Lopautaler_04-16_low_Finale

ameling

Lopautal-Nachrichten 04/2016

42. Jahrgang April 2016

Kommunales Monatsmagazin der Samtgemeinde Amelinghausen

www.amelinghausen.de

Bundesverdienstkreuz für

Manfred Grabowski

(S. 2)

Aufruf zum Tag des

Ehrenamtes

(S. 2)

Berichte von den

Feuerwehren

(S. 9)

Seite 1


Ihr Möbelhaus

in der Region

info-lueneburg@tejo.de

Artlenburger Landstraße 66 • 21365 Adendorf

Tel.: 0 41 31/99 11 0 • www.tejo.de

Tel.: 04131/99 11 00 • Fax: 04131/99 11 299

www.tejo.de

Artlenburger Landstraße 66 • 21365 Adendorf

www.kernbohrtechnik-gassmann.de

Wir reparieren alles, egal wo gekauft!

Seit über

45 Jahren

best of electronics!

Über 11.000 x in Europa.

Fernseh - FeIerABenD

TV • Hifi • SAT • Telekommunikation • Kabel-TV

Reparaturservice aller Fabrikate • Kundendienst

Eyendorfer Str. 16 • 21376 Salzhausen • Tel.: 04172/8181

Mo.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-13 Uhr

Die Angebote gelten

vom 3.3.–30.4.2016

*ausgenommen sind bereits reduzierte Ware und alle Dienstleistungen

Zum Start unserer

neuen Filiale in Uelzen

erwarten Sie auch

in Lüneburg viele tolle

Eröffnungsangebote!

Reinschauen lohnt sich!

IN LÜNEBURG:

Auf den Blöcken 12

21337 Lüneburg

Tel. 04131 9993990

Mo–Fr: 9–19 Uhr , Sa: 9–18 Uhr

www.wohnstore-lueneburg.de

10%

auf Parkettböden

und Laminat

ab 8,90 €/m 2*

u.v.m.

Parkett · Laminat · Design- und Teppichböden

Farben · Tapeten · Gardinen · Plissees · Jalousien

Rollos · Markisen · Insekten- und Pollenschutz

Beraten · Planen · Verlegen · Montage · Nähen

Ketteln · Dekorieren · Maler- und Tapezierarbeiten

NEU IN UELZEN:

Oldenstädter Str. 66

29525 Uelzen

Tel. 0581 24199915

Mo–Fr: 9–19 Uhr , Sa: 9–18 Uhr

www.wohnstore-uelzen.de

BESUCHEN SIE AUCH UNSEREN ONLINE-SHOP: www.meinwohnstore.de

20%

auf alle Farben

und Tapeten beim

Kauf ab 3 Rollen *

u.v.m.

Konzept & Gestaltung: www.10gradnord.de | Foto: JOKA / W. & L. Jordan GmbH

0316_WS_Anz_Ilmenauer_188x130mm_LAY.indd 1 21.03.16 09:06


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

S.2

Inhalt

Seite

Mikrozensusbefragung in Amelinghausen 3

Neuer Kollege im Rathaus 3

Ausstellungseröffnung

„Lopau, von der Quelle bis zur Mündung“ 3

Saisonkartenverkauf für das Waldbad 5

Aufruf zum Tag des Ehrenamtes

S.2

Flüchtlingsseite 8

Jahreshauptversammlung

Jugendförderverein 16

Kids-Seite 17

Neues aus dem Eigenbetrieb 22

Bäckerei Müller als NaturPur-Bäcker

zertifiziert 23

S.9

Bundesverdienstkreuz für Manfred Grabowski

Umwelttipp zum Holzschutz 25

Wintervolkslauf

mit Teilnehmerrekord 27

RegioKult lädt ein:

Vortrag am 06. April 34

HeideKULTOUR 2016

in Raven und Rehlingen 36

LandFrauen Amelinghausen mit

Doppelspitze 37

Berichte aus den Feuerwehren

Konfirmationen in den Kirchengemeinden 40

Herzliche Einladung zum Informationsnachmittag:

Vorstellung der geplanten Seniorenwohnanlage am Lerchenweg in

Amelinghausen am 5. April 2016

Nach längerem Planungsvorlauf ist es der Gemeinde Amelinghausen gelungen, einen

qualifizierten Bauträger für das lange gewünschte Wohnprojekt am Lerchenweg in Amelinghausen

zu finden (Senioren- und Mehrgenerationenwohnungen). Gemeinsam mit dem

Bauträger (Busch und Kesse Immobilien GmbH aus Lüneburg) und der Sparkasse Lüneburg

stellt die Gemeinde Amelinghausen dieses Projekt

am Dienstag, 5. April um 16.00 Uhr im Rathaus Amelinghausen (Kultursaal)

öffentlich vor.

Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Norbert Thiemann Helmut Völker

(Bürgermeister)

(Gemeindedirektor)

Seite 1


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Aufruf zum Tag des Ehrenamtes

Auszeichnung mit Ehrenmedaille oder Ehrennadel durch die Samtgemeinde - Vorschläge erwünscht!

Vorschläge für die Auszeichnung mit der Ehrenmedaille oder der Ehrennadel

können sowohl von Organisationen, Vereinen, Verbänden,

Institutionen als auch aus der Bevölkerung kommen.

Die Samtgemeinde Amelinghausen bittet darum, Vorschläge bis zum

31. Mai an das Rathaus der Samtgemeinde Amelinghausen mit Begründung

(Stichwortartige Aufstellung über Art, Umfang und Dauer

der auszeichnungswürdigen Verdienste) per Post oder Email an (rathaus@amelinghausen.de)

einzusenden.

Was kann konkret Grundlage eines Ehrungsvorschlages sein:

Langjährige ehrenamtliche Tätigkeit …

• Im Bereich und zum Wohle der Samtgemeinde Amelinghausen oder

ihrer Bevölkerung

Bereicherung des kulturellen Lebens in der Samtgemeinde Amelinghausen

oder Traditionspflege durch …

• Besondere Leistungen auf dem Gebiet des Theaters und der Musik

• Schaffung besonderer künstlerischer oder schriftstellerischer Werke

mit überregionalem Charakter

• Pflege und Erhaltung von besonderen, für die Samtgemeinde Amelinghausen

wichtigen Traditionen in den unterschiedlichen Vereinigungen

oder Erstellen, Entdecken, Archivieren und Erforschen der

Heimatgeschichte

• Intensiver Einsatz im Natur- und Umweltschutz oder zur Weiterentwicklung

der Region oder zum Erhalt der ursprünglichen Natur und

Landschaft im Bereich der Samtgemeinde Amelinghausen

• Besondere Verdienste um den Sport, das Vereinsleben oder das

Zusammenleben der Einwohnerinnen und Einwohner der Samtgemeinde

Amelinghausen

• Außerordentliche Verdienste um das Ansehen und das Allgemeinwohl

in der Samtgemeinde Amelinghausen im sozialen und karitativen

Bereich, um den Dienst am Nächsten oder jahrelanger persönlicher

Einsatz um den Dienst am Nächsten oder ehrenamtliche

Mitwirkung in einer gemeinnützigen Einrichtung

• Herausragende persönliche Leistungen, z. B. auch auf sportlicher,

kirchlicher oder beruflicher Ebene

• Herausragender Einsatz für den Brandschutz oder den Katastrophenschutz

• Verhinderung von Schäden an Leib und Leben von anderen Personen

durch Personen durch besonderen persönlichen Einsatz

Ausgezeichnet werden sollen insbesondere Personen oder Personengruppen,

deren Verdienste nicht bereits mit einer Ehrung auf Landesoder

Bundesebene gewürdigt wurden. Der oder die zu ehrende/n Person/en

oder Organisation/en müssen nicht in der Samtgemeinde

Amelinghausen wohnen oder ihren Sitz haben. Kennen Sie jemanden,

der die Ehrungsvoraussetzungen erfüllt? Dann melden Sie uns Ihren

Vorschlag!

Die Ehrungsrichtlinie der Samtgemeinde Amelinghausen sieht als Auszeichnung

die Ehrenmedaille oder die Ehrennadel vor. Für beide Ehrungen

gelten strenge Maßstäbe, um die Bedeutung der Auszeichnung

zu wahren.

Die Vorschläge werden von der Ehrungskommission, die sich aus Vertretern

der Fraktionen im Samtgemeinderat zusammensetzt, ausgewertet

und dem Rat der Samtgemeinde zur Beschlussfassung vorgeschlagen.

Für den Beschluss ist eine 2/3 Mehrheit des Rates der

Samtgemeinde notwendig.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Ihre Samtgemeinde Amelinghausen

Verdienstkreuz geht an Manfred Grabowski

(lk/eb) Sein Herz schlägt für die

Gemeinde Amelinghausen: Seit

rund fünf Jahrzehnten engagiert

sich Manfred Grabowski in der

Kommunalpolitik, im Feuerwehrwesen

und in vielen Bereichen

des Gemeindelebens – vom Heideblütenfest

über die plattdeutschen

Nachmittage „Sittorßen“

bis hin zur Unterstützung der

evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden

und örtlicher Vereine

bei Veranstaltungen. Für dieses

besondere Engagement verlieh

ihm Landrat Manfred Nahrstedt

am 19. Februar 2016 im Auftrag

des Bundespräsidenten das Verdienstkreuz

der Bundesrepublik

und die dazugehörige Urkunde –

die höchste Erstauszeichnung für

Ehrenamtliche.

Seite 2

„Manfred Grabowski hat sich

über Jahrzehnte und in hohem

Maße in den verschiedensten Bereichen

eingesetzt“, sagte Landrat

Manfred Nahrstedt in der Feierstunde

mit Familie, Freunden

und Wegbegleitern, „und zwar in

beeindruckender Kontinuität und

Vielfalt.“ Der Allgemeine Vertreter

des Samtgemeindebürgermeisters

Michael Göbel und Norbert

Thiemann, Bürgermeister der Gemeinde

Amelinghausen, schlossen

sich den Worten des Landrats

an und dankten Manfred

Grabowski für sein jahrzehntelanges

Engagement.

Landrat Manfred Nahrstedt (r.) überreichte Manfred Grabowski das Bundesverdienstkreuz.

45 Jahre lang war Manfred Grabowski

in der Kommunalpolitik

aktiv, unter anderem als stellvertretender

Bürgermeister der Gemeinde

Amelinghausen. Besonders

engagierte er sich in der

Integration von Aussiedlern und

Übersiedlern aus der DDR in den

90er Jahren. „Gerade mit Blick

auf die Flüchtlinge, die momentan

zu uns kommen, wieder ein

aktuelles Thema“, so der Landrat,

„ohne engagierte Ehrenamtliche

wie Manfred Grabowski würde

es einfach nicht gehen.“

Neben dem Gemeindeleben liegt

dem 75-Jährigen die Förderung

der Feuerwehr am Herzen: Von

1970 bis 2001 war Manfred Grabowski

Ehrenbeamter der Samtgemeinde

und wurde 2001 zum

Ehrenortsbrandmeister der Freiwilligen

Feuerwehr Amelinghausen

ernannt. Unter anderem

setzte er sich für den Neubau des

Feuerwehrhauses ein und gründete

1996 den „Verein zur Unterstützung

der Freiwilligen Feuerwehr

Amelinghausen e. V.“, einer

der ersten Fördervereine im

Landkreis Lüneburg. Auch die Jugendfeuerwehr

in Amelinghausen

gründete sich im Jahr 2000 unter

seiner Federführung.

Heute ist Manfred Grabowski

stellvertretender Leiter der Altersund

Ehrenabteilung der Freiwilligen

Feuerwehr und engagiert

sich vor allem für den Zusammenhalt

der verschiedenen Altersgruppen

innerhalb der Feuerwehr

Amelinghausen. Unter den

Gratulanten waren deshalb auch

Gemeindebrandmeister Henning

Brockhöft und sein Stellvertreter

Uwe Meyer.

„Unsere Gesellschaft braucht

Menschen wie Sie, die als Vorbilder

dienen“, sagte Landrat

Manfred Nahrstedt am Ende seiner

Rede, „nicht zuletzt durch Ihr

Engagement ist die Gemeinde

Amelinghausen noch lebenswerter

geworden.“


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Mikrozensuserhebung (Haushaltsbefragung) 2016

Seit 1957 werden Mikrozensusbefragungen

durchgeführt, weil

schnell und zuverlässig bevölkerungs-

und erwerbsstatisti sche

Daten und deren Veränderungen

von Regierung und Verwaltung

vom Bund und den Ländern benötigt

werden. Bei dieser amtlichen

statistischen Erhebung

wird 1 % aller Haushalte befragt.

Die Erhebung wird durch vom

Landesamt ausgewählten Erhebungsbeauftragten

mit Laptop

durchgeführt. Sie haben einen

amtlichen Ausweis, wurden in ihre

Aufgaben eingewiesen und sind

über alle Angaben, die ihnen bei

ihrer Tätigkeit bekannt geworden

sind, zu Verschwiegenheit verpflichtet.

Nach der Stichprobenauswahl

vom Bundesamt finden die Mikrozensus-Haushaltsbefragungen

2016 in der Samtgemeinde Amelinghausen

• in der 2. Hälfte im Mai 2016 in

ausgewählten Bereichen der

„Bergstraße“ in Amelinghausen

• in der 2. Hälfte im Juli 2016 in

ausgewählten Bereichen der

Straße „Jungfernstieg“ in Amelinghausen

• und in der 2. Hälfte im September

2016 in ausgewählten

Bereichen der „Wohlenbütteler

Straße“ in Amelinghausen

statt.

Gefragt werden u.a. allgemeine

Angaben (z.B. Geschlecht, Geburtsjahr,

Familienstand), Anga-

Ausstellung im Markthus Amelinghausen

LOPAU, von der Quelle bis zur Mündung

Am 22. Mai 2016 um 17.00 Uhr eröffnet der Archivkreis

Amelinghausen seine Ausstellung.

Wir folgen der Lopau durch die Dörfer und unsere Bilder

erzählen von dem Leben in der Vergangenheit.

Wir zeigen das Lopautal vor und nach dem Bau des Lopausees

und enden an der Stelle, wo die Lopau ihren

Namen verliert.

Zu Beginn hält Hans-Friedrich Müller einen Vortrag im

Kultursaal des Rathauses. Im Anschluss laden wir zur

Ausstellung im Markthus ein.

Wir hoffen auf zahlreiche Besucher und wünschen viel

Freude.

Archivkreis Amelinghausen

ben zur Erwerbstätigkeit und einer

evtl. Arbeitssuche, Angaben

zur Aus- und Weiterbildung, Angaben

zum Lebensunterhalt sowie

im vierteljährlichen Wechsel

Angaben zur Wohnsituation, zur

Krankenversicherung, zum Pendlerverhalten

und Fragen zur Gesundheit.

Der Mikrozensus ist eine amtliche

Erhebung, bei der der Gesetzgeber

im Mikrozensusgesetz (MZG

2005) für den überwiegenden Teil

der Fragen eine Auskunftspflicht

festgesetzt hat.

Der Auskunftspflicht unterliegen

alle Personen, die in der ausgewählten

Wohnung einen Wohnsitz

haben. Eine Befreiung von

der Auskunftspflicht ist grundsätzlich

nicht möglich!

Es wird gebeten, die Erhebungsbeauftragten

bei ihrer ehrenamtlichen

Tätigkeit zu unterstützen.

Weitere Erläuterungen zum Mikrozensus

finden Sie auch im

Internet unter www.statistik.niedersachsen.de

unter dem Themenbereich

„Haushalte, Familien

– Mikrozensus“.

Martin Wolters neu im Rathausteam

Moin, Moin! Mein Name ist

Martin Wolters. Geboren in Köln

und aufgewachsen im Rheinland

bin ich „ne waschechte Kölsche

Jung“.

Der Liebe wegen hat es mich in

die nicht minder schöne Lüneburger

Heide verschlagen, wo

ich mich sehr wohl fühle.

Als Verwaltungsfachangestellter

unterstütze ich hier im Rathaus

der Samtgemeinde Amelinghausen

seit dem 1. März 2016 den

Geschäftsbereich 2 – Finanzen

und Personal – und nehme hier

insbesondere die Aufgaben in

den Bereichen Brandschutz, Zuschusswesen

und Fördermittel

war.

www.graetschs-gasthausniedersachsen.de

02.04.

ab 20 Uhr

40

+ Live-Musik

Ich freue mich auf die Zeit hier in

Amelinghausen und hoffe, dass

ich Ihnen mit Rat und Tat zur

Seite stehen und den ein oder

anderen persönlich im Rathaus

begrüßen kann.

Graetsch’s Gasthaus Niedersachsen

Soltauer Str. 3 in Amelinghausen

Tel. 04132 9394868

Öffnungszeiten:

Mo - Ruhetag

Di. - Fr. 12-14 Uhr u. ab 17 Uhr

Sa., So. und Feiertage ab 11 Uhr

upParty

mit DJ Wolfgang Bütow

mit Lehmann & Kowalski

27.05.

ab 18 Uhr

mit Bariton Helmut Grundmann (Staatsoper

Hamburg) und Juan Bolinches (Tenor aus

Spanien) - Eintritt frei

Wir bitten um Reservierung unter 04132 9394868!

Seite 3


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Bauleitplanung in der Samtgemeinde

Amelinghausen

hier: Hinweis auf die öffentliche Auslegung gem. § 3

Abs. 2 i. V. m. § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB

Derzeitig werden einige Bauleitplanverfahren in der Samtgemeinde

Amelinghausen durchgeführt. Für folgende Verfahren liegen die entsprechenden

Planungsunterlagen zu jedermanns Einsicht

• im Rathaus der Samtgemeinde Amelinghausen, Zimmer 21, Lüneburger

Straße 50, 21385 Amelinghausen

aus.

Bauleitplanung

Auslegungszeitraum

Gemeinde Betzendorf

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr.

10 „Windpark Tellmer/Diersbüttel“, mit 16.03.2016 – 18.04.2016

Vorhaben- und Erschließungsplan

Gemeinde Oldendorf/Luhe

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr.

8 „Windpark Wetzen“, mit Vorhaben- und 16.03.2016 – 18.04.2016

Erschließungsplan

Gemeinde Rehlingen

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr.

7 „Windpark Ehlbeck“, mit Vorhaben- 16.03.2016 – 18.04.2016

und Erschließungsplan

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr.

8 „Windpark Tellmer/Diersbüttel“, mit 16.03.2016 – 18.04.2016

Vorhaben- und Erschließungsplan

Die Unterlagen können Sie

• Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr,

• Montag bis Mittwoch in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr,

Donnerstag in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr und

Freitag in der Zeit von 08.00 bis 13.00 Uhr

einsehen.

Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen schriftlich

eingereicht oder zu Protokoll abgegeben werden. Nicht fristgerecht

eingereichte Stellungnahmen können unberücksichtigt bleiben.

Samtgemeinde Amelinghausen

Stellenausschreibung

Für das

Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

hält die Samtgemeinde Amelinghausen ab dem Sommer

2016 wieder mehrere Stellen bereit.

Für die Bereiche der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Kindertagesstätten,

der Grundschulen, des Mehrgenerationentreffs und der

Flüchtlingshilfe sucht die Samtgemeinde Amelinghausen junge engagierte

Menschen, die

− aufgeschlossen und flexibel sind,

− Lust haben, mit Menschen jeglichen Alters und unterschiedlicher

Nationalität zu arbeiten,

− kreativ und teamfähig sind,

− keine Scheu vor Computer und Telefon haben,

− nach Möglichkeit über einen Führerschein der Klasse „B“ verfügen,

− und vielleicht Erfahrungen aus der Jugendarbeit mitbringen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

− Unterstützung des Fachpersonals,

− Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekten,

− Unterstützung bei allen anfallenden Tätigkeiten.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einer sinnvollen Beschäftigung

nachzugehen und dabei wertvolle Erfahrungen für Ihre eigene Biografie

zu erwerben. Die Tätigkeiten haben einen Beschäftigungsumfang

von 100 % (z.Zt. 39 Std./Woche).

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Samtgemeinde Amelinghausen

Herrn Kuns

Lüneburger Str. 50

21385 Amelinghausen

Tel. 04132/933 475

E-Mail: stephan.kuns@sozialraumteam-amelinghausen.de

Klimaschutz daheim:

Solarenergie-Beratung in Hansestadt und Landkreis Lüneburg

Hansestadt und Landkreis wollen

den Ausbau der Solarenergie in

Hansestadt und Landkreis Lüneburg

fördern. Seit 2015 bündelt

die Klimaschutzleitstelle die vielfältigen

Klimaschutz- und Energiesparangebote

für Privathaushalte

unter dem Motto „Klimaschutz

daheim“.

2016 wirbt die Kampagne für die

Solarenergie zur Wärme- und

Stromerzeugung.

Von März bis November soll ein

kostengünstiges Kontingent von

100 Solar energie-Beratungen beworben

werden. Energieberater

informieren bei einem Solarcheck

Hauseigentümer qualifiziert und

neutral, ob ein Gebäude für die

Installation einer Solarthermieund

Solarstromanlage geeignet

ist. Bei einem Solar-Check entdecken,

wie Sie von der Kraft der

Sonne profitieren können: In der

einstündigen Beratung erfahren

Immobilieneigentümer, wie sie

mit einer Solarwärmeanlage ihre

Heizung entlasten oder mit einer

Photovoltaikanlage selbst Strom

produzieren können. Ein unabhängiger

Experte beantwortet dabei

außerdem Fragen zu Investitionskosten,

Wirtschaftlichkeit und

Fördermitteln sowie zu Anschlussmöglichkeiten.

Der Solar-Check wird angeboten

in Hansestadt und Landkreis Lüneburg.

Das Angebot Solar-check können

Sie ab dem 14. März 2016

nutzen. Allerdings ist das Beratungskontingent

begrenzt.

Terminvereinbarung unter

Tel. 04131-261247

Während der Kampagne kan n der

Solar-Check für einen Eigenbeitrag

von 10 € in Anspruch genommen

werden, bei einem Beratungswert

von 110 €.

Die „Solar-Checks„ sind ein Kooperationsprojekt

der Klimaschutzund

Energieagentur Niedersachsen

mit regionalen Trägern. Ziel

ist es, mit einem qualifizierten,

unabhängigen und kostengünstigen

bzw. kostenlosen Beratungsangebot,

den dezentralen

Einsatz von Solarenergie vorrangig

zur Eigennutzung zu stärken

und damit zum Klimaschutz beizutragen.

Eine Übersicht über die Energieberater

für die Solarenergie-Beratung

und Informationen rund um

die Sonnenenergie in Hansestadt

und Landkreis finden Sie im Energieportal

www.landkreis-lueneburg.de/klimaschutz-daheim

unter

dem Thema „Solarenergie-Beratung“.

Seite 4

Amelinghausen für unterwegs!

Alles über die Samtgemeinde Amelinghausen

erfahren Sie mit der AmelingApp.

metropolregion hamburg


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Tel. 0 41 72 / 62 64

Wir bieten:

Gardinen, Sonnenschutz, Rollos, Schienensysteme,

Service und vieles mehr....

Uwe und Gudrun Hoffmann, Lüneburger Straße 36 in 21376 Salzhausen

Waldbadsaison 2016

Rabattierter Vorverkauf beginnt am 18. April 2016

Die Temperaturen steigen allmählich,

die Winterkleidung

kann so langsam verstaut werden

und auch die Vögel mit ihrem

Gezwitscher machen sich

mehr und mehr bemerkbar.

Das bedeutet, der Sommer

kommt… und damit auch wieder

die Zeit sich im Waldbad mit

Schwimmen, Planschen oder

Sonnen die schöne Jahreszeit zu

vertreiben.

Gebühren für das Jahr 2016:

Einmaliger Besuch

Erwachsene 2,50 €

Jugendliche usw. 2,00 €

Kinder 1,50 €

Mehrmaliger Besuch

Erwachsene 4,50 €

Jugendliche usw. 2,50 €

Kinder 2,00 €

Zehnerkarte

Erwachsene 22,50 €

Jugendliche usw. 18,00 €

Kinder 13,50 €

Die nötigen Arbeiten im Waldbad

sind in vollem Gange, die

Schwimmbecken müssen gereinigt

und die Außenanlagen auf

Vordermann gebracht werden.

Und auch die Technik wird aus

Ihrem Winterschlaf geholt.

Die diesjährige Waldbadsaison

startet voraussichtlich am 1. Mai

2016 um 14.00 Uhr.

Dauerkarte/Saisonkarte

Erwachs.-Einzelkarte 60,00 €

Familien-Grundkarte 54,00 €

Zusatzkarte Ehegatte 30,00 €

1. Kind 15,00 €

2. Kind 10,00 €

Jedes weitere 5,00 €

Jugendliche usw. 40,00 €

Kinder 30,00 €

Sozialtarif bei Saisonkarten

Erwachsene 30,00 €

Jugendliche 20,00 €

Kinder 15,00 €

öffnungszeiten des Waldbades:

Montag

Dienstag bis Freitag

Samstag, Sonntag und Feiertag

Je nach Wetterlage kann sich die

Eröffnung jedoch nach vorne

oder nach hinten verschieben.

Achten Sie diesbezüglich bitte

auch auf die Hinweise in der Tagespresse.

Wie in jedem Jahr ist

am Eröffnungstag der Eintritt frei.

Auch dieses Jahr haben wir wieder

einige Highlights für Groß

und Klein, wie z.B. das „24h-

Schwimmen“ und den „Arschbombenwettbewerb“.

An besonders schönen Wochenenden

finden regelmäßig Spielfeste

mit Großgeräten im Wasser

statt.

Das Wasser in den Schwimmbecken

wird mit Wärme aus dem

kommunalen Nahwärmenetz beheizt.

Dadurch wird das Wasser

durch regenerative Energie umweltfreundlich

und kostengünstig

auf mindestens 23 Grad Celsius

gehalten.

Auch Sie als Badegast können

sich schon auf die Saison vorbereiten.

Ab dem 18. April 2016 beginnt

der Vorverkauf für die Saisonkarten.

Bis zum Tag der Eröffnung

gewährt die Samtgemein-de

Amelinghausen wieder einen

Vorverkaufsrabatt von 10 Prozent

auf alle Saisonkarten. Der Vorverkauf

findet in der Tourist-Information

(Marktstraße 1), im

Servicecenter für Familie, Jugend

und Soziales im Ameling-Haus

(Gärtnerweg 2) und in Zimmer 21

des Rathauses (Lüneburger Straße

50) zu den jeweiligen Öffnungszeiten

statt.

13.00 – 20.00 Uhr

6.30 – 20.00 Uhr

9.00 – 20.00 Uhr

Samtgemeinde Amelinghausen

öffentliche Bekanntmachung

Auf Antrag des Eigenbetriebes Tourismus/Marketing/Wirtschaftsförderung

der Samtgemeinde Amelinghausen wird gemäß § 5 des Niedersächsischen

Gesetzes über Laden öffnungs- und Verkaufszeiten

(NLöffVZG) vom 8. März 2007 in der zurzeit gültigen Fas sung die Erlaubnis

erteilt, an folgenden Sonntagen

20. März 2016

14. August 2016

21. August 2016

09. Oktober 2016

alle Verkaufsstellen in der Samtgemeinde Amelinghausen in der

Zeit von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu öffnen.

Amelinghausen, den 14. März 2016

Helmut Völker

- Samtgemeindebürgermeister -

Samtgemeinde Amelinghausen

Stellenausschreibung

Die Samtgemeinde Amelinghausen sucht für die

am 1. Mai 2016 beginnende Waldbadsaison 2016

Kassiererinnen /Kassierer

Schwimmaufsichtskräfte (DLRG – Silber)

Reinigungskräfte

Die zu besetzenden Stellen sind bis zum Ende der

Waldbadsaison 2016 befristet.

Sie sollten flexibel, motiviert und zuverlässig sein. Bereitschaft zur Arbeit

am Wochenende und Feiertagen setzen wir voraus.

Fragen zur Einrichtung können Sie gern an Herrn Stephan Kaufmann

unter 04132 – 920 932 richten.

Ihre Kurzbewerbung richten Sie bitte an:

Samtgemeinde Amelinghausen, Frau Reimann

Lüneburger Str. 50, 21385 Amelinghausen

Tel. 04132/9209-35

E-Mail: Birgit.Reimann@amelinghausen.de

Neuigkeiten aus der Samtgemeinde?

www.amelinghausen.de/leben-in-amelinghausen/aktuelles

Seite 5


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Die Evaluation der Kindertageseinrichtungen kann beginnen:

Der Vertrag ist unterzeichnet

(lk/sga) Um für gute pädagogische

Qualität zu sorgen und

Verbesserungsbedarf zu erkennen,

durchlaufen 61 Kindertageseinrichtungen

im Landkreis

Lüneburg in den kommenden vier

Jahren eine externe Evaluation.

Der Startschuss für diese professionelle

Bewertung fiel Anfang

März in den Räumen der Industrie-

und Handelskammer (IHK).

Der Kreisverband Lüneburg im

Niedersächsischen Städte- und

Gemeindebund schloss einen

Vertrag mit dem Berliner Institut

EduCert, das die Evaluation

durchführen wird. Neben Prof. Dr.

Wolfgang Tietze, Leiter von Edu-

Cert, setzten Norbert Meyer,

Kreisverbandsvorsitzender des

Niedersächsischen Städte- und

Gemeindebundes, und Kreisgeschäftsführer

Helmut Völker ihre

Unterschriften unter den Vertrag.

„Der Schritt, den wir heute gehen,

ist genau der richtige“,

sagte der Erste Kreisrat des Landkreises

Lüneburg Jürgen Krumböhmer

in seiner Begrüßung in

der IHK. Helmut Völker, Samtgemeindebürgermeister

in Amelinghausen

und Kreisgeschäftsführer

im Nds. Städte- und Gemeindebund

betonte in seiner Rede,

„dass mit EduCert ein neutraler,

externer Partner im Boot ist, der

den Prozess professionell begleitet

und damit die Qualitätsentwicklung

der vergangenen Jahre

gezielt fortgesetzt werden kann“.

Gemeinsam mit dem Niedersächsischen

Städte- und Gemeindebund

finanziert der Landkreis

Lüneburg den Evaluationsprozess.

Daneben begleitet der Fachbereich

Jugendhilfe und Sport die

pädagogischen Prozesse. Während

der Auftaktveranstaltung erhielten

die 14 Kindertagesstätten,

in denen im Jahr 2016 die

Evaluation durchgeführt wird,

ihre Unterlagen. Bis 2019 sollen

in jedem Jahr etwa 15 Kindertagesstätten

den Prozess durchlaufen.

Aus der Samtgemeinde Amelinghausen

beginnt in diesem Jahr

der Kindergarten Soderstorf.

Die Kindergärten Amelinghausen,

Betzendorf und Oldendorf/Luhe,

der Spielkreis Ehlbeck sowie die

Kinderkrippe Amelinghausen folgen

dann in den kommenden

Jahren.

Bereits in den kommenden Wochen

werden die Evaluatoren von

EduCert nun in die Einrichtungen

gehen und unter anderem

die pädagogische

Konzeption vor

Ort unter die Lupe

nehmen. Außerdem

untersuchen sie die

Qualität der Zusammenarbeit

mit Familien

und Trägern und

führen Gespräche mit

den Gruppenerziehern

und pädagogischen

Leitungen. Auch die

Träger werden umfassend

zur Qualität in

den jeweiligen Einrichtungen

befragt. Die Ergebnisse

werden anschließend sowohl den

KiTa-Leitungen, Trägern und Elternvertretern

präsentiert, als

auch dem Arbeitskreis „Qualitätsmanagement

in Kindertagesstätten“

vorgestellt. Seit 2007 besteht

dieser Arbeitskreis, der sich

aus Leitungskräften der Kindertageseinrichtungen,

Vertretern der

Träger und Mitarbeitern des

Landkreises zusammensetzt.

Gemeinsam für eine gute Qualität in den Kindertageseinrichtungen

im Landkreis: Helmut Völker,

Norbert Meyer und Prof. Dr. Wolfgang Tietze

unterschrieben den Vertrag über die externe

Evaluation (Foto: Landkreis Lüneburg).

Abitur an der IGS Embsen – (k)ein Aprilscherz??

„Mein Abitur werde ich an der

IGS in Embsen machen!“ Was

heute sicher noch ein Aprilscherz

ist, könnte im Sommer 2021

durchaus Tatsache sein.

Der Landkreis Lüneburg hat sich

bereits im Februar mit einem

Brief an alle Eltern der SchülerInnen

der jetzigen vierten Grundschulklassen

gewandt und besonders

auf das erstmalig geteilte

Anmeldeverfahren für integrierte

Gesamtschulen und die anderen

weiterführenden Schulen hingewiesen.

Die Anmeldetermine für

die Integrierten Gesamtschulen

sind am 13. und 14. April, die Anmeldetermine

für alle anderen

weiterführenden Schulen sind

eine Woche später, nämlich am

20. und 21. April.

Samtgemeindebürgermeister Helmut

Völker nimmt dies zum Anlass,

um für die Anmeldung an

der Integrierten Gesamtschule in

Embsen zu werben. Der Einzugsbereich

für diese Integrierte Gesamtschule

ist förmlich zwar der

gesamte Landkreis Lüneburg einschließlich

Hansestadt Lüneburg.

In erster Linie stellt diese Schule

aber ein umfängliches Angebot

für die Bereiche der Samtgemeinden

Amelinghausen, Gellersen

und Ilmenau dar – und damit

auch für unsere Samtgemeinde!

„Vor Errichtung der Integrierten

Gesamtschule in Embsen hat sich

der Rat der Samtgemeinde Amelinghausen

eindeutig dafür ausgesprochen,

umfassend Aufbau

und Entwicklung dieser Schule zu

begleiten und als Samtgemeinde

Amelinghausen aktiv daran mitzuwirken,

dass dort auch das Abitur

abgelegt werden kann,“ erläutert

Helmut Völker.

Die Integrierte Gesamtschule

Embsen wird absehbar die Möglichkeit

bieten, alternativ zu den

gymnasialen Angeboten in Lüneburg,

auch das Abitur dort abzulegen.

Über 25 Prozent der Eltern

von Grundschulabgängern entscheiden

sich im Landkreis Lüneburg

für eine Integrierte Gesamtschule.

Insbesondere auch Eltern

von gymnasial empfohlenen

Grundschulabgängern sollten die -

se Möglichkeit nutzen.

So ist die IGS Embsen für die

überwiegenden Gebiete der

Samtgemeinde Amelinghausen

der nächstgelegene Schulstandort

ab dem fünften Schuljahrgang.

„Und spricht man mit Eltern

von IGS-Kindern“, so erklärt

Helmut Völker, „dann wird die

Begeisterung über viele neue

Lehr- und Lernmethoden sehr

deutlich“.

Der Landkreis Lüneburg hat die

Zielsetzung, dass im Sommer

2018 die ersten IGS-Schüler in

Embsen in die gymnasiale Oberstufe

wechseln erneut unterstrichen

und den Ausbau der naturwissenschaftlichen

Räume in

Aussicht gestellt. Ein Millionen-

Projekt, das auch den Schülerinnen

und Schülern aus unserer

Samtgemeinde zu Gute kommen

kann. Voraussetzung dafür natürlich:

Wesentlich mehr Schülerinnen

und Schüler, die die IGS in

Embsen besuchen, auch im gymnasialen

Bereich!

Direkt nach den Osterferien wird

die Samtgemeinde die Eltern der

jetzigen dritten und vierten

Grundschuljahrgänge der Grundschulen

Amelinghausen und Betzendorf

bitten, an einer Umfrage

teilzunehmen. Fragestellung: Ist

beabsichtigt, Anmeldungen an der

IGS Embsen zum Schuljahr

2016/17 oder 2017/18 vorzunehmen

oder aber die Gründe zu benennen,

die gegen eine solche

Entscheidung sprechen. Die Umfragebögen

werden über die

Grundschulen verteilt.

Auf diese Weise wird es möglich

sein, Fragestellungen zur Akzeptanz

der integrierten Gesamtschule

Embsen beantwortet zu

bekommen.

Der Schulträger (Landkreis Lüneburg)

kann dadurch auch auf Probleme

aufmerksam gemacht werden,

die möglicherweise in seiner

eigenen Zuständigkeit liegen.

Die Teilnahme an dieser Umfrage

ist selbstverständlich auch anonym

möglich.

Seite 6


Aus Samtgemeinde und Gemeinden

Samtgemeinde Amelinghausen

und Gemeinde Amelinghausen

Stellenausschreibung

Für den

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

sind ab Sommer 2016 je eine freie Stelle in der Kinderkrippe und im

Kindergarten zu besetzen.

Beide Einsatzstellen bieten eine anerkannte Bundesfreiwilligendienststelle

mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Stunden pro

Woche im Bereich der Kinderbetreuung und der Hauswirtschaft an.

Die Aufgabenschwerpunkte sind:

−−

Unterstützung bei der Kinderbetreuung und -pflege

−−

Mitarbeit in den Gruppen

−−

Unterstützung bei der Mittagsverpflegung

−−

Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Wir bieten eine offene und ungezwungene Arbeitsatmosphäre im Zusammenhang

mit einer interessanten und vielseitigen Tätigkeit.

Die Anforderungen sind:

−−

Einwandfreies Führungszeugnis

−−

Interesse an der Arbeit mit Kindern

−−

nach Möglichkeit Führschein der Klasse „B“

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Samtgemeinde Amelinghausen

Lüneburger Str. 50

21385 Amelinghausen

E-Mail: birgit.reimann@amelinghausen.de

Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen

−−

für die Kinderkrippe

Frau Durst, Telefon 04132/934 9747 und

−−

für den Kindergarten

Frau Hoek, Telefon 04132/1401

gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner für Pflege und Betreuung!

Wohnen, Kurzzeit­ und Verhinderungspflege sowie stationäre Pflege

Sellhorner Weg 10 ­ 29646 Bispingen/Behringen

Tel.: 05194 ­ 9819 ­ 0 Fax: 05194 ­ 9819 ­ 62

www.wacholderpark.net ­ info@wacholderpark.net

WOHNEN IM ALTER

DER WACHOLDERPARK

PFLEGE

info@wacholderpark.net

In der Samtgemeinde Amelinghausen ist die

Stelle der/des

Kassenleiterin/Kassenleiters

(Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachwirte)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen.

Wir bieten Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche und unbefristete

Vollzeitstelle mit angenehmer Arbeitsatmosphäre in unserem

kollegial geführten „Dienstleistungsbetrieb Rathaus“.

Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der tarifvertraglichen Bestimmungen,

nach den persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe

9 TVÖD.

Weitere Informationen unter www.amelinghausen.de

Olaf Steiner als Rektor der Grundschule Soderstorf verabschiedet

Nach über 13 Jahren als Rektor

der Grundschule Soderstorf wurde

Olaf Steiner während der Sitzung

des Rates der Samtgemeinde

Amelinghausen am 15. März

offiziell verabschiedet. Bereits

seit Anfang Februar ist Steiner

Rektor der Wilhelm-Busch-Grundschule

in Soltau, an der 230 Mädchen

und Jungen unterrichtet

werden.

Samtgemeindebürgermeister Helmut

Völker würdigte die erfolgreiche

Arbeit von Steiner für die

Grundschule Soderstorf. Unter

der Leitung von Olaf Steiner wurde

Schule zum Lebensraum, den

Kindern wurde Selbstsicherheit

gegeben und Erfolgserlebnisse

vermittelt. Und bei all dem wurden

gerade die im Grundschulalter

wichtigen klassischen Kompetenzen

Lesen, Schreiben und

Rechnen besonders in den Mittelpunkt

gestellt. Die Herausforderungen

als Rektor einer kleinen

Grundschule als „Mädchen für

alles“ hat Steiner täglich immer

neu erfolgreich bestanden. Sicherung

und Weiterentwicklung seiner

Grundschule Soderstorf waren

Steiner besonders wichtig.

Dabei ging es ihm nicht nur um

den bloßen Erhalt einer kleinen

Grundschule, sondern vielmehr

um innovative Lösungen, damit

pädagogischen Zielsetzungen

nicht nur gerecht zu werden, sondern

diese zu übertreffen.

Steiner hat sich in den 13 Jahren

seiner Dienstzeit als Rektor in Soderstorf

aber auch um die Zusammenarbeit

der Schulen in der

Samtgemeinde verdient gemacht.

Netzwerkarbeit vom Kindergarten

über Sozialraumkonferenz bis hin

zu den weiterführenden Schulen,

aber auch mit Vereinen, Verbänden,

Organisationen und schulrelevanten

Akteuren und Stellen

waren für ihn besonders wichtig.

Dass der Bücherbus aus dem Heidekreis

regelmäßig weiterhin die

Grundschule Soderstorf anfährt

oder dass die nachschulische Betreuung

sich prächtig weiterentwickelt,

sind nur zwei Beispiele,

die auf den großen Einsatz von

Olaf Steiner zurückzuführen sind.

Samtgemeindebürgermeister Helmut

Völker dankte Rektor Olaf

Steiner für sein weit über die

dienstlichen Verpflichtungen hinausgehendes

persönliches Engagement

und sprach ihm dafür

besonderen Dank und aufrichtige

Anerkennung der Samtgemeinde

Amelinghausen aus.

Olaf Steiner, der mit seiner Frau

weiterhin in Amelinghausen wohnen

bleibt, brachte zum Ausdruck,

dass ihn das Engagement

der Samtgemeinde im schulischen

und sozialen Bereich sehr

beeindruckt und er sehr gern, mit

Leidenschaft und Überzeugung,

Rektor der Grundschule Soderstorf

war. Zurzeit ist die Rektorenstelle

in Soderstorf unbesetzt.

Die erste Stellenausschreibung

blieb ohne Bewerbung, aktuell

läuft die Wiederholung dieser

Ausschreibung. Mit der kommissarischen

Leitung der Grundschule

Soderstorf ist seit Februar Jens

Wagner von der Landesschulbehörde

beauftragt worden.

Rektor Olaf Steiner (rechts) und

Samtgemeindebürgermeister Helmut

Völker bei der Verabschiedung.

(Foto: Dennis Thomas)

Seite 7


Aus Samtgemeinde und Gemeinden: Flüchtlingsarbeit

Aus Samtgemeinde und Gemeinden: Flüchtlingsarbeit

Gründung des Flüchtlingsbeirates –

Über zehn Asylsuchende zur regelmäßigen Gremienarbeit bereit

Am 8. März fand mit mehr als 25 Teilnehmern die konstituierende

Sitzung des Beirats der Asylsuchenden (Flüchtlingsbeirat)

im Ameling-Haus statt. Geleitet wurde die

zweistündige Sitzung von Samtgemeindebürgermeister

Helmut Völker. Seitens der Verwaltung war zusätzlich

der Koordinator für Fragen der Flüchtlingshilfe Carsten

Wirth vertreten. Anwesende Übersetzer halfen Sprachbarrieren

zu überwinden. Ziel der Sitzung war es, dem

aktiven Engagement der Asylsuchenden über einen eigenen

Beirat auch eine eigene Stimme zu verleihen. Eigenverantwortlichkeit

und Eigenständigkeit sollen auf diese

Weise mitgefördert werden.

Wie fühlen sich die Asylsuchenden in Amelinghausen?

Im Hauptteil der Versammlung war mit dem Tagesordnungspunkt ‚Fragen

und Anliegen‘ Zeit für die Besprechung von möglichen Problemen eingeplant.

Dieser Punkt konnte schnell „erledigt“ werden, denn der gemeinsame

Tenor der Asylsuchenden war überaus positiv. „Wir haben keine Probleme,

sondern fühlen uns in der Samtgemeinde sehr wohl und akzeptiert“, so ein

Asylsuchender, der übergreifend Zustimmung erntete. Helmut Völker griff

diese positive Grundstimmung auf und appellierte an die Asylsuchenden,

alle möglichen Sprach- und Integrationsangebote der Samtgemeinde, des

Jobcenters, der Bundesagentur für Arbeit und verschiedener Bildungsträger

anzunehmen: „Das Beherrschen der deutschen Sprache ist der Schlüssel

für eine schnelle Eingewöhnung, für Vertrauensbildung, für die örtliche Orientierung

und für Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Am besten

erlernen Sie die deutsche Sprache, wenn Sie sich in örtlichen Gruppen,

Kreisen oder Sportvereinen engagieren. So kommen Sie mit der Bevölkerung

in Kontakt und diese mit Ihnen.“ Die regelmäßige Teilnahme an den

Sprachkursen sei nicht nur für die zügige Integration sinnvoll, sondern könne

unter Umständen auch das Bleiberecht positiv beeinfl ussen.

Im voll besetzten Besprechungsraum trafen sich in der Samtgemeinde lebende

Flüchtlinge und ehrenamtlich engagierte Bürger.

Foto: Manfred Bütow

Dialog, Problemlösungen und Zusammenarbeit sind das Ziel

Nach den Begrüßungsworten von Helmut Völker wurde die Tagesordnung

verlesen. Im zweiten Schritt legte Helmut Völker noch einmal die Ausgangssituation

dar: „Ziel ist es, Ihnen, den Asylsuchenden, eine Möglichkeit

der aktiven Gremienarbeit anzubieten, um auftretende Probleme und

Herausforderungen offen anzusprechen und sich gemeinsam mit Vertretern

der Verwaltung und mit ehrenamtlich engagierten Bürgern zu beraten.

Lösungen gemeinsam finden und den Dialog mit- und untereinander

fördern, das ist der Anspruch an die Mitglieder des Beirates.“ Mit dieser

Aufgabenstellung werden die Asylsuchenden im Beirat zukünftig aber

nicht allein betraut, denn auch Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe werden

dem Beirat angehören. „Gemeinsam Probleme besprechen, Lösungen

suchen und finden sowie auch kompromissbereit zu sein – das entspricht

unserem Demokratieverständnis. Das ist die Basis für das Zusammenleben

in der Samtgemeinde“, betonte Helmut Völker engagiert. Der Beirat

stellt einen ersten aktiven Schritt in diese Richtung dar. Damit die Arbeit

kontinuierlich erfolgen kann, werden die Sitzungen mindestens alle zwei

Monate – bei Bedarf auch häufiger – stattfinden. Wer dem Beirat als Vorsitzender

und stellvertretender Vorsitzender vorstehen wird, soll in einer

der kommenden Sitzungen durch Wahlen entschieden werden.

Termine

Öffentliche Informations- und Austauschtreffen zur

Flüchtlingsarbeit mit Samtgemeindebürgermeister Helmut

Völker, Dienstag, 12. April, und Dienstag 26. April, jeweils

um 16.00 Uhr im Ameling-Haus

Appell an Asylsuchende, selber aktiv zu werden

Unabhängig vom Status der Asylsuchenden werden in Amelinghausen und

in Lüneburg eine Vielzahl an Angeboten für Flüchtlinge angeboten. Beispielsweise

bereitet die Handwerkskammer Lüneburg über ein Förderprogramm

Flüchtlinge auf eine Ausbildung zur Facharbeitskraft vor. Insgesamt 16 örtliche

Handwerks- und Gewerbebetriebe haben Interesse bekundet, Flüchtlinge im

Rahmen eines Praktikums zu beschäftigen. Zu diesem Zweck ist im Frühjahr

eine Informationsveranstaltung mit den Betrieben unter Beteiligung des

Flüchtlingsbeirates geplant. Helmut Völker empfahl allen Asylsuchenden auch

die Inanspruchnahme von persönlichen Beratungsgesprächen (dies gilt für

alle, die länger als drei Monate in Deutschland sind) mit Chance auf weitere

Fördermaßnahmen durch die Bundesagentur für Arbeit in Lüneburg oder

durch das Jobcenter. Bisher haben erst 49 Flüchtlinge Interesse bekundet und

sich dafür angemeldet. Alle anderen Personen müssen diesen Weg aber auch

unbedingt zeitnah gehen. Eigeninitiative sei der Schlüssel zum Erfolg! Positiv

sei es, dass inzwischen ein Asylberechtigter eine Ausbildungsstelle angenommen

habe und vier weitere Personen eine Arbeitserlaubnis erhalten hätten.

Das Schlusswort von Helmut Völker bündelte die Empfehlungen der Verwaltung:

„Nutzen Sie alle Förderangebote und nehmen Sie regelmäßig daran teil,

dann haben Sie gute Chancen auf eine schnelle Integration und berechtigtere

Hoffnung auf ein Bleiberecht!“ (Text: hs und avb)

Zahlen und Fakten

106 Asylsuchende von insgesamt 159 befi nden sich im laufenden

Asylverfahren | 14 Personen sind derzeit bereits als Asylberechtigte

anerkannt worden | 20 Anträge wurden abgelehnt, bei gleichzeitiger

Aufenthaltsduldung | Herkunftsländer und Anzahl der Asylsuchenden:

Sudan (40), Irak (33), Syrien (21), Serbien (13), Montenegro (9), Albanien

(7) Tschetschenien (5), Georgien (6), Libanon (10), Afghanistan

(4), Elfenbeinküste (4), Eritrea (2) und Mazedonien (5). Es handelt sich

überwiegend um alleinstehende männliche Personen (76) sowie 16

Familien mit insgesamt 56 Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.

Seite 8


Unsere Feuerwehren

UNSERE FEUERWEHREN

Freiwillige Feuerwehr Amelinghausen

04.04. 19.30 Uhr Dienstabend der Atemschutzgruppe

06.04. 19.30 Uhr Übungsabend des 1. Zuges: Patientengerechte

Rettung

08.04. 17.30 Uhr Treffen der Jugendfeuerwehr: Atemschutz

13.04. 19.30 Uhr Übungsabend des 2. Zuges: Patientengerechte

Rettung

18.04. 19.30 Uhr Treffen der Sanitätsgruppe zum allgemeinen

Dienst

22.04. 17.30 Uhr Treffen der Jugendfeuerwehr zum Thema

tragbare Leitern und Drehleitern

26.04. 19.30 Uhr Fahrer- und Maschinistenausbildung

Freiwillige Feuerwehr Wetzen

01.04. 19.30 Uhr Homepage-Termin

12.04. 19.30 Uhr Sicherheitsbelehrung durch den Sicherheitsbeauftragten

Rudolf Lange

13.04. 19.30 Uhr Atemschutzgruppe

Feuerwehr Drögennindorf auch 2015 auf Platz Eins

Sü. Drögennindorf. Die Feuerwehr

Drögennindorf ist auch weiterhin

auf Erfolgskurs.

Auf der Jahresversammlung der

Feuerwehr des kleinen Ortes an

der B209, berichtete Gruppenführer

Jan-Niklas Bartels von der

siegreichen Teilnahme der zweiten

Gruppe der Wehr am Oldendorfer

Feuerwehrmarsch und die

erste Gruppe gewann zum zwölften

Mal in ununterbrochener Folge

den Wettbewerb auf dem

Gemeindefeuerwehrtag. „Wir werden

freiwillig nicht verlieren, das

kann ich euch versprechen,

strengt euch an“, verkündet

Gruppenführer Bartels mit Blick

auf die anderen Ortswehren der

Samtgemeinde Amelinghausen.

Ortsbrandmeister Henning Witthöft

berichtete von 13 Einsätzen

im Jahr 2015. Allein sieben Mal

mussten Bäume von der Straße

geräumt werden, einmal war ein

PKW unter einen umgestürzten

Baum gefahren. Drei Brandeinsätze

waren ebenso abzuarbeiten

wie die dreimalige Auslösung einer

Brandmeldeanlage, dies waren

zum Glück nur Fehl alarme.

Bei den anstehenden Wahlen

wurde Ortsbrandmeister Henning

Witthöft einstimmig in seinem

Amt bestätigt und Detlef Bostelmann

ebenfalls einstimmig zum

neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister

gewählt.

Die Ortswehr verfügt über 13

Atemschutzgeräteträger, diese

leis teten im abgelaufenen Jahr

291 Dienststunden. „Einmal

musste im nächtlichen Brandeinsatz

bei dem Landhandel Peters

von den Feuerwehrleute Atemschutz

getragen werden“, so

Atemschutz-Gruppenführer Detlef

Bostelmann.

Elf Mitbürger aus Drögennindorf

sind im vergangenen Jahr neu in

die Feuerwehr eingetreten, somit

ist die Stärke der Einsatzabteilung

auf 41 Helfer angestiegen.

Neun Jungendliche sind in der Jugendfeuerwehr

des Ortes, der

stellv. Jugendwart Manuel Matzke

berichtete von der erfolgreichen

Teilnahme an Orientierungsmärschen

und am Gemeindefeuerwehrtag,

wo man den zweiten

Platz belegte.

Ortsbrandmeister Witthöft ernannte

Julia Jäkel zur 1. Hauptfeuerwehrfrau

und Björn Szcze s niak

zum 1. Haupt feu erwehrmann,

Gemeindebrandmeister Henning

Brockhöft beförderte Jan-Niklas

Bartels zum Oberlöschmeister.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst

wurde vom GemBM Brockhöft

Christian Hartmann, für 40

Jahre aktiven Dienst Thorsten

Bartels und für 60 Jahre Mitgliedschaft

in der Wehr Wilhelm Heuer

geehrt.

Zusammen 180 Jahre

in der Feuerwehr Amelinghausen

Den Ehrungen schloss sich die

Samtgemeinde Amelinghausen

an. Die Glückwünsche überbrachte

der Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters,

Michael

Göbel.

Er dankte auch der Feuerwehr mit

den Worten: „Feuerwehr in Drögennindorf

macht ganz offensichtlich

Spaß, man sieht es an

den elf neuen Leuten in der Feuerwehr,

es läuft in Drögennindorf“.

Sü. Amelinghausen. Ehrungen

standen auf der Tagesordnung

beim Treffen der Alters- und Ehrenabteilung

der Feuerwehr

Amelinghausen.

Jeweils 60 Jahre Mitglied in der

Feuerwehr Amelinghausen sind

Fritz Drewes, Herbert Bütow und

Hans Ademes. Der Leiter der Abteilung,

Rainer Schütze, überbrachte

die Glückwünsche des

Kreisbrandmeisters und Ehrengemeindebrandmeister

Heinrich

Rörup schloss sich den Glückwünschen

an und überreichte

das Dankeschön der Samtgemeinde

in Form einer Urkunde

sowie eines Buchgeschenkes.

Beförderte und Geehrte in Drögennindorf v.l.: für die Samtgemeinde Michael

Göbel, GemBM Henning Brockhöft gratuliert Wilhelm Heuer, Christian Hartmann,

Thorsten Bartels, Julia Jäkel, Jan-Niklas Bartels, Björn Szczesniak,

neuer Stellv. OrtsBM Detlef Bostelmann und OrtsBM Henning Witthöft.

Zusammen 180 Jahre in der Feuerwehr

v.l.: Fritz Drewes, Herbert Bütow und Hans Ademes.

Seite 9


Unsere Feuerwehren

Samtgemeinderat Amelinghausen ernennt Feuerwehrführer zu Ehrenbeamten

Ernennungen durch den Samtgemeinderat v.l.: SG Bürgermeister Helmut

Völker, Timo Rutschmann, Peter Vogt, Clemens Reher, Thomas Wilkens,

Henning Witthöft, Detlef Bostelmann, Frank Ständer und Torben Schippers.

Ehrungen bei der Feuerwehr Oldendorf/Luhe

2016 war ein eher ruhiges Jahr für die Ortsfeuerwehr

Sü.Oldendorf/Luhe. „Das abgelaufene

Jahr lief und plätscherte

so dahin“, resümierte Oldendorfs

Ortsbrandmeister Winfried Tödter

auf der Jahreshauptversammlung

seiner Feuerwehr.

Die Einsatzbilanz des vergangenen

Jahres war ernüchternd. Acht

Einsätze wurden von den Rettern

und Helfern abgearbeitet, dabei

wurden allein fünfmal Bäume

oder Äste von der Straße geräumt.

Zwei Brandeinsätze und

eine Hilfeleistung rundeten das

Einsatzgeschehen ab.

Besonders hervorzuheben ist die

Stärke der Ortswehr, 43 aktive

Mitglieder mit einem beachtlichen

Altersdurchschnitt von

35,6 Jahren, 13 Mitglieder in der

Jugendfeuerwehr und 23 Kameraden

befinden sich in der Altersund

Ehrenabteilung, weitere 51

Fördermitglieder stehen zur Feuerwehr.

Atemschutzgruppenführer Björn

Dammann ist stolz auf die 12

Atemschutzträger der Feuerwehr,

„Es kommen in nächster Zeit

noch weitere hinzu“, verkündete

Dammann. Der Atemschutzbeauftragte

der Samtgemeinde Feuerwehr

Uwe Rahlfs lobte die gute

Arbeit im Atemschutz der Feuerwehr

und sprach der Gruppe seinen

Dank aus.

Sü. Amelinghausen. Auf der Sitzung

des Samtgemeinderates

wurden die von den einzelnen

Ortswehren gewählten Feuerwehrführer

zu Ehrenbeamten ernannt.

Die Dienstzeit beträgt

sechs Jahre.

Bei der Ortswehr Drögennindorf

wurde Henning Witthöft in seinem

Amt als Ortsbrandmeister

bestätigt, zum neuen stellvertretenden

Ortsbrandmeister wurde

Detlef Bostelmann ernannt, er

löste Frank Ständer ab.

Bei der Feuerwehr Wetzen wurde

Ortsbrandmeister Peter Vogt für

Bei der Jugendfeuerwehr gibt es

in der Leitung eine personelle

Veränderung, Maik Hass gibt sein

Amt ab, er wird Samtgemeindejugendwart.

Zum neuen Jugendwart

der Ortswehr wird Timo Schiemann

ernannt. Aus der aktiven

Wehr wird Wilfried Eggert verabschiedet.

Er hat die Altersgrenze

erreicht und geht in die Ehrenabteilung

über.

Bei den Wahlen wurde Stefan

Freiwald zum Kassenwart, Maik

Hass zum Sicherheitsbeauftragten

und Winfried Tödter zum

Funkbeauftragten jeweils einstimmig

gewählt.

Ortsbrandmeister Tödter ernannte

Niclas Rudolph zum Hauptfeuerwehrmann

und Gemeindebrandmeister

Henning Brockhöft

beförderte Florian Meyer zum

Oberlöschmeister.

weitere sechs Jahre im Amt bestätigt,

bei der Ortswehr Tellmer

ist Timo Rutschmann neuer Ortsbrandmeister

und sein Stellvertreter

ist Clemens Reher, vorher

Ortsbrandmeister in Tellmer, Thomas

Wilkens schied aus dem Amt

aus.

Für Betzendorf wurde der stellv.

Ortsbrandmeister Torben Schippers

in seinem Amt bestätigt.

Rainer Schütze

Pressewart der Samtgemeindefeuerwehr

Amelinghausen

Diverse Ehrungen rundeten die

Versammlung ab.

Gemeindebrandmeister Brockhöft

ehrte Alwin Bünger für 60 Jahre

Mitgliedschaft in der Feuerwehr,

Anton Eggers für 50 Jahre, Johannes

Schmidt für 40 Jahre aktiven

Dienst sowie Jörg Köster

und Dieter Abendroth für jeweils

25 Jahre aktiven Dienst.

Den Ehrungen schloss sich die

stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin

Ina Carlberg-Koch

an und überreichte den Geehrten

ein Buchpräsent.

Die Beförderten v.l.: OrtsBM Winfried Tödter, Hauptfeuerwehrmann Niclas

Rudolph, stellv. OrtsBM Matthias Engel, Oberlöschmeister Florian Meyer und

GemBM Henning Brockhöft.

Die Geehrten v.l.: OrtsBM Winfried Tödter gratuliert Jörg Köster, Dieter Abendroth,

Anton Eggers, stellv. OrtsBM Matthias Engel, Johannes Schmidt, GemBM

Henning Brockhöft, Alwin Bünger und Stellv. SG-BGM Ina Carlberg-Koch.

Seite 10

v.l.: OrtsBM Winfried Tödter verabschiedet Wilfried Eggert aus dem aktiven

Dienst, wechsel bei der Jugendfeuerwehrführung von Maik Hass auf Timo

Schiemann.


Lokales

KINDERGÄRTEN

Der Kindergarten Amelinghausen

Mit Robin Hood in den Wald

Kinder und Geschichten gehören

einfach zusammen. Doch das Erzählen

allein reicht den Kindern

des Kindergarten Amelinghausen

nicht aus. Seit dem neuen Kindergartenjahr

im September begleitet

Robin Hood die 25 Mädchen

und Jungen während des

Gruppengeschehens und im

Wald, um richtige Abenteuer zu

erleben. So manche knifflige Situation

wird mit Ideenreichtum

und Geschick gelöst. Die Vorfreude

auf das nächste Abenteuer ist

ganz groß.

In der Projektwerkstatt im Kindergarten

werden Rollenspiele mit

Robin Hood, Gestaltungsangebote

und Spiele an einem besonders

hergerichteten Schauplatz

von Kindern und Erzieherinnen

erarbeitet und umgesetzt. Dabei

bietet der extra umgestaltete

Raum mit Stroh und Moos wirklich

das Gefühl, in einem Wald zu

sein. Hier werden in anschaulichen

Situationen vielfältige Themen

auf sämtlichen Sinnesebenen

vermittelt. Mitbringsel

aus dem Wald werden ertastet,

wie z.B Nüsse und Kastanien,

oder verschiedene Blätter werden

zugeordnet.

Und wo es etwas anzufassen, zu

entdecken oder zu enträtseln

gibt, da bleibt die Aufmerksamkeit

der Kinder aus der Zappelzwergengruppe

geweckt und das

Projekt bereitet noch viele Wochen

riesigen Spaß.

Das Team des Kindergartens

Amelinghausen

Der Februar war gekommen.

Und mit ihm immer mehr helle

Stunden. Am 2. Februar war es

genau eine Sonnenstunde mehr

am Tag als an Weihnachten.

Deshalb haben wir im Wald

Lichtmess gefeiert. Unsere angehenden

Schulkinder haben

dafür eine große Spirale aus

Tannenzweigen auf dem Waldboden

ausgelegt, die wir dann

alle zusammen mit unseren gebastelten

Vögeln verziert haben.

Denn wenn die Tage länger

werden, werden auch unsere

guten Freunde, die Vögel wieder

munter. Immerhin hatten sie

sich auch gut an dem Weihnachtsbaum,

den wir für sie geschmückt

hatten, für den Frühling

gestärkt.

In die Mitte der Spirale hatte

sich unsere Praktikantin Karina

gestellt, um die Kerzen anzuzünden.

Jedes Kind von uns

hatte nämlich ein Glas mit einer

Kerze durch die Spirale in die

Mitte getragen und es dann angezündet,

an einem schönen

Platz bei den Zweigen abgestellt.

So hatten wir am Ende eine

toll erleuchtete und bunte

Spirale, die die Zunahme der Tageshelligkeit

zu dieser Zeit symbolisierte.

Die Wildgänse über unseren

Köpfen werden allmählich immer

mehr. Und um uns die Zahlen

näher zu bringen, fliegen sie

oft in der Form einer 1. Wir sind

schon ganz gespannt, wie sie

die anderen Zahlen so hinbekommen.

Ob die Kraniche, die wir oft sehen

und hören, wohl Probleme

haben oder etwas impulsiv sind?

Dann sollten sie bei unserem

Faustlos-Programm mitmachen.

Die beiden Handpuppen Wilder

Willi und Ruhiger Schneck haben

die Begriffe mit uns besprochen

und auch gezeigt, wie man

damit umgeht. Es ging auch

ums Teilen, Abwechseln und

Tauschen.

Um uns die richtige Energie für

den kommenden Frühling zu beschaffen,

haben wir eine leckere

Suppe auf unserem Ofen im Bauwagen

gekocht. Dabei guckte

auch immer wieder mal eine

Blaumeise durchs Fenster rein.

Jedes Kind hatte etwas Gemüse

dabei, hat es mit der Erzieherin

kleingeschnitten und dann – ab

in den Topf. Etwas Brühe dazu

und fertig war die leckerste

Suppe der Welt. Damit hätten

wir jedes Kochduell 3mal gewonnen.

Und der Frühling kann

jetzt endgültig kommen.

Für den Waldkindergarten

Amelinghausen, S. Brunke

HOFFMEISTER

• Raumausstattung

• Rollläden, Markisen

• Polsterei und Sattlerei

• Fussbodenbeläge

• Gardinen

Meisterbetrieb · Steinbecker Str. 15 · 29646 Bispingen-Hützel

Tel. (0 51 94) 26 04 · www.raumausstattung-hoffmeister.de

Seite 11


Lokales

Sehr Sehr angetan vom vom Theaterstück „Kinder „Kinder stärken“

Der Frühling hält Einzug in den

Spielkreis Ehlbeck. „Wir haben

mit den Kindern die Räume in

unserem Gebäude frühlingshaft

gestaltet, singen entsprechende

Lieder und sind häufig auf Spaziergängen

in unserer unmittelbaren

Umgebung unterwegs, um

die langsam erblühende Natur zu

erleben und zu erklären“, sagte

Leiterin Sabine Pöhler. Gemeinsam

mit den anderen Mädchen

und Jungen freuen sich die Mitarbeiterinnen

der Einrichtung

auf zwei Neuzugänge – Julika (2)

und Jannes (4). Damit werden im

Spielkreis 17 Kinder betreut.

Im Mittelpunkt stand in diesem

Monat traditionell auch das

Thema Ostern. Unter anderem

unter der Regie von Mitarbeiterin

Ursel Piochacz (Foto) wurde

das Spielkreisgebäude für die

eigene Osterfeier samt Ostereiersuche

festlich mit Ostereiern,

-nestern und -hasen geschmückt

bzw. ausgestattet. Außerdem

durften einige Kinder auf Einladung

der Volksbank Lüneburger

Heide in Amelinghausen deren

Räume im Geldinstitut mit selbst

gestalteten osterlichen Basteleien

schmücken. Ein weiterer

Schwerpunkt für Mitarbeiterinnen

und Kinder des Spielkreises

sowie deren Eltern war die

Aufführung des Stückes „Kratzekatz

und Schmusebär“ und

das sich daran anschließende

eigene Projekt „Kinder stärken“.

„Wir alle waren sehr angetan

von dem Theaterstück“, sagte

Sabine Pöhler. Das Thema „Kinder

stärken/Mein Körper gehört

mir!“ sei kindgerecht umgesetzt

und an vielen Stellen auch sehr

lustig gewesen. Außerdem bestand

für Eltern und die Leitung

des Spielkreises die Möglichkeit,

aufgekommene Fragen zum und

über das Stück mit einem Fach-

Der Frühling hält Einzug in den

Spielkreis Ehlbeck. „Wir haben

mit den Kindern die Räume in unserem

Gebäude frühlingshaft gestaltet,

singen entsprechende

Lieder und sind häufig auf Spaziergängen

in unserer unmittelbaren

Umgebung unterwegs, um

die langsam erblühende Natur zu

erleben und zu erklären“, sagte

Leiterin Sabine Pöhler.

Gemeinsam mit den anderen

Mädchen und Jungen freuen sich

die Mitarbeiterinnen der Einrichtung

auf zwei Neuzugänge, Julika

(2) und Jannes (4). Damit werden

im Spielkreis 17 Kinder betreut.

Im Mittelpunkt stand in diesem

Monat traditionell auch das Thema

Ostern. Unter anderem unter

der Regie von Mitarbeiterin Ursel

Piochacz (Foto) wurde das Spielkreisgebäude

für die eigene Osterfeier

samt Ostereiersuche festlich

mit Ostereiern, -nestern und

-hasen geschmückt bzw. ausgestattet.

Außerdem durften einige

Kinder auf Einladung der Volksbank

Lüneburger Heide in Amelinghausen

deren Räume im

Geldinstitut mit selbst gestalteten

osterlichen Basteleien

schmücken.

Ein weiterer Schwerpunkt für Mitarbeiterinnen

und Kinder des

Spielkreises sowie deren Eltern

mann vom Kinderschutzbund zu

erörtern. Im kommenden Monat

stehen für die Kinder wieder einige

besondere Termine an. So

ist am 19. April eine Zahnärztin

zu Besuch im Spielkreis. Am

25. April sind die drei Vorschulkinder

Ian, Johann und Leander

zu Gast in der Grundschule Amelinghausen,

besuchen dort eine

Unterrichtsstunde und dürfen

auch eine große Pause mitmachen.

Geplant ist außerdem noch

ein Elternabend.

Die Einrichtung in Ehlbeck bietet

eine Kombination aus pädagogischem

Kinder- sowie Wald/-Naturkindergarten.

Der Spielkreis

ist Montag bis Freitag von 8 bis

12 Uhr geöffnet, außerdem gibt

es einen Früh- (ab 7.30 Uhr) und

einen Spätdienst (bis 13 Uhr).

Weitere Auskünfte gibt es über

Telefon (0 41 32) 84 66 oder

über die E-Mail-Adressen brmuehlhausen@web.de

bzw. spielkreis.ehlbeck@web.de.

war die Aufführung des Stückes

„Kratzekatz und Schmusebär“

und das sich daran anschließende

eigene Projekt „Kinder

stärken“. „Wir alle waren sehr

angetan von dem Theaterstück“,

sagte Sabine Pöhler. Das Thema

„Kinder stärken/Mein Körper gehört

mir!“ sei kindgerecht umgesetzt

und an vielen Stellen auch

sehr lustig gewesen. Außerdem

bestand für Eltern und die Leitung

des Spielkreises die Möglichkeit,

aufgekommene Fragen

zum und über das Stück mit

einem Fachmann vom Kinderschutzbund

zu erörtern.

Im kommenden Monat stehen für

die Kinder wieder einige besondere

Termine an. So ist am 19.

April eine Zahnärztin zu Besuch

im Spielkreis. Am 25. April sind

die drei Vorschulkinder Ian, Johann

und Leander zu Gast in der

Grundschule Amelinghausen, besuchen

dort eine Unterrichtsstunde

und dürfen auch eine große

Pause mitmachen. Geplant ist

außerdem noch ein Elternabend.

Die Einrichtung in Ehlbeck bietet

eine Kombination aus pädagogischem

Kinder- sowie Wald/-Naturkindergarten.

Der Spielkreis ist

Montag bis Freitag von 8 bis 12

Uhr geöffnet, außerdem gibt es

einen Früh- (ab 7.30 Uhr) und einen

Spätdienst (bis 13 Uhr). Weitere

Auskünfte gibt es über Telefon

0 41 32 / 84 66 oder über die

E-Mail-Adressen brmuehlhausen@

web.de bzw. spielkreis. ehlbeck@web.de.

Sehr angetan vom

Theaterstück „Kinder stärken“

Kindergarten Oldendorf/Luhe

Fahrt zur Mülldeponie nach Bardowick

Nachdem wir Ende letzten Jahres

das Thema Müll durchgenommen

haben und unsere

Fahrt nach Bardowick zur GfA

verschieben mussten, war es

nun endlich soweit.

Mit dem Bürgerbus fuhren wir

nach Bardowick. Auf dem Gelände

der GfA erwartete uns bereits

Frau Richter. Da auch hier

Sicherheit groß geschrieben

wird, mussten wir alle eine

Warnweste anziehen.

Als erstes wurden wir auf der

großen Waage gewogen. Puh,

wir brachten zusammen 680 kg

auf die Waage. Anschließend

konnten wir zusehen, wie ein

LKW gewogen wurde.

Rune und Ruth hatten die ehrenvolle

Aufgabe, eine Mülltonne

zu holen, die wir dann nach

und nach jeder in einen großen

Müll-LKW entleeren durften. Danach

fuhren wir mit dem Müllauto

zur Restabfallentsorgung.

Igitt, das roch vielleicht unangenehm.

Weiter ging es zu den

Grünabfällen, wo noch einige

Tannenbäume lagen.

Wir beobachteten das große

runde Sieb. Ein Radlader füllte

immer neuen vermoderten Grünabfall

nach.

Zurück ging es wieder mit dem

Müllauto und wir durften die

Warnwesten ausziehen.

Frau Richter hatte dann noch eine

super-schöne Überraschung

für uns. Jeder von uns durfte

sich eine kleine Tischmülltonne

aussuchen, die es in verschiedenen

Farben gab.

Es war ein wunderschöner Vormittag.

Wir bedanken uns recht

herzlich bei Frau Richter, dem

Fahrer des Müllautos und dem

Team vom Bürgerbusverein.

Kerstin Beyer für den

Kindergarten Oldendorf/Luhe

Seite 12


Lokales

ScHULEN

Rope Skipping

in der Grundschule Amelinghausen

Am 24. Februar 2016 fand im Rahmen

des Präventionsprojektes

„Skipping Hearts“ der deutschen

Herzstiftung ein Tag unter dem

Motto Rope Skipping statt.

Friederike von Diest aus der

Klasse 3b hat dazu einen Artikel

verfasst:

Skipping Hearts ist ein Projekt

für Kinder, damit die Kinder

Sport machen. Am 24. Februar

2016 um 9.00 Uhr hat es begonnen.

Die Kinder der 3b haben

viel Spaß gehabt und sie haben

eine Vorstellung für die Kinder,

Eltern und Lehrer der Klassen

3a und 3c eingeübt.

Bei der Vorstellung gab es normales

Springen und Überkreuzspringen.

Manche Kinder konnten

auch mit einem Partner

springen und andere haben sich

auf den Rücken gelegt und sind

so gesprungen. Ihr könnt unter

www.skippinghearts.de in den

Fan-Shop gehen.

Immer zuverlässig für Sie da!

Gas -u. Wasserinstallateur

und Heizungsbaumeister

Christian Meyer

Wohlenbüttel · Mobil: 0160/79 81 809

Roberta zu Besuch in der IGS

Informatik-Projekt im 7. Jahrgang

In der Zeit vom 16. – 19. Februar

2016 war es wieder soweit: Roberta

hielt im Gelben (7.) Jahrgang

Einzug.

Einen ganzen Tag lang haben

die Schülerinnen und Schüler im

Rahmen des Nawi-Unterrichts

einen Roboter gebaut und programmiert.

Jeweils in Zweierteams

wurde aus LEGO ein insektenartiger

Roboter gebaut.

Dabei lernten die Schülerinnen

und Schüler, dass der Bauplan

exakt eingehalten werden muss,

damit Roberta am Ende auch

laufen kann.

Nach zwei Schulstunden zogen

die Klassen vom Werkraum in

den Computerraum um. Hier

wurde ihnen erklärt, wie sie mit

einem einfachen Programm programmieren

können. Dabei kam

den Schülerinnen und Schülern

das Grundwissen elektrischer

Schaltpläne, das sie im NaWi

Unterricht gelernt hatten, zu

Gute. Nach etwa einer Stunde

summte es durch den Raum und

die Teststrecke wurde freigegeben.

Roberta hatte das Laufen

und Sprechen gelernt. Unterstützt

und angeleitet wurden die

Klassen dabei von Studenten der

TU-Hamburg-Harburg.

Die Schülerinnen und Schüler

waren begeistert, die Gesichter

glühten und die Augen strahlten,

als sie am Ende des Projektes

ihre Roboter präsentieren

durften. Bemängelt wurde lediglich,

dass es nach einem Tag

schon vorbei war. Bei manchem

wird ein solcher Roboter sicherlich

auf der nächsten Wunschliste

stehen.

Ein Dankeschön gilt hier unserer

Fachbereichsleiterin Marina Willhardt,

die dieses Projekt in jedem

Jahr organisiert.

Birgit Lorenz

Stefan Beyer und

Bernd Meyer GmbH

0171 171 36 77

• Baugeschäft

• Bauplanung

• Bauausführung

schlüsselfertiges

Bauen

OT Wohlenbüttel Nr. 6

21385 Oldendorf/Luhe

www.beyer-meyer-bau.de

Geschäftsführer: Stefan Beyer, Thorsten Nack

Lohnunternehmen

Wir bieten an

Minibagger und Miniradlader

für Haus-/ Hof-/ Gartenarbeiten

Zum Täckenfeld 6 21385 Amelinghausen Tel. 0 41 32 - 91 04 77

Waschen, Mangeln, Bügeln,

Oberbetten- und Gardinen-Pflege

Abhol- und Bringservice · Reinigungsannahme

Seite 13


Lokales

In 80 Minuten um die Schule

Die Tribüne der großen Sporthalle

war voll besetzt als die diesjährige

Infoveranstaltung für interessierte

GrundschülerInnen und

ihre Eltern eröffnet wurde. Nach

den herzlichen Begrüßungsworten

der Schulleitung, wurden die

zaghaft neugierigen bis aufgeregt

stürmischen Schülerinnen und

Schüler von Schülerlotsen aus

dem gelben – dem siebten – Jahrgang

empfangen, um in Kleingruppen

die IGS ganz praktisch

zu erkunden. Dazu erwartete sie

ein breit gefächertes Angebot an

Mitmachaktionen und kleinen Unterrichtseinheiten.

Im zwanzigminütigen Wechsel

durchliefen die Kleingruppen dabei

mit ihren Schülerlotsen vier

der angebotenen Stationen, um

so zugleich das Gebäude, die einzelnen

Fachbereiche und verschiedene

Lehrkräfte kennenzulernen.

Innerhalb kürzester Zeit entstand

in diesem Rahmen unter anderem

an Glockenspielen und

Schlagzeugen ein gemeinsames

Musikstück. Durch französische

und spanische Lieder mit Bewegungen

lernten die Schülerinnen

und Schüler erste Wörter einer

zweiten Fremdsprache. Sie

schnupperten spielerisch in die

Fächer Englisch, Mathe und Textil

und tobten sich in der kleinen

Sporthalle an Seilen und Reifen

aus. Sie ließen sich inspirieren,

eigene Winterelfchen zu schreiben,

das Gleichnis vom Senfkorn

zu illustrieren, Postkarten künstlerisch

zu gestalten und Caesars

Geheimschrift zu entschlüsseln.

Sie wurden zu begeisterten Nachwuchsforscherinnen

und -forschern,

die die Fortbewegung

und Nahrungsaufnahme von

Achatschnecken eingehend mit

Lupen untersuchten und in einem

Sinnesparcours die eigene Wahrnehmung

schulten.

Bei uns liegt das Glück auf dem Teller.

Sie müssen es nur abholen!

Stroh im Stall

Ganzjähriger Auslauf

Viel Platz zum Spielen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Während ihre Kinder unterrichtspraktische

Erfahrungen machten

und die ganz Kleinen in der Kinderbetreuung

untergebracht waren,

folgten die Eltern der Einladung,

sich ebenfalls an Statio nen

über das Konzept und die spezifischen

Besonderheiten der IGS

Embsen zu informieren. In der

Sporthalle und dem Schulrestaurant

hatten sie jeweils die Möglichkeit

sich zehnminütige Vorträge

z.B. über die Arbeit mit

Logbüchern und in Tischgruppen,

über PORTA oder über Differenzierung

und Leistungsbewertung

anzuhören. Dabei zeigten sie

nicht weniger Neugierde als ihre

Kinder, sich mit der IGS vertraut

zu machen.

Ergänzt wurde das Angebot der

Schule durch das Jugendhaus

Embsen und das Jugendzentrum

Amelinghausen als Vertreter der

örtlichen Jugendkultureinrichtungen,

die sich in diesem Rahmen

mit Beiträgen wie einer Buttonstation

und einer Cocktailbar präsentierten,

um die Infrastruktur

außerschulischer Betreuungsangebote

rund um die IGS zu zeigen.

Der Rundgang endete für viele im

Foyer, wo sich am Cateringstand

Das schmeckt man!

Drewes Bistro

von Dienstag bis Freitag täglich wechselndes Tagesmenü!

SchlachtereiDrewes@t-online.de

www.party-drewes.de

Tel. 0 41 32/367

des Fördervereins die Kinder mit

Matschbrötchen und die Eltern

mit Kaffee stärkten, um sich mit

anderen auszutauschen, oder mit

dem Schulelternrat oder den

Schulsozialarbeitern zu sprechen.

Andere nutzten die Gelegenheit,

in den Unterrichtsräumen um mit

den Lehrerinnen und Lehrern ins

Gespräch zu kommen und gezielt

Fragen zu stellen. Und so mancher

gönnte sich zum Ausklang

einen der leckeren fruchtig-bunten

Cocktails.

Drewes_AZ_4-16.indd 1 15.03.16 12:42

Am Ende nahmen die Grundschülerinnen

und -schüler nicht nur

die Erlebnisse dieses ereignisreichen

Vormittags mit nach Hause,

sondern auch die vielen kleinen

Produkte, die sie während

ihres Rundgangs mit viel Freude

und Sorgfalt angefertigt hatten.

Seite 14


Lokales

FAMILIE, JUGEND UND SOZIALES

Samtgemeinde

Amelinghausen

Samtgemeinde Amelinghausen

- Servicecenter für Familie, Jugend und Soziales im Ameling-Haus -

Gärtnerweg 2 · 21385 Amelinghausen

www.familienservice-amelinghausen.de

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr sowie Do. 14.00 - 18.00 Uhr

Offene Sprechzeiten für soziale Angelegenheiten:

Di. 10.00 - 12.00 Uhr sowie Do. 15.00 - 18.00 Uhr

(außerhalb dieser Zeiten jeweils nach Terminvereinbarung)

Sozialraum-, Familien- und Kinderservicebüro

e-Mail: info@sozialraumteam-amelinghausen.de

Stephan Kuns, Dipl. Sozialarbeiter/-pädagoge (FH), 04132 933475

Andrea Kohlmeyer, Dipl. Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH),

Tel. 04132 9349681

• Beratung / Begleitung in Familien- und Erziehungsfragen

• Sozialberatung

• Sozialarbeit an Grundschulen

• Arbeit mit Flüchtlingen

Flüchtlingsbetreuung

Zentrale Anlauf-, Beratungs- und Koordinierungsstelle:

Carsten Wirth, Tel. 04132 933629

Flüchtlingsbetreuung:

Aliona Muric, Sarina Björn, Tel. 04132 9334834

Sprechzeiten für Flüchtlingsangelegenheiten:

Mo. 9.00 - 12.00 Uhr und Mi. 9.00 - 12.00 Uhr

(außerhalb dieser Zeiten jeweils nach Terminvereinbarung)

Mehrgenerationentreff im Ameling-Haus

Sarina Björn, Tel. 04132 9334834

E-Mail: Ameling-Haus@gmx.de

• Gruppenangebote

• Gespräche, Beratung, Unterstützung und Begleitung

• EU-Infopoint und öffentlicher Internetzugang

Schuldnerberatung

Anke Gottwald, jeden zweiten Donnerstag im Monat,

Terminvergabe unter Tel. 04131 749214 (AB)

Sprechstunde des Behindertenbeirates

Erika Bünger, Sprechzeit: jeden dritten Donnerstag im Monat,

bei Bedarf

Bürgerbus Amelinghausen e. V.

Gärtnerweg 2, 21385 Amelinghausen, Tel. 04132 9334830

E-Mail: bbv-amelinghausen@outlook.com

www.buergerbus-amelinghausen.com

Bürozeiten: Di. + Do. 09.00 - 11.00 Uhr

Im Markthus, Marktstraße 1 (Hintereingang):

Kindergärten, Krippe und nachschulische Betreuungen

• Kindergarten- und Krippenplatzvergabe /

Kooperation mit Kindertagespflegestellen

• Anmeldung zur Nachschulischen Betreuung

• Anträge an das Leistungspaket für Bildung & Teilhabe

Franziska Kompalka, 04132 920972,

Email: franziska.kompalka@amelinghausen.de

Unser Lädchen e. V. im Ameling-Haus

Hier gibt es unter anderem Kleidung und Bedarfsgegenstände gegen

eine kleine Spende.

Tel. 04132 1560 oder voelker.amelinghausen@t-online.de

Öffnungszeiten:

Di. 15.00 - 18.00 Uhr, Mi. + Do. 9.00 - 12.00 Uhr + 15.00 - 18.00 Uhr

Jeweils am Montag ab 9.30 Uhr: Nähstübchen

Jeweils am Dienstag ab 8.45 Uhr: Lebensmittelausgabe an bedürftige

Menschen aus der

Samtgemeinde Amelinghausen

Jeweils am Dienstag ab 14.00 Uhr: Fahrradwerkstatt

Jeweils am Mittwoch ab 9.30 Uhr: Handarbeitsgruppe

Jeweils am Donnerstag ab 9.00 Uhr: Interkulturelles Café

Weiterhin finden Sie im Rathausfoyer unseren Büchermarkt für

soziale Zwecke in der Samtgemeinde Amelinghausen.

Stand: 04/2016

Offene Motivations- Informationsgruppe

für Betroffene und Angehörige

AMELINGHAUSEN

Ein Angebot der

drobs

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Das Gruppenangebot

Wir hören zu,

- kennen Ihre Probleme aus eigener Erfahrung.

- helfen Ihnen, Ihr Leben ohne Alkohol oder andere

Suchtprobleme wieder lebenswert zu gestalten.

- sprechen über unsere Schwierigkeiten sowie

Probleme und lernen unser Leben neu gestalten.

- informieren und beraten Sie und zeigen Ihnen

Wege aus einem abhängigen Dasein.

Wichtigste Grundregel ist die Verschwiegenheit.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Gruppe trifft sich

jeden Dienstag im Monat von 19.30 – 21.00 Uhr im

Gemeindehaus der Ev. Kirche in Amelinghausen, 1. Stock

Ansprechpartnerin:

Regine Drude (Suchtkrankenhelferin) · Tel.: 04132/1694

drobs

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Heiligengeiststraße 31 · 21335 Lüneburg

Telefon: 0 41 31/68 44 60 · Fax: 0 41 31/68 44 630

Seite 15


Lokales

Mitgliederversammlung des Jugendfördervereins:

Auch 2016 werden wichtige Projekte der offenen Jugendarbeit unterstützt

Mitglieder und Vorstand des Vereins

zur Unterstützung der offenen

Jugendarbeit in der Samtgemeinde

Amelinghausen e. V. und

Gäste trafen sich Mitte Februar

im Kultursaal des Rathauses Amelinghausen,

um gemeinsam das

Jahr 2015 noch einmal Revue passieren

zu lassen und einen Ausblick

in das Jahr 2016 zu wagen.

Die Veranstaltung begann mit der

Preisverleihung des letztjährigen

Kreativwettbewerbes der Vereins,

an dem sich erneut viele Kinder

aus der Samtgemeinde in drei

Kategorien beteiligt hatten:

„Mein schönstes Sommerbild“,

„Mein schönstes Werkstück“ und

„Mein schönstes Ferienfoto“.

Zu Recht durften sich alle Teilnehmer

als Gewinner fühlen,

denn keiner ging mit leeren Händen

nach Hause. Eine 10er-Waldbadkarte

war allen Kindern sicher,

die teilgenommen hatten.

Die jeweils drei Erstplatzierten in

den Kategorien freuten sich dazu

über einen Gutschein für eine Ferienfahrt.

Mit den Preisen und Urkunden in

der Hand und begleitet vom Beifall

der Veranstaltungsteilnehmer

im vollbesetzten Kultursaal begann

im Anschluss für die „Kleinen“

ein Parallelangebot mit Kegeln,

während die „Großen“ sich

um die formellen Belange des

Vereins kümmerten.

Helmut Völker, Vorsitzender des

Vereins, begrüßte die Anwesenden

und führte durch die Tagesordnung.

Nachdem Projekte wie

„Kinderfreundliche Kommune“,

„An die Töpfe, fertig, los!“, „Lesen

ist cool!“, „Ausbildung, Beruf,

Mobilität“, die auch in 2015

sehr gut angenommene „Ferienbetreuung“

und weitere Angebote

vorgestellt wurden, haben

die Kassenprüfer ihren Bericht

vorgetragen und die Entlastung

von Kassenführung und Vereinsvorstand

empfohlen. Die Mitglieder

folgten dieser Empfehlung

einstimmig.

Erfreulich ist die weiterhin steigende

Mitgliederzahl des Vereins.

Bei Beginn der Versammlung hatte

der Verein 199 Mitglieder. An

die Gäste der Versammlung gerichtet,

sagte Helmut Völker dem

200. Vereinsmitglied die Beitragsfreiheit

für das Jahr 2016 zu. Bei

Beendigung der Mitgliederversammlung

hatte der Verein dann

202 Mitglieder.

Verabschiedung der bisherigen

zweiten Vorsitzenden Ulrike Helms-

Kuklinski durch Helmut Völker

Der neue Vorstand (von links): Helmut Völker (Vorsitzender), Winfried

Geppert, Mark Rüter, André Cassier, Daniela Olbrich, Holger Prange, Ina

Heise, Stephan Kuns (alle Beisitzer/Innen) Jenny Becker (stellvertretende

Vorsitzende), Carsten Wirth (Kassenwart), Ina Carlberg-Koch (Schriftführerin).

Ein Blick in die Versammlung.

Die anstehenden Neuwahlen erbrachten

jeweils einstimmig beschlossene

Veränderungen.

Nach 18 Jahren Vorstandsarbeit

für den Verein, den sie selber mit

gegründet hat, wurde die stellvertretende

Vorsitzende Ulrike

Helms-Kuklinski mit vielen Dankesworten

und Applaus aus dem

Vorstand verabschiedet.

Zu ihrer Nachfolgerin wurde Jenny

Becker gewählt. Der dadurch frei

gewordene Platz als Beisitzerin

wurde von Ina Heise übernommen.

Weiterhin tauschten die bisherige

Kassenführerin und der

bisherige Schriftführer die Funktionen.

Schriftführerin ist jetzt Ina

Carlberg-Koch, Kassenwart Carsten

Wirth. Veränderungen bei den

weiteren Vorstandsmitgliedern ergaben

sich nicht.

Der Ausblick auf das begonnene

Jahr beinhaltete neben der Fortführung

vieler Projekte auch

Neues: Die Küche im Jugendzentrum

Butze soll mit finanziellen

Mitteln des Vereins renoviert werden.

Die Jugendarbeit in Betzendorf

soll endlich einen festen

Raum bekommen und für den in

die Jahre gekommenen Jugendbus

soll die Ersatzbeschaffung

durchgeführt werden.

Vereinsvorsitzender Helmut Völker

wies in seinen Ausführungen

auf die Bedeutung der vom Verein

erbrachten Leistungen für die

Samtgemeinde hin, sprach insbesondere

den Dank für die enormen

Zuschüsse und Spenden

aus, die der Verein für seine Aufgabenerfüllungen

und Projekte

immer wieder erhält und lobte

ausdrücklich alle Beteiligten für

ihr vorbildliches Engagement. Die

Veranstaltung klang mit einem

„Klönschnack“ bei Kaffee und

Kuchen nach etwa zwei Stunden

aus.

Die Teilnehmer am Kreativwettbewerb mit Preisen und Urkunden.

Seite 16


Lokales

Die ersten Rätselsieger

Beim ersten Kreuzworträtselwettbewerb der

Lopautaler Kids aus dem Januar standen die

Sieger schnell fest.

Über den ersten Platz konnte sich Malte

Meyer aus Amelinghausen freuen. Den zweiten

Platz belegte Leo Kiehn aus Soderstorf

F

L

Y

„Suchsel-Rätsel“

G

C

U

Grundschule Amelinghausen

J

T

K

Aund den dritten belegte Pia-Marie König,

auch aus Amelinghausen.

Malte bekam Zeine 10er Karte für das Waldbad,

Leo und Pia bekamen Verzehrgutscheine

für die Jugendtreffs in der Samtgemeinde.

Die Gewinner des Februar

Rätsels werden auf der

nächsten Redaktionssitzung

am 6. April 2016 ausgezeichnet

und hierzu eingeladen.

E

I

Lisa

Q

O

P

D

NHNHN

R

J

B

V

E

S

M

Finde alle 15 versteckten Wörter und gib das gelöste Rätsel bis zum 8. April in der Butze oder dem Stups ab!

Aus allen richtigen Lösungen werden wir dann den Gewinner ziehen. Also, Name und Adresse nicht vergessen!!!

Mitmachen dürfen nur Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre!

Viel Spaß beim Rätseln! Christopher, Jasper und Lisa

Folgende Wörter sind versteckt:

MTV Amelinghausen

Kinderrechte

Aprilscherze

Samtgemeinde

Spielekiste

AmelingHaus

TanteAdele

Lopaupark

Lopausee

BeYouth

Dorphus

Stups

Butze

PETER BUTHMANN

KÖTNER STR. 4

21385 REHLINGEN

FON. 0 41 32 - 933 160

FAX. 0 41 32 - 933 354

MOBIL 0171 - 458 56 09

I

W

X

Seite 17


Lokales

Ferienbetreuung

Ich stelle Euch die Ferienbetreuung vor. Die findet in der Butze

statt. In der Ferienbetreuung machen wir unser Mittagessen selbst.

Nach dem Essen dürfen wir uns auch Süßigkeiten kaufen. Wir machen

meistens sehr tolle Sachen, zum Beispiel gehen wir in die Turnhalle

oder wir gehen in die Natur. Ich gehe gerne hin und treffe da

auch sehr oft meine Freunde.

Steve Heise

Unser Mädchennachmittag

Hallo, wir sind die Lopautaler Kids von Amelinghausen. Wir erzählen

euch über den Mädchennachmittag in der Butze. Der ist immer

dienstags und geht von 15.00 – 17.00 Uhr. Dann können die

Jungs wieder kommen. Beim Mädchennachmittag machen die Mädchen

viele tolle Sachen, die sie interessieren. Dinge wie Kochen, backen,

Seife machen, Kosmetik und Spiele spielen. Es macht uns Mädchen

viel Spaß. Es passt Daniela auf uns auf.

Lea und Lillian

Butz en-Ni g ht –

jetzt immer montags!

(do) Seit Anfang März sind immer

montags alle Jugendlichen der

Samtgemeinde ab 14 Jahren eingeladen,

ihren Abend im JUZ zu

verbringen.

Ab 19.00 Uhr geht es bis 20.30/

21.00 Uhr um all das, was Dich/

Euch interessiert!

Einfach mal quatschen, kochen,

Ausflüge oder andere Aktionen

sind möglich. Was passiert entscheidet

Ihr, also die Teilnehmer,

gemeinsam.

Komm einfach mal vorbei, gerne

auch mit Freunden, oder lerne

neue Leute kennen. Es gibt sicher

spannende Dinge über den einen

oder anderen zu erfahren, die Du

bisher noch gar nicht wusstest.

Aber auch wenn es um Fragen zu

Schule, Ausbildung, Freunden

oder, oder, oder geht, findest Du

bei uns ein offenes Ohr.

Sehr gefreut haben wir uns darüber,

dass dieses Projekt, wie

schon das Kochprojekt in Soderstorf,

durch das Programm „Generation³“

gefördert wird, was

uns und Euch Einiges umzusetzen

ermöglicht.

Infos rund um das Projekt gibt es

auch in unserem Facebook- Profil

oder auf unserer Homepage,

www.butze.com

Amelinghausen ist dabei!

auch deiner Lehrerin vor, dann

könnt ihr sogar mit der Klasse

gemeinsam teilnehmen.

du verstehst kein Wort, weil die

Nachrichtensprecher viel zu

kompliziertes Zeug reden?

Kindersache.de

Du bist zwischen 8 und 13 Jahre

alt und möchtest wissen, was in

der Welt passiert? Du möchtest

erfahren was für Rechte du hast,

und deine eigenen Geschichten

und Artikel schreiben?

Dann bist du auf der Internetseite

kindersache.de vom Deutschen

Kinderhilfswerk genau richtig. Sie

ist extra für Kinder gemacht worden

und ohne Werbung!

Du bist gefragt!

Kannst du in deinem Wohnort

genug spielen und hast Spaß

daran?

Nimm bis zum 30. April 2016 an

der Umfrage teil. Schlage es

Du liebst es Spiele zu spielen,

liest gerne Witze, schreibst sogar

selber welche?

Dann bist du in der Kategorie

„Spiel und Spaß“ genau richtig!

Es finden regelmäßig Gewinnspiele

statt, bei denen du dich

beweisen kannst und mit etwas

Glück coole Preise gewinnst.

Du möchtest gerne wissen, was

in den Nachrichten kommt, aber

Dann schau auf kindersache.de,

dort findest du Nachrichten aus

der ganzen Welt so, dass du sie

verstehst!

Coole Seite! Melde dich gleich

mit deinem eigenen Nicknamen

und einem geheimen Passwort

an und schau selbst.

Maren Hornbostel

Seite 18


Lokales

Das Recht auf Ruhe, Spiel und Freizeit

Hallo, wir sind Emil, Leon und

Malte und wir stellen euch das

Recht Ruhe, Spiel und Freizeit

vor.

Spielen und Freizeit ist ein sehr

wichtiger Teil der Kindheit. Jedes

Kind hat ein Recht darauf. Dies

steht in Artikel 31 der UN- Kinderrechtskonvention.

Alle Kinder lieben es zu spielen

oder Freizeit zu haben. Dazu gehört

ebenfalls die Erholung

eines Kindes. Unser Staat unterstützt

dies, indem er uns Möglichkeiten

bereitstellt, damit wir

uns künstlerisch betätigen können

und die Kultur kennen lernen.

Deine Eltern dürfen dennoch

entscheiden, wie viel Freizeit

und Erholung dir gut tut, aber es

dir nicht komplett verbieten,

dann zu spielen wann du möchtest.

Wenn du unzufrieden bist,

mit der Einteilung deiner Freizeit

und Erholung, sprich in Ruhe mit

deinen Eltern darüber. Ihr werdet

gemeinsam eine Lösung finden.

Also vergesst nicht, dass alle

Kinder ein Recht auf Spaß und

Erholung haben.

„An die Töpfe, fertig… lecker“

(do) Insgesamt neun Monate

hieß es im Stups montags regelmäßig

„An die Töpfe, fertig, los!“

Die überwiegend männlichen Teilnehmer

des Projektes kreierten

Woche für Woche leckere Gerichte,

die gemeinsam ausgesucht

und für die zusammen eingekauft

wurde.

Schon zu Beginn des Projektes

war klar, dass in der Stups- Küche

für noch das ein oder andere

Küchengerät fehlte und so ging

es erstmal zum Shoppen zu IKEA.

Natürlich haben auch die Hot

Dogs hierbei nicht gefehlt!

Ziel des Ganzen war Spaß am Kochen

zu wecken und einfache,

leckere Gerichte kennen zu lernen.

Im Verlauf stieg der Schwierigkeitsgrad

der einzelnen Essen

deutlich. Gab es am Anfang erstmal

Nudeln oder Hawaiitoast,

standen am Ende selbstgemachte

Cordon Blue, Steaks oder Kartoffelgratin,

Schweinefilet im Speckmantel

und Rahmsoße auf dem

Speiseplan. Man kann natürlich

nicht immer den Geschmack aller

treffen, aber in der Regel gingen

die fleißigen Köche am Ende satt

und zufrieden nach Hause. Alle

Rezepte wurden zudem in einem

eigenen Kochbuch gesammelt

und können immer mal wieder

für Freunde und Familie nachgekocht

werden! Schon mal GUTEN

APPETIT – probieren lohnt sich…

Durch die finanzielle Förderung

des Projektes durch das Programm

Generatin³ des Landesjugendringes

Niedersachsen e.V.

war es möglich das Projekt komplett

ohne Teilnehmerbeiträge

anbieten zu können. Für diese

Förderung möchten wir uns an

dieser Stelle noch einmal ganz

herzlich bedanken.

www.

Amelinghausen.de

Headliners

Frisuren und mehr!

Oldendorfer Str. 8 · 21385 Amelinghausen

Haarverlängerungen & Perücken Beratung

Tel. 04132 910727

Öffnungszeiten: Di, Mi u. Fr von 9 - 18 Uhr,

Do von 9 - 20 Uhr nach Vereinb., Sa von 8 - 14 Uhr,

– Montags geschlossen –

vertraulich – wirksam - kostenlos

Start eines neuen Elternkurses

ab September 2016

Das Sozialraumteam der Samtgemeinde

Amelinghausen bietet

wieder einen Kurs für Eltern an,

die sich genauer mit Fragen der

Erziehung beschäftigen möchten.

Gerade endete der letzte Kurs

nach 22 Abenden. Für die Gruppe

der Eltern bietet das Sozialraumteam

erstmalig weitere Treffen

der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

zum gegenseitigen Austausch

an. Erfahrungen im Setzen

von Grenzen, konsequentem Erziehungsstil

und gemeinsamem

Lösen von Problemen sollen Inhalt

der Gespräche sein. Eltern zu

Frühjahrsbasar

sein und Kinder in ihrer Entwicklung

zu begleiten ist eine große

Aufgabe, die immer wieder neue

Herausforderungen bringt.

Der nächste Elternkurs nach dem

Rendsburger Modell startet im

September 2016. Immer montags

von 18.00 – 19.30 Uhr findet das

Elterntraining in den Räumen des

Ameling-Haus, Gärtnerweg 2 in

Amelinghausen statt.

Die beiden zertifizierten Elterntrainer

Andrea Kohlmeyer und

Stephan Kuns haben langjährige

Erfahrung in der Arbeit mit Eltern

und Kindern. Sehr gerne beantworten

sie Fragen und beraten

Mütter und Väter vorab.

Anmeldungen im Sozialraumbüro,

Gärtnerweg 2, Amelinghausen

unter Tel. 04132/933 475.

rund um‘s Kind

in 21385 Amelinghausen

(Lopautalhalle, Zum Lopautal)

am 09.04.2016

von 10.00—13.00 Uhr

Alles fürs Kind….

… von Kleidung für Frühjahr &

Sommer über Bücher &

Spielsachen, bis zum

Kinderwagen, Fahrrad oder

Autositz, gibt es wieder alles,

was kleine und große Leute

(Größe 50—164) brauchen.

Einlass für Schwangere

um 09.30 Uhr!

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Das Basarteam Amelinghausen kooperiert mit dem

Der Erlös geht an Kinder– und

Jugendarbeitsinitiativen in Amelinghausen

Jugendzentrum Amelinghausen

www.butze.com

Seite 19


Wir in Amelinghausen – Ihre Betriebe vor Ort

Hautnah

Kosmetikstudio Kerstin Schmidt

Fachkosmetikerin und Visagistin

Tel.: 0174 / 39 92 731

Zum Lopautal 8 · www.beauty-schmidt.de

Vacufit-Studio

Nina Ullerich,

Fachkosmetikerin

Tel.: 04132 / 91 02 96

Gärtnerweg 5 · www.Vacufit-Amelinghausen.de

Rechtsanwalt Andreas Will

Tel.: 04132 / 93 32 33

Oldendorfer Straße 3

21385 Amelinghausen

Schröder Optik

Brillen & Kontaktlinsen

SCHRÖDER

Tel.: 04132 / 91 03 75

Lüneburger Straße 5121385 Amelinghausen

O P T I K

S E I T 1 8 9 3

Hier könnte ihre Anzeige stehen!

Interesse? Tel. 04131 / 27 08-24

die Gartenschwester

Gartenpflege und mehr ...

Vanessa Dietz,

Tel.: 04132 / 95 99 695, Soderstorf

Bäckerei Christian Müller

Ihr Natur-Pur-Bäcker aus der Region!

Tel.: 04132 / 93 95 959

Lüneburger Straße 23 · 21385 Amelinghausen

Würfeltopf Specht und Wilk GbR

Tel.: 04132 / 95 29 948

Lüneburger Straße 30

21385 Amelinghausen

Forstbaumschule

Hermann von Appen

Tel.: 04132 / 10 64

Hauptstraße 48 · 21388 Soderstorf

Kaiser Haarstudio

Tel.: 04132 / 71 10

Bahnhofstraße 7

21388 Soderstorf

EDEKA H. Lüchow

Tel.: 04132 / 93 49 700

Grenzweg 4

21385 Amelinghausen

Forstpflanzen,

Heckenpflanzen,

Sträucher u.v.m.

DAMEN- UND HERRENSALON

Versicherungsbüro Burmeister & Hoyer

Tel.: 04132 / 933 711

Lüneburger Straße 55

21385 Amelinghausen

Vom Start weg

volle Sicherheit

im Beutel

Für den Start ins Berufsleben bieten wir jungen Leuten speziellen

Versicherungsschutz – supergünstig, maßgeschneidert.

Lassen Sie sich jetzt beraten.

Service-Büro Ralf Burmeister

Lüneburger Str. 55 · 21385 Amelinghausen · Tel. 0 41 32/93 37 11

ralf.burmeister@concordia.de · www.concordia.de/ralf-burmeister

CONCORDIA.

EIN GUTER GRUND.

Seite 20


Wir in Amelinghausen – Ihre Betriebe vor Ort

Landgasthaus & Hotel Eichenkrug

Tel.: 04132 / 427

Unter den Eichen 10

21385 Amelinghausen

Autohaus HE. Pallme

Tel.: 04132 / 91 03 22

Lüneburger Straße 26a

21385 Amelinghausen

Familie Bergmann

Eiscafé Tante Adele Inge Dammann

Tel.: 04132 / 14 03

Lüneburger Str. 55

21385 Amelinghausen

Landgasthaus & Hotel

Amelinghausen/Dehnsen

Inh. Familie Bergmann

EXTRA LEICHT

BESONDERS FLEXIBEL

NATÜRLICHES ABROLLEN

Blüte & Stil

Tel.: 04132 / 933 889

Lüneburger Straße 29

21385 Amelinghausen

Manfred Kuklinski

Schaden- und Wertgutacher vor Ort

TÜV-Nord Mobilität GmbH Co. KG

Tel.: 04132 / 910 975

Vogteiweg 2 · 21385 Amelinghausen

Blumensträuße, Gestecke

für jeden Anlass, Hochzeitsfloristik,

Lieferservice, etc..

Dittmer_Schuh_AZ_WG_4-16.indd 1 15.03.16 07:15

Wir feiern 2jähriges

Friseure by Tobias Petersen

Im April feiern wir unser zweijähriges Jubiläum

und bedanken uns bei allen Kunden, die dies

möglich gemacht haben.

Unterstützt wird unser Team seit Januar 2016

durch Melanie!

Gemeinsam bieten wir Ihnen die schönsten

Frühjahr-Sommer

Trends.

2016

freut sich auf

weitere Jahre und wünscht

einen wunderschönen

Frühling!

Schuh Dittmer Schuhhaus & Orth. Schuhtechnik

Tel.: 04132 / 296

Lüneburger Straße 57

21385 Amelinghausen

Die Bücherstube

Buch- und Schreibwarenhandel

buecherstube-krueger@t-online.de

Lüneburger Str. 29 · Tel.: 04132 / 7505

Praxis Physikalische Therapie Viebrock

Krankengymnastik, manuelle Therapie,

Massage und mehr...

Tel.: 04132 / 91 01 85

Triangel 15 · 21385 Amelinghausen

Fahrschule Cramm

www.Fahrschule-Cramm.de

Tel.: 04132 / 93 11 44

Oldendorfer Str. 8 · 21385 Amelinghausen

The One

Friseure by Tobias Petersen

Tel.: 04132 / 939 88 88

Lüneburger Straße 47 · 21385 Amelinghausen

J. Burakiewicz

Garten + Pflasterarbeiten

Fahrschule

Cramm

Fahrschule

Cramm

Tel.: 04138 / 14 90

Alte Poststraße 12 · 21386 Betzendorf

Cafe & Restaurant Seestübchen

direkt am Lopausee

Tel.: 04132 / 336

Seite 21


Lokales

Tourismus, Marketing & Wirtschaftsförderung

Schnucken und Lämmer in der Kronsbergheide

Mittlerweile sind die Lämmer, die

in den vergangenen Wochen im

Stall in der Kronsbergheide geboren

wurden, schon etwas gewachsen

– ein freudiger Anblick

sind sie zweifelsfrei immer noch!

Wie auch schon im März bietet

Schäfer Rebre auch im April interessierten

Besuchern an, die

Schnuckenherde und die Lämmer

im Stall zu besuchen.

Neues aus dem Eigenbetrieb

Tourist-Info und Zinnfigurenausstellung länger geöffnet

Nachdem Amelinghausen vor Ostern

beim Frühlingstag unter dem

Motto „Der Winterspeck muss

nun weg“ mit viel Schwung die

neue Jahreszeit begrüßt hat,

kommt auch Schwung in die Tourist-Info.

Den Frühlingstag und Ostern als

Startschuss für die neue Saison

genommen, hat die Tourist-Info

im Markthus nun länger geöffnet.

Das Team steht Besuchern in Zukunft

auch nachmittags zur Verfügung,

um Auskünfte und Tipps

für die Urlaubsregion Amelinghausen

zu geben.

von November – April:

Mo. – Fr. 9:00 – 14:00 Uhr

von Mai – Oktober:

Mo. – Fr. 9:00 – 16:00 Uhr

im Juli, August, September:

Sa. 9:00 – 12:00 Uhr

Während der Öffnungszeiten der

Tourist-Info ist den Besuchern

auch stets der Zutritt in den Innenraum

des Markthus möglich.

Hier lohnt es sich immer, eine

Runde in der Heideköniginnen-

Galerie zu drehen, um die lokal

(bis hin zu national) bekannten

Schönheiten unse rer Gemeinde

zu bewundern.

Anschließend sei jedem Bewohner

die Zinnfigurenausstellung

empfohlen. Nachdem ein Diorama

im Winter für die Sonderausstellung

„Aus allen Winkeln – Museen

rund um Lüneburg stellen

sich vor“ im Museum Lüneburg

ausgebaut war, ist unsere Zinnfigurenausstellung

nun wieder

komplett. Die 57 Dioramen bieten

einen kurzweiligen Rundgang

durch die Weltgeschichte, von

den Germanen über das Römische

Reich zum Mittelalter bis

zum Kaiserreich.

Es ist also stets lohnenswert, der

Tourist-Info in Amelinghausen einen

Besuch abzustatten – wir

freuen uns auf Sie!

Jeweils sonntags ab 13 Uhr sind

Besucher herzlich willkommen.

Dann gibt der Schäfer gerne Auskünfte

und Einblicke in das Treiben

im Schnuckenstall.

Schulklassen und Kindergärten

können telefonisch einen Besuchstermin

vereinbaren unter

04132 / 6499602.

Herzliche Einladung zum Informationsnachmittag:

Vorstellung der geplanten Seniorenwohnanlage am Lerchenweg in

Amelinghausen am 5. April 2016

Nach längerem Planungsvorlauf ist es der Gemeinde Amelinghausen gelungen, einen

qualifizierten Bauträger für das lange gewünschte Wohnprojekt am Lerchenweg in Amelinghausen

zu finden (Senioren- und Mehrgenerationenwohnungen). Gemeinsam mit dem

Bauträger (Busch und Kesse Immobilien GmbH aus Lüneburg) und der Sparkasse Lüneburg

stellt die Gemeinde Amelinghausen dieses Projekt

am Dienstag, 5. April um 16.00 Uhr im Rathaus Amelinghausen (Kultursaal)

öffentlich vor.

Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Norbert Thiemann Helmut Völker

(Bürgermeister)

(Gemeindedirektor)

Seite 22


Lokales

Neues aus Handel, Handwerk und Gewerbe

SGS Institut Fresenius bei Bäckerei Christian Müller

Natur-Pur-Bäcker Christian Müller aus Oldendorf/Luhe wieder zertifiziert

e.v.

b ä c k e r

Keine Fertigmischungen, Verzicht

auf Gentechnik und garantiert

ohne Zusatzstoffe – die Bäckereien

des Natur-Pur-Bäcker e.V.

stehen für traditionelle Backkultur

und naturbelassene Zutaten.

Die Regularien des Natur-Pur-

Bäcker e.V. sind nicht einfach zu

erfüllen und alle Mitgliedsbetriebe

werden künftig vom international

anerkannten Institut

SGS Fresenius geprüft.

In Betriebsbegehungen führen die

Lebensmittelexperten der SGS

Fresenius ab sofort umfangreiche

Kontrollen bei den Natur-Pur-

Bäcker e.V. durch.

Eine Prüfung erfolgt folgendermaßen:

Als erstes wählen die

Auditoren von Fresenius einige

Backwaren aus der Auslage aus

und kontrollieren, ob eine vollständige

Deklaration vorhanden

ist. Auf dem Preisschild muss

auch die Allergenkennzeichnung

vorhanden sein.

Anschließend werden alle Rezepturen

zur Hand genommen und

die Rohstoffe genauestens geprüft.

Farbstoffe, Konservierungsmittel,

chemische Emulgatoren, künstliche

Frischhaltemittel, synthetische

Backmittel, künstliche Aromen

und viele andere Hilfsmittel,

die in der Lebensmittelindustrie

tonnenweise verarbeitet werden,

ist für einen Natur-Pur-Bäcker absolutes

Tabu. Ein Einsatz solcher

Zusatzstoffe würde sofort zum

Entzug des Zertifikates führen.

Nach der Rezepturen Prüfung

werden alle Rohstoffe im Lager

in Augenschein genommen. Zu

jeden Rohstoff muss ein Beschaffungsnachweis

und eine aktuelle

Spezifikation vorhanden

sein. Diese Spezifikationen beinhalten

eine komplette Aufschlüsselung

des Rohstoffes. Herkunft,

Hersteller sowie eine genaue

Nährwertanalyse, vorhandene

Allergene, ein Nachweis, dass er

nicht genverändert wurde und

natürlich eine genaue Auflistung

der Zusammensetzung.

Damit nicht genug. Als nächstes

werden die Bäckergesellen und

Fachverkäuferinnen im Gespräch

geprüft, ob sie mit den Natur-

Pur-Bäcker e.V.-Richtlinien vertraut

sind und auf allergengenaues

Arbeiten geschult wurden.

Abschließend wird der gesamte

Betrieb auf die Einhaltung

der Hygienevorschriften

überprüft. Hierzu gehört ein eingeführtes

Hygienekonzept auf

Grundlage von HACCP.

Es müssen Reinigungslisten geführt

und Temperaturkontrollen

durchgeführt werden. Außerdem

ist eine jährliche Schulung der

Mitarbeiter nach dem Hygienerecht

nachzuweisen. Alles in

allem ein unglaublicher Aufwand,

den ein Natur-Pur- Bäcker auf

sich nimmt, um mit dem Zertifikat

den Nachweis zu erbringen,

dass er voll und ganz zu seinen

Produkten im Sinne der Natur-

Pur-Bäcker-Richtlinien steht.

Bäckerei Müller hat es geschafft,

sich durch SGS Fre -

se nius zertifizieren zu lassen

und seine Kunden können

sich darauf verlassen, dass

sie Backwaren bekommen,

die bekömmlich sind und aus

100% natürlichen Rohstoffen

hergestellt

werden.

30% Aktion auf alle Brote

am 15. und 16. April 2016

Unsere besondere Empfehlung:

Natur-Pur-Brot

Dinkelvollkornbrot

Holzofenkruste

Roggenvollkornbrot

e.v. v.

b ä c k e r

Wir feiern 3 Jahre

NATUR PUR-Bäckerei Christian Müller.

2016 erneut zertifiziert !

v

Eyendorf ■ Dorfstr. 16 · 04172/351

Westergellersen ■ Hauptstr. 8 · 04135/870687

Oldendorf/Luhe ■ Salzhausener Str. 6 · 04132/493

Amelinghausen ■ Lüneburger Str. 23 · 04132/9395959

E-Mail: baeckerei-chr-mueller@web.de

Seite 23


Lokales

Ausstellung für Kunst, Design &

Handwerk in der Ritterakademie Lüneburg

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

am 09. und 10. April 2016

von 11 bis 18 Uhr.

Eintritt 2.- Euro/ Kinder bis 16 Jahre frei

Ritterakademie * Am Graalwall 12 * 21335 Lüneburg

Infos unter: www. kamelott-design.de

Zu der Ausstellung „Kinkerlitzchen

und Kostbarkeiten“ in der

Ritterakademie in Lüneburg präsentieren

ausgesuchte Künstler,

Designer und Handwerker ihre

ideenreichen und qualitativ hochwertigen

Produkte.

Zu sehen gibt es die ganze Bandbreite

kreativen Schaffens von Illustration,

Grafik, Fotografie,

Skulpturen für Haus und Garten,

über Gebrauchsgeschirr, Textilaccessoires,

Bekleidung, Buchbindekunst

und natürlich Schmuck

– alles hergestellt in kleinen, feinen

Werkstätten und Ateliers.

Was Kinkerlitzchen, was Kostbarkeiten

sind, liegt, wie so vieles,

im Auge des Betrachters. Eines

jedoch haben alle ausgestellten

Produkte gemein: Sie sind mit

viel Liebe zum Detail und Herzblut

entstanden.

Wer besondere Dinge liebt, die

unseren Alltag schöner machen,

sollte sich die Ausstellung Kinkerlitzchen

und Kostbarkeiten nicht

entgehen lassen. Die Ausstellung

ist an beiden Tagen jeweils von

11 – 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt beträgt 2,– Euro

Kinder bis 16 Jahre frei.

Weitere Infos unter:

www.kamelott-design.de und

www.kamelott-design.blogspot.com

Noch nix vor am Wochenende?

www.amelinghausen.de/erholungund-freizeit/veranstaltungen

natur und umwelt

Mit dem Naturpark Lüneburger Heide auf Entdeckertour

Jetzt anmelden zum Naturpark-Sommercamp in Egestorf

Kinder im Alter von 9 – 14 Jahren

können sich ab sofort für die Ferienfreizeit

des Naturparks Lüneburger

Heide vom 18. bis 23. Juli

2016 in Egestorf anmelden. Ein

buntes und vielseitiges Programm

bietet den Kindern die

Foto: Naturpark Lüneburger Heide

Möglichkeit, die heimische Naturund

Kulturlandschaft zu erkunden

und die Vielfalt des Naturparks

zu entdecken.

„Auch in diesem Jahr wollen wir

den Kindern wieder ein spannendes

und lehrreiches Erlebnisangebot

schaffen“, erläutert André

Dierßen, Leiter des Projekts.

„Die letzten Jahre haben gezeigt,

dass die Kinder sehr interessiert

an ihrer heimischen Region sind.

Ist die Neugier erst geweckt, sind

die Kinder stets mit großer Leidenschaft

dabei.“

Auf dem Programm steht u.a. die

Erforschung der Tier- und Pflanzenwelt

mit Becherlupen und Entdeckerwesten.

Ein Imker gibt Einblick in die faszinierende

Welt der Bienen und

auch ein Besuch des Barfußparks

ist eingeplant.

„Unser Ziel ist es, die Kinder mit

Spaß an die Natur heranzuführen.

Die Kinder sollen Lust bekommen,

sich näher mit ihrer Region

zu befassen und ihr Wissen auch

an andere weiterzugeben“, so

André Dierßen. „Sie sollen erkennen,

dass auch das scheinbar Alltägliche

vor der Haustür wertvoll

und schützenswert ist.“

Die Kosten für das Ferienprogramm

betragen 150 € pro Teilnehmer.

Hinweise zur Anmeldung und

weitere Informationen sind auf

der Homepage des Naturparks

unter www.naturpark-lueneburger-heide.de

zu finden. Als Ansprechperson

steht Herr Dierßen

04171 693 / 9707 zur Verfügung.

Weitere Pressemitteilungen und

Informationen zum Naturpark Lüneburger

Heide finden Sie in unserem

Pressebereich:

http://www.naturpark-lueneburgerheide.de/aktuelles-und-presse/

Seite 24


Lokales

Angler treffen sich zur Jahreshauptversammlung

Der erste Vorsitzende

Ralf-

Peter Hartung

begrüßte

die

anwesenden

Mit-

glieder des SAV e.V. Lopautal am

19. Februar 2016 im Schützenhaus

in Soderstorf. Bevor die

Vorstandschaft das vergangene

Vereinsjahr Revue passieren ließ,

wurde an die im letzten Jahr verstorbenen

Fischer-Kameraden erinnert

und schweigend gedacht.

Ein Höhepunkt im Jahr 2015 war

das 40jährige Vereinsjubiläum,

das mit Spanferkel und Musik am

Pfingstsamstag auf dem Mühlenhof

in Soderstorf gefeiert wurde,

Werner Bauer wurde dabei zum

Ehrenmitglied ernannt.

Unsere Gewässerwarte Philip

Schwarz und Jakob Krause berichteten

über die durchgeführten

Arbeitsdienste im vergangenen

Jahr. 2016 soll der Schwerpunkt

auf dem vereinseigenen Teich in

Soderstorf sowie unseren Fließgewässern

liegen.

Aus unserer Jugendgruppe, die

aktuell aus 24 Jungfischern besteht,

berichtete Jugendwart

Frank Müller und bedankte sich

bei den Mitgliedern und den Eltern

für die Spenden sowie bei

Thomas von Sawilski für die tatkräftige

Unterstützung.

19 Neu-Angler nahmen im Juli

2015 am 3-tägigen Lehrgang zur

Fischerprüfung im Markt-Café auf

dem Mühlenhof teil, weitere Termine

werden rechtzeitig bekannt

gegeben.

Für Gast-Angler gibt es nun auch

die Möglichkeit, Tageskarten für

den Lopausee über die Vereins-

Homepage www.sav-lopautal-amelinghausen.de

online zu erwerben,

die Abrechnung erfolgt bequem

per PayPal-Zahlung.

Neuwahlen:

Zum zweiten Kassenwart wird

Katja Kinski einstimmig gewählt.

Zum ersten Jugendwart wird

Frank Müller einstimmig gewählt.

Zum Pressewart wird Elmar Kirchmann

einstimmig gewählt.

Ehrungen:

Als Vereinsmeister wurde Jakob

Krause mit dem Pokal ausgezeichnet,

Marcel Krause ist amtierender

Jugend-Vereinsmeister. Die

v.l.: Ralf-Peter Hartung, Heinrich Kinski und Gerrit Peters

goldene Nadel (25 Jahre Mitgliedschaft)

wurde an Dirk Michaelis,

Hans Heinrich Kinski und Ralf-

Peter Hartung verliehen.

Unsere nächsten Termine:

17. April 2016 Frühlingsangeln

28. Mai 2016 Frühjahrsputz an

unseren Gewässern

SONDERAKTION April / Mai 2016:

Zum Beginn der Angelsaison startet

der Verein eine Sonderaktion!

Für alle neuen Mitglieder, die im

April/Mai 2016 Mitglied im Verein

werden, entfällt der Aufnahmebeitrag

von 50 Euro!

Der Vorstand des SAV e.V. Lopautal

wünscht allen Mitgliedern

und Freunden des Vereins ein erfolgreiches

Jahr 2016 und Petri

Heil!

Mehr Infos unter:

www.sav-lopautal-amelinghausen.de

Für den SAV e.V. Lopautal

Elmar Kirchmann

Umwelttipp

Schädlinge in Holzmöbeln und Holzbaustoffen

umweltschonend bekämpfen

Holz zerstörende Insekten wurden früher meist mit umwelt- und gesundheitsgefährdenden

Chemikalien bekämpft. Diese finden sich

noch als Altlasten in vielen Altbauten.

Leider werden aber auch heute noch Mittel auf chemischer Basis

angeboten. Dabei können diese Schädlinge umweltfreundlich mit

dem Heißluftverfahren bekämpft werden.

Bei sorgfältiger Planung und Durchführung durch einen qualifizierten

Fachbetrieb werden alle Holzschädlinge abgetötet.

Umweltbeauftragte

Maria Biermann

Tel. 933229

biermann.rehlingen@googlemail.com

GARTEN + PFLASTERARBEITEN

J.BURAKIEWICZ

Alte Poststraße 12

21386 Betzendorf

Tel: 0 41 38 14 90

www.burakiewicz.de

SANITÄTSHAUS

ORTHO.FAKTUM

Robert Groothoff Orthopädietechnik

Wir sind Experten für:

• Neuro-Orthetik & sonstige Orthetik

• Prothetik untere Extremität

• Funktionelle Elektrostimulation

• Bandagen & Kompressionsstrümpfe

• Einlagen & Sensomotorische Einlagen

• Sportprotektion

Unsere Öffnungszeiten:

Montag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch 08.30 bis 12.30 Uhr

Donnerstag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Freitag 08.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung.

ORTHO.FAKTUM

Robert Groothoff Orthopädietechnik

Im Dorfe 7d · 21394 Kirchgellersen

info@orthofaktum.de · Tel.: 04135 689 91 73

www.orthofaktum.de

Seite 25


Lokales

VERANSTALTUNGSKALENDER APRIL 2016

Veranstaltungen in der

Samtgemeinde Amelinghausen

Veranstaltungen in der

Samtgemeinde Gellersen

02.04.

10.00 Uhr

02.04.

14.30 Uhr

03.04.

13.00 Uhr

04.04.

14.30 Uhr

05.04.

16.00 Uhr

06.04.

19.30 Uhr

Kindergartenbasar im Dorfgemeinschaftshaus in

Soderstorf.

Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins Amelinghausen

in Schenck’s Gasthaus in Amelinghausen.

„Lämmergucken für alle“. Am Schnuckenstall in der

Kronsbergheide.

Monatstreff des Seniorentreffs Amelinghausen mit

Vortrag zum Thema „Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht“

in Schencks Gasthaus, Amelinghausen.

Informationsveranstaltung: Vorstellung der geplanten

Seniorenwohnanlage am Lerchenweg. Rathaus

Amelinghausen, Kultursaal.

RegioKult lädt zum Vortrag „Die revolutionären,

ökonomischen und sozialen Veränderungen in der

Landwirtschaft 19. Jh.

Ref. Hans-Friedrich Müller im Kultursaal des Rathauses

Themenabend „Kriminalprävention- Nepper, Schlepper,

Enkeltrick…“, Gaststätte Eichenkrug, Dehnsen.

Gemeindepflegetag in der Gemeinde Betzendorf.

07.04.

19.00 Uhr

09.04.

Ab 9 Uhr

10.-11.04. Landfrauen Fahrt nach Holland.

Weitere Infos bei Margaret Kleinlein 04132/620 und

Renate Lindhorst 04132/285.

10.04.

13.00 Uhr

12.04.

16 Uhr

13.04.

15 Uhr

16.04.

12.00 Uhr

17.04.

17 Uhr

17.04.

13.00 Uhr

20.04.

15 Uhr

20.04.

15 Uhr

23.04.

10 Uhr

24.04.

11.00 Uhr

24.04.

13.00 Uhr

26.04.

16.00 Uhr

26.04.

16 – 20 Uhr

27.04.

19 Uhr

30.04.

11 – 17 Uhr

„Lämmergucken für alle“, am Schnuckenstall in der

Kronsbergheide.

Informations- und Austauschtreffen zur aktuellen Situation

der Flüchtlinge in der Samtgemeinde Amelinghausen

im Ameling-Haus, Gärtnerweg 2, Amelinghausen.

Der Spielenachmittag des DRK Amelinghausen findet

im Gemeindehaus, Uelzener Str. 2, Amelinghausen

statt. Kontakt wegen Abholung: 04132/7107.

Die LandFrauen Amelinghausen bieten einen Workshop

an: Frauenpower – WORKSHOP, sägen, bohren,

schleifen in Adendorf.

Die Sonntagsrunde trifft sich in der Küsterscheune

Betzendorf. Thema: Tagesausstellung mit Bildern von

der Betzendorfer Kirche.

„Lämmergucken für alle“, am Schnuckenstall in der

Kronsbergheide.

LandFrauen Amelinghausen: Irisdiagnostik – „Was uns

die Augen erzählen“ – Vortrag mit Dr. Katja Lepthien

im Landgasthaus Tödter in Oldendorf/Luhe.

20 Jahre Pella-Gemeindehaus: Vortrag mit Marion

Buchheister zum Thema „Mit Freude älter werden –

faltenfrei bis 103!“, Pella-Gemeindehaus, Oldendorfer

Straße, Amelinghausen.

Frauenfrühstück mit Vortrag: „Zwischen Protest und

Olympia“ mit Pastorin Eva Schmidt. Anmeldung unter

04172/230 erforderlich.

Mühlenfest auf dem Mühlenhof in Soderstorf.

„Lämmergucken für alle“, am Schnuckenstall in der

Kronsbergheide.

Informations- und Austauschtreffen zur aktuellen Situ -

ation der Flüchtlinge in der Samtgemeinde Amelinghausen

im Ameling-Haus, Gärtnerweg 2, Amelinghausen.

Der DRK Ortsverein Amelinghausen lädt zum Blutspenden

in die Lopautalhalle in Amelinghausen ein.

Jahreshauptversammlung des Fördervereins der

Grundschule Soderstorf in der Grundschule.

HeideKULTOUR 2016 in Raven und Rehlingen. Künstler

und Kunsthandwerker öffnen ihre Ateliers. Evendorfer

Str. 10 in Raven und An der Lopau 14 in Rehlingen.

02.04.

Offenes Schmieden, Erlebnisschmiede

Sa.

Südergellersen

09.04. Sa. Flohmarkt mit Fahrzeugbörse in der Grundschule

14:00-16:00 Uhr Im Apfelgarten in Kirchgellersen,

Schulförderverein Grundschule sowie

Förderverein Kindergarten Kirchgellersen

10.04. So. Kinderbogenbaukurs, Erlebnisschmiede

Südergellersen

10.04. So. Pflanzenbörse und Flohmarkt in der

11:00 Uhr Mehrzweckhalle Westergellersen, Kulturverein

Westergellersen

11. + 12.04.

Mo./Di.

18:00-22:00 Uhr

12.04. Di.

15:00-16:30 Uhr

„Ausbildung in Erster Hilfe“ im Clubraum in

Westergellersen, DRK Westergellersen

Kaffee – Kuchen – Buch in der Bücherei

Reppenstedt

23.04. Sa. „Mach es wie die Sonnenuhr“ – Sonnenuhrbau,

23.04. Sa.

9:00 Uhr

Erlebnisschmiede Südergellersen

Arbeitseinsatz zur Einigung des Naturbades,

Verein Naturbad Kirchgellersen

Unsere Öffnungszeiten:

Di. – Fr. 7 – 12 und 14 – 18 Uhr, Sa. 6 – 12 und 14 – 17 Uhr

So. 8 – 11 und 14 – 18 Uhr, Mo. Ruhetag

Ab Ostern ist unser Café und unsere Bäckerei

auch am Wochenende wieder geöffnet !

Unser diesjähriges GARTENFEST

findet am 31. Juli statt.

Wir suchen ab sofort Verstärkung

für unser Team im Verkauf!

Fr. 14.30 – 17.30 Uhr, Sa. 9 – 11 Uhr

sowie 1 So. im Monat von 14 – 18 Uhr

Soderstorf ☎ 0 41 32 388

Seite 26


Sport

SPORT

MTV Amelinghausen

Termin-Vorschau

Sitzung des Vorstandes am 6. April

20:15 Uhr im Sportlerheim

Spartenversammlung am 10. Juni

um 19 Uhr im Sportlerheim

St.Pauli-Fußballschule vom 11.-15. Juli

auf dem Sportplatz

Kinderolympiade am 16. August

ab 15 Uhr auf dem Sportplatz

Heideköniginnenpokal am 21. August

Start 15 Uhr an der Lopautalhalle

Wintervolkslauf: Kaiserwetter und Teilnehmerrekord

„Was des einen Freud, ist des anderen

Leid“, so eine alte Volksweisheit,

die sich in diesem Jahr

beim Wintervolkslauf des MTV

Amelinghausen bestätigte.

Das für alle Teilnehmer und den

Veranstalter bombastische Wetter

führte zu einer sehr hohen Nachmelderzahl,

deren Erfassung gerade

am Beginn der Wettkämpfe,

nämlich der Kinderläufe über 400

m und 800 m, zu Auswertungsproblemen

führte.

Beim 800 m Lauf der Kinder und

Jugendlichen wurde vom Computersystem

zuerst nur die erste

Runde erfasst, so dass bei der

Siegerehrung haufenweise Weltrekorde

bekanntgegeben wurden.

Dank des Hinweises eines

versierten Vaters darauf, wurde

die Siegerehrung dann abgebrochen.

Zum Glück konnte das Auswertungsteam,

bestehend aus

Jörn Winkelmann und Mike Kattner,

die richtigen Daten schnell

ermitteln, so dass 30 Minuten

nach der Siegerehrung die richtige

Auswertung vorlag.

Sorry für die vorübergehende

Verwirrung – Kidis, ihr wart super!

Besonders die Kinder aus

Betzendorf und Amelinghausen,

einige Amelinghausener sogar

beim 5,2 km-Lauf, konnten tolle

Ergebnisse erzielen.

744 Anmeldungen, so viele

wie nie zuvor, konnten die

Lauftreffler um ihren Chef

Gerhard Müller registrieren.

Die Wettbewerbe Nordic Walking,

Jedermannlauf (5,2 km) und die

beiden zur Salah Cup Wertung

zählenden Hauptläufe über 11,2

km und Halbmarathon boten hervorragenden

Sport.

Den 11,2 km- Lauf, mit 300 Teilnehmern

ausgebucht, gewannen

bei den Frauen Marie Trenkel

(LSV Lüneburg) in 47:49 Min. und

bei den Männern ihr Vereinskollege

Dennis Lauterschlag in 38:50

Min. Beste Amelinghausener waren

Ingrid Ott Müller und Jörn

Kleinlein. Den Halbmarathon gewannen

Carolin Schmidt (Düvelsbrück

Dynamics) in 1:39:22 Std.

und der für die Lüneburger SV

startende Markus Lindner mit

neuem Streckenrekord in 1:12:46.

Erfreulich, dass mit Marie Ehrlich,

Christian Kremer und Michael

Witte auch drei Teilnehmer vom

Heideblütenfestverein am Start

waren.

Überhaupt konnten die Organisatoren

feststellen, dass immer

mehr Teilnehmer aus der Samtgemeinde

den Lauf annehmen.

Der Lauftreff bedankt sich recht

herzlich bei Heidekönigin Victoria,

die trotz Kälte alle Starts

durchführte und danach tapfer

die Kindersiegerehrung mitgestaltete,

bei allen Teilnehmern/

innen, allen Mitarbeitern, Kuchenspendern

und allen, die den

Wintervolkslauf zu einem Ergebnis

gemacht haben.

Für kleine Pannen und Dinge, die

nicht den Erwartungen des Einzelnen

entsprochen haben, entschuldigen

wir uns und freuen

uns auf ein Wiedersehen.

Der Lauftreff

Die erwartungsvollen 400m Starterinnen

Neuer Laufanfänger-Kursus

Beginn am Samstag, 2. April, am Sportplatz, 14:00 Uhr

Meldungen bitte an Gerhard Müller

Tel. 04132 / 933485

gerhard.amelinghausen@web.de

Stolze Nordic Walker bei der Siegerehrung

Der Redaktionsschluss der Mai-Ausgabe ist der 8. April 2016.

Bitte geben Sie Ihre Artikel und Anzeigen fristgerecht ab.

Vielen Dank!

Seite 27


Sport

TuS Hertha Betzendorf

Hallo Fans, Freunde und Sponsoren,

liebe Mitglieder,

Lust auf Tennis?

Am Wochenende, 5. und 6. März

2016 war wieder einmal die NTV-

Region Lüneburger Heide (Kreise

Lüneburg, Uelzen und Lüchow)

bei uns zu Gast. Es wurden die

Meisterschaften der Jüngsten

ausgetragen.

Mit Eifer und Begeisterung spielten

Mädchen und Jungen der

Jahrgänge U6, U7, U8 und U9 auf

dem Kleinfeld und die Jahrgänge

U9 und U10 auf dem Midcourt.

Die Veranstaltung endete am

Sonntag mit der Siegerehrung

der glücklichen Bestplatzierten

und Meister. Unsere Gastronomie

versorgte an beiden Tagen die

Spieler, Eltern und Großeltern mit

leckerem Frühstück und Mittagessen.

Vielen Dank allen Beteiligten!

Für 2016 haben wir ein einmaliges

Angebot:

Erwachsene zahlen 100,00 und

können sich im September entscheiden,

ob sie in den Verein

eintreten möchten. Familien zahlen

einmalig 150,00 , egal wieviel

Kinder zur Familie gehören.

Im September entscheiden Sie,

ob Sie in den Verein eintreten

wollen. Haben wir Sie neugierig

gemacht? Bitte nehmen Sie gerne

direkt mit Christian Masing Kontakt

auf: Tel. 0151-16604353.

Tennisinteressierte finden aktuelle

Informationen auch auf unserer

Homepage: www.tennisclub-amelinghausen.de.

Im März beenden unsere 1.

Herren ihre Winter-Punktspielrunde.

Wir wünschen noch viel Erfolg!

Die Doppel-Mixed-Mannschaft

50+ hat noch zwei

Begegnungen vor sich.

Im April bereiten wir uns schon

auf den Sommer vor. Am 23. April

planen wir unseren „Tag der offenen

Tür“ mit einem Eltern-Kind-

Meeting zur Eröffnung der Außensaison.

Alle Kinder, ihre

Freunde und Eltern sind eingeladen.

Wir beginnen traditionell

um 10 Uhr mit einem Frühstück

für alle. Bitte melden Sie sich an

unter Tel.: 04132 / 7418!

Ihr TCA-Team

dass ich mehr als

die vorgegebene Anzahl

von Zeichen und Ziffern tippe,

um alles zu erzählen, ist ja

schon öfter vorgekommen. Aber

diesmal habe ich überhaupt keine

Ahnung, wie ich von allen

Events der letzten Tage überhaupt

einigermaßen angemessen

berichten soll. Die vorgegebene

Wörterzahl dürfte schon mit den

Überschriften fast ausgeschöpft

sein. Egal! Fangen wir an.

Volleyball

Samstag, den 23. Januar 2016

gab es wieder das alljährliche interne

Volleyballturnier in der Halle.

Diesmal konnten wir mit fünf

Mannschaften einen sportlich interessanten

Nachmittag erleben.

Besonders im Endspiel schenkten

sich beide Mannschaften nichts

und der Turniersieger konnte erst

im dritten Satz des Endspiels ermittelt

werden. Für das leibliche

Wohl war bestens gesorgt worden

und zum Ende der Feier gingen

dann alle glücklich und zufrieden

nach Hause. Vielen Dank

allen Beteiligten für diesen schönen

Nachmittag.

Kinderfasching

Von Stephi (Konik) habe ich gehört,

dass es so gar nicht klar

war wie viele Kinder zum Fasching

am 07.Februar im Landgasthof

Konik erscheinen würden.

Vielleicht so 25 oder sogar

30…? Schlussendlich waren es

fast 60! Kinder, die sich kostümiert

hatten und Spiel und Spaß

erwarteten. Und das haben Sie

bekommen. Wie immer! Dank an

das ganze Team, was es wieder

mit viel Engagement und Zeitaufwand

geschafft einen denkwürdigen

Nachmittag zu gestalten.

Lauftreff

Hier gibt es allein schon zwei erwähnenswerte

Themen. Zum einen

waren unsere Läufer ja groß

mit „Stammesfahne“ in der LZ zu

sehen als Werbung für den „Run

for Help“ vom MTV Treubund und

zum anderen sind sie zuletzt gerade

bei herrlichstem, fast schon

frühlingshaftem Wetter in Amelinghausen

zum Wintervolkslauf

gestartet. Mit anderen Worten,

die Saison wurde nicht nur gestartet,

sondern sie ist schon in

vollem Gange. Mal sehen, ob ich

DiMiDo-Pi

Dienstags, Mittwochs und

Donnerstags JEDE PIZZA

nur 5€

Original italienische

Eisspezialitäten

Tel. 04132 / 7418

Zum Lopautal 22

Direkt am Tennisplatz in Amelinghausen

Mittagsbüffet

JEDEN SONNTAG von 12 - 15 Uhr

9,50 € p. Pers.

Unsere Öffnungszeiten: Mo. Ruhetag · Di. – Fr. ab 17 Uhr und Sa. und So. ab 12 Uhr geöffnet

Reservierungen unter Tel. 0172 / 46 46 142

Seite 28

Wechselnde Sonderkarte zusätzlich zur Stammspeisekarte!

Familien-, Firmen- und Weihnachtsfeiern bis 40 Personen möglich.

Trattoria_AZ_4-16.indd 1 17.03.16 10:49


Sport

dieses Jahr mal wieder Informationen,

Bilder und Ergebnisse bekomme.

Fitness einmal anders & Power

Dance

Unter diesem Motto hat Birgit

(Frehsdorf) am Samstag, den

13.Februar rund 30 Teilnehmer in

Bewegung und ins Schwitzen gebracht.

Zuerst wurde mit einfachsten

Mitteln (Barren, Bock,

Matten & Klettergerüste) in der

Halle ein Parcours aufgebaut, der

dann nach einem kurzen Aufwärmtraining

einige Male umrundet

werden musste. Und ruckzuck

steht man im Schweiße

seines Angesichts da und …

tropft! Es ist schon erstaunlich

mit wie wenig Mitteln man seinen

Körper an Grenzen bringt. Aber

hinterher ist dann ja doch zunächst

ein herrliches Gefühl bis

dann am nächsten Tag einige

Körperbereiche extrem schmerzhaft

an den Tag zu vor erinnern.

In der zweiten Runde wurde eine

Stunde intensiv powerful getanzt.

Hut ab vor den Teilnehmern, die

die Stunde voll durchgezogen haben.

Das ist richtig Sport gewesen.

Vielen Dank, Birgit. Das

kann Samstag gern einmal öfter

passieren.

So, knapper ging’s wirklich nicht!

Jetzt noch zwei Terminhinweise!

Spiel ohne Grenzen

Samstag, 11. Juni 2016 (um eine

Woche verschoben), Sportplatz

Betzendorf

Step-Aerobic (neuer Einsteiger-

Kurs)

Ab 12. Mai 2016 wieder donnerstags

ab 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle

Betzendorf.

Anmeldungen bitte über TuS_

Hertha_Betzendorf@t-online.de.

Mehr dazu findet ihr auf unserer

Homepage:

www.tus-hertha-betzendorf.de

Und nicht vergessen:

„Immer schön sportlich bleiben“

Eure “Hertha“

Andreas Will

RECHTSANWALT

• Arbeitsrecht

• Verkehrsrecht

• Mietrecht

• Familien- und Erbrecht

• Baurecht/Werkvertragsrecht

• Unfallschadenregulierung

Tel.: 04132 933233

www.ra-andreas-will.de

Oldendorfer Str. 3 · 21385 Amelinghausen

Oldendorf feiert Marcus, den Entertainer

Schützen feiern gut besuchten Königsball

Der letzte Samstag

im Januar steht

traditionell im

Zeichen des

Schützenvereins

Oldendorf/Luhe.

Schützenkönig

Marcus Eggers lud zu

seinem Königsball in das Gasthaus

Schenck in Amelinghausen

ein und gut 200 Gäste folgten

dieser. Der 1. Vorsitzende der

Schützen, Michael Rund, begrüßte

unter ihnen die stellvertretenden

Samtgemeindebürgermeister

Ina Carlberg-Koch und

Holger Prange, den Oldendorfer

Bürgermeister Jürgen Rund, Heidekönigin

Victoria Glaser und die

Amelinghausener Pastoren Claudia

und Frank Jürgens.

Eingangs erinnerte Rund die

Festgesellschaft daran, welch ein

Unsere Königsfamilie samt Heidekönigin Victoria Glaser.

hohes Gut es für alle Anwesenden

ist, gemeinsam sorglos feiern zu

können. Die Freude und Dankbarkeit

darüber war vor allem Schützenkönig

Eggers, der mit seiner

Frau Tanja und seinem Adjutanten

Wilfried Eggert und Ehefrau Adina

sowie Damenkönigin Christiane

Rund mit Adjutantin Silke Striethorst,

am Kopf der Festgesellschaft

strahlte, anzumerken. „Ich

freue mich sehr über den gut gefüllten

Saal und auf eine schöne

Feier“, fasste Eggers in seiner Begrüßung

zusammen.

Dank des Live-Duos Music4You

sollte er diese ohne Zweifel bekommen.

Schon während des

Festessens klatschten und schunkelten

alle Anwesenden mit. Zu

diesen gehörten auch Abordnungen

der befreundeten Schützenvereine

aus Wetzen, Kirchgellersen

und Betzendorf, sowie der

Freiwilligen Feuerwehr Oldendorf/

Luhe und des Faslams- und Museumsvereins.

Durch den Bürgermeister Jürgen

Rund bekam der König während

des 3-Gänge-Menüs einen Zinnteller,

versehen mit dem Wappen

der Gemeinde Oldendorf/Luhe sowie

dem Datum des Königsballs,

überreicht, samt dem Versprechen,

dass die Gemeinde den

Schützenverein immer bestmöglich

unterstütze. Offizielle Grüße

der Samtgemeinde Amelinghausen

und besonders herzliche

Worte überbrachte Ina Carlberg-

Koch. Carlberg-Koch hat seit Jahrzehnten

eine enge persönliche

Bindung zu den Oldendorfern

und nimmt daher deren Einladungen

nach Möglichkeit immer

gerne wahr.

Bevor mit der festlichen Polonaise

und dem Ehrentanz der Tanz

offiziell eröffnet wurde, wurde

noch mit Spannung die Verleihung

des Beinamens an den

Schützenkönig erwartet. Michael

Rund lüftete das Geheimnis mit

der Einleitung, dass er dem König

bescheinigte, sein Amt in hervorragender

Art und Weise auszuüben.

Neben seiner zuverlässigen,

fürsorglichen und treusorgenden

Art liegt seine Stärke darin, immer

gute Laune verbreiten zu

können. Sei es, spontan Lieder

zu schmettern oder mit Witzen

jede Runde zu erheitern. Daher

heißt der Beiname des Schützenkönigs:

Marcus, der Entertainer.

Rainer Stein und Hans-Jürgen

Kluck ehrten als Vertreter des Bezirksschützenverbandes

folgende

verdiente Mitglieder. Die Kreisehrennadel

ging an Victoria Koch,

für ihr großes ehrenamtliches Engagement

als Scheibenmalerin

des Vereins. Die Bezirksehrennadel

in Bronze ging an Andrea

Lüddens, in Silber an Volker Koch

und in Gold an Matthias Constien.

Jubiläumsnadeln des Deutschen

Schützenbundes gingen an

Carsten Reuter, Carsten Stelter,

Sven Wegener und Cord Schenck

für 25-jährige Mitgliedschaft. Für

40 Jahre erhielten diese Ulrike

Riegel und Klaus Lübberstedt.

Gerhard Brandenburg, Albert Eggers,

Adelgund Elvers und Alwin

Bünger für 50 Jahre. Für 60 Jahre

Mitgliedschaft wurden Claus

Rund, Hans-Heinrich Köster und

Hans Müller ausgezeichnet.

Seine Entertainerqualitäten und

dass er seinen Beinamen zu

Recht erhalten hatte, bewies ein

glücklicher Schützenkönig Marcus

Eggers dann bis in die frühen

Morgenstunden. Den Tanz eröffnete

er mit „Es geht mit gut“ von

Marius Müller-Wes ternhagen.

Marie-Luisa Ehrlich

Medienreferentin

Seite 29


Sport

Schützenverein Raven-Rolfsen

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2016

Bei der sehr gut

besuchten Jahlung

des Schützen-

reshauptversammvereins

Raven-Rolfsen sorgten

die Jungschützen für eine dicke

Überraschung. Wie in jedem Jahr

hat der Erste Vorsitzende Werner

Bürger in seinem Jahresrückblick

bei einigen Themen auch gleich

eine Vorschau auf Änderungen

und Verbesserungen eingefügt.

Die Gestaltung und der Ablauf

des Schützenfestes war ein wichtiges

Thema. So berichtete er

von einem Treffen mit Jungschützen,

um ihre Wünsche und Vorstellungen

zu erfahren.

Die Jungschützen möchten den

Schützenball am Samstag weiter

so feiern wie bisher und die Werbung

für das Schützenfest übernehmen.

So wie Bürger waren

auch die Mitglieder auf der Versammlung

sehr überrascht und

MTV Soderstorf

v.l.: Henning Schnerr, Hannelore Finger, Julian Behringer, Hans-Hermann Lühr,

Uwe Krause, Werner Bürger, Jens Dittmann.

erfreut. Auch sportlich begeistert

die Jugend. Christin Müller, die

jüngste Damenkönigin des Schützenverein

Raven-Rolfsen, wurde

Lauftreff Soderstorf: Wintervolkslauf 28. Februar 2016

Auf die Plätze –

fertig – los … Es

war der perfekte

Tag – die Sonne zeigte

sich von ihrer besten Seite an

einem strahlend blauen Himmel.

Zum Auftakt der Salah-Cup-Reihe

war alles für den Amelinghausener

Wintervolkslauf perfekt

vorbereitet. Kaum saßen die

Startnummern an der richtigen

Stelle, konnte es losgehen.

Den Auftakt bildeten die beliebten

Kinderläufe – zunächst

der 400-m-, dann der 800-m-

Lauf. Unsere Heidekönigin gab

den lang ersehnten Startschuss

und dann wurde mit vollem Eifer

um die Wette gelaufen.

Nachdem der Nachwuchs gebührend

gefeiert wurde, starteten die

Nordic-Walker, die 5,2- und

im Herbst auch Unterkreiskönigin.

Bei den Bogenschützen wurde

Meike Krause Landesmeisterin

FITA Schüler-A und Miriam Heil

11,2-km-LäuferInnen und nicht

zuletzt die Halbmarathonis auf

einer wunderschönen, wenn auch

sehr anspruchsvollen Strecke

rund um den Lopausee, die Oldendorfer

Totenstatt und die

Kronsbergheide.

Wir LäuferInnen vom Lauftreff

des MTV Soderstorf waren alle

aufgeregt, was uns erwarten würde,

denn wir gingen alle das

erste Mal auf neue Distanzen.

Vom Kinderlauf bis zum Halbmarathon

war alles vertreten!

Auch wenn es beim Laufen schon

mal zwickte und zwackte, überwog

die Lauffreude und die Jubelrufe

am Streckenrand motivierten

zusätzlich. Während der Trainingszeiten

sah es da oft ganz

anders aus: Nass, dunkel und mit

Glück mal ein Reh, das die Laufstrecke

passierte … Überglücklich

kamen wir schließlich alle ins

Ziel: 400 m: Pia Morla 1:44 Min.,

Kira Lee Peper 2:09 Min., Carlotta

Waltereit 1:48 Min. 800 m: Gina

Jolie Peper 4:13 Min. 5 ,2 km: Heike

von Darl 37:37 Min. 11,2 km:

Jeanette Peper 1:16:45 Std., Sabine

Waltereit 1:16:49 Std., Wolfram

Waltereit 1:16:50 Std.

21,1 km: Achim Barz 2:08:59 Std.,

Vero Morla 2:08:58 Std.

Mit dem tollen Gefühl, dabei gewesen

zu sein, sagen wir danke

an unsere Lauftrainerin Margitta

Goldbeck, das Orga-Team des

Wintervolkslaufes, die vielen Zuschauer

und nicht zuletzt Petrus

für das sensationelle Wetter!!!

Vero Morla für den Lauftreff des

MTV Soderstorf

Schüler-B und sie holte sich auch

den Titel in der Halle.

Im Vorstand hat Hannelore Finger

nach zwölf Jahren die Kasse an

ihren Stellvertreter Hans-Hermann

Lühr übergeben. Sein Amt

hat Jens Dittmann übernommen.

Aus dem Kreis der Jungschützen

wurde Julian Behringer zum

Stellv. Kommandeur gewählt und

Eric Lüer zum Kassenprüfer. Geehrt

wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft

Dieter Baden, der aber leider

gesundheitsbedingt nicht

anwesend war und für 40 Jahre

Uwe Krause. Mit der Verbandsmedaille

des Schützenverbands

Hamburg und Umgegend wurde

Henning Schnerr ausgezeichnet.

Jürgen von Waitz

Pressewart

Tel. [0 41 32]910 488

mail@tischlerei-roerup.de

Step Aerobic - für Muskelaufbau,

Ausdauer und

Geist!

Bei Step Aerobic handelt es sich

nicht nur um ein „lockeres Getanze“

auf dem Brett, sondern vielmehr

um eine wirklich intensive

Sportart! Konzentration ist gefragt:

Jede Muskelpartie des Körpers

wird beansprucht und das

mit ganz viel Spaß an der Sache.

Jeden Dienstag von 19:00 – 20:00

Uhr treffen wir uns in der Sporthalle

Soderstorf, um uns bei cooler

Musik ordentlich auszupowern.

Wir freuen uns über

jedes neue Gesicht! Ihr seid herzlich

willkommen!

Eure Imke Winkelmann und

Silvia Wotzke

Mehr Infos unter

www.mtv-soderstorf.de

Seite 30


Sport

Schützenverein Soderstorf

Generalversammlung

Gut besucht war

die Generalversammlung

des

Schützenvereins

Soderstorf, bei

der vor allem

die Wahlen im

Mittelpunkt standen.

Der 1. Vorsitzende Lars Lüders

sprach in seinem Jahresbericht

von einem erfolgreichen Jahr, mit

Änderungen beim Schützenfest,

die gut eingeschlagen haben. Mit

Blick auf anstehende Baumaßnahmen

blickt er zuversichtlich

ins kommende Jahr.

Eine nicht unwesentliche Änderung

beschloss die Versammlung

in Bezug auf die „Königssperre“.

Nach Antrag des 2. Vorsitzenden,

Manfred Meyer, wurde beschlossen,

sie für das Jubiläumsjahr

2022 aufzuheben, so dass jeder,

der vor 2022 Schützenkönig wird,

auch Jubiläumskönig werden

kann. Diese Änderung gilt nur für

2022. Bei den Wahlen wurden in

ihren Ämtern bestätigt oder neu

gewählt: 1. Vorsitzender: Lars Lüders,

Kassenwart: Michael Garbers,

2. Beisitzer: Klaus Meister,

Sportwart: Stephan Müller, Jugendwart:

Uwe Kreschinski, 2. Kassenprüferin:

Angelika Kreschinski

Der Vorstand und die Schützen

wünschen allen Leserinnen und

Lesern ein erfolgreiches Jahr und

wir freuen uns auf viele neue und

bekannte Gesichter bei unseren

Übungsabenden und Veranstaltungen!

www.schuetzenverein.soderstorf.de

Stephan Müller, Pressewart

v.l.: 2. Beisitzer Klaus Meister, 1. Vorsitzender Lars Lüders, Sportwart Stephan

Müller, Kassenwart Michael Garbers und Jugendwart Uwe Kreschinski

Betriebsstörungen

in der Abwasserentsorgung

Kanalverstopfungen oder Ausfall des

Kleinpumpwerkes (rote Meldeleuchte am

Schaltschrank des Pumpwerkes).

Um im Störfall Überflutungsschäden auf dem Privatgrundstück

zu vermeiden, bitte umgehend das diensthabende

Kläranlagenpersonal unter der Rufnummer

0 41 32/72 99 oder

01 71/3 77 30 08 mobil informieren.

Der Störfall wird dann umgehend bearbeitet.

Liebe E.ON,

vielen Dank für Deinen Brief.

Ich mag nicht mehr!

Du weißt ja: Preiserhöhung,

radioaktiver Müll, Fernbeziehung und so...

Ich hab jetzt nen Neuen.

www.lünestrom.de

Tel: www.lünestrom.de

0 41 31 - 8 722 755

LÜNESTROM

LÜNESTROM

Der Ökostrom für uns.

Tel: 0 41 Der 31 Ökostrom - 8 722 für uns. 755

Seite 31


Sport

DLRG Ortsgruppe Lopautal e.V.

Jahreshauptversammlung

Die DLRG Ortsgruppe Lopautal

e.V. hatte zur ihrer alljährlichen

Jahreshauptversammlung geladen.

Neben den Tätigkeitsberichten

der Vorstandsmitglieder standen

die Neuwahlen des gesamten

Vorstandes auf der Tagesordnung.

Zahlreiche Vertreter aus Politik

und befreundeten und benachbarten

Organisationen folgten

der Einladung ins Gasthaus Fehlhaber.

Der Bürgermeister der Gemeinde

Amelinghausen, Norbert

Thiemann, stellte in seiner Rede

die herausragenden Leistungen

der Ortgruppe im Bereich der

Schwimmausbildung heraus. Er

überbrachte neben den Grüßen

des Gemeinderates auch die der

Verwaltung und des Rates der

Samtgemeinde Amelinghausen.

Gemeindebrandmeister Henning

Seite 32

Brockhöft überbrachte die Grüße

der Gemeindefeuerwehr und

lobte die Zusammenarbeit zwischen

Feuerwehr und DLRG in

Amelinghausen. Gleichzeitig

sprach er die Einladung für den

Gemeindefeuerwehrtag aus.

Der Ortsbrandmeister der Feuerwehr

Amelinghausen Uwe Meyer

überreichte nach seinen Grußworten

einen Schlüssel für das

Feuerwehrgerätehaus Amelinghausen,

so dass die Ortsgruppe

die Räumlichkeiten und Waschmöglichkeit

für Einsatzfahrzeuge

nutzen kann.

Für den Heideblütenfestverein

sprach der Vorsitzende Hans-Jürgen

Pyritz der Ortsgruppe seinen

Dank für die geleistete Arbeit im

Rahmen der Heideblütenfestwoche

aus.

Gründung eines Jugendvorstandes in Amelinghausen

Nachdem im letzten Jahr die Ortsgruppen

Bardowick und Tostedt

einen Jugendvorstand ins Leben

gerufen haben, war heute die OG

Lopautal dran. Viele Mitglieder

folgten der Einladung ins Gasthaus

Fehlhaber, ebenso Gäste

aus Politik und befreundeten

Ortsgruppen.

Holger Pranger überbrachte als

stellv. Samtgemeindebürgermeister

die Grüße von Rat und Verwaltung.

Er hob die besondere

Stellung der Jugendlichen innerhalb

der DLRG Ortsgruppe Lopautal

hervor.

Tobias Leger überbrachte seinerseits

die Grüße des Jugendvorstandes

der DLRG Jugend OG Lüneburg

und freute sich auf die

kommende Zusammenarbeit.

Ebenfalls die gleichen Worte fand

der Vorsitzende des Stammverbandes

Manfred Kuklinski sowie

Christian Sparfeldt, der als Bezirksjugendvorsitzender

durch

die 1. Ortsjugendversammlung

leitete.

Christian Sparfeldt überbrachte

als Vertreter des DLRG Bezirks

Nordheide die Grüße des Bezirksvorstandes

und stellte die Einrichtungen

für die Flüchtlingshilfe

als zentrale Herausforderung für

die DLRG im Bezirk heraus. In der

Notunterkunft in der Theodor-

Körner-Kaserne waren auch Einsatzkräfte

der Ortsgruppe Lopautal

vermehrt im Einsatz.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft

wurden Andrea Kohlmeyer,

Wilfried Faltin, Karsten Fromke,

Joachim Hofbeck und Manfred

Kuklinski geehrt.

Die aktivsten Mitglieder der Ausbildungsabteilung

bekamen für

ihre fortwährende Tätigkeit am

Beckenrand ein Präsent als Dankeschön

überreicht.

In ihren Berichten ließen der Vorsitzende

Manfred Kuklinski, der

technische Leiter Einsatz Jan-Philipp

Bauer und der Schatzmeister

Hans-Heinrich Drewes das Jahr

2015 Revue passieren. Der Kassenstand

war u.a. durch den Einsatz

in der Flüchtlingshilfe auf ein

sehr erfreuliches Niveau gestiegen,

gerade auch vor dem Hintergrund,

dass die Ortsgruppe die

Beschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges

plant.

Die Versammlung bestätigte sodann

den Vorsitzenden, seine

Stellvertreterin Edeltraud Ludolph

Nach der Anerkennung der verbindlichen

Regularien der DLRG

Jugend wählte die Versammlung

Laura Becker zur Ortsjugendvorsitzenden.

Als 2. Ortsjugendvorsitzender

wurde Bennet Pätzmann

gewählt. Den Posten der

Schatzmeisterin übernahm Nina

Weßling.

Als Beisitzer und gleichberechtigte

Mitglieder komplettieren Julia

Smidt, Sandra Krause, Daniel

Kuklinski und Jan-Philipp Bauer

den neuen Jugendvorstand, der

sich fortan um die Belange der

sowie den Schatzmeister und

den Technischen Leiter Einsatz in

ihren Ämtern. Der stellv. Technische

Leiter Einsatz Florian Behne

und der Schriftführer Uwe

Behne wurden ebenfalls wiedergewählt.

Neu im Vorstand sind

Claudia Pätzmann und Kerstin

Smidt, die die technische Leitung

Ausbildung übernehmen.

Durch den Vorstand bereits kommissarisch

eingesetzt, wurde Julia

Smidt als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit

bestätigt. Weiterhin

wurde Marianne Temmesfeld als

Ärztin sowie Andreas Will als Justitiar

neu in den Vorstand gewählt.

Frank Smidt kümmert sich

als neuer Beisitzer EDV / Internet

um die Belange in technischer

Hinsicht.

Laura Becker gehört als Jugendvorsitzende

dem Stammverbandsvorstand

automatisch an.

Als Revisoren wurden Joachim

Hofbeck und Oskar Bauer gewählt,

Matthias Rühmann steht

als stellv. Kassenprüfer zur Verfügung.

Erstmalig in der Geschichte der

Ortsgruppe konnten damit alle

nach Satzung verfügbaren Vorstandspositionen

besetzt werden.

Kinder, Jugendlichen und jungen

Erwachsenen innerhalb der Ortsgruppe

kümmert und Veranstaltungen

für diese auf die Beine

stellt.

Im Rahmen der Versammlung

wurde der Jugend ebenfalls eine

eigenständige Kasse übergeben

und der Haushaltsplan für das

Jahr 2016 beschlossen. Alle Redner

wünschten den Gewählten

bei den neuen Aufgaben ein

glückliches Händchen und sicherten

ihre Unterstützung zu.


Sport

Kultur und Heimatpflege

Anfänger-Schwimmkurse

Der Frühling ist da, der Sommer

nicht mehr fern.

Das heißt, nur noch wenige Wochen

bis das Waldbad Amelinghausen

wieder seine Pforten

öffnet und zum Badespaß einlädt.

Um diesen auch für die jüngsten

Wasserbegeisterten so sicher

wie möglich zu gestalten, bietet

unsere Ortsgruppe wie in jedem

Jahr wieder Anfänger-Schwimmkurse

für Kinder ab 5 Jahren an.

Bei diesen Kursen sollen die Fertigkeiten

erlernt werden, die unsere

jungen Nichtschwimmer

brauchen, um ihre ersten richtigen

Schwimmzüge zu machen.

Anmeldungen sowie Anfragen

für weitere Informationen nimmt

Hans-Heinrich Drewes gerne

tele fonisch unter 01575-4398009

oder per Mail unter dlrg-lop@

t-online.de entgegen.

KULTUR UND HEIMATPFLEGE

Das Amelinghausener Heideblütenfest

ist ein ganz besonderes.

Nicht nur, dass es mit alljährlich

mehreren tausend Besuchern

und Beteiligten seit vielen Jahrzehnten

zu den größten und bekanntesten

Volksfesten in der

Region Lüneburger Heide gehört.

Auch die Art und Weise, wie

das neuntägige Heideblütenfest

durch seinen Verein und viele

freiwillige Unterstützer ehrenamtlich

organisiert, ausgerichtet

und finanziert wird, ist nahezu

einzigartig. Das wurde bei der

Hauptversammlung des Heideblütenfestvereins

im Gasthaus

Fehlhaber in Amelinghausen

deutlich.

So linghausen verwies der Vorsitzende deutlich. Hans-

Jürgen Pyritz vor den rund 40

Anwesenden darauf, dass für

Mitglieder des Vereins kein finanzieller

Beitrag erhoben wird. „Die

ehrenamtlich geleistete Arbeit

über viele Monate im Jahr bei der

Schwimm-Training

Auch in den Abzeichen-Kursen

sind wir von Anfang an voller Tatendrang

und starten wie gewohnt

am ersten Dienstag nach

Eröffnung des Waldbads um

18.00 Uhr mit dem Bronze-Kurs.

Um 18.30 Uhr folgt der Silber-

Kurs und um 19.00 Uhr der Gold-

Kurs sowie zeitgleich das Training

für angehende Juniorretter.

Der Aufbau-Kurs wird dienstags

um 18.15 Uhr beginnen,

jedoch erst ab der zweiten

Woche nach Eröffnung.

Das Training für

Heideblütenfest wird durch viele ehrenamtliche Helfer getragen

Heideblütenfest wird durch viele ehrenamtliche Helfer getragen

Das Amelinghausener Heideblütenfest

ist ein ganz besonderes.

Nicht nur, dass es mit alljährlich

mehreren tausend Besuchern und

Beteiligten seit vielen Jahrzehnten

zu den größten und bekanntesten

Volksfesten in der

Region Lüneburger Heide gehört.

Auch die Art und Weise, wie das

neuntägige Heideblütenfest durch

seinen Verein und viele freiwillige

Unterstützer ehrenamtlich organisiert,

ausgerichtet und finanziert

wird, ist nahezu einzigartig. Das

wurde bei der Hauptversammlung

des Heideblütenfestvereins

im Gasthaus Fehlhaber in Ame-

So verwies der Vorsitzende Hans-

Jürgen Pyritz vor den rund 40 Anwesenden

darauf, dass für Mit-

ditionsfest auszurichten.“

Beschlossen wurde von der Versammlung

einmütig die traditionelle

Ausschüttung an die beim

Heideblütenfest mitwirkenden

Vereine, Verbände und Feuerwehren

aus der Samtgemeinde in

Höhe von insgesamt rund 2400

Euro. „Das sind unsere treuesten

Mitstreiter“, sagte Pyritz. Der

Kassenbericht von Michael Witte

machte auch die finanziellen Di-

Das Amelinghausener Heideblütenfest

ist ein ganz besonderes. genug und für uns von immenser

Ausrichtung des Festes ist Beitrag

neun

ten

Euro.

Mitstreiter“,

„Das werden

sagte

wir

Pyritz.

im

Der

mensionen deutlich, die der Verein

zu bewältigen hat. Mehr als

Vorstand

Kassenbericht

weiter behandeln“,

von Michael

sagte

Pyritz.

Witte

Nicht nur, dass es mit alljährlich Bedeutung.“ Denn ohne diese machte auch die finanziellen Dimensionen

habe 2015

Ausrichtung mehreren glieder

des tausend Festes ist Beitrag Besuchern des Vereins

ten Mitstreiter“, verlässliche kein

sagte und intensive 50 000

Pyritz. Der Mitarbeit

der wird. knapp von Michael 100 richtung Mitglieder, der

Euro

Die Mitglieder bestätigten

deutlich, die Aus-

die

bei

der

der

Verein

gesamten zu bewältigen Heideblü-

genug und und Beteiligten fi nanzieller

für uns von seit immenser vielen Beitrag Jahrzehnten

zu „Die

erhoben

Kassenbericht Witte Versammlung Christian

hat.

Kremer

Mehr als

Bedeutung.“ Denn den ehrenamtlich größten ohne diese und bekanntestebeit

und Volksfesten intensive über viele Mit-

in der Monate mensionen nen und im deutlich, Helfern Jahr die aus 7000 der Vereinen, Ver-

Euro den seien richtung

machte geleistete aber auch auch die von Ar-

finanziellen weiteren tenfestwoche Helferin-

Di-

einstimmig

50 gekostet. 000

als

Euro

zweiten

habe Mehr 2015

Vorsitzen-

als die Aus-

verlässliche in seinem dabei der

Amt.

gesamten beispielsweise

als für wie

Außerdem

Heideblütenfestwocharbeit

Region der knapp Lüneburger bei 100 der Mitglieder, Ausrichtung Heide gehört. ein des zu Verbänden bewältigen Festes und ist hat. Institutionen Mehr wählten durch sie die – ebenfalls Gesellschaft

gekostet.

einmütig

Mehr als

aber Auch auch die von weiteren Art und Helferinnen

das und neuntägige Helfern aus Heideblütenfest

Vereinen, richtung der Samtgemeinde der gesamten Heideblü-

Amelinghau-

Weise, wie 50 000 den Euro Freiwilligen habe 2015 Feuerwehren die Aus-

in

– Sabine

7000 Euro

Prange

seien

zur

dabei

neuen

beispielsweise

für durch die Gesellschaft

Beitrag genug und für uns von für musikalische Aufführungsund Kassenprüferin.

immenser Bedeutung.“ Denn mechanische Vervielfältigungsrechte

Verbänden durch seinen und Institutionen Verein und wie viele tenfestwoche sen, so Pyritz, gekostet. könnte Mehr das als Heideblütenfest

In diesem

für musikalische

Jahr sind für die

Aufführungsneun-

den freiwillige

ohne

Freiwilligen Unterstützer

diese verlässliche

Feuerwehren ehrenamtlich

Samtgemeinde organisiert, tensive Mitarbeit

in 7000

und

Euro seien in

in-

dabei der heutigen beispielsweise

nicht knapp

Größe (GEMA)

tägige

und erhobenen

Festwoche

mechanische Gebühren

vom 13.

Vervielfältigungsrechte

Aufführung

bis 21.

der Amelinghausen,

und so Pyritz, finanziert Mitglieder,

ausgerichtet der

für mehr 100

durch stattfinden. die Gesellschaft „Wir für hoffen

musikalische

die öffentliche

August 25 Veranstaltungen

(GEMA) erhobenen

mit

könnte wird, das ist Heideblütenfest

einzigartig. ren der Das heutigen Helferinnen wurde Größe bei der und diese Helfern mechanische Unterstützung aus Vervielfälti-

musikalischen bauen kön-

aber nahezu auch

für

von natürlich, weite-

dass Aufführungs- wir von weiter urheberrechtlich auf

viel Show

Gebühren

und Musik

für geschü die

vorgesehen.

öffentliche tzten Aufführung

Werken von

Höhepunkte sind

urheberrechtlich für die die Auftaktveranstaltung

angefallen. schützten musikalischen

Jahre

2014/15 und

ge-

nicht Hauptversammlung mehr stattfinden. Vereinen, „Wir des Verbänden hoffen

natürlich, blütenfestvereins

Heidegungsrechtnen,

und um Institutionen

dass wir wie weiter im Gasthaus

(GEMA) für Einheimische erhobenen

„Der „Nur See dank brennt“

Werken

den auf Freiwilligen Gebühren Gäste für dieses

Feuer-

öffentliche Traditionsfest

zahlreicher Auf-ausführunzurichten.“

(Foto)

für

Spenden am

die

Lopausee

Jahre 2014/15

für das mit Wasserorgel

angefallen.

Heideblütenfest

ge-

diese Fehlhaber Unterstützung in

wehren bauen Amelinghausen

in können,

deutlich. um für Einheimische und schützten Beschlossen musikalischen wurde von Werken der Ver-

der Samtgemeinde

von urheberrechtlich „Nur

und

dank

haben Feuerwerk

zahlreicher

sich am Ausgaben

und Einnahmen nahezu aus-

13.

Spenden

August,

für

die

das

Heidebockwahl

Heideblütenfest

am 19.

haben

Amelinghausen, so Pyritz, könnte

Gäste So dieses verwies Traditionsfest der Vorsitzende auszurichten.“

Jürgen Pyritz vor den rund 40 „Nur nelle dank Ausschüttung zahlreicher Spenden an die beim

Hans- für die sammlung Jahre 2014/15 einmütig angefallen. die traditio-

August

sich

sowie

Ausgaben

der abschließende

und Einnahmen

das Heideblütenfest in der heutigegeglichen“,

sagte Witte.

Sonntag

nahezu

mit

ausgeglichen“,

der Krönung der

sagte

neuen

Majestät

Witte.

Diskutiert

Beschlossen Anwesenden wurde darauf, von

Größe

der dass Versammlung

Mitglieder einmütig den. des Vereins „Wir die traditio-

kein hoffen finan-

sich natürlich, Vereine, Ausgaben dass Verbände und Einnahmen Diskutiert und Feuer-

nicht für für

mehr Heideblütenfest

das Heideblütenfest

stattfin-

mitwirkenden haben

am

wurde

Kronsberg

deshalb

und

auch

dem wurde eine

Umzug

von deshalb der

durch

Versammlung

den auch Ort am

vorgeschlagene

Versammlung Neu

nelle zieller Ausschüttung Beitrag wir erhoben weiter an die wird. beim auf „Die diese nahezu wehren Unterstützung

mitwirkenden Arbeit

ausgeglichen“, der Samtgemeinde sagte eine Witte.

Diskutiert Höhe von

von in

21. der August.

Erhöhung

dazugekommen vorgeschlagene

auch 2400

des Eintrittspreises

Heideblütenfest

ehrenamtlich geleistete

bauen können, um für wurde insgesamt

Ein-deshalheimische und Jahr Feuer-

bei der

rund

ist Erhöhung unter anderem

für den „See

des Eintrittspreises

vorge-

treues-

der „Heidebrennt“

für

Vereine, über viele Verbände Monate

und Gäste eine Euro. von dieses der „Das Versammlung sind unsere

Tra-

für Erlebnistag“

Erwachsene

den „See am brennt“ Schafstall

um einen

für in

Euro

der

auf

wehren aus der Samtgemeinde in schlagene Erhöhung des Eintrittspreises

für den „See brennt“ für der vom Verein RegioKult organi-

Kronsberg-Heide am 14. August,

Höhe von insgesamt rund 2400

Euro. „Das sind unsere treues-

Erwachsene um einen Euro auf siert wird.

z

z

die Rettungsschwimmer-Abzeichen

Bronze, Silber und Gold

findet freitags ab 19.00 Uhr

statt. In diesem Rahmen ist für

Interessierte auch der Erwerb

des Schnorcheltauchabzeichens

möglich.

Alle wichtigen Informationen auf

einen Blick wie die Trainingszeiten,

Kursgebühren, verantwortliche

Kursleiter und evtl.

kurzfristige Änderungen werden

zum Saisonbeginn in unserem

Schaukasten im Waldbad ausgehängt.

Heideblütenfest wird durch viele ehrenamtliche Helfer getragen

MTV Blasorchester Amelinghausen

Heidewölfe hatten ihren ersten Auftritt

Zehn junge Heidewölfe hatten Ihren ersten Auftritt beim Konzert als

vollwertige Musiker im großen Orchester: Bjarne Stelter, Malte Kohl,

Bjarne Waltereit, Lena Pätzmann, Emma Kremer, Theresa Hommel,

Helene Bremer, Thorben Stelter, Amelie Orillard, Ilvy Stelter (v.l.)

Hartmut Imort

Blasorchester des MTV Amelinghausen

z

Erwachsene um einen Euro auf

neun Euro. „Das werden wir im

Vorstand weiter behandeln“,

sagte Pyritz.

Die neun Mitglieder Euro. „Das bestätigten werden wir bei im der

Versammlung Vorstand weiter Christian behandeln“, Kremer sagte

Pyritz.

z

einstimmig als zweiten Vorsitzenden

in seinem Amt. Außerdem

Die Mitglieder bestätigten bei der

Versammlung Christian Kremer

wählten sie – ebenfalls einmütig

einstimmig als zweiten Vorsitzenden

in Prange seinem Amt. zur Außerdem neuen Kas-

– Sabine

senprüferin. wählten sie – ebenfalls einmütig

In diesem – Sabine Jahr Prange sind zur für neuen die Kassenprüferin.

Festwoche vom 13. bis 21.

neuntägige

August In diesem 25 Jahr Veranstaltungen sind für die neuntägige

Festwoche vom 13. bis 21.

mit

viel Show und Musik vorgesehen.

August 25 Veranstaltungen mit

Höhepunkte sind die Auftaktveranstaltung

Höhepunkte „Der sind die See Auftakt-

brennt“

viel Show und Musik vorgesehen.

(Foto) veranstaltung am Lopausee „Der See mit brennt“ Wasserorgel

(Foto) und am Feuerwerk Lopausee mit am Wasserorgel

die und Heidebockwahl Feuerwerk am 13. am Au-

19.

13. August,

August gust, sowie die Heidebockwahl der abschließende

am 19.

August sowie der abschließende

Sonntag mit Krönung der

Sonntag mit der Krönung der neuen

Majestät am Kronsberg und

neuen Majestät am Kronsberg

und dem dem Umzug Umzug durch durch den Ort den am Ort

am 21. August. Neu Neu dazugekommen dazugekommen

ist ist unter unter anderem anderem „Heide- der „Heide-

Erlebnistag“ am Schafstall am Schafstall in der in

der Kronsberg-Heide am 14. am August, 14. August,

der vom Verein RegioKult

der vom Verein RegioKult organisiert

wird.

organisiert wird.

Seite 33


Kultur und Heimatpflege

Gemischter chor Amelinghausen e.V.

Jahreshauptversammlung

Am 25. Februar 2016 fand im

Gasthaus Fehlhaber die Jahreshauptversammlung

des Gemischten

Chores Amelinghausen statt.

Die erste Vorsitzende Ute Rieckmann-Dreier

eröffnete um 19.30

Uhr die Versammlung und begrüßte

aktive und Fördermitglieder,

Gäste sowie Frau Irene

Fiedel vom Kreischorverband Lüneburg.

Besonders erfreulich war,

dass alle aktiven Sängerinnen

und Sänger anwesend waren. Ein

aktives und abwechslungsreiches

Jahr liegt hinter dem Chor. In ihrem

Bericht blickte die erste Vorsitzende

noch einmal zurück, Singen

an der Kirchenmauer, unsere

Mitwirkung am Lindenblütenfest

in Lübtheen, Heideblütenfestkonzert,

Singen in den Altenheimen,

Weihnachtskonzert, einige Ständchen

zu runden Geburtstagen

und vieles mehr standen auf dem

Programm. Auch die Geselligkeit

kam nicht zu kurz. Osterfrühstück,

Tagesfahrt in den Harz,

Grillen bei unseren Chormitgliedern

Tina und Rainer in Eyendorf

und unser Freundschaftstreffen

mit dem Gemischten Chor Lübtheen

waren einige der Unternehmungen.

Ein Chorleiterwechsel

stand im Juni an. Wir hatten das

Glück, dass wir Irina Brauer als

neue Chorleiterin gewinnen

konnten, unter ihrer Leitung hatte

der Chor bereits 9 Auftritte. Die

Chorleiterin ist dabei, neues Liedgut

einzuüben und alle Sängerinnen

und Sänger haben viel

Spaß bei den Chorproben. Auch

für dieses Jahr sind interessante

Auftritte und Freizeitaktivitäten

geplant. Rene´ Kleinschmidt wurde

als 2. Vorsitzender neu in den

Vorstand gewählt, Karin Krüger

wurde als Schriftführerin wiedergewählt

und zur neuen Kassenprüferin

wurde Elfriede Lemke

ernannt.

Für 35-jährige Mitgliedschaft erhielten

Lieselotte Meyer und Marianne

Burmeister und für 30

Jahre-jährige Zugehörigkeit zum

Chor erhielten Margret Dittmer,

Heinrich Klatt, Helga Feldmann,

Elfriede Lemke und Karin Krüger

Glückwünsche und einen Blumengruß

von der ersten Vorsitzenden

überreicht.

Sichtlich zufrieden waren alle Anwesenden

mit dem Verlauf der

diesjährigen Jahreshauptversammlung

und die erste Vorsitzende

beendete mit dem Dank

an den Vorstand und an alle

Chormitglieder für die gute Unterstützung

die Jahreshauptversammlung.

lädt ein zu einem bebilderten Vortrag von Hans-Friedrich

Müller über „Die revolutionären ökonomischen und

sozialen Veränderungen in der Landwirtschaft im 19.

Jahrhundert“ am 6. April 2016 um 19.30 Uhr im Rathaussaal

in Amelinghausen

Das 19. Jahrhundert ist durch

eine Reihe von politischen und

wirtschaftlichen Veränderungen

gekennzeichnet, die die dörfliche

Struktur grundlegend verändert

haben. Die bis dahin vom

Grundherrn abhängigen Bauern

wurden von den grundherrlichen

Abgaben sowie den zu leistenden

Hand- und Spanndiensten

für immer und ewig befreit.

Sie waren jetzt Eigentümer ihrer

Höfe und konnten über ihren

Grund und Boden und die Art

der Bewirtschaftungsweise selbständig

und frei entscheiden.

Einher mit der Abschaffung der

adeligen Privilegien ging eine

Verkoppelung bzw. Flurbereinigung.

Die vielen kleinen Ackerstremel,

manchmal nicht breiter

als 10 Meter, wurden zu größeren

Feldstücken zusammengelegt.

Die gemeinschaftlich genutzten

Weide- und Heideflächen, die

Allmende, wurde unter den Bauern

aufgeteilt. Die Feldmark bekam

ein ganz neues Bild.

Auch die Kirche von Amelinghausen

war – wie die Adeligen aus

unserer Umgebung – Grundherr

über mehrere Höfe in unserer

Samtgemeinde. Hans-Friedrich

Müller wird all diese Veränderungsprozesse

ausführlich beleuchten

und aus dem umfangreichen

Quellenmaterial unseres

Kirchenarchivs zitieren.

Zu diesem Vortrag lade ich Sie

ganz herzlich ein.

Helga Stark

( 1. Vorsitzende von RegioKult)

„chorNettO und LochorMotion“

Eröffnungskonzert der chorverbandstagung

Eine umfangreiche Tagesordnung,

viele Diskussionen, Fachgespräche,

notwendige Wahlen: Bei

der zweitägigen Tagung der Delegierten

des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen

(CVNB) in

Lüneburg sollte neben der Theorie

die Praxis aber auch nicht zu

kurz kommen. Und so wurden

beim Eröffnungskonzert am

Abend des 26.2.2016 in der St-

Marien-Kirche Lüneburg wunderbare

Facetten der Chormusik geboten.

Hermann Kahle, Vorsitzender des

Kreis-Chorverbandes Lüneburg,

begrüßte die Anwesenden und

dann zog „ChorNettO“ das Publikum

mit dem mitreißenden Eröffnungsstück

„Oh happy day“ aus

dem Musical „Sister Act“ sofort in

seinen Bann. Aus der Vorgabe,

das Programm aus kirchlichen

und weltlichen Songs zusammenzusetzen,

hat „ChorNettO“s neue

Chorleiterin Joana Toader eine

spannende Setlist gefertigt. Es

folgten der moderne Gospel „He

is always close to you“ aus der

Feder von Martin Carbow und Leonard

Cohens berührender Klassiker

„Hallelujah“.

Gefühlvoll ging es auch weiter –

nur in eine ganz andere Richtung.

Der Doo-Whop Hit „Rama-Lama

Ding-Dong“ verbreitete sofort

gute Laune und das vom Chor erzeugte

akustische Gewitter bei

Totos Nummer-eins-Song „Africa“

versetzte das Publikum in Erstaunen.

Die SängerInnen wurden begleitet

von Nicolas Kukolja am

Klavier und auch die beiden Solistinnen

Monja Siegler und Ines

Orillard ernteten viel Applaus.

Das aufregendste Stück kam für

Chor und Publikum aber ganz

zum Schluss. „Uptown Funk“ von

Bruno Mars. Das in wenigen Wo-

Seite 34


Sie in dieser Zeit neben warmer, wolliger Bekleidung aus dem eigenen

Atelier, besondere Dinge, die den Alltag verschönern.

Dinge zum Verschenken, zum Behalten, zum Dekorieren, Dinge zum

Aufessen, Kultur zum und Essen Heimatpflege lassen, zum Angucken, zum glücklich machen

und Dinge zu haben wollen!

Während chen erarbeitete des „Dreierlei`s“ Stück ist gibt das es an mit allen seiner Öffnungstagen Vielfältigkeit ein vom kleines Kirchenlied

Außerdem „Herr, wird Deine es Güte“ in dieser über

Hof erste Café unter mit der selbstgebackenen noch jungen Lei-Kuchentung Arbeiten von Joana von Christine Toader. Gerade Horn, Fotografie ein fulminantes und Birgit Arrangement Nass, Kalligrafie des

Zeit

zu

einmal

sehen

sieben

geben.

Wochen und somit deutschen Volksliedes „Das Wandern

ist des Müllers Lust“, Super-

sieben Proben lagen zwischen ihrer

Bitte Übernahme die Öffnungszeiten und dem beachten: ersten tramps „Dreamer“ bis zu „Fpaniff“

jeweils von Maybebop von 11 bis das 18 Uhr. Publikum

gemeinsamen Eröffnungswochenende: Konzert. Dass 10./11. man Oktober

gut Danach zusammenpasst, bis zum 31. Oktober wurde immer in Mittwoch zu begeistern bis Samstag wusste. 11 bis 18 Uhr.

der

Am

Probenarbeit

2. und 3. Adventwochenende

an den Repertoirestücken

findet zum zweiten Mal der Heilige

Bim Bam in Raven

schnell

statt.

deutlich und Für zwei gemeinsame Stücke kamen

am Ende beide Chöre ge-

doch ist das erste neue Stück etwas

Besonderes. Und es wurde meinsam auf die Bühne: „Mambo“

von Herbert Grönemeyer und

Weitere Infos unter:

ein voller Erfolg, das Publikum

groovte

www.kamelott-design.de

mächtig mit und spendete

frenetisch Applaus.

einen wunderbaren Schlusspunkt

und www.Kamelott-design.blogspot.com

Robbie Williams „Angels“ setzten

unter ein sehr abwechslungsreiches

Konzert.

Im Anschluss zeigte der Chor

NATUR & UMWELT

„LoChorMotion“ unter der Leitung

von Nicole Lohmeyer einen Ines Orillard

Auszug aus dem derzeitigen Konzertprogramm

„abgefahren!“,

Fotos: Dietrich Wulf

das

• RegioKult lädt zur diesjährigen Entkusselungsaktion

am 14. November 2015 ein

Am Samstag, dem 14. November

2015 findet die alljährliche Entkusselungsaktion

im Rahmen des

Naturparktages statt. Wir treffen

uns dazu am Parkplatz der

Schwindebecker Heide (an der

Wetterfeste Kleidung und passende

Arbeitsgeräte sind mitzubringen.

Für das leibliche wohl

nach getaner Arbeit ist gesorgt.

Die Lüneburger Heide ist eine

Kulturlandschaft, von Menschen-

Wohnungen für die Ewigkeit

Kreisstraße 44 von Soderstorf hand erschaffen. Die Heideflächen

entstanden

nach Steinbeck).

– 5700 Jahre Oldendorfer Totenstatt

durch Rodung

www.oldendorf-luhe.de/museum

öffnungszeiten 1. April – 30. Juni 2016

Mo. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . geschlossen

Di. - Sa. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14.00 – 17.00 Uhr

So. und Feiertage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10.00 – 16.00 Uhr

Aus allen Winkeln

Ende Januar/Anfang Februar fand

im Museum Lüneburg eine Ausstellung

vieler kleinerer Museen

und Kultureinrichtungen statt. In

dieser Ausstellung „Aus allen

Winkeln“ stellten sich acht Museen

aus dem Landkreis Lüneburg

und sieben aus den umliegenden

Kreisen mit Objekten

aus der eigenen Sammlung vor.

Die thematische Bandbreite

reichte von steinzeitlichen und

vorindus triellen Werkzeugen

über Wollproben bis zu kulturhistorischen

Exponaten. Man

wollte damit die Besucher animieren,

sich auf eine Entdeckungsreise

in alle Winkel des

Landkreises und darüber hin aus

zu begeben.

So war diese Sonderausstellung

auch sehr gut besucht und das

Archäologische Museum Oldendorf/Luhe

durfte dabei natürlich

nicht fehlen. Am Aktionstag boten

unsere Steinzeitexperten

Frau Cornils und Herr Borkowski

den Besuchern die Möglichkeit,

sich für einen kurzen Augenblick

zurück in die Steinzeit zu versetzen.

Wie auf den Bildern zu sehen ist,

konnten die Besucher bohren,

schneiden und Getreide mahlen,

wie es in der damaligen Zeit üblich

war. Das machte Jung und

Alt großen Spaß. Neben diesen

steinzeitlichen Tätigkeiten ergaben

sich interessante Gespräche

über das Leben in der Steinzeit

und es wurden viele neugierige

Fragen beantwortet.

Die fleißigen Entkusseler beim Naturparktag. Wer ist dieses Jahr dabei?

Unser Redaktionstermin

für die November-Ausgabe:

8. Oktober 2015

Maik Toeffling

Hessenweg 12a

21385 Amelinghausen

von Wäldern und würden sofort

wieder zuwachsen, wenn nicht

die Heidschnucken ständig hochwachsende

Birken und Kiefern

abweiden würden. So viele Heidschnucken

gibt es heute aber

leider nicht mehr, um alle Heideflächen

abzugrasen. Will man die

schönen Heideflächen erhalten,

muss man also nachhelfen und

die Flächen mit möglichst vielen

freiwilligen Helfern entkusseln.

Per Hand werden mit Spaten,

Sägen oder Astscheren aufkommende

Pionierbaumarten wie die

Kiefer, Weide und Birke entfernt.

Jedes Jahr kommen zu dieser Aktion

viele Freiwillige zum Einsatz,

die sich an der Entkusselungsaktion

von RegioKult beteiligen.

Auch die Gäste der Region können

mitmachen, jeder Helfer ist

willkommen! Denn ohne Pflegemaßnahmen

vergrasen und

verbuschen die Heideflächen bis

hin zur Waldentwicklung. Damit

unsere Heidelandschaft erhalten

bleibt, lädt RegioKult zur diesjährigen

Entkusselungsaktion im

Rahmen des Naturparktages ein.

Starten wird das ganze am 14.

November 2015 in der Zeit von

9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30

bis 16.30 Uhr.

Qualität vom Fachmann

Prompt und sofort

Insektenschutz für Fenster und Türen

Kellerschachtabdeckungen

Regendächer für Kellerschächte

Plissees nach Maß

Karsten Rieckmann

Evendorf - Tel. 0 41 75 80 88 499 o. 0151 14 12 33 29

außerdem: Gartenhäuschen, Rollläden, Zäune

• Elektroinstallation

• Antennentechnik

• Kundendienst

< E- Mail: maiktoeffling-elektrotechnik@t-online.de >

< Homepage: http://www.elektro-toeffling.de >

Tel.: 04132-933276 Fax: -933277 Funk: 0171-70 41 969

Seite 23

Seite 35


Kultur und Heimatpflege

Heimatpflege in Soderstorf

Noch gibt es sie. Die kleinen Heideflächen

rund um unsere Dörfer.

Die letzten Zeugen einer vergangenen

Zeit, in der unsere Orte

von Heide umgeben waren. Doch

diese Klein- und Kleinstflächen,

die manchmal nur ein kleiner

Streifen am Wegesrand sind, verschwinden

nach und nach. Sie

wachsen einfach zu, weil sich niemand

für sie verantwortlich fühlt.

Nur die größeren Flächen werden

in regelmäßigen Abständen entkusselt

und so vor dem Verschwinden

bewahrt. Um die kleinen

Heideflächen in der

Gemeinde Soderstorf zu erfassen

und sich um diese zu kümmern,

hat sich in Rolfsen ein loser Zusammenschluss

einiger Personen

zusammengefunden. Nach und

nach sollen die betroffenen Flächen

entkusselt und hergerichtet

werden.

In diesem Jahr stand die Heidefläche

in Soderstorf hinter der

Baumschule auf dem Plan. Diese

Fläche war schon sehr weit zugewachsen.

Sie liegt an einem viel

bewanderten Weg und ist auch

sehr gut von dem neuen Baugebiet

„Hinter den Höfen“ zu sehen.

Nach Absprache mit der Besitzerin

der Heidefläche konnten die

Faslamsbrüder aus Soderstorf für

einen Aktionstag gewonnen werden.

Mit 11 Mann und ein paar

Hilfsmitteln ging es an einem

Sonnabendvormittag, bei bestem

norddeutschem Regenwetter, zur

Sache. Innerhalb von vier Stunden

wurde die gesamte Heidefläche

von aufgelaufenen Kiefern,

Birken, Eichen und anderem Gestrüpp

befreit. Nach getaner Arbeit

gab es zur Belohnung Bratwurst

satt und einige

Erfrischungsgetränke. Die Fläche

wurde erst einmal vom gröbsten

Bewuchs befreit. Der finale Feinschliff

wird am 12. November

2016 im Rahmen des Naturparktages

vorgenommen. Auch in der

Zukunft wird sich der Faslamsverein

Soderstorf um diese Fläche

im Sinne einer Patenschaft kümmern

und sie vor dem Verschwinden

bewahren.

Bedanken möchte ich mich bei

den Faslamsbrüdern aus Soderstorf

für die vielen helfenden

Hände sowie bei der Nordheide

Agrar KG und der Heidekraft Biogas

GbR für die Zurverfügungstellung

von schwerem Gerät.

Julian Behringer

HeideKULTOUR 2016 macht Station in der Samtgemeinde Amelinghausen

Bereits zum 3. Mal öffnen Künstler

und Kunsthandwerker am 30.

April und am 1. Mai 2016 ihre Ateliers

und Werkstätten. Mit einem

vielfältigen kulturellen Programm

führt die spannende Kulturreise

durch den Landkreis Harburg und

den Naturpark Lüneburger Heide.

Auch in der Samtgemeinde Amelinghausen,

vertreten durch die

Orte Raven und Rehlingen, kann

man an diesen Tagen jeweils von

11 bis 17 Uhr in offene Ateliertüren

schauen und sich über vielfältige

Aktivitäten informieren.

Die Kunst+KlangWerkstatt öffnet

für Sie ihre Räume in Raven. Im

offenen Atelier sind Werke der

Bildenden Kunst von verschiedenen

Künstler/Innen zu sehen,

unter anderem Arbeiten von der

künstlerischen Leiterin Daniela

Köster. Am 30. April um 15.00 Uhr

gibt es ein Schülerkonzert unter

der Leitung von Klemens Maiwald

sowie ein „Überraschungskonzert“

um 17.00 Uhr. Bei Mitmach-Aktionen

an beiden Tagen

jeweils um 13.00 Uhr können Besucher

kreativ werden.

Die Kunst+KlangWerkstatt bietet

Musikunterricht, Kunstkurse, Workshops

und kreative Geburtstage

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

an. Evendorfer Straße

10, 21388 Raven.

Herzlich Willkommen

Atelier Gottschlich/Finke

In Rehlingen öffnen Irmgard

Gottschlich und Harald Finke am

30. April und am 1. Mai 2016, jeweils

von 11.00 bis 17.00 Uhr ihre

Ateliers mit Bildern, Zeichnungen,

Objekten und Texten. Außerdem

gibt es Film-Clips zur Pflanzenmusik.

Installationen von beiden

Künstlern „begrüßen“ im Garten

die Besucher. Thema ihrer Arbeiten

sind „alte und neue Mythen“

des Matriarchats sowie zur floralen

Umwelt.

Gastkünstlerin aus Bispingen ist

die Malerin Ute Flemming und die

Künstlerin Antje Schönau aus

Hamburg mit kleinen Multiples

„Nägel mit Köpfen“.

Die Rehlinger Ateliers befinden

sich in 21385 Rehlingen, An der

Lopau 14. Herzlich Willkommen.

Nähere Informationen:

www.kunstundklangwerkstatt.de

www.haraldfinke.de

www.irmgardgottschlich.de

www.heidekultour.de

Seite 36


Sozial und gesellig

SOZIAL UND GESELLIG

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Feier zum 100 jährigen Bestehen

des DRK Ortsvereins Amelinghausen

Samstag, 2. April 2016, um 14.30 Uhr

Gasthaus Schenck,

Lüneburger Straße 48, 21385 Amelinghausen

Musikalische Untermalung:

Die Schrammler aus Amelinghausen

Der DRK Vorstand Ortsverein Amelinghausen

Gegründet 1910

• Erd-, Feuer-, See- und Friedwaldbestattungen

• Überführungen

• Bestattungsvorsorge

• Erledigung aller Formalitäten

und vieles mehr

04132 397

Wir sind rund um

die Uhr für Sie da!

Lüneburger Str. 11· 21385 Amelinghausen

www.bestattungen-roerup.de

Jahreshauptversammlung am 25. Februar 2016 im Gasthaus Schenck

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

begrüßte Marlies

Brammer 100 Landfrauen und

Gäs te in Schencks Gasthaus.

Nach einer Gedenkminute für die

Verstorbenen wurde das Protokoll

der letzten Jahreshauptversammlung

verlesen, danach trug

Christiane Siegler mit vielen

schönen Bildern hinterlegt, den

Tätigkeitsbericht des letzten Jahres

vor. Anschließend wurde der

Kassenbericht von Ines Bartz präsentiert

und Renate Lühr stellte

den Haushaltsplan 2016 vor. Es

folgte der Bericht der Kassenprüfung

von Heidi Pöhl und Karin

Krüger. Die Versammlung erteilt

dem gesamten Vorstand die Entlastung.

Neue Kassenprüferin wurde Brigitte

Ehlert. Für sehr gut organisierte

Ausflüge dankte Christiane

Siegler, Margret Kleinlein und Renate

Lindhorst. Dann übernahm

Ute Brammer die Leitung. Als Vorsitzende

des Wahlausschusses

schlug sie zunächst eine Satzungsänderung

vor die einstimmig

angenommen wurde. Leider

stellte sich erneut niemand für

den 1. Vorsitz zur Wahl. Es wurden

dann Marlies Brammer und

Christiane Siegler, die den Verein

als tolles Team geleitet haben,

gewählt. Durch die Satzungsänderung

können sie nun als ein

Team, von Einzelvertetungsberechtigten

Vorsitzenden, den Verein

für vier Jahre leiten. Auch

Steffi Lühr wurde als Beisitzerin

für vier weitere Jahre im Amt bestätigt.

Christa Agge, Regine Bornemann,

Ute Brammer, Frauke Cohrs, Lucie

Fritzke, Ingrid Müller, Beate Richter

und Clara Lüdemann wurden

für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

50 Jahre sind Anneliese Culemann,

Elfriede Petersen, Inge

Potratz, Annegret Wegner und

Brigitte Wischmann dabei und für

60 Jahre im Verein wurde Christa

Hedder geehrt. Karin Wölper gab

nach 20 Jahren ihr Amt als OVF an

Margret Fedders ab. Wir konnten

weiterhin sieben neue Mitglieder

im Verein begrüßen. Nach diesen

vielen Ehrungen und Regularien

gab es eine kurze Kaffeepause

für ein paar nette Gespräche. Am

Ende der Pause wies Christiane

Siegler auf die nächsten Veranstaltungen

hin.

Abgerundet wurde dieser harmonische

Nachmittag durch einen

interessanten Vortrag von der Gesundheitsberaterin

Beate Freihoff

mit dem Thema „Ich bin wie ich

bin“. Anhand von verschiedenen

Temperamenten lassen sich Menschen

in vier verschiedene Grundtypen

einteilen, jede Gruppe

zeichnet sich durch bestimmte

Verhaltensmuster und Lebensweisen

aus. Es ist schwierig einen

Menschen zu verändern, man

ist eben wie man ist und man

sollte versuchen den Anderen so

zu nehmen wie er eben ist. Jeder

sollte somit seine persönliche

Kraftquelle finden um damit dann

seinen guten Weg zu machen und

mit seinen Mitmenschen gut auszukommen.

Mit dem Spruch –

Das Leben wird vorwärts gelebt,

aber rückwärts verstanden – rundete

sie ihren Vortrag ab.

Heike Hornbostel

Unsere nächsten Veranstaltungen:

•Donnerstag, 31. März 2016 um 19:00 Uhr im Gasthaus Grätsch, linghausen: „Vegan, vegetarisch – was steckt dahinter“? Referentin:

Ame-

Frau Dr. Petra Goergens, Dipl. Oecotrophologin. Anmeldung bei den

OVF bis zum 28. März 2016.

•Mittwoch, 20. April 2016 um 15:00 Uhr im Gasthaus Tödter, Oldendorf:

„Was uns die Augen erzählen“ – Irisdiagnostik. Referentin:

Frau Dr. Katja Lepthien, Dipl. Oecotrophologin. Anmeldung bei den

OVF bis zum 15. April 2016.

•Alle Interessierten, die gerne an der Fahrradtour am 1. Juni 2016 an

den Ratzeburger See teilnehmen möchten, treffen sich am Sonntag,

24. April 2016, um 15:00 Uhr bei Ines Bartz in der Haselhopstraße 39,

Amelinghausen. Dort wird die Tour vorgestellt und alle organisatorischen

Punkte besprochen. Bitte Anmeldung unter Tel. 04132 /

939778.

Malermeister Peter Ott

Ausführung sämtlicher Maler-,

Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten

Westerfeld 16 in Soderstorf

Tel. 0 41 32 16 66

✆ 0152 0855 4704

Seite 37


Sozial und gesellig

Kirchliche Nachrichten

Jahreshauptversammlung des SoVD Amelinghausen

Sparkassenstiftung unterstützt Investition mit 800 Euro

Der Ortsverband Amelinghausen

des Sozialverbandes Deutschland

(SoVD) hatte am 14. Februar 2016

zur Jahreshauptversammlung geladen.

Erstmals fand die Veranstaltung

Sonntag nachmittags statt, was

bei den Mitgliedern offensichtlich

gut ankam: Mehr als 70 Mitglieder

waren bei Kaffee und Kuchen

v.l.n.r. Elfi Rosin, Markus Schuldt, Dominik Wehling - Foto C.Wesch/SoVD

zusammengekommen, um unter

anderem einen neuen Vorstand

zu wählen.

Zu Beginn überreichte Markus

Schuldt als Vertreter der Sparkasse

Amelinghausen einen Scheck

über 800,00 EUR an den SoVD-

Amelinghausen. Die Sparkassenstiftung

hatte die Beschaffung

einer mobilen Veranstaltungstechnik

bezuschusst. ³„Wir haben

im vergangenen Jahr einfach mal

einen Antrag gestellt und es hat

wunderbar geklappt“³, freut sich

der Ortsverbandsvorsitzende Dominik

Wehling über die Unterstützung.

³„Mit dem Geld und Eigenmitteln

haben wir einen Beamer,

eine Leinwand sowie eine mobile

Beschallungsanlage beschafft.

Bei unseren Themenabenden hatten

wir festgestellt, dass hier ein

Bedarf besteht, den wir jetzt gut

decken konnten.“

Nach den Berichten über das vergangenen

Jahr und der Entlastung

des amtierenden Vorstands

erfolgten die Neuwahlen.

Zum alten und neuen Vorsitzenden

wurde Dominik Wehling wiedergewählt.

Stellvertretende Ortsvorsitzende

bleibt Margarethe Noll, die auch

weiterhin nach telefonischer Terminvereinbarung

unter 04132 /

901925 eine Erstberatung anbietet.

Die Kasse betreut weiterhin

Edith Ehlert als Schatzmeisterin,

die künftig durch Heidi Hoffmann

als stellvertretende Schatzmeisterin

unterstützt wird. Die weiteren

Positionen: Frauensprecherin

Gisela Less, Beisitzer Renate Simon,

Dieter Culemann und Norbert

Thiemann, Revisoren Lothar

Köpke, Birgit Jonas, Regina

Bütow, Erhard Hoffmann und Monika

Narewski.

Nach zehnjähriger Vorstandsarbeit

als Schriftführerin trat Renate

Culemann nicht wieder zur

Wahl an. Die Kreisvorsitzende Elfi

Rosin und der Ortsvorsitzende

Dominik Wehling dankten ihr im

Namen aller Mitglieder für ihren

Einsatz und die hervorragende

Zusammenarbeit.

Wehling zeigte sich zuversichtlich,

dass der zunächst offengebliebene

Schriftführer-Posten

kurzfristig kommissarisch nachbesetzt

und der Vorstand damit

komplettiert werden kann.

Seniorentreff Amelinghausen

Jetzt haben wir schon Ostern, wobei

mancher denkt, Weihnachten

wäre gerade vorbei. Damit wird’s

jetzt für die Senioren auch besser,

längere Strecken zu laufen,

denn in den Wintermonaten

spielt sich alles nur in und um

Amelinghausen herum ab.

Beim letzten Monatstreff konnten

wir Ernst Schlumbohm mit seinem

Vortrag von der Krim begrüßen.

Wie schon einige hier aus

Amelinghausen war auch der Seniorentreff

angetan von den Weiten,

den Menschen, wie sie leben

und den vielfältig schönen Bauten

in den verschieden Städten.

Da Ernst Schlumbohm schon seit

vielen diese großen Reisen

macht, kann er natürlich sehr an-

schaulich davon berichten.

Seite 38

Im Seniorentreff selbst laufen die

Vorbereitungen für eine Tagestour,

wir erzählen zu gegebener

Zeit mehr davon.

Unser nächster Monatstreff findet

am 4. April um 14.30 Uhr in

Schencks Gasthaus statt. Zu diesem

Treffen haben wir eine Dame

vom Betreuungsverein aus Lüneburg

eingeladen. Sie wird uns

von der Patientenverfügung und

Betreuungsvollmacht Auskunft

geben. Fragen, die Jeder und gerade

Senioren für sehr wichtig

halten.

In diesem Sinne: Was immer Du

tun kannst oder träumst es zu

können, fang damit an.

Elke Seide

KIRcHLIcHE NAcHRIcHTEN

Freude am

Malen?!

Am Sa, 16. April 2016, ab 11 Uhr

wollen wir zusammen mit Euch Bilder

von der Betzendorfer Kirche malen.

Diese Bilder sollen am nächsten Tage, dem 17. April 2016

in der Küsterscheune ausgestellt werden. An diesem Tag

wird auch ein 120 Jahre altes Gemälde der Betzendorfer

Kirche ausgestellt, zusammen mit anderen alten Bildern

und Fotos.

Papier und Farben bringen wir mit. Zieht euch bitte so

an, dass Farbflecken nichts ausmachen und Ihr warm

genug angezogen seid, weil wir draußen malen. Bringt

Die Betzendorfer Euch auch etwas zu Kirche Essen und Trinken mit, ansonsten

sorgt das Bücherei-Café-Team auch für Kleinigkeiten.

Wer ist in Betzendorf Treffpunkt: nicht Jugendtreff schon

warm genug angezogen seid,

Gerne könnt Ihr auch schon um 10 Uhr zum Kindergot-tesdienst

an ihr vorbeigegangen? Aber im Jugendtreff

wer

kommen.

weil wir draußen malen. Bringt

hat sie schon gemalt?

Euch auch etwas zu Essen und

Wir freuen uns auf Euch!

Einige Kinder haben Leena bei Steinwedel Ulrike (Tel. Trinken 04138-3390213)

mit, das Bücherei-Café-

Schmidt im Kindergottesdienst

Elsa Kögel

(Tel. 04138-510210) und

Team wird darüber hinaus zusätz-

Ulrike Schmidt (Tel. 04138-51004)

im März schon angefangen, die lich für Kleinigkeiten sorgen (ge-

Betzendorfer Kirche zu malen. Zu-

gen Spenden). Papier und Farben

sammen mit dem Büchereiteam

stehen zur Verfügung.

der Küsterscheune soll im April

weitergemalt werden. Malwillige

Wer mag, kann sein Bild am

können gerne dazukommen. Sonntag, 17. April 2016, im Rahmen

eines Vortrages in der Kü-

Treffpunkt ist am Samstag, 16.

April im Jugendtreff um 10:00 Uhr sterscheune ausstellen.

(Kindergottesdienst) oder um ca.

10:45 Uhr an der Kirche.

Ulrike Schmidt, Tel. 04138/510004

Bitte zieht Euch so an, dass Farbflecken

nichts ausmachen und Ihr Elsa Kögel, Tel.

Leena Steinwedel, Tel. 04138/3390213

04138/510210


Kirchliche Nachrichten

Ev.-luth. Hippolit-Kirchengemeinde, Amelinghausen

Pastorenehepaar Claudia & Frank Jürgens, Tel. 0 41 32 227

Diakonin Ulrike Dageförde, Tel. 05829 988862

03.04. 10.00 Uhr Gottesdienst (Präd. W. Gercken)

10.04. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kirchencafé (Pastor F. Jürgens)

17.04. 10.00 Uhr Konfirmationsgottesdienst (Pastorin C. Jürgens)

24.04. 18.00 Uhr Abendgottesdienst mit Band (Pastor F. Jürgens)

01.05. 10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst (Präd. H. Schulz)

Am Donnerstag, 7. und 21. April, finden Andachten in den Pflegeheimen

statt: um 9.30 Uhr im Seniorenzentrum Lopaupark und um

10.30 Uhr im Haus Hoheneck. Gäste sind herzlich willkommen!

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Peter und Paul, Betzendorf

Pastorin Andrea Mahlke/Pastor Thomas Müller, Tel. 04134 9009114

Hinter der Kirche 1, 21386 Betzendorf, Tel. 04138 217, Fax 04138

510135, E-Mail: kg.betzendorf@evlka.de

03.04. 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit P. Kölling

10.04. 18:00 Uhr Gottesdienst mit P.i.R. Schmidt

17.04. 10:00 Uhr Gottesdienst mit P. Kölling

24.04. 10:00 Uhr Gottesdienst mit Taufe mit P. Müller

Katholische Kirchengemeinde St. Godehard

Dechant Carsten Menges, Gärtnerweg 10, 21385 Amelinghausen.

Zu erreichen auch St. Stephanus, Lüneburg, Tel. 04131 54371

Hippolit-Bücherei

Platz da für neue Bücher!

Das kennt jede(r): Ab und zu muss mal geputzt werden. Auch in der

Bücherei treffen wir uns in regelmäßigen Abständen, um unsere Regale

zu entstauben und die Medien zu reinigen. Schließlich möchte niemand

verklebte oder fleckige Bücher ausleihen. Gleichzeitig werden

„Ladenhüter“ und unansehnliche Dinge aussortiert. So entsteht immer

wieder Platz für Neues, damit wir attraktiv und aktuell bleiben können.

In diesem Monat wird unser Bestand an Kindersachbüchern um eine

wunderschöne 9-bändige Reihe aus dem Arena-Verlag ergänzt. Die Bücher

bringen den kleinen Lesern die heimische Tierwelt in kleinen Geschichten

mit vielen Sachinformationen und sehr ansprechenden Bildern

nahe. Jedem Buch ist eine CD beigelegt, die das neu gewonnene

Wissen mit Aufnahmen von Naturgeräuschen und Fragespielen festigt.

Geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Unsere Öffnungszeiten:

Mi. 10:30 – 12:00 Uhr · Do. 16:00 – 18:00 · Fr. 16:00 – 19:00 Uhr.

Besuchen Sie uns auch auf der Homepage kirche-amelinghausen.de.

Telefonisch erreichen Sie uns während der Öffnungszeiten unter

04132/9349743, per Mail jederzeit unter hippolit.buecherei@gmail.com.

Selbständige Ev.-luth. Kirche, Pella-Gemeinde, Sottorf

Pfarrer Alberto Kaas, Brandenburger Str. 1, 29646 Bispingen

Tel. 05194 2431, E-Mail: hoerpel@selk.de

03.04. 10:00 Uhr Predigtgottesdienst (Lektor)

10.04. 08:30 Uhr Predigtgottesdienst

17.04. 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

24.04. 08:30 Uhr Predigtgottesdienst, anschl. Kirchkaffee

Ev.-luth. St. Martins-Kirchengemeinde, Raven

Pastorin Alexandra Powalowski, Kirchweg 7, 21388 Raven

Tel. 04172 230, Fax 04172 962597, E-Mail: KG.Raven@evlka.de

So 03.04. 10:00 Uhr Gottesdienst (Prädn. Eberbach)

Sa 09.04. 18:00 Uhr Vorabendgottesdienst zur Konfirmation

(Pn. Powalowski)

So 10.04. 10:00 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation

(Pn. Powalowski)

Sa 16.04. 13.30 Uhr Friedhofsaufräumaktion

S0 17.04. 10:00 Uhr Gottesdienst (Präd. R. Arndt)

Sa 23.04. 10:00 - 12:00 Uhr Frauenfrühstück

So 24.04. 10:00 Uhr Gottesdienst Pn. Powalowski)

Sa 30.04. 10:00 - 12:00 Uhr Kindergottesdienst

Die Lesegruppe trifft sich nach Absprache. Wenn Sie gerne lesen und

sich darüber austauschen möchten, dann kommen Sie gerne dazu.

Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro unter 04172/230.

Kinder- und Familiengottesdienste in der Samtgemeinde

10.04. 10.00 Uhr Kindergottesdienst

Hippolit, Amelinghausen, evang.-luth.

16.04. 10.00 - 12.00 Kindergottesdienst im Jugendtreff

St. Peter und Paul, Betzendorf, evang.-luth.

24.04. 10.00 Uhr Kindergottesdienst

Hippolit, Amelinghausen, evang.-luth.

Neu in der Bücherei für Erwachsene

Haruki Murakami, 1Q84, Roman

Vor zwanzig Jahren gingen Tengo und Aomame

zwei Jahre zusammen in die Grundschule. Ein einziges

Mal hielten sie sich damals an den Händen,

ein Moment, den beide nie vergessen haben. Seitdem

haben sie sich nicht wieder gesehen. Haruki

Murakami erzählt in “1Q84” in drei Büchern die

Geschichte der großen Liebe zweier zutiefst einsamer

Menschen. Für Freunde fantasievoller, spannender

Literatur. Achtung: 1600 Seiten!

David Nicholls, Drei auf Reisen, Roman

Über zwanzig Jahre glückliche Ehe, und der Sohn zieht bald aus: der

ideale Zeitpunkt für einen Neuanfang, findet Connie. Ganz anders sieht

das ihr Ehemann Douglas. Mit allen Mitteln versucht er, auf der bereits

geplanten Reise durch Europa seine Ehe zu retten und seinem Sohn

näher zu kommen – und muss sich dabei unerwarteten Herausforderungen

stellen.

José Saramago, Hoffnung im Alentejo, Roman

Die Provinz Alentejo, das Land der Sonne, Olivenhaine

und Korkeichen, aber auch das Land der

Großgrundbesitzer und Tagelöhner. José Saramago

schildert den harten Alltag der Arbeiter, ihr anfängliches

Aufbegehren gegen die Allmacht des Patrons

bis hin zu den ersten organisierten Streiks. Ein bewegender

Tribut an die Männer und Frauen, unter

denen Saramago als Kind aufwuchs, und ein faszinierender

Einblick in das frühe Werk des Nobelpreisträgers.

Marlene Seer für das Büchereiteam

Seite 39


Kirchliche Nachrichten

Weiter geht

der Reigen

der besonderen Veranstaltungen

– immer am 20. des Monats – in

der Pella-Gemeinde.

Hier kommt unser Angebot für

den April: Frauen und Männer jeden

Alters sind eingeladen zu

einem Nachmittag mit Genuss für

Geist und Sinne: Ein anregender

Vortrag, Musik, Kaffee/Tee und

Torten erwarten die Gäste im Pella-Gemeindehaus.

Marion Buchheister lebt in der

Nähe von Bonn und ist ausgebildete

Erzieherin, Seelsorgerin und

psychologische Beraterin. Sie arbeitet

u.a. in der kirchlichen Erwachsenenbildung.

Ihre Tätigkeit

als Referentin bei „Frühstückstreffen

für Frauen“ führte sie auch

schon nach Lüneburg. Um fröhlich

älter zu werden, braucht es

mehr als Anti-Aging-Produkte

und den Kampf gegen überflüssige

Pfunde. Aber was? Kann man

es lernen? Wann fängt man an?

Pilgern durch die Jahreszeiten im Frühling

Nach dunklen und tristen Wintermonaten

wird von vielen die aufbrechende

Natur ersehnt.

Auf einem ökumenischen Pilgerweg

im Raum Soltau werden wir

am 30. April einen Tag lang bewusst

darauf achten, wo die

Schöpfung zu neuem Leben erwacht

und diese Beobachtungen

z.B. mit dem Thema Auferstehung

in Bezug setzen. Unterwegs werden

wir ca. 12 km gehen und dabei

miteinander reden, nachdenken,

20 Jahre Pella-Gemeindehaus

Mit Freude älter werden – faltenfrei bis

103? Vortrag mit Marion Buchheister,

Mi., 20 April, 15.00 Uhr

Wir dürfen gespannt sein auf Antworten

und Denkanstöße.

Den musikalischen Teil gestalten

Manfred Seer, Flöte und Hye-Yeon

Kim, Klavier. Beide sind am Lüneburger

Theater tätig. Eintrittskarten

zum Preis von 5,– ³ sind ab

1. April und nur im Vorverkauf

erhältlich bei Georgina Pyritz, Tel.

04132-8282.

Feierabend-Flohmarkt

Auch schon mal vormerken: Am

Freitag, 20. Mai, laden wir ein zu

einem Feierabend-Flohmarkt für

die ganze Familie. Ab 18.00 Uhr

laden Stände im gesamten Gemeindehaus

ein zu fröhlichem

Stöbern. Auch für das leibliche

Wohl ist gesorgt. Anmeldung für

Stände (3 m für 5,– , Tische

werden gestellt) und weitere Infos

bei Gerlinde Freudenreich,

Tel. 04172-7351.

Marlene Seer

für die Pella-Gemeinde

Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück:

beten, singen und schweigen.

Start ist um 10.00 Uhr an der katholischen

Kirche St. Marien in

29614 Soltau (Parkplatzzufahrt

über Wiesenstraße), Ende 17.00

Uhr. Von Amelinghausen aus gibt

es eine Mitfahrmöglichkeit.

Interessierte wenden sich bis

zum 27. April an die kath. Urlauberseelsorge,

Andrea Rehn-Laryea,

04132 910238, kirche-in-derheide

@t-online.de.

„Zwischen Protest und Olympia.

Brasilien - ein Land im Wandel“

Referentin ist Pastorin Silke Eva Schmidt aus Handorf.

Das Frühstück mit kulinarischen Kostproben aus Brasilien findet

am 23. April ab 10.00 Uhr im Gemeindehaus in Raven statt.

Anmeldung bitte über das Kirchenbüro, Tel. 04172-230.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten.

Familiennachrichten

Konfirmationen

am 17. April 2016, 10.00 Uhr

mit Pastorin claudia Jürgens, Hippolitkirche

Nikolas Beu, An der Kieskuhle 1, Amelinghausen

Noah Blanke, Nordbünte 4a, Oldendorf/Luhe

Dario Burmeister, Hohe Luft 7, Amelinghausen

Julius Dannhorn

Anneke, Fiest, Bussardweg 2e, Amelinghausen

Merle-Marléne Finke, Hessenweg 7l, Amelinghausen

Tjark Hagenau, Akazienweg 13b, Amelinghausen

Johann Peter Hommel, Uelzener Str. 10, Amelinghausen

Finn Malte Jürgens, Kiebitzweg 19, Amelinghausen

Marius Klein, Rönndiek 3, Soderstorf

Pia-Marie König, Kiebitzweg 4, Amelinghausen

Christoph Kotthaus, Försterweg 1, Amelinghausen

Leonie Lukowitz

Felina Mollenhauer, Meisenweg 7, Amelinghausen

Janine-Michelle Onneken, Gartenstr. 6, Amelinghausen

Lilith Petersen, Eulenkamp 10, Amelinghausen

Kjel Ratzmer, Kiebitzweg 2a, Amelinghausen

Caitlin Ripp, Am Bienenzaun 24, Amelinghausen

Moritz Rodegerdts, Lüneburger Str. 16, Amelinghausen

Jan Röttger, Auf dem Heisterberge 8, Amelinghausen

David Toeffling, Hessenweg 12a, Amelinghausen

Venice Werth, Am Bienenzaun 18, Amelinghausen

Niklaas Wieck, Am Bienenzaun 8, Amelinghausen

Till Wildfang, Lüneburger Straße 45a, Amelinghausen

am Sonntag, 10. April 2016, 10.00 Uhr

St. Martins-Kirche zu Raven durch Pn. Powalowski

Lara Beitsch, Wohlenbütteler Str. 22, Soderstorf

Timon Raffael Hartung, Moorweg 1, Soderstorf

Calvin Krohne, Moorweg 12, Soderstorf

Hannes Nolte, Am Lerchenberg 22, Soderstorf

Laura Peters, Schulstr. 4, Soderstorf

Frederik Rein, Moorweg 7, Soderstorf

Franziska Bruns, Wetzener Str. 24, Raven

Mirco Landt, Ernesto-Krause-Weg 9, Raven

Arne Bergmann, Oldendorfer Weg 10, Rolfsen

Lisa Kathmann, Im Sande 33a, Rolfsen

Meike Krause, Im Sande 20a, Rolfsen

Aylin Bederke, Rönndiek 4, Schwindebeck

Domenik Bederke, Rönndiek 4, Schwindebeck

Piet-Jannis Schulz, Lübberstedter Str. 4, Lübberstedt

Joshua Jakob Reifenrath, Dorfstr. 15, Wendisch Evern

FAMILIENNAcHRIcHTEN

Samtgemeinde Amelinghausen

Sterbefälle *

26. Februar 2016 Heinz Georg Wendschuh

Gartenstraße 13, Amelinghausen

Elfriede Winkelmann geb. Porr

Alter Schulweg 1a, Rehlingen

5. März 2016 Emma Ida Liesa Hedder geb. Peucker

Lerchenweg 11, Amelinghausen

6. März 2016 Heinz Thies

Akazienweg 5 a, Amelinghausen

* Soweit die Einwilligung zur Weitergabe personenbezogener

Daten abgegeben wurde.

Der Samtgemeindebürgermeister

IMPRESSUM

Satz, Layout, Druck und Anzeigenwerbung:

DRUCKEREI BUCHHEISTER GMBH

August-Wellenkamp-Str. 13-15, 21337 Lüneburg

Tel.: 04131/2708-24, Fax: 04131/34809

Anzeigen: f.hartel@druckereibuchheister.de

Internet: www.druckereibuchheister.de

Seite 40

Herausgeber: Samtgemeinde Amelinghausen

Samtgemeindebürgermeister: Helmut Völker

Lüneburger Straße 50, 21385 Amelinghausen

Tel.: 04132/92090-0, Fax: 04132/9209-16

E-Mail: lopautaler@amelinghausen.de,

Internet: www.amelinghausen.de

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in dieser Ausgabe der Lopautal Nachrichten. Er haftet nicht für die Inhalte der

veröffentlichten Artikel, Nachrichten und Termine. Für die Inhalte sind ausschließlich die jeweiligen Autoren bzw. Einsender verantwortlich.


Stellenanzeigen

Zur Unterstützung unseres Teams in den Abendstunden (Mo. - Fr.

von17 - 21 Uhr) suchen wir auf Minijob-Basis eine/mehrere:

Aushilfen(m/w) zur

Tagungsraumvorbereitung

Sie haben Lust auf einen der schönsten Arbeitsplätze

Deutschlands und können mit anpacken?

Dann senden Sie uns Ihre Bewerbung per Post oder e-Mail an:

Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen

Herr Khristian Scuturici · bewerbung@gut-thansen.de

Gut Thansen · 21388 Soderstorf · www.gut-thansen.de

Schenck`s Hotel & Gasthaus

Lüneburger Straße 48

21385 Amelinghausen

Tel. 04132 314-0

info@schencks.de

www.schencks.de

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zu sofort für

die Abendstunden und an den Wochenenden

• Küchenhilfen

• flexible Aushilfen für den Service

• Raumpfleger-/in

in Teilzeit oder auf 450,00 € Basis.

Voraussetzung: gute deutsche Sprachkenntnisse

Wir sind täglich für Sie da

im Netto Markt Amelinghausen!

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag: 6.00 bis 19.30 Uhr

Sonntag:

7.30 bis 10.30 Uhr

www.der-lecker-baecker.de

Logo-Farbwerte

ROT

CMYK 0 / 90 / 100 / 0

HKS 13

RAL 2002

BLAU

CMYK 100 / 70 / 0 / 0

Service

HKS 43

aus Meisterhand

Freundlich RAL + fair 5002 + günstig = Automobile Meisterwerkstatt

Vermittlung von Ford-Neuwagen ❙ Gebrauchtwagenhandel

Orig.-Ersatzteile und Zubehör ❙ Unfallinstandsetzung

Kfz-Reparaturen aller Fabrikate bis 7,5 t

Lüneburger Straße 26 a · 21385 Amelinghausen

Tel. (0 41 32) 91 03 22 · Fax (0 41 32) 91 03 21

E-Mail: service@pallme.de Internet: www.pallme.de

Bauplanung

Bauausführung

Klaus W. Zeppenfeld

Dipl.-lng. (FH) für Bauwesen, Dipl.-lng. (FH) f. techn. Gebäudeausrüstung, geprüfter Baubiologe

21385 Amelinghausen · Oldendorfer Str. 14

Tel. (04132) 84 84 · www.gzbau.de

SCHAEFER

H A U S T E C H N I K

HEIZUNG • BÄDER • KUNDENDIENST

ÖL • GAS • BRENNWERT • PELLETS • SOLAR

Oldendorfer Weg 5 • 21388 Rolfsen

Tel.: 04172 · 96 15 11 • Fax: 04172 · 96 15 12

haustechnik@schaefer-rolfsen.de • www.schaefer-rolfsen.de

PC-Systeme • Notebooks • PC-Reparaturen

PC-Zubehör • IT-Sicherheit • EWE-VDSL/DSL

Digital-Elektronik Carmen Thiemann

Hoßberg 2 • 21376 Salzhausen

Telefon (04172) - 969390 • Fax: (04172) - 9693925

www.digital-elektronik.de


Lokales

AMELINGHAUSEN · LÜNEBURG · WINSEN

21385 Amelinghausen

Lüneburger Straße 22

(0 41 32) 91 44 - 0

21339 Lüneburg

Hamburger Straße 8

(0 41 31) 2 23 37- 0

VW Golf 1.4 TSI Comfortline 9.950,- €

EZ: 09.12.2009 | 73.200 km | 90 kW (122 PS) | Grau Met.

CD-Radio RCD 310, Klimaautomatik, Tempomat, Vordersitze höhenverst.,

Mittelarmlehne, Lederlenkrad, el. Fensterheber 4x, Parksensoren

vorne & hinten, Nebelscheinwerfer, Lendenwirbelstützen,

ZV mit Fernbedienung, 7x Front- Seiten- Kopf- und Knieairbags, ESP

VW Polo 1.0 Trendline 12.000,- €

EZ: 14.11.2014 | 10.200 km | 44 kW (60 PS) | Schwarz Perl.

SD-Radio Composition Touch, Klimaautomatik, Sitzheizung, Vordersitze

höhenverst., el. Fensterheber 2x, Nebelscheinwerfer, Scheinwerferreinigung,

Ganzjahresreifen, ZV mit Fernbedienung, 6x Front-

Seiten- & Kopfairbags, ESP, Start-Stop-Automatik

VW Golf 1.4 TSI Comfortline 15.950,- €

EZ: 19.03.2013 | 46.200 km | 90 kW (122 PS) | Rot

CD-Radio Composition Colour, Xenonscheinwerfer, Klimaautomatik,

Leichtmetallfelgen, Tempomat, Multifunktionslederlenkrad,

Sitzheizung, Vordersitze höhenverst., Mittelarmlehne, Parksensoren

vorne & hinten, Nebelscheinwerfer, Lendenwirbelstützen, 7x Front-

Seiten- Kopf- und Knieairbags, ESP

VW Golf 1.4 TSI DSG Trendline 16.450,- €

EZ: 08.01.2013 | 29.900 km | 77 kW (105 PS) | Silber Met.

CD-Radio Composition Media, Freisprecheinrichtung, el. Panoramaschiebedach,

Klimaautomatik, Vordersitze höhenverst., Sitzheizung,

Mittelarmlehne, Lederlenkrad, Parksensoren vorne & hinten, Ganzjahresreifen,

7x Front- Seiten- Kopf- und Knieairbags, ESP

Autohaus Plaschka seit 1950

Günstige

Gebrauchte

gibt‘s bei uns!

Verkauf:

Mo – Fr

Sa

21423 Winsen/Luhe

Osttangente 206

(04171)78 8118-0

7.45 bis 19.00 Uhr

8.30 bis 17.00 Uhr

Schautag:

So 11.00 bis 17.00 Uhr

Kundendienst:

Mo – Do 7.00 bis 18.00 Uhr

Fr 7.00 bis 16.00 Uhr

Sa 7.45 bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Tankstelle:

Mo – Fr

Sa

So und

feiertags

Wäsche des Monats

April:

Programm 4

Felgenvorreinigung,

Aktivschaum, Unterbodenwäsche,

für nur

8,99 €

(statt 10,99 €)

Seite 4

5.00 bis 22.00 Uhr

6.00 bis 22.00 Uhr

7.00 bis 22.00 Uhr

VW Golf 1.6 TDI Lounge 22.950,- €

EZ: 18.08.2015 | 5.900 km | 81 kW (110 PS) | Blau Met.

CD-Radio Composition Media, Freisprecheinrichtung, Leichtmetallfelgen,

Klimaautomatik, Parksensoren vorne & hinten, Rückfahrkamera,

Regensensor, Sitzheizung, Tempomat, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer,

Scheinwerferreinigung, Multifunktionslederlenkrad,

7x Front- Seiten- Kopf- und Knieairbags, Lendenwirbelstützen, ESP

VW Golf Sportsvan 1.6 TDI Comfortline 23.450,- €

EZ: 05.03.2015 | 5.900 km | 81 kW (110 PS) | Braun Met.

Anhängerkupplung man. schwenkbar, CD-Radio Composition Colour,

Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Parksensoren vorne & hinten,

Sitzheizung, Tempomat, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer,

Multifunktionslederlenkrad, Dachreling, 7x Front- Seiten- Kopf- und

Knieairbags, Lendenwirbelstützen, Ganzjahresreifen, ESP

VW Golf Sportsvan 1.4 TSI Comfortline 23.550,- €

EZ: 02.04.2015 | 8.900 km | 92 kW (125 PS) | Braun Met. | Navigationssyst.

Discover Media, Freisprecheinrichtung, Klimaautom, Fernlichtassistent,

Leichtmetallfelgen, Tempomat, Dachreling, Sitzheizung,

Parksensoren v. & h. inkl. ParkAssist, Vordersitze höhenverst.,

Multifunktionslederlenkrad, Mittelarmlehne, Lendenwirbelstützen,

Ganzjahresreifen, 7x Front- Seiten- Kopf- und Knieairbags, ESP

VW Cross Touran 2.0 TDI 25.550,- €

EZ: 02.04.2015 | 18.800 km | 103 kW (140 PS) | Schwarz Perl.

Navigationssystem RNS 315, Mobiltelefonvorbereitung Premium,

Fernlichtassistent Light Assist, Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen,

Tempomat, Sitzheizung, Multifunktionslederlenkrad, Parksensoren

vorne & hinten inkl. ParkAssist, Mittelarmlehne, Dachreling, Lendenwirbelstützen,

Nebelscheinwerfer, 7 Sitze, ESP

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine