Herbst 2016 Sachbuch forum independent Programmvorschau

designunion

Verlagskooperation forum independent
Programmvorschau Sachbuch Herbst 2016

SACHBUCH

VORSCHAU

HERBST 2016

Die forum Verlage

auditorium maximum · Böhlau

edition Körber-Stiftung

facultas / maudrich

Hamburger Edition · Haupt

Lambert Schneider

Oculum · Primus · Reinhardt

SingLiesel · Südverlag

Tectum · Theiss · utb · UVK

vdf Hochschulverlag · WBG

Philipp von Zabern

www.forum-independent.de


Ihre Ansprechpartner bei forum independent

Silvia Maul

Geschäftsführung

Key Account Management

Tel: 0221/92 428-231

Fax: 0221/92 428-232

maul@forum-independent.de

Melanie Steinbach

Büro Köln

Tel: 0221/92 428-230

Fax: 0221/92 428-232

steinbach@forum-independent.de

Silke Trost

Außendienst Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz,

Saarland, Sachsen, Thüringen, Luxemburg

Tel: 0177/2 90 66 59

Fax: 0221/92 428-232

trost@forum-independent.de

Michael Jacob

Außendienst Baden-Württemberg

Tel: 07482/9 11 56

Fax: 07482/9 11 57

jacob@forum-independent.de

Walter Vogel

Außendienst Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg,

Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen,

Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein

Tel/Fax: 02734/16 42

vogel@forum-independent.de


Liebe Kolleginnen und Kollegen im Sortiment,

„Winter is coming“ …. mit dem Blick auf die verkaufsstärkere Jahreszeit sichten Sie zur Zeit sicher

wieder die Verlagsvorschauen, passend eröffnen wir das neue Programm der Kooperationsverlage

von forum independent. Der Titel aus dem Theiss Verlag trifft auf eine sehr große Zielgruppe, die

6. Staffel der weltweit erfolgreichen Serie „Game of Thrones“ läuft. Zwei weitere Spitzentitel des

Verlages Theiss zeigen wir ab Seite 8: „Weltkanzler Helmut Schmidt“ und mit dem Pulitzer-Preisträger

2015, David I. Kertzer ab Seite 30. Beides Rückblicke, die natürlich auf aktuelle Gesamtsituationen

verweisen. Im gleichen gedanklichen Zusammenhang bestücken wir weiterhin gerne individuell ein

Themenpaket für Sie zur Aufarbeitung der NS-Zeit, wofür forum Verlage stehen. Zum Beispiel mit dem

Titel der Hamburger Edition: „Verhängnisvoller Wandel“ (S. 39) und vom Böhlau Verlag mit: „Alfred

Rosenberg, Wegbereiter des Holocaust“ (S. 31) sowie mit „Hitlers Heimliche Helfer“, ebenfalls Theiss,

auf Seite 37. Ganz aktuelle Reflektionen zu gesellschaftlichen Themen finden Sie immer bei unseren

Verlagen Tectum (z.B. mit „Adieu Wachstum“, S. 15) und der edition KÖRBER-Stiftung mit einem

weiteren Titel des erfolgreichen Autors Michael Richter: „Neue Heimat Deutschland“ auf Seite 21.

Zum anhaltenden Gedenkfeld „Reformation“ tragen auch in diesem Programm forum Verlage bei auf

den Seiten 88 und 89.

„Weihnachten is coming“…. und der Haupt Verlag stellt Ihnen ein in jeder Hinsicht besonderes

Geschenk vor mit den „Meisterwerken der Naturgeschichte“ auf Seite 49. Eine Hauptsache ist auch

das Dauertrendthema Papier, mit den besten Buchempfehlungen werden Ihnen wieder kreative

Aktionen angeboten (S. 108/109). Ein geistbewegtes, bewusstes und gesundes Leben im Alter

unterstützen Titel aus dem Verlag SingLiesel (wie auf Seite 143), Vorlese-Geschichten vom Ernst

Reinhardt Verlag (S. 141) und Ratgeber zur besten Ernährung von maudrich mit „Long Life Kitchen“

(S. 135). Lambert Schneider rundet ein veritables Sachbuchprogramm ebenfalls mit einem Ratgeber,

nun literarischer Art, ab: was würde Jane Austen zu modernen Lebenskrisen sagen… ? (S.127).

Und was sagen Sie zu diesem abwechslungsreichen Sachbuchprogramm - die forum-Partnerverlage

haben sich wieder gemeinsam Gedanken gemacht, wie wir Sie, den Buchhandel unterstützen können,

sie lassen Sie herzlich grüßen und wünschen nun viel Vergnügen bei der Lektüre!

für das Team

forum independent

Silvia Maul


3,5 mm für Rücken

FACHBUCH

VORSCHAU

HERBST 2016

bteilung

Die forum Verlage

auditorium maximum · Böhlau

edition Körber-Stiftung

facultas / maudrich

Hamburger Edition · Haupt

Lambert Schneider

Oculum · Primus · Reinhardt

SingLiesel · Südverlag

Tectum · Theiss · utb · UVK

vdf Hochschulverlag · WBG

Philipp von Zabern

FACHBUCH VORSCHAU Herbst 2016

www.forum-independent.de

3,5 mm für Rücken

Beachten Sie die Fachbuchvorschau 2/2016

09.05.16 14:54


Sachbuchvorschau | Herbst 2016

Fantasy

4

Kreativ

106, 110

Geschichte

8, 26, 66, 72, 90

Aktion Papier/Kreativ

108, 109

Zeitgeschehen

13

Psychologie

123

Natur

46

Literatur

126

Kultur

70, 98

Ernährung/Kochbuch

132

Religion

86, 93

Pflege

138

Archäologie

94

Register

148


4 | Fantasy

Die populärste Serie der Welt

• Meistdiskutierte Serie auf Twitter

• Meistdiskutierte Serie auf facebook

• 17,5 Mio Fans auf facebook

• 3,3 Mio Follower auf Twitter

Carolyne Larrington

Die mittelalterliche Welt von

Game of Thrones

»Spielt man das Spiel der Throne

gewinnt man oder stirbt.

Dazwischen gibt es nichts«

Das

Buch für

alle Fans!

Bestell-Nr. 953350

»Carolyne Larrington ist die perfekte Reiseführerin:

In satten Farben geleitet sie uns durch die Sieben

Königslande und dann weiter über die Meerenge

hinweg. Dieses mitreißende Buch würdigt nicht nur

die Welt George R. R. Martins, es bereichert sie auch.

Was will ein Fan mehr?«

Helen Castor, Sidney Sussex College in Cambridge

www.theiss.de

Überall im Buchhandel erhältlich

Streifenplakat 30 x 62 cm

Best.-Nr. 953 350

Bestellen Sie Ihr persönliches

Leseexemplar bei unserem

Außendienst!


Fantasy | 5

„Larringtons Bereitschaft, das Game of Thrones-Universum

ernstzunehmen, zählt zu den größten Stärken ihres Buches. …

Fesselnd und gut recherchiert …“

The Guardian

„Über die historischen Anklänge in Game of Thrones ist schon

viel geschrieben worden, aber noch nie auf diese Weise. Carolyne

Larrington ist die perfekte Reiseführerin: In satten Farben geleitet

sie uns durch die Sieben Königslande und dann weiter über die

Meerenge hinweg. Dieses mitreißende Buch voller Denkanstöße

würdigt nicht nur die Welt George R. R. Martins, es bereichert sie

auch. Was will ein Fan mehr?“

Helen Castor, Sidney Sussex College in Cambridge

Marketingkampagne

September 2016

September/

Oktober 2016

September/

Oktober 2016

Onlinekampagne auf lovelybooks, facebook und GoT-Fanblogs

Katalogwerbung in buchjournal, buchszene Katalog, AGM Katalog,

5plus Magazin usw.

Große Anzeigenkampagne in PM History, Karfunkel, Miroque, LARPzeit


6 | Fantasy

Carolyne Larrington lehrt englische Literatur

des Mittelalters als Fellow am St John’s College

in Oxford. Als bekennender Game of Thrones-Fan

twittert sie auf @profcarolyne.

„Spielt man das Spiel der

Throne, gewinnt man oder stirbt.

Dazwischen gibt es nichts“

›Game of Thrones‹ ist Gegenstand heftiger Diskussionen in den Medien und

für Millionen von Fans in aller Welt, die zahllose Theorien entwickeln, wie

die Geschichte wohl weitergehen wird. Doch wie hat George R. R. Martin sein

erstaunliches Universum geschaffen?

Während Carolyne Larrington Romane und Fernsehserie zugleich im Blick hält,

erkundet sie jene mittelalterliche Welt aus Rivalitäten und Krieg, Liebe und Verrat,

Gier und Macht. Außerdem vertieft sie sich unter anderem in die Themen Wappen,

Riesen, Drachen und Schattenwölfe in Texten des Mittelalters, Raben, alte Götter

und Wehrholz in den nordischen Mythen sowie in den bizarren, exotischen Orient

auf dem Ostkontinent Essos. Von den Weißen Wanderern bis zur Roten Frau, von

Casterlystein bis zum Zitternden Meer ist dieses Buch ein unentbehrlicher Reiseführer

in die bedeutendste Schöpfung der Fantasyliteratur des 21. Jahrhunderts.

Bereits erschienen:

Arnulf Krause

Die wirkliche Mittelerde

Tolkiens Mythologie und ihre Wurzeln im Mittelalter

€ 19,95

ISBN 978-3-8062-2478-8


Fantasy | 7

• Der perfekte Guide in die Welt von „Game of Thrones“

• Betrachtet die Buchreihe sowie die Fernsehserie

gleichermaßen

• Mit „Spoilerwarnungen“ für ungetrübten Seriengenuss

Carolyne Larrington

Winter is coming

Die mittelalterliche Welt von Game of Thrones

Aus dem Englishen von Jörg Fündling

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 320 S., 30 s/w Abb., Register,

Klappenbroschur

€ 19,95

ET ca. 09.2016

Unser Angebot

für Sie:

Partie 23/20 und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!


8 | Geschichte

Große ZDF-Dokumentation

zu Helmut Schmidt mit der

Autorin im Herbst 2016

Die Autorin bei ihrem letzten Treffen mit Helmut Schmidt im Oktober 2015

Bestellen Sie Ihr persönliches

Leseexemplar bei unserem

Außendienst!


Geschichte | 9

„Das ist wirklich neu: Helmut Schmidt in einer konsequent

internationalen Perspektive statt in deutscher Binnensicht – das

ist ein echter Fortschritt nicht nur für das Verständnis der Person,

sondern der gesamten Geschichte der Bundesrepublik.“

Prof. Dr. Andreas Rödder, Universität Mainz

„‘Helmut Schmidt - der Weltkanzler‘ ist nicht nur eine erstklassige

Biografie. Wer verstehen will, wie die Welt von heute geschaffen

wurde, sollte dieses Buch lesen.“

O. A. Westad, Harvard University

„Kristina Spohrs brillante Analyse besticht durch einen in Deutschland

nur selten zu findenden globalen Blick auf Helmut Schmidt. Das Buch

beleuchtet ihn erstmals in seiner ganzen weltpolitischen Bedeutung.

Ein Muss für alle zeithistorisch interessierten Leser.“

Prof. Dr. Sönke Neitzel, Universität Potsdam

Marketingkampagne

September 2016

September 2016

September/

Oktober 2016

September/

Oktober 2016

Onlinekampagne auf facebook

ZDF-Dokumentation mit Kristina Spohr

Katalogwerbung in buchjournal, buchszene Katalog, AGM Katalog,

5plus Magazin usw.

Große Anzeigenkampagne in Frankfurter Allgemeine Zeitung, Zeit,

Frankfurter Rundschau


10 | Geschichte

Kristina Spohr lehrt Internationale Geschichte

an der London School of Economics. Deutsch-

Finnin von Geburt, hat sie an der University

of East Anglia, Sciences Po Paris und an der

University of Cambridge studiert und ein Jahr

lang im NATO Secretary General‘s Private Office

Brüssel gearbeitet.

Doppeldolmetscher

im Kalten Krieg

Abseits von Klischees, die Helmut Schmidt gern als „Macher“ und „Krisenmanager“

in der Innenpolitik beschreiben, beleuchtet Kristina Spohr den Menschen und

sein politisches Wirken auf der Weltbühne. Der „Weltökonom“ Schmidt war an

der Einführung der G7-Gipfeltreffen zu Fragen der Weltwirtschaftspolitik sowie

des Europäischen Währungssystems beteiligt. Früh erkannte er die Tragweite der

Globalisierung und des sich abzeichnenden Aufstiegs von China. Als „Stratege

des Gleichgewichts“ erdachte er den „NATO-Doppelbeschluss“ als Reaktion auf die

massive sowjetische Aufrüstung im Bereich der Mittelstreckenraketen. So trug er zur

Entschärfung des Kalten Krieges bei.

Auf Basis umfangreicher Forschung in Schmidts Privatarchiv und in zahlreichen

Archiven in Europa und Amerika sowie persönlicher Gespräche mit dem Altkanzler

bis kurz vor seinem Tod entsteht ein neues und dichtes politisches Porträt des

Weltkanzlers vor dem Hintergrund seiner Zeit.


Geschichte | 11

• Nimmt erstmalig Schmidts Wirken auf internationaler

Bühne in den Blick

• Basiert auf umfangreichen Archivmaterialien aus 5 Ländern

und Helmut Schmidts Privatarchiv

Presseschwerpunkt

Kristina Spohr

Helmut Schmidt

Der Weltkanzler

Aus dem Englischen von Werner Roller

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 368 S., 17 s/w Abb., Register, 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016


12 | Geschichte

Solidarität in Europa

• Wie Europa funktionieren könnte

• Ein Plädoyer für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit

Das französische Föderationsfest vom 14.

Juli 1790, die Gründung der Sozialistischen

Internationale im Juli 1889 und die „wilden

Streiks“ von AusländerInnen und Deutschen

im August 1973. Diese drei Ereignisse

stehen jeweils für den Anfang eines großen

emanzipatorischen Projekts: der nationalen

Einigung auf der Grundlage bürgerlicher

Freiheit und Gleichheit, der Überwindung

nationaler Klassensolidarität durch

internationale Arbeiter- und Völkersolidarität

und der sozialen Anerkennung und politischen

Gleichstellung von Zuwanderern in der heutigen

Einwanderungsgesellschaft.

Warneken vergegenwärtigt diese „schönen

Augenblicke“ in dichten Beschreibungen und

arbeitet ihren innovativen Gehalt und ihre

produktiven Folgen heraus.

Ein bewusst antizyklisches Buch, das den

Aufbruch in ein Europa der Freiheit, Gleichheit

und Brüderlichkeit in Erinnerung ausruft und

ihm Tribut zollt.

Der Autor

Bernd Jürgen Warneken

Fraternité!

Schöne Augenblicke in der europäischen Geschichte

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 300 S., 31 s/w Abb., 15 x 23 cm, Franz. Broschur

Ca. € 29,99

ET ca. 10.2016

Bernd Jürgen Warneken war

Professor am Ludwig-Uhland-

Institut für Empirische

Kulturwissenschaft der

Universität Tübingen.


Zeitgeschehen | 13

Ist die Demokratie noch zu retten?

• Referenzwerk der internationalen Demokratieforschung

• Renommierter Autor: in 22 Sprachen übersetzt

Die meisten politischen Systeme der westlichen

Welt gelten als demokratisch – legitimiert durch

freie Wahlen und einen Rechtsstaat, der sich

zu den individuellen Freiheitsrechten bekennt

und diese schützt. Doch laut Rosanvallon gibt

es einen eklatanten Widerspruch: „Unsere

politischen Systeme können als demokratisch

bezeichnet werden, doch demokratisch regiert

werden wir nicht“.

Dieser Erkenntnis folgend formuliert er

eine auf Regierungshandeln anwendbare

Demokratietheorie, sodass Bürgerinnen und

Bürger nicht länger „Souveräne für einen Tag“,

den Wahltag, sondern auf kontinuierliche Weise

an der Kontrolle der Regierenden beteiligt sind.

Das ist nicht weniger als die Forderung nach

einer demokratischen Revolution, die über

eine Neudefinition der Beziehung zwischen

Regierenden und Regierten führt. Erst auf

dieser Basis wird eine Gesellschaft der Gleichen

vorstellbar.

Der Autor

Pierre Rosanvallon

Die gute Regierung

Aus dem Französischen von Michael Halfbrodt

Hamburger Edition. 1. Aufl. 2016

Ca. 380 S., 14,8 x 22 cm, geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 35,00

ET ca. 09.2016

Pierre Rosanvallon ist Professor für neuere und

neueste politische Geschichte am Collège de France

und directeur de recherche an der École des hautes

études en sciences sociales (EHESS). 2002 rief er

den internationalen intellektuellen Think-Tank „La

République des Idées“ ins Leben.

Bereits erschienen

Pierre Rosanvallon

Die Gesellschaft der

Gleichen

Aus dem Französischen

von Michael Halfbrodt

€ 33,00

ISBN 978-3-86854-257-8

Pierre Rosanvallon

Demokratische

Legitimität.

Unparteilichkeit -

Reflexivität - Nähe

Aus dem Französischen

von Thomas Laugstien

€ 32,00

ISBN 978-3-86854-215-8


14 | Zeitgeschehen

Norbert Nicoll ist promovierter Politikwissenschaftler und

lehrt an der Universität Duisburg-Essen zur Nachhaltigen

Entwicklung. Auch als Sachbuchautor und Attac-Mitglied

treibt ihn die Frage nach der Zukunftsfähigkeit westlicher

Gesellschaften um. Der 35-Jährige lebt in Belgien nahe der

deutschen Grenze.

Wir brauchen einen neuen

Wohlstandsbegriff

Norbert Nicoll liefert eine reichhaltige, kritische Darstellung

der kapitalistischen Wachstumsidee. Er macht anschaulich,

wie diese historisch entstanden ist, wie sie einen

kleinen Teil Privilegierter reich gemacht hat und uns

nun in eine Klima-, Energie- und Ressourcenkrise

führt. In einer Tour de Force bringt er uns Fakten aus

Ökologie, Ökonomie, Soziologie, Geologie, Geschichtsund

Politikwissenschaft nahe. Dabei erstellt er

nicht nur eine eindrucksvolle Negativbilanz von

Umweltzerstörung, Klimawandel, Ressourcenverbrauch

und sozialer Spaltung. Er gewinnt daraus zugleich Ansätze

für eine nachhaltige und menschenfreundliche Metamorphose

der Wachstumsidee und macht plausibel: Wachstum und Wohlstand

können und müssen entkoppelt werden, um unseren Planeten

zukunftsfähig zu machen. „Lasst uns gut leben statt unendlich

wachsen!“

Auch bei Tectum:

Frank Niessen

Entmachtet die

Ökonomen!

Warum die Politik neue

Berater braucht

€ 17,95

ISBN 978-3-8288-3623-5


Zeitgeschehen | 15

• Was kann jeder einzelne und was muss die Gesellschaft tun?

• Zur Vereinbarkeit von sozialen und ökologischen Lösungen

• Macht Lust auf Veränderung

Norbert Nicoll steht

für Veranstaltungen

zur Verfügung!

Norbert Nicoll

Adieu, Wachstum!

Das Ende einer Erfolgsgeschichte

Tectum. 1. Aufl. 2016

Ca. 360 S., 14,8 x 21 cm,

Klappenbroschur

€ 18,95

ET 10.2016

Werbemittel:

Postkarte Best.-Nr. 90088

Streifenplakat Best.-Nr. 90089


16 | Zeitgeschehen

Bild: © Geraldine Friedrich

Dr. Michael Ritzau ist Fachmann für Geldanlagen und

Altersvorsorge sowie Fonds-Experte. Der ausgebildete

Naturwissenschaftler arbeitete viele Jahre im In- und

Ausland in akademischer Forschung und Industrie. Bis

2012 war er Stiftungsratsvizepräsident der Novartis

Pensionskasse II. Heute ist er selbständiger und

bankenunabhängiger Honorarberater.

Autor

steht für Vorträge

zur Verfügung!

Geld verlieren

mit Gewinnerfonds!

Anleger in Deutschland verlieren durch systematische Fehlberatung beim

Fondskauf Jahr für Jahr Milliarden Euro durch hohe Gebühren für nutzloses

Fondsmanagement. Sie investieren in vermeintliche Spitzenfonds, die in

Wahrheit reine Zufallsgewinner sind. Dieses Buch entlarvt, wer sie dazu

verleitet und warum. Die Akteure dieser großen Fondslüge reichen von

Banken und Sparkassen über Firmen, die nutzlose Fondsratings nur für

Marketingzwecke produzieren bis hin zur Stiftung Warentest, die – entgegen

allen Erkenntnissen der Wissenschaft – Anleger unbeirrt in teure Spitzenfonds

lotst. Ritzau zeigt – immer fundiert und mit unzähligen Beispielen – wie

schlecht sich die Gewinnerfonds der Vergangenheit entwickelt haben, welche

Rolle Lobbyismus, Politik und Medien spielen und nach welchen Kriterien

Anleger ihre Fonds stattdessen auswählen können.

Auch bei Tectum:

Hilmar Juckel,

Andreas Doose

Wie Sparkassen treue

Kunden abzocken und

wie Sie sich erfolgreich

dagegen zur Wehr setzen

€ 17,95

ISBN 978-3-8288-3453-8


Zeitgeschehen | 17

• Klarer Nutzen für Anleger

• Ritzau weist nach, dass der Zufall die Fondshitlisten regiert

• Anschauliche und wissenschaftlich fundierte Analyse

Michael Ritzau

Die große Fondslüge

Falsch beraten von Finanztest,

Sparkassen, Banken & Co

Tectum. 1. Aufl. 2016

Ca. 200 S., 14,8 x 21 cm,

Klappenbroschur

€ 19,95

ET 09.2016

Werbemittel:

Postkarte Best.-Nr. 90090

Streifenplakat Best.-Nr. 90091


18 | Zeitgeschehen

„Coping, doping, hoping, shopping“ (Wolfgang Streeck)

• Kritische Bestandsaufnahme der Unternehmenspolitik von Google, Amazon und Co.

• Hochaktuelle Thematik

Die Digitalisierung von Arbeit und Wirtschaft

ist derzeit in aller Munde. Die einen verbinden

mit digitaler Innovation die Hoffnung auf eine

neue Quelle unbegrenzten Wachstums. Andere

fürchten massive Beschäftigungsverluste und

eine radikale Zunahme sozialer Ungleichheit.

Philipp Staab analysiert die Unternehmenspolitik

der Leitunternehmen des Silicon Valley, Google,

Amazon, Apple und Co. Da die Produktivität in

den hochentwickelten OECD-Staaten schneller

steigt als die Nachfrage, versucht der digitale

Kapitalismus dieser Nachfrageschwäche durch

Rationalisierung Herr zu werden. Daraus entstehender

Lohndruck oder auch der Arbeitsplatzverlust

führen jedoch nicht zu einem Wachstum

der Nachfrage. Im Gegenteil: Die Verheißungen

des digitalen Kapitalismus sind im Begriff, sich

als falsche Versprechen zu entpuppen.

Der Autor

Philipp Staab

Falsche Versprechen

Wachstum im digitalen Kapitalismus

kleine reihe

Hamburger Edition. 1. Aufl. 2016

Ca. 132 S., 11,5 x 18 cm, geb.

€ 12,00

ET ca. 09.2016

Philipp Staab, Dr. rer. pol., ist Soziologe am Hamburger

Institut für Sozialforschung.

In der Hamburger Edition erschien 2014 der Band

„Macht und Herrschaft in der Servicewelt“.

die kleine reihe

Kurze Interventionen zu aktuellen Themen

Jeder Band € 12,-

Alle Bände unter

www.hamburger-edition.de/kleine-reihe


Zeitgeschehen | 19

Der Sieg der Gerechtigkeit über die Gewalt

• Schmerzhaft aktuell: Bürgerkriege und Terror dürfen nicht ungesühnt bleiben

• Erste populäre Darstellung der Arbeit des Internationalen Strafgerichtshofs

Hundertfacher Mord in wenigen Stunden.

Niedergebrannte Dörfer. Gewalt in wahrhaft

unvorstellbarem Ausmaß: Vor dem

Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag

werden Kriegsverbrechen und schwerste

Verbrechen gegen die Menschlichkeit

verhandelt. Warlords, Milizionären und

Präsidenten kann der Prozess gemacht

werden. Zum ersten Mal in der Geschichte

der Menschheit gibt es ein Gericht, das fast

weltweit eingreifen kann. 124 Staaten sind

zurzeit Mitglied und haben sich einem großen

Ideal verpflichtet: Gerechtigkeit soll über Krieg

triumphieren, Recht über Straflosigkeit.

Benjamin Dürr verbindet Analyse und

Reportagen: Er spricht mit Anwälten, die

brutale Milizen-Anführer vertreten; mit

Richtern, die ein gerechtes Urteil finden

müssen; mit Anklägern und Ermittlern; mit

Menschrechtsaktivisten und Opferanwälten.

So gelingt ihm ein aufrüttelndes Plädoyer für

dieses erste säkulare Weltgericht.

Der Autor

Benjamin Dürr

Im Namen der Völker

Der lange Kampf des Internationalen Strafgerichtshofs

edition Körber-Stiftung. 1. Aufl. 2016

Ca. 180 S., 13 x 20 cm, Klappenbroschur

Ca. € 14,00

ET ca. 10.2016

Benjamin Dürr studierte Völkerstrafrecht

am Forschungsinstitut der

Vereinten Nationen UNICRI in Italien.

Er arbeitet als Analyst und Prozessbeobachter

am Internationalen Strafgerichtshof

für internationale Organisationen

und schreibt u.a. für den

„Spiegel“ und den Nachrichtensender

„Al Jazeera English“.

„Die Gründung des Gerichts war eines der gewagtesten Experimente der

Weltpolitik. Die Verwirklichung eines Traums, vielleicht der Beginn einer neuen

Ära, in der am Ende Gerechtigkeit über Gewalt siegt. Die Völkerrechtsprozesse

kehren die Weltpolitik um: Präsidenten ordnen sich Richtern unter. Recht steht

gegen Macht, Gut gegen Böse. Und am Ende: ein Urteil. Gerechtigkeit und

Frieden. Der Weg dorthin ist jedoch lang und anstrengend.“

Benjamin Dürr in seiner Einleitung


20 | Zeitgeschehen

Michael Richter ist seit mehr als 20 Jahren freier Autor

und Regisseur. Richters Dokumentation „Festung Europa“

war u. a. bei arte, 3sat und im NDR Fernsehen zu sehen.

Für die Reportage „Abschied im Morgengrauen“ über die

Abschiebepraxis in Deutschland erhielt er 2006 den Grimme-

Preis, und das Feature „Riskante Reise. Europa und die

Flüchtlingsströme“ war 2015 für diese Auszeichnung nominiert.

Bewährungsprobe bestanden:

Wir können Integration!

„Wir schaffen das“, hatte die Kanzlerin verkündet, und bei so viel Optimismus

setzte der deutsche Abwehrreflex unverzüglich ein: „Vielleicht. Aber wie?“ –

Indem wir weitermachen, wie wir im letzten Jahr begonnen haben, erklärt der

Filmemacher und Autor Michael Richter.

Noch ist unklar, wie viele Flüchtlinge in Deutschland bleiben werden, doch

viele Fragen müssen jetzt beantwortet werden: Wie und wo sollen sie lernen,

wohnen, arbeiten? Wie können sich Zuwanderer und aufnehmende Gesellschaft

annähern? Fest steht: Wir brauchen tragfähige Konzepte, die nicht die Fehler

der „Gastarbeiter“-Jahre wiederholen.

In einer Mischung aus Reportagen, Interviews und Analysen nähert sich

Michael Richter konkret und inspirierend dem Thema Integration. 2016 werden

sich die Diskussionen um einen guten Umgang mit Geflüchteten weiter

zuspitzen: Richters Buch ist hierzu ein unverzichtbarer Debattenbeitrag.


Zeitgeschehen | 21

• Aktuelles Thema – langfristig gedacht

• Geht doch: Richter setzt auf die Kraft positiver Beispiele

• Kritisch: Was noch besser werden kann

„Fluchtpunkt

Europa“:

Bestseller im

Herbst 2015

Michael Richter

Neue Heimat Deutschland

Zuwanderung als Erfolgsgeschichte

edition Körber-Stiftung. 1. Aufl. 2016

Ca. 200 S., 13 x 20 cm, Klappenbroschur

Ca. € 16,00

ET ca. 10.2016

Michael Richter

Fluchtpunkt Europa

edition Körber-Stiftung.

2. Aufl. 2015

248 Seiten, 9 s/w-Abb.,

Klappenbroschur

€ 16,00

ISBN 978-3-89684-172-8


22 | Zeitgeschehen

Adnan Tabatabai berät als selbständiger Analyst und Iran-

Experte seit 2009 Bundesministerien, den Bundestag,

politische Stiftungen sowie internationale Journalisten

und Autoren. Er führt zivilgesellschaftliche Austauschund

Förderprojekte zur Medienarbeit in Nordafrika und in

Westasien durch und ist Geschäftsführer des Think-Tanks

CARPO in Bonn.

Neue Freiheit in Iran

Adnan Tabatabai porträtiert ein Land

in Aufbruchsstimmung

Tanzende, lachende Menschen auf den Straßen Teherans: Das Nuklearabkommen

schenkte ihnen Hoffnung auf eine bessere, freiere Zukunft. Aber die letzten

Parlamentswahlen waren nur formal demokratisch, jedes Jahr werden fast

tausend Menschen hingerichtet.

Widersprüche? Ja und nein: In Iran sind die Verhältnisse nie eindeutig, stellt

der iranischstämmige Politikwissenschaftler Adnan Tabatabai fest. Das Land

ist voller Spannungsfelder, und die Iranerinnen und Iraner haben gelernt,

sich darin zu bewegen. In Zukunft wird die Islamische Republik eine größere

Rolle spielen – sei es als politischer Akteur in der zerstrittenen Region, als

Wirtschaftspartner oder als sicheres Reiseziel. Mittelfristig wird das Land sich

dem Westen öffnen: Tabatabai ermutigt uns, diese Tendenzen zu unterstützen

– mit genauer Kenntnis und ohne Bevormundung. Höchste Zeit also, mehr über

Iran zu erfahren!

Tabatabais Themen:

Mehr als nur Ayatollahs – Demokratie auf Iranisch

Studentinnen mit Kopftuch: Wie frei dürfen Irans Frauen sein?

Fundamentalismus oder Aufklärung? – ein neues Bild des Klerus

Unabhängig oder gleichgeschaltet? – die schwierige Rolle der Medien

Wer die Waffen hat, hat die Macht: Auf wessen Seite steht das Militär?

Der kulturelle Reichtum Persiens und die neuen Kreativen


Zeitgeschehen | 23

• Hinter dem Schleier: Entdecken Sie die vielen Gesichter Irans

• Hoffnungsträger: Iran beginnt, sich dem Westen zu öffnen

• Ehrlich: Tabatabai berichtet persönlich und ohne Vorurteile

Adnan Tabatabai

Morgen in Iran

Die Islamische Republik im Aufbruch

edition Körber-Stiftung. 1. Aufl. 2016

Ca. 200 S., 13 x 20 cm, Klappenbroschur

Ca. € 16,00

ET ca. 10.2016


24 | Zeitgeschehen

Marc Lynch ist Professor für „Political Science and

International Affairs“ an der George Washington University

(D.C.) und Direktor des Institute for Middle East Studies.

Er schreibt für den Monkey-Cage-Blog der „Washington

Post“ und veröffentlichte bereits sechs Bücher über die

arabische Welt (weitere in Arbeit); hinzu kommen über 100

wissenschaftliche und journalistische Beiträge und Artikel.

Gefährliche Illusionen: Marc

Lynch über die unkontrollierbaren

Brandherde in der arabischen Welt

Hat die Demokratie in der arabischen Welt überhaupt eine Chance? Wohl

kaum, erklärt der Nahost-Experte Marc Lynch: Zu brutal wurden die Aufstände

niedergeschlagen; zu halbherzig ist die Unterstützung des Westens ausgefallen.

Die Vorstellung, die wiedererstarkten autoritären Regime seien Garanten

der Stabilität in der Region, ist für ihn eine gefährliche Illusion. Da die

Interventionen des Westens auch weiterhin kaum Aussichten auf Erfolg haben,

liegt es nun endgültig an den Völkern der Region zu entscheiden, welchen Weg

sie einschlagen wollen. Es gibt kaum Hoffnung, dass es friedliche Wege sein

werden.

Lynch analysiert, wie die politische Landschaft einer ganzen Region zerstört

wurde. Er zeigt, warum manche Staaten in Anarchie versanken und wie

Stellvertreterkriege die Arabische Halbinsel erschüttern. Es ist eine dramatische

Geschichte mit weitreichenden Folgen für Europa und die Welt.

Bereits erschienen:

Daniel Gerlach

Herrschaft über Syrien

Macht und Manipulation unter Assad

edition Körber-Stiftung.

1. Aufl. 2015

392 Seiten, 1 Karte, Klappenbroschur

€ 17,00

ISBN 978-3-89684-164-3


Zeitgeschehen | 25

• Eine Region in Trümmern: Marc Lynch analysiert die Ursachen

• Grundlagenwerk eines international anerkannten Experten

• Aufklärung im tagespolitischen Chaos

Marc Lynch

Die neuen Kriege in der arabischen Welt

Wie aus Aufständen Anarchie wurde

Aus dem Amerikanischen von Rita Seuß,

Thomas Wollermann (Kollektiv Druckreif)

edition Körber-Stiftung. 1. Aufl. 2016

Ca. 420 S., 12 x 20,5 cm,

geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 22,00

ET ca. 10.2016

Pressestimmen zur amerikanischen Ausgabe:

„Lynchs Fazit von Anarchie und Niedergang im Nahen Osten ist unerschrocken,

unerbittlich und unwiderlegbar. Auch wer Marc Lynchs Schlussfolgerungen

nicht komplett zustimmt, wird sie höchst lesenswert finden!“

The Washington Post

„Als scharfer Beobachter der Aufstände im Nahen Osten seit dem Arabischen

Frühling wagt Lynch eine starke These: Es gibt keinen Weg zurück zu

den alten autokratischen Systemen. Eine exzellente, klare Darstellung der

jüngsten Ereignisse im Nahen Osten.“

Kirkus Reviews


26 | Geschichte

Bild: © Wilma Knipp

Kersten Knipp ist Publizist und Journalist. Er ist

freier Politik-Redakteur bei der Deutschen Welle.

Außerdem arbeitet er für den Deutschlandfunk

und andere Sender der ARD. Er schreibt u.a.

für FAZ und Neue Zürcher Zeitung. Seine

Schwerpunkte sind Politik in Nahost und der

arabischen Welt, die Arabellion sowie die

gegenwärtige Flüchtlingskrise.

Zwischen Tradition

und Moderne

Im 19. Jh. stand ›der Orient‹ für märchenhafte Verheißung – heute für Terror,

Despotie und zerfallende Staaten. Was hat sich in der Zwischenzeit geändert? Als

1798 Napoleon mit einer Armee von Soldaten und Wissenschaftlern in Ägypten

landete, kam der Nahe Osten erstmals intensiv in Kontakt mit der europäischen

Moderne. Seitdem ist die Region hin- und hergerissen zwischen Faszination für die

westlichen Errungenschaften, an die man Anschluss finden möchte, und den eigenen

Traditionen, die es zu bewahren gilt. Sie leidet am unseligen Erbe des europäischen

Kolonialismus, aber auch an selbstverschuldeter Stagnation und unfähigen,

korrupten Regimen. Kersten Knipp schlägt Schneisen in die komplexe Thematik,

wartet mit unbekannten historischen Hintergründen auf und spürt, glänzend

formuliert, den Konfliktfeldern nach, auf denen sich arabische Welt und Moderne

unversöhnlich begegnen.


Geschichte | 27

• Großartige Darstellung der Dynamiken zwischen arabischer

Welt und dem Westen

• Beschreibt Konfliktfelder, bietet Hintergrundwissen und

Ausblicke auf die Zukunft

Kersten Knipp

Nervöser Orient

Die arabische Welt und die Moderne

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 352 S., 20 s/w Abb., Register, 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016

Presseschwerpunkt


28 | Geschichte

Bild: © Kenny Brown

Lawrence Wright ist ein amerikanischer

Bestseller-Autor, Drehbuchschreiber und

Journalist. Seit 1992 arbeitet er für den

„New Yorker“. Für seinen Bestseller „Der Tod

wird euch finden“ wurde er 2007 mit dem

Pulitzerpreis ausgezeichnet.

Das Friedensabkommen

von Camp David

In dreizehn fesselnden Kapiteln zeichnet der Pulitzer-Preisträger Lawrence Wright

eine der Sternstunden der Diplomatie nach - den Weg zum Frieden zwischen Israel

und Ägypten. Leicht war es nicht für die drei großen Staatslenker: Mal schrien sie

sich an, mal wollten sie einfach nur noch gehen. Doch sie blieben: Menachem Begin,

der orthodoxe Jude, dessen Eltern im Holocaust umgekommen waren, Anwar el

Sadat, der fromme Muslim, und Jimmy Carter, der die Bibel auswendig kannte. Am

17. September 1978 unterschrieben sie den Friedensplan. Doch was hatte sie, die

lebenslangen Feinde, veranlasst, sich schließlich doch zu vertrauen?

Wright, der erstmals Zugang zu CIA-Quellen und Akten des US-Präsidenten erhielt,

erzählt einfühlsam, wie brüchig die Verhandlungen am Anfang waren und wie

das politische Geschick und die eigene Biographie der drei außergewöhnlichen

Persönlichkeiten diesem Frieden Halt und Zukunft zu geben vermochten – bis heute.


Geschichte | 29

• Meilenstein in der Geschichte des Nahost-Konflikts

• Das Buch wurde von der New York Times in die

„10 Best Books of 2014“ gewählt

„Fesselnd … Ein echter Thriller … Man kann

es kaum aus der Hand legen.“

Chicago Tribune

Lawrence Wright

Dreizehn Tage im September

Das diplomatische Meisterstück von Camp David

Aus dem Englischen von Susanne Aeckerle

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 432 S., 27 s/w Abb., Register, 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016

„Ein einzigartiger Moment in der Geschichte

wird hervorragend eingefangen …“

Kirkus Reviews

„Meisterhaft … Ausgezeichnet … Wright

erinnert uns daran, welch politisch mutiger

Akt Camp David war.“

The New York Times Book Review


30 | Geschichte

Ein neues Bild des Reichskanzlers

• Zeigt Papens Verstrickungen in das NS-Regime auf der Grundlage neuer Quellen

• Rückt Papens enormen Opportunismus in den Mittelpunkt

Vatikandokumente aus den Kriegsjahren,

Dokumente des US-Geheimdienstes, Tagebücher,

Zeitzeugenaussagen, Briefe von Papens an

Hitler – diese und weitere bislang unbeachtete

Quellen vergleicht Reiner Möckelmann mit

den fantasiereichen Selbstzeugnissen des

Reichskanzlers und zeichnet so dessen Denken

und Handeln nach. Im Zentrum der Darstellung

stehen bislang wenig beachtete Themen, wie

etwa von Papens Kampf um Anerkennung des

Nationalsozialismus durch die Katholiken,

seine gescheiterten Bestrebungen, die Türkei

für die Achsenmächte zu gewinnen, oder

sein Verhältnis zum Widerstand gegen den

Nationalsozialismus. Nach dem Krieg kämpfte

von Papen lange um öffentliche Rehabilitierung

und leugnete bis zu seinem Tod im Jahr 1969

hartnäckig, das Regime Hitlers unterstützt zu

haben. Dieses Buch zeigt eindrücklich, dass

von Papens verblendete Selbstdarstellung jeder

Realität entbehrte.

Der Autor

Reiner Möckelmann

Franz von Papen

Hitlers ewiger Vasall

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 480 S., 15 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 39,95

ET ca. 08.2016

Reiner Möckelmann, geb. 1941, war langjähriger

Diplomat in Ankara, Belgrad, Istanbul, Moskau und

Wien. Seit Mitte der 1990er Jahre, seiner ersten

›Begegnung‹ mit Franz von Papen in der Ahnengalerie

der Botschafter, beschäftigt ihn dessen schillernde

Vita. Der Autor verfasste bereits eine Biografie über

die Exiljahre von Ernst Reuter in der Türkei.

„Dem Autor ist es überzeugend gelungen, den geradezu

überdimensionalen Charakter von Papens Opportunismus plastisch

herauszuarbeiten. Es ist durchaus wichtig, allen Versuchen einer

Weißwaschung Papens als eines besorgten deutschen Nationalisten

sozusagen präventiv zu begegnen.“

Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried von Bredow, Universität Marburg


Geschichte | 31

Hitlers Chefideologe

• Aktuelle und anschauliche Biographie des Chefideologen der Nazis

• Erstes Sachbuch zu Rosenberg nach dem spektakulären Tagebuch-Fund

Alfred Rosenberg gehörte zu den Vordenkern

der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik.

Er gefiel sich in seiner Rolle als Intellektueller

und Chefideologe der Nationalsozialisten,

was ihn besonders unbeliebt innerhalb der

NS-Führungselite machte. Mit dem nach ihm

benannten Einsatzstab und als „Reichsminister

für die besetzten Ostgebiete“ war er vor

allem mit dem europaweiten Raub von

Kunst- und Kulturgütern beschäftigt. Bis

zu seiner Hinrichtung 1946 blieb er seinen

antisemitischen Grundüberzeugungen treu.

Angesichts der Vielzahl von Rosenbergs Ämtern

und des umfangreichen Dokumentenbestands –

darunter auch die 2013 gefundenen Tagebücher

– rückt Volker Koop in seiner Biographie

Rosenbergs Unbeirrbarkeit ideologischen

Denkens in den Mittelpunkt und legt die

Diskrepanz zwischen seiner übersteigerten

Egomanie und seinem tatsächlichen Einfluss

dar.

Der Autor

Volker Koop

Alfred Rosenberg

Der Wegbereiter des Holocaust –

Eine Biographie

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 336 S., 20 s/w Abb., 13,5 x 21 cm,

geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 24,99

ET ca. 10.2016

Volker Koop ist Journalist und Publizist. Er lebt in

Berlin.

Vom gleichen

Autor:

Volker Koop

Rudolf Höß

Der Kommandant von

Auschwitz – Eine

Biographie

Böhlau. 2014

338 S. 15 s/w-Abb.

21 x 13.5 cm, geb. mit SU

€ 24,90

ISBN 978-3-412-22353-3


32 | Geschichte

DAVID I. KERTZER

Papst Pius XI. und

der geheime Pakt mit

dem Faschismus

2015

PULITZER-

PREIS

Bestell-Nr. 953382

»Kertzer hat die packende Geschichte von zwei

reizbaren – und oft irrationalen – Potentaten

entdeckt, schildert ihre undurchsichtigen

Intrigen und zeigt, wie sie Macht ausübten – mit

teils verblüffenden Ergebnissen.« The Guardian

www.theiss.de

Überall im Buchhandel erhältlich

Streifenplakat 30 x 62 cm

Best.-Nr. 953 382

Bestellen Sie Ihr persönliches

Leseexemplar bei unserem

Außendienst!


Geschichte | 33

„Kertzer erzählt die faszinierende und tragische Geschichte der

eigennützigen Unterstützung des Vatikan für Mussolini in seiner frühen und

verwundbaren Phase.“

The New Yorker

„Fesselnd … der wahre Da Vinci Code - aber akribisch dokumentiert und viel

weniger an den Haaren herbeigezogen.“

San Francisco Chronicle

„Kertzer hat die packende Geschichte von zwei reizbaren und oft irrationalen

Potentaten entdeckt, schildert ihre undurchsichtigen Intrigen und zeigt,

wie sie Macht ausübten – mit teils verblüffenden Ergebnissen.“

The Guardian

Marketingkampagne

September 2016

September 2016

September 2016

September/Oktober 2016

Große Buchpräsentation am 21.09.2016 auf dem

Historikertag in Hamburg. David I. Kertzer im

Podiumsgespräch mit Professor Wolfgang Schieder

Autor auf Pressereise durch Deutschland

Onlinekampagne auf facebook

Katalogwerbung in buchjournal, buchszene Katalog,

AGM Katalog, 5plus Magazin usw.

September/Oktober 2016

Große Anzeigenkampagne in Frankfurter Allgemeine

Zeitung, Zeit, Zeit Geschichte, Neue Zürcher Zeitung,

taz, Damals


34 | Geschichte

Bild: © Random House

David I. Kertzer ist Professor an der Brown

Universität in den USA. Bereits drei Mal wurde

ihm der angesehene italienische Marraro-Preis

für historische Studien verliehen. Sein Buch

„Der erste Stellvertreter“ wurde in über zehn

verschiedene Sprachen übersetzt und erhielt

2015 den Pulitzer-Preis.

Der Pakt

mit dem Teufel

Zwei Stellvertreter Gottes standen dem Faschismus

gegenüber: Der eine Papst schwieg öffentlich zum

Holocaust. Sein Vorgänger, Papst Pius XI. (1857-

1939), galt als der Papst, der dem Faschismus die

Stirn bot. Bis jetzt.

In der packenden Geschichte über die

Geheimbeziehungen des Vatikans zur faschistischen

Führung wird deutlich, dass sich Mussolini und Pius

XI. zwar hassten, sich aus Gründen des Machterhalts

aber dennoch stützten. Der ungebildete, ungläubige

Duce und der gottesfürchtige Kleriker schlossen

einen verhängnisvollen Pakt. Erst mit Einführung der

Rassengesetze 1938 und der immer größer werdenden

Nähe zu Nazi-Deutschland, dämmerte es Pius XI., mit

wem er da paktiert hatte. Doch da war es bereits zu

spät. Kertzers preisgekrönte Arbeit enthüllt das ganze

Ausmaß der faschistischen Verstrickung. Auch dank der

jüngsten Öffnung des Vatikanarchivs.


Geschichte | 35

• Neubewertung der Beteiligung des Vatikan am Aufstieg

des Faschismus

• Erstmaliger Zugriff auf Dokumente des Vatikan

• Das Buch wurde 2015 mit dem Pulitzer Preis prämiert

David I. Kertzer

Der erste Stellvertreter

Pius XI. und der geheime Pakt mit dem Faschismus

Aus dem Englischen von Martin Richter

Mit einem Vorwort von Hubert Wolf

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 656 S., 30 s/w Abb., 15,5 x 23 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 38,00

ET ca. 09.2016

Unser Angebot

für Sie:

Partie 11/10 und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!


36 | Geschichte

Bild: Karlheinz Schindler © picture alliance/ZB

Karina Urbach forscht am Institute for Advanced

Study, Princeton. Sie wurde mit dem bayerischen

Habilitationsförderpreis ausgezeichnet und für

ihre Biographie über Queen Viktoria hochgelobt.

Ihr neues Buch über den europäischen Adel

unter Hitler ist nicht nur originell, sondern

zugleich wegweisend für die Analyse informeller

diplomatischer Netzwerke.

„Ein exzellentes Buch.“

The Times

Schon von Standes wegen bewegten sie sich auf internationalem Parkett, wer

hätte aber gedacht, dass so viele Aristokraten auf diesem Parkett für Hitler

unterwegs waren? Warum machte sich der Herzog von Coburg, Enkel von Queen

Victoria, oder Prinzessin Stephanie von Hohenlohe mit den Nazis gemein?

Karina Urbach gelangte an bisher unveröffentlichte Quellen, die bezeugen:

Der Adel musste nicht erst von Hitler verführt werden. Bereits nach der

Oktoberrevolution 1917 wendeten sich Adelige der extremen Rechten zu. Sie

arbeiteten über Ländergrenzen hinweg und gewannen Mitglieder des Hauses

Windsor für den Nationalsozialismus. Ihr Einfluss war so groß, dass 1940

sogar der Herzog von Windsor zu dem Schluss kam, Hitler solle Großbritannien

bombardieren.

„Urbach hat ein ebenso anregendes wie kurzweilig zu lesendes Buch

geschrieben, dem viele Leser zu wünschen sind.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Ein unübertreffliches Werk zu einem faszinierenden Thema.“

Daily Telegraph


Geschichte | 37

• Erstmalige Darstellung der gesamten Verstrickungen des

europäischen Adels in den Nationalsozialismus

• Große ZDF-Dokumentation zum Thema im Herbst 2016 mit

Karina Urbach als Expertin

Karina Urbach

Hitlers heimliche Helfer

Der Adel im Dienst der Macht

Aus dem Englischen von Cornelius Hartz

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 448 S., 10 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016

Unser Angebot

für Sie:

Partie 11/10 und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!


38 | Geschichte

Thomas Medicus, Dr. phil., geboren in Gunzenhausen,

war Feuilletonredakteur beim Tagesspiegel in Berlin,

stellvertretender Feuilletonchef der Frankfurter Rundschau

sowie Kulturkorrespondent der FR in Berlin. Heute arbeitet

er als freier Autor und Publizist in Berlin. 2014 verlieh

die Wilhelm und Christine Hirschmann Stiftung ihren

Literaturpreis an Thomas Medicus für sein Gesamtwerk.

Blinder Eifer: Aufstieg und Fall des

Nationalsozialismus in der Provinz

Im Jahr 2003 wurden bei einer Wohnungsauflösung in Gunzenhausen etwa 2500

Fotografien des ortsansässigen Fotostudios Biella entdeckt. Ein spektakulärer

Fund, der ein erschreckendes Fotorama der gewaltsamen Machtetablierung der

NSDAP auf lokaler Ebene zeigt.

Die völkische Radikalisierung

Deutschlands vollzog sich in den

1920er und 1930er Jahren fern der

großstädtischen Zentren. So kam

es in dem kleinen Provinzstädtchen

Gunzenhausen in Mittelfranken

bereits 1934 zu einem Pogrom, an

dem sich große Teile der Bevölkerung

beteiligten und bei dem zwei

jüdische Männer ums Leben kamen.

Dieser mit über 250 Fotos illustrierte

Band ist ein anschauliches

wie auch erschütterndes Zeugnis

des Aufstiegs der NSDAP in der

Provinz, dem Bemühen um die

Herstellung einer „Volksgemeinschaft“,

dem Umgang mit den

ZwangsarbeiterInnen sowie dem

Terror gegen die lokale jüdische

Bevölkerung.


Geschichte | 39

• Spektakulärer Fotofund

• Facettenreicher Text-Foto-Band mit Aufsätzen

renommierter AutorInnen

Thomas Medicus (Hg.)

Verhängnisvoller Wandel

Ansichten aus der Provinz 1933-1949:

Die Fotosammlung Biella

Hamburger Edition. 1. Aufl. 2016

Ca. 320 S., 250 s/w Abb., Duplexdruck

Sonderformat, 17,5 x 23,5 cm, geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 38,00

ET ca. 09.2016

Presseschwerpunkt


40 | Geschichte

Das Dritte Reich im 21. Jahrhundert

• Umfassender Überblick über die neuen Sichtweisen auf des Dritten Reiches

• Vom führenden britischen Experten zum Thema

Ist zum Dritten Reich nicht alles gesagt? Im

Gegenteil! Sir Richard Evans zeigt in seinem

wegweisenden Werk den Umbruch, der in den

letzten beiden Jahrzehnten stattgefunden

hat: Längst steht nicht mehr Deutschland

allein im Fokus der Geschichtsschreibung,

der deutsche Nationalsozialismus wird als

Teil eines globalen Imperialismus angesehen.

Inwiefern haben die Gewaltmechanismen der

deutschen Kolonialisten in Afrika den späteren

Genozid von Auschwitz vorbereitet? Waren

Volkswagen und Krupp nicht schon damals

zentrale Unternehmen der Weltwirtschaft?

Und auch wenn niemand an der Singularität

von Auschwitz zweifelt, welche Muster des

Genozids finden sich in anderen Ländern

wieder? Mit souveräner Sachkenntnis macht

Evans die vielschichtigen Prozesse anschaulich.

So eröffnet dieser Band ganz neue, erhellende

Einsichten zur deutschen Zeitgeschichte.

Der Autor

Richard J. Evans

Das Dritte Reich

Geschichte und Erinnerung im 21. Jahrhundert

Aus dem Enlgischen von NN

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 448 S., Register, 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 11.2016

Sir Richard J. Evans gilt als der britische Fachmann

für moderne deutsche und europäische Geschichte, Er

ist nicht nur Professor an der Universität Cambridge,

sondern leitet auch das renommierte Wolfson College.

Er wurde mit dem Wolfson Literary Award for History

ausgezeichnet.

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare +

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!


Geschichte | 41

Das Ende des Zarenreiches

• Große Darstellung: Ursprünge, Schlüsselereignisse und Folgen der Revolution

• Von führenden Experten der russischen Geschichte

Während der Erste Weltkrieg noch tobt, liegt

Russland wirtschaftlich in Trümmern. Im Februar

1917 kommt es schließlich zu Aufständen

und zum Sturz des Zaren. Die provisorische

Regierung aus Soldatenräten und Parlament

erweist sich als schwach. Die Bolschewiki,

der radikale Flügel der Sozialdemokratischen

Arbeiterpartei, wagen im Oktober den

Staatsstreich. Sie begründen unter der Führung

von Wladimir Iljitsch Lenin die sozialistische

Sowjetunion.

In zehn Kapiteln bieten die renommiertesten

deutschen Osteuropa-Experten einen

verständlichen Überblick über die

politischen und ideologischen Ursprünge, die

Schlüsselereignisse und die wichtigsten Köpfe

der Revolution.

Insbesondere wird auch die Wirkung der

Revolution auf die politische Landkarte des

20. Jahrhunderts betrachtet – als Vorbild für

andere kommunistisch inspirierte Umstürze

weltweit und als Beginn einer jahrzehntelangen

Systemkonkurrenz.

Damals (Hg.)

1917 – Revolutionäres Russland

Mit Beiträgen von Helmut Altrichter, Jörg Baberowski,

Winfried Dolderer, Guido Hausmann, Manfred Hildermeier,

Dietmar Neutatz und Matthias Stadelmann

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 128 S., 100 farb. Abb., Karten, 21 x 28 cm, geb.

€ 24,95

ET ca. 09.2016

Bereits erschienen:

Bert Hoppe

Geschichte Russlands

€ 19,95

ISBN 978-3-8062-2175-6


42 | Geschichte

3000 Jahre

russische Geschichte

Der Historiker und Verfasser zahlreicher historischer Atlanten, Ian Barnes, widmet

sich der bewegten Vergangenheit Russlands. 150 detaillierte Karten und Abbildungen

illustrieren die wichtigsten kulturellen, politischen, wirtschaftlichen, militärischen und

geopolitischen Veränderungen der russischen Geschichte. Sachkundige Texte erläutern

das faszinierende Bildmaterial. Angefangen bei den ersten slawischen Stämmen, über

Iwan den Schrecklichen, das Zarentum und Katharina die Große, bis zu den großen

Umwälzungen des 20. Jahrhunderts und den Auseinandersetzungen um die Krim im

21. Jahrhundert: Barnes‘ einzigartiger historischer Atlas bietet eine umfassende,

übersichtliche Darstellung russischer Geschichte, die die komplexe Vergangenheit des

außergewöhnlichen Landes veranschaulicht. Ein Glanzstück unter den historischen

Atlanten, pünktlich zum 100. Jahrestag der Februarrevolution.

Bereits erschienen:

William Zimmerman

Russland regieren

Von Lenin bis Putin

€ 39,95

ISBN 978-3-8053-4931-4


Geschichte | 43

• Von den slawischen Anfängen bis zu Putins Imperium

• Anschauliche Darstellung mit 150 Karten und Abbildungen

100. Jahrestag

Russische Revolution

2017

Ian Barnes

Ruheloses Russland

3000 Jahre Geschichte in Karten

Aus dem Englischen von Michael Haupt

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 240 S., 150 farb. Abb. und Karten, 22 x 28 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 09.2016

Der Autor

Ian Barnes war Head of the Department of History

and International Studies an der Universität Derby in

England. Heute ist er emeritiert und Mitglied der Royal

Historical Society. Er verfasste zahlreiche historische

Atlanten.


44 | Geschichte

Gartengeschichte

zum Schmökern

Ohne Gartenwerkzeuge kein Garten. Es überrascht daher nicht, dass Spaten

und Pflanzholz, aber auch Schubkarre und Treibhaus Interessantes über die

Geschichte der Gartenkultur erzählen können. Wem ist schon bewusst, dass der

Topf aus Terrakotta seine Wurzeln bei den mittelamerikanischen Maya hat oder

dass der Rasenmäher von einem Engländer erfunden wurde, der während der

Industrialisierung erkannte, dass die Handsense nicht mehr zeitgemäß war?

Anhand von 50 Gartenwerkzeugen bringt uns Bill Laws die Herkunft und

Entwicklung alltäglicher Gebrauchsgegenstände näher und erläutert zugleich,

wie sich der Wandel der Gesellschaft über die Jahrhunderte im eigenen Garten

nachvollziehen lässt.

Ebenfalls bei Haupt

Lebendige Geschichte – 50

Tierarten, die den Fortschritt

der menschlichen Zivilisation

entscheidend beeinflussten. Ein

spannendes Sachbuch und ideales

Geschenk für Tierfreunde und

historisch Interessierte.

Eric Chaline

50 Tiere, die unsere Welt

veränderten

Haupt.

€ 29,90

ISBN 978-3-258-07855-7


Geschichte | 45

• Das Geschenkbuch für Gärtner und historisch Interessierte

• 50 spannende Einblicke in die Geschichte der Gartenkultur

• Der neue Band aus der schön gestalteten Buchreihe

Bill Laws

Die Geschichte des Gartens in 50 Werkzeugen

Haupt. 1. Aufl. 2016

224 S., ca. 200 Abb., 17 x 22,7 cm, geb.

€ 29,90

ET 09.2016

Der Autor

Bill Laws ist Journalist und Autor zahlreicher Bücher

(u.a. „50 Pflanzen, die die Welt veränderten“).


46 | Natur

Wie Tiere und Pflanzen Erfinder inspirierten –

ein reich bebilderter Band zum Stöbern und Staunen

Was haben Wellblech, der erste Wecker und Sonnenkollektoren gemeinsam? Bei

allen drei Erfindungen stand die Natur Pate. Die Entwicklung des Wellblechs geht

auf die Beobachtung der Jakobsmuschel zurück, die Grille diente als Vorbild

für den ersten Wecker, die Technologie der Sonnenkollektoren wurde von den

entspiegelten Augen der Fliegen abgeleitet.

Dieses originelle, reich illustrierte Buch erzählt davon, wie Tiere und Pflanzen

seit Jahrhunderten Erfinder, Ingenieure, Architekten und Wissenschaftler

inspiriert haben. Es erklärt, wie die Bionik zu einem vielversprechenden modernen

Forschungszweig wurde, der auf faszinierende Erfindungen und umweltfreundliche

Technologien hoffen lässt.

Die Natur hat viele Lösungen für technische Probleme bereit – wenn neugierige

Menschen genauer hinsehen und sie entdecken.

Ebenfalls bei Haupt:

Das Herbarium der

Entdecker

Florence Thinard

Das Herbarium der

Entdecker

Haupt.

€ 49,90

ISBN 978-3-258-07818-2


Natur | 47

• Faszinierende Abbildungen, spannender Lesegenuss

• Das perfekte Geschenk für Natur- und Technikinteressierte

• 67-mal von der Natur lernen – Zeugnisse der Bionik

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare +

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Mat Fournier

Bauen wie die Biene, fliegen wie der Vogel

Wenn die Natur die Wissenschaft inspiriert

Haupt. 1. Aufl. 2016

160 S., durchgeh. farb. Abb., Großformat

22,6 x 33,5 cm, geb.

€ 39,90

ET 09.2016

Die Autorin

Mat Fournier, geb. 1972 in Aix-en-Provence, studierte

Literaturwissenschaften und ist als freie Journalistin

tätig. Heute lebt und arbeitet sie in den USA.


48 | Natur

Gratis-Werbemittel:

Streifenplakat 29,7 x 63 cm,

Bestellnr. 96542

Buch und 36 Drucke in einer Schmuckbox:

eine bibliophile Reise durch die Geschichte des Naturbuchs

Das Natural History Museum in London besitzt eine der wichtigsten Sammlungen von

historischen Büchern zur Naturgeschichte. 31 Werke aus fünf Jahrhunderten werden in

diesem wunderschön illustrierten Band vorgestellt.

Der Bogen spannt sich vom ältesten Buch der Sammlung, der „Historia Naturalis“

von Plinius dem Älteren in einer Ausgabe von 1469, über Preziosen wie dem „Hortus

Eystettensis“ von Basilius Besler (1613), die wunderschöne „Metamorphosis Insectorum

Surinamensium“ von Maria Sibylla Merian (1705), John James Audubons Meisterwerk

„The Birds of America“ (1827–1838), bis zu den „Kunstformen der Natur“ von Ernst

Haeckel (1904).

Diese außergewöhnliche Sammlung, bestehend aus einem Buch und 36 Drucken in

einer Schmuckbox, wird jeden naturhistorisch Interessierten begeistern und ist ein

hochwertiges Geschenk.


Natur | 49

• Ein hochwertiges und repräsentatives Geschenk

• Meisterwerke der Naturillustration aus fünf Jahrhunderten

• Plus: 36 Drucke der bedeutendsten Illustrationen zum

Rahmen

MARKETINGKAMPAGNE:

Wir werben in „Bild der Wissenschaft“,

„Natur“, Handelskatalogen u.a.

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare +

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Judith Magee

Meisterwerke der Naturgeschichte

Schätze aus der Bibliothek des Natural History Museum,

London

Haupt. 1. Aufl. 2016

224 S., durchgeh. farb. Abb., Schmuckbox mit kart. Buch

und 36 beigelegten Drucken, 26,9 x 33,4 cm (Box)

€ 59,00

ET 09.2016

Die Autorin

Judith Magee ist Kuratorin der Spezialsammlungen

der Bibliothek des Natural History Museum in London,

Autorin und Co-Autorin mehrerer Publikationen.


50 | Natur

Dr. Carin Bondar hat in

Populationsökologie an der

Universität British Columbia (Kanada)

promoviert. Sie tritt als Expertin und

Moderatorin im Fernsehen auf, etwa

in der Sendung „Stephen Hawking‘s

Brave New World“.

Willkommen

in der Piepshow!

Sie denken, Ihr Liebesleben sei kompliziert? Dann werfen Sie mal einen Blick ins

Tierreich. Auch wenn sich die Schritte ›Partner finden – sexuelle Vereinigung –

Aufzucht der Jungen‹ gleichen, ist es bei Tieren doch um einiges aufregender.

Oder hatten Sie es schon einmal mit rasiermesserscharfen Geschlechtsteilen,

chemischer Kriegsführung und mörderischen Kannibalen bei der Partnersuche zu

tun? Und bestimmt sind Sie dabei auch nicht von Raubtieren gejagt worden.

Anhand von unzähligen Beispielen macht uns die Autorin mit den

unterschiedlichsten Methoden der Tiere vertraut: manchmal witzig, nicht selten

gewalttätig und oft überraschend einfallsreich! So entsteht ein umfassendes

Bild des tierischen Sexualverhaltens. Lernen Sie die ausgeklügelten Strategien

der Tierwelt im Kampf zwischen den Geschlechtern kennen und erfahren Sie, wie

ähnlich wir den Tieren in einigen Dingen sind.

Bereits erschienen:

Mario Ludwig

Genial gebaut!

Von fleißigen Ameisen und anderen tierischen

Architekten

€ 24,95

ISBN 978-3-8062-3145-8


Natur | 51

• Witzige und überraschende Geschichten über das

Sexualverhalten der Tiere

• Beruht auf der sehr erfolgreichen Webserie „Wild Sex“

Unser Angebot

für Sie:

Partie 11/10 und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Carin Bondar

Wilder Sex

Das Liebesleben der Tiere

Aus dem Englischen

von Susanne Schmidt-Wussow

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 336 S., Glossar und Register,

14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 26,95

ET ca. 09.2016

„Eine umfassende, aber äußerst unterhaltsame

Erkundung von Sex im Tierreich … ihr deftiger

Umgang mit dem Thema und die sachkundige

Art und Weise, mit der sie die Rätsel der

Sexualität entschlüsselt, machen das Buch so

faszinierend.“

Mail on Sunday


52 | Natur

Die Geschichte der Naturwissenschaften

• Zeigt die großen Umwälzungen und Revolutionen

• Für jedermann verständlich, spannend zu lesen

Von den ersten Anfängen bei Thales und

Pythagoras im antiken Griechenland über

Newton und Darwin bis zur heutigen modernen

Quantenmechanik und Genmanipulation

haben die Naturwissenschaften einen

fast dreitausendjährigen Weg hinter

sich gebracht. Doch die Geschichte der

naturwissenschaftlichen Modelle, Theorien

und Praxen verlief nicht kontinuierlich und

gleichförmig, vielmehr gab es zwischen

eher ruhigen Phasen immer wieder Zeiten

revolutionärer Umwälzungen.

Erstmals richten Andreas Hafer und Bernd

Bühler den Blick schlaglichtartig auf die großen

Umwälzungen im naturwissenschaftlichen

Denken, auf deren Ursachen und Wirkungen.

Für jedermann verständlich, ermöglichen die

Autoren so einen Überblick über die bewegte

Geschichte der Naturwissenschaften, der nicht

in Details ertrinkt, aber alles Wesentliche

anschaulich behandelt. Ein spannender

Streifzug durch die Wissenschaftsgeschichte!

Die Autoren

Andreas Hafer, Bernd Bühler

Von Pythagoras zur Quantenphysik

Eine kurze Geschichte der Naturwissenschaften

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 240 S., 80 s/w Abb., Register, 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 24,95

ET ca. 08.2016

Dr. Andreas Hafer ist Lehrer für Mathematik,

Geschichte und Philosophie.

Dr. Bernd Bühler ist Lehrer u.a. für Physik, Biologie,

Astronomie und Psychologie. Daneben unterrichtet

er als Dozent an der University of Education in

Schwäbisch Gmünd.

Bereits erschienen:

Andy Brunning

Warum riecht der Fisch nach Fisch?

Und 57 weitere Fragen zum Essen und Trinken

€ 19,95

ISBN 978-3-8062-3280-6


Natur | 53

Geborgenheit inmitten der Wildnis

• Einzigartige, reich bebilderte Darstellung des Hütten- und Wegenetzes der Alpen

• Das Buch ist ein Muss für alle an der Bergwelt Interessierten!

Ein Wege- und Hüttennetz ist die Grundlage

für den Bergsport im Gebirge. Im unwegsamen

und unwirtlichen Ostalpenraum errichteten

die alpinen Vereine seit den 1860er-Jahren

einen Großteil dieser Infrastruktur. „Hoch

hinaus!“ folgt den Zielen und Werten dieser

Organisationen und ihrer Mitglieder sowie ihren

großen Pionierleistungen bei der Erschließung

der Bergwelt. Gleichzeitig erzählt das Buch,

wie die Vereine sich mit der einheimischen

Bevölkerung, den rasant steigenden

Gästezahlen und dem wirtschaftlichen Druck

auseinandersetzen mussten. Heute stehen

Anforderungen von Umwelt- und Denkmalschutz

sowie Auseinandersetzungen um eine

zeitgemäße Architektursprache im Fokus.

Deutscher Alpenverein e.V.,

Österreichischer Alpenverein e.V.,

Alpenverein Südtirol e.V. (Hg.)

Hoch hinaus!

Wege und Hütten in den Alpen

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 600 S., 600 s/w Abb., 130 farb. Abb., 2 Bde.,

21 x 27,5 cm, geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 49,99

ET ca. 09.2016

Ausstellung

vom 29.9.2016

3.2.2017 in Innsbruck

9.3.2017 – 8.4.2018

in München

Bereits erschienen:

Die Herausgeber

Deutscher Alpenverein e.V., Österreichischer

Alpenverein e.V., Alpenverein Südtirol e.V.

Deutscher Alpenverein

e.V., Österreichischen

Alpenverein e.V. und

Alpenverein Südtirol e.V.

Berg Heil!

Alpenverein und

Bergsteigen 1918-1945

Böhlau. 2011

635 S., zahlr. s/w- und

farb. Abb., 27,5 x 21 cm,

geb. mit SU

€ 43,50

ISBN 978-3-412-20830-1


54 | Natur

Charles Darwin wurde 1809 in Shrewsbury,

England geboren. Er studierte u.a. Medizin und

Theologie, sein eigentliches Interesse aber

galt der Geologie und Biologie. Seine Reise auf

der HMS Beagle war ein Schlüsselerlebnis und

auch Grundlage für sein späteres Werk. Seine

Evolutionstheorie machte Charles Darwin zu

einem der wichtigsten Wissenschaftler aller

Zeiten. Er starb 1882.

Prachtvolle Ausgabe

des Klassikers

Im Dezember 1831 brach der damals 22-jährige Charles Darwin zu seiner fünfjahrigen

Reise an Bord der HMS Beagle auf. Seine Beschreibung dieser Fahrt gehört zu den

berühmtesten Reiseerzählungen überhaupt. Sie festigte seinen Ruf als Wissenschaftler

und war die Quelle für seine wichtigste Arbeit – ›Die Entstehung der Arten‹ –, die

unser gesamtes Weltbild revolutionierte und Darwin zu einem der bedeutendsten

Gelehrten aller Zeiten machte.

Auf über 350 historischen und modernen Illustrationen, Fotos und Karten zeigt

diese erste durchgehend bebilderte Ausgabe seines klassischen Textes die Menschen,

Orte und Arten, denen Darwin auf der Reise begegnete. Daneben enthält dieser

prächtige Band ausgewählte Texte aus ›Die Entstehung der Arten‹ und aus anderen

zeitgenössischen Texten. So lässt das Buch die Welt Darwins lebendig werden und

nimmt den Leser mit an Bord der Beagle.


Natur | 55

• Die erste illustrierte Ausgabe von Darwins

Reisebeschreibungen

• Nimmt uns mit an Bord der HMS Beagle und in die Welt

Darwins

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare +

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Charles Darwin

Die Fahrt der Beagle

Darwins illustrierte Reise um die Welt

Aus dem Englischen von Eike Schönfeld

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 480 S., 350 farb. Abb., Register,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 09.2016


56 | Natur

Philip Ball lebt in London und ist Wissenschaftsautor.

Seine Artikel erscheinen regelmäßig in

wichtigen Zeitungen und Magazinen wie „Nature“,

„New Scientist“, „New York Times“, „The Guardian“

und „New Statesman“. Daneben hat er eine ganze

Reihe von populären Sachbüchern verfasst. Er hat

einen Studienabschluss in Chemie und einen Doktor

in Physik.

Warum die Natur so

aussieht, wie sie aussieht

Wie kommt das Zebra zu seinen Streifen? Und warum bauen Bienen ihre Waben

sechseckig?

Myriaden verschiedener Muster finden sich in der Natur – von mit Punkten

und Streifen übersäten Tierfellen zu den bunten Federn vieler Vögel, von

wellenförmigen Mustern, die Sanddünen bilden zu den netzartigen Formationen

der Basaltsäulen am Giant´s Causeway in Nordirland. Selbst im scheinbaren

Chaos von gigantischen Wolkenmassen lassen sich Muster erkennen.

Aber woher kommen diese Muster? Was lässt diese Formen und Strukturen

entstehen?

Auf mehr als 300 großartigen Abbildungen zeigt der Autor die Vielfalt und den

Erfindungsreichtum der Natur und die verblüffende Genialität, die hinter all

dem steckt. Und er erklärt die mathematischen, physikalischen und chemischen

Gesetze, die dafür sorgen, dass jedem Stück Natur ein genialer Entwurf inne

wohnt. Lernen Sie vom größten aller Designer: Mutter Natur


Natur | 57

• 300 Fotos von atemberaubender Schönheit

• Zeigen natürliche Designs

• Erklären die unglaubliche Vielfalt an Mustern und Formen

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Philip Ball

Designed by Nature

Die Natur als genialer Gestalter

Aus dem Englischen von Hanne Henninger

und Heike Rosbach

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 288 S., 300 farb. Abb., Glossar, 21,5 x 25,4 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 39,95

ET ca. 07.2016

Bereits erschienen:

Ruthild Kropp

Genial geschützt!

Raffinierte Verpackungen in der Natur

€ 39,95

ISBN 978-3-8062-3014-7


58 | Natur

Ein bedeutender Kulturschatz des

16. Jahrhunderts bibliophil präsentiert

Der Basler Stadtarzt Felix Platter (1536–1614) gilt als bedeutender Gelehrter seiner Zeit.

Überzeugt, dass das eigene Beobachten wichtiger als das Wissen aus Büchern ist, unternahm

er große Anstrengung bei der genauen Betrachtung und Beschreibung medizinischer und

naturwissenschaftlicher Phänomene.

Felix Platter war ein leidenschaftlicher Botaniker und unterhielt mehrere botanische Gärten.

In diesen zog er Pflanzen, darunter auch seltene und exotische, zu wissenschaftlichen

Zwecken auf. Gleichzeitig legte er ein Herbarium an, das ursprünglich 18 Bände umfasste.

Acht Bände mit rund 800 getrockneten Pflanzen und ein Band mit Pflanzenabbildungen

haben sich bis heute erhalten – sie bilden das wohl älteste noch existierende Herbarium der

Schweiz.

Dieser reich ausgestattete Band erlaubt, diesen ästhetischen und wissenschaftlich

außergewöhnlichen Schatz neu zu entdecken.

Ebenfalls bei Haupt:

Das Herbarium der

Heil- und Giftpflanzen

Bernard Bertrand

Das Herbarium der Heilund

Giftpflanzen

Haupt.

€ 39,90

ISBN 978-3-258-07914-1


Natur | 59

• Ein Panoptikum in Buchform und wunderbares Geschenk

• Das Herbarium eines Universalgelehrten der Renaissance

• Mit einer Biografie des Felix Platter

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare +

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Burgerbibliothek Bern (Hg.)

Das Herbarium des Felix Platter

Haupt. 1. Aufl. 2016

192 S., ca. 300 Abb.,

Großformat 26 x 33,5 cm, geb.

€ 49,00

ET 09.2016

Die Burgerbibliothek Bern ist ein

öffentlich-wissenschaftliches Archiv.

Sie sammelt und bewahrt zahlreiche

wertvolle und international bedeutende

Bestände an Manuskripten, Archivalien

und Bilddokumenten.


60 | Natur

Gaia Vince ist eine britische Wissenschafts- und Umweltjournalistin

(„Nature“, „New Scientist“), die für dieses Buch zwei Jahre um die

Welt reiste. Als erste Frau überhaupt erhielt sie für ihr Buch den

„Royal Society Winton Prize for Science Books“.

„Ein mutiges und

wichtiges Werk.“

Sunday Times

Wie verändern wir unseren Planeten? Wie gestalten wir die Zukunft

im Anthropozän, dem Menschenzeitalter? Und was bedeuten die

radikalen Umweltveränderungen schon jetzt ganz konkret für

Menschen und Orte?

Die Umweltjournalistin Gaia Vince reiste zwei Jahre lang um die

Welt. Dabei sammelte sie spannende, kuriose, hoffnungsvolle und

bedrückende Geschichten. Sie stellt etwa Bewohner der Malediven

vor, die mit dem steigenden Meeresspiegel umgehen müssen, sie

berichtet von einem Dorf im Himalaya, das durch künstliche Gletscher

seine Wasserversorgung verbessern will, oder sprach mit Farmerinnen

in Afrika, die uralte Anbaumethoden mit neuester Genforschung

verknüpfen.

In einem frischen Schreibstil erzählt die Autorin dabei aus dem

Blickwinkel der betroffenen Menschen und entwirft ein aktuelles Bild

unseres menschengemachten Planeten.

„Ein ausgezeichnetes Buch. Vince schreibt mit großer Frische und

Kraft; man kann nicht aufhören, ihre Geschichten zu lesen.“

Daily Telegraph

„Ein schönes, menschliches und optimistisches Buch mit

Geschichten von gewöhnlichen Menschen, die einfach nicht

aufgeben.“ BBC Focus


Natur | 61

• Eine Reise zu Orten und Menschen, die bereits jetzt stark

vom Wandel betroffen sind

• Erzählt spannende Geschichten und zeigt (optimistische)

Zukunftsperspektiven

Gaia Vince

Am achten Tag

Eine Reise in das Zeitalter des Menschen

Aus dem Engl. von Monika Niehaus, Martina Wiese und

Jorunn Wissmann

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 464 S., Register, 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 10.2016

Bereits erschienen:

Verena Winiwarter / Hans-Rudolf Bork

Geschichte unserer Umwelt

Sechzig Reisen durch die Zeit

€ 39,95

ISBN 978-3-8062-3199-1


62 | Natur

Jack Challoner ist Wissenschaftsjournalist und

hat mehr als 40 Bücher geschrieben. Wegen

seiner Fähigkeit, wissenschaftliche Informationen

für ein breites Publikum zugänglich zu machen,

ist er ein gefragter Berater für Magazine und

TV-Sendungen. So hat er u.a. für die BBC eine

Reihe von Wissenschafts-Sendungen produziert.

Die kleinste

Einheit des Lebens

Die Zelle ist die größte Erfolgsgeschichte unseres Planeten und

der Ursprung allen Lebens. Angefangen hat dies vor mehr als drei

Milliarden Jahren, als sich das Leben aus diesen winzigen Kraftwerken

entwickelte und am Ende all die komplexen Lebensformen schuf, die

unsere Erde heute bevölkern. Alle Lebewesen entstanden aus einer

einzigen Zelle, die sich geteilt, differenziert und spezialisiert hat

und deren Abkömmlinge die unterschiedlichsten Aufgaben in einem

Organismus übernehmen.

Mit mehr als 250 Fotos, Abbildungen und instruktiven Grafiken nimmt

uns Jack Challoner mit auf eine Reise zu diesen Basiseinheiten

des Lebens. Er zeigt, woraus wir bestehen und welche Vorgänge in

den Zellen das Leben bestimmen. Und er beantwortet einige der

wichtigsten Fragen, vor denen die Wissenschaft steht: Was macht

Stammzellen so besonders? Und wie können wir neue Zellen züchten?


Natur | 63

• Lehrreich: das Geheimnis des Lebens einfach erklärt

• Atemberaubend: großartige Mikroskopaufnahmen

• Faszinierend: wie Leben funktioniert

Jack Challoner

Die Zelle

Ursprung des Lebens

Aus dem Englischen von Hanne Henninger

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 192 S., 250 farb. Abb.,

21 x 24 cm, geb.

€ 29,95

ET ca. 09.2016

Bereits erschienen:

Ross Piper

Unbekannter Planet

Die erstaunliche Vielfalt unserer Tierwelt

€ 49,95

ISBN 978-3-8062-2913-4


64 | Natur

So einfach geht‘s: Wettervorhersage selbst gemacht

• Mit Gratis-Höhendruckkarten aus dem Internet das Wetter sicher vorhersagen

• Eigene Prognosen sind oft sicherer als Wetter-Apps

Die besondere

Ausstattung:

Querformat mit

abgerundeten Ecken

und elastischem

Band

Die Erstellung von Wetterprognosen ist heute

ziemlich einfach geworden – Computer und

Internet sei Dank. Die Wettermodelle berechnen

das Wetter bis zu 14 Tage im Voraus und

liefern Karten, aus denen die Wetterentwicklung

auf einfache Art und Weise abgelesen

werden kann. Im Internet stehen solche

Karten frei zur Verfügung. Wer diese Möglichkeiten

kennt, kann ohne viel Fachwissen mit

ein paar grundlegenden Informationen selber

Wetterprognosen erstellen. Und nicht nur das:

Eine eigene Vorhersage beinhaltet auch eine

Einschätzung der Prognosesicherheit und das

Wissen um mögliche alternative Entwicklungen.

Diese Information ist oft sehr hilfreich,

fehlt aber in den Wetterberichten der Medien

und in Wetter-Apps.

Dieses Buch bietet alles, was man für die

Do-it-yourself-Wettervorhersage wissen

muss – mit einfachen Erklärungen und vielen

Abbildungen.

Der Autor

Urs Neu

Do-it-yourself Wettervorhersage

Leicht gemacht mit der Höhendruckkarte

Haupt. 1. Aufl. 2016

128 S., ca. 60 Farbabb., ca. 10 Karten, mit Gummiband,

22,2 x 15,5 cm, geb.

€ 19,90

ET 09.2016

Dr. Urs Neu ist Geograf mit Spezialgebiet

Meteorologie und Klimatologie. Er hat über

viele Jahre an der Universität Bern Kurse zur

Wettervorhersage geleitet. Heute arbeitet er bei der

Akademie der Naturwissenschaften Schweiz in der

Wissensvermittlung zum Klimabereich.


Wie das Klima unsere Geschichte beeinflusste

Natur | 65

• Verfasst von einem der renommiertesten Klimaforscher unserer Zeit

• Reich illustriert mit Grafiken und Fotos

Der bekannte Klimaforscher Heinz Wanner

beschreibt die grundlegenden Vorgänge

im Klimasystem und erläutert die

wissenschaftlichen Analysemöglichkeiten

mittels rekonstruierter Daten und

Modellsimulationen. Das Klima des Holozäns,

der gegenwärtigen Warmzeit, wird ausführlich

dargestellt, wobei der Schwerpunkt auf

auslösenden Faktoren der Klimaschwankungen

liegt. Der Autor geht der Frage nach, wie

einzelne Gesellschaften weltweit auf extreme

Klimaperioden wie Trocken- oder Kältephasen

reagiert haben.

Ein hoch aktuelles Buch, von einem der

international renommiertesten Klimageografen

in spannender, auch für interessierte Laien

verständlicher Sprache verfasst und mit vielen

informativen Grafiken und Übersichtsfotos

illustriert. Ein Werk, das die Zusammenhänge

zwischen Klima und den großen

gesellschaftlichen Umwälzungen der letzten

12 000 Jahre fundiert aufzeigt.

Der Autor

Heinz Wanner

Klima und Mensch – eine 12‘000-jährige Geschichte

Haupt. 1. Aufl. 2016

272 S., durchgeh. farb. Abb., 17 x 24 cm, geb.

€ 39,90

ET ca. 06.2016

Heinz Wanner ist emeritierter Professor der Universität

Bern. 2006 wurde er mit dem Prix Vautrin Lud

ausgezeichnet, welcher als inoffizieller Nobelpreis für

Geografie gilt. 2009 erhielt er die Ehrendoktorwürde

für Geografie der Humboldt-Universität zu Berlin.


66 | Geschichte

Jeremy Black ist Professor für Geschichte

an der University of Exeter und Autor und

Herausgeber von über 70 Büchern.

Die Stadt in Karten

Städte sind Orte der Hoffnungen und Träume. Hier begegnen sich Fortschritt

und Zerstörung, Chaos und Ordnung. Da wundert es nicht, dass Stadtkarten

nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den ältesten Formen der

Kartographie gehören.

Der großformatige Prachtband nimmt uns mit auf eine Reise rund um den

Globus – von Tenochtitlan, der Hauptstadt der Atzteken bis zu Brasilia, einem

Monument der Moderne. Detaillierte Beschreibungen erklären historische

Bedeutung und handwerkliche Qualität jeder Karte. Das Buch lädt dazu ein,

die jüngsten, ältesten, lebhaftesten und umstrittensten Städte der Welt zu

entdecken und zeigt gleichzeitig, wie sich die Darstellung in Karten durch die

Jahrhunderte entwickelt hat. Wie wir den städtischen Raum organisieren, wird

klar, wenn man einen Blick auf die Skylines, Vogelperspektiven, Panoramen,

Netzpläne und Straßenskizzen wirft.

48

49

Metropolis

VENEDIG: Das Juwel in der Lagune

Die Renaissance-Stadt: 1450–1600

AUS CIVITATES ORBIS TERRARUM VON BRAUN

UND HOGENBERG, 1574 Mit einem Schlüssel,

der über 150 Örtlichkeiten identifiziert

und einer Vignette, in der ein Teil der

Prozession des Dogen herausgestellt wird,

wird diese Karte von einem interessanten

Kommentar begleitet. Braun beschreibt

eine in sechs Distrikte geteilte Stadt und

erwähnt, dass nahe der Küste zwei Säulen

stehen, die den Platz zur Bestrafung von

Kriminellen markieren. Die Straßen der

Stadt seien von Kanälen durchzogen,

überspannt von hölzernen und steinernen

Brücken, „von denen etwa 400 gezählt

werden können“. Er beschreibt das Meer an

Gebäuden, die von Millionen Holzpfählen

getragen werden und von 180 Kanälen

durchzogen sind. Die Rialtobrücke sei die

einzige Brücke über den Canal Grande.

Ursprünglich aus Holz, wurde sie 1591

durch eine steinerne Brücke ersetzt. Oben

befindet sich Murano, wohin im 13. Jhdt.

aufgrund der Brandgefahr die gesamte

Glasindustrie verlagert wurde. RECHTS

Das großartige Seehandelszentrum Venedig stand insofern einzig da unter den europäischen

Städten, als es durch seine Lagunen-Lage in seiner Form erhalten wurde. Die Stadt stand in enger

Verbindung mit dem Papsttum und hatte Handelsprivilegien in den Städten des östlichen Mittelmeerraums

und des Ostens. Diese Mittlerrolle zwischen dem Karolingischen Europa und dem

Byzantinischen Reich ließ Venedig und seine Händler ebenso begütert wie einflussreich werden.

AUS DEM LIBER CHRONICARUM VON HARTMANN

SCHEDEL, 1493 Der Nürnberger Arzt und

Buchliebhaber Schedel koordinierte eine

Gruppe von Gelehrten, die für diese

Kombination aus Buchdruck und

Holzschnitten verantwortlich zeichneten,

welche technische Schwierigkeiten

überwand, die zuvor Gestaltung und

Druck erschwert hatten. Das Buch stellte

32 Stadtansichten wie diese heraus, dazu 84

kleinformatigere Ansichten. LINKS

DAS KITAB-I BAHRIYE VON PIRI REIS, CA. 1525

Reis war ein osmanischer Admiral und

Kartograf, der Hunderte von wunderbaren

Portolankarten verfertigte. Das Kitab-ı

Bahriye (Buch der Seefahrt) ist eine

Abhandlung über Navigation, welche die

Küstenlinien und Städte des Mittelmeerraums

und des Schwarzen Meers

kartografiert und beschreibt.

Ein Vergleich mit Braun und Hogen berg

enthüllt, wie schematisch Reis’ topografische

Beschreibung von Venedig ist, mit in

der Lagune befindlichen Inseln voller

Gebäude. Durch seinen Gebrauch von

Wahrzeichen wie besonders markanten

Kirchen vermittelt es eher einen realistischen

Eindruck als eine auf wissenschaftlicher

Vermessung beruhende Wiedergabe.

Obwohl zwischen den Venezianern und

den Osmanen Territorialkämpfe aufflammten,

waren sie im Allgemeinen in der

Lage, in der Region eine für beide Seiten

vorteilhafte Handelspartnerschaft aufrechtzuerhalten,

eine Beziehung, die Ideen und

wertvolle Güter beinhaltete – und

womöglich sogar Karten und Vorlagen für

Karten.

Reis schuf zwei Versionen seines Buchs,

1521 und 1525, aber eine dritte und reicher

dekorierte Ausgabe wurden in der zweiten

Hälfte des 17. Jhdts. nacherstellt. Der

Unterschied scheint in einer gesteigerten

Pracht in der Ausstattung zu liegen, mit

verbesserten Materialien und Farben. LINKS


Geschichte | 67

• Mit Karten aus allen Epochen, Kulturen und Kontinenten

• Großzügiges Layout mit ganz- und doppelseitigen Abbildungen

Jeremy Black

Metropolis

Die Stadt in Karten

Aus dem Engl.

von Gisella Vorderobermeier

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 224 S., 155 farb. Abb., Register,

28,6 x 28,9 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 09.2016

„Es ist selten, dass ein Buch hoch gelehrt und

wunderschön zugleich ist. Aber gerade dieses

Kunststück ist Jeremy Black mit ›Metropolis‹

gelungen.“

New Criterion


68 | Geschichte

Bild: © Jim Bennett

Sylvia Sumira ist eine führende Autorität

auf dem Gebiet der Globen und eine der

wenigen Restauratorinnen, die auf gedruckte

Globen spezialisiert sind. Sie arbeitete und

forschte am National Maritime Museum,

Greenwich, und an der Österreichischen

Nationalbibliothek in Wien.

Ein wahrer Augenschmaus!

Als der erste Globus entstand, waren große Teile

der Welt noch unentdeckt. Der älteste erhaltene

Himmelsglobus datiert von 150 v. Chr. Aber

erst mit dem berühmten ›Erdapfel‹ von Martin

Behaim begann Ende des 15. Jh. die große Zeit

der Globen. Für die nächsten 400 Jahre sollten

sie eine zentrale Rolle bei der Eroberung fremder

Länder spielen. Globen dienten der Navigation,

förderten die Astronomie und standen für

Reichtum und Macht.

Der vorzüglich illustrierte Band erzählt die

Geschichte der rätselhaften Weltkugeln und stellt

repräsentative Globen vor – von den riesigen

Globen der Renaissance bis zu den handlichen

Modellen für Unterricht und Spiel. Details,

Herstellung, Verwendung und Kartographie

werden ausführlich erläutert. Die British Library

lieferte die hier erstmals gezeigten Aufnahmen.

Hinzu kommen Beispiele aus Nürnberg, Wien und

Stockholm.

„Globen sind schön, instruktiv und genau – Eigenschaften, die auch Sylvia Sumiras

spektakuläres neues Buch in höchstem Maße auszeichnen.“

Patricia Fara, Clare College, Cambridge

„Alles, was sie über die Geschichte des Globus und seiner Herstellung wissen möchten.

Ein Buch, das man sich nicht entgehen lassen sollte.“

Sarah Tyacke, Universität London und ›Society for the History of the Map‹


Geschichte | 69

• Repräsentative Auswahl einmaliger Erd- und Himmelsgloben

• Erklärung von Herstellung, Funktion und Bedeutung

• Vorstellung von Kartographen, Druckern und Instrumentenbauern

Sylvia Sumira

Der Globus

400 Jahre Geschichte, Macht, Entdeckungen

Aus dem Englischen von Nikolaus G. Schneider

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 224 S., 120 farb. Abb., Register, 22 x 28 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 09.2016


70 | Kultur

Wer war Wilhelm von Humboldt?

• Kundige und kompakte Biografie zum Wegbereiter des Humanismus und

Liberalismus

• Prägnante Einführung in Humboldts Werk

Michael Maurer

Wilhelm von Humboldt

Ein Leben als Werk

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 280 S., 20 s/w Abb., 13,5 x 21 cm, Franz. Broschur

Ca. € 24,99

ET ca. 09.2016

250.

Geburtstag am

22. Juni 2017

Der preußische Adelige Wilhelm von Humboldt

(1767–1835) wird heute vor allem mit dem

Stichwort „Bildung“ in Verbindung gebracht. Er

gilt als Stifter des humanistischen Gymnasiums

und Gründer der Berliner Universität, die später

in Humboldt-Universität umbenannt wurde.

Ob als Bildungsreformer, Gelehrter,

Sprachphilosoph oder Politiker – das

thematische Spektrum, das Humboldt abdeckte

ist eindrucksvoll. Sein Glauben an das

Individuum und die freie Entfaltung der Kräfte

prägten sein gesamtes Denken und Handeln. Er

war überzeugt davon, dass Entscheidendes nicht

durch ein einzelnes Werk vollbracht werden

könne, sondern dass dazu die Entfaltung aller

Fähigkeiten und Kräfte nötig sei. In diesem

Sinne verstand er sein Leben als Werk.

Anschaulich zeichnet Michael Maurer das

Leben des Universalgenies nach und lädt ein,

Humboldt und sein Werk neu zu entdecken.

Der Autor

Michael Maurer ist Professor für Kulturgeschichte an

der Universität Jena.

Vom gleichen

Autor:

Michael Maurer

Johann Gottfried Herder

Leben und Werk

Böhlau. 2014

195 S. 8 farb. u. 4 s/w-Abb.

€ 19,90

ISBN 978-3-412-22344-1


Kultur | 71

Die Humboldts und die Museen Europas

• Erste Darstellung des großen Einflusses der Brüder auf die europäischen Museen

• Von einer der angesehensten und innovativsten Kunsthistorikerinnen Europas

Was hatten Wilhelm und Alexander von

Humboldt mit den Museen ihrer Zeit zu tun?

Wilhelm war an der Gründung des Alten

Museums auf der Berliner Museumsinsel

beteiligt – das erste öffentliche Kunstmuseum

Preußens. Sein Bruder Alexander engagierte

sich bei der Gründung des Neuen Museums

in Berlin – mit einem der innovativsten

Museumskonzepte seiner Zeit. Die

museumpolitischen Aktivitäten der Brüder

reichten über die Grenzen Deutschlands hinaus

in die großen europäischen Kulturzentren: sie

nahmen u.a. entscheidenden Einfluss auf die

Entwicklung des Pariser Louvre, des British

Museum in London oder der Vatikanischen

Museen in Rom.

Bénédicte Savoy rekonstruiert erstmals das

museumspolitische Engagement der Brüder und

zeigt, den weitreichenden Einfluss der beiden

auf die Entstehung europäischer Museen wie wir

sie heute kennen.

Die Autorin

Bénédicte Savoy

Die Brüder Humboldt und die Museen

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 136 S., 20 s/w Abb., 13,5 x 21 cm, geb.

Ca. € 19,99

ET ca. 10.2016

Bénédicte Savoy ist Professorin

für Kunstgeschichte am Institut

für Kunstwissenschaft der TU

Berlin und Preisträgerin des Leibniz-Preises

2016.

Von der gleichen

Autorin:

Bénédicte Savoy (Hg.)

Tempel der Kunst

Die Geburt des

öffentlichen Museums in

Deutschland 1701–1815

Böhlau. 2015

589 S., 150 s/w-Abb., mit

Quellentexten und 144

s/w-Abb. auf CD-ROM,

24 x 17 cm, Franz. Br.

€ 45,00

ISBN 978-3-412-22251-2


72 | Geschichte

Die andere Geschichte

des Kaiserreichs

Tansania, Kamerun, Togo, Namibia – in der zweiten Hälfte des 19. Jhs. baute

auch Deutschland ein weites Kolonialreich auf. Dass dieser Teil der deutschen

Geschichte heute oft vergessen ist, hängt mit dem frühen Verlust der Kolonien

nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg zusammen. Kolonialgeschichte aber ist ein

zentraler Teil einer gemeinsamen Geschichte von Europa und dem ›Rest der Welt‹.

Eine große Schau des DHM Berlin gibt einen faszinierenden Überblick über die

deutsche Kolonialgeschichte. Sie thematisiert Herrschaftspraxis und wirtschaftliche

Ausbeutung sowie den Umgang mit der einheimischen Bevölkerung – bis hin

zum Völkermord. Forschungsreisen und christliche Missionierung spielen ebenso

eine Rolle wie das Schicksal von in ›Völkerschauen‹ gezeigten Afrikanern. Ein

spannender Blick auf ein schwieriges Erbe!

14. OKTOBER 2016

14. MAI 2017

DEUTSCHER

KOLONIALISMUS

GESCHICHTE UND GEGENWART

GERMAN COLONIALISM

Past and Present

Deutsches Historisches Museum ∙ Unter den Linden 2 ∙ 10117 Berlin

Täglich 10–18 Uhr ∙ daily 10 am to 6 pm ∙ www.dhm.de

Plakat DIN A3

Best.-Nr. 953 369


Geschichte | 73

• Einmaliger Überblick zur deutschen Kolonialgeschichte

• Reich illustriert mit über 200 farbigen Abbildungen

Große Ausstellung

im DHM Berlin vom

14.10.2016 bis

14.05.2017

Deutsches Historisches Museum Berlin (Hg.)

Deutscher Kolonialismus

Geschichte und Gegenwart

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 336 S., 220 farb. Abb., 21 x 28 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 10.2016

Bereits erschienen:

DHM Berlin (Hg.)

Deutsche Geschichte in

Bildern und Zeugnissen

€ 29,95

ISBN 978-3-8062-3302-5


74 | Geschichte

Spannendes Doppelporträt der Fugger und Welser

• Partner und Rivalen: interkontinentaler Handel im 16. Jahrhundert

• Auf der Grundlage neu entdeckter Quellen

Fugger und Welser gehörten zu den

bedeutendsten Handelshäusern des 16. Jahrhunderts

– einer Zeit, in der sich für den

europäischen Fernhandel durch die Expansion

der Portugiesen und Spanier neue Perspektiven

eröffneten. Bereits 1505 beteiligten sich

beide Handelshäuser an einer portugiesischen

Indienfahrt. Wichtiger noch war die Rolle der

Augsburger Handelshäuser als Anbieter und

Vermittler globaler Güter: Sie stellten für den

europäischen Asienhandel Kupfer und Silber

bereit, vermarkteten asiatische Gewürze

in Europa, handelten mit amerikanischen

Perlen und indischen Diamanten und lieferten

Quecksilber an mexikanische Silberbergwerke.

Auf der Grundlage neu entdeckter Quellen

stellt Mark Häberlein die Rolle der Fugger und

Welser als ›global player‹ erstmals systematisch

dar und öffnet damit ein neues Kapitel in der

Geschichte der Globalisierung.

Der Autor

Mark Häberlein

Aufbruch ins globale Zeitalter

Die Handelswelt der Fugger und Welser

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 256 S., 30 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 24,95

ET ca. 09.2016

Mark Häberlein ist seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls

für Neuere Geschichte an der Otto-Friedrich-

Universität Bamberg. Die Geschichte der Fugger und

Welser gehört zu seinen zentralen Forschungs- und

Publikationsthemen.


Geschichte | 75

Die Geschichte einer Dynastie

• Umfassende Einführung in die Geschichte des mächtigen Fürstenhauses

• Bereichernder Begleitband zur Ausstellung in Weimar und Gotha

Die Ernestiner – Anna Amalia und Carl August,

um zwei berühmte Namen zu nennen – gehörten

zu den bedeutendsten Fürstengeschlechtern

in Europa und beeinflussten das politische,

höfische und kulturelle Leben vom

Spätmittelalter bis ins 18. und 19. Jahrhundert.

Sie sind die Ahnherren von Juan Carlos I.

von Spanien, Beatrix der Niederlande und der

Queen.

Ihre mehr als 500jährige Geschichte zeigt,

dass eine mindermächtige und weitverzweigte

Dynastie unter dem Schutz von Kaiser und Reich

ausgesprochen erfolgreich sein konnte.

Das Lesebuch enthält zahlreiche Beiträge von

ausgewiesenen Kennern, die exemplarisch

das Selbstverständnis der Ernestiner als

Schutzherren der Reformation, ihre politischen

Bestrebungen in der Frühen Neuzeit und

ihre Reaktionen auf die politischen und

gesellschaftlichen Veränderungen des 19.

Jahrhunderts thematisieren.

Die Herausgeber

Siegrid Westphal, Hans-Werner Hahn,

Georg Schmidt (Hg.)

Die Welt der Ernestiner

Ein Lesebuch

Böhlau. 1. Aufl. 2016

389 S., 7 s/w Abb., 15,5 x 23 cm,

Franz. Broschur

€ 19,99

ET 04.2016

Siegrid Westphal ist Hochschullehrerin für Geschichte

der Frühen Neuzeit an der Universität Osnabrück.

Hans-Werner Hahn ist emeritierter Professor für

Neuere Geschichte an der Universität Jena.

Georg Schmidt ist Professor für Geschichte der Frühen

Neuzeit an der Universität Jena.

Die Ernestiner.

Eine Dynastie prägt

Europa – Thüringer

Landesausstellung

24.04.-28.08.2016


76 | Geschichte

Die erste Dame Europas

• Leben und Wirken einer der bedeutendsten Herrscherpersönlichkeiten Europas

• Selbstbewusste Monarchin – Verehrte Landesmutter – Herrische Regentin

Thomas Lau

Die Kaiserin. Maria Theresia

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 368 S., 20 s/w Abb.,

20 farb. Abb.,

geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 29,99

ET ca. 09.2016

300.

Geburtstag am

13. Mai 2017

Maria Theresia (1717–1780) war im Alter von

nur 23 Jahren wie aus dem Nichts auf der

europäischen Bühne erschienen. Das Haus

Habsburg stand vor dem Bankrott, nur wenn

es sich wandelte, würde es fortbestehen

können. Maria Theresia verkörperte diesen

Wandel und wusste über 40 Regierungsjahre

hinweg ihre Person wie ihren werdenden

Staat den neuen Zeitansprüchen anzupassen.

Als Meisterin der Selbstinszenierung bot sie

einem nach Orientierung ringenden Publikum

viele Möglichkeiten der Identifizierung: sie

begeisterte ihre Untertanen, disziplinierte ihre

Räte und verunsicherte ihre Gegner.

Thomas Lau zeichnet das Spiel der Herrscherin

mit den Erwartungen des Publikums ebenso

nach wie ihren Kampf um die Erhaltung ihres

Reiches.

Eine gut erzählte Biographie über die einzige

weibliche Regentin in der habsburgischen

Geschichte und eine der herausragenden

Herrscherpersönlichkeiten der Neuzeit.

Der Autor

Thomas Lau lehrt als Privatdozent Geschichte der

Neuzeit an der Universität Fribourg (Schweiz).

Bereits erschienen:

Christoph Schmetterer

Kaiser Franz Joseph I.

€ 19,99

ISBN 978-3-205-20279-0


Geschichte | 77

Neuer Blick auf die legendäre Handelsroute

• Zeigt die regionalen Unterschiede und Besonderheiten

• Infos aus erster Hand von einem vielgereisten Asienexperten

Die Seidenstraße ist ein Mythos und war

jahrhundertelang die wichtigste Handelsroute

zwischen Fernost und Europa. Nicht nur

wertvolle Waren wurden auf ihr transportiert,

sie war auch eine der wichtigsten Routen, auf

der sich Ideen und Religionen verbreiteten. Die

Seidenstraße hat nicht nur eine sagenumwobene

Vergangenheit, sondern auch eine spannende

Gegenwart. Und so ist sie weit mehr als eine

historische Handelsroute, sie ist ein moderner

Verbindungsstrang zwischen Europa und Asien.

Hermann-Josef Frisch bietet hier eine

Topografie der Seidenstraße und gewährt

Einblick in die verschiedenen Länder an dieser

Route. Er beschreibt die wichtigsten Orte,

die für den Verlauf der Seidenstraße wichtig

waren und sind. So lässt er den Leser an der

regionalen Vielfalt teilhaben und zieht ihn

durch markante Bilder und verständlichen

Text direkt hinein in die Orte entlang dieser

mythischen Straße.

Der Autor

Hermann-Josef Frisch

Die Welt der Seidenstraße

Von China nach Indien und Europa

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 208 S., 284 farb. Abb., 16,5 x 24 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016

Hermann-Josef Frisch ist Pfarrer i.R. und hatte einen

Lehrauftrag in Fachdidaktik Religion an der Universität

Bonn. Er hat über 200 Bücher in den Bereichen

Religionspädagogik, Gemeindearbeit, theologische

Erwachsenenbildung und Religionswissenschaft

verfasst. Über 50 Reisen führten ihn in asiatische,

vorwiegend buddhistisch geprägte Länder.

Bereits erschienen:

Hermann-Josef Frisch

Die Welt des Buddhismus

Von Indien bis Japan

€ 29,95

ISBN 978-3-8062-3277-6


78 | Geschichte

Die Wurzeln unserer Welt

• Die Geschichte Eurasiens von den ersten Bauern bis Dschingis Khan

• Reich bebildert und fesselnd erzählt

Der britische Archäologe Sir Barry Cunliffe

erzählt meisterhaft die Geschichte vom Beginn

der globalisierten Welt. Dabei wagt er sich

räumlich wie zeitlich auf die große Bühne:

Im Fokus steht die größte Landmasse unserer

Erde – Eurasien – und ihre Entwicklung von

den ersten sesshaften Menschen 9000 v.Chr.

bis zum mongolischen Reich im 13 Jh. n.Chr.

Dabei kartiert der Autor die Entwicklung

der europäischen, vorderasiatischen und

chinesischen Zivilisationen und deren

wachsende Verbindungen über den Indischen

Ozean, die Seidenstraße und durch die eurasiche

Steppe. Cunliffe schildert wie Reiche entstanden

und zerfielen, wie der maritime Handel sich

entwickelte und wie räuberische Nomaden das

Leben ihrer sesshaften Nachbarn veränderten.

Barry Cunliffe zeigt ein großes Panorama

unserer Wurzeln und unseres Kontinents und

legt damit ein Grundverständnis für unsere

heutige Welt.

Der Autor

Barry Cunliffe

10.000 Jahre

Geburt und Geschichte Eurasiens

Aus dem Englischen von Gina Beitscher

Theiss. 1. Aufl. 2015

Ca. 608 S., 252 farb. Abb., Karten, Register,

geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 49,95

ET ca. 10.2015

Sir Barry Cunliffe, war von 1972 bis 2007 Professor

für europäische Archäologie an der Universität

Oxford. Zudem war er Präsident des Council for British

Archaeology. 2006 wurde er zum Ritter geschlagen.

„Barry Cunliffe möchte einem breiten Publikum die Augen für

den eurasischen Raum und seine Geschichte öffnen. Das gelingt

ihm in diesem Buch wunderbar. Ich kann es also nur wärmstens

empfehlen.“ Hermann Parzinger


Geschichte | 79

Das Buch für alle Fahrradliebhaber

• Jubiläum: 200 Jahre Freiherr von Drais und die Draisine

• Über 100 Fahrräder aus 200 Jahren, von der Laufmaschine bis zum Hightech-Rad

Am 12. Juni 1817 brach Karl Freiherr von Drais

in Mannheim zu einer Geschichte machenden

Fahrt auf – mit der von ihm entwickelten,

zweirädrigen Laufmaschine, dem Urmodell

des Fahrrades. Der Katalog zur Ausstellung „2

Räder – 200 Jahre“ erzählt von den Anfängen

als Freizeitgerät der Oberschicht, von der

Entwicklung zum Massenverkehrsmittel und von

der Bedeutung, die das Fahrrad heute hat als

praktischer Alltagsgegenstand, exklusives Objekt

gehobenen Lebensstils oder Fitnessgarant.

Zu sehen sind zahlreiche Laufmaschinen aus den

Anfangsjahren und alle Entwicklungsschritte

vom Tretkurbelvelociped, über Hoch- und

Niederrad bis zu aktuellen Modellen. Berichtet

wird u. a. über die verschiedenen Methoden,

Räder zu produzieren, über die Menschen, die

damit fuhren und wie sich die Bedeutung als

Sport und Freizeitgerät im Verlauf der letzten

200 Jahre mehrfach wandelte.

TECHNOSEUM Landesmuseum für Technik

und Arbeit in Mannheim (Hg.)

2 Räder – 200 Jahre

Freiherr von Drais und die Geschichte des

Fahrrades

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 352 S., zahlr. farb. Abb. und

Zeichnungen, 21 x 24 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 10.2016

Katalog

zur Großen

Landesausstellung im

TECHNOSEUM

vom 11.11.2016-

25.06.2017


80 | Geschichte

Bild: © Ulf Andresen

Jacques Le Goff war bis zu seinem Tod 2014

der weltweit bekannteste Mittelalter-Experte. In

Frankreich leitete er die Pariser Reformuniversität

EHESS, war Mitherausgeber der „Annales“ und gab

zu, eine Schwäche für Krimis und Kreuzworträtsel

zu besitzen. Für sein innovatives Denken wurde er

mit der Goldmedaille des CNRS (Centre national de la

recherche scientifique) ausgezeichnet.

Das letzte Werk des berühmten

Mittelalter-Experten

Jacques Le Goff, der international berühmteste Mittelalter-Experte, kehrt am Ende

seines Lebens zu den grundlegenden Fragen seiner Zunft zurück. Warum teilen

wir Geschichte überhaupt in Epochen ein? Ist die Renaissance für uns moderne

Menschen tatsächlich die Geburtsstunde für das helle, leuchtende Denken, oder

muss man, dank des neuen Wissens über die Errungenschaften des Mittelalters,

nicht vielmehr beide Geschichtsabschnitte im Zusammenhang sehen?

Le Goff zeigt uns nicht nur die Instrumente der Epocheneinteilung, er

überprüft mit ihrer Hilfe auch die verschiedenen geistigen, technischen und

wirtschaftlichen Veränderungen bis zur Französischen Revolution. Damit

kehren wir aber zugleich zu der Frage zurück, was unsere eigenen Maßstäbe für

historischen Fortschritt und Veränderung sind. Ein grundlegender Beitrag zur

Geschichte und zur Geschichtsdarstellung ist ihm damit gelungen.

„Anregend und außerordentlich lesbar“ Times Higher Education

„Ein lesenswertes und erfrischendes Buch ist entstanden:

ein wissenschaftliches Vermächtnis.“ HSozKult

„Hochinformativ und inspirierend“ New York Review of Books


Geschichte | 81

• Das würdige Vermächtnis eines großen Historikers

• Aufsehenerregende These zur Abschaffung der Renaissance

als Epoche

Jacques Le Goff

Geschichte ohne Epochen

Ein Essay

Aus dem Französischen von Klaus Jöken

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 192 S., Register, 13 x 21 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 24,95

ET ca. 09.2016

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare +

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!


82 | Geschichte

Karl-Wilhelm Weeber, ist Honorarprofessor

für Alte Geschichte an der Universität

Wuppertal sowie Lehrbeauftragter für die

Didaktik der Alten Sprachen an der Ruhr-

Universität Bochum. Er hat zahlreiche

Bücher zur römischen Kulturgeschichte

verfasst.

Von wegen

tote Sprache!

Wem nützt es, was bringt das? – Das ist immer die Frage, wenn es um Latein

geht. Doch allen Unken zum Trotz erfreut sich Latein großer Nachfrage. Dass

die „regina linguarum“ von großem Nutzen ist und dazu noch Spaß macht,

steht außer Frage, findet Karl-Wilhelm Weeber, prominenter Autor zahlreicher

Bücher zur römischen Kulturgeschichte. In seinem neuen Buch stellt er die

Allgegenwart des Lateinischen und unseres römischen ›Erbes‹ eindrucksvoll

unter Beweis. Selbst im Supermarkt und beim Fußball stolpert man über

lateinische Wurzeln.

Doch es geht nicht nur um Latein, sondern auch um die alten Römer und

wie sie so leibten und lebten. Tauchen Sie ein in ein unterhaltsames

Kompendium über Latein in der Welt der Römer und in unserer Welt. Eine

bunte Mischung aus Wissenswertem und Kuriosem, kurz: ein Buch zum

Schmökern und Staunen – keineswegs nur für Latin lovers!


Geschichte | 83

• Lateinisches Erbe, quicklebendig im Hier und Heute

• Mit Sprachwitz verfasst, unterhaltsam zu lesen

• Das neue Buch von Erfolgsautor Karl-Wilhelm Weeber

Der Autor

steht für

Veranstaltungen

zur Verfügung

Karl-Wilhelm Weeber

Latein – da geht noch was!

Rückenwind für Caesar & Co

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 336 S., 40 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 24,95

ET ca. 09.2016

Bereits erschienen:

Karl-Wilhelm Weeber

Neues über die alten Römer

Von A wie Aftershave bis Z wie Zocker

€ 19,95

ISBN 978-3-8062-2841-0


84 | Geschichte

Das Standardwerk zum römischen Militär

• Reich illustriert mit über 200 Abb. und Karten

• Mit Steckbriefen zu berühmten Legionen

Nigel Pollard, Joanne Berry

Die Legionen Roms

Aus dem Englischen von Cornelius Hartz

Theiss. Sonderausgabe 2016

240 S., 21 s/w Abb., 183 farb. Abb., 21 Kart., Glossar,

Register, 19,2 x 25,4 cm, geb.

€ 24,95

ET ca. 09.2016

Sonderausgabe!

Nur € 24,95

statt € 49,95

Roms Legionen gehören zu den

schlagkräftigsten Streitmächten der Geschichte.

Mit ihrer Hilfe eroberte Rom nahezu die gesamte

damals bekannte Welt. Für fast ein halbes

Jahrtausend sicherte die Armee ein Reich von

beispielloser Größe. In diesem Buch erfährt der

Leser alles über die Geschichte der Legionen:

von ihrer Entstehung in republikanischer Zeit

bis zu ihrem Ende in den Wirren der Spätantike.

Struktur und Organisation, Ausrüstung und

Bewaffnung, Taktik und Belagerungstechnik

werden behandelt, selbst der Alltag der

Soldaten wird umfassend dargestellt.

Zudem werden all die Legionen vorgestellt,

deren Bewegungen über einen längeren

Zeitraum nachvollzogen werden können,

darunter die 45 Einheiten, die in der Kaiserzeit

die Grenzen an allen Enden des Reiches

sicherten – von den Bergen Armeniens bis zu

den Hügeln Schottlands.

Die Autoren

Dr. Nigel Pollard und Joanne Berry lehren beide Alte

Geschichte an der Swansea Universität in Wales.

Bereits erschienen:

Krieg

Eine archäologische Spurensuche

€ 39,95

ISBN 978-3-8062-3172-4


Geschichte | 85

So lebten die Byzantiner

• Lebendiges und detailreiches Panorama byzantinischer Alltagskultur

• Vom international führenden Experten

Wie lebten die Byzantiner vor über 1000

Jahren? Was aßen und tranken sie, welches

Handwerk übten sie aus, wo und wie

verbrachten sie ihre Freizeit? Der Byzantinist

Johannes Koder gibt Antworten. Sein Buch

entfaltet ein informatives und lebendiges Bild

der Alltagskultur von Bauern, Handwerkern

und Händlern, Mönchen und Nonnen – jener

ländlichen und städtischen sozialen Schichten,

die mehr als drei Viertel der Bevölkerung des

byzantinischen Reiches ausmachten. Dabei

beeindruckt Koder mit interessanten Details: So

betrug die durchschnittliche Lebenserwartung

knapp vierzig Jahre, über 50-jährige wurden

bereits als Greise bezeichnet. Ärztlicher

Beistand galt als kostspielig und oft nutzlos,

die Glatze als Krankheit und hässlich.

Der Autor

Johannes Koder

Die Byzantiner

Kultur und Alltag im Mittelalter

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 256 S., 20 s/w Abb., 25 farb. Abb.,

15,5 x 23,5 cm, geb.

Ca. € 29,99

ET ca. 08.2016

Johannes Koder ist em.

Professor für Byzantinistik an

der Universität Wien.


86 | Religion

Gérard Denizeau ist Kunsthistoriker, Musikwissenschaftler,

Schriftsteller und Publizist. Er hat zahlreiche

Veröffentlichungen zur Kunst- und Musikgeschichte

vorgelegt.

Das perfekte

Weihnachtsgeschenk!

Bilder erzählen Geschichten. Und die Bibel hat mit ihren Geschichten

zahlreiche Künstler zu großartigen Werken inspiriert. Die Themen reichen

von der Erschaffung des Menschen bis zum Jüngsten Gericht. Doch was

bedeutet der Schafbock neben Abrahams Sohn? Welche Personen sieht man

bei der Kreuzigung zu Christi Füßen? Woran erkennt man Judas beim letzten

Abendmahl?

Dieser Band versammelt ausgewählte Höhepunkte der Kunstgeschichte.

Darunter findet sich Masaccios ›Vertreibung aus dem Paradies‹ ebenso wie Pieter

Brueghels ›Turmbau zu Babel‹ oder van Goghs ›Guter Samariter‹. Jedes Gemälde

wird sachgerecht gedeutet und die zugrunde liegende Bibelstelle benannt.

Einleitende Zitate und Zusammenfassungen stimmen auf die biblischen

Geschichten ein, die uns nur allzu oft nicht mehr präsent sind. Vergrößerungen

und Hintergrundinformationen erschließen bemerkenswerte Details.


Religion | 87

• Meisterwerke der Malerei genießen

• Bedeutung und Botschaft der biblischen Geschichten

• Personen, Motive und Symbole entschlüsseln

Gérard Denizeau

Die Bibel in Bildern

Meisterwerke der Malerei von Michelangelo bis Chagall

Aus dem Französischen von Jan Beaufort

und Madeleine Kaiser

Lambert Schneider. 1. Aufl. 2016

Ca. 224 S., 130 farb. Abb., Glossar, Zeittafel, 23 x 28 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 09.2016

Unser Angebot

für Sie:

5 Exemplare und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!


88 | Religion

Kirchengeschichte, lebendig!

• Zum 600. Todestag des Philosophen unter den Theologen

• Attraktive Gestaltung mit vielen Bildelementen

Mit einer

Einführung von

Eugen

Drewermann

Die wohl faszinierendste Persönlichkeit der

frühen Hussiten ist Hieronymus von Prag, der

jahrhundertelang im Schatten von Jan Hus

stand. Hieronymus ist der Philosoph unter

den Theologen, der die Repräsentanten der

katholischen Kirche und des Staates mit seinen

brillanten Analysen und seiner scharfzüngigen

Kritik an der kirchlichen Praxis des frühen

15. Jahrhunderts zur Weißglut treibt. Sehr

verständlich zeichnet der reich bebilderte Band

fundiert Leben und Wirken des Hieronymus

in Europa nach, folgt ihm nach Konstanz, wo

Hieronymus wie sein Weggefährte Hus vor

ihm auf dem Konzil angeklagt und verurteilt

wird und 1416 auf dem Scheiterhaufen stirbt.

Anschaulich beschrieben werden dann die

Entwicklungen nach dem Tod von Hus und

Hieronymus: Bilderstürmer, Hussitenkriege,

Reformation. Schließlich suchen die Autoren das

Ungleichgewicht der Erinnerungskultur für Hus

und Hieronymus zu ergründen.

Jürgen Hoeren, Winfried Humpert

Hieronymus von Prag

Der Philosoph im Schatten von Jan Hus

Südverlag. 1. Aufl. 2016

Ca. 112 S., 25 s/w Abb.,

25 farb. Abb., 12,5 x 21,0 cm,

Klappenbroschur

Ca. € 16,00

ET ca. 07.2016

Die Autoren

Empfehlen Sie auch diese Titel der Reihe:

Jürgen Hoeren ist katholischer Theologe und Publizist,

arbeitete in der Kirchenredaktion und leitete das

Ressort „Kulturelles Wort/Aktuelle Kultur“ des SWR.

Prof. Dr. Winfried Humpert ist Pädagoge und

Psychologe, war von 1995 bis 2014 Professor an der

Pädagogischen Hochschule St. Gallen.

Walter Rügert

Konstanz zur Zeit des

Konzils

Ein historischer

Stadtrundgang

Südverlag . 1. Aufl. 2014

96 Seiten, 90 farb. und

s/w Abb., Klappenbroschur

€ 14,00

ISBN 978-3-87800-047-1

Walter Rügert

Jan Hus

Auf den Spuren des

böhmischen Reformators

1. Aufl. 2015

112 Seiten, 70 farb. und

s/w Abb., Klappenbroschur

€ 16,00

ISBN 978-3-87800-065-5


Religion | 89

Wie die Deutschen Luther sahen

• Große Bilddokumentation zu Martin Luther

• Die Entwicklung unseres Lutherbildes erstmals umfassend dargestellt

Der opulent ausgestattete Band bietet erstmals

eine epochenübergreifende Bilddokumentation

zur Wahrnehmung und Aneignung Luthers in 5

Jahrhunderten. Essays renommierter Experten

führen durch die Luther-Rezeption. Der Band

berücksichtigt alle Medien und Formen der

Erinnerung: die Reformationsjubiläen, die

Luther-Wirkstätten und Lutherdenkmale,

Gemälde, Druckgrafiken, Plastiken, Münzen

und Devotionalien, Filme und Festspiele,

Belletristik zur Luthermemoria. Dabei werden

sowohl die zeittypischen kirchlichen Formen

der Luthererinnerung dokumentiert als

auch die Inanspruchnahme Luthers durch

Interessengruppen, Staat und Ideologie – die

Indienstnahme des Reformators durch den

dynastischen Fürstenstaat, die Stilisierung

Luthers zum deutschen Nationalhelden und zur

bürgerlichen Vorbildfigur im 19. Jahrhundert,

der Missbrauch der Luthermemoria im

Nationalsozialismus.

Der Herausgeber

Marcel Nieden (Hg.)

Ketzer, Held und Prediger

Martin Luther im Gedächtnis

der Deutschen

Lambert Schneider. 1. Aufl. 2016

Ca. 256 S., 170 farb. Abb., 21 x 27 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 10.2016

Jubiläum

der Reformation

2017

Prof. Dr. Marcel Nieden ist Inhaber des Lehrstuhls

für Evangelische Theologie mit dem Schwerpunkt

Kirchengeschichte an der Universität Duisburg-Essen.


90 | Geschichte

Abtrünnig und verfeindet!

• Jubiläum: 500. Jahrestag der Reformation

• Spannende Auseinandersetzung zweier Schwergewichte der Reformationszeit

Sabine Appel

König Heinz und Junker Jörg

Heinrich VIII. gegen Luther gegen Rom

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 320 S., 15 s/w Abb., Register, 14,5 x 21,5 cm, geb.

€ 22,95

ET ca. 09.2016

Die Autorin

steht für

Veranstaltungen

zur Verfügung

Der junge, damals noch katholische König

Heinrich VIII. veröffentlichte 1521 eine

hochgelehrte Streitschrift, in der er den

Augustinermönch Martin Luther und seine

reformatorischen Kernthesen frontal angriff

und vehement die römische Kirche verteidigte.

Vom Papst erhielt er dafür den klangvollen Titel

„Verteidiger des Glaubens“. Luther reagierte auf

Heinrichs Attacke gut deutsch und derb: „Da

liegt mir nichts dran, es hab‘s König Heinz oder

Kunz, der Teufel oder die Hölle selbst gemacht.“.

Den Kern dieser glänzenden historischen

Erzählung bildet das Aufeinanderprallen der

beiden Persönlichkeiten Luther und Heinrich.

Eigentlich hätten sie in ihren Zielen Verbündete

sein können, doch fanden sie wegen ihrer

Charaktere nicht zueinander. Wie nebenbei

entrollt Sabine Appel an diesem Konflikt

das fulminante Panorama des Denkens der

Reformationszeit, des Glaubens und Zweifelns

dieser Epoche.

Die Autorin

Sabine Appel ist promovierte Germanistin und freie

Autorin. Sie verfasste zahlreiche Biographien, unter

anderem über Johann Wolfgang von Goethe,

Caroline Schelling und Friedrich Nietzsche.

Bereits erschienen:

Volker Leppin

Martin Luther

Vom Mönch zum Feind des Papstes

€ 19,95

ISBN 978-3-650-40093-2


Geschichte | 91

Ein Ritterorden erfindet sich neu!

• Wie aus einem Ritterorden eine Seemacht wurde

• Eine mitreißend erzählte Geschichte

Akkon 1291: Die Eroberung des letzten

christlichen Stützpunkts im Heiligen Land durch

die Mamluken markiert einen Wendepunkt in

der Geschichte der Ritterorden. Für den Orden

der Johanniter beginnt eine jahrhundertelange

Phase des Exils und der Neuorientierung.

Auf Zypern, dann auf Rhodos und schließlich

auf Malta finden die Johanniter ein neues

Zuhause. Es gelingt den Rittern, sich in einer

Kombination aus Kampf gegen die muslimische

Expansion im Mittelmeer und karitativem

Engagement neue Reputation in einer

gewandelten Welt zu verschaffen. Erst Napoleon

beendet 1798 ihre Herrschaft auf Malta. Das

prächtige architektonische und künstlerische

Erbe des Ordens in Rhodos-Stadt und Valletta

legt bis heute Zeugnis von seiner einstigen

Bedeutung ab.

Karin Schneider-Ferber erzählt die ebenso

wechselvolle wie spannende Geschichte der

Johanniter und ihr Weiterleben nach dem Ende

der Kreuzzüge.

Die Autorin

Karin Schneider-Ferber

Ritter im Exil

Die Geschichte der Johanniter

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 256 S., 20 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016

Karin Schneider-Ferber hat Mittelalterliche Geschichte,

Bayerische Landesgeschichte und Kunstgeschichte

an der Universität Augsburg studiert. Sie arbeitet als

freie Journalistin und Sachbuchautorin

Bereits erschienen:

Jonathan Riley-Smith

Die Kreuzzüge

€ 49,95

ISBN 978-3-8053-4959-8


92 | Geschichte

Der populärste Heilige der Kirche

• Jubiläum: 1700. Geburtstag des großen Kirchenmanns

• Elegante, bestens geschriebene Biographie

Martin von Tours (316/17-397), besser bekannt

als Sankt Martin, ist der wohl populärste Heilige

der Kirche. Mit seiner Demut und Barmherzigkeit

steht er für die Weltzugewandtheit des

Christentums. In der römischen Provinz

Pannonien, dem heutigen Ungarn, als Sohn

eines Militärtribuns geboren, zog es ihn bald

zum Christentum hin. Nach Militärdienst und

dem Leben als Einsiedler wurde er zum Bischof

von Tours geweiht.

Judith Rosen schreibt die elegante wie

bestens fundierte Biographie des Heiligen, die

stark die wichtigste Quelle für sein Wirken,

die Vita Sancti Martini seines Weggefährten

Sulpicius Severus, mit einbezieht. So entsteht

das lebendige Porträt der sich wandelnden

christlich-römischen Welt im 4. Jh. und zugleich

das eines der wichtigsten Mönche und Heiligen

der frühen Christenheit.

Die Autorin

Judith Rosen

Martin von Tours

Der barmherzige Heilige

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 280 S., 15 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 29,95

ET ca. 09.2016

Judith Rosen lehrt Alte Geschichte an der Universität

Bonn.

Bereits erschienen:

Manfred Clauss

Athanasius der Große

Der unbeugsame Heilige

€ 29,95

ISBN 978-3-8053-4957-4


Der Weihnachts-Bestseller jetzt auch als Hörbuch!

• Weihnachten neu entdecken – eine Einladung

• Ankommen statt Abhetzen – eine Anleitung

• Die innere Sehnsucht - eine Antwort

• Zuhören und genießen - ein Geschenk

Religion | 93

Da war doch noch was?! Ausgerechnet

zwischen Weihnachtsmärkten, Geschenktüten

und Dezember-Deadlines hat jemand sein

Kommen angekündigt – und wird nur allzu oft

vergessen. Der bekannte Theologe Hubert Wolf

ruft deswegen dazu auf, sich in den Wochen

vor Weihnachten freie Zeit zu erkämpfen. Für

kindliche Träumereien, die Suche nach dem

Stern und für Worte, die vielleicht das Leben

verändern. Zeit für sich und für andere. Aber

auch für schöne Lieder und leckere Plätzchen.

Hubert Wolfs Hörbuch ist eine Einladung an

alle Menschen, die das Weihnachtsfest in

seiner eigentlichen Bedeutung neu entdecken

und bewusst Weihnachten feiern wollen. Es

gibt Impulse für Zeiten des Innehaltens, der

Besinnlichkeit und Muße im hektischen Advent.

Wolfs Rezepte für die Adventszeit zeigen: Was

der Ankunft Gottes gerecht wird, das tut auch

dem Menschen gut!

Der Autor

Hubert Wolf

Ankunft 24. Dezember

Weihnachten neu entdecken

Sprecher: Rudolf Guckelsberger

Lambert Schneider. 1. Aufl. 2016

Ca. 2147483647 S., 2 CDs, ca. 160 Min

€ 14,95

ET ca. 09.2016

Hubert Wolf, geb. 1959, ist Professor für

Kirchengeschichte an der Universität Münster.

Er wurde u.a. mit dem Leibniz-Preis der DFG

ausgezeichnet und schrieb die Bestseller„Krypta“

und„Die Nonnen von Sant‘ Ambrogio“.

Bereits erschienen:

Hubert Wolf

Ankunft 24. Dezember

Weihnachten neu entdecken

€ 14,95

ISBN 978-3-650-40067-3


94 | Archäologie

Angelika Franz ist promovierte Archäologin und

leidenschaftliche Wissenschaftsjournalistin. Sie

schreibt für Spiegel Online, Die Zeit und Geo.

Daniel Nösler ist Kreisarchäologe in Stade

und hat die Bestattungen von Untoten im

niedersächsischen Harsefeld aufgespürt.

Wie man zum Untoten

erklärt wird

Für die einen sind sie Irrlichter aus der Welt des Todes, die keine Ruhe

finden. Für die anderen sind die Untoten die schwarze Bestätigung des

Jenseits, Zeugen der Allmacht von Leben und Tod, nicht des Glaubens.

Neueste Forschungen beweisen: Die Furcht vor Untoten ist so alt wie die

Menschheit, und die Bestattung von Vampiren oder Wiedergängern findet

sich nicht nur in den Karpaten oder Polen, sondern ebenso in Mockersdorf

in der Oberpfalz oder im Mittelburgenland in Österreich. Mitten in Europa.

Die beiden Archäologen Angelika Franz und Daniel Nösler haben sich auf

die Spurensuche gemacht, ja das ein oder andere Grab selbst gefunden.

Doch sie sind dabei auch der Frage nachgegangen, welches Schicksal der

Untote vor seinem Tod erlitten haben muss, und aus welcher Not heraus

Menschen das Gebot der Totenruhe gebrochen haben. Ein düsteres Stück

der Kulturgeschichte.

„Seit Jahren erzählt uns Angelika Franz die spannendsten

Geschichten der Toten aus längst vergangenen Zeiten. Nun widmet

sich die Archäologin gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Nösler

dem nächsten abgründigen Thema in brillanter Art und Weise:

unserer Faszination für Vampire, Wiedergänger und andere bizarre

Wesen aus dem Reich der Untoten.“

Urs Willmann, Die Zeit


Archäologie | 95

• Ein düsteres Stück Kulturgeschichte, das viel weiter

in unsere Gegenwart reicht, als wir vermuten

• Spannend und leichtfüßig erzählt

Angelika Franz, Daniel Nösler

Geköpft und gepfählt

Archäologen auf der Jagd nach den Untoten

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 192 S., 16 s/w Abb., kart., 13,5 x 21,5 cm

€ 19,95

ET ca. 08.2016


96 | Archäologie

Eric H. Cline ist Professor für Alte

Geschichte und Anthropologie und Direktor

des Archäologischen Instituts an der

George Washington Universität.

Wo lag der Garten Eden?

Immer wieder verbreiten selbsternannte Bibelkenner

Sensationelles: Da hat man die Arche Noah am Berg Ararat

entdeckt, die verlorene Bundeslade wiedergefunden oder

den üppigen Garten Eden aufgespürt – alles auch ohne

archäologischen oder geologischen Beweis.

In seinem preisgekrönten Buch räumt Eric Cline nun auf mit

solchem Halbwissen: Der mehrfach ausgezeichnete Archäologe

und Bestsellerautor veranschaulicht auf der Basis von soliden

archäologischen und historischen Erkenntnissen, was hinter

den bekanntesten biblischen Geschichten steckt. Eine ebenso

profunde wie provokative Spurensuche!

„Ein flotter Trip durch einige der großen Geheimnisse der

biblischen Geschichte ... mit überzeugenden Argumenten ...“

Booklist

„Clines Buch ist leicht lesbar und äußerst informativ zugleich.“

Dallas Morning News


Archäologie | 97

• Wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Geheimnissen der Bibel

• Preisgekrönt von der „Biblical Archaeology Society“

Eric H. Cline

Warum die Arche nie gefunden wird

Biblische Geschichten archäologisch entschlüsselt

Aus dem Englischen von Michael Sailer

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 304 S., 60 s/w Abb., 13,5 x 21,5 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 24,95

ET ca. 09.2016

Bereits erschienen:

Eric H. Cline

1177 v. Chr.

Der erste Untergang der Zivilisation

€ 29,95

ISBN 978-3-8062-3195-3


98 | Kultur

Bild: © Moritz Wehrmann

David Ganz ist seit 2013 Professor

für Kunstgeschichte des Mittelalters

an der Universität Zürich. Seine

Forschungsschwerpunkte sind Buchkunst,

Mediengeschichte der Kunst, Kunst

und Religion, Visionen und Visualität,

Bildtheorie sowie Kleidung und Textilien.

Bilderkosmos der Endzeit

Während des gesamten Mittelalters war die Johannes-Offenbarung ein

wesentliches Thema der Buchkunst. Das Christentum las die Apokalypse als

universalen Schlüsseltext, der Aufschluss über das bevorstehende Ende der Welt,

den göttlichen Plan der Heilsgeschichte, die Rolle der Kirche und die Wege zur

Errettung des Einzelnen versprach. Zur ›Enthüllung‹ seiner Offenbarung bediente

sich Gott teils Furcht erregender, teils tröstlicher Visionsbilder. Die Buchkunst hat

seit den Karolingern eine dichte Reihe bebilderter Apokalypsen hervorgebracht.

Die Fülle der Miniaturen zeigt dieser prächtig bebilderte Band am Beispiel

weltbekannter Handschriften. Die Bamberger Apokalypse ist ebenso darunter wie

der Morgan Beatus, die Hamiltonbibel oder die Trinity Apokalypse. David Ganz

entschlüsselt den geheimnisvollen Bilderkosmos, erklärt theologischen Gehalt

und kunsthistorische Bedeutung.


Kultur | 99

• Faszinierender Kosmos in 100 brillanten Farbabbildungen

• Erklärung von Begriff, Geschichte und Theologie der Apokalypse

• Weltbekannte Handschriften vom 9. bis 15. Jahrhundert

David Ganz

Visionen der Endzeit

Die Apokalypse in der

mittelalterlichen Buchkunst

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 160 S., 100 farb. Abb.,

Register, 22 x 29 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 49,95

ET ca. 09.2016


100 | Kultur

Für alle, die nur Bahnhof verstehen!

• Amüsante Zusammenstellung von rund 130 geläufigen Redewendungen

• Erklärt die tatsächliche (oder vermeintliche) Herkunft aus der Welt des Militärs

Dass ›Alter Schwede!‹ vermutlich etwas mit

schwedischen Soldaten in deutschen Diensten

zu tun haben könnte, lässt sich noch herleiten.

Was aber bedeutet ›08/15‹? Und warum schaut

jemand ›dumm aus der Wäsche‹? In diesem

kurzweiligen Brevier bezieht Dieter Neumann

so informativ wie kurzweilig Stellung zu über

130 Redewendungen aus der Welt des Militärs,

holt den Leser mit ins Boot, schneidet alte

Zöpfe ab und gibt dem einen oder anderen

auch einen Schuss vor den Bug. Er hält nichts

von Erklärungen, die keinen Schuss Pulver

wert sind, sondern nimmt Formulierungen aufs

Korn, deren Herkunft sich uns heute kaum

noch erschließt. Und auch historische Personen

geraten in die Schusslinie. Ohne schweres

Geschütz aufzufahren, rät er uns, dieses Buch in

Ruhe zu lesen, um unseren Kopf auf Vordermann

zu bringen. Dank einer kräftigen Prise Humor

amüsant und lehrreich zugleich!

Der Autor

H. Dieter Neumann

Aufs Korn genommen

Redewendungen aus der Welt des Militärs

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 160 S., 135 s/w Abb., 16,5 x 19,5 cm, geb.

€ 14,95

ET ca. 08.2016

H. Dieter Neumann, geb. 1949, war Luftwaffenoffizier

der Bundeswehr und in verschiedenen internationalen

Dienststellen der NATO tätig, bevor er sich ganz auf

das Schreiben verlegte.

Bereits erschienen:

ISBN 978-3-8062-2772-7 ISBN 978-3-8062-2880-9 ISBN 978-3-8062-3016-1


„Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen“

• Konkurrenzlose Künstlerbiografie eines ausgewiesenen Experten

• Neuentdeckung eines verkannten Künstlergenies

Kultur | 101

Anselm Feuerbach gilt als eine der singulären

Gestalten der deutschen Malerei im 19.

Jahrhundert. Neben Arnold Böcklin und

Hans von Marées ist er der Dritte im Bunde

der Deutschrömer, die selbstbezogen und

aus Zeitkritik neue Konzepte in der Kunst

verwirklichen. Mehr als die anderen reflektiert

Feuerbach dies nicht nur in geradezu

literarischen Briefen und Bekenntnissen,

es bestimmt auch die Themen und

Gestaltungsweisen seiner Bilder. Anders als

bislang üblich soll hier neben der Biographie

die Struktur seines Werks über Feuerbachs

Selbstbild Aufschluss geben. War er ein

Traditionalist aus progressiven Gründen?

Ekkehard Mai zeichnet das Bild eines Künstlers,

der in seinem Ringen und Misslingen für die

Künstlerproblematik eines ganzen Jahrhunderts

steht.

Der Autor

Ekkehard Mai

Anselm Feuerbach (1829–1880)

Ein Jahrhundertleben

Böhlau. 1. Aufl. 2016

Ca. 216 S., 70 s/w Abb., 50 farb. Abb., 28 x 22 cm,

geb. mit Schutzumschlag

Ca. € 34,99

ET ca. 11.2016

Ekkehard Mai ist Kunsthistoriker,

Honorarprofessor an

der Universität zu Köln und war

Kurator am Wallraf -Richartz-

Museum & Fondation Corboud

Köln.


102 | Kultur

|

102

Michel Pastoureau ist Mittelalterhistoriker

und Direktor an der École Pratique des

Hautes Études (EPHE an der Sorbonne)

in Paris. Als Mediävist, Spezialist für

Numismatik und für Kulturgeschichte, hat

er zahlreiche Werke veröffentlicht.

Von schwarzen Katzen,

Kutten und Schneewittchen

Keine andere Farbe ruft so unterschiedliche Assoziationen hervor wie die

Farbe Schwarz: Mit ihr verbindet man Tod und Trauer. Schwarze Katzen sollen

Unglück bringen und der Teufel samt Höllenszenario erscheint schwarz.

Schwarz sind aber auch Mönchskutten, und Schwarz tragen Herrscher und

Personen von Rang. Schwarz ist die Nacht, und hässlich wie die Nacht ist

ein Aburteil. Doch Haar ›schwarz wie Ebenholz‹ verleiht Schneewittchen

ihre besondere Schönheit. Erstaunlich ist die Vielfalt der Bedeutungen, die

Schwarz zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Gesellschaften

zukommt.

Michel Pastoureau schreibt eine ungewöhnliche Kulturgeschichte der Farbe

Schwarz. Von der Antike bis heute verfolgt er ihren Symbolgehalt. Rund 100

Abbildungen zeigen dazu eindrucksvoll, wo und wie Schwarz ins Bild kommt –

in Religion, Politik, Kunst und in unserem alltäglichen Leben.


Kultur | 103

• Vom „kleinen Schwarzen“ bis zu Tod und Teufel

• Reich illustriert mit eindrucksvollen Abbildungen

• Geschrieben von einem renommierten Experten

Michel Pastoureau

Schwarz

Geschichte einer Farbe

Aus dem Französischen von Birgit Lamerz-Beckschäfer

Philipp von Zabern. 1. Aufl. 2016

Ca. 208 S., 100 farb. Abb., 24 x 24 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 39,95

ET ca. 10.2016


104 | Kultur

Günther Fischer war lange Jahre Kulturchef der

Zeitschrift „Bunte“. Er arbeitete als Kultur-, Literaturund

Musikkritiker für verschiedene Tageszeitungen

und Magazine und veröffentlichte CD-Compilations.

Manfred Prescher arbeitet als PR-Profi und freier

Kolumnist. Er veröffentlicht u.a. die regelmäßige

Musikkolumne „Miststück der Woche“ und moderiert

eine Sendung bei Bear Radio.

Die unbekannten Seiten

Ihrer Lieblingslieder

Jeder von uns kennt Songzeilen, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen,

die man mit einem besonderen Ereignis verbindet oder die man einfach nur

seltsam findet. Die Musikexperten Günther Fischer und Manfred Prescher haben

für diesen Band wieder unzählige solcher Songzeilen gesammelt und erzählen

uns, was wirklich hinter ihnen steckt. Dabei beziehen sie die verschiedensten

Genres – von Rock’n’Roll bis Heavy Metal, von Disco bis R&B, von HipHop bis

Schlager – mit ein, entführen den Leser auf einen Streifzug durch die letzten

sieben Jahrzehnte.

Die vielfältige Auswahl reicht von Helene Fischers

›Atemlos durch die Nacht‹ zu ›Clint Eastwood‹ von

den Gorillaz, von ›Like a Virgin‹ von Madonna zu

›Hound Dog‹ von Elvis Presley, von Adeles ›Hello‹

zu ›Sonderzug nach Pankow‹ von Udo Lindenberg.

Hier kommt wirklich jeder Musikfan auf seine

Kosten!

Sie ist ein

Model und sie

sieht gut aus

Bereits erschienen:

ISBN 978-3-8062-3028-4 ISBN 978-3-8062-3209-7 ISBN 978-3-8062-3146-5


Kultur | 105

• Spannende Stories über berühmte Songs und ihre Geschichte

• Mit überraschenden, spannenden, lustigen oder traurigen

Anekdoten

Come, Mister

tally man, tally

me banana

Günther Fischer, Manfred Prescher

An Tagen wie diesen

Berühmte Songzeilen und ihre Geschichte

Theiss. 1. Aufl. 2016

Ca. 240 S., 14,5 x 21,7 cm, Flexibroschur

€ 19,95

ET ca. 09.2016

People are

people so

why should

it be

Entschuldigen

Sie, ist das der

Sonderzug nach

Pankow? „


106 | Kreativ

Das besondere Kreativ-Buch:

Recycling mit Landkarten

Landkarten sind vielfarbig, mit Zahlen, Buchstaben, Linien und

Gittern versehen und auf Papier gedruckt, das alles macht sie zu

einem interessanten Werkstoff für Recyclingobjekte.

In sechs Kapiteln und mit verständlichen Schritt-für-Schritt-

Anleitungen zeigt die Künstlerin und Kartenliebhaberin Jill Berry, wie

alte Landkarten zu Wohnaccessoires, Büchern, Schachteln, Schmuck,

Collagen oder Skulpturen umgestaltet werden. Jedes Kapitel ist mit

einer reichen Künstlergalerie ergänzt.

Neu gestaltete Objekte aus dem Stadtplan des letzten Urlaubsziels

oder der Landkarte der Traumdestination lassen Erinnerungen

auf eine schöne Art und Weise aufleben.

Ebenfalls bei Haupt:

Neues aus alten

Zeitungen

Barbara Baumann

Neues aus alten

Zeitungen

Haupt.

€ 24,90

ISBN 978-3-258-60096-3


Kreativ | 107

• Neue Projekte zum Trendthema Papier: Landkarten recyceln

• Mit 40 Projekten zum Nacharbeiten

• Wohnaccessoires, Collagen, Skulpturen

Kreativ-Event

Neues aus alten

Landkarten

Jill K. Berry

Neues aus alten Landkarten

Projekte für kreatives Recycling

Haupt. 1. Aufl. 2016

160 S., durchgeh. farb. Abb., 21,6 x 25,5 cm,

Klappenbroschur

€ 24,90

ET 09.2016

Die Autorin

Jill K. Berry ist Autorin, Lehrerin und Künstlerin und

lebt in den Rocky Mountains. Sie ist verrückt nach

Landkarten seit sie denken kann und gibt weltweit

Workshops zu ihren Techniken. Ihre Arbeiten sind in

vielen Büchern und Magazinen publiziert worden.

Werbemittel Streifenplakat

„Trophäe“ 29,7 x 63 cm

Bestellnummer 96544


108 | Kreativ

Verkaufsaktion

Verkaufsaktion Neues aus Papier

Titel ISBN Preis Ex.

Neu Neues aus alten Landkarten 978-3-258-60159-5 € 24.90 3 Ex.

Neu Alles Papier 978-3-258-60155-7 € 24.90 3 Ex.

Neu Papierkram 978-3-258-60150-2 € 24.90 3 Ex.

Neu Unikat 978-3-258-60145-8 € 29.90 2 Ex.

Papier-Objekte aus alten Büchern 978-3-258-60123-6 € 24.90 2 Ex.

Pop-up-Werkstatt für Kinder 978-3-258-60139-7 € 24.90 2 Ex.

Falttechniken 978-3-258-60134-2 € 39.90 1 Ex.

45%

Aktionsrabatt,

60 Tage ZZ

Bestellnr. 96547

Inklusive Streifenplakat und Prospekten. 45% Rabatt,

EK inkl. USt. € 232.87, volles RR bis 30.4.2017.


Kreativ | 109

Kreativ-Event

Wir

unterstützen

Ihre

Kundenbindung!

Neues aus alten Landkarten

Unser Vorschlag:

Sie veranstalten mit Ihren Kunden im Herbst/Winter 2016 einen

Kreativ-Event zum Thema „Neues aus alten Landkarten“.

Vom Haupt Verlag erhalten Sie vorab als Gratis-Paket

(Bestellnr. 96543):

· 1 Box voller Landkarten als Bastelmaterial

· 1 Freiexemplar „Neues aus alten Landkarten“

· 3 Streifenplakate (29,7 x 63 cm) mit freiem Feld

zur Ankündigung des Events

· 50 Prospekte „Hauptsache: Papier“

Nach dem Event senden Sie uns bitte Fotos an verlag@haupt.ch.

Wir porträtieren Ihre Buchhandlung und veröffentlichen die Fotos

kurz danach in unserem Online-HauptMagazin.


110 | Kreativ

Praktisch, dekorativ, trendy:

40 DIY-Projekte rund ums Papier

Papier ist bei uns so alltäglich, dass wir es meistens übersehen.

Mit ihrem Buch „Alles Papier“ schärft Sonja Egger unseren Blick

und weckt Papier-Leidenschaft. Ob Foto-Leporello, Klappbox

oder Lichterkette: Diese Papierprojekte sind praktisch, dekorativ

und trendy, knüpfen aber an jahrtausendealte Traditionen der

Papierherstellung und Bearbeitung an und interpretieren sie neu.

Die Autorin stellt 40 Projekte zu den Themen Schenken,

Verpacken, Wohnen und Feiern vor. Bei jedem Projekt wird der

Schwierigkeitsgrad von 1 bis 4 sowie die Zeitdauer genannt,

damit man die Arbeit gut planen kann. Zudem werden die fünf

grundlegenden Techniken der Papierbearbeitung erklärt: Kleben,

Schneiden, Schöpfen, Stempeln, Falten. So gelingt auch Anfängerinnen

der perfekte Einstieg in das Gestalten mit Papier.

Unser Bestseller:

Papier-Objekte

aus alten Büchern

Anka Brüggemann

Papier-Objekte aus alten

Büchern

Haupt.

€ 24,90

ISBN 978-3-258-60123-6


Kreativ | 111

• Auch für Anfänger/innen geeignet

• Mit acht Papierbögen zum Heraustrennen

• Klare Anleitungen, Grundtechniken und Infos zu Papiersorten

Verkaufsaktion

Neues aus Papier

Sonja Egger

Alles Papier

40 DIY-Projekte zum Nachmachen

Haupt. 1. Aufl. 2016

144 S., durchgeh. farb. Abb., inkl. acht Papierbögen zum

Heraustrennen, 19 x 24 cm, Klappenbroschur

€ 24,90

ET 09.2016

Die Autorin

Sonja Egger ist Illustratorin und Handwerkerin und

lebt in Wien. Seit 2011 hat sie ihr Label „ars pro toto“

zum Programm gemacht und gestaltet Kunstobjekte

für alle – vorwiegend aus Papier.


112 | Kreativ

Das große

Papierbastelbuch

für Kinder

Papier + Kram = Papier in allen Varianten. Ganz gleich ob uni,

gemustert, dick, dünn, weiß, bunt, transparent, samtig, glatt, rau ...

Hier finden kleinste Schnipsel ihren Platz und Recyceln wird ganz groß

geschrieben. Denn egal, wohin wir schauen: Papier umgibt uns überall

– von der Zeitung über Kassenzettel und Verpackungen bis zum feinsten

Bonbonpapierchen. Das Ergebnis? Drachen, Marsmenschen, Roboter,

Sechsbeiner, Baustellen oder ein möbliertes Postpaket-Puppenhaus ...

Werkstatt + Buch = jede Menge Grundlagentechniken in

sieben Kapiteln: Wie wär’s mit Schneiden, Schnipseln, Reißen?

Kleben, Lochen, Falten? Oder Nähen, Kringeln, Knittern?

Darüber hinaus gibt’s einen Einblick in die Geheimnisse des

Pop-ups und ein ganzes Kapitel zum Gestalten von

Buntpapieren und Papierschöpfen.

Pop-up für Kinder

Antje von Stemm

Die Pop-up-Werkstatt für

Kinder

Haupt.

€ 24,90

ISBN 978-3-258-60139-7


Kreativ | 113

• Für Kinder ab 6 Jahren

• Von Kindern für Kinder gebastelt und erprobt

• Mit Musterpapieren zum Kopieren und Faltvorlagen

Verkaufsaktion

Neues aus Papier

Claudia Huboi

Papierkram

Das Werkstattbuch für Kinder

Haupt. 1. Aufl. 2016

160 S., durchgeh. farb. Abb., 23,5 x 26 cm,

Klappenbroschur

€ 24,90

ET 09.2016

Die Autorin

Claudia Huboi arbeitet als Autorin, freie Redakteurin

und Gestalterin in ihrem Berliner Redaktionsbüro

kreisrund.wortplusbild.


114 | Kreativ

Einfach, edel, einzigartig: handgefertigte Bücher

• Für Einsteiger/innen und Fortgeschrittene

• Viel Hintergrundwissen und weiterführende Anregungen

Marlis Maehrle

Unikat

Handgemachte Bücher binden und gestalten

Haupt. 1. Aufl. 2016

192 S., durchgeh. farb. Abb., 23,5 x 26 cm, geb.

€ 29,90

ET 09.2016

Verkaufsaktion

Neues aus Papier

Die Autorin

Ein handgefertigtes Buch ist etwas

ganz Besonderes, ob als Geschenk

oder für eigene Notizen, Skizzen,

Erinnerungen, Collagen oder

Sammlungen.

Einfach und zugleich einzigartig

sind die Faltbücher, Tütenbücher

oder Einblattbücher, die aus den hier

gezeigten Anleitungen entstehen. Und

was wäre ein Buch ohne interessanten

Umschlag? Bereits die grundlegenden

Buchbindetechniken bieten eine große

Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten,

die auch ohne Vorwissen oder

maschinelle Ausrüstung gut zu meistern

sind.

Frei vom Zwang zur Perfektion ist das

neue Buch von Marlis Maehrle eine

Einladung zum lebendigen, humorvollen

und furchtlosen Umgang mit den

„wunderbaren Behältnissen von

Botschaften“ namens Buch.

Marlis Maehrle liebt Papier, Bücher und handgemachte

Dinge. Sie lebt in der Südheide und arbeitet als freie

Buchgestalterin für Verlage. Seit 1995 gibt sie Kurse

zu Papier & Buch in den USA und in Deutschland und

verbrachte drei Monate als Artist-in-Residence in

einem Papierdorf in Japan.

Ebenfalls von Marlis

Maehrle bei Haupt

Marlis Maehrle

Papier-Atelier

Haupt.

€ 29,90

ISBN 978-3-258-60094-9


Kreativ | 115

Papierdesign mit Eleganz und Perfektion

• Klare Schritt-für-Schritt-Anleitungen für komplexe Papierobjekte

• Grundlagen des Papierformens und Inspirationen für eigene Objekte

Die Papierarbeiten des britischen

Künstlers Richard Sweeney

kombinieren Design, Fotografie,

Handwerk und Bildhauerei.

In „Papierskulpturen“ führt er in die

Grundlagen des Papierformens ein und

gibt einen Einblick in seine Arbeit.

Ein Kapitel widmet sich einer Auswahl

von Techniken, die der Papierkünstler

für die Gestaltung seiner Skulpturen

einsetzt und in seinen Workshops

weitergibt. Schritt-für-Schritt-

Anleitungen vermitteln hier, wie

faszinierende Formen ins Papier

gebracht werden.

Das wunderschön bebilderte Buch

zeigt, wie Motive als Inspiration

für die einzigartigen Formen von

Papierskulpturen dienen und wie sich

Arbeiten von der Idee zum Kunstwerk

entwickeln.

Der Autor

Richard Sweeney

Papierskulpturen

Inspiration und Anleitungen

Haupt. 1. Aufl. 2016

128 S., zahlr. Abb., 21,7 x 21,7 cm, geb.

€ 29,90

ET 09.2016

Richard Sweeney wurde 1984 in Huddersfield,

Großbritannien geboren und studierte

dreidimensionales Gestalten an der Manchester

Metropolitan University. Er gibt regelmäßig Workshops

zu seinen Papierfalttechniken.

www.richardsweeney.co.uk

Hauptsache:

Paperdesign

Paul Jackson

Falttechniken

Haupt.

€ 39,90

ISBN 978-3-258-60134-2


116 | Kreativ

Das schöne Buch

für gute Gestaltung –

Grundlagen und Übungen

in einem Band

Hochwertige

Ausstattung:

gebunden mit dreiseitigem

Farbschnitt und

abgerundeten Ecken

Die Gestaltungsgrundlagen gehören zum Basiswissen für Berufsschülerinnen

und Studierende von künstlerischen und gestalterischen

Fachrichtungen. Aber auch viele Laien interessieren sich dafür, und dies

erst recht, seit DIY oder die Gestaltung eigener digitaler Inhalte im Trend

liegen.

Dieses Buch ist eine Sammlung von praktischen Anwendungsaufgaben

im Bereich Gestaltung, Grafikdesign und Visuelle Kommunikation mit

Ausblicken zu dreidimensionalen Formen. Die Übungen schulen das

Auge und gleichzeitig die manuellen Fertigkeiten. Jeder Praxisteil

wird eingeleitet durch gut verständliche theoretische Einführungen in

die einzelnen Teilbereiche der Gestaltung wie zum Beispiel Zeichnen,

Fotografieren, Farbe oder Schrift.

Und mit Methoden aus den Bereichen der Kreativitäts- und

Präsentationstechniken, der Rhetorik und des Selbstmanagements kann

die eigene gestalterische Arbeit optimiert werden.


Kreativ | 117

• Ein neues Standardwerk für Gestaltung und Grafikdesign

• Für Lehrende und angehende Gestalter

• 50 Übungen, über 600 Abbildungen

Roberta Bergmann

Die Grundlagen des Gestaltens

Plus: 50 praktische Übungen

Haupt. 1. Aufl. 2016

288 S., durchgeh. farbig illustr., 19 x 26 cm, geb.

€ 39,90

ET 09.2016

Die Autorin

Roberta Bergmann lehrt im Bereich Grundlagen

des Gestaltens und im DIY-Kontext. Sie war u. a.

Gastprofessorin für Gestaltungsgrundlagen an der

Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

Neben ihrer Lehrtätigkeit arbeitet sie freiberuflich als

Buchgestalterin, Autorin und Illustratorin.

www.robertabergmann.de


118 | Kreativ

So kommt Farbe auf den Untergrund

• Traditionelle Druck- und Maltechniken neu interpretiert

• Techniken und Designs für verschiedene Oberflächen

Courtney Cerruti stellt in „Farbtransfer“ neu

interpretierte Verfahren von traditionellen

Druck- und Maltechniken vor und

eröffnet damit viele Möglichkeiten für

Oberflächendesign.

Nach einer Einführung in die Techniken

und Materialien geht’s los mit der kreativen

Arbeit: Mit einer Plastikkarte Farbe auf

verschiedene Untergründe auftragen, mit

Gelatine Druckplatten herstellen, einen

Gummikamm durch bunten Kleister ziehen,

um Holzimitationen zu kreieren, oder mit

Nagellack Teller oder Schuhspitzen marmorieren

– so einfach lassen sich effektvolle Muster

und Designs für verschiedene Oberflächen

entwerfen! Alle Projekte sind mit Fotos

illustriert und mit verständlichen Schritt-für-

Schritt-Anleitungen erläutert.

Eine Galerie mit inspirierenden Arbeiten von

Künstlerinnen und Künstlern rundet das

Buch ab.

Die Autorin

Courtney Cerruti

Farbtransfer

Techniken und Projekte für Oberflächendesign

Haupt. 1. Aufl. 2016

144 S., durchgeh. farb. Abb., 21,6 x 25,4 cm,

Klappenbroschur

€ 24,90

ET 09.2016

Courtney Cerruti gibt Kurse am San Francisco Center

for the Book, als Gastdozentin an anderen Instituten

und online unter Creativebug.com. Sie liebt Instagram

(@ccerruti), Washi-Bänder sowie alle alten und

gebrauchten Dinge. Sie lebt in der Gegend der San

Francisco Bay, umgeben von Bildern, schönen Dingen

und vielen Sammlungen.

Ebenfalls von Courtney

Cerruti bei Haupt:

Bildtransfer

Über 7000 verkaufte Exemplare!

Courtney Cerruti

Bildtransfer

Haupt.

€ 24,90

ISBN 978-3-258-60109-0


Kreativ | 119

Die eigene Küche als Drucklabor

• Das besondere Druckbuch: Material aus Küche, Haus und Garten

• Einfach und originell: viele Stempel-, Schablonen- und Abdeckideen

Kartoffelstempel kennt jeder. Julie B.

Booth zeigt in „Stoffe bedrucken nach Art

des Hauses“, wie viel anderes Potenzial an

Druckwerkzeugen in Küche und Haus steckt.

Die Utensilien, um schöne Stoffe zu gestalten,

befinden sich nämlich in unmittelbarer Nähe.

Im ersten Teil erfährt man, was es braucht,

um eine transportable Arbeitsplatte zu

bauen und eine Werkzeug-Grundausstattung

zusammenzustellen. Außerdem erhält man

hier Informationen über Stoffe, Farben und

Techniken.

Danach wird die Küche kurzerhand zum

Drucklabor umfunktioniert. Gemüse und

Obst werden als Stempel gebraucht, mit

Trockenvorräten und Wellpappe werden

Druckstöcke kreiert, Alufolie wird für Prägungen

genutzt, aus Kochzutaten werden Reservemittel

gemischt...

Mit den neu geschaffenen Werkzeugen und

Hilfsmitteln lassen sich überraschend originelle

Muster und Strukturen auf Stoff drucken.

Die Autorin

Julie B. Booth

Stoffe bedrucken nach Art des Hauses

Einfach drucken mit Sachen aus Küche, Haus und Garten

Haupt. 1. Aufl. 2016

128 S., durchgeh. farb. Abb., 22,9 x 22,9 cm,

Klappenbroschur

€ 24,90

ET 09.2016

Julie B. Booth, Rhode Island, USA, ist Stoffdruckerin

und Begründerin der Firma Thread Born Dolls, die

auf die Anfertigung von Stoffpuppen-Unikaten

und Puppenschnitten spezialisiert ist. Sie gibt

Kurse in Oberflächendesign, Puppengestaltung und

Embellishment-Techniken. www.threadbornblog.com

Einfach drucken

Traci Bunkers

Stempel, Walzen

& Schablonen

Haupt.

€ 19,90

ISBN 978-3-258-60027-7


120 | Kreativ

Der neue DIY-Trend:

Gestalten mit Tafelfarbe

Lizette Schapekahm zeigt in „Ankreiden!“ wie Tafelfarbe effektvoll

für trendige Kleinmöbel, Deko-Artikel oder Geschenke eingesetzt

wird. Nach einer Einführung in die Techniken, Materialien

und Werkzeuge werden über 50 Anleitungen für große und

kleine Tafelfarbenprojekte präsentiert: Von Buchstützen über

Lampenschirme bis zu Tortenstickern – alltägliche Haushaltsdinge

lassen sich im Nu in einzigartige Schätze verwandeln.

Alle Projekte sind mit Fotos illustriert und mit inspirierenden

Ideen für weitere Arbeiten ergänzt. Nützliche Tipps erläutern

Schritt für Schritt, wie wirkungsvolle Objekte geschaffen werden,

die es so nirgends zu kaufen gibt.


Kreativ | 121

• DIY-Objekte mit Tafelfarbe sind ein Hingucker!

• Über 50 Anleitungen

• Klein und groß: Möbel, Dekosachen und Geschenke

Unser Angebot

für Sie:

Partie 11/10 +

1 Ansichtsexemplar

gratis

Lizette Schapekahm

Ankreiden!

50 DIY-Projekte mit Tafelfarbe

Haupt. 1. Aufl. 2016

160 S., durchgeh. farb. Abb., 21 x 23,3 cm,

Klappenbroschur

€ 24,90

ET 09.2016

Die Autorin

Lizette Schapekahm ist Handwerkerin, Designerin,

Fotografin und Deko-Expertin. Sie lebt in

Milwaukee, USA, ist die treibende Kraft des Blogs

justourlovelylife.blogspot.com und vermittelt gern

auch anderen, wie sie ihr Leben mit eigenhändig

gebauten, gestalteten oder restaurierten Dingen

verschönern können.


122 | Kreativ

Das Handbuch für DIY-Möbelbau

• 30 originelle Möbelprojekte im Guerilla-Style

• Selbst gebaut aus Recyclingmaterialien

DIY und Nachhaltigkeit statt

Entfremdung und Verschwendung: das

ist Guerilla-Design. Mit recycelten

Materialien lassen sich Stühle, Tische,

Leuchten und viele andere Möbel

einfach bauen.

Guerilla-Schreiner Will Holman stellt

mehr als 30 Möbelstücke vor, die

Funktionalität und Formschönheit

verbinden. Ihre Anfertigung aus Papier,

Holz, Plastik und Metall wird in allen

Einzelschritten erläutert und mit

Hinweisen zur Umnutzung abgerundet:

Für den Fall, dass der (Großstadt-)

Nomade weiterzieht …

Der Autor

Will Holman

Guerilla-Möbel

selbstgebaute Möbel aus gebrauchtem Material

Haupt. 1. Aufl. 2016

192 S., durchgeh. farb. Abb., 20,3 x 23,5 cm, geb.

€ 29,90

ET 09.2016

Will Holman ist Designer, Schreiner und Pädagoge mit

einem Studium in Architektur. Seine Bauanleitungen

waren bereits vielfach auf instructables.com

nachzulesen und sind in diversen Heimwerker-

Magazinen publiziert worden.

Er lebt und arbeitet in Baltimore, USA.

Einfach Holz

Antje Rittermann

Einfach Holz

Haupt.

€ 29,90

ISBN 978-3-258-60129-8


Psychologie | 123

Kunst kommt von Fühlen

• Achtsamkeit, Selbsterfahrung und Gelassenheit mit vielfältigen Übungen lernen

• Kunsttherapie zum Selbstentdecken für jedermann

Achtsam und bewusst durchs Leben gehen,

sich selbst besser kennen und sich einfach

frei ausdrücken – das ist das Ziel dieses

Buches. Es führt in die Kunsttherapie ein und

gibt Anregungen, wie Sie über das Gestalten

Ihre kreativen Ressourcen wecken, Ihre

Wahrnehmung verfeinern und Ihr Wohlbefinden

steigern können. Ob Malen, Musik oder das

Spiel mit der Sprache: Kunst hilft uns dabei,

sensibel zu werden. Es geht dabei nicht darum,

viele künstlerische Techniken möglichst gut

zu beherrschen. Im Gegenteil: Legen Sie Ihre

Scheu ab, lernen Sie staunen statt bewerten

und spüren Sie die Kraft des Ausdrucksmittels

Kunst.

Ausgewählte

Übungen als

Audio-App

Die Autorinnen

Marie-Theres Gallnbrunner, Isolde Schediwy,

Marion Bugelnig-Berger, Alexandra Reis

Ein neuer Blick auf mich

Kunsttherapie als Selbsterfahrung

maudrich. 1. Aufl. 2016

Ca. 200 S., 17 x 23 cm, geb.

Ca. € 23,90

ET ca. 09.2016

Streifenplakat 30 x 64 cm

Bestellnr. 90104

Mag. Marie-Theres Gallnbrunner ist bildende Künstlerin

und Kunsttherapeutin. Schwerpunkt: Essstörungen,

Hochbegabung, Hochsensibilität.

Isolde Schediwy ist Kunsttherapeutin, Schwerpunkt:

psychische Erkrankungen, Mehrfachbehinderung,

Demenz.

Mag. Marion Bugelnig-Berger wurde an der Akademie

der bildenden Künste ausgebildet.

Alexandra Reis arbeitet als Trainerin,

Kunsttherapeutin und Kunstpädagogin.


124 | Psychologie

Dr. Norman Schmid ist klinischer Psychologe

und Gesundheitspsychologe, Neuro- und

Biofeedback-Therapeut sowie Coach. Für

Betriebe und Institutionen organisiert er

Tagungen, Projekte und Seminare. Seit 2004

ist er zudem Leiter des Berufsverbandes

Österreichischer Psychologen.

Was macht das Leben lebenswert?

Und was bleibt von uns, wenn wir

einmal gestorben sind?

Ein Buch hilft mehr als 1000 Therapiestunden. Die Bibliotherapie

– eine Therapieform, die die „Sprache“, das Lesen von Literatur

dazu verwendet, um Heilungsprozesse zu unterstützen, Probleme

zu lösen und die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Dr. Norman

Schmid zeigt Wege auf, wie der jeweilige Roman als Inspiration

oder Lösungsansatz dienen kann.

Belletristik-Bestseller wie etwa Martin Walser: Ein fliehendes Pferd,

Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger, Siri Hustvedt: Der Sommer ohne

Männer u.v.m. dienen dabei als Grundlage.


Psychologie | 125

• Persönliche Inspiration bzw. Problemlösung durch Lesen

• fundierte Analyse eines Psychologen

Norman Schmid

Auf der Couch mit Doktor Buch

Eine Bibliotherapie

maudrich. 1. Aufl. 2016

Ca. 220 S., 17 x 23 cm, geb.

Ca. € 21,90

ET ca. 11.2016

Streifenplakat 30 x 64 cm

Bestellnr. 90105


126 | Literatur

Rebecca Smith ist Jane Austens Ur-ur-ur-ur-ur-

Nichte. Sie war ›Writer in Residence‹ am ›Jane

Austen‘s House Museum‹ in Chawton, England und

unterrichtet Creative Writing an der Universität

Southhampton.

Wa wrd Wawr Wa wrd

Was würde

Elizabeth Bennet

dazu sagen?

Der Traummann ist schüchtern, das erste Date komplett

verpatzt und die beste Freundin tief gekränkt: Klingt

vertraut? Das sind nur einige der immerwährenden Probleme,

mit denen wir uns ständig herumplagen. Nicht viel hat

sich seit den Tagen von Jane Austen geändert. Ihr Witz,

ihre Lebensklugheit und ihre Romanfiguren sind die besten

Helfer, um sich im (Liebes-)Leben zurechtzufinden.

Rebecca Smith hat in diesem fantastischen Führer

wundervolle Ratschläge für ein glückliches und erfolgreiches

Leben im 21. Jh. zusammengestellt. In Fragen und

Antworten gibt sie gemeinsam mit Jane Austen Tipps für

Freunde & Familie, Liebe & Beziehung, Heim & Garten, Beruf

& Karriere, Mode & Stil, Freizeit & Reisen. Zitat-Boxen lassen

Mr. Darcy und all die anderen persönlich zu Wort kommen.

Verspielte Zeichnungen erinnern an typische Szenen aus den

beliebten Roman wie ›Emma‹ oder ›Stolz und Vorurteil‹.


Literatur | 127

• Der ultimative Ratgeber für alle Literaturliebhaber

• Mit Verzeichnis der Romanfiguren und nützlichen Websites

• Liebevolle Innengestaltung

Wa wrd Wawr Wa wrd

Unser Angebot

für Sie:

Partie 11/10 und

1 Ansichtsexemplar

kostenlos!

Rebecca Smith

Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen

Antworten auf die brennenden Fragen zu Leben, Liebe,

Glück (und was Frau dabei trägt)

Lambert Schneider. 1. Aufl. 2016

Ca. 224 S., 92 s/w Abb., 14,5 x 21,7 cm, Klappenbroschur

€ 17,95

ET ca. 07.2016


128 | Literatur

Das ideale Geschenk für alle Krimi-Leser

• Hochwertige Ausstattung in zweifarbiger Gestaltung

• Legendäre Mordfälle von Edgar Allan Poe bis P.D. James

Wer liest, mordet nicht? Irrtum! Unzählige

Kriminalromane beweisen das Gegenteil. Titel

wie ›Der Tote in der Bibliothek‹ oder ›Mord mit

James Joyce‹ sprechen Bände. Thomas Kniesche

spürt in diesem vergnüglichen Kompendium der

ebenso faszinierenden wie tödlichen Verbindung

von Buch und Bluttat nach. Er beobachtet

Buchhändler auf Verbrecherjagd, entdeckt tote

Kritiker und enthüllt heimliche Machenschaften

auf dem Hochschul-Campus. Leidenschaftliche

Leser, raubeinige Schnüffler und dichtende

Serienkiller treten in den ›Büchermorden‹ auf.

Die mordsmäßig spannenden Krimis stammen

von Umberto Eco, Jorge Louis Borges, Agatha

Christie, Patricia Highsmith und P.D. James.

Der Autor

Thomas Kniesche

Büchermorde – Mordsbücher

Lambert Schneider. 1. Aufl. 2016

Ca. 144 S., Lesebändchen, 12 x 19 cm, geb.

€ 16,95

ET ca. 09.2016

Thomas Kniesche ist Associate Professor of German

Studies an der Brown University in Providence/Rhode

Island, USA.

Bereits erschienen:

Eric W. Steinhauer

Büchergrüfte

Warum Büchersammeln morbide ist und Lesen

gefährlich

€ 16,95

ISBN 978-3-650-40021-5


Literatur | 129

Von Raumschiffen, Cyborgs und Mutanten

• Alles zu Literatur, Film, TV, Comics und Computerspielen

• Mit Info-Boxen zu Personen, Themen und Ereignissen

Science-Fiction, das sind kühne technische

Visionen von gigantischen Städten, in denen

Raumschiffe herumflitzen und Roboter

mächtigen Herrschern jeden Wunsch erfüllen.

Science-Fiction, das sind aber auch existenzielle

Alpträume von der totalen Kontrolle, der

Allmacht der Computer und dem Leben nach

dem Atomkrieg. Willkommen in der Welt von

›Star Wars‹, ›X-Men‹, ›Dune‹ und ›Perry Rhodan‹!

Dieses Buch bietet einen konkurrenzlos

umfassenden Überblick zu allen Themen der

Science-Fiction in Literatur, Comic, Film, TV und

Computerspiel.

Pointiert geschrieben, klar gegliedert und

amüsant zu lesen, nimmt es uns mit auf eine

intergalaktische Zeit-Reise und verrät noch

obendrein, was Zukunftsträume über unsere

Gegenwart sagen.

Der Autor

Hans-Peter von Peschke

Invasion der Zukunft

Die Welten der Science Fiction

Theiss.1. Aufl. 2016

Ca. 356 S., 14,5 x 21,7 cm, Klappenbroschur

€ 29,95

ET ca. 10.2016

Hans-Peter von Peschke ist promovierter Historiker

und war u.a. für den Bayerischen Rundfunk und

das Schweizer Radio tätig. Für seine Arbeit als

Journalist und Publizist erhielt er mehrere Preise

und Auszeichnungen, so den Schweizerischen

Journalistenpreis und den Radiopreis der Berner

Stiftung für Radio und Fernsehen.

Der Autor steht für

Veranstaltungen zur

Verfügung


130 | Literatur

Alfred Hornung ist Professor und Chair Amerikanistik

an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Er hatte

Gastprofessuren an amerikanischen, kanadischen,

chinesischen und europäischen Universitäten inne und ist

Ehrenbürger des Staates Texas.

Von Beruf Abenteurer

Jack London (1876–1916) war getrieben von einer unstillbaren Sehnsucht

nach Glück. Er war ein uneheliches Kind mittelloser Eltern und suchte den

Erfolg am Rande der Kriminalität: als Tagelöhner quer durch Amerika reisend,

als Goldgräber in Alaska oder als Matrose auf See. ›Der Seewolf‹ und ›Ruf

der Wildnis‹ sind Klassiker der Abenteuerliteratur. Sie spiegeln das exzessive

Leben des Schriftstellers zwischen Alkohol und Ruhm, hoch fliegenden

Plänen und bitteren Enttäuschungen. Der harte Überlebenskampf von Mensch

und Tier steht im Zentrum vieler Erzählungen. Die sozialen Spannungen im

kapitalistischen Amerika verarbeitete Jack London in politischen Essays.

Alfred Hornung legt eine umfassende Biographie vor. Souverän

entwirft er ein spannungsreiches Porträt, das Jack Londons

Aktualität neu bewertet.


Literatur | 131

• Erste umfassende Biographie in deutscher Sprache

• Spannend wie Jack Londons Romane

• Geschrieben von einem der renommiertesten Amerikanisten

100. Todestag

am 22. November

1916

Alfred Hornung

Jack London

Abenteuer des Lebens

Lambert Schneider. 1. Aufl. 2016

Ca. 320 S., 10 s/w Abb., Lesebändchen,

14,5 x 21,7 cm,

geb. mit Schutzumschlag

€ 24,95

ET ca. 09.2016


132 | Kochbuch

Unternehmen Sie eine kulinarische Reise:

Kochen Sie!

Homestays und Homekitchen in aller Herren Länder zeigen

die wahren Küchen dieser Welt. Dies ist die persönliche

Rezeptsammlung einer Globetrotterin mit authentischen

Eindrücken und zahlreichen Insidertipps.

Traditionelle Gerichte, die von Generation zu Generation

weitergegeben und oft bei besonderen Anlässen aufgetischt

werden. Herzhafte und süße Geschmackserlebnisse aus Cuba,

Pakistan, Vietnam, Neuseeland, den Kapverdischen Inseln und

vielen anderen exotischen Ländern.


Kochbuch | 133

• Traditionelle Gerichte aus den Kochtöpfen dieser Welt

• Koch- und Reisebuch in Einem

Partie 6/5

Streifenplakat: 30x64 cm

Best.-Nr 90107

Jasmin Parapatits

Fernweh – Heimweh – Sehnsuchtsküche

maudrich. 1. Aufl. 2016

Ca. 170 S., 16,5 x 23,7 cm, geb.

€ 23,00

ET ca. 09.2016

Die Autorin

Jasmin Parapatits studierte in Wien Literaturwissenschaften

und arbeitete einige Jahre im Buchhandel.

Reisen und Kochen sind ihre großen Leidenschaften,

auf ihren Reisen kocht und wohnt sie bei Einheimischen,

um die wahren Küchen dieser Welt kennenzulernen.

Küchen-Goodies!

Fragen Sie Ihren

Außendienst!


134 | Ernährung

„Der Mensch ist, was er isst“

(Ludwig Feuerbach)

Eat food,

Wer sich falsch ernährt, altert im Zeitraffer.

Die Formel für ein langes Leben beginnt mit dem Essen.

Fakten, Hintergründe, Trends und vieles mehr kombiniert

mit fundierten Kochrezepten. Ein Hoch auf die traditionellen

Küchen wie etwa die mediterrane oder die asiatische.

Oder um es in Michael Pollan’s Worten zu sagen:

„Eat food, not too much, mostly plants.“

not too much,

Gesundes Essen macht glücklicher und jünger.

mostly plants.


Ernährung | 135

• ProAging aus der Küche – gesund, ausgewogen und mit Genuss

• Traditionelle Küchen und kulinarische Trends im Fokus

Partie 6/5

Streifenplakat: 30x64 cm

Best.-Nr 90106

Susanne Altmann, Markus Metka

Long Life Kitchen

Die Formel für ein langes Leben

maudrich. 1. Aufl. 2016

Ca. 220 S., 16,5 x 23,7 cm, geb.

Ca. € 24,60

ET ca. 11.2016

Die Autoren

Mag. Dr. Susanne Altmann, Doktorat in Soziologie und

Magister der Pflegewissenschaften; Tätigkeiten in der

Pharmabranche und an der Medizinischen Universität Wien;

Prof. Dr. Markus Metka, Oberarzt an der Abteilung

für Endokrinologie und Sterilitätsbehandlung an der

Medizinischen Universität Wien. Er gilt als einer der

führenden Pioniere auf dem Gebiet der Anti-Aging-Medizin

und der Hormonforschung.

Küchen-Goodies!

Fragen Sie Ihren

Außendienst!


136 | Ernährung

Kochen und Essen genießen

• In Kochkursen und Workshops mit Senioren erstellt und erprobt

• Zugeschnitten auf 65 plus: beliebte Rezepte, sinnvoll ergänzt

In den „besten Jahren“ verändert sich der

Körper. Da wird es besonders wichtig, dass wir

unsere Körpersubstanz erhalten und ausreichend

mit allem versorgt sind, was wir für ein aktives

Leben brauchen. Mit den passenden Rezepten

können Sie ganz leicht darauf reagieren.

Dieses Buch liefert alle Infos: Welche Nährstoffe

und wie viel Flüssigkeit Ihr Organismus jetzt

braucht oder auch, was Sie für ein stabiles

Gewicht, gesunde Knochen oder ein starkes

Herz tun können. Dazu finden Sie schmackhafte

Rezepte, die beim gemeinsamen Kochen mit

Senioren erstellt und erprobt wurden - saisonal

an den Jahreslauf angepasst. So bleibt Kochen

spannend, und Essen und Trinken macht

weiterhin Freude.

Ariane Hitthaller, Lisa Peterlik, Petra Ruso

Essen Sie sich glücklich

Richtig genießen ab 65

maudrich. 1. Aufl. 2016

Ca. 140 S., 16,5 x 23,7 cm, geb.

Ca. € 20,00

ET ca. 09.2016

Streifenplakat: 30x64 cm

Best.-Nr 90103

Partie 6/5

Die Autorinnen

Mag. Ariane Hitthaller, MSc, ist Ernährungswissenschaftlerin

und leitet verschiedene Gesundheitsförderungsprojekte.

Lisa Maria Peterlik, MSc, ist Ernährungswissenschaftlerin

mit Schwerpunkt Prävention. Projektverantwortlich

für die Initiative „Gesunde Kocherei“ (Ernährung für

Senioren) in Niederösterreich.

Mag. Petra Ruso ist Journalistin; spezialisiert auf

Gesundheitsförderung im Setting Familie.

Küchen-Goodies!

Fragen Sie Ihren

Außendienst!


Ernährung | 137

Doppelt so gut statt doppelt so viel

• Ernährungstipps und -infos für die Zeit bis zur Geburt

• Appetitlich wie ein Kochbuch, informativ wie ein Sachbuch

Schwanger ... eine wunderschöne Nachricht

und eine besondere Zeit im Leben einer Frau.

Weil man für den Nachwuchs nur das Beste

möchte, auch der optimale Zeitpunkt, um sich

auf das Thema Ernährung neu einzulassen.

Damit tun Sie nicht nur sich selbst etwas

Gutes, sondern unterstützen auch die gesunde

Entwicklung Ihres Babys. Dabei gilt: Essen

für zwei heißt nicht doppelt so viel, sondern

doppelt so nährreich! Die Versorgung mit

Vitamin B6, Vitamin D, Eisen und Folsäure

ist jetzt besonders wichtig. Wie das gelingen

kann, zeigen die Autorinnen mit vielen Tipps

und abwechslungsreichen Rezepten, die

auch schmecken, wenn im Alltag nicht viel

Zeit bleibt: Vom Frühstück über Snacks und

Hauptgerichte mit oder ohne Fleisch bis zu

Desserts und Getränken. Ergänzend gibt es

Tipps bei Schwangerschaftsbeschwerden.

Ariane Hitthaller, Lisa Peterlik, Petra Ruso

Mein Baby isst mit

Die besten Rezepte für die Schwangerschaft

maudrich. 1. Aufl. 2016

Ca. 120 S., 16,5 x 23,7 cm, geb.

Ca. € 20,00

ET ca. 09.2016

Streifenplakat: 30x64 cm

Best.-Nr 90102

Partie 6/5

Die Autorinnen

Mag. Ariane Hitthaller, MSc, ist Ernährungswissenschaftlerin

und Initiatorin des Programms

„Richtig essen von Anfang an“ (optimale Ernährung für

Schwangere, Stillende sowie Babys und Kleinkinder).

Lisa Maria Peterlik, MSc, ist Ernährungs wissenschaftlerin

mit Schwerpunkt ernährungsbezogene

Prävention.

Mag. Petra Ruso ist Journalistin; spezialisiert auf

Gesundheitsförderung im Setting Familie.

Küchen-Goodies!

Fragen Sie Ihren

Außendienst!


138 | Pflege

Spielerisch das Gedächtnis trainieren

• ohne Stress, Druck und Leistungszwang

• Individuelle Übungen nach Schwierigkeitsgraden

Ein gelungenes Gedächtnistraining ermöglicht

spielerisch Erfolgserlebnisse.

Das große Praxisbuch von Natali Mallek

bietet ein ganzheitliches Gedächtnistraining

mit spannenden Übungen und bezieht dabei

Entspannungs- und Bewegungsangebote mit

ein.

Die Übungen orientieren sich an den

Trainingszielen des Bundesverbands für

Gedächtnistraining und berücksichtigen dabei

die besonderen Bedürfnisse älterer Teilnehmer

und von Menschen mit Demenz.

Jede Übungseinheit widmet sich einem Thema

und kann sowohl in Einzelarbeit als auch in der

Gruppe durchgeführt werden. Um die Einheiten

an die individuellen Fähigkeiten anpassen

zu können, wurden die Übungen in drei

Schwierigkeitsgrade unterteilt.

Die Autorin

Natali Mallek

Gedächtnistraining für ältere Menschen

Das große Praxisbuch

SingLiesel. 1. Aufl. 2016

Ca. 256 S., geb.

Ca. € 24,95

ET ca. 11.2016

Natali Mallek ist Dipl.-Sozialpädagogin und

Gedächtnistrainerin (BVGT). Ihre Praxiserfahrung hat

sie in stationären Einrichtungen der Altenhilfe und

als Kursleiterin in Bildungseinrichtungen gesammelt.

Zuletzt war sie als Sozialdienstleitung einer

Pflegeeinrichtung tätig. Frau Mallek ist Gründerin

und Hauptautorin der Internetseite „mal-alt-werden.

de“. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Aktivierung und

Beschäftigung von (pflegebedürftigen) Senioren und

Menschen mit Demenz.


Aktivierung bei Gedächtnisschwäche und Langeweile

• Für Senioren mit Gedächtnisschwierigkeiten oder beginnender Demenz

• Fesselnde Aufgaben mit humorvoller und persönlicher Note

Pflege | 139

„Mein Denkspass“ richtet sich an Senioren

mit Gedächtnisschwierigkeiten oder mit

beginnender Demenz.

Der Beschäftigungsblock beinhaltet

vielfältige Denk- und Wahrnehmungsübungen

zur Aktivierung des Gedächtnisses

und zur spielerischen Förderung von

Konzentrationsfähigkeit und Motorik.

Mein Denkspass: Klare Aufgabenstellung mit

humorvoller und persönlicher Note und eine

Motivation für jeden Tag.

Von der bekannten Hamburger Ergotherapeutin

und Autorin Gudrun Schaade empfohlen.

Die Autoren

Roswitha Allmann, Beate Krause, Christine Schüll

Mein Denkspass

Der Beschäftigungsblock gegen

Gedächtnisschwäche und Langeweile

SingLiesel. 1. Aufl. 2016

Ca. 100 S., Klappenbroschur

Ca. € 16,95

ET ca. 07.2016

Roswitha Allmann, Beate Krause und Christine

Schüll sind als Designer und Gestalter tätig und

haben mit ihrem Beschäftigungsblock einen neuen

Beschäftigungsansatz für ältere Menschen geschaffen.

Weitere Empfehlungen:

Die Kritzel-Fibel

SingLiesel. 1. Aufl. 2016

120 Seiten und Abb.

€ 9,95

ISBN 978-3-944360-84-3


140 | Pflege

Peter Krallmann, Rosendahl (bei Coesfeld), ist

als psychologischer Berater sowie ehrenamtlich

als Mitarbeiter bei verschiedenen sozialen

Einrichtigungen tätig.

Annelie Beel-Krallmann, Rosendahl (bei Coesfeld),

war langjährig als Sonderschullehrerin mit den

Schwerpunkten Lernen und Sprache tätig und hat

sechs Jahre lang ihre demenzkranke Mutter betreut.

© Fotograf Blickwinkel

Mensch ist Mensch – auch mit Demenz

In diesem Vorlese-Büchlein für Menschen mit Demenz werden die Besonderheiten des

menschlichen Charakters beleuchtet. Typische Begegnungen – mal ernst, mal heiter.

Alltägliche Persönlichkeiten – mal angepasst, mal skurril. Wenn unterschiedliche

Temperamente aufeinder prallen, kommt es mitunter zu grotesken Begebenheiten. Der

Genießer kann den Hektiker nicht verstehen, die schrullige Verliebte wirkt wunderlich

auf ihre Freunde. Die Wesensmerkmale in diesen 49 Geschichten verhelfen dazu, mit

dem Zuhörer, der an Demenz erkrankt ist, in einen Gedankenaustausch zu kommen –

vorwiegend auf der emotionalen Ebene. Vielleicht erkennt man alte Bekannte, Verwandte,

Nachbarn oder Kollegen wieder?

Onkel Fritz geht baden

51 Familiengeschichten zum Vorlesen

bei Demenz

2015. 118 Seiten.

978-3-497-02560-2 kt

9,90 €

Von Peter Krallmann und

Annelie Beel-Krallmann

ebenfalls erschienen:

Ein Fahrrad erzählt

50 kurze Geschichten zum Vorlesen

bei Demenz

2014. 107 Seiten.

978-3-497-02432-2 kt

9,90 €

Ein Fahrrad erzählt

(Hörbuch)

50 Hörgeschichten für Senioren

Sprecher: Charles Brauer

2 CD (ca. 132 Minuten)

2016

978-3-497-02579-4

12,90 €

Ein Koffer voller Erinnerungen

52 kurze Geschichten zum Vorlesen

bei Demenz

Mit einem Geleitwort von Elmar Lange

2. Auflage 2015. 117 Seiten.

978-3-497-02563-3 kt

9,90 €

Ein Koffer voller Erinnerungen

(Hörbuch)

49 Hörgeschichten für Senioren

Sprecher: Charles Brauer

2 CD (ca. 116 Minuten)

2016

978-3-497-02578-7

12,90 €


Pflege | 141

• Kurzweilige Geschichten, die Emotionen ansprechen

• Wecken Erinnerungen

• Für alle, die privat und beruflich Menschen mit Demenz begleiten

Peter Krallmann, Annelie Beel-Krallmann

Karl ist ein komischer Kauz

49 Geschichten über menschliche Marotten

zum Vorlesen bei Demenz

Ernst Reinhardt. 1. Aufl. 2016

Ca. 100 S., kart.

Ca. € 9,90

ET ca. 09.2016


142 | Pflege

Es gibt viele Gründe, persönliche Erlebnisse und

Erinnerungen aufzuschreiben. Um sich selbst an das eigene

Leben zu erinnern, seinen Kindern und Enkeln davon zu

erzählen oder auch, um bei einer beginnenden Demenz

wichtige Stationen und Ereignisse festzuhalten, damit sie

nicht verloren gehen und Angehörigen und Betreuern zur

Verfügung stehen. Oft fällt es schwer, die Erinnerungen

festzuhalten.

Wo beginnen? Was erzählen? Das Buch „Lebenserinnerungen“

ist ein Buch für das Schreiben der eigenen Biographie.

Fragen zu verschiedenen Phasen und wichtigen Stationen im

Leben helfen dabei, sich zu erinnern: An Kindheitstage, die

erste große Liebe, berufliche Stationen und Freunde ….

Das Buch für das Schreiben

der eigenen Biographie

6 7

In der Küche meiner Kindheit

Gegessen wird, was auf den Tisch kommt … Kohl, Steckrüben, Kartoffeln …

Labskaus, Spätzle, Grünkohl …

Danach duftete und roch es oft:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Das gab es oft zu essen:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Mein Leibgericht:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Das mochte ich weniger:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

So sah es bei uns aus:

8 9

Sturm und Drang … Meine Jugendzeit

Petticoat. Schlaghosen. Elvis Presley. Die Beatles …

Die Mode meiner Jugend:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Mein liebstes Kleidungsstück:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Was ich heute bestimmt nicht mehr anziehen würde:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die Musik meiner Jugend:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Meine Lieblingssänger und Bands und ihre Lieder:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Für diese Stars habe ich geschwärmt:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Pflege | 143

• Fragen, die helfen, sich an das eigene Leben zu erinnern:

Von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter

• Ein persönliches Erinnerungsbuch zum Ausfüllen

Zum Ausfüllen und

Niederschreiben

Linus Paul

Lebenserinnerungen

Das Buch für das Schreiben der eigenen Biographie

SingLiesel. 1. Aufl. 2016

Ca. 128 S., geb.

Ca. € 12,95

ET ca. 10.2016

Der Autor

Linus Paul entwickelt seit vielen Jahren Bücher und

Spiele für ältere Menschen. Die Titel von Linus Paul

zählen inzwischen zur Standardausstattung vieler

Pflegeeinrichtungen.


144 | Pflege

Wer kennt sich mit Märchen aus?

• Bekannte Märchen zum Erraten und Vorlesen

• Der Rätselspaß, der aktiviert und Erinnerungen weckt

18 Märchen, die erraten werden können und

anschließend in einer Kurzfassung erzählt werden.

Häufig erinnern sich alte Menschen an die

Märchen ihrer Kindheit. Deshalb sind Märchen

besonders für die Begleitung von Menschen mit

Demenz geeignet.

Der bekannte Autor Günter Neidinger hat 18

Volksmärchen ausgewählt, die anhand von

immer konkreter werdenden Fragen erraten

werden können und im Anschluss in Kurzform

erzählt werden:

Es war einmal …

ein Kaiser, …

ein Minister, …

ein Schloss, …

feine Seide, …

einige Goldstücke ...

zwei Gesellen ...

ein Webstuhl ...

Das Märchen heißt?

Der Autor

Günter Neidinger

Wer hat Dornröschen wach geküsst?

Bekannte Märchen zum Erraten und Vorlesen

SingLiesel. 1. Aufl. 2016

Ca. 96 S., geb.

Ca. € 12,95

ET ca. 10.2016

Günter Neidinger, pensionierter Grundschuldirektor,

ist seit vielen Jahren als Autor unzähliger Bücher

für Kinder und ältere Menschen tätig. Seine Bücher

zeichnet ein feiner Humor aus, der auch Menschen mit

Demenz besonders anspricht.


Pflege | 145

Die große Quizbuch-Reihe

• Der Ratespaß für ältere Menschen

• Quiz- und Liederbuch in Einem

Singen und das Lösen von Quizfragen gehören

zu den beliebtesten Aktivitäten in der

Seniorenarbeit. Was liegt also näher, als diese

beiden Programmpunkte zusammenzuführen.

Dieser Gedanke bildete die Grundidee für dieses

Quiz-und Liederbuch: Raten und Singen. Beim

Raten fallen einem die Texte und die Melodien

ein, man bekommt Lust, die Lieder auch zu

singen.

Bei ca. 200 Quizfragen dreht sich alles um 50

bekannte Volkslieder. Dabei geht es kreuz und

quer durch ganz bekannte deutsche Volkslieder.

Vom „Jäger aus Kurpfalz“ bis hin zum „Brunnen

vor dem Tore“. Diese Lieder haben die Senioren

ein Leben lang begleitet. Wer sich an die

Liedtexte erinnert, kann auch die Fragen

beantworten. Die Beschäftigung mit den

Fragen, den Texten und den Melodien ist aktives

Gedächtnistraining, das Spaß macht.

So ist „Das große Volkslieder-Quiz“ Quizbuch

und ein Liederbuch in einem.

Der Autor

Karl Mangei

Schön ist die Heimat ...

Das große Volkslieder-Quiz

SingLiesel. 1. Aufl. 2016

Ca. 96 S., Sonstiges

Ca. € 12,95

ET ca. 07.2016

Weitere Empfehlungen:

Karl Mangei ist Diplom-Sozialarbeiter (FH) und war

viele Jahre in der Leitung von Pflegeeinrichtungen

tätig. Er entwickelte eine Quizbuch-Reihe, die seit

Jahren erfolgreich in vielen Pflegeeinrichtungen

eingesetzt wird und jetzt als aktualisierte Ausgabe im

SingLiesel-Verlag erscheint.

Frohsinn und Heiterkeit

Karl Mangei

96 Seiten

ISBN 978-3-944360-43-0

Welches Wort fehlt?

Karl Mangei

96 Seiten

ISBN 978-3-944360-40-9

Sprichwort-Salat

Karl Mangei

96 Seiten

ISBN 978-3-944360-41-6


146 | Pflege

Sandra Köhnlein ist gelernte Erzieherin und

ausgebildete Betreuungskraft für Pflegeeinrichtungen

mit langjähriger Erfahrung im Betreuungsbereich.

Bild: © Wilma Knipp

Seit 2009 unterstützt und begleitet sie in ihrer Arbeit

vor allem Senioren und Demenzkranke. Sie lebt und

arbeitet in Baden-Württemberg.

So geht Tanzen

mit Senioren

Tanzen belebt körperliche, geistige und seelische

Kräfte. Es hält fit und unterstützt Heilungsprozesse.

Insbesondere ältere Menschen profitieren von

der Verbindung zwischen Bewegung und Musik

als genussvollem Körpertraining, das den

eigenen Fähigkeiten entspricht. Ob in Seniorenund

Pflegeheimen, in Betreuungsgruppen,

Therapiezentren oder Sportvereinen – Bewegung,

auch die im Sitzen, macht Freude und aktiviert.

Sandra Köhnlein hat ihre Einführung zum Tanzen

mit älteren Menschen aus der Praxis heraus

entwickelt und in der Arbeit mit Senioren erprobt.

Sie legt einen Schwerpunkt auf Sitztänze, gibt

aber auch Beispiele für weitere altersgerechte

Bewegungslieder und Kreistänze.

Ebenfalls bei Tectum:

Christiane Pröllochs

Gedächtnistraining

für ältere Menschen

Das große Praxisbuch mit

umfassendem Übungsmaterial

€ 17,95

ISBN 978-3-8288-3360-9

Christiane Pröllochs

Mehr Gedächtnistraining

für ältere Menschen

Das große Praxisbuch mit

umfassendem Übungsmaterial

€ 17,95

ISBN 978-3-8288-3653-2


Pflege | 147

• Zugeschnitten auf die Arbeit mit Senioren

• Zahlreiche Beispiele aus Volksmusik, Pop, Schlager und Chanson

• Fotografische Illustrationen für mehr Anschaulichkeit

Zusammen nur

€ 29,95

(statt € 34,90)

Sandra Köhnlein

Tanzen im Sitzen (2 Teile)

Teil 1: Tanzformen einsetzen und selbst entwickeln

Teil 2: 46 Mustertänze

Tectum, 1. Aufl. 2016

Zusammen ca. 220 S., 17 x 24 cm, kart.

€ 29,95

ET 08.2016

Werbemittel:

Flyer Best.-Nr. 90092

Streifenplakat Best.-Nr. 90093

Die Teilbände sind auch einzeln erhältlich.

Teil 1 enthält eine kurze Einführung zur Bedeutung

von Bewegung im Alter und liefert gleichzeitig

einen praktischen Leitfaden mit Schritt-für-Schritt-

Anleitungen.

Tanzen im Sitzen – Tanzformen einsetzen

und selbst entwickeln

Teil 2 enthält 46 Anleitungen für Sitztänze und

Bewegungslieder zur direkten Umsetzung in der Praxis.

Tanzen im Sitzen – 46 Mustertänze

Einzeln je € 17,95


148 | Register

Allmann et al., Mein Denkspass.................................................................................... 139

Altmann et al., Long Life Kitchen................................................................................. 135

Appel, König Heinz und Junker Jörg...............................................................................90

Ball, Designed by Nature...............................................................................................57

Barnes, Ruheloses Russland...........................................................................................43

Bergmann, Die Grundlagen des Gestaltens..................................................................... 117

Berry, Neues aus alten Landkarten................................................................................ 107

Bill Laws, Die Geschichte des Gartens in 50 Werkzeugen....................................................45

Black, Metropolis..........................................................................................................67

Bondar, Wilder Sex........................................................................................................51

Booth, Stoffe bedrucken nach Art des Hauses................................................................. 119

Burgerbibliothek Bern, Das Herbarium des Felix Platter.....................................................59

Cerruti, Farbtransfer.................................................................................................... 118

Challoner, Die Zelle.......................................................................................................63

Cline, Warum die Arche nie gefunden wird.......................................................................97

Cunliffe, 10.000 Jahre...................................................................................................78

Damals, 1917 – Revolutionäres Russland.........................................................................41

Darwin, Die Fahrt der Beagle..........................................................................................55

Denizeau, Die Bibel in Bildern........................................................................................87

Deutscher Alpenverein e.V. et al., Hoch hinaus!................................................................53

Deutsches Historisches Museum Berlin, Deutscher Kolonialismus........................................73

Dürr, Im Namen der Völker.............................................................................................19

Egger, Alles Papier...................................................................................................... 111

Evans, Das Dritte Reich.................................................................................................40

Fischer et al., An Tagen wie diesen............................................................................... 105

Fournier, Bauen wie die Biene, fliegen wie der Vogel.........................................................47

Franz et al., Geköpft und gepfählt..................................................................................95

Frisch, Die Welt der Seidenstraße....................................................................................77

Gallnbrunner et al., Ein neuer Blick auf mich................................................................. 123

Ganz, Visionen der Endzeit............................................................................................99

Häberlein, Aufbruch ins globale Zeitalter.........................................................................74

Hafer et al., Von Pythagoras zur Quantenphysik................................................................52

Haupt Kreativaktionen................................................................................................ 109

Hitthaller et al., Essen Sie sich glücklich....................................................................... 136

Hitthaller et al., Mein Baby isst mit.............................................................................. 137

Hoeren et al., Hieronymus von Prag................................................................................88

Holman, Guerilla-Möbel............................................................................................... 122

Hornung, Jack London................................................................................................ 131

Huboi, Papierkram...................................................................................................... 113

Kertzer, Der erste Stellvertreter.......................................................................................35

Kniesche, Büchermorde – Mordsbücher.......................................................................... 128

Knipp, Nervöser Orient..................................................................................................27

Koder, Die Byzantiner....................................................................................................85

Le Goff, Geschichte ohne Epochen..................................................................................81

Lynch, Die neuen Kriege in der arabischen Welt................................................................25

Maehrle, Unikat.......................................................................................................... 114

Magee, Meisterwerke der Naturgeschichte........................................................................49

Mai, Anselm Feuerbach (1829–1880)............................................................................ 101

Mallek, Gedächtnistraining für ältere Menschen.............................................................. 138

Mangei, Schön ist die Heimat ...................................................................................... 145

Maurer, Wilhelm von Humboldt.......................................................................................70

Medicus, Verhängnisvoller Wandel...................................................................................39

Möckelmann, Franz von Papen........................................................................................30

Neidinger, Wer hat Dornröschen wach geküsst?............................................................... 144

Neu, Do-it-yourself Wettervorhersage..............................................................................64

Neumann, Aufs Korn genommen................................................................................... 100

Nicoll, Adieu, Wachstum!...............................................................................................15

Nieden, Ketzer, Held und Prediger...................................................................................89

Parapatits, Fernweh – Heimweh – Sehnsuchtsküche........................................................ 133

Pastoureau, Schwarz................................................................................................... 103

Paul, Lebenserinnerungen............................................................................................ 143

Pollard et al., Die Legionen Roms...................................................................................84

Richter, Neue Heimat Deutschland..................................................................................21

Ritzau, Die große Fondslüge..........................................................................................17

Rosanvallon, Die gute Regierung....................................................................................13

Rosen, Martin von Tours................................................................................................92

Savoy, Die Brüder Humboldt und die Museen....................................................................71

Schapekahm, Ankreiden!............................................................................................. 121

Schmid, Auf der Couch mit Doktor Buch........................................................................ 125

Schneider-Ferber, Ritter im Exil......................................................................................91

Smith, Jane Austens Ratgeber für moderne Lebenskrisen................................................. 127

Spohr, Helmut Schmidt. Der Weltkanzler..........................................................................11

Staab, Falsche Versprechen............................................................................................18

Sumira, Der Globus.......................................................................................................69

Sweeney, Papierskulpturen........................................................................................... 115

Tabatabai, Morgen in Iran..............................................................................................23

TECHNOSEUM, 2 Räder – 200 Jahre.................................................................................79

Urbach, Hitlers heimliche Helfer.....................................................................................37

Vince, Am achten Tag...................................................................................................61

von Peschke, Invasion der Zukunft................................................................................ 129

Wanner, Klima und Mensch - eine 12‘000-jährige Geschichte..............................................65

Warneken, Fraternité!....................................................................................................12

Weeber, Latein – da geht noch was!................................................................................83

Westphal et al., Die Welt der Ernestiner...........................................................................75

Wolf, Ankunft 24. Dezember..........................................................................................93

Wright, Dreizehn Tage im September...............................................................................29

Köhnlein, Tanzen im Sitzen (2 Teile)............................................................................. 147

Koop, Alfred Rosenberg.................................................................................................31

Krallmann et al., Karl ist ein komischer Kauz.................................................................. 141

Larrington, Winter is coming............................................................................................7

Lau, Die Kaiserin. Maria Theresia....................................................................................76


Vertriebskooperation

Auslieferung:

Brockhaus-Commission

Tel: 07154/13 27 -25, -26

Fax: 07154/13 27 -13

forum@brocom.de

Böhlau Verlag

Wien · Köln · Weimar

edition Körber-Stiftung

Hamburg

Ernst Reinhardt Verlag

München · Basel

facultas

maudrich

Wien

Hamburger Edition

Hamburg

Haupt Verlag

Bern · Stuttgart · Wien

Oculum Verlag

Erlangen

SingLiesel

Karlsruhe

Südverlag

Konstanz

Tectum Verlag

Marburg

utb

Stuttgart

UVK Verlagsgesellschaft

Konstanz · München

vdf Hochschulverlag AG

an der ETH Zürich

KNO-VA

Tel: 0711/78 99 21 16

Fax: 0711/78 99 10 10

Norbert.Petzolt@KNO-VA.de

auditorium maximum -

Der Hörbuchverlag der WBG

Darmstadt

Lambert Schneider

Darmstadt

Primus Verlag

Darmstadt

Theiss Verlag

Darmstadt

WBG

Darmstadt

Verlag Philipp von Zabern

Darmstadt

Konzept & Gestaltung: www.design-union.de


Bitte zur Weiterleitung an die entsprechende Abteilung

Archäologie

Ernährung /Kochbuch

Fantasy

Geschichte

Literatur

Kreativ

Kultur

Natur

Pflege

Psychologie

Religion

Zeitgeschehen

Gebündelte Kompetenz für den Handel

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine