29.04.2016 Aufrufe

April 2016

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Nr. 193 | April 2016 | 17. Jahrgang

Informationen

Berichte

Anzeigen

Leserbriefe

Angebote

Veranstaltungen

Vereinsinfos

FLOHMARKT

„Alles rund ums Kind!“

Spendenprojekt, S. 13

Bissendorf

Ellerbeck

Holte/

Himbergen

Jeggen

Linne

Natbergen

Nemden

Schledehausen/

Schelenburg

Uphausen-Eistrup

Waldmark

Wersche

Wissingen

Wulften

Neuer Minigolfanlagen-Betreiber gesucht, S. 13

WANN: Samstag, 21.05.2016

14 – 17 Uhr mit Kuchenverkauf

WO: Außengelände der Kindertagesstätte Achelriede

Lyrastr. 6, 49143 Bissendorf

ANMELDESCHLUSS: 30.04.2016

Anmeldungen unter flohmarkt.achelriede@gmx.de oder 0174-4798394

(Ansprechpartner: Nancy Knäuper, Ilona Schmidt, Claudia Stein)

Standgebühr 5,00 € + freiwillige Kuchenspende

Standaufbau ab 13 Uhr

kostenlose Verteilung

Turnerinnen holen Gold, S. 21

Eisbeck Ranch – Westernreitturnier, S. 31


2

Heimat- und Wanderverein

Bissendorf

Ein neues Logo

für den HWV

Erstmals tauchte die Überlegung nach einem neuen Logo des

Heimat- und Wandervereins auf einer Vorstandssitzung Ende

2015 im Zusammenhang mit dem 50-jährigen Jubiläum in diesem

Jahr auf. Was hat den Vorstand dazu bewogen, ein neues

Logo zu planen? Das bisherige Logo (eine Zeichnung des Bissendorfer

Ortskerns auf einem gelben Schild) war gut angenommen

und bekannt. Die Zeichnung machte es den Mitgliedern aus dem

Ortsteil Bissendorf zwar leicht, sich damit zu identifizieren, die

aus den anderen Ortsteilen fühlten sich eher weniger angesprochen.

Zur Vorbereitung der nächsten Sitzung hatte Uwe Bullerdiek

eine Präsentation zahlreicher Logos von Heimat- und Naturschutzverbänden

mitgebracht, viele setzten auf Fachwerkhäuser

und pure Landschaftsidylle, einige auf bunte Farben. Und schon

sprudelten die Ideen für ein neues Logo: der Bissendorfer Löwe,

ein Motiv aus dem Holter Kirchfenster, eine Landschaftsabbildung

(zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald, die Hase

dazwischen), etwas, was die Vielfalt des Vereinslebens darstellt,

eine Einbeziehung aller Ortsteile, die Darstellung der Gemeindegrenzen

usw. Und dann sollte es auch noch unverwechselbar sein,

einen hohen Wiedererkennungswert haben, auf hellen und dunklen

Untergründen gleichermaßen zur Geltung kommen, vergrößert,

verkleinert und in Grautönen wirken, stickbar sein, die Lebendigkeit

des Vereins spiegeln, bei der Mitgliederwerbung auch

junge Familien ansprechen.

Mit so vielen Vorgaben versehen machte die Designerin Isabella

Hülsmann sich ans Werk und entwickelte 52 Vorschläge. Bei der

Qual der Auswahl wurde dem Vorstand fast schwindelig, nach

ausführlicher Diskussion verteilte schließlich jedes Mitglied 3

Punkte, so blieben 4 Möglichkeiten zur Weiterentwicklung übrig.

Auch aus dieser Auswahl machte Frau Hülsmann wieder mehrere

Vorschläge, die begutachtet wurden. Mehrere Veränderungswünsche

wurden geäußert, am Ende stand ein Konsens: das neue

Logo basiert auf 9 bunten Karos, die die Vielfalt des Vereinslebens

symbolisieren, also Naturschutz, Heimatkunde, Heimatmuseum,

Museum für Landwirtschaft und Technik, Wandern und

Radfahren, Stricken, Ausflüge und Vorträge. Die darüber liegende

schwarze Silhouette steht für die Umrisse der Gemeinde Bissendorf

und unterstreicht den Bezug des Vereins zu allen Ortsteilen.

Erste Reaktionen zeigten neben Trauer um das Vergangene ein

Überraschungsmoment, aber auch viel Zustimmung bis hin zur

Begeisterung.

Helga Hartmann-Pfeiffer

Die Qual der Wahl hatte der Arbeitskreis

bei der Vielzahl der Logo-Vorschläge

Von Windrad zu Windrad

Drei begeisterte Radfahrer vom HWV Bissendorf laden zum

27.05.2016 um 16:30 Uhr alle ein, sich am Rathaus zu treffen,

eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Radler sind willkommen, mit oder ohne Motorunterstützung,

auf langsamere Fahrer wird Rücksicht genommen. Unterwegs

werden Pausen eingelegt, nach etwa 20 km ist die Rückkehr gegen

19:30 Uhr geplant. "Also Luft in die Speichen und los geht’s!”


3

Förderverein Waldbad

Schledehausen e.V.

Mitgliederversammlung

Neuer Vorstand ist der alte -

Im Waldbad kann demnächst gekickt werden

Einstimmig war die Wahl des neuen Vorstandes des Fördervereins

Waldbad Schledehausen e.V. Das Ergebnis der Wahl lautet:

1. Vorsitzender Jan Dirk Elstermann, 2. Vorsitzender Ulf Seidenberg,

Kassenwartin Beate Lippold, Schriftführerin Helga Bethge, Beisitzer

Jörg Stohlmann.

Zurzeit besteht der Förderverein aus 44 Familien- und 31 Einzelmitgliedern.

Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene

Jahr stellte Jan Dirk Elstermann geplante Vereinsaktivitäten

und die Verwendung von Fördereinnahmen für das Jahr 2016

vor. „Drei Schwerpunkte hat sich der Vorstand für dieses Jahr vorgenommen.

1. Einige defekte Geräte müssen ersetzt werden.

2. Es wurde beschlossen, einen Outdoor-Tischkicker anzuschaffen,

mit dem wir das Freizeitangebot im Waldbad noch attraktiver

machen. 3. Eine Vorrichtung zum Abstellen von Sporttaschen etc.

soll angefertigt werden, damit unsere Gäste ihre Utensilien ordentlich

unterbringen und auch beobachten können,“ so Jan Dirk Elstermann.

Am 24.06. und am 29.07.16 werden die bekannten „Ferienspiele“

stattfinden. Weitere Veranstaltungen sollen kurzfristig nach

Wetterlage angeboten werden.

Um die bisher angeschafften Dinge wie Sonnenliegen, Spielzeug

für die Kleinen, diverse Bälle etc. instand zu halten, zu pflegen und

auch neues Spielgerät anzuschaffen, benötigt es weiterer Mitglieder

im Förderverein Waldbad Schledehausen.

Auch in diesem Jahr liegen wieder Aufnahmeformulare beim

Schwimmmeister aus. Der Familienbeitrag kostet 20,00 Euro und

der Einzelbeitrag 12,00 Euro pro Jahr. Diese Beiträge werden vom

Finanzamt als Spenden anerkannt. Da Spendenquittungen erst ab

einem Betrag von 200,00 Euro ausgestellt werden müssen, reicht

eine Kopie des Kontoauszuges für die jährliche Steuererklärung.

Herzliches Willkommen im Waldbad Schledehausen 2016.

Wilfried Langhans

Tagesfahrt

des Heimat- und Wanderverein

Bissendorf am 26. Juni 2016

Unter dem Motto „Auf den Spuren von Wilhelm Busch“ geht es

in das Schaumburger Land. Der Start für die Tagesfahrt ist um

9:00 Uhr auf dem Parkplatz „Netto“.

In dem Unkostenbeitrag von 38,00 € sind die Fahrtkosten, das

Mittagessen (eine regionale Spezialität) sowie anfallende Eintrittspreise

enthalten. Eine kleine „kurze“ Stadtbesichtigung wird

„seniorengerecht“ durchgeführt. Genügend Zeit für den Genuss

von Kaffee- und Kuchen in einem bäuerlichen / historischen Ambiente

ist eingeplant. Die Kosten für den hier angebotenen hausgemachten

Kuchen und den hervorragenden Kaffee bzw. Tee sind

im Fahrpreis nicht enthalten. Über eine rege Teilnahme an der

Fahrt würde sich das „Organisations-Team“ sehr freuen.

Anmeldungen nehmen ab sofort entgegen: Martin u. Erika Kiel

(Tel. 05402 3650); Peter u. Rosi Spach (Tel. 05402 1819).

Für Rückfragen stehen M. u. E. Kiel gerne zur Verfügung.

Regionales Tauschmittel für Bissendorf

Bestattungsinstitut

FARK

Bissendorf - Osnabrücker Str. 33

Tel. 0 54 02/41 89 Internet: www.arts.de

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des BBP ist der 3. Mai 2016 blickpunkt@wa-werth.de


4

Der Wasserbeschaffungsverband

Jeggen bleibt eigenständig!

Am 19. März 2016 berichtet die NOZ unter dem

Titel „Wittlager Wasserverband bald mit neuem Partner?“

darüber, dass neben einer Übernahme der Schmutzwasserentsorgung

und -reinigung der Gemeinde Bissendorf in Zukunft auch

die Trinkwasserversorgung der Gemeinde vom Wittlager Wasserverband

übernommen werden könne. Aus dem Bericht wird nicht

deutlich, dass dieser Plan ausschließlich den Schmutzwasserbereich

betrifft.

Das führt bei vielen Mitgliedern des Wasserbeschaffungsverbandes

Jeggen zu Irritationen und Nachfragen beim Verbandsvorsteher,

Herrn Herbert Siefker.

Herr Siefker stellt dazu folgendes klar: „Der WBV Jeggen besteht

fast 70 Jahre, wurde am 10. Juli 1947 gegründet und versorgt

die Ortschaften Jeggen, Natbergen, Wersche und Wissingen mit

Trinkwasser. Er ist einer von wenigen Verbänden, in denen Hausbesitzer

gleichzeitig Mitglieder des Verbandes sind. Unsere Mitglieder

müssen sich keine Gedanken wegen einer Übernahme machen.

Der WBV sieht derzeit keine Veranlassung, seine Geschäfte

durch den Wasserverband Wittlage wahrnehmen zu lassen. Wir

werden weiterhin eigenständig bleiben und qualitativ bestes und

preiswertes Trinkwasser liefern.“

Zum Eistruper Feld 13 | 49143 Bissendorf

Tel: 05402 . 60 790 64 | Fax: 05402 . 60 790 65

tz.autoservice.gmbh@osnanet.de

Die günstige Alternative zur Vertragswerkstatt - jetzt auch in Ihrer Nähe!

Service & Reparatur aller Fabrikate

Unfallinstandsetzung Klima-Service HU/AU

Reifen-Service Elektr. Achsvermessung

KFZ-Elektronik/Diagnose

Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitung

entlang der Mindener

Straße und im Schnieders Kamp

Im April und Mai 2016 erneuert der Wasserbeschaffungsverband

Jeggen wieder einen Abschnitt seines Trinkwassernetzes. Diesmal

entlang der Mindener Straße von der Einmündung der Jeggener

Straße bis zum Ende der WBV-Leitung (ca. 150 m vor dem Abzweig

der Lüstringer Straße). Die Gesamtlänge der Erneuerung

beträgt ca. 600 m. Das Baujahr 1957 und zunehmende Ablagerungen

in den Rohren gebieten die Maßnahme.

Um Baukosten und Beeinträchtigungen gering zu halten, wird die

Leitung größtenteils ohne Aufbrechen der Oberfläche im sogenannten

Horizontallenkbohrverfahren verlegt.

Mindener Straße – Kreuzung

Jeggener Straße, Richtung Osnabrück

Mindener Straße – vor Abzweig

Schnieders Kamp, Richtung

Osnabrück

In dem Zusammenhang wird

auch die Trinkwasserleitung in

der Straße „Schnieders Kamp“

erneuert, Länge 110 m.

Alle Arbeiten werden

schnellstmöglich durchgeführt.

Der WBV bittet Sie um

Verständnis, wenn die Wasserversorgung

zeitweise kurz unterbrochen wird.

Nach Wiederinbetriebnahme kann es zu Eintrübungen des Trinkwassers

kommen. Diese sind gesundheitlich unbedenklich.

Vor dem Gebrauch von Trinkwasser spülen Sie bitte Ihre Leitungen

bis Wasser klar austritt.

Ihr Wasserbeschaffungsverband Jeggen


5

Heimat- und Wandervereins Bissendorf

Jahreshauptversammlung

56 Mitglieder fanden am 18. März den Weg ins Landhaus

Stumpe und das dreistündige Programm verging

bei bester Stimmung wie im Flug.

Der 1. Vorsitzende Peter Spach begrüßte die Versammlung und rief

zum Gedenken der 10 Verstorbenen auf. Er zog eine positive Bilanz

über die Web- und Spinnpräsentationen im Heimatmuseum,

die Führungen durch das Technische Museum, die auswärtigen

Schmiedeeinsätze, die Teilnahme am Ferienspaßprogramm und

viele weitere Programmpunkte des zurückliegenden Jahres. Ein

Highlight sei die 2. Bissendorfer Landpartie am 12. Juli auf dem

Hof Eickhoff gewesen, an der sich mehr als 30 Helferinnen und

Helfer des Vereins eingefunden hätten. Von den etwa 300 Besuchern

hätten fast 150 Gäste an dem Museumsquiz teilgenommen.

Manfred Jauer berichtete erstmals von der Reparatur von 40

Fahrrädern für Flüchtlinge in der Gemeinde Bissendorf. Man habe

etwa 50 Arbeitsstunden in dieses Projekt investiert und sich dabei

über die Hilfe eines Flüchtlings aus Syrien gefreut.

Helga Hartmann Pfeiffer zählte 24 Wanderungen, die im letzten

Jahr für Jung und Alt angeboten worden seien. Sie berichtete

ebenso aus dem Strickkreis im Wissinger Familienzentrum, der

zwischen Oktober und Januar gut besucht werde.

Manfred Staub freute sich über das rege Leseinteresse des „De

Bistrupers“ auch außerhalb unserer Gemeinde. So habe er Rückmeldungen

aus den USA und von der Insel Usedom bekommen,

wonach das Vereinsblatt dank des Internets dort zu Ahnenforschungszwecken

gelesen werde. Staub berichtete zudem von drei

jungen Personen, die Interesse an einem Plattdeutschkurs in Verbindung

mit dem HWVB signalisiert haben. Vielleicht könne daraus

eine Plattdeutsch-AG entstehen.

Für die noch jungen Treckerfreunde Bissendorf war laut Dirk Aufdemkamp

das zweite Schleppertreffen auf dem Hof Wilker bei 70

registrierten Oldtimern und einer originellen Erntevorführung mit

zwei Claas-Mähdreschern der Höhepunkt des letzten Jahres. „Wir

sind eine große Gemeinschaft mit einer Seele“, fasste Dirk das

Flair der Veranstaltung zusammen.

Vereinskämmerer Christian König verkündete den Mitgliedern ein

gesundes Finanzpolster und freute sich zugleich über den regen

Mitgliederzuwachs auf aktuell 536 Personen. Allein im letzten

Jahr habe der Verein mehr als 50 Neumitglieder begrüßen dürfen.

Joachim Möllering aus Nemden stellte erstmals die neue Fahrradtruppe

vor, die er gemeinsam mit Uwe Schwindt ins Leben rufen

möchte. In diesem Jahr werde es dazu 3 Termine geben.

Wilhelm Kroner, der seit Jahren die Obstbäume entlang des Haseradweges

pflegt, bat aus Altersgründen um Ablösung. Mit Claus

Kanke und Dirk Aufdemkamp boten sich gleich zwei Mitglieder

unterstützend an.

Die Ergebnisse des jüngsten Projektes „Talentabfrage“ präsentierte

Uwe Bullerdiek. Ende 2015 wurden alle Mitglieder befragt,

welche Fähigkeiten und Talente sie in die Vereinsarbeit einbringen

könnten. Der Fragenkatalog erstreckte sich von regionaler Geschichte

über Technik, Handwerk, Brauchtum, EDV-Kenntnisse

bis hin zu Umwelt-, Natur- und Outdoor-Aktivitäten sowie Patenschaften

zu ehemaligen Auswanderern. Durch die Vielzahl der Rückmeldungen

seien 111 Talente registriert worden, auf die der Vorstand

nun zugehen könne, ein ungemein großes Geschenk an den Verein.

Die Präsentation des Projektes „Neues Vereinslogo“ führte zu lebendigen

Diskussionen unter den Anwesenden, denn das neue

Aushängeschild trägt nicht unbedingt die klassischen Merkmale,

die man mit dem Begriff „Heimatverein“ verbindet (s. a. Seite 2

in dieser Ausgabe).

Nach vier Jahren musste der Vorstand neu gewählt werden. Für

den zweiten Vorsitzenden Manfred Staub rückte Helga Hartmann-

Pfeiffer, bisher dritte Vorsitzende, nach. Dritter Vorsitzender

ist nun Fritz Wilker, bekannt als Mitglied der Treckerfreunde.

Kassenwart Christian König stellte sich aus beruflichen Gründen

nicht zur Wiederwahl. Um die Finanzen kümmert sich nun Uwe

Schwindt. Peter Spach bleibt erster Vorsitzender, und auch Uwe

Bullerdiek wurde als Schriftführer einstimmig wiedergewählt.

Ein herzliches Dankeschön übermittelte der erste Vorsitzende an

Helmut Seemann. Dieser wurde für sein langjähriges und vielfältiges

Engagement zum Ehrenmitglied des Vereins benannt.

Für das laufende Jahr stehen zunächst der Kreisheimattag in Bissendorf

(23. April), die Erwanderung des Wittekindsweges in

sechs Etappen (Start 8. Mai - Uwe Schwindt), mehrere Fahrradtouren

(Start 27. Mai - Joachim Möllering) und wieder ein Schleppertreffen

mit familienfreundlichem Angebot (19.–21. Aug. - Treckerfreunde)

auf dem Terminplan. Am 26. Juni wird Martin Kiel

wie gewohnt eine Tagesfahrt anbieten. Vom 9.–11. September

feiert der Verein im Rahmen des Sonnenseefestes seinen 50. Geburtstag.

Auch nach dem Ende der Versammlung bot sich noch reichlich

Stoff für heitere Gespräche in einzelnen Gruppen.

Uwe Bullerdiek

Helmut Seemann freudestrahlend nach seiner Ernennung zum

Ehrenmitglied. Foto: Uwe Bullerdiek


6

Mulden und Container von 5 m³ bis 40 m³

Bauschutt | Boden | Mischabfälle | Holz

Radlader, Raupen u.a.

in allen Grössen - für jeden Bereich

Spezial-Langarmbagger Auslage 18,5 m

Grosser Baggerpark von 800 kg bis 35 t

Wissinger Str. 29 | 49143 Bissendorf | Tel: 05402 . 56 17

www.heitbrink-recycling.de

Der Mai ist gekommen.

Drinnen und draußen: Ein schönes Wochenende

21. Mai, 14–22 Uhr · 22. Mai, 11–18 Uhr

zwischen Götte und Kammerspiel, in Schledehausen.

Wir suchen noch Gartenfreunde, die sich am

Sonntag an unserem Gartenflohmarkt beteiligen

möchten. Infos unter (0 54 02) 69 03 03

Politisch Engagierte

für die Kommunalwahl gesucht …

Die Kommunalwahlen in Niedersachsen finden

am Sonntag den 11. September 2016 statt

Dann wird auch in Bissendorf ein neuer Gemeinderat gewählt.

Ein Gemeinderat, der für die zukünftige Gestaltung und Entwicklung

der Gemeinde Bissendorf verantwortlich sein wird und

zwar in den Lebensbereichen, die die Kommunen laut niedersächsischen

Kommunalverfassungsgesetz selbständig regeln können,

wie der gemeindliche Haushalt, die Festsetzung von kommunalen

Abgaben Gebühren und Steuern, die Planung von Bau- und Gewerbegebieten,

die Belange der Kindergärten und Schule uvm.

Kommunalpolitik ist eine interessante und verantwortungsvolle

Tätigkeit, durch die aktiv Einfluss auf die Zukunft der Gemeinde

Bissendorf genommen werden kann. Die Arbeit ist ehrenamtlich;

es gibt eine Aufwandsentschädigung und Ersatz für evtl. entstehende

Auslagen bzw. Verdienstausfall.

Gewählt werden kann, wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet

hat, seit mindestens sechs Monaten in der Gemeinde Bissendorf

einen Wohnsitz hat, die deutsche Staatsangehörigkeit

oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der

Europäischen Union besitzt und nicht aufgrund einer zivil- oder

strafrechtlichen Gerichtsentscheidung von der Wählbarkeit ausgeschlossenen

ist.

Der Gemeinderat Bissendorf besteht aus 30 Mitgliedern und dem

Bürgermeister. Für die 30 Sitze der Ratsfrauen und Ratsherren

werden motivierte Personen gesucht, die sich für die CDU aufstellen

lassen.

Nehmen Sie diese interessante Aufgabe wahr und gestalten

Sie die Zukunft mit – sprechen Sie uns an! Einfach eine Mail an

volker.buch@osnanet.de oder Telefon 0178 1379512.

Auf jeden Fall sollten Sie am 11.09.2016 wählen gehen!

Wer da nicht kann, kann Briefwahl machen oder die Wahlwochen

ab dem 22.08.2016 wahrnehmen und dann schon vorher in der

Gemeindeverwaltung seine Stimme abgeben.

Bestattungsinstitut

FARK

Bissendorf - Osnabrücker Str. 33

Tel. 0 54 02/41 89 Internet: www.arts.de

Regionales Tauschmittel für Bissendorf

Nemden zieht

Die Dorfgemeinschaft Nemden lädt

am 21.05.2016 wieder zum Maifest

mit Tauziehen ein.

Am Festort auf dem „Suhrenhof“ der Familie Lübker-Suhre an

der Gesmolder Straße starten wir um 18:30 Uhr mit dem Einwiegen

der Mannschaften, wenn es zum 6. Mal „Nemden

zieht“ heißt. Ob Ortsteil, Straßenteam, Freizeittruppe,

Betriebsmannschaft oder Verein: Wer als Mannschaft

teilnehmen und mitfeiern möchte, melde sich bitte unter

Tel. 05402 6186 oder sheckmann@osnanet.de an.

Die wichtigsten Regeln: Jede Mannschaft ist gemischt,

mit mindestens einer Frau und einem Kind bis einschl. 14

Jahren. Jung und Alt, alle können mitmachen! Gewicht

je Mannschaft: max. 600 kg; Keine Angst: Wir wiegen

nicht einzeln!

Die Sieger erhalten den Wanderpokal in einem Wettbewerb

unter dem Motto: ‚Just for fun’.

Wie in den vergangenen Jahren übertragen wir das DFB-

Pokalfinale. Für Musik und Verpflegung wird – wie immer

– bestens gesorgt. Wir sehen uns in Nemden!

Jürgen Bullerdiek, Ortsvorsteher


7

Terminvorschau des Schützenvereins

Bissendorf-Holte

Traditionell wurden die Ehefrauen und Partnerrinnen der Vereinsmitglieder

von den jeweils amtierenden Majestäten zu einem

„Damenausflug“ eingeladen.

Nach deren Rückkehr „durften“ die Schützen dazu kommen.

Nach einer Änderung der Vereinssatzung und der Vollmitgliedschaft

der Frauen, können nun die Königshäuser statt der Fahrt

mit holder Weiblichkeit auch einen „Familientag“ ausrufen. Diese

Veranstaltung findet an und im Schützenheim statt. Alle „Grünröcke“

und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen, nicht

am 4. Mai wie irrtümlich genannt, sondern am Samstag dem 4.

Juni 2016 um 15:00 Uhr zum Festplatz „Auf der Wilhelmshöhe“

zu kommen.

Das Königspaar Andreas und Tanja Brinkmann mit ihrem Hofstaat

wollen die Gäste festlich bewirten und mit ihnen viele frohe Stunden

verleben. Für allerlei Kurzweil und Spiel wird auch für die Kinder

gesorgt sein. Horrido. DM

Wanderung auf dem

Wittekindsweg

Der Heimat- und Wanderverein Bissendorf e.V. lädt seine Mitglieder

und Gäste zur diesjährigen Wanderung auf dem Wittekindsweg

ein. Der Klassiker unter den Wanderwegen im nordwestdeutschen

Raum, mit einer Länge von insgesamt 91 km, soll im Jahresverlauf

in sechs Etappen erwandert werden. Die erste Etappe

beginnt im Frühling, am Sonntag, den 8. Mai 2016. Die Etappe

ist ca. 15,8 km lang und führt vom Kaiser-Wilhelm-Denkmal bis

zur Schnathorster Egge. Bei einer durchschnittlichen Wandergeschwindigkeit

von 3,5 bis 4 km pro Stunde, kann die erste Etappe

in gut vier Stunden erlaufen werden. Besondere Höhepunkte auf

diesem Abschnitt sind das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, der Weserdurchbruch,

eine keltische Wallanlage und die Kreuzkirche auf

dem Wittekindsweg. Da die Beschaffenheit der Wege sehr unterschiedlich

ist und auch einige steile Auf- und Abstiege vorkommen,

wird griffiges Schuhwerk (Sportschuhe mit Profilsohle oder Wanderschuhe)

und Kleidung nach Wetterlage empfohlen. Ein Rucksack

zur Verpflegung und für die Kleidung sollte mitgeführt werden.

Alle Wanderfreunde treffen sich um 7:00 Uhr auf dem Parkplatz

der Sparkasse im Ortsteil Bissendorf, dort werden Fahrgemeinschaften

gebildet. Rückfragen unter 0175 2922296.

Bissendorfer Energie-Radtour

Am Donnerstag, den 5. Mai 2016 satteln wir wieder

auf: Mit dem Drahtesel geht es über kleine Straßen in

die schönsten Ecken von Bissendorf, und wie immer werden örtliche

Energieprojekte angesteuert. Die Strecke in Bissendorf ist ca.

28 km lang mit leichten Steigungen und Pausen für die Erneuerung

der Energien. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Start: 11:00 Uhr am Bahnhof Wissingen

Ende der Tour: ca. 16:00 Uhr

Veranstalter: ADFC Osnabrück in Zusammenarbeit mit dem

Verein „Saubere Energie für Bissendorf”


8

B E R AT U N G · P L A N U N G · A U S F Ü H R U N G

Schönere

Gärten...

·

·

·

·

·

·

·

·

Niermann

GARTENGESTALTUNG

Krampf

Gartenumgestaltung und Neuanlagen

Pflasterungen von Hofeinfahrten,

Terrassen, Sitzplätzen und Gartenwegen

Natursteinarbeiten, Pflanzarbeiten

Raseneinsaat und Rasenpflege

Zaunbau, Palisaden und Pergolen

Teichbau und Wasserspiele

Baum- und Strauchschnitt, Rodearbeiten

Garten- und Grünanlagenpflege

Auch Kleinaufträge!

Ihr Ansprechpartner: Dipl. Ing. A. Niermann

Am Wiesengrund 4 · 49143 Bissendorf

Tel. 05 41-9 33 73 28 · Fax 05 41-9 33 73 29

Aus der Arbeit

des Planungsund

Entwicklungsausschusses

Nach der Niedersächsischen Kommunalverfassung ist es originäre

Aufgabe des Gemeinderates, die abschließende Entscheidung über

die Aufstellung, Änderung, Ergänzung und Aufhebung von Bauleitplänen

zu treffen. Diese gemeindliche Planungshoheit ist durch

Art.28 Abs.2 des Grundgesetzes garantiert. Die Beteiligungsrechte

der Träger öffentlicher Belange und betroffener Privatpersonen

sind eindeutig durch das Baugesetzbuch geregelt.

Der Rat der Gemeinde Bissendorf hat hierbei keinen Ermessensspielraum,

sondern ist an die gesetzlichen Vorgaben gebunden.

Im Laufe der vergangenen Jahre ist eine stärkere Ausprägung im

Beteiligungsverfahren der Bürgerinnen und Bürger zu beobachten.

Dabei können Wünsche und Anregungen durchaus sinnvoll sein

und fließen auch ins Abwägungsverfahren ein. Gerade im Planungsverfahren

ist es jedoch schwierig, alle Interessen hinreichend zu berücksichtigen.

Ich möchte an dieser Stelle an das Verständnis der

„Altanlieger“ appellieren, die auch einmal Bauherren waren und

andere vor ihnen auch schon damals als Altanlieger galten.

Über mangelnde Bereitschaft, Grundstücksflächen für eine Wohnbebauung

zur Verfügung zu stellen, kann sich die Gemeinde Bissendorf

nicht beklagen. Vor der Ausweisung neuer Baugebiete müssen

Rat und Verwaltung jedoch die infrastrukturellen Gegebenheiten

und Auswirkungen (auf Kindergärten, Schulen, verkehrliche Anbindung,

Versorgung u. a.) möglicher Planungsbereiche sowie die

Belange des Naturschutzes ausreichend würdigen.

Ungleich schwieriger ist die Situation bei der Ausweisung gewerblicher

Flächen, da hier die Auswirkungen auf die Umwelt in stärkerem

Maße zu beachten sind. Gerade der bedauerliche Wechsel

der Firma Solarlux nach Melle hat für Bissendorf starke nachteilige

Auswirkungen und konnte bislang noch nicht kompensiert werden.

Deshalb unterstützt die SPD-Fraktion die Bemühungen der Gemeinde

bei der Ansiedlung von weiteren Gewerbebetrieben.

Die SPD-Fraktion im Gemeinderat hat immer versucht, die unterschiedlichen

Interessen gegeneinander abzuwägen und Entscheidungen

im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu treffen. Dass

dieses nicht immer zu jedermanns Zufriedenheit gelingen kann,

habe ich versucht an den o. a. Beispielen deutlich zu machen. Neue

Wohnbaugebiete bedeuten für die Gemeinde mehr Einnahmen

aus den Anteilen der Einkommenssteuer, neue Gewerbeflächen

ein Mehraufkommen bei der Gewerbesteuer. Einnahmen, die im

Wesentlichen allen Bürgerinnen und Bürgern in Bissendorf zu gute

kommen und helfen, das Gemeinwohl und die Wohn- und Lebensqualität

in Bissendorf zu stärken. Dazu gehört auch eine intakte

Umwelt, die wir uns allen doch erhalten sollten.

Hans-Dieter Schleibaum (Vors.Planungs-u.Entw.Ausschuss)

Wikinger-Schach-Turnier

in Nemden für Jedermann

Dieses Jahr soll zum ersten Mal im Rahmen der Nemdener Fußballtage

ein Wikinger-Schach-Turnier auf dem Nemdener Sportplatz

an der Eichenstraße stattfinden. Turniertag ist der 04.06.2016.

Es wird in Teams mit mindestens 6 Teilnehmern gespielt.

Pro Mannschaft wird ein Startgeld von 10 € fällig.

Das Startgeld wird 1 zu 1 an die

Siegermannschaften ausgeschüttet.

Anmeldungen (mit Mannschaftsnamen)

und Rückfragen gerne

unter:

wikinger-schach-nemden@web.de

und Tel. 0162 4416776.


9

Es kommt wieder

Bewegung

in die Sache

Wir als BI wurden am 30.03. informiert, dass das Amt für regionale

Landesentwicklung Weser-Ems eine ergänzende Antragskonferenz

plant. Die Konferenz hat am 27.04. im Kreishaus in

Osnabrück stattgefunden. Alle Unterlagen dazu sind bereits

seit dem 18.04. im Internet unter folgender Adresse verfügbar:

www.380kv-osna.niedersachsen.de. Erstmals durfte die BI an der

Veranstaltung teilnehmen. Wir werden sie im nächsten Blickpunkt

über alles informieren und bewerten.

Wir werden unserer Forderung nach Einhaltung der Mindestabstände

von 200 / 400 m zur Wohnbebauung durch eine Vollerdverkabelung

auf dem gesamten Trassenverlauf zum Schutz der

Bevölkerung, der Natur, der Umwelt und der Weiterentwicklungsmöglichkeiten

der Ortsteile weiterhin mit Nachdruck vertreten.

Unterstützen sie uns dabei.

Besuchen sie auch unsere Web Seite www.keine380kv.de.

Ihre Bürgerinitiative “Keine 380kV am Teuto“

Wir tun es wieder …

Der SV-Eintracht Nemden meldet zur kommenden

Saison wieder eine Herrenmannschaft.

Bei uns ist jeder, der gerne kicken möchte, willkommen.

Egal ob blutiger Anfänger oder schon langjähriger Kreisklassen-

Messi, wichtig ist nur, dass du bereits 17 Jahre bist und Spaß an

Fußball hast. Wenn auch du deine Heimspiele an der schönen

Eichenstraße in Nemden austragen möchtest, dann melde dich

unter der Tel. 0171 1221228 oder 0151 20179210.

Buchvorstellung und Vortrag

von Horst Denke

„Die Volksschulen in Astrup und Jeggen“

Nachdem der Autor im September

2015 sein Buch über die

„Schulgeschichte in Schledehausen“

veröffentlicht hat, berichtet

er in der neuen Dokumentation

über das Schulwesen in den beiden

Gemeinden Astrup und Jeggen.

Während die Schule in Astrup

von Anfang an eigenständig

war und schon Mitte des 18.

Jahrhunderts nachweisbar ist,

erreichte die Schule in Jeggen,

die Anfang des 19. Jahrhunderts

gegründet wurde, ihre Eigenständigkeit

erst Mitte des 19. Jahrhunderts. Mit diesem

Buch wird ein Bogen geschlagen von den Anfängen beider Schulen

bis zu ihrer Auflösung in den 1970er Jahren. Die Schulgeschichte

umfasst nicht nur die innerschulische Entwicklung und Gestaltung,

sondern auch Beschreibungen der Schulgemeinden, ihrer Bewohner

und bedeutender Ereignisse und ihren Einfluss auf das Schulleben.

Sie umfasst 130 Seiten mit zahlreichen Klassenfotos und Schülerund

Lehrerlisten.

„Volksschule Jeggen“: Dienstag, 10. Mai um 19:00 Uhr

im Hotel / Restaurant Gösling, Mindener Straße 54

„Volksschule Astrup“: Dienstag, 17. Mai um 19:00 Uhr

bei Irmgard und Jürgen Bluhm, Maschweg 2


10

Telefonverzeichnis

Gemeindeverwaltung (Zentrale):....................................05402 404-0

Fax:.................................................................................. 05402 404-133

E-Mail:........................................................................Info@Bissendorf.de

Internet:...........................................................http://www.Bissendorf.de

Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung Bissendorf

Mo. - Fr. von 9:00-12:00 Uhr und Mo. von 15:00-18:30 Uhr

Bürgerbüro Schledehausen

Mo., Mi., Fr. u. Sa. von 9:00-12:00 Uhr und Mo. von 15:00-18:30 Uhr

Fachdienst/Funktionen/Aufgaben: Name: Ruf-Nr.:

Bürgermeister............................................... Herr Halfter.........404-201

Sekretariat........................................................ Frau Trinkaus.......404-201

Fachdienst 1 Zentrale Aufgaben

Leiterin............................................................ Frau Storck .........404-219

Schulen, Kindergärten, Wahlen, Personal...........Frau Storck .........404-219

Büroassistenz/Bissendorfer Blickpunkt............. Frau Westerbusch.404-218

EDV, Internet, Wahlen..................................... Herr Hülsmann....404-217

Personal, Wahlen............................................. Frau Kutter..........404-220

Personal, Wahlen, Kita-Beiträge...................... Frau Pütker..........404-620

Kinder- und Familienservicebüro ...................... Frau Jahn.............404-215

Fachdienst 2 Finanzen

Leiter............................................................... Herr Middelberg .404-111

Kämmerei, Liegenschaften, Gemeindewerke... Herr Middelberg .404-111

Gemeindebeteiligungen................................... Frau Fellhölter..... 404-110

Gewerbesteuer, Wassergeld............................. Frau Nolte...........404-109

Gemeindeabgaben, Hundesteuer.................... Frau Ilie............... 404-115

Gemeindeabgaben, Hundesteuer.................... Frau Eiteljörge...... 404-116

Gemeindeabgaben, Hundesteuer.................... Frau Langhans..... 404-117

Gemeindekasse

Leiterin Vollstreckungswesen....................... Frau Schröder......404-108

Buchhaltung..................................................... Frau Schmidt, B.. 404-107

Fachdienst 3 Ordnung- und Soziales

Leiter Feuerschutz.......................................... Herr Stegmann.... 404-113

Verkehr, Umweltschutz, Sportplätze................ Herr Stegmann.... 404-113

Standesamt, Ordnungsangelegenheiten.......... Herr Nüße........... 404-119

Gewerbe, Tourismus........................................ Herr Nüße........... 404-119

Einwohnermeldewesen, Passwesen

Personalausweise, Fahrerlaubnisse................... Frau Schmidt, A. .404-121

Gewerbe, Führungszeugnisse, Fundbüro............ Herr Niemann......404-101

im Bürgerbüro Schledehausen.......................... Frau Meyer......... 404-800

..........................................Frau Kröger /Frau Bothmer............... 404-800

Rentenangelegenheiten................................... Herr Niemann......404-101

im Bürgerbüro Schledehausen.......................... Frau Bothmer...... 404-800

Sozialleistungen A-G: SGB, Asyl, Wohngeld... Herr Giesker........404-103

Sozialleistungen H-O: SGB, Asyl, Wohngeld... Frau Gans............404-102

Sozialleistungen P-Z: SGB, Asyl, Wohngeld.... Frau Wichote.......404-104

Sozialleistungen, Wohngeld............................ Frau Dammeier.... 404-118

Veranstaltungen, Ferienspaß.................... Frau Dunkhorst .. 404-112

Jugendpflege, Ferienspaß und............... Frau Meyer zu Lösebeck ..404-512

Koordination Flüchtlingsangelegenheiten.............. Mobil 0151 14046199

Koordination Flüchtlingsangelegenheiten.........Frau Köpke.........404-335

Fachdienst 4 Planen und Bauen

Leiter Allgem. Vertreter des Bürgermeisters.... Herr Nagel...........404-210

Bauleitplanung, Bauanträge............................. Herr Nagel...........404-210

Büroassistenz................................................... Frau Seifert..........404-211

Abwasserbeseitigung, Kleinkläranl., Spielplätze

Gebäude- u. Grundstücksunterhaltung............ Herr Haina...........404-213

Erschließungs- und Anschlussbeiträge,

Grundstücksangelegenheiten,

Auskünfte aus dem Bebauungsplan................. Herr Czapczynski .404-212

Tiefbauabteilung

Leiter............................................................... Herr Schwarz.......404-209

Tiefbau, Kläranlagen, Kanäle, Gewässer.......... Herr Schwarz.......404-209

Grundstücksentwässerung,

Wasserversorgung, Sockelhöhe....................... Herr Rust.............404-208

Informationsstelle Fremdenverkehr..................................... 404-0

im Bürgerbüro Schledehausen..................................................... 404-800

Standesamt................................................................................ 404-119

Gleichstellungsbeauftragte, Frau Rothe....................................... 7667

Feuerwehr.......................................................................................... 112

Gemeindebrandmeister, Herr Brockmann......................................982216

Bissendorf

Ortsbrandmeister, Herr Eckl.......................................................... 690990

Feuerwehrhaus..................................................................................2564

Ellerbeck

Ortsbrandmeister, Herr Wiesehahn...............................................691695

Feuerwehrhaus............................................................................6919922

Jeggen

Ortsbrandmeister, Herr Wischmeyer............................................ 609435

Feuerwehrhaus..................................................................................2067

Schledehausen

Ortsbrandmeister, Herr Meiners....................................................... 8005

Feuerwehrhaus..................................................................................8311

Feuerwehrmusikzug........................................................................ 40468

Volkshochschule Bissendorf, Leiter Herr Dr. Simon......................... 4667

...............................................Frau Eva Meyer.............................404-800

Schiedsmann in der Gemeinde Bissendorf

Reinhard Wessel, Bissendorf, Lortzingstr. 16......................................3831

Vertreter: Hermann-Josef Klein, Bissendorf, Werscher Str. 20................4970

Kindertagesstätten

KiTa am Berg......................................................................................8313

KiTa Schelenburg............................................................................... 7114

Ev. KiTa Achelriede.............................................................................2373

Ev. KiTa Wissingen.............................................................................1336

Kath. KiTa Bissendorf.........................................................................1005

AWO KiTa Natbergen........................................................................5541

Sprachheilkindergarten Werscherberg...........................................405-36

Waldbad Schledehausen...............................................................8567

Schulen

Grundschule Bissendorf, Frau Osterfeld (kommissarisch)

Am Schulzentrum 2a, 49143 Bissendorf.......................................... 93090

Hort Grundschule .........................................................................930912

Oberschule am Sonnensee, Frau Kascha

Am Schulzentrum 2, 49143 Bissendorf........................................... 93030

Grundschule Wissingen, Herr Süllow

Niemandsweg 4, 49143 Bissendorf............................................... 642480

Grundschule Schledehausen, Herr Windmann

Schulweg 3, 49143 Bissendorf........................................................99080

Öffnungszeiten der Abfalldeponien

Recyclinghof Melle .............................................Tel. 05422 923887

Im Gewerbepark 19, 49326 Melle-Gesmold

Geöffnet: montags bis freitags.....................von 08:00 bis 17:00 Uhr

. samstags......................................von 08:00 bis 13:00 Uhr

Recyclinghof Georgsmarienhütte ......................Tel. 05401 365555

Niedersachsenstraße 19, 49124 Georgsmarienhütte

Geöffnet: montags bis freitags.....................von 08:00 bis 17:00 Uhr

. samstags......................................von 08:00 bis 13:00 Uhr

Angenommen werden Restmüll, Altpapier, Altmetall, Altreifen, Bauschutt

(Kleinmengen), Elektronikschrott.

Grünabfallsammelplatz Jeggen Ecke Niederfeldweg/Heideweg

März bis Oktober: Mo., Mi., Fr...........................von 14:00 bis 18:00 Uhr

. Sa. ........................................von 09:00 bis 15:00 Uhr

Aufsichtspersonal: Herr Manfred Gawylcyk, Herr Erwin Turowski.

Bei Fragen rund um den Grünplatz rufen Sie bitte die zentrale AWIGO-

Hotline, Tel. 05401 365555, an.

Rentenanträge bearbeitet Frau Bothmer im Bürgerbüro Schledehausen nach

vorheriger Terminabsprache mittwochs in der Zeit von 9-15 Uhr. Sie ist in der

genannten Zeit zu erreichen unter Tel. 404-800. In der Gemeindeverwaltung

Bissendorf steht Ihnen Herr Niemann während der Dienststunden u. nach

Vereinbarung zur Verfügung. Die Bearbeitung eines Rentenantrages ist sehr

zeitaufwändig. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, für die Antragstellung einen

Termin zu vereinbaren. Rentenanträge für die Deutsche Rentenversicherung

bearbeitet der Versichertenälteste: Herr Bruno Jahreiß, Tel. 05402 2297.

Rentenanträge für die Mütterrente nimmt der Versichertenälteste Herr

Bruno Jahreiß, Tel. 05402 2297, ab sofort auf.

Der Wasserbeschaffungsverband Jeggen versorgt die Haushalte mit Wasser

i. d. Ortschaften Jeggen, Wissingen, z.T. Natbergen u. z.T. Wersche.

Verbandsvorsteher, Herr Siefker, Tel.-Nr. 05402 607-740, Fax -741


11

Schnelles Internet

für Bissendorf-Holte

Das Telekommunikationsunternehmen EWE TEL mit seiner regionalen

Marke osnatel und die Stadtwerke Osnabrück treiben in Bissendorf-Holte

den Breitbandausbau voran. Die Stadtwerke haben

dafür die nötige Infrastruktur ausgebaut, osnatel investiert in die

Technikschränke, fungiert als Netzbetreiber und vermarktet die

Hochgeschwindigkeitsanschlüsse.

Rund 100 Haushalte in Bissendorf-Holte können ab sofort von

den schnelleren Surf-Geschwindigkeiten profitieren. In Kooperation

von osnatel mit den Stadtwerken Osnabrück wurde ein Kabelverzweiger

(KVz) erschlossen, um den Bürgern in Bissendorf-

Holte Internetbandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde

(Mbit/s) anbieten zu können. An den Kabelverzweigern sind die

einzelnen Teilnehmeranschlussleitungen der jeweiligen Haushalte

gebündelt. Glasfaserkabel wurden bei den Erschließungsarbeiten

an den Kabelverzweiger herangeführt und ermöglichen so mit

der Zusatztechnologie Vectoring die schnelleren Datenübertragungsraten.

Wie hoch die Datenübertragungsrate beim einzelnen

Haushalt ist, hängt allerdings weiterhin von der Länge und Qualität

der kupfernen Hausleitung ab.

Über das Ende der Ausbauarbeiten informierten kürzlich Guido

Halfter, Bürgermeister der Gemeinde Bissendorf-Holte, Hans-

Dieter Kleyer von den Stadtwerken Osnabrück, Olaf Föhrder vom

Arbeitskreis Internet für Holte und Guido Ullmann von osnatel.

Die Besonderheit bei der Erschließung in Bissendorf-Holte ist,

dass der Ausbau bedarfsorientiert erfolgt ist. Das bedeutet, dass

eine bestimmte Anzahl an Vorverträgen für die Erschließung

notwendig war. Dabei hat der Arbeitskreis eine besondere Rolle

gespielt. Diese hat vor Ort über 90 Vorverträge gesammelt.

Damit konnte der Ausbau

in die Wege geleitet

werden.

„Der Ausbau der Breitband-Infrastruktur

trägt

wesentlich zu einer höheren

Lebensqualität bei.

Schnelle Internetzugänge

sind für die meisten Menschen

ein Muss und erhöhen

die Attraktivität

Die Einwohner von Holte bedanken von Bissendorf-Holte“,

sich mit bunten Plakaten für die Einrichtung

des Breitband-Datennetzes.

sagt Bürgermeister Guido

Halfter. „Ein besonderer

Dank gilt auch Olaf Föhrder vom Arbeitskreis. Durch das Engagement

für den Ausbau schneller Internetverbindungen sind die

Bürgerinnen und Bürger jetzt für die zunehmende Digitalisierung

gerüstet.“

„Als kommunaler Versorger ist es uns besonders wichtig, neben

der Energieversorgung auch die Bereitstellung von schnellem Internet

anzugehen. Wir freuen uns, dass in Zusammenarbeit mit

osnatel nun auch in Bissendorf-Holte Highspeed-Internet verfügbar

ist“, sagt Hans-Dieter Kleyer von den Stadtwerken Osnabrück.

Guido Ullmann von osnatel sagt: „Wir legen großen Wert darauf,

möglichst viele Haushalte auch in ländlichen Gebieten mit hohen

Bandbreiten versorgen zu können. Hier in Bissendorf-Holte haben

wir eine außergewöhnliche Situation. Der Arbeitskreis um Olaf

Föhrder hat sind besonders für den Ausbau stark gemacht und

damit einen wesentlichen Beitrag für das schnelle Internet in Holte

geleistet.“

Olaf Föhrder vom Arbeitskreis Internet für Holte sagt: „Es war

ein langer Weg. Aber nun freuen wir uns, dass schnelles Internet

in Bissendorf-Holte verfügbar ist. Es zeigt sich, was machbar ist,

wenn ein ganzes Dorf an einem Strang zieht.“

Wiederbelebungstraining

für Bissendorfer Bürger

Unter dem Titel „Bissendorf wird reanimiert“ fand Ende März

im Bürgersaal des Rathauses ein Wiederbelebungstraining für

interessierte Bürgerinnen und Bürger statt.

Dabei standen z. B. Fragen „Wie helfe ich einer bewusstlosen Person?

Muss ich erst die Atmung kontrollieren oder doch erst den

Puls fühlen? Welche Nummer rufe ich an? War es die 110 oder

doch die 112? Wie tief muss ich eigentlich bei einer Wiederbelebung

drücken?“ im Vordergrund.

Ziel der Veranstaltung war es, die Menschen für das Thema „Erste

Hilfe“ zu sensibilisieren. Denn die Anzahl derer, die sich scheuen

„Erste Hilfe“ zu leisten, ist nach wie vor groß, erläuterte Marc

Stolle vom Bildungszentrum St. Hildegard. Stolle zeigte mit Hilfe

einer Präsentation, was jeder Mensch im Notfall tun kann. „Etwa

70 % der Herzstillstandsfälle ereignen sich in der häuslichen Umgebung,

daher sollte jeder wissen, was in einer solchen Notsituation

zu tun ist“, so Stolle.

Als maßgeblich gelten folgende Schritte:

• Prüfen, d. h. die Atmung der bewusstlosen Person

kontrollieren

• Rufen, d. h. die Telefonnummer 110 oder 112 wählen und

genaue Angaben zur Situation machen (W-Fragen beantworten)

• Drücken, d. h. die bewusstlose Person durch Herunterdrücken

des Brustkorbes wiederbeleben

Nach einer kurzen theoretischen Einführung hatte jeder Teilnehmer

die Möglichkeit, an einer Puppe das Vorgehen zu üben. Unter

Anleitung von Studentinnen und Studenten des Bildungszentrums

St. Hildegard, konnten die Teilnehmer das Erlernte in der Praxis

erproben.

Besonders auch für ältere Menschen ist es wichtig die Schritte einer

Reanimation zu kennen.


12

TV-VIDEO-HIFI

Schmalenbach 3 · 49143 Bissendorf

Tel.: 0 54 02 / 44 78

Die nächste Ausgabe erscheint am

27. Mai 2016

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am

03. Mai 2016

Auch ein kleiner Raum

kann ganz groß glänzen

Die Herkulesstaude

und ihre Gefahren

Die Herkulesstaude, auch Riesenbärenklau

genannt, ist während

der letzten Jahre unter anderem

durch viele Pressemitteilungen

bekannt geworden,

in denen von ihrer Giftigkeit

berichtet wird. Attraktiv, geradezu

imposant ist das Erscheinungsbild

der Herkulesstaude.

Sie erreicht gewöhnlich eine

Größe von 2,5 - 4,0 m. Ihre weißen

Blüten stehen in Dolden,

die bis zu 50 cm Durchmesser

erreichen. Der bis etwa 10 cm

dicke Stängel ist rotfleckig und

die Laubblätter sind tief eingeschnitten

mit Spitzen. Die Pflanze blüht von Juni - September.

Die Herkulesstaude ist nicht zu verwechseln mit ihrem einheimischen

Verwandten, dem Wiesenbärenklau. Dieser wird lediglich

bis zu zwei Metern hoch, ist mindergiftig und bildet keine Massenbestände.

Seine Blätter sind deutlicher zerteilt, während die

Blätter der Herkulesstaude eine gewisse Ähnlichkeit mit Rharbarberblättern

haben.

Herkulesstaude

Wiesenbärenklau

Was Ihnen bisher unmöglich schien, setzen wir in

die Tat um.

Barrierefreie-Bäder und Komplett-Bäder alles

aus einer Hand. Für senioren- und behindertengerechte

Installation sind wir ein

zertifizierter SHK-FACHBETRIEB

Heizung · Lüftung · Sanitär

www.wolter-sanitaer.de

Frank Wolter

Am Johannisbach 7

49143 Bissendorf/Jeggen

Tel. 0 54 02 - 43 75

Fax 0 54 02 - 15 25

Die gesamte Pflanze und vor allem der Saft enthalten Furocumarine.

Dieser Giftstoff wirkt entzündlich auf die Haut. Bei Berührung

der Pflanze geht der Pflanzensaft auf die Haut über. In Verbindung

mit Sonnenlicht entfaltet sich dann erst die Wirkung des

Kontaktgiftes: nach ca. 24 Stunden kommt es zu Verbrennungserscheinungen.

Die Haut wird je nach Giftmenge rot oder wirft Blasen und

schmerzt. Diese Verbrennungen heilen nur sehr langsam ab und

es bleiben häufig Narben oder dunkle Flecken zurück.

Wichtig hierbei: Tageslicht reicht aus, es muss nicht eine direkte

Sonneneinstrahlung vorliegen, damit die phototoxische Wirkung

entfaltet werden kann.

Insbesondere für Kinder ist der Kontakt mit der Pflanze gefährlich.

Die imposanten Stauden reizen Kinder geradezu zum Spielen.

Zudem sind die Stängel hohl, was Kinder dazu verleitet, diese als

Blasrohr zu benutzen. Dies führt in der Regel zu schweren Verbrennungen

an Lippen und Gesicht.

Allein beim Verdacht, mit dem Pflanzensaft in Kontakt gekommen

zu sein, sollte die betreffende Hautfläche vorsichtshalber

gründlich mit Wasser gespült werden. Anschließend sollte man

eine Sonnencreme auftragen, trotzdem aber zwei bis drei Tage die

Sonne meiden. Was ist im Falle einer allergischen Reaktion zu tun?

Als Sofortmaßnahme sollte man die betroffene Stelle kühlen und

vor Sonne schützen. Hierfür bietet sich beispielsweise ein feuchter

Lappen an. Und dann auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Ein großes Problem hierbei ist, dass die Hautreaktionen teilweise

erst nach Stunden oder Tagen sichtbar und fühlbar werden.

Die Pflanze darf unter keinen Umständen berührt werden. Jeder

Kontakt mit dem Riesenbärenklau kann zu ernsten Gesundheitsschäden

führen. Giftnotruf: Tel. 0551 19240.


13

Neues Spendenprojekt des

Kirchenkreises Melle-

Georgsmarienhütte gestartet

Im März startete der Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte in

Bissendorf sein neues Spendenprojekt „Wir fliegen auf Bildung“.

Flamingos in leuchtenden Farben machen im Foyer des Rathauses

auf die Aktion aufmerksam. Diese Flamingos, die in Familienverbänden

u. a. im südlichen Afrika leben, stehen als Sinnbild für die

Partnerschaft des Kirchenkreises Melle-Georgsmarienhütte mit

südafrikanischen Kirchengemeinden. Denn die Tiere gelten als

zäh und überlebensfähig, sie können sich auch unwirtlichen Bedingungen

anpassen. Zudem faszinieren sie durch ihre Schönheit

und Besonderheit. Sie sind daher wie geschaffen, um auf die Situation

in den südafrikanischen Kirchengemeinden hinzuweisen.

„Spender können sich eine der beiden Flamingo-Familien à 6 Tiere

in den heimischen Garten holen, nachdem sie zuvor einen dreistelligen

Geldbetrag (100 € plus X) für die Aktion gespendet haben“,

so Superintendent Meyer-ten Thoren. Jürgen Kipsieker ergänzt:

„Damit zeigt der Spender, dass er auf „Bildung fliegt“ und die

Kinder und Jugendlichen in den südafrikanischen Partnergemeinden

unterstützt. Durch die finanzielle Hilfe kann den Menschen

Zugang zur Bildung ermöglicht werden. Denn Bildung ist weltweit

der wichtigste Faktor, um Armut und damit verbundene Probleme

zu bekämpfen.“

In der Zeit von Ostersonntag bis Pfingstsonntag hofft Superintendent

Meyer-ten Thoren, dass die Flamingos bei vielen „Bildungsfreunden“

landen, damit die Menschen in Südafrika eine Perspektive

bekommen.

Zum Hintergrund: Bereits seit vielen Jahren existieren zwischen

den Gemeinden in Melle-Georgsmarienhütte und Südafrika partnerschaftlichen

Kontakte. Und da Bildung in dem fernen Land

Geld kostet, wurde im Jahr 2002 ein Bildungsfond ins Leben gerufen.

„Ich freue mich, dass die Flamingos in Bissendorf starten“, so Bürgermeister

Guido Halfter. „Auch wenn ich sie als Blickfang gern

hier im Foyer behalten würde, hoffe ich, dass sie viele neue Landeplätze

im Umland besuchen, damit eine stattliche Summe für die

Menschen in Südafrika zusammenkommt.“

Informationen zum Projekt:

Zeitraum: Ostern (27.03.) bis Pfingsten (15.05.) 2016

Bildungsfreund kann werden, wer:

- Einen Geldbetrag für den Bildungsfonds Südafrika spendet

- ggf. weitere Bildungsfreunde wirbt und so dafür sorgt,

dass die Flamingo-Familie weiterfliegt

- Interesse hat, die Verantwortlichen für dieses Projekt in Südafrika

persönlich kennen lernen möchte und sich aus erster

Hand über die Verwendung der Spendengelder informiert

- Öffentlich machen möchte, dass er / sie sich weltweit

engagiert und damit

- Einen Beitrag gegen globale Fluchtursachen leistet, damit Menschen

in ihren Heimatländern stabile Bedingungen haben

Der Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte und die Kirchengemeinden

sorgen in diesem Projekt für:

- Den Transport (Weiterflug) der Flamingos

- Begleitende Öffentlichkeitsarbeit

- Informationen zum Projekt

- Weitere Unterstützung des Projektes durch Sammlung

von Geldern in Spendendosen

Dieses Projekt wird initiiert vom Partnerschaftsausschuss des Kirchenkreises

Melle-Georgsmarienhütte.

Betreiber für Minigolfanlage in

Schledehausen gesucht

Die Gemeinde Bissendorf sucht eine engagierte Betreiberin oder

einen engagierten Betreiber für die Minigolfanlage im staatlich

anerkannten Luftkurort Schledehausen.

Zu den Aufgaben gehört auch die Betreuung der öffentlichen Toilettenanlage

im Kurgarten.

Minigolf – das steht für Sommer, Sonne und Spaß mit der Familie

oder Freunden. Fast jeder hat schon mal Minigolf gespielt. Mit

einem leckeren Eis und einem erfrischenden Getränk ist es einfach

das perfekte Freizeitvergnügen.

Dieser Spaß soll auch weiterhin auf der Anlage im Schledehauser

Kurgarten angeboten werden.

Superintendent Meyer-ten Thoren, Anke Meckfessel und Jürgen

Kipsieker als Mitglieder des Partnerschaftsausschusses und Bürgermeister

Guido Halfter zeigen anhand der Flamingos, dass sie

auf „Bildung fliegen“ und die Menschen in Südafrika unterstützen

wollen.

Weitere Auskünfte erteilen im Rathaus der Gemeinde Bissendorf

gerne Herr Bernd Stegmann, Tel. 05402 404-113, E-Mail stegmann

@bissendorf.de oder Frau Silke Dunkhorst, Tel. 05402 404-112,

E-Mail dunkhorst@bissendorf.de.

Sie suchen einen neuen Arbeitsplatz?

Schauen Sie auch unter www.bissendorf.de


14

Wahlbekanntmachung

Aufforderung zum Einreichen von Wahlvorschlägen

Am 11. September 2016 findet in der Zeit von 8:00 Uhr bis

18:00 Uhr in der Gemeinde Bissendorf die Wahl der Vertretung

(Gemeinderat) statt.

Auf Grund des § 16 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes

(NKWG) wird hiermit zur Einreichung von Wahlvorschlägen

aufgefordert.

Wahlvorschläge für die Wahl zum Rat der Gemeinde Bissendorf

können nach § 21 NKWG von Parteien, von Gruppen

von Wahlberechtigten (Wählergruppen) und von wahlberechtigten

Einzelpersonen eingereicht werden. Entsprechende

Erklärungen der Parteien, Wählergruppen oder Einzelpersonen

sind bis zum Ablauf der Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge

schriftlich und übereinstimmend gegenüber dem

Gemeindewahlleiter abzugeben.

Zahl der Vertreterinnen/Vertreter

im Rat der Gemeinde Bissendorf

Es sind 30 Ratsfrauen/Ratsherren zu wählen (§ 46 Niedersächsisches

Kommunalverfassungsgesetz -NKomVG-).

Die Höchstzahl der Bewerberinnen/Bewerber je Wahlvorschlag

beträgt 35.

Der Wahlvorschlag einer Einzelperson (Einzelwahlvorschlag)

darf den Namen nur einer wählbaren Bewerberin oder nur

eines wählbaren Bewerbers (Einzelbewerberin oder Einzelbewerber)

enthalten.

Zahl und Abgrenzung der Wahlbereiche

Im Wahlgebiet besteht ein Wahlbereich.

Unterschriften für Wahlvorschläge

Der Wahlvorschlag muss von dem für das Wahlgebiet zuständigen

Parteiorgan, von drei Wahlberechtigten der Wählergruppe

oder von der wahlberechtigten Einzelperson unterzeichnet

sein. Er muss außerdem für die Gemeinderatswahl

von mindestens 20 Wahlberechtigten des zuständigen Wahlbereichs

persönlich und handschriftlich unterzeichnet sein.

Die Wahlberechtigung muss im Zeitpunkt der Unterzeichnung

gegeben sein und ist bei der Einreichung des Wahlvorschlags

nachzuweisen(§ 21 Abs. 9 NKWG).

Davon ausgenommen sind gemäߧ 21 Abs. 10 Satz 1 Nrn.

2 und 3 NKWG die folgenden Parteien und Wählergruppen:

Christlich Demokratische Union Deutschlands

in Niedersachsen (CDU)

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Bündnis 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)

Freie Demokratische Partei (FDP)

DIE LINKE. Niedersachsen (Die LINKE.)

Diese Parteien und Wählergruppen brauchen für ihre Wahlvorschläge

keine Unterstützungsunterschriften beizubringen.

Eine wahlberechtigte Person darf für jede Wahl nur einen

Wahlvorschlag unterzeichnen; die Gemeinde hat die Wahlberechtigung

zu bestätigen. Hat jemand für eine Wahl mehr

als einen Wahlvorschlag unterzeichnet, so sind dessen Unterschriften

auf Wahlvorschlägen ungültig, die bei der Gemeinde

nach der ersten Bestätigung der Wahlberechtigung zu prüfen

sind.

Einreichungsfrist

Die Wahlvorschläge sind schriftlich und inhaltlich vollständig

bis spätestens Montag, 25.07.2016, 18:00 Uhr, beim Wahlleiter

der Gemeinde Bissendorf, Rathaus, Kirchplatz 1, 49143

Bissendorf (Obergeschoss, Zimmer 219), einzureichen.

Da es sich um eine Ausschlussfrist handelt, wird dringend

empfohlen, die Vorschläge und Erklärungen so frühzeitig einzureichen,

dass eventuelle Korrekturen bis zum Ablauf der

Frist vorgenommen werden können.

Wahlanzeige

Parteien, die derzeit nicht mit mindestens einer Person im

Niedersächsischen Landtag oder durch mindestens eine im

Land Niedersachsen gewählte Person im Bundestag vertreten

sind, können als solche nur dann Wahlvorschläge einreichen,

wenn Sie bis spätestens 13.06.2016 der Niedersächsischen

Landeswahlleiterin, Lavesallee 6, 30169 Hannover, ihre Beteiligung

an der Wahl angezeigt haben und der Landeswahlausschuss

ihre Parteieigenschaft festgestellt hat. Der Anzeige

sind jeweils ein Abdruck der Satzung und des Programms sowie

ein Nachweis über den satzungsgemäß bestellten Landesvorstand

beizufügen (§ 22 Abs.1 NKWG).

Inhalt und Form der Wahlvorschläge

Die Wahlvorschläge für die Wahl der Vertretungen müssen

nach Inhalt und Form den Vorschriften der §§ 21 ff. NKWG

und der §§ 32 ff. Niedersächsischen Kommunalwahlordnung

(NKWO) entsprechen.

Der Wahlvorschlag einer Einzelperson (Einzelwahlvorschlag)

darf den Namen nur einer wählbaren Bewerberin oder nur

eines wählbaren Bewerbers (Einzelbewerberin oder Einzelbewerber)

enthalten.

49143 Bissendorf, 17.03.2016

Gemeinde Bissendorf

Der Gemeindewahlleiter

ln Vertretung

Martina Storck


15

Bissendorfer Volleyballerinnen

stark „am Ball“

Dass die Volleyballerinnen des TV Schledehausen „stark am Ball“

sind, haben sie vor kurzem bewiesen. Vor heimischem Publikum

gewann die erste Mannschaft in der Waldsporthalle in Schledehausen

den Pokal des Niedersächsischen Volleyballverbandes,

kurz NVV. Gegner waren die Damen des BC Cuxhaven.

Die 12 jungen Frauen im Alter zwischen 18 bis 25 Jahren können

auf diese Leistung besonders stolz sein, da es der letzte Pokal

des NVV ist. Nach diesem Turnier wurde der NVV mit dem Bundesland

Bremen zusammengeschlossen und bildet nun den Nordwestdeutschen-Volleyballverband

e.V., kurz NWVV.

Spiel, Satz und Sieg – das gilt auch für die Frauen der zweiten

Mannschaft. Das Team im Alter von 16 bis 22 Jahren hat nun

den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Nicht ohne Stolz präsentierten

die Trainer Volker Buch und Dieter Wültener dem Bürgermeister

„ihre“ Damenmannschaften im Bürgersaal. „Diese Erfolge

waren nur möglich, weil es einen außerordentlichen Zusammenhalt

innerhalb der beiden Teams gibt“, so Volker Buch. Dieter

Wültener ergänzt: „Es wurde – auch auf der Ersatzbank – nie herumgezickt.

Das verdient große Anerkennung.“

50 Jahre Grundschule

Bissendorf - FOTOS für

Jubiläumschronik gesucht!

Bürgermeister Guido

Halfter freut

sich mit den erfolgreichen

Volleyballdamen

und dem

Trainer Dieter Wültener

über den verdienten

Turniersieg

der ersten Mannschaft.

Das Team der zweiten

Mannschaft

umrahmt von Trainer

Volker Buch

und Bürgermeister

Guido Halfter im

Bürgersaal der Gemeinde

Bissendorf.

Die Grundschule Bissendorf mit Sprachförderklassen feiert dieses

Jahr 50. Schulgeburtstag!

1966 wurde die öffentliche Volksschule für Schüler aller Bekenntnisse

als Mittelpunktschule eingeführt.

50 Jahre später werden wir diesen Anlass natürlich feiern!

Da in diesem Rahmen auch eine Schulchronik entstehen soll,

werden zurzeit Fotos vom Schulgebäude, vom Kollegium, von

Aktionen etc. insbesondere bis 1980 gesucht.

Sollten Sie uns Fotos zur Verfügung stellen können, wenden Sie

sich bitte bis Ende Mai an die

Grundschule Bissendorf mit Sprachförderklassen,

Am Schulzentrum 2a, 49143 Bissendorf

oder per Mail an: grundschulebissendorf@t-online.de

bzw. Tel.: 05402 93090, Ansprechperson: Frau Lintze.

Text: Maria Lintze

Neues Internetportal:

Hilfsangebote für Flüchtlinge

In den letzten Monaten sind viele Hilfsangebote und Spenden für

die geflüchteten Menschen in der Gemeinde Bissendorf eingegangen.

Durch die Hilfe und das Engagement etlicher Bürgerinnen

und Bürger konnte bisher vielen Menschen die Ankunft und das

Einleben erleichtert werden.

In Zukunft soll der Bedarf transparenter gestalten werden. So soll

es allen Unterstützern ermöglicht werden, Hilfsangebote online

an die Gemeinde zu richten. Daher hat die Gemeinde ein Internetportal

auf der Homepage unter www.bissendorf.de eingerichtet.

Dort können Hilfswillige sich unter der Rubrik „Aktuelle Angebote“

informieren, welche Sach- und Zeitspenden benötigt werden

und sich direkt dafür eintragen. Unter „Ich biete an“ können

Helfer eine Zeitspende, wie z.B. Fahrdienste und Begleitung oder

Sachspenden, wie z.B. Kleidung und Spielzeug, anbieten.

Die Gemeinde Bissendorf bedankt sich bei allen Helferinnen und

Helfern für die große Spenden- und Hilfsbereitschaft. Die Mitarbeiterinnen

für Flüchtlingsangelegenheiten, Frau Köpke und Frau

Meyer zu Lösebeck, freuen sich, weiterhin aktiv mit ihnen gemeinsam

gute Flüchtlingshilfe zu leisten.

Die beiden Koordinatorinnen

für

Flüchtlingsangelegenheiten,

Kerstin Meyer

zu Lösebeck und

Meike Köpke,

hoffen auf viele

Angebote über

das neue Internetportal

der

Gemeinde Bissendorf.


16

Wir gratulieren!

80

09.03. Herrn Hermann Lübbert,

Tannenkamp 1 A, OT Wissingen

01.04. Herrn Joachim Illgen,

Am Johannisbach 35, OT Jeggen

08.04. Herrn Gerhard Pönopp,

Sandweg 7, OT Wissingen

09.04. Herrn Anton Türp,

Winkelstr. 4, OT Wissingen

24.04. Herrn Manfred Fischer,

Heideweg 4, OT Jeggen

81

03.04. Frau Ingrid Hoffmann,

Berliner Str. 9, OT Bissendorf

11.04. Frau Lieselotte Bokämper,

Am Bredberg 1 a, OT Schledehaus.

15.04. Herrn Wilfried Ahlert,

Lindenstr. 6, OT Nemden

19.04. Herrn Helmut Haßpecker,

Lüstringer Str. 11, OT Natbergen

23.04. Herrn Walter Tarras,

Auf der Heide 66, OT Natbergen

29.04. Herrn Walter Nolte,

Osterholzweg 2, OT Wulften

30.04. Frau Ingrid Dembowski,

Niemandsweg 11, OT Wissingen

82

03.04. Frau Helga Rasper,

Am Bergkamp 14, OT Schledehaus.

06.04. Herrn Gerhard Friebe,

Adolfstr. 9, OT Wissingen

08.04. Frau Christa Schurat,

Poggenburg 28, OT Bissendorf

08.04. Herrn Kurt Ramthun,

Poggenburg 39, OT Bissendorf

13.04. Herrn Erwin Schmedt,

Neue Str. 40, OT Schledehausen

83

04.04. Frau Brigitte Bredekamp,

Mindener Str. 55, OT Jeggen

84

03.04. Frau Irmgard Ellermann,

Auf der Heide 21, OT Natbergen

13.04. Frau Brunhild

Lange, Astruper

Str. 19 a,

OT Schledeh.

16.04. Frau Gerda

Poggemeier,

Kemperweg 1,

OT Ellerbeck

85

01.04. Herrn Werner

Wiechmann,

Mindener Str.

83, OT Wiss.

86

08.04. Frau Gisela Kipsieker,

Neue Str. 50, OT Schledehausen

08.04. Herrn Hans Amen,

Sledesenstr. 3, OT Schledehausen

19.04. Herrn Günter Kollmeyer,

Oststr. 6, OT Natbergen

26.04. Frau Irmgard Schröder,

Wissinger Str. 19, OT Bissendorf

30.04. Herrn Prof. Dr. Paul Ludwig Sauer,

Ulrichstr. 5, OT Natbergen

87

11.04. Frau Klara Bowenkamp,

Meyerhofstr. 7, OT Schledehausen

16.04. Frau Ilse Klefoth,

Westruper Str. 2, OT Schledehaus.

26.04. Herrn Werner van Geel,

Lüstringer Str. 33, OT Natbergen

88

23.04. Herrn Georg Teuber,

An der Schmiede 8, OT Schledeh.

30.04. Frau Luise Pape,

Am Bredberg 2, OT Schledehaus.

89

06.04. Frau Helena Pfeiffer,

Am Bredberg 2, OT Schledehaus.

13.04. Herrn Paul Josef Kögler,

Heinrichstr. 6, OT Natbergen

24.04. Herrn Friedrich Kipsieker,

Neue Str. 50, OT Schledehausen

Im Herzen von Schledehausen

Haus am Bredberg GmbH

Am Bredberg 2

49143 Bissendorf-Schledehausen

T: 0 54 02 | 98 408-0

F: 0 54 02 | 98 408-10

91

04.04. Herrn Heinrich Dependahl,

Stepkeweg 4, OT Ellerbeck

05.04. Frau Sigrid Kiel,

Eschengrund 12, OT Schledehaus.

06.04. Herrn Günter Wolke,

Am Langenkamp 23, OT Schledeh.

06.04. Frau Hilde Piehl,

Wamhofsweg 3, OT Holte

92

04.04. Frau Josefine Niehaus,

Meller Str. 17, OT Bissendorf

93

info@haus-am-bredberg.de

www.haus-am-bredberg.de

Ihr kompetenter Partner in Sachen Pflege und Betreuung

14.04. Herrn Otto Brenner,

Am Bredberg 2, OT Schledehaus.

94

14.04. Frau Else Greiff,

Wiesenweg 12, OT Wissingen

18.04. Frau Emilie Roggenkamp,

Hauptmannstr. 34, OT Jeggen

Diamantene

Hochzeit

02.04. Eheleute Emma u. Robert Ladner,

Stadtweg 9, OT Jeggen

26.04. Ehel. Hildegard u. Helmut Haßpecker,

Lüstringer Str. 11, OT Natbergen

Standesamtliche Trauungen und

eingetragene Lebenspartnerschaften

Pflegen, helfen, beraten

und begleiten

Haus am Lechtenbrink

Diakonie Sozialstation Belm-Bissendorf

Alten- und Pflegeheim

Ambulanter Pflegedienst

Telefon 0 54 02 / 98 45-0

Telefon 0 54 02 / 401-74

Telefax 0 54 02 / 98 45-71

Telefax 0 54 02 / 401-79

hal@diakonie-belm-bissendorf.de

soz-bb@diakonie-belm-bissendorf.de

Belm: Telefon 0 54 06 / 88 27 73

Stadtweg 6a · 49143 Bissendorf /Jeggen · www.diakonie-belm-bissendorf.de

15.03.2016

Holger Kallmeyer und Susanne Möller

Droste-Hülshoff-Weg 22, 49143 Bissendorf

23.03.2016

Dominik Lücke und Valerie Wenzel

Heitkampsweg 2, 49143 Bissendorf


17

Ferienspaß-Aktion 2016

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Es ist soweit.

Als Beilage in diesem BlickPunkt präsentiert sich die Ferienspaß-

Aktion 2016 mit vielen attraktiven Angeboten.

Als Übersichtsplan gestaltet finden Sie die Veranstaltungen in

Kurzform, so dass Sie ihn als Gedankenstütze an die Pinnwand

hängen können.

Im Internet unter www.ferienspass-bissendorf.de erfahren Sie

weitere Veranstaltungsdetails und werden auch über Zusatztermine

und andere aktuelle Dinge informiert. Regelmäßiges reinschauen

lohnt sich!

Ab dem 02. Mai 2016 können Sie das Ferienspaß-Programm auf

der Internetseite durchstöbern, Wunschlisten erstellen und sich

online anmelden.

Für alle, die nicht online sind oder bei der Anmeldung Hilfe benötigen,

besteht die Möglichkeit, innerhalb der Sprechzeiten in die

Gemeindeverwaltung Bissendorf oder ins Bürgerbüro Schledehausen

zu kommen. Wir helfen Ihnen dann gerne bei der Online-

Registrierung.

Nähere Einzelheiten über das Anmeldeverfahren findet man auch

auf der Internetseite www.ferienspass-bissendorf.de unter dem

Menüpunkt „Hilfe“.

Und jetzt viel Spaß beim Stöbern.

Euer Ferienspaß-Team

380 kV-Leitung –

Aktueller Stand des Verfahrens und Möglichkeit zur

Einsicht in die Unterlagen zur Antragskonferenz

Seit längerem ist bekannt, dass die Amprion GmbH die Errichtung

einer 380 kV-Leitung von Wehrendorf über Osnabrück/Lüstringen

nach Gütersloh plant.

Das Amt für regionale Landesentwicklung, kurz ArL, hat dazu am

15.07.2015 eine Antragskonferenz zur Vorbereitung eines Raumordnungsverfahrens

für den Teil Osnabrück/Lüstringen-Wehrendorf

durchgeführt. Für den Teil Osnabrück/Lüstringen- Landesgrenze

NRW hat das ArL bereits am 10.09.2014 ein Raumordnungsverfahren

eingeleitet.

Durch die Änderung des Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG)

vom Dezember 2015 wurde für die Strecke Wehrendorf-Gütersloh

als Pilotprojekt eine Teilerdverkabelung vereinbart. Dabei ist

laut EnLAG eine Teilerdverkabelung bei Annäherung an Wohngebäude

aus naturschutzrechtlichen Gründen und bei Querungen

von Bundeswasserstraßen möglich.

Auf der Basis dieser neuen gesetzlichen Grundlagen erarbeitet die

Amprion GmbH momentan Unterlagen, die eine technische Beschreibung

von Teilerdverkabelungen, Aussagen zu Trassenvarianten

sowie einen Vorschlag zu den ergänzenden Inhalten der Antragsunterlagen

für das Raumordnungsverfahren enthalten sollen.

Diese Unterlagen sind im Internet öffentlich einsehbar unter der

Adresse: www.380kv-osna.niedersachsen.de.

v. l. Silke Dunkhorst,

Kerstin

Meyer zu Lösebeck

und Meike Köpke

jonglieren gemeinsam

mit Bürgermeister

Guido

Halfter. Diese und

viele weitere Angebote

stehen in diesem

Jahr beim Ferienspaß

2016 auf

dem Programm.

Öffnungszeiten der Gemeindebüchereien

OT Bissendorf - Grundschule

Frau Thiemann - Tel. 93 09 17

montags 09:00 - 10:00 Uhr und

17:00 - 18:00 Uhr

donnerstags 09:00 - 10:00 Uhr

OT Wissingen - Aula Grundschule

Frau Meyer - Tel. 6 42 48 70

montags 16:00 - 18:00 Uhr

mittwochs 16:00 - 18:00 Uhr

OT Schledehausen - Bergstr. 19, Verwaltungsstelle

Frau Roppes - Tel. 404-80

montags 15:30 - 18:30 Uhr

mittwochs 10:00 - 12:00 Uhr

Veröffentlichung von Fundsachen

Folgende Fundsachen wurden abgegeben und können während

der Öffnungszeiten von den Eigentümern abgeholt werden:

Zeitraum: 01.10.2015 bis 31.03.2016

r

Kategorie

Anzahl

Diverse Schlüssel 13

Sport- und Freizeitrad 5

Damenrad 2

Jugend-/Kinderrad 2

Armbanduhr 2

Herrenrad 1

Smartphone 1

Hundehalsband 1

Turnbeutel 1

USB-Stick 1

Ehering 1

Sporthose 1

Tagesdecke 1

Trennschleifer 1

Elektrohobel 1

Geldbörse 1

Fahrradhelm

r

1

Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den Fundsachen, falls

die Verlierer sich nicht melden, nach Ablauf von 6 Monaten nach der

Anzeige des Fundes beim Fundbüro der Gemeinde Bissendorf bzw. der

Polizei auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche Fundrechte auf die

Gemeinde des Fundortes übergeht.

Sie suchen einen neuen Arbeitsplatz?

Schauen Sie auch unter www.bissendorf.de


18

>>

Tennis

Kid‘s Day

TENNIS-ACTION

KOSTENFREIES SCHNUPPERTRAINING

WANN: SA 30. APRIL 2016 | 15 - 17 UHR

WO: TENNISANLAGE KALKOFENWEG IN

SCHLEDEHAUSEN

SERVICE: FÜR GETRÄNKE UND ESSEN WIRD

GESORGT

ANMELDUNGEN (ERWÜNSCHT) BEI FRIEDERIKE ZIMMER

UNTER TENNIS-JUGEND@TV-BISSENDORF-HOLTE.DE

ODER TEL UNTER 0 54 02 74 00

Schläger, falls vorhanden, bitte

mitbringen.

www.tv-bissendorf-holte.de

Kurz und bündig

Tennis KID‘s DAY 30. April |

Tischtennis | Komplett

+++ TENNIS KID‘S DAY +++ Hallo Kid‘s, es ist wieder soweit.

Kid‘s Day 2016. Tennis-Action umsonst & draussen. Kostenfreies

Schnuppertraining. WANN: SAMSTAG 30. April 2016 | 15-17 Uhr.

WO: Tennisanlage Kalkofenweg in Schledehausen. SERVICE: für

Getränke und Essen wird gesorgt. Anmeldungen (erwünscht) bei

Friederike Zimmer tennis-jugend@tv-bissendorf-holte.de oder T

05402 7400. Bitte bringt eure Schläger mit, falls vorhanden, andernfalls

werden euch Schläger kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auf euch, das Tennis-Team des TV Bissendorf-Holte

+++ TISCHTENNIS +++ Der TVBH erlitt eine schmerzhafte Niederlage

gegen Oldendorf VI, die Macht aus dem Grönegau! Mit

4:7 geriet die Tischtennismannschaft jetzt in die gefährliche Nähe

der Relegation und des Abstiegs. Das Spiel hatte Klasse, Spaß und

Niveau, die Begegnungen jederzeit auf Augenhöhe. Apropos Relegation!

Abstieg? Die kommenden Spiele der Verfolger-Teams entscheiden

über den Verbleib des Bissendorfer Teams in der Liga. Wir

werden Berichten, es bleibt also noch spannend +++ KOMPLETT

+++ Aktuelle Hallennutzungen 2016 und alle Sportangebote

des TVB jetzt unter www.tv-bissendorf-holte.de einsehbar +++

Der TVBH versammelte sich

Kleiner Rückblick der Jahreshauptversammlung

März 2016

Bissendorf 11. März 2016. Bürgersaal zu Bissendorf. Schönes Ambiente.

Sogar mit Beamer und Co. und Lichtverwandlungen dank

moderner LED-Technik. Vielen Dank an die Gemeinde Bissendorf

& Guido Halfter, dass der TV Bissendorf-Holte recht kurzfristig

diesen schönen Raum für seine diesjährige Hauptversammlung

nutzen durfte. Es war viel los. Satzungs-Änderungen des berühmten

§2, wer kennt ihn nicht. Der erste Vorsitzende Harald

Bowenkamp brachte etwas Licht zum Thema Sportentwicklung.

Natürlich gab es Sportler des Jahres. Zwei an der Zahl, weiblich

noch dazu. Die Geschwister Christina & Nicole Schwarz wurden

ausgezeichnet für kompetentes Tun in Sachen Leistungsturnen,

Kontinuität, Zuverlässigkeit, Begeisterung zeigen und andere begeistern

können. Ja, es gibt sie noch, die Dauerbrenner im Sportabzeichen

- unermüdlich in dieser Sparte sind Wilfried Langhans

45 und Manfried Hoffmann 40 mal unterwegs. 25 Jahre im TVBH,

das geht schneller als viele glauben. Vielen Dank für aktives Sein

und Vorbild für andere: Karin Bergmann, Christoph Richard, Reinhold

Penski, Tim Arendröwer und Christina Depenthal. 60 Jahre

und kein bisschen ... Hans-Eberhard Baum stieg 1956 in den Verein

ein. Und nie aus. 1971 gründete er die Zelluloid-Abteilung des

Vereins. Heute nennen wir es Tischtennis. Später trieb „Hans-Ebi“

Söhne und Schwiegersöhne eifrig zum Handball. Gut so. Apropos

Handball. Die Hochburg des Vereins sagt Tschüss zu „Nico“

(„Niko“), weniger bekannt unter seinem echtem Namen Joachim

Niekamp, jede Menge Jahre für Handball und Vorstand tätig. Auf

Wiedersehen sagt auch Karl-Heinz Strakerjahn. Aber nur als Kassenwart.

Er bleibt uns neugewählt als dritter Vorsitzender erhalten.

Frischer Zahlenjongleur des TVBH ist nun Werner Wültener,

neuer Sportwart wurde Hannes Mannig. Willkommen im Sportclub.

Haben wir noch etwas vergessen? Etwas nicht erwähnt? Bestimmt.

Dafür gibt es zur Sicherheit ja ein Protokoll dieses vergnüglichen

Abends. Versprochen.

Schon 25 Jahre im TVBH unterwegs. Dankeschön!

tvb-termine auf einen Blick

+++ 30.04. Tennis: KID’s DAY 2016 | 15-17 Uhr +++

+++ Ab Mai Tennis: Beginn Punktspiele Jugendliche & Erwachsene

+++

Alle Sportangebote, Veranstaltungsanmeldungen sowie Infos

unter tv-bissendorf-holte.de & handball-in-bissendorf.de &

in bekannten sozialen Medien.

60 Jahre im TV, Hans-

Eberhard Baum, umrahmt

von den Gratulanten

Marlies Endlicher

und Harald Bowenkamp“


19

Sportlerinnen des Jahres 2016: Chrissi & Nicole Schwarz (mitte)

Schon jetzt Sportabzeichen-Legenden:

Wilfried Langhans &

Manfried Hoffmann

Da freut sich aber

jemand über seinen

neuen Job!

Der 1. Vorsitzende dankt Joachim

Niekamp (rechts) für

treue Jahre im Vorstand und

Handball!

Ab jetzt verantwortlich für Zahlen:

Kassenwart Werner Wültener!


20

Meisterbetrieb

• Ziegeleindeckungen

• Flachdachabdichtungen

• Bauklempnerei

Geschulter -

Rosenstr. 22

49143 Bissendorf-Wiss.

Tel. 0 54 02 / 39 15

Telefax 0 54 02 / 55 56

www.bosse-bedachungen.de

bosse-bedachungen@t-online.de

• Zimmereiarbeiten

• Carports

• Dachausbauten

R

- Betrieb

Liga-Wettkämpfe mit TVBH-Erfolg

Leistungsturnriege des TVB

erturnt drei Treppchenplätze

Mit gleich sechs Mannschaften und insgesamt 26 Turnerinnen traten

die Mädchen im Alter von 5-16 Jahren bei den Liga-Wettkämpfen

des Turnkreises OS-Land an. Im noch jungen „Turn-

Jahr“ 2016 wurde der erste Teil in Wellendorf geturnt, der nachfolgende

zweite Wettbewerb fand zeitnah in Engter statt.

Für den TVBH war dieser Wettkampf zugleich eine Premiere, da

das Trainerteam zum ersten Mal eine Mannschaft der Schwierigkeitsstufen

P7 und KM3 begleitete. „KM“ bedeutet Kür modifiziert.

Dabei stellt jede Turnerin zusammen mit den Trainerinnen

ihre Kür nach bestimmten Vorgaben selbst zusammen. Kreativität

und turnerisches Können müssen also gefällig verschmelzen. Jasmin

Halm, Emmy Nieland, Marleen Wehrmann, Marlene Bätzel

und Kira Geschke schafften in der KM3 den dritten Platz. Ein ganz

toller Einstieg für uns in dieser Turnklasse.

Mit dem ersten Platz übertrafen die Turnerinnen der Leistungsklasse

P7 alle Erwartungen. Die besten Glückwünsche gehen hier

an Zoi Perris, Ilsa Hagemann, Carlotta Kunath, Henriette Gatter

und Franziska Mönter.

Unsere „P6-Turnerinnen“ Lina Nieland, Silja Hödtke, Janne Grunewald

und Mathilda Kunath erzielten in einer sehr stark besetzten

Riege einen hervorragenden Platz drei. Sie turnten alles fehlerlos

an den Geräten Sprung, Barren, Boden und Balken.

Turnerherz, was willst du mehr?

Bestattungsinstitut

FARK

Bissendorf - Osnabrücker Str. 33

Tel. 0 54 02/41 89 Internet: www.arts.de

Regionales Tauschmittel für Bissendorf

Aquafitness

im schönen Bad

Melle am Bahnhof

Neuer Kurs für Nixen

& Wassermänner

Liebe Wassernixen und Wassermänner

und solche, die es

werden möchten. Im schönen

Bad Melle am Bahnhof sind noch einige Plätze frei für mehr Spaß

im Pool, statt schwitzen im Studio!

WO: Bad Melle, Am Bahnhof 6, 49324 Melle, www.badmelle.de |

WANN: Donnerstag 11:00 - 11:45 Uhr | SELBSTZAHLER ODER

VERORDNUNG: Kurs für Selbstzahler oder mit Zuzahlung für Personen

mit ärztlicher Verordnung (Eintritt Schwimmbad) pro Kurs

mit 10 Einheiten möglich | BEGINN: Ab 3. März 2016.

Auch späterer Einstieg ist jederzeit möglich.

Bei der Bildung von Fahrgemeinschaften nach Melle sind wir gern

behilflich.

Anmeldungen und Info in der Geschäftsstelle

unter Tel. 05402 643850


21

TVB-Turnerinnen

holen Gold

Glänzendes Metall für

Mathilda Kunath &

Lina Nieland

Die beiden zehn und elfjährigen

Turnerinnen des TVB erturnten

beim diesjährigen Osnabrücker

Turner-Cup in Atter in der

Schwierigkeitsstufe P6 den ersten

Platz. An den Geräten Sprung,

Barren, Boden und Balken turnten

beide ihre Übungen absolut konzentriert

und gekonnt und ließen

ihre Konkurrenz weit hinter sich.

„Beide haben diese Goldmedaille

wirklich verdient. Ihre überragenden

Leistungen mussten einfach

belohnt werden!“ so das

Trainerteam um Nicole Schwarz.

SonnenSeeFest 2016

Am 10. + 11. September 2016 findet das 3.

SonnenSeeFest in der Gemeinde Bissendorf

statt! Organisiert wird das Fest vom Heimat- und Wanderverein

Bissendorf, dem Verein Saubere Energie für Bissendorf, dem Landvolk,

der Silvestertruppe und dem BSC Wolfsangel.

Wir möchten allen Vereinen, Gruppen und Firmen der Gemeinde

Bissendorf die Möglichkeit bieten, sich auf dem Festgelände präsentieren

zu können. Mit Infotafeln, Infoständen und gerne durch

aktive Präsentationen und Mitmachaktionen.

Sendet uns einfach eine E-Mail an

info@sonnenseefest.de. Infos gibt

es unter www.sonnenseefest.de +

www.facebook.de/sonnenseefest

Wir freuen uns auf Euch und Eure

Ideen.

Euer Organisationsteam Sonnenseefest

2016

Kerstin und Christian König, Axel

Huning, Stephan Rehse, Burkhard

Glandorf, Dennis Mitchell,

Sascha Thiemann, Stefanie Töpler,

Stefan Heckmann, Stefan Witt,

Karen Rathje


22

Weitere erfreuliche Nachrichten vor Ende der Saison sind der Klassenerhalt

der 1. Herren und der 2. Damen.

Die 1. Herren hatte in der Bezirksoberliga Süd eine schwere Saison

mit einigen Höhen und Tiefen zu verkraften. Ein Spiel vor

Saisonende steht aber fest, dass die Mannschaft definitiv nicht

absteigt und vermutlich Tabellenplatz 6 oder 7 am Ende belegen

wird. Auch hier haben Ersatzspieler aus der I. Jugend einen großen

Anteil am Klassenerhalt!

Auch die 2. Damen wird einen Platz im mittleren Tabellenbereich

belegen. Durch eine größere Personalumstellung zur Rücksaison

wurde die Mannschaft neu zusammengestellt. An diese neue Konstellation

musste sich zuerst gewöhnt werden. Einige Spiele wurden

zu Beginn der Rückserie knapp verloren, wodurch sich leichte

Abstiegssorgen breitmachten. Durch gewonnene Spiele zum Ende

der Saison stellten sich diese aber als unbegründet heraus und die

2. Damen wird auch nächste Saison in der Landesliga Weser-Ems

aufschlagen.

Spannend wird es noch für die 1. Damen (Verbandsliga) und die 1.

männliche Jugend Niedersachsenliga). Diese beiden Mannschaften

können als einzige noch Meister in ihren jeweiligen Ligen werden.

Abhängig ist dies von den letzten Spielen.

Die I. Jugend kann mit einem Derby-Sieg gegen die Jugend der

Spvg. Oldendorf die Meisterschaft in Niedersachsen klarmachen

und ist dann eingeladen zum Bundesentscheid aller Landesmeister

nach Bayern! Wir werden in der nächsten Ausgabe ausführlich darüber

berichten.

Tischtennis:

II. Herren feiert vorzeitig Meisterschaft

Zwei Wochen vor dem Saisonende kann die 2. Herren vorzeitig

die Meisterschaft in der 2. Bezirksklasse Osnabrück Süd feiern,

obwohl bis dahin noch zwei Punktspiele zu absolvieren sind. Gefeiert

wird schon jetzt – nach einer furiosen Rückrunde ist der

Aufstieg sicher geschafft!

In einer starken Rücksaison konnte die II. Herrenmannschaft des

SV 28 Wissingen, die zur Halbserie von dem Jugendlichen Jannis

Kameier aus der 3. Herren verstärkt wurde, in den bisherigen

sieben Spielen auch sieben Siege verzeichnen. Durch diese Serie

konnte ein Vorsprung von min. 4 Punkte auf die Verfolgerteams

aus Oldendorf und Riemsloh erkämpft werden.

Selbst wenn die 2. Herren die verbleibenden Spiele gegen genau

diese beiden Mannschaften verliert, können sie von keinem eingeholt

werden, da maximal ein Punktegleichstand zwischen den

Mannschaften erzielt werden kann. In diesem Falle würden die

Wissinger, egal wie deutlich die Spiele ausgehen, von allen drei

Teams das beste Spielverhältnis aufweisen (… derzeit +90 gegenüber

dem ersten Verfolger Oldendorf +45!).

Der Rest der Saison kann nun entspannt angegangen werden.

Herzlichen Glückwunsch an diese Mannschaft und auch an ihre

Ersatzspieler aus der I. Jugend, die einen wesentlichen Teil zum

Erzielen dieser Meisterschaft und damit dem Aufstieg in die 1. Bezirksklasse

Osnabrück Stadt/Osnabrück Land beigetragen haben!

Freuen sich über

eine sehr gelungene

Saison

2015/16: Joachim

Engel, Andre

Kuhlmann, Torsten

Potthoff,

Marcel Kameier,

Jannis Kameier

und John

Schönhoff

(v. li. n. re.)

Zweites Elfmeter-Turnier

beim SV 28 Wissingen

An Christi Himmelfahrt, den 05.05.2016, veranstaltet der SV 28

Wissingen wieder ein Elfmeter-Turnier für Jedermann. Aufgrund

der positiven Resonanz vom ersten Elfer-Turnier zur Platzeinweihung

des neuen Rasenplatzes, findet nun an Himmelfahrt das

zweite Turnier statt.

Teilnehmen können alle Hobbyspieler, Stammtische, Familien,

Vereine oder aktive Spieler – jede Gruppe ist herzlich willkommen!

Die Rahmenbedingungen:

1. Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern + Torwart, sollte der

Torwart selbst mitschießen, 4 Spieler + Torwart.

2. Keine Altersbeschränkung – gemischte Mannschaften möglich.

3. Jede / r Spieler / -in darf nur in einer Mannschaft gemeldet sein.

4. Geschossen wird nach den Regeln des DFB – große Tore vom

Elfmeterpunkt.

5. Frauen und Kinder schießen aus 9 Meter Entfernung zum Tor.

Startgeld 10 € pro Mannschaft – das

gesamte Startgeld wird komplett an die

erstplatzierten Teams ausgezahlt!

Je nach Anzahl der Mannschaften wird

das Turnier um ca. 13:30 Uhr beginnen.

Details werden kurz vor dem Termin,

auf der Homepage des SV 28 Wissingen

bzw. auf Facebook veröffentlicht.

Anmeldungen unter: info@sv28wissingen.de

oder armin.bosse@osnanet.de,

natürlich auch bei allen Vorstandmitgliedern

bzw. den Fußball-Trainern.

Für das leibliche Wohl wird natürlich

gesorgt! Anmeldeschluss ist der

02.05.2016.

blickpunkt@wa-werth.de

So sehn Sieger aus!

Die Erstplatzierten des

Vorjahres-Turniers!


23

Verführversuche

Barbara Auer und Christian Maintz

lesen Liebesgeschichten und -gedichte

Die Schauspielerin Barbara Auer und

der Autor Christian Maintz lesen ausgewählte

Kurzgeschichten und Gedichte

über das wohl meistbesungene

Thema der Literatur: die Liebe. Ihre

Formen und Facetten sind vielfältig:

Man liebt im 21. Jahrhundert anders als

im 19., auf dem Land anders als in der

Stadt, in Europa anders als in Amerika.

Die literarischen Texte des Abends spiegeln

diese Bandbreite wider: Mal historisch,

mal aktuell, mal komisch, mal

ernst, mal leidenschaftlich, mal nüchtern.

Die Auswahl greift zum Teil auf

Maintz’ Sammlung Komische Liebesgedichte

zurück (erschienen im Verlag Kein & Aber), umfasst aber

auch diverse andere Geschichten und Gedichte u. a. von Heinrich

Heine, Wilhelm Busch, Bertolt Brecht, Mascha Kaléko, Robert

Walser, Eliot Weinberger – und nicht zuletzt Texte aus Christian

Maintz’ neuem Gedichtband Liebe in Lokalen.

Veranstalter: Literaturbüro Westniedersachsen und Kulturverein

Bissendorf e.V. KuBISS in Kooperation mit dem Kulturbüro des

Landkreises Osnabrück

Wann: Donnerstag, 16.06.2016, 20:00 Uhr

Ort: Hof Wamhof, Im Freudeltal 1, Bissendorf OT Schledehausen

Eintritt: 15 €, VvK: Dorfladen Schledehausen, Tel.: 05402 8302

Barbara Auer ist eine der profiliertesten Film- und Fernsehschauspielerinnen

der Bundesrepublik. Sie studierte an der Hamburger

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und spielte u. a. am

Burgtheater Wien, den Hamburger Kammerspielen sowie dem St.

Pauli-Theater. Zu ihren bekanntesten Kino- und TV-Filmen zählen

Die innere Sicherheit, Nikolaikirche, Effi Briest, Der Liebeswunsch,

Nachtschicht u.v.a. Sie hat mit herausragenden Regisseuren wie

Frank Beyer, Dominik Graf, Hermine Huntgeburth und Christian

Petzold gearbeitet. Barbara Auer hat auch Hörbücher eingelesen,

etwa Kleists Marquise von O und Arundhati Roys Der Gott der

kleinen Dinge. Für ihre schauspielerische Arbeit wurde sie u. a. mit

dem Deutschen Filmpreis, zwei Grimme-Preisen sowie zwei Goldenen

Kameras ausgezeichnet.

Christian Maintz ist Autor, Literatur- und Medienwissenschaftler.

Diverse literarische und wissenschaftliche Publikationen. Regelmäßig

schreibt er z. B. für die ‚Wahrheit’-Seite der taz, den Tagesspiegel

und Der Exot. Maintz ist langjähriger Duo-Partner von

Harry Rowohlt (Lesungen und Hörbücher), Nina Petri und Gerhard

Henschel. Dreimal wurde er mit dem Stadthagener Wilhelm-

Busch-Preis ausgezeichnet. Jüngere Publikationen: Komische Liebesgedichte

(Kein & Aber), Wie seine eigne Spucke schmeckt, das

weiß man nicht (Hörbuch mit Harry Rowohlt, Kein & Aber), Liebe

in Lokalen (Kunstmann).

Kinderchor

im ev. Familienzentrum Wissingen

Hast du Freude am Singen?

Möchtest du mit anderen Kindern musizieren?

Bist du im Vor- oder Grundschulalter?

Dann sei dabei und singe mit!

Jeden Dienstag 15:00–15:30 Uhr für Vorschulkinder

15:30–16:15 Uhr für Grundschulkinder

Ev. Gemeindezentrum Wissingen, Englerstraße 1

Anmeldung und Information bei: Corinna Koppelmann,

Tel.: 05402 984731, Mail: corinna.koppelmann@gmx.de

… in letzter Minute

Geschafft – die I. Damen der TT-Abteilung des SV 28 Wissingen

ist durch einen Sieg im letzten Spiel der Rückserie Tabellenführer

und steigt auf in die Oberliga!

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall der Nr. 1 der I. Damen

während der gesamten Rückserie, Imke Kohrmeyer, wurde es sehr

eng mit dem geplanten Aufstieg in die Oberliga. Ein 8:2-Erfolg

reichte, um sich gegen die ebenfalls favorisierten Damen aus Stendal

zu behaupten. Da Stendorf punktemäßig gleichgezogen ist,

war die Höhe des Ergebnisses im letzten Spiel entscheidend für

den Aufstieg. Die Damen aus Wissingen leisteten sich lediglich 2

verlorene Spiele (1 x Doppel, 1 x Einzel) und kämpften sich mit 3

Spielen Vorsprung vor Stendal (… aus Hin- und Rückserie) an die

Tabellenspitze.

Foto I. Damen: „Gut gelaunt nach dem 8:2-Sieg: Lutz Kameier

(Trainer), Ute Höhle, Lena Niekamp, Naomie Wösten, Saskia Kameier

und Imke Kohrmeyer, die trotz Knie-OP bei jedem Spiel dabei

war und die Mitspieler unterstützt und gecoached hat!

Lutz Kameier zeigte sich sichtlich erleichtert. „Es war nach dem

Ausfall von Imke nicht wahrscheinlich, dass wir den Aufstieg

schaffen, aber die I. Damen hat Ehrgeiz und Willen gezeigt, ist

jedes Spiel mit vollem Elan angegangen. Es war eine geschlossene

Mannschaftsleistung, jeder hat jeden unterstützt – und das zahlt

sich aus!“

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste Ausgabe des BBP ist der 3. Mai 2016


24

Angela, wir müssen reden!

Die Welt bejubelte die Ergebnisse der Klimaschutzkonferenz

von Paris, und mit ihr jubelte die Bundesregierung

und ließ sich als treibende Kraft hinter dem Abkommen feiern.

Schaut man sich allerdings an, was hier vor der eigenen Haustür

unter dem Deckmäntelchen „Energiewende“ so alles passiert, muss

man sich die Frage stellen: Was treibt die Bundesregierung da wirklich?

… über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Nachdem das EEG 2014 Betreiber von Ökostromanlagen zur Direktvermarktung

(= nicht über die Börse) gezwungen, gleichzeitig aber

die Vorrangstellung der erneuerbaren Energien vor den konventionellen

praktisch ausgehebelt hat, droht jetzt neues Ungemach:

Das EEG 2016 sieht vor, dass Ökostromanlagen über einem Megawatt

künftig nicht mehr von jedem beliebigen Investor gebaut und

betrieben werden dürfen, sondern öffentlich ausgeschrieben werden

müssen. Den Zuschlag, bzw. die damit verbundene Förderung erhält

der günstigste Anbieter. Ein derartiges Ausschreibungsmodell wird

die Errichtung von Bürgerenergieanlagen deutlich erschweren: Kleinbetreiber

hätten gegenüber Großinvestoren, die über einen wesentlich

größeren Finanzspielraum verfügen und Kosten innerhalb ihrer

Firma umverteilen können, kaum eine Chance auf dem Markt. Die

erneuerbaren Energien haben mittlerweile einen Anteil von 33 Prozent

am deutschen Strommix; Bürgerenergieanlagen liefern rund die

Hälfte davon. Sie produzieren den Strom dort, wo man ihn braucht

und sorgen dafür, dass die Gewinne in den Kommunen bzw. in der

Region bleiben. Diese kleinräumigen, demokratischen Strukturen (die

„Unterwanderung der Energiewirtschaft durch die erneuerbaren Energien“;

Originalton Günther Oettinger) machen den bisherigen Erfolg

der Energiewende aus.

Kleine, dezentrale Ökostromanlagen sind für die großen Energieversorger

allerdings wirtschaftlich uninteressant, da deren Betrieb ein

hohes Maß an Flexibilität erfordert.

… über die Höchstspannungsleitungen

Jedes Handelsunternehmen stellt sicher, dass es dort, wo es sich

niederlässt, auch Abnehmer hat. Betreiber von Offshore-Windkraftanlagen

haben das offenbar nicht nötig, dem Rundum-

Sorglos-Paket der Bundesregierung sei Dank: 19 Cent pro Kilowattstunde

Einspeisevergütung gegenüber 9 Cent für Anlagen

an Land (zahlt der Stromverbraucher), eine Offshore-Umlage für

Ausfallzeiten aller Art (zahlt der Stromverbraucher), neue Stromleitungen,

die den Strom zu den Abnehmern bringen sollen (zahlt der

Stromverbraucher). Das derzeitige Netz von Kohle- und Atomkraftwerken

ist so dicht, dass im Schnitt kein Verbraucher weiter als 100

km vom Versorger entfernt ist. Das hat seinen Grund: Bei Wechselstromleitungen

geht mit zunehmender Entfernung vom Kraftwerk

viel Leistung verloren. Trotzdem rechtfertigen die Netzbetreiber den

Neubau von Wechselstromleitungen damit, den Offshore-Windstrom

nach Süden transportieren zu müssen. „Wie weit?“ fragt man sich

da. Für den Raum Osnabrück findet sich jedenfalls auf der Webseite

des Netzbetreibers Amprion folgende Erklärung: „Der Ausbau des

Höchstspannungsnetzes bindet sowohl das Kraftwerk in Ibbenbüren

als auch die regionalen Offshore-Windparks effizienter in die Region

ein.“ Wenn der Nordsee-Strom die Region Osnabrück tatsächlich versorgen

kann, wozu brauchen wir dann noch das Kraftwerk in Ibbenbüren,

das ja bekanntlich mit Import-Steinkohle betrieben wird?

… und über den CO2-Ausstoß

Deutschland ist das europäische Land mit dem höchsten CO2-Ausstoß

– ein unrühmlicher Superlativ, über den die Politik natürlich nicht

spricht; schmückt sie sich doch in der Weltöffentlichkeit nur zu gerne

mit dem grünen Image einer Vorreiterin der erneuerbaren Energien.

Dennoch hält die Bundesregierung mit aller Macht an den alten

„Stinkern“ der Kohle- und Automobilindustrie fest: Statt zukunftsweisender,

umweltschonender Technologien fördert sie rückwärtsgerichtete,

umweltschädliche Dinosaurier; die Steuerbefreiung von Elektroautos

senkt sie von 10 auf 5 Jahre und setzt sich bei der EU für

großzügigere Abgaswerte ein. Spätestens dann, wenn die selbstgesteckten

Klimaschutzziele nicht eingehalten werden können und aus

dem einstigen technologischen Vorreiter ein Nachzügler geworden

ist, wird sie merken, dass der „Grünwäsche“ fossiler Energieträger

Grenzen gesetzt sind. Und was tun wir dann ohne erneuerbare Energien?

Grüaß di gott, AKW? Tschüss, Deutschland.

1. Jugenspielgemeinschaft Bissendorf / Schledehausen

A-Jugend Saison 1996 / 1997

Es ist zu einer festen Tradition geworden, dass sich der

A-Jugend Jahrgang 1996/1997 der damaligen Spielgemeinschaft

bestehend aus Spielern des FC Bissendorf und den SF

Schledehausen jeweils 1 Mal jährlich am Tag vor Heilig Abend trifft. So

auch am Ende des letzten Jahres, als alte und neue Geschichten ausgetauscht

wurden. Nachdem bei den ersten Treffen vor ein paar Jahren

noch fleißig Fußball im Soccercenter Sutthausen „gezockt“ wurde, einigte

man sich in den letzten Jahren auf weniger verletzungsanfällige

Aktivitäten wie Bowling oder eben dieses Mal auf ein kleines Tischtennisturnier

in der guten „alten“ Halle in Bissendorf. Ein großer Dank geht

dabei an Harald Bowenkamp für den Schlüssel und an die Tischtennisabteilung

des TVB um Uwe Imsiepen für die Bereitstellung der Platten.

Erfreulicherweise waren zum Jubiläumstreffen insgesamt 12 (!) ehemalige

Spieler aus beiden Vereinen gekommen. An sechs Platten wurde

im Turniermodus Tischtennis auf allerhöchstem Niveau gezeigt, bei

dem man sich vor einer anderen Traditionsveranstaltung in der Gemeinde

– Dem Goldenen Schläger – nicht zu verstecken brauchte.

Während der wohl verdienten Spielpausen wurden alte Anekdoten

aus jungen Jahren aufgewärmt wie z. B. der Gothia Cup in Schweden

oder das legendäre Spiel bei den SF Oesede nach der Scheunenfete in

Himbergen am Sonntagmorgen, als einige Spieler (die Namen sollen

an dieser Stelle unerwähnt bleiben) kurz vor Spielbeginn über großes

„Unwohlsein“ klagten. Das Spiel wurde natürlich trotzdem gewonnen.

Die Mannschaft wurde damals von Michael „Fischer“ Korth und

dem inzwischen leider verstorbenen Peter Franz trainiert. Viele Spieler

aus beiden Ortsvereinen waren in den darauf folgenden Jahren im

Herrenbereich als Spieler und einige als Trainer bzw. Betreuer im Jugend-

oder Herrenbereich tätig. Tim Eurlings (SF Schledehausen) oder

Michael Schmidt (FC Bissendorf) sind bis heute noch in den jeweiligen

Vorständen aktiv.

Fast genauso wichtig wie der Sport ist in jedem Jahr selbstverständlich

das gemütliche Beisammensein im Anschluss. Dieses Mal ging es

danach zu La Rustica in Bissendorf. Dort wurden wir bis in die frühen

Morgenstunden bestens versorgt. Vielen Dank dafür!

Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein Treffen am 23.12. geben.

Das Ziel ist aber noch nicht bekannt. Eine Mannschaftsfahrt wurde

auch ins Auge gefasst, allerdings aus Rücksicht auf unsere Familien

schnell wieder verworfen. So sind wir halt …

Die A-Jugend Spielgemeinschaft

(u. Rh. v. li. n. re.): Daniel

Dohmke, Daniel Hüsemann,

Michael Schmidt, Tim Euerlings,

Carsten Hagedorn (hi.

Rh. v. li. n. re.): Olive Wallenhorst,

Ole Slink, Bastian

Thiebach, Christian Bröcker,

Michael Korth, Sören Bluhm,

Marc-Philipp Nieberg, Torben

Preuss

2. Vorsitzender Tim Eurlings

scheidet aus dem Vorstand

der Sf Schledehausen aus

Die Entscheidung unseres langjährigen Vorstandsmitgliedes

Tim Eurlings, sein Amt bereits vor den

Vorstandsneuwahlen im kommenden Jahr 2017

ab sofort zur Verfügung zu stellen, reifte schon

seit geraumer Zeit.

Schließlich gründete er mit Bissendorfer Geschäftsleuten Ende des

Jahres 2015 den Ortsverband „Bissendorf für die Mittelstands- und

Wirtschaftsvereinigung Osnabrück-Land“, bei dem er zukünftig

als Vorstandsmitglied sein ehrenamtliches Schaffen mit einbringen

möchte.

Die Sportfreunde Schledehausen danken Tim Eurlings für seine jahrzehntelange

Vorstandstätigkeit in diversen Vorstandspositionen, welche

im Jahre 1998 mit der Wahl zum 2. Schriftführer unter dem damaligen

Vereinsvorsitzenden Prof. Dr. Gerald Timmer begann. 18 Jahre

sind seitdem vergangen und Tim ließ es nicht darauf beruhen. U. a.

stieg er zum 2. Vereinskassenwart auf und als der Fortbestand der


25

Sportfreunde Schledehausen im Jahr 2011 durch den Rücktritt der

beiden Vereinspräsidenten Prof. Dr. Gerald Timmer und Kurt Rietenbach

in der Schwebe stand, übernahm er mit seinem langjährigen

Vorstandskollegen und persönlichen Freund Bodo Arndt als 2. Vereinsvorsitzender

die Führung der Sportfreunde.

Im vergangenen Jahr 2015 war Tim als Mitglied der sogenannten

„Kunstrasenprojektgruppe“ mit den Vorstandskollegen Bodo Arndt,

Frank Peschel, Roland Arndt und dem damaligen 2. Kassenwart Markus

Kuhn maßgeblich an der Planung und letztendlichen Realisierung

unseres neuen Kunstrasenspielfeldes oben an der Waldsporthalle beteiligt.

Neben seiner Vorstandstätigkeit in den zurückliegenden Jahren, unterstützte

Tim Eurlings die Sportfreunde Schledehausen mit seiner

ortsansässigen Versicherungsagentur in nicht unerheblichem Maße

mit materiellen (Trikot- und Trainingsanzugsponsor) und finanziellen

Zuwendungen (Bandenwerbepartner).

Seine ehrenamtlichen Aktivitäten rund um unseren Sportverein sind

Tim Eurlings umso höher anzurechnen, da er aufgrund einer komplizierten

Knieverletzung im frühen „Fussballeralter“ von 19 Jahren

bereits seine aktive Fußballkariere beenden musste und sich daraufhin

außerhalb des Fußballplatzes für ein aktives Vereinsleben bei den

Sportfreunden sehr engagierte.

Als „Dankeschön“ für sein ehrenamtliches Engagement spendierte

der Vereinsvorstand Tim und seiner Ehefrau Ariane ein Fußballüberraschungswochenende

mit Besuch eines Bundesligaspiels in einer

deutschen Großstadt. Darmstadt wird es sicherlich nicht sein. Mehr

wird an dieser Stelle nicht verraten …

Verkehrswacht Bissendorf e.V.

Geschwindigkeitsmessgerät

im Einsatz

Die Winterpause der Geschwindigkeitsmessungen ist

vorbei. Nun können Sie wieder Aufstellorte für die

Messtafel ordern (siehe unten). Wir arbeiten z. Z.

noch die im vergangenen Jahr aufgelaufenen Messorte

der Bürgerinnen und Bürger ab.

Die elektronische Geschwindigkeitstafel der Verkehrswacht

Bissendorf e.V. misst die tatsächlichen

Geschwindigkeiten aller Fahrzeuge in beide Richtungen

einer Straße, zählt das gesamte Verkehrsaufkommen

und speichert diese Daten ohne Fahrzeugerkennung.

In Gegenrichtung (von der Rückseite der Anlage) wird

ohne Warnfunktion, also „objektiv“ gemessen. Bei deutlicher häufiger

Überschreitung (siehe*) trotz Warnfunktion der Tafel lässt sich ein Geschwindigkeits-Gefahrenschwerpunkt

an einer Strecke ausmachen, der

dann die Verkehrswacht bzw. die / den Kommune / Landkreis zum Handlungsbedarf

für verbessernde Maßnahmen auffordert. Allerdings sagt das

prozentuale Messergebnis noch nichts über evtl. tägliche Stoßzeiten des

Verkehrsaufkommens auf, da die Messungen Tag und Nacht abdecken

und verrechnen; da müsste bei Bedarf noch mal uhrzeitabhängig von

der Verkehrsbehörde detailliert gemessen werden. Doch deutliche Häufungen

von Geschwindigkeitsüberschreitungen lassen sich im Vorfeld

auch so schon ablesen.

Messort: Schledehausen,

Schledehauser Str. – Große Str.,

200 m vor Hotel , 30er-Zone

Zeitraum der Messung:

28.02.–07.03.2016

Verkehrsaufkommen:

(Rtg. Zentrum) 7.415 Fahrzeuge

85 % aller Fahrzeuge fahren nicht

schneller als: (*) 42,9 km/h (mit

Warnung)

Die höheren gemessenen Geschwindigkeiten:

2.172 mal 40 – 50 km/h, 374 mal 51 – 70 km/h

Höchste gemessene Geschwindigkeit: 1 mal 73 km/h

Gegenrichtung: (objektiv - ohne Geschwindigkeitswarnung)

Verkehrsaufkommen: (Richtung Schelenburg) 7.886 Fahrzeuge

85 % aller Fahrzeuge fahren nicht schneller als: (*) 42,5 km/h (objektiv)

Die höheren gemessenen Geschwindigkeiten:

2.432 mal 40 – 50 km/h, 278 mal 51 – 70 km/h

Höchste gemessene Geschwindigkeit: 4 mal 73 km/h

(Das Säulendiagramm beschreibt die Messwerte beider Fahrtrichtungen.)

Bewertung der VKW: In beiden Richtungen der Großen Straße an der

Feuerwehr wird die Geschwindigkeit von 30 km/h zu 85 % überschritten.

Auch die höheren gemessenen Geschwindigkeiten sind in diesem Bereich

auffällig häufig. Hier besteht Handlungsbedarf.

Messort: Wersche, Schnatweg, mitten

im Bereich der Siedlung, 30er-Zone

Zeitraum der Messung:

13.03.–19.03.2016

Verkehrsaufkommen:

(Rtg. Nemdener Str.) 565 Fahrzeuge

85 % aller Fahrzeuge fahren nicht

schneller als: (*) 30,7 km/h (mit

Warnung)

Die höheren gemessenen Geschwindigkeiten:

9 mal 40 – 50 km/h, 1 mal 51 – 70 km/h

Höchste gemessene Geschwindigkeit: 1 mal 58 km/h

Gegenrichtung: (objektiv - ohne Geschwindigkeitswarnung)

Verkehrsaufkommen: (Richtung Linner Weg) 607 Fahrzeuge

85 % aller Fahrzeuge fahren nicht schneller als: (*) 32,1 km/h (objektiv)

Die höheren gemessenen Geschwindigkeiten:

18 mal 40 – 50 km/h, 0 mal 51 – 70 km/h

Höchste gemessene Geschwindigkeit: 1 mal 48 km/h

Bewertung der VKW: Auf dem Schnatweg wird i. d. R. die vorgeschriebene

Geschwindigkeit eingehalten.

(*) Wenn 85 % aller Verkehrsteilnehmer in etwa die gebotene Geschwindigkeitsbegrenzung

einhalten, so ist von einem „normal“ beruhigten Verkehrsfluss

auszugehen und es besteht für eine Straßenbehörde vorerst

kein dringender Handlungsbedarf. Das ist aber von der Prüfung jedes Einzelfalls

abhängig. Erst wenn beispielsweise in einer 30er-Zone 85 % des

Verkehrs im Durchschnitt z. B. doch bis 40 km/h oder höher (in 50er-Zone

65km/h oder höher) herankommen, dann ist eine genauere Prüfung der

Straßensituation angesagt. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen der

restlichen 15 % des Verkehrs sind als „statistisch üblich“ einzustufen,

weil dieser Gruppe der sog. „Raser“ auch durch zusätzliche Maßnahmen

schwer beizukommen ist.

Anmeldung für die Aufstellung der Geschwindigkeitsanlage: Bei der

Verkehrswacht (Ihnen bekannte Beiratsmitglieder, beim Vorsitzenden:

05402 4667) oder im Rathaus 04502 4040 (Verbindung zum Fachdienst

3 – Ordnung- und Soziales). Bei Anmeldung bitte den Aufstellort möglichst

genau angeben (Hausnummer, Hauseinfahrt, geschätzte Meterangaben

vor markanten Straßenstellen etc.

Allzeit Verkehrssicherheit wünscht Ihnen

Ihre Verkehrswacht Bissendorf e.V. ( W.S.)

VHS-Kurse in Bissendorf

ab Mai – Juni 2016

Das VHS-Semester 2016 / I ist in vollem Gang.

Damit aber die Bürgerinnen und Bürger, die kein

VHS-Programmheft vorliegen haben, trotzdem

aktuell informiert sind, werden hier im Blickpunkt

Kurse, die noch ab Mai beginnen, im

Telegrammstil angezeigt.

Die detaillierten Kursinformationen sind natürlich

im VHS-Programmheft unter „Bissendorf“

aufgeführt. Zum schnelleren Auffinden des entsprechenden

Kurses im Heft ist in Klammern die

Kursnummer dahinter mit angegeben (nur die letzten 3 Ziffern). VHS-

Programmhefte liegen weiterhin im Rathaus, im Bürgerbüro Schledehausen

zur kostenlosen Mitnahme aus. Ebenfalls ist das Gesamtprogramm

im INTERNET unter www.vhs-osland.de abrufbar.

Bei gewecktem Interesse für einen Kurs besorgen Sie sich bitte ein

Programmheft in Ihrer Nähe und / oder rufen Sie an in unserem Rathaus:

Tel.: 05402 404800, Fachbereich VHS, Frau Eva-Maria Meyer.

Dort erfahren Sie auch, wie Sie sich (noch schnell) in einen Kurs einbuchen

können. Auch Ihr VHS-Leiter für Bissendorf, Dr. Wolfgang Simon,

steht selbstverständlich für Auskünfte und Nachfragen zur Verfügung

(Tel.: 05402 4667). (W.S.)

Politik – Gesellschaft – Zeitgeschehen

Vererben und Erben (103) 03.05.

Spiel & Spaß mit dem Hund (105) 27.05.

Kultur-Kunst-Kreativität

Perlenschmuck-Workshop (208) 18.06.

Ernährung

Wilde Kräuter aus Wald / Wiese (317) 28.05.

Wildkräuter-Pesto selbstgem. (318) 31.05.

EDV / NEUE MEDIEN

Computer für Einsteiger (501) 26.05.

blickpunkt@wa-werth.de


26

Katholische

Pfarreiengemeinschaft

Sankt Dionysius, Bissendorf

Herz Jesu, Wissingen

St. Laurentius, Schledehausen

Pfarrer Joby Thomas

Kirchplatz. 6, 49143 Bissendorf,

Tel. 05402 690961, Fax 4690,

E-Mail: joby.thomas@osnanet.de

Homepage: www.katholische-kirchebissendorf.de

Gemeindereferent / in

Hildegard u. Stefan Schulte,

Niemandsweg 2, Tel. 641201, E-Mail:

Herz-Jesu-Wissingen@osnanet.de

Diakon Arnold Bittner

Tel. 05402 8318

Diakon Rüdiger Czeranka

Tel. 05402 690722

Pfarrbüro Bissendorf: Anita Kortlüke,

Mo. u. Do. v. 9-12 Uhr, Tel. 5652,

Kirchplatz 6, Mail: St.Dionysius-

Bissendorf@bistum-osnabrueck.de

Pfarrbüro Schledehausen: Anke Peschel,

Mi. 9-12 Uhr, Tel. 8134, Bergstr.

5, Mail: St.Laurentius-Schledehausen@bistum-osnabrueck.de

Katholische Kindertagesstätte

Ltg.: Mechthild Meynert, Tel. 1005

Kita-dionysius@osnanet.de

Förderverein M. Pseiser, Tel. 6079612

Erklärung: Die Buchstaben vor der Uhrzeit

stehen für die Orte, in denen die Veranstaltung

od. der Gottesdienst stattfindet.

B = Bissendorf, S = Schledehausen,

W = Wissingen

Gottesdienste

W Sa. 17:30 Uhr Heilige Messe

S So. 9 Uhr Heilige Messe |

B 10:30 Uhr Heilige Messe

B J. 1. So. i. Mon. 9 Uhr Heilige Messe |

S 10:30 Uhr Heilige Messe

W Di. 8:30 Uhr Heilige Messe |

10:30 Uhr ökum. Wortgottesfeier

im Haus am Lechtenbrink

S Mi. 8:30 Uhr Heilige Messe

B Do. 8 Uhr Rosenkranzgebet |

8:30 Uhr Heilige Messe

S Fr. 8:30 Uhr Wort-Gottes-Feier

S Herz-Jesu-Fr.: 10:15 Uhr Wort-

Gottes-Feier im Haus am Bredberg |

B 19 Uhr Heilige Messe

Besondere Gottesdienste

01.05. | B 9 Uhr Hl. Messe mit Predigt

von Pastor C. Schnarre (evgl. Kirche

Achelriede) anschl. KAB Frühstück

im Pfarrheim | S 10:30 Uhr Hl. Messe

02.05. | S 19:15 Uhr kontemplatives

Gebet | S 19 Uhr Maiandacht

04.05. | B 8:30 Uhr Vorabendmesse

zu Christi Himmelfahrt

05.05. | Christi Himmelfahrt, S 9 Uhr

Hl. Messe mit Prozession

10.05. | S 19 Uhr Maiandacht

14.05. | 14 Uhr ökum. Gottesdienst

zu Beginn des Schützenfestes in Holsten-Mündrup

bei Fam. Petzinger |

W 17:30 Uhr Vorabendmesse

15.05. | Pfingstsonntag, S 9 Uhr Hl.

Messe | B 10:30 Uhr Hl. Messe

16.05. | Pfingstmontag, S 10 Uhr

ökum. Gottesd. auf dem Kirchplatz

mit Kirchenchor

17.05. | S 19 Uhr Maiandacht der kfd,

anschl. Spargelessen

18.05. | B 15 Uhr Maiandacht der Senioren

19.05. | B 15 Uhr Maiandacht vom

Goldenen Herbst

23.05. | B 19:15 Uhr Kontempl. Gebet

24.05. | S 19 Uhr Maiandacht

26.05. | Fronleichnam, S 8:30 Uhr

Hl. Messe | B 18 Uhr Hl. Messe mit

kleiner Prozession

28.05. | S 17:30 Uhr Vorabendmesse

29.05. | 8:30 Uhr Messe auf dem

Hof Brüggemann, Bissendorfer Str. 8,

49124 Georgsmarienhütte mit Große

Prozession nach Bissendorf, anschl.

wird zu einer Stärkung ins Pfarrheim

eingeladen

Besondere Veranstaltungen

01.05. | KAB: 9:45 Uhr Frühstück im

Pfarrheim

18.05. | Senioren: 16:30 Uhr Maiandacht

mit anschl. Spargelessen

19.05. | Goldener Herbst: 15 Uhr Maiandacht

bei Avermeyer in Holsten-

Mündrup | kfd: 16:30 Uhr Maigang

mit Andacht u. anschl. Abendessen

Regelmäßige Termine

Mo. | B Treff j. Frauen (1. Mo. i. Mon.)

Di. | B 14 Uhr Tanzkr. I | B 16:30 Uhr

Tanzkr. II | B 20 Uhr Kirchenchor | S

16 Uhr Mädchengr. Kl. 2 + 3, Dina,

Michelle, Birte | S 20 Uhr Cantamus |

W Ökum. Frauengr. (3. Di. i. Mon.)

Kontakt: Maria Düthmann: Tel. 3053

Mi. | B 15 Uhr Seniorennachmittag

(1 x i. Mon.)

Do. | S 9:30 Uhr Eltern-Kind-Gr. (1., 3.,

5. Do.) | S 17 Uhr Mädchengr. Kl. 4 + 5

+ 6, Rahel u. Jennifer (alle 2 Wochen)

Fr. | B Fahrdienst z. Hottendeele (letzt.

Fr. i. Mon.) | B 17 Uhr Kindergr. Kl. 3

+ 4, Edda, Jule, Helena | S 18 Uhr off.

Jugendtreff (nach Absprache)

Sa. | B Kindergr. MessdienerInnen

(nach Vereinbarung)

monatl. | B 19 Uhr Pfarrleiterrunde der

Jugend

KG Holte

Neue Vorkonfirmanden

und Vorkonfirmandinnen

Wir laden alle Jugendlichen, die zwischen

Juni 2003 und August 2004

geboren sind, zum Konfirmandenunterricht

ein. Vor den Ferien können

sie auf dem Anmeldungsabend

am 7.6.16 um 19 Uhr in der Kirche

angemeldet werden. Der Unterricht

wird mit einem Treffen nach

den Sommerferien starten. Näheres

wird Pastorin Bunselmeyer auf dem

Abend erläutern. Wir bitten darum,

zum Anmeldungsabend das Stammbuch

oder eine Geburtsurkunde und

Unterlagen zur Taufe mitzubringen.

Auch nicht getaufte Jugendliche

können an dem Unterricht teilnehmen.

Die Taufe wird dann im Laufe

der Konfirmandenzeit stattfinden.

Ev.-Luth.

Kirchengem.

Holte

Pastorin: Astrid Bunselmeyer

astrid.bunselmeyer@evlka.de

An der Holter Kirche 3

49143 Bissendorf

Tel. 05402 2938, Fax 691084

E-Mail: kg.holte@kkmgmh.de

Pfarrbüro: Sekretärin Fr. R. Osthaar

Di. v. 17-19 Uhr u. Fr. v. 9-11 Uhr,

Tel. 05402 2938, Fax: 691084

Besondere Gottesdienste

30.04. | 18 Uhr Maisingen mit Posaunenchor

u. MGV Fidelitas Holte

01.05. | 9:30 Uhr Rogate, Gottesd.

im Pfarrgarten, Pn. Bunselmeyer

05.05. | 10:30 Uhr Himmelfahrt,

Gottesdienst in Achelriede

08.05. | 9:30 Uhr Exaudi, Pn. Bunselmeyer

15.05. | 8 Uhr Pfingstsonntag, Gottesdienst

unter den Linden, Lektor

Rainer Scheidemann

16.05. | 10 Uhr Pfingstmontag, Gottesdienst

vor der Dionysius Kirche in

Bissendorf, Ökumenisches Team

22.05. | 9:30 Uhr Trinitatis, Pn. Bunselmeyer

29.05. | 9:30 Uhr 1. S. n. Trinitatis,

Lektor Rainer Scheidemann

03.06. | Gang zum Holter Berg (Uhrzeit

wird noch bekannt gegeben)

Gemeindekreise und Dienste

Treff „junger“ Frauen: jeden 1. Do. i.

Mon. um 19 Uhr im Gemeindehaus,

12.05. um 19:30 Uhr

Besuchsdienstkreis: nächstes Treffen

im Pfarrhaus erfragen

Borgloher Gesprächskreis: Infos

Lektor R. Scheidemann, 05409 582

Seniorennachmittage: Jed. 2. Mi. im

Monat von 15-17 Uhr im Gemeindehaus,

11.05., 08.06. Halbtagesfahrt

Posaunenchor Jed. Fr. ab 20 Uhr,

Vorsitz.: W. Osing, Tel. 05422 7529

Chor Cantabile Proben Mo.-abend

in Os., Infos Frau Mariele Jansen,

Tel. 05402 3642

Diakonie-Sozialstation Belm-Biss.,

Leiterin Frau Schröer-Mollenschott,

Tel. 05402 401-74

Seniorenheim Haus a. Lechtenbrink,

Jeggen Tel. 05402 9845-0

Kirchenkreissozialarbeit u. Sucht-,

Schuldner- u. Insolvenzberatung,

Hausnotruf: Brunnenstr. 6, 1. OG,

49124 GM-hütte, Fr. Meyer Wiedenbach,

Tel. 05401 2088

Küsterin Kirche, Fr. P. Braasch, Tel. 1216

Küsterin Gemeindehaus

Anfragen im Pfarrbüro Tel. 2938

Förderverein Holter Kirche e.V.

Vorsitz. Hr. Daniel Nolte | foerderverein-holterkirche@t-online.de

Pfarramt: Pastorin Astrid Bunselmeyer,

Bissendorf, An der Holter

Kirche 3, Tel. 05402 2938

Ev.-Luth.

St. Laurentius-

Kirchengem.

Schledehausen

Pastor Tobias Patzwald

Kontakt über das Pfarrbüro

Pfarrbüro Anja Haug, Neue Str. 15

Tel. 05402 8288, Fax 641854

Di. 10-12, Do. 17-18, Fr. 10-11 Uhr

E-Mail kg.schledehausen@evlka.de

Hauptgottesdienst i. d. Regel an

Sonn- u. Feiertagen um 10:30 Uhr.

Abendmahlsgottesd. i. d. Regel am 1.

So. i. Mon., 10:30 Uhr. Tauf-Gottesd.

i. d. Regel am 2. So. i. Mon. „Kirche

für Kinder“ an jed. 2. Sa. i. Mon. v.

10-12 Uhr

Besondere Veranstaltungen

01.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst

03.05. | 20 Uhr Männerkreis

04.05. | 15 Uhr Frauenkreis

05.05. | 10:30 Uhr Regional Gottesd.,

Achelriede

08.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst

12.05. | 17 Uhr 1. Treffen der neuen

Konfirmanden

15.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst mit

Laurentius-Chor

16.05. | 10 Uhr Ökum. Gottesd. in Biss.

19.05. | 19.30 Uhr Konzert des Kammerorchesters

Arcata Stuttgart &

Tanja Becker-Bender im Rahmen des

Euregio Musik-Festivals

20.05. | 10 Uhr Andacht im Haus am

Bredberg

22.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst

25.05. | 19 Uhr Frauenabendkreis,

Ökum. Wanderung ab kath. Kirche,

anschl. gemütliches Beisammensein

im Schwarzwaldstübchen

29.05. | 18:30 Uhr Vorstellungsgottesdienst

der neuen Konfirmanden

Weitere Informationen zu den Gottesdiensten

entnehmen Sie bitte den kirchlichen

Nachrichten in den Samstagsausgaben

der NOZ oder den Schaukästen

der Kirche im Ort.

Regelmäßige Termine

Mo. | 9 Uhr Nähtreff (14-tägig, gerade

KW)

Di. | 20 Uhr Männerkr. (1. Di. i. Mon.) |

20 Uhr Freundeskr. Suchtkrankenhilfe

Mi. | 15 Uhr Frauenkr. (j. 1. Mi. i.

Mon.) | 19:30 Uhr Frauenabendkr. (j.

letzt. Mi. i. Mon.)


27

Do. | 17:30 Uhr Konfirmandenunterricht

| 19:45 Uhr Laurentius-Chor

Fr. | 10 Uhr Andacht i. Haus am Bredberg

(j. 3. Fr. i. Mon.)

Sa. | 10 Uhr Kirche f. Kinder (2. Sa.

i. Mon.) | 15-17 Uhr Offene Kirche

So. | 15-17 Uhr Offene Kirche

Offene Kirche: Unsere Ev.-luth. St.

Laurentiuskirche ist für Sie wieder geöffnet.

An jedem Samstag u. Sonntag

jeweils von 15-17 Uhr. Geschlossene

Gruppen auch außerhalb dieser Zeiten

auf Anfrage! Treten Sie ein und

erfahren Sie von der besonderen Atmosphäre

dieser alten Kirche. Ehrenamtliche

Mitarbeiter, unsere „KirchenwächterInnen“,

stehen Ihnen

mit Erklärungen und Auskünften gern

zur Seite.

Ev.-Luth.

Kirchengemeinde

Bissendorf-Achelriede

Pastor Christoph Schnare

Tel. 05402 2282

Gemeindebüro

Lyrastr. 2, Tel. 05402 2971

Sprechzeiten: Di. 15-17 Uhr u. Do.

9-12 Uhr

Pastorin Angelika Breymann

Tel. 05402 2847

Diakonin Margret Tiemeyer-Strunk

Tel. 05472 3176

Hauptgottesdienst

an jedem Sonntag um 10:30 Uhr

Abendmahlsgottesdienst

an jedem 1. Sonntag im Mon. Kinderkirche:

1/4 jährlich samstags im

Gemeindehaus von 10:30-15:30 Uhr

Besondere Veranstaltungen

01.05. | 10:30 Uhr Gottesd. mit Hl.

Abendmahl, P. Schnare

05.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst mit

Posaunenchor, P. Schnare

08.05. | 10:30 Uhr Gottesd., Lektorin

Galle

15.05. | 10:30 Uhr Gottesdienst mit

Posaunenchor, P. Schnare

18.05. | 20 Uhr Frauengruppe 50+,

Lesung u. Büchervorstellung mit

Anne Koch Gosejacob, Gemeindehaus

Achelriede - Gäste sind herzlich

willkommen.

22.05. | 10:30 Uhr Gottesd., P. Schnare

29.05. | 10:30 Uhr Gottesd., P. Schnare

Weitere Informationen zu den Gottesdiensten

entnehmen Sie bitte den kirchlichen

Nachrichten in den Samstagsausgaben

der NOZ und den Schaukästen

im Ort.

Regelmäßige Termine

Mo. | 10:30-12:30 Uhr Familienberatung

im Gemeindehaus (j. 3. Mo.

i. Mon.) | 19:30 Uhr Frauenkr. 65+

(a. jed. letzt. Mo. i. Mon.) | 20 Uhr

„Shine!“-Gospelchor

Di. | 16:30-18 Uhr Vorkonfirmandenunterricht

| 18:30 Uhr Jungbläser, Gemeindehaus

| 18:30 Uhr Bibelkr. alle

14 Tage (ungerade KW) | 19:30 Uhr

Posaunenchor

Mi. | 15 Uhr Seniorenkr. (j. 2. Mi. i.

Mon.) | 20 Uhr Männergr. (j. 2. Mi. i.

Mon.) | 20 Uhr Frauengr. 50+ (j. 3. Mi.

i. Mon.)

Do. | 9:30-11:30 Uhr Familienberatung

im Gemeindehaus (j. 2. Do. i.

Mon.) | 17 Uhr Konfirmandenunterricht

Ev.-Luth.

Auferstehungskirchengem.

in Wissingen und Jeggen

Pastorin Angelika Breymann

Englerstraße 1,

49143 Bissendorf-Wissingen

Tel. 05402 2847, Fax 641181

E-Mail: a.breymann@osnanet.de

Pfarrbüro: Bärbel Neumann

Di. 9-12 Uhr, Do. 9-11:30 Uhr

Tel. 05402 2127, Fax 641181

E-Mail: KG.Wissingen@evlka.de

Besondere Veranstaltungen

29.04. | 15 Uhr Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung

01.05. | 9:15 Uhr Gottesdienst mit

Abendmahl

04.05. | 15 Uhr Seniorencafé

05.05. | Christi Himmelfahrt, 10:30

Uhr Regionalgottesd. in Achelriede

06.05. | 15 Uhr Familienberatung | 15

Uhr Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung

07.05. | 14 Uhr Kreativgruppe „Spitze

Nadel“

08.05. | 17 Uhr Spätgottesdienst

10.05. | 9 Uhr Männerkr. | 19 Uhr

abendl. Frauenkr. | 20 Uhr Elternabend:

Gespräche mit meinen Kindern

12.05. | 8 Uhr Familienberatung | 19

Uhr Freundeskreis

13.05. | 15 Uhr Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung

15.05. | Pfingstso., 9:15 Uhr Festgottesd.

m. Posaunenchor | 10:45 Uhr

Festgottesd. im Haus am Lechtenbrink

16.05. | Pfingstmo., 10 Uhr Ökumenische

Open-Air-Gottesd. vor der

kath. Kirche in Bissendorf

20.05. | 15 Uhr Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung

22.05. | 9:15 Uhr Gottesd. mit Reisesegen,

anschl. Gemeindeausflug in

das Schaumburger Land

26.05. | 16 Uhr Nudeln kochen – für

Eltern, Großeltern & Kinder | 19 Uhr

Freundeskreis

27.05. | 15 Uhr Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung „Wir

bereiten Quarkspeisen zu“

28.05. | 9:30 Uhr Vater- und Kind-

Frühstück

29.05. | 9:15 Uhr Gottesdienst

Regelmäßige Termine

So. | 9:15 Uhr Gottesd. | 9:15 Uhr Gottesd.

mit Abendmahl (i. d. Regel 1.

So.) | 17 Uhr Spätgottesd. (i. d. Regel

2. So.)

Mo. | 19 Uhr Gruppe für von Alkohol

betroffene Frauen | 20 Uhr Kl. Chor

Di. | 9 Uhr Männerkr. (2. Di.) | 10:30

Uhr Gottesd. im Haus am Lechtenbrink

| 15 Uhr Kinderchor (Vorschulkinder)

| 15:30 Uhr Kinderchor

(Grundschulkinder) | 15-17 Uhr Miniclub

in der Kindertagesstätte | 19 Uhr

Jugendmitarbeiterrunde (monatl.) |

19:30 Uhr abendl. Frauenkr. (i. d.

Regel 2. Di.)

Mi. | 15 Uhr Senioren-Café (1. Mi.) |

19:30 Uhr KV-Sitzung (i. d. Regel 2.

Mi.) | 20 Uhr Singkreis

Do. | 8 Uhr Familienberatung (2.

Do.) | 19 Uhr Freundeskr. (14-tägig)

Fr. | 15 Uhr Familienberatung (1. Fr.) |

15 Uhr Familiencafé | 18 Uhr Tanzkr. |

18:30-21 Uhr Jugend-Träff | 19:30 Uhr

Posaunenchor

Sa. | 14 Uhr Kreativgr. „Spitze Nadel“

(i. d. Regel 1. Sa.)

Bestattungsinstitut

FARK

Bissendorf - Osnabrücker Str. 33

Tel. 0 54 02/41 89 Internet: www.arts.de

Regionales Tauschmittel für Bissendorf


28 Veranstaltungen im Mai 2016

01. Mai

Platzkonzert, Blaskapelle

Bissendorf-Holte e.V.

Beginn: 10:30 Uhr

Ort: Thie, Bissendorf

Westernturnier für Freizeitreiter

und Einsteiger, Eisbeck-Ranch,

Joachim Prause

Ort: Eisbeck-Ranch, Eisbeckweg 5

02. Mai

Selbsthilfegruppe für von Sucht

betroffene Frauen, I. Hellmann

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

Benzingespräche der Vespafreunde,

Vespafreunde Bissendorf-Melle

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Gaststätte zum Kurrel,

Roggenkamp, Meller Str. 55

03. Mai

Museum für Landwirtschaft und

Handwerk geöffnet, Heimat- u.

Wanderverein Bissendorf

Beginn: 14:00 Uhr

Ort: Hof Eickhoff, Lüstringer Str. 31

Clubabend beim MSC Osnabrücker

Land, MSC-Osnabrücker

Land e.V.

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Gaststätte zum Kurrel,

Roggenkamp, Meller Str. 55

04. Mai

Seniorencafe,

Familienzentrum Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr.1

05. Mai

Kaffeetrinken, Plauderstündchen

u. Spiele für Senioren, DRK Biss.

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: DRK-Heim Biss., Mozartstr.

Führung - Erlebnis Holter Burg,

Gemeinde Bissendorf

Beginn: 18:00 Uhr

Ort: Parkplatz an der Burgruine

06. Mai

Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung, mit Leseoma

Thea Voß, Familienzentrum

Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr.1

KlangReise mit Klangschalen,

Gongs, Monochord, Kosten: 10

€, Anm. erforderlich: Tel. 05402

6075673, Praxis für Klang & Kinesiologie,

Schledehausen

Beginn: 19:00–20:00 Uhr

Ort: Praxis für Klang & Kinesiologie,

Schledehausen

07. Mai

Kreativgruppe „Spitze Nadeln“,

Familienzentrum Wissingen

Beginn: 14:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelclub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum 9

Maiversammlung,

Schützenverein Bissendorf-Holte

Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Schützenheim Wilhelmshöhe,

Dr.-Schröder-Weg 2

09. Mai

Selbsthilfegruppe für von Sucht

betroffene Frauen, I. Hellmann

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

10. Mai

Tagesfahrt nach Vörden, SoVD-

Ortsverband Nemden u. Heimatu.

Wanderverein Bissendorf,

Anm. bei Friedhelm Weber,

Tel. 05402 2110

12. Mai

Spiel, Spaß und Unterhaltung

für Senioren, DRK

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Schledeh., DRK-Zentrum

13. Mai

Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung, Familienzentrum

Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

14. Mai

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelclub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum 9

16. Mai

Selbsthilfegruppe für von Sucht

betroffene Frauen, I. Hellmann

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

17. Mai

kfd - Maiandacht mit anschl.

Spargelessen, kfd Schledehausen,

Anm. bei I. Meyer, Tel. 3468

Beginn: 19:00 Uhr

18. Mai

Seniorenfrühstück, Anm. bis 16.5.

an H. Kuhn, Tel. 05402 8402, DRK

Beginn: 09:30 Uhr

Ort: Schledeh., DRK-Zentrum

„Ich bin die Magd des Herrn!“

Maiandacht mit anschl. Spargelessen,

Senioren – Kath. Kirchengemeinde

Biss. St. Dionysius,

Anm. M. Kampmeyer, Tel. 3388

Beginn: 16:30 Uhr

19. Mai

Cafe Gute Laune,

DRK Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: DRK-Heim Wissingen,

Sandweg 24

Kaffeetrinken, Plauderstündchen

und Spiele für Senioren mit Annahme

von Altkleidern, DRK

Beginn: 15:00–17:30 Uhr

Ort: Bissendorf, DRK-Zentrum

Maigang mit Andacht und anschl.

Abendessen, kfd - kath. Frauengemeinschaft

St. Dionysius Biss.

Beginn: 16:30 Uhr

Ort: Kirchplatz Bissendorf

Fahrt zur Modenschau bei Höinghaus,

Hille-Oberlübbe, SoVD

– Ortsverband Schledehausen,

Info u. Anm. bei Fr. Anneliese

Keller, Tel. 05402 8593

20. Mai

Café Mittendrin, Familiencafé

mit Kinderbetreuung, Familienzentrum

Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

Pflanzenweisheiten & Pflanzen-

KlangMeditation: Löwenzahn

„Hier bin ich goldrichtig“,

Kosten: 10 €, Anm. erforderlich:

Tel. 05402 6075673, Praxis für

Klang & Kinesiologie, Schledeh.

Beginn: 19:00–20:00 Uhr

Ort: Praxis für Klang & Kinesiologie,

Schledehausen

Kamingespräch „Erkenne dich

Selbst! Mit Heilpflanzenkarten

zur eigenen Kraft finden“,

Technologie Centrum Bissendorf,

Kosten: 10 €, Anm.: Tel. 05402

701116 – Torsten Krey-Gerve,

E-Mail: torsten.krey-gerve@tcbissendorf.de

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Technologiezentrum Bissendorf,

Gewerbepark 18

21. Mai

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelclub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum 9

Kombinierte Schiffs-Fahrradtour,

Heimat- und Verkehrsverein

Schledehausen, Anm. unter

Tel. 05402 982106

Beginn: 07:00 Uhr

Sportwandern zum ????,

Heimat- u. Verkehrsverein Schled.,

Anm. unter Tel. 05402 983080

Beginn: 17:00 Uhr

Anzeigen- u. Redaktionsschluss

für die nächste

Ausgabe des BBP ist der

03. Mai

21. – 22. Mai

Reitertage auf der Reitanlage

Meyer zu Reckendorf, Reiterverein

Meyer zu Reckendorf

Ort: Reitanlage Meyer zu Reckendorf,

Kronsundern 1

22. Mai

Wanderung am Kanal in

Herringhausen, Wandergruppe

SV 28 Wissingen

Beginn: 08:00 Uhr

Ort: Grundschule Wissingen

Sportabzeichentag, TV Schledeh.

Beginn: 11:00 Uhr

Ort: Waldsporthalle Schledeh.,

Am Sportplatz

23. Mai

Selbsthilfegruppe für von Sucht

betroffene Frauen, I. Hellmann

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

Wandern für Jedermann, Heimatu.

Wanderverein Bissendorf

Beginn: sh. Tagespresse

Ort: ab Ebbendorfer Weg 4

25. Mai

Spaziergang und anschl. gemütliches

Beisammensein im

Schwarzwaldstübchen,

kfd Schledehasuen

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Kath. St. Laurentiuskirche

Schledehausen

27. Mai

Klön- und Spielenachmittag mit

Kaffeetrinken, Heimat- u. Wanderverein

Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Kaminzimmer Haus Bissen.

Café Mittendrin, Familiencafé mit

Kinderbetreuung u. bes. Aktionen,

Familienzentrum Wissingen

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr.1


29

Blutspende, DRK

Beginn: 16:00–20:00 Uhr

Ort: Schledehausen, evangel.

Gemeindezentrum

Fahrt des SoVD - Ortsverband

Wissingen - Wenatex mit excl.

Spargelessen auf dem Spargelhof

Heuer, SoVD – Ortsverband

Wissingen, Anm. bei Giesela

Sollmann, Tel.: 05402 6449856

28. Mai

Klönnachmittag für Teckelfreunde,

Osnabrücker Teckelclub

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Teckelhütte, Gut Stockum 9

Wanderung, Bürgerverein Natbergen

/ Jeggen-West

Beginn: 14:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus Natbergen,

Fritz-Reuter-Straße

Maiversammlung,

Schützenverein Wissingen

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Schützenhaus Wissingen

blickpunkt@wa-werth.de

29. Mai

Führung - Erlebnis Holter Burg,

Gemeinde Bissendorf

Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Parkplatz an der Burgruine

Wanderung Stiftung Hof Hasemann,

Achmer, Heimat- und

Verkehrsverein Schledehausen

Beginn: 09:00 Uhr

Ort: Kurgarten Schledehausen

Maiversammlung,

Volksschützenbund Holte

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Schützenhaus Holte,

Schützenstr. 2

30. Mai

Selbsthilfegruppe für von Sucht

betroffene Frauen, I. Hellmann

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Wissingen,

Englerstr. 1

30. Mai – 02. Juni

Radwanderfahrt, Halbinsel Butjadingen,

Heimat- u. Verkehrsverein

Schledehausen, Info / Anm.

unter Tel. 05402 982106

Ev. Familienzentrum Wissingen

Laufende regelmäßige Termine

Familiensprechstunde

Familienberaterin Hedwig Bachmann, Tel.: 05401 8808930

1. Freitag im Monat von 15:00 – 17:00 Uhr

2. Donnerstag im Monat von 8:00 – 10:00 Uhr

Café Mittendrin mit Kinderbetreuung

Jeden Freitag von 15:00 – 17:00 Uhr

Jeden ersten Freitag mit Leseoma Thea Voß

Außerdem besondere Aktionen am:

27. Mai: Wir bereiten Quarkspeisen zu

Seniorencafé 1. Mittwoch im Monat von 15:00 – 17:00 Uhr

Mutter-Kind-Gruppe montags nachmittags

im Gemeindehaus, Englerstr. 1

Infos: Maren Krenitz, Tel. 05402 691511

Mini-Club dienstags von 15:00 – 17:00 Uhr

Eltern-Kind-Gruppe in der Kindertagesstätte, Englerstr. 3

Infos / Anmeldung: Tel. 05402 1336

Kinderchor

dienstags von 15:00 – 15:30 Uhr (Vorschulkinder)

dienstags von 15:30 – 16:15 Uhr (Grundschulkinder)

Infos / Anmeldung: Corinna Koppelmann, Tel. 05402 984731

Yoga für Kinder dienstags von 16:00 – 17:00 Uhr

Infos / Anmeldung: Anja Becker, Tel. 05402 984898

Gruppe für von Sucht betroffenen Frauen

montags von 19:00 – 20:00 Uhr

Infos: Ingrid Hellmann, Tel. 0541 58052252

Kreativgruppe „Spitze Nadel“

i. d. Regel am 1. Samstag ab 14:00 Uhr

Qigong freitags 9:30 Uhr

Info / Anmeldung: Cornelia Goer, Tel. 05405 61696208

Alle Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben,

in den Räumen des Gemeindehauses, Englerstraße 1 in Wissingen

statt.

Kurse und weitere Angebote

„Werkzeuge für die Erziehung – Wie führe ich Gespräche

mit meinen Kindern?“ mit Katja Werries, Diplom-Psychologin,

Dienstag, 10. Mai um 20:00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum

Wissingen, Englerstraße 1. Anmeldung bis 02.05.16

an die Ev. Kindertagesstätte Wissingen, Tel. 05402 1336

„Rezepte rund um die Nudel“

Eltern, Großeltern & Kinder kochen gemeinsam, Donnerstag,

26. Mai um 16:00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Wissingen,

Englerstraße 1. Anmeldungen bis zum 18.05.16, Ev. Kindertagesstätte,

Tel. 05402 1336, Lebensmittelumlage: 4 €

pro Erwachsenen & 2,50 € pro Kind.


30

Kleinanzeigen

Reinigungskraft für Gewerbeobjekt

in Bissendorf gesucht.

Fr. 3-4 Std. ab Mai

2016. Tel. 05402 691880,

Flaspöler Bauunternehmen

GmbH & Co. KG

Feng Shui-Beratung: Harmonie,

Gesundheit u. Erfolg in Wohnungen,

Häusern, Firmen u.

Praxen Tel. 05402 984198 od.

www.feng-shui-osnabrueck.de

PC-Probleme? Ich helfe sofort,

schnell u. günstig (auch am

Wochenende) Reparatur, Wartung,

Datensicherung, Installation,

Erstellung v. PC-Komplettsystemen.

Alles rund um

Hardware, Software, Internet,

Web-Design, eBay. Netzwerk

Lösungen, Lan & Wlan. PC-

Schulungen privat bei Ihnen

zu Hause. Erstellung v. Layouts

bzw. Broschüren, Einladungen,

Visitenkarten, usw. Keine Anfahrtskosten,

einfach melden!

Tel. 05402 6079742 od.

0170 8448303, Fax. 05402

6079743 Netzpoint@web.de,

www.BC-Netzpoint.de

Rückenprobleme? Linderung

durch Begradigungsenergie,

Tel. 05402 984198

Der schnelle Weg aus der Krise:

Behandlung v. Ängsten, Phobien,

Depressionen, körperlichen

u. seelischen Krankheiten

durch Rückführungs-

Therapie. Tel. 05402 984198

HMF Web & Computerservice

Alle Arbeiten rund um den PC

zu Hause od. im Geschäft erledigt

für Sie gerne die Firma

HMF aus Bissendorf – schnell,

zuverlässig u. günstig. „ALLES

AUS EINER HAND“ - Wir erstellen

ebenso Webseiten, Flyer,

Broschüren, Visitenkarten,

u.v.m. Keine Anfahrtskosten!

Festnetz: 05409 9290398,

Mobil: 0176 62202007,

E-Mail: info@hmf-it.de,

Web: http://www.hmf-it.de

Erteile professionellen Musikunterricht

für Klavier, Keyboard,

Gitarre, E-Gitarre, E-

Bass, Schlagzeug, gerne auch

bei Ihnen zu Hause, alle Altersstufen.

Tel. 0170 8094882

Ferienhaus Mecklenburger

Seenplatte, 68 m², 3-5 Pers.,

Pfingsten u. Sommerferien

noch frei, 49 € pro Tag + NK.

Tel. 039822 2030027

Hobbytrödlerin sucht Sachen,

alles auch aus Omas u. Opas

Zeiten (auch Haushaltsbestand).

Ab 19 Uhr. Tel. 05402 691551

Achtung! Sammler kauft Ihre

Münzen + Medaillen zu fairem

Preis. Tel. 05402 643760

Zu verk.: Damen-Trekkingrad

Kettler, Alurad, roter Rahmen,

28“ Reifengr., Shimano Kettenschaltung

STX, 21 Gänge, Felgenbremsen,

150 € VB.

Tel. 0171 2733957

Zu verk.: Mountainbike Raleigh,

blauer Rahmen, 28“ Reifengröße,

21 Gänge, Felgenbremsen,

150 € VB.

Tel. 0171 2733957

Zu verk.: 4 Sommerreifen auf

Felgen, Autec-Leichtmetallfelge

D 757, Reifengr. 205/45/17 für

Mini, Opel, Toyota, VW etc.,

mit Sommerreifen, gebraucht,

280 € VB. Tel. 05402 3225

Zu verk.: 4 Sommerreifen Pirelli,

Pirelli Cinturato P7, 205/55/

R17 91V, ohne Felge, neuwertig

(500 km), 250 € VB.

Tel. 05402 3225

Converse All Star Chucks, rot,

Gr. 36,5, 15 €; Adidas Turnschuh

Predator Absolado, grün/

gelb, Gr. 36, 15 €; Adidas Turnschuh

F10 Chameleon, Gr. 34,

schwarz/purple, 15 €; Adidas

Schnürboots, scharz/weiß, Gr.

36 2/3, 15 €; Adidas Sneakers,

Gr. 38, weiß/schwarz, 15 €;

Adidas Turnschuh, Gr. 34, weiß/

silber/rosa, 8 €; Skechers, leo/

pink, Gr. 35, 10 €; Skechers,

schwarz/bunt, Gr. 36, 8 €;

Skechers, grau/türkis, Gr. 33,

10 €; Skechers, braun/rosa,

Gr. 34, 5 €; Stollenschuhe,

schwarz/grün, Gr. 32, 8 €;

LEGO DUPLO Winnie Pooh

Surprise Birthday Party, 25 Teile

ab 2 J., 15 €; LEGO DUPLO

PRIMO, 23 Teile mit Zug ab 0 J.,

20 €. Tel. 05402 642383

Tupper-Neuware (-20 %), gr.

Garagenverkauf, Mindener Str.

59, Biss.-Jeggen, Sa. den 7.5.16,

von 11-17 Uhr. tw.ausverkauf@

gmail.com, Tel. 05402 4144 od.

0171 7816107

SABO Rasenmäher, Honda

Benzinmotor, Antrieb, 43 cm

Schnittbreite (bis ca. 1.000 m²

Rasenfläche), technisch i. O.,

VHB 150 €. Tel. 05402 642888

Ich suche eine Hilfe bei der Gartenpflege

(Rasen mähen, Beete

säubern). Tel. 05402 5688

In der Rehaklinik Werscherberg

Bissendorf sind nach der

Klinikerweiterung ab sofort od.

später Stellen als Raumpflegerin

zu besetzen. Auskünfte erteilt

Fr. Senkel Tel. 05402 406-

112 od. -102.

Nebenjob gesucht! Ich suche

Arbeit rund ums Haus und im

Garten. Tel. 0541 8141559

Familie 2 + 1 sucht 4 ZWhg.

od. Haus zur Miete zum 1.6.,

früher od. später, alles anbieten,

in Wiss. Tel. 0176 99416633

Zu verk.: Kettler-Heimtrainer,

neuwertig, mit Pulsmesser,

versch. Stufen einstellbar, stabiler

Standfuss, 50 €. Tel.

05402 642043 ab 20 Uhr

Suche Whg., 2-3 Zi., alleinstehende

Dame, sehr ruhig.

Tel. 05407 3913649

Biss. / Natbergen, 2 Zi., EBK,

Bad, Hauswirtschaftsraum,

120 m² auf 2 Ebenen, sep. Eingang,

ab 1.7. zu vermieten.

Tel. 05402 3982

Suche Putzstelle in Privathaushalt,

1 x pro Woche für

ca. 3-4 Std. in Wissingen. Bin

ab 20 Uhr erreichbar unter

Tel. 05473 9899963

Dachpfannen Meyer-Holsen,

ca. 300 gebraucht, Farbe: Anthrazit

zu verk. Tel. 05402 4363

Erfahrener Lehrer erteilt qualifizierten

Nachhilfeunterricht

in Mathematik u. Englisch, Kl.

5–10. (Mathematik Gymnasium

bis Kl. 9) Tel. 05402 3671

Zu verk.: Damenfahrrad, Hercules,

8-Gang, gut erhalten,

etwas tieferer Einstieg.

Tel. 05402 3048

Fotoapparat von 1958, Agfa

Silette L 2016 mit Prontoverschluss,

mit kompl. Zubehör im

Originalkasten, wie Blenden,

Blitzlicht, Entfernungsmesser,

Stativ u. Bedienungsanleitung.

Macht sehr gute Bilder, VHB

95 €. Tel. + Fax 05402 3239

Toilettenaufsitz mit Armlehnen

u. Deckel, unbenutzt, war

nie montiert, NP 159 €, VHB

80 €. Tel. + Fax 05402 3239

Elektroherd (Standgerät) von

Bauknecht, mit Ceranfeld u.

Backofen, 80 €.

Tel. 05402 8760

Küchenmöbel, weiß, mit roten

Griffen u. Zierleisten, ohne E-

Geräten, billig abzugeben.

Tel. 05402 8760

Duschtür (GLAS), H 1,80 x B

-,70 (plus Rahmen), Fahrradträger

(Thule) f. 2 Stand.-räder

(Heckklappenmontage), Preise

VHB. Tel.05402 2256 (evtl.: AB)

Wer hilft uns in Bissendorf-

Wulften 1 x wöchentlich im

Garten? Tel. 05402 8971

Naturliebhaberin u. langjährige

Verlagsmitarbeiterin sucht

im Grünen eine helle, ruhige

2-ZWhg. bis 65 m² mit Balkon

od. Terrasse im Raum Jeggen,

Natbergen, Holte u. Wissingen.

Tel. 0151 57219831

Wäscheablufttrockner, neuwertig,

150 €; 1 Auflage für

Gartenliege, 18 € (dicke Qualität);

1 Gartentisch, rund, 1 m

Durchmesser, 15 €; System-

Dampfgarer (für Backofen),

N 8642 X0 (Neff), neu, VHB.

Tel. 05402 691551

Verk.: Div. Zinnbecher, Teller

u. andere Zinngefäße, VHB.

Tel. 05402 1487

2 überdachte Stellplätze für

Wohnwagen od. kpl. für Boot

mit Trailer, L 14 m, B 2,55 m, H

4 m, zu vermieten.

Tel. 05402 5780

Ihre private Kleinanzeige

wird kostenlos veröffentlicht.

Bitte bis zum

03. Mai 2016

senden an

blickpunkt@wa-werth.de


31

Männergesangverein

Fidelitas von 1877 Holte e.V.

Musikalischer Gruß an den Mai

Am 30. April ab 19:00 Uhr wollen die Sänger des MGV Fidelitas

Holte und der Posaunenchor Holte den Wonnemonat Mai gesanglich

und auch instrumental begrüßen. An diesem traditionellen

Konzert wird auch wieder die Chorgemeinschaft Cantabile

mitwirken und mit ihren Liedern das Programm bereichern.

Je nach Witterungslage erklingen die Lieder und Musikdarbietungen

vor bzw. in der Holter Kirche.

Die Akteure freuen sich auf ein zahlreiches Publikum, dass zum

Abschluss fröhlich die Mai-Hymne mitsingen wird.

In diesem Jahr werden erstmalig erfrischende Getränke und auch

etwas für den „Kleinen Hunger“ angeboten. DM

„Spitze Nadeln“

Die Kreativgruppe in Wissingen!

z. B. Kleidung u. Patchwork nähen, häkeln, stricken …

der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Termine (fast) immer am ersten Samstag im Monat ab

14 Uhr im Gemeindehaus Wissingen, Englerstasse:

7. Mai 2016

Weitere „kreative“ Termine: 4. Juni, 2. Juli

… einfach vorbeikommen, mitmachen, Spaß haben

und Kaffee gibt’s auch dazu.

30.4. und 1.5. Westernturnier

30. April + 1. Mai 2016 Treffpunkt

Eisbeck Ranch Bissendorf

Auch in diesem Jahr ist die Eisbeck

Ranch wieder Austragungsort des

traditionellen Westernreitturniers der

EWU Niedersachsen. Bei hoffentlich

gutem Wetter freuen wir uns auf alle

Teilnehmer, auch aus den benachbarten

Bundesländern, und auf die zahlreichen

Besucher. Für das leibliche Wohl sorgt in gewohnter Weise

das „Best of Helfertea“ der Eisbeck Ranch. Unter anderem mit

selbst gebackenen Kuchen am Nachmittag. Den kleinen Gästen

steht eine Hüpfburg zur Verfügung, auf der sie sich nach Herzenslust

austoben können.

Turnierpremiere am 30. April auf der Eisbeck Ranch

Die DQHA hat einen neuen Veranstaltungsort

für ihr Turnier

gefunden. Wir freuen uns riesig

die Introductory Show der

AQHA ausrichten zu dürfen.

Dieses ist ein Einführungsturnier

für Quarter Horses in der reine

Reitklassen angeboten werden.

Ausgeschrieben sind die Open,

Youth und Amateur Klassen. Wie auch am 1. Mai ist natürlich

auch an diesem Turniertag für das leibliche Wohl der Teilnehmer

und Gäste gesorgt. An beiden Tagen ist der Eintritt FREI !!! Auf

ein tolles Event freut sich das gesamte Team der Eisbeck Ranch.


ist, sich persönlich

zu kennen

Roland Arndt

Kerstin Lückemeyer

Ina Kornselius

Simon Dresing

Peter Olbrich

VGH Vertretung Roland Arndt e.K.

Bergstraße 17a

49143 Bissendorf

Tel. 05402 99500 Fax 05402 995050

www.vgh.de/roland.arndt

www.facebook.com/VGHVertretungRolandArndt

arndt@vgh.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!