Aufrufe
vor 2 Jahren

PRINCE

guitar-06-2016-Leseprobe

INTERVIEW Der

INTERVIEW Der Teilchenbeschleuniger PAUL GILBERT Wenn Paul Gilbert ein neues Soloalbum veröffentlicht, horcht die Shred-Gemeinde jedes Mal auf. Doch nicht nur die, denn Paul schreibt auch jede Menge toller Songs mit genialen Hooklines und schnellen Soli. Bei I Can Destroy handelt es sich mal wieder um ein Album mit Gesang. I Can Destroy C Neil Zlozower, Paul Gilbert Im Auto kommen einem die besten Lyrics – so geschehen auf I Can Destroy, das mal wieder mehr Gesang aufweist. 32 6/16

INTERVIEW “ „Bei Kvelertak ging es von Anfang an um Liveauftritte“ C Paal Audestad, Stefan Hoederath/Redferns VIDAR LANDA/KVELERTAK Einstöpseln und loslegen! Ein Stück Kautabak zum Interview darf nicht fehlen, schließlich stammt Vidar Landa aus Skandinavien. Seine Band Kvelertak hat für Nattesferd (Nachtreise) einiges verändert, weit über den Künstlerwechsel für die gefeierten Albumcover hinaus. Die sechs Norweger haben die neun Songs live im Studio eingespielt und selbst produziert – begleitet von jeder Menge kreativer Reibung. Vidar, habt ihr Vorbilder für eure Dreigitarrenphalanx? Vidar Landa: Nein, wir folgen weder Iron Maiden noch Lynyrd Skynyrd. Wir beschäftigen drei Gitarristen, weil unsere Songs stets mehrere Ebenen haben. Sie werden so geschrieben. Komponiert ein Mitglied für drei Klampfen? Oder findet ihr die Riffs für drei Gitarrenlinien beim Jammen im Proberaum? Beides. BJ [Bjarte Lund Rolland], einer von uns drei Gitarristen, war früher Hauptsongwriter. Seine Kompositionen hatten verschiedene Riffs für drei Gitarren. Für Nattesferd hat sich das Verfahren geändert; dieses Mal haben wir zusammen im Proberaum geschrieben. Einer findet ein Riff, und alle drei Gitarristen suchen ihren Weg, es zu spielen. Das ist ein sehr zeitaufwändiger Prozess. Welche Gitarre hältst du in der Hand? Eine Nik Huber – das ist ein deutscher Gitarrenbauer aus Rodgau-Niederroden. Er kam zum Soundcheck einer unserer Shows und gab mir diese Gitarre. Ich probierte sie aus und habe sie noch am selben Abend im Konzert eingesetzt. Wir touren so viel, und Nik- Huber-Gitarren bleiben immer in tune. Ich muss nicht mehr so viel stimmen. Dazu liegt sie gut in der Hand, und es ist noch nie etwas gebrochen. Eine solide Sache. Außerdem mag ich die Idee, dass sie von einem Gitarrenbauer stammt und nicht aus industrieller Fertigung. Ich kann ihn treffen und ihm meine Wünsche mitteilen. Die Nik Huber hat die Form und den Klang einer Les Paul Junior. BJ spielt eine Nebelung; das ist eine norwegische Firma. Maciek Ofstad greift meist zu einer Gibson SG. Alle drei stöpseln wir in Orange-Amps. Welche sind eure Haupteinflüsse? Ich bin mit weißem Rock’n’Roll aufgewachsen, mit Aerosmith und Guns N’ Roses. Als ich selbst zu spielen begann, war das in der Regel Drei-Akkorde-Punk. Für Kvelertak ist Punkrock extrem wichtig! BJ dagegen beherrscht Fingerpicking, das er sich selbst beigebracht hat. Er mag melodiöse Rocker wie Boston und Fleetwood Mac. Ich war in vielen Punkrockbands, und alle haben die gleichen Riffs geschrieben. Das Coole an dieser Band 38 6/16

Besser proben – Teil 12 - Music Store News
Electric Guitar/Electric Bass/Acoustic Guitar ... - Aria Guitars Co.
1. Austrian Fretless Guitar & Just Intonation Festival 29 ... - Schärding