birgit - Noris Fliesen

noris.fliesen.de

birgit - Noris Fliesen

fl iesen, korsetts,

geschmeide und wellness

die noris-fliesen-fast-sommerfeierei 2008


Die Geschäftsführung der Noris Fliesen

und Natursteinhandel GmbH:

Birgit Erbi (mitte) und Dietmar Loy (rechts)

und Tiefel spannte mit launigen

Sätzen den Bogen vom kühlen

Steinzeug zu den heißen erotischen

Körperformern. „Bei den Fliesen

ist Mut zu Silber angesagt“, verkündete

er beispielsweise, während ein

Model in einem silbrig schimmernden

Nichts von Dessous auf schwindelerregend

hohen Plateausohlen dahinschwebte,

mit besagter Fliese in den

Händen. Wem der begeisterte Applaus

des Publikums galt war nicht auszumachen,

den Moderatoren und ihren fl otten

Sprüchen, den schicken Fliesen oder

den Models in ihren verführerischen

Korsetts, Strapsen und Strümpfen.

birgit Erbi und Dietmar Loy luden ein zur „Noris-Fliesen-Fast-Sommerfeierei“

und rund 300 Gäste kamen auf das neue Gelände der Noris Fliesen und

Natursteinhandels GmbH in der Haeberleinstraße 6.

In dieser langen Nacht des Feierns standen nicht nur schöne Fliesen im Mittelpunkt

sondern auch kostbarer Schmuck aus dem Hause Kuhnle, Fürth, feine

Korsetts von Erotex und Kosmetika der Parfümerie Höfer sowie Wellness von

„Bewei“ und der „Wellnesslounge Spalay“. Was sie allesamt verbindet, erläuterte

das Moderatorenteam Jutta Merbach und Michael Tiefel höchst amüsant bei einer

Modenschau der besonderen Art. Die Models bewegten sich wie Nummerngirls.

Doch statt der obligatorischen Tafel präsentierte jede von ihnen eine Fliesenneuheit,

viel nackte Haut und traumhaften Korsetts aus Samt und Seide.

Elke Pfeiffer von der Wellnesslounge Spalay

in Fürth verwöhnte mit Hot-Stone Massagen.

Parfümerie Höfer sorgte unter anderem

für das passende Make up der Models.

Moderatorenteam Jutta Merbach (Erotex) und Michael Tiefel (Noris Fliesen)

überzeugten mit ihren wundervollen Texten.

bei der Schmuckschau ließen

sich die Präferenzen eindeutig

zuordnen. Sie galten

sowohl dem Model, das sich, ganz

in Schwarz, katzenhaft durch die

Tischreihen und auf dem Laufsteg

bewegte, als auch den Uhren, Ketten,

Armreifen und Ringen, die es

mit Grandezza vorführte. „Was hat

Schmuck mit der Firma Noris Fliesen

zu tun,“ fragte Juwelier Christoph

Kuhnle. „Beide suchen sowohl die

Klassiker als auch das Außergewöhnliche.“

Ein Beispiel für das

nicht Alltägliche ist seiner Meinung

nach das Design des italienischen

Schmuckherstellers Pomellato, lange

fi ligrane Ketten im neuen Rosegold,

mit Kugeln aus Bergkristall und violettem

Amethystkugel.

Erotex Geschäftsführer und Korsagengott Kosta Batsios bewundert die edlen Uhren

an Schmuckmodel Kerstin.

en vogue sind vor allem Edelsteine in Braun, Gelb und Grün; aber auch alle

anderen Farben sind erlaubt.“ Die modische Frau von heute trage wieder

Armreif, am besten ebenfalls in Rosegold. Und die Männerwelt setze auf

große Uhren. Er sei der erste Juwelier in Nordeuropa, der den Mut hatte, Uhren

von Jacob & Co, New York ins Sortiment zu nehmen, sagte Christoph Kuhnle nicht

ohne Stolz. Sie seien sehr gefragt bei Fußballgrößen wie Beckham und Ballack.

Und auch Modezar Karl Lagerfeld trüge sie genauso wie Popstar Elton John und

eine Reihe weltbekannter Rapper.

deren knallharte Musik war in dieser lauen

Nacht in dem ganz in weiß gehaltenen

Festzelt eher weniger angesagt. Dafür

umso mehr Helen Jordan und ihre sanften Interpretationen

von Songs, mit denen einst Alexandra

und Hildegard Knef brillierten. Edles gab es

auch am kalten und warmen Büffet, allem voran

mediterrane Köstlichkeiten. Vor aller Augen

brachten die Köche das Lachsfi let auf Blattspinat

mit Proseccoschaum trotz großen Andrangs exakt

auf den Punkt. Zum Nachtisch und als weiterer

Blickfang wurden kleine Crepes mit Orangefi lets

am Büffet mit Grand-Manier fl ambiert. Die Gäste

waren hin und weg. Wohin man auch schaute:

überall strahlende Gesichter. „Wellness pur“,

lobte eine Besucherin.

Juwelier Christoph Kuhnle präsentierte

traumhafte Schmuckstücke und Uhren.

Die einzigartige Stimme von Helen Jordan

überzeugte unter anderem mit „Illusionen“.


Bei Noris Fliesen spürt man den Teamgeist.

Hier wird gerade Fachverkäufer Denis Kloy

vorgestellt.

die Nürnberger Filiale wiederum blieb marode und sollte abgestoßen

werden. Erbi und Loy griffen zu – ohne Eigenkapital, mit einem Darlehen

von der Sparkasse Fürth. Im Februar 2000 haben sie ihr eigenes Unternehmen,

Noris Fliesen und Naturstein“, eröffnet und rudern seither auf Erfolgskurs,

entgegen dem Abwärtstrend in der gesamten Baubranche. Ihr Rezept, exklusive

Ware zu einem fairen Preis, scheint aufzugehen. Zwischen 20 und 30 Prozent

billiger seien hier die meisten der hochwertigen Fliesen zu bekommen, sagte Norbert

Wegmann. Er ist freier Handelsvertreter und kennt die Branche sehr genau.

Er sieht die Fliesenhersteller auf eine Durststrecke zusteuern. Der Flieseneinsatz

werde immer weniger. Bei Noris Fliesen und Naturstein ist davon nichts zu spüren.

Vielmehr holt sich der Kunde hier Appetit auf das Wohlfühlbad der Zukunft.

Hier geht der Trend hin zu immer großformatigeren Fliesen in dezenten warmen

Naturtönen von cremeweiß bis hellbeige. Kontrastfarbene Böden verstärken den

wohnlichen Charakter. Neue Verfahren wie beispielsweise metallbeschichtete

Oberfl ächen, verleihen den Steinen überraschende Effekte. So entwickelt sich

Fliesenkauf mehr und mehr zu einem sinnlichen Erlebnis.

und damit hat sie den Nagel auf den Kopf getroffen. Denn das Wohlbefi

nden ihrer Kunden und ihres Personals liegt Birgit Erbi und Dietmar Loy

spürbar am Herzen. „Wir haben mittlerweile 14 Mitarbeiter – mit ganz unterschiedlichen

Persönlichkeitsstrukturen“, sagt Birgit Erbi, Ihre Firmengeschichte

beginnt im November 1999. Da haben sie und Dietmar Loy das Unternehmen, aus

der Not geboren, übernommen. Zuvor betreuten sie den Außendienst der Konz

& Schaefer AG in Waiblingen, ein Unternehmen mit 13 Filialen, darunter eine in

Nürnberg. Die Geschäfte liefen schlecht und Raab Karcher übernahm. Das war

pikanterweise die Firma von der sie zuvor ein Headhunter abgeworben hatte. An

einer Zusammenarbeit mit Erbi und Loy war man demnach nicht interessiert.

Großes Finale mit Ehrung aller Beteiligten.

auszug aus der gästeliste

Maja Mlkva,

Modedesignerin Nürnberg

Gerlinde Körber,

CSU Nürnberg

Michael Radloff,

Geschäftsführung Gartencenter

Radloff Nürnberg

Anna Kaiser,

Kaiserconsult Headhunterin Oberasbach

Richard C. Pomerance,

Nürnberger Kfz-Pfandleihhaus

Andreas Iser (Metro Nürnberg) mit

Lebensgefährtin Christina Hirt

Josh Reuter,

Büroleiter Dr. Gabriele Pauli

Manuela Wohlert,

Geschäftsführerin Kreishandwerkerschaft

Nürnberg

Carmen Rieger,

Gebietsdirektorin BHW Immobilien GmbH

Hartmut und Iris Höfer,

Parfümerie Höfer Erlangen

Marion Winter,

Geschäftsführung Bewei Nürnberg

Reiner Winter,

Geschäftsführung Ergoline Nürnberg

Veit Haberzettel,

Geschäftsführung Haberzettel GmbH

Christian Ratzelberger,

Geschäftsführung Pfi ster und Langhanss

Johannes Jakobs-Woltering

und Monika Merkel,

Arbeitskreis Bundeswehr & Wirtschaft


die noris-fliesen-fast-sommerfeierei 2008

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine