unsere Gemeinde unsere Gemeinde - Gemeinde Zettling

zettling.co.at

unsere Gemeinde unsere Gemeinde - Gemeinde Zettling

Laa 37 8141 Zettling

E-Mail: gde@zettling.steiermark.at

Telefon: 03135-52435 0

GEMEINDE ZETTLING

der Gemeinde

Zettling

GemeindeInformationsblatt

unsere unsere

Gemeinde

UNSERE

SCHULANFÄNGER

SEPTEMBER 2012

Nr. 3 / 2012

Amtliche Mitteilung

Erscheinungsort Zettling

www.zettling.gv.at

Verlagspostamt

8141 Unterpremstätten

Zugestellt durch post.at


2 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Liebe Zettlingerinnen und Zettlinger, liebe Jugend! Sprechstunden:

Nun sind wir bereits im Herbst 2012 und genießen die schönen

Spätsommertage. In Zettling sieht man, dass die Erntezeit bereits

begonnen hat und die Felder nun abge erntet werden. Auch die

Gärten werden bereits winterfest gemacht.

Gemeindestrukturreform

Die Gemeindestrukturreform des

Landes wird für Zettling in den

nächs ten Monaten eine große Herausforderung

sein. Wie schon berichtet,

wird von Seiten des Landes Steiermark

eine Fusion der Gemeinden

Zettling und Unterpremstätten ge -

plant. Am 2. Juli 2012 waren Vzbgm.

Franz Paier und ich in die Bezirkshauptmannschaft

geladen, um die

Position der Gemeinde Zettling zu

vertreten.

Anwesend waren Vertreter der

Marktgemeinde Unterpremstätten,

Neue Gemeindewalze

Da die alte Gemeindewalze ausgedient hat,

wurde eine neue angeschafft. Sie wird nun an

GemeindebürgerInnen verliehen.

Die Leihgebühr beträgt

pro ½ Tag: € 25,–

pro Tag: € 40,–

Die Gemeindewalze wird vollgetankt von

den Gemeindearbeitern zugestellt und steht

für Arbeiten innerhalb der Gemeinde zur

Verfügung.

Für Terminvereinbarungen bitte un seren

Gemeindearbeiter Erwin Weber zwischen

07:00 und 15:00 Uhr unter der Tel.-Nr:

0664/1448534 oder Franz Gartler unter der

Tel.-Nr: 0664/8410443 anrufen.

Nationalratsabgeordnete Ridi Steibl,

Landtagsabgeordnete Renate Bauer,

Bezirkshauptmann DDr. Burkhart

Thierrichter, Mag. Martin Latzka vom

Büro LH-Stv. Hermann Schützen -

höfer, Mag. Karin Boandl-Haunold

vom Büro Voves sowie je ein Vertreter

der A7 und A16 des Amtes der Stmk.

Landesregierung.

Es wurde ein Protokoll verfasst, in

dem jede Gemeinde ihre Meinung

äußern konnte. Wir haben zu diesem

Protokoll eine vorbereitete zweiseitige

Stellungnahme abgegeben, wo

unsere Bedenken festgehalten waren.

Mo, Mi:

11.00–12.00 Uhr

Donnerstag:

17.00–19.00 Uhr

e-mail:

bgm@zettling.

steiermark.at

Telefon:

03135/52435-5

Mobil:

0676/790 25 12

In dieser Sitzung wurde vereinbart, in

eine ergebnisoffene Analysephase zu

gehen, um Vor- und Nachteile zu

besprechen. Da wir für unsere Bür -

gerinnen und Bürger die richtige Entscheidung

treffen wollen bzw. Sie

auch in den Entscheidungsprozess

einbinden möchten, ist es wichtig, gut

informiert zu sein. Im Gemeindestrukturausschuss

der Gemeinde

Zettling sind wir übereingekommen,

nach den Analysen, die in den

nächs ten Monaten abgeschlossen sein

werden, unsere Bürgerinnen und Bürger

zu einer Bürgerversammlung, in

den Festsaal einzuladen. Da der Zeitplan

noch nicht genau festgelegt werden

kann, muss ich Sie noch um etwas

Geduld bitten. Sobald wir im Gemeinderat

alle wesentlichen Punkte ge -

klärt haben, werden Sie sofort informiert

werden. Hier geht es um die

Zukunft von Zettling, deshalb wären

unüberlegte oder übereilte Schritte

nicht zielführend. Wir – und hier kann

ich für den gesamten Gemeinderat

sprechen – werden behutsam unsere

Verpflichtungen für Zettling nachkommen!


Ferialjobaktion

2012

In den Monaten

Juli und August

haben wieder elf

Jugendliche aus

un serer Ge mein -

de an der Ferial -

job aktion teilge -

nommen.

Dabei wurden Ar -

bei ten wie Ra sen -

mä hen, Parkpfle ge, Strei chen von

Bänken, so wie Müll einsammeln erledigt.

Ebenso wurden der Spielplatz hergerichtet

und im Park die Wege neu

gepflastert.

Im Jugendhaus wurde die Terrasse

Veranstaltungen in der Gemeinde

Im Sommer konnten wir einige Veranstaltungen unserer

Vereine besuchen. Danke an alle Mitglieder für Euer Mit-

Dämmerschoppen

Tag der offenen Tür

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 3

saniert und im Kindergarten die

Pflas terung erneuert.

Im Gemeindeamt selbst wurden verschiedene

Bürotätigkeiten erledigt.

Ganz eifrig wurden auch die Billetts

für diverse Gemeinde-Gratulationen

gebastelt.

wirken und für die Organisation. Ihr bereichert durch

Euren Einsatz das gesellschaftliche Leben in Zettling.

Dorfturnier

Allen Kindern und Jugendlichen, die in die Schule gehen,

wünsche ich viel Erfolg, den Kindern im Kindergarten

viel Spaß.

Genießen Sie noch schöne Herbsttage mit Ihrer Familie.

Mit lieben Grüßen Ihre Bürgermeisterin

Ingrid Baumhackl


4 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

UNSERE SCHULANFÄNGER

Anna Wippel David Spiegel Gergö Nagy Hannah Mörth Karlo Dujmovic

Katharina Gottmann Lara Lorbek Laurin Unterlader Lena Deutschmann Lina Cernec

Marko Janics Nadja Reiter Philip Zengerer Philipp Paizoni Philipp Zentner

Robin Schrempf Sandro Lichteblau Sebastian Geier Sophie Kogler Sophie Paier

Wir wünschen

unseren Zettlinger Schulanfängern

alles Gute für den Schulstart,

viel Freude am Lernen und guten Erfolg.

Tim Winter Vanessa Dorner


AUS DEN GEMEINDERATSSITZUNGEN

14. 05. 2012

Die Flächenwidmungsplanänderung

4.03 „Hofer“ wird einstimmig

genehmigt.

Eine Resolution des Österreichischen

Gemeindebundes gegen die

geplante Änderung der Vorsteuerregelung

für Städte und Gemeinden

bei Schulprojekten wird mehrheitlich

verabschiedet.

25. 06. 2012

Als neue Wegbezeichnung für das

Grundstück Nr. 281/6 KG Laa wird

einstimmig „Leibnitzerweg“ festgelegt.

Nach mehrmaligen Beratungen

wird mehrheitlich beschlossen, für

die neuen Musikinstrumente der

Marktmusik Unterpremstätten –

Zettling einen Kostenbeitrag von

€ 33.110,– zu leisten.

Wichtige Information

Trotz Umbau im Sammelzentrum

bei der Fa. Saubermacher in Unterpremstätten

ist eine ungestörte

Anlieferung durch die Zettlinger

Gemeindebürger gegeben.

Fußball

Jeden Mittwoch ab

21. November 2012

gibt es wieder die

Möglichkeit von

19:00 bis 20:00 Uhr

im Turnsaal der Hauptschule in

Unterpremstätten Fußball zu spielen.

Für alle Frauen

der Gemeinde Zettling

Wirbelsäulenturnen und

Gymnastik-Mix

mit Gerda Resch

Ab 5. November 2012 jeden Montag

Beginn: 19:00 Uhr

Kosten: 4 € je Einheit

Ort:

Turnsaal Schule Unterpremstätten

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 5

Ein Grundstückstausch mit dem

Flughafen Graz wegen dessen

geplanten 5. Zivilflugplatzerweiterung

wird einstimmig angenommen.

Die Wasserleitungsanschlussgebühren

für Firmen im Industriegebiet

werden einstimmig neu festgelegt.

30. 07. 2012

Die Asphaltierung des hinteren

Teils des Schießstattweges unter

einer 25%igen Kostenbeteiligung

der Anrainer wird einstimmig

beschlossen.

Dem Gemeinderat wird über die am

02.07.2012 in der BH Graz-Umgebung

stattgefundenen Verhandlungen

betreffend Gemeindestrukturreform

berichtet.

Zumba am Sportplatz in

Zettling

Ein voller Erfolg war das Experiment

„ Zumba im Freien“!

Bianca Bergler, die bereits zwei Kurse

für Zumba im Festsaal in Zettling

abgehalten hat wollte den Zumba -

begeisterten Kindern und Erwachsenen

zeigen, dass Zumba im Freien

auch viel Spaß machen kann. Am

11. August 2012 machte Bianca mit

zwei „Helferinnen“ den Anwesenden

so richtig Lust, sich sofort zum nächs -

ten Kurs anzumelden. Auch die Kinder

machten eifrig mit und hatten viel

Spaß an der Bewegung.

Neue

Mitarbeiterin

im Gemeindeamt

Seit 3. September

2012 darf ich das

Verwaltungs -

team im Gemeindeamt

Zettling

ergänzen.

Mein Name ist Renate Florjancic und

wohne mit meinem Mann Thomas am

Paula-Grogger-Weg 9. Wir haben als

Patchwork-Familie gemeinsam drei

Kinder. Kathrin ist 19 Jahre, Vanessa

16 und unser Jüngster, David, ist

13 Jahre.

Wir haben 2011 mit unserem Hausbau

begonnen. Da unsere Bauphase recht

kurz und intensiv war, sind wir im

Spätsommer schon in unser neues

Heim eingezogen. Es war eine sehr

turbulente Zeit. Wir haben uns aber

von Beginn an sofort in Zettling zu

Hause und wohlgefühlt. Die Lage, die

Ruhe und das komplette Umfeld würden

wir nicht mehr eintauschen wollen.

Ich komme aus der Privatwirtschaft.

Als Vertriebsassistentin war ich jahrelang

in Dobl und Graz beschäftigt. Da

ich jeden Tag in den Norden von Graz

fahren musste, habe ich vom Leben in

Zettling nicht viel mitbekommen.

Daher freue ich mich umso mehr auf

meine neue Aufgabe im Gemeindeamt.

Ich bin ein sehr umgänglicher und

kommunikativer Mensch, daher ist es

für mich besonders wichtig, mit Menschen

gemeinsam zu arbeiten.

Meine Hobbys sind neben meiner

Familie sehr breit gestreut. Ich bin ein

sehr wissbegieriger Mensch, lese sehr

gerne, kann mich aber auf meiner

Couch faulenzend pudelwohl fühlen.

Das Reisen und damit verbundene

neue Eindrücke gehören mit Sicherheit

zu meinen Favoriten. Des Weiteren

haben mein Mann und ich die

Liebe zum Klettern entdeckt. Dieser

Sport ist eine sehr große Herausforderung

für mich, da ich massive

Höhenangst hatte, musste ich diese

Überwindung erst lieben lernen. Es ist

aber ein tolles Gefühl, wenn man

seine Grenzen bezwingen kann. Nicht

zu vergessen ist unser Hausbau, welcher

ebenfalls zum Hobby geworden

ist. Da haben wir noch alle Hände voll

zu tun bis wir es so haben, wie wir es

uns vorstellen.

Liebe Grüße

Renate Florjancic


6 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

CHRONIK

Lerch Fabian Alexander,

geb. 26. Juni 2012,

Peter-Rosegger-Weg 8

(mit seinen Eltern Alexander und

Marianne Lerch)

Cäcilia Walter

Bierbaumer Straße 12, 75. Geburtstag

Berichtigung:

Frau Theresia Mader

feierte nicht wie in der

letzten Ausgabe angeführt

den 90. Geburtstag,

sondern wurde 93 Jahre alt.

Wir heißen unsere neuen Erdenbürger herzlich willkommen

Scherbinek Jonathan,

geb. 18. Juli 2012,

Egon-Schiele-Weg 20

(mit seinen Eltern Marion und

Martin Scherbinek, Schwester

Letizia und Bruder Nikolas)

Geehrt wurden

Die Gemeinde

trauert um

Tschabitscher Fabian Josef,

geb. 21. August 2012,

Mozartweg 5

(mit seinen Eltern Mag. Eva-Maria

und Patrick Tschabitscher)

Erika Struner

Zettling-Kaiserwald 4/12, 75. Geburtstag

Heinz Hillebrand, Bierbaumer Straße 46

68 Jahre

Anna Hirtenfellner, Zettling 37

91 Jahre

Magdalena Kriegl, Waldweg 27

83 Jahre


GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 7

Den Hochzeitspaaren wünschen wir alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg

Christian und Elisabeth Paier,

Alte Dorfstraße 84

Karin Riegler und Daniel Hofer

Alte Dorfstraße 76

Monika Huber, Laa 22 und

Markus Klöckl, 8493 Klöch

Katja Köhler und Thomas

Mehringer, Zettling 33/11

Sabine Neukirchner und Martin

Baumschabl, Schubertweg 9

Mag. Eva-Maria Koller und Patrick Tschabitscher,

Mozartweg 5

Sonja Macher, Florianiweg 3 und

Andreas Cincio, 8074 Raaba

Miriam Schwarzl, Graz und

Christian Gartler, Lärchenweg 2


8 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

NOTAR ESPOSITO

Hauptstraße 147

8141 Unterpremstätten

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag

9 bis 17 Uhr

Freitag 9 bis 16 Uhr

abweichende Termine

selbstverständlich

nach Vereinbarung möglich

Telefon: 03136 / 556 53

oder 0664 / 149 13 48

Telefax: 03136 / 556 53-55

EMail: esposito@notar.at

Unternehmensvorsorge

Damit die Zukunft Ihres Unternehmens gut geregelt ist

und bleibt, sollten Sie sich ausführlich über die Möglichkeiten

im Rahmen der Unternehmensvorsorge informieren.

Wo Weichen für die Zukunft Ihres Unternehmens gestellt

werden und diesbezüglich wichtige Entscheidungen zu

treffen sind, ist der Notar am Zug. Er weiß, auf welche

Dinge zu achten sind, um eine wirtschaftlich sinnvolle

Unternehmensübertragung durchzuführen.

Das Unternehmens- und Gesellschaftsrecht ist eines der

wichtigsten Aufgabengebiete des Notars. Außerdem ist der

Notar Experte im Erb- und Pflichtteilsrecht, welches in diesem

Zusammenhang auch eine wesentliche Rolle spielt. Er

kennt insbesondere auch die steuerlichen Rahmenbedingungen.

Ob Sie ein Unternehmen schon lange führen oder besitzen;

ob Sie ein Unternehmen übergeben oder übernehmen wollen,

wesentlich ist, dass Sie sich gut informieren, um keine

ungewollten Ergebnisse zu erzielen.

In jedem Fall bietet Ihnen das Notariat Esposito als kompetenter

und erfahrener Berater umfangreiche Rechtsdienstleistungen

an. Und das nicht nur unmittelbar vor der

Unternehmensübertragung, sondern auch als ständiger

Betreuer in allen unternehmens- und gesellschaftsrechtlichen

Angelegenheiten.

Denn so wie Sie als Unternehmer über Ihre persönliche

Vorsorge nachdenken, sollten Sie auch rechtzeitig über Ihre

„Unternehmensvorsorge“ sprechen. Damit das, was Sie

aufgebaut haben, in den richtigen Händen bleibt.

Das Notariat Esposito sucht nach maßgeschneiderten

Lösungen, die Bestand haben und die spätere Streitigkeiten

mit oft hohen Folgekosten schon vermeiden, bevor sie entstehen

und steht Ihnen das Notariat Esposito für eine ausführliche

Beratung gerne zur Verfügung.

OUTDOOR –

INDOOR –

RENNSHOP


„Was passiert mit unserem Restmüll?“

Abfälle gehören zu unserem Alltag: Selbst wenn man

sorgfältig auf die richtige Trennung achtet und Glas-,

Metall- und Kunststoffverpackungen, Altpapier und biogene

Abfälle aussortiert – es bleibt einiges für die Restmülltonne

über.

Seit 2004 darf Restmüll nur mehr vorbehandelt auf

Deponien abgelagert werden.

Da jedes Bundesland andere Grundvoraussetzungen

hatte, wird mit dem Restmüll in allen Bundesländern ein

wenig anders umgegangen.

In der Steiermark gab es 2004 bereits Behandlungsanlagen zur

„mechanisch-biologischen Aufbereitung“, daher wurde dieser Entsorgungsweg

eingeschlagen.

In anderen Bundesländern, wie etwa in Wien und Oberösterreich, wird

der Restmüll komplett ohne vorherige Sortierung in Müllverbrennungsanlagen

eingebracht. Damit das Material einen gewissen Heizwert

erreicht, werden teilweise Verpackungen, die bei uns im „Gelben

Sack“ oder der „Gelben Tonne“ gesammelt werden, im Restmüll entsorgt.

Das Innere einer Siebtrommel Heizwertarme Fraktion

Das passiert mit unserem Restmüll

Nach der Abholung von den Haushalten durch verschiedene Abfallsammler

(jede Gemeinde kann den Abfallsammler selbst bestimmen)

wird der Restmüll zur Firma Holding Graz Services nach Graz oder zur

Anlage der Firma A.S.A. Abfallservice nach Halbenrain gebracht.

Über Siebtrommeln erfolgt dort die mechanische Trennung (Splitting)

in eine heizwertreiche und in eine heizwertarme Fraktion. Dabei werden

auch recyclingbare Stoffe herausgeholt, wie beispielsweise Metalle

mittels Magnetabscheider.

Die heizwertreiche Fraktion wie z.B. Kunststoffe wird thermisch verwertet,

also verbrannt. Bei der Verbrennung wird Strom und Wärme

gewonnen und in die jeweiligen Strom- und Energienetze eingespeist.

Der aus der Anlage der Firma Holding Graz Services resultierende Teil

wird im Lafarge Perlmooser Werk in Retznei als alternativer Brennstoff

eingesetzt, der aus der Anlage A.S.A. Abfallservice Halbenrain entnommene

Teil wird in der Verbrennungsanlage der Firma A.S.A. Abfall -

service in Zistersdorf verbrannt.

Die heizwertarme Fraktion wie z.B. organisches Material wird „biologisch“

nachbehandelt. In einem Rotteverfahren werden organische

Teile, ähnlich wie bei der Kompostierung, reduziert. Dadurch kommen

nur noch relativ geringe Mengen zur Ablagerung auf die Deponie. Dies

erfolgt in der Anlage Servus Abfall in Frohnleiten bzw. bei der Firma

A.S.A. Abfallservice in Halbenrain.

Durch die „mechanisch-biologischen Aufbereitung“ muss nur noch

etwa ein Viertel der gesamten Restmüllmenge deponiert werden.

Der Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung achtet auf eine Verwertung

in regionalen Anlagen. Dadurch sind diese ausgelastet und

Arbeitsplätze gesichert.

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 9

Restmüll – was gehört dazu?

Zum Restmüll gehören Spielzeug,

Haushaltsartikel aus

Kunststoff, Geschirr, Keramik,

Trinkgläser, Textil- und Stoffabfälle,

Lederabfälle, Asche, Wegwerfwindeln,

Hygieneartikel,

Kehricht, Staubsauger-beutel,

Glühbirnen, Video- und Tonkassetten,

verschmutztes beschichtetes

Papier, Kugelschreiber,

Kleiderbügel, Tapeten, Zigarettenstummel

etc.

Restmüll im Bezirk

Graz-Umgebung

In etwa 25.000 im Bezirk Graz-

Umgebung aufgestellten Restmüllbehältern

mit unterschiedlichen

Fassungsvermögen (von

60 bis 1.100 Liter), werden pro

Jahr rund 13.000 Tonnen Restmüll

gesammelt.

Dies entspricht einem Restmüllaufkommen

von cirka 90 Kilogramm

pro EinwohnerIn und

Jahr. Das durchschnittliche Aufkommen

liegt in der Steiermark

bei 133 Kilogramm pro EinwohnerIn

und Jahr (2010).

Abfuhrtermine

Die Abfuhr wird von der Gemeinde

festgelegt und erfolgt in

unterschiedlichen Intervallen.

Die genauen Abfuhrtermine entnehmen

Sie bitte aus dem

Abfuhrplan Ihrer Gemeinde.

Tipp!

Abfälle getrennt sammeln spart

Volumen in Ihrer Restmülltonne

und Kosten!

Für weitere Informationen stehen

Ihnen die AbfallberaterInnen des

Abfallwirtschaftsverbandes Graz-

Umgebung unter der Telefonnummer

0316/680040 oder

www.abfallwirtschaft.steiermark.at.

/graz-umgebung sowie Ihre Gemeinde

sehr gerne zur Verfügung!

Mag. Christiana Meßner

AWV GU


10 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Kinder pflanzen Erdäpfel

Gabi Novak arbeitet seit 14 Jahren als

Tagesmutter in Zettling. Im Frühjahr

machte sie mit ihren Tageskindern

einen Ausflug zum Bauernhof ihres

Bruders. Sie sahen sich die Schweine

im Stall und den Traktor, die Egge

und die anderen Maschinen an. Bevor

sie sich wieder verabschiedeten,

bekam jedes Kind eine Saatkartoffel

geschenkt.

Gleich am nächsten Tag marschierten

die Kinder auf den Acker vorm Haus

und gruben kleine Löcher. Vorsichtig

legten sie in jedes Loch einen Erdapfel

hinein und bedeckten ihn gut mit

Erde. Und dann begann das Gießen

und gespanntes Warten auf die ersten

Blätter. Außerdem kontrollierten die

Kinder im Lauf des Sommers regelmäßig,

ob sich der Erdäpfelkäfer auf

den Pflanzen angesiedelt hat. Denn

dieser muss unbedingt beseitigt werden.

Im Juli ging’s zur Ernte und die Kinder

gruben die Erdäpfel aus. Sie

waren sehr erstaunt, dass aus einem

Erdapfel bis zu 25 Erdäpfel wachsen

können. Diese füllten sie in ihre selbst

gefalteten und bemalten Papiersackerln

und präsentierten ihre Ernte

stolz den Eltern.

Zwergerltreffen

Das Zwergerltreffen findet ab September

wieder jeden ersten und

dritten Dienstag im Monat von 9:00

bis 11:00 im Pfarrheim in Unterpremstätten

statt. Wir spielen, singen

und jausnen zusammen. Ich

freue mich, wenn du mit deiner

Mama oder deinem Papa bei unseren

Treffen dabei bist.

Die nächsten Termine:

11. und 18. September 2012

2. und 16. Oktober 2012

6. und 20. November 2012

4. und 18. Dezember 2012

Ich freue mich auf euer Kommen

Elisabeth Hillebrand

Gabi Novak betreute schon viele Kinder

bei Tagesmütter Steiermark. Ihr

ist wichtig, schon den ganz kleinen

Kindern die Natur näher zu bringen.

„Ich vermittle den Kindern spielerisch

und beim Selbertun, woher

unsere Lebensmittel kommen.

Immer mehr Menschen können zu Hause gepflegt

werden. Das Team des SMP unterstützt Sie dabei

gerne durch professionelle Pflege, Unterstützung,

Beratung und Begleitung.

Wesentliche Elemente der Tätigkeit des SMP sind

neben Pflege und Heimhilfe die Information über

Krankheitsvorbeugung, Anwendung von gesundheitsfördernden

Maßnahmen sowie Beratung und

Schulung von Angehörigen sowie betreuten Menschen.

Durch professionelle Pflege, Unterstützung,

Beratung und Begleitung

werden folgende Ziele für betreute

Menschen angestrebt:

Erhaltung und Förderung von vorhandenen

Fähigkeiten

Minimierung der Abhängigkeit

von Pflege- und Betreuungspersonen

Gesundheit von Patienten und

Angehörigen

Entlastung der Angehörigen

Begleitung von Sterbenden

Für nähere Informationen stehen

wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Achtung, neuer Stützpunkt! Wir

sind gesiedelt!

Gemeinsam beobachten wir im Jahresverlauf

genau, wann die Erdäpfel

gepflanzt und geerntet werden“, sagt

sie. So entsteht bei den Kindern

bereits sehr früh das Bewusstsein für

regionale Lebensmittel.

Für Fragen stehe ich gerne

zur Verfügung:

Mag. Elke Schaumberger

Tagesmütter Steiermark

Regionalstelle Kalsdorf

Hauptplatz 2,

8401 Kalsdorf

Tel. 03135 / 554 84

e.schaumberger@

tagesmuetter.co.at

www.tagesmuetter.co.at

Neue Adresse: Unterberg 35/11

8143 Dobl

(gegenüber Gemeindeamt Dobl)

Kontaktieren Sie uns persönlich

oder telefonisch unter der neuen

Telefonnummer 03136 / 52 3 40 von

Montag bis Freitag zwischen 11:00

Uhr und 12:00 Uhr. Außerhalb der

Bürozeit sprechen Sie bitte auf den

Anrufbeantworter, wir rufen Sie

gerne zurück und vereinbaren einen

gesonderten Termin.

Einsatzleiterin

DGKS Roswitha Possert,

Stützpunkt Kaiserwald


Ausflug 2012 an den

Wolfgangsee und nach

Bad Ischl

Eine Reise in die „gute alte Zeit!“

14. und 15. Juli 2012

Am 14. und 15. Juli 2012 unternahmen

19 MoMaTre-Mamas ihren zweiten

Ausflug. Diesmal war unser Ziel der

Wolfgangsee und Bad Ischl.

Da die Abfahrt schon sehr zeitig angesetzt

war begann unser gemeinsames

Abenteuer in Liezen beim „Steffl-

Bäck“ mit einem umfangreichen

Frühstück bevor die Fahrt weiter nach

St. Wolfgang ging.

Die traditionsreichste und steilste

Dampf-Zahnradbahn Österreich

brachte uns bequem auf den 1.783 m

hohen Schafberg. Ein unvergessliches

Erlebnis. Bei der Schafbergspitze

angekommen wurden wir von Windböen,

Nebel und leichtem Nieselregen

empfangen. Trotz dieser Verhältnisse

machten wir uns alle gut ausgerüstet

gemeinsam zu Fuß auf den Weg.

Zuerst über einen schmalen Steig,

über Wiesen, dann über viele Stufen

hinunter zur Schafbergalm. Im Gasthaus

„Schafbergalm“ konnten wir

uns etwas wärmen, stärken und vor

allem trocknen, bevor es dann wieder

weiter bergabwärts zur Jausenstation

Aschinger ging, wo wir von unserem

Bus wieder abgeholt und ins Zentrum

von St. Wolfgang gebracht wurden.

Natürlich durfte auch der Besuch im

„Weißen Rößl“ nicht fehlen, bevor es

weiter nach St. Gilgen ging. Mit einem

Rundgang durch St. Gilgen und

einem verdienten Abendessen ließen

wir den Samstagabend ganz gemüt-

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 11

lich ausklingen, manche früher, manche

später!

Auch der Sonntag begleitete uns mit

Regen nach Bad Ischl, wo wir den Ort

mit dem Kaiserzug erkundeten. Er

führte uns vorbei an den schönsten

Plätzen, durch romantische Gassen

und zu allen Sehenswürdigkeiten der

Stadt. Bei der Kaiservilla machten wir

Zwischenstopp um uns die original

bewahrten Gemächer, in denen Kaiserin

„Sisi“ Elisabeth die Sommermonate

verbrachte und wo Kaiser Franz

Joseph residierte und schließlich 1914

mit der Kriegserklärung an Serbien

den 1. Weltkrieg auslöste und seine

Beweggründe im Manifest „An meine

Völker“ darlegte, anzusehen. Die

Führung versetzte uns in das besondere

Flair vergangener Zeiten und

ließ uns viel Interessantes und Persönliches

aus dem Leben der kaiserlichen

Familie erfahren.

Im „Cafe Zauner“ konnten wir dann

bei leckeren Torten und gutem Kaffee

unsere gewonnen Eindrücke aus vergangener

Zeit Revue passieren lassen.

Wir bedanken uns bei allen, die mit-

gemacht haben für dieses tolle

Wochenende.

Ein besonderer Dank gilt der Marktgemeinde

Unterpremstätten, Vizebürgermeister

Schmölzer, der Gemeinde

Zettling, Bürgermeisterin Baumhackl

und der Firma Ekkhard Neuser für

die finanzielle Unterstützung.

Die nächsten MOMATRE-Termine

für interessierte Mami‘s:

5. September

3. Oktober

6. November

4. Dezember

jeweils 20:00 Uhr im Gasthaus Spari


12 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Unser

Kindergarten

Sommerfest

Als Kindergartenabschluss gab es

heuer wieder ein Sommerfest.

Die Schulkinder freuten sich sehr

über ihre Schultüte, doch auch

unsere „kleinen“ bekamen eine

Überraschung.

Das Highligt war jedoch der Zauberer,

der von Frau Bgm. Ingrid

Baumhackl gesponsert wurde.

Sommerkindergarten

Der viele Regen brachte uns eine

schöne Gatschpfütze mit der wir

sehr viel Freude hatten!


Schneckengruppe

1. Reihe: Sebastian Dopona, David

Kaiser, Lina Purkarthofer, Valerie

Purkarthofer, Annalena Niggas,

Tobias Fenz, David Draxler

2. Reihe: Herta Kollegger, Christine

Habith, Nikolas Scherbinek,

Clemens Kogler, Kevin Schmidt,

Lukas Mühlbacher, Alessandro

Eisel, Pascal Zentner, Paul Tesar,

Johannes Putthapong

3. Reihe: Theresa Ehs, Maxi milian

Aus, Felix Paier, Lena Hillebrand,

Jennifer Kafexholli, Selina Parth,

Daniel Wippel

Neue Mitarbeiterin

für die Reinigung

Frau Martina Hofer verstärkt

seit 15. August 2012

unser Team in der Gemeinde

als Reinigungskraft. Ihr

Tätigkeitsbereich erfasst

den gesamten Kindergarten,

sowie bei Bedarf alle restlichen

Gemeindeobjekte.

Schmetterlingsgruppe

1. Reihe: Valentin Ilie, Rachele

Forchione, Amar Samardzic, Kira

Mehringer, Maximilian Stroß

2. Reihe: Elfi Volk, Ivan Dujmovic,

Matteo Hofer, Sina König, Hannah

Janesch, Isabella Zierler

3. Reihe: Christina Lechner, Marvin

Schöninger, Fabian Stan, Jana-

Sophie Stroß,

Christina Zierlier, Maria Renner

4. Reihe. Alexander Rieser, Anina

Glettler, Niko Grossegger

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 13

Das neue Kindergartenjahr hat begonnen


14 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

NEUES

aus der Volksschule

Leichtathletik-

Bezirkswettbewerb in

Graz-Eggenberg

Gut trainiert durch die Klassenlehrerinnen

und unsere „Schulleichtathletiktrainerinnen“

Edith Reif und Karoline

Mecenovic waren unsere Leichtathleten

sehr erfolgreich. Unsere

sportlichen Mädchen und Buben

waren vorne mit dabei.

Wir sind stolz auf unsere tollen und

disziplinierten SportlerInnen.

Schwimmbezirkswettbewerb

in Eggersdorf

Auch beim Bezirkswettbewerb im

Schwimmen holten wir einige

Medaillen, sowohl für die Supereinzelleistungen,

wie auch für die tollen

Mannschaftserfolge.

Hopsi Hopper Fest

Da es heuer kein Schulabschlussfest

unseres Elternvereines gab, organisierten

wir uns mit dem ASKÖ Steiermark

ein tolles Hopsi Hoppe Fest.

Trotz großer Hitze machten alle mit

Freude bei den lustigen Spielstationen

mit.

„Traum – oder Wirklichkeit“

Wir freuen uns schon immer sehr auf

die Theatervorstellung unserer

Schultheatergruppe unter der Leitung

von Sylvia Obergeschwandner. Denn

wir sind schon gespannt was es wieder

für eine tolle Produktion wird.

Bei den eifrigen Proben sahen wir

schon manch tolle Kostümierung,

übrigens auch von Sylvia Obergeschwandner

entworfen und hergestellt.

Vor den Aufführungen, zu denen die

Kindergartenkinder von Unterpremstätten

und Zettling, sowie natürliche

alle Volksschulkinder eingeladen

wurden, schminkten einige Mamas

unsere SchauspielerInnen professionell.

Und dann ging es los! Eine spannende

Geschichte von begeisterten SchauspielerInnen

großartig gespielt.

Die Zuschauer waren begeistert und

es gab tosenden Applaus für diese

Superleistung.

Ich kann nur sagen, dass es ein Traum

war, der Wirklichkeit geworden ist!

Abschied von unseren

Viertklasslern

Zum Schulschluss hieß es Abschied

nehmen von unseren Großen. 44

Viertklassler gehen im Herbst in ihre

neue Schule. Wir sind sehr stolz auf

euch, denn ihr seid toll! Wir wünschen

auch alles Gute!

Unsere „Neuen“

Im Jänner kamen sie das erste Mal in

unsere Volksschule. Zum Kennenlernen

gab es ein tolles Schuleinschreibefest.

Dann ging es im Juni mit den

Schnuppertagen weiter. Bei unserem

Schulabschlussfest kamen sie auch

sehr zahlreich, unsere neuen SchulanfängerInnen.

Nun starten wir am 10. September

und freuen uns schon sehr auf die

tüchtigen Schulanfängerkinder. Zwei

erste Klassen gibt es, eine „Bärenklasse“

und eine „Blumenklasse“.

„Klug & Kreativ“

Der Jahresschwerpunkt des vergangenen

Schuljahres war „Klug & kreativ“.

Viel „Kreatives“ ist in diesem Jahr entstanden.

Wir sind sehr stolz darauf!

„Klug & Lesefit“

Das werden wir in diesem Schuljahr,

denn lesen können heißt lernen können

Lesen ist die wichtigste Kulturtechnik.

Wer nicht lesen kann, der kann

nicht lernen, hat kaum berufliche

Chancen und kann an der gesellschaftlichen

Entwicklung nicht teilnehmen.

Es ist deshalb eine der wichtigsten

Aufgaben der Volksschule,

dafür zu sorgen, dass die SchülerInnen

sinnerfassend lesen können.

Die Freude und Begeisterung für das

Lesen zu wecken und zu erhalten ist


uns ein wichtiger Auftrag.

Mit vielen Angeboten werden

wir das schaffen.

Dampflokfahrt nach

Wies

Herr Bürgermeister Scherbinek

hat für alle Volksschulkinder

und viele Begleitpersonen

eine Fahrt mit der

historischen Dampflok 671

organisiert. Diese im Jahr

1860 gebaute Lokomotive,

entführte uns alle in die Vergangenheit.

Es war ein interessantes

Erlebnis für uns

alle.

Ein großes Danke an die

ehrenamtlichen Mitarbeiter,

die uns einen wunderschönen

Tag beschert haben.

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 15

Wunderschöne Schule

Nach den Ferien erstrahlte unser

Schulhaus wieder schön geputzt und

liebevoll gerichtet. In solch einer

Umgebung macht uns allen das

Arbeiten Spaß – Kindern wie Lehrerinnen.

Danke, unseren guten Geistern: Gabi

Deutscher und Gabi Völkner, die seit

dem vorigen Schuljahr neu im Volksschulteam

sind.

Danke auch unserem Schulwart Hannes

Brugger Kainz, der das ganze jahr

achtet, dass alles in der Volksschule in

Ordnung ist und notfalls alles wieder

reparieren kann.

Die Schulleiterin

Erna Schneider


16 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012


GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 17


18 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Elternverein

der Volksschule Unterpremstätten

Liebe Kinder, Eltern,

liebe Direktorin und

Lehrerinnen!

Wir hoffen ihr hattet erholsame

und schöne Ferien.

Ein neues Schuljahr hat

wieder begonnen und auch

der Elternverein wird wieder

aktiv am Schulgeschehen

teilnehmen.

Vorab gleich einmal ein riesengroßes

Dankeschön für

die rege Teilnahme an

unserer Befragung über

den Elternverein und seine

Aktivitäten.

Im neuen Schuljahr werden

wir wieder viele Aktivitäten

veranstalten, Fixpunkte

wie z.B. die Nikolausfeier,

Adventbasteln, Skikurs,

etc. Natürlich werden wir

auch Themen aufgreifen,

die im Rahmen der Fragebögen

gewünscht wurden.

Das Schulabschlussfest im

Juli wurde für die Schüler

und Schülerinnen der VS

Unterpremstätten ausgerichtet.

Das „Hopsi-Hopper-Fest“

fand großen An klang bei

den Kindern und alle

waren mit Begeis terung

dabei. Zum Schluss spen-

dierte der Elternverein

noch Eis für alle.

Da es sehr viele Anfragen

bezüglich eines Abschluss -

festes wie in den Jahren

zuvor gab, wird der Elternverein

wahrscheinlich im

kommenden Schuljahr

wieder ein Fest für Kinder

und Eltern organisieren.

Damit wir dieses Fest

jedoch wieder veranstalten

können, brauchen wir tat-

kräftige Unterstützung der

Eltern.

Wir wünschen allen

Schülern eine schöne

Schulzeit und freuen uns

schon auf die nächsten

Elternvereins-Veranstaltungen,

bei denen wir euch

Schüler und vielleicht auch

eure Eltern begrüßen dürfen.

Der Elternverein der

Volksschule

Unterpremstätten


GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 19

Nach einem erfolgreichen Tanzjahr 2011/2012, einer großartigen Abschlussaufführung

und einem erholsamen Sommer, freuen wir uns schon auf ein

spannendes, kreatives Tanzjahr 2012/2013!

Ballett mit Alexandra Waidacher

Kinderballett ab 5 Jahren Montag 14:00 bis 15:00

In diesem Kurs wird kindgerecht die Technik des klassischen Balletts gelehrt.

Ballett I ab 7 Jahren Montag 15:00 bis 16:00

In diesem Kurs wird schon mehr getanzt und die kreative Entwicklung, sowie Konzentration und Haltung stehen an

erster Stelle.

Ballett II ab 10 Jahren Montag 16:00 bis 17:00

Dieser Kurs bietet ein gutes Training und ist die Vorbereitung für den Spitzentanz. Das Ziel dieses Kurses ist es, eine sichere

Technik mit guter Körperlinie und Ausstrahlung zu bekommen. Auch an der Interpretation wird intensiv gearbeitet.

Show Dance mit Eva-Maria Mißmann

Musical Dance MINIS/Kindertanz ab 3 Jahren Mittwoch 15:30 bis 16:30

Hier gibt es ein erstes Kennenlernen vom Tanzen in der Gruppe, kreativer Arbeit und Bewegungsabfolgen zur Musik. Der

Unterricht findet in sehr spielerischer Form statt und stellt die Schulung von Motorik und Gruppendynamik in den Vordergrund.

Hip Hop/Streetdance KIDS ab 7 Jahren Mittwoch 16:30 bis 17:30

Takt- und Rhythmusgefühl stehen hier im Vordergrund, sollen die Kids doch so richtig grooven zur coolen Hip Hop Musik.

Show Dance YOUNGSTERS ab 10 Jahren Dienstag 17:00 bis 18:00

Hier werden die unterschiedlichsten Tanztechniken in den verschiedensten Choreographien vertanzt – von Ballett über

Hip Hop und Modern oder Show Dance ist alles dabei. Im Vordergrund stehen Jazz, Hip Hop und Musical Dance.

Jump & Turn Masterklasse Dienstag 18:00 bis 19:00

Dance Workout mit Eva-Maria Mißmann

Dance Workout für Erwachsene

Dienstag 19:00 bis 20:00

Sie wollen ein gesundes Körperbewusstsein,

mehr Beweglichkeit, eine gesunde Körperhaltung

und einen straffen, schlanken Körper – außerdem

haben Sie Freude an Tanz und Bewegung zur Musik?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Anmeldung und

Information

Leitung Dance and More:

Eva-Maria Mißmann

Tel. 0664-79 36 724

E-Mail: Eva-Maria.

Missmann@gmx.at

www.danceandmore.at


KURZ GEMELDET

20 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Musikkapelle

Unterpremstätten-Zettling

Märchen und Sagen als Themen

Traditionelles Jugendmusik-

Lager In Mureck

Am 23. Juli 2012 war es wieder soweit.

Es ging ab zum fünftägigen Jugendmusik-Lager

nach Mureck. Auf dem

musikalischen Programm standen

täglich fünf Stunden Probenarbeit.

Doch auch der Spaß, Spiel, Sport und

die Gemeinschaft hatten ihre fixen

Plätze. ›Lisa Glauninger

Mit dem Wetter hatten wir sehr

viel Glück, so nützten wir die

Sonnentage zum Baden, Einkaufen,

Volleyballspiel und viele andere Aktivitäten.

Die Betreuer waren dieses Jahr besonders

„cool“ drauf. Einige aufregende

und adrenalinreiche Nächte waren

die Folge. Zum Schlafen kamen wir

daher nur wenig.

Bei den alljährlich stattfindenden

„Olympischen Spielen“ waren wir

wieder besonders aktiv dabei.

Die aktive Mitgestaltung einer Märchenstunde,

gemeinsam mit einer

international bekannten Märchenerzählerin,

war einer der Höhepunkte

dieser Woche. Den Abschluss des

Jugendmusik-Lagers 2012 bildete

unsere Aufführung bei der Murecker

Schiffsmühle, die zu einem viel

beklatschten Erfolg wurde.

Uns allen hat diese Woche – wie schon

in den Jahren davor – sehr gut gefal-

Die MUZ gratulierte und spielte zum

40. Geburtstag von Karin Kerecz auf.

Die MUZ

gratulierte

Maximilians

Eltern zum

kleinen

Erdenbürger.

len. Obwohl diese fünf Tage anstrengend

waren hatten wir viel Spaß und

konnten neue Freundschaften knüpfen.

Wir freuen uns schon auf das

Jugendmusik-Lager 2013!

Ferienstimmung wie im Bilderbuch. Die Stimmung

und das Ambiente begeisterten alle

Teilnehmer des Jugendmusik-Lagers 2012.

Fünf Tage Musik und viele abwechslungsreiche

Aktivitäten waren etwas ganz Besonderes.

Verbindende Marschmusik

MUZ –

CD zum 90-Jahr-Jubiläum

Am 23. August 2012 war es soweit.

Die erste CD der Marktmusik Unterpremstätten-Zettling

wurde aus der

Taufe gehoben. ›Michael Gacksch

Bei herrlichem Spätsommerwetter

hat die Marktmusik Unterpremstätten

zur Präsentation ihrer ersten

CD zum Spari eingeladen.

Markus Kogler, Obmann der Marktmusik

Unterpremstätten-Zettling,

konnte ich mit großem Stolz im

Namen aller Musikerinnen und Musiker

viele [Ehren]Gäste und Freunde

begrüßen, um ihnen die erste CD der

MUZ präsentieren.

Das 90-jährige Bestandsjubiläum, das

die Marktmusik im Jahr 2012 feierte,

war geeigneter Anlass diese CD einzuspielen

und auch selbst zu produzieren.

Die MUZ gratulierte und spielte zum 40er

von Nick Ivartnik auf.

Viel Spaß

und beste

Laune

herrschte

beim MUZ-

Woazbraten

2012.

Eine Blasmusikkapelle verbindet man

unmittelbar mit Marschmusik. Dieser

Gedanke bestimmte auch die eingespielten

Titel. So sind Märsche zu

hören die ausgewählten Persönlichkeiten

von Komponisten der MUZ

gewidmet wurden.

Andere Titel, die eine Verbindung mit

unserer Heimat haben, ergänzen das

musikalische Angebot. Es spannt sich

ein großer musikalischer Bogen von

Unterpremstätten über Zettling bis

nach Windorf.

Die Patenschaft übernommen. Altbürgermeister

Josef Gruber, Altbürgermeister Hans Hillebrand

und Altbürgermeister Horst Göttfried

haben die Paztenschaft für die erste MUZ-

CD „Gruß aus Unterpremstätten“ übernommen.

Im Bild mit MUZ-Obmann Marks Kogler

und MUZ-Kapellmeister Matthias Pitschen -

eder.

Ehrengäste und Komponisten an einem

Tisch. Altbürgermeister Franz Gruber, Altbürgermeister

Hans Hillebrand, Altbürgermeis -

ter Horst Göttfried, Prof. Mag. Rudolf

Bodingbauer, Johann Wippel sowie Bürgermeisterin

Ingrid Baumhackl, Bürgermeister

Anton Scherbinek und als Vertreter des Landes-Blasmusikverbandes

Bezirksobmann

Graz-Süd Franz Muhr.

Die MUZ gratulierte Florians Eltern zum

kleinen Erdenbürger.

Der MUZ-Action

Day 2012 fand

bei schönem

Wetter mit viel

Bewegung und

bester Bewirtung

statt.


Bei unserem diesjährigen Traktortreffen

gab es wie berichtet im Rahmen

einer Verlosung einen 15er Steyr zu

gewinnen. Die glücklichen Gewinner,

Familie Wirth aus Tobelbad, haben

diesen bereits restauriert. Der 15er

Steyr aus Erstbesitz wurde im Red

Bull-Design lackiert. Diese einmalige

Ausgabe durften wir besichtigen und

erste Eindrücke sammeln.

Herzlichen Glückwunsch nochmals

dem Gewinner und viel Freude mit

dem neu gestalteten Traktor.

Ausflug

Am 22. Juli machten wir uns mit unseren

Traktoren auf den Weg zum diesjährigen

Ausflug. Treffpunkt war bei

Familie Hillebrand, von dort machten

wir uns auf den Weg zum Gasthaus

Brunner und weiter zum Erlebnishof

Reczek. Dort wurde den Mitgliedern

der Bericht zu unserem diesjährigen

Musik- und Kulturreisen

Gruppenreisen Busreisen

Busanmietung 8 bis 75 Sitzplätze

Flug- und Reiseveranstalter

Kasten/Hauptstraße 98, A-8142 Wundschuh · Tel. 0043-3135-503 Dw. 18

Fax 0043-3135-503 Dw. 20 · Mobil 0043-664-8167307

e-mail: johanna.ofner@ofner.com · www.ofner.com · www.orbisreisen.com

Jetzt gratis den neuen Reisekatalog für 2012 unter

www.orbisreisen.com oder office@orbisreisen.com anfordern!

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 21

Traktortreffen bekannt gegeben und

wir schauten uns gemeinsam die

Fotos von diesem gelungen Treffen

an. Anschließend gab es bei gemütlichem

Zusammensitzen eine gute

Jause.

In diesem Sinne sagen wir allen fleißigen

Helfern nochmals recht herzlich

Dankeschön.

Traktorrennen Edelschrott

Am 4. August war es wieder so weit.

Schon in den frühen Morgenstunden

trafen wir uns, um zum 17. Trakto -

ren- und Geländewagentreffen mit

Geschicklichkeitsbewerb nach Edelschrott

aufzubrechen. Dieses Rennen

ist sowohl für die Fahrer als auch für

die Traktoren immer wieder eine neue

Herausforderung. Nach dem Motto

„Dabei sein ist alles“ meisterten wir

den immer wieder interessanten aber

auch anspruchsvollen Bewerb. Wie

schon im Vorjahr nächtigten wir auch

heuer wieder, um den Traktoren und

Fahrern etwas Erholung zu gönnen.

Am Sonntagmorgen machten wir uns

gemütlich auf die Heimreise.

Traktorrennen Dillach

Heuer erstmals machten wir uns auf

die Reise nach Dillach. Der Oldtimertraktorclub

Dillach feiert heuer

ebenso sein 10jähriges Bestehen. In

diesem Sinne veranstaltete der Club

am 11. August ein Traktortreffen mit

Schmankerl Tour. Die Stationen mit

Bewerb führten über Flüssing – St.

Nikolai i.S. – Lang – St. Margarethen

bei Lebring – Stiefingtal – mit Ziel in

Mellach. Bei dieser besonderen Ausfahrt

erreichte unser Präsident, Franz

Baumhackl sen. den ausgezeichneten

4. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser

guten Platzierung.

Bauernbund

Zettling

Geburtstage

Hillebrand Hans – 70 Jahre

Reicht Anna – 65 Jahre

Im stolzen Alter von 91 Jahren verstarb unser lang -

jähriges Bauernbundmitglied Frau Hirtenfellner

Anna vlg. Gogger aus Zettling.

Frau Hirtenfellner war 47 Jahre Mitglied beim Bauernbund.

Der Bauernbund Zettling wird ihr immer ein ehrendes

Andenken bewahren.

Vorankündigung

Kalenderpräsentation

Freitag 30. November 2012

Im Festsaal Zettling


22 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

ESV

ZETTLING

Vorankündiging

Vereinsturnier

13. Oktober 2012

Am 12. Juni 2012 feierte unser lang jähriges Mitglied Hans

Hillebrand seinen 70. Geburtstag und es war uns eine Ehre,

ihm zu gratulieren.

Wir wünschen ihm alles Gute für den weiteren Lebensweg.

Beim Straßenturnier am 23. Juni 2012 in Pirka erreichten

wir den hervorragenden 3. Platz.

Am 30. Juni 2012 nahmen wir in Kalsdorf am Straßenturnier

teil und erreichten den 4. Platz bei 15 Mannschaften.

Beim Stockturnier am 18. 08. 2012 in Thalerhof Forst 1 stiegen

wir ins Finale auf und wurden Siebenter.

Stockschießen für jedermann

Jeden Freitag ab 19:00 Uhr und jeden Sonntag ab 9:30 bis 12:00 Uhr.

Auf dein Kommen freut sich der ESV Zettling.

StockheilESV Zettling


Steiermärkische

Berg- & Naturwacht

Bezirk Graz-Umgebung

Einsatzleitung Kalsdorf bei Graz

Mit großer Freude können wir den

Eintritt der ersten Bergwächterin in

unsere Körperschaft bekanntgeben.

Am 10. Jänner 2011 begann die einjährige

Anwartschaft von Helga

Kainz aus der Gemeinde Zwaring-

Pöls in unserer Organisation. Am

20. April 2012 wurde Sie beim Be -

zirkstag in Frohnleiten-Adriach von

der Bezirksverwaltungsbehörde feierlich

angelobt. Bereits Ende Mai wurde

Helga Kainz in den Landesvorstand

gewählt, wo sich auch unser Kollege

Gerhard Huber (seit 1978) als Landesleiter-Stellvertreter

und Rechnungsführer

einbringt. Damit ist bewiesen,

dass die Ortseinsatzleitung Kalsdorf

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 23

Landesleiter-Stellvertreter und Rechnungsprüfer

Gerhard Huber

hervorragende Arbeit bezüglich Na -

tur- und Umweltschutz in der Vergangenheit

geleistet hat

und leisten wird. Unsere

Einsatzleitung erfreut

sich einer großen

Beliebtheit. Frau Grete

Kellner-Freisl aus Gössendorf

hat sich bei uns

in der Einsatzleitung

gemeldet und die einjährige

Anwartschaft in

unserer Körperschaft

abgeleistet, um in unserem

Einsatzgebiet ab

2013 Dienst zu versehen.

Somit haben wir in

Zukunft eine Quote

von 20% Berg- und Naturwächterinnen,

die in unserer Einsatzleitung

tätig sind. Wir betreuen sechs

Gemeinden – Kalsdorf, Feldkirchen,

Werndorf, Zettling, Zwaring-Pöls und

Wundschuh, was ein großes Einsatzgebiet

bedeutet.

Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit

haben, so melden Sie sich bitte unter

der Tel. Nr. 03135/51166!

Steiermärkische Berg- und

Naturwacht

Alois Kornhäusl

Einsatzleiter

Von links nach rechts:

Lambauer, Kainz und OEL. Kornhäusl


24 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Freiwillige

Feuerwehr

Zettling

Homepage: www.ff-zettling.at

Einsätze

Am 24. Mai wurden wir gegen Mittag

zur Kreuzung Bierbaumerstraße/

Landstraße gerufen, da zwei Pkw

frontal zusammen gestoßen sind. Zu

den Aufräumarbeiten zählte auch die

Bindung der ausgetretenen Kühlflüssigkeit.

Als wir am 25. Mai um Mitternacht

wegen der Alarmierung „Baum über

Straße“ ausrückten, war die Ortsangabe

zunächst nicht genau definiert,

da es sich um ein Waldstück handelte.

Nachdem wir eine zerzauste Bö -

schung im Schachenwald entdeckten,

stellten wir fest, dass dahinter ein

Kleinfahrzeug auf der Fahrerseite lag.

Um das Auto transportfähig zu

machen, mussten wir die umliegen-

den Sträucher entfernen. Zum Glück

kam keine Person zu Schaden.

Beim Einsatz am 16. Juni handelte es

sich um einen LKW mit Dieselaustritt.

Der Grund dafür waren die Unebenheiten

auf einem Parkplatz, welche

ein Loch in den Tank des LKW rissen.

Durch unser schnelles Eintreffen

konnte eine Ausbreitung des Diesels

ins Erdreich verhindert werden. Der

Tank musste abgedichtet und der ausgeflossene

Diesel gebunden werden.

Übungen

Bei der Übungsannahme am 15. Juli

musste ein verletzter Bauarbeiter auf

einer Baustelle aus einer schwierigen

Lage befreit werden.

Bei den Übungstagen am 14. und 17.

August wurden alle Schauübungen

und der letzte Schliff für den Tag der

offenen Tür getroffen.

Jugend

Unsere Feuerwehrjugend 1 stellte

heuer für den Landesjugendfeuerwehrtag,

der in Irdning stattfand, drei

Gruppen. Sie haben den Besuch mit

gutem Erfolg gemeistert und bekamen

als Auszeichnung ihre verdienten

Abzeichen in Bronze und Silber.

Mit einer Vorführung beim Tag der

offenen Tür zeigten auch unsere

Jüngs ten wie sicher, genau und auch

wie schnell sie arbeiten können.

Sonstiges

Traditionsgemäß nahmen wir am

7. Juni mit einer Abordnung an der

Fronleichnamsprozession in der

Pfarre Premsätten teil. Nach der Prozession

trafen sich die Florianis zum

gemütlichen Ausklang im Gasthaus

Spari.

Das Sommernachtsfest am 24. Juni

und der Frühschoppen am 25. Juni

waren ein toller Erfolg. Wir boten


unseren Besuchern eine gelungene

Abwechslung! Die neue Weinbar

wurde gerne angenommen. Ebenso

wurde die Sektbar gut besucht. Man

konnte auch noch die Schank, den

Kaffee- und Kuchenstand besuchen.

Auf dem Tanzboden konnte man zu

den „Thannhausern“ das Tanzbein

schwingen. In der Disco wurde zu

Charthits und ähnlichem bis in die

frühen Morgenstunden gerockt.

Beim Frühschoppen sorgte die Gruppe

„Freiheit“ für Stimmung im Festzelt.

Bei den Losen konnte man viele

Sachpreise, u.a. sogar einen Hubschrauberrundflug

oder eine Fahrt

mit der Stretchlimousine gewinnen.

Für unsere Kleinsten hatten wir eine

Hupfburg. Für das leibliche Wohl

sorgte unser tolles Küchenteam.

Durch einen neuen modernen

Anstrich wurde unser Rüsthaus wieder

auf Vordermann gebracht.

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 25

Da wir in der Feuerwehr sehr ge -

schickte Facharbeiter haben, legten

wir selbst Hand an. Das Rüsthaus

strahlt nun im neuen Glanz!

Danke auch an alle freiwilligen Helfer!

Am 19. August 2012 hielten wir alle

Türen unseres Rüsthauses offen. Es

gab vieles zu entdecken und auszuprobieren.

Mit dem Feuerlöscher konnten Besucher

selbst einen Brand löschen. Praktisch

unterrichtet wurden sie dabei

durch unseren Zivilschutzfachmann.

Für Kinder hatten wir einiges in Petto.

Vom Kübelspritzen bis zum Abseilen

vom Feuerwehrturm. Unsere Maschinisten

erklärten die Feuerwehrautos

mit ihren einzelnen Geräten. Zu

Besuch hatten wir ein ausgelaufenes

Modell der Betriebsfeuerwehr des

Flughafens Graz.

Erste Hilfe konnte an einer Puppe

geübt werden und unsere neue Website

wurde auch vorgestellt. Natürlich

wurde auch herzlich für das leibliche

Wohl gesorgt!

Als besonderen Service konnte jeder

seinen eigenen Feuerlöscher mitbringen

und diesen von Fachmännern

überprüfen lassen.

Von der Drehleiter mit Korb, mit der

uns die FF-Unterpremstätten besuchte,

konnte man in 30 Metern Höhe

einen herrlichen Blick über Zettling

genießen.

Zum Abschluss zeigten wir die Rettung

einer eingeklemmten Person.

Von der Alarmierung bis zum Eintreffen

und Retten wurde alles moderiert

und erklärt. Es wurde gezeigt, wie

behutsam, aber auch effektiv die Feuerwehren

eine Menschenrettung vornehmen

können. So stärkt sie das

Vertrauen der zivilen Bevölkerung

gegenüber der Feuerwehr.

Hochzeit

Unser Kamerad Gartler Christian

heiratete am 7. Juli seine Miriam in

Eggersdorf.

Wir wünschen dem glücklichen Paar

alles erdenklich Liebe und Gute für

die gemeinsame Zukunft.

Geburtstage

Hans Hillebrand feierte am 12. Juni

seinen 70. Geburtstag. Wir waren mit

einer Abordnung mit dabei und

wünschten Hans alles Gute.

Weitere Fotos finden Sie auf unserer

modernisierten Website

www.ff-zettling.at

Aktuelle Termine

Vorschau auf 2013:

Ball am 26. Jänner

Sommerfest 8/9. Juni

Sicherheitstechnik

Telekommunikation

GERALD

MUSTER

Unterpremstätten-Zettling

Bierbaumerstraße 14

Tel. 03136/53 500, Fax: DW 33

Mobil: 0676/400 82 92


26 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Pensionistenverband

Unterpremstätten-Zettling

Viele Mitglieder konnten wir für die

Sommerausflüge mit abwechslungsreichem

Programm begeistern. Volle

Busse und zufriedene Gesichter sind

die erfreuliche Bilanz von Anton

Ruprecht in seiner kurzen Amtszeit

als Vorsitzender.

Fahrt zur Fa. Wenatex nach

Salzburg

Unsere Pensionisten wurden von

Maria und Siegi der Fa. Wenatex herzlich

begrüßt. Nach einer interessanten

Fabriksbesichtigung erlebten wir

einen wunderschönen Nachmittag

auf dem Chiemsee. Die Schifffahrt

begann in Prien vorbei an der Fraueninsel

und der größten Insel im Chiemsee,

der Herreninsel. Das beeindruckende

Schloss Herrenchiemsee

konnten wir ebenfalls bestaunen. In

Gstadt wartete bereits unser Bus auf

uns. Auf der Heimfahrt gönnten wir

uns noch einen kulinarischen Genuss

im Familiengasthof Maier in Mautern.

Ein entspannter Nachmittag bei der Schifffahrt

auf dem Chiemsee.

Floßfahrt in

Muta/Slowenien

Von seiner schönsten Seite zeigte sich

das Wetter bei unserem Ausflug am

11. Juli nach Muta in Slowenien. 68

Mitglieder begleiteten uns nach Dravograd

und besichtigten den Bauernhof

Klancnik mit Verkostung von

hausgemachten Spezialitäten im 150

Jahre alten Steinkeller. Anschließend

erlebten wir eine Fahrt mit dem Touristenzug

durch das Jagdgebiet Hrastnikov

gaj mit Muflon- und Damjakwild.

Von dort fuhren wir zur Anlegestelle

nach Muta weiter und bestiegen

ein Floß. Für Musik, Erfrischung und

gute Unterhaltung wurde bestens

gesorgt. Wir erlebten Natur pur einmal

aus einer anderen Perspektive.

Bei der Floßfahrt auf der Drau erlebten unsere Pensionisten die Natur einmal anders.

Wandern auf der Saualpe im

August

Das Wanderparadies Saualpe mit seinen

200 km gepflegten Wanderwegen

war unser Ziel bei der diesjährigen

Wanderfahrt am 16. August. Panoramen

von den Tauern bis in die Südalpen

waren inbegriffen. Bei schönem

Wetter konnte jeder nach Lust und

Laune im ganzen Gebiet frei wan -

dern. Durch das herannahende Ge -

witter suchten wir so gegen 15.00 Uhr

rechtzeitig Schutz im Alpengasthof

Gießlhütte. Hier fand unsere Wanderung

einen gemütlichen Ausklang mit

einer guten Jause und Musik von

unserem „Toni“.

Wir gratulieren

Folgenden Mitgliedern

gratulieren wir recht

herzlich zu ihrem Ge -

burtstagsjubiläum von

Juli bis September:

Juli: Frau Anna Fabsits

(80), Herrn Albert Sommer

(80), Herrn Willi

Prüger (75)

Frau Maria Ornig feierte am

3. August ihren 85. Geburtstag.

Wir gratulieren recht

herzlich.

August: Frau Maria

Ornig (85), Herrn Otto

Schaude (80), Frau Erika

Struner (75)

September: Frau Hilde

Prissnik (75), Frau Cäcilia

Walter (75).

Im Namen der Ortsgruppe

wünschen wir

allen Mitgliedern zu

ihrem Geburtstag alles

Kassierin Hermine Flecker

und unser Vorsitzender

Anton Ruprecht gratulierten

Herrn Otto Schaude herzlich

zu seinem 80er.

Terminvorschau Oktober bis Dezember

Mittwoch, 10. Okt. „Fahrt ins Blaue“

Mittwoch, 14. Nov. Ganslessen

Samstag, 8. Dez. Adventfeier im Kultursaal

Unsere Pensionisten waren gut gerüstet für

die Wanderung durch die unberührte Natur

im Wanderparadies Saualpe.

Eine Abordnung unserer Pensionisten

nahm bei der Seniorenolympiade am

1. Juni in Unterpremstätten teil. Fünf

Stationen waren zu bewältigen. Wir

belegten den guten 8. Platz.

Gute und noch viele

glückliche und gesunde

Jahre in unserer Runde!

Allen LeserInnen wünschen

wir einen schönen,

sowie bunten

Herbstbeginn!

Schriftführerin:

Silvia Eibinger

Unser 80er: Jubilar Herr

Al bert Sommer.

Alles Gute vom Vorstand!

Unserer frischgebackenen

80erin und treuem Vorstandsmitglied

a. D. Frau

Anna Fabsits herzlichen

Glückwunsch zum Jubiläum.


Gratulationen

Unser langjähriges Mitglied

Kamerad Johann

Klinger wurde am 2. Juni

vom Obmann Josef Gerlza

und Sprengelleiter Karl Seibert

zum 75er gratuliert.

Am 5. Juli besuchten unser

Obmann Josef Gerlza und

Sprengelleiter Johann Hart

unser Mitglied und ehem.

Kassierstv. Hermann Barth

und gratulierten ihm zum

85er recht herzlich.

Der Vorstand mit den Ausschussmitgliederngratuliert

unseren Jubilaren

recht herzlich und wünscht

ihnen noch viele und vor

allem gesunde Jahre in

unserer Mitte.

Ausrückungen und

Festbesuche

Am 12. Mai rückten die

Kameraden unseres OV

zum Regionaltreffen nach

Lannach aus.

Am 7. Juni nahm der OV

bei der Fronleichnamsprozession

der Pfarre Premstätten

in Unterpremstätten

teil.

In Straßgang bei der 147-

Jahr-Feier des OV. Strass -

gang waren wir mit

10 Kameraden vertreten.

Beim alljährlichen Grillfest

des OV Dobl im Hauslhof

in Muttendorf waren viele

Kameraden und Frauen

aus Unterpremstätten an -

wesend und bekundeten

die Kameradschaftspflege

zwischen den Ortsver bän -

den.

Allgemeine

Vereinstätig keiten

und Teilnahme an

diversen Sitzungen

Auf Einladung der Pfarre

Premstätten nahm unser

Obmann Josef Gerlza am

20. Mai bei der Besprechung

zur Kirchenrenovierung

teil.

Um diverse Vereinsgeschehen

planen und organisieren

zu können, mussten am

25. Mai und am 8. Juli Vor-

Österr. Kameradschaftsbund

Ortsverband Unterpremstätten-Zettling

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 27

stands-undAusschusssitzungen beim Kirchenwirt

„das Spari“ abgehalten

werden.

Ausflugsfahrt

Am 16. Juni stand unser

1-Tages-Ausflug nach St.

Pölten, verbunden mit

einer Zugsfahrt nach

Mariazell, am Programm.

Gott sei Dank hatten wir

ein herrliches und warmes

Wetter. Leider funktionierte

die Klimaanlage in den

Zugwaggons nicht, was

daher für viele sehr unangenehm

war. Trotz allem

war aber der Ausflug ein

gemütliches Beisammensein

für alle Teilnehmer.

Begräbnis

Unter großer Anteilnahme

mussten sich die Kameraden

des OV. Unterpremstätten-Zettling

am 12. Juni

von ihrer langjährigen Kassierin

und Vereinsheimwirtin,

Frau Anna Spari am

Friedhof in Unterpremstätten

verabschieden. Frau

Anna Spari hat seit 1953 für

ihren Vater, der Kassier

war, im OV die Arbeiten

erledigt. Im Jahr 1974

wurde sie nach dem Tod

ihres Vaters als Kassierin in

den Vorstand gewählt.

Diese Funktion hatte sie bis

zum Jahre 2007 inne. Im

Jahr 2007 übernahm ihr

Gatte Alois Spari die Kas -

siertätigkeit. Für ihre gro -

ßen Leistungen im OV.

wer den wir sie in steten

Ehren halten.

Teilnahme an der

Seniorenolympiade

in Unterpremstätten

Der OV Unterpremstätten-

Zettling nahm am 1. Juni

V.l.n.r. Walter Hillebrand, Josef

Reicht, Karl Kaufmann, Josef

Gerlza, Gabriele Zach, Richard

Wittine, Felix Zach, Rudolf

Eibel, Franz Ulrich, Vinzenz List

und Norbert Eisel

an der Senioren-Olympiade

teil (siehe Gruppenbild).

Unsere Mannschaft konnte

unter 14 teilnehmenden

Mannschaften den 4. Platz

belegen. Der uns überreichte

Gutschein von Bgm.

Anton Scherbinek-MarktgemeindeUnterpremstätten

wurde am 8. Juni beim

Kirchenwirt „das Spari“

eingelöst und es war ein

gemütliches Beisammensein

der Teilnehmer des

OV.

Frühschoppen

Am 5. August wurde der

alljährliche Frühschoppen

im schönen Gastgarten

beim Kirchenwirt „das

Spari“ veranstaltet. Der

Wettergott meinte es mit

uns gut und so konnte

Obmann Josef Gerlza bei

herrlichem Sommerwetter

viele Gäste aus Nah und

Fern im Gastgarten be -

grüßen. Unter den zahlreich

erschienenen Gästen

konnten wir unseren Landespräsidenten

Karl Petrovitz,

Landesschriftführerin

Renate Haring und Vize -

präsident und Bez.-Ob -

mann Franz Grinschgl be -

grüßen.

In gekonnter Weise unterhielten

uns die „List

Buam“. Sie bereiteten den

Anwesenden einen schönen

Frühschoppentag bis

in die Nachmittagsstunden.

Der Vorstand des OV.

möchte es aber nicht verab-

säumen, sich bei der

ganzen Bevölkerung für

die vielen Warenpreis- und

Mehlspeisspenden herzlichst

zu bedanken. Besonderer

Dank gilt unserem

Kassier und Hausherrn

Alois Spari. Seine Bereitstellung

des Areals und stetige

Unterstützung jeglicher

Art trägt immer zum

Gelingen solcher Veranstaltungen

bei. Unseren unermüdlichen

Helfern sei ein

ganz großer Dank ausgesprochen.

Sportveranstaltung

Am 30. Juni wurde am

TÜPL-Feliferhof die Be -

zirksscharfschießmeisterschaft

ausgetragen.

Vom OV Unterpremstätten-Zettling

nahmen folgende

Kameraden teil:

In der Altersgruppe 1

(bis 55 Jahre):

Reicht Christian

91 Ringe

Degen Walter

89 Ringe

Reicht Siegfried

85 Ringe

In der Altersklasse 2

(über 55 Jahre):

Hillebrand Walter

90 Ringe

Huber Günter

67 Ringe

Reicht Josef

In der Mannschaftswertung

belegte Unterpremstätten-Zettling

mit 422

Ringen den 2. Platz hinter

OV. Dobl mit 432 Ringen.

Am 3. Juni nahmen wir

auch bei der Landesmeis -

terschaft in PISTOLE-

GLOCK 17 in Jagerberg

teil.

Kamerad Degen Walter

erreichte den 7. Platz mit

dem Ergebnis von 46 / 45 /

46 von 50 Ringen.

Der Vorstand des OV. gratuliert

allen Teilnehmern

zu ihren großartigen Erfolgen.


28 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

TENNISCLUB

Zettling

Besuchen Sie uns auf unserer

Hompage www.tc-zettling.at

Kinderturnier am

11. August 2012

Herbert Paier konnte mit

Co-Trainer Gerhard Fasch

ein lustiges Turnier für un -

sere Jugend durchführen.

In der ersten Juli Woche

fand auch ein

Herren Single-Turnier

statt.

1. Platz Christian Schmidt

2. Platz Michael Otrin

3. Platz Thomas Pölzl

4. Platz Herbert Paier

5. Platz Manfred Scheer

6. Platz Fritz Kicker

7. Platz Matthias

Hebenstreit

8. Platz Gerhard Fasch

Weitere Teilnehmer

Johann Angerbauer

Alexander Hofer

Manuel Roschitz

Andreas Paier

Mario Strohmayer

Stephan Adorjan

Artur Cassli

Helmut Sponer

Gerhard Michelic

Johann Karner

Gruppe U 10

1. Platz Fabio Bogner

2. Platz Leonie Tesar

3. Platz Angelika Schmidt

4. Platz Florian Unger

5. Platz Sarah Caslli

5. Platz Laura Bogner

Gruppe U 12

1. Platz Julian Mörth

2. Platz Michael Schmidt

3. Platz Selina Haas

3. Dominic Röxeis

3. Daniel Caslli

Obmann Hans Angerbauer und Jugendleiter/Trainer Herbert Paier mit den Kindern und Gewinnern

U 10 U 12

Siegerehrung:

V.l. Günter Otrin,

Christian Schmidt,

Herbert Paier

Veranstaltungsankündigung

5. Oktober 2012

Kinder-

Abschlussturnier

6. Oktober 2012

Abschlussturnier

für Damen und Herren


Am 7. Juli 2012 fand das

Mixed-Turnier statt.

1. Platz

Lisa Doppler

Fritz Kicker

2. Platz

Gaby Haas

Manuel Roschitz

3. Platz

Trixi Konrad

Matthias Hebenstreit

Liebe Grüße Hans Angerbauer

Obmann TC Zettling

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 29

Steirische Mannschaftsmeisterschaft 2012

Herren, 4. Klasse KL4 D

1. SV Don Bosco

2. New Gössendorfer Tennis Team 2

3. TC »Das Belvedere« Gradnerstraße 1

4. TC Zettling 1

Steirische Mannschaftsmeisterschaft 2012

Burschen U13 Bezirksliga BLJ E

1. Tennisclub Unterpremstätten 1

2. Voitsberger Tennisclub 1

3. Sportverein Raaba 2

4. TC Söding 1

5. TC Hausmannstätten 1

6. New Gössendorfer Tennis Team 1

7. TC Zettling 1

Steirische Mannschaftsmeisterschaft 2012

Herren 45, 2. Klasse KL2 G

1. Sportverein Raaba 1

2. UTC Sparkasse Kirchbach 1

3. TC Zettling 1

4. TC Christine 1

5. TC Stocking 1

6. TC Pachern www.grazcamera.at2

Steirische Mannschaftsmeisterschaft 2012

Burschen U15 Bezirksliga BLJ D

1. TPC Unterpremstätten

2. TC VB Jugendparadies 3

3. Grazer Tennisclub 1

4. SV Post Graz 1

5. TC Zettling 1


30 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Fetzenmarkt am

9. September 2012

Für uns Sängerinnen und

Sänger sind diese drei

Tage eine angenehme

Abwechslung zu den Probentagen.

Schon am Freitag,

dem Selbstabgabetag,

ging es recht flott dahin.

Sehr viele Spender brachten

uns ihre Schätze zum

Weiterverkaufen.

Der Samstag als Sammelund

Aufbereitungstag verlief

für unser Sängerteam

dann sehr intensiv, bis alles

geordnet am richtigen

Platz aufgestellt war.

Am Sonntag schon früh -

morgens ging’s dann richtig

los. Der Verkauf lief hervorragend,

so dass am

Abend fast nichts mehr

zum Wegräumen übrig

blieb. Sehr gut ist auch das

„Restaurant“ angenommen

worden. Fast alle Besucher

sind mit ihren frisch erstandenen

Gütern und einem

wohlgefüllten Bäuchlein

fröhlich nach Hause spaziert.

Ganz persönliches

von Rudolf Zink

Meine Meinung

Es ist so schade, dass das hohe Potential

an herrlichen und eleganten Stimmen

unserer Gemeindebewohner und

Bewohnerinnen oft nicht bis an die

Öffentlichkeit kommen. Aus ganz

unterschiedlichen Motiven wie ich

weiß.

Ohne Anlaufzeit hat unser

Chorjahr nach den Sommerferien

mit dem Fetzenmarkt

begonnen und

unvermindert geht es an

die Proben für das

Jubiläumskonzert im Juni

nächsten Jahres.

Für diese 90-Jahr-Feier

haben wir uns für Sie wieder

etwas sehr Elegantes

einfallen lassen. Aber auch

im Advent wird noch

gesungen, wie neben angeführt

zu ersehen ist.

Sehr gerne möchten wir

unseren Chor mit Sängerinnen

und Sänger verstärken.

Ich lade Sie zum Schnuppern

jeden Donnerstag am

Abend in den Kultursaal

ein oder Sie rufen mich einfach

unter der Telefonnummer

0664 / 200 18 33 an.

Mit herzlichen Grüßen

und einem „Lasst uns froh

und munter sein …“ verbleibe

ich bis zur nächsten

Ausgabe

Rudi Zink.

Termine

Ganz oben am „Singstimme zurückhalten“

steht keine Zeit zu haben.

So denke ich bei mir, wenn ich von

Allem so viel hätte wie „keine Zeit“, ja

da ging’s mir so richtig gut.

Tatsächlich ist es aber so, dass ich

auch keine Zeit habe.

Ich gehe aber trotzdem zum Singen,

weil’s mir taugt. Weil ich dort mit

lieben Menschen zusammen sein

kann und der Schmäh rennt.

2.12.2012 Adventfeier in Zettling

16.12.2012 Messe in der Pfarrkirche

Unterpremstätten

16.12.2012 Adventsingen und Musizieren beim

Kirchenwirt Spari

Chorproben Jeden Donnerstag im Kultursaal

Sommerzeit 19.45 Uhr

Winterzeit 19. 30 Uhr

Weil ich mich beim Singen auf’s Singen

konzentrieren muss und alles

andere was mich im Tagesgeschehen

„anzipft“ hat, vergiss.

Weil ich gemerkt habe, dass es mir

nach dem Singen im Allgemeinen besser

geht.

Darum gehe ich hin zum Singen und

lass meine Stimme an die Öffentlichkeit.


GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 31


32 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Insgesamt

7 Mannschaften

lieferten sich

spannende Spiele.

Endstand:

1. Tennisclub Zettling

2. SCU

3. Cafe Karin

4. Landjugend Zettling

5. Gasthaus Spari

6. FF Zettlung Jugend

7. Fanclub SCU-Ultras

blau-gelb

Dorfturnier 2012

Am 9. September 2012 fand bei

strahlendem Wetter das heurige

Fußball-Dorfturnier statt.

Feuerwehr Zettling, Jugend

SCU 1

„Ein herzliches Danke an Herrn

Johann Hofer und seinem Team für

die Organisation“

Tennisclub Zettling

Auch unsere Jüngsten liefertern ein tolles Spiel welches

mit 3:3 endete. Auch das Siebenmeter schießen endete

mit 3:3. Danke an den Betreuer Franz Paier

Cafe Karin

Gasthaus Spari


Landjugend Zettling

Unsere Knirpse mit Betreuer Franz Paier und Hans Hofer

Wallfahrt nach Mariazell

Wir starteten am 5. September 2012

um 5 Uhr morgens in Zettling und

Dobl um gemeinsam die knapp 200

km von daheim bis Mariazell zurückzulegen.

Auf der Sommeralm stießen

3 weitere LJ-Kollegen dazu und am

Freitag am Abend gab es in Mitterdorf

im Mürztal nochmals eine motivierte

Verstärkung. Zu guter Letzt marschierten

wir das letzt Stück über die

Hohe Veitsch bis nach Gußwerk zu

neunt.

GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 33

Fanclub SCU, Ultras blau-gelb

Frau Bürgermeister Baumhackl bei der Siegerehrung mit

dem Tagessieger TC Zettling

Dort war dann der Treffpunkt für alle

LJ-Mitglieder der Steiermark (knapp

300 Personen insgesamt nahmen an

dieser Landessternwallfahrt teil).

Aus Zettling waren dabei Eva-Maria

Baumhakl, Alexander Hofer, Christian

Gartler, Markus Schmidt, Andreas

Baumhackl, Rupert Gartler und aus

Dobl nahmen Florian Schmer-Galunder,

Philipp Schneider, Franz Erber

teil.

Es war für alle eine wunderbare

Erfahrung und wir werden bestimmt im nächsten Jahr auch wieder mit einer

Abordnung an dieser Wallfahrt teilnehmen.


34 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Gruppenabend

Am 29. Juni veranstalteten

wir einen

Gruppenabend

mit Beach-Volleyball-Turnier.

Es

kamen ziemlich

viele und somit

konnten wir mit

einigen Volleyball-Teams rechnen.

Den Abend ließen wir gemütlich bei

herrlichem Sommerwetter bis spät in

die Nacht ausklingen.

Hochzeit Christian & Miriam

Am 7. Juli 2012 gaben sich Christian

und Miriam Gartler das „Ja-Wort“!

Wir sperrten natürlich ab und stellten

die beiden auf die Probe, ob sie wirklich

so gut miteinander kommunizieren

können. Und wie wir sie kennen,

haben sie unser „Pantomime-Spiel“

mit „Bravour“ gemeistert! Das Wetter

war wunderschön und natürlich standen

wir auch vor der Kirche fleißig

Spalier. Der Traumhochzeit konnte

also nichts mehr im Wege stehen!

Alles Gute und viel Glück weiterhin!

Dämmerschoppen

Am 11. August war es soweit. Der

1. Dämmerschoppen der Landjugend-

Zettling! Natürlich wurde auch bei

diesem Event Schnaps-Fläschchen

verteilt, wo man tolle Preise gewinnen

konnte. Z.B. auch ein Stück von

unserem diesjährigen Maibaum!

Es gab auch eine „Woazbroter-Ecke“,

wo man selbst seinen eigenen Woaz

braten konnte. Und wer sein eigenes

Stück dann auch noch selbst mit einer

Zugsäge heruntergeschnitten hat, der

hatte sich ein gratis „Sägebier“ verdient.

Währenddessen sorgten Robert

Hafner & Co. für musikalische Unterhaltung.

Im Großen und Ganzen ist

das Fest ziemlich gut verlaufen, denn

selbst die kurzen Regenschauer konnten

unseren Gästen nicht die Laune

verderben.

LJ-Sommerausflug 28.–29.7.

Im heurigen Jahr gab es, nach ein paar

Jahren Pause, wieder einen Sommerausflug.

Unsere Reise führte uns in

die schöne Obersteiermark, genauer

gesagt in das idyllische Palfau. Der

Samstag begann sofort mit Aktion

pur: Rafting stand am Programm. Mit

Neoprenanzug, Paddel und Helm

bewaffnet, stiegen wir in die Boote

und los ging die Wildwasserfahrt. Insgesamt

17 Kilometer legten wir in der

einzigartigen Konglomeratschlucht

der Salza zurück. Nachdem wir uns

bei einem Mittagessen gestärkt haben,

ging es auch schon weiter zur nächsten

Herausforderung: Der Hochseilgarten.

In verschiedenen Parcours, bis

zu eine Höhe von über 15 Metern,

kämpften wir uns von Seil zu Seil.

Leider mussten wir unsere Klettertour

aufgrund eines Gewitters etwas

früher als geplant abbrechen. Nach

einem Tag voller Aktion fuhren wir

ins Quartier und ließen den Abend bei

einer Grillerei und anschließend noch

beim Palfauer Musikerfest ausklingen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück

am Sonntag, sind wir zu einer von

drei Gipssteinhöhlen weltweit gefahren.

Die Führung, die von der orts-

ansässigen freiwilligen Feuerwehr

abgehalten wurde, war sehr informativ

und eindrucksvoll. Leider hat

unser Ausflug schon am frühen Nachmittag

geendet: Aufgrund eines heftigen

Gewitters konnten wir das Teichalmtreffen

der Landjugend auf der

Heimfahrt nicht mehr besuchen.

Unser Sommerausflug war ein einmaliges

und lustiges Erlebnis für alle

Teilnehmer und abschließend können

wir nur sagen: Palfau, wir sehen uns

sicher einmal wieder ...

THEATER-TERMINE

„Das Weiberkommando“

16. November 2012

17. November 2012

23. November 2012

25. November 2012


GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012 35

Ärztenotdienst Sonn- und Feiertagsdienst, 4. Quartal 2012

06./

OKTOBER 2012

Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

07./07. Dr. Thomas Pokorn, Unterpremstätten 03136/54111

13./ Dr. Franz Wehle, Tobelbad 03136/53937

23./14. Dr. Thomas Pokorn, Unterpremstätten 03136/54111

20./ Dr. Martin Pötsch, Dobl 03136/54489 DA

23./21. Dr. Roman Artner, Lieboch 03136/61315 DA

26. Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

27./ Dr. Roman Artner, Lieboch 03136/61315 DA

23./28. Dr. Martin Pötsch, Dobl

NOVEMBER 2012

03136/54489 DA

01. Dr. Roman Artner, Lieboch 03136/61315 DA

03./04. Dr. Jan Hörmann, Lieboch 03136/62072

10./ Dr. Thomas Pokorn, Unterpremstätten 03136/54111

23./11. Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

17./ MR Dr. Karlheinz Reymann, St. Josef 03136/81134 DA

14./18. Dr. Martin Pötsch, Dobl 03136/54489 DA

24./ Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

14./25. Dr. Franz Wehle, Tobelbad

DEZEMBER 2012

03136/53937

01./ Dr. Franz Wehle, Tobelbad 03136/53937

05./02. Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

08./ Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

16./09. Dr. Martin Pötsch, Dobl 03136/54489 DA

15./ Dr. Roman Artner, Lieboch 03136/61315 DA

16./16. Dr. Roman Artner, Lieboch 03136/61315 DA

22./ Dr. Jan Hörmann, Lieboch 03136/62072

16./23. MR Dr. Karlheinz Reymann, St. Josef 03136/81134 DA

24. Dr. Elisabeth Kölli, Lannach 03136/81082

25. Dr. Thomas Pokorn, Unterpremstätten 03136/54111

26. Dr. Jan Hörmann, Lieboch 03136/62072

27. Dr. Franz Wehle, Tobelbad 03136/53937

28. MR Dr. Karlheinz Reymann, St. Josef 03136/81134 DA

29./ Dr. Roman Artner, Lieboch 03136/61315 DA

16./30. MR Dr. Karlheinz Reymann, St. Josef 03136/81134 DA

31. Dr. Jan Hörmann, Lieboch

JÄNNER 2013

03136/62072

01./ Dr. Martin Pötsch, Dobl 03136/54489 DA

Dienstsprengel:

Dobl, Haselsdorf-Tobelbad,

Lannach, Lieboch, St. Josef,

Unterpremstätten

Neues Service

am Telefon

Apothekenruf

1455

24-Stunden-Auskunft

in ganz Österreich

Die Apotheken in Österreich

bieten eine neue

Servicenummer an.

Unter der Kurznummer

1455 erhält jeder Anrufer

zum Ortstarif

rasch und unbürokratisch

Auskunft über die nächst

gelegene dienstbereite

Apotheke, auf Wunsch

sogar mit

Wegbeschreibung.

Kurzfristige Änderungen

erfahren Sie an allen

Rettungsdienststellen

im Sprengelbereich.


36 GEMEINDE-INFORMATION ZETTLING · SEPTEMBER 2012

Veranstaltungen

Oktober 2012

3. Oktober: Seniorenclub, Pfarrheim, 14.00 Uhr

5. Oktober: Festsaal Zettling,

Kabarett mit den Grazbürsten

5. Oktober: Abschlussturnier Kinder,

Tennisclub Zettling

6. Oktober: Abschlussturnier Erwachsene,

Tennisclub Zettling

6. Oktober: Kastanienbraten, SPÖ-Zettling, Bierbaum-West,

14.00 Uhr

7. Oktober: Kastanienbraten, SPÖ-Zettling,

Gemeindepark, 14.00 Uhr

10. Oktober: Pensionistenverband, Fahrt ins Blaue

12. Oktober: Musikantenstammtisch, GH Spari, 19.00 Uhr

13. Oktober: Vereinsturnier, ESV Zettling

22. Oktober: Gemeinderatssitzung

November 2012

1. November: Heldenehrung, ÖKB, Kriegerdenkmal, 14.00 Uhr

7. November: Seniorenclub, Pfarrheim, 14.00 Uhr

9. November: Musikantenstammtisch, GH Spari, 19.00 Uhr

10. November: Konzert, 90 Jahre MUZ, Konferenzzentrum

14. November: Pensionistenverband, Fahrt zum Ganslessen

16. November: Landjugend Zettling, Theateraufführung,

Festsaal

17. November: Landjugend Zettling, Theateraufführung,

Festsaal

19. November: Gemeinderatssitzung

23. November: Landjugend Zettling, Theateraufführung,

Festsaal

25. November: Landjugend Zettling, Theateraufführung,

Festsaal

30. November: Kalenderpräsentation,

Bauernbund Zettling, Festsaal

Dezember 2012

1. Dezember: Adventkranzweihe, Pfarrkirche, 16.00 Uhr

1. Dezember: Adventfeier, ÖVP-Zettling, Kaiserwaldkapelle

2. Dezember: Adventfeier, Gemeinde Zettling, Gemeindepark

2. Dezember: Adventkonzert, Musikschule,

Konferenzzentrum, 16.00 Uhr

5. Dezember: Seniorenclub, Pfarrheim, 14.00 Uhr

7. Dezember: Lichterbaumentzündung, ÖKB, Kriegerdenkmal

8. Dezember: Pensionistenverband, Adventfeier, Kultursaal

8. Dezember: Adventkonzert, MUZ, Pfarrkirche

9. Dezember: Gesangsverein, Mitgestaltung des

Gottesdienstes, 8.30 Uhr

16. Dezember: Turmblasen und Weihnachtsweisen,

GH Spari, 17.00 Uhr

17. Dezember: Gemeinderatssitzung

24. Dezember: Kinderkrippenfeier, Pfarrkirche, 16.00 Uhr

24. Dezember: Christmette, Pfarrkirche, 23.00 Uhr

5. Oktober 2012

Festsaal Zettling

Karten sind im Gemeindeamt Zettling erhältlich!

Abgabetermin

nächste Gemeindezeitung

(47. Kalenderwoche)

Freitag

23.

Nov. 2012

Öffnungszeiten/Termine

Parteienverkehr Gemeindeamt

Montag, Mittwoch, Freitag: 8:00–12:00 Uhr

Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Dienstag kein Parteienverkehr

Sprechstunde Bürgermeisterin

Montag, Mittwoch: 11:00–12:00 Uhr

Donnerstag: 17:00–19:00 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

Bauberatung 2012

4. Oktober, 7. November, 12. Dezember

jeweils von 16:00–17:00 Uhr

Anlieferung Fa. Saubermacher

Montag bis Donnerstag: 7:00–16:30 Uhr

Freitag: 7:00–15:30 Uhr

Anlieferung Fa. Frikus

Montag bis Freitag 7:30–17:00 Uhr

Altspeiseöl, ÖKO-Box

Jeden 2. Dienstag im Monat 18:00–19:00 Uhr

Wirtschaftshof

Rasenschnitt

Altstoffsammelinsel Einfahrt Schubertweg und

Wirtschaftshof Zettling: 18.00 bis 18.30 Uhr

24. September, 2. und 22. Oktober 2012

Abfuhrkalender

Restmüll: 16. Oktober 2012

13. November 2012

11. Dezember 2012

Papierabfuhr: 02. November 2012

13. Dezember 2012

Gelber Sack 07. November

19. Dezember

Bioabfall:

09. Oktober 2012 23. Oktober 2012

06. November 2012 20. November 2012

04. Dezember 2012 18. Dezember 2012

Sperrmüllsammlung:

24. November 2012

Gemeindeplatz, 8:30–10:30 Uhr

Impressum: Eigentümer, Herausgeber und Verleger. Gemeinde Zettling, Laa 37, 8141 Zettling. Internet: www.zettling.gv.at, E-Mail: gde@zettling.steiermark.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine