Leo Juni 2016

blumediengruppe

MÜNCHEN

JUNI 2016 | AUSGABE 128 | WWW.LEO-MAGAZIN.DE

#DIVA

Meghan Trainor

im Interview

GESELL-

SCHAFT

Was tun gegen

Homophobie?

#OPEN AIR

Events & Partys

in München

#FILM

Weltstar Cate Blanchett

INTERVIEWS: MARK FORSTER, OSHRI, TOM ODELL, PRINCE DAMIEN


Rock nonstop

rockantenne.de

Radio an

Megadeth

›› DO 30.06.2016

TonHalle

Public Viewing

– Fußball-EM 2016

›› ab 12.06.2016

Olympiapark

ROCK.

SPORT.

STAR WARS

Identities –

Die Ausstellung

›› bis 17.10.2016

Kleine Olympiahalle

Steel Panther

›› FR 30.09.2016

Zenith

AUSSTELLUNG.

ROCK.

© FKP Scorpio Konzertprod.

Frank Turner

& The Sleeping Souls

›› DO 30.06.2016

Tollwood, Musik-Arena

© Christian Barz

Beyond the Black

›› SO 06.11.2016

Backstage (Werk)

ROCK.

ROCK.

Tickets online bestellen: www.muenchenticket.de Callcenter: 0 89 / 54 81 81 81


Juni 2016 | ausgabe 128 | www.leo-magazin.de

Liebe Leser,

03 Intro

münchen

GESELL-

SCHAFT

Was tun gegen

Homophobie?

#DIVA

Meghan Trainor

im Interview

#OPEN AIR

Events & Partys

in München

#FILM

Weltstar Cate Blanchett

INTERVIEWS: MARK FORSTER, OSHRI, TOM ODELL, PRINCE DAMIEN

www.facebook.com/magazin.leo

wir steuern schon in Richtung Christopher Street Day, der ab dem 2. Juli mit der

PrideWeek auf seine Zielgerade geht. Doch in diesem Jahr ist schon vorher ordentlich

was los: Seit dem 17. Mai ist die Szene durch die städtische Plakatkampagne „Respekt.

Los!“ und zahlreiche Aktionen darum herum mächtig in Bewegung. Gut so,

denn Bewegung ist derzeit so notwendig wie seit langem nicht mehr – immer mehr

Einflüsse, vor allem von Rechts stellen in Frage, was sich die Community über Jahre

und Jahrzehnte erkämpft hat. Doch Bewegung tut auch innerhalb der Szene gut. Hier

gilt es vor allem, das Miteinander zu stärken – und zwar das aller Gruppen, die sich

dieser Szene zugehörig fühlen und die mit Lesben und Schwulen am gleichen Strang

ziehen. Für die meisten von uns ein unentdecktes Land sind dabei die Intersexuellen,

weshalb wir ihnen den Eröffnungsartikel in dieser Ausgabe widmen, denn: Wissen

schafft Vertrauen – und Sympathien! Außerdem freuen wir uns über den Münchner

„Superstar“ Prince Damien, ein Wiederhören mit 80er-Pop-Ikone Rick Astley, Partys

und Kultur unter freiem Himmel und vieles mehr. Wir wünschen euch einen fabelhaften

Monat Juni!

Deine LEO-Redaktion

SZENE

Szene

04 Szene

10 Kultur

14 Mein München

16 Cityradar

18 Fashion

LEBEN

Kultur

Gesellschaft

KULTUR

Mode

Film

Musik

Kunst

Internet

KALENDER

51 Termine

63 Impressum

65 Stadtplan

66 Horoskop

Fashion

6.6.

Montag

Holding the man – OmU

Tim und John lernen sich als Teenager kennen

und verlieben sich. 15 Jahre gehen sie durch Dick

und Dünn, gegen alle Widerstände und jeden

Hass. Doch dann zeigen sich erste Symptome der

Krankheit, gegen die auch ihre Liebe machtlos ist...

Toll gespieltes Melodrama nach den Memoiren

des AIDS-Aktivisten Timothy Conigrave.

20.6.

Montag

JUNI 2016

Gayby Baby? – OmU

21:15 Uhr

Australien 2015, 128 min

21:15 Uhr – Preview

Australien 2015, 85 min

Regenbogenfamilie aus Sicht der Kinder: dieser

absolut sehenswerte Dokumentarfilm aus Australien

begleitet vier Kinder gleichgeschlechtlicher Eltern

und gewährt einmalige Einblicke in das Leben

dieser „Gaybys“ zwischen den alltäglichen Dramen

des Erwachsenwerdens und dem Finden einer

eigenen Identität.

präsentiert

13.6.

Montag

21:15 Uhr

D 2015, 92 min

Desire will set you free

Endlich mal wieder ein Berlin-Film, der den

hedonistischen Vibe dieser Stadt einfängt. Ezra

verbringt seine Zeit mit pseudophilosophischen

Gesprächen, Drogen und Durchfeiern. Als er

sich in den russischen Stricher Sascha verliebt,

nimmt er ihn mit auf seine Reise durch die Nacht.

Exzessiv, psychedelisch und ziemlich toll.

27.6.

Montag

21:15 Uhr – Preview

Venezuela 2015, 94 min

Caracas-eine Liebe - Desde Allà – OmU

montags 21:15 Uhr

Atelier-Kino • Sonnenstraße 12

Kartenhotline: (089) 591918

Zehn Jahre nach ‚Brokeback Mountain’ erneut ein

schwuler Film als Venedig-Gewinner: Armando ist

ein gut abgesicherter Mann mittleren Alters, der

in Caracas junge Männer aufgabelt und sie für

Liebesdienste bezahlt. Als er dem unwirschen

Kleinkriminellen Elder begegnet, entwickelt sich

daraus ein riskantes Verhältnis...


Szene 04

INTERSEXUELLE

MÜNCHEN WIRD INTER-AKTIV

FOTO: BERND MÜLLER

„München ist bunt“, heißt es ja gern in

dieser Stadt – und das zu Recht, nicht

nur, wenn es um die gleichnamige

Bürgerbewegung geht. „Nicht bunt

genug!“ schallt es da plötzlich zurück.

Wie kann das denn sein? Und wer ruft

da überhaupt?

Seit einiger Zeit macht neben Lesben,

Schwulen oder Trans* eine weitere Gruppe

auf sich aufmerksam, die nicht in das

klassische Mann-Frau-Schema unserer

Gesellschaft passt: die Intersexuellen.

Das sind Menschen, die nicht mit einem

eindeutigen Geschlecht geboren wurden.

Menschen, bei denen es nicht klar war

(oder ist), ob sie dem männlichen oder

dem weiblichen Geschlecht zugehören

beziehungsweise sich zugehörig fühlen.

Vielleicht möchten sie das aber auch gar

nicht so genau definieren. Und obwohl sie

weder eindeutig Mann oder Frau sind, sind

sie da. Und sie erwarten zu Recht, dass

man sie zunächst wahr- und anschließend

mit ihren Problemen ernst nimmt. Früher

hießen sie „Zwitter“ oder „Hermaphroditen“

– beide Ausdrücke gelten mittlerweile

nicht nur als überholt, sondern in der Szene

als diskriminierend. – Wie es dazu kommt?

„Intersexualität entsteht, weil die Natur

eben gern experimentiert“, so Prof. Ursula

Kuhnle-Krahl gegenüber dem Münchner

Merkur. Schätzungen, was die Zahl angeht,

sind schwierig. Die einen gehen davon

aus, dass in Deutschland etwa 100.000

Intersexuelle leben, andere deuten darauf

hin, dass es sogar bis zu zwei Prozent der

Bevölkerung betreffen könnte. Gründe für

die statistische Unsicherheit gibt es einige.

Intersexualität ist ein Oberbegriff, der

sehr viele Erscheinungsformen umfasst.

Zudem herrscht Uneinigkeit darüber,

was denn bezüglich äußerer oder innerer

Geschlechtsmerkmale „noch normal“ oder

„schon anders“ ist. Nicht zuletzt: In einer

Gesellschaft, die wenig über dieses Thema

weiß und es gewohnt ist, Menschen in die

Kategorien „Frau“ und „Mann“ einzuordnen,

bleiben sie oftmals schlicht unsichtbar

– auch zum eigenen Schutz.

Viele Menschen, die zwischengeschlechtlich

leben, haben schmerzhafte Erfahrungen

gemacht. Noch heute werden Kinder,

die bei der Geburt keinem Geschlecht

eindeutig zugeordnet werden können, von

Eltern und Ärzten operiert und „auf Linie

gebracht“. In vielen Fällen stellt sich in der

Pubertät heraus, dass sie dem falschen

Geschlecht zugeordnet wurden. Interessenvertretungen

formulieren mehrere

Forderungen an Staat und Gesellschaft:

keine operativen Eingriffe ohne Einwilligung

der Betroffenen, voller Zugang zu Bürgerund

Menschenrechten, Aufnahme von

Intersexualität in Lehr- und Ausbildungsmaterialien,

Entschädigung und Rehabilitation

geschädigter Betroffener und vor allem das

Recht auf ein höchstmögliches Maß an

Gesundheit, Information und Hilfe. Das hat

auch der Gesetzgeber erkannt und im Jahre

2013 immerhin das Personenstandsgesetz

dahingehend geändert, dass im Geburtenregister

kein Geschlecht eingetragen

werden muss.

Die Inter*-Bewegung könnte hierzulande

etwas Schwung vertragen. Dazu gehört

zunächst, Betroffene zu mobilisieren. Dazu

gehört aber auch, Verbündete zu finden,

denn eine Lobby haben Intersexuelle

derzeit nicht. Immerhin ist in der queeren

Szene Unterstützung in Sicht. Zum zehnten

Jubiläum der Münchner Trans*Tagung

wurde Anfang Mai erstmals intersexuellen

Personen und deren Themen ein großes

Forum geboten, die Münchner CSD-Veranstalter

haben in den letzten Jahren auf der

großen Bühne Öffentlichkeit für Intersexuelle

geschaffen und auch den Weg in den

Bayerischen Landtag hat das Thema schon

gefunden. Dort lud die Fraktion Bündnis 90/

Die Grünen vor einem halben Jahr zu einem

Hearing und stellte eine schriftliche Anfrage

zum Thema Intersexualität in Bayern. Gute

Ansätze, zweifellos. Dennoch: Wenn schon

das „I“ mittlerweile ebenso gutwillig wie

oftmals übereilt dem Kürzel LGBT* angehängt

wird, dann muss das der Szene und

der Politik als Verpflichtung gelten. Derzeit

gibt es weder eine Selbsthilfegruppe noch

eine offizielle Anlaufstelle, die meisten kennen

gar keine Intersexuellen und wissen

nicht viel über deren Bedarfe. Bis das „I“

ein akzeptierter Bestandteil unserer Szene

ist, wird wohl noch ein wenig Zeit ins Land

gehen.

Vielleicht wollen Intersexuelle aber auch gar

nicht so fest von der LGBT*-Szene umarmt

werden, wie sich das so manche in gutem

Glauben wünschen? Wir wissen es nicht –

noch nicht. Was wir aber wissen: Zuhören,

kennenlernen und den anderen ernst

nehmen – das hat noch immer Menschen

zusammengebracht und den Grundstein

zu einem erfolgreichen Miteinander gelegt.

Denn machen wir uns nichts vor, gerade

der schwule Mann ist häufig nicht sehr

empfänglich oder gar sensibel gegenüber

anderen Lebensstilen, ob sie lesbisch,

trans* oder eben inter* sind. Nichtsdestotrotz:

In München ist viel guter Wille, jetzt

wird es Zeit, Taten folgen zu lassen. •bm

www.intersexuelle-menschen.net,

www.vimoe.at, www.im-ev.de


FOTO: BERND MÜLLER

5 FRAGEN AN ...

... Stadtrat Thomas Niederbühl, der seit zwanzig Jahren

für die schwul-lesbische Wählerinitiative Rosa Liste im

Münchner Stadtrat sitzt.

Im dritten Anlauf hat es bei der Stadtratswahl im Frühjahr

1996 geklappt. Was war das damals für ein Gefühl?

Das war ein erhebendes Gefühl. Nachdem wir es 1990 und

1994 nicht geschafft hatten, wollte einige ja schon aufgeben.

Aber ich wollte es unbedingt noch einmal probieren – und

es dann geschafft zu haben, war einfach überwältigend.

Was konnte Rosa Liste in dieser Zeit für die LGBT*-Szene Münchens

erreichen?

Ich möchte hier gar nicht Erfolge auflisten, nur so viel: Vor

Rosa Liste wurden Schwule nur ein bisschen in der Stadtgesellschaft

wahrgenommen, Lesben und Trans* gab es

praktisch gar nicht. Heute haben wir eine deutschlandweit

einmalig ausdifferenzierte Projektkultur für die ganze Szene

und eine enorme Sichtbarkeit. Keiner kommt mehr darum

herum, LGBT* mitzudenken. Es ist schön, dass wir alles

durchsetzen konnten, was wir durchsetzen wollten – das ist

wahrlich nicht selbstverständlich.

Ist das allein ein Erfolg der Wählerinitiative oder auch ein

Erfolg der Zeitläufe?

Natürlich haben uns auch Phänomene wie Wowereit oder

Hitzlsperger weitergebacht. Aber man muss sehen, dass

LGBT* die erfolgreichste Bürgerbewegung der letzten

zwanzig Jahre ist. Dass es so für andere leichter geworden

ist, weil sich die Rahmenbedingungen stark verändert

haben, daran hat auch Rosa Liste ihren Anteil.

Vieles ist erreicht – worauf liegt der Fokus in Zukunft?

Die großen Steine sind zwar gerollt, dennoch gibt es viel

differenzierten Bedarf und Themen wie Wohnformen,

Jung und Alt, Trans- oder Intersexualität. Keiner darf

glauben, dass der aktuelle Stand selbstverständlich ist

und auf ewig erhalten bleibt. Dafür muss man immer

weiter kämpfen.

Nach zwanzig Jahren im Stadtrat: Hast du immer noch Lust

oder spielst du mit Abschiedsgedanken?

Mit solchen Gedanken spiele ich überhaupt nicht. Die

massiven Angriffe von rechts drohen, unsere Errungenschaften

zu zerstören. Daher habe ich große Lust, 2020

noch mal anzugreifen. Später möchte ich als politischer

Rentner durch die Stadt gehen und zufrieden auf meine

Arbeit blicken können.

• Interview: Bernd Müller

– so bunt

wie das Leben.

Münchner Bank eG

Filiale Altstadt

Sonnenstraße 19,

80331 München

Tel. 089 2128-6260

www.muenchner-bank.de

kontakt@muenchner-bank.de

Filiale Schwabing

Nordendstraße 64,

80801 München

Tel. 089 2128-5700


Szene 06

FOTO: H: TROMPKA/JAFEIN-FOTO.DE

PRINCESS RAY

IST MAIKÖNIGIN 2016

Bei der Maiköniginnenfeier auf der Hans-

Sachs-Straße machte am Abend des 30.

April Musical-Sänger Ray-Allan Taylor,

alias Princess Ray, das Rennen um die

Krone. Ein Jahr lang ist er nun als „Selige

Münchner Maikönigin“ unterwegs und

darf dabei tun (oder auch lassen), was

immer er möchte. Auf Platz zwei kam die

Weißwurst-Christl vor Susi Sendling. Das

erste Straßenfest der Saison startete am

Nachmittag mit dem Freibieranstich durch

die Organisatoren Günter Kastner (ehem.

Selig) und Sebastian (Nil). Der abendlichen

Krönung ging ein Showprogramm mit

Kabarettist Thomas Mack voraus. Erster

Höhepunkt des Abends war der offizielle

Abschied von der zweimaligen Titelträgerin

Milady Charleen Bla Bla, die mit Rosenregen

und einer Silberbrosche ehrenvoll

aus ihrem Amt entlassen wurde. Begleitet

wurde das Geschehen durch die Brass-

Band „Kein Vorspiel“ und Sounds von DJ

Michi Berger. Als Hauptsponsor fungierte

das Münchner Designhaus KARE Kraftwerk.

Fazit: Ein wahrhaft royales Fest bei

bestem Frühlingswetter mit gut gelaunten

Gästen und liebreizenden Kandidatinnen.

Ein Hoch der Königin! •bm

IHRE MAI-ESTÄT BITTET ZU TISCH

Auch in diesem Jahr feiert die neue Maikönigin ein rauschendes

Fest in der fantastischen Location „Die Küche im

Kraftwerk“ – und schart dabei nicht nur ihre Mitbewerberinnen,

sondern auch ihr Volk um sich. Feiert mit und genießt

einen wahrhaft bunten Abend mit köstlichem 5-Gänge-

Menü, Showeinlagen und jeder Menge schräger Gäste.

Eine Soiree, ebenso einzigartig wie unvergesslich. Zudem

spendet das KARE Kraftwerk einen Teil des Erlöses an die

Münchner Aids-Hilfe. Princess Ray und ihr Hofstaat lassen

bitten! •bm

9.6., Die Küche im Kraftwerk, Drygalski-Allee 25,

19:30 Uhr, Reservierungen: 089 45212899 oder:

info@diekuecheimkraftwerk.de

FOTO: H: BERND MÜLLER

RESPEKT. LOS!

Seit dem 17. Mai läuft die städtischen Kampagne „München l(i)ebt Vielfalt“, in der für mehr

Respekt gegenüber LGBT* geworben wird. Das Münchner Bündnis „Vielfalt statt Einfalt“

rief die Community zu Beiträgen im Rahmen dieser Aktionswochen auf – und die ließ sich

nicht lange bitten. Noch bis zum CSD Anfang Juli ist das Szeneviertel voller Events: Im

Juni sind die Höhepunkte das Wanderkonzert des Regenbogenchors (1.6., 19 Uhr), Aerobic

mit HIV-Positiven auf dem Gärtnerplatz (12.6., 10 Uhr), die feministische Veranstaltung

„queerthing“ in der Glockenbachwerkstatt (14.6., 19 Uhr), eine Regenbogen-Menschenkette

(18.6., 18 Uhr) und die queere Kurzfilmwanderung „Reclaim the Streets“, die am 23.6.

ab 21 Uhr auf dem Gärtnerplatz beginnt. Außerdem werden diverse Lesungen und Vorträge

angeboten. Alle Termine gibt’s in unserem Veranstaltungskalender und online. •bm

www.mehr-respekt.org, www.buendnisvielfaltstatteinfalt.de/muenchen


SEITE 07 | Thema THEMA

Mauerschau

Kammeroper über

Heinrich von Kleists

Penthesilea

29. / 30. Juni / 1. / 3. Juli

UraUffüHrUng

Tonguecat

Kammeroper nach dem

gleichnamigen fantasyroman

von Peter Verhelst

25. / 26. / 29. / 30. Juli

UraUffüHrUng

Mauricio Kagel

Mare Nostrum

Entdeckung, Befriedung

und Konversion des

Mittelmeerraums durch

einen Stamm aus

amazonien für

Countertenor, Bariton,

flöte, Oboe, gitarre,

Harfe, Violoncello und

Schlagzeug (1975)

8. / 10. Juli

25.6.– 31.7.

Münchner

Opernfestspiele

2016

Festspiel

Werkstatt

Zwei Uraufführungen, das instrumentale Theater

Mauricio Kagels und experimentelle Zusatzveranstaltungen

Partner der festspiel-Werkstatt

www.staatsoper.de/opernfestspiele T +49.(0)89.21 85 19 20

Gestaltung Bureau Mirko Borsche

Jorinde Voigt Inherited Desire Berlin 2015


Szene 08

ILGTA

ZWEI MÜNCHNER IN AFRIKA

Alljährlich treffen sich zur Hauptversammlung der IGLTA (International

Gay and Lesbian Travel Association) Vertreter dieses

Nischen-Reisemarkts aus aller Welt. Im April 2016 fand diese

weltweit größte Konferenz zum Thema Regenbogen-Reisen

erstmals in Afrika statt, genauer: in Kapstadt. Als Vertreter für

München fungierten einmal mehr Dietmar Holzapfel und Sepp

Sattler von der „Deutschen Eiche“ in München, wo übrigens

2001 die erste IGLTA Convention in Europa stattfand. Fast 400

Mitglieder tauschten sich in Südafrika aus und informierten sich

über die neusten Daten aus dem Reisemarkt, beispielsweise über

spezielle Angebote für Regenbogenfamilien oder Travel-Tipps für

Transgender. Obwohl Südafrika noch eine sehr junge Demokratie

ist, zeigte sich das Gastgeberland gegenüber dem LGBT*-

Tourismus äußerst aufgeschlossen. Der Abschiedsabend wurde

farbenfroh und großzügig vom Veranstalter des Kongresses 2017

gestaltet: St. Petersburg. Wer sich jetzt ungläubig die Augen

FOTO: PRIVAT

DIETMAR HOLZAPFEL UND SEPP SATTLER REPRÄSENTIERTEN DIE MÜNCHNER SZENE

reibt: Gemeint ist St. Petersburg im US-Bundesstaat Florida – auf

Russland werden wir wohl noch länger warten müssen. Ihre

jüngsten Erfahrungen und Daten werden die beiden Hoteliers

übrigens auch am 1. Juni in der Allianz Arena beim Münchner

Wirtschaftstag einbringen, wo sie zum Thema „Wirtschaftsfaktor

Tourismus – Werden in München alle Chancen optimal genutzt?“

ein Impulsreferat beisteuern. •bm

Tanz

MEHR ALS SENIOREN-TANZ

In einem Alten- und Pflegeheim einen

Tanznachmittag anzubieten, ist nicht weiter

ungewöhnlich. Wenn es dabei aber um

eine explizit queere Veranstaltung geht,

schon. Zum ersten Mal wird am 11. Juni

im „Haus an der Effnerstraße“ getanzt:

Er mit ihm, sie mit ihr und alle anderen,

wie es ihnen gefällt. Hintergrund: Die Münchenstift-Häuser

sind städtisch geführt

und wollen akzeptierende Lebensumfelder

für lesbisch-schwule Seniorinnen und

Senioren schaffen. Der Bogenhausener

Ableger geht jetzt mit Walzer und Foxtrott

in die Offensive – auch ein politischer

Schritt nach vorn. Wir dürfen bitten! •bm

11.6., Haus an der Effnerstraße, Effnerstr. 76,

15 – 17 Uhr, www.muenchenstift.de

KYIVPRIDE

MÜNCHEN ZIEHT MIT

FOTO: MUNICHKIEVQUEER

Zum fünften Mal nimmt die Münchner

LGBT*-Community vom 6. bis 13. Juni

an den Pride-Events in der Partnerstadt

Kiew teil. Eine Woche lang gibt es politische,

kulturelle und fachwissenschaftliche

Veranstaltungen, an denen auch

Münchnerinnen und Münchner beteiligt

sind. Als Höhepunkt ist am 12. Juni der

„Marsch der Gleichheit“ geplant. Diese

öffentliche Demonstration wurde 2015

heftig attackiert und kann auch heuer nur

unter hohen Sicherheitsvorkehrungen

stattfinden. Obwohl die Ukraine offiziell

auf EU-Kurs ist und langsam einen Diskriminierungsschutz

für Lesben, Schwule

und Transgender aufbaut, wachsen dort

Homo- und Transphobie seitens der Bevölkerung.

Stadträtin Lydia Dietrich (Grüne)

führt die Delegation in Vertretung des

Münchner Oberbürgermeisters an: „Ich

erwarte endlich eine deutliche Positionierung

der Stadtspitze in Kiew, die sich

bisher ignorant bis ablehnend gegenüber

queeren Menschenrechtsaktivisten in

ihrer Stadt verhalten hat.“ •bm

www.kyivpride.org

www.munichkievqueer.org

Stadtplanung

BACH-BLÜTEN

In der begrünten Pestalozzistraße an

einem plätschernden Bach entlang

flanieren – diese Idee soll schon bald

Wirklichkeit werden. Das regte zumindest

der Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

(BA 2) bereits auf seiner

Sitzung Ende Januar an. Viele der

Münchner Stadtbäche wurden in den

1960er-Jahren überbaut, davon allein

fünf im Glockenbachviertel. Zumindest

der Glockenbach, der zwischen Holzplatz

und Sendlinger-Tor-Platz in etwa

1,50 Meter Tiefe unterirdisch fließt,

soll wieder freigelegt werden. Eine

solche Maßnahme wäre in vielerlei

Hinsicht aufwendig: So müsste der

Bach bis zur Oberfläche aufgestaut

werden, eventuell wären sogar Stege

zu den Hauseingängen zu errichten.

Auch Parkplätze müssten weichen. Mit

Spannung wird derzeit die Stellungnahme

von Bau- und Kreisverwaltungsreferat

erwartet. Doch auch im Falle eines

negativen Bescheids will der Bezirksausschuss

das Projekt weiter vorantreiben:

„Wir werden dann über Alternativen

nachdenken, am grundsätzlichen

Wunsch ändert sich nichts“, so der

BA-Vorsitzende Alexander Miklosy

(Rosa Liste). •bm


Zürich besuchen.

Die Gay-Metropole der

Schweiz entdecken.

SEITE 09 | Thema THEMA

Zurich

Pride Festival

10. bis 11. Juni

zuerich.com/lgbt

Street Parade: 13. August

Flash Party @ Street Parade: 13. August

Mehr Informationen auf zuerich.com/lgbt | #VisitZurich


Kultur 10

Community

KÖNIG LUDWIG CUP

Vom 17. bis 19. Juni findet im

Olympiapark das größte LGBT*-

Tennisturnier Süddeutschlands

statt. Bereits zum 18. Mal bittet

der queere Tennisverein „Insideout

Munich“ rund 130 internationale

Sportlerinnen und Sportler auf

den roten Sand. Fans sind auch zur

Player’s Party am Samstag, dem

18. Juni ab 22:30 Uhr im Oberangertheater

willkommen. •bm

www.insideoutmunich.de

ALT IN MEINEM QUARTIER

Seit vielen Jahren ist Theo Kempf

unter anderem als Gründer der

Gruppe „Gay&Gray“ für Schwule

im Alter aktiv. Jetzt will er im

Stadtteil Berg am Laim eine Gruppe

für schwule Senioren aufbauen

und dort ein soziales Netzwerk

etablieren, um das Zusammenleben

zu erleichtern. Interessenten

erfahren mehr via E-Mail. •bm

theo.kempf@gmx.de

QUEERES LEBEN UM 1900

Am 14. Juni gibt Pfarrer Wolfgang

Scheel um 19:30 Uhr im Sub-

Zentrum überraschende Einblicke

in queeres Leben in Süddeutschland

um 1900. Als Grundlage

dienen Berichte, die der berühmte

Sexualforscher Magnus Hirschfeld

von ortsansässigen Seelsorgern

erfragt hat. Was wir schon immer

vermutet hatten: So katholisch ist

die Kirche nicht ... •bm

FOTO: BERND MÜLLER

NACHT DER SOLIDARITÄT

Das Münchner Aktionsbündnis

gegen Aids, ein Zusammenschluss

zahlreicher im HIV-Bereich tätiger

Institutionen, veranstaltet am

Freitag, dem 3. Juni von 18 bis

22 Uhr die „Nacht der Solidarität“

auf dem Stachus. Mit Aktionen,

Musik und Infoständen soll das

Bewusstsein für HIV/Aids auch im

weltweiten Kontext wachgehalten

werden. Höhepunkt ist das Entzünden

einer großen Aids-Schleife

aus Kerzen •bm

FOTO: BERND MÜLLER

Was wäre das Viertel im Sommer ohne

seine Straßenfeste? Nichts? Und was

wären diese Straßenfeste ohne ihre queeren

Gäste? Gar nichts. Darum ist es vor

allem bedauerlich für die Szene, dass die

Straßenfest-Landschaft 2016 so reduziert

daherkommt: Das Maibaumfest am Karl-

Heinrich-Ulrichs-Platz wurde abgesagt, das

Klenzefest ist aufgrund der Bauarbeiten

am Gärtnerplatztheater noch immer nicht

in Sicht und das Pestalozzistraßenfest

ist ebenfalls stillgelegt. Die gute Nachricht:

Keinem dieser Feste mangelte es

an Zuspruch. Darum haben wir berechtigte

Hoffnung, dass spätestens 2017 der

ein oder andere Event zu neuem Leben

erweckt wird.

Was also geht auf den Straßen des

Glockenbachviertels in diesem Sommer?

Nach dem höchst erfolgreichen Auftakt

mit der Maiköniginnen-Feier Ende April

steht am 25. Juni das Glockenbachfest am

Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz an – zumindest

wenn es nach dem Willen des Bezirksausschusses

geht, dem bis zum Redaktionsschluss

aber noch nicht aller erforderlichen

Anträge vorlagen. Wir drücken die Daumen!

Der Juli steht natürlich ganz im Zeichen

des Christopher Street Days, der mit

dem lesbischen Angertorstraßenfest

am 2. Juli beginnt und mit dem großen

Pride Week-Wochenende am 9. und 10.

Juli endet. In der Woche darauf feiert

man auf dem Gärtnerplatz zunächst das

Straßenfest (16.7.), bevor am nächsten Tag

das Orchester zum großen Freiluftkonzert

bittet. Das Hochamt begehen Outdoor-Fans

am 20. August und zwar beim größten

Spektakel seiner Art, dem schwulen

Hans-Sachs-Straßenfest, das heuer

wieder rund 10.000 Gäste erwartet und

mit dem Motto „Liberté, Égalité, Fraternité”

aufwartet –warum, weiß niemand so

recht, aber passt ja immer, irgendwie ... Wir

wünschen einen trockenen Sommer und

feucht-fröhliche Partys! •bm


FOTO: DANIEL FUCHS

Die Münchner fühlen sich bekanntlich am wohlsten, wenn

sie draußen sitzen dürfen. Das gilt nicht nur für Biergärten

oder Cafés, auch viele Kulturveranstalter nehmen diesen

Wunsch auf und setzen ihre Gäste im wahrsten Sinne an

die frische Luft. Das geht schon beim Kinoprogramm los:

Das „Kino am Olympiasee“ ist bereits seit Mitte Mai geöffnet,

ab 1. Juni zieht „Kino, Mond und Sterne“ im Westpark

nach, und einen Tag später ist das „Kino im Viehhof“ am

Start. Alle Freiluftkinos übertragen die wichtigen Spiele

der Fußball-Europameisterschaft, die man mit zehntausenden

Fans auch im Olympiastadion auf der wohl größten

Leinwand Münchens verfolgen kann. Übrigens: Freunde

des Königsplatz-Open-Airs müssen sich heuer bis 25. Juli

gedulden. Dafür gibt es eben dort ab dem 13. Juli das

„Oben ohne“-Festival mit Rap, Indie-Rock und Electronic.

Beim „Streetlife Festival“ flaniert halb München bei Musik,

Sport und Kultur in dichtem Gedränge über die Ludwig- und

Leopoldstraße. Immerhin: Im Gegensatz dazu kommt das

Stadtgründungfest am 18./19. Juni etwas altbacken daher –

und trotzdem gehen alle auf die „Erlebnismeile“ zwischen

Marien- und Odeonsplatz. Ab dem 29. Juni lockt das

Tollwood-Sommerfestival mit Konzerten von Jan Delay, Jamie

Cullum und Deep Purple in den Olympiapark. „Klassik

am Odeonsplatz“ (Bild) hat am 16./17. Juli unter anderem

den Weltklassepianist Daniil Trifonov zu Gast. Nicht minder

klassisch: „Oper für alle“ mit der Live-Übertragung der

„Meistersinger von Nürnberg“ am 31. Juli und einem

großen Konzertabend auf dem Marstallplatz am 9. Juli. Das

Volkstanz-Spektakel „Kocherlball“ steigt am 17. Juli im

Englischen Garten, und den „Sommernachtstraum“ mit

dem größten Feuerwerk der Stadt und Countrysounds von

„The Boss Hoss“ kann man am 23. Juli träumen. Unser

sommerlicher Tipp: der „Kulturstrand“ am Vater-Rhein-

Brunnen, nach langem Hin und Her mit neuem Veranstalter.

Der will an diesem Strand keinen Sand mehr aufschütten ...

komisch ... wird aber sicher trotzdem toll! •bm

mama

aus

Yokohama

ab 16.6.2016

viktoria und

ihr husar

operette von paul abraham

PRINZREGENTENTHEATER

16. bis 25. Juni 2016

FOTO: GORAN NITSCHKE

KARTEN 089 21 85 19 60

www.gaertnerplatztheater.de


Kultur 12

FOTO: NORBERT KIESEWETTER/GAYCON

QUEER ART

Am 3. Juni wird die Kunstausstellung

Queer Art in Nürnberg eröffnet. Einen Monat

lang zeigen professionelle und semiprofessionelle

Künstlerinnen und Künstler

ihre Werke, die in ganz unterschiedlicher

Gestalt daher kommen. Auch die in

München bestens bekannte Zeichnerin

Martina Schradi ist mit ihrem Comicprojekt

„Ach, so ist das?!“ vertreten. Sie

präsentiert einige Best-of-Geschichten

und Ausschnitte aus anderen Comics und

leitet zudem einen Zeichenworkshop. Ob

Malerei, Fotografie, Literatur oder Musik:

Alle Exponate, Workshops und Performances

sollen einladen, die Vielfalt von

Identitäten kennen zu lernen. Außerdem

versteht sich die Ausstellung als innovativer

Ansatz, um für die Akzeptanz vielfältiger

Lebenskonzepte zu werben.

Queer Art, ein Projekt des Vereins „Queer

Franken“ und des Fliederlich e.V., ist Teil

des 2014 geschlossenen Nürnberger

Bündnisses gegen Trans-und Homophobie.

Was nun allerdings queere Kunst ist,

wird nicht eindeutig definiert: „Queere

Kunst ist schwer auszuschreiben“, so

das Veranstalterteam. „Dennoch gehen

wir das Wagnis ein!“ Wer es wagen will:

Anmeldungen werden auch kurzfristig

entgegen genommen. •bm

3.6. bis 3.7., südpunkt, Pillenreuther

Str. 147, Nürnberg,

www.queerartnbg.wordpress.com

Theater

QUEERE KULTUR IM VIERTEL

Vom 10 bis 16. Juni veranstaltet das

Kulturreferat der Landeshauptstadt die

„Stadtteilwoche Ludwigsvorstadt/Isarvorstadt“.

Das Viertel, in dem sich traditionell

auch die LGBT*-Szene heimisch

fühlt, präsentiert sich mit vielfältigen

Aktionen – darunter jede Menge queere

Kultur. Das Herz der Veranstaltungen

bildet das Festzelt auf der Theresienwiese,

wo unter anderem der Glockenbachchor

(12.6., 15:30 Uhr) auftritt.

Außerdem sind dort die Schwuhplattler

zu Gast – und zwar unmittelbar vor

dem gleichnamigen Theaterstück der

Neuwirthbühne, das von den Grenzen

dörflicher Toleranz, Freundschaft und

Liebe handelt. (14.6., 19:45 Uhr). Darüber

hinaus lädt die „Deutsche Eiche“ zu

Vorträgen zur Geschichte des Viertels

auf ihre Dachterrasse (13. – 16., 10 Uhr),

die Philhomoniker laden zum Chorkonzert

ins Alten- und Service-Zentrum

(13.6., 19 Uhr), im Sub kann man mehr

über schwule Geschichte(n) um 1900

erfahren (14.6., 19:30 Uhr) und beim

Queergottesdienst in der St. Pauls-

Kirche um seelischen Beistand bitten

(12.6., 18:45 Uhr). Zahlreiche Führungen

unterrichten darüber hinaus über

die (queere) Geschichte des Viertels,

und die Podiumsdiskussion „Zwischen

Aufwertung und Verdrängung“ im

Eine-Welt-Haus wirft einen Blick auf die

aktuelle Situation und wagt Prognosen

für die Zukunft (13.6., 19:30 Uhr).

„Die Menschen sind in unserem

Viertel schon immer friedlich mit ihren

Lebensweisen umgegangen“, so der

Bezirksausschussvorsitzende Alexander

Miklosy (Rosa Liste). „Diese Stadtteilkulturtage

sollen dies für jetzt und die

Zukunft manifestieren.“ Das komplette

Programm liegt im Viertel kostenlos aus

und ist auch online abrufbar. •bm

www.muenchen.de/stadtteilkultur

DAS STÜCK „SCHWUHPLATTLER“ BELEUCHTET AUCH DIE UNSCHÖNEN SEITEN EINES COMING-OUTS AUF DEM LAND

FOTO: NEUWIRTH-BÜHNE

Literatur

SZENE, HEUTE UND MORGEN

Vor kurzem erschien im Querverlag der Interviewband

„Es gibt noch viel zu tun...“.

In ihm hat Autorin Ariane Rüdiger 36 Menschen,

bekannte und weniger bekannte,

aus der LGBT-Bewegung zu ihrer Geschichte,

ihren Zielen und ihrer Sicht auf

die aktuelle und künftige Entwicklung der

Community befragt. Dabei stehen keineswegs

Promis aus TV und Klatschpresse

im Mittelpunkt, sondern Macherinnen und

Macher des lesbisch-schwulen Alltags.

Und da die Autorin aus München stammt,

sind viele der Interviewten bekannte

Gesichter des hiesigen Szenelebens:

Ob „Schwuhplattler“-Chef Sepp Stückl,

Regenbogenfamilien-Aktivistin Stephanie

Gerlach, die Künstler Philip Gufler und

Naomi Lawrence oder lokale Szenegrößen

wie Anita Heiliger, Rita Braatz oder

Albert Knoll. Am 19. Juni wird das Buch in

München vorgestellt, einige der Interviewten

werden dort persönlich lesen und im

Anschluss über die Vergangenheit und

Zukunft des Szene diskutieren. •bm

19.6., Sub, Müllerstr. 14, 19:30 Uhr,

www.querverlag.de

FOTO: QUERVERLAG


Auf Kul(t)-Tour mit

WINNIE UND MUTTI

13 Kultur

FOTO: OLIVER HAAKER

Diesmal: Bischof Pumuckl und der haarige Werwolf

Neulich haben wir die Bayerische Staatsoper besucht und die

Oper „Manon Lescaut“ von Giacomo Puccini angeschaut – ein

toller Abend, den wir so schnell nicht vergessen werden! Vergessen

werden wir vor allem nicht den Chor: Der bestand sämtlich

aus Verwandten von Pumuckl und dem Sams – alle mit roten

Bürsten auf dem Kopf! Was uns dann doch etwas irritierte, waren

die breiten Hüften und Hintern – da haben die silbernen Overalls

auch nicht mehr viel kaschieren können. Gottlob haben die

Stimmbänder nicht darunter gelitten, denn gesungen haben sie

sehr schön und wurden dafür alle noch zu Bischöfen befördert.

Seltsame Gestalten gab es in „Manon Lescaut“ wirklich genug,

zum Beispiel einen Werwolf als Tanzlehrer für Manon. Aber seit

dem Thriller-Video von Michael Jackson wissen wir ja, was Werwölfe

für tolle Tänzer sind. Tolle Tänzer hatte auch das Ballett, und

da wurden glatt ein paar junge adrette Männer als Pferde vor die

Kutsche gespannt. Da hätten wir auch gern mal peitschen wollen

... Aber auch für die (heterosexuellen) Herren gab es was fürs

Auge: Ermonela Jaho als Manon, eine tolle Frau und als Sängerin

einfach nur wahnsinnig toll! Des Grieux (Brandon Jovanovich) hat

uns auch gut gefallen, bis auf seine haarigen Schultern. Warum

stellt die Oper niemanden für eine Waxing-Behandlung bereit?

Andererseits können sie den jungen Mann auch gern mal zu uns

schicken, wir kümmern uns schon drum. Ein bisschen schade war

es dann schon, als die arme Manon verdurstet ist. Kurz hatten wir

überlegt, ein bisschen Prosecco auf die Bühne zu bringen. Aber

wer weiß, ob wir dann nicht dehydriert wären. Und wenn wir mal

ehrlich sind: Sie hat es ja nicht anders verdient! So ein verzogenes

Miststück. Nur dem Geld hinterher, nix passt ihr, dauernd

überlegt sie es sich anders. Sie sollte sich mal ein Beispiel an uns

nehmen. Na, da haben wir dann alles allein getrunken. Wir mussten

ja schließlich auch auf den Abend anstoßen, der insgesamt

unglaublich schön war.

Am 19. Juni schauen wir uns „Illusionen – wie Schwanensee“ im

Nationaltheater an, und schon eine Woche später besuchen wir

alten Operetten-Oberbayern die Gärtnerplatztheater-Produktion

„Viktoria und ihr Husar“ im Prinzregententheater. Wir freuen uns,

euch auf einen Prosecco in der Pause zu treffen!

Eure Winnie & Mutti

Tim Fischer live

GELIEBTE LIEDER

Mit 15 Jahren hatte er seine ersten Auftritte, mit 18 gab Tim

Fischer seine ersten Konzerte als professioneller Chansonnier.

In diesem Jahr feiert der 43-Jährige sein 25. Bühnenjubiläum als

singender Schauspieler beziehungsweise schauspielernder Sänger.

Und dazu hat er eines seiner erfolgreichsten Soloprogramme neu

aufgelegt: In „Geliebte Lieder – reloaded“ singt er seine eigenen

Erfolge von „Zarah ohne Kleid“ bis „Rinnsteinprinzessin“ und kombiniert

sie mit Klassikern dieses Genres von Jaques Brel, Georg

Kreisler oder Peter Plate. Das ganze geschieht nach dem von ihm

selbst ausgerufenen „Lustprinzip“, das der Entertainer seit Beginn

seiner Karriere verfolgt. Musikalisch begleitet wird er von Rainer

Bielfeldt (Klavier) und Thomas Keller (Akkordeon, Saxophon). „Er ist

die Diva, neben der alle anderen wie Zwerge aussehen“, schrieb

einmal Der Tagesspiegel. Das können wir gern so stehen lassen.

•bm

4.6., Prinzregententheater, Prinzregentenplatz 1, 20 Uhr,

www.muenchenticket.de


Mein München 14

FOTO: THOMAS DASHUBER

„Es ist eine

herausfordernde

Aufgabe“

die drei Bühnen, zu deren Verband

auch die Theaterakademie gehört:

die Staatsoper, das Residenztheater

und das Gärtnerplatztheater. Um

Letzteres zu besuchen, muss ich

zurzeit nicht weit gehen, denn es

spielt während der Sanierungsphase

oft bei uns im Prinzregententheater.

Selbstverständlich verfolge ich auch

die Arbeit der Kammerspiele und des

Volkstheaters, die mit ihren besonderen

Spielweisen und Ästhetiken die

hiesige Theaterlandschaft bereichern.

Übrigens bin ich als studierter

Kunsthistoriker ein absoluter Fan der

Münchner Museen.

Diesmal: Prof. Hans-Jürgen Drescher,

Präsident der Bayerischen Theaterakademie

August Everding

Mit der Spielzeit 2014/15 haben Sie die

Leitung der Theaterakademie August

Everding übernommen. Worauf liegt Ihr

Fokus bei der Ausbildung des künstlerischen

Nachwuchses?

Bei jeder guten Ausbildung liegt der

Fokus zunächst auf der Vermittlung

handwerklicher Grundlagen. Darüber

hinaus geht es darum, alle Fähigkeiten

und Kompetenzen, die aus

Studierenden Künstlerpersönlichkeiten

machen, zu entwickeln und zu

fördern.

Was reizte Sie an dieser Aufgabe?

In erster Linie die besondere Verfasstheit

der Akademie. Ihrem Gründer

August Everding war es wichtig,

dass die Ausbildung im Theater

stattfindet. Das ist das Außergewöhnliche

der Theaterakademie, ihr

Alleinstellungsmerkmal. Es ist eine

herausfordernde Aufgabe, die schon

bestehenden Synergien zwischen

den acht Studiengängen (Schauspiel,

Musical, Musiktheater/Operngesang,

Regie, Dramaturgie, Bühnenbild und

-kostüm, Maskenbild und Kulturkritik)

noch weiter zu entwickeln.

Sie sind seit eineinhalb Jahren Münchner:

Was schätzen Sie an dieser Stadt,

was gefällt Ihnen vielleicht nicht so

gut?

Als Erstes natürlich: die fantastische

Theater- und Kulturlandschaft. Was

hier tagtäglich auf den Bühnen der

Stadt zu sehen ist, ist doch einmalig.

Wir sind mit dem Prinzregententheater

in Bogenhausen natürlich ein

bisschen ab vom Schuss. So schön

dieses Viertel ist, so verschlafen ist

es manchmal, gerade abends. Wir

versuchen, es zu beleben, indem wir

das Akademietheater, das hinter dem

großen Prinzregententheater gelegen

ist, kontinuierlich mit studentischen

Produktionen zu bespielen – besonders

an Wochenenden.

Welche Kulturbetriebe besuchen Sie

gern in München?

Als Theatermann besuche ich natürlich

die Münchner Theater, besonders

Die Open-Air-Saison beginnt: Gibt

es ein Outdoor-Event, das Sie nicht

verpassen möchten?

Ehrlich gesagt: Durch meine vielen

Verpflichtungen verbringe ich auch

laue Sommerabende oft und durchaus

gern im Theater. Aber vielleicht

schaffe ich es ja dieses Jahr zu den

„Oper für alle“-Abenden der Staatsoper?

Dort gibt es im Juli wieder zwei

Abende mit Konzert und Oper an der

frischen Luft. Ein Outdoor-Event, das

ich nicht verpassen möchte, befindet

sich außerhalb Münchens, genauer

gesagt in Südportugal zwischen

Algarve und Alentejo. Während der

Theaterferien sitze ich dort am liebsten

unter Oliven- und Johannisbrotbäumen

und schaue schweigend in

die Landschaft.

Gerade hat der Frühling Einzug gehalten:

Wo verbringt der Privatmann

Hans-Jürgen Drescher Sonnenstunden

am liebsten?

Im Garten des Prinzregententheaters.

Wenn die Sonne dort durch die

Kastanienblätter fällt: herrlich! So

schön wie hier sitzt man kaum irgendwo

in der Stadt. Gern radele ich

durch den Englischen Garten bis zum

Aumeister, wo auch Kastanien stehen,

unter denen man sein Weißbier

trinken kann. Sie sehen, dass ich den

Schatten der Bäume dem Sonnenbad

vorziehe.

• Interview: Bernd Müller


MEHR ALS ASPIRIN UND HUSTENSAFT

Die Regenbogenapotheke bietet ihren Kunden individuelle Beratung für Reisen

und mehr.

Wo die ärztliche Beratung aufhört, fängt die der Apotheke an. Natürlich gibt es fertige

„Rundumsorglos-Reiseapotheken“ von denen aber hält Werner Schelken von der

Münchner Regenbogenapotheke wenig: „Jeder Mensch ist anders und hat unterschiedliche

Anfälligkeiten und Bedürfnisse“, so Schelken. Eine standardisierte Medikamenten-Sammlung

werde dem oft nicht gerecht. Die Apotheke dagegen bietet

eine individuelle Beratung an, bei der die Reiseapotheke sowohl auf das Zielland, als

auch auf die Art des Urlaubs und den Reisenden selbst abgestimmt wird. Sinnvoll ist,

sich vorab über das Reiseland zu informieren. Wie sieht die medizinische Versorgung

dort aus? Wie viele Tage oder nur Minuten bin ich von der nächsten Apotheke, dem

nächsten Krankenhaus entfernt?

Informationen und Beratung gibt es in der Regenbogen-Apotheke allerdings nicht nur

zum Thema Reise. Auch für alle anderen Fragen stehen Werner Schelken und sein

Team zur Verfügung – sogar in einem Beratungsraum. Insbesondere auch zum Thema

HIV, das seit 1999 einen Schwerpunkt der Regenbogen-Apotheke darstellt. Dabei geht

es nicht nur um Medikamente, sondern oft auch um die Suche nach dem richtigen Arzt

oder der Vermittlung zur Aids-Hilfe. Das Einzugsgebiet der Regenbogen-Apotheke ist

nicht nur auf München beschränkt und mit ihrem HIV-Schwerpunkt HIV ist die Apotheke

in der Sonnenstraße fast schon eine Institution. Kunden aus der ganzen Welt

schätzen dabei Service und Know-How der Münchner Apotheke. •ma

Regenbogen-Apotheke, Sonnenstr. 33, Mo – Fr 8:30 bis 19 Uhr,

Sa 9 bis 14 Uhr, Tel. 59 18 93, www.hieristsgesund.de

M Ü N C H E N -

U N T E R G I E S I N G

Erstklassiges, liebevoll

saniertes Einfamilienhaus

Kaufpreis: 1.290.000 EUR

Käufercourtage: 3,57 % inkl. MwSt.

Baujahr ca. 1875, 3 Zimmer,

Wohnfläche ca. 140 m²,

Grund ca. 320 m², kurzfristig nach

Verein barung beziehbar, Erstbezug

nach Sanierung, Solaranlage

OBJEKTNUMMER 3307

FOTO: BERND MÜLLER

FERNWEH OHNE REUE

Die Reisesaison steht vor der Tür. Ein paar kleinere Vorbereitungen können helfen, unangenehme

Überraschungen im Gastland zu vermeiden.

Die immer noch häufigsten Reisekrankheiten sind der gemeine Durchfall und der gewöhnliche

Sonnenbrand. Bei ersterem Thema lautet die internationale Regel: „Cook it, peel it,

boil it – or leave it“. Leitungswasser ist in vielen Ländern tabu, ebenso sind Eiswürfel in

Getränken oft problematisch.

Für die knackige Urlaubsbräune gilt: Gleich zu Beginn der Reise sollte man Sonnenschutz

mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden, die Mittagssonne meiden und viel trinken. Bei

einer Reise in die Tropen können auch von Mücken übertragene Krankheiten ein Thema

sein. Gegenmaßnahmen wie lange Kleidung, Insektenschutzmittel, Moskitonetz oder eine

medikamentöse Malaria-Vorbeugung sind zu empfehlen.

Reiseimpfungen wie die gegen Typhus, Tollwut oder japanische Gehirnentzündung sollten

individuell durch einen reisemedizinisch erfahrenen Arzt angepasst werden. Nicht vergessen

darf man die gängigen Impfungen wie Tetanus, Diphtherie und als schwuler Mann

auch Hepatitis A und B. Last but not least: Play safe – auch im Urlaub. So lassen sich die

Ferien ohne Reue genießen! •ma

HABEN WIR IHR

INTERESSE GEWECKT?

Dann setzen Sie sich mit

uns unter Tel. 089 2167-

59511 in Verbindung

oder besuchen Sie uns auf

unserer Internetseite

sskm.de/immoservice.

WIR INFORMIEREN

SIE GERNE ÜBER

WEITERE IMMOBILIEN-

ANGEBOTE.

in Vertretung der

Dr. med. Ulrich Kastenbauer, Ainmillerstr. 26, 80801 München,

Tel. 089 / 33 38 63, www.infektiologie-schwabing.de


Cityradar 16

UNITED-FRAUENFEST

FOTO: LEON SEEFRIED FOTO: LEON SEEFRIED

SINNERS

FOTO: LEON SEEFRIED

CLUBHOUSE

GARRY KLEIN

FOTO: LEON SEEFRIED


FRAUEN FEIERN FESTE

Zum elften Mal steigt am 2. Juli das Lesbische Angertorstraßenfest.

Als Eröffnungsveranstaltung der PrideWeek hat es sich einen

festen Platz im Open-Air-Partykalender der Stadt gesichert.

Die kleine Verbindungsstraße zwischen Müller- und Blumenstraße

ist auch die Adresse des Lesbenzentrum LeTRa, das als

Veranstalterin auftritt. Außerdem eignet sich die Angertorstraße

bestens für eine große, aber dennoch übersichtliche Outdoorparty

in familiärer Atmosphäre. Zum Mitfeiern eingeladen sind nicht nur

lesbische Frauen, sondern alle Freundinnen und Freunde – egal ob

schwul, lesbisch, bi, transgender oder hetero. Für den Sound zum

Jubiläum sorgen die DJanes Doro, M Murphy und Eléni. Essen,

trinken, feiern und tanzen – übrigens bei jedem Wetter, denn frau

haut so schnell nichts um! •bm

2.7., 15 – 23 Uhr, Angertorstraße, www.letra.de

MATINÉE PRE-PARTY

Auch in diesem Jahr ist die größte und erfolgreichste Gay-Party-Reihe

der Welt auf Promo-Tour: In München macht DJ Carlos Gallardo

Appetit auf den Mega-Event, der Anfang August in Barcelona zehntausende

feierwütiger Gays anzieht. Mit Tribal und Vocal House

bringt er euch im frühsommerlichen München in hochsommerliche

Stimmung! •bm

11.6., NY.Club Sonnenstr. 25, 23 Uhr, www.ny-club.de

FOTO: VERANSTALTER

JUNI 2016

MI 01.06. NARK . NOÉ

BOB ABACHTZEHNUHR

MI 08.06. ANETTE PARTY . M!CA

MI 15.06. POENITSCH & JAKOPIC

DEAN DE VILLE

MI 22.06. ALKALINO

SHIRLEY GOLDBERG

MI 29.06. JOOLZ . FLORIAN REITH

VIVIENNE VILLAIN

GARRYS PARTYTIPP:

DJ NARK

Eigentlich heißt er Kevin Kauer, in der internationalen Partyszene

hat er sich aber als DJ Nark einen Namen gemacht. Sein

Schwerpunkt liegt auf Dance Music, die er mit

einem Grinsen und einer ganzen Palette an DJ-

Tricks präsentiert. Die heckt er gern zusammen

mit Dance-Music-Größen wie The Black Madonna,

Daniel Avery oder Jacques Renault aus.

Außerdem betreibt er das Online-Portal „Nark

Magazine“ und das Plattenlabel „Record

Forty“. Zurzeit ist Nark Resident im Klub

„The Eagle“ in Seattle, wo er neben einer

Vielzahl an Partys auch ein alternatives Gay-

Pride-Wochenende veranstaltet, bei dem Geld für

LGBT*-Organisationen gesammelt wird. Im Juni

ist er zu Gast beim schwulen Mittwoch im Harry

Klein. Lohnt sich! •bm

1.6., Harry Klein, Sonnenstr. 8, 23 Uhr,

www.harrykleinclub.com

JEDEN MITTWOCH

SUPPORTED BY BOBABACHTZEHNUHR

facebook.com/suupergarryklein


Fashion 18

SECRET FASHION SHOW

SEXY NEWCOMER

2 3 6

FOTO: ALEX STARK

Bei der Secret Fashion Show in den ausverkauften Eisbachstudios präsentierten sich Anfang Mai zwölf Nachwuchsdesigner.

Unter den rund 600 Gästen waren neben zahlreichen Bloggern, Journalisten und Fashion-Fans der amtierende

1

„Mr Gay Germany“ Tony Eberhardt (im Bild mit Veranstalter Markus Mensch). Auch VIPs wie Sänger Julian David

holten sich Inspiration vom Runway. Wir stellen euch die Männertrends der Secret Fashion Show vor. •mm

2

Das neugegründete

Label

Black Harbour präsentierte

neben lässigen Shirts

auch außergewöhnliche

Schmuckstücke für Individualisten.

3 4 5 6

Fesche Tracht für

den Mann gab es

von Geweihda Couture

zu sehen. Dabei setzt Designerin

Petra Schmidt-Grabsch

auf elegante Stoffe in

Kombination mit Stickereien

und Nieten.

Die limitierten

Lederjacken

vom Manuel Forster

zeichnen sich durch hohe

Qualität, einmalige Schnitte

und kreative Ideen aus.

Die Stücke sind nicht für

die breite Masse gemacht,

sondern für diejenigen, die

wirklich etwas Besonderes

besitzen wollen.

Platzhirsch meets

die Ander schickte

Businesswear auf den

Laufsteg, die Sex-Appeal

mit zeitloser Eleganz verbindet.

Dabei achtet Designerin

Yvonne Kiefer auf schlichte

Schnitte und hochwertig

verarbeitete Stoffe.

Eine Hemden-

Kollektion, die

kreativer nicht sein

könnte, präsentierte

Von G'Wild auf der Secret

Fashion Show. Das alpine

Label ermöglicht dem

Kunden, durch austauschbare

Hemdkragen den Style

immer wieder zu verändern.

4 1

5

FOTO: THOMAS ZEISING

FOTO: ALEX STARK

FOTO: THOMAS ZEISING

FOTO: ALEX STARK

FOTO: ALEX STARK


FOTO: EUROCREME.COM


Gesellschaft

Homo- und Transphobie

FÜRCHTET

EUCH NICHT!

Alle 11 Minuten

verliebt sich

ein Single über

PARSHIP 1)

Am 17. Mai wurde der IDAHOT, der

Internationale Tag gegen Homo-, Trans*-

und Biphobie, weltweit und auch in

vielen deutschen Städten begangen.

Während konservative Kreise gerne

darauf verweisen, dass es – wenn

überhaupt – nur in sogenannten Parallelgesellschaften

Probleme gäbe, machen

die Antidiskriminierungsstelle des

Bundes und viele Verbände auch immer

wieder auf alltägliche Anfeindungen und

Diskriminierungen aufmerksam. Eine

Bestandsaufnahme.

DEFINITION

Homophobie bezeichnet laut Wikipedia

eine „soziale, gegen Lesben und

Schwule gerichtete Aversion bzw.

Feindseligkeit“. Homophobie wird dabei

„in den Sozialwissenschaften zusammen

mit Phänomenen wie Rassismus,

Xenophobie oder Sexismus unter den

Begriff ‚gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit‘

gefasst und ist demnach

nicht krankhaft abnorm bedingt.“

ALLTAGSDISKRIMINIERUNG

Lesben, Schwulen und Transgendern

passiert es immer wieder, dass

ihnen ein Job nicht gegeben wird

(zum Beispiel wegen des immer noch

bestehenden Sonderarbeitsrechtes der

Kirchen, das Diskriminierung aufgrund

verschiedener Gründe zulässt), ihnen

beim Hautarzt wegen eines Trippers

eine moralinsaure Predigt gehalten wird

(„So was macht man ja auch nicht!“)

oder sie werden bei der Wohnungssuche

benachteiligt, wie ein ganz aktueller

Fall zeigt:

Über die Wohnungssuchseite www.abins-zuhause.de

suchten Axel und Christian

(Namen von der Redaktion geändert),

eine Bleibe in Berlin. Sie schrieben

einem Vermieter als offen schwules

Paar, das sie nun mal sind, und erhielten

folgende Antwort: „hahaha ANALPI-

RATEN in MEINER Wohnung??? Sonst

gehts noch gut oder? Bevor Schwule

einziehen lernen Hunde fliegen! geht

euch in köln die rosetten versilbern,

meine wohnung bleibt homofrei!!!!“

[sic!]

Solche Fälle sind dank dem Allgemeinen

Gleichbehandlungsgesetz (AGG) seit

2006 strafbar und können Schadenersatzansprüche

nach sich ziehen. Erst

Anfang April verurteilte das Landgericht

Köln einen Vermieter zu 1.700 Euro

Entschädigung wegen Verstoßes gegen

das AGG, weil dieser seine Hochzeitsvilla

einem schwulen Pärchen nicht vermieten

wollte. Leider ist diese Tatsache

allerdings wohl nicht allen Homosexuellen

bekannt. Daher ein erster Tipp:

MELDEN!

Über die Homepage der Antidiskriminierungsstelle

des Bundes kann bequem

online eine Beratung eingeholt werden,

die dann im Zweifel in eine polizeiliche

Anzeige mündet.

www.antidiskriminierungsstelle.de

PÖBELEIEN UND GEWALT

Die höchste mediale Aufmerksamkeit

erfährt die schlimmste Ausprägung der

Homo- und Transphobie. Körperliche

Übergriffe sind leider bis heute fast an

der Tagesordnung. So wurden alleine

in Berlin im Jahr 2015 rund 225 Fälle

registriert, bei einer Dunkelziffer von

geschätzten achtzig bis neunzig Prozent,

wie das Antigewaltprojekt maneo

berichtete. Das reicht von Bespucken

über handfeste Angriffe bis hin zu einer

in den Medien hochgekochten „Steinigung“

von Transsexuellen in Dortmund.

ANZEIGEN!

Leider werden diese Fälle immer noch

nicht einheitlich statistisch erfasst,

sodass fast Aussagen über Täterprofile

einem Blick in die Kristallkugel gleichkommen.

Gefühlte Wahrheiten über

vermeintliche Herkunft oder soziales

Umfeld sind dabei genauso fehl am

Platze wie die willkürliche Vermischung

von verschiedenen Straftatbeständen

wie sexuelle Nötigung, Diebstahlsdelikte

oder eben Homo- und Transphobie.

An jeden, der Opfer einer Straftat wird,

kann nur ein dringender Appell gerichtet

werden:

Fürchte dich nicht, geh zur Polizei!

•Christian Knuth

1) Hochrechnung aus Nutzerbefragung 2013, weltweit

Jetzt verlieben


Gesellschaft

FOTO: CHRISTIAN KNUTH

Dialogforum

AUFKLÄRUNG

STATT ANGST

Unter reger Beteiligung verschiedenster

gesellschaftlicher Akteure vom

LSVD über den „Verband lesbischer

und schwuler Polizeibediensteter in

Deutschland“ (VelsPol) oder „Enough is

Enough“ über die „Bundeszentrale für

gesundheitlich Aufklärung“, (BZgA) bis

hin zu Vertretern von Kirchen, Gewerkschaften

und Trans*- und Interverbänden

fand am 12. Mai das Dialogforum

„Nationaler Aktionsplan gegen Homound

Transphobie. Lücken schließen –

Aufklärung statt Angst“ im Deutschen

Bundestag statt.

Die SPD-Bundestagsfraktion hatte geladen,

um die im Koalitionsvertrag festgeschriebene

Erweiterung des „Nationalen

Aktionsplan gegen Rassismus“ auf den

Weg zu bringen. Ziel der Veranstaltung war

das Sammeln von Meinungen und Vorschlägen,

welche Inhalte ein solcher Gesetzesentwurf

aufgreifen sollte. An sechs

Thementischen wurde über „Rechtliche

Grundlage für Trans*Intersexuelle (Leitung

von Karl-Heinz

Brunner (MdB))“,

„Menschenrechte/

Internationales

(Leitung Staatsminister

Michael

Roth)“, „Öffentlichkeitsarbeit

(Leitung

Ansgar Dittmar

Bundesvorsitzender

AG Schwusos)“,

„Positionen in

Kirchen und

Religionsgemeinschaften (Leitung Kerstin

Griese (MdB))“, „Öffentlicher Dienst

(Leitung Gabriele Forgrascher (MdB))

und „Bildung und Forschung Leitung Elfi

Scho-Antwerpes (MdB)“ drei Stunden

lang diskutiert. Einleitend betonte der

Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion

für die Belange von LSBT*I, Johannes

Kahrs (MdB), die Dringlichkeit, angesichts

des Aufstieges der AfD und dem damit

einhergehenden Erstarken konservativer

Strömungen, noch in dieser Legislatur zu

Ergebnissen zu kommen. Dies gelte nicht

nur für den Aktionsplan, sondern genauso

für die Rehabilitierung und Entschädigung

der nach § 175 Verurteilten sowie für das

Projekt Öffnung der Ehe. •ck

www.spdfraktion.de

Nachgefragt

„NACH AUSSEN

UND NACH INNEN“

FOTO: CHRISTIAN KNUTH

Stellvertretend für die vielen Verbände und Gruppen, die

sich tagtäglich für den Abbau von Homo- und Transphobie

einsetzen, sprachen wir mit Marco Klingberg, dem

stellvertretenden Bundesvorsitzenden des Verbandes

lesbischer und schwuler Polizeibediensteter.

WAS TUT IHR GEGEN HOMO- UND TRANSPHOBIE?

Wir verfolgen zwei Ansätze. Wir wirken nach innen und

nach außen.

DAS HEISST?

Wir wirken in die Behörden hinein gegen Diskriminierungen

von Polizeibeamten und -beamtinnen. Wir

machen darauf aufmerksam, wenn sie wegen ihrer

Homo-, Bi- oder Trans*- beziehungsweise Intersexualität

Anfeindungen ausgesetzt sind.

UND NACH AUSSEN?

Nach außen unterstützen wir Projekte, die sich mit dem

Thema beschäftigen und machen auf die Problematik betreffender

Straftaten, die zur sogenannten Hasskriminalität

gehören, aufmerksam. Wir klären in Veranstaltungen

darüber auf, wie und in welcher Form man eine Anzeige

erstatten kann, wie die Verfahren laufen und versuchen

Ängste abzubauen, sich auch gegenüber den Strafverfolgungsbehörden

offen zu äußern.

•Interview: Christian Knuth

Das ausführliche Interview mit Marco zu VelsPol und

dem europäischen Dachverband „European Gay Police

Association“ (EGPA) findest du auf www.blu.fm!


SUPERIOR

RUBIN

HAMBURG


Mode

ABER AM LIEBSTEN TRÄGST DU EIGENE

KREATIONEN.

Genau. Irgendwann habe ich mich

dann als Teenager an die Nähmaschine

gesetzt und losgelegt. Ich war aber dann

nicht so wirklich zufrieden mit dem

Ergebnis und habe mich mit zwanzig

Jahren entschieden, eine Schneiderlehre

zu machen.

DU HAST ALSO EINE SCHNEIDERLEHRE

BEGONNEN?

Ja, am Ulmer Theater als Herrenschneider.

Aber nach einer Zeit haben wir

uns getrennt, da die Art und Weise, wie

es dort zuging, nichts für mich war ...

Dann bin ich zurück nach Freiburg,

habe einen Platz in Karlsruhe an einer

Textilschule bekommen und bin täglich

gependelt. Danach landete ich für zwei

Jahre in Marburg auf einer weiterführenden

Berufsschule.

WER SIND DEINE LIEBLINGSDESIGNER?

Sie sind alle großartig in der Modewelt,

aber Louis Vuitton, Dior, Lagerfeld,

Yves Saint Laurent, Chanel, Jean Paul

Gaultier, Vivienne Westwood, Yohji

Yamamoto, John Galliano, D&G und

Dsquared2 machen einfach abgefahrene

geile Sachen.

STICHWORT ÖKO: ACHTEST DU AUF

NACHHALTIGKEIT?

Das tue ich. Die Stoffe, die ich verwende,

wurden hier in Europa hergestellt.

Dadurch sind sie zwar teurer, aber ich

will nicht, dass jemand wegen meiner

Mode leidet.

ENVIE

MEHR ALS EIN

SCHNEIDER AUS FREIBURG

WAS INSPIRIERT DICH DENN?

Musikvideos, Filme, Bilder und Musik,

vor allem Musik und solche Künstler wie

Madonna, Prince, Michael Jackson und

David Bowie bewundere ich bis auf die

Knochen (lacht).

•Interview: Michael Rädel

www.facebook.com/enviekoepke

Der 27-Jährige arbeitet derzeit an

seiner ersten Kollektion und plant,

einen Online-Shop zu eröffnen, in dem

man besondere Stücke, selbst gestaltete

Schuhe, Düfte und Taschen kaufen

kann ... verspielt, chic, aber tragbar.

Wir sprachen mit dem Underground-

Mode-Künstler und Fotografen.

WIE KAMST DU ZUR MODE?

Schon mit 14, 15 Jahren habe ich mir

meine Kleidung am liebsten selbst gemacht.

Erst improvisiert mit ganz vielen

Sicherheitsnadeln.

WARST DU ALSO EIN PUNK?

Na, das wechselte nach Lust und

Laune – bis heute. Ich bin dafür ja auch

bekannt, mich visuell immer wieder

neu zu inszenieren. Die Leute wundern

sich eher, wenn ich mal ganz „normal“

unterwegs bin.


POP UNDERWEAR & SWIMWEAR

www.jor.com.de

LÄSSIG STATT

SKINNY

Das Designteam von Tiger of Sweden schuf früher

Kreationen, die enger nicht am Körper der Models

und Käufer sitzen konnten. Das ist nun erst mal

vorbei.

„Wo früher skinny angesagt war, stehen jetzt alle Zeichen

auf lässig“, ließ das Label kurz vor der Präsentation

seiner Kollektion für den Sommer 2016 verlauten.

Tiger of Sweden ist ja seit 1903 bekannt dafür aufzumischen.

Galt der Anzug einst als Uniform des Establishments,

machte ihn Schwedens Tiger konsequent

bequem, modern und tragbar. Und lässig, wie die neue

Kollektion beweist! Die Hosen überzeugen mit leicht

schmal zulaufenden Schnitten und lockeren, weiteren

Formen. Gestreifte Anzüge und ein Jacquard-Print in

Rosttönen auf Smoking-Jacken und Krawatten sorgen

für einen ordentlichen Pfiff. Auch pfiffig: T-Shirts und

leichte Pullover werden unter Sakkos mit breitem

Revers getragen! •rä

Exklusiv Distributor:


Film

„Der Moment

der Wahrheit“

CATE BLANCHETT

Der populäre Fernsehnachrichtenmann

Dan Rather und seine Produzentin Mary

Mapes verloren ihre Jobs, nachdem

2004 im Wahlkampf Zweifel an den

Quellen zu einer Geschichte über die

Soldatenvergangenheit von George W.

Bush aufgetaucht waren. Jetzt kommt

die Geschichte in die Kinos. Wir sprachen

mit der Hauptdarstellerin.

CATE, DER VORFALL UND DIE PERSONEN,

UM DIE ES IN „DER MOMENT DER WAHR-

HEIT“ GEHT, SIND IN DEUTSCHLAND

KAUM BEKANNT. WARUM SOLLTE MAN

SICH DEN FILM TROTZDEM AUCH BEI UNS

ANSCHAUEN?

Weil er kein Film über George W. Bush

oder die amerikanische Politik ist.

Genauso wie damals „Die Unbestechlichen“

nicht

von Richard

Nixon handelte.

Aber „Der

Moment der

Wahrheit“ ist

auch kein Biopic

über Mapes

und Rather,

sondern es geht

um die ungesunde

Vermischung der US-Wirtschaft

mit den Medien und der Politik. Die

Geschichte, die wir erzählen, wirft einige

wirklich interessante Fragen auf, die

letztlich die Medien in allen westlichen

Gesellschaften betreffen. Sehen Sie

sich nur die TV-Debatten im aktuellen

US-Präsidentschaftswahlkampf an:

wenig Inhalt, wenig Ideologie, wenig

Vision. Stattdessen dreht sich alles um

Persönlichkeiten – und Umfrageergebnisse.

HAT DIE BESCHÄFTIGUNG MIT DEM FILM

IHREN BLICK AUF DIE MEDIEN VERÄN-

DERT?

Nicht wirklich. Durch meinen Beruf bin

ich selbst ja viel dichter dran an den

Medien als die meisten Menschen. Ich

spreche sehr viel öfter mit Journalisten,

als mir lieb ist, also weiß ich, wie der

Hase läuft. (lacht) Abgesehen davon bin

ich politisch interessiert und verfolge

entsprechend die Nachrichten, im Fernsehen

genauso wie in der Zeitung. Hier

wie dort war in den letzten Jahren nicht

zu übersehen, dass es um den investigativen

Journalismus immer schlechter

bestellt ist. Die

„Dass es Menschen

gibt, die sich für mich

und mein Leben

interessieren, sehe ich

eher als Luxusproblem“

Nachrichten

sind immer

mehr zu einer

Aneinanderreihung

von

Schlagzeilen

geworden,

auch Twitter

und die Blogosphäre

haben

alles verändert. Zwischen Meinung

und Fakten lässt sich ja kaum noch

unterscheiden. Unser Film hat mir also

nichts enthüllt, was ich im Allgemeinen

nicht wusste. Aber die Details, in

denen er das seziert, fand ich ungemein

faszinierend. Und ich sehe mich durch

ihn einmal mehr in meiner Empfindung

bestätigt, dass mich die Nähe unserer

Politiker zur Wirtschaft und zu den

großen Medienkonzernen ärgert.

SIE HABEN DIE VON IHNEN GESPIELTE

MARY MAPES GETROFFEN. WARUM WAR

IHNEN DAS WICHTIG?

Es ging mir dabei gar nicht um Details,

denn wie gesagt: „Der Moment

der Wahrheit“ ist kein Film über Marys

Leben. Aber ich wollte herausfinden, wie

sie heute auf diese Episode ihres Lebens

zurückblickt. Wie tief diese Wunde wirklich

ist. Und lassen Sie mich versichern:

Sie ist tief!

HATTEN SIE VIEL ZEIT FÜR SOLCHERLEI

RECHERCHEN?

Im Gegenteil, denn der Film kam sehr

kurzfristig zustande. Ich stand gerade

in New York auf der Bühne, weswegen

Mary sich das Stück ansah. Sicherlich

seltsam für sie, mich in Jean Genets „Die

Zofen“ zu sehen in dem Wissen, dass ich

sie spielen würde. Am nächsten Tag haben

wir lange zusammen gefrühstückt

und uns dann ein paar Tage später noch

einmal getroffen. Ich glaube, ihr hat es

gut gefallen, sich mal alles von der Seele

zu reden, nicht zuletzt, weil es ihr nach

den Ereignissen 2004 ja lange vertraglich

verboten war, sich öffentlich dazu

zu äußern.

FÜHLTEN SIE SICH BISWEILEN AN IHREN

FRÜHEREN FILM „DIE JOURNALISTIN“

ERINNERT? DARIN SPIELTEN SIE 2003 DIE

EBENFALLS REALE JOURNALISTIN VE-

RONICA GUERIN, DIE NACH RISKANTEN

RECHERCHEN ERMORDET WURDE ...


Film

Natürlich sind mir Parallelen aufgefallen. Was Mary und

Veronica – neben ihrem Hunger nach Wahrheit und der

Leidenschaft für investigativen Journalismus – gemeinsam

haben, ist ohne Frage ihr Missfallen an Scheinheiligkeit

und ihre Abneigung gegen sogenannte Bullys, also

Leute, die andere Menschen schikanieren, einschüchtern

und mobben. Gleichzeitig denke ich, dass sie sehr unterschiedlich

mit solchen Tyrannen umgegangen sind. Während

Veronica Guerin eher ein einsamer Wolf war, agierte

Mary stets als Team-Player. Abgesehen davon, dass sie

hinter der Kamera und auch in ihren Storys im Hintergrund

blieb, während Veronica sich und ihre persönliche

Meinung vehement in ihre Texte einbrachte.

SIE HABEN SCHON DIE EIGENEN ERFAHRUNGEN MIT DER

PRESSE ANGEDEUTET. FÜHLEN SIE SICH ALS FILMSTAR DA

OFT BELÄSTIGT?

Als Filmstar? So sehe ich mich selbst ehrlich gesagt

nicht. Ich bin Schauspielerin, nicht mehr und nicht weniger.

Außerdem habe ich vier Kinder und bin in Sidney

mit unserer Theaterkompanie beschäftigt. Alles andere

interessiert mich nicht, deswegen findet man mich auch

weder bei Facebook und Twitter noch bei Instagram.

Dass es Menschen gibt, die sich für mich und mein Leben

interessieren, sehe ich eher als Luxusproblem. Wobei

ich selbst das gar nicht nachvollziehen kann. Persönlich

jedenfalls finde ich es im Kino am schönsten, so wenig

wie möglich über die Leute dort auf der Leinwand zu

wissen. Nur so kann man sich doch wirklich auf die Rollen

einlassen, die sie spielen.

AB 2. JUNI IM KINO

IN DER TAT IST ES EIGENTLICH ERSTAUNLICH, WIE SELTEN

SIE IN DEN KLATSCHBLÄTTERN ZU FINDEN SIND ...

Dabei ist es keine Zauberei. Ich spreche einfach nicht

über mein Privatleben, fertig. Und Urlaubsfotos stelle ich

auch keine ins Netz. Je nachdem, mit wem man ausgeht

und wo man seine Abende verbringt, sieht die Sache

natürlich anders aus. Aber das hat man ja durchaus selbst

in der Hand. Wobei ich schon staune, wie sich diese

Klatsch-Berichterstattung in den letzten 15 Jahren verändert

hat. Als ich damals meine Karriere begann, wurde

man ohne Frage deutlich weniger behelligt.

DANN LASSEN SIE UNS DOCH ZUM ABSCHLUSS NOCH

KURZ ÜBER „CAROL“ SPRECHEN, DER INZWISCHEN AUF

DVD ERSCHIENEN IST. WAS MACHT DEN FILM FÜR SIE SO

BESONDERS?

Oh, ganz viele Aspekte. Zum einen erzählt er einfach eine

wunderschöne Geschichte über das Verlieben. Und zwar

ganz allgemein, auch wenn natürlich sowohl der Altersunterschied

der beiden Frauen als auch das Außenseiterdasein

ihrer Liebe – sprich: Homosexualität in den

Fünfzigerjahren – dabei eine wichtige Rolle spielen. Zum

anderen war es für mich ohne Frage Todd Haynes, der

„Carol“ zu einem außergewöhnlichen Film machte.

WARUM DAS?

Er ist einfach anders als alle anderen Regisseure, mit denen

ich je gearbeitet habe – was ich ja durch unsere erste Zusammenarbeit

bei „I’m Not There“ schon wusste. Er hat einerseits

den Hunger und die Risikobereitschaft eines Filmstudenten,

andererseits aber die Expertise, die Weitsicht und das Feingefühl

eines großen Meisters. Das Verschmelzen dieser beiden

Elemente sorgt in der Arbeit mit ihm für eine Atmosphäre, die

ich sonst noch nie erlebt habe.

•Interview: Jonathan Fink


Film

FOTO: SQUAREONE/UNIVERSUM

Kino

DIE REINE WAHRHEIT. ABER WELCHE?

Es gibt Argumente, die dafür sprechen, den Titel des Films „Der

Moment der Wahrheit“ am Ende mit einem Fragezeichen zu versehen.

Das Neuste in einer Reihe von erfolgreichen Dokudramas,

die in letzter Zeit in den Kinos aufschlugen, ist auf jeden Fall so

gut geschrieben und wird von den Schauspielern derart überzeugend

wiedergegeben, dass es eine sehr überzeugende Illusion

der Wahrhaftigkeit erzeugt. Die Frage ist, ob man dieser Illusion

trauen darf. Und diese Frage muss jeder Zuschauer für sich selbst

beantworten.

DAS ENDE DER TV-KARRIERE

In „Der Moment der Wahrheit“ von Regisseur James Vanderbilt

(der auch das Drehbuch schrieb) geht es um den amerikanischen

Nachrichten-Star Dan Rather (Robert Redford) und seine

Produzentin Mary Mapes (Cate Blanchett), die zusammen mit

ihrer Nachrichtensendung „60 Minutes“ über Jahre hinweg

Respekt und Preise einheimsten – und den Vorfall, der das Ende

ihrer beiden TV-Karrieren bedeutete. 2004 werden Mary mitten

im Präsidentschaftswahlkampf (Bush gegen Kerry) Dokumente

aus den 70er-Jahren zugespielt, die belegen, dass sich George

W. Bush mithilfe seiner Familie vor einem Militäreinsatz im

Vietnamkrieg gedrückt hat. Die Meldung schlägt ein wie eine

Bombe. Doch innerhalb kürzester Zeit steht nicht mehr Bushs

Militärakte im Zentrum des Skandals, sondern es sind vielmehr

Mapes, Rather und ihr Team, die unter schärfsten Attacken

von Medien und Öffentlichkeit ihre Recherche und ihre Story

verteidigen müssen und dabei beruflich und persönlich an ihre

Grenzen stoßen.

BÖHMERMANN LÄSST GRÜSSEN

Da das Drehbuch eine Adaption von Mapes’ Buch über die Affäre

ist, ist relativ klar, für welche Seite der Streifen Partei ergreift,

auch wenn formal stets Neutralität gewahrt wird. Aber ob die

Darstellung im Film wirklich der Wahrheit entspricht oder nicht, ist

für den Zuschauer eigentlich gar nicht so wichtig. Es ist auf jeden

Fall sehr spannend anzusehen, wie schnell es in der heutigen

Medienwelt gar nicht mehr um die Nachricht an sich gehen kann,

sondern um deren Überbringer und um die politische Dimension

der Art, wie damit umgegangen wird. Man fühlt sich ein wenig

an den Fall Böhmermann erinnert, bei dem es ja auch von jetzt

auf gleich gar nicht mehr um den Stein des Anstoßes an sich (ein

Gedicht) ging, sondern vielmehr um Politik, Machtgebaren, tief

sitzende Ressentiments und Befindlichkeiten.

Egal ob man den Film hundertprozentig für bare Münze nehmen

möchte oder nicht, als mitreißender journalistischer Thriller funktioniert

„Der Moment der Wahrheit“ allemal, vor allem dank der

hervorragenden schauspielerischen Leistung von Cate Blanchett,

die hier mit funkensprühenden Augen eine ihrer stärksten Performances

abliefert. Nicht zuletzt ist der Streifen auch ein glühendes

Plädoyer für eine unabhängige, investigative und freie Presse –

und von der kann es auch heutzutage niemals genug geben. •am


Kino

LIEBE AUF DEM PRÜFSTAND:

HOLDING THE MAN

Australien 1976. Tim Conigrave (Ryan Corr) spielt im Schultheater mit und möchte

Schauspieler werden. John Caleo (Craig Stott) ist Kapitän der Football-Mannschaft.

Die beiden verlieben sich ineinander. Doch die Vorzeichen für ihre Beziehung sind

denkbar schlecht. Die Highschool ist katholisch, die Eltern konservativ, die Mitschüler

wenig verständnisvoll. Doch die beiden setzen sich durch, lassen sich nicht beirren

und stehen zu ihrer Liebe. Das Leben wirft ihnen in den folgenden Jahren immer

wieder Knüppel zwischen die Beine, aber die Liebe siegt und so trotzen sie allen Widrigkeiten.

Aber es sind die 1980er und die Aids-Epidemie greift um sich …

Der Film „Holding the Man“ basiert auf der Autobiografie von Tim Conigrave und

wurde 2015 unter anderem als beste Filmadaption von der Australian Writers’ Guild

ausgezeichnet und für sechs AACTA Awards des Australian Film Institute nominiert.

In Nebenrollen sind zum Beispiel Guy Pearce („Priscilla“, „Iron Man 3“) und Geoffrey

Rush („The King’s Speech“, „Pirates of the Caribbean“) zu sehen. Im Juni läuft der

Film nun auch in Deutschland in ausgewählten Kinos. •am

FOTOS: PRO-FUN MEDIA

Kino

REGENBOGENFAMILIEN

ACADEMY AWARD(S) ® and OSCAR(S)

® mark are the registered trademarks and

service marks of the Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Ende Juni läuft in den Kinos der australische

Dokumentarfilm GAYBY BABY

über Kinder aus Regenbogenfamilien in

deutschen Kinos an. Regisseurin Maya

Newell: „Kinder brauchen Erzählungen, die

ihr Leben und die Vielfalt ihrer Familienstrukturen

reflektieren. Wir brauchen Geschichten,

die nicht nur proklamieren: ‚Wir

sind gleich, unsere Familien sind perfekt,

unsere Familien sind genauso wie eure!‘

Aus diesem Grund ist GAYBY BABY auch

kein Werbespot für gleichgeschlechtliche

Familien, sondern ein Film über liebende

Familien, die mit ihren Bedürfnissen und

Werten kämpfen, wo Eltern auch mal überreagieren

und Kinder enttäuscht werden.

Gleichgeschlechtliche Familien sind nicht

perfekt, aber auch nicht weniger perfekt

als andere Familien.“. •rä

gaybybaby-film.de

JETZT AUF

&

TRAILER

... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA jetzt im gutsortierten Handel

u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores, Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden”...

PRO-FUN MEDIA GmbH · Westerbachstr. 47 · 60489 Frankfurt

Tel.: +49 69 707677-0 · Fax: -11 · service@pro-fun.de


Film

FOTOS: SQUAREONE/UNIVERSUM

Kino

JANE AUSTEN MIT HIRN –

HMMMMM, HIRN!

Genre-Mashup – also das Vermischen von zwei eigentlich unvereinbaren

(Film-)Gattungen – ist inzwischen ja bereits ein eigenes

Genre. Leider waren die meisten Vertreter bisher eher gruselig, und

das nicht im positiven Sinne. „Abraham Lincoln: Vampirjäger“ oder

„Cowboys & Aliens“ waren eher Beispiele dafür, wie es NICHT

funktioniert.

Nun also versucht sich Regisseur Burr Steers an der Verfilmung

des Bestsellers „Stolz und Vorurteil & Zombies“ von Seth Grahame-Smith

(der frecherweise Jane Austen als Koautorin angibt).

Was dabei herauskommt – und das ist die eigentliche Überraschung

– spricht wahrscheinlich tatsächlich eher die Fans von Jane

Austen an als den durchschnittlichen Zombie-Aficionado.

Der Film spielt 1811 in einem England, das im Begriff ist, von einer

neuen Zombie-Welle überrannt zu werden, obwohl die Zombies eigentlich

auf der einen Seite des von einem Kanal getrennten Landes

eingesperrt sein sollten. Das ist allerdings nicht die vordringliche

Sorge von Mrs. Bennet (fabelhaft komisch: Sally Phillips), die vielmehr

damit zu kämpfen hat, ihre fünf Töchter möglichst lukrativ und

standesgemäß unter die Haube(n) zu bringen. Wer „Stolz und Vorurteil“

kennt, weiß, wie kompliziert das schon ohne Bedrohung durch

hirnfressende Untote ist. Und so findet sich hier auch jede Menge

Jane Austen in den Dialogen wieder, die sich amüsanterweise oft

während actiongeladenen Kampf- und Trainingsszenen entspinnen,

was dem Ganzen eine angenehm verrückte Absurdität verleiht.

ELIZABETH BENNET, SHAOLIN-KÄMPFERIN

Das Casting hat eine Menge damit zu tun, den Film dennoch im

Ansatz „glaubhaft“ zu halten (wenn man bei dieser Filmgattung

überhaupt davon sprechen kann). Allen voran die elfengleiche

Lily James („Downton Abbey“, „Cinderella“), die den Balanceakt

zwischen englischem Fräulein und zombiekillender Shaolin-Kämpferin

mit großer Ernsthaftigkeit bewältigt. Aber auch Sam Riley

(„Maleficent“) als Mr. Darcy, Lena Headey („Game of Thrones“),

Matt Smith („Doctor Who“) oder Douglas Booth („Noah“) sind

hervorragend besetzt.

Dass der Film am Ende das Gleichgewicht zwischen den Genres

doch nicht hundertprozentig hinbekommt, liegt wohl auch daran,

dass es paradoxerweise irgendwie nicht genug Zombies sind, die

verwurstet wurden. Die Kampfszenen sind nämlich die energiegeladensten

Stellen des Films und auch oft die unterhaltsamsten

– und irgendwie möchte man mehr davon sehen, als der Streifen

zu liefern bereit ist. „Stolz & Vorurteil und Zombies“ ist aber auf

jeden Fall das bisher beste derartige Genre-Mashup auf der großen

Leinwand und für Fans von Kostümdramen sowie von Untoten

absolut sehenswert! •am

Kino

DAS WOCHENENDE VOR DEM ERNST DES LEBENS

Es ist Sommer 1980, Zeit für den jungen

Jake (Blake Jenner, „Glee”) in das Studentenheim

seiner neuen Uni in Texas

zu ziehen, wo nächste Woche für ihn das

Studium beginnen soll. Aber bis dahin ist

noch viiiieeel Zeit für Partys, Disco, den

einen oder anderen Bong und vor allem

für die jungen Frauen auf dem Campus.

Nebenbei werden noch die Hierarchien

des Baseball-Teams ausgelotet, Aufnahmerituale

vollzogen und ganz allgemein

das Leben in vollen Zügen genossen.

FOTO: CONSTANTIN FILM

Regisseur Richard Linklater („Boyhood”)

inszeniert mit „Everybody Wants

Some!!” einen absoluten Wohlfühlfilm

mit Kultpotenzial, der wohl auf dem

Gesicht eines jeden Kinogängers ein

Lächeln hinterlässt. Thematisch knüpft

der Film an Linklaters Streifen „Confusion

– Sommer der Ausgeflippten” (OT:

„Dazed and Confused”) von 1993 an und

zeichnet bei aller Leichtigkeit und Fröhlichkeit

auch ein ziemlich gutes Bild der

frühen 1980er, einer Zeit die aus heutiger

Sicht noch sehr unbedarft und sorgenfrei

erscheint.

An viel unterschwelliger Homoerotik

mangelt es übrigens nicht. Ganz abgesehen

von jeder Menge „short Shorts”,

die man in den 80ern noch ungestraft

tragen durfte, handelt der Film von engen

Männerfreundschaften und oft sexuell

aufgeladenen Rivalitäten unter den jungen

Männern der Baseball-Mannschaft. Die

Ästhetik des Streifens ähnelt außerdem

stark den Schwulenpornos aus den

1980ern, natürlich ganz ohne expliziten

Sex. Regisseur Linklater sagte dazu in einem

Interview mit dem Magazin „Vulture”

er fände es amüsant wenn Kritiker meinen

der Film hätte einen ungewollt schwulen

Look: „Ungewollt schwul, als ob der Film

von einem ahnungslosen Filmstudenten

gemacht wäre.” Er lacht. „Ich bin schon

eine ganze Weile im Geschäft. Nichts ist

ungewollt.” •am


VOD

NEUES AUS LITCHFIELD –

OITNB STAFFEL 4

ROXETTE

Wenn man als schwuler Mann gar nicht darauf warten kann,

die neue Staffel einer Serie über ein Frauengefängnis zu

sehen, dann muss da schon etwas ganz Besonderes dran

sein. Und „Orange Is the New Black“ hat in den vergangenen

Jahren mehr als deutlich bewiesen, wie besonders es ist.

Allein zwölf Emmy-Nominierungen in zwei Jahren (viermal gewonnen)

sprechen eine deutliche Sprache. Genau wie die aus

verschiedensten Gründen inhaftierten Damen des Litchfield

Penitentiary. „Piper“ (Taylor Schilling), Alex (Laura Prepon),

„Red“ (Kate Mulgrew), „Crazy Eyes“ (Uzo Aduba), „Big Boo“

(Lea DeLaria), Sophia (Laverne Cox) und all die anderen sorgen

natürlich auch in der vierten Staffel wieder für reichlich Spannung

und dafür, dass garantiert kein Auge trocken bleibt. •am

AB 17.6. ALLE FOLGEN AUF NETFLIX

FOTO: NETFLIX

g OOd

DVD

WIEDERBELEBUNG EINES GENRES –

MIDNIGHT SPECIAL

Große Scifi-Thriller, die aber stets glaubhaft in der Realität

verankert sind, werden heute kaum noch gemacht. Steven

Spielbergs Film „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ ist

ein Beispiel für ein Genre, das mehr und mehr von postapokalyptischen

Szenarien abgelöst wurde. „Midnight Special”

von Regisseur Jeff Nichols belebt das alte Genre wieder und

bringt es auf den neusten Stand.

Roy (Michael Shannon, „Man of Steel“) und sein Sohn Alton

(Jaeden Lieberher), der mit mysteriösen übernatürlichen

Kräften ausgestattet ist, sind in Texas auf der Flucht vor

einem religiösen Kult und auch vor der Bundespolizei, die

unter Leitung von Paul Sevier (Adam Driver, „Star Wars – Das

Erwachen der Macht“) des Jungen habhaft zu werden versucht.

Dabei treffen die beiden auch auf Altons Mutter Sarah

(Kirsten Dunst) und versuchen, mit ihr zusammen zu einem

bestimmten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort in Florida zu

gelangen. Währenddessen manifestieren sich Altons Kräfte

auf immer wieder neue, beängstigende Weise … •am

AB 23. JUNI AUF BLU-RAY UND DVD

FOTO: COURTESY OF WARNER BROS.

PICTURES

k A r MA

Das nEuE

sTuDIOalbum!

Inkl. der SIngle

„IT JusT HappEns“

ab 03. JunI

AlS Cd, VInyl & dOwnlOAd


Musik

FOTO: DAVID KOENIGSMANN

MARK FORSTER:

LEBENSFREUDE, EWIGKEIT UND SKYPE


Musik

Hier ist es, „Tape“, das

neue Album von Mark

Forster. Es ist ein

souliges, vielfältiges

Album geworden. Der

Mann, der uns Hits

wie „Flash mich“ und

„Au Revoir“ schenkte,

hat aber nicht nur

ein neues Album am

Start, er ist auch auf

Tour.

DEIN NEUES ALBUM KLINGT SEHR SOULIG.

Auf jeden Fall ist „Tape“ heller als „Bauch und Kopf“. Ein

Album entsteht ja innerhalb von zwei Jahren, dann höre

ich, wie es mir so ging in der Zeit. Und ich muss feststellen:

Es ging mir besser! (grinst) Meine Ursprungsidee war,

diese „amerikanische Welt“ in der Musik zu haben. Ich

habe viel mit Chören aus dem Computer experimentiert

und gedacht, ich brauche einen echten Chor. Da habe

ich einfach gegoogelt: bester Gospelchor der Welt. Das

Ergebnis waren The Harlem Gospel Singers. Die habe

ich angerufen ... Und es ging einfach! Wir sind nach New

York geflogen und haben drei Tage lang mit dem Chor

aufnehmen dürfen.

ENDLICH ZURÜCK.

NACH DEM MEGA-HIT

„ANOTHER LOVE“.

JETZT DAS

NEUE ALBUM

„WRONG CROWD“.

AB 10.06. ÜBERALL

ERHÄLTLICH!

NICHT DIE EINZIGE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT ...

Ja, bei den Streichern wollte ich genau solche Streicher

wie bei den Platten von Adele: großes Gefühl, ohne zu

groß zu sein. Ich habe recherchiert und stieß auf Rosie

Denvers aus London, die auf allen Platten von Adele die

Streicher übernimmt. Die hatte anfangs NULL Zeit für

uns – sie ist ja mit Adele auf Tour –, aber wir haben sie so

lange genervt, bis es geklappt hat und sie ein paar Tage

für uns Zeit hatte.

DEINE AKTUELLE SINGLE „WIR SIND GROSS“ ...

Für mich ein Song über Freundschaft. Ich wollte ein Lied

schreiben über dieses Wir-Gefühl, über diesen einen

großen Sommer, den man nie vergisst. Das Lied träumt

davon, dass dieser Sommer nie zu Ende gehen muss.

„SELFIE“ KLINGT ZIEMLICH MELANCHOLISCH, AUCH DER

CHOR VERSTÄRKT DIESEN EINDRUCK. DU MEINST DARIN,

EIN SELFIE KANN DICH BESSER EINFANGEN ALS WORTE.

In dem Lied breche ich den Gedanken, den man hat,

wenn man „Selfie“ hört – das klingt in der Tat zuerst nach

YouTube-Stars. Ich bin wirklich viel umgeben von Kameras

und lande auf vielen Selfies. Das Lied handelt davon,

dass man fast nie dazu kommt, einer anderen Person sein

ganzes Ich zu zeigen, sein Selfie. Wenn man jemand anderem

wirklich erklären will, wer man ist, dann muss man

dieser Person alle Seiten zeigen, auch die schrecklichen.

Er muss alles kennen und akzeptieren. Es wäre doch so

schön, wenn man ein Selfie von sich machen könnte, wo

dies alles drauf ist.

WIE SCHON ANGESPROCHEN, HAST DU VIELE MUSIKER BEI

DEN AUFNAHMEN MIT INS BOOT GEHOLT. WIE SETZT DU

DAS LIVE AUF TOUR UM?

Oh, da will ich nicht zu viel verraten, außer, dass wir natürlich

viel mehr sind – so habe ich habe jetzt echte Bläser

dabei! – und dass Skype eine Rolle spielen wird ... Das

erlebt ihr dann bei den Konzerten!

•Interview: Michael Rädel


Musik

Sie ist immer noch erst 22, stammt

von der Ferieninsel Nantucket und

gewann vor allem dank ihrem Doo-

Wop-Superhits „All About That Bass“

in diesem Jahr den Grammy als „beste

neue Künstlerin“. Für ihr zweites Album

„Thank You“ hat sich Meghan Trainor

jetzt einen ganz anderen, moderneren

Sound überlegt: „Better“ ist eine lässige

Reggae-Ballade, „Watch Me Do“

erinnert an „Uptown Funk“ von Mark

Ronson und Bruno Mars, „I Love Me“

könnte auch von der 90s-Girlband TLC

sein, und die neue Single „No“ ist so

cool und souverän lässig wie „Independant

Woman“ von Destiny’s Child. Wir

sprachen mit Meghan, die im Interview

ausgesprochen extrovertiert, forsch

und auf so eine amerikanische Art

schnell vertraulich wird oder zumindest

vertraulich zu werden scheint, im Londoner

Büro ihrer Plattenfirma.

MEGHAN, „NO“ IST EINE KESSE MACH-

MICH-NICHT-DUMM-AN-HYMNE. WAS

MUSS DENN PASSIEREN, DASS DU „YES“

SAGST, WENN EIN TYP DICH AN-

SPRICHT?

Der Typ muss heiß sein! Außerdem

freundlich, nett und witzig. Was das Aussehen

angeht, bin ich nicht festgelegt.

Ich mag die Männer eigentlich alle, so

wählerisch bin ich nicht. Nur: Es gibt ein

riesengroßes Problem.

WELCHES?

Die Männer fürchten sich vor mir. Wirklich.

Niemand spricht mich an, es ist

tatsächlich zum Verzweifeln. Irgendetwas

habe ich an mir, das die Jungs echt

abschreckt.

WAS KÖNNTE DAS SEIN?

Frage ich mich auch. Vielleicht bin ich

denen zu forsch, zu wenig schüchtern.

Ich bin die Sorte Frau, die gleich

beim ersten Date alle ihre Geheimnisse

ausplaudert, selbst die echt üblen und

allerpeinlichsten. Wenn ich denn ein

Date hätte. Mein Liebesleben ist wirklich

traurig, ich müsste dringend mal wieder

mit einem Mann ausgehen.

TINDER?

Nix für mich. Echt nicht! Ich setzte auf

Geduld und auf meine Überzeugung,

eines Tages den Richtigen zu treffen.

Ich bin kein Fan von solchen schnellen

Abenteuern. Ich hatte nicht viele

Freunde bis jetzt. Einfach schnell Sex zu

haben und dann wieder seiner Wege zu

gehen, das ist nicht meine bevorzugte

Form der Romantik.

WIE VERBRINGST DU DANN DEINE FREIEN

TAGE?

Freie Tage? Die sind verdammt selten

geworden. Wenn ich Zeit habe, gammele

MEGHAN

TRAINOR

ich total. Ich sitze dann in so einem

Ganzkörperschlafanzug mit meiner

besten Freundin Jojo, die auch meine

Assistentin ist und mit meinen zwei

Brüdern und mir zusammenwohnt, auf

dem Sofa, stopfe Käse in mich rein und

gucke Mädchenfilme. Wir haben wirklich

viel Spaß zusammen. Und mein kleines,

drei Pfund leichtes Hündchen Biggy ist

natürlich noch dabei.

„Männer

fürchten sich

vor mir“

IST „NO“ EIN FEMINISTISCHER SONG?

Logisch. Ich will mit dem Lied der

ganzen Welt sagen, dass es erstrebenswert

ist, selbstbewusst, stark und niemals

unterwürfig zu sein. Das ist keine

neue Botschaft, und ich habe sie auch

nicht erfunden. Trotzdem muss man

Frauen immer wieder daran erinnern,

wie stark sie wirklich sind.

DU BIST ERST 22. WARST DU SCHON

IMMER SO EINE STARKE PERSON?

Nein. Als Teenager war ich total gehemmt.

Ich dachte, ich bin zu fett, und

manchmal bekam ich das an der Schule

FOTO: SONY MUSIC

auch gesagt. Die Frauen in den Modemagazinen

zu sehen, das hat mich

fertiggemacht. Ich habe mich immer

gefragt, wie diese Mädchen es schaffen,

so perfekt auszusehen. Inzwischen bin

ich stolz auf meinen Körper. Ich habe

gelernt und erfahren, wie schön ich

wirklich bin. Früher hatte ich ja nie ein

Fotoshooting oder einen Videodreh. Ich

habe durch meinen Job gelernt, mich

selbst anders zu sehen, positiver.

HAST DU DIR GEDACHT „DEN LEUTEN

ZEIGE ICH ES UND WERDE EIN POPSTAR“?

Den Traum hatte ich sehr lange. Ich war

ja erst das Mädchen aus der zweiten

Reihe, eine Songschreiberin für andere.

Dann schrieb ich „All About That Bass“.

Ich hätte nie gedacht, dass der Song so

explodiert und dass er so vielen anderen

Menschen hilft, sich zu akzeptieren und

sich ebenfalls wohl in ihrem Körper zu

fühlen. Darauf bin ich extrem stolz.

EINES DER NEUEN LIEDER HEISST „I LOVE

ME“. IST SELBSTLIEBE WICHTIG?

Selbstliebe ist der Schlüssel zu Glück

und Zufriedenheit. Bei mir hat es lange

daran gehapert. Der Erfolg von „Bass“

war der Turbo, den ich brauchte, um mir

selbst zu vertrauen. Ich bin heute viel,

viel glücklicher als noch zu Schulzeiten.

HAST DU EIN LIEBLINGSLIED AUF DEM

„THANK YOU“-ALBUM?

„Just a Friend to You“. Das ist ein sehr

ehrlicher Song, auf dem ich Ukulele

spiele und der davon handelt, wie ich

mich mal in meinen besten Freund verliebt

habe. Ganz schlechte Idee. Er hat

übrigens nie etwas davon mitgekriegt,

bis ich ihm jetzt alles erzählt habe. War

wirklich rührend, wie süß er reagiert hat.

Natürlich teilte er meine Gefühle nicht

mal ansatzweise.

DAS NEUE ALBUM KLINGT GANZ AN-

DERS ALS DEIN ERSTES. DU MACHST

KAUM NOCH DOO WOP UND RETRO-

MUSIK, SONDERN COOLEN R ’N’ B UND

POP, DER AN DIE NEUNZIGER ERINNERT.

WIE KOMMT’S?

Ich kann zwanzig weitere Doo-Wop-

Songs im Schlaf schreiben, aber das

wäre doch langweilig. Ich wollte etwas

ganz anderes machen, nämlich die

Sorte von Musik, die ich im Moment im

Radio vermisse: solche Nummern wie

sie Destiny’s Child, Britney oder NSYNC

früher gemacht haben. NSYNC war meine

Lieblingsband, als ich ein Kind war.

WER WAR DEIN LIEBLING BEI NSYNC?

Was für eine Frage. (lacht) Justin Timberlake

natürlich!

•Interview: Steffen Rüth


Musik

FOTO: PIP

WIEDER ZURÜCK: RICK ASTLEY

Neben Kylie Minogue und Jason

Donovan war Rick einer DER

Stars aus dem Hause des Produzententeams

Stock Aitken

Waterman. Jetzt ist er zurück.

Mit weit über 40 Millionen verkauften

Platten, darunter Hits wie „Together

Forever“, „Hold Me in Your

Arms“, „Never Gonna Give You

Up“, „Cry for Help“ und das 2002

mit Gold ausgezeichnete „Greatest Hits“ ist er wahrlich ein Star. Er

gehörte mit seinen Liedern und Videos (MTV war damals überall zu

empfangen und sendete Musikvideos (!)) fest zum Soundtrack aller

Teenager der späten 1980er und frühen 1990er

– außer man stand auf Rock und Grunge, die

einzigen Musikarten, die nicht kompatibel mit

seinem Pop sind.

1993 gründete „der Junge mit der souligen

Stimme“ eine Familie, konzentrierte sich auf

das Privatleben, und die im selben Jahr erschienene

Platte wurde daher ohne große Promotion

nur ein kleiner Erfolg. Sieben Jahr später

meldete sich Rick dann zurück: Mit „Keep

It Turned On“ schaffte er es wieder in die

deutschen Charts, 2002 kam dann seine sehr

„Take me to your heart/

Never let me go/

If you knew what

I’m feeling/

You would not say no“

erfolgreiche „Greatest Hits“. Er

gab ab und an Konzerte und landete

2005 mit dem Album „Portait“

dann auch wieder in UK in den

Top 30. 2008 gab es einmal mehr

eine Auszeichnung: Herr Astley

wurde mit dem MTV European

Music Award in der Kategorie

„Best Act Ever” ausgezeichnet,

über zwei Jahrzehnte nach

seinem ersten Hit! Seine Musik

sowie er als Künstler gehörten also auch im 21. Jahrhundert noch

dazu, zum Pop-Zirkus. Und jetzt, 2016, meldet sich Rick Astley

erneut zurück mit dem Album „50“.

„50 markiert sowohl ein neues Kapitel meiner künstlerischen

Laufbahn als auch eine Rückkehr zu der Musik,

in die ich mich zuerst verliebt habe. Ich freue mich

unglaublich darauf, das mit meinen Fans zu teilen

und diese Songs, an denen ich über Jahre gearbeitet

habe, aus dem Studio zu holen und auf die Bühne zu

bringen“, verrät Rick sichtlich vorfreudig dazu.

Ein großartiges, souliges, erwachsenes und reifes

Album. Das beste seiner Karriere. Unser Anspieltipp

ist der Vorab-Hit „Keep Singing“. Willkommen

zurück, Rick! •rä


Musik

FOTO: RTL / STEFAN GREGOROWIUS

„Spaß gepaart

mit Nachdenklichkeit“

PRINCE DAMIEN

Es ist nach Mark Medlock, Elli Erl und

Daniel Schuhmacher der vierte queere

Gewinner der RTL-Casting-Show

„Deutschland sucht den Superstar“

(DSDS). In der Szene ist der 25-jährige

Münchener schon seit Jahren immer

wieder aufgefallen und stand uns für

ein paar Fragen Rede und Antwort. •ck

DU BIST IN SÜDAFRIKA GEBOREN –

WIE BIST DU NACH DEUTSCHLAND

GEKOMMEN?

Mein Dad, ein gebürtiger Bayer, hat

meine Mum in Südafrika kennengelernt.

Sie haben mich dort gemacht,

und dann hat er mich und meine

Schwester hier in Deutschland aufgezogen.

Es war quasi nur flutsch, raus

und ab ins Vaterland.

HAST DU NOCH EINE VERBINDUNG

NACH JOHANNESBURG?

Leider nicht. Ich kenne nur den deutschen

Teil meiner Familie. Aufgewachsen

bin ich mit Papa, Opa, Oma und

meiner Stiefmutter.

WIE KAM ES, DASS DU MUSIK ZU DEINEM

BERUFLICHEN LEBENSMITTELPUNKT

GEMACHT HAST?

Lustige Frage. Als Kind wollte ich immer

Gärtner werden, dann Gartenbauingenieur,

Astronaut, Ernährungswissenschaftler.

Tja ... und seit ich meine größere

Schwester zu Missy Eliott tanzen

gesehen habe, wollte ich nichts anderes

als Musik machen.

IN DER ZWEITEN CASTINGSHOW IM

JANUAR TRUG PRINCE DAMIEN SEINE

ERSTE EIGENE SINGLE VOR, ZU DER ER

UNS ERZÄHLTE:

Die Idee zu dem Song kam mir in der

Schlange beim Einkaufen im Netto, als

ich eine gewisse Person einfach nicht

aus meinen Kopf bekommen habe.

WAS PRINCE DAMIEN IN DEN SHOWS SO

EINZIGARTIG MACHTE, IST SEINE OPTIK.

DIESE STAND AUCH SCHON IMMER IM

MITTELPUNKT SEINES INTERESSES. AUF

DIE FRAGE, WAS SEINE FANS LIVE ERWAR-

TEN DÜRFEN, VERRIET ER UNS:

Eine Menge Spaß gepaart mit Nachdenklichkeit

an der ein oder anderen

Ecke. Nicht nur für das Gehör, sondern

auch für das Auge wird es was Schmackhaftes

geben. Es langweilt ja, wenn man

wie ein Schluck Wasser ohne Sprudel in

der Ecke steht und seine Texte singt. Da

bin ich dann lieber ’ne Cola! „Music made

visible“ ist das Thema.

www.prince-damien.com


Musik

Tour

ELIAS HADJEUS

MACHT POPMUSIK

FOTO: GEORG ROSKE

2016er-Popmusik aus dem Hier und

Jetzt, die etwas anders buchstabiert

wird: Klassische Songstrukturen und Gitarrenriffs,

dazu eigenwillige Lyrics, die

sich um komplexe Drum Breaks winden.

Die neuen Lieder für das Album „Wir brauchen

nichts“ – etwa Kompositionen wie

der Opener „Vorglühen“, „Das berühmte

Lied mit der Katze“

oder das melancholischentspannte

„Auf der

Allee“ – sind im Charlottenburger

Hauptquartier

entstanden. Mit dabei

war Songwriter Max van

Dusen. „Anfangs bin ich

für diese Aufnahmen

wie ein krasses Groupie

angetreten. Doch es lief

in der Praxis ganz locker,

und letztlich wurde eine

wirklich inspirierende Zusammenarbeit

daraus“, erzählt Elias. „Meine Generation“,

fährt er fort, „steht vor der krassen

Situation, dass über zig digitale Kanäle alles

gleichzeitig verfügbar

ist. Alles scheint unendlich

unübersichtlich.

Damit setze ich mich

auseinander: Es geht

darum, sich einigermaßen zu orientieren

– und sich am Ende auf das festzulegen,

was dich ausmacht.“ Elias, der „vor der

schlafenden Stadt, die einsamen Hunde

bellen“ hört, setzt damit die lange Linie der

deutschsprachigen Songpoeten fort – von

Reinhard Mey über Rio Reiser in die „Generation

Maybe“. Und jetzt ist er auf Tour, um

live zu überzeugen.

„Wir brauchen nichts“-Tour: 27.5. Köln,

die wohngemeinschaft, 29.5. Dresden,

Bärenzwinger, 30.5. Hamburg, Mojo

Jazz Café, 31.5. Berlin, Musik & Frieden

Neuer Look, neuer Sound! Meghan Trainor

ist zurück mit ihrem neuen Album

„Thank You“ inklusive der Hitsingle „NO“!

www.meghantrainor.com

„7/27“ – das neue Album von

Fifth Harmony inklusive der Hitsingle

„Work From Home“!

www.fifthharmony.com


Musik

„Eine

wunderschöne

Erdbeere“

DIE SONGS ERZÄHLEN VON EINEM

MANN, DER IM GRUNDE IM PARADIES

LEBT, SICH ABER WAHNSINNIG EINSAM

FÜHLT. WIE KAMST DU AUF DIESE GE-

SCHICHTE?

Es fing an mit dem Titelsong. Ich habe

ihn in Los Angeles geschrieben, wo diese

Thematik viele Musiker beschäftigt.

Dieses Lana-Del-Ray-Ding vom verblassten

Glamour. Los Angeles ist eine

wunderschöne Erdbeere, die von innen

voller Maden ist. Auf den ersten Blick

sieht alles toll aus, aber in Wirklichkeit

sind die Leute traurig und deprimiert.

EIN GEFÜHL, DAS DU ALS MUSIKER, DER

STÄNDIG AUF TOUR IST, NACHVOLLZIE-

HEN KANNST?

Zu einem gewissen Grad schon. Ich bin

glücklicher als der Mann in den Songs,

aber auch ich spürte plötzlich

diese Sehnsucht nach Unschuld

und Mutter Natur – ich denke,

das war eine Reaktion auf den

Erfolg, den ich plötzlich hatte,

ohne danach gefragt zu haben.

Ich habe dann meine Vorstellungskraft

genutzt, um diese

Gefühle auf dem Album dramatischer

wirken zu lassen.

TOM ODELL

Drei Jahre ist es her, dass Tom Odell

praktisch über Nacht zum Popstar

wurde. Eine Million verkaufte Platten

und viele Konzerte später war der Brite

erschöpft, wusste nicht so recht, wie es

weitergehen soll – und stieg erst mal in

einen Flieger nach New York. Dort legte

er den Grundstein für sein neues Album

„Wrong Crowd“.

TOM, NACH DER TOUR ZU DEINEM LETZ-

TEN ALBUM BIST DU NACH NEW YORK

ABGEHAUEN. WARUM?

Ich musste raus aus London. Das Leben

als Musiker ist seltsam: Wenn du auf

Tour bist, sind ständig Leute um dich

herum und du bist völlig überstimuliert.

Davon wieder runterzukommen, ist nicht

einfach. Deswegen habe ich mir ein

Appartement im East Village gebucht.

Es hat etwas Inspirierendes, alleine an

einen Ort zu kommen, an dem man noch

nie war.

WAS HAST DU IN NEW YORK GEMACHT?

Am Anfang bin einfach durch die Stadt

gelaufen, aber dann kam die Inspiration.

Nach nur drei Wochen hatte ich 21

Songs. Davon hat es zwar nur einer aufs

Album geschafft, aber es war wichtig,

einfach loszulegen. Kreativität ist wie

ein Wasserhahn: Wenn man ihn lange

nicht öffnet, rostet er ein. Der Rest des

Albums ist dann in Los Angeles und zu

Hause in London entstanden.

WAS IST DAS FÜR EINE SEHN-

SUCHT, VON DER DU SPRICHST?

Kennst du den Regisseur

Terrence Malick? Seine Filme, darunter

„Badlands – Zerschossene Träume“ und

„Der schmale Grat“, sind fest verwurzelt

mit Mutter Natur, mit Unschuld und

Schönheit. Leider zerstören die Menschen

all das viel zu oft und vergessen

dabei, dass sie selbst Teil der Natur

sind. Jeder Wald, den wir abholzen, ist

Selbstzerstörung. Aber ich schweife ab

… Was ich sagen wollte: Die Filme von

Terrence Malick fassen diese Sehnsucht

am besten zusammen.

APROPOS FILME: DIE VIDEOS ZU DIESEM

ALBUM ENTSTANDEN GEMEINSAM MIT

REGISSEUR GEORGE BELFIELD UND

ERZÄHLEN AM ENDE EINE GEMEINSAME

GESCHICHTE, ODER?

Ja genau. In meinen Augen ist es altmodisch,

Musikvideos zu drehen, die

keinen Zusammenhang haben. Und ich

wollte die Kunstform des Albums dieses

Mal so weit ausdehnen, wie es nur geht.

Bisher habe ich mit George zwei Videos

gedreht, das dritte ist gerade in Arbeit.

Zusammen erzählen sie die Geschichte

von einem Mann, der einen nihilistischen

Lifestyle lebt und damit die Welt

um sich herum zerstört. Mein Traum

ist es, die Videos am Ende im Kino zu

zeigen!

•Interview: Nadine Wenzlick


Comeback

KEINER IST COOLER

Musik

Sechs Jahre nach

dem Debütalbum „31

Minutes to Takeoff“

und dem Hit „Cooler

than Me“ meldet sich

Mike Posner zurück.

Erfolgreicher denn je.

Mit dem Remix von

„I Took a Pill in Ibiza“

hat Mike wirklich einen

globalen Hit vorgelegt:

Über 100 Millionen Streams allein bei Spotify sowie Top 1 in

UK und Top 10 in den USA!

„Ich mache nichts anderes als Musik. Den ganzen Tag lang

nur Musik“, sagte Posner kürzlich gegenüber dem Billboard

Magazine. In der Musikbranche bekam Posner, der schon

vor seinen Mixtapes-Aufnahmen mit Big Sean gemacht

hatte, daher auch schon früh einen Fuß in die Tür. Doch

legte er noch vor der Veröffentlichung des Debütalbums

einen unglaublich guten Uniabschluss in Soziologie hin. Jetzt

kommt sein zweites Studioalbum „A Night Alone“. Hinter

dem Remix steckt das norwegische DJ-Duo SeeB – bestehend

aus Espen Berg und Simen Eriksrud. Ob man Mike

Posner nun eher dem Hip-Hop-, dem Pop-, dem R ’n’ B- oder

neuerdings sogar dem Dance-Lager zurechnet, ist egal, denn

der 28-Jährige hat schon immer all diese Dinge in seiner

Musik kombiniert, um sein Motto zu verwirklichen: „Relate.

Love. Inspire.“ Am 6. Mai erschien sein zweites Album „A

Night Alone“.

COME

TOGETHER

Das 3-DVD Set

ab 19. Juni im Handel!

Das 2-CD Set

ab sofort

überall erhältlich!

Das offizielle Download Album

überall erhältlich!

facebook.com/EurovisionSongContest www.eurovision.tv Eurovision Song Contest


Musik

DAS BESTE VON SANDRA

Eine Albumveröffentlichung, die die Fans

erfreuen wird, die aber auch die überzeugen

sollte, die Sandra immer „irgendwie gut“

fanden.

Schon Ende der 1970er ging es los mit der

Musikkarriere. Damals war Sandra Teil der vor

allem in Japan erfolgreichen Pop-Disco-Truppe

Arabesque. Und auch ihr letztes Album „Stay

in Touch“ 2012 war wie eigentlich fast jedes

Album von ihr ein Top-20-Hit in den Charts.

Trotzdem verbindet man den Namen Sandra

vor allem mit den Hits der 1980er und 1990er

wie „In the Heat of the Night“, „Don’t Be

Aggressive“, „Hiroshima“ und „Everlasting

Love“ – und natürlich „Maria Magdalena (I’ll

Never Be)“. Popmusik der oberpoppigsten

Sorte! Immer nur Tralala und Liebesschmerz?

Nein, dass sie auch „cool“ kann bewies

Sandra als Flüsterstimme von Enigma („Mea

Culpa“, „Sadeness Part 1“, „Return to Innocence“)

... Ende Mai erscheint ihr „The Very

Best of“ als 2CD und 2CD + DVD. Das Besondere

daran: Die Fans konnten abstimmen, welche

Lieder draufkommen. Auf der DVD finden

sich aber auf jeden Fall ALLE Clips. Heaven

can wait? Heaven is here! •rä

ALLE FARBEN BITTET

ZUM TANZ

DIE GROSSE

LIEBE

FOTO: D. RASCHE

Der Shootingstar der

Berliner Nachtwelt „Alle

Farben“ – Frans Zimmer

– meldet sich mit seinem

neuen Album „Music Is My

Best Friend“ zurück. Der

Musiker, der uns Deep-

House-Eurodance-Hits

wie „Supergirl“ und „She

Moves“ schenkte, macht

da weiter, womit er uns

eben noch tanzen ließ.

Und das klingt wieder

ganz hervorragend und

lockt auf die Tanzflächen.

Das Album ist natürlich alles

andere als cool und minimal,

das können gerne die anderen

machen.

Unser Anspieltipp ist

„Remember Yesterday“.

•rä

ZU SCHWUL

FÜR AMERIKA

Ein Mann, der sich bei

einem Mann rechtfertigt,

dass er mit dem Mädchen

doch nur tanze? „John,

I’m Only Dancing“ war der

Plattenfirma RCA 1972 und

im Schatten der Aussagen

zu Bowies Bisexualität noch

zu riskant für den amerikanischen

Markt. Erst 1976

wurde der Song auf der

Compilation „ChangesOneBowie“

dann auch dem

amerikanischen Publikum

zugetraut. Anlässlich des

40. Jubiläums erscheint die

Platte mit Hits wie „Fame“,

„Rebel, Rebel“ und natürlich

„Changes“ in verschiedenen

Neupressungen. •ck

www.davidbowie.com

GIRLGROUP

-FREUDEN

2012 erblickte die stimmstarke

Formation im Rahmen der

US-Castingshow The X Factor

das Bühnenlicht der Welt

– und bereichert fortan mit

Hits wie „Worth It“, „Boss“

und „Work from Home“ die

Charts und Radios (und all die

Internet-Streaming-Dienste).

Jetzt präsentieren Fifth

Harmony, also Ally Brooke

Hernandez, Normani Kordei

Hamilton, Lauren Michelle

Jauregui, Karla Camila Cabello

und Dinah Jane Hansen, ihr

neues Album „7/27“ – funky

Girlgroup-Pop de luxe! Unsere

Anspieltipps sind „Gonna Get

Better“ und „The Life“. Aufdrehen,

mitsummen, posen,

tanzen und Spaß haben. •rä

„Love You to Death“ ist

das Folgealbum nach dem

Pop-Durchbruch „Heartthrob“

von Tegan and Sara,

aus dem die Gold-Single

„Closer“ sowie „I Was a

Fool“ veröffentlicht wurden.

Neben diesem Hitalbum war

die Band übrigens mit der

Single „Everything Is Awesome“

auf dem Soundtrack

des LEGO Movie vertreten

und freuten sich über die

Chance, ihr Lied bei der TV-

Übertragung des Oscars zu

performen. Das achte Studioalbum

der kanadischen

Band überzeugt mit großen

Texten und gefühlvoller

Musik. Unser Anspieltipp ist

„Boyfriend“.


Musik

TOKIO HOTEL:

BILL VERSUCHT ES SOLO

Reifer und mit einer „neuen Vision“ stellte sich Tokio-Hotel-

Sänger Bill Kaulitz im Mai der Öffentlichkeit vor. Beziehungsweise

präsentierte er als BILLY sein „Multi-Media-Hybrid“-

Kunstprojekt, die EP „I’m Not Ok“ samt der aktuellen Single

„Love Don’t Break Me“. Das Projekt sei seine „persönliche

Geschichte über Verzweiflung, Hoffnung und Sehnsucht einer

zerbrochenen Liebe“. Neben Musik beinhaltet das Kunstprojekt

Schwarz-Weiß-Kurzfilme, ein 128-seitiges Fotobuch und

großformatige Drucke.

www.billyofficial.net

FOTO: DAVIS FACTOR

MARK FORSTER TAPE

03.06.16

DAS NEUE ALBUM

INKL. WIR SIND GROSS

www.fourmusic.com • www.markforster.de

MICHY REINCKE

Das letzte Album seiner Trilogie ist der große Wurf. „Sie

haben den Falschen“ ist prall gefüllt mit außergewöhnlich

starken, charaktervollen Liedern. Durch seine lebenskluge

und nahrhafte Text-Arbeit, die Liebeslieder, Tragödien, seinen

Humor und die Gesellschaftskritik hat er seit Jahren schon

rein qualitativ ein Alleinstellungsmerkmal in der deutschen

Popmusik. Diesmal überzeugt Michy Reincke zusätzlich als

Produzent – es klingt funky und druckvoll: Bariton-Saxofon

und Wah-Wah-Gitarren kommen zum Einsatz.

KATIE MELUA

Summer 2016

19.07.16 Tuttlingen / 22.07.16 Mannheim

23.07.16 Esslingen / 26.07.16 Freiburg

30.07.16 Leipzig

WWW.KB-K.COM

TICKETS: WWW.MYTICKET.DE UND WWW.TICKETMASTER.DE

Ticket-Hotline: 01806 - 999 000 555

(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60 €/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

K ATIE MELUA

With Gori Women’s Choir

28.10. FRANKFURT

29.10. NÜRNBERG

30.10. MÜNCHEN

02.11. DÜSSELDORF

07.11. KIEL

16.11. BERLIN

17.11. HAMBURG


Kunst

MEIN3.DE

Die Familie, Freunde, Haustiere, sie

alle kann man sich als 3D-Figur in die

Wohnung holen, zum Geschenk machen

oder sich selbst inszenieren – die

Wege sind vielfältig. Wir sprachen mit

Peter Lütke-Wissing von mein3.de.

WIE KOMMT MAN DARAUF, 3D-FI-

GUREN ANZUBIETEN?

Eine Mischung aus Faszination für die

Technik, jahrelanger Beobachtung der

Entwicklung im Bereich 3D-Technologien,

Kreativität und einer anständigen

Portion Verrücktheit. Wenn man

außerdem sieht, wie wenig Menschen

sich noch die vielen Fotos, die sie mit

ihren Handys machen, ausdrucken und

aufhängen, wie viele Erinnerungen sozusagen

im „digitalen Nirwana“ verhallen,

dann ist es doch schön, wenn noch

etwas bleibt, das „echt“ ist, was nicht

aus Versehen gelöscht werden kann.

Eine 3D-Figur muss man schließlich

hinstellen.

WIE IST DIE NACHFRAGE?

Gerade zu klassischen Geschenkterminen

wie Weihnachten, Valentinsoder

Muttertag ist die Nachfrage sehr

hoch. Da das Thema aber noch sehr

neu ist, müssen wir noch einiges an

Aufklärungsarbeit leisten, dass es

dieses Angebot überhaupt gibt und

was alles mit der Technologie möglich

ist. Wenn die Menschen bei uns in

der Lounge sind und Beispiele sehen,

dann fallen ihnen auf einmal irre viele

Einsatzmöglichkeiten ein: vom 3D-

Heiratsantrag bis zur Inszenierung der

eigenen Familie als Krippenfiguren.

Im Business-Bereich sind wir bereits

recht gefragt. Wir haben zum Beispiel

für sky die Spieler der sechs erstplatzierten

Fußballbundesligavereine


gescannt oder auf verschiedenen Messen Stars mit ihren

Fans dreidimensional porträtiert – als bleibende besondere

Erinnerung und Ergänzung zum Autogramm. Unser

Scanner ist der einzige mobile Full-Body-Scanner in dieser

Qualität weltweit und kann zum Beispiel als Highlight

für Events gemietet werden. Hier verzeichnen wir gerade

eine steigende Nachfrage.

WELCHE MOTIVE WERDEN AM HÄUFIGSTEN UMGESETZT:

PAARE ODER EINZELNE PERSONEN? ODER GAR HAUS-

TIERE?

Am meisten lassen sich die Menschen hübsch hergerichtet,

aber im Prinzip „normal“ scannen, so wie man sie

eben kennt. Bei Paarfiguren stehen ganz klar Brautpaare

im Vordergrund. Kinder sind auch beliebte Motive zum

„Festhalten auf ewig“, da die sich so schnell verändern.

Darüber hinaus vergessen wir Erwachsenen aber oft, wie

sehr sich auch unsere Familien über eine Erinnerung an

uns freuen würden. Meine Frau bedauert zutiefst, dass es

vor 14 Jahren noch nicht möglich war, ihren Model-Body

vor den Schwangerschaften für die Ewigkeit zumindest in

Klein zu erhalten. (grinst) Hunde sind auch sehr beliebt.

Das Coolste war aber ein Typ im Gladiatoren-Outfit, der

sich seinem Freund geschenkt hat. Überhaupt: Je mehr

Haut zu sehen ist, umso besser werden die Scans. Auch

Tattoos kommen total gut rüber, bis ins Detail. Erotische

3D-Aktfiguren würden wir gerne öfter umsetzen, das haben

sich aber bislang nur wenige getraut. Vielleicht sind ja

unter euren Lesern ein paar Mutige …

Mehr

als nur

Sauna!

Entspannung pur

„Vor den Erfolg

haben die Götter den

Schweiß gesetzt “

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg

T e l .: 030 - 57707175

Mehringdamm (U6/U7)

Hesiod

WIE ENTSTEHT SO EINE FIGUR? MUSS MAN VIEL ZEIT UND

GELD INVESTIEREN?

Wir brauchen die Person bei uns im Scanner. Entweder

kommt man also zu uns oder man trifft uns, wenn wir

im Bundesgebiet mobil unterwegs sind. Wichtig ist beim

Scan das Outfit – möglichst mit viel Kontrast. Nach

einem kurzen Styling-Check wird man im Scanner in

1/100 Sekunde gleichzeitig von 64 Kameras von allen

Seiten fotografiert. Aus den Bildern berechnet eine

Software eine Basis-3D-Figur, die dann von Hand digital

nachbearbeitet wird. Anschließend werden die Daten im

3D-Farbdrucker aus einem Keramik-Material gedruckt

und von Hand fertiggestellt. Das kleine Ich ist fertig und

kann abgeholt oder verschickt werden. Bis zur fertigen

Figur vergehen nach dem Scan circa drei Wochen, je

nachdem, ob noch Accessoires dabei sind wie eine

Brille oder eine Inszenierung als kleines Diorama. Man

selber investiert bei uns rund eine halbe Stunde Zeit und

ab 169 Euro für eine 10-cm-Figur. Möglich sind bis zu

35 cm.

WORIN LIEGT EIGENTLICH FÜR EUCH DER REIZ?

Die Technologie ist sicherlich die nächste industrielle Revolution

und hat das Zeug dazu, unsere Welt auch positiv

zu verändern. Wir wollen die Möglichkeiten, die 3D bietet,

in die Welt hinaustragen und Menschen auf Ideen bringen,

was man Sinnvolles damit machen kann. Daher kann

man uns auch als Event mieten. Wir zählen auch Unternehmen

zu unseren Kunden, die die Technologie einsetzen

wollen. Aber im Prinzip macht es uns einfach Freude,

Menschen glücklich zu machen, Erinnerungen bewahren

zu helfen und Träume, wenn auch nur im Modell, erfüllen

zu können.

•Interview: Michael Rädel

www.mein3.de

www.boiler-berlin.de


Kunst

FOTOS: BJÖRN BRAUN: UNTITLED (ZEBRA FINCH NEST), 2013

Ausstellung

ZEBRAFINKENNESTER

Die 13. Triennale Kleinplastik Fellbach

wird am 11. Juni in der Alten Kelter

Fellbach eröffnet.

Die bundesweit populäre Kunstausstellung

für zeitgenössische Kleinplastik

lädt von Mitte Juni bis Anfang Oktober

Kunstliebhaber und Künstler ein, ihren

Horizont zu erweitern und ungewöhnliche

Kleinplastiken zu entdecken. Über vierzig

international arbeitende Künstler, unter

anderem Ben Schumacher und Søndergaard

Johannsen, stellen aufsehenerregende

Arbeiten zum Thema „FOOD

– Ökologie des Alltags“ aus. Gezeigt

wird, wie unser Verhalten, unsere Ernährung

die Welt verändern. Ökologische

Wechselbeziehungen werden kunstvoll

durchleuchtet und verständlich gemacht.

Groß, das. •rä

11.6. – 2.10., 13. Triennale Kleinplastik

Fellbach: Food – Ökologie des Alltags,

www.triennale.de

Ausstellung

MALER, DICHTER,

ENTDECKER,

ERFINDER

In fünf Ausstellungsräumen werden

neben rund vierzig Gemälden

und Zeichnungen etwa achtzig

weitere Exponate von August

Kopisch in Berlin ausgestellt.

Wie kein Zweiter hat der in Breslau

geborene August Kopisch (1799 –

1853) in seiner Kunst Malerei, Dichtung,

Forschergeist und Erfindungskraft

vereint. Bis Mitte Juli kann

man Kopisch’ Schaffen in der Alten

Nationalgalerie in Berlin erfahren. Er,

der übrigens die Blaue Grotte auf der

Insel Capri entdeckte (ein bis heute

begehrtes Touristenziel), malte

Bilder großer poetischer Strahlkraft.

Magisches Sehnsuchtsblau oder

schwelgerisches Sonnenuntergangsrot

waren seine bevorzugten Farben,

mit denen er Lichtphänomene eindrucksvoll

wiedergab. Er arbeitete

aber auch mit dem Wort: So gehört

die metrische Übersetzung von Dantes

„Göttlicher Komödie“ zu seinem

Hauptwerk. •rä

Bis 17.7., August Kopisch – Maler,

Dichter, Entdecker,

Erfinder, Alte Nationalgalerie,

Museumsinsel,

Bodestr. 1 – 3, Berlin,

www.augustkopischinberlin.de

AUGUST KOPISCH: EIN SCHIFF AUF DEM MEERE VON DELPHINEN UMSCHWÄRMT, 1826/28, ÖL AUF LEINWAND, 20,5 X 34 CM,

STAATLICHE MUSEEN ZU BERLIN, NATIONALGALERIE, FOTO: ANDRES KILGER

AUGUST KOPISCH: ZWEI MÄNNLICH KÖPFE. KARIKATUR , FEDER IN BRAUN AUF PAPIER, 4,5 X 7,4 CM, STAATLICHE MUSEEN ZU

BERLIN, KUPFERSTICHKABINETT, FOTO: DIETMAR KATZ


DATES

FRIENDS

LOVE


Gesundheit

3 FRAGEN

AN DR. MED.

CHRISTOPH

SPINNER

„Schlau zu HIV“

2. WIE MUSS DIE PREP ANGEWENDET WERDEN UND WIE

FUNKTIONIERT SIE?

Bisher ist die kontinuierliche, das heißt tägliche Einnahme,

einer PrEP mit dem Kombinationspräparat Truvada,

bestehend aus den beiden Wirkstoffen Tenofovir-DF und

Emtricitabin am besten untersucht. Es ist in dieser Form

auch in den USA zugelassen und wird durch die Weltgesundheitsorganisation

empfohlen. Prinzipiell gibt es für die tägliche,

kontinuierliche Einnahme am meisten Studiendaten. In

der französischen IPERGAY-Studie wurde jedoch auch

die risikobezogene Einnahme (nur bedarfsabhängig

2 Tabletten 2-24 Stunden vor und mindestens je eine weitere

Tablette 24 und 48 Stunden nach dem Risikokontakt) mit

guter Wirksamkeit untersucht. Hier ist jedoch einschränkend

festzuhalten, dass ein Großteil der Studienteilnehmer durchschnittlich

mehr als jeden 2. Tag eine Tablette eingenommen

hat. Hier kann man kaum noch von bedarfs abhängiger,

bzw. unterbrochener Einnahme sprechen. So bleibt letztlich

unklar, ob die bedarfsabhängige Einnahme wirklich den gleichen

Schutz wie die kontinuierliche Einnahme bietet. Neuere

Studien haben andere Wirkstoffe für die PrEP untersucht.

Mit einer Zulassung kann jedoch nicht in den kommenden

2 Jahren gerechnet werden.

1. WANN WIRD PREP IN DEUTSCHLAND VERFÜGBAR SEIN?

Das Unternehmen hat einen Zulassungsantrag für Truvada

als PrEP im Rahmen einer kontinuierlichen, täglichen Einnahme

bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA

gestellt. Basis hierfür sind Studien, die bereits zur Zulassung

in den USA genutzt wurden. Das Verfahren ist kompliziert,

voraussichtlich kann mit einer Entscheidung aber noch

Ende 2016 gerechnet werden. ​Nach Zulassung wäre eine

Verordnung prinzipiell auch in Deutschland möglich. Mit der

Zulassung ist aber nicht automatisch eine Kostenerstattung

durch die Krankenversicherung verbunden.

3. WELCHEN STELLENWERT WIRD DIE PREP BEI DER

HIV-PRÄVENTION EINNEHMEN?

Diese Einschätzung fällt mir sehr schwer. Die PrEP könnte

eine ergänzende Möglichkeit in der HIV-Prävention sein. Ein

Schutz vor anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen

wie Syphilis, Tripper, Chlamydien oder Feigwarzen bietet sie

nicht, weshalb sie das Kondom grundsätzlich nicht ersetzen

kann. Dennoch könnte die PrEP ein ergänzendes Mittel im

Kampf gegen HIV für Hochrisikogruppen, wie homo- und

bisexuelle Männer mit Unfähigkeit oder Unwille zum Kondomgebrauch,

sein. Darüber hinaus bietet auch die PrEP

keinen 100 %igen Schutz vor einer HIV-Infektion: Im Februar

2016 wurde der weltweit erste dokumentierte Infektionsfall

mit Truvada-resistenten HI-Viren unter laufender PrEP

berichtet.

Mit freundlicher Unterstützung der Gilead Sciences GmbH.

Die Antworten geben ausschließlich die Meinung des

befragten Arztes wieder.

Kosmetik

REFRESHING

„An meine Haut lasse ich nur

Wasser und CD.“ Seit 1961 werden

unter dem Namen CD Körperpflegeprodukte

verkauft, seit 1971 kennt

jeder deutsche Mann den verheißungsvollen

Slogan von CD.

Was er bedeutet? CD hält seit jeher an

einer Markenphilosophie fest, die ein striktes

Reinheitsgebot gebietet. Dieses Reinheitsgebot

verbietet dem Unternehmen den Einsatz

von Mineralölen, Silikonen, Parabenen, Farbstoffen

und tierischen Inhaltsstoffen, weshalb auch

Männer mit besonders sensibler Haut häufig zu CD-

Produkten greifen. Das neue Deodorant für Männer,

„Kühle Frische“, ist außerdem frei von Aluminiumsalzen,

die schon lange unter Verdacht stehen, das Krebsund

Alzheimerrisiko zu erhöhen.

www.cd-koerperpflege.de


Wahl

MACH MIT!

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Ende April

wurde auf der Mittelmeerinsel Malta

der MR GAY WORLD gewählt. Gewonnen

hat Roger Gosalbez aus Spanien, der

nun ein Jahr lang als MR GAY WORLD

weltweit für die Akzeptanz schwuler

Männer werben wird. Für Deutschland

ging der zweitplatzierte MR GAY

GERMANY Aaron Koenigs an den Start,

der einen respektablen neunten Platz im

Mittelfeld erreichte.

Internet

FOTO: CHICOS PRODUCTION/TOMPE

BEWERBUNGSAUFRUF

Wenn du neuer MR GAY GERMANY 2016

werden möchtest und eine Vision hast,

wie du die Besserstellung der LGBT*I-

Community vorantreiben möchtest, dann

bewerbe dich auf mrgaygermany.de

– dort findest du alle Infos. Dieses Amt

fordert viel Zeit und selbstständiges Engagement,

es bietet dir aber auch einmalige

Erfahrungen und Erlebnisse und das

Forum dich zu präsentieren und die Welt

in deinem Sinne positiv zu verändern. Als

Hauptpreis für den Gewinner und seine

Begleitung winkt übrigens die Mitfahrt in

einer Innenkabine auf der mCruise, der

ersten deutschsprachigen Gay Cruise im

September 2017 – alle Infos unter

www.mCruise.eu.

www.mrgaygermany.de


Internet

Surftipps

ZUM BRUMMEN TRENDIG

Sehr hippes, sehr minimalistisches

und vor allem sehr

praktisches Design findet jeder,

der sich mit mehr als nur mit

Dingen von diesem schwedischen

Möbel-Giganten einrichten

will, genau hier bei www.

helmo.it. Und Ernährungsvorschläge

bekommt man ebenso!

Auch schön: „Man hat die

Natur immer im Auge!“, verrät

das Team auf der Homepage.

Eine clevere Aufkleber-Aktion in

deutschen Metropolen – „Helmo.it

loves Bären“ – machte

diesen Design-Shop seit Januar

2016 auch in Deutschland bekannt.

Und Mann muss kein Bär

sein, um hier fündig zu werden.

Die Sympathiebekundung freut

aber trotzdem ungemein. So

kuschelt man sich an die Zielgruppe!

•rä www.helmo.it

Fotografie

RENÉ FIETZEKS BILDERWELTEN

SCHLIMME DINGE

Regisseur John Waters, selbst

Meister des ABSICHTLICHEN

schlechten Geschmacks, liebt

diese Seite. Und wir auch! Auf

www.luriddigs.com bekommt

man mitunter ganz ansehnliche

Männer, die sich zwecks

Internet-Sex in ihrer Wohnung

inszeniert haben. Und obwohl

man sie, die (N)A(c)kteure,

betrachten soll, landet man

doch bei der Einrichtung, die so

scheußlich ist, dass es einem

fast übel wird. Wer denkt,

dass ALLE schwulen Männer

IMMER trendige und schicke

Möbel haben, der wird hier

eines Besseren belehrt. Mann

kann auch ganz anders. Pfui!

•rä www.luriddigs.com

Eine gute Homepage kann einen Galeriebesuch

nahezu ersetzen, den Geist erweitern

und Freude bereiten – zumindest Emotionen

auslösen. Bei der neuen Homepage von

Ausnahmefotograf René Fietzek werden

diese Erwartungshaltungen erfüllt. „Es gibt

so viele Fotografen, die sagen, sie wurden

mit der Kamera in der Hand geboren, die

ihre Kamera von ihrem Großvater geerbt

haben ... Das war bei mir nicht der Fall!“,

verrät er und fährt fort: „Ich habe die Fotografie

relativ spät für mich entdeckt. Zuerst

hatte ich begonnen Theater-, Film- und

Medienwissenschaft in Wien zu studieren.

Dann bin ich zurück nach Hamburg und habe

als Nebenfach Visuelle Kommunikation an

der Hochschule für bildende Künste belegt.

Mir wurde aber schnell klar, dass ich einfach

am liebsten fotografiere. Also habe ich mich

beim Lette-Verein in Berlin beworben – und

wurde genommen. Seit ein paar Jahren bin

ich nun fertig.“ Ein Klick, der lohnt. •rä

www.instagram.com/rene_fietzek

www.renefietzek.com


Hotel-Packages für den CSD Frankfurt

STAY GAY AT THE WESTIN GRAND FRANKFURT

Internet

Ein entspanntes wie aufregendes CSD-Wochenende in

Frankfurt verbringen? Mit der erfolgreichen Kampagne

„Stay Gay at the Westin Grand“ bietet das Westin Grand

Hotel Frankfurt auch in diesem Jahr wieder tolle Angebote

für das Frankfurter CSD-Wochenende vom 15. bis 17. Juli

mit unschlagbaren Übernachtungs- und Party-Packages.

Nur rund 100 Meter vom CSD-Festplatz Konstablerwache sowie

den Szenebars des Bermudadreiecks gelegen ist das Westin

Grand Hotel der ideale Ort um ins Frankfurter CSD-Wochenende

zu starten. Außerdem kann man im Hotel neue

Energie tanken: Das Classic-Doppelzimmer überzeugt

zum Beispiel mit dem Westin Heavenly Bed,

Flatscreen-TV und einer Nespresso-Maschine.

Im CSD-Package inbegriffen ist außerdem

die Nutzung des hoteleigenen Wellness- und

Fitnessbereichs mit Pool, ein Welcomedrink in

der Grand Seven Bar-Lounge, das Superfoods-

Frühstücksbüffet, sowie der Late-Check-Out bis 16

Uhr. Feiern gehört zum CSD dazu, und so ist der Eintritt

zu den großen CSD-Partys inbegriffen: Am

Freitag steigt der „Club 78“, am Samstag die

„Delicious“-Party oder „Les Peranza“ für die

Ladies. Die CSD-Packages gibt’s bereits ab

99 Euro im Doppelzimmer pro Person und

Nacht oder ab 149 Euro im Einzelzimmer

pro Nacht (Preise ab 1. Juni).

Noch mehr Komfort bieten Upgrades in höhere Zimmerkategorien.

Zum Beispiel im 25 bis 28 Quadratmeter großen Deluxe-

Zimmer mit Blick auf den ruhigen Innenhof für 20 Euro Aufpreis

pro Nacht. Das Executive Club Zimmer bietet außerdem Zugang

zur Westin Executive Lounge mit ganztägigen Snacks und Drinks

für 70 Euro Aufpreis pro Nacht. Das Grand Deluxe Zimmer mit

32 bis 39 Quadratmetern beinhaltet freiem Zugang zur Westin

Executive Lounge und zusätzlichen Annehmlichkeiten auf dem

Zimmer für 90 Euro Aufpreis pro Nacht. Die Junior Suiten mit

40 bis 60 Quadratmetern bieten Luxus pur: Separate Wohn- und

Schlafzimmer, Bose Entertainmentsysteme, High Speed Internet

sowie Zugang zur Westin Executive Lounge (Aufpreis: 150 Euro

pro Nacht). Das Westin Grand Hotel nimmt auch mit einem Truck

an der CSD-Parade teil – da sollte man dabei

sein: Ausgestattet mit einem Motto-T-Shirt,

Transfer zum Parade-Start am Frankfurter

Römer, freien Getränken auf dem Truck sowie

mit Snacks und Drinks nach der Parade

gibt’s das komplette CSD-Erlebnis. Hotelgäste

sind mit 40 Euro dabei, nicht-Hotelgäste

zahlen 50 Euro. Der Vorverkauf der CSD-

Packages hat bereits begonnen! •dr

Westin Grand Frankfurt, Konrad-

Adenauer-Str. 7, Frankfurt,

www.StayGayAtWestin.com

FOTO: WESTIN GRAND FRANKFURT

DIE

SCHÖNSTE ART, SICH DIE

FRISUR ZU VERSAUEN.

Jaguar F-TYPE

Cabrio

119,-/ Tag

100 km frei

Werbung der STARCAR GmbH, Verwaltung, Süder str. 282, 20537 HH

Den Jaguar F-TYPE Cabrio bei STARCAR günstig mieten:

0180/ 55 44 555

(0,14 Euro pro Minute aus dem Festnetz; maximal 0,42 Euro pro Minute aus den Mobilfunknetzen)


Thema

gay sauna l berlin

.............................................

TAGES SPECIALS

MONTAG

BIS 20.00 UHR

PARTNER-TAG · 2 FOR 1

SCHRANK ODER KABINE

.............................................

DIENSTAG

19.00 - 21.00 UHR

AFTER WORK SPECIAL

ALLE GETRÄNKE 2 FOR 1

.............................................

MITTWOCH

AB 17.00 UHR

WELLNESS-DAY

AUFGÜSSE UND VIELES MEHR

.............................................

DONNERSTAG

AB 18.00 UHR

SCHAUMPARTY

..............................................

FREITAG

12.00 -20.00 UHR

24-STUNDEN-

SCHRANK

ALLE SCHRÄNKE 24 STD. GÜLTIG

BEI CHECK-IN BIS 20 UHR

..............................................

SAMSTAG

AB 21.00 UHR

SPLASH DREAMS

CRUISING AND MORE

..............................................

.............................................

PARTY SPECIALS

SO l 05 l JUNI

AB 15 UHR

LAGUNEN

SODA PARTY

NAKED WET MEETINGS

SCHAUMPARTY & MEHR

.............................................

SO l 12 l JUNI

AB 15 UHR

LAGUNEN

ICE CUBE PARTY

NAKED DARK MEETINGS

SCHAUMPARTY & MEHR

.............................................

SO l 19 l JUNI

AB 15 UHR

LAGUNEN

SODA PARTY

NAKED WET MEETINGS

SCHAUMPARTY & MEHR

.............................................

UNSER TOP EVENT

SO l 26 l JUNI

AB 16 UHR

PREMIUM PORN

PORNO SHOW LIVE

SCHAUMPARTY & MEHR

................................................

NICHT AN FEIERTAGEN UND AN

TAGEN MIT SPECIAL EVENTS

KURFÜRSTENSTR. 101 l BERLIN-SCHÖNEBERG

U WITTENBERGPLATZ l FON 030.213 24 24

MO-DO 12.00 –7.00 l FR 12.00 – MO 7.00 NONSTOP

ALLE INFOS l WWW.APOLLOSPLASHCLUB.DE


Termine 51

KALENDER

Juni 2016

01. • MITTWOCH • MÜNCHEN

MAX GOLDT LIEST

In bester Tradition entlarvt Max Goldt bei

seinen Lesungen einmal mehr die Absurditäten

und Widersprüche des Alltags und rückt die

vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens

rücksichtslos in den Fokus – das Ganze ist

manchmal zum Schmunzeln und oft zum Schreien

komisch. Als Meister der freischwebenden, dabei

präzisen Sprache verliert er aber niemals ganz

seinen vornehmen, fast aristokratischen Tonfall.

Heute liest der Meister des skurrilen Humors alte

und neue Texte. •bm

01.6., Münchener Volkstheater,

Brienner Str. 50, 20 Uhr, www.

muenchner-volkstheater.de

FOTO: AXEL MARTENS

Show

20:00 Circus Krone, Johann

König, Marsstraße 43

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Olympiapark München

| Olympiahalle, Bryan

Adams, Spiridon-Louis-

Ring 21

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana - Premiere,

Schwanthalerstrasse 13

Festival

20:30 Müller‘sches Volksbad,

Münchener Biennale 2016

- Für immer ganz oben,

Rosenheimer Straße 1

Party

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,

mit DJ Marc Magnet

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,

Maximiliansplatz 5

Festival

22:00 Gasteig | Black Box,

Münchener Biennale 2016

- Pub - Reklamen / Sez Ner,

Rosenheimer Strasse 5

Party

23:00 harry klein, Garry Klein,

mit DJ Nark und DJ Noé,

Sonnenstraße 12

WÜRZBURG

Erotik

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,

[bis 17:00], Nürnberger

Strasse 88

DO 2.6.

MÜNCHEN

Theater

19:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, The Unusual

Weather Phenonema - The

Unusual Weather Phenomena,

Falckenbergstraße 1

19:30 Münchner Volkstheater,

Der Brandner Kaspar und

das ewig Leben, Brienner

Strasse 50

19:30 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

20:00 Münchner Kammerspiele,

Der Kaufmann von

Venedig, Maximilianstrasse

26-28

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Kabarett

20:00 Münchner

Lach- und Schiessgesellschaft,

Andreas Rebers

- Amen, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner

Lustspielhaus, Luise

Kinseher - Ruhe Bewahren“,

Occamstraße 8

20:00 Theater

Viel Lärm Um Nichts,

Die Stühle, August-Exter-

Strasse 1

21:00 Wirtshaus im Schlachthof,

schlachthof 2016

- politisch, bayerisch und

saukomisch - schlachthof

2016 - BR-Livesendung,

Zenettistrasse 9

Radio

21:00 Radio Lora, Radio Uferlos,

[Bis 22:00] auf LORA 92,4

MHz & per Kabel auf 96,75,

www.uferlos-magazin.de

Sport

18:00 Kletter- und Boulderzentrum,

Sportklettern, Treffen

im Eingangsbereich, nur für

erfahrene Kletterer, Thalkirchner

Strasse 207

Festival

18:00 Gasteig |

Black Box, Münchener

Biennale 2016 - Pub - Reklamen

/ Sez Ner, Rosenheimer

Strasse 5

Party

19:00 Gecko, Grosses Frauenfest,

DJane‘s Delights Afterwork

Clubbing, Maximiliansplatz 5

Festival

20:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:30 Müller‘sches Volksbad,

Münchener Biennale 2016

- Für immer ganz oben,

Rosenheimer Straße 1

Party

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,

Maximiliansplatz

5

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

14:15 Alten- und

Service-Zentrum

Isarvorstadt, Fitness für

ältere Schwule, mit Birgit

Katzenmeyer, Hans-Sachs-

Str. 14

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner

Aids-Hilfe, Checkpoint,

HIV Test & Beratung zu

sexsul. Risiken. bis 20 Uhr.,

Lindwurmstrasse 71

19:00 Bar

Rendezvous, SingBar,

Karaoke, Müllerstrasse 54

az marcus himpel leo 40x128 04 16 3.q

Konzert

MI 1.6.

MÜNCHEN

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

La traviata, Oper in drei

AktenKomponist: Giuseppe

Verdi, Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner Volkstheater |

Kleine Bühne, Dämonen,

Brienner Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Reichstheaterkammer,

Hildegardstraße 1

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, The Unusual

Weather Phenonema - The

Unusual Weather Phenomena,

Falckenbergstraße 1

20:00 Münchner Volkstheater,

Max Goldt - Schade um die

schöne Verschwendung!,

Brienner Strasse 50

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Lesung

20:00 Münchner Volkstheater,

Max Goldt, liest alte und

neue Texte, Brienner

Strasse 50

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Andreas Rebers - Amen,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Chris Boettcher - ´´S´Beste´´,

Occamstraße 8

Konzert

19:00 Sendlinger Tor, Wanderkonzert,

der Regenbogenchor

München e.V. begibt

sich auf eine Tournee durch

das Glockenbachviertel,

Sendlinger-Tor-Platz 1

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert A Saison

2015/2016 - NOSEDA/

Piemontesi/Casella, Bartok,

Mendelssohn Bartholdy/7.

Abo a, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Optimolwerke | Garage

Deluxe, Jeff Angell´S Staticland,

Friedensstrasse 10

20:30 Freiheizhalle, Legends of

Hip Hop, Rainer-Werner-

Fassbinder-Platz 1

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

19:00 Diversity Jugendzentrum,

Barabend, Für alle Jungs

und Mädels bis 27 Jahre.,

Blumenstrasse 11

19:00 KraftWerk, Euronight, Die

Szeneparty am Mittwoch

mit extrem günstigen

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner

Strasse 4

19:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Cocktail Happy Hour,

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,

Müllerstrasse 30

20:00 Eden Bar, Pink Paradise

@ Edenbar, mit DJ James

Munich, Sonnenstrasse 25

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:30 Schloss Nymphenburg

| Hubertussaal, Marie-

Sophie Pollak, Schloss

Nymphenburg E19

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert B Saison

2015/2016 - NOSEDA/

Piemontesi/Casella, Bartok,

Mendelssohn Bartholdy/7.

Abo b, Rosenheimer

Strasse 5

20:30 Feierwerk | Kranhalle,

Alice Phoebe Lou, Hansastrasse

39

21:00 Milla, Simon und Jan,

Holzstr. 28

Show

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Olympiapark München

| Olympiahalle, Andreas

Bourani, Spiridon-Louis-

Ring 21

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

20:00 Deutsches Theater, I LOVE

YOU, YOU´RE PERFECT,

NOW CHANGE, Schwanthalerstrasse

13

Lösungen

finden.

Perspektivlosigkeit, Überforderung,

Erschöpfung,

Zukunftssorgen?

Probleme mit Partner, Familie, Job?

Berufliche Neuorientierung?

Rufen Sie mich gerne an für eine

Psychologischer Berater

Systemischer unverbindliche Beratung. Coach

MUC - Sendlinger Tor Platz 10

089 / 411 75 605

hallo@marcushimpel.de

www.marcushimpel.de


Termine 52

powered by München Ticket

››

FOTO: BERND MÜLLER

04. • SAMSTAG • MÜNCHEN

REGENBOGEN-

FAMILIENFEST

Zum zweiten Mal lädt „l´OUT!er Mütter“, die

Müttergruppe der Lesbenberatungsstelle LeTRa,

zum Familienfest. Das dient dem zwanglosen Kennenlernen

von Eltern, Kindern und Jugendlichen

aus Regenbogen-Patchworkfamilien. Geplant sind

diverse Spielmöglichkeiten für Groß und Klein,

drinnen und draußen. Für Kaffee und Kuchen

sowie Getränke zu günstigen Preisen ist gesorgt.

Weitere Infos und Anmeldemodalitäten sind aus

organisatorischen Gründen via Email muetter@

letra.de zu erfahren. •bm

04.6., LeTRa-Zentrum, Angertorstr.

3, 14 Uhr, www.letra.de

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis

22:00], für alle Bartträger

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse

6

19:00 Pfarrsaal Evangelisch

Reformierte Kirchengemeinde,

Glockenbach

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:

Roland unter

0151/20187398, Resingerstr.

11

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer Parks, Quiz,

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14

20:00 MLC UnderGround, MLC

Clubabend, Machtlfinger

Strasse 29

20:00 Neue Fasanerie, Stammtisch,

der Motorboys, www.

motorboys.org, Hartmannshofer

Strasse 20

Erotik

19:00 Buddy, Suck off Party,

Corneliusstrasse 32

ROSENHEIM

Szene

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-

Abend, Nikolaistr 13

FR 3.6.

BAD TÖLZ

Szene

20:00 SchuTz e.V., Freitagsstammtisch

beim SchuTz,

Benediktbeurer Strasse 2

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Die Kameliendame, Choreographie

John Neumeier |

Komponist Frédéric Chopin,

Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:00 Münchner Volkstheater

| Kleine Bühne, Und

jetzt: Die Welt!, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Abgesoffen,

Floriansmühlstrasse 5

20:00 Münchner Volkstheater,

LAUTyodeln, Brienner

Strasse 50

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Rilke, August-Exter-

Strasse 1

20:00 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

20:30 Münchner Kammerspiele,

50 Grades of

Shame, Maximilianstrasse

26-28

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Andreas Rebers - Amen,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Luise Kinseher - Ruhe

Bewahren“, Occamstraße 8

20:00 Theater Viel Lärm Um

Nichts, Die Stühle, August-

Exter-Strasse 1

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

Ludwig Seuss und Abi

Wallenstein - Blues and

Boogie Woogie, Zenettistrasse

9

Konzert

19:30 Münchner Künstlerhaus,

KünstlerhausKonzerte - Chopin

und Liszt, Lenbachplatz 8

20:00 Bayerischer Rundfunk |

Funkhaus Studio 1, musica

viva 2015/16 - musica

viva Studiokonzert: Hommage

à Josef Anton Riedl,

Rundfunkplatz 1

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Pittsburgh Symphony

Orchestra, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Tonhalle, Jugendorchester-

Festival Auftakt!“ der

Jeunesses Musicales

Bayern - Festivalticket“,

Grafingstr. 6

20:00 Tonhalle, Jugendorchester-

Festival Auftakt!“: O/

MODERNT Kammarorkester

mit Evelyn Glennie“, Grafingstr.

6

20:30 Optimolwerke | Garage

Deluxe, UK´s Hommage,

Friedensstrasse 10

21:00 Feierwerk | Kranhalle,

Naked SuperHero: No Pants,

No Problems Releaseshow

- AUSVERKAUFT!, Hansastrasse

39

21:00 Milla, Dan Patlansky,

Holzstr. 28

22:00 Muffatwerk | Ampere,

Münchener Biennale 2016

- HolyVj#Digression no.1,

Zellstrasse 4

Show

10:00 Circus Krone, Münchner

Rundfunkorchester 2015/16

- 6. Klassik zum Staunen,

Marsstraße 43

12:00 Circus Krone, Münchner

Rundfunkorchester 2015/16

- 6. Klassik zum Staunen,

Marsstraße 43

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

20:00 Deutsches Theater, I LOVE

YOU, YOU´RE PERFECT,

NOW CHANGE, Schwanthalerstrasse

13

Festival

20:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:30 Müller‘sches Volksbad,

Münchener Biennale 2016

- Für immer ganz oben,

Rosenheimer Straße 1

22:00 Gasteig | Black Box,

Münchener Biennale 2016

- Pub - Reklamen / Sez Ner,

Rosenheimer Strasse 5

Party

23:00 X-Cess, NoNoNothing,

Season Closing, Schwanthalerstrasse

2

23:00 NY.Club, LUXUSPOP

Heute mit: Deejay Marquez

(Pop, Charts, Disco), Sonnenstr.

25

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

18:00 Karlsplatz Stachus,

Nacht der Solidarität,

Aufführungen, Aktionen und

Infostände zum Thema Aids,

Karlsplatz 1

19:00 Bar Rendezvous, PartyBar,

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse

54

19:00 LeTra-Zentrum, LeTsBar mit

den Powerlesben, munterer

Barabend mit Infodienst

zwischen 18 und 21 Uhr

und Bibliotheksbereich

zum Schmökern, Angertorstrasse

3

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Fetisch am

Cafétisch, ganz entspannt

und mit viel Blabla, Müllerstrasse

14

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer Parks, JenniFreitag,

Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Erotik

21:00 MLC UnderGround, Sports

& Rubber, Rubber, Gummi,

Latex meets Sportswear,

Einlass bis 23 Uhr, Machtlfinger

Strasse 29

MANNHEIM

SA 4.6.

Sport

8:00 München Hauptbahnhof,

GOC Wanderung, Raisting,

Wessobrunn, Klosterfühurng,

Treff am Fahrkartenautomaten

vor Gleis 31,

Bayerstraße 10A

9:00 München Hauptbahnhof,

GOC Rennradtour, zwischen

Augsburg und München,

Treff vor Gleis 13 um 9.50

Uhr, Bayerstraße 10A

AUGSBURG

Party

23:00 Schwarzes Schaf, Lovepop,

Wildstyle Mischung aus

Pop, Indie, Electro, Hip Hop,

Mashups & Classics mit DJ

NT, Ludwigsstrasse 32

MÜNCHEN

Oper

16:00 Bayerische Staatsoper,

Die Meistersinger von Nürnberg,

Oper in drei Aufzügen |

Komponist Richard Wagner,

Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner

Volkstheater, Die Odyssee,

Brienner Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Pie in the Sky,

Hildegardstraße 1

20:00 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

20:30 Münchner

Kammerspiele, War and

Peace, Maximilianstrasse

26-28

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Mathias Tretter - Selfie,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

5/8erl in Ehr´n - 10 Jahre,

Occamstraße 8

20:00 Theater Viel Lärm Um

Nichts, Die Stühle, August-

Exter-Strasse 1

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

Blue Spirit - classic rock

at its best, Zenettistrasse 9

Konzert

18:30 Residenz |

Allerheiligen-Hofkirche,

Abenteuer für die Ohren

Spielzeit 2015/16 - Beethoven,

Sinfonie Nr. 9 d-moll,

Residenzstraße 1

18:30 Residenz |

Hofkapelle, Residenz-

Serenade, Residenzstrasse 1

19:00 Schloss

Nymphenburg | Hubertussaal,

Nymphenburger

Schlosskonzerte - Vivaldi:

Die vier Jahreszeiten,

Schloss Nymphenburg E19

19:30 Schloss

Nymphenburg, Pianistenclub:

WEISSE NÄCHTE IN

ST: PETERSBURG - Weisse

Nächte In St. Petersburg,

Schloss Nymphenburg 1

20:00 Feierwerk | Orangehouse,

Kiddo Kat, Hansastrasse

39

20:00 Gasteig |

Kleiner Konzertsaal,

Sufi-Konzert mit Tanz der

Derwische HOSH NEVA

Friends, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Gasteig |

Philharmonie, Pittsburgh

Symphony Orchestra, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Muffatwerk |

Ampere,

Münchener Biennale 2016

- HolyVj#Digression no.1,

Zellstrasse 4

20:00 Prinzregententheater,

Tim Fischer, Prinzregentenplatz

12

20:00 Residenz |

Herkulessaal,

musica viva 2015/16 - 5.

musica viva Abo, Residenzstrasse

1

21:00 Feierwerk |

Kranhalle, Naked

SuperHero: No Pants, No

Problems - Zusatzshow,

Hansastrasse 39

21:00 Milla, Georg Auf Lieder,

Holzstr. 28

Show

14:00 Circus Krone, Münchner

Rundfunkorchester 2015/16

- 6. Klassik zum Staunen,

Marsstraße 43

17:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

21:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

20:00 Deutsches Theater,

I LOVE YOU, YOU´RE

PERFECT, NOW CHANGE,

Schwanthalerstrasse 13

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Service

20:00 Isartor Apotheke, Apotheken

NOTDIENST, Telefon:

089 2199290, Isartorplatz 6

Festival

16:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:30 Müller‘sches Volksbad,

Münchener Biennale 2016

- Für immer ganz oben,

Rosenheimer Straße 1

Party

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,

Sound: 50er bis heute...

keine Ahnung, was die zam

spielen, aber Spaß macht’s!,

Maximiliansplatz 5

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU

BBODY, Schwanthalerstrasse

2

22:30 Oberangertheater, Jenny

tanzt, mit DJ Louie Pacard

und DJenny, Oberanger 38

23:00 NY.Club, We are Family - Tel

Aviv Pride, Mit DJ Andrei

Stan (Uplifting Progressive,

Tribal & Vocal House),

Sonnenstr. 2

22:00 BAU Electric, Heute mit DJ

RV, BAU, Müllerstr. 41

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

14:00 LeTra-Zentrum, 2. Regenbogenfamilienfest,

LeTras

Müttergruppe lädt ein zum

lockeren Kennenlernen von

Regenbogenfamilienmitgliedern,

Angertorstrasse 3

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Rechtsberatung,

kostenlose rechtliche Erstberatung,

Müllerstrasse 14

21:00 Jennifer Parks, Weekend

Soundz, Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Erotik

21:00 MLC UnderGround, Fetish

Party, alle Fetische erlaubt,

Einlass bis 23 Uhr, Machtlfinger

Strasse 29

SO 5.6.

Sport

8:00 München

Hauptbahnhof, GOC

Bergwanderung, Jachenau,

Rappinschlucht, Staffelalm,

Rabenkopf, Benediktbeuern,

Anmeldung bis 03.06.,

Bayerstraße 10A

9:00 München Hauptbahnhof,

LeTraktiv goes Outdoor,

leichte Wanderung an der

Isar von Lenggries nach Bad

Tölz, Treff an Gleis 30-35 um

9.45 Uhr, Bayerstraße 10A

MÜNCHEN

17:00 Hofbräuhaus | Festsaal,

Bill Ramsey mit Band,

Platzl 9

Oper

18:00 Bayerische Staatsoper,

La traviata, Oper in drei

AktenKomponist: Giuseppe

Verdi, Max-Joseph-Platz 2

Theater

18:00 Münchner Kammerspiele,

Wut, Maximilianstrasse

26-28

18:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Triple Fret Guitar

Trio, August-Exter-Strasse 1

18:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Christian Haimel,

August-Exter-Strasse 1

19:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5


Termine 53

19:00 Münchner Volkstheater

| Kleine Bühne, Jugend

ohne Gott, Brienner

Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Pie in the Sky,

Hildegardstraße 1

20:00 Münchner Volkstheater,

Caligula, Brienner

Strasse 50

20:00 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

Kabarett

14:00 Münchner Lustspielhaus,

Willy Astor - Kindischer

Ozean, Occamstraße 8

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Mathias Tretter - Selfie,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Torsten Sträter - Selbstbeherrschung

umständehalber

abzugeben, Occamstraße 8

Konzert

11:00 Prinzregententheater,

Evgeni Bozhanov, Prinzregentenplatz

12

11:30 Bayerischer Rundfunk |

Funkhaus Studio 1, musica

viva 2015/16 - musica

viva Matinee: Studiokonzert,

Rundfunkplatz 1

12:30 Gasteig | Kleiner

Konzertsaal, Klassik für

Kinder - Andreas Haas und

das Kammerorchester des

FREIEN LANDESTHEATERS

BAYERN - Der gestiefelte

Kater“, Rosenheimer

Strasse 5

17:00 Schloss Nymphenburg,

KLAVIERSPIELKUNST: Stationen

der Musikgeschichte -

MUSSORGSKY plus, Schloss

Nymphenburg 1

18:30 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, Abenteuer für

die Ohren Spielzeit 2015/16

- Beethoven, Sinfonie Nr. 9

d-moll, Residenzstraße 1

19:30 Backstage | Werk,

Combichrist + Lord Of The

Lost + Filter + Rabia Sorda,

Reitknechtstrasse 6

19:30 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, NYPHEN-

BURGER SOMMER Das

Kammermusikfest 2016 - K2

Schumann Quartett, Schloss

Nymphenburg E19

20:00 Gasteig | Kleiner

Konzertsaal, Promenade

- ein choreografischmusikalischer

Spaziergang,

Rosenheimer Strasse 5

20:00 Prinzregententheater,

G. Ph. Telemann, Prinzregentenplatz

12

20:00 Zenith, Flo Rida - My House

Tour 2016, Lilienthalallee 29

Show

14:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

16:00 Circus Krone, AMIGOS

- Danke Freunde Tournee

2016, Marsstraße 43

18:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

19:00 Königsplatz, Herbert Grönemeyer,

Königsplatz

Musical

19:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Sport

11:00 BSA - Bezirkssportanlage

| Westpreußenstrasse,

Streetboys - Heimspiel,

Team München - SV Gar.

Trudering, Westpreußenstrasse

60

Ausstellung

10:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Festival

16:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

Ausstellung

19:30 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Tage ohne

Respekt, Ausstellung,

Müllerstrasse 14

Festival

20:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Münchener Biennale

2016 - Speere Stein Klavier,

Rosenheimer Strasse 5

20:30 Müller‘sches Volksbad,

Münchener Biennale 2016

- Für immer ganz oben,

Rosenheimer Straße 1

Party

21:00 Die Registratur, Hochhouse

- Die schwule Sonntagsparty,

gechillte House-

Sounds, Müllerstrasse 42

Szene

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,

bis 14 Uhr,

Thalkirchner Strasse 4

11:00 LeTra-Zentrum, Sonntagsbrunch,

Buffet aus

mitgebrachten Speisen,

Angertorstrasse 3

11:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],

moro-munich.de, Müllerstrasse

30

15:00 Diversity Jugendzentrum,

Youngsters, Gruppe für

junge Schwule bis 19 Jahre,

Blumenstrasse 11

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

NÜRNBERG

Szene

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee

& Kuchen, selbstgebackenes

wie bei Muttern, An der

Sparkasse 6

17:00 Achilleus Men`s Spa &

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,

Färberstrasse 21a

MO 6.6.

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Die Kameliendame, Ballett

- John Neumeier Musik

von Frédéric Chopin, Max-

Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Schuld und Sühne, Brienner

Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, La Sonnambula,

Hildegardstraße 1

20:00 Münchner Kammerspiele,

Warum läuft Herr R.

Amok?, Maximilianstrasse

26-28

20:00 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

Kabarett

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Axel Hacke - Das

kolumnistische Manifest“,

Occamstraße 8

Konzert

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,

Münchener

Biennale 2016 - Underline,

Zellstrasse 4

20:00 Optimolwerke | Garage

Deluxe, Robert Jon & The

Wreck, Friedensstrasse 10

21:00 Hotel Bayerischer Hof |

Night Club, New York im

Bayerischen Hof - Simon

Phillips, Promenadenplatz 2

Show

20:00 Circus Krone, Michael

Mittermeier - WILD, Marsstraße

43

20:00 Schwere Reiter, Code

modern #3 Spectralism,

Dachauer Strasse 114

Kino

21:15 City Kinos, MonGay im

Atelier, „Holding the man“,

AUS 2015, OmU, Sonnenstrasse

12

Sport

19:00 AOK Bladenight

München, Start: Alter

Messeplatz

Festival

18:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Münchener Biennale

2016 - Speere Stein Klavier,

Rosenheimer Strasse 5

Party

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘

Monday, Schwanthalerstrasse

2

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘

MONDAY, Neuhauser

Str. 47

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

19:00 Bar Rendezvous, Young-

Day, Gäste unter 27 erhalten

Drinks zu Sonderpreisen,

Müllerstrasse 54

19:00 Sporthalle | St. Martin-

Schule, Team München |

Queer Tango Argentino, St.

Martin-Strasse 30

Erotik

19:00 Buddy,

Naked/Unterwearparty,

Corneliusstrasse 32

20:00 Camp |

Gay and Cruising Bar,

Underwear & Naked Party,

Reisingerstraße 15

20:00 Ochsengarten, Gelber

Abend, Müllerstrasse 47

NÜRNBERG

Szene

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,

Checkpoint, HIV Schnelltest.

Beratung und Information.

Bis 20 Uhr, Entengasse 2

DI 7.6.

AUGSBURG

Szene

18:00 AIDS Hilfe Augsburg,

Checkpoint, HIV-Schnelltest,

bis 19.30 Uhr, Ulmer

Strasse 182

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner

Volkstheater,

Der Brandner Kaspar und

das ewig Leben, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Es wird immer

besser 3 Kollaboration,

Hildegardstraße 1

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, Tischszenen-

Syrien Spezial, Falckenbergstraße

1

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Es wird ein Wein

sein ..., August-Exter-

Strasse 1

20:00 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Jockel Tschiersch - Klassenclown

mit 60, Ursulastrasse

9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Dodge City - Eine Stadt

sagt ach du Scheiße!,

Occamstraße 8

Konzert

20:00 Backstage | Club, Haken,

Reitknechtstrasse 6

20:00 Bayerische Staatsoper, 3.

Akademiekonzert 2015/16,

Max-Joseph-Platz 2

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Lakis Lazopoulos und Tzimis

Panousis, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Muffatwerk | Ampere,

BRYGIDA HELBIG und

TOMÁS ZMESKAL, Zellstrasse

4

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,

Münchener

Biennale 2016 - Underline,

Zellstrasse 4

20:00 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, Orchester

Jakobsplatz - Jeftahs Opfer,

Residenzstraße 1

21:00 Milla, Lions Head, Holzstr.

28

Show

20:00 Circus Krone, Michael

Mittermeier - WILD, Marsstraße

43

Musical

20:00 Deutsches Theater, Brecht

Abend: Frass Macht Warm

Und Geld Macht Sinnlich“,

Schwanthalerstrasse 13

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Festival

18:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

Ausstellung

18:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Interaktive Führung;

verschiedene Sammlungsbereiche,

Schwerpunkt

Kunst nach 1945 - Die

etwas andere Führung: Auf

Konfrontationskurs mit...?,

Luisenstrasse 33

Gemeinschaftspraxis am Isartor

Innere Medizin · Allgemeinmedizin · Infektiologie · Männermedizin

Dr. med. Werner Becker · Dr. med. Ramona Pauli

Dienstag 9-12 Uhr 14-18 Uhr

Mittwoch 9-12 Uhr 14-18 Uhr

Donnerstag 9-12 Uhr 14-18 Uhr

Freitag 8-12 Uhr 13-16 Uhr

Labortermine zu allen Sprechzeiten möglich

Telefonsprechstunde täglich von 12-13 Uhr

Anonymer Test auf HIV und sexuell übertragbare Erkrankungen Montag 7-12 Uhr 14-18 Uhr

Wir testen alles. Wir behandeln alles.

Mehr Zeit für Sie: Montag ab 7 Uhr, Freitag nachmittags

Isartorplatz 6 · 80331 München · Tel. 0 89 - 22 92 16 · www.isarpraxis.de


Termine 54

powered by München Ticket

››

FOTO: MASCHENKA.DE

09. • DONNERSTAG • MÜNCHEN

DIE MARIA

MASCHENKA-SHOW

Unter dem Titel „Neue Jacke – neues Glück“

präsentiert die Grande Dame des gehobenen

Wahnsinns eine kabarettistische Solorevue

der Extraklasse. Parodierend und persiflierend

nimmt sie ihr Publikum mit auf eine rasante

Reise quer durch sämtliche Musik-Genres. Ob

französisches Diven-Chanson, russisches Dramenlied,

deutscher Schlager oder Operette: Die

Sängerin und Wort-Akrobatin ist immer für eine

Überraschung gut. Am Klavier wird sie begleitet

von Michael Gumpinger. •bm

09.6., Schlachthof, Zenettistr. 9,

20 Uhr, www.im-schlachthof.de

18:00 Städtische

Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Kuratorenführung:

Michaela Melián. Electric

Ladyland, Luisenstrasse 33

9:00 Olympiapark

München |

Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

19:00 Diversity

Jugendzentrum, 20+ pos,

Gruppe für junge Menschen

mit HIV und AIDS, Blumenstrasse

11

19:00 Sporthalle |

St. Martin-Schule,

Team München | Tanzen,

Standard und Lateintanzen

für Einsteiger und Fortgeschrittene,

St. Martin-

Strasse 30

19:00 Zunfthaus,

Zunft & Szene, Szene-

Stammtisch und Bartabend,

Thalkirchner Strasse 76

19:30 Taxisgarten,

Mittendrin, Gruppe für Männer

von Mitte 20 bis Ende

30, Treffpunkt am Haupteingang

Ecke Taxisstr./Tizianstr.,

Taxisstraße 12

NÜRNBERG

Szene

15:00 Achilleus Men`s Spa

& Sauna, Wellnesstag,

Verschiende Wellnesangebot

zu Wellnespreisen.,

Färberstrasse 21a

MI 8.6.

MÜNCHEN

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

La traviata, Oper in drei

AktenKomponist: Giuseppe

Verdi, Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Sein oder Nichtsein, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Reichstheaterkammer,

Hildegardstraße 1

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Piazza Grande,

August-Exter-Strasse 1

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Jockel Tschiersch - Klassenclown

mit 60, Ursulastrasse

9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Dodge City - Eine Stadt

sagt ach du Scheiße!,

Occamstraße 8

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

Lizzy Aumeier - JA ICH

WILL, Zenettistrasse 9

Konzert

20:00 Backstage | Club, New

Year´s Day, Reitknechtstrasse

6

20:00 Muffatwerk | Ampere, Cat

Ballou, Zellstrasse 4

FOTO: VERANSTALTER

11. • SAMSTAG • MÜNCHEN

PENTATONIX

Das 2011 als Gewinner aus der US-amerikanischen

Talentshow ‚The Sing-Off‘ hervorgegangene

Quintett präsentiert A Capella vom anderen Stern.

Pentatonix haben einen eigenen Sound und Style

kreiert, indem sie eingängigste Popsongs jeder

Couleur mit komplexen, neuartigen Arrangements

kombinieren. Das aktuelle Album der mit einem

Grammy ausgezeichneten Vokalisten erreichte

Platz 1 der US-Charts. Nach drei ausverkauften

Konzertreisen sind sie heute wieder in München

zu erleben.

11.6., Zenith, Lilienthalallee 29,

20 Uhr, www.muenchenticket.de

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,

Münchener

Biennale 2016 - Underline,

Zellstrasse 4

Show

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Olympiapark München

| Olympiahalle, Chris

Brown, Spiridon-Louis-

Ring 21

20:00 Schwere Reiter, Loop Grid,

Dachauer Strasse 114

Musical

20:00 Deutsches Theater, Brecht

Abend: Frass Macht Warm

Und Geld Macht Sinnlich“,

Schwanthalerstrasse 13

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Service

20:00 Regenbogen Apotheke,

Apotheken NOTDIENST,

Tel.: 089 593659, Sonnenstrasse

33

Festival

18:00 Einstein Kultur, Münchener

Biennale 2016 - Mnemo/

scene: Echos, Einsteinstrasse

42

20:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Münchener Biennale

2016 - Speere Stein Klavier,

Rosenheimer Strasse 5

Party

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,

mit DJ Marc Magnet

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,

Maximiliansplatz 5

23:00 harry klein, Garry Klein,

mit Anette Party und M!ca,

Sonnenstraße 12

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

19:00 Diversity Jugendzentrum,

Barabend, Für alle Jungs

und Mädels bis 27 Jahre.,

Blumenstrasse 11

19:00 KraftWerk, Euronight, Die

Szeneparty am Mittwoch

mit extrem günstigen

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner

Strasse 4

19:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Cocktail Happy Hour,

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,

Müllerstrasse 30

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,

LeTRaktiv goes

Sub, Thekendienst des

LeTRa-Teams unter dem

Motto „deine mädels. dein

bier. deine musik.“, Müllerstrasse

14

19:30 LeTra-Zentrum, Trennung,

Themenabend der l‘OUTer

Mütter: Facetten einer Veränderung

im Lebenskontext

lesbischer Mütter, Angertorstrasse

3

20:00 Eden Bar, Pink Paradise

@ Edenbar, mit DJ James

Munich, Sonnenstrasse 25

WÜRZBURG

Erotik

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,

[bis 17:00], Nürnberger

Strasse 88

DO 9.6.

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Nathan der Weise, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Yesterday you

said Tomorrow, Hildegardstraße

1

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Lesung

19:00 LeTra-Zentrum, Und was

sagen die Kinder dazu?,

Lesung mit Stephanie Gerlach,

Angertorstrasse 3

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Jockel Tschiersch - Klassenclown

mit 60, Ursulastrasse

9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Dodge City - Eine Stadt

sagt ach du Scheiße!,

Occamstraße 8

20:00 Theater Viel Lärm Um

Nichts, Die Stühle, August-

Exter-Strasse 1

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

Christian Springer

- TROTZDEM neues Programm,

Zenettistrasse 9

21:00 Wirtshaus am Rosengarten,

Kultur im Rosengarten

- Muriel Anderson - Wonderlust,

Westendstrasse 305

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:00 Hochschule für Musik

und Theater | Großer

Saal, Orchesterkonzert,

Arcisstrasse 12

20:00 Backstage |

Club, Attila, Reitknechtstrasse

6

20:00 Gasteig |

Black Box, Munich Young

Classical Players, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Muffatwerk |

Muffathalle, Münchener

Biennale 2016 - Underline,

Zellstrasse 4

20:00 Prinzregententheater,

Abonnementkonzerte des

Münchener Kammerorchesters

MKO 2015/2016 - 8.

Abonnementkonzert, Prinzregentenplatz

12

20:00 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, Duo d´Accord,

Residenzstraße 1

20:00 Residenz | Herkulessaal,

Symphonieorchester des BR

2015/16 - HOLLIGER/GER-

HAHER/Holliger, Debussy/4.

Abo B1, Residenzstrasse 1

Show

20:00 Circus Krone, Beethoven

- The Next Level, Marsstraße

43

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Schwere Reiter, Loop Grid,

Dachauer Strasse 114

20:30 Wirtshaus im Schlachthof,

Die Maria Maschenka-

Show, „Neue Jacke, neues

Glück“, Zenettistrasse 9

Musical

20:00 Deutsches Theater, Brecht

Abend: Frass Macht Warm

Und Geld Macht Sinnlich“,

Schwanthalerstrasse 13

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Sport

18:00 Kletter- und Boulderzentrum,

Sportklettern,

betreutes Klettern, Treffen

im Eingangsbereich, Thalkirchner

Strasse 207

Party

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,

Maximiliansplatz

5

Szene

14:15 Alten- und Service-

Zentrum Isarvorstadt,

Fitness für ältere Schwule,

mit Birgit Katzenmeyer,

Hans-Sachs-Str. 14

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,

Karaoke, Müllerstrasse 54

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis

22:00], für alle Bartträger

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse

6

19:00 Pfarrsaal Evangelisch

Reformierte Kirchengemeinde,

Glockenbach

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:

Roland unter

0151/20187398, Resingerstr.

11

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer Parks, Quiz,

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14

Erotik

19:00 Buddy, Suck off Party,

Corneliusstrasse 32

20:00 Ochsengarten, Turnschuh

und Socken, Müllerstrasse

47

ROSENHEIM

Szene

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-

Abend, Nikolaistr 13

FR 10.6.

EBERFING

Szene

19:30 Gasthof zur Post Eberfing,

SchuTz Gay-Stammtisch,

Escherstr. 1

Party

23:00 NY.Club, LUXUSPOP

Heute mit: Deejay Marquez

(Pop, Charts, Disco), Sonnenstr.

25

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Für die Kinder von gestern,

heute und morgen, Ein Stück

von Pina Bausch, Max-

Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner

Kammerspiele, Ekzem

Homo, Maximilianstrasse

26-28

19:30 Münchner Volkstheater,

Nathan der Weise, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Pasinger Fabrik | Galerie

1, Die Wolkenpumpe,

August-Exter-Strasse 1

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, LaTriviata - die

Impro-Oper, August-Exter-

Strasse 1

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft, Lisa

Fitz - Mein Gott - Der Bibelkurs,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Dodge City - Eine Stadt

sagt ach du Scheiße!,

Occamstraße 8


Termine 55

20:00 Theater Viel Lärm Um

Nichts, Die Stühle, August-

Exter-Strasse 1

Konzert

19:30 Münchner Künstlerhaus,

BrettlBühne - Altes und

Neues - von Bach bis Tango,

Lenbachplatz 8

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert C

Saison 2015/2016 - JÄRVI/

Peretyatko/Webern; Berg,

Bruckner/8. Abo c, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Herz-Jesu-Kirche, Münchner

Rundfunkorchester

2015/16 - 4. Paradisi gloria,

Romanstrasse 6

20:00 Muffatwerk | Muffathalle,

Waka Flocka Flame,

Zellstrasse 4

20:00 Residenz | Herkulessaal,

Symphonieorchester des BR

2015/16 - HOLLIGER/GER-

HAHER/Holliger, Debussy/4.

Abo B2, Residenzstrasse 1

20:00 Residenz | Max-Joseph-

Saal, Munich Young

Classical Players, Residenzstraße

1

21:00 Backstage | Club, Good

Riddance, Reitknechtstrasse

6

21:00 Backstage | Halle, Pennywise

& Good Riddance,

Reitknechtstrasse 6

21:00 STROM, Joseph Arthur,

Lindwurmstrasse 88

Show

20:00 Circus Krone, Das goldene

Oberkrainer Festival, Marsstraße

43

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Olympiapark München

| Olympiastadion, PAUL

McCARTNEY, Spiridon-

Louis-Ring 21

20:00 Schwere Reiter, Loop Grid,

Dachauer Strasse 114

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Ausstellung

15:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung

durch die MVHS, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Der

Blaue Reiter kehrt zurück,

Luisenstrasse 33

Szene

17:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,

HIV-Test im Sub,

kostenlose, anonyme Tests

auf HIV, Syphilis, Hepatitis,

Chlamydien, Tripper bis

19.30 Uhr, Ergebnisse 17 - 18

Uhr am 15.06. abholen,

Müllerstrasse 14

19:00 Bar

Rendezvous, PartyBar,

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse

54

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

19:45 Musikinstitut Wangler,

ffortissimo, Schwuler

Klassik-Klub, www.ffortissimo-online.de,

Sendlinger

Str. 14, Eingang Hackenstr.,

4. Stock

20:00 Jennifer Parks, JenniFreitag,

Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Erotik

21:00 MLC UnderGround, Sneakers

& Sports, Dresscode-

Party: Skater, Sports- und

Sneakerfans,Einlass bis 23

Uhr, Machtlfinger Strasse 29

SA 11.6.

Sport

7:00 München Hauptbahnhof,

GOC Bergwanderung, Brunnsteinhütte,

Karwendel, Treff

vor Gleis 30 um 7.55 Uhr,

Bayerstraße 10A

8:00 München Hauptbahnhof,

GOC Radtour, Obinger See,

Klosterseen, Treff vor Gleis

12 um 8.40 Uhr, Bayerstraße

10A

5:00 München Hauptbahnhof,

GOC Bergtour, Kreuzspitze,

Grattour über Schellschlicht,

Kuchelberg, Treff vor Gleis

30 um 5.20 Uhr, Bayerstraße

10A

MÜNCHEN

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

Le nozze di Figaro, Opera

buffa in vier AktenKomponist

Wolfgang Amadeus

Mozart, Max-Joseph-Platz 2

Ballett

19:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Ballett-Akademie on

stage 2016, Rosenheimer

Strasse 5

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Schuld und Sühne, Brienner

Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele,

Figaros Hochzeit,

Maximilianstrasse 26-28

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, FalbTodorovskiZenz,

August-Exter-Strasse 1

20:30 Metropoltheater, Die

Lügen der Papageien, Floriansmühlstrasse

5

20:30 Theater Blaue Maus, Das

Interview, Elvirastrasse 17a

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft, Lisa

Fitz - Mein Gott - Der Bibelkurs,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Michael Altinger - Ich sag´s

lieber direkt!, Occamstraße

8

20:00 Theater Viel Lärm Um

Nichts, Die Stühle, August-

Exter-Strasse 1

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert D

Saison 2015/2016 - JÄRVI/

Peretyatko/Webern; Berg,

Bruckner/7. Abo d, Rosenheimer

Strasse 5

19:00 Glyptothek, Zauberlied Der

Nacht“, Königsplatz

20:00 Gasteig | Kleiner Konzertsaal,

Winners and

Masters 2016 1. Halbjahr

- Fabian Müller; Klavier,

Rosenheimer Strasse 5

20:00 Optimolwerke | Garage

Deluxe, Lustfinger, Friedensstrasse

10

20:00 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, LAUTyodeln,

Residenzstraße 1

20:00 Residenz | Herkulessaal,

Chor des BR 2015/16 - Abokonzert

Chor plus, Residenzstrasse

1

20:00 Residenz | Max-Joseph-

Saal, Symphonieorchester

des BR 2015/16 - 6.

Kammerkonzert, Residenzstraße

1

20:00 Schloss Nymphenburg,

Clavier in Nymphenburg

- W.A. Mozart, Schloss

Nymphenburg 1

20:00 Zenith, Pentatonix, Lilienthalallee

29

20:30 Backstage | Club, Al

And The Black Cats, Reitknechtstrasse

6

20:30 Spectaculum Mundi,

Simply Soul, Graubündenerstrasse

100

21:00 Milla, Same Old Song,

Holzstr. 28

Show

17:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

21:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Sport

10:00 Odeonsplatz, Fußballfest

im M-net Ludwigstadion,

Der Streetsoccer Cup im

M-net Ludwigstadion gilt

als großes sportliches Highlight.,

Odeonsplatz

Ausstellung

14:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung im

Lenbachhaus, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Der Blaue

Reiter im Dialog mit...,

Luisenstrasse 33

Party

20:00 SUB | Schwules

Kulturzentrum, Poppen

am Samstag, monatliche

Partyreihe, nie Mainstream-

Musik, aber immer tanzbar,

Müllerstrasse 14

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,

Sound: 50er bis heute...

keine Ahnung, was die zam

spielen, aber Spaß macht’s!,

Maximiliansplatz 5

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU

BBODY, Schwanthalerstrasse

2

23:00 NY.Club,Matinée Circuit

Festival Pre-Party Mit DJ

Carlos Gallardo (Uplifting

Progressive, Tribal & Vocal

House), Sonnenstr. 25

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

14:00 Gärtnerplatz, Regenbogenpicknick,

mit LesMamas e.V.,

Gärtnerplatz

15:00 Deutsche Eiche, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Anekdoten

und Kurzgeschichten mit

Dietmar Holzapfel und

Violetta Meier, Reichenbachstraße

13

18:00 Diversity Jugendzentrum,

frienTS, Die frienTS sind

eine Freizeitgruppe für

junge Trans*Menschen von

14 bis 27 Jahren., Blumenstrasse

11

20:00 SUB | Schwules

Kulturzentrum, Hartz-IV-

Sprechstunde, kostenlose

Beratung durch einen Experten,

Müllerstrasse 14

21:00 Jennifer Parks, Weekend

Soundz, Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Erotik

21:00 MLC UnderGround, Rubber

& Neopren, Outfits und

Accessoires aus glänzendem

Gummi oder Neopren in allen

Formen, Einlass bis 23 Uhr,

Machtlfinger Strasse 29


Termine 56

powered by München Ticket

››

SO 12.6.

Sport

8:00 München Hauptbahnhof,

GOC MTB-Tour, von Farchant

auf die Enningalm,

Anmeldung bis 10.06.,

Bayerstraße 10A

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Le Corsaire, Choreographie

Marius Petipa / Ivan Li ka ·

Komponist Adolphe Adam

/ Léo Delibes u.a., Max-

Joseph-Platz 2

Theater

17:00 Münchner Kammerspiele,

Rocco und seine

Brüder, Maximilianstrasse

26-28

19:30 Münchner Volkstheater,

Katzelmacher, Brienner

Strasse 50

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Die verlassene

Dido, August-Exter-

Strasse 1

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Werner Brix - Lust - Lasst

uns leben!, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Gunkl und Harald

Lesch - Über Anfänge und

alles, was nicht eins ist,

Occamstraße 8

Konzert

11:00 Prinzregententheater,

Julia Fischer, Violine - Igor

Levit, Klavier, Prinzregentenplatz

12

11:00 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, Morgendliche

Serenaden, Residenzstraße

1

15:00 Zirkuszelt, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Konzert des

Glockenbachchors um 15.30

Uhr, Theresienwiese

19:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert H4

Saison 2015/2016 - JÄRVI/

Peretyatko/Webern; Berg,

Bruckner/4. Abo h4, Rosenheimer

Strasse 5

19:30 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, Festkonzert

in Schloss Nymphenburg,

Schloss Nymphenburg E19

20:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Marc Cohn, Rosenheimer

Strasse 5

Show

14:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

18:00 Circus Krone, Markos

Seferlis, Marsstraße 43

18:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

19:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Sport

10:00 Gärtnerplatz, Beweg dich!

Mit Respekt!, gemeinsame

Aerobic-Stunde von

HIV-Positiven und HIV-

Negativen, Gärtnerplatz

10:00 Odeonsplatz, Fußballfest

im M-net Ludwigstadion,

Der Streetsoccer Cup im

M-net Ludwigstadion gilt

als großes sportliches Highlight.,

Odeonsplatz

21:00 Olympiapark München,

PUBLIC VIEWING - Fussball-

EM 2016 - Deutschland

- Ukraine, Spiridon-Louis-

Ring 21

Ausstellung

10:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

14:00 Städtische Galerie

im Lenbachhaus und

Kunstbau, Dialogische

Führung im Lenbachhaus,

Schwerpunkt Blauer Reiter

- Neue Ideen sind durch

ihre Ungewohnheit schwer

verdaulich“ (Franz Marc)“,

Luisenstrasse 33

Party

21:00 Die Registratur, Hochhouse

- Die schwule Sonntagsparty,

gechillte House-

Sounds, Müllerstrasse 42

Szene

10:00 KraftWerk,

Sonntags-Frühstücks-Buffet,

bis 14 Uhr, Thalkirchner

Strasse 4

11:00 Moro -

Die Wirtshaus Bar,

Brunch, [11 bis 15:30], moromunich.de,

Müllerstrasse 30

11:00 SV Weißblau-Allianz

München e.V., GOC

Stadtbesichtigung,

Nymphenburg-Biedersteiner

und Pasing-Nymphenburger

Kanal, Treff um 11.30 Uhr,

Osterwaldstraße 144

15:00 Deutsche Eiche, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Anekdoten

und Kurzgeschichten mit

Dietmar Holzapfel und

Violetta Meier, Reichenbachstraße

13

15:00 Diversity

Jugendzentrum, Youngsters,

Gruppe für junge

Schwule bis 19 Jahre,

Blumenstrasse 11

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

NÜRNBERG

Szene

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee

& Kuchen, selbstgebackenes

wie bei Muttern, An der

Sparkasse 6

17:00 Achilleus Men`s Spa &

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,

Färberstrasse 21a

MO 13.6.

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner

Volkstheater, Der Brandner

Kaspar und das ewig

Leben, Brienner Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele,

Figaros Hochzeit,

Maximilianstrasse 26-28

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Werner Brix - Lust - Lasst

uns leben!, Ursulastrasse 9

Konzert

19:00 Alten- und Service-

Zentrum Isarvorstadt,

Stadtteilwoche Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Konzert

der Philhomoniker, Hans-

Sachs-Straße 14

Kino

21:15 City Kinos, MonGay im

Atelier, „Desire will set

you free“, D 2015, Sonnenstrasse

12

Sport

19:00 AOK Bladenight

München, Start: Alter

Messeplatz

Party

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘

Monday, Schwanthalerstrasse

2

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘

MONDAY, Neuhauser

Str. 47

Szene

10:00 Deutsche Eiche, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Vortrag zur

Geschichte des Viertels und

des Hauses, anschließend

Saunaführung, Reichenbachstraße

13

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

18:00 Karl-Heinrich-Ulrichs-

Platz, Stadtführung, „Von

Karl-Heinrich Ulrichs bis

Gustel Angstmann - 150

Jahre schwuler Kampf um

Akzeptanz“, Karl-Heinrich-

Ulrichs-Platz

18:30 LeTra-Zentrum, Elterngruppe,

Raum zum Austausch

mit anderen Eltern von

homosexuellen Kindern,

Spenden erwünscht, Angertorstrasse

3

19:30 Eine-Welt-Haus, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt Isarvorstadt,

Podiumsdiskussion

„Zwischen Aufwertung und

Verdrängung“, Schwanthalerstrasse

80

Erotik

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,

Corneliusstrasse 32

20:00 Camp | Gay and Cruising

Bar, Underwear & Naked

Party, Reisingerstraße 15

20:00 Ochsengarten, Naked &

Underwear Abend, Müllerstrasse

47

NÜRNBERG

Szene

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,

Checkpoint, HIV Schnelltest.

Beratung und Information.

Bis 20 Uhr, Entengasse 2

DI 14.6.

MÜNCHEN

Kultur

19:00 Diversity Jugendzentrum,

QueerReaders, Englische

Bücher, Blumenstrasse 11

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

Le nozze di Figaro, Opera

buffa in vier AktenKomponist

Wolfgang Amadeus

Mozart, Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:00 Münchner Kammerspiele,

Der Spieler, Maximilianstrasse

26-28

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, La Sonnambula,

Hildegardstraße 1

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Sigi Zimmerschied - Tendenz

steigend - Ein Hochwassermonolog,

Ursulastrasse 9

Konzert

20:00 Zenith, CYPRESS HILL - 25th

ANNIVERSARY WORLD

TOUR, Lilienthalallee 29

Show

19:30 Zirkuszelt, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Auftritt der

D‘Schwuhplattler, Theresienwiese

20:00 Schwere Reiter, MKO

songbook, Dachauer

Strasse 114

Ausstellung

14:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung

im Lenbachhaus: Rochelle

Feinstein: I made a terrible

mistake, Luisenstrasse 33

Party

23:00 Ruby Danceclub, Black

Tuesday, R‘n‘B, Black,

Hip Hop, Soul, Neuhauser

Str. 47

Szene

10:00 Deutsche Eiche, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Vortrag zur

Geschichte des Viertels und

des Hauses, anschließend

Saunaführung, Reichenbachstraße

13

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

19:00 Glockenbachwerkstatt,

queerthing - Kunst.Kultur.

Musik., queerfeministische

Abendveranstaltung, Blumenstrasse

7

19:00 Sporthalle | St. Martin-

Schule, Team München

| Tanzen, Standard und

Lateintanzen für Einsteiger

und Fortgeschrittene, St.

Martin-Strasse 30

19:30 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Unerwartete

Einblicke in queeres Leben

um 1900, der evangelische

Pfarrer Wolfgang Scheel

referiert über Magnus

Hirschfelds Umfrage von

1900, Müllerstrasse 14

NÜRNBERG

Szene

15:00 Achilleus Men`s Spa

& Sauna, Wellnesstag,

Verschiende Wellnesangebot

zu Wellnespreisen.,

Färberstrasse 21a

MI 15.6.

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Sie nannten ihn Tico (UA),

Brienner Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele,

Die Zofen, Maximilianstrasse

26-28

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Sigi Zimmerschied - Tendenz

steigend - Ein Hochwassermonolog,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Bernhard Hoecker - So

liegen Sie richtig falsch,

Occamstraße 8

20:00 Wirtshaus zum Isartal,

Liesl Karlstadt hat einen

Neuen!, Brudermühlstrasse

2

Konzert

20:00 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, Klavierabend

mit Robert Leonardy, Residenzstraße

1

20:30 Muffatwerk | Muffathalle,

Teho Teardo & Blixa

Bargeld, Zellstrasse 4

Show

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Party

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,

mit DJ Marc Magnet

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,

Maximiliansplatz 5

23:00 harry klein, Garry Klein,

mit Poenitsch&Jakopic

und Dean Deville, Sonnenstraße

12

Szene

10:00 Deutsche Eiche, Stadtteilwoche

Ludwigvorstadt

Isarvorstadt, Vortrag zur

Geschichte des Viertels und

des Hauses, anschließend

Saunaführung, Reichenbachstraße

13

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

19:00 Diversity Jugendzentrum,

Barabend, Für alle Jungs

und Mädels bis 27 Jahre.,

Blumenstrasse 11

19:00 KraftWerk, Euronight, Die

Szeneparty am Mittwoch

mit extrem günstigen

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner

Strasse 4

19:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Cocktail Happy Hour,

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,

Müllerstrasse 30

19:30 Glockenbachwerkstatt,

Antifeminismus von rechts,

Vortrag und Diskussion mit

Juliane Lang zum organisierten

Antifeminismus,

Blumenstrasse 7

20:00 Eden Bar, Pink Paradise

@ Edenbar, mit DJ James

Munich, Sonnenstrasse 25

WÜRZBURG

Erotik

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,

[bis 17:00], Nürnberger

Strasse 88

DO 16.6.

MÜNCHEN

Oper

19:30 Pasinger Fabrik |

Wagenhalle, Die schöne

Helena - Premiere, August-

Exter-Strasse 1

Theater

18:30 Münchner Kammerspiele,

Figaros Hochzeit,

Maximilianstrasse 26-28

19:30 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Yesterday you

said Tomorrow, Hildegardstraße

1

20:30 Metropoltheater, Die

Lügen der Papageien, Floriansmühlstrasse

5

Kabarett

20:00 Münchner

Lach- und Schiessgesellschaft,

Sigi Zimmerschied

- Tendenz steigend

- Ein Hochwassermonolog,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Gunkl und Harald

Lesch - Über Anfänge und

alles, was nicht eins ist,

Occamstraße 8

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

Conny und die

Sonntagsfahrer - Komm´ ein

bisschen mit nach Italien,

Zenettistrasse 9

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Symphonieorchester des BR

2015/16 - HAITINK/ROM-

BERGER/Mahler/8. Abo A1,

Rosenheimer Strasse 5

Show

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Radio

21:00 Radio Lora, Radio Uferlos,

[Bis 22:00] auf LORA 92,4

MHz & per Kabel auf 96,75,

www.uferlos-magazin.de

Sport

18:00 Kletter- und Boulderzentrum,

Sportklettern, Treffen

im Eingangsbereich, nur für

erfahrene Kletterer, Thalkirchner

Strasse 207

21:00 Olympiapark München,

PUBLIC VIEWING - Fussball-

EM 2016 - Deutschland

- Polen, Spiridon-Louis-

Ring 21

Operette

19:30 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

Party

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,

Maximiliansplatz

5

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

10:00 Deutsche

Eiche, Stadtteilwoche Ludwigvorstadt

Isarvorstadt,

Vortrag zur Geschichte des

Viertels und des Hauses,

anschließend Saunaführung,

Reichenbachstraße 13

14:15 Alten- und

Service-Zentrum Isarvorstadt,

Fitness für ältere

Schwule, mit Birgit Katzenmeyer,

Hans-Sachs-Str. 14

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner

Aids-Hilfe, Checkpoint,

HIV Test & Beratung zu

sexsul. Risiken. bis 20 Uhr.,

Lindwurmstrasse 71

19:00 Bar

Rendezvous, SingBar,

Karaoke, Müllerstrasse 54

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis

22:00], für alle Bartträger

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse

6

19:00 Pfarrsaal Evangelisch

Reformierte Kirchengemeinde,

Glockenbach

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:

Roland unter

0151/20187398, Resingerstr.

11

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer Parks, Quiz,

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14

Erotik

19:00 Buddy, Suck off Party,

Corneliusstrasse 32

ROSENHEIM

Szene

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-

Abend, Nikolaistr 13


AZ_UK_Leo_88x62_0715.indd 1 03.07.15 09:59

Dr. med.

Karl W. Beck

Allgemeinmedizin

Naturheilverfahren

Chirotherapie

Proktologie

KVB Notdienst:

Tel. 116 117

Sprechzeiten:

Mo.+ Do. 14.00 bis 18.00 Uhr

Di.+ Mi. 8.00 bis 14.30 Uhr

Fr. 8.00 bis 11.00 Uhr

Lindenschmitstr. 35 • 81371 München

Tel. 089 - 77 29 29

www.praxis-karl-beck.de


Termine 58

powered by München Ticket

››

FOTO: VERANSTALTER

FOTO: RISE AND SHINE WORLD

19. • SONNTAG • MÜNCHEN

UNHEILIG

Vor ziemlich genau einem Jahr platzte die Bombe:

Der Graf gab seinen Abschied vom Musikgeschäft

bekannt. Nach dem letzten Longplayer „Gipfelstürmer“

ist die Band jetzt mit „Ein letztes Mal

– Die Open Air Konzerte 2016“ endgültig zum

letzten Mal auf Tournee. Bei diesen Live-Events

können sich Band und Fans gebührend voneinander

verabschieden. Dabei wird es große emotionale

Momente geben, dazu eine Songauswahl, die

die gesamte „Unheilig“-Ära über all´ die Jahre

widerspiegelt.

19.6., Königsplatz, 21 Uhr,

www.muenchenticket.de

20. • MONTAG • MÜNCHEN

GAYBY BABY

Am 23. Juni läuft die australische Doku „Gayby

Baby“ über vier Kinder aus Regenbogenfamilien

in den deutschen Kinos an – schon heute könnt

ihr ihn bei „MonGay“ sehen! Regisseurin Maya

Newell gewährt einen Einblick in das Leben dieser

so genannten Gaybys zwischen den Dramen

des Erwachsenwerdens und dem Kampf um die

eigene Identität als Kinder gleichgeschlechtlicher

Paare. Bewegend und lebendig zeigt der Film,

dass Familie eben mehr ist als einfach nur „Vater,

Mutter, Kind”. •bm

20.6., Atelier-Kino, Sonnenstr. 12,

21:15 Uhr, www.city-kinos.de

21. • DIENSTAG • MÜNCHEN

SEX OHNE KONDOM?

Seit Jahren diskutiert die schwule Szene über die

so genannte Viruslastmethode. Heue debattiert

das Sub in Zusammenarbeit mit der Münchner

Aids- Hilfe über deren Vor- und Nachteile. Der

HIV-Schwerpunktarzt Helmut Hartl spricht darüber,

ob und unter welchen Umständen HIV-Positive

Sex ohne Kondom haben können und gibt einen

Überblick über die aktuelle Studienlage. Außerdem

ist ein positiver Mann zu Gast, der mit seinem

Partner „Schutz durch Therapie“ tatsächlich

praktiziert. •bm

21.6., Sub-Zentrum, Müllerstr. 14,

19:30 Uhr, www.subonline.org

FR 17.6.

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Illusionen - wie Schwanensee,

Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner Kammerspiele,

América - America,

Maximilianstrasse 26-28

19:30 Münchner Volkstheater,

Die Odyssee, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

Kabarett

20:00 Münchner

Lach- und Schiessgesellschaft,

Sigi Zimmerschied

- Tendenz steigend

- Ein Hochwassermonolog,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Axel Zwingenberger -

Blues + Boogie Woogie,

Occamstraße 8

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

Stefan Leonhardsberger

- Da Billi Jean is ned mei

Bua, Zenettistrasse 9

Konzert

19:30 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, NYPHEN-

BURGER SOMMER Das

Kammermusikfest 2016 - K4

Delian Quartett, Schloss

Nymphenburg E19

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Symphonieorchester des BR

2015/16 - HAITINK/ROM-

BERGER/Mahler/8. Abo A2,

Rosenheimer Strasse 5

20:00 St. Markus, crescendo

München Konzerte - Rossini,

Gioachino: Petite Messe

Solennelle“, Gabelsberger

Strasse 6

20:30 Muffatwerk | Ampere,

Schatten Helden - Schatten

& Helden, Zellstrasse 4

21:00 Milla, Ami, Holzstr. 28

Show

19:00 Olympiapark München

| Olympiastadion, Bruce

Springsteen And The E

Street Band, Spiridon-Louis-

Ring 21

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Party

23:00 NY.Club, LUXUSPOP

Heute mit: Deejay Marquez

(Pop, Charts, Disco), Sonnenstr.

25

19:00 LeTra-Zentrum, LeTsBar,

munterer Barabend mit Infodienst

zwischen 18 und 21

Uhr und Bibliotheksbereich

zum Schmökern, Angertorstrasse

3

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer

Parks, JenniFreitag,

Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Erotik

21:00 MLC

UnderGround, Naked,

splitterfasernackt ohne Shirt

oder Jock, aber mit Schuhen,

Einlass bis 23 Uhr, Machtlfinger

Strasse 29

SA 18.6.

AUGSBURG

Party

23:00 Kesselhaus,

Lovepop

CSD Edition, Wildstyle,

Pop, Hip Hop, Electro und

Mashups mit DJ Louie

Pacard und DJ NT, Riedingerstrasse

26i

Sport

10:00 Olympiapark München

| Tennisanlage, König

Ludwig Cup, internationales

Turnier der Gay&Lesbian

Tennis Association,

Spiridon-Louis-Ring 21

MANNHEIM

Ausstellung

15:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung

durch die MVHS, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Der

Blaue Reiter kehrt zurück,

Luisenstrasse 33

Szene

19:00 Bar Rendezvous, PartyBar,

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse

54


Termine 59

MÜNCHEN

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

Le nozze di Figaro, Opera

buffa in vier AktenKomponist

Wolfgang Amadeus

Mozart, Max-Joseph-Platz 2

19:30 Pasinger Fabrik |

Wagenhalle, Die schöne

Helena, August-Exter-

Strasse 1

Theater

18:00 Münchner Kammerspiele,

Wut, Maximilianstrasse

26-28

19:30 Münchner Volkstheater,

Die Odyssee, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Abgesoffen,

Floriansmühlstrasse 5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Palmyra.

Eine Recherche, Hildegardstraße

1

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Sigi Zimmerschied - Tendenz

steigend - Ein Hochwassermonolog,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Nick Woodland - Konzert

2016, Occamstraße 8

20:00 Wirtshaus im Schlachthof,

fastfood theater

- Improcup 2016, Zenettistrasse

9

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:30 Schloss Nymphenburg,

LIEDKUNST - KUNSTLIED

Konzerte 2015/16 - Auf Flügeln

des Gesanges, Schloss

Nymphenburg 1

20:00 Zenith, Nacht der Kicker,

Lilienthalallee 29

Show

17:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Circus Krone, Zakk Wylde,

Marsstraße 43

21:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

20:00 Deutsches Theater,

Carmen Cubana, Schwanthalerstrasse

13

Sport

10:00 Olympiapark München

| Tennisanlage, König

Ludwig Cup, internationales

Turnier der Gay&Lesbian

Tennis Association,

Spiridon-Louis-Ring 21

Ausstellung

14:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung im

Lenbachhaus, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Der Blaue

Reiter im Dialog mit...,

Luisenstrasse 33

15:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Familienführung im

Lenbachhaus, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Zusammen ist

man weniger allein - Museum,

Luisenstrasse 33

Operette

19:30 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

Party

20:00 Das Schloss, Grosses Frauenfest,

Ballroom-Dancing,

Fußball EM Übertragung im

Café, Party und Soundmix

mit DJane Eléni, Schwere-

Reiter-Strasse 15

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,

Sound: 50er bis heute...

keine Ahnung, was die zam

spielen, aber Spaß macht’s!,

Maximiliansplatz 5

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU

BBODY, Schwanthalerstrasse

2

22:00 BAU Special, Heute mit DJ

Chris Z., BAU, Müllerstr. 41

23:00 NY.Club, LUXUSPOP

Heute mit: DJ Louie Pacard

(Pop, Charts, Disco) (Pop,

Charts, Disco), Sonnenstr.

25

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

13:00 Thalkirchner-/Ecke Müllerstraße,

Regenbogen-

Menschenkette, Thalkirchner-/Ecke

Müllerstraße

20:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Rechtsberatung,

kostenlose rechtliche Erstberatung,

Müllerstrasse 14

21:00 Jennifer Parks, Weekend

Soundz, Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Erotik

21:00 MLC UnderGround,

Fetish meets Biker & Cross,

alle Fetische erlaubt,

Dresscodes in Prolls, Skin

& Punk erwünscht, Einlass

bis 23 Uhr,, Machtlfinger

Strasse 29

SO 19.6.

Sport

8:00 München

Hauptbahnhof, GOC

Bergwanderung, lange

Wanderung, Vorderer Felderkopf,

Ammergauer Alpen,

Anmeldung bis 17.06.,

Bayerstraße 10A

MÜNCHEN

Oper

19:30 Pasinger Fabrik |

Wagenhalle, Die schöne

Helena, August-Exter-

Strasse 1

Ballett

18:00 Bayerische

Staatsoper, Illusionen

- wie Schwanensee, Max-

Joseph-Platz 2

Theater

15:00 Münchner

Kammerspiele, América -

America, Maximilianstrasse

26-28

19:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

19:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, La Sonnambula,

Hildegardstraße 1

20:00 Münchner Volkstheater

| Kleine Bühne, Tage

der Dunkelheit, Brienner

Strasse 50

Lesung

19:30 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Buchvorstellung,

Ariane Rüdiger liest aus

ihrem Buch, in welchem

Aktivisten der Szene

interviewt wurden, Müllerstrasse

14

Kabarett

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Han´s Klaffl - ´´Schul-Aufgabe:

Ein schöner Abgang

ziert die Übung!´´ - Han´s

Klaffl - Schulaufgabe:,

Occamstraße 8

Konzert

11:00 Gasteig | Kleiner Konzertsaal,

Ach Du LIEBE Zeit,

Rosenheimer Strasse 5

11:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert M Saison

2015/2016 - LONG YU/

Vogt, Nagy, Balsom/Chen,

Mahler/8. Abo m, Rosenheimer

Strasse 5

18:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Operngala, Rosenheimer

Strasse 5

19:00 Gasteig | Black Box, Taucherchor

PUR, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Gasteig | Kleiner

Konzertsaal, Beethoven-

Chopin-Liszt-Abend, Rosenheimer

Strasse 5

Show

14:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

18:00 Königsplatz, Unheilig - Ein

Letztes Mal, Königsplatz

18:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

20:00 Circus Krone, Lucinda Williams,

Marsstraße 43

Sport

10:00 Karl-Heinrich-Ulrichs-

Platz, Aerobic-Stunde,

gemeinsame Aerobic-Stunde

von HIV-Positiven und HIV-

Negativen, Karl-Heinrich-

Ulrichs-Platz

10:00 Olympiapark München

| Tennisanlage, König

Ludwig Cup, internationales

Turnier der Gay&Lesbian

Tennis Association,

Spiridon-Louis-Ring 21

14:00 Haltestelle Großhesseloher

Brücke, GOC S-Bahn-

Wanderung, Forstenrieder

Park, Römerstraße, Forst

Kasten, Großhesseloher

Brücke

Ausstellung

10:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

14:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung

im Lenbachhaus: Rochelle

Feinstein: I made a terrible

mistake, Luisenstrasse 33

Operette

18:00 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

Party

21:00 Die Registratur, Hochhouse

- Die schwule Sonntagsparty,

gechillte House-

Sounds, Müllerstrasse 42

Szene

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,

bis 14 Uhr,

Thalkirchner Strasse 4

11:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],

moro-munich.de, Müllerstrasse

30

15:00 Diversity Jugendzentrum,

Youngsters, Gruppe für

junge Schwule bis 19 Jahre,

Blumenstrasse 11

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13


››

Termine 60

powered by München Ticket

Party

Party

24. • FREITAG • MÜNCHEN

ABBA SHOW

Alleine in Deutschland landeten sie 21 Top-

Ten-Hits und auch über 30 Jahre nach der

Bandgründung begeistert die schwedische

Popgruppe Abba die Massen. Noch heute

werden täglich weltweit rund 3600 Tonträger

verkauft. ABBA SHOW zeigt nicht nur alle

Hits der vier Schweden live auf der Bühne,

sondern ergänzt sie durch Choreographie

und Originalkostümen und macht sie so

auch zu einem visuellen Erlebnis. •bm

FOTO: VERANSTALTER

25. • SAMSTAG • MÜNCHEN

BELCANTO-GALA

Unter Belcanto, dem „schönen Gesang“, versteht

man die klassische italienische Schule der

Gesangstechnik. Belcanto steht in Italien auch

für die Opern von Rossini, Bellini und Donizetti

im Zeitraum von 1810 bis 1850. Heute singen

drei hochkarätige Solisten die schönsten Arien

und Duette aus der Feder der großen Belcanto-

Komponisten und bieten dem Publikum einen

wundervollen Konzertabend im stilvollen Ambiente

des Nymphenburger Schlosses. •bm

FOTO: KULTURGIPFEL

23:00 Ruby Danceclub, Black

Tuesday, R‘n‘B, Black,

Hip Hop, Soul, Neuhauser

Str. 47

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Alten- und Service-Zentrum

Isarvorstadt, Bunte

Runde, Treffpunkt insbesondere

für gleichgeschlechtlich

orientierte ältere Semester,

Hans-Sachs-Str. 14

19:00 Diversity Jugendzentrum,

20+ pos, Gruppe für junge

Menschen mit HIV und AIDS,

Blumenstrasse 11

19:00 Sporthalle | St. Martin-

Schule, Team München

| Tanzen, Standard und

Lateintanzen für Einsteiger

und Fortgeschrittene, St.

Martin-Strasse 30

19:30 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Sex unter

der Nachweisgrenze, Arzt

Helmut Hartel erläutert

die aktuelle Studienlage,

Betroffener berichtet von

„Schutz durch Therapie“,

Müllerstrasse 14

NÜRNBERG

Szene

15:00 Achilleus Men`s Spa

& Sauna, Wellnesstag,

Verschiende Wellnesangebot

zu Wellnespreisen.,

Färberstrasse 21a

21:00 089 Bar, Der lässige Mittwoch,

mit DJ Marc Magnet

- Schnaps, Zappeln & Liebe!,

Maximiliansplatz 5

23:00 harry klein, Garry Klein, mit

Alkalino und Shirley Goldberg,

Sonnenstraße 12

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

19:00 Diversity Jugendzentrum,

Barabend, Für alle Jungs

und Mädels bis 27 Jahre.,

Blumenstrasse 11

19:00 KraftWerk, Euronight, Die

Szeneparty am Mittwoch

mit extrem günstigen

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner

Strasse 4

19:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Cocktail Happy Hour,

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,

Müllerstrasse 30

20:00 Eden Bar, Pink Paradise

@ Edenbar, mit DJ James

Munich, Sonnenstrasse 25

WÜRZBURG

Erotik

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,

[bis 17:00], Nürnberger

Strasse 88

DO 23.6.

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Moses, Brienner Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

24.6., 20 Uhr, Brunnenhof der Residenz,

Residenzstr. 1, www.muenchenticket.de

NÜRNBERG

Szene

14:00 Cafe Bar

Cartoon, Kaffee & Kuchen,

selbstgebackenes wie bei

Muttern, An der Sparkasse 6

17:00 Achilleus Men`s

Spa & Sauna, Fruit & Tea

Aufguss, Färberstrasse 21a

19:00 St. Johanniskirche,

Queergottesdienst, Evangelischer

Gottesdienst,

anschließend Treff im

Dampfnudel-Bäck, Johannisstraße

55

MO 20.6.

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner

Volkstheater, Die Dreigroschenoper,

Brienner

Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Susn, Hildegardstraße

1

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft, Reiner

Kröhnert Mutti reloaded,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Han´s Klaffl - ´´Schul-Aufgabe:

Ein schöner Abgang

ziert die Übung!´´ - Han´s

Klaffl - Schulaufgabe:,

Occamstraße 8

Konzert

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Münchner Philharmoniker:

Abonnementkonzert F Saison

2015/2016 - LONG YU/

Vogt, Nagy, Balsom/Chen,

Mahler/8. Abo f, Rosenheimer

Strasse 5

21:00 Milla, I Have A Tribe,

Holzstr. 28

Kino

21:15 City Kinos, MonGay im

Atelier, „Gayby Baby“,

AUS 2015, OmU, Sonnenstrasse

12

Sport

19:00 AOK Bladenight

München, Start: Alter

Messeplatz

Party

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘

Monday, Schwanthalerstrasse

2

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘

MONDAY, Neuhauser

Str. 47

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

25.6., Schloss Nymphenburg Hubertussaal,

19 Uhr, www.kulturgipfel.de

19:00 Sporthalle | St. Martin-

Schule, Team München |

Queer Tango Argentino, St.

Martin-Strasse 30

Erotik

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,

Corneliusstrasse 32

20:00 Camp | Gay and Cruising

Bar, Underwear & Naked

Party, Reisingerstraße 15

20:00 Ochsengarten, Gelber

Abend, Müllerstrasse 47

NÜRNBERG

Szene

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,

Checkpoint, HIV Schnelltest.

Beratung und Information.

Bis 20 Uhr, Entengasse 2

DI 21.6.

AUGSBURG

Szene

18:00 AIDS Hilfe Augsburg,

Checkpoint, HIV-Schnelltest,

bis 19.30 Uhr, Ulmer

Strasse 182

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner Kammerspiele,

Mittelreich, Maximilianstrasse

26-28

19:30 Münchner Volkstheater,

Die Dreigroschenoper, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Volkstheater

| Kleine Bühne, Die

Präsidentinnen, Brienner

Strasse 50

20:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Felix Janosa:

Giftschrank, August-Exter-

Strasse 1

Kabarett

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Schwabinger Poetry

Slam - 33. Poetry Slam,

Occamstraße 8

Konzert

19:30 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, NYPHEN-

BURGER SOMMER Das

Kammermusikfest 2016

- K5 William Youn - Klavier,

Schloss Nymphenburg E19

20:00 Gasteig | Carl-Orff-Saal,

Carlos Nunez, Rosenheimer

Strasse 5

Show

18:00 Olympiapark München |

Olympiastadion, PUBLIC

VIEWING - Fussball-EM

2016 - Nordirland - Deutschland,

Spiridon-Louis-Ring 21

Ausstellung

18:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Kuratorenführung:

Rochelle Feinstein. I made

a terrible mistake, Luisenstrasse

33

Operette

19:30 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

MI 22.6.

MÜNCHEN

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Das Handbuch für den

Neustart der Welt, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, Susn, Hildegardstraße

1

20:00 Münchner Volkstheater

| Kleine Bühne, Die

Präsidentinnen, Brienner

Strasse 50

21:00 Münchner Kammerspiele,

Judas, Maximilianstrasse

26-28

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Luise Kinseher - Ruhe

Bewahren!, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Andreas Giebel Das

Rauschen in den Bäumen“,

Occamstraße 8

Konzert

19:30 Residenz | Herkulessaal,

Marc-André Hamelin, Residenzstrasse

1

Show

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Operette

19:30 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Luise Kinseher - Ruhe

Bewahren!, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Vince Ebert - Evolution,

Occamstraße 8

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:00 Tonhalle, PietSmiet, Grafingstr.

6

20:00 Residenz | Brunnenhof,

Italienische Nacht - Best

Of Italo Hits!, Residenzstrasse

1

Show

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Sport

18:00 Kletter- und Boulderzentrum,

Sportklettern, Treffen

im Eingangsbereich, nur für

erfahrene Kletterer, Thalkirchner

Strasse 207

Party

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,

Maximiliansplatz

5

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

14:15 Alten- und Service-

Zentrum Isarvorstadt,

Fitness für ältere Schwule,

mit Birgit Katzenmeyer,

Hans-Sachs-Str. 14

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,

Karaoke, Müllerstrasse 54


Termine 61

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis

22:00], für alle Bartträger

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse

6

19:00 Pfarrsaal Evangelisch

Reformierte Kirchengemeinde,

Glockenbach

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:

Roland unter

0151/20187398, Resingerstr.

11

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer Parks, Quiz,

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14

21:00 Gärtnerplatz, Reclaim the

Streets, queere Kurzfilmwanderung

mit Filmvorführung

durchs Glockenbachviertel,

Gärtnerplatz

Erotik

19:00 Buddy, Suck off Party,

Corneliusstrasse 32

ROSENHEIM

Szene

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-

Abend, Nikolaistr 13

FR 24.6.

EBERFING

Szene

19:30 Gasthof zur Post Eberfing,

SchuTz Gay-Stammtisch,

Escherstr. 1

MÜNCHEN

Theater

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, Hot Pepper....,

Falckenbergstraße 1

20:00 Münchner

Volkstheater |

Kleine Bühne, Tage

der Dunkelheit, Brienner

Strasse 50

20:00 Pasinger

Fabrik |

Kleine Bühne, Die Runde

70 bittet zu Tisch, August-

Exter-Strasse 1

20:00 Prinzregententheater |

Akademietheater, Ein

Klotz am Bein, Komödie von

Georges Feydeau, Prinzregentenplatz

12

20:30 Metropoltheater, Die

Lügen der Papageien, Floriansmühlstrasse

5

Kabarett

19:45 Gut Nederling, Chiemgauer

Volkstheater - Neue TV-Aufzeichnung

2016, Nederling

Strasse 78

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Luise Kinseher - Ruhe

Bewahren!, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Maxi Schafroth Faszination

Bayern“, Occamstraße 8

Konzert

20:00 Backstage | Club, Strife,

Reitknechtstrasse 6

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Carmina Burana meets

Haindling - 7 Orff-Tage der

Bayerischen Philharmonie,

Rosenheimer Strasse 5

20:00 Residenz | Brunnenhof,

ABBA SHOW - The Winner

Takes It All!, Residenzstrasse

1

20:30 Münchner Künstlerhaus,

Jazz and Beyond - Lygia

Campos Quintett, Lenbachplatz

8

Show

20:00 Circus Krone, Münchner

Rundfunkorchester 2015/16

- Sounds of Cinema, Marsstraße

43

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Musical

10:00 Deutsches Theater, An

der Arche um Acht, Schwanthalerstrasse

13

Ausstellung

15:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung

durch die MVHS, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Der

Blaue Reiter kehrt zurück,

Luisenstrasse 33

Party

23:00 NY.Club, LUXUSPOP

Heute mit: DJ Louie Pacard

(Pop, Charts, Disco), Sonnenstr.

25

Operette

19:30 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

Szene

19:00 Bar

Rendezvous, PartyBar,

mit Jörg Olsson, Müllerstrasse

54

19:00 Tanzsportclub L.U.S.T,

Standard- und Lateintanz,

für Anfänger und Fortgeschrittene,

Tumblingerstr.

34a

19:45 Musikinstitut

Wangler, ffortissimo,

Schwuler Klassik-Klub,

www.ffortissimo-online.de,

Sendlinger Str. 14, Eingang

Hackenstr., 4. Stock

20:00 Jennifer

Parks, JenniFreitag,

Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

SA 25.6.

MÜNCHEN

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

Tosca, Melodramma in drei

Akten | Komponist Giacomo

Puccini, Max-Joseph-Platz 2

19:30 Pasinger Fabrik |

Wagenhalle, Die schöne

Helena, August-Exter-

Strasse 1

Theater

15:30 Münchner Kammerspiele,

Marathon Faust I +

II, Maximilianstrasse 26-28

19:30 Königlicher Hirschgarten,

Stadl, Mord in der

Abtei Benifizius, Hirschgarten

1

19:30 Münchner Volkstheater,

Schuld und Sühne, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, Der neue

Mensch, Falckenbergstraße

1

Kabarett

19:45 Gut Nederling, Chiemgauer

Volkstheater - Neue TV-Aufzeichnung

2016, Nederling

Strasse 78

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Luise Kinseher - Ruhe

Bewahren!, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Werner Koczwara,

Occamstraße 8

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:00 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, Nymphenburger

Schlosskonzerte -

Verdi-Puccini-Belcanto-Gala,

Schloss Nymphenburg E19

19:00 Theatinerkirche

München, Jubiläums-

Benefizkonzert 800 Jahre

Dominikanerorden, Theatinerstrasse

22

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Bobby McFerrin loves Brazil,

Rosenheimer Strasse 5

20:00 Residenz | Brunnenhof,

Summer Proms im Brunnenhof

2016 - Münchner Symphoniker,

Residenzstrasse 1

20:00 Residenz | Cuvilliéstheater,

Festkonzert im Cuvilliés-

Theater, Residenzstrasse 1

22:00 Backstage | Club, Fallujah,

Reitknechtstrasse 6

Show

17:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

21:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

22:00 Pinakothek der Moderne,

Nachtmusik in der Pinakothek

der Moderne - MKO

Saison 2015/2016 - Komponistenporträt

Andrzej Panufnik,

Barer Strasse 27

Sport

9:00 Ostbahnhof, GOC Radtour,

Radl-Start Holzkirchen,

Radl-Ende Wolfratshausen,

Anmeldung bis 24.06. 19

Uhr, Orleansplatz

Ausstellung

14:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung im

Lenbachhaus, Schwerpunkt

Blauer Reiter - Der Blaue

Reiter im Dialog mit...,

Luisenstrasse 33

Operette

19:30 Prinzregententheater,

Viktoria und ihr Husar,

Musik von Paul Abraham |

Eine Produktion des Staatstheaters

am Gärtnerplatz,

Prinzregentenplatz 12

Party

21:00 089 Bar, „Zum Knutschen“,

Sound: 50er bis heute...

keine Ahnung, was die zam

spielen, aber Spaß macht’s!,

Maximiliansplatz 5

22:00 Jack Rabbit, JACK YOU

BBODY, Schwanthalerstrasse

2

22:00 BAU Lemonade, Heute mit

DJ RV., BAU, Müllerstr. 41

22:30 Oberangertheater, Jenny

tanzt, mit DJ Louie Pacard

und DJenny, Oberanger 38

23:00 NY.Club, Stonewall Remembered

(28.06.69) Mit DJ

Moussa Barcelona (Uplifting

Progressive, Tribal & Vocal

House), Sonnenstr. 25

Ausstellung

9:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21

Szene

21:00 Jennifer Parks, Weekend

Soundz, Holzstr. 14

22:00 Prosecco, Die Schlagerbar,

Theklastrasse 1


Termine 62

powered by München Ticket

››

FOTO: PRIVAT

FOTO: WILFRIED HÖSL

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

5:00 Bar zur Feuerwache,

Weißwurst, 05:00 Uhr

Weißwurst - Frühstück,

Blumenstraße 21a

Lesung

19:30 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Lutz von Dijk

berichtet aus Afrika, der

Schriftsteller erzählt von

David Kato, Elizabeth Khaxas,

Sonwabiso Ngcowa,

Müllerstrasse 14

SO 26.6.

Kabarett

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Hannes Ringlstetter,

Occamstraße 8

26. • SONNTAG • MÜNCHEN

LGBT* IN AFRIKA

Sexuelle Minderheiten haben es schwer in Afrika.

Nur Südafrika erkennt die Rechte von LGBT*

an. Aber selbst am Kap der guten Hoffnung

gehören Übergriffe auf sexuelle Minderheiten

zum Alltag. Schriftsteller Lutz van Dijk berichtet

aus Uganda vom Mord an dem jungen Homosexuellen

David Kato, aus Namibia von der mutigen

Aktivistin Elizabeth Khaxas und aus Südafrika

von dem Schriftsteller Sonwabiso Ngcowa. •bm

26.6., 19:30 Uhr, Sub-Zentrum,

Müllerstr. 14, www.subonline.org

27. • MONTAG • MÜNCHEN

PINA BAUSCH

Erstmals ist es gelungen, eine Produktion der

berühmten Choreografin Pina Bausch von einem

anderen als „ihrem“ Wuppertaler Tanztheater

aufführen zu lassen. Solisten und Ensemble des

Bayerischen Staatsballetts tanzen und spielen

ihr 2002 entstandenes Stück „Für die Kinder von

gestern, heute und morgen“, eines der charmantesten

Stücke ihrer letzten Schaffensperiode.

Ein „Muss“ für Freunde modernen Tanzes! •bm

27.6., 19:30 Uhr, Nationaltheater, Max-

Joseph-Platz 1, www.staatsoper.de

Sport

8:00 München Hauptbahnhof,

GOC Bergwanderung,

Aiplspitz (Mangfallgebirge),

Anmeldung bis 24.06.,

Treff vor Gleis 30, Bayerstraße

10A

MÜNCHEN

Oper

18:00 Bayerische Staatsoper,

La Juive, Oper in fünf

AktenKomponist Fromental

Halévy, Max-Joseph-Platz 2

Theater

15:00 Münchner Kammerspiele,

Marathon Faust I +

II, Maximilianstrasse 26-28

19:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

19:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, Männer sind alle

Verbrecher, August-Exter-

Strasse 1

19:30 Münchner Volkstheater,

Sie nannten ihn Tico (UA),

Brienner Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, Der neue

Mensch, Falckenbergstraße

1

20:00 Münchner Volkstheater |

Kleine Bühne, Dämonen,

Brienner Strasse 50

Konzert

11:00 Münchner Künstlerhaus,

Münchner Philharmoniker:

Kammerkonzert Saison

2015/2016 - 8. Kammerkonzert,

Lenbachplatz 8

19:30 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, Festkonzert

in Schloss Nymphenburg,

Schloss Nymphenburg E19

20:00 Backstage | Halle, Municipal

Waste + Hammercult,

Reitknechtstrasse 6

Show

10:30 Circus Krone, Chor des BR

2015/16 - cOHRwürmer IV,

Marsstraße 43

14:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

18:30 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Sport

8:00 Tierpark Hellabrunn, GOC

Rennradtour, Sylvensteinspeicher,

Eng, Anmeldung

bis 19.06., Treff am Haupteingang,

Tierparkstrasse 30

Ausstellung

10:00 Olympiapark München

| Kleine Olympiahalle,

STAR WARS Identities - Die

Ausstellung, Spiridon-Louis-

Ring 21


Termine 63

14:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Öffentliche Führung

im Lenbachhaus: Rochelle

Feinstein: I made a terrible

mistake, Luisenstrasse 33

Operette

18:00 Prinzregententheater, Du

Welt meiner Träume, Operettengala

| Eine Produktion

des Gärtnerplatz Theaters,

Prinzregentenplatz 12

Party

21:00 Die Registratur, Hochhouse

- Die schwule Sonntagsparty,

gechillte House-

Sounds, Müllerstrasse 42

Szene

10:00 KraftWerk, Sonntags-Frühstücks-Buffet,

bis 14 Uhr,

Thalkirchner Strasse 4

11:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Brunch, [11 bis 15:30],

moro-munich.de, Müllerstrasse

30

15:00 Diversity Jugendzentrum,

Youngsters, Gruppe für

junge Schwule bis 19 Jahre,

Blumenstrasse 11

19:00 SUB | Schwules Kulturzentrum,

Hard and Heavy

Abend, Musikthemenabend

mit Franky und Bernhard,

Müllerstrasse 14

7:00 Deutsche Eiche, Frühstücksbrunch,

bis 11 Uhr,

Reichenbachstraße 13

NÜRNBERG

Szene

14:00 Cafe Bar Cartoon, Kaffee

& Kuchen, selbstgebackenes

wie bei Muttern, An der

Sparkasse 6

17:00 Achilleus Men`s Spa &

Sauna, Fruit & Tea Aufguss,

Färberstrasse 21a

MO 27.6.

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Für die Kinder von gestern,

heute und morgen, Ein Stück

von Pina Bausch, Max-

Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Nathan der Weise, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

Kabarett

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Hannes Ringlstetter,

Occamstraße 8

Konzert

20:00 Prinzregententheater,

Angelo Branduardi + Band,

Prinzregentenplatz 12

21:30 STROM, Supersuckers,

Lindwurmstrasse 88

Kino

21:15 City Kinos, MonGay im Atelier,

„Caracas - eine Liebe

- Desde Allà“, VEN 2015,

OmU, Sonnenstrasse 12

Service

20:00 Wittelsbacher Apotheke,

Apotheken NOTDIENST,

Telefon: 089 537844, Lindwurmstrasse

97

Sport

19:00 AOK Bladenight

München, Start: Alter

Messeplatz

Party

22:00 Jack Rabbit, Fuckin‘

Monday, Schwanthalerstrasse

2

22:30 Ruby Danceclub, FUCKIN‘

MONDAY, Neuhauser

Str. 47

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

Erotik

19:00 Buddy, Naked/Unterwearparty,

Corneliusstrasse 32

20:00 Camp | Gay and Cruising

Bar, Underwear & Naked

Party, Reisingerstraße 15

20:00 Ochsengarten, Naked &

Underwear Abend, Müllerstrasse

47

NÜRNBERG

Szene

18:00 Aids-Hilfe Nürnberg,

Checkpoint, HIV Schnelltest.

Beratung und Information.

Bis 20 Uhr, Entengasse 2

DI 28.6.

MÜNCHEN

Kultur

19:00 Diversity Jugendzentrum,

QueerReaders, Englische

Bücher, Blumenstrasse 11

Oper

19:00 Bayerische Staatsoper,

Tosca, Melodramma in drei

Akten | Komponist Giacomo

Puccini, Max-Joseph-Platz 2

Theater

19:30 Münchner Volkstheater,

Nathan der Weise, Brienner

Strasse 50

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, Hot Pepper....,

Falckenbergstraße 1

20:00 Münchner Kammerspiele,

War and Peace,

Maximilianstrasse 26-28

Kabarett

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Ecco Meineke - Liberté!

Egalité! Humbatäterä-Tätä,

Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Helmut Schleich - Ehrlich.,

Occamstraße 8

Konzert

19:30 Residenz | Allerheiligen-

Hofkirche, Giuseppe

Verdi EIN MASKENBALL,

Residenzstraße 1

20:00 Residenz | Brunnenhof,

The Spirit of FALCO, Residenzstrasse

1

21:30 STROM, Shearwater, Lindwurmstrasse

88

Ausstellung

18:00 Städtische Galerie im

Lenbachhaus und Kunstbau,

Kuratorenführung:

Rochelle Feinstein. I made

a terrible mistake, Luisenstrasse

33

Party

23:00 Ruby Danceclub, Black

Tuesday, R‘n‘B, Black,

Hip Hop, Soul, Neuhauser

Str. 47

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

18:00 Wirtshaus am Rosengarten,

MLC Biergarteln, bei

gutem Wetter, Westendstrasse

305

19:00 Sporthalle | St. Martin-

Schule, Team München

| Tanzen, Standard und

Lateintanzen für Einsteiger

und Fortgeschrittene, St.

Martin-Strasse 30

NÜRNBERG

Szene

15:00 Achilleus Men`s Spa

& Sauna, Wellnesstag,

Verschiende Wellnesangebot

zu Wellnespreisen.,

Färberstrasse 21a

MI 29.6.

MÜNCHEN

Ballett

19:30 Bayerische Staatsoper,

Für die Kinder

von gestern, heute

und morgen, Ein Stück

von Pina Bausch, Max-

Joseph-Platz 2

Theater

18:00 Münchner Volkstheater

| Kleine Bühne,

3000 Euro, Brienner

Strasse 50

19:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, California

Suite, August-Exter-

Strasse 1

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei,

Floriansmühlstrasse 5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 2, Hot

Pepper...., Falckenbergstraße

1

20:00 Münchner Kammerspiele,

Figaros Hochzeit,

Maximilianstrasse

26-28

20:00 Münchner Volkstheater,

Caligula, Brienner

Strasse 50

Kabarett

19:45 Gut Nederling, Chiemgauer

Volkstheater -

Neue TV-Aufzeichnung

2016, Nederling

Strasse 78

20:00 Münchner Lach- und

Schiessgesellschaft,

Ecco Meineke - Liberté!

Egalité! Humbatäterä-

Tätä, Ursulastrasse 9

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Helmut Schleich -

Ehrlich., Occamstraße 8

20:00 Wirtshaus zum Isartal,

Sigi Popp Musikkabarett,

Brudermühlstrasse

2

Konzert

19:00 Herz-Jesu-Kirche, Richard

Wagner: Eine Orgelsinfonie,

Romanstrasse 6

20:00 Bayerischer Rundfunk

| Funkhaus Studio 2,

BR JAZZ LIVE Bühne frei

... - JAZZ LIVE Bühne frei im

Studio 2, Rundfunkplatz 1

20:00 Gasteig |

Philharmonie, Münchner

Philharmoniker:

Abonnementkonzert A

Saison 2015/2016 - TRINKS/

Barainsky/Henze, Wagner,

Schumann/8. Abo a, Rosenheimer

Strasse 5

20:00 Residenz | Brunnenhof,

Tribute To Joe Cocker, Residenzstrasse

1

21:00 STROM, St. Paul & The

Broken Bones, Lindwurmstrasse

88

Show

19:30 Olympiapark München

| Musik Arena, Tollwood

Sommerfestival 2016

- James Bay, Spiridon-Louis-

Ring 21

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Ausstellung

10:30 Städtische

Galerie im Lenbachhaus

und Kunstbau, Führung

Erwachsene mit Babys,

verschiedene Sammlungsbereiche:

Frischgebacken! -

Sammlungsbereich: Rochelle

Feinstein. I made a terrible

mistake, Luisenstrasse 33

19:30 NS-Dokumentationszentrum,

Feindsender - Jazz

in den besetzten Staaten,

Brienner Strasse 34

Party

21:00 089 Bar,

Der lässige Mittwoch, mit

DJ Marc Magnet - Schnaps,

Zappeln & Liebe!, Maximiliansplatz

5

IMPRESSUM

Herausgeber: Olaf Alp (oa)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)

BESUCHERADRESSE:

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,

80337 München, T: 089 5529716-10,

redaktion@leo-magazin.de

Köln: Spiesergasse 1, 50670 Köln,

T: 0221 29497538, termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37,

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 2740420, F: 069 27404222,

redaktion@gab-magazin.de

MITARBEITER:

Chefredaktion: Bernd Müller (bm)

Mitarbeiter: Jonathan Fink, Leon Seefried

(Fotos), Oliver Haaker (Fotos), Felix Just (fj),

Andreas Müller (am), Magnus Altschäfl (ma),

Markus Mensch, Dominique Akouri und CKL Fischer

(fis), Christian Knuth (ck,) Nadine Wenzlick,

Steffen Rüth

Lektorat: (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Angelika Boehm

Grafik: Mathias Zillig

Cover: Brian Jamie

ANZEIGEN:

Berlin:

Patrick Rehm (Leitung): patrick.rehm@blu.fm

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Martin Kellner: martin.kellner@blu.fm

Köln:

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller (am): andreas.mueller@blu.fm

EVENT & MARKETING:

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm (mkk)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp)

Christian Fischer (fis)

Vertrieb: blanda promotions, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH,

T: 030 41909331

Zeppelinstr. 6, 16356 Ahrensfelde,

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein leo-Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder Einkaufen

unsere Werbepartner.

Es gilt die leo-Anzeigenpreisliste (gültig seit 1.

Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete Artikel

geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder. Die Abbildung oder Erwähnung

einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle

Identität. Wir freuen uns über eingesandte Beiträge,

behalten uns aber eine Veröffentlichung

oder Kürzung vor. Für eingesandte Manuskripte

und Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck

von Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit

schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich.

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten

verantwortlich. Bei Gewinnspielen ist der

Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gerichtsstand

ist Berlin. Abonnement: Inlandspreis 30 Euro

pro Jahr, Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei

Lastschriften wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag

des laufenden Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit

blu media network GmbH

blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).


Termine 64

powered by München Ticket

››

FOTO: VERANSTALTER

29. • SONNTAGTAG • MÜNCHEN

JAMES BAY & GUEST

Mit dem Song „Hold Back The River“ startete

James Bay richtig durch: Gleich zwei Mal erhielt

er 2015 und 2016 den begehrten Brit Award.

Und das aus gutem Grund: James Bay spielt

nicht nur unfassbar gut Gitarre, er ist auch ein

ausgezeichneter Songwriter. Mit seiner Stimme,

wie gemacht für bluesige Balladen, wird er auch

das Tollwood-Publikum für sich einnehmen – so

viel ist sicher.

29.6., Tollwood Musik, Arena, Olympiapark,

21 Uhr, www.muenchenticket.de

23:00 harry klein, Garry Klein, mit

DJ Joolz und Florian Reith,

Sonnenstraße 12

Szene

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner Aids-Hilfe,

Checkpoint, HIV Test &

Beratung zu sexsul. Risiken.

bis 20 Uhr., Lindwurmstrasse

71

19:00 Diversity Jugendzentrum,

Barabend, Für alle Jungs

und Mädels bis 27 Jahre.,

Blumenstrasse 11

19:00 KraftWerk, Euronight, Die

Szeneparty am Mittwoch

mit extrem günstigen

Fassbier. Bis 21 Uhr., Thalkirchner

Strasse 4

19:00 Moro - Die Wirtshaus

Bar, Cocktail Happy Hour,

2-4-1 bis 0:45 Uhr, moromunich.de,

Müllerstrasse 30

20:00 Eden Bar, Pink Paradise

@ Edenbar, mit DJ James

Munich, Sonnenstrasse 25

WÜRZBURG

Erotik

16:00 Alibi Sauna, Happy Hour,

[bis 17:00], Nürnberger

Strasse 88

DO 30.6.

MÜNCHEN

Oper

18:00 Bayerische Staatsoper,

La Juive, Oper in fünf

AktenKomponist Fromental

Halévy, Max-Joseph-Platz 2

19:30 Prinzregententheater,

La Sonnambula, Musik von

Vincenzo Bellini | Produktion

des Gärtnerplatztheaters,

Prinzregentenplatz 12

Theater

18:30 Münchner Kammerspiele,

Der Kaufmann von

Venedig, Maximilianstrasse

26-28

19:00 Pasinger Fabrik | Kleine

Bühne, California Suite,

August-Exter-Strasse 1

19:30 Münchner Volkstheater,

Siegfried, Brienner

Strasse 50

20:00 Metropoltheater, Die

letzte Karawanserei, Floriansmühlstrasse

5

20:00 Münchner Kammerspiele

| Kammer 3, I´MDb -

I´MDB, Hildegardstraße 1

Kabarett

19:45 Gut Nederling, Chiemgauer

Volkstheater - Neue TV-Aufzeichnung

2016, Nederling

Strasse 78

20:00 Münchner Lustspielhaus,

Helmut Schleich - Ehrlich.,

Occamstraße 8

Konzert

18:30 Residenz | Hofkapelle,

Residenz-Serenade, Residenzstrasse

1

19:30 Schloss Nymphenburg |

Hubertussaal, NYPHEN-

BURGER SOMMER Das

Kammermusikfest 2016 - K6

Apollon Musagète Quartett,

Schloss Nymphenburg E19

20:00 Feierwerk | Hansa 39, Silverstein,

Hansastrasse 39

20:00 Gasteig | Philharmonie,

Uni-Konzert 2015/2016,

Rosenheimer Strasse 5

20:00 Residenz | Herkulessaal,

Symphonieorchester des

BR 2015/16 - GARDINER/

ANDERSZEWSKI/Rossini,

Mozart, Brahms/4. Abo D1,

Residenzstrasse 1

20:00 Tonhalle, Megadeth,

Grafingstr. 6

Show

19:00 Olympiapark München

| Musik Arena, Tollwood

Sommerfestival 2016 - Frank

Turner & The Sleeping Souls,

Spiridon-Louis-Ring 21

20:00 GOP Variete Theater

München, Clowns Company,

Maximilianstrasse 47

Sport

18:00 Kletter- und Boulderzentrum,

Sportklettern, Treffen

im Eingangsbereich, nur für

erfahrene Kletterer, Thalkirchner

Strasse 207

Festival

19:30 Tollwood Sommerfestival

| Theaterzelt, Tollwood

Sommerfestival 2016

- Sticks, Stones, Broken

Bones, Spiridon-Louis-Ring

Party

21:00 089 Bar, juke & joy donnerstagsclubbing,

Maximiliansplatz

5

Ausstellung

9:00 Olympiapark

München | Kleine Olympiahalle,

STAR WARS

Identities - Die Ausstellung,

Spiridon-Louis-Ring 21

Szene

14:15 Alten- und

Service-Zentrum Isarvorstadt,

Fitness für ältere

Schwule, mit Birgit Katzenmeyer,

Hans-Sachs-Str. 14

16:00 HIV-Therapie-Hotline,

unter Tel: 089.54 333 123,

16:00 - 19:00 Uhr

17:00 Münchner

Aids-Hilfe, Checkpoint,

HIV Test & Beratung zu

sexsul. Risiken. bis 20 Uhr.,

Lindwurmstrasse 71

19:00 Bar Rendezvous, SingBar,

Karaoke, Müllerstrasse 54

19:00 Edelheiss, Bartabend, [bis

22:00], für alle Bartträger

das 2. Bier gratis, Pestalozzistrasse

6

19:00 Pfarrsaal Evangelisch

Reformierte Kirchengemeinde,

Glockenbach

Chor, Chorprobe. Ansprechpartner:

Roland unter

0151/20187398, Resingerstr.

11

19:00 Tanzsportclub

L.U.S.T, Standard- und

Lateintanz, für Anfänger und

Fortgeschrittene, Tumblingerstr.

34a

20:00 Jennifer Parks, Quiz,

Beginn 21 Uhr, Holzstr. 14

Erotik

19:00 Buddy, Suck off Party,

Corneliusstrasse 32

ROSENHEIM

Szene

20:00 Jägerstüberl, GAY Club-

Abend, Nikolaistr 13

Wir machen uns stark!

Für Lesben, Schwule und Transgender.

www.muenchen.de/koordinierungsstelle


Stadtplan 65

MÜNCHEN 12 VON A BIS Z

Josephspitalstraße Brunnstraße

Der LEO City Guide ist der schwule Wegweiser und Branchenführer für München.

Hier können sich Einheimische und Touristen schnell im Angebot der schwulen und

lesbischen Infrastruktur zurecht finden.

Tal

10

43

08

Sonnenstraße

Pettenkoferstraße

Nussbaumstraße

11

St. Matthäus-

Kirche

Lindwurmstraße

Augsburger Straße

03

09

Reisinger Straße

14

Sonnenstraße

4

Sendlinger Tor

06

Fliegenstraße

Thalkirchener Straße

01

05

07

Müllerstraße

Stephansplatz

18

19

15

20

Pestalozzistraße

Wallstraße

Kreuzstraße

Blumenstraße

17

21

28

22

An der Hauptfeuerwache

Sendlinger Straße

Müllerstraße

24

Holzstraße

Roßmarkt

Schmidtstraße

Oberanger

Klosterhofstraße

An der Hauptfeuerwache

Blumenstraße

Hackenstraße

29

Angertorstraße

35

Hans-Sachs-Straße

32

31

36

Unterer Anger

Papa-Schmid-Straße

25

Jüdisches Zentrum

Jakobsplatz

38

Kolloseumstraße

Blumenstraße

Fraunhoferstraße

Theklastraße

Rosental

Müllerstraße

Stadtmuseum

Städtisches jüdisches

Museum

39

40

60 23

Rindermarkt

Corneliusstraße

Blumenstraße

Am Einlaß

Corneliusstraße

Klenzestraße

Utzschneiderstraße

42

Rumfordstraße

Viktualienmarkt

Reichenbachsraße

Reichenbacherplatz

Reichenbachstraße

44

Gärtnerplatz

56

Klenzestraße

Corneliusstraße

44

• Tourist Info Hauptbahnhof,

Bahnhofsplatz 2

SHOPPING

6 Bruno´s, GayLifeStyle,

Thalkirchner Str. 4

Westenriederstraße

Frauenstraße

Rumfordstraße

Klenzestraße

Aventinstraße

• STIERBLUT KARE

DESIGN GmbH,

Einrichtung,

Sendlinger Str. 35-37

• Reithofer Fachmarkt,

Elektrofachmarkt,

Reichenbachstr. 31

Mo.-Fr. 9-18 Uhr,

Sa. 10-14 Uhr 58

www.reithofer.de

8 Parus Leder, Fetisch,

Augsburgerstr. 19

20 SpeXter, Fetisch,

Müllerstraße 54

• ES Collection, Lange

Reihe 76, & 24874224

• Kiosk Reichenbachbrücke,

Kiosk,

Fraunhoferstr. 46

• BOMBASTIC FASHION,

Mode, Wasserburger

Landstr. 247

• Pool Fashion, Mode,

Kreuzstr. 14

• Docks Optik, Optik,

Kurfürstenplatz 3

• Optik Vogel e.K., Optik,

Sonnenstraße 32

Buttermelcherstraße

• München Ticket im

Olympiapark, Tickes,

Spiridon-Louis-Ring 7

• München Ticket im

Gasteig, Tickes,

Rosenheimer Str. 5

Zwingerstraße

Baderstraße

SZENE

44 Buddy, Shop,

Corneliusstr. 32

APOTHEKEN

• Isartor Apotheke,

Isartorplatz 6,

& 089 219929-0

• Wittelsbacher Apotheke,

Lindwurmstraße 97,

& 089 537844

01 Regenbogen Apotheke,

Sonnenstr. 33,

& 089 593659

ÄRZTE

• Dr. med. Ulrich Kastenbauer

Allgemeinmedizin .

Infektiologie,

Ainmillerstr. 26

Telefon 089-33 38 63

• Gemeinschaftspraxis am

Isartor Dr, Becker, Dr.

Pauli, Isartorplatz 6,

& 089 229216

• Dr. med. Karl W. Beck

Facharzt für

Allgemeinmedizin,

Lindenschmittstr. 35,

& 089 772929

4 Prinzmed Dr. med. Nils

Postel, Sendlinger Tor Platz 8,

& 089 54884378–0

AUSGEHEN

3 CAMP, Bar, Reisingerstr.15

5 KraftWerk, Cafe,

Thalkirchner Str. 4

14 Eden Bar, Club,

Sonnenstr. 25

14 NY. Club, Club,

Sonnenstrasse 25

15 Edelheiss Bar, Bar,

Pestalozzistr. 6

20 Bar Rendezvous, Bar,

Müllerstraße 54

24 BAU - Munich, Bar,

Müllerstraße 41

25 Die Wirtshausbar Moro,

Restaurant, Müllerstr. 30

28 Bar Jennifer Parks, Bar,

Holzstraße 14

29 NIL Cafe, Cafe,

Hans-Sachs-Straße 2

33 Drei Glöcklein, Bar,

Hans-Sachs-Str. 8

38 Zur Feuerwache, Bar,

Blumenstraße 21a

60 Prosecco Bar, Bar,

Theklastr. 1

• Beim Franz, Restaurant,

Holzstr. 41

• Harry Klein, Club,

Sonnenstr. 8

• 8below, Club,

Schützenstr. 8

• neuraum, Club,

Arnulfstr. 17

BEAUTY

• HAAR-GENAU, Frisör,

Baaderstr. 65

• Lippert’s Friseure L2,

Frisör, Lenbachplatz 3

• Massage Munich Steffen

Robak, Studio Tal 30,

www.massage-munich.

com, & 0175 6175255

ESSEN&TRINKEN

• Cafe Regenbogen,

Lindwurmstr. 71, 80337

München, & 089 54 333 102

• Couch Club, Bar,

Klenzestr. 89

• Bistro Pfundig, Bistro

Lindwurmstr. 95

• Loony Cafe am

Josephsplatz, Cafe,

Augustenstr. 112

• Kubitscheck Café und

Torten, Cafe, Gollierstr. 14

• Cafe Stacherias e.K.,

Cafe, Karlsplatz 8

• Cafe Schuntner, Cafe,

Plinganserstr. 10

• Filmwirtschaft, Cafe,

Sonnenstraße 12

• Osteria Alpenhof, Restaurant,

Alpenplatz 1

• Wirtshaus zum Isartal,

Restaurant,

Brudermühlstraße 2

• Gartensalon,

Restaurant, Türkenstr. 90

• Niederlassung,

Restaurant,

Buttermelcherstr. 6

• Cafe Glück, Restaurant,

Palmstr. 4

• Merlins, Restaurant,

Angertorstr. 4

• Faun Gaststätte,

Restaurant, Hans-Sachs-

Straße 17

• Monsoon Restaurant,

Restaurant,

Hans-Sachs-Straße 9

• Amici Vinothek/

Restaurant, Restaurant,

Rumfordstr. 6

44 Deutsche Eiche,

Restaurant,

Reichenbachstraße 13

21 Glockenbach,

Restaurant, Müllerstr. 49

• Café Maria, Restaurant,

Klenzestraße 97

KULTUR

• Lenbachhaus -

Städtische Galerie,

Luisenstr. 33,

www.lenbachhaus.de

• Kultur im Schlachthof,

Bühne, Zenettistr. 9,

www.im-schlachthof.de

• Bayerische Staatsoper,

Bühne, Max-Joseph-

Platz 2, www.

bayerische-staatsoper.de

• Deutsches Theater,

Bühne,

Schwanthalerstraße 13,

www.deutsches-theater.de

• Staatstheater am Gärtnerplatz,

Bühne,

www.staatstheateram-gaertnerplatz.de,

& 089 202411

• GOP Varieté-Theater,

Bühne, Maximilianstraße

47, info@variete.de,

www.variete.de

• Münchner Kammerspiele,

Bühne, Maximilianstraße

26-28, www.muenchnerkammerspiele.de

• Münchner Volkstheater,

Bühne, Brienner Straße 50,

www.muenchnervolkstheater.de

32 Neues Arena Kino, Kino,

Hans-Sachs-Str. 7,

www.arena-kino.de


City Filmtheater, Kino,

Sonnenstraße 12,

www.city-kinos.de

• Haus der Kunst,

Museum,

Prinzregentenstr. 1

57 Münchner

Stadtmuseum, Museum,

Sankt-Jakobs-Platz 1

• Museum Brandhorst,

Museum, Theresienstr. 35 a

• Neue Pinakothek, Museum,

Barer Str. 29

• Pinakothek der

Moderne, Museum,

Barer Str. 40

• Bayerisches

Nationalmuseum,

Museum,

Prinzregentenstr. 3

• Staatliches Museum

Ägyptischer Kunst,

Museum,

Gabelsbergerstr. 35

• Backstage Concerts

GmbH, Musik,

Reitknechtstr. 6,

backstage.eu

• Gasteig (Philharmonie),

Musik, Rosenheimer

Straße 5,

www.gasteig.de

POLITK

• BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN KV,

München, Sendlinger Str. 47,

www.gruene-muenchen.de

• SPD Bayern,

Oberanger 38,

www.spd-muenchen.de

• Rosa Liste München, schwullesbische

Wählerinitiative,

Marienplatz 8,

www.rosaliste.org

RAT&TAT

• AIDSHILFE München

Lindwurmstr. 71,

& 089 54333-0,

www.aidshilfe-muenchen.de

40 Diversity Jugendzentrum,

Blumenstr. 11,

www.jules-bei-diversity.

de, & 089 55266986

36 LeTRa, Blumenstr. 29,

www.letra.de,

& 089 7254272

• Marikas Beratungsst.

f. anschaffende junge

Männer, Dreimühlenstr. 1,

www.marikas.de,

& 089 7259084

23 Sub e.V.,

Müllerstraße 14,

info@subonline.org,

& 089 8563464-00

• TransMann e.V,

Parzivalstr. 41,

www.transmann.de,

& 0170 3851356

• IMMA e.V. Initiative für

Münchner Mädchen,

Jahnstraße 38,

www.imma.de,

& 089 238891-0

35 Koordinierungsst. f.

gleichg. Lebensw.,

Angertorstr. 7

(Eingang Müllerstraße),

80469 München

& 089 23000942

SERVICE

• Lohnsteuerhilfe Bayern

e.V., Finanzen, Karlstr. 96

• Irene Schmitt

Rechtsanwältin, Recht,

Neuhauser Str. 15/3

• Jürgen Leske

Rechtsanwalt, Recht,

Pestalozzistraße 40

• Schuster & Riedl

Rechtsanwälte, Recht,

Eisenmannstr. 4,

& 089 238889-30

• Tourist Info Marienplatz,

Tourismus, Marienplatz 8

42 Colibri Bar, Bar,

Utzschneiderstr. 8

22 Ochsengarten, Bar,

Müllerstraße 47

7 DIBURNIUM, Fetisch,

Thalkirchner Str. 5

• UnderGround des MLC,

Fetisch,

Machtlfingerstr. 28

• Schwabinger

Mensauna, GaySauna,

Düsseldorfer Str. 7

30 Deutsche Eiche,

GaySauna,

Reichenbachstraße 13

• Team München,

Sportverein, Rumfordstr. 39,

info@teammuenchen.de,

www.teammuenchen.de,

• L.U.S.T. Latein- und

Standard-Tanzsportclub

2000 e.V, Sportverein,

Tumblingerstr. 34a,

info@tanz-lust.de,

www.Tanz-Lust.de

• Isarhechte e.V.,

Sportverein, Meindlstr. 11a,

info@isarhechte.de,

www.isarhechte.de

• Amazonen Frauensportverein

c/o Kofra,

Sportverein, Baaderstr. 30,

frauensport-amazonen@

gmx.de, www.amazonenmuenchen.de

• Gay Outdoor Club

München e.V.,

Sportverein, Müllerstr. 14,

info@gocmuenchen.de,

www.gocmuenchen.de

UNI

• Technische Universität

München QueerReferat

des AStA, Uni,

Arcisstr. 17, www.tum.de

• Studentenvertretung der

Hochschule München,

Uni, Lothstrasse 13d,

www.hm.edu

• Ludwig-Maximilians-

Universität StuVe Queer

Referat, Uni, Leopoldstr. 15,

www.queer-lmu.de

UNTERKUNFT

• BOLD Hotel,

Aschauer Straße 12,

81549 München,

& 089 20001592244

44 Deutsche Eiche, Hotel,

Reichenbachstraße 13

• Pension Eulenspiegel,

Pension, Müllerstr. 43a


Horoskop 66

hoMoskop

Juni 2016

Von Moritz jansen

JiMMY SoMerville, 22.6.1961

In den 1980ern war der irische Sänger als Mitglied der Bands Bronski Beat und

The Communards Dauergast in den Hitparaden und Vorreiter der „Gay Pride“-Idee:

Der erste Hit „Smalltown Boy“ handelt vom Coming Out, auch mit HIV und Aids

beschäftigen sich die Texte des Künstlers immer wieder. Musikalisch aktiv ist

Somerville bis heute: 2015 erschien sein schmissiges Disco-Album „Homage“. •bjö

FOTO: JAMES KEMMENOE / MEMBRAN

ZWillinge

21. Mai – 21. Juni

Die Venus bereitet dir in der ersten

Monatshälfte einen gehörigen Auftrieb.

Danach solltest du ein bisschen kürzer treten,

besonders beruflich vermeidest du auf diese

Weise zahlreiche kleine Mienenfelder.

Sternenwink: bleibe beSonnen!

Waage

24. SepteMber – 23. oktober

Um Klarheit über die Ursachen

deines ganzen Chaos zu erhalten, bietet

sich ein Urlaub gerade zu an. Danach

sollten die Bahnen wieder gerader

laufen.

Sternenwink: GenieSSe deine pauSe!

WasserMann

21. Januar – 19. Februar

Im Juni bist du sehr kreativ und kommunikationsfähig.

Der richtige Zeitpunkt, eigene

Ideen im Berufs- und Privatleben zu entwickeln.

Halte jedoch ein wenig inne, um die richtige Wahl

zu treffen.

Sternenwink: nutze die zeit!

krebs

22. Juni – 22. Juli

Dein aufkommender Geburtstag

bietet die Gelegenheit die Sommerparty des

Jahres zu gestalten. Eine tolle Abwechslung

zur Arbeit und mal sehen, wen du dabei

triffst …

Sternenwink: partY!!!

skorpion

24. oktober – 22. noveMber

Du tauchst momentan häufig ab,

um dich selbst finden zu können. Der Vorteil:

Es bleibt genug Zeit für die Liebe und deine

Freunde. Beruflich lässt es dich ebenfalls

entspannter an die Dinge herangehen.

Sternenwink: : nutze deine Freizeit!

Fische

20. Februar – 20. März

Für einen entspannten Sommer

bietet es sich an, eingeschlafene Freundschaften

wieder aufzuwecken. Mal sehen,

an welche Erlebnisse ihr gemeinsam anknüpfen

könnt.

Sternenwink: rückblicke Sind toll.

löWe

23. Juli – 23. auGuSt

Ausgeglichenheit, ein Zustand an

dem du lange gearbeitet hast, kannst du endlich

genießen. Bewahre diese Harmonie und sie

überträgt sich auf andere Bereiche.

Sternenwink: weiter So!

schütZe

23. noveMber – 21. dezeMber

Nach dem Durcheinander der letzten

Zeit wirst du nun wieder einen geordneteren

Alltag finden. Jetzt haben auch wieder die

Freuden des Lebens mehr Platz.

Sternenwink: heureka!

Widder

21. März – 20. april

Du hast dich gerade an diverse

Veränderungen angepasst. Dass es erfolgreich

verlief, erkennst du an deiner aktuellen

Entspanntheit. Das weiß auch deine Liebe.

Sternenwink: GenieSSe den MoMent!

JungFrau

24. auGuSt – 23. SepteMber

Der Einfluss des Mars hat dir die

letzten Wochen ein bisschen schwieriger

gestaltet. Achte weiterhin darauf, instabil

wirkende Projekte, seien sie beruflich oder

menschlich, zu meiden, dann kommst du

selber wieder mehr zum Zug.

Sternenwink: auGen auF!

Schlaftipp erfolgreich

gewesen? Anzeige

ausschneiden und bis 30.06.16

ein Latex-Kissen geschenkt bekommen.

steinbock

22. dezeMber – 20. Januar

Deinen gesundheitlichen

Rückschlag hast du gut überwunden.

Erhole dich noch ein bisschen ehe du

privat und beruflich wieder

durchstartest.

Sternenwink: auF Geht’S!

stier

21. april – 20. Mai

Im Job bist du momentan

ganz schön auf Achse. Nimm dir Zeit für

deine Freunde, das wird der richtige

Weg sein, Erholung zu finden. Vielleicht

ergibt sich so auch eine neue

Begegnung ...

Sternenwink: auGen auF Für die liebe!

STEPHANS SCHLAFREGELN. DIESEN MONAT: NR. 4 VON 10.

Ernähre Dich bewusst.

Niemand arbeitet gern nachts, auch nicht dein Magen: Am

besten ist abends ein leichter Snack. Und lieber viele kleine

Mahlzeiten über den Tag verteilt als wenige, dafür aber umso

mächtigere Essen. Ballaststoffe, Obst und Gemüse gehen

immer, Schnellimbiss und Fertiggerichte bitte nur in Maßen.

Achtung, Naschkatzen: Auch zuviel Süßes schadet dem Schlaf.

Schlafraumkonzept STEPHAN, Clarita-Bernhard-Straße 18, 81249 München

www.schlafraumkonzept.de

SCHLAFRAUMKONZEPT STEPHAN, WERBEMITTEL: Anzeige, FORMAT: 170 x 62 mm, MEDIUM: Leo-Magazin München, AUSGABE: Juni 2016, PROFIL: ISOv2


THE OFFICIAL

OFFICIAL

MAIN PARTY

Die grösste Gay-Party in der Schweiz.

@KAUFLEUTEN

11. JUNI 2016

Starring:

Alaska Thunderfuck (USA)

Line-up:

3 DANCE

International DJ & Producer

FLOORS

DJ Aron (ISR)

DJ Alex Lo (MEX)

International DJ & Producer DJ Steven Redant (ESP)

DJ Nicki Dynamite (GER)

DJ José Jones (CH)

DJ Countessa (AUT)

DJ Charlet C. House (GER)

Door Godess:

Agyness Champagne

3 DANCE FLOORS

Beginn 23.00 Uhr | Strikt ab 18 Jahren

www.zurichpridefestival.ch


eine

Highspeed-

Heimat

Schnelles Internet für den schönsten

Ort der Welt: Mein Zuhause.

Neugierig?

Jetzt entdecken

m-net.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine