planet toys 2/16

cbreitkopf

Fachmagazin für den Spielwarenhandel

2 – 2016

APRIL

SPIELE MAX

ARENA

SPIELE

»Es hat gereicht«

»Wandel im Kopf«

»Die neuen Bücher?«


NEUE STUFE

ERREICHT

eintauchen!

Einfach

Lange Jahre galt der Online-Handel als

der Totengräber des stationären Einzelhandels,

der seine historisch gewachsene

Rolle als Distributor und „Sortimentskomponist“

infrage stellte. Der Druck hält

unvermindert an. Die deutschen Onlinehändler

erzielten 2015 laut Bundesverband E-Commerce

und Versandhandel Deutschland einen

Umsatz von 46,9 Mrd. €. Ein Jahr zuvor waren

es noch 41,9 Mrd. €. Allein die Umsätze im

Netz mit Spielwaren sollen inzwischen die 30

Prozent-Marke überschritten haben. Anderen

Branchen geht es nicht besser, was allerdings

auch kein Trost sein dürfte. Laut einer aktuellen

repräsentativen BTE-Umfrage leidet auch

der Modefachhandel unter einer rückläufigen Kundenfrequenz und dem zunehmenden

Wettbewerb eigener Lieferanten. Vor allem kleinere und mittlere Städte

spüren die Erosion. Glücklicherweise gibt es aber nach wie vor Asterixe, die sich

nicht unterkriegen lassen wollen, wie unsere Macherin des Monats (S. 7).

Einen Bewusstseinswandel beim Konsumenten will der Media-Saturn-Geschäftsführer,

Pieter Haas, diagnostiziert haben. Der Elektronikhändler litt besonders

unter Tablet-Sofa-Einkäufen. Er, der Kunde, so Haas, wolle stationäre Läden und

Online-Shops. Der Berliner Verleger Nitsche glaubt sogar an ein Comeback des

unabhängigen Buchhandels, der besonders unter der Digitalisierung litt. Junge

Leute würden Amazon gar nicht mehr cool finden und lieber ihren Shop um die

Ecke aufsuchen, so seine These. Bestimmt also das Bewusstsein jetzt das Sein?

Bei Spiele Max zeigt man sich nicht restlos davon überzeugt, dass der Verbraucher

die Wende im Kopf vollzogen hat, weil das Online-Geschäft zu Weihnachten erneut

an Dynamik gewonnen hat (S. 20). Man glaubt lieber an die eigenen Stärken. Auch

andernorts zeigt sich ein differenziertes Bild, nachzulesen in der ARENA (S. 8).

Derzeit wird Multichannel als der neue Königsweg zum Portemonnaie des Konsumenten

ausgegeben. Der Kampf um „König Kunde“ hat allerdings inzwischen

eine weitere Stufe erreicht. Das zeigt das Beispiel Amazon. Der weltweit größte

Onlinehändler plant, so wird kolportiert, die Eröffnung einer eigenen Ladenkette

mit 300 bis 400 Buchläden. Das wäre im Sinne von Pieter Haas nur folgerichtig.

Laut einer aktuellen Studie des EHI Retail Institute, Köln, betreibt jeder zweite der

1.000 größten Onlineshops auch stationäre Geschäfte. Welche Gründe Onlinehändler

auch immer dazu bewogen haben, jetzt sesshaft zu werden, sei es aus Gründen

der Markenbildung oder als reine Überlebensstrategie, weil man sonst auch nicht

überleben würde – eine Entwarnung bedeutet der Weg der Onlineanbieter in die

„reale Welt“ für den klassischen Einzelhandel nicht. Das Gegenteil ist richtig. Der

Druck wird eher zunehmen, weil die technologiegetriebenen Onlinehändler eines

aus dem Effeff beherrschen: Kundenbedürfnisse mit digitaler Technik effizient zu

verbinden. Wer, wie es Prof. Gerrit Heinemann vom eWeb Research Center an der

Hochschule Niederrhein ausdrückt, das nicht beherrscht und Handel wie zu Zeiten

von Fugger und Hanse betreibt, steckt in Schwierigkeiten.

Neu ab

März

Jedes Buch:

· Ab 8 Jahren

· HC, 48 Seiten

€ [D] 9,95

€ [A] 10,30

sFr 13,30

ISBN 978-3-7886-2077-6

ISBN 978-3-7886-2098-1

ISBN 978-3-7886-2099-8

ISBN 978-3-7886-2097-4

Ihr Ulrich Texter

Weitere Infos und Aktionen über

unseren Außendienst

Tessloff Medienvertrieb GmbH & Co. KG ·

Burgschmietstr. 2–4 · 90419 Nürnberg

T +49 (0)911 39906-970

F +49 (0)911 39906-39

tessloffmedien@tessloff.com


4

INHALT

planet toys

SORTIMENTE

29 SPIELE

38 MODELLBAU

PEGGY DIGGLEDEY

EINE NEUE KULTFIGUR ?

10

MARKENSEITEN

41 FISCHERTECHNIK

Der Starkult um beliebte Kinderhelden geht mit

Peggy Diggledey in die nächste Runde. Wird sie zu

einem Klassiker? Ein Interview mit goki-Geschäftsführer

Gerhard Gollnest.

42 PLAYMOBIL

43 LEGO

44 HCM KINZEL

45 BRUDER

46 INVENTO

47 KNORR

HANDEL

MADE IN GERMANY

»QUALITÄT AUS

HEIMISCHEN LANDEN«

24

48 BVS

IMMER DABEI

3 EDITORIAL

5 NEWS

8 ARENA

15 HOTLIST

Falk Siegmundt

INTERVIEW DES MONATS

»BEIDE KANÄLE HABEN

IHR EIGENLEBEN«

26

33 BUCHEMPFEHLUNGEN

36 SCHEERS SPIELETEST

52 COMMUNITY

58 ANTWORTEN: Sebastian Budich, Jazwares GmbH

Spiele Max sieht sich gut gerüstet für den Handel

4.0. Der Berliner Filialist gibt sich jedenfalls zufrieden

mit der 2013 begonnenen Neuausrichtung.

planet toys sprach mit Falk Siegmundt, Aufsichtsratsvorsitzender

der AG.

Franz Schneider GmbH & Co. KG · D 96465 Neustadt bei Coburg · www.rollytoys.com


NEWS

NEWS

planet toys 5

LEGO WELTWEIT

GEFRAGT WIE NIE

Das globale Umsatzwachstum

der Lego Gruppe setzte

sich auch 2015 fort. Die

dänischen „Bauspezialisten“

erzielten im abgelaufenen

Geschäftsjahr einen

Umsatz von 28,6 Mrd. Dänische Kronen

(3,835 Mrd. €). Das entspricht einem Plus

von 25 Prozent. Der Rein gewinn betrug

9,2 Milliarden Dänische Kronen (1,234

Mrd. €), im Jahr 2014 lag er bei 7,0 Milliarden.

Das teilte das Unternehmen Anfang

März in Billund mit. Weltweit stellte Lego

über 2.500 neue Mitarbeiter ein. Für

2018 plant das Unternehmen die Eröffnung

des Sustainable Materials Centre,

eine Forschungseinrichtung zur Entwicklung

alter nativer Materialien. 2015 hatten

Lego-Kunden nicht nur ein anhaltend

großes Interesse an den Kernlinien der

Marke, sondern sie konnten sich auch für

neue Produktlinien begeistern. Zu den

Topsellern im Sortiment zählten Elsas

funkelnder Eispalast, der Millennium

Falke, die Polizeistation, der Roboter EV

3 und das Heartlake Grand Hotel. Große

Erwartungen verbindet Lego auch an das

in Nürnberg vorgestellte neue Sortiment.

SCHLEICH

ERWEITERT VERTRIEB

Das Key Account Management

wurde mit drei

Bereichen neu aufgestellt,

die jeweils von sehr

erfahrenen, neuen Mitarbeitern

verstärkt werden.

Mit diesen Maßnahmen

reagiert

Schleich auf

das starke

Wachstum

in 2015.

Philipp Roser

Tobias Wilke

Sascha Kierdorf

NEU BEI ASS ALTENBURGER

Seit 1. Januar 2016 unterstützt

Salvatore Sangiorgio

(46) als ein neuer Key

Account Manager im Bereich

Promotional Services

die bereits 160 Mitarbeiter

in Marketing, Vertrieb und

Produktion.

TOPSELLER: Die Kinder dieser Welt können einfach nicht genug von ihnen bekommen.

Lego freut es, denn die Dänen klettern von Umsatzrekord zu Umsatzrekord.

Salvatore Sangiorgio


6

NEWS

planet toys

STÜHLERÜCKEN BEI

PLAYMOBIL

»Wir schaffen

eine neue, flexible

Struktur«

AXEL SCHMITZ,

Vertriebsleiter Europa

Weißer Rauch über Zirndorf. Der fränkische

Spielzeugproduzent, der nach dem

Abgang von Judith Weingart die Marketing-Position

neu besetzen musste, ist intern

fündig geworden und komplettiert

seine Führungsmannschaft. Seit Anfang

März verantwortet die Vertriebsexpertin

Silke Heinrich (46) das Ressort Entwicklung,

Marketing und Vertrieb. Heinrich,

die seit 28 Jahren in dem Unternehmen

arbeitet, kennt Playmobil also von der Pike

auf. Der erfolgreiche Markenauftritt in

Polen als auch der Vertrieb in der Schweiz

und Österreich sind ihr zu verdanken.

Die neue Dame im Führungs-Triumvirat

– neben Heinrich gehören noch René

Feser, zuständig für Finanzen und Personal

und Robert Benker, Technischer

Leiter, zum Vorstand – sieht sich in der

Tradition Horst Brandstätters. „Wir wollen“,

kündigte sie an, „neue Umsatzpotenziale

erschließen und dafür unsere

Vertriebsstruktur weiter ausbauen.“ Mit

dem Wechsel übernimmt Axel Schmitz

die Gesamt-Vertriebsleitung in Europa.

Damit soll die Vereinheitlichung des eigenen

Vertriebs ausgebaut werden. Schmitz

begann 1984 bei Playmobil im Außendienst.

2015 erzielte die Gruppe einen

Gesamtumsatz von 616 Mio. €, wovon

allein 558 Mio. € auf Playmobil entfiel.

Das entsprach einem Plus von 4 Prozent.

In Deutschland legte das Unternehmen

sogar um 9 Prozent zu.

»Wir wollen neue

Umsatzpotenziale

erschließen.«

SILKE HEINRICH,

Leitung Entwicklung, Marketing und Vetrieb

KOSTENLOSE BVS-KINDERTAGSAKTION

STEIGERT FREQUENZ UND UMSATZ

»Der Kindertag ist ein super

Anlass für die Händler,

zum Sommer ein Fest für

ihre kleinen und großen

Kunden zu geben.“«

WILLY FISCHEL, Geschäftsführer BVS

Muttertag, Vatertag, Kindertag: Am 1. Juni feiern Deutschlands

Kinder ihren Festtag und Handels unternehmen können

dank der kostenlosen Kindertags-Wunschzettel-Aktion

des Bundesverbandes des Spielwaren-Einzelhandels ihren

jungen Kunden zum Kindertag wieder Spielzeugwünsche

erfüllen. „Der Kindertag ist ein super Anlass für die Händler,

zum Sommer ein Fest für ihre kleinen und großen Kunden

zu geben.“ Mit der Wunschzettelaktion liefert der

BVS ein sympathisches Marketingtool, das die Händler

ohne großen Aufwand nutzen: Schon für kleines Geld

wird der BVS-Wunschzettel in Farbe oder Schwarz-Weiß

vervielfältigt und vor Ort verteilt. „Um alles andere

kümmert sich der BVS“, so der BVS-Geschäftsführer

Willy Fischel. Rechtzeitig zum Beginn des Sommers

sorgt die Aktion für Frequenz im Spielwaren-Einzelhandel.

Der Einsendeschluss für Wunschzettel des Handels an

den BVS ist der 7. Juni 2016. www.bvs-kindertag.de

SYMPATHISCH: Bei der

für Händler praktischen

BVS-Wunschzettelaktion

zum Kindertag können

sich Kinder Spielzeug

wünschen.


NEWS

planet toys 7

DIE MACHER

DES MONATS

Der Mensch wächst an seinen Herausforderungen. Das gilt auch für

Jasmin Völl (26), die seit November 2015 das neu eröffnete Spielwarengeschäft

Kidskarree in Simmerath leitet. Für Völl eine völlig neue

Erfahrung, denn die gelernte Einzelhandelskauffrau war zuvor im

Nordeifel Baumarkt von Andreas Thelen beschäftigt. Die Idee, Spielwaren

zwischen Baustoffe und Werkzeuge

aufzunehmen, kam Andreas Thelen vor

zwei Jahren. Als sich die Chance bot,

direkt im Herzen Simmeraths ein 400

m 2 großes Spielzeuggeschäft aufzumachen,

weil die Rahmenbedingungen

stimmten, schlug Thelen zu. Jetzt darf

Jasmin Völl zeigen, dass stationäre

Geschäfte noch lange nicht „out“ sind.

„Simmerath“, sagt sie, „brauchte

einfach ein vernünftiges Spielwarengeschäft

für Jung und Alt.“ Kidskarree

Jasmin Völl (r.) führt seit

November mit ihrer Mitarbeiterin

Tamara Rader das neue

Spiele-Paradies in Simmerath.

bietet den Kunden ein breites Sortiment.

Das Spektrum reicht von klassischem

und technischem Spielzeug über

Kinder- und Gesellschaftsspiele bis hin zu

Schreibwaren. Im neuen Kinderparadies dürfen kleine Kunden auch mal

selber Hand anlegen. „Wir sind ein freundliches Haus mit Service und

großzügigem Sortiment“, weist Völl auf eine der Stärken des Hauses

hin. Spieltische, Spiel-, Mal- und Bücherecken sowie eine Indoor-Rennbahn,

auf der Bobby-Car-Piloten ihre Runden drehen können, sorgen

dafür, dass die Kinder am liebsten nicht mehr gehen wollen. „Da spüren

wir schon, dass wir es den Eltern schwerer machen, Kidskarree wieder

zu verlassen“, stellt Jasmin Völl zufrieden fest. Weitere Aktionen wie

Spiele-Abende sind geplant. Die VEDES unterstützte die Newcomer mit

Rat und Tat. Der Sprung ins kalte Wasser hat sich für Jasmin Völl jetzt

schon gelohnt. „Das Schönste ist“, sagt sie, „wenn man die glücklichen

Kinderaugen sieht.“

www.kidskarree.de

ZAHL DES MONATS

Die diesjährige Spielwarenmesse

® hat höchste Zufriedenheit bei

70.714

allen Messebeteiligten erzielt. Die

70.714 Fachbesucher, die aus 125

Ländern nach Nürnberg kamen, schätzten die kreativen Ideen der 2.851

Aussteller und orderten mehr als im Vorjahr. Dabei wurde vor allem

ihrem Wunsch nach wahren Produktneuheiten Rechnung getragen.

PREIS FÜR BRIO SPIELSET „BEST

NEW TOYS“ AUF DER UK TOY FAIR

Grund zum Feiern hat BRIO. Auf der

UK Toy Fair bekam das neue Spieleset

„Mein erstes BRIO Bahn Set mit

Batterielok“ den begehrten Preis in

der Kategorie „Best New Toys“.

MYTOYS GROUP ZIEHT JAHRES-

BILANZ 2015/16

Die ersten Prognosen haben sich

bestätigt: Die MYTOYS GROUP weist

zum Jahresabschluss 2015/16 ein

20-prozentiges Umsatzwachstum aus

und erzielt damit im gerade

auslaufenden Geschäftsjahr

die Rekordsumme von

über 500 Mio. Euro. Gleichzeitig

konnte der Nr. 1-Onlinehändler

für Family-Shopping in Europa das

operative Ergebnis (EBITDA nach IFRS)

von rund 28 Mio. Euro im Geschäftsjahr

2014/15 in diesem Jahr um mehr als 40

Prozent auf rund 16 Mio. Euro deutlich

verbessern.

AUS OKT WIRD KEEEPER

Nachdem OKT sich in der Branche und

beim Handel als Marktführer

in Deutschland etablieren und

zu den Top 3 in Europa gesellen

konnte, wird es nun Zeit, ein neues

Zeichen zu setzen: mit einer Marke,

die insbesondere auch beim Endverbraucher

Identifikation schafft: keeper.

GERMAN BRAND AWARD 2016

LÄSSIG ist für den German

Brand Award 2016, eine Auszeichnung

für erfolgreiche

Markenführung, nominiert. Der

German Brand Award, vom Rat

der Formgebung vergeben, prämiert

wegweisende Marken, nachhaltige

Markenkonzepte und Markenmacher.

LÄSSIG geht in der Wettbewerbsklasse

Industry Excellence in Branding in den

Kategorien Fashion und Kids & Toys ins

Rennen.

SCOUT ALS „MARKE DES JAHR-

HUNDERTS“ AUSGEZEICHNET

Scout ist vom Verlag Deutsche Standards

als „Marke des Jahrhunderts

2016“ ausgezeichnet worden.

Markeninhaber ist die Alfred

Sternjakob GmbH & Co. KG

mit Sitz in Frankenthal.


8

ARENA

planet toys

WANDEL IM KOPF?

»Die Konsumenten aus ihrer

„Tablet-Sofa-Haltung“ in

den eigenen Ort zu locken,

steht und fällt mit dem

örtlichen Engagement

und dem Gesamtauftritt

der Händler.«

SANDRA BAECK, Frechdachs, Essen-Kettwig

»Der preisgetriebene

Kunde war bereits vor

dem Internet nicht

unbedingt der Kunde

des Fachhandels.«

CHRISTOPH KLEIN,

Baby-Kids-World, Mühlhausen

Ja! Ein Umdenken findet statt. Während man vor

Jahren noch erstaunte Gesichter sah, sprach man von der

Wichtigkeit des ortsnahen Konsums, haben im Zuge vieler

Schließungen und aussterbender Innenstädte die Kunden

verstanden, wie entscheidend dabei das eigene Kaufverhalten

ist. Bei der Umsetzung dieser Erkenntnis gibt es dann aber

doch „Streuverluste“. Diese sind einerseits der fehlenden

Einheitlichkeit im Verhalten der Händler (Öffnungszeiten, Marketing,

Parkplätze) zuzuschreiben, andererseits der Bequemlichkeit

der Kunden und der noch vorherrschenden Meinung,

im Netz sei alles günstiger. Die Konsumenten also aus ihrer

„Tablet-Sofa-Haltung“ in den eigenen Ort zu locken, steht

und fällt mit dem örtlichen Engagement und dem Gesamtauftritt

der Händler. Es ist heute unumgänglich, Werbung in

den sozialen Medien (Facebook, google+) und vielen anderen

Plattformen zu betreiben, mit den Kunden im Gespräch zu

bleiben und sich selbst bzw. das Sortiment zu hinterfragen.

Für uns ist es ebenfalls elementar, die Wünsche, Anfragen

und Sorgen der vielen Vereine, ehrenamtlichen Helfer und

Institutionen ernst zu nehmen, die sich für unsere Kinder

einsetzen. Dies bringt viel positives Feedback. Und letztlich

kostenlos und entscheidend für aller Wohlbefinden ist das

stete Lächeln im Verkauf. Danke, liebe Menschen, wir freuen

uns, dass ihr da seid!

Jein! Es ist so eine Sache mit dem Wandel.

In den letzten 18 Monaten konnten wir feststellen, dass

sich viele Kunden stärker auf regionale Anbieter konzentrieren.

Ein klarer Vorreiter ist die Lebensmittelbranche

mit ihren regionalen Produkten. Die Weintrauben aus

Brasilien müssen im Winter nicht sein. Dies wirkt sich auch

auf unsere Baby- und Spielwarenbranche aus. Ein klarer

Wertewandel ist hier in den letzten Jahren zu beobachten.

Die Kunden achten bei der Auswahl mehr auf Qualität.

Am Ende muss natürlich auch der Preis passen; er darf

vom Marktüblichen nicht zu weit entfernt sein. Allerdings

müssen wir die Kunden differenzierter betrachten. Der

preisgetriebene Kunde war bereits vor dem Internet nicht

unbedingt der Kunde des Fachhandels. Heute findet er

seine Artikel im Netz, da er auf einen Blick einen Preisvergleich

durchführen kann. Auch hier muss berücksichtigt

werden, dass Suchmaschinen nicht unbedingt immer die

richtigen Artikel anzeigen. Auf dem Land können wir

einen weiteren Effekt beobachten. Vermehrt ziehen Leute

zwischen 26 und 35 Jahren zurück in die Heimat. Die

Familiengründung und Großeltern, die in Rente gehen,

passen gut zusammen. Wenn beide Eltern berufstätig sein

wollen, werden Großeltern mit eingebunden. Die Suche

nach Fachkräften in der ländlichen Region scheint diesen

Effekt zu verstärken. Parallel zur Filiale betreiben wir einen

Onlineshop. Zu 98 % verkaufen wir an überregionale

Kunden. Unsere regionalen Kunden nutzen den Shop als

Katalog und suchen konkret Artikel in der Filiale. Neuheiten

lassen sich so deutlich schneller regional und überregional

vermarkten. Wenn in Regionen der Handel ausstirbt,

schlägt die Stunde der Onliner. Der Kunde kauft viele

Dinge des täglichen Bedarfs dann, wenn das Bedürfnis

besteht. Anschaffungen werden nicht mehr auf die lange

Bank geschoben. Wenn der Artikel im nächsten Geschäft

vorrätig ist, kann das Bedürfnis befriedigt werden. Ist dies

nicht der Fall, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass

online gekauft wird.


DER TURBO FÜR IHREN

WEIHNACHTSUMSATZ

Mehr Infos unter +49 741 942 009-0

oder planet.toys@mfverlag.de


10

TITELSTORY

planet toys

Eine neue

Kultfigur ?

Der Starkult um beliebte

Kinderhelden geht mit

Peggy Diggledey in die

nächste Runde. Wird sie

zu einem Klassiker?

Ein Interview mit

goki-Geschäftsführer

Gerhard Gollnest.

Helden sind unsterblich. Das

gilt für „Der Kleine Drache

Kokosnuss“, das trifft für „Der

Kleine Eisbär“, den „Grüffelo“, den

„Regenbogenfisch“ oder die „Kleine

Raupe Nimmersatt“ zu. Jeder Verlag

träumt von einer solcher Kultfigur

und manchmal entwickeln sich die

kleinen Kinderhelden sogar zu internationalen

Bestsellern. Das ZDF

sprach vor 15 Jahren von der Biene

Maja sogar als „Weltstar“. Man denke

an Janosch, der in diesem Jahr

85 wird, und seinen „Kleinen Tiger“

und „Kleinen Bären“, die dicksten

Freunde unter den Sternen, unzertrennlich,

weshalb sie gleich mal die

Briefpost, die Luftpost und auch das

Telefon mit unterirdischem Kabelsystem

erfinden, damit erst gar nicht

das Gefühl des Alleinseins aufkommt.

Egal, ob „Kleiner Tiger“ oder „Kleine

Hexe“, und unabhängig davon, dass

auch Klassiker der Kinderliteratur immer

Ausdruck der Zeit sind, spiegeln

sie die Wünsche, Sehnsüchte, Ängste

und Träume von Kindern wider,

die über die Zeit hinausweisen. Das

macht sie generationsübergreifend

erfolgreich und zur „Markenfigur“.

In der Regel beginnt das Spiel um

einen „Character“ mit einem Buch.

»Wir wollten Dinge neu

denken. Vieles auf dem

Markt hatte uns genervt.«

GERHARD GOLLNEST, goki-Geschäftsführer

Erst wenn der „Held“ gefunden ist

und der bei den kleinen Lesern auf

Gegenliebe stößt, entwickelt sich um

den kleinen literarischen Star eine

rege Merchandising-Industrie. Das ist

der eine Weg. Der zweite setzt darauf,

den neuen Helden von Anfang

an multimedial zu präsentieren, z.B.

mit Hörbüchern und Internetfanseiten.

Jetzt probiert es der bis dato

nicht für Kinderhelden bekannte

Spielzeughersteller Gollnest & Kiesel

mit einer literarischen „Figur“ im hart

umkämpften Kinder- und Jugendbuchmarkt

mit Weg 2 – und schickt

eine „Heldin“ namens Peggy Diggledey

ins Rennen um die Gunst der

kleinen Fans (www.peggydiggledey.

com). Das ist tatsächlich ungewöhnlich,

weil die Spielbranche bis dato

nicht durch kinderliterarische Ambitionen

aufgefallen ist, sondern eher

durch Einkaufen von Lizenzen. Bemerkenswert

ist zudem, dass die Kreativen

aus Güster einen der renommiertesten

Verlage Deutschlands, bei

dem Astrid Lindgren erscheint, für

das Projekt gewinnen konnten. Beide

Partner wollen, ist zu erfahren,

mit Peggy verantwortungsbewusst

umgehen; beide setzen auf Nachhaltigkeit

und Langlebigkeit. planet

toys sprach mit GoKi-Geschäftsführer

Gerhard Gollnest über Peggy, eine

ungewöhnliche Win-Win-Situation

und warum man bei Norddeutsch-

PEGGYS BUCHKARRIERE: Freunde

halten zusammen und das tun Peggy und ihr

Hund Klabauter natürlich auch!


TITELSTORY

planet toys 11

lands größtem Spielzeugunternehmen

nicht immer Spielzeug im Kopf

hat, wenn es um Werte geht.

Herr Gollnest, Bücher stehen für Geschichten.

Welche Geschichte wollen

Sie mit Peggy Diggledey erzählen?

Gerhard Gollnest: Wir wollen von

Sturm und Wind erzählen, von sozialen

Beziehungen auf einer kleinen

Insel, wo jeder auf den anderen angewiesen

ist, wo man sich und andere

nicht ausgrenzen kann. Wir wollen

eine ganz moderne Familie in einem

traditionellen Umfeld schildern. In

erster Linie wollen wir Werte vermitteln,

die wir im sozialen Umgang

für unverzichtbar halten. Vor allem

erzählen wir von ganz realen

Abenteuern, wie sie nie im

Internet stattfinden können.

Und natürlich wollen

wir den Menschen auch

unsere wunderschöne

norddeutsche Heimat

nahebringen, wettergegerbte

Menschen, neugierige

und abenteuerlustige

Kinder zwischen Meer,

Strand, Schiffswracks,

Pfannkuchen und Döntjes.

Die salzhaltige Luft sollte

man beim Lesen

schon

einatmen

können.

PEGGYS KIPPELTURM: Eine ruhige

Hand ist gefragt. Ab Windstärke 3 ausschließlich

als Indoor-Spiel geeignet!

Aus Münster kommt ein kleiner Kapitän,

aus Güster jetzt eine „lütte

Deern“, die sogar einen waschechten

Piraten in der Familienchronik zu bieten

hat. Ein Akt der Gender-Gleichstellung?

G.G.: Klar, Peggy ist stark, selbstbewusst,

kreativ, begeisternd und voller

Ideen. Peggy ist ganz selbstverständlich

emanzipiert, ohne mit diesem

Begriff etwas anfangen zu können.

Sie hat Aufgaben und Verpflichtungen

und sie ist gewiss einzigartig.

„Gender-Gleichstellung“? Nennen

Sie es doch, wie Sie wollen. Das ist ne

Deern von der Küste. Die sind so!

Es ist kein Geheimnis, dass auch

Spielzeug immer häufiger Geschichten

erzählen soll. Denken Sie nur an

den Begriff Themenwelten, der unsere

Branche seit x-Jahren maßgeblich

beeinflusst. Sie gehen jetzt den Weg

über eine Figur, um dann die Fans mit

Spielzeug zu überraschen?

G.G.: Spielen hilft natürlich, Geschichten

zu verstehen. Hochwertige

Illustrationen und gute Texte helfen,

Horizonte zu öffnen und Werte zu

verstehen. Das Spielzeug, das wir

dazu anbieten, hilft, Geschichten

durch Nachspielen einzuordnen. Wir

werden gewiss kein überbordendes

„Merchandising“ anbieten, aber

Spielzeug und Gebrauchsgegenstände

die helfen, sich mit einem liebenswerten

Charakter zu identifizieren.

Ihnen ist bewusst, dass der Aufbau eines

„Characters“ oft ein langer und steiniger

Weg ist? Das schnelle Geld winkt

in diesem Geschäft jedenfalls nicht.

G.G.: Wenn wir es auf schnelles Geld

abgesehen hätten, wären wir gewiss

nicht Spielzeughersteller geworden.

Und wir hätten den Charakter „Peggy

Diggledey“ nicht entwickelt. Es ist

genauso geplant, wie Sie es anklingen

lassen. Wir wünschen uns, Peggy

über einen langen Zeitraum Abenteuer

erleben zu lassen. Sie soll bestenfalls

generationenübergreifend

wirken.

Die Statistik gibt für 2014 genau

8.142 Kinderbücher als Erstauflagen

an. Ohne Marketing-Power im Buchund

Spielzeughandel wird es wohl

nicht ganz gehen, oder?

G.G.: Peggy Diggledey ist ein Thema

mit Substanz. Wir sind überzeugt,

dass sich Gutes letzten Endes immer

durchsetzt. Und deshalb haben wir

einen langen Atem.

PEGGYS MEMO:

Ferien, Meer, Wind,

Abenteuer, Spaß und

nasse Füße. Das alles

steckt in diesem Memo.

Mit dem Ellermann Verlag, der zu Oetinger

gehört, haben Sie einen renommierten

Partner gefunden. Wie ist es

zu dieser Kooperation gekommen?

Üblicherweise verhält es sich umgekehrt:

Verlag hat starken „Character“,

Spielzeughersteller springt auf!

G.G.: Wir wollten Dinge neu denken.

Vieles auf dem Markt hatte uns genervt.

Nur auf Vermarktung altbekannter

oder sich wiederholender

Themen zu setzen, war uns zu wenig.

Wir finden, wir sind viel zu kreativ,

um Ideen anderer zu kaufen. Wer

sagt denn, dass immer nur die Verlage

gute Ideen haben? Da würden wir

aber unser Licht unter den Scheffel

stellen. Wer uns kennt, weiß, dass da

noch ganz viel Luft ist.

PEGGYS REISEKOFFER:

Kinder, die mit diesem Koffer auf

Reisen gehen, sind mit Sicherheit

keine „Strandkorbhocker“.


12

TITELSTORY

planet toys

Peggy Diggledey soll Ihrem Kopf

entsprungen sein. Was hat Sie dazu

bewogen, eine literarische Figur zu

kreieren? War es der Wunsch, auch

einmal eine starke „Figur“ mit Langzeitwirkung

im Portfolio zu haben?

G.G.: Der „Me too“-Gedanke liegt

uns fern. Wasser, Wind, Wellen liegen

uns ziemlich im Blut. Es hat bestimmt

sehr gute Gründe, warum Millionen

Deutsche alljährlich gerne zu

uns kommen, und sei es

»Wir haben uns über die

P.D.-Serie sehr gefreut,

weil sie so schön frisch

und fröhlich und natürlich

so schön nordisch ist. Das

Design der Serie und die

Artikelauswahl gefallen

uns gut und wir haben

schon einiges aus der

Serie verkauft und nachbestellt.«

BRITTA KRUMBECK, Kaskade Flensburg

nur im Urlaub, um sich

bei uns wohlzufühlen.

Das Leben mit den Elementen

ist spannend für

ein Kinderbuch wie die

Feststellung, dass da hinterm

Deich, wo ich gestern noch im

Meer gebadet habe, heute weit und

breit kein Wasser zu sehen ist. Diese

Naturerscheinungen machen etwas

mit Menschen. Das wollen wir Familien

und vor allem Kindern vermitteln.

Wie ist es zu dem Namen überhaupt

gekommen? Gab oder gibt es ein reales

Vorbild?

G.G.: Da gibt es ja den Mythos, Peggys

Ur-, Ur-, Ur-, Urgroßvater sei ein

berühmter Pirat gewesen. Einer von

den Guten. Peggy versucht ja auch

immer, den Piratenschatz aufzuspüren,

der angeblich auf der Insel

vergraben ist. To dig = graben. Da

musste noch was drumrum und Diggledey

war geboren. Auch die schöne

Nachbarin eines Mitarbeiters soll bei

der Namensfindung eine Rolle gespielt

haben. Etwas Näheres ist nicht

bekannt. Das ist dann wohl schon

wieder eine ganz mysteriöse Angelegenheit.

Vor sechs Jahren ist im Elbe-Einkaufszentrum

ein Peggy-Diggledey-Shop

ans Netz gegangenen, auch mit der

Unterstützung von Gollnest & Kiesel.

Probleme mit den Namensrechten

befürchten Sie nicht?

G.G.: Die Namensrechte gehören

uns. Dieses Geschäft haben

wir ja damals mitinitiiert

um zu zeigen, dass gute

Spielzeuggeschäfte auch

in 1a-Lagen eine Existenzberechtigung

haben und

gewinnbringend geführt

PEGGYS KONTURENPUZZLE: Die

drei Holzpuzzles bieten einen hohen Puzzleanreiz

für kleine Land- und Wasserratten.

werden können. Dass dieses Konzept

aufgeht, können auch andere Herstellerkollegen

bestätigen.

Peggy ist mutig, selbstbewusst, stibitzt

Brombeeren, baut Hütten, spielt

gerne draußen und ist die weltbeste

Baumkletterin. Spielzeug spielt in

den Geschichten allerdings keine Rolle.

Ganz schön clever, oder?

G.G.: Nö, eigentlich nicht. Wir haben

bei diesen Geschichten weder

an Spielzeug noch an Verkaufschancen

gedacht. Das ergibt sich doch

ganz von alleine, wenn ein Thema

gut ist. Aber Spielzeug ist natürlich

ein Element der Kindheit. Es wird

gebraucht, um Erfahrungen zu sammeln

und Empfindungen zu begreifen.

Glück ist, auf einen Baum zu

klettern. Kinder müssen lernen, das

Risiko dabei selber einzuschätzen.

Auch diesen Gedanken wollten wir

vermitteln. Alles, was die Kinder um

Peggy spielen, birgt Gefahren. Von

Gefahren sind wir ständig umgeben.

Verlage denken heute in Serien. Dürfen

wir jetzt bei jeder Ellermann-Vorschau

mit einem neuen Band rechnen?

G.G.: Allerdings. Davon gehen wir

fest aus. Wir wollen helfen, die Serie

weiterzuentwickeln, und stehen

PEGGYS MUFFIN-

FORMEN: Für den Geschmack

fühlt sich Peggy

allerdings nicht verantwortlich.

PEGGYS KASTANIENBOHRER:

Kastanie einspannen und losbohren – so

einfach kann das gehen.


TITELSTORY

planet toys 13

deshalb in ständigem

Kontakt mit dem Verlag.

Ellermann geht mit

drei Titeln ins Rennen,

Gollnest & Kiesel

mit über 40 Produkten.

Wird in den

kommenden Monaten

das Sortiment erweitert

und wenn ja, mit

was? Vielleicht Schulranzen

und Strand- oder

Piratenkostüme?

G.G.: Keine Angst, da wird

es nur ganz spezifische

Produkte geben. Kennen

Sie einen Zampelbüdel?

Der würde gut passen. Was

das ist? Gucken Sie doch einfach

mal selber nach. So einen

Zampelbüdel kann man für allerlei

gebrauchen.

Apropos Nürnberg, wie zu erfahren

war, gab es Gespräche mit Herstellerkollegen

über Wege und Möglichkeiten,

den deutschen Spielzeugfachhandel

zu stützen. Was ist rausgekommen?

»Wir haben

bei diesen Geschichten weder an

Spielzeug noch an Verkaufschancen

gedacht. Das ergibt sich doch ganz

von alleine, wenn ein Thema gut ist.«

GERHARD GOLLNEST

PEGGYS PFLASTERDOSE: Ohne

sie geht es nie, aber mit lustigen Pflastern

wird der Schmerz erträglicher.

Wie war die Resonanz auf

der Spielwarenmesse?

Ihr Partner, Fritz-Rüdiger

Kiesel, kam in

Nürnberg richtig ins

Schwärmen, als er

uns Peggy vorstellte!

G.G.: Die Akzeptanz

war wirklich supergut.

Wir werden bald

eine weitere Auflage der

Bücher benötigen. Für uns

überraschend war die Begeisterung

auch aus dem

Süden unseres Landes, aus

den baltischen Republiken,

aus Österreich, aus China

und ganz besonders auch

aus Frankreich. Damit hatten

wir nicht gerechnet,

sind aber hocherfreut.

PEGGYS MURMEL-

BEUTEL: Jeder Murmelbeutel

enthält 50 Murmeln.


14

TITELSTORY

planet toys

G.G.: Ja, diese Gespräche gab es und

die werden jetzt sehr strukturiert außerhalb

der Messe fortgeführt. Wir

werden Sie gerne als Ersten informieren,

wenn da etwas Berichtenswertes

herauskommt.

Erlauben Sie uns

noch eine letzte

Frage. Seit

nunmehr 11

Jahren forsten

Sie Schleswig-Holstein

auf. Die letzte Aufforstungsaktion

war im März dieses

Jahres. Robbt sich

S-H so langsam an

Hessen ran?

G.G.: Neben

Nord- und Ostseeküste

bietet

Schleswig-Holstein

demnächst auch

Urwald. So weit

sind wir ja leider

noch nicht. Wir

haben immer noch

den mit Abstand geringsten

Waldanteil

aller Flächenländer.

Lächerliche zehn Prozent.

Wir haben in

den letzten Jahren

314.000 Bäume gepflanzt und dem

Land geschenkt. Das hat nicht einmal

ein Prozent mehr Waldanteil zur Folge

gehabt. Wir werden noch ein paar

Jahre weitermachen müssen.

Herr Gollnest, wir bedanken uns für

das Gespräch.

»Peggy ist großartig.

Frischer Wind aus dem

Norden. Das können wir

gut gebrauchen!«

MARCO STRIPPGEN,

Pinocchio Potsdam

PEGGYS PAUSEN-

SPIEL: 24 Papierbögen

und 192 Sticker

für ein grenzenloses,

fantasievolles Bastelund

Klebevergnügen mit

einfacher Anleitung.

Die Peggy-Erfinderin

Ella Kopp (22) ist die Autorin des Bilderbuchs „Allerbeste Freunde“. Augenblicklich freut sie sich besonders,

Peggy Diggledey in den Auslagen der Geschäfte und in den Medien zu erspähen.

Frau Kopp, was macht Peggy für Sie so

besonders?

Ella Kopp: Peggy ist ein ganz besonderes

Mädchen, das sieht man doch

schon an der äußeren Gestaltung. Ich

habe schon immer ein Faible für Besonderes

gehabt. Ich erinnere mich

immer noch sehr gut an die Bücher

meiner Kindheit. Die Bücher mussten

schön illustriert sein und eigene Welten

entstehen lassen, in die ich eintauchen

konnte. Ich träume bis zum heutigen

Tag davon, dass meine beste Freundin

ihre Wohnung direkt gegenüber auf der

anderen Straßenseite hat und wir zwischen

unseren Wohnungen eine Seilbahn

spannen können, um Nachrichten

und Kleinigkeiten austauschen zu können,

wie bei Astrid Lindgren.

Sie sind ja sehr vielfältig unterwegs

und lehren Studenten und Unternehmen,

miteinander zu kommunizieren.

Was reizt Sie an Kinderbüchern?

Ella Kopp: Ich möchte Welten erfinden,

in denen Menschen sich wohlfühlen, in

denen sie viel entdecken und Abenteuer

bestehen können. Peggy Diggledey

ist eine außerordentlich reizvolle Figur,

deren Erlebnisse ich gerne in Sprache

umsetze.


HOTLIST

planet toys 15

1

BAUSPASS: Mit sieben

neuen LEGO-City-Bausets

können Kids ab 6 Jahren

in die Themenwelt der

Feuerwehr eintauchen. Die

große Feuerwehrstation enthält u. a. ein Löschfahrzeug

mit Hubarbeitsbühne, einen Hubschrauber, das Auto des

Feuerwehrkommandanten, sechs Minifiguren und zahlreiches Zubehör.

Hersteller: LEGO; www.lego.de

PHANTASIE GEFRAGT: Die Motive der

jeweils acht Würfel bilden die Grundlage

für’s Geschichtenerzählen. Dazu gibt es

einen roten Glückswürfel, der Superkräfte

verleiht. Los geht es mit den

Themen Märchen und Piraten

bei den magischen Geschichtenwürfeln.

Verlag: moses;

www.moses-verlag.de

4

KUSCHELMONSTER: Die vierköpfige Kuschelmonstergang

mit Unterbiss, irrem Grinsen und weiten Augen

mag gefährlich aussehen, ist aber total friedlich und will

einfach nur gekuschelt werden. Hersteller: Sigikid;

www.sigikid.de

3

2

WILDNIS: „Safari“, „Ice & Ocean“, „Jungle“ und „Forest“ sind die vier neuen

Lebensräume der Wild-Life-Themenwelt. Die „Große Abenteuer-Wasserstelle“

aus der Safari-Spielwelt enthält eine prachtvolle

Oase. Hier treffen sich die Bewohner der Savanne,

wie z. B. Löwe, Zebra, Erdmännchen,

Flamingo und die gefährliche schwarze

Mamba. Hersteller: Schleich;

www.schleich-s.de


16

HOTLIST

planet toys

READY-TO-FLY:

Flugaction und

coole Aufnahmen

sind mit

dem wendigen

und superstabilen

CARSON-X4-Quadcopter SPY SPORT mit integriertem

Video- und Fotomodul garantiert. Dank verschiedener Schwierigkeitsstufen

für Einsteiger und Experten. Farbige LEDs vorne

und weiße hinten erleichtern die Orientierung bei Dunkelheit.

Hersteller: Carson; www.carson-modelsport.com

5

6

BILDERGESCHICHTE: Das Kurbelkino macht aus einzelnen

Bildern Filme – und zwar mit acht Täfelchen zum Bemalen

und Einhängen, einschließlich wasserlöslichem Farbstift und

Schwammtüchern. Mit Vorlagen für verschiedene Bilderfolgen,

aber die Herausforderung liegt im Entwickeln eigener Bilderfolgen.

Hersteller: Samariterstiftung Ostalb Werkstätten;

www.naseweiss-spiele.de

7

UNTER WASSER:

Tauchringe sind beim

Schwimm- und Schnorchel-Training unverzichtbar.

Neben gut sichtbaren knalligen

Farben gibt es auch lustige Formen wie das

Seepferd oder den Fisch, die durch spezielle

Griffrillen besonders leicht zu Fassen sind.

Hersteller: Fashy; www.fashy.de

FERIENSPASS: Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff – wie

sollte der am besten aussehen? An alles ist gedacht:

gemütliche Kabinen, Sonnendeck, Restaurant, Rutschund

Wasserspaß am Pool. Ergänzungsartikel bieten für

jeden Urlaubstag eine weitere Überraschung. Hersteller:

Playmobil; www.playmobil.de

8

9

FAHRSPASS: Reinsteigen,

festschnallen und

los geht’s mit den Jetts

über den Asphalt. Der

Clou: Die Rollen lassen

Funken sprühen. Mithilfe

des „Quick-Click“-Rahmens

können die Jetts

leicht von Schuhgröße 29

bis 45 angepasst werden.

Hersteller: Razor; www.

razor.com


WASSERSPASS: Zorbz steht für knallige Wasserbomben mit

coolem Zubehör und ausgefallenen Extras. Das Besondere daran

ist, dass die Ballons nicht mehr verknotet werden müssen.

Und wem das farblose Nass zu einfallslos ist, dem stehen jetzt

auch auswaschbare grelle Neon-Kreidefarben-Wasserbomben

zur Verfügung. Hersteller: KD Germany; www.group-kd.com

HOTLIST

planet toys 17

11

10

12

SPIELFIGUREN: Das

neue CALAFANIA-Team

punktet mit witzig

gezeichneten Spielerfiguren.

Dank

patentiertem Easy-Lock-Stecksystem

entstehen

schnell stabile

Spielfiguren, die mit

individuell bemalten

Trikots an den Start

gehen, egal ob Fußball, Handball, Rugby

oder Volleyball. Hersteller: Calafant; www.calafant.de

MICRO-BLOCS:

Brixies ist das neue

3-D-Puzzle-Konzept mit

Micro-Bausteinen. Das umfangreiche

Sortiment besteht aus Tieren, bekannten Gebäuden

und Musikinstrumenten und überzeugt durch detailgetreues

Design. Hersteller: Carletto; www.carletto.de

13

SPIELEWELTEN: Mit der neuen Produktlinie Village, dem charakterbasierten

Spielthema für Jungs und Mädchen, üben sich

die Kleinen in alltäglichen Rollenspielen. Das „Family Home

Playset“ lässt sich mit allen anderen Themensets kombinieren.

Hersteller: Brio; www.brio.de

14

MODELL-LANDSCHAFTEN: NOCH bringt Leben in die Welt des

Modellbaus – und das nicht nur mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten

Figuren. Auch Deko-Szenen für H0 sind dabei.

Großartig für Modellbauliebhaber dürften jedoch die Liebes-Stadl

sein. Hersteller: NOCH; www.noch.de


18

15

HOTLIST

planet toys

FÜR GLUBSCHI-FANS: „Peek-A-Boos“

sind die Symbiose aus Smartphones

und Glubschis. Als trendige Smartphonehalter

begeistern die elf

„Peek-A-Boos“ mit ihren

großen Glubschaugen alle

Glubschi-Fans. Hersteller:

TY; Vertrieb: Carletto;

www.carletto.de

17

DIE KUGEL ROLLT: Das beliebte Kugelbahn-System

Kullerbü erhält Zuwachs, u. a.

die Spielbahn Brücken-Rallye. Kugel Paul

sitzt im rasanten roten Kugelkabrio, rast

über die Brücke und bringt beim Holzbogen

das Glöckchen zum Läuten. Hersteller:

Haba; www.haba.de

16

FLUGOBJEKT: Fliegt wie von selbst – die Lumi Gaming

Drone. Der Quadrocopter ist nicht nur kinderleicht

über eine App steuerbar, sondern verbindet

rasante Flugmanöver mit heißen Beats. Choreografie

und Musik lassen sich programmieren und speichern,

das Ergebnis kann über Social-Media-Kanäle

mit Freunden geteilt werden. Hersteller: WowWee;

Vertrieb: Jazwares; www.jazwares.com

19

SCHULRANZEN: Schulranzen

sollen vielen Anforderungen

genügen. Sicherheit und Strapazierfähigkeit

wünschen sich

Eltern. Kinder achten mehr auf

cooles Design, Tragekomfort

und darauf, dass möglichst viel

reinpasst. Die neuen Ranzen von

Lässig vereinen all das und

bieten zusätzlichen Regenschutz.

Hersteller: Lässig;

www.laessig-fashion.de

18

INTERAKTIVE POLZEISTATION: Kreative, actionreiche Rollenspiele

mit authentischen Geräuschen und spannenden Sachinformationen

stecken in der „tiptoi Spielwelt Polizei“. Das Set beinhaltet u. a. ein

2-geschossiges Polizeigebäude, ein Revell-Junior-Kit-Polizeiauto,

drei tiptoi-Spielfiguren und viele weitere Details für spannende Polizeieinsätze.

Hersteller: Ravensburger; www.ravensburger.de

20

SPIELTEPPICH: Klassisches Spielzeug, kombiniert mit digitalem

Spielen: Auf dem Spielteppich „Meine Stadt“ können Kinder haptisch

spielen – und gleichzeitig mit der kostenlosen Teppino-App

ausgewählte Gebäude auf dem Teppich scannen und digital

erkunden. Hersteller: Teppino; www.teppino.com


DARTSPIEL: Fun Darts ist die

neue, coole und andere Art

des Dartspiels mit vielfältigen

Spielvarianten. Aufgrund der

weichen und sicheren Schaumstoffraketen

eignet sich das

Wurfspiel bereits für Kinder ab 6

Jahren – sowohl indoor als auch

outdoor. Hersteller: Revell; www.

revell.de

21

HOTLIST

planet toys 19

22

23

REITERSPASS:

Kleine Cowboys und

–girls haben mit dem

elektronischen 3-in-1-Rodeo-Pferd

riesigen Spielspaß. Schaukelpferd, Rutschfahrzeug

und elektronisches Activity Center in einem,

verfügt das „Rodeo Evolution“ über zahlreiche Spielvariationen.

Über einen Sensor erwacht das Pferdchen zum

Leben. Hersteller: Chicco; www.chicco.de

WASSERBOMBEN: In wenigen Sekunden

befüllt und mit patentiertem Verschluss

machen die „Bunch O Balloons“

jede Wasserschlacht zu einem wahren

Vergnügen. Gewinner des diesjährigen

Toy Awards in der Kategorie Schoolkids.

Hersteller: Zuru; Vertrieb: Splash Toys;

www.splash-toys.com/de

24

WISSENSWERTES: Schmetterlinge sind fast

überall auf der Welt zu finden, selbst in Wüsten

oder in der Arktis. Der neue WAS-IST-WAS-

Band Schmetterlinge zeigt mit atemberaubenden

Fotos, wie aus einer dicken Raupe ein

graziler Schmetterling wird, wie sie sehen,

schmecken und sich ernähren. Verlag: Tessloff;

www.tessloff.com

H0 15965 Fußballteam Deutschland 16,99

H0 15966 Deutsche Fans 12,99

Hinweis: Weitere Nationen finden Sie unter www.noch.de

»Toooor!« – Endlich gibt es

ein ganzes Fußballteam.

H0

66830 Fußballplatz mit Vereinsheim,

micro-sound Tribüne und Flutlicht

inkl. 2 Fußballteams mit je 11 Spielern.

Limitiert auf 1.000 Stück 179,99

+

H0 15964 Fußballfan-Set 19,99

Hinweis: Nur kurze Zeit verfügbar!

Anlässlich der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft

bietet NOCH zwölf europäische Fußballteams

und Fans als Figuren-Sets an. Außerdem

gibt es unbemalte Fußballspieler und Fans

(17 Figuren, Art.-Nr. 14986 € 4,99), mit denen

man sein LieblingsTeam selbst gestalten kann.

Ob bekannte Fußballmannschaft oder die

Heimmannschaft: Der Modell-Fußballplatz

wird damit zum persönlichen Highlight!

www.noch.de

www.noch.de / facebook


20

INTERVIEW

planet toys

»BEIDE KANÄLE HABEN

IHR EIGENLEBEN«

Spiele Max sieht sich gut gerüstet für den Handel 4.0. Der Berliner Filialist gibt sich

jedenfalls zufrieden mit der 2013 begonnenen Neuausrichtung. planet toys sprach

mit Falk Siegmundt, Aufsichtsratsvorsitzender der AG.

Herr Siegmundt, der Leiter des eWeb

Research Centers an der Hochschule

Niederrhein, Prof. Gerrit Heinemann,

glaubt, dass der Handel teilweise

noch wie in der Steinzeit agiert. Auf

welcher Stufe der Menschheitsgeschichte

ist Spiele Max angelangt?

Was aber nicht heißt, dass Spiele Max

schon in der Moderne angekommen

ist, oder?

F.S.: Doch, genau das wollte ich damit

sagen, denn Spiele Max ist heute ein

Multichannel-Anbieter, der Offline

und Online komplett verknüpft hat.

Kunden können in unseren Filialen

ebenso gut einkaufen wie in unserem

Internet-Shop bestellen und die Ware

im Geschäft abholen. Spiele Max verfügt

über ein vollwertiges Online-Angebot.

Die Frage ist doch heute, ob

ein Retailer überhaupt bereit und in

der Lage ist, beide Kanäle nicht nur

zu bespielen, sondern auch zu vernetzen.

Das entscheidet zunehmend

über Erfolg oder Misserfolg. Hinzu

kommt, dass „Mobile“ ein immer

größeres Thema wird, auch für uns.

Und wie reagiert Spiele Max auf

das Trendthema Mobile?

F.S.: Wir haben bereits mobile-fähige

Anwendungen auf unserer Website,

sodass der Kunde mit seinem

Smartphone bei Spiele Max recht

komfortabel bestellen kann. Prof.

Heinemann zielte mit seiner Analyse

sicherlich auf eine Situation ab –

die wir übrigens auch sehen –, dass

der Handel generell zu langsam auf

die Veränderungen des Kauf- und

Kundenverhaltens reagiert.

»Organisierten Filialisten fällt es tendenziell leichter

als Einzelkämpfern, auf Veränderungen des Marktes

zu reagieren«

FALK SIEGMUNDT, CEO Spiele Max

Falk Siegmundt: Spiele Max beherrscht

schon recht ordentlich den

aufrechten Gang, um einmal im Bild

der Evolution zu bleiben.

Was aber für Spiele Max nicht gilt?

F.S.: Organisierten Filialisten fällt es

tendenziell leichter als Einzelkämpfern,

auf Veränderungen des Marktes

zu reagieren. Nehmen Sie nur

das Beispiel Click & Collect. Wenn

sie nur ein Geschäft betreiben, dann

funktioniert Multichannel in Form

von Click & Collect nur bedingt. Halten

Sie hingegen bundesweit ein Filialnetz

vor, können Sie Ihrem Kunden

genau dieses Angebot machen.

Click & Collect wird jedenfalls überproportional

gut angenommen. Bis

zu 25 Prozent unserer Online-Umsätze

sind heute Abholer-Umsätze.

Der Forscher sieht bei den Filialisten

den größten Nachholbedarf an Systeminvestitionen,

damit sie Exzel-


INTERVIEW

planet toys 21

lenz erreichen. Und, zweitens, sollen

die stationären Händler aufhören, in

Kanälen zu denken. „Noline“ heißt

seine Empfehlung. Wie weit sind Sie

mit dem Unternehmensumbau?

F.S.: Eine solche Aussage in dieser

Zuspitzung, wie Sie es formuliert

haben, geht an der Realität vorbei.

Retailer wissen, dass sie online eine

deutlich niedrigere Marge erzielen

als offline. Warenkörbe sehen online

nun mal anders aus als offline. Der

stationäre Handel bietet einen Mehrwert,

der nur dort zu haben ist: kompetente

Beratung, die Möglichkeit,

die Ware anzufassen, zu berühren

und auszuprobieren, den Service und

die sofortige Mitnahme der Ware.

Dieser Mehrwert muss sich – zwar in

unterschiedlichen Abstufungen, aber

dennoch – im Preis abbilden. Der

Kunde akzeptiert diesen preislichen

Unterschied. Insofern ist es eben

nicht egal, auf welchem Kanal der

Umsatz erzielt wird. Online wie Offline

entfalten ein Eigenleben, beide

stellen unterschiedliche Anforderungen,

beide reagieren unterschiedlich

auf Marketingmaßnahmen und beide

besitzen individuelle Stärken- und

Schwächen-Profile.

Und das bedeutet?

F.S.: Das bedeutet, genau im Blick zu

haben, was auf welchem Kanal funktioniert.

Während ein Gutscheinrabatt

vom Kunden stationär als positiver

Einkaufsvorteil wahrgenommen

wird, ist das online völlig irrelevant,

wenn er den Rabatt nicht direkt im

Portemonnaie spürt. Das bedeutet

nicht, gerade in unserer Branche, dass

die Kanäle immer optimal verknüpft

sind, aber eine komplette Gleichbehandlung

des Kunden auf allen Kanälen

sehe ich auch in Zukunft nicht.

Der Media-Saturn-Geschäftsführer,

Pieter Haas, zeigt sich überzeugt, dass

sich in den vergangenen 18 Monaten

in den Köpfen der Konsumenten ein

Bewusstseinswandel vollzogen hat.

Jetzt sollen Läden wieder „in“ sein.

Wie „in“ ist denn Spiele Max?

F.S.: Eine verlockende Frage, denn

wer möchte nicht „in“ sein! 2015

konnte Spiele Max in seinen Filialen

auf bestehenden Flächen Umsatz und

Ertrag steigern, aber ob das daran

lag, dass der Kunde uns wieder „in“

findet, oder daran, dass Verkaufsaktionen,

Sortimente und Präsentation

richtig waren, ist schwer zu sagen.

Wir wissen für die Spielware, dass

das Online-Geschäft zu Weihnachten

2015 noch einmal einen deutlichen

Schub bekommen hat. Daher wäre

ich vorsichtig, dieser Äußerung komplett

zuzustimmen. Allerdings hat

der Kunde inzwischen verstanden,

dass er beide Kanäle braucht. Eine

Zeit lang war es gerade für junge

und moderne Kunden, die „digitale

natives“, chic, ausschließlich auf Online

zu setzen. Mittlerweile sieht aber

auch diese Zielgruppe die Schwächen

und Nachteile, die ein Online-Kauf

mit sich bringen kann.

Gleich zweimal hintereinander ist die

Konkurrenz als „Händler des Jahres“

bei Spielwaren und Babyausstattung

ausgezeichnet worden. Was läuft in

Berlin falsch, obwohl Sie Millionenbeträge

in die Weiterentwicklung

und Renovierung investiert haben?

F.S.: In der Tat haben wir Millionenbeträge

in die Weiterentwicklung

gesteckt und wir zählen zu den wenigen

wachsenden Playern in diesem

Markt. Ein stabiles Wachstum und einen

vernünftigen Ertrag zu erzielen,

das ist eine Leistung, die man den

Spiele-Max-Mitarbeitern auch erst

einmal nachmachen muss.

Aber für Händler des Jahres hat es

trotzdem nicht gereicht!

F.S.: In den letzten 2-3 Jahren sind Ergebnisse

von Händler-Contests mehr

und mehr von der Höhe der diesbezüglichen

Marketing-Aufwendungen

geprägt worden. Das ist eine Entwicklung,

die wir für Spiele Max nicht

mitgehen wollen und auch in Zukunft

ausschließen, denn wir wollen nicht

in Contest-Kampagnen investieren,

um unsere Kunden zu motivieren,

für Spiele Max zu votieren, sondern

in unsere Fachgeschäfte und damit

echte Mehrwerte für unsere Kunden

schaffen. Wir machen die Zufriedenheit

unserer Kunden an unseren Zahlen

fest. Im Übrigen sind wir in den

letzten Jahren mehrfach als „familienfreundliches

Unternehmen“ im

»Spiele Max ist so aufgestellt,

dass Online in die jeweiligen

Fachbereiche integriert ist«

FALK SIEGMUNDT, CEO Spiele Max

Goldrang ausgezeichnet worden und

haben den Publikumspreis „Passion

Star 2015“ der EK Service Group für

„Leidenschaft durch Kundenbegeisterung“

gewonnen. Das alles, ohne

riesige Marketingkampagnen in unseren

Filialen zu fahren.

Für 2015 hatten sie ehrgeizige Ziele

angekündigt. Das Investitionsvolumen

sollte noch einmal gesteigert

werden, um über 20 Standorte für

den „schnellen Wandel“ fit zu machen.

Hat das gereicht, um das Branchenplus

von 7,5 Prozent in 2015 zu

erreichen?

F.S.: Ja, das hat gereicht. Wir sind mit

unserer Entwicklung sehr zufrieden.

Sehr zufrieden heißt, Spiele Max

liegt über dem Branchenschnitt?

F.S.: Es heißt, dass wir mit unserer

Entwicklung durchaus zufrieden sind

und die Investitionen, die wir getätigt

haben, dazu einen entscheidenden

Beitrag geleistet haben.


22

INTERVIEW

planet toys

Gegenüber dem BVS betonten Sie,

dass Spiele Max auf ein erfolgreiches

Jahr 2014 zurückblicken kann. Dabei

hatten Sie ursprünglich mit leicht

rückläufigen Umsätzen und einem

negativen Ergebnis gerechnet. Auch

2013 fiel das Ergebnis der gewöhnlichen

Geschäftstätigkeit negativ aus.

Was ist passiert?

F.S.: Spiele Max erzielte in 2013 in

der Tat ein negatives Nettoergebnis.

Dieses Ergebnis war planmäßig und

stark durch die Sonderprojekte in

diesem Jahr gekennzeichnet. Insbesondere

haben wir in hohem Umfang

in unseren Online-Kanal, der Ende

2013 gestartet ist, investiert und etliche

Filialen teilweise zeitintensiv umgebaut.

Insofern haben wir in 2013

bewusst in die Zukunft investiert. Mit

den Ergebnissen in den Folgenjahren

sind wir durchaus zufrieden.

AUF EINEN BLICK

Sie wollten aufgrund neuer Flächenformate

die Schlagzahl bei Neueröffnungen

erhöhen. Von 10 pro Jahr

und einer Tempoerhöhung war die

Rede. Uns scheint, es ist eher etwas

ruhig um Spiele Max geworden. Woran

liegt’s?

F.S.: In der Tat sind wir gegenwärtig

deutlich selektiver bei der Expansion

unterwegs. Dies hängt jedoch nur

teilweise von uns ab, teilweise sind

schlicht und ergreifend die richtigen

Flächen in nachhaltig erfolgsversprechenden

Immobilientypen nicht ausreichend

verfügbar.

Das Experiment mit Thalia lieferte

damals auch keinen Brennstoff für

mehr Fahrt, obwohl die Mayersche

Mit 56 Filialen und einem Umsatz von rund 130

Mio. € im Jahr 2015 zählt die 1982 im „Forum

Steglitz“, Berlin, gegründete Fachmarktkette Spiele Max zu den führenden

Handelsunternehmen der Branche. Spiele Max bietet nach eigenen

Angaben mit 30.000 Artikeln eine „Maxi-Auswahl“ zu garantierten „Mini-

Preisen“ in den Segmenten Spielware, Babyausstattung und Kindermode.

2008 übernahm der polnische Filialist Smyk, eine Marke der börsennotierten

Empik Media & Fashion, Warschau, den Berliner Händler.

Smyk betreibt rund 125 Geschäfte in Polen. Jetzt kam es erneut zu einem

Eigentümerwechsel. Die britische Private Equity-Gruppe Bridgepoint erwarb

Anfang 2016 Smyk. Bridgepoint kommentierte die Akquisition mit

den Worten: „Mit Bridgepoint haben wir die Möglichkeit, in ein größeres,

effizienteres und internationaleres Geschäft hineinzuwachsen.“

offensichtlich zeigt, dass es funktionieren

kann?

F.S.: Liegen Ihnen denn konkrete Informationen

vor, wonach es für andere

Wettbewerber funktioniert?

In unserer Situation hat es zu dem

damaligen Zeitpunkt keinen Sinn

gemacht. Spiele Max hat sich daher

dafür entschieden, zunächst nicht

weiter über Flächenkooperation

nachzudenken, sondern mit eigenen

Flächen und mit eigenen Konzepten

zu wachsen.

Apropos wachsen. Ist Wallau, 2014

eröffnet, das Modell der Zukunft?

F.S.: Wallau funktioniert hervorragend

und es gibt sicherlich auch weitere

Standorte, die für ein solches

Modell infrage kämen, aber Wallau

ist mit seinen 3.000 m 2 auf einige wenige

Standorte in Deutschland limitiert.

Deswegen ist es nur ein Modell

unter anderen, aber, um das klar zu

wiederholen: Wir werden sicher weitere

Standorte in dieser Ausprägung

eröffnen.

Ihr Center-fähiges Konzept sah eine

Fläche von 1.000 m 2 vor. Wenn wir

uns Ihr Sortiment anschauen, fragen

wir uns, ob sich das überhaupt darstellen

lässt. Ein Spielwarenvollsortiment

dürfte allein gut 600 m 2 verlangen!

F.S.: Natürlich stoßen Sie da an Grenzen.

2012 haben wir an Standorten

sogar mit 800 m 2 und sogar 750 m 2

experimentiert und dabei festgestellt,

dass sie unterhalb einer magischen

Grenze, die so ca. um die 1.000

m 2 liegt, Schwierigkeiten bekommen,

wenn sie alle drei Sortimente, also

Spielware, Mode und Baby, zeigen

wollen. In dem Fall haben Sie zwei

Optionen. Entweder Sie erweitern

die Fläche oder Sie nehmen ein Sortiment

raus. Beide Optionen sind

denkbar und für beide Optionen gibt

es gute Argumente. Unter 1.000 m 2

würden wir mit dem klassischen Spiele

Max-Konzept mittlerweile nicht

mehr gehen.

Sie gaben damals dem Handel den

Rat, stationäre Probleme nicht online

zu lösen. Jetzt haben Sie seit

dem 31. Oktober 2013 auch einen


INTERVIEW

planet toys 23

»Ein stabiles Wachstum und

einen vernünftigen Ertrag zu

erzielen, das ist eine Leistung,

die man den Spiele-Max-Mitarbeitern

auch erst einmal

nachmachen muss«

FALK SIEGMUNDT, CEO Spiele Max

Online-Shop. Konnten Sie etwas lösen?

F.S.: Die Aussage gilt nach wie vor!

Stationäre Probleme müssen stationär

gelöst werden. Die größte

Herausforderung für viele Spielwarenhändler

ist die relativ geringe

Flächenproduktivität bei prozentual

relativ geringen Margen. Dieses Problem

lösen Sie nicht online, sondern

vor Ort in Ihrem Ladenlokal oder Ihrer

Filiale.

Naturgemäß musste der Anteil des

Online-Umsatzes im ersten Jahr gering

ausfallen. Er lag bei 0,3 Prozent.

Wo kamen Sie 2015 raus?

F.S.: 2015 trug das Online-Geschäft

über 5 Prozent zum Umsatz bei. Wohin

die Reise uns führen soll, bleibt

aber das Geheimnis von Spiele Max.

Und das Ergebnis?

F.S.: Unser Online-Shop verbrennt

kein Geld mehr, aber er trägt auch

noch nicht relevant zum Ergebnis des

Unternehmens bei.

Wäre Ihr Online-Shop auch als

Stand-alone-Lösung zu betreiben,

weil alle Voraussetzungen dafür vorlägen?

F.S.: Möglich wäre das, aber wir haben

bewusst die Strukturen so aufgebaut,

dass wir keine Silo-Strategie fahren.

Das Risiko, das damit verbunden ist,

liegt darin, dass sich jeder Kanal zu

stark abschottet. Am Ende verfügen

Sie womöglich über zwei Einkaufsund

zwei Logistikabteilungen. Spiele

Max ist so aufgestellt, dass Online in

die jeweiligen Fachbereiche integriert

ist. Online macht nach unserer

Wahrnehmung eben am meisten

Sinn in Kombination mit den Filialen.

Der Wettbewerb aus dem Südwesten

rückt immer weiter nach Norden

vor. Früher schien es gleichsam ein

Agreement gegeben zu haben, dass

der eine den Süden beackert, der andere

den Norden. Ist damit Schluss?

F.S.: Ein solches Agreement kenne

ich nicht. Jeder Händler macht sich

Gedanken über seine Expansionsstrategie,

die er von Zeit zu Zeit neu

justiert. Auch Spiele Max hat Korrekturen

vorgenommen. Wir freuen uns,

wenn Kollegen in der Branche wachsen,

denn es gibt nicht so viele Unternehmen

in der Spielwarenbranche,

die tatsächlich expandieren. Das gilt

umso mehr, als wir es natürlich lieber

sehen, wenn die Umsätze bei einem

Spielwarenanbieter statt bei Möblern

oder anderen Branchenfremden generiert

werden.

Die Empik Media & Fashion SA, zu

der auch Smyk und damit auch Spiele

Max gehört, ist vom Finanzinvestor

Brigdepoint übernommen. Was wird

sich ändern?

F.S.: Dazu gab es eine ausführliche

Pressemitteilung, der Sie alles entnehmen

konnten. Im Übrigen freuen

wir uns über diese Entwicklung.

Herr Siegmundt, wir bedanken uns

für das Gespräch.

Spiele-Max-Vordenker Falk Siegmundt erklärt

pt-Chefredakteur Ulrich Texter, warum Wallau

funktioniert, aber nur ein Modell unter anderen ist.

www.aquabeads.de


24

MADE IN GERMANY

planet toys

Qualität aus

heimischen Landen

Mit der einst als Stigmatisierung gedachten Kennzeichnung „Made in

Germany“ begann der Aufstieg eines weltweit einzigartigen Gütesiegels.

Daran halten auch heute noch einige deutsche Spielzeugproduzenten

fest – trotz harter Konkurrenz.

ORA ET LABORA: Urlaube

im Kloster liegen seit

Jahren im Trend. Jetzt

dürfen auch Modellbahner

einmal in sich gehen,

um der Hektik des

Alltags mit dem limitierten

Premium-Modell

„Kloster Bebenhausen“

zu entkommen. Das Vorbild

für dieses imposante

Modell lieferte die mittelalterliche Zisterzienserabtei

im schwäbischen Schönbuch. Das Zentrum des

Ensembles bildet die Klosterkirche. Antriebsteile für

die Bewegung der Glocke und ein Servo liegen dem

Bausatz bei. Hersteller: Faller, www.faller.de

MIT BESTEN ZUTATEN: „Meine Lieblingsknete“ fördert die Kreativität

gleich vierfach: Sie kann modelliert, an der Luft getrocknet, bemalt und gemischt

werden. Durch Zutaten wurde die Knete, die mit Kartoffelstärke produziert wird, noch

geschmeidiger. Sie ist gluten- und lactosefrei, eiweiß- und erdnussfrei und für Allergiker unbedenklich.

Hersteller: Feuchtmann, www.feuchtmann-spielzeug.de


MADE IN GERMANY

planet toys 25

VON EXPERTEN EMPFOHLEN: Seit 2015 verfügen die rollyKid-Fahrzeuge modellmäßig konturierte

Motorhauben, um die Attraktivität der Fahrzeuge zu erhöhen. Mit dem rollyKid Fendt 516 Vario

wird das Angebot an Fendt-Traktoren jetzt erweitert – natürlich ebenfalls mit einer solchen Motorhaube,

die von der Fendt Designabteilung begutachtet und freigegeben wurde. Die Haube

lässt sich zudem öffnen. Der Großteil des Zubehörs passt auch an diesen Traktor.

Nachträglich kann er jederzeit mit dem stabilen rollyKid-Lader ausgerüstet werden.

Hersteller: Rolly Toys, www.rollytoys.de

KINDERN GUTES GEBEN: Jede Spielfigur ist ein Unikat, denn jedes Spielzeug,

das diese Manufaktur verlässt, ist von Hand gemacht. Das gilt auch

für die neuen Shetland-Ponys, die es in drei Ausführungen gibt. Auch bei

der Auswahl der Materialien wird Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit

gelegt. Das Holz stammt aus heimischer Forstwirtschaft. Die Figuren

werden mit ausgesuchten Farben und biologischen Ölen behandelt.

Hersteller: Ostheimer, www.ostheimer.de

AUF ENTDECKUNG: „Klick Klack“ bietet Laufanfängern

mehr als nur eine Hilfe zum Erlernen des aufrechten

Gangs. Ein Hebel und Zapfen verursachen

Klick-Klack-Geräusche beim Schieben. Auf beiden

Seiten lädt jeweils ein Drehspiel zum Erkunden

ein; an der Rückenlehne gibt es ein Schiebespiel.

Auf der Sitzfläche des Entdeckerwagens können

Kleinkinder sich ausruhen oder Kuscheltiere

und Bausteine transportieren. Mit

individuell justierbarer Bremse. Hersteller:

Haba, www.haba.de

FÜR KLEINE INGENIEURE: Die Baukästen bieten Kindern einen ersten

Einblick in die vielfältige Welt des technischen und mechanischen

Modellbaus. Mit diesem aus über 1470 Teilen bestehenden Bausatz

lassen sich eine Raupe oder ein

Bagger „schrauben“.

Beide

Modelle besitzen

zahlreiche mechanische

Funktionen;

der Bagger

verfügt über einen

kugelgelagerten

Drehkranz. Die

Modelle sind

durch hochwertige

Kunststoffketten

auch fahrbar.

Hersteller: eitech,

www.eichtech.de

„Im Ausland eine große Rolle“

Unser Kinderdreirad Gran Tourismo, das wir

in Berlin produzieren, richtet sich natürlich

auch an Spielzeuggeschäfte, die Wert auf ein

ausgesuchtes Sortiment legen. Vor allem

spielt aber die Herkunftsbezeichnung „Made

in Germany“ im Ausland eine große Rolle.

DENIS NIEHUSEN, Smikeson, Berlin

Grafiken: Shutterstock


26

MADE IN GERMANY

planet toys

TEXTERS

KOMMENTAR

MADE IN GERMANY, schrieb vor zwei Jahren der BDI, als die

EU die Kriterien für die Her kunftsbezeichnung verschärfen

wollte, „ist und bleibt eine starke Marke“und „weltweit (ein)

erfolgreiches Markenzeichen der deutschen Unternehmen“.

Spielzeugmarken wie Märklin oder Steiff verdanken ihren

Weltruf, dass sie ihre Ursprünge in Deutschland haben und

ihre Produkte für höchste Qualität standen.

„Made in Germany“steht für exzellente Qualität, deutsche

Gründlichkeit, den Hang zur Perfektion und ausgereifte Produktionsverfahren.

Eltern fällt das aber erst oft dann wieder

ein, wenn Testmagazine Spielzeug unter die Lupe nehmen.

Dann ist China mal wieder an allem Schuld, während es

sonst nicht preiswert genug sein kann. Das bigotte Verhalten

des Konsumenten zeigt sich allerdings nicht nur bei Spielzeug.

Laut DVSI lassen sich 673 Unternehmen in Deutschland der

Spielwarenindustrie zurechnen. Die wenigsten sind Produzenten.

Gut 54 Prozent der Importe laufen unter „Made in

China“. Das legt den Verdacht nahe, dass das alte „Made

in Germany“ das neue „Made in China“ ist. Was auch soviel

heißt: Ball schön flach halten. Schon die Engländer schossen

ein klassisches Eigentor. Dennoch halten einige deutsche

Mittelständler wie Playmobil, Bruder oder Haba an deutschen

Tugend fest – und produzieren hier. Sie werden ihre

Gründe haben.

HASTE TÖNE: Optisch ist der Holzmusikkoffer „Hörbert“

eine Mischung aus Kofferradio und Kinderspielzeug,

der es bereits ins Museum of Modern Art in

New York geschafft hat. Design und Ausstattung sind

minimalistisch gehalten. Statt aus Plastik besteht die

Außenverkleidung aus Buche, Pappel und Birke. Neun

bunte Tasten auf der Vorderseite steuern jeweils eine

Playlist. Die Speicherkarte reicht für 17 Stunden Musik.

Hersteller: WINZKI, www.hoerbert.com

MODERN UND EDEL: „exclusivefriends“ ist ein wandlungsfähiges

Puppenhaus mit zwei Gesichtern. Aufgeklappt dient es

als hochwertiges Spielobjekt für Kinder; geschlossen macht es

eine gute Figur im Wohnzimmer der Eltern. Verarbeitet werden

hochwertige

Hölzer und

Holzfurniere

aus nachhaltiger

Forstwirtschaft.

Hersteller:

Rülke + Neue

Freunde,

www.neuefreunde.org

FÜR KINDERHÄNDE GEMACHT: Die creamobil-Reihe

läuft und läuft und läuft. Jetzt wird der Fuhrpark

einmal mehr erweitert, und zwar um einen

sehr funktionalen Bagger. Der Bagger-Arm

kann in mehreren Positionen bewegt und

festgestellt werden. Sogar die Schaufel

lässt sich über einfache Handgriffe öffnen

und schließen. Selbst 360°-Drehungen des

gesamten Oberteiles lassen sich mit Kinderhänden

verwirklichen. Hersteller: nic,

www.nictoys.de


Happy Baby-Logo nur mit dem Claim "Von Anfang an glücklich" verwenden

living

comfort

family

fashion

„Arbeitsplätze stehen im Fokus“

Vor vier, fünf Jahren spielte das Thema „Made

in Germany“ eine größere Rolle. Heute kocht

das Thema immer dann auf, wenn Test-Magazine

die Sicherheit von Spielzeug unter

die Lupe nehmen. Dann gibt’s Stunk und wir

Händler müssen uns immer rechtfertigen. Aber

sonst? Die Qualitätsunterschiede stehen beim

Verbraucher längst nicht mehr im Fokus, wenn

die Sprache auf „Made in Germany“ kommt.

Eher verbindet man damit die Erhaltung heimischer

Arbeitsplätze oder Produktsicherheit.

Letztlich spielt aber in der Regel immer der

Preis die erste Rolle. Der Verbraucher hat ein kurzes Gedächtnis.

DIETER SELMAIR, Selmair, Regensburg

Staunen,

ordern,

profitieren!

happy

new

trend

2016

ELEGANZ AUF RÄDERN:

Das Tribel- Kinderdreirad

„Gran Tourismo“ ist ein

optischer Hingucker und

eine Neuinterpretation

des ca. 40 Jahre alten

Fahrzeuges „Liliput“.

Hochwertige Materialien

und eine klare Linienführung

gehen hier eine

harmonische Symbiose ein.

Filigrane Speichenräder mit Weißwandbereifung, ein Lenkrad aus Leder,

Vollholzpedale aus Schweizer Birnbaum, eine Frontschürze aus Rotpappe

und Schweizer Birnbaum sowie ein Brooks-Ledersattel dürften kaum

noch Wünsche offen lassen. Hersteller: Smikeson, www.smikeson.de

UNTER KONTROLLE: Auch

im Kinderzimmer kann

es mal „krachen“. Aus

diesem Grund braucht

es Einsatzkräfte, die

für Recht und Ordnung

sorgen. Mit dem

Polizeifahrzeug „Jeep

Wrangler Unlimited

Rubicon“ mit Light &

Sound-Modul können ab

sofort kleinere und größere Karambolagen ordnungsgemäß

aufgenommen werden. Neben dem

2-teilig abnehmbaren Segmentdach lassen sich auch die

Motorhaube, die Hecktür und alle vier Türen öffnen. Hersteller:

Bruder, www.bruder.de

DA BRAUT SICH WAS ZU-

SAMMEN: Pünktlich zum 500.

Geburtstag des deutschen Reinheitsgebotes

geht es auch auf

der Modellbahnplatte „Rund ums

Bier“. Das Vorbild für dieses alte

Brauhaus lieferte ein Fachwerkbau

aus dem Romantik-Städtchen Zwingenberg an der hessischen Bergstraße.

Die Besonderheit des Lasercut-Bausatzes: Die Fenster der detaillierten Nachbildung

sind aus Holz. Hersteller: Busch, www.busch-model.com

20. BIS 22. APRIL 2016

MI, DO 9:00-18:00 UHR

FR 9:00-17:00 UHR

• große Trendshow mit neuen

abverkaufsstarken Family-Trends

• Spielwaren, Babyartikel, Textilien,

Schulschreibwaren, Mal- und Bastelartikel,

Bücher unter einem Dach

• orderbare Cross-Selling-Pakete –

für mehr Umsatz und Frequenz

• über 200 Markenaussteller

• abverkaufsstarkes

Baby-Lagersortiment

• VEDES Showroom:

das komplette Lagersortiment

mit rund 18.000 Spiel- & Freizeitartikeln

auf über 3.000 qm

EK Messezentrum

Elpke 109 · 33605 Bielefeld

BIS ZU

10%

MESSERABATT

UND VALUTEN

www.ek-servicegroup.de


28

MADE IN GERMANY

planet toys

EINMALIGE AUFLAGE: Das Sortiment und die Vielfalt dieses Anbieters von Miniaturmodellen soll in den kommenden

Jahren erweitert werden. Mit 3-D-Puzzlen wagte man bereits einen Blick über den Tellerrand. Das Kerngeschäft

soll darunter aber keineswegs leiden. Der MAN TGS M Tandemkipper-Hängerzug macht Werbung für eine Serie von

Fahrzeugen des Bauunternehmens Leonhard Weiss aus Satteldorf. Hersteller: Herpa, www.herpa.de

„Der Verbraucher verhält sich grotesk“

Bei kritischen Konsumenten ist „Made in Germany“ schon ein Thema. Es

gibt Kunden, die fassen keine China- oder Thailand-Ware an. Am liebsten

wäre denen, dass der NIC-Bagger noch von Hand gehobelt wäre. Selbst

bei Hochpreislagen zucken die mit keiner Wimper. Kommt der Flummi

oder der Geräuschwürfel allerdings aus China, weil das hier keiner mehr

zu wettbewerbsfähigen Preisen in Deutschland produzieren kann, spielt

das Herkunftsland auf einmal keine Rolle mehr, weil die Produkte ja

„cool“ sind. Der Kunde legt sich das so zurecht, wie er es gerade für sich

braucht. Und bei Kindern braucht er ein „gutes Gefühl“ – wie bei seinem

Made-in-China-Smartphone.

NICOLE HAGER, Spielbar, Saarbrücken

GRENZENLOSER STAPELSPASS: VogelVau lädt

die ganze Familie dazu ein, Türme zu bauen und

die Grenzen der Statik auszuloten. Die Seiten und

Winkel der Nester (Vau-Steine) eröffnen unzählige

Möglichkeiten, durch Aufeinanderstapeln den

perfekten Nistbaum zu bauen. Die sechs Vögel, die

die Nester ergänzen, können dabei fliegen, miteinander

spielen oder gefüttert werden. Jeder Vogel

verfügt durch Form und Farbe seines Schnabels

über einen eigenen Charakter. Hersteller: Selecta,

www.selecta-spielzeug.de

ZEITREISE: Historische

Spielwelten

oder Spielfiguren

spielten bei

diesem Anbieter

immer schon eine

wichtige Rolle.

Das Thema „Römer

und Ägypter“

knüpft nahtlos an

diese Tradition an. Insgesamt neun Sets holen das

Zeitalter der Pyramiden, Mumien und Hieroglyphen

von Cäsar und Kleopatra ins Kinderzimmer. Das

Highlight: die Pyramide des Pharao mit gefährlichen

Fallen und wertvollen Schätzen. Hersteller:

Playmobil, www.playmobil.de

FÜR HÄNDE, KÖPFE UND SEELEN: Seit fast

60 Jahren setzt dieser Hersteller auf heimische

Buchen- und Ahornhölzer, bietet aber

inzwischen auch eine „Lifestyyle“-Serie aus

hochwertigem Kunststoff an – ebenfalls vollständig in Deutschland

produziert. 100 Prozent Germany zu sein verspricht auch

die Stielrassel Regenbogen aus massivem Ahorn- und Buchenholz.

Ausschließlich Farben auf Wasserbasis und Verzicht auf Klarlack mit Lösungsmitteln.

Hersteller: Heimess, www.goki.eu


SPIEL-SPASS-KISTE: Alles drin, alles dran: Die

Spiel-Spaß-Kiste Wichtelwaldfest enthält ein Wettrennen,

Balancieren von Blättern, ein Such- sowie

Blumen-Memo-Spiel sowie 3 Vorlesegeschichten

und 5 Puzzles.

Hersteller: Haba ; www.haba.de

RASANTES BRETTSPIEL: Die beliebte ARD-Quizsendung

mit Fragen zum Allgemeinwissen als

rasantes Brettspiel. Die Spieler sind Jäger und

Gejagte: Für richtige Antworten gibt es Geld und

das muss verteidigt werden. Hersteller: Goliath;

www.goliathtoys.de

SPIELE,

SPIELE

planet toys 29

SPIELE, SPIELE

ACTIONREICHE SUCHE: Actionreiche Suche um

Kartenreihen mit gleichem Bild, Buchstaben oder

Farbe. Gespielt wird mit einem Quadrat aus 3 x 3

Karten in der Tischmitte. Aus vier Handkarten

versuchen die Spieler, schneller als die anderen

3er-Reihen – Tripolos - zu bilden.

Hersteller: Carletto/Game Factory;

www.gamefactory-spiele.com

EINMAL UM DIE WELT: In 75 Wochen reisen

die Spieler zu den acht sagenumwobensten

Orten der Welt, um möglichst viel über die

Legenden zu lernen. Es gewinnt, wer mit

der besten Reiseplanung, Taktik und Glück

das meiste Wissen sammeln konnte.

Hersteller: Ravensburger;

www.ravensburger.de

HÜHNERABENTEUER: Auf die Hühner,

fertig, los! Abenteuerbrettspiel mit großen

Holzfiguren, schönen Illustrationen

und einem kindgerechten Thema. Mit

Spaß und Spannung wird das Gedächtnis

trainiert und Geschicklichkeit geschult.

Hersteller: Noris; www.noris-spiele.de


30

SPIELE

planet toys

GANGSTERKARRIERE: Um Nachwuchs

anzuheuern, veranstaltet der Schmuggler-Boss

einen Wettbewerb. Jeder angehende

Schmuggler muss mit Schmuggelware

gefüllte Knetkugeln durch eine

Öffnung im Zaun bugsieren.

Hersteller: Kosmos; www.kosmos.de

ANIMALS ON BOARD: Ob globale

Erderwärmung oder Strafe Gottes, der

Meeresspiegel steigt und so müssen

die zwei bis vier Spieler bei Animals on

Board möglichst schnell die Tiere auf

ihre Archen bringen.

Hersteller: Pegasus; www.pegasus.de

FOTO GEWINNT: Beim Pisten

Paparazzi versuchen die Spieler,

mit ihren Bergsteigern einen

eisigen Berg hinaufzuklettern,

um die sagenumwobenen Yetis zu

fotografieren. Das ist nicht einfach,

denn die Mitspieler können

jederzeit eine Lawine auslösen

und die mutigen Kletterer vom

Berg schubsen. Der Spieler, der

die besten Yeti-Fotos schießt und

den Gipfel des Berges erklimmt,

gewinnt.

Hersteller: Hasbro;

www.hasbro.com

SCHATZSUCHE: Im Falkensteiner Forst

gehen bis zu 4 Spieler gemeinsam auf

Schatzsuche nach goldenen Sternen.

In den zwei Gruppen „Die hotten Hühs“

und „Die drei Muskeltiere“ kann man

dieses spannende Spiel nur als Team

gewinnen, was Kommunikation

untereinander erfordert.

Hersteller: Schmidt Spiele;

www.schmidtspiele.de

PROGRAMMIEREN PER BRETTSPIEL: Beim Solitärspiel

Code Master ist systematisches und logisches Denken

gefordert. Ohne Computer vermittelt es spielerisch erste

Prinzipien des Programmierens. Kinder ab 8 Jahren

überlegen sich einen Weg übers Spielfeld, damit der Avatar

den Zielpunkt und somit das nächste Level erreicht.

Hersteller: HCM Kinzel; www.hcm-kinzel.de


FALTKUNST: Der Logikpuzzler „Manifold“greift die

traditionelle Faltkunst des Origami auf. Statt Kranichen

und Schiffchen werden Farben gefaltet. Oder

besser gesagt: Verfaltet. Denn jedes Aufgabenblatt

ist erst dann gelöst, wenn eine Seite ausschließlich

schwarz und die andere Seite komplett weiß ist.

Hersteller: Hutter Trade; www.hutter-trade.com

SPIELE

planet toys 31

STADTPLANUNG: Eine moderne Stadt zu

organisieren ist die Aufgabe bei Quadropolis.

Mit der richtigen Planung und Strategie

können die Spieler als Bürgermeister die

Wünsche ihrer Bürger erfüllen.

Hersteller: Asmodee; www.asmodee.com

ÜBERLEBENSKAMPF: Schwimmen,

strampeln,festklammern, denn: bei diesem

Spiel geht es ums Leben. Wer kein

Leben mehr hat, scheidet aus.

Hersteller:

Nürnberger-Spielkarten-Verlag;

www.nsv.de

ZAHLENPOKER: Das witzige und schnelle

Spiel ist eine Mischung aus Quiz und Poker.

Es wird eine Frage gestellt, die mit einer Zahl

verdeckt beantwortet werden muss. Danach

wird taktiert und geblufft. Hinweise enthüllen

den Spielern, ob ihre Zahl richtig ist.

Hersteller: Clementoni; www.clementoni.de

RUMMIKUB WITH A TWIST: Modern und frisch präsentiert

sich das neue Rummikub with a Twist mit drei

weiteren Jokern. Dank der großen Anzahl von Jokern wird

Rummikub with a Twist noch schneller spielbar, dynamischer

und strategischer. Es sind endlos viele Anlegungsmethoden

umsetzbar.

Hersteller: JUMBO; www.jumbo.eu

Die neuen

von ASS Altenburger

6

7

5

K

A

J

6

K

D

J

J

Ab Frühjahr 2016 erhältlich!

© Disney, © 2016 Hahn & m4e Productions, Rainbow, © & Lucasfilm Ltd., TM & (c) Universal Studios, © 2016, DFB,

© 2016 Helle Freude GmbH & Co KG


32

SPIELE

planet toys

EISIGE REISE: Taktisch außergewöhnlich,

abstrakt schön anzuschauen in

3-D-Optik. Der Kompass in der Mitte des

Spiels hat in der klirrenden Kälte am

Polarkreis seine Dienste aufgegeben.

Die Spieler müssen daher ihre Wege in

alle vier Himmelsrichtungen selbst erschließen.

Hersteller: Zoch Verlag;

www.zoch-verlag.com

EM-TRAINING: Die ideale Vorbereitung auf

die EM in Frankreich: Mit 100 spannenden

Fragen zu Spielern, Mannschaften, Trainern,

Rekorden und verrückten Fußball-Geschichten.

Hersteller: moses. Verlag;

www.moses-verlag.de

BAUBOOM: Ameisen auf Zack. Bei BauBoom

helfen die Spieler den kleinen Arbeitern beim Errichten

ihres Ameisenhügels. Entlang der Ameisenstraße

sammeln sie verschiedene Materialien ein und bauen

den eigenen Bauplan nach. Aber auch der Ameisenbär

spielt mit und klaut Bausteine!

Hersteller: Amigo;

www.amigo-spiele.de

TEXTERS

KOMMENTAR

OBSTERNTE FÜRS HIRN: Bei

dem Kartenspiel mit fruchtiger

Note dreht sich alles um schlaues

Sammeln. Wer den Überblick über

das eigene Obstsortiment und das

seiner Konkurrenten behält, häuft

Vitamine und Siegpunkte an. Aber:

Auf keinen Fall Äpfel mit Birnen verwechseln,

sonst ist der Wurm drin!

Hersteller: Piatnik;

www.piatnik.com

SPIELEN IST ÄLTER ALS KULTUR: Kultur braucht die

Gemeinschaft von Menschen, das Spielen nicht. Im

Gegensatz zum Buchmarkt, der in 2015 um 1,7 Prozent

schrumpfte – das Segment Kinder- und Jugendbücher

musste ein Minus von 1 Prozent hinnehmen, meldete

der Spieleverlage e.V. anlässlich der Spielwarenmesse

ein Plus von 10,3 Prozent bei Spielen und Puzzeln. Die

Kinderspiele legten mit einem Plus von über 20 Prozent

sogar überproportional zu. Offensichtlich kann

der Mensch seine Herkunft nicht verleugnen. Das Gute

daran ist, dass Spielen uns „basale“ Kulturtechniken

lehrt: reden, kooperieren, anständig verlieren, Mitgefühl

zeigen, Einhalten von Regeln, kurz, was Menschen

aus macht. Die Politik moniert immer wieder den Werteverfall.

Als sei früher immer alles besser gewesen.

Nimmt man nur das „Treibhausklima“ (Spieleverlage

e.V.) im ver gangenen Jahr für Spiele, scheint das Volk

immer noch am besten zu wissen, was ge spielt wird –

und was „bildet“.

1, 2, 3 ... STOP: Die Spieler würfeln und ziehen mit ihren Spielfiguren

in Richtung Kindergarten. Dabei wählen sie zwischen

längeren und sicheren Wegen oder dem kurzen Weg, welcher

viele Gefahren in sich birgt. Das Fazit: Der lange Weg ist schneller

und sicherer.

Hersteller: beleduc; www.beleduc.de


BÜCHER

planet toys 33

Die besten Geschichten

... entdeckt von Rainer Scheer.

MUCKER & ROSINE

AUTORIN: Kristina Andres

ILLUSTRATIONEN: Barbara Scholz

SPRECHER: Martin Baltscheit

VERLAG: HörCompany 2016, Hamburg; www.hoercompany.de

ISBN: 978-3-945709-31-3

ab 6 Jahren

PREIS: ca. 14,95 Euro (2 CD)

HÖR-

BUCH

Für Mucker, ein Hase, genauer gesagt ein Stadthase, fängt die Sache mit

einem Brief an, der zur Tür hineinflattert: „Sehr geehrter Herr Mucker

Hase. Sie haben diesen Schlüssel geerbt…“ … und die Nachlassverwalterin,

eine Hamsterdame, teilt nun mit, dass der Stadthase ein Häuschen

auf dem Lande mit einer blauen Tür geerbt hat, zu der dann auch der

beiliegende Schlüssel passt. Stadt trifft auf Land. Gar nicht so einfach,

diese dort lauernden Tücken zu meistern, aber Rosine Feldmaus zeigt

sich über alle Maßen hilfsbereit. Kann es ein Happy End geben, oder wird

es dem fiesen Fuchs gelingen, die Herrschaft im Wald an sich zu reißen?

„Ein herrlich verrücktes, wortwitziges und zugleich herzerwärmendes

Abenteuer“, so urteilte das Bücherpiraten Logbuch über „Mucker

& Rosine“ von Kristina Andres, erschienen im Verlag Beltz & Gelberg.

Spätestens nach diesen Adjektiven drängt sich eine Lesung auf,

natürlich mit Martin Baltscheit. Er ist der Top-Interpret bei Kinderbüchern,

schlüpft in Rollen und liest mit so viel Freude, Witz und Humor,

dass diese gute Stimmung auf den Zuhörer sofort überspringt.

DIE GANZE WELT DES WISSENS 2

60 RADIOFEATURES AUS NEUN THEMENGEBIETEN

VERLAG: Der Hörverlag 2015, www.hoerverlag.de

ISBN: 978-3-8445-1861-0

PREIS: ca. 69,99 Euro (20 CD)

HÖR-

BUCH

In der zweiten Box tummeln sich so unterschiedliche Themen wie „Der

menschliche Körper“, „Die Wirtschaftswelt“, „Tiere“ und „Persönlichkeiten

der Weltgeschichte“ neben „Entdecker und Erfinder“. Aber

auch Emotionen gibt es bei „Große Gefühle“ oder Sinnesfreuden bei

„Vom Essen und Trinken“. Es scheint, als ob die Box (fast) die ganzen

großen Facetten des Daseins ausleuchten will, fehlen doch auch nicht

die „Lebenskunst“ und „Vom Schreiben und Lesen“. Den Tieren und

den Persönlichkeiten sind jeweils 2 CDs gewidmet. So kann je nach

eigener Stimmung ein Thema in den

CD-Player eingelegt werden.

Und belohnt wird das Ohr und Hirn mit

Wissen, so dargebracht, dass es im höchsten Maße unterhaltsam ist.

Und genau das ist die Kunst intelligenter Radiofeatures. Die Reihe

„Die ganze Welt des Wissens“ darf dies gerne in Anspruch nehmen.

Originell im Wechsel der Stimmen und die Information immer so

verpackt, dass es nie dozierend wird. Wirklich ein Ohrenschmaus.

Boabab, so heißt der Affenbrotbaum, in dessen Schatten die Menschen sich Geschichten

erzählen. Der Baobab Verlag widmet sich der Herausgabe und Übersetzung von

Geschichten aus fernen Ländern, so auch einer Geschichte des iranischen Autors

Seyyed Ali Shodjaie mit Illustrationen von Elahe Taherian. In einem fernen Dorf hatte

es seit zwei Tagen in dicken Flocken geschneit, die Kinder des Dorfes versammeln sich

auf dem Dorfplatz, um den größten Schneemann zu bauen! Am nächsten

Morgen ist der Schneemann zum Leben erwacht und beginnt

sogleich, die Dorfbewohner herumzukommandieren – diese

befolgen die Befehle und denken gar nicht daran, dass ein Schneemann

eigentlich nicht herrschen sollte. Selbst die Sonne und damit den

Frühling vertreibt der tyrannische Schneemann zeitweise aus dem Dorf. Das

persisch-deutsch verfasste Bilderbuch erzählt die Parabel des Schneemanns,

der nicht schmelzen will und weckt zudem den Wunsch, dass hoffentlich

kein Kind dieser Welt einem Schneemann begegnen muss, der solche Kälte

verbreitet und sich dabei auch noch beharrlich weigert, zu schmelzen. Zum

Glück erinnert sich die Sonne an das Dorf.

HANNAH PASCHEN, Kinderglück Spielwaren & Bücher, Pforzheim

ISBN: 978-3-905804-47-8

EXPERTEN

TIPP


34

BÜCHER

planet toys

DÄMMERHÖHE: LAUTLOS

AUTORINNEN: Birgitta Elin Hassell/

Marta Hlin Magnadottir

VERLAG: Arena 2016; www.arena-verlag.de

ISBN: 978-3-401-60144-1

ab 12 Jahren

PREIS: 8,99 Euro

JUGEND-

BUCH

Mystisch ist das Land, mystisch sind seine Legenden: Island. Was nach

außen hin wie Normalität aussieht, kann in Wahrheit ein Geheimnis in sich

tragen. Als Anna ein Mädchen kennenlernt, erscheint dies zunächst ein

ganz alltäglicher Zufall zu sein. Das unbekannte Mädchen schlägt vor, in

Annas Rolle zu schlüpfen und all jene Aufgaben zu übernehmen, die Anna

nicht so gern macht. Diese nimmt die Offerte begeistert an, eröffnet es

doch die Möglichkeit, intensiver den Hobbys nachgehen zu können. Doch

die Sache hat einen Haken: Anna kommt aus dieser Art Vertrag nur wieder

raus, wenn sie in einer bestimmten Frist den Namen des

Mädchens errät. Schnell legt sie sich im Geiste auf Rumpelstilzchen fest.

Derweil drängt sich die Unbekannte immer mehr in Annas Leben. Die

Entwicklung scheint nicht aufzuhalten zu sein… Bestes Grusel-Lesefutter

ist „Dämmerhöhe“, der erste Band „Lautlos“ wartet mit einem spannenden

Finale auf. Doch damit nicht genug, jetzt im März geht es bereits

mit „Eiskalt“ weiter und die Leserschaft darf sich auf ein neues, schön

gemachtes, handliches Hardcover mit Gänsehaut-Inhalt freuen!

STEINFRÜHLING

AUTOR: Stephen Baxter

VERLAG: Cross Cult 2015; www.cross-cult.de

ISBN: 978-3-86425-450-5

PREIS: 16,80 Euro

JUGEND-

BUCH

Das Nordland, ca. 7300 v.Chr. Das ist der Schauplatz des ersten Teils der

„Nordland“-Trilogie des Briten Stephen Baxter. Eine gewaltige, fruchtbare

Ebene verbindet die Britischen Inseln mit Europa. In dieser Steinzeitwelt

wächst ein Mädchen auf, die zu Beginn des Romans vierzehnjährige Ana.

Sie versucht zu verstehen, welches Spiel die Natur mit den Menschen dort

treibt. Wie lässt sich der eigene Lebensraum nachhaltig sichern? Nach

schweren Schicksalsschlägen ist plötzlich die Lösung ganz naheliegend,

ein Reisender erzählt von den Mauern von Jericho. Warum also soll nicht

eine starke Mauer Schutz bieten? Stephen Baxter ist ein Ausnahmetalent

der britischen Literatur. Seine meisten und mit zahlreichen

Preisen bedachten Romane sind dem Science-Fiction-

Genre zuzuordnen; jetzt, in Nordland, entwickelt er eine

Utopie über drei Zeitgenerationen, die Steinzeit, die Bronzezeit

und später im abschließenden, in diesem Monat

erscheinenden Band „Eisenwinter“, das Mittelalter. Es ist

eine begeisternde Reise, auf die sich der Leser insgesamt

fast 2000 Seiten lang begibt, die in ihrer Faszination nicht nachlässt und

noch lange nachwirkt.

FISCHE – MEMO WISSEN ENTDECKEN

SACH-

BUCH

AUTOR: Steve Parker

VERLAG: Dorling Kindersley 4. Auflage 2015 (2011)

ISBN: 978-3-8310-1879-6

ab 8 Jahren

PREIS: 9,95 Euro

Gut 100 Bände umfasst die sehr beachtenswerte Reihe „memo Wissen

entdecken“ von Dorling Kindersley. Der hier exemplarisch ausgewählte

Band 13 „Fische“ hat fleißig nach seinem Erscheinen 2011 in jedem weiteren

Jahr eine neue Auflage entstehen lassen. Jeweils eine Doppelseite,

ausgestattet mit wunderbaren, farbenprächtigen Abbildungen, stellt

eine Facette des Themas vor, beginnend mit der Kernfrage überhaupt.

„Was ist ein Fisch?“ Bizarre Formen lernt der Leser ebenso kennen wie

Flossenformen, den Nestbau und die Abwehr der Feinde. Die Doppelseite

beginnt mit einem einleitenden Text, wer dann

stärker ins Thema einsteigen will, kann die einzelnen mit

passenden Bildern illustrierten Abschnitte lesen oder bei

Bedarf sich nur an den Fotos und der Grafik erfreuen. Das

Konzept der „Memo Wissen entdecken“-Reihe hebt sich wohltuend

von vergleichbaren Reihen ab und jeder Band liefert noch ein Riesenposter

zum jeweiligen Lieblingsthema mit. Da wird sich doch sicher

etwas Interessantes finden lassen?

DER GOLDENE KOMPASS 2 NACH DEM ROMAN VON PHILIP PULLMAN

COMIC

TEXT: Stéphane Melchior

ZEICHNUNGEN: Clément Oubrerie

VERLAG: Carlsen Comics 2016; www.carlsencomics.de

ISBN: ISBN 978-3-551-76403-4 PREIS: 12,99 Euro

Gut zwanzig Jahre nach Erscheinen des ersten Bandes „Der goldene

Kompass“ von Philip Pullman erlebt diese einzigartige Trilogie nun seine

Adaption in Comicform. Literaturadaptionen haben in Deutschland leider

noch immer nicht den Stellenwert, den sie etwa in den USA, England oder

Frankreich schon erlangt haben, dabei zeigt auch „Der goldene Kompass“

seine ganz eigenen Möglichkeiten. Texterin Stéphane Melchior bleibt eng an

der Vorlage und damit bei dem Mädchen Lyra, das den Wunsch hat, ihren

Onkel, den Forscher Lord Asriel, in den hohen Norden zu begleiten, hat er

dort doch eine aufsehenerregende Entdeckung gemacht. Doch nicht alle

wollen von seinen Entdeckungen wissen. Gleich zu Beginn der

Handlung kann Lyra einen Giftanschlag vereiteln. Eindrucksvoll

und überraschend ist die Grafik von Clément Oubrerie, gleichzeitig

auch verantwortlich für die Farbgebung. Dieses zahlt sich aus,

denn die Adaption erhält dadurch eine unverwechselbare Handschrift.

Und sie erfüllt die wichtigsten Kriterien: Sie zeigt die Stärke des Bildmediums

Comic und macht darüber hinaus Lust, die Trilogie von Pullman

selbst noch einmal zu lesen. Zeit genug ist, denn der abschließende dritte

Teil wird wohl erst im kommenden Jahr zu erwarten sein.


ISBN: 978-3-401-50421-6

EXPERTEN

TIPP

Ein Junge wacht auf einer

vertrockneter Grasebene

auf. Er hat sein Gedächtnis

verloren. Er weiß nichts

mehr. Nicht wie er heißt,

wo er herkommt, wer seine

Eltern sind, einfach nichts.

Als einzigem Anhaltspunkt

dient ihm sein Gepäck,

ein alter Rucksack. Darin

befinden sich ein Handy, einige Kleidungsstücke,

die Karte eines Pizzaservices, ein Foto und

ein winziger Schlüssel. Auf dem Handy ist nur eine Nachricht

von ihm selbst auf der Mailbox: Ruf unter keinen Umständen

die Polizei an! Er macht sich also auf die Suche nach sich selbst

und kommt einer gruseligen Wahrheit auf die Spur. Boy 7 von

der niederländischen Autorin Mirjam Mous ist das Jugendbuch,

was mich in den letzten Jahren am meisten gefesselt hat. Die

Spannung wird von der ersten bis zur letzten Seite

gehalten. Was Sakrileg und Illuminati bei den

Erwachsenen ist, ist Boy 7 im Jugendbuchbereich.

STEFAN SCHARFENBAUM,

Die Schatzkiste, Brilon + Willingen

TOP 10

HITLISTE

1

2

3

4

JANUAR 2016

BÜCHER

planet toys 35

Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs

Autoren: Börgerding, Bettina;

von Mikulicz, Wenka

Verlag: EGMONT SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505138720

VK-Preis (DE): 9,99 €

Ostwind-Aufbruch nach Ora Bd.3

Autoren: Henn, Kristina Magdalena;

Schmidbauer, Lea

Verlag: ALIAS ENTERTAINMENT

ISBN/EAN: 9783940919113

VK-Preis (DE): 12,99 €

Mein Lotta-Leben (9).

Das reinste Katzentheater

Autorin: Pantermüller, Alice

Verlag: ARENA

ISBN/EAN: 9783401600635

VK-Preis (DE): 9,99 €

Rico, Oskar und die

Tieferschatten Bd.1

Autor: Steinhöfel, Andreas

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551310293

VK-Preis (DE): 6,99 €

KINDER-

BÜCHER

EXPERTEN

TIPP

5

6

Bibi & Tina - Das große Fanbuch

Autoren: Börgerding, Bettina;

von Mikulicz, Wenka

Verlag: EGMONT SCHNEIDERBUCH

ISBN/EAN: 9783505138737

VK-Preis (DE): 9,99 €

Alea Aquarius.

Die Farben des Meeres

Autorin: Stewner, Tanya

Verlag: OETINGER

EAN: 9783789147487

VK-Preis (DE): 12,99 €

Mein Lieblingsbuch, schon

seit Längerem, und ein

heimlicher Bestseller

bei uns ist der „Zauberer

Kotzmotz“ von Brigitte

Werner aus dem Verlag

Freies Geistesleben! Kotzmotz,

ständig grantig,

fluchend und schimpfend,

herrscht über den Wald,

alles fürchtet sich vor ihm. Nur ein kleiner,

selber etwas schräger, zerzauster Hase nimmt es mit ihm

auf, freundet sich mit ihm an und wandelt diese Schimpfworte

um in ganz schöne Worte. Ein herrliches, fast poetisches

Buch über Wut und Mut, Angst, Einsamkeit und

Freundschaft. Wunderbare, humorvolle

Sprachschöpfungen machen es zu einem

Vorlesevergnügen! Geeignet für Kinder

ab 5, 6 Jahren.

ANITA STÜRCKE,

Kornblume, Erlangen

ISBN: 978-3-7725-2070-9

7

8

9

10

Vorstadtkrokodile

Autor: von der Grün, Max

Verlag: CBJ

EAN: 9783570216651

VK-Preis (DE): 6,99 €

Phantastische Tierwesen und

wo sie zu finden sind

Autoren: Scamander, Newt;

Rowling, Joanne K.

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551359483; VK (DE): 4,99 €

Harry Potter, Bd. 1: Harry

Potter und der Stein der Weisen

(vierfarbig illustrierte Schmuckausgabe)

Autorin: Rowling, Joanne K.

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551559012; VK (DE): 24,99 €

Die Schule der magischen Tiere,

Band 7: Wo ist Mr. M?

Autorin: Auer, Margit

Verlag: CARLSEN

ISBN/EAN: 9783551652775

VK-Preis (DE): 9,99 €

Quelle: „GfK Entertainment“


36

SCHEERS SPIELETEST

planet toys

ROX

AUTOR: Günter Burkhardt

VERLAG: Haba, Habermaaß, Bad Rodach

EAN: 4010188209654

2 – 4 Spieler ab 7 Jahren

PREIS: ca. 5 Euro

Ziel bei „ROX“ ist es, Karten in der richtigen Farbfolge zu finden. Die Karten haben eine Grundfarbe,

der Kartenrand aber ist markiert von insgesamt 16 Symbolen in fünf verschiedenen

Farben. Das geht ganz schön durcheinander, ist bunt und auf den ersten Blick unübersichtlich.

Es gilt herauszufinden, welche Farbe am Rand am häufigsten vertreten ist. Da wimmeln die

Symbole vor den Augen. Eine passende Karte muss in der Mitte gefunden werden, gesucht wird

mit nur einer Hand in einem Kartenhaufen. Sechs Karten sollen schnellstens eine Reihe bilden,

aber stimmt die Kartenfolge auch wirklich? Das Spiel von Günter Burkhardt ist eines dieser

schnellen Guck-Genau-Hin-Spiele. Das ist nicht jedermanns Sache und manchmal haben die

gewitzten Spieler am Tisch eine solche Dominanz, dass die anderen sich aus dem Spiel nehmen

und geduldig warten, bis der hektische Spuk vorbei ist.

Wer aber Reaktionsspiele mag, der ist von der pfiffigen Idee mit der stimmigen Gestaltung

begeistert und dann wird „ROX“ zu einem guten Mitbringspiel für die ganze Familie.

AUTOR: Lorenz Kutschke

VERLAG: Nürnberger Spielkarten, Fürth

EAN: 4012426880452

3 – 5 Spieler ab 8 Jahren

PREIS: ca. 9 Euro

Die lustigen Tiere, die Oliver Freudenreich gekonnt in Szene gesetzt hat, täuschen über

die „Lebensgefahr“ hinweg, denn bei „Life is Life“, dem neuen Kartenspiel von Lorenz

Kutschke, kann der Spieler ganz leicht absaufen und sein Leben verlieren.

10 Handkarten gibt es für jeden Mitspieler. In der Tischmitte liegt eine Auswahl mit einer,

zwei, drei oder vier Karten. Wer möchte, kann in seinem Spielzug eine komplette Reihe

nehmen und muss im Gegenzug dieselbe Anzahl Karten wieder hinlegen, mindestens

ein anderes Tier ist in den neuen Karten Bedingung. Ziel ist es, die alleinige Mehrheit bei

einer Tierart zu erlangen. Der Wert der Tierart entspricht gutzuschreibenden Punkten,

die allerdings mit Leben verrechnet werden. Wer schließlich übrig bleibt, gewinnt.

LIFE IS LIFE

„Life is Life“ ist wieder ein Kartenspiel mit wenig Regeln, hohem Spielreiz und einer

tollen Grafik, die sofort animierend wirkt. Nürnberger Spielkarten setzt damit ein Kartenspielprogramm

auf höchstem Niveau konsequent fort.

KING OF TOKYO

AUTOR: Richard Garfield

VERLAG: Heidelberger Spieleverlag,

Walldürn

EAN: 4015566030817

2 – 6 Spieler ab 8 Jahren

PREIS: ca. 29 Euro

Die Monster könnten alle aus dem Godzilla-Universum stammen und Tokyo als Schauplatz

ist dann fast schon naheliegend. 20 Ruhmespunkte sollen erspielt, besser gesagt erwürfelt,

noch präziser: erkämpft werden. Denn wer in Tokyo steht, kann mit einem Wurf allen

Kontrahenten Schaden zufügen, dafür haben natürlich die Gegner nur ein Ziel: denjenigen

angreifen, der sich eben in Tokyo breitgemacht hat. Aber vielleicht lässt der Würfelwurf ja

auch Heilung zu oder ausreichend gesammelte Energiesteine ermöglichen den Kauf von

Aktionskarten.

„King of Tokyo“ von „Magic“-Erfinder Richard Garfield ist schnell erklärt und der Verlauf

einer Partie ist wirklich nicht vorherzusehen. Niederlagen provozieren Revanche. Und

wer „King of Tokyo“ gespielt und lieben gelernt hat, der versteht auch, warum das Spiel

Kultstatus genießt. Ein perfektes Fun-Spiel: abgedreht, schrill, schräg, einfach Klasse!


SCHEERS SPIELETEST

planet toys 37

AUTOR: Kris Burm

VERLAG: HUCH! & friends, Günzburg

EAN: 4260071879417

2 Spieler ab 9 Jahren

PREIS: ca. 30 Euro

Ist das wieder so ein Fall für „Welcome Back“? Kris Burm entwickelte in den Neunzigerjahren

eine Reihe von Spielen, deren erstes Zwei-Personen-Strategiespiel „Gipf“ dann auch dem auf

sechs Spiele angelegten Projekt den Namen gab. 1998 erschien bei Schmidt Spiele „Gipf“,

von der Jury Spiel des Jahres im selben Jahr mit einem Platz auf der Auswahlliste gewürdigt.

1999 folgte „Tamsk“, das sicher für das meiste Aufsehen sorgte, waren es doch vor allem

Sanduhren, die als Spielsteine fungierten. Nur ein Jahr später überzeugte „Zertz“ durch seine

optisch gelungene Inszenierung und den variablen, weil sich stets verändernden Spielplan.

DAS GIPF-PROJEKT

Leider machten die Abverkaufszahlen dem Projekt bei Schmidt Spiele ein vorzeitiges Ende.

In diesem Jahr geht Hutter damit neuerlich an den Start. Knifflige Herausforderungen sind

diese Spiele allemal, optische Hingucker zudem. Bleibt zu hoffen, dass der Atem dieses

Mal reicht, denn die Reihe hätte ihre Vollendung durch ihre Qualität ohne Frage verdient.

AUTOR: Max Kirps

VERLAG: Ravensburger Spieleverlag,

Ravensburg

EAN: 4005556272389

2 – 4 Spieler ab 10 Jahren

PREIS: ca. 37 Euro

KUHHANDEL DAS BRETTSPIEL

„Kuhhandel“ von Rüdiger Koltze ist ein Klassiker, der über die Jahre alle Programmveränderungen

unbeschadet überstanden hat. Die Begeisterung der Spielefirmen, aus erfolgreichen Titeln

Brettspiele (aus Kartenspielen) oder Kartenspiele (aus Brettspielen) zu entwickeln, zeugt nicht

von besonderer kreativer Intelligenz und ist mit Vorsicht zu genießen. Doch es kann auch gut

werden. „Kuhhandel – Das Brettspiel“ ist ein solches Beispiel. Autor Max Kirps geht pfleglich

mit der Grundidee des Spiels um, eben ein Versteigerungsspiel, das gerade auch bei Zockern

sehr beliebt ist. Dass die Kartenwerte dabei nicht unproblematisch waren, hat dem Erfolg

des Spiels keinen Abbruch getan, der Spaß während der Partie, die Interaktion, all dies wog

mögliche Schwächen auf. Max Kirps hat die Idee weiterentwickelt, neue Komponenten logisch

um die Kernidee definiert und so ist „Kuhhandel – Das Brettspiel“ ein rundum gelungenes Familienspiel

geworden, wo eben nicht nur der reine Versteigerungserlös für die Endabrechnung

zählt, sondern mit etwas Glück das Ergebnis durchaus zu den eigenen Gunsten ausfallen kann,

obschon vielleicht bei einer Versteigerung der Kontrahent erfolgreicher gewesen ist. Sehr gut

gemacht, und das gibt sicher auch noch einmal verdienten Schwung für das Original.

DIE BURGEN VON BURGUND

AUTOR: Stefan Feld

HERSTELLER: Verlag: alea / Ravensburger

Spieleverlag

VERTRIEB: Heidelberger Spieleverlag

EAN: 4005556269716

1 – 4 Spieler ab 12 Jahren

PREIS: ca. 14 Euro

Nicht als opulentes Brettspiel, sondern allein mit (kleinen) Karten, versuchen zwei bis vier

Spieler in Burgund, Macht und Einfluss zu erlangen. Der alea-Klassiker „Die Burgen von

Burgund“ hat Anfang des Monats seinen Auftritt als Kartenspiel und startet damit eine eigenständige

Reihe bei alea, der die Adaption von „Broom Service“ (das Brettspiel war „Kennerspiel

des Jahres 2015“) in absehbarer Zeit folgen wird. Reizvoll ist die Solovariante, die

gleichzeitig einen entspannten Einstieg ins Spiel bietet, denn zunächst wirkt die Regel doch

recht umfänglich. Doch so kompliziert ist das Kartenspiel gar nicht. Gut strukturiert im

Ablauf, erschließen sich die Abläufe schnell. Als Auftakt auf zwei bewährte Titel zurückzugreifen

ist legitim – doch bitte auch mal in absehbarer Zeit etwas ursprünglich Neues, denn

wie oft ist schon in den Spielerunden festgestellt worden, dass dieses oder jenes Spiel auch

gut in die alea-Reihe gepasst hätte, allein, ein anderer Verlag hat es veröffentlicht!?


38

MODELLBAU

planet toys

Messe

MIX

Neue Hersteller,

unzählige Neuheiten –

auf der Messe war wieder

viel geboten und so kam

keine Langeweile auf.

PORSCHE AKTUELL: Bei Herpa ist jetzt

die aktuelle Porsche-911er-Familie

komplett, neben den Coupés sind jetzt

auch bald die Carrera-S- und Carrera-

4-Cabriolets und die Targa-Versionen 4

und 4S erhältlich, die alle mit Spannung

von den unzähligen Porsche-Freaks

erwartet werden. Hersteller: Herpa

Miniaturmodelle www.herpa.de

FLYING PRINCESS: Nachdem der Frosch geküsst

ist, hebt Quadrella ab. Die hübsche Elfe

verbirgt zur Freude ihrer jungen Pilotin modernste

Quadcopter-Technik mit zuschaltbarer

Kompass- und Flyback-Funktion. Hersteller:

Jamara; www.jamara.com

POLIZEI-LANDY: Wenn BMW

auch die Produktion von

Landrover eingestellt hat,

bei Bruder gibt es ihn

immer noch. Ein sehr

gelungener Defender

mit hohem Spielwert,

Polizist inklusive,

sorgt für Ordnung im

Kinderzimmer. Hersteller:

BRUDER Spielwaren;

www.bruder.de

STARKER HOLLÄNDER:

Echte Trucker bekommen

bei den Herpa-Modellen

glänzende Augen und

legen Wert darauf, dass der

Fuhrpark den Vorbildern

entspricht. Mit zwei verschiedenen

Fahrerhäusern kommt

das vorbildgetreue Modell

der 510-PS-starken Zugmaschine

in die Vitrinen. Hersteller: Herpa

Miniaturmodelle; www.herpa.de

KÖLSCHE JUNG: Mit kräftigem

Sechszylinder war der Deutz

D80 06 für schwere Aufgaben

geeignet. Das Modell in 1:32 ist

wieder ein Weise-Meisterleistung,

sehr zur Freude

der inzwischen recht

großen Schar von

Sammlern landwirtschaftlicher

Modelle.

Hersteller: Weise;

www.weise-toys.de


MODELLBAU

planet toys

39

OSTALGIE: Der Framo V901/2 war bis

zur Wende auf den Straßen der DDR zu

entdecken, jetzt ist er längst ein Oldtimer und

kommt auch bei H0-Sammlern und auf der

Modellbahnanlage zu Ehren. Hersteller:

Busch; www.busch-model.com

BOLLERMANN: Die

Chevrolet Corvette C7.R ist

als echter Dampfhammer

die Schau in Le Mans und bei

den Rennen der IMSA-Serie. Als Rennwagen

im neuen Corvette-Race-Set Digital

132 begeistert die sehr vorbildgetreue

„Vette“ alle echten Rennfans.

Hersteller: Stadlbauer Marketing & Vertrieb;

www.carrera-toys.com

SEBASTIAN GEGEN KIMI: Das neue

GO!!!-SET RED CHAMPIONS bringt den teaminternen

Ferrari-Fight zwischen Sebastian Vettel

und Kimi Räikkönen auf die Piste. Hier kann

ordentlich geheizt werden, ohne Rücksicht auf

Stallorder oder Teamchef. Hersteller: Stadlbauer

Marketing & Vertrieb; www.carrera-toys.com

LOOK MIT LOKY: Mit First Person View

auf dem LCD-Display bietet der Loky

realistische Flugerlebnisse und verfügt

neben einer Sechs-Achsen-Fluglagenkontrolle

über eine Kompass-/

Fly Back-Funktion für einen sicheren

Ausflug. Hersteller: Jamara; www.

jamara.com

Grafiken: Shutterstock

SPASSVOGEL: Einfach den Juice Button drücken und kurz aufladen,

den Cyber Vamp in die Luft werfen und er schraubt sich flatternd

in die Lüfte. Nach seinem Ausflug kehrt der Vogel langsam

kreisend wieder zum Boden zurück. Ein toller Freizeitspaß an

frischer Luft! Hersteller: Horizon Hobby; www.horizonhobby.de

FLUGAKROBAT: Loopings um 180° und kopfüber

landen oder starten, alles machbar mit

dem Quadrocopter X-Inverter 1. Mit 2,4-GHz-

Technik und Gyro System ist der Quad auf

der Höhe der Zeit, nach einer Ladezeit

von 60 min kann wieder getobt werden.

Hersteller: Stadlbauer Marketing & Vertrieb;

www.carrera-rc.com

PREISTRÄGER: Teile zusammenstecken,

mit Kunststoffschrauben fixieren und dann

spielen. Völlig berechtigt haben die Motorik-Trainer

den Toy Award 2016 gewonnen,

denn welcher Mann schraubt nicht gerne?

Hersteller: Revell; www.revell.de

Grafik: Fotolia


40

MODELLBAU

planet toys

UNVERGESSEN: Mit dem sehr

detaillierten Modell des Lotus

Honda 99T von 1987 erinnert

Minichamps zur großen

Freude einer treuen Fangemeinde

in einer speziellen

Ayrton Senna Collection an

das Ausnahmetalent unter den Formel-1-

Fahrern. Hersteller: Paul’s Model Art;

www.minichamps.de

Grafik: Fotolia

REAL RACING: Frei und ungebunden

Rennen fahren, das ist jetzt mit Real

FX Racing möglich. Die Opto-Sensoren

sorgen dafür, dass der Rennwagen

auf der Strecke bleibt, Speed und

Überholmanöver sind der Job des

Piloten. Hersteller: Horizon Hobby,

www.horizonhobby.de

MEILENSTEIN: Die Junkers F.13 von 1919 gilt

als eine der wichtigsten Innovationen der zivilen

Luftfahrt. Das Herpa Wings Modell im Maßstab

1:87 hat den Nachbau des Ganzmetallflugzeugs

auf Initiative der Kofferfirma Rimowa zum

Vorbild. Hersteller: Herpa Miniaturmodelle;

www.herpa.de

HOPP SCHWYZ: Die Schnelltriebwagen Serie RBe 2/4, bekannt als „Roter Pfeil“,

erfreuten die Ausflügler der Alpenregion. Das umfangreich ausgestattete Märklin-

Modell mit Fahrgästen im Innenraum ist ein Blickfang auf jeder Modellbahnanlage.

Hersteller: Gebr. Märklin & Cie; www.maerklin.de

HIGH-TECH: In der altehrwürdigen BR 144 ex E 44 hat Märklin mit digital schaltbaren

Stromabnehmern und steuerbarem Spitzensignal, auch im Rangierbetrieb, die

komplette Spitzentechnik verbaut, die für wirklich authentischen Fahrbetrieb auf der

Modellbahnanlage sorgt. Hersteller: Gebr. Märklin & Cie; www.maerklin.de

ZUM WOHLE: Die Ideen gehen bei Busch nicht

aus! So ist es wirklich bewundernswert, wie

nahe die Modellbauer aus Viernheim am täglichen

Leben sind. Die Brauanlage der Hausbrauerei

initiiert nicht nur ein Durstgefühl, sie

zelebriert gleichzeitig das 500-jährige Bestehen

des Reinheitsgebotes. Hersteller: Busch;

www.busch-model.com

DAMPFROSS: Die Güterzug-Dampflokomotive BR 44 bereichert in drei Ausführungen

das Roco-Neuheitenprogramm. Neben der DB-Version mit Kohletender sind

die DR-Loks mit Öl- und Kohlestaubtender erhältlich, der Henning-Sound vermittelt

ein pures Bahnerlebnis. Hersteller: Modelleisenbahn München; www.roco.cc

ERSATZMANN: Gegen Ende der 60er-Jahre wurden auf den nicht elektrifizierten

Strecken die Dampflokomotiven durch Dieselloks ersetzt, die für den

Personenverkehr mit Heizdampferzeugern ausgestattet waren. Die Fleischmann

BR 215 erinnert perfekt an diese Umbruchszeit in Epoche IV.

Hersteller: Modelleisenbahn München; www.fleischmann.de

SUCH! SPY!: Mit Raupenantrieb flitzt der

Minitank durchs Zimmer und liefert über die

verstellbare Kamera die Ansicht auf das Smartphone

oder aufs Tablet, natürlich können die

Bilder und Videos auch gespeichert werden.

Hersteller: Jamara; www.jamara.com


FISCHERTECHNIK

planet toys

41

AUF DEM

RICHTIGEN WEG

Kommen die berühmten Fischer-Dübel bald aus dem 3-D-Drucker?

fischertechnik stellte in Nürnberg einen 3-D-Drucker als Bausatz vor.

3-D-Drucker drängen, so der Bitkom,

mit aller Macht in den Markt und

sie werden einige Wirtschaftszweige

nachhaltig verändern. 3-D-Druck war

auch neben Wearables einer der Top-

Trends auf der Consumer Electronics

Show in Las Vegas in diesem Jahr. Laut

einer aktuellen Studie der „International

Data Corporation“steigt der Umsatz der

3-D-Druck-Industrie in den nächsten

„Der Erfolg auf der Spielwarenmesse

zeigt uns,

dass wir mit unseren Neuheiten

den richtigen Weg

eingeschlagen haben.“

MARCUS KELLER, Geschäftsführer

der fischertechnik GmbH

drei Jahren von 11 auf 26,7 Milliarden

US-Dollar. „Egal ob Zahnkrone, Brillengestell

oder ein eigenes Möbelstück – mit

3-D-Druckern kann man in Zukunft

sämtliche Teile ganz individuell und

vergleichsweise günstig herstellen“,

glaubt Tim Lutter vom Bitkom. Oder

Spielzeugfiguren.

Vor zwei Jahren präsentierte Hasbro mit

„MyMonopol“ eine individualisierbare

Edition seines Spiele-Klassikers. Zudem

schloss der Spielzeugriese eine Partnerschaft

mit dem 3-D-Druckdienstleister

Shapeways, aus deren Drucker kundenpersonalisierte

Figuren wie „My little

Pony“ stammen. Jetzt zünden Spielzeughersteller

die nächste Stufe – und vorne

dabei ist auch fischertechnik und Mattel.

Auf der Toy Fair in New York präsentierte

Mattel seinen ThingMaker, einen 3-Drucker.

Mit ihm können Kinder sich ihre

eigenen Spielsachen ausdrucken. Partner

ist die Software-Schmiede Autodesk.

fischertechnik hingegen verfolgt einen

komplett anderen Ansatz. Wie immer

geht es bei den Waldachtalern um das

spielerische Begreifen von Technik. Der

3-D-Drucker schafft erstmals die Möglichkeit,

aus Bauelementen des Konstruktionsbaukastens

einen eigenen

3-D-Drucker zu konstruieren, um die

Funktionsweise zu verstehen. Dass die

„Weltneuheit“ kein Schnäppchen ist

und überwiegend im schulischen Umfeld

eingesetzt werden dürfte, ist auch

Geschäftsführer Marcus Kellner klar.

„Mit dem Baukasten setzt fischertechnik

erneut einen Trend bei Baukastensystemen

und beweist, wie innovativ

die Marke auch nach Jahrzehnten ist.“

Das Unternehmen fährt eine Doppelstrategie:

zum einen will man sich als

Innovationsführer behaupten; zum

anderen verliert man auch die Technikinteressierten

mit schmaleren Geldbeutel

nicht aus den Augen. So erhielt

der Klassiker unter den Baukästen AD-

VANCED Universal eine Frischzellenkur.

Er kommt ab März als preiswerte Starterversion

auf den Markt. Aus 240 Bauteilen

können Kinder ab sieben Jahren

15 Modelle konstruieren. Die Strategie

scheint aufzugehen. Der Hersteller berichtet

von vielen Neukunden aus dem

In- und Ausland. „Der Erfolg auf der

Spielwarenmesse zeigt uns“, zog Marcus

Keller ein Fazit der 67. Spielwarenmesse,

„dass wir mit unseren Neuheiten den

richtigen Weg eingeschlagen haben.“

240 BAUTEILE: Mit dem neuen, preiswerten

ADVANCED Universal Starter können Kinder ab

sieben Jahren 15 Modelle konstruieren.

HIGHLIGHT:

Der 3-D-

Drucker-

Baukasten

auf dem

fischertechnik-

Messestand in

Nürnberg.


42

PLAYMOBIL

planet toys

PL AYMOBIL

DAS GROSSE FERIENCAMP: Mit

toller Küche, Schlaf- und Sanitärbereich.

Rund um das detailreich

ausgestattete Camp wird jede Menge

Spaß und Bewegung geboten. Die

abenteuerliche Seilrutsche und

Outdoor-Spiele, wie Bogenschießen

und Fußball, bringen die Kids

in Schwung. Auf dem Grill brutzeln

derweil Würstchen und Steaks.

FÜR ALLE OUTDOORFANS:

Für diejenigen, die den Sommer

gerne aktiv verbringen, sind die

sechs neuen Spielsets von PLAY-

MOBIL genau die richtige Wahl.

MODEBOUTIQUE ZUM MITNEHMEN:

Hier stehen die angesagtesten

Fashion-Trends zum Entdecken und

Anprobieren bereit. Mit den schicken

Wechselkleidern und Röcken können die

PLAYMOBIL-Figuren immer neu eingekleidet

werden. Modische Hair-

Extensions, Taschen und Accessoires

runden das individuelle Styling ab.

MOTIVIERTER VERKAUFSSTART:

Passende Warenträger und Schaufensterdisplays

sorgen für eine gelungene

Präsentation dieser Spielwelten am

PoS. Die Einführung des Feriencamps

wird im TV und online beworben, zusätzlich

unterstützen PR- und Social-

Media-Aktivitäten die neuen Sets.

SECHS FASHION GIRLS ergänzen das

Spielthema und beeindrucken mit

vielseitigen Outfits, vom Abendkleid bis

hin zum verspielten Fifties-Look.


LEGO

planet toys

43

LEGO BLEIBT AM BALL

Genug ist nicht genug, davon zeigt sich lego überzeugt. Die Dänen wollen auch 2016

etwas schneller wachsen als der Markt – und zwar mit dem Handel.

Die Auftritte des Deutschland-

Statt halters der lego-Gruppe auf

der Spielwarenmesse geraten in

den letzten Jahren zunehmend zu lego-Festspielen.

Auch der neue Kopf der

DACH-Region, kaum in Amt und Würden,

Frédéric Lehmann, nach eigenen

Angaben überzeugter Legoianer, durfte

erneut ein Ergebnis präsentieren, das

nahtlos an den Erfolg der vergangenen

Geschäftsjahre anknüpfte. Das Geschäft

mit den Bauklötzchen brummt dank der

diversen Spiel- und Themenwelten wie

nie zuvor, vor allem in Deutschland,

dem Land, in dem so gerne „geschafft“

wird. So stiegen die Umsätze um 9,1

Prozent, der Marktanteil auf 17,2 Prozent.

„Die Fertigung“, so Lehmann,

„lief 2015 am absoluten Maximum der

Produktionskapazitäten.“ Folgerichtig

plant das Unternehmen bis zum Jahr

2022 Erweiterungen und umfangreiche

Investitionen in seine Produktionsstätten.Derzeit

treibt das Unternehmen

den Aufbau seiner ersten Produktion

in China voran, der bis zum Jahr 2017

vollständig abgeschlossen sein soll.

Neuer Klassiker?

Das Ende des Wachstums soll damit

aber noch nicht erreicht sein. Für 2016

versprechen die Dänen 66 Neuheiten

und sie legen zudem „das größte und

vielseitigste Star Wars-Sortiment aller

Zeiten auf“, wie Frédéric Lehmann

betonte. Neue Impulse will die lego

Gruppe auch mit einer neuen eigenen

Lizenz setzen. Die neue Spielwelt Nexo

Knights soll nahtlos an den Erfolg der

„Wir wollen nachhaltig

wachsen und Impulse

setzen.“

FRÉDÉRIC LEHMANN, Geschäftsführer

Lego GmbH

Produktlinie Ninjago anknüpfen, der

2015 ein fulminantes Comeback gelang.

Mit dem Revival reagierten die

Dänen auf die Wünsche aller großen

und kleinen Fans. „Unsere Erwartungen

an Ninjago sind klar übertroffen

worden“, freute sich Lehmann, „die

Reihe wird ein Klassiker.“

Lego dribbelt mit dem DFB

Lego baut allerdings nicht nur auf eigene

Lizenzen. Auf der Spielwarenmesse

gab das Unternehmen die Lizenzpartnerschaft

mit dem Deutschen Fußballbund

bekannt. Der kann derzeit ja eine

Imagepolitur gut gebrauchen. Die lego

Minifiguren erhalten 2016 ihre eigene

Fußballmannschaft. Gemeinsam mit

dem neuen Partner bringt lego im Mai

dieses Jahres die Minifiguren-Serie der

deutschen Nationalmannschaft auf

den Markt. Aber auch gestandene lego-Fans

und deren „Bautrieb“ kommen

2016 auf ihre Kosten. Vom Düsenflugzeug

bis zum Bergbau-Lader sorgt die

lego-Gruppe mit insgesamt acht neuen

Sets im ersten Halbjahr 2016 für ein

komplexes und authentisches Bauvergnügen.

Ein Highlight ist der Schwerlasthubschrauber.

Das 2-in-1-Modell

besticht mit zahlreichen technischen

Details und Funktionen. Der Herbst

dürfte dann endgültig alle Technic-Fans

um den Verstand bringen. lego kündigte

den größten jemals produzierten

Technic-Bausatz mit 3.900 Teilen

an, einen Schaufelradbagger.

FORTREX: Die futuristische Nexo

Knights-Produktlinie will das Beste

aus zwei Welten vereinen – reales

Bauen mit digitalen Spielerlebnissen.

Ab März ist der

neue Technic-

Schwerlasthubschrauber

erhältlich.


44

HCM KINZEL

planet toys

HCM GEHT MIT

OBALL BADEN

Hartnäckigkeit und der Glaube an das Gute zahlt sich mitunter aus - was sich einmal mehr

am Oball zeigt. Inzwischen „Klassiker“, geht er jetzt auch noch baden.

Acht Jahre ist es her, als Markus

Kinzel, Geschäftsführender Gesellschafter

der HCM Kinzel GmbH,

den Oball ins Programm aufnahm. Mit

dem Oball sei es ihm ähnlich ergangen

wie mit dem Klassiker „Rush Hour“ von

Finkfun, den er Anfang der 2000er-Jahre

erstmals auf der Spiel in Essen präsentierte.

Beide Produkte stießen zunächst

auf beträchtliche Ressentiments im

Handel, bis sie den Durchbruch auf

breiter Front schafften. Inzwischen

werden diese beiden Klassiker der HCM

Kinzel GmbH regelrecht aus den Händen

Das Beste

aus der

Oball-

Welt jetzt

in einem

kompakten

Display.

„Bei Escape the Room

sehe ich ein großes Potenzial.“

MARKUS KINZEL, Geschäftsführender

Gesellschafter

gerissen. Das Unternehmen legte 2015

um 12 Prozent zu, hätte aber durchaus

die 25 Prozent schaffen können. „Wir

mussten“, betonte Markus Kinzel auf

der Spielwarenmesse, „Aufträge im

sechsstelligen Bereich zurückstellen.“

Nie mehr ohne meinen Oball

Aus dem Oball, eine Erfindung des kalifornischen

Physikers David Silverglate

und von Kids II vertrieben, ist mittlerweile

eine ganze Oball-Welt geworden,

die rund 30 Artikel bevölkern. Es gibt

ihn als „Oball Original“, natürlich

auch als „Big“-Variante; er ist als„Oball

Football“ oder „Oball Roller“

zu haben und wer ihn lieber

als „Truck“ oder „Loader“ haben

möchte, wird ebenfalls fündig.

In diesem Jahr heißt es allerdings: „Oh

Duckie!“, denn der Oball geht baden.

Die neue Badeente „Oball Bath Duck“

besitzt die typische Oball-Struktur mit

großen Löchern. Als Alternative gibt es

die „Oball Grab’n Splash Turtle“ und

das „U-Boot Oball Bath Submarine“,

letzteres mit eingebautem Aufzieh-Propeller.

Mehr Oball war nie. Die „Renner“

der Oball-Welt bietet HCM Kinzel

jetzt dem Handel auch in einem neuen

Display an.

Spiele mit Suchtfaktor?

Die Strategen um Markus und Christian

Kinzel, die letztes Jahr den Sprung

ins kalte Wasser wagten, um als Verlag

zu reüssieren, haben sich für 2016 eine

weitere Überraschung ausgedacht. Dahinter

verbergen sich „Einwegspiele“,

die das Trendthema „Escape the Room“

aufgreifen, bei dem Menschen in einem

realen Raum Rätsel und Aufgaben in

einer vorgegebenen Zeit lösen müssen.

HCM bringt diesen Trend jetzt in die

Spielbox. „Bei Escape the Room“, sagt

Trendscout Markus Kinzel, „sehe ich ein

großes Potenzial.“ Die deutsche Version

soll auf der Spiel in Essen präsentiert

werden. Ziel ist es, eine komplett neue

Spielreihe zu entwickeln – was auch

nur folgerichtig wäre, denn hat man

das Rätsel erst einmal geknackt, dürfte

der Spaß beim zweiten Mal überschaubar

bleiben. Auch das neue Spiel „Code

Master“ von Thinkfun richtet sich an

Spieler, die systematisches und logisches

Denken lieben. Kinder ab acht Jahren

tüfteln bei „Code Master“ Schritt für

Schritt einen Programmier-Code aus.

Dabei ahmen sie der Arbeitsweise eines

Computers nach.

OBALL-BATH-DUCKS: Oh Duckie! Ab März

geht der Spaß auch in der Badewanne los.


BRUDER

planet toys

45

GROSSES GESCHAFFEN

Der „Hidden Champion“ Bruder trug 2015 kleine Blessuren davon. Für 2016 zeigt sich das

Unternehmen aber wieder gut gerüstet.

Mittelständler sind das Rückgrat

der deutschen Wirtschaft. Sie

expandieren weltweit, sorgen

für Arbeitsplätze, investieren oft

überproportional in neue Produkte

und Fertigungsanlagen und setzen auf

stabiles, kontinuierliches Wachstum.

Oft kaum einer breiten Öffentlichkeit

bekannt, besitzen sie eine einzigartige

Marktposition. Laut des Unternehmensberaters

Prof. Herrmann Simon

investieren sie 6 Prozent vom Umsatz

in Forschung & Entwicklung, während

Industrieunternehmen es lediglich auf

die Hälfte bringen. Bruder kommt auf

8 Prozent. Und während eine in den

Augen vieler Experten unersetzliche

Deutsche Bank inzwischen wohl mehr

Kontakte zum Staatsanwalt als zu Kunden

unterhält, kennen Deutschlands

„Hidden Champions“ ihre Kunden sehr

genau. Mittelständische Marktführer

setzen in ihren jeweiligen Segmenten

die Standards. Ihre Vordenker lassen sich

auch dann nicht konfus machen, wenn

einmal etwas nicht ganz so rund läuft,

sondern sie halten an dem, was sie für

richtig halten, unbeirrt fest. Einer dieser

Mittelständler ist die Bruder Spielwaren

GmbH+ Co. KG.

Das Jahr 2015 dieses „Hidden Champions“

lief nicht nach Wunsch. 2014

erzielte das Unternehmen einen Umsatz

von 75 Mio. € und die Prognose,

die Paul-Heinz Bruder auf der Spielwarenmesse

2015 abgab, belief sich auf ein

Plus zwischen 5 und 6 Prozent. Daraus

ist nichts geworden.Der Umsatz ging

„Wir haben in den letzten

drei Jahren eine sehr gute

Entwicklung gehabt.“

PAUL-HEINZ BRUDER, Geschäftsführender

Gesellschafter

um 3 Mio. € auf 72 Mio. € zurück. Für

Bruder lediglich eine „normale Delle“,

weil die Regale des Handels noch gut

bestückt gewesen seien. Vor allem das

erste Quartal 2015 machte den Fürthern

einen Strich durch die Rechnung, während

in den Folgequartalen die „Delle“

wieder ausgeglichen werden konnte.

„Es ist nicht so“, sagt Bruder, „dass wir

MB AROCS KRAN-LKW:

Unverzichtbarer Helfer

auf jeder Baustelle. Und

welches Kinderzimmer

ist keine Baustelle?

einen schlechten Job gemacht haben.“

Betrachtet man die Entwicklung der

letzten fünf Jahre, kann davon auch

keine Rede sein. 2010 betrug der Umsatz

noch 51 Mio. €. Das entspricht einem

Plus von 41 Prozent. Damit dürfte

Bruder als einer der wenigen in der Lego-Liga

mitspielen.

Das Spiel wollen die Fürther 2016 mit

neuem Elan fortführen, der Umsatz

soll wieder auf 75 Mio. € steigen. Dafür

schicken sie schweres Gerät auf

den Platz bzw. in die Kinderzimmer,

u.a. den großen Fendt 1050 Vario. Das

Modell besticht mit Detailtreue, Spielbarkeit,

Robustheit und Qualität. Hinzugekommen

sind neue Funktionen

wie die neue Frontaufnahme zur Anbringung

von Zubehör sowie die neu

entwickelten Achsen mit abnehmbaren

Rädern. Mit dem mitgelieferten Mechaniker

samt Werkzeug und Wagenheber

lassen sich Radwechsel und Reparaturen

nachspielen. Weitere Highlights

des Programms: MB Arocs Kran-Lkw

und der Claas Axion 950 mit Schneeketten

und Schneefräse. Der Erfolg hat

bekanntlich viele Väter, der Misserfolg

ist bekanntlich ein Waisenkind. Hier

lässt sich der Vater aber „dingfest“ machen:

Paul-Heinz Bruder. Der macht

wie Udo einfach sein „Ding“.

DER WINTER KANN KOMMEN: Schneeketten sorgen für

die extra Portion Grip und die höhenverstellbare

Schneefräse nimmt es mit den Schneemassen auf.


46

INVENTO

planet toys

DIE MARKE MACHT’S

Neue Märkte geschaffen und vorhandenen Impulse gegeben zu haben, reicht Invento nicht

mehr. Jetzt macht man sich auf den Weg zur „Marke“.

„Wir haben das Sortiment

3-D-Metall-Bausatz Metal

Earth dramatisch ausgeweitet.“

HEINZ HOFFMEIER, Geschäftsführer Invento

Deutsche stehen auf Marken. Knapp

1,1 Bill. € setzten Markenhersteller

und –dienstleister 2014 um; vier

Jahre zuvor waren es noch weniger als

900 Mrd. €. Marken sind also wichtige

Impulsgeber für Wachstum. Das zeigt

auch die Spielwarenbranche. Und es

heißt ebenfalls: Von der aktuellen Konsumfreude

profitieren vor allem Markenartikel.

89 Prozent der Unternehmen

sehen in ihren Marken einen klaren

Wettbewerbsvorteil – 19% mehr als

noch vier Jahre zuvor.

Dennoch: Trotz aller

Liebe der Deutschen

zur Marke, entscheidend

ist, was hinten

rauskommt, also der

Verkaufserfolg.

BEWEGT SICH

AUF KOMMANDO:

Interaktives

Hexbug Mouse

Cat Toy mit

Fernbedienung.

Über anhaltende Verkaufserfolge kann

sich Invento nicht beklagen. Das Unternehmen,

das vor rund 25 Jahren mit

Drachen, Wind- und Flugspielen begann

und heute 40 Mitarbeiter beschäftigt,

expandiert seit Jahren. Personell musste

man bereits 2015 aufrüsten; aktuell

wird eine neue Logistikhalle in Rastede

hochgezogen. Den Erfolg verdankt das

Unternehmen aber nicht mehr allein

seiner Dachmarke „HQ“, die für Freizeitsportartikel

steht. Spielzeug und

Geschenkartikel, die Invento u.a. für

Unternehmen wie The Orb Factory (Kreativspielzeug),

Hexbug (Robotertiere)

und Fascinations (Metal Earth) vertreibt,

sowie Spielsachen, die man unter eigener

Regie ins Portfolio aufnahm, tragen

inzwischen erheblich zum Umsatz bei.

Letztere werden nun unter der Dachmarke

„Invento. just play“ mit Submarken

wie „fun & sport“, „tech & build“

und „power & control“ gebündelt. „Bei

den Marken unserer Partner“, sagt Geschäftsführer

Heinz Hoffmeier, „haben

wie keinen Einfluss auf die Außendarstellung.

Das wollten wir bei unseren

eigenen Artikeln ändern, um uns vom

Wettbewerb abzuheben.“

Die Partner bleiben den Rastedern aber

nach wie vor lieb und teuer. Ein Beispiel

liefern die 3-D-Metall-Bausätze Metal

Earth. „Wir haben dieses Sortiment“,

betont Heinz Hoffmeier, „dramatisch

ausgeweitet.“ Neue Themen wie Musikinstrumente,

Insekten, die ICONX-Modellreihe

mit größerem Maßstab oder

Lizenzthemen wie Halo, Transformers

und die Marvel Avengers sind hinzugekommen.

Mit der Einführung der neuen

Produkte bietet Invento dem Handel

weitere Theken- und Bodendisplays,

solarbetriebene Drehteller, beleuchtete

Acryldisplays und XXL-Modelle für

das Schaufenster an.

Neu im Programm sind auch die „Fuzzeez“

von The Orb Factory. Das kanadische

Unternehmen, das eine Metamorphose

vom Mandala- und Holzspielzeuganbieter

zum Lieferanten von qualitativ

hochwertigem Kreativspielzeug durchmachte,

hat mit den „Fuzzeez“ den Trend

zum „mass customization“ aufgegriffen.

Mit den Kreativsets können Kinder

aus bunter Wolle ihr persönliches Kuscheltier

formen. Jedes Set kommt mit

einer wiederverwendbaren Form, die mit

bunter Wolle gefüllt wird. Sie wird anschließend

angefeuchtet, die Form dann

verschlossen, in die Waschmaschine

gepackt und anschließend in den Wäschetrockner

gegeben. Nase und Augen

werden in der Form fixiert. Als Renner

im Sortiment erweisen sich seit Jahren

die kleinen und großen Robotertiere,

die Hexbugs. Mit der neonfarbenen Abschussrampe

für den HEXBUG Nano V

kommt ein Spielset auf den Markt, mit

dem die kleinen Krabbler spektakuläre

Flugkurven absolvieren. Zweites Highlight

des Programms: das interaktive

Hexbug Mouse Cat Toy mit Fernbedienung,

bei dem sich die pelzige Maus auf

Kommando bewegt.

IRON MAN:

Erstmals farbig und

neu im Metal-Earth-

Programm:

der Iron Man aus

„The Avengers“.


KNORR

planet toys

47

Wie geschaffen

für „Glitza“

Der Spielwarenhersteller Knorrtoys.com setzt bei

„Glitza“ auf „Barbie“ und „Mia and me“.

NEUE LIZENZTHEMEN BEI GLITZA:

„Barbie-“ und „Mia“-Sets für Mädchen

ab 6 Jahren.

Die Knorrtoys.com GmbH entwickelt,

produziert und vertreibt

seit fast 70 Jahren Spielwaren.

Das Unternehmen, das mit Puppenwagen

und Schaukeltieren begann, bietet

mittlerweile ein breites Spektrum an

Spielwaren für Jungen und Mädchen

unterschiedlicher Altersklassen an,

darunter auch Lizenzprodukte wie

Gardena-Kindergeräte und „Kärcher for

Kids“. Die breite Produktpalette umfasst

heute u.a. auch Outdoor-Spielzeug,

Kreativprodukte, Living-Spielzeug und

Babyartikel. Sicherheit und Qualität der

Produkte, versprechen die Michelauer,

genießen oberste Priorität.

In diesem Jahr nahm das Unternehmen

zwei neue Lizenzthemen für „Glitza“

ins Sortiment auf: „Barbie“ und „Mia

and me“. Mädchen ab 6 Jahren können

mit den neuen Produktlinien ihre

Haut, die Fingernägel oder auch die Lieblingsaccessoires

zum Glitzern bringen.

Glitza „Barbie“ steht ganz im Zeichen

von „You Can Be Anything“. Zum neuen

„Design Studio“ gibt es ein

Geschenkset und unterschiedliche

Nachfüllsets. Als zweite

Lizenz kommt die Glitza „Mia

and me“ auf den Markt. Spaß

für stylische Girls mit Mia und

ihren Freunden gibt es sowohl

im großen Set mit 150 Tattoos

als auch in diversen Geschenksets.

Sollten Tattoos oder Glitter

einmal ausgehen, gibt es auch

in der „Mia and me“- Produktreihe

verschiedengroße Nachfüllsets.

„Glitza Fashion“ ist eine

neue Produktreihe für Teenies

und modebewusste Erwachsene auf

dem Markt. „Glitza Fashion“ gibt es in

sieben trendigen Styles.

Erfinderisch zeigt sich der Spielwarenhersteller

auch bei der Vermarktung

seiner Glitza-Produkte. Knorrtoys.

com sponsorte in Openern und Closern

die Barbie-Filme auf SuperRTL,

um aus der Markenbekanntheit reale

Produktwünsche bei der Zielgruppe zu

generieren – offensichtlich mit Erfolg.

84 Prozent der Mädchen, die „Glitza“

kennen, haben den

Wunsch, das Produkt zu

besitzen, so IP Deutschland,

Vermarkter der

Mediengruppe RTL. 61

Prozent der Seherinnen

macht er richtig Lust auf

„Glitza“-Produkte und

60 Prozent würden ihrer

Mama von der Werbung

erzählen. Je 59 Prozent

geben an, dass die Werbung

cool ist und dass

sie zu Barbie passt. Der

Produktwunsch ist über alle betrachteten

Altersklassen hinweg präsent. Mädchen

mit einem starken Wunsch nach

dem Produkt wollen „Glitza“ vor allem

haben, weil es toll aussieht (73%) und

weil es so schön glitzert (70%). „Mit

dem Sponsoring auf SUPER RTL“, sagt

Melanie Weidner-Schmitt, Marketing

& Public Relations Manager bei Knorrtoys.com,

„ist es uns gelungen, genau

die Zielgruppe zu erreichen, die wir mit

‚Glitza‘ ansprechen wollten. Die Kernbotschaft

ist bei den Mädchen angekommen:

sie finden ‚Glitza‘ cool und

stylisch.“

Ein neues Design spendierte Knorrtoys.

com dem Puppenkombiwagen „Coco“

in Pink Splash. Der Puppenwagen

wächst dank seines höhenverstellbaren

Schiebers mit dem Kind. Einkäufe

können im Einkaufsnetz untergebracht

werden. Neue Badeartikel von escabbo

wie „Magic Fountain“, „Crazy Fountain“

und Badebücher mit Spritztieren

sorgen für Badespaß. Die kuscheligen

Schaukeltiere bieten mit ihrer ca. 41

cm hohen Rückenlehne einen guten

Halt. Die Sitzfläche ist weich gepolstert;

durch einen Gurt wird das Kind

zusätzlich gesichert.

STYLISCH:

„Mit Glitza Tattoo lassen sich auf der Haut, den Nägeln

oder auf Accessoires ganz individuelle Tattoos kreieren.


48

HANDEL

planet toys

ZUVERSICHTLICH

GESTARTET

Die Kapitäne der Handelsgruppen beschreiben, welche

unternehmerischen Herausforderungen sie in 2016 meistern.

„Vernetzt mit VEDES“

Die Digitalisierung im Handel schreitet

voran und eröffnet uns immense

Chancen, wenn wir die Vorteile des

stationären mit dem Online-Handel

sinnvoll kombinieren. Die VEDES ist

bestens vorbereitet, denn sie verfügt

über die notwendige Leistungsfähigkeit,

die richtigen Konzepte und moderne

Services, um den Spielwarenhandel

in eine erfolgreiche Zukunft zu

führen. In einer vernetzten Welt mit

der VEDES als zentralem Mittelpunkt,

der die Kräfte sinnvoll bündelt und gleichzeitig durch Effizienz

und Prozessoptimierung Synergieeffekte erzielt, steigern wir

das Leistungsvermögen aller Beteiligten und schaffen damit

eine starke Position im Wettbewerb.

DR. THOMAS MÄRTZ,

Vorstandsvorsitzender VEDES

„Wir machen den Markt!“

Mit tollen Warenkonzepten werden wir in 2016 deutlich mehr

attraktive Exklusivartikel vermarkten, um die Alleinstellung

der idee+spiel-Händler im Markt zu untermauern. Diese

sind allesamt in Aktionskonzepte eingebettet und begeistern

dadurch die Kunden unserer

Händler und binden diese an das

Geschäft. Ebenso nutzen wir 2016

den Rückenwind aus dem sehr

erfolgreichen Start unseres Online-Marktplatzes,

um noch mehr

Kunden von der Leistungsfähigkeit

der idee+spiel-Händler zu

überzeugen.

ANDREAS SCHÄFER,

Geschäftsführer

idee+spiel

„Trendsetter durch gebündelte

Kompetenz“

In diesem Jahr kommt unsere gebündelte

Mehrbranchenkompetenz durch die ToyPartner

VEDES/EK und die Übernahme der führenden

niederländischen Verbundgruppe Euretco voll

zum Tragen. Hiervon profitieren Händler wie Konsumenten

gleichermaßen. Den Spielwarenhändlern bieten wir

nicht nur Konzepte und Sortimente in Baby, Schulschreibwaren,

Mode und Kinderbüchern, sondern mit „myWeb“ auch die wichtige

Verbindung der Online- und Offline-Aktivitäten. Hierin sehen

wir die größte unternehmerische Herausforderung und zugleich

die größte Chance für den Fachhandel, denn genau das erwarten

die Konsumenten. Unsere neue Leistungsfähigkeit stellen wir

Fachbesuchern gerne auch auf unserer Family- Messe EK FUN

vom 20. bis 22.04.2016 in Bielefeld unter Beweis.

BERND HORENKAMP,

EK-Vorstand Einkauf/Vertrieb

„Frequenz steigern

durch Entertainment“

Der City-Handel muss seinen Kunden

mehr denn je Erlebniseinkauf bieten

– Kindern genauso wie Erwachsenen.

Das bedeutet, dass er sich von

der reinen Produktdarstellung zur

Erlebnisbühne entwickeln muss, um

auch zu Spontankäufen zu animieren.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir

so die Attraktivität und damit die Kundenfrequenz

steigern können. Die digitalen

Veränderungen in der Gesellschaft tragen dazu bei, dass

lizenzierte Themen eine immer entscheidendere Rolle spielen.

Dabei sind die richtige Auswahl sowie die perfekte Inszenierung

über alle Kanäle der Schlüssel zum Erfolg.

WOLFGANG HÖGER,

Category Manager Spielwaren GALERIA Kaufhof


HANDEL

planet toys 49

„Noch mehr Dynamik“

In den letzten Jahren haben wir gemeinsam

mit unseren Franchisenehmern

unser Unternehmen für die

Zukunft aufgestellt. In diesem Jahr

haben wir mit Stefan Keil die Geschäftsleitung

der BabyOne-Franchise-

und Systemzentrale erweitert.

Wir glauben, dass durch diese

Veränderung die kundenorientierte

Weiterentwicklung unseres Unternehmens

noch mehr Dynamik erreichen

wird und wir so die Chancen des veränderten Kaufverhaltens

noch besser nutzen können.“

WILHELM WEISCHER,

Geschäftsführung BabyOne

„Mehr Kunden und Umsatz“

2015 war wieder einmal ein sehr erfolgreiches Jahr für den

Spielwarenmarkt und Toys „R“ Us – auch Dank eines starken

Geschäftes im Bereich „Construction“ und nicht zuletzt durch

die Star-Wars-Dynamik. Daher gilt es, ein deutliches Wachstum

in Kunden und Umsatz auf bestehender Fläche und online

sowie weitere erfolgreiche Filialeröffnungen

in 2015 auch in 2016 weiter

auszubauen. Dabei werden wir auch

konsequent unser stetig wachsendes

Out of Season- und das Baby „R“

Us-Geschäft stärken. Neben gezielter

Inszenierung der Fokus-Themen auf

der Fläche setzen wir auch verstärkt

auf spannende Instore-Events und

den Ausbau der Online- und Mobile-Shopping-Experience.

Die Kundendynamik

über die Vertriebskanäle

hinweg und ein verändertes Nutzungsverhalten hin zu

digitalen Medien konsequent zu managen, wird eine wesentliche

strategische Säule bleiben. Dem Ausbau unseres Loyalty-Programms

mit technischen Investitionen und gezielterem

Targeting und Retargeting wird auch eine maßgebliche Rolle

zukommen, um unsere loyalen Kunden mit noch mehr spannenden

und reIevanten Inhalten an unsere Marke zu binden.

Die bereits im letzten Jahr begonnene, stärkere europäische

Ausrichtung unseres Geschäftsmodells werden wir weiterhin

dynamisch vorantreiben, um die Skalen- und Synergieeffekte

zur Stärkung unserer Marktposition konsequent zu nutzen.

MICHAEL MELZER,

Geschäftsführer

Toys „R“ Us Central Europe

DER BVS: FRAGEN UND ANTWORTEN

Wie wird man Mitglied?

Grundsätzlich wird man Mitglied vor Ort im regionalen Einzelhandelsverband

und profitiert dann zusätzlich von allen

Leistungen der gesamten Organisation, ob in branchenpolitischen

Fragen der Fachverbände oder bei der Interessenvertretung

im Bundesland, im Bund oder in Europa.

Wer kann Mitglied im BVS werden?

Mitglieder des BVS sind die Landesverbände. Der Einzelhändler

erwirbt seine Mitgliedschaft im regionalen Einzelhandelsverband

und ist damit automatisch berechtigt, die

BVS-Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Welche Vorteile hat eine Mitgliedschaft in der Einzelhandelsorganisation?

Schon mit einer arbeitsrechtlichen Beratung und kostenlosen

Prozessvertretung vor Ort macht sich der Mitgliedsbeitrag

bezahlt. Das Leistungsspektrum der Organisation

ist äußerst vielfältig und reicht von der lokalen, regionalen

und überregionalen Interessenvertretung über ein umfassendes

Informations- und Beratungsangebot bis hin zur

Vermittlung kostengünstiger Dienstleistungen. Landesund

Regionalverbände sind dabei echte Dienstleister für

die Mitglieder.

Stehen BVS und HDE, Landes- und Regionalverbände

für große oder kleine Handelsunternehmen?

Die Einzelhandelsorganisation ist für alle Vertriebsformen

und Unternehmengrößenklassen aktiv. Jedes Handels-

DER VORSTAND DES BVS besteht aus namhaften Fachhändlern, die Politik

und Tagesgeschäft des Verbandes ehrenamtlich aktiv gestalten (v.l.n.r.):

Rainer Wiedmann, Manon Motulsky, Horst-Daniel Ravenstein, Wieland

Sulzer (Vorsitzender), Peter Holm.

unternehmen profitiert dabei individuell von den Vorteilen

einer Mitgliedschaft. Generell gilt: Jede politische oder

strategische Weichenstellung in Brüssel, Berlin, in den

Ländern oder vor Ort beeinflusst unmittelbar den Handelsalltag.

Die Verbände wirken in ihrem Interesse auf allen

Ebenen bei Entscheidungen mit.

Wollen Sie Mitglied im BVS werden?

Kein Problem: Wir nennen Ihnen den Kontakt vor Ort!


50

HANDEL

Die größten Risiken liegen 2016 in

der Vielzahl der weltweiten, wirtschaftlichen

und politischen Krisen

und die werden schneller auf den

Spielwarenmarkt zurückfallen als

uns allen lieb ist. Wenn Frau Merkels

Konsumlaune Ende des ersten

Halbjahres 2016 zu Ende geht, weil

der Ölpreis wieder stark steigen wird,

werden wir das auch in der Spielwaplanet

toys

„duo-Omnichannel-

Programm“

Seit 25 Jahren steht unser Verband

für Wachstum und kontinuierlichen

Erfolg. Anlässlich des

Jubiläums schüttet duo schreib &

spiel einen 0,25-prozentigen

Sonder-Jubiläumsbonus aus.

Somit erhöht sich der Nettobonus auf bis

zu 3,00 %. Den angeschlossenen Fachhandel werden wir 2016

mit dem duo-Omnichannel-Programm in seinen Aktivitäten unterstützen,

damit er sich in allen Kommunikationskanälen möglichst

gleichzeitig präsentieren kann. duo schreib & spiel möchte

dem Konsumenten in jedem Kanal ein konsistentes Markenerlebnis

bieten.

THORSTEN PAEDELT,

Geschäftsführer

duo schreib & spiel

„Online einkaufen wird

menschlicher”

Imaginarium befindet sich in einem guten

Moment der internationalen Expansion und

des Online-Wachstums – besonders im deutschen

Markt setzen wir auf diese Vertriebsschiene.

Der Kundenservice hat höchste

Priorität, um Verkäufe zu steigern und die

Konversion zu optimieren. Die Strategie geht

einher mit unserem Markenimage – wir unterscheiden

uns vor allem durch unsere persönliche

Art beim Umgang mit dem Kunden – ,online bedeutet

dies, dass unsere Kunden schnell das gesuchte Produkt finden

und einfach sowie sicher kaufen können. Das persönliche Einkaufserlebnis

beginnt im Moment der Suche und endet mit der

Lieferung des Produkts nach Hause.

ELOY MARIAUD,

E-commerce Director Imaginarium

„Kompetenzen im Multi-

Channel-Bereich weiter

ausbauen“

Unser wesentlichstes Ziel für 2016 ist,

genau dort weiterzumachen, wo 2015

geendet ist. Wir wollen weiter wachsen

– und das nicht nur im E-Commerce-Bereich.

Ein Schulterblick auf

das vergangene Weihnachtsgeschäft

zeigt, dass wir nicht nur in unserem

Online-Shop ein zweistelliges Umsatzwachstum verzeichnen

können, sondern auch in unseren Filialen. Wir sind seit 2006

Multi-Channel-Anbieter aus absoluter Überzeugung, die Kanäle

ergänzen sich. Deshalb werden wir unsere Kompetenzen im

Multi-Channel-Bereich weiter ausbauen.

DR. OLIVER LEDERLE,

Gründer und Vorsitzender der

Geschäftsführung myToys.de

„Wachstum mit Top-Lieferanten“

Nach erfolgreicher Neustrukturierung

der Spielware bei

Karstadt in den Jahren 2014 und

2015 werden wir im Rahmen unseres

135-jährigen Firmenjubiläums

in 2016 unseren Fokus auf

Wachstum, vor allem mit unseren

Top-Lieferanten, legen. Darüber

hinaus werden wir unsere

sehr erfolgreiche Plüsch-Eigenmarke

„Kuschelwuschel“ weiter

stärken.

DIRK RÜCKWART,

Category Manager

Spielwaren / Elektroklein- und

Großgeräte Karstadt Warenhaus

„Mehrwerte bieten,

Eigenmarken stärken“

2015 war ein sehr gutes Jahr für die Spielwarenbranche

und für Spiele Max. Wir haben unsere

Wachstumsziele in Bezug auf unsere Filialen

und unsere Online-Aktivitäten deutlich übertreffen

können und konnten uns über signifikant

steigende LFL-Umsätze und Erträge

freuen. Viele Veränderungen und Sonderthemen,

wie beispielsweise starke Investitionen

in unser bestehendes Filialnetz und die Weiterentwicklung

unseres Eigenmarkengeschäftes,

aber auch die zunehmende Verschiebung

von Weihnachtsumsätzen „nach hinten“, haben dabei unseren

Kolleginnen und Kollegen in den Filialen und der Zentrale vieles

abverlangt. Dafür sind wir sehr dankbar. Für 2016 haben wir uns

wieder starkes weiteres Wachstum insbesondere im Online-Kanal

und eine konsequente Weiterentwicklung unserer Eigenmarkenstrategie

vorgenommen. Eine weiter optimierte Vernetzung der

Kanäle, die kontinuierliche Fortführung unseres Filialumbau-Programmes

und die Optimierung des Category Managements sind

weitere wichtige Punkte auf unserer Agenda für 2016. Nach den

für unser Unternehmen sehr erfreulichen letzten Jahren blicken

wir optimistisch auf das vor uns liegende 2016.

FALK SIEGMUNDT,

Aufsichtsratsvorsitzender

Spiele Max

„Gemeinsam gewinnen“


HANDEL

planet toys 51

renbranche stärker merken. Auf der Nürnberger Spielwarenmesse

gab es, man muss schon sagen, keine Einzelwelttrends,

sondern ein optimal ausgeprägtes Sortiment an seit Jahren

bewährten Spielwaren, im neuen Design. Diese Artikel werden

wir je nach Saison in Sonderaktionen anbieten und damit unsere

Marktstellung festigen. In den letzten Tagen habe ich in einer der

führenden deutschen Tageszeitungen gelesen, dass es die großen

Internethändler in die Innenstädte zieht. Das bestätigt doch

im Umkehrschluss, dass diese Leute mit ihrem Onlinegeschäft

die Umsatzhöhepunkte überschritten haben. Das liegt aber

auch gleichzeitig daran, dass sich die Branche jetzt endlich zusammenrauft

und alle Spielwarenhändler und -abteilungen, die

ganzjährig Spielwaren führen und präsentieren, sich dessen bewusst

sind, dass man dieses Spiel nur gemeinsam

gewinnen kann. Was die Firmen Mattel und

Hasbro können, müsste doch auch im Gegenzug

im deutschen Spielwarenhandel möglich sein.

EBERHARD FUCHS,

Geschäftsführer ROFU Kinderland

ZEHN BVS-LANDESVERBÄNDE

Die Landesverbände vertreten die Interessen des Einzelhandels

gegenüber dem Gesetz- und Verordnungsgeber auf

der Ebene der jeweiligen Bundesländer, der Handelsverband

Deutschland (HDE) in Berlin und Brüssel. Der Regionalverband

ist für seine Mitgliedsunternehmen der zuständige und

kompetente Ansprechpartner vor Ort. Die zehn HDE-Landesverbände

sind ordentliche Mitglieder des BVS.

• Handelsverband Baden-Württemberg e.V., Stuttgart

• Handelsverband Bayern e.V. (HBE), München

• Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. (HBB),

Berlin

• Handelsverband Mitte Hessen,

Rheinland-Pfalz und Saarland e.V., Wiesbaden

• Handelsverband Niedersachsen-Bremen e.V., Hannover

• Handelsverband Nord e.V., Hamburg, Schleswig-Holstein,

Mecklenburg-Vorpommern, Kiel

• Handelsverband Nordrhein-Westfalen e.V., Düsseldorf

• Handelsverband Sachsen e.V., Dresden

• Handelsverband Sachsen-Anhalt e.V., Magdeburg

• Handelsverband Thüringen e.V., Erfurt

Mehr unter www.einzelhandel.de

KONTAKT

Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels e.V.

Telefon: +49 (0) 221 27166-0

bvs@einzelhandel.de

www.bvspielwaren.de

In der Schleich FARM WORLD geht es 2016 tierisch zu!

Der große Bauernhof ist das Zentrum der neu definierten Produktlinie FARM WORLD.

Ein absolutes Produkt-Highlight für das Weihnachtsgeschäft!

Weitere Figuren, Playsets mit unterschiedlichen Preispunkten und der Adventskalender runden

die Bauernhof Spielwelt perfekt ab. 42333

Großer Bauernhof

Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrem Schleich Ansprechpartner oder unter www.schleich-s.com

mit Tieren und Zubehör


52

COMMUNITY

planet toys

COMMUNITY Senden

auch Sie Ihr besonderes

Foto mit Kurzinformation an

planet.toys@mfverlag.de

So geht App heute oder nach dem 3-D-Druck ist vor

dem Omnichannel-Programm! Thorsten Paedelt (r.),

duo schreib & spiel, und Wolfgang Athmer (l.), ebenfalls

duo, erklären Julius Grimm, VEDES Einkaufsleiter,

und Carmen Pauli, Assistenz Geschäftsführung

Standort Lotte, was der alte Partner so alles kann.

Als „his masters voice“

und „spokeswoman“

der VEDES muss

Eva-Maria Stempel

naturgemäß in allen

Lebenslagen nicht nur

verbal, sondern figürlich

eine „bella figura“

machen – was hier,

wenn man ihr ja nicht

zu nahe kommt, auch

durchaus gelingt.

Sind das die neuen Zäpfchen, die Tobias Brezing,

Marketing Fischertechnik, jetzt dem Spielwarenfachhandel

im Bundle mit Fischer TiP schmackhaft

machen will, damit der auch mal kleine Wunder

erlebt? Man kann nur hoffen, dass die „Wundermacher“

ebenfalls 100% biologisch abbaubar sind.

Auf ins Gefecht und die Barrikaden! Die „Durchstarter“

Patric Faßbender (l.) und Marcus Stahl, ihres Zeichens, wie

es heute eben heißt, „Founder“ der Tonies, wollen mit ihren

Würfeln ohne Ecken und Kanten für eine digitale Audio-

Revolution im Kinderzimmer sorgen. Die dürfte zum Glück

aber friedlicher ausfallen als die der Bolschewiken.


COMMUNITY

planet toys 53

Geahnt haben wir es

schon immer, dass

Marcus Abt, Splash Toys,

im Grunde genommen

nach wie vor noch ein

kleiner Junge ist, dem

es einen Heidenspaß

macht, Wasserbomben

zu werfen oder seine

Brüder im Geiste einmal

so richtig mit Schleim

„einzuseifen“. Beste

Voraussetzungen also,

um es in der Spielwarenbranche

weit zu bringen.

Ob „Hauptkommissar“ Thomas Zumbühl (r.),

eigentlich bei Ravensburger als Produktmanager

beschäftigt, inzwischen undercover arbeitet, um

Raubkopierern, die das Urheberrecht des Buchverlages

verletzen, das Handwerk zu legen? Der Mann

scheint in seinem Kampf gegen Piraten jedenfalls

das Medieninteresse zu wecken.

Es ist zwar nicht die Light & Building, aber auch auf der

Spielwarenmesse kann es passieren, das dem einen oder

anderen ein Licht aufgeht. Hilfe beim Erkenntnisgewinn

leistet gerne Rolf Josef Niermann von Niermann Standby,

der pünktlich zum EM-Jahr die Klemmleuchte „König Fußball“

präsentiert. Und wer wird jetzt Champion?

Ob Hedi Bartussek, Villa Kunterbunt Aachen, auch

diesmal was eingefallen ist, als sie mit ihrem Mann

und „Rückenfreimacher“ Gerd Stybor die Spielwarenmesse

besuchte, bleibt ihr Geheimnis, aber zuzutrauen

ist ihr das schon, denn was sie zum 30-jährigen

Jubiläum der Villa vor zwei Jahren sagte, dürfte

nach wie vor gelten: Wir lassen eben nix aus!

Zu Gast bei Freunden sind auch EK Austria-Geschäftsführer

Otto Hanke (l.) und Josef Picher, Picher GmbH, ebenfalls

Alpenrepublik, denn die neue deutsche Willkommenskultur

kennt ja bekanntlich keine Grenzen mehr.


54

COMMUNITY

planet toys

Für ein Rodeo-Turnier ist „Cowboy“

Christian Wolf, Chicco, natürlich

mehr als „overdressed“, aber

auch ein kaufmännischer Direktor

braucht gelegentlich ein wenig

„Activity“, um die müden Muskeln

auf Trab zu bringen. Notfalls schaltet

er auf den Musik-Modus des

3-in-1-Rodeo-Pferds.

Mit dem neuen Spielteppich will

David Völker, Kopf von Teppino, den

Kindern „klassische Lernhäppchen

mit dosierten Aufträgen“ bieten,

um das haptische Spiel zu fördern.

Da bleibt einem nur noch zu sagen:

Bon appétit!

Puls in Ordnung, Körpertemperatur

normal, Zucker roger, Kalorienverbrauch

regulär – Jörg Wolters, VTech, zeigt sich

mit der neuen Smartwatch mal wieder auf

der Höhe der Zeit, denn man weiß ja nie,

wie es mit der Gesundheit bestellt ist, wenn

die Messe lang und die Nächte kurz sind.

Nils Jokisch, Schmidt Spiele, passionierter Segler, hofft jetzt

mit der Strategie „Premium ist die neue Offensive“ dem

Geschäftsfeld Puzzle des Berliner Verlages frischen Wind ins

Rahsegel zu blasen. Mast- und Schotbruch!

Monika und Jürgen Kloß, Einkäufer Spielwaren

bei der Mayerschen Buchhandlung, im Mekka

der Spielwarenindustrie, der Halle 12.2, in der sie

zwar auf keine neue „Blechtrommel“ gestoßen

sein dürften, aber dafür erleben konnten, wie

Lego „Das Erwachen der Macht“ feiert. Du musst

gehen nach Nürnberg, zu entdecken die helle

Seite des Spielens!


COMMUNITY

planet toys 55

Markus Preisner, Rolly

Toys, sitzt auf dem neuen

XXL-Traktor der Neustädter

nach wie vor völlig

entspannt, denn Vorwürfe,

dass jetzt auch sein Sohn

bei Rolly Toys ran müsse,

um für die Traktoren-

Flotte zu werben – siehe

Banner! – perlen an dem

Franken ab wie Regentropfen

an einem neuen

Fünfer-BMW.

Claudia und Stefan Lässig, diesmal im Partner-Look,

räumten in den letzten Jahren mit ihren Taschen

mehrere Preise ab. Mit dem Kinderessgeschirr aus

Reisschalen, das ebenso schlicht wie modern gestaltet

ist, dürften die beiden wieder ein heißes Eisen im

Feuer haben. Also – kein Grund, schwarzzusehen.

Während Europa zu zerfallen droht, beweisen Stephan Bercher

(l.), VEDES, und Andrè Barbenhauserheide, EK/servicegroup,

das Ehen, die aus der Vernunft geboren werden, immer

noch die stabilsten sind. Standen die Habsburger Modell für

das Modell der fränkisch-ostwestfälischen Beziehung?

Der traditionelle Brio-Messeabend liefert jedes Jahr

aufs Neue das perfekte Motiv für ein ARS-Wimmelbild.

Die Verfechter des richtig guten Spielzeugs

lassen es sich eben nicht nehmen, sich durch

Sortiment und Buffet zu beißen, wie Ursula und

Franz Josef Fries von der Rappelkiste einmal mehr

zeigen. Wenn’s bekommt, warum auch nicht?

Ein Herz und eine Seele scheinen Christian Reinmuth,

Hape, und Heinz Ludl, ebenfalls Hape, zu sein,

was vielleicht daran liegen mag, dass sie bei einem

echten Visionär der Branche arbeiten.


56

COMMUNITY

planet toys

Fehlte es Veit Gähler, Holzwurm

Bautzen, an Orientierung im Messedschungel?

Dabei steht der Mann

doch für Spaßerweiterung! Mehr

noch, er verleiht ihn sogar, was

offensichtlich auch eine ziemlich

ernste Angelegenheit sein kann.

Vielleicht sollte sich DB-Chef Rüdiger Grube, der jahrelang die Probleme

der Bahn schön redete, ein Beispiel an Sophie Reinthaler, Erwin Müller und

Sebastian Kornblum (v.l.n.r.) nehmen, denn die Ravensburger Bahnexperten

unterstrichen in Nürnberg: Die Brio-Bahn kommt tatsächlich!

Auch wenn laut Heide Simonis

die Schwaben so tun, als hätten

sie den tiefen Teller erfunden,

was sich allerdings der exakten

wissenschaftlichen Überprüfung

entzieht, Peggy Diggledey, sagt

Fritz-Rüdiger Kiesel, Gollnest &

Kiesel, stammt garantiert von uns.

Und ist die BMW Isetta auch noch

so kompakt, der neue Revell-

Geschäftsführer Stefan Krings

zeigt, dass er willens ist, es mit

allen Widrigkeiten aufzunehmen,

um jetzt und in Zukunft das Steuer

fest in den Händen zu halten.

Bei Clementoni ist Wolfgang Gebauer, Toys &

More, auf der Suche nach dem gewissen

„More“ absolut gut aufgehoben, denn die

Italiener bieten auch 2016 den bewährten Lizenz-Mix

aus Klassikern und neuen Themen

in allen wichtigen Produktgruppen. Dann

kann die Show ja losgehen.


COMMUNITY

planet toys 57

Von Bier allein lässt sich nicht leben,

obwohl sich in diesem Jahr bei

Busch alles ums Bier dreht, aber

Jörg Vallen weiß eben auch sehr

genau, was seine „Pappenheimer“

von ihm erwarten, nämlich besondere

Ideen, die der diesjährige

HO-Bierbrauer in schöne Modelle

wie in diese Dreschmaschine

„Lanz“ umsetzen muss.

Wer steht so spät am Messestand

und baggert noch, es ist

Steffen Bock, Marketing eitech,

er baggert noch. Der Thüringer

präsentiert stolz den neuen Kettenbagger,

der sich, hat’s sich ausgebaggert,

auch zu einer Mega-Raupe

umbauen lässt.

Laut Ian Dury gibt es im Leben eines Mannes,

der weltlichen Dingen aufgeschlossen

ist, nur drei Gründe, um dem Leben Sinn zu

geben: Sex, Drugs an Rock ‚n‘ Roll. Bei Noch

in Wangen, versichert Sebastian Topp, hat

man das verstanden, allerdings weiß man

beim Zubehörspezialisten nicht genau, in

welcher Reihenfolge man loslegen soll.

Ob es am Klima der Halle 3 lag oder

daran, dass Torsten Srebot, Fantasy-

4Kids, auf der Spielwarenmesse frei

von allen familiären und gesellschaftlichen

Verpflichtungen, endlich

mal den Takt vorgeben konnte,

der Mann scheint den Rhythmus

urplötzlich intus zu haben. Der

neue Antonio Carlos Jobim? Leider

(noch?) ohne „Girl from Ipanema“!

Einmal Modelle immer Modelle, diesmal nur in der fränkischen Provinz,

wo man die Schlachteplatte dem ostwestfälischen Grünkohl vorzieht, aber

Thorsten Koss, neuer Vordenker von Herpa, dürften solche Nebensächlichkeiten

erst einmal egal sein, hat der Mann doch mit der Miniaturmodellschmiede

noch eine Menge vor.


58

ANTWORTEN

planet toys

»EINFACH EINFACH MACHEN«

Antworten von Sebastian Budich, Geschäftsführer Jazwares GmbH, Darmstadt

SEBASTIAN BUDICH

Geb./Herkunft: 26.12.1973 / Mainz

Ausbildung: Diplom-Betriebswirt mit

der Fachrichtung Handel

Position /Beruf: letztendlich auch nur

ein Verkäufer mit der Leidenschaft für

Spielwaren

Was treibt Sie an?

Die ständige Unruhe, immer besser zu werden

und das Erreichte zu perfektionieren.

Das Schönste für Sie an der Spielzeugbranche?

Die leuchtenden Kinderaugen unterm

Weihnachtsbaum.

Wem würden Sie mit welcher Begründung

einen Orden verleihen?

Meiner Frau. Sie hält mir den Rücken

frei und ist einfach großartig.

Auf welche eigene Leistung sind Sie

besonders stolz?

Den Aufbau von Jazwares in Deutschland

in so kurzer Zeit. Wir haben in

18 Monaten wirklich sehr viel erreicht

und eine hervorragende Unterstützung

vom Handel erhalten.

Wie können Sie am besten entspannen?

Beim Wandern auf mindestens 2000 m

Höhe in aller Ruhe in den Bergen.

Was war Ihr schönster Lustkauf?

Zum Leidwesen meiner Familie eine

Heimkino- und Multiroom-Soundanlage.

lhre Lieblingsfiguren der Geschichte?

Nelson Mandela, Johannes Gutenberg

und Leonardo da Vinci.

Schenken Sie uns eine Lebensweisheit?

Einfach einfach machen. (Da gibt so

viele schöne Bedeutungen, je nachdem,

wie man es betont)

Was mögen Sie an sich gar nicht?

Den Heißhunger auf Schokolade, wenn’s

stressig wird.

Was ist Ihr Lieblingsspielzeug?

Meine Modelleisenbahn.

Was sind Ihre zwei wichtigsten Ziele

in Ihrer Firma in den nächsten Jahren?

1. Ausbau der Distribution und Marktposition

von Jazwares in Kontinental

-europa.

2. Festigung und Ausbau der Kundenbeziehungen

vor allem im Fachhandel.

»Wer dauerhaften Erfolg

haben will, muss sein

Vorgehen ständig ändern.«

Niccolò Machiavelli

Gute Geschäfte wünscht Ihnen

Yvonne S. Mayanna,

Verlegerin planet toys

Impressum

Herausgeber

Yvonne S. Mayanna

Verlag

mf verlag – Yvonne S. Mayanna

Hansjakobstraße 20

78658 Zimmern o. R.

Tel.: +49 7 41 94 20 09-0

Fax: +49 7 41 94 20 09-19

planet.toys@mfverlag.de

www.mfverlag.de

Offizielles Organ

Idee+Konzept

Steffen Kahnt

Redaktion

Ulrich Texter (verantw.)

Corinna Grutza

Dietmar Rudolph

Rainer Scheer

Steffen Kahnt

Aboservice / Vertrieb /

Anzeigenverwaltung

Susanne Adrian

Anzeigen

Christine Breitkopf

Grafik hofmann medien GmbH

Druckerei hofmann infocom GmbH

Jahrgang 15. Jahrgang 2016

Jahresabonnement 36,- €

Erscheinungsweise zweimonatlich

Die Zeitschrift und die enthaltenen Beiträge

sowie die Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt.

Jede Verwertung ist ohne Zustimmung

des Herausgebers unzulässig und strafbar.

Dies gilt besonders für Vervielfältigungen,

Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung

und Bearbeitung in elektronischen

Systemen. Nachdruck, auch auszugsweise, nur

mit Genehmigung des Verlages.

Bei Einsendungen an die Redaktion wird das

volle Einverständnis zur vollen oder auszugsweisen

Veröffentlichung vorausgesetzt. Für

unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine

Gewähr übernommen werden. Artikel geben

nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder.

Eine Haftung aus unrichtigen oder fehlerhaften

Darstellungen wird in jedem Falle ausgeschlossen.

Es gelten die AGB, Gerichtsstand ist

Rottweil.


Lässt Kinderaugen strahlen!

MEIN

KINDERTAG

DEINE RECHTE

ALS KIND

Erscheinungstermin

15. April 2016

MIT FUSSBALL

EM-SPIELPLAN

TOLLE GEWINNE

MEIN KINDERTAG wird unterstützt von

Mehr Infos unter +49 741 942 009-0 · planet.toys@mfverlag.de · www.mfverlag.de


just like the real thing

BR

UD

ER Spi

elwa

re

n GmbH

+ Co.

KG

Post

fach

190

9016

4 · 90

730 Fürt

h/Ge

Germ

any

Tele

lefo

n:

+ 49 (0)

91

1 / 7 52 09-

0

Tele

fax:

+ 49

(0)

91

1 / 7 52 09-

10 / 29

vert

rtrieb

eb@b

rude

der.

de

www.

w.br

brud

er

.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine