Landshuter Mama Ausgabe 2

landshutermama

Ausgabe 2

Juni | Juli 2016

www.landshuter-mama.de

Gartenparty!

Ein Spaß für

die ganze Familie

Hyperaktiv,

träge und motorisch

unkoordiniert –

was ist los mit unseren

Kindern???

zauberhafte Babydecken

ganz einfach selbstgemacht

BEWEGUNGSDRANG!

HILFE, UNSERE TOCHTER

ZWINGT UNS IN

DIE KNIE


Hallo liebe Landshuter Mamas!

Jetzt

registrieren!

Im dm-Markt oder unter:

www.dm.de/glückskind

Zunächst einmal tausend Dank für das tolle Feedback

zur ersten Ausgabe der „Landshuter Mama“.

Ich hab mich riesig gefreut! Jetzt heißt es, den Ball

aufnehmen – also in Bewegung bleiben. Womit wir

auch schon mitten drin stecken, in dem aktuellen

Titelthema. BEWEGUNG – ein Dauerbrenner nicht

nur beim Mama-Talk, sondern auch bei Ärzten,

Wissenschaftlern und in den Medien. Die einhellige

Meinung der Fachleute: Kinder müssen sich

mehr bewegen! Das soll schlau, fit und gesund

machen. Und wir Eltern? Wir sollen das umsetzen!

Schon wieder eine neue Aufgabe! Jetzt ist also der

Fitness-Coach in uns gefragt … Brrr – da scheitern

wir ja schon häufig an den eigenen Vorsätzen.

Außerdem – Hand auf’s Herz – wer ist nicht froh,

wenn der Nachwuchs sich mal ruhig beschäftigt.

Sehr gerne auch im Sitzen!

Von Anfang an

gemeinsam

GROSS WERDEN

Für Sie und Ihre Familie: glückskind, der

Eltern-Kind-Begleiter von dm. Weitere Informationen

und kostenlose Registrierung direkt im dm-Markt.

Die Teams von Ihren dm-Märkten in:

Landshut, Altdorf, Ergolding, Essenbach und

Vilsbiburg freuen sich auf Sie.

Registrierung am Service-Punkt in Ihrem dm-Markt

oder auf www.dm.de/glückskind

Also liebe Mamas habe ich mir das Thema einmal

vorgenommen. Und zwar von allen Seiten. Denn

unser Alltag bietet die gesamte Bandbreite, vom

Zappelphilipp, der seiner Mama keine Sekunde

Ruhe gönnt und prompt die Diagnose AD(H)S

im Raum steht, bis hin zum Mini-Couch-Potato,

der nur mit Androhung von Fernsehentzug eine

Frischluftkur über sich ergehen lässt.

Zur Entspannung schon mal vorweg: Alles gar

nicht so schlimm! Die meisten Kinder haben viel

Spaß an Bewegung und mit ein paar Tipps und

Tricks gelingt es ganz ohne Übermutter-Qualitäten,

etwas mehr Aktivität in den Alltag einzubauen!

Probiert es einfach mal aus! Viel Spaß dabei!!!

Eure

Barbara Wenninger

Herausgeberin


INHALT


VERWÖHNEN UND BESCHENKEN

Das macht jetzt Spaß .......................................... 4

Darüber freut sich Mama ..................................... 6


ERZIEHEN UND FÖRDERN

Hilfe, unsere Tochter zwingt uns in die Knie ........ 8

Hyperaktiv, träge und motorisch unkoordiniert –

was ist los mit unseren Kindern??? ................... 12

Experten klären auf: Zaubermittel Bewegung ... 16

Bewegungsspiel Raupe Nimmersatt.................. 22


ERLEBEN UND ENTDECKEN

Hier spiele ich!.................................................... 26

Sommer, Sonne, Gartenparty ............................ 30

Betongefäße gießen ........................................... 34


FÜHLEN UND DENKEN

Mamas berichten: Besondere Momente

meiner Schwangerschaft.................................... 38

Leserbriefe.......................................................... 40

Kolumne ............................................................. 42


WOHNEN UND GESTALTEN

Die aktuellen Küchentrends ............................... 44

Kinderleicht selbstgemacht:

Babydecke zum Häkeln ..................................... 48


AUF UND DAVON

Tiergarten Straubing........................................... 50


TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Da war was los!

Im Wald mit dem Grüffelo .................................. 54

Termine und Veranstaltungen ............................ 56

Kurse und Treffpunkte ....................................... 68

Sprechstunden und Selbsthilfegruppen ............ 74

Wichtige Telefonnummern ................................. 76


FIT UND GESUND

Rezept: Erdbeereis am Stiel .............................. 36

8

26


Das macht

jetzt Spaß...

Die EM-Party kann steigen!!!

Mit diesem Tischfußballspiel

zum Selberbasteln sind auch

die Kids blitzschnell in Kickerlaune!

Die Anleitung gibt’s auf

www.lausebengelchen.de

oder Sie buchen das Gesamtpaket:

Kinderbetreuung mit

Basteln!

info@lausebengelchen.de

Lust auf Partnerlook?

Dieses lässige Freizeitkleid gibt es

zum Kaufen oder Selbernähen.

Jolea | Frontenhausener Straße 6

Vilsbiburg

Preis Mamakleid 55 Euro,

Tochterkleid ab 28 Euro,

Papierschnittmuster 8,50 Euro

Bereit für den

Outdooreinsatz …

Der Kinder-Outdoorschuh von LOWA

ist der perfekte Begleiter für Wanderungen

oder Abenteuereinsätze auf dem Spielplatz.

Er ist abgestimmt auf die Fußanatomie von Kindern

und dank Gore-Tex® wasserdicht, winddicht und

atmungsaktiv. Erhältlich in den Größen 27 – 39

AlpenStrand | Neustadt 464 | Landshut

Preis ab 99,95 Euro

... den

Spieltrieb

ausleben!

Schirmmütze Louis

Davon kann man

nie genug haben …

Mit den handbezogenen Knöpfen und

Button wird jedes Outfit zum Hingucker!

Sammelsurium – Kreative Handwerker

Schirmgasse 273 | Landshut

Preis ab 1,50 Euro / Stück

Platz für Schätze ...

… Barfuß

laufen!

Cooler Look mit Sonnenschutz …

Die mitwachsende Schirmmütze

aus BLUEDENIM ist dank Schirm und Nackenschutz

der perfekte Begleiter an heißen Sommertagen.

kulifant – mini denim accessoires | dawanda.com/shop/kulifant

Preis 25 Euro

... in der

Sonne

trocknen!

Ob Kuscheltier, Trinkflasche

oder Fundsachen

wie Steine, Stöckchen und

Blumen – mit dieser Lenkertasche

kann die Tour losgehen!

Dank beschichteter Baumwolle ist

die Tasche innen sogar abwischbar.

Personalisierung möglich.

Punkte & Karo by Vronipe | Spiegelgasse 201 b

Landshut | Preis ab 19,90 Euro

4 Landshuter Mama | VERWÖHNEN UND BESCHENKEN VERWÖHNEN UND BESCHENKEN | Landshuter Mama 5


Darüber

freut sich

Mama...

Clever kochen –

Einfach genießen!

Schöner kann man

seinem Gedächtnis kaum

auf die Sprünge helfen!

Praktisch, handlich und auf hochwertigem Papier

gedruckt – ab heute lieben wir Einkaufszettel …

www.dawanda.com/shop/zettlwirtschaft

Preis 52 Stück / 5 Euro incl. Versand

Mit dem Thermomix zaubern sie täglich abwechslungsreiche Gerichte aus

frischen Zutaten. Er schafft die Verbindung zwischen Kochbuch und Kochtopf

und führt digital durch die Rezepte. Kennen lernen können Sie den Thermomix

bei einer Vorführung zu Hause oder bei einem Kochkurs in

dem Thermomix Studio in Altdorf.

Kontakt: Sandy Gründl | Tel. 0171-6597746

Preis 1.199 Euro

Hoher Schutz für sonnen-

empfindliche und zarte Haut …

Der lavera Sonnenschutz bietet

einen 100 % mineralischen Lichtschutz

und ist deshalb besonders

geeignet für Kleinkinder, Allergiker

und alle, die auf synthetische

UV-Filter verzichten wollen.

Altstadt-Apotheke | Altstadt 27

Landshut | Preis 7,99 Euro / 75ml

Ihr neues Lieblingsstück!

Der Jumpsuit von “Imogene” ist ein wahres Multitalent.

Ob mit Blazer für den Job, lässig mit Hut und

Fransentasche für die Stadt oder elegant mit großem

Schmuck zum Ausgehen – dieser Einteiler ist für jeden

Anlass die richtige Wahl.

Katrin May | Altstadt 216 | Landshut

Preis 159 Euro

Schön, fit und gesund …

Die Infrarotkabine „Prime“ ist eine kleine Wellness-

Oase für zu Hause. Sie beeindruckt mit edlem

Design und einer hochwertigen Zusatzausstattung

wie Fußbodenheizung, indirekte Beleuchtung und

verschiedenen Anschlüssen für Audiogeräte.

Da ist Entspannung garantiert!

Richter + Frenzel | Industriestraße 18 a

Landshut-Ergolding

Preis 2.449 Euro

Liebevoll verpackt ...

sind Baby- und Familienfotos in

den handgebundenen Fotoalben.

Erhältlich in vier verschiedenen

Größen und zahlreichen Desings.

Sammelsurium – Kreative Handwerker

| Schirmgasse 273 | Landshut

Preis ab 23 Euro

6 Landshuter Mama | VERWÖHNEN UND BESCHENKEN VERWÖHNEN UND BESCHENKEN | Landshuter Mama 7


HILFE,

unsere Tochter zwingt uns in die Knie!

Corinna (Name von der Redaktion geändert) ist 34 Jahre alt und hat zwei Töchter

(4 Jahre, 2 Jahre). Bei ihrer älteren Tochter hat sie schon früh bemerkt, dass diese ein

ganz besonders energiegeladenes Kind ist.

Bewegung und Auslauf, andernfalls stauen sich die Energien in ihr und wirken

dann sehr destruktiv. Sie ist von ihrem Grundcharakter her ein sehr freundliches,

fröhliches und liebes Mädchen. Aber tatsächlich nur so lange, wie sie

körperlich und/oder geistig gefordert wird. Tritt Stillstand ein, wendet sich das

Blatt. Dann fängt sie an, zapplig zu werden. Der Lärmpegel steigt. Sie turnt

und rennt durch´s Haus, lässt sich an allen möglichen Stellen hin- und herunterfallen

und kann in der Wohnung nicht mehr eingebremst werden. Das ist der

„Point of no Return“! – Unsere Tochter muss raus.

Wahrscheinlich behauptet jede Mutter,

dass ihr Kind temperamentvoll

und gerne in Bewegung sei.

Das wird auch überall so stimmen. Schließlich handelt es sich ja um Kinder,

und nicht um Puppen. Aber ich glaube trotzdem, dass es gravierende Unterschiede

gibt. Es gibt die komplette Bandbreite an Temperamenten. Und ich

habe, um noch einmal den Vergleich mit Hunderassen zu bemühen, ganz klar

eine Jagdhündin geboren. Der Jagd- und Bewegungstrieb sind bei meiner

Tochter angeboren. Ihre Power und ihr Drang, sich zu bewegen, gehören zu

ihrem Naturell und lassen sich nicht ausschalten. Und das ist auch gut so.

Manchmal sogar bewundernswert! Wenn man sich dessen bewusst ist, dass

das eigene Kind einen äußerst hohen Bedarf an Bewegung hat, dann muss

man diesem Bedürfnis, ob man will oder nicht, als Eltern gerecht werden. Das

Kind fordert die Aktivität auf seine Art ein.

Wäre unsere Tochter ein Hund,

dann wäre sie ein Jack Russel.

Diese Parallele kommt mir immer in den Sinn, wenn ich an den Jack Russel meiner

Schwiegereltern zurückdenke. Ich hatte ihn einmal für eine Woche bei mir in

Obhut. Nach dieser Woche hatte ich 2 Kilo abgenommen.

Sobald unsere Tochter erwacht, begrüßt sie den Tag mit einem Lächeln. Und ist

sofort auf 180. Dieses Level hält sie den kompletten Tag hindurch bei. Kurz vor

dem Einschlafen ist ihr letztes Wort in der Regel: „Ich bin nicht müde!“

Sie braucht täglich Auslauf und muss ins Freie.

Vormittags und nachmittags. Bei jedem Wetter. Es gibt scheinbar Kinder – so

habe ich mir das jedenfalls von anderen Müttern erzählen lassen, die verbringen

hin und wieder auch gerne einmal einen gemütlichen Tag zu Hause. Bei unserer

Tochter ist das schlichtweg nicht möglich. Sie braucht tatsächlich jeden Tag

Und nur, wenn es sich auspowern kann, kann im

Anschluss auch wieder Ruhe hergestellt werden.

Natürlich ist das anstrengend, wenn man nie zur Ruhe kommen kann und

ständig im Power-Modus seines Kindes mitlaufen muss. Das geht an manchen

Tagen wirklich an die Substanz. Aber es ist, wie es ist. Man kommt nicht aus.

Wir haben von unserer großen Tochter noch nie gehört, sie sei müde. Wahrscheinlich

empfindet sie Müdigkeit nicht als solche. Je erschöpfter sie wird,

desto mehr dreht sie auf. Und die Unfallgefahr steigt. Vor allem gegen Abend

muss man sie stark einbremsen. Wenn wir es schließlich geschafft haben, sie

ins Bett zu manövrieren, kommt sie aber zum Glück binnen kürzester Zeit zur

Ruhe. Wobei „Ruhe“ der falsche Begriff ist. Ich nenne es lieber neutral: dann

beginnt die Schlafphase. Denn selbst im Schlaf ist unsere Tochter aktiv. Natürlich

in anderem Ausmaß. Aber mit Sicherheit aktiver als der Durchschnitt. Sie

wälzt sich während der Nacht häufig hin und her und um sich herum. Sie hat

es sogar schon geschafft, im Schlaf über den Rausfallschutz auf den Boden

zu fallen. Sie zog sich eine Zeit lang nachts blaue Flecken zu, da sie

beim Umdrehen mit ihrem Kopf an die Wand gestoßen ist. Um sie zu

8 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN ERZIEHEN UND FÖRDERN | Landshuter Mama 9


schützen, haben wir eine große

Matratze gekauft (140 cm x 200

cm) und direkt auf den Boden

gelegt. Von dieser rollt sie zwar

ab und zu noch herunter, aber

ihr passiert wenigstens nichts

mehr dabei. An einem Morgen

entdeckten wir sie tatsächlich

– süß träumend – am anderen

Ende des Raumes.

Unseren Kinderarzt sprach ich

bei einer der U-Untersuchungen

auf das erhöhte Aktivitätslevel

meiner Tochter an.

Er winkte nur

ab und meinte

gelassen, dass

Hyperaktivität,

wenn überhaupt,

erst im Grundschulalter

diagnostiziert

werden könne.

spielen kann. Und ich beobachte erstaunt, wie viel die Kinder voneinander

lernen. (Natürlich nicht nur Positives. Aber das ist ein anderes Thema.) Meine

Tochter liebt einfach die Gemeinschaft und möchte am liebsten, dass sich

ständig etwas rührt. Zwar benötigt sie nach dem Abholen am Nachmittag

immer noch ein kleines Outdoor- oder Freizeit-Programm, allerdings lässt sich

dieses inzwischen viel leichter und entspannter realisieren. Denn inzwischen

gibt es ja auch zu Hause einen omnipräsenten Spielkameraden, der freudig auf

sie wartet und stets einsatzwillig ist: Die kleine Schwester! Das zügige Nachwuchsprogramm

fängt an, Früchte zu tragen.

Die kleine Zweijährige und die Vierjährige

finden immer besser zueinander. Und das

erleichtert meinen Alltag enorm.

Auch wenn es für uns Eltern Tage gibt, an denen wir uns nichts sehnlicher

wünschen würden, als das Haus einmal nicht verlassen zu müssen und einfach

entspannt auf der Couch zu liegen, so wissen wir doch: Jeder Tag – egal wie

fordernd er auch sein mag – ist ein Geschenk. Leben ist nun mal Bewegung.

Und unsere Kinder lassen uns das Leben und die Freude daran täglich spüren.

Ich solle mir in dieser Hinsicht

keine Gedanken machen. Alle

Ausprägungen sind bei Kleinkindern

denkbar und normal. Bei stark aktiven Kindern sind vielmehr die Eltern

die Leidtragenden. Das beruhigte mich wenigstens in medizinischer Hinsicht.

Vom momentanen Standpunkt aus, war die anstrengendste Zeit im Krippenalter

zwischen 1 und 3 Jahren.

Seit meine Tochter in den Kindergarten

gekommen ist, hat sich vieles geändert

und verbessert.

Der Kindergarten fordert meine Tochter nun endlich derart, dass sie zufrieden

und ausgepowert nach Hause kommt. Im Kindergarten hat sie das, was sie

sucht und braucht: Gleichaltrige und ältere Kinder, mit denen sie toben und

10 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN


Hyperaktiv, träge und motorisch unkoordiniert –

Was ist los mit

unseren Kindern???

Verfolgt man die aktuellen Debatten wird

einem Angst und Bange! Zahlreiche Studien

weisen zunehmend mehr Defizite

bei Kindern auf – ob nun physischer oder

psychischer Natur. Und auch im Alltag

entkommt man den zentralen Themen

AD(H)S und Bewegungsmangel nicht.

Im Bekanntenkreis wird diskutiert, ob

die Kinder reif sind, für das still Sitzen

in der Schule, wie der Nachwuchs nur

vom Tablet wegzulocken ist oder warum

die Kleinen ständig über die eigenen

Füße stolpern. Beim Elternabend im

Kindergarten kochen die Emotionen

hoch, wenn das „Klettern auf Bäume“

in Hinblick auf Gefahren und Nutzen

erörtert wird. Eines kann man uns Eltern

in der ganzen Debatte jedenfalls nicht

vorwerfen: Wir würden uns nicht dafür

interessieren!

Ganz im Gegenteil: Tragen vielleicht

sogar wir Eltern dazu bei, die Lage zu

dramatisieren? Durch unsere Überaufmerksamkeit,

unsere Spürnasen, die

jedes Problemchen, noch bevor es

richtig ausgewachsen ist, sofort erkennen

und beheben wollen? Das mag sein

– aber immerhin, führt unser Interesse

dazu, allzu leichtfertig ausgesprochene

Diagnosen oder Verdachtsmomente

seitens von Medizinern, speziell in Bezug

auf AD(H)S, auch nicht mehr einfach

hinzunehmen!

Text: Barbara Wenninger

Wir fragen nach, wir diskutieren, wir wollen

mitreden! Damit Sie das in Zukunft

noch besser können, sind hier zahlreiche

Fakten, Infos und Tipps rund um das

Thema Bewegung …

Der Fitnesszustand der Kinder

und Jugendlichen hat sich in

den letzten 10 bis 15 Jahren um

ca. 10 % bis 20 % verschlechtert.

Viele Jugendliche sind, laut

KiGGS-Studie des Robert Koch

Instituts, nicht mehr in der

Lage, drei Liegestütze auszuführen,

nur noch ein geringer

Prozentsatz beherrscht einen

Klimmzug. Bei einem Test der

„Momo-Studie“ (2009) zeigte

sich, dass 35 % aller Kinder

nicht mehr in der Lage sind,

zwei oder mehr Schritte auf

einem schmalen Balken rückwärts

zu balancieren.

Alles Panikmache

oder Zeit zu handeln?

Der Eindruck, dass hier

eine ganze Generation von

unsportlichen Schlaffis

heranwächst, ist falsch!!!

„Heute haben wir deutlich

mehr sehr gute Sportler,

ebenso einen größeren

Anteil schlechter und nur

noch ein sehr kleines Mittelfeld“,

sagt Dr. Lutz Müller,

Sportwissenschaftler

an der Uni Bremen.

Bewegung im Freien stärkt das Immunsystem.

Es gilt als erwiesen, dass Kinder,

die sich täglich im Freien bewegen,

seltener krank sind. Das weiß man z.B.

aus zahlreichen Untersuchungen, die

im Umfeld der so genannten Waldkindergärten

angestellt wurden.

Fest steht: Kinder würden

sich mehr bewegen, wenn die

Erwachsenen sie ließen und mit

gutem Beispiel vorangingen!

Schon zehn Minuten Bewegung pro Tag heben die Stimmung.

Laune und Befindlichkeit bessern sich proportional zum Ausmaß an

Bewegung, denn dabei werden körpereigene Botenstoffe, so genannte

Neurotransmitter, freigesetzt:

• Serotonin macht gute Laune und reduziert Angstgefühle.

• Noradrenalin stärkt das Selbstbewusstsein und kontrolliert

den Erregungszustand.

• Dopamin fungiert als körpereigenes Belohnungssystem

und verursacht Glücksgefühle.

12 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN ERZIEHEN UND FÖRDERN | Landshuter Mama 13


Die Kosten von Adipositas und

eines inaktiven Lebensstils sind

in allen europäischen Ländern

und Gesellschaften mittlerweile

ein Riesenproblem. Eine Studie

der International Sport and Culture

Association (2015) errechnete

die direkten ökonomischen

Folgekosten körperlicher Inaktivität

für Deutschland im Jahr

2012 auf 1,7 Billionen Euro!!!!

Würden deutsche Kinder sich

mehr bewegen, wären sie klüger

und hätten in der PISA-Studie

besser abgeschnitten. Davon

ist so mancher Sportmediziner

felsenfest überzeugt. Denn: Bewegung

steigert die Leistungsund

Lernfähigkeit von Kindern.

Motorische und sprachliche Entwicklung

hängen voneinander ab

und bedingen sich gegenseitig.

Deswegen verbessert viel Bewegung

die Sprachentwicklung Ihres

Kindes. Da das Sprachzentrum

im Gehirn mit der Steuerungszentrale

für die Feinmotorik (und

damit auch die Fingerfertigkeit)

verzahnt ist, kann Ihr Kind z. B.

erst dann sprechen lernen, wenn

es eine gewisse Fingerfertigkeit

erworben hat.

Bewegung ist ein wahres

Wundermittel. Sie …

trainiert Herz und Kreislauf,

regt den Stoffwechsel an,

steigert die Atemleistung,

verbessert die Ausdauer,

kräftigt die Muskeln,

verbessert die Haltung,

stärkt die Knochen,

regt das Gleichgewichtssystem an,

fördert Bewegungskoordination

und Geschicklichkeit,

steigert die Reaktionsfähigkeit,

schult die Wahrnehmung,

fördert die Entwicklung

der Sinnesorgane.

Viele gute Tipps über Möglichkeiten

der Bewegungsförderung

kann man auf der

Homepage der Bundeszentrale

für gesundheitliche Aufklärung

www.bzga.de unter

Kindergesundheit nachlesen.

Kinder und Jugendliche befinden sich in ihrem

Alltag in vielen unterschiedlichen Hörumgebungen.

Eine gute Sprachverständlichkeit ist

unerlässlich, um bei allen Aktivitäten uneingeschränkt

teilnehmen zu können und um Sprache

bestmöglich zu lernen und kommunikative

sowie soziale Kompetenzen zu entwickeln.

Speziell in der Schule bekommen manche

Kinder Probleme. Sie haben Schwierigkeiten

die Stimme des Lehrers aus einer Vielzahl von

Umgebungsgeräuschen herauszufiltern und

vorrangig wahrzunehmen. Das führt dazu,

dass sie zum einen als unkonzentriert und

unruhig auffallen, zum anderen resultieren

daraus schlechte Leistungen.

Jutta Kremer, Inhaberin

Fischbach Hörgeräte

Betroffen sind häufig Kinder, deren Sprachverstehen

eingeschränkt ist, zum Beispiel

durch: Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung

(AVWS), einseitigen Hörverlust,

Autismus-Spektrum-Störung, Atresie und das

Erlernen einer Fremdsprache, um nur einige

zu nennen.

Mehr Konzentration und

Erfolg in der Schule!

Anzeige

Eine technische Hilfe für Kinder mit Aufmerksamkeits- oder

Hördefiziten macht aus Störenfrieden wahre Musterschüler.

„Bei unruhigen Klassen,

kann durch Roger Focus

eine Reduktion des Lärmpegels

festgestellt werden,

so dass auch die Mitarbeit

von anderen Kindern wieder

besser möglich ist. Zusammengefasst:

Großer Nutzen,

geringer Aufwand, sofort

einsetzbar auch im Einsatz

bei Regelschulen oder

anderen Einrichtungen.“

Ihre Situation kann mit

Roger Focus ganz unkompliziert

verbessert werden.

Roger Focus ist ein

neuer digitaler drahtloser

Am-Ohr-Empfänger,

der entwickelt wurde,

um Sprache direkt zum

Ohr des Trägers zu

senden. Das heißt, es sind zwei Geräte nötig,

um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Der

Sprecher trägt einen kleinen Sender, das Kind

hat den Empfänger am Ohr. Roger Focus

erzeugt einen idealen Signal-

Rausch-Abstand (SNR) ohne das

natürliche Hören oder andere Klänge

in der Umgebung auszublenden. Es

ist bekannt, dass Kinder einen höheren

SNR als Erwachsene benötigen,

um das gleiche Sprachverstehen zu

erhalten. Dies beruht auf einem noch

unausgereiften zentralen auditiven

System und einem weniger ausgebildeten

Sprachsystem, das sie

daran hindert, „Sprachlücken aufzufüllen“.

Da das Verstehen mehr im

Gehirn stattfindet als im Ohr, tragen

viele Faktoren, wie Aufmerksamkeit,

Sprache und kognitive Verarbeitung dazu bei,

auditive Informationen zu verarbeiten.

14 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN ERZIEHEN UND FÖRDERN | Landshuter Mama 15


Experten klären auf:

Zaubermittel Bewegung!

1. Bewegung macht schlau, fit und

friedlich – das Zaubermittel für

die optimale Entwicklung von

Kindern. Wie sind all diese

positiven Auswirkungen zu

erklären?

Ines Eisenbarth:

Dipl.-Sportökonomin,

Bewegungspädagogin

und

freiberufliche Referentin

und Kita

Coach in Bezug

auf bewegungsförderndes

und gesundheitsbewußtes

Verhalten

Stimmt genau! Um sich körperlich und

geistig gesund zu entwickeln, brauchen

Kinder Bewegungsaktivitäten und

-anregungen verschiedenster Art: Gehen,

Laufen, Schleichen, Tippeln, Springen,

Hüpfen, Balancieren, Rollen, Gleiten, Rutschen

– je vielfältiger, desto besser!

Das hat im Wesentlichen zwei Gründe:

Wir haben auf der einen Seite die Motorik.

Ein Kleinkind kann seine motorischen

Fertigkeiten nur verbessern, indem es

diese immer wieder übt, sich ausprobiert,

auf diese Weise trainiert und dazulernt:

Gehen und das Gleichgewicht halten

lernt ein Kind nicht durch das Abschauen

von anderen, sondern nur, indem es das

selbst tut. Muskel- und Kraftwachstum

findet nur statt, wenn der kleine Körper

ständig übt, und auch das Herzkreislaufsystem

passt sich diesem Wachstum

durch Training und „Gebraucht werden“

an. Auf der anderen Seite wird Bewegung

mittlerweile aber auch, was die kognitiven

Fähigkeiten der Kinder angeht, als „Motor

der Entwicklung“ bezeichnet. Kleine

Kinder sind Forscher und Entdecker und

mit einer nie versiegenden Neugierde

ausgestattet. Kinder lernen nur in, durch

und mit Bewegung. So wird im wahrsten

Sinne des Wortes „Greifen“ zum Begreifen,

und Stehen zum „Verstehen“. Das ist

ein ganz wesentlicher Aspekt, der zwar

schon sehr lange bekannt ist, aber in den

letzten Jahren stark an Bedeutung dazugewonnen

hat, auch durch das heutige

Wissen, wie sich das menschliche Gehirn

entwickelt. Durch vielfältige Reize, die

das Sinnes- und Bewegungszentrum erfährt,

werden die Synapsenverbindungen

im Gehirn stärker und leistungsfähiger.

Wenn dann noch ein Gefühl der Freude

und Selbstwirksamkeitserfahrungen,

also dieses Wissen um „Ich kann das!

Ich schaff das! Ich hab was erreicht!“,

dazukommen, sind das optimale Voraussetzungen

für das kindliche Lernen.

2. Die Weltgesundheitsorganisation

(WHO) empfiehlt 60

Minuten körperliche Aktivität

täglich. Scheinbar nicht viel.

Dennoch erfüllt nur rund ein

Viertel der Kinder und Jugendlichen

in Deutschland diese Vorgabe.

Was können oder müssen

wir in den Familien verändern,

damit unsere Kinder wieder

körperlich aktiver werden?

Bewegung muss zu Hause, aber vor

allem auch in den Institutionen, in

alltäglichen Situationen gelebt, erlaubt

und gefördert werden. An die Eltern

geht mein ganz klarer Apell: „Bewegte

Vorbilder“ sein. Kinder schauen sich sehr

viel von uns Erwachsenen ab; sie dürfen

sich auch Bewegungslust und Bewegungsfreude

abschauen, das selbstverständliche

Treppenbenutzen anstelle des

Fahrstuhls, oder das Radelfahren und

das Abholen zu Fuß vom Kindergarten.

Oder umgekehrt: Greifen Sie die Bewegungsanlässe

der Kinder auf und machen

diese einfach mit: Wann sind Sie denn

das letzte Mal über eine Mauer balanciert,

oder über Kieselsteine im Fluss? Bewegungsanreize

finden sich eigentlich immer

und überall. Erinnern Sie sich einfach an

die eigene Kindheit, wie schön es war,

sich ungezwungen draußen in der Natur

zu bewegen, und was für ein wohliges

Gefühl es war, am Abend nach einem

anstrengenden „Draußentag“ so richtig

kaputt ins Bett fallen zu dürfen. Es geht

nicht unbedingt um ein tägliches gezieltes

Sportprogramm. Es geht darum, die

natürliche Bewegungsfreude der Kinder

zu erhalten und Kindern die Möglichkeiten

zu geben, ihren Bewegungsdrang

auszuleben. Und klar, ab und zu wird so

auch einmal was passieren. Darf es aber

auch. Schrammen an Knien und Händen

zeugen von einer bewegten aktiven Kindheit

– und vor allem – von unglaublich viel

erfahrener Selbstwirksamkeit: „Schlaua

durch Aua“ könnte man das nennen.

Informationsabend

für werdende Eltern

Liebe werdende Eltern,

wir laden Sie herzlich ein, unsere Geburtshilfe

im Klinikum Landshut kennenzulernen.

Besichtigen Sie unsere

Kreißsäle, die Wöchnerinnenstation

und unsere Elternschule. Gerne informieren

wir Sie über alle Themen rund

um Schwangerschaft und Geburt.

Besuchen Sie uns jeden ersten Donnerstag

im Monat um 19 Uhr, Raum

Hammerbach, Klinikum Landshut.

Nächste Termine, jeweils um 19 Uhr:

7.4. • 2.6. • 7.7. • 4.8. 2016

16 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN

www.klinikum-landshut.de


Sabine Steininger:

Erzieherin,

Krippenpädagogin,

Stellvertretende

Leitung in

der Kinderkrippe

Storchennest, seit

6 Jahren in der

Krippenpädagogik

tätig, seit 2013

in Kumhausen

1. Als Erzieherin arbeiten Sie seit

Jahren täglich mit vielen Kindern

zusammen. Wie wichtig

ist Bewegung im Rahmen ihrer

Tätigkeit?

Unsere Aufgabe als pädagogische Fachkräfte

einer Kindertagesstätte ist es, den

Kindern genügend Bewegungsmöglichkeiten

zu bieten, damit diese ihren natürlichen

Bewegungsdrang stillen können.

Nur so ergibt sich für das einzelne Kind

iger

die Voraussetzung für ein körperliches

und geistiges Wohlbefinden. Bewegung

ist die Grundlage des Lernens und Motor

der Entwicklung. In der Bewegung lernen

Kleinstkinder ihre dingliche und räumliche

Umwelt kennen. Kinder probieren aus,

wie gewisse Dinge funktionieren z. B.

dass ein Ball rollt, ein Würfel aber gleich

nach dem Wegwerfen auf dem Boden

liegen bleibt. Sie erkunden wo immer es

ihnen möglich ist, ihre Umgebung und

sammeln eigenständige Erfahrungen.

Je größer der Bewegungsschatz ist und

je mehr positive Erfahrungen die Kinder

mit körperlichen Betätigungen sammeln,

desto größer werden das Körperbewusstsein

und das Selbstvertrauen.

2. Inwiefern beeinflusst körperliche

Aktivität das Verhalten der

Kinder?

Ich stelle immer wieder fest, wie wichtig

ausreichend körperliche Aktivität für

das einzelne Kind ist. Mit körperlicher

Aktivität meine ich hier keine großartigen

Bewegungs- und Sportangebote. Viel

mehr steht hier die freie Bewegung des

einzelnen Kindes im Mittelpunkt. Zum

Beispiel bietet uns die Natur zahlreiche

und vielfältige Bewegungsmöglichkeiten,

die die einzelnen motorischen Entwicklungsbereiche

fördern. Kinder, die nur

wenig Möglichkeit bekommen, sich körperlich

ausreichend zu betätigen, sind oft

etwas „hippelig“, wirken unausgeglichen

Woche - vom Yoga für Einsteiger

nden für Fortgeschrittene.

aus - wir helfen Dir dabei!

NEU

YOGA

füR KiDs

und können ihre Emotionen schwer

selbst regulieren. Dazu stelle ich immer

wieder fest, dass die Konzentration

und die Ausdauer viel schneller nachlässt

als bei Kindern, die ihren Bewegungsdrang

ausleben dürfen. Nach

einer ausreichenden Bewegungszeit

sind die Kinder aufnahmefähiger und

konzentrierter. Sie wirken ausgeglichen,

entspannt und können sich

so besser auf neue Spielsituationen

oder gezielte pädagogische Aktivitäten

einlassen. Auch emotional haben

sich die Kinder nach ausreichender

körperlicher Aktivität besser im Griff

und gehen gelassener und ruhiger an

Dispute heran.

1. Laut der von der Bundesregierung

in Auftrag gegebenen

KiGGS-Studie sind Kinder,

was ihre motorischen Fähigkeiten

betrifft, weniger fit als

ihre Altersgenossen vor 20

Jahren. Frau Beck, deckt sich

dieses Bild mit Ihren Beobachtungen?

Ich selbst bin schon seit 1992 im

kinderärztlichen Bereich tätig und

habe davon mehrere Jahre über das

Gesundheitsamt an den Untersuchungen

der Vorschulkinder teilgenommen.

Dabei konnte ich das Nachlassen

der motorischen Fähigkeiten deutlich

beobachten. Übungen, wie z.B. Balancieren,

Einbeinstand, Hampelmannsprung,

sind bei vielen Kindern

Therese Beck:

Seit 1992 als

Kinderärztin

tätig,

2004 – 2011

im Kinderkrankenhaus

St. Marien,

aktuell in

einer Gemeinschaftspraxis

in Landshut

im Vorschulalter nicht mehr wie früher

selbstverständlich. Ein Kind, das sich

in diesem Alter die Schuhbänder binden

kann, ist eher eine Rarität.

2. Welche Gründe sehen Sie für

diese Entwicklung?

NEU

YOGA

füR KiD

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die

gesellschaftlichen Veränderungen

spielen dabei sicher eine große Rolle.

Kinder, die in der Stadt aufwachsen,

h da! Ganz flexibel ohne

ns - wir freuen uns auf Dich!

TEL.0171

DREIFALT

YOGA UN

YO

F Ü R

· Wähle aus 13 offenen Kursen pro Woche - vom Yoga für Einsteiger

·

bis zu unseren anspruchsvollen Stunden für Fortgeschrittene.

Wähle aus 13 offenen Kursen pro Woche - vom Yoga für Einsteiger

·

bis

Welcher

zu unseren

Typ

anspruchsvollen

bist Du? Finde

Stunden

es heraus

für Fortgeschrittene.

- wir helfen Dir dabei!

· Welcher Typ bist Du? Finde es heraus - wir helfen Dir dabei!

· Wir sind 7 Tage die Woche für Dich da! Ganz flexibel ohne

· Wir sind 7 Tage die Woche für Dich da! Ganz flexibel ohne

YOGA&mehr

vorherige Anmeldung komme zu uns - wir freuen uns auf Dich!

ldung:

vorherige Anmeldung komme zu uns - wir freuen uns auf Dich!

YOGA&mehr · Ab April bieten wir auch ganz neu Yogakurse für Kinder im Alter von ca. 6-10 Jahre an.

F Ü R

· Ab April bieten wir auch Kganz neu Yogakurse Öfür Kinder im RAlter von ca. 6-10 PJahre an. E R U N D S E E L E

eu: F Ü R K Ö R P E R U N D S E E L E

· für Kids

· Des Des weiteren weiteren bei bei uns im uns Angebot im Angebot geschlossene geschlossene Kurse mit Kurse Anmeldung: mit Anmeldung:

Der Individuelle Weg zur Geburt Ihres Kindes

Yoga für für Anfänger, Yoga Yoga für Schwangere, für Schwangere, Mama&Baby Mama&Baby Yoga Neu: Yoga für Neu: Kids Yoga für Kids

Hebammenpraxis

iger

·· Einzelyoga, · Wähle Thai aus Thai Yoga 13 Yoga offenen Massagen Massagen Kursen pro Woche - vom Yoga für Einsteiger

Wir bieten Ihnen Betreuung und Begleitung

& Geburtshaus

·

bis zu unseren anspruchsvollen Stunden für Fortgeschrittene.

Wechselnde Workshop´s mit bekannten Gast-Yogalehrern

während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Monika Wollenberg

F Ü R K Ö R P E R U N D S E E L E

Yogakurse für Kinder im Alter von ca. 6-10 Jahre an.

NEU

NEU

YOGA

FÜR KIDS

YOGA

füR KiDs

· Wechselnde Workshop´s mit bekannten Gast-Yogalehrern

· Welcher Typ bist Du? Finde es heraus - wir helfen Dir dabei!

· www.yoga-und-mehr.me Wir sind 7 Tage die Woche finden. für Dich da! Ganz flexibel ohne

vorherige Anmeldung komme zu uns - wir freuen uns auf Dich!

NEU

YOGA

füR KiDs

von ca. 6-10 Jahre

Gestaltung: www.benkler.com · 2016

NEU

YOGA

füR KiD

YOGA UND MEHR │ NICOLE KLEIN │ PEGGY FÜGER

YOGA YOGA UND MEHR │ NICOLE KLEIN │ PEGGY FÜGER UND MEHR │ NICOLE KLEIN │ PEGGY FÜGER

DREIFALTIGKEITSPLATZ 176 │ 84028 LANDSHUT Alles Wissenswerte über uns kannst Du auf unserer Homepage

DREIFALTIGKEITSPLATZ 176 │ 84028 LANDSHUT Alles Wissenswerte über uns kannst Du auf unserer Homepage 176 │ 84028 LANDSHUT

TEL.0171-7913808 │ WWW.YOGA-UND-MEHR.ME www.yoga-und-mehr.me finden.

TEL.0171-7913808 │ WWW.YOGA-UND-MEHR.ME

│ WWW.YOGA-UND-MEHR.ME

geschlossene Kurse mit Anmeldung:

NEU

YOGA

füR KiDs

Altdorf · Landshut · Geisenhausen · www.hebamme-wollenberg-altdorf.de · T 0871 96688472


häufig ohne Garten, haben wenig Gelegenheit,

ihre motorischen Fähigkeiten

zu üben. Bereits für einfache Bewegungsspiele

(Fangen/Verstecken/Hüpfen…)

sind sie meist auf einen Besuch

am Spielplatz und somit auf die Begleitung

eines Erwachsenen angewiesen.

Ein weiterer Grund für das Nachlassen

der motorischen Fähigkeiten ist sicher

auch die Zunahme der Mediennutzung

schon vom Kleinkindalter an. Kleinkinder

werden schon früh mit den neuen

Medien konfrontiert und, wenn man

es böse formulieren will, ruhiggestellt.

Zudem sind Bewegungsmöglichkeiten

auch altersabhängig. Im Kindergartenalter

sind diese noch erheblich besser,

da viele Kindergärten großen Wert auf

Bewegung und Aufenthalt im Freien

legen. Ab dem Schulalter wird für viele

der Alltag schon deutlich bewegungsärmer.

Nach Schule, Mittagessen und

Hausaufgaben bleibt erfahrungsgemäß

wenig Zeit zum Toben. Vereine oder

ähnliche betreute Angebote sind eine

gute Möglichkeit, die Motorik zu trainieren.

Hier zeigt sich aber leider auch ein

Unterschied in den sozialen Schichten.

Sozial schwächere Familien nehmen

diese Angebote eher weniger wahr, da

sie sich die Mitgliedschaft ihrer Kinder

in Vereinen oft nicht leisten können oder

wenig Wert darauf legen.

3. Welche gesundheitlichen

Auswirkungen hat Bewegungsmangel?

Die gesundheitlichen Auswirkungen

werden sich über kurz oder lang zeigen

und wir werden sie alle gesundheitspolitisch

mittragen müssen. Kinder mit

Bewegungsmangel sind häufig übergewichtig,

was wiederum das Risiko für

20 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN

Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen

und Schäden am Bewegungsapparat

erhöht. Durch fehlende motorische

Fähigkeiten sind auch Verletzungsrisiken

durch Unfälle höher. Kinder, die

sich viel bewegen, können auf Gefahren

besser reagieren und manches Risiko

vermeiden.

Marion Grimm:

Dipl.-Psychologin

und Heilpraktikerin

für Psychotherapie

in eigener

Praxis, Dozentin

bei Menschenskinder

e.V. für den

Bereich AD(H)S

1. Vor rund 25 Jahren war das

Aufmerksamkeits-Defizit-

Hyperaktivitäts-Syndrom

(ADHS) weitgehend unbekannt.

Aktuell ist diese Erkrankung

in aller Munde. Ist

das eine besorgniserregende

Entwicklung oder eine Modediagnose?

ADHS als Diagnose war zwar weitgehend

unbekannt, was aber nicht heißt,

dass es diese Verhaltensauffälligkeit

nicht gegeben hat. Im Struwwelpeter-Buch

von 1845 wird bereits der Zappelphilipp

beschrieben, sowie weitere

Verhaltensauffälligkeiten im Kindes- und

Jugendalter. Trotzdem ist die extreme

Zunahme der gestellten Diagnosen

besorgniserregend. Ich vermute auch,

dass die Diagnose oft zu schnell und

damit auch fälschlicher Weise gestellt

wird.

2. Was ist AD(H)S genau und

welche Symptome zeigen

Betroffene?

AD(H)S ist eine Informationsverarbeitungsstörung

des Gehirns. Botenstoffe

im Gehirn reagieren teils überschießend.

Das Gehirn kann Einflüsse und

Informationen aus der Umgebung

nicht oder nicht so gut in wichtige und

unwichtige Informationen unterteilen.

Dadurch fällt es den Kindern schwer,

gezielt Informationen aufzunehmen

und zu verarbeiten, im Klartext, sich

zu konzentrieren. Des Weiteren haben

betroffene Kinder Beeinträchtigungen

in der Aktivität, d.h. entweder sind sie

sehr zappelig oder zu antriebsarm.

3. Wie unterscheidet man

zwischen natürlichem

Bewegungsdrang und

krankhafter Hyperaktivität?

... kümmert sich in der Notaufnahme

des Klinikums Landshut

täglich um die kleinen

Patienten. Sie tröstet,

muntert auf, hält

Händchen und ist

einfach immer da,

wenn sie gebraucht

wird!

Paula

Das ist eine gute aber auch schwierige

Frage. Der natürliche Bewegungsdrang

ist wie alle anderen Eigenschaften sehr

unterschiedlich ausgeprägt. Krankhaft

wird es dann, wenn es wichtige

Bereiche im Leben beeinträchtigt. Auf

jeden Fall behandlungsbedürftig ist es,

wenn selbst das Kind darunter leidet.

Eine genaue Grenze zu ziehen im Sinne

von „Bis hierher ist es normal und ab

dem Punkt ist es krankhaft“ ist nicht

möglich. Wenn ein Kind mit eigentlich

gesundem, aber stärker ausgeprägtem

Bewegungsdrang ständig stillsitzen

und lernen soll, kann es auch auffällig

erscheinen, weil es seinem Bewegungsdrang

nachgehen möchte und

dann möglicherweise extrem unruhig

wird und rumzappelt. In diesem Punkt

sehe ich eine besorgniserregende

Entwicklung in unserer heutigen Zeit.

Die Kinder bewegen sich allgemein zu

wenig. Ich erinnere mich da an eine

Studie, in der gezeigt wurde, dass zappelige,

teils verhaltensauffällige Kinder

in der Schule allein deshalb ruhiger

und konzentrierter wurden, weil sie zur

Schule nicht mehr gefahren wurden,

sondern entweder zu Fuß gingen oder

mit dem Fahrrad fuhren.

Hallo Kinder, es gibt viele tolle

Spiele, die Spaß machen und bei

denen man sich richtig austoben

kann. Völkerball, Himmel und

Hölle, Gummihüpfen ... Fragt mal

eure Eltern!

Ich glaub an Euch!

Eure Paula

ERZIEHEN UND FÖRDERN | Landshuter Mama 21


Bewegungsspiel

Raupe Nimmersatt

Text: Barbara Wenninger

2.

Schritt

Möglich sind auch Partnerübungen. Zum Beispiel

können Sonnenstrahlen nachgespielt werden, indem

die Partner sich den Rücken berühren oder rubbeln

bis er warm wird.

Traube: Rückenlage, Arme und Beine sind gestreckt.

Über die Seite rollen. Einmal über die linke Seite und

einmal über die rechte Seite. Oder eine andere Möglichkeit:

Klein einrollen, die Beine anwinkeln und vor

der Brust mit den Händen festhalten, Kinn zur Brust

und versuchen ein wenig zu schaukeln.

Wer kennt es nicht: Die Kinder sind nicht ausgelastet,

aber auf Hochtouren, toben durch die

Wohnung und der nächste Unfall oder Streit ist

vorprogrammiert …

Dann ist es Zeit für gezielte Bewegung! In dem

folgenden Spiel können die Kinder ihre Energien

sinnvoll nutzen und gemeinsam mit den Eltern

macht es doppelt Spaß!

Banane: Im Stand Arme über

dem Kopf strecken und sich

nach links und rechts verbiegen

wie eine Banane.

Oder es ist Bauchmuskeltraining

angesagt: Dafür im Sitzen Arme

und Beine gestreckt vom

Boden abheben und ein paar

Sekunden halten.

3.

Schritt

Anleitung: Schaffen sie ein wenig Platz, damit alle bequem liegen können. Die

Geschichte der Raupe Nimmersatt dient als Leitfaden für das Bewegungsspiel.

Los geht’s! – mit der Raupe. Jetzt

können alle am Boden kriechen

oder krabbeln wie eine Raupe.

Jederzeit darf auch ein Spieler

eine Fortbewegungsmöglichkeit

anbieten und der Rest der Gruppe

ahmt diese nach. 1.

Schritt

Spielzeug &

Babyartikel

✓ Große Auswahl ✓ Kleine Preise ✓ Top Beratung ✓ Top Marken

Ohmstraße 11 (gleich hinterm Baumarkt) • 84144 Geisenhausen

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr • Samstag: 9 bis 15 Uhr

www.kinderhaus-blaubaer.de

4.

Schritt

Taschen · Naturholzmöbel · Naturmatratzen · Decken · Pololos · Geschenkartikel

Original-Waldviertler

Schuhe

Apfel: Jetzt ist ein wenig Vorbereitung nötig. Am

Boden eine Matte oder Kissen auslegen und dann

zeigt jeder seinen schönsten Purzelbaum! Dabei

beachten, dass das Kinn beim Abrollen über den

Kopf auf der Brust liegt.

4.

Schritt

NATURKIND-Kinderwagen

Für

Zwillinge

gibt es auf das

zweite Paar

25% Rabatt

Neustadt 496 · 84028 Landshut · T 0871- 43038585 · landshut@gea-online.de · www.gea.at

Gestaltung

www.benkler.com


Selbstgemacht

Kuchen: Pause!!! Das macht

besonders Spaß. Wer sich bewegt,

darf auch Naschen! Es muss auch

kein Kuchen sein, Kekse oder Obst

schmecken sicher

auch allen kleinen

Sportlern.

Die Karten zum Spiel mit den Bildern und dazugehörigen Bewegungsabläufen

gibt es zum Download auf www.landshuter-mama.de unter Selbstgemacht.

5.

Schritt

Auch die Raupe Nimmersatt ist jetzt zufrieden

und hat keinen Hunger mehr. Deshalb

verpuppt sie sich in einem Kokon. Das tun

wir auch …

Puppe: Die Mitspieler werden nacheinander

in einer Decke eingerollt oder rollen sich

selbst ein.

6.

Schritt

erhältlich

bei Ihrem

Fachhändler!

Auf geht’s zu

neuen Abenteuern.

7.

Schritt

Zuletzt schlüpft aus dem Kokon

ein Schmetterling: Hierfür in die

Kniebeuge gehen und aus der Hocke

langsam zum Stand kommen

und wieder zurück in die Hocke.

(Wichtig: Die ganze Fußsohle bleibt

am Boden.)

Dazu mit den Armen den Flügelschlag

nachahmen.

Neustadt 464

84028 Landshut

Tel. 0871 21290

www.alpenstrand.de

INNOX GTX ® MID JUNIOR

www.lowa.de

24 Landshuter Mama | ERZIEHEN UND FÖRDERN

LOWA-16-0279_AD_Alpenstrand-LA_InnoxGTXMIDJun_122x90_RZ.indd 1 25.04.16 15:23


Hier

spiele

ich !

In der Kinderkrippe

Zwergenschloss in

Kronwinkl gibt es viel

Raum zum Toben …

Aktuell nutzen 56 Kinder in fünf Gruppen die

besonders bewegungsfreundlich und bewegungsfördernd

gestalteten Innen- und Außenräume.

Das erste was auffällt, wenn man das

„Zwergenschloss“ betritt, ist die großzügige

Raumgestaltung. Man steht in

einem Gang, der viel mehr als das ist:

Überall gibt es Spielecken, Klettertürme

und Bodenmatten. Viel Raum zum

Entdecken, Spielen und Zurückziehen!

Eine Raumgestaltung,

die zugleich Konzept der

Kinderkrippe in Kronwinkl ist: Das Zwergenschloss ist eine

„Bewegte Kinderkrippe“. Das heißt Bewegung wird gefördert

und als elementarer Pfeiler einer gesunden körperlichen und

geistigen Entwicklung bei Kindern betrachtet.

Text: Barbara Wenninger

„Sie profitieren sichtlich von den

positiven Effekten, die eine „bewegte

Kinderkrippe“ bietet, so Elke

Höfler, die Leiterin der Krippe.

„Im Vergleich zu der Situation,

bevor wir dieses Konzept 2014

in den neuen Räumen umgesetzt

haben, kann man eine deutliche

Verbesserung feststellen. Zum

einen bezüglich des Lern- und

Sozialverhaltens der Kinder, zum

anderen hat sich die Arbeitsweise

der Erzieherinnen stark verändert.

Die Raumqualität wirkt auch hier

pädagogisch.“

26 Landshuter Mama | ERLEBEN UND ENTDECKEN

ERLEBEN UND ENTDECKEN | Landshuter Mama 27


In der

Kinderkrippe

Zwergenschloss

gilt der

Leitsatz:

„Jedes Kind braucht entsprechend

seinen Fähigkeiten einen

angemessenen Raum. Allerdings

immer groß genug, damit sich

der nächste Entwicklungsschritt

ereignen kann.“

Emmi Pikler, 1988

In der Kinderkrippe Zwergenschloss …

❀ wird Bewegung als elementarer Pfeiler

des pädagogischen Konzepts betrachtet.

❀ wird Vielfalt gelebt. Kinder mit besonderem

Förderbedarf sind herzlich willkommen.

❀ wird das Essen täglich frisch in der

hauseigenen Küche zubereitet.

❀ wird jedem Kind eine behutsame

Eingewöhnung ermöglicht, in der sich

langsam ein Vertrauensverhältnis zwischen

Kind, Eltern und Erzieher aufbauen kann.

❀ www.eching-ndb.de (Kinderbetreuung)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft

für Haltungs- und

Bewegungsförderung e.V.

hat das „Zwergenschloss“

mit dem Qualitätssiegel

„besonders entwicklungsfördernd“

ausgezeichnet.

28 Landshuter Mama | ERLEBEN UND ENTDECKEN


Sommer, Sonne,

Gartenparty !

Rezept

BBQ-Grillbutter

Was wäre ein Sommer ohne Gartenparty? Wir haben Lust auf Chillen

und Feiern mit Freunden. Häufig wird ganz spontan der Grill angeheizt

und jeder bringt mit, was sein Kühlschrank hergibt. Daraus werden

oft großartige Abende. Dennoch ist noch mehr drin. Wenn Sie eine

Party veranstalten möchten, von der Ihre Gäste noch lange schwärmen,

dann sollten Sie diese Tipps beherzigen …

1. Gute Planung beginnt schon Wochen vorher mit der Einladung.

Rund zwei Wochen vor dem Fest sollte Essen, Ausstattung, Deko und

Musik stehen. Noch eine Woche? Dann können Getränke gekauft und wenn

notwendig Lebensmittelbestellungen erledigt werden. Zwei Tage vor dem

Event dann die restlichen Lebensmittel einkaufen und erste Speisen vorbereiten.

Außerdem ist es jetzt Zeit, das Outfit auszuwählen und die Location

vorzubereiten. Am Party-Tag: Essen vorbereiten, dekorieren, Mülleimer

bereitstellen, Platz für Garderobe schaffen.

2. Begrüßung mit einem coolen Drink. Damit hat der Abend

einen gelungen Anfang genommen. Das lockert auf und bleibt in Erinnerung.

3. Buffet-Essen ist optimal! Fingerfood und Salate lassen sich meist gut

vorbereiten und die Gäste kommen miteinander ins Gespräch.

4. Schaffen Sie verschiedene Sitzgelegenheiten, z.B. Tisch und

Stühle, dazu gemütliche Liege- und Sitzlandschaften teils am Boden mit

Decken und Kissen, eine Bank, kleine Beistelltische, ein bis zwei Stehtische.

5. Das Buffet ansprechend dekorieren. Da schmeckt das Essen

doppelt gut.

6. Den gesamten Garten in die Deko einbeziehen. Schön

sind Lichtquellen wie Lampions oder Fackeln.

7. Unbedingt auf Regen vorbereitet sein. Entweder Pavillons oder

eine Ausweich-Location bereitstellen.

Zutaten

150 g getrocknete Tomaten

mit etwas Olivenöl betreufeln

250 g weiche Butter

2 TL Honig

20 g Tomatenmark

1 – 2 Knoblauchzehen

½ Bund Petersilie (gewaschen)

1 EL Ayvar

1. getrocknete Tomaten in kleine

Streifen schneiden

2. Petersilie hacken und zu den

Tomaten geben

3.Knoblauch schneiden,

ebenfalls hinzufügen

4.die klein geschnittenen Zutaten mit

den restl. Zutaten in einer Schüssel

mit einer Gabel vermengen bis eine

einheitliche Masse entsteht

Mit Thermomix

1. getrocknete Tomaten, Knoblauch

und Petersilie in den Mixtopf geben

5 Sek. / Stufe 8 zerkleinern

2. restlichen Zutaten zugeben und

10 Sek. / Stufe 4 verrühren

Text: Barbara Wenninger

30 Landshuter Mama | ERLEBEN UND ENTDECKEN

ERLEBEN UND ENTDECKEN | Landshuter Mama 31


Gartenparty unlimited!

Farbenfroh

verpackt ...

Lasst die Kohle

glühen ...

Der Weber Holzkohlekugelgrill ist

der Inbegriff für gemütliches Grillen.

Die Firma Grimm ist einer der größten

Partner von Weber in Bayern – es werden

auch Garantien und Reparaturen

für Weber abgewickelt.

Grimm | Altstadt 252 | Landshut

Preis 349 Euro

Neuer Glanz für Terasse und Möbel!

Mit diesem Lasurset bringen Sie

ihre Holzdielen wieder in Bestform!

Es ist alles drin: Eimer, Microfasertuch,

Scheuerbürste, Flachpinsel,

Terrassen Öl, Holzentgrauer

Mipa Direkt | Altdorfer Straße

Landshut | Preis 39,90 Euro

Einfach

abheben!

Eine Hüpfburg ist DER

Partyknüller für den Nachwuchs.

Damit ist ein ungestörter Abend

für Eltern garantiert.

www.klaus-roider.de

Utensilos können auch zur Aufbewahrung

von Besteck, Strohhalmen oder

Gebäck verwendet werden.

Stoffatelier-Fingerhut | Neustadt 530

Landshut | Preis 14-18 Euro, oder

Schnupperkurs zum Selbstnähen

Spaßgarantie

Zeigt her eure Füßchen ...

Perfekt gemachte Nägel in

berauschenden Sommerfarben

sind der Hingucker auf jeder Party!

Hand und Fuss | Ländgasse 109

Landshut

Maniküre mit Lack ab 25 Euro

Nachhaltig und total hip!

Glas statt Plastik ist das Motto bei den

coolen Trinkgläsern im Retrolook. Der

integrierte Deckel schützt Ihre Drinks vor

Insekten und muss beim Trinken nicht

einmal abgenommen werden.

Punkte&Karo by Vronipe

Spiegelgasse 201 b | Landshut

Preis Set/15,90 Euro, Stück/4,50 Euro.

32 Landshuter Mama | ERLEBEN UND ENTDECKEN ERLEBEN UND ENTDECKEN | Landshuter Mama 33


Selbstgemacht

Tolle Deko für die Gartenparty:

Betongefäße gießen

1.

Schritt

Die Milchtüten oben abschneiden und

ca. zur Hälfte mit Beton füllen. Dann das

Babygläschen hineindrücken bis der

obere Rand im Beton verschwindet.

Die Schüsseln mit Öl einreiben, dann

die größere Schale ca. zu 1/3 mit Beton

füllen und die zweite, kleinere Schale hineindrücken

bis der Beton fast zum Rand

reicht. Die innere Schüssel mit Steinen

oder Sand beschweren.

Alle Gefäße zum Trocknen in den Schatten

stellen. In der Sonne kann der Beton brechen,

weil die Trocknung nicht gleichmäßig

erfolgt. Nach einem Tag die Gefäße aus den

Formen lösen und noch einmal, jetzt auch in

der Sonne, nachtrocknen lassen.

Mit Schleifpapier an den gewünschten Stellen

Unebenheiten wegschmirgeln.

2.

Schritt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Beton herzustellen. Viele Bastelgeschäfte

führen fertige Mischungen, die einfach nach Anleitung angerührt

werden. Außerdem gibt es im Baumarkt Fertigbeton. Hierbei muss man

nur Wasser zufügen. Ich habe die Variante gewählt, wie Beton auf jeder

Baustelle zum Einsatz kommt. Eine Hälfte Sand und eine Hälfte Zement

mischen, Wasser zugeben und alles kräftig durchrühren!

Text: Barbara Wenninger

3.

Schritt

Nach Geschmack bemalen. Schön ist es,

wenn der Beton noch teilweise sichtbar

bleibt. Deshalb bei den Vasen zum

Beispiel nur den unteren Teil anmalen.

Hierfür das Klebeband anbringen, malen

und nach dem Antrocknen wieder entfernen.

Die Schalen sehen sehr schön aus,

wenn sie nur innen bemalt sind.

Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Viel Spaß!

Natürliche Farben für gesundes Wohnen und ökologisches Bauen!

Material:

Verschieden große Schüsseln,

ausgewaschene Babygläschen,

leere Milchtüten, Öl

Betonmasse

34 Landshuter Mama | FÜHLEN ERLEBEN UND DENKEN ENTDECKEN

Schleifpapier

Kreppklebeband

Acrylfarben, Lacke

Pinsel

· Silikat- und Lehmfarben

· Holzöle

· Wasserlacke/-lasuren

Wir beraten Sie gerne!

Mipa Direktmarkt

Altdorfer Straße 1

84032 Landshut

www.mipa-direkt.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 7.00 -18.30 Uhr

Sa 8.30 -15.30 Uhr

Landshut · Regensburg · Deggendorf · Erding · Augsburg · München · Ingolstadt

FÜHLEN

· Nürnberg

UND

· Neuötting

DENKEN

· Penzberg

| Landshuter Mama 35


Anzeige

Anzeige

Zutaten

500g Erdbeeren

1 Banane

150ml Buttermilch

Saft von 1 Orange

2 EL Honig

Erdbeereis am Stiel

2. Alle Zutaten mischen

und fein pürieren. Je nach Geschmack mit

Honig süßen. Noch einmal alles mixen.

4. Statt einer Form für Steckerleis

können auch ausgewaschene

Joghurtbecher benutzt werden.

Dann müssen die Stiele nach

einer Stunde in das angefrorene

Eis gesteckt werden.

3. Die Flüssigkeit

in Eisförmchen füllen und für

fünf Stunden einfrieren.

1. Erdbeeren

waschen und

putzen. Die

Banane schälen

und in Stücke

schneiden. Die

Orange auspressen.

Studie zur Wirksamkeit von Yoga

bei chronischen Kopfschmerzen im Jugendalter!

Das Kinderkrankenhaus St. Marien in Landshut sucht jetzt

Jugendliche und deren Eltern, die teilnehmen möchten.

Erhoben wird die Studie in Kooperation mit

der Klinik für Naturheilkunde und Integrative

Medizin der Kliniken Essen-Mitte anhand

eines zwölfwöchigen Yoga-Programms.

An der Studie teilnehmen können Jugendliche

im Alter von 12 bis 16 Jahren,

• die an min. vier Tagen im Monat unter

ärztlich diagnostiziertem Spannungskopfschmerz

und/oder Migräne leiden

• die selbst oder ihre Eltern nicht bereits

regelmäßig Yoga praktizieren

• die in der Lage sind einfache

gymnastische Übungen auszuführen

• die ein Elternteil haben, welches dazu bereit

ist, ebenfalls am Yoga-Programm teilzunehmen.

Mit Bewegung und Entspannung zur

Schmerzreduktion?

Stress und Überbelastung sind besondere

Risikofaktoren für viele chronische Erkrankungen.

Die Auswirkungen von Stress auf den

Körper können vielfältig sein. Insbesondere

verschiedene Arten von Kopfschmerzen sind

stressassoziierte Erkrankungen, unter denen

auch immer mehr Kinder und Jugendliche

leiden. Dies kann zu ernsthaften Einschränkungen

im Alltag und zu einer Verminderung

der Lebensqualität führen. Studien konnten

zeigen, dass besonders Bewegung und Entspannungsverfahren

wirksame Methoden der

Stressprävention und -regulation darstellen.

Eine besondere Form der Kombination von

Bewegung und Entspannung stellt Yoga dar.

Ziel dieser Studie ist es, die bisher dürftige

Studienlage zum Thema Yoga bei kindlichem

Kopfschmerz zu verbessern und das zusätzliche

Therapieangebot jenseits einer Schmerzmedikation

zu vergrößern.

Interessierte melden sich bitte mit Angabe

von Namen, Rufnummer und dem Stichwort

„Kinder-Yoga“ bei catharina.schuetze@

st-marien-la.de.

Die Klinik ruft zurück!

Am 21. Juni ist „Der Tag des Schlafes“!

Finja und Michael fragen Schlafexpertin Barbara Schneider

Was macht man, wenn man einen Schlafwandler trifft?

Man bringt ihn vorsichtig ins Bett zurück, ohne ihn zu wecken.

Warum sind wir im Winter müder als im Sommer?

Weil unser Körper bei Dunkelheit ein Hormon

ausschüttet, das uns müde macht.

Warum werde ich mittags immer so müde?

Wegen unserer inneren Uhr. Die hat mittags ein Tief.

36 Landshuter Mama | FIT UND GESUND

FIT UND GESUND | Landshuter Mama 37


Mamas berichten:

Besondere Momente

meiner Schwangerschaft

„Ziemlich früh in meiner Schwangerschaft – von einem

Bauchansatz war kaum etwas zu sehen – legte mein Mann

am Abend vor dem Einschlafen die Hand auf meinen Bauch.

Und plötzlich bouncte deutlich spürbar für uns beide von

innen etwas gegen die Bauchdecke.

Wow!!! Diesen Moment werde ich immer in Erinnerung

behalten. Es war das erste Mal, dass der kleine Knopf sich

bemerkbar gemacht hat. Von diesem Augenblick an wurde

die Schwangerschaft konkret.“

Gabi (29)

Meine Tochter Jonna

bewundert wortreich meinen

dicken Bauch, dass

sie ihn so gern mag und er

bitte immer so bleiben soll.

Und, dass sie auch gerne

so schöne Streifen wie ein

Zebra möchte, weil die sind

Cool!

Mea (34)

„Es war niederschmetternd,

als ich bei der Feindiagnostik

die Trisomie-Wahrscheinlichkeit

mitgeteilt

bekam 47:1. Ich war am

Boden zerstört! Nach dem

ersten Schock haben wir

uns gegen weitere Diagnostik

entschieden, und ich war

entschlossen, unser Baby

anzunehmen und zu lieben,

wie auch immer es sein

sollte! Ab diesem Zeitpunkt

ging es bergauf und ich

brachte einen gesunden

Jungen zur Welt.“

Natascha (37)

„Ich war hochschwanger und gehörte eigentlich auf die Couch.

Meine Bänder hatten sich derart gelockert, dass mir jeder Schritt

Schmerzen verursachte. Meiner 1 ½ -jährigen Tochter war das egal,

oder besser, sie verstand es nicht. Wir kamen gerade aus der Krippe

und ich versuchte, ihr die schmutzigen Winterstiefel auszuziehen.

Sie hatte aber einen anderen Plan und weigerte sich partout mitzumachen.

Sie strampelte und schrie und trat fröhlich um sich. Und mir direkt

in den Bauch. Ich zuckte zusammen und war stocksauer. Meine

Tochter lachte amüsiert. Und rannte dann weg – mit ihren dreckigen

Schuhen hinein in die Wohnung. Wütend und verzweifelt versuchte

ich, sie „einzufangen“. Krabbelnd. Auf allen Vieren! Ich sah

mein erbärmliches Spiegelbild im Flur und musste weinen.“

Caro (35)

„Sonntag, 6.00 Uhr, am Tag bevor mein Geburtsvorbereitungskurs

losgehen sollte, hatte ich Mitte der 33.SSW einen vorzeitigen Blasensprung.

Vollkommen überfordert mit der Situation ruft mein Mann

einen Rettungswagen, packt hektisch ein paar Sachen zusammen

und stopft mir zwei Handtücher unter den Po.

20 lange Stunden der Panik und Angst um mein viel zu kleines

Baby, das sich unweigerlich auf den Weg in diese Welt machte, hörte

ich den 1940g schweren Mini kurz quäken und sah dann nur noch

die hektischen Kinderärzte von hinten, die mein Frühchen aus dem

Zimmer brachten, um ihn schnell zu versorgen.

Inzwischen ist mein „Großer“ 3,5 Jahre alt und hat alles gut überstanden.

Sorgen machen wir uns weiterhin um ihn, aber das liegt wohl

in der Natur der Sache! ;)“

Silvia (32 Jahre und Mama von 2 Jungs)

38 Landshuter Mama | FÜHLEN UND DENKEN FÜHLEN UND DENKEN | Landshuter Mama 39


Leserbriefe

Hallo Mamas, Papas, Omas, Opas, Tanten

und Onkel, hier ist Platz für Euch – Eure

Ideen, Wünsche und Anregungen, Eure Kritik und gerne auch

Lob. Teilt Eure lustigsten Schnappschüsse und zeigt uns was

Ihr nach den „Landshuter Mama“-Selbstgemacht-Anleitungen

geschaffen habt. Schickt alles an info@landshuter-mama.de

Die

Landshuter

mama

Anzeige

ist dabei!!!

Besucht uns am 30. Juli in der Neustadt

„Ich finde Ihre Zeitschrift

sehr toll. Sowas hat in

Landshut wirklich noch

gefehlt. Und wissen Sie

was auch noch fehlt. Ein

Kindercafé. Diese Einrichtungen

gibt es in allen

größeren Städten und ich

vermisse ehrlich gesagt

so einen Ort hier bei uns.

Klar gibt es im CCL oben

die Möglichkeit, dass sich

die Kids austoben können,

aber so ein kleines schnuckeliges

Café mit Flair und

einer angemessenen Spielecke

für kleine Menschen

vermisse ich und auch viele

Mamas in meinem Freundeskreis.

Vielleicht wäre die

Landshuter Mama“ ja das

richtige Medium, um sowas

zu initiieren oder einfach

mal einen Denkanstoß zu

geben. Ich denke, dass ich

im Namen vieler Mamas

spreche.“

Schönes Wochenende,

Silvia Hohenester

„Vielen, vielen Dank und

gleichzeitig ein großes Lob für

die Herausgabe des Magazins

Landshuter Mama“. Damit

sprechen Sie sicher aus der

Seele tausender Landshuter

Mama’s. Und genau das war

sicher Ihre Intention. So ein

Magazin braucht Landshut

und unsere Umgebung.

Liebe Grüße und nochmal

vielen Dank, dass Sie ein

‚weiteres Baby‘ bekommen

haben.“

Sandy Gründl

„Ein großes Kompliment für

Ihre neue Publikation. Ich habe

schon lange kein so gutes und

ansprechendes Heft in der Hand

gehabt.“

Antonio D‘Auria

Wir machen

Familien glücklich – mit ...

einer Stilllounge für Mamas

einer Erlebniszone für Kinder

einem Erinnerungsfoto

von einem grandiosen Tag!

Partner

B

B

E

40 Landshuter Mama | FÜHLEN UND DENKEN


Kolumne

Carina Schwickart ist alleinerziehende

Mami in Landshut, Autorin,

angehende Illustratorin und bloggt

unter www.fraumami.net über

Freud und Leid des Mama-Seins.

In ihrer Freizeit trägt sie gerne

Jogginghosen und bestellt Fastfood

beim Lieferservice. Und in Zukunft

beglückt sie Euch, liebe Mamas und

Papas, an dieser Stelle mit ihrem

Gedanken-Erlebnis-Hinderniss-

Parcour durch den Alltag!

Ich geh’ mal

schnell einkaufen ...

Brav wie ich bin, koche ich heute eine der Lieblingsgerichte meines

Goldlöckchens: Lasagne. Und brav wie ich bin, schneide ich gefühlte

drei Stunden Gemüse, das ich gekonnt in dem Nudel-Soßen-Berg verstecke.

Genervt wie ich bin, habe ich nach dem 10. Mal „Was machst du

da, Mama?“ das Goldlöckchen zum Spielen in ihr Zimmer geschickt und

genieße jetzt das Gemüseschneiden in aller Ruhe. Alles könnte so schön

sein, hätte nicht irgendjemand (vermutlich ich, da ich die einzige Erwachsene

in unserem Haushalt bin) die leere Packung Lasagnenudeln zurück ins

Regal gestellt und keine neuen gekauft. Mist! Draußen regnet es und ich bin

schon im Schlafanzug (immerhin ist es schon 16 Uhr). Aber alles Jammern

und Schimpfen hilft nichts, Lasagnenudeln müssen her.

Auf dem Weg zu Goldlöckchen kämpfe ich mich durch drei ausgeschüttete

Kisten Lego-, Duplo-, Überraschungseier-Rewe-Lidl-Figuren, schreie alle

zwei Sekunden wütend „Aua!“ (und noch einige nicht jugendfreie Ausdrücke,

die Goldlöckchen sofort begeistert wiederholt) und verkünde die frohe

Botschaft, dass wir nochmal kurz einkaufen müssen.

„Nein, ich mag nicht!“ Goldlöckchen ist sich sicher und dreht mir einfach

den Rücken zu. „Dann kann ich aber keine Lasagne machen“, versuche

ich es mit logischen Argumenten. „Ich habe keinen Hunger. Ich mag nichts

essen!“

Aha. Wenn ich mir nicht sicher wäre, dass sie in spätestens 20 Minuten

Zeter und Mordio vor lauter Hunger schreit, würde ich das vielleicht gelten

lassen. Also bugsiere ich das inzwischen wütende Kind zur Tür und versuche

die schönen Gummistiefel anzupreisen, den bunten Regenmantel über

die wild fuchtelnden Ärmchen zu bekommen und eine Mütze zu finden, die

sie sich nicht sofort wieder vom Kopf reißt.

Als wir endlich angezogen sind, geht der Wutanfall munter weiter. „Nein!

Ich will nicht Radl fahren!“ Ruhig bleiben, Mama. Dann gehen wir eben

zu Fuß. Ein schöner Regenspaziergang. Und er ist tatsächlich wunderbar.

Das Goldlöckchen weigert sich auch nur einen Schritt zu gehen. Also ziehe

ich sie (inzwischen selber wütend) hinter mir her und ärgere mich über

meine dünne Schlafanzughose, die mir nass an den Beinen klebt. Im Geschäft

angekommen, zeigt Goldlöckchen auf den Rennauto-Einkaufswagen

und setzt sich ohne ein weiteres Wort rein. Ok, dann schiebe ich eben

den blöden Wagen, der sich kaum lenken lässt, für eine kleine Packung

Nudeln durch den ganzen Laden. Immerhin besser als alle zwei Sekunden

zu sagen „Nichts anfassen!“. Goldlöckchens Vorliebe ist es nämlich, mit

ausgestreckten Fingern über die Regale mit den Flaschen zu streifen.

Als die Nudeln endlich gekauft sind, geht es zurück

in den Regen (Goldlöckchen springt jetzt wie

verwandelt fröhlich quietschend durch

die Pfützen) und endlich nach Hause.

Inzwischen ist es 17 Uhr, die Soße ist

wieder kalt und der Ofen noch nicht

vorgeheizt. „Ich habe Hunger“, jammert

Goldlöckchen wie aufs Stichwort.

„Dauert nicht mehr lange“, lüge ich. Nur

15 Minuten bis der Ofen heiß und weitere

30 – 45 Minuten bis die Lasagne fertig ist.

„Ich habe aber jetzt Hunger!“, heult Goldlöckchen

und hängt sich theatralisch an

meine Beine. Nach 10 Minuten schauspielerischer

Höchstleistung, gebe ich auf, schmiere

zwei Brote und friere die Lasagne ein.

42 Landshuter Mama | FÜHLEN UND DENKEN

FÜHLEN UND DENKEN | Landshuter Mama 43


Die aktuellen Küchentrends

und wo sie entstehen

Dabei entstehen dann Küchen, die in

Design und Funktion perfekt auf die Benutzer

und ihre Bedürfnisse abgestimmt

sind. Damit das gelingt, steuern alle Mitarbeiter

ihr Fachwissen und ihre langjährige

Erfahrung bei. Martina Langgärtner

ist Innenarchitektin und gelernter Schreiner,

Mathias Architekt. Was sie entwerfen,

nimmt in der Werkstatt in Handarbeit

Gestalt an. Sieben Schreiner und ein

Lehrling setzen dort die Ideen der Planer

um. Und selbst der 83-jährige Seniorchef

Anton Wenninger unterstützt das Team

noch mit wertvollen Tipps. Was am Ende

herauskommt, sind Traumküchen, die

ihre Besitzer oft jahrzehntelang glücklich

machen. „Es gibt Kunden, die nach dreißig

Jahren wiederkommen und ihre von

uns gebaute Küche modernisiert haben

möchten“, so Anton Wenninger.

Anzeige

Dann vertrauen sie auf das Gespür von

Martina und Mathias, denen es gelingt,

Trends, Zeitgeist und individuelle Bedürfnisse

zu einem Produkt zu verschmelzen,

das in Qualität und Design überzeugt.

„Aktuell wird die Küche immer mehr zum

Wohnraum. Das heißt, die Küchen sind

oft in ein offenes Raumkonzept integriert,

oder sie sind zwar abgetrennt, bilden

aber dennoch den Lebensmittelpunkt der

Familie. Die Küche ist also inzwischen

viel mehr, als nur der Ort an dem gekocht

wird. Dort findet der Alltag statt und es

werden Gäste empfangen. Es wird gegessen,

gespielt, gefeiert und entspannt.

Die Einrichtung muss auf diese Bedürfnisse

abgestimmt sein“, erläutert Mathias

Wenninger.

Ein Blick hinter die Kulissen bei den Möbelwerkstätten Wenninger

Auf dem Tablet dreht sich in 3D-Optik ein

Raum mit einem großen weißen Küchenblock

in der Mitte, im Hintergrund eine

grobgemaserte Eichenfront.

„So bekommt der Kunde bei uns heute

seine neue Küche präsentiert“, erklärt

Mathias Wenninger. Er leitet zusammen

mit seiner Schwester Martina Langgärtner

den Familienbetrieb, den vor 80

Jahren der Großvater gründete.

Inzwischen hat sich technisch vieles

weiterentwickelt, eines habe sich aber

in all den Jahren nicht geändert, verrät

Martina, und das ist die Zusammenarbeit

mit den Kunden. „Bei uns gibt ganz klar

der Kunde den Ton an. Seine individuellen

Wünsche sind die Basis unserer

Gestaltungsideen.“

44 Landshuter Mama | WOHNEN UND GESTALTEN

WOHNEN UND GESTALTEN | Landshuter Mama 45


Das geschieht mit mehreren Mitteln.

Zum einen haben die Möbel mehr

Wohncharakter, das heißt, viele Küchenutensilien

verschwinden geschickt in

Schubladen, hinter Schiebetüren oder

großflächigen Fronten. Und auch die

technischen Geräte lassen sich immer

unauffälliger in den Raum integrieren.

Kochfelder verschmelzen mit den Oberflächen

und Dunstabzüge werden nahezu

unsichtbar, sie verschwinden entweder

in der Decke oder im Möbelstück.

„Als Mittelpunkt ihrer Küche wünschen

sich die meisten Kunden eine Kochinsel.

Oft werden auch Lösungen mit integrierten

Tischen, Theken oder anderen Sitzmöglichkeiten

nachgefragt“, so Martina

Langgärtner. Das Raumkonzept ist der

erste Teil ihrer Planung. Danach folgt die

Wahl des Materials und des Designs.

Hierbei sind aktuell drei Trendrichtungen

sehr beliebt:

Die moderne Küche mit glatten,

meist grifflosen Fronten. Den puristischen

Charakter unterstreichen

Materialien wie Corian, Stein und Beton

kombiniert mit großen Holzflächen. Dabei

gibt es alle erdenklichen Varianten – von

grob gemaserter Eiche bis hin zu elegant

gezeichnetem Nussbaum. Als Farbe

herrscht weiß vor, aber auch größere

Farbflächen sind aktuell im Trend.

Die urbane Landhausküche

vereint Gemütlichkeit und moderne

Elemente. Viel Holz und sanfte Farben,

ergänzt durch das allgegenwärtige weiß

geben hier den Ton an. Komfortable

und großzügige Sitzgelegenheiten laden

zum Verweilen ein. Der Look ist schlicht,

wird aber aufgelockert durch praktische

Details. Häufig zu finden ist bei dieser

Gestaltungsart auch das rustikal wirkende

Gaskochfeld.

Die Funktionsküche wird als Kochwerkstatt

inszeniert. Der Küchenblock

ähnelt einer Werkbank. Die Kochfelder

werden in einzelnen Modulen, je nach

Bedarf, zusammengestellt. Häufig finden

sich Kombinationen aus Gas, Induktion

und einer Teppan Yaki-Kochplatte. Die

Küchengeräte werden nicht versteckt,

sondern bewusst ins Blickfeld gerückt.

Geschlossene Schrankwände sorgen

optisch für Ordnung. Doch sie haben es

in sich. Mit Dreh-, Klapp-, oder Schiebemechanismen

ausgestattet kehren

sie bei Bedarf ihr Inneres nach außen.

Dann ist jedes Kochgerät, jede Zutat

und zuletzt auch das Geschirr mit einer

einzigen Bewegung griffbereit. Wer diesen

Küchentyp bevorzugt, entscheidet

sich auch beim Material für funktionale

Lösungen. Es kommen Edelstahl, Corian,

Naturstein oder pflegeleichter Kunststein

zum Einsatz. Wohnlich machen diese

Küchen die großen schlichten Schrankwände

aus Holz. Besonders beliebt ist

aktuell Eiche, in all ihren Variationen.

Davon ist auch hier eine riesige Auswahl

zu finden. Mathias öffnet die schwere

Stahltür zum Furnierlager. Der Schatz der

Schreinerei. Hier liegen trocken und wohl

temperiert die unterschiedlichsten Holzarten.

Vom heimischen Birnbaum, über

mediterrane Olive bis hin zu exotischem

Rio-Palisander. „Viele Kunden staunen,

wenn sie bei uns sehen, welche Hölzer

und wie viele unterschiedliche Maserungen

es überhaupt gibt.“

Bei der Auswahl und Zusammenstellung

von Hölzern, Farben und Design

ist intensive Beratung gefragt. Denn bei

so vielen Möglichkeiten ist es schwer,

sich auf ein Konzept festzulegen. „Wir

unterstützen im Planungsprozess unsere

Kunden gern durch Hausbesuche, denn

direkt vor Ort kann man sich ein gutes

Bild machen, was den Menschen, die

dann in der neuen Küche arbeiten und

leben, gefällt und wichtig ist. Es ist ganz

unterschiedlich, wie lange die Phase der

Entwicklung dauert. Manchmal steht

nach einem Termin das Grobkonzept,

manchmal tüfteln wir ein ganzes Jahr bis

wir alle mit dem Ergebnis zufrieden sind“,

so Martina. Und Mathias fügt hinzu: „Es

ist auch ganz egal, ob es eine kleine

Küchenzeile in einem Appartement oder

eine perfekt ausgestattete 30qm-Küche

in einer Villa ist – am Ende soll der Kunde

glücklich sein! Das ist unser Anspruch

und darauf arbeiten wir hin!“

BORA Classic.

Effektiv Dunst absaugen –

ganz ohne Haube.

Mit der mit dem red dot product design

award ausgezeichneten Innovation

werden Ergonomie und Effektivität beim

Kochen neu definiert. Denn das BORA

Classic Kochfeldabzugssystem zieht den

Kochdunst dort ab wo er entsteht – direkt

aus Töpfen und Pfannen. So wird aus der

Küche ohne störende Dunstabzugshaube

ein Lebensraum, in dem eine ganz neue

Küchenarchitektur realisiert werden kann.

www.bora.com

Überzeugen Sie sich bei einer unserer

Live-Vorführungen.

Der BORA Fachhändler in Ihrer Nähe:

Unholzinger Str. 6, 84103 Postau

Tel.: +49 (0) 8702 22 22

www.wenninger-postau.de

46 Landshuter Mama | WOHNEN UND GESTALTEN


Selbstgemacht

Babydecke zum Häkeln

Das 1. Stb jeder Runde durch 3 Lfm ersetzen. Das letzte

Stb jeder Runde in die 3. Ersatzluftmasche häkeln. Für die

kleine Decke 22 Reihen, für die große Decke 51 Reihen

häkeln. Alle Fäden vernähen. Teile spannen, anfeuchten

und trocknen lassen.

3.

Schritt

Kleine Decke (ca. 60 x 60 cm) :

2 x 100g Baumwollgarn (LL 100 g / 170 m)

1 x 200g Baumwollbändchengarn (LL 200 g / 80 m)

Große Decke (ca. 73 x 65 cm) :

3 x 100g Baumwollgarn (LL 100 g / 170 m)

1 x 200g Baumwollbändchengarn (LL 200 g / 80 m)

Häkelnadel Nr. 4, Sicherheitsnadel

4.

Schritt

Umrandungsmöglichkeiten:

In jedes Viereck 2 feste M häkeln, bis die Decke

umrandet ist. Die schlichte Variante ist hiermit fertig.

Eine Luftmaschenkette locker anschlagen.

Für die kleine Decke 82 Maschen, für die große

Decke 120 Maschen.

Abkürzungen :

Lfm – Luftmasche, Stb – Stäbchen, M – Masche

1.

Schritt

Text: Barbara Wenninger

Für einen verspielteren, gewellten Rand geht es so weiter:

Abwechselnd in jede 3. M ein Büschelstäbchen (besteht aus

6 Stb eingestochen in immer die gleiche feste M) und

eine feste M häkeln.

5.

Schritt

Nun das Webmuster ausführen: Mit der Sicherheitsnadel

das Baumwollbändchengarn durch das Gittermuster ziehen.

In Abschnitten arbeiten. Am besten immer Garn für

ca. 8 Reihen durchziehen, dann auf der Rückseite vernähen.

2.

Schritt

Gittermuster:

Nach Häkelschrift in hin- und hergehenden

Reihen arbeiten. 4 Lfm (zählt

als 1 Stb und 1 Lfm) in die 3. M der Lfm

Kette einstechen und ein Stb häkeln.

Dann immer 1 Lfm überspringen, ein

Stb häkeln u.s.w.

Wenn Euch diese Anleitung zu schwierig ist, dann schaut auf

www.landshuter-mama.de unter Selbstgemacht. In der „Kleinen Häkelschule“ wird

erklärt, wie eine Luftmasche, eine feste Masche und ein Stäbchen gehäkelt werden.

Im Sammelsurium ist das Wollpaket mit Anleitung

in vielen verschiedenen Farbkombinationen erhältlich.

Wollpaket kleine Decke 30 € Wollpaket große Decke 40 €

Sammelsurium | Landshut | Schirmgasse 273 | Tel. 0871-430 80 97

48 Landshuter Mama | WOHNEN UND GESTALTEN

WOHNEN UND GESTALTEN | Landshuter Mama 49


Tiergarten

Straubing:

Liebevoll gestaltete

Anlage mit vielen

Attraktionen

Die Sensation erst mal vorweg – es gibt seltenen

Tigernachwuchs im Tiergarten Straubing!!!

Am Gründonnerstag, den 24.3.2016,

hat Amurtigerdame Suna zwei gesunde Tigerkätzchen geboren. Die stolze Mutter

kümmert sich von der ersten Minute an vorbildlich um die beiden Kleinen. Seit

den Pfingstferien können nun auch die Tiergartenbesucher das Geschwisterpärchen

kennenlernen. Ein ganz besonderes Erlebnis, denn weltweit leben nur noch

480 – 520 Exemplare des Sibirischen Tigers in freier Wildbahn,

eine ähnliche Anzahl in menschlicher Obhut.

Beeindruckend schön sind viele Reptilien, wie das Jemenchamäleon,

das im Süden der arabischen Halbinsel in sehr

unterschiedlichen Lebensräumen vorkommt – von trocken

und vegetationsarm bis hin zu subtropischem Klima.

Text: Barbara Wenninger

Bei den Kattas dürfen wir etwas ganz Besonderes erleben – eine

Tierfütterung. Mit dabei ist auch eine frischgebackene Zwillingsmama.

Das ist bei den, nur auf Madagaskar vorkommenden,

Lemuren eher selten. Sie bekommen meist nur ein Junges.

50 Landshuter Mama | AUF UND DAVON

AUF UND DAVON | Landshuter Mama 51


Die Pause wird, dank gut

ausgestattetem Kiosk,

schnell zum weiteren

Highlight des Nachmittags.

Ebenso der große

Spielplatz!!!

Im Streichelzoo gibt’s

dann auch schon die

nächsten Tierbabys …

und ihre anhänglichen

Mütter!

Für alle, die Zootieren auch gerne einmal näher kommen möchten: Eine 90 Minuten-

Führung (z.B. für Kindergeburtstage) kostet 35,–€, eine Tierbegegnung zuzüglich 5,–€.

Das kann eine Fütterung sein oder auch, dass eine Schlange oder Bartagame auf die

Hand genommen und gestreichelt werden darf. Geeignet ist eine Führung für Kinder ab

5 Jahren. Gruppen sollten nicht größer als max. 25 Personen sein.

52 Landshuter Mama | AUF UND DAVON


Da war was los!

Entdeckungsreise des Christlichen

Bildungswerks Landshut e.V

Im Wald mit dem Grüffelo –

ein Abenteuer für Groß und Klein!

Treffpunkt ist ein Hof in Ast. Rund zehn Familien machen sich

von hier aus auf, ein Monster zu suchen. Es handelt sich dabei

um den aus gleichnamigen Büchern bekannten und von

Kindern heiß geliebten Grüffelo.

Die große Frage lautet:

„Wonach suchen wir eigentlich?

Was für ein Tier ist der Grüffelo?“

Mit einem Wagen im Schlepptau,

voll beladen mit Geheimnissen, zieht die Gruppe

um Doris Fritsch los …

Auf den Spuren des Grüffelo lernen die

Kinder zahlreiche andere Waldbewohner

kennen: Mäuse, Ameisen, Eulen, Füchse,

Schlangen, Rehe… Ihre Rufe, Spuren, Felle

und Knochen begleiten die kleine Gruppe

durch eine auf einmal sehr lebendig gewordene

Natur.

Text: Barbara Wenninger

Zuletzt wird

tatsächlich

auch der

Grüffelo in

seinem Versteck

aufgestöbert!!!

54 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | Landshuter Mama 55


Termine | Veranstaltungen

1. Juni 2016

CBW-Entdeckungsreisen:

Unsere 5 Sinne

für Kinder ab 3 Jahre

mit Begleitung

15:00 – 17:00 Uhr,

Ast/Tiefenbach, Näheres

bei Anmeldung

Gebühr: 6 €

Anmeldung: 08709-3186

Nähen für die Kleinen

für Anfänger geeignet

18:30 – 21:00 Uhr,

3 Termine, Stoffatelier

Fingerhut, Neustadt 530,

Landshut

Gebühr: 55 €; Anmeldung:

0871-6606287

Vortrag:

Kinder stärken

19:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 10 – 12 €

3. Juni 2016

Start 14. Sommerfest

am Bismarckplatz

3. – 5.6.

Märchenerzähler Dieter

Schmid-Hermann

für Kinder v. 4 – 8 Jahren

15:00 – 15:30 Uhr

Stadtbücherei im

Salzstadel,

Steckengasse 308

CBW-Entdeckungsreisen:

Zu Besuch bei

den Zwergen im Wald

für Kinder mit Begleitung

15:00 – 17:00 Uhr,

Treffpunkt Volksfestplatz

Velden

Inhalt: Fahrt nach Taufkirchen

in den Zwergenwald

mit Brotzeit

Gebühr: 3 €; Anmeldung:

08742-967682

CBW-Entdeckungsreisen:

Duftende Seife

selbstgemacht

für Kinder v. 4 – 12 Jahren

mit Begleitung

15:00 – 17:00 Uhr,

Pfarrheim St. Wolfgang,

Ergoldsbach

Gebühr: 2 €; Anmeldung:

08771-409850

Sagenführung

auf der Burg Trausnitz

für Kinder v. 4 – 10 Jahren

17:00 Uhr

Gebühr: Erwachsene

5,50 €, Kinder 3 €

Burgenfestspiele

im Prantlgarten

20:00 Uhr

VVK: Stadttheater

Geisterführung

auf der Burg Trausnitz

für Kinder v. 6 – 10 Jahren

21:00 Uhr

Gebühr: 3 €

56 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

4. Juni 2016

Flohmarkt des Familienzentrums

Vilsbiburg

8:00 – 12:00 Uhr

Vilsbiburg, Festwiese

an der Stadthalle,

Georgenstraße 1

Platzvergabe:

ab 7:00 Uhr

muezevib@gmail.com

Rund um die Erdbeere

für Kinder ab 4 Jahre

10:00 Uhr

2 Termine:

4.06 Treffpunkt Erdbeerfeld

Deutenkofen,

5.06. Treffpunkt Mütterzentrum

Landshut e.V.,

Schützenstraße 2

Thema: Erdbeeren pflücken

und verarbeiten

Anmeldung:

0871-96549280

Nähkurs:

Allerlei für Kids

12:00 – 15:30 Uhr,

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 35 €;

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

Kinderführung

in der Stadtresidenz

für Kinder v. 4 – 8 Jahren

14:15 Uhr

Gebühr: 6 €

Thema: „Sattelt die

Pferde – wir reiten zum

Hofe des Herzogs!“

Inhalt: Geschichten,

Theater, Basteln

Anmeldung: 0871-25142

6. Juni 2016

Vortrag: Hilfe!

Meine Kinder streiten

19:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 10 – 12 €

7. Juni 2016

Theater:

Wo hausen Hase,

Maus und Schwein?

für Kinder ab 4 Jahren

9:15 – 10:05 Uhr

kleines theater – KAM-

MERSPIELE Landshut,

Bauhofstraße 1

Inhalt: Ein buntes

Falt-Theater sowie

Stimme und Spiel der

Erzählerin verwandeln

einen weißgedeckten

Tisch in eine Bühne

Karten: 0871-2761650

CBW-Entdeckungsreisen:

Duftende Seife

selbstgemacht

für Kinder v. 4 – 12 Jahren,

mit Begleitung

15:00 – 17:00 Uhr

Pfarrheim St. Wolfgang,

Ergoldsbach

Gebühr: 2 €; Anmeldung:

08771-409850

CBW-Entdeckungsreisen:

Der Wald –

ein Erlebnis!

für Kinder v. 3 – 12 Jahren

mit Begleitung

15:00 – 17:30 Uhr

Furth, Bauwagen am

Bucher Graben, Näheres

bei Anmeldung

Anmeldung: 08704-438

Landshuter Bladenight

„Roll over LA“

18:30 Uhr, Eisstadion

Zappelphillip-Träumerlein

/ Erziehungstraining

für Eltern von

AD(H)S-Kindern

19:00 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 40 €

9. Juni 2016

Auf die Plätze,

Bücher her!

9. – 11.06.

Rathausvorplatz und

Rathausfoyer, Landshut

Bücherzwergerl

Offener Treff für Eltern

mit ihren Kleinkindern

9:30 – 11:30 Uhr

Stadtbücherei, Weilerstraße

23, Landshut

Kindernachmittag

in der Stadtbücherei

15:00 – 17:00 Uhr

Weilerstraße 23,

Landshut

Thema: „Ich möcht’ so

gern Prinzessin sein!“

DIE GESUNDHEIT IHRER FAMILIE IN BESTEN

HÄNDEN WISSEN: MIT IHRER AOK VOR ORT!

z.B. mit unseren Gesundheitskursen unter www.aok.de/bayern oder Tel. 0871/695-210


11. Juni

Nähkurs: Strandtasche

12:00 – 16:30 Uhr

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 45 €

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

12. Juni

2. Landshuter

Weißwurstfrühstück

11:00 – 13:00 Uhr, Rathausvorplatz,

Landshut

Der Erlös kommt Charity-

Projekten für Frauen und

Mädchen in Stadt und

Region zugute.

13. Juni 2016

Vortrag: Mobbing –

kein kleines Problem

19:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 10 – 12 €

14. Juni

CBW-Entdeckungsreisen:

Der Wald –

ein Erlebnis!

für Kinder v. 3 – 12 Jahren

mit Begleitung

15:00 – 17:30 Uhr, Furth,

Bauwagen am Bucher

Graben, Näheres bei

Anmeldung

Anmeldung: 08704-438

15. Juni 2016

Tragetuchbinden

9:00 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 15 €

16. Juni 2016

Kurs: Erste Hilfe bei

Kindernotfällen

19:00 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 15 €

Vortrag: Elterngeld,

Kindergeld & Co.

19:30 Uhr

Schwangerschaftsberatungsstelle,

Johannisstraße

26, Landshut

Anmeldung:

0871-9746780,

www.landshut.donumvitae-bayern.de

17. Juni 2016

Radlwallfahrt

nach Altötting

6:30 – 14:00 Uhr,

Kolpinggaststätte,

Pfarrbrückenweg 1,

Vilsbiburg

Vortrag: Familie gründen

– Partner bleiben

9:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 5 €

Kindernähkurs

für Kinder ab 9 Jahre

15:00 – 17:30 Uhr,

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 25 €

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

Kasimir

im Land der Musik

für Kinder v. 5 – 8 Jahren

15:00 – 17:00 Uhr

KASiMiRmuseum,

Landshut, Alter Franziskanerplatz

484

Gebühr: 3 €

Anmeldung:

0871-9223890

Lesegiraffe

Lili lädt ins Lesezelt

15:00 Uhr

Stadtbücherei im

Salzstadel,

Steckengasse 308

18. Juni 2016

Dem Bäckermeister

über die Schulter

geschaut

Backstubenführung mit

Brezen backen

10:00 – 12:00 Uhr, vhs

Landshut, Neustadt 504

Gebühr: Erw. 12 €,

Kinder 5 €; Anmeldung:

0871-922920

Sonnwendfeier

19:00 Uhr

Volksfestplatz, Geisenhausen

Burgenfestspiele

im Prantlgarten

20:00 Uhr

VVK: Stadttheater

19. Juni 2016

Informationsnachmittag

in der Städt.

Musikschule

14:00 – 17:00 Uhr,

Niedermayerstraße 59,

Landshut

Burgenfestspiele

im Prantlgarten

20:00 Uhr

VVK: Stadttheater

20. Juni 2016

Vortrag: Kinderängste

erkennen – verstehen

– helfen

19:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 10 – 12 €

Wir sind für Euch da:

wochentags 10 - 18 Uhr

samstags 10 - 14 Uhr

Neustadt 530, 84028 Landshut

Fon 0871 . 660 62 - 87 , Fax - 88

info@stoffatelier-fingerhut.de

www.stoffatelier-fingerhut.de

21. Juni 2016

Kleidung nähen

für Groß oder Klein

für Anfänger geeignet

18:30 – 21:30 Uhr

5 Termine, Stoffatelier

Fingerhut, Neustadt 530,

Landshut

Gebühr: 100 €; Anmeldung:

0871-6606287

Vortrag: Bachblüten –

Blüten für die Seele

19:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 8 – 10 €

1

1

1

1

1

....,_ ...

1

1

1

', 1

... '1- - - .

1

1

22. Juni 2016

Vortrag:

Grenzen setzen ist

(k)ein Kinderspiel

19:00 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 10 –12 €

Vortrag:

Warum Märchen

Kinder stark machen

19:30 Uhr

Grundschule Postau,

Schulstraße 7

-------------------------------------

1 in der Landshuter Neustadt 530.

Im Stoffatelier Fingerhut in

1 Landshut findest Du eine

1

1

1

1

vielfältige Auswahl an

Stoffen für Mode,

l


Kindermoden

23. Juni 2016

Kleidung nähen

für Groß oder Klein

für Anfänger geeignet

9:00 – 12:00 Uhr

5 Termine, Stoffatelier

Fingerhut, Neustadt 530,

Landshut

Gebühr:100 €; Anmeldung:

0871-6606287

Bücherzwergerl

Offener Treff für Eltern

mit ihren Kleinkindern

9:30 – 11:30 Uhr,

Stadtbücherei, Weilerstraße

23, Landshut

Kindernachmittag

in der Stadtbücherei

15:00 – 17:00 Uhr

Weilerstraße 23,

Landshut; Thema:

Bilderbuchkino, Basteln

24. Juni 2016

Kurs: Hier kochen

kleine Feinschmecker

ganz groß auf!

15:00 – 18:00 Uhr, vhs

Landshut, Ländgasse 41

Gebühr: 24 €

Anmeldung:

0871-922920

Nähkurs: Sommerhose

18:00 – 22:00 Uhr,

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 40 €

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

25. Juni 2016

Kinderflohmarkt

„Toys for Kids“

8:30 – 13:00 Uhr

Eching, Veranstaltungshalle

am Moos 17

5. Familienfest

am Hofberg

11:00 – 17:30 Uhr

Landshut, Hofgarten

Kinderführung

in der Stadtresidenz

für Kinder v. 4 – 8 Jahren

14:15 Uhr

Gebühr: 6 €

Thema: „Sattelt die

Pferde – wir reiten zum

Hofe des Herzogs!“

Inhalt: Geschichten,

Theater, Basteln

Anmeldung: 0871-25142

Waldfest in der

Klause mit Andacht

15:30 – 21:30 Uhr

Klausenkirchlein mit

Garten, Geisenhausen

26. Juni

1.Street Food Festival

& Ice Cream Festival

26. – 27.06.

Burg Trausnitz Landshut

Kinderaktionstag

mit Figurentheater

„Kasimirs Mondreise“

14:30 – 17:00 Uhr,

KASiMiRmuseum,

Landshut, Alter

Franziskanerplatz 484

Gebühr: 3 €

29. Juni

Nähen für die Kleinen

für Anfänger geeignet

18:30 – 21:00 Uhr

3 Termine, Stoffatelier

Fingerhut, Neustadt 530,

Landshut

Gebühr:55 €; Anmeldung:

0871-6606287

1. Juli

Leseinsel

für Kinder v. 3 – 6 Jahren

15:00 – 16:30 Uhr,

Stadtbücherei, Weilerstraße

23, Landshut

Sagenführung

auf der Burg Trausnitz

für Kinder v. 4 – 10 Jahren

17:00 Uhr

Gebühr: Erwachsene

5,50 €, Kinder 3 €

Kino für Kids

18:00 Uhr, Saal im Gasthaus

zum Goldenen Ast,

Ast

Info: regenbogen@

offenes-astwek.de

2. Juli

Nähkurs: Strandkleid

für Klein und Groß

12:00 – 16:00 Uhr

Frontenhausener Str. 6,

VilsbiburgAnmeldung:

jolea-shop@web.de

Nähkurs für Kinder

für Kinder v. 8 – 12 Jahren

14:30 – 17:30 Uhr

Stoffatelier Fingerhut,

Neustadt 530, Landshut

Gebühr: 30 €; Anmeldung:

0871-6606287

4. Juli

Vortrag: Das „Rumpelstilzchen“

im Kinderzimmer / Umgang mit

Wut bei Kindern im Alter von

4 bis 12 Jahren

19:30 Uhr, Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 10 – 12 €

5. Juli

CBW-Entdeckungsreisen:

Der Wald – ein Erlebnis!

für Kinder v. 3 – 12 Jahren

mit Begleitung

15:00 – 17:30 Uhr, Furth, Bauwagen

am Bucher Graben, Näheres bei

Anmeldung; Anmeldung: 08704-438

6. Juli

CBW-Entdeckungsreisen:

Feuer – Wasser – Erde – Luft

für Kinder ab 3 Jahre mit Begleitung

15:00 – 17:00 Uhr, Ast/Tiefenbach,

Näheres bei Anmeldung

Gebühr: 6 €

Anmeldung: 08709-3186

7. Juli

Bücherzwergerl

Offener Treff für Eltern

mit ihren Kleinkindern

9:30 – 11:30 Uhr, Stadtbücherei,

Weilerstraße 23, Landshut

Kindernachmittag

in der Stadtbücherei

15:00 – 17:00 Uhr, Weilerstraße 23,

Landshut

Thema: „Bauer Beck fährt weg“,

Bilderbuch- und Bastelnachmittag

8. Juli

Landshuter Afrikatage

8. – 10.07., 15:00 Uhr, Alte Kaserne

Landshut, Liesl-Karlstadt-Weg 4

Freibad im Stadtbad Landshut:

Mo bis Fr: 6 bis 20 Uhr

Sa/So/Feiertag: 8 bis 20 Uhr

by Petra Ritacco

Besondere Kindermode ab Baby-Größen

Handgemachte Schuhe von EMEL

Innenhof Altstadt 216 /217 · 84028 Landshut

im Innenhof gegenüber Restaurant TORRETTA

0871- 96 54 78 18 Beau.Bebe

Mo. - Fr. 10.00 – 14.00 | 15.00 – 18.00 Uhr

Samstag 10.00 – 16.00 Uhr

„Im Stadtbad haben

wir einen super

Urlaub daheim!“

Dammstr. 28

Bus Linie 4

Schwimmschule

GRATIS

WLAN

60 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN


Nähkurs: Anfänger

12:00 – 15:00 Uhr,

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 35 €

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

Geisterführung

auf der Burg Trausnitz

für Kinder v. 6 – 10 Jahren

21:30 Uhr

Gebühr: 3 €

9. Juli

Geschenke nähen

für Anfänger geeignet

10:00 – 13:00 Uhr,

Stoffatelier Fingerhut,

Neustadt 530, Landshut

Gebühr: 30 €; Anmeldung:

0871-6606287

12. Juli

CBW-Entdeckungsreisen:

Der Wald –

ein Erlebnis!

für Kinder v. 3 – 12 Jahren

mit Begleitung

15:00 – 17:30 Uhr

Furth, Bauwagen am

Bucher Graben, Näheres

bei Anmeldung

Anmeldung: 08704-438

Landshuter Bladenight

„Roll over LA“

18:30 Uhr

Eisstadion Landshut,

Gutenbergweg 32

13. Juli

Tragetuchbinden

9:00 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 15 €

Tragetuchbinden

für die Rückentrage

10:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 15 €

14. Juli

Vortrag:

Erziehen mit Humor –

Zuversicht und

Gelassenheit gewinnen

19:30 Uhr,

Bürgersaal Ergolding,

Lindenstraße 40

Gebühr: 10 €

15. Juli

Altstadtfest

15. – 16.07.

Vortrag:

Homöopathie – was ist

das und wie wirkt sie?

9:30 Uhr

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 5 €

Vorlesestunde

mit Petra Reinert

für Kinder v. 4 – 8 Jahren

15:00 – 16:00 Uhr, Stadtbücherei

im Salzstadel,

Steckengasse 308

CBW-Entdeckungsreisen:

Sommerpicknick

für Kinder ab 3 Jahre mit

Begleitung

15:00 – 17:00 Uhr

Pfarrheim Velden

Gebühr: 5 €; Anmeldung:

08742-967682

Nähkurs: Maxikleid

18:00 – 22:00 Uhr,

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 40 €;

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

Babysitter-Ausbildung

für Jugendliche ab

14 Jahren

15. – 16.07.

Menschenskinder e.V.,

Werkstraße 5, Ergolding

Gebühr: 40 €

Vater-Sohn-Wochenende:

Das lässt Jungen-

und Männerherzen

höherschlagen

für Kinder v. 9 – 14 Jahren

15. – 17.07., Weitere Infos

und Anmeldung:

www.cbw-landshut.de

16. Juli

Kinderflohmarkt

„Toys for Kids“

8:30 – 13:00 Uhr

Eching, Veranstaltungshalle

am Moos 17

KULTURmobil

Profi-Theater

auf Tour in Kröning

17:00 Uhr Kinderstück

20:00 Uhr, „Der Räuber

Kneißl“; Eintritt frei!

17. Juli

Anmeldung für das

Ferienprogramm

der Stadt Landshut

ab 8:00 Uhr,

Anmeldebüro: Liesl-Karlstadt-Weg

4, Landshut

Tel. 0871-9663623

Info: Das Ferienprogramm

steht 4 Wochen

vor Ferienbeginn als

Download zur Verfügung

unter: www.landshut.de

Gebühr:

Ferienpass 1,50 € + evtl.

Kosten für die jeweilige

Veranstaltung

KULTURmobil

Profi-Theater

auf Tour in Eching

17:00 Uhr Kinderstück

20:00 Uhr „Der Räuber

Kneißl“; Eintritt frei!

21. Juli

Bücherzwergerl

Offener Treff für Eltern

mit ihren Kleinkindern

9:30 – 11:30 Uhr

Stadtbücherei, Weilerstraße

23, Landshut

Kindernachmittag

in der Stadtbücherei

15:00 – 17:00 Uhr,Weilerstraße

23, Landshut

Thema: „Buchstabenparty“

22. Juli

KULTURmobil

Profi-Theater auf

Tour in Hohenthann

17:00 Uhr Kinderstück

20:00 Uhr, „Der Räuber

Kneißl“; Eintritt frei!

23. Juli

Kindernähkurs

für Kinder ab 9 Jahre

12:00 – 14:30 Uhr

Frontenhausener Str. 6,

Vilsbiburg

Gebühr: 25 €

Anmeldung:

jolea-shop@web.de

62 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | Landshuter Mama 63


Kinderführung

in der Stadtresidenz

für Kinder v. 4 – 8 Jahren

14:15 Uhr

Gebühr: 6 €

Thema: „Sattelt die Pferde

– wir reiten zum Hofe

des Herzogs!“

Inhalt: Geschichten,

Theater, Basteln

Anmeldung: 0871-25142

24. Juli

Kinder – und Familientag

im Tiergarten

Straubing

12:00 – 18:00 Uhr, Am

Tiergarten 3, Straubing

Eintritt für Kinder bis

15 Jahren frei

25. Juli

CBW-Entdeckungsreisen:

Boarisch

gsunga, tanzt

und glacht

für Kinder v. 2 – 6 Jahren

mit Begleitung

15:30 – 17:30 Uhr, Haus

St. Wolfgang, Landshut

Inhalt: Alte bayerische

Kinderlieder, Verse, Spiele

und Tänze

Gebühr: 1 €; Anmeldung:

0871-47730233

29. Juli

Kinderfest mit Donikkl

15:00 Uhr

Ziegelei Altdorf, Rottenburger

Straße 24 – 34

30. Juli

Kinderaktionstag

Neustadt, Landshut

Surfkurs

ab 8 Jahre

10:00 – 16:00 Uhr,

30. – 31.07., Surfweiher in

Gretlmühle

Gebühr: 50 € incl. Brotzeit;

Anmeldung: Stadtjugendamt

0871-966360

31. Juli

KULTURmobil

Profi-Theater auf

Tour in Bodenkirchen

17:00 Uhr Kinderstück

20:00 Uhr „Der Räuber

Kneißl“; Eintritt frei!

1. August

Start Sommerferien

Nähkurs für Kinder

für Kinder v. 8 – 12 Jahren

14:30 – 17:30 Uhr,

Stoffatelier Fingerhut,

Neustadt 530, Landshut

Gebühr: 30 €; Anmeldung:

0871-6606287

1.–12. August

Ferienbetreuung

für Kinder v. 4 – 9 Jahren

8:00 – 16:00 Uhr

Kindertagesstätte

Kastanienburg, Kastanienweg

2 a, Landshut

Gebühr: Pro

Kind/Woche ab 33,50 €

Mittagessen: 24 €

Anmeldung:

0871-971193

64 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

1. – 25. August

Ferienbetreuung

für Kinder v. 7 – 12 Jahren

8:30 – 16:30 Uhr, Jugendzentrum

Poschinger Villa,

Gestütstr. 1, Landshut

Inhalt: Workshops,

basteln, Naturerlebnis,

Sport, Spiel, Kochen,

eine Tagesfahrt pro

Woche

Gebühr: Pro Kind /

Woche incl. Mittagessen

50 – 70 € / je nach

Buchungsdauer

Anmeldung:

0871-9663660

2. August

Nähkurs für Kinder

für Kinder v. 8 – 12 Jahren

14:30 – 17:30 Uhr,

Stoffatelier Fingerhut,

Neustadt 530, Landshut

Gebühr: 30 €; Anmeldung:

0871-6606287

3. August

Naturerkundung

im Naturschutzgebiet

ehemaliger Standortübungsplatz

mit der Kräuter- und

Naturpädagogin Lisa

Fleischmann

für Kinder v. 8 – 13 Jahren

10:00–12:00 Uhr,

Treffpunkt: kleiner Parkplatz

am Naturschutzgebiet

Infos: Stadtbücherei

Landshut; Anmeldung:

0871-966360

Fotos: www.Litvai.de | www.BAYER.LA

Zahnarzt-Praxis

Entspannte Behandlung für die ganze Familie

Die Zahnarztpraxis von

Frau Dr. med. dent. Csilla

Stetter bietet einen

umfassenden professionellen

Zahn-Service für die ganze

Familie an.

Schwerpunkte sind die

Kinderzahnheilkunde

und Behandlung

in Lachgassedierung

oder in Hypnose (DGZH).

www.dr-stetter.de

Weitere Informationen auch

online unter > Presse

Mo – Do:

Freitag:

TÜV-zertifizierte

Praxis-Qualität

mit System

08:00 – 18:00 Uhr

08:00 – 15:00 Uhr

Dr. med. dent. Csilla Stetter

Immer mehr Patienten entdecken die Vorteile

einer Behandlung unter Hypnose oder Lachgas.

Lachgassedierung entspannt, wovon besonders Patienten mit Angst

oder Würgereiz profitieren. Lachgas wirkt schnell und hat eine stark

schmerzstillende Wirkung. Außerdem verändert sich das Zeitgefühl, so

dass auch eine längere Behandlung gefühlt schnell vorüber geht. Am

Ende der Behandlung atmet der Patient das Lachgas ab und ist somit in

der Lage, die Praxis nach ca. 15 Minuten ohne Begleitperson zu verlassen.

Die größten Vorteile dieser Behandlungsmethode sind die gute Verträglichkeit,

hohe Sicherheit und die deutliche Erleichterung von zahnärztlichen

Behandlungen.

Eine weitere Möglichkeit der Behandlung ist die Hypnose

Dabei „lernt“ der Patient vor der ersten Behandlung sich mithilfe der

Ärztin in die Trance leiten zu lassen. Bei der eigentlichen Behandlung

ist er dann in der Lage, die Vorgänge völlig auszublenden. Dies funktioniert

oftmals so gut, dass sogar Wurzelbehandlungen ohne Betäubungsspritze

möglich sind. Besonders gut lassen sich übrigens Kinder in

Hypnose versetzen, die sich leicht ablenken lassen.

Für besonders sensible Patienten kann auch auf eine Kombination

beider Methoden zurückgegriffen werden, so dass sich kein Patient

mehr durch unangenehme Zahnbehandlungen quälen muss.

Die Praxisräume liegen im

Herzen der Landshuter Altstadt.

Gerne stehen wir Ihnen für

Terminvereinbarung und

Beratung unter Telefon

0871 435 76 zur Verfügung.

Altstadt 216 · Landshut


4. August

Altdorfer Wiesn

4. – 8.08.

Ziegelei Altdorf, Rottenburger

Straße 24 – 34

5. August

Literarisch-historischer

Streifzug durch Landshut

mit Anita Heft –

Ein Hofnarr erzählt vom

Leben im Mittelalter

und in der Renaissance

für Kinder v. 8–12 Jahren

9:15–12:00 Uhr, Stadtbücherei

im Salzstadel,

Steckengasse 308

Gebühr: 3 €; Anmeldung:

0871-966360

Sagenführung

auf der Burg Trausnitz

für Kinder v. 4–10 Jahren

17:00 Uhr

Gebühr: Erwachsene

5,50 €, Kinder 3 €

KULTURmobil

Profi-Theater auf Tour

in Neufahrn in Ndb.

17:00 Uhr Kinderstück

20:00 Uhr „Der Räuber

Kneißl“; Eintritt frei!

6. August

Ponyclub / integratives

Angebot

für Kinder ab 4 Jahre

9:00–12:00 Uhr, Beutelhausen

7b, Adlkofen

Gebühr: 35 €

Anmeldung:

kontakt@heilpaedagogik-schneider.de

Surfkurs

ab 8 Jahre

10:00 – 16:00, 6. – 7.08.,

Surfweiher in Gretlmühle

Gebühr: 50 € incl.

Brotzeit; Anmeldung:

Stadtjugendamt

0871-966360

LANDSHUTfest

im Prantlgarten

11:00 – 19:00 Uhr, Alter

Franziskanerplatz 484

Kultur- und Familienfest

rund um das im Ausbau

zum LANDSHUTmuseum

befindliche Alte

Franziskanerkloster

8. – 12. August.

und 16. – 19.08.

Ferienbetreuung

für Kinder v. 4 – 8

Jahren

7:30 – 15:00 Uhr

Mütterzentrum Landshut

e.V., Schützenstr. 2

Gebühr: Pro Kind/Tag

ab 10,50 €,

Mittagessen: 4 €

Anmeldung:

0871-96549280

9. August

Märchenstunde

mit japanischem

Papiertheater

für Kinder v. 6 – 8

Jahren

9:00 – 10:00 Uhr, Stadtbücherei

im Salzstadel,

Steckengasse 308

Anmeldung:

0871-966360

Landshuter Bladenight

„Roll over LA“

18:30 Uhr

Eisstadion Landshut,

Gutenbergweg 32

13. August

Surfkurs

ab 8 Jahre

10:00 – 16:00, 13. – 14.08.,

Surfweiher in Gretlmühle

Gebühr: 50 € incl.

Brotzeit

Anmeldung: Stadtjugendamt

0871-966360

15. August

Cowboy & Indianer /

Integratives Angebot

für Kinder v. 5 – 10 Jahren

9:00 – 12:00 Uhr, Beutelhausen

7b, Adlkofen

Gebühr: 35 €

Anmeldung:

kontakt@heilpaedagogik-schneider.de

16. August

Märchenstunde

mit japanischem

Papiertheater

für Kinder v. 6 – 8 Jahren

9:00 – 10:00 Uhr, Stadtbücherei

im Salzstadel,

Steckengasse 308

Anmeldung:

0871-966360

Trekking Tour mit Alpakas

& Ponys /

Integratives Angebot

für Kinder v. 8 – 14 Jahren

9:00 – 12:00 Uhr, Beutelhausen

7 b, Adlkofen

Gebühr: 35 €

Anmeldung:

kontakt@heilpaedagogik-schneider.de

17. August

Workshop „Magisches

Auge“ / Integratives

Angebot

für Kinder v. 6 – 14 Jahren

9:00 – 12:00 Uhr, Beutelhausen

7b, Adlkofen

Gebühr: 35 €

Anmeldung:

kontakt@heilpaedagogik-schneider.de

18. August

Workshop

„Kreativ-Werkstatt“ /

Integratives Angebot

für Kinder v. 6 – 14 Jahren

9:00 – 12:00 Uhr, Beutelhausen

7b, Adlkofen

Gebühr: 35 €

Anmeldung:

kontakt@heilpaedagogik-schneider.de

19. August

Landshuter

Bartlmädult

19. – 28.08., Grieserwiese,

Wittstraße 9

Workshop

„Faszination Schrift“

für Kinder v. 8 – 12 Jahren

10:00 – 12:00 Uhr, Stadtbücherei,

Weilerstraße 23

Gebühr: 4 €

Anmeldung:

0871-966360

22. August

Spielevormittag

in der Stadtbücherei

für Kinder v. 7 – 10 Jahren

10:00 – 12:00 Uhr, Stadtbücherei

im Salzstadel,

Steckengasse 308

Anmeldung:

0871-966360

25. August

Modellierium I –

Mit Karin Lindenmüller

10:00 – 11:30 Uhr

Stadtbücherei, Weilerstraße

23, Landshut

Inhalt: Tondrachen

modellieren und farbig

gestalten

Gebühr: 4 €, Anmeldung:

0871-966360

Modellierium II –

Mit Karin Lindenmüller

12:00 – 13:30 Uhr,

Stadtbücherei, Weilerstraße

23, Landshut

Inhalt: Tondrachen

modellieren und farbig

gestalten

Gebühr: 4 €; Anmeldung:

0871-966360

27. August

Kinderführung

in der Stadtresidenz

für Kinder v. 4 – 8 Jahren

14:15 Uhr

Gebühr: 6 €

Thema: „Sattelt die Pferde

– wir reiten zum Hofe

des Herzogs!“

Inhalt: Geschichten,

Theater, Basteln

Anmeldung: 0871-25142

KULTURmobil

Profi-Theater

auf Tour in Velden

17:00 Uhr Kinderstück

20:00 Uhr „Der Räuber

Kneißl“; Eintritt frei!

29.August –

9.September

Ferienbetreuung /

integratives Angebot

für Kinder mit und

ohne Behinderung

für Kinder v. 6 – 12 Jahren

8:00 – 16:00 Uhr, Pestalozzi

Schule Landshut,

Jürgen-Schumannstr.18

Gebühr: Pro

Kind/Tag 10 €

Anmeldung:

0871-9740597

30. August

Dino & Co.

für Kinder v. 6 – 8 Jahren

10:00 – 12:00 Uhr, Stadtbücherei

im Salzstadel,

Steckengasse 308

Inhalt: Basteln und Lesen

mit Verpflegung

Anmeldung:

0871-966360


Kurse | Treffpunkte

KURSE

Babymassage

Termin: Do, 15:30 – 16:30 Uhr, Anmeldung fortlaufend

Ort: Mütterzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2

Referentin: Stefanie Högl, Still- und Laktationsberaterin IBCLC,

Kinderkrankenpflegerin

Anmeldung: 0871-96549280

Harmonische Babymassage

Termin: Mo, Vormittag, Anmeldung fortlaufend

Ort: Werkstraße 7, Kinderkrippe, 1. OG

Referentin: Maria Haslinger, Kinderkrankenschwester

Gebühr: 50 Euro / 5 Treffen à 1 Std.

Anmeldung: 0871-9661562

Sanfte Babymassage

Termin: Mo, 10:00 – 11:00 Uhr, Anmeldung fortlaufend

Ort: Pfarrheim Unterneuhausen

Referentin: Susanne Blendl, Kinderkrankenschwester

Gebühr: 50 Euro / 5 Treffen à 1 Std.

Anmeldung: 0176-23911412

Eintauchen in neue Lebenswelten

für Eltern mit Kleinkindern; Themen sind u.a. Bewegung, Wahrnehmung

mit allen Sinnen, Musik, Entspannung, Experimentieren

Termin: Jeden letzten Dienstag im Monat von 10:00 – 11:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V. • Frontenhausener Straße 19

Anmeldung: 08741-2652

Eltern-Kind-Programm

Mit kleinen Kindern ergeben sich ständig neue Herausforderungen. Das CBW

begleitet mit Eltern-Kind-Gruppen vom Babyalter bis zum Kindergarten.

Mehr als 80 Gruppen in Stadt und Landkreis Landshut.

Infos + Anmeldung: www.cbw-landshut.de/familie-co/eltern-kind-programm

Fit for Family

Mit der Geburt eines Kindes wird auch eine Familie neu geboren.

Das Angebot richtet sich an Paare, die ein Kind erwarten.

Termin: Sa, 9:00 – 13:30 Uhr, auf Anfrage

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, Gymnastikraum, 4. OG

Kursleiterin: Barbara Steininger, Hebamme

Gebühr: 50 Euro

Anmeldung: elternschule@kh-landshut-achdorf.de

Babyschwimmen

Mindestalter: 3 Monate, Höchstalter für den Anfängerkurs: 12 Monate

Termin: Do, Anfängerkurs: 9:50 – 10:20 Uhr und 11:00 – 11:30 Uhr

Do, Fortgeschrittene I: 10:25 – 10:55 Uhr

Do, Fortgeschrittene II: 9:15 – 9:45 Uhr

Ort: Gesundheitszentrum Adlkofen

Kursleiterinnen: Ina Horvath und Marion Schmidt, Hebammen

Gebühr: 80 Euro

Anmeldung: elternschule@kh-landshut-achdorf.de

BEB – Bewegen-Entdecken-Begleiten

für Eltern mit Kleinkindern von 1 – 2 Jahren

Termin: Vormittags, Anmeldung fortlaufend

Ort: Mehrzweckraum im Bürgerhaus Ergolding

Referentin: Doris Stini, Dipl. Heilpädagogin

Alexandra Clos, Physiotherapeutin

Gebühr: 60 Euro / 10er Block à 1 Std.

Anmeldung: 0871-9661562

68 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Trauseneck 32 · 84103 Postau

Telefon 08702 91150 · Telefax 08702 91151

E-Mail: info@patzlsperger.de

Web: www.patzlsperger-pflanzen.npage.de


Happy Fitness am Morgen – mit Kinderbetreuung

Termin: Mi, 8:30 – 9:30 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Anmeldung: 08741-2652

Karate

für Kinder ab 4 Jahre

Termin: Do, 16:30 – 17:30 Uhr und 17:30 – 18:30 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Anmeldung: Achim Furgol, 0151-58189343

Schnupperstunde möglich!

Mit allen Sinnen erleben

Spielgruppe für Eltern mit Kindern ab 1 – 2,5 Jahren

Termin: Do, 15:30 – 17:00 Uhr, Anmeldung fortlaufend

Ort: Werkstraße 7, Kinderkrippe, 1. OG

Referentin: Kornelia Bachmeier, Erzieherin

Gebühr: 85 Euro / 10 Treffen à 1,5 Stunden

Anmeldung: 0871-9661562

Musikgarten

für Babys von 9 –18 Monaten

Termin: Mi Vormittag oder Mo Nachmittag, Anmeldung fortlaufend

Ort: Mütterzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2

Referentin: Claudia von Kuepach

Anmeldung: 0871-96549280

Musikgarten

für Kinder von 1,5 – 3 Jahren

Termin: Mi Vormittag oder Mo Nachmittag, Anmeldung fortlaufend

Ort: Mütterzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2

Referentin: Claudia von Kuepach

Anmeldung: 0871-96549280

Musikalische Früherziehung

für Kinder von 3 – 4 Jahren ohne Eltern

Termin: Mi, 16:15 – 17:00 Uhr, Anmeldung fortlaufend

Ort: Mütterzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2

Referentin: Sylvia Strasser, Musiklehrerin, Gesangspädagogin

Anmeldung: 0871-96549280

Nähen für Mütter mit Kinderbetreuung

Termin: Fr, 9:00 – 11:30 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Anmeldung: 08741-2652

PEKiP - Spielen und Bewegen für Babys

Termin: täglich, Vor- und Nachmittag, Anmeldung fortlaufend

Ort: Werkstraße 7, Kinderkrippe, 1. OG

Referenten: zertifizierte PEKiP-Leiterinnen

Gebühr: 85 Euro / 10 Treffen à 1,5 Std.

Anmeldung: 0871-9661562

Rückbildungsgymnastik

Termin: Fr, 16:45 – 18:15 Uhr

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, Gymnastikraum, 4. OG

Kursleiterin: Susan Kapzan, Hebamme

Gebühr: 30 Euro / Kaution

Anmeldung: elternschule@kh-landshut-achdorf.de

Rückbildungsgymnastik

Termin: Mi, 10:00 – 11:00 Uhr

Ort: TG Landshut, Sandnerstraße 7, Halle 6

Kursleiterin: Irmgard Freinecker, Hebamme

Gebühr: 30 Euro / Kaution

Anmeldung: elternschule@kh-landshut-achdorf.de

Rückbildungsgymnastik mit Kinderbetreuung

Termin: Do, 9:00 – 11:30 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Anmeldung: 08741-2652

Rückbildung nach dem Kaiserschnitt

Termin: Mo Vormittag, Anmeldung fortlaufend

Ort: Mehrzweckraum im Bürgerhaus Ergolding

Referentin: Christine Kappen, Physiotherapeutin

Gebühr: 56 Euro / 10 Stunden (evtl. Kostenbeteiligung der Krankenkassen)

Anmeldung: 08702-942150 abends

Tragetuchberatung

Termin: jeden 1. Freitag im Monat, 9:00 – 11:00 Uhr

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, Gymnastikraum, 4. OG

Referentinnen: Ramona Löbnitz, Jacqueline Wrage, Trageberaterinnen

Gebühr: 10 Euro / pro Person, 15 Euro / Paar

Anmeldung: elternschule@kh-landshut-achdorf.de

Yoga für Jedermann

Termin: Di, 20:00 – 21:00 Uhr, Anmeldung fortlaufend,

Ort: Mütterzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2

Referentin: Heidi Adler, Yogalehrerin

Anmeldung: 0871-96549280

70 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN


Yoga für Kids, Alter: ca. 6 – 10 Jahre

Termin: Fr, 15:15 – 16:15 Uhr,

Ort: Yoga & mehr, Dreifaltigkeitsplatz 176, 2. OG

Referentin: Heidi Adler, Yogalehrerin

Gebühr: 58,- € / 6 Termine

Anmeldung: www.yoga-und-mehr.me oder 0171-7913808

Yoga für die Rückbildung

Termin: Mi, 10:30 – 11:30 Uhr

Ort: Yoga & mehr, Dreifaltigkeitsplatz 176, 2. OG

Referentin: Nicole Klein, ärztl. geprüfte Yogalehrerin

Gebühr: 65,- € / 6 Termine

Anmeldung: www.yoga-und-mehr.me oder 0171-7913808

Yoga für Schwangere

Termin: Mi, 17:30 – 18:30 Uhr

Ort: Yoga & mehr, Dreifaltigkeitsplatz 176, 2. OG

Referentin: Nicole Klein, ärztl. geprüfte Yogalehrerin

Gebühr: 65,- € / 6 Termine

Anmeldung: www.yoga-und-mehr.me oder 0171-7913808

Termin: Di, 18:30 –19:45 Uhr, Anmeldung fortlaufend,

Ort: Mütterzentrum Landshut e.V., Schützenstraße 2

Referentin: Heidi Adler, Yogalehrerin

Anmeldung: 0871-96549280

Zumba mit Kinderbetreuung

Termin: Mo, 9:00 –10:00 Uhr und 10:00 –11:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Referentin: Stefanie Reitmeier, Sozialpädagogin, Kinderyogalehrerin

Anmeldung: 08741-2652

TREFFPUNKTE

Elterncafé

Frühstück und Erfahrungsaustausch für Eltern mit ihren Babys.

Termin: jeden Dienstag, 9:00 –11:00 Uhr

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, kleiner Speisesaal (E03), Erdgeschoss

Leiterin: Barbara Thein, Dipl.-Sozialpädagogin

Eltern-Kind-Cafe

Termin: Mo – Fr, 8:30 –11:30 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Eltern-Kind-Treff

für Kinder bis 1,5 Jahre

Termin: Di, 9:00 –11:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

für Kinder ab 1,5 Jahre

Termin: Mi, 9:00 –11:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Straße 19

Offener Babytreff

Frühstück und Erfahrungsaustausch für Eltern mit ihren Babys bis zu ca. 1 Jahr.

Termin: DI, 9:30 –12:00 Uhr

Ort: Mütterzentrum Landshut, Schützenstraße 2

Offener Eltern-Kind-Treff

Hier sind alle Eltern mit Kindern jeder Altersgruppe (auch Babys) willkommen.

Ehrenamtliche Mitarbeiter spielen oder basteln mit den Kleinen, damit

sich die Mütter und Väter beim gemeinsamen Frühstück entspannen und

in Ruhe unterhalten können.

Termine: Montag, Mittwoch, Donnerstag, 9:30 –12:00 Uhr

Montag, Mittwoch, Donnerstag, 15:00 –17:30 Uhr

Ort: Mütterzentrum Landshut, Schützenstraße 2

Offener Treff für Eltern mit behinderten Kindern

Hier können Eltern mit chronisch kranken oder behinderten Kindern Familien in

ähnlichen Lebenssituationen treffen. Behinderte Kinder im Kindergarten- oder

Schulalter sowie deren Geschwister sollen in einem geschützten Rahmen zusammen

spielen, miteinander Spaß haben und voneinander lernen können.

Termin: jeder 4. Samstag im Monat, 14:30 –17:00 Uhr

Ort: Mütterzentrum Landshut, Schützenstraße 2

Stillcafé

für werdende und stillende Mamas mit ihren Babys und Kleinkindern

Termin: jeden 1. Dienstag im Monat, 15:00 –17:00 Uhr

Ort: Mütterzentrum Landshut, Schützenstraße 2

Leitung:

Stefanie Högl, Still- und Laktationsberaterin IBCLC, Kinderkrankenpflegerin

Gebühr: 5 Euro

Zwillingstreff

Frühstück und Erfahrungsaustausch für Eltern mit ihren Babys.

Termin: jeden 1. Montag im Monat, 9:00 –11:00 Uhr

Ort: Krankenhaus Landshut-Achdorf, kleiner Speisesaal (E03), Erdgeschoss

Leitung: Barbara Thein, Dipl.-Sozialpädagogin

72 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | Landshuter Mama 73


Sprechstunden | Selbsthilfegruppen

SPRECHSTUNDEN

Baby-und Kleinkindersprechstunde

für Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr

Ansprechpartner: erfahrene Kinderkrankenschwestern

Infos unter www.koki-landshut.de

Termin: Mo, 8:00 –10:00 Uhr

Ort: Furth, Kinderkrippe St.Marien, Klosterstraße 5

Termin: Di, 8:30 –10:30 Uhr

Ort: Ergoldsbach, Kinderkrippe im Dominik-Brunner-Haus, Badstraße 14

Termin: Di, 9:00 –11:00 Uhr

Ort: Mütterzentrum Vilsbiburg, Frontenhausener Straße19

Termin: Di, 9:30 –11:30 Uhr

Ort: Mütterzentrum Landshut, 2.OG, Schützenstraße 2

Elternsprechstunde

bei Schrei-, Schlaf- und Fütterungsproblemen von Säuglingen und Kleinkindern

Termin: Do, 9:00 –12:00 Uhr

Ort: Kinderkrankenhaus St.Marien

Ansprechpartner: Interdisziplinäres Team aus Ärzten, Psychologen,

Therapeuten und Krankenschwestern

Anmeldung: 0871-852 13 25

Trauerbegleitung

Einzelbegleitung im Wochenbett, bei der Rückbildungsgymnastik und

bei Folgeschwangerschaften

Ort: Elternschule Landshute.V., Achdorfer Weg 3

Ansprechpartner:

Rebecca Bragulla, Hebamme und Trauerbegleiterin, 0871-1435857

Birgit Maurberger, Hebamme und Trauerbegleiterin, 0871-74445

Hebammenberatung

Termin: jeden 1. Dienstag im Monat von 9:00 –11:00 Uhr

Ort: Familienzentrum Vilsbiburg e.V., Frontenhausener Str. 19, 84137 Vilsbiburg

Kontakt: 08741-26 52

Infos unter www.familienzentrum-vilsbiburg.de

Termin: Mi, 8:30 –10:30 Uhr

Ort: Eching, Kinderkrippe Zwergenschloss, Hofmark 32

Termin: Do, 8:00 –10:00 Uhr

Ort: Essenbach, Kinderkrippe Regenbogen, Artmanngarten 2

Termin: Do, 8:00 –10:00 Uhr

Ort: Rottenburg, Kinderkrippe Laaberspatzen, Georg-Pöschl-Straße 20

Elternsprechstunde

für werdende Eltern und junge Familien

Infos unter www.koki-landshut.de

Termin: 1 mal monatlich, Mi, 10:00 –12:00 Uhr

Ort: In den Räumen der Hebamme Iris Ternes, Hauptstraße 62, 84088 Neufahrn

Ansprechpartner: Gudrun Kolbeck-Schaefer

Terminvereinbarung: 0871-408 5715

Termin: 1 mal monatlich, Fr, 10:00 –12:00 Uhr

Ort: Vilsbiburger Hebammenpraxis, Frontenhausener Straße 96a

Ansprechpartner: Birgit Vogel

Terminvereinbarung: 08741-927744

74 Landshuter Mama | TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Kinderwunschzentrum

Niederbayern

Individuelle Untersuchung und einfühlsame Behandlungen

können zum Erfolg führen.

Stadtfeldstraße 50 · 94469 Deggendorf

Tel. 09 91 / 29 79 93 32

www.kinderwunsch-niederbayern.de

Ihr Traum vom eigenenBaby

Unser engagiertes Team in Deggendorf

hilft Ihnen, den Traum vom eigenen

Baby wahr werden zu lassen.

In unserem Kinderwunschzentrum

stehen moderne Untersuchungs- und

Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

So z. B die Kryokonservierung

(Einfrieren) von Eizellen und Spermien;

Embryo-Gen, pICSI, Einnistungsspülung,

Zech-Selector, Cult-aktive, Hatching,

UTM, etc..

Auch Männern mit fehlender oder

deutlich eingeschränkter Spermienproduktion

kann geholfen werden. Erfreulicherweise

gibt es in Deutschland

derzeit wieder einige Krankenkassen

die - unter bestimmten Voraussetzungen

- die Kosten für künstliche

Befruchtungen bis zu 100% übernehmen.

Sollten Sie sich angesprochen

fühlen, würden wir uns freuen, wenn

Sie mit uns Kontakt aufnehmen.


SELBSTHILFEGRUPPEN

Weiterleben ohne Kind

Die Selbsthilfegruppe „Weiterleben ohne Kind“ bildet einen geschützten

Rahmen, über diese Themen zu sprechen, Erfahrungen auszutauschen

und sich gegenseitig Hilfestellungen zu geben.

Termin: Jeden 1. Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr

Ort: Elternschule Landshut e.V., Achdorfer Weg 3

Kontakt: 0871-4042293

Aufmerksam –

Elterngruppe, deren Kinder AD(H)S haben

Ansprechpartner: Selbsthilfe-Kontaktstelle,

Frau Kornelia Thomanek, Tel. 0871-609114, kthomanek@diakonie-landshut.de

Überblick über alle Selbsthilfegruppen in der Region

Auch Unterstützung bei der Gründung einer Gruppe

Diakonisches Werk Landshut e.V., Selbsthilfe-Kontaktstelle

www.selbsthilfe-landshut.de

Ort: Maistraße 8, 84034 Landshut

Ansprechpartner: Kornelia Thomanek-Kotios,

Tel. 0871-609114, Fax: 0871-6096114, kthomanek@diakonie-landshut.de

Wichtige telefonnummern

Notruf Notarzt/Feuerwehr: 112

Polizei: 110

Wichtige telefonnummern

KLINIKUM LANDSHUT

Kreißsaal: 0871 698-3239

Geburtenstation 2c: 0871 698-3521

Gynäkologische Ambulanz: 0871 698-3230

Bei Notfällen: 0871 698-3521

KRANKENHAUS LANDSHUT-ACHDORF

Kreißsaal: 0871 404-27 00

Gynäkologische Ambulanz: 0871 404-27 07

KREISKRANKENHAUS VILSBIBURG

Kreißsaal: 0871 404-27 00

Gynäkologische Ambulanz: 0871 404-27 07

KINDERKRANKENHAUS ST. MARIEN

Notfallambulanz: 0871 852-0

Terminvereinbarung über

Kinderchirurgisches Sekretariat: 0871 852-1210

Kinderschutzambulanz: kinderschutzambulanz@st-marien-la.de

Babyklappe

Giftnotruf: 089-19240

Landshuter Interventions- und

Beratungsstelle bei häuslicher

und sexualisierter Gewalt: 0871-430 11 48

Notfall-Betreuung für Kinder: 0871-609 609

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN | Landshuter Mama 77


VORSCHAU

Ein Kindertraum

wird wahr:

wir bauen ein

baumhaus!

Trachten, Tradition,

Unterhaltung

Die nächste

Landshuter Mama

gibt’s ab dem

1. August!

ERNÄHRUNG AUF DEM PRÜFSTAND

Was SCHMECKT und ist GESUND?

Das wird ein

Sommer!!! Spaß

und Abenteuer

direkt vor der

Haustür ...


AUF GEHT’S ZU DULT,

GÄUBODENFEST UND OKTOBERFEST


ALLE WICHTIGEN INFOS IN UNSEREM

VOLKSFESTSPECIAL


IMPRESSUM

HIER IST IHR TRAUMBAD

Willkommen bei Richter+Frenzel in der Welt des Badens: Entdecken Sie

einzigartige Badkonzepte, aktuelle Trends und tolle Gestaltungsideen. Ob

Pur, Classic oder Modern: Unsere drei Stilwelten werden Sie begeistern –

lassen Sie sich von uns beraten.

Landshuter

mama

Das Magazin für Familien in Landshut und Umgebung

Richter+Frenzel Landshut GmbH

Industriestr. 18a • 84030 Landshut-Ergolding

www.richter-frenzel.de

Herausgeber

Landshuter Mama Verlag

UG (haftungsbeschränkt)

Geschäftsführerin:

Barbara Wenninger

Unholzinger Straße 6

84103 Postau

Registergericht: Amtsgericht Landshut

Registernummer: HRB 10096

Grafik und Druck

Benkler Reprotechnik GmbH

Werbeagentur · An der Press 1

84032 Altdorf-Eugenbach

Tel. 0871 34540

www.benkler.com

Kontakt

Barbara Wenninger

t 08702 919404

m 0151 26516881

f 08702 3626

info@landshuter-mama.de

www.landshuter-mama.de

Redaktion

Barbara Wenninger, Carina

Schwickart, Sandy Gründl,

Sylvana Schmidt-Buchheim

Bilder

Landshuter Mama Verlag,

Fotolia, Freepik, Astrid Benkler

Titel: Steffi Wieser (foto mautner)

Alle Rechte vorbehalten. Jegliche

Verwendung der Texte, Bilder etc. nur

mit schriftlicher Genehmigung des

Landshuter Mama Verlags. Wir haften

weder für unaufgefordert eingesandtes

Material noch für die Richtigkeit der

Veranstaltungstermine.

Auflage: 5.500

Erscheinungstermine:

01.08.2016 | 01.10.2016 | 01.12.2016

01.02.2017 | 01.04.2017 | 01.06.2017

Anzeigen- und Redaktionsschluss

ist zum 1. des Vormonats vor Erscheinen

80 Landshuter Mama | IMPRESSUM

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine