28.04.2016 Aufrufe

leo Mai 2016

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

MÜNCHEN<br />

MAI <strong>2016</strong> | AUSGABE 127 | WWW.LEO-MAGAZIN.DE<br />

#ESC<br />

Alles zum Eurovision<br />

Song Contest <strong>2016</strong><br />

#MÜNCHEN<br />

Respekt-Kampagne startet am 17.5.<br />

EXKLUSIV<br />

COVER-<br />

STAR<br />

Weicht von der<br />

Norm ab:<br />

DRANGSAL<br />

INTERVIEWS: KATY BÄHM, HOLGER ZIMMERMANN, DJ ANTOINE


*Ebenso wahnsinnig, ebenso gut: Opera on Acid. Anschauen! metube.at. Siehe dazu auch S. 12 in diesem Heft!<br />

Exklusiv für LEO-Leser: Festspiel-Karten zu gewinnen!<br />

Münchner<br />

Opernfestspiele<br />

<strong>2016</strong><br />

Obsession und<br />

Exstase,<br />

Wahnsinn* und<br />

Leidenschaft:<br />

Der feurige<br />

Engel<br />

Zehn Karten für<br />

die Festspiel-<br />

Vorstellung am<br />

Sa 16. Juli <strong>2016</strong><br />

zu gewinnen!<br />

Bayerische Staatsoper<br />

Besucherkommunikation<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

80539 München<br />

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

Sergej Prokofjew<br />

Der feurige<br />

Engel<br />

Ja, ich will an der Verlosung für zwei Karten<br />

für die Vorstellung von Sergej Prokofjews<br />

Der feurige Engel am Samstag, 16. Juli <strong>2016</strong><br />

an der Bayerischen Staatsoper teilnehmen.<br />

Ja, ich will weitere Informationen über das<br />

Programm der Bayerischen Staatsoper per<br />

Newsletter erhalten.<br />

Mich interessiert:<br />

Oper<br />

Ballett<br />

Programm Junges Publikum<br />

(ermäßigte Karten für Schüler,<br />

Studenten und Freiwilligendienstleistende<br />

unter 30 Jahren)<br />

Vor- und Nachname<br />

E-<strong>Mai</strong>l<br />

Datum Unterschrift


mai <strong>2016</strong> | ausgabe 127 | www.<strong>leo</strong>-magazin.de<br />

münchen<br />

#ESC<br />

Alles zum Eurovision<br />

Song Contest <strong>2016</strong><br />

#mUSIK<br />

Jean-Michel Jarre elektrisiert<br />

Exklusiv<br />

CoVER-<br />

STaR<br />

Weicht von der<br />

Norm ab:<br />

DRaNgSal<br />

Liebe Leser,<br />

die Münchner Szene ist im <strong>Mai</strong> mächtig in Bewegung. Nein, keineswegs eröffnen<br />

urplötzlich ein halbes Dutzend Lokale oder was auch immer man sich von einer<br />

bewegten Szene wünschen mag. Jedoch: Zum „International Day Against Homophobia<br />

and Transphobia“ (IDAHOT) gibt es heuer nicht nur eine Demo, der 17.5.<br />

markiert auch den Start für eine städtische „Respekt“-Kampagne in deren Rahmen<br />

zahlreiche Community-Institutionen bis zum CSD Veranstaltungen zum Thema<br />

organisieren. In den letzten Monaten erleben wir die Community so politisiert<br />

wie seit Jahren nicht mehr. So erfreulich das ist, dürfen wir nicht vergessen: Diese<br />

Bewegung ist eine Reaktion. Eine Reaktion auf steigenden Druck von Rechts,<br />

eine schrumpfende Szene und ein Viertel, das vielen immer ungemütlicher zu<br />

werden droht. Die Gesamtwetterlage für LGBT scheint sich, auch mit Blick auf<br />

die osteuropäischen Nachbarn, zu verschlechtern. Dass sich viele finden, die dagegen<br />

ankämpfen wollen, ist ein gutes Zeichen. Wir wünschen einen bewegten,<br />

aber natürlich auch fröhlichen Monat <strong>Mai</strong> in und um die Münchner Szene!<br />

03 Intro<br />

INTERVIEWS: KaTy Bähm, holgER ZImmERmaNN, DJ aNToINE<br />

Deine LEO-Redaktion<br />

www.facebook.com/magazin.<strong>leo</strong><br />

SZENE<br />

04 Szene<br />

08 Mein München<br />

10 Lifestyle<br />

12 Kultur<br />

16 Party<br />

16 Cityradar<br />

KÖRPER<br />

18 Sport<br />

Fashion<br />

Musik<br />

KULTUR<br />

Sport<br />

Mode<br />

Film<br />

Musik<br />

Buch<br />

Kunst<br />

Internet<br />

Reise<br />

Mode<br />

KALENDER<br />

51<br />

52<br />

Technik<br />

Termine<br />

63 Impressum<br />

65 Stadtplan<br />

66 Horoskop


Szene 04<br />

FOTO: MICHAEL NAGY<br />

MÜNCHEN L(I)EBT VIELFALT<br />

RESPEKTKAMPAGNE VON STADT UND COMMUNITY<br />

Unter diesem Motto startet die Landeshauptstadt zum Internationalen<br />

Tag gegen Homo- und Transphobie am 17.5. eine Kampagne,<br />

die mehr Respekt gegenüber Lesben, Schwulen und Transgendern<br />

fordert. Begleitet von etlichen Community-Events läuft die Plakatund<br />

Postkartenkampagne vom 17. <strong>Mai</strong> bis zur CSD-Pride-Week<br />

Anfang Juli.<br />

Deren Hintergrund ist wahrlich nicht neu: Schon seit Jahren haben<br />

die Veränderungen im Glockenbachviertel wie Gentrifizierung und<br />

Partyboom Auswirkungen auf die LGBT*-Szene. Ausgerechnet<br />

in dem Münchner Stadtteil, dessen Gastroszene und Bevölkerungsstruktur<br />

über Jahrzehnte von der Community geprägt war,<br />

verschwindet der Regenbogen mehr und mehr. Und damit nicht<br />

genug: Mit dem Zuzug eines Partypublikums, das bislang wenig<br />

oder keine Kontakte zu LGBT*s hatte, gehen verstärkt Berichte<br />

über respektloses Verhalten gegenüber Lesben, Schwulen und<br />

Transgendern einher. Homophobe Sprüche vor Lokalen, Beleidigungen<br />

auf der Straße, Pöbeleien, Bedrohungen und Beschimpfungen<br />

sind keine Seltenheit mehr. Grund genug für die städtische<br />

Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen,<br />

diesen Missstand anzuprangern und die Stadt um Unterstützung<br />

im Kampf gegen Diskriminierung und Ausgrenzung zu bitten – mit<br />

Erfolg. Oberbürgermeister Dieter Reiter selbst steht an der Spitze<br />

der Kampagne „München l(i)ebt Vielfalt“: „Die Stadtgesellschaft<br />

braucht Respekt und Anerkennung von Unterschiedlichkeit“, so<br />

der Schirmherr, der auch das Stadtjugendamt und das Kreisverwaltungsreferat<br />

ins Boot holte. Die drei städtischen Stellen sind für die<br />

Plakat- und Postkartenaktion an U-Bahnhöfen und in den rund 350<br />

Lokalen des Viertels zuständig.<br />

Als zweites Standbein der Kampagne hatte das Münchner „Aktionsbündnis<br />

Vielfalt statt Einfalt“ bereits Anfang des Jahres alle<br />

Szene-Institutionen aufgerufen, sich in den sieben Kampagnenwochen<br />

zu engagieren. „Mit den Reaktionen sind wir sehr zufrieden“,<br />

so Dorothea Weniger, die zusammen mit Werner Gassner und Sarah<br />

Wetzel das Aktionsbündnis nach außen vertritt, das aus unterschiedlichen<br />

politischen und gesellschaftlichen Richtungen zusammengesetzt<br />

ist. „Die Szene muss sich politisieren, denn es geht<br />

gerade rund!“, so die engagierte Streiterin aus der Gewerkschaft<br />

Erziehung und Wissenschaft (GEW). Angesichts des enormen<br />

Drucks von rechts, der sich auch gegen die LGBT*-Community und<br />

beispielsweise liberale Bildungsziele richte, reichten die bisherigen<br />

Kapazitäten nicht aus. Sie warnt: „Mit der üblichen Handvoll Engagierter<br />

wird das künftig nicht mehr zu bewältigen sein!“<br />

Die Szene scheint das ähnlich zu sehen und ist bei der Kampagne<br />

mit dabei. Ob Lesungen, Vorträge oder Diskussionen, ob Konzerte<br />

oder Filmvorführungen: Vieles wird in den nächsten Wochen<br />

geschehen, um für Aufklärung und gegenseitiges Verständnis zu<br />

werben und die Kernbotschaft „Respekt!“ zu transportieren.<br />

Unter www.mehr-respekt.org erreicht man eine Informationsseite<br />

der Koordinierungsstelle, auf der die Hintergründe der Kampagne<br />

und die städtische Haltung zu Gleichstellung und Antidiskriminierung<br />

erläutert werden. Von hier wiederum führen Links auf<br />

die Seite des „Aktionsbündnisses Vielfalt statt Einfalt“ mit dem<br />

Programm der Community-Vereine. Alle Aktionen sind auch im<br />

LEO-Terminkalender nachzulesen. •bm<br />

www.mehr-respekt.org<br />

Demo am 17.5.<br />

WIR ZEIGEN FLAGGE<br />

Wie bereits in den vergangenen Jahren<br />

organisiert die Safety-Aktionsgruppe<br />

von Sub und Aidshilfe (S'AG) zum<br />

„International Day Against Homo- and<br />

Transphobia“ eine Demo durchs queere<br />

Viertel. Damit will sie ein Zeichen für<br />

mehr Akzeptanz sexueller Minderheiten<br />

und gegen rechte Strömungen wie AfD,<br />

Pegida oder „Besorgte Eltern“ setzen.<br />

Treffpunkt ist 19:30 Uhr am Taxistand<br />

Müllerstraße. Nach einer kurzen Kundgebung<br />

marschieren die Teilnehmerinnen<br />

und Teilnehmer (im letzten Jahr waren<br />

es 250 Personen) zum Reichenbachplatz.<br />

Nach einem Linksschwenk auf den Gärtnerplatz<br />

endet der Demonstrationszug in<br />

der Corneliusstraße. •bm<br />

17.5., Demo, Thalkirchner/Ecke Müllerstraße,<br />

19:30 Uhr


FOTO: BERND MÜLLER<br />

„DAS QUEERSTE<br />

EVENT DES JAHRES“<br />

TRANS*INTER*TAGUNG MÜNCHEN<br />

Frei leben<br />

jenseits der<br />

Geschlechtergrenzen<br />

In diesem Jahr feiert die Münchner Trans*Tagung, zweitälteste<br />

Trans*Veranstaltung der Republik, ihr zehntes Jubiläum.<br />

Daher hat das Orga-Team mit zehn deutschsprachigen Organisationen<br />

(Trans*Tagung Potsdam, Plattform Intersex Österreich,<br />

Hosi Salzburg, Trans*Tagung Schweiz, Hanse-Intersex-<br />

Trans*Tagung Hamburg sowie den Vereinen HOSI Salzburg,<br />

TransMann Deutschland, VivaTS , FriendTS und diversity München)<br />

kooperiert. So entstand die Trans*Inter*Tagung, die<br />

vom 5. bis 8. <strong>Mai</strong> auf dem Gelände des Feierwerks stattfindet<br />

und die größte Veranstaltung ihrer Art ist – nicht nur in Europa,<br />

sondern vermutlich weltweit. Die rund 300 Gäste erwarten<br />

rund achtzig Workshops, dazu Vorträge, Diskussionen sowie<br />

ein großes Kultur- und Partyprogramm. Ein Schwerpunkt liegt<br />

auf Trans*- und Inter*Geflüchteten. Hochkarätige Fachleute<br />

reisen nach München und bieten so viel Expertise, wie sie<br />

wohl auf keiner anderen öffentlichen Plattform zu finden<br />

ist. Das tun sie übrigens kostenlos, denn die Tagung basiert<br />

ausschließlich auf ehrenamtlichem Engagement. Immerhin<br />

kommt die Landeshauptstadt München für die Miete der<br />

Tagungsräume auf. Schirmherr<br />

ist erstmals Oberbürgermeister<br />

Dieter Reiter:<br />

„Ich wünsche mir, dass die<br />

Veranstaltung zur Anerkennung<br />

und Wertschätzung<br />

transidenter Menschen<br />

beitragen wird“, so das<br />

Stadtoberhaupt.<br />

„Die Leute rennen uns die Bude ein“, erklärt Initiator Manuel<br />

Garcia. Kein Wunder: Viele leiden zum Teil massiv unter einem<br />

Geschlechtersystem, das fast ausschließlich Männer und<br />

Frauen (aner-)kennt. „Es geht darum, dass man sich befreien<br />

und das leben kann, was man ist – ganz ohne Druck“, so der<br />

Trans*Aktivist. Vor allem die Situation der Intersexuellen sei<br />

juristisch und medizinisch noch immer eine Katastrophe. Die<br />

Tagung soll zum einen Information, Hilfe und Kontakte für<br />

Betroffene bieten, zum anderen nach außen wirken: Die Heteronormativität<br />

der Gesellschaft soll aufgeweicht werden, denn<br />

unter ihr leiden nicht nur die Mitglieder der LGBT*I-Szene,<br />

sondern auch viele Heterosexuelle. Nicht zuletzt deshalb ist<br />

die Tagung für alle Gender und Sexualitäten offen. „Das ist das<br />

queerste Event des Jahres“, freut sich Mitorganisatorin und<br />

Psychologin Ingrid von Koppenfels. Alle Informationen sind<br />

online erhältlich. •bm<br />

5. – 8.5., Feierwerk, Hansastr. 39,<br />

www.transtagung-muenchen.com<br />

Fünffach ausgezeichnet mit dem Deutschen<br />

musical Theater Preis 2015 in den Kategorien<br />

»Bestes Musical«, »Beste Komposition«, »Bestes<br />

Kostümbild«, »Beste Musikalische Gestaltung«<br />

und »Beste Darstellerin« !<br />

GEFÄHRLICHE<br />

LIEBSCHaFTEN<br />

MUSICAL<br />

vON<br />

MARC sChuBRiNG<br />

uND<br />

WOlFGANG ADENBERG<br />

CuvilliésThEATER<br />

15. BIS 19. maI <strong>2016</strong><br />

KARTEN 089 21 85 19 60<br />

www.gaertnerplatztheater.de


Szene 06<br />

Community<br />

FOTO: PRIVAT<br />

EHRENAMT WILL GELERNT SEIN<br />

JUNGE POSITIVE<br />

Unter dem Namen „PLUSPol“ entsteht<br />

im diversity-Jugendzentrum<br />

eine neue Gruppe für HIV-Positive<br />

bis 27 Jahren. Unter der Leitung<br />

von Stefan Gartner (Bild) trifft sie<br />

sich ein bis zwei Mal im Monat,<br />

der Schwerpunkt liegt auf Freizeitgestaltung.<br />

Willkommen sind<br />

alle jungen Positiven, unabhängig<br />

von Geschlecht oder sexueller<br />

Orientierung. •bm<br />

www.diversity-muenchen.de<br />

FOTO: CONRAD BREYER<br />

Die Münchner Szene lebt vom ehrenamtlichen<br />

Engagement und ist nicht zuletzt<br />

deshalb so lebendig und vielseitig. Im Zuge<br />

der Szenekooperation zwischen München<br />

und Kiew besuchten Anfang April sieben<br />

Gäste aus der Ukraine die Landeshauptstadt,<br />

um deren Strukturen freiwilliger Mitarbeit<br />

kennenzulernen und Impulse für ihre eigene<br />

Tätigkeit in ukrainischen LGBT*-Zentren mitzunehmen.<br />

Unterstützt wurde der Austausch<br />

auch von Gastronomen wie dem Nil, der<br />

Deutschen Eiche oder dem Café Regenbogen.<br />

„Wir haben hier viel gelernt“, so Yuri<br />

Yourski, der Programmdirektor bei der Gay<br />

Alliance Ukraine. „Vor allem, dass hinter einer<br />

starken Community engagierte Ehrenamtliche<br />

stehen. So können wir die ukrainische<br />

Gesellschaft verändern.“ •bm<br />

COMING-OUT 30+<br />

Mit über dreißig Jahren dem Leben<br />

eine neue Wendung geben –<br />

das ist spannend, manchmal aber<br />

auch schwierig. In der Sub-Beratungsstelle<br />

trifft sich unter dem<br />

Titel „CO 30+“ an zehn Abenden<br />

eine angeleitete Gruppe für maximal<br />

acht Männer über dreißig im<br />

Coming-out. •bm<br />

beratung@subonline.org<br />

PINK POTT<br />

Am Pfingstsamstag laden die<br />

„Rainbow Golfers“ vom Team<br />

München zum einzigen queeren<br />

Golfturnier Bayerns, dem „Pink<br />

Pott XXL“. Turnierbeginn ist<br />

10 Uhr, gespielt wird auf dem Terrain<br />

des Golf Club Ebersberg. Das<br />

Abendprogramm mit DJ Thomas<br />

steigt ab 18:30 Uhr im Gasthof<br />

Huber in Ebersberg. •bm<br />

14.5., Zaißing 6, Steinhöring,<br />

Infos: rainbow-golfers<br />

@teammuenchen.de<br />

KARATE-SCHNUPPERKURS<br />

Ab dem 1. <strong>Mai</strong> bietet der queere<br />

Karateverein „Bushido“ wieder<br />

einen Schnupperkurs, der über<br />

zehn Abende läuft und Lust auf<br />

asiatische Kampfkunst machen<br />

will. Der Kurs kostet 50 Euro und<br />

findet jeweils sonntags von 18 bis<br />

19:30 Uhr statt. •bm<br />

Ab 1.5., MTV München, Häberlstraße<br />

11 b // 1. Stock,<br />

Anmeldung: dojoleiter@bushidomuenchen.de<br />

FOTO: BERND MÜLLER<br />

Manche Geschenke dauern eben etwas länger,<br />

bis sie ausgeliefert werden: So hatte die<br />

Landeshauptstadt bereits zum zehnjährigen<br />

Geburtstag ihrer städtischen Koordinierungsstelle<br />

im Jahre 2012 beschlossen, diese<br />

um eine weitere Vollzeitstelle aufzustocken.<br />

Im April <strong>2016</strong> war es dann so weit: Mit<br />

Thorsten Wiedemann (Bild Mitte) sorgt ein<br />

dritter Mitarbeiter dafür, dass München<br />

SPORTLER DES<br />

JAHRES<br />

Am 14. April lud die Landeshauptstadt München<br />

einmal mehr ihre „Sportlerinnen und<br />

Sportler des Jahres“ zur Gala ins Alte Rathaus.<br />

Zum ersten Mal in der Geschichte dieser<br />

Veranstaltung wurden mit Bernd Müller<br />

und Gerhard Hummel dabei offen schwule<br />

Sportler geehrt. Das Tanzpaar wurde für<br />

seinen Titel als Deutscher Meister im Equality-Tanzen<br />

ausgezeichnet und den rund 250<br />

Gästen der Gala mit einem kurzen Einspielfilm<br />

präsentiert. „Wir freuen uns sehr und<br />

Politik<br />

NEUER MANN FÜR MÜNCHEN<br />

weiterhin Politik für LGBT* macht – nicht<br />

nur in die Stadtverwaltung hinein, sondern<br />

auch als politischer und strategischer Partner<br />

der Community. Das war dringend nötig,<br />

denn seit ihrer Gründung haben sich die<br />

Aufgaben der Koordinierungsstelle ständig<br />

erweitert. Thorsten Wiedemann (39) ist seit<br />

vielen Jahren aktiv in der Szene unterwegs<br />

und bringt seine Erfahrungen ein, um<br />

schwerpunktmäßig die schwule und trans*<br />

Szene zu betreuen. „Ich will zum einen dafür<br />

sorgen, dass das Erreichte gesichert und<br />

ausgebaut wird“, so der Sozialpädagoge.<br />

„Zum anderen werden die Bedarfe der Szene<br />

immer differenzierter – und auch dafür<br />

gilt es, Angebote zu schaffen und sich neuer<br />

Themen anzunehmen.“ Wir wünschen dabei<br />

viel Erfolg! •bm<br />

FOTO: GABRIELE DIETMANN<br />

gratuliert<br />

sehen diese Auszeichnung nicht nur als Anerkennung<br />

unserer Leistung, sondern auch<br />

als politisches Zeichen für mehr Sichtbarkeit<br />

von Lesben und Schwulen im Sport“, so die<br />

beiden. •bm


präsentiert<br />

FOTO: LEON SEEFRIED<br />

Ein Bonheft, 40 Lokale<br />

EINE MAGISCHE NACHT<br />

Am 4. <strong>Mai</strong> lädt das Sub zur Magic Bar Tour <strong>2016</strong><br />

Wenn in der Nacht vor Christi Himmelfahrt Horden feierfreudiger<br />

Menschen durch das Glockenbachviertel ziehen, ist klar: Die Magic<br />

Bar Tour ist wieder am Start! Das Prinzip ist seit zwölf Jahren ebenso<br />

überzeugend wie erfolgreich. Mit dem Gutscheinheft zu 15 Euro<br />

kann man an einem Abend rund vierzig Bars, Cafés und Lokale entdecken<br />

und dort Gratisdrinks, satte Rabatte oder andere Specials<br />

abräumen. Viele Coupons sind übrigens über den Termin der Tour<br />

hinaus gültig – somit steht der fröhlichen gastronomischen Rundreise<br />

nichts mehr im Weg. Probiert neue Lokale aus, freut euch<br />

auf Überraschungen und entdeckt euer neues Lieblingslokal! Und<br />

das Beste: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer tun noch etwas<br />

für den guten Zweck, denn der Event wird vom schwulen Zentrum<br />

Sub organisiert, dem auch die Einnahmen zugutekommen. In<br />

diesem Jahr soll damit speziell dessen Flüchtlingsarbeit unterstützt<br />

werden. Fans können ihren Abend auch mit der Magic-Bar-Tour-<br />

App planen. Online wird ebenfalls über den Publikumspreis <strong>2016</strong><br />

abgestimmt, den im vergangenen Jahr übrigens einmal mehr die<br />

Deutsche Eiche abgeräumt hat. 550 Gutscheinhefte sind heuer im<br />

Angebot, der Vorverkauf läuft seit 27. April im Sub. Aber Achtung:<br />

Pro Person werden nicht mehr als vier Bonhefte ausgegeben. Am<br />

4. <strong>Mai</strong> selbst kann man dort ab 15 Uhr ein Restkontingent von fünfzig<br />

Tickets erstehen. Das wird ein richtig langer Abend – und ein<br />

ganz wunderbarer dazu! •bm<br />

4.5., Glockenbachviertel, 18 Uhr, www.subonline.org<br />

MAIBAUMFEIER FÄLLT AUS<br />

Am 1. <strong>Mai</strong> wird es keine Feier rund um den Integrationsmaibaum,<br />

das sogenannte „Rosa Stangerl“, im Glockenbachviertel<br />

geben. Veranstalter Robert <strong>Mai</strong>er-Kares ist nach eigener<br />

Aussage zu sehr in andere Projekte eingebunden, um diesen<br />

Event am Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz heuer zu stemmen. Das<br />

bedeutet jedoch nicht dessen generelles Aus: Zurzeit stellt<br />

Peter Baumgartner, ehemaliger Vorstand des Vereins Kiez &<br />

Kultur, ein Team zusammen, um eine <strong>Mai</strong>baumfeier 2017 zu<br />

ermöglichen. •bm<br />

– so bunt<br />

wie das Leben.<br />

Münchner Bank eG<br />

Filiale Altstadt<br />

Sonnenstraße 19,<br />

80331 München<br />

Tel. 089 2128-6260<br />

www.muenchner-bank.de<br />

kontakt@muenchner-bank.de<br />

Filiale Schwabing<br />

Nordendstraße 64,<br />

80801 München<br />

Tel. 089 2128-5700


NACH DEM ROMAN VON T.C. BOYLE<br />

AMÉRICA<br />

INSZENIERUNG: STEFAN PUCHER<br />

URAUFFÜHRUNG: 12. MAI <strong>2016</strong>, KAMMER 1<br />

WWW.KAMMERSPIELE.DE<br />

KARTEN UNTER<br />

089 / 233 966 00<br />

FOTO: SCHLACHTHOF<br />

Diesmal: Norbert Kraft<br />

Neben dem Biergarten und seinem Restaurant ist das<br />

„Wirtshaus im Schlachthof“ vor allem für seine Kabarettund<br />

Musikbühne bekannt. Der gelernte Hotelfachmann<br />

Norbert Kraft ist seit vier Jahren kulturtreibender Wirt<br />

dieser Münchner Institution.<br />

Ist Ihnen bei der Übernahme 2006 die „Umschulung“ vom<br />

reinen Wirt zum Kulturorganisator schwergefallen?<br />

Ganz und gar nicht. Ich habe mich auf das neue Aufgabenfeld<br />

sehr gefreut und war gespannt, was die Zukunft<br />

bringt. Mit so einer Motivation ist es einfach, etwas Neues<br />

zu erlernen. Da es eine sehr abwechslungsreiche und<br />

spannende Arbeit ist, fiel mir der Einstieg auch besonders<br />

leicht.<br />

Ist Kabarett ein schweres Geschäft?<br />

Für mich ist es nur ungemein spannend. Im Kabarett gibt<br />

es keine Garantie – Künstler, die in Berlin oder Hamburg<br />

vor tausenden Menschen auftreten, können hier in München<br />

manchmal nur schwer Fuß fassen. Die Planung an<br />

sich ist für mich das wirklich Interessante. Es kommt nicht<br />

selten vor, dass am Veranstaltungstag selbst dann noch<br />

eine enorme Nachfrage nach Karten besteht.<br />

Welches Kulturereignis werden Sie im <strong>Mai</strong> keinesfalls verpassen?<br />

Udo Lindenberg. Bisher habe ich ihn noch nie live gesehen<br />

und ich freue mich wirklich sehr auf das Konzert in<br />

der Olympiahalle.<br />

Welchen Künstler würden Sie auf der Bühne des Schlachthofs<br />

gern einmal erleben?<br />

Das kann ich so gar nicht beantworten. Wir haben sehr<br />

viele Künstler, egal ob bekannte Größen oder Newcomer,<br />

und ich freue mich immer sehr auf jeden Einzelnen.<br />

Welcher ist ihr Münchner Lieblingsort an einem sonnigen<br />

Tag im <strong>Mai</strong>?<br />

München hat viele schöne Plätze, besonders wenn alles<br />

wieder anfängt zu blühen und zu wachsen. Außer in<br />

meinem eigenen Garten bin ich besonders gerne im<br />

Englischen Garten – da freut sich auch immer unser<br />

Hund. •bm


FOTO: CHRISTINA HANKE<br />

Mode<br />

MÜNCHNER FASHION HYPE<br />

Die „Secret Fashion Show" ist mit 100 Models und 12 Designern<br />

die größte Modenschau in Süddeutschland, bei der sich Talente<br />

aus der ganzen Republik präsentieren können. Die Nachfrage<br />

ist riesig: Innerhalb von 24 Stunden waren alle Sitzplätze ausverkauft,<br />

so die Veranstalter Sabine Emmerich und Markus Mensch<br />

von der Mplus Agentur. Kein Wunder, denn für die Besucher<br />

wird einiges geboten. Neben einem Photocall auf dem roten<br />

Teppich, einer Vielzahl an Bars und Ausstellern gibt es ein Live-<br />

Programm mit zahlreichen Sängern, Tänzern und Sounds von DJ<br />

Jondal. Doch Fashionistas müssen nicht verzweifeln, Restplätze<br />

in den Eisbach Studios gibt es natürlich immer noch, außerdem<br />

werden wir nicht nur für alle, die nicht dabei sein konnten, im<br />

nächsten Heft ausführlich berichten. •bm<br />

Raus aus dem Alltag,<br />

rein ins Konzert<br />

MIT DER KONZERTKARTE 25 | 50,<br />

DER NEUEN ERMÄSSIGUNGSKARTE DER<br />

MÜNCHNER PHILHARMONIKER<br />

9.5., Eisbach Studios, Berduxstr. 30, 20 Uhr,<br />

www.secret-fashion-show.de<br />

FOTOS: VILMOS VERESS<br />

PERSONALWECHSEL<br />

Wenn sich Uwe Hagenberg und Lars Fröhlich aus dem<br />

Sub-Vorstand zurückziehen, kann man ganz ohne ironische<br />

Übertreibung sagen: Eine Ära geht zu Ende. Viele Jahre haben<br />

sie das Zentrum geleitet und mit ihrer Arbeit und Persönlichkeit<br />

geprägt. Dafür erhielten sie von allen Seiten viel Anerkennung<br />

und kürzlich auch die Urkunde „München dankt“ von der<br />

Landeshauptstadt (Bild oben). Unten präsentiert sich der neue<br />

Vorstand: Neben den „Altvorderen“ Vilmos Veress, Stefan Siedler<br />

und Richard Myers sind Tobias Zeitler und Henryk Hoefner<br />

neu im Sub-Leitungsteam. Wir wünschen allen ein glückliches<br />

Händchen! •bm<br />

Erleben Sie große Konzerte zum kleinen Preis.<br />

Mit unserer Konzertkarte 25 erhalten Sie<br />

12 Monate lang 25% Ermäßigung auf alle<br />

Konzerte der Münchner Philharmoniker<br />

(ausgenommen »Klassik am Odeonsplatz«,<br />

Veranstaltungen von »Spielfeld Klassik« und<br />

»MPhil vor Ort«). Mit der Konzertkarte 50<br />

bekommen Sie sogar 50% Preisnachlass.<br />

Der Preis beträgt 25 € (Konzertkarte 25)<br />

bzw. 100 € (Konzertkarte 50).<br />

Erhältlich bei München Ticket<br />

Weitere Informationen unter mphil.de


LIFESTYLE BY MARKUS MENSCH 10<br />

WERKSTATT FÜR SCHÖNE HÄNDE<br />

Der Sommer steht vor der Tür. Jetzt ist es an der Zeit, dass auch wir Männer<br />

uns von der schönsten Seite zeigen. Dabei spielen gepflegte Hände und Füße<br />

eine wichtige Rolle! Seit einem Jahr gibt es am Viktualienmarkt, gegenüber der<br />

Schrannenhalle, die erste Werkstatt für Männerhände, die auch vom Interieur<br />

ganz den Attributen kernig, stylisch und männlich entspricht. Kein Pink und<br />

Plüsch, sondern pures Werkstatt-Feeling erwartet die Besucher vom „Hammer<br />

und Nagel“. Auch das Team arbeitet in Latzhose, und auf Wunsch gibt es ein<br />

Bier zur Maniküre. Die stylische Werkstatt mit den gemütlichen Ledersesseln<br />

und Backsteinwänden ist schon lange kein Geheimnis mehr, daher wird auch<br />

nur auf Termin gefeilt, gepeelt und gehobelt – und das nur für Männer. Der Preis<br />

für eine Behandlung beginnt bereits bei 18 Euro für eine Basic-Maniküre und 23<br />

Euro für die Basic-Pediküre. •mm<br />

Hammer und Nagel, Blumenstr. 3, Tel. 089 24206200,<br />

www.hammerundnagel.de<br />

FOTOS: HAMMER UND NAGEL<br />

FOTOS: NILS HASENAU<br />

FRANKREICH IM GLOCKENBACH<br />

Der Berliner Starkoch Tim Raue hat mit dem Münchner „Colette“ sein erstes<br />

Restaurant außerhalb Berlins eröffnet. Und das ist sehr speziell geworden: ein<br />

Konzept mit Wohlfühl-Küche und authentisch französischem Flair. Der mit zwei<br />

Michelin-Sternen und 19 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Spitzenkoch<br />

lässt dort keine Wünsche offen. Ob Meeresfrüchte, Fleisch oder Vegetarisches:<br />

Auf der Menükarte ist die ganze Welt der feinen französischen Küche zu finden.<br />

Der Name „Colette“ ist übrigens eine Hommage an eine gleichnamige Madame,<br />

die vor knapp dreißig Jahren einen kleinen Crêpe-Wagen am Strand von<br />

Biscarrosse bewirtschaftete. Und genau dort aß Tim Raue als Kind einen perfekten Crêpe, der für immer im kulinarischen Gedächtnis<br />

des Spitzenkochs erhalten blieb – und jetzt (im Raue-Stil aufgepeppt) auf seiner Dessertkarte zu finden ist. Für einen entspannten Besuch<br />

sorgt das Team um Restaurantmanager Wilhelm Ketteler, das mit Leidenschaft und Liebe zum Produkt die Gäste umsorgt. •mm<br />

Brasserie Colette, Klenzestr. 72, Tel. 089 23002555, www.brasseriecolette.de<br />

FOTO: BENJAMIN KIS<br />

Der Designer Manuel Forster kreiert Lederjacken, die nicht für die breite Masse gemacht<br />

sind, sondern für diejenigen, die wirklich etwas Besonderes besitzen wollen. Als Inspiration<br />

dienen ihm Spaziergänge durch die große, weite Welt. Dort findet er zwar Dinge,<br />

die ihm gefallen, aber meistens gibt es daran etwas zu verändern. Deswegen hat er nun<br />

seine eigene Kollektion entworfen und in Italien fertigen lassen. Die limitierten Lederjacken<br />

zeichnen sich durch hohe Qualität aus, sind aber trotzdem zu einem erschwinglichen<br />

Preis zu erstehen. Seine Kollektion „:: the certain something“ zeigt ausdrucksstarke<br />

Individualität und Kreativität pur. Die Teile von Manuel Forster gibt es auch in München bei<br />

Stierblut. •mm<br />

www.manuelforster.com


11 Kultur<br />

QUEERE FILME BEIM DOK.FEST<br />

ACHTUNG, REALITÄT!<br />

Nach dem Spielfilmfestival „Queer Night Stand“ im April kommen<br />

jetzt die Fans von Dokumentationen auf ihre Kosten. Das DOK.fest<br />

München zeigt vom 5. bis 15. <strong>Mai</strong> rund 150 Filme aus 46 Ländern<br />

– einige davon auch mit queerem Bezug. •bm<br />

„Inside the Chinese Closet“ erzählt von Scheinehen in China. Dort<br />

ist sie für Homosexuelle oftmals der einzige Weg aus der Ächtung.<br />

So versucht Andy über eine Scheinehen-Agentur eine lesbische<br />

Frau zu heiraten, und Cherry wird von ihren Eltern gedrängt, ein<br />

Kind zu bekommen – zur Not auf dem Adoptionsmarkt.<br />

9.5., Atelier, Sonnenstr. 12, 21:15 Uhr und 11.5., HFF Kino,<br />

Bernd-Eichinger-Platz 1, 18:30 Uhr<br />

„Transit Havana“ handelt von den drei Transsexuellen auf Kuba,<br />

die auf eine Geschlechtsumwandlung warten – organisiert von Mariela<br />

Castro, der Tochter des Staatschefs. Die Politikerin und Aktivistin<br />

führt eine sexuelle Revolution an. Ist der sozialistische Staat auf<br />

dem Weg, ein Queer-Paradies zu werden?<br />

7.5., City 2, 18 Uhr und 13.5., Atelier, 22 Uhr, Sonnenstr. 12<br />

FOTO: WHITEBOX KULTUR GMBH FOTO: DOK.FEST MÜNCHEN<br />

„Horse-Being“ erzählt vom 50-jährigen Karen, der mit einem amerikanischen<br />

Cowboy trainiert, um sich auf seine Transformation in<br />

ein Pferd vorzubereiten – ein Rollenspiel, in dem Karen ein Pony<br />

spielt. Dabei verschwimmen die Grenzen von Realität und Fiktion.<br />

7.5., City 3, Sonnenstr. 12, 16 Uhr, 9.5., Filmmuseum,<br />

St.-Jakobs-Platz 1, 19 Uhr und 13.5., City 3, Sonnenstr. 12,<br />

22:30 Uhr<br />

whitebox geht an den Start<br />

RAUM FÜR ENTFALTUNG<br />

Ende <strong>Mai</strong> beginnt die Arbeit in der whitebox – einem neuen Ort<br />

für Freunde zeitgenössischer Kunst und spannender kultureller<br />

Ausdrucksformen. Im Werksviertel, direkt neben dem Ostbahnhof,<br />

stehen dafür 2.000 Quadratmeter für Kunst und Kultur bereit:<br />

14 Ateliers, eine Ausstellungshalle und viel Platz für Projekte,<br />

die die Veranstaltungsstätten und den öffentlichen Raum im<br />

gesamten Gelände bespielen und für Kooperationen in München<br />

und darüber hinaus sorgen. Das erste Vorhaben, das hier initiiert<br />

wird, ist ein Theater-Performance-Parcours, der gemeinsam<br />

mit den Menschen im Viertel die Geschichten dieses Geländes<br />

erzählen will. Anfang Juni folgt mit „Auftakt!“ das erste Jugendorchester-Festival<br />

Süddeutschlands. Ein Kulturraum, der sich<br />

ständig erweitert, verändert und immer einen Blick wert ist! •bm<br />

www.whitebox-muenchen.de


Kultur 12<br />

OPERA ON ACID<br />

FOTO: SCREENSHOT METUBE2<br />

Der deutsche Filmemacher Daniel Moshel und Opernsänger<br />

August Schram landeten mit „MeTube: August sings Carmen<br />

‘Habanera’“ 2013 einen internationalen Kurzfilm-Hit: Seine<br />

schräge Version von Bizets „Carmen“ feierte Premiere auf dem<br />

renommierten Sundance Film Festival, räumte mehrere Filmpreise<br />

ab und wurde bei YouTube mehr als eine Million Mal geklickt.<br />

Mit Unterstützung der Bayerischen Staatsoper realisierte das<br />

Kreativ-Duo nun die Fortsetzung „MeTube 2: August sings Carmina<br />

Burana“. Das Bayerische Staatsorchester und der Chor der<br />

Bayerischen Staatsoper spielten unter der Leitung von Oksana<br />

Lyniv Orffs berühmten Chorsatz „O Fortuna“ ein – der Soundtrack<br />

zu einem flashmobartigen Spektakel! Die Premiere dieses<br />

Kunstfilms auf dem Sundance Film Festival <strong>2016</strong> war umjubelt,<br />

die Veröffentlichung auf YouTube wird von Fans weltweit mit<br />

Spannung erwartet. Die Bayerische Staatsoper präsentiert sich<br />

damit einmal mehr als führendes Opernhaus, das Tradition und<br />

Moderne perfekt kombiniert und nicht vor außergewöhnlichen<br />

Marketing-Ideen zurückschreckt.<br />

www.staatsoper.de, www.metube.at<br />

MUSIKALISCHER FORMWANDLER<br />

Angela Aux ist ein Künstler der Gegensätze, des Spiels mit der<br />

Identität, ein Shape Shifter und Songwriter im besten Sinne. „Wrap<br />

Your Troubles In Dreams“ heißt die dritte Platte des Münchners: ein<br />

reduziertes Folk-Album voll kleiner Melodien und präziser Aphorismen,<br />

mit denen er sich selbst zwischen Erich Kästner und Allen Ginsberg<br />

positioniert. „Es geht um Identität und darum, dass man immer<br />

etwas anderes sein will, als man ist.“ Zu Text und Musik spielen<br />

Videokünstlerin Su Steinmassl und Lichtmaestro Matthias Singer<br />

multimediales Pingpong, im Anschluss gibt’s eine After-Show-Party<br />

mit DJ Leroy. •bm<br />

18.5., Kammer 2, Maximilianstr. 26, 20 Uhr,<br />

www.muenchner-kammerspiele.de<br />

FOTO: KAMMERSPIELE<br />

VON JANE ZU JAMES<br />

Der deutsche Filmemacher Daniel Moshel und Opernsänger Im<br />

Nachklang zur Münchner Trans*Inter*Tagung zeigt das Team<br />

der „daneben“-Partys den Spielfilm „52 Tuesdays“. Darin wird<br />

die 16-jährige Billie von ihrer Mutter Jane mit der Mitteilung<br />

überrascht, geschlechtsangleichende Maßnahmen vornehmen<br />

zu lassen und künftig als James leben zu wollen. Billie soll daher<br />

ein Jahr lang bei ihrem Vater wohnen und ihre Mutter nur<br />

einmal pro Woche, jeweils an einem Dienstag, sehen. Die 52<br />

Dienstags-Episoden zeigen den Fortschritt der Geschlechtsangleichung,<br />

aber auch das emotionale Erkalten der Mutter-Tochter-<br />

Beziehung sowie Billies Schritte zur sexuellen Selbstfindung.<br />

Bei der Berlinale 2014 erhielt der Film den „Gläsernen Bären“<br />

als bester Spielfilm in der Kategorie Generation 14plus. •bm<br />

10.5., daneben im Tröpferlbad, Thalkirchner Str. 96, 19:30 Uhr<br />

FOTO: SALZGEBER<br />

FOTO: AKADEMIETHEATER<br />

FRAUEN, MÄNNER UND ALLES DAZWISCHEN<br />

Das werden zwei wilde Abende, die der renommierte Kritiker C. Bernd Sucher zusammen<br />

mit den Studentinnen und Studenten der Theaterakademie August Everding zeigt. Es ist<br />

schon ein schräges Programm, das da getanzt, gesungen und gesprochen wird – und ein<br />

cooles! Das Akademietheater wird für die Reihe „Suchers musikalische Leidenschaft“ im<br />

<strong>Mai</strong> zum ersten Mal in 16 Jahren zu einem Käfig voller Narren, zur Rocky Horror Show und<br />

zu Yentl. Und den Kuss der Spinnenfrau gibt es auch noch! Ernst und akademisch formuliert<br />

ist es ein Musical-Potpourri zur Gender-Problematik. Doch auf der Bühne und in den<br />

Moderationstexten von Herrn Sucher geht es nicht um die politisch korrekte Untersuchung<br />

von Geschlechterrollen, sondern um Sweet Travesty! •bm<br />

6. + 7.5., Akademietheater im Prinzregententheater, Prinzregentenplatz 1, 20 Uhr,<br />

www.theaterakademie.de


13 Kultur<br />

Kabarett | Musik | Comedy | Party<br />

Auf Kul(t)-Tour mit<br />

WINNIE UND MUTTI<br />

Neulich sind wir in der Staatsoper gewesen, um den „Fliegenden<br />

Holländer“ anzuschauen. Schön war’s, aber die Matrosen<br />

hätten wir uns schon anders vorgestellt: junge Männer, trainiert<br />

und braun gebrannt vom Leben an Deck, in schneidigen weißen<br />

Marine-Uniformen? Weit gefehlt! Das war eher der Shanty-<br />

Chor des Seniorenheims Wismar, keine Spur von „In the<br />

Navy“. Wie man übrigens ein Stück über Seefahrer ohne<br />

diesen Hit schreiben kann, ist uns ein Rätsel – aber vielleicht<br />

war dieser Wagner einfach kein Village-People-Fan. Der mochte<br />

ja ganz viele Leute nicht ...<br />

Aber was beschweren wir uns? Die arme Senta hatte schließlich<br />

die Wahl zwischen einem Kerl in Bademantel und Adiletten<br />

und einem Verdammten mit fettigen, langen Haaren.<br />

Der „Holländer“ hat ihr immerhin ein muffiges Barock-Kleid<br />

geschenkt – da kann man als Frau schon mal dahinschmelzen.<br />

Aber das war wenigstens noch ein bisschen schicker als die<br />

Fitness-Kleidung von American Apparel in allen Farben des<br />

Neonregenbogens, die die Damen zum Sport getragen haben.<br />

Mutti hat sich schon beim Zuschauen was gezerrt und Winnie<br />

ist eingefallen, dass sie eigentlich seit 2003 eine Fitnessstudio-<br />

Mitgliedschaft hat.<br />

Aber bei allen optischen Abzügen muss man mal sagen: Gesungen<br />

haben sie wirklich schön. Die Senta, Catherine Naglestad,<br />

hat uns sehr gut gefallen. Auch ihre zwei Verehrer haben<br />

zumindest akustisch was hergemacht. Gerade Michael<br />

Volle als Holländer war schön schaurig und hat Mutti ein<br />

paarmal aufschrecken lassen, denn: Beim Holländer schläft<br />

man nicht ein, bei so viel Sturm und Verdammnis! Dirigent Asher<br />

Fisch hat das Orchester auch ordentlich brausen lassen!<br />

Dabei hat er sich auch nicht vom Publikum stören lassen, das<br />

allen Ernstes schon nach der Ouvertüre geklatscht hat. Das<br />

ist doch kein Musical und auch nicht der Kleinkunstabend in<br />

der Stadthalle Markt Schwaben. So eine Unart dieses<br />

Dazwischenklatschen, Herrschaft ...<br />

Nach dem knallenden Finale – da muss was explodiert sein –<br />

ist dann doch glatt ein Schwung Besucher noch während des<br />

ersten Vorhangs aus dem Parkett verschwunden. Frechheit!<br />

Wir haben natürlich bis zum Schluss in unserer Loge gesessen<br />

– und das nicht nur, weil wir nach dem ein oder anderen<br />

Prosecco nicht mehr aufstehen wollten ...!<br />

FOTO: OLIVER HAAKER<br />

Do 12.05.16<br />

Helmut<br />

Schleich<br />

Mo 30.05.16<br />

Lady Lords &<br />

Company<br />

Sa 28.05.16<br />

Stefan<br />

Leonhardsberger<br />

Fr 17.06.16<br />

Tickets unter www.im-schlachthof.de<br />

und an allen bekannten VVK-Stellen<br />

Kultur im Schlachthof • Zenettistraße 9 • 80337 München<br />

Sichern Sie sich<br />

Ihre Karten jetzt!<br />

BÜRGERHAUS<br />

UNTERFÖHRING<br />

Donnerstag, 12.05.<strong>2016</strong>, 20 Uhr<br />

PATRICK 1,5<br />

Eine freche Familienkomödie<br />

Inszenierung:<br />

Theatergastspiele Fürth<br />

Mittwoch, 01.06.<strong>2016</strong>, 20 Uhr<br />

JACQUES OFFENBACH:<br />

Hoffmanns Erzählungen<br />

Tschechische Oper Prag /<br />

Oper Liberec<br />

Freitag, 03.06.<strong>2016</strong>, 20 Uhr<br />

TARTUFFE<br />

Nach der Komödie von Molière<br />

stille hunde theaterproduktionen<br />

Samstag, 16.07.<strong>2016</strong>, 20 Uhr<br />

TERRI LYNE CARRINGTON<br />

THE MOSAIC PROJECT<br />

Internationales JazzWeekend <strong>2016</strong><br />

Jazz, Soul und Rhythm & Blues<br />

Infos und Kartenvorverkauf:<br />

Münchner Str. 65 | 85774 Unterföhring<br />

Tel.: 089-950 81-506 | www.buergerhaus-unterfoehring.de<br />

Das Bürgerhaus verfügt über 120 kostenfreie Tiefgaragenplätze<br />

Fotos: Andreas Bassimir; Künstler / Agentur; Tracy Love


Party 14<br />

Partys in Augsburg<br />

WO BAYERN FESCHTLE FEIERT<br />

Dass es in Bayerisch-Schwaben immer was zu feiern gibt, liegt<br />

nicht zuletzt am Augsburger Veranstalter Jürgen Endres, der die<br />

Region regelmäßig mit seinen queeren Partys bespielt. Am<br />

7. <strong>Mai</strong> geht die nächste Ausgabe der „Lovepop“ an den Start, bei<br />

der Jürgen alias DJ NT höchstpersönlich die Plattenteller dreht<br />

und dabei ungeniert in allen musikalischen Genres wildert. Zwei<br />

Wochen darauf lädt er bei „Pink 90ies“ zu einer Zeitreise in das<br />

Jahrzehnt der Plateauschuhe und Neonleggins. Hier sorgt DJ Mario<br />

für einen tanzbaren Mix aus der Dekade des Kults und der vielen<br />

Grausamkeiten zwischen Vengaboys und Nirvana. Party on! •bm<br />

7.5., Lovepop, Schwarzes Schaf, Ludwigstr. 32 – 34, 23 Uhr und<br />

21.5., Pink 90ies, Glyzerin, Gögginger Str. 28, 22 Uhr,<br />

www.lovepop.info<br />

FOTO: LOVEPOP<br />

LOVE YOURSELF<br />

PARTY DER TRANS*INTER*TAGUNG<br />

Im Rahmen der Münchner Tagung zu Trans- und Intersexualität findet am<br />

Samstagabend eine große Party statt, die vom Team der „daneben“-Party<br />

organisiert wird. Der Abend beginnt um 21 Uhr mit einer Performance der<br />

italienischen Gender-Künstler „Eyes Wild Drag“, ab 22 Uhr ist Party mit<br />

dem DJ-Team Herzrhythmusstörungen. Willkommen sind übrigens alle<br />

Gender und Sexualitäten. Hauptsache, man liebt sich so, wie man ist! •bm<br />

7.5., Kranhalle im Feierwerk, Hansastr. 39, 21 Uhr,<br />

www.daneben.be<br />

FOTO: SCHWUHPLATTLER<br />

VOLKSTANZ<br />

IN DEN MAI<br />

Die schwule Münchner Plattlergruppe<br />

eröffnet die Saison <strong>2016</strong><br />

mit ihrem traditionellen <strong>Mai</strong>tanz. Zu<br />

Walzer, Zwiefachen, diversen Volkstänzen<br />

und natürlich jeder Menge<br />

Plattlern spielen die Tanngrindler<br />

Musikanten auf. D’Schwuhplattler<br />

freuen sich über Tanzbegeisterte<br />

und einen zünftigen Abend. •bm<br />

7.5., Wirtshaus am Bavariapark,<br />

Theresienhöhe 15, 19 Uhr,<br />

www.schwuhplattler.de<br />

UNITED!<br />

An Pfingsten verschmelzen zwei<br />

Schwergewichte der Münchner Partyszene<br />

zu einer großen „United!“-Party:<br />

Das Frauenfest „DJane’s Delight“<br />

und die legendäre „Amazonas“-Party<br />

tun sich am 15. <strong>Mai</strong> zusammen, um<br />

einen Mega-Event im Gecko-Club,<br />

dem ehemaligen Soul City, hinzulegen.<br />

Zwei Frauenpartys, zwei Dancefloors,<br />

drei DJ(ane)s in einer Location: So<br />

will das Veranstalterteam um DJane<br />

Eléni, Mela und Donald den Pfingstsonntag<br />

zu einem unvergesslichen<br />

Erlebnis machen. Ab 20 Uhr beginnt<br />

Eléni mit Ballroom-Dancing, ab 22 Uhr<br />

übernehmen DJ Blues (Köln) mit All-<br />

Time-favourites & aktuellen Charts<br />

sowie der Münchner DJ Simo mit<br />

R’n’B, Vocal House & Electro. Gemeinsam<br />

gefeiert wird bis 4 Uhr! •bm<br />

15.5., Gecko Club,<br />

Maximiliansplatz 5, 20 Uhr,<br />

www.frauenfest-muenchen.de,<br />

www.amazonasmuc.de<br />

FOTO: PRIVAT<br />

FOTO: S. MESE<br />

I WANT YOUR SWEAT<br />

Die Sweat-Partyreihe bläst zur ultimativen<br />

Pfingstfeier in den neu gestalteten Räumen<br />

des Penthouse: Der größte Klub der Region<br />

bietet auf zwei Etagen insgesamt fünf<br />

Floors samt neuer Dachterrasse für das<br />

korrekte Sommerfeeling – groß und stylish<br />

gestaltet, und damit genau richtig für eine<br />

pralle Sweat-Sause! Miss Lana Delicious<br />

(im Bild mit Partymacher Felix Horsch) rockt<br />

mit House und Electro, zusätzlich gibt’s zwei<br />

weitere Dancefloors mit Blackbeats und<br />

Pop-Sounds. Von der VIP-Area aus kann man<br />

das Treiben von oben beobachten. Auf allen<br />

Areas toben nonstop anregende Shows<br />

mit Sängerin Hanna Lizzers und den Aqua<br />

Dancers – das lässt Sweat regelrecht zu<br />

einem Summertime-Festival werden! •bjö<br />

15.5., Penthouse, Heilbronner Str. 385,<br />

Stuttgart, 23 Uhr, www.sweat-event.de


15 Thema<br />

FOTO: DANIEL FUCHS<br />

MAI <strong>2016</strong><br />

präsentiert<br />

2.5.<br />

Montag<br />

montags 21:15 Uhr<br />

Atelier-Kino • Sonnenstraße 12<br />

Kartenhotline: (089) 591918<br />

21:15 Uhr – PREVIEW<br />

NON GAY FAVORITE<br />

I/F 2015, 124 min<br />

A bigger Splash – OmU<br />

Was braucht das queere<br />

Kinofanherz mehr als Tilda<br />

Swinton als Rockstar und<br />

Matthias Schoenaerts<br />

als ihrem Lover auf einer<br />

einsamen Sonneninsel?<br />

Regisseur Luca Guadagnino<br />

(I Am Love) fällt bei seinem wilden Remake<br />

des Eifersuchtsdramas ‚Der Swimmingpool’ noch<br />

viel mehr ein, Ralph Fiennes als durchgeknallter<br />

Impresario etwa.<br />

9.5.<br />

Montag<br />

21:15 Uhr<br />

Niederlande 2015, 72 min<br />

Sinners-Party im Jack Rabbit<br />

I WANT YOUR LOVE<br />

Acht Monate hat es gedauert, jetzt ist die nächste Sinners-Party endlich<br />

am Start. Und das ist auch gut so! Am Pfingstsonntag findet „Süddeutschlands<br />

führendes Gay Event“ erstmals im Innenstadtklub Jack Rabbit statt.<br />

Ein appetitliches Motto gibt es natürlich auch: „I Want Your Love“ lautet<br />

es diesmal. Und nicht nur das Motto macht Lust auf mehr: Mit dem<br />

brasilianischen DJ Thiago De Oliveira Cunha und dem Italiener Ricardo<br />

Ruhga wird die <strong>Mai</strong>n-Area mit Electro-, House- und Vocal-Sounds mächtig<br />

aufgeheizt. Auf dem Pop-Floor erwartet euch Charlet C. House. Doch die<br />

Sinners-Party war schon immer mehr als „nur“ ein Dance-Event: Auch<br />

im siebten Jahr wird diese Party eine Verbindung aus Kunst, Kultur und<br />

Party schaffen. Akrobaten, Tänzer, Go-gos, Dragqueens und aufregende<br />

Visuals machen aus einer Partynacht ein Erlebnis für alle Sinne. Mit dem<br />

„Jack Rabbit“ haben die Veranstalter eine perfekte neue Location gefunden:<br />

Vier Areas, zwei Dancefloors, mehrere Bars und ein großzügiger<br />

Außenbereich bieten jede Menge Platz zum Feiern. Und wer dann noch<br />

nicht genug hat, feiert bei der After-Party im NY.Club einfach weiter!<br />

Das reguläre Ticket kostet im Vorverkauf 15 Euro, Early-Bird-Karten gibt<br />

es schon für 10 Euro, aber nur online. Wer es etwas üppiger mag, sichert<br />

sich eines der limitierten VIP-Tickets zu 89 Euro, das eine Flasche<br />

Champagner, Gin oder Wodka (inklusive drei Mischgetränke) sowie die<br />

Begleitung dreier (zahlender) Gäste beinhaltet. Die Karten erhält man<br />

im Kraftwerk, bei Spexter, Brunos und online auf der Website oder in<br />

der Facebook-Gruppe. So wird Pfingsten für alle zum Fest! •bm<br />

15.5., Jack Rabbit, Schwanthalerstr. 2,<br />

22 Uhr, www.sinners-party.com<br />

Inside the Chinese Closet<br />

- Mandarin m engl Untert.<br />

Cherry ist lesbisch, Andy<br />

ist schwul. Beide werden in<br />

China wegen ihrer Homosexualität<br />

gegängelt, von<br />

der Gesellschaft und den<br />

eigenen Eltern, die Nachwuchs<br />

fordern, damit die Familie ihren Ruf wahrt.<br />

Der Dokumentarfilm bietet Einblick in chinesische<br />

Scheinehen, die dort oft der einzige Ausweg für<br />

Homosexuelle sind.<br />

16.5.<br />

Montag<br />

Kater<br />

Andreas und Stefan haben<br />

ein glückliches Leben: Gemeinsam<br />

mit Kater Moses<br />

bewohnen sie ein schönes<br />

altes Haus, sie arbeiten<br />

in demselben Orchester,<br />

sie lieben ihren großen<br />

Freundeskreis. Ein Gewaltausbruch, plötzlich und<br />

unerklärlich, erschüttert ihre Beziehung - der blinde<br />

Fleck, den wir in uns tragen.<br />

23.5.<br />

Montag<br />

Chemsex – OmU<br />

21:15 Uhr<br />

AT 2015, 144 min<br />

21:15 Uhr<br />

GB 2015, 83 min<br />

Crystal Meth und der<br />

Chemsex-Underground der<br />

Berliner Schwulenszene<br />

sind längst Medienthema,<br />

teils mit hysterischem<br />

Unterton. Der Dokumentarfi<br />

lm von William Fairman<br />

und Max Gogarty beleuchtet die Londoner Szene<br />

mit ihren privaten Sexparties und zeigt, dass das<br />

Phänomen sehr viel komplexer ist. Anschauen!<br />

30.5.<br />

Montag<br />

Loev – OmU<br />

21:15 Uhr<br />

Indien 2015, 92 min<br />

Ein sensationelle Lovestory<br />

aus Indien, wo Homosexualität<br />

unter Strafe steht: Sahil<br />

ist mit Alex zusammen, aber<br />

seine chaotische Art geht<br />

dem aufstrebenden Musiker<br />

immer wieder auf die Nerven. Als Sahils alte<br />

Affäre Jai zu Besuch kommt, machen sich die<br />

beiden auf einen Wochenendtrip ins Gebirge, der<br />

alles in Frage stellt.


Cityradar 16<br />

Pink Paradise<br />

FOTO: LEON SEEFRIED<br />

20 JAHRE LETRA LOVENIGHT @ PACHA GARRY KLEIN<br />

FOTO: KORNELIJA RADE<br />

EURODANCE PARTY<br />

FOTO: LEON SEEFRIED<br />

FOTO: OLIVER HAAKER FOTO: LEON SEEFRIED


FOTO: ESC<br />

Eurovision Song Contest<br />

SINGEN UND LÄSTERN<br />

Das Finale des Eurovision Song Contest ist bekanntlich wie geschaffen<br />

für das gehässige, schwule Schlagerpublikum. Schräge<br />

Songs, dicke Frauen, schreckliche Kostüme – das ist camp pur!<br />

Darum lassen sich viele Lokale auch in diesem Jahr das Spektakel<br />

nicht entgehen und übertragen zumindest das Finale am Samstag,<br />

dem 14. <strong>Mai</strong> um 21 Uhr auf große Bildschirme oder gar Leinwände.<br />

Das Sub-Zentrum überträgt im Café sogar schon die beiden<br />

Halbfinale, im Kraftwerk stehen wieder Ländertische bereit, die<br />

Deutsche Eiche zeigt den Wettbewerb im Restaurant, und die<br />

Schlagerbar Prosecco ist selbstverständlich ebenso mit von der<br />

Partie wie das Café Glück oder die Bar Nil. Dem ESC zu Ehren<br />

tanzt sogar die Jenny im Oberangertheater: Ab 20 Uhr gibt’s den<br />

Event auf Leinwand, möglicherweise Animation auf der Bühne, und<br />

nach den letzten „douze points“ wird abgefeiert. Tanzen oder Tinnitus<br />

– wir wünschen eine fantastische Nacht! •bm<br />

MAI <strong>2016</strong><br />

Mi 04.05.<br />

BORIS . ppf<br />

Mi 11.05.<br />

ANETTE PARTY . M!CA<br />

MI 18.05.<br />

ALKALINO . VIVIENNE VILLAIN<br />

MI 25.05.<br />

OREN MARZAM<br />

AN ON BAST live . FLORIAN REITH<br />

FOTO: MAXIMILIAN KÖNIG<br />

GARRYS PARTYTIPP:<br />

BORIS, BERLIN<br />

DJ Boris ist eine Art charismatische Allzweckwaffe<br />

im Berliner Klubgeschehen. Seine musikalischen<br />

Wurzeln reichen bis in die 80er-Jahre<br />

zurück. Seitdem glaubt er an die eigene musikalische<br />

Intuition sowie an ein breites musikalisches<br />

Spektrum. „Als DJ geht es mir nicht<br />

nur um ein Verfeinern eines bestimmten<br />

Genres, sondern um das Pushen von Musik<br />

mit einem speziellen Twist“, sagt der Meister.<br />

Und der jahrzehntelang andauernde Erfolg gibt<br />

ihm recht. Boris kommt am 4. <strong>Mai</strong> vom Berghain<br />

hinein ins Harry Klein! •bm<br />

4.5., Garry Klein, Harry Klein, Sonnenstr. 8,<br />

23 Uhr, www.harrykleinclub.de<br />

JEDEN MITTWOCH<br />

SUPPORTED BY BOBABACHTZEHNUHR · LES SAUVAGES<br />

VIVIENNE VILLAIN · SHIRLEY GOLDBERG · M!CA<br />

facebook.com/suupergarryklein


Magnus' München 18<br />

EINE BUNTE BANK<br />

FOTO: SASCHA BERTRAM<br />

Blau und Orange sind die Farben der Münchner Bank. Vor über<br />

einem Jahr sind aber noch rot, gelb grün und lila dazugekommen<br />

– die Münchner Bank ist bunt.<br />

Begonnen hat das Engagement im Bereich LGBT* mit einem<br />

Wagen beim CSD zusammen mit dem Sub. Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter der Bank waren schon längere Zeit für LGBT*-<br />

Belange aktiv und hatten angeregt, dass auch diese Bank dort<br />

viel mehr bewegen könne, so Sandra Bindler, Vorstandsmitglied<br />

der Münchner Bank. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter<br />

haben dies sehr positiv aufgenommen. Das Engagement wird<br />

von der Münchner Bank wirklich gelebt, und die Mitarbeiterinnen<br />

und Mitarbeiter freuen sich, in einer so offenen und toleranten<br />

Bank zu arbeiten“, so Bindler weiter. Negative Reaktionen<br />

habe es darauf keine gegeben.<br />

Insgesamt wolle man in München als eine Bank wahrgenommen<br />

werden, der Gleichberechtigung, Toleranz und Respekt<br />

wichtig sind. Da sei es unerlässlich, diese Grundhaltung auch<br />

selbst vorzuleben. Innerhalb des Hauses<br />

verbreitet sich das Tun der Bank weitestgehend<br />

durch Mundpropaganda, und so haben<br />

sich für den diesjährigen CSD noch mehr<br />

Mitarbeiter gemeldet, die gerne teilnehmen möchten.<br />

Dass dies in der Münchner Bank so ist, sei beileibe nicht selbstverständlich.<br />

Es gebe leider noch immer viele Menschen, die<br />

nicht offen und tolerant eingestellt seien. „Darum möchten wir<br />

als Bank auch zeigen, wie wichtig uns dieses Thema ist“, betont<br />

Bindler. Das Engagement verliefe weitgehend eigenständig und<br />

in Kooperation mit dem Sub, zu dem man ein sehr gutes und<br />

freundschaftliches Verhältnis pflege. Neben dem CSD plane<br />

das Bankhaus, in diesem Jahr auch andere Projekte im LGBT*-<br />

Bereich zu unterstützen. Dabei ginge es eben nicht darum,<br />

nur Geld zu geben, erklärt Sandra Bindler: „Wir leben dieses<br />

Engagement. Wir sind live mit dabei, viele Mitarbeiterinnen und<br />

Mitarbeiter sind wieder auf einem Wagen bei<br />

der Parade, gehen mit der Parade und sind<br />

ein Teil von München.“ Außerdem ist Frau<br />

Bindler dieses Jahr das erste Mal Jurymitglied<br />

beim Pumps Race! •ma<br />

MAGNUS UNTERWEGS IN MÜNCHEN<br />

Grafiker Simon Marchner<br />

DER RAUE CHARME DER POSTER<br />

FOTO: PRIVAT<br />

Büttenpapier, Farbe, die sich abhebt, ein rauer Charme. Wenn Simon<br />

Marchner anfängt, die Vorzüge des Siebdrucks zu erklären, gerät er<br />

rasch ins Schwärmen. Seine Konzertplakate fertigt der 27-Jährige alle<br />

in dieser aufwendigen Technik an. Die Kosten seien zwar höher beim<br />

Siebdruck, so der Design-Student, aber das Ergebnis sei es wert.<br />

Das erste Konzertplakat hat er 2012 gemacht, damals habe man den<br />

Siebdruck an der FH ausprobieren können. Seitdem sind viele Poster<br />

dazugekommen, darunter für Bands wie Calexico, Two Gallants oder<br />

Nada Surf.<br />

Anfangs hat Simon sich an die Bands oder deren Management<br />

gewandt, um Aufträge für Plakate zu bekommen. Heute fragen die<br />

Bands schon immer öfter ihn, ob er nicht ein Poster für ein Konzert<br />

oder eine ganze Tour machen möchte. Kaufen kann man die<br />

Plakate dann bei den Konzerten. Wenn eine Band nach München<br />

kommt und es zeitlich passt, geht Simon natürlich hin und trifft im<br />

Anschluss oft die Band. „Klar sagt da keiner, dass er das Plakat<br />

schlecht findet,“ so alte Student, aber ein bisschen Feedback<br />

bekomme er schon.<br />

Vorlagen oder Vorgaben gebe es von den Bands keine und die Gestaltung<br />

bleibe ganz dem Designer überlassen: „Ich überlege mir<br />

dann, was zu der Band oder der Musik passen könnte.“<br />

Schließlich zeigen die Poster nicht einfach ein Bild der Band und deren<br />

Namen – ganz im Gegenteil: Um welche Band es sich handelt,<br />

ist dem Plakat nicht immer auf den ersten Blick zu entnehmen.<br />

Es sind eher Grafiken als bloße Poster, in denen Simon mit wenig<br />

Farben und oft stark reduzierten Motiven arbeitet. Dementsprechend<br />

wurden die Plakate bereits einige Male unter anderem in<br />

München ausgestellt. Frei arbeiten zu können und sich künstlerisch<br />

auszuleben, sei mit das Beste an seinen Plakaten, betont Simon.<br />

Wenn dann noch das ein oder andere davon verkauft wird, ist das<br />

natürlich das i-Tüpfelchen – zum Beispiel über seine Homepage<br />

www.simonmarchner.de. •ma


Sport<br />

FOTO: NEJRON/FOTOLIA.DE<br />

„Atmen wird<br />

überbewertet“<br />

CRASHKURS<br />

FÜR SCHWIMMANFÄNGER<br />

Selbst war er elf Jahre lang als Leistungsschwimmer<br />

aktiv, heute nimmt<br />

sich Frank Wüstermann derjenigen<br />

Sportbegeisterten an, die ihren<br />

Schwimmstil verbessern wollen, und<br />

verhilft Anfängern zu ersten Erfolgen.<br />

Neben Workshops im Wasser bietet<br />

er außerdem Leistungen als Personal<br />

Trainer und nimmt seine Kunden sogar<br />

regelmäßig mit in den Urlaub.<br />

NEHMEN WIR MAL AN, ICH WÜRDE ALS<br />

ANFÄNGER AUF DICH ZUKOMMEN MIT<br />

DEM WUNSCH, DASS DU MICH IN DEN<br />

UNTERSCHIEDLICHEN SCHWIMMLAGEN<br />

UNTERRICHTEST. WELCHE LAGE BRINGST<br />

DU MIR ALS ERSTES BEI?<br />

Nachdem ich dich im Wasser angesehen<br />

habe, würde ich mit einer Mischung<br />

aus technischen Elementen der vier<br />

möglichen Lagen so starten, dass dir die<br />

Aufgaben immer schnell gelingen und<br />

dein Wassergefühl sich verbessert. Nach<br />

und nach wird dann aus den Bausteinen<br />

die ganze Lage wieder zusammengebaut.<br />

In der Regel springt dabei eine<br />

bessere Technik für Brust- und Rückenschwimmen<br />

heraus – und das Kraulschwimmen<br />

klappt dann auch schon<br />

ganz ordentlich.<br />

WAS SIND TYPISCHE ANFÄNGERFEHLER?<br />

Kopf nicht tief genug im Wasser. So<br />

banal wie das klingt, aber viele wollen<br />

immer nach vorn sehen beim Schwimmen,<br />

was aber nicht gut für die Gleitphase<br />

ist. Beim Laufen schauen wir auch<br />

nicht permanent in die Luft, sondern vor<br />

uns auf den Boden. Einige empfinden<br />

auch das Chlorwasser als unangenehm<br />

in den Augen. Denen lege ich als erstes<br />

ans Herz, sich eine Schwimmbrille<br />

zuzulegen.<br />

WIE UNTERSCHEIDEN SICH DIE VER-<br />

SCHIEDENEN STILE GENERELL IN IHREN<br />

ERGEBNISSEN? EMPFIEHLT SICH ZUM<br />

BEISPIEL DAS KRAULEN BESONDERS<br />

FÜR DIE GEWICHTSABNAHME?<br />

Für die Gewichtsabnahme empfiehlt<br />

es sich, möglichst viele Varianten zu<br />

schwimmen. Beim Schwimmen verhält<br />

es sich ähnlich wie beim Radfahren,<br />

Laufen oder Walken: Wenn man permanent<br />

nur laufen geht, passiert ab einer<br />

gewissen Phase mit dem Körper fast gar<br />

nichts mehr, weil dieser sich an Bewegungsmuster<br />

gewöhnt.<br />

WAS SCHWIMMST DU SELBST AM<br />

LIEBSTEN?<br />

Ich schwimme alle Lagen gleich gern,<br />

sonst wird es langweilig.<br />

WIE BRINGST DU DEINEN KUNDEN DIE<br />

ATEMTECHNIKEN BEI, DIE BEIM SCHWIM-<br />

MEN SO WICHTIG SIND?<br />

Ich formuliere immer salopp: „Atmen<br />

wird überbewertet“. Beim Gehen überlegen<br />

wir auch nicht, wann wir Luft holen.<br />

Der Dreierzug beim Kraulen ist dem<br />

natürlichen Atmen von der Länge her<br />

am ähnlichsten. Das versuche ich auch<br />

meinen Leuten beizubringen, denn es<br />

trainiert das Atmen auf beiden Seiten<br />

und somit auch die Rotationsfähigkeit<br />

zu beiden Seiten gleichmäßig.<br />

DU HAST EBEN SCHON DIE SCHWIMM-<br />

BRILLE ERWÄHNT: WELCHE ROLLE SPIELT<br />

DAS RICHTIGE EQUIPMENT? MACHT ES<br />

EINEN UNTERSCHIED, OB ICH MARKEN-<br />

PRODUKTE KAUFE?<br />

Für einen Einsteiger ist das Equipment<br />

unwichtig. Badesachen, Badekappe und<br />

Schwimmbrille reichen am Anfang zum<br />

Ausprobieren aus. Sie sollten nur passen.<br />

VOR DEM SCHWIMMEN SOLL MAN<br />

NICHTS ESSEN – MYTHOS ODER<br />

WAHRHEIT?<br />

Das ist personenabhängig. Der eine<br />

kann gar nicht trainieren, wenn er vor<br />

dem Schwimmen etwas gegessen hat,<br />

und ein anderer braucht unbedingt<br />

etwas im Magen, bevor er Sport macht.<br />

Das muss jeder für sich selbst herausfinden.<br />

Das kann auch bei den Sportarten<br />

variieren. Schwimmen vielleicht nur<br />

ohne, aber Krafttraining nur mit etwas<br />

im Magen.<br />

•Interview: Felix Just<br />

www.wuestermann.de


Sport<br />

Kosmetik<br />

GEPFLEGTE BÄRTE SIND SEXY<br />

Seit einigen Jahren sind die absurden Zwänge zur Glattrasur<br />

der späten 1990er endlich vollends Geschichte.<br />

Mann trägt sein Gesichts- und Körperhaar wieder mit<br />

stolz. Doch ein Bart will gepflegt werden. Ab sofort ein<br />

Fall für BRISK, denn BRISK weiß schon seit Jahrzehnten,<br />

was gut für den Mann und sein Haar ist! •rä<br />

Zum Beispiel das BRISK 2in1-Bart-Shampoo. Es wurde<br />

speziell für die Reinigung seines Bartes entwickelt.<br />

Ob 3-Tage- oder Vollbart – die pflegende Kombination<br />

aus Teebaum- und Zedernholzöl reinigt besonders<br />

sanft und macht selbst das kratzigste Barthaar weich<br />

und geschmeidig. Besonders praktisch: Das 2in1-<br />

Bart-Shampoo eignet sich auch perfekt zur täglichen<br />

Gesichtsreinigung.<br />

Ebenso gut: das mineralölfreie BRISK Bartöl. Es zähmt<br />

selbst den Grizzly unter den Bärten. Die ultraleichte<br />

Formel – eine Kombination aus pflegendem Mandel-,<br />

Avocado-, Argan-, Jojoba- und Teebaumöl – fettet<br />

dabei nicht und zieht schnell ein. Einfach ein paar<br />

Tropfen Bartöl mit der Pipette in die Handfläche geben,<br />

verreiben und im Bartbereich verteilen. Störrische<br />

Barthaare sind sofort gebändigt und fühlbar weicher.<br />

Darüber hinaus wird auch die Gesichtshaut gepflegt<br />

und beruhigt.<br />

www.brisk-bartpflege.de<br />

„Weich und<br />

geschmeidig!“<br />

WIRKSAMES<br />

BLEACHING<br />

FÜR ZUHAUSE<br />

TECHNOLOGIE<br />

Nr.1 AUS AMERIKA*<br />

Ohne Wasserstoffperoxid<br />

Wirksame Anwendung<br />

Klinisch getestet<br />

www.rapidwhite.de<br />

*IRi Gesamtmarkt USA; Wasserstoffperoxid-freie Zahnbleaching-Produkte, KW 52/2015


Mode<br />

Outfit des<br />

Monats<br />

FOTO: PETER DOBIAS<br />

RAY<br />

MAG ES<br />

SPORTLICH<br />

SCHUHE: ADIDAS, HOSE: NEW YORKER, T-SHIRT: BLUE CODE, CAP: NEW YORKER<br />

Ray Mannix mag es gerne sportlich. Kein Wunder, der junge<br />

Tscheche treibt ja auch jede Menge Sport, um sich fit und gestählt<br />

zu halten. Dass seine Treter von adidas kommen, ist eine<br />

Selbstverständlichkeit, gehört der Hersteller mit Nike und<br />

Converse doch zu seinen Lieblingsmarken. „Ich kombiniere<br />

gerne Marken und Stangenware miteinander – und ich liebe<br />

Street-Style. Warum sollte man auch nicht eine 300-Euro-Jacke<br />

mit einem T-Shirt für 5 Euro kombinieren? DAS ist mein Stil“,<br />

verrät er uns noch. Ja, da hat er recht. •rä<br />

www.twitter.com/raymannix


Thema<br />

Mehr<br />

als nur<br />

Sauna!<br />

Entspannung pur<br />

Öffnungszeiten:<br />

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00<br />

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend<br />

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg<br />

T e l .: 030 - 57707175<br />

Mehringdamm (U6/U7)<br />

Update<br />

EINSTEIN & NEWTON<br />

Den Burger auf der Brust tragen. Die Pommes auch.<br />

In Schwarz.<br />

Die Frühling/Sommer-Kollektion für <strong>2016</strong> von Einstein &<br />

Newton Men ist einfach mal was anderes. Einfach mal was<br />

anderes für all jene, die keine Teenager mehr sind, gerne mal<br />

wieder einen spaßigen Print haben wollen, dann aber doch<br />

nicht bei Marken stöbern möchten, die vor allem für Twinks<br />

produzieren. Einstein & Newton Men bringen mit ihren Pop-<br />

Art-Drucken Spaß auf deinen Körper, der dich weder vorführt<br />

noch der Lächerlichkeit preisgibt. Kombiniert mit einer<br />

schwarzen, zumindest einfarbig dunklen, Hose ist das dann<br />

auch wirklich etwas Trendiges. Klasse! •rä<br />

www.einstein-newton.com/men<br />

„Abschwitzen<br />

statt Angrillen“<br />

Gunther B.<br />

FOTOS: EINSTEIN & NEWTON MEN<br />

www.boiler-berlin.de


Mode<br />

FOTOS: RAFAEL POSCHMANN


Mode<br />

DER SOMMER WIRD<br />

KLASSISCH<br />

Von der gestalterischen Arbeitsweise<br />

der Architektur inspiriert – das<br />

ist laut eigener Aussage die Mode<br />

von BRACHMANN.<br />

Für den Frühling und Sommer <strong>2016</strong><br />

haben sich Designerin Jennifer Brachmann<br />

und Soziologe Olaf Kranz eine<br />

ganze Fülle klassischer, unaufgeregter<br />

und sehr tragbarer Ideen überlegt.<br />

Für heiße Sommertage ebenso<br />

geeignet wie für noch kühle Frühlingsabende<br />

– egal ob in der Stadt<br />

oder auf dem Land. „BRACHMANNs<br />

Kollektionen vereinen progressives<br />

Design mit edlen, in Europa gewebten<br />

Stoffen aus Naturfasern und einer<br />

handwerklichen Fertigung in Deutschland.<br />

Wir kreieren post-klassische<br />

Männermode zwischen minimalistischer<br />

Eleganz und urbaner Lässigkeit<br />

für den Mann von heute“, so die<br />

beiden Kreativen über ihr Label. „Die<br />

Farben spiegeln die Atmosphäre<br />

eines David-Cronenberg-Films aus<br />

den Siebzigerjahren mit warmen und<br />

erdigen Tönen. Anthrazit trifft auf<br />

helles Grau, Dunkelbraun steht neben<br />

Schokoladenbraun, Dunkelblau hellt<br />

auf in ein Swimmingpool-Blau, das,<br />

zusammen mit Gold, Ziegelrot und<br />

einem hellen Olive-Grün, Kontrapunkte<br />

setzt.“ Verarbeitet wurden<br />

übrigens nur Naturfasern: Leinen,<br />

Baumwolle, Baumwoll-Seide und<br />

Merinowolle. •rä


Mode<br />

Alle 11 Minuten<br />

verliebt sich<br />

ein Single über<br />

PARSHIP 1)<br />

DER TÄNZER<br />

Für viele, viele ist der Tanz die Möglichkeit, sich erotisch auszudrücken. Oder Erotisches<br />

zu sehen. Und um Tänzer drehen sich sicherlich so viele erotische Fantasien<br />

wie um Bauarbeiter. Passend zum Thema hat RUFSKIN aus den USA für seine aktuelle<br />

Unterwäschekollektion DANCE eine kunstvolle Fotostrecke inszeniert, die wir nur<br />

allzu gerne präsentieren. •rä<br />

WWW.RUFSKIN.COM<br />

1) Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2013, weltweit<br />

Jetzt verlieben


Verlosung<br />

EIN KLASSIKER ZUM WOHLFÜHLEN<br />

www.jor.com.de<br />

Da ist sie, die neue<br />

Herrenmode-Kollektion von<br />

Tchibo. Von lässigen Hosen<br />

und Shirts über klassische<br />

Mäntel und Jacken bis<br />

hin zu bequemer Tag- und<br />

Nachtwäsche gibt es alles, was perfekt<br />

zu ihm passt. Ein Highlight ist<br />

der schwarze Blouson* in Lederoptik<br />

mit hochschließendem Kragen,<br />

zwei Innentaschen und Reißverschluss.<br />

Die Produkte sind ab dem<br />

3. <strong>Mai</strong> <strong>2016</strong> in allen Tchibo Filialen<br />

sowie online über www.tchibo.de<br />

erhältlich. Wir verlosen drei Blousons<br />

(M, L, XL) im Gesamtwert<br />

von ca. 210 Euro auf<br />

www.blu.fm/gewinne. •rä<br />

*(Nur über www.tchibo.de erhältlich)<br />

TOM TAILOR DENIM<br />

NEW ACTIVEWEAR<br />

AVAILABLE<br />

Frühlingsfrisch und absolut party- und spaziergangtauglich, das ist die neue<br />

Mode für den Sommer von Tom Tailor Denim.<br />

Und keine Bange, man muss nicht unter 25 Jahre jung sein, um in dieser Kollektion<br />

gut auszusehen. Man muss auch nicht mit einem Mikrofon brillieren oder albern<br />

posen. Tom Tailor Denim – der Hauptsitz ist übrigens in Hamburg – macht einfach<br />

Mode, die lässig einkleidet und dir ein gutes Gefühl gibt. Schön, dass es das gibt.<br />

Sind Streifen das neue Schwarz? •rä<br />

www.tom-tailor.de/denim<br />

Exklusiv Distributor<br />

M&C GmbH<br />

Kreuzstraße 13<br />

80331 München


Film<br />

FOTOS: TWENTIETH CENTURY FOX<br />

„... so tun soll, als<br />

würde man ficken ...“<br />

DANIEL RADCLIFFE<br />

Im Alter von zehn Jahren stand Daniel<br />

Radcliffe erstmals für einen BBC-<br />

Fernsehfilm vor der Kamera. Keine zwei<br />

Jahre später bekam er die Rolle des<br />

Zauberlehrlings Harry Potter in den<br />

gleichnamigen Bestsellerverfilmungen<br />

und wurde über Nacht zu einem der<br />

bekanntesten Kino-Gesichter unserer<br />

Zeit. Nach acht Filmen ließ der Brite<br />

Hogwarts hinter sich und hat sich<br />

seither mit Filmen wie „Die Frau in<br />

Schwarz“, „Kill Your Darlings“ oder<br />

„The F Word“ als einer der interessantesten<br />

Schauspieler seiner Generation<br />

etabliert. Nun ist der 26-Jährige an<br />

der Seite von James McAvoy in „Victor<br />

Frankenstein – Genie und Wahnsinn“<br />

(ab 12. <strong>Mai</strong> im Kino) zu sehen.<br />

DANIEL, ERINNERST DU DICH NOCH AN<br />

DIE ERSTE GESCHICHTE, BEI DER DU DICH<br />

FRÜHER WIRKLICH GEGRUSELT HAST?<br />

Das muss „Hexen hexen“ von Roald Dahl<br />

gewesen sein. Da habe ich mir wirklich<br />

fast in die Hosen gemacht vor Schiss.<br />

Als ich höchstens acht Jahre alt war,<br />

brachte dann auch noch jemand die<br />

Verfilmung mit Anjelica Huston mit in<br />

die Schule. Bei der habe ich mich noch<br />

mehr gegruselt. Als die Hexen richtig<br />

loslegten und sich die menschlichen<br />

Masken vom Gesicht zogen, bin ich aus<br />

dem Klassenzimmer geflüchtet.<br />

„VICTOR FRANKENSTEIN“ IST NUN AUCH<br />

DIE VERFILMUNG EINES HORROR-KLAS-<br />

SIKERS – WOBEI DAS DIE SACHE NICHT<br />

GANZ TRIFFT, ODER?<br />

Stimmt, unser Film ist nicht einfach eine<br />

weitere Adaption des bekannten Romans<br />

von Mary Shelley. Eher ist unsere<br />

Geschichte selbst eine Art Frankenstein-<br />

Monster, zusammengesetzt aus den<br />

unterschiedlichsten Einzelteilen rund<br />

um diese legendäre Geschichte. Wir<br />

haben uns sozusagen lauter Körperteile<br />

aus anderen Versionen von Frankenstein<br />

geborgt: ein bisschen aus dem Roman,<br />

ein bisschen aus verschiedenen Verfilmungen,<br />

sogar ein paar Elemente aus<br />

Komödien wie „Frankenstein Junior“ mit<br />

Gene Wilder. Und das funktioniert nicht<br />

zuletzt deswegen so gut, weil selbst die<br />

Leute, die die Geschichte nie gelesen<br />

haben, trotzdem Bilder zu ihr im Kopf<br />

haben.<br />

TÄUSCHT DER EINDRUCK ODER SUCHST<br />

DU DIR IN LETZTER ZEIT BESONDERS<br />

GERNE DÜSTERE, ERNSTE ROLLEN<br />

AUS?<br />

Findest du? Falls dem so ist, dann auf jeden<br />

Fall nicht bewusst. Ich suche einfach<br />

nach guten Drehbüchern, die ich spannend<br />

finde. Der Tonfall oder das Genre<br />

sind da absolut zweitrangig. Und ehrlich<br />

gesagt ist „Victor Frankenstein“ einer<br />

der leichteren, weniger düsteren Filme,<br />

die ich seit dem Ende von „Harry Potter“<br />

gedreht habe. Aber vielleicht ist einfach<br />

etwas dran an der Sache, dass die<br />

besten Geschichten selten die sind, in<br />

denen alles glücklich, schön und heiter<br />

ist. Es macht doch einfach mehr Spaß,<br />

einer verkorksten Familie zuzusehen als<br />

einer durch und durch fröhlichen, oder?<br />

So oder so muss ich allerdings sagen,<br />

dass es verdammt schwer ist, überhaupt<br />

mal ein brauchbares Drehbuch in die<br />

Finger zu bekommen.<br />

TATSÄCHLICH?<br />

Ja, ist echt schlimm. Es gibt scheinbar<br />

gerade einen Trend, den ich in ganz<br />

vielen Drehbüchern erkenne: In den<br />

Geschichten ist der Protagonist als<br />

unglaublich intelligenter Typ geschrieben,<br />

für den der Verstand die größte<br />

Stärke ist. Doch dann, im letzten Drittel,<br />

verwandeln sie sich plötzlich in Jason<br />

fucking Bourne. Für mich gibt es nichts<br />

Ärgerlicheres, denn ich finde das jedes<br />

Mal komplett unglaubwürdig. Und von<br />

den Drehbuchautoren einfach nur<br />

faul. Warum überhaupt erst sich die<br />

Mühe machen, jemanden als klug zu<br />

etablieren, wenn am Ende dann doch<br />

noch nur auf Waffengewalt gesetzt<br />

wird? Fällt euch wirklich nichts<br />

anderes ein?


DABEI WÄRE EINE JASON-BOURNE-<br />

ARTIGE ROLLE VIELLEICHT GAR NICHT<br />

SCHLECHT, ENDGÜLTIG MAL DEN<br />

„HARRY POTTER“-SCHATTEN LOSZU-<br />

WERDEN?<br />

Eigentlich habe ich den Eindruck, dass<br />

ich schon eine ganze Weile nicht mehr<br />

in diesem Schatten stehe. Ich freue<br />

mich, wenn Leute mich noch mit der<br />

Reihe in Verbindung bringen, denn<br />

ich bin ich stolz auf die Filme. Deswegen<br />

ist es auch okay, dass es immer<br />

irgendwen geben wird, der mit „Harry<br />

Potter“ um die Ecke kommt, selbst<br />

wenn ich im minimalistischsten Stück<br />

von Bertold Brecht auf der Bühne<br />

stehe. Aber ich habe das Gefühl, dass<br />

mich nicht mehr jeder automatisch<br />

als Zauberschüler sieht. Am ehesten<br />

bin ich selbst es, der immer wieder an<br />

Harry denkt.<br />

AUS SEHNSUCHT?<br />

Haha, nein, gar nicht. Mir passiert<br />

das vor allem bei Filmen, in denen ich<br />

Brille trage. Das passende Gestell zu<br />

finden, ist für Schauspieler bei Kostümproben<br />

eigentlich die leichteste,<br />

unkomplizierteste Sache der Welt.<br />

Aber ich bringe immer Ewigkeiten<br />

damit zu, weil sichergehen will, dass<br />

ich etwas auf die Nase bekomme, das<br />

nicht die geringste Ähnlichkeit mit der<br />

Brille von Harry Potter hat.<br />

FRÜHER HAST DU OFT ZU PROTOKOLL<br />

GEGEBEN, DASS DU UNGLAUBLICH<br />

SELBSTKRITISCH UND MEISTENS UN-<br />

ZUFRIEDEN MIT DIR BIST, WENN ES UM<br />

DEN JOB GEHT. STEHT ES INZWISCHEN<br />

BESSER UM DEIN SELBSTBEWUSSTSEIN?<br />

Da hat sich auf jeden Fall etwas getan.<br />

Inzwischen gelingt es mir auf jeden<br />

Fall besser als früher, dass ich mich<br />

selbst auch mal gut finde. Ich bin<br />

schon immer noch selbstkritisch, was<br />

sicherlich oft auch sinnvoll ist. Aber die<br />

Momente, in denen ich zufrieden bin<br />

mit meiner Leistung, sind mehr geworden.<br />

Was vielleicht auch damit zu tun<br />

hat, dass ich es inzwischen vermeide,<br />

mir meine eigenen Filme anzusehen.<br />

Bringt ja eh nichts, denn wenn der Film<br />

im Kasten ist, kann ich ohnehin nichts<br />

mehr ändern.<br />

GIBT ES DENN EINEN FILM, IN DEM DU<br />

DICH BESONDERS GERNE GESEHEN<br />

HAST?<br />

Wenn ich mir einen aussuchen müsste,<br />

dann würde ich mir im Moment am<br />

ehesten „Kill Your Darlings“ noch einmal<br />

ansehen. Auf den bin ich durchaus stolz.<br />

WO DU DEN FILM ÜBER ALLEN<br />

GINSBERG GERADE ERWÄHNST: DU<br />

HATTEST IN „KILL YOUR DARLINGS“<br />

DAMALS DEINE ERSTE – NOCH DAZU<br />

SCHWULE – SEXSZENE. ERINNERST DU<br />

DICH NOCH DARAN, WIE NERVÖS DU<br />

DAMALS WARST?<br />

Wenn man einmal nackt auf einer<br />

Theaterbühne gestanden hat, so wie<br />

ich schon vor Jahren in „Equus“, dann<br />

ist alles andere irgendwie ein Klacks.<br />

Aber zumindest am Anfang konnte ich<br />

mich eines nervösen Kicherns dann<br />

doch nicht erwehren. Vielleicht nicht<br />

ganz zu Unrecht, denn ein bisschen<br />

witzig ist die Situation schon, wenn<br />

man nackt einem Typen gegenübersteht,<br />

den man erst ein paar Stunden<br />

zuvor kennengelernt hat, und dann den<br />

halben Tag lang so tun soll, als würde<br />

man ficken. Bei meinem nächsten Film,<br />

„The F Word“ hatte ich die gleiche Situation<br />

mit einer mir fremden Kollegin<br />

– und es war immer noch genauso<br />

kurios. Da hilft Lachen dann einfach,<br />

um die Stimmung zu lockern.<br />

•Interview: Jonathan Fink<br />

JETZT AUF<br />

&<br />

TRAILER<br />

präsentiert<br />

präsentiert<br />

JETZT AUF<br />

&<br />

TRAILER<br />

JETZT AUF<br />

. .<br />

TRAILER<br />

inkl. deutscher Synchronfassung<br />

... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA jetzt im gutsortierten Handel<br />

u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores, Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden”...<br />

PRO-FUN MEDIA GmbH · Rödelheimer Landstr. 13a · 60487 Frankfurt<br />

Tel.: +49 69 707677-0 · Fax: -11 · E-<strong>Mai</strong>l: service@pro-fun.de


Film<br />

DVD<br />

DER BESTE LGBT*– FILM<br />

ALLER ZEITEN<br />

Das British Film Institute (BFI) veranstaltete<br />

zum 30. Jubiläum seines LGBT*-Filmfestivals<br />

BFI Flare im März eine Umfrage unter Kritikern,<br />

Autoren und anderen Filmschaffenden,<br />

die 84 Jahre Filmgeschichte umspannte. Todd<br />

Haynes’ lesbisches Liebesdrama „Carol“ ging<br />

dabei als Sieger und damit als „bester LGBT*-<br />

Film aller Zeiten“ hervor.<br />

Sicher liegt das zum Teil auch an der relativen<br />

Aktualität des Films, aber um eine Fehlvergabe<br />

handelt es sich ganz sicher nicht. Die<br />

Geschichte einer verbotenen Liebe zwischen<br />

Carol (Cate Blanchett), einer Dame der feinen<br />

Gesellschaft im New York der 1950er-Jahre,<br />

und der als Fotografin ambitionierten Verkäuferin<br />

Therese (Rooney Mara) wird von Publikum<br />

und Kritikern gleichermaßen in den höchsten<br />

Tönen gelobt und erzielt auf dem Kritikportal<br />

rottentomatoes.com den fantastischen Wert<br />

von „94% fresh“. „Carol“ ist jetzt auf DVD<br />

und Blu-Ray erhältlich. •am<br />

DVD<br />

THE DANISH GIRL<br />

Ein Film wie ein Galeriebesuch – so lautete der Titel der Rezension von<br />

„The Danish Girl“ in unserer Januarausgabe. Und so fühlt es sich auch<br />

an, den Film zu sehen. Man ist ständig von fast atemberaubender Schönheit<br />

umgeben: schöne Menschen, schöne Kleider, schöne Hintergründe.<br />

Eine fesselnde Erzählung, basierend<br />

auf der wahren Lebensgeschichte<br />

des Malers Einar Wegener (Eddie<br />

Redmayne), der sich als einer der<br />

ersten intersexuellen Menschen<br />

Anfang der 1930er-Jahre geschlechtsangleichenden<br />

Operationen<br />

unterzog und so zu Lili Elbe wurde.<br />

Und natürlich ebenso die Geschichte<br />

von Gerda (Alicia Vikander gewann<br />

einen Oscar für diese Rolle!), Einars<br />

Ehefrau. Stilvoll und sehr sehenswert,<br />

ab 19. <strong>Mai</strong> auf DVD und Blu-<br />

Ray. •am


Film<br />

VOD<br />

GRACE AND FRANKIE –<br />

STAFFEL 2<br />

Die beiden Anwälte Robert (Martin Sheen) und Sol (Sam<br />

Waterston) gestehen zu Beginn der ersten Staffel ihren<br />

beiden Frauen Grace (Jane Fonda) und Frankie (Lily Tomlin),<br />

dass sie ein Leben lang mehr als nur die besten Freunde<br />

waren, für die alle sie hielten. In der Tat waren sie schon immer<br />

ein Liebespaar, trennen sich von ihren Ehefrauen und<br />

heiraten. Die beiden geschockten Frauen – die sich noch<br />

nie sonderlich gut leiden mochten – sehen sich gezwungen<br />

zusammenzuziehen und sich den Herausforderungen des<br />

neuen Lebensabschnitts gemeinsam zu stellen. Wie die<br />

hochdramatische und oft urkomische Geschichte von Grace<br />

und Frankie weitergeht, gibt es ab 6. <strong>Mai</strong> auf Netflix zu<br />

sehen. •am<br />

DVD<br />

PENNY DREADFUL – STAFFEL 2<br />

6 OSCAR ®<br />

NOMINIERUNGEN<br />

BESTE INTERNATIONALE<br />

LITERATURVERFILMUNG 2015<br />

„EINE SENSATION!“<br />

DIE ZEIT<br />

Dorian Gray, ein<br />

Werwolf, Vampire,<br />

Frankenstein und sein<br />

Geschöpf, Hexen,<br />

Geister und Teufel:<br />

Dies alles sind nur<br />

einige der Zutaten,<br />

aus denen die Showtime-Serie<br />

„Penny<br />

Dreadful“ (hierzulande<br />

auf Netflix) ihr äußerst<br />

sehenswertes Horrorsüppchen<br />

kocht.<br />

Begnadete Schauspieler,<br />

allen voran die<br />

überirdisch facettenreich<br />

agierende<br />

Eva<br />

Green („Casino Royale“), perfekte filmreife Ausstattungsdetails<br />

und Special Effects sorgen für kübelweise Gänsehaut.<br />

Bevor uns in diesem Jahr die dritte Staffel wieder das<br />

Gruseln lehrt, gibt es jetzt erst mal die zweite Staffel auch für<br />

Nicht-Streamer und Haben-Woller auf DVD und Blu-Ray (ab<br />

„EINER DER BESTEN<br />

FILME DES JAHRES!“<br />

DER SPIEGEL<br />

/carol.derfilm<br />

JETZT AUF DVD, BLU-RAY UND ALS VoD<br />

ERHÄLTLICH BEI


Film<br />

FOTO: ALAMODE FILM FOTO: MISSINGFILMS<br />

Kino<br />

DER SOMMER DER LIEBE AUF FRANZÖSISCH<br />

Irgendwie scheint es bei Filmschaffenden<br />

gerade Trend zu sein, Liebesgeschichten<br />

zwischen zwei Frauen zu<br />

inszenieren, die in der Vergangenheit<br />

spielen und von denen eine Carol<br />

heißt. Oder in diesem Falle Carole,<br />

denn „La Belle Saison“ spielt in<br />

Frankreich im Jahre 1970 und befasst<br />

sich mit der Liebesgeschichte zweier<br />

sehr unterschiedlicher Frauen.<br />

Delphine (Izïa Higelin) ist 25 und vom<br />

Land. Auf einem Bauernhof im Frankreich<br />

der 70er bedeutet das in der Regel<br />

ein Leben voll harter Arbeit und Entbehrungen.<br />

Der Kontrast zu Carole (Cécile<br />

de France) könnte fast nicht größer sein,<br />

denn diese lebt als aktive Frauenrechtlerin<br />

in Paris und kämpft für Gleichberechtigung,<br />

gleiche Löhne und das Recht auf<br />

Familienplanung und Abtreibung. Sie ist<br />

außerdem 35. Dass Carole sich selbst<br />

wie selbstverständlich für heterosexuell<br />

hält und es die jüngere Delphine ist,<br />

die sich ihrer Homosexualität sicher ist,<br />

widerspricht dem gängigen Klischee derartiger<br />

Coming-out-Geschichten im Kino.<br />

Andere Stereotypen bedient Regisseurin<br />

Catherine Corsini dann allerdings gerne<br />

(Frankreich, Sommer, Landschaft, Homophobie),<br />

was nicht immer nur schlecht<br />

sein muss, den Film aber teilweise<br />

etwas vorhersehbar macht. Dass man<br />

ihn sich dennoch gerne ansieht, ist den<br />

beiden Hauptdarstellerinnen zu verdanken,<br />

die in oft langen Einstellungen<br />

unglaublich echt und unverfälscht rüberkommen.<br />

Ihr Lachen ist ansteckend und<br />

die vermittelten Gefühle sind äußerst<br />

glaubhaft und nachvollziehbar.<br />

So lässt man sich gerne ein auf diesen<br />

Film, der zeigt, dass eine Beziehung<br />

zwischen zwei Menschen sich nicht<br />

unbedingt nur daran messen lässt, ob<br />

sie von Dauer ist, sondern auch daran,<br />

ob die Beteiligten schlussendlich an ihr<br />

gewachsen sind und durch sie zu besseren<br />

Menschen wurden. •am<br />

Kino<br />

DESIRE WILL SET YOU FREE<br />

Ein klubbiger Szenefilm, wie er zur Jahrtausendwende<br />

hätte rauskommen können. Hier zeigt Regisseur Yony<br />

Leyser das wilde und verdrogte Berlin.<br />

Zur Geschichte: Der junge Schriftsteller Ezra verbringt seine<br />

Tage damit, pseudophilosophische Gespräche mit seinen<br />

Freunden zu führen, Drogen zu nehmen und durch die queeren<br />

Underground-Klubs der Stadt zu ziehen. In einer Bar trifft<br />

er auf Sascha, einen russischen Stricher, verliebt sich in ihn<br />

und nimmt ihn mit auf seine Reise durch die hedonistische<br />

Hauptstadt. Sascha ist überwältigt von den neuen Bildern<br />

und Erfahrungen, in der es scheinbar keine Grenzen gibt ...<br />

Gut zu wissen: In Gastauftritten sind u. a. Peaches,<br />

Blixa Bargeld, Rosa von Praunheim, Nina Hagen und<br />

Rummelsnuff zu sehen.<br />

Kino<br />

DER ERSTE<br />

SCHWARZE KÜNSTLER<br />

Der Film „Monsieur Chocolat“ erzählt<br />

die wahre Geschichte von Raphaël<br />

Padilla, der im 19. Jahrhundert unter<br />

dem Namen Chocolat in Frankreich<br />

populär wurde.<br />

Der Auf der Suche nach neuem Talent<br />

entdeckt der Clown George Footit<br />

(James Thiérrée) den aus der Sklaverei<br />

entflohenen Chocolat (Omar Sy), der mit<br />

einem kleinen Wanderzirkus durchs Land<br />

reist. Die beiden Außenseiter freunden<br />

sich an und entwickeln eine gemeinsame<br />

Bühnenshow, die schnell zum<br />

Erfolg wird. Footit und Chocolat werden<br />

landesweit bekannt. Doch der große<br />

Ruhm treibt nicht nur einen Keil in die<br />

Freundschaft der beiden, sondern zieht<br />

auch die Aufmerksamkeit der Polizei auf<br />

sich. Chocolat muss feststellen, dass<br />

er viele Feinde hat, die den Erfolg eines<br />

schwarzen Künstlers nicht dulden …


Ist die Viruslast<br />

der einzige Parameter<br />

für den Therapieerfolg?<br />

Stand September 2015<br />

Keine echten Patientenbilder, keine vollständige Darstellung<br />

der gesamten HIV-Patientenpopulation.<br />

www.nochvielvor.de


Musik<br />

DRANGSAL:<br />

LEIDENSCHAFT<br />

UND ZORN<br />

FOTOS: WWW.CHRIS-GONZ.DE


Dass die 1980er von einer<br />

neuen Generation entdeckt<br />

und neu interpretiert<br />

werden, ist ja mittlerweile<br />

kalter Kaffee. Aber Drangsals Album<br />

„Harieschaim“, benannt nach seiner<br />

Heimatstadt Herxheim, ist mehr als nur<br />

ein Retro-Ding. Diese Lieder sind so<br />

nah an den Originalen, dass man glaubt,<br />

schon ’86 dazu getanzt zu haben.<br />

Zwischen The Cure und Joy Division,<br />

zwischen Punk und New Wave hat Max<br />

Gruber den universellen Teenagersound<br />

der Vergangenheit zurückgebracht.<br />

Es klingt nach Leiden an den eigenen<br />

Gefühlen und Zorn auf die Welt, was<br />

im Zusammenspiel mit dem Albumtitel<br />

sofort eine Frage aufwirft.<br />

MAN HAT, WENN MAN „HARIESCHAIM“<br />

HÖRT, DEN EINDRUCK, DASS DAS AUF-<br />

WACHSEN IN HERXHEIM ELEND GEWESEN<br />

SEIN MUSS.<br />

Nicht elend. Es war nur fürchterlich langweilig!<br />

Es ist ein erzkatholisches, kleines<br />

Winzerdorf in der Südpfalz. Wenn du ein<br />

Interesse hast, das über kleine Winzerdörfer<br />

in der Südpfalz hinausgeht, dann<br />

hast du halt Pech. Dann vergeht man da<br />

einfach.<br />

ES GIBT EIN ZITAT VON DIR ZU DIESER<br />

ZEIT: „ENTWEDER ICH LASSE MICH IN DER<br />

PAUSE VERKLOPPEN ODER ICH LACKIERE<br />

MIR DIE FINGERNÄGEL IN EINER NOCH<br />

AUFFÄLLIGEREN FARBE.“ WAR DIES EIN<br />

AUFBEGEHREN, EIN SPIEL MIT GENDER-<br />

GRENZEN, IDENTITÄTSFINDUNG ODER<br />

EINFACH NUR EINE ANTWORT AUF DIESE<br />

LANGEWEILE?<br />

Ich war vier oder fünf, als Marylin<br />

Mansons „The Dope Show“ herauskam.<br />

Da hat man sich gerade sein Bild von<br />

„männlich“ und „weiblich“ gemacht:<br />

„Ich bin anders als Jana, weil Jana ist<br />

ein Mädchen.“ Dann habe ich „The Dope<br />

Show“ gesehen – einen androgynen<br />

Mann, der zwar Brüste hat, aber keine<br />

Nippel, der zwar einen Schritt, aber<br />

kein Geschlechtsteil hat. Das hat das<br />

Konstrukt von Geschlecht, das ich mir<br />

mühsam aufgebaut hatte, mit einem<br />

Schlag zerbersten lassen: „Hey, geil, ich<br />

kann auch machen, was ich will!“ Wie<br />

Genesis P-Orridge von Throbbing Gristle<br />

– die/er/sie lebt ja in einem quasi komplett<br />

erfundenen Geschlecht und weigert<br />

sich zu erklären, was es ist – sagt: „I<br />

personally refuse the idea of gender in<br />

its entity.“ Find ich super. Fand ich schon<br />

immer super!<br />

Natürlich hieß das nicht, dass der Rest<br />

seiner Stadt von diesen Ideen genauso<br />

begeistert war. Max machte genau die<br />

Art von Erfahrungen, die man erwarten<br />

würde, und das nicht nur einmal: „In der<br />

Schulzeit ist alles schwierig, wenn du<br />

auf einem Haufen mit hundert anderen<br />

präpubertierenden Idioten bist und dazu<br />

gezwungen, dich zu unterhalten … Dann<br />

sagen die halt ‚Schwuchtel‘ zu dir.“ Seine<br />

Reaktionen darauf? „Erstens: Keine gute<br />

Beleidigung. Zweitens: Fick Dich!“ Natürlich<br />

wählt man nun das Außenseitertum<br />

umso mehr, man will noch kontroverser<br />

schockieren und bewusst anecken. Max<br />

ist nie jemand gewesen, der zurücksteckt.<br />

Wenn ihn jemand auf diese Art<br />

beleidigen wollte oder versucht hat, ihn<br />

zu mobben, hat er einfach doppelt so laut<br />

zurückgeschrien: „Okay, wenn dir das<br />

nicht gefällt, dann warte erst mal ab, was<br />

ich morgen mache!“ Wenn jemand seinen<br />

Rucksack in den Mülleimer geworfen<br />

hat, hat er ihm das Fahrrad kaputt<br />

gemacht, die Reifen zerstochen und den<br />

Sattel abgeschraubt. Aktion – Reaktion.<br />

ES SCHEINT, ALS WÄRE DAS EIN<br />

TAGTÄGLICHER KAMPF GEWESEN?<br />

Ich habe mir einen Schutzwall aufgebaut.<br />

Okay, du kannst jetzt vielleicht<br />

„Schwuchtel“ zu mir sagen, weil ich<br />

lange, gefärbte Haare und lackierte Fingernägel<br />

habe, aber das trifft mich nicht!<br />

Natürlich dachte ich immer, warum sind<br />

denn nicht einfach alle nett zueinander?<br />

Dann wäre doch alles gut. Aber so läuft’s<br />

eben nicht. Wenn einer ruft: „Na, du<br />

Schwuler“, dann trete ich ihm eben mit<br />

meinen Stiefeln ins Gesicht – tut mir leid,<br />

aber solche Leute haben es dann auch<br />

nicht anders verdient. Da haben die mich<br />

irgendwann in Ruhe gelassen. Nicht aus<br />

Angst, sondern: „Okay, den würde ich<br />

lieber nicht mobben, denn der meint das<br />

ernst“.<br />

DU BIST NIE IN DIE OPFERROLLE<br />

GEGANGEN …<br />

Voll! Also, natürlich schon, unfreiwilligerweise.<br />

Ich hatte auch so eine<br />

Deutschpunk-Phase, und da hast du<br />

natürlich von Nazis aufs Maul gekriegt.<br />

Aber ich habe mir einfach nie viel daraus<br />

gemacht. Man muss das Bewusstsein<br />

haben, dass man besser als diese Leute<br />

ist, moralisch und ethisch. Dass man damit<br />

auch glücklicher sein darf, weil man<br />

viel mehr weiß und viel mehr erkennt im<br />

Leben – und viel mehr zulässt.“<br />

ALSO WARST DU SCHON IMMER SO<br />

DRAUF?<br />

Ja. Wenn keiner was sagt, dann muss<br />

ich was sagen! Dann schrei ich die<br />

eben zusammen. Und so bin ich immer<br />

noch. Wenn mir was nicht passt, dann<br />

raste ich komplett aus. Das hat positive<br />

und negative Seiten. (lacht) Ich mag<br />

nicht, wenn man gesagt bekommt, was<br />

man zu tun und zu lassen hat und wie<br />

man sich anziehen soll und wie man<br />

aussehen soll und was man sagen darf.<br />

Ich find’s toll, wenn jeder sein eigener<br />

Herr ist.<br />

EIGENTLICH EINE VÖLLIGE SELBSTVER-<br />

STÄNDLICHKEIT …<br />

Finde ich auch, aber es ist ja leider nicht<br />

so! Und so lange wehre ich mich eben<br />

gegen jene, die das nicht so sehen.<br />

DAMIT HAST DU IM GRUNDE DEN REST<br />

DEINES LEBENS VERPLANT.<br />

(lacht) Ja, oder? Und ich finde, Musik ist<br />

ein gutes Werkzeug dafür. Selbst wenn<br />

es nur im Subtext mitschwingt und nicht<br />

offen Protestmusik ist.<br />

Damit man keinen falschen Eindruck<br />

gewinnt: Max ist im Gespräch ein aufmerksamer<br />

und vor positiver Energie<br />

nur so sprühender Sonnenschein von<br />

einem Menschen. Das mag vielleicht auch<br />

etwas damit zu tun haben, dass er mit 18<br />

Herxheim verlassen hat und direkt nach<br />

Berlin gezogen ist. Er machte ein Praktikum<br />

bei einem Label, doch im ersten Jahr<br />

war er noch wie erschlagen, es war ein<br />

Kulturschock. Er versuchte auch, kurz in<br />

Leipzig zu leben, aber mittlerweile gibt<br />

es keinen anderen Platz mehr für ihn als<br />

Berlin. Es ist der Ort, wo man sich selbst<br />

verwirklichen kann. „Ob man nun Musiker<br />

werden will oder weil man eine beschissene<br />

Familie hatte und seine Sexualität<br />

unterdrücken musste.“ Im Gegensatz<br />

zu anderen Teilen der Republik. Erst vor<br />

kurzem hat Max einen alten Schulfreund<br />

nach über zehn Jahren wiedergetroffen.<br />

„Wir waren mal in der 3. und 4. Klasse die<br />

besten Freunde und – tut mir leid – der ist<br />

halt strunzdumm!“ Der ehemalige Freund<br />

erzählte ihm von seinem Berlinurlaub und<br />

dass ihm aufgefallen sei, dass „die ganzen<br />

Schwuchteln Hand in Hand rumlaufen,<br />

und keiner sagt was“.<br />

UND DA WURDEST DU WIEDER LAUT?<br />

Ich war so schockiert! Fuck, dich kann<br />

man nicht mehr verändern! Das hat mich<br />

aus der Bahn geworfen. Ich habe wirklich<br />

den Bezug zu den Leuten aus Herxheim<br />

verloren – bis auf die zwei, drei Freunde,<br />

die jetzt aber auch hier sind. Dort spielst<br />

du halt Fußball und gehst auf Weinfeste.<br />

Dort darf man ja gar nichts, man darf<br />

weder von der Norm abweichen noch<br />

gefühlvoll sein. Das sind alles Sachen,<br />

die mich in dem beeinflussen, was ich<br />

hier mache.<br />

Seine Musik setzt sich mit all dem aber<br />

eher indirekt auseinander, sie ist zuallererst<br />

Ausdruck seiner Stilvorlieben, die<br />

er mit seinen eigenen Mitteln umsetzt.<br />

Bis auf einige Schlagzeugspuren hat er<br />

jedes Instrument selbst eingespielt, und<br />

jedes Lied ist ein Echo seiner Gefühle<br />

und Gedanken der letzten Jahre. Kleine,<br />

persönliche Geschichten. Aber – wie er<br />

doch noch sagt – wenn „Love Me Or Leave<br />

Me Alone“ keine LGBT*-Hymne wird,<br />

dann wäre er schon enttäuscht.<br />

•Christian K. L. Fischer


Musik<br />

FOTO: H. LASSINCE<br />

„Das unendliche<br />

Album“<br />

Elektro<br />

JEAN-MICHEL JARRE<br />

Je länger das Interview dauert, desto<br />

klarer wird: Vielleicht hat noch niemand<br />

zuvor so ein Projekt unternommen wie<br />

Jean-Michel Jarre mit seinen beiden<br />

„Electronica“-Alben. Wer sonst ist schon<br />

rund um die Welt gereist, um mit so vielen<br />

verschiedenen Künstlern zusammen<br />

neue Musik zu machen? Wer arbeitet<br />

heute schon mit jedem seiner musikalischen<br />

Partner Angesicht zu Angesicht,<br />

zusammen im Raum, zusammen im<br />

Studio, wenn alle Welt nur noch Datenfiles<br />

hin- und herschickt? „Das ist mir gar<br />

nicht aufgefallen, als ich damit angefangen<br />

habe“, sagt Jean-Michel. Aber<br />

mittlerweile überlegt er auch, ob er damit<br />

vielleicht zufällig etwas ganz Einzigartiges<br />

erschaffen hat. Dabei ist es für ihn nur<br />

„ein Ausdruck der Freiheit. Etwas zu tun,<br />

das überhaupt nicht in ein Format passt,<br />

mit Künstlern, die alle unterschiedlich und<br />

einzigartig sind.“<br />

Die Liste dieser Künstler ist lang: Vince<br />

Clarke, Moby, John Carpenter, Pet Shop<br />

Boys, Peaches, Hans Zimmer, Cyndi<br />

Lauper und viele, viele mehr. Es war natürlich<br />

umständlich und sehr zeitraubend,<br />

diese Alben auf die Beine zu stellen. Es<br />

musste viel organisiert werden, allein die<br />

Terminfindung war anstrengend. „Wenn<br />

ich zurückblicke, bin ich an das ganze<br />

Projekt wie ein Filmregisseur herangegangen.<br />

Wenn du deine Szenen im Kopf<br />

hast, du sie aber nicht in chronologischer<br />

Reihenfolge filmst. Es war ein Vorwärts<br />

und Rückwärts, und das habe ich noch<br />

nie zuvor so gemacht.“ Kein Wunder,<br />

dass das „Electronica“-Projekt fünf Jahre<br />

in Anspruch genommen hat. Aber trotzdem<br />

fühlt er sich privilegiert, weil er mit<br />

Künstlern arbeiten konnte, die ihm so viel<br />

bedeuten.<br />

Rein zufällig hat das ganze Projekt noch<br />

eine weitere Dimension bekommen: Von<br />

Legenden wie ihm selbst oder Tangerine<br />

Dream, mit denen die elektronische<br />

Musik begonnen hat, über die Gäste, die<br />

all die Seitenwege des Genres gegangen<br />

sind, bis hin zu Künstlern der Gegenwart<br />

wie Gesaffelstein ergibt „Eletronica“<br />

ein Geschichtsbuch der elektronischen<br />

Musik. „Das war kein Plan, das sollte kein<br />

solches Statement werden. Schritt für<br />

Schritt wurde es zu dieser Reise durch<br />

die elektronische Musik, du hast recht,<br />

aber ich habe nie darüber nachgedacht.<br />

Es geht von Jeff Mills zu Hans Zimmer<br />

und den Pet Shop Boys – Musiker, die<br />

sonst nie eine Chance gehabt hätten,<br />

alle auf einem Album zu sein. Und diese<br />

Vielfalt wollte ich eigentlich erkunden.“<br />

Um bei dem Bild des Regisseurs zu<br />

bleiben: „Ich hoffe, dass die Menschen<br />

durch ‚Electronica‘ wie durch einen Film<br />

reisen können, bei dem sie verschiedene<br />

Menschen besuchen.“<br />

Theoretisch könnte er auf diese Art für<br />

den Rest seines Lebens arbeiten. „Ein<br />

Freund von mir, ein Musikkritiker aus<br />

England, meinte: ,Weißt du was? Du hast<br />

vielleicht etwas völlig Neues erfunden:<br />

Das unendliche Album.‘ Was irgendwie<br />

wahr ist. Es gibt viele Menschen, mit<br />

denen ich noch zusammenarbeiten möchte,<br />

Daft Punk oder Deadmau5. Es gibt<br />

so viele, die zu diesem Projekt gehören<br />

würden. Aber du musst irgendwann auch<br />

aufhören.“ Leider. •fis<br />

ELECTRONICA-TOUR<br />

16.10., Festhalle, Frankfurt<br />

19.10., Barclaycard Arena, Hamburg<br />

20.10., Mercedes Benz Arena, Berlin<br />

22.10., Electri_City Conference @ ISS<br />

Dome, Düsseldorf<br />

19.11., Arena Nürnberg, Nürnberg<br />

21.11., Münsterlandhalle, Münster


FOTO: TOM OXLEY<br />

R u f u s<br />

Wai nW R i g h t<br />

»Take All My Loves«<br />

9 Shakespeare Sonnets<br />

WILD BELLE: DREAMLAND<br />

Elliot und Natalie Bergman sind Wild Belle, ein Duo, das klasse Musik macht, angesiedelt<br />

irgendwo zwischen Reggae, Ska und Rock. Dieser Tage erschien ihr neues Album<br />

„Dreamland“. Das Geschwisterpaar erlebte im Vorfeld der Veröffentlichung turbulente<br />

Momente: Da sie auf Jamaika drehten, ausgestattet mit einigen Super-8-Kameras,<br />

gerieten sie mit der dortigen Polizei aneinander. „Wir wurden beinahe verhaftet!“,<br />

posteten sie dazu auf Facebook. Inzwischen ist alles geklärt und wir freuen uns über<br />

neue Musik. •rä<br />

GUDRUN MITTERMEIER: MITTERNACH<br />

Drei Alben lang hatte die Münchnerin als<br />

Somersault englischsprachigen Pop veröffentlicht,<br />

dessen ätherische Melancholie<br />

und Poesie tief berührte. Doch nun<br />

wollte Mittermeier neue Wege gehen –<br />

und fand in dem Produzenten-Team Udo<br />

Rinklin und Frank Pilsl genau das richtige<br />

Gegenüber. „Wir haben uns alles erlaubt<br />

und alles getraut und plötzlich waren da<br />

diese riesigen Playbacks mit großen Chören<br />

und Hallräumen – da war gleichzeitig<br />

etwas Dunkles und etwas Federleichtes<br />

in den Liedern“, so Mittermeier über das<br />

neue Album.<br />

NENA IM SO36<br />

Das SO36 ist einer der wichtigsten Szeneklubs<br />

Berlins. Seit über drei Jahrzehnten finden<br />

Mann, Queer, Trans* und Frau hier bei<br />

Partys wie „Café Fatal“ und „My Ugly X“<br />

zusammen, mal zu Disco, mal zu Schlager,<br />

mal zu Eurodance. Und auch zu Rock, etwa<br />

bei „Ich bin ein Berliner“. Und genau hier hat<br />

NENA ihr Live-Album aufgenommen, denn<br />

1978 ging es auch für sie los – und sie wohnte<br />

damals schräg gegenüber vom SO36.<br />

Freu dich bei „NENA live at SO36“ über Hits<br />

wie „Nur geträumt“, „Berufsjugendlich“,<br />

„Wunder gescheh’n“ und „99 Luftballons“<br />

auf 2 CDs, 3 LPs oder als Download. •rä<br />

»Eine Hommage<br />

von Rufus Wainwright<br />

an Shakespeare …«<br />

Billboard Magazine<br />

Auf seinem neusten Album feiert<br />

Rufus Wainright die unvergängliche<br />

poetische Kraft von Shakespeares Sonetten.<br />

Zu seinen Gästen zählen unter anderem<br />

die Sängerinnen Florence Welch und<br />

Anna Prohaska sowie die Schauspieler<br />

Helena Bonham Carter, Peter Eyre,<br />

Carrie Fisher & William Shatner.<br />

Inklusive »When in disgrace«<br />

von Florence Welch


Musik<br />

FOTO: DEUTSCHE GRAMMOPHON<br />

Sonette<br />

9 X RUFUS WAINWRIGHT<br />

Rufus Wainwright erinnert an Shakespeares 400. Todestag –<br />

mit der Veröffentlichung einer außergewöhnlichen Sammlung<br />

von neun Sonetten in Interpretationen von Schauspielern<br />

und Sängern.<br />

„Ich persönlich denke, dass die Sonette eine der frühesten und<br />

wohl großartigsten Arbeiten der homo-erotischen Literatur darstellen.<br />

Ich glaube aber nicht, dass Shakespeare schwul war. Er<br />

war vielleicht bisexuell, aber ich habe das Gefühl, dass der junge<br />

Typ, über den er schreibt, etwas war, das überraschend über<br />

ihn kam. Und das ist so faszinierend daran. Shakespeare ist in<br />

etwas vorgedrungen, das ein Tabu war und es auf gewisse Weise<br />

immer noch ist.“, verriet uns Rufus Wainwright im Interview<br />

zu seinem neuen Album „Take All My Loves: 9 Shakespeare<br />

Sonnets“. Die Anfänge dieses Albums reichen<br />

zurück bis ins Jahr 2009, als der Regisseur Robert<br />

Wilson Rufus bat, Musik zu seiner Produktion<br />

Shakespeares Sonette zu komponieren, die zuerst<br />

vom Berliner Ensemble gezeigt wurde. Das San<br />

Francisco Symphony Orchestra beauftragte Rufus<br />

danach, fünf der Sonette zu orchestrieren, und<br />

brachte das Ergebnis 2010 zur Uraufführung. „Für<br />

mich war die Aufnahme dieses Albums wie eine<br />

Hochzeit im Himmel. Es verbindet meine Liebe<br />

zur klassischen Musik mit meiner Liebe zum Pop“<br />

– und wir können das nun in Albumlänge hören.<br />

www.rufuswainwright.com<br />

CYNDI LAUPER:<br />

DETOUR<br />

SAMYS BERÜHMTE<br />

LETZTE WORTE<br />

Einer der größten Stars<br />

der 1980er, Cyndi Lauper,<br />

präsentiert sich <strong>2016</strong> wie<br />

die Pop-Art-Version einer<br />

Country-Sängerin. Und das<br />

macht richtig Spaß! Cyndi,<br />

bekannt durch Hits wie „I<br />

Drove all Night“, „She Bop“,<br />

„Iko Iko“ oder „Time after<br />

Time“, verrät dazu: „Als ich<br />

ein wirklich junges Mädchen<br />

war, galt Country bei uns als<br />

Popmusik, und so bin ich<br />

damit aufgewachsen. Diese<br />

Songs rühren an meine frühesten<br />

Erinnerungen, und es<br />

ist ein absoluter Kick für mich<br />

gewesen, mich mit ihnen zu<br />

beschäftigen.“ •rä<br />

www.blu.fm/gewinne<br />

DIVINE –<br />

WAS SONST?<br />

Sampler, die versuchen,<br />

dem musikalischen Werk<br />

von Divine (das ist die Transe,<br />

die dank Regisseur John<br />

Waters zum Star wurde<br />

und Hundekot aß – für die<br />

Kunst!) gerecht zu werden,<br />

gibt es viele. Meist fehlen<br />

aber auf diesen viele Hits<br />

(weil andere Plattenfirma),<br />

oder sie sind garstig geremixt.<br />

Im <strong>Mai</strong> kommt eine<br />

der besseren Zusammenstellungen<br />

auf den Markt:<br />

„shoot your shot – DIVINE<br />

anthology“. Hier bekommt<br />

man Klubhits wie „Shake<br />

It Up“ sowie Charthits<br />

wie „You Think You’re a<br />

Man“. Und GUTE Remixe.<br />

•rä<br />

DJ KOZE PRESENTS<br />

PAMPA VOL. 1<br />

So macht der Frühling<br />

Freude: DJ Koze beglückt<br />

mit einer Werksammlung<br />

elektronischer Tracks der<br />

wuchtigen Extraklasse – in<br />

den Formaten 2CD, 3 x 12“<br />

und digital. Es ist übrigens<br />

die erste Compilation seines<br />

Labels PAMPA RECORDS<br />

und bringt dir gleich 19<br />

Tracks in die Bude (die damit<br />

zum Klub wird). Unsere<br />

Anspieltipps sind Acid Pauli<br />

„Nana“, Michel Cleis „Un<br />

Prince“, Funkstörung „I Does<br />

It“ und Roman Flügel „9<br />

Years (DJ Koze Remix)“. Eine<br />

ungewöhnliche, beatlastige,<br />

wenig scheppernde und<br />

groovige Aneinanderreihung<br />

toller Lieder. •rä<br />

Mit über einer Million verkauften<br />

Tonträgern gehört<br />

der Hamburger zu den<br />

erfolgreichsten Rappern<br />

Deutschlands: Samy Deluxe.<br />

Der 1977 Geborene rappt<br />

wie kein Zweiter und unterhält<br />

dabei immer auf hohem<br />

Niveau – ohne zu derb, zu<br />

aggressiv oder zu hämmernd<br />

zu werden. Samy Deluxe<br />

kann es halt einfach und<br />

hat auch immer eine fette<br />

Portion Soul & Funk in seinen<br />

Liedern. Sehr gut rauszuhören<br />

bei seinem neuen Album<br />

„Berühmte letzte Worte“,<br />

das hoffentlich nicht sein<br />

letztes Werk sein wird. Wir<br />

freuen uns sehr! •rä


NEUSEELANDS BESTER:<br />

GRAHAM CANDY<br />

Er ist die Stimme vom 2014er-<br />

Eurodance-Deep-House-Überhit<br />

mit Alle Farben: „She Moves“.<br />

Ja: ER – da sang keine Frau. Und<br />

so besonders wie die Tonlage,<br />

in der er singt, so besonders ist<br />

auch seine Musik, was man unter<br />

anderem bei der Berlin Fashion<br />

Week schon live erleben konnte.<br />

Jetzt präsentiert der Neuseeländer<br />

– der auch als Schauspieler<br />

erfolgreich ist – sein neues Album<br />

„Plan A“. Warum Plan A? „Weil<br />

ich keinen Plan B brauche, ich<br />

habe einen Plan, den setze ich<br />

um.“ Okay! Und wir bekommen<br />

so super Pop. Danke. •rä<br />

www.grahamcandymusic.com<br />

SILLYS WUTFÄNGER<br />

Die Berliner Band Silly ist<br />

ein (Ost-)Phänomen und<br />

beständig erfolgreich. Im<br />

<strong>Mai</strong> präsentiert die Band mit<br />

Schauspielerin Anna Loos<br />

ihr inzwischen 13. Album<br />

„Wutfänger“ – in einer<br />

über 38-jährigen(!) Bandgeschichte.<br />

Es sei ein Album<br />

geworden, das einen Blick<br />

auf unsere Welt vertont,<br />

wie Anna sagt: „Eine Welt<br />

voller Liebe und Hoffnung,<br />

aber auch eine Welt voller<br />

Zweifel und Krieg.“ Neben<br />

den 14 Liedern auf der<br />

Standard-Version warten<br />

sieben Live-Aufnahmen auf<br />

der De-luxe-Version, die es<br />

in sich haben ...<br />

HÖRBAR, DIESE MILCHBAR<br />

Musik<br />

Schon zum achten Mal mixen Blank & Jones die Musik<br />

zur „Milchbar“ auf Norderney. „MILCHBAR // SEASIDE<br />

SEASON 8“, das sind neunzig Minuten lang satte, aber<br />

nicht derbe Beats, grooviges French House und der<br />

neue Blank & Jones-Hit „April“ – eine Hommage an die<br />

Nordsee und Norderney. Ihre erste deutschsprachige<br />

Single! Unsere Anspieltipps sind „Eyes“ vom dänischen<br />

Duo Borneland und der exklusive Remix des Jylland-Hits<br />

„Losing Sleep“. Inspirierende und auch beruhigende<br />

Musik für klubinteressierte Erwachsene, fürwahr. •rä<br />

Das 3-DVD Set<br />

ab 19. Juni im Handel!<br />

COME<br />

TOGETHER<br />

Das 2-CD Set<br />

ab sofort<br />

überall erhältlich!<br />

Das offizielle<br />

Download Album<br />

überall erhältlich!<br />

facebook.com/EurovisionSongContest www.eurovision.tv Eurovision Song Contest


Musik<br />

Er ist nicht ganz so vorhersehbar wie im letzten Jahr, der<br />

Eurovision Song Contest <strong>2016</strong>. Zum einen liegt das am neuen<br />

Punktevergabe-Modus, bei dem die Punkte der Landesjurys und<br />

die der Telefonabstimmungen getrennt aufaddiert werden, was –<br />

laut EBU – für Spannung bis zur letzten Minute sorgen soll. Zum<br />

anderen liegt das aber auch an den Beiträgen in diesem Jahr. Es<br />

gibt nur wenige, die besonders herausstechen, weder im positiven<br />

noch im negativen Sinne. Aber treffen wir dennoch einmal ein<br />

paar Vorhersagen für den Contest in diesem Jahr:<br />

• Wer siegen will, muss an Russland vorbei. Sergey Lazarev (Tipp:<br />

eine Google-Bildersuche mit diesem Namen lohnt sich!) kommt<br />

mit der intensiven Dance-Nummer „You are the only one“<br />

daher, die sofort ins Ohr geht und sehr aktuell klingt. Visuell hat<br />

man auf die Hintergrundprojektion des Siegers von 2015 noch<br />

eins draufgesetzt und arbeitet mit komplettem 3-D-Mapping.<br />

Wenn das auf der Bühne in Stockholm ebenso gut funktioniert<br />

wie im Video, ist mindestens ein Platz in den Top 3 sicher.<br />

• Island tritt mit ESC-Veteranin Greta Salóme und dem Song<br />

„Hear them calling“ an. Auch hier ein mitreißender Popsong,<br />

unterstützt von Windmaschine und dramatischer Rückwandprojektion.<br />

Island wäre ein Sieg sehr zu gönnen: Mit 29 Teilnahmen<br />

seit 1986 ist es das einzige nordeuropäische Land, das den<br />

Wettbewerb noch nie gewinnen konnte.<br />

• Power-Balladen sind einmal mehr ein vorherrschendes Thema<br />

beim ESC. Ungarn (der Sänger ist auch ein Augenschmaus) und<br />

Polen sind hier sehr ansprechende Beispiele.<br />

• Letztes Jahr waren Großbritannien, Spanien, Deutschland und<br />

Frankreich allesamt unter den letzten sieben zu finden. Dieses<br />

Jahr treten alle der sogenannten „Big 5“ (die direkt fürs Finale<br />

gesetzt sind) mit Beiträgen an, die zumindest im Mittelfeld<br />

landen dürften. Ich orakele mal, dass das Vereinigte Königreich<br />

am besten von ihnen abschneiden wird. Nach den Showbiz-<br />

Veteranen der letzten Jahre schickt die BBC mit Joe and Jake<br />

ein Duo aus zwei Jungs ins Rennen, die sich als Kandidaten<br />

bei der TV-Show „The Voice“ kennengelernt haben. Die beiden<br />

singen ein gefälliges Lied, das ein bisschen nach Coldplay und<br />

ein bisschen nach One Direction klingt.<br />

• Ebenfalls Chancen auf gute Platzierungen: Justs aus Lettland,<br />

Dami Im aus Australien, Serhat aus San Marino (man tauschte<br />

die Version seines Lieds im letzten Moment gegen einen lustigen<br />

Disco-Mix – sehr 70er!) und die stimmgewaltige Iveta aus<br />

Armenien mit einer extrem dramatischen Nummer, bei der die<br />

Windmaschine sicher auf höchster Stufe laufen und kein Auge<br />

trocken bleiben wird.<br />

Spannend wird es wie gesagt dieses Jahr auf jeden Fall, denn es<br />

sind noch einige andere tolle Songs im Teilnehmerfeld, die ich hier<br />

nicht alle extra erwähnen konnte. Mehr von uns beizeiten auf blu.<br />

fm und per Twitter @bluMag •am<br />

TV-Termine:<br />

10. <strong>Mai</strong> – 1. Halbfinale<br />

12. <strong>Mai</strong> – 2. Halbfinale (hier ist Deutschland stimmberechtigt)<br />

14. <strong>Mai</strong> – ESC-Finale


Buch<br />

„ICH<br />

SPRECHE<br />

DEN LESER<br />

DIREKT AN“<br />

CHRISTIAN VOGT<br />

„Lizenz zu Leben. Geschichten – Gedanken<br />

– Geheimnisse“ ist das erste Buch<br />

des Münchner Autors Christian Vogt. Ein<br />

Buch, das ihm auch bei seinem Comingout<br />

geholfen haben soll. Mehr über ihn<br />

erfährst du in unserem Interview.<br />

WANN HAST DU MIT DEM SCHREIBEN<br />

ANGEFANGEN?<br />

Das war im März 2015, also etwa vor<br />

einem Jahr. Ich war in einem Szeneklub<br />

in München unterwegs und mir<br />

ist tatsächlich beim Tanzen die Idee<br />

für eine Geschichte eingefallen. Diese<br />

Idee habe ich dann ein paar Tage später<br />

aufgeschrieben und hieraus sind zwei<br />

Kapitel in „Lizenz zu Leben“ geworden:<br />

die Kapitel „Felix – Best Friends<br />

Forever“ sowie „Und jetzt?“. Irgendwie<br />

hat mir das Schreiben so viel Spaß gemacht,<br />

dass ich immer mehr Geschichten<br />

geschrieben habe. Und schließlich<br />

habe ich einige zusammengefasst und<br />

veröffentlicht.<br />

WELCHEN WEG SCHLÄGST DU<br />

STILISTISCH DABEI EIN?<br />

Über den Stil habe ich mir anfangs gar<br />

keine Gedanken gemacht, weil ich nicht<br />

für ein Publikum geschrieben habe. Es<br />

war für mich ganz persönlich. Dann<br />

habe ich die Geschichten einigen meiner<br />

engsten Freunde und meiner Familie<br />

gezeigt. Ganz im Vertrauen. Die fanden<br />

es super und das hat mich motiviert<br />

weiterzumachen.<br />

Ich schreibe Kurzgeschichten aus der<br />

Ich-Perspektive – und das überwiegend<br />

im Präsens. Ich spreche den Leser direkt<br />

an. Dadurch ist dieser mittendrin im Geschehen.<br />

So lesen sich meine „Geschichten,<br />

Gedanken und Geheimnisse“ flüssig,<br />

reißen mit und machen einfach Spaß.<br />

DAS SCHREIBEN SOLL DIR BEIM COMING-<br />

OUT GEHOLFEN HABEN. INWIEFERN?<br />

Beim Schreiben bist du ganz du selbst.<br />

Und du bist gleichzeitig eine andere<br />

Person. Die Person, die du eigentlich<br />

sein willst. Das ist ganz besonders dann<br />

so, wenn du aus der Ich-Perspektive<br />

schreibst.<br />

Das hat mir die Gelegenheit gegeben,<br />

mir über meine Gefühle klar zu werden.<br />

Ich konnte schreiben, wie sich wahre<br />

Freundschaft für mich anfühlt. Wie es<br />

ist, sich im Gegenüber zu verlieren. Und<br />

wenn ich es jemandem zu lesen gegeben<br />

habe, hatte ich noch genug Abstand, bis<br />

ich mir sicher genug war, dass er mich<br />

versteht. So habe ich meine Umgebung<br />

getestet. Das Testen war eher unbeabsichtigt,<br />

also ohne ausgefeilten, tollen<br />

Plan. Letztendlich war ich dann so weit<br />

mit mir im Klaren, dass ich es meiner<br />

Familie und meinen Freunden erzählt<br />

habe. Keiner war wirklich überrascht,<br />

da alle vorher die Geschichten gelesen<br />

hatten. Das wiederum hat mich positiv<br />

überrascht.<br />

WELCHE HÜRDEN MUSS MAN ALS AUTOR<br />

DENN EIGENTLICH NEHMEN?<br />

Oh, da gibt es so einige Hürden. Ich<br />

denke mal, die größte Hürde ist tatsächlich<br />

anzufangen, etwas zu Papier<br />

zu bringen. Dann kommt die Frage, ob<br />

du es wirklich jemandem zeigen möchtest.<br />

Kritik ist wertvoll, die von Freunden<br />

oft etwas sanfter als die von einem<br />

Dritten. Das musst du berücksichtigen.<br />

Als Self-Publishing-Autor bist du der<br />

Einzige, der an deinem Buch arbeitet.<br />

So liegt das Coverdesign, das gesamte<br />

Layout in meiner Hand. Da vergeht<br />

schon der ein oder andere Abend. Du<br />

musst dich in alles Mögliche einarbeiten<br />

– Grafikprogramme, Layout,<br />

Format. Einfach alles. Und es macht<br />

unheimlich viel Spaß.<br />

•Interview: Michael Rädel<br />

www.ueberlebenundchaos.de<br />

Print: ISBN 978-3-7375-7663-5<br />

E-Book: ISBN 978-3-7380-4889-6<br />

Ratgeber<br />

LUIS HAT ZWEI VÄTER<br />

Ein Buch zum Thema Familie, ein liebenswertes Buch. „Ich öffne die Tür zu unserem Leben und lade meine<br />

Leser ein, sich selbst ein Bild zu machen: über Marc und mich als schwules Paar und als Väter. Über unseren<br />

Umgang mit Luis, unsere Wünsche für ihn und für die Welt, in der er aufwächst. Über zwei Menschen,<br />

die einem Kind die Möglichkeit geben, behütet und in Liebe aufzuwachsen. Einem Kind, das von seiner<br />

Mutter zur Adoption freigegeben wurde. Das unser Wunschkind ist und unser größtes Glück“, verrät der<br />

Autor. Schön, das.<br />

Tobias Rebisch: Zwei Papas und ein Baby – Unser Leben als (fast) ganz normale Familie, 224 Seiten,<br />

978-3-453-20096-8, Heyne Verlag


Kunst<br />

FOTOS: H. ZIMMERMANN<br />

Der 1970 in der Eifel geborene Künstler ist seiner<br />

Heimat treu geblieben und lebt auch heute<br />

noch dort. Trotzdem ist seine Kunst alles andere<br />

als ländlich, vielmehr ist sie von Pop-Art-Größen<br />

wie Rauschenberg oder Warhol inspiriert. Holger<br />

Zimmermann arbeitet sowohl mit Acrylfarbe<br />

wie auch mit der Kamera und erstellt Collagen<br />

aus Zeitschriften der 1950er- und 1960er-Jahre.<br />

Einem größeren Publikum wurde seine Kunst<br />

durch die Galerie Anna25 auf der Kunstmesse<br />

Artfair/Blooom bekannt.<br />

ARBEITEST DU LIEBER MIT ACRYL ODER MIT DER<br />

KAMERA?<br />

Da mag ich mich gar nicht festlegen, weil es immer<br />

interessant ist, sich mit unterschiedlichen Medien<br />

und Techniken auszudrücken!<br />

HOLGER<br />

ZIMMERMANN<br />

„Immer wieder ein<br />

neuer Blick“<br />

WAS MACHST DU HÄUFIGER?<br />

Zurzeit arbeite ich fast ausschließlich mit Acryl<br />

und erstelle Collagen.<br />

DU BIST DER EIFEL TREU GEBLIEBEN. WARUM?<br />

Weil die Eifel eine wunderschöne Gegend mit netten<br />

Leuten ist und weil ich dort die Ruhe, Kraft und<br />

Inspiration finde, um künstlerisch zu arbeiten.<br />

OBWOHL DU SO NATURNAH LEBST, SETZT SICH DEI-<br />

NE KUNST MIT DEM MENSCHEN AUSEINANDER ...<br />

… weil die Menschen so viele unterschiedliche<br />

Facetten haben.<br />

INWIEFERN INSPIRIEREN DICH ANDY WARHOL UND<br />

ROBERT RAUSCHENBERG?<br />

Es sind nicht nur Warhol und Rauschenberg,<br />

sondern auch Künstler wie Mimmo Rottela, Sigmar<br />

Polke und einige zeitgenössische Künstler, die<br />

mich inspirieren. Es ist ihre Vielschichtigkeit, die<br />

Bandbreite und wie sie sich durch ihre Arbeiten<br />

ausdrücken!<br />

WORAN ARBEITEST DU GERADE?<br />

An mehreren Bildern auf Leinwand und Papier. Ich<br />

arbeite häufig gleichzeitig an mehreren Bildern<br />

und stelle sie dann immer wieder zur Seite, bevor<br />

ich sie letztendlich beende, um einen neuen Blick<br />

für das Bild und das Motiv zu bekommen.<br />

•Interview: Michael Rädel<br />

www.zimmermannholger.wordpress.com<br />

www.facebook.com/holger.zimmermann.artist


Kunst<br />

Ausstellung<br />

ERWIN OLAF:<br />

SKIN DEEP<br />

Der 1959 in den Niederlanden geborene Künstler<br />

eröffnete Ende April seine dritte Einzelausstellung<br />

in Berlin.<br />

Hierbei präsentiert er eine Auswahl skulpturaler Arbeiten<br />

und Fotografien in der Galerie WAGNER + PARTNER in<br />

Berlin. „Die Haut in ihrer Nacktheit oder Verhüllung steht<br />

im Zentrum der Ausstellung, denn für Erwin Olaf gilt es im<br />

Kontext aktueller politischer Veränderungen, den nackten<br />

Körper als Sinnbild von Freiheit, Schönheit und Liberalität<br />

gegen alle Beschränkungen und moralischen Vorschriften<br />

darzustellen und zu verteidigen“, verriet dazu die Galerie<br />

vorab. In seiner bis Ende Juni laufenden Ausstellung<br />

bezieht sich Erwin Olaf auch darauf, dass anlässlich des<br />

Besuchs des iranischen Präsidenten in Rom antike Statuen<br />

verhüllt wurden – man wollte die Gefühle des Politikers<br />

nicht verletzen. Da hält Erwin Olaf dagegen. Der Akt wird<br />

also wieder politisch! •rä<br />

Erwin Olaf: Skin Deep, WAGNER + PARTNER,<br />

Strausberger Platz 8, Berlin, Di – Sa 13 – 18 Uhr,<br />

bis 18.6., www.galerie-wagner-partner.com<br />

FOTOS: ERWIN OLAF, COURTESY GALERIE WAGNER + PARTNER<br />

• •<br />

DAMONEN<br />

VON LARS NORÉN<br />

REGIE: NICOLAS CHARAUX<br />

AB 17 APRIL <strong>2016</strong><br />

KARTEN 089.5 23 46 55<br />

www.muenchner-volkstheater.de


Kunst<br />

Ausstellung<br />

HAJAWA, DA IS JA SCHO WIEDER EB’S LOS!<br />

Schon seit Mitte März und noch bis Ende<br />

<strong>Mai</strong> gibt es in Stuttgart Kunst zu erleben.<br />

Was wäre die Schwabenmetropole<br />

Stuttgart ohne die Szenegalerie Bovistra?<br />

Um viel Kunst ärmer. Aktuell gibt es hier<br />

in der 2009 eröffneten Stätte für Kunst<br />

und Künstler die irgendwie melancholischen<br />

Skulpturen von Johann Wittchow<br />

zu sehen. Seine Bildhauerkunst wird den<br />

– mitunter mit Kreide bemalten – Fotografien<br />

der beiden Fotografen (und Galeristen)<br />

Uwe Frank und Ralf Wehrle gegenübergestellt.<br />

Große Klasse, das. •rä<br />

Bis 27.5., ONE DAY,<br />

Verona – Fotografien von Ralf Wehrle<br />

und Uwe Frank,<br />

Skuplturen von Bildhauer<br />

Johann Wittchow,<br />

Galerie Bovistra, Ludwigstr. 66, Stuttgart,<br />

www.bovistra.com<br />

Ausstellung<br />

AUSEINANDERSETZUNG<br />

MIT DER MODERNE<br />

In der Hauptstadt geht es mal wieder zur Sache. Die Berliner<br />

Galerie cubus-m wagt es, die provokante Kunst von<br />

Žiga Kariž auszustellen.<br />

Frech ins Bild springende Brüste, ein steifes Glied kurz vorm<br />

Eindringen ins Gegenüber ... nicht alles, was Žiga Kariž in<br />

seiner Kunst anbietet, ist jugendfrei. Kunst für Erwachsene,<br />

die aber mehr ist, als bloßes Ärgern und Schocken. „Sein<br />

komplexes Gesamtwerk entwickelt sich zum Teil aus einer tief<br />

gehenden Auseinandersetzung mit der Tradition der Moderne<br />

und ihren Bild- und Werkfindungsstrategien. Von diesen ausgehend<br />

formuliert der Künstler seinen eigenen künstlerischen<br />

Standpunkt, in dem er die eigene Erinnerung (als ein Grundpfeiler<br />

des ‚Ichs‘), den visuellen medialen Einfluss, Pop und<br />

gesellschaftspolitischen Diskurs auf allen Ebenen seiner Werke<br />

miteinander in Beziehung bringt“, verrät der Galerist Holger<br />

Marquardt. Spannend! •rä<br />

Bis 11.6., Žiga Kariž, Freud, Marx und Ich, cubus-m,<br />

Pohlstraße 75, Berlin, Mi – Fr 14 – 19 Uhr, Sa 11 – 19 Uhr,<br />

www.cubus-m.com


Gemälde<br />

GALERIE IM NETZ<br />

Dieser Artikel will dir gleich zwei Internetseiten<br />

ans Herz legen, doch sie haben<br />

eine Gemeinsamkeit.<br />

Vor wenigen Wochen ging www.jazzygate.<br />

com an den Start, eine neue Online-Galerie,<br />

die Kunst als Unikate und hochwertige<br />

Drucke auf verschiedenen Materialien wie<br />

etwa Acrylglas zu erschwinglichen Preisen<br />

präsentieren will. Der Künstler, der gleich<br />

am Anfang mit dabei ist, ist Georg Witteler<br />

(www.georg-witteler.com). Als Auftakt<br />

der Zusammenarbeit gibt es von Witteler<br />

Malereien zu entdecken. Wobei, eigentlich<br />

sind es einst Fotografien gewesen, die der<br />

Künstler am Computer zu Gemälden vielfältigst<br />

verarbeitet hat. „Als Resultat des<br />

gesteuerten Prozesses entsteht ein neues<br />

Bild, das jeden realen Bezug vergessen<br />

lässt. Es ist nun offen für einen Dialog, bei<br />

dem die Betrachtenden subjektiven Beobachtungen<br />

und Interpretationen freien<br />

Lauf lassen können“, verrät dazu die<br />

Galerie. •rä<br />

www.jazzygate.com,<br />

www.georg-witteler.com<br />

Internet<br />

SURFTIPPS<br />

DAS EINFACHSTE KOCHEN<br />

„Fuck, it’s easy – Einfach<br />

kochen ohne Waage, Messbecher<br />

& Co.“, heißt das aktuelle<br />

Kochbuch des jungen Szenekochs<br />

aus München.<br />

„Der junge TV-Koch macht<br />

Küche sexy!“, so beschrieb<br />

etwa die „Bunte“ den Küchenkreativen<br />

– und beruft sich<br />

damit nicht nur auf Cleusters<br />

Kochkünste, sondern auch auf<br />

die sympathische Ausstrahlung<br />

und die Entertainer-Qualitäten<br />

des Nachwuchskochs. In<br />

seinem vor kurzem erschienenen,<br />

sehr poppigen Buch<br />

verrät Jan-Philipp Cleusters jede<br />

Menge Nützliches und hat viele,<br />

viele leckerer Rezepte in petto.<br />

Auf 192 Seiten finden sich im<br />

Buch die Rubriken Starters<br />

’n’ Snacks, Handmade Burger<br />

’n’ Co., Grandma’s Classics,<br />

Shape Food, WG-Food, Love<br />

Food und Sweets ’n’ Drinks.<br />

Klingt cool, liest sich leicht und<br />

macht „danach“ satt. Wer noch<br />

mehr erfahren will, der sollte<br />

die Internetpräsenz des Twinks<br />

anklicken. •rä<br />

www.jpc.com.de<br />

Fotografie<br />

KNACKIGE HINTERN ...<br />

... und viele andere starke Motive findet jeder, der sich für Fotografie interessiert auf der<br />

Homepage von Peter Dobias. Perfekte Inszenierungen und sexy Posen. Mehr muss man<br />

dazu nicht sagen. Schaut es euch an! •rä<br />

www.photographypeterdobias.com<br />

DAS BESTE ESSEN<br />

Volker Eichenhofer erfreut mit<br />

seinem Internetauftritt nicht nur<br />

das Auge, sondern auch den<br />

Gaumen. Der kochbegeisterte<br />

Lebensmittelzauberer (und<br />

Fotograf!) lernte viel seiner<br />

Kochkunst von seiner Großmutter.<br />

Und wir können das hier<br />

sehen und bekommen mächtig<br />

Hunger ...<br />

www.vefood.de


Reise<br />

Tel AvivEIN<br />

FEST FÜR<br />

DIE SINNE<br />

Es gibt wenige Orte, die so faszinieren wie Tel Aviv: Die Mischung<br />

aus kultureller Vielfalt, morbider Schönheit, mediterranem<br />

Flair, Beach-Lifestyle und pulsierendem Nachtleben<br />

hat Suchtpotenzial. Wer hier einmal zu Besuch war, der kehrt<br />

immer wieder zurück. Speziell während der Pride Week von<br />

Ende <strong>Mai</strong> bis Anfang Juni verwandelt sich die Metropole<br />

zudem in einen internationalen Szene-Hotspot.<br />

Fangen wir ganz unbescheiden an: Tel Aviv ist eine Traumstadt. Als<br />

Urlauber bekommt man so ziemlich alles geboten, was man sich<br />

von einer Strandmetropole wünscht. Nur eine Regel sollte man befolgen:<br />

Je näher die Unterkunft am Wasser liegt, desto schneller ist<br />

man am Strand und an der pittoresken Promenade, der Lebensader<br />

Tel Avivs. Sie erstreckt sich von der Altstadt Jaffa im Süden bis zu<br />

dem umfunktionierten Hafengebiet Marina im Norden, das mit vielfältigen<br />

Restaurants und Geschäften zum gemütlichen Verweilen<br />

einlädt. Dazwischen verwöhnt die Promenade mit Sportmöglichkeiten,<br />

ausgedehnten Strandabschnitten, diversen Bars und grandiosen<br />

Ausblicken auf die Stadt mit ihrer vom Bauhausstil geprägten<br />

Architektur sowie auf das omnipräsente Mittelmeer.<br />

Nur wenige Gehminuten vom Strand aus ist man schon mitten in<br />

der Stadt. Parallel zur Küste, ein paar Straßen weiter landeinwärts,<br />

verläuft die Dizengoff Street, die Flaniermeile der Metropole. Hier<br />

tobt das Leben: Egal ob bei Tag oder Nacht, man findet immer<br />

eine Möglichkeit etwas zu essen, kleine Supermärkte, unzählige<br />

Klamottenläden und Wechselstuben. Nahezu an jeder Ecke gibt<br />

es Obstsaftbuden, die frisch gepresste Muntermacher anbieten.<br />

Ein absoluter Genuss ist insbesondere der pure Granatapfelsaft,<br />

dem allerlei vitalisierende Eigenschaften nachgesagt werden:<br />

macht wohl schön, gesund und glücklich.<br />

Apropos Genuss! An der Ecke Dizengoff und Frishman Street<br />

verbirgt sich unter der Hausnummer 44 der kleine, unscheinbare<br />

Imbiss „Frishman Sabich“. Doch was in diesem gut zwei Meter<br />

breiten Laden zubereitet wird, gehört zum wohl besten Fast Food<br />

dieses Planeten. „Sabich“ ist eine Spezialität, die irakische Juden<br />

nach Israel gebracht haben. Dabei wird Pitabrot mit gebratenen<br />

Auberginen und Kartoffeln, hart gekochten Eiern, Hummus,<br />

Sesampaste, Salat, Gemüse, eingelegten Gurken und Petersilie<br />

gefüllt. Zusammen mit speziellen Gewürzen und Soßen entsteht<br />

ein Pitasandwich, das für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis<br />

sorgt. Muss man gegessen haben!<br />

Wer gerne zu Fuß unterwegs ist, der kann von der Dizengoff<br />

Street aus viele Sehenswürdigkeiten erreichen. Alternativ kommt<br />

man mit dem Taxi praktisch binnen Minuten überall hin. Zum Beispiel<br />

zum Carmel Market, der sich über mehrere hundert Meter<br />

durch die gleichnamige Straße erstreckt. Dieser Straßenmarkt ist<br />

eines der Tel-Aviv-Highlights. Die opulenten Obst- und Gemüsestände,<br />

aromatischen Gewürzberge, frisch duftenden Imbissleckereien,<br />

kleinen Cafés und Restaurants sowie kunterbunten<br />

Kleiderstände sind ein berauschendes Fest für die Sinne. Einfach<br />

eintauchen in die Menschenmenge und sich treiben lassen.<br />

Nur wenige Straßen weiter südlich vom Carmel Market befindet<br />

sich der alte Stadtteil Neve Tzedek. Er ist ein kleines Idyll inmitten<br />

der geschäftigen Stadt: In den engen, 125 Jahre alten Gassen<br />

des ersten Stadtteils von Tel Aviv haben sich Künstler, Galeristen,<br />

Designerläden, Boutique-Hotels und charmante Cafés niedergelassen.<br />

Die meisten davon in der Shabazi Street Hier kann man<br />

Kunsthandwerk shoppen, verträumt schlendern oder sich ganz<br />

gemütlich in ein Lokal zurückziehen. Ein Ort zum Verweilen, an<br />

dem sich auch hervorragend übernachten lässt.<br />

Doch der eigentliche Ursprung der Stadt befindet sich im Süden,<br />

in Jaffa. Das erst 1909 gegründete Tel Aviv war ursprünglich nur<br />

ein kleiner Vorort, der aus der Siedlung Neve Tzedek hervorgegangen<br />

ist. Jaffa hingegen blickt auf eine Historie zurück, die bis<br />

etwa 3500 Jahre vor Christus reicht. 1948 wurde schließlich das<br />

arabische Jaffa von den Israelis eingenommen, woraus später das<br />

heutige Tel Aviv-Jaffa entstand.


Reise<br />

Beim Spaziergang durch die Altstadt zeigt sich Tel Aviv von einer<br />

ganz anderen Seite. Die uralten Gemäuer und überwiegend arabischen<br />

Läden entführen in eine vergangene Zeit. Fans arabischer<br />

Küche finden ein paar Meter vom historischen Uhrturm entfernt<br />

in der Yefet Street 6 ein traditionelles Restaurant, das zu vernünftigen<br />

Preisen üppige orientalische Speisen offeriert. Und gleich<br />

gegenüber in der Yefet Street 7 befindet sich „Said Abu Elafia<br />

& Sons“, die älteste Bäckerei der Stadt mit feinsten arabischen<br />

Gebäckspezialitäten.<br />

Doch Tel Aviv ist weitaus mehr, als nur eine vielfältige, jüdischarabisch<br />

geprägte Strandmetropole. Ein betörendes Flair umgibt<br />

die Stadt. Der mediterrane Duft aus Meeresbriese und von der<br />

Sonne ausgebrannter Erde samt getrockneten Pflanzen berauscht<br />

die Sinne ebenso wie die braun gebrannten, dunkel behaarten<br />

israelischen Männer. Es ist kein Geheimnis, dass Tel Aviv mit<br />

seiner Schönheit jeden Besucher verführt. Der Höhepunkt dieser<br />

sinnlichen Erfahrung wird jedes Jahr zur Pride Week erreicht.<br />

Vom 29. <strong>Mai</strong> bis 5. Juni <strong>2016</strong> feiert sich Israels Szene mit über<br />

fünfzig Veranstaltungen, zeigt dabei leidenschaftlich die Regenbogenflagge<br />

und verwandelt so die ganze Stadt in einen einzigen<br />

Szene-Hotspot, der Besucher aus aller Welt anlockt. Der CSD-<br />

Umzug selbst findet am 3. Juni statt. Er beginnt schon um 10 Uhr<br />

morgens im Gan Meir Park, zieht durch die Innenstadt und endet<br />

schließlich am Nachmittag mit einer grandiosen Strandparty. Alle<br />

Infos zu der Pride Week sowie dem Szeneleben in Tel Aviv findet<br />

man unter www.gaytlvguide.com.<br />

Und wie kommt man mit den israelischen Männern am besten in<br />

Kontakt? Wer es eher klassisch mag, der kann am Hilton-Strand<br />

flirten oder sich im benachbarten Independence Park begegnen.<br />

Im digitalen Zeitalter lässt sich das aber auch mit den üblichen<br />

Dating-Apps ersetzen. Interessant ist eine neue Plattform, die<br />

sich www.coolcousin.com nennt und auch als App verfügbar ist.<br />

Dabei sucht man einen passenden „Cousin“ in Tel Aviv, der<br />

dieselben Interessen teilt und so zu einem persönlichen Reiseführer<br />

wird. – Coole Idee.<br />

Bei aller Begeisterung für Tel Aviv darf man aber nie vergessen,<br />

dass Israel kulturell gesehen einer der bedeutendsten und dichtesten<br />

Flecken der Erde ist. Deswegen sollte man diese Chance<br />

nutzen und sich von hieraus auf die Spuren der Christen, der<br />

Juden und der Muslime begeben. •ml<br />

MIT UNS ZUM TEL AVIV PRIDE <strong>2016</strong><br />

„Meet the locals“ ist das Motto unserer diesjährigen Pride-Reise<br />

nach Tel Aviv, denn die in Berlin lebende Drag Oshri sowie der<br />

Personaltrainer und Supermodel Tuli kümmern sich persönlich um<br />

das Wohl unserer Gäste!<br />

Sonderpreis ab 795 Euro pro Person zuzüglich Flug.<br />

1 Woche Tel Aviv, 6 Nächte im Design Hotel mit Frühstück,<br />

1 Architekturführung durch die Weiße Stadt,<br />

1 Insider-Szene-Nachtführung, Eintritt zur <strong>Mai</strong>n-Party sowie<br />

1 Reiseführer und Kartenmaterial.<br />

Einzelzimmer, Transfers, Ausflüge u.v.m. auf Anfrage beim<br />

Reisedesigner:<br />

DISCOVERY International Events & Tours<br />

Hagenauer Str. 8, 10435 Berlin, 030 26306058<br />

info@Discoveryweltweit.de<br />

PRIDE LIGHTS<br />

22.5. – 4.6., Tel Aviv Pride Beach, Hilton Beach<br />

28.5., Miss Trans Israel Pageant, Hateatron Club<br />

29.5. – 7.6., TLVFest – Tel Aviv International LGBT Film Festival,<br />

Cinematheque<br />

2.6., Waterpark<br />

3.6., Pride Parade, Start: Gan Meir Park<br />

3.6., Pride Party, Charles Clore Park


Thema<br />

gay sauna l berlin<br />

MI. 4.5. 12 UHR – DI. 10.5. 7 UHR | OPEN NONSTOP<br />

DO. 12.5. 12 UHR – MI. 18.5. 7 UHR | OPEN NONSTOP<br />

..............................................<br />

SO l 1 l MAI<br />

AB 15 UHR<br />

NAKED WET<br />

& DARK MEETINGS<br />

SCHAUMPARTY & MEHR<br />

..............................................<br />

SEX ON THE BEACH<br />

4 TAGE NONSTOP PARTY<br />

DO l 5 l MAI<br />

AB 16 UHR<br />

STRIPPER MEETS<br />

SHOOTER<br />

LAGUNEN-PARTY SPEZIAL<br />

..............................................<br />

FR l 6 l MAI<br />

AB 17 UHR<br />

STEAM PARTY<br />

SCHAUMPARTY<br />

WET MEETINGS<br />

..............................................<br />

SA l 7 l MAI<br />

AB 15 UHR<br />

SODOM<br />

NAKED DARK MEETINGS<br />

CRUISING & MEHR<br />

..............................................<br />

SO l 8 l MAI<br />

AB 15 UHR<br />

KNICK-LICHT #<br />

FICK-LICHT<br />

KNICKLICHT SPEZIAL<br />

NAKED DARK MEETINGS<br />

SCHAUMPARTY & MEHR<br />

..............................................<br />

SPECIAL PARTY<br />

FR l 13 l MAI<br />

20 - 5 UHR<br />

BIOHAZARDMEN<br />

GESCHLOSSENE PARTY<br />

KARTEN ONLINE UNTER<br />

WWW.BIOHAZARDMEN.EU<br />

& AN DER ABENDKASSE<br />

.............................................<br />

.............................................<br />

PFINGSTEN DE LUXE<br />

SA l 14 l MAI<br />

AB 16 UHR<br />

FUCK ME<br />

I’M FAMOUS<br />

GLORY HOLE SPEZIAL<br />

CRUISING & MEHR<br />

.............................................<br />

SO l 15 l MAI<br />

18 - 21 UHR<br />

SEX & SHOOTERS<br />

AUSGEWÄHLTE SHOOTER<br />

FÜR 1 €<br />

.............................................<br />

MO l 16 l MAI<br />

WELLNESS DAY<br />

TAKE IT EASY<br />

LAGUNEN-PROSECCO-<br />

PARTY, AUFGÜSSE ...<br />

.............................................<br />

SO l 22 l MAI<br />

AB 15 UHR<br />

NAKED WET<br />

MEETINGS<br />

SCHAUMPARTY & MEHR<br />

..............................................<br />

UNSER TOP EVENT<br />

SO l 29 l MAI<br />

AB 16 UHR<br />

PREMIUM PORN<br />

PORNO SHOW LIFE<br />

SCHAUMPARTY & MEHR<br />

................................................<br />

.<br />

KURFÜRSTENSTR. 101 l BERLIN-SCHÖNEBERG<br />

U WITTENBERGPLATZ l FON 030.213 24 24<br />

MO-DO 12.00 –7.00 l FR 12.00 – MO 7.00 NONSTOP<br />

ALLE INFOS l WWW.APOLLOSPLASHCLUB.DE


Technik 51<br />

GLASFASERAUSBAU<br />

Der Breitbandausbau in München ist deutschlandweit einmalig: Bis 2021 werden 70 Prozent aller Haushalte Zugang zu einem echten Glasfaseranschluss haben<br />

JETZT BAGGERN SIE WIEDER<br />

Eine starke Antwort auf den stark wachsenden Datenverkehr:<br />

Das Münchner Glasfasernetz wird ab sofort und mit maximaler<br />

Manpower weiter ausgebaut. Ab diesem Jahr sollen Bits<br />

und Bytes auch außerhalb des Mittleren Rings auf Lichtwellen<br />

in die Gebäude surfen. Knapp 70 Prozent aller Münchner<br />

Haushalte werden bis 2021 Zugang zum Highspeed-Internet<br />

haben.<br />

„Zu dir oder zu mir?“ „Kommt drauf an, wo du wohnst! Ich<br />

hätte noch Lust, ein Filmchen zu streamen. In meinem<br />

Viertel geht das inzwischen richtig schnell – und das<br />

Ergebnis ist ultrascharf.“ Tja, wer eine Wohnung<br />

mit Glasfaseranschluss hat, kann attraktive<br />

Vorschläge machen. Und auch allein<br />

daheim ist er in einer komfortablen<br />

Position: Mit Bandbreiten bis zu<br />

300 Mbit/s bieten die Datenleitungen<br />

der nächsten Generation enorme<br />

Kapazität und rasante Geschwindigkeiten.<br />

Alles ist möglich, sogar<br />

gleichzeitig: das Smartphone updaten,<br />

ein Magazin auf dem Tablet lesen,<br />

mit dem Laptop im Internet ein<br />

Ticket für das schon ausverkaufte<br />

Konzert ersteigern, Urlaubsbilder<br />

in die Cloud laden, Serien streamen,<br />

einen Video-Chat starten,<br />

online spielen ...<br />

In den kommenden fünf Jahren<br />

erschließen M-net und die SWM<br />

weitere 230.000 Wohnungen. Die<br />

Bauarbeiten beginnen am Hasenbergl<br />

und in Harthof<br />

Bis dato profitieren in München 340.000 Haushalte von dieser<br />

hochmodernen digitalen Infrastruktur, weil die Stadtwerke<br />

München und der Telekommunikationsanbieter M-net zwischen<br />

2010 und 2014 – vor allem im Zentrum der Stadt – ein<br />

engmaschiges Glasfasernetz verlegt haben. Gut 250 Millionen<br />

Euro wurden in dieser ersten Ausbauphase investiert. Nun<br />

nehmen die SWM und ihr Tochterunternehmen erneut einen<br />

dreistelligen Millionenbetrag in die Hand, um den nächsten<br />

Ring zu bauen – mit 230.000 Wohneinheiten. Für 27 weitere<br />

Erschließungsgebiete kündigten sie jüngst ihre Baupläne an.<br />

Wie bisher wird der Hausanschluss kostenlos sein.<br />

In den Netzen von M-net verdoppelt sich das Datenaufkommen<br />

inzwischen alle neun Monate, denn auch die Digitalisierung unseres<br />

Privatlebens schreitet in großen Schritten voran: Smart-TVs lassen sich<br />

mit dem Internet verbinden, Formate wie Ultra-HD bringen mit höchsten<br />

Auflösungen großes Kino ins Haus. Gleich, wohin man schaut:<br />

Überall melden sich innovative Anwendungen an. Bildung findet nun in<br />

Webinaren, virtuellen Workshops und Onlinekursen statt. Der Gesundheitsmarkt<br />

präsentiert sich mit E-Health-Produkten und verspricht<br />

Früherkennung sowie effektive Notfallmedizin.<br />

Nur circa 15 Prozent der<br />

Internetzugänge in Deutschland<br />

übertragen heute mehr als 15<br />

Mbit/s. Im globalen Vergleich der<br />

durchschnittlich höchsten Verbindungsgeschwindigkeiten<br />

liegt<br />

Deutschland zwar über dem<br />

Durchschnitt, allerdings auf<br />

keinem guten Rang. Die Spitzenplätze<br />

belegen Singapur,<br />

Hongkong und Südkorea.<br />

Aber München hat ehrgeizige<br />

Ziele und befeuert die<br />

nationale Aufholjagd. „Mittelfristig<br />

ist Glasfaser das einzige<br />

Medium, das den Bandbreitenbedarf<br />

bewältigen wird. Alle aktuellen<br />

Parameter und jegliche Zukunftsprognosen weisen<br />

einhellig darauf hin, dass dieser exponentiell weiter wachsen,<br />

ja explodieren wird“, erklärt Jens Prautzsch, Vorsitzender der<br />

M-net-Geschäftsführung. Dabei nennt er eine Zahl: „In nur wenigen<br />

Jahren werden Privathaushalte Internetanschlüsse mit 100 Mbit/s und<br />

mehr benötigen – vor allem solche, in denen mehrere Personen leben.“<br />

Besonders gut wird dann übrigens derjenige beraten sein, der den<br />

Baggerfahrern, die die Glasfaser jetzt bis zum Haus verlegen, nicht nur<br />

wohlwollend zunickt, sondern die Einser und Nullen auf Lichtwellen<br />

gleich bis in die eigene Wohnung rasen lässt. Für die Höchstgeschwindigkeit<br />

von 300 Mbit/s müssen nur noch die im Haus liegenden Kupferkabel<br />

durch Glasfaserkabel ersetzt werden.<br />

FACHCHINESISCH – KURZ UND KNAPP<br />

Bandbreite:<br />

Digitale Daten bestehen aus endlosen Folgen<br />

von Nullen und Einsen. Computer können daraus<br />

Webseiten, Urlaubsfotos, Videos oder Telefongespräche<br />

machen. Wie viele Informationen<br />

zeitgleich vom Sender zum Empfänger gelangen,<br />

hängt von der Bandbreite ab. Denk an ein Flussbett:<br />

Je höher die Bandbreite, desto breiter der<br />

Fluss und flüssiger das Surf-Erlebnis.<br />

Mbit/s:<br />

Megabit pro Sekunde ist die Maßeinheit für die<br />

Bandbreite, ähnlich wie Kilometer pro Stunde für<br />

die Geschwindigkeit. Ganz praktisch: Über einen<br />

Anschluss mit einer Bandbreite von 100 Mbit/s<br />

lassen sich maximal 12,5 Megabyte pro Sekunde<br />

herunterladen.<br />

Glasfaser:<br />

Glasfasern sind ein vielseitiges Material. In<br />

der Informationstechnologie nutzt man ihre<br />

Fähigkeit, Lichtsignale nahezu verlustfrei über<br />

hunderte von Kilometern zu transportieren – und<br />

das unglaublich schnell. Die Signale können eine<br />

Geschwindigkeit von 200.000 km/s erreichen<br />

oder anders: Sie würden in einer Sekunde fünfmal<br />

um den Äquator rasen.


Termine 52<br />

powered by München Ticket<br />

››<br />

KALENDER<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2016</strong><br />

02. • MONTAG • MÜNCHEN<br />

BIRDY IN CONCERT<br />

Die zierliche Britin Birdy ist gerade mal 19 Jahre<br />

alt, veröffentlichte Ende März aber mit „Beautiful<br />

Lies“ bereits ihr drittes Album. Ihre erste Platte<br />

mit Coverversionen bekannter Indie-Songs<br />

verkaufte sich millionenfach. Außerdem schrieb<br />

sie Songs für die „Tribute von Panem“ und trat<br />

beim Musikpreis „Echo“ auf. Ihr aktuelles Werk<br />

nennt sie selbst ein „Coming of age-Album“. Das<br />

präsentiert sie heute in München – natürlich<br />

zusammen mit einigen ihrer bekanntesten Songs.<br />

02.5., Muffathalle, Zellstr. 4,<br />

20:30 Uhr, www.muenchenticket.de<br />

SO 1.5.<br />

Sport<br />

9:00 München Hauptbahnhof,<br />

GOC Bergwanderung, Frühjahrswanderung<br />

um Kufstein<br />

mit Einkehr, Treffpunkt vor<br />

Gleis 12 um 9.30 Uhr, Bayerstraße<br />

10A<br />

MÜNCHEN<br />

Theater<br />

19:00 Galli Theater München,<br />

Ehekracher - eine Explosive<br />

Komödie, Türkenstrasse 86<br />

19:00 Metropoltheater, Wie<br />

im Himmel, Floriansmühlstrasse<br />

5<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Christian Springer - PRE-<br />

MIERE Trotzdem“, Ursulastrasse<br />

9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Weiherer und die Dobrindts,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

FOTO: VERANSTALTER<br />

11:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,<br />

Auch Zeus braucht Hilfe!,<br />

Rosenheimer Strasse 5<br />

15:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,<br />

Auch Zeus braucht Hilfe!,<br />

Rosenheimer Strasse 5<br />

18:00 Alte Kongresshalle, Junge<br />

Münchner Symphoniker<br />

- Frühjahrskonzert, Theresienhöhe<br />

15<br />

18:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Münchner Rundfunkorchester<br />

2015/16 - 5. Klassik zum<br />

Staunen - Klasse Klassik,<br />

Rosenheimer Strasse 5<br />

19:00 Muffatwerk | Ampere,<br />

Jack and Jack - Jack & Jack,<br />

Zellstrasse 4<br />

19:00 Muffatwerk | Muffathalle,<br />

Jack & Jack,<br />

Zellstrasse 4<br />

19:30 Residenz | Herkulessaal,<br />

Konzerte des Akademischen<br />

Sinfonieorchester München<br />

- Frühjahrskonzert - Freundschaft,<br />

Residenzstrasse 1<br />

20:00 Backstage | Club,<br />

Rotten Sound + Abigail<br />

Williams + Cult Leader,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:30 Freiheizhalle, Aurora,<br />

Rainer-Werner-Fassbinder-<br />

Platz 1<br />

21:00 Milla, Viech, Holzstr. 28<br />

Show<br />

14:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

15:00 Circus Krone, ELVIS - Das<br />

Muiscal München 16 - Elvis -<br />

Das Musical, Marsstraße 43<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, ELVIS - Das<br />

Musical, Marsstraße 43<br />

Musical<br />

15:00 Deutsches Theater,<br />

Irish Celtic, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

19:00 Deutsches Theater,<br />

Irish Celtic, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Kunstbau: Michaela Melián.<br />

Electric Ladyland, Luisenstrasse<br />

33<br />

Party<br />

21:00 Die Registratur, Hochhouse<br />

- Die schwule Sonntagsparty,<br />

gechillte House-<br />

Sounds, Müllerstrasse 42<br />

Szene<br />

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,<br />

bis 14 Uhr,<br />

Thalkirchner Strasse 4<br />

11:00 LeTra-Zentrum, Sonntagsbrunch,<br />

für Lesben 40plus,<br />

Speisen mitbringen, ab<br />

12 Uhr „A riesen Gaudi“<br />

mit Brigitta am Keyboard,<br />

Angertorstrasse 3<br />

11:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],<br />

moro-munich.de, Müllerstrasse<br />

30<br />

15:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Youngsters, Gruppe für<br />

junge Schwule bis 19 Jahre,<br />

Blumenstrasse 11<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee<br />

& Kuchen, selbstgebackenes<br />

wie bei Muttern, An der<br />

Sparkasse 6<br />

17:00 Achilleus Men`s Spa &<br />

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MO 2.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Theater<br />

18:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, 3000 Euro,<br />

Brienner Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, La Sonnambula,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Volkstheater,<br />

Caligula, Brienner<br />

Strasse 50<br />

21:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Judas, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Sven Kemmler - Englischstunde,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Katrin Bauerfeind,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

19:00 Hochschule für Musik<br />

und Theater | Großer<br />

Saal, Tage der Kammermusik<br />

<strong>2016</strong> I - Tage der<br />

Kammermusik <strong>2016</strong> [I],<br />

Arcisstrasse 12<br />

20:00 Backstage | Club, Exilia,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Gasteig | Kleiner Konzertsaal,<br />

Winners and<br />

Masters <strong>2016</strong> 1. Halbjahr<br />

- Ludwig Mittelhammer,<br />

Bariton, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Muffatwerk | Ampere,<br />

The Divine Lies Tour <strong>2016</strong> -<br />

Magnum, Zellstrasse 4<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Dmitry Sinkovsky, Counter<br />

und Violine, Residenzstrasse<br />

1<br />

20:30 Muffatwerk | Muffathalle,<br />

Birdy, Zellstrasse 4<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, ELVIS -<br />

Das Muiscal München<br />

16 - ELVIS - Das Musical,<br />

Marsstraße 43<br />

Kino<br />

21:15 City Kinos, MonGay im Atelier,<br />

„A bigger Splash“, I/F<br />

2015, OmU, non gay favorite,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

Sport<br />

19:00 AOK Bladenight<br />

München, Start: Alter<br />

Messeplatz<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Party<br />

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘<br />

Monday, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘<br />

MONDAY, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:00 Bar Rendezvous, Young-<br />

Day, Gäste unter 27 erhalten<br />

Drinks zu Sonderpreisen,<br />

Müllerstrasse 54<br />

19:00 Sporthalle | St. Martin-<br />

Schule, Team München |<br />

Queer Tango Argentino, St.<br />

Martin-Strasse 30<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

20:00 Camp | Gay and Cruising<br />

Bar, Underwear & Naked<br />

Party, Reisingerstraße 15<br />

20:00 Ochsengarten, Gelber<br />

Abend, Müllerstrasse 47<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,<br />

Checkpoint, HIV Schnelltest.<br />

Beratung und Information.<br />

Bis 20 Uhr, Entengasse 2<br />

DI 3.5.<br />

AUGSBURG<br />

Szene<br />

18:00 AIDS Hilfe Augsburg,<br />

Checkpoint, HIV-Schnelltest,<br />

bis 19.30 Uhr, Ulmer<br />

Strasse 182<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Peter Pan, Ballettmärchen<br />

| Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

La Bayadère, Choreographie<br />

Marius Petipa / Patrice Bart<br />

· Komponist Ludwig Minkus,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Geschichten aus dem<br />

Wiener Wald, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, La Sonnambula,<br />

Hildegardstraße 1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Christian Springer - PRE-<br />

MIERE Trotzdem“, Ursulastrasse<br />

9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Christoph Sieber,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

19:00 Hochschule für Musik<br />

und Theater | Großer<br />

Saal, Tage der Kammermusik<br />

<strong>2016</strong> II - Tage der<br />

Kammermusik <strong>2016</strong> [II],<br />

Arcisstrasse 12<br />

20:00 Backstage | Club, Circle<br />

II Circle + Lord Volture +<br />

Desert, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Prinzregententheater,<br />

Münchner Symphoniker<br />

- Zyklus B 2015/<strong>2016</strong>, Prinzregentenplatz<br />

12<br />

20:30 Milla, Startrampe live,<br />

Holzstr. 28<br />

21:30 STROM, Frauenarzt, Lindwurmstrasse<br />

88<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, TINA - The<br />

Rock Legend, Marsstraße 43<br />

20:00 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

20:00 Deutsches Theater,<br />

Günter Grünwald - Deppenmagnet“,<br />

Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Ausstellung<br />

18:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Interaktive Führung;<br />

verschiedene Sammlungsbereiche,<br />

Schwerpunkt<br />

Kunst nach 1945 - Die<br />

etwas andere Führung: Auf<br />

Konfrontationskurs mit...?,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

20+ pos, Gruppe für junge<br />

Menschen mit HIV und AIDS,<br />

Blumenstrasse 11<br />

19:00 Sporthalle | St. Martin-<br />

Schule, Team München<br />

| Tanzen, Standard und<br />

Lateintanzen für Einsteiger<br />

und Fortgeschrittene, St.<br />

Martin-Strasse 30<br />

19:00 Zunfthaus, Zunft & Szene,<br />

Szene-Stammtisch und<br />

Bartabend, Thalkirchner<br />

Strasse 76<br />

19:30 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Mittendrin, Gruppe für<br />

Schwule von Mitte Zwanzig<br />

bis Ende Dreißig, Müllerstrasse<br />

30<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

15:00 Achilleus Men`s Spa<br />

& Sauna, Wellnesstag,<br />

Verschiende Wellnesangebot<br />

zu Wellnespreisen.,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MI 4.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Peter Pan, Ballettmärchen<br />

| Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Nichts von<br />

euch auf Erden, Falckenbergstraße<br />

1<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Katzelmacher, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

War and Peace,<br />

Maximilianstrasse 26-28<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Christian Springer - PRE-<br />

MIERE Trotzdem“, Ursulastrasse<br />

9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Claus von Wagner - Theorie<br />

der feinen Menschen“,<br />

Occamstraße 8<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Die Lästerschwästern<br />

- Poppst du noch oder zeugst<br />

du schon?, Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

19:00 Hochschule für Musik<br />

und Theater | Großer<br />

Saal, Tage der Kammermusik<br />

<strong>2016</strong> III - Tage der<br />

Kammermusik <strong>2016</strong> [III],<br />

Arcisstrasse 12<br />

19:30 Prinzregententheater,<br />

Münchner Rundfunkorchester<br />

2015/16 - 4. Mittwochs<br />

um halb acht, Prinzregentenplatz<br />

12<br />

20:00 Backstage | Club, Elder<br />

+ Carousel + Mount Hush,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Residenz | Allerheiligen-<br />

Hofkirche, Arcanto Quartett,<br />

Residenzstraße 1<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Florian Zack, Zellstrasse 4


Termine 53<br />

21:00 Backstage | Werk, Me<br />

First And The Gimme<br />

Gimmes, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

21:00 Milla, Telegram, Holzstr. 28<br />

21:00 STROM, Four Year Strong,<br />

Lindwurmstrasse 88<br />

Show<br />

20:00 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

20:00 Deutsches Theater, Vicky<br />

Leandros - Tournee Zum<br />

50-Jährigen Bühnenjubiläum,<br />

Schwanthalerstrasse 13<br />

Service<br />

20:00 Wittelsbacher Apotheke,<br />

Apotheken NOTDIENST,<br />

Telefon: 089 537844, Lindwurmstrasse<br />

97<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Party<br />

18:00 Glockenbachviertel,<br />

Magic Bar Tour, lebhafte<br />

Rundreise mit Gutscheinheft<br />

durch rund 40 Bars, Cafés<br />

und Lokale, Glockenbachviertel<br />

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,<br />

mit DJ Marc Magnet<br />

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

23:00 harry klein, Garry Klein, mit<br />

Boris, ppF und Bobabachtzehnuhr,<br />

Sonnenstraße 12<br />

23:00 NY.Club, Luxuspop hoch2.1,<br />

Pop, Charts, Disco mit DJ<br />

Louie Pacard, Sonnenstraße<br />

25<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

18:00 LeTra-Zentrum, Magic Bar<br />

Tour, im Rahmen der Magic<br />

Bar Tour macht das LeTRaktiv-Team<br />

Thekendienst,<br />

Angertorstrasse 3<br />

18:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Mittendrin, Gruppe<br />

für Schwule von Mitte<br />

Zwanzig bis Ende Dreißig,<br />

Müllerstrasse 14<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Barabend, Für alle Jungs<br />

und Mädels bis 27 Jahre.,<br />

Blumenstrasse 11<br />

19:00 KraftWerk, Euronight, Die<br />

Szeneparty am Mittwoch<br />

mit extrem günstigen<br />

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner<br />

Strasse 4<br />

19:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Cocktail Happy Hour,<br />

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,<br />

Müllerstrasse 30<br />

20:00 Eden Bar, Pink Paradise<br />

@ Edenbar, mit DJ James<br />

Munich, Sonnenstrasse 25<br />

22:00 Prosecco, Bar Prosecco,<br />

Theklastrasse 1<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround, Sneakers<br />

& Sports, Dresscode-<br />

Party: Skater, Sports- und<br />

Sneakerfans,Einlass bis 23<br />

Uhr, Machtlfinger Strasse 29<br />

WÜRZBURG<br />

Erotik<br />

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,<br />

[bis 17:00], Nürnberger<br />

Strasse 88<br />

DO 5.5.<br />

Sport<br />

6:00 München Hauptbahnhof,<br />

GOC Bergtour, Ziel ist die<br />

Bleispitze (Lechtaler Alpen),<br />

Treffpunkt vor Gleis 30 um<br />

6.20 Uhr, Bayerstraße 10A<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Peter Pan, Ballettmärchen<br />

| Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

La Bayadère, Choreographie<br />

Marius Petipa / Patrice Bart<br />

· Komponist Ludwig Minkus,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Kammerspiele,<br />

Ekzem Homo, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Schuld und Sühne, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Yesterday you<br />

said Tomorrow, Hildegardstraße<br />

1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Christian Springer - PRE-<br />

MIERE Trotzdem“, Ursulastrasse<br />

9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Claus von Wagner - Theorie<br />

der feinen Menschen“,<br />

Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

Konzert<br />

11:00 Prinzregententheater,<br />

Aufforderung zum Tanz,<br />

Prinzregentenplatz 12<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:30 Backstage | Werk, Troye<br />

Sivan, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Symphonieorchester des BR<br />

2015/16 - WELSER-MÖST/<br />

VOLLE/Brahms; Reger/3.<br />

Abo C1, Residenzstrasse 1<br />

20:30 Backstage | Halle, LONG<br />

DISTANCE CALLING - TRIPS<br />

Tour <strong>2016</strong>, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

20:30 Gasteig | Philharmonie,<br />

Sibel Can, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

NATE57 - Gauna Tour <strong>2016</strong>,<br />

Zellstrasse 4<br />

21:00 Backstage | Club, The<br />

Peacocks, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

21:00 Hotel Bayerischer Hof<br />

| Night Club, New York<br />

im Bayerischen Hof - David<br />

Helbock Trio, Promenadenplatz<br />

2<br />

Show<br />

14:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

19:30 Circus Krone, Shine Your<br />

Light, Marsstraße 43<br />

20:00 Einstein Kultur, Linner &<br />

Trescher, Personality-Show<br />

mit queerem Impro-Duo,<br />

Einsteinstr. 42<br />

Radio<br />

21:00 Radio Lora, Radio Uferlos,<br />

[Bis 22:00] auf LORA 92,4<br />

MHz & per Kabel auf 96,75,<br />

www.uferlos-magazin.de<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Ausstellung<br />

18:00 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Trans*Inter*Tagung, Vernissage,<br />

Hansastrasse 39<br />

Festival<br />

20:00 Deutsches Theater, 31.<br />

DOK.FEST ERÖFFNUNG <strong>2016</strong><br />

- BERLIN. DIE SINFONIE<br />

DER GROSSSTADT: MIT<br />

BEGRÜSSUNGSANSPRACHE<br />

UND EMPFANG - Berlin.<br />

Die Sinfonie der Großstadt,<br />

Schwanthalerstrasse 13<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,<br />

Maximiliansplatz<br />

5<br />

Szene<br />

14:15 Alten- und Service-<br />

Zentrum Isarvorstadt,<br />

Fitness für ältere Schwule,<br />

mit Birgit Katzenmeyer,<br />

Hans-Sachs-Str. 14<br />

15:00 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Trans*Inter*Tagung,<br />

Öffentliche Vorträge, um<br />

17 Uhr Podiumsdiskussion,<br />

Hansastrasse 39<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,<br />

Karaoke, Müllerstrasse 54<br />

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis<br />

22:00], für alle Bartträger<br />

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse<br />

6<br />

19:00 Pfarrsaal Evangelisch<br />

Reformierte Kirchengemeinde,<br />

Glockenbach<br />

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:<br />

Roland unter<br />

0151/20187398, Resingerstr.<br />

11<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

20:00 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Trans*Inter*Tagung,<br />

Barabend mit Songwritern,<br />

Hansastrasse 39<br />

20:00 Jennifer Parks, Quiz,<br />

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14<br />

20:00 Neue Fasanerie, Stammtisch,<br />

der Motorboys, www.<br />

motorboys.org, Hartmannshofer<br />

Strasse 20<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Suck off Party,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

21:00 MLC UnderGround, Rubber<br />

& Neopren, Outfits und<br />

Accessoires aus glänzendem<br />

Gummi oder Neopren in allen<br />

Formen, Einlass bis 23 Uhr,<br />

Machtlfinger Strasse 29<br />

ROSENHEIM<br />

Szene<br />

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-<br />

Abend, Nikolaistr 13


Termine 54<br />

powered by München Ticket<br />

››<br />

FOTO: RITSCHIE FREY<br />

FOTO: DAVID RÖMER<br />

FOTO: VERANSTALTER<br />

06. • FREITAG • MÜNCHEN<br />

THE BEST OF QUEEN<br />

Er gilt als einer der bedeutendsten Rocksänger<br />

der Geschichte und mit seiner Band mischte<br />

er 20 Jahre ganz oben in den Hitparaden mit:<br />

Queen-Frontmann Freddie Mercury. Die eigens<br />

produzierte Live-Show „A Tribute to Freddie<br />

Mercury“ ist eine Hommage an den großen<br />

Entertainer der Rockmusik. Das Live-Spektakel<br />

lässt dessen unglaublich breites Spektrum<br />

von Glamrock über Rap bis hin zu opernhaft<br />

anmutenden Stücken und natürlich alle großen<br />

„Queen“-Hits wieder aufleben. •bm<br />

06.5., Circus Krone, Marsstr. 43,<br />

20 Uhr, www.kulturgipfel.de<br />

06. • FREITAG • MÜNCHEN<br />

ADAM LAMBERT LIVE<br />

Nach der Welttournee als Frontsänger von „Queen“<br />

macht Pop-Star Adam Lambert nach über fünf<br />

Jahren im Rahmen seiner ersten Solotour in<br />

München Station. Die Tour findet im Rahmen<br />

der Veröffentlichung seines dritten Studioalbums<br />

„The Original High“ statt. Ein Album, das in den<br />

Top 3 der US Billboard Charts erreichte und<br />

die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Single<br />

„Ghost Town“ beinhaltet. Eines steht fest: Seine<br />

überragenden Livequalitäten werden die Fans<br />

begeistern!<br />

06.5., Kesselhaus, Lilienthalallee 35,<br />

20:30 Uhr, www.muenchenticket.de<br />

07. • FREITAG • MÜNCHEN<br />

UNENDLICHE WEITEN<br />

Mit ihren elegischen Bearbeitungen von<br />

Indie-Klassikern und eigens für den belgischen<br />

Mädchenchor entworfenen Videoprojektionen wird<br />

jede Aufführung von Scala & Kolacny Brothers zu<br />

einem außergewöhnlichen Multimedia-Ereignis.<br />

Überzeugen konnten sie damit auch die Macher der<br />

„Night of the Proms“, die sie neben so renommierten<br />

Künstlern wie The Beach Boys im vergangenen<br />

Dezember in ihr Programm aufnahmen. Heute<br />

präsentieren sie ihre „Unendlich“-Tour. •bm<br />

07.5., Freiheiz, Rainer-Werner-<br />

Fassbinder-Platz 1, 20 Uhr,<br />

www.kulturgipfel.de<br />

FR 6.5.<br />

BAD TÖLZ<br />

Szene<br />

20:00 SchuTz e.V., Freitagsstammtisch<br />

beim SchuTz,<br />

Benediktbeurer Strasse 2<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Peter Pan, Ballettmärchen<br />

| Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Theater<br />

19:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Dämonen,<br />

Brienner Strasse 50<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Eva+Lilith/Strapse oder<br />

Bügelbrett, Türkenstrasse 86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Reichstheaterkammer,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Volkstheater,<br />

HMBC - Holstuonarmusigbigbandclub,<br />

Brienner<br />

Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft, Die<br />

Buschtrommel - Schonungslos,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Eure Mütter, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Pianotainment® - Crazy<br />

Concert 2, Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

19:00 Reaktorhalle<br />

, Benjamin Britten The Rape<br />

of Lucretia“, Luisenstrasse<br />

37a<br />

19:30 Schloss Nymphenburg,<br />

Klavierkonzert Elana<br />

Gurevich - Ziemlich beste<br />

Freunde, Schloss Nymphenburg<br />

1<br />

20:00 Backstage | Club, Max<br />

Raptor, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Backstage | Halle, Crowbar<br />

+ Trouble + Slomind,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,<br />

Festival Junger Tanz - Licensed<br />

to Dance, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Münchner Künstlerhaus,<br />

BrettlBühne - La Triviata,<br />

Lenbachplatz 8<br />

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,<br />

FM Einheit Andreas<br />

Ammer Deutsche Krieger“<br />

- FM Einheit & Andreas<br />

Ammer“, Zellstrasse 4<br />

20:00 Prinzregententheater,<br />

Münchner Philharmoniker:<br />

Konzert des Abonnementorchesters<br />

2015 - Konzert<br />

des Abonnentenorchesters,<br />

Prinzregentenplatz 12<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Symphonieorchester des BR<br />

2015/16 - WELSER-MÖST/<br />

VOLLE/Brahms; Reger/3.<br />

Abo C2, Residenzstrasse 1<br />

21:30 Muffatwerk | Muffatcafe,<br />

Mary Ocher + Your Government,<br />

Zellstrasse 4<br />

Show<br />

17:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, A Tribute to<br />

Freddie Mercury - The Best<br />

of Queen, Marsstraße 43<br />

21:00 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

20:00 Prinzregententheater,<br />

Suchers musikalische Leidenschaft,<br />

C.B. Sucher und<br />

Studierende der Akademie<br />

August Everding zeigen<br />

Musical-Teile zur Genderthematik,<br />

Prinzregentenplatz 12<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Ausstellung<br />

15:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung<br />

durch die MVHS, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der<br />

Blaue Reiter kehrt zurück,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Festival<br />

20:00 Deutsches Theater, 31.<br />

DOK.FEST: FILM. DIE SIN-<br />

FONIE DER GROSSSTADT<br />

- Berlin. Die Sinfonie der<br />

Großstadt, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Party<br />

21:30 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Trans*Inter*Tagung, Get Rid<br />

Party: alternative Party mit<br />

Schminktisch und Bartbar,<br />

Hansastrasse 39<br />

23:00 NY.Club, Luxuspop hoch2.2,<br />

Pop, Charts, Disco mit<br />

Deejay Marquez, Sonnenstraße<br />

25<br />

Szene<br />

19:00 Bar Rendezvous, PartyBar,<br />

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse<br />

54<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Jungs, Freizeitgruppe für<br />

schwule, bisexuelle und<br />

neugierige Jungs von 18 bis<br />

27, Blumenstrasse 11<br />

19:00 LeTra-Zentrum, LeTsBar,<br />

munterer Barabend mit Infodienst<br />

zwischen 18 und 21<br />

Uhr und Bibliotheksbereich<br />

zum Schmökern, Angertorstrasse<br />

3<br />

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Fetisch am<br />

Cafetisch, ganz entspannt<br />

und mit viel Blabla, Müllerstrasse<br />

14<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

20:00 Jennifer Parks, JenniFreitag,<br />

Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

9:00 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Trans*Inter*Tagung, Workshops<br />

und Vorträge bis 19<br />

Uhr, Hansastrasse 39<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround, Bears<br />

& Friends, Einlass bis 23 Uhr,<br />

Machtlfinger Strasse 29<br />

SA 7.5.<br />

Sport<br />

8:00 München Hauptbahnhof,<br />

GOC S-Bahn-Wanderung,<br />

Ziel ist Weßlinger See -<br />

Ammersee im Fünfseenland,<br />

Treffpunkt im ZG vor Rewe<br />

To Go um 8.45 Uhr, Bayerstraße<br />

10A<br />

AUGSBURG<br />

Party<br />

23:00 Schwarzes Schaf, Lovepop,<br />

Wildstyle Mischung aus<br />

Pop, Indie, Electro, Hip Hop,<br />

Mashups & Classics mit DJ<br />

NT, Ludwigsstrasse 32<br />

MÜNCHEN<br />

Kultur<br />

19:00 Wirtshaus am Bavariapark,<br />

Volkstanz in den <strong>Mai</strong>,<br />

die Tanngrindler Musikanten<br />

spielen zu diversen Volkstänzen<br />

auf, Theresienhöhe 15<br />

Ballett<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Peter Pan, Ballettmärchen<br />

| Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

La Bayadère, Choreographie<br />

Marius Petipa / Patrice Bart<br />

· Komponist Ludwig Minkus,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Kammerspiele,<br />

Ekzem Homo, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Sie nannten ihn Tico (UA),<br />

Brienner Strasse 50<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Eva+Lilith/Strapse oder<br />

Bügelbrett, Türkenstrasse 86<br />

20:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Supernerds-<br />

Überwachungsabend,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Dämonen,<br />

Brienner Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

HG Butzko - Super Vision,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Eure Mütter, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

Konzert<br />

12:45 Zenith, Impericon Festival<br />

München <strong>2016</strong>, Lilienthalallee<br />

29<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:00 BMW Welt | Auditorium,<br />

BMW Welt Jazz Award<br />

<strong>2016</strong>, Am Olympiapark 1<br />

19:00 Schloss Nymphenburg |<br />

Hubertussaal, Nymphenburger<br />

Schlosskonzerte<br />

- Italienische Nacht, Schloss<br />

Nymphenburg E19<br />

19:30 Münchner Künstlerhaus,<br />

Tanz - Dance Theater of<br />

Munich, Lenbachplatz 8<br />

20:00 Backstage | Club, Rigna<br />

Folk + Bequerels + Line<br />

Walking Elephants, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

20:00 Freiheizhalle, Scala and<br />

Kolacny Brothers, Rainer-<br />

Werner-Fassbinder-Platz 1


AZ_UK_Leo_88x62_0715.indd 1 03.07.15 09:59<br />

Dr. med.<br />

Karl W. Beck<br />

Allgemeinmedizin<br />

Naturheilverfahren<br />

Chirotherapie<br />

Proktologie<br />

KVB Notdienst:<br />

Tel. 116 117<br />

Sprechzeiten:<br />

Mo.+ Do. 14.00 bis 18.00 Uhr<br />

Di.+ Mi. 8.00 bis 14.30 Uhr<br />

Fr. 8.00 bis 11.00 Uhr<br />

Lindenschmitstr. 35 • 81371 München<br />

Tel. 089 - 77 29 29<br />

www.praxis-karl-beck.de<br />

Heuschnupfen??<br />

Wir helfen gern!<br />

Wir unterstützen die Aids-Hilfe,<br />

den run for life und euch in allen<br />

Gesundheitsfragen!<br />

Regenbogenapotheke<br />

Sonnenstr. 33 • 80331 München<br />

Tel. 089 593659 • Fax 089 5501717<br />

info@hieristsgesund.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo – Fr 8.30 – 19.00 Uhr<br />

Sa 9.00 – 14.00 Uhr<br />

www.hieristsgesund.de


Termine 56<br />

powered by München Ticket<br />

››<br />

20:00 Gasteig |<br />

Philharmonie,<br />

WISE GUYS - Läuft bei Euch<br />

- Tour <strong>2016</strong>, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:30 Muffatwerk | Muffathalle,<br />

Shantel & Bucovina Club<br />

Orkestar, Zellstrasse 4<br />

21:00 Milla, Okta Logue, Holzstr.<br />

28<br />

21:00 STROM, Hold on Tour <strong>2016</strong><br />

- San2 & His Soul Patrol,<br />

Lindwurmstrasse 88<br />

Show<br />

17:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, Circus meets<br />

Michael Jackson, Marsstraße<br />

43<br />

21:00 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

11:00 Deutsches Theater, Für<br />

Hund und Katz ist auch<br />

noch Platz, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

15:00 Deutsches Theater, Für<br />

Hund und Katz ist auch<br />

noch Platz, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

20:00 Prinzregententheater,<br />

Suchers musikalische Leidenschaft,<br />

C.B. Sucher und<br />

Studierende der Akademie<br />

August Everding zeigen<br />

Musical-Teile zur Genderthematik,<br />

Prinzregentenplatz 12<br />

21:30 Deutsches Theater, DOK.<br />

fest feiert!, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Kino<br />

16:00 City Kinos, DOK.fest,<br />

„Horse-Being“, F 2015,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

18:00 City Kinos, DOK.fest,<br />

„Transit Havana“, NLD <strong>2016</strong>,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz,<br />

Auer Dult, bis<br />

08.05.<strong>2016</strong>,<br />

Mariahilfplatz<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische<br />

Galerie im<br />

Lenbachhaus<br />

und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Lenbachhaus, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der Blaue<br />

Reiter im Dialog mit...,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Festival<br />

20:00 Gasteig |<br />

Carl-Orff-Saal,<br />

Festival Junger Tanz - Open<br />

Campus I, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

Party<br />

20:00 SUB |<br />

Schwules<br />

Kulturzentrum, Singstar<br />

meets Cocktailparty, wer<br />

sich am besten schlägt,<br />

bekommt einen Cocktail,<br />

Müllerstrasse 14<br />

21:00 089 Bar,<br />

„Zum Knutschen“, Sound:<br />

50er bis heute... keine<br />

Ahnung, was die zam<br />

spielen, aber Spaß macht’s!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

21:00 Feierwerk |<br />

Kranhalle,<br />

Trans*Inter*Tagung, Performance<br />

von „Eyes Wild<br />

Drag“, ab 22 Uhr Party mit<br />

DJ-Team Herzrhythmusstörungen,<br />

Hansastrasse 39<br />

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU<br />

BBODY, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

23:00 NY.Club, f r i e n d s - ft.<br />

friends alarm, Uplifting<br />

Progressive, Tribal & Vocal<br />

House mit DJ Andi Mik,<br />

Sonnenstraße 25<br />

az marcus himpel <strong>leo</strong> 40x128 04 16 3.q<br />

22:00 BAU - Munich,<br />

BAU Special, Party mit DJ<br />

Chris Z., Müllerstrasse 41<br />

Szene<br />

20:00 SUB |<br />

Schwules<br />

Kulturzentrum, Rechtsberatung,<br />

kostenlose<br />

rechtliche Erstberatung,<br />

Müllerstrasse 14<br />

21:00 Jennifer Parks, Weekend<br />

Soundz, Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco,<br />

Die Schlagerbar, Theklastrasse<br />

1<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround,<br />

Schnupperabend, MLC-<br />

Dresscode etwas gelockert,<br />

Einlass bis 3 Uhr, Machtlfinger<br />

Strasse 29<br />

SO 8.5.<br />

Sport<br />

7:00 München Hauptbahnhof,<br />

GOC Bergwanderung,<br />

Ammergebirge, Aufstieg<br />

von Trauchgau, Abstieg<br />

nach Altenau, Treffen vor<br />

Gleis 30 um 7.20 Uhr, Bayerstraße<br />

10A<br />

8:00 München Hauptbahnhof,<br />

GOC Radtour, Radtour durch<br />

das Glonntal nach Freising,<br />

Anmeldung erbeten, Treffen<br />

vor Gleis 20 um 8.30 Uhr,<br />

Bayerstraße 10A<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Tosca, Melodramma in drei<br />

Akten | Komponist Giacomo<br />

Puccini, Max-Joseph-Platz 2<br />

Ballett<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Peter Pan, Ballettmärchen<br />

| Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Theater<br />

18:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Wut, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:00 Galli Theater München,<br />

Eva+Lilith/Strapse oder<br />

Bügelbrett, Türkenstrasse 86<br />

19:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

19:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Traum in<br />

Schwarz/in Weiss, Falckenbergstraße<br />

1<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Nathan der Weise, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Susn, Hildegardstraße<br />

1<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

19:00 Circus Krone, Ralf Schmitz,<br />

Marsstraße 43<br />

Musical<br />

11:00 Deutsches Theater, Für<br />

Hund und Katz ist auch<br />

noch Platz, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

15:00 Deutsches Theater, Für<br />

Hund und Katz ist auch<br />

noch Platz, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Service<br />

8:00 Isartor Apotheke, Apotheken<br />

NOTDIENST, Telefon:<br />

089 2199290, Isartorplatz 6<br />

Markt/Volksfest<br />

10:00 Mariahilfplatz, Auer Dult,<br />

bis 08.05.<strong>2016</strong>, Mariahilfplatz<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Kunstbau: Michaela Melián.<br />

Electric Ladyland, Luisenstrasse<br />

33<br />

Festival<br />

18:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,<br />

Festival Junger Tanz - Open<br />

Campus II, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

Party<br />

21:00 Die Registratur, Hochhouse<br />

- Die schwule Sonntagsparty,<br />

gechillte House-<br />

Sounds, Müllerstrasse 42<br />

20:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Es wird immer<br />

besser 2 Hyperstition, Hildegardstraße<br />

1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft, Nils<br />

Heinrich - Mach doch ´n Foto<br />

davon!, Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Axel Hacke - Das<br />

kolumnistische Manifest“,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Ein Sommernachtstraum,<br />

Rosenheimer Strasse 5<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Akiko Suwanai, Violine,<br />

Residenzstrasse 1<br />

20:30 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Kafvka, Hansastrasse 39<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Electro Deluxe, Zellstrasse 4<br />

21:00 Milla, Max Prosa, Holzstr.<br />

28<br />

21:30 STROM, The Coathangers,<br />

Lindwurmstrasse 88<br />

Show<br />

20:00 Eisenbach Studios, Secret<br />

Fashion Show, Berduxstraße<br />

30<br />

Kino<br />

19:00 Filmmuseum, DOK.fest,<br />

„Horse-Being“, F 2015,<br />

Sankt-Jakobs-Platz 1<br />

21:15 City Kinos, MonGay im<br />

Atelier, „Inside the chinese<br />

Closet“, NLD 2015, OmU,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

Sport<br />

19:00 AOK Bladenight<br />

München, Start: Alter<br />

Messeplatz<br />

Party<br />

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘<br />

Monday, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘<br />

MONDAY, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Lösungen<br />

finden.<br />

Perspektivlosigkeit, Überforderung,<br />

Erschöpfung,<br />

Zukunftssorgen?<br />

Probleme mit Partner, Familie, Job?<br />

Berufliche Neuorientierung?<br />

Rufen Sie mich gerne an für eine<br />

Psychologischer Berater<br />

Systemischer unverbindliche Beratung. Coach<br />

MUC - Sendlinger Tor Platz 10<br />

089 / 411 75 605<br />

hallo@marcushimpel.de<br />

www.marcushimpel.de<br />

Faltenunterspritzung<br />

• SOFORT<br />

SICHTBAR<br />

• NATÜRLICH<br />

• SICHER<br />

Kostenlose Beratung<br />

Gemeinschaftspraxis am Isartor<br />

Innere Medizin · Allgemeinmedizin · Infektiologie<br />

Dr. med. Werner Becker<br />

Dr. med. Ramona Pauli<br />

Isartorplatz 6 · 80331 München<br />

Tel. 0 89 - 22 92 16<br />

www.isarpraxis.de<br />

© fotolia<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Martin Zingsheim - kopfkino,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Hans Theesink Ernst Molden<br />

- Hans Theesink & Ernst<br />

Molden, Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

12:00 Bayerisches Nationalmuseum<br />

| Mars-Venus-<br />

Saal, Zwischen Mars und<br />

Venus IX - Wondrous Free,<br />

Prinzregentenstrasse 3<br />

15:00 Reaktorhalle, Benjamin<br />

Britten The Rape of Lucretia“,<br />

Luisenstrasse 37a<br />

16:00 Prinzregententheater,<br />

MKO Kinder- und Jugendkonzert:<br />

AUF ALLEN SAITEN<br />

SPIELEN“, Prinzregentenplatz<br />

12<br />

17:00 Schloss Nymphenburg,<br />

KLAVIERSPIELKUNST: Stationen<br />

der Musikgeschichte<br />

- BRAHMS plus, Schloss<br />

Nymphenburg 1<br />

19:00 Schloss Nymphenburg |<br />

Hubertussaal, Nymphenburger<br />

Schlosskonzerte<br />

- Bolero & Carmen-Fantasie,<br />

Schloss Nymphenburg E19<br />

19:30 Münchner Künstlerhaus,<br />

Tanz - Dance Theater of<br />

Munich, Lenbachplatz 8<br />

20:00 Backstage | Club, Desert<br />

Mountain Tribe, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

20:00 Gasteig | Kleiner<br />

Konzertsaal, CD Release<br />

Konzert IMAGINARIUM,<br />

Rosenheimer Strasse 5<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Boston Symphony Orchestra,<br />

Rosenheimer Strasse 5<br />

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,<br />

andcompany&Co.,<br />

Zellstrasse 4<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Musical Classics, Residenzstrasse<br />

1<br />

21:00 Milla, Me + Marie,<br />

Holzstr. 28<br />

Show<br />

14:30 GOP Variete Theater<br />

München, Highlights,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Szene<br />

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,<br />

bis 14 Uhr,<br />

Thalkirchner Strasse 4<br />

11:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],<br />

moro-munich.de, Müllerstrasse<br />

30<br />

15:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Youngsters, Gruppe für<br />

junge Schwule bis 19 Jahre,<br />

Blumenstrasse 11<br />

18:45 St. Paul Kirche, Queergottesdienst,<br />

Gottesdienst für<br />

Lesben, Schwule und ihre<br />

Freundinnen und Freunde,<br />

St.-Pauls-Platz 10<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee<br />

& Kuchen, selbstgebackenes<br />

wie bei Muttern, An der<br />

Sparkasse 6<br />

17:00 Achilleus Men`s Spa &<br />

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MO 9.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Siegfried, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:30 LeTra-Zentrum, Deutschkonversationskurs,<br />

Kursbeginn, Konversation<br />

mit LGBTIs aus aller Welt,<br />

Angertorstrasse 3<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

20:00 Camp | Gay and Cruising<br />

Bar, Underwear & Naked<br />

Party, Reisingerstraße 15<br />

20:00 Ochsengarten, Naked &<br />

Underwear Abend, Müllerstrasse<br />

47<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,<br />

Checkpoint, HIV Schnelltest.<br />

Beratung und Information.<br />

Bis 20 Uhr, Entengasse 2<br />

DI 10.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Kultur<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

QueerReaders, Englische<br />

Bücher, Blumenstrasse 11<br />

Ballett<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

Für die Kinder von gestern,<br />

heute und morgen, Ein Stück<br />

von Pina Bausch, Max-<br />

Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

War and Peace,<br />

Maximilianstrasse 26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Dämonen,<br />

Brienner Strasse 50


Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft, Nils<br />

Heinrich - Mach doch ´n Foto<br />

davon!, Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Wirtshaus im<br />

Schlachthof, Betty O<br />

- Mundwerklieder“, Zenettistrasse<br />

9<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Robert Alan - Die<br />

Robert Alan Show“, Zenettistrasse<br />

9<br />

Konzert<br />

19:00 Reaktorhalle, Benjamin<br />

Britten The Rape of Lucretia“,<br />

Luisenstrasse 37a<br />

20:00 Backstage | Club, Fearless<br />

Vampire Killers, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

DAVID GARRETT - Recital<br />

<strong>2016</strong>, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Münchner Symphoniker<br />

- Zyklus A 2015/<strong>2016</strong>, Residenzstrasse<br />

1<br />

20:00 Tonhalle, Mac Miller,<br />

Grafingstr. 6<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Orkesta Mendoza, Zellstrasse<br />

4<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, Peter Kraus,<br />

Marsstraße 43<br />

21:00 Bar Rendezvous, Gene<br />

Pascal live, Travestie,<br />

Comedy, Gesang, Müllerstrasse<br />

54<br />

Kino<br />

19:30 daneben im Tröpferlbad,<br />

52 Tuesdays, AUS 2013, im<br />

Nachklang zur Münchner<br />

Trans*Inter*Tagung, Thalkirchnerstr.<br />

102<br />

TV<br />

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Eurovision Song<br />

Contest, Liveübertragung<br />

des ersten Semifinales,<br />

Müllerstrasse 14<br />

Party<br />

23:00 Ruby Danceclub, Black<br />

Tuesday, R‘n‘B, Black,<br />

Hip Hop, Soul, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

19:00 Sporthalle | St. Martin-<br />

Schule, Team München<br />

| Tanzen, Standard und<br />

Lateintanzen für Einsteiger<br />

und Fortgeschrittene, St.<br />

Martin-Strasse 30<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

15:00 Achilleus Men`s Spa<br />

& Sauna, Wellnesstag,<br />

Verschiende Wellnesangebot<br />

zu Wellnespreisen.,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MI 11.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Tosca, Melodramma in drei<br />

Akten | Komponist Giacomo<br />

Puccini, Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Jugend<br />

forscht forscht!, Falckenbergstraße<br />

1<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Die Dreigroschenoper, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

20:30 Münchner Kammerspiele,<br />

Peaches Christ<br />

Superstar, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Bernd Regenauer<br />

- Regenauers NÜTZEL - bäggindaun,<br />

Zenettistrasse 9<br />

20:00 Wirtshaus zum Isartal,<br />

Liesl Karlstadt hat einen<br />

Neuen!, Brudermühlstrasse<br />

2<br />

Konzert<br />

20:00 Backstage | Halle, dArtagnan<br />

- Seit an Seit Tour<br />

<strong>2016</strong>, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Backstage | Werk,<br />

Schramme11, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

20:00 Bayerischer Rundfunk<br />

| Funkhaus Studio 2,<br />

BR JAZZ LIVE Bühne frei<br />

... - JAZZ LIVE Bühne frei<br />

im Studio 2 EXTRA, Rundfunkplatz<br />

1<br />

20:00 Feierwerk | Orangehouse,<br />

Arliss Nancy - Tour<br />

<strong>2016</strong>, Hansastrasse 39<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Armida Quartett & 2 Hornisten,<br />

Residenzstrasse 1<br />

20:00 Technikum, Vasilis Papakonstantinou,<br />

Grafinger<br />

Strasse 6<br />

20:30 Cord Club, Organ Explosion<br />

Album Release Concert,<br />

Sonnenstrasse 18<br />

20:30 Feierwerk | Kranhalle,<br />

My Bubba, Hansastrasse 39<br />

20:30 Kunsthalle München,<br />

Kammerkonzert - Akademie<br />

des Symphonieorchesters<br />

des BR, Theatinerstraße 8<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Aziza Brahim, Zellstrasse 4<br />

21:30 STROM, DMA´s, Lindwurmstrasse<br />

88<br />

Musical<br />

19:30 Deutsches Theater,<br />

GRÄFIN MARIZA - Premiere,<br />

Schwanthalerstrasse 13<br />

Kino<br />

18:30 Hochschule für Fernsehen<br />

und Film, DOK.fest,<br />

„Inside the chinese Closet“,<br />

NLD 2015, Bernd-Eichinger-<br />

Platz 1<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,<br />

mit DJ Marc Magnet<br />

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

23:00 harry klein, Garry Klein,<br />

mit Anette Party, M!ca und<br />

Bobabachtzehnuhr, Sonnenstraße<br />

12<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Barabend, Für alle Jungs<br />

und Mädels bis 27 Jahre.,<br />

Blumenstrasse 11<br />

19:00 KraftWerk, Euronight, Die<br />

Szeneparty am Mittwoch<br />

mit extrem günstigen<br />

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner<br />

Strasse 4<br />

19:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Cocktail Happy Hour,<br />

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,<br />

Müllerstrasse 30<br />

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

LeTRaktiv<br />

goes sub, Thekendienst des<br />

LeTRa-Teams unter dem<br />

Motto „deine mädels. dein<br />

bier. deine musik.“, Müllerstrasse<br />

14<br />

20:00 Eden Bar, Pink Paradise<br />

@ Edenbar, mit DJ James<br />

Munich, Sonnenstrasse 25<br />

WÜRZBURG<br />

Erotik<br />

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,<br />

[bis 17:00], Nürnberger<br />

Strasse 88<br />

DO 12.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Kammerspiele,<br />

América, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Die Dreigroschenoper, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Abdelkarim - Zwischen<br />

Ghetto und Germanen,<br />

Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

18:00 Tonhalle, #ZweiPunktNull<br />

Tour <strong>2016</strong>, Grafingstr. 6<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:00 Reaktorhalle, Benjamin<br />

Britten The Rape of Lucretia“,<br />

Luisenstrasse 37a<br />

20:00 Backstage | Werk, Motorpsycho,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Symphonieorchester des<br />

BR 2015/16 - BLOMSTEDT/<br />

Wagner, Lidholm, Beethoven/7.<br />

Abo A1, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,<br />

Gregor Meyle,<br />

Zellstrasse 4<br />

20:00 Substanz, Sing Matröse<br />

sing - Singe Matröse sing -<br />

Galionsfiguren und Heckmatrösen,<br />

Ruppertstrasse 28<br />

20:30 Cord Club, Organ Explosion<br />

Album Release Concert,<br />

Sonnenstrasse 18<br />

20:30 Feierwerk | Orangehouse,<br />

The Dirty Nil,<br />

Hansastrasse 39<br />

20:30 STROM, Max von Milland,<br />

Lindwurmstrasse 88<br />

21:00 Milla, Close Talker & Yes<br />

We Mystic, Holzstr. 28<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, Helge<br />

Schneider - LASS KnACKEN<br />

OPPA!, Marsstraße 43<br />

Musical<br />

19:30 Deutsches Theater, Gräfin<br />

Mariza, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

TV<br />

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Eurovision Song<br />

Contest, Liveübertragung<br />

des zweiten Semifinales,<br />

Müllerstrasse 14<br />

Service<br />

20:00 Regenbogen Apotheke,<br />

Apotheken NOTDIENST,<br />

Tel.: 089 593659, Sonnenstrasse<br />

33<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,<br />

Maximiliansplatz<br />

5<br />

Szene<br />

14:15 Alten- und Service-<br />

Zentrum Isarvorstadt,<br />

Fitness für ältere Schwule,<br />

mit Birgit Katzenmeyer,<br />

Hans-Sachs-Str. 14<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

18:30 LeTra-Zentrum, Elterngruppe,<br />

Raum zum Austausch<br />

mit anderen Eltern von<br />

homosexuellen Kindern,<br />

Spenden erwünscht, Angertorstrasse<br />

3<br />

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,<br />

Karaoke, Müllerstrasse 54<br />

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis<br />

22:00], für alle Bartträger<br />

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse<br />

6<br />

19:00 Pfarrsaal Evangelisch<br />

Reformierte Kirchengemeinde,<br />

Glockenbach<br />

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:<br />

Roland unter<br />

0151/20187398, Resingerstr.<br />

11<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

20:00 BAU - Munich, MLC Clubabend,<br />

Müllerstrasse 41<br />

20:00 Jennifer Parks, Quiz,<br />

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Suck off Party,<br />

Corneliusstrasse 32


Termine 58<br />

powered by München Ticket<br />

››<br />

14. • SAMSTAG • MÜNCHEN<br />

STAR WARS –<br />

DIE AUSSTELLUNG<br />

Nicht nur für Freunde von Darth Vader & Co: Die<br />

interaktive und lehrreiche Wanderausstellung ist<br />

ein aufregendes Abenteuer zum Thema Identität<br />

anhand der Figuren von Star Wars. Eine fabelhafte<br />

Sammlung aus dem Lucas Museum of Narrative<br />

Art, eine individuell gestaltete, interaktive Identitätssuche<br />

und lehrreiche, wissenschaftliche<br />

Inhalte ergeben zusammen „Star Wars Identities“,<br />

in der die dramatischen Abenteuer von Luke und<br />

Anakin Skywalker dargestellt sind.<br />

14.5. bis 17.10., Kleine Olympiahalle<br />

München, täglich ab<br />

9 Uhr, www.muenchenticket.de<br />

20:00 Ochsengarten, Turnschuh<br />

und Socken, Müllerstrasse<br />

47<br />

ROSENHEIM<br />

Szene<br />

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-<br />

Abend, Nikolaistr 13<br />

FR 13.5.<br />

EBERFING<br />

Szene<br />

19:30 Gasthof zur Post Eberfing,<br />

SchuTz Gay-Stammtisch,<br />

Escherstr. 1<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Carmen, Opéra comique in<br />

drei Akten (vier Bildern) |<br />

Komponist Georges Bizet ·,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Kammerspiele,<br />

América, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Die Odyssee, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

EheJubel - Eine brisante<br />

Komödie, Türkenstrasse 86<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Ehekracher - eine Explosive<br />

Komödie, Türkenstrasse 86<br />

20:00 Metropoltheater, Terror,<br />

Floriansmühlstrasse 5<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Lecture zu den<br />

Arbeitsweisen, Hildegardstraße<br />

1<br />

21:00 Münchner Volkstheater<br />

| Kleine Bühne, Sacre<br />

du printemps, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Das Schloss, Tribute To<br />

Whitney Houston, Schwere-<br />

Reiter-Strasse 15<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Wolfgang Krebs<br />

- Können Sie Bayern?,<br />

Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Symphonieorchester des<br />

BR 2015/16 - BLOMSTEDT/<br />

Wagner, Lidholm, Beethoven/7.<br />

Abo A2, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Optimolwerke | Garage<br />

Deluxe, Little Caesar,<br />

Friedensstrasse 10<br />

21:00 Milla, Fei Scho, Holzstr. 28<br />

21:00 STROM, Charlie Puth, Lindwurmstrasse<br />

88<br />

21:00 Technikum, Charlie Puth,<br />

Grafinger Strasse 6<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, Helge<br />

Schneider - LASS KnACKEN<br />

OPPA!, Marsstraße 43<br />

20:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

19:30 Deutsches Theater, Gräfin<br />

Mariza, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Kino<br />

FOTO: TM 2015 LUCASFILM LTD.<br />

22:00 City Kinos, DOK.fest,<br />

„Transit Havana“, NLD <strong>2016</strong>,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

22:30 City Kinos, DOK.fest,<br />

„Horse-Being“, F 2015,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

Ausstellung<br />

15:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung<br />

durch die MVHS, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der<br />

Blaue Reiter kehrt zurück,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

23:00 NY.Club, Luxuspop 13,<br />

Pop, Charts, Disco mit<br />

Pop‘o‘Lectric, Sonnenstraße<br />

25<br />

Szene<br />

19:00 Bar Rendezvous, PartyBar,<br />

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse<br />

54<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Jungs, Freizeitgruppe für<br />

schwule, bisexuelle und<br />

neugierige Jungs von 18 bis<br />

27, Blumenstrasse 11<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

19:45 Musikinstitut Wangler,<br />

ffortissimo, Schwuler<br />

Klassik-Klub, www.ffortissimo-online.de,<br />

Sendlinger<br />

Str. 14, Eingang Hackenstr.,<br />

4. Stock<br />

20:00 Jennifer Parks, JenniFreitag,<br />

Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

17:30 MLC UnderGround, Fist-<br />

Workshop, im UG, Machtlfinger<br />

Strasse 29<br />

21:00 MLC UnderGround,<br />

FFisten an FFingsten, Fistwochenende<br />

von Freitag bis<br />

Sonntag, Einlass bis 23 Uhr,<br />

Machtlfinger Strasse 29<br />

MANNHEIM<br />

SA 14.5.<br />

Sport<br />

8:00 München<br />

Hauptbahnhof, GOC<br />

Bergwanderung, zur Staffel,<br />

Treffpunkt vor Gleis 30<br />

(BOB-Verkaufsstelle) um<br />

8.50 Uhr, Bayerstraße 10A<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

18:00 Bayerische<br />

Staatsoper, Tosca,<br />

Melodramma in drei Akten |<br />

Komponist Giacomo Puccini,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Der Spieler, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Moses, Brienner Strasse 50<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Die 7 Typenshow, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Democracy-Im<br />

Rausch der Daten, Hildegardstraße<br />

1<br />

21:00 Münchner Volkstheater<br />

| Kleine Bühne, Sacre<br />

du printemps, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

fastfood theater<br />

- Improcup <strong>2016</strong>, Zenettistrasse<br />

9<br />

Konzert<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Symphonieorchester des<br />

BR 2015/16 - BLOMSTEDT/<br />

Wagner, Lidholm, Beethoven/4.<br />

Abo S, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

19:00 Reaktorhalle, Benjamin<br />

Britten The Rape of Lucretia“,<br />

Luisenstrasse 37a<br />

20:00 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Credibil Die Ærste“ Tour<br />

<strong>2016</strong>“, Hansastrasse 39<br />

20:00 Residenz | Allerheiligen-<br />

Hofkirche, Goldmund Quartett,<br />

Residenzstraße 1<br />

20:15 Freiheizhalle, HINTZE und<br />

SIGL - Der Live-Satire-Talk<br />

- Es ist, wie es ist, Rainer-<br />

Werner-Fassbinder-Platz 1<br />

20:30 Milla, Milla Song Slam<br />

*Finale, Holzstr. 28<br />

Show<br />

17:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, Helge<br />

Schneider - LASS KnACKEN<br />

OPPA!, Marsstraße 43<br />

21:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

15:00 Deutsches Theater, Gräfin<br />

Mariza, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

19:30 Deutsches Theater, Gräfin<br />

Mariza, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Lenbachhaus, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der Blaue<br />

Reiter im Dialog mit...,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,<br />

Sound: 50er bis heute...<br />

keine Ahnung, was die zam<br />

spielen, aber Spaß macht’s!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU<br />

BBODY, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

23:00 NY.Club, ESC After Party,<br />

Uplifting Progressive,<br />

Trival & Vocal House mit DJ<br />

Eduardo de la Torre, Sonnenstraße<br />

25<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

Party<br />

4:00 NY.Club, Sinners After Party,<br />

mit DJ Chris Z, Sonnenstraße<br />

25<br />

Szene<br />

18:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

frienTS, Die frienTS sind<br />

eine Freizeitgruppe für<br />

junge Trans*Menschen von<br />

14 bis 27 Jahren., Blumenstrasse<br />

11<br />

20:00 SUB | Schwules<br />

Kulturzentrum, Hartz-IV-<br />

Sprechstunde, kostenlose<br />

Beratung durch einen Experten,<br />

Müllerstrasse 14<br />

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Eurovision Song<br />

Contest, Liveübertragung<br />

des Finales mit Party-People<br />

und Frankys Erdbeerbowle,<br />

Müllerstrasse 14<br />

21:00 Café Glück, Eurovision<br />

Song Contest, Liveübertragung<br />

des Finales,<br />

Palmstraße 4<br />

21:00 Deutsche Eiche,<br />

Eurovision Song Contest,<br />

Liveübertragung des Finales,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

21:00 Jennifer Parks, Weekend<br />

Soundz, Holzstr. 14<br />

21:00 Kraftwerk, Eurovision Song<br />

Contest, Liveübertragung<br />

des Finales, Thalkirchnerstraße<br />

4<br />

21:00 NIL, Eurovision Song<br />

Contest, Liveübertragung<br />

des Finales, Hans-Sachs-<br />

Strasse 2<br />

21:00 Oberangertheater,<br />

Eurovision Song Contest,<br />

Liveübertragung des Finales,<br />

Oberanger 38<br />

21:00 Prosecco, Eurovision Song<br />

Contest, Liveübertragung<br />

des Finales, Theklastrasse 1<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

SO 15.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

La Bayadère, Choreographie<br />

Marius Petipa / Patrice Bart<br />

· Komponist Ludwig Minkus,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Maria Stuart, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Sie nannten ihn Tico (UA),<br />

Brienner Strasse 50<br />

21:00 Münchner Volkstheater<br />

| Kleine Bühne, Sacre<br />

du printemps, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Lesung<br />

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Rosa Couch,<br />

Sabine Brandl stellt ihren<br />

lesbischen Liebesroman<br />

„Hummeln im Glas“ vor,<br />

Müllerstrasse 14<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Claire Lynch Band,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

19:00 Gasteig |<br />

Philharmonie, Gregory<br />

Porter In Concert, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

19:00 Reaktorhalle, Benjamin<br />

Britten The Rape of Lucretia“,<br />

Luisenstrasse 37a<br />

19:45 Backstage | Club,<br />

PATHWAYS CD-Release<br />

Show, Reitknechtstrasse 6<br />

21:30 STROM, William´s Orbit,<br />

Lindwurmstrasse 88<br />

Show<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, Helge<br />

Schneider - LASS KnACKEN<br />

OPPA!, Marsstraße 43<br />

Musical<br />

14:30 Deutsches Theater, Gräfin<br />

Mariza, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Gefährliche Liebschaften,<br />

Eine Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

19:00 Deutsches Theater, Gräfin<br />

Mariza, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Sport<br />

11:00 BSA - Bezirkssportanlage<br />

| Westpreußenstrasse,<br />

Streetboys - Heimspiel,<br />

Team München - Münchener<br />

Sp.VG. II, Westpreußenstrasse<br />

60<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Kunstbau: Michaela Melián.<br />

Electric Ladyland, Luisenstrasse<br />

33<br />

Party<br />

20:00 Gecko, United!-Party,<br />

DJane‘s Delight und Amazonas<br />

feiern zusammen mit<br />

Eléni, DJ Blues und DJ Simo<br />

auf zwei Floors, Maximiliansplatz<br />

5<br />

21:00 Die Registratur, Hochhouse<br />

- Die schwule Sonntagsparty,<br />

gechillte House-<br />

Sounds, Müllerstrasse 42<br />

22:00 Jack Rabbit, I want your<br />

Love, Sinners-Party mit DJ<br />

Thiago De Oliveira Cunha,<br />

Ricardo Ruhga, Charlet<br />

C. House, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21


Szene<br />

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,<br />

bis 14 Uhr,<br />

Thalkirchner Strasse 4<br />

11:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],<br />

moro-munich.de, Müllerstrasse<br />

30<br />

15:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Youngsters, Gruppe für<br />

junge Schwule bis 19 Jahre,<br />

Blumenstrasse 11<br />

15:00 Isar Bowling, Mittendrin,<br />

Gruppe für Schwule von<br />

Mitte Zwanzig bis Ende<br />

Dreißig, Pfingstbowling<br />

Treff um 15.30 Uhr, Martin-<br />

Luther-Straße 22<br />

22:00 Prosecco, Bar Prosecco,<br />

Theklastrasse 1<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround,<br />

FFisten an FFingsten, Fistwochenende<br />

von Freitag bis<br />

Sonntag, Einlass bis 23 Uhr,<br />

Machtlfinger Strasse 29<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee<br />

& Kuchen, selbstgebackenes<br />

wie bei Muttern, An der<br />

Sparkasse 6<br />

17:00 Achilleus Men`s Spa &<br />

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,<br />

Färberstrasse 21a<br />

STUTTGART<br />

Party<br />

22:00 Penthouse, Sweat, House<br />

& Electro, Blackbeats, Pop &<br />

Charts auf drei Dancefloors,<br />

Bistro, Bars, Lounges, VIP-<br />

Area, Heilbronnerstr. 385<br />

20:00 Circus Krone, Cindy aus<br />

Marzahn - Ick kann ooch<br />

anders! Tour 2015/16“,<br />

Marsstraße 43<br />

Musical<br />

18:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Gefährliche Liebschaften,<br />

Eine Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Kino<br />

21:15 City Kinos, MonGay im<br />

Atelier, „Kater“, At 2015,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

Sport<br />

19:00 AOK Bladenight<br />

München, Start: Alter<br />

Messeplatz<br />

Party<br />

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘<br />

Monday, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘<br />

MONDAY, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:00 Sporthalle | St. Martin-<br />

Schule, Team München |<br />

Queer Tango Argentino, St.<br />

Martin-Strasse 30<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

20:00 Camp | Gay and Cruising<br />

Bar, Underwear & Naked<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

50 Grades of<br />

Shame, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Dämonen,<br />

Brienner Strasse 50<br />

20:30 Metropoltheater, Reineke<br />

Fuchs, Floriansmühlstrasse<br />

5<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Faltsch Wagoni - Deutsch<br />

ist Dada Hoch 3. wortbeats,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So<br />

Samma Mia“, Occamstraße<br />

8<br />

Konzert<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Giggs, Zellstrasse 4<br />

21:00 Milla, Dirk Darmstaedter,<br />

Holzstr. 28<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, Carolin<br />

Kebekus, Marsstraße 43<br />

21:00 Bar Rendezvous, Gene<br />

Pascal live, Travestie,<br />

Comedy, Gesang, Müllerstrasse<br />

54<br />

Musical<br />

19:30 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Gefährliche Liebschaften,<br />

Eine Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Party<br />

23:00 Ruby Danceclub, Black<br />

Tuesday, R‘n‘B, Black,<br />

Hip Hop, Soul, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

PRIVAT UND KASSEN<br />

→ HIV/Aids, Hepatitis<br />

→ Geschlechtskrankheiten<br />

→ Ultraschall von Bauchorganen,<br />

Blutgefäßen<br />

und Schilddrüse<br />

→ Vorsorgeuntersuchungen<br />

→ Hautkrebsscreening<br />

→ Belastungs-EKG<br />

→ Impfungen<br />

→ Reisemedizin<br />

→ Ernährungsberatung<br />

→ Tabakentwöhnungs-<br />

Behandlung<br />

→ Testosteronmangel<br />

→ Mann & Psyche<br />

auch geöffnet:<br />

Mi. und Fr. Nachmittag<br />

und Sa. Vormittag<br />

Prävention | Infektiologie<br />

Männergesundheit<br />

Hausarztmedizin<br />

Termine 59<br />

Dr. med. Nils Postel<br />

Facharzt für Innere und<br />

Allgemeinmedizin, Infektiologe<br />

Sendlinger-Tor-Platz 8 (links neben ADAC)<br />

80336 München | T 089/54 88 43 78-0 | www.prinzmed.de<br />

MO 16.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

16:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Meistersinger von Nürnberg,<br />

Oper in drei Aufzügen |<br />

Komponist Richard Wagner,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:00 Münchner Kammerspiele,<br />

América, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Sein oder Nichtsein, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Susn, Hildegardstraße<br />

1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Franziska Wanninger -<br />

AHOIbe - guad is guad gnua,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Andreas Giebel Das<br />

Rauschen in den Bäumen“,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

21:00 Milla, Klassik Underground,<br />

Holzstr. 28<br />

Show<br />

19:30 Olympiapark München |<br />

Olympiahalle, 5 SECONDS<br />

OF SUMMER, Spiridon-<br />

Louis-Ring 21<br />

Party, Reisingerstraße 15<br />

20:00 Ochsengarten, Gelber<br />

Abend, Müllerstrasse 47<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,<br />

Checkpoint, HIV Schnelltest.<br />

Beratung und Information.<br />

Bis 20 Uhr, Entengasse 2<br />

DI 17.5.<br />

AUGSBURG<br />

Szene<br />

18:00 AIDS Hilfe Augsburg,<br />

Checkpoint, HIV-Schnelltest,<br />

bis 19.30 Uhr, Ulmer<br />

Strasse 182<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Carmen, Opéra comique in<br />

drei Akten (vier Bildern) |<br />

Komponist Georges Bizet ·,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

10:00 Galli Theater München,<br />

Ferienkurs mit Abschlussaufführung<br />

- Kinder spielen<br />

Theater, Türkenstrasse 86<br />

19:30 Münchner<br />

Volkstheater,<br />

Das Handbuch für den<br />

Neustart der Welt, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Altenund<br />

Service-Zentrum<br />

Isarvorstadt,<br />

Bunte Runde, Treffpunkt<br />

insbesondere für gleichgeschlechtlich<br />

orientierte<br />

ältere Semester, Hans-<br />

Sachs-Str. 14<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

20+ pos, Gruppe für<br />

junge Menschen mit HIV<br />

und AIDS, Blumenstrasse 11<br />

19:00 Sporthalle |<br />

St. Martin-Schule, Team<br />

München | Tanzen, Standard<br />

und Lateintanzen für Einsteiger<br />

und Fortgeschrittene,<br />

St. Martin-Strasse 30<br />

19:30 SUB |<br />

Schwules Kulturzentrum,<br />

IDAHOT - Wir zeigen<br />

Flagge, Demo: Treffpunkt<br />

Platz beim Taxistand Ecke<br />

Thalkirchner-/Müllerstr., ab<br />

20.30 Uhr Respekt-Dinner,<br />

Müllerstrasse 14<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

15:00 Achilleus<br />

Men`s Spa & Sauna,<br />

Wellnesstag, Verschiende<br />

Wellnesangebot zu Wellnespreisen.,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MI 18.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:30 Bayerische<br />

Staatsoper,<br />

Die Sache Makropulos, Oper<br />

in drei Akten | Komponist<br />

Leo Janá ek, Max-Joseph-<br />

Platz 2<br />

gelb schwarz braun<br />

groß klein dick dünn<br />

männlein weiblein<br />

schwul lesbisch hetero<br />

alter 20 30 40<br />

Mit uns<br />

werden alle schwanger! *<br />

* Zeugungsfähigkeit vorausgesetzt<br />

www.spermaspender.de<br />

www.insemination.de


››<br />

Termine 60<br />

powered by München Ticket<br />

FOTO: DANIEL DELANG<br />

FOTO: SALZGEBER.DE<br />

FOTO: HARALD HOFFMANN<br />

19./20. • DONNERSTAG/<br />

FREITAG • MÜNCHEN<br />

DER GROSSE GATSBY<br />

Mehrfach wurde der Roman von F. Scott Fitzgerald<br />

verfilmt, jetzt ist er als Schauspiel auf der<br />

„Kleinen Bühne“ im Glockenbachviertel zu sehen.<br />

Die Story: Jay Gatsby, aus mittellosen Verhältnissen<br />

stammend, hat es mit undurchsichtigen<br />

Geschäften zu immensem Wohlstand gebracht<br />

und gewinnt damit seine alte Jugendliebe Daisy<br />

zurück, die sich zwischenzeitlich schon für einen<br />

anderen Mann entschieden hatte. Die Geschichte<br />

nimmt jedoch einen katastrophalen Verlauf ...<br />

20. • FREITAG • MÜNCHEN<br />

GAY-FILMNACHT<br />

Einen Film voller Emotionen, Sex und Sehnsucht<br />

gibt es in der Gay-Filmnacht im <strong>Mai</strong>. Regisseur<br />

Joseph Graham zeigt uns in seinem Film „Wie<br />

schön du bist“ Philadelphia, die „Stadt der<br />

brüderlichen Liebe“, als den Ort, in dem sich<br />

vier schwule Männer alle nach dem Gleichen<br />

sehnen: echten Gefühlen und großer Kunst. Doch<br />

wahre Schönheit liegt oft im Dunklen verborgen.<br />

Intensiv! •rä<br />

21. • SAMSTAG • MÜNCHEN<br />

SILBERMOND LIVE<br />

Endlich sind sie wieder da: Die Band Silbermond<br />

geht mit einem neuen Album „Leichtes Gepäck“<br />

und all´ ihren Hits auf Tour und wird heute in<br />

München Halt machen. Inhaltlich überzeugt<br />

das Album durch neue Schärfe und furchtlose<br />

Tiefe – ebenso wie durch seine kraftvollen und<br />

poetischen Sprachbilder. Für Stefanie, Johannes,<br />

Thomas und Andreas markiert dieses fünfte<br />

Album einen Wendepunkt. Mit ihm kehren sie<br />

musikalisch „back to the roots“ und werfen einen<br />

selbstkritischen Blick auf ihre Karriere.<br />

19./20.5., Kleine Bühne, Klenzestr. 61,<br />

20 Uhr, www.muenchenticket.de<br />

20.5., Cinemaxx, Isartorplatz 8,<br />

21 Uhr, www.gay-filmnacht.de<br />

21.5., Olympiahalle München,<br />

20 Uhr, www.muenchenticket.de<br />

Theater<br />

10:00 Galli Theater München,<br />

Ferienkurs mit Abschlussaufführung<br />

- Kinder spielen<br />

Theater, Türkenstrasse 86<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Die Odyssee, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Der Kaufmann von<br />

Venedig, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:30 Metropoltheater, Reineke<br />

Fuchs, Floriansmühlstrasse 5<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Wolfgang Ambros und<br />

G. Dzikowski - Ambros pur -<br />

Volume 4!, Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

20:00 Backstage | Club, Bridear,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Bayerischer Rundfunk<br />

| Funkhaus Studio 2,<br />

BR JAZZ LIVE Bühne frei<br />

... - JAZZ LIVE Bühne frei im<br />

Studio 2, Rundfunkplatz 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Wrap your Troubles<br />

in Dreams, Angela Aux mit<br />

S. Steinmaßl und M. Singer,<br />

danach Aftershowparty mit<br />

DJ Leroy, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Jonah, Zellstrasse 4<br />

21:00 Milla, Elysian Fields,<br />

Holzstr. 28<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, Carolin<br />

Kebekus, Marsstraße 43<br />

20:00 GOP<br />

Variete Theater München,<br />

Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

19:30 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Gefährliche Liebschaften,<br />

Eine Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,<br />

mit DJ Marc Magnet<br />

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

23:00 harry klein, Garry Klein,<br />

mit Alkalino, Vivienne Villain<br />

und Bobabachtzehnuhr,<br />

Sonnenstraße 12<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Barabend, Für alle Jungs<br />

und Mädels bis 27 Jahre.,<br />

Blumenstrasse 11<br />

19:00 KraftWerk, Euronight, Die<br />

Szeneparty am Mittwoch<br />

mit extrem günstigen<br />

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner<br />

Strasse 4<br />

19:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Cocktail Happy Hour,<br />

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,<br />

Müllerstrasse 30<br />

20:00 Eden Bar, Pink Paradise<br />

@ Edenbar, mit DJ James<br />

Munich, Sonnenstrasse 25<br />

WÜRZBURG<br />

Erotik<br />

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,<br />

[bis 17:00], Nürnberger<br />

Strasse 88<br />

DO 19.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

Für die Kinder von gestern,<br />

heute und morgen, Ein Stück<br />

von Pina Bausch, Max-<br />

Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

10:00 Galli Theater München,<br />

Ferienkurs mit Abschlussaufführung<br />

- Kinder spielen<br />

Theater, Türkenstrasse 86<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Die Männerfalle - Wie man<br />

den Mann behält, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Golden Sarragassum,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Der Kaufmann von<br />

Venedig, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Der große<br />

Gatsby, Brienner Strasse 50<br />

20:30 Metropoltheater, Sommersprossen,<br />

Floriansmühlstrasse<br />

5<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

Konzert<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:45 Backstage | Club, The<br />

Dark Matter Eu/Uk Tour -<br />

The Word Alive + Annisokay,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Freiheizhalle, Max Gazzè,<br />

Rainer-Werner-Fassbinder-<br />

Platz 1<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

The Wood Brothers, Zellstrasse<br />

4<br />

21:00 Milla, Elias, Holzstr. 28<br />

Show<br />

20:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Musical<br />

19:30 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Gefährliche Liebschaften,<br />

Eine Produktion des<br />

Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Residenzstrasse 1<br />

Radio<br />

21:00 Radio Lora, Radio Uferlos,<br />

[Bis 22:00] auf LORA 92,4<br />

MHz & per Kabel auf 96,75,<br />

www.uferlos-magazin.de<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,<br />

Maximiliansplatz<br />

5<br />

Szene<br />

14:15 Alten- und Service-<br />

Zentrum Isarvorstadt,<br />

Fitness für ältere Schwule,<br />

mit Birgit Katzenmeyer,<br />

Hans-Sachs-Str. 14<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,<br />

Karaoke, Müllerstrasse 54<br />

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis<br />

22:00], für alle Bartträger<br />

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse<br />

6<br />

19:00 Pfarrsaal Evangelisch<br />

Reformierte Kirchengemeinde,<br />

Glockenbach<br />

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:<br />

Roland unter<br />

0151/20187398, Resingerstr.<br />

11<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

20:00 Jennifer Parks, Quiz,<br />

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14<br />

:0 Gärtnerplatz, Respektkampagne,<br />

Actionpainting,<br />

Gärtnerplatz<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Suck off Party,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

ROSENHEIM<br />

Szene<br />

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-<br />

Abend, Nikolaistr 13<br />

FR 20.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Carmen, Opéra comique in<br />

drei Akten (vier Bildern) |<br />

Komponist Georges Bizet ·,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

10:00 Galli Theater München,<br />

Ferienkurs mit Abschlussaufführung<br />

- Kinder spielen<br />

Theater, Türkenstrasse 86<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Die Männerfalle - Wie man<br />

den Mann behält, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Ode To Joy,<br />

Falckenbergstraße 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

50 Grades of<br />

Shame, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Der große<br />

Gatsby, Brienner Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Bruno Jonas - So Samma<br />

Mia“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Die Bayerischen Löwen<br />

- Durchblechte Nächte,<br />

Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

20:00 Backstage | Club, Stonewall<br />

Noise Orchestra +<br />

Deville, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Backstage | Halle,<br />

VANDEN PLAS - Live <strong>2016</strong>,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:30 Münchner Künstlerhaus,<br />

jazz and beyond - Till Martin<br />

Quintett, Lenbachplatz 8<br />

20:30 STROM, Seafret, Lindwurmstrasse<br />

88<br />

Show<br />

19:30 Olympiapark München<br />

| Olympiahalle, Rod<br />

Stewart, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

20:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Kino<br />

21:00 CinemaxX, Gay-Filmnacht,<br />

„Wie schön du bist“, USA<br />

2015, Isartorplatz 8<br />

Ausstellung<br />

15:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung<br />

durch die MVHS, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der<br />

Blaue Reiter kehrt zurück,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

23:00 NY.Club, Luxuspop Sakrileg,<br />

Pop, Charts, Disco mit Carry<br />

Gold, Sonnenstraße 25


Termine 61<br />

FOTO: QUEERPASS<br />

21. • SAMSTAG • MÜNCHEN<br />

BAYERN FEIERN<br />

Heute Abend macht der FC Bayern-Fanclub<br />

„Queerpass Bayern“ Thekendienst im Sub – so<br />

weit, so gewöhnlich. Heute jedoch wird aber<br />

zudem das DFB-Pokalfinale (mit Bayern, natürlich!)<br />

übertragen. Außerdem ist zwei Tage lang die<br />

Wanderausstellung „Verehrt – Verfolgt – Vergessen“<br />

über die Opfer des Nationalsozialismus<br />

beim FC Bayern im schwulen Zentrum zu Gast.<br />

Dieser Samstag ist ein Fest für alle Bayernfans,<br />

aber auch interessant für alle, denen Fußball am<br />

Außenrist vorbei geht! •bm<br />

21.5., Sub, Müllerstr. 14,<br />

www.queerpassbayern.de<br />

Szene<br />

14:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Respektkampagne, Tag der<br />

offenen Tür, ab 20 Uhr Pub<br />

Crawl/ Kneipenbummel,<br />

Blumenstrasse 11<br />

17:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

HIV-Test im<br />

Sub, kostenlose, anonyme<br />

Testaktion auf HIV, Syphilis,<br />

Hepatitis, Chlamydien, Tripper<br />

bis 19:30 Uhr, Testergebnisse<br />

17 - 18 Uhr am 25.05.<br />

abholen, Müllerstrasse 14<br />

19:00 Bar Rendezvous, PartyBar,<br />

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse<br />

54<br />

19:00 Diversity<br />

Jugendzentrum, Jungs,<br />

Freizeitgruppe für schwule,<br />

bisexuelle und neugierige<br />

Jungs von 18 bis 27, Blumenstrasse<br />

11<br />

19:00 LeTra-Zentrum, LeTsBar,<br />

munterer Barabend mit Infodienst<br />

zwischen 18 und 21<br />

Uhr und Bibliotheksbereich<br />

zum Schmökern, Angertorstrasse<br />

3<br />

19:00 Tanzsportclub<br />

L.U.S.T, Standard- und<br />

Lateintanz, für Anfänger und<br />

Fortgeschrittene, Tumblingerstr.<br />

34a<br />

20:00 Jennifer Parks, JenniFreitag,<br />

Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround, 100 %<br />

Leder, vollständiges Leder-<br />

Outfit, maximal Kopf und<br />

Arme frei, Einlass bis 23 Uhr,<br />

Machtlfinger Strasse 29<br />

MANNHEIM<br />

SA 21.5.<br />

Sport<br />

7:00 München Hauptbahnhof,<br />

GOC Wanderung, Riederau -<br />

Dießen - Raisting, Treffpunkt<br />

vor Gleis 31 (Fahrkartenautomat)<br />

um 7.40 Uhr,<br />

Bayerstraße 10A<br />

AUGSBURG<br />

Party<br />

23:00 Glyzerin Klub, PINK 90ies,<br />

Kult & Grausamkeiten der<br />

90iger mit DJ Mario aka Mr.<br />

Kuschelzombie, Gögginger<br />

Strasse 28<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Sache Makropulos,<br />

Oper - Leo Janá ek, Max-<br />

Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Kammerspiele,<br />

América, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Felix Krull, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Männerschlussverkauf - Wie<br />

man den Mann kriegt, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Ode To Joy,<br />

Falckenbergstraße 1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Leo Bassi, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Chris Tall - Selfie von<br />

Mutti! Wenn Eltern cool sein<br />

wollen..., Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

18:00 Backstage | Halle, Girugamesh,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Talking To Turtles, Zellstrasse<br />

4<br />

20:00 Backstage | Club, Kickin<br />

Valentina, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

Show<br />

17:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, HORST<br />

LICHTER Herzenssache“,<br />

Marsstraße 43<br />

20:00 Olympiapark München |<br />

Olympiahalle, Silbermond,<br />

Spiridon-Louis-Ring 21<br />

21:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Sport<br />

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Queerpass<br />

- Bayern feiern, Der FCB-<br />

Fanclub „Queerpass“ macht<br />

Thekendienst und zeugt das<br />

DFB_Pokalfinale auf Leinwand.,<br />

Müllerstrasse 14<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Lenbachhaus, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der Blaue<br />

Reiter im Dialog mit...,<br />

Luisenstrasse 33<br />

15:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Familienführung im<br />

Lenbachhaus, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Zusammen ist<br />

man weniger allein - Museum,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,<br />

Sound: 50er bis heute...<br />

keine Ahnung, was die zam<br />

spielen, aber Spaß macht’s!,<br />

Maximiliansplatz 5


Termine 62<br />

powered by München Ticket<br />

››<br />

22:00 BAU - Munich,<br />

Pop‘o‘Lectric, Party mit DJ<br />

RV, Müllerstrasse 41<br />

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU<br />

BBODY, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

23:00 NY.Club, Raw Riot Special,<br />

Uplifting Progressive, Tribal<br />

& Vocal House ft. DJ Dani<br />

Torro, Sonnenstraße 25<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

Szene<br />

19:00 SUB |<br />

Schwules Kulturzentrum,<br />

Verehrt - Verfolgt<br />

- Vergessen, Wanderausstellung<br />

über die NS-Opfer<br />

des FC Bayern München,<br />

Müllerstrasse 14<br />

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Rechtsberatung,<br />

kostenlose rechtliche Erstberatung,<br />

Müllerstrasse 14<br />

21:00 Jennifer Parks, Weekend<br />

Soundz, Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround, Fetish<br />

meets Uniform, Alle Fetische<br />

außer Straßenbekleidung<br />

willkommen, Einlass bis 23<br />

Uhr, Machtlfinger Strasse 29<br />

SO 22.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Kultur<br />

18:00 Zunfthaus, Tanzcafé, für<br />

alle Freunde des Paartanzes,<br />

Thalkirchner Strasse 76<br />

Oper<br />

16:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Meistersinger von Nürnberg,<br />

Oper in drei Aufzügen |<br />

Komponist Richard Wagner,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:00 Galli Theater München,<br />

Männerschlussverkauf - Wie<br />

man den Mann kriegt, Türkenstrasse<br />

86<br />

19:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Mittelreich, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Schuld und Sühne, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, La Sonnambula,<br />

Hildegardstraße 1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Christian Ehring - Keine<br />

weiteren Fragen, Ursulastrasse<br />

9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Da Huawa, Da Meier und I,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

11:00 Residenz | Allerheiligen-<br />

Hofkirche, Goldene Saiten,<br />

Residenzstraße 1<br />

20:00 Backstage | Club, Port<br />

Noir, Reitknechtstrasse 6<br />

21:00 STROM, The Coronas, Lindwurmstrasse<br />

88<br />

Show<br />

15:30 Circus Krone, Snooker<br />

Show: Ronnie O´Sullivan -<br />

Steve Davis, Marsstraße 43<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Sport<br />

7:00 U-Bahnhof Partnachplatz,<br />

GOC Bergtour, zur Großen<br />

Klammspitze (Ammergauer<br />

Alpen), Anmeldung bis<br />

20.05., Treffen um 7.30 Uhr,<br />

Partnachplatz<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Kunstbau: Michaela Melián.<br />

Electric Ladyland, Luisenstrasse<br />

33<br />

Party<br />

21:00 Die Registratur, Hochhouse<br />

- Die schwule Sonntagsparty,<br />

gechillte House-<br />

Sounds, Müllerstrasse 42<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

Szene<br />

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,<br />

bis 14 Uhr,<br />

Thalkirchner Strasse 4<br />

11:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],<br />

moro-munich.de, Müllerstrasse<br />

30<br />

15:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Youngsters, Gruppe für<br />

junge Schwule bis 19 Jahre,<br />

Blumenstrasse 11<br />

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Hard and Heavy<br />

Abend, Musikthemenabend<br />

mit Franky und Bernhard,<br />

Müllerstrasse 14<br />

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Verehrt - Verfolgt<br />

- Vergessen, Wanderausstellung<br />

über die NS-Opfer<br />

des FC Bayern München,<br />

Müllerstrasse 14<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee<br />

& Kuchen, selbstgebackenes<br />

wie bei Muttern, An der<br />

Sparkasse 6<br />

17:00 Achilleus Men`s Spa &<br />

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MO 23.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

Für die Kinder von gestern,<br />

heute und morgen, Ein Stück<br />

von Pina Bausch, Max-<br />

Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Ghetto, Brienner Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, La Sonnambula,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Rocco und seine<br />

Brüder, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater<br />

| Kleine Bühne, Die<br />

Präsidentinnen, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Christian Ehring - Keine<br />

weiteren Fragen, Ursulastrasse<br />

9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Stipsits Rubey Gott und<br />

Söhne“ - Stipsits & Rubey“,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

20:00 Backstage | Werk, Legends<br />

of Hip Hop - NELLY - The<br />

Fix Tour, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Freiheizhalle, Natalia<br />

Klitschko, Rainer-Werner-<br />

Fassbinder-Platz 1<br />

20:00 Tonhalle, Legends of Hip<br />

Hop - NELLY - The Fix Tour,<br />

Grafingstr. 6<br />

Kino<br />

21:15 City Kinos, MonGay im<br />

Atelier, „Chemsex“, GB 2015,<br />

OmU, Sonnenstrasse 12<br />

Sport<br />

19:00 AOK Bladenight<br />

München, Start: Alter<br />

Messeplatz<br />

Party<br />

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘<br />

Monday, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘<br />

MONDAY, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

20:00 Camp | Gay and Cruising<br />

Bar, Underwear & Naked<br />

Party, Reisingerstraße 15<br />

20:00 Ochsengarten, Naked &<br />

Underwear Abend, Müllerstrasse<br />

47<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,<br />

Checkpoint, HIV Schnelltest.<br />

Beratung und Information.<br />

Bis 20 Uhr, Entengasse 2<br />

DI 24.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Kultur<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

QueerReaders, Englische<br />

Bücher, Blumenstrasse 11<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Sache Makropulos, Oper<br />

in drei Akten | Komponist<br />

Leo Janá ek, Max-Joseph-<br />

Platz 2<br />

Theater<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Seele oder Silikon - Eine<br />

Faltenfreie Komödie, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Tischszenen-<br />

Syrien Spezial, Falckenbergstraße<br />

1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, The Unusual<br />

Weather Phenonema - The<br />

City as Engine of Tolerance,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Volkstheater<br />

| Kleine Bühne, Die<br />

Präsidentinnen, Brienner<br />

Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Friedemann Weise - Der<br />

große Kleinkunstschwindel,<br />

Ursulastrasse 9


Termine 63<br />

Konzert<br />

20:00 Backstage | Club, Valley<br />

Of The Sun + Powder For<br />

Pigeons, Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

2Cellos, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:30 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Mikroboy, Hansastrasse 39<br />

21:00 Glockenbachwerkstatt,<br />

Respektkampagne, Livekonzert<br />

von „Banana Fancy<br />

Free“, Blumenstrasse 7<br />

Show<br />

21:00 Bar Rendezvous, Gene<br />

Pascal live, Travestie,<br />

Comedy, Gesang, Müllerstrasse<br />

54<br />

Ausstellung<br />

18:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Kuratorenführung:<br />

Michaela Melián. Electric<br />

Ladyland, Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

23:00 Ruby Danceclub, Black<br />

Tuesday, R‘n‘B, Black,<br />

Hip Hop, Soul, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

19:00 Sporthalle | St. Martin-<br />

Schule, Team München<br />

| Tanzen, Standard und<br />

Lateintanzen für Einsteiger<br />

und Fortgeschrittene, St.<br />

Martin-Strasse 30<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

15:00 Achilleus Men`s Spa<br />

& Sauna, Wellnesstag,<br />

Verschiende Wellnesangebot<br />

zu Wellnespreisen.,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MI 25.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Lucia di Lammermoor, Oper<br />

in drei Akten | Gaetano<br />

Donizetti, Max-Joseph-<br />

Platz 2<br />

Theater<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Seele oder Silikon - Eine<br />

Faltenfreie Komödie, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Susn, Hildegardstraße<br />

1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Reisen zu Hieronymus<br />

Bosch, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

20 Jahre Bodo Wartke,<br />

Occamstraße 8<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Hannes Ringlstetter -<br />

SOLO+, Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

21:00 STROM, Luh, Lindwurmstrasse<br />

88<br />

Show<br />

20:00 Circus Krone, YES Tour<br />

<strong>2016</strong>, Marsstraße 43<br />

20:00 Olympiapark München<br />

| Olympiahalle, Udo<br />

Lindenberg, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,<br />

mit DJ Marc Magnet<br />

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

23:00 harry klein, Garry Klein, mit<br />

Oren Marzam, An On Bast<br />

und Florian Reith, Sonnenstraße<br />

12<br />

23:00 NY.Club, Luxuspop, Pop,<br />

Charts, Disco ft. DjCK, Sonnenstraße<br />

25<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Barabend, Für alle Jungs<br />

und Mädels bis 27 Jahre.,<br />

Blumenstrasse 11<br />

19:00 KraftWerk, Euronight, Die<br />

Szeneparty am Mittwoch<br />

mit extrem günstigen<br />

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner<br />

Strasse 4<br />

19:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Cocktail Happy Hour,<br />

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,<br />

Müllerstrasse 30<br />

20:00 Eden Bar, Pink Paradise<br />

@ Edenbar, mit DJ James<br />

Munich, Sonnenstrasse 25<br />

22:00 Prosecco, Bar Prosecco,<br />

Theklastrasse 1<br />

WÜRZBURG<br />

Erotik<br />

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,<br />

[bis 17:00], Nürnberger<br />

Strasse 88<br />

DO 26.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

16:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Meistersinger von Nürnberg,<br />

Oper in drei Aufzügen |<br />

Komponist Richard Wagner,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

18:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Wut, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Nathan der Weise, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Susn, Hildegardstraße<br />

1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Simon Pearce, Occamstraße<br />

8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

Konzert<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

19:30 Gasteig | Philharmonie,<br />

Benefiz-Gala 70 Jahre<br />

CARE-Paket - Singapore<br />

Symphony Orchestra, Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Feierwerk | Orangehouse,<br />

Nie Und Nimmer<br />

Puls - Nie Und Nimmer &<br />

Puls, Hansastrasse 39<br />

20:00 Prinzregententheater,<br />

Bodo Wartke König Ödipus“,<br />

Prinzregentenplatz 12<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Symphonieorchester des BR<br />

2015/16 - RATTLE/Haydn<br />

»Die Jahreszeiten«/3. Abo<br />

B1, Residenzstrasse 1<br />

20:30 Muffatwerk | Ampere,<br />

Matze Rossi, Zellstrasse 4<br />

21:00 Milla, Woods Of Birnam &<br />

Joco, Holzstr. 28<br />

Show<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, Paul Panzer,<br />

Marsstraße 43<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,<br />

Maximiliansplatz<br />

5<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

Szene<br />

14:15 Alten- und Service-<br />

Zentrum Isarvorstadt,<br />

Fitness für ältere Schwule,<br />

mit Birgit Katzenmeyer,<br />

Hans-Sachs-Str. 14<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,<br />

Karaoke, Müllerstrasse 54<br />

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis<br />

22:00], für alle Bartträger<br />

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse<br />

6<br />

19:00 Pfarrsaal Evangelisch<br />

Reformierte Kirchengemeinde,<br />

Glockenbach<br />

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:<br />

Roland unter<br />

0151/20187398, Resingerstr.<br />

11<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

20:00 Jennifer Parks, Quiz,<br />

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Suck off Party,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

21:00 MLC UnderGround, Fetish<br />

Party, von Gummi über Leder<br />

und Soldiers bis Sportswear,<br />

Einlass bis 23 Uhr, Machtlfinger<br />

Strasse 29<br />

ROSENHEIM<br />

Szene<br />

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-<br />

Abend, Nikolaistr 13<br />

FR 27.5.<br />

EBERFING<br />

Szene<br />

19:30 Gasthof zur Post Eberfing,<br />

SchuTz Gay-Stammtisch,<br />

Escherstr. 1<br />

MÜNCHEN<br />

Ballett<br />

19:30 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Kameliendame, Ballett<br />

- John Neumeier Musik<br />

von Frédéric Chopin, Max-<br />

Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Königlicher Hirschgarten,<br />

Stadl, Die sündigen<br />

Nonnen von Santa Carla,<br />

Hirschgarten 1<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Die Männerfalle - wie<br />

soll die Frau sein, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Time s Journey<br />

through a room - Time´s<br />

journey through a room,<br />

Falckenbergstraße 1<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber: Olaf Alp (oa)<br />

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)<br />

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)<br />

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)<br />

BESUCHERADRESSE:<br />

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,<br />

80337 München, T: 089 5529716-10,<br />

redaktion@<strong>leo</strong>-magazin.de<br />

Köln: Spiesergasse 1, 50670 Köln,<br />

T: 0221 29497538, termine@rik-magazin.de<br />

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,<br />

T: 030 4431980, F: 030 44319877,<br />

redaktion.berlin@blu.fm<br />

Hamburg: Greifswalder Str. 37,<br />

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,<br />

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de<br />

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,<br />

T: 069 2740420, F: 069 27404222,<br />

redaktion@gab-magazin.de<br />

MITARBEITER:<br />

Chefredaktion: Bernd Müller (bm)<br />

Mitarbeiter: Jonathan Fink, Leon Seefried<br />

(Fotos), Oliver Haaker (Fotos), Felix Just (fj),<br />

Andreas Müller (am), Magnus Altschäfl (ma),<br />

Markus Mensch, Dominique Akouri und CKL<br />

Fischer (fis), Martin Lewicki (ml)<br />

Lektorat: (ausgewählte Texte):<br />

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de<br />

Art-Direktion: Angelika Boehm<br />

Grafik: Mathias Zillig<br />

Cover: Drangsal / Caroline Music<br />

Foto: www.chris-gonz.de<br />

ANZEIGEN:<br />

Berlin:<br />

Patrick Rehm (Leitung): patrick.rehm@blu.fm<br />

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm<br />

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de<br />

Martin Kellner: martin.kellner@blu.fm<br />

Köln:<br />

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm<br />

München:<br />

Jörg Garstka: joerg.garstka@<strong>leo</strong>-magazin.de<br />

Hamburg:<br />

Julian Jenkel: julian.jenkel@hinnerk.de<br />

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de<br />

Bremen, Hannover, Oldenburg:<br />

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de<br />

Frankfurt:<br />

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de<br />

Online:<br />

Andreas Müller (am): andreas.mueller@blu.fm<br />

EVENT & MARKETING:<br />

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm (mkk)<br />

VERLAG:<br />

blu media network GmbH,<br />

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin<br />

Verwaltung: Sonja Ohnesorge<br />

Geschäftsführer:<br />

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp)<br />

Christian Fischer (fis)<br />

Vertrieb: blanda promotions, Eigenvertrieb<br />

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,<br />

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld<br />

Abonnentenservice:<br />

Möller Medien Versand GmbH,<br />

T: 030 41909331<br />

Zeppelinstr. 6, 16356 Ahrensfelde,<br />

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04<br />

Gesellschafter blu Media Network GmbH:<br />

- sergej Medien und Verlag GmbH zu 74,9%,<br />

Rosenthalerstr. 36, 10178 Berlin<br />

- Christian Fischer zu 25,1%,<br />

Dunckerstr. 60, 10439 Berlin<br />

Gesllschafter sergej Medien und Verlag GmbH:<br />

- Hendrik Techel zu 100%,<br />

Am Treptower Park 45, 12435 Berlin<br />

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,<br />

dass du monatlich dein <strong>leo</strong>-Magazin bekommst.<br />

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder Einkaufen<br />

unsere Werbepartner.<br />

Es gilt die <strong>leo</strong>-Anzeigenpreisliste (gültig seit 1.<br />

Januar <strong>2016</strong>). Namentlich gekennzeichnete Artikel<br />

geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion<br />

wieder. Die Abbildung oder Erwähnung<br />

einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle<br />

Identität. Wir freuen uns über eingesandte Beiträge,<br />

behalten uns aber eine Veröffentlichung<br />

oder Kürzung vor. Für eingesandte Manuskripte<br />

und Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck<br />

von Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit<br />

schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich.<br />

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten<br />

verantwortlich. Bei Gewinnspielen ist der<br />

Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gerichtsstand<br />

ist Berlin. Abonnement: Inlandspreis 30 Euro<br />

pro Jahr, Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei<br />

Lastschriften wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag<br />

des laufenden Monats abgebucht.<br />

Die Anzeigenbelegungseinheit<br />

blu media network GmbH<br />

blu / gab / rik / hinnerk / Leo<br />

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).


Termine 64<br />

powered by München Ticket<br />

››<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

50 Grades of<br />

Shame, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Felix Krull,<br />

Brienner Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Rolf Miller Alles andere ist<br />

primär“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Blankweinek, Zenettistrasse<br />

9<br />

Konzert<br />

20:00 Backstage | Halle, Discipline,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Gasteig | Philharmonie,<br />

Konzert des Hochschulsymphonieorchesters,<br />

Rosenheimer<br />

Strasse 5<br />

20:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Festkonzert im Cuvilliés-<br />

Theater, Residenzstrasse 1<br />

20:00 Residenz | Herkulessaal,<br />

Symphonieorchester des BR<br />

2015/16 - RATTLE/Haydn<br />

»Die Jahreszeiten«/3. Abo<br />

B2, Residenzstrasse 1<br />

Show<br />

14:00 Olympiapark München<br />

| Olympiastadion,<br />

Rockavaria <strong>2016</strong>, Spiridon-<br />

Louis-Ring 21<br />

20:00 Circus Krone, Paul Panzer,<br />

Marsstraße 43<br />

20:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Ausstellung<br />

15:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung<br />

durch die MVHS, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der<br />

Blaue Reiter kehrt zurück,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

23:00 NY.Club, Luxuspop Casino<br />

Royale, Pop, Charts, Disco<br />

mit DJ Louie Pacard, Sonnenstraße<br />

25<br />

Szene<br />

19:00 Bar<br />

Rendezvous, PartyBar,<br />

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse<br />

54<br />

19:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Jungs, Freizeitgruppe für<br />

schwule, bisexuelle und<br />

neugierige Jungs von 18 bis<br />

27, Blumenstrasse 11<br />

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,<br />

Brühwarm, Das<br />

Radiomagazin zu Gast wie<br />

immer mit neuen Bands,<br />

Sängern und Songwritern,<br />

Müllerstrasse 14<br />

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,<br />

Standard- und Lateintanz,<br />

für Anfänger und Fortgeschrittene,<br />

Tumblingerstr.<br />

34a<br />

19:45 Musikinstitut Wangler,<br />

ffortissimo, Schwuler<br />

Klassik-Klub, www.ffortissimo-online.de,<br />

Sendlinger<br />

Str. 14, Eingang Hackenstr.,<br />

4. Stock<br />

20:00 Jennifer Parks, JenniFreitag,<br />

Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

21:00 MLC UnderGround, Naked,<br />

Splitterfasernackt bis auf<br />

Schuhe ist angesagt, also<br />

auch kein Jock oder Shirt,<br />

Einlass bis 23 Uhr, Machtlfinger<br />

Strasse 29<br />

SA 28.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Lucia di Lammermoor, Oper<br />

in drei Akten | Gaetano<br />

Donizetti, Max-Joseph-<br />

Platz 2<br />

Theater<br />

20:00 Galli Theater München,<br />

Männerschlussverkauf - Wie<br />

man den Mann kriegt, Türkenstrasse<br />

86<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, Time s Journey<br />

through a room - Time´s<br />

journey through a room,<br />

Falckenbergstraße 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Pony<br />

Camp:Troilus Cressida - Pony<br />

Camp:Troilus&Cressida,<br />

Hildegardstraße 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Rocco und seine<br />

Brüder, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

20:00 Münchner Volkstheater |<br />

Kleine Bühne, Felix Krull,<br />

Brienner Strasse 50<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Rolf Miller Alles andere ist<br />

primär“, Occamstraße 8<br />

20:00 Theater Viel Lärm Um<br />

Nichts, Die Stühle, August-<br />

Exter-Strasse 1<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Lady Lords & Company:<br />

Travestie Revue, Zenettistrasse<br />

9<br />

Konzert<br />

18:30 Residenz | Hofkapelle,<br />

Residenz-Serenade, Residenzstrasse<br />

1<br />

20:00 Residenz | Max-Joseph-<br />

Saal, Symphonieorchester<br />

des BR 2015/16 - 5.<br />

Kammerkonzert, Residenzstraße<br />

1<br />

20:00 Zenith, Zeljko Joksimovic i<br />

Dragana Mirkovic, Lilienthalallee<br />

29<br />

22:00 Backstage | Club,<br />

„FREAK OUT Rockavaria<br />

Aftershowparty, Reitknechtstrasse<br />

6<br />

Show<br />

14:00 Olympiapark München<br />

| Olympiastadion,<br />

Rockavaria <strong>2016</strong>, Spiridon-<br />

Louis-Ring 21<br />

17:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

20:00 Circus Krone, The Greatest<br />

Hits of Pink Floyd, Marsstraße<br />

43<br />

21:00 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Lenbachhaus, Schwerpunkt<br />

Blauer Reiter - Der Blaue<br />

Reiter im Dialog mit...,<br />

Luisenstrasse 33<br />

Party<br />

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,<br />

Sound: 50er bis heute...<br />

keine Ahnung, was die zam<br />

spielen, aber Spaß macht’s!,<br />

Maximiliansplatz 5<br />

22:00 BAU - Munich,<br />

Pop‘o‘Lectric, Party mit DJ<br />

RV, Müllerstrasse 41<br />

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU<br />

BBODY, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

23:00 NY.Club, Ibiza Opening,<br />

Uplifting Progressive, Tribal,<br />

Vocal House ft. DJ Elof de<br />

Neve, Sonnenstraße 25<br />

Szene<br />

10:00 LeTra-Zentrum, Jenseits<br />

von Gut und Böse, lesbische<br />

Beziehungen im Umgang mit<br />

unguten Dynamiken, Workshop<br />

mit Dr. Tanja Rode,<br />

Angertorstrasse 3<br />

21:00 Jennifer Parks, Weekend<br />

Soundz, Holzstr. 14<br />

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,<br />

Theklastrasse 1<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

5:00 Bar zur Feuerwache,<br />

Weißwurst, 05:00 Uhr<br />

Weißwurst - Frühstück,<br />

Blumenstraße 21a<br />

Erotik<br />

14:00 MLC UnderGround, Bondage<br />

Workshop, Anmeldung<br />

unter bondage@mlc-munich.<br />

de, Einlass bis 20 Uhr,<br />

Machtlfinger Strasse 29<br />

21:00 MLC UnderGround,<br />

Bondage & SM, Einlass<br />

bis 23 Uhr, Machtlfinger<br />

Strasse 29<br />

SO 29.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

16:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Die Meistersinger von Nürnberg,<br />

Oper in drei Aufzügen |<br />

Komponist Richard Wagner,<br />

Max-Joseph-Platz 2<br />

Theater<br />

19:00 Galli Theater München,<br />

Männerschlussverkauf - Wie<br />

man den Mann kriegt, Türkenstrasse<br />

86<br />

19:00 Münchner Kammerspiele,<br />

América, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Katzelmacher, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Pony<br />

Camp:Troilus Cressida - Pony<br />

Camp:Troilus&Cressida,<br />

Hildegardstraße 1<br />

Kabarett<br />

14:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Die Olchis, Occamstraße 8<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Andreas Rebers - Amen,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Schwabinger Poetry<br />

Slam - 32. Poetry Slam,<br />

Occamstraße 8<br />

Konzert<br />

11:00 Münchner Künstlerhaus,<br />

Münchner Philharmoniker:<br />

Kammerkonzert Saison<br />

2015/<strong>2016</strong> - 7. Kammerkonzert,<br />

Lenbachplatz 8<br />

19:00 Residenz | Cuvilliéstheater,<br />

Virtuoses Barock. Das<br />

Festkonzert. L´Accademia<br />

Giocosa, Residenzstrasse 1<br />

19:30 Herz-Jesu-Kirche, Kirchenkonzert<br />

Sinfonisches<br />

Blasorchester des MON,<br />

Romanstrasse 6<br />

19:30 Schloss Nymphenburg |<br />

Hubertussaal, NYPHEN-<br />

BURGER SOMMER Das Kammermusikfest<br />

<strong>2016</strong> - K1 Noa<br />

Wildschut, Violine, Schloss<br />

Nymphenburg E19<br />

20:00 Backstage | Club, Manuellsen,<br />

Reitknechtstrasse 6<br />

20:00 Technikum, Freddie Gibbs,<br />

Grafinger Strasse 6<br />

Show<br />

14:00 Olympiapark München<br />

| Olympiastadion,<br />

Rockavaria <strong>2016</strong>, Spiridon-<br />

Louis-Ring 21<br />

18:30 GOP Variete Theater<br />

München, Clowns Company,<br />

Maximilianstrasse 47<br />

Ausstellung<br />

14:00 Städtische Galerie im<br />

Lenbachhaus und Kunstbau,<br />

Öffentliche Führung im<br />

Kunstbau: Michaela Melián.<br />

Electric Ladyland, Luisenstrasse<br />

33<br />

Party<br />

21:00 Die Registratur, Hochhouse<br />

- Die schwule Sonntagsparty,<br />

gechillte House-<br />

Sounds, Müllerstrasse 42<br />

Szene<br />

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,<br />

bis 14 Uhr,<br />

Thalkirchner Strasse 4<br />

11:00 Moro - Die Wirtshaus<br />

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],<br />

moro-munich.de, Müllerstrasse<br />

30<br />

15:00 Diversity Jugendzentrum,<br />

Youngsters, Gruppe für<br />

junge Schwule bis 19 Jahre,<br />

Blumenstrasse 11<br />

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,<br />

bis 11:00,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee<br />

& Kuchen, selbstgebackenes<br />

wie bei Muttern, An der<br />

Sparkasse 6<br />

17:00 Achilleus Men`s Spa &<br />

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,<br />

Färberstrasse 21a<br />

MO 30.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Woyzeck, Brienner<br />

Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Episode 6<br />

American Dad, Hildegardstraße<br />

1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele,<br />

Warum läuft Herr R.<br />

Amok?, Maximilianstrasse<br />

26-28<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lach- und<br />

Schiessgesellschaft,<br />

Gabi Lodermeier - München;<br />

Du aufplatzte Weißwurst,<br />

Ursulastrasse 9<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Andreas Giebel Das<br />

Rauschen in den Bäumen“,<br />

Occamstraße 8<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Helmut Schleich - Ehrlich!,<br />

Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

20:00 Residenz | Allerheiligen-<br />

Hofkirche, Curtis on Tour,<br />

Residenzstraße 1<br />

20:30 Feierwerk | Kranhalle,<br />

Sarah Blasko, Hansastrasse<br />

39<br />

Kino<br />

21:15 City Kinos, MonGay im Atelier,<br />

„Loev“, IND 2015, OmU,<br />

Sonnenstrasse 12<br />

Sport<br />

19:00 AOK Bladenight<br />

München, Start: Alter<br />

Messeplatz<br />

Party<br />

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘<br />

Monday, Schwanthalerstrasse<br />

2<br />

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘<br />

MONDAY, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

17:00 Münchner Aids-Hilfe,<br />

Checkpoint, HIV Test &<br />

Beratung zu sexsul. Risiken.<br />

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse<br />

71<br />

Erotik<br />

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,<br />

Corneliusstrasse 32<br />

20:00 Camp | Gay and Cruising<br />

Bar, Underwear & Naked<br />

Party, Reisingerstraße 15<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,<br />

Checkpoint, HIV Schnelltest.<br />

Beratung und Information.<br />

Bis 20 Uhr, Entengasse 2<br />

DI 31.5.<br />

MÜNCHEN<br />

Oper<br />

19:00 Bayerische Staatsoper,<br />

Lucia di Lammermoor, Oper<br />

in drei Akten | Gaetano<br />

Donizetti, Max-Joseph-<br />

Platz 2<br />

Theater<br />

19:30 Münchner Volkstheater,<br />

Sie nannten ihn Tico (UA),<br />

Brienner Strasse 50<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 2, The Unusual<br />

Weather Phenonema - The<br />

Unusual Weather Phenomena,<br />

Falckenbergstraße 1<br />

20:00 Münchner Kammerspiele<br />

| Kammer 3, Reichstheaterkammer,<br />

Hildegardstraße 1<br />

Kabarett<br />

20:00 Münchner Lustspielhaus,<br />

Stephan Zinner - Wilde<br />

Zeiten, Occamstraße 8<br />

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,<br />

Helmut Schleich - Ehrlich!,<br />

Zenettistrasse 9<br />

Konzert<br />

21:00 Milla, The Burning Hell,<br />

Holzstr. 28<br />

Show<br />

20:00 Olympiapark München |<br />

Olympiahalle, The Corrs,<br />

Spiridon-Louis-Ring 21<br />

Musical<br />

20:00 Deutsches Theater,<br />

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse<br />

13<br />

Service<br />

20:00 Wittelsbacher Apotheke,<br />

Apotheken NOTDIENST,<br />

Telefon: 089 537844, Lindwurmstrasse<br />

97<br />

Party<br />

23:00 Ruby Danceclub, Black<br />

Tuesday, R‘n‘B, Black,<br />

Hip Hop, Soul, Neuhauser<br />

Str. 47<br />

Ausstellung<br />

9:00 Olympiapark München<br />

| Kleine Olympiahalle,<br />

STAR WARS Identities - Die<br />

Ausstellung, Spiridon-Louis-<br />

Ring 21<br />

Szene<br />

16:00 HIV-Therapie-Hotline,<br />

unter Tel: 089.54 333 123,<br />

16:00 - 19:00 Uhr<br />

18:00 Augustiner Schützengarten,<br />

MLC Biergarteln,<br />

Zielstattstrasse 6<br />

19:00 Forum Homosexualität,<br />

Respektkampagne, Workshop<br />

für TürsteherInnen,<br />

Bayerstraße 77a<br />

19:00 Sporthalle | St. Martin-<br />

Schule, Team München<br />

| Tanzen, Standard und<br />

Lateintanzen für Einsteiger<br />

und Fortgeschrittene, St.<br />

Martin-Strasse 30<br />

NÜRNBERG<br />

Szene<br />

15:00 Achilleus Men`s Spa<br />

& Sauna, Wellnesstag,<br />

Verschiende Wellnesangebot<br />

zu Wellnespreisen.,<br />

Färberstrasse 21a<br />

Wir machen uns stark!<br />

Für Lesben, Schwule und Transgender.<br />

www.muenchen.de/koordinierungsstelle


Stadtplan 65<br />

MÜNCHEN 12 VON A BIS Z<br />

Josephspitalstraße Brunnstraße<br />

Der LEO City Guide ist der schwule Wegweiser und Branchenführer für München.<br />

Hier können sich Einheimische und Touristen schnell im Angebot der schwulen und<br />

lesbischen Infrastruktur zurecht finden.<br />

Tal<br />

10<br />

43<br />

08<br />

Sonnenstraße<br />

Pettenkoferstraße<br />

Nussbaumstraße<br />

11<br />

St. Matthäus-<br />

Kirche<br />

Lindwurmstraße<br />

Augsburger Straße<br />

03<br />

09<br />

Reisinger Straße<br />

14<br />

Sonnenstraße<br />

4<br />

Sendlinger Tor<br />

06<br />

Fliegenstraße<br />

Thalkirchener Straße<br />

01<br />

05<br />

07<br />

Müllerstraße<br />

Stephansplatz<br />

18<br />

19<br />

15<br />

20<br />

Pestalozzistraße<br />

Wallstraße<br />

Kreuzstraße<br />

Blumenstraße<br />

17<br />

21<br />

28<br />

22<br />

An der Hauptfeuerwache<br />

Sendlinger Straße<br />

Müllerstraße<br />

24<br />

Holzstraße<br />

Roßmarkt<br />

Schmidtstraße<br />

Oberanger<br />

Klosterhofstraße<br />

An der Hauptfeuerwache<br />

Blumenstraße<br />

Hackenstraße<br />

29<br />

Angertorstraße<br />

35<br />

Hans-Sachs-Straße<br />

32<br />

31<br />

36<br />

Unterer Anger<br />

Papa-Schmid-Straße<br />

25<br />

Jüdisches Zentrum<br />

Jakobsplatz<br />

38<br />

Kolloseumstraße<br />

Blumenstraße<br />

Fraunhoferstraße<br />

Theklastraße<br />

Rosental<br />

Müllerstraße<br />

Stadtmuseum<br />

Städtisches jüdisches<br />

Museum<br />

39<br />

40<br />

60 23<br />

Rindermarkt<br />

Corneliusstraße<br />

Blumenstraße<br />

Am Einlaß<br />

Corneliusstraße<br />

Klenzestraße<br />

Utzschneiderstraße<br />

42<br />

Rumfordstraße<br />

Viktualienmarkt<br />

Reichenbachsraße<br />

Reichenbacherplatz<br />

Reichenbachstraße<br />

44<br />

Gärtnerplatz<br />

56<br />

Klenzestraße<br />

Corneliusstraße<br />

44<br />

• Tourist Info Hauptbahnhof,<br />

Bahnhofsplatz 2<br />

SHOPPING<br />

6 Bruno´s, GayLifeStyle,<br />

Thalkirchner Str. 4<br />

Westenriederstraße<br />

Frauenstraße<br />

Rumfordstraße<br />

Klenzestraße<br />

Aventinstraße<br />

• STIERBLUT KARE<br />

DESIGN GmbH,<br />

Einrichtung,<br />

Sendlinger Str. 35-37<br />

• Reithofer Fachmarkt,<br />

Elektrofachmarkt,<br />

Reichenbachstr. 31<br />

Mo.-Fr. 9-18 Uhr,<br />

Sa. 10-14 Uhr 58<br />

www.reithofer.de<br />

8 Parus Leder, Fetisch,<br />

Augsburgerstr. 19<br />

20 SpeXter, Fetisch,<br />

Müllerstraße 54<br />

• ES Collection, Lange<br />

Reihe 76, & 24874224<br />

• Kiosk Reichenbachbrücke,<br />

Kiosk,<br />

Fraunhoferstr. 46<br />

• BOMBASTIC FASHION,<br />

Mode, Wasserburger<br />

Landstr. 247<br />

• Pool Fashion, Mode,<br />

Kreuzstr. 14<br />

• Docks Optik, Optik,<br />

Kurfürstenplatz 3<br />

• Optik Vogel e.K., Optik,<br />

Sonnenstraße 32<br />

Buttermelcherstraße<br />

• München Ticket im<br />

Olympiapark, Tickes,<br />

Spiridon-Louis-Ring 7<br />

• München Ticket im<br />

Gasteig, Tickes,<br />

Rosenheimer Str. 5<br />

Zwingerstraße<br />

Baderstraße<br />

SZENE<br />

44 Buddy, Shop,<br />

Corneliusstr. 32<br />

APOTHEKEN<br />

• Isartor Apotheke,<br />

Isartorplatz 6,<br />

& 089 219929-0<br />

• Wittelsbacher Apotheke,<br />

Lindwurmstraße 97,<br />

& 089 537844<br />

01 Regenbogen Apotheke,<br />

Sonnenstr. 33,<br />

& 089 593659<br />

ÄRZTE<br />

• Dr. med. Ulrich Kastenbauer<br />

Allgemeinmedizin .<br />

Infektiologie,<br />

Ainmillerstr. 26<br />

Telefon 089-33 38 63<br />

• Gemeinschaftspraxis am<br />

Isartor Dr, Becker, Dr.<br />

Pauli, Isartorplatz 6,<br />

& 089 229216<br />

• Dr. med. Karl W. Beck<br />

Facharzt für<br />

Allgemeinmedizin,<br />

Lindenschmittstr. 35,<br />

& 089 772929<br />

4 Prinzmed Dr. med. Nils<br />

Postel, Sendlinger Tor Platz 8,<br />

& 089 54884378–0<br />

AUSGEHEN<br />

3 CAMP, Bar, Reisingerstr.15<br />

5 KraftWerk, Cafe,<br />

Thalkirchner Str. 4<br />

14 Eden Bar, Club,<br />

Sonnenstr. 25<br />

14 NY. Club, Club,<br />

Sonnenstrasse 25<br />

15 Edelheiss Bar, Bar,<br />

Pestalozzistr. 6<br />

20 Bar Rendezvous, Bar,<br />

Müllerstraße 54<br />

24 BAU - Munich, Bar,<br />

Müllerstraße 41<br />

25 Die Wirtshausbar Moro,<br />

Restaurant, Müllerstr. 30<br />

28 Bar Jennifer Parks, Bar,<br />

Holzstraße 14<br />

29 NIL Cafe, Cafe,<br />

Hans-Sachs-Straße 2<br />

33 Drei Glöcklein, Bar,<br />

Hans-Sachs-Str. 8<br />

38 Zur Feuerwache, Bar,<br />

Blumenstraße 21a<br />

60 Prosecco Bar, Bar,<br />

Theklastr. 1<br />

• Beim Franz, Restaurant,<br />

Holzstr. 41<br />

• Harry Klein, Club,<br />

Sonnenstr. 8<br />

• 8below, Club,<br />

Schützenstr. 8<br />

• neuraum, Club,<br />

Arnulfstr. 17<br />

BEAUTY<br />

• HAAR-GENAU, Frisör,<br />

Baaderstr. 65<br />

• Lippert’s Friseure L2,<br />

Frisör, Lenbachplatz 3<br />

• Massage Munich Steffen<br />

Robak, Studio Tal 30,<br />

www.massage-munich.<br />

com, & 0175 6175255<br />

ESSEN&TRINKEN<br />

• Cafe Regenbogen,<br />

Lindwurmstr. 71, 80337<br />

München, & 089 54 333 102<br />

• Couch Club, Bar,<br />

Klenzestr. 89<br />

• Bistro Pfundig, Bistro<br />

Lindwurmstr. 95<br />

• Loony Cafe am<br />

Josephsplatz, Cafe,<br />

Augustenstr. 112<br />

• Kubitscheck Café und<br />

Torten, Cafe, Gollierstr. 14<br />

• Cafe Stacherias e.K.,<br />

Cafe, Karlsplatz 8<br />

• Cafe Schuntner, Cafe,<br />

Plinganserstr. 10<br />

• Filmwirtschaft, Cafe,<br />

Sonnenstraße 12<br />

• Osteria Alpenhof, Restaurant,<br />

Alpenplatz 1<br />

• Wirtshaus zum Isartal,<br />

Restaurant,<br />

Brudermühlstraße 2<br />

• Gartensalon,<br />

Restaurant, Türkenstr. 90<br />

• Niederlassung,<br />

Restaurant,<br />

Buttermelcherstr. 6<br />

• Cafe Glück, Restaurant,<br />

Palmstr. 4<br />

• Merlins, Restaurant,<br />

Angertorstr. 4<br />

• Faun Gaststätte,<br />

Restaurant, Hans-Sachs-<br />

Straße 17<br />

• Monsoon Restaurant,<br />

Restaurant,<br />

Hans-Sachs-Straße 9<br />

• Amici Vinothek/<br />

Restaurant, Restaurant,<br />

Rumfordstr. 6<br />

44 Deutsche Eiche,<br />

Restaurant,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

21 Glockenbach,<br />

Restaurant, Müllerstr. 49<br />

• Café Maria, Restaurant,<br />

Klenzestraße 97<br />

KULTUR<br />

• Lenbachhaus -<br />

Städtische Galerie,<br />

Luisenstr. 33,<br />

www.lenbachhaus.de<br />

• Kultur im Schlachthof,<br />

Bühne, Zenettistr. 9,<br />

www.im-schlachthof.de<br />

• Bayerische Staatsoper,<br />

Bühne, Max-Joseph-<br />

Platz 2, www.<br />

bayerische-staatsoper.de<br />

• Deutsches Theater,<br />

Bühne,<br />

Schwanthalerstraße 13,<br />

www.deutsches-theater.de<br />

• Staatstheater am Gärtnerplatz,<br />

Bühne,<br />

www.staatstheateram-gaertnerplatz.de,<br />

& 089 202411<br />

• GOP Varieté-Theater,<br />

Bühne, Maximilianstraße<br />

47, info@variete.de,<br />

www.variete.de<br />

• Münchner Kammerspiele,<br />

Bühne, Maximilianstraße<br />

26-28, www.muenchnerkammerspiele.de<br />

• Münchner Volkstheater,<br />

Bühne, Brienner Straße 50,<br />

www.muenchnervolkstheater.de<br />

32 Neues Arena Kino, Kino,<br />

Hans-Sachs-Str. 7,<br />

www.arena-kino.de<br />

•<br />

City Filmtheater, Kino,<br />

Sonnenstraße 12,<br />

www.city-kinos.de<br />

• Haus der Kunst,<br />

Museum,<br />

Prinzregentenstr. 1<br />

57 Münchner<br />

Stadtmuseum, Museum,<br />

Sankt-Jakobs-Platz 1<br />

• Museum Brandhorst,<br />

Museum, Theresienstr. 35 a<br />

• Neue Pinakothek, Museum,<br />

Barer Str. 29<br />

• Pinakothek der<br />

Moderne, Museum,<br />

Barer Str. 40<br />

• Bayerisches<br />

Nationalmuseum,<br />

Museum,<br />

Prinzregentenstr. 3<br />

• Staatliches Museum<br />

Ägyptischer Kunst,<br />

Museum,<br />

Gabelsbergerstr. 35<br />

• Backstage Concerts<br />

GmbH, Musik,<br />

Reitknechtstr. 6,<br />

backstage.eu<br />

• Gasteig (Philharmonie),<br />

Musik, Rosenheimer<br />

Straße 5,<br />

www.gasteig.de<br />

POLITK<br />

• BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN KV,<br />

München, Sendlinger Str. 47,<br />

www.gruene-muenchen.de<br />

• SPD Bayern,<br />

Oberanger 38,<br />

www.spd-muenchen.de<br />

• Rosa Liste München, schwullesbische<br />

Wählerinitiative,<br />

Marienplatz 8,<br />

www.rosaliste.org<br />

RAT&TAT<br />

• AIDSHILFE München<br />

Lindwurmstr. 71,<br />

& 089 54333-0,<br />

www.aidshilfe-muenchen.de<br />

40 Diversity Jugendzentrum,<br />

Blumenstr. 11,<br />

www.jules-bei-diversity.<br />

de, & 089 55266986<br />

36 LeTRa, Blumenstr. 29,<br />

www.letra.de,<br />

& 089 7254272<br />

• Marikas Beratungsst.<br />

f. anschaffende junge<br />

Männer, Dreimühlenstr. 1,<br />

www.marikas.de,<br />

& 089 7259084<br />

23 Sub e.V.,<br />

Müllerstraße 14,<br />

info@subonline.org,<br />

& 089 8563464-00<br />

• TransMann e.V,<br />

Parzivalstr. 41,<br />

www.transmann.de,<br />

& 0170 3851356<br />

• IMMA e.V. Initiative für<br />

Münchner Mädchen,<br />

Jahnstraße 38,<br />

www.imma.de,<br />

& 089 238891-0<br />

35 Koordinierungsst. f.<br />

gleichg. Lebensw.,<br />

Angertorstr. 7<br />

(Eingang Müllerstraße),<br />

80469 München<br />

& 089 23000942<br />

SERVICE<br />

• Lohnsteuerhilfe Bayern<br />

e.V., Finanzen, Karlstr. 96<br />

• Irene Schmitt<br />

Rechtsanwältin, Recht,<br />

Neuhauser Str. 15/3<br />

• Jürgen Leske<br />

Rechtsanwalt, Recht,<br />

Pestalozzistraße 40<br />

• Schuster & Riedl<br />

Rechtsanwälte, Recht,<br />

Eisenmannstr. 4,<br />

& 089 238889-30<br />

• Tourist Info Marienplatz,<br />

Tourismus, Marienplatz 8<br />

42 Colibri Bar, Bar,<br />

Utzschneiderstr. 8<br />

22 Ochsengarten, Bar,<br />

Müllerstraße 47<br />

7 DIBURNIUM, Fetisch,<br />

Thalkirchner Str. 5<br />

• UnderGround des MLC,<br />

Fetisch,<br />

Machtlfingerstr. 28<br />

• Schwabinger<br />

Mensauna, GaySauna,<br />

Düsseldorfer Str. 7<br />

30 Deutsche Eiche,<br />

GaySauna,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

• Team München,<br />

Sportverein, Rumfordstr. 39,<br />

info@teammuenchen.de,<br />

www.teammuenchen.de,<br />

• L.U.S.T. Latein- und<br />

Standard-Tanzsportclub<br />

2000 e.V, Sportverein,<br />

Tumblingerstr. 34a,<br />

info@tanz-lust.de,<br />

www.Tanz-Lust.de<br />

• Isarhechte e.V.,<br />

Sportverein, Meindlstr. 11a,<br />

info@isarhechte.de,<br />

www.isarhechte.de<br />

• Amazonen Frauensportverein<br />

c/o Kofra,<br />

Sportverein, Baaderstr. 30,<br />

frauensport-amazonen@<br />

gmx.de, www.amazonenmuenchen.de<br />

• Gay Outdoor Club<br />

München e.V.,<br />

Sportverein, Müllerstr. 14,<br />

info@gocmuenchen.de,<br />

www.gocmuenchen.de<br />

UNI<br />

• Technische Universität<br />

München QueerReferat<br />

des AStA, Uni,<br />

Arcisstr. 17, www.tum.de<br />

• Studentenvertretung der<br />

Hochschule München,<br />

Uni, Lothstrasse 13d,<br />

www.hm.edu<br />

• Ludwig-Maximilians-<br />

Universität StuVe Queer<br />

Referat, Uni, Leopoldstr. 15,<br />

www.queer-lmu.de<br />

UNTERKUNFT<br />

• BOLD Hotel,<br />

Aschauer Straße 12,<br />

81549 München,<br />

& 089 20001592244<br />

44 Deutsche Eiche, Hotel,<br />

Reichenbachstraße 13<br />

• Pension Eulenspiegel,<br />

Pension, Müllerstr. 43a


Horoskop 66<br />

hoMoskop<br />

<strong>Mai</strong> <strong>2016</strong><br />

Von Moritz jansen<br />

ulrike FolkertS, 14.5.1961<br />

Die erfolgreiche Schauspielerin ist vor allem in ihrer Rolle als Lena Odenthal<br />

bekannt, der Ludwigshafener Kommissarin der ARD Tatort-Reihe. Seit ihrem<br />

Coming-Out im Jahr 1999 geht sie mit ihrer Homosexualität in der Öffentlichkeit<br />

locker um: Entweder zusammen mit ihrer langjährigen Partnerin<br />

Katharina Schnitzler oder als erfolgreiche Sportlerin bei den GayGames. •bjö<br />

FOTO: SWR / ALEXANDER KLUGE<br />

stier<br />

21. aPril – 20. <strong>Mai</strong><br />

Du hast zu deinem Geburtstag<br />

endlich wieder alle Freunde an einem Tisch<br />

– genieße den Abend. Auf der Arbeit hast du<br />

gerade deinen Weg für dich gefunden, das lässt<br />

dir den richtigen Raum für dein Privatleben.<br />

Sternenwink: Freue dich!<br />

ZWillinge<br />

21. <strong>Mai</strong> – 21. Juni<br />

Die neue berufliche Herausforderung<br />

genießt du gerade total. Achte darauf,<br />

dass dein Privatleben nicht zu kurz kommt,<br />

dein Liebesleben wird hiervon ebenfalls<br />

ungemein profitieren.<br />

Sternenwink: weiter So!<br />

krebs<br />

22. Juni – 22. Juli<br />

Du bist die letzte Zeit nur unterwegs<br />

gewesen bzw. hattest ein ständig volles<br />

Haus? Finde ein bisschen Zeit für<br />

dich selber, es wird dir sehr helfen, auch Kraft<br />

für deine berufliche Entwicklung zu finden.<br />

Sternenwink: auch chillen tut gut!<br />

löWe<br />

23. Juli – 23. auguSt<br />

Die beruflichen Turbulenzen der<br />

letzten Wochen sind endlich überstanden. Zeit<br />

sich ein bisschen mehr um sein Liebesleben zu<br />

kümmern. Auch Flirts sind diesen Monat sehr<br />

aussichtsreich.<br />

Sternenwink: zeit Für die liebe!<br />

jungFrau<br />

24. auguSt – 23. SePteMber<br />

Dein Partner schenkt dir momentan<br />

viel Aufmerksamkeit. Und der Frühling<br />

befreit dich. Genieße diese Zeit, aber bespreche<br />

auch dir wichtige Themen, auch auf<br />

sinnlicher Ebene.<br />

Sternenwink: Sei beSonnen!<br />

Waage<br />

24. SePteMber – 23. oktober<br />

Der richtige Moment für einen Urlaub.<br />

Ob mit oder ohne Partner, du wirst voll<br />

auf deine Kosten kommen und danach sollte<br />

sich das Alltags- und Arbeitsleben bestens<br />

eingependelt haben.<br />

Sternenwink: auF geht’S!<br />

skorpion<br />

24. oktober – 22. noveMber<br />

Einsatzbereitschaft und Nächstenliebe<br />

sind edle Werte. Achte aber darauf, sich nicht von<br />

den Falschen ausnutzen zu lassen. Auf der Arbeit<br />

dagegen wird sich deine Leistung diesen Monat<br />

sehr lohnen – überzeuge deinen Chef von dir.<br />

Sternenwink: halte durch!<br />

schütZe<br />

23. noveMber – 21. dezeMber<br />

Du bist gerade in deinem Alltagstrott<br />

gefangen und hast wenig Kontakt mit Freunden<br />

und Familie? Nimm dir den Raum für diese, du<br />

wirst viel Erholung hieraus schöpfen und Ablenkung<br />

vom Einerlei auf der Arbeit finden.<br />

Sternenwink: niMM dir zeit Für dich!<br />

steinbock<br />

22. dezeMber – 20. Januar<br />

Die Veränderungen der letzten Zeit<br />

haben dir richtig gut getan. Nimm dir nun die<br />

Zeit, das Erlebte zu sortieren, was besonders<br />

auf beruflicher Ebene wichtig ist. Auch dein<br />

Partner wird das sehr zu schätzen wissen.<br />

Sternenwink: halte einen MoMent inne!<br />

WasserMann<br />

21. Januar – 19. Februar<br />

Überrasche deinen Partner oder<br />

gehe mal wieder spontan aus. Dies schafft<br />

dir Ablenkung vom Arbeitsfrust, da dir dein<br />

Ehrgeiz gerade sehr im Weg steht. Geduld ist<br />

hier der richtige Ansatzpunkt.<br />

Sternenwink: alleS wird gut!<br />

Fische<br />

20. Februar – 20. März<br />

Deine Frühjahrsprojekte sind fast abgeschlossen<br />

und als Belohnung solltest du dir<br />

ein bisschen Urlaub oder zumindest ein freies<br />

Wochenende gönnen. Ansonsten könnte deine<br />

Produktivität negativ darunter leiden.<br />

Sternenwink: nach der PauSe geht eS weiter!<br />

Widder<br />

21. März – 20. aPril<br />

Dass das Sternenjahr neu angefangen<br />

hat, hast du vergangenen Monat<br />

positiv erfahren können. Bewahre dir diese<br />

Erinnerung gut und du hast eine tolle<br />

Kraftreserve.<br />

Sternenwink: erkenne dich SelbSt!<br />

Schlaftipp erfolgreich<br />

gewesen? Anzeige<br />

ausschneiden und bis 15.05.16<br />

ein Latex-Kissen geschenkt bekommen.<br />

STEPHANS SCHLAFREGELN. DIESEN MONAT: NR. 3 VON 10.<br />

Strukturiere Deinen Tag.<br />

Jeder macht gerne mal die Nacht zum Tag, doch unregelmäßige<br />

Tagesabläufe schaden dem Schlaf. Early Bird oder<br />

Nighthawk? Hört einfach auf eure innere Uhr und verteilt eure<br />

Erledigungen gut über den Tag. Wie wär’s mit Fitness? Ob<br />

Joggen an der Isar, Rad fahren oder Baden am Feldmochinger<br />

See – ein aktiver Alltag macht dich abends angenehm müde.<br />

Schlafraumkonzept STEPHAN, Clarita-Bernhard-Straße 18, 81249 München<br />

www.schlafraumkonzept.de<br />

SCHLAFRAUMKONZEPT STEPHAN, WERBEMITTEL: Anzeige, FORMAT: 170 x 62 mm, MEDIUM: Leo-Magazin München, AUSGABE: <strong>Mai</strong> <strong>2016</strong>, PROFIL: ISOv2


DIE ERSTE<br />

DEUTSCHSPRACHIGE<br />

GAY CRUISE<br />

1. BIS 8.<br />

SEPTEMBER<br />

2017<br />

www.mCruise.eu<br />

* Von der Community für die Community<br />

* Boutiqueschiff statt Mega-Liner<br />

* All-Inclusive frei wählbar<br />

* Ägäis mit Mykonos über Nacht<br />

* Vielfältiges Kulturprogramm mit Stars der Szene<br />

Preis ab EUR 699 pro Person<br />

IDIL BAYDAR<br />

EDSON<br />

CORDEIRO<br />

CHRIS<br />

BEKKER<br />

GEORGETTE<br />

DEE


eine<br />

Highspeed-<br />

Heimat<br />

Schnelles Internet für den schönsten<br />

Ort der Welt: Mein Zuhause.<br />

Neugierig?<br />

Jetzt entdecken<br />

m-net.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!