird zwar

überwiegend noch nicht dermaßen streng kontrolliert und

sanktioniert wie in anderen EU-Ländern (siehe Artikel Seite

24, Italien), aber der Hinweis sollte bei solch „überragenden“

Gepäcksystemen nicht fehlen.

Grüße Thomas Boss

Anmerkung der Redaktion: Leser Tomas irrt. Abnehmbare

Koffer müssen genauso wenig eingetragen werden

wie der Dachgepäcktäger eines PKW (obwohl sich da auch

die Abmessungen ändern). Nach §32, Absatz 9 der StVZO

darf nur die maximal zulässige Breite von 2 Metern (in

Worten zwei) nicht überschritten werden. Keine Chance für

Berlusconis Schergen.

Zu den Bemerkungen

der Setzerin

Sehr geehrtes Kradblatt Team, die Kommentare in den

Anzeigen eurer Setzerin habe ich nun schon öfter beobachtet

und mich gefragt, was das soll. Zugegeben, manchmal

ist sie ja recht witzig. Aber sollte man den Kommentar auf

Seite 44 mitte/unten der Januarausgabe wirklich noch als

witzig durchgehen lassen?

Gruß C.Ludwig

Anmerkung der Redaktion: Wenn Herr Ludwig korrigieren

müsste, was an haarsträubenden Kleinanzeigentexten

so eingeht, würde er für die Verärgerung der Setzerin sicher

Verständnis haben.


BMW Motorrad

R 1200 GS RALLYE Freude am Fahren

DAKAR HAUTNAH.

Eine Enduro, die den Geist der Rallye Dakar in sich trägt. Das ist die R 1200 GS Rallye. Mit rotem Rahmen,

Motorsportfarben auf alpinweißer Verkleidung und dazu passenden weißen Handprotektoren brennt

sie sich sofort ins Gedächtnis ein. Ihr Boxer mit 81 kW (110 PS) bringt einen dynamisch an jedes Ziel.

Und durch Telelever, Paralever und lange Federwege ist sie dabei nie aus der Ruhe zu bringen.

Nähere Informationen unter bmw-motorrad.de

BMW R 1200 GS RALLYE

Stüdemann GmbH

Merkurring 116

22143 Hamburg

Tel.: 040/640 43 29

www.stuedemann.de

BMW Motorrad

Zentrum Hamburg

Offakamp 10-20

22529 Hamburg

Tel.: 040/553 01 1500

www.bmw-motorrad-hamburg.de

Bert von Zitzewitz

Motorradhandel

Wangels 1

23758 Karlshof

Tel.: 04528/915 015

www.bvz.de

G. Wilhelmsen

Motorradtechnik GmbH

Stapelholmer Weg 10

24988 Oeversee

Tel.: 04630/90 60 0

www.motorradtechnik.de

Bergmann & Söhne GmbH

Havelstraße 2

24539 Neumünster

Tel.: 04321/5586690

www.bergmann-soehne.de

Bergmann & Söhne GmbH

Elmshorner Straße 81-83

25421 Pinneberg

Tel.: 04101/585 610

www.bergmann-soehne.de

Raudzus Motorrad GmbH

Bredstedter Straße 1-7

25813 Husum

Tel.: 04841/898 917

www.raudzus.de

Zweirad-Technik

Dieter Könemann e.K.

Harburger Straße 52

29640 Schneverdingen

Tel.: 05193/964 240

www.bmw-koenemann.de


18

Mit viel Spannung wurde es erwartet,

das neue Ducati-Superbike.

So manche Information war im

Vorfeld an die Öffentlichkeit gelangt, aber

erst auf der EICMA in Mailand konnte die

Fachwelt die Maschine, mit der Ducati in

vielen Bereichen Neuland betritt, bestaunen.

Motor und Fahrwerk der 1199 Panigale

sind komplett neu. Viele Details und

Ideen wurden erstmals verwirklicht, trotzdem

ist das Motorrad unverkennbar eine

Ducati, die in vielen Bereichen Bestmarken

setzen will - ein neuer Meilenstein in

der Ducati-Geschichte.

Vorstellung

DUCATI 1199 PANIGALE

Der Twin leistet stattliche 195 PS,

damit ist die Ducati 1199 Panigale das leistungsstärkste

Serienmotorrad mit einem

Zweizylinder-Motor. Fast 200 PS aus zwei

Zylindern, noch vor ein paar Jahren hätte

man das für unmöglich gehalten. Selbst

die Vierzylinder-Superbikes aus Japan

oder Bayern haben nur unwesentlich

mehr Power.

Zusammen mit einem sensationell

niedrigen Gewicht ergibt sich ein Leistungsgewicht

von weniger als einem Kilogramm

pro PS. Vollgetankt (!) soll die

1199 in der ABS-Version nur 192 Kilo-

gramm auf die Waage bringen. Bei 17 Litern

Tankinhalt wäre das ein reelles

Grundgewicht (fahrbereit inklusive aller

Flüssigkeiten außer Benzin) von weniger

als 180 Kilogramm. Viele andere Superbikes

schleppen gut 15 Kilogramm mehr

mit sich rum, sogar manche 600er aus

Japan ist da deutlich schwerer.

Um diese Werte zu erzielen, mußten

sich die Entwickler in Bologna einiges

einfallen lassen und brachen mit so mancher

Tradition des Hauses Ducati. Viele

Bauteile sind multifunktional ausgeführt,

das heißt, sie übernehmen die Aufgaben

mehrerer Bauteile, so dass auf diese

Weise Material und Gewicht eingespart

werden konnten.


Der Motor ist nicht nur das treibende

Herz der Maschine, er ersetzt auch größtenteils

den bisherigen Gitterrohrrahmen.

Eine gegossene Aluminium-Airbox ist mit

den Zylinderköpfen verschraubt und stellt

die Verbindung zur Gabel her. Einen wirklichen

Lenkkopf gibt es nicht mehr. Die

Lagersitze der Gabel befinden sich direkt

in dem Luftfilterkasten, und das Gabeljoch

wird von der Ansaugluft umströmt.

Auch die Drosselklappen sind im Inneren

der Airbox plaziert. Die Unterseite des

Tanks dient als Verschlussdeckel des

Luftfilterkastens.

Zwei mit dem Motor verschraubte Aluminiumplatten

stützen die Schwingenlagerung

von außen ab und sind die

Verschraubungspunkte für die Fußrastenanlage.

Auch der gegossene Aluminiumheckrahmen

als Sitzbankträger ist direkt

mit dem Motor verschraubt. Das Gleiche

gilt für die vordere Aufnahme des Stoßdämpfers,

der fast waagerecht auf der linken

Fahrzeugseite plaziert ist.

Viele Bauteile sind direkt mit dem

Motor verbunden, so konzentrieren sich

die Massen dicht am V2. Der Schall-

Ducati Panigale 19

dämpfer des neuen Superbikes befindet

sich unter dem Motor, sorgt für einen tiefen

Schwerpunkt und erlaubt einen leichteren

Heckrahmen als bei der bisherigen

Anordnung der Schalldämpfer unter der

Sitzbank. Das erfordert eine neue Krümmerführung.

Das Auspuffrohr des vorderen

Zylinders lugt auf der rechten Seite

aus der Verkleidung hervor und kann so

seine Hitze gut an den vorbeistreichenden

Fahrtwind abgeben. Der armdicke Krümmer

des hinteren Zylinders vollführt einen

Bogen unter dem Fahrersitz. Eine Kunst-

Heckansichten

stoffabdeckung soll vor Verbrennungen

schützen. Beim Schalldämpfereingang

befindet sich eine elektronisch gesteuerte

Drosselklappe, wie sie ja mittlerweile bei

vielen Motorrädern zu finden ist. Zwei

Auspufföffnungen entlassen rechts und

links vor dem Hinterrad die Abgase.

Wie schon bei dem Streetfighter verzichtet

Ducati auf einen Ölkühler und verbaut

stattdessen zwei große Wasserkühler

und einen Öl-Wasser-Wärmetauscher.

Weil der Motor etwas nach hinten gekippt

ist, konnte er weiter vorne im Fahrwerk

positioniert werden. Das ermöglicht

eine längere Schwinge, welche die Lastwechselreaktionen

verringert und es ermöglichen

soll, die Power des Twins

besser auf die Straße zu bringen. Um 39

Millimeter hat die Schwinge in der Länge

zugelegt, der Radstand wuchs aber nur

um 7 Millimeter auf 1437 Millimeter.

Auch der Fahrer sitzt etwas weiter

vorne, dafür sorgt der 30 Millimeter kürzere

Aluminiumtank. Dadurch lastet nun

mehr Gewicht auf dem Vorderrad. 52

Prozent gibt Ducati als Wert im Fahrbetrieb

an.

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist

die Sitzhaltung nicht ganz so gebückt. Die

Stummel sind 10 Millimeter höher angebracht,

und die Griffe liegen 30 Millimeter

weiter auseinander.

Mit der neu konstruierten Einarmschwinge

kommt die 1199 den Wünschen

der Ducati-Fans nach, die

Zweiarm-Hinterradschwinge der 999


20

hatte ja nur wenig Anklang gefunden. Für

die Vorderradfederung ist eine Upside-

Down-Gabel zuständig. Zumindest bei

Vollgetankt nur 192 kg.

den Radführungen vertraut Ducati

auf bekannte und bewährte Konstruktionen.

In der Basisversion der 1199 Panigale

stammt die Gabel von Marzocchi,

und die Gleitrohre messen 50 Millimeter

im Durchmesser. Die neu entwikkelte

Aluminiumgabel mit reduzierter

Ölmenge soll ein Kilogramm gegenüber

bisherigen Gabeln einsparen. Selbstverständlich

sind alle üblichen Einstellmöglichkeiten

vorhanden. Der S-Version

spendiert Ducati feinste Öhlins-Komponenten

mit 43 Millimetern Durchmesser

und teilweise elektronisch gesteuerter

Einstellung.

Die Top-Modelle haben auch für die

Hinterradfederung ein elektronisch ver-

Supersport

stellbares Öhlins-Federbein, während sich

die normale Panigale mit einem konventionellen

Sachs-Federbein mit mechani-

Probleme mit Speichenrädern?

Räder einspeichen und zentrieren!

Eigene Herstellung von VA-Speichen

Bargteheider Straße 36

22143 Hamburg

Tel. 040 / 85 71 48

Fax 040 / 850 63 25

www.speichen-schlepps.de

schen Anpassungsmöglichkeiten be -

gnügen muss. Weil das Federbein nun

sehr gut erreichbar ist, sollten Einstellarbeiten

leicht und schnell zu erledigen sein.

Die Panigale rollt auf neuen Zehn-Speichen-Gussrädern,

die knapp ein halbes

Kilo leichter sind, als die bisher von Ducati

im Superbike verbauten Felgen. Noch

etwas leichter sind die ebenfalls neuen

Schmiedefelgen der S-Ausführung mit

drei Dreifachspeichen.

Die Pirelli-Reifen haben am Vorderrad

die gängige Größe von 120/70 ZR 17, hinten

setzt Ducati wie andere Hersteller auf

einen fetten 200/55 ZR 17. Das ist der

breiteste Reifen, der bisher serienmäßig

auf einem Ducati Superbike zu finden war.

Marzocchi-Telegabel.

Während bei der 1198 vom Motor lediglich

der Kupplungsdeckel zu sehen

war, lässt die 1199 den Blick auf den hinteren

Zylinder von beiden Seiten frei.

Rund um den Deckel der Ölbadkupplung

ist die Verkleidung ausgespart, und auch

das Federbein wird offen zur Schau gestellt.

Da hat die 1198 die Technik viel

mehr unter dem Plastikkleid versteckt.

Einarmschwinge und Stoßdämpfer

sind über eine verstellbare Schubstange

und einen Zwischenhebel miteinander

verbunden. Dieser verfügt über zwei Verschraubungspunkte

für die Schubstange.

Das ergibt je nach Positionierung unterschiedliche

Progressionen. Für den Ein-


Lagersitz der Gabel

im Luftfilterkasten.

satz auf der Rennstrecke ist die geringere

Pro gressions kurve gedacht, während für

den Straßenverkehr die stärkere Progression

mehr Sinn macht.

Nicht verstellbar ist hingegen die Fußrastenanlage,

aber es sieht so aus, als

wenn beide Verschraubungen waagerecht

ausgeführt sind. Mit Distanzen

für die Straße 21

könnte man also zumindest die Fußrasten

in gerader Linie nach hinten verschieben.

Drei Bremsscheiben sind für die Verzögerung

des neuen Ducati Superbikes

zuständig. Vorne betragen die Durchmesser

der Stopper stattliche 330 Millimeter.

Größere Scheiben sind in einer 17-Zoll-

Felge kaum unterzubringen. Die Innen-

sterne sind sehr filigran ausgefallen.

Auch die neuen Brembo-Monoblock-

Bremssättel sind recht klein. Die Zangen

sind eine Neuentwicklung und werden

vorerst nur an der 1199 verbaut. Zum 50jährigen

Jubiläum von Brembo wurde

diese kompakte Bremszange mit der Bezeichnung

M50 entworfen. Das M steht

für die 1994 von Brembo entwickelte Monoblock-Technologie,

die 50 weist auf

das Firmenjubiläum hin. Im Vergleich

zum Vor gängermodell soll dieser Brems-

sattel sechs Prozent ungefederte Masse

einsparen.

Die 1199 ist das erste Superbike aus

Bologna, das weltweit wahlweise mit ABS

bestellt werden kann. In Deutschland bietet

Ducati die 1199 Panigale nur in den

ABS-Versionen an. Und dieses abschaltbare

ABS, welches Ducati zusammen mit

1199 Panigale a presto BERNDLOHRIG.de


22

Bosch entwickelte, hat es in sich: Es bietet

Einstellmöglichkeiten, wie es sie bisher

bei keinem anderen Motorrad

gegeben hat.

Damit sind wir bei der umfangreichen

Elektronik des neuen Superbikes angelangt.

Diese ermöglicht die unterschiedlichsten

Einstellungen je nach

Ausführung für Motorsteuerung, Federungseinstellung

und Bremsdosierung.

Ride-by-Wire und verschiedene Fahrmodi

kennt man ja bereits von der Multistrada

und anderen Motorrädern.

Vorreiter war hier Aprilia gewesen. Auch

die elektrisch verstellbare Öhlins-Federung

hat die Multistrada ja bereits. Bei der

1199 Panigale sind in der S-Version

Gegossener Aluminium-Heckrahmen als Sitzbankträger.

Gabel und Stoßdämpfer mit dieser Technik

verbaut. Druck- und Zugstufe regelt

hier der Computer, lediglich die Federvorspannung

muss manuell mit Werkzeug

eingestellt werden.

Neu ist die elektronisch gesteuerte Motorbremse,

die recht einfach funktioniert:

Im Schubbetrieb werden die Drosselklappen

je nach gewählter Einstellung ein

klein wenig geöffnet und so das Stempeln

des Hinterrades verhindert.

Das komplette Elektronikpaket besteht

aus: ABS, Ducati Traction Control (DTC),

Ducati Electronic Suspension (DES), Ducati

Quick-Shift (DQS), Engine Brake

Control (EBC) und Ride-by-Wire (RbW).

Fast alle Systeme sind in mehreren Stufen

verstellbar. Damit sich der Kunde

nicht in den schier unendlich vielen Möglichkeiten

der elektronischen Einstellungen

verirrt, hat Ducati bereits ein paar

Fahrmodi vorprogrammiert. Selbstverständlich

können aber auch eigene Ein-

Ducati

stellungen abgespeichert werden. Der

Race-Modus stellt die volle Motorleistung

zur Verfügung und lässt den V2 mit den

motorgesteuerten Drosselklappen sehr

direkt ansprechen. Die Traktionskontrolle

Der Motor als mittragendes Bauteil.

greift erst sehr spät ein, und das ABS

wirkt ausschließlich auf das Vorderrad.

So kann der Fahrer das Hinterrad am Kurveneingang

anstellen. In den Versionen

mit elektrisch beeinflussbarer Federung

wird die Dämpfung auf straff eingestellt.

Dazu wechselt die Darstellung des Cockpits

automatisch in den Race-Modus.

In der Sport-Einstellung hängt der

Motor nicht ganz so giftig am Gas und die

Traktionskontrolle nimmt ihre Arbeit früher

auf. Das ABS regelt nun die Bremswirkung

an beiden Rädern, und die

Federelemente stellen mehr Komfort zur

Verfügung.

Die dritte Wahlmöglichkeit ist die Regeneinstellung.

Sanfte Leistungsabgabe

und eine Drosselung auf 120 PS sollen


die Fahrbarkeit erhöhen. Die Traktionskontrolle

wird automatisch auf sehr empfindlich

eingestellt, und das ABS greift

besonders früh ein. Dazu soll eine weiche

Dämpfung für guten Gripp sorgen.

Der Auspuffkrümmer des hinteren Zylinders.

Gleichzeitig schaltet der Bordcomputer

den serienmäßigen Schaltautomat aus.

Zur weiteren Ausstattung (serienmäßig

bei der Tricolore, nachrüstbar bei den anderen

Panigale-Modellen) gehört die

neueste Variante des Ducati-Datarecordings

mit integriertem Laptimer. Dieses

arbeitet jetzt GPS-gesteuert und ermittelt

so selbstständig die Rundenzeiten und

diverse andere Werte wie Drosselklappenstellung,

Geschwindigkeit, Drehzahl,

Gang, Motortemperatur usw. Die Daten

sind sowohl auf einem PC als auch auf

einem Mac mit der passenden Software

verarbeitbar.

Das neue Cockpit, das genauso wie bei

der Diavel in bunter TFT-Bauweise ausgeführt

ist, stellt jede Menge Informationen

zur Verfügung. Diese Technik bietet nahezu

unbegrenzte Möglichkeiten der Darstellung.

Über die verschiedenen

Anzeige- und Einstellmöglichkeiten des

Cockpits könnte man einen eigenen Artikel

schreiben.

Eine absolute Neuheit im Motorradbau

ist das LED-Licht in der S-Version der

1199 Panigale. Erstmals wurden bei

einem Zweirad Abblendlicht und Fernlicht

in dieser Technik realisiert.

Dem aktuellen Trend folgend erhielt die

Panigale 23

Ducati ein kleines, zierliches, kurzes Heck

mit zwei Luftdurchlässen. Das Doppelrücklicht

ist mit einem hellen LED-Bremslicht

ausgestattet. Für die Rennstrecke,

und da gehört die Maschine eigentlich

hin, lässt sich der Kennzeichenhalter

mit Blinkern

leicht entfernen.

Ducati wird das neue

Superbike weltweit in

fünf Versionen anbieten.

In Deutschland

kommen nur die drei

ABS-Varianten in den Verkauf.

Die normale 1199 Panigale verfügt

über einfachere Federelemente ohne elektronische

Verstellmöglichkeiten.

Die Gabel liefert Marzocchi, und Sachs

steuert das Federbein und den Lenkungsdämpfer

bei. In Deutschland beträgt der

Preis 19.795 Euro. 24.795 Euro sollte

man für die S-Version mit elektronischer

Federungsanpassung, LED-Licht und Car -

bon schutzblech vorne einplanen. In der

Bahnhofstraße 29 • 21409 Embsen

info@motorrad-technik-martynow.de

www.motorrad-technik-martynow.de

Tel. 041 34/90 90 90

Fax 90 90 910

Mobil: 01 70/514 35 52

1199 Panigale S Tricolore ist das ABS

weltweit für knapp 29.000 Euro bereits

enthalten. Als weitere Zugaben gibt es

neben der schönen Lackierung das Ducati-Datarecording

und einen Titan-Rennauspuff.

195 PS aus 2 Zylindern.

In den letzten zwei Jahren hat Ducati

die Multistrada 1200 und die Diavel vorgestellt.

Beide Maschinen wurden zu großen

Verkaufserfolgen, und die 1199

Panigale hat das Zeug dazu, ebenfalls gute

Verkaufszahlen zu erzielen.

Felix Hasselbrink (MOTALIA)

Ducati 1199 Panigale – Jetzt bestellen – Im Frühjahr fahren!

Neu- und

Gebrauchtmotorräder

✔ Meisterwerkstatt

✔ Reparatur sämtlicher

Marken

✔ Ersatzteile und Zubehör

✔ Umbauten aller Art

✔ TÜV-Abnahmen und

-Eintragungen im Hause

✔ Vermietung

Gebrauchte unter:

www.martynow.de

www.my-suzuki.de


Eine


ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg 25

Glaubensfrage

Motorradfahrern. Auf das Gesamtkonzept kommt es an.

Früher war alles einfacher. Als Dennis

Hopper 1969 sein Meisterwerk „Easy Rider“

der Öffentlichkeit präsentierte, war

kaum von Schutzkleidung auf dem Motorrad

die Rede. Hopper fuhr im Film selbst

mit Lederjäckchen und -hose, Cowboy-

Stiefeln und -Hut und vermittelte ein

Feeling, das bis heute von uns Motorradfahrern

wahrgenommen wird: das Freiheitsgefühl

auf zwei Rädern.

Die Lederbekleidung gehört bis heute

oft zum Biker-Look dazu. Das Leder wird

gerne als Obermaterial der Motorrad-Bekleidung

verwendet. In erster Linie bietet

die wichtigste Eigenschaft des Leders –

die Reissfestigkeit – einen optimalen

Schutz, wenn der unglückliche Fahrer

sich von der wegrutschenden Maschine

verabschiedet und mit dem eigenen Körper

über den Asphalt rutschen muss.

Leder hat aber auch Nachteile. Kälteschutz

und Atmungsaktivität sind bei einer

Lederkluft nicht optimal und Wasserdicht

ist sie ohnehin nicht.

In diesen Bereichen spielt die in den

letzten 20 Jahren in Mode gekommene

Textilbekleidung ihre Vorzüge aus. Angenehm

zu tragen, atmungsaktiv und in

Kombination mit einer wasserdichten

Membrane (z.B. Gore-Tex) bei jedem

Wetter einsetzbar, erfreut sich die Textilbekleidung

immer größerer Beliebtheit.

Und hier ist sie, unsere Glaubensfrage:

Was ist denn besser Leder oder Textil?

Aus meiner Sicht wäre es aber etwas

kurzsichtig, die Entscheidung, welche

Motorrad-Kleidung die Beste ist, nur vom

Aussenmaterial abhängig zu machen.

Die Auswahl der Aussenhaut ist zwar

sicherheitstechnisch und optisch ein

wichtiges Kriterium zum Kauf der eigenen

Normen-Wirrwarr

Motorrad-Ausrüstung. Aber Güte, Anzahl

und Größe der eingesetzten Protektoren

sowie die Verarbeitung des Kleidungsstücks

spielen ebenfalls eine entscheidende

Rolle für die Qualität des von der

ausgewählten Bikerkluft angebotenen Sicherheitskonzepts.

Und dazu sollte man ohne Zweifel den

Einsatzzweck als Kaufkriterium hinzuziehen:

Fahre ich bei Wind und Wetter oder

nur, wenn die Sonne scheint? Bin ich eher

auf der Rennstrecke zu Gange oder fahre

ich lange Touren quer durch Europa?

Moderne Protektoren machen Sinn

Ein Herz für Biker wollte die Europäische

Commission zeigen, als sie 1997 die

erste Prüfnorm EN 1621-1 für Gelenkprotektoren

verabschiedete. Diese Norm definiert,

wie viel Restkraft die Protektoren

im Fall einer äußeren Krafteinwirkung an

das Gelenk weiterleiten dürfen. Wenn

man sich die Norm etwas genauer anschaut,

fängt man an zu grübeln: Die definierte

Restkraft ist mit 35 Kilonewton

(kN) so hoch, dass kein Knochen ihr

standhalten könnte. Medizinische Studien

haben bewiesen, dass menschliche Knochen

bereits bei Kräften im Bereich zwischen

fünf und sieben kN brechen.

Einige Protektoren-Hersteller bieten

zum Glück längst mehr als die Norm verlangt.

Aktuelle Vergleichstests zeigen,

dass die besten Protektoren die Norm-

Vorgabe teilweise um mehr als 70 Prozent

unterbieten. Aus meiner Sicht ist die Zeit

für eine Überarbeitung der 15 Jahre alten

Vorgabe gekommen. Dazu gehört nicht

nur die Reduzierung der zulässigen Restkraft

sondern ein weiterer Aspekt des Protektoren-Schutzes:

der Kraft-Zeit-Faktor.

Protektoren für die Motorradbekleidung müssen genau genommen nach

den gültigen europäischen Normen (EN) getestet werden, um sie als solche

titulieren zu dürfen. In einem standardisierten Testverfahren wird die

maximale Restkraft in Kilonewton (kN) ermittelt, die ein Protektor nach einem

Schlag weiterleiten darf. Die Prüfnorm EN 1621-1 von 1997 ist für

die Gelenkprotektoren zuständig und setzt als Grenze einen Durchschnittswert

von 35 kN. Die Prüfnorm EN 1621-2, gültig seit Juli 2003, ist für die

Rücken- und Lendenprotektoren zuständig. Hier wird noch feiner unterschieden:

Ein Rückenprotektor EN 1621-2 Level 1 darf den Durchschnittswert

von 18 kN nicht überschreiten, während bei einem Rückenprotektor

EN 1621-2 Level 2 bei einem Wert von 12 kN bereits Schluss ist.

„Die maximale Restkraft ist nur ein Aspekt

– schließlich schafft das auch ein 20

Millimeter dickes Stück Fichtenholz“, doziert

eindrucksvoll Dipl. Ing. Holger Hertneck,

vom Protektor-Hersteller SAS-TEC.

„Gute Protektoren dämpfen auftretende

Kräfte linear über einen langen Zeitraum

ab. Der menschliche Körper kommt damit

viel besser zurecht als mit ruckartigen

Verzögerungen und extremen Kraftspitzen“,

erzählt er weiter. Also aus einem Karate-Schlag

einen heftigen Schubs machen.

So stelle ich mir die Hauptaufgabe

der Protektoren vereinfacht vor.

Das ist aber bei weitem nicht alles, was

gute Schützer bieten: Auch bei einer

Rutschpartie auf dem Asphalt sind Protektoren

ein nicht zu unterschätzender

Beitrag zum Schutz vor Verletzungen -

a

b

c

f

g

Kennzeichnung eines

Rückenprotektor:

(a) Einbaulage

(b) EN-Norm

(c) Modellbezeichnung

(d) Protektorentyp (B = Rücken-

protektor, L = Lendenprotektor)

(e) Leistungsstufe (hier Level 2)

(f) Taillen-Schulter-Abstand

(g) Herstellername

Fotos: Sven Driver (4) (Fotomontage: Sven Driver), FSZ Lüneburg (1), Alberto Salvagnini (1) Textil oder Leder? Ein heiß diskutiertes Thema unter

d

e


26

unabhängig davon, ob das Außenmaterial

Leder oder Textil ist.

Die Verarbeitung macht viel aus

Jeder Motorradfahrer sollte es wissen:

Die Schützer müssen im Fall der Fälle korrekt

sitzen. Ein beim Aufprall falsch platzierter

Protektor würde u.U. den schlechtesten

Schutz bieten: keinen.

Um dies zu vermeiden, muss die Kluft

so am Körper anliegen, dass ein Rutschen

der Protektoren erschwert, idealerweise

verhindert wird. Protektoren der Oberliga-

Bekleidung sind in der Regel fest mit der

Aussenhaut der Klamotten vernäht. Diese

Zusammensetzung ist stabiler, als wenn

die Protektoren lose in ein Innenfutter-

Täschchen geschoben werden.

Noch ein wichtiger Punkt der Verarbeitung

sind klar die Nähte, eine bekannte

Schwachstelle. Generell gilt: Eine großflächige

Verarbeitung der Aussenhaut mit

weniger Nähten ist zu bevorzugen. Eine

Anmerkung hierzu: Kunststoffgarn und

Sicherheitsnähte sind heute Standard –

und das seit vielen Jahren.

Was ist denn eine Sicherheitsnaht?

Bei ihr wird die eigentliche Naht geschützt,

die das Bekleidungsstück zusammenhält.

Eine Lage Aussenmaterial liegt

dann gefaltet und erneut vernäht über dieser

Naht. Damit soll verhindert werden,

dass beim Rutschen auf dem Asphalt, die

das Obermaterial zusammenhaltende

Nahtstelle schnell aufreisst.

Der psychologische Faktor

Und der Fahrer selbst? Was spielt er für

eine Rolle in diesem Zusammenspiel mit

den eigenen Klamotten? Die Antwort ist

vergleichsweise einfach: Ein Biker muss

sich „in seiner Haut“ wohl fühlen. Einerseits

soll die zweite Haut objektive Sicherheit

bieten. Andererseits muss der Biker

sich subjektiv ausreichend gerüstet fühlen

für den Fall der Fälle. Und: Die beste

Leder-Combi hilft wenig, wenn das an

sich perfekt sitzende Kleidungsstück als

zu eng bzw. unbequem empfunden wird.

In so einem Fall geht ein Teil der Konzentration

beim Fahren schlicht und einfach

verloren und das Unfallrisiko steigt dann

erheblich. Der Trage-Komfort steht demnach

auch weit oben auf dem Arbeitszettel

der Motorradbekleidungshersteller.

Ob Leder oder Textil, für beide Varianten

gilt: Die Bekleidung soll in Fahrposition

anprobiert werden. Nur so kann der

Biker beurteilen, ob das Bekleidungsstück

tatsächlich passt oder nicht. Die kompaktsportliche

Sitzhaltung auf einem Supersportler

ist einfach anders als die entspannt-bequeme

auf einem Cruiser.

Früher war alles besser?

Die Technik entwickelt sich immer weiter.

Eine gute, moderne Motorradbeklei-

www.fsz-lueneburg.de

ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg

dung bietet für den jeweiligen Einsatzzweck

die optimale Schutzwirkung. Ob

Landstraße oder Rennstrecke, die von

den Motorrad-Klamotten angebotene,

passive Sicherheit ist ein zentraler Bestandteil

für den Spaß auf zwei Rädern.

Ich frage mich regelmäßig, ob meine

Motorrad-Ausrüstung noch zeitgemäß

ist. Am liebsten lasse ich mich von Profi-

Ausrüstern beraten, ob beispielsweise

meine zweite Haut noch allen modernen

Anforderungen entspricht. Dabei darf

nicht vergessen werden, dass alle Materialien

dem natürlichen Alterungsprozess

unterworfen sind. UV-Strahlung beispielsweise

lässt Kunststoffgarn genauso

wie Motorradreifen spröde werden.

Und selbstverständlich ist die Schutz-

Bekleidung nur ein Teil der Biker-Ausrüstung.

Helm, Stiefel und Handschuhe

gehören dazu.

Dennis Hopper und Peter Fonda

mit schwulstiger Leder-Combi oder

quietschgelber Textil-Jacke? Ich

muss zugeben, das hätte wahrscheinlich

nicht so gut ausgesehen.

Wie ich schon sagte: Vielleicht war

es früher einfacher. Aber bestimmt

nicht sicherer.

Ausprobieren? Nein, danke!

Egal wie gut der Schutz durch

eine zeitgemäße Motorrad-Ausrüstung

ist: Die Folgen eines Abstiegs

vom Mopped sind immer unberechenbar.

Ich möchte die Schutzwirkung meiner

Klamotten nicht ausprobieren. Mein Motto

ist: Nur ein entgangener Unfall ist ein

guter Unfall.

Uns Motorradfahrern muss klar sein,

dass wir einem höheren Risiko ausgesetzt

sind als beispielsweise Autofahrer. Ungetrübte

Konzentration, eine blitzschnelle

(richtige) Entscheidung gefolgt von einer

gekonnten, routinierten Handlung können

uns Biker – im Fall der Fälle – das Leben

retten. Noch besser ist es: gar nicht in

eine Notsituation zu geraten.

Gefahren vermeiden und Notsituatio-

nen im Straßenverkehr Straßenverkehr bewältigen sind

die Hauptanliegen Hauptanliegen von uns uns Trainern im

Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüne-

burg. Hierfür sollte man öfters üben,

denn: Die Übung macht den Meis Meis-

ter. Unsere Motorradtrainings in

der größten Fahrsicherheitsanlage

Norddeutschlands bieten

dafür optimale Bedingungen.

Gefahrensituationen erkennen,

ein Notmanöver

mit der eigenen Maschine

testen, evtl. sich an die ei-

genen Grenzen herantas-

ten und ein reger Austausch

unter Bikern:

das alles macht im Motorradtraining

sehr viel

Spaß. Egal ob mit Leder

oder Textil. Garantiert!

Alberto Salvagnini

Das Gesamt-

konzept gewinnt

Auch Schwabenleder verarbeitet

Protektoren der Firma SAS-TEC.

Die sind aber nur ein Teil der Funktionalität

im Konzept der Schwaben.

„1,4 mm Leder und 2,2 mm

Kevlar umhüllen wie ein Sandwich

die viscoelastischen Schützer.“

erzählt Claus Hämmer von Schwabenleder

. Das Ergebnis kann sich

sehen lassen, besser gesagt ist

deutlich messbar. Beispiel Ellenbogen-Protektor

der Tomcat-

Combi aus dem Ländle: Der SAS-

High-Tech: Das Protektoren-

Konzept von Schwabenleder

TEC-Schützer alleine lässt eine

Restkraft von 12 kN durchgehen,

während der in Sandwichbauweise

ausgeführte Ellenbogen der Biker-Haut

lediglich 9 kN durchlässt,

ermittelte die Zeitschrift „PS“ in

der Ausgabe 3/2011.

Einfach nur Schrott:

Alte Protektoren fungieren

höchstens als

Alibi, bieten aber

kaum Schutz








Reihenvierzylinder mit 1.298 ccm

und Benzineinspritzung

Leichtes Sportmotorrad-Handling

dank Aluminium-Rahmen

Scheibe, Lenker und Fahrersitz einstellbar

Großer 25-Liter-Tank, heizbare Lenkergriffe

und 12 V-Steckdose

Einstellbare Hinterradfederung

Seitenkoffer gehören zur Serienausstattung

20097 Hamburg, Heuser Motorräder, Süderstraße 83, Tel. 0 40/23 80 81 41 od. 42

21218 Seevetal, AC MoTeC GmbH, An der Reitbahn 1a, Tel. 0 41 05 / 69 08 09, www.ac-motec.de

22397 Hamburg, Dumke und Lütt, Wragekamp 12, Tel. 0 40 / 6 07 69 70, www.dumke-luett.de

22525 Hamburg, Kraftrad-Center, Jacobsenweg 15, Tel. 0 40 / 54 76 50 00, www.yamaha-hamburg.de

23560 Lübeck, O wie M Motorräder, Geniner Straße 195, Tel. 04 51 / 50 27 81 00, www.o-wie-m.de

24111 Kiel, MTK Kiel GmbH, Rendsburger Landstraße 465, Tel. 04 31 / 6 94 44, www.mtk-kiel.de

24837 Schleswig, Auto und Motorradhaus Thiemt und Braker-GmbH, Heinrich-Hertz-Str. 20, Tel. 0 46 21 / 5 19 88

24941 Flensburg, Bruno’s Moto Company, Lilienthalstr. 27, Tel. 04 61 / 5 10 86, www.brunos-moto.com

25489 Haseldorf, Motorrad Ruser, Kamperrege 80, Tel. 0 41 29 / 4 43, www.motorrad-ruser.de

25524 Itzehoe-Heiligenstedten, Westphalen, Hauptstr. 2, Tel. 0 48 21 / 7 55 53

25842 Langenhorn, Johannes Dohrn, Dorfstraße 166, Tel. 0 46 72 / 12 92, www.yamaha-dohrn.de

27308 Kirchlinteln, Scholly’s, Bahnhofstr. 6, Tel. 0 42 36 / 6 87, www.scholly.de

29303 Bergen, Motor-Service Hohls, Hünenburg 10, Tel. 0 50 51/910303, Fax 910305, www.motorradhohls.de

29593 Melzingen, FMS Motorrad-Technik KG, Hauptstr. 4, Tel. 0 58 22 / 13 99, www.motorrad-melzingen.de

31623 Drakenburg, Scholly’s, Verdener Landstr. 6, Tel. 0 50 24 / 98 15 16, www.scholly.de

www.yamaha-motor.de

Den Horizont im Blick

FJR 1300

Mit diesem Sporttourer bewegen Sie sich immer auf höchstem Niveau. Während Langstrecken-Fahrten

können Sie nicht nur auf eine enorme Motorleistung zurückgreifen, sondern sich auch auf beste

Fahreigenschaften verlassen und höchsten Reise-Komfort genießen.

Sowohl auf langen Autobahn-Etappen als auch auf kurvenreichen Alpenpässen ist die FJR1300A in

ihrem Element. Ihr leistungsstarker 1.298 ccm-Reihenvierzylinder ermöglicht dank wartungsarmem

Kardanantrieb müheloses Reisen und ist ein Garant für puren Fahrspaß.

Auf Langstrecken-Etappen werden Sie von der verstellbaren Windschutzscheibe, dem justierbaren

Lenker, dem höhenverstellbaren Sitz, den Heizgriffen und dem großen 25-Liter-Tank begeistert sein.


28 Die Zukunft...

Voll unter Strom

in weiterer Schritt zur umweltfreundli-

Echen Mobilität ist vollbracht. Nachdem

die Automobilindustrie mal mehr

mal weniger erfolgreich elektrisch

betriebene Serienfahrzeuge auf den

Markt bringt, startet in diesem Jahr der

amerikanische Elektromotorrad-Hersteller

„Brammo“ aus Ashland, Oregon

(USA) mit einem alltagstauglichen und

bezahlbaren Elektro-Motorrad. Damit ist

Brammo erstmals der schwierige Spagat

Brammo kommt nach Deutschland

zwischen Ökologie und Ökonomie gelungen.

Für 6.800 Euro Verkaufspreis (inkl.

19% Mehrwertsteuer) drängen die Amerikaner

mit dem in Europa gefertigten

City Modell „Enertia“ auf den deutschen

Markt. Eckdaten des kleinen alltagstauglichen

Motorrades: 13 kW Leistung (18

PS), Höchstgeschwindigkeit 100 km/h,

maximale Reichweite 70 Kilometer,

maximales Drehmoment 40 Nm. Der

Lithium-Eisen Phosphat-Akku erreicht

„Angasen” ohne Verbrenner in „Parx”

nach drei Stunden Ladezeit seine maximale

Kapazität. „Aufgetankt“ wird an

einer normalen Steckdose, das Ladegerät

ist in das Motorrad integriert. „Dabei

kostet eine Tankfüllung etwa 0,60 Euro,

günstiger ist motorisierte Mobilität derzeit

kaum möglich”, sagt Hans Eder,

Europa-Manager von Brammo.

Verkaufsstart für die „Enertia“ war im

November 2011. Folgen wird das city

&country Modell „Enertia Plus“, das bei


doppelter Akku-Kapazität Reichweiten

von bis zu 150 Kilometer erzielen kann

(UVP 9.346 Euro). „Damit ist die Enertia

das perfekte Motorrad für Berufspendler,

die aus den Vorstädten schnell, umweltfreundlich

und günstig in die Innenstädte

fahren möchten. Eine echte Mobilitäts-

Revolution“, ist sich Eder sicher.

Vor allem in den Metropolen eröffnen

die elektrisch betriebenen Motorräder

ganz neue Perspektiven und Lösungsansätze

für den alltäglichen Verkehrskollaps.

Einen ersten Coup hat Brammo

jüngst landen können. Die Stadtverwal-

Brammo Enertia

...hält keiner auf 29

tung von Hong Kong hat einen Kooperationsvertrag

mit Brammo abgeschlossen.

Nach und nach werden die bisherigen

200 Motorräder mit Verbrennungsmotor

gegen die abgasfreie Brammo

Enertia Plus ausgetauscht. Sie werden

vor allem im Bereich der Polizei zum Einsatz

kommen. Zu der Kooperation kam

es nach einer ausgedehnten Probephase

von sieben Monaten. „Das ist ein weitere

Beweis der Alltagstauglichkeit“, so Eder

weiter.

Die Europa-Zentrale von Bram mo mit

Sitz im bayerischen Burgkirchen baut

E-Bikes für Metropolen wie Hong Kong

derzeit einen europaweiten Vertrieb für

alle Brammo-Modelle auf. „Der Fokus

wird dabei in der Startphase auf

Deutschland, Österreich und der

Schweiz liegen“, so Eder weiter. Geplant

ist bis Ende 2012 eine qualitativ gute

Händlerstruktur auf die Beine zu stellen.

Der Stand des technisch Machbaren

ist das Brammo-Flaggschiff „Empulse“.

Das rassige Sportmotorrad besticht

nicht nur durch Design sondern auch

durch Leistungsparameter, die bislang

undenkbar waren. Die Empulse 10.0 leistet

mehr als 50 kW und wird bis zu 180

Stundenkilometer schnell. Geschaltet

wird das wassergekühlte Motorrad mit

einem 6-Gang

Getriebe. Das

maximale

Drehmoment

liegt bei 80 Nm.

Der Lithium-

Eisen-Akku

leistet 10 kWh

und bringt die

Empulse auf

eine Reichweite

von bis zu 160

Kilometer. Tanken

an der

Steckdose wird

in ca. 3-4 Stunden

erledigt

sein. Eine seriennahe

Empulse

gewann in diesem

Jahr die hart

umkämpfte TTXGP North American

Championship für elektrisch betriebene

Motorräder. Die Empulse

wird voraussichtlich ab Herbst

2012 in Deutschland und Europa

in den Showrooms stehen. Verkaufspreis:

14.445 Euro.

Ein weiterer Baustein in der Vertriebs-Philosophie

werden die

bereits jetzt europaweit existierenden

Brammoparx darstellen.

Gründer und „Kopf“ dieser in

Lizenz betriebenen Parks ist

Hans Eder. Durch die Übernahme

seiner Parks durch Brammo

eröffnen sich jetzt auch hier ganz

neue Möglichkeiten. Die Umfirmierung

der Parks in „Brammoparx“ ist

derzeit im Gange. „Ein Freizeitspaß

für Jung und Alt“, so Eder über die


30 Brammo E-Bikes

Philosophie der Brammoparx. Brammo

bringt den Moto-Cross-Sport damit wieder

dorthin, wo er einst herkam: zu den

Menschen. Kein Lärm, keine unmittelbaren

Emissionen. Dort können die

Brammo-Motocrosser „En gage“ und

„Encite“ im harten Park-Betrieb auf Herz

und Nieren getestet werden. Sogar die

Schutzkleidung wird angeboten und

damit kann jeder diesen neuen Trendsport

kennenlernen. Binnen der letzten

drei Jahre entstanden in Deutschland,

Österreich, Großbritannien, Spanien und

Skandinavien zahlreiche Moto-Cross-

Outdoor-Parks, in denen so umweltfreundlicher

Moto-Cross-Sport betrieben

werden kann. Vom ambitionierten

Motocrosser bis hin zum blutigen Einsteiger,

von 4 bis 80 Jahren kann hier

unter fachkundiger Anleitung und Schulung

die Faszination Motocross gelebt

Brammo Empulse

beim „Tanken”

werden – und das im Einklang mit der

Natur. In den Brammoparx stehen die

Modelle „Engage“ und die etwas kleinere

„Encite“ bereit. Die „Engage“ leistet

mehr als 40 PS mit einem Drehmoment

von 70 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit

liegt bei etwa 100 km/h. Geschaltet wird

mit einem Sechs-Gang-Getriebe. Die

Engage ist ab Mai 2012 in Deutschland

erhältlich. Verkaufspreis: 8.495 Euro. Die

Entwicklung und Produktion der Moto-

Crosser aus dem Hause Brammo ist rein

europäisch und findet ausschließlich in

Norditalien und Burgkirchen statt. Die

Produktion für den europäischen Markt

erfolgt seit kurzem unter anderem in

einer eigenen Fabrikation im ungarischen

Sàrvàr.

Mehr Infos gibt’s im Internet unter

www.brammo.com.

Volker Zaborowski

- Neufahrzeuge

- gebrauchte Motorräder

ständig ca. 200 Stk

- Werkstattservice

- Bekleidung

- Zubehör/Ersatzteile

Wir kaufen an:

Motorräder, PKW, Quad, Roller

Billhorner Kanalstr. 56-58

20539 Hamburg

Tel. 040/ 219 710-0

Hammerbrookstr. 43

20097 Hamburg

Tel. 040/ 689 98 66-00

info@motorradzentrum-hamburg.de

www.motorradzentrum-hamburg.de


Aufrecht sitzen!

ourenmotorräder der schweren

TKlasse sind normalerweise mit einem

Lenker ausgerüstet, der aufrechtes Sitzen

erfordert. Wer zum ersten mal mit

der BMW R 1200 RT fährt, dem fällt

sofort die für ein Krad dieses Schlages

ziemlich niedrige Lenkerposition auf.

Normalerweise gewöhnt man sich ziemlich

schnell daran und denkt nicht weiter

darüber nach. Für einige Käufer der RT,

besonders jene, die deutlich über 1,80

Meter messen, ist das aber kein befriedigender

Zustand. Firma Wunderlich kann

helfen. Für 149 Euro erhält man eine um

2,5 Zentimeter erhöhte Lenkerposition.

Zunächst mal Schrauben sortieren.

2,5 cm höhere Lenkerposition

s wäre sicher falsch, zu behaupten,

Edass die zweiteilige Sitzbank der BMW

R 1200 RT unbequem ist. Auch auf längeren

Strecken kommt es bei den meisten

Fahrern am Hinterteil nicht so leicht zu

schmerzlichen Gefühlen. Schön ist sie

allerdings nicht gerade. Und wer die Optik

seiner geliebten RT verbessern will,

kommt an einem anderen Sitzmöbel

kaum vorbei. Ferner ist eine bessere Bank

auch beim Sitzgefühl immer noch der

Feind einer Guten.

Die Firma Wunderlich, schon lange

Spezialist für BMW, hat mit dem ERGO-

Sitz ein feines Teil im Programm, das

durch die schönen Zier-Nähte zu einer

sehr auffälligen optischen Verbesserung

der RT 1200 führt. Er entlastet durch die

Hohlkehle empfindliche Steißbeine und

sorgt mit dem progressiven Zweischichtaufbau

mit weicher Oberschicht und

straffem Kern für eine gleichmäßige Kräfteverteilung.

Die Außenkanten sind im

Wunderliches für BMW R 1200 RT

Verschiebung um 2 cm

nach hinten möglich.

Links breite,

rechts schmale Position.

Die gefrästen Bauteile aus hochfestem

Aluminium werden zwischen Gabelbrücke

und Lenkerhälften montiert, was keinen

großen Aufwand darstellt. Nebenbei

erhält man die Möglichkeit, den Lenker

um 2 cm näher an den Fahrer zu rücken

und die Breite des Lenkers um 5 Zentimeter

zu erhöhen. Die breite Position

und die Nähe zum Fahrer lassen allerdings

den unschönen Blick auf die

Schrauben der unteren Platte zu. Da

muss man halt Prioritäten setzen. Ein

montierter Tankrucksack versperrt dem

Fahrer aber sowieso die Sicht auf diese

Teile, zumindest im Fahrbetrieb.

ERGOnomische Bank für BMW RT

Gegensatz zur Originalbank deutlicher

gerundet und vermitteln ein bequemeres

Sitzgefühl.

Die Nähte sind

verklebt und verschweißt

und

damit 100%

wasserdicht. Es

gibt den Fahrersitz

in der Höhe

„regular“ oder

„low“. Für 479

Euro wird er

Wasserdichte

Nähte.

ohne und für 20 Euro mehr mit

Sitzheizung geliefert. Die gleichen

Preise gelten für den Sozius-Sitz.

Zwar kann natürlich die Fahrerbank

allein gekauft werden, richtig

hübsch sieht das allerdings nicht

aus.

998 Euro für beide zusammen

sind natürlich eine Menge Geld,

es geht aber auch deutlich günsti-

Nicht perfekte Anpassung

an die Gabelbrücke.

31

Weniger schön sind auch die nicht an

die Form der Gabelbrücke angepassten

Platten.

Auch wenn man sich an die serienmäßige

Lenkerhöhe schon gewöhnt hat, ist

man bei der ersten Probefahrt mit

erhöhtem Lenker von der deutlich entspannteren

Sitzposition überrascht. Das

lassen 25 mm Erhöhung kaum erwarten.

Die Teile werden mit TÜV-Gutachten

geliefert, das heißt, dass man den Anbau

noch überprüfen lassen muss.

Näheres zu diesen Themen

erfährt man auf der Homepage

www.wunderlich.de oder unter der

Telefonnummer 02642/97980.

ger. Wer innerhalb von 14 Tagen nach

Erhalt der Bank seine Original-Bank mit

dem beiliegenden Retourenschein

zurückschickt, bekommt

für die Fahrerbank 200 Euro und

für den Sozius-Sitz 150 Euro

erstattet. Da muss man wohl

nicht länger überlegen.

650 Euro im Tausch gegen die Originalsitze.

- Kann denn Sitzen schöner sein?


32 Ausprobiert...

Heizen mit und ohne (Kabel)

Klan? Nie gehört?! Um so erstaunter war ich, als ich beim

letzten Mal bma-Ausliefern bei Börjes Biker Outfit in Augustfehn

(www.dboerjes.de) über den Klan-Verkaufsständer stolperte.

Beheizte Bekleidung, nicht nur zum Motorradfahren -

Handschuhe, Westen, Socken. Mit Akku oder Kabel. Das sah

interessant aus, hab’ ich’s doch gerne muckelig warm.

Ausprobieren konnten wir die Motorradhandschuhe „Independent”,

die - wie der Name schon vermuten lässt - mit

Akkus betrieben werden sowie die Excess Pro, die in der

Grundausstattung mit dem Bordnetz verbunden werden. Der

Independent kostet 250 Euro, der Excess Pro 160 Euro.

„Warum aber beheizte Handschuhe”, wird sich mancher

fragen, „ich habe doch Heizgriffe”. Ja, schon klar. Aber trotz

Heizgriffen kühlen Hände an der Oberseite bei dünnen Handschuhen

aus. Bei dicken

Handschuhen fehlt häufig das

Griffgefühl oder die Wärme

kommt kaum durch. Hier

schlägt die Stunde der

beheizten Handschuhe. Die

fallen recht dünn (und damit

griffig) aus und man behält

volle Bewegungsfreiheit - wer

kennt nicht die dreifingrige

„Winter-Schweine pfote”?!

Unsere Testfahrten fanden

Anfang Dezember bei Temperaturen

zwischen 0 und plus

3 Grad statt. Teilweise gab’s

dabei Sturmboen, starken

Wind, Regen und Hagelschauer.

Gefahren wurde eine

unverkleidete Kawasaki W

800 bei Geschwindigkeiten

bis 120 km/h. Diese Faktoren

sind wichtig, denn auf einer

verkleideten Maschine, einer Enduro mit

Handschützern oder bei niedrigeren bzw.

höheren Geschwindigkeiten wird manch

einer zu anderen Ergebnissen kommen.

Verlasst euch also nie nur auf das, was

andere erzählen...

Auf geht’s. Die Independent machen

den Anfang. Die Handschuhe werden von

7,4 Volt Akkupacks mit 1 Ah gespeist, die

in den Stulpen verschwinden. Die Verarbeitung

ist einwandfrei, Details wie der

Kordelzug an der Stulpe und der „Touch -

screen-Finger” - er ermöglicht die Bedie-

Klan Pro Excess

nung von Navi & Co. auch mit Handschuhen - gut gelöst. Die

angegeben Laufzeiten der Akkus werden zuverlässig erreicht

(kleinste Heizstufe maximal 6:45 Stunden). Die Einstellung

der Heizleistung, rechts und links getrennt, ist etwas gewöhnungsbedürftig,

dafür aber vor versehentlichem Verstellen

geschützt. Die Stufen werden über LEDs angezeigt. In der Praxis

reicht unter obigen Bedingungen die Heizleistung von

bescheidenen 7,4 Watt bei höchster Heizstufe leider nicht aus,

Klan Independent

die Finger dauerhaft zu wärmen.

Der Windchill-Faktor

schlägt gnadenlos zu - aus

den 0 Grad werden so bei

100 km/h schnell gefühlte

minus 20 Grad. Schade,

denn die Unabhängigkeit

vom Kabel ist eine feine

Sache. Bei verkleideten

Maschinen oder geringeren

Geschwindigkeiten (z.B.

50er Roller) funktioniert’s

besser. Außerdem kann man

den Handschuh auch gut

beim Wintersport, auf dem

Fahrrad oder beim Spazieren

gehen nutzen.

Kommen wir zum Pro

Excess. Das ausreichend

lange Anschlusskabel mit Sicherung ist

schnell am Motorrad-Akku montiert,

die Steckverbinder bestens vor Spritzwasser

geschützt und ein dreistufige

Schalter regelt die beiden Heizstufen

(+Aus) für das Handschuhpaar. Die

angegebenen 24 Watt Heizleistung

werden knapp erreicht (12,5 Volt x

1847 mA = 23,1 Watt). Das Anschlusskabel

kann man durch die Ärmel der

Jacke ziehen. Auch der Excess hat den

„Navi-Finger”.

In der Praxis funktioniert die Lösung

einwandfrei - warme Finger bis in die Spitzen und ein sehr gutes

Griffgefühl. Stufe 2 war auf Dauer im Test fast zu warm und speziell

Innerorts schaltet man freiwillig runter. Einen stufenlosen

Regler gibt’s im Klan-Zubehör.

Interessant ist die Möglichkeit, alle Klan-Produkte (außer den

Independent) zu koppeln und bei Bedarf über 12 Volt Akkupacks zu

versorgen. Die Akkus haben deutlich mehr Leistung (4-8 Ah), passen

aber in keine Stulpe sondern verschwinden in der (Innen-

)Tasche. Im Outdoor-Einsatz eine feine

Sache!

Wenn ihr „Frostköttel” seid wie ich,

schaut euch die Klan-Produkte mal an.

Mehr Informationen gibt’s im Web unter

www. klansrl.com, besser aber noch live

vor Ort im Fachhandel.

Marcus Lacroix

Messung der Stromaufnahme


Winter-Sicherheit für Roller-Fahrer

Ein Punkt, an dem man keine Kompromisse

eingehen sollte, ist die eigene

Sicherheit - oder schlimmer noch: die der

eigenen Kinder! Unter manch einem

Weih nachtsbaum stand sicherlich

ein neuer Motorroller und der

Nachwuchs hat sich mächtig

gefreut. Wie sieht es da

aber mit den Reifen

aus? Und was macht

der eigene EinkaufsoderArbeitsplatzscooter?

Speziell

fernöstliche Produktionen

haben da

oft einen anderen

Qualitäts- und

Sicherheitsanspruch.

Klar, die

haben oft auch keinen

Winter wie wir.

Womit wir beim

nächsten Punkt wären:

die „Winterreifenpflicht”

gilt nach wie vor für alle!

Also auch für Motorräder und

Motorroller. Über den Sinn kann

man trefflich streiten, über die rechtlichen

Konsequenzen nicht. Vorgeschrieben

sind nach § 2 Abs. 3a StVO (Anhang

II Nummer 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG

) Reifen, die auf Matsch und Schnee bessere

Fahreigenschaften gewährleisten als

Sommerreifen. Wird man bei winterlichen

Straßenbedingungen mit der falschen

Bereifung erwischt, darf man den

Staat mit mindestens 40 Euro sponsern

und 1 Punkt in Flensburg gibt’s gratis

dazu. Wer mit dem Roller zur Arbeit oder

zur Schule fährt, kann da in einem Winter

schnell mehr abdrücken, als ein Satz

ordentlicher M+S-Reifen kostet. Motorradfahrer

sind nach wie vor in den Popo

gekniffen - für die meisten Maschinen

gibt es keine passende Bereifung. Ärgerlich,

wenn man auf dem Rückweg einer

eigentlich trockenen Wintertour in einen

Schneeschauer kommt, andererseits ein

Ausprobiert... 33

gutes Argument für eine kleine Winter-

Spaß-Enduro. Unseren Redaktionsroller -

einen elektrisch betriebenen E-Max 110

S, der sich noch bewähren muss bevor

wir ihn hier vorstellen - haben wir

jedenfalls gleich Anfang

Dezember mit einem Satz

Heidenau K62 M+S

Snowtex ausrüsten lassen.

Das Reifenwerk Heidenau blickt auf

eine über 60-jährige Geschichte zurück

und hat sich im Bereich der Zweirad-,

Kart- und Spezialbereifung einen sehr

guten Namen gemacht. Unter den „Best

Brands” wurde Heidenau 2011 auf der

Fachtagung „bike & business” von

Deutschlands Händlern in der Kategorie

Reifenhersteller auf den ersten Platz

gewählt!

Der Snowtex auf unserem E-Max hat

eine Lauffläche aus einer Silica-Gummimischung,

die mit speziellen Textilfasern

versetzt ist. Der Reifen bietet so auch auf

nasser und kalter Straße sehr gute Haftung.

Das spielt beim Beschleunigen auf

einem kleinen Scooter zwar keine Rolle,

dafür aber beim Bremsweg und in

Schräglage. Da der Reifensatz nach Liste

komplett nur 154,70 Euro kostet (Straßenpreis

oft günstiger), kann man ihn

bedenkenlos auch im Sommer fahren.

Zwar ist die martialische Optik gewöhnungsbedürftig

und durch das grobe

Profil und die weiche Mischung wird er

auch nicht die Laufleistungen eines reinen

Sommerreifens erreichen, der

Sicherheitsvorteil bei schlechten und kalten

Wetter, Eis & Schnee, wiegt das aber

voll auf. Ein weiterer Vorteil auf dem E-

Links das Original-Profil, rechts unverkennbar der Winterreifen

Service

für alle

Marken

Max: die ausgeprägte Flatterneigung bei

40 km/h mit einer Hand am Lenker ist

völlig verschwunden. Eigentlich hätten

wir noch ein höheres Abrollgeräusch aufgrund

des groben Profils erwartet, aber

das ist selbst beim fast lautlosen E-Roller

nicht festzustellen.

Heidenau produziert auch noch andere

(Winter-) Reifen in verschiedenen Größen,

Mischungen und Profilen - auch für

leistungsstärkere Roller und Motorräder.

Mehr Infos über Heidenau-Reifen gibt es

im Internet unter www.reifenwerk-heide

nau.de und natürlich bei jedem Motorrad-,

Roller- & Reifenhändler.

Marcus Lacroix

�����������������������������������������������������������������������������


Fotos: A. Barbanti, H. Mitterbauer

690 DUKE 2012

690 DUKE

690 DUKE 2012

690 DUKE

690 DUKE

690 DUKE 2012

Bert von Zitzewitz Motorradhandel 23758 Karlshof Wangels 1 Tel. 04528 / 91 50 15 · www.bvz.de

Zweirad-Center Melahn 24568 Kaltenkirchen Seebeckstraße 3 Tel. 0 4191 / 722 64 10 · www.melahn.de

Motorrad Ruser 25489 Haseldorf Kamperrege 80 Tel. 04129 / 4 43 · www.motorrad-ruser.de

mas 25554 Wilster Klosterhof 27 Tel. 04823 / 12 11 · www.suzuki-mas.de

Zweirad Center Jansen 25899 Niebüll Hauptstraße 8 Tel. 04661 / 49 80 · www.zweiradcenter-jansen.de

Natuschke & Lange 27751 Delmenhorst Annenheider Allee 114 Tel. 04221 / 65070 · www.natuschke-lange.de

Zweiradsport Meine 29646 Bispingen · Vor der Ziegelei 3a Tel. 05194 / 97 44 01 · www.team-meine.de

KTM Group Partner

Gezeigte Fahrszenen bitte nicht nachahmen, Schutzkleidung tragen und die Straßenverkehrsordnung beachten!


er Geschmack kann man nicht strei-

Üten, aber auch der Fahrer einer neuen

BMW R 1200 RT, der die serienmäßige

Scheibe schön findet, muss zugeben,

dass der Windschutz derselben absolut

nicht befriedigen kann. Besonders auf

Autobahntouren findet man keine Position,

bei der der Lärmpegel im höheren

Geschwindigkeitsbereich auf Dauer

erträglich ist.

Deutlich besser kann es da die „V-

Stream“ der Firma Hornig. Die Scheibe

ist 67 cm hoch und 60 cm breit und

damit kaum höher als das Originalteil.

Deutlich breiter als dieses ist sie aber im

oberen Bereich. Dadurch und durch die

gewölbte Form wird der Fahrwind spürbar

von den Ohren fern gehalten. Schon

bei ganz runter gefahrener Position verbessert

die Hornig-Scheibe das Lärmempfinden.

Schnelle Autobahnetappen

Scheibe ganz unten.

Scheibe voll ausgefahren.

Kann man das Original schöner finden?

Hornig-Scheibe für BMW R 1200 RT 35

Ruhe vor dem Sturm!

sind nun deutlich entspannter

zurückzulegen. Es

muss hier allerdings noch

mal deutlich darauf hingewiesen

werden, dass der

vom Fahrer empfundene

Lärm sich immer aus dem

Zusammenwirken der

Windschutzscheibe und

dem getragenen Helm

zusammensetzt. Der

Schuberth C3-Klapphelm,

der bei der Fahrt mit einem

Nackend-Krad bis in den

höheren Geschwindigkeitsbereich

angenehm leise ist,

vertrug sich auf unseren

Testfahrten absolut nicht

mit der BMW-Originalscheibe

der RT, was eigentlich

schade ist, denn dieser

Helm ist besonders bei

Fahrern von BMW-Tourenmaschinen

sehr beliebt.

Mit der „V-Stream“ kann

der RT-Fahrer wieder im

wahrsten Sinne des Wortes

„beruhigt“ zum C3 greifen.

Passt optisch perfekt an die RT.

Der Unterschied ist gravierend. Nicht

so gravierend ist dafür der Preis, den

Firma Hornig für diesen Schalldämpfer

aufruft. 219 Euro sollten dem RT-Fahrer

ein gesundes Gehör schon wert sein.

Weitere Infos gibt es unter

www.motorradzubehoer-hornig.de

oder unter Telefon 09971/996610.

Motorrad-Gebraucht-Teile

Jekyll & Hyde

Unfall Ankauf

Wir haben wieder

geschlachtet!

Schaut mal in unseren

Shop oder ruft an.

Sönke Petersen

Dorfstraße 13 · 23821 Rohlstorf

Telefon 0 45 59/12 20 · Fax 12 35

www.jekyllandhyde.de


36

Ducati hat in MotoGP ein schweres

Jahr hinter sich. Seit 2003 fahren die Bologneser

mit der Desmosedici in der Königsklasse

des Motorradsports mit. In der

letzten Saison nahmen sogar sechs der

Desmo-Racer an der Weltmeisterschaft

teil, aber die Ergebnisse waren so

schlecht wie noch nie.

Im Winter 2010/2011 wechselte Valentino

Rossi von Yamaha zu Ducati, nachdem

Casey Stoner Ducati verlassen hatte.

Für viele Tifosi ging ein Traum in Erfüllung:

Rossi endlich wieder auf einem italienischen

Motorrad! Und die Ducatisti

waren sich sicher, dass der neunfache

Weltmeister genau der richtige Mann sei,

um die Desmosedici endlich zu bändigen

und für alle fahrbar zu machen.

In den vielen Jahren, in denen Ducati

nun schon in MotoGP mitfährt, war Sto-

ner der einzige Pilot, der regelmäßig mit

dem V4-Motorrad aus Bologna auf das

Podest fahren konnte. Sicher, auch andere

Fahrer wie Troy Bayliss oder Loris Capirossi

haben Siege mit der Ducati erzielt.

Aber nur Stoner konnte wirklich kontinuierlich

mit der Ducati vorne mitfahren.

Sport

DUCATI AUF IRRWEGEN?

Mancher andere Pilot wie Carlos Checa,

Sete Gibernau und Marco Melandri hatte

seine liebe Not mit der Maschine, die sich

in vielen Punkten von anderen MotoGP-

Prototypen unterscheidet.

So war auch die Aufgabe von Rossi

nicht nur, mit diesem Motorrad Siege und

den WM-Titel zu erzielen, sondern er

sollte auch die Maschine so weiterentwikkeln,

dass ebenfalls die anderen Fahrer

endlich mit der Desmosedici zurecht

kommen, und nicht mehr hauptsächlich

im hinteren Drittel des Feldes zu finden

sind.

Um diese Aufgabe zu erfüllen, brachte

Rossi seine eingespielte Mechaniker-Crew

sowie den genialen Chef-Techniker Jeremy

Burgess zu Ducati mit. Und im Fahrerlager

rechneten fast alle damit, dass

diese Elite-Truppe die Probleme schon in

Griff bekommen würde. Wenn nicht Burgess

und Rossi, wer dann? Immerhin hatten

sie die Yamaha damals auch innerhalb

von einem Winter zum Siegmotorrad mutieren

lassen.

Im Laufe der Saison zeigte sich aber,

daß die Probleme mit der Desmosedici

noch tiefgreifender als befürchtet sind.

Das Team probierte unzählige Änderungen

aus, aber es gab nur geringe Verbesserungen.

Schließlich entschied man sich

zu drastischen Schritten und wechselte

zweimal das komplette Fahrwerk. Die

Desmosedici verfügt über eine Monocoquekonstruktion,

bei der eine Airbox aus

Carbon mit den Zylinderköpfen des V4-

Motors verschraubt ist. In dieser Airbox

sind die Lenkkopflager integriert. Einen

herkömmlichen Hauptrahmen gibt es

nicht. Anscheinend ist diese Konstruktion

dafür verantwortlich, dass die Ducatis ein

Vorderradstempeln haben und die Reifen

nicht warm genug werden. So fehlt den

Fahrern das Gefühl fürs Vorderrad, und

das Resultat sind oft Stürze. Stoner

konnte das Problem durch sein einzigar-

Hinter dem MotoGP-Einsatz von Ducati steht ein großes Team mit entsprechendem Aufwand und Kosten.


Über zu wenig Arbeit konnten sich

die Mechaniker nicht beklagen.

tiges Fahrkönnen überspielen, viele andere

MotoGP-Piloten scheiterten aber an

der Desmosedici.

Rossi probierte in seiner Verzweiflung

das Fahrwerk aus, welches erst für 2012

gedacht war, aber auch das brachte nur

kleine Fortschritte. Dann wurde die Carbonairbox

durch ein Aluminiumteil ersetzt,

aber auch hier blieben die

gewünschten Erfolge aus.

Schließlich setzte sich Rossi gegen die

Ducati-Bosse durch und bestand darauf,

dass ein herkömmliches Aluminiumfahrwerk,

wie es auch Honda und Yamaha

verwenden, gebaut wird.

Das ist selbstverständlich für die Marketing-Abteilung

von Ducati ein Supergau.

Gerade kommt die neue 1199 Panigale

mit dem Rahmenkonzept der Desmosedici

auf den Markt, da wird dieses Konzept

auf der Rennstrecke eingemottet, weil der

vielleicht beste Rennfahrer aller Zeiten

sagt, dass die Maschine damit nichts

taugt.

Gleich nach dem Saisonfinale in Spanien

wurde die Monocoque-Konstruktion

in die Ecke gestellt und mit den Vorbereitungen

für 2012 begonnen. Um möglichst

viele Informationen sammeln zu können,

erhielten auch alle anderen Fahrer das

neue Fahrwerk, welches als reiner Entwicklungsprototyp

gilt. Bis zum Saisonbeginn

soll auf dieser Basis ein komplett

neues Motorrad entwickelt werden.

2012 kämpfen Nicky Hayden und Valentino

Rossi wieder im Werks-Team um

Punkte. Loris Capirossi und Randy de Puniet

haben das Pramac-Team verlassen.

In dieser Saison wird die italienische

Mannschaft nur noch mit einem Fahrer

antreten, und das ist Héctor Barberá. Der

vierte Ducati-Fahrer wird Karel Abraham

sein.

Moto-GP 37

Alle vier sind 2011

bereits für Ducati angetreten

und haben

zusammen gerade

mal 67 Punkte

mehr als Stoner alleine

geholt. Bloß

zwei Podestplätze

konnte Ducati im

letzten Jahr erobern,

und die

eigentlich auch

nur, weil andere

Fahrer gestürzt

waren. Nur

achtmal in 2011

kam ein Ducati-Fahrer in die Top-

Five. Mehr als Rang sieben war in der Ge-

samtwertung nicht zu holen, obwohl Ducati

so viel Geld wie noch nie investiert

hatte. Alleine die Gage von Rossi beträgt

ungefähr 15 Millionen Euro, während

Nicky Hayden wohl nur ein Zehntel dieses

Valentino Rossi im Gespräch mit den Ducati-Technikern.

Und da gab es im Laufe des Jahres viel zu bereden.


38

Nur einmal im letzten Jahr durfte

Valentino Rossi auf das Podest und

mit Champus spritzen.

Gehalts bekommt. Sicher sorgt Rossi für

mehr Publicity, aber in der Punktetabelle

hat der Italiener gerade mal sieben Zähler

mehr als der Amerikaner sammeln können.

Für Rossi ist die Ducati Desmosedici

sicherlich die größte Herausforderung seiner

gesamten Karriere. Bisher hat der erfolgsverwöhnte

Italiener auf allen

Fabrikaten und in allen Klassen, in denen

er gestartet ist, den WM-Titel geholt. Mit

Inspiriert von der Formel Eins-Technik

schuf Ducati die Desmosedici mit

Carbonairbox als Verbindungsstück

zwischen Motor und Gabel. Dieses

Teil ersetzte den davorigen

Gitterrohrrahmen.

Aprilia, Honda und Yamaha eroberte er die

WM-Krone in den Kategorien 125, 250,

500 und MotoGP. In jedem Jahr seit 1996

hat er mindestens ein Rennen gewonnen.

Nur mit der Duc hat das in 2011 nicht geklappt.

Eine Saison wie 2011 hat der Aus-

Ducati

nahmekönner noch nie

erlebt. Nur einen einzigen

Podestplatz konnte

er in dem Jahr feiern,

und noch nie ist er innerhalb

einer Saison so

oft gestürzt wie mit der

Ducati. Schnell verlor

Rossi das Vertrauen

zur Maschine, und

manchmal waren sogar

die Fahrer auf den pri-

vaten Ducatis in den Trainings schneller

als der 105-fache GP-Sieger.

Es ist nicht so, dass Rossi nur etwas

langsamer als die anderen Spitzenfahrer

war - nein, manchmal fehlten dem Italiener

zwei Sekunden und mehr auf die Pole Position.

In einigen Rennen war Rossi deutlich

langsamer als Stoner mit der gleichen

Maschine im Vorjahr. Man könnte sagen,

Rossis Fahrstil und die Desmosedici passen

nicht so recht zueinander. Trotz aller

Weiterentwicklungen fuhr auch Hayden bei

manchen GPs langsamer als im Vorjahr.

Und im Moment scheint auch mit dem

Aluminiumbrückenrahmen keine Besserung

in Sicht: Beim ersten Test mit dem

neuen Chassis war Abraham nur 0,1 Se-

Trotz stetiger Verbesserung fuhr Nicky Hayden 2011

teilweise schlechtere Rundenzeiten als in 2010.

kunden langsamer als Rossi. Auf die Bestzeit

von Daniel Pedrosa fehlten aber

eineinhalb Sekunden. Selbst Randy de Puniet

als Aushilfsfahrer auf der für ihn ungewohnten

800er Suzuki war noch

schneller als die neue 1.000er-Ducati.

Die Techniker aus Bologna haben also

noch viel Arbeit vor sich. Sowohl der Alubrückenrahmen

als auch der Motor sollen

bis zum nächsten Test Ende Januar in Sepang/Malaysien

nochmal komplett umgekrempelt

werden. Während die anderen


Die ersten Testfahrten mit dem neuen Aluminiumbrückenrahmen,

der gut links vom Helm zu erkennen ist.

Hersteller die groben Arbeiten bereits hinter

sich haben und an den Feinabstimmungen

arbeiten, ist Ducati

noch dabei, ein komplett

neues Fahrwerk zu entwickeln.

Ducati arbeitete

wohl jahrelang in die

falsche Richtung. So

lange Stoner Siege erzielen

konnte, widmete

man den

Kritiken der anderen

Fahrer nicht genug

Aufmerksamkeit.

Nun ist Stoner weg,

und man muss in

Bologna fast wieder

von vorne anfangen.

Es macht den Eindruck, als wenn Ducati

im ganzen Jahr 2011 kaum Fortschritte erzielte.

Die Zeitabstände zur Konkurrenz

sind immer noch viel zu groß, um sich

ernsthafte Hoffnungen auf Podestplätze

machen zu können. Gabriele Del Torchio,

der Ducati-Präsident, sieht die Angelegenheit

aber nicht so pessimistisch: „Es war

ein Jahr des Kennenlernens. Wir mussten

Valentinos Fahrstil kennenlernen, und er

musste uns kennenlernen. Wir haben

einen großartigen Job gemacht.“ Er ist zuversichtlich,

dass es im nächsten Jahr

besser laufen wird.

Die bisherigen Testbeschränkungen

wurden aufgehoben, so dass Ducati nun

mehr Möglichkeiten hat, die neue Desmosedici

für 2012 zu entwickeln. Hierfür werden

alle erdenklichen Anstrengungen

unternommen. So fuhr jetzt auch der Superbike-Weltmeister

Carlos Checa das Motorrad.

Der Spanier verfügt über eine sehr

lange Rennerfahrung und kann vielleicht

seinen Teil zur Verbesserung der Maschine

beitragen.

im Moto GP 39

Der nächste MotoGP-Test, bei dem die

Teams wieder aufeinander treffen, findet

Ende Januar in Sepang/Malaysien statt.

Valentino Rossi hat

eine schwierige Saison

hinter sich. Jetzt baut

Ducati eine neue Desmosedici

nach seinen

Wünschen.

Bis dahin wird Ducati neue Prototypen

bauen.

In der Liste der GP-Sieger liegt Ducati

zusammen mit Morbidelli mit 35 Erfolgen

auf Platz dreizehn hinter Gilera (59), Garelli

(51), Moto Guzzi (45) sowie Norton (41).

Angeführt wird die Tabelle von Honda

(647), Yamaha (465) und Aprilia (294).

Vier der 35 Grand Prix-Siege erzielte Ducati

übrigens in der 125er-Klasse.

Felix Hasselbrink

Fotos: Desmo Corse und Archiv

Bei manchen Rennen kam Rossi nur knapp vor Hayden ins Ziel.

Da hatte man von dem mehrfachen Weltmeister mehr erwartet.


Wyk

V E R T R A G S H Ä N D L E R

Rendsburg

Heide

Cuxhaven

Stade

13

Husum

Neumünster

Wilster

Tornesch

Kiel

Bremervörde Buxtehude

17

Handewitt/

Weding 1

5

Scheeßel

2

Drakenburg

15

7

Soltau

erwarten Sie mit:

• ausgereifter Technik

• großem Zubehör-Programm

• guter Beratung

• ausgereiftem Service

9

16

10

11 12

3

Bad Oldesloe

Hamburg

Bergen

14

Lübeck

6

8

Borstorf

4

Karlshof

Lauenburg

Embsen/Lüneburg


Die neue Suzuki

GSX-R 1000

Die konsequente Weiterentwicklung einer Legende - 136 kW (185 PS) / 12.000 U/min

1 Böwadt & Hansen • 24976 Handewitt OT Weding • Heideland-Süd 14 • Tel.: 0461/94240 • www.suzukihaendler.de

2 Raudzus Motorrad GmbH • 25813 Husum • Bredstedter Str. 2-8 • Tel.: 04841/898917 • www.raudzus.de

3 Motorsport Service Friedrichsort • 24159 Kiel • Friedrichsorter St. 29 • Tel.: 0431/237 44 11

4 BVZ Motorradhandel • 23758 Karlshof • Wangels 1 • Tel.: 04528/ 91 50 15 • www.bvz.de

5 mas • 25554 Wilster • Klosterhof 27 • Tel.: 048 23 /1211 • Fax: 9 25 57 • www.mas-wilster.de

6 Reiner Storm • 23566 Lübeck • Im Gleisdreieck 8 • Tel.: 04 51/ 61 94 00 0 • Fax: 61940061 • www.suzuki-storm.de

7 Bergmann & Söhne GmbH • 25436 Tornesch • Pinneberger Str. 18 • Tel.: 04122 / 95 4949 • Fax: 95 49 39

8 Uwe Dähn • 23881 Borstorf • Brunnenstraße 21 • Tel.: 045 43/ 75 15 • Fax: 89 15 29 • www.suzuki-daehn.de

9 Motorrad-Technik-Hbg • 22459 Hamburg-Niendorf • Sperberhorst 23 • Tel.: 040 / 8 31 80 37 • www.suzuki-motorrad.de

10 Dumke + Lütt • 22397 Hamburg-Duvenstedt • Wragekamp 12 • Tel.: 040 / 6076 97/ 0 • www.dumke-luett.de

11 Motorrad Süderelbe K. Gerken • 21149 Hamburg • Cuxhavener Str. 431 • Tel.: 040 / 70 13 86 5 • Fax: 70 23 215

12 Zweiradtechnik Schielmann • 20537 Hamburg • Süderstr. 226-230 • Tel.: 040 / 2501 664 • Fax: 254 18 810

13 Didi’s Motorrad-Center • 27432 Bremervörde • Gewerbering 10 • Tel.: 04761/ 7 11 90 • Fax: 7 13 74

14 Motorradtechnik Martynow • 21409 Embsen • Bahnhofstr. 27 • Tel.: 041 34/ 90 90 90 • www.my-suzuki.de

15 Motorsport in Scheeßel GmbH • 27383 Scheeßel • Hoopsfeld 5 • Tel.: 04263/3130 • www.Motorsport-Scheessel.de

16 Motor-Service Hohls • 29303 Bergen • Hünenburg 10 • Tel.: 05051/9103 03 • Fax: 9103 05

17 Scholly’s • 31623 Drakenburg • Verdener Landstraße 6 • Tel.: 0 50 24/ 981516 • Fax: 981517 • www.scholly.de

Verkauf und Beratung nur während der gesetzlichen Öffnungszeiten

Wir würden Ihnen gerne ein persönliches Angebot erstellen. Rufen Sie uns an oder faxen Sie uns

einfach Ihre Adresse und Telefonnummer mit Wunschmodell, Wunschanzahlung und Wunschrate.


JETZT JE TZT

HOLEN!

IIn

n allen Hein Gericke

e Shops:

Katalog-Frühstück

Katalog-Frühstück

am 27. 27 27.

+ 28. Januar 2012 2012 Kaffee

Kaffee und

Bröt

-

chen,

der druckfrische Katalog für

Sie

zum Mit- Mit-

nehmen

uund

nd

ddie

ie

ersten

NNeuheiten.

euheiten. Freuen

Sie

sich auf die neue Saison S aison – wir freuen uns auf Sie!

www.hein-gericke.de

www.hein-gerick

www.hein-gericke.de

Händler-News

m Stadtweg 3 in

ISchleswig hat Martin

Jessen sein Fachgeschäft

für Qualitätsstiefeln

unter dem

Namen „Lifestyle

Boots“ eröffnet. Die

Produktpalette umfasst

namhafte Hersteller

wie: Tony

Mora, Sendra, Loblan,

Coyote Boots,

Mezcalero, Rancho,

Magellan & Mulloy

usw.

Stiefel für das Leben

In der ansprechenden und umfangreichen

Auswahl finden nicht nur Damen

und Herren der Motorradfraktion, sondern

auch Interessenten aus Western-,

Country- , Linedancer- oder Reitervereinen

die passenden Boots zum Outfit.

„Hier gibt es individuelle Boots für individuelle

Menschen“ sagt der Inhaber,

Martin Jessen. Er selbst ist seit vielen

Jahren leidenschaftlicher Motorradfahrer

und weiß daher, dass viele Kradler großen

Wert auf gut aussehendes und funktionelles

Schuhwerk legen. Von Beruf

Kaufmann verfügt er über die erforderlichen

betriebswirtschaftlichen Erfahrungen

und suchte sich nach Marktanalysen

gezielt den Standort Schleswig, und dort

die Fußgängerzone im Stadtweg, Bereich

Kornmarkt, aus. Nahegelegene Parkplätze

und das gut erreichbare kostenfreie

Parkhaus erleichtern jeden

Stadtbummel.

Zusätzlich zu den normalen Öffnungszeiten

hat Lifestyle Boots an jedem Freitag

bis 19:30 Uhr geöffnet. Damit möchte

Martin Jessen seinen Kunden mehr Zeit

für intensive Beratung und Anprobe

geben. Eine fachkundige Beratung ist gerade

bei dieser Art von Qualitätsware im

Hinblick auf die verschiedenen Lederarten

und Fabrikationseigenschaften unumgänglich

und nur durch sie ist

Kundenzufriedenheit zu erreichen. Und

diese Zufriedenheit seiner Kunden ist

Martin Jessen außerordentlich wichtig.

Denn er liebt, als Kaufmann, das Gespräch

und den Umgang mit seinen Kunden.

So ist es auch zu erklären, dass er

die Bereiche von Unter- und Übergrößen

(z.B. 48) mit imAngebot hat. Der nördlichste

Boots-Shop bietet im stilvollen

Ambiente aber auch die jeweils passenden

Accessoires an.

Erweiterungen der Angebotspalette

stehen bereits im Fokus der Zukunftsplanung.

So will der „Boots-Kenner“ bereits

in diesem Jahr weitere Qualitätsmarken,

wie klassische Lederstiefel im Landhaus-

Style ins Programm nehmen.

Info-Telefon: 04621/3969549


as zu Anfang noch nicht

Wsicher war hat sich inzwischen

fest etabliert. Es gibt nun

dauerhaft zwei Adressen für

den Kawasaki-Vertragshändler

Helge Hoffmann in Hamburg.

In der Billhorner Kanalstr. 56-

58 kann man neue Kawasakis

und gebrauchte Motorräder

aller Marken kaufen. Reparaturund

Service-Arbeiten werden

natürlich angeboten und es

Händler-News 43

+++ EIN FALL FÜR ZWEI +++

Oliver Stammer ist

Verkaufsleiter in der

Hammerbrookstraße.

Standort Billhorner Kanalstraße Standort Hammerbrookstraße

gibt einen Teile- und Zubehör-

Verkauf. Verschiedene Kawasakis

stehen ferner zum Mieten

bereit und wer Transportprobleme

hat, kann Motorrad-Trailer

mit oder ohne Plane ausleihen.

Sogar ein Mercedes Sprinter

steht zur Verfügung. Telefonisch

Das Angebot an

Gebrauchten ist riesig.

erreichbar ist dieser Standort

unter 040/2197100.

In der Hammerbrookstr. 43,

nur ein paar Kilometer entfernt,

gibt es neben den auch in der Billhorner

Kanalstraße angebotenen

Hier gibt es alles von BÜSE.

Leistungen noch einen gut sortiertenBÜSE-Motorradbekleidungs-Stützpunkt

im 1. Stock.

Hier ist ferner das Cruiser-

Kompetenz-Center des Motorradzentrums.

Diese Adresse erreichen Interessierte

unter der Telefonnummer

040/689986600. Die

Homepage öffnet sich unter

www.motorradzentrum-hamburg.de

und zumailen kann

man die Kawa-Spezialisten

unter info@motorradzentrumhamburg.de.

Helge Hoffmann (Mitte) und sein Team

haben immer mindestens ein offenes Ohr.

Vertragshändler Helge Hoffmann e.K.


44 Rechtstipp

Recht

& Gesetz

Die dunkle Jahreszeit erfordert viel

Licht, um sich in ihr zurecht zu finden.

Und mit dem Thema Licht an unserem

liebsten Gefährt, will ich mich auch im

Opener-Rechtstipp des neuen Jahres

2012 befassen.

Ihr alle wisst um die grundsätzliche

Pflicht, auf dem Motorrad mit Licht zu

fahren. Unser Gesetzgeber hat dies

schon lange in §17 der Straßenverkehrsordnung

(STVO) verankert. Darin heißt

es, dass Krafträder auch am Tag mit

Abblendlicht fahren müssen. Dies sollte

vor der Einführung der Taglichter bei den

Pkw eine deutliche Auffälligkeit der Bikes

im Straßenverkehr bewirken. Nachdem

nunmehr die meisten Pkw mit dem sogenannten

Taglicht ausgestattet sind, mag

ich den eigentlichen Sinn bezweifeln. Das

Taglicht wird zwangsläufig dazu führen,

dass das Motorrad nicht mehr so schnell

vom Pkw unterschieden werden kann.

Damit fällt der Bonus des schwächeren

Motorradfahrers bald endgültig beiseite.

Unsere Regierung ist folglich gefordert,

wieder eine deutliche Unterscheidbarkeit

des Bikes vom Pkw vorzunehmen, um

den Motorradfahrer zu schützen.

Wer sein Bike ohne das Abblendlicht

auf der Straße bewegt, muss auf alle Fälle

ein Bußgeld zahlen. Das sehen unsere

Straßenverkehrsordnung und der Bußgeldkatalog

vor.

„Fahren ohne Kennzeichenbeleuchtung”

Von Rechtsanwalt Jan Schweers, Bremen

Telefon 04 21 / 696 44 880 - www.janschweers.de

Unser Straßenverkehrsgesetz sieht

§

dazu noch weitere Sanktionen vor, wenn

die Beleuchtung des Kennzeichens missbräulich

verwendet wird. Missbräulich

heißt aber auf alle Fälle, dass die Tat vorsätzlich

begangen worden sein muss.

Das Oberlandesgericht Stuttgart

(Urteil vom 6.7.2011, Az.: 344/11) hatte

sich jüngst mit einer nicht eingeschalteten

Kennzeichenbeleuchtung zu befassen.

Grundsätzlich ist das Verändern des

Kennzeichens mit Strafe bedroht. § 22

des Straßenverkehrsgesetzes sieht vor,

dass derjenige, der in rechtswidriger Ab -

sicht das am Kraftfahrzeug angebrachte

Kennzeichen verändert, beseitigt, verdeckt

oder sonst in seiner Eigenschaft

beeinträchtigt, mit einer Freiheitsstrafe

oder Geldstrafe bestraft wird.

Im vorliegenden Fall hatte ein Verkehrsteilnehmer

sein Licht am Fahrzeug

ausgeschaltet, um auch die Ablesbarkeit

seines hinteren Kennzeichens nicht zu

ermöglichen. Ein cleveres Kerlchen, das

jedoch nicht berücksichtigt hatte, dass

die überwiegende Anzahl der Juristen

dies als einen Kennzeichenmissbrauch

bestrafen. Das hintere Kennzeichen

muss grundsätzlich beleuchtet sein! Wer

folglich sein Licht ausschaltet oder gar

nicht erst anschaltet, macht sich strafbar,

wenn er mit rechtswidriger Absicht

handelt. Das heißt z.B. wenn er es den

Ordnungshütern oder aber auch anderen

nicht ermöglichen will, das Kennzeichen

ablesen zu können.

Nach diesem Urteil ist damit nicht nur

das Verändern des Kennzeichens durch

Hochbiegen strafbar, sondern auch wenn

man vorsätzlich seine Kennzeichenbeleuchtung

abschaltet, außer Betrieb

nimmt oder aber auch bei Dunkelheit

komplett mit dem Abblendlicht ausschaltet.

Ihr solltet folglich besonders Acht

auf das gute Stück geben und regelmäßig

die Beleuchtung sowie die ordnungsgemäße

Form des Kennzeichens überprüfen.

Allen, denen nur mal die Glühbirne an

der Kennzeichenbeleuchtung durchbrennt,

wird man sicherlich keinen strafrechtlichen

Vorwurf machen können.

Dies ist ein normaler Verschleiß, der

keine Strafbarkeit nach sich zieht. Macht

man Euch dennoch hieraus einen strafrechtlichen

Vorwurf, solltet Ihr darauf

hinweisen, dass Ihr die Kennzeichenbeleuchtung

nicht vorsätzlich außer Betrieb

genommen habt.

Das Fahren ohne die erforderliche

beim Motorrad vorgeschriebene Be -

leuchtung kostet übrigens lediglich 10

Euro, bei einer Gefährdung eines Dritten

15 Euro. Es wäre trotzdem schade um

das Geld.


46

Endlose Highways, umzäunt von

grandiosen Landschaften, von eintönigen

monotonen Birken- und Kiefernwäldern

bis hin zu emporsteigenden

alpinen Berggipfeln, die von riesigen,

massigen Furchen und tobenden Wasserfällen

durchzogen werden. Auf den

Spuren nordischer Götter- und Sagenwelten,

schaurigen Heldengeschichten,

mutigen Entdeckern und Seefahrern. Das

ist der Lockruf des Nordens! Wer einmal

Reisebericht

Von Å nach B(-ergen)

Å – wahrscheinlich weltweit der Ort mit dem kürzesten Namen.

Geführte Motorradtouren

www.mototours4you.de

Lofoten – Nordeuropas Schweiz

dort gewesen, den zieht es magisch

immer wieder dorthin. Der ist in den

Bann urtümlicher, aber nie menschenfeindlicher

Natur geraten. Einen Vergleich

mit Kanada und Alaska braucht Norwegen

nicht zu scheuen, und doch ist es

ganz anders.

„I`m sorry! Ich kann euch nur ohne

Motorrad mitnehmen, auch wenn ihr das

gebucht habt!“ mit diesem Wortgemisch

versucht uns der Kapitän einer Schnellfähre,

die uns von Narvik nach Svolvaer,

also zu den Lofoten, übersetzen sollte, zu

trösten.

Was war passiert? Endlich wieder einmal

ein gemeinsamer vierwöchiger Jah-

resurlaub zur besten Urlaubszeit im

Juni/Juli. Während die meisten wohl südliches

Terrain mit zwei Rädern bereisen

wollen, sind wir uns einig, den Teil Norwegens

mit dem Motorrad zu bereisen,

der uns noch fehlt: die Lofoten und Norwegens

Küste bis nach Bergen!

Vor fünf Tagen waren wir an der

deutsch-dänischen Grenze gestartet.

Über Fünen und die imposante Beltbrücke

und die Öresundbrücke erreichten

wir Malmö/Südschweden. Von dort ging

es über Jönköping nach Uppsala bis zur

Küste. Dort befuhren wir den Highway E4

Richtung Norden und erreichten Skellefteå,

von dort geht es schnurstracks nach


Kiruna, jener Erzmetropole, die bis heute

in keinem Erdkundeunterricht unerwähnt

bleibt. Die Spuren der Vergangenheit

sind nach wie vor lebendig und vor allem

aktiv. Plattenbauten eines real existierenden

schwedischen Sozialismus im Stadtkern,

umgeben von riesigen

Abbaubergen in der kargen Lapplandlandschaft

erinnern intensiv an deutsche

Sünden in West und Ost. Für uns eine

dunkle, trübe Stadt, die man mit leichter

Gänsehaut möglichst schnell wieder verlassen

möchte. Kiruna wollten wir eigentlich

nicht wieder sehen, doch jetzt sind

wir schon zum zweiten Mal hier. Es ist

aber die günstigste Möglichkeit schnell

nach Narvik zu kommen. Kiruna empfehle

ich Ihnen, wenn Sie die ganze Welt

gesehen haben, zuviel Geld haben, nichts

mit sich anzufangen wissen, nicht aus

Not, sondern aus Langeweile suizidgefährdet

sind, also alles erreicht haben,

dann fahren sie hier hin!

Norwegen 47

Lofoten – Streiflichter

Aber zum Glück ist unser Reiseziel ein

anderes. Über die E 10 geht es weiter in

Richtung Narvik. Norwegens bergige

Schroffheit beginnt auf schwedischem

Boden, zunächst unmerklich, dann aber

umso markanter.

Serpentinenstraßen verlocken sofort

zum Ausloten der Reifenhaftgrenze der

GS, die hier ihre bayerische, bergige Herkunft

in aller Ehre nicht verleugnen kann,

doch sollte eine vorsichtige Gashand die

Oberhand behalten, trotz der vergangenen

Tage endloser monotoner Highways.

Nun stehen wir, wie gesagt, pardon,

geschrieben, etwas ratlos am Narviker

Kai. Immerhin hatten wir die Überfahrt

nach Svolvær per Internet gebucht!

Doch Pech gehabt! Während der Kapitän

durchaus bereit ist uns mitsamt Ma-

schine an Bord zu nehmen, hat sein 1.

Offizier schwere Bedenken. Problematisch

sei der Transport wegen der Kraftstoffe.

Ingrids Überzeugungskunst in

bestem Norwegisch wirkt bei den Nachfahren

der Wikinger leider nicht. Uns

bleibt nichts anderes übrig, als die Fährverbindung

in Skutvig ca. 130 Kilometer

weiter südlich zu nutzen, die uns der Kapitän

mit einem gewissen funkelnden

Leuchten in den Augen empfiehlt.

Und das nicht zu unrecht. Bestes norwegisches

Wetter und eine kurvenreiche

Anreise sorgen für gute Stimmung. Zwar

ist der größte Teil der E 6 auf 60 km/h reglementiert,

die Einheimischen garantiert

trotz polizeilicher Überwachung schneller

unterwegs, für uns genügt es aber vollkommen

im Cruiser-Tempo genüsslich

den zum Teil verwinkelten und auch

schmalen Straßenläufen zu folgen.

Angekommen in Skutvik blicken wir

auf den verschachtelten Vestfjord und auf

zwei riesige Autokolonnen, die alle mit

wollen. Schnell eingeschifft und nach

rund dreistündiger Überfahrt erreichen

wir die Lofoten.

In Svolvær, obwohl es nur ein kleines

Fischerstädtchen ist, herrscht reger Betrieb.

Weniger verursacht durch die hei-


48

Lofoten – Typische Nebenstrecken

Bären *** Hotels -

einfach “bärenstark”

Oberharmersbach im Schwarzwald

Ein von T-Mot empfohlenes

Biker-freundliches Hotel

Dorf 35 - 77784 Oberharmersbach

Tel. 07837 / 9288-0

www.baeren-oberharmersbach.de

mischen Fischer, als vielmehr durch

enorme touristische Besucherströme, die

aus allen Ecken dieser Welt zu kommen

scheinen! Busladung um Busladung,

Wohnmobile um Wohnmobile, Autos um

Autos quälen sich im strömenden Regen

durch die kleinen Gassen! Motorräder

begegnen uns nur wenige!

„Herzlich willkommen!“ begrüßt uns

sehr freundlich die Angestellte eines kleinen

Hotels, das sich in einer Seitengasse

Lofoten

zentral gelegen in Svolvær befindet. Weniger

willkommen scheinen wir für eine

zwanzigköpfige Wandergruppe aus der

Schweiz zu sein, die skandinavisches

Anretning diniert. Misstrauische Blicke,

Getuschel, plötzliches Verstummen der

Stimmen. Was soll´s! Jeder Mopped-

Fahrer kennt das!

Klar sehen wir heiß aus: volle Montur,

nass durchtränkt und wir kommen auch

noch zu einer unchristlichen Zeit an!

Schwarze Gardinen! Sie haben richtig

gelesen! Unser kleines Zimmer mit Küchenzeile,

das wir weit entfernt von der

Schweizer Wandergruppe beziehen, besitzt

solche! In den nächsten Nächten genießen

wir das dann auch, denn die

Mitternachtssonne, besser die Helligkeit,

wird wirkungsvoll abgeschirmt. Der

schwarze Gummikörper presst sich permanent

gegen den Poller.

Zwölf Männer und Frauen stülpen sich

wortlos gelbe Schwimmwesten über.

Zaghaft besteigen sie das hin und her

schlingernde Schlauchboot.

Zwei Instruktoren weisen sie ein. Begleitet

wird die Gruppe von unzähligen

Augenpaaren, teils belustigen, teils voller

Ehrfurcht vor dem Kommenden! Heja

Wal! Heja Safari! Dumpfes, drohendes

Erwachen des Außenborders lässt den

Bootskörper erzittern. Die Tampen lösen

sich und pfeilschnell jagt das Boot von

der Pier in Richtung Hafenmole und von

dort hinaus in die Weite, um Wale zu beobachten!

Da es permanent weiter regnet, suchen

wir uns schließlich eine Nische in

einem völlig überfüllten Café. Serviert

wird der (umgerechnet) 7,- € teure Cappuccino

in großen Tassen und schmeckt

hervorragend.

Dann fassen wir den Entschluss, trotz

des Regens zu fahren. Svolvær per pedes

zu erobern lohnt sich, aber wir wollen

mehr von der Insel-Gruppe sehen!

Einmal bis nach Å, den südlichsten

Zipfel der Lofoten! Eine kurvige, abwechslungsreiche

Strecke, gespickt von


Lofoten – Schlichte Holzkirche

Radarfallen, ist nur zu empfehlen! Unterwegs

begegnen wir tollen, aufwendigen

Brückenkonstruktionen. Herrliche Ausblicke

aufs Meer bleiben uns – leider –

verwehrt! Regen, Regen und nochmals

Regen. Diesig wird es. Unsere heimliche

Hoffnung, dass es hinter den einzelnen

Bergen aufhören könnte zu regnen, geht

nicht in Erfüllung! Nach nur rund 100 Kilometern

unweit von Ramberg meutert

Ingrid! Nicht, weil die sündhaft teuren

GORE-TEX Klamotten undicht sind, son-

bike me

Bei ihrem

aprilia

Vertragshändler

Reisebericht 49

dern es macht keinen Spaß mehr! Also:

zurück, im Regen!

Der nächste Tag beschert uns keinen

Regen, sondern aufgelockerte Bewölkung

mit Sonnenschein! Dennoch: Das

Thermometer zeigt wie tags zuvor nicht

mehr als 10° Grad an! Diesmal aber geht

es in nördliche Richtung nach Fiskebøl!

Gut geteerter Asphalt, mit Kurven gespickt,

die bergigen Straßen rauf und

runter lassen nach Tagen des Entzugs

endlich wieder Motorrad-Feeling aufkom-

men. Vorbei an traumhaften türkis bis

hellblau leuchtenden, sandigen Stränden

und Meeresbuchten, die zum Fantasieren

verleiten: Reggae-Musik, Bambusröcke,

Zuckerrohr und Palmen! Ein Blick aufs

Thermometer wirkt genauso ernüchternd,

wie auch der Blick auf die menschenleeren

Traumstrände!

Es ist halt doch eine Polarkaribik, anders

– nicht nur kälter – aber genauso

schön!

Vor Fiskebøl nehmen wir die Abzweigung

nach Liland und fahren wieder in

südlicher Richtung an der Küste entlang.

Irgendwann wechselt der geteerte Belag

zu erstklassigem Schotter. Das macht

richtig Laune: Mit rund 50 km/h und

schöner Staubwolke kündigen wir uns

jedem Auto rechtzeitig an! Vorbei geht es

solange an einzelnen Häusern und klitze-

MANA GT 850 ABS

������������ ������������������������� �����������������������������������

���������������� ������ ���������������������������������

������������ ����������� ������������������������������������

���������� ���� ����������������������������

������������� ����� �����������������������������

��������������� ������������������� �����������������������������������

�������������� �������������������������������������������������� ����������������������������

�������������������� ���������������� ����������������� �����������������


50

Trondheim – Idyllische Innenstadt

M H

Motorrad

& Auto

Hansen Kfz.-Meisterbetrieb

· Neu- und Gebrauchtfahrzeuge · Reifenservice

· Service und Reparatur aller Marken · TÜV im Hause

Neue Modelle eingetroffen!

Aprilia RSV4, Aprilia Dorsoduro 750 und 1200

Gebrauchte:

Bandit 600 S, Bj. 03, 47 tkm, Koffer, silb. € 3.500,-

Bandit 600 N, Bj. 99, schwarz € 2.250,-

Honda VTR 1000, Bj. 00 € 3.600,-

Weitere Gebrauchte unter:

aprilia aprilia · KEEWAY KEEWAY

Nordende 6 · 25860 Horstedt · Tel 04846-693475

www.mh-motorrad.de

kleinen Dörfern, bis wir an der Südspitze

parallel zu Svolvær stehen. Nischen, um

zu pausieren gibt es reichlich, und – ganz

wichtig – Sonnenschein!

Einen Tag bevor wir die Lofoten wieder

verlassen werden, wollen wir es noch

einmal wissen! Å, der südlichste Punkt

der Lofoten und wahrscheinlich der Ort

weltweit mit dem kürzesten Namen!

Misstrauische Blicke auf die Wolkendecke,

aber zumindest trocken! Los

geht`s! Unterwegs reißt nach einigen

Passagen endlich die Wolkendecke auf

und sofort spüren wir die warmen Sonnenstrahlen

auf unseren Kombis. Über

Leknes erreichen wir Ramberg (E 10).

Zwischen Ramberg und Moskenes, vor

einer Brücke, direkt am Wasser gelegen,

entdecken wir ein kleines Fischrestaurant

Bergen

mit Außenterrasse. Etwas zugig, aber

Mopped-Klamotten sind vielseitig. Dort

speisen wir fangfrische Seezungen, und

zwar satt! Seezungen, bei uns unbezahlbar,

gibt es dort für ein Butterbrot und ein

Ei! Da frischer Salat fast genauso teuer

ist, relativiert sich wieder alles! Gut gestärkt,

Sonnenschein und blauer Himmel,

fast werden wir übermütig, um nach Å zu

kommen. Endlich erreichen wir Å und

werden enttäuscht.

Außer einem riesigen Wendehammer

mit unzähligen Parkplätzen können wir

noch nicht mal das Meer sehen. Schade

eigentlich! Die kurvenreiche Rückfahrt

nach Svolvær sorgt aber wieder für gute

Laune.

Am nächsten Tag brechen wir von

Svolvær mit der Fähre wieder nach Skutvik

auf. Dort angekommen, fahren zunächst

in nördlicher Richtung nach

Narvik, um auf die E 6 bei Vassmo zu stoßen.

Von dort fahren wir über Fauske bis

nach Mo i Rana. Ca. 50 km nach Lønsdal

halten wir auf einem steinigen und kargen

Parkplatz vor einem großen runden

Gebäude. Dies ist so ziemlich der einzige

Hinweis dafür, dass wir dabei sind, den

Polarkreis zu überqueren. Ein paar Fotos

geschossen und weiter in Richtung Mo i

Rana.

Breite Straßen, Baustelle an Baustelle,

graue Arbeiterhäuser, aufbäumende

dunkle Industrietürme. Mo i Rana gleicht

einer Stadt aus dem Ruhrpott. Wir beziehen

ein Hotel mit Steak-House und genießen

nach tagelanger fischreicher Kost

ein erstklassiges Steak zu einem ebenso

erstklassigen Preis (zwei Steaks für 700

Kronen!!!)! Ein deutsches Pärchen,

ebenfalls auf R 1150 GS unterwegs, vom

Nordkap kommend, treffen wir dort. Ein

paar „Mopped-Geschichten“ müssen

sein! Irritiert nehmen wir zur Kenntnis,

als der junge Fahrer plötzlich erzählt, die

Norweger seien ja recht freundlich und


würden ihn auch immer ansprechen. Er

würde dann immer antworten, er könnte

sie nicht verstehen, sie sollten doch

deutsch sprechen.

Am nächsten Morgen beim Aufsatteln

zückt der Fahrer plötzlich eine kleine Fahnenstange

mit Deutschlandflagge hervor

Ålesund – „Venedig im Kleinen“

(war noch keine WM!) und setzt sie auf

einen Adapter an der Gepäckbrücke. Zu

Zweit und mit fliehender Deutschlandfahne

düsen beide auf Norwegens Straßen

los! Nachdenklich über diese Geste

setzen wir uns in Bewegung und folgen

der E 6 in Richtung Grong. Anstatt nach

Namsos auf die 17 abzubiegen, fahren

wir nach Steinkjer (E 6). Dort beginnt der

Trondheimfjord, der unser nächstes

Etappenziel –Trondheim - vorwegnimmt.

Trondheim, eine der größten Metropolen

Norwegens mit rund 145.000 Einwohnern,

kündigt sich bereits hinter

Stjørdal mit einer Autobahn an. Bevor

man aber in die Stadt gelangen kann,

muss (geschickter Weise) nach Benutzung

der Autobahn eine Maut entrichtet

in Norwegen 51

Herrliche Aussicht auf Ålesund

werden. Löblicherweise

sind Motorradfahrer davon

ausgenommen!

Erzbischofssitz und Universitätsstadt

zugleich. Dort

findet ein anderes, ein pulsierendes

Leben statt. Unzählige

junge Menschen

bevölkern nicht nur abends

die vielen Kneipen und Restaurants,

sondern auch

tagsüber die niedlichen kleinen

Gassen mit ihren alten

Fischerhäusern und dem

Charme der mittelalterlichen

Stadtarchitektur. Der Dom

stammt aus dem 11. Jahrhundert

und wurde zu Ehren

König Olafs II. errichtet. Übrigens

ist König Olafs II. der

heilige Schutzpatron Norwegens.

Ein Besuch des Doms ist mehr als

empfehlenswert. Die Krönungskirche gehört

zu den prächtigsten Kirchenbauten

Skandinaviens!

Aber auch hier fielen unzählige Stadtteile

Trondheims Großbränden zum

Opfer. Der letzte Anfang Dezember 2002!

Ålesund steht als Ziel an. Über Orkanger

(E 39) fahren wir nach Halsa. Mit

einer Fähre setzen wir über, fahren zunächst

in Richtung Kristianssund (70),

biegen aber über eine Brücke nach Høgset

(E 39) ab und von dort nach Molde.

Eine Fähre über den Moldefjord bringt

uns nach Vestnes.

Bereits am Fähranleger treffen wir auf

eine Motorradgruppe, die mit funkelnagelneuen

BMW R 1200 GS ausgerüstet

ist. Es ist eine geführte Gruppe eines bekannten

Reiseveranstalters, der sich mit

dem Logo einer seltenen weißen Blume

aus der Alpenwelt tituliert. So selten


52

Sogndal – Andere Biker

diese Pflanze zu sein scheint, so seltsam

ist das Verhalten dieser Gruppe. Ob sie

die nordische norwegische Stille bemannt

hat, bleibt uns ein Rätsel. Sprachlosigkeit

scheint das Gebot der Stunde!

Uns interessiert dann doch der gigantische

Blick auf die schneebedeckte Bergwelt

bei Vestnes. Es riecht nach Kurven

und Serpentinen! Der Weg nach Ålesund

enttäuscht uns nicht (E 39). Für jeden zu

empfehlen!

Ålesund - die Stadt, die komplett im

Jugendstil 1904 nach einem verheerenden

Großbrand wieder aufgebaut wurde,

liegt auf drei Inseln. Ein geglücktes Ensemble.

Und damit nicht genug: Drei

Tage Aufenthalt und drei Tage Sommer-

Norwegen.....

Dalsnibba – Vorbei an Schnee und Geröll

wetter vom feinsten. 24 Grad, blauer

Himmel, Sonne pur, leichte Brise -skandinavischer

Sommer- unser Ausgleich

für die verregneten Lofoten. Per pedes

erkunden wir die Stadt. Und gut zu Fuß

sollte man auch sein, wenn man die über

400 Treppenstufen zum Aksala-Berg besteigt.

Keuchend nehmen wir die Strapazen

auf uns. Dafür werden wir aber auch

mit grandiosen Ausblicken auf das

„Nizza“ des Nordens entschädigt. Unterwegs

begegnen wir einem Standbild des

letzten deutschen Kaisers Wilhelm, dem

II. In Deutschland undenkbar, ihm zu

Ehren eine Statue zu errichten. Kurz zur

Erinnerung: Nach dem militärischen und

politischen Zusammenbruch des Deutschen

Reiches im November 1918 wurde

Wilhelm der II., deutscher Kaiser und

König von Preußen, durch Prinz Max von

Baden am 9. November zur Abdankung

gezwungen. Wilhelm ging ins Exil (Niederlande)

und verblieb dort bis zu seinem

Tode am 4. Juni 1941.

Innen- und außenpolitisch betrieb Wilhelm

eine imperialistische Politik (für

Deutschland: „Ein Platz an der Sonne!“)

und sorgte für eine Militarisierung der

Gesellschaft (Wilhelminische Ära). Der ir-


Verkauf

Service

Ersatzteile

Zubehör

Bekleidung

Johannes Dohrn

Dorfstraße 166 - 25842 Langenhorn

Tel. 04672/12 92

�����������������

������������������

����������������

www.yamaha-dohrn.de

ritierte Leser wird sich zu Recht fragen,

warum ausgerechnet Ålesund Wilhelm

dem II. ein Denkmal geschaffen hat.

Wenig bekannt ist die Tatsache, dass Wilhelm

der II. regelmäßig im Sommer und

Winter in Ålesund ein gerngesehener

Gast gewesen ist. Nach dem Großbrand

von 1904 hat Wilhelm mit erheblichen finanziellen

Mitteln dazu beigetragen, die

Stadt im Jugendstil neu aufzubauen. Das

führte schließlich 1909 zu seinem Denkmal.

Auf der Spitze des Aksala-Berges genießen

wir einen traumhaften Ausblick

auf Ålesund und den Storfjord.

„Trau dich oder nicht!“ preist ein

Schild des dortigen Restaurants Wal-

Fleisch an. Bevor uns der Leser nun verdammen

wird und uns mit Vorwürfen

überschütten sollte, wir gestehen: Wir

haben uns getraut! Gewissenbisse hin

oder her, die Neugierde des menschlichen

Daseins hat gesiegt! Und noch

etwas: Walfleisch schmeckt ausgezeichnet!

Fast wie Wild!

Von Ålesund fahren wir weiter zum

Geirangerfjord. Wiederum grandiose

Ausblicke und vor allem Serpentinen allererster

Güte! Leider auch Menschenmassen

und Busse an allen erdenklichen

Parkmöglichkeiten. Aus den geteerten

Straßen werden mit der Zeit Geröllpisten.

An den Rändern türmen sich schneebedeckte

Steinklötze auf, die auf den Reisenden

bedrohlich wirken. Wir reihen

uns in eine riesige Karawane bestehend

aus Autos, Bussen, Wohnmobilen und einigen

Motorrädern ein. So kraxeln wir

den Dalsnibba – kostet ein paar wenige

Kronen – im zweiten Gang hinauf. Auf der

Spitze des Dalsnibba herrscht ein eisiger

Wind. Busse um Busse, Menschen um

Menschen, ein Massentourismus, wie er

nicht schlimmer sein kann. Auch der fantastische

Blick entschädigt diesmal nicht!

Immer eine Reise wert 53

Sogndal – Storesving mit Blick auf den Sognefjord

Ziemlich schnell verlassen wir den

Dalsnibba zunächst wieder in Richtung

Geiranger, biegen dann in Richtung Erdal

ab (E 15). Wir folgen dem kurvenreichen

Streckenverlauf über Oden (E 60) nach

Byrkjelo. Von dort bis nach Skei und biegen

schließlich ab in Richtung Sogndal

(E 5). Dunkelgraue, grobkörnige Asphaltsteine

weisen den Weg in das riesige

schwarze Loch, das alles zu verschlucken

droht. Tunnel fahren, vor allem mit dem

Motorrad, hat es in sich, besonders in

Norwegen. Wir tauchen in eine dunkle

Röhre ein. Kein Licht, keine Markierungen,

stattdessen fühle ich eine glitschige

mit Aufbrüchen übersäte Fahrbahn. Einzige

Hoffnung ruht auf dem Lichtkegel

der GS. Hoppla, was ist das? Blitzschneller

Lenkimpuls und links vorbei. Soeben

überhole ich einen Radfahrer mit Hänger

– ohne Licht! Wo einer ist, sind noch

mehrere. Locker bleiben. Tief durchatmen,

Bauchdecke fallen lassen. Endlich!

Ich sehe das Ende des Tunnels. Schemenhaft

entdecke ich vor mir einen zweiten

Radler. Ohne Licht! Kaum an ihm

vorbei, begrüßt uns mit Sonnenschein

die alte Welt.

In Sogndal quartieren wir uns für in

einem alten Hotel ein, mit traumhafter

Aussicht auf den Sognefjord.

„Endlich mal wieder Motorradfahrer!“

begrüßt uns mit breitem Grinsen der Besitzer.

Er sieht tatsächlich wie einer der

typischen Wikinger aus, die in zahlrei-


54

Bei Gudvangen – Wohl der längste Tunnel der Welt:

Lærdalstunnelen mit 24,5 km Länge!

chen Schulbüchern illustriert werden.

Kennen Sie aus Ihrer Kindheit noch „Was

ist was – Die Wikinger“? Dort könnte er

entsprungen sein! Dann erzählt er uns,

dass er jahrelang als Koch auf vielen

Schiffen auf den Weltmeeren unterwegs

gewesen war und einer Schildkröte sein

Leben zu verdanken hätte. Aus dieser

Dankbarkeit heraus hat er, als er nach

Sogndal kam, ein Haus in Schildkrötenform

gebaut, welches sich hinter dem

Hotel befindet. Tatsächlich fügen sich

dort einzelne Bausegmente in Schildkrötenform

zusammen!

Jede Menge Tunnel

25 Kilometer, ein endloser Schlauch in

blauviolettes Licht gehüllt, wollen bewältigt

werden! Zwischen Borgund und Gudvangen

(E 16) befindet sich wohl der

längste Tunnel der Welt: der Lærdalstunnel.

Um den Reisenden in der Röhre ihre

Ängste zu nehmen, wird künstliches UV-

Licht zur Beruhigung der Nerven erzeugt.

Und tatsächlich ist es ein atemberaubendes

Gefühl mit dem Bike durch diesen

Tunnel zu fahren! Plötzlich bin ich auf

mich allein gestellt, ein wenig Gänsehaut

kribbelt meinen Rücken rauf und runter,

Sogndal – Schon wieder ein Tunnel!

kaum andere Fahrzeuge begegnen uns

und trotzdem bin ich hellwach! Nach

zehn Minuten müssten wir doch durch

sein! Natürlich dauert es eine halbe Ewigkeit,

das wissen wir und diese 30 Minuten

werden zur Ewigkeit! Einfach

aufregend! Zum Nachahmen dringend

empfohlen!

Von Sogndal fahren wir schließlich

entlang des Sognefjords bis nach Lavik,

um von dort mit der Fähre nach Oppedal

überzusetzen (E 39). Kaum in Oppedal

angelangt, folgen wir der kurvenreichen

Straße bis nach Knapvik und erreichen so

Bergen vom Norden aus. Seit Knapvik

schüttet es aus allen Kübeln und Bergen

begrüßt uns, wie es in vielen Reiseführen

beschrieben ist, mit Regen satt!

Zum Glück ist uns der norwegische

Wettergott gnädig gestimmt und gönnt

uns am nächsten Tag Sonnenschein und

blauen Himmel.

Imposant hebt sich die Hauptattraktion

Bergens von der Hafenkulisse empor: alte

Hansegebäude. Die Insignien sind auf

Deutsch, die mittelalterliche Baustruktur

hervorragend erhalten! Vergleiche mit Lübeck

oder Lüneburg braucht Bergen nicht

zu scheuen! Das wissen natürlich auch

die Touristen, die Heerscharen gleich über

Bergen einfallen. Eine ganz besondere Attraktion

stellt zweifellos der Fischmarkt

dar. Wenn man sich an das touristische

Gewühle gewöhnt hat, seine eigene Taktik

entwickelt hat, um ganz nah an das Fischgeschehen

heranzukommen, kann man

kulinarische Meeresgenüsse aller Art bewundern.

Spezialitäten wie Seezungen,

Seeteufel, Schwertfisch, Langusten und

Hummer usw. präsentieren sich dem

wahren Connaisseur. Unweit vom Fischmarkt

laden diverse Lokalitäten zum fischigen

Dinner ein.


Am nächsten Tag treten wir unsere

Rückreise per Schiff nach Hanstholm/DK

an. Zurück bleiben rund 7000 aufregende

Fahrkilometer, erlebnisreiche Begegnungen

und Sehenswürdigkeiten und die

Sehnsucht so schnell wie möglich wieder

in den Norden zu fahren!

EINIGE REISETIPPS:

1. Hotelübernachtungen

Norwegen ist nach wie vor Europas

teuerstes Reiseland. 1,- € hat umgerechnet

nur den Gegenwert von ca. 0,68 €.

Dennoch bestehen aber genügend Möglichkeiten

in anderen Bereichen sparen zu

können, ohne „Qualitätsverluste“ hinnehmen

zu müssen. Wer die Möglichkeit besitzt,

seinen Urlaub zeitig zu planen, kann,

wenn er Hotelübernachtungen bevorzugt,

durch Frühbucherrabatte 30% bis 40%

sparen. Hotelketten wie Scandic, Best Western

und Scanlines bieten diese vergünstigten

Tarife besonders auch in

Verbindung mit den Fährlinien an!

2. Essen und Trinken

In Norwegen – unserer Meinung nach

– ohne System! Während ein Bündel Petersilie

durchaus 3,- € kosten kann, erhält

man dafür ebenfalls ein großes gutes

Stück frischen Lachs! Dagens rätt ist nach

wie vor zu empfehlen. Für alle, die das

nicht kennen: Dagens rätt ist so etwas wie

„Tagesmahlzeit oder Tagesgericht““ und

beinhaltet in aller Regel Vor- und Haupt-

Bergens Fischmarkt:

Kulinarische Träume werden wahr!

Norwegen 55

Bergen – Hafenkulisse

gericht oder Dessert, manchmal auch ein

Getränk. Kaffee anschließend sowieso

und nicht Mengen begrenzt. Dagens rätt

bekommt man für ca. 75,- bis 120,- Kronen

pro Person.

3. Anreise

Es gibt viele Wege nach Skandinavien.

Am angenehmsten ist die Fahrt über die

Brücken über den Großen Belt nach Seeland

hinüber, weiter bis Kopenhagen und

dann in Richtung Malmö in Schweden

mittels der Öresundbrücke. Die Brückenmaut

ist für Motorräder erschwinglich.

Großer Belt 105 Dänische Kronen, Öresund

130 Dänische Kronen - jeweils einfache

Fahrt.

Natürlich schließt sich dann eine Fahrt

auf der E4 an Schwedens Küste entlang

immer in Richtung Norden an (Einige

Tage einplanen!). Bei Tore biegt man

nach Westen in Richtung Narvik/ Kiruna

ab. Sollte man die Fährverbindungen vorziehen,

so gibt es auch hier mehrere Möglichkeiten.

Hanstholm/DK bis Bergen

(oder Egersund) in Norwegen eignen sich

vorzüglich, werden betrieben von Fjordlines

(0047/81533500). Vorherige Buchung

mit Übernachtung in einer

Doppelkabine (nicht sehr groß mit all dem

Motorrad-Gepäck!) ist angeraten. Kostenca.

2860 Norwegische Kronen - eine

Strecke/Zeit: 15,5 Stunden.

Na dann: god tur!

Markus Witt / Ingrid Berndsen

Als SCHRIFTSTELLER-BELOHNUNG

bekommt Markus Witt das

versprochene

Dr. Wack-Set

im Wert von

110 Euro

zugeschickt.


56

Neue Modelle und Custom-Revier

Die wichtigsten Neuheiten des Modelljahres

2012 werfen Ihre Schatten

voraus. Einige Deutschlandpremieren

der Top-Neuerscheinungen sind auf der

MOTORRÄDER Dortmund zu erwarten.

Auf der Messe im Revier, die vom 1.

bis zum 4. März in den Westfalenhallen

in Dortmund stattfindet, ist die Branche

mit über 400 Ausstellern ziemlich komplett

vertreten. Traditionell sind alle wichtigen

Hersteller bei der größten

Frühjahrsmesse direkt vertreten. Die Besucher

können sich aber auch über eine

große Auswahl an Bekleidung und Zubehör

freuen. Neben den Fachausstellern

sind auch zahlreiche Clubs mit dabei.

Hinzu kommt ein vielseitiges Show- und

Actionprogramm.

Am BMW-Stand werden die neuen

Maxi-Scooter mit dem 650er Zweizylinder-Motor

erwartet. Die dezent weiterentwickelte

S 1000 RR und einige

Zweiräder parken vor der Halle kostenlos!

Sondermodelle dürften ebenfalls für Aufmerksamkeit

sorgen.

Die Konkurrenz stellt eine ganze Reihe

von Reise-Enduros vor, die ins Rennen

um die Gunst der deutschen Käufer geschickt

werden. Triumph kommt mit der

Tiger Explorer. 137 PS, Kardanantrieb

und Einarmschwinge sind Details die zei-

gen, an welchem Vorbild sich die Briten

orientieren. Honda setzt mit dem Crosstourer

auf ähnliche Lösungen, der 1200er-

V4 mit dem Doppelkupplungsgetriebe des

Sporttourer VFR leistet hier 129 PS. Kawasaki

zeigt mit der 1000er Versys

eine Reisemaschine mit

milder Geländetauglichkeit, die

ohne Kardan auskommt.

Daneben kratzt Kawasaki

mit der neuen ZZR 1400 wieder

heftig an der 200 PS-

Schwelle. Hier bewegt sich

auch Suzuki mit der überarbeiteten

GSX-R 1000 und Yamaha

mit der nun mit Traktionskon-

Racebikes

Verranstaltung

trolle versehenen R 1. Ducati

bringt in der 1199

Panigale den stärksten Serien-V2

aller Zeiten. 195

PS lassen das aufregend

gestylte Leichtgewicht, das

mit ABS nur gut 190 Kilogramm

auf die Waage bringt, in

der Liga der Supersportler ganz

vorne mitfahren. Auf die Mittelklasse konzentriert

sich KTM mit überarbeiteten Einzylindern.

Viel Bewegung ist 2012 im Segment der

größeren Roller zu sehen. Piaggio bringt

mit dem Beverly 350 den ersten Roller mit

Antischlupfregelung. Kymco kommt mit

dem 700er Myroad, in dem wie in den beiden

neuen BMW-Rollern ein Zweizylinder-

Motor steckt. Aprilia bringt mit dem SVX

850 den Hubraumkönig unter den Rollern.

Yamaha stemmt sich mit dem neuen Tmax

500 der neu entstandenen Konkurrenz

entgegen. Eine Reihe weiterer Neuheiten

und alle aktuellen Modelle der genannten

Marken werden in Dortmund zu sehen

sein. Elektromobilität ist ein besonderes

Thema. Vom Pedelec-Parcours bis zum

E-Weltmeister Motorrad von Münch

wird der aktuelle Stand der Entwicklung

gezeigt.

Erneut größer wird 2012 der Reiseund

Touristikbereich. Tourenorganisatoren,

Biker-Hotels und Events bieten vielfältige

Anregungen für eine interessante

Saison. Auf der Reise-Bühne berichten

Weltenbummler in Wort und Bild eindrucksvoll

von ihren Erlebnissen.

Auf der MOTORRAD-Bühne in Halle 3

werden die aktuellen Motorräder des

Jahrgangs 2012 detailliert vorgestellt.

Dazu berichten zahlreiche Motorsportstars

live von ihren Plänen für die bevorstehende

Saison. Am Samstag findet

auf dem Laufsteg die Wahl der Miss Grid

Girl 2012 statt. Im Außengelände

sorgen Stuntprofis für auf-

regende Unterhaltung.

In Dortmund stehen

nicht nur die

Serienmaschinen

im Mittelpunkt. Zu

den Premieren der

MOTORRÄDER

2012 gehört auch

die Sonderschau

„Custom-Revier“.

Hier werden die schönsten

und spektakulärsten

Umbauten aus der Region gezeigt.

Die MOTORRÄDER Dortmund findet

von Donnstag, dem 1. März, bis Sonntag,

dem 4. März statt. Die Messe ist

täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet., am

Freitag sogar bis 19 Uhr. 14 Euro kostet

die Tageskarte, Jugendliche unter 16

Jahren haben freien Eintritt. Zweiräder

parken vor der Halle kostenlos.

Weitere Infos gibt es unter

www.zweiradmessen.de.

Das KRADBLATT

verlost 5 x 2 Freikarten

unter allen Einsendern.

Postkarte an KRADBLATT

Stichwort: Motorräder

Dortmund 2012,

Auf dem Berge 26,

28844 Weyhe.

Adresse angeben

nicht vergessen!

Viel Glück!


Kostenloser, privater

Kleinanzeigenauftrag

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung einer

Kleinanzeige! (nur bei bezahlten Anzeigen)

Anzeigentext bitte deutlich und in Druckbuchstaben

schreiben

________________________________

________________________________

__________________________________

__________________________________

_______________________________

________________________________

________________________________

________________________________

________________________________

Telefon: _____________________________

Bitte bei ausschließlicher Handy-Nr. / Wohnort

oder PLZ mit angeben!!!

Bitte ankreuzen:

Kostenlos: Anzeige erscheint nur im nächsten KRADBLATT

und ab 27. Februar (Hefterscheinungstermin) im Internet

5 Euro anliegend: Anzeige erscheint sofort im Internet,

im nächsten KRADBLATT und weiteren regionalen Motorrad-

Magazinen

25 Euro anliegend: Anzeige erscheint mit Foto sofort im Internet,

und mit Foto im nächsten KRADBLATT (Foto nicht vergessen)

Die telefonische Aufgabe von Kleinanzeigen

ist nicht möglich!

➧Online aufgeben: www.kradblatt.de

Oder per Post an: KRADBLATT

Auf dem Berge 26 • 28844 Weyhe

Die Aufgabe von Kleinanzeigen ist auch auf einem einfachen Zettel

oder Bierdeckel möglich! Spenden für unsere Kaffeekasse können

Jubel auslösen, erhöhen aber nicht die Erfolgschancen ...

Name/Vorn. _______________________________________

Straße____________________________________________

PLZ, Ort __________________________________________

_________________________________________________

Datum Unterschrift

Meine KRADBLATT-Bezugsquelle, bei Tankstellen bitte

Marke, Ort und Straße

________________________________

Anzeigenschluss für die März-

Ausgabe ist der 16. Februar 2012!

Erscheinungsdatum ist der 27. Februar 2012.

Noch kein Abo?

Bitte ankreuzen:

Neubestellung

Verlängerung

Adressänderung

Hiermit bestelle ich ein Jahres-Abo:

Der Betrag über € 20.-

(Ausland € 25.-) muss

in bar oder per Verrechnungsscheck

beigelegt werden!

Abzusenden an:

KRADBLATT -

Reinken GmbH

28844 Weyhe

Auf dem Berge 26

___________________________

Name

___________________________

Straße, Haus-Nr.

___________________________

PLZ, Ort

___________________________

Abo-Beginn Heft Nr.

______________________

Datum Unterschrift

Das Abo läuft nach 12 Monaten automatisch aus

und muss somit nicht gekündigt werden.

Mir ist bekannt, dass ich diesen Vertrag innerhalb

einer Woche gegenüber dem Verlag Reinken GmbH,

Auf dem Berge 26, 28844 Weyhe widerrufen kann.

Für die Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige

Absendung des Widerrufes. Hiervon habe ich

Kenntnis genommen und bestätige dies durch meine

zweite Unterschrift:

________________________

Datum Unterschrift


aktuelle Termine • regelmäßige Termine • aktuelle Termine • regelmäßige Termine

KRADBLATT Reinken GmbH

Auf dem Berge 26 · 28844 Weyhe

Fax 0421/8092348

www.kradblatt.de

Februar 2012

16. Kleinanzeigenannahmeschluss für

das März-KRADBLATT

27. Das März-KRADBLATT ist da.

März 2012

1.-4. Messe Motorräder Dortmund,

Westphalenhallen (s. Seiten 7 + 56)

17. Frühlingsfest bei Motorrad-Technik

Lelzingen, www.motorradreisen.de

(s.Seite 9)

24.-25. Lauenbrücker Motorradtage bei

Triumph Wahlers (s. Seite 65)

od. www.team-wahlers.de

April 2012

15. Symbolischer Biker Saisonstart für

Harley Cruiser und Chopper aller

Marken, Treffen ab 9 Uhr in 19288

Ludwigslust direkt auf dem Schlossplatz,

Start 11 Uhr vollgetankt,

Ende am Vielanker Brauhaus, Infos:

www.free-harley-mecklenburgchapter.de

Montags

Jeden MO, ab 19.30 Uhr: Freier Stammtisch

der Motorradfreunde Harburg

im Rieckhof in 21073 HH-Harburg,

Info: 0176/22352973 oder

www.mfharburg.de

Jeden 1. MO, ab 19.30 Uhr: Honda Four

Klassiker-Stammtisch (350-750

Four) im Bilschau-Krug bei

Flensburg, Info: 0151/11594200

Geführte Motorradtouren

www.mototours4you.de

Dienstags

Jeden DI, 18.30 Uhr: Essen, Klönen,

Schrauben in der Fahrrad-Motorradund

Metall-Selbsthilfewerkstatt

(Mo-AG) im Freizeitzentrum

Mopsberg, Baererstr. 36, 21073

Harburg, Tel. 040/7633519

Jeden DI, 19.30 Uhr: Treffen d.

Motorrad IG Stade im alten

Niedersachsenhof in 21717 Fredenbeck/Wedel,

Info: 04149/920834

oder www.migstade.net.

Jeden DI, ab 20 Uhr: Treffen d. MC

Kuhle Wampe im Brakula,

Bramfelder Chaussee 265 in HH,

Info: 040/681302 oder

www.kuhle-wampe-hamburg.de

Jeden 1.+3. DI, ab 19 Uhr Boxerstammtisch

Hamburg ohne Gruppenzwang

und Vereinsmeierei in der Halle 13,

Hellbrookstr. 2 in 22305 Hamburg.

Einfach vorbeikommen und klönen!

Info: 040-60449352 oder www.bmwboxerstammtisch-hamburg.de

Jeden 1. DI, Stammtisch alter Kawasaki,

im Le Rustique, Claus-Ferck-Str. 14,

22359 Hamburg, Info: 040/617458

Sitzheizung für Motorräder

KFZ-Technik Meier

Hartmut Meier

Appelweg 16

21702 Ahlerstedt - Ahrenswohlde

Telefon: 04166 - 848277

Telefax: 04166 - 848299

E-Mail: hartmut.meier@ewetel.net

Jeden 2.+4. DI, Frauenmotorrad-

Stammtisch „Kazenoko”, Hamburg,

Info: 040/2512139

Jeden 2. DI Treffen der Heinkel-Freunde

Nord um 19 Uhr im Westerkrug in

24997 Wanderup, Husumer Str. 26,

Tel. 04606/270 od. 04630/1265

Jeden 2. DI ab 19.30 Uhr, BU-Stammtisch

im Lokal “Alte Schlachterei”,

Friedrichstr. 90 in Schleswig, Info:

www.bu-schleswig.de oder Tel.

04621/21502

Mittwochs

Jeden 1. MI, 19.30 Uhr: Treffen der

Biker Union im TuRa-Sportlerheim,

Am Exerzierplatz 14 in

22844 Norderstedt,

Info: 0177-7863307 (Thomas)

Jeden 1. MI, 19.30 Uhr: Freier Stammtisch

des M-ST in der Gaststätte

„Hollerner Hof” in Hollern-Twielenfleth,

Info: 0176/24901759 oder

www.mst-stade.de

Jeden 1. MI, ab 18 Uhr: Bikerinnen

in/um Bad Segeberg im Ludwigs in

Bad Segeberg, Info: 04506/188315

Jeden 1. MI, ab 18.30 Uhr: Vespa GTS-

Stammtisch. Im Winter im

Schweinske an der Stadthausbrücke,

im Sommer im Landhaus

Walter (Biergarten),

Infos: www.vespaforum.de oder

adagio2000@gmx.de

Jeden 1.+3. MI, ab 19 Uhr: Treffen des

freien Stammtisches „Funbiker

Nord” im Grando Laredo in

HH-Harburg, Info: 0172/4540676

oder www.funbiker-nord.de

Jeden 2.+4. MI, ab 20 Uhr: Boxerstammtisch

Eckernförde, Gaststätte

Lehmsiek, Info: 04331/80883

Jeden 2. MI, ab 19 Uhr: Nordlichter-

Stammtisch, wechselnde Lokalitäten

vor HH, Info: 0171/3852066 od.

www.Nordlichter-stammtisch.eu

Jeden letzten MI, ab 19 Uhr: Kawasaki

W650/800-Stammtisch in Hamburg

im Schweinske an der Stadthausbrücke,

Infos: adagio2000@gmx.de

www.kradblatt.de


aktuelle Termine • regelmäßige Termine • aktuelle Termine • regelmäßige Termine

Donnerstags

Jeden 1. DO, ab 19 Uhr: Treffen des

FJ-Stamm tisches HH, in Halle 13,

Hellbrookstraße 2, 22305 HH,

Info: Tel. 0177/6901089

Jeden 1. DO, ab 18.30 Uhr: Stammtisch

vom BMW Motorradclub Hamburg,

Info: www.bmw-mchamburg.de/termine,

04822/4386

Jeden 1. DO, ab 19 Uhr: Stammtisch der

EFFJOTT-IG Deutschland e.V. im

Restaurant “Halle 13”, Hellbrookstr.

2, 22305 Hamburg, Info:

01732501974

Jeden 1.+3. DO, ab 19.30 Uhr: Stammtisch

der Cruiser- und Chopperfreunde

Kiel in der Waldschänke in

Kiel, Projensdorfer Str. 232, Info:

0170/9127405

Jeden 1.+3. DO, ab 19.30 Uhr: Bikerund

Intruder-Stammtisch Kiel, im

Restaurant “Am Posthorn”,

Eckernförder Str. 217 in Kiel,

Infos: Tel. 0431/2597104 und

www.bikerstammtisch-kiel.de

Jeden letzten DO, im ungeraden Monat,

ab 19 Uhr: CBX-Stammtisch Harz/

Hannover in SZ-Immendorf an der

B 248 im Cafe 248, Info:

0160/8092620 oder www.cbx-fan.de

Jeden DO, Clubabend der Women on

Wheels e.V., Info: 0178/9052785

Freitags

Jeden FR, “Open House”, MC Scharmbeck,

21423 Winsen/Luhe OT

Scharmbeck, Klister, Info:

0160/95575201

od. www.mc-scharmbeck.de

Jeden FR, ab 20 Uhr: Clubabend der

Motorrad-Initiative Lübeck e.V.,

Info: www.mil-ev.de oder

Tel. 016096037610

Jeden FR, Freier Biker-Stammtisch der

Motorradfreunde Woxdorf im

Bikertreff in Seevetal, Info:

01609/7324220

Jeden 1.+3. FR, ab 19 Uhr: Stammtisch

der Motorradfreunde Ekenis in

der Gaststätte Alt-Sieseby in

Sieseby, Info: 04642/3441

Jeden 3. FR, ab 19 Uhr, Klöntreffen der

Zweiradfreunde Aachen “im alten

Zollhaus”, Friedlandstr. 22-24,

52064 Aachen, nahe AC Hbf.,

Info: 0151/41600708 od.

www.zweiradfreunde-aachen.de

Jeden 4. FR, SR 500-Stammtisch Euro-

Shell Gaststätte, Hammer Deich 2-4,

Hamburg,

Info: www.sr500-hamburg.de

Jeden letzten FR, ab 19.30 Uhr:

Stammtisch d. BMW Motorradclub

Lübeck e.V. im Hanse-Soccer,

Langenfelde 1a, 23611

Bad Schwartau, Tel. 0451/396306

Jeden letzten FR, ab 20 Uhr:

Bikerstammtisch Grönau,

Info: 0171/7412507 od. bs-gg.de

Jede gerade Woche FR, ab 19.30 Uhr:

Treffen der NOK Freebiker im

Restaurant Markmanns

(Sportzentrum), Am Busbahnhof 16

in 24784 Westerrönfeld, Info

015775397657

Samstags

Jeden SA, Motorradtreff aller Marken

zum Bikerfrühstück von 10-13 Uhr

im Indian Café, Rendsburger

Landstr. 465 in Kiel,

Info: 0431/698866

Jeden 1. SA, 14 Uhr (von März bis

Oktober): Harley-Davidson Street

Bob Treffpunkt im Norden,

Info: www.Hd-sh.de

Sonntags

Jeden SO, ab 11 Uhr: Treffen der

Fördebiker mit Frühstück in

Kiel-Neumeimersdorf,

Info: 0160/90660612

Jeden SO, Schautag bei ZTK in

Schneverdingen, Info: 05193/9640

Jeden SO, v. April b. Oktober: Bikertr.

am Kanalgrill in Gr. Königsförde,

Info: 04346/8208

Jeden 1. SO, 9-11.30 Uhr:

BMW Biker-Treff im Fähr-Café

in Bonsberg, Info: bmw-bikertreffbonsberg@web.de

Jeden 1. SO, Sommerzeit 19 Uhr,

Winterzeit 18 Uhr: Motorrad-

Stammtisch im Restaurant Rossini

Dolgow, Info:

www.motorrad-stammtisch.de.vu

Jeden 4. SO, 9.30 Uhr: Treffen der

Bikerinnen Bad Segeberg an der

Star-Tankstelle, B206 am Bahnhof,

Info: 04506/188315


60

Guter gebrauchter Bosch Anlasser von einer

LM 4. Er ist schwarz und voll funktionsfähig.

VB 60 Eu, Versand oder Abholung. Tel.

04131/189953

BAGSTER Tankschutzhaube (schwarz) für

HONDA CBF 100, NP 111 Eu, Basis für div.

BAGSTER Tankrucksäcke) für 75 Eu, Tel.

0179/6633054 (Hamburg-Innenstadt)

Jetzt mit Online-Shop

Schwentinental/OT Raisdorf

Kaiserstraße 25, 24250 Nettelsee

Tel. 0 43 07/18 79 · Fax 81 07 34

www.bikershop-raisdorf.de

mail�bikershop-raisdorf.de

Bikershop

Motorrad/Quad/Roller

An- und Verkauf

Gebrauchtteile

NOLAN Klapp-Helm "N102". Kratzresistentes

Visier mit VPS-Sonnenschutz und Vorbereitung

für ein beschlagfreies Innenvisier, herausnehmbare

Clima-Comfort Polsterung,

optimales Belüftungssystem und Windabweiser,

Vorbereitung für das n-com Kommunikationssystem,

Material: Lexan, ECE 22-05

Norm, P/J geprüft (als System- und Jet-Helm).

Farbe Silbergrau, 150 Eu, Tel. 040/6826130

BMW R1150RT, EZ 2001, HU 07/13, 55000

km, blau, Koffer, TC, Tankrucksack, Kupplung

+ Steuergerät+ Poly-V-Riemen neu, K+N, Tourensiba,

VB 6500 Eu, Tel. 045317714 o. nkdk@t-online.de

Motorräder

Yamaha XS 1100 ‘81, 41 tmls, TÜV 4/12, i.A. € 1.690,-

Yamaha FZS 1000 S ‘03, 17 tkm ......................€ 4.850,-

Yamaha FZS 600 S ‘99, 17 tkm ........................€ 2.990,-

Yamaha XJ 600 S ‘92, 35 tkm ..........................€ 1.290,-

Suzuki SV 650 N ‘02, 17 tkm ............................€ 2.450,-

Yamaha XJ 900 S ‘95, 38 tkm, Koffer................€ 3.290,-

Roller Aprilia Leonardo 125-4T ‘97, 21 tkm....€ 900,-

Honda CB 900 Hornet ‘05, 7 tkm, .....................€ 4.990,-

Honda MBX 50 ‘87, 15 tkm, ..............................€ 590,-

Piaggio X9 125-4T, 9610 km, .......................... € 1.250,-

Fotos per E-Mail: gillysmoto@t-online.de

Gebrauchtteile

CX 500, XL 500, CB 750 DOHC,

GPZ 500 S, Z 650 D, VN 750 ‘87,

Z 1000 R, FZ 750, Z 400 J, XJ 750 SECA,

TR 1, GPZ 1100 B, SR 500

GSX-R 750, GTR 1000 ‘90

Martin Gillwald

Lichterfelder Str. 36

21502 Geesthacht

Tel. 0 41 52 / 7 79 54

Für BMW R 100 GS-PD: Tank in rot-weiß, VB

375 Eu, kompletter R 100 R-Lacksatz, rot, VB

500 Eu, ABS-Steuergerät FP 300 Eu, Tel.

04641/8435

Kawasaki VN 800 Classic, schwarz, Bj. 8/2005,

scheckheftgepflegt, 5500 km, Öl und Filter neu,

5300 Eu FP, Tel. 015789318509, PLZ 30966

Schutzblech hinten und Scheinwerfer komplett

für Honda CB 250/350 K sowie Blechseitendekkel

mit Emblemen für Honda CB 450 K (kein

Originallack) Preise VS, Tel. 05725/5179

Yamaha XV 750 SE Typ 5G5 in Teilen aus abgebrochener

Restauration, noch viele Teile vorhanden,

Genaueres per Email oder Telefon,

auch Bilder möglich. Abgabe möglichst im

Paket, Preis VS. Tel. 0172/4542132, 21739

Dollern

Yamaha XJ 600 Diversion, EZ 1996, 35000 km,

50 PS,rot, Koffer, TC, Stahlflex, VB 1650 Eu,

Tel. 045317714 o. nk-dk@t-online.de

Elektronischer Regler für Moto Guzzi ab 850

ccm, neu, 85 Eu + Versand, Tel. 04488/71429

o. 0448871429@ewetel.net

Geführte Motorradtouren

www.mototours4you.de

MOTORRAD Zeitschriften, Jahrgang 1984 und

1988 jeweils komplett, Nr. 1 bis 26 für je 25 Eu,

sowie div. Einzelhefte für je 1,20 Eu abzug. Tel.

04136/8947 auch AB oder Fax

Suzuki GT 380 Auspuff NEUTEIL, links, klein

(mitte li.) mit Flöte Festpreis 140 Eu. Gebr.

Restteile, Gabel, Bremsscheibe, Zylinder, Zylinderkopf,

Regler, Gleichrichter und Kleinteile,

Preis VS. Tel. 04136/8947 o. mail RD500Yamaha@t-online.de

BMW R 1200 GS Adv., EZ 03/07, HU 01/13, 98

PS, 40000 km, Integral ABS, ASC, Bordcomputer

mit Ölsensor, Heizgriffe, Auspuffanlage

verchromt, Zusatzscheinwerfer, Alukofferhalter,

Windabweiser transparent, Wunderlich Amaturenabdeckung,

LED-Rücklicht/Blinker, lükkenloses

Scheckheft, 40.000 Km-Inspektion,

Batterie, Hinterreifen und Bremsbeläge vorn

neu, Garantie bis 01/2013, Unfall-/umfallfrei,

Sehr gepflegtes Schönwetterfahrzeug, 10250

Eu, Tel. 04525/492323

Polo Lederkombi mit Protektoren, trennbar,

sehr guter Zustand (gerne weitere Fotos auf

Nachfrage), VB 80 Eu. Tel. 04502/77348

(Scheint ne dehnbare Universalgröße zu sein!

d. Setzerin)

Uvex Helix RS 750 Vollkarbonhelm in Gr. 61.

Dekor, leicht getöntes, kratzfestes Antibeschlagvisier,

Helmbeutel u.-tasche dabei. Gewicht nur

1090 g. Erst 3 mal getragen, wie neu. NP 499

Eu, für VB 175 Eu,Tel. 04307/7598

Kryptonite Bügelschloss, hellgrün (z.B. für

Bremsscheibe) EV Disclock ca. von 1996 mit

beiden Schlüsseln. FP 10 Eu,. Tel.

0179/6633054 (Hamburg-Innenstadt)

BMW Koffersatz mit Z-Trägersystem. Normale

Gebrauchsspuren, 2 Schlüssel vorhanden.

Fotos gerne per E-Mail. 100Eu. Tel.

040/55007446, 22457 Hamburg. wolleland@alice-dsl.de

Honda VT 1100, Bj. 99, 37 kw, 72800 km, Tüv

2 Jahre, Sonstiges: Vorverlegte Fußrasten (Original

vorhanden), Remus Auspuffanlage (Original

vorhanden), 2 Paar Satteltaschen, kleine

Gebrauchsspuren, VB 4600 Eu, PLZ 29575,

Tel. 05807-328, ab 20Uhr

Honda CB 250 RS, EZ 31.10.1984, schwarz,

17 PS, 49000 km. VB 750 Eu. Tel.

04543/808624

Suche für Yamaha R5/DS7, Bj. 1971-72:

Strebe 278-21388-00 am Batterieträger und

Sitzbank bzw. gute Grundplatte dafür. Biete:

Bremsankerplatte vorne und gebr. Tank, Tel.

02325/44827

BMW R 100 GS PD, Bj .91, mit 64000 km, TÜV

9.13, Koffer. 3500 Eu,Tel. 0177/8032693 oder

bs.68@web.de, Standort bei Hamburg

Ladenneu: Lazer-Klapphelm Paname visibility,

signalwestengelb, Gr. M, UVP 239 Eu, für 100

Eu, Tel. 01729801075 bei Bremen

Roller Pegasus Corona 125. Der Roller ist in

einem gutem Zustand, bis auf kleine leichte

Kratzer (ist halt kein neuer mehr), hat 16400

km gelaufen, Bj. 2003. Der Motor hat vor kurzem

eine neue Kurbelwelle bekommen, aufgrund

eines Lagerschadens. Verbrauch liegt

bei ca 3-4 l/100km. Ein super Stadtflitzer, der

auch seine guten 100 km/h schafft. Die Batterie

ist defekt, könnte man aber mit neu machen.

Tel. 017624180145 23623 Ahrensbök

Auspuffschelle rund 120-125 mm für runde

Endschalldämpfer mit einem Durchmesser von

120-125mm, leichte Gebrauchsspuren.Bilder

auf Anfrage per email möglich

(Bylat@gmx.de), VB 15 Eu,Tel. 0172-8878686

(Hast Du nicht noch ‘n gebrauchten Kabelbinder

im Angebot? d. Setzerin)

Suche Honda Fireblade, gerne Tricolor, Tel.

05136/4596


Kontakte - Vielseitig interessierter begabter und

exotischer Skorpion-Genius (Asz. Schütze), NR,

solo, ohne Anhänge, unabhängig, 46/183/77,

blaue Augen, dunkelbl. kurze Haare, 3-Tage-

Bart, sucht niveauvolle, geistreiche, unabhängige

Sozia oder Bikerin, KF-Gr. 38 -42, für

gemeinsame Zukunft. Tel. 0171/8403895, täglich

21 - 22 Uhr, mms/sms jederzeit

Dainese Jacke, Goretex, Größe 56, sehr guter

Zustand mitProtektoren, VB 60 Eu. Tel. 04502-

77348

Für BMW K1200S: Tankdeckel-Ring =Basis-Adapter

für Polo Q-Bag System oder Befestigung

für Navi Gerät, 15 Eu. Nagelneue dunkle Racingscheibe,

40 Eu. Mono - Einarmständer

Sport mit Dorn von "Stabi", komplett 70 Eu, (alle

Teile in sauberem/neuwertigenZust.)SHeinrichE@kabelmail.de

oder 04351-82566

BMW R 1100 RS, Bj. 1993, 66 KW, 115000

km, TÜV 06/12, türkismetallic, mit Koffern,

Griffheizung, Bereifung neu, letzte Inspektion

vor 200 km, VB 2950 Eu, Standort 24768

Rendsburg Tel. 04331/22631 oder E-Mai:thwriedt(ät)versanet.de

�����������������������

���������������

�������

✔ ��������������

✔ �������������

✔ �����������������

✔ �������������

Feinwerktechnik

K.-H. Strauß

Wiesenstr. 6 • 23847 Rethwisch

Mobil: 0162-4749752

www.strauss-zylinderkopfinstandsetzung.de

Kontakte - Nordlicht, Sozia, blond, schlank,

172 cm, 56+. Neugierig, lebensfröhlich, mit

Charme und Witz, sucht Dich mit ähnlichen Attributen

(+/- 55) für vertrauens- und liebevolle

Straßen- und Lebenskurven. Our Day will

come? Hamburg und drumherum, Tel.

015158780029

Kontakte - ....allein ist doch dooof. Motorrad,

normales Leben, Partnerschaft. Er sucht Sie,

Lieb, - 48, - 178, attraktiv, apart. Kaffeemuehle08@web.de.

Hmbg.

Kontakte - Quirlige Mittvierzigerin, 1,68/71

SFin aus SFA/HK sucht passenden Kuschelbären.

Bin gern unterwegs, ob auf 2 oder 4 Rädern,

im Flugzeug oder zu Fuß, mag aber auch

faule und gemütliche Tage zu Haus. Wenn Du

Dich angesprochen fühlst dann würde ich mich

freuen wenn Du Dich meldest. Tel.

016090204446

Yamaha SR 500, Bj. 88, 31000 km, Tüv 03/13,

diverse Extras, VB 1500 Eu, 22946 Trittau, Tel.

0151/20460053

ACHTUNG MÄDELS!! Motorrad fahren ist viel

zu schön, um es den Männern allein zu überlassen!!!

Wir, die Crochet Hooks, sind Frauen

aus Nordfriesland, die gern Motorrad fahren.

Du fährst auch Motorrad und hast Lust auf gemeinsame

Touren, Treffen, und Spaß? Dann

nimm Kontakt mit uns auf unter: www.crochethooks.de.tl

oder E-mail: Killerkrabbe68@web.de

BMW R 100 RS, super Zustand, Bj. 1981, antrazitmet.

Für den täglichen Fahrspaß o. die Oldtimersammlung.

Wer wirklich was sucht, sollte

sie sich ansehen und vergleichen. VB 3100 Eu,

Mail: wolf.teichmann@googlemail.com, Tel.

05021/16333 Nienburg/W.

Moto Guzzi Stelvio, weiß, Bj. 06.2009, kein Leistungsloch

mehr. 75 kw- 105 PS, 8000 Eu VB.

Sturzbügel, Hinterrad Abdeckung aus Carbon,

Topcase von Guzzi. Maschine hat kein ABS.

Dann noch eine Touren Lederkombi von Held

Gr.50-52 und einen Schubert Helm C2. Eine

Damen Kombi von Polo Gr.40 und einen Shoei

Helm. Alles in sehr guten Zustand. Tel.

0385/4792203

Honda CX 500 C, EZ 82, blaumet., 51000 km,

TÜV 12/12 VB 2000 Eu,Tel. 0451/98920923

oder 0176/96437550

Yamaha XV 1100, 45 kw, Bj. 4/95, TÜV 5/13,

28400 km, Scheibe, Sturzbügel, Lederpacktaschen,

Werkzeugrolle, Sissybar, bordeauxrot,

Top-Zustand, 3700 Eu VB, Tel. 04183/5759

oder 01706733745

Kawasaki VN 1500 Custombike Totalumbau:

Bj.5/98, ca.16500 km, Vance & Hines, Dyna

Zündspulen, Küyakyn lufi. K&N, alle Leitungen

Stahlflex, Felgen Umbau, usw. Neu-Teile: Batt.,

Kerzen+Stecker, Bremsklötze v/h, alle Öle+Filter

usw, alles Tüv, VB 4999 Eu, Tel. 0172-

8352533

Teile für SUZUKI GSX 750 F GR78A: Gabel, polierte

Felgen, Rahmen mit Brief, Sitzbank usw.;

SUZUKI GSX-R 1100 W Teile: USD-Gabel, Felgen,

Schwinge, Dämpfer, Heck usw. Tel.

0174/7287492 (BHV)

Sitzbank für Honda CX 500/650(MC5-61), sehr

guter gebrauchter Zustand, Dekor hinten mintgrün

abgesetzt. 70 Eu VB, Tel. 04139-68359

Für Triumph Thunderbird Sport (T 309 RT) original

Schalldämpfer, Blinker, Heckschutzblech

+ Lampe, Tankdeckel, Haltegriff, Kühlergrillblende,

Kettenschutz, Louis-Tourenscheibe

"Custom" getönt, alles gut erhalten, Preise Verhandlungsbasis,

Tel. 04771/2734

Vergasereinheit, gebr., für Yamaha XJ550,

Typ4V8, VB 80 Eu, sowie Deckel für hinteren

Kotflügel, blau- metallic lack. 18 Eu, Tel.

04662-5242(Nordfriesland)

Suche Honda Dax 50 ccm, Rahmen mit Papieren,

E-Mail : hahn-westerland@t-online.de

61

Für Juli 2012 plane ich (Peter, 61 Jahre, Cali

1100i), eine Hüttentour durch Südnorwegen. 3

bis 4 wetterfeste Mitfahrer (M/W, 50-65 Jahre)

sind willkommen.Im Mai lade ich zum Treffen

24641 Stuvenborn ein. Tel. 01719482491 (Kaffeekasse

dankt)

Ich suche einen günstigen Kawasaki ZXR 750

Motor bis 300 Eu. Ich hoffe, mir kann jemand

einen verkaufen oder dabei helfen einen zu finden.

Tel. 0176/70501854, mel.kruik@yahoo.de

XS 250 Yamaha, BJ. 78, kein TÜV, rot, 38000

km, VB 950 Eu, Tel. 0173 /9141968, nach

Erwin fragen, Armin Storm

Für Suzuki Hayabusa bis Typ K7, silbernes

Kappa-Topcase mit Halterung. 2 Distanzbuchsen

sowie VA-Inbusschrauben VB 85 Eu; TITAX

Brems- und Kupplungshebel in Schwarz/Gold

-Kpl-Hebel durch Umfaller beschädigt- VB 75

Eu; LSL Superbikelenkerbrücke ohne Klemmböcke

incl. 2 Lenkergewichte und gekürzter

Verkl.-scheibe VB 75 Eu, gerne alles als Gesamtpaket,

Verhandlungsbasis; Bilder gerne per E-

Mail. Versand zzgl. Porto, Standort HH; Tel.

0152/ 21626476; E-Mail bernd.eilers@online.de

Suzuki GT 250 Motor, RAM AIR, überarbeitet,

sehr schnell, läuft gut, ca. 34 PS, komplett einbaufertig,

mit Vergasern und allen Deckeln,

400 Eu, Tel. 04136/8947 o. mail RD500Yamaha@t-online.de

Euer Reifenstützpunkt!

Luruper Hauptstr. 12 • 22547 Hamburg

Tel. 040 - 39 90 78 66 • Fax: 040 - 39 90 78 67


62

Kontakte - Junggebliebener FJR-Treiber 50

Jahre jung, sucht sie als Selbstfahrerin oder als

Sozia, Raum Hamburg wäre schön, Tel. 0174-

9361237.

Yamaha XJ 900 Diversion, EZ 04/97, TÜV

12/12, Tourenscheibe, Tiefergelegt. an Bastler,

da wenig gefahren - aber voll einsatzbereit, zuverlässig,

64000 km, VB 1750 Eu, Tel. 040-

6703857

Wer hat Lust, einen Stammtisch Motorradfreunde

"Intruder" mit zu gründen. Ohne Kute,

ohne Druck permanent anwesend sein zu müssen.

14 - tägig Freitags oder Samstags. Sozias

herzlich willkommen. Lokalität wird gemeinsam

besprochen. Bei Interesse bitte melden

unter 04266-1781 oder 0174-3966989

An- und Verkauf

· Wartung & Inspektion

· Motoreninstandsetzung

· Zylinderschleiferei

· Bleifreiumrüstung

· Räder einspeichen

· Motoren · Getriebe

· Achsantriebe

· Umbausätze R 80 auf 1000 ccm

· Feinstrahltechnik

GEBRAUCHTMOTORRÄDER IM NETZ

· Gebrauchtteile für alle BMWs

· Powerkits Zylinder für 1000ccm-R 80-Modelle

· Replacement-Kit für 1000ccm

Verdichtung 9,5 : 1

· Umbau auf Silent Hektik Doppelzündung

· Diverse Motoren, Getriebe und Achsantriebe

auch im Austausch

��������������

��������������

Fa. Strauß & Gerken

Inh. Knut Gerken

23847 Rethwisch / Bad Oldesloe

Am Sportplatz 2

Tel. 0 45 39 / 768 • Fax 0 45 39 / 746

E-Mail:strauss-gerken@t-online.de

www.strauss-gerken.de

RR Öltemp.-Direktanzeiger für Honda CBF

1000, NP 65 Eu, FP 40 Eu,Tel. 0179/6633054

(Hamburg-City)

Zweiradmeisterbetrieb

Eiffestraße 464

20537 Hamburg

Tel. 040 / 241 958 28

Mo.-Sa. 10-20 Uhr

• TÜV Abnahmen •Eintragungen • Abhol- und Bringservice

• Custom Um-/Aufbauten mit • Inspektionen / Reparatur und

Komplettabnahme nach § 21 Wartung ALLER MARKEN

• Leistungsänderungen auf 34/98 • Tuning / Verschleiss- und

und offen, mit Abnahme

Zubehörteile

www.motorbike-factory.de

Kontakte - Selbstfahrerin, 40+, praktisch veranlagt,

TDM 850, Tourenfahrerin, sucht

Selbstfahrer für Touren und mehr, Interessen

abseits von Menschenmassen und TV, Raum

Neumünster plus ca. 50 km, Kontakt: bikerin2012(at)freenet.de

Moto Guzzi QUOTA 1100 ES, schwarz, EZ 99,

47000 km, Reifen + Kupplung + KW-Dichtung

fast neu, inkl. Tankrucksack, H+B-Kofferträger,

Sturzbügel, polierte Ventildeckel Mille GT, VB

3690 Eu. Offener Schalldämpfer + Mistral Y-

Rohr sowie Givi-Monokey-Koffer +-träger optional

dazu. Maschine ist angemeldet und kann

östlich von HH (Kreis OD) probegefahren werden.

Achtung - kein Moped für Weicheier! Die

fahren lieber Honda...! vikolina(ät)web.de oder

Tel. 0176-48564008 (SMS)

Suche Mitfahrer für Urlaubstour nach Italien

für Sommer 2012. Gardasee - Venezia - Rimini

- Rom - Pisa. Wer hat Lust mitzufahren. Tour

kann individuell geplant werden. Komme aus

dem Raum Hamburg. Bitte melden bei Dirk per

Mail: MotorradTour2012@gmx.de. Zeitpunkt

Anfang Juni - Ende August. Hatte an mind 10

bis max. 21 Tage gedacht.

Suzuki GT 550 A Rahmen m. Brief, 60 Euro,

Motor ohne Kolben / Zylinder 360 Eu, Motordeckel,

Gabel, Lima, Regler, Gleichrichter und

div. Kleinteile. abzug. Tel. 04136/8947 o. mail

RD500Yamaha@t-online.de

Für eine Honda Transalp PD06 zwei CDI Einheiten

und eine Sitzbank. Hamburg, Tel. 0173

6682305

Opa tauscht 125ger Chopper, V2, mit Zubehör,

7400 km, gegen Roller, 125er oder auch 50er.

Postfach 1102, 25442 Quickborn

Suzuki GSR 600 silber 98 PS. Bj. 07.2008, EZ

11.2009, 10500 km, scheckheftgepflegt, ABS,

LeoVince , Bagster Sitzbank, Windschild, Miniblinker,

Heizgriffe, Heckumbau, Superbikelenker,

Reifen 50%, Garagenfahrzeug,

unfallfrei, Tüv auf Wunsch neu. VB 4750 Eu,

Tel. 0172/5483889 , D-25469 Halstenbek

Original BMW Batterieladegerät für Can Bus

mit Anleitung. Es prüft den Ladezustand, lädt

und schaltet anschließend auf Erhaltungsladung.

So springt jede BMW nach dem Winter

an, auch ohne ABS Probleme. Neupreis 118

Euro VB 75 Eu inklusiv Versand oder Abholung

ist möglich.Tel. 04131/7208075

Winterpreis! HARPOON Alu- Racing Endschalldämpfer

ohne "E-Nr" & ABE, 3-Loch Bolt-On,

Abstände der Bohrungen zueinander: 78 mm

mittig gemessen, Lage der Bohrungen = auf

der Spitze stehendes Dreieck, Durchmesser

des Einlasses in den Endschalldämpfer: 60 mm

(innen gemessen), Länge: 49 cm mit Schnorchel,

Durchmesser: 12 cm, gebraucht, ein Gewinde

wurde nachgeschnitten, passend für

Honda CBR900 SC28, CBR900 SC33 (eingeschränkt)

CB1000 BigOne SC30, Suzuki

GSXR600/750 SRAD, VB 30 Eu,

(Bylat@gmx.de) Tel. 0172-8878686

Suche die Netti aus Elmshorn. Sie fuhr 2005

einen schwarzen Chopper (17 PS), danach eine

CB 400 in blau von ihrem Papa. Netti, bitte

melde dich! Tel. 015774242180

Motorradtextilkleidung, Jacke Gr. XS,

schwarzrot, 35 Eu, Hose Gr. 36, schwarz, Jaensform,

30 Eu, Schnürstiefel Gr. 41, 25 Eu,

alles wasserdicht und wie neu, kaum getragen.

Tel. 04247-1465 Mail.

marenheiner@googlemail.com

Bastler sucht Honda Gold Wing GL 1000 Bj.

75-77!! Zustand nicht so wichtig, in Teilen oder

defekt! Einfach mal anbieten! Tel.

0170/2230942

Kawa Z 440 LTD, Bj. 82, HU 07/12, silber,

45.000 km, Standort 21483 Lauenburg, 550

Euro VB, Tel. 01748849353

Suzuki GT 250 A Bj.76 Restteile abzugeben.

Rahmen m. Brief, 60 Eu, Gabel, Vorderrad,

Bremsscheibe, Zylinder und Kleinteile, Preis

VS. Tel. 04136/8947 o. mail RD500Yamaha@tonline.de

BMW K 75 S, Bj. 1991, rot, ABS, Koffer, Tankrucksack,

technisch + otisch ok, VB 2750 Eu.

Tel. 04762/637

Suzuki Intruder 1800 C, EZ 4/09, TÜV + AU

4/13, erst 1700 km gelaufen, Garage, kein Winterbetrieb,

viele Extras, Neuzustand, Dunkelrot-

Metallic-Lack, 240 cm Hinterreifen, 116 PS,

205 km/h, VB 9500 Eu, Tel. 0451-404043 (Lübeck),

Hdy: 0178-9222526

BMW R 100 RS, Restteile, Bj. 1977, Tel.

040/801832 oder 01798039890


Honda-Modell VFR 750 R, NC 30, Tamiya-Modell,

1:12 als Bausatz, 30 Eu, Tel.

04171/880454

WOLFSGARDE Bruderschaft Deutschland

sucht weitere Kameraden! Du bist aktiver oder

ehemaliger Bundeswehrsoldat, der Spaß am

Motorradfahren hat und Kameradschaft mag?

Dann melde Dich bei uns unter eMail: Fuekdo249-kueste

ät yahoo.de (für Schleswig-

Holstein / Hamburg). Weitere Infos unter

www.wolfsgarde.org

Suche Kawasaki Z1, 900, Bauj. 73 und Honda

CB 750 Four (ab 72), nur im Top und originalen

Zustand. Trotzdem sollte der Preis realistisch

sein. Bitte melden unter tbkawa@web.de oder

Tel. 05192/3371 ggf AB.

Geliebter Biker, dieses Jahr können wir am 23.

Feburar unseren 14. Hochzeitstag feiern, dafür

möchte ich dir gaaanz herzlich danken! DANKE

auch für drei gesunde Jungs, ihr seid ein tolles

Team und du ein weltklasseguter Papa! Danke

für alles und immer schön oben bleiben, deine

Sunny (Ausgerechnet heute habe ich meine

Tempos vergessen! d. Setzerin)

Div. Rep. und Teilelisten von Honda (teils in

Kopie) zB TL125S, CB400, 500/550F, bitte mal

durchklingeln wegen mehr Info, Tel. 04139-

68359

Triumph Bonneville, Retro-Classic-Umbau, EZ

9/06, 8000 km, wie neu, schwarz, klass. Blinker,

Stoßdämpfer, Auspuffanlage, viele Teile

hochglanzpoliert, alle Originalteile vorh., 7777

Eu, Tel. 0171/6165207, Bad Schwartau

Topcase für BMW K 1200 GT, Bj 2006, auch auf

RT-Modelle passend, Schloß liegt ausgebaut

dabei, kann also auf Gleichschließung eingestellt

werden. VB 150 Eu, Tel. 05192/3980

klaus.stepbach@web.de

ICH BIN KEIN BIKER!

Ich fahre Motorrad!

Aufkleber 6 cm Durchmesser

Wetter- und UV-beständig!

Einsendung von 5 Euro in bar

oder Briefmarken an:

KRADBLATT Reinken GmbH

Auf dem Berge 26 • 28844 Weyhe.

Harley-Davidson Fußrastenanlage für Sportster.

Hersteller CPO Deutschland, mit TÜV Gutachten

und Freigabe von CPO. Chrom sieht

noch gut aus, 235 Eu VB. Ferner ein Sturzbügel

für 195 Eu, auch für eine Sporti, beides war an

einer 98er verbaut. Tel. 040/7544594

Honda CBR 900 RR, blau, Bj. 2/2003, TÜV

5/2013, 150 PS, 15000 km,Umbau: Lenker,

Gabelbrücke LSL, Auspuff Hurric, Originalteile

vorhanden, VB 50000 Eu, Tel. 04155/3250,

Hanne.Luehr@web.de

Wer hat Lust am 10. und 11.03. zum Eisspeedway-WM-Lauf

nach Assen mitzukommen?

Für den Bustransfer und Übernachtung

im Hotel wird gesorgt! Bei Interesse einfach

Uwe anrufen. Tel. 04121/94396

Kontakte - Bin 59, fahre XV 750, suche Kontakte

zu MC, MFG, MF, Intr. gem., oder einfach

nur 2-3 Leute, die ohne Stress Motorrad fahren

Tel. 01606304348 raum std., cux.

Bastler sucht 2 Zyl. BMW R 50/60/75 bis

Bj.1967, Zustand nicht so wichtig, auch in Teilen

oder defekt. Einfach alles anbieten.Evtl. bin

ich tel. nicht immer erreichbar, deshalb Rückruf

oder gerne per Mail. 123cba@gmx.de

oder 0172/5402101

Triumph Thunderbird 900, Bj. 2002, 35000 km,

super Zustand, Griffheizung, höherer Lenker,

gold/racing grün, keine Kratzer, kein Umfaller

usw. Preis VB 4300 Eu, Tüv bis 07.2012,

nehme Bike ab 1000 ccm bis 2000 Eu in Zahlung,

Tel. 015229347290, Plz 65...

BMW K 100 S, war eine RS, nun ist es eine

Nackte mit Einzel- Bank! Bj. 84 mit 61000 km,

TÜV 6.12. Alle Teile der RS gibt es dazu. 2500

Eu, Tel. 0177/8032693 oder bs.68@web.de

Kontakte - Hallo Ihr Lieben. Wer hat Lust, mit

mir W, 45J, SF, frech und selbstbewusst, in der

kommenden Saison durch die Gegend zu fahren,

usw...??? brandy7@gmx.de

BMW R 100 CS, 2-Ventil-Boxer mit 70 PS, Bauj

'82, 88700 km,techn. 1a, Tankrucksack, Tourenkoffer,

2 Satz Auspufftüten, 3200 Eu,24613

Aukrug, Tel. 0172-4184625, johannes.carstens@t-online.de

Kontakte - Sie, 49, BMW R 850 R sucht Reisebegleitung

für den Mai 2012 ca. 3 Wochen von

Flensburg über die Weinregion über Bayern

also rund um Deutschland. Bin Wetterfest und

unkompliziert, wenn du ähnlich bist, meld dich

per Mail für ein Kennenlernen und diese und

jene Touren vorab. Bitte keine Raser oder Spinner.

Sympathie sollte schon vorhanden sein für

einen entspannten Urlaub. Dann freu ich mich

auf nette Zuschriften! Boxerluft@gmx.de

Diverse Ersatzteile für verschiedene Motorräder

: Auspuffanlagen etc.Standort ist Lütjensee,

Stormarn. Bei Interesse bitte per Mail oder

Tel. melden. volkerpaasch@aol.com oder Tel.

01711450886.Schicke gern Bilder per Mail.

Kawasaki VN 900 classic, schwarz, EZ 4/07,

7600 km, TÜV 4/13. original Windshield, sissybar,

Sommerfahrzeug, sehr guter Zustand,

5600 Eu, Tel. 04674/804 mail:ennepauli@web.de

63

Triumph Tiger 900 (T 400), Bj 97, rotmetallic,

TÜV/AU 10/2013, Vollausstattung: Hauptständer,

Heizgriffe, Scottoiler, Kofferträger mit großen

Givi- Koffern, Tankrucksack, BOS

Schalldämpfer, Inspektion und Kettensatz neu,

2 Vorbesitzer, VB 3500 Eu, Tel. 05725/5179

Wir zeigen unter fachlicher Anleitung

� ��������� �������

� ��������� ����������

� ������� ������������

Motorrad-Fahrsicherheits-Training

für Frauen

Sa. 30.06.2012 VÜPL Boksee

Basiskurs: 9-17 Uhr / Mgl.: 89,- / N-Mgl.: 105,-

Motorrad-Camp 2012 in Boksee

Sa. 09.06.2012 ab 14 Uhr bis

So. 10.06.2012 bis 14 Uhr

Mgl.: 110,- / N-Mgl.: 130,- Sozius 35.- (inkl. Verpfl.)

Motorrad-Wiedereinsteiger-Training

Mo. 30.04.2012 VÜPL Boksee

9-17 Uhr / Mgl.: 89,- / N-Mgl.: 105,-

�������� �������������� �� ������

Fr. 13.04.12 + 20.04.12 + 27.4.12

Fr. 04.05.12 + 11.05.12 + 25.05.12

Fr. 01.06.12 / 8-13 Uhr

Mgl.: 65,- / N-Mgl.: 85,-

Alle anderen Termine und weitere Informationen über

unsere Fahrsicherheitstrainings erhalten Sie beim

ADAC Schleswig-Holstein

Verkehrsabteilung, Frau Klein

Saarbrückenstraße 54, 24114 Kiel

Tel.: (04 31) 66 02-129, Fax: -191

www.adac-sh.de

ADAC Schleswig-Holstein e.V.

Moto Guzzi Le Mans 3-TÜV abgelaufen-eingeschränkt

fahrbereit (Fußbremspumpe

defekt/Reparatursatz gibts dazu)-viele Extraszum

aufarbeiten.Bilder per email möglich.2700

Eu, Standort HH-SÜD, Tel. 0174-4241120


64

Biete Winter-, Sommer- oder Dauerstellplätze

für Motorräder, PLZ 23911, zwischen Lübeck

und Ratzeburg, auch Werkstattmitbenutzung,

Tel. 04541/83259 oder 01719615192

BMW K 100 LT, Langstreckentourer, viele Extras,

äußerst zuverlässig, wer den legendären

Zweiventiler mit 90 PS kennt, weiß, was gemeint

ist, Bj. 1987, ca. 93700 km, wird aber

noch gefahren, Pr.VS, Tel. 04521/765404 od.

01520/6685713.

Gute Motorrad-Kombi, trennbar, Leder, Größe

52/54, VB 80 Eu.Tel. 04502-77348 (Mit einer

Flex kannst Du alles trennen! d. Setzerin)

HARLEY-DAVIDSON Street Bob und Fat Bob

Treffpunkt im Norden. The Bobber

Crew.www.hd-sh.de

Suzuki GSF 1200S (Bandit), EZ 06/06, 27169

km, 1. Hd., im Bestzustand und penibelst gepflegt

(z.B alle 3000 km Ölwechsel). Kein Kratzer,

Unfall- und Umfallfrei. LED Blinker,

Stahlflex, Tourenscheibe, Hepco&Becker

Sturzbügel, Echtcarbon Hinterradabdeckung.

Reifen 80%. silber, 3990 Eu, Tel.0431/583500;

01578/2675728

BMW R 80 GS, Bj.85, TÜV neu, mit 2 Koffern,

Edelstahlauspuff, rot, VB 2100 Eu, Tel. 04646-

877

Honda ST 1100 Vorder und Hinterrad mit Bereifung,

100 Eu, und Kleinteile für ST 1100,

Verhandlungsbasis, Tel. 040/6546870

Auspuffschelle Ducati 748/916 für die alten

Töpfe mit kleinerem Durchmesser (ca. 115mm)

vor der neuen Abgasnorm, leichte Gebrauchsspuren.

Bilder auf Anfrage per email möglich

(Bylat@gmx.de)VB 15 Eu, Tel. 0172-8878686

Gut erhaltene KTM-Adventure-Jacke, Gr. M,

schwarz-grau, 50 Eu, Tel. 0461/23713

��������������������

Rarität, Suzuki GSX 750 E, Silver Suzi, Bj.

4.1981, Tüv 4.2013, 85 PS,Motor generalüberholt,

Stahlflex Bremsleitung, 4 in 1 Sportauspuff,

kl. Tourenscheibe, Zustand 2-3,

Garagen u Sommerfahrzeug VB 1950 Eu, Tel.

017639004638, Weyhe

Valeo Anlasser für Moto Guzzi ab 850 ccm,

neu, 210 Eu + Versand, Tel. 04488/71429 o.

0448871429@ewetel.net

Stellplatz in Kiel für Motorrad oder Roller in

meiner Garage. Bisher standen 4 Stück drin,

nun hat uns einer verlassen und wir suchen

wieder einen neuen "Mitbewohner". Die stets

abgeschlossene Garage befindet sich auf

einem mit einem Tor ebenfalls abgesicherten

Hinterhof in Kiel Gaarden, Pickertstrasse fast

Ecke Ostring. Strom ist nicht vorhanden, Licht

nur auf dem Hof an der Hausfassade, aber

nicht in der Garage selbst. 20 Eu, holsteinerin@arcor.de

oder Tel. 015785923570

BMW R 100 GS PARIS DAKAR, Bj. 89, 79000

km, TÜV 6/13,Originalzustand in rot - weiss.

3500 Eu, Tel. 01578/7271618

WWW.MOTORRADHANDWERK.DE

Inh. Alexander Heinze

21224 Rosengarten

Westerhofer Straße 3

Tel.: 04108/41 39 39

Mobil: 0173/44 15 276

WERKSTATT- UND ONLINE-SHOP

Yamaha XJ 900 Diversion, Bj. 99, TÜV 10/13,

blaumetallic. 2 Hd., garagenpflegter Zustand.

Lenkererhöhung und Touringscheibe.FP 1900

Eu, Tel. 040-64666453

Suche Honda C 110, oder auch nur Teile dazu.

kuroda51@gmail.com

Suzuki VS 800 GS Intruder, Bj. 06/96, Tüv

09.2012, 35000.ml. Sehr gepflegt mit kleinen

Extras: Vorverl. Fußrasten, Stahlflexbremsleitung,

verstärkte Federn vorne, Lederpacktaschen.

Noch angemeldet. 3000 Eu, Tel.

015118169890 ab 18 Uhr, PLZ. 21481.

Honda XL 50, Bj. 79, als Bastelobjekt, Motor

läuft, komplett mit orig. Papieren, Bilder per

Mail möglich. Es fehlen Batterie und

Blinker.Honda XR 75 mit 50er Motor, als Teilespender

oder zum Neuaufbau, beide im Komplettpaket

VB 675 Eu, E-Mail :

hahn-westerland@t-online.de

Suzuki GT 500 Instrumentenkonsole kpl. Tacho

/ DZM, sehr guter Zust. 90 Eu. Telegabel

kompl., sehr guter Zust. Mit Lampenhaltern

und Blinker 120 Eu. Tel. 04136/8947 o. mail

RD500Yamaha@t-online.de

Moto Guzzi Breva 1100, ABS, schwarz, EZ

4/2008, 11745 km, unfallfrei, Originalwindschild

und Tankrucksack von Moto Guzzi, VB

6990 Eu, Tel. 04305780

Yamaha XJ 600, 51J, Bj. 88, 59600 km, Tüv

6.12, 73 PS, hohe Scheibe, Motor alles trokken,

Vergaser überholt, Reifen gut, Batterie 1

Jahr alt, dem Alter entsprechend super Zustand,

Farbe Rot, Tankrucksack, VB 1000 Eu,

Tel. 0160/7979100

BMW R 1100 RT, Baujahr 1998, 33000 km,

TÜV 04/12, Koffer, Topcase Tankrucksack,

Radio, Griffheizung, Beahr-Gegensprechanlage,

Reifen neu, ca.1300 km gelaufen, Kupplung

und Standrohre 2009 neu,Standort 23730

Neustadt/Holst. Tel. 04561/50230 oder

01723706464E-Mai:l tommy55@online.de

Yamaha SRX 600, Bj. 89, 1.Hand, Tüv 06-13,

LSL Lenker, Koni, Oelkühler, 1600 Eu, Tel.

04144/4932

Kontakte - Sie, 49, sucht Sie (40-50) für gemeinsame

Touren. Du solltest aus dem Raum

Hannover/Braunschweig kommen. Ich fahre

eine Yamaha Diversion, gern bei gutem Wetter.

Bin unkompliziert und für alles offen. E-Mail:Ineed-my-space@t-online.de

Motorradhelm Shoei XR-800 TC 1,

rot/schw./weiß, Größe XS, klares u. getöntes

Visier, sturz-u. unfallfrei, Bestzustand, e-mail:

d.stumpe@kabelmail.de, Tel. 04101/65551

Caberg-Helm mit super Kopfbelüftung, große

Schiebeöffnung oben, integrierte Sonnenblende,

Pinnlock-Visier, Gr. M, neuwertig, NP

230 Eu, für 100 Eu abzugeben. Tel.

01729801075, bei Bremen


Lederkombi, Zweiteiler, Gr. 60, Hose schwarz,

Jacke schwarz/orange, mit Protektoren, Top-

Zustand, VB 125 Eu, Tel. 04144/4932

MZ ES 150, EZ 1966, TÜV 11/12, schwarzbeige,

guter Zustand, zugelassen, VB 800 Eu,

Tel. 0511/7010871

Kawasaki VN1600 Classic, EZ 08.08, blau/silber,

1.Hand, Windschild, Lederkoffer, Zusatzscheinwerfer

und DZM, Zustand TOP! VB 8399

Eu, Tel. 01732344514, Nähe LWL (DAN)

Montageständer für Hinterradschwinge, neu,

20 Eu+ Versand, Tel. 04488/71429 o.

0448871429@ewetel.net

Kawasaki VN 1600 Classic, EZ 08.08,17614

km, Scheckheft, Erstbesitz, Zusatzscheinwerfer,

kleinere Blinker vorn, Windschild, Seitenkoffer(Leder)

orig. Kawasaki, kleiner

Drehzahlmesser, blau/silber, sehr gepflegt. VB

8399 Eu, Standort: Nähe LWL ,Tel.

0173/2344514

Alarmanlage DATATOOL S4-C1. Hochwertige

Anlage mit 2 Fern-B. u. deutschem Handbuch.

NP 300 Eu, VB 150 Eu, Raisdorf bei Kiel, Tel.

04307/7598

Uvex-Klapphelm GT 500, neuwertig, anthrazith,

Gr. 59/60, Neupreis 400 Eu, 150 Eu VB, Tel.

01729801075, bei Bremen

Älterer BMW Freund sucht eine ältere BMW mit

600, 750, 900 oder 1000 ccm. Welcher Typ ist

eigentlich egal. Sie sollte technisch weitgehend

in Ordnung sein, kleinere Reparaturen

und Inspektion bekomme ich hin. Optische

Mängel und erheblicher Pflegerückstand sind

kein Problem. Ich möchte sie dann optisch

über den Restwinter wieder ansehnlich hin bekommen

können. Preis bis: 1.750 Eu möglich.

Möglichst im Großraum Hamburg. Tel.

040/504933 oder Mail: jgawryluk@yahoo.de

Kontakte - 48-Jähriger Biker, 1,75m, NR,

schlank, offen und unabhängig sucht im Raum

Kiel eine nette, und sportliche SFin/Sozia für

schöne Touren und gemeinsame Zukunft.

Wenn Du auch gerne im Urlaub verreist, die

Natur und Bewegung magst dann melde Dich

unbedingt unter Kieler48@web.de

Gebrauchtmotorräder

Aprilia RSV1000 Tuono, 03/06, 14.960 km, 92 kw € 5.790,-

Suzuki GSF 1250S Bandit ABS, 02/09, 13.500 km, 72 kw € 5.990,-

Suzuki Gladius SFV650 ABS, 08/09, 9.000 km, 53 kw € 5.490,-

Kawasaki ER-6n ABS, 03/11, 6000 km, 53 kw € 5.990,-

Kawasaki ZRX 1200 S, 03/03, 6000 km, 53 kw € 5.990,-

Kawasaki ZZR 1400 ABS, 09/10, 500 km, 142 kw € 11.990,-

Triumph Daytona 650 03/05, 24.500 km, 72 kw € 4.490,-

Triumph TT 600 03/04, 31.200 km, 80 kw € 3.490,-

Triumph Speed Triple 1050 neu, 0 km, 97 kw € 11.990,-

Triumph ST 1050 05/05, 18350 km, 92 kw € 6.290,-

Triumph Sprint ST 03/04, 20000 km, 88 kw € 4.290,-

Triumph Street Triple 675 06/08, 17700 km, 78 kw € 5.490,-

Triumph Street Triple 675 neu, 0 km, 78 kw € 8.690,-

Yamaha XJ 600 Diversion 06/97, 65.000 km, 45 kw € 1.390,-

Yamaha FZ1 Fazer, 09/01, 55000 km, 105 kw € 3.790,-

1 Jahr Garantie; Leistungsänderung gegen Aufpreis

Finanzierung aller Gebrauchtfahrzeuge ab 4,99 % eff. Jahreszins

Heller & Soltau, Johanssenstr. 37,

25693 St. Michaelisdonn • Tel. 04853/80090

Winter-Biker-Lederhosen Gr. 44 und 54 je 65

Eu, Jeanslederhosen (ohne Knienaht) Gr. 44

und 54 je 55 Eu, Lederjacken Gr. 50 und 54

(Blousonschnitt mit Gürtel), je 50 Eu, Bikerstiefel

(Sheltex) Gr. 39 und 46, je 45 Eu. Die angebotenen

Ledersachen sind alle in der Farbe

schwarz. Tel. 04193-968580, E-Mail:

christa.fanselau@freenet.de

50er Roller, Marke “Motowell”, Baujahr Juni

2010, Yoto 4T, 1350 km, orange/weiß, VB 700

Eu, Tel. 04666 989828 oder 0170807141,

Email: ingridundudo.petersen@freenet.de

Suche eine Puch Monza-Ranger-x50 oder eine

Imola mit 4Gang Motor aus den 80 Jahren.

Komme aus dem Raum Hannover - Sehnde,

bitte alles anbieten. Tel. 0170-9008470.

BMW R 1150 R EZ 2/03 DZ, ABS, Koffersatz,

Heizgriffe, etc. 100.000 km, aus erster Hand,

VB 3950 Eu, Tel. 04351/84923

Für Moto Guzzi Mille GT/1 Serie: Gabel komplett,

Instrumente, Lenkerarmaturen, diverse

Kleinteile, Motor LM3, mit Zündung und Lima,

Tel. 04101/372644

Suche Honda CB 500 oder 750 Four, auch defekt

od. in Teilen und Kawasaki Zephyr 750 od.

1100 gut erhalten, Tel. 0178-3340407

Die nächste Saison kommt ganz bestimmt!

Kawasaki ZZR1100, Bj. 01/1996, 36.600km,

Tüv 08.2012, Reifen 02.2011 neu, VB 2400

Eu,PLZ 21, Tel.0176/96737818

Gespann Yamaha XJ 900 S Diversion mit EML

GT 2000, 2-Sitzergespann, schwarz, Bj. 10/94,

Sommerfahrzeug, 29000 km, VB 8200 Eu, Tel.

04357/999587 od. maik.horstmann@freenet.de

Kawasaki Ninja ZX10R, 27500 km, EZ.

08/2005, 128 kW (174 PS), HU 08/2013,

schwarz, un.- und umfallfrei, Ölwechsel wurde

gemacht, 24000er Kundendienst gemacht, Kettensatz

DID extra verstärkt, neu,Sturzpads,

Lenkungsdämpfer LSL eingetragen, Carbon

Akrapovic mit ABE, herausnehmbarer DB Killer.

Echt Carbonhinterradabdeckung und Kettenschutz,

höhere Scheibe, Ganganzeige mit Entdrosselung

vom 2. und 3. Gang. Beide Reifen

neu Michelin Pilot Power. Kl. Kennzeichenhalter

+Kellermänner, Stahlflex vorn, TITAX-Kupplungsgriff.

6300 Eu, 23879 Mölln, Tel.

0178/5874020

BMW K 1200 GT, Bj. 2008, 10000 km, wie neu,

Komplettausstattung, graphit-met., Xenon,

Sitzheizung usw., Koffer und Innentaschen,

BMW Navi IV, 11000 Eu, Tel. 0160-91213269

65

Rev’it-Textiljacke, wasserdicht, ladenneu, Gr.

50, UVP 300 Eu, für 150 Eu, Tel. 01729801075,

bei Bremen

Einziger

Vertragshändler

für den Landkreis Rotenburg/Wümme

NEWS • 2012

Unsere Gebraucht-Angebote:

KAWASAKI

ATV-KVF 400 4x4 LOF 1/99, 5500 km, grn, 21 kW € 3.650.-

ER-5 10/01, 31700 km, sil, 25 kW, Zubehör € 1.890.-

Versys 650 3/10, 15900 km, blk, 47 kW, Zubeh. € 4.990.-

ZZR 1400 ABS 07/07, 17980 km, blk, 140 kW € 7.950.-

Z 750 ABS 03/09, 12200 km, blk, 78 kW, v. Zub. € 6.890.-

ER-6n ABS 4/10, 4700 km, blk, 53 kW, Sturzb. € 5.450.-

ER-6n ABS 5/10, 15300 km, blk, 53 kW, 1. Hd. € 4.990.-

ER-6n ABS 4/09, 8500 km, blk, 53 kW, 1. Hd. € 4.750.-

TRIUMPH

Speed Triple 1050i 5/05, 44000 km, blk, 96 kW € 5.990.-

Sprint ST 955i 4/01, 31500 km, red, 72 kW € 3.990.-

Speed Triple 1050i 3/09, 16000 km, wht, 96 kW € 8.490.-

Sprint GT 1050i ABS 7/10, 6500 km, blu, 96 kW € 10.990.-

America EFI 5/11, 9500 km, blu/wht, 44 kW € 7.950.-

Tiger 800 XC ABS 4/11, 900 km, blkt, 70 kW € 9.690.-

Daytona 955i Black Ed. 4/06, 11700 km, blk, 108 kW € 6.950.-

DIVERSE

BMW R 1100 S ABS 7/05, 26500 km, 72 kW, sil € 6.999.-

Piaggio Vespa GT 200 L 7/06, 2800 km, 15 kW, 2. Hd. € 2.950,-

Suzuki XF 650 9/03, 36600 km, 35 kW, v. Zubeh. € 2.990.-

Honda 125 Varadero 8/07, 11500 km, 11 kW € 2.750.-

Honda CBR 125R 3/09, 3920 km, 10 kW, 1. Hd. € 2.250.-

Honda CBF 600 ABS 7/08, 13650 km, 57 kW, blk € 4.590.-

Suzuki Burgman 650 4/05, 21700 km, 41 kW, blu € 4.490.-

Honda VTR 1000 F 3/01, 46500 km, 78 kW, blu € 3.250.-

KTM 990 SMT 9/10, 8700 km, 85 kW, org € 8.900.-

Kymco Quannon 4/11, 700 km, 10 kW, red € 2.290.-

Suzuki LS 650 Savage 2/95, 11000 km, 23 kW, red € 2.350.-

Ab sofort – Demo-Bikes verfügbar

Kawasaki

ER-6f ABS 3/11, 7000 km, grn, 53 kW € 6.750.-

TRIUMPH

Sprint 1050i GT ABS 3/11, 7000 km, blu, 92 kW € 10.999.-

Tiger 800 XC ABS 3/11, 5500 km, wht, 70 kW € 11.950.-

Speed Triple 1050i ABS 3/11, 3500 km, wht, 99 kW € 8.990.-

12 Monate Gewährleistung

Finanzierung auch ohne Anzahlung

Inzahlungnahme (auch PKW)

Über 40 weitere Gebrauchte unter:

www.team-wahlers.de

„Lauenbrücker Motorradtage”

am 24.+25. März 2012

30 Jahre Kawasaki & 20 Jahre

TRIUMPH-Motorräder aus Lauenbrück!

TEAM

wahlers GmbH

Lauenbrück · Tel. 0 42 67/9547-0

info@team-wahlers.de

www.team-wahlers.de


66

Yamaha SR 500, EZ 89, HU 5/13, 30000 km,

Stahlflex, K+N, 34 PS, Direktschmierung, VB

2250 Eu, nk-dk@t-online.de o. Tel. 045317714

Suzuki SV 650 S in schwarz aus 2.Hand, Bj. 99

mit 31900 km, Miniblinker und High-up-Sportauspuffanlage

monitert. Originale Blinker und

Auspuff gibts gratis dazu! Moped steht winterfest

in einer Halle in Emden. VB 2199 Eu, Tel.

0176-32109106

Horex Regina 400, Bj. 54, TÜV 6/13, Preis Verhandlungsbasis,

Tel 01774842349

Neu und Gebrauchtteile für Honda CB 350 F,

Bei Anfragen bitte möglichst Teile-Nr/Beschreibung,

Tel. 04139-68359

Ab sofort verkaufen wir die

aktuellen Vorführmotorräder!

Maximaler Preisnachlass,

minimale km-Leistung:

Honda

Vorführ- Motorräder

CBR 125 R JC 590 03/11, 205 km € 3.290,-

CBR 125 JC 39 07/11, 0 km € 2.990,-

CBR 250 04/11, 1408 km € 4.195,-

PCX 125 02/11, 557 km € 2.450,-

Vision 110 08/11, 3 km € 1.740,-

Lead 110 07/11, 0 km € 2.250,-

CBR 600 FA 03/11, 1642 km € 7.920,-

CBF 600 SA 03/10, 1808 km € 6.290,-

Crossrunner 06/11, 1295 km € 9.800,-

CBF 1000 F 03/10, 2099 km € 8.890,-

CBR 1000 RR 02/11, 0 km € 12.195,-

VFR1200 FDA 06/10, 1913 km € 12.990,-

Gebrauchte Motorräder

Honda

Lead 100 03/06, 22843 km, 5 kw, 1. Hd. € 950,-

XL 125 C 06/06, 6346 km, 11 kw, 1. Hd. € 2.350,-

NT 650 V 4/04, 60569 km, 41 kW, 1. Hd. € 3.495,-

VT 750 C 9/07, 9567 km, 33 kW, 4. Hd. € 5.295,-

CBR 900 RR 3/01, 54172 km, 108 kW 2. Hd. € 3.450,-

CBR 1000 RR 1/06, 61401 km, 126 kW, 2. Hd. €

Ducati

5.995,-

ST4 06/2000, 32227 km, 76 kW, 3. Hand

Triumph

€ 3.995,-

Daytona 955 6/05, 78078 km, 108 kW, 1. Hd. €

Piaggio

4.195,-

Fly 125 7/08, 5590 km, 8 kW, 1. Hd. € 1.225,-

Fragen Sie nach unseren

Finanzierungsmöglichkeiten!

kuw.Elmshorn@t-online.de

�����������������

BMW R 45 in Teilen: Bj. 82, 70000 km, auch

Koffer, Tel. 040/801832 oder 01798039890

Kontakte - Er, 56/ 184/ 78, schlank, NR, Cruiser

und Kurvenliebhaber, sucht passende Sie, im

Großraum SL. Infos über und an:

rennrad@hotmail.com

Yamaha XV 750, 37 kw, Bj. 3/93, TÜV Mai 13,

37500 km, Scheibe, Sturzbügel, Lederpacktaschen,

Werkzeugrolle, Sissybar, blau, Top-Zustand,

VB 2700 Eu, Tel. 04183/5759 oder

01706733745

Harley-Davidson FLSTCI "Heritage",

schwarz/chrom, Bj. 2009, TC 96 inj.Motor, 74

PS, 1. Hand, 1500 km, 16450 Eu VB oder

marktfähiges Angebot. Tel. 04633/1320

Suche für BMW R 100 RS orig. bzw. flache

Verkleidungsscheibe (evtl. getönt ). Suche außerdem

Cockpitverkleidung für R 90 S ( Orig.

od. Zubehör ), evtl. auch Tausch gegen die RS

Verkl. Tel. 04621/305109

BMW K 1100 RS, Sondermodell, schwarz-silber,

2. Hand, 67000 km, scheckheftgepflegt,

kein Rep.-Stau, Insp. und Reifen neu, Komplett-Ausstattung

von BMW mit Koffern, Lack

und Tankrucksack, excellenter Pflegezustand,

VB 3950 Eu, Tel. 04172/7244

DUCATI Monster Blechtank für die letzten Vergasermodelle,

sw, fast neu, VB 500 Eu, Tel.

04122-900248

Hein Gericke Tankrucksack, 2-teilig neu, 40 Eu,

Bullson Streetfighter Protektorenjacke, neu Gr.

XXL, 50 Eu, Tel. 04266/8340 oder

017696654484

Yamaha SR 500 2J4, Bj. 78, TÜV 6/10, neue

Reifen, Fußrastenanlage, breiter Lenker mit

Ochsenaugen, 1300 Eu, Nähe Eckernförde, Tel.

0176/50839927

Yamaha XV 750, Sonderlack, gelb mit Flamme,

Dragbar, Sonderauspuff, Choppersitz, Superzustand,

8750 km, Tüv 03.12, Bj. 94, 3400 Eu

VB, Tel. 01606304348, Raum Cux.

Kontakte - Hamburger Harleyfahrer

(52/185/XL), NR, sucht schlanke weibl. Begleitung

für Harleytreffen bei Malaga/Spanien vom

22. - 29.04.2012. Unterbringung im Robinson

Club. Tel. 01732000893 (Näheres siehe

www.el-toro-run.de)

Kawasaki ZZR1100, gepflegter Zustand, Bj. 96,

36500 km, TüV 08.2012, Reifen sind neuwertig!

Tel. 0176/78658484, 21614 Buxtehude

Suzuki Bandit 1200 N, rot-metallic, Bj. 2001,

10500 km, TÜV 8/12, gepflegt, Garage, BOS-

Auspuff-Miniblinker, LSL-Lenker, VB 2950 Eu,

Tel. 04353-991984 (oder Band)

POLO Pharao Enduro-Stiefel, neu, wasserdicht,

unbenutzt, Gr. 43, 100 Eu, Tel. 01729801075,

bei Bremen

Suche original Belstaff Jacke, eine Große u. eine

Kleinere, alt, gebraucht, Zustand egal, auch defekt

und mit Mängeln oder lange gelagert, alles

anbieten, auch Hosen, Tel. 04662-3312

1 Satz GIVI Keyless-Koffer, fast neuwertig. 230

Eu, Tel. 0172/9801075, bei Bremen

Topcase von KAPPA, 48 ltr. in schwarz mit 2

Reflektoren und Adapterplatte. 2 Schlüssel

sind dabei. Fotos gerne per E.Mail. Preis Verhandlungssache.

Tel. 040/55007446, 22457

Hamburg, wolleland@alice-dsl.de


Suche Motorroller, Piaggio, Vespa, Peugeot,

aber auch China- und Japan-Roller (fahrbereit)

und ein Zündapp-Mofa oder Moped (auch fahrbereit),

Tel. 040/64421781

Rukka Armas Jacke, Modell 2011, Gr. 50,

schwarz, NP 999 Eu, 450 Eu, neuwertig, ca.

2000 km gefahren, Tel. 01729801075 (bei

Bremen)

ALU-Ölverschluss für alle 4-V Boxer mit Bajonett-Verschluss.

Diebstahlsicher, schöner als

Plastikteil. Neuteil, nie verbaut. 1x Verschluss,

1xBMW Emblem, 1xSchlüssel. 20 Eu incl.Vk.

Tel. 01774999403

Kontakte - Opa fährt Chopper, Roller, usw. und

wer fährt mit? M/W, Zielfahrten, Veranstaltungen,

Sehenswürdigkeiten, Natur usw. Postfach

1102, 25442 Quickborn

Für Kawasaki 1400 GTR: Koffer links, schwarz,

komplett, leichte Gebrauchspuren, NP 800 Eu,

VB 400 Eu, Original-Auspuff, 10 km, abs. Neuzustand,

FP 200 Eu, Tel. 01706227330, PLZ

32312

WACKEN 2012 Karte zu verkaufen, Triumph

Speed Triple 955i Shark High up Endtopf, alles

Verhandlungsbasis, Tel. 01708392345

Teile für Suzuki GSX-R 1100 W GU75G: USD-

Gabel mit Superbike-Lenkerumbau, Felge +

Bremse + Stahlflex + Fender, VB 800 EUR; Hinterrad

5,5x17 mit Bremsanlage, Schinge +

Dämpfer, VB 220 Eu. Tel. 0174/7287492 (BHV)

Triumph Bonneville, Ez. 03, 45 kw, Tüv 8/12,

52000 km, schwarz, scheckheftgepflegte Garagenhaltung,

absolut um-u. unfallfrei, T 100

DZM, Cockpit u. Gabelfaltenbälge, verst. EBC-

Kupplungsfedern, Thruxton-Front u. Heckfender,

Stahlflexbremsltg. vorne, hinten neue

Bremsscheibe u. Beläge, Reifen v. u. h. neu (BT

45), Felgen schwarz gepulvert(wie St. Mc

Queen Ed.), Edelstahllenker m. Gutachten. FP

4500 Eu, Tel. 04281/987275, bitte auch AB

nutzen, da Schicht

Wasserdichte Halvarssons Lederhose (BC

Chief) mit TFL Coolsystem, neuwertig, keine

Beschädigungen, Gr. 52, 100 Eu, Tel.

0172/9801075, bei Bremen


04523/6464

Kawasaki ER5 2/97, 14393 km, blau, Schutzb. € 1.950,-

Suzuki GSF 1200 N 3/07, ABS,1. Hd., schw., Extr. € 4.590,-

Suzuki GSX 1400 5/06, 12877 km, bl.-weiß, BOS € 6.850,-

Honda CB 600 F Hornet 2/07, 20379 km, sw, ABS € 4.650,-

Honda NTV 650 4/94, 36271 km, schw., Koffer, € 1.950,-

Yamaha XJ 600 S 6/94, 67316 km, gepfl. Koffer, grün € 1.590,-

Yamaha XJ 600 S 3/03, 18437 km, Heizgr., Motorsch. € 2.740,-

Yamaha XV 125 7/98, 18067 km, blau-weiß, gepfl. € 1.390,-

Yamaha XV 535 7/93, 23605 km, silber, vvl. Fußr. € 2.150,-

Yamaha XV 535 9/91, 34835 km, blau, Sattelt. € 1.950,-

Yamaha YZF 750 R, 7/94, 35995 km, gepflegt € 2.490,-

BMW R1150 R 2/02, 34501 km, schwarz, Extr. € 5.850,-

Wir kaufen ständig Motorräder auf!

www.Kradboerse-bad-malente.de

Moin, Moin! Wer kann helfen? Suche Reparaturhandbuch

für die Honda CA 125 Rebel!

Gerne auch als gute Kopie! Weiterhin suche ich

einen Kettenschutz für die Honda CA 125

Rebel! Bitte keinen Schrott anbieten! Angebote

bitte an ste63@freenet.de

Vergasereinheit, gebr., für Yamaha XJ550 (Typ

4V8) für 80 Eu VB, sowie Deckel für hinteren

Kotflügel, blau-metallic, 18 Eu VB, Tel. 04662-

5242 (Nordfriesland)

Honda CBR 600 F EZ 07 12000 km! 111,2 PS

laut Leistungsprüfstand, Protokoll vorhanden.

Ich habe sie mit 850 km gekauft und die 1000

Inspektion bei Honda machen lassen, da noch

Garantie. Ansonsten habe ich alle Wartungsstechnischen

Arbeiten nach Wartungsplan ausgeführt

(da Mechaniker). 98 PS Drossel und

TÜV Gutachten für günstige Versicherung vorhanden.

Reifen sind Neuwertig (Dunlop

Sportsmart), Bremsbelege und Luftfilter sind

auch neu. Öl und Ölfilter Wechsel bei 12000

km nach Wartungsplan gewechselt. Alle TÜV

Berichte und Unterlagen Lückenlos vorhanden.

4550 Eu VB, Hamburg, Tel. 01632886431

BMW-Getriebe, 5-Gang mit Kickstarter, Bj. 82,

Tel. 040/801832 oder 01798039890

Suche BMW Enduro-Anzug Rallye 2 Pro, Gr.

50, grau-schwarz, in gutem Zustand. HP2 Enduroprospekt,

Testberichte, Zubehörinfos, 100

Seiten Klarsichtringbuch, VB 50 Eu, Tel.

01784706146, HH

4in1-Edelstahl/Carbon für Triumph 1200 mit

Dynojet-Kit, 300 Eu, Norton-Roadster-Tüten,

V4A, neu, passend auch für Triumph T300,

Preis VS, Tel. 04346/6196, ab 20 Uhr

Yamaha XJ 650 Verkleidung von Keim. Rote

Vollverkleidung von Keim für die Yamaha XJ

650 Typ 4KO. 25 Jahre alt. Mit Scheinwerfer,

Blinker und Haltern. Finde nicht die Zeit diese

etwas aufzuarbeiten und zu montieren. Also

leute Winterzeit ist Bastlerzeit. Bilder der Verkleidung

sind per Mail möglich! Preis 125 Eu!

Versand als Sperrgut möglich aber sicher

teuer!info@farb-studio.de, Tel. 04883/9051941

Endschalldämpfer S&R-Racing für BMW K

1200 GT Bj 2006. Mehr Druck und Drehmoment,

weniger Verbrauch. VB 230 Eu, Tel.

05192/3980 klaus.stepbach@web.de

Suche scheckheftgepflegte Suzuki VS 800 Intruder,

bordeaux-/maronrot oder stahlblaugrau-metallic,

max 20000 km, max. drei

Fahrzeughalter, um- und unfallfrei, Bj. 1996 bis

2008, mit Bedienungsanleitung. sms mit Festnetznummer

an 01718403895. Anruf ausser

Fr. 20.30 bis 22 Uhr (Ist das dein Aerobic-

Abend? d. Setzerin)

Yamaha FZ 750/1FN,Bj.86>2MG Motorteile, Reparaturanleitung,Rahmen

mit Brief,Vorder-und

Hinterrad, Kettensatz(neuwertig) sowie andere

Teile, alles mit ABE/TÜV-Gut. Keine Verkleidungsteile

mehr! Was sonst noch, was kost.,

mal fragen, Tel. 04105/80325Email:konni-

0815@gmx.de PLZ 21217

Das Ultimative Weihnachtsgeschenk! Kindercrosser

Yamaha PW 50, sehr guter Zustand,

Inspektion neu gem. wegen Desinteresse des

Nachwuchses für 950 Eu abzugeben. Mit diesem

Geschenk sind Sie der beste Weihnachtsmann,

hi hi!!! Tel. 04136/8947 o. mail

RD500Yamaha@t-online.de

Gebrauchte Motorräder

Rex Chopper 125er, ‘00, 3600 km, TÜV 4/13 . .€ 1.190,-

Daelim Delfino 125, ‘09, 1500 km, 1. Hd. . . . .€ 1.290,-

Peugeot Speedfight II, Totalumbau . . . . . . . . . .€ 1.590,-

Kawasaki ER5, 01, 21000 km, Superzustand . . .€ 1.890,-

Yamaha XV 125, 00, 12000 km, silber . . . . . . . .€ 949,-

Kawasaki Zephyr 550, 95, 19000 km, Koffer . . .€ 1.490,-

Kymco Dink 50, 16 km, Träger und gr. Topcase .€ 1.590,-

Peugeot LXR 125, 2010, 1290 km, Scheibe, . .€ 1.990,-

Peugeot Vivac. Dreir., Mofa, 2000, 4000 km, € 1.590,-

Ralf’s Moto-Shop, Tel.: 04171/788382

Kawasaki ER 5, EZ 9/04, 17 tkm, 36 kw,

schwarz, mit kleinem Windschild, aus 1. Hd.

1899 Eu, Tel. 0174/7800474

Honda CX 500 Euro, PC 06, zum Herrichten

oder Ausschlachten. Motor läuft, 50000 km,

rot. VB 600 Eu, 23883 Sterley,

Tel.:0162/2068172 oder m.burmester@web.de

Sehr gepflegte Kawasaki KX 250, Modell 09,

58 Betriebsstunden rein hobbymäßig gefahren.

Der Kolben ist vor 8 Betriebs-Std. von einem

Kawahändler gewechselt worden. Ölwechsel

inkl. Ölfilter alle 6 St Reifen, Kettensatz, Bremsen

haben noch 60-80%. Fahrwerk wurde von

Double EE (Fahrwerksprofi) überarbeitet. Normale

Gebrauchsspuren, aber technisch und

optisch in gutem Zustand. Standort 21514; Tel.

01701826644; VB 3490 Eu

� �

67

Sitzbank gebraucht für Honda CB125K/2Zyl.,

neu bezogen m.Rautenmuster, Halteriemen,

Klappmechanik, Abstandsgummi, Haltegestänge,

Schnapp vorne, Sitzfläche und Seiten

neu abgepolstert 100 Eu, Tel. 04139-68359

Diverse Teile für Honda CB 750 K7, CB 500 T,

Bj. 78, und Yamaha XS 400 A4, XS 750, FJ

1100, Kawasaki KH 250, Tel. 015787420297

Haushaltsauflösung! Kawasaki GPZ 900 R, Bj.

88, 62600 km, 2. Hand, blaumet., Originalzustand,

1450 Eu. Vespa P 200 E, Bj. 78, rot,

16650 km, Originalzustand, 570 Eu. Gilera

Runner 180, Bj. 99, 11000 km, orange, Originalzustand,

950 Eu, Tel. 017656134976, Winsen/Luhe(Kaffeekasse

dankt)

Honda CBR 100 XX, Bj 4/97, 57000 km, TÜV

6/13, 2 Hd, MRA-Scheibe, Scottoiler, alle Insp.

, Batterie neu, Reifen neu, Bremsbeläge neu,

3400 Eu, Tel. 040/5261959 Norderstedt

VERK. für Yamaha SRX 600: Original Auspufftopf

mit Blende. Guter Zustand. 250 EUR. Telefon

0174/5635250


68

Moin, wer braucht noch einen Stellplatz? Ich

habe noch Platz in der Scheune. Trocken, Betonfußboden,

hell, sicher. Der Winter hat ja

quasi erst begonnen... Tarif: für umme und n

paar Kekse. In Steinburg/ Stormarn (zw. Hl und

HH). Tel. 0171·8122822

Morini 3 1/2 V Bj 75 schwarz, Rechtsschaltung,

Trommelbremse, Speichenräder, abgem.

seit 97, steht seitdem im Wohnzimmer, VB

3500 Eu, Email b40wd@gmx.de

Suche einen Motor für Puch-Monza-Ranger-

X50,4-Gang Motor und einen 14er Bing-Vergaser

.Oder eine Puch- Ranger -Monza -X50 oder

Imola zum Schlachten, bitte alles anbieten. Tel.

0170-9008470.

Dainese Motegi, 2-teilige Lederkombi Gr.50,

neu, grün-weiss-blau, nur einmal angezogen.

Neupreis 800 Eu, VB 450 Eu, Tel. 0172-

8878686

Suzuki GSX 750 F, Bj. 89, ca. 65.000 km, 72

kW, TÜV, Umbauten: GSX-R Felgen 120, 5,5-

180, ME Z6 70%, WP-Federn v., Wave-Bremsscheiben

vorne, Super bike-Lenkerumbau,

schw. Scheibe, Givi-Koffer; Bremsen, Kette,

Kupplung ca. 2500 km. VB 2050 Eu, mit

Remus 4-1 VB 2250 Eu. Tausch/Zuzahlung gr.

Chopper VL 1500 o.ä. möglich.Tel.

0174/7287492 (BHV)

Suche Yamaha SR 500 oder XT 500 und XS

650, auch in Einzelteilen und zum Reparieren.

Tel. 01783340407

BMW K 1200 RS, dunkelrotmetallic, EZ

2/2003, 96 kw, 33000 km, gepflegter Zustand,

Um- und Unfallfrei, äußerst zuverlässig, ABS,

Heizgriffe, weiße Blinkergläser, Kofferhalter,

Gepäckbrücke, Hauptständer, Sitzbank und

Windschild in der Höhe verstellbar, VB 7890

Eu. Finanzierung möglich, Tel. 05072-218, Bereich

Hannover, Transport kann gegen Mehrkosten

durchgeführt werden.

Kawasaki KLE 500, gepflegtes Fahrzeug, 3 HD,

EZ 0 /1994, TÜV 04/ 2013, 54 000 km, 37 KW,

grün, Topcase + Oelthermometer, 1200 Eu,Tel.

04149/920804 (Landkreis Stade)

Tankrucksack für BMW R 1100 RT, 2 mal benutzt,

absolut neuwertig, wg. Fahrzeugwechsel.

NP 200 Eu, für 150 Eu, Tel. 05725/5179

Kontakte - Netter MF 49, 192, schlank, sucht

liebe Sie, SFin, 40+ attraktiv, aufgeschlossen u.

wirklich frei für Beziehung/ Partnerschaft. Nicht

nur zum Moppedfahren und über die Saisonhinaus.

...und’n Kaffee gibt´s auch. Tel.

0176/96481458. HH. LG und freue mich auf

sms von Dir.

Für BMW R 1200 GS: MRA-Scheibe mit verstellbarem

Spoiler, 60 Eu, Tel. 0172/9801075,

bei Bremen

MZ ETZ 250, Bj. 83, 43000 km. Getrenntschmierung,

Scheibenbr., Seberingauspuffanl.

Kein TÜV und abgemeldet. Technisch in Ordnung.

Ersatzteile und 2-Taktöl. VB 450 Eu, Tel.

040/5533177- email:Jatantreffler@hotmail.com

Triumph Speedmaster, Cruiser mit 900 ccm

und 61 PS. EZ 7/11, schwarz, mit Zahnriemenantrieb

und weiterem Zubehör, 3300 km. VB

7000 Eu. Tel. 04543 / 808624

Am 15. April veranstalte ich ein privates Kurventraining

auf der Eggebek "Nordschleife" bei

Schleswig. Freies Fahren sowie fahren mit Instruktor

ist möglich. In verschieden schnellen

Gruppen kann vom Anfänger bis zum schnellen

Sportfahrer alles mitfahren. Anmeldung unter

martin-ek@versanet.de oder Tel. 04121/907586

Original Koffersatz für Moto Guzzi T3 Cali, G5,

Convert mit Halterungen, Kunststoff schwarz

mit Guzzi Schriftzügen, guter Zustand, 250 Eu,

Tel. 05725/5179

Suche Biker aus Rendsburg & Umgebung für

Tagestouren, Treffen, Grillen, Fahren und

Freunschaften knüpfen. Kontakt unter 0152-

09419772 oder 04331-56985 ab 18 Uhr. Gruß

und eine unfallfreie Saison 2012.

Wachsjacke Krawehl, dunkelrot, Gr. 48, guter

Zustand, keine Beschädigungen, 70 Eu, Tel.

04144/4932

Yamaha XVS 1100 A Classic, 16375 km, 1063

ccm, 45 kw, Erstzul. 10/2000, TÜV neu,

schwarz, leichte Kratzer auf Tankoberfläche

und leichter Flugrost, vorverl. Fußrastenanlage,

elektr. einstellb. Auspuffanlage (regelb. bis

100dB), originaler Endschalldämpfer, runde

Spiegel, Gepäckträger, originaler Sozius, orig.

Zusatz-Frontscheinwerfer, 2 seitl. Gepäcktaschen,

Sissybar, hintere Gepäckrolle, viele

Kleinteile, Tel. 0160/5876049, Email:

janko.doelitsch@web.de , Stade 21684

Kawasaki KZ 750 B, wenig km, TOP Zustand,

nicht verbastelt, eine der schönsten, angucken

lohnt,o. TÜV wegen 07er Nummer, Brief vorhanden.

VB 3.800 Eu, volkerpaasch@aol.com

oder Tel. 01711450886. Schicke gern Bilder

per Mail.

Krauser-Koffer, K1-System, 35 Liter, inkl.

Schlüssel, Paar 150 Eu, Tel. 040/801832 oder

01798039890

Honda SH 300i, EZ 5/2011, Modell 2011, 27

PS, Moondust Silver-Metallic, ABS, Topcase,

493 km, 1.Hd., Garagenfahrzeug, Zustand wie

neu. FP 4450 Eu, Tel. 040/73128982

Kontakte - Moin, fahren statt pausieren, Feldweg

statt Straße, Schrauben, wenn's sein

muss. Klarer Kopf statt Bierseligkeit. M, 45 mit

Suzuki Intruder 1800 C, EZ: 4/09, TÜV +

AU 4/13, erst 1700 km gelaufen, Garage,

kein Winterbetrieb, viele Extras,

Neuzustand, Dunkelrot-Metallic-Lack,

240 cm Hinterreifen, 116 PS, 205 km/h,

VB: 9500 Euro, Telefon: 0451-404043

(Lübeck), Hdy: 0178-9222526


69

Africa Twin RD04 (zw HL und HH) fände gerne

SF oder SF/in zum Treffen, Fahren, Schnacken

und vieles andere. Schreibst du, schreibe ich

zurück. der_strukturist@web.de

Honda CBR 600 F Modell PC31, 72 KW, 98 PS,

EZ 03/99, 30200 km, TÜV 05/13, Tourenlenker,

MRA-Scheibe, Hauptständer, Tankrucksack,

Stummellenker vorhanden, VB 2750 Eu, Infos:

Tel. 040-6703857

Yamaha RD 200 Teile (gebraucht). Auch den

einen oder anderen Beschaffungstipp hätte ich.

Privat. Preise VS. Näheres unter Tel. 05331-

902273 (Wie beschaffe ich mir mehr Kohle? d.

Setzerin)

Bimota YB6, Bj. 89, TÜV neu, 29160 km, 1a

Zustand (siehe Bild), an Liebhaber. VB 6100

Eu. Bitte keine Spinner-Anrufe! Tel.

0177/8985971 ab 16 Uhr, (Bad Zwischenahn)

Verkaufe ein Groß-Puzzle in Form einer Hercules

K 100 oder 101/BJ ca 1961, alles zerlegt,

keine Ahnung, ob alles dabei ist, VB 199 Eu,Tel.

04133-223299 oder 0177-4004092 (Das

grenzt an Körperverletzung! d. Setzerin)

Suzuki Intruder VS 800, Bj. 92, 25000 km, Tüv,

AU 06/12, Farbe hammerschlaggrau,Allgemeinzustand

gut, VB 3200 Eu, näheres unter

Tel. 04122/96547

Suche HARRO-Lederjacke, schwarz, mit Fellfutter

(Modell RENNWESTE), Gr. 48 (evtl. 50),

Schnür(leder)jeans, schwarz, Gr. 48 (evtl.50),

auch älter. Tel. 0711/2261154, E-Mail:

alu549@aol.com

KTM GS 125 ED, 1984, Brief vorhanden, mit

wenigen Handgriffen wieder Startklar, o. TÜV,

VB 1.200 Eu, volkerpaasch@aol.com oder Tel.

01711450886. Schicke gern Bilder per Mail.

Kontakte - Neues Jahr, neues Glück? Biker,

51,181, 76, R, sucht SFin/Sozia (schlank) für

die neue Saison. Andere Interessen: Tanzen,

Dart, Essen gehen, Camping, Skat, Rommé,

Schach, Flohmärkte, Sauna, Mail:

just4fun.jork@gmx.de oder Tel.

015154036765 (Jork)

VERK. für BMW R 1200 GS bis Bj. 2009 Remis

Titan Endschalldämpfer, gebraucht, guter Zustand,

keine Kratzer. VB 250 EUR. Telefon

04747/931946 (Kaffeekasse dankt vielmals!)

Bimota YB6, Bj. 89, TÜV neu, 29160 km, 1a

Zustand, an Liebhaber. VB 6100 EUR. Bitte

keine Spinner-Anrufe! Telefon 0177/8985971

ab 16 Uhr (26160 Bad Zwischenahn)

WER kann mir helfen? Suche Topcase mit allen

Anbauteilen für HONDA NTV 650 RC33, Bj. 92.

Danke! Telefon 04472/1532, email

hondalui@freenet.de (Bierkasse dankt!)

KAWASAKI ER5, Bj. 2002, 11000 km, 50 PS,

TÜV 1/14, dunkelblau, kleines Windschild,

kleine Blinker, VB 2000 EUR. Telefon

05441/7815 ab 18 Uhr (Kaffeekasse dankt!)

SUZUKI GSX 1135 E (GV71L), Bj. 85, Motor

wurde fein gemacht (Kolben, Nockenwelle,

Vergaser usw.). Allerdings muss ein neuer Kettensatz

her. Festpreis 1000 EUR. Telefon

0421/8356780

MOTORRAD Classic: Alle Hefte von 1/87 bis

6/2008, ca. 125 Stück in 10 Klemmheftern. Nur

komplett abzugeben. 150 EUR. Telefon

0174/5635250


70

Freitag, der 26. August 2011, erster

Parkplatz unmittelbar hinter der

deutsch-polnischen Grenze. Als

meine Frau und ich kurz nach zwölf Uhr

Mittags hier eintrudelten, warteten unsere

deutschen Oldtimerfreunde bereits

auf uns. Die knapp 280 Kilometer bis zur

Grenze bei Szczecin schafften wir in gut

3 Stunden. Lediglich die letzten Kilometer

der alten Reichsautobahn kurz vor Pomellen

stellten eine ernsthafte Gefahr für

unsere Fahrzeuge dar. Mit Tempo 70 zukkelten

wir dem Treffpunkt entgegen. Sicherheit

ging vor Pünktlichkeit.

Oldtimer-Rallyebericht

Zu Besuch bei Freunden!

5. „Droga Kaszubska”

in Jastrzebia Gora

Vereint gingen wir gemeinsam die

restlichen 330 km an. Auf der polnischen

Seite lief es nur schleppend.

LKW an LKW, teilweise schlechte Straßen,

fehlende Autobahnen, zahlreiche

Ampeln. Wir nahmen es gelassen hin

und erfreuten uns an der Landschaft,

die wunderschön im geruhsamen

Tempo an uns entlangzog. Nach gut

sieben Stunden Fahrt erreichten wir

um 19:30 Uhr unser Hotel in

Jastrzebia Gora. Die Eröffnung der

Veranstaltung und den Vortrag

über die Marken Vincent und

HRD hatten wir leider verpasst,

glücklicherweise langte es zeitlich noch

für das Abendessen. Zuvor durften wir

aber die traditionelle kaszubische Begrüßung

erleben: einmal etwas Schnupftabak

in die Nase geschnüffelt und danach

einen selbstgebrannten Schnaps für eine

Rachenspülung. Eine witzige Traditon,

wenn es denn tatsächlich eine ist?! Nach

dieser netten und herzlichen Begrüßung,

es war mittlerweile nach 20 Uhr, gingen

wir schnellen Schrittes in den Speiseraum,

zum Abendessen.

Danach wollten wir deutschen Teilnehmer

nur noch eines: unsere Zimmer beziehen.

Schlüsselempfang an der

Das Fahrerlager erstrahlt im Sonnenschein.


Rezeption. Hier erlebten wir ungewohntes:

es wird erst bezahlt, dann geschlafen.

Auch wurden unsere Euro nicht

akzeptiert. Zum Glück konnte Marcin

Klimczak, der Organisator, behilflich sein,

und wir tauschten mit ihm privat zum offiziellen

Kurs 1 zu 4. Flink trugen wir unsere

Kleidung und Habseligkeiten in die

großzügigen Zimmer. Die Frauen machten

sich frisch, wir Männer luden die Motorräder

ab.

Langsam schoben wir unsere

Schmuckstücke in den Parc Fermé.

Jedes Herstellerland hatte hier seinen eigenen

Bereich. Links standen die russischen

und polnischen Youngtimer, in der

Mitte die westlichen Youngtimer, rechts

parkten die Engländer, dahinter alle deutschen

Modelle, und zum Schluss die polnischen

Oldtimermotorräder. Zum

Gucken und Vergleichen eine tolle Idee!

Urkunde in der Eleganz-Wertung

Oldies in Polen 71

Für uns unbekannter OSA-Roller mit Anhänger.

Wir stellten unsere Maschinen wie vorgegeben

in die einzelnen Bereiche ab,

und sofort waren wir von einer Traube

junger, wissbegieriger Polen umringt. Fotoapparate

klickten derart um die Wette,

als gäbe es für die kommenden Tage

keine weiteren Motorräder mehr zu

sehen.

Jahrelanges Hören von schlechten

Witzen ließ mich zur Stahlkette greifen,

mit der ich unsere beiden Motorräder

verband. Eigentlich müsste ich es ja besser

wissen, aber so schläft man ja wesentlich

ruhiger. Die polnischen

Kameraden grinsten nur, und ich grinste

zurück. Gegen 21 Uhr betrat ein Sicherheitsdienst

den Platz, wodurch ich noch

beruhigter schlafen gehen könnte.

Am Lagerfeuer tranken wir dann noch

den einen oder anderen Schnaps, der

Concours de Elegance - Teilnehmer.


72

Passendes Outfit.

Oldtimer-Treffen

Nationalstolz - polnische Sokol.

„Tradition“ wegen und fachsimpelten mit

den Leuten.

Die große Überraschung der Rallye

war deren Durchschnittsalter. Mit meinen

43 Jahren zählte ich zu den alten Hasen!

Die Mehrheit war um die 25 Jahre jung.

Einfach unglaublich. Woher diese Begeisterung

der polnischen Jugend für die

alte Technik kommt (?), ich vergaß es zu

fragen. Jedenfalls klang unser erster

Abend in netter Gesellschaft aus.

Samstag früh, 7 Uhr. Ein klarer Himmel

und 20 Grad versprachen einen Fahrgenuss

erster Güte. Ich durchschritt die

mittlerweile gefüllten Reihen an Motorrädern.

Insbesondere die große Anzahl an

Fahrzeugen aus polnischer Produktion

war für mich faszinierend. Sokol und

Junak kannte ich schon vorher, aber Marken

wie WFM oder SFM zum Beispiel

kannte ich noch nicht. Ich zählte an diesem

Morgen sieben Motorräder der

Marke SOKOL!

Insgesamt 92 Oldtimerfreunde aus

Polen, England und Deutschland begaben

sich Punkt 9 Uhr auf die über 90 km

lange Strecke. Um den Verkehr nicht unnötig

mit unserer Anwesenheit zu belasten,

wurden wir in drei Gruppen

aufgeteilt. Ich fuhr der Fotos wegen in

der ersten Gruppe mit, die anderen deutschen

Teilnehmer, mit Richard aus Norfolk,

in der zweiten Gruppe, die

Spätaufsteher nutzten die dritte und

damit letzte Gruppe für ihre Fahrt. Schon

auf den ersten Kilometern fuhr ich mit

Tempo 60 in ein Schlagloch, welches ich

leider zu spät entdeckte. Die Gabel schlug

bis auf den Anschlag durch. Ein Schmier-


BMW R26-Nachbau.

nippel überlebte diese Aktion leider nicht.

Zum Glück ist ein kaputter Schmiernippel

kein Stoff für ein Drama.

Eine geschlossene Schranke vereitelte

den Plan von drei einzelnen Gruppen, sodass

alle Teilnehmer gemeinsam warteten.

Zusammen konnten wir unsere Fahrt

fortsetzen und die erste Station auf der

Halbinsel Hel anlaufen. Auf dem Weg

nach Kuznica schauten wir immer wieder

gespannt nach rechts auf die Ostsee. Auf

dem Wasser tummelten sich mehr Kite-

Surfer als Wellen! Das sich deren Seile

nicht vertüterten, war ein Wunder. Wir

parkten unsere Motorräder direkt am

Strand von Kuznica, legten unsere Lederjacken

und Helme auf den Sätteln ab und

folgten Marcin und seiner Frau Daria, unserer

Dolmetscherin, zu Fuß auf die andere

Seite der Halbinsel. Nur etwa 200 m

misst das Land an dieser Stelle. Es dauerte

also nur wenige Minuten, dann hatten

wir den Strand erreicht. Mitten auf

dem Strand erwartete uns der Vater von

Daria mit ein paar Flaschen selbst herge-

in Polen 73

stellten Sekt. Jeder Teilnehmer erhielt ein

Glas mit einem winzigen Schluck darin,

zur Erinnerung: in Polen gilt die 0,0 Promillegrenze.

Nach dem allgemeinen Zuprosten

stellten wir uns zu einem

wwww.iconic-cycles.com

w w w. iconic-c

yc ycles.

co

m

ssic

British

Motor

or c

se services@iconic-cycles.com

rvic

c es@iconic-cycles.

co

o m

Gruppenfoto auf und gingen dann wieder

zu unseren Motorrädern.

Weiter führte uns die geplante Route

in Richtung Hel. Mitten im Wald auf einer

kurvenreichen Passage stoppten wir wieder

und bogen in die Einfahrt zum Mili-

Mit Spaß dabei.

tärmuseum ein. Rund um die alten

deutschen Geschützstellungen wurden

zahlreiche Militärgegenstände sowie geborgene

U-Boot-Teile zusammengetragen

und ausgestellt. Nach gut einer

Classic Cla

British Motorcycles ycles

Tel.: Tel.

: 0049

440

0 771402405

140

2 2405


74

Stunde Besichtigung fuhren wir weiter

nach Hel. Im Hafen aßen wir lecker zu

Mittag und relaxten am Strand.

Gegen 13 Uhr folgte ein Geschicklichkeitsparcour,

welcher in Deutschland so

nicht möglich gewesen wäre. Mitten auf

der Promenade wurde eine Fläche von 10

m x 15 m abgesperrt und mit einer Slalomspur

und einer Wippe versehen. Diesen

Parcour hieß es nun in der

schnellsten Zeit zu umrunden. Szenenapplaus

kam von den zahlreichen Zuschauern,

die an der Strecke standen und

applaudierten. Ich fuhr selber die langsamsten

Zeiten des Tages. Mitten auf der

Wippe blieb ich stehen und hielt ein paar

Sekunden die Balance, dann fuhr ich weiter

in Richtung Ziellinie.

Oldtimertreffen

Auch die Haltung beeindruckt.

Pünktlich um 14.30 Uhr standen wir

dann mit unseren schmucken Oldtimern

im Fischerhafen von Jastarnia Góra. Hier

konnten wir dank der farbenfrohen Fischerboote

noch mehr maritimen

Charme und Flair genießen. Die Boote

selber hatten an diesem Tag eine Protestbeflackung

aufgezogen. Protestiert

wurde gegen die EU-Fangquoten.

Für die zahlreichen Urlauber und Einheimischen

wurde insgesamt viel geboten.

Eine Polizeikapelle bereitete sich vor,

um aufzuspielen. Doch zuvor war der

„Eleganz-Wettbewerb“ der „Droga Kaszubia“

angekündigt worden. Zehn Teilnehmer

sollten sich der Fachjury und

dem Publikum stellen. Gewertet wurde

die passendste Bekleidung zum Fahrzeug

sowie das Motorrad an sich. Die Ehrung

würde dann später im Rahmen des Festabends

vorgenommen werden. Als ich

die Teilnehmer von diesen Wettbewerb

betrachtete, dachte ich: „Mein Gott, da

tragen die Polen deutsche Wehrmachtsuniformen

und fahren damit vor die

Bühne!“ Mutig. Einerseits gab es da ein

paar geschichtliche Ereignisse, zum anderen

hatten wir wieder 27 Grad Celsius

im Schatten zu ertragen. Die Zuschauer

applaudierten bei jedem Landser, wie

auch bei den eigenen Leuten! Nun ja, andere

Länder, andere Sichtweisen.

Alle Teilnehmer kauften sich in der

Zwischenzeit für umgerechnet einen Euro

ein Los für die Tombola. Gegen 16 Uhr

fuhren wir dann zurück zum Hotel. Ein

Großteil der Teilnehmer erwartete schon

sehnsüchtig den Beginn der „Funny

Games“. Ein Wettbewerb ähnlich den

bayerischen Oktoberfest-Wettkämpfen.

Nagel in einen Baumstamm hämmern,

golfen oder mit einer Speiche eine Fahrradfelge

eine bestimmte Wegstrecke vor

sich hertreiben, auf Zeit natürlich. Herrlich,

den Leuten hatte es gefallen.

Zwei Oldtimerfreunde waren leider

nicht so fröhlich. Einer sammelte die

Scherben seines zerbröselten Ventildekkels

ein. Es war die Folge eines Umfallers,

zum Glück für den jungen Fahrer

gibt es für die Vorkriegs BMW R 51 wie-


Pulverbeschichten

rund ums Motorrad

Thomas Nickel

Pestalozzistr. 26 · 25421 Pinneberg

Tel. 04101/20 93 78

Mobil: 0171/2 74 44 21

E-mail: pulvernickel@t-online.de

der neue Zylinderkopfdeckel zu kaufen.

Und ein Triumph-Fahrer schraubte ein

wenig an seiner Fußrastenanlage herum.

Der Festabend begann unmittelbar

nach dem Abendessen. In dieser lockeren

Runde wurden zahlreich schöne

Preise verteilt und Ehrungen vorgenommen.

Richard erhielt den Preis für die

weiteste Anreise, ich durfte den Pokal für

den „Eleganz-Wettbewerb“ in Empfang

nehmen. Auch erhielten wir ausländischen

Teilnehmer nette Erinnerungsgeschenke

überreicht.

Wie schon den Abend zuvor, unterhielten

wir uns anschließend ausgiebig mit

unseren polnischen Freunden.

Am Sonntag luden meine Frau und ich

unsere sieben Sachen in den Wagen,

hängten den Anhänger an und gingen zu

den Motorrädern. Der Wachmann kam

ganz aufgeregt zu mir und sagte, dass es

über Nacht einen starken Regenschauer

gegeben hatte und gegen 2 Uhr das Wasser

den Weg in das Hupenknopfgehäuse

In der Mitte knieend: Marcin, unser Organisator.

in Polen 75

der BMW R 2 gefunden hätte. Wie aus

heiterem Himmel (es war ja quasi genau

das Gegenteil) ertönte plötzlich lautstark

die Hupe. Ich konnte es mir gut vorstellen,

wie der arme Beschützer in der Nacht

aufgeschreckt worden war. Da er sich

nicht traute, dem Schreihals Einhalt zu

gebieten, rief er in seiner Verzweiflung

Marcin an. Marcin zog um 2.15 Uhr das

Kabel aus dem Hupenknopfgehäuse,

dann herrschte wieder Ruhe. Auch Marcin

und Daria, die mittlerweile neben uns

standen, entschuldigten sich ebenfalls

für die „rüde“ Beseitigung des Lärmes.

Ich meinte nur: „Marcin, das hast Du

richtig gemacht! Du hättest es aber ruhig

Youngtimer-Parade

weiter hupen lassen können, ich schlafe

doch zur anderen Seite hin...“

Genauso herzlich wie wir empfangen

wurden, war auch die Verabschiedung.

Etwas traurig verabschiedeten wir uns

von unseren polnischen und deutschen

Freunden, mussten wir doch am Montag

wieder pünktlich im Büro sein. Alle anderen

bereiteten sich auf den Rallyestart

nach Gdynia vor, und wir machten uns

auf den Weg in die Heimat. Zuvor taten

wir ausdrücklich den Wunsch kund, im

kommenden Jahr wieder an der „Droga

Kaszubia“ teilnehmen zu wollen!

Text und Foto: Michael Przibilski

INFORMATIONEN:

www.drogakaszubska.pl

Die Homepage des Veranstalters wird

in polnischer, deutscher und englischer

Sprache geführt.

www.ostsee-urlaub-polen.de/

kaschubien/hel-hela.htm

Auf dieser Homepage können Sie sich

umfassend über die Region Kaschubien

und die Halbinsel Hel informieren.

www.helmuzeum.pl

Die Homepage des Militärmuseums ist

auch in deutscher Sprache geführt.

Reisetipp:

Sollten Sie ebenfalls eine Reise mit

Ihrem Oldtimer nach Polen planen, so

führen Sie unbedingt Ihre grüne Versicherungskarte

Ihres Versicherers mit,

bei mit einem Sammlerkennzeichen

zugelassenen Fahrzeugen empfehle ich

vorsorglich einen Hinweiszettel für die

polnische Polizei. Diese können Sie

sich von der Homepage der Initiative

Kulturgut Mobilität www.kulturgut-mobilitaet.de

herunterladen. In Polen

müssen Sie auch am Tage mit eingeschaltetem

Licht fahren, denken Sie

bitte stets daran.


Telefonverzeichnis der Händler · Telefonverzeichnis der Händler · Telefonverzeichnis

☎Ihr sucht ein

Motorrad? Neu oder

Gebraucht? Habt

Zubehör oder

Ersatzteilprobleme?

Die hier aufgeführten

Händler helfen

APRILIA

✶ Motorrad & Auto Hansen, Horstedt, 04846/693475

✶ Carstens, Hennstedt, 04836/1550

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

✶ Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

✶ Moto Italia, Lübeck, 0451/4790755

✶ Wimi, Kiel, 0431/641575

✶ ZTK Erlebniswelt, Schneverdingen, 05193/964240

ATV / QUAD

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

Higa, Adendorf, 04131/684480

MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

MRetta,Schwentinental (Kiel), 04307/810500

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

AN- UND VERKAUF MOTORRÄDER

Brandt, Top-Moto.de, 0171/4862460

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Kradbörse, Malente, 04523/6464

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

BEKLEIDUNG UND ZUBEHOR

Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

BMW-Niederlassung Hamburg, 040/553010

Didi s Motorradcenter, Bremervörde,04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Leder Roth, Hamburg, 040/43215519

MOTOPORT, St. Michaelisdonn, 04853/80090

MOTOPORT, Kirchlinteln, 04236/687

MOTOPORT, Drakenburg, 05024/981516

Westphalen, Itzehoe-Heiligenstedten, 04821/75553

BENELLI

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ Motorrad Heuser, Hamburg, 040/238081-41 o. 42

BMW

✶ BvZ, Karlshof, 04528/91500

BML, Lüneburg, 04131/850747

✶ BMW-Niederlassung Hamburg, 040/553010

Michaelis, Lütjensee, 04154/7152

✶ Raudzus Motorrad GmbH, Husum, 04841/898917

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

✶ Stüdemann, Hamburg, 040/6404329

W&S, Bad Oldesloe, 04531/128222

✶ ZTK Erlebniswelt, Schneverdingen, 05193/964240

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

CAGIVA

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

CPI

Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

DAELIM

✶ Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

✶ Michaelis, Lütjensee, 04154/7152

DUCATI

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

✶ Ducati Schleswig-Holstein C. Carstens, 04836/1550

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ O wie M, Lübeck, 0451/50278100

✶ Piet’s Car & Bike Service, Uetersen, 04122/47142

✶ Ducati Hamburg, 040/66851694

EINSPEICHEN UND ZENTRIEREN

Schlepps, Hamburg, 040/857148

FAHRWERKSTECHNIK

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

ENDURO / MOTO CROSS

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

ERSATZ-/VERSCHLEIßTEILE

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

GEBRAUCHTMOTORRÄDER

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Kindel & Wetzel, Elmshorn, 04121/50455

Kradbörse, Malente, 04523/6464

Motorrad Tober, Neuhaus, 04752/7571

GEBRAUCHTTEILE

Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Jekyll & Hyde, Rohlstorf, 04559/1220

Steffens Motorradl., Großenaspe, 04327/14647

HARLEY-DAVIDSON

Bike-Mechanic GmbH, Wentorf, 040/41922610

Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

MMK, Kiel, 0431/678723

Motors, Winsen/Luhe, 04171/781292

HONDA

✶ Christiansen, Husum, 04841/93293

✶ Kindel & Wetzel, Elmshorn, 04121/50455

✶ Schreiber, Zeven, 04281/8555

Westphalen, Itzehoe-Heiligenst., 04821/75553

✶ Zweirad Rötzsch, Bredstedt, 04671/1496

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

HUSQVARNA

✶ FMS Motorrad-Technik, Melzingen, 05822/1399

✶ GEFU Bike, Hennstedt-Ulzburg, 04193/888755

HYOSUNG

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

✶ Motorradzubehör Schnell, Walsrode,05161/71317

✶ MRetta,Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Motorrad Graf, Hamburg, 040/39907866

KAWASAKI

✶ Akashi Bike Store, Bremen, 0421/836060

✶ GEFU Bike, Hennstedt-Ulzburg, 04193/888755

✶ Helge Hoffmann, Hamburg, 040/689986600

✶ Heller und Soltau, St. Michaelisdonn, 04853/80090

✶ Jens Oldenburg, Artlenburg, 04139/7366

✶ Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

✶ MRetta, Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

✶ TurboMaxx, Lübeck, 0451/5823011

✶ Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

✶ Zweirad-Technik Herzog, Langstedt, 04609/101112

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

KREIDLER

✶ Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

✶ Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

KTM

✶ BvZ, Karlshof, 04528/91500

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

✶ Meine, Bispingen, 05194/974401

✶ Ruser, Haseldorf, 04129/443

Wimi, Kiel, 0431/641575

✶ Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

✶ Zweirad-C. Melahn, Kaltenkirchen, 04191/7226410

KYMCO

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ MRetta, Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

✶ TurboMaxx, Lübeck, 0451/5823011

✶ MGZ GmbH, Högel, 04673/962288

LEISTUNGSPRÜFSTAND

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

FMS Motorrad-Technik KG, Melzingen, 05822/1399

Heller und Soltau, St. Michaelisdonn, 04853/80090

Higa, Adendorf, 04131/684480

MRetta,Schwentinental (Kiel), 04307/810500

MAS, Wilster, 04823/1211

Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

MOTO GUZZI

✶ Moto Italia, Lübeck, 0451/4790755

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

MOTORENINSTANDSETZUNG

Higa, Adendorf, 04131/684480

MMK, Kiel, 0431/678723

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Stüdemann, Hamburg, 040/6404329

MOTORRÄDER UND ZUBEHÖR

Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Kradbörse, Malente, 04523/6464

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

Motbox, Stapelfeld, 040/67563950

MRetta, Schwentinental (Kiel), 04307/810500

Steffens Motorradl., Großenaspe, 04327/14647

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

MOTORRADVERMIETUNG

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Dumke & Lütt, HH-Duvenstedt, 040/60769712

FMS Motorrad-Technik, Melzingen, 05822/1399

Heller und Soltau, St. Michaelisdonn, 04853/80090

Stüdemann, Hamburg, 040/6404329

Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

MV AGUSTA

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

MZ

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

OLDTIMER-RESTAURATION

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

ONLINE-SHOP

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

PEUGEOT

✶ Higa, Adendorf, 04131/684480

✶ MRetta,Schwentinental (Kiel), 04307/810500

✶ Jens Oldenburg, Artlenburg, 04139/7366

RAHMENVERMESSUNG

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

REIFEN

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Entsprechende Links zu diversen Händlern findet Ihr unter:

www.kradblatt.de


Motorradsitzbänke

Frank Rust

Industriestraße 25 • 24558 Henstedt-Ulzburg

Tel.: 04193 807020 • Mobil: 01577 2661490

Fax: 04193 807021 • info@leder-bike-design.de

Hagemann, Hamburg, 040/3901733

Higa, Adendorf, 04131/684480

Schroll, Hamburg, 040/294769

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

ROYAL ENFIELD

✶ Motorrad Heuser, Hamburg, 040/238081-41 o. 42

SACHS

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

SACHVERSTÄNDIGE FÜR MOTORRAD

Wundram, Dietrich, Bremervörde, 0172/4204738

Piplies, Hamburg, 040/67580960

SUZUKI

✶ BvZ, Karlshof, 04528/91500

✶ Dähn, Uwe, Borstorf, 04543/7515

✶ Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

✶ Dumke & Lütt, Hamburg-Duvenst., 040/6076970

✶ MAS, Wilster, 04823/1211

✶ Motor-Service Hohls, Bergen, 05051/910303

✶ Motorradtechnik Hamburg, 040/8318037

✶ Motorsport Service Friedrichsort, 0431/2374411

✶ Vertragshändler des Werkes bzw. Importeurs

Bundesweiter Versand

unserer Sitze

Touren

ohne Grenzen

Freuen Sie sich auf den

Honda-Crosstourer

Kardanantrieb, 128 PS, Combinated ABS, TCS und DCT

Ihr Partner für Motorrad-, PKW- und

Ledergestaltung im Fahrzeugbereich.

Wir beraten • entwerfen • designen

• fertigen Ihre Sitze im Leder-Bike-Design.

Unsere Produkte sind handgefertigte

Unikate! Wir verarbeiten hochwertige

Leder und Kunstleder aus dem

Fahrzeugbereich, auch im Carbonlook.

www.Leder-Bike-Design.de

✶ Motorsport Scheeßel, Scheeßel, 04263/3130

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

✶ Raudzus Motorrad GmbH, Husum, 04841/898917

✶ ZTS, Hamburg, 040/2501664

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

SYM

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

SKY TEAM

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

TGB

✶ Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

TRIUMPH

✶ Heller und Soltau, St. Michaelisd., 04853/80090

✶ O wie M, Lübeck, 0451/50278100

✶ Ruser, Haseldorf, 04129/443

✶ Team Wahlers, Lauenbrück, 04267/95470

UNFALLMOTORRAD-ANKAUF

Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

Brandt, Top-Moto.de, 0171/4862460

Jekyll & Hyde, Rohlstorf, 04559/1220

VERGASERINSTANDSETZUNG

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

VESPA (PIAGGIO)

✶ Jospeed Moto’s, Buchholz,, 04181/9909708

✶ Michaelis, Lütjensee, 04154/7152

✶ MRD-Technik Martynow, Embsen, 04134/909090

Zweirad Rötzsch, Bredstedt, 04671/1496

✶ Zweirad Center Jansen, Niebüll, 04661/4980

VICTORY

✶ Victory Hamburg, Ellerbek, 04101/590575

WERKSTÄTTEN

Bikershop, Raisdorf (bei Kiel), 04307/1879

Didi s Motorradcenter, Bremervörde, 04761/71190

Higa, Adendorf, 04131/684480

Ralf s Moto Shop, Winsen/L., 04171/788382

MMK, Kiel, 0431/678723

Motorr. & Auto Hansen, Horstedt, 04846/693475

MRetta, Schwentinental (Kiel), 04307/810500

Schroll, Hamburg, 040/294769

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

YAMAHA

✶ AC MoTeC, Seevetal - OT Hittfeld, 04105/690809

✶ Bruno s Moto Company, Flensburg, 0461/51086

✶ Dohrn, Langenhorn, 04672/1292

✶ Dumke & Lütt, Hamburg-Duvenstedt, 040/6076970

✶ FMS Motorrad-Technik, Melzingen, 05822/1399

✶ Heuser, Hamburg, 040/23808141

✶ Motor-Service Hohls, Bergen, 05051/4700046

✶ MTK Kiel GmbH, Kiel, 0431/69444

✶ O wie M, Lübeck, 0451/50278100

✶ PSR, Wahlstedt, 04554/2994

✶ Ruser, Haseldorf, 04129/443

Weltermann, Jesteburg, 04183/791133

✶ Westphalen, Itzehoe-Heiligenst., 04821/75553

Zweirad-Center Melahn, Kaltenk., 04191/7226410

www.Motorradhandwerk.de, Rosengarten, 04108/413939

ZYLINDERSCHLEIFEREI

Strauß & Gehrken, Rethwisch, 04539/768

THIEMT & BRAKER Heinrich-Hertz-Straße 20, 24837 Schleswig Tel.: 04621/51988 www.motors-thiemt-braker.de

HONDA CHRISTIANSEN Robert-Koch-Straße 34, 25813 Husum Tel.: 04841/93293 www.hondachris.de

MOTORRAD-CENTRUM LÜTJENBURG Bunendorp 2, 24321 Lütjenburg Tel.: 04381/419595 www.honda-disko.de

ZWEIRAD RÖTZSCH Osterstraße 46, 25821 Bredstedt Tel.: 04671/1496 www.zweirad-roetzsch.de

HOBBY MOTOR FREIZEIT OHG Hansestraße 21, 29525 Uelzen Tel.: 0581/74971 www.hobby-motor.de

MOTOR TEAM RALF SCHWERIN GMBH Neustädter Straße 3, 23758 Oldenburg Tel.: 04361/2400 www.Motorteam-Oldenburg.de

MOTOR FORUM GMBH Industriestraße 31, 23843 Bad Oldesloe Tel.: 04531/86008 www.motor-forum-kemnitz.de

MOTORRADHAUS SCHREIBER Südring 32, 27404 Zeven Tel.: 04281/8555 www.motorrad-schreiber.de


78 Rätselspaß

R ätseln und Gewinnen!

Wer den Fehler gefunden hat, schreibt bis zum 16. Februar eine E-Mail

oder Postkarte mit den Daten des Planquadrates und seinen Adressdaten/

Telefon an: gewinne@kradblatt.de und gewinnt mit Glück

ein KRADBLATT-Abo für ein Jahr.

Der Gewinner aus Januar 2011: Frank Matzke, 23845 Borstel


Motorrad startUp day

am 22.04.2012

Unsere Motorradtrainings

angebote

die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve.

± after-Work-training ab 85,- EUR*

± standard-training ab 115,- EUR*

± enduro-training ab 115,- EUR*

± intensiv-training ab 135,- EUR*

± Perfektions-training ab 165,- EUR*

± Kurven-training ab 145,- EUR*

± schräglagen-training ab 145,- EUR*

± Frauen-training ab 115,- EUR*

*Preise für ADAC-Mitglieder Montag bis Donnerstag.

sicher besser fahren.

aCHtUng!

Clubs, Vereine und Händler aufgepasst.

Fragen Sie nach unseren attraktiven Gruppenpreisen

(ab 10 Teilnehmern)

adaC Fahrsicherheitszentrum

Hansa/Lüneburg

ADAC-Straße 1 / 21409 Embsen

telefon (0 41 34) 907 - 0

telefax (0 41 34) 907 - 216

e-Mail fsz@hsa.adac.de

fsz-lueneburg.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine