Fuhse-Magazin 9/2016

rletsch
  • Keine Tags gefunden...

Abbensen, Ahnsen,

Altmerdingsen, Bröckel,

Dedenhausen, Dollbergen, Edemissen,

Eicklingen, Eltze, Hänigsen, Katensen,

Krätze, Meinersen, Obershagen, Oelerse,

Schwüblingsen, Uetze, Wathlingen

Reparaturen

und Inspektion

aller Marken

Auto- und

Reifenservice

Kfz-Meisterbetrieb

• HU/AU DEKRA

• Achsvermessung

• Felgen + Reifen

• Ersatzteile + Zubehör

31311 Uetze · Burgdorfer Str. 85-89 direkt an der B188

Tel. 0 51 73 - 59 61 73 30 www.kb-autoservice.de

Mittwoch, 11. Mai 2016, Ausgabe Nr. 9

Seite 9:

Uetzer Batze feiert

Seifenblasenparty

Seite 12-13:

Hoffest lockt hunderte

Besucher in Uetze

ab Seite 4:

News & Vereine

• Bauernhof Lehmann

• Altenhagen (Tankstelle)

• Uetze (Hof Köneke)

• Uetze (Hindenburgplatz)

• B3 (gegenüber BMW)

frischer

Spargel

Landmarkt Eicklingen - Hofladen und Cafe • leckeres Eis • am Wochenende tolle Torten und vieles mehr


F u

h

e

s e - G

n

Die kleinen Gesten im Alltag

e

d

a

n

k

Ich finde, in der Schlange an der

Supermarktkasse und im Zug abteil

spielt sich das wahre Leben ab. An

diesen beiden Orten kann man auf

kleinem Raum alle Facetten an

Menschentypen treffen und jede

Menge Geschichten erleben.

Als ich vor kurzem meine Einkäufe

auf das Fließband legte, habe ich

einen jungen Mann beobachtet, der

versuchte sich eine Cola zu kaufen.

Ich weiß es nicht genau, aber ich

glaube, dass er zu den Flüchtlingen

gehörte, die in der Stötznerschule

leben. Ich meine, ihn da schon mal

gesehen zu haben. Deutsch konnte

er nur ganz wenig sprechen. Er hatte

einen Euro Bargeld bei sich und

wollte sich dafür eine Cola kaufen.

Leider scheiterten seine Versuche

mehrmals daran, dass sein Euro

nicht reichte. Immer wieder holte

er eine andere Flasche, mal kleiner,

mal eine andere Marke. Aber

da er ja das deutsche Pfandsystem

wahrscheinlich nicht kennt, fehlten

ihm immer ein paar Cent, um mit

der Flasche den Laden verlassen

zu können. Die Kassiererin musste

ihn immer wieder zum Regal zurück

schicken.

Mir tat der junge Mann leid. Ich fragte

die Kassiererin, wieviel Geld ihm

denn fehlen würde. Es waren gerade

mal 5 Cent. Die gab ich gerne dazu.

Er bedankte sich mit leuchtenden

Augen mehrmals bei mir.

Die Reaktionen der Menschen, die

sich zur selben Zeit im Supermarkt

aufhielten, waren ganz unterschiedlich.

Ein Mann rief mir spöttisch zu:

„Mit fehlt auch

Geld. Mir gibt

keiner was.“

Die Kassiererin

an meiner

Kasse sagte mir, dass sie meine

Tat gut fand. Sie hätte ihm selbst

gerne ausgeholfen. Aber als Angestellte

des Marktes darf sie kein

Geld verschenken. Wäre sie privat

im Laden gewesen, hätte sie

dasselbe getan. Ich habe schon

oft mitbekommen, dass Kunden

sich gegenseitig ausgeholfen haben,

wenn mal ein oder zwei Cent

Mit kleinen Gesten kann man im

Alltagsleben oft große Wirkung

erzielen, findet Sonja Trautmann.

bis zum Rechnungsbetrag fehlten.

Und ich würde es selbst auch wieder

tun, wenn es der Inhalt meines

Portemonnaies zulässt.

Als ich einen anderen Tag einkaufen

war, stand vor mir eine ältere

Dame in der Kassenschlage, die

sehr grimmig guckte. So misslaunig,

wie sie guckte, verhielt sie sich

auch. Vor ihr stand eine Mutter mit

einem etwa siebenjährigen Sohn,

der sich noch etwas aus dem Süßigkeiten-Regal

aussuchen durfte und

sich nicht recht

entscheiden

konnte. Weil es

ihr nicht schnell

genug ging, fuhr

sie ganz dicht an ihn ran und schob

ihn schon fast mit dem Wagen weiter.

Mit bösen Blicken trieb sie ihn

an, damit sie ja schnell ihre Einkäufe

aufs Band legen konnte und

brummelte ungeduldig vor sich hin,

dass er sich doch mal beeilen sollte.

Das war keine nette Geste.

Hingegen konnte ich neulich im

Zugabteil eine richtig nette Geste

beobachten.

Eine Frau hatte

sich eine Erkältung

eingefangen

und musste

immer wieder

husten. Das veranlasste

eine andere

Reisende dazu ihr

eine kleine Tüte mit

zwei Hustenbonbons zu schenken,

obwohl die beiden sich nicht

kannten. „Hier“, sagte sie. „Das

sind nur zwei Stück, aber vielleicht

hilft Ihnen das erstmal.“ Die hustende

Dame war ganz gerührt und

bedankte sich leicht kläffend aber

glücklich bei der Schenkerin.

Eigentlich ist es ganz einfach, aber

wir machen es trotzdem viel zu selten.

Einem anderen Menschen mit

einer netten Geste ein Lächeln ins

Gesicht zaubern. Ich bin gespannt,

was ich demnächst so in der Warteschlange

und im Zugabteil beobachten

kann.

Ihre Sonja

2 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016


Fahren unter Drogeneinfluss

Uetze. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer

aus Uetze befuhr am Mittwoch,

04.05.2016, die Kaiserstraße/

Marktstraße. Bei einer Kontrolle

entstand der Verdacht, dass er

Feuer in Holzüberstand

Uetze. Aus bisher ungeklärter Ursache

entzündete sich am Freitag,

06.05.2016, um 04.50 Uhr

ein Holzlager in einem Holzüberstand

im Haarschlagweg. Das Feuer

griff auf die Garage über. Ein

PKW-Fahrerin kehrt nach

Unfallflucht zurück

Hänigsen. Am Freitag, 06.05.2016,

um 16.50 Uhr fuhr auf dem Parkplatz

eines Discounters eine PKW-

Fahrerin (22) beim Ausparken gegen

einen geparkten PKW. Sie stieg

aus, sah sich den Schaden an und

unter dem Einfluss berauschender

Mittel stand. Der daraufhin durchgeführte

Drogentest war positiv,

eine Blutprobenentnahme wurde

durchgeführt.

angrenzendes Einfamilienhaus war

nicht brandbetroffen.

Die eingesetzte Feuerwehr löschte

den Brand.

Die Schadenshöhe ist noch nicht

bekannt.

fuhr nach fünf Minuten vom Unfallort

weg.

Während der Unfallaufnahme kam

sie zum Unfallort zurück.

Der Schaden beträgt ca. 2000

Euro.

polizeiberichte & news

Sachbeschädigung an Schule

Burgdorf. Unbekannte Täter haben

am Mittwoch, 04.05.2016, in der

Zeit von 15.00 bis 20.00 Uhr, ein

Oberlicht zum Heizungsraum der

Astrid-Lindgren-Schule in der Lippoldstraße

beschädigt.

Die Fensterscheibe weist ein

ca. 40 cm großes Loch auf.

Nach derzeitigem Stand wird von

Sachbeschädigung ausgegangen.

Der Sachschaden beträgt ca. 500

Euro. Zeugen, die die Tathandlung

beobachtet haben oder sonstige

sachdienliche Hinweise geben

können, mögen sich bitte unter der

Telefonnummer 05136-8861-4115

bei der Polizeiinspektion Burgdorf

melden.

Sie finden uns auch online: www.fuhse-magazin.de

LAUFSTEG

Elke Kuchta

„Joblabor“ im Gymnasium

Uetze. Im Rahmen der Berufsorientierung

fand am „Gymnasium unter

den Eichen Uetze“ im 9. Jahrgang

ein dreitägiges Training statt,

das vom „Joblabor“ durgeführt und

vom Land Niedersachsen finanziert

wurde.

Im Zentrum dieser Veranstaltung

stand das Selfmarketing der Schülerinnen

und Schüler. Diese lernten

mittels verschiedenster Methoden

eigene Stärken zu erkennen und zu

reflektieren, vorbereitende Schritte

für Bewerbungen wie zum Beispiel

die Informaionsrecherche durchzuführen,

das Gestalten eigener

Bewerbungsmappen und schließlich

das Verhalten und Auftreten in

Bewertbungsgesprächen. Am dritten

Tag konnten die Schülerinnen

und Schüler ihre Erkenntnisse im

direkten Kontakt mit Vertretern verschiedener

Betriebe erproben und

vertiefen.

Aus diesem Grund waren am 04.

Mai 2016 Maren Reisener und Elke

Schellauberger von der AWO Residenz

Sehnde, Klaus Tegeder von

Eon, Carsten Thormann von der

CKT Folientechnik sowie Janina

Bednar und Sven Petters von dpd

in den 9. Klassen und gaben in einer

sehr arbeitsintensiven, aber zugleich

ausgesprochen freundlichen

und lockeren Atmosphäre wertvolle

Tipps und Handlungsstrategien.

Dienstag - Freitag

9.30 - 12.30 Uhr

und 15 - 18 Uhr

Samstag 10 - 13 Uhr

Elke Kuchta · Burgdorfer Straße 6

31311 Uetze · 0160 - 97914091

Ihr Herz schlägt für

Mode, Sie stehen

mitten im Leben,

Sie wollen attraktiv

aussehen und

gut gekleidet

sein?

Dann schauen

Sie vorbei!

Haben SIe auch einen Termin für

unsere Veranstaltungsseite?

Dann senden Sie uns doch eine E-Mail an

termine@fuhse-magazin.de

In den Verbänden und Vereinen im Einzugsgebiet

des Fuhse-Magazins ist immer was los. Informieren

Sie uns über Ihre Veranstaltungen, Sportfeste etc.

per E-Mail an

vereine@fuhse-magazin.de

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

3


news & vereine

„Dreimal schwarzer Kater“: Die Spielerei spielt furios auf

Uetze. Aller guten Dinge sind

drei: „Dreimal schwarzer Kater“

heißt das Stück von Heidi Mager,

das die Mimen der Spielerei des

VfL Uetze für ihre dritte Produktion

ausgesucht hatten. Auch dies

ein Glücksgriff, wie die Schauspieler

in vier umjubelten Vorstellungen

bewiesen.

Mit Spielfreude und Herzblut gezeichnete

Charaktere, zahlreiche

Lacher, ein phantastisches Bühnenbild

und augenzwinkernde Hinweise

auf Uetzer Verhältnisse: Mehr kann

man sich nicht wünschen für einen

vergnüglichen Abend.

Es sei denn man ist ein Kater und

heißt Peterchen. Eine Katze hat sieben

Leben heißt es. Peterchen, uralt,

fast taub und nicht unbedingt

nach Rosen duftend, haucht beim

Wunderbar

weiblich...

Schuhe zum gehen,

stolzieren, tanzen

und wohlfühlen...

Zusammenstoß

mit dem

Auto von Eva

Settler (Katja

Wiegmann)

sein Letztes

aus. Mit der Eigenheimidylle

im Fuhsetal ist

es damit jäh

vorbei. Dauer-Jurastudent

Oliver Schobel

(Nils Veith)

schwant Böses:

„Das gibt mindestens vier Wochen

Staatstrauer.“

Vielleicht hätte Oliver seiner Idee,

den Kater komplett verschwinden

zu lassen, statt ihn in der Einfahrt

der Nachbarn zu deponieren, besser

nachgeben sollen. Denn seine Mutter

Claudia (Antje Laufer) liebt den

alten Kater heiß und innig. „Schwerhörig

wie dein Mann und genauso

verzogen“, kommentiert deren resolute

und mannlose Schwägerin

und begeisterte Hobbymalerin Doris

(einfach famos: Publikumsliebling

Maren Gille) deren Suche nach dem

Tier. „Aber wenigstens schmust er

noch“, macht Claudia unter lautem

Juchzen des Publikums die Krux

deutlich.

Denn die einzige Leidenschaft, die

Claudias Gatte Reinhard (Oliver

Wempe) neben dem Essen noch

pflegt, sind Gartenzwerge. Das teilt

er mit seinem Nachbarn Norbert,

dem die Schwärmerei seiner Angetrauten

Brigitte für ihren Yogalehrer

mächtig auf die

Nerven fällt. Zumindest

so lange,

bis der bei

einem Candelight-Dinner

ausgerechnet

in Leidenschaft

für Eva

Settler entbrennt.

Peterchen findet

indes einfach keine

Ruhe. X-mal

taucht er wieder

auf, wandert von

Norberts Aktentasche

durch sämtliche Mülltonnen

der Nachbarschaft, weil beide

Gartenzwergfreunde denken,

ihn auf dem Gewissen zu haben.

Wie er schließlich seine letzte Ruhe

unterm Kirschbaum findet und warum

Wackerwinkel der schwarze

Fleck auf Doris‘ ebenfalls spurlos

verschwundenem Gemälde ist: Das

präsentierten die Schauspieler in

Heidi Magers Komödie „Dreimal

schwarzer Kater“ mit so viel Witz

und Tempo, dass so manch ein Besucher

hinterher Muskelkater vom

Lachen gehabt haben dürfte.

Und weil nach der Aufführung vor

der Aufführung ist, erwarten viele

Stammbesucher schon gespannt,

was die Spielerei für das nächste

Mal im Köcher hat.

Gute Schuhe

für

wenig Geld

Kaiserstr. 15, 31311 Uetze

Praklastraße 3

31311 Uetze

Handwerker

Uetze

Renovierungsarbeiten aller Art

Pflasterarbeiten

Trockenbau

Innenausbau

Tel. 0151-66201280

Fax 0517-39254379

Parkett und Laminat

Außenarbeiten

Malerarbeiten

Fliesenarbeiten

PVC Design

info@handwerker-uetze.de

www.handwerker-uetze.de

Fenster • Türen

Tore

Insektenschutz

Rollladensysteme

Komplettservice

Aluminium

Holz

Kunststoff

BAUELEMENTE KLINKE

31311 Uetze-Dollbergen · Tel. 0 51 77 - 92 21 07

www.bauelemente-klinke.de

4 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016


Jürgen Buchholz, Thordies Hanisch und

Klaus Finger für Regionswahl aufgestellt

Uetze. Auf der Regionswahlgebietskonferenz

in Lehrte ist der Dollberger

Regionsabgeordnete Jürgen

Buchholz auf Platz 1 der Liste für

die Wahl zur Regionsversammlung

für den Wahlbereich Burgdorf/

Lehrte/Uetze aufgestellt worden.

Buchholz: „Ich freue mich, über

das große Vertrauen, dass mir die

Delegierten ausgesprochen haben.

Für mich ist das ein besonderer

Ansporn, mich engagiert für

die Interessen unserer Mitbürgerinnen

und Mitbürgern in der Region

einzusetzen.“

Auf Platz 4 der Wahlbereichsliste ist

die Eltzerin Thordies Hanisch aufgestellt,

die sich insbesondere für die

Stärkung der ländlichen Gebiete in

der Region Hannover als attraktiven

Wohnstandort einsetzen möchte.

Platz 7 belegt der frisch gewählte

Uetzer Ortsbürgermeister Klaus

Finger, der sich als Bindeglied für

die Interessen der Gemeinde Uetze

gegenüber der Region Hannover

versteht.

Die rund 200 Delegierten verabschiedeten

zudem das Regionswahlprogramm.

Es

steht unter dem

Motto „Zukunftsregion

Hannover. In

guten Händen“. Die

inhaltlichen Schwerpunkte

liegen dabei

auf der weiteren

Stärkung des Zusammenhalts

in der

Die Kandidatin und

Kandidaten der SPD

für den Wahlbereich

Burgdorf/Lehrte/

Uetze auf der

Konferenz in Lehrte

Foto: privat

Pitt Elsner – Ihr kompetenter Ansprechpartner für

Heizungs- und Sanitärtechnik in Uetze & Umgebung!

www.elsnersuh.de

Region, der Integration der Flüchtlinge

sowie dem Ausbau der Kinderbetreuung.

Zudem will die SPD den

sozialen Wohnungsbau verstärkt

fördern, um den Bau preiswerter

Wohnungen zu ermöglichen. Buchholz:

„Ich finde es wichtig, dass im

Wahlprogramm die Themen Radwegeausbau

und Erhalt des Öffentlichen

Nahverkehrs ausdrücklich

angesprochen werden. Der weitere

Ausbau des Radwegenetzes

als Verbindungswege auch in die

Nachbarlandkreise ist mir besonders

wichtig. Ich bin davon überzeugt,

dass wir einen erfolgreichen

Regionswahlkampf hier vor Ort führen

können.“

SPD-Vorsitzender Matthias Miersch

fasste die Konferenz so zusammen:

„Die klare Botschaft lautet, wir wollen

den Zusammenhalt in der Region

stärken. Die SPD steht für

ein Miteinander, für einen stabilen

Staat und natürlich für stabile Kommunen.

Unser Ziel ist eindeutig: Mit

diesem Team und Programm wollen

und werden wir stärkste politische

Kraft in der Region bleiben.“

• Wartung und Reparatur von Heizungs- und Sanitäranlagen

• Planung, Installation und Wartung von

Holzvergaser anlagen, sowie Solaranlagen zur

Warmwasser- und Heizungsunterstützung


Erneuerung von defekten oder

in die Jahre gekommenen

Heizungskesseln

Installationen

Reparaturen

Lichttechnik

SAT-Anlagen

Photovoltaik

news & vereine

Erfolgreiche Werkzeugsammlung

des DGB Ortsverbandes

Zum ersten Mal in diesem Jahr

führte der DGB Ortsverband Burgdorf/Uetze

seine Werkzeugsammlung

durch. Während Manfred

Scheller und Klaus Dettmer innerhalb

der Woche Werkzeuge, Fahrräder,

Nähmaschinen

und diverse Kleingeräte

in den Ortschaften

abholten, fand am

Sonntag den 24. April,

die Sammlung auf dem

Flohmarkt in Hänigsen

statt.

Eine Woche vor der 1.

Mai Veranstaltung des

Ortsverbandes Burgdorf/Uetze

im Freibad

Hänigsen konnten die

Einwohner Hänigsens

und der umliegenden

Ortschaften von 07:00 bis 13:30

Uhr ihre nicht mehr benötigten

Werkzeuge und Maschinen abgeben.

„Von Jahr zu Jahr sammeln

wir mehr Werkzeug ein als im Jahr

zuvor“, so der Vorsitzende Michael

Miethe, „Wir möchten uns daher

bei allen Spendern herzlichst

bedanken.“

Die gesammelten Werkzeuge und

Kleinteile wurden am Montag von

dem Verein „Arbeit und Dritte Welt“

abgeholt. Sie werden nun aufgearbeitet

und dann in die Dritte Welt

verschifft. Die Aufarbeitung übernehmen

hierbei Langzeit- und Jugendarbeitslose.

Insgesamt wurden

fünfzehn Fahrräder, sechs

Tretnähmaschinen, vier elektrische

Nähmaschinen, zwei Wäschemangeln

und etliche Kleinteile

übergeben.

Der Hildesheimer Verein „Arbeit

und Dritte Welt“ Wurde in diesem

Jahr mit der Auszeichnung des

Ein Teil der Standbesetzung

Hausgeräte

Elektroheizungen

Materialverkauf

Klimaanlagen

E-Check

Daten- und Netzwerktechnik

Foto: privat

Regine-Hildebrandt-Preis für Solidarität

bei Arbeitslosigkeit und Armut

ausgezeichnet.

„Ganz besonders bedanken möchten

wir uns bei den Organisatoren

des Flohmarktes in Hänigsen, welche

es uns immer wieder ermöglichen,

die Sammlung durchzuführen“,

teilte Michael Miethe mit.

Mobil: 0157 - 74 27 03 93

Installateur- und

Sudetenstraße 1

31311 Uetze

Heizungsbauermeister

Kundendienst

Niedersachsen

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

5


news & vereine

08er-Kids: Probetraining für Jahrgänge

2006-2007 und 2010-2011

Uetze. Eltern von fußballbegeisterten

Kids aufgepasst: Die kommende

U6 und U7 des SV Uetze 08 suchen

noch nach Kindern.

Jeder, der einmal davon träumt,

später im Uetzer Stadion für den

SV Uetze 08 zu spielen und gerne

ein „Uetzer Jung“ sein möchte, ist

eingeladen, an einem Probetraining

teilzunehmen.

Kindern des Jahrgangs 2006 wird

am 02., sowie am 06. Juni jeweils

ab 16.30 Uhr ein Probetraining angeboten.

Wer ein Jahr jünger ist,

also im Jahr 2007 geboren wurde,

ist für ein Training am 08. oder 10.

Juni eingeladen. Beginn ist auch

hier um 16.30 Uhr.

Kindern des Jahrgangs 2010 wird

am 01., sowie am 03. Juni ab jeweils

ab 16.30 Uhr ein Probetraining

angeboten. Wer ein Jahr jünger

ist, also im Jahr 2011 geboren

wurde, ist für ein Training am 07.

oder 09. Juni eingeladen. Beginn

ist auch hier um 16.30 Uhr.

Um eine Vorabanmeldung per E-

Mail an reinhard.probst@t-online.

de wird gebeten, damit das Training

entsprechend geplant werden kann.

Kinderkino in der Grundschule

„Klassiker-neu verfilmt“

Hänigsen. Am Freitag, den 15. April,

lud der Förderverein der Grundschule

Hänigsen zum dritten Mal

zum kostenlosen Kinderkino ein.

In zwei Veranstaltungen wurden

am Nachmittag altersgemäße Filme

zum Thema: „Klassiker-neu verfilmt“

gezeigt.

Zunächst fanden sich die ersten

und zweiten Klassen in der Schule

am Storchennest ein. Mit gemütlichen

Decken, Kuscheltieren und

Kissen machten es sich die Kinder

zum Film „Emil und die Detektive“

auf dem Boden der Aula bequem.

In der zweiten Vorstellung wurde für

die dritten und vierten Klassen „Die

rote Zora“ gezeigt.

Um das „Kinofeeling“ perfekt zum

machen, verteilten fleißige Helfer

des Fördervereins zu Beginn

Getränke, Popcorn und Bunte

Tüten.

Auch dieses Mal waren die Kinder

wieder mit Begeisterung dabei und

die Aula sehr gut gefüllt.

Marina´s Mietwagenservice

Taxi und Mietwagen

Foto: privat

Tel. 05173 -240 940

Tinnenstraße 8

31311 Uetze

Personenbeförderung

Krankenfahrten aller Art (sitzend)

-für alle Krankenkassen

Dialyse- und Fernfahrten

auch Großraumfahrzeug 8-Sitzer

Uetze. Anlässlich des Europatages

war Jan Kurlemann, Pensionär

des Europäischen Parlaments, in

der 10F1 des Gymnasiums unter

den Eichen. Im Rahmen der Initiative

„back to school“, bei der Mitarbeiter

der EU in die Schulen ihrer

Heimatländer gehen sollen, um für

die EU zu werben, berichtete Jan

Kurlemann von seiner Berufserfahrung

im Europäischen Parlament.

1988 begleitete er Lord Plum, den

damaligen Präsidenten des Europäischen

Parlaments, zum europäischen

Gipfel in Hannover und übersetzte

innerhalb weniger Stunden

dessen englische Rede ins Deutsche.

Wer sich für einen Job bei der

EU interessiert, für den sind moderne

Fremdsprachen neben einer

qualifizierten Ausbildung – in Kurlemanns

Fall als Jurist - unerlässlich.

Mehrmals wies er die Schüler/innen

darauf hin, dass die EU von Anfang

an nicht nur eine Wirtschafts-,

sondern auch eine Wertegemeinschaft

war und ist. Für ihn ist es ein

Privileg für viele Politiker gearbeitet

haben zu dürfen. Beim Mauerfall

am 9.11.1989 war er dienstlich

in Berlin und erlebte alles hautnah

mit, z.B. dass Ostberliner in Westberliner

Kneipen Freibier bekamen.

Kurlemann betonte auch die wichtige

Rolle der EU bei der deutschen

Wiedervereinigung.

Zuletzt war er Leiter der Menschenrechtsabteilung

des Europäischen

Parlaments, die schon durch ihren

Einsatz für politische Gefangene

Menschenleben gerettet hat.

Heute hat das Europäische Parlament

751 Mitglieder, die in Fraktionen,

nicht nach Herkunftsländern,

zusammengeschlossen sind. Kurlemann

befürwortet die Wahl von

Spitzenkandidaten wie erstmalig

bei der letzten Europawahl, weil

das das Interesse der Öffentlichkeit

wachgekitzelt habe. Er kritisiert,

Schule trifft Europa

dass das Bundesverfassungsgericht

für die Europawahl die 5%-Hürde

aufgehoben hat. Für das Europäische

Parlament arbeiten 6245

Personen. Sein Hauptort ist Brüssel,

wo auch Kurlemann und seine

Frau heute leben.

Das veranlasste die Schülerin Charlotte

Pöhnert dazu zu fragen, wo sie

während der Anschläge in Brüssel

waren. Zu dem Zeitpunkt waren sie

Zuhause im Bett nur 10 Minuten

von der U-Bahn- Station entfernt,

wo das eine Attentat stattfand.

Am Abend vorher sind sie auf dem

Brüsseler Flughafen, wo der andere

Anschlag stattfand, gelandet. Es

sei ein großer Schock gewesen, die

höchste Sicherheitsstufe ist ausgerufen

worden und überall war Militär.

Inzwischen fährt die U-Bahn

wieder und im Juli soll der Flughafen

wieder seinen normalen Betrieb

aufnehmen.

Jan Kurlemann hatte auch viel Material

für die Schüler/innen im Gepäck

wie eine Broschüre über das

Europäische Parlament oder ein

Wissensmagazin für Jugendliche

über Europa.

Dieser Besuch vermittelte den

Zehntklässlern einen kleinen Einblick

in die Arbeit und Wichtigkeit

der EU.

Jan Kurlemann zeigt den

Zehntklässlern eine Zeichnung, die

nach den Anschlägen in Brüssel

entstanden ist. Foto: privat

Meisterdächer seit 1898

Dachdeckermeister Honemann GmbH

31311 Uetze ∙ Raiffeisenstraße 4

Telefon 05173 – 310 ∙ Telefax 05173 – 838

E-Mail: honemann@t-online.de ∙ www.dachdecker-honemann.de

6 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016


Zu Pfingsten lockt der

Wilde Westen nach Eltze

Barber‘s Home bietet umfangreiches

Programm für die ganze Familie

Am Wochenende von Freitag,

13. Mai, bis Montag, 16. Mai,

versprüht die Westernreitanlage

Barber’s Home an der Peiner Straße

32, in Uetze-Eltze bei der bereits

traditionellen Pfingstshow

Westernfeeling für die ganze Familie.

Jeweils von 8 bis 22 Uhr heißen

die Besitzer Katja und Markus Voß

Besucher auf ihrer Westernreitanlage

Barber‘s Home herzlich willkommen.

Der Eintritt ist übrigens frei.

„Die Pfingstshow ist die größte

Veranstaltung, die wir im Jahr

auf dem Hof haben“, sagt Markus

Voß. Die Teilnehmer kommen

aus ganz Deutschland, zelten das

komplette Wochenende auf dem

Hofgelände und genießen dabei

hautnah die einzigartige Westernstimmung.

Nicht zu kurz kommt dabei

auch die gleichermaßen faszinierende

wie hochklassig-sportliche

Seite des Westernreitens. Ein AQ/C

Turnier der Erste Westernreiter Union

Deutschland (EWU) gehört ebenso

zu den Höhepunkten der Pfingstshow

wie die Walk Trot Trophy 2016.

Zudem können sich die Teilnehmer

für die deutsche Meisterschaft im

FN Reining, der Dressur im Westernreitstil,

qualifizieren. Die Starterlisten

und Zeitpläne sind im Internet

unter www.barbers-home.de

zu finden.

Neben diesen sportlichen Höhepunkten

werden zahlreiche Sonderprüfungen

für Spaß sorgen. Ein etablierter

Zuschauermagnet ist hier

die Freestyle Reining am Sonntagnachmittag,

in der sportlicher Anspruch

und kreative Showelemente

vereint werden.

Doch auch darüber hinaus bietet

die Pfingstshow in Eltze Spaß für

die ganze Familie. Hier können die

Besucher Pferdehofluft schnuppern

und beobachten, wie es auf einer

Westernreitanlage so zugeht.

Country- und Westernmusik,

sowie ein großes Angebot an

Western- und Freizeitzubehör

runden das Spektakel ab.

Hungrig muss auch keiner

bleiben: Mit einem großen

Kuchenbuffet, Würstchen,

Fleisch vom Grill, ofenfrischer

Pizza, Barber‘s Home Burger,

Crepes und Bier vom Fass bietet

die Familie Voß eine zünftige

und umfangreiche Auswahl

an Leckereien.

13.-16. Mai

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

7


sport

Damen 1 – Punktlandung in die Landesliga

Hänigsen. Am Samstag, den

30.04.2016 stand für die 1. Damen

des TSV Friesen Hänigsen das

alles entscheidene Spiel gegen die

SG Immensen/Lehrte-Ost an. Bei

einem Sieg oder Unentschieden

würde man als Tabellenerster direkt

in die Landesliga aufsteigen, bei einer

Niederlage würde man die Tabellenführung

an den TVE Sehnde

abtreten müssen. Das planmäßige

Auswärtsspiel fand zu aller Freude

in der heimischen Hänigser Halle

statt, da die Gegner in der Hinrunde

nicht angetreten waren.

Vor gut gefüllten Rängen, inklusive

der kompletten Sehnder Mannschaft,

ging die Partie sehr ausgeglichen

los (3:3), bevor sich die

Friesen Tor um Tor absetzen konnten

(4:7, 5:11). Kurz vor der Pause

sah es beim Stand von 11:17 nach

einer komfortablen Führung für den

Tabellenführer aus, doch die Immensenerinnen,

angepeitscht von

den Sehnder Gästen, die jede einzelne

SG-Aktion frenetisch feierten,

konnten vor der Halbzeit noch auf

15:17 verkürzen, auch weil auf TSV-

Seite zu viele Chancen, besonders

vom Siebenmeterpunkt ungenutzt

blieben und die Abwehr leichte Löcher

zeigte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit

konnten die Immensenerinnen

schnell ausgleichen (17:17). Daraufhin

ersetzte Maike Treutmann im

Tor Natalie Karau, die in der ersten

Muttertagsbrunch

12. Juni:

Open-Air-Gottesdienst

vor der Mühle

13. August: Sommerfest

MDK-Transparenzbericht 2013

Halbzeit noch einen soliden Rückhalt

bot, jetzt aber besonders von

links außen unglücklich aussah.

Durch diesen Wechsel und das erhöhte

Tempo konnten die Friesen-

Damen Tor um Tor erzielen und sich

so erneut eine recht komfortable

Führung zum 19:24 erarbeiten.

Nach dem 23:27 fiel man im Angriff

aber erneut in das Loch einer

Torflaute und die SG konnte knapp

3 Minuten vor dem Ende wieder

zum 28:28 ausgleichen. Die erneute

Führung zum 28:29 wurde auch

promt egalisiert, sodass es eine Minute

vor Ende bei Hänigser Ballbesitz

29:29 stand. Ein Pass an den

Kreis verfehlte jedoch sein Ziel, sodass

Immensen noch eine gute halbe

Minute blieb um das erste Mal

seit dem 2:1 in Führung zu gehen

und das Spiel für sich zu entscheiden.

Die Friesen-Abwehr kassierte

zwar äußert unglücklich noch eine

Zeitstrafe, ließ aber keine gefährliche

Wurfchance mehr zu, sodass

auch nach 60 Minuten ein 29:29

auf der Anzeigetafel stand.

Dieses Unentschieden lässt sich

als ein gefühlter Sieg verbuchen,

denn ab jetzt steht fest, in der kommenden

Saison heißt es für die Damen

des TSV Friesen Hänigsen Willkommen

in der Landesliga! Zudem

ein mehr als gelungener Abschluss

für Anke Wittig und Lena Stützer, die

ihre Handballschuhe leider erst einmal

an den Nagel hängen.

Herren 1 – Nahtz und Schreiber

überragen in Altwarmbüchen

Hänigsen. Mal wieder haben es

die Mannen um Coach Sören Marris

mehr als spannend gemacht.

Am Sonntag, 01.05.2016 ging es

zu ungewohnter Zeit um 15.00 Uhr

zum Auswärtsspiel zur Mannschaft

des TUS Altwarmbüchen. Nach der

bitteren Niederlage in der Woche

zuvor gegen den direkten Konkurrenten

TUS Bothfeld konnte man

gespannt sein, ob die Mannschaft

sich so schnell von dem Schock erholen

konnte.

Die Friesen kamen gut ins Spiel.

Schnell konnte eine 3:0 Führung

erspielt werden. Leider gelang es

nicht, diese Führung zu verwalten

oder gar auszubauen. Das Spiel

„plätscherte“ so vor sich hin. Beide

Mannschaften scheiterten gerade

gegen Mitte der ersten Halbzeit

immer wieder an sich selbst. Die

Angriffe wurden nicht konsequent

zu Ende gespielt und klare Chancen

teilweise kläglich vergeben. So

ging es nach einer relativ unspektakulären

ersten Halbzeit mit einem

12:12 in die Kabinen.

Marris sprach erneut die Fehler seiner

Mannschaft konsequent an. Die

Chancenverwertung musste im

zweiten Durchgang deutlich besser

werden, sofern man zwei Pluspunkte

auf der Habenseite verbuchen

möchte. Die Mannschaft nahm das

an und versprach ihrem Trainer eine

deutlichere Leistungssteigerung.

Der zweite Durchgang begann deutlich

schwung- und druckvoller als

der erste Durchgang. Es war von

beiden Mannschaften eine große

Leistungssteigerung zu erkennen.

Die Friesen und die Altwarmbüchener

brannten ein wahres Feuerwerk

ab. Immer wieder konnte

Coach Marris eine Führung bejubeln.

Die Altwarmbüchener ließen

sich jedoch nicht lange bitten und

kamen immer wieder zum schnellen

Ausgleich. Nach 45 Minuten konnte

sich keine der beiden Mannschaften

absetzen, sodass das Spiel bis

hier hin extrem spannend war. Die

Altwarmbüchener konnten zu diesem

Zeitpunkt der Partie das Spiel

an sich reißen, fanden an diesem

Tag jedoch ihren Meister in Friesen

Torwart Tim Schreiber. Sensationelle

Paraden sollten immer wieder

eine höhere Führung des Gastgebers

verhindern. Er hielt seine

Mannschaft somit im Spiel. Dies

konnte die Mannschaft jedoch nicht

sofort nutzen, um sich abzusetzen

und somit wurde es noch einmal

mehr als dramatisch. Vier Minuten

vor dem Spielende führten die Friesen

bereits 24:21 und sahen wie

der sichere Sieger aus. Altwarmbüchen

verkürzte eine Minute vor dem

Ende auf 25:24 und hatten Ballbesitz.

Der Angriff konnte nicht verteidigt

werden, sodass ein abgefälschter

Wurf tatsächlich zum Ausgleich

führte. Marris zog sein letztes Ass

aus dem Ärmel und legte die Grüne

Karte! Fünf Sekunden (!) waren

es noch. Die Friesen hatten Anwurf.

Es gab nur die Möglichkeit einen

schnellen Angriff zu spielen und mit

Glück noch zu einem Wurf zu kommen.

So kam es. Anwurf. Ball zu

Nahtz. Dieser ging mit einer filigranen

Körpertäuschung an gleich drei

Gegenspielern vorbei, kam frei zum

Wurf und traf.

Ein unglaubliches Finale mit einem

glücklichen Sieger.

In einem mehr als spannenden

Spiel ragten bei den Friesen Alexander

Nahtz mit 15 Treffern und Torhüter

Tim Schreiber heraus.

Es spielten: T. Schreiber, A. Zilling,

N. Di Stabile, A. Nahtz (15), F.

Klauke, A. Jäger (4), M. Müller (2),

T. Kluth (2), H. Jäger, C. Kluth (1),

J. Wedemeyer (2), N. Schecker, A.

Mehnert und F. Habermann

8 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

Frostschäden

Wir führen aus:

an Außentreppen? Wir sanieren!

• sämtliche

Naturstein

Maurer-

Kunststein

und Betonarbeiten

für Neu-, An- und Umbauten

Wir führen auch aus:

• Bauplanung und

und

Betreuung

-betreuung

• Putzarbeiten • Carports • Pflasterarbeiten

sämtliche Maurer- und Betonarbeiten

• Schäden für Neu-, an An- Außentreppen? und UmbautenWir sanieren!

Betonsanierung Wiesenweg 11 A und • 31311 Pflasterarbeiten

Uetze-Eltze

Tel./Fax Putzarbeiten 0 51 73 - 9 21 Carports 52 • Mobil 0172 - 6 44 68 90

Wiesenweg 11 A 31311 Uetze / Eltze

Tel./Fax (0 51 73) 9 21 52 Mobil (0172) 6 44 68 90


news & vereine

Uetzer Batze feierte zur Eröffnung große

Seifenblasenparty

Uetze. Der Ansturm von Badegästen

war am 30. April groß, als Monika

Kohlmeier, Mitglied im Vorstand

der Freibad-Genossenschaft, die

Pforte öffnete. Leider hatte sie für

alle Wasserratten eine schlechte

Nachricht. „Da das Wasser in den

Becken nur 12 Grad hat, ist heute

kein Badebetrieb“, musste sie

mitteilen.

„Wir hätten zu viel Heizöl verbrannt“,

begründet Joachim Hasberg,

Vorstandsmitglied der Freibadgenossenschaft,

die Entscheidung,

das Wasser noch nicht zu heizen.

„Aufgrund der Wetterlage in den

letzten Tagen, hätten wir einfach

keine Badetemperatur ins Wasser

bekommen.“

Auch wenn der öffentliche Badebetrieb

erst eine Woche später

starten konnte, trübte das die

Stimmung bei der Eröffnungsparty

nicht. Der Kiosk nahm zum ersten

Mal erfolgreich den Betrieb unter

Führung der Freibadgenossenschaft

auf.

Ein großes Highlight für Groß und

Klein war die Seifenblasen-Party

von Eduard Tkocz. Die Kinder

konnten mit seinen mitgebrachten

Utensilien selbst Seifenblasen

zaubern. Mit einem selbst entworfenen

Gestell aus Holzstäben und

Bindfäden konnte der Seifenblasen-Experte

gleich hunderte Seifenblasen

auf einmal durch Freibad

schicken. Auch übers Wasser

des Nichtschwimmers tanzten die

Seifenblasen hinweg. Wer wollte

konnte sich auch selbst im Seifenblasen-machen

versuchen und die

unterschiedlichsten Gestelle dafür

ausprobieren. Gerade für die

kleinen Gäste war dies ein großes

Vergnügen.

Gerade für die kleinen Gäste war das Seifenblasen-machen ein großer Spaß.

Sabine Scholz ließ sich von Eduard Tkocz zeigen, wie man massenweise

Seifenblasen zaubert.

Als Monika Kohlmeier das Tor aufschloss, musste sie den Wasserratten

leider verkünden, dass das Wasser zu kalt zum Schwimmen ist.

19 4 14

19 4 14

Ein Frei-Eis für alle! Weil der Badespaß ausfallen musste, gab es für alle

Besucher ein Eis gratis.

... machen Leute

Burgdorfer Str. 10 • 31311 Uetze • Telefon 0 51 73 / 92 26 70

Burgdorfer Str. 10 31311 Uetze Telefon 0 51 73 / 92 26 70

Burgdorfer Str. 10 31311 Uetze Telefon 0 51 73 / 92 26 70

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

Gabriele Baumgardt Gabriele Baumgardt &Sabine Giese &Sabine GbR Giese GbR

9


10 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

• Solartechnik

• Sanitär- & Heizungsbau

• Individueller Badumbau

Komplett- und Teilbadsanierung

Modern, barrierefrei, generationsgerecht

• Kundendienst

Solartechnik

Sanitär- & Heizungsbau

Telefon 05173 - 1702 · info@blank-heizungsservice.de

Moderne Badgestaltung

Kundendienst

Anmeldungen für einen Platz

Lange Straße 12 · 31311 Uetze info@blank-heizungsservice.de

Tel. 05173/1702 · Fax

in

05173/6089

der Sommer-Kita

www.blank-heizungsservice.de

Uetze. Die Gemeinde Uetze informiert

Anmeldung ist nur unter Einreichung

darüber, dass in der Zeit entsprechender Arbeitsnachwei-

vom 11.07.2016 bis 01.08.2016 se der Sorgeberechtigten möglich,

alle Kindertagesstätten geschlossen

aus denen erkennbar sein muss,

sind. Eltern bzw. Sorgeberech-

dass die Betreuung des Kindes aus

tigte, die in diesem Zeitraum die berufsbedingten Gründen nicht erfüllt

Sommer-Kita im Familienhaus in

werden kann. Anmeldeformu-

Uetze in Anspruch nehmen möchten,

lare sind in der Kindertagesstätte

können ihre Kinder noch bis erhältlich, in der das Kind regulär

zum 15.06.2016 wochenweise für betreut wird. Gern stehen die Kitaeine

Betreuung anmelden. Eine Teams für Fragen zur Verfügung.

Jahreshauptversammlung des

Förderverein Hänigser Freibad e.V.

Hänigsen. Am Freitag, den

15.04.2016, hatte der Förderverein

Hänigser Freibad e.V. zur Jahreshauptversammlung

geladen.

An diesem Abend berichtete der

Vorstand über die erfolgreichen Aktivitäten

des vergangenen Jahres

und stimmte die Anwesenden auf

die kommende Saison ein, welche

am 01. Mai 2016 mit dem traditionellen

Frühstück um 9.00 Uhr beginnt.

Desweiteren standen Wahlen

auf der Tagesordnung. Alle bisherigen

Vorstandsmitglieder sowie die

Kassenprüfer wurden in ihren Ämtern

bestätigt. So wird Helmut Bastian

als 2. Vorsitzender und Norbert

Vanin als Schriftführer im Vorstand

tätig sein. Als Beisitzer wurden

Margret Drögemüller und Gertraud

Eberl wiedergewählt, ebenso Anke

Schmidt und Georg Beu als Kassenprüfer.

Heike Koch, die erste Vorsitzende

des Förderverein Hänigser

Freibad e.V., kündigte an, sich im

nächsten Jahr nicht wieder zur Wahl

zu stellen. Ein möglicher Nachfolger

wird nun gesucht.

Im Anschluss an die Versammlung

hatte der Vorstand zu einem kleinen

Imbiss eingeladen, der bei den

Teilnehmern Zuspruch fand und für

einen angenehmen Ausklang des

Abends sorgte.

Für Musik und das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt, neben Cocktails und frischem

Bier vom Fass warten Spezialitäten vom Grill auf Sie

Campingplatz Irenensee KG - Fritz-Meinecke-Weg 2 - 31311 Uetze-Dahrenhorst - Tel. 0 51 73/ 98 120

Install

Repar

Wart

Lange Straße 12

Von der Astsäge bis zur Zitronenmelisse

SPD Eltze richtet einen Gartenund

Pflanzenflohmarkt aus

Eltze. Am Samstag, den 21. Mai

richtet die Eltzer SPD auf der Grünfläche

„Ecke Am alten Posthof/

Peiner Straße“ einen Garten- und

Pflanzenflohmarkt aus.

Die Teilnahme ist für jeden privaten

Anbieter offen. Auf drei Metern

Standfläche darf alles aus und rund

um den Garten angeboten werden.

Selbstgezogene Gemüsepflanzen,

geteilte Stauden und Pflanzensamen

sind genauso gern gesehen

wie Schaufeln, Töpfe und Harken.

Schützendamen aus Altmerdingsen

schossen den Leuchtei-Pokal aus

Altmerdingsen. Endlich war es

wieder soweit, das Schießen des

Leuchtei-Pokales stand auf dem

Terminkalender der Schützendamen

aus Altmerdingsen.

10 Damen waren am Mittwochabend

im Schützenheim und hofften

auf den Gewinn des begehrten

Pokales. Jede Dame erhielt einen

5er Streifen und den Hinweis

„nicht so gut zu schießen“. Was

auch immer das heißen sollte. Voller

Spannung wurde dann auf die

Ab 10.00 Uhr wird kostenlos Pferdemist

abgegeben. Dazu bitte eigenen

Eimer mitbringen – Höchstabgabemenge

pro Person ein Eimer.

Der Aufbau beginnt um 09.30 Uhr,

der Flohmarkt findet von 10.00 bis

13.00 Uhr statt.

Gewerbliche Anbieter sind

ausgeschlossen.

Bei Rückfragen kann sich bei Thordies

Hanisch gemeldet werden

(05173-5961777 oder Thordies.

Hanisch@gmx.de).

Siegerehrung gewartet. Der Siegteiler

war 642.6. Mit 616.1 Teilern

ging der Pokal an die glückliche Siegerin,

Waltraud Niebuhr.

Die Vorjahressiegerin, Sandra

Warmbold, überreichte ihr den Pokal

und erfuhr dann, dass sie selbst

mit 613.6 Teilern knapp am erneuten

Gewinn des Pokales vorbeigeschlittert

war.

An diesem Schießabend gab es

aber noch eine weitere Aktion, bei

der jede Dame mit einem Präsent

nach Hause gehen sollte.

Es wurde ein Geschenkewürfeln

durchgeführt. Nach einer halben

Stunde würfeln, Geschenke erhalten

und meistens wieder abgeben,

durfte jede der Schützinnen ein Paket

ihr eigen nennen und es endlich

auspacken.

Zum Vorschein kamen natürlich

nicht die vorher vermuteten Gegenstände,

sondern u. a. unterschiedliche

Solarlampen, ein Frühstücksbrett

mit Deko-Osterhasen,

Suppenschalen, Gartenutensilien,

Gefrierschalen, aber auch ein kleiner

Rucksack für den nächsten Ausflug

der unternehmungslustigen

Schützendamen war dabei.

Alles in allem viele nützliche Dinge,

so dass keine Dame enttäuscht

war.

Außerdem handelte es sich ja nur

um eine erneute Spaßveranstaltung

der Altmerdingser Mädels.


ation

atur

ung

· 31311 Uetze

Die Sportabzeichen-Saison beginnt

Gebäudetechnik GmbH

Lange Straße 12 · 31311 Uetze info@speck-gebaeudetechnik.de

Hänigsen. Es geht wieder Tel. 05173/98230 los: Der statt. · Fax 05173/982338

Trainingszeiten: www.speck-gebaeudetechnik.de

Ab dem 23.

TSV Friesen bietet wieder allen Interessierten

Mai immer Montags ab 18:00 Uhr.

ab dem 6. Lebensjahr die Auskünfte gibt es bei Antje Meyer

Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen

unter 05147-77942 oder Heinz-G.

zu erwerben. Training und Ab-

Hofmeister unter 05147-1660, so-

nahme finden, wie in jedem Jahr, im wie auch im Internet unter: www.

Stadion an der Windmühlenstraße deutsches–sportabzeichen.de

Tennisabteilung des TSV Friesen Hänigsen

gründet Förderkreis

Hänigsen. Die Tennisabteilung der

Friesen hat einen Förderkreis gegründet.

Jeder weiß, wie kostenintensiv

das Herrichten der Tennisplätze

und die Unterhaltung einer

Tennisanlage ist. In Hänigsen zahlten

die Jugendlichen zudem keine

Extrabeiträge. Damit soll erreicht

werden, dass nicht das Einkommen

der Eltern darüber entscheidet, ob

die Kinder den Tennissport erlernen

und ausüben. Die Tennisabteilung

möchte mit der Gründung des

Förderkreises vor allem ehemalige

Tennisspielerinnen und -spieler ansprechen,

die z. B. aus Altersgründen

des Tennissport nicht mehr

ausüben können, aber sich gerne

an ihre aktive Zeit erinnern und den

Tennissport fördern möchten. Der

monatlich zu spendende Betrag

kann selber bestimmt werden.

zwiebelfest

• Elektrotechnik

zwiebelfest

• Industrietechnik

• Kundendienst

Elektrotechnik

Industrietechnik

Telefon 05173 - 98230 · info@speck-gebaeudetechnik.de

Wärmepumpen

Kundendienst

Ansprechpartner ist Jürgen Röder,

Tel.: 05147-1429, der Ihnen gerne

einen entsprechenden Vordruck

aushändigt.

Natürlich ist jeder Spender auf der

Tennisanlage ein gern gesehener

Gast, der aktiv am Vereinsleben teilnehmen

kann.

Übrigens: Wer Tennisspielen ausprobieren

will – ob jung oder alt

– einfach die Telefonnummer

05147-242 anrufen. Schläger und

Bälle werden vom Verein gestellt,

Turnschuhe (ohne Stollen) sind

mitzubringen.

Auf der Tennisanlage befindet sich

auch der Bouleplatz, dort treffen

sich jeden Dienstag, um 15.30

Uhr die Freunde des Boulesportes.

Für weitere Informationen bitte

bei Marion Filter, Tel. 05147-1310

melden.

Eröffnung der Tennissaison

des TSV Friesen Hänigsen

Hänigsen. Endlich ist es wieder soweit.

Die diesjährige Sommersaison

wurde von der Tennisjugend

des TSV Friesen Hänigsen am

22.04.2016, eröffnet. Jeder Spieler

musste vier Spiele, je 30 Minuten

absolvieren. In den Pausen konnten

sich die Spieler an einem reichhaltigen

Kuchenbuffet stärken.

Am Ende des Turniers freuten sich

folgende Spieler über ihren ersten

Freiluftsieg: Den 1. Platz bei den

Juniorinnen B erkämpfte sich Leonie

Engler, gefolgt von ihrer Schwester

Lara. Bei den Juniorinnen C erspielte

sich Mathilda Seeler den 1.

Platz, gefolgt von Luisa Hibbeln. Bei

den Jungen gewann Jan Elvers vor

Lando Wolfert.

Am 23.04.16 eröffneten die Erwachsenen

bei herbstlichem,

aber trockenem Wetter ihre

Sommersaison. Hier mussten die

Spieler und Spielerinnen fünf Spiele,

à 30 Min. absolvieren.

Karin Pistor erkämpfte sich bei den

Damen den 1. Platz, den 2. Platz

belegte Marion Filter gefolgt von

Claudia Abels. Bei den Herren gewann

Thomas Seeler, gefolgt von

Hendrik Gring und Ulrich Müller.

Auch bei diesem Turnier wurde von

Karl Heinz Nachtwey für das leibliche

Wohl gesorgt.

Gerne würde die Tennissparte auch

neue Mitglieder begrüßen. Jeden

Montag, von 16.00 bis 17.00 Uhr

wird Schnuppertennis angeboten.

Auch am Wochenende ist nach Absprache

Schnuppertennis möglich.

Anmeldungen nehmen Ulrich Müller,

Tel. 05147-242 und Sportwart

Karl Heinz Nachtwey, Tel. 05147-

7089865 entgegen.

Sie finden uns auch online:

www.fuhse-magazin.de

Foto: privat

KRANKENPFLEGEDIENST

BARBARA KOSAMINSKY

Professionell pflegen mit Herz und Verstand

• Krankenpflege

• Altenpflege

Sie erreichen uns unter

0800 - 399 1 399

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Schmiedestraße 3 • Uetze

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

11


news & vereine

Hoffest lockt wieder hunderte Besucher in Uetzes

Wendler begeisterte seine Fans

Am Himmelfahrtstag veranstaltete

Familie Wrede zum siebenten Mal

ihr Hoffest mitten im Ortskern von

Uetze. Viele Ausflügler nutzten das

sonnige Mai-Wetter für eine Radtour

oder eine Bollerwagentour,

die dann auf Wredes Hof ihren Abschluss

fand.

Der Höhepunkt in diesem Jahr war

der Auftritt des Schlagersängers

Michael Wendler, der durch seine

Fernsehauftritte im Dschungelcamp

und bei Let‘s Dance noch bekannter

wurde. Die vorrangig weiblichen

Fans jubelten dem Wendler auf der

Bühne in der großen Trecker-Scheune

zu und sangen seine Lieder Wort

für Wort mit. Auch ein paar aktuelle

Lieder von seiner neuen CD hatte

er im Gepäck. Für die restliche musikalische

Untermalung des Festes

sorgten die DJ Cabaneros.

Ihr zuverlässiger Partner für

Service und Verkauf von IT-Systemen!

Inh.: J. Otte Kaiserstr. 19 31311 Uetze

Tel.0 51 73 – 313 90 24 info@jucom-it.de

Mo. – Fr. 9.00 – 13.00 14.30 – 18.00 Uhr

www.jucom-it.de

Autorisierter

Partnervertrieb

Salzwedeler Straße 17, 31311 Uetze

Tel. 0 51 73/92 26 06

Mobil 0171/2 75 92 73

Fax 0 51 73/92 26 07

E-Mail: Broel-Haustechnik@tele2.de

Meisterbetrieb

Energieberatung bei Umbau, Sanierung und Neubau

Exclusive Komplett-Bäder-Erstellung (Planung) mit mit

Energieverbrauch senken...

Fliesenleger, Elektriker, Tischler, Innenausbauer etc.

Umwelt schonen...

Fördermittel erhalten...

(Bafa, KFW, pro pro Klima)

BAD & HEIZUNG

KOMPETENT • ZUVERLÄSSIG • FAIR

Barrierefreie und behindertengerechte Bäder

Fullservice in der Haustechnik für

für das Ein- und

Fullservice Fertighäuserin der Haustechnik für Fertighäuser

Zweifamilienhaus

12 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016


Ortskern

Geranienmarkt eröffnet * Geranienmarkt eröffnet

Beet- und Balkonpflanzen,

Küchenkräuter, Tomatenund

Gemüsepflanzen,

Ampeln und vieles mehr

Parkett- und Teppichhaus

Stoltmann

seit 1960

GmbH & Co. KG


Eines der größten Teppichhäuser

in Auslegeware in Ihrer Nähe


Alles rund um den Bodenbelag

Verlegearbeiten aller Art


Parkettarbeiten aller Art

Lieferung frei Haus


Maschinenverleih, Kettelservice

Breslauer Straße 15 - 17 · 29358 Eicklingen (an der B 214) · Tel. 0 51 44 / 20 66

www.teppichhaus-stoltmann.de · Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr · Sa. 9.00 – 13.00 Uhr

ab sofort in der

Gärtnerei Franz Herrmann

ehemals Gärtnerei Kliewer an der B188

zwischen Burgdorf und Uetze

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. Öffnungszeiten:

8.00–18.00 Uhr

Sa. Mo.−Fr. 8.30–15.00 8.00−18.00 Uhr Uhr • Sa. 8.30−15.00 Uhr

Rälingser Rälingser Str. 312 Straße • 31311312 Uetze • 31311 Uetze

10% Rabatt

auf alles

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

13


news & vereine

Seniorenbeiratswahl 2016

Wahl des Seniorenbeirats in der Zeit vom 13. Mai bis zum 3. Juni 2016 in der Gemeinde Uetze

Uetze. Die Wahlvorschläge zur Wahl

des Seniorenbeirats liegen vor. Folgende

Kandidatinnen und Kandidaten

stehen zur Wahl: Avemaria-Wrede,

Sonja; Ehlert, Bernd; Guderian,

Christa; Günther, Norbert; Heim,

Karin; Koeleman, Sylvia; Lefeld,

Marianne; Ludewig, Manfred; Reddersen,

Brigitte; Salach, Wilhelm;

Schlecht, Dietmar; Schütte, Ernst;

Winkler, Dieter.

Damit die Wahlberechtigten sich ein

Bild von den Bewerberinnen und Bewerbern

machen können, liegen neben

den Wahlurnen auch die jeweiligen

Vorstellungsbögen aus.

Die Wahl findet im Zeitraum vom

13. Mai bis zum 3. Juni 2016 als

reine Briefwahl statt. Wahl-berechtigt

sind alle Bürgerinnen und Bürger,

die in diesem Jahr 60 Jahre alt

werden oder älter sind.

Im Wahlanschreiben ist das Wahlverfahren

genau erläutert und sind

auch die Standorte der Wahlurnen

in den Ortschaften genannt. Innerhalb

der vorgenannten Frist können

die Stimmzettel (die vorab als Briefwahlunterlagen

allen Wahlberechtigten

zugesandt werden) ausgefüllt

im Rückumschlag in eine der Wahlurnen

eingeworfen oder zurückgesandt

werden.

Um die Stimmabgabe so einfach

wie möglich zu gestalten, wird pro

Ortschaft eine Wahlurne gut zugänglich

aufgestellt. Aber natürlich steht

auch im Rathaus eine Wahlurne bereit.

Der Wahlumschlag kann allerdings

auch mit einer 0,70 €-Briefmarke

frankiert und per Post an die

Gemeinde zurück gesandt werden.

Letzter Eingangstermin ist Freitag,

der 3. Juni, 11.00 Uhr.

Standorte der Wahlurnen:

Altmerdingsen

Ortsbürgermeister Reinhard Degotschin,

Kreuzweg 4 in Altmerdingsen

(Windfang).

Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr

Dedenhausen

Käselädchen Carsten Noé (Büro),

Zum Bahnhof 11, Dedenhausen

Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 und

15.00 – 16.00 Uhr

Dollbergen

EDEKA-Markt Axel Schumann,

Fuhsestraße 29, Dollbergen

Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr,

Sa. 8.00 – 13.00 Uhr

Eltze

Friseursalon Doris Luther,

Plockhorster Straße 3, Eltze

Di. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr,

Sa. 8.00 – 13.00 Uhr

Hänigsen

„Dorftreff“ Kunstspirale e. V.,

Mittelstraße 2, Hänigsen

Mo. 9.00 – 12.00 Uhr,

Di. – Do. 9.00 – 12.00 und

15.00 – 17.00 Uhr

Pflegewohnstift An der Mühle,

Mühlenweg 20, Hänigsen

Mo. – Do. 8.00 – 18.00 Uhr,

Fr. 8.00 – 15.00 Uhr

Katensen

Kindergarten Katensen,

Katenser Hauptstraße 25

Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr

Obershagen

Friseursalon Wolfgang Beck,

Hauptstr. 113, Obershagen

Di. 8.00 – 18.00 Uhr,

Mi. 8.00 – 13.00 Uhr und

Do. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr

Schwüblingsen

Friseursalon Anette Warnke,

Drei Kronen 2, Schwüblingsen

Mo. – Fr. 8.00 – 18.00 Uhr

Uetze

„die neue apotheke“,

Kaiserstr. 2 A, Uetze

Mo. – Fr. 8.30 – 18.30 Uhr,

Sa. 8.30 – 13.00 Uhr

Rathaus „Eingangsbereich“,

Marktstr. 9, Uetze

Mo. – Di. 8.30 – 12.00 und

14.00 – 16.00 Uhr

Do. 8.30 – 12.00 und

14.00 – 18.00 Uhr

Fr. 8.30 – 12.00 Uhr

„Wer noch Fragen zum Wahlverfahren

hat, kann sich bei uns melden“,

so Wahlleiterin Kerstin Grote,

„wir geben gerne Auskunft.“

(Kerstin Grote – Tel. 05173-970-

050 und Manuel Morett – Tel.

05173-970-214)

Auslegung des Verzeichnis der Wählerinnen

und Wähler zur Seniorenbeiratswahl

2016

Die Neuwahl des Seniorenbeirates

der Gemeinde Uetze findet in der

Zeit vom 13. Mai bis zum 03. Juni

2016 statt.

In Vorbereitung auf die Wahl hat die

Gemeinde ein aktuelles Verzeichnis

aller wahlberechtigten Bürgerinnen

und Bürger erstellt. Dieses Verzeichnis

liegt vom 13. Mai bis 29.

Mai 2016 im Rathaus der Gemeinde

Uetze aus. Bis zu diesem Tag

können alle Wahlberechtigten das

Verzeichnis einsehen und soweit erforderlich,

mündlich oder schriftlich

eine Berichtigung beantragen (Zimmer

103/Manuel Morett oder Sandra

Brenneke).

Das Beste

für Ihren Hund!

Christel Gehrmann gewinnt Skatturnier

in Hänigsen

Hänigsen. Klaus-Dieter Pösel konnte

am letzten Spieltag 45 Skatspieler

und Skatspielerinnen begrüßen.

Gesamtsiegerin im Jahr 2015-2016

wurde Christel Gehrmann aus Lehrte.

Zweiter wurde Emil Schewe aus

Burgdorf. Dritter wurde Heinz Völker

aus Burgdorf. Die Sieger der Gesamtwertung

erhielten Pokal-, Geldund

Getränkepreise. Den letzten

Spieltag gewann der Veranstalter

Klaus-Dieter Pösel – er erhielt einen

6,5 Kilo schweren Serano-Schinken

inkl. Gestell. Zum Abschluss gab es

ein „Freiessen“, womit die Saison

abgeschlossen wurde.

Der erste Spieltag findet statt am

10. September um 14.00 Uhr in

der Gaststätte Friesenbrücke – La

Selina.

Ihr Fachmarkt für Haus, Tier und Garten.

Ihre

Raiffeisen-Märkte

Burgdorf • Raiffeisenstraße 8 • 31303 Burgdorf • Telefon 051 36 / 80 09-344

Burgwedel • Thönser Straße 20 • 30938 Burgwedel • Telefon 0 51 39 / 50 42

Edemissen • 31234 Edemissen • Peiner Straße 30a • Tel. (05176) 55533-71

Nienhagen • Dorfstraße 44 • 29336 Nienhagen • Telefon 0 51 44 / 27 07

Uetze • Bentestraße 2 • 31311 Uetze • Telefon 0 51 73 / 9 83 60

Raiffeisen Warengenossenschaft Osthannover eG, Firmensitz: 31311 Uetze, Raiffeisenstr. 8

© terres’agentur 15-17618

DLRG-Rettungsschwimmer

bereiten sich vor

Hänigsen. Alle zwei Jahre ist es wieder

soweit. Die Rettungsschwimmer,

die den Wasserrettungsdienst

an Nord- und Ostsee sowie den

Wachdienst im Freibad Hänigsen

stellen, frischen ihr Wissen beim

Erste-Hilfe-Kurs auf. 21 Teilnehmer,

darunter Genossenschaftsmitglieder,

der Schwimmmeister und Mitglieder

des Kassenteams, übten

für den Ernstfall. Von der richtigen

Versorgung von Wunden über die

stabile Seitenlage bis hin zur Herz-

Lungen-Wiederbelebung. Damit stehen

die Rettungsschwimmer, der

Schwimmmeister sowie das Kassenteam

zur Erstversorgung bereit.

In Erwartung auf eine sonnige, unfallfreie

und schöne Zeit im Hänigser

Freibad.

14 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016


Frühstück, süße Kunstwerke und Feiern

in behaglichem Wohlfühl-Ambiente

Café „Zur Alten Wassermühle“ in Uetze sorgt für genussvolle Augenblicke

Munteres Vogelgezwitscher inmitten

rauschender Blätter und dem

freien Blick auf die Fuhse, die leise

entlang der Mühle rauscht – es ist

eine ganz besondere Idylle, die die

Besucher des Uetzer Cafés „Zur Alten

Wassermühle“ erwartet. Vor allem

aber können sie dort mit allen

Sinnen genießen: Wie wäre es zum

Beispiel mit einer kleinen Auszeit

am Nachmittag bei einem duftenden

Cappuccino, einem Kännchen

Kaffee oder köstlichem Tee, zu denen

das Team süße Kunstwerke

aus der eigenen Backstube reicht?!

Dort werden die Kuchen und Torten

mit viel Liebe zum Detail gebacken

und sind ein Augen- und

Gaumenschmaus gleichermaßen.

Geradezu ideal also für eine kleine

Pause vom stressigen Alltag, ein

Treffen mit Freunden, der Familie

oder auch das Kaffeekränzchen mit

Nachbarn.

Gemütlich frühstücken

Kleine und große Leckereien gibt

es in dem Café auf Wunsch aber

auch in den Morgenstunden. Denn

wer im vertrauten Kreis mit den Lieben

ausgiebig frühstücken möchte,

kann aus unterschiedlichen Gourmetfrühstücksangeboten

wählen

oder sich ein reichhaltiges Frühstücksbuffet

zusammenstellen

lassen. Auch die Organisation von

Festen und Feiern für bis zu 80 Personen

übernimmt das Team. Ob Geburtstag,

Konfirmation, Silberhochzeit,

Trauerfeier oder Jubiläum: „Wir

stellen unseren Gästen ein maßgeschneidertes

Angebot zusammen,

Das Café „Zur Alten Wassermühle“

mit Außenterrasse liegt inmitten

einer ganz besonderen Idylle.

damit sie

ihre Feier genießen, sich zurücklehnen

und einen unvergesslichen Tag

erleben können“, sagt Karin Reich,

Leiterin des Cafés.

Spargel & Erdbeeren

Ein unvergesslicher Genuss soll

aber auch der bevorstehende Muttertagslunch

am Sonntag, 8. Mai,

werden. Denn auf der Menükarte

stehen kulinarische Verwöhnmomente

rund um Spargel und

Erdbeeren:

Angefangen bei Spargelcremesuppe

und Spargel als Hauptgericht

reicht das Angebot dabei über Spargel

in Vinaigrette und eine Gemüseplatte

rund um das Königsgemüse

bis hin zu Schnitzel, Hähnchenmedaillons,

Kabeljaufilet, Erdbeer-

Köstlichkeiten und vielem mehr.

Um Voranmeldung wird dafür dringend

gebeten.

Darüber hinaus hat das Café an jedem

ersten und dritten Sonntag im

Monat ab 9 Uhr geöffnet, um seine

Gäste mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet

zu verwöhnen.

Öffnungszeiten: Di., Mi., Do., Sa., So.: 14.00 bis 18.00 Uhr

Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat

Frühstücksbuffet ab 9.00 Uhr.

Gern öffnen wir das Café auch für Ihre Veranstaltung!

Die romantische Gartenanlage lädt zum

Verweilen und Spazierengehen ein.

Süße Kunstwerke

Genießen Sie unsere mit

viel Liebe selbstgebackenen

Torten und Kuchen in stilvollem

Ambiente mit Blick auf die

Fuhse.

Frühstücksbuffet

Sie frühstücken gern ausgiebig

mit Ihren Freunden oder im

Familienkreis? Wir halten für Sie

und Ihre Lieben ein reichhaltiges

Frühstücksbuffet bereit.

Barrierefrei!

Feste & Feiern

Feiern Sie zu einem

ganz besonderen

Anlass in einmaligem

Ambiente mit bis zu

80 Personen.

Literaturcafé & Co.

Jeden ersten Freitag im Monat um

15.00 Uhr wird mitgefi ebert: mit

einem leckeren Stück Torte und

guter Unterhaltung erleben Sie

einen Genuss für die Sinne.

Mühlenstr. 11 · 31311 Uetze · Tel. 0 51 73 - 92 59 12 21 · www.zuraltenwassermuehle.de

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

15


termine Alle Angaben ohne Gewähr.

Mittwoch, 11.05.2016

Samstag, 14.05.2016

Donnerstag, 19.05.2016

Dienstag, 24.05.2016

Sprachkurs Deutsch

für Flüchtlinge

10:00 bis 11:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Offenes Boulen

10:30 bis 12:00 Uhr

Boulebahn, Uetze

Donnerstag, 12.05.2016

Wochenmarkt

08:00 bis 13:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

Näh-Kaffee

09:00 bis 12:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Nachmittags-Radtour

14:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

Herrenrunde

15:00 bis 17:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Anders essen

17:30 bis 18:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Treffen

19:00 Uhr

Blaues Kreuz, Uetze

Freitag, 13.05.2016

Besichtigung des Klosters

Weinhausen

13:00 Uhr

Bushaltestelle „Am Pappaul“,

Hänigsen

Seniorenbeirat Info-Kafee

15:00 bis 18:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

„Ein König in seinem Reich“

Nachtwanderung zu den Laubfröschen

und Amphibien im Raum

Burgdorf

Dauer: ca. 2 Stunden

Leitung: Erhard Zander, Dieter

Kleinschmidt, Tel.: 05136-7250

Offenes Atelier Erwachsene

11:00 bis 16:00 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Waldführung im Friedwald

Uetzer Herrschaft

14:00 Uhr

Parkplatz Friedwald-Fuhsebrücke,

Uetze

Dienstag, 17.05.2016

Am 17.05.2016 keine Lebensmittelausgabe

der Uetzer Tafel.

Klön-Kaffee

09:00 bis 11:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Seniorentanzgruppe

15:00 bis 16:30 Uhr

Grund- und Hauptschule Hänigsen

Café Grenzenlos

15:00 bis 17:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Kindernachmittag

15:30 Uhr

Schützenheim, Altmerdingsen

Mittwoch, 18.05.2016

Sprechstunde der Familien- und

Erziehungsberatungsstelle

09:00 bis 17:00 Uhr

Familienhaus der Gemeinde Uetze

Sprachkurs Deutsch

für Flüchtlinge

10:00 bis 11:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Offenes Boulen

10:30 bis 12:00 Uhr

Boulebahn, Uetze

Bilderbuchkino

16:00 Uhr

Bücherei, Uetze

Feierabend-Radtour

18:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

Wochenmarkt

08:00 bis 13:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

Näh-Kaffee

09:00 bis 12:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Sprechstunde der

Frauenbeauftragten

15:00 bis 17:00 Uhr

Rathaus, Uetze

Offene Demenzsprechstunde

und Tanztee

15:00 bis 17:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Blaues Kreuz

19:00 Uhr

Kirchengemeinde Uetze/Katensen

Portraitmalkurs

19:00 bis 21:00 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Samstag, 21.05.2016

Offenes Atelier Erwachsene

11:00 bis 16:00 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Sonntag, 22.05.2016

Tag der offenen Tür

11:00 Uhr

Feuerwehrhaus, Uetze

Montag, 23.05.2016

Sprachkurs Deutsch

für Flüchtlinge

10:00 bis 11:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Offener Babytreff

- Familienspielkreis

15:30 bis 17:00 Uhr

Haus am Pappaul, Hänigsen

Sportabzeichen

18:00 Uhr

Stadion TSV Friesen, Hänigsen

Klön-Kaffee

09:00 bis 11:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Seniorentanzgruppe

15:00 bis 16:30 Uhr

Grund- und Hauptschule Hänigsen

Café Grenzenlos

15:00 bis 17:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Lebensmittelausgabe Uetzer Tafel

16:00 Uhr

Schulzentrum Uetze, Marktstr. 6

Mittwoch, 25.05.2016

Sprechstunde der Familien- und

Erziehungsberatungsstelle

09:00 bis 17:00 Uhr

Familienhaus der Gemeinde Uetze

Offenes Boulen

10:30 bis 12:00 Uhr

Boulebahn, Uetze

Ev.-luth. Kirchengemeinde

Hänigsen-Obershagen

Mittwoch, 11.05.2016

14.30 Uhr: Seniorennachmittag

in Altmerdingsen; 19.30 Uhr:

Posaunenchor

Donnerstag, 12.05.2016

19.30 Uhr: Gospelchor

Pfingstsonntag, 15.05.2016

10.00 Uhr: Gottesdienst in Hänigsen,

P. Lahmann

Beirat informiert bei

Kaffee und Kuchen

Uetze. Der Seniorenbeirat lädt die

älteren Einwohner der Gemeinde für

Freitag, 27. Mai zu einem Treffen in

das Familienhaus, Bodestraße 11a

ein. Die Seniorenvertreter wollen ab

15.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen

über die bevorstehende Beiratswahl

informieren. Die Wahl findet

vom 13. Mai bis zum 03. Juni statt.

Ihr

Ihr



Vertragshändler für die Region!!

Vertragshändler für die Region!!

Celle, Celle,

Peine, Peine,

Burgdorf,

Burgdorf,

Lehrte, Lehrte, Uetze

Uetze

Ihr mazda-Vertragshändler für die Region!

Celle, Peine, Burgdorf, Lehrte, Uetze









16 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016


























... Ihr mazda-Vertragshändler seit 1983!




Ansprechpartner für Ihre Anzeigen!

Fuhse-Magazin, Marktspiegel, Anzeiger, HAZ und NP

Gewerbliche

Anzeigen:

Katja Wolfram

Tel.: 05136 - 97 81 40

anzeigen@fuhse-magazin.de

druck

punkt

langer

Gestaltung und Druck

Kaiserstr. 33 • 31311 Uetze

www.dp-langer.de

www.fuhse-magazin.de

Private

Anzeigen:

Ernstfried Langer

Tel.: 05173 - 92 23 53

kleinanzeigen@fuhse-magazin.de


Fußballtermine

SV Uetze 08

Sonntag, 22.05.2016

15 Uhr/ Herren: SV Uetze 08 II.

- TSV Dollbergen II.

Ev.-luth. Kirchengemeinde

Uetze-Katensen

Mittwoch, 11.05.2016

18.00 Uhr: JUMAK in den Jugendräumen;

20.00 Uhr: Kantorei im

Gemeindesaal

Donnerstag, 12.05.2016

19.00 Uhr: Blaues Kreuz im Küsterhaus;

19.30 Uhr: Jugendkantorei

im Gemeindesaal

Samstag, 14.05.2016

16.30 Uhr: Taufgottesdienst

in Uetze/A. Kiebeler

Pfingstsonntag, 15.05.2016

10.00 Uhr: Gottesdienst

in Uetze/A. Kiebeler

Pfingstmontag, 16.05.2016

10.00 Uhr: Musikalischer Gottesdienst

in Uetze mit Kindermusical/

A. Kiebeler

Dienstag, 17.05.2016

16.15 Uhr: Kinderchor im Gemeindesaal;

19.30 Uhr: Posaunenchor

im Gemeindesaal

Mittwoch, 18.05.2016

18.00 Uhr: JUMAK in den Jugendräumen;

20.00 Uhr: Kantorei im

Gemeindesaal

Donnerstag, 19.05.2016

19.00 Uhr: Blaues Kreuz im Küsterhaus;

19.30 Uhr: Jugendkantorei

im Gemeindesaal

Samstag, 21.05.2016

10.00 Uhr: Kinderkirche

in Katensen/K. Lawrenz

Sonntag, 22.05.2016

10.00 Uhr: Gottesdienst in Uetze

mit Gospel/H.Kück-Witzig

Dienstag, 24.05.2016

16.15 Uhr: Kinderchor

im Gemeindesaal

Haltet den … Hasen!

Uetze. Die Theater-AG des Gymnasiums

unter den Eichen unter der

Leitung von Yvette Gehlhar und

Dirk Früchtemeyer hat dieses Jahr

die Komödie „Haltet den … Hasen!“

frei nach Daniel Stenmans

einstudiert.

16 Schüler/innen aus dem achten

bis zehnten Jahrgang zeigen

ihr schauspielerisches Können

am 20. und am 21. Mai 2016 um

19.30 Uhr und am 23. Mai 2016

um 17.00 Uhr in der Agora des

Schulzentrums.

Elf Schüler/innen sind zum ersten

Mal in der Theater-AG und entsprechend

aufgeregt.

Geheimnisse, Missverständnisse

und Verwechselungen sind die Domänen

einer rasant-komischen Tour

de Farce, welche in einem Hotel entfesselt

wird (Die Hotelbesitzerin

wird von Lara Gieschen gespielt.).

Dort treffen die unterschiedlichsten

Typen aufeinander und die gesellschaftlichen

Klischees werden

durch pointierte Dialoge, abstruse

Situationskomik und Slapsticks

parodiert.

Ein kleines Stofftier verbindet alles

zu einer aberwitzigen Chaos-Komödie,

zu der herzlich eingeladen ist!

Karten sind bei Schüler Asnet in

Uetze, beim Reisebüro Holiday und

natürlich auch an der Abendkasse

erhältlich: Schüler: 5 Euro, Erwachsene:

8 Euro und für Schulklassen

ab 10 Personen: 2,50 Euro pro

Person.

Sie haben auch

Vereinsnachrichten?

Dann senden Sie uns

doch eine E-Mail an:

vereine@fuhse-magazin.de

Info-Nachmittag in

Aurelia-Wald-Gesamtschule

Uetze. Die Aurelia-Wald-Gesamtschule

Uetze lädt am Freitag, den

13. Mai um 16.00 Uhr zum Infotag

in die Agora der AWG in Uetze ein.

Im Rahmen einer etwa einstündigen

Information erhalten Eltern einen

möglichst großen Überblick über all

das, was die Schule ausmacht und

wie Schulleitung und Lehrkräfte ihre

Arbeit und das Miteinander an der

Schule verstehen.

Die Eltern haben die Gelegenheit,

die Ziele und Vorstellungen von Unterricht

und Begleitung der Schüler

an der Aurelia-Wald-Gesamtschule

Bestattungsinstitute

Tag und Nacht erreichbar

Bestattungstradition seit 70 Jahren

Wir beraten Sie gerne und kostenlos,

selbstverständlich auch bei Ihnen zu Hause.

Mitglied im Bund Deutscher Bestatter

Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Erd-, Feuer-, See-, Friedwald- und anonyme Bestattungen

31311 Uetze (OT Hänigsen), Henighuser Str. 2a

Telefon: 0 51 47 - 80 88 E-Mail: info@bestattungen-krebs.de

FRIEDHELM SEFFER

BESTATTUNGSINSTITUT

Erd-, Feuer-, See- und Friedwaldbestattungen,

auch mit Vorsorgevertrag.

Überführungen, Trauerfeierbegleitung

Erledigung aller Formalitäten

Heinrichstraße 12 · 31311 Uetze

Tel. + Handy 05173-415

0171-3140024

Fax 05173-861

termine

kennenzulernen und gezielt Fragen

zu stellen.

Im Anschluss an die Infoveranstaltung

besteht die Möglichkeit, sich

in den Stammgruppenräumen detaillierter

über Lernentwicklungsberichte,

Feedbackkultur, Inhalte von

Fächern und Vieles mehr zu informieren.

Zum Abschluss sind die Eltern

und Schüler zu einem kleinen

Imbiss einladen.

In diesem Rahmen besteht dann

die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen

mit Fachlehrkräften und

Tutoren sowie der Schulleitung.

Sie finden uns auch online: www.fuhse-magazin.de

Kindermusical „Jona“ in Uetze

Uetze. Am 16. Mai, um 10 Uhr lädt

der Kinderchor aus Uetze und Katensen

zur Aufführung des Kindermusicals

„Jona“ in die Ev.-Luth.

Johannes-der-Täufer Kirche nach

Uetze, Kirchstraße 5 ein.

An diesem Pfingstmontag wird die

Gemeinde in ferne Länder und Zeiten

entführt und findet sich zur Zeit

des Propheten Jona wieder, der einen

ganz besonderen Auftrag von

Gott erhält. Allerdings ignoriert Jona

diesen „Spezialauftrag“ und begibt

sich auf eine Flucht, die anders

endet, als viele vermuten würden.

Während der intensiven Probenzeit,

zu der auch ein zweitägiges Probenwochenende

gehörte, erarbeiten

die Kinder mit Kinderchorleiter

Dean Schrammar Musik, Tanz, Bewegung

und Schauspiel.

Zur Aufführung gelangt ein abwechslungsreiches

Musical mit

Chor, Band, Schauspiel und Bewegung,

in dem die Geschichte

von Jona dargestellt wird. Der Kinderchor

freut sich, viele Menschen

begrüßen zu dürfen.

Tag & Nacht erreichbar unter 05173 - 924 98 81

Erd-, Feuer-, See- und

Friedwald-Bestattungen,

Überführungen, Trauerbegleitung,

Erledigung aller Formalitäten,

Bestattungsvorsorge,

Tag- und Nachtservice.

Eigener Verabschiedungsraum.

Partner der Dt. Bestattungsvorsorge Treuhand AG

und des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur

Mitglied im Bund Deutscher Bestatter

Freundlicher Service durch die BestattungsFinanz der

ADELTA.FINANZ.AG

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

17


ätsel & impressum

Impressum

Rätsel

Das Fuhse-Magazin

liegt alle 14 Tage in Uetze der Abo-

Auflage der HAZ/NP sowie dem Marktspiegel

bei. Zusätzlich wird es in Bröckel,

Eicklingen und Wathlingen verteilt

und ist kostenlos in Abbensen, Ahnsen,

Edemissen, Meinersen und Oelerse

erhältlich. Sie können das Fuhse-

Magazin auch online lesen:

www.fuhse-magazin.de

Sie haben keinen Zugriff auf „Das

Fuhse-Magazin“? Schreiben Sie uns,

wir senden Ihnen das Magazin gern

gegen Portoerstattung ins Haus.

Melanie Stallmann

Autorin (sta)

redaktion@fuhse-magazin.de

Sonja Trautmann

Autorin (tra)

redaktion@fuhse-magazin.de

Katja Wolfram

Anzeigen gewerblich

0 51 36 - 97 81 40

k.wolfram@madsack.de

Ernstfried Langer

Anzeigen privat

0 51 73 92 23 53

kleinanzeigen@fuhse-magazin.de

Die nächste Ausgabe erscheint am

25. Mai 2016.

Redaktions- und Anzeigenschluss:

17. Mai 2016.

Texte und Fotos: (sofern nicht anders

angegeben) Melanie Stallmann,

Sonja Trautmann

Anzeigen: Katja Wolfram

Die Redaktion des Fuhse-Magazins

ist immer auf der Suche nach interessanten

Menschen und Themen aus

der Fuhse-Region. Sie haben Vorschläge?

Dann senden Sie eine E-Mail an:

redaktion@fuhse-magazin.de. Die Redaktion

behält sich vor, Texte und Überschriften

zu kürzen.

Projektverantwortlich:

Thorsten Schirmer,

Thorsten Radermacher.

Verantwortlich für den Anzeigenteil:

Günter Evert.

Verlag:

Verlagsgesellschaft Madsack GmbH

& Co. KG, August-Madsack-Str. 1,

30559 Hannover (zugleich auch

ladungsfähige Anschrift aller im

Impressum genannter Personen).

Produktion: idl image design

liebenau, Kaiserstraße 33,

31311 Uetze, www.id-liebenau.de

Druck: Druckhaus Göttingen,

Dransfelder Str. 1, 37079 Göttingen

18 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

norweg.

Komponist

(Edvard)

Handlung,

Aktion

weiblich

niederländ.

Maler

(Vincent van)

Hast,

fieberhafte

Eile

Schreibmaschinenzubehör

Fragewort

Güte,

Nachsicht

früherer

türkischer

Titel

5

großer, geschichtlicher

Zeitabschnitt

manche;

nicht

wenige

Lösungswort:

sich teilweise

zersetzen

(Alkohol)

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Lösung aus der letzten Ausgabe

„Delegation“

Unser Titelbild

Der Seifenblasenkünstler Eduard

Tkocz ließ tausende große und kleine

Seifenblasen durchs Freibad-Gelände

und über das Nichtschwimmerbecken

tanzen. Das war eine

große Freude für Groß und Klein.

(Foto: Sonja Trautmann)

www.fuhse-magazin.de

4

Versehen,

Irrtum

Keimträger;

Lappe

pers. Fürwort

(erste

Person)

Rolle zum

Aufwickeln

von Garn

Abk. für:

im Auftrag

Segel am

hintersten

Mast

eine

Zahl

6

3

früherer

Lanzenreiter

Marktbude

Nadelbaum,

Kiefernart

1

der erste

Raumfahrer

(Juri)

kraftlos,

ohne jeden

Schwung (ugs.)

lahm,

schleppend

gehen

Bundesstaat

der USA

Fluss zur

Seine

poetisch:

Leid,

Schmerz

8

großer

Greifvogel

falls;

sobald

Bundesstaat

der USA

Kalbs-,

Rindslederart

Laubbaum,

Rüster

unbekanntes

Flugobjekt

(Kurzwort)

Fluss

durch

Florenz

Meeressäugetier

7

Fremdwortteil:

neu

(griech.)

Telefonat

Kartenspiel

2

Kfz-

Zeichen

Bremen

Qualitätsprüfung

durch den MDK:

Merkzettel

(Kurzwort)

im Wind

flattern

(Fahne)

ausgenommen,

frei von

Note

1,0

linker

Nebenfluss

d. Donau

flüssiges

Fett

Kassenzettel;

Gutschein

Häusliche Kranken- und Altenpflege

Individuelle Pflegeberatung

Begleitung außer Haus

Familienhilfe/-pflege

Betreuungsservice

Hausnotruf

Menübringdienst... und vieles mehr

05173-92 22 22

Burgdorfer Str. 13 · 31311 Uetze ·www.sozialstation-jwk.de

Sie möchten Ihre persönliche Anzeige?

Dann senden Sie uns doch

einfach eine E-Mail an:

kleinanzeigen@fuhse-magazin.de

9


Beim Schützenverein Altmerdingsen gibt

es eine Ehrenscheibe zu gewinnen

Altmerdingsen. Anlässlich seines

Jubiläumsschützenfestes hat sich

der SV Altmerdingsen eine besondere

Ehrenscheibe anfertigen lassen,

und zwar mit dem Foto der Mitglieder

aus dem Jahre 1976/1977.

Am Wettbewerb um diese Scheibe

dürfen alle derzeitigen Vereinsmitglieder

teilnehmen. Geschossen

Beseitigung von Hundekot

Tag der offenen Tür – Strohfiguren

machen neugierig und Lust auf mehr

Hänigsen. Am Sonntag, den

22.05.2016, veranstaltet die Ortsfeuerwehr

Hänigsen in der Zeit von

11.00 Uhr bis 17.00 Uhr einen Tag

Foto: privat

Containerdienste

werden kann noch bis zum 25. Mai

an den jeweiligen Übungsabenden.

Der glückliche Gewinner der Ehrenscheibe

wird am Kommersabend,

27. Mai, auf dem Festzelt bekannt

gegeben.

Der Verein freut sich auf viele Teilnehmer

und auf spannende Wettkämpfe

um die einmalige Scheibe.

Uetze. Die Gemeinde Uetze bittet

alle Hundehalter, die Hinterlassenschaften

ihrer Hunde mittels Kotbeuteln

zu entfernen und in geeigneten

Müllbehältern zu entsorgen.

Diese Bitte bezieht sich auch auf

Grünflächen, die gemäht und gärtnerisch

gepflegt werden müssen.

Gemäß § 3 der Straßenreinigungssatzung

wurde die Reinigungspflicht

für Straßen, Wege und Plätze in

geschlossenen Ortschaften zwar

grundsätzlich auf die Anlieger übertragen,

jedoch appelliert die Gemeinde

an die Verantwortlichkeit

aller Hundehalter. Bei Verunreinigung

von Straßen liegt die Verantwortung

ohnehin beim Verursacher.

der offenen Tür in der Rotarystr. 1

in Hänigsen. Alle interessierten

Mitbürgerinnen und Mitbürger sind

herzlich eingeladen, dem Event beizuwohnen.

Die Feuerwehr präsentiert

sich mit zahlreichen Informationen

und Vorführungen. Für das

leibliche Wohl ist selbstverständlich

gesorgt.

Die Gruppe um Thomas Fistler hat

es sich nicht nehmen lassen, eigens

dafür angefertigte Strohpuppen

an den Eingangsstraßen des

Ortes aufzustellen.

termine & familie

Wir freuen uns riesig über die Geburt unserer Tochter

Madlen

30.3.2016 • 3650g • 52cm

Danke

Sabine & Frank Heidmann

und die große Schwester Merle

Wir bedanken uns herzlich für

die vielen Glückwünsche und

Geschenke zu unserer Hochzeit.

Es hat uns sehr berührt, wie viele Menschen an uns

gedacht und die Glückwünsche auf so vielfältige Weise

zum Ausdruck gebracht haben.

Katja Wolfram-Wagener & Kai Wagener

Katensen/Gronau im Mai 2016

Danke sagen wir allen, die uns zu unserer

Diamantenen Hochzeit

mit Glückwünschen, Aufmerksamkeiten und

Geschenken viel Freude bereitet haben.

Vielen Dank auch für die liebevolle Unterstützung

und Mitgestaltung bei den Feierlichkeiten.

Annemarie & Harald Böhnke

Kleinanzeigenbestellcoupon

Bitte gut lesbar ausfüllen! Beachten Sie, dass hinter jedem Wort oder Zeichen

(Punkt o. Komma je ein Zeichen) ein Kästchen als Zwischenraum frei bleiben muss.

Kleincontainerdienst

7,00 €

1,3 m 3 bis 2,5 m 3

Tel. + Fax: 05173 2201 · Mobil 0171 8159097

srbmeyer@t-online.de

10,50 €

Bauschutt-

Annahme

Meinersen

Auf der Schafweide 12

(Gewerbegebiet)

Bauschutt, Holz,

Gartenabfall & vieles mehr

Fr. 8 - 17 Uhr · Sa. 8 -12 Uhr

Peschke Containerdienst GmbH

Container 1,5 bis 36 m 3

Telefon 0 53 73 - 74 84

Für mehr Text, bitte separates

Blatt benutzen (je Zeile 3,50)!

Zahlungsmöglichkeiten:

Kleinanzeigen können nur mit der unterzeichneten

Abbuchungserlaubnis (siehe rechts)

veröffentlicht werden. Die persönliche Abgabe

(auch Chiffre-Anzeigen) erfolgt bei:

Druck Punkt Langer, Kaiserstr. 33, 31311 Uetze.

Oder senden Sie uns Ihre Kleinanzeige per

E-Mail an: kleinanzeigen@fuhse-magazin.de

oder per Telefax 05 173 – 9 22 3 55.

Abbuchungserlaubnis für Einmal-Lastschriftverfahren:

Name, Vorname

Straße

PLZ, Ort

IBAN/BIC oder BLZ/Konto-Nr.

Telefon

Unterschrift

14,00 €

Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

19


news & vereine

Hänigsen. Pfingsten ist es wieder

soweit! In Hänigsen/Riedel steigt

zum zweiten Mal das Bahnhofsfest.

Die Kalibahner haben ein

buntes Programm

Kalibahn stellt neue Fahrzeuge vor

Fahrzeugschau beim Bahnhofsfest

zusammengestellt, das für Jeden

etwas bietet. Natürlich gibt es die

beliebten Draisinenfahrten und die

Kindereisenbahn auch in diesem

Jahr. Allerdings möchten sie ihren

Besuchern auch ihre neuen Fahrzeuge

vorstellen. Zum Beispiel die

Rangierlok „Thekla“, die sie Anfang

des Jahres von der Cölner Benzin-

Raffinerie erworben haben. Die ungarische

Motordraisine ist ebenso

zu bewundern, wie eine motorgetriebene

Draisine aus Stendal.

Die Vereinsmitglieder haben

wieder viel Zeit investiert, um

die alten Lokomotiven oder

Draisinen

aufzuarbeiten.

„Es sind Alle mit großer

Begeisterung bei der Sache“

freut sich Joachim

Leiner, 1. Vorsitzender

des rührigen Vereins

Kalibahn Niedersachsen

Riedel. „Mit der

Verlängerung unseres Vertrages

durch K+S ging ein Ruck durch den

Verein, der deutlich zu spüren war.

Auch bei den Mitgliedern hat es

danach eine positive Entwicklung

gegeben“, so Leiner weiter. „Wir

freuen uns, dass wir vor Allem jüngere

Leute gewinnen konnten, die

schließlich die Zukunft eines jeden

Vereins sind!“ Beim Bahnhofsfest

haben auch in diesem Jahr Eisenbahninteressierte

die Gelegenheit,

sich über den Verein und seine

Aktivitäten zu informieren. Seit

nunmehr vier Jahren bieten die Vereinsmitglieder

Draisinenfahrten für

jedermann an, verbunden mit Information

über die Region und ihre

Geschichte.

Natürlich sollen beim Bahnhofsfest

Freude und Kurzweil nicht zu

kurz kommen. So gibt es für die

Kleinsten gibt eine Hüpfburg zum

Austoben und eine selbst gebaute

„Drehsine“.

Die Fotos zeigen die Lok Thekla, die noch in der Aufarbeitung ist, und die

ungarische Motordraisine.

Foto: privat

Klostergang •29221 Celle

Telefon 05141-278012

www.balke-michels.eu

O. O. Ernst

Raumausstattung

Balke-Michels GmbH

Bentestraße 1•31311 Uetze

Telefon 05173-481

Telefax 05173-477

info@ernst-uetze.eu

www.ernst-uetze.eu

100. Blutspende von Herta Klünder

Hänigsen. Genau 100 Mal hat Herta

Klünder in ihrem Leben Blut gespendet.

Die 100. Blutspende hat

sie beim letzten Termin des DRK

Hänigsen im April getätigt. Herta

Klünder, die früher auch aktiv im

Deutschen Roten Kreuz in Burgdorf

tätig war, hat diese vielen

Spenden sowohl in Burgdorf als

auch in Hänigsen gespendet. Der

Ortsverein bedankte sich bei der

äußert fleißigen Spenderin mit einem

Präsentkorb.

Birgrit Mund, DRK Hänigsen (aktives

Mitglied), Herta Klünder und der

erste Vorsitzende Michael Geist.

Foto: privat

20 Fuhse-Magazin 9 ∙ 2016

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine