11.04.2016 Aufrufe

Frozen Moments 90_92_Ausgabe

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

1


2<br />

AVL – <strong>Frozen</strong> Moment – Nr. 4<br />

Playoffs – Verlängerung oder ein neuer Abschnitt?<br />

Zugegeben diese Frage drängt<br />

sich einem doch auf oder? Sind<br />

die Playoffs lediglich eine<br />

Verlängerung der regulären<br />

Spielzeit oder beschreiben sie<br />

einen komplett neuen<br />

Abschnitt?<br />

Nun, sehen wir uns zuerst<br />

einmal die Ergebnisse der<br />

regulären Saison an. 14 Spiele<br />

hat jedes Team absolviert.<br />

Jeder Spieler und jeder<br />

Manager wollte einen Platz in<br />

den Playoffs erreichen und<br />

dabei aber noch eine gute<br />

Ausgangslage erhalten. Etwas<br />

mehr als 1,3 Millionen<br />

Zuschauer wohnten den<br />

Spielen bei und fieberten für<br />

ihre Mannschaft mit. 981 Tore<br />

wurde werden der laufenden<br />

Spielzeit erzielt. Das sind im<br />

Durchschnitt 5 Tore pro Spiel.<br />

Gut, das waren jetzt alles<br />

Zahlen und Statistiken. Aber<br />

was ist in dieser Saison<br />

eigentlich wirklich passiert?<br />

Von Anfang an erkannte man,<br />

welche Teams den Ton<br />

während der Saison angeben<br />

würden. Vor allem in der<br />

Golden Division entstand<br />

zwischen den Plätzen 1 – 3 ein<br />

regelrechtes Rennen. Oft<br />

entschied hier nur die<br />

Tordifferenz, an welcher Stelle<br />

welches Team stand. Erst zum<br />

9 Spieltag verloren die Seattle<br />

Eagles nach der Niederlage in<br />

Whitehorse gegen die Ice<br />

Wolves etwas den Boden unter<br />

den Füßen und konnten diesen<br />

auch nicht mit einem Sieg<br />

gegen Vancouver gut machen.<br />

Die Panthers kämpften indes<br />

immer weiter und errangen am<br />

Ende den Sieg in der Division.<br />

Und nicht nur das. Sie holten<br />

sich neben dem Conference<br />

Sieg auch die WildWest Bowl<br />

als punktbestes Team der<br />

gesamten Liga. Dicht gefolgt<br />

allerdings von den San<br />

Francisco Aliens. Nur ein Punkt<br />

trennt sie von ihrem wohl<br />

härtesten Konkurrenten in den<br />

Playoffs.<br />

Allerdings schreiben diese ja<br />

ihre eigenen Gesetze und so<br />

bin ich geneigt man<br />

anfängliche Frage wie folgt zu<br />

beantworten:<br />

Ja, die Playoffs sind eine<br />

Verlängerung der Spielzeit und<br />

ja, sie sind aber auch ein völlig<br />

neuer Abschnitt, ein<br />

Neubeginn. Hier kann jedes<br />

Team seine reguläre Saison<br />

hinter sich lassen und zeigen,<br />

was es wirklich kann. Aber<br />

wohlgemerkt: Kann!<br />

Foto: The EZM Times


3<br />

Atlantic Conference<br />

Border Division<br />

Hier waren eindeutig die ganze<br />

reguläre Saison über die San<br />

Francisco Aliens am Drücker.<br />

Mit 25 Punkten gingen sie am<br />

Ende verdient in die Playoffs.<br />

Ihr direkter Konkurrent, die<br />

Hoesch Firefighters, konnten<br />

zwar immer etwas mithalten,<br />

allerdings reichte es nur<br />

zweimal zu einer knappen<br />

Niederlage (1x davon in OT).<br />

Und mit nur einem Punkt<br />

Abstand kommen dann auch<br />

schon die Neueinsteiger aus<br />

Knoxville. Die Knights sind zwar<br />

ein alter Bekannter der AVL,<br />

aber kannten sie das neue<br />

System noch nicht. Scheinbar<br />

kamen sie aber sehr gut<br />

zurecht damit.<br />

Der WildCard – Gewinner der<br />

Division (die Cleveland<br />

RoadRunners) hatten einen<br />

schweren Stand in der Liga.<br />

Allerdings konnten sie sich<br />

gegen direkte Konkurrenten im<br />

Platz um die WildCard<br />

durchsetzen und so sind sie<br />

berechtigt in die Playoffs<br />

eingezogen.<br />

Das Schlusslicht nicht nur in<br />

der Division, sondern in der<br />

ganzen Liga bilden die<br />

Barracudas aus Jacksonville. Es<br />

schien, als wäre ihr Team noch<br />

nicht ganz bereit für dieses<br />

Spielsystem gewesen.<br />

Dennoch kämpften sie in jeder<br />

Partie und hoffen in der<br />

Platzierungsrunde noch einmal<br />

ihr Bestes geben zu können.<br />

<strong>Frozen</strong> Moment wird euch präsentiert von<br />

Central Division<br />

In dieser Gruppe konnten sich<br />

die Chiefs aus Charlestown<br />

souverän mit sechs Punkten<br />

Vorsprung durchsetzen und<br />

zogen so als Divisionsieger in<br />

die Playoffs ein.<br />

An zweiter Stelle kommen<br />

dann auch schon die Devils<br />

Rejects, welche sie ein hitziges<br />

Rennen mit den Sheboygan<br />

Flames lieferten, die den<br />

dritten Platz belegen. Bis zum<br />

Schluss war nicht klar, wer das<br />

Rennen machen würde. Erst<br />

die OT der Flames gegen die<br />

Devils und die darauffolgende<br />

Niederlage gegen die Aliens<br />

kostete dem Team um<br />

Manager Alexx den zweiten<br />

Platz.<br />

Auf Platz vier folgen die Cape<br />

Breton Inuit, welche sie somit<br />

den WildCard – Platz sicherten.<br />

In der letzten Saison noch<br />

chancenlos, konnte sich das<br />

Team nun sieben Punkte<br />

sichern und somit verdient in<br />

die Playoffs einziehen.<br />

Den letzten Platz belegen<br />

schließlich die Penguins aus<br />

Buffalo. Das junge Team um<br />

Manager Bene1936 konnte sie<br />

nicht wirklich beweisen und<br />

hofft natürlich auf eine zweite<br />

Chance in den<br />

Platzierungsspielen.


4<br />

Pacific Conference<br />

Golden Division<br />

Playoffs auf die Ice Wolves. Seit<br />

jeher verbindet die beiden<br />

Teams eine enge Freundschaft.<br />

Allerdings werden sie sich<br />

trotzdem auf dem Eis nichts<br />

schenken.<br />

Die golden Division wurde erst<br />

am Ende wirklich von den<br />

Vancouver<br />

Panthers<br />

angeführt. Nach der Hinrunden<br />

führten sie lediglich aufgrund<br />

ihrer besseren Tordifferenz.<br />

Allerdings war nach dem Ende<br />

der Rückrunde klar, wer als<br />

Sieger in der Division vom Eis<br />

geht.<br />

Nur ihrem direkten Verfolger<br />

gelang es bisher, den kalten<br />

Kanadiern eine Niederlage<br />

beizufügen. Die Ice Wolves aus<br />

Whitehorse konnten in der<br />

Hinrunde das Spiel für sich<br />

entscheiden. Allerdings war<br />

dies auch bitter nötig, da sie<br />

den Anschluss zu verlieren<br />

drohten, wegen einer<br />

Niederlage gegen die Seattle<br />

Eagles ein paar Tage zuvor.<br />

Diese belegten am letzten<br />

Spieltag schließlich den 3. Platz<br />

und treffen so nun in den<br />

Der WildCard – Gewinner in<br />

dieser Liga, die Vancouver Ice<br />

Wolves konnten sich nicht so<br />

gut schlagen, wie ihre Brüder,<br />

die Vancouver Panthers.<br />

Allerdings treffen sie nun in<br />

Playoffs auf eben jene und<br />

setzen alles daran, dieses<br />

Duelle mehr als spannend zu<br />

gestalten.<br />

Hätten die Tingwick Gladiators<br />

am letzten Spieltag verloren,<br />

so könnten sich nun die San<br />

Francisco Spiders glücklich<br />

Besitzer einer WildCard<br />

nennen – sofern sie das letzte<br />

Spiel gewonnen hätten. Wenn<br />

das Wörtchen wenn nicht<br />

wäre. Allerdings geben sie jetzt<br />

alles in den<br />

Platzierungsspielen.<br />

Foto: The EZM Times<br />

Maple Division<br />

Die sonst so souverän<br />

auftretenden Ice Bears aus<br />

Toronto erlaubten sich in<br />

dieser Saison gleich drei Patzer<br />

bzw. vier, wenn man die OT-<br />

Niederlage mitzählt. Dennoch<br />

schafften sie es sich gegen<br />

direkte Konkurrenten<br />

durchzusetzen und gehen so<br />

als Divisionsieger vom Eis.<br />

Die EV Bruins setzten alles<br />

daran die Ice Bears immer zu<br />

ärgern. Ständig waren sie dem<br />

Tabellenführer auf den Fersen<br />

und nahmen jede Chance war,<br />

die sie kriegen konnten, um<br />

das Team aus Toronto vom<br />

Thron zu stoßen. Der Manager<br />

Bruins_ hofft natürlich, in den<br />

Playoffs so weiterspielen zu<br />

können.


5<br />

Die Montrel Pikes mussten<br />

hart für einen dritten Platz<br />

kämpfen. Am Ende reichte es<br />

dennoch für einen guten<br />

Vorsprung vor dem WildCard<br />

Platz und so treffen sie im<br />

Conference – Viertelfinale auf<br />

die EV Bruins<br />

Fotor: The EZM Times<br />

Die Tingwick Gladiators hätten<br />

beinahe nicht die Playoffs<br />

erreicht. Erst am letzten<br />

Spieltag konnten sie ihren<br />

WildCard – Anspruch geltend<br />

machen und gehen nun etwas<br />

glücklich in die Playoffs. Dort<br />

hoffen sie zumindest auf einige<br />

Nachlässigkeiten der Toronto<br />

Ice Bears, damit sie sich eine<br />

kleine Chance auf ein<br />

Weiterkommen behalten<br />

können.<br />

Für die Seester Maple Leafs lief<br />

es einfach nicht gut. Viele<br />

Nachlässigkeiten führten dazu,<br />

dass sie sich erneut in den<br />

Platzierungsspielen befinden.<br />

Dort wollen sie aber ein<br />

weiteres Mal alles geben und<br />

so zeigen, dass man mit ihnen<br />

durchaus zu rechnen hat.


6<br />

Statistiken<br />

PUNKTE<br />

Nicholas St – Germain<br />

Vancouver Panthers<br />

43<br />

Linus Gustavsson<br />

Vancouver Panthers<br />

39<br />

Chi – Than<br />

Vancouver Panthers<br />

37<br />

TORE<br />

Nicholas St – Germain<br />

Vancouver Panthers<br />

21<br />

Chi – Than<br />

Vancouver Panthers<br />

18<br />

Shwan King<br />

Devils Rejects<br />

14


7<br />

VORLAGEN<br />

Linus Gustavsson<br />

Vancouver Panthers<br />

27<br />

Matus Kadura<br />

Toronto Ice Bears<br />

23<br />

Nicholas St – Germain<br />

Vancouver Panthers<br />

22<br />

FANGQUOTE<br />

Drew Higgins<br />

Hoesch Firefighters<br />

96.57%<br />

Reuben Taylor<br />

San Francisco Aliens<br />

95.<strong>90</strong>%<br />

Yngvar Pettersson<br />

Vancouver Panthers<br />

94.94%


8<br />

Anhang:<br />

Die restlichen Logos wurden selbst erstellt.<br />

Die Bilder der Kopf- und Fußzeile stammen von folgenden Seiten:<br />

Das Logo RWT Cars wurden freundlicherweise vom EZM zur Verfügung gestellt. (http://www.eiszeitmanager.de/index.php)<br />

http://hdwallpapers4you.com/wallpaper/ice_textures_stain_texture_desktop_1800x1201_wallpaper-<br />

382957.jpg<br />

http://images.123hdwallpapers.com/20150517/ice-hockey-wallpaper-sport-1440x<strong>90</strong>0.jpg<br />

http://digipraim.com/data_images/out/13/621368-ice-hockey-picture.jpg<br />

http://wallpapercave.com/wp/ENVMxMg.jpg<br />

http://images.123hdwallpapers.com/20150504/ice-hockey-wallpapers-1<strong>92</strong>0x1080.jpg

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!