Gartentage Lindau 2016

vaola

6. BIS 8. MAI 2016

Fachvorträge:

• Dieter Gaissmayer

• 5 x Floristische Inspirationen

• „Bäume, die zu Herzen gehen“

• Pflanzenschutzberatung u.v.m.

Musik: „Klangbagasch“

Große Skulpturen und kleine Kunst

Kinderprogramm: Grünes Klassenzimmer,

Baumklettern, Riesenschnecken und Märchen

Weit über 100 Aussteller

Gartenkultur am östlichen Bodensee


Frische Gartenbücher!

144 Seiten · 107 Fotos · € 19,99

ISBN 978-3-8354-1487-7

33 heilsame Pfl anzen, die im Garten gedeihen. Verwendung

in Mythologie, Brauchtum, Hausapotheke,

Homöopathie, Ayurveda, TCM, Kosmetik. Rezepte für

die Gesundheit, für Körper und Seele, für Genießer…

96 Seiten · 60 Fotos · € 12,99

ISBN 978-3-8354-1531-7

Superfoods – die Extradosis Vitalenergie frisch

aus dem Garten. Anbau und Pfl ege, Inhaltsstoffe,

Verwertungsideen: Obst und Beeren, Gemüse,

Exotisches und Nüsse…

264 Seiten · 300 Fotos · € 29,99

ISBN 978-3-8354-1462-4

Mehr Praxis geht nicht: das umfassende

Grundlagen- und Planungsbuch, erstklassig

strukturiert und bebildert. Anleitungen zur

praktischen Umsetzung – vom Bau von

Wegen bis zur Bepfl anzung. Prinzipien der

Gestaltung, Gartenstile, Planung und Entwurf

eines Gesamtkonzepts.

Versandkostenfrei bestellen: www.blv.de


INHALT

Nachdem wegen des Inselhallen-Neubaus und anlässlich

der Psychotherapietage in Lindau ein Veranstaltungszelt

auf der Hinteren Insel aufgebaut wird,

war der Termin „alternativlos“: Die Gartentage

finden dieses Jahr am Wochenende 6.-8. Mai statt

– am Muttertag, eine Woche vor den Pfingstferien.

Auch in den folgenden Jahren müssen die Gartentage mit den

baulichen Fortschritten abgestimmt werden, die im Hinblick auf

die kleine Landesgartenschau „Natur in der Stadt“ 2021 notwendig

sind. Durch die Gartentage verbinden viele Gartenfreunde im

deutschsprachigen Raum Lindau positiv mit dem Thema Garten.

Auch die Landesgartenschau soll mit der Erweiterung der Grünanlagen

das Thema auf der Insel verankern, im Bewusstsein der

Öffentlichkeit und zum Vorteil der ansässigen Bürger. Deshalb

arbeiten wir darauf hin, dass die Gartentage nicht ausgerechnet

durch die kleine Gartenschau öfter ausfallen müssen oder anderweitig

beschädigt werden, sondern dass unsere beliebte Veranstaltung

vielleicht sogar noch besser als bisher ins Gelände passt

und weiterhin zum „grünen“ Bild der Insel beitragen kann.

Wir möchten gerne die notwendigen Veränderungen positiv

aufnehmen und nutzen. In diesem Jahr beispielsweise konnten

mehr Neubewerber zugelassen werden, die immer wieder auf die

Warteliste drängen und nun für positive Überraschungen sorgen.

Unter anderem gibt es interessante Erweiterungen des gastronomischen

Angebots, von Naturkosmetik und Wellness-Produkten,

neue Kunsthandwerker und Spezialgärtnereien (siehe auch S. 4/5).

Und etliches davon wird zur Freude der Mütter beitragen, denen

der Sonntag gewidmet ist. Deshalb – aber nicht nur deshalb –

sind die Gartentage ein ausgezeichneter Anlass, mit der ganzen

Familie die Insel zu besuchen. Wir freuen uns darauf!

3 Editorial

4 Was Sie dieses Jahr erwartet

6 Gewinnen mit 4ländergarten

7 Lageplan

8 Kulturprogramm

10 Kinderprogramm

12 Fachvorträge-Überblick

13 Themen und ReferentInnen

18 Ausstellung „Fruchtbare Erde“,

Treffpunkt Gartenglück

20 Gartentermine 2016

22 Bregenzer Garten.Kultur

23 Infoblock Gartentage

Wir danken für

die Unterstützung:

Atelier

Ihr 4ländergarten-Team

Robert Sulzberger & Tobias Mayerhofer

Gartentage als Geschenk

Sie wollen Eintrittskarten zu Muttertag oder anderen

Anlässen verschenken? Vorverkaufstickets

gibt es im Lindaupark oder zum Versand unter

info@gartentage-lindau.de

3


AUSSTELLER

WAS SIE DIESES JAHR ERWARTET

Unter den weit über 100 Ausstellern, die sich entlang des Uferwegs am Seeparkplatz

und im Luitpoldpark präsentieren, befinden sich neben einem bewährten Stamm wieder

zahlreiche neue Angebote, bei denen es etwas zu entdecken gibt – für alle Gartenund

Naturfreunde, aber auch für Genießer sowie Mütter jeden Alters.

Fashion

und Taschen

Auf den Gartentagen gibt

es nicht nur robuste

Gärtnerkleidung, sondern

auch geschmackvolle

Stoffe, elegante Taschen,

Mode und Kopfbedeckungen

aus edlen Naturmaterialien

für Sie und Ihn

– was das Herz begehrt!

Wellness

Wer wünscht sich nicht Gesundheit,

Schönheit und Wohlbefinden? Auch zu

Naturkosmetik und Gesundheitsprodukten

findet man auf den Gartentagen

eine Palette verlockender Angebote.

Kunst und -handwerk

Garten- und Wohnaccessoires

Bei uns finden Sie das Besondere: Feuerschalen, Windspiele,

Keramik- oder Mosaikobjekte und vieles mehr. Nicht zuletzt kann

man mit Designerschmuck, unter Verwendung von Naturmaterialien

oder –motiven, der Mutter eine Freude machen.

Ob aus Holz, Stein, Ton oder

Metall – es gibt wieder viele

schöne Sachen zu bestaunen und

mitzunehmen. Buchstäblich

„große Kunst“: die Eisenskulpturen

von Horst Wendland und die

Figuren von Steinart-Bildhauer

Philipp Müller (Bild).

4


AUSSTELLER

Gartengestaltung und -mobiliar

Ein Garten ist nie fertig! Bodo Langner aus Potsdam

bringt erstmals seine markanten Felsenbrunnen

und andere Steinobjekte mit. Hochbeete erobern

immer mehr Gärten. Nach der Gartenarbeit sorgt

ein Strandkorb für Entspannung. Und: Kennen Sie

schon den Grill- und Feuertisch?

Gärtner und Pflanzen

Auch heuer wieder wird Sie Ferdinand Sündermann

(Titelbild) gleich hinter dem Eingangstor bei der

Thierschbrücke mit den blühenden Höhepunkten seines

schier unüberschaubaren Sortiments empfangen. Der

Alpenpflanzen-Spezialist ist neben Hosta-Züchter Marco

Fransen aus Holland, Stauden-Schöllkopf, Kräuter-Herb,

Roseanum Schönbrunn, Wasserpflanzen-Kohle oder

Kiwi-Merkel einer von vielen hochkarätigen Pflanzenanbietern.

Der prominente Staudengärtner Dieter Gaißmayer

wird diesmal sogar persönlich bei der Eröffnung anwesend

sein. Zudem fanden mehrere neue Gärtner den Weg ans

Bodensee-Ufer, darunter ein Clematis-Spezialist aus

Sachsen.

Kulinarisches

Feinkost-Stände bieten unter

anderem fantasievolle Pestos,

italienisches Gebäck und Gewürze

aus aller Welt. Auch für den kleinen

Hunger ist Abwechslung geboten.

So gibt es neben dem bewährten

Angebot, darunter Bodenseefisch

und feine Kuchen, nun auch leckere

Suppen, Südtiroler Strauben und

Knödel, brasilianischen Wein mit

Häppchen und andere Köstlichkeiten.

5


GEWINNSPIEL

GEWINNEN MIT DEM 4LÄNDERGARTEN-NEWSLETTER

Der 4ländergarten-Newsletter richtet sich vorrangig reicher Aussteller und Händler über

an den östlichen Bodensee, Allgäu, Vorarlberg, die Gartentage hinaus auf das ganze Jahr.

Ostschweiz und Liechtenstein … und liefert monat- Seien Sie dabei!

lich interessante Gartennachrichten aus der Region, Wir verlosen unter allen Gartenfreunden,

darunter Veranstaltungstermine, sowie aktuelle die sich bis zum 31. August 2016 für den

Tipps zur Gartenpraxis.

kos tenlosen 4ländergarten-Newsletter anmelden,

Alle Infos, die wir über den Newsletter verschicken, 3 Sets mit jeweils 4 exklusiven Rhabarberkönnen

Sie aber auch direkt in unserem Portal lesen. Sorten sowie 10 Freikarten

Und nicht nur das: Auf 4ländergarten.eu finden Sie für die Herbstveranstaltung

Monat für Monat unzählige Informationen und Tipps Bregenzer Garten.Kultur

für den Zier-, Gemüse- und Obstgarten. Und eine von 23. bis 25. September 2016

virtuelle Gartenmesse verlängert die Angebote zahl-

(siehe S. 22).

Newsletter-Anmeldung www.4ländergarten.eu

AllgäuStauden kann dieses Jahr leider nicht vor Ort

in Lindau dabei sein, stellt aber die Rhabarber-Sorten

für unser Gewinnspiel zur Verfügung. Denn nachdem die

Variabilität dieser süßen Gemüse-Art entdeckt wurde,

führt die Bio-Gärtnerei 7 Sorten mit teils unter -

schiedlichen Ernteterminen. Besonders stolz ist man auf

zwei kanadische Sorten, deren Stiele durch und durch

beeindruckend rot gefärbt sind, gleichzeitig sehr robust

und mit unterschiedlichem Geschmack und Verwendung.

6


© by-studio

2

3

4

5

7

6

7

Legende

1 Infostand, WC

2 Vortragsraum & Gastronomie

3 Cafe-Zelt

4 Kinder-Garten

5 Baumklettern

6 Vortragszelt

7 weitere Gastronomie

1


ERÖFFNUNG·MUSIK

ALLE TAGE

Linda & Wolle

FREITAG

Eröffnung

Wir können stolz sein, auf den Gartentagen

zwei Vollblut-Musiker zusammengebracht zu haben:

Die charmante Linda „Petitmonde“ Trillhaase,

die als professionelle Musikerin mit zauberhaften

Geigen- oder Akkordeon-Klängen alle Augen- und

Ohrenblicke auf sich zieht – umso mehr, wenn sie

dabei auf Stelzen übers Gelände schwebt. Und den

Gitarristen Wolle Herrmann, der zur Freude seiner

Fans seit Jahren immer wieder zu den Gartentagen

kommt, um mit seiner samtenen Stimme wohlbekannte

Balladen erklingen zu lassen. Neuerdings musizieren

die beiden im Duett und werden das Ergebnis ihrer

Zusammenarbeit auch den Besuchern der Gartentage

vorführen, speziell zur Eröffnung und am Sonntag

vormittag zur Matinée.

Als Ehrengast bereits zur Eröffnung am

frühen Freitag nachmittag anwesend ist Dieter

Gaißmayer, Leiter der gleichnamigen, über ganz

Deutschland hinaus bekannten Stauden gärtnerei

in Illertissen, auf deren Gelände das Museum

der Gartenkultur angesiedelt ist und wo jedes

Jahr mehrere große Märkte und andere Ver -

anstaltungen stattfinden. Statt einer Eröffnungszeremonie

wird er den ersten Vortrag halten

(15 Uhr).

SAMSTAG

Klangbagasch

4 Bläser und ein Akkordeon – was sich wie eine braves

bayrisches Bläserquintett liest, klingt erfrischend

anders. Die vier Lang-Brüder und ihr Akkordeonist aus

dem Unterinntal stellen die gewöhnliche Volksmusik

auf den Kopf und ein grenzenloses Potpourri aus

ur- und unbayrischen, g'standenen und modernen und

immer wieder selbst komponierten Stücken auf die Beine.

8


KULTUR

Die Guckeria

Ganz ohne Strom und Technik kommen sie

aus, die Guckkästen der „GUCKERIA“ von

der Gestalterin Annette Falz-Orlitta. Eine

Erlebnisausstellung, die bis zu 10 kleine

Welten offenbart und dank des neugierigen

Blicks durch das Guckloch eine besondere

Wahrnehmung zu Tage bringt. Denn in unserer

Zeit der vielen Klicks bekommt der einzelne

Blick auf ein Thema ein anderes Gewicht –

aber sehen Sie selbst!

EM Effektive

Mikroorganismen®

für gesunde Pflanzen

und natürliche

Bodenfruchtbarkeit

Bokashi

rein organischer

Pflanzendünger

Garten und

Bodenaktivator

für die natürliche

Unterstützung

beim Giesen

NEU: 100% Torffreie Blumen- und

Gartenerde der Firma Sonnenerde

Skulpturen

aus Schrott und Ironie

Riedlingsdorfer Schwarzerde

Die fruchtbarste Erde

der Welt

Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns

jeden Mi. 14:00-18:00

Horst Wendlands Werke bestehen aus Eisen,

verschiedenen Metallen und Schrott. Und doch

wirken die Skulpturen des Allgäuer Metallbildhauers

nicht grob und schwerfällig, sondern filigran und

lebendig, was wohl nicht zuletzt an der feinen Ironie

liegt, mit der sie beseelt sind.

EM-Bodensee

Allgäustrasse 52

A-6912 Hörbranz

+43-664-1953163

www.em-bodensee.at

9


KINDERPROGRAMM

KREATIVE KINDER

Basteln mit

Naturmaterialien

Natur entdecken, anfassen und erleben –

Kinderaktionen hierzu bietet der Verein Grünes

Klassenzimmer auf den Gartentagen (Zentralbereich

Nähe VHS/IHK). Beim kreativen Umgang

mit Naturmaterialien und tollen Bastelaktionen

steht neben dem Spaß auch die Vermittlung von

Wissen über die Natur auf dem Programm.

Die Themen:

- Der Traumgarten in der Obstkiste

- Windlichter mit Blüten und Gräsern gestalten

- Blumenvasen aus Flaschen designen

Alle Infos zum Verein unter

www.gruenes-klassenzimmer-lindau.de

Kinderschminken

Am Samstag nachmittag wird sich auch das

Familienzentrum minimaxi e.V. (www.minimaxilindau.de)

an den Aktionen und Spielangeboten

beteiligen. Darüber hinaus gibt es am Samstag

(13-18 Uhr) und Sonntag (12-17 Uhr) fantasievolle

Schmink-Aktionen für Kinder.

MÄRCHEN AUS AFRIKA

Eine Riesenschnecke

auf Reisen

Die größte Schnecke der Welt kriecht am

Sonntag auf die Insel Lindau zu den

Gartentagen. „wa bibio“ ist natürlich lebendig,

lässt sich streicheln und bringt all ihre

Leibspeisen mit. Mit dabei ist der Autor und

Afrikaexperte Michael Tonfeld, der den

Kindern die spannende Geschichte von der

langen Reise der Riesenschnecke von Afrika

bis nach Lindau erzählt.

10


KINDERPROGRAMM

LINDAUER BAUMPFLEGE

Baumklettern mit Profis

Das Team der Lindauer Baumpflege besteht aus hochqualifizierten

Baumpflegern mit langjähriger Berufserfahrung. Es präsentiert

sich heuer erneut auf den Gartentagen; als besondere Attraktion

wird an einem geeigneten Baum im Luitpoldpark von den Baum -

profis begleitetes und mit Seilen gesichertes Klettern für Kinder

(aber auch für mutige Erwachsene) angeboten.

Freitag 14.30–17.30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils

11.00–13.30 und 14.30–17.30 Uhr

GRÄFIN DIANA ERZÄHLT

Märchen für Klein und Groß

„Wenn das Märchen zu dir kommt…“,

mit diesen Worten entführt Diana

Gräfin zu Waldburg-Zeil ihre kleinen

und großen Zuhörer gerne ins Zauberland

der Fantasie. Seit bald 20 Jahren lässt

sie Märchen und Geschichten lebendig

werden und vertraut dabei auf die Magie des

gesprochenen Wortes: „In der verkopften Welt, in der wir leben,

tut es gut, Inhalte mit dem Bauch aufzunehmen. Zu lachen,

zu fühlen und den Verstand auch einmal ruhen zu lassen“.

Die 1967 in Wien geborene Erzählerin und Autorin lebt auf

der Insel Lindau im Bodensee.

KINDEREISENBAHN

Es geht rund

Alles Einsteigen! Das ganze Wochenende geht’s wieder

rund für die ganz kleinsten Besucher, wenn sie mit dem

Kinderbähnle durch den Luitpoldpark tuckern.

Das Beckmann-Gewächshaus –

eine lohnende Anschaffung!

Täglich gesundes Bio-Gemüse

Bewährte Qualität

„Made in Germany“

Großes Gewächshaus- und

Wintergartenprogramm

Exklusive Neuheiten

Über 2000 Produkte rund um Ihren Garten:

Früh- und Hochbeete, Regenfässer, Beetkanten,

Schnecken- und Wühlmaus-Abwehr und vieles mehr.

Auch online direkt bestellen:

www.beckmann-kg.de

Jetzt kostenlosen

Gesamtkatalog anfordern!

Ing. G. Beckmann KG • Simoniusstraße 10

88239 Wangen • Telefon 07522-97450

Fax 07522-9745150 • info@beckmann-kg.de

Besuchen Sie unseren großen Ausstellungsgarten

11


FACHVORTRÄGE

WAS – WANN – WO?

Bitte beachten Sie: Neben dem Vortragsraum im Pulverturm gibt es dieses Jahr erstmals ein eigenes

Vortragszelt im Luitpoldpark (nicht mehr das Cafe-Zelt), in denen ein Teil der Vorträge und Floristik-

Shows, zum Teil in dichterer Folge, stattfinden kann.

Darüber hinaus steht den Besuchern am Stand der Kreisfachberatung (vor der Bodenseeklinik) neben

Kreisfachberater Bernd Brunner jeden Tag ein anderer Spezialist für Fragen des Pflanzenschutzes zur

Verfügung (KreisFB).

Freitag, 6. Mai

ganztags KreisFB MARTIN LEIN Pflanzenschutzberatung

(Schädlinge/Nützlinge)

15.00 Uhr Zelt DIETER GAISSMAYER Trends und Entwicklungen

im Staudengarten

16

14

16.30 Uhr Zelt ELEONORE SCHICK Himmelsstürmer 13

Samstag, 7. Mai

ganztags KreisFB THOMAS SCHUSTER „Der Pflanzendoktor“ 16

11.30 Uhr Pulverturm WERNER MERKEL Winterharte Kiwis für den Garten 14

13.00 Uhr Zelt ELEONORE SCHICK Rosen im Grasmantel 13

14.00 Uhr Pulverturm BERND PULSINGER Praktische Anwendung der

Effektiven Mikroorganismen (EM)

15.30 Uhr Pulverturm ROLAND MANGOLD Wie kann ich möglichst viel Lebensqualität

im Garten ernten?

14

15

16.30 Uhr Zelt ELEONORE SCHICK Wald- und Wiesenlandschaft 13

Sonntag, 8. Mai

ganztags KreisFB KARIN WUDLER Pflanzenschutz im Obstbau 16

11.00 Uhr Zelt ELEONORE SCHICK Blumig bunter Strauß 13

13.00 Uhr Pulverturm EVA-MARIA HERB Tomaten-Vielfalt 15

14.00 Uhr Zelt FRANZ-XAVER TREML Geheimnisse des Kräutergartens 15

15.00 Uhr Pulverturm ADELHEID LINGG Bäume, die zu Herzen gehen 16

16.00 Uhr Zelt ELEONORE SCHICK Dachwurz am laufenden Meter 13

12


THEMEN UND REFERENT(INN)EN

SCHWERPUNKT „FLORISTISCHE INSPIRATIONEN“

FLORISTMEISTERIN ELEONORE SCHICK, im Blumenladen aufgewachsen und

seit 40 Jahren im Beruf, hat so manchen blumigen Tipp auf Lager. Gerne

teilt sie ihr Wissen in Blumen-Seminaren oder Vorführungen auf der Bühne.

So präsentiert sie bei den Lindauer Gartentagen jeden Tag andere Themen,

die in nur 30 Minuten eine Menge Inspirationen bieten und zuhause

nachgearbeitet werden können.

Himmelsstürmer

Rosen im

Grasmantel

Wald- und

Wiesenlandschaft

Blumig bunter

Strauß

Dachwurz am

laufenden Meter

Wenn der Stellplatz im Garten knapp wird, lassen sich jede Menge Pflanzen in

einem bunt bepflanzten Topfgarten in die Höhe unterbringen. Bei guter Pflege

wächst über den Sommer eine kaskadenartige Blütensäule heran.

FREITAG, 6. MAI, 16.30 UHR • Vortragszelt

Unsere Blumenlieblinge werden mit verschiedenen Materialien ummantelt.

darunter hauchdünnes Japanpapier, alten Blätter und frisches Gras. Dabei

entstehen luftige Tischdekoration oder Kleinode zum Verschenken.

SAMSTAG, 7. MAI, 13.00 UHR • Vortragszelt

Die Natur bietet alles was das Herz begehrt, um daraus interessante

Zimmerdekorationen zusammenzustellen. Anschließend entsprießen den

Ästen, Rinden und anderen Naturmaterialien frische Blüten.

SAMSTAG, 7. MAI, 16.30 UHR • Vortragszelt

Gebundene Sträuße sind die Kür der Floristik. Was leicht erscheint braucht

Fingerfertigkeit und Übung. Beim Entstehen hören Sie die entsprechenden

Pflegetipps für die Schnittblumen.

SONNTAG, 8. MAI, 11.00 UHR • Vortragszelt

Immer wieder aufs Neue begeistern die „Immerlebenden“. Eingepflanzt auf

Rinden und zwischen Zweigen benötigen sie äußerst wenig Erde um

weiterzuwachsen.

SONNTAG, 8. MAI, 16.00 UHR • Vortragszelt

13


Trends und

Entwicklungen im

Staudengarten

ERÖFFNUNGSVORTRAG

Auch bei Stauden gibt es mittlerweile Jahr für Jahr unzählige Neuheiten.

Darunter sind hoch interessante Pflanzen, aber auch viele, die die Erwartungen

der Käufer nicht erfüllen. Bei diesem Vortrag geht es um Hintergründe,

aber natürlich werden auch interessante Neuheiten wie auch historische

Stauden vorgestellt. Viele der letzteren sind wenig bekannt und somit in

gewissem Sinne ebenfalls "Neuheiten".

DIETER GAISSMAYER (Bild siehe S. 8) betreibt seit über 30 Jahren in Illertissen

eine Staudengärtnerei, die gleichermaßen für ihr breit gefächertes Sortiment,

für die weitläufigen Schauanlagen sowie für das angegliederte Museum der

Gartenkultur über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt ist. Dieter Gaißmayer

ist nicht nur Gärtner, sondern auch ein bedeutender Förderer der deutschen

Gartenkultur und "Pflanzenbegeisterer", was ihn zum begehrten Referenten

in Funk und Fernsehen und auf Fachveranstaltungen macht.

FREITAG, 6. MAI, 15.00 UHR • Vortragszelt

Winterharte Kiwis

im Garten

Minikiwis sind zwar kleiner als die „normalen“ Kiwis, aber feiner. Und sie

müssen nicht so weit reisen und im Supermarkt fristen, sondern gedeihen

problemlos im eigenen Garten. Was Sie dabei beachten müssen und

welche Sorten sich am besten eignen, erzählt „Kiwi-Mann“ Werner Merkel

in seinem Vortrag. www.mini-kiwi.de

WERNER MERKEL hat wesentlich zum Einzug der winterharten Mini-Kiwis in

die Gärten beigetragen und setzt dies auch heuer auf den Gartentagen fort. Der

Obst-Züchter beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit den beerenartigen Früchten

und ihrer Eignung für mitteleuropäische Gefilde. Neben Vorträgen bringt

Merkel sein Fachwissen auch in zahlreichen Publikationen oder als Ratgeber

im Fernsehen an den/die Hobbygärtner/in.

SAMSTAG, 7. MAI, 11.30 UHR • Pulverturm

Praktische Anwendung

der Effektiven

Mikroorganismen

(EM)

Die Einsatzmöglichkeiten von EM in Haus und Garten sind erstaunlich

vielseitig. Fachmann Bernd Pulsinger erläutert in seinem Vortrag vordringlich

deren sinnvolle praktischen Anwendung, aber ohne dabei das notwendige

Hintergrundwissen zu vernachlässigen. Ihre aktive Teilnahme und Fragen

sind erwünscht!

BERND PULSINGER ist zertifizierter EM-Berater und hält an verschiedenen

Institutionen Vorträge und Anwenderseminare zum Thema EM. Sein Unternehmen

„EM-Bodensee“ beschäftigt sich darüber hinaus mit den Themen Terra

Preta und Humusaufbau und der Anwendung von Pflanzenkohle im Garten

sowie in der Landwirtschaft. Hierbei arbeitet man weit über die Grenzen

des Bodensees hinaus in einem Netzwerk von Entwicklern, Herstellern und

Verbrauchern zusammen.

SAMSTAG, 7. MAI, 14 UHR • Pulverturm

14


THEMEN UND REFERENT(INN)EN

Bei den Recherchen für das Journal „Menschen und Ihre Gärten“ hat Roland

Mangold das Gartenglück hautnah erlebt. Und weil ihn das so berührt hat, ist

er auf die Suche nach dem „Erfolgsrezept“ gegangen. Was hat er dabei gefunden?

Wie kann man das lernen und für sich selbst nutzen?

ROLAND MANGOLD (57) ist Bildungsexperte und der „Gärtner vom Helix

Garten“ am Degersee. Er setzt sich mit dem Verein faktor NATUR dafür ein,

dass Menschen die Natur sehen und für sich nutzen können. Sein „Blumen-

Hügel“ am Degersee ist daher nicht nur ein Ort, mit dem er die eigene Lebensqualität

verbessert, sondern gleichzeitig ein professionelles Experimentierfeld,

in dem man von der Natur lernen kann. S

SAMSTAG, 7. MAI, 15.30 UHR • Pulverturm

Wie kann ich

möglichst viel

Lebensqualität

im Garten

ernten?

www.faktornatur.com

Wer nur rot sieht, hat Supermarkt-Tomaten auf den Augen: Tomaten können

auch gelb, rosa, lila, grün oder schwarz sein! Und nicht nur die Farben sind

unterschiedlich, sondern auch die Formen und Größen; das Spektrum reicht

von johannisbeerklein bis kilogrammschwer. Tauchen Sie ein in die para -

diesische Auswahl an Sorten und Aromen und erfahren, was zu beachten ist,

damit Ihre Tomaten gesund und ertragreich durch den Sommer kommen.

EVA-MARIA HERB ist in der elterlichen Biogärtnerei aufgewachsen, die

für Ihr enormes Sortiment an (Frucht-)Gemüsesorten sowie Duft-, Heilund

Gewürzpflanzen deutschlandweit bekannt ist.

SONNTAG, 8. MAI, 13 UHR • Pulverturm

Tomatenvielfalt

© Joachim Opelka - Fotolia.com

„Bei uns gibt's alles, was Sie brauchen. Was wir nicht haben, brauchen Sie

auch nicht“ lautete der Spruch am Eingang der berühmten Raritätengärtnerei

Treml. An die 3.500 verschiedene Pflanzen und Kräuter hat der leidenschaftliche

Sammler Franz-Xaver Treml aus aller Welt zusammengetragen. In seinem

Vortrag liefert der Kräuter-Guru kurzweilig allerlei erstaunliche Erkenntnisse

aus seinem fast schon lexikalischen Wissensfundus.

FRANZ-XAVER TREML genießt bis in Fachkreise den Ruf eines „Kräuterpapstes“.

Seine einzigartige Raritätengärtnerei lieferte von Arnbruck im Bayerischen Wald

nicht nur an Hobbygärtner aus aller Welt, sondern

auch an botanische Gärten und Gesundheitsinstitute.

Franz-Xaver Treml hat zahlreiche

Fachbücher und Zeitschriftenbeiträge über

Kräuter und die Heilkraft der Pflanzen

verfasst und ist häufig in Fernseh- und

Radiobeiträgen zu sehen.

SONNTAG, 8. MAI, 14 UHR •

Vortragszelt

Geheimnisse des

Kräutergartens

15


Bäume, die zu

Herzen gehen

Bäume schenken uns Nahrung und Schutz, Herzensweisheit und Medizin.

Sie sind uns Lehrer, Hüter und Freund. Wie eine Mutter können sie schützen,

erfrischen, nähren, überraschen und zärtlich wiegen.

Ein Vortrag über die Kraft von Apfel, Ginkgo, Weißdorn, Zirbelkiefer & Co

und die Frage, was Bäume für uns tun können – und wir für sie.

ADELHEID LINGG’s Vorträge über das Wesen und die heilenden Kräfte der

Pflanzen werden auf den Gartentagen Lindau seit Jahren hoch geschätzt.

Sie betreibt eine Gesundheitspraxis, ist staatlich geprüfte Natur- und Landschaftsführerin,

erfolgreiche Buch-Autorin und vielen auch als Kräuterexpertin

des Bayerischen Fernsehens bekannt.

SONNTAG, 8. MAI, 15.00 UHR • Pulverturm

PFLANZENSCHUTZ-BERATUNG

für Haus- und Kleingarten

BERND BRUNNER ist als Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege

in den Landkreisen Lindau und Oberallgäu auch für die Gartenbauvereine

zuständig. Der Gartenbauingenieur berät Kreis, Kommunen und Bürger in allen

Fachfragen der Grüngestaltung und des Pflanzenbaus. Anlässlich der diesjährigen

Gartentage hat er drei Fachleute organisiert, die am Stand im Luitpoldpark

kompetent Fragen des Pflanzenschutzes beantworten. Zudem wird er dabei von

den Ortsvorständen der Gartenbauvereine unterstützt.

Am FREITAG steht Gartenbauingenieur MARTIN LEIN, Obstbaumwart bei

der Stadtgärtnerei Lindau und erster Vorstand des Lindauer Gartenbauvereins,

den Besuchern Rede und Antwort.

Bild Mitte: © Thomas Riehl, www.obstbauseite.de

Am SAMSTAG übernimmt THOMAS SCHUSTER, „der Pflanzendoktor für alle

Fälle“, diese Aufgabe. Der ausgewiesene Pflanzenschutzspezialist war viele Jahre

als Berater in der bayrischen Landwirtschaftsverwaltung tätig. Daher kennt er

die Probleme der Hobbygärtner nur zu gut und hat für jedes Problem die richtige

Lösung.

Am SONNTAG stellt sich KARIN WUDLER den Fragen der Besucher. Sie arbeitet

seit 30 Jahren als Beraterin in Lindau und betreut den Erwerbsanbau wie

auch den Streuobstbau bis ins westliche Oberbayern. Ihr Schwerpunkt liegt daher

bei „Krankheiten und Schädlingen am Obst“.

16


Lubera ® Neuheiten 2016

Entdecken Sie alle Lubera-Züchtungen und Lubera-Selektionen

sowie über 5.000 andere Pflanzen auf www.lubera.com

Fordern Sie

unseren Gratis-

Katalog an

Lubera

lustvoll gärtnern

Züchtung

Erdbeere

Parfum ® Freeclimber ®

Apfel Paradis

® Elegance ®

Mini-Birne

Pironi ® Little Sweety ®

Heidelbeere

Bluesbrothers

®

Stachelbeere Goldling ®

Lowberry ®

Little Blue Wonder ®

Süsskartoffel Evangeline

Stachelbeere Darling ®

Erdbeere Frutium ®

Oca Tuberello

Bonneure ®

Säulenapfel

Malini Greenlight ®

Lowberry ®

Lilibarber ®

Säulenbirne

Chufa White Coconut

Pawpaw Shenandoah ®

Pirini ® Myway ®

Hapet ® Pink Jack

Lubera ® GmbH | Telefon 04403 984 75 90 | www.lubera.com

Inserat_Lubera_4laendergarten_2016_V3.indd 1 18.02.16 09:30

17


MUSEUM DER GARTENKULTUR

FRUCHTBARE ERDE

– DAS SCHWARZE GOLD DES GÄRTNERS

Zur Geschichte der gärtnerischen

Bodenbearbeitungsgeräte. Ausstellung,

9. April bis 15. Oktober 2016

Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr

Eintritt: 4,00 Euro

Rundgänge ab 10 Pers. (nach Anmeldung)

Museum der Gartenkultur

Jungviehweide 1, 89257 Illertissen

Telefon (07303) 952 4747

www.museum-der-gartenkultur.de

Wir leben von und auf dem Boden. Doch wie viel

wissen wir über das, was unter unseren Füßen ge -

schieht? Eine hauchdünne Schicht belebten Bodens

ist die Grundlage allen Pflanzenwachstums und

damit letztlich unserer Existenz. Die neue Jahresausstellung

im Museum der Gartenkultur bietet

viele Einblicke in das Geschehen im Boden sowie

in die große Vielfalt und Geschichte der gärtnerischen

Gerätschaften zur Bodenbearbeitung.

Bei einem Spaziergang durch die rund 300

historischen Gartengeräte, vorwiegend aus dem

19. und 20. Jahrhundert, gibt die Ausstellung

Einblicke in die gärtnerische Bodenbearbeitung

und regt den Besucher dazu an, seine eigene

Gartenerde als Schatz zu erkennen, der gehegt

und gepflegt sein will.

TREFFPUNKT

GARTENGLÜCK

Die neue Lindauer Broschüre

„Menschen und Ihre Gärten“

am Stand von faktorNATUR

Bei den heurigen Gartentagen laden wir Sie ein,

Ihre Aufmerksamkeit nicht nur auf die Schönheit

von Pflanzen und Gärten, sondern auf die

Menschen hinter diesen Gärten lenken. Was treibt

sie an? Was gibt ihnen die Arbeit im Garten?

Welche Gefühle und Eindrücke inspirieren sie?

Zwölf Menschen aus unserer Region Bodensee–

Allgäu–Vorarlberg haben sich in einem Projekt

gefunden und diese Fragen – unterstützt von

Lindau Tourismus und faktorNATUR – beantwortet.

Die daraus entstandene, einzigartige

Dokumentation (68-seitiges Farbjournal) und viele

wertvolle Hintergrundinfos dazu gibt es beim

‚Treffpunkt Gartenglück‘ – komplett kostenlos.

18


GARTENTERMINE 2016

APRIL

MAI

16. APR Kemptner Kräutermarkt

9–16 Uhr, Bio-Gärtnerei Herb, Kempten;

www.bio-kraeuter.de

1. MAI Kraut & Krempel

9–17 Uhr, Museum der Gartenkultur,

Illertissen;

www.museum-der-gartenkultur.de

6.– 8. MAI

Hintere Insel, Lindau;

www.gartentage-lindau.de

21.–22. MAI Gräflich Zeppelin’sches Gartenfest

Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin,

Sulzburg-Laufen;

www.staudengaertnerei.com

26.–29. MAI Gräfliches Inselfest

Schloss Insel Mainau,

www.mainau.de

28.–29. MAI 19. Hohenstoffeln Kräutertage

11–18 Uhr, Syringa Duftpflanzen- und

Kräutergärtnerei, Hilzingen-Binningen;

www.syringa-pflanzen.de

JUNI

3.–5. JUN Gartenfestival Schloss Haldenstein

Schloss Haldenstein/Chur (CH),

www.schlossgarten.ch

5. JUN Jahrhundertchance Alpenrhein

9.15–16 Uhr, Inatura-Exkursion,

Treffpunkt Museum Rheinschauen,

Lustenau (A);

www.inatura.at

11. JUN Bluama, Blekta, Bsundrigs

9–16 Uhr, Dorfzentrum Albeschwende (A);

www.ogv.at

11.–12. JUN Rosenduft & Gartenlust – Rosentage

im Roseanum Schönbrunn

11–18 Uhr, Roseanum Schönbrunn,

Hilzingen-Schlatt a.R.

www.roseanum.de

JULI/AUGUST

2.–3. JUL Taglilientage

Staudengärtnerei Gräfin von Zeppelin,

Sulzburg-Laufen;

www.staudengaertnerei.com

19.–21. AUG Töpfermarkt Waldburg

Dorfplatz Waldburg,

www.toepfermarkt-waldburg.de

SEPTEMBER

8.–11. SEP Home & Garden Salem

Schloss Salem,

www.homeandgarden-net.de

10.–11. SEP 19. Illertisser Gartenlust

Staudengärtnerei Gaissmayer, Illertissen;

www.gaissmayer.de

23.–25. SEP

Strandbad Bregenz (A),

www.bregenzer-gartenkultur.at

Alle Angaben zu den Veranstaltungen sind ohne Gewähr.

Bitte nutzen Sie für aktuelle Informationen die Webauftritte

der Veranstaltungen

Mehr Infos zu diesen und weiteren Veranstaltungen

in der Region finden Sie auch auf

• www.4laendergarten.eu

Ihre Veranstaltung fehlt? Oder Sie kennen weitere interessante

Termine in der Region zum Thema Garten & Natur ?

Geben Sie uns Bescheid! - info@4laendergarten.eu

20


So einfach geht

Gartengestaltung

!

184 Seiten, €/D 20,–

— Einmalig: Das 5-Pflanzen-Gestaltungsprinzip mit Erfolgsgarantie

— Beete für jeden Gartentyp und jeden Standort – mit jeweils 5 Pflanzen

— Mit übersichtlichen Pflanzplänen und detaillierten Einkaufslisten

BESTELLEN SIE JETZT AUF KOSMOS.DE


VORSCHAU

23.-25. SEPTEMBER 2016, STRANDBAD

Während der Beginn der Hauptsaison am östlichen Bodensee mit den Gartentagen

Lindau ihren Höhepunkt findet, gibt es nun auch ein würdiges Gegenstück an deren

herbstlichem Ende in Bregenz.

Letztes Jahr fand die Bregenzer Garten.Kultur erstmals

zu diesem Zeitpunkt statt. Zeitweilig abgesehen

von ver frühten Herbststurmböen kann dieser Erstling

als großer Erfolg verbucht werden: In den weitläufigen

Grünflächen des Strandbads, unmittelbar neben

dem namhaften Festspielhaus, konnten die Besucher

den Saisonausklang vor dem Hintergrund herbstlicher

Gartenaspekte begehen, wozu kulturelle und leibliche

Genüsse einen nicht unwesentlichen Teil beitrugen.

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine gelungene

Mischung aus seltenen Pflanzensorten und hochwertigen

Gartenaccessoires, künstlerischen Beiträgen,

stimmungsvoller Musik und spannenden Fachvorträgen.

Und auch das Grünholzmobil für große und kleine

Holzhandwerker, das letzten Herbst viele Bewunderer

gefunden hat, wird wieder dabei sein.

Merken Sie sich den Termin vor!

22


INFOS· PREISE·ÖFFNUNGSZEITEN

VERANSTALTUNGSORT

Lindau, Luitpoldpark (vor Bodenseeklinik) und

Uferweg der Hinteren Insel entlang des Seeparkplatzes.

Bahnhof und Hafen liegen in ca. 5 Minuten

Fußentfernung. Wir empfehlen, einen der Insel

vorgelagerten Parkplätze und das Busnetz zu

nutzen, da es auf der Insel zu Verkehrsbehinderungen

kommen kann.

Weitere Infos unter

www.gartentage-lindau.de

Veranstalter und verantwortlich i.S.d.P.:

4ländergarten · Robert Sulzberger

Weidmannstr. 17 · D-80997 München

Tel. 0 81 61 / 20 16 13

info@gartentage-lindau.de

Gestaltung: www.dorkenwald.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Freitag, 6. Mai, 14 – 19 Uhr

Samstag, 7. Mai, 10 – 19 Uhr

Sonntag, 8. Mai, 10 – 18 Uhr

EINTRITTSPREISE

Erwachsene ........................................................... 7,– €

Rentner, angemeldete Gruppen

ab 8 Personen, SZ-Abo-Karte .......................... 6,– €

Schüler ab 15 Jahren, Studenten

und Behinderte mit Ausweis ........................... 4,– €

Dauerkarte ............................................................ 12,– €

Kinder bis 15 Jahren in Begleitung ihrer Eltern frei

Hunde sind grundsätzlich auf dem Gelände nicht

erwünscht und werden nur unter Vorbehalt auf

Verantwortung des Halters eingelassen.

Wegen einer Übernachtungsmöglichkeit wenden

Sie sich bitte an www.lindau-tourismus.de

Exklusive Neuheiten

Exklusive Neuheiten

AROMAline

Aussergewöhnlich köstlich .

Kirschpflaume

Weisse Erdbeere

2x tragende Heidelbeere

AROMAline HOLLYWOODsind besonders SNOW köstliche WHITE Erdbeersorten

hansawhit (S) HORTBLUE Stern-Apfel PETITE APISTAR

(S)

Robuste, Die besten ertragreiche Obst- und Beerenpflanzen und aromatische für Obst- den Hausgarten: und Beerenpflanzen

robust, ertragreich für den Hausgarten. und aromatisch.

Häberli Fruchtpflanzen AG, Stocken, CH-9315 Neukirch-Egnach

Häberli Fruchtpflanzen AG, Stocken, CH-9315 Neukirch-Egnach

Telefon +41 (0)71 474 70 70, Fax +41 (0)71 474 70 80, info@haeberli-beeren.ch

Telefon +41 (0)71 474 70 70, Fax +41 (0)71 474 70 80, info@haeberli-beeren.ch

Bezugsquellen unter www.haeberli-beeren.ch

Bezugsquellen unter www.haeberli-beeren.ch

23


100 % grüner Strom für unsere

Region. Für unseren Lebensraum.

www.sw-lindau.de

Ein Produkt der Stadtwerke Lindau.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine