BSG_Hauszeitung_1_2016_160512_RZ_WEB.pdf

allgaeubsg

HAUS ZEITUNG

Magazin der BSG-Allgäu

110 Jahre Wohnen SEITE 4 / 5

Ausgezeichnet! SEITE 6 / 7

Spatenstich in Günzburg SEITE 10

Genossenschaftliches Wohnen SEITE 12 / 13

110 Jahre BSG-Allgäu

Ausgezeichnet! Spatenstich in Günzburg Sligopark

Willkommen zuhause!

AUSGABE 01|2016


EDITORIAL

Tanja Thalmeier

Liebe Mitglieder, sehr geehrte

eserinnen und Leser,

Ihnen allen herzlichen Dank für Ihr Interesse und die zahlreichen,

motivierenden Rückmeldungen zur letzten Ausgabe unserer

HAUSZEITUNG.

Die BSG-Allgäu feierte am 10. April 2016 ihr 110-jähriges Bestehen.

Lesen Sie mehr über 110 Jahre Wohnen bei der Genossenschaft

BSG-Allgäu. Diese Frühjahrsausgabe Ihrer HAUSZEITUNG

ist geprägt durch unsere genossenschaftliche Philosophie, die

stets den Menschen im Mittelpunkt unseres Handelns sieht. Ob

wir unsere Neubauvorhaben auf den Immobilien- und Bautagen

vorstellen, für öffentlich geförderte Wohnungen in Günzburg

Spatenstich begehen oder genossenschaftliche Mietwohnungen

für unsere Mitglieder errichten – machen Sie sich Ihr Bild davon.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch: Ob Mitglied,

Kunde, Geschäftspartner oder unser wertvolles Mitarbeiterteam.

Im Zusammenhang mit einer bereits wiederholt durchgeführten

Mitarbeiterbefragung und darauf aufbauender konsequenter

Arbeit an einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur haben

wir eine großartige Auszeichnung erhalten. Erfahren Sie mehr

über die BSG-Allgäu als Great Place to Work ® , einem der besten

Arbeitgeber im Allgäu, in Bayern und in Deutschland 2016.

Wir danken Ihnen allen von Herzen, unseren Mitgliedern, den

Vertreterinnen und Vertretern, für Ihr Interesse an unserer Genossenschaft.

Beim Lesen unserer neuen HAUSZEITUNG wünsche ich Ihnen

gute Unterhaltung, positive Eindrücke und ich freue mich

gemeinsam mit meinem Vorstandskollegen, Herrn Mario Dalla

Torre, und unserem „ausgezeichneten Mitarbeiterteam“ über Ihre

Anregungen oder individuellen Ideen zu Ihrer HAUSZEITUNG der

BSG-ALLGÄU.

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Frühjahr, Gesundheit und

Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

BSG-Allgäu

Ihre Tanja Thalmeier

2

HAUS ZEITUNG


110 Jahre Wohnen 4 – 5

Schon immer eine Genossenschaft, bei der der Mensch

im Mittelpunkt steht

Ausgezeichnet! 6 – 7

... als einer der besten Arbeitgeber in Deutschland!

Lehrstellenbörse 8

Unsere Auszubildenden als Botschafter

Immobilien- und Bautage 9

Rückblick

Spatenstich in Günzburg 10

Es entstehen 15 öffentlich geförderte Mietwohnungen

Soziale Dienste ... 11

... bei der BSG-Allgäu: Wir sind für Sie da!

Genossenschaftliches Wohnen 12 – 13

Wir schaffen bezahlbaren Wohnraum für Sie!

... aus der Redaktion 14

Kreuzworträtsel 15

HAUS ZEITUNG 3


Intern

110 Jahre Wohnen

Schon immer eine Genossenschaft, bei der der Mensch

im Mittelpunkt steht

Als sich am 10. April 1906 zwanzig

Interessenten zusammenfanden, um

den „Bau- und Sparverein Kempten

und Umgebung“ zu gründen, hätte

wohl niemand gedacht, dass sich dieser

Zusammenschluss innerhalb eines

Jahrhunderts zur größten aller 330

Wohnungsgenossenschaften in Bayern

entwickeln würde.

Heute, genau 110 Jahre nach ihrer Gründung,

bewirtschaftet die BSG-Allgäu insgesamt

6.275 Wohnungen (davon 2.000

eigene genossenschaftliche Mietwohnungen),

zählt aktuell 3.764 Mitglieder und

stellt 100 Arbeitsplätze für die Menschen

in der Region zur Verfügung. „Wir haben

von Anfang an den Menschen und nicht

das Kapital in den Mittelpunkt unseres täglichen

Handelns gestellt“, betont der Aufsichtsratsvorsitzende

Herbert Schiek. „Nach

wie vor sehen wir uns in allererster Linie

in der Pflicht, nicht eine Maximalrendite

zu erwirtschaften, sondern die Mitglieder

mit bezahlbarem Wohnraum zu versorgen.

Deshalb engagieren wir uns auch weiterhin

im sozialen Mietwohnungsbau in der Stadt

Kempten und der Region.“

„Um weiterhin preisgünstigen Mietwohnraum

schaffen zu können, werden wir auch

in Zukunft im Bauträgergeschäft aktiv sein.

Denn nur mithilfe dieser Einnahmen können

wir das Vermietungsgeschäft bezuschussen.

Die reinen Mieteinnahmen reichen

bei weitem nicht aus, um die Kosten

abzudecken“, erläutert der Vorstandsvorsitzende

Mario Dalla Torre. „Auch deshalb

sind wir weiterhin immer auf der Suche

nach Grundstücken in der Region.“

Unabhängig vom Neubau hat die Genossenschaft

in den vergangenen 15 Jahren

ca. 800 genossenschaftliche Mietwohnungen

umfangreich modernisiert und hierfür

rund 40 Mio. Euro aufgewendet. Nur so

bleibt der eigene Wohnungsbestand nachhaltig

attraktiv.

Auch auf anderen Gebieten ist die BSG-Allgäu

aktiv: „Seit gut einem Jahr engagieren

wir uns im Rahmen eines Kooperationsvertrages

für die Stadt Kempten in der dezentralen

Unterbringung von Asylbewerbern.

Hierbei kümmern sich unsere Mitarbeiter

mittlerweile um über 350 Personen in derzeit

65 Wohnungen. Auf diese Weise direkt

vor Ort helfen zu können, ist für uns letztlich

eine Frage der Menschlichkeit“, betont

Vorstand Tanja Thalmeier.

„Das Ideal einer Wohnungsgenossenschaft“

Der Verbandsdirektor des VdW Bayern

(Verband bayerischer Wohnungsunternehmen

e.V., München) Xaver Kroner schrieb

anlässlich des Jubiläums u. a.:

„Zum 110-jährigen Jubiläum der BSG-Allgäu

Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

gratuliere ich im Namen des VdW Bayern

Verband bayerischer Wohnungsunternehmen

aber auch ganz persönlich auf das

Allerherzlichste. Ist doch die BSG-Allgäu

mit ihren umfassenden Aktivitäten zur Versorgung

der Menschen in Kempten und

Umgebung mit bezahlbarem Wohnraum

ein großes Vorbild für alle Mitgliedsgenossenschaften

des VdW Bayern. Genossenschaftliche

Hilfe und Verantwortung eröffneten

den Menschen neue Möglichkeiten

in der Gemeinschaft. Das Engagement für

den Nächsten, die Übernahme von Verantwortung

in der Gesellschaft, kann ein

Mehr an Lebensqualität für den Einzelnen

bedeuten. Wie es die Gründungsväter in

schwierigen Zeiten geschafft haben, menschenwürdige

Wohnungen für Bedürftige

bereitzustellen, so haben alle, die in den

letzten Jahren und Jahrzehnten Verantwortung

für die Genossenschaft trugen, mit

großem Engagement die Entwicklung der

Genossenschaft zu einer Erfolgsgeschichte

werden lassen. Mit zunehmender Größe

und Investitionskraft hat die BSG-Allgäu

ihre wohnungswirtschaftlichen Aktivitäten

weit über Kempten hinaus ausgedehnt

– zum Wohle vieler Menschen im ganzen

Allgäu.

Durch ihren Kooperationsvertrag mit der

Stadt Kempten zur Unterbringung von

Flüchtlingen und Asylbewerbern, mit dem

großen Engagement im Sozialen Wohnungsbau,

dem Neubau und der Pflege

von Genossenschaftswohnungen und mit

den vielfältigen Aktivitäten auf dem Wohnungseigentumsmarkt

verkörpert die BSG-

Allgäu das Ideal einer Wohnungsgenossenschaft:

Die Förderung ihrer Mitglieder nicht

zum Eigennutz, sondern zum Gemeinnutz.

Indem die Mitglieder sich selbst helfen, helfen

sie vielen anderen Menschen. Möge

dieses segensreiche Wirken viele Generationen

überdauern.“

4

HAUS ZEITUNG


Das erste Haus der Genossenschaft an der Duracher Straße in Sankt Mang, erbaut 1908

Spenden zum Jubiläum

Anlässlich des 110-jährigen Firmenjubiläums

spendet die BSG-Allgäu für jedes Jahr

ihres Bestehens 1.000 Euro. So gehen insgesamt

110.000 Euro an folgende Vereine

und Institutionen in der Region, die sich

sozial engagieren.

Wir werden über die jeweiligen Spendenübergaben

an die Vereine und Institutionen

im Laufe des Jahres immer wieder

berichten.

Spenden anlässlich des 110-jährigen Jubiläums

• Arbeiterwohlfahrt,

Ortsverein Sankt Mang

• Diakonie Kempten Allgäu

• Freiwillige Feuerwehr

Sankt Mang e. V.

• Musikkapelle Durach e. V.

• Musikverein Lenzfried e. V.

• Musikverein Sankt Mang e. V.

• Stadtjugendring Kempten

• Verein für ambulante Kranken- und

Altenpflege e. V. Durach

• Chorgemeinschaft Sankt Mang

• Kindergarten Regenbogenhaus

Kempten St. Mang

• Kinderhort Einstein Kempten

St. Mang

• Kotterner Flohkiste

• Kindertagesstätte Im Wiesengrund

HAUS ZEITUNG 5


Intern

Ausgezeichnet!

... als einer der besten Arbeitgeber in Deutschland!

Die BSG-Allgäu, Bau- und Siedlungsgenossenschaft

eG ist beim aktuellen

Great Place to Work ® Regionalwettbewerb

„Beste Arbeitgeber im Allgäu

2016“ als Siegerunternehmen im Allgäu

in der Größenklasse ab 50 Mitarbeitern

ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung steht dabei für besondere

Leistungen und hohes Engagement

bei der Entwicklung einer vertrauensvollen

und auf Wertschätzung und Respekt basierenden

Arbeitsplatzkultur sowie der Gestaltung

attraktiver Arbeitsbedingungen für die

Beschäftigten.

Als einer der 100 „Besten Arbeitgebern

Deutschlands“ aus insgesamt 613 teilnehmenden

Unternehmen wurde die Genossenschaft

ausgezeichnet.

Auch unter den insgesamt 183 teilnehmenden

bayerischen Unternehmen zählt

die BSG-Allgäu zu den 55 ausgezeichneten

Unternehmen; im Allgäu geht die Genossenschaft

als Siegerunternehmen in der

Größenklasse ab 50 Mitarbeitern hervor.

Vorausgegangen war der Auszeichnung

eine Prüfung der Arbeitsplatzqualität durch

das unabhängige Great Place to Work ® Institut,

Köln. Als Bewertungsinstrumente wurden

eine ausführliche, anonyme Mitarbeiterbefragung

aller Beschäftigten zur erlebten

Arbeitsplatzkultur sowie eine Befragung

der Unternehmensführung zu den Maßnahmen

der Personalarbeit eingesetzt.

„Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges

Management, das respektvoll und fair

mit den Mitarbeiter/innen zusammenarbeitet,

für eine hohe Identifikation der

Beschäftigten mit ihrem Arbeitgeber und

für einen starken Teamgeist“, so Frank

Hauser, Geschäftsführer bei Great Place to

Work ® Deutschland.

Stolz auf die Arbeit für die BSG-Allgäu

Bereits 2013 hatte sich die BSG-Allgäu bei

der Mitarbeiterbefragung beteiligt – damals

mit der bewussten Entscheidung ohne

Wettbewerbsbeteiligung – um Handlungsfelder

und Entwicklungsmöglichkeiten in

der Personalarbeit zu erkennen. Seitdem

wurden in vielen Bereichen des Unternehmens

gemeinsame Maßnahmen entwickelt,

um den Arbeitsplatz bei der Genossenschaft

noch attraktiver zu gestalten.

Bei der jetzigen Befragung – bei der alle

kaufmännischen und technischen Mitarbeiter/innen

in der Verwaltung, der Hausmeisterei,

aus dem Regiebetrieb und alle

Auszubildenden beteiligt wurden – würden

beispielsweise 90 % der befragten Mitarbeiter/innen

die Genossenschaft als Arbeitgeber

weiterempfehlen (im Bundesdurchschnitt

tun dies 57 % der Mitarbeiter), über

90 % sind stolz darauf, bei der BSG-Allgäu

zu arbeiten, und 93 % sagen: „Ich möchte

hier noch lange arbeiten!“ Der Aussage

„Alles in allem kann ich sagen, das hier ist

ein sehr guter Arbeitsplatz“ stimmten 92 %

aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu.

Die BSG-Allgäu als sozial orientierte Wohnungsgenossenschaft

kümmert sich seit

inzwischen 110 Jahren um die Belange ihrer

Mitglieder und versorgt die Bevölkerung

6

HAUS ZEITUNG


Intern

DARAUF

SIND WIR DREIFACH

STOLZ!

Über die Auszeichnungen, unter den „Besten Arbeitgebern im Allgäu, in Bayern und in Deutschland“ zu sein,

freuen sich bei der BSG-Allgäu einfach alle. Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, über Aufsichtsrat und

Vorstand bis zu Mitgliedern und Kunden.

Der Schlüssel zum Erfolg ist unser engagiertes und motiviertes Mitarbeiter-Team:

Dafür sagen wir DANKE!

Willkommen zuhause!

Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

Im Oberösch 1 | 87437 Kempten-Sankt Mang | Tel. 08 31/5 6117-0

Fax 08 31/6 06 02 | info@bsg-allgaeu.de | www.bsg-allgaeu.de

in der Region mit gutem, sicherem und

bezahlbarem Wohnraum. Die Genossenschaft

bewirtschaftet derzeit einen Bestand

von über 6.200 Wohnungen in Kempten

und im Allgäu und errichtet jährlich rund

100 Häuser und Wohnungen – sowohl als

öffentlich geförderte Mietwohnungen wie

auch als Eigentumswohnungen bzw. Reihen-

und Doppelhäuser.

Ein „außergewöhnlich guter Arbeitsplatz“

„Außergewöhnlich ist unser ganzes Unternehmen,

es ist einfach nur schön, so einen

Arbeitsplatz zu haben!“, so lautet beispielsweise

ein Zitat einer Mitarbeiterin / eines

Mitarbeiters auf die offene Frage, was das

Besondere an der BSG-Allgäu als Arbeitgeber

ist.

„Solch positive Rückmeldungen unseres

engagierten Mitarbeiterteams spornen uns

an, unseren Personalentwicklungsprozess

– gemeinsam mit allen Führungskräften –

weiterzuentwickeln und täglich daran zu

arbeiten, dass die BSG-Allgäu ein großartiger

Arbeitsplatz bleibt. Nur ein engagiertes,

motiviertes Team kann unsere Ziele – ganz

im Sinne unserer genossenschaftlichen Philosophie

– erreichen“, so die beiden Vorstände

Tanja Thalmeier und Mario Dalla Torre.

Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Schiek

überbrachte anlässlich einer Mitarbeiterfeier

die Glückwünsche des Aufsichtsrates

und hob dabei hervor, dass der Vorstand

die Qualität der Genossenschaft seit jeher

nicht nur am ausgewiesenen Gewinn, sondern

auch an moralischen Werten bemisst

und dabei die Kraft und Kreativität der

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets zu

schätzen weiß.

HAUS ZEITUNG 7


Intern

Allgäuer

Lehrstellenbörse 2016

Unsere Auszubildenden als Botschafter

Bei der diesjährigen Allgäuer Lehrstellenbörse

fungierten die sieben Auszubildenden

unserer Genossenschaft wieder

einmal als überzeugende Botschafter.

Rund 10.000 Interessenten besuchten

an diesem Tag die Stände von rund

200 Unternehmen und Institutionen,

die sich im Beruflichen Schulzentrum

Kempten und im benachbarten

Berufs- und Technologiezentrum der

Handwerkskammer vorstellten. Unsere

Azubis repräsentierten dabei die BSG-

Allgäu und informierten die Besucher

eindrücklich über die von uns angebotenen

Ausbildungsberufe.

Eine Ausbildung, eine weiterführende

Schule oder doch ein Studium?

Die Gesamtzahl der anerkannten oder

als anerkannt geltenden Ausbildungsberufe

beläuft sich in Deutschland auf rund

330. Zudem werden 14.500 Studiengänge

angeboten. Angesichts dieser Vielzahl an

möglichen Zukunftsperspektiven ist es für

Schulabgänger sicher nicht immer leicht,

sich für den einen Weg zu entscheiden.

Diese Tatsache hat auch Auswirkungen auf

die Unternehmen. Sie müssen sich verstärkt

als attraktiver Arbeitgeber positionieren

und sich aktiv um motivierte Auszubildende

bemühen. „Wir haben seit vielen Jahren

nur positive Erfahrungen mit den jungen

Menschen gemacht, die bei uns eine Ausbildung

beginnen“, sind sich die Ausbildungsleiter

der BSG-Allgäu, Stefanie Heinzelmann

und Manuel Burkart einig. „Unser

Azubi-Team ist engagiert und kreativ. Jeder

bekommt bei uns die Möglichkeit, sich im

Rahmen seiner eigenen besonderen Fähig-

keiten weiterzuentwickeln. Auch durch die

regelmäßige Übernahme der Azubis nach

Ausbildungsende haben wir keine Probleme,

gute Auszubildende zu finden.“

Im Rahmen der Allgäuer Lehrstellenbörse

nutzten auch in diesem Jahr zahlreiche

Ausbildungsunternehmen die Gelegenheit,

ihr Unternehmen und ihre Ausbildung vorzustellen

und aktiv mit den Jugendlichen

ins Gespräch zu kommen. So konnten persönliche

Kontakte hergestellt und berufliche

Perspektiven aufgezeigt werden.

„Die Ausbildung hier ist deshalb so besonders,

weil unseren Azubis eine vielseitige

und interessante Ausbildung geboten wird,

bei der das soziale Engagement für die Mitglieder

und das Vertrauen gegenüber den

Mitarbeitern an erster Stelle steht. Man

fühlt sich hier einfach wohl!“, so Bianca

Kessler, Auszubildende im zweiten Lehrjahr.

Die BSG-Allgäu präsentierte die Ausbildungsberufe

zum/r Immobilienkaufmann/-

frau und Bauzeichner/in sowie das Duale

Studium zum Bachelor of Arts im Bereich

Immobilienwirtschaft. Dabei gelang es

unseren Auszubildenden, bei vielen Jugendlichen

das Interesse an einer Ausbildung bei

der BSG-Allgäu zu wecken. Auch – und vor

allem –, weil sie aus erster Hand und aus

ihrem ganz persönlichen Blickwinkel über

die Ausbildung bei der Genossenschaft

berichteten.

Auf die Bewerbung, fertig, los!

Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn

2017 ist Ende September 2016.

Nähere Informationen sowie den aktuellen

Ausbildungsflyer finden Sie unter

www.bsg-allgaeu.de

8

HAUS ZEITUNG


Intern

Allgäuer Immobilienund

Bautage

Rückblick

Am 16./17. April 2016 fanden die Allgäuer

Immobilien- und Bautage statt,

die größte Messe der Region rund um

die eigenen vier Wände. Auch dieses

Jahr präsentierten die Aussteller ihre

Angebote und Dienstleistungen zu den

Themen Neubau, Umbau und Innenausbau,

Immobilienkauf, Finanzierung

sowie Angebote an Gebrauchtimmobilien.

Unter weiteren 140 Ausstellern

war auch dieses Jahr die BSG-Allgäu

wieder vertreten.

An unserem Messestand konnten sich

die Besucher zu unseren aktuellen Projekten

informieren:

Aktuell im Bau befinden sich:

• 13 Eigentumswohnungen in

Kempten – Ludwigshöhe, Sligopark

• 19 Reihen- und Doppelhäuser in Durach

• 5 Reihenhäuser in Kempten,

Auf der Ludwigshöhe

• 34 Reihenhäuser in Füssen-Weidach

• 5 Reihen- und Doppelhäuser in

Leipheim, Grockelhofen/Ziegelgasse

Ab Sommer beginnen wir mit

weiteren:

• 18 Doppel- und Reihenhäusern in

Kempten, Wilhelmstraße

• 26 Eigentumswohnungen in

Kempten – Ludwigshöhe, Sligopark

• 28 Reihen- und Doppelhäusern in

Lindau

Darüber hinaus errichten wir derzeit:

• 44 öffentlich geförderte Mietwohnungen

in Kempten – Ludwigshöhe, Sligopark

• 5 Mietwohnungen in Durach – Wohnund

Geschäftshaus

• 3 Reihenhäuser zur Miete in Durach

Derzeit befinden sich damit in Kempten

und Umgebung insgesamt rund 270 neue

Wohneinheiten als Eigenheime, Eigentumsund

Mietobjekte im Bau:

„Wir werden auch in den kommenden Jahren

weiterhin neben der Verkaufstätigkeit

verstärkt in die Errichtung von öffentlich

gefördertem Mietwohnraum investieren,

um auf die hohe Nachfrage nach preisgünstigem

Wohnraum in der Stadt Kempten

und der Region reagieren zu können“,

so Tanja Thalmeier, Mitglied des Vorstandes

zur aktuellen Situation auf dem Kemptener

Wohnungsmarkt.

Die BSG-Allgäu beschäftigt sich somit auch

in Zukunft mit der Aufgabe, bezahlbaren

Wohnraum für eine breite Schicht der

Bevölkerung zu schaffen.

HAUS ZEITUNG 9


Aktuell

Spatenstich in Günzburg

Es entstehen 15 öffentlich geförderte Mietwohnungen

Anfang April fand in Günzburg, Pappelweg

der Spatenstich für ein – in der

Stadt Günzburg – besonderes Ereignis

statt. Die BSG-Allgäu Wohnungsbau

GmbH Nordschwaben (eine Tochtergesellschaft

der BSG-Allgäu) errichtet hier

15 öffentlich geförderte Mietwohnungen

mit einer Gesamtwohnfläche von

rund 1.000 m².

Bei Gesamtinvestitionskosten von rund 2,4

Mio. Euro werden durch den Einsatz öffentlicher

Mittel in Höhe von 1,1 Mio. Euro

Mieten ermöglicht, die je nach Höhe des

Einkommens der späteren Mieter zwischen

4,50 Euro und 6,50 Euro pro m² Wohnfläche

liegen. Möglich werden diese Mieten

– die deutlich unter dem Mietniveau in der

Stadt Günzburg liegen – auch durch einen

unverzinslichen Eigenkapitaleinsatz der

BSG-Allgäu Wohnungsbau GmbH Nordschwaben

in Höhe von 600.000 Euro sowie

einen Baukostenzuschuss durch die Stadt

Günzburg in Höhe von 120.000 Euro.

„Wir engagieren uns im öffentlich geförderten

Mietwohnungsbau in der Region,

wo andere – die anderweitige Geschäftsmodelle

verfolgen, bei denen ausschließlich

Renditeüberlegungen den Ausschlag geben

– sich eben nicht engagieren. Wir sehen

hierin unsere gesellschaftliche Verantwortung

ganz im Sinne unserer genossenschaftlichen

Unternehmensphilosophie”,

so Mario Dalla Torre, Vorstandsvorsitzender

der BSG-Allgäu anlässlich des stattgefundenen

Spatenstichs.

Einen besonderen Dank richtete Dalla Torre

auch an das Aufsichtsgremium, besonders

Herrn Aufsichtsratsvorsitzenden Herbert

Schiek sowie die Stadt Günzburg, Herrn

Oberbürgermeister Gerhard Jauernig sowie

alle Mitglieder des Günzburger Stadtrates

und der Stadtverwaltung für die große

Unterstützung und jederzeit partnerschaftliche

Zusammenarbeit bei diesem Projekt.

Anton Gollmitzer (2. Bürgermeister Günzburg), Mario Dalla Torre (Vorstandsvorsitzender BSG-Allgäu),

Gerhard Jauernig (Oberbürgermeister Günzburg), Herbert Schiek (Aufsichtsratsvorsitzender

BSG-Allgäu) und Dr. Ruth Niemetz (3. Bürgermeisterin Günzburg) beim Spatenstich am 05.04.2016

10 HAUS ZEITUNG


Aktuell

Soziale Dienste ...

... bei der BSG-Allgäu: Wir sind für Sie da!

Bereits seit einigen Jahren bietet

die BSG-Allgäu mit Herrn Norbert

Bauschmid als Sozialarbeiter für ihre

Mitglieder soziale Dienste und Hilfestellung

für alle Fragen rund um das

Thema Sozialberatung an.

Seit Mitte März 2016 hat Frau Vera

Pröbstle, Dipl. Sozialwirtin (FH), die Aufgaben

im Bereich der Sozialen Dienste der

BSG-Allgäu für die Dauer von einem Jahr

übernommen. In dieser Zeit wird sie erste

Ansprechpartnerin für die Mitglieder der

BSG-Allgäu sein und die sozialen Dienste

in der altbewährten Weise bzw. bisherigen

Struktur weiterführen.

Zum Aufgabenspektrum von Frau Pröbstle

gehören unter anderem:

• Aktive Sozialberatung für Familie,

Jugend und Senioren

• Unterstützung bei Angelegenheiten mit

Behörden und anderen Stellen

• Beratung bei sozialen Problemstellungen

• Vermittlung an Fachdienste

• Wohnraumanpassung

• Allen Mitgliedern der BSG-Allgäu soll ein

langes und selbstbestimmtes Wohnen

ermöglicht werden.

Mietschuldnerberatung

Beratung und Hilfe für Mitglieder, die sich

in einer schwierigen finanziellen und sozialen

Situation befinden. Die Ziele sind:

• Längerfristige Sicherung und Erhaltung

der Wohnung

• Pflichten aus Mietverträgen bewusstmachen

• Hilfe bei der Erfüllung dieser Pflichten

• Hilfe bei Haushaltsplänen

• Unterstützung bei Behördengängen

• Berührungsängste zu Ämtern abbauen

Bei komplexen Problemstellungen können

Mitglieder unbürokratisch an Fachstellen

weitervermittelt werden.

„Treffpunkt Im Oberösch“

Als Eigentümer des „Treffpunkt Im Oberösch“

unterstützen die sozialen Dienste der

BSG-Allgäu den laufenden Betrieb und die

Aktivierung lokaler Initiativen und Vereine

und schafft somit Räume für soziale, religiöse,

sportliche und kulturelle Aktivitäten

im Stadtteil.

Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen zu

diesen Themengebieten zur Seite!

Vera Pröbstle

Dipl. Sozialwirtin (FH)

Hausverwaltung / Soziale Dienste

Willkommen zuhause!

Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

Im Oberösch 1 | 87437 Kempten-Sankt Mang

Telefon 0831 / 56117- 82 | Fax 0831 / 56117-782

proebstle@bsg-allgaeu.de | www.bsg-allgaeu.de

HAUS ZEITUNG 11


Aktuell

Genossenschaftliches Wohn

Wir schaffen bezahlbaren Wohnraum für Sie!

Die BSG-Allgäu wurde mit der sozialen

und gesellschaftlichen Zielsetzung

gegründet, für ihre Mitglieder dauerhaften,

sicheren und bezahlbaren

Wohnraum zu schaffen. Um dieser Verantwortung

gerecht zu werden, haben

sich die Verantwortlichen in Aufsichtsrat

und Vorstand dazu entschlossen,

wieder verstärkt in den Neubau von

öffentlich geförderten Mietwohnungen

zu investieren. Auch aufgrund der

starken Wohnungsnachfrage nicht nur

in der Stadt Kempten investiert unsere

Genossenschaft aus ihrem satzungsgemäßen

Auftrag heraus verstärkt wieder

in den Neubau bezahlbarer, genossenschaftlicher

Mietwohnungen.

Innerhalb der letzten 15 Jahre konnten

unabhängig davon rund 54 Mio. Euro in

Instandhaltung, hiervon 18 Mio. Euro in

umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen

investiert werden, um den genossenschaftlichen

Wohnungsbestand nach aktuellen

Wohnstandards sowie energetisch

zeitgemäß aufzustellen.

Wir widmen uns hierbei unter anderem

dem Thema des öffentlich geförderten

Mietwohnungsbaus, wobei die Miethöhen

innerhalb der Einkommensorientierten Förderung

(EOF) je nach Einkommensstufen in

Kempten zwischen 4,50 Euro und 7,00 Euro

liegen. So kann beispielsweise auch eine

Familie mit zwei Kindern und einem Bruttojahreseinkommen

von bis zu 70.000 Euro

in der Einkommensstufe III eine öffentlich

geförderte Wohnung beziehen. Aufgrund

der derzeit geltenden Einkommensgrenzen

haben ca. 2/3 der bayerischen Bevölkerung

einen Anspruch auf Wohnraum aus diesem

Förderprogramm.

WIR BAUEN IHRE

NEUE MIETWOHNUNG

Zum Beispiel eine unserer 47 genossenschaftlichen Mietwohnungen im Sligopark

in Kempten-Ludwigshöhe. So schaffen wir neuen Wohnraum im Allgäu.

Haben Sie Interesse? Dann rufen Sie uns an:

Julia Schneid (0831/56117-41) | Nadine Sommer (0831/56117-44)

Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

Im Oberösch 1 | 87437 Kempten-Sankt Mang | Tel. 08 31/5 6117-0

Fax 08 31/6 06 02 | info@bsg-allgaeu.de | www.bsg-allgaeu.de

Willkommen zuhause!

12 HAUS ZEITUNG


Aktuell

en

Gerne können Sie sich bei Interesse oder

Rückfragen zu öffentlich geförderten Wohnungen

mit uns in Verbindung setzen –

wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die BSG-Allgäu errichtete so bereits 25

genossenschaftliche Mietwohnungen für

Familien, außerdem 26 seniorengerechte

Mietwohnungen mit Tagespflege der Diakonie,

welche Mitte bzw. Ende letzten

Jahres bezugsfertig wurden.

Derzeit errichtet die Genossenschaft in

einem ganz besonderen Neubauprojekt

insgesamt 47 genossenschaftliche

Mietwohnungen, 43 Wohnungen davon

öffentlich gefördert im Bayerischen Wohnungsbauprogramm,

im Rahmen der Einkommensorientierten

Förderung (EOF) in

der Sligostraße in Kempten-Sankt Mang.

Weitere 39 Wohnungen werden als Eigentumswohnungen

erbaut, sodass auf diesem

rund 10.000 m² großen Grundstück

insgesamt 90 Wohnungen gebaut werden

und das ganze Quartier im Jahr 2017 fertiggestellt

wird. Bei diesem Projekt stellen

wir eine erfolgreiche Verbindung von

Miet- und Eigentumswohnungsbau her

und schaffen so eine heterogene Wohnbebauung:

Wir erreichen durch die räumliche Nähe

bzw. Verbindung von öffentlich geförderten

und freifinanzierten Miet- wie auch

Eigentumswohnungen die gewünschte

Struktur in den Wohnquartieren. Wir sind

auch weiterhin bemüht, für die Menschen

in der Region ein sicheres und bezahlbares

Zuhause zu schaffen, in dem sie sich

rundum wohl fühlen.

HAUS ZEITUNG 13


Leserecke

Osterdekoration

Der Eingangsbereich Eichendorffweg 2 – 8

mit Osterschmuck

Auf Initiative unseres Hausmeisters

Sergej Leikom, der seit dem 01.10.2015

unsere Wohnanlage Eichendorffweg

2 – 8 betreut, entstand diese schöne

Osterdekoration in den Hauseingängen.

Mit einer kleinen finanziellen Unterstützung

der BSG-Allgäu bearbeiteten Familien

aus der Wohnanlage verschiedenste Materialien

und dekorierten dann gemeinsam

die Eingangsbereiche.

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Termine der Genossenschaft

… aus der Redaktion

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Leserinnen

und Leser,

wir freuen uns, Ihnen die Frühjahrsausgabe

unserer HAUSZEITUNG präsentieren zu

dürfen. Wir haben versucht, Sie auch in

dieser Ausgabe wieder über aktuelle Ereignisse

und Themen aus der Genossenschaft

zu informieren.

Gerne nehmen wir weiterhin Ihre Anregungen

und Ideen entgegen:

• Haben Sie interessante Fragen oder

Themen, die wir in der HAUSZEITUNG

behandeln können?

• Haben Sie besondere Geschichten aus

dem genossenschaftlichen Wohnen

zu erzählen?

• Oder wollen Sie uns einfach Ihre

Meinung mitteilen?

Dann melden Sie sich bei uns! Wir freuen

uns über Ihre Rückmeldungen und gut

gemeinten Ratschläge.

Die Redaktion

Freitag, 08.07.2016 | Großes Sommerfest

Bereits ab 13.00 Uhr findet dieses Jahr am 08.07.2016 unser großes Sommerfest auf

dem Marktplatz Im Oberösch in Kempten-Sankt Mang statt.

Freuen Sie sich auf ein umfangreiches Programm mit Hüpfburg, Kinderschminken,

tollen Spielen für Groß und Klein und vielen weiteren Attraktionen. Für die Bewirtung

sorgt der Miniladen Im Oberösch, die musikalische Umrahmung übernimmt der

Musikverein Sankt Mang.

Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auch auf unserer Homepage

Samstag, 13.08. bis Sonntag, 21.08.2016 | Allgäuer Festwoche

Die BSG-Allgäu ist wie gewohnt mit einem Messestand auf der Festwoche (Halle 5,

Stand 1) vertreten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir fördern Kunst und Kultur in der Region: Auch das Kulturprogramm im Rahmen

der Allgäuer Festwoche wird in diesem Jahr wieder von der BSG-Allgäu unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.festwoche.com

Fotowettbewerb

Herbstliche Fotos haben uns viele

Leserinnen und Leser zugeschickt.

Unter diesen hat das Los entschieden:

Gewinner ist Herr Kurt Wirth aus

Kempten.

Beim Besuch hat die Redaktion die

Glückwünsche verbunden mit Pralinen

und einem Essensgutschein überbracht.

Wir gratulieren Herrn Wirth

herzlich zum Gewinn und freuen uns

über Ihre zahlreichen Einsendungen

für unser Kreuzworträtsel.

14

HAUS ZEITUNG


Leserecke

Frühlingsfarbe

Rätsel

raten

Palästinenserorganisation

längliche

Hohlkörper

19

4

großes

Blasinstrument

derartiges

Männerkurzname

18

brasil.

Fußballlegende

Ballettschüler

Stammbaum

(Tierzucht)

Südsüdost

(Abk.)

8

schwed.

Längenmaß

(60 cm)

Teil

des

Lichts

ärmellose

Jacke

österr.

Universitätsstadt

Amtssprache:

beiliegend

13

kleine

Sundainsel

Kurzmitteilung

(Kw.)

ein

Mineral,

Rubin,

Saphir

20

Bratgefäß

griechischer

Buchstabe

genetisch

kopieren

deutsche

Vorsilbe

Waldmeisterkaltgetränk

spanisch:

ja

biblischer

Patriarch

Symbol

eines

Frühlingsfestes

kegelförmige

Papstkrone

5 2

15

Lösung:

E A A P M

P A S T E L L I N F R A R O T

L O E S E N B A L I S I

P L O V W I E N B E T A

H C P E L E I N F O E R

R O H R E S S O E W R A

K R E I D E T K K L E E

N S I P E S O L E N I N

N G A U E R G O O Y

S T I E R T H U N A S A L

U W E T T R E N N E N L O

A N N A E H E R N D N A G E N

1 2 3

4 5 6 7

8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

Z 18 19 20

Schreibmaterial

für

Tafeln

Sternzeichen

im

Mai

fast,

beinah

agieren

12

Fidschi-

Insel

Laufwettbewerb

9

1

14

16

Fluss

durch St.

Petersburg

kolumbianische

Währung

eine

Hochschule

(Abk.)

17

folglich

(latein.)

kleiner

Barockengel

chinesisches

Hohlmaß

11

10 7

3

betrachten

Wiesenpflanze

Gründer

der

Sowjetunion

die

Nase

betreffend

anbeißen,

knabbern

6

eine

Zitatensammlung

italienischer

Artikel

englische

Biersorte

synthetisches

Gewebe

DEIKE-1624-0315

Die LÖSUNG senden Sie bitte an

info@bsg-allgaeu.de oder schreiben Sie

auf eine POSTKARTE und senden Sie diese

bis spätestens 30.07.2016 an:

BSG-Allgäu,

Im Oberösch 1,

87437 Kempten-Sankt Mang,

Fax 0831 / 60602.

(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Gewinnen können Sie einen Essens gutschein

im Wert von 50 Euro. Unter allen richtigen

Einsendungen ent scheidet das Los.

Foto © adm/DEIKE

IMPRESSUM

Herausgeber:

BSG-Allgäu Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

Im Oberösch 1 | 87437 Kempten-Sankt Mang

Telefon 0831 / 56117-0 | info@bsg-allgaeu.de, www.bsg-allgaeu.de

Gestaltung:

DACHCOM.DE GmbH

Heuriedweg 27 | 88131 Lindau | www.dachcom.com

Text:

BSG-Allgäu, Kempten-Sankt Mang

Sabine Stodal, Altusried

Fotos:

Susanne Mölle, Kempten

Manfred Köhler, Köhler-Grafik, Kempten; Great Place To Work ® Deutschland, Köln

Druck:

Holzer Druck und Medien Druckerei und Zeitungsverlag GmbH & Co. KG

Fridolin-Holzer-Straße 22 + 24, 88171 Weiler

Auflage 3.500 Stück

Copyright:

© 2016. Für alle Beiträge, Tabellen und Grafiken sowie Bilder der BSG-Allgäu

sind sämtliche Rechte vorbehalten: Nachdruck, Übernahme in elektronischen Medien

oder Internetseiten auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des

Herausgebers.

HAUS ZEITUNG

15


Willkommen zuhause!

Bau- und Siedlungsgenossenschaft eG

Im Oberösch 1 | 87437 Kempten-Sankt Mang | Telefon 0831 / 56117-0 | Fax 0831 / 60602 | info@bsg-allgaeu.de | www.bsg-allgaeu.de

Sitz Kempten / Allgäu | Reg.-Gericht Kempten Nr. 296

Aufsichtsratsvorsitzender: Herbert Schiek | Vorstand: Mario Dalla Torre, Tanja Thalmeier

Willkommen zuhause!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine