Der Aufsteiger

hoffi85

Rückrunde - Saison 2015/16 Der Aufsteiger Herzlichen Dank an unsere Hauptsponsoren: _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 1


team energie Erst Abschied, dann Aufbruch! Hallo Steinfeld, hallo liebe Angelfans, Jetzt bestellen und sparen! Heizöl Diesel Schmierstoffe Erdgas Pellets Wir machen‘s möglich! www.team.de team baucenter Ihre Baustoff-Spezialisten sanieren modernisieren bauen Wir machen‘s möglich! www.team.de Zum letztem Saisonspiel begrüßen wir die U23 vom ETSV Weiche Flensburg. Die Eisenbahner sind wohl das Team der Rückrunde, haben sich mit tollen Ergebnissen aus dem Tabellenkeller rausgespielt und belegen nun mit 41 Punkten den 11. Tabellenplatz. Besonders begrüßen möchten wir den Schiedsrichter der heutigen Partie, Olaf Sulima und sein Gespann. Für Olaf und auch für uns ist es ein Spiel, das uns allen sehr am Herzen liegt, denn es ist sein letztes Meisterschaftspiel auf Verbandsebene. Olaf und der FC Angeln 02 verbinden durch die lange gemeinsame Fußballgeschichte viele Erlebnisse und wir sind traurig, einen Schiedsrichter wie ihn nicht mehr mit uns auf dem Platz zuhaben. – Wir wünschen Dir alles Gute und freuen uns sehr, das letzte Spiel mit Dir bestreiten zu dürfen. In den vergangenen Wochen haben wir mit den Siegen gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel den zweiten Platz der Verbandsliga erobert und wollen diesen im heutigen letzten Spiel der Saison verteidigen. Der Mannschaft und dem „Team ums Team“ ist ein riesen Kompliment auszusprechen. In einer Phase, in der wir besonders gefordert waren, ist es gelungen, uns sportlich zu stabilisieren und die Weichen für die kommende Spielzeit zu stellen. Das kommende Spieljahr ist ein Qualifikationsjahr. Zum Einen wird die Verbandsliga auf 16 Teams reduziert, zum anderen wird es eine zweigleisige neue Liga unterhalb der SH-Liga geben. Unser Ziel für die kommende Saison ist Platz 7 und die damit verbundene Qualifikation für die neue Liga. Der neue Kader verspricht Vielfalt und Variantenreichtum. Nahezu jeder Spieler ist in der Lage, auf zwei bis drei Positionen zu Spielen und so sollten wir stets das passende Mittel finden, um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Wir bedanken uns herzlichst bei allen Helfern, Ehrenamtlern und Zuschauern für die einzigartige Unterstützung im vergangenen Spieljahr und freuen uns auf eine weitere, sicherlich grandiose Saison 2016/2017. Mit sportlichen Grüßen, Tore Wächter Inhaltsverzeichnis 3 Vorwort 4 Die Rückserie der 1. Herren 8 Bei Holli auf dem blauen Sofa 9 Kolumne: Spielerfrauen 10 Time to say ... goodbye! 18 Die Saison der Damenmannschaft 20 Saisonrückblick der A-Jugend 21 B-Jugend blickt zurück 22 HEUTE: Saisonabschlussfeier 23 Rückblick der C- und D-Jugend 25 Die Erfolgsgeschichte der Grashopper 26 Bewegung im FCA Vorstand _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 3


Ein Rückblick von Henning Stüber Die Rückserie der 1. Herren Für unsere Liga geht heute eine aufregende Saison zu Ende. Die Winterpause wurde mit ein paar Hallenturnieren überbrückt, wo wir sicherlich beim Flens-Cup eine außergewöhnlich gute Leistung gezeigt haben und nur unglücklich im Halbfinale ausgeschieden sind. Die Wintervorbereitung war jedoch grauenvoll. Angefangen von den kaputten Duschen in Mohrkirch, dem tiefen Trainingsplatz und einem wirklich dünnen Kader, war das dieses Jahr alles suboptimal. Der Kader ist zwar groß, aber wir haben im Winter und Frühjahr wirklich viel durchmachen müssen. Das in einer Mannschaft nacheinander jeder mit Grippe mal ausfiel, hatte ich in der Form noch nie und muss ich so schnell auch nie wieder haben. Der Rückrundenstart in Bredstedt war zwar holprig, aber am Ende gewannen wir dort mit 1-0 und blieben in Lauerstellung. Bis Ostern hielten wir uns schadlos. Am Ostersonnabend in Harrislee war der Titeltraum anscheinend ausgeträumt. 0-2 Niederlage mit dem wirklich letzten Aufgebot. Als wir 2 Wochen später noch in Satrup verloren, ging es für uns eigentlich nur noch darum, die Saison vernünftig zu beenden. Der Druck war weg und es folgten 2 verdiente Siege gegen Husum. Wir waren langsam wieder in der Spur und siehe da: Frisia schwächelte ein wenig. Unnötigerweise ließen wir zu Hause noch Punkte gg Stern und Tellingstedt liegen, so dass wir die Schwächephase von Lindholm nicht ausnutzen konnten. Was wir dann am 1. Mai bei 06 abgeliefert haben war beeindruckend. 5-0 Auswärtssieg. 4 Danach folgte der nächste Derbysieg in Friedrichsberg, ein 8-0 in Schafflund und ein 2-1 Heimerfolg gg Löwenstedt. Und siehe da: am Pfingstmontag kam es zum Showdown gg Frisia. 500 Zuschauer, bestes Fußballwetter und ein intensives Topspiel was 2-2 endete. Für die Meisterschaft war das 2-2 für uns zu wenig, aber wir waren nicht unzufrieden. Wenn man die gesamte Saison betrachtet, können und müssen wir mit der Saison zufrieden sein. Sicherlich war mehr drin, aber bedenkt man, dass wir nahezu jede Woche mit einer anderen Aufstellung spielen mussten (in der Innenverteidigung hatten wir gefühlt jedes 2.Spiel ein anderes Paar), jede Woche immer mal wichtige Spieler fehlten, so ist das erreichte zufriedenstellend. Hemmend wirkte sicherlich ab und an auch die Erwartungshaltung an die Mannschaft bzw. der Anspruch der Mannschaft an sich selbst, jede Woche zu 100% zu funktionieren. Der Fokus von uns Trainern war jedoch vor der Saison ein anderer: tabellarisch Top 3-5. Aber wichtiger war es uns, das Jahr nach dem Abstieg als Jahr der Konsolidierung zu sehen. Schwerpunktmässig ging es uns darum, weg vom Konterfußball zu kommen und das zu machen was, wir eigentlich nicht können: aus dem eigenen Ballbesitz was zu machen und Lösungen zu finden. Das waren alle Spieler so gut wie nicht mehr gewohnt (in der Jugend als Bsp ging es auch immer oft um das Spiel gegen den Ball, in der SH Liga Herren hatten wir auch so gut wie keinen Ballbesitz). Das ist uns phasenweise gut gelungen und es zeigte sich zum Ende der Saison, dass wir spielerisch richtig viel auf ‘m Kasten haben. Der Zusammenhalt innerhalb der Truppe war einmalig, die Stimmung innerhalb der Truppe war immer top. Dazu trugen vor allem unsere jungen Spieler sowie die Neuzugänge bei. Ein Tobias Siert und Paul Malcha sorgten für viel Abwechslung und Stimmung in der Truppe, vor allem am Wochenende nach erfolgreichen Spielen. Ein Jan Böhnert passte hier rein wie die Faust aufs Auge, immer gut drauf, immer hilfsbereit und den man immer gut um sich haben konnte. Selbst unsere beiden „Opas“ Hoffi und Tore fühlten sich in der Truppe sicherlich öfters mal wie Anfang 20 ;) Zur neuen Saison wird es einen Trainerwechsel geben. Ich für meine Person werde eine Fußballpause einlegen. In der Winterpause habe ich gemerkt, wie gut es tut, einfach mal am Wochenende nicht los zu müssen und im Laufe der Rückserie reifte dieser Entschluss endgültig, da es mir immer schwerer fiel, mich aufzuraffen und loszufahren. Da auch ich nicht jünger werde und das Leben nicht spurlos an mir vorbeigeht, ist das sicherlich auch nachvollziehbar. Mit Sönke Müller haben wir jedoch schnell einen Nachfolger gefunden. Mit den internen Lösungen fahren wir meistens am Besten, da die Bedingungen im FC Angeln nun mal anders sind als bei anderen Vereinen. Um hier klar zu kommen, muss man den Verein in und www.sportteichmann.de Für eine starke Offensive auf dem Feld Bodenbearbeitungsmaschinen von Brix aus Mohrkirch Made in Schleswig-Holstein Lars Chr. Brix GmbH • Brombeerstraße 6 • D-24405 Mohrkirch • Fon +49 (0) 46 46 / 3 22 brix-gmbh@brix-scheibeneggen.de • www.brix-scheibeneggen.de 5


Aktuelle Tabelle // Stand 24. Mai 2016 Der aktuelle Kader der Liga-Mannschaft vom FC Angeln 02. auswendig kennen und relativ viel selbst gestalten. Abschließend gilt mein Dank Tore, der einem wirklich viel abgenommen hat und mehr als nur eine Hilfe war! Bei Bernd als TW Trainer, der auf der Bank bei den Spielen wirklich für unwahrscheinlich positive Stimmung sorgte – das war mitunter großes Kino auf der Bank ... J Bei Thomas als Physio ist Danke eigentlich zu wenig. Was Thomas in dieser Saison wieder geleistet hat, um unsere Spieler fit zu kriegen, war respektabel und weltklasse. Aus der Truppe nicht wegzudenken ist Susanne als Betreuerin und gute Seele. Vielen Dank auch dir! Bei Petra und Malle, sowie ihrem Helferteam ebenfalls ein ganz großes Dankeschön! Ein besonderer Dank gilt auch Jochen und Schlappi für das Kassieren bei Heimspielen. Ebenso vielen Dank an Wolle als Platzwart für die geleistete Arbeit. Auch bei unseren beiden Stadionsprechern Hauke Hoffmann-Timm und Wolfgang Holtmann bedanke ich mich ganz herzlich. Das war aller erste Sahne! Der A-Jugend ein großes Dankeschön für das Aushelfen! Natürlich gilt der Dank auch allen treuen Fans und Zuschauern. Besonders bedanken möchte ich mich bei dem Edelfan aus dem Nachbarort, der uns jede Woche eine Niederlage gewünscht hat. J Last but not least ein RIESIGES DANKE an diese geile Mannschaft, die wirklich was Besonderes ist! Auf bald, Henning Stüber Letzter Spieltag Samstag, 28. Mai 2016 14.00 Schleswig 06 – IF Stjernen FL 15.00 SV Blau-Weiß Löwenstedt – BSC Brunsbüttel 16.00 SG Langenhorn/Enge – TSV Nordmark Satrup 16.00 TSV Nord Harrislee – Heider SV II 16.00 Bredstedter TSV – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 16.00 FSG im Amt Schafflund – TSV Friedrichsberg 16.00 DGF Flensburg – TSV Friedrichsberg 16.00 MTV Tellingstedt – FC Tarp-Oeversee 16.00 FC Angeln 02 – ETSV Weiche FL II 16.00 Husumer SV– FSG im Amt Schafflund der Omnibusbetrieb aus Süderbrarup Tel.: 04641/92990 Fax 04641/929940 www.lueck-reisen.de e-mail: info@lueck-reisen.de Ihr Partner für Vereins-, Tages- und Ausflugsfahrten 6 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 7


Bei Holli auf dem blauen Sofa Alexander „Ali“ Römke … der seit Februar '16 in 15 Spielen 11 Tore geschossen hat. Neues aus der Spielerfrauen-Mafia Abseits des Spielfelds der Liga-Mannschaft und doch näher dran als Andere Dein Lieblingsessen? ... viel und alles, aber besonders gerne Pizza. Vanille- oder Schokoeis? ... Vanilleeis. Dein Lieblingsgetränk? ... ist Bier und Leitungswasser. Welche Musik hörst Du am liebsten? ... Rock – dazu passt der neue Sender „Radio BOB“. Was machst Du beruflich? ... nach der Fachhochschulreife in Flensburg, war ich 2 Jahre beim Bund, danach 6 Monate in Australien, nach einem Kurzstudium BWL, folgten 5 Jahre als Versicherungskaufmann bei der Provinzial, dann wieder eine Auszeit von 11 Monaten in Australien und nun warte ich auf die Zulassung zum Sozialpädagogik-Studium in Kiel. Was machst Du in deiner Freizeit? ... ich bin Trainer einer C-Jugend-Mannschaft des FC Tarp-Oeversee, verbringe viel Zeit mit meiner Freundin und Freunden, Reisen. Morgenmensch oder Morgenmuffel? ... mehr Tendenz zum Morgenmensch. Dein Lieblingsverein? ... die „Grün-Weißen“ von der Weser , die gerade den Klassenerhalt in der 1. Liga sehr souverän geschafft haben. Bei welchen Vereinen hast Du gekickt? ... TSV Tarp, FC Tarp-Oeversee, TSB Flbg., FC Angeln 02 ( 1 Jahr A-Jgd. + 1 Jahr Herren), bis 2014 wieder FC Tarp-Oeversee, dann 11 Monate Australien 3. Liga und ab Febr. 2016 beim FC Angeln 02. Welches Saisonziel hast Du mit unserem FCA02 für 2016/17? … hoffentlich läuft es genauso wie in dieser Spielzeit – oder sogar noch besser. Was magst Du nicht? ... Unehrlichkeit und Unzuverlässigkeit, den langen und kalten Winter im Norden. Ali hat am 10. April Geburtstag und ist 29 Jahre alt. Ein echter Mittelstürmer der neuen Generation: Schnell – Zweikampfstark – Torgefährlich! Und mit 11 Toren in 15 Spielen hat er dies wirklich bewiesen. In welchem Land möchtest Du mal für eine längere Zeit leben? ... am liebsten in Australien oder dort, wo es immer schön warm ist und mir meine Englisch-Kenntnisse weiterhelfen. Mit wem möchtest Du mal einen Tag verbringen? ... mit Henning Stüber. (Henning 24: Postdienst, Fußball, Party) Was würdest Du als erstes tun, wenn Du im Lotto gewinnst? … Eigener Verein/eigenes Stadion und Absicherung der Familie . Text: Holi Holtmann Und wieder geht eine erfolgreiche Fußballsaison, in der es unsere Männer noch einmal spannend gemacht haben, zu Ende. Um ehrlich zu sein - endlich! Die letzten drei bis fünf Wochen sind mit unseren Männern meist sehr anstregend. Der Fukos liegt eindeutig auf den letzten Spielen, dem Kader für die kommende Saison und vielem mehr. Dinge, die außerhalb des Fußballs liegen, verlieren an Bedeutung und wir müssen uns die Aufmerksamkeit das ein oder andere Mal erkämpfen. Beim Co-Trainer und dem Kapitän stehen die Telefone nicht mehr still, es wird organisiert und geregelt was möglich ist und wir Frauen fangen alles auf. „Was machen wir, wenn der jetzt geht? Wir brauchen einen Ersatz. Ich ruf da noch einmal an. Und den müssen wir auch unbedingt bei Laune halten. Und wie regeln wir das mit den Finanzen?“ Bei all diesem Gerede oder Organisiationskram wird aber eins oft vergessen: Es werden die Spieler vergessen, die bleiben. Die weiterhin ihren Mann stehen und zu dieser einzigartigen Truppe dazugehören. Die, die Lücken schließen können und die, die durch entstandene Lücken sich mehr zutrauen und auch zu größeren Führungsspielern heranwachsen können. Denn eins ist sicher - irgendwie ist es hier doch immer weitergegangen und die Truppe bleibt wie sie ist: einfach großartig! Wir sagen ein großes DANKE an Malle und Petra für unseren Stammtisch und den leckeren Hugound freuen uns auf eine weitere großartige Saison mit tollen Fans und einer weltklasse Mannschaft! Auf Wiedersehen an der Stonefield-Road - und das gilt natürlich auch für die beiden Mädels, die uns durch ihre Männer „verlassen“ - ihr seid jederzeit herzlich willkommen und bleibt ja sowieso weiterhin echte Angeln-Girls! Impressum Herausgeber: FC Angeln 02 e.V., Auwiese 7, 24860 Böklund, vorstand@fc-angeln02.de, www.fc-angeln02.de Grafikdesign: MerleMarketing, Merle Puzich, Carlshöhe 42, Eckernförde,www.merle-marketing.de Redaktionsleitung: Ann-Kathrin Möller Texte: Trainer und Verantwortliche vom FC Angeln 02 Anzeigenservice: Ralf Huwe, Sina Brix Fotos: Brarupsport, Norbert Krambeck, www.brarupsport.de, andere Bilder aus Privatbesitz Druck: Druckpunkt Eckernförde, Christine Meyer, Holm 10, Eckernförde, www.druckpunkt-online.de Auflage: 100 Exemplare Text: Merle Puzich 8 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 9


Club 500 Mitglieder Dirk Nissen- Omnibusbetrieb Mohrkirch Peters Wärmetechnik Mohrkirch Familie Waterhues Mohrkirch Gerhard Pilch, Böel Nordische Holzbearbeitung Willy Koch Schnarup-Thumby Hartmut Mügge Schnarup-Thumby Biogasanlage Martin Thomsen Schnarup-Thumby Schlüter Biogasanlage Alt-Tolkschuby Trollkohnskoppel Kinderheim Arthur ter Avest • Kiesby Ralf Schmidt Landwirtschaft Trerberg Naturenergie Trerberg GmbH & Co Kg Ralf Schmidt Landeier aus Mohrkirch Eike und Claus-Erich Paulsen Claus Marxen Mohrkirch Time to say ... GooDBYE! Tarek Malz Heute bestreitet Tarek sein vorerst letzte Spiel für den FCA, denn er wird uns im Juli in Richtung USA verlassen, wo er ein 4-jähriges Fußballstipendium antreten wird. Tarek kam als C-Jugendlicher im Jahr 2008 zum FCA und blieb bis zum heutigen Tag dem Verein treu. Seine ersten Schritte machte er unter Wolli und Ralf Huwe in der C-Jugend SH-Liga. Tarek brachte schon damals vieles mit, was ein Fußballer braucht. Tolle Technik, tolle Übersicht, Zweikampfstärke, Schnelligkeit und ein hohes Maß an Spielverständnis. Einziger Nachteil war immer: er war relativ klein und bei jedem Zweikampf musste man befürchten, dass Tarek sich die Knochen bricht, da an dem Jungen nichts dran war. Es folgte das erste Jahr B-Jugend in der Regionalliga, in der Tarek ein absolutes Seuchenjahr aus Krankheiten und Verletzungen hatte. Nahtlos gefolgt vom 2. Jahr in der SH-Liga, im dem er ebenfalls mit einer Krankheit länger ausfiel. In den beiden Jahren der A-Jugend passierte bei Tarek noch mal richtig was. Er entdeckte für sich den Fitnesssport. In seinem Zimmer stand nun fortan eine Hantelbank. Das Ergebnis sieht man spätestens jetzt. Er ist ein richtiger Athlet mit keinem Gramm zu viel auf den Rippen. Egal welcher Gegenspieler da kam, Tarek hat sie auf seine Art und Weise erledigt. Ruhig, abgeklärt und mit wenig Worten. Das zu einem Innenverteidiger mehr dazu gehört, als zu verteidigen, sieht man ebenfalls an ihm. Eine Spieleröffnung, die in der Verbandsliga seines gleichen sucht, nicht umsonst spielt Tore 98% der Abschläge flach auf die Innenverteidiger. Apropos Worte: Tarek war noch nie ein Mann der großen Worte. Es gab auch Abende, an denen er es schaffte, drei Stunden in einem Raum mit der Mannschaft zu sitzen und wenig bis eigentlich gar nicht zu sprechen. Aber auch hier hat Tarek sich gut entwickelt und wurde mit den Jahren immer selbstbewusster, was man auch gut daran merkt, dass man jetzt wunderbar mit ihm reden kann! Tarek wird seinen Weg machen, alles was er sich in den Kopf gesetzt hat, ist gut durchdacht und zieht er am Ende auch durch. Vielleicht klappt es eines Tages ja doch noch, dass er mit seinem Bruder Jascha in der Liga beim FCA zusammenspielt. Wer die Spiele und den Weg von Tarek mitverfolgen will: das College heißt Newberry College. ªªª Ein weiterer großer Abschied hat sich mit unserer Nummer 10 angekündigt: Björn wird uns nach exakt 10 Jahren Richtung TSB Flensburg verlassen, um dort den nächsten Schritt zu machen. Über Björn könnte ich eigentlich ein ganzes Buch schreiben, da es viele witzige Erlebnisse mit ihm in den letzten Jahren gab. Bei einem Kennenlerntraining der damaligen C-Jugend tauchte Björn auf einmal mit seinem besten Freund auf. Wolli als sein damaliger Trainer sagte nur: Wahnsinn, was für eine Granate. Den will ich unbedingt haben! So kam es, Club 50 Mitglieder • Marc Baumgart | Vertrauensmann der Itzehoer Versicherung • Adam Burkhard • Inga und Rainer Albrecht • 1A Autoservice Arno Braas • Bauunternehmen Boysen • KFZ Reparatur Thomas Christophersen • Fahrzeugtechnik Volker Diederichsen • Susanne Fritz • Ursula Gendries • Straßen-Tiefbau GmbH Karl Hagemann • Bäckerei Kontditorei Haß Maik Haß • Marco Hauser • H.W. Horstmann • Peter Horstmann • Peter Jacobsen • Familie Joachimsen • Christiane Grosscurth-Kapelski und Rainer Kapelski • Karl-Heinz Klinker • Björn Lassen • tpunkt malz immobilien Tomas Malz • Carmen und Sönke Marxen • Asmus Paulsen • Hans-Eckard Petersen • Ute und Jens Rohweder • Wolfgang Schäfing • Schleswiger Volksbank eG • Sportgemeinschaft Thumby Heiko Kroll • Malte Suchsdorf • T&B - Die Biogasoptimierer GmbH • Helga und Markus Waterhues • Karl-Heinz Wächter • Erk Westermann-Lammers • Skatfreunde Twedt Peter Heinrich Schmidt • Das kleine Privat-Museum Helmut G. Lax. Süderbrarup • Anke und Christian Ottsen (Club 100) • Nimai Hemmersbach • Praxis für Krankengymnastik Henrike Peters • Stefan Hasselhorst (Club 100) 10 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 11


000 Club 2000 Mitglieder Temme Struck Schnarup-Thumby Björn Laß dass Wolli nach dem Training den Hörer in die Hand nahm und bei Björn noch mal angerufen hat. Fortan hatten wir ihm bei uns. Einige seiner Erfolge: C-Jugend Bezirksmeister, in der B-Jugend Aufstieg in die Regionalliga, A-Jugend Aufstieg in die SH-Liga und Ligaaufstieg in die SH-Liga. Björn war das prägende Gesicht des 93er Jahrgangs. Fußballerisch top, charakterlich einwandfrei, allerdings: Für Leute, die ihn nicht kennen, ist er sehr schwer einzuschätzen, es braucht seine Zeit, bis man weiß, was sich in seinem Kopf abspielt. In seiner Anfangszeit bestand ein Gespräch mit ihm aus folgenden Worten: „Hallo Björn“ Antwort: „Moin.“ Das war´s. Mit den Jahren taute Björn aber auch hier richtig auf. Man konnte mit ihm reden, diskutieren und viel Spaß haben. Abseits des Platzes wuchs Björn mit den Jahren immer mehr in eine Führungsrolle rein und übernahm auch mehr und mehr Verantwortung. In einem B-Jugendspiel kam es Mal zu einem „Eklat“. Björn stand NICHT in der Startelf. Da saß er nun 1. Hälfte auf der Auswechselbank und fluchte 40 Minuten lang vor sich hin. Ein kleiner Auszug: „Dann hätte ich gestern Abend beim Herbstball auch mehr als zwei Bier trinken können“. „Ich saß noch nie auf der Bank“. „Dann hätte ich auch zu Hause bleiben kön- 12 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 13


nen“. Zur Halbzeit durfte er dann rein, machte mit der ersten Aktion ein Hackentor von der Torauslinie und lief so viel wie noch nie in der damaligen Saison ;) Zudem hat er danach sage und schreibe vier Wochen kein Wort mit mir geredet. J Im Aufstiegsjahr zur Regionalliga wollte in einem Heimspiel das entscheidende Tor nicht fallen. Björn sagte zu Mitspielern „Jetzt gebt mir mal die Pille, das kann doch nicht so schwer sein das Tor zu machen“. Gesagt, getan. Björn bekam den Ball, spielte 6 Spieler schwindelig, machte das Tor und ließ sich umgehend auswechseln. Auch das war in der Zeit typisch Björn, er ließ sich gerne mal auswechseln, wenn es ihm zu spannend wurde, das hat sich aber mittlerweile etwas gelegt. Als A-Jugendlicher hätte Björn zu Holstein gehen können. Der Aufwand war ihm zu groß und zudem tut Björn sich mit neuen Dingen immer schwerer als andere. Er ist ein Mensch, der sein gewohntes Umfeld braucht, nicht gerne im Mittelpunkt steht, der sich wohlfühlen muss und auch gerne nach den Spielen noch mit den Kollegen bei Petra im Vereinsheim sitzt. Es gab jedes Jahr neue Angebote für unseren 10er: Holstein, Kropp, FL 08 usw. – Tore sagte es mal sehr treffend: „Jedes Jahr, in dem Björn hier spielt, ist ein Geschenk.“ So ist es. Wir waren jedoch immer darauf bedacht: wenn er geht, dann muss es auch was vernünftiges sein. Trainer, Umfeld und sportlich muss es zu Björn passen und da ist TSB sicherlich nicht die schlechteste Adresse hier oben. Björn hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung genommen und er gehört von seinem Potenzial her auch in die SH-Liga. Er wird bei TSB sicherlich eine gute Rolle spielen und muss den Schritt nun auch machen, sofern er jedoch Heimweh hat oder gerne wieder zurück möchte: die Tür steht immer offen und soweit ist es ja von der Straße „Zum Weim“ (wo er künftig mit seiner Freundin wohnen wird) ja nun auch nicht mehr zum Sportplatz. Die Fähigkeit, ein Spiel alleine zu entscheiden, sowie seine ganze Art, werden uns sicherlich fehlen, allerdings gönnen wir Björn nun den Wechsel und wünschen ihm alles Gute bei der neuen Herausforderung! ªªª Derby wird uns am Saisonende Richtung Satrup verlassen. Im Jahr 2008 stieß Derby als B-Jugendlicher zum FCA und mischte dort die SH Liga auf. Im ersten Jahr kam er auf knapp 40 Tore und behielt über die Jahre konstant seinen Torriecher bei. Derby ist einer der wenigen Spieler, die hier alles mit erlebt haben und auch in schlechten Zeiten dem Verein die Treue hielten. Abstieg mit der A-Jugend aus der SH-Liga, Wiederaufstieg mit der A, Abstieg Christian Derby Döhrwaldt mit der Liga aus der Verbandsliga, Tingeltour durch die Kreisliga, mit dem anschließenden Durchmarsch in die SH-Liga. Er gehört zu der Sorte Spieler, die sich nie auf- 14 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 15


geben und hängen lassen und immer 100% geben. Zu spät kam er nie, war immer der erste beim Training und fehlte auch bei Spielen so gut wie nie. Was Derby aber immer brauchte, war ein gewisser Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und das nötige Vertrauen. Dann hat auch er die Gabe, ein Spiel alleine zu entscheiden, was er auch oft genug bewiesen hat. Im Spiel selbst kommt Derby viel über Physis und Dynamik. Im SH-Liga Jahr war er aus verschiedensten Gründen meilenweit von seiner Bestform und Fitnesszustand entfernt. Was er jedoch im letzten Sommer für eine Wandlung gemacht hat, war bemerkenswert und mehr als respektabel. Topfit und richtig schlank stand er auf einmal beim 1. Training auf dem Platz und spielte eine richtig gute Hinrunde. Im Winter verletzte Derby sich am Knie, musste auf Montage und verpasste leider somit fast jedes Training. Aber auch hier zeigte Derby, dass er ein Teamplayer ist und stellte sich in den Dienst der Mannschaft, biss sich bei Personalmangel durch die Spiele. Dafür ein richtig dickes Dankeschön! Wir wünschen Derby alles Gute und ich behaupte einfach mal: das Kapitel FC Angeln 02 ist für Derby noch nicht beendet! ªªª Mörtel kam im Jahr 2012 zum FC Angeln 02 und entwickelte sich schnell zu einem Spieler, der ein Spiel prägen kann und der zu einem Aushängeschild der Ligamannschaft wurde. Trotz seiner Größer ist Dennis sehr beweglich und dreht auf dem Platz mit dem Ball die tollsten Pirouetten. Die Gegner bekommen Knoten in die Beine und die Zuschauer den Mund vor staunen nicht zu. Im Aufstiegsjahr zur SH-Liga hat Mörtel eines der wichtigsten Tore der jüngeren Vereinsgeschichte geschossen (das damalige 1-0 gegen den SV Frisia). In vielen Spielen war Dennis mit seiner ruhigen und bestimmten Art der Turm in der Schlacht und hat innerhalb der Mannschaft Dennis Mörtel Burau ein hohes Ansehen und war sozusagen der Ruhepol der Truppe. Dennis sieht aus wie ein Wikinger. Wer ihn aber kennt, lernt schnell seiner sanfte, ruhige und humorvolle Art kennen und schätzen. Und auch abseits vom Platz Mörtel macht er eine gute Figur und ist für jeden Spaß zuhaben. Wir erinnern uns nur zu gut an das Faschingsfest (Dennis gewinnt in der Kategorie bestes Gruppenkostüm) oder an das Zumba-Training mit seiner Freundin. Denn nicht nur sportlich, sondern auch privat fand er sein Glück in der Angeln-Familie. Dennis hat in diesem Verein seine große Liebe gefunden. Mittlerweile wohnt er auch mit Janina im beschaulichen Angelnland und hat mit ihr sicherlich die ideale Partnerin gefunden. Um vom ganzen Stress runter zukommen, geht Dennis von Montag bis Freitag zur Arbeit J oder entspannt bei einigen Riffs auf der Gitarre.Dennis ist ein super Typ der bei allen Spielern und Zuschauern sehr beliebt ist und eine Persönlichkeit, die wir sehr vermissen werden. Mörtel wird dem Verein vorerst nicht zur Verfügung stehen und sich eine Auszeit vom leistungsorientieren Fußball nehmen. Wir sind aber guten Mutes, freuen uns schon jetzt darauf Dennis in naher Zukunft wieder in unserem Kreise begrüßen zu dürfen und verabschieden uns deswegen mit den Worten: Bis bald! Ihr kompetenter Partner in Sachen Bau... Tiefbau • Hochbau Zimmerei 24894 Twedt • Kappelner Str. 15 Telefon 046 22 / 18 54 -0 •Fax 046 22 / 18 54 -44 info@greve-bauunternehmen.de www.greve-bauunternehmen.de 16 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 17


Auf den Punkt gebracht. 1. Damen Digitaldruck / Offsetdruck / Aufkleber / Fahrzeugbeschriftung / Broschüren / Geschäftsausstattung / Fotobearbeitung u.v.m. Wir, die Damenmannschaft des FC Angelns, hatten eine sehr durchwachsende Rückrunde. Eine Reihe von Niederlagen brachte uns aber nicht dazu, den Kopf hängen zu lassen - im Gegenteil! Seitdem haben wir nichts mehr verloren! Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und streben jetzt einen Platz unter den ersten Vieren in der Tabelle an. Unsere Saison endet erst Ende Juni, somit können wir noch viele Siege einfahren. Bei Heimspielen gibt es Kaffee und Kuchen gegen selbstwählbare Spenden. Wir freuen uns immer über Zuschauer in unserer Thumby Arena. Ein großes Dankeschön geht an unseren Schiedsrichter Volker Ohlsen, der uns diese Saison bei Heimspielen gepfiffen hat. Ein weiteres Dankeschön geht an die Schleswiger Volksbank für unsere neuen Trainingsanzüge. Derzeit besteht unsere Mannschaft aus 16 Spielerinnen. Im Tor haben wir Lina Festersen, die aus beruflichen Gründen in der Rückrunde leider kaum bei uns sein konnte. Aber auch das war kein Problem für uns! Mit drei Ersatzmöglichkeiten von Laura Kleinschmidt, Ann-Kathrin Möller und Louisa Schiffmann hatten wir bis jetzt nie einen 18 Mangel an Torfrauen. Diese werden dabei von unserer starken Abwehr immer unterstützt. Mit Kristin Schmidt, Wencke Schlotfeldt, Wencke Schröder, Mailin Gorr, Lea Stehr, Christin Ohlsen, Johanna Haack, Laura Neubacher und Verena Jensen haben unsere Torfrauen das ein oder andere Spiel kaum etwas zu tun. Das Mittelfeld und den Sturm besetzten bei uns Dana Schlotfeldt, Ann-Kathrin Möller, Svenja Lunkwitz und Katrin Witt. Für die nächste Saison konnten wir bis jetzt kaum neue Spielerinnen für uns gewinnen und einige Spielerinnen gehen nach dem Abitur ins Ausland, in den Mutterschutz und so weiter. Somit werden wir eine weitere Saison als 7er Mannschaft hinten dranhängen. Aber es ist weiterhin unser Plan, wieder auf das 11´er Feld zurückzukehren. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison 2016/2017, bei der uns weiterhin unser Trainer Helmut Witt begleiten wird. Wir danken unserem Frauenversteher für diese Saison, die wir als neu zusammengewürfelter Haufen wirklich erfolgreich gemeistert haben. Mittlerweile sind wir ein richtiges Team, in dem wir uns alle sehr gut ergänzen und in guten, wie in schweren Zeiten für einander da sind. Text: Katein Witt Holm 10 / 24340 Eckernförde T 0 43 51 - 73 98 97 mail@druckpunkt-online.de _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 19


Ein kleiner Saison Rückblick A-Jugend Ein Jahr Erfahrung & Teamgeist B-Jugend Zwar haben wir noch 8 Spiele, aber wir wollen die Chance nutzen, um schon einmal ein kurzes Fazit abzugeben. Im Juli fingen wir die Saison Vorbereitung für die Saison 2015/16 in der SH-Liga an. Unser neues Trainerteam um Helge Marquardt, Björn Lassen und Stephan Rogall, plante den neuen Kader. Denn nach einigen Abgängen (u.a Gonde Hennigsen, Niklas Hauser und Tim Asmussen), mussten wir einen runderneuerten Kader aufbauen. Zum einem konnten wir auf unseren gut ausgebildeten alten B-Jugend Jahrgang bauen, zum anderen konnten wir mit Thore Schöttle, Clemens Nielsen, Timon Malz und Malte Gendries vier Angeliter Eigengewächse zurück zum FCA holen. Nach 18 Spielen haben wir uns einen sehr guten 7. Platz in der Schleswig-Holstein gesichert, sind also von den Abstiegsplätzen weit entfernt. Zudem haben wir den Titel als Futsal-Hallenkreismeister verteidigt. Und im Kreispokal scheiterten wir erst im Halbfinale gegen Flensburg 08. In der regulären Spielzeit fiel kein Tor und Flensburg gelang es erst in der 2. Halbzeit der Verlängerung, den Siegtreffer zu erzielen. Es war schon beeindruckend , dass trotz Verletzungspech und Abiturprüfungen, wir es immer wieder geschafft haben, einen guten Kader auf den Platz zu schicken. In diesem Zusammenhang ein grosses Lob und Dankeschön an die Trainer der B1 und A2, Tomas Malz und Jörg Brodersen, für die sehr gute Zusammenarbeit in dieser Saison. Somit können wir jetzt schon sagen, dass wir unser Saison-Ziel (Nichtabstiegsplatz, 14 Punkte auf einen Abstiegsplatz) erreicht haben und die letzten Spiele frei aufspielen können, ohne Angst haben zu müssen, noch in den Abstiegsstrudel zu geraten. Text: Stephan Rogall Was für ein Jahr! Bei noch 6 ausstehenden Punktspielen stehen wir mit dem 6. Platz von 14 Teams ganz gut da. Mit ein bisschen Glück ist unser Saisonziel Platz 5 auch noch drin. Erfahrungen wurden gesammelt, „Gänsehautspiele“ absolviert gegen Flensburg 08 (Derbysieg), die Auswärtsspiele in Molfsee oder Eichede (Auswärtssiege) oder auch unsere grandiose Hallenserie (Kreispokalsieger und Teilnahme zur Landesmeisterschaft) mit einer insgesamt tollen, spielerischen Leistung. Wir sind als Team von Spiel zu Spiel zusammen gewachsen und es hat sich eine Mannschaft geformt, die sich jetzt in der Rückrunde gefunden hat. Auch charakterlich hat sich da etwas Positives zusammen gebraut. In jedem Spiel wird bis zum Ende gefightet und kein Ball wird so ohne Gegenwehr verloren gegeben. Unsere 2000er werden uns sicherlich zur nächsten Saison noch viel Freude bereiten und die Jungs des 99er Jahrganges haben von Sönke und mir ein gutes Rüstzeug bekommen, um in der A-Jugend klar zu kommen. Einige haben in dieser laufenden Serie schon unserer A geholfen und Verantwortung übernommen. In diesem Jahr hatten wir auch ein wenig spanisches Temperament in unseren Reihen mit Gui und Couque Villar. Beide absolvieren hier in Angeln ein Auslandsjahr und begeistern auf dem Feld wie auch bei so mancher Mannschaftsfeier. Text: Tomas Malz Viel Erfolg für die Saison 2015/16! Faire Preise bei fachgerechter Ausführung! Marketingberatung • Layout • Design Carlshöhe 42 in Eckernförde • Tel. 043 51 / 66 60 517 www.merle-marketing.de • www.die-hoehe.de 20 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 21


Schicht im Schacht – die Saison 15/16 neigt sich dem ENDE entgegen! Hallo liebe Angelngemeinde, liebe Fans und Freunde, liebe Feierbiester, am heutigen Tage findet hier an der "Stonefieldroad", im Anschluss an das Ligaspiel, unsere Saisonabschlussfeier statt. Jeder, der sich dem FC Angeln verbunden fühlt oder spontan Lust hat, ist herzlich eingeladen, dem Spektakel beizuwohen. Während des Spiel´s wird es ein 50-Liter-Fass Freibier geben, das die Ligamannschaft zur Verfügung stellt – DANKE ! Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, das Championsleague-Finale zu sehen. Es ist eine Gelegenheit, um das doch teilweise turbulente Jahr in netter Gesellschaft ausklingen zu lassen, ein paar nette Gespräche zu führen und einfach Spaß zu haben. An dieser Stelle uns allen jetzt schon mal ein tolles Fest, in dem Sinne, bis später! Peters Wärmetechnik bietet Ihnen die komplette Systemlösung der technischen Gebäudeausrüstung aus einer Hand. Wir beraten Sie gern! Text: Lars Brix C1: Klassenerhalt in der SH-Liga Mit einem Kader von rund 20 Spielern (inklusive 2 tollen Spielerinnen!) begann das Team von Trainer Kay Schiefelbein das Abenteuer SH-Liga mit einer intensiven Vorbereitung und unzähligen Testspielen im Juli 2015. Gut vorbereitet und voller Optimismus realisierten wir gleich im ersten Spiel, welches unglücklich mit 2:3 gegen Heide verloren wurde, dass uns in der SH-Liga nichts geschenkt wird. Die erste Auswärtstour führte uns nach Eutin/Malente. Hier konnten wir gleich 3 Punkte einfahren! Es folgten viele knappe Spiele, wobei sich Siege und unglückliche Niederlagen abwechselten. Bis auf das Auswärtsspiel in Kronshagen agierten wir immer auf Augenhöhe mit unseren Gegnern. Schlussendlich gelang uns am 19ten Spieltag mit einem überzeugenden 4:0 Heimsieg gegen das Team NorBü der fast sichere Klassenerhalt. Mit den Spielen gegen unseren Kooperationspartner und Tabellenführer Holstein Kiel stehen uns nun noch zwei Highlights der Saison bevor und wer weiß, vielleicht können wir die Jungs aus der Landeshauptstadt ein wenig är- gern ... Ein großer Dank gilt allen Eltern, die während unserer Heimspiele einen tollen Verkauf von Kaffee, Kuchen etc. organisieren! D-Jugend auf Meisterschaftskurs Vier Spieltage vor Schluss führt unsere D-Jugend souverän die Kreisklasse an. Auf dem Feld noch ungeschlagen, rührte der einzige Punktverlust aus einem vermeintlichen Nichtantritt: Eine nicht abgeschickte Mail und ein überharter Staffelleiter sorgten dafür, dass die D-Jugend von Gunther und Nils sich keinen Spannungsabfall mehr leisten kann. Umso erfreulicher ist das Abschneiden der Truppe, wenn man bedenkt, dass man nur mit einem sehr kleinen Kader in die Saison gestartet ist. Dank der fleißigen Unterstützung der E-Jugend und tollen Eltern, die deutlich häufiger fahren und waschen mussten, wird die Saison aber gut über die Bühne gebracht. Der Grundstein zu dieser erfolgreichen Saison wurde bereits im Sommertrainingslager in Schleswig gelegt. Im Winter folgte dann als Highlight der Hallenmeistertitel in der Kreisklasse. Wir wünschen dem FC Angeln 02 viel Erfolg für die laufende Saison! Text: Nils Hilscher Hauptstrasse 75 . 24405 Mohrkirch . Telefon: 04646 234 mail@peters-waermetechnik.de . www.peters-waermetechnik.de Dirk Hartz 24837 Süderbrarup • Kappelner Straße 2 Theorie: Montag und Donnerstag um 19.30 Uhr (Info und Anmeldung ab 18.30 Uhr) Telefon 046 41 / oder 0 177 / 33 24 626 22 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 23


FC Angeln 02 ist KLASSE mit Sponsoring dank Wind, Sonne und Biomasse von Claus Marxen mit Compagnie Management GmbH mit MBT Marxen Bauträger GmbH mit Pinkeberg Wind GmbH & Co. KG mit Windpark Böel GmbH & Co. KG mit Windpark Esmark-Harsefeld GmbH & Co. KG mit Bio-Gas Hof Obdrup GmbH & Co. KG mit BioKraft Satrup GmbH & Co. KG Wir stellen ein: Otto und Diesel Und zwar für alle Marken und Modelle. Hier werden Sie 1a beraten und betreut, hier bekommen Sie genau das Richtige für Ihren Wagen zum 1a Preis/Leistungsverhältnis. Autohaus Borghardt Inh.: Patric Borghardt · Mercedes-Jahreswagen 24888 Loit · Telefon 0 46 41 / 30 94 Dokument: 2009085_1.1.eps;Seite: 1;Format: (91.02 x 100.19 mm);Auszug: Vollfarbe;Datum: 23.Jun 2005 10:10:11 Grashopper – die Erfolgsgeschichte geht weiter G-, F- und E-Jugend Der jüngste FCA Nachwuchs trainiert weiterhin jeden Montag von 16.30 - 18.00 Uhr in Böel. Fast 60 Kinder tummeln sich wöchentlich auf dem Platz und werden von zehn Trainern in Kleingruppen angeleitet. Die Kleinsten (5 und 6 Jahre) werden von Clemens Goos (ab der kommenden Saison Herrenspieler beim FCA) und Paul Malcha (bereits jetzt schon Spieler der Ligamannschaft) trainiert. Mit viel Geduld zeigen unsere beiden Jungtrainerdie ersten Schritte im Fußball. Unsere zwei F-Jugendteams (7 und 8 Jahre) leiten jeweils Mathies Lausen und Malte Löwe (beide Angelner Eigengewächse, die die Fußballschuhe vorrübergehend an den Nagel gehängt haben). Hier geht es zwar noch nicht um Punkte, aber wöchentliche Spiele gegen Mannschaften auf Kreisebene spornen unsere Nachwuchskicker immer wieder an, ihr Bestes zu geben. Die E-Jugend (9 und 10) Jahre werden von Wolfgang Schäfing zusammen mit Mats Hoffmann Timm und Joshua Andersen (beide Spieler in der B-Jugend) trainiert. Im Herbst gelang die Qualifikation für die Leistungsstaffel. Hier treffen sie auf die stärksten Teams aus dem Kreisgebiet und werden jedes Wochenende gefordert. Siege und Niederlagen wechseln sich ab und die Jungs müssen immer an ihre Grenzen gehen. In der Hallenrunde waren sie ebenfalls sehr erfolgreich. Genau wie unsere D-Jugend von Gunter Quapp und Nils Hilscher holten sie den Titel. Text: Wolfgang Schäfing Fenster Türen Treppenbau Büromöbel verschiedene Möbel 24 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 25


Bewegung im Vorstand des FC Angeln 02 Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung vom FC Angeln 02 standen viele Wahlen auf dem Programm. Turnusmäßig stand der 1. Vorsitzende/in und der 1. Kassenwart/in zur Wahl. Swen Treede stand zur Wiederwahl und wurde in Abwesenheit wiedergewählt. Swen befindet sich seit einigen Tagen im Bundeswehreinsatz im Kosovo. Wir wünschen Ihm an dieser Stelle alles Gute für diese Aufgabe und hoffen, dass er Ende August wohlbehalten zurückkehrt. Mit Sina Brix scheidet unsere 1. Kassenwartin aus. Wir danken Sina für die hervorragend geleistete Arbeit, die umgängliche Zusammenarbeit und immer gastfreundliche Bewirtung im Hause Brix. Wir sind froh, dass Sina uns nicht ganz verloren geht und Sie ihre Kompetenz weiter in den Förderverein einbringt. Als Nachfolgerin wurde Beate Treede gewählt. Die Ähnlichkeit im Nachnamen zu unserem 1. Vorsitzenden kommt nicht von ungefähr, denn Beate ist die Schwester von Swen. Beate ist beruflich im Steuerrecht zuhause und wird ihre Erfahrungen sicherlich gewinnbringend einsetzen können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Beate und wünschen ihr die gleiche Geduld mit uns, wie Sina sie hatte. Nicht turnusmäßig standen der 2. Vorsitzende und die stellvertretende Kassenwartin zur Wahl. Jörg Goos wurde im letzten Jahr auf eigenen Wunsch nur für ein Jahr gewählt. Jörg möchte aus familiären und beruflichen Gründen kürzer treten. Diesem Wunsch kommen wir – wenn auch mit einem weinenden Auge – natürlich nach. Wir danken Jörg für den jahrelangen Einsatz im Vorstand des FC Angeln 02 und gönnen ihm seine neugewonnen Freizeit. Als neuen zweiten Vorsitzenden konnten wir David Anderson gewinnen. David ist Sozialpädagoge aus Schnarup-Thumby und stammt aus den USA, was man bereits nach wenigen Sekunden an seinem charmanten Akzent bemerkt. David lebt mit seiner Familie schon viele Jahre in Deutschland, ist über seinen Sohn Joshua, der aktuell in der B-Jugend spielt und Trainer bei den Grashoppern ist, als Spielervater zum FC Angeln 02 gekommen. David ist motiviert und man merkte schon nach den ersten Beiträgen, dass er dem Vorstand weiterhelfen kann - auch wenn sein sportliches Herz für den Baseball schlägt J. Als stellvertretende Kassenwartin müssen wir zukünftig auf Carmen Marxen verzichten. Aus beruflichen Gründen bittet Sie, Ihr Amt niederzulegen. Wir danken Carmen für die stets angenehme Zusammenarbeit und die nicht immer einfache Mitgliederverwaltung. Als neue stellvertretende Kassenwartin steht uns ab sofort Ann-Katrin Möller zur Seite. Anka kennt den Verein und die Abläufe und kann mit diesem Wissen schon viel von Ihren künftigen Aufgaben abdecken. Wir freuen uns, dass unsere beliebte „Allzweckwaffe“ und Spielerfrau jetzt auch im Vorstand aktiv ist. Wir wünschen Dir viel Spaß bei dieser Aufgabe. Text: Sönke Müller & osteopathische Techniken & osteopathische Techniken Kappelner Straße 54c I 24392 Süderbrarup I 046 41 . 98 73 80 Kappelner Straße 54 c 24392 Süderbrarup, Telefon 0 46 41 - 98 73 80 Leitung der Praxis in Böklund S. Matzen Pöttacker 1a I 24860 Böklund I 046 23 . 18 999 22 Kappelner Straße 54 c 24392 Süderbrarup, Telefon 0 46 41 - 98 73 80 26 _ FC Angeln 02 _ Verbands-Liga Saison 2015'16 _ 27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine