hinnerk Juni 2016

blumediengruppe

JUNI 2016 | AUSGABE 272 | WWW.HINNERK.DE

HAMBURG | BREMEN | HANNOVER

GESELL-

SCHAFT

Was tun gegen

Homophobie?

#DIVA

Meghan Trainor

im Interview

#FILM

Weltstar Cate Blanchett

INTERVIEWS: DEVINA DEVIL, IDIL BAYDAR, MARK FORSTER, TOM ODELL


Wirtschaftsrecht

Arbeitsrecht

Strafrecht

Forderungseinzug

Lebenspartnerschaft

Online-Beratung

Mietrecht

www.kanzlei-blum.de

WIR ZEIGEN IHNEN

DEN RECHTEN WEG.

Deichstr. 11· 20459 Hamburg· Fon: 040.41304640

Fax: 040.41304641· E-mail: blum@ kanzlei-blum.de

www.kanzlei-blum.de


Juni 2016 | ausgabe 272 | www.hinnerk.de

18.05.16 15:37

03 Intro

Juni 2016 | ausgabe 272 | www.hinnerk.de

hamburg | bremen | hannover

GESELL-

SCHAFT

Was tun gegen

Homophobie?

#DIVA

Meghan Trainor

im Interview

#FILM

Weltstar Cate Blanchett

Lieber Leser,

endlich Sommer. Und das bedeutet, dass Rausgehen auch ohne Frisennerz wieder eine reine

Freude ist. Die Gelegenheit bietet sich dafür auch gleich bei mehreren Szene- und Nichtszeneveranstaltungen,

wie dem Startschuss-Sommerfest (Seite 4) oder dem „Surf & Skate“-Festival

(Seite 6). Galant zu Sneakers übergeleitet, oder? Im MKG gibt es zum Liebelingsschuh

der geneigten Zielgruppe gleich eine ganze Ausstellung und zur Pink Inc. auf der MS Stubnitz

sind sie auch die beste Wahl (Seite 14). Idil Baydar sprach mit uns über Integration und ist

als Jilet Ayse am 2. Juni im Gruenspan zu Gast (Seite 10). Das gleiche Thema beschäftigt am

17. Juni auch die SPD. Die hat passend zum Redaktionsschluss um den IDAHOT angekündigt,

nun doch mehr Druck auf die CDU um Bundestag ausüben, was wir zum Anlass nahmen,

uns ab Seite 19 mit Homo- und Transphobie zu beschäftigen.

Viel Spaß beim Lesen,

INTERVIEWS: DEVINA DEVIL, IDIL BAYDAR, MARK FORSTER, TOM ODELL

www.hinnerk.de

Deine hinnerk Redaktion

www.facebook.com/hinnerk.magazin

REGIONAL

04 Szene

06 Stadtgespräch

08 Bühne

12 Essen & Trinken

14 Party

16 Norddeutschland

17 Cityradar

18 hinnerk liebt

LEBEN

Gesellschaft

Kunst

KALENDER

51 Termine

59 Impressum

62 Hamburg A-Z

66 Forum

Bühne

KULTUR

Mode

Film

Musik

Kunst

Gesundheit

Internet

hinnerk liebt


Szene 04

Community

SELBSTBEWUSST TRANS*

Initiiert durch die rot-grünen

Regierungsfraktionen hat

die Netzwerkstelle für die

Beratung transgeschlechtlich

lebender Menschen

in Hamburg ihre Arbeit im

mhc aufgenommen. Dazu

Farid Müller, Sprecher für

Lesben/Schwule & Queers

der Grünen: „Ich bin wirklich

froh, dass Hamburg als

zweite Metropole nach Berlin

eine professionelle Beratung

für transgeschlechtliche

Menschen anbietet. Viele

transgeschlechtlich lebende

Menschen leiden unter Mobbing

im Beruf und im Alltag.

Wir wollen ihnen in Hamburg

helfen, ihren Lebensweg

einfacher und sorgenfreier zu

gehen.“

Die Beratungstermine finden

nach Vereinbarung unter

040 2790069 oder transberatung@mhc-hamburg.de

statt. Thematisch können

die Selbstklärung in Fragen

der Identität, Körperlichkeit

und Sexualität, das Comingout

sowie der Umgang mit

Schwierigkeiten im privaten

und beruflichen Bereich

behandelt werden.

www.mhc-hamburg.de

Aktion

DAS STARTSCHUSS-SOMMERFEST LOCKT

Grillen, chillen und sporteln – alles ist möglich, wenn Hamburgs schwul-lesbischer

Sportverein zum Sommerfest lädt!

...Stehpaddeln &

ein kühles Blondes!...

Szene muss nicht immer Klub und Theater heißen, Sport und Feste unterm freien

Himmel machen die Community noch viel bunter. Also: Hingehen! „Alle sind willkommen“,

frohlockt Alexander von Beyme vom Startschuss Schwul/Lesbischer Sportverein

Hamburg e. V. „Bei Fitness, Tennis, Fußball, Stand-Up-Paddling und vielem mehr haben

nicht nur die Mitglieder ihren Spaß. Und wenn es zu anstrengend wird, stehen immer

noch Grill, ein kühles Bier und andere Erfrischungen bereit.“ Gefeiert wird am 11.6.

auf dem Gelände des Betriebsportverbands Hamburg. Zur Sonne, zur Freiheit, zum

Grillspaß. •rä

11.6., Startschuss-Sommerfest, Wendenstr. 120, Hamburg, Gelände des Betriebssportverbands

Hamburg, 12 – 18 Uhr, www.startschuss.org

FOTO: MICHAEL RÄDEL

1.000 FLIEGENDE

BOTSCHAFTEN

FOTO: FLSVD HAMBURG

FOTO: PRIVAT

Community-Treffen

DISKUSSION ZU

AFD-WAHLERFOLGEN

Die Wahlen vom 13. März in Baden-Württemberg,

Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt

haben Auswirkungen auf ganz Deutschland.

Mit den deutlich zweistelligen Wahlergebnissen

für die AfD rücken auch immer mehr die

Themen dieser rechtspopulistischen Partei in

den Vordergrund.

In Hamburg war der Rainbowflash

am 17. Mai wieder

ein voller Erfolg. Über 1.000

Menschen waren auf den

Rathausmarkt gekommen, um

gemeinsam ein Zeichen zu

setzen und bunte Luftballons

mit Botschaften gegen Homophobie

und Transphobie in die

Welt zu schicken. Katharina

Fegebank, Zweite Bürgermeisterin,

sprach ein Grußwort. •ck

www.hamburg.lsvd.de

Johannes Kahrs, Bundestagsabgeordneter und

Fachsprecher für LSBT*I dazu: „Die SPD organisiert

in Hamburg am 17. Juni um 18 Uhr im Kurt-

Schumacher-Haus ein Community-Treffen bei

Kaffee und Kuchen, um gemeinsam über eine

Reaktion auf diese Wahlerfolge zu diskutieren.“

Dabei werden auch Bürgerschaft und Bezirk anwesend sein. „Wir wollen uns gemeinsam

fragen, wie die AfD versucht, mit ihren Themen die Community zu spalten“, sagt

Annkathrin Kammeyer, Bürgerschaftsabgeordnete und Fachsprecher für LSBT*I. Yannick

Regh, Bezirksabgeordneter, ergänzt: „Neben den Themen wie Gleichstellung und

Diskriminierung müssen wir auch über die aktuelle Flüchtlingspolitik und die Vorschläge

der AfD diskutieren.“

17.6., Kurt-Schumacher-Haus, Kurt-Schuhmacher-Alle 10, Hamburg,

U/S Hauptbahnhof, 18 Uhr


Wie kann Hamburg helfen?

FLUCHTGRUND

HOMOSEXUALITÄT*

Viele Menschen unterschiedlicher Herkunft sind in den vergangenen

Monaten nach Hamburg gekommen. Unter den Geflüchteten

befinden sich auch solche, die in ihrer Heimat aufgrund

ihrer sexuellen Identität oder Orientierung verfolgt wurden.

Auch hier kommt es zu Konflikten, Übergriffen und Diskriminierungen

in den Unterkünften. Viele Betroffene verschweigen

ihre sexuelle Orientierung aus Angst oder Scham – dabei wäre

ein offener und selbstbewusster Umgang im Asylverfahren

wichtig.

FOTO: CHRIS LAMBERTSEN

05 Szene

Wie geht Hamburg mit Geflüchteten um, die aufgrund ihrer

sexuellen Orientierung verfolgt wurden? Welche konkreten

Hilfsangebote werden benötigt, welche Sensibilität ist erforderlich,

welche religiösen und kulturellen Unterschiedlichkeiten

spielen hier eine Rolle?

Darüber diskutieren Stephan Jaekel (Schwulenberatung Berlin),

Amelie Deufelhard (Intendantin Kampnagel), Valery Pearl (Dragqueen)

Isabel Said (Referat Opferschutz, Behörde für Arbeit,

Soziales, Familie und Integration), Vertreter_innen von QUEER

REFUGEES SUPPORT Hamburg, Ansgar Drücker (Informationsund

Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit) und

weitere Gäste. Moderation: Stefan Mielchen, Ex-Chefredakteur

des hinnerk und 1. Vorsitzender von Hamburg Pride e. V.. Eine

Veranstaltung von Hamburg Pride e. V. in Kooperation mit den

Bücherhallen Hamburg und der Landeszentrale für Politische

Bildung.

23.6., Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, 19 Uhr,

U/S Hauptbahnhof

*Homosexualität steht hier stellvertretend auch für Trans*, Inter- und

Bisexualität

Hamburg Queer Cup

SPEEDO-ALARM!

Bunt, sportlich, international und nass wird er: der 2.

Hamburg Queer Cup. Bis zu 200 Schwimmerinnen und

Schwimmer aus ganz Europa erwartet der schwul-lesbische

Schwimmverein Startschuss vom 3. bis 5. Juni. Mitmachen

kann jede/r egal ob hetero, schwul, lesbisch oder transgender.

Hauptsache, das Wasser ist das sportliche Lieblingselement.

FOTO: STARTSCHUSS

Los gehts am Freitag mit einem Get-together und ersten Kennenlernen.

Anmeldungen gibt es bereits aus Frankreich, Österreich,

Spanien und Tschechien. Aber natürlich sind ebenfalls befreundete

Vereine aus Hamburg und Deutschland dabei. Auch ein

Outreach-Programm zur Förderung der Teilnahme bietet „Startschuss

Schwimmen“ an. Höhepunkt des 2. Hamburg Queer

Cup ist der internationale Schwimmwettkampf am Samstag –

übrigens der einzige international besuchte Masters-Wettkampf,

der im Jahr 2016 in Hamburg ausgetragen wird. Egal ob Brust,

Kraul, Schmetterling oder Rücken – auf insgesamt 18 Distanzen

treten die Schwimmer gegeneinander an, einzeln oder als Mannschaften.

Als Überraschung gibt’s eine Funstaffel. Zum ersten

Startsprung pfeift der Startrichter um 11 Uhr in der Schwimmhalle

Inselpark in Wilhelmsburg. Zuschauer sind natürlich herzlich

willkommen. Stargast unter den Aktiven ist Glen Christiansen: Er

ist 15-facher Masters-Weltmeister und ehemaliger Olympiacoach.

Am Samstagabend ab 22 Uhr machen dann alle ihre letzten

Reserven frei und tauchen ab in die „Badeanstalt“. Tickets für die

offizielle Party im Monkeys Music Club (ehem. KIR) gibts an der

Abendkasse (inkl. Free Shots). Als Wochenendabschluss treffen

sich alle Teilnehmer und Freunde sonntags beim Katerfrühstück in

der Factory Hasselbrook.

Wer jetzt neugierig geworden ist, findet alle Informationen im

Netz.

www.hamburg-queer-cup.de, www.startschuss-schwimmen.de


Stadtgespräch 06

FOTO: MICHI REINHARDT

FOTO: LENNART RITSCHER

Festival

10. SURF & SKATE

Kunst, Musik, Sport und Shopping: Das volle Package für

Nichtcouchpotatoes erstmalig vereint auf dem MLOVE Containergelände

in der HafenCity.

Vom Open Air am Freitag mit den elektronischen Klängen von

RSS Disco bis hin zu AFROB SOUNDSYSTEM, Tereza und Clingony

bei der O’Neill Party im Mojo Club am Samstag – Musik ist die

Klammer, die das Festival umfasst. Dazu stellen international gefeierte

Künstler wie Clark Little oder Sebastien Zanella ihre neuesten

Werke vor, aber auch regionale Größen wie Hans Hushan

und der Tattoo Artist Tobi Tietchen werden vertreten sein. Neben

dem künstlerischen Aspekt bietet das Festival viele weitere

Möglichkeiten, Körper und Geist zu beleben: Von Fotografie und

Upcycling-Workshops bis zu Fitness- und Ernährungssessions ist

alles dabei. Zur Befriedigung der Konsumgelüste bieten sowohl

das Brand-Village, der Saltwater Shop Pop-up Store und auch der

Katerflohmarkt am Sonntag die Möglichkeit, alte Schätze und

neue Lieblinge zu erstehen.

Natürlich darf der sportliche Aspekt beim Surf & Skate Festival

nicht fehlen. Skatebegeisterte kommen beim Blue Tomato Skate

Contest auf ihre Kosten, atemberaubende Tricks und gewaltige

Action in der Miniramp sind neben einem fetten Preisgeld garantiert!

Da guckt man(n) gerne hin! •ck

2. – 5.6., Surf & Skate Festival Hamburg, diverse Orte und

Daten, www.facebook.com/SurfSkateFest,

www.surf-skate-festival.com

Ausstellung

SOHLENSCHUTZ ALS

KULT- UND KUNSTOBJEKT

Am Turnschuh scheiden sich die Geister. Für die einen praktischer Fußschutz

beim Sport, für die anderen stark erotisches Objekt der Begierde.

Und wieder andere finden ihn einfach schick.

YOHJI YAMAMOTO FÜR ADIDAS,

„HIGH TOP“ AUS DER SERIE Y3,

HERZOGENAURACH, 2011, SYNTHE-

TIKGEWEBE ODER TRIKOT, LEDER,

GUMMI, MUSEUM FÜR KUNST

UND GEWERBE HAMBURG

Das Museum für Kunst und Gewerbe am Steintorplatz am ZOB in Hamburg

widmet sich etwa drei Monate lang diesem modernen Kultobjekt. Seit den

späten 1970ern ist der Sneaker ein notwendiges Accessoire, das nicht nur

beim Sport getragen wird. Vor allem seit den 1980ern kombiniert man die einst für

sportliche Betätigungen entwickelten Schuhe mit Anzügen, Kleidern und lässiger

Business-Mode. „Sneaker – Design für schnelle Füße“ zeigt den Turnschuh in

der Kunst, inszeniert und umgesetzt unter anderem von Künstlern wie Yohji

Yamamoto und Andrew Zuckerman. Klasse Sache, das. •rä

JEREMY SCOTT FÜR ADIDAS, BASKET-

BALLSCHUH „WINGS“, HERZOGENAU-

RACH, 2009, LEDER, SYNTHETIK, MUSEUM

FÜR KUNST UND GEWERBE HAMBURG

Sneaker – Design für schnelle Füße, bis 28.8.,

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg,

Steintorplatz, Hamburg


Pink Shopping Night

HAMBURG WIRD PINK!

Die erste Shopping-Nacht für Schwule und beste Freundinnen

am 29. Juli im Hamburger Kaufmannshaus

Stadtgespräch 07

FOTOS: SOENNE

Zum Start der Pride Week findet in der Passage Kaufmannshaus

in der Hamburger Innenstadt erstmals die PINK SHOP-

PING NIGHT statt. Der After-Work-Event mit DJ, Bars, kleinen

Köstlichkeiten vom Atelier F., cooler Modenschau und stylischer

Deko wird nicht nur homosexuelle Männer mit ihren besten

Freundinnen, sondern auch alle Hamburger ansprechen, die Spaß

an Trendsetter-Mode, angesagtem Lifestyle und dazu passenden

Beats haben.

Frauke Thielvoldt vom Kaufmannshaus-Eigentümer, der RFR

Management, freut sich schon sehr auf den pinken Abend: „Der

Charakter des Events wird fröhlich-ausgelassen sein und zugleich

das hanseatische Umfeld nicht außer Acht lassen. Highlight sind

zwei Modenschauen, auf denen die aktuellen Kollektionen ausgewählter

Kaufmannshaus-Brands zu sehen sein werden. Schwerpunkt

werden die Herren-Kollektionen sein, zur Auflockerung und

als Inspirationen für die weiblichen Gäste wird ein Frauen-Model

mitlaufen und entsprechende Looks zeigen.“ Abgerundet wird

der Event durch Prominente sowie Premium-Partner aus den

Bereichen Champagner, Beauty und Automobiles. Der Eintritt ist

frei, Zugang, solange die räumlichen Kapazitäten es erlauben – es

gilt also „ranhalten“ für die besten Plätze zur PINK SHOPPING

NIGHT.

www.kaufmannshaus.com

Musical

42ND STREET

FOTO: DAMON JAH

FOTO: DENNIS MUNDKOWSKI

Vorhang auf für die Bühnenstars von morgen! Die diesjährigen

Absolventen von Deutschlands größter privater

Bühnenfachschule, der Stage School Hamburg, stellen ihr

Können unter Beweis.

New York in den 30er-Jahren – Glanzzeit des Broadway! 42nd

Street, eines der erfolgreichsten Musicals überhaupt, spielt

genau in dieser schillernden Ära. Basierend auf dem gleichnamigen

Film aus dem Jahr 1933 ist die mit einem Tony Award

prämierte Bühnenfassung eine Hommage an die aufregende

Welt des Showbusiness. Es handelt von Hoffnung und Enttäuschung,

Ehrgeiz und Erschöpfung, von Tränen und Schweiß,

die den mühsamen Weg der Musical-Stars begleiten.

Passend also zu den diesjährigen Absolventen der Stage School,

die das Musical als ihre Abschlussarbeit der Ausbildung auf die

Bühne bringen. Wie im letzten Jahr wird das Abschlussprojekt

von dem Erfolgsduo Jacqueline Dunnley (Regie) und Hauke

Wendt (musikalische Leitung) inszeniert.

Stage-Chef Thomas Gehle (Foto rechts mit Angelika Milster bei

der Eröffnung des Theaters) erfüllte sich mit dem FIRST STAGE

übrigens einen lang gehegten Traum. Sein Motto: „Die größte

Gefahr im Leben ist,dass man zu vorsichtig wird.“ Alfred Adler,

Arzt und Psychotherapeut (1870 – 1937). Auf hinnerk.de stellen

wir Dennis Schulze (Foto links), Absolvent und Darsteller vor. •ck

27.6. – 22.7., FIRST STAGE Theater Hamburg, Thedestr. 15,

S Altona, www.42ndstreet.de


Bühne 08

hinnerk gratuliert

20 JAHRE

DEVINA

DEVIL

FOTO: TIMO BLOSSFELD

Am 3. Juni feiert die Courtney Love

der Reeperbahn in der WunderBar ihr

20. Bühnenjubiläum. hinnerk gratuliert

aus vollem Herzen und erreichte

die Diva telefonisch.

DEVINA, DU WIRST 20 JAHRE JUNG …

Ja, ich habe e geschafft. Zwanzig Jahre

hoch die Titten! Wer hätte das gedacht?

TOLLER EINSTIEG. TITTEN SIND EIGENT-

LICH EIN SEKUNDÄRES GESCHLECHTS-

MERKMAL. PUBERTÄR BIST DU NOCH,

ABER DU HATTEST DEINE BRÜSTE JA

VON GEBURT AN, ERSTAUNLICHERWEISE.

Ja, aber ich habe einen ganz großen

Vorteil: Ich kann sie abnehmen. So

kann ich sie meinem Freund zum

Spielen geben, während ich das Frühstücksei

ausblase.

DU ARBEITEST NICHT NUR AUF DEM

KIEZ, DU WOHNST DORT.

Und das schon seit meiner Geburt. Ich

bin die einzige Kieztranse, die hier tatsächlich

schon als Kind gewohnt hat.

Und hier werde ich auch bleiben.

IST JA DANN AUCH NÄHER ZU DEINER

GEBURTSTAGSFEIER. DU FEIERST IM

KLEINEN RAHMEN IN DER WUNDERBAR?

Was man so „klein“ nennt, nich war? Da

kennen sich die Männer ja mit aus! Also

wir machen den ganzen Abend riesiges

Showprogramm mit insgesamt acht

Live-Acts! Double Faces sind dabei,

Eve Champagne, die Königin der Burleske,

damit die Tunten mal sehen, wie

das mit echten Brüsten aussieht. Wir

haben einen Stripper, Nicky Dynamite

wird mit ihrer Windmaschine auftreten,

worauf ich mich sehr freue. Robert

vom Phantom der Oper ist dabei. Und

natürlich singe ich mir auch selbst ein

Geburtstagsständchen!

MIT ODER OHNE SCHNAPS?

Ich versteh die Frage nicht. (lacht)

Natürlich gibt es von Onkel/Tante Devina

den einen oder vier Schnäpse für

meine Liebsten!

WANN GEHT ES LOS?

Schon um 21 Uhr, und ihr müsst pünktlich

sein, weil ich um 21:45 Uhr schon

selbst auf der Bühne stehe. Und der

Stripper kommt, er kommt als Letztes.

Und da wird kein Einlass mehr möglich

sein in der bumsvollen WunderBar!

•Interview: Christian Knuth

3.6., 20 Jahre Devina Devil,

WunderBar, Talstr. 14,

S Reeperbahn, 21 Uhr,

www.wunderbar-hamburg.de


FOTOS: FABIO FIGUEIREDO

www.chrislambertsen.de

Fluchtgrund Homosexualität*

Wie kann Hamburg helfen?

Tanz & Theater

QUEER UND BRASILIANISCH

Der Juni auf Kampnagel wird die geneigte Zielgruppe ganz besonders

ansprechen. Im Programmschwerpunkt PROJETO BRASIL zeigt sich, dass

Südamerika nach den zahlreichen Liberalisierungen und der Abkapselung

vom Einfluss der katholischen Kirche eine lebendige queere Kulturszene hat.

DIVEN ...

Ist er ein Mann? Eine Frau? Homo- oder transsexuell? „Scheißegal!“, sagt

Shanawaara selbst und nennt sich „Diva“. Außer Diva ist er noch Sänger/in,

Hip-Hopper/in, Tänzer/in und Queeraktivist/in und gräbt derzeit die LGBT*I-Szene

von São Paulo um. Gleich ihr erster Auftritt im Jahr 2013 war der Auftakt zu

ihrer BORN A DIVA – WORLD TOUR, denn „eine Diva ohne World Tour ist keine

Diva!“, so Shanawaara. Im stark durchperformten Konzert am 3. Juni wird die

Diva Rap, Samba, Dance, Forró und sogar ein wenig Soul mit tanzbarem Sound

vermischen. Wer nicht so auf die Kunst der Diva steht, hat am 2. Juni die Chance,

ihr beim Polittalk „Shanawaara: Political situation and LGBT*I-rights in Brasil“

zu lauschen und mehr über die Situation von Queers in Brasilien zu erfahren.

… UND ARSCHLÖCHER

Um die wohl „demokratischste und tabuisierteste Körperöffnung“ geht es vom

1. bis zum 3. Juni bei MACAQUINHOS, was übersetzt zwar Äffchen bedeutet,

allerdings weder niedlich noch infantil daherkommt. Keine andere Performance

löste in Brasilien so heftige Reaktionen aus – und das ist laut Veranstalter kein

Wunder, denn es wird wohl gründlich mit Klischees wie der viel gelobten Freizügigkeit

und der sinnlichen Körperlichkeit der Brasilianer und Brasilianerinnen

aufgeräumt. In der Performance wird die Enttabuisierung des Körpers wörtlich

genommen und mit choreografischen Mitteln umgesetzt. Kurzum: Es geht um

den Anus. Auch zu diesem Thema gibt es am 2. Juni einen Vortrag. Der vielsagende

Titel: „Proletarier*innen des Anus und die Revolution der Körper. Eine

Rede zu P. B. Preciados kontrasexuellem Manifest“. Na aber hallo! •ck

1. – 11.6., PROJETO BRASIL – TROPICALYPSE NOW!, Kampnagel, Jarrestr.

20, Hamburg, U Borgweg, www.kampnagel.de

Podiumsdiskussion

23.06.2016 um 19.30 Uhr

Zentralbibliothek

der Bücherhallen Hamburg

Hühnerposten 1 20097 HH

GÄSTE

Isabel Said

Referat Opferschutz,

Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und

Integration

Amelie Deuflhard

Intendantin Kampnagel

Vertreter_innen von

Queer Refugees Support Hamburg

Valery Pearl

Drag Queen

Stephan Jaekel

Schwulenberatung Berlin

Ansgar Drücker

Informations - und Dokumentationszentrum

für Antirassismusarbeit

MODERATION

Stefan Mielchen

Journalist

Homosexualität* steht hier stellvertretend

auch für Trans-, Inter- und Bisexualität

Eine Veranstaltung von Hamburg Pride

mit freundlicher Unterstützung von:


Bühne 10

FOTO: P. KNOCH

Interview

IDIL BAYDAR

„Minderheiten müssen

zusammenhalten!“

Idil Baydar ist eine der besten

Comedians, die es in Deutschland

gibt. Ihre Bühnenfigur Türkin Jilet

Ayse – solariumbraun, im Stöckelschuh

im Trainingsanzug und gerne

auf Krawall aus – ist eine treffende

Karikatur der Mädels, die mitunter

die Berliner U-Bahnfahrt „bereichern“.

Das Schlimmste, das Jilet passieren

kann: Der Handy-Akku ist leer.

„Lesen und Schreiben? Es genügt

doch, wenn einer in der Familie das

kann!“ und „Deutschland, ich brauch

dich für mein HARTZ 4“ – solche

Sätze provozieren. Und in dem Stück

„Apfelstrudel trifft Baklava“, das am

2.6. in Hamburg im Gruenspan läuft,

kommen die am laufenden Band.

SCHWULE KENNEN VORURTEILE ZUR

GENÜGE. DU SICHER AUCH. KANN MAN

DIESE DURCH SOLCHE ÜBERSPITZUNG

ENTKRÄFTEN?

Zumindest kann man sie aufzeigen,

auch wenn es wünschenswert wäre,

dass man sie so ausräumen kann. Dass

viele Deutschen denken, dass Türken

wie Bakterien Kinder kriegen, steht ja

so im Raum. Indem ich es auf der Bühne

ausspreche, kann ich einen Denkprozess

starten. Hoffe ich.

ANGST, DASS „DIE TÜRKEN“ SAUER AUF

DICH SIND?

Na ja, Humor ist Geschmackssache.

Wer es nicht schnallt, der schnallt es

eben nicht. Ich mache ja nichts, was

jemanden beleidigen soll, ich spiele nur

mit Vorurteilen. Mein Vater und meine

Mutter feiern mich, das ist toll!

STECKT IN DIR EIN BISSCHEN JILET AYSE?

Natürlich! (lacht)

DÜRFEN WIR OHNE SCHLECHTES GEWIS-

SEN ÜBER JILET LACHEN?

Ihr sollt bitte! In Deutschland traut man

sich so vieles nicht. Oder man diskutiert

über den „Gaucho-Tanz“, als ob das

Rassismus sei. Blödsinn! Rassismus ist

das, was bei den „Döner-Morden“ passiert

ist. Es sind keine Döner gestorben,

sondern Menschen! Mich interessiert,

was mit all den Akten passiert ist ... DAS

macht mich wütend und sprachlos.

WELCHE VORURTEILE HAT JILET GEGEN-

ÜBER SCHWULEN?

Dass sie gut Haare und Klamotten

können. (lacht) Mir ist es aber wichtig,

dass das auf der Bühne auftaucht. Für

die türkische Szene ist das schon ein

Schritt, dass Homosexualität einfach so

thematisiert wird. Dabei ist es wichtig,

dass Minderheiten zusammenhalten,

Seite an Seite, nicht gegeneinander!

... UND DU?

Nein. Ich bin mit Schwulen und Lesben

aufgewachsen. Und sollte ich Vorurteile

bei mir entdecken, dann versuche ich,

mich von ihnen zu lösen!

HATTEST DU AUCH SCHON HOMOSEXU-

ELLE ERFAHRUNGEN?

Natürlich habe ich schon mal eine Frau

geknutscht. Es kam aber nie so richtig

zur Blüte! (lacht) Ich denke, dass bisexuell

das richtige Normal ist!

WAS WÄRE DEIN RAT AN EINEN TÜRKEN

IM COMING-OUT?

Tu es! Tu es für dich! Nichts ist schlimmer

als unglückliche Menschen. Es ist

dein Leben und dein Geschenk. Umgib

dich mit Menschen, die dich unterstützen,

nicht mit denen, die draufhauen.

Und wenn du mit der Familie brechen

musst, tu es trotzdem. Es kann sich

auch wieder einrenken.

•Interview: Michael Rädel

www.apfelstrudeltrifftbaklava.de

Jubiläumsfestival

COMEDY-BÄM

Am 6. Juni wird die jüngste und kleinste Schmidt-Bühne ein Jahr

alt. Zur Feier gibt es eine extragroße Portion Comedy, die den

ganzen Sommer über serviert wird. An knapp fünfzig Abenden

geben sich von Anfang Juni bis Mitte September die Humorexperten

das Mikro in die Hand. Von Frontal-Entertainment bis

Hardcore-Comedy, von gut gelauntem Rock ’n’ Roll mit humorvollen

deutschen Texten bis zu hinreißend hintergründiger Puppencomedy,

von klassischem Stand-up bis zu Comedy-Zauberei

reicht das Spektrum der Künstler, die es allesamt zu entdecken

lohnt. Der hinnerk Tipp im Juni ist Archi Clapp mit „Clappe, das

ist Kunst!“. Vom 1. bis 4. Juni fragte er sich, warum Comedians

nicht zaubern können, Zauberkünstler nicht lustig sind, Akrobaten

nicht auch mal daneben greifen und berühmte Maler abstrakter

Bilder nicht einfach zugeben, nicht mal ein Pferd zeichnen zu können.

Wir verlosen auf www.hinnerk.de in Kooperation mit dem

Schmidtchen ein „Blind Date“-Package, das drei 3 x 2 Karten für

BÄM-Künstler enthält. •ck

1.6. – 17.9., Schmidtchens Comedy-BÄM, diverse Künstler

und Spieltage, Spielbudenplat 21 – 22, Hamburg, U St.

Pauli, www.tivoli.de


11 Bühne

Kolumne

TIM KOLLER

TRIFFT...

BILL RAMSEY

(IN WIEN)

Eigentlich wollte ich mich mit Bill

Ramsey treffen und ihm mega-hochwertige

Fragen stellen. Wir kamen

aber nicht dazu.

Wir befinden uns in Wien, der Hauptstadt

meines Heimatlandes und Bills

Wohlfühlstadt mit zahlreichen Erinnerungen

an seine große Karriere.

Gleich am ersten Tag geht es in den

19. Bezirk, zum Heurigen. Wir feiern

seinen 85. Geburtstag. Mit dabei: ein

Burgschauspieler, ein Jazz-Musiker,

ein echter Fiaker-Baron, Bills Ehefrau Petra und natürlich Hund

Ango. Wir trinken Weißen, essen Blunzen, Essiggurkerl und

Gebäck. Na servus.

Am nächsten Tag geht es zum Shopping. Bill will rote Turnschuhe,

unbedingt Nike! Dann weiter ins Konstantin-Eck, ein

abgeranzter Kiosk am Prater, zum nächsten Achterl. Dann zurück

in die Stadt, da trinken wir Muskateller beim Italiener. Wer kratzt

denn da im Ersten die Scheiße zweier Möpse vom Gehweg? Die

Grande Dame Hörbiger persönlich. Nicht geschminkt, Haare nicht

gemacht, auf allen Vieren – wie ihre Hunde. „Küss die Hand, Frau

Hörbiger, immer schön ein Sackerl dabei?“ Wir müssen weiter,

Termin beim Fiaker-Baron Wolfgang. Rauf auf die Kutsche, das

Glaserl ist diesmal mit Perlwein gefüllt. Vorbei am Steffl, der

Hofburg, den Chinesen und ein paar Passanten, die den Star

erkennen. Natürlich Bill! Die Tour neigt sich gen Ende, ’s Glaserl

ist auch schon wieder leer!

Nun geht es zurück ins Hotel, die Setliste muss noch überarbeitet

werden. Immerhin ist man nicht nur zum Spaß in Wien. Es

stehen vier Konzerte im legendären JAZZLAND an, dem ältesten

Jazzkeller Österreichs. Ich schwächele, Bill nicht! Wenn ich mal

85 werde, möchte ich genau so fit ein abwechslungsreiches Leben

leben – und rote Nike tragen. Und wenn du nicht weißt, wer

Bill Ramsey ist: Frag Dr. Google!


FOTO: ROMAN HOLST / ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM

Essen & Trinken 12

AFTER-

SHOW-DINNER

MIT RICARDO M. IM RESTAURANT HERITAGE

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!“, schmettert mein

Entertainment-Kollege Reinhard Mey in seinem Evergreen. So ein klein wenig Abflugüber-den-Wolken-Sehnsuchtsgefühl

packt mich dann auch, als ich vom Panoramafahrstuhl

ins seit Mitte Januar dieses Jahres neu eröffnete Heritage Restaurant vom Hotel

Le Méridien an der Hamburger Außenalster schreite. Vom ehemaligen Le Ciel ist – zum

Glück – optisch rein gar nichts mehr zu sehen. Alles neu und edel, über zwei Ebenen, ganz

vorn, direkt an den bodentiefen Fenstern, wird’s einem fast schwindelig. Ich nehme ganz hinten

in einer der gemütlich-eleganten Ledersitznischen Platz. Französische Küche mit asiatischen Akzenten soll es

geben. Jaja, gleich! Dieser Blick! Ob es ein Aperitif sein darf. Jaja, gleich! Dieser Blick!

Heritage Restaurant, Le Méridien Hamburg, An der Alster 51 – 56, Hamburg, U/S Hauptbahnhof,

www.heritage-restaurant.de

ESSEN

Nach einem TOP!-leckeren Vorab-Brot

zum Dippen frage ich mich: Können die

denn auch Filet? Und ob! Leicht krosse

Kruste, zart und perfekt medium gebraten

das teure Stück. Der Karoffelstampf ist

’ne Wucht, die Kalorien der Nugatkugel

ignoriere ich dank Dessertwein-Schwips.

Kurzum: Auch das Niveau fliegt über den

Wolken.

TRINKEN

Mein mich duzender Axel liest mir nach

bester Restaurant-Manager-Manier meine

Zungenwünsche von meinen über die gesamte

Außenalster schweifenden Augen

ab: Der Lillet Vive schmeckt nach Sommer-

Dachterrassenparty, der Riesling von

Entertainment-Kollegen Günther Jauchs

Weingut gewinnverdächtig, der Rotwein

wie süffiger Kirschsaft.

BEDIENT WERDEN

Axel begrüßt mich in Anzug und Krawatte,

kommt vom anderen Alsterufer und kennt

scheinbar meine intimsten Vorlieben.

Was den Service anbelangt natürlich nur.

Redegewandt lässt er Köstlichkeit nach

Köstlichkeit einschweben: Der Rotwein

namens „a6mani“ sei durch sechs Hände

gegangen und mittwochs sei der Blick

noch schöner der Regatta wegen.

TOP! TOP! TOP!

TOP! TOP! TOP!

TOP! TOP! TOP!

SITZEN

Wie an Bord irgendeiner neuesten

Luxusairline fliegt man in der First Class

in angenehmer Höhe über Hamburg und

genießt wirklich von jedem Platz aus einen

sensationellen Blick von Krugkoppelbrücke

bis fast ganz runter zum Alsterhaus. Allein

die nervige Lounge-Musik passt nicht

zum eleganten Design mit gemütlichen

Sitznischen.

FEIERN

Theoretisch lässt sich diese gesamte

Premium-über-den-Wolken-Himmelsetage

auch mieten. Mein neuer Freund

Axel betont, dass der separate Raum

für etwa zehn Personen da doch etwas

erschwinglicher sei. Dieser hat leider

ein normales Fenster, den Traum-Blick,

den das Heritage ausmacht, leider

nicht.

FLIRTEN

Ein Mix aus Business-Groups, Hamburg-

Urlaubern und Romantico-Pärchen. Wer

entweder irgendwas davon klarzumachen

schafft, dem stehen diverse Hotelbetten in

den Stockwerken darunter für Schritt zwei

der Flirtphase zur Verfügung. Oder aber: Er

hat sich mit etwas Glück bereits eingebucht

und sitzt samt Zimmerschlüssel am

Nebentisch ...

TOP! TOP! TOP!

TOP! TOP! TOP! TOP!

RICARDO M. IM JUNI

• 19.6., Open Air Bingo! mit Ricardo M.,

Überseeboulevard, HafenCity, Hamburg,

U Überseequartier, 17 Uhr

• 25.6., Club-Bingo! mit Ricardo M., Club

20457, Osakaallee 8, HafenCityHamburg,

U Überseequartier, 20 Uhr

WWW.RICARDO-M.COM


Essen & Trinken 13

FOTOS: STEPHAN LEMKE FOR 25HOURS HOTELS

HEIMAT

Was bedeutet Heimat heutzutage? Menschen reisen,

sind immer auf Achse aber insgeheim suchen sie einen

Ort der Geborgenheit und Ruhe. All das finden sie in der

Hamburger HafenCity.

.

Zwar neu und hipp, aber im 25hours Hotel gibt es einen Ort,

den man wiedererkennt. Einen Ort, der einen an gute alte

Zeiten erinnert. Wie bei Mama oder Oma. Das Gefühl von

Heimat, Liebe und Zuhause.

Das Restaurant hat modernen Charme. Man trifft sich und

sitzt wie bei einem kleinen Fest beisammen. Es gibt traditionelle

Gerichte wie ein Brot mit Butter oder norddeutsches

Labskaus, das Ganze aber neu interpretiert für die Generation

2.0. Alles frisch und in einer Qualität, die jedem das Wasser

im Munde zusammenlaufen lässt. Ein Ort, an dem man

sich einfach nur zu Hause fühlt. Auch die freundlich-direkte

Art der Servicekräfte vermittelt einem die Empfindung, am

heimischen Esstisch zu weilen. Liebe und das Gefühl von

Glück gehen eben durch den Magen. Ruhe, neue Ideen und

Inspiration – die „Heimat“ ist immer einen Besuch wert. •cf

HEIMAT Küche + Bar, 25hours Hotel Hafencity, Überseeallee

5, Hamburg, www.25hourshotels.de

100% NATUR

DORMIENTE NATURLATEX-MATRATZEN

50% RABATT *

AUF DIE KOMBINIERTEN DORMIENTE FEDERHOLZRAHMEN

* 50% RABATT AUF DEN VERKAUFSPREIS DES JEWEILS KOMBINIERTEN FEDERHOLZRAHMENS: BEIM KAUF

EINER NATURLATEXMATRATZE DER SERIE NATURAL BASIC MIT EINEM BASIC S RAHMEN, NATURAL CLASSIC

ODER NATURAL DELUXE JEWEILS MIT EINEM FEDERHOLZRAHMEN LORDOSIS S ODER PHYSIOFORM S.

ANDERE KOMBINATIONEN UND UNTERFEDERUNGEN NACH BERATUNG UND GEGEN AUFPREIS MÖGLICH.

NUR GÜLTIG IM MONAT JUNI 2016

Stresemannstr. 232-238

22769 Hamburg

040 / 67 50 37 - 0

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10-19

und Sa 10 -18 Uhr


Party 14

FOTO: C. SCHMIDT/CS-FOTO

DIE MÄNNER HINTER MANHATTAN

Danny und Thommy laden für den 4. Juni mit musikalischer

Unterstützung von Andre M.B.G, Bass Raper, Tee Jay, DjCK in

den Festplatz Nord. Wir stellen euch die beiden Partymacher

vor. •ck

Thommy: Mein Höhepunkt ist eigentlich die ganze Party an sich,

aber ich glaube einfach, wenn sich um 23 Uhr das erste Mal die

Tore zur MANHATTAN öffnen, der Abend losgeht, die ersten

Gäste kommen und alles seinen Lauf nimmt.

WAS HAT EUCH ANGESPORNT, SO EIN GROSSES PARTYPROJEKT

ANZUGEHEN?

Tja, was hat uns angespornt solch einen Event zu veranstalten?

Wir hatten einfach Lust auf etwas Neues: Dinge selbst in die

Hand zu nehmen und eine Party zu gestalten, die ihre Besucher

in eine andere Welt entführt und sie ihren ganzen Alltag vergessen

lässt. Wir wollen ein neues Kapitel in Hamburgs Partygeschichte

schreiben.

WAS IST EUER GANZ PERSÖNLICHER PARTY-HÖHEPUNKT?

Danny: Ich glaube, mein Höhepunkt wird der Moment sein, wenn

der anfängliche Stress vorbei ist und wir das genießen können,

worauf wir nun knapp ein halbes Jahr hingearbeitet haben:

glückliche, feiernde Menschen und eine unvergessliche Party.

WOFÜR STEHT MANHATTAN?

Manhattan steht für eine Art Dimensionssprung: Raus aus dem

alltäglichen Stress von New York und hinein in die schillernde

Unterwelt von Manhattan.

Wir wollten eine Party schaffen, die viele Klischees hinter sich

lässt und sich auf das konzentriert, worum es wirklich geht:

Party bis zur absoluten Eskalation.

4.6., MANHATTAN, Festplatz Nord, Nordkanalstr.

46, Hamburg, S Hammerbrook,

S Berliner Tor, 23 Uhr

Dein Vorverkaufsticket erhältst du hier:

– oder auf www.hinnerk.de/termine

Schiffsparty

PINK INC. AHOI

Die PINK INC.- Partymeute findet sich – hoffentlich ohne zu Meutern – dieses Mal auf

der MS Stubnitz wieder. Zwei Tanzflächen im industriell-charmigen Schiffsbauch werden

von DJ PomoZ aus Berlin, MAY2B und Valery Pearl beschallt. Frühes Kommen lohnt

diesmal besonders, denn so ein Schiff hat zwar viel Ladekapazität, aber auch sicherheitsrelevante

Maximaltraglast. Queere Partys im Hafen – das ist zu selten, um nicht dabei zu

sein! •ck

25.6., PINK INC., MS Stubnitz, Kirchenpauerkai HafenCity,

U HafenCity/Universität, 23 Uhr


Klubmusik

STREICHER,

BÄSSE,

GLAMOUR,

KITSCH

Party 15

Eine willkommene Gegenbewegung zu Minimal und Elektro

bereichert schon seit Jahren die Szeneklubs. Und 2016 geht

es weiter.

Denkt man an Disco, denkt man vor allem an Künstler wie

Donna Summer, Grace Jones, Boney M., Chic, Amanda Lear, Giorgio

Moroder und auch Diana Ross. Also vor allem an Künstler

und Musik der 1970er- und 1980er-Jahre, denn aus Disco wurde

ja später bekanntlich High Energy und House. Und obwohl diese

Weiterentwicklung stattfand, gab es immer Kreative, die weiter

Robert Disco Förstemann, machten. Jamiroquai Radsportolympiateilnehmer in den 1990ern zum Beispiel – und oder Gewinner, Lune“. •räin der Wäscherei Kollektion Trends of friends

Modjo Anfang des 21. Jahrhunderts. Und vor allem skandinavische

Künstler wie Lindstrøm.

Mitte Juni erscheint nun eine Platte, die das Phänomen Disco

2.0 einfängt und auch genau so heißt: „DISCO 2.0 – Fever’s

Risin’ Again“. Mit dabei sind LeonxLeon aus Frankreich, No Zu

aus Australien und Monika aus Athen. Der Discoball hört nicht

auf, sich zu drehen! Unser Anspieltipp ist L’Impératrice mit „La

http://www.wewantsounds.com

ROBERT FÖRSTEMANN

OLYMPIATEILNEHMER + MEDAILLENGEWINNER

IN DER WÄSCHEREI KOLLEKTION TRENDS OF FRIENDS


Norddeutschland 16

Community

50 MAL TESTEN!

Erstmals wird es in ganz Niedersachsen

für zwölf Monate

kostenlose Beratungs- und

Testangebote geben, und

zwar für Schwule und andere

Männer, die Sex mit Männern

haben (MSM) zu HIV

und sexuell übertragbaren

In- fektionen

(STIs).

Vom 1. Juni 2016 bis zum

31. Mai 2017 werden unter

dem Motto „SVeN kommt –

SVeN testet“ fünfzig Termine

für Beratungen inklusive

Tests angeboten. Gesundheitsämter,

Aidshilfen und

andere Präventionseinrichtungen

bieten flächendeckend

in Niedersachsen anonyme

Beratungen und Tests

auf HIV, Syphilis, Gonokokken,

Chlamydien, Hepatitis C

sowie eine Sichtkontrolle auf

Feigwarzen an. Alle Termine

sind unter www.svenkommt.

de aufgelistet.

TRANS*CAFÉ

Willkommen sind am

Dienstag, dem 14. Juni

ab 19 Uhr im KWEER alle

Trans*Menschen: Transidente,

Bigender, Transgender, No-

Gender, Genderqueers ... und

alle anderen, die sich mit ihrem

Geburtsgeschlecht nicht

(ganz) anfreunden können

oder wollen. „Komm vorbei!“

lautete die Einladung zu diesem

besonderen Abend. •ck

www.ratundtat-bremen.de

FOTOS: M. RÄTZ

CSD Cloppenburg

„DAS IST

DEIN LEBEN“

Etwas inkludierender als in Oldenburg geht es mottotechnisch am 25. Juni

ab 16:30 Uhr in Cloppenburg auf die Straße. Startend am Bahnhof steht

präsentiert

der Christopher Street Day hier im Zeichen einer Initiative des Miteinanders.

Die Veranstalter: „Deshalb seid ihr alle aufgerufen – egal ob hetero-,

bi-, homo- oder intersexuell und transgender – gemeinsam mit uns in unserem

ländlich geprägten Cloppenburg zu demonstrieren, sich auszutauschen und zu feiern.

Unsicherheiten sollen durch das gemeinsame Kennenlernen beseitigt werden, die

Vielfalt der sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten wird gemeinsam

zum Ausdruck gebracht, bestehende Brücken werden entdeckt und weitergebaut,

und die Notwendigkeit der vollständigen rechtlichen Gleichstellung wird verdeutlicht

und ausdrucksstark gefordert.“ Nach der Abschlusskundgebung auf dem Bernay-Platz

(17:30 – 19 Uhr), darf dann im fast gleichnamigen „Bernay's“ das Erreichte gefeiert

werden. Alle Infos und die Route der Demo auch im Netz! •ck

www.csd-clp.de

FOTOS: M. RÄTZ

Links im Bild Bürgermeister

Dr. Wolfgang Wiese, rechts

daneben Kreisrat Neidhard

Varnhorn.

CSD Nordwest

„WIR SIND UNVERHANDELBAR“

Klare Ansage beim diesjährigen CSD Nordwest. Am 18. Juni wird ab 12 Uhr in der

Rosenstraße deutlich gemacht, dass bei den anstehenden Kommunalwahlen 2016,

Bundestagswahlen 2017 und den Landtagswahlen 2018 von den politischen Verantwortungsträgern

erwartet wird, unsere Rechte nicht auf dem Weg zur Macht zu opfern.

Passend steht als Redner bereits Johannes Kahrs fest, der immerhin der Beauftragte

für die Belange von LSBT*I der SPD-Bundestagsfraktion ist. Und die SPD hat einiges

widergutzumachen! Gefeiert werden darf natürlich auch. Die NIGHT OF THE PRIDE

zieht in die neue „Molkerei“, wo ab 21 Uhr mit DJ Denny D („Gay Candy“) getanzt

wird. Zur Einweihung der neuen Räume werden auf dem Schlossplatz 5 x 2 Eintrittskarten

verlost! •ck

www.csd-nordwest.de


17 Cityradar

GAYKISS • BREMEN

FOTOS: M. RÄTZ

Am 11. Juni steigt auch schon die zweite Ausgabe der GayKiss im Shagall am Rembertiring 4. Ab 23 Uhr heißt es „Summer Night“ mit Cocktails, Beachdeko und DJ PaddyCee.

Mehr Infos unterwww.facebook.com/gaykissbremen“


Stadtgespräch hinnerk liebt 18 12

PETER

DOBIAS

„Hatten viel Spaß

bei dem Shooting“

Was wäre die Modewelt ohne Fotografen? Nix. Und Peter Dobias ist

einer der erfolgreichsten Fotografen der Szene. Für uns nahm sich

der in Kroatien geborene Wahlberliner Zeit, ein paar Geheimnisse

zu verraten.

IST RAY MANNIX DEINE NEUE MUSE?

Ray ist eine meiner Musen. Ich habe insgesamt drei Jungs, mit

denen ich gerne arbeite. Ein Deutscher, ein Spanier und eben

der Ray aus Tschechien. Zwei der Models haben schon vor zwei

Jahren ihr erstes Shooting mit mir gemacht und es wurde ein

sehr großer Erfolg. Zum Beispiel Jose aus Barcelona ist dank

meinen Fotos heute unter anderem auch ein exklusives Model

der Spanischen Brand ES Collection/Addicted.

WIE KAMT IHR IN KONTAKT?

Ray habe ich auf einer Party in Berlin kennengelernt,

wo ich nachts Fotos machte. Nach der Party hat

er sich selbst bei mir gemeldet, er wolle gerne

ein paar Fotos mit mir machen – und ist nur

deswegen extra aus Prag angereist. Wir

haben uns sofort sehr gut verstanden und

hatten viel Spaß bei dem Shooting. Die

Fotos sind sehr gut angekommen,

wofür er sich jedes Mal, wenn

wir uns sehen, auch bedankt.

(grinst)

AN WAS FÜR PROJEKTEN

ARBEITEST DU GERADE?

Ich arbeite an unterschiedlichen

Fotoprojekten.

Ich mache

Party-, Porträt-, Akt-,

Hochzeits- und auch

Produktfotos für

online. Da boomt das

Business gerade, daher

fällt da viel – hauptsächlich

organisatorische –

Arbeit an, auch weil wir einen

Teil davon in Prag produzieren.

WAS FÜR PLÄNE HAST DU NOCH IN 2016?

In 2016? Bestimmt noch viele so sexy Jungs wie Ray abzulichten.

Mit Ray werden wir im Sommer einen Kalender für 2017

auf Ibiza machen. Außerdem reise ich sehr viel und fotografiere

außerhalb von Berlin.

•Interview: Michael Rädel

www.photographypeterdobias.com


FOTO: EUROCREME.COM


Gesellschaft

Homo- und Transphobie

FÜRCHTET

EUCH NICHT!

Alle 11 Minuten

verliebt sich

ein Single über

PARSHIP 1)

Am 17. Mai wurde der IDAHOT, der

Internationale Tag gegen Homo-, Trans*-

und Biphobie, weltweit und auch in

vielen deutschen Städten begangen.

Während konservative Kreise gerne

darauf verweisen, dass es – wenn

überhaupt – nur in sogenannten Parallelgesellschaften

Probleme gäbe, machen

die Antidiskriminierungsstelle des

Bundes und viele Verbände auch immer

wieder auf alltägliche Anfeindungen und

Diskriminierungen aufmerksam. Eine

Bestandsaufnahme.

DEFINITION

Homophobie bezeichnet laut Wikipedia

eine „soziale, gegen Lesben und

Schwule gerichtete Aversion bzw.

Feindseligkeit“. Homophobie wird dabei

„in den Sozialwissenschaften zusammen

mit Phänomenen wie Rassismus,

Xenophobie oder Sexismus unter den

Begriff ‚gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit‘

gefasst und ist demnach

nicht krankhaft abnorm bedingt.“

ALLTAGSDISKRIMINIERUNG

Lesben, Schwulen und Transgendern

passiert es immer wieder, dass

ihnen ein Job nicht gegeben wird

(zum Beispiel wegen des immer noch

bestehenden Sonderarbeitsrechtes der

Kirchen, das Diskriminierung aufgrund

verschiedener Gründe zulässt), ihnen

beim Hautarzt wegen eines Trippers

eine moralinsaure Predigt gehalten wird

(„So was macht man ja auch nicht!“)

oder sie werden bei der Wohnungssuche

benachteiligt, wie ein ganz aktueller

Fall zeigt:

Über die Wohnungssuchseite www.abins-zuhause.de

suchten Axel und Christian

(Namen von der Redaktion geändert),

eine Bleibe in Berlin. Sie schrieben

einem Vermieter als offen schwules

Paar, das sie nun mal sind, und erhielten

folgende Antwort: „hahaha ANALPI-

RATEN in MEINER Wohnung??? Sonst

gehts noch gut oder? Bevor Schwule

einziehen lernen Hunde fliegen! geht

euch in köln die rosetten versilbern,

meine wohnung bleibt homofrei!!!!“

[sic!]

Solche Fälle sind dank dem Allgemeinen

Gleichbehandlungsgesetz (AGG) seit

2006 strafbar und können Schadenersatzansprüche

nach sich ziehen. Erst

Anfang April verurteilte das Landgericht

Köln einen Vermieter zu 1.700 Euro

Entschädigung wegen Verstoßes gegen

das AGG, weil dieser seine Hochzeitsvilla

einem schwulen Pärchen nicht vermieten

wollte. Leider ist diese Tatsache

allerdings wohl nicht allen Homosexuellen

bekannt. Daher ein erster Tipp:

MELDEN!

Über die Homepage der Antidiskriminierungsstelle

des Bundes kann bequem

online eine Beratung eingeholt werden,

die dann im Zweifel in eine polizeiliche

Anzeige mündet.

www.antidiskriminierungsstelle.de

PÖBELEIEN UND GEWALT

Die höchste mediale Aufmerksamkeit

erfährt die schlimmste Ausprägung der

Homo- und Transphobie. Körperliche

Übergriffe sind leider bis heute fast an

der Tagesordnung. So wurden alleine

in Berlin im Jahr 2015 rund 225 Fälle

registriert, bei einer Dunkelziffer von

geschätzten achtzig bis neunzig Prozent,

wie das Antigewaltprojekt maneo

berichtete. Das reicht von Bespucken

über handfeste Angriffe bis hin zu einer

in den Medien hochgekochten „Steinigung“

von Transsexuellen in Dortmund.

ANZEIGEN!

Leider werden diese Fälle immer noch

nicht einheitlich statistisch erfasst,

sodass fast Aussagen über Täterprofile

einem Blick in die Kristallkugel gleichkommen.

Gefühlte Wahrheiten über

vermeintliche Herkunft oder soziales

Umfeld sind dabei genauso fehl am

Platze wie die willkürliche Vermischung

von verschiedenen Straftatbeständen

wie sexuelle Nötigung, Diebstahlsdelikte

oder eben Homo- und Transphobie.

An jeden, der Opfer einer Straftat wird,

kann nur ein dringender Appell gerichtet

werden:

Fürchte dich nicht, geh zur Polizei!

•Christian Knuth

1) Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2013, weltweit

Jetzt verlieben


Gesellschaft

FOTO: CHRISTIAN KNUTH

Dialogforum

AUFKLÄRUNG

STATT ANGST

Unter reger Beteiligung verschiedenster

gesellschaftlicher Akteure vom

LSVD über den „Verband lesbischer

und schwuler Polizeibediensteter in

Deutschland“ (VelsPol) oder „Enough is

Enough“ über die „Bundeszentrale für

gesundheitlich Aufklärung“, (BZgA) bis

hin zu Vertretern von Kirchen, Gewerkschaften

und Trans*- und Interverbänden

fand am 12. Mai das Dialogforum

„Nationaler Aktionsplan gegen Homound

Transphobie. Lücken schließen –

Aufklärung statt Angst“ im Deutschen

Bundestag statt.

Die SPD-Bundestagsfraktion hatte geladen,

um die im Koalitionsvertrag festgeschriebene

Erweiterung des „Nationalen

Aktionsplan gegen Rassismus“ auf den

Weg zu bringen. Ziel der Veranstaltung war

das Sammeln von Meinungen und Vorschlägen,

welche Inhalte ein solcher Gesetzesentwurf

aufgreifen sollte. An sechs

Thementischen wurde über „Rechtliche

Grundlage für Trans*Intersexuelle (Leitung

von Karl-Heinz

Brunner (MdB))“,

„Menschenrechte/

Internationales

(Leitung Staatsminister

Michael

Roth)“, „Öffentlichkeitsarbeit

(Leitung

Ansgar Dittmar

Bundesvorsitzender

AG Schwusos)“,

„Positionen in

Kirchen und

Religionsgemeinschaften (Leitung Kerstin

Griese (MdB))“, „Öffentlicher Dienst

(Leitung Gabriele Forgrascher (MdB))

und „Bildung und Forschung Leitung Elfi

Scho-Antwerpes (MdB)“ drei Stunden

lang diskutiert. Einleitend betonte der

Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion

für die Belange von LSBT*I, Johannes

Kahrs (MdB), die Dringlichkeit, angesichts

des Aufstieges der AfD und dem damit

einhergehenden Erstarken konservativer

Strömungen, noch in dieser Legislatur zu

Ergebnissen zu kommen. Dies gelte nicht

nur für den Aktionsplan, sondern genauso

für die Rehabilitierung und Entschädigung

der nach § 175 Verurteilten sowie für das

Projekt Öffnung der Ehe. •ck

www.spdfraktion.de

Nachgefragt

„NACH AUSSEN

UND NACH INNEN“

FOTO: CHRISTIAN KNUTH

Stellvertretend für die vielen Verbände und Gruppen, die

sich tagtäglich für den Abbau von Homo- und Transphobie

einsetzen, sprachen wir mit Marco Klingberg, dem

stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Verbandes

lesbischer und schwuler Polizeibediensteter.

WAS TUT IHR GEGEN HOMO- UND TRANSPHOBIE?

Wir verfolgen zwei Ansätze. Wir wirken nach innen und

nach außen.

DAS HEISST?

Wir wirken in die Behörden hinein gegen Diskriminierungen

von Polizeibeamten und -beamtinnen. Wir

machen darauf aufmerksam, wenn sie wegen ihrer

Homo-, Bi- oder Trans*- beziehungsweise Intersexualität

Anfeindungen ausgesetzt sind.

UND NACH AUSSEN?

Nach außen unterstützen wir Projekte, die sich mit dem

Thema beschäftigen und machen auf die Problematik betreffender

Straftaten, die zur sogenannten Hasskriminalität

gehören, aufmerksam. Wir klären in Veranstaltungen

darüber auf, wie und in welcher Form man eine Anzeige

erstatten kann, wie die Verfahren laufen und versuchen

Ängste abzubauen, sich auch gegenüber den Strafverfolgungsbehörden

offen zu äußern.

•Interview: Christian Knuth

Das ausführliche Interview mit Marco zu VelsPol und

dem europäischen Dachverband „European Gay Police

Association“ (EGPA) findest du auf www.blu.fm!


SUPERIOR

RUBIN

HAMBURG


Mode

ABER AM LIEBSTEN TRÄGST DU EIGENE

KREATIONEN.

Genau. Irgendwann habe ich mich

dann als Teenager an die Nähmaschine

gesetzt und losgelegt. Ich war aber dann

nicht so wirklich zufrieden mit dem

Ergebnis und habe mich mit zwanzig

Jahren entschieden, eine Schneiderlehre

zu machen.

DU HAST ALSO EINE SCHNEIDERLEHRE

BEGONNEN?

Ja, am Ulmer Theater als Herrenschneider.

Aber nach einer Zeit haben wir

uns getrennt, da die Art und Weise, wie

es dort zuging, nichts für mich war ...

Dann bin ich zurück nach Freiburg,

habe einen Platz in Karlsruhe an einer

Textilschule bekommen und bin täglich

gependelt. Danach landete ich für zwei

Jahre in Marburg auf einer weiterführenden

Berufsschule.

WER SIND DEINE LIEBLINGSDESIGNER?

Sie sind alle großartig in der Modewelt,

aber Louis Vuitton, Dior, Lagerfeld,

Yves Saint Laurent, Chanel, Jean Paul

Gaultier, Vivienne Westwood, Yohji

Yamamoto, John Galliano, D&G und

Dsquared2 machen einfach abgefahrene

geile Sachen.

STICHWORT ÖKO: ACHTEST DU AUF

NACHHALTIGKEIT?

Das tue ich. Die Stoffe, die ich verwende,

wurden hier in Europa hergestellt.

Dadurch sind sie zwar teurer, aber ich

will nicht, dass jemand wegen meiner

Mode leidet.

ENVIE

MEHR ALS EIN

SCHNEIDER AUS FREIBURG

WAS INSPIRIERT DICH DENN?

Musikvideos, Filme, Bilder und Musik,

vor allem Musik und solche Künstler wie

Madonna, Prince, Michael Jackson und

David Bowie bewundere ich bis auf die

Knochen (lacht).

•Interview: Michael Rädel

www.facebook.com/enviekoepke

Der 27-Jährige arbeitet derzeit an

seiner ersten Kollektion und plant,

einen Online-Shop zu eröffnen, in dem

man besondere Stücke, selbst gestaltete

Schuhe, Düfte und Taschen kaufen

kann ... verspielt, chic, aber tragbar.

Wir sprachen mit dem Underground-

Mode-Künstler und Fotografen.

WIE KAMST DU ZUR MODE?

Schon mit 14, 15 Jahren habe ich mir

meine Kleidung am liebsten selbst gemacht.

Erst improvisiert mit ganz vielen

Sicherheitsnadeln.

WARST DU ALSO EIN PUNK?

Na, das wechselte nach Lust und

Laune – bis heute. Ich bin dafür ja auch

bekannt, mich visuell immer wieder

neu zu inszenieren. Die Leute wundern

sich eher, wenn ich mal ganz „normal“

unterwegs bin.


POP UNDERWEAR & SWIMWEAR

www.jor.com.de

LÄSSIG STATT

SKINNY

Das Designteam von Tiger of Sweden schuf früher

Kreationen, die enger nicht am Körper der Models

und Käufer sitzen konnten. Das ist nun erst mal

vorbei.

„Wo früher skinny angesagt war, stehen jetzt alle Zeichen

auf lässig“, ließ das Label kurz vor der Präsentation

seiner Kollektion für den Sommer 2016 verlauten.

Tiger of Sweden ist ja seit 1903 bekannt dafür aufzumischen.

Galt der Anzug einst als Uniform des Establishments,

machte ihn Schwedens Tiger konsequent

bequem, modern und tragbar. Und lässig, wie die neue

Kollektion beweist! Die Hosen überzeugen mit leicht

schmal zulaufenden Schnitten und lockeren, weiteren

Formen. Gestreifte Anzüge und ein Jacquard-Print in

Rosttönen auf Smoking-Jacken und Krawatten sorgen

für einen ordentlichen Pfiff. Auch pfiffig: T-Shirts und

leichte Pullover werden unter Sakkos mit breitem

Revers getragen! •rä

Exklusiv Distributor:


Film

„Der Moment

der Wahrheit“

CATE BLANCHETT

Der populäre Fernsehnachrichtenmann

Dan Rather und seine Produzentin Mary

Mapes verloren ihre Jobs, nachdem

2004 im Wahlkampf Zweifel an den

Quellen zu einer Geschichte über die

Soldatenvergangenheit von George W.

Bush aufgetaucht waren. Jetzt kommt

die Geschichte in die Kinos. Wir sprachen

mit der Hauptdarstellerin.

CATE, DER VORFALL UND DIE PERSONEN,

UM DIE ES IN „DER MOMENT DER WAHR-

HEIT“ GEHT, SIND IN DEUTSCHLAND

KAUM BEKANNT. WARUM SOLLTE MAN

SICH DEN FILM TROTZDEM AUCH BEI UNS

ANSCHAUEN?

Weil er kein Film über George W. Bush

oder die amerikanische Politik ist.

Genauso wie damals „Die Unbestechlichen“

nicht

von Richard

Nixon handelte.

Aber „Der

Moment der

Wahrheit“ ist

auch kein Biopic

über Mapes

und Rather,

sondern es geht

um die ungesunde

Vermischung der US-Wirtschaft

mit den Medien und der Politik. Die

Geschichte, die wir erzählen, wirft einige

wirklich interessante Fragen auf, die

letztlich die Medien in allen westlichen

Gesellschaften betreffen. Sehen Sie

sich nur die TV-Debatten im aktuellen

US-Präsidentschaftswahlkampf an:

wenig Inhalt, wenig Ideologie, wenig

Vision. Stattdessen dreht sich alles um

Persönlichkeiten – und Umfrageergebnisse.

HAT DIE BESCHÄFTIGUNG MIT DEM FILM

IHREN BLICK AUF DIE MEDIEN VERÄN-

DERT?

Nicht wirklich. Durch meinen Beruf bin

ich selbst ja viel dichter dran an den

Medien als die meisten Menschen. Ich

spreche sehr viel öfter mit Journalisten,

als mir lieb ist, also weiß ich, wie der

Hase läuft. (lacht) Abgesehen davon bin

ich politisch interessiert und verfolge

entsprechend die Nachrichten, im Fernsehen

genauso wie in der Zeitung. Hier

wie dort war in den letzten Jahren nicht

zu übersehen, dass es um den investigativen

Journalismus immer schlechter

bestellt ist. Die

„Dass es Menschen

gibt, die sich für mich

und mein Leben

interessieren, sehe ich

eher als Luxusproblem“

Nachrichten

sind immer

mehr zu einer

Aneinanderreihung

von

Schlagzeilen

geworden,

auch Twitter

und die Blogosphäre

haben

alles verändert. Zwischen Meinung

und Fakten lässt sich ja kaum noch

unterscheiden. Unser Film hat mir also

nichts enthüllt, was ich im Allgemeinen

nicht wusste. Aber die Details, in

denen er das seziert, fand ich ungemein

faszinierend. Und ich sehe mich durch

ihn einmal mehr in meiner Empfindung

bestätigt, dass mich die Nähe unserer

Politiker zur Wirtschaft und zu den

großen Medienkonzernen ärgert.

SIE HABEN DIE VON IHNEN GESPIELTE

MARY MAPES GETROFFEN. WARUM WAR

IHNEN DAS WICHTIG?

Es ging mir dabei gar nicht um Details,

denn wie gesagt: „Der Moment

der Wahrheit“ ist kein Film über Marys

Leben. Aber ich wollte herausfinden, wie

sie heute auf diese Episode ihres Lebens

zurückblickt. Wie tief diese Wunde wirklich

ist. Und lassen Sie mich versichern:

Sie ist tief!

HATTEN SIE VIEL ZEIT FÜR SOLCHERLEI

RECHERCHEN?

Im Gegenteil, denn der Film kam sehr

kurzfristig zustande. Ich stand gerade

in New York auf der Bühne, weswegen

Mary sich das Stück ansah. Sicherlich

seltsam für sie, mich in Jean Genets „Die

Zofen“ zu sehen in dem Wissen, dass ich

sie spielen würde. Am nächsten Tag haben

wir lange zusammen gefrühstückt

und uns dann ein paar Tage später noch

einmal getroffen. Ich glaube, ihr hat es

gut gefallen, sich mal alles von der Seele

zu reden, nicht zuletzt, weil es ihr nach

den Ereignissen 2004 ja lange vertraglich

verboten war, sich öffentlich dazu

zu äußern.

FÜHLTEN SIE SICH BISWEILEN AN IHREN

FRÜHEREN FILM „DIE JOURNALISTIN“

ERINNERT? DARIN SPIELTEN SIE 2003 DIE

EBENFALLS REALE JOURNALISTIN VE-

RONICA GUERIN, DIE NACH RISKANTEN

RECHERCHEN ERMORDET WURDE ...


Film

Natürlich sind mir Parallelen aufgefallen. Was Mary und

Veronica – neben ihrem Hunger nach Wahrheit und der

Leidenschaft für investigativen Journalismus – gemeinsam

haben, ist ohne Frage ihr Missfallen an Scheinheiligkeit

und ihre Abneigung gegen sogenannte Bullys, also

Leute, die andere Menschen schikanieren, einschüchtern

und mobben. Gleichzeitig denke ich, dass sie sehr unterschiedlich

mit solchen Tyrannen umgegangen sind. Während

Veronica Guerin eher ein einsamer Wolf war, agierte

Mary stets als Team-Player. Abgesehen davon, dass sie

hinter der Kamera und auch in ihren Storys im Hintergrund

blieb, während Veronica sich und ihre persönliche

Meinung vehement in ihre Texte einbrachte.

SIE HABEN SCHON DIE EIGENEN ERFAHRUNGEN MIT DER

PRESSE ANGEDEUTET. FÜHLEN SIE SICH ALS FILMSTAR DA

OFT BELÄSTIGT?

Als Filmstar? So sehe ich mich selbst ehrlich gesagt

nicht. Ich bin Schauspielerin, nicht mehr und nicht weniger.

Außerdem habe ich vier Kinder und bin in Sidney

mit unserer Theaterkompanie beschäftigt. Alles andere

interessiert mich nicht, deswegen findet man mich auch

weder bei Facebook und Twitter noch bei Instagram.

Dass es Menschen gibt, die sich für mich und mein Leben

interessieren, sehe ich eher als Luxusproblem. Wobei

ich selbst das gar nicht nachvollziehen kann. Persönlich

jedenfalls finde ich es im Kino am schönsten, so wenig

wie möglich über die Leute dort auf der Leinwand zu

wissen. Nur so kann man sich doch wirklich auf die Rollen

einlassen, die sie spielen.

AB 2. JUNI IM KINO

IN DER TAT IST ES EIGENTLICH ERSTAUNLICH, WIE SELTEN

SIE IN DEN KLATSCHBLÄTTERN ZU FINDEN SIND ...

Dabei ist es keine Zauberei. Ich spreche einfach nicht

über mein Privatleben, fertig. Und Urlaubsfotos stelle ich

auch keine ins Netz. Je nachdem, mit wem man ausgeht

und wo man seine Abende verbringt, sieht die Sache

natürlich anders aus. Aber das hat man ja durchaus selbst

in der Hand. Wobei ich schon staune, wie sich diese

Klatsch-Berichterstattung in den letzten 15 Jahren verändert

hat. Als ich damals meine Karriere begann, wurde

man ohne Frage deutlich weniger behelligt.

DANN LASSEN SIE UNS DOCH ZUM ABSCHLUSS NOCH

KURZ ÜBER „CAROL“ SPRECHEN, DER INZWISCHEN AUF

DVD ERSCHIENEN IST. WAS MACHT DEN FILM FÜR SIE SO

BESONDERS?

Oh, ganz viele Aspekte. Zum einen erzählt er einfach eine

wunderschöne Geschichte über das Verlieben. Und zwar

ganz allgemein, auch wenn natürlich sowohl der Altersunterschied

der beiden Frauen als auch das Außenseiterdasein

ihrer Liebe – sprich: Homosexualität in den

Fünfzigerjahren – dabei eine wichtige Rolle spielen. Zum

anderen war es für mich ohne Frage Todd Haynes, der

„Carol“ zu einem außergewöhnlichen Film machte.

WARUM DAS?

Er ist einfach anders als alle anderen Regisseure, mit denen

ich je gearbeitet habe – was ich ja durch unsere erste Zusammenarbeit

bei „I’m Not There“ schon wusste. Er hat einerseits

den Hunger und die Risikobereitschaft eines Filmstudenten,

andererseits aber die Expertise, die Weitsicht und das Feingefühl

eines großen Meisters. Das Verschmelzen dieser beiden

Elemente sorgt in der Arbeit mit ihm für eine Atmosphäre, die

ich sonst noch nie erlebt habe.

•Interview: Jonathan Fink


Film

FOTO: SQUAREONE/UNIVERSUM

Kino

DIE REINE WAHRHEIT. ABER WELCHE?

Es gibt Argumente, die dafür sprechen, den Titel des Films „Der

Moment der Wahrheit“ am Ende mit einem Fragezeichen zu versehen.

Das Neuste in einer Reihe von erfolgreichen Dokudramas,

die in letzter Zeit in den Kinos aufschlugen, ist auf jeden Fall so

gut geschrieben und wird von den Schauspielern derart überzeugend

wiedergegeben, dass es eine sehr überzeugende Illusion

der Wahrhaftigkeit erzeugt. Die Frage ist, ob man dieser Illusion

trauen darf. Und diese Frage muss jeder Zuschauer für sich selbst

beantworten.

DAS ENDE DER TV-KARRIERE

In „Der Moment der Wahrheit“ von Regisseur James Vanderbilt

(der auch das Drehbuch schrieb) geht es um den amerikanischen

Nachrichten-Star Dan Rather (Robert Redford) und seine

Produzentin Mary Mapes (Cate Blanchett), die zusammen mit

ihrer Nachrichtensendung „60 Minutes“ über Jahre hinweg

Respekt und Preise einheimsten – und den Vorfall, der das Ende

ihrer beiden TV-Karrieren bedeutete. 2004 werden Mary mitten

im Präsidentschaftswahlkampf (Bush gegen Kerry) Dokumente

aus den 70er-Jahren zugespielt, die belegen, dass sich George

W. Bush mithilfe seiner Familie vor einem Militäreinsatz im

Vietnamkrieg gedrückt hat. Die Meldung schlägt ein wie eine

Bombe. Doch innerhalb kürzester Zeit steht nicht mehr Bushs

Militärakte im Zentrum des Skandals, sondern es sind vielmehr

Mapes, Rather und ihr Team, die unter schärfsten Attacken

von Medien und Öffentlichkeit ihre Recherche und ihre Story

verteidigen müssen und dabei beruflich und persönlich an ihre

Grenzen stoßen.

BÖHMERMANN LÄSST GRÜSSEN

Da das Drehbuch eine Adaption von Mapes’ Buch über die Affäre

ist, ist relativ klar, für welche Seite der Streifen Partei ergreift,

auch wenn formal stets Neutralität gewahrt wird. Aber ob die

Darstellung im Film wirklich der Wahrheit entspricht oder nicht, ist

für den Zuschauer eigentlich gar nicht so wichtig. Es ist auf jeden

Fall sehr spannend anzusehen, wie schnell es in der heutigen

Medienwelt gar nicht mehr um die Nachricht an sich gehen kann,

sondern um deren Überbringer und um die politische Dimension

der Art, wie damit umgegangen wird. Man fühlt sich ein wenig

an den Fall Böhmermann erinnert, bei dem es ja auch von jetzt

auf gleich gar nicht mehr um den Stein des Anstoßes an sich (ein

Gedicht) ging, sondern vielmehr um Politik, Machtgebaren, tief

sitzende Ressentiments und Befindlichkeiten.

Egal ob man den Film hundertprozentig für bare Münze nehmen

möchte oder nicht, als mitreißender journalistischer Thriller funktioniert

„Der Moment der Wahrheit“ allemal, vor allem dank der

hervorragenden schauspielerischen Leistung von Cate Blanchett,

die hier mit funkensprühenden Augen eine ihrer stärksten Performances

abliefert. Nicht zuletzt ist der Streifen auch ein glühendes

Plädoyer für eine unabhängige, investigative und freie Presse –

und von der kann es auch heutzutage niemals genug geben. •am


Kino

LIEBE AUF DEM PRÜFSTAND:

HOLDING THE MAN

Australien 1976. Tim Conigrave (Ryan Corr) spielt im Schultheater mit und möchte

Schauspieler werden. John Caleo (Craig Stott) ist Kapitän der Football-Mannschaft.

Die beiden verlieben sich ineinander. Doch die Vorzeichen für ihre Beziehung sind

denkbar schlecht. Die Highschool ist katholisch, die Eltern konservativ, die Mitschüler

wenig verständnisvoll. Doch die beiden setzen sich durch, lassen sich nicht beirren

und stehen zu ihrer Liebe. Das Leben wirft ihnen in den folgenden Jahren immer

wieder Knüppel zwischen die Beine, aber die Liebe siegt und so trotzen sie allen Widrigkeiten.

Aber es sind die 1980er und die Aids-Epidemie greift um sich …

Der Film „Holding the Man“ basiert auf der Autobiografie von Tim Conigrave und

wurde 2015 unter anderem als beste Filmadaption von der Australian Writers’ Guild

ausgezeichnet und für sechs AACTA Awards des Australian Film Institute nominiert.

In Nebenrollen sind zum Beispiel Guy Pearce („Priscilla“, „Iron Man 3“) und Geoffrey

Rush („The King’s Speech“, „Pirates of the Caribbean“) zu sehen. Im Juni läuft der

Film nun auch in Deutschland in ausgewählten Kinos. •am

FOTOS: PRO-FUN MEDIA

Kino

REGENBOGENFAMILIEN

ACADEMY AWARD(S) ® and OSCAR(S)

® mark are the registered trademarks and

service marks of the Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Ende Juni läuft in den Kinos der australische

Dokumentarfilm GAYBY BABY

über Kinder aus Regenbogenfamilien in

deutschen Kinos an. Regisseurin Maya

Newell: „Kinder brauchen Erzählungen, die

ihr Leben und die Vielfalt ihrer Familienstrukturen

reflektieren. Wir brauchen Geschichten,

die nicht nur proklamieren: ‚Wir

sind gleich, unsere Familien sind perfekt,

unsere Familien sind genauso wie eure!‘

Aus diesem Grund ist GAYBY BABY auch

kein Werbespot für gleichgeschlechtliche

Familien, sondern ein Film über liebende

Familien, die mit ihren Bedürfnissen und

Werten kämpfen, wo Eltern auch mal überreagieren

und Kinder enttäuscht werden.

Gleichgeschlechtliche Familien sind nicht

perfekt, aber auch nicht weniger perfekt

als andere Familien.“. •rä

gaybybaby-film.de

JETZT AUF

&

TRAILER

... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA jetzt im gutsortierten Handel

u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores, Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden”...

PRO-FUN MEDIA GmbH · Westerbachstr. 47 · 60489 Frankfurt

Tel.: +49 69 707677-0 · Fax: -11 · service@pro-fun.de


Film

FOTOS: SQUAREONE/UNIVERSUM

Kino

JANE AUSTEN MIT HIRN –

HMMMMM, HIRN!

Genre-Mashup – also das Vermischen von zwei eigentlich unvereinbaren

(Film-)Gattungen – ist inzwischen ja bereits ein eigenes

Genre. Leider waren die meisten Vertreter bisher eher gruselig, und

das nicht im positiven Sinne. „Abraham Lincoln: Vampirjäger“ oder

„Cowboys & Aliens“ waren eher Beispiele dafür, wie es NICHT

funktioniert.

Nun also versucht sich Regisseur Burr Steers an der Verfilmung

des Bestsellers „Stolz und Vorurteil & Zombies“ von Seth Grahame-Smith

(der frecherweise Jane Austen als Koautorin angibt).

Was dabei herauskommt – und das ist die eigentliche Überraschung

– spricht wahrscheinlich tatsächlich eher die Fans von Jane

Austen an als den durchschnittlichen Zombie-Aficionado.

Der Film spielt 1811 in einem England, das im Begriff ist, von einer

neuen Zombie-Welle überrannt zu werden, obwohl die Zombies eigentlich

auf der einen Seite des von einem Kanal getrennten Landes

eingesperrt sein sollten. Das ist allerdings nicht die vordringliche

Sorge von Mrs. Bennet (fabelhaft komisch: Sally Phillips), die vielmehr

damit zu kämpfen hat, ihre fünf Töchter möglichst lukrativ und

standesgemäß unter die Haube(n) zu bringen. Wer „Stolz und Vorurteil“

kennt, weiß, wie kompliziert das schon ohne Bedrohung durch

hirnfressende Untote ist. Und so findet sich hier auch jede Menge

Jane Austen in den Dialogen wieder, die sich amüsanterweise oft

während actiongeladenen Kampf- und Trainingsszenen entspinnen,

was dem Ganzen eine angenehm verrückte Absurdität verleiht.

ELIZABETH BENNET, SHAOLIN-KÄMPFERIN

Das Casting hat eine Menge damit zu tun, den Film dennoch im

Ansatz „glaubhaft“ zu halten (wenn man bei dieser Filmgattung

überhaupt davon sprechen kann). Allen voran die elfengleiche

Lily James („Downton Abbey“, „Cinderella“), die den Balanceakt

zwischen englischem Fräulein und zombiekillender Shaolin-Kämpferin

mit großer Ernsthaftigkeit bewältigt. Aber auch Sam Riley

(„Maleficent“) als Mr. Darcy, Lena Headey („Game of Thrones“),

Matt Smith („Doctor Who“) oder Douglas Booth („Noah“) sind

hervorragend besetzt.

Dass der Film am Ende das Gleichgewicht zwischen den Genres

doch nicht hundertprozentig hinbekommt, liegt wohl auch daran,

dass es paradoxerweise irgendwie nicht genug Zombies sind, die

verwurstet wurden. Die Kampfszenen sind nämlich die energiegeladensten

Stellen des Films und auch oft die unterhaltsamsten

– und irgendwie möchte man mehr davon sehen, als der Streifen

zu liefern bereit ist. „Stolz & Vorurteil und Zombies“ ist aber auf

jeden Fall das bisher beste derartige Genre-Mashup auf der großen

Leinwand und für Fans von Kostümdramen sowie von Untoten

absolut sehenswert! •am

Kino

DAS WOCHENENDE VOR DEM ERNST DES LEBENS

Es ist Sommer 1980, Zeit für den jungen

Jake (Blake Jenner, „Glee”) in das Studentenheim

seiner neuen Uni in Texas

zu ziehen, wo nächste Woche für ihn das

Studium beginnen soll. Aber bis dahin ist

noch viiiieeel Zeit für Partys, Disco, den

einen oder anderen Bong und vor allem

für die jungen Frauen auf dem Campus.

Nebenbei werden noch die Hierarchien

des Baseball-Teams ausgelotet, Aufnahmerituale

vollzogen und ganz allgemein

das Leben in vollen Zügen genossen.

FOTO: CONSTANTIN FILM

Regisseur Richard Linklater („Boyhood”)

inszeniert mit „Everybody Wants

Some!!” einen absoluten Wohlfühlfilm

mit Kultpotenzial, der wohl auf dem

Gesicht eines jeden Kinogängers ein

Lächeln hinterlässt. Thematisch knüpft

der Film an Linklaters Streifen „Confusion

– Sommer der Ausgeflippten” (OT:

„Dazed and Confused”) von 1993 an und

zeichnet bei aller Leichtigkeit und Fröhlichkeit

auch ein ziemlich gutes Bild der

frühen 1980er, einer Zeit die aus heutiger

Sicht noch sehr unbedarft und sorgenfrei

erscheint.

An viel unterschwelliger Homoerotik

mangelt es übrigens nicht. Ganz abgesehen

von jeder Menge „short Shorts”,

die man in den 80ern noch ungestraft

tragen durfte, handelt der Film von engen

Männerfreundschaften und oft sexuell

aufgeladenen Rivalitäten unter den jungen

Männern der Baseball-Mannschaft. Die

Ästhetik des Streifens ähnelt außerdem

stark den Schwulenpornos aus den

1980ern, natürlich ganz ohne expliziten

Sex. Regisseur Linklater sagte dazu in einem

Interview mit dem Magazin „Vulture”

er fände es amüsant wenn Kritiker meinen

der Film hätte einen ungewollt schwulen

Look: „Ungewollt schwul, als ob der Film

von einem ahnungslosen Filmstudenten

gemacht wäre.” Er lacht. „Ich bin schon

eine ganze Weile im Geschäft. Nichts ist

ungewollt.” •am


VOD

NEUES AUS LITCHFIELD –

OITNB STAFFEL 4

ROXETTE

Wenn man als schwuler Mann gar nicht darauf warten kann,

die neue Staffel einer Serie über ein Frauengefängnis zu

sehen, dann muss da schon etwas ganz Besonderes dran

sein. Und „Orange Is the New Black“ hat in den vergangenen

Jahren mehr als deutlich bewiesen, wie besonders es ist.

Allein zwölf Emmy-Nominierungen in zwei Jahren (viermal gewonnen)

sprechen eine deutliche Sprache. Genau wie die aus

verschiedensten Gründen inhaftierten Damen des Litchfield

Penitentiary. „Piper“ (Taylor Schilling), Alex (Laura Prepon),

„Red“ (Kate Mulgrew), „Crazy Eyes“ (Uzo Aduba), „Big Boo“

(Lea DeLaria), Sophia (Laverne Cox) und all die anderen sorgen

natürlich auch in der vierten Staffel wieder für reichlich Spannung

und dafür, dass garantiert kein Auge trocken bleibt. •am

AB 17.6. ALLE FOLGEN AUF NETFLIX

FOTO: NETFLIX

g OOd

DVD

WIEDERBELEBUNG EINES GENRES –

MIDNIGHT SPECIAL

Große Scifi-Thriller, die aber stets glaubhaft in der Realität

verankert sind, werden heute kaum noch gemacht. Steven

Spielbergs Film „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ ist

ein Beispiel für ein Genre, das mehr und mehr von postapokalyptischen

Szenarien abgelöst wurde. „Midnight Special”

von Regisseur Jeff Nichols belebt das alte Genre wieder und

bringt es auf den neusten Stand.

Roy (Michael Shannon, „Man of Steel“) und sein Sohn Alton

(Jaeden Lieberher), der mit mysteriösen übernatürlichen

Kräften ausgestattet ist, sind in Texas auf der Flucht vor

einem religiösen Kult und auch vor der Bundespolizei, die

unter Leitung von Paul Sevier (Adam Driver, „Star Wars – Das

Erwachen der Macht“) des Jungen habhaft zu werden versucht.

Dabei treffen die beiden auch auf Altons Mutter Sarah

(Kirsten Dunst) und versuchen, mit ihr zusammen zu einem

bestimmten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort in Florida zu

gelangen. Währenddessen manifestieren sich Altons Kräfte

auf immer wieder neue, beängstigende Weise … •am

AB 23. JUNI AUF BLU-RAY UND DVD

FOTO: COURTESY OF WARNER BROS.

PICTURES

k A r MA

Das nEuE

sTuDIOalbum!

Inkl. der SIngle

„IT JusT HappEns“

ab 03. JunI

AlS Cd, VInyl & dOwnlOAd


Musik

FOTO: DAVID KOENIGSMANN

MARK FORSTER:

LEBENSFREUDE, EWIGKEIT UND SKYPE


Musik

Hier ist es, „Tape“, das

neue Album von Mark

Forster. Es ist ein

souliges, vielfältiges

Album geworden. Der

Mann, der uns Hits

wie „Flash mich“ und

„Au Revoir“ schenkte,

hat aber nicht nur

ein neues Album am

Start, er ist auch auf

Tour.

DEIN NEUES ALBUM KLINGT SEHR SOULIG.

Auf jeden Fall ist „Tape“ heller als „Bauch und Kopf“. Ein

Album entsteht ja innerhalb von zwei Jahren, dann höre

ich, wie es mir so ging in der Zeit. Und ich muss feststellen:

Es ging mir besser! (grinst) Meine Ursprungsidee war,

diese „amerikanische Welt“ in der Musik zu haben. Ich

habe viel mit Chören aus dem Computer experimentiert

und gedacht, ich brauche einen echten Chor. Da habe

ich einfach gegoogelt: bester Gospelchor der Welt. Das

Ergebnis waren The Harlem Gospel Singers. Die habe

ich angerufen ... Und es ging einfach! Wir sind nach New

York geflogen und haben drei Tage lang mit dem Chor

aufnehmen dürfen.

ENDLICH ZURÜCK.

NACH DEM MEGA-HIT

„ANOTHER LOVE“.

JETZT DAS

NEUE ALBUM

„WRONG CROWD“.

AB 10.06. ÜBERALL

ERHÄLTLICH!

NICHT DIE EINZIGE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT ...

Ja, bei den Streichern wollte ich genau solche Streicher

wie bei den Platten von Adele: großes Gefühl, ohne zu

groß zu sein. Ich habe recherchiert und stieß auf Rosie

Denvers aus London, die auf allen Platten von Adele die

Streicher übernimmt. Die hatte anfangs NULL Zeit für

uns – sie ist ja mit Adele auf Tour –, aber wir haben sie so

lange genervt, bis es geklappt hat und sie ein paar Tage

für uns Zeit hatte.

DEINE AKTUELLE SINGLE „WIR SIND GROSS“ ...

Für mich ein Song über Freundschaft. Ich wollte ein Lied

schreiben über dieses Wir-Gefühl, über diesen einen

großen Sommer, den man nie vergisst. Das Lied träumt

davon, dass dieser Sommer nie zu Ende gehen muss.

„SELFIE“ KLINGT ZIEMLICH MELANCHOLISCH, AUCH DER

CHOR VERSTÄRKT DIESEN EINDRUCK. DU MEINST DARIN,

EIN SELFIE KANN DICH BESSER EINFANGEN ALS WORTE.

In dem Lied breche ich den Gedanken, den man hat,

wenn man „Selfie“ hört – das klingt in der Tat zuerst nach

YouTube-Stars. Ich bin wirklich viel umgeben von Kameras

und lande auf vielen Selfies. Das Lied handelt davon,

dass man fast nie dazu kommt, einer anderen Person sein

ganzes Ich zu zeigen, sein Selfie. Wenn man jemand anderem

wirklich erklären will, wer man ist, dann muss man

dieser Person alle Seiten zeigen, auch die schrecklichen.

Er muss alles kennen und akzeptieren. Es wäre doch so

schön, wenn man ein Selfie von sich machen könnte, wo

dies alles drauf ist.

WIE SCHON ANGESPROCHEN, HAST DU VIELE MUSIKER BEI

DEN AUFNAHMEN MIT INS BOOT GEHOLT. WIE SETZT DU

DAS LIVE AUF TOUR UM?

Oh, da will ich nicht zu viel verraten, außer, dass wir natürlich

viel mehr sind – so habe ich habe jetzt echte Bläser

dabei! – und dass Skype eine Rolle spielen wird ... Das

erlebt ihr dann bei den Konzerten!

•Interview: Michael Rädel


Musik

Sie ist immer noch erst 22, stammt

von der Ferieninsel Nantucket und

gewann vor allem dank ihrem Doo-

Wop-Superhits „All About That Bass“

in diesem Jahr den Grammy als „beste

neue Künstlerin“. Für ihr zweites Album

„Thank You“ hat sich Meghan Trainor

jetzt einen ganz anderen, moderneren

Sound überlegt: „Better“ ist eine lässige

Reggae-Ballade, „Watch Me Do“

erinnert an „Uptown Funk“ von Mark

Ronson und Bruno Mars, „I Love Me“

könnte auch von der 90s-Girlband TLC

sein, und die neue Single „No“ ist so

cool und souverän lässig wie „Independant

Woman“ von Destiny’s Child. Wir

sprachen mit Meghan, die im Interview

ausgesprochen extrovertiert, forsch

und auf so eine amerikanische Art

schnell vertraulich wird oder zumindest

vertraulich zu werden scheint, im Londoner

Büro ihrer Plattenfirma.

MEGHAN, „NO“ IST EINE KESSE MACH-

MICH-NICHT-DUMM-AN-HYMNE. WAS

MUSS DENN PASSIEREN, DASS DU „YES“

SAGST, WENN EIN TYP DICH AN-

SPRICHT?

Der Typ muss heiß sein! Außerdem

freundlich, nett und witzig. Was das Aussehen

angeht, bin ich nicht festgelegt.

Ich mag die Männer eigentlich alle, so

wählerisch bin ich nicht. Nur: Es gibt ein

riesengroßes Problem.

WELCHES?

Die Männer fürchten sich vor mir. Wirklich.

Niemand spricht mich an, es ist

tatsächlich zum Verzweifeln. Irgendetwas

habe ich an mir, das die Jungs echt

abschreckt.

WAS KÖNNTE DAS SEIN?

Frage ich mich auch. Vielleicht bin ich

denen zu forsch, zu wenig schüchtern.

Ich bin die Sorte Frau, die gleich

beim ersten Date alle ihre Geheimnisse

ausplaudert, selbst die echt üblen und

allerpeinlichsten. Wenn ich denn ein

Date hätte. Mein Liebesleben ist wirklich

traurig, ich müsste dringend mal wieder

mit einem Mann ausgehen.

TINDER?

Nix für mich. Echt nicht! Ich setzte auf

Geduld und auf meine Überzeugung,

eines Tages den Richtigen zu treffen.

Ich bin kein Fan von solchen schnellen

Abenteuern. Ich hatte nicht viele

Freunde bis jetzt. Einfach schnell Sex zu

haben und dann wieder seiner Wege zu

gehen, das ist nicht meine bevorzugte

Form der Romantik.

WIE VERBRINGST DU DANN DEINE FREIEN

TAGE?

Freie Tage? Die sind verdammt selten

geworden. Wenn ich Zeit habe, gammele

MEGHAN

TRAINOR

ich total. Ich sitze dann in so einem

Ganzkörperschlafanzug mit meiner

besten Freundin Jojo, die auch meine

Assistentin ist und mit meinen zwei

Brüdern und mir zusammenwohnt, auf

dem Sofa, stopfe Käse in mich rein und

gucke Mädchenfilme. Wir haben wirklich

viel Spaß zusammen. Und mein kleines,

drei Pfund leichtes Hündchen Biggy ist

natürlich noch dabei.

„Männer

fürchten sich

vor mir“

IST „NO“ EIN FEMINISTISCHER SONG?

Logisch. Ich will mit dem Lied der

ganzen Welt sagen, dass es erstrebenswert

ist, selbstbewusst, stark und niemals

unterwürfig zu sein. Das ist keine

neue Botschaft, und ich habe sie auch

nicht erfunden. Trotzdem muss man

Frauen immer wieder daran erinnern,

wie stark sie wirklich sind.

DU BIST ERST 22. WARST DU SCHON

IMMER SO EINE STARKE PERSON?

Nein. Als Teenager war ich total gehemmt.

Ich dachte, ich bin zu fett, und

manchmal bekam ich das an der Schule

FOTO: SONY MUSIC

auch gesagt. Die Frauen in den Modemagazinen

zu sehen, das hat mich

fertiggemacht. Ich habe mich immer

gefragt, wie diese Mädchen es schaffen,

so perfekt auszusehen. Inzwischen bin

ich stolz auf meinen Körper. Ich habe

gelernt und erfahren, wie schön ich

wirklich bin. Früher hatte ich ja nie ein

Fotoshooting oder einen Videodreh. Ich

habe durch meinen Job gelernt, mich

selbst anders zu sehen, positiver.

HAST DU DIR GEDACHT „DEN LEUTEN

ZEIGE ICH ES UND WERDE EIN POPSTAR“?

Den Traum hatte ich sehr lange. Ich war

ja erst das Mädchen aus der zweiten

Reihe, eine Songschreiberin für andere.

Dann schrieb ich „All About That Bass“.

Ich hätte nie gedacht, dass der Song so

explodiert und dass er so vielen anderen

Menschen hilft, sich zu akzeptieren und

sich ebenfalls wohl in ihrem Körper zu

fühlen. Darauf bin ich extrem stolz.

EINES DER NEUEN LIEDER HEISST „I LOVE

ME“. IST SELBSTLIEBE WICHTIG?

Selbstliebe ist der Schlüssel zu Glück

und Zufriedenheit. Bei mir hat es lange

daran gehapert. Der Erfolg von „Bass“

war der Turbo, den ich brauchte, um mir

selbst zu vertrauen. Ich bin heute viel,

viel glücklicher als noch zu Schulzeiten.

HAST DU EIN LIEBLINGSLIED AUF DEM

„THANK YOU“-ALBUM?

„Just a Friend to You“. Das ist ein sehr

ehrlicher Song, auf dem ich Ukulele

spiele und der davon handelt, wie ich

mich mal in meinen besten Freund verliebt

habe. Ganz schlechte Idee. Er hat

übrigens nie etwas davon mitgekriegt,

bis ich ihm jetzt alles erzählt habe. War

wirklich rührend, wie süß er reagiert hat.

Natürlich teilte er meine Gefühle nicht

mal ansatzweise.

DAS NEUE ALBUM KLINGT GANZ AN-

DERS ALS DEIN ERSTES. DU MACHST

KAUM NOCH DOO WOP UND RETRO-

MUSIK, SONDERN COOLEN R ’N’ B UND

POP, DER AN DIE NEUNZIGER ERINNERT.

WIE KOMMT’S?

Ich kann zwanzig weitere Doo-Wop-

Songs im Schlaf schreiben, aber das

wäre doch langweilig. Ich wollte etwas

ganz anderes machen, nämlich die

Sorte von Musik, die ich im Moment im

Radio vermisse: solche Nummern wie

sie Destiny’s Child, Britney oder NSYNC

früher gemacht haben. NSYNC war meine

Lieblingsband, als ich ein Kind war.

WER WAR DEIN LIEBLING BEI NSYNC?

Was für eine Frage. (lacht) Justin Timberlake

natürlich!

•Interview: Steffen Rüth


Musik

FOTO: PIP

WIEDER ZURÜCK: RICK ASTLEY

Neben Kylie Minogue und Jason

Donovan war Rick einer DER

Stars aus dem Hause des Produzententeams

Stock Aitken

Waterman. Jetzt ist er zurück.

Mit weit über 40 Millionen verkauften

Platten, darunter Hits wie „Together

Forever“, „Hold Me in Your

Arms“, „Never Gonna Give You

Up“, „Cry for Help“ und das 2002

mit Gold ausgezeichnete „Greatest Hits“ ist er wahrlich ein Star. Er

gehörte mit seinen Liedern und Videos (MTV war damals überall zu

empfangen und sendete Musikvideos (!)) fest zum Soundtrack aller

Teenager der späten 1980er und frühen 1990er

– außer man stand auf Rock und Grunge, die

einzigen Musikarten, die nicht kompatibel mit

seinem Pop sind.

1993 gründete „der Junge mit der souligen

Stimme“ eine Familie, konzentrierte sich auf

das Privatleben, und die im selben Jahr erschienene

Platte wurde daher ohne große Promotion

nur ein kleiner Erfolg. Sieben Jahr später

meldete sich Rick dann zurück: Mit „Keep

It Turned On“ schaffte er es wieder in die

deutschen Charts, 2002 kam dann seine sehr

„Take me to your heart/

Never let me go/

If you knew what

I’m feeling/

You would not say no“

erfolgreiche „Greatest Hits“. Er

gab ab und an Konzerte und landete

2005 mit dem Album „Portait“

dann auch wieder in UK in den

Top 30. 2008 gab es einmal mehr

eine Auszeichnung: Herr Astley

wurde mit dem MTV European

Music Award in der Kategorie

„Best Act Ever” ausgezeichnet,

über zwei Jahrzehnte nach

seinem ersten Hit! Seine Musik

sowie er als Künstler gehörten also auch im 21. Jahrhundert noch

dazu, zum Pop-Zirkus. Und jetzt, 2016, meldet sich Rick Astley

erneut zurück mit dem Album „50“.

„50 markiert sowohl ein neues Kapitel meiner künstlerischen

Laufbahn als auch eine Rückkehr zu der Musik,

in die ich mich zuerst verliebt habe. Ich freue mich

unglaublich darauf, das mit meinen Fans zu teilen

und diese Songs, an denen ich über Jahre gearbeitet

habe, aus dem Studio zu holen und auf die Bühne zu

bringen“, verrät Rick sichtlich vorfreudig dazu.

Ein großartiges, souliges, erwachsenes und reifes

Album. Das beste seiner Karriere. Unser Anspieltipp

ist der Vorab-Hit „Keep Singing“. Willkommen

zurück, Rick! •rä


Musik

FOTO: RTL / STEFAN GREGOROWIUS

„Spaß gepaart

mit Nachdenklichkeit“

PRINCE DAMIEN

Es ist nach Mark Medlock, Elli Erl und

Daniel Schuhmacher der vierte queere

Gewinner der RTL-Casting-Show

„Deutschland sucht den Superstar“

(DSDS). In der Szene ist der 25-jährige

Münchener schon seit Jahren immer

wieder aufgefallen und stand uns für

ein paar Fragen Rede und Antwort. •ck

DU BIST IN SÜDAFRIKA GEBOREN –

WIE BIST DU NACH DEUTSCHLAND

GEKOMMEN?

Mein Dad, ein gebürtiger Bayer, hat

meine Mum in Südafrika kennengelernt.

Sie haben mich dort gemacht,

und dann hat er mich und meine

Schwester hier in Deutschland aufgezogen.

Es war quasi nur flutsch, raus

und ab ins Vaterland.

HAST DU NOCH EINE VERBINDUNG

NACH JOHANNESBURG?

Leider nicht. Ich kenne nur den deutschen

Teil meiner Familie. Aufgewachsen

bin ich mit Papa, Opa, Oma und

meiner Stiefmutter.

WIE KAM ES, DASS DU MUSIK ZU DEINEM

BERUFLICHEN LEBENSMITTELPUNKT

GEMACHT HAST?

Lustige Frage. Als Kind wollte ich immer

Gärtner werden, dann Gartenbauingenieur,

Astronaut, Ernährungswissenschaftler.

Tja ... und seit ich meine größere

Schwester zu Missy Eliott tanzen

gesehen habe, wollte ich nichts anderes

als Musik machen.

IN DER ZWEITEN CASTINGSHOW IM

JANUAR TRUG PRINCE DAMIEN SEINE

ERSTE EIGENE SINGLE VOR, ZU DER ER

UNS ERZÄHLTE:

Die Idee zu dem Song kam mir in der

Schlange beim Einkaufen im Netto, als

ich eine gewisse Person einfach nicht

aus meinen Kopf bekommen habe.

WAS PRINCE DAMIEN IN DEN SHOWS SO

EINZIGARTIG MACHTE, IST SEINE OPTIK.

DIESE STAND AUCH SCHON IMMER IM

MITTELPUNKT SEINES INTERESSES. AUF

DIE FRAGE, WAS SEINE FANS LIVE ERWAR-

TEN DÜRFEN, VERRIET ER UNS:

Eine Menge Spaß gepaart mit Nachdenklichkeit

an der ein oder anderen

Ecke. Nicht nur für das Gehör, sondern

auch für das Auge wird es was Schmackhaftes

geben. Es langweilt ja, wenn man

wie ein Schluck Wasser ohne Sprudel in

der Ecke steht und seine Texte singt. Da

bin ich dann lieber ’ne Cola! „Music made

visible“ ist das Thema.

www.prince-damien.com


Musik

Tour

ELIAS HADJEUS

MACHT POPMUSIK

FOTO: GEORG ROSKE

2016er-Popmusik aus dem Hier und

Jetzt, die etwas anders buchstabiert

wird: Klassische Songstrukturen und Gitarrenriffs,

dazu eigenwillige Lyrics, die

sich um komplexe Drum Breaks winden.

Die neuen Lieder für das Album „Wir brauchen

nichts“ – etwa Kompositionen wie

der Opener „Vorglühen“, „Das berühmte

Lied mit der Katze“

oder das melancholischentspannte

„Auf der

Allee“ – sind im Charlottenburger

Hauptquartier

entstanden. Mit dabei

war Songwriter Max van

Dusen. „Anfangs bin ich

für diese Aufnahmen

wie ein krasses Groupie

angetreten. Doch es lief

in der Praxis ganz locker,

und letztlich wurde eine

wirklich inspirierende Zusammenarbeit

daraus“, erzählt Elias. „Meine Generation“,

fährt er fort, „steht vor der krassen

Situation, dass über zig digitale Kanäle alles

gleichzeitig verfügbar

ist. Alles scheint unendlich

unübersichtlich.

Damit setze ich mich

auseinander: Es geht

darum, sich einigermaßen zu orientieren

– und sich am Ende auf das festzulegen,

was dich ausmacht.“ Elias, der „vor der

schlafenden Stadt, die einsamen Hunde

bellen“ hört, setzt damit die lange Linie der

deutschsprachigen Songpoeten fort – von

Reinhard Mey über Rio Reiser in die „Generation

Maybe“. Und jetzt ist er auf Tour, um

live zu überzeugen.

„Wir brauchen nichts“-Tour: 27.5. Köln,

die wohngemeinschaft, 29.5. Dresden,

Bärenzwinger, 30.5. Hamburg, Mojo

Jazz Café, 31.5. Berlin, Musik & Frieden

Neuer Look, neuer Sound! Meghan Trainor

ist zurück mit ihrem neuen Album

„Thank You“ inklusive der Hitsingle „NO“!

www.meghantrainor.com

„7/27“ – das neue Album von

Fifth Harmony inklusive der Hitsingle

„Work From Home“!

www.fifthharmony.com


Musik

„Eine

wunderschöne

Erdbeere“

DIE SONGS ERZÄHLEN VON EINEM

MANN, DER IM GRUNDE IM PARADIES

LEBT, SICH ABER WAHNSINNIG EINSAM

FÜHLT. WIE KAMST DU AUF DIESE GE-

SCHICHTE?

Es fing an mit dem Titelsong. Ich habe

ihn in Los Angeles geschrieben, wo diese

Thematik viele Musiker beschäftigt.

Dieses Lana-Del-Ray-Ding vom verblassten

Glamour. Los Angeles ist eine

wunderschöne Erdbeere, die von innen

voller Maden ist. Auf den ersten Blick

sieht alles toll aus, aber in Wirklichkeit

sind die Leute traurig und deprimiert.

EIN GEFÜHL, DAS DU ALS MUSIKER, DER

STÄNDIG AUF TOUR IST, NACHVOLLZIE-

HEN KANNST?

Zu einem gewissen Grad schon. Ich bin

glücklicher als der Mann in den Songs,

aber auch ich spürte plötzlich

diese Sehnsucht nach Unschuld

und Mutter Natur – ich denke,

das war eine Reaktion auf den

Erfolg, den ich plötzlich hatte,

ohne danach gefragt zu haben.

Ich habe dann meine Vorstellungskraft

genutzt, um diese

Gefühle auf dem Album dramatischer

wirken zu lassen.

TOM ODELL

Drei Jahre ist es her, dass Tom Odell

praktisch über Nacht zum Popstar

wurde. Eine Million verkaufte Platten

und viele Konzerte später war der Brite

erschöpft, wusste nicht so recht, wie es

weitergehen soll – und stieg erst mal in

einen Flieger nach New York. Dort legte

er den Grundstein für sein neues Album

„Wrong Crowd“.

TOM, NACH DER TOUR ZU DEINEM LETZ-

TEN ALBUM BIST DU NACH NEW YORK

ABGEHAUEN. WARUM?

Ich musste raus aus London. Das Leben

als Musiker ist seltsam: Wenn du auf

Tour bist, sind ständig Leute um dich

herum und du bist völlig überstimuliert.

Davon wieder runterzukommen, ist nicht

einfach. Deswegen habe ich mir ein

Appartement im East Village gebucht.

Es hat etwas Inspirierendes, alleine an

einen Ort zu kommen, an dem man noch

nie war.

WAS HAST DU IN NEW YORK GEMACHT?

Am Anfang bin einfach durch die Stadt

gelaufen, aber dann kam die Inspiration.

Nach nur drei Wochen hatte ich 21

Songs. Davon hat es zwar nur einer aufs

Album geschafft, aber es war wichtig,

einfach loszulegen. Kreativität ist wie

ein Wasserhahn: Wenn man ihn lange

nicht öffnet, rostet er ein. Der Rest des

Albums ist dann in Los Angeles und zu

Hause in London entstanden.

WAS IST DAS FÜR EINE SEHN-

SUCHT, VON DER DU SPRICHST?

Kennst du den Regisseur

Terrence Malick? Seine Filme, darunter

„Badlands – Zerschossene Träume“ und

„Der schmale Grat“, sind fest verwurzelt

mit Mutter Natur, mit Unschuld und

Schönheit. Leider zerstören die Menschen

all das viel zu oft und vergessen

dabei, dass sie selbst Teil der Natur

sind. Jeder Wald, den wir abholzen, ist

Selbstzerstörung. Aber ich schweife ab

… Was ich sagen wollte: Die Filme von

Terrence Malick fassen diese Sehnsucht

am besten zusammen.

APROPOS FILME: DIE VIDEOS ZU DIESEM

ALBUM ENTSTANDEN GEMEINSAM MIT

REGISSEUR GEORGE BELFIELD UND

ERZÄHLEN AM ENDE EINE GEMEINSAME

GESCHICHTE, ODER?

Ja genau. In meinen Augen ist es altmodisch,

Musikvideos zu drehen, die

keinen Zusammenhang haben. Und ich

wollte die Kunstform des Albums dieses

Mal so weit ausdehnen, wie es nur geht.

Bisher habe ich mit George zwei Videos

gedreht, das dritte ist gerade in Arbeit.

Zusammen erzählen sie die Geschichte

von einem Mann, der einen nihilistischen

Lifestyle lebt und damit die Welt

um sich herum zerstört. Mein Traum

ist es, die Videos am Ende im Kino zu

zeigen!

•Interview: Nadine Wenzlick


Comeback

KEINER IST COOLER

Musik

Sechs Jahre nach

dem Debütalbum „31

Minutes to Takeoff“

und dem Hit „Cooler

than Me“ meldet sich

Mike Posner zurück.

Erfolgreicher denn je.

Mit dem Remix von

„I Took a Pill in Ibiza“

hat Mike wirklich einen

globalen Hit vorgelegt:

Über 100 Millionen Streams allein bei Spotify sowie Top 1 in

UK und Top 10 in den USA!

„Ich mache nichts anderes als Musik. Den ganzen Tag lang

nur Musik“, sagte Posner kürzlich gegenüber dem Billboard

Magazine. In der Musikbranche bekam Posner, der schon

vor seinen Mixtapes-Aufnahmen mit Big Sean gemacht

hatte, daher auch schon früh einen Fuß in die Tür. Doch

legte er noch vor der Veröffentlichung des Debütalbums

einen unglaublich guten Uniabschluss in Soziologie hin. Jetzt

kommt sein zweites Studioalbum „A Night Alone“. Hinter

dem Remix steckt das norwegische DJ-Duo SeeB – bestehend

aus Espen Berg und Simen Eriksrud. Ob man Mike

Posner nun eher dem Hip-Hop-, dem Pop-, dem R ’n’ B- oder

neuerdings sogar dem Dance-Lager zurechnet, ist egal, denn

der 28-Jährige hat schon immer all diese Dinge in seiner

Musik kombiniert, um sein Motto zu verwirklichen: „Relate.

Love. Inspire.“ Am 6. Mai erschien sein zweites Album „A

Night Alone“.

COME

TOGETHER

Das 3-DVD Set

ab 19. Juni im Handel!

Das 2-CD Set

ab sofort

überall erhältlich!

Das offizielle Download Album

überall erhältlich!

facebook.com/EurovisionSongContest www.eurovision.tv Eurovision Song Contest


Musik

DAS BESTE VON SANDRA

Eine Albumveröffentlichung, die die Fans

erfreuen wird, die aber auch die überzeugen

sollte, die Sandra immer „irgendwie gut“

fanden.

Schon Ende der 1970er ging es los mit der

Musikkarriere. Damals war Sandra Teil der vor

allem in Japan erfolgreichen Pop-Disco-Truppe

Arabesque. Und auch ihr letztes Album „Stay

in Touch“ 2012 war wie eigentlich fast jedes

Album von ihr ein Top-20-Hit in den Charts.

Trotzdem verbindet man den Namen Sandra

vor allem mit den Hits der 1980er und 1990er

wie „In the Heat of the Night“, „Don’t Be

Aggressive“, „Hiroshima“ und „Everlasting

Love“ – und natürlich „Maria Magdalena (I’ll

Never Be)“. Popmusik der oberpoppigsten

Sorte! Immer nur Tralala und Liebesschmerz?

Nein, dass sie auch „cool“ kann bewies

Sandra als Flüsterstimme von Enigma („Mea

Culpa“, „Sadeness Part 1“, „Return to Innocence“)

... Ende Mai erscheint ihr „The Very

Best of“ als 2CD und 2CD + DVD. Das Besondere

daran: Die Fans konnten abstimmen, welche

Lieder draufkommen. Auf der DVD finden

sich aber auf jeden Fall ALLE Clips. Heaven

can wait? Heaven is here! •rä

ALLE FARBEN BITTET

ZUM TANZ

DIE GROSSE

LIEBE

FOTO: D. RASCHE

Der Shootingstar der

Berliner Nachtwelt „Alle

Farben“ – Frans Zimmer

– meldet sich mit seinem

neuen Album „Music Is My

Best Friend“ zurück. Der

Musiker, der uns Deep-

House-Eurodance-Hits

wie „Supergirl“ und „She

Moves“ schenkte, macht

da weiter, womit er uns

eben noch tanzen ließ.

Und das klingt wieder

ganz hervorragend und

lockt auf die Tanzflächen.

Das Album ist natürlich alles

andere als cool und minimal,

das können gerne die anderen

machen.

Unser Anspieltipp ist

„Remember Yesterday“.

•rä

ZU SCHWUL

FÜR AMERIKA

Ein Mann, der sich bei

einem Mann rechtfertigt,

dass er mit dem Mädchen

doch nur tanze? „John,

I’m Only Dancing“ war der

Plattenfirma RCA 1972 und

im Schatten der Aussagen

zu Bowies Bisexualität noch

zu riskant für den amerikanischen

Markt. Erst 1976

wurde der Song auf der

Compilation „ChangesOneBowie“

dann auch dem

amerikanischen Publikum

zugetraut. Anlässlich des

40. Jubiläums erscheint die

Platte mit Hits wie „Fame“,

„Rebel, Rebel“ und natürlich

„Changes“ in verschiedenen

Neupressungen. •ck

www.davidbowie.com

GIRLGROUP

-FREUDEN

2012 erblickte die stimmstarke

Formation im Rahmen der

US-Castingshow The X Factor

das Bühnenlicht der Welt

– und bereichert fortan mit

Hits wie „Worth It“, „Boss“

und „Work from Home“ die

Charts und Radios (und all die

Internet-Streaming-Dienste).

Jetzt präsentieren Fifth

Harmony, also Ally Brooke

Hernandez, Normani Kordei

Hamilton, Lauren Michelle

Jauregui, Karla Camila Cabello

und Dinah Jane Hansen, ihr

neues Album „7/27“ – funky

Girlgroup-Pop de luxe! Unsere

Anspieltipps sind „Gonna Get

Better“ und „The Life“. Aufdrehen,

mitsummen, posen,

tanzen und Spaß haben. •rä

„Love You to Death“ ist

das Folgealbum nach dem

Pop-Durchbruch „Heartthrob“

von Tegan and Sara,

aus dem die Gold-Single

„Closer“ sowie „I Was a

Fool“ veröffentlicht wurden.

Neben diesem Hitalbum war

die Band übrigens mit der

Single „Everything Is Awesome“

auf dem Soundtrack

des LEGO Movie vertreten

und freuten sich über die

Chance, ihr Lied bei der TV-

Übertragung des Oscars zu

performen. Das achte Studioalbum

der kanadischen

Band überzeugt mit großen

Texten und gefühlvoller

Musik. Unser Anspieltipp ist

„Boyfriend“.


Musik

TOKIO HOTEL:

BILL VERSUCHT ES SOLO

Reifer und mit einer „neuen Vision“ stellte sich Tokio-Hotel-

Sänger Bill Kaulitz im Mai der Öffentlichkeit vor. Beziehungsweise

präsentierte er als BILLY sein „Multi-Media-Hybrid“-

Kunstprojekt, die EP „I’m Not Ok“ samt der aktuellen Single

„Love Don’t Break Me“. Das Projekt sei seine „persönliche

Geschichte über Verzweiflung, Hoffnung und Sehnsucht einer

zerbrochenen Liebe“. Neben Musik beinhaltet das Kunstprojekt

Schwarz-Weiß-Kurzfilme, ein 128-seitiges Fotobuch und

großformatige Drucke.

www.billyofficial.net

FOTO: DAVIS FACTOR

MARK FORSTER TAPE

03.06.16

DAS NEUE ALBUM

INKL. WIR SIND GROSS

www.fourmusic.com • www.markforster.de

MICHY REINCKE

Das letzte Album seiner Trilogie ist der große Wurf. „Sie

haben den Falschen“ ist prall gefüllt mit außergewöhnlich

starken, charaktervollen Liedern. Durch seine lebenskluge

und nahrhafte Text-Arbeit, die Liebeslieder, Tragödien, seinen

Humor und die Gesellschaftskritik hat er seit Jahren schon

rein qualitativ ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen

Popmusik. Diesmal überzeugt Michy Reincke zusätzlich als

Produzent – es klingt funky und druckvoll: Bariton-Saxofon

und Wah-Wah-Gitarren kommen zum Einsatz.

KATIE MELUA

Summer 2016

19.07.16 Tuttlingen / 22.07.16 Mannheim

23.07.16 Esslingen / 26.07.16 Freiburg

30.07.16 Leipzig

WWW.KB-K.COM

TICKETS: WWW.MYTICKET.DE UND WWW.TICKETMASTER.DE

Ticket-Hotline: 01806 - 999 000 555

(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

K ATIE MELUA

With Gori Women’s Choir

28.10. FRANKFURT

29.10. NÜRNBERG

30.10. MÜNCHEN

02.11. DÜSSELDORF

07.11. KIEL

16.11. BERLIN

17.11. HAMBURG


Kunst

MEIN3.DE

Die Familie, Freunde, Haustiere, sie

alle kann man sich als 3D-Figur in die

Wohnung holen, zum Geschenk machen

oder sich selbst inszenieren – die

Wege sind vielfältig. Wir sprachen mit

Peter Lütke-Wissing von mein3.de.

WIE KOMMT MAN DARAUF, 3D-FI-

GUREN ANZUBIETEN?

Eine Mischung aus Faszination für die

Technik, jahrelanger Beobachtung der

Entwicklung im Bereich 3D-Technologien,

Kreativität und einer anständigen

Portion Verrücktheit. Wenn man

außerdem sieht, wie wenig Menschen

sich noch die vielen Fotos, die sie mit

ihren Handys machen, ausdrucken und

aufhängen, wie viele Erinnerungen sozusagen

im „digitalen Nirwana“ verhallen,

dann ist es doch schön, wenn noch

etwas bleibt, das „echt“ ist, was nicht

aus Versehen gelöscht werden kann.

Eine 3D-Figur muss man schließlich

hinstellen.

WIE IST DIE NACHFRAGE?

Gerade zu klassischen Geschenkterminen

wie Weihnachten, Valentinsoder

Muttertag ist die Nachfrage sehr

hoch. Da das Thema aber noch sehr

neu ist, müssen wir noch einiges an

Aufklärungsarbeit leisten, dass es

dieses Angebot überhaupt gibt und

was alles mit der Technologie möglich

ist. Wenn die Menschen bei uns in

der Lounge sind und Beispiele sehen,

dann fallen ihnen auf einmal irre viele

Einsatzmöglichkeiten ein: vom 3D-

Heiratsantrag bis zur Inszenierung der

eigenen Familie als Krippenfiguren.

Im Business-Bereich sind wir bereits

recht gefragt. Wir haben zum Beispiel

für sky die Spieler der sechs erstplatzierten

Fußballbundesligavereine


gescannt oder auf verschiedenen Messen Stars mit ihren

Fans dreidimensional porträtiert – als bleibende besondere

Erinnerung und Ergänzung zum Autogramm. Unser

Scanner ist der einzige mobile Full-Body-Scanner in dieser

Qualität weltweit und kann zum Beispiel als Highlight

für Events gemietet werden. Hier verzeichnen wir gerade

eine steigende Nachfrage.

WELCHE MOTIVE WERDEN AM HÄUFIGSTEN UMGESETZT:

PAARE ODER EINZELNE PERSONEN? ODER GAR HAUS-

TIERE?

Am meisten lassen sich die Menschen hübsch hergerichtet,

aber im Prinzip „normal“ scannen, so wie man sie

eben kennt. Bei Paarfiguren stehen ganz klar Brautpaare

im Vordergrund. Kinder sind auch beliebte Motive zum

„Festhalten auf ewig“, da die sich so schnell verändern.

Darüber hinaus vergessen wir Erwachsenen aber oft, wie

sehr sich auch unsere Familien über eine Erinnerung an

uns freuen würden. Meine Frau bedauert zutiefst, dass es

vor 14 Jahren noch nicht möglich war, ihren Model-Body

vor den Schwangerschaften für die Ewigkeit zumindest in

Klein zu erhalten. (grinst) Hunde sind auch sehr beliebt.

Das Coolste war aber ein Typ im Gladiatoren-Outfit, der

sich seinem Freund geschenkt hat. Überhaupt: Je mehr

Haut zu sehen ist, umso besser werden die Scans. Auch

Tattoos kommen total gut rüber, bis ins Detail. Erotische

3D-Aktfiguren würden wir gerne öfter umsetzen, das haben

sich aber bislang nur wenige getraut. Vielleicht sind ja

unter euren Lesern ein paar Mutige …

Mehr

als nur

Sauna!

Entspannung pur

„Vor den Erfolg

haben die Götter den

Schweiß gesetzt “

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg

T e l .: 030 - 57707175

Mehringdamm (U6/U7)

Hesiod

WIE ENTSTEHT SO EINE FIGUR? MUSS MAN VIEL ZEIT UND

GELD INVESTIEREN?

Wir brauchen die Person bei uns im Scanner. Entweder

kommt man also zu uns oder man trifft uns, wenn wir

im Bundesgebiet mobil unterwegs sind. Wichtig ist beim

Scan das Outfit – möglichst mit viel Kontrast. Nach

einem kurzen Styling-Check wird man im Scanner in

1/100 Sekunde gleichzeitig von 64 Kameras von allen

Seiten fotografiert. Aus den Bildern berechnet eine

Software eine Basis-3D-Figur, die dann von Hand digital

nachbearbeitet wird. Anschließend werden die Daten im

3D-Farbdrucker aus einem Keramik-Material gedruckt

und von Hand fertiggestellt. Das kleine Ich ist fertig und

kann abgeholt oder verschickt werden. Bis zur fertigen

Figur vergehen nach dem Scan circa drei Wochen, je

nachdem, ob noch Accessoires dabei sind wie eine

Brille oder eine Inszenierung als kleines Diorama. Man

selber investiert bei uns rund eine halbe Stunde Zeit und

ab 169 Euro für eine 10-cm-Figur. Möglich sind bis zu

35 cm.

WORIN LIEGT EIGENTLICH FÜR EUCH DER REIZ?

Die Technologie ist sicherlich die nächste industrielle Revolution

und hat das Zeug dazu, unsere Welt auch positiv

zu verändern. Wir wollen die Möglichkeiten, die 3D bietet,

in die Welt hinaustragen und Menschen auf Ideen bringen,

was man Sinnvolles damit machen kann. Daher kann

man uns auch als Event mieten. Wir zählen auch Unternehmen

zu unseren Kunden, die die Technologie einsetzen

wollen. Aber im Prinzip macht es uns einfach Freude,

Menschen glücklich zu machen, Erinnerungen bewahren

zu helfen und Träume, wenn auch nur im Modell, erfüllen

zu können.

•Interview: Michael Rädel

www.mein3.de

www.boiler-berlin.de


Kunst

FOTOS: BJÖRN BRAUN: UNTITLED (ZEBRA FINCH NEST), 2013

Ausstellung

ZEBRAFINKENNESTER

Die 13. Triennale Kleinplastik Fellbach

wird am 11. Juni in der Alten Kelter

Fellbach eröffnet.

Die bundesweit populäre Kunstausstellung

für zeitgenössische Kleinplastik

lädt von Mitte Juni bis Anfang Oktober

Kunstliebhaber und Künstler ein, ihren

Horizont zu erweitern und ungewöhnliche

Kleinplastiken zu entdecken. Über vierzig

international arbeitende Künstler, unter

anderem Ben Schumacher und Søndergaard

Johannsen, stellen aufsehenerregende

Arbeiten zum Thema „FOOD

– Ökologie des Alltags“ aus. Gezeigt

wird, wie unser Verhalten, unsere Ernährung

die Welt verändern. Ökologische

Wechselbeziehungen werden kunstvoll

durchleuchtet und verständlich gemacht.

Groß, das. •rä

11.6. – 2.10., 13. Triennale Kleinplastik

Fellbach: Food – Ökologie des Alltags,

www.triennale.de

Ausstellung

MALER, DICHTER,

ENTDECKER,

ERFINDER

In fünf Ausstellungsräumen werden

neben rund vierzig Gemälden

und Zeichnungen etwa achtzig

weitere Exponate von August

Kopisch in Berlin ausgestellt.

Wie kein Zweiter hat der in Breslau

geborene August Kopisch (1799 –

1853) in seiner Kunst Malerei, Dichtung,

Forschergeist und Erfindungskraft

vereint. Bis Mitte Juli kann

man Kopisch’ Schaffen in der Alten

Nationalgalerie in Berlin erfahren. Er,

der übrigens die Blaue Grotte auf der

Insel Capri entdeckte (ein bis heute

begehrtes Touristenziel), malte

Bilder großer poetischer Strahlkraft.

Magisches Sehnsuchtsblau oder

schwelgerisches Sonnenuntergangsrot

waren seine bevorzugten Farben,

mit denen er Lichtphänomene eindrucksvoll

wiedergab. Er arbeitete

aber auch mit dem Wort: So gehört

die metrische Übersetzung von Dantes

„Göttlicher Komödie“ zu seinem

Hauptwerk. •rä

Bis 17.7., August Kopisch – Maler,

Dichter, Entdecker,

Erfinder, Alte Nationalgalerie,

Museumsinsel,

Bodestr. 1 – 3, Berlin,

www.augustkopischinberlin.de

AUGUST KOPISCH: EIN SCHIFF AUF DEM MEERE VON DELPHINEN UMSCHWÄRMT, 1826/28, ÖL AUF LEINWAND, 20,5 X 34 CM,

STAATLICHE MUSEEN ZU BERLIN, NATIONALGALERIE, FOTO: ANDRES KILGER

AUGUST KOPISCH: ZWEI MÄNNLICH KÖPFE. KARIKATUR , FEDER IN BRAUN AUF PAPIER, 4,5 X 7,4 CM, STAATLICHE MUSEEN ZU

BERLIN, KUPFERSTICHKABINETT, FOTO: DIETMAR KATZ


DATES

FRIENDS

LOVE


Gesundheit

3 FRAGEN

AN DR. MED.

CHRISTOPH

SPINNER

„Schlau zu HIV“

2. WIE MUSS DIE PREP ANGEWENDET WERDEN UND WIE

FUNKTIONIERT SIE?

Bisher ist die kontinuierliche, das heißt tägliche Einnahme,

einer PrEP mit dem Kombinationspräparat Truvada,

bestehend aus den beiden Wirkstoffen Tenofovir-DF und

Emtricitabin am besten untersucht. Es ist in dieser Form

auch in den USA zugelassen und wird durch die Weltgesundheitsorganisation

empfohlen. Prinzipiell gibt es für die tägliche,

kontinuierliche Einnahme am meisten Studiendaten. In

der französischen IPERGAY-Studie wurde jedoch auch

die risikobezogene Einnahme (nur bedarfsabhängig

2 Tabletten 2-24 Stunden vor und mindestens je eine weitere

Tablette 24 und 48 Stunden nach dem Risikokontakt) mit

guter Wirksamkeit untersucht. Hier ist jedoch einschränkend

festzuhalten, dass ein Großteil der Studienteilnehmer durchschnittlich

mehr als jeden 2. Tag eine Tablette eingenommen

hat. Hier kann man kaum noch von bedarfs abhängiger,

bzw. unterbrochener Einnahme sprechen. So bleibt letztlich

unklar, ob die bedarfsabhängige Einnahme wirklich den gleichen

Schutz wie die kontinuierliche Einnahme bietet. Neuere

Studien haben andere Wirkstoffe für die PrEP untersucht.

Mit einer Zulassung kann jedoch nicht in den kommenden

2 Jahren gerechnet werden.

1. WANN WIRD PREP IN DEUTSCHLAND VERFÜGBAR SEIN?

Das Unternehmen hat einen Zulassungsantrag für Truvada

als PrEP im Rahmen einer kontinuierlichen, täglichen Einnahme

bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA

gestellt. Basis hierfür sind Studien, die bereits zur Zulassung

in den USA genutzt wurden. Das Verfahren ist kompliziert,

voraussichtlich kann mit einer Entscheidung aber noch

Ende 2016 gerechnet werden. ​Nach Zulassung wäre eine

Verordnung prinzipiell auch in Deutschland möglich. Mit der

Zulassung ist aber nicht automatisch eine Kostenerstattung

durch die Krankenversicherung verbunden.

3. WELCHEN STELLENWERT WIRD DIE PREP BEI DER

HIV-PRÄVENTION EINNEHMEN?

Diese Einschätzung fällt mir sehr schwer. Die PrEP könnte

eine ergänzende Möglichkeit in der HIV-Prävention sein. Ein

Schutz vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen

wie Syphilis, Tripper, Chlamydien oder Feigwarzen bietet sie

nicht, weshalb sie das Kondom grundsätzlich nicht ersetzen

kann. Dennoch könnte die PrEP ein ergänzendes Mittel im

Kampf gegen HIV für Hochrisikogruppen, wie homo- und

bisexuelle Männer mit Unfähigkeit oder Unwille zum Kondomgebrauch,

sein. Darüber hinaus bietet auch die PrEP

keinen 100 %igen Schutz vor einer HIV-Infektion: Im Februar

2016 wurde der weltweit erste dokumentierte Infektionsfall

mit Truvada-resistenten HI-Viren unter laufender PrEP

berichtet.

Mit freundlicher Unterstützung der Gilead Sciences GmbH.

Die Antworten geben ausschließlich die Meinung des

befragten Arztes wieder.

Kosmetik

REFRESHING

„An meine Haut lasse ich nur

Wasser und CD.“ Seit 1961 werden

unter dem Namen CD Körperpflegeprodukte

verkauft, seit 1971 kennt

jeder deutsche Mann den verheißungsvollen

Slogan von CD.

Was er bedeutet? CD hält seit jeher an

einer Markenphilosophie fest, die ein striktes

Reinheitsgebot gebietet. Dieses Reinheitsgebot

verbietet dem Unternehmen den Einsatz

von Mineralölen, Silikonen, Parabenen, Farbstoffen

und tierischen Inhaltsstoffen, weshalb auch

Männer mit besonders sensibler Haut häufig zu CD-

Produkten greifen. Das neue Deodorant für Männer,

„Kühle Frische“, ist außerdem frei von Aluminiumsalzen,

die schon lange unter Verdacht stehen, das Krebsund

Alzheimerrisiko zu erhöhen.

www.cd-koerperpflege.de


Wahl

MACH MIT!

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Ende April

wurde auf der Mittelmeerinsel Malta

der MR GAY WORLD gewählt. Gewonnen

hat Roger Gosalbez aus Spanien, der

nun ein Jahr lang als MR GAY WORLD

weltweit für die Akzeptanz schwuler

Männer werben wird. Für Deutschland

ging der zweitplatzierte MR GAY

GERMANY Aaron Koenigs an den Start,

der einen respektablen neunten Platz im

Mittelfeld erreichte.

Internet

FOTO: CHICOS PRODUCTION/TOMPE

BEWERBUNGSAUFRUF

Wenn du neuer MR GAY GERMANY 2016

werden möchtest und eine Vision hast,

wie du die Besserstellung der LGBT*I-

Community vorantreiben möchtest, dann

bewerbe dich auf mrgaygermany.de

– dort findest du alle Infos. Dieses Amt

fordert viel Zeit und selbstständiges Engagement,

es bietet dir aber auch einmalige

Erfahrungen und Erlebnisse und das

Forum dich zu präsentieren und die Welt

in deinem Sinne positiv zu verändern. Als

Hauptpreis für den Gewinner und seine

Begleitung winkt übrigens die Mitfahrt in

einer Innenkabine auf der mCruise, der

ersten deutschsprachigen Gay Cruise im

September 2017 – alle Infos unter

www.mCruise.eu.

www.mrgaygermany.de


Internet

Surftipps

ZUM BRUMMEN TRENDIG

Sehr hippes, sehr minimalistisches

und vor allem sehr

praktisches Design findet jeder,

der sich mit mehr als nur mit

Dingen von diesem schwedischen

Möbel-Giganten einrichten

will, genau hier bei www.

helmo.it. Und Ernährungsvorschläge

bekommt man ebenso!

Auch schön: „Man hat die

Natur immer im Auge!“, verrät

das Team auf der Homepage.

Eine clevere Aufkleber-Aktion in

deutschen Metropolen – „Helmo.it

loves Bären“ – machte

diesen Design-Shop seit Januar

2016 auch in Deutschland bekannt.

Und Mann muss kein Bär

sein, um hier fündig zu werden.

Die Sympathiebekundung freut

aber trotzdem ungemein. So

kuschelt man sich an die Zielgruppe!

•rä www.helmo.it

Fotografie

RENÉ FIETZEKS BILDERWELTEN

SCHLIMME DINGE

Regisseur John Waters, selbst

Meister des ABSICHTLICHEN

schlechten Geschmacks, liebt

diese Seite. Und wir auch! Auf

www.luriddigs.com bekommt

man mitunter ganz ansehnliche

Männer, die sich zwecks

Internet-Sex in ihrer Wohnung

inszeniert haben. Und obwohl

man sie, die (N)A(c)kteure,

betrachten soll, landet man

doch bei der Einrichtung, die so

scheußlich ist, dass es einem

fast übel wird. Wer denkt,

dass ALLE schwulen Männer

IMMER trendige und schicke

Möbel haben, der wird hier

eines Besseren belehrt. Mann

kann auch ganz anders. Pfui!

•rä www.luriddigs.com

Eine gute Homepage kann einen Galeriebesuch

nahezu ersetzen, den Geist erweitern

und Freude bereiten – zumindest Emotionen

auslösen. Bei der neuen Homepage von

Ausnahmefotograf René Fietzek werden

diese Erwartungshaltungen erfüllt. „Es gibt

so viele Fotografen, die sagen, sie wurden

mit der Kamera in der Hand geboren, die

ihre Kamera von ihrem Großvater geerbt

haben ... Das war bei mir nicht der Fall!“,

verrät er und fährt fort: „Ich habe die Fotografie

relativ spät für mich entdeckt. Zuerst

hatte ich begonnen Theater-, Film- und

Medienwissenschaft in Wien zu studieren.

Dann bin ich zurück nach Hamburg und habe

als Nebenfach Visuelle Kommunikation an

der Hochschule für bildende Künste belegt.

Mir wurde aber schnell klar, dass ich einfach

am liebsten fotografiere. Also habe ich mich

beim Lette-Verein in Berlin beworben – und

wurde genommen. Seit ein paar Jahren bin

ich nun fertig.“ Ein Klick, der lohnt. •rä

www.instagram.com/rene_fietzek

www.renefietzek.com


Hotel-Packages für den CSD Frankfurt

STAY GAY AT THE WESTIN GRAND FRANKFURT

Internet

Ein entspanntes wie aufregendes CSD-Wochenende in

Frankfurt verbringen? Mit der erfolgreichen Kampagne

„Stay Gay at the Westin Grand“ bietet das Westin Grand

Hotel Frankfurt auch in diesem Jahr wieder tolle Angebote

für das Frankfurter CSD-Wochenende vom 15. bis 17. Juli

mit unschlagbaren Übernachtungs- und Party-Packages.

Nur rund 100 Meter vom CSD-Festplatz Konstablerwache sowie

den Szenebars des Bermudadreiecks gelegen ist das Westin

Grand Hotel der ideale Ort um ins Frankfurter CSD-Wochenende

zu starten. Außerdem kann man im Hotel neue

Energie tanken: Das Classic-Doppelzimmer überzeugt

zum Beispiel mit dem Westin Heavenly Bed,

Flatscreen-TV und einer Nespresso-Maschine.

Im CSD-Package inbegriffen ist außerdem

die Nutzung des hoteleigenen Wellness- und

Fitnessbereichs mit Pool, ein Welcomedrink in

der Grand Seven Bar-Lounge, das Superfoods-

Frühstücksbüffet, sowie der Late-Check-Out bis 16

Uhr. Feiern gehört zum CSD dazu, und so ist der Eintritt

zu den großen CSD-Partys inbegriffen: Am

Freitag steigt der „Club 78“, am Samstag die

„Delicious“-Party oder „Les Peranza“ für die

Ladies. Die CSD-Packages gibt’s bereits ab

99 Euro im Doppelzimmer pro Person und

Nacht oder ab 149 Euro im Einzelzimmer

pro Nacht (Preise ab 1. Juni).

Noch mehr Komfort bieten Upgrades in höhere Zimmerkategorien.

Zum Beispiel im 25 bis 28 Quadratmeter großen Deluxe-

Zimmer mit Blick auf den ruhigen Innenhof für 20 Euro Aufpreis

pro Nacht. Das Executive Club Zimmer bietet außerdem Zugang

zur Westin Executive Lounge mit ganztägigen Snacks und Drinks

für 70 Euro Aufpreis pro Nacht. Das Grand Deluxe Zimmer mit

32 bis 39 Quadratmetern beinhaltet freiem Zugang zur Westin

Executive Lounge und zusätzlichen Annehmlichkeiten auf dem

Zimmer für 90 Euro Aufpreis pro Nacht. Die Junior Suiten mit

40 bis 60 Quadratmetern bieten Luxus pur: Separate Wohn- und

Schlafzimmer, Bose Entertainmentsysteme, High Speed Internet

sowie Zugang zur Westin Executive Lounge (Aufpreis: 150 Euro

pro Nacht). Das Westin Grand Hotel nimmt auch mit einem Truck

an der CSD-Parade teil – da sollte man dabei

sein: Ausgestattet mit einem Motto-T-Shirt,

Transfer zum Parade-Start am Frankfurter

Römer, freien Getränken auf dem Truck sowie

mit Snacks und Drinks nach der Parade

gibt’s das komplette CSD-Erlebnis. Hotelgäste

sind mit 40 Euro dabei, nicht-Hotelgäste

zahlen 50 Euro. Der Vorverkauf der CSD-

Packages hat bereits begonnen! •dr

Westin Grand Frankfurt, Konrad-

Adenauer-Str. 7, Frankfurt,

www.StayGayAtWestin.com

FOTO: WESTIN GRAND FRANKFURT

DIE

SCHÖNSTE ART, SICH DIE

FRISUR ZU VERSAUEN.

Jaguar F-TYPE

Cabrio

119,-/ Tag

100 km frei

Werbung der STARCAR GmbH, Verwaltung, Süder str. 282, 20537 HH

Den Jaguar F-TYPE Cabrio bei STARCAR günstig mieten:

0180/ 55 44 555

(0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz; maximal 0,42 Euro pro Minute aus den Mobilfunknetzen)


Thema

gay sauna l berlin

.............................................

TAGES SPECIALS

MONTAG

BIS 20.00 UHR

PARTNER-TAG · 2 FOR 1

SCHRANK ODER KABINE

.............................................

DIENSTAG

19.00 - 21.00 UHR

AFTER WORK SPECIAL

ALLE GETRÄNKE 2 FOR 1

.............................................

MITTWOCH

AB 17.00 UHR

WELLNESS-DAY

AUFGÜSSE UND VIELES MEHR

.............................................

DONNERSTAG

AB 18.00 UHR

SCHAUMPARTY

..............................................

FREITAG

12.00 -20.00 UHR

24-STUNDEN-

SCHRANK

ALLE SCHRÄNKE 24 STD. GÜLTIG

BEI CHECK-IN BIS 20 UHR

..............................................

SAMSTAG

AB 21.00 UHR

SPLASH DREAMS

CRUISING AND MORE

..............................................

.............................................

PARTY SPECIALS

SO l 05 l JUNI

AB 15 UHR

LAGUNEN

SODA PARTY

NAKED WET MEETINGS

SCHAUMPARTY & MEHR

.............................................

SO l 12 l JUNI

AB 15 UHR

LAGUNEN

ICE CUBE PARTY

NAKED DARK MEETINGS

SCHAUMPARTY & MEHR

.............................................

SO l 19 l JUNI

AB 15 UHR

LAGUNEN

SODA PARTY

NAKED WET MEETINGS

SCHAUMPARTY & MEHR

.............................................

UNSER TOP EVENT

SO l 26 l JUNI

AB 16 UHR

PREMIUM PORN

PORNO SHOW LIVE

SCHAUMPARTY & MEHR

................................................

NICHT AN FEIERTAGEN UND AN

TAGEN MIT SPECIAL EVENTS

KURFÜRSTENSTR. 101 l BERLIN-SCHÖNEBERG

U WITTENBERGPLATZ l FON 030.213 24 24

MO-DO 12.00 –7.00 l FR 12.00 – MO 7.00 NONSTOP

ALLE INFOS l WWW.APOLLOSPLASHCLUB.DE


51 Termine

KALENDER

JUNI 2016

FOTO: SHING CHAN

3.6. FREITAG • HAMBURG

EXILDISCOUNT

Als eingespieltes Team gehen heute Martha

Hari und Johannes D. Täufer mit viel PS

hinterm DJ-Pult an den Start. Im Karatekeller

schaltet Exildiscount bei Beats, Bass & Bums

noch ein paar Gänge höher. Mit feinstem

Techno und alternativem House, sorgt der

aus dem Berliner SchwuZ bekannte DJ für

eine reibungslose und gleichsam aufreibende

Fahrt durch sein Hamburger Exil. •ck

3.6., Mis-Shapes, Molotow,

Nobistor 14, S Reeperbahn,

23 Uhr www.mis-shapes.de

MI 1.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:00 Schmidt-Theater,

Die Königs vom Kiez,

Spielbudenplatz 24

19:00 Schmidtchen, Archie

Clapp, Spielbudenplatz

21/22

19:15 Kurt-Tucholsky

Gymnasium, Pink

Pömps, Anmeldung

christine@pinkpoemps.de,

Eckernförder

Str. 70

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

18:30 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queer support for

refugees, Borgweg 8

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gebärden

AIDS-Team, Beratung

für Menschen mit

Einschränkung des

Gehörsinns. Bis 21

Uhr, Lange Reihe 30

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gay Aging –

Schwules Älterwerden,

Selbsthilfegruppe,

Lange Reihe 30

19:00 Hein & Fiete, Treffen

der schwulen Väter &

Ehemänner, Pulverteich

21

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Borgweg 8

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Cheap

& Sexy Wednesday,

2-4-1 bis 23 Uhr,

danach regulärer

Barbetrieb, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

17:00 Andersr(a)um,

Offene Sprechstunde:

Fit ohne Sprit, Anmeldung:

0160-7505027,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight,

Freier Eintritt bis 30

Jahre, Odeonstr. 5

NORD

Party

20:00 Alhambra, FLIT*-

Kneipe, Hermannstraße

83, Oldenburg

Szene

19:00 Rathaus, Rosa Courage

Preisverleihung,

(Friedenssaal), Markt,

Osnabrück

DO 2.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Szene

16:00 RAT & TAT, HIV-Café,

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Ritter, Dene,

Voss, Hartungstr.

9/11/2016

20:00 Polittbüro, Cihangir

Gümüstürkmen: Lale

Lokum - Wechseljahre

einer Bauchtänzerin,

Steindamm 45

20:00 Schmidtchen, Archie

Clapp, Spielbudenplatz

21/22

22:00 Kampnagel, Projeto

Brasil - Tropicalypse

Now! Fabio Figueiredo

aka Shanawaara:

Political Situation

and LGBTI-Rights in

Brasil, [KMH], Jarrestraße

20

Party

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend,

Danziger Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

19:30 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Fühl dich nicht

allein, Selbsthilfegruppe,

Lange

Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

20:00 Andersr(a)um, queer

Bar, Asternstr. 2

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 3.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, Liquid

Dreams - The Cocktail

Session, KWEER,

Theodor-Körner-Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

20:00 Schauspielhaus,

Unterwerfung, von

Michel Houellebecq,

Kirchenallee 39


Termine 52

FOTO: MARCEL KLINGER / PIXELIO.DE

4.6. SAMSTAG • HAMBURG

MANHATTAN

Heute startet endlich das lange angekündigte

und heiß erwartete wohl größte neue

Partyprojekt des Jahres. Danny und Thommy

laden mit musikalischer Unterstützung von

Andre M.B.G, Bass Raper, Tee Jay, DjCK

in den Festplatz Nord. Manhattan! •ck

4.6., MANHATTAN, Festplatz Nord,

Nordkanalstr. 46, Hamburg,

S Hammerbrook,

S Berliner Tor, 23 Uhr

FOTO: M. RÄTZ

4.6. SAMSTAG • BREMEN

QUEER AFFAIR 2.0 –

#THEBATTLE

20:00 Schmidtchen, Archie

Clapp, Spielbudenplatz

21/22

22:00 Kampnagel, Projeto

Brasil - Tropicalypse

Now! Shanawaara:

Born a Diva - World

Tour, [KMH], Jarrestraße

20

Party

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

21:00 Wunderbar, 20 Jahre

„Hoch die Titten“ -

Devina Devil feiert

Bühnenjubiläum, u.A.

mit Double Faces,

Nicki Dynamite, Eve

Champagne, Talstraße

14

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

23:00 Molotow, Mis-

Shapes, mit Exildiscount,

Martha Hari &

Johannes D. Täufer,

Nobistor 14

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

20:00 Contact Bar, NACKT!

Naked-Sexparty, ab

23:55 Uhr Bar-Night,

Danziger Str. 51

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Crazy

Friday, Pulverteich 17

19:30 Andersr(a)um, Mixed

Pickles - LesBiSchwule

Jugendgruppe,

Asternstr. 2

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Joe´s Fridayclub 22X6,

Bar & Shopspecials,

Odeonstr. 5

NORD

Szene

18:00 Streetwork-Team

Süd, Gebäudeteil

links, 2. OG, Queereros-Stammtisch,

für

Lesben, Schwule,

Bi- & Trans* bis 30

Jahre, Oldeoogestr.

4a, Wilhelmshaven

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SA 4.6.

BREMEN

Party

23:00 Gleis 9, Queer Affair

2.0 – #THEBATTLE,

House, Black, Charts

& 90s, Bürgermeister-

Smidt-Str. 15

HAMBURG

Kultur

14:30 Friedhof Ohlsdorf,

Literarischer Spaziergang:

...und vor Lust

zu sterben..., Treff:

Wasserturm Cordesallee,

Fuhlsbüttler

Str. 756

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis 19

Uhr, Pulverteich 21

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Ritter, Dene,

Voss, Hartungstr.

9/11/2016

20:00 Kellertheater, Das

Berghotel, Johannes-

Brahms-Platz 1

20:00 Schmidtchen, Archie

Clapp, Spielbudenplatz

21/22

23:45 Grünspan, Kay Ray

Late Night, Große

Freiheit 58

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

21:00 Generation Bar, City

Night Beats, mit den

G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Monkeys Music

Club, BADEANSTALT

- The official party of

Hamburg Queer Cup,

Barnerstr. 16

22:00 Wunderbar, Gayroulette

mit DJ New-

Prinz, Talstraße 14

23:00 Festplatz Nord,

MANHATTAN Gay

Event, DJs: Andre

M.B.G, Bass Raper,

Tee Jay, DjCKhttps://

zen.eventjet.at/

shop/2824?shop=blu,

Nordkanalstr. 46

Erotik

22:00 BASEMENT XXV,

Sportswear Night,

strict Dresscode, Kleiner

Pulverteich 25

22:00 SLUTCLUB, SlutClub

Non Stop, bis 5 Uhr,

strikter Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Saturday Night Party,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Enjoy

the night, Pulverteich

17

5:00 SLUTCLUB, Insomnia

Frühclub, kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

ABSCHIED ist ein

schweres SCHAF,

Prinzenstr. 10

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Bärensauna, Eintritt

10 Eur für Bären,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Kultur

20:00 Cine k, Queen of

Amsterdam, Mit Sektempfang,

Bahnhofstr.

11, Oldenburg

Party

22:00 Alhambra, Pride-Pur:

Powered by Homophilias,

Hermannstraße

83, Oldenburg

22:30 Studio B, HeyGAY!

- #2, House, Black &

Charts Party, Emsstr.

20, Oldenburg

Erotik

14:00 K13 Sauna,

Youngster-Tag, Freier

Eintritt bis 24 Jahre,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 5.6.

BREMEN

Party

16:00 Bronx, Kaffeeklatsch,

Bohnenstraße 1B

Zu welchem DJ feiert ihr mehr? Welche

Musik lässt die Stimmung überkochen?

Heute wird das im Gleis 9 ausgefeiert!

Auf der Haupttanzfläche heißt es House

und R‘n‘B gegen 90s und Charts. Auf

der zweiten Fläche packt Kolja Beckmann

seine Handtasche aus und erfreut

mit gleichnamigem House. •ck

4.6., Queer Affair, Gleis 9,

Bürgermeister-Smidt-Straße 15,

Bremen, 23 Uhr,

www.gleis9-disco.de

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

ABSCHIED ist ein

schweres SCHAF,

Prinzenstr. 10

Party

21:00 Schwule Sau, [saucalling]

Die Telefon-

Bar, Schaufelder

Str. 30a

Szene

19:30 Alexander Keller,

Stammtisch der Leinebären,

Prinzenstr. 10

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Fetisch Nacht,

Lack, Leder, Gummi,

Wäsche und mehr,

Waller Heerstr. 126

22:00 Zone 283, PissNight,

kein Dresscode, Kornstraße

283

Szene

19:00 Pink Channel,

funDYKE auf Tide

96.0, http://www.

pinkchannel.net

Erotik

14:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7


53 Termine

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

14:30 Schmidts-Tivoli,

CAVEMAN, Auch um

19 Uhr, Spielbudenplatz

27

19:00 Gängeviertel, Sängerknaben

& Sirenen,

Valentinskamp 34

19:00 Schmidt-Theater,

hidden shakespeare,

Spielbudenplatz 24

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Cocksucker

Club, Ab 23 Uhr:

Fuck the Rest., Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

MO 6.6.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

20:00 Schauspielhaus,

Unterwerfung, von

Michel Houellebecq,

Kirchenallee 39

20:00 Schmidt-Theater,

Wolfgang Trepper,

Spielbudenplatz 24

20:00 Schmidts-Tivoli,

CAVEMAN, Spielbudenplatz

27

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

NORD

Kultur

20:00 Cine k, Pink Pact,

Bahnhofstr. 11,

Oldenburg

DI 7.6.

BREMEN

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:30 Staatsoper, Tatjana,

Ballette von John

Neumeier nach A.

Puschkin, Große Theaterstraße

34

Party

20:00 Contact Bar, Penny-

Pincher, Der Abend für

alle Pfennigfuchser.

Bis 22 Uhr, Danziger

Str. 51

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Szene

16:30 Oldenburgisches

Staatstheater, 3.

Diversity-Tag Oldenburg,

Theaterwall 28,

Oldenburg

20:00 Jugendhaus, Gleich-

Art Café: Weinprobe

Kellerei E. Maria

Gerhardt, Bornheim,

Parkstr. 45A, Norden

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 8.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

SEXY

Aber Treu. Garantiert.*

Der neue Space Star 1.0 Intro Edition sieht nicht nur

hübsch aus – auch seine inneren Werte stimmen:

• 5 Jahre Herstellergarantie*

• 6 Airbags, Klimaanlage

• Radio CD/MP3-USB

• Zentralverr., el. Fensterheber

u.v.m. nur 8.990,- €

Messverfahren VO (EG) 715/2007Space Star Intro Edition 1.0

MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch (l/100km) innerorts: 5,0;

außerorts: 3,6; kombiniert: 4,2. CO 2

-Emission kombiniert:

96 g/km. Effizienzklasse: B

* 5 Jahre Herstellergarantie bis 100.000 km.

Details unter www.mitsubishi-motors.de/garantie.

Mitsubishi neu in der City-Süd:

B.Sperling & Sohn GmbH

Wendenstraße 274–278

20537 Hamburg

Tel: 040 - 25 17 24-10

www.mitsubishi-hamburg-sperling.de

Hinnerk 83 x 128 mm

Sylt Scout GmbH

Ferienwohnungen – Autovermietung

Keitumer Chaussee 15 · 25980 Westerland

Fon (4651) 836 45 00· Fax (4651) 836 45 29


Termine 54

FOTO: PICAS STUDIOS/SERGIO MUTH

11.6. SAMSTAG • GÖTTINGEN

GANZ IN WEISS

„White Parties begeistern die Menschen.

Gerade in der Gayszene sind sie sehr

beliebt. Miami White Party, Palm Springs

White Party, Zürich White Party. Und nun

endlich Göttingen!” (DJ Leberwurst)

Und es ist natürlich ganz schön 1990er, aber

deshalb kein bisschen angestaubt. Würde

auf weißen Dress auch dreckig aussehen.

Wie ihr euch passend anzieht, seht ihr auf

dem Bild mit den beiden GÖ/CRAZY! Models

Tizian und Maik. Nur ein Serviervorschlag.

Wie ihr das Motto „White“ umsetzt, bleibt

natürlich ganz euch selbst überlassen. Noch

individueller wird die musikalische Mischung

heut Abend: Das JT-Foyer verwandelt sich

dank DJane Sterzi und Influx und ihrem

aktuellen Chart-Pop-Mix in einen überdimensionalen

Naturjoghurt. Der Retro-Floor

schäumt die Sahne der 70er, 80er und 90er

auf – dank dem Göttinger Newcomer Party-DJ

Rimjob Ronnie und seiner jungen hübschen

Kollegin Kate K.O. Auf dem Elektro-Floor

laufen von 2 bis 4 Uhr die Hits Of The Whole

White World für White Horses auf White

Lines. Den Abend rundet Marcello Six ab,

der das neue Album von Andrea Berg und

Vanessa Mai und andere Deutsche Hits als

weißes Tüpfelchen auf dem I präsentiert. •ck

11.6., GÖ/CRAZY! – „White

Party“, JT-Kantine, Hospitalstraße

6, Göttingen, 22:30 Uhr

präsentiert

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

19:00 Schmidt-Theater,

Die Königs vom Kiez,

Spielbudenplatz 24

19:00 Schmidtchen, Das

Geld liegt auf der Fensterbank

Marie, Spielbudenplatz

21/22

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Twelve Angry Jurors

(Twelve Angry Men),

The Hamburg Players

e.V., in Englischer

Sprache, Marschnerstr.

46

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Cheap

& Sexy Wednesday

mit der Hein & Fiete

Info-Tour, 2-4-1 bis 23

Uhr, danach regulärer

Barbetrieb, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight,

Freier Eintritt bis 30

Jahre, Odeonstr. 5

DO 9.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Ritter, Dene,

Voss, Hartungstr.

9/11/2016

20:00 Schmidtchen, Das

Geld liegt auf der Fensterbank

Marie, Spielbudenplatz

21/22

20:15 Logensaal in den

Kammerspielen,

Greta Keller: Blaue

Stunde, Ein Abend mit

den Liedern von Greta

Keller, Hartungstr. 9

Party

20:00 Contact Bar, Das

Quiz mit Rudi & Sally!,

Danziger Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

19:00 Andersr(a)um,

SVeN´s Queere Filmnächte

& queer_bar,

Film: Kurzfilm-Programm,

Asternstr. 2

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Kultur

20:00 Cine k, Grandma,

Bahnhofstr. 11,

Oldenburg

Party

20:00 Oldenburgische

Aids-Hilfe, Dachterrassengrillen

der

AIDShilfe für alle,

Bahnhofstraße 23,

Oldenburg

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 10.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, KWEER

gepunkt mit Danny,

Theodor-Körner-Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, FKK-Tag, wie

der Name schon sagt

..., Waller Heerstr. 126

22:00 Zone 283, Rubber

Weekend, Dresscode:

Rubber, Neopren,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

19:30 Staatsoper, Tatjana,

Ballette von John

Neumeier nach A.

Puschkin, Große Theaterstraße

34

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Twelve Angry Jurors

(Twelve Angry Men),

The Hamburg Players

e.V., in Englischer

Sprache, Marschnerstr.

46

20:00 Schmidtchen, Das

Geld liegt auf der Fensterbank

Marie, Spielbudenplatz

21/22

20:15 Lichthof Theater,

Underdogs, Improvisations-Theater

Steife

Brise, Mendelssohnstr.

15

20:30 Nachtasyl (Thalia

Theater), Small

Town Boy und andere

Stücke, Konzertlesung

mit Falk Richter

& Helgi Jonsson,

Alstertor 1

Party

21:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Wunderbar, OMFG

It‘s Tobice, Talstraße

14

Szene

18:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Selbsthilfegruppe

- Bunte Vielfalt,

Lange Reihe 30

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

20:00 Contact Bar, NACKT!

Naked-Sexparty, ab

23:55 Uhr Bar-Night,

Danziger Str. 51

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

HANNOVER

Party

21:00 Schwule Sau, Sau-

Bar, Schaufelder

Str. 30a

Szene

19:30 Andersr(a)um, Friday

Friends - SchwuLes-

Bischer Treff, für alle

von Mitte 20J. bis

Mitte 30J., Asternstr.

2

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Joe´s Fridayclub 22X6,

Bar & Shopspecials,

Odeonstr. 5

NORD

Kultur

20:00 Horster Harlekin, Die

bösen Schwestern:

Best Of, Andreaestr.

16, Garbsen

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg


55 Termine

SA 11.6.

BREMEN

Party

23:00 Shagall, GayKiss

„Summer Night“,

Rembertiring 4. mit

Cocktails, Beachdeko

und DJ PaddyCee,

www.facebook.com/

gaykissbremen

21:00 Generation Bar, City

Night Beats, mit den

G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Wunderbar, Queer

Beats mit DJ Sunshi-

Szene

19:00 Andersr(a)um,

Body&Soul, Treffen

für Damenwäscheträger,

Asternstr. 2

NORD

Kultur

20:00 Cine k, All about

E., Bahnhofstr. 11,

Oldenburg

20:00 Kulturetage, AnNa

R. mit Gleis8, Bahnhofstr.

11, Oldenburg

Party

22:30 JT-Kantine, GÖ/

Crazy! – White Party,

Dance & Karaoke

Party, Hospitalstr. 6,

Göttingen

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

22:00 Zone 283, Rubber

Weekend, Dresscode:

Rubber, Neopren,

Kornstraße 283

ne, Talstraße 14

HAMBURG

Kultur

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Ritter, Dene,

Voss, Hartungstr.

9/11/2016

20:00 Kellertheater, Ich

würde es genauso

wieder tun!,

Johannes-Brahms-

Platz 1

20:00 Schmidtchen, Das

Geld liegt auf der Fensterbank

Marie, Spielbudenplatz

21/22

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

12:00 Betriebssportverband

Hamburg,

Startschuss Sommerfest,

Grillen, Chillen

und Sporten. Bis 18

Uhr, Wendenstr. 120

Szene

19:00 Pink Channel,

Magazin auf Tide

96.0, http://www.

pinkchannel.net

Erotik

17:30 SLUTCLUB, Regulärer

Fickstutenmarkt,

Einlass Stuten: 17:30

- 18:30 Uhr, Einlass

Hengste: 19:00 -

20:00 Uhr, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Saturday Night Party,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

23:59 SLUTCLUB, SlutClub

Non Stop mit BLUF-

Stammtisch, bis 5 Uhr,

strikter Dresscode,

Rostocker Straße 20

5:00 SLUTCLUB, Insomnia

Frühclub, kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

HANNOVER

Party

22:00 Schwule Sau, Leine-

Smash-Party, Schaufelder

Str. 30a

Erotik

14:00 K13 Sauna, Youngster-Tag

+ Schaumparty,

Schaum ab 22

Uhr in der Fun-Area,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 12.6.

BREMEN

Erotik

14:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

11:00 Ernst Barlach Haus,

Aufbruch in Farbe -

Die Expressionisten

aus dem Osthaus

Museum Hagen, Tägl.

außer Mo., Baron-

Voght-Str. 50a

14:30 Schmidt-Theater,

Ildikó von Kürthy,

Auch um: 19 Uhr,

Spielbudenplatz 24

14:30 Schmidts-Tivoli,

Eure Mütter, Spielbudenplatz

27

16:00 Kellertheater, norway.today,

Johannes-

Brahms-Platz 1

A R C H I E C L A P PD A S G E L D L I E G T A U F D E R F E N S T E R B A N K ,

MARIE MIRJA REGENSBURG ANDREA BONGERS

R O B E R T A L A N &S T E F A N D A N Z I G E R G Ö T Z F R I T T R A N G

T O P A SH E I N R I C H D E L C O R EM A X I G S T E T T E N B A U E R

M A R C E LK Ö S L I N GK A R S T E NK A I ET O N T R Ä G E RB E M B E R S

Party

20:30 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Deutschland - Ukraine,

Danach: Vodka E

Kränzchen, Talstraße

14


Termine 56

FOTO: ROMAN HOLST/ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM

15.6. MITTWOCH • HAMBURG

WORKSHOP

„FETISCH“

Hein & Fiete in Kooperation mit dem Basement

XXV, TOMS Saloon, IWWIT und Mr.

Chaps laden dich, egal ob du Leder, Boots,

Rubber, Sneakers und Socks, Sportsgear

oder andere Sachen geil findest, heute zum

reinschnuppern ein. Die ganze Bandbreite

schwuler Fetischvorlieben, verschiedene

Sexpraktiken wie etwa Bondage und

Fisten, und Safer Sex werden in lockerer

Atmosphäre thematisiert. Der Eintritt ist

frei - Spenden sind wie immer willkommen!

15.6., Fetisch-Workshop, Basement

XXV, Kleiner Pulverteich 25,

Hamburg, U Lohmühlenstraße,

20 Uhr, www.heinfiete.de

FOTO: X2 RECORDINGS

17.6. FREITAG • HAMBURG

DARE!

Wie bei jedem DARE! Club, wird heute das

beste aus Pop & Wave, Italo Disco, Dance

Classics und das was die Gay-Szene der

1980s hergab präsentiert: Madonna, die

Pet Shop Boys, Erasure und viele mehr.

Wie würde Chris Lowe auf deutsch und mit

englischem Akzent sagen? Super! •ck

17.6., DARE! ... The 80s Club for

Gays & Friends, Nachtasyl im

Thalia Theater, Alstertor 1,

Hamburg, U/S Jungfernstieg, 23 Uhr

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Freistoß -

Sportswear Party, Ab

23 Uhr Fuck the Rest,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

NORD

Kultur

10:00 Lambertikirche, Gottesdienst

zum CSD,

Markt 17, Oldenburg

MO 13.6.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

15:00 RAT & TAT, Sprechstunde

für queere

Geflüchtete, Consultation-hour

for queer

refugees, Theodor-

Körner-Str. 1

17:00 RAT & TAT, Café für

queere Geflüchtete,

Self organized Café

for LSBTQI migrants,

refugees, people of

color, Theodor-Körner-

Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Kultur

20:00 echtzeit studio,

Frank und Frey,

Comedyabend mit Till

Frey und Frank Eilers,

Alsterdorfer Str. 15

20:00 Schmidts-Tivoli,

Eure Mütter, Spielbudenplatz

27

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

NORD

Kultur

20:00 Oldenburgisches

Staatstheater, Scary

Opera II, ein Projekt

der Sparte 7, Theaterwall

28, Oldenburg

DI 14.6.

BREMEN

Party

19:00 RAT & TAT,

Trans*Café, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

17:00 RAT & TAT,

Trans*Beratung, Theodor-Körner-Str.

1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

14:00 St. Georgskirche

am Hauptbahnhof,

KulturZeit: Kaisersaal

und Bürgerschaft

- Führung durch

das Hamburger

Rathaus, Treffpunkt:

Turmkapelle [Aids-

Seelsorge], St. Georgskirchhof

19

Party

20:00 Contact Bar, Penny-

Pincher, Der Abend für

alle Pfennigfuchser.

Bis 22 Uhr, Danziger

Str. 51

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Kultur

20:00 Oldenburgisches

Staatstheater, Scary

Opera II, ein Projekt

der Sparte 7, Theaterwall

28, Oldenburg

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 15.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:00 Schmidt-Theater,

Die Königs vom Kiez,

Spielbudenplatz 24

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Twelve Angry Jurors

(Twelve Angry Men),

The Hamburg Players

e.V., in Englischer

Sprache, Marschnerstr.

46

20:00 kukuun, 360°-Live-

Kiez-Talkshow,

Ricardo M., Valery

Pearl, Corny Littmann

u.v.a., Spielbudenplatz

21-22

20:00 Schauspielhaus, Die

Kassette, von Carl

Sternheim, Kirchenallee

39

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gay Aging –

Schwules Älterwerden,

Selbsthilfegruppe,

Lange Reihe 30

19:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Gesundheit ist

mehr ...! Die PrEP.,

Was bedeutet das

eigentlich für uns

Positive?, Lange

Reihe 30


57 Termine

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Borgweg 8

19:30 M&V, Stammtisch

der Schwusos, Lange

Reihe 22

Erotik

20:00 BASEMENT XXV,

Fetisch-Workshop für

Neugierige und Erfahrene,

veranstaltet

von Hein & Fiete in

Kooperation mit dem

Basement XXV, TOMS

Saloon, IWWIT, Mr.

Chaps, Kleiner Pulverteich

25

20:00 SLUTCLUB, Cheap

& Sexy Wednesday,

2-4-1 bis 23 Uhr,

danach regulärer

Barbetrieb, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

15:00 Andersr(a)um,

GAYsund!? Kaffee,

Kuchen, Untersuchen,

HIV, Hep. A-B-C,

Syphilis. Abstrich:

Tripper, Chlamydien,

Feigwarzen (HPV-

High-Risk, HPV-Low-

Risk). Anmeldung:

051161643148,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight,

Freier Eintritt bis 30

Jahre, Odeonstr. 5

DO 16.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Szene

16:00 RAT & TAT, HIV-Café,

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Ritter, Dene,

Voss, Hartungstr.

9/11/2016

20:00 Hamburger Kunsthalle,

Thalia Theater

zu Gast: „Liebe“ nach

Émile Zola, Hamburg-

Mitte Glockengießerwall

Party

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend,

Danziger Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

20:30 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Deutschland - Polen,

Danach: Die Courtney

Love der Reeperbahn:

Devina Devil!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:00 St. Georgskirche am

Hauptbahnhof, Zeit

für mich - Entspannung

erleben – in der

Phantasie reisen – ins

Gespräch kommen,

Treffpunkt: Turmzimmer,

St. Georgskirchhof

19

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Diskriminierungsschutz

für

Trans*menschen

stärken!, Rechtliche

und außergerichtliche

Handlungsstrategien

aus der Antidiskriminierungsarbeit,

Borgweg 8

19:30 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Fühl dich nicht

allein, Selbsthilfegruppe,

Lange

Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

20:00 Andersr(a)um, Poly-

Treff, Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Kultur

20:00 Oldenburgisches

Staatstheater, Scary

Opera II, ein Projekt

der Sparte 7, Theaterwall

28, Oldenburg

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 17.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, CSD-

WarmUp, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

19:30 Staatsoper, Tatjana,

Ballett von John

Neumeier, Große

Theaterstraße 34

19:30 Theater an der

Marschnerstraße,

Twelve Angry Jurors

(Twelve Angry Men),

The Hamburg Players

e.V., in Englischer

Sprache, Marschnerstr.

46


Termine 58

FOTO: POP THE FLOOR

18.6. SAMSTAG • HAMBURG

ODYSSEUS AUF

DEM KIEZ

Die griechischen Götter sind sauer, denn

Odysseus hat schon lange nicht mehr zu Pop

Musik getanzt und hat deswegen die Pop The

Floor in seinen Tempel der Lust eingeladen.

Adonis & Co. zieht euch euren griechischen

Umhang an und erklimmt mit DJ Berry E. Und

seinem Team den Pop Tempel der Götter!

18.6., POP THE FLOOR –

„Odysseus Tempel“, Prinzenbar,

Spielbudenplatz, Hamburg,

S Reeperbahn, 23:55 Uhr

FOTO: CHARLIE SPIEKER

präsentiert

22.6. MITTWOCH • HAMBURG

BENEFIZKONZERT

MIT GUSTAV PETER

WÖHLER

Heute tritt Gustav Peter Wöhler mit seiner

Band im Schmidt Theater zugunsten der

Hamburgischen Regenbogenstiftung auf.

„Für mich ist es eh ein schwules Programm.

Was meine Mitmusiker, die Heten, dazu

sagen, ist mir egal. Ich bin ein schwuler

Mann, und meine Show und meine Ansagen

tendieren auch dahin,“ so Wöhler im

Interview auf www.hinnerk.de! •ck

22.6., Gustav Peter Wöhler Band

– Wie im richtigen Leben!,

Schmidt Theater, Spielbudenplatz

27, Hamburg, 29 Uhr, www.tivoli.de

20:00 K3 Zentrum für

Choreographie -

Tanzplan Hamburg,

Limited Edition: 1:2.5,

Choreographie von

Katharina Roll, Jarrestr.

20

Party

21:00 Generation Bar, City

Night Beats, mit den

G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Wunderbar, Heten

kneten mit DJ JayRo,

Talstraße 14

23:00 Nachtasyl (Thalia

Theater), DARE! @

Nachtasyl, Pop &

Wave, Italo Disco,

Dance Classics der

80er, Alstertor 1

23:00 Uebel&Gefährlich,

Mis-Shapes, DJs:

The Alphabet Pony &

Johannes D. Täufe,

Feldstr. 66

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

20:00 Contact Bar, NACKT!

Naked-Sexparty, ab

23:55 Uhr Bar-Night,

Danziger Str. 51

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Crazy

Friday, Pulverteich 17

HANNOVER

Party

22:00 Schwule Sau, Sau

Party, Schaufelder

Str. 30a

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Joe´s Fridayclub 22X6,

Bar & Shopspecials,

Odeonstr. 5

NORD

Kultur

19:30 Kulturetage, Nacht

der kleinen Künste,

Bahnhofstr. 11,

Oldenburg

Party

22:00 Fürstenbau, Queers

Boutique, Bahnhofsplatz

12, Oldenburg

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

15:00 EGO Erotikfachmarkt

Bockel, Bi

Tag, An der Autobahn

1, Gyhum (Bockel)

15:00 EGO Markt

Schwarmstedt,

Bi-Time, An der Autobahn

6, Schwarmstedt

SA 18.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis 19

Uhr, Pulverteich 21

19:30 Staatsoper, Tatjana,

Ballett von John

Neumeier, Große

Theaterstraße 34

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Ritter, Dene,

Voss, Hartungstr.

9/11/2016

20:00 Kellertheater, Der

Menschenfeind,

Johannes-Brahms-

Platz 1

22:00 Kampnagel, Kick-

Ass-Queereeoké,

[KMH], Jarrestraße

20

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

14:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Wunderbar, Pfandfrei

mit DJ Sunshine,

Talstraße 14

23:55 Prinzenbar, Pop The

Floor - Odysseus Tempel,

Mit DJ Berry E.,

Kastanienallee 20

Szene

16:00 Hein & Fiete, Gay

X-Men, Pulverteich 21

19:00 Hein & Fiete, Golden

Boys, Du gehörst

mir!? Treue und Eifersucht

in schwulen

Beziehungen, Pulverteich

21

19:00 Pink Channel,

Magazin auf Tide

96.0, http://www.

pinkchannel.net

Erotik

22:00 BASEMENT XXV,

Fetish Night, strict

Dresscode, Kleiner

Pulverteich 25

22:00 SLUTCLUB, SlutClub

Non Stop, bis 5 Uhr,

strikter Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 SLUTCLUB, SlutClub

Non Stop, bis 5 Uhr,

strikter Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Saturday Night Party,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Party

all night long, Pulverteich

17

5:00 SLUTCLUB, Insomnia

Frühclub, kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

NORD

Party

17:00 3Raumwohnung,

Night of The Pride

Warm up, Abraham

13, Oldenburg

21:00 Alhambra, MÄNNERfabrik

zum CSD, men

only, Hermannstraße

83, Oldenburg

21:00 Molkerei Klub, Night

of The Pride, mit DJ

Denny D, Bloherfelder

Str. 2, Oldenburg

23:00 NIZE Club, OS-Gay-

Night, zweitgrößte

GAY-NIGHT Niedersachsens,

Dammstr.

2, Osnabrück

Szene

12:00 Stau/Ecke Rosenstraße,

CSD - Nordwest,

Demo Start,

Oldenburg

Erotik

14:00 K13 Sauna, Non-

Stop-Sauna in der

K13, Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 19.6.

BREMEN

Szene

15:00 Kantine 5, Rosa

Tanzcafé für Lesben,

Schwule & Tanzbegeisterte,

Standard-,

Latein u. Tango

Argentino sowie Kaffee

& Kuchen, An der

Weide 50

Erotik

14:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 Zone 283, Naked,

Dresscode: nackt,

Kornstraße 283

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

16:00 Kellertheater, Ihr

werdet Deutschland

nicht wiedererkennen,

Johannes-Brahms-

Platz 1

19:00 K3 Zentrum für

Choreographie -

Tanzplan Hamburg,

Limited Edition: Relational

Masquerde,

Choreographie von

Teresa Hoffmann,

Jarrestr. 20

19:00 Schmidt-Theater,

CAVEQUEEN, Spielbudenplatz

24

21:00 K3 Zentrum für Choreographie

- Tanzplan

Hamburg, Limited

Edition: Ready to

Snap, Choreographie

von Patricia Carolin

Mai, Jarrestr. 20

Party

22:00 Wunderbar, Vodka

E Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

23:00 SLUTCLUB, Fuck the

Rest, Kein dresscode,

Rostocker Straße 20

HANNOVER

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4

MO 20.6.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Kultur

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21


59 Termine

Party

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

22:00 Wunderbar, Montags-schwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

19:00 Hein & Fiete, Treffen

der schwulen Väter &

Ehemänner, Pulverteich

21

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Kultur

19:30 Staatsoper Hannover,

QUEERklang

Chorfestival, Moderation:

Elke Winter,

Opernplatz 1

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

DI 21.6.

BREMEN

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

16:00 Die schwule Bibliothek

bei Hein &

Fiete, Geöffnet, bis

21 Uhr, Pulverteich 21

Party

17:30 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Nordirland - Deutschland,

Danach: Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

20:00 Contact Bar, Penny-

Pincher, Der Abend für

alle Pfennigfuchser.

Bis 22 Uhr, Danziger

Str. 51

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Kultur

20:00 CineCenter, Schwul-

Lesbischer Filmabend,

Osterstr. 38, Cloppenburg

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 22.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Golden Shower,

Waller Heerstr.

126

HAMBURG

Kultur

10:00 WÄLDERHAUS,

Ausstellung:Rinaldo

Hopf - Films of My

Youth, Bis zum

23.06.2016. Tägl. Di.-

So., 10 -17 Uhr, Am

Inselpark 19

19:00 Schmidt-Theater,

Gustav Peter Wöhler

Band, Spielbudenplatz

24

19:00 Schmidtchen, Mirja

Regensburg, Spielbudenplatz

21/22

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Borgweg 8

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Cheap

& Sexy Wednesday,

2-4-1 bis 23 Uhr,

danach regulärer

Barbetrieb, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

17:00 Andersr(a)um,

Offene Sprechstunde:

Fit ohne Sprit, Anmeldung:

0160-7505027,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight,

Freier Eintritt bis 30

Jahre, Odeonstr. 5

DO 23.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

20:00 RAT & TAT, Schlagt

die Tresenschlampen

- das Rudelquiz vom

Bi it-Team, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Auch

Deutsche unter den

Opfern, Hartungstr.

9/11/2016

IMPRESSUM

Herausgeber: Olaf Alp (oa)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)

BESUCHERADRESSE:

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37,

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 2740420, F: 069 27404222,

redaktion@gab-magazin.de

Köln: Spiesergasse 1, 50670 Köln,

T: 0221 29497538, termine@rik-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4.OG,

80337 München, T: 089 5529716-10,

Vertrieb: redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Thomas Wassermann, Nico Januszewski (nj),

Felix Just (fj), Matthias Rätz (mr), Ricardo

M., Jonathan Fink, Andreas Müller (am), CKL

Fischer (fis), Nadine Wenzlick, Dada Peng,

Steffen Rüth

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke

www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Angelika Boehm

Grafik: Benjamin Bril

Cover: Brian Jamie

ANZEIGEN:

Berlin:

Patrick Rehm (Leitung): patrick.rehm@blu.fm,

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Martin Kellner: martin.kellner@blu.fm

Köln:

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum (jb): jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller: andreas.mueller@blu.fm

20:00 MS Commodore,

Landungsbrücken,

Love Secret - der

schwimmende Soul-

Club, mit Love Newkirk

[Boarding ab 19

Uhr], Brücke 8-10

20:00 Schauspielhaus,

Joachim Meyerhoff:

Ach, diese Lücke,

diese entsetzliche

Lücke - Teil 7, Kirchenallee

39

20:00 Schmidtchen, Mirja

Regensburg, Spielbudenplatz

21/22

Party

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend,

Danziger Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Die

Courtney Love von St.

Pauli: Devina Devil!,

Talstraße 14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

FR 24.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 RAT & TAT, Blue note

mit Christian, Theodor-Körner-Str.

1

EVENT & MARKETING:

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm

VERLAG:

blu media network GmbH, Rosenthaler Str. 36,

10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: CartellX, PS Promotions, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH,

Tel. 030-4 190 93 31

Zeppelinstr. 6, 16356 Ahrensfelde,

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein blu Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder Einkaufen

unsere Werbepartner.

Es gilt die blu Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder. Die Abbildung oder Erwähnung

einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle

Identität. Wir freuen uns über eingesandte Beiträge,

behalten uns aber eine Veröffentlichung oder

Kürzung vor. Für eingesandte Manuskripte und

Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck von

Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit

schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich.

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten

verantwortlich. Bei Gewinnspielen ist der Rechtsweg

ausgeschlossen. Der Gerichtsstand ist Berlin.

Abonnement: Inlandspreis 30 Euro pro Jahr,

Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften

wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des

laufenden Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit blu media

network GmbH blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).


Termine 60

FOTO: MARLIES SCHWARZIN / PIXELIO.DE

25.6. SAMSTAG • HAMBURG

LANGSCHLÄFER IN

DIE HAFENCITY!

Ausschlafen, Kaufen, Verkaufen, Bummeln

und Genießen. Hinter jedem Schatz steckt

eine kleine Geschichte. Holt eure Sachen

aus dem Keller und verkauft sie, oder

macht es genau andersrum und findet,

wonach ihr schon immer gesucht habt.

Heute wieder in der HafenCity! •ck

25.6., Langschläfer Flohmarkt,

Überseeboulevard Hafencity,

U Überseequartier, 11 – 16 Uhr,

www.langschläfer-flohmarkt.de

FOTO: ANDREAS HERMSDORF/PIXELIO.DE

25.6. SAMSTAG • HAMBURG

ACHTELFINALE

Sind wir noch drin? Gegen wen spielen

wir? Wird sich Ronaldo ausziehen, wird er

weinen? Wird er seinen tunesichen Hunk-

Friend mitbringen? Wir Jogis Helmfrisur

halten? Alle Antworten spätestens am

14:30 Uhr in der WunderBar beim wunderbaren

gemeinsamen EM-Gucken! •ck

25.6., EM Public Viewing,

WunderBar, Talstr. 14, Hamburg,

14:30 Uhr,

www.wunderbar-hamburg.de

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

11:00 The English Theatre

of Hamburg,

Dangerous Obsession

- Matinee, Weitere

reguläre Vorstellung

um 19:30 Uhr, Lerchenfeld

14

20:00 Schmidtchen, Mirja

Regensburg, Spielbudenplatz

21/22

Party

21:00 Generation Bar, City

Night Beats, mit den

G-Bar-DJs, Lange

Reihe 81

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Wunderbar, Abgayfahren

mit DJ New

Prinz, Talstraße 14

Szene

18:00 Hein & Fiete, Gayfugees

- schwule

Flüchtlingshilfe,

Pulverteich 21

Erotik

13:00 Dragon Sauna, Partnertag,

2 Personen für

30 Euro statt 38 Euro,

Pulverteich 37

20:00 Contact Bar, NACKT!

Naked-Sexparty, ab

23:55 Uhr Bar-Night,

Danziger Str. 51

22:00 SLUTCLUB, Shooters

Friday, Kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Weekend-Starter,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

ABSCHIED ist ein

schweres SCHAF,

Prinzenstr. 10

Party

21:00 Schwule Sau, Sau-

Bar, Schaufelder

Str. 30a

Szene

19:30 Andersr(a)um, Friday

Friends - SchwuLes-

Bischer Treff, für alle

von Mitte 20J. bis

Mitte 30J., Asternstr.

2

Erotik

20:00 Joe`s Hannover,

Joe´s Fridayclub 22X6,

Bar & Shopspecials,

Odeonstr. 5

NORD

Erotik

12:00 K13 Sauna, Wellness-Abend,

ab 19:30

Uhr Themenaufgüsse,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SA 25.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 24 Uhr,

Am Dobben 7

22:00 Zone 283, Zonen

Abend - der Clubabend,

Dresscode:

Fetisch, Kornstraße

283

HAMBURG

Kultur

11:00 Überseeboulevard/

Hafencity, Langschläfer

Flohmarkt, Shoppen,

Flanieren und

Geniessen. Bis 16 Uhr,

Überseeboulevard

17:00 echtzeit studio, Vernissage:

Impressionen

zweier Sehnsuchtsorte,

Fotografien von

Manuela Elisabeth

Schütze, Lesung: Silke

Roca und Peter G.

Dirmeier, Alsterdorfer

Str. 15

19:30 The English Theatre

of Hamburg, Dangerous

Obsession,

Lerchenfeld 14

20:00 Club 20457, Club-

BINGO! mit RICARDO

M., Osakaallee 8

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Der Prozess,

Hartungstr. 9/11/2016

20:00 Kellertheater, Kaltgestellt,

Johannes-

Brahms-Platz 1

20:00 Schmidtchen, Mirja

Regensburg, Spielbudenplatz

21/22

23:59 Schmidt-Theater,

Schmidt Mitternachtsshow,

Spielbudenplatz

24

Party

14:00 Generation Bar,

Sounds on the floor,

Die St. Georg Weekend-Party,

Lange

Reihe 81

14:30 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Achtelfinale 1 2 & 3,

Danach: Gute Jaule

Musik mit DJ Morex,

Talstraße 14

19:00 MS Claudia, Hugs &

Kisses Bootstour, Mit

wechselnden DJ´s

und leckeren Kaltgetränken,

Landungsbrücke

10 (Innenkante)

22:00 Contact Bar, Saturday

Night Fever!,

Party, flirten, cruisen,

Danziger Str. 51

22:00 Daniels Company,

Disco Cult Nacht, mit

DJ Mathias, Kreuzweg

6

22:00 Komet, Tante Paul,

schwulesbitchqueerkiez-Party,

Erichstraße

11

23:00 Hafenklang, Destination:

Kingston,

Reggae, HipHop, Ska,

Dancehall, Dub, Große

Elbstr. 84

23:00 MS Stubnitz, PINK

INC., Kirchenpauerkai

HafenCity,U Hafen-

City/Universität

Erotik

22:00 SLUTCLUB, SlutClub

Non Stop, bis 5 Uhr,

strikter Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 SLUTCLUB, SlutClub

Non Stop, bis 5 Uhr,

strikter Dresscode,

Rostocker Straße 20

22:00 Toms Saloon,

Saturday Night Party,

Pulverteich 17

22:00 Toms Saloon, Toms

Longdrink Night, Pulverteich

17

5:00 SLUTCLUB, Insomnia

Frühclub, kein

Dresscode, Rostocker

Straße 20

HANNOVER

Kultur

20:00 Marlene, Die

Bösen Schwestern:

ABSCHIED ist ein

schweres SCHAF,

Prinzenstr. 10

Party

22:00 Schwule Sau, DRILF

- Die Drag-Party,

Präsentiert von Disko

Jutta & Roxy Power,

Schaufelder Str. 30a

NORD

Party

20:00 3Raumwohnung,

WarmUp zur Rosa

Disco, Abraham 13,

Oldenburg

23:00 Alhambra, Rosa

Disco, Dance, Charts,

House und Klassiker,

Hermannstraße 83,

Oldenburg

Szene

16:30 Kulturbahnhof

Cloppenburg, CSD

Demonstration

zum Bernay Platz,

Bahnhofstr. 82, Cloppenburg

17:30 Bernay-Platz, CSD-

Abschlusskundgebung,

Bernay-Platz,

Cloppenburg

Erotik

14:00 K13 Sauna,

Youngster-Tag, Freier

Eintritt bis 24 Jahre,

Klävemannstr 13,

Oldenburg

SO 26.6.

BREMEN

Erotik

14:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Kultur

11:00 Ernst Barlach Haus,

Aufbruch in Farbe -

Die Expressionisten

aus dem Osthaus

Museum Hagen, Tägl.

außer Mo., Baron-

Voght-Str. 50a

16:00 Kellertheater, Die

lustigen Weiber von

Windsor, Johannes-

Brahms-Platz 1

Party

14:30 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Achtelfinale 4, 5 &

6, Danach: Vodka E

Kränzchen, Talstraße

14

Szene

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Café Afrika,

Lange Reihe 30

13:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Rainbow Café

International, bis 16

Uhr, Lange Reihe 30

Erotik

18:00 SLUTCLUB, Code Yellow,

Ab 23 Uhr: Fuck

the Rest., Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, After

Weekend Club, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

16:00 HuK, Sonntags –

Cafe, bis 18 Uhr,

Schuhstr. 4


61 Termine

MO 27.6.

BREMEN

Szene

11:00 RAT & TAT, Schwulen-

und Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 13 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

15:00 RAT & TAT, Sprechstunde

für queere

Geflüchtete, Consultation-hour

for queer

refugees, Theodor-

Körner-Str. 1

17:00 RAT & TAT, Café für

queere Geflüchtete,

Self organized Café

for LSBTQI migrants,

refugees, people of

color, Theodor-Körner-

Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

HAMBURG

Party

17:30 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Achtelfinale 7 & 8,

Danach: Montagsschwule

Gossipbörse,

Talstraße 14

20:00 Extratour, Georgs

Stammtisch, Offener

Stammtisch für

schwule Männer,

Zimmerpforte 1

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 18 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 Hein & Fiete, Kunstgruppe,

Pulverteich 21

18:30 Startschuss,

Selbstverteidigung

- Prävention, Abwehrtechniken,-

und griffe,

Selbstbehauptung,

Infos / Trainer: Ghasem

Spili Telefon:

040-386 554 68,

Pulverteich 21

19:00 Dragon Sauna,

kostenloses Pastabuffet

bis 21Uhr,

Pulverteich 37

Erotik

22:00 Toms Saloon, Two-4-

One, two drinks, one

price, Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

10:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 12 Uhr,

Lange Laube 14

DI 28.6.

BREMEN

Party

19:00 RAT & TAT, Elsie‘s,

Frauenkneipe im

KWEER, Theodor-

Körner-Str. 1

Szene

15:00 RAT & TAT, Aidsberatung,

(04 21) 70 41 70;

Bis 18 Uhr, Theodor-

Körner-Str. 1

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Geiertag,

Ermäßigter Eintrittspreis

mit Seife, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

20:00 Polittbüro, Martin

Sonneborn: Krawall

und Satire, Steindamm

45

Party

20:00 Contact Bar, Penny-

Pincher, Der Abend für

alle Pfennigfuchser.

Bis 22 Uhr, Danziger

Str. 51

22:00 Wunderbar, Schrill.

Schräg. Sexy!, Talstraße

14

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

17:00 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Präventionsberatung

mit Schnelltestangebot,

bis 19 Uhr,

Lange Reihe 30

18:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Queerer Deutsch-

Gesprächskreis für

LGBT* Geflüchtete,

(mhc-Café), Borgweg

8

8:00 CASA blanca, HIV/

AIDS-Beratung und

-Tests, 040 42811

7777, Max-Brauer-

Allee 152

Erotik

22:00 Toms Saloon, TOM

needs you!, Pulverteich

17

HANNOVER

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna, Gayromeo

Day, Mitglieder

zahlen 10 Eur Eintritt.

Bis 23 Uhr, Otto-

Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

13:00 K13 Sauna, Single-

Tag, Klävemannstr 13,

Oldenburg

MI 29.6.

BREMEN

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Schnuppertag,

Eintritt bis 25

Jahre 5 Euro, Waller

Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

19:00 Schmidt-Theater,

Die Königs vom Kiez,

Spielbudenplatz 24

20:00 Polittbüro, Martin

Sonneborn: Krawall

und Satire, Steindamm

45

Party

20:00 Contact Bar, Die

Schnapsidee: Shot!,

Danziger Str. 51

22:00 Wunderbar, Wildes

Wohnzimmer - St.

Paulis Mittwochsfeierei,

mit DJ Morex,

Talstraße 14

Szene

19:00 mhc - Magnus-

Hirschfeld-Centrum,

Kostenlose Rechtsberatung,

Mit RA

Sven-Uwe Blum,

Borgweg 8

Erotik

20:00 SLUTCLUB, Cheap

& Sexy Wednesday,

2-4-1 bis 23 Uhr,

danach regulärer

Barbetrieb, Rostocker

Straße 20

22:00 Toms Saloon, Berliner

Luft goes forToms,

Pulverteich 17

HANNOVER

Szene

15:30 Andersr(a)um,

Schwul-Lesbische

Seniorengruppe,

Asternstr. 2

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Youngster Day (U25),

bis 25 nur 10 Eur,

Otto-Brenner-Str. 15

18:00 Joe`s Hannover,

YoungStarNight,

Freier Eintritt bis 30

Jahre, Odeonstr. 5

DO 30.6.

BREMEN

Party

19:00 König Lounge,

Barbetrieb, Ostertorswallstraße

68

20:00 Friends, Bingo, Rembertistraße

32

Erotik

10:00 Men s Seven, Kino

geöffnet bis 23 Uhr,

Am Dobben 7

16:00 PERSEUS Club

Sauna, Partnertag,

Eintrittspreis für 1

Person mit Partner,

Waller Heerstr. 126

HAMBURG

Kultur

20:00 Hamburger Kammerspiele,

Lieber schön,

Hartungstr. 9/11/2016

Party

20:00 Contact Bar, Open

House! Barabend,

Danziger Str. 51

20:00 Generation Bar,

Blond am Donnerstag,

Stammtisch, Lange

Reihe 81

22:00 Wunderbar, Fussball

EM Public Viewing:

Viertelfinale 1,

Danach: Die Courtney

Love der Reeperbahn:

Devina Devil!, Talstraße

14

23:00 Rote Flora, Queer

Flora, Achidi-John-

Platz 1

Szene

16:00 Hein & Fiete, Test

& Beratung, HIV,

Hepatitis A, B, C,

Syphilis,Tripper &

Chlamydien. Bis 20

Uhr. Anonym, kostenlos,

ohne Anmeldung.,

Pulverteich 21

16:30 Intervention e.V.,

Die LesbenLounge,

Glashüttenstr. 2

17:00 JBZ, Mixtapes,

Jugendgruppe, Barmbeker

Str. 71

19:30 Aids-Hilfe Hamburg

e.V., Fühl dich nicht

allein, Selbsthilfegruppe,

Lange

Reihe 30

Erotik

22:00 Toms Saloon, Thirsty

Thursday, Pulverteich

17

HANNOVER

Szene

12:00 Hannöversche Aids-

Hilfe e.V., Infoline

0511.19411, bis 16 Uhr,

Lange Laube 14

15:00 HuK, Offene Tür

- Homosexuelle und

Kirche Hannover, bis

18 Uhr, Schuhstr. 4

Erotik

14:00 Vulkan-Sauna,

Partnertag, Eintritt

2 Personen 22 Euro,

Otto-Brenner-Str. 15

NORD

Erotik

12:00 K13 Sauna, Partner-

Tag, 2 zum Preis von

1, Klävemannstr 13,

Oldenburg

Ulrich Heyder

Unbenannt-1 1 16.07.13 11:46

Rechtsanwalt

Schwerpunkte: Ehe-/ Scheidungsrecht

Lebenspartnerschaftsrecht

Osterstraße 124

20255 Hamburg

Telefon (040) 44 85 37

Telefax (040) 45 00 646

www.2-anwaelte.de

E-Mail: heyder@2-anwaelte.de

Praxis für

Physiotherapie &

Gesundheitstraining

RA-UlrichHeyder_40x62_1015.indd 1 14.09.15 16:22

Manuelle Therapie

Krankengymnastik

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Kieferbehandlungen

Personal Training

Massagen

☎ (040) 244654

Winterhuder Weg 76 • 22085 Hamburg

www.physiosportiv.de


Str.

Hamburg von A-Z 62

Der hinnerk City Guide

ist der schwule Wegweiser für Hamburg. Jeden Monat findest du hier die wichtigsten Tipps aktualisiert und sortiert in vier Rubriken.

Lattenkamp

Die Bereiche SZENE, KULTUR und RAT UND TAT sind ein kostenfreier Service für den hinnerk Leser.

Einträge in der Rubrik GAY BUSINESS sind kostenpflichtige, geschäftliche Empfehlungen für die Community..

Bahrenfelder

A

> SIGHTSEEING

Tourist information

Hauptbahnhof, St.Georg > A 55

Landungsbrücken, St.Pauli > A 60

A

B

c

d

e

F

g

H

i

j

K

L

M

N

O

Eulenstraße

Elbchaussee

Barnerstraße

wall

Bahren-

O ttensener H auptstr.

felder

Str.

S

M ax- Brauer- Allee

Altonaer

Rathaus

Klopstockstr.

Ha rkortstraße

Julius-Leber-Str.

Stresem annstraße

Ehrenbergstr.

König straße

H aubachstraße

Jessenstr.

M örkenstraße

G roße Elbstraße

Julius-Vosseler-Straße

Lenzweg

Alsenstraße

H olsten-

C hem nitz- str.

Billrothstraße

Schom burg- straße

Hagenbecks Tierpark

Breite Straße

Lutterothstr.

Langenfelder Straße

Holstenstr.

Esm archstr.

Thedestraße

Eidelstedter Weg

U nzerstr.

O sterstraße

D oorm anns- weg

Arnkielstr.

Allee

Thadenstr.

Peperstraße

Luise-Sc hröder-Str.

Louisen-

O elkersallee

m öhlenbek

Schulweg Im G ehölz

Eppendorfer

straße

Fruchtallee

Eim sbütteler C hausse

Wohlersallee

Stresem annstr.

Thadenstr.

Sim on-von-U trecht-Straße

St.Pauli Fischm arkt

Weg

Bellealliancestr.

G ärtnerstraße

Altonaer Str.

Juliusstr.

Schulterblatt

Weidenallee

St. Pauli

ELBE

Schanzenstr.

Sternstraße

Reeperbahn

H afenstraße

H oheluftchaussee

Neuer

Pferdemarkt

Feldstraße

PLAN C, ST. PAULI

Budapester Straße

Eppendorfer

Mansteinstraße

Schäferkam psallee

Sternschanze

H elgoländer

straße

Breitenfelder

Beim Schlum p

Schröderstiftstr.

Lagerstraße

Vorwerkstr.

Allee

M artinistraße

Falkenried

Bogenstraße

G rabenstr.

Feldstraße

G lacischaussee

Str.

straße

Karolinen- str.

Lehm weg

G rindelberg

H olstenwall

Weg

G rindelallee

Rentzelstr.

ALSTER

F

Hafen City

57 58 59 60 61 62 63 64

Eppendorfer

PLANTEN

UN

BLOMEN

Musikhalle

BINNEN-

41 42 43 44 132

Gänsemarkt 45 ALSTER 46 Hbf. Nord 47 48

Heiligengeistfeld

To r

S

Berliner

Hauptbhf.

Bahnhof

S

Altona

Hbf. Süd

S

Jungfernstieg

J

S-Bhf.

G roße

Stadthausbr .

Mönckebergstr.

Bergstraße

I

Reeperbahn

Großneumarkt

S

Rathaus

L

St.Pauli

Steinstr.

Jungius-

M arkusstr.

H allerstraße

Ludwig-Erhard-Str.

Johannisbollwerk

Vorsetzen

Eppendorfer Baum

G rindelhof

A.d.Verbindungsb.

Messehallen

Poolstr.

Str.

C affam acherreih

G orch-

Fock-

Stadthausbrück

Baum wall

Wall

Valentins- kam p

Kaiser-W ilhelm -Str.

Ko hlhöfen

Tarpenbekstaße

H och- allee

Eppendorfer

Markt

Landstraße

E.Siem ers-Allee

D am m tor-

Rothenbaum -

Rödingsm arkt

Kajen

Ludolfstraße

Eppendorfer Baum

chaussee

Stephanspl.

D am m torstr.

G effckenstr.

St.Benedict-Str.

Ost-West-Straße

Bei

Kellinghusenstr.

H eilwig

M ittelweg

Johnsallee

Bebelallee

Hudtwalcker

Straße

Esplanade

Alsterglacis

Jungfernstieg

Neuer Jungfernst.

H udtwalcker Str.

Frauenthal

M ittelweg

den Mühren

Alsterdorfer Str.

Kellinghusenstraße

Fontenay

Winterhuder

Markt

Alsterufer

Harvestehuder Weg

Krugkoppel

Alte Rabenstr.

Kennedybrücke

Lom bards brücke

Ballindamm

D om straßeSpeersort

B.St.Annen

H arvestehuder Weg

O hlsdorfer Straße

Sierichstraße

Fernsicht

M aria-

Als terufer

G lockengießer w.

ovenfleet

ZippelhausD Barm beker

Straße

G ellertstraße

Bellevue

Steinstr.

STADT -

D orotheen- str.

E.M erck-Str.

Steintorwall

B Meßberg

An der Alster

Klosterw

Sierich-

M ühlenkam p

Kurt-Schum acher-Allee

H ögerdam m

H indenburgstr.

Borgweg

Borgweg

H ofweg

Woltm annstr.

Straße

H erbert- Weichm ann- Straße

Lange Reihe

G oldbekufer

Sem perstraße

Wiesendam m

H erderstr.

Schenkendorfstr.

Schwanenwik

Schwanenwik

Steindam m

Papenhuder Str.

Spaldingstraße

W interhuder

G raumannsweg

Sechslingspforte

H am m erbrook-

Bundes-

PLAN B, ST. GEORG

Lohmühlenstraße

Wallstr.

Bürgerweide

Str.

B.StrohhausBorgfelder Nordkanal- straße

Nagelsweg

Jarrestraße

Averhoffstraße

U hlenhorster Weg

Weidestraße

M undsburger D am m

33 34 35 36 37

S

CCH S Dammtor

38 39 40

M ax-

Brauer-

S

Lokstedter Steindamm

1 02 03 04 05 606 07 08

Alter Elbtunnel, St. Pauli

09

Chilehaus, City

10 11 12 13 14 15 16

Deichstr., City

Lutterothstraße

Klosterstern

Fernsehturm

St. Pauli-Fischmarkt

Hafen, St. Pauli

Hagenbecks Tierpark

Hoheluftbrücke

Krameramtsstuben, 17 City

Osterstraße 18 19 20 21 22 23 24

St. Pauli-Landungsbrücken

Museum fürHamburgische

Geschichte, Neustadt

Eimsbüttler

Marktplatz

Hallerstraße

Museum für Kunst und

Emilienstr.

Gewerbe, St. Georg

Mundsburg

Planetarium, Winterhude

Christuskirche

Rathaus Hamburg, 25 City

26 27 Schlum p 28 29 30 31 32

500m

Speicherstadt, City

St. Katharinen-Kirche

AUSSEN-

St. Michaelis-Kirche, City

Uhlandstr .

S

D

O Rödingsmarkt

Hammerbrook

49 50 51 52 G

53 54 55 S 56

S Königstraße

S

C

N

Landungsbrücken Baumwall

M

A

E

H

K

PARK

M ühlendam m

Lübecker Str.

Wandalenweg

G otenstraße

Frankenstr.

Messegelände

Amsinck-

H eidenkam psweg

Wendenstraße

Sachsenstr.

SZENE

BARS & CAFÉS

A 27 Bio Konditorei Eichel

Osterstr.15, & 43193151

C 07 24 Carat (mixed),

Reeperbahn 131

C 08 Angie‘s Nightclub (mixed),

Spielbudenplatz 28,

& 331778800

B 02 Bellini Bar, Danziger

Str. 63, & 28003689

A 17 Cafe Galeria (mixed)

Müggenkampstr. 7,

& 43214217

A 59 Café Geyer (mixed)

Hein-Köllisch-Platz 4,

& 310313

B 02 Café Gnosa, Lange Reihe 93,

& 243034

A 54 Café Spund (mixed),

Mohlenhofstr. 3, & 326577

B 02 Café Uhrlaub (mixed),

Lange Reihe 63, & 2802624

B 05 Contact Bar, Danziger

Str. 51, & 55502697

C 02 Crazy Horst, Hein-Hoyer-

Str. 62, & 3192633

B 02 Cube (mixed), Lange Reihe 88,

& (0173) 3136632

B 08 Daniel’s Company,

Kreuzweg 6, & 249610

B 08 Domination Club,

Kleiner Pulverteich 25

B 05 Extratour, Zimmerpforte 1,

& 240184

B 02 Generation Bar, Lange

Reihe 81, & 28004690

C 07 Hasenschaukel,

Silbersackstr. 17,

& 18012721

C 08 Irmgard Kruse (mixed),

Talstr. 4, & 3178330

B 02 Kyti Voo (mixed),

Lange Reihe 82,

& 28055565

B 05 La Strada,

Rostocker Str. 8

B 05 M & V Gaststätte,

Lange Reihe 22

A 61 Miss Sofie Eiscafé,

Am Kaiserkai 63,

& 36905791

B 02 NEUMANN|s Bistro & Weinbar,

Lange Reihe 101,

& 04060862209,

www.neumanns-bistro.de

A 61 Nissis Kunstkantine

(mixed), Am Dalmannkai 6,

www.nissis.de

C 04 Olivia Jones Bar (mixed),

Große Freiheit 35

C 07 Piccadilly,

Silbersacktwiete 1,

& 3192474

B 05 S.L.U.T.,

Rostocker Str. 20

B 08 Toms Saloon,

Pulverteich 17,

& 2803056

C 05 Wunderbar (mixed),

Talstr. 14, & 3174444

A 54 Hommage,

Rathausstr.12,

& 30753269

PARTY-

LOCATIONS

A 45 Cafe Schöne Aussichten,

Gorch-Fock-Wall,

& 4340113

… Edelfettwerk (mixed),

Schnackenburgallee 202,

& 545044

B 04 Golden Cut, (mixed)

Holzdamm 61

A 41 Fabrik,

Barnerstr. 36

A 56 Festplatz Nord (mixed),

Wandalenweg 7

A 43 Fundbureau (mixed),

Stresemannstr. 114,

& 43251351

A 55 Hühnerposten (mixed),

Hühnerposten 1a

(am Hauptbahnhof)

A 33 Juice Club,

Stresemannstr. 206,

& 3194816

C 04 Kir (mixed),

Kleine Freiheit 42, & 04101

372015

A 59 Komet (mixed),

Erichstr. 11, & 27868686

A 44 Knust (mixed), Neuer

Kamp 30, & 87976230

C 09 Molotow (mixed),

Reeperbahn 5, & 310845

C 07 Moondoo (mixed),

Reeperbahn 136,

www.moondoo.de

C 09 Neidclub, Reeperbahn 136,

& 94793295

C 08 Prinzenbar (mixed),

Kastanienallee 20,

& 31788310

A 35 Rote Flora (mixed),

Schulterblatt 71

A 44 Terrace Hill,

Feldstr. 66, & 72964440

A 44 Uebel & Gefährlich,

Feldstr. 66, & 0273877

RESTAURANTS

A 49 Brasserie La Provence,

Eulenstr. 42,

& 30603407

B 05 Das Dorf, Lange Reihe 39,

& 245614,

www.restaurant-dorf.de

Überseequartier

53 Deichgraf Hamburg,

A

Deichstr. 23, & 364208,

www.deichgraf-hamburg.de

A 13 engelke Pasta Olio Vino,

Eppendorfer Baum 20,

& 63945857,

www.engelke-hamburg.de

C 05 Freudenhaus,

Hein-Hoyer-Str. 7-9,

& 314642

A 15 Goldbeker Hamburg,

Schinkelstr. 20,

& 33428092, www.

goldbeker-hamburg.de

B 02 Hacker-Pschorr

St. Georg, Lange Reihe 97,

& 326519,

www.hphamburg.com

B 04 Jim Block,

Kirchenallee 37,

& 18067955

A 39 Kajüte,

An der Alster 10a,

& 243037

... Klassenzimmer, Restaurant &

Café, Hauptstr. 14,

22947 Hammoor,

www.restaurantklassenzimmer.de

B 02 Kouros, An der Alster 28,

&244540, www.

kouros-restaurant.de

... Landhaus Flottbek,

Hotel & Restaurant,

Baron-Voght-Str. 179,

& 8227410,

www.landhaus-flottbek.de

A 01 Le Ciel Restaurant et Bar,

An der Alster 52-56,

& 21001070,

www.leciel.de

A 45 H2O, im Scandic

Hamburg Emporio,

Dammtorwall 19,

& 4321870

A 35 Schanzenstern,

Bio-Restaurant,

Bartelsstr. 12, & 4398441

… schweizweit,

Große Rainstr. 20,

& 39907000,

www.schweizweit.de

B 01 Taverna Ellada,

Lange Reihe 19,

& 41924628

... VLET, Am Sandtorkai

23/24, & 334753750,

www.vlet.de

SAUNEN

A 35 Apollo Sauna,

Max-Brauer-Allee 277,

& 434811

B 08 Dragon Sauna,

Pulverteich 37,

& 240514


63 Hamburg von A-Z

GAY

BUSINESS

ÄRZTE

A 04 Ambulanzzentrum

des UKE, Bereich Infektiologie:

Prof. Dr. med.

Jan van Lunzen, Dr. med.

Olaf Degen, Dr. med.

Sandra Hertling, Dr. med.

Stefan Schmiedel, Dr.

med. Anja Hüfner,

Fachärzte für Innere

Medizin / Allgemeinmedizin/

Tropenmedizin, HIV, STD,

Infektions- und Tropenkrankheiten,

Hepatitis,

Universitäts klinikum

Eppendorf, Martinistr. 52,

& 74105 2831, Fax 74105

5187, infektionen@uke.de

A 13 Christian Aust,

Urologie, Eppendorfer

Landstr. 44, & 4603463,

www.uro-eppendorf.de

A 49 Wilfried Aust,

Allgemeinmedizin, Chirotherapie,

Ehrenbergstr.

70-72, & 385966, www.

hausarztpraxis-altona.de

A 38 Andreas Britz,

Dr. med.Praxisklinik am

Rothenbaum, Privatpraxis,

Haut- und Geschlechtskrankheiten,

Lasertherapie,

Kosm.-ästhet. Behandlungen,

Allergologie,

Heimhuder Str. 38,

& 44809812, www.dr-britz.de

A 37 Elbpneumologie Dres.

med. Aries & Partner,

Lungenheilkunde, Allergologie,

Struenseehaus,

Mörkenstr. 47, & 3903534,

altona@elbpneumologie.de

A 45 Dammtorpraxis, Dr.

Gagesch & Linnig

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, HIV, Hepatitis,

STD, Damnmtorstr. 27,

& 35715638,

www.dammtorpraxis.de

B 05 Dr. François Hames,

Facharzt für Augenheil -

kunde, Lange Reihe 39,

& 247761, www.

augenarzt-dr-hames.de

A 37 ICH Grindel, Dr. med.

Thomas Buhk, Dr. med.

Stefan Fenske, Prof. Dr.

med. Hans-Jürgen

Stellbrink, All gemeine und

Innere Medizin, HIV,

Hepatitis, STD, Grindelallee

35, & 4132 420,

www.ich-hamburg.de

A 45 ICH Stadtmitte, Dr. med.

Axel Adam, Stefan

Hansen, PD Dr. med.

Christian Hofmann,

Dr. med. Michael

Sabranski, Dr. med. Carl

Knud Schewe,

Allgemeine und Innere

Medizin, HIV, Hepatitis,

STD, Glockengießerwall

1, & 28004200,

www.ich-hamburg.de

B 03 Medizinisches Versorgungszentrum

Hamburg, Prof.

Andreas Plettenberg,

Dr. Albrecht

Stoehr, Prof. Jörg

Petersen, Dr. Peter

Buggisch, HIV, Hepatitis,

STD, Infek tiologie,

Lohmühlenstr. 5, Am

AK St. Georg Haus L,

& 28407600,

www.ifi-medizin.de

... Oliver Neubauer,

Facharzt für Urologie

Herthastr. 12,

& 64224500, www.

urologe-hamburg.com

B 08 Schwerpunktpraxis

Nerven-Psyche

Dr. med. Hans Ramm,

Dr. med. M. Eichenlaub,

Dr. med. Andrea Oster,

Neurologie, Psychiat

rie, Psychotherapie,

Kreuzweg 7, & 245464,

www.nervenarzt-hh.de

A 37 Dr. med. Ulrich Reuters,

Mund-, Kiefer- und

Gesichts chirurgie,

Plastische Operationen,

Rothenbaumchaussee 5,

& 4800848

A 51 Ralf Siemen,

Praktischer Arzt,

Königstr. 1, & 314144

A 54 Josef Stuch, Dr.

All gemeinmedizin,

Ida-Ehre-Platz 12,

& 37510060

A 54 Anett Wywiol, Dr. med.,

Fachärztin für Allgemeinmedizin,

HIV-Schwerpunktpraxis,

Tropenmedizin,

Reise medzin, Naturheil -

kunde, Gelbfieberimpf -

stelle, Mönckebergstr. 18,

& 324515,

www.internistenmoenckebergstr.de

APOTHEKEN

B 06 Alexander Apotheke

St. Georg,

Steindamm 81,

& 28009922,

www.alexapo.de

A 56 Alexander Apotheke

City-Süd, Beim Strohhause

2, & 97078827,

www.alexapo.de

B 08 Apotheke am H auptbahnhof,

Steindamm 2,

Ecke Adenauerallee,

& 241241

B 01 Apotheke Zum Ritter

St. Georg,

Lange Reihe 39,

& 245044

B 02 Epes Apotheke,

Lange Reihe 58,

& 245664

AUTOMOBILE






B&K GmbH & Co. KG,

BMW- und MINI-Vertragshändler,

Buxtehuder Str.

112, & 7660910,

www.bundk.de

B. Sperling & Sohn

GmbH, Wendenstr. 274-

278, & 2517240, (Ford, Fiat,

Alfa Romeo, Lancia) &

Stormarner Str. 26,

& 689495990 (Fiat)

CITROËN Commerce

GmbH, Niederlassung

Hamburg, Süderstr. 160,

& 2516020,

www.citroen-haendler.de/

niederlassung-hamburg

Autohaus Pohl, Mazda,

Suzuki, Ziethenstr. 16+16a,

& 6569050,

www.autohaus-pohl.de

Rudeloff Automobile

GmbH, Mercedes Benz,

Köterdamm 30, & 7428331,

www.rudeloff-automobile.

de

BEKLEIDUNG

… ES Collection, Lange

Reihe 76, & 24874224

B 05 Mr. Chaps, Greifswalder

Str. 23, & 245979,

www.mr-chaps.de

BESTATTUNGEN

… Christian Dommerdich

Bestattungen, Osterstr.

18 und Rostocker Str.1,

& 43099860,

www.dommerdichbestattungen.de

A 49 Hamburg Leuchtfeuer

Lotsenhaus, Bestattung |

Bildung | Trauerbegleitung

Museumstr. 31,

& 39806740, www.

lotsenhaus-bestattungen.de

BLUMEN


Gärtnerei Piepereit,

Meienredder 35,

& 3808130, www.

gaertnerei-piepereit.de

BÜCHER

B 02 Bruno‘s,

Lange Reihe / Danziger Str.

70, & 98238081

COACHING




Markus Bundschuh,

Gestalttherapeut-Psychotherapie

(HPG),

Müggenkampstr. 29,

& (0179) 5270700,

www.therapie.de/

psychotherapie/bundschuh

Kathrin Eßmann,

Berufliches und psycholo

gisches Coaching, Supervi

sion, Teamberatung,

Max-Brauer-Allee 54,

& 43099379,

www.kathrin-essmann.de

Ruthemann Coaching

Markus Ruthemann,

Professor-Brix-Weg 4,

& (0151) 23 58 36 67,

www.ruthemann-coaching.de

COMPUTER


CompuMedic, Praxis

für Computer & Co.,

Krausestr. 57,

& 20933660,

www.compumedic.de

FAHRSCHULE


Academy Fahrschule

Hamburg, Auto- und

Motorradausbildung,

Schlankreye 45

& 42911511,

www.academy-fahrschulehamburg.de

FITNESS

A 53 ON Stage, Am Felde 56,

& 04035540710 ,

www.on-stage.de

FRISEURE

... Friseure im Lagerhaus,

Lange Reihe 27,

& 41924919,

www.lagerhaushamburg.

de

GEBÄUDESYS-

TEMTECHNIK


Hanseatische Gebäudetechnik,

Alexander

Vogelsang, Lutterothstr.

23, & 43273428,

www.hgt-hh.de

HANDWERK


Tischlerei Hartmut Best,

Duvendahl 84, 21435

Stelle, & (04174) 650852,

www.moebel-best.de

HEILPRAKTIKER


Praxis für ganzheitliche

Medizin, Marco Krämer,

Chiropraktik, Akupunktur,

Schmerztherapie, Sportheilpraktik,

Grasweg

8, & 48092686, www.

ganzheitliche-medizin-hh.

de

HEILPRAKTIKER-

SCHULE

A 27 Die Grüne Schule,

Emilienstr. 21, & 493207,

www.hafn.de

HOTELS



Haus Hallig, Danziger

Str. 9, 25980 Westerland,

& (04651) 24213

Herrenhaus Salderatzen,

Salderatzen Nr. 3,

29496 Waddeweitz,

& (05849) 971018,

www.salderatzen.de

IMMOBILIEN

A 32 Baumgarte, Andreas W.,

Hofweg 12, & 30067567,

www.immobilienbaumgarte.de

... Thomas Klinke Immobilien

Hamburger Str. 11,

& 79696850, www.tkihamburg.de

KOSMETIK

A 38 Britz, Andreas, Dr. med.

Praxisklinik am Rothenbaum,

Privatpraxis, Hautund

Geschlechts krankheiten,

Lasertherapie,

Kosm.-ästhet. Behandlungen,

Allergologie,

Heimhuder Str. 38,

& 44809812,

www.dr-britz.de

... Sassa B Day Spa,

Singapurstr. 1,

& 76500313,

www.sassa-b-dayspa.de

MÖBEL





Bäder Dunkelmann,

Ohlenhoff 1, 22846

Norderstedt, & 5290670,

www.baederdunkelmann.de

Die Wäscherei,

Mexikoring 27-29,

& 2715070, www.diewaescherei.de

hansa Complet-Küchen,

Lübecker Str. 126,

& 2544900,

www.hansa-kuechen.de

BettUndRaum Hüsler

Nest Store Hamburg im




Stilwerk, Große Elbstr.

68, & 38614226, www.

bettundraum.com

Schrankideen nach Maß,

Cabinet Hamburg

Willy-Brandt-Str. 55,

& 225626, www.cabinethamburg.de

Möbel Schulenburg,

Gärtnerstr. 133, 25469

Halstenbek,

& 041014990, www.

moebel-schulenburg.de

TEAM 7 Deutschland,

Stahltwiete 14a (Phoenixhof),

& 3984100,

www.team7- hamburg.de

OPTIKER

A 55 Sehgang, Bahrenfelder

Str. 77 / Spritzenplatz,

& 30603565,

www.sehgang-brillen.de

A 55 Optik Weser,

Spitalerstr. 9, & 327007

PHYSIOTHERAPIE


Praxis Physiosportiv

Lutz Riedesel, Physiotherapie

& Gesundheitstraining,

Winterhuder

Weg 76, 22083 Hamburg,

& 244654,

www.physiosportiv.de

PFLEGE


Goldbach PalliativPfle

geTeam

Stresemannstr. 52, &

21116580, www.palliativ

pflegeteam.de

PSYCHO-

THERAPIE

A 09 Markus Bundschuh,

Gestalttherapeut-Psychotherapie

(HPG),

Müggenkampstr. 29,

& (0179) 5270700,

www.therapie .de/


psychotherapie/bundschuh

Kathrin Eßmann,

Systemische Therapie,

lösungsfokussierte Kurzintervention,

Max-Brauer-

Allee 54, & 43099379,

www.kathrin-essmann.de

A 13 Christian Perro,

Dr. med., Psychiatrie,

Eppendorfer Landstr. 37,

& 464554



Swantje Schulte,

Heilpraktikerin für

Psychotherapie,

Budapester Str. 28,

& 32510414,

www.swantje-schulte.com

Kurt Strobeck, Dr. med.

Facharzt Psychiatrie und

Psychotherapie, Ferdinandstr.

35, & 32527214

RECHTS-

BERATUNG

A 61 Sven-Uwe Blum,

Deichstr. 11, & 41304640

A 18 Ulrich Heyder,

Oster str. 124, & 448537,

www.2-anwaelte.de

B 04 Michael Leipold,

Partnerschafts- und

Familienrecht, Strafrecht,

Ausländer-/Ayslrecht,

Steindamm 62,

& 357147-34,

www.kanzlei-leipold.de

REISEN

B 04 Global Village Reisen,

Juan C. Castellanos,

Lange Reihe 34,

& 28053005,

www.globalvillagereisen.de


SyltScout, Keitumer

Chaussee 15, Westerland,

& (04651) 5816,

www.syltscout.de

SEXSHOPS

C 09 Boutique Bizarre,

Reeperbahn 35,

& 31769690,

www.boutique-bizarre.de

B 08 New Man City,

Pulverteich 8,

& 240149

STEUER-

BERATUNG

A 62 Christine Heine Steuerberatungsgesellschaft

mbH, Am Kaiserkai 10,

& 300687670

www.christineheine.de

A 55 Nordlichter Steuerberater,

Sven Partheil,

Spitalerstr. 32, & 519005022,

www.nlstb.de

TAXI

… Hansa Taxi, & 211211

TRANSPORT

A 43 Adelante Umzugs -

kollektiv, Bernstorffstr.

117, & 43251617,

www.adelante-umzuege.de

VERSICHERUNG

B 05 AXA Center St. Georg,

Steffen Meyer,

Soester Str. 55,

& 18009336,

steffen.meyer@axa.de

WERBUNG


Cartel X GmbH & Co. KG,

Friesenweg 4,

& 39902771,

www.cartelx.de

ZAHNÄRZTE



Dr. Dirk Ergenzinger &

Martin Schuh, Eidelstedter

Platz 6a, & 5709385,

www.zahnaerzteeidelstedt.de

Rainer Witt, Schwerpunkt

Implantologie, Holsteiner

Ch. 267, & 55505962, www.

zahnaerzte-schnelsen.de

KULTUR

BÜHNE

A 37 CCH, Am Dammtor /

Marseiller Str., & 35690

Gebäudereinigung • Glasreinigung • Hauswartdienste

RED

Romolo Esca

Dienstleistungen

Tel.: 040 - 307 781 03

Mobil: 0176 - 628 330 74

www.red-hamburg.com


Hamburg von A-Z 64

Glockengießerwall

Raboisen

B

Kennedybrücke

Kunsthalle

ALSTER

Spitaler Str.

Holzdamm

Mönckebergstr.

Steintorwall

E. Merckstr.

Hbf.

Hbf Nord

Steinstraße

B 04 Deutsches Schauspielhaus,

Kirchenallee 39,

& 248710

C 06 Imperial Theater,

Reeperbahn 5

A 29 Kammerspiele, Hartungstr.

9-11, & (0800) 4133440

A 16 Kampnagel, Jarrestr. 20,

& 2709490

A 06 Komödie Winterhuder,

Fährhaus, Hudtwalker

Str. 13, & 48068013

A 32 Neue Flora (Tarzan),

Stresemannstr. 159a,

& 431650

C 09 Operettenhaus, Spielbudenplatz

1, & 311170

B 05 Polittbüro, Steindamm45,

& 28055467

C 07 Pulverfass Cabaret,

Reeperbahn 147, & 249791

C 08 Schmidts Tivoli, Spielbudenplatz

27-28, & 3177880

C 08 Schmidt Theater,

Spielbudenplatz 24,

& 31778899

A 43 Staatsoper, Große

Theater str. 25, & 35680

C 08 St. Pauli Theater,

Spielbudenplatz 29,

& 314344

A 54 Thalia Theater,

Alstertor 1, & 328140

A 32 The English Theatre of

Hamburg, Lerchenfeld 14,

& 2277089

… Theater Mignon, Beim

Alten Schützenhof 44,

& 56060316, www.

theater-mignon.de

KINO

A 36 3001, Schanzenstr. 75,

& 437679

A 37 Abaton, Allende-Platz 3,

& 41320320

B 08 Metropolis, Kleine

Theaterstr. 10, & 342353

St. Georg-Str.

An der Alster

Spadenteich

St. Georgs

Kirchhof

Hbf. Süd

AK St. Georg

Lohmühlenstr.

01 02 03

Kirchenallee

Gurlittstr.

Steintor

Museum

für Kunst

und

Gewerbe

Koppel

Hansaplatz

Carl-von-

Ossietzky-

Platz

Lange Reihe

Ellmenreichstr.

Steintorweg

Greifswalder

Baumeisterstr.

Str.

Kirchenweg

Kurt-

Bremer Reihe

Steindamm

Schmilinskystr.

Danziger Str.

Soester Str.

Zimmerpf.

Zentraler

Omnibusbahnhof

Kreuzweg

Lohmühlenstr.

Bülaustr.

Knorrestr.

Rostocker Str.

Pulverteich

Kl. Pulvert.

Brennerstr.

Stiftstr.

Böckmannstr.

Adenauerallee

Schumacher-Allee

Nage

lsweg

Lindenstr.

Alexanderstr.

F.-Beit-Str.

Norderstr.

Minenstr.

04 05 06

Stiftstr.

Hammerbrookstr.

07 08 09

A 54 Passage,

Mönckebergstr.

17, & 324139

MUSEUM

A 54 Bucerius Kunst Forum,

Rathausmarkt 2,

& 3609960

A 55 Deichtorhallen,

Deichtorstr. 1,

& 321030

A 47 Hamburger Kunsthalle,

Glockengießerwall,

& 24862612

A 52 Hamburg Museum,

Holstenwall 24,

& 428412360

A 07 Museum für Kunst &

Gewerbe, Steintorplatz 1,

& 428542732

RAT & TAT

HILFE &

BERATUNG

B 05 Aids-Hilfe Hamburg e.V.,

Lange Reihe 30,

& 2351990, Beratungs-

Hotline Mo – Do 19 – 21

Uhr, & 19411, Test +

Beratung Mo 16 – 18, Di

17 – 19 Uhr

... Aids-Hilfe Sylt - aktHIV

für Nordfriesland e.V.,

Nordseeklinik Heidehaus,

Norderstr. 81, 25980 Sylt

OT Westerland,

& 04651201775,

sylteraidshilfe@gmail.com

B 04 Aidsseelsorge der

ev.-luth. Kirche, Spadenteich

1, & 2804462,

www.aidsseelsorge.de

B 04 Basis-Projekt, Anlaufstelle

für Stricher, St. Georgs

Kirchhof 26,& 2801607

A 42 CASA blanca, Aids-

Beratung im Centrum für

Aids und sexuell übertragbare

Krankheiten Altona,

Max-Brauer-Allee 152,

AIDS-& 040 42811 7777,

Beratung und Test: Mo +

Mi 14 Uhr, Di 8 Uhr, Do 12

Uhr

A 51 Hamburg Leuchtfeuer,

Psychosoz. Betreung,

Bahren felder Str. 244,

& 38611055, betreuung@

hamburg-leuchtfeuer.de,

Wohnrauminfo & 38611075,

Hamburg Leuchtfeuer Hospiz,

Simon-von-Utrecht-Str. 4d,

& 3177800

B 08 Hein & Fiete, Hamburgs

schwuler Infoladen mit

Bibliothek, Pulverteich

21, & 240333,

Mo – Fr 16 – 21 Uhr,

Sa 16 – 19 Uhr, Beratung

und HIV-Antikörpertest,

bei Bedarf auch Hepatitis

A, B, C, Syphilis-Serologie,

Chlamydien und Tripper

(anonym, kostenlos und

ohne Voranmeldung)

Di + Do 16 – 20 Uhr,

www.heinfiete.de

… Leschiak/Lesbisch-

Schwuler Internationaler

Arbeitskreis im Verband

binationaler Familien

und Partnerschaften iaf e.V.,

Eidelstedter Weg 64,

& 446938

B 04 Memento e.V. Gemein

schaftsgrabstätten für

Menschen mit HIV/AIDS,

Spadenteich 1,

& 2804462,

www.memento-hamburg.de

A 07 MHC-Beratungsstelle

Borgweg 8, Schwulen- &

Lesbenberatung,

& 2790069, transberatung

@mhc-hamburg.de

… Polizeilicher Opferschutz

Beratungs- und

Unterstützungsangebot bei

Diskriminierung, Hasskriminalität,

Gewalttaten oder

Beziehungsgewalt:

Eckhard Carrie,

& 017642852847;

Janina Meißner,

& 017642852845

Christine Osbahr,

& 017642852848

Birgit Oesterreich,

& 017642852846;

A 07 Rechtsberatung für

Schwule RA Sven-Uwe

Blum berät kostenlos zu

Rechtsfragen im mhc.

Termin nach Vereinbarung,

& 279 00 69 oder

schwulenberatung@

mhc-hamburg.de

A 53 Referent für Geschlechterpolitik

Justizbehörde,

Arbeitsstelle Vielfalt,

Armin Ketterer, Dammtorwall

9-13, & 428433588

… Schwub-Hamburg, Beratungshotline

& 3199 3727,

schwub@hamburg.de


Sexualberatungsstelle

des UKE, Poppenhusenstr.

12, & 4280302225

A 07 Trans*beratung bei Fragen

zur Geschlechts -

identität, mhc- Beratungsstelle,

Borgweg 8,

& 279 00 69, transberatung

@mhc-hamburg.de

A 04 Transsexuellenberatung

Psychiatrische Klinik,

Martinistr. 50-52,

& 4280302225

B 05 Schwul & Positiv Gruppe,

& 2351990

B 08 Schwestern der Perpetuellen

Indulgenz, Haus

Notre Dame Sainte Diana,

c/o Hein & Fiete

B 01 Sucht & Wendepunkt e. V.

Suchtberatung, An der

Alster 26, & 28054389,

info@sucht-undwendepunkt-ev.de

GRUPPEN

& VEREINE

ARBEIT & BERUF

B 08 Arbeitskreis Lesben,

Schwule, Bi- und Intersexuelle

& Transgender

(LSBTI) in ver.di Besenbinderhof

60, Treffen

jeden 1. Mittwoch im

Monat 18.30 Uhr,


heikea-verdi@hotmail.de

BLSJ - Bund Lesbischer

und Schwuler JournalistInnen

e. V.,

Regionalgruppe Nord,

www.blsj.de, hamburg@

blsj.de

A 07 Gay Cops – Schwule und

Lesben in der Polizei

Hamburg Stammtisch jd.

3. Montag im Monat im

mhc-Café ab 18 Uhr,

& (0173) 6449137,

info@gay-cops-hamburg.de

B 04 Hamburg Pride e. V.,

Ernst-Merck-Str. 12-14,

& 238 058550,

info@hamburg-pride.de


Regionalgruppe schwuler

Feuerwehrleute,

& (0175) 7385 848,

hamburg@ feuerwehr-gays.

de

B 04 Schwule Lehrer Hamburg,

Stammtisch jd. 1. Do.

19.30 Uhr im Ristorante

Leon, Koppel 1, Florian Binder,

www.schwule- lehrerhamburg.de

A 44 Verband lesb. Psychologinnen

und schwuler Psychologen

VLSP, Regionalgruppe

HH, c/o Carsten

Meyer, Colonaden 19,

& 35712057

A 61 Völklinger Kreis – Gay

Manager e.V., Verband

für schwule Führungskräfte,

Regionalgruppe Hamburg,

www.vk-online.de,

hamburg@vk-online.de

ELTERN

MICHAEL

§

LEIPOLD

A 07 BEFAH Hamburg, Eltern

von Schwulen und Lesben

Treffen am 3. Sonntag im

Monat um 15 Uhr im mhc,

Sabine Fischer, & 27887862,

info@befah-hamburg.de


Elterngruppe gleichgeschlechtlich

liebender

Töchter und Söhne, Treffen

im Gemeinde saal der

Nikolaikirche, Abteistr. 38,

M. Ostendorf, & 479662

A 07 ILSE – Initiative lesbischer

und schwuler Eltern, Eltern

treffen sich mit ihren

Kindern zum Klönen, Kaffee

Trinken, Erfahrungsaustausch.

Jd. 1. So. ab

15.30 Uhr, mhc-Café.

& 611 69911 (Annika),

ilse.hh@lsvd.de,

www.ilsehamburg.

wordpress.com

A 18 Kinder & Aids

Arbeitsgemeinschaft

Kinder- u. Jugendschutz

Hamburg e. V., Hellkamp 68,

& 41098062

A 07 Kinderwunsch, Treffen am

1. Montag im

Monat um 19 Uhr im mhc,

info@befah-hamburg.de

B 08 Schwule Väter und

Ehemänner jd. 1. Mi. und

jd. 3. Mo. im Monat, 19 Uhr

bei Hein & Fiete, Wolfgang,

& (0176) 62586 085,

info@schwule-vaeter.de

FREIZEIT

… A44 Bi & Friends HH,

Stammtisch (nicht nur)

für Bisexuelle, jd. 1. SA im

Variable, Karolinen-str. 23,

www.bigaystammtisch.de

B 08 Der Männertreff, Offene

Gruppe für vielseitig

Interessierte in lockerer

Runde. Pulverteich 21,

& 240333, Samstags von

16-19 Uhr bei Hein & Fiete

A 07 Dienstagsmunch -

Stammtisch für BDSM-

Interessierte: Dienstags

im Saal des mhc um 19 Uhr

… Gay-Trekk, Outdoor-

Freunde, bis 50 J.,

Gay-Trekk c/o Peters,

pmac01@t-online.de


Hamburg Gay Bikers,

Motorradgruppe, c/o Detlef

Mahn, Münteweg 2, biker@

hamburggaybikers.de

A 07 Hamburg Guys: Freizeit

gruppe für Schwule bis 35,

jeden 1. und 3. Mi, 19 Uhr


Lesbentelefon Hamburg,

Beratung, Gruppen & Infos

rund ums lesbische Leben,

Di. 19-21 Uhr, & 41354160

A 63 MC Nordlicht

Motorradgruppe c/o Chaps,

Woltmanstr. 14,

mc_nordlicht@hotmail.com

A 07 Montagstreff Spiele- u.

Freizeitgruppe für schwule

Männer, Jd. 1. u. 3. Mo

im mhc-Café, Constantin,

& 55583694

B 05 NachTisch., Unterneh

mungen nach Lust, Laune

und Wetterlage, 1. + 3. Mi

13:30 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange Reihe 30,

& 2351990

A 07 pinkpanther, Freizeitgruppe

für Schwule über 50

im mhc, & 279 00 69

B 05 Raum der Stille, inde

Balance zwischen Aktivi

tät und Entspannung, 2. +

4. Mi 17 – 18 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange

Reihe 30, & 2351990

B 05 Regenbogenkantine., Mi

12:30 Uhr, Aidshilfe

Hamburg, Lange Reihe 30,

& 2351990

A 07 Schachgruppe,

montags ab 19 Uhr im mhc

A 07 Ü40-Talk – anders älter

werden

immer dienstags ab 20 Uhr

im mhc, Kontakt:

ue40-talk@gmx.de 01512

03536730



Sankt Pauli Queerpass

schwul-lesbischer Fanklub

des FC St. Pauli, www.

queerpass-sanktpauli.de

Spiele-Gruppe,

14-tägig montags,

c/o Schwub, & 31993727

RECHTSANWALT und

FACHANWALT für Familienrecht

• Familien- und Partnerschaftsrecht

• Strafrecht

• Ausländer- und Asylrecht

Steindamm 62 • 20099 Hamburg

Tel.: (040) 357 147 34

Fax: (040) 357 147 37

www.kanzlei-leipold.de

• Existenzgründungsberatung

• Steuerberatung • Steuererklärungen

• Jahresabschlüsse

• Finanz- und Lohnbuchhaltung

• laufende betriebswirtschaftliche Beratung

• Sanierungs- und Insolvenzberatung

Ihr Ansprechpartner

Sven Partheil

Steuerberater

Spitalerstraße 32

20095 Hamburg

Tel. 040/ 519 005 022

sven.partheil@nlstb.de • www.frag-nordlichter.de


Lammstr.

Am

Straße

Thadenstraße

B.-

Endo-

+

klinik

Kleine

Marienstr.

Nobistor

C

Gilbert- Straße

Gerritstr.

Paul- Roosen- Straße

Holstenstraße

Finkenstraße

Kleine Freiheit

Herrenweide

Trommelstraße

S1 S2 S3

Am

Bernstorff-Str.

Freiheit

Simon-von-Utrecht-Straße

Nobisteich

Lincolnstraße

TAXI

S

Große

Hein-Köllisch-Platz

TAXI

Reeperbahn

lev-Bremer-

Schmuckstraße

Keyser-Weg

Silbersacktwiete

A 07 SOORUM, Stammtisch

für Schwule über 40,

immer am 4. Dienstag

im Monat um 20 Uhr im

Raum 0.2. im mhc

… Volksparkjunxx, schwul/

bi/lesbischer HSV Fußball-

Fanclub, Stammtisch

jeden 1. Di. im Monat ab

20 Uhr in wechselnden

Locations, Infos und

Termine unter

info@volksparkjunxx.de,

www.volksparkjunxx.de

GESCHICHTE

B 08 Arbeitskreis Schwule

Geschichte Hamburg,

c/o Hein&Fiete

… Gemeinsam gegen

das Vergessen,

Stolpersteine

für Homosexuelle NS-

Opfer, www.hamburg-aufanderen-wegen.de

… Projektgruppe für die

vergessenen Opfer des

NS-Regimes in HH,

& 43189224

JUGEND

A 07 Jugendberatung im

MHC & 65055129

A 07 Mixtapes –

Donnerstagstreff LesBi-

Schwule Jugendgruppe

für alle bis 26 J., Jeden

Donnerstag von 17-21 Uhr,

JBZ (Barmbeker Str. 71).

& 4304624,

jugend@mhs-hamburg.de

A 07 Qwir! Lgbt*i Jugendtreff

für alle von 14-

26 Jahre, ab 17 Uhr im

mhc. Kontakt: info@

mhc-jugendarbeit.de

oder 040-69454840

... Qwir! Bis 18 Jahre – Für

lesbische, schwule,

bi und trans* Jugendli

che und alle, die es

noch nicht wissen,

jeden 2. Freitag im

Monat, 17-21 Uhr im

JBZ, Barmbeker Str. 171

A 07 Trans*normal, Gruppe

für junge u. jugendliche

Trans* bis 26 J. z.

Kennenlernen,

Fragen stellen & Spaß

haben, jd. 1. u. 3. Fr. ab 17

Uhr, franzi@mhc-hamburg.

de

KIRCHE

B 04 Aids-Seelsorge

Hamburg

Spadenteich 1,

& 2804462,

www.aidsseelsorge.de

Bleicher- Str.

Reeperbahn

Silbersackstraße

Balduinstr.

Brigitten- Str.

Querstr.

Friedrichstr.

TAXI

Straße

Clemens- Schultz- Str.

Hans-

Hamburger Berg

Gerhardstr.

TAXI

Friedrichstr.

Herbertstr.

Millerntorplatz

Paulinen-

Platz

Davidstraße

Hoyer- Straße

Paulinenstraße

Simon-von-Utrecht-Straße

Seiler- Straße

Spielbuden- Platz

Annenstraße

Rendsburger Str.

Budapester Straße

Taubenstr.

Wohlwill-

Brunnenhof

Tal-

Albers-

Platz

Hein-

Det

Str.

Hopfenstraße

Allee

TAXI

TAXI

Heiligengeistfeld

(FC St. Pauli und Dom)

01 02 03

04 05 06

Reeperbahn

Zirkusweg

Kastanien-

St.Pauli

HelgoländerAllee

07 TAXI

08 09

B 06 Metropolitan

Community Church

Hamburg (MCC)

Steindamm 87, & 515608

KULTUR

B 08 Kunstgruppe GOLY3OI

jd. 1., 2., + 3. Montag im

Monat, 18 Uhr bei Hein

& Fiete, Pulverteich 21,

Info + Kontakt unter www.

goly3oi.sechzig31.de/

A 07 Les-bi-schwuler Chor

Belle Alliance, Fr.

18.30 bis 20.30 Uhr,

& 39902011,

www.belle-alliance.de

A 06 Lesbisch-schwuler Chor,

vierzehntägig mittwochs

im Kulturladen St. Georg,

19:15 Uhr, Alexanderstr. 16,

Infos: www.regenbogen

chorhamburg.wordpress.

com oder

LSChor-HH@gmx.de

A 44 Q uerbild e.V. Lesbisch-

Schwule Filmtage, Schanzenstr.

45, & 3480670,

www.lsf-hamburg.de

A 07 Schola Cantorosa

Schwuler Männerchor,

Wasserstieg 13, Rudolf

Reimann, Treffen

montags im Monat um 19

Uhr im mhc Café

& 5478418,

www.schola-cantorosa.de

A 07 Schwule Philosophie -

gruppe, jeden 4.

Donnerstag um 19:30 Uhr

im Monat im mhc.

Kontakt: Uwe, & 8509829

… Schwule Theatergruppe

„Der Kulturbeutel“,

jeden Donnerstag. um

19:30 Uhr im mhc,

Michael, & (0172)

7701599, www.

kulturbeutelhamburg.de

… Franz-Schubert-Chor

Hamburg e.V., Ines

Lehmann, & (04534) 8809,

www.franz-schubert-chor.

de

… Schwuler Literaturkreis,


& 44465779

Sweet Harmonies,

Vokal ensemble,

& 783834

MEDIEN-

PROJEKTE



Nordgay Radio, jd. 2. Mo.

im Monat auf Tide 96.0,

& (0176) 20701228,

www.nordgayradio.net,

webmaster@nordgayradio.net

Pink Channel, Radio im

Queerformat für Lesben,

Schwule & Transgender,

& 0151 50008143,

redaktion@pinkchannel.net,

www.pinkchannel.net

POLITIK

S1 S2 S3

A 59 Amnesty International

MERSI, Menschenrechte

und sexuelle Identität

Hamburg, Themengruppe,

Treffen 1x im Monat,

Hamburger Hochstr.,

& 609 420 58,

www.mersi-hamburg.de,

info@mersi-hamburg.de

A 04 Hamburg Pride e. V.,

Ernst-Merck-Str. 12-14,

& 2380 58550,

info@hamburg-pride.de

A 08 Landesarbeitsgemeinschaft

queer der Partei

Die Linke

Lars Wendrich, lars.

wendrich@t-online.de,

Treffen jd. 3. Donnerstag

im Monat, 18:30 Uhr,

Hartslohplatz 1

A 54 GAL Abgeordnetenbüro,

Farid Müller,

Burchardstr. 21,

& 32873-280,

farid.mueller@gal-fraktion.

de

… Liberaler Arbeitskreis

Homosexualität, Martin,

& 477611

B 05 LSU – Lesben- und Schwule

in der CDU, jeden 2. Mi.

im Monat 19 Uhr im M&V,

Christian Röbcke, &7344

8378, lsu-nord@gmx.de

B 08 Lesben- u. Schwulenverband

in Deutschland e.V.

(LSVD) Landesverband

Hamburg, c/o Hein & Fiete,

Pulverteich 21, Wolfgang

Preussner, & 28050983

… Queer GAL Netzwerk

lesbischer und schwuler

Grüner, joerg.ebel@

queergal.de

B 09 Schwusos, Arbeits gemeinschaft

Lesben und Schwule

in der SPD, Kurt-Schumacher-Allee

10, & 28084837

… SPD Wahlkreisbüro,

Philipp-Sebastian Kühn,

Steinbeker Marktstr. 87,

& 81996056, wahlkreis

buero@billstedt-spd.de

A 07 Unabhängige Homo -

sexuelle Alternative e.V.

(UHA), Trägerverein des

MHC, Borgweg 8,

& 27877800

SELBSTHILFE

A 07 andersrumTreff, für

schwule Männer mit

Psychatrie erfahrungen,

jd. 2. u. 4. Mi. 18:30 – 20

Uhr im mhc, & 2790069

U3

U3

Glacisch.

B 04 Anonyme Alkoholiker,

AIDS-Seelsorge, Spadenteich

1, Do. 19.30 Uhr,

Ingo & 2004214,

Kay & 28 66 99 69

A 07 Dancing Deerns Come

Out Come In, nur in unge

raden Kalendewochen

mittwochs ab 18:30 Uhr im

mhc Cafe, & 2790069

… Der neue Mann, Beratungspraxis

für Männer, Bürgerweide

62 b, & 258820

B 08 Homan, Verband ira nischer

Schwulen und Lesben,

c/o Hein & Fiete

A 07 Kinderwunschgruppe,

Jd. 1. Mo. 19.30 Uhr im

mhc, & 040 412630038

... MANN LIEBT MANN –

Gruppe für homosexuelle

Männer mit Behinderung.

Jeden letzten Samstag im

Monat, 15 -– 18 Uhr bei

Leben mit Behinderung

Hamburg, Südring 36. 040-

412 63 00 -38

A 07 Schwulenberatung, jeden

Dienstag von 14 – 18 Uhr

im Raum 1.4 im mhc

B 08 Schwul und depressiv,

Jd. Mo. von 19-21 Uhr

bei Hein&Fiete, Pulverteich

21, Erstkontakt

über Thomas, & 28050 984,

thomas20099@onlinehome.de

oder Udo, & 58965164

A 07 Selbsthilfegruppe

schwuler Alkoholiker,

montags 19 Uhr im mhc-

Café, Claus & 4101950,

Rainer & 5368 136, www.

schwule-alkoholiker.de

A 07 Switch Transgeschlechtliche-Selbsthilfe,

Gruppe

für Transsexuelle, Intersexuelle,

Angehörige

und Interessierte, jd. 2.

Dienstag im Monat um

20 Uhr im mhc,

Pia: & (0176) 29497323,

www.switch-hh.de

A 15 Transsexuellentreff,

jd. 1. & 3. Do. ab 19 Uhr,

c/o Goldbekhaus,

Moorfurthweg 9

A 07 TransTendenz,

Gruppe für alle, die sich

nicht in herkömmliche

Geschlechterkategorien

einordnen können/wollen.

Jd. 1. Do. ab 19.30 Uhr im

mhc transtendenz@web.de

SPORT

A 07 Jogging-Gruppe,

Di. 19 Uhr im mhc-Café,

Rüdiger, & 52179811

B 08 Startschuss, Schwul /

Lesbischer Sportverein

Hamburg e.V. , www.

startschuss.org

Badminton:

Dienstag 18 Uhr, U/S

Berliner Tor, Mittwoch

18 Uhr, U Hammer Kir

che, Donnerstag 18 Uhr,

U Lohmühlenstr.,

Freitag 19:30 Uhr, Berli

ner Tor, Samstag 14

Uhr, Lohmühlenstr, Sonntag

14 Uhr, Lohmühlenstr.,

Infos: badminton@

startschuss.org

Basketball: Montag 19

Uhr, Gesamtschule Horn,

Horner Weg 89, Info bei

Martin,& 23843475 & Ste

phanie, & 69456330,

Basketball@startschuss.org

Bowling: 1. Montag und

3. Dienstag im Monat,

19:30 Uhr, Wagnerstr. In

fos bei Udo & 225683,

bowling@startschuss.org

Fitness: Montag 20 Uhr,

Gewerbeschule,

Wohlwillstr. 46, Infos

bei Rüdiger 5217981,

fitness-montag@

startschuss.org, Dienstag

21 Uhr, LaCajita,

Stresemanstr. 374b,

Infos bei Eckart & 4209253,

fitness-dienstag@

startschuss.org,

Freitag 18 Uhr, Klosterschu

le, Westphalenweg 7, Infos

bei Stephen & 40170050

Fitness „Rostfrei“: Diens

tag 20:30 Uhr, Tanzschule

Billies, Stresemannstr.

374b, Infos bei Rüdiger

& 0177 3140281, rostfreifitness@startschuss.org

Männerfußball:

Montag 19:30 Uhr,

Eisenbahner TUS,

Mittlerer Landweg 40, Infos

bei Jörg-Peter

& 015776204707,

fussball@startschuss.org

Frauenfußball: Mittwoch

18:30 Uhr, Blomkamp 61,

Sarah & 017682013528

Kung-Fu: -W- Mittwoch 20

Uhr, Ganztagesschule St.

Pauli, Infos bei Nele

43278855, kung-fu@s

tartschuss.org

Laufen: Mittwoch 19 Uhr,

Kolsterschule, West

phlaneweg 7, Infos bei

Michael 28051599,

laufen

@startschuss.org

Outdoor: RRadfahren,

Wandern, Skifahren, Kanu

(Manno 8508344),outdoor@

startschuss.org, Frauentouren

(Ingrid

015161161165, outdoorfrauen@startschuss.org)

Rückengymnastik:

Montag 16:30 oder 17:45

Uhr, Infos bei Olaf 2296388,

rueckengymnastik@

startschuss.org

Schwimmen: Dienstag

20:30 Uhr, Bäderland

Bramfeld, Mittwoch

21 Uhr OSP Dulsberg

(Fortgeschrittene)

Sonntag 20:45 Uhr, HSU

Jenfeld, Infos bei Andy

017620072229 schwimmen

@startschuss.org

Selbstverteidigung:

Montag 18:30 Uhr,

Bildstedter Hauptstr. 69

Ghasem Spili & 38655468

Segeln: Dienstag 19 Uhr,

Segelverein Barca, An der

Alster 67a, Infos bei

Christoph 01714157027,

segeln@startschuss.org

Tanzen Anfäne

rInnen: Mittwoch 19:15

und 20 Uhr, Tuch. Gym.,

Eckernförder Str. 70, Info

bei Marianne 0176973

07344, tanzen-mittwoch@

startschuss.dee

65 Hamburg von A-Z

Tanzkurs Fortgeschrit

tene: Mittwoch 20

Uhr, Tuch. Gym., Eckernförder

Str. 70, Info bei

Marianne 0176973 07344,

tanzen-mittwoch@

startschuss.de, Freitag 19:30

Uhr, Schule Hasselbrook,

Ritterstr. 44, Infos bei Irma

Infos bei Irma unter 0

1724055649, tanzen-f

reitag@startschuss.org

Tennis: Montag 18 Uhr, und

19:30 Uhr Tennisanlage

Hammer Steindamm 130,

Infos bei Henning

01748477779, tennis@

startschuss.org

Tischtennis: Mittwoch

18:30 Uhr und Freitag 18

Uhr, Gesamtschule Horn,

Horner Weg 80, Infos

bei Hermann 2505139 &

Ines 35961485, tischtennis@

startschuss.org

Volleyball: Montag 19:45

Uhr, U Feldstra., volleyball@

startschuss.org, Mittwoch

18:30 Uhr, U Lohmühlenstr.,

Donnerstag 19:00 Uhr,

U Burgstr., Freitag

19:30 Uhr, U Feldstr.

Yoga: Mittwoch 18:14

Uhr, S/U Sternschanze,

Lippmanns.

59, Infos bei Christoph

017692265720, yoga@

startschuss.org

… Rosa Radeln

schwules Radfahren,

& 4209253,

rosaradeln@web.de

… Pink Peloton

Touren- und

RadSportGruppe,

& (0171) 2407600,

deep.zone@t-online.de

… Sankt Pauli Queerpass,

schwul-lesbischer Fanklub

des FC St. Pauli, www.

queerpassSanktPauli.de

A 08 Gay-Bo,

Gefahrenerkennung

und Sicherheitstraining,

mittwochs 19 Uhr,

Hein&Fiete, Pulverteich 21

A 08 Qi Gong Kurs bei

Hein & Fiete, Einstieg

jederzeit möglich ohne

Voranmeldung, erste

Teilnahme kostenfrei

als „Schnupperkurs“.

Mit Kursleiter Stephan

Reisberg, samstags

16 – 19 Uhr, Hein&Fiete,

Pulverteich 21

A 07 Tanzkurs für Anfänger &

Fortge., c/o MHC

… Volksparkjunxx,

schwul-bi-lesbischer HSV-

Fußball-

Fanclub, Stammtisch jd.

1. Di. ab 20 Uhr in wechselnden

Locations,

Infos und Termine:

info@volksparkjunxx.de

STUDENTEN

A 37 Queer-Referat Uni

Hamburg LesBI*Schwul

TranSM, c/o AStA Uni

Hamburg, Von-Melle-Park 5

(AStA-Trakt) Termine auf

der Homepage, & 45020437,

www.queer.uni-hamburg.de,

queer@uni-hamburg.

VORLIEBEN


Nordbären Hamburg,

Frank Seemann,

Mo-Fr 10-20 Uhr,

& (0157) 89357070,

www.nordbaeren.de

WIRTSCHAFT


SLW Schwul-Lesbischer

Wirtschaftsverband

Hamburg e.V.,

PF 304171,

20324 Hamburg,

www.slw-hamburg.de


Forum 66

FESTIVAL

FOTO: M. RÄTZ

STÖSSCHEN!

Mit einem abwechslungsreichen Angebot aus Craft Beer, Street

Food und ausgewählten Design-Ständen erobert Hamburgs

erster CRAFT MARKET vom 17. bis 19. Juni die westlichen

Parkplatzflächen der Rindermarkthalle St. Pauli. Dort wird

analog zum Namen der Veranstaltung eine Vielfalt an „Craft“-

Produkten präsentiert, die überwiegend handgemacht oder unter

ursprünglichen Bedingungen hergestellt wurden. Die Seele des

Marktes bildet der Bereich Craft Beer. Rund dreißig unabhängige

Brauereien stellen in entspannter Atmosphäre ihre besten

Kreationen und ausgefallensten Neuheiten zu Probierpreisen

vor, die im exklusiv produzierten Festivalglas verkostet werden.

Ergänzt wird das Spektrum an allen drei Tagen durch Food

Trucks, einen kleinen Designmarkt und ein Bühnenprogramm.

Hier gibt es Livemusik von Singer-Songwritern wie Liza&Kay

bis hin zu Pop- und Swing-Bands wie Karolina Kingdom und

Danube’s Banks. Am Abend werden DJs bei Funk, Soul und

House den Tag ausklingen lassen.

www.craft-market.hamburg

HINNERK LIEBT KLAUS

Männlich! Und Bio! hinnerk findet, dass Jan Schawes LABSKLAUS die im Foodmarkt

wohl geilste Idee seit langem ist. Der Gründer von „Mutterland“ vermisste guten

Labskaus in den Regalen des deutschen Handels und machte sich auf die Suche. Die

Zutaten sollten Bio-Qualität haben und das Fleisch aus artgerechter Tierhaltung stammen.

Fündig wurde er bei dem langjährigen „Mutterland“-Lieferanten „Hermann’s Bio

Leberwurst“ aus Petershagen bei Hannover. Die familiengeführte Manufaktur setzte

seine Vision um: Was zunächst als Test in den „Mutterland“-Filialen startete, wurde

schnell ein riesen Erfolg. Jetzt gibt es LABSKLAUS auch in weiteren ausgewählten

Delikatessengeschäften. Die Zubereitung ist simpel: Den LABSKLAUS leicht erhitzen

und mit Roter Bete, Spiegelei und Gewürzgurken anrichten. Guten Appetit, Klaus. Und

Detlef. Und hinnerk! •ck

www.mutterland.de

TIPP

Sie haben Neuigkeiten aus Ihrer Geschäftswelt

und wollen sie bekannt machen?

Rufen Sie an uns! 040280081-76/-77


1. bis 8.

september

2017

Die erste

Deutschsprachige

gay cruise

www.mcruise.de

Von der Community für die Community

Ab 699,- € pro Person

* Boutiqueschiff statt Mega-Liner

* All-Inclusive frei wählbar

* Ägäis mit Mykonos und Santorin über Nacht

* Vielfältiges Kulturprogramm mit Stars der Szene

edson cordeiro chris bekker georgette Dee idil baydar

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine