22.04.2016 Aufrufe

SAS2016

Vereinszeitung VfL Waldkraiburg 2016

Vereinszeitung VfL Waldkraiburg 2016

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

2016

Der VfL Waldkraiburg e.V. und seine Sparten

Sportfamilie für

alle Generationen


Inhaltsverzeichnis

Seite 2

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Seite 6

Seite 7

Seite 8

Seite 9

Seite 10

Seite 11

Seite 12

Seite 13

Seite 14

Seite 15

Seite 16

Seite 17

Seite 18

Seite 19

Seite 20

Seite 21

Seite 22

Seite 23

Seite 24

Seite 25

Seite 26

Seite 27

Inhaltsverzeichnis, Impressum

Vorwort Vorstand, 1. Bürgermeister

Aus dem Verein

Aus dem Verein

VfL Kurse

Kindersportschule KiSS

Aikido

Badminton

Boxen

Eiskunstlaufen

Faustball

Fußball

Handball

Ju Jutsu

Karate

Leichtathletik

Mittelalterliche Kampfkunst

Schwimmen

Ski / Snowboard

Tennis

Tischtennis

Tri&Bike

Turnen, Fitness, Gesundheit

Unihockey

Volleyball

Ehrungen

IMPRESSUM

Herausgeber: VfL Waldkraiburg e. V.

Gestaltung:

Kai Röpke, Hubert Kamrad

Druck:

Druckerei Lanzinger GbR, 84564 Oberbergkirchen

Ausgabe: Mai 2016

GESCHÄFTSSTELLE

Teplitzer Str. 21, 84478 Waldkraiburg

Telefon: 08638/4353

email: info@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-waldkraiburg.de

Öffnungszeiten:

Dienstag und Mittwoch von 10.00 bis 14.00 Uhr

Donnerstag von 10.00 bis 18.00 Uhr


3

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Freunde des VfL,

Waldkraiburg,

Sportfamilie für alle Generationen -

dieser Teil der Vision unseres Vereins

steht dieses Jahr auf dem Titel unseres

Jahreshefts. Dass wir alle Generationen

bei uns vereinen belegen unsere

Mitglieder aus allen Altersstufen, vom

Kleinkind bis zum Senior. Das lässt sich

durch die Mitgliederdaten ermitteln.

Sportlich sind wir mit unseren 19

Sparten allemal. 19 Sportarten unter

einem Dach das findet man nicht

allerorts.

Ob wir uns eine Familie nennen dürfen,

hängt aber vom Beitrag ab den wir für

den Verein, unsere Familie, leisten. Und

dabei meinen wir nicht den

Jahresbeitrag, mit dem der Verein einen

Teil seiner Ausgaben deckt.

Der Beitrag sieht bei jedem ganz

individuell aus. Während der/die eine im

Jugendtraining hilft, steht ein/e

Anderer/e als Fahrer/in zum nächsten

Auswärtswettkampf zur Verfügung oder

steht als Helfer/in für ein Event einer

anderen Sparte zur Verfügung.

Was haben diese Menschen

gemeinsam? Sie denken an den Beitrag

den sie für den Verein leisten können.

Sie sehen sich als Mitglied dieser

Sportfamilie, in der, wie es in jeder

Familie sein sollte, gegenseitige

Unterstützung selbstverständlich ist.

Gemeinsam haben sie aber auch, dass

gute Gefühl sich sinnvoll engagiert zu

haben!

Herzlichen Dank dafür!

Wir glauben es gibt noch viele mehr in

unseren Reihen die ihren Beitrag leisten

können. Jeder ist willkommen! Jeder

kann seinen Beitrag leisten!

Und der ist wichtig! Ohne das

Engagement von so vielen, kann keine

Sparte Sportevents verwirklichen. Kann

der Verein nicht an öffentlichen

Veranstaltungen wie z.B. Kunst &

Kommerz teilnehmen.

Diese Veranstaltungen sind wichtig für

den Verein. Nicht weil wir dadurch neue

Mitglieder anwerben, sondern weil ein

Verein auch Öffentlichkeit braucht. Er

muss wahrgenommen werden.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank

an all diejenigen, die unseren Verein im

letzten Jahr nicht nur wahrgenommen

haben, sondern Ihn dann auch mit

Spenden und Sponsoring unterstützt

haben.

Sie haben Lust bekommen sich für den

Verein einzusetzen und etwas

beizutragen? Melden Sie sich bei uns,

wir freuen uns auf Sie!

In diesem Sinne, wünschen wir Ihnen

viel Spaß am Sport!

Ihr VfL-Vorstand

Kai Röpke, Thomas Hirn,

Manuela Grötsch, Marianne Wydeau,

Michael Mittermaier

Liebe Freunde und Mitglieder

des VfL Waldkraiburg,

der Sport nimmt in unserer Stadt einen

hohen Stellenwert ein und jeder

Sportverein bzw. jede Sparte trägt damit

einen wichtigen Teil zum aktiven Leben

in unserer Stadt bei. Bei uns nicht

wegzudenken ist der VfL Waldkraiburg

als größter Verein in der Region.

Sowohl als Ansprechpartner für viele

Begeisterte des Breiten- und

Freizeitsports, wie auch als Organisator

von Sportveranstaltungen in und um

Waldkraiburg nimmt der VfL eine

wichtige Rolle ein.

Es freut mich besonders, dass durch die

Vielzahl der angebotenen Sportarten so

viele aktive Sportlerinnen und Sportler

in unserer Stadt zusammenfinden und

wir es immer wieder schaffen als

Sportstadt zu begeistern.

Es spricht für den Verein, dass Sie stets

Mitglieder in Ihren Reihen hatten und

haben, die bereit waren und sind, ihre

Zeit und Energie in die Leidenschaft

zum Sport zu stecken und für ein reges

Vereinsleben zu sorgen. Ein solches

Engagement ist nicht selbstverständlich.

Ich möchte mich bei den vielen

ehrenamtlich engagierten Helferinnen

und Helfern im Namen der Stadt für Ihr

vielfältiges langjähriges Wirken für die

Sport- und die Freizeitangebote in

unserer Stadt ganz herzlich bedanken.

Danke, dass Sie sich um die Betreuung

der Sportler sowie um die Sportstätten

kümmern.

Ich wünsche Ihnen viele sportliche

Erfolge und weiterhin alles Gute.

Mit sportlichen

Grüßen

Ihr

Robert

Pötzsch

Erster

Bürgermeister


4

Aus dem Verein

Neue Vereinshomepage zur

Mitgliederversammlung online!

Eine neue Homepage für den VfL

Waldkraiburg stand schon lange auf der

Wunschliste des VfL Vorstands.

Jetzt hat sich dieser Wunsch erfüllt. In

Eigenleistung hat man eine neue

Homepage geschaffen, die die

Bedürfnisse des Vereins abdeckt.

Auf der neuen Homepage findet man

unter Anderem die Jahreshefte des

aktuellen und der vergangen Jahre,

sowie Details zu Geschäftsstelle und

Vorstand. Auch Leitbild, Satzungen und

Ordnungen des Vereins werden künftig

zur Verfügung stehen. Unter Sportarten

sind alle Sparten mit einem kurzen

Steckbrief zu finden. Sparten mit eigener

Homepage sind hier verlinkt. Ein VfL-

Kalender soll in Zukunft möglichst viele

der Events des Vereins in einem

Kalender zeigen. Einige Teile sind noch

im Entstehen, aber schauen Sie doch

mal rein unter:

www.vfl-waldkraiburg.de

Ramadama der Fußballjugend

56 Spieler und Eltern sorgten Ende März

wieder für ein sauberes Jahnstadion.

Wie schon in den vergangenen Jahren

hatte die Fußballjugendleitung zum

Ramadama ins Jahnstadion gerufen, der

bei der Aktion aufgefundene Müll wurde

fachgerecht entsorgt.

Schulsport als Türöffner

Mit einer gelungen Aktion hat die Sparte

Handball in den Waldkraiburger

Grundschulen ihren Sport den

Grundschülern nähergebracht.

Das erfolgreiche Projekt war in allen

Waldkraiburger Grundschulen zu Gast.

Organisiert von Melanie Lederer und

unterstütz durch eine Praktikanten des

Bayrischen Handballverbands wurde der

Handballsport den Mädchen und Jungs

präsentiert.

Dass die Handballnationalmannschaft des

deutschen Handballbunds zeitgleich in

Polen die Europameisterschaft gewann,

war für die Begeisterung der jungen

Handballerstlinge sicherlich ein

Zusatzbonus.

Der Erfolg zeigt auch in Zeiten von

Internet und 24 Stunden TV Angebot ist

es möglich Kinder für Sport zu

interessieren! Herzlichen Dank an dieser

Stelle auch an die Schulen für die tolle

Kooperation.

Musikalische Zeitreise

bei den Eiskunstläufern

Über 1000 Zuschauer konnten sich im

Januar in der Waldkraiburger Eishalle

wieder verzaubern lassen. Die

Eiskunstläufer des VfL Waldkraiburg

nahmen sie mit auf eine musikalische

Zeitreise. Von den Zwanziger Jahren

des letzten Jahrtausends bis heute

ging die Reise, aber auch quer durch

die Regionen von Bollywood bis Tirol

waren sie unterwegs. Umrahmt von der

passenden Musik sah man Pirouetten

und Sprünge in passenden Kostümen,

die auch mal glitzern durften. Alle

Leistungsstufen

der

Eiskunstläuferinnen und –läufer waren

vertreten. Die Zuschauer des

eintrittsfreien Events belohnten die

Läufer mit viel Applaus. Herzlichen

Dank an die Spartenleitung und die

Trainerin für die Organisation dieser

rundum gelungenen Sportveranstaltung

und die vielen ehrenamtlichen

Stunden, die die Vorbereitung eines

solchen Events verschlingt.

VfL größte Teilnehmergruppe

Wie schon seit Jahren organisierte

auch 2015 der Verein „Sterntaler e.V.“

einen Benefizlauf zu Gunsten von

hilfsbedürftigen Kindern und

Jugendlichen in und um Waldkraiburg.

Eine tolle Veranstaltung für einen

besonders guten Zweck.

Foto: Waldkraiburger Nachrichten

540 Teilnehmer liefen durch den

Stadtpark und spendeten pro Runde

einen Euro sowie ihr Startgeld für die

gute Sache. Rund 6.500 € kamen so

zusammen.

Besonders freute sich VfL Vorstand Kai

Röpke, dass außer ihm noch 107

andere VfL Mitglieder unter den

Läufern waren. Damit wurde VfL als

größte Teilnehmergruppe bei diesem

Event ausgezeichnet. Den überreichten

Pokal nahm er gerne in Empfang und

hofft ihn auch 2016 wieder zu

verteidigen! Bei über 2200 Mitgliedern

hat der VfL ja noch Potential!


5

Aus dem Verein

Sportprojekttag der

Waldkraiburger Drittklässler

Zum 17ten mal wurde der große

Sportprojekttag in der Franz-Liszt-Halle

im Waldkraiburg Süd mit den dritten

Klassen der Grundschulen durchgeführt.

Mit regem Interesse wurden die

Vorführungen der Sparte Aikido, Boxen,

Fußball, Handball, KiSS, Leichtathletik

und Turnen verfolgt. Auch der EHC und

der TSC Weiß-Blau 70 war heuer wieder

mit vertreten. Im Anschluss an die

Vorführungen legten dann die

Drittklässler sofort los und konnten sich

bei den Übungen sämtlicher Sportarten

austoben.

Ob in der Halle beim Airtrack der Turner,

dem Geschicklichkeits-Parkour der

KiSS, den Boxsack oder das Handballtor

treffen, hinschmeißen auf die Aikido-

Matten oder draußen bei den

Leichtathletik- und Fußballübungen.

Kinder- und Jugendfonds 2015

Dank der großzügiger Spenden im Jahr

2015 konnte wir 9.450 € für die

Jugendarbeit unserer Sparten zur

Verfügung stellen.

7.560 € davon gingen als Direktanteil

des Fonds an die Sparten je nach

Anzahl der Kinder und Jugendlichen.

1.890 € wurden nach Antrag durch die

Jugendleitungen für spezielle Projekte

an die Jugendarbeit ausgezahlt.

Darunter waren Zuschüsse zu

Jugendausflügen ebenso wie die

Anschaffung von Trainingsgeräten für

die Jugendarbeit.

Auch die Ausbildung der Übungsleiter

Weihnachtstombola voller Erfolg

und Jugendtrainer wurde aus dem

Fonds bezuschusst.

An dieser Stelle herzlichen Dank an die

Spender, ohne deren Engagement diese

großartige Hilfe nicht möglich wäre.

Wir freuen uns, dass der Kinder- und

Jugendfonds einen solchen Anklang

gefunden hat und sind uns sicher, dass

wir auch 2016 wieder Spender finden,

die uns die Unterstützung der

Jugendarbeit ermöglichen.

Sollten Sie Interesse haben unsere

Kinder- und Jugendarbeit zu fördern

sprechen Sie einfach unsere

Geschäftsstelle oder den Vorstand

an!

Im 19ten Jahr der Weihnachtstombola der Aktionsgemeinschaft Handel und

Handwerk und des Bundes der Selbstständigen wurde die Organisation in

„neue“ Hände gelegt. Renate Otterbach und Manuela Grötsch übernahmen

dies, gemeinsam mit Hubert Kamrad. Auch 2015 konnten wieder 15.000 Lose

an die Bürger verkauft werden. Der Jugendarbeit des VfL Waldkraiburg flossen

7.500 € aus dieser Losaktion zu.

Nur mit großer Unterstützung der Aktionsgemeinschaft Handel und Handwerk in

Waldkraiburg ist die Weihnachtstombola in dieser Form möglich. Die

Druckkosten für die Lose wurden von der Industriegemeinschaft

Waldkraiburg/Aschau übernommen. Hierfür sagen wir Dankeschön. Danken

möchten wir auch den Waldkraiburger Unternehmern und Gönnern, die die

Losgewinne auch in diesem Jahr zur Verfügung gestellt haben. Das sind:

Architekturbüro Friedl

Antonius-Apotheke

Architekten Leukert & Riedl

Benetton

Berger & Wydeau GmbH

Bücher Herzog

Cafe – Restaurant - Centrale

dm-drogerie markt

Dr. Holzapfel, Lurz & Koll.

Haus der Kultur

Hubertus Apotheke

HypoVereinsbank

Köhler GmbH

Köhr Handels GmbH

Maier Drehtechnik

Maier-Walzen

Mode Meinl

Mrs. Sporty

Paul Knappe GmbH & Co. KG

Peter Rieder Vermögen AG

Pollmann Ergotherapie

Radlprofi Weidl

Richard Köhler & Sohn

Rosenapotheke

Sahlstorfer

Schmieder Nähmaschinen

Spedition Lode

Stadtbau Hr.Karossa

VR meine Raiffeisenbank eG

Waldkraiburger Nachrichten

Wäsche Wachutka

Wohnkultur Krause


6

VfL Kurse

Bauchtanz mit Gabriele Fries

Wecken Sie ein vollkommen neues

Körperbewusstsein. Mit Rhythmus und

Lebensgefühl aus dem Morgenland

entdecken Sie den Spaß an der Anmut

der Bewegungen und sicherlich auch

einige Muskeln, die Sie noch nicht

kannten. Sie entwickeln das Gefühl für

die einzelnen Körperteile und schulen

Beweglichkeit und Ausdruck. Tauchen

Sie ein in eine orientalisch

märchenhafte Atmosphäre und erleben

Sie den Bauchtanz als anregenden

Foto OVB

Energiezuwachs. Kurse ganzjährig

Stunden jeweils mittwochs (außer Ferienzeiten). Anfänger 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Fortgeschrittene 20:00 bis 21:00 Uhr im Ballettsaal im Haus der Kultur

Anmeldungen bei der VfL-Geschäftsstelle oder direkt im Kurs.

Body-Fit-Balance

mit Beate Thurow-Bröcker

Dieses 90-minütige Workout ist für Menschen, die sich auf gesunde und

unkomplizierte Weise aktiv, vielfältig und mit Spaß bewegen wollen.

Körperwahrnehmung, Körperbewusstsein

und die natürliche Beweglichkeit

werden dabei unterstützt.

Alle Altersgruppen und Konditionstypen,

ob weiblich oder männlich, sind dazu

eingeladen, ihren Körper kraftvoll zu

bewegen und dabei die Seele baumeln

zu lassen. Abgerundet wird die Stunde

mit einer mentalen Phantasiereise oder

mit einer aktiven Entspannung.

Jeden Donnerstag (außer Ferienzeiten)

von 19.00 - 20.30 Uhr in der

Dieselschule / Aula

Mitzubringen sind: natürlich Lust auf

Bewegung und gute Laune!

Und für den Sport noch

Hallensportschuhe, eine Matte und ein

Getränk.

BLSV – Kreissportfest

Das Kreissportfest der Bayerischen

Sportjugend des Kreises Mühldorf

wird heuer vom VfL Waldkraiburg am

Samstag den 2. Juli 2016 von 11.00

Uhr bis 16.00 Uhr im Jahnstadion

ausgetragen.

Zu dem Dreikampf mit den Disziplinen

50m-Sprint, Weitsprung und Ballwurf

sind alle Mädchen und Jungen der

Jahrgänge 2009 bis 2005 recht

herzlich eingeladen.

Genauere Informationen (Anmeldung

und der Teilnehmerzahl

entsprechende Zeitpläne) sind auf der

VfL Waldkraiburg- Leichtathletik-

Homepage http://www.leichtathletikwaldkraiburg.de/

zu finden.

Über diese Homepage erfolgt auch

die Anmeldung, die Teilnahmegebühr

beträgt € 4 pro Teilnehmer.

Über zahlreiche Anmeldungen durch

viele Kinder aus allen Sparten würden

wir uns freuen!

Eure VfL -Leichtathleten

Schnuppern ist jederzeit möglich!

Anmeldungen bei der VfL-Geschäftsstelle oder direkt im Kurs.


7

KiSS

Die KiSS geht ins Umland, Betreuung

der Grundschule und der Kitas in

Kraiburg.

Größeres Angebot für die ganz

Kleinen.

Ferienprogramm voller Erfolg

Das Ziel der KiSS ist es, die Kinder nicht

frühzeitig an eine Sportart zu binden,

sondern Ihnen eine breite Ausbildung im

Bereich Sport durch vielfältigste

Bewegungsangebote zu vermitteln. Der

natürliche Bewegungsdrang wird dabei

genutzt, um den Spaß am Sport zu

erhalten. Diese umfassende Ausbildung

ist eine hervorragende Grundlage für

eine selbstgewählte sportliche Zukunft

mit allen Möglichkeiten

Aufgrund der Nachfrage hat sich die

KiSS dazu entschlossen das Angebot für

die Kinder im Alter von 3 – 6 zu

erweitern. Besonders die ganz Kleinen

forderten und das sehr laut, ihr Recht,

zweimal die Woche zu trainieren. Auf

sportspezifischer Sicht ist dagegen auch

nichts einzuwenden und deshalb hat

man, da wo die KiSS in der Turnhalle

stattfindet die Forderung schnellst

möglich umgesetzt. Das Ergebnis sind 2

Stunden für die 3 – 4 jährigen und 2

Stunden für die 5 – 6 Jährigen in der

Turnhalle Maria- Schutz und Turnhalle

Dieselschule. Genau in diesem Segment

ist auch der größte Zuwachs in der KiSS

zu verzeichnen.

Nachdem zur KiSS immer mehr Kinder

aus dem Umfeld von Waldkraiburg

kommen, hat man überlegt wo es Sinn

macht mit der KiSS in eben dieses

Umfeld zu gehen. Nach kurzer Zeit war

die Entscheidung gefallen, denn in

Kraiburg fand man die optimalen

Voraussetzungen. Die Gespräche mit

Leitung der Grundschule und Kita´s

(Familienbrücke & Römerzwergerl), der

Gemeinde, dem Tagesheim und einigen

bekannten Elternteilen verliefen so

positiv, dass man sich nach Abwägen

der Belange auf Turnhallenzeiten für alle

Altersstufen verständigen konnte. Vielen

Dank an dieser Stelle für die sehr

freundliche und kooperative Mithilfe aller

Beteiligten. Der Start

für alle Stufen

erfolgte nach Ostern.

Für uns ist das immer

etwas Besonderes

den im Bereich

Schule stellen wir uns

den Kindern und den

Sportlehrerkollegen

vor, indem wir den

Sportunterricht für

alle Klassen in der

entsprechenden

Alters- stufe

übernehmen.

In den Ferien gibt es nach Möglichkeit

ein gesondertes Programm. Wir

versuchen hier Dinge anzubieten die

sonst zu kurz kommen. Die Erfahrung

hat gezeigt dass eine Zusammenarbeit

an dieser Stelle mit den Abteilungen

besonders sinnvoll ist. Deshalb konnten

wir bisher, in den Weihnachtsferien zu

unserer großen Freude eine

Schlittschuhkurs abhalten und zu Ostern

einen Tenniskurs. Für den liebevollen

und kompetenten Unterricht unserer

Kleinen von allen Helfern aus den

Abteilungen kann ich mich nur noch

einmal sehr herzlich bedanken, auch im

Namen der Eltern.

Die Eltern sind natürlich sonst nicht

dabei und deshalb wurde die

Gelegenheit genutzt um zahllose Fotos

unserer zukünftigen Olympioniken zu

schießen.

In den anderen Ferien ist ein

Spielsporttag für die „Kleinen“ und ein

Fahrradausflug, sowie Fußball für die

„Großen“ geplant.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen

Sponsoren und Gönnern, die die

Kindersportschule so großartig

unterstützen und ohne deren Hilfe

dieses Projekt nicht möglich wäre

.

Sportlicher Leiter Gerhard Schmid

Tel: 08638 / 4353 Mobil: 0172 / 4132172

kiss@vfl-waldkraiburg.de

www.kiss-waldkraiburg.de


8

Aikido

2015 – Ein Jahr Aikido beim VfL:

Das Frühjahr kommt und es wird bunt

Bald gibt es wieder neue Gürtel bei den

Aikido-Kindern. Es stehen Prüfungen

zum Gelb- und Orangegurt an. Da heißt

es vorher fleißig üben!!

Ein heißer Sommer

Die Halle ist heiß und stickig. Die Motivation

zum Training hält sich in Grenzen.

Da kommt der gut gelaunte Trainer:

„Hallo! Heute gibt es hitzefrei! Wer

hat Lust zum Eisessen zu gehen?“ „ja“

„ich“ Jubel freu ;)

Ein Sommerabend

Ein Mal im Jahr steigt das Aikido-

Sommerfest. Im Garten beim Sepp, da

kann man wunderbar feiern. Dieses Jahr

mal mit griechischen Spezialitäten. Und

zu trinken gibt es auch was Feines. Da

muss dann nur noch das Wetter mitspielen,

um einen lauschigen Sommerabend

zu genießen.

Projekttag Schule und Sport

Ein Samstag im Oktober. Alle Waldkraiburger

Drittklässler in einer Turnhalle.

Das Angebot ist groß. Wow! Was kann

man da alles machen! Ui, schau mal, da

gibt es Leute, die haben so komische

schwarze Hosenröcke an. Was das wohl

ist? Und wie die Fallen und Rollen ohne

sich weh zu tun. Das sind die Aikidoka.

Zuwachs nach Anfängerkurs

Martin Sterz zeigte an 10 Übungsabenden

die ganze Bandbreite des Aikido

Trainings. Von Fallschule bis Messerangriff

war einiges geboten. Seine Begeisterung

für die Sache konnte auf einige

Teilnehmer überspringen. Wir begrüßen

die neuen Mitglieder.

Meister Edmund Kern besucht seine

Waldkraiburger Schüler

Zwei Mal im Jahr kommt der über 80-

jährige für einen Wochenend-Lehrgang

nach Waldkraiburg. Das Wissen des

Meisters, der den sehr seltenen 8.Dan

hat, ist immens.

Und so

überrascht er

immer wieder

mit Techniken

und Varianten,

die er dann mit

den Anekdoten

aus seinem

Erfahrungsschatz würzt. Dabei sind ihm

der Respekt voreinander, das gemeinsame

Tun der Gruppe und der Gesundheitsschutz

wichtige Anliegen.

Waldkraiburg: Internationale Bühne

Bereits zum vierten Mal konnten wir den

Franzosen Daniel Toutain für einen dreitägigen

Lehrgang nach Waldkraiburg

einladen. Eine Dreifachturnhalle mit

riesiger Mattenfläche und Aikidoka aus

vielen verschiedenen Vereinen aus

Deutschland und Österreich. Das ist

schon ein beeindruckendes Erlebnis.

Daniel begeistert mit seinem Stil. Vor

allem in den Waffentechniken mit Jo und

Bokken (Stock und Holzschwert), zeigt

er eine Präzision, Eleganz und Geschwindigkeit,

die nur durch intensivstes

Üben erreicht werden kann.

Weiterbildung mit Engagement

Drei unserer Fachübungsleiter haben

ihre Lizenz verlängern lassen. Das bedeutete

für sie ein arbeitsreiches Wochenende

in der Sportschule des BLSV

in Oberhaching. Die Arbeitsmaterialien

füllten einen fetten Ordner. Gruppenarbeit

und Erfahrungsaustausch wechselten

sich ab. Auffrischung bereits gelernter

Inhalte und neue Aspekte sollen den

Trainern Impulse für ihre Trainingstätigkeit

geben.

Reise ins Land des Ursprungs

Viele Aikidoka hegen den Wunsch zumindest

ein Mal nach Japan zu fahren,

woher ihre Kampfkunst kommt. Für einige

Aikidoka des VfL ging dieser Wunsch

in Erfüllung. Eine Gruppenreise nach

Japan mit: Aikido-Training und Besichtigungsprogramm

zur Zeit der Kirschblüte.

„Diese Reise war ein einmaliges Erlebnis.

Japan ist einfach eine andere, besondere

Kultur. Tempel, Gärten und

Städte haben mich stark beeindruckt.

Und die Höflichkeit der Menschen.“

Weitere Informationen unter www.aikidowaldkraiburg.de

Ansprechpartner: Spartenleiter Alexander Markowsky Tel. 08638/949406

aikido@vfl-waldkraiburg.de

www.aikido-waldkraiburg.de


9

Badminton

VfL Waldkraiburg Badminton 2015

Badminton ist ein Wettkampfsport, der

von den Spielern ein hohes Maß an

Schnelligkeit und Ausdauer verlangt.

Darüber hinaus müssen die Spieler

gute Reflexe haben, über eine hohe

Konzentrationsfähigkeit und taktisches

Geschick verfügen. Der Reiz des Spiels

kommt durch die außergewöhnlichen

Flugeigenschaften des Balls zustande.

Der Federball kann zum Beispiel zu

Beginn des Flugs eine Geschwindigkeit

über 300 Kilometern in der Stunde haben

und dann plötzlich langsam im

gegnerischen Spielfeld senkrecht auf

den Boden fallen.

Diese hohen Anfangsgeschwindigkeiten

entstehen im Profi-

Bereich häufig. Sie sind schneller als

die härtesten Aufschläge beim Tennis.

Am 07. April 2005 wurde die Badmintonabteilung

des VfL Waldkraiburg gegründet.

Wir sind ein reines Hobby-

Team mit 22 Mitgliedern, das mit großer

Begeisterung diesen Sport betreibt.

Im Jahre 2009 wurde, nach einer Initiative

des bayrischen Badmintonverbandes

„Go Badminton“ die Freizeitliga für

Hobby-spieler gegründet. Als Spielgemeinschaft,

zusammen mit der Badmintonsparte

des SV Aschau, sind wir in der

Freizeitligastaffel Altötting gemeldet.

Seitdem konnte sich die Spielgemeinschaft

dreimal – letztmals 2015 - die

Meisterschaft sichern.

Ein Highlight in jedem Jahr ist der in

2011 erstmals von der Sparte organisierte

Herbstteamcup. Mannschaften

aus ganz Oberbayern finden sich so in

Waldkraiburg ein, um den begehrten

Wanderpokal mit nach Hause nehmen

zu können. Im Oktober 2015 konnte sich

die Heimmannschaft mit Gabi Nieszczery,

Georg Fischer und Markus

Schirmer den beachtlichen 3. Platz gegen

eine stark spielende Mühldorfer

Mannschaft sichern.

Achtung Badmintoninteressierte!

Kommt einfach mal zu unserem Training!

Die Trainingszeiten finden Sie

auf unserer Homepage:

www.badminton-vfl-waldkraiburg.de

Leihschläger stehen zur Verfügung.

Mitzubringen sind Turnschuhe mit

nicht färbenden Sohlen.

Schnellinfo für Federballneugierige

21-mal muss der Ball versenkt werden

Die Regeln des Badminton sind einfach,

geradezu schlicht. Der Spieler schmettert

den Ball einundzwanzigmal auf den

Boden des gegnerischen Feldes. Und

wenn der Gegner dann noch nicht genug

hat, wechselt man die Spielfeldseiten

und vollzieht das gleiche von dort

aus noch einmal: Punkt, Satz und Sieg!

Entsprechend sind die Grundregeln

rasch erlernbar.

Das Spiel beginnt mit dem Aufschlag,

der in das schräg gegenüberliegende

Aufschlagfeld des Gegners zu spielen

ist. Hat der Aufschläger eine gerade

Punktzahl, schlägt er von rechts auf, bei

ungerader eigener von links. Die jeweilige

Punktzahl des Gegners spielt dabei

keine Rolle. Der Aufschlag muss von

unten ausgeführt werden.

Jeder Spieler hat so lange Aufschlagrecht,

wie er die Ballwechsel gewinnt

und Punkte sammelt. Verliert er einen

Ballwechsel bekommt der Gegner einen

Punkt und das Aufschlagrecht.

Gelingt der Aufschlag, wird der Ballwechsel

so lange gespielt, bis ein Spieler

einen Fehler macht. Fehler werden

dann gegeben, wenn der Ball auf den

Boden fällt - innerhalb oder außerhalb

der Feldgrenzen - oder ins Netz gespielt

wird.

Ansprechpartner: Spartenleiter Martin Swoboda Tel. 0170/4867731

badminton@vfl-waldkraiburg.de

www.badminton-vfl-waldkraiburg.de


10

Boxen

Sparte Boxen im VfL Waldkraiburg -

olympisch und professionell

Die beiden Waldkraiburger Boxbrüder

Safet und Musa Avdimetaj lieferten im

olympischen Boxen für die Sparte Waldkraiburg

sensationelle Kämpfe und holten

unzählige Titel. Schließlich erfüllten

sich beide den Traum, Hobby zum Beruf

zu machen, und wechselten ins Profilager,

wo sie nun unter den Namen Toni

und James Kraft für Aufsehen in ganz

Deutschland sorgen. Und nun schafften

Sie das unmögliche und gewannen

spektakulär an ein und demselben

Abend beide den WBC Junioren Weltmeisterschaftstitel.

Bisher konnten beide

Ihre Titel erfolgreich verteidigen und

stehen in allen bisher bestrittenen

Kämpfen ungeschlagen da.

Spannende Kämpfe

VfL Waldkraiburg vs. Dublin

Nach einem Jahr Pause stand 2015

wieder Boxen auf dem Volkfestprogramm

und wieder war es ein großer

Erfolg. Im gut gefüllten Festzelt sahen

die zahlreichen Besucher spannende

Kämpfe zwischen unseren Matadoren

und den harten irischen Boxern aus

Dublin. Spannende, knappe Kämpfe den

Besuchern zu bieten, war auch dieses

Mal Ziel der VfL Boxer. Bewusst machten

Sie sich auf die Suche nach starken

Gegnern. Fündig wurden Sie bei ihren

Boxfreunden in Irland. Bei Kämpfen in

Dublin kam die Idee zum Vergleichskampf

mit den Iren auf. Das dieser auf

dem Volksfest stattfinden sollte fand bei

den Iren großen Anklang und auch

gleich seinen Niederschlag in der Vereinbarung

die dem Kampf vorrausging.

Wurde dort doch von den Iren hinter

dem vereinbarten Freigetränk für die

Sportler nach dem Kampf „prefered

beer“ – „bevorzugt Bier“ vermerkt. Eine

Bitte die am Veranstaltungsort leicht zu

erfüllen war. Aber zurück zum sportlichen

Teil, starke Gegner, spannende

Kämpfe, so sah es auch das Publikum

und unterstützte mit Applaus und Beifall

alle Kämpfe. Am Ende gingen die Waldkraiburger

Boxer als Sieger hervor und

bedankten sich bei allen für die großartige

Unterstützung und für einen tollen

internationalen Vergleichskampf.

Konzentration auf Jugendbereich

Bis auf Erik Sokolov, der nach wie vor in

der Bundesliga, international, als auch

bei den Deutschen Meisterschaften der

Elite alles holt und an der Spitze seiner

Gewichtsklasse steht, ist leider im Erwachsenenbereich

ein deutlicher Rückgang

an aktiven Boxern zu verzeichnen.

Bei vielen ehemals aktiven Boxern stehen,

verständlicherweise, mittlerweile

Berufs- und Familienleben an erster

Stelle.

Deswegen konzentriert sich die Sparte

schon seit langem auf die Förderung im

Jugend- und Schülerbereich. Daniel

März beispielsweise konnte letztes Jahr

die Bronzemedaille bei den deutschen

Meisterschaften holen, wo er im Halbfinale

knapp gegen den Favoriten und

späteren deutschen Meister aus Berlin

unterlag. Auch dieses Jahr gewann er

alles von der südbayerischen- bis hin

zur bayerischen Meisterschaft und reist

als Favorit Bayerns erneut zu den deutschen

Meisterschaften.

Ebenfalls bewiesen sich dieses Jahr als

Jungspunde Eddi Ibragimov, Luca Sechser

und Juhasz Zsolt. Alle drei bestritten

großartige Kämpfe und sammelten auf

Meisterschaften viele Erfahrungen. In

Zukunft wird man von diesen Athleten

sicherlich viele Erfolge hören. Erfolge

für die sich die Sparte auch ganz

herzlich bei den Trainern, allen voran

Sergej Kolb, für das Engagement und

den Einsatz bedankt!

Die Sparte Boxen des VfL Waldkraiburg

hofft weiterhin auf Spitzenerfolge und

noch weitere Weltmeister im Boxen aus

unserer Sportstadt kommen.

Ansprechpartner: Spartenleiter Alexandre Sokolov

Trainer: Sergej Kolb Tel. 08638/5216

boxen@vfl-waldkraiburg.de


11

Eiskunstlaufen

Der Eiskunstlauf ist eine Form des Eislaufens,

bei dem es auf die kunstvolle

Ausführung von Sprüngen, Pirouetten

und Schritten ankommt. Dabei fasziniert

diese Sportart durch die Ästhetik mit der

die Läufer/innen scheinbar mühelos mit

Freude und Spaß diese komplizierten

Bewegungsabläufe absolvieren. In einem

vielfältigen Trainingsprogramm

werden gezielt die Koordination und

Kondition der Kinder gefördert.

Aufgeteilt in 4 Gruppen, trainieren ca. 40

aktive Sportler im Alter zwischen 4 und

18 Jahren zu verschieden Zeiten auf dem

Eis. Das Eistraining wird noch zusätzlich

durch Konditionstraining ergänzt. Ab

September war es möglich, eine weitere

Trainingseinheit in Form von Gymnastik

einzuführen. Dieses wird von den beiden

Übungsleiterinnen Kolb Diana und Jennifer

Hipetinger durchgeführt und ab sofort

ganzjährig angeboten.

Unser Trainingsprogramm

Basistraining – 2 Eiszeiten und 1x Trockentrainingseinheit,

1x Gymnastik wöchentlich

Zusatztraining – 4 Eiszeiten und 2 Trockentrainingseinheiten,

1x Gymnastik,

wöchentlich mit einer monatlichen Zuzahlung.

Dabei bleibt es jedem Kind selbst überlassen,

ob es nur zum Spaß Eislaufen

lernen oder gerne auch an Wettkämpfen

und Prüfungen teilnehmen möchte.

Eisshow 2016

Der Höhepunkt dieser Eissaison war die

am 30.01.2016 eindrucksvoll inszenierte

Eisshow, bei der uns die Zuschauer auf

einer musikalischen Zeitreise begleiteten.

In einer abwechslungsreichen Performance

präsentierten unsere Läufer/-

innen die Highlights aus der Musikszene

aus den verschiedenen Jahrzehnten. Am

06.02.2016 folgte der 2. Auftritt in Burghausen.

City-Pokal 2016

Als weitere Aktion unserer Sparte luden

wir am 21.03. zum 2. Waldkraiburger

City- Pokal ein. Über 130 Läuferinnen

aus 14 Vereinen nahmen daran teil.

In diesem Wettkampf konnten die Läufer/innen

ausdrucksvoll ihr Können zum

Besten geben. Ihre persönlichen Erfolge

wurden durch Pokale und Urkunden

belohnt.

In den Osterferien war es uns möglich,

ein Trainingslager in Waldkraiburg zu

organisieren. Bei täglich mindestens 8

Stunden Eis konnten 40 teilnehmende

Kinder ihre Küren intensiv trainieren und

vertiefen.

Um die eisfreie Zeit ohne Konditionsverlust

zu überbrücken, startete nach den

Osterferien unser bewährtes Sommertraining.

Eistraining im Sommer

Zu Pfingsten fand in Tschechien ein

Trainingslager statt. Bei täglich 3 Stunden

Eistraining und einer Stunde Trockentraining

konnten dort die Leistungen

der Kinder intensiviert und verbessert

werden.

Anfang August nahmen einige Läufer/innen

in Landshut ein zusätzliches

Eistraining auf. Wie üblich wurden sie

auch dort von unserer Trainerin Anna

König betreut.

Mit der Eröffnung der Waldkraiburger

Eissporthalle am 14.September, starteten

wir wieder mit dem Wintertraining.

Schlittschuhkurse für Anfänger

Um die Kinder an diese anspruchsvolle

Sportart heranzuführen bieten wir pro

Saison 3 Anfängerkurse an. Dabei werden

in kleinen Gruppen mit intensiver

Betreuung die Grundlagen des Schlittschuhlaufens

vermittelt.

Die aktuellen Termine dazu werden auf

unserer Homepage veröffentlicht.

Möchten Sie ihrem Kind einen gesunden

Ausgleich zum Schul- und Alltagsleben

bieten, dann würden wir uns sehr auf ein

baldiges Treffen bei uns in der Eissporthalle

freuen. Sie können jederzeit zu

unseren Trainingszeiten vorbeikommen.

Wenn Sie Lust haben mehr über unsere

Sparte Eiskunstlauf im VfL Waldkraiburg

zu erfahren informieren Sie sich auf unserer

Homepage oder Schicken Sie uns

eine Email (Kontakt siehe unten).

Ansprechpartner: Spartenleiter Bettina Zabelt Tel. 08638/880879

eiskunstlauf@vfl-waldkraiburg.de

www.eiskunstlauf-waldkraiburg.de


12

Faustball

Das Spiel

Faustball ist eine der schnellsten

Ballsportarten der Welt und wird in

Europa, Amerika, Afrika und Asien

gepflegt.

Neben Brasilien, Österreich und der

Schweiz zählt die deutsche

Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften

und World-Games immer mit

zum Favoritenkreis.

Deutschland Faustballweltmeister 2015

in Argentinien.

Faustball ist im Hobbybereich für Jung

und Alt, weiblich und männlich, erlernund

spielbar. Die Spielrunden finden bei

uns im Sommer auf Rasen und im

Winter in der Halle statt.

Spielbetrieb

Die kleine Sparte Faustball, die 1948

eine der „Gründer-Sparten“ war, hatte

trotz ihrer geringen Mitgliederzahl nie

Probleme, was den Bestand oder den

Spielbetrieb betrifft.

Der VfL hat aktuell 2 Mannschaften im

Spielbetrieb. Wie schon im Vorjahr

spielten die beiden Mannschaften des

VfL in der Hallenrunde 2015/16 in der

Bezirksliga Ost.

Zusammen mit den beiden Spielgemeinschaften

Trostberg/Altenmarkt,

dem TSV Dorfen und dem TSV Simbach

wurde in 3. Spieltagen der Sieger

ermittelt.

Nach 3 Spieltagen gewann die erste

Mannschaft des VfL mit 18:2 Punkten

und 18:2 Sätzen vor dem TSV Dorfen

mit 16:4 Punkten und 16:4 Sätzen und

dem VfL 2 mit 12:8 Punkten und 12:8

Sätzen.

Somit ist die 1. Mannschaft des VfL

berechtigt an den Aufstiegsspielen zur

Landesliga Süd, am 20. März in der

Franz-Liszt-Turnhalle in Waldkraiburg

teilzunehmen.

Als Gegner warten hier der PSV

Donauwörth, die SV Erolzheim II und

der TSV U´Hofen-Germering III.

In der kommenden Sommersaison spielt

die erste Mannschaft wieder in der

Landesliga Süd und die zweite

Mannschaft in der Bezirksliga Ost.

Ein Höhepunkt wird auch dieses Jahr

das traditionelle Faustballturnier des VfL

am 30. Juli sein.

Beim letztjährigen Turnier standen sich

10 Mannschaften in Jahnstadion

gegenüber.

Bei besten Witterungs- und

Platzbedingungen fand ein hochklassig

besetztes Turnier statt.

In 2 Gruppen spielten je 5 Mannschaften

eine Vorrunde, nach dem Modus: Jeder

gegen Jeden, wobei die Spielpaarungen

nicht gesetzt, sondern ausgelost

wurden.

Nach der Vorrunde ergaben sich die

Über-Kreuz-Spiele MTV Rosenheim

gegen den TSV Jahn Freising 1 und TG

Landshut gegen die SPG Schärding.

Hier setzten sich die TG Landshut und

der MTV Rosenheim durch, die dann in

einem packenden Endspiel den Sieger

ermittelten.

Ungeschlagener Sieger des Turniers

wurde die TG Landshut.

Zu erwähnen wäre noch der

hervorragende 6. Patz unserer jungen

Nachwuchsspieler „6 mit 2 Frauen“ vor

unserer 1. Mannschaft auf Platz 7.

Endstand des Turniers:

1. TG Landshut, 2. MTV Rosenheim, 3.

TSV Jahn Freising 1, 4. SPG Schärding,

5. TSV Jahn Freising 2, 6. 6mit2 Frauen,

7. VfL Waldkraiburg 1, 8. TSV Dorfen, 9.

TSV Gerzen, 10. TSV Trostberg.

Die Siegerehrung im Anschluss wurde

vom 1. Vorstand des VfL Waldkraiburg,

Herrn Kai Röpke mit Spartenleiter Peter

Lang und Turnier-Organisator Helmut

Lang vorgenommen.

Alle teilnehmenden Mannschaften

erhielten eine Urkunde und Sachpreise

für die Spieler. Alle Teilnehmer waren

voll des Lobes über das gelungene

Faustballturnier und versprachen dieses

Jahr wiederzukommen.

Da der VfL Waldkraiburg keine eigene

Jugendabteilung hat, trainieren unsere

jungen Talente zwar beim VfL spielen

aber bei anderen Vereinen wie zum

Beispiel Hannah John beim MTV

Rosenheim oder Lukas John (17 Jahre)

spielt ebenfalls beim MTV Rosenheim.

Stehend: 4. von links Hannah John

spielt für den MTV Rosenheim

Trainingszeiten

Die Faustballer trainieren im Sommer

jeden Dienstag von 17:30 Uhr bis 20:00

Uhr auf dem Trainingsplatz vor der

Franz-Liszt-Turnhalle und im Winter von

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der

Gymnasium-Sporthalle.

Interessenten können sich aber auch auf

Homepage des VfL Waldkraiburg Sparte

Faustball informieren, oder direkt beim

Training melden.

Ansprechpartner: Spartenleiter Peter Lang Tel. 08638/1825

faustball@vfl-waldkraiburg.de

www.faustball-waldkraiburg.de


13

Fußball

Mit 421 Mitgliedern ist die Abteilung

Fußball die größte Sparte im VfL. Ein

besonderes Augenmerk wird auf die

Jugendarbeit gelegt. Knapp 300

Mädchen und Jungen im Alter zwischen

5 und 19 Jahren werden von zahlreichen

gut ausgebildeten und motivierten

Trainern das ganze Jahr betreut. Doch

nicht nur der Sport, auch viele andere

Freizeitaktivitäten werden den Kindern

angeboten. Für die Fahrten zu den

Auswärtsspielen stellt die

Abteilungsleitung den Jugendmannschaften

einen Kleinbus zur Verfügung.

Interessierte Eltern können sich über die

Trainingszeiten und die Kontaktdaten

der Trainer jederzeit auf der Homepage

der Sparte www.vfl-fussball.de

informieren.

Herren

Trainer 1. Mannschaft: Gerry Kukucska

Trainer 2. Mannschaft: Sebastian

Schaumberger

In der Saison 2014/15 belegte die 1.

Mannschaft in Abschlusstabelle der

Bezirksliga Ost den 12. Tabellenplatz

und konnte somit gerade noch den

Abstieg abwenden. In der laufenden

Saison belegt man aktuell mit 30

Punkten den 6. Platz und hat das

Saisonziel, möglichst schnell einen

Abstand zu den Abstiegsplätzen zu

schaffen, frühzeitig erreicht.

Die 2. Mannschaft beendete die Saison

2014/15 in der A-Klasse Gruppe 5 auf

dem 10. Tabellenplatz und konnte

dadurch nur knapp dem Abstieg

entrinnen. In der aktuellen Tabelle der

A-Klasse Gruppe 4 belegt die 2.

Mannschaft den hervorragenden 4.

Tabellenplatz und hat mit dem Abstieg in

diesem Jahr nichts zu tun.

Damen

Seit 2012 spielen unsere Damen in der

Bezirksliga. In der abgelaufenen Saison

belegte man am Ende den 3. Platz.

Auch in der Saison 2015/16 läuft es für

die Mannschaft von Trainer Matthias

Brandlmaier sehr gut. Mit 16 Punkten

belegt man derzeit den 4. Platz, hat aber

nur 3 Punkte Rückstand auf den

Tabellenführer.

Jugend weiblich

Die U17-Juniorinnen holten sich in der

Saison 2014/15 souverän die

Meisterschaft in der Bezirksoberliga und

stiegen hochverdient in die Landesliga

auf! In der neuen Liga bekommt man es

mit namhaften Mannschaften wie z.B.

dem FC Augsburg, dem FC Ingolstadt

und dem 1. FC Passau zu tun. Zur

Winterpause belegt man nach 8 Spielen

den sehr guten 3. Tabellenplatz.

Auch die U15-Juniorinnen spielen in der

Bezirksoberliga. Letzte Saison schaffte

man mit 15 Punkten den 5.

Tabellenplatz und hatte mit dem Abstieg

nichts zu tun. In der laufenden Saison

tut man sich noch etwas schwer. Zwar

belegt man mit nur 4 Punkten aus 5

Spielen aktuell den 8. und somit letzten

Platz in der Tabelle, auf Platz 4 beträgt

der Rückstand allerdings nur 3 Punkte

und man ist zuversichtlich, dass man die

Klasse halten kann.

Jugend männlich

Seit 3 Jahren geht der VfL Waldkraiburg

mit den Großfeldmannschaften mit dem

SV Weidenbach als Spielgemeinschaft

an den Start. Jeweils 2 U19, U17 und

U15-Mannschaften feiern Woche für

Woche große Erfolge. Die ersten

Mannschaften jeder Altersgruppe

spielen in der Kreisliga und haben zum

Teil auch noch die Chance zum

Aufstieg!

Jugendfördergemeinschaft

– eine Chance für die Jugendarbeit

Nach drei erfolgreichen Jahren der

Spielgemeinschaft heben die

Verantwortlichen den Jugendfußball in

der Region nun auf ein neues Level.

Gemeinsam mit dem SV Aschau

gründen die Vereine VfL Waldkraiburg

und SV Weidenbach zur neuen Saison

eine Junioren-Förder-Gemeinschaft

(JFG) mit derzeit 220 Jugendlichen und

setzen damit ein deutliches Zeichen für

den Jugendfußball. Das gemeinsame

Ziel: Eine professionelle, alters- und

leistungsgerechte Förderung der

Jugendlichen. Diese JFG wird mit 2

U19-, 3 U17-, 4 U15- und 5 U13-

Mannschaften unter dem Namen FC

BAVARIA ISENGAU ins Rennen gehen.

Für diese Jugendarbeit ist Unterstützung

in jeder Form gewünscht. Wer den

Verein ehrenamtlich unterstützen

möchte und nach einer neuen

Herausforderung im Bereich des

Jugendfußballs sucht kann sich per

Email unter fcisengau@gmx.de melden!

Alle anderen Juniorenmannschaften des

VfL spielen im Kleinfeldbereich in der

Gruppe. Bei den ganz kleinen Kindern

(bis 9 Jahre) gibt es noch keine Tabellen

sondern nur Turniere und

Freundschaftsspiele.

Ansprechpartner: Spartenleiter Markus Dickow

Jugendleiter Jürgen Hans Tel. 08638/632304 Fa. od. 0172/8390397

Leiter Juniorinnen/Damen Franz Brandlmaier Tel. 08638/5558

fussball@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-fussball.de


14

Handball

Herren

Auch in der letzten Saison hatten die

neuen Trainer der Herrenmannschaft,

Tobias Wethanner und Arthur Terre, mit

Personalproblemen auf Grund von Studium

oder Ausbildung der Spieler zu

kämpfen.

Folglich stand nie die gleiche, oder auch

nur eine ähnliche Stammmannschaft auf

dem Spielfeld.

Obwohl beim entscheidenden Spiel

unsere Schlachtenbummler schon fast

für Heimspielatmosphäre in der gegnerische

Halle gesorgt hatten, musste sich

die Mannschaft am Ende knapp geschlagen

geben.

Die Folge war der Abstieg in die Bezirksklasse,

wenngleich sich dieses Jahr

schnell herausstellte, dass die Mannschaft

nicht in diese Liga gehört und sie

wieder am Ende der Saison ein alles

entscheidendes Auswärtsspiel beim TSV

Simbach, das in diesem Fall nicht über

den Abstieg, sondern den Aufstieg entscheidet

bevorsteht.

Jugend

Aus dem Jugendbereich gibt es hingegen

nur Gutes zu berichten. Die Mädchen

der D-Jugend konnten die Meisterschaft

in der Bezirksliga erringen und

spielen derzeit als C-Jugend in der Bezirksoberliga

und stehen auf dem sechsten

Platz. Als Newcomer in dieser hohen

Spielklasse ein durchaus ausgezeichnetes

Ergebnis.

Die Jungs der C-Jugend stehen zurzeit

auf dem siebten Platz der bezirksübergreifenden

Bezirksliga während die

männliche D-Jugend in ihrer Bezirksliga

um die Meisterschaft kämpft.

Nicht zu vergessen ist unsere männliche

A-Jugend, die sich trotz heftiger Personalprobleme

wacker schlägt. Es ist geradezu

unglaublich, dass sie ohne Wechselspieler

in der Bezirksoberliga mithalten

können.

Die E-Jugend konnte mangels Spieler(innen)

während der letzten Saison

nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Immerhin:

inzwischen ist sie auf 18 Kinder

angewachsen und so werden sie für die

Saison 2016/17 nun beim BHV angemeldet.

Aber nicht nur die Ergebnisse der Jugendmannschaften

spiegeln die Kinderund

Jugendarbeit der Sparte wider.

Melanie Lederer, unsere Kinderhandball-

Beauftragte, organisiert darüber hinaus

vielerlei Veranstaltungen. So wurde

letzten Herbst in den Waldkraiburger

Grundschulen für jede Klasse eine

Sportstunde mit unseren Handballtrainern

organisiert, bei denen die Sportart

vorgestellt wurde. Mit Hilfe eines Trainers

vom Bayrischen Handball Verband

Ansprechpartner: Spartenleiter Fritz Stamp Tel. 08638/1263

handball@vfl-waldkraiburg.de

www.handball-waldkraiburg.de

wurde diese Aktion diesen Frühling

fortgesetzt.

Neu ist auch unsere „Krabbelgruppe“. Es

ist doch sehr erstaunlich was für Fortschritte

die Kleinen beim Umgang mit

dem Ball oder im Bereich Geschicklichkeit

machen. Das Trainingskonzept für

unsere Jugend können Sie auf der

Homepage

www.handballwaldkraiburg.de

jederzeit einsehen.

Turniere

Auch heuer veranstalten wir am 25./26.

Juni 2016 unser internationales Jugendturnier,

mit bis zu 600 Kindern und Jugendlichen,

und am 2./3. Juli das Städtepokalturnier

für Erwachsene auf den

Rasenplätzen der Sporthalle der Franz-

Liszt Mittelschule.

Weitere Informationen und aktuelle Termine

zum Handball in Waldkraiburg

finden auf unserer Homepage.


15

Ju-Jutsu

Anders als im sehr ereignisreichen vergangenen

Jahr standen 2015 wieder

Training und Breitensport im Vordergrund.

Dies ist auch der Tatsache geschuldet

dass die Trainer hohe zeitliche Belastungen

durch Beruf oder überregionale

Verbandstätigkeit kompensieren müssen.

Daher wurde auch das bisher

dienstags durchgeführte Spezialtraining

in Stock- und Fächer-Tanz-Kung-Fu mit

dem Fortgeschrittenen-Training am

Mittwoch zusammengelegt.

Sehr schmerzlich ist es in diesem Zusammenhang,

dass zwei aussichtreiche

Talente, die durchaus als Nachwuchstrainerinnen

in Betracht gekommen wären,

die Zwillinge Rebecca und Andrea

Fabritius, aus Studiengründen 2016

Waldkraiburg und den Verein verlassen

haben.

Obwohl ein geplanter Kinder- und Jugendkurs

mangels Teilnehmerzahl nicht

zustande kam, hat sich die Zahl der Ju-

Jutsuka nochmals erhöht und steht kurz

davor, die Schallmauer von 80 zu

durchbrechen.

Umso wichtiger wäre es, geeigneten

Trainernachwuchs zu finden. Leider

gestaltet sich das in einer Zeit, in der

gerade Jugendliche eher konsumieren

als aktiv mitzugestalten gewohnt sind

und auch die Bindung an einen Verein

ehe lose ist (öfter mal was Neues), sehr

schwierig.

Erstmals in der Geschichte des Vereins

wurde eine Jugendversammlung durchgeführt.

Bei der beinhalteten Wahl einer

Jugendleiterin wurde Annemarie Besold

im Amt bestätigt. Rebecca Fabritius

wurde zur Jugendsprecherin gewählt

und Melina Schaller als ihre Vertretung.

Zur Verbesserung ihrer Kompetenzen

beteiligte sich Annemarie Besold an

Weiterbildungen in Erlangen und Salzburg

in den seit geraumer Zeit angebotenen

„Nebensportarten“ Kung-Fu-

Fächer und Kung-Fu-Stöcke. Darüber

hinaus traf sie sich in Wien mit dem

Vizepräsidenten des österreichischen

Jiu-Jitsu-Verbandes zu einem Meinungsaustausch

über spezielle Selbstverteidigung

und Selbstbehauptung für

Kinder und Jugendliche.

Sportlicher Höhepunkt des Jahres waren

zwei Gürtelprüfungen, bei denen 15

Vereinsmitglieder den nächsthöheren

Farbgurt erwerben konnten.

Ansprechpartner: Spartenleiter Harald Karsten Tel. 08638/82016

ju-jutsu@vfl-waldkraiburg.de

www.ju-jutsu-waldkraiburg.de


16

Karate

Karate - ein Sport für alle!

Ob Ausgleichssport, allgemeine Fitness

oder Selbstverteidigung, Karate eröffnet

allen Altersgruppen und Interessenlagen

ein breites sportliches Betätigungsfeld.

Karate ist nicht nur spannend für Alt und

Jung. Durch die Vielseitigkeit fördert Karate

Gesundheit und Wohlbefinden.

Auch deshalb haben sich viele junge

und ältere Menschen für diesen Sport

entschieden. In den meisten Vereinen

gibt es Anfängerkurse, die den Einstieg

leicht machen: Stufe um Stufe wachsen

Geschicklichkeit und Leistungsvermögen.

Die farbigen Gürtel der Budosportarten

sind dabei Hilfe und Ansporn.

Karate – ein Sport für Körper und

Geist

Karate wird leider oftmals gleichgesetzt

mit Bretterzerschlagen. Dieses Vorurteil

entstammt öffentlichen Schauvorführungen,

die auf Publikumswirksamkeit abzielen

und Karate zur zirkusreifen Artistik

erklären. In Wirklichkeit ist Karate jedoch

alles andere als ein Sport für Selbstdarsteller.

Im Training und Wettkampf werden

Fuß- und Fauststöße vor dem Auftreffen

abgestoppt. Voraussetzung dafür

ist Selbstdisziplin, Verantwortungsbewusstsein

gegenüber dem Partner und

natürlich eine gute Körperbeherrschung,

die im Kihon (Grundschule) systematisch

aufgebaut wird. Aufgrund seiner

vielseitigen Anforderungen an Körper

und Geist ist Karate ideal als Ausgleich

zu den Anforderungen des Alltags: Der

Karateka trainiert

Kraft, Ausdauer,

Schnelligkeit und

Beweglichkeit.

Das macht fit!

Mit Entspannungstechniken,

Atemübungen

und Meditation

steigert er seine

Konzentrationsfähigkeit

und schult

die eigene Körperwahrnehmung.

2015 konnten wir für

unsere Abteilung

wieder ein gutes

Jahr verzeichnen.

Die Arbeit und Mühe unserer Trainer

wurden gebührend belohnt. Das gute

qualifizierte und mit gutem System aufgebaute

Training bestätigte sich wieder.

Auch wurden mehrere Gürtelprüfungen

in unserem Dojo durchgeführt, die erfolgreich

bestanden wurden.

VfL-Karatekas fuhren zusammen mit

den Trainern zu zahlreichen bundesweiten

Lehrgängen unterwegs: z.B. Ammersee,

Burgkirchen, Fuerteventura.

Natürlich wurden auch wieder ausgeschriebene

Übungsleiter- und Karate-

Fortbildungslehrgänge besucht.

Unser Kampfkatzenkurs wurde immer

wieder nachgefragt, so dass eine neue

Gruppe angeboten wurde. Einige

Kampfkatzen sind jetzt dabei bei unseren

Karate-Kids.

Dezember 2015 gab es wieder unseren

Kata-Speziallehrgang mit Schahrzrad

Mansouri und Sigi Hartl. Der Lehrgang

war erfolgreich und einige Teilnehmer

haben erfolgreich ihre Gürtelprüfung ablegt.

Der Verein bedankt ich bei allen

Sponsoren und allen Helfern unserer

Karate-Abteilung. Weitere Eindrücke

und Informationen finden Sie auf unserer

Homepage.

Ansprechpartner: Spartenleiterin: Sabine Lukeit Tel. 08638/882566

karate@vfl-waldkraiburg.de

www.karate-waldkraiburg.de


17

Leichtathletik

Die Mitgliederzahl unserer Sparte ist

über die letzten Jahre hinweg recht konstant.

Insgesamt liegt der Mitgliederstand

bei 236 Leichtathleten (März

2016).

Veranstaltungen in Waldkraiburg:

Crosslauf am 24.01.2015:

Nach 2014 wurde auch dieses Jahr ein

Crosslauf in Waldkraiburg durchgeführt.

Mit 245 Startern war er sehr gut besucht.

Unsere Leichtathleten erliefen sich dabei

22 Podestplätze.

Leichtathletische Winterspiele am

23.03.2015

Als Abschluss der Hallensaison wurde

diese Veranstaltungen das erste Mal

durchgeführt. Hinter den leichtathletischen

Winterspielen steckt ein 5-Kampf

mit den Disziplinen Biathlon, Bobfahren,

Eisschnelllauf, Skeleton und Skispringen.

Alle Sportarten werden ein wenig

umgewandelt, so dass sie in der Halle

durchgeführt werden können. Unsere 27

Teilnehmer/innen hatten dabei einen

riesen Spaß.

Oberbayerische Meisterschaft am

18.07.2015

Die Herausforderung 2015 war für uns

die Ausrichtung der Oberbayerischen

Meisterschaft im Blockwettkampf der

Altersgruppe U14. Mit 160 Teilnehmern

aus ganz Oberbayern war diese Veranstaltung

sehr gut besetzt. Mit unseren

Kampfrichtern, Helfern und auch Eltern,

konnten wir diesen Wettkampf erfolgreich

durchführen und bekamen dafür

ein positives Echo von allen teilnehmenden

Vereinen.

Vereinsmeisterschaft im Juli 2015:

An zwei Tagen wurde die Vereinsmeisterschaft

durchgeführt. 62 Schüler/innen

U10 und U12 traten am ersten Tag und

39 Athleten ab U14 am zweiten Tag an.

Bei der Siegerehrung erhielten alle 101

Aktiven eine Urkunde und die Sieger

jeder Altersklasse eine Medaille. Den

Abschluss bildete ein gemütliches Grillen

mit allen Sportler/innen, Eltern, Trainern

und dem Leichtathletik-Vorstand.

Sportliche Erfolge 2015

Reinhold Paul (M55): 4. WM, 3. European

Masters Games, 3. EM, 1. + 2.

DM, 1. Bay. M., 1. Südbay. M. (Speer)

Veronika Klimek (WJ U20): 1. + 6. + 8.

Bay. M., 3. Obb. M. (Speer)

Sergej Eichmann (M40): 4. + 5. DM, 1.

Bay. M., 1. Südbay. M. (Diskus)

Laura Borchert (WJ U18): 3. Bay. M.,

2x 1. Obb. M. (400 m Hürden)

Lorenz Witt (MJ U18): 3. Bay. M., 2.

Südbay. M., 1. + 2. Obb. M. (400 m Hürden)

Gesa Rochlitz (W15): 4. + 7. Bay. M.

(Weit/Block Lauf)

Gerda Witt (W14): 5. Bay. M., 2. Obb.

M. (Speer)

Maximilian Lazea (M14): 5. + 8. Bay.

M., 3. Obb. M. (800 m/Block Lauf)

Rico Hamm (M12): 4x 1. Obb. M. (Block

Lauf/75 m/800 m/Weit)

Anja Füger (W15): 3. Obb. M. (Hoch)

Gesa Rochlitz, Laura Gläser, Anja

Füger, Natalie Nitsch (WJ U16): 2.

Obb. M. (4x100 m)

Gerda Witt wurde zum Vergleichskampf

eingeladen und durfte dort für Oberbayern

an den Start gehen.

Aktionen

Bereits zum vierten Mal gab es dieses

Jahr eine Laufgruppe für die Aktion „Lauf

10“, die vom Bayerischen Fernsehen

angeboten wird. Das Ziel der Aktion ist

das Absolvieren eines 10 km Laufs nach

10 Wochen Training.

Beim Sterntalerlauf im Juli beteiligten

sich die Leichtathleten mit 18 Läufer/innen.

Am Ende feierte der Gesamtverein

einen klaren Mannschaftserfolg.

Neben einem Faschingstraining wurde

auch ein Nikolaus-/Weihnachtstraining

für die jüngeren Gruppen veranstaltet.

Erst im neuen Jahr am 08.01.2016 trafen

sich dann die „älteren“ Gruppen,

sowie der Vorstand, Trainer und ehemalige

aktive Leichtathleten zur Jahresabschlussfeier

auf der Ebinger Alm.

Unsere erfolgreichen Sportler wurden

bei diversen Ehrungen (Stadt Waldkraiburg,

Landkreis Mühldorf) geehrt. Die 37

ausgebildeten und aktiven Kampfrichter

nahmen an 5 Veranstaltungen teil und

leisteten dabei 62 Einsätze.

.

Ansprechpartner: Spartenleiter Dieter Seitz Tel. 08638/84312

leichtathletik@vfl-waldkraiburg.de

www.leichtathletik-waldkraiburg.de


18

Mittelalterliche Kampfkunst

Pfeile surren durch die Luft – Treffer,

genau ins Gelbe! An anderer Stelle

hallen Metallgeklirr und Rufe durch die

Luft – Der Hieb hätte den Kontrahenten

fast erwischt!

Mittelalterliche Kampfkunst, das hat sich

die Sparte mit dem gleichen Namen auf

die Fahne geschrieben. Die Mitglieder

der Sparte lernen den Umgang mit dem

Bogen, aber auch verschiedene

historische Nahkampftechniken, wie

Schwert- und Stockkampf, alte

Ringtechniken und vieles mehr.

Die auf Freizeit und Spaß ausgerichtete

Sparte bietet für jeden Interessenten

und jede Interessentin am Thema

„außergewöhnlichen Kampfsport“ genau

das Richtige. Im nunmehr 4. Jahr nach

der Gründung erfreuen wir uns einer

stetigen Mitgliederzahl, egal ob jung

oder alt, Frau oder Mann, ehrgeiziger

Kämpfer / Schütze oder Freizeitsportler

.

Im Bogenschießen lernen die Mitglieder

die richtige Handhabung der

historischen Fernkampfwaffe. Stand,

Haltung, ja sogar die Atmung

entscheiden über einen gut platzierten

Treffer. Dabei ist es unerheblich, ob

lieber mit einem Langbogen, einem

Reiterbogen oder einem klassischen

Jagdbogen geschossen wird – die

persönliche Vorliebe zählt!

Beim Schwertkampf, sowie dem

Umgang mit dem Stock, kommt es auch

auf Haltung und Stand an. Jedoch

gehören hier auch Geschicklichkeit und

Kraft dazu. Alle von uns vermittelten

Techniken basieren übrigens auf der

alten deutschen Fechtschule von

Talhoffer und Liechtenauer. Die

Mitglieder werden hier an der Waffe fit

gemacht, um, je nach Vorliebe, an

internen

Vergleichskämpfen

teilzunehmen. Aber das Wichtigste ist

immer: Spaß! – und den haben die

Mitglieder bei uns sichtlich!

Seit Oktober 2014 bieten wir übrigens

auch ein Jugendtraining an! Dort lernen

die Kinder und Jugendlichen die

Grundlagen des historischen

Kampfsports. Wenn sie fertig

ausgebildet sind, können sie sich auch

dem Erwachsenentraining anschließen,

um ihre Erfahrungen und Fertigkeiten zu

erweitern. Jede Interessierte und jeder

Interessierte können ab einem Alter von

10 Jahren gerne einmal bei uns vorbei

schauen und sich selbst ein Bild davon

machen.

Im vergangenen Jahr, also 2015, hat die

Sparte „Mittelalterliche Kampfkunst“ den

Waldkraiburger Mittelalterverein

„Gefolge zu Herzoghart e. V.“ auf den

Mittelalterfesten begleitet. Neben

Bühnenshows und Technikvorführungen

haben sie auch den interessierten

Besuchern den Kampfsport näher

gebracht. Auch 2016 wird die Sparte das

Gefolge zu Herzoghart e. V. unterstützen

und das mittelalterliche Programm

abrunden.

Verschiedene Highlights erwarten die

Mitglieder im neuen Vereinsjahr 2016:

In einem Bogenbaukurs können die

Teilnehmer ihren eigenen Bogen

herstellen! Vom rohen Holz bis hin zum

fertigen Bogen in eigener Handarbeit

unter Anleitung eines professionellen

Bogenbauers.

Auch Lust auf ein abwechslungsreiches,

traditionelles aber doch modernes

Training bekommen? – Kommt doch

einfach unverbindlich auf ein

Probetraining bei uns vorbei! Die

Trainingszeiten der Erwachsenen sind

jeden Donnerstagabend, außerhalb der

Schulferien, von 19:30 bis 21:00 Uhr in

der Grundschule an der

Beethovenstraße in Waldkraiburg. Das

Jugendtraining findet jeden Freitag

ebenfalls außerhalb der Schulferien in

der Beethovenstraße von 17:00 bis

18:30 Uhr statt. Mehr Informationen und

den aktuellen Trainingsplan findet ihr

unter:

www.mittelalterlichekampfkunst.de

Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

– Hoffentlich bis bald!

Ansprechpartner: Stephan von Ahnen Tel. 0160/94444747

mkk@vfl-waldkraiburg.de

www.mittelalterliche-kampfkunst.de


19

Schwimmen

Sehr erfolgreich präsentierten sich die

Piranhas Waldkraiburg in der letztjährigen

Saison 2014/2015. Bei insgesamt

1340 Einzelstarts überzeugten sechzig

Schwimmer mit etlichen persönlichen

Bestzeiten, 181 Gold-, 193 Silber- und

133 Bronzemedaillen. Die Waldkraiburger

Wassersportler waren auf 25 Wettkämpfen

in ganz Bayern vertreten.

Acht Schwimmer qualifizierten sich für

die Oberbayrische Jahrgangsmeisterschaft,

welche im Sommer im nahegelegenen

Rosenheim stattfanden.

Dort überzeugte Thomas Balntoumis als

Oberbayrischer Jahrgangsmeister über

200m Brust und Verena Reisegast als

Vizejahrgangsmeisterin über 100m Freistil.

Drei Schwimmer (Verena Reisegast,

Franziska Reisegast und Felix Pritz)

schafften auch die Qualifikation zur Bayrischen

Meisterschaft, die in Bayreuth

stattfand. Dort kraulte sich Verena Reisegast

(JG 2004) auf den dritten Platz

über 100m Freistil, gegen die starke

Konkurrenz ihres Jahrgangs. Felix und

Franziska platzierten sich im Mittelfeld

mit persönlichen Bestzeiten. Das Trainerteam

Luis Soptirean und Anja Axenbeck

zeigte sich hoch zufrieden.

Auch Irene Pollmann, die für das Trockentraining

der Schwimmer zuständig

war lobte begeistert.

Diese Erfolge sind mit Sicherheit auch

auf die neugeschaffenen Trainingsmöglichkeiten

zurückzuführen. So freuten

sich die Schwimmer riesig, als am

21.3.2015, nach nur einjähriger Bauzeit

die Schulschwimmhalle eröffnet wurde

und somit die Trainingsbedingungen

auch im Winter optimal sind.

Zu dieser Eröffnung organisierten die

Piranhas einen kleinen Wettkampf der

Schulen, welcher großen Anklang fand.

Nach einem Monat Hallentraining in

Waldkraiburg ging es für die Wettkampfschwimmer

in den Osterferien nach

Koper in Slowenien ins Trainingslager.

Das Sommertraining

fand

dann wie gewohnt

im

Waldbad statt.

In den Sommermonaten

veranstalteten

die Piranhas

wieder etliche

Schwimmkurse,

bei denen

ca. 60 Kinder das Schwimmen lernten.

Einer der Höhepunkte

der

Sparte war

heuer sicherlich

das Waldbadfest.

Bei

strahlendem

Sonnenschein

und tropischen

Temperaturen

kamen über

3000 Menschen ins Waldbad, um das

Aquaballturnier der Schulen zu verfolgen,

zum Schnuppertauchen, oder um

die Vorführungen der DLRG, des Tanzsportclubs,

der Sparte Turnen und der

Sparte Wrestling zu sehen. Riesengroß

war der Andrang beim Wasser Zumba.

Nur einen Tag später veranstalteten die

VfL Schwimmer das achte Schulschwimmfest

der Waldkraiburger Schulen.

Dabei nahmen wieder an die 200

Schüler teil und kämpften bei Einzelund

bei Staffelwettbewerben um Medaillen.

Beim Faschingsumzug nahmen die

Schwimmer mit ihrem „Märchenschiff“

teil und auf dem Volksfest trafen sich die

Jungs und Mädels zum gemütlichen und

aktionsreichen Beisammensein. Auch

auf einigen Grillfeiern herrschte immer

reger Andrang und gute Stimmung.

Gestärkt durch die Sommerpause und

durch die gute Zusammenarbeit von

Jung und Alt werden die Schwimmer

auch in der neuen Saison voll durchstarten.

Ansprechpartner: Spartenleiter Michael Pollmann

stellv. Spartenleiterin Alexandra Reisegast Tel. 0175/5431147

schwimmen@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-piranhas.de


20

Ski / Snowboard

Die Sparte Ski / Snowboard war sowohl

als Veranstalter als auch mit ihren Mitgliedern

als Teilnehmer in der vergangenen

Saison aktiv.

In den Monaten Mai bis September wird

im Erwachsenen Bereich jeden Mittwoch

geradelt.

Die Touren sind zwischen 20 und 40 km

lang und werden sehr abwechslungsreich

gestaltet. Mal entspannt und einfach,

mal bergauf bergab und dann wieder

sehr abenteuerlich quer Feld ein.

Im Kinder- / Jugendbereich wurde ganzjährig

ein Hallentraining angeboten,

welches je nach Jahreszeit von verschiedenen

Veranstaltungen ergänzt

wurde. Leider musste dieses Training

seit Januar 2016 aufgrund von zu niedrigen

Teilnehmerzahlen, bis auf weiteres

eingestellt werden.

Im Juli war die Abteilung beim Wasserskifahren

in Aschheim. Es war ein rundum

gelungener Ausflug.

Anstelle des Adventuretag, wurde im

August mit ca. 20 Mitgliedern gemütlich

am Inn Ufer gegrillt, was sehr gut von

den Teilnehmern angenommen wurde.

Zum Saisonstart, wurde eine Busfahrt in

das Gletscher-Skigebiet Kaprun / Kitzsteinhorn

angeboten.

Mitte Dezember hatten die Teilnehmer

des Skikurses die Möglichkeit den

Schneesport zu erlernen sowie ihr Können

zu verbessern. Trotz sehr schlechten

Schneeverhältnissen konnten alle 6

geplanten Skikurstage abgehalten werden.

Die Erweiterung des Angebots auf

3 Skikurswochenenden fand großen

Zuspruch bei den Kindern bzw. deren

Eltern, da die Teilnahme so flexibler

gestaltet werden konnte.

Im viertägigen Trainingslager (mit neuer

Unterkunft in Neukirchen), das im Skigebiet

Gerlosplatte stattgefunden hat,

konnte trotz wenig Schnee, an den

Nachmittagen auf einer gut präparierten

Piste ein paar Trainingseinheiten Slalom

und Riesenslalom abgehalten werden.

Mit der Renngruppe wurden zwei weitere

Stangen-Trainingseinheiten im

Schnee absolviert. Eine am Kitzsteinhorn

die zweite in Lofer.

Am 28.02.2016 wurde die Vereinsmeisterschaft

der Sparte am Pillersee durchgeführt.

In jeweils zwei Durchgängen

Slalom und Riesenslalom wurden im

Modus „best oft two“ die Vereinsmeister

in den jeweiligen Altersgruppen ermittelt.

Bei der Ski-Rennserie im Landkreis (an

der ca. 130 Rennläufer beteiligt sind)

bestehend aus 2 Slaloms, 1 Riesenslalom,

1 Vielseitigkeitslauf und der Kreismeisterschaft,

wurden von den Rennläufern

des VfL einige gute Ergebnisse

erzielt.

In der Gesamtwertung, dem Kreis-Cup,

wurden folgende Plätze belegt:

Vereinswertung

VfL Waldkraiburg 5. Platz

Einzelwertung

Schüler U 8 Lasetzky Viktor 6. Platz

Schüler U 10 Hartmetz Luis 11. Platz

Schüler U 12 Sitz Laura 7. Platz

Schüler U 12 Lasetzky Dominik 14. Platz

Schüler U 14 Sitz Alina 7. Platz

Schüler U 14 Hartmetz Valentin 6. Platz

Schüler U 16 Timm Hendrik 5. Platz

Jugend U 18 Lode Alexandra 1. Platz,

Stanik Jessica 2. Platz

Jugend U 21 Zabelt Patrick 1. Platz,

Herren Stenzel Christian 2.Platz,

Schnelzer Andi 11. Platz

Die Sparte Ski führte in dieser Saison

den Vielseitigkeitslauf durch. Die Veranstaltung

ist nur durch die hervorragende

Mithilfe von Eltern, Kindern und Funktionären

auf so hohem Niveau möglich. An

dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung

die den Erfolg unserer Veranstaltung

erst ermöglicht.

Am 04.05.2016 18:00 Uhr startet die

Sparte mit den Touren der Rad´l-

Gruppe.

Ansprechpartner: Spartenleiter Christian Stenzel Tel. 08638/84838

ski@vfl-waldkraiburg.de


21

Tennis

Jugendteam sorgt für

abwechslungsreichen Tennissommer

Es ist dem rührigen

Jugendteam um

Tanja Wetzl, Michael

Mittermaier und

Roman Bressel der

Sparte Tennis im VfL

zu verdanken, dass

für die Kinder und

Jugendlichen des

Vereins, durch ein

abwechslungsreiches

Sommerprogramm

keine Langeweile

aufkam.

Gleich nach dem

Ende

der

Medenrunde ging es als Belohnung für

den Trainingsfleiß beim Ausflug in den

Wildpark Oberreith mit seinem

Waldseilgarten, im wahrsten Sinn hoch

her und die Mutigsten wagten sich sogar

bis in die höchsten Baumkronen. Bei

der Vereinsmeisterschaft der Kinder U9

und Jugendlichen konnte sich im

Kleinfeld Philipp Lorenz vor Ilias D`Attilia

durchsetzen und bei den „Größeren“

ging Knabenspieler Luis Albert gegen

den Junior Oliver Hoff als Sieger vom

Platz.

Das alljährliche „Schleiferlturnier“

verstanden wieder zahlreiche

Tennisfreunde als geselligen Treffpunkt.

Beim anschließenden Sommerfest, das

in diesem Jahr unter dem Motto „Hawaii“

stand, wurden alle Sieger aus

Vereinsmeisterschaft, Gauditurnier und

Medenrunde geehrt.

Zum Start in die Sommerferien

schnupperten dann über 30 Kinder und

Jugendliche im Ferienprogramm bei

hochsommerlichen Temperaturen auf

der Anlage am Hans-Kudlich-Platz zum

ersten Mal Tennisluft.

Als besonderes Highlight fand auch in

diesem Jahr für die Tenniskids am Ende

der Sommerferien das beliebte

Tenniscamp mit Spielen, Lagerfeuer und

Übernachtung statt.

Nach so viel Abwechslung freuen sich

alle darauf, wenn es ab Oktober zum

Spielen wieder in die Halle geht.

„Tennis- Wies´n“ mit Übernachtung

Gleichsam als Ausklang zum

Sommerspielbetrieb und Einstieg in die

Hallensaison organisierte das Jugend-

Team der Sparte Tennis im VfL für die

Kinder und Jugendlichen eine „Tennis-

Wies`n“. 33 Teilnehmer zwischen vier

und 19 Jahren fanden sich schon am

Nachmittag auf der Tennis-Anlage ein,

um sich mit verschiedenen

Volksfestspielen einzustimmen. Auf

Seilziehen, Sackhüpfen und

Dosenwerfen folgten Motorik- und

Tennisübungen. Alle fieberten jedoch

dem Abend

entgegen mit

deftiger Brotzeit und

Lagerfeuer, bevor in

der riesigen

Tennishalle das

Nachtquartier

bezogen wurde.

Und einstimmig fiel

nach dem Frühstück

mit

dem

gebackenen

Tennisschläger als

Mitbringsel das Urteil aus: „Pfiats Eich,

bis zum Camp im nächsten Jahr!“

Tennismeisterschaft Waldkraiburger

Betriebe und Vereine

Beinahe hätte ihr schon das Aus

gedroht, denn die meisten Firmen hatten

im Vorjahr aus verschiedenen Gründen

ihre Teilnahme absagen müssen. Doch

heuer klappte es so zu sagen zur

Saisoneröffnung endlich wieder. Unter

der Schirmherrschaft von Inge Schnabl

traten acht Mannschaften bei idealen

Wetterbedingungen zur 12. Betriebsund

Vereinsmeisterschaft im Tennis auf

der Anlage am Hans-Kudlich-Platz an. In

zwei Gruppen spielten acht Teams mit je

vier Teilnehmern jeweils lange Sätze bis

sieben Punkte. So standen sich dann in

den letzten Spielen die Firmen Till und

MD Elektronik, die Tennis-

Jugendsprecher und der VfL-

Hauptverein, die Firma Stoiber und

Sparkasse I sowie Sparkasse II und der

Tennisvorstand gegenüber. Den

Turniersieg konnten schließlich bei

dieser äußerst fair verlaufenen

Meisterschaft die „Halbprofis“ vom

Tennisvorstand erringen mit Tanja

Wetzl, Marc D`Attilia, Anja Terzenbach

und Roman Bressel. In ihren Besitz geht

nun auch für ein Jahr der begehrte

Wanderpokal über.

Ansprechpartner: Spartenleiter Emil Kirchmeier 0171 /4660477

Jugendleiterin: Tanja Wetzl 0176 /62151642

tennis@vfl-waldkraiburg.de

www.tc-waldkraiburg.de


22

Tischtennis

Die Sparte Tischtennis, die es in

Waldkraiburg bereits seit 1959 gibt, war

im vergangenen Jahr besonders

erfolgreich.

So errang die erste Herrenmannschaft

den Meistertitel in der 3. Bezirksliga

Nord Inn und hat somit den direkten

Aufstieg in die 2. Bezirksliga Inn

geschafft. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt

der guten Jugendarbeit der letzten Jahre

zu verdanken, da die besten

Jugendlichen aus dieser Zeit

inzwischen fest in die 1. Herrenmannschaft

integriert sind und

wesentlich zum Aufstieg beigetragen

haben.

Besonders erwähnenswert ist aber der

Aufstieg der 1. Jugend in die

Oberbayernliga Ost. Sie hat dort die

Vorrunde sogar auf einem guten vierten

Tabellenplatz abgeschlossen.

Dass der Sport mit dem kleinen weißen

Ball in Waldkraiburg sehr geschätzt wird

drückt sich auch durch die Entwicklung

der Mitgliederzahlen aus. Sie bewegt

sich seit Jahren zwischen 80 -100,

davon sind in etwa 50 Kinder und

Jugendliche.

Aktuell nehmen 8 Mannschaften am

Ligabetrieb teil. Die 1.Damenmannschaft

vertritt den VFL seit Jahren erfolgreich in

der 2. Bezirksliga und belegt dort einen

Platz im Mittelfeld. Die 1. Herrenmannschaft

spielt in diesem Jahr

ebenfalls in der 2. Bezirksliga und

kämpft dort erwartungsgemäß gegen

den Abstieg, hat aber berechtigte

Hoffnungen, die Klasse halten zu

können.

Im Jugendbereich ist die

Tischtennisabteilung bis über die

Landkreisgrenzen hinaus führend. In der

laufenden Saison nehmen 3

Mannschaften am Spielbetrieb teil. Sie

spielen in der Oberbayernliga,

Bezirksliga und Kreisliga.

Viel Wert wird im Jugendbereich auf das

gemeinsame Miteinander gelegt. Nur mit

Spaß an der Sache, dem passendem

Umfeld aber auch einem gewissen Maß

an Disziplin wird dies erreicht und es

lassen sich Erfolge erzielen. Mit Markus

Morawietz (B-Lizenz) und Jürgen Klein

(C-Lizenz) hat der Verein zwei

hervorragend an der Sportschule

Oberhaching ausgebildete Übungsleiter,

welche selbst schon seit Jahrzehnten

Tischtennis spielen. Die ehemalige

Jugendspielerin Steffi Wals wird 2016

ebenfalls ihre Prüfung zur C-Lizenz

ablegen und so das Trainerteam

verstärken.

Mit diesem überdurchschnittlichen

Angebot an Übungsleitern und den

tollen Trainingsmöglichkeiten kann die

Abteilung zuversichtlich in die Zukunft

schauen.

Ein Indiz für die kontinuierlich

ausgezeichnete Jugendarbeit ist auch

das erfreuliche Abschneiden der 1.

Jugend in der höchsten Oberbayerischen

Spielklasse, der Oberbayernliga,

das auch auf ein sehr gute

ausgeglichene Mannschaftsleistung

zurückzuführen ist. Hervorzuheben ist

hier insbesondere die Leistung von

Nachwuchstalent Andreas Lang, der

vom Alter eigentlich noch bei den

Schülern mitspielen dürfte, sich durch

seine Leistungen jedoch bereits für den

Einsatz im Jugendbereich empfahl. In

seiner Altersklasse ist er zudem seit

Jahren über die Landkreisgrenzen

hinaus bekannt und erfolgreich.

Insgesamt leistet der VFL Waldkraiburg,

wie auch viele andere Vereine, wertvolle

Basisarbeit im Bereich der Sichtung und

Förderung des Nachwuchses und auch

im Bereich der Betreuung von

Jugendlichen. Durch die engagierte

Jugendarbeit gelingt es immer wieder,

Jugendlichen einen sehr guten Zugang

zur Faszination und Schönheit des

Sports mit dem kleinen weißen Ball zu

vermitteln. Denn Tischtennis spielen

macht ihnen besonders dann Spaß,

wenn sie die Basisschläge und die

richtige Technik von Grund auf richtig

gelernt haben. Erst dann ist man in der

Lage, das Spiel auch richtig zu

genießen. Die langjährige Erfahrung hat

ebenso gezeigt, dass Jugendliche die

eine gute Basisschulung im

Technikbereich erhalten, auch gerne

dabei bleiben und es bisweilen auch

versuchen, den großen Vorbildern aus

der Branche, den deutschen

Spitzenspielern Timo Boll und Dimitrij

Ovtcharov, nachzueifern.

Die Faszination des Tischtennisspiels

liegt auch daran, dass es sowohl

sportliche Ausdauer als auch

Schnellkraft und Konzentrationsfähigkeit

erfordert, und damit eine gute Schulung

für Geist und Körper ist. Tischtennis ist

nicht nur für Jugendliche und für

Spitzensportler geeignet, sondern auch

für Breiten - und Hobbysportler in allen

Altersklassen.

Eine Gelegenheit sich auch als

Hobbysportler einmal mit anderen zu

messen, bietet sich beim VfL

Waldkraiburg bei der alljährlich

stattfindenden Stadtmeisterschaft, die

als Ernst Klein Gedächtnisturnier

Anfang Januar ausgetragen wird. Auch

in diesem Jahr kämpften wieder

zahlreiche Teilnehmer 2 Tage lang um

den Titel in den verschiedenen Klassen.

Stadtmeister bei den Aktiven wurden

hier schließlich Siegrid Bühler bei den

Damen und Marcel Seifert bei den

Herren. Bei den Passiven konnte sich

Lothar Gammel bei den Herren und

Petra Lang bei den Damen durchsetzen.

Der Dank der Abteilung gilt an dieser

Stelle allen ehrenamtlichen Trainern,

Helfern und Eltern für ihre unermüdliche

Tätigkeit, sowie der Stadt Waldkraiburg

und der Schulleitung der Graslitzer-

Schule für die Benutzung der Sporthalle.

Ansprechpartner: Spartenleiter Jürgen Klein Tel. 08083/3224680

Jugendleiter Markus Morawietz Tel. 08083/8763

tischtennis@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-tischtennis.de


23

TRIandBIKE

TRIandBIKE – „Eine Sparte für alle“

Seit sechs Jahren bietet die Sparte

Tri&Bike Triathleten und Radsportlern

der Region eine sportliche Heimat. Beinahe

täglich findet ein Training oder ein

Treff beim Schwimmen, Laufen oder

Radfahren statt, außerdem richtete

Tri&Bike 2015 schon zum zweiten Mal

ein Mountainbike-Rennen im Rahmen

des Pölz-Cups im Stadtpark aus, einer

regionalen Rennserie für Mountainbiker

aller Altersstufen. Ein weiteres sportliches

Highlight war das mittlerweile 5.

Waldkraiburger Kriterium mit Startern

aus ganz Deutschland, wo die oberbayerischen

Kriteriumsmeisterschaften bei

den Juniorinnen und den Frauen ausgetragen

wurden.

Unsere Mitglieder sind auch bei vielen

Wettkämpfen aktiv. Bereits beim Saisonstart

in Waging am See konnten

unsere Triathleten beachtliche Erfolge

aufweisen. In ihren jeweiligen Altersklassen

standen mit Elke Ramisch (1.

Platz), Susi Czerny (2. Platz) und Evi

Weber (3. Platz) gleich 3 Sportlerinnen

auf dem Stocker`l. Darüber hinaus waren

unsere Triathleten in weiteren Wettkämpfen

der Region vertreten; unter

anderem in Rabenden, Schnaitsee und

am Mondsee (Österreich). Beim IRON-

MAN 70.3 (Mitteldistanz) hat Susi

Czerny 2015 zwei Starts absolviert und

gefinisht (zwei

der Starts bei der

Europameisterschaft

in Wiesbaden)

ebenso

Christian Krämer,

der am Chiemsee

startete (ebenfalls

Mitteldistanz). Bei

der Challenge

Roth meisterte Peter Markowsky und

beim IRONMAN in Klagenfurt Andreas

Weber die Langdistanz. Bei dieser Triathlon-Disziplin

geht es zuerst auf eine

Schwimmstrecke von 3.800m und anschließend

180km Radfahren. Als dritte

Schwierigkeit kommt noch ein Marathonlauf

(42,195km), daher ist es wichtig,

seine Kräfte gut einzuteilen und eine

gleich bleibende Konstanz über alle drei

Disziplinen zu erbringen. Triathlon ist

nicht immer Einzelsport, denn es gibt

die Möglichkeit zum Staffelstart, wo

jeweils ein Athlet eine Disziplin übernimmt.

Dabei kommt so was wie ein

Mannschaftsportcharakter auf.

Die Förderung des Nachwuchses ist

unserer Sparte ein besonderes Anliegen.

Im Training werden Jugendliche

behutsam an Triathlon und Radsport

herangeführt. Im vergangenen Jahr

starteten unsere Jungs und Mädels

sowohl beim Triathlon, als auch bei

Radrennen. Das MTB-Jugendtraining

spielt hierbei eine wichtige Rolle, da das

Radfahren beim Triathlon die längste

Einheit ist, und bei den Spezialisten den

Einstieg in den Radsport ermöglicht.

Neben dem Spaß stehen hier vor allem

die Fahrtechnik und die Kondition im

Fokus der Trainer. Dieses Training bildet

die Grundlage für die Teilnahme der

Pölz-Cup-Rennserie. Unsere Youngster

nutzten die Gelegenheit, hier erstmals

Rennluft zu schnuppern. Dabei gelang

es zwei unserer Nachwuchssportlern in

der Gesamtwertung auf das Treppchen

zu gelangen.

Da es im Straßenrennradsport wie auch

in anderen Sportarten Nachwuchsprobleme

gibt, wurde eine Trainingsgemeinschaft

mit LG Mettenheim, Naturfreunde

Töging sowie RV Pfeil Neuötting gegründet,

die sehr gerne von Jugendlichen

angenommen wird.

Aber auch Erwachsene sind im Radsport

aktiv und erfolgreich. Sowohl bei

RTF´s als auch in der bayerischen

Rennsportszene sind Fahrer von

Tri&Bike vertreten. Hier gelang es fünf

von sechs lizenzierten Fahrern der Aufstieg

in die nächst höhere Klasse. Um

sich den Aufstieg zu sichern, muss man

einen Wettkampf gewinnen oder 5-mal

unter die besten zehn kommen. Michael

Stadler und Thomas Hegel gelang dies

durch einen Sieg. Josef Nicklbauer,

Markus Hegel und Tobias Frischmann

erreichten je 5-mal eine Platzierung in

den Top-Ten, besonders erfreut war

man im Tri&Bike-Lager über den Aufstieg

von Tobias Frischmann, der es

dadurch in die höchste Amateurklasse

schaffte. Auch in der RTF-Szene waren

die blaugrauen Trikots zu sehen. Hier

liegt der Schwerpunkt mehr bei „Freude

durch Fahren“, da es in dieser Wertung

keine Zeitmessung oder Punktevergabe

gibt und jeder kann seine Streckenlänge

frei wählen, die je nach Veranstaltung

von 30 bis zu 260km liegen kann.

Diese Sparte bietet viele Möglichkeiten

von jung bis rüstig, um seinen Körper fit

zu halten.

Ansprechpartner: Spartenleiter Markus Hegel

triandbike@vfl-waldkriaburg.de

www.triandbike.de


24

Turnen - Fitness - Gymnastik

Das Jahr begann mit Neuwahlen am

26.02.15 in der Hubertusstube. Hieraus

erging eine teilweise neue, gestärkte

Vorstandschaft bei der viele Aufgaben

neu verteilt wurden.

Neu im Team ist Stefan Unterrainer (2.

V. Links) als Jugendleiter und Viktor

Kolb (r.) als weiterer stellvertretender

Vorstand mit Andreas Knoll.

Gaukinderturnfest

Erstmals seit Jahren waren wieder

Kinder vom VfL Waldkraiburg beim

Gaukinderturnfest dabei.

Dieses fand am 4. Juli bei strahlendem

Wetter in Waging am See mit 6 Kindern

statt. Hierbei erreichten die VfL-er bei

der Gaudistaffel, welche aufgrund der

hohen Temperaturen mit viel Spaß und

Wasser zur Kühlung ablief, den 8. Platz.

Beim Wettkampf Nr. M4 Wahl-Dreikampf

Jungen erreichte Kevin Reindl mit 33,70

Punkten den Platz 6. Den 8. Platz

erreichte Marco Jerricke mit

30,40Punkten.

In der Altersklasse M6 Wahl-Dreikampf

Jungen belegte Florian Irgmeier mit

30,00 Punkten den 6. Platz

Lucas Eichmann schaffte mit 30,65

Punkten in der Altersklasse M7 den 3.

Platz.

Das beste Ergebnis bei den Jüngsten

männlichen Teilnehmern (M8) erreichte

der Waldkraiburger Arthur Anziffer mit

26,50 Punkten auf den 1. Platz

Waldbadfest der Piranhas

Dasselbe Traumwetter war auch am 5.

Juli beim Waldbadfest der Piranhas vom

VfL Waldkraiburg. Hier beteiligten sich

die TFG-ler mit der Abnahme des

Sportabzeichens im Bereich der

Schwimmdisziplinen. Außerdem wurden

im Laufe des ganzen Tages mehrere

Vorführungen auf dem AirTrack

dargeboten und es konnten alle

Anwesenden den ganzen Tag springen.

Dafür vielen Dank an alle Helfer und

unsere Unterstützer.

Sportabzeichen:

Auch überwiegend im Juli fanden die

Abnahmen für das Sportabzeichen 2015

statt. Erstmals durchgeführt und

organisiert von Annette Neumann, Viktor

Kolb und Thomas Irgmeier. Insgesamt

41 Teilnehmer zw. 6 und 74 JAHREN

haben dieses Jahr teilgenommen. Viele

Davon zum ersten Mal. Die Leistungsabnahmen

für LA fanden im

Jahnstadion statt. Die Schwimmdisziplinen

wurden beim Waldbadfest

abgenommen. Die Raddisziplinen

wurden an zwei Sonntagen im

Industriegebiet abgenommen.

Neue Übungsleiter

Erfolgreich haben sich auch neue

Übungsleiter beim Verein aufgetan.

Frau Natalie Bohn und Frau Hildegard

Franze haben beide den

Fachübungsleiterschein für Turnen,

Fitness und Gesundheit bestanden und

sind bereits sehr aktiv in den Stunden.

Weltmeister

Etwas exotisch ist die Disziplin in der ein

Mitglied der Sparte TFG den

Weltmeistertitel nach Waldkraiburg

holte. Rainhard Riede wurde

Arschbombenweltmeister vom 10m

Turm. Herzlichen Glückwunsch!

Zur Info: Raini Trainiert 2-mal die Woche

bei uns in der Halle, überwiegend

AirTrack.

Neue Webseite der Abteilung TFG

Passend zum Namen der Abteilung

wurde der Name der Webseite auch von

www.vfl-waldkraiburg-turnen.de auf

www.vfl-waldkraiburg-tfg.de geändert.

Die neue Webseite selbst wurde auch

umgestaltet, in den Farben des Vereins

mit Rot und Schwarz.

Ansprechpartner: Spartenleiter Thomas Irgmeier Tel. 08638/8726366

turnen@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-waldkraiburg-tfg.de


25

Unihockey

Die Sparte Unihockey im VfL Waldkraiburg

besteht seit mittlerweile fast 20

Jahren.

Nach den ersten Jahren, in denen die

Mannschaft des VfL Waldkraiburg auch

im Regionalligabetrieb teilnahm, wird

die Sportart mittlerweile in der Breitensport-Variante

betrieben. An zwei Trainingsabenden

pro Woche, als Ausgleichssport

zum Beruf oder auch einfach

„just for fun“.

Die offizielle, internationale Bezeichnung

von Unihockey ist mittlerweile

Floorball.

Floorball bzw. Unihockey ist eine

Mannschaftssportart, die ausschließlich

in der Halle betrieben wird; ein dem

Hallen- oder Eishockey ähnliches Spiel,

bei dem auch hinter den Toren gespielt

werden kann.

Unihockey wird grundsätzlich kontaktlos

gespielt und bedarf aufgrund der

geringen Verletzungsgefahr auch keiner

speziellen Ausrüstung … Ball,

Schläger und schon geht’s los.

Interessierte sind in der VfL-Sparte

Unihockey jederzeit herzlich willkommen

und können einfach an den Trainingsabenden

vorbeikommen und mitspielen.

Interessenten können einfach an den

Trainingsabenden vorbeikommen und

mitspielen.

Ansprechpartner: Spartenleiter Thomas Schalk

unihockey@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-unihockey.de


26

Volleyball

Volleyball stammt aus den Vereinigten

Staaten und wird nahezu weltweit ausgeübt.

Die Mitgliederentwicklung ist leider

rückläufig, aber die Trainingsmöglichkeiten

werden regelmäßig genutzt.

Die Freizeitvolleyballer haben ihre Trainingszeit

am Dienstag, auch in der

Turnhalle der Grundschule an der

Beethovenschule.

Volleyball ist eine Mannschaftssportart

aus der Gruppe der Rückschlagspiele,

bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils

sechs Spielern auf einem durch

ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen.

Ziel des Spiels ist es, den Volleyball

über das Netz auf den Boden der

gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen

und zu verhindern, dass Gleiches dem

Gegner gelingt, bzw. die gegnerische

Mannschaft zu einem Fehlversuch zu

zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball,

zuzüglich zum Block, dreimal in Folge

berühren, um ihn zurückzuspielen. Üblicherweise

wird der Ball mit den Händen

oder den Armen gespielt. Erlaubt sind

seit einigen Jahren alle Körperteile, auch

die Füße.

Die Freizeitvolleyballer spielen mehr

"Just vor Fun“ und es steht mehr das

Spiel und die Gemeinschaft im

Vordergrund. Die Spieler unterstützen

sich auch gegenseitig beim Training.

Ziel für das nächste Jahr ist es, eine

Mannschaft für die Kreismeisterschaften

in Mühldorf zusammenzustellen.

Wer gerne Volleyball spielt ist

„Herzlich Willkommen“.

Die Trainingszeiten sind:

Jeden Dienstag 20 Uhr – 22 Uhr in der Turnhalle der Beethoven Grundschule

Ansprechpartner: Spartenleiter Victor Nuss Tel. 08638/949481

volleyball@vfl-waldkraiburg.de


27

Wir gratulieren

zum 60. Vereinsjubiläum

Emil Kraus

zum 50. Vereinsjubiläum

Robert Goluch

zum 40. Vereinsjubiläum

Horst Kreuss

Vera Lorenz

Lothar Scherzer

Axel Selent

Irene Unger

zum 30. Vereinsjubiläum

Susanne Engelmann

Willi Engelmann

Martha Groh

Waltraud Jankner

Willi Krause

Hasan Ljapoci

Robert Maierhofer

Helga Markowsky

Markus Morawietz

Helga Pavuna

Eva Schwager

zum 20. Vereinsjubiläum

Stefan Bauer

Barbara Bruckmaier

Gerda Frimberger

Barbara Gildi

Tanja Görner

Manuela Haider

Konrad Hell

Ulrich Höllinger

Christina Horn

Eva Hucka

Harald Jungbauer

Roland Klemenz

Richard Laerm

Cornelia Libera

Ilona Pescher

Dirk Pescher

Gerhard Prade

Andrea Pritz

Lukas Pritz

Susanne

Schmalenberg

Marina Seidl

Maximilian Tresp

Michaela Umstätter

Tobias Wimmer

zum 10. Vereinsjubiläum

Petre Balan

Andrea Biringer

Kathrin Dachsberger

Elena Dridiger

Jonas Gorski

Johannes

Hiermannsperger

Robert Hiltmann

Oliver Hoff

Björn Hoffmann

Silvia Hufnagl

Kurt Hufnagl

Judith Janus

Susanne Kirr

Súkrú-Ferhat Kocak

Elena Kolb

Marku Komes

Lara Kretschmar

zum 10. Vereinsjubiläum

Nina Lode

Andreas Michel

Gabriele Michel

Niklas Morawek

Martin Müller

Tobias Papert

Michael Pikulski

Gesa Rochlitz

Max Rochlitz

Marlies Seitz

Laura Stenger

Viktoria Weingärtner

Sarah Weiß

Helmut Weiß

Dietmar Wesp

Jenny-Marina Zirm

Lisa Zirn


Highlights 2016

08.05.2016 Kunst und Kommerz

12.06.2016 6. Waldkraiburger Radkriterium

25.06.2016 Schwimmmeisterschaft Inn-Chiemgau im

Waldbad

25. - 26.06. 17. Jugendhandballturnier an der

Franz-Liszt-Schule

02.07.2016 Pölz-Cup Mountainbike-Rennen Stadtpark

02. - 03.07. 27. Handball-Städtepokalturnier

an der Franz-Liszt-Schule

03.07.2016 Waldbadfest

18.07.2016 Schulschwimmfest Waldbad

22.07.2016 Sterntalerlauf

08.10.2016 Projekttag mit den 2. Klassen der

Waldkraiburger Schulen

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!