blu Juli 2016

blumediengruppe

CSD-Monat in Berlin – alles zum Pride

JULI 2016 | AUSGABE 91 | WWW.BLU.FM

BERLIN

EXKLUSIV

COVER-

STAR

Paradiesvogel

Edson Cordeiro

#KOSMISCH

Simon Pegg ist Scotty

#CSD

Alles zu den Demos

INTERVIEWS: ROXETTE, BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT, ALLE FARBEN


Jetzt verlieben


Juli 2016 | ausgabe 91 | www.blu.fm

Liebe Leser,

03 Intro

berlin

Exklusiv

COVER-

STAR

Paradiesvogel

Edson Cordeiro

#KOSMISCH

Simon Pegg ist Scotty

#CSD

Alles zu den Demos

INTERVIEWS: ROXETTE, BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT, ALLE FARBEN

alljährlich im Sommer gedenkt die Szene mit ihren CSD-Paraden, Prides und Pride Weeks auf

der ganzen Welt der Aufstände von 1969 in der Christopher Street in New York. Dort hatten

sich mutige Schwule und Queers* in der Bar „Stonewall Inn“ aus Protest gegen andauernde

Polizeirazzien tagelang verschanzt. Wir werden dich auf www.blu.fm und www.facebook.

com/blumag sowie im Heft während der kommenden Wochen begleiten und mit allen

Informationen versorgen, die du brauchst, um mitzudemonstrieren – oder auch nur um zu

tanzen. Los geht es in Berlin traditionell mit dem Straßenfest am Nollendorfplatz, dieses Jahr

am 16. und 17. Juli. Zum 24. Mal öffnet hier das Stadtfest die bunten Tore. Eine Woche später

feiert dann der große CSD auf Berlins Straßen und macht auf die Szene und unsere Rechte

aufmerksam. Die Kulturseiten sind nicht weniger gehaltvoll: Neben angesagten Künstlern aus

den Musikcharts haben wir auch wieder jede Menge Spannendes aus dem Untergrund. Und

auch unseren guten Draht zur Modewelt nutzen wir für dich: Tipps, Hintergrundinformationen

und Trends gibt es bei blu satt, denn der Sommer ist da – Zeit, dich zu zeigen ...

Viel Spaß beim Lesen!

Deine blu Redaktion

www.blu.fm, www.facebook.com/blumag

SZENE

04 Stadt

06 blu liebt

08 Bühne

10 Stadtgespräch

17 Party

LEBEN

18 Gesellschaft

KULTUR

Mode

Film

Musik

Kunst

Internet

VIP

Cityradar

Kunst

KALENDER

55 Termine

79 Impressum

Stadt

Musik


Stadt 4

Community

AUF DER BÜHNE

Die Band Halbstark spielt am

23.7. auf der CSD-Hauptbühne

am Brandenburger Tor. „Wir

möchten mit diesem Auftritt

für mehr Toleranz und

Akzeptanz werben. Besonders

liegt es unserem Sänger

Sinan (schwul und Türke) und

mir selbst (auch schwul) am

Herzen, als Vorbild zu dienen“,

verrät Bandmusiker Patrick

dazu.

www.halbstark.info

AUF ZUR CSD-DEMO!

Der Höhepunkt der CSD-Woche 2016 ist sicherlich die große CSD-Parade, die ab 12:30

Uhr als bunte Demonstration durch Berlins Straßen ziehen wird. Unter dem diesjährigen

Motto „DANKE FÜR NIX“ (typisch Berlin: rotzig-frech) wird natürlich nicht nur gefeiert,

sondern vor allem für fortschreitende Gleichberechtigung gekämpft. blu ist zusammen mit

ryanair mit einem Truck dabei. Zeigt Gesicht! •rä

23.7., CSD-Parade, Kurfürstendamm/Joachimsthaler Straße – Nollendorfplatz –

Siegessäule – Brandenburger Tor/Straße des 17. Juni, 12 Uhr, www.csd-berlin.de

CSD-FRÜHSTÜCK MIT OSHRI

Laut, immer fröhlich und eine

glitzernde Diva, die zu Recht

international bewundert wird:

Das ist Köchin Oshri – und mit

ihr kannst du heute frühstücken.

„Ich singe IMMER beim

Kochen. Deswegen schmeckt

mein Essen auch so verdammt

gut! Manchmal schaue ich

mich um und bemerke, dass

das ganze Team mir lauscht.“

•rä

23.7., CSD-Power-Frühstück,

Wyndham Berlin Excelsior,

Hardenbergstr. 14, ab 9 Uhr,

Reservierung: 030 26306058,

contact@discoveryevents.de

CSD

DAS 24. STADTFEST

FOTO: M. RÄDEL

FOTO: MICHAEL RÄDEL, HAARE & MAKE-UP: TIMO PFAFF

Mit über 350.000 Gästen, Biergärten, Cocktailbars, Bühnen und Partybereichen wird im

Sommer die Gegend um den Nollendorfplatz zu Berlins buntester Partymeile – 2016

am dritten Juliwochenende!

Hier trifft man die Macher der Szene, die Jungen, die Alten, die Wilden, die Kreativen.

Zum 24. Mal präsentieren sich beim traditionellen schwullesbischen Straßenfest im Juli

auf vielen tausend Quadratmetern auch 2016 verschiedene Stadtfestbereiche, die das

breite Spektrum lesbischer, schwuler, bisexueller und transidentischer Projekte, Vereine

und Organisationen und Kultur erlebbar machen. Zu den absoluten Höhepunkten gehört

die Promi-Talkshow „Das wilde Sofa“ auf der Hauptbühne Eisenacher- / Ecke Fuggerstraße:

Gerhard Hoffmann, Tilly Creutzfeldt-Jakob und Giselle d´Apricôt prüfen hier am

Samstag von 15:30 bis 16:30 Uhr ihre Gäste aus Politik und Kultur auf Herz und Nieren.

Und tanzen kann man u. a. bei der Bühne vom Connection ... blu ist dabei! •rä

16. + 17. Juli, Schwul-lesbisches Stadtfest „im Nollendorfplatz-Kiez“,

U Nollendorfplatz, 11 Uhr, www.stadtfest.berlin.de


Festival

BERLIN, DU STADT DER KUNST

5 Stadt

Die wohl höchste Galerie- und Künstler-WG-Dichte

Deutschlands findet sich in Berlin. Der ideale Nährboden

für Festivals wie dieses.

Am 23. und 24. Juli wird der Postbahnhof am Ostbahnhof zum

Treffpunkt der Avantgarde und der Kunstsammler. Junge Kreative

und auch etablierte Künstler aus ganz Deutschland zeigen

und verkaufen auf dem zweitägigen NEONCHOCOLATE-FES-

TIVAL ihre Arbeiten und Produkte aus den Bereichen Illustration,

Grafikdesign, Zeichnung, Siebdruck, Tattoo, Street-Art und

Graffiti. Zwei Tage Kunst zum Genießen und Konsumieren für

die Erwachsenen – und für die Kleinen gibt es auf dem riesigen

Gelände (3.000 qm Fläche und eine Outdoor-Fläche von

2.500 qm) auch einen großen Bereich zum Toben. •rä

www.neonchocolate-festival.de

Sport

#RESPECT #GAYMES

Mit den „Respect Gaymes“ will der LSVD jedes Jahr im Sommer

ein Zeichen gegen Diskriminierung und Gewalt, vor allem

gegenüber Homosexuellen, setzen.

Über den Sport, wo Regeln der Fairness und des gemeinschaftlichen

Miteinanders herrschen, soll versucht werden, diese Regeln

den – oft – jugendlichen Teilnehmern nahezubringen. Am 2.7.

ist es wieder so weit: Ab 10 Uhr kann im Jahn-Sportpark in der

Cantianstraße 24 losgelegt werden. Mit dabei ist auch Jilet Ayşe.

Mehr auf www.blu.fm! •rä

2.7., Respect Gaymes, Cantianstr. 24, U Eberswalder Str.,

10 Uhr, www.respect-gaymes.de

Gehen Sie auch so gerne

zum Zahnarzt?

7 TAGE DIE WOCHE

FÜR SIE DA!

Unsere Patienten schon! 24 Zahnärzte und Chirurgen sorgen

dafür, dass alle unsere Praxis mit einem (schönen) Lächeln verlassen.

Warum das so ist, zeigen wir Ihnen gerne: www.KU64.de

Termine unter 030 - 864 73 20

Zahnmedizin von morgen, HEUTE schon bei KU64!

• angstfreie Behandlung

• alle Spezialisten unter einem Dach

• Digital Smile Design, Komplettsanierung, CEREC

• Invisalign – unsichtbare Zahnspange

für Erwachsene

• kurzfristige Termine möglich

Übrigens: WIR BILDEN AUS!

Mail an bewerbung@KU64.de

KU64 – Die Zahnspezialisten

Kurfürstendamm 64

10707 Berlin

030 - 864 73 20

www.KU64.de


lu liebt 6

SEBASTIAN

KUBERSKI

Schwule und Technik, entgegen allen

dummdreisten Klischees geht das

sehr wohl. Wir chatteten mit Sebastian

Kuberski von autobuddy.de, der

sich vor ein paar Monaten mit einem

besonderen Auto-Service selbstständig

gemacht hat. •rä

AUTOS NEHMEN EINEN GROSSEN PLATZ

IN DEINEM LEBEN EIN. BIST DU DENN EIN

AUTONARR?

Nein, denn ein Autonarr ist oft in einen

Wagentyp vernarrt, der dann vielleicht

noch tiefergelegt ist. Danke, kein Bedarf.

Ich dagegen habe viele Jahre mein

Handwerk gelernt, kenne die Marken

und Modelle mit ihren Vor- und Nachteilen

und höre genau zu, was ein Kunde

braucht. Genau deshalb kann ich den

Kauf zur einer sicheren Sache machen

und gute Rabatte aushandeln. Für mich

steht also nicht der Wagen im Zentrum,

sondern der Kunde: Was braucht er, wo

bekommt er für sein Geld am meisten

Auto, wie kann ich ihm darüber hinaus

noch helfen, etwa beim Verkauf

seines „Alten“.

BESCHREIBE MAL DEINEN

BERUF:

Es geht ums Auto. Ein neues

soll her, das alte muss weg,

oder auch beides. Als

ehemaliger Autoverkäufer

und IHK-geprüfter

Automobilkaufmann bin

ich sicherlich fachlich

bestens dafür geeignet.

Jeder kennt doch

die Situation, wenn

man sich irgendwas

aussuchen soll, sei es

ein Produkt oder eine

Dienstleistung. Häufig

weiß man nicht wirklich,

was man nehmen soll – mir

geht’s ziemlich oft so. Was

also tun? Man möchte am

liebsten jemanden fragen, der sich

auskennt und nicht voreingenommen

ist. Genau das ist bei mir der Fall,

denn ich vertrete keine bestimmte

Automarke, bin an keine Firmen

gebunden. Dabei ist es mir wichtig,

dass meine Beratung in einer entspannten

Atmosphäre stattfindet,

so wie mit einem Bekannten oder

Freund – einem Buddy eben. Ich bin der

autobuddy – der Erste seiner Art!

WIE KAM ES ZUR IDEE, SELBSTSTÄNDIG

ZU ARBEITEN?

Ich habe viele Jahre bei verschiedenen

„Das Lebensgefühl

im Nollendorfkiez!“

Autohändlern die unterschiedlichen Bereiche

des Autohandels kennengelernt.

Sowohl im Neuwagen- als auch im Gebrauchtwagengeschäft.

An dieser Stelle

möchte ich allen meinen ehemaligen

Chefs danken – ich habe viel lernen

dürfen! Schon in dieser Zeit haben mich

oft Bekannte angesprochen, wenn sie

Hilfe in Sachen Auto brauchten. Mit der

Zeit wurden es immer mehr Anfragen

und ich habe erkannt, dass das eine

gute Basis für eine Selbstständigkeit ist.

Nun mache ich, was ich liebe, und bin

glücklich dabei – das nennt man wohl

einen Traumjob.

WIE IST DIE LAGE IM KIEZ AM NOLLEN-

DORFPLATZ?

Ich finde es toll, dass hier viele Individualisten

mit hohen Ansprüchen leben.

Für mich sind es die perfekten Kunden,

denn ich selbst möchte ja individuell

und mit hohem Anspruch beraten! Und

ob der Kombi dann für den Kinderwagen

gebraucht wird oder für den Hund,

ist für meine Arbeit nicht wirklich

von Bedeutung. Was ich gemerkt

habe, ist: Obwohl man

hier praktisch im Zentrum

wohnt, will man trotzdem

nicht auf das Auto verzichten.

Aber man möchte dafür

nicht unnötig viel Geld

ausgeben – da geht man

doch lieber mit Freunden

schön essen. Das ist halt

das Lebensgefühl im

Nollendorfkiez!

UND WIE NUTZT DU

BERLIN PRIVAT?

„Wie nutzt du Berlin

privat – Ein Wegweiser

für Wahlberliner“

– das wäre bestimmt

sofort ein Bestseller. Berlin

nutzen zu lernen, ist eine

der wenigen Sachen, die man

wirklich sozusagen am eigenen

Leib erfahren muss. Ich habe natürlich

meine Lieblingsplätze in und um

Berlin. Wie jeder, der hier lebt. Und

ein Auto ist nun mal oft der bequemste

Weg dorthin – besonders,

wenn es problemlos funktioniert.

Ein autobuddy fährt eben gerne

spazieren.


7 blu liebt

FOTO: GAL OPPIDO

Gesang

STIMMGEWALTIGER

PARADIESVOGEL

MGB_16_KENTRIDGE_Anz_blue_media_83x128_4c_RZ.indd 1 14.06.16 15:21

Edson Cordeiro hat in den wichtigsten Konzertsälen Europas

gesungen und mehrere goldene CDs erhalten. Seine

Latin-Grammy-Nominierung bekam er für ein reines

Klassik-Album mit Countertenor-Repertoire. Im Sommer

gastiert er im BKA-Theater am Mehringdamm.

„Mein Image und Auftreten waren schon immer extravagant“,

sagte der aus Brasilien stammende Edson Cordeiro

einmal im Interview. Ein Paradiesvogel eben, da passt doch

der Name des aktuellen Albums, das er nun im BKA-Theater

zum Besten gibt. ECordeiros Fans lieben es, dass sein Repertoire

von Mozarts „Zauberflöte“ über Joplins „Mercedes

Benz“ bis hin zu Prince und Nina Hagen reicht. Weil er es

kann! Edson gehört zu den wenigen männlichen Sängern,

deren Stimmbreite von Bass bis Sopran reicht. Er hält die

Töne länger als Zarah Leander, er ist dramatischer als Dalida,

verrückter als die Latino-Queens Lola Flores und La Lupe,

frischer als Adele. Sein Paradiesvogel-Konzert ist aber nicht

nur eine Reise in die Vergangenheit, denn er wird zum ersten

Mal auch neue Lieder singen, die extra für ihn geschrieben

wurden.

17. – 20. August, Edson Cordeiro: Paradiesvogel –

Exotische Lieder einer göttlichen Diva!, BKA Theater,

Mehringdamm 34, 20 Uhr, www.bka-theater.de


Bühne 8

FOTO: MARCELLO ORSELLI

Ballett

LES BALLETS TROCKADERO DE MONTE CARLO

Die außergewöhnlichste Ballettcompagnie der Welt bringt die

großen Klassiker der Ballettgeschichte nicht nur originalgetreu

auf die Bühne, sie tut es mit parodistischem Scharfblick

auf höchstem tänzerischen Niveau.

Gegründet 1974 in New York, mittlerweile weltweit erfolgreich.

Und das in Schuhgröße 47! Warum sie so groß sind, die Füße?

Nun, hier tanzen Männer, nicht Frauen. „Hier sind ausnahmslos

herausragende, klassisch ausgebildete Tänzer am Werk. Tänzer,

die Tschaikowskis Schwanensee ebenso virtuos interpretieren

wie die Werke eines George Balanchine“, verrät das Management.

Das Ergebnis? Eine einzigartige Mixtur aus mal stillem, mal

zwerchfellerschütterndem Witz und höchstem Tanzgenuss. Seit

ihrer Gründung 1974 in New York wurden Les Ballets Trockadero

de Monte Carlo in mehr als 600 Städten und über 35 Ländern

der Erde beklatscht. Mit tänzerischer Brillanz bieten die virtuosen

Tänzer pirouettierend und en pointe mühelos jeder Primaballerina

„seriöser“ Compagnien Paroli. In ihrem schillernden Repertoire

aus Originalchoreografien der berühmten „Ballets Russes“ und

klassischen Meisterwerken parodieren sie die Manierismen einer

vermeintlich „überirdischen“ Tanzwelt mit himmlischer Komik,

unglaublicher Grazie und Eleganz. Dabei sind ihre Parodien zugleich

Ausdruck größter Verehrung für das Ballett.

Les Ballets Trockadero de Monte Carlo auf Sommertour:

Komische Oper in Berlin (19. – 24. Juli), im Rahmen des

29. Kölner Sommerfestivals in der Kölner Philharmonie

(26. – 31. Juli), Mannheim (Nationaltheater, 2. – 7. August)

und Stuttgart (Theaterhaus, 9. – 14. August)

René Kollo (79) gehörte einst zu den

größten Opernsängern der Welt. 2013

verkündete der gebürtige Berliner, dass

es sich nach fünfzig Jahren im Business

ausgesungen habe. Daraus wurde

nichts! Derzeit steht Kollo für das Stück

„Quartetto“ im Renaissance-Theater auf

der Bühne. Die Stimme mag noch klingen,

benutzen möchte er sie aber nicht

mehr so ausgiebig – zumindest nicht im

Interview mit uns.

IN „QUARTETTO“ GEHT ES UM VIER IN

DIE JAHRE GEKOMMENE OPERNSTARS,

DIE IN EINEM SENIORENHEIM LEBEN

UND IN ERINNERUNGEN SCHWELGEN.

WAS REISST DIE FIGUREN AUS IHRER

LETHARGIE?

Sie sind erstens nicht lethargisch,

werden aber durch die Ankunft der

ehemaligen Frau vom Reginald Paget,

der sie dreißig Jahre nicht gesehen hat,

überrascht.

NICHT GANZ DREISSIG, ABER DOCH

STOLZE 17 JAHRE NACH DER URAUF-

FÜHRUNG WURDEN DIE ROLLEN DES

4 Fragen

RENÉ KOLLO IM

RENAISSANCE-THEATER

FOTO: HGM PRESS MICHEL

STÜCKS ERSTMALS MIT ECHTEN SÄN-

GERN BESETZT. WIE IST DIE DYNAMIK

ZWISCHEN IHNEN?

Wunderbar.

UND WELCHEN BEZUG HABEN SIE ZU

DER STADT BERLIN, AUSSER DASS SIE IHR

GEBURTSORT IST?

Berlin steht für Walter Kollo, für Willy

Kollo, und für René Kollo. Keine Stadt

der Welt kann das aufweisen.

WOHL WAHR. DER „BUNTEN“ HABEN

SIE VOR EIN PAAR JAHREN VERRATEN,

NACH FÜNFZIG JAHREN ALS STARTE-

NOR SEI SCHLUSS: „DA SCHAUE ICH IN

MALLORCA AUF MEINE PALMEN UND

SCHREIBE BÖSE BÜCHER.“ MITTLERWEILE

SIEHT MAN SIE WIEDER AUF DER BÜHNE,

UND DIE ERSTEN BÜCHER SIND AUCH

VERÖFFENTLICHT. BLEIBT EINE FRAGE:

WIE GEHT ES DEN PALMEN?

Meinen Palmen geht es wunderbar, sie

müssen keine Fragen beantworten.

•Interview: Dennis Stephan

www.renaissance-theater.de


Lesung

#GRIESSMÜHLE

Herr Thomas Götz von Aust schlägt wieder zu. Nicht physisch,

sondern ideenreich. Unterstützt wird er dabei von dem

in Thüringen aufgewachsenen André Bergelt, der aus seinem

Roman „Affentanz! Sternstunden eines schlechten Verlierers“

lesen wird. Mal was wirklich anderes, eben etwas, das

man (sonst) im Klub nicht tut. •rä

Jeden 2. Freitag im Monat: „Dinge, die man im Club

nicht tut“, Griessmühle, Sonnenallee 221, 20 Uhr, www.

mitteldeutscherverlag.de

FOTO: TOOFAN HASHEMI

9 Bühne

Wählen Sie frei aus unseren

Menüvorschlägen für Ihr perfektes Buffet.

Purer

Genuss

Die Suche nach dem Genuss,

ist die Suche nach dem Glück.

SOUL-VARIETÉ-SHOW

Rhythm & Blues (R ’n’ B), Jazz und Funk geben dieser

Show ihren unverwechselbaren Groove und lassen auch das

Publikum abgehen! Hier tobt man zu den größten Soulhits

von Nina Simone, Stevie Wonder, Lionel Richie oder Earth,

Wind & Fire. „Fantasy“ wird sichtbar durch eine spektakuläre

Schleuderakrobatik mit Drehungen, Salti und kompliziertesten

Kombinationen in höchster Perfektion und in sagenhaftem

Tempo.

All night long, Wintergarten Varieté, 13.7. – 28.8.,

www.wintergarten-berlin.de

Catering · Banketts · Fingerfood

Tel: 0176 - 62 02 16 95

E-Mail: info@cooktolive.de

www.cooktolive.de


Stadtgespräch 10

FOTO: CSD AUF DER SPREE

Bootstour

TANZEN MIT DER REGENBOGENFLOTTE

Jedes Jahr ist der „CSD auf der Spree“

einer der Höhepunkte der Berliner CSD-

Saison.

Am 21. Juli wird die Spree, zumindest auf

zehn Schiffen, zum Party-Areal. Die Matrosen

sind vor Freude schon ganz aufgeregt:

„Unter dem Motto ‚flirten, feiern, demonstrieren‘

verbinden wir auf zehn Schiffen

Spaß mit Verantwortung und stehen nicht

allein für unsere Rechte als LGBT* ein, sondern

für die Grundrechte aller Menschen

weltweit. Unsere bunte und schrille Regenbogenflotte

soll dieses Anliegen sichtbar

machen. Wie immer, sind die bekanntesten

Moderator(inn)en und die besten Klub-DJs

am Start.“ Eine Party dazu gibt es auch

noch: „COMM:unity“, so nennt sich die

neue Hafenparty (magdalena-club.de). Der

Eintritt ist im Preis der Bordkarte enthalten.

Der Check-in ist ab 17:30 Uhr an den

jeweiligen Ablegestellen der Schiffe, u. a.

ab Mercedes-Platz und Hansabrücke. •rä

21.7., www.csd-auf-der-spree.de

Aktion

PEEP SHOPPINGNACHT

Am 22. Juli laden die Galeries Lafayette Berlin gemeinsam mit

blu zur legendären „Peep Shopping Night“! Von 20 Uhr bis

Mitternacht öffnet das Modehaus seine Türen und lädt zur sexy

„Summer Party Night“ am Vorabend des Christopher Street Day.

Freut euch auf eine frivole Sommernacht mit spritzigen Erfrischungen,

heißer Musik und Entertainment von DJs wie Nina

Queer, DJ Berry.E und Jurassica Parka – und natürlich auf die

Verlosung von drei der begehrten Plätze auf dem blu Truck beim

CSD! Bis Mitternacht wird bei kühlen Sommercocktails feuchtfröhlich

gefeiert, getanzt und geshoppt. Alle Beachboys und

-girls, die dann noch weiterfeiern wollen, sind herzlich zur „Peep

Night After Show Party“ ins BRICKS (am Gendarmenmarkt)

eingeladen!

22.7., Peep Shoppingnacht, Galeries Lafayette Berlin,

Friedrichstr. 76/78, 20 Uhr, www.galerieslafayette.de,

www.blu.fm/gewinne


SUITABLE FOR INTERNATIONAL VISITORS

11 Thema

SUMMER SPECIAL:

Restauranttipp

120 WEINE UND 50 VERSCHIEDENE GINS

Anfang des Jahres eröffnete das „Schwein“ in der Elisabethkirchstraße. Und

dieses Schwein verführt zum Genuss.

„In dem Wort ‚Schwein‘ steckt ‚Wein‘ drin, und ein bisschen provozieren wollten

wir auch ...“, sagte David Monnie, einer der beiden Geschäftsführer der Weinbar

Schwein, einmal in einem Interview. Nun, provozieren müssen sie eigentlich gar nicht,

begeistern sie doch schon so mit ihrem Angebot: Wein, Speisen und Longdrinks.

„Die süßen Weine gefallen zum Käse, zu Chili-Schärfe, Süßspeisen oder einfach als

Digestif. Unser Küchenchef Christopher Kümper liefert die feste Grundlage. Er verbindet

im Rahmen unseres Konzepts Fine Dining mit Bar Food. Vielleicht trifft es der

Begriff ‚Bistronomy‘“, verrät Monnie. •rä

Schwein, Elisabethkirchstr. 2,

www.schwein.online

die soul varieté show

Ein „tosender Tanz durch die

Soul-Geschichte.“

Berliner Kurier

„Keine Frage, dem King of Pop

hätte das gefallen.“

zitty Berlin

Nur für kurze Zeit

13. Juli – 28. August 2016

Tickets ab 32,00 €*

#allnightlong

juli

DIE STAAT LICHE

ARTISTENSCHULE BERLIN

Di, 20:00

19

Tickets ab 18,00 € ✤

ABSOLVENTEN-

GALA INITIAL

Mitreißende Show der

jungen Artisten-Szene

WEITERER TERMIN:

Di, 20. September, 20:00

Tickets ab 13,00 € ✤

august

01

september

05

Mo, 20:00, Show

Tickets ab 19,90 € ✤

WIR SIND PABST

DIE MARKUS PABST AUDIENZ

Mit irdisch überirdischen Gästen aus

Akrobatik, Musik und Show

WEITERE TERMINE: 12. September und 31. Oktober

Mo, 20:00, Konzert

Tickets ab 29,00 € ✤

HOMMAGE AN

FREDDIE MERCURY

ZUM 70. GEBURTSTAG

mit Sascha Lien & Band feat. Jack Woodhead u. a.

Potsdamer Str. 96 · 10785 Berlin

Karten-Telefon: 030 - 588 433

www.wintergarten-berlin.de

* Preise zzgl. VVK-Gebühr und 2,00 € Systemgebühr/Ticket


Stadtgespräch 12

Ausstellung

MAX DIELS ECORCHÉ

Die Kunst von Max Diel bei Lehr Zeitgenössische

Kunst.

FOTO: JEANBAPTISTEHUONG.TUMBLR.COM

Die Ausstellung Ecorché bei Lehr Zeitgenössische

Kunst in Berlin präsentiert eine Werkauswahl

des hochgelobten Künstlers. Hier verrät

Max Diel selbst etwas darüber: „Als ich die

Vertretungsprofessur für Zeichnen und künstlerische

Anatomie vor dem Hintergrund der

zeitgenössischen Möglichkeiten der Zeichnung

an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in

Leipzig angeboten bekam, bedeutete dies für

mich eine gezielte Auseinandersetzung mit den

Themen: Zeichnung, Zeitgenössische Kunst und

Künstleranatomie. Letztere war mir im Grunde

wesensfremd. An den Akademien, an denen ich

in Amsterdam und Berlin in den 90er-Jahren studiert

hatte, gab es dieses Fach nicht. Man hielt

dies schlicht nicht für zeitgemäß. Ich musste

mir also einen eigenen Umgang mit dem Thema

erschließen. Welche Quellen von Leonardo oder

Vesalius sind noch oder wieder aktuell? Was hat

Picasso, der sich in den 30er-Jahren verstärkt

mit Vesalius auseinandergesetzt hat, aus diesem

Thema gemacht? Was tragen Zeitgenossen, wie

zum Beispiel Damien Hirst zu diesem Thema

bei?“ Die Ergebnisse dieses zweijährigen Prozesses

sind hier schon seit Ende Mai ausgestellt.

Bis 9.7., Max Diel: Ecorché,

Lehr Zeitgenössische Kunst, Großbeerenstr. 16,

www.lehr-galerie.de

Festival

GANZHEITLICHE

ERFAHRUNGEN UND

BEGEGNUNGEN

Bereits zum zweiten Mal findet das STRETCH-Festival, das spirituelle

Ereignis für gay/bi/trans*/queer/str8 Männer dieses Jahr statt.

„Erfahrene Lehrer, Therapeuten, Heiler, Querdenker und Künstler laden zu

diesem zweiten Treffen der Szene ein, an dem die Berührungshorizonte von

Körperarbeit, Achtsamkeit, Kunst, Bewegung, Sexualität, Psychologie, Spiritualität,

Gender, Identität, Ritual und Performance erforscht und ausprobiert

werden können“, verrät Kai Ehrhardt, der das STRETCH-Festival organisiert.

„Parallel dazu etablieren wir in diesem Jahr einen neuen, festen Ort in Berlin

namens Village: 600 qm Fläche zwischen Nolldendorfplatz und Neuer Nationalgalerie.

Ein Ort der für Community, persönliches Wachstum, Kontakt, Spaß,

Erholung, Heilung, Kreativität und Freiheit steht (...) mit regelmäßigen Events,

Ausstellungen und internationalen Künstler-Residenzen. Ein Ort für neue Visionen

und Möglichkeiten, der Modellcharakter haben kann für andere Städte und

Länder.“ •rä

22. – 24.7., SUMMER STRETCH, Village, Kurfürstenstr. 31 – 32,

Tickets: 3-Tages-Pass: ab 160 Euro, Tageskarte: ab 80 Euro,

www.stretch-berlin.com, www.stretch-village.org


13 Thema

1 GLAS

CRÉMANT

BEI JEDEM EINKAUF

FREIDRINKS

FÜR TRANSEN

UND ALLE IN

BADEMODE

VERLOSUNG:

3 CSD TICKETS

FÜR DEN

BLU TRUCK

22. JULI 2016

VON 20 BIS 24 UHR

GALERIES LAFAYETTE PRÄSENTIERT DIE

PEEP SHOPPING NIGHT 2016

EINE HEISSE SOMMERNACHT MIT NINA QUEER | JURASSICA PARKA

DJ BERRY | SEXY SUMMER PARTY ACTS | EISKALTEN ERFRISCHUNGEN

DJ‘S AUF ALLEN ETAGEN

FRIEDRICHSTRASSE 76 – 78

U-BAHN

FRANZÖSISCHE STR./STADTMITTE

S-BAHN

FRIEDRICHSTRASSE

WWW

GALERIESLAFAYETTE.DE

FACEBOOK

GALERIESLAFAYETTEBERLIN


Stadtgespräch 14

3 Fragen

PETER KRYWALD VON KRYNOS

Wer ein Haus bauen will, der ist bei

Krynos genau richtig. Wir sprachen mit

dem Geschäftsführer.

WIESO KAM ES ZUR UMBENENNUNG

VON HS-SOLID ZU KRYNOS?

Letztes Jahr verließ mein Vater als

Gesellschafter unsere Firma, seitdem

führe ich das Unternehmen als alleiniger

Geschäftsführer. Und mit unserem

neuen Firmennamen setzen wir unseren

Erneuerungsprozess fort. Das Wort

Krynos setzt sich aus meinem Familiennamen

Krywald und dem Wort Chronos

zusammen. Chronos ist manchem sicher

als Gott der Zeit bekannt, doch bei den

Griechen stand Chronos für mehr, er war

Welturheber und Schöpfer. Wir interpretieren

so auch unseren Markennamen,

schließlich erschaffen wir Lebensräume

für Menschen, in Form eines Zuhauses.

WAS WOLLEN SIE ÄNDERN ALS NEUER

GESCHÄFTSFÜHRER IM UNTERNEHMEN?

Als Geschäftsführer bin ich daran

interessiert, unser Traditionsunternehmen,

das es seit 1928 gibt, erfolgreich

fortzuführen. Seit Jahren sind wir auch

der größte Town & Country-Partner, und

natürlich mache ich einiges anders als

mein Vater. Sicher bin ich kein „klassischer“

Geschäftsführer oder Chef.

Wenn ich an meinen Vater denke, dann

ist er jemand, unter dem sich seine Generation

einen Chef vorstellt. Aber auch

gemessen an meiner Generation bin ich

kein Unternehmertyp, der ausschließlich

betriebswirtschaftlich-analytisch denkt.

Ich stehe für die Vision von Krynos,

Menschen in ihre eigenen vier Wände

zu bringen, und stoße Prozesse an, die

unsere Position als Dienstleister stärken.

GIBT ES UNTERSCHIEDLICHE ANSPRÜ-

CHE ZWISCHEN HOMO- UND HETERO-

SEXUELLEN HAUSKÄUFERN?

Generell möchten wir alle unsere

Kunden möglichst schnell, sicher und

unkompliziert in ihr eigenes Zuhause

bringen. Ich selbst lebe mit meinem

Mann in einem Haus, das Krynos gebaut

hat, und daher kann ich mich gut in die

Belange eines Bauherren hineinversetzen.

Dabei habe ich persönlich nicht

das Gefühl, dass mein Mann und ich

völlig anders ticken als heterosexuelle

Hausbesitzer in unserem Freundesoder

Bekanntenkreis. Die Wünsche

und Fragen gleichen sich hier und da

bestimmt. Was uns beispielsweise beim

Hausbau beschäftigte, das findet sich

auch auf meinem Unternehmensblog

www.muster-wechsel.de.


Adieu und Willkommen!

Auf dem Stadtfest:

Kalckreuthstraße /

Ecke Fuggerstraße

Höffner Möbelgesellschaft GmbH & Co. KG • Sachsendamm 20 • 10829 Berlin • Mo - Sa 10 - 20 Uhr


Stadtgespräch 16

FOTO: D. RASCHE

spiele ich aktuell auch besonders gerne

im Klub. Diese Verbindung ist mir sehr

wichtig, dass mein Album auch im Klub

funktioniert.

IST DER DRUCK GROSS, NACH DEM

ERFOLG VOM ERSTEN ALBUM?

Der Druck ist definitiv da, aber er ist

natürlich auch ein Ansporn für mich,

meine eigene Arbeit voranzubringen.

Dennoch, die Erwartung der Öffentlichkeit

an dieses Album und daran, dass es

erfolgreicher als das erste Album wird,

lastet auf mir.

ALLE FARBEN & DER CSD

Frans Zimmer meldet sich mit seinem

neuen Album „Music Is My Best Friend“

zurück. Nach Hits wie „Supergirl“ und

„She Moves“ lockt er also erneut auf die

Tanzflächen der Klubs. Für uns hatte er

trotzdem Zeit für einen Chat.

DER TITEL DEINES NEUEN ALBUMS IST

EIN ZITAT AUS DEINEM AKTUELLEN HIT

„PLEASE TELL ROSIE“. EIN IRGENDWIE

GEMEINES LIED ...

Der Titel „Music Is My Best Friend“

war schon früh der Arbeitstitel für das

Album, und daraus ist dann dieses Lied

entstanden. Ich finde es weniger gemein

als eher traurig. In dem Song sehe ich

mich und einerseits die Sehnsucht nach

einem „normalen Leben“, andererseits

aber auch die Liebe zur Musik, die mich

immer vorantreibt und mich weitermachen

lässt. Rosie und der Song sind für

mich ein Sinnbild dessen, was ich erlebe.

Eine innere Zerrissenheit, aber natürlich

auch Glück und Freude.

EIN LIED, DAS MIR BESONDERS GUT

GEFÄLLT, IST „DEEP SEA BLUE“ …

Sehr schön, das freut mich! Den Song

DU WILLST BEIM BERLINER CSD

MITFAHREN …

Ja, das bedeutet mir sehr viel. Ich

mache beim Berliner Christopher

Street Day am 23.7. nun zum zweiten

Mal einen eigenen Truck, nachdem

ich bereits zweimal auf anderen

Trucks spielen durfte. Das wird also

mein vierter CSD, der mich ganz

besonders zu meinen musikalischen

Anfängen zurückführt. Ich bin musikalisch

in der queeren Szene in Berlin

groß geworden und habe Anfangs viel in

Läden wie dem SchwuZ, bei der Berlin

Hilton Party im NBI oder im Grand Hotel

gespielt – alles Läden, die es in der

Form von damals nicht mehr gibt. Die

Botschaft lautet diesmal „Danke für nix“,

denn von den Forderungen des letzten

Jahres wurde leider nicht eine umgesetzt.

Anschließend kann man mich

noch auf der „District Pride“-Party in der

Arena erleben.

•Interview: Michael Rädel

Aktion

NUR BIS ENDE JULI:

CONCHITA IN BERLIN

Vor genau zwei Jahren gewann sie mit dem Superhit „Rise Like a

Phoenix“ den Eurovision Songcontest. Kurz darauf folgte die zweite

große Auszeichnung: Sie bekam ihre eigene Wachsfigur im Madame

Tussauds Wien! Und die ist nun in Berlin zu sehen.

„Allein die Tatsache eine Figur bei Madame Tussauds zu haben ist eine Riesen-Ehre.

Wenn diese Figur dann auch noch von meiner Heimatstadt Wien

nach Berlin reisen darf, ist das sehr aufregend und erfüllt mich mit großer

Dankbarkeit. Speziell Berlin ist für mich als Drag Artist kulturell gesehen

eine wichtige Stadt. Die Berliner Drag-Szene ist eine der berühmtesten

der Welt und somit freue ich mich, dass ich meinen Berliner Schwestern

nun so nah sein kann.“, freute sich Conchita. Die Figur trägt natürlich das

goldene Kleid, in dem sie bei ihrem ESC-Triumph begeisterte und zur Stil-

Ikone wurde. Nichts wie ran an die „Wurst“!

Aber auch 130 weitere Lebensechte Wachsfiguren warten auf alle Selfie

begeisterten. Kostüme, Perücken und tolle Kulissen lassen die Fotos noch

echter und schöner werden.

Die günstigsten Tickets ohne Anstehen findest Du auf

MadameTussauds.com/Berlin


NINA & MAGNUS IM RITTER B.

17 Party

Einer der Höhepunkte der CSD-Saison ist sicherlich die Party

von Nina Queer und Magic Magnus im Ritter Butzke.

Die zwei Kreativen fahren wieder ganz groß auf, um die Klubber

zu beglücken. Unter anderem die DJs Influx_(Pop), trust.the.girl &

Sony Straight (Rock) und Divinity (House is the message) werden

mit unterschiedlichsten Musikarten die Klubräume beschallen. Die

Show wird von Destiny Drescher, Stella deStroy, Mataina, Ninchen

Queer, Melli, Brigitte und Amanda Cox bestritten – und es gibt noch

einen VERY SPECIAL GUEST ... Auch geil: Der große Garten lockt

mit einer Pizzaria. •rä

23.7., CSD 2016 im Butzke, Ritter Butzke, Ritterstr. 26,

U Moritzplatz, 23 Uhr

FOTO: M. RÄDEL

Festival

YO! SISSY

Eine stolze Anzahl im Untergrund populärer Künstler

legt an zwei Tagen in Berlin musiktechnisch los.

„YO! SISSY, Berlins internationales queeres Musik-Festival

, ist für ein zweites Jahr mit einem super Line-up zurück!“,

freut sich das Team und legt noch einen drauf: „Dieser

Sommer wird dumm und verschwitzt, und wir können es

kaum erwarten, alles mit dir teilen.“ Was geht los da rein?!

Teilnehmende Musiker sind unter anderem Noblesse Oblige,

The Sexbots, Mykki Blanco und Eat Lipstick. Klasse, das. •rä

29. + 30.7., Yo! Sissy – Music Festival Berlin,

Musik & Frieden & Postbahnhof, www.yosissy.com

happy

CSD

Danke für alles!

Friedrichstraße 133, 10117 Berlin

T 030 27908991, www.brillen-mitte.berlin

BRILLEN IN MITTE

hochwertige Augenoptik seit 2001

Andreas Walter und Team


Gesellschaft 18

„Die Stadt

muss wieder

funktionieren!“

FOTO: FOTOSTUDIO-CHARLOTTENBURG

LAGESO?

Genau. Warum wird eigentlich immer

nur dann auf Bürgerbeteiligung zurückgegriffen,

um totales Staatsversagen zu

kompensieren? Wir anstatt sollten die

Bürger auch dann ernst nehmen, wenn

sie innerhalb der Wahlperioden mit

berechtigten Ansprüchen und eigenen

Ideen an die Politik herantreten.

KLAUS LEDERER

Seit 2007 ist Klaus Lederer Vorsitzender

der Partei DIE LINKE in Berlin

und möchte in diesem Jahr zurück an

die Macht. Warum? Das verriet uns der

42-jährige „Realo“ im Gespräch.

WAS SIND DIE DREI WICHTIGSTEN THE-

MEN FÜR BERLIN?

Die Stadt muss wieder funktionieren! Das

betrifft den öffentlichen Dienst genauso

wie Brücken, Schulen und dergleichen.

Dazu braucht es ein langfristiges, gut

geplantes und vernünftig ausfinanziertes

Investitionsprogramm, anstatt immer

nur nach Kassenlage und für die eigene

Klientel hier und da mal ein paar Euro zu

verteilen. Der zweite Punkt: Ob das jetzt

den ÖPNV oder die Energiekreisläufe

der Stadt und die öffentliche Infrastruktur

überhaupt betrifft, die Stadt muss

zukunftsfähig gemacht werden.

SEHT IHR DIE CHANCEN DAFÜR EHER IN

PRIVATISIERUNG ODER IM STAATLICHEN

BEREICH?

Vattenfall zum Beispiel wird überhaupt

gar kein Interesse daran haben, die

Netze so auszubauen, dass dezentral

sowohl eingespeist als auch entnommen

werden kann. Vattenfall verdient mit

den fossilen Brennstoffen. Das bedeutet,

wenn es die öffentliche Hand nicht tut,

wird es niemand tun. Und auch die öffentliche

Hand tut es nicht per se, wenn

sie nicht durch öffentliche Kontrolle

und Transparenz dazu gezwungen wird.

Dasselbe gilt für den ÖPNV und die

digitale Infrastruktur. Die Stadt muss

einfach zukunftsfähig werden. Da ist

fünf Jahre nichts passiert.

BEIM ÖPNV IST EIN BÜRGERTICKET IM

GESPRÄCH. UND SEHR UMSTRITTEN …

Das ist, wenn überhaupt, Zukunftsmusik

ein Vorschlag mit einem Ziel, das 15 bis

20 Jahre entfernt liegt. Man muss nur

jetzt damit anfangen zu planen, wenn

man da hinwill, weil wir derzeit nicht in

der Situation sind, dass wir überall von

der Qualität und der Quantität her den

öffentlichen Nahverkehr so gestalten,

dass man das legitimerweise verlangen

könnte. Wenn ich von jemandem

dafür Geld nehme, muss der auch die

Möglichkeit haben, das Angebot zu

guten Konditionen zu nutzen. Fragen wir

mal jemanden aus Spandau oder dem

nördlichen Reinickendorf, wie er sich

derzeit angebunden fühlt. Also zuerst

einmal muss der ÖPNV erschwinglicher

und besser werden. Dann kommt man irgendwann

auch dahin sagen zu können,

dass es eine öffentliche Leistung ist,

die alle nutzen und die alle zahlen. Und

zwar nach den individuellen Möglichkeiten.

UND DER DRITTE PUNKT?

Es muss aufhören, dass über die Köpfe

der Bürger hinweg entschieden wird.

Von ein paar Leuten, die sich für besonders

geweiht halten oder sich durch

politisch-technokratische Qualifikation

erhoben fühlen und daraus ableiten zu

wissen, was für die Stadt am besten

ist. Das muss aufhören. Es wird derzeit

von CDU und SPD in der Regel hinter

verschlossenen Türen festgelegt, was

für die Stadt gerade gut ist, und das ist

genauso in der Regel das, was für sie

selbst gerade das Beste ist. Dann wird

das durchgedrückt ohne Rücksicht auf

Verluste. Bürgerentscheide werden ausgehebelt

und bürgerliches Engagement

ausgetrickst oder durch Kampagnen

denunziert. Egoistisches Einzelinteresse

statt gemeinsamem Handeln für unsere

Stadt. Alle bisher genannten Punkte

werden nur auf Akzeptanz stoßen, wenn

sie gemeinsam mit dem Bürger als Akteur

angegangen werden. Dass wir ein

unglaubliches Potenzial haben, hat doch

der bisher peinlichste Akt der aktuellen

Regierung im letzten Jahr gezeigt,

DIE LINKE HAT ZURZEIT, ZUMINDEST

BUNDESWEIT BETRACHTET, DAS PRO-

BLEM, DASS IHR DER PROTESTWÄHLE-

RANTEIL IHRER KLIENTEL AN DIE AFD

VERLOREN GEHT. SIEHST DU DAS FÜR

BERLIN AUCH SO?

Ich bin es langsam leid, dass immer,

wenn es um die AfD geht, auf die Linke

gezeigt wird. Das Hauptproblem haben

hier die CDU und die SPD, die jederzeit,

wenn die AfD auch nur mit dem

Schwanz wedelt, bereit sind, alles über

Bord zu werfen. Dass wir hier in Berlin,

ich glaube zusammen mit den Grünen,

als einzige stabil stehen, zeigt doch,

dass Haltung der richtige Weg ist.

DANKE DIR SO WEIT. HAST DU NOCH EIN

THEMA, DAS DU VIELLEICHT ANREISSEN

MÖCHTEST?

Wie haben noch gar nicht über Queerpolitik

gesprochen …

JA, WIR HABEN UNS IN DIESEM JAHR

ENTSCHIEDEN, MAL ANDERS VORZU-

GEHEN. DIE COMMUNITYS VERÄNDERN

SICH, QUEERPOLITIK STEHT NICHT

UNBEDINGT IMMER AN ERSTER STELLE,

WAS JA NICHT SCHLIMM IST. ABER WIR

WÜRDEN NATÜRLICH GERNE ERFAHREN,

WIE ES ZUM BEISPIEL MIT DER „INITIATI-

VE VIELFALT“ WEITERGEHEN WÜRDE.

Unsere Linie ist, dass sie wieder angegangen

und aus dem fünfjährigen Dornröschenschlaf

geholt wird. Diese Koalition

und ihr erbärmlicher Umgang mit der Ehe

für alle im Bundesrat oder der Rehabilitierung

der nach § 175 Verurteilten hat außer

Kuchen essen und Bändchen durchschneiden

doch nur noch die Rücknahme

der Kürzung gefeiert, die sie selbst vorher

beschlossen hatte. Es braucht eine neue

Offensive, einen Neustart. Die Pläne dafür

liegen vor und müssen nur aus der Schublade

geholt und mit den entsprechenden

Initiativen auf Aktualität geprüft werden.

Was unter Rot-Rot mal die Lokomotive

war, ist unter Rot-Schwarz zum Schlafwagen

mutiert und dürfte gerne wieder

zurück an die Spitze geholt werden.

•Interview: Christian Knuth

www.klauslederer.de

Was DIE LINKE queerpolitisch

erreichen will, erfährst du auf

www.blu.fm/blu!


www.testhelden.info

Mach’s mit Freunden

. . . wenn du Schiss hast, alleine zum HIV-Test zu gehen. Aber egal,

ob du jemanden mitnimmst oder nicht: Sich regelmäßig checken zu

lassen gehört dazu, wenn du Sex hast. Denn gerade beim Sex kommt

Gewissheit einfach besser. Sei auch du ein Testheld.

ein projekt von


Gesellschaft

„Vernünftig

und hochgradig

romantisch“

FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/SVETIKD

DIE EHE FÜR ALLE.

WANN, WENN NICHT JETZT?*

Annie und Alfonso sind Sprecher des

größten gesellschaftlichen Bündnisses,

das sich in Deutschland jemals

zur Erreichung queerer Ziele gegründet

hat. Am 4. Juni wurde in Berlin bei

einer Auftaktkundgebung erfolgreich

demonstriert, hier erfährst du mehr

zum Thema.

SEID IHR BEIDEN VERLEBENSPARTNERT

JEWEILS?

Annie: Ich war es bereits, sogar als

erstes gleichgeschlechtliches Paar, das

eine Segnung in der Oldenburgischen

Landeskirche erhielt. Zwischenzeitlich

bin ich es nicht mehr. Ein Beweis dafür,

dass unsere Liebe nicht besser oder

schlechter ist als die von heterosexuellen

Paaren. Sie ist gleich. Wenn ich

noch einmal Ja sage, dann hoffentlich

während eines Ehe-Gelöbnisses.

Alfonso: Ich bin seit einem Jahr sehr

glücklich verliebt, aber noch nicht verlebenspartnert.

Wenn wir so weit sein

sollten, dann möchte ich gern heiraten.

Als Aktivist, der seit Jahren für die Öffnung

der Ehe einsteht, möchte ich mich

eben nicht mit der halb vollen Packung

abfinden.

WAS STÖRT EUCH AN DEM BEGRIFF?

Alfonso: Menschen, die einen Bund für

das Leben eingehen wollen, möchten

heiraten und sich nicht verlebenspartnern.

Allein das Wort ist ein

Romantikkiller. Dazu kommt, dass die

eingetragene Lebenspartnerschaft

nicht unmittelbar durch die Verfassung

geschützt ist. In Artikel 6 des Grundgesetzes

steht, dass Ehe und Familie

unter dem besonderen Schutze der

staatlichen Ordnung stehen. Im Klartext:

Wenn die Regierung sich morgen

entscheidet, das Lebenspartnerschaftsgesetz

in dieser Form abzuschaffen,

dann könnte sie es per einfachen

Mehrheitsbeschluss im Bundestag auch

durchsetzen. Um allerdings die Ehe

abzuschaffen, müsste aufgrund von

Artikel 6 erst die Verfassung geändert

werden, und das ist in Deutschland aus

gutem Grund sehr, sehr schwer.

IST EHE NICHT SPIESSIG?

Annie: Ich empfinde das Versprechen,

füreinander Sorge zu tragen, Verantwortung

zu übernehmen und finanzielle

Sicherheit für meinen Partner zu schaffen,

falls mir etwas zustoßen sollte,

absolut nicht spießig. Es ist vielmehr

vernünftig und hochgradig romantisch.

WEN WOLLT IHR MIT DER KAMPAGNE

ERREICHEN?

Annie: Wir möchten alle Menschen

erreichen, die davon ausgehen, dass


Gesellschaft

gleichgeschlechtliche Paare in

Deutschland heiraten dürfen. Die

sogenannte „Homo-Ehe“ gaukelt vor,

dass es eine Gleichstellung mit der

traditionellen Ehe gäbe. Aber es gibt

keine Homo-Ehe, und die wollen wir

auch nicht. Wir möchten das Recht haben,

eine Ehe wie heterosexuelle Paare

schließen zu dürfen. Wir möchten für

die gleiche Liebe auch die gleichen

Rechte.

WIE KANN MAN EUCH UNTERSTÜT-

ZEN?

Alfonso: Wenn selbst Lesben und

Schwule von „Hochzeit“ sprechen,

kann das natürlich verwirren, und so

gehen viele davon aus, dass die eingetragene

Lebenspartnerschaft eine

Ehe ist. Ergo fehlt es dann natürlich

auch an lautstarker Unterstützung

aus der breiten Gesellschaft. Man

kann uns nachhaltig unterstützen,

indem wir Menschen im eigenen Umfeld

immer wieder sagen, dass gleichgeschlechtliche

Paare in Deutschland

NICHT heiraten dürfen. Außerdem

freuen wir uns über jeden Like auf

Facebook und Co. Hier gibt es immer

wieder Informationen zu unseren

geplanten Aktionen, die besucht und

unterstützt werden können. Ob in

persona oder finanziell: Jede Unterstützung

hilft.

KRISTALLKUGELFRAGE: KOMMT DIE

EHE FÜR ALLE VOR DER BUNDESTAGS-

WAHL, UND WIE BEGRÜNDET IHR DIE

ANTWORT?

Annie: Ich habe die Befürchtung, dass

dieses Thema als Spielball in etwaige

Koalitionsverhandlungen geworfen

wird. Dennoch gebe ich die Hoffnung

nicht auf, dass vielleicht doch noch

in dieser Legislaturperiode die EHE

FÜR ALLE gefeiert wird.

Alfonso: Es ist dringend ratsam,

dass die EHE FÜR ALLE noch in

dieser Legislaturperiode kommt. Da

vertraue ich einfach auf die Oppositionsparteien

und tatsächlich auch auf

die SPD, die sich kurz vor der Wahl

nicht mehr von einem eventuellen

Koalitionsbruch beeindrucken lässt.

Nach der Bundestagswahl wird es

sehr schwer werden, die notwendigen

Mehrheiten zu bekommen, weil sich

durch das Erstarken der AfD ganz

andere Mehrheiten bilden können.

•Christian Knuth

www.ehefueralle.de

Kommentar

ORLANDO –

EIN WECKRUF FÜR MODERNE MUSLIME

Die tragischen Ereignisse von Orlando könnten auf lange Sicht einen Wendepunkt

im Umgang der Muslime mit Homosexualität darstellen. Was mit der Arbeit des

schwulen Imam Ludovic-Mohamed Zahed begann, ermuntert viele andere moderne

Muslime, egal ob homo- oder heterosexuell, der menschenverachtenden Homophobie

einiger Gelehrter und politischer Machthaber entgegenzutreten.

Der in Algerien und Frankreich aufgewachsene Zahed hat bereits 2012 in Paris eine

Moschee gegründet, in der Schwule und Lesben willkommen sind. Als promovierter Anthropologe

und Psychologe hält er auch weltweit Vorträge über eine liberalere Auslegung des

Korans. Dieser sei über Jahrhunderte tolerant gegenüber homosexuellen Menschen gewesen.

Der Prophet selber habe weibliche Männer, Mukhannathun, in seinem Haus aufgenommen.

Mittlerweile gibt es bereits zehn schwule Imame weltweit. Einer der ersten war

Mushin Hendricks, der in Südafrika über eine schwulenfreundliche Lehre predigt, in der

Homosexualität nicht im Widerspruch mit einer islamischen Identität steht. Noch mutiger

ist Daayiee Abdullah, der in Washington die „Light of Reform Mosque“ gegründet hat und

dort in den vergangenen 13 Jahren über fünfzig schwule Heiratszeremonien vorgenommen

hat. Sogar das Begräbnis eines HIV-Positiven führte er durch, nachdem jeder andere Imam

sich geweigert hatte. Mittlerweile wurde auch in England ein muslimisches Lesbenpaar

verheiratet. In Deutschland lehrt ein Schwuler, Rahul Eks, in der Sufi-Tradition, einer mystischen

Richtung des Islams. In einem beeindruckenden Fotoprojekt von Samra Habib wird

gezeigt, wie schwule und lesbische Muslime mit ihrer Sexualität in offener und moderner

Weise umgehen. In einem Statement zu der Tat in Orlando weist Habib darauf hin, wie

schwer es für homosexuelle Muslime ist, sich sowohl der Verfolgung durch Islamisten zu

erwehren und gleichzeitig auch Gegenstand einer zunehmenden islamophoben Verfolgung

zu werden. Zugleich würde von ihnen erwartet, sich von Gewalttaten wie der in Orlando zu

distanzieren, wobei die allermeisten Opfer radikaler Islamisten Muslime selber sind. •oa

queermuslimproject.tumblr.com

Come as you are.

Do what you love.

20 Jahre Vielfalt, 20 Jahre Respekt:

20 Jahre GLEAM.

GLEAM ist das LGBT-Netzwerk von Microsoft. Mehr als 2.000

Mitglieder engagieren sich weltweit aktiv in Diskussionsforen, bei

Events und der Unterstützung gemeinnütziger Organisationen.

Diversity am Arbeitsplatz ist fester Bestandteil der Firmenkultur

von Microsoft. Dies feiern wir mit unseren Kolleginnen und

Kollegen am 9. Juli auf der Politparade des CSD in München.

Wir freuen uns auf den Austausch mit der Community am Stand

von PROUT AT WORK.

www.microsoft.com/en-us/diversity/inside-microsoft/glbt

careers.microsoft.com

*Der Text ist zur besseren Lesbarkeit

vereinfacht. Im Original gegendert.


Gesellschaft

FOTO: ROMAN HOLST/ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM

Demos

CSD-MONAT JULI

Die größten CSDs wollen im Juli in den

Metropolen der Republik Zeichen für

gleiche Rechte und gegen Ausgrenzung

und Diskriminierung setzen. Die wichtigsten

Daten im Überblick.

2. JULI, COLOGNEPRIDE

Motto: anders.Leben!

Begründung: Diskriminierungen und

Stigmatisierungen gehören im Jahre 2016

immer noch zum traurigen Alltag. Anders

leben ist damit nicht nur in der Gesellschaft

ein weiterhin oft von Angst und

Schmerz geprägtes Bild des Zusammenlebens.

Der ColognePride 2016 will aus

diesem Grund den Fokus darauf legen,

wie wir zusammenleben und zusammen

leben wollen – in der Vergangenheit, der

Gegenwart und in Zukunft!

9. JULI, CSD MÜNCHEN

Motto: Vielfalt verdient Respekt. Grenzenlos!

Begründung: „Respektlosigkeit wird

wieder gesellschaftsfähig. Rechtspopulistische

Parteien und Bewegungen

hetzen gegen Flüchtlinge und Ausländer,

gegen Lesben, Schwule und Transgender“,

sagt Thomas Niederbühl, politischer

CSD-Sprecher und Rosa-Liste-Stadtrat.

„Dagegen wollen wir eine bunte, vielfältige

Gesellschaft, in der Lesben, Schwule

und Transgender auch als Flüchtlinge und

Migrant*innen akzeptiert und gleichberechtigt

leben können. Deshalb brauchen

wir einen respektvollen Umgang mit

anderen Lebensformen und fremden

Kulturen.“

16. JULI, CSD FRANKFURT

Motto: Liebe für alle / Trans*

Begründung: Der Frankfurter CSD hat klassisch

ein festes Motto: „Grenzen überwinden

– Brücken schlagen“. Zusätzlich werden

jährlich Themenschwerpunkte gesetzt.

2016 „Liebe für alle“ mit einer teilweise

persiflierenden Auseinandersetzung mit

dem Rechtsruck in der Bundesrepublik,

und als Zweites das Thema „Trans*“.

23. JULI, CSD BERLIN

Motto: Danke für nix!

Begründung: Trotz vieler Errungenschaften

sind wir von einer echten Gleichstellung

noch weit entfernt. Eheöffnung, Adoption

für alle, Rehabilitierung der nach § 175

Verurteilten, Sicherheit für queere Geflüchtete?

Fehlanzeige. Dieses Jahr ist Schluss

mit der Dankbarkeit für Brotkrumen.

30. JULI, CSD STUTTGART

Motto: Operation Sichtbarkeit

Begründung: Nicht selten bedarf der

andauernde Kampf um Respekt, Gleichberechtigung

und Teilhabe immer noch

einer ebenso großen wie langwierigen

Kraftanstrengung – vergleichbar mit einer

komplizierten Operation am offenen Herzen

oder schweren Geburt.

30. JULI, ERÖFFNUNG PRIDE WEEK

HAMBURG

Motto: Normal ist, wer Menschen achtet.

Begründung: Wir stehen für eine offene

und vielfältige Gesellschaft, unsere

Solidarität gilt all jenen, die sich gegen

gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit,

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zur

Wehr setzen. Wir laden dazu ein, sich mit

uns gemeinsam starkzumachen: für die

volle Gleichberechtigung von LGBT*I, gegen

Homo- und Transphobie. Es geht mit

diesem Motto nicht darum, eine vermeintliche

Normalität zu definieren, sondern

es geht darum, dass die Achtung von

Menschenrechten und Menschenwürde

der Normalfall ist.


CSD-Party

GRÖSSER, BESSER, TOLLER:

DISTRICT

GMF, blu, MELT! und die Partner MEMBERS, GREEN-

KOMM und SALVATION präsentieren am 23.7. die offizielle

„Berlin Gay Pride Main Party“: die DISTRICT.

Zusammen hat man mehr Spaß, kann mehr bewegen und

es entsteht eine Energie, die Freude bringt. Die sicherlich

größte Party nach der Demonstration ist heute Nacht die

DISTRICT, die auch in Sachen Line-up die Messlatte ganz

schön hoch legt. So machen unter anderem Alle Farben,

Ellen Allien, DJ Pagano, Chris Bekker, Berry E. und Gloria

Viagra musiktechnisch mit. Auf dem Arena-Gelände verteilen

sich vier verschiedene Tanzbereiche, bespielt von bekannten

internationalen DJs und Liveacts, die dem Kaliber von

Deutschlands größter und bekanntester Pride-Feier gerecht

werden. Am Beach haben die Gäste die Möglichkeit,

Getränke von oneglass zu schlürfen und sich in der warmen

Sommernacht auf dem Badeschiff abzukühlen – einem

großen Swimmingpool, der selbst in der Spree schwimmt.

Zusätzlich kooperiert District mit der benachbarten B:EAST

im Magdalena Club. Die Klubber können mit dem Ticket der

einen Party auch die andere besuchen. Dafür gibt es dann

die ganze Nacht über einen kostenfreien Boot-Shuttle, der

von Malibu präsentiert wird! Auf zwei doppelgeschossigen

Flößen mit Liegebereich am Deck pendeln zwischen 23:59

Uhr und sechs Uhr morgens die Gäste zwischen den beiden

Locations. Für die Einstimmung auf die Strände gibt es

Shoots des Kokos-Likörs. Außerdem sind die District-Partner

Generator Hostel, Car2Go, Camp4, NaughtyControl, Rapido,

FFF Shirazi Tel Aviv, Smirnoff und Carlsberg dabei. •rä

23.7., District, Arena + Badeschiff, U Schlesisches Tor/

S Treptower Park, 22 Uhr, Poolparty 17 Uhr,

Ticket: VVK 20 Euro, Abendkasse 25 Euro,

Pride Weekender Pass: Revolver + District + B:EAST +

GMF: 40 Euro, www.facebook.com/districtpride

NEU!

CD MEN DEO

Neu, erfrischend,

männlich.

CD Kühle Frische. Das erste CD DEO für Männer –

natürlich ohne Aluminiumsalze.

FOTO: B. JAWOREK

„Drei Dancefloors +

Swimmingpool + Beach +

Poolparty + Playground“

www.cd-koerperpflege.de


Mode

FOTO: : PATRIZIA GAPP

NACHHALTIG, HOCHWERTIG:

JEANS DER GEBRÜDER STITCH

Von Wien aus expandierten die Gebrüder

Stitch 2015 in die deutsche

Hauptstadt, um fortan auch hier den

Menschen eine Chance zu geben,

richtig gute Jeans mit richtig guter

Passform aus richtig guter Herstellung

zu bekommen.

„Berlin am Arsch“ heißt ihr Laden in der

angesagten Shopping-Meile Münzstraße

in Berlin-Mitte dann auch. Denn am

Arsch muss sie sitzen, die Jeans. Und

auch in Sachen Nachhaltigkeit wissen

Mike Lanner und Moriz Piffl, was ihnen

wichtig ist: „Die Produktion

sollte nicht auf die

Kosten von Ökosystemen

oder Menschen

in Produktionsländern

geschehen. Bei uns im

Hosenlabor werden alle

Arbeitsschritte nach der Anlieferung

der Meterware selber gemacht oder an

Wiener Partnerbetriebe weitergegeben.

Wir kennen jeden Handgriff, haben alles

bereits selber ausprobiert und verzichten

auf das, was wir nicht gut finden.“

Doch wie ging es eigentlich los? „Es

handelt sich um eine klassische Wirtshaus-

oder Schnapsidee: Zwei Bekannte

gehen am Samstagnachmittag einen

Kaffee trinken, zwölf Stunden später

am Würstelstand steht der Plan fest.

„Der gute Sitz

am Arscherl“

Wir lassen alles liegen und stehen und

machen Jeans auf Maß, so nachhaltig

wie möglich in Wien gefertigt!“, verraten

die beiden Autodidakten, die mit einem

Team, bestehend aus „Schneidermeister,

Mode-Designer, Künstler, Illustrator und

einem Kunstpädagogen oder Werbefuzzi“,

ihre Modevisionen umsetzen.

UND WER IST DIE KUNDSCHAFT, ZIEL-

GRUPPE?

„Unsere Kunden sind zwischen 25 und

45 Jahren alt, aber Ausnahmen bestätigen

die Regel. Sechzig Prozent sind

männliche, vierzig Prozent

weibliche Kunden.

Bei einigen wenigen

spielt Geld keine Rolle,

bei anderen steht die

Nachhaltigkeit hoch im

Kurs. Ein wesentlicher

Teil ist selber handwerklich oder kreativ

tätig, wir haben aber auch Zahnärzte,

Banker oder Steuerberater. Oberste

Anforderung der Kunden generell ist

der „Fit“ bzw. die Passform. Sie ist mit

großem Abstand das wichtigste Entscheidungskriterium

beim Jeanskauf.

Der gute Sitz vor allem am Arscherl ist

vielen Jeanskäufern wichtig, und für

Probleme wie zum Beispiel Anprobiermarathons,

ewige Suche nach DER passenden

Marke, Änderungen der Schnitte

beim Lieblingsmodell, Bein zu lang, Bein

zu kurz, Bein zu eng, Hose zu weit, Bund

zu hoch, Bund zu tief, u. v. m. bieten wir

die perfekte Lösung.“

LETZTE FRAGE: WIE LÄUFT SO EIN HOSEN-

TERMIN BEI DEN GEBRÜDERN STITCH AB?

„Die Kunden melden sich online für

einen Termin an, kommen zum Beratungsgespräch

im Hosenlabor vorbei.

Gemeinsam mit dem Kunden suchen wir

einen von zehn Stoffen, eine passende

Waschung, Garnfarben, Knöpfe, Lederfarben

und Stick aus. Im zweiten Teil

des Beratungsgesprächs nehmen wir

Maß, und unser Kunde schlüpft in eine

Probiergröße, die etwas zu groß und zu

lange ist. Wir stecken vor dem Spiegel so

lange rum, bis der Schnitt den Wünschen

und der Physis des Kunden entspricht.

Beim zweiten Termin folgt die Anprobe,

bei der das Finetuning passiert und dem

Schnitt die letzten Ecken und Kanten

ausgebügelt werden. Dabei steigt der

Kunde in seine halb fertige Hose, die

noch aus Raw-Denim besteht, also noch

nicht gewaschen und noch etwas steif ist.

Beim Abholungstermin kann der Kunde

die fertige Hose mit nach Hause nehmen

– sofern der Kunde und wir zufrieden

sind und das Höschen flutscht.“ •rä

www.gebruederstitch.at


IN EUROPA PRODUZIERT

Mode

Ausschließlich schwarze und weiße Stoffe werden für die

Mode verarbeitet – und die wird dann in Schwarz-Weiß

inszeniert.

Man kann darüber lamentieren, dass so vieles auf der Welt – in

der Modewelt –, das gut aussieht, unter menschenunwürdigen

Bedingungen zulasten der leidenden Umwelt produziert wird.

Und dann doch wieder bei den großen Unternehmen kaufen, die

ja so hippe Mode haben. Oder man kauft bei Labels, die in Europa

umweltgerechter produzieren und auf höchste Standards in

jeder Hinsicht achten. TRINITAS ist solch ein Label, das wir dir

an Herz legen wollen. Die Mode siehst du hier bei uns! •rä

www.trinitas-clothing.com

„Ungewöhnliche Schnitte,

ungewöhnlich inszeniert“


Mode

FOTOS: PHILIPP ARNOLDT PHOTOGRAPHY

Trend

#DOIT!

Sportlich, extrem szenig und auch ziemlich

sexy, das ist die Unterwäsche von #DOiT!,

dem Label von Petros Schöner.

Und der verwirklicht mit dem Unterwäschelabel

einen Traum. Studiert hatte Petros zuerst in

Athen Medienkommunikation, dann war er nach

seinem Abschluss bei einer Werbeagentur, es

folgte eine Weiterbildung zum Make-up Artist

und Stylist. 2015 startete er dann erfolgreich

auf dem Markt der Unterwäsche. „Mode für

Sport, Fitness, Freizeit, Party und besondere

Gelegenheiten. Die individuellen Designs laden

zu gewagten Outfits ein“, verrät er, „es geht

mir auch um die Kommunikation innerhalb der

Szene. Meine Mode soll verbinden! Daher

auch der # beim Markennamen – und eben die

Aufforderung: Tu es, do it!“ Schöne Idee, sexy

Mode, passt. •rä

www.doit-underwear.com


„Leute, die was

bewegen und

unabhängig

denken.“

S P I T Z E N J U N G E

G E R M A N P R E M I U M Q U A L I T Y

K L A S S I S C H

©

FOTOS: JOHN PATRICK WALDER / MODEL: YOSUKE KANESHIRO (PEARL MANAGEMENT) / MAKE-UP: DARCEY WOLF

ES LEBE DAS CHAOS

Steht in den meisten Kulturen das

Chaos für etwas Bedrohliches, so wird

es bei Blank Etiquette zu einer wunderschönen

Bereicherung.

Chaos und Anarchie sind auch ein Moment

der Freiheit, der es einem erlaubt,

Fehler zu machen, sodass im Idealfall

etwas Wunderschönes entsteht. All

das, was da passiert, zu einem Ganzen

zusammenzufassen – das ist etwas, das

eine Kunst ist. Und was die Modewelt

angeht, sind solche gelungenen Collagen

dann durchaus Hingucker, wenn man sie

trägt. Die aktuelle Kollektion von Blank

Etiquette heißt „Beautiful Chaos“ und

wird vom kreativen Kopf dahinter, Tosca

Wyss, folgendermaßen beschrieben:

„Eine Atmosphäre, irgendwo zwischen

Traum und Realität, nicht wirklich

verständlich“ – aber schön! „Unser

Bestreben bei Blank Etiquette ist es, den

Kunden mit einzigartiger und lang anhaltender

Mode zu versorgen. Die Kollektionen

werden in begrenzten Stückzahlen

produziert, die den exklusiven und hochwertigen

Charakter jedes Teils sicherstellen“,

verrät die Designerin, die an

der University of Art and Design in Basel

und an der Kunsthochschule Berlin-

Weißensee studierte. „Ich sehe meine

Kollektion als eine Art Collage, welche

aus einer großen Vielfalt besteht. Da ist

jedes einzelne Outfit und auch Kleidungsstück

wichtig, um ein vollständiges Bild

zu zeigen“, verriet sie einmal gegenüber

sistyle.ch. Angesprochen, welche Stars

ihre Mode gerne tragen sollten, fügte sie

noch ganz passend hinzu: „Leute, die

was bewegen und unabhängig denken.

Abgesehen davon hätte ich nichts dagegen,

Pharrell Williams oder Jean-Michel

Basquiat in meinen Kleidern zu sehen“ –

zwei Künstler, die scheinbar Chaotisches

zu Welterfolgen machten. •rä

www.blank-etiquette.com

O D E R G E I L

FÜR JEDEN

WAS DABEI

W W W . S P I T Z E N J U N G E . D E


Mode

DIE SCHWEIZ KANN SEXY

Für Mode steht die Schweiz nicht unbedingt. Für Erotik

auch nicht. Das ändert nun der Designer Carsten Weitzel.

Denn der mischt mit der neuen Kollektion seines Modelabel

Kings of Fashion den Modemarkt gehörig auf – und setzt dabei

auf knallige Farben und raffinierte Details. Produziert wird

die bunte und körperbetonte Mode verantwortungsbewusst

und mit einem Sinn für Nachhaltigkeit in Portugal, natürlich

nach europäischen Standards. Auch zielt die Marke darauf

ab, in ihrer Umwelt Synergieeffekte zu schaffen. Das Label

soll anderen Kreativen eine Plattform bieten, egal ob Schneider,

Grafiker oder Designer. „Wir alle sind Helden, aber

verstehen uns als Teamplayer. Alleine war gestern – Synergie

ist heute“, verrät Unternehmer Carsten Weitzel. Angeboten

werden neben Bademode auch noch Shirts. Cool, das. •rä

www.kings-of-fashion.com


1. bis 8.

september

2017

Die erste

Deutschsprachige

gay cruise

www.mcruise.eu

Von der Community für die Community

Ab 749,- € pro Person

* Boutique-Schiff statt Mega-Liner

* All-Inclusive frei wählbar

* Ägäis mit Mykonos und Santorin über Nacht

* Vielfältiges Kulturprogramm mit Stars der Szene

edson cordeiro chris bekker georgette Dee idil baydar


Film

FOTOS: PARAMOUNT

Interview

SIMON PEGG –

Da ist er, der lang erwartete neue

Kinostreifen, der alle Trekkies glücklich

machen wird. Wir sprachen mit

Scotty – beam me up!

SIMON, ALS SCOTTY SIND SIE SCHON

SEIT ZWEI FILMEN FESTER BESTANDTEIL

DES „STAR TREK“-UNIVERSUMS. DOCH

ZU „STAR TREK BEYOND“ HABEN SIE NUN

OBENDREIN AUCH NOCH DAS DREH-

BUCH GESCHRIEBEN. WIE KAM ES DENN

DAZU?

Ich habe mich nicht aufgedrängt, das

will ich hier gleich einmal betonen!

Eher hat es sich so ergeben. Als klar

war, dass es einen neuen Film geben

soll, fing ich an, mich mit J. J. Abrams

Produktionspartner Bryan Burk über

Ideen für eine Geschichte auszutauschen.

Irgendwann meinte er plötzlich:

„Warum machst du das denn nicht selber?“

Ich war einigermaßen verdattert,

denn damit hatte ich nicht gerechnet.

ABER IST DOCH SCHMEICHELHAFT,

ODER?

Erst einmal hatte ich ehrlich gesagt gehörig

Schiss! Die Sache war einfach eine

Nummer zu groß, dachte ich. Ich wollte

wirklich am liebsten ablehnen. Aber

gleichzeitig wusste ich natürlich, dass ich

unmöglich Nein sagen konnte! Und so

ging es dann ganz schnell: Ehe ich mich

versah, saß ich mit Regisseur Justin Lin

und meinem Koautor Doug Jung in einem

Raum und brütete über einer Story.

HABEN SIE JE BEREUT, DEN JOB ANGE-

NOMMEN ZU HABEN?

Ständig. (lacht) Im Grunde jeden Tag,

denn das war verdammt harte Arbeit.

Ich habe sicherlich drei oder vier Mal

wirklich hingeschmissen, nur um jedes

Mal von J. J. Abrams’ liebevollen Worten

dazu gebracht zu werden, es mir noch

einmal anders zu überlegen. „Sei nicht

so eine Memme“, hörte ich dann immer.

Aber ganz im Ernst: Es gab Phasen, da

schien der Berg, der vor uns lag, unüberwindbar.

Wir hatten gerade einmal

sechs Monate Zeit bis Drehbeginn, und

in der Vorbereitungsphase klopften

manchmal die Kulissenbauer an die Tür

und wir hatten immer noch keine Idee,

wo eine bestimmte Szene am Ende

spielen würde.

DAS WAR DANN DOCH EIN WENIG

ANDERS ALS BEI FILMEN WIE „SHAUN

OF THE DEAD“ ODER „HOT FUZZ“,

BEI DENEN SIE JA AUCH SCHON AN

DEN DREHBÜCHERN MITGESCHRIEBEN

HATTEN ...

Gar nicht vergleichbar. Die Filme habe

ich damals mit und für meinen Kumpel

Edgar Wright geschrieben. Das waren

Projekte, die wir für uns selber machten,

aus Spaß. Hier ging es plötzlich

um einen Regisseur, den ich noch

nicht kannte, ein riesiges Hollywood-

Studio mit hohen Erwartungen und ein

Budget von 200 Millionen Dollar. Man

könnte schon sagen, dass es da einen

gewissen Druck von oben gab.

HATTEN SIE BEDENKEN, DASS SICH DIE

DYNAMIK IM ENSEMBLE VERÄNDERT,

WENN PLÖTZLICH EINER DER NEBEN-

DARSTELLER AUCH DREHBUCHAUTOR

IST?

Und wie! Es war meine größte Sorge,

dass Chris Pine, Zachary Quinto und

die anderen plötzlich das Gefühl haben,

ich sei nicht mehr einer von ihnen,

sondern würde nun für das andere

Team spielen. Deswegen habe ich zu

Drehbeginn allen eine Mail geschickt

und darum gebeten, dass jeder direkt

zu mir kommt, wenn es Probleme mit

dem Skript gibt. Aber zum Glück ticken

wir alle gleich: Uns geht es um diese

einzigartigen Charaktere, nicht um

unser Ego. Wer länger auf der Leinwand

zu sehen ist und wer am meisten Dialog

hat, ist für uns alle zweitrangig.

SIE KÖNNEN LÄNGST AUF JEDE

MENGE ERFOLGE UND HÖHEPUNKTE

IN IHRER KARRIERE ZURÜCKBLICKEN.

AN WELCHEN MOMENT ERINNERN

SIE SICH BESONDERS GERN UND

WÜRDEN AM LIEBSTEN HEUTE NOCH

DIE CHAMPAGNERKORKEN KNALLEN

LASSEN?

Oh, da gibt es unglaublich viele. Aber

ohne Champagner bitte, denn ich trinke

ja nicht mehr. Ich bin einfach überglücklich,

dass ich Teil einer Welt sein

darf, die ich schon als Kind bewundert


Film

STAR TREK BEYOND

und mir erträumt habe. Ich weiß das

sehr zu schätzen, das können Sie mir

glauben. Wenn Sie genau hingucken,

müssten Sie eigentlich sehen, dass

ich über und über mit blauen Flecken

übersät bin. So oft muss ich mich

kneifen, weil ich mein eigenes Glück

nicht fassen kann. Natürlich gab es

viele sehr besondere Momente. Dass

ich zum Beispiel für den Film „Absolutely

Anything“, der dieser Tage in

England anläuft, mit Terry Jones und

den Monty-Python-Jungs zusammenarbeiten

durfte, war für mich als

Comedy-Fan natürlich ein echtes

Highlight.

DAS IST EINER DER LETZTEN FILME DES

IM VERGANGENEN JAHR VERSTOR-

BENEN ROBIN WILLIAMS ...

Genau. Ein Kollege, den ich – zumal

als Kind – absolut vergöttert habe.

Seine Serie „Mork vom Ork“ war für

mich das Beste, was es im Fernsehen

gab. Ich weiß noch, wie ich ihn auf

dem Spielplatz in der Schule immer

für meine Freunde imitiert habe. Dass

ich nun gemeinsam mit ihm vor der

Kamera stehen durfte, kurz bevor er

so tragisch von uns ging, macht mich

wirklich stolz.

•Interview: Jonathan Fink

CARACAS,

EINE

LIEBE

GEWINNER DES GOLDENEN LÖWEN VENEDIG 2015

Vom Autor von

AMORES PERROS

und BABEL

AB 30. JUNI IM KINO

www.CaracasEineLiebe.weltkino.de

/CaracasEineLiebe


Film

FOTOS: STUDIOCANAL

Kino

KEINE SPUR VON MUFF

John-Le-Carré-Verfilmungen haben sich ganz schön geändert

seit Alec Guinness 1979 in „Dame, König, As, Spion“ durch

seine dicke Hornbrille guckte. Irgendwie roch das von Le

Carré beschriebene Spionage-Business bisher immer stark

nach Zigarrenrauch und muffigen Hinterzimmern. Das sieht

heutzutage ganz anders aus. „Verräter wie wir“ ist ein unterhaltsamer

und leichtfüßiger Spionage-Thriller, der ganz ohne

das verkrustete Pathos der früheren Filme auskommt.

Regisseurin Susanna White versteht es, die vielen Wendungen

und Hitchcock-ähnlichen Täuschungen und Tricks immer auf

Tempo zu halten, und die vielen mondänen Schauplätze (von Marrakesch

über Moskau und London bis in die französischen Alpen)

machen schon fast einem Bond-Film Konkurrenz.

„Verräter wie wir“ spielt ganz und gar in der Gegenwart. In einer

Zeit, in der eine neue Art Kalter Krieg herrscht, in der Russland

zu einer Kleptokratie mutiert ist und die politische Klasse im Vereinigten

Königreich selbst kräftig an der Korruption mitverdient.

Gleichzeitig ist „Verräter wie wir“ aber auch eine Beziehungsstudie

anhand der kriselnden Ehe von Perry Makepeace (Ewan Mc-

Gregor, „Moulin Rouge“), einem Universitätsdozenten, und seiner

Frau Gail Perkins (Naomie Harris, „Spectre“), einer hochkarätigen

Anwältin.

Die beiden verbringen einen romantischen Urlaub in Marrakesch

in einem Hotel, das sich Perry mit seinem Beamtengehalt kaum

leisten kann, und versuchen, ihre angeschlagene Beziehung zu

kitten. Hier treffen sie auf Dima (Stellan Skarsgård, „Verblendung“),

einen extrovertierten und tätowierten Geldwäscher für

die russische Mafia. Fast schon gegen seinen Willen wird der

unbedarfte Perry in eine Welt voller Partys, Drogen und großem

Reichtum eingeführt, schlussendlich aber von Dima als Mittelsmann

benutzt, der ihm dabei helfen soll, zum britischen Geheimdienst

überzulaufen und damit seine Familie vor der Mafia zu

schützen.

Der Film ist voller beeindruckender Bilder und teils melodramatischer

Kameraeinstellungen: eine wunderschön fotografierte Frauenleiche,

die in den russischen Schnee blutet, Ballett in Zeitlupe,

malerische Landschaftsaufnahmen von Wäldern und Berggipfeln

– aber auch spannende Action-Szenen mit Verfolgungsjagden und

Schießereien. Stellan Skarsgård ist in Hochform als ungestümrasputinoider

Mafioso, in gleichem Maße kultiviert wie skrupellos.

Aber auch Ewan McGregor überzeugt als blauäugiger britischer

Jedermann, der irgendwie in die Welt der Hochspionage verstrickt

wird und dort über sich hinauswachsen muss.

Die flotte Gangart lässt den ganzen Film über kaum nach und

macht diesen John Le Carré so anders als die anderen. Die moralischen

und politischen Verstrickungen treten in den Hintergrund

und machen Platz für Action und moderne Unterhaltung. Zigarrenrauch

in Hinterzimmern? Keine Spur. •am

EINE WELT VOLLER PARTYS,

DROGEN UND GROSSEM REICHTUM


Kino

EINE FERN-BEZIEHUNG

DER ANDEREN ART

Zahntechniker Armando (Alfredo Castro) ist

fünfzig, verhältnismäßig wohlhabend und gerne

im Bahnhofsviertel von Caracas unterwegs,

von wo er sich ab und an – gegen Bezahlung –

junge Männer mit nach Hause nimmt. Nicht um

Sex mit ihnen zu haben, sondern um sie aus

der Entfernung zu beobachten, denn Berührung

und Nähe sind ihm zuwider. Eines Tages trifft

er den 17-jährigen Elder, und obwohl ihre erste

Begegnung in Gewalt endet, finden die beiden

unerwartete Nähe und Zuneigung füreinander.

Doch Armandos Vergangenheit – und der Grund

für seine Scheu vor Berührung – holt die beiden

bald ein und führt zu noch mehr Gewalt …

Film

FOTOS: WELTKINO, ALEXANDRA BAS

Lorenzo Vigas’ Erstlingswerk „Caracas, eine

Liebe“ ist vielschichtig, komplex und überwindet

mit seiner Geschichte die strikte Trennung

zwischen den Klassen der modernen venezolanischen

Gesellschaft. Der Gewinn eines

Goldenen Löwen beim Filmfestival von Venedig

2015 bestätigt, dass Vigas hier einen ganz besonderen

Film geschaffen hat, der tief unter die

Haut geht, gleichzeitig fasziniert und verstört.

Höchst sehenswert! •am


Film

FOTO: NETFLIX

VOD

MIT WINONA RYDER ZURÜCK IN DIE

SPANNENDEN ACHTZIGER

Ab 15. Juli streamt Netflix seine neue selbst produzierte Serie

„Stranger Things“, in der Winona Ryder (44, „Beetlejuice“) die

alleinerziehende Mutter zweier Jungen spielt, von denen einer

plötzlich spurlos verschwindet. Im Laufe der Suche nach ihm stellt

sich heraus, dass in dem kleinen Ort in Indiana nicht alles so ganz

mit rechten Dingen zugeht. Die Serie spielt in den 1980er-Jahren

und beschwört die Atmosphäre dieses Jahrzehnts wieder herauf –

und sollte so eine ganze Generation von Zuschauern in ihre Jugend

zurückversetzen. Aber „Stranger Things“ bietet Faszinierendes für

alle Altersgruppen. So führt einer ihrer Schöpfer Matt Duffer aus:

„Was an dieser Serie so Spaß macht, ist die Achterbahnfahrt, die

sie bietet – es ist von allem etwas dabei. Wir erleben drei verschiedene

Generationen: die Kinder, die Jugendlichen und die Erwachsenen.

In unserer Vorstellung lebt jede dieser Generationen in ihrem

eigenen 80er-Jahre-Universum. Die Erwachsenen sind in einem

Spielberg-Film – diese unvollkommenen Menschen, die langsam,

aber sicher zu der Erkenntnis gelangen, dass um sie herum etwas

sehr Außergewöhnliches passiert. Die Jugendlichen stecken in

einem 80er-Jahre-Horrorfilm, wie ‚Halloween‘ oder ‚Nightmare –

Mörderische Träume‘, bei dem die Schwierigkeiten der Highschool

und der Verlust der Unschuld dem übernatürlichen Bösen gegenüberstehen.

Und die Kinder leben in einem Roman von Stephen

King wie ‚Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers‘ oder ‚Es‘

– eigenbrötlerische Außenseiter aus einer Kleinstadt, die zusammenfinden

müssen, um diesem entsetzlichen Horror ins Gesicht zu

sehen.“ Dazu gibt es noch einen Soundtrack mit eigener elektronischer

Musik, die an Vangelis oder Tangerine Dream erinnert und

von klassischer Popmusik (etwa von Toto oder Joy Division) ergänzt

wird. Wir sind schon sehr gespannt und können diese Zeitreise

kaum erwarten! •am

DVD

DEADPOOL: „’N BISSCHEN DAMPF ABLASSEN“

Der ehemalige Söldner und Special-Forces-

Soldat Wade Wilson (Ryan Reynolds,

„Green Lantern“) erlangt, nachdem er sich

infolge einer Krebserkrankung einem skrupellosen

Experiment unterzieht, unglaubliche

Selbstheilungskräfte, sieht danach

leider so aus, „als hätte ’ne Avocado Sex

mit ’ner älteren Avocado gehabt“ und

nimmt sein Alter Ego namens Deadpool

an. Mit pechrabenschwarzem und ziemlich

abseitigem Sinn für Humor und einigen

interessanten neuen Fähigkeiten ausgestattet,

begibt er sich auf die Jagd nach

seinen ehemaligen Peinigern. Diese Jagd

hat es in sich und ist nichts für schwache

Nerven, was eingefleischte Comicfans bei

Deadpool durchaus goutieren. Und der rot

kostümierte („damit die Bösen nicht sehen,

wenn ich blute“) Antiheld wird seinem Ruf

absolut gerecht. Er hat ständig beißendböse

Statements auf den Lippen, ist

gnadenlos im Umgang mit seinen Gegnern

und durchbricht regelmäßig die sogenannte

„vierte Wand“, indem er das Publikum direkt

anspricht. Der Streifen ist sicher nichts

für jeden, aber für manche gar der beste

Superhelden-Film aller Zeiten. Politisch

natürlich völlig unkorrekt, aber eben einfach

verdammt cool, bitterböse und vor allem so

richtig lustig. Viel Vergnügen! •am

Erhältlich auf DVD,

Blu-Ray und 4K Ultra-HD Blu-Ray.


Kino

MODEL-HORROR

GANZ OHNE HEIDI

Jesse (Elle Fanning, „Maleficent“) ist 16, kommt frisch

nach L. A., um ihre Modelkarriere zu starten, und hat das

„gewisse Etwas“, das man auch mit der besten Kombination

aus Genetik, plastischer Chirurgie und Brustimplantaten

nicht herstellen kann. Beste Voraussetzungen also für eine

Top-Karriere einerseits und für jede Menge Missgunst und

Intrigen andererseits. Und wenn der Film nicht von dem

dänischen Regisseur Nicolas Winding Refn („Only God

Forgives“) inszeniert wäre, dann wäre er vielleicht einfach

ein Thriller, der im Model-Milieu spielt.

Aber so einfach macht es Refn dem Zuschauer nicht. In diesem

Film sehen die Models aus wie Schaufensterpuppen,

die wiederum aussehen wie Filmleichen, die aber Objekte

sexueller Begierde sind. „The Neon Demon“ entwickelt

sich schnell zu einem surrealen Horrorfilm, in dem jede

Einstellung aussieht, als entstamme sie einem grotesken

und unerwartet grausamen Calvin-Klein-Werbespot.

pLAy WeLL

SLeep WeLL

Nach der Party ist vor der Party...

...und dazwischen?

Liegt eine verführerische Nacht im

Westin Heavenly® Bed und ein

SuperFoodsRx Frühstück

am Morgen danach.

Feier mit uns den Frankfurter CSD 2016

und sichere Dir zusätzlich Deinen Platz

auf unserem Parade-Wagen!

Frühbucher-Specials unter

staygayatwestin.com

Wirklich Sinn ergibt das alles nicht, aber wegsehen kann

man ebenso wenig, denn die fesselnden Bilder und die

psychedelische Inszenierung tun ihr Bestes, den Zuschauer

komplett in ihren Bann zu ziehen. Hier ist alles wahnsinnig

cool und gleichzeitig hochgradig verstörend. Kultpotenzial!

•am

FOTO: KOCH FILMS GMBH

THE WESTIN GRAND FRANKFURT

Konrad-Adenauer-Straße 7, 60313 Frankfurt

T +49 (069) 2981 0

staygayatwestin.com


Musik

FOTO: NICK BLUMENTHAL

BRIGHT LIGHT

BRIGHT LIGHT

Es gibt diesen Aha-Effekt, wenn man

einen Künstler zum Beispiel im Fernsehen

sieht und mag – und wenn man

sich dann informiert und bemerkt, dass

der schon sehr lange und erfolgreich

unterwegs ist, man lediglich bisher

aus irgendeinem Grund nichts von ihm

mitbekommen hat.

So geht es momentan vielen Leuten

(vor allem in Großbritannien) mit dem

Waliser Rod Thomas, der als Bright

Light Bright Light Ende Mai seinen

ersten Auftritt im britischen Fernsehen

hatte. Zusammen mit seinem

Duettpartner Elton John stellte er in

der extrem populären Graham Norton

Show – in der normalerweise eher

Weltstars wie Sia auftreten – seine

Single „All in the Name“ aus dem Album

„Choreography“ vor, das am

15. Juli erscheint. Kurz danach hatte

er netterweise Zeit, uns ein paar Fragen

zu beantworten.

HAST DU ES JEMALS BEREUT, IMMER

„INDIE“-KÜNSTLER GEBLIEBEN ZU SEIN,

STATT DICH AN EIN PLATTENLABEL ZU

BINDEN?

Es gab Zeiten, zu denen es so schien, als

ob diese Unabhängigkeit die schwierigste

Sache der Welt wäre. Aber am

Ende hat es sich sehr gelohnt. Ich

habe mir die totale kreative Kontrolle

bewahrt. Ich habe mit all den Leuten,

mit denen ich zusammenarbeite, sehr

organisch gewachsene Beziehungen –

also hat sich der unabhängige Weg ohne

großes Plattenlabel für mich als der

richtige erwiesen.

FÜHLT SICH DIE MASSIVE MEDIALE

AUFMERKSAMKEIT, DIE DU MOMENTAN

ERHÄLTST, DESWEGEN JETZT UMSO

BESSER AN FÜR DICH?

Ja, absolut. Die meisten Leute verstehen

wahrscheinlich gar nicht, wie viel

Arbeit es wirklich bedeutet, wenn man

als unabhängiger Künstler tätig ist. Aber

die Arbeit ist faszinierend und sehr, sehr

dankbar. Und wenn dann so etwas wie

der Auftritt bei Graham Norton dabei

herauskommt, dann ist das wirklich

überwältigend befriedigend.

DU MACHST WIRKLICH ALLES SELBST –

DU SCHREIBST, PERFORMST, VERÖFFENT-

LICHST UND KÜMMERST DICH SOGAR

UM STYLING, COVER UND VIDEOS.

AUF EINER SKALA VON EINS BIS WAS

DU WILLST: WIE BESCHÄFTIGT BIST DU

MOMENTAN?

Bis wohin geht die Skala? (lacht) Ich

bin wirklich sehr, sehr, sehr beschäftigt.

Aber ich bin es ja gewohnt, alles selbst

zu machen, insofern kommt das wenigstens

nicht überraschend.

WIE WÜRDEST DU DEINEN MUSIKSTIL

JEMANDEM BESCHREIBEN, DER BISHER

NICHTS VON DIR GEHÖRT HAT?

Es ist elektronische Popmusik. Musik

aus Synthesizern mit viel Layering


Musik

(Effekt, der den Klang voller macht –

Anm. d. Red.) und satten Harmonien.

Ich erzähle in meinen Songs Geschichten.

Das Meiste, worum es in meinen

Liedern geht, ist mir oder anderen

Menschen passiert. In diesem Album

basieren viele der Songs allerdings auf

Filmen, die ich gerne mag. Meine Lieblingsszenen

in Filmen sind Tanzszenen,

und ich versuche in meinen Liedern, so

gut es geht, die Freude und Euphorie

einzufangen, die diese Szenen ausstrahlen.

WIE VIEL DEINES EIGENEN LEBENS FIN-

DET SICH DENNOCH IN DEINEN LIEDERN

WIEDER?

Ich denke, meine Stücke enthalten so

mittelviel von mir selbst. Ich schreibe

Songs nicht wie Tagebucheinträge, so

wie das andere machen. Ich gebe eher

meine Sichtweise auf Dinge wieder, die

anderen Leuten passieren.

DU HAST AUF DEINEM NEUEN ALBUM

MIT EINIGEN INTERESSANTEN MEN-

SCHEN ZUSAMMENGEARBEITET, ETWA

JAKE SHEARS (SCISSOR SISTERS), ELTON

JOHN UND AUCH SCHAUSPIELER ALAN

CUMMING. WIE KAM ES DAZU?

Wir sind befreundet. Wie schon erwähnt,

alle Mitwirkende an meinem

Album sind Freunde von mir. Wir haben

uns bei der Show eines gemeinsamen

Freundes getroffen und uns auf Anhieb

gut verstanden. Er ist total cool, ein

wirklich interessanter und hochtalentierter

Mensch. Ich dachte mir, es wäre

interessant herauszufinden, wie er in

einem Popsong klingt. Er ist einfach

ein interessanter und überraschender

Gaststar.

EINES DER NEUEN STÜCKE TRÄGT DEN

NAMEN „CAREFUL WHISPER“. SIEHST

DU SICH ALS EINE ART ANTI-GEORGE-

MICHAEL?

(lacht) Nein, nein, überhaupt nicht.

Ich liebe George Michael! Er hat eine

der besten Stimmen aller Zeiten. Bei

„Careful Whisper“ dachte ich mir einfach,

das ist eine interessante Variation

des Titels, den jeder kennt, und ein

Gedankenspiel darüber, was es bewirkt,

wenn man sorgsam oder wenn man

achtlos war. Außerdem mag ich gute

Wortspiele und dachte, es wäre eine

nette Verbeugung in Georges Richtung,

weil er so einen großen künstlerischen

Einfluss auf mich hat.

BEKOMMEN WIR BALD MAL WIEDER EINE

CHANCE, DICH IN DEUTSCHLAND LIVE

ZU ERLEBEN?

Ja, das hoffe ich doch sehr! Ich glaube,

wir machen im November wieder Shows

in Deutschland. Die nächsten paar

Monate pendele ich zwischen Großbritannien

und den USA hin und her, und

ab Oktober/November ist dann Europa

dran.

WELCHES LIED VOM NEUEN ALBUM

SOLLTEN SICH DIE LEUTE ZUERST ANHÖ-

REN?

Ich denke, da muss ich momentan „All in

the Name“ nennen, weil das Lied die beste

Vorstellung des Albums und seines

Sounds darstellt. Der Song macht Spaß,

bringt gute Laune und vermittelt auch

noch eine gewisse Message. Ansonsten

wohl auch noch „Symmetry of Two

Hearts“ – das ist ein großer Popsong,

in dem viel von meiner Persönlichkeit

steckt und viele Verbeugungen vor den

Künstlern, deren Musik mich in meinem

Leben begleitet hat.

•Interview: Andreas Müller

www.brightlightx2.com

ANTI - AGING

ZUM TRINKEN !

DIE EINZIGARTIGE SCHÖNHEITSKUR

• Gesunde und schöne Haut •

• Haare • Nägel • Bindegewebe •

www.regulat-beauty.com

„Ich war zunächst skeptisch, ob das wirklich

funktionieren kann. Doch als ich bereits nach

nur einer Woche immer mehr Komplimente für

mein jugendliches Aussehen bekam, wurde ich

ganz süchtig nach der entfaltenden Wirkung.

Der Wahnsinn – selbst meine Hände, ja sogar

am ganzen Körper ist meine

Haut zart wie Seide geworden.

Außerdem fühle

ich mich auch noch vitaler,

einfach wohler in meiner

Haut.“

Alexandra Polzin –

TV-Moderatorin

„Als erfahrener Arzt für Plastische und Ästhetische

Chirurgie lege ich besonderen Wert auf

Optimierung ursprünglicher und natürlicher

Proportionen des Gesichtes. Durch den Einsatz

verschiedener Hyaluronsäure-Filler lassen

sich mit modernsten Injektionstechniken

die Konturen präziser definieren und somit

das Gesicht erfolgreich verjüngen. Seit neuestem

empfehle ich meinen Patienten das

einzigartige „Regulatpro Hyaluron“ zum Einnehmen.

Wie die Erfahrung zeigt, verbessert

es die Wirkdauer der Fillerprodukte und die

Haut erscheint in einer besonderen Glätte und

Frische. Ich bin begeistert! Ein besonderes

Produkt das im Körperinneren

seine Wirkung

entfaltet und ich mit Überzeugung

empfehlen kann.“

Dr. Viktor Jurk –

Facharzt für Plastische &

Ästhetische Chirugie


Musik

FOTO: VIKTOR FLUMÉ

Comeback

ROXETTES GUTES KARMA

Im neuen Video „It Just Happens“ sieht man Marie Fredriksson,

die Sängerin von Roxette, nur sitzend. Spätestens seitdem

die Band bekannt geben musste, dass sie nie wieder auf

der Bühne stehen werde, weiß jeder: Ihr Körper ist schwach

und wird immer schwächer. Nicht aber ihre Stimme. Konzerte

wird es nie wieder geben, wohl aber ein neues Album. Mit

„Good Karma“ könnte die Geschichte eines der erfolgreichsten

Pop-Acts überhaupt zu Ende gehen.

Deshalb ist auch nur Per Gessle zum Interview in Berlin. Seine

Erinnerungen an die 80er – und ja, er erinnert sich – haben zwei

Phasen. Phase eins: Verwirrung. „Mit zwanzig, mit meiner ersten

Band, bekam ich einen Plattendeal. Das Album war ein großer

Hit.“ Drei Jahre lang war er ein Star. „Es ist einfach passiert – und

dann ist es kollabiert.“ Was rückblickend die beste Schule für ihn

war und den zweiten Teil ermöglichte: Roxette. Obwohl niemand

die beiden auf den Erfolg vorbereiten konnte, den sie mit ihrem

zweiten Album „Look Sharp“ hatten – ja, genau, dem mit „The

Look“ und „Listen to Your Heart“ –, hat der Ruhm sie nicht mehr

verwirren können. „Es hat sich so angefühlt, wie es sich zehn

Jahre zuvor hätte anfühlen sollen.“ Beide waren erwachsen und

Profis, mit einem Unterschied: „Ihre Karriere war auf dem Weg

nach oben und meine auf dem Weg nach unten.“ Sie trafen sich

im richtigen Moment. „Ich hatte die Lieder und sie die Stimme.“

Es folgten jahrelang Welthits wie „Sleeping in My Car“, „Joyride“,

„Spending My Time“ und „Wish I Could Fly“.

Maries Krebsdiagnose 2002 schien das Ende zu bedeuten, doch

2011 gab es mit neuem Album und der Single „She’s Got Nothing

On (But the Radio)“ wieder Nummer-eins-Plätze. Jetzt, beim

dritten Album seit dem Comeback, stellte sich die Frage „Warum

überhaupt ein neues Album?“, wenn auch nur rhetorisch, denn

Per antwortet gleich selbst: „Du musst eine Idee haben, etwas

tun, was du noch nicht getan hast.“ Das Neue bei „Good Karma“

ist, dass Per mit Addeboy vs Cliff zwei Produzenten gefunden

hat, die ihn inspirierten, auch wenn sie letztlich nur auf drei Tracks

wirklich mitgearbeitet haben. „Eigentlich wollte ich Texte für sie

schreiben“, aber dann drehte sich das Ganze und er begann,

mit ihren Ideen zu arbeiten. „Ich hätte diesen Song allein nicht

machen können. Da ist eine andere DNA drin.“ Eine, die sich mit

der von Roxette mischen konnte.

Dabei schreibt er sonst fast alle Lieder alleine. „Ich war immer

offen für Kooperationen, aber die meisten Ergebnisse mochte

ich nicht. Ich bin ein Einzelgänger, wenn es ums Schreiben

geht.“ Doch der Input von außen tut trotzdem gut, erklärt er,

während er sich auf den Arm klopft, als würde er eine frische

Injektion vorbereiten. „Ich will nicht wieder eine Art ,Listen to

Your Heart‘ schreiben, das dann einfach eine neue, schlechte

Variante wäre.“ Wenn man sein Leben lang Songwriter ist, wird

es gleichzeitig einfacher und schwerer. Einfacher, weil man seinen

Job beherrscht, schwerer, da die Gefahr der Wiederholung

und Stagnation besteht. „Deshalb sage ich immer, die beste

Popmusik wird von sehr jungen Künstlern gemacht. Sie folgen

ihren Instinkten.“ Er lächelt dabei, als wäre er gerade zwanzig

geworden. •fis


Exklusiv bei

schauinsland- reisen

buchbar

Reif für die Insel?

Gran Canaria · Playa del Inglés · Vital Suites Residencia, Salud & Spa****+

1 Woche · Doppelzimmer · Frühstück · p. P. ab 599 €

Diese wunderschöne Hotelanlage mit Panoramablick über den Golfplatz, die Dünen bis hin zum Leuchtturm von Maspalomas und dem Meer,

besteht aus 58 Junior-Suiten und 10 Doppelzimmern verteilt auf 2 Etagen. In der gepflegten Gartenanlage befinden sich 2 Swimmingpools

mit Liegen, Sonnenschirmen und Bali Betten sowie eine Pool-/Snackbar. Neben dem À-la-carte-Restaurant „Moorea“ und der „Noto Brass

Lounge Bar“, lädt der Spa-Bereich mit klimatisierten Thalasso-Schwimmbad im Stil römischer Thermen zum Verweilen ein.

Preise p. P. inkl. Flug und Hoteltransfer gültig für die Sommersaison 2016 · Veranstalter: schauinsland-reisen gmbh · Stresemannstraße 80 · 47051 Duisburg


Musik

GLORIA GAYNOR – GLORIOUS

Unsterblich im musikalischen Zusammenhang ist Gloria Gaynor

durch vier Nummern geworden: „Never Can Say Goodbye“,

„I Will Survive“, „Mighty High“ und „I Am What I Am“

aus dem queeren „La cage aux folles“. Sie hat aber noch mehr

Musik erfolgreich veröffentlicht.

Etwa „Last Night“ mit Giorgio Moroder

oder „Just Keep Thinking About You“, mit

dem sie 2001 die Billboard Dance Charts

anführte.

Gloria Gaynor veröffentlichte bis 2002

insgesamt 14 Studioalben, jetzt neu – und

zudem remastered – auf CD erschienen ist

„Glorious“ aus dem Jahr 1977. Das Album

beinhaltet zwei damalige Disco-Chart-

Erfolge: „We Can Start All Over Again“ und

„Most of All“ – ein Track, der zu einem DER

Hits im Studio 54 wurde und maßgeblich daran beteiligt war, dass

Gloria im selben Jahr mit dem Preis „Best Female Performer“ bei

den „Popular Disco Awards“ in New York ausgezeichnet wurde.

Sie selbst hatte so ihre Probleme mit dem Stück, sie hätte gerne

mehr darauf gesungen ... Nun, ihre Stimme kam bei den anderen

Liedern aber noch mehr als genug zur Geltung, sodass das Album

dann doch noch ihren Segen bekam. Alles in allem ist „Glorious“

ein stimmiges Album, das den Bogen von Soul über Disco und

Funk spannt und absolut Freude bereitet. Unsere Anspieltipps

sind „Sweet Sweet Melody“ und „Why Should I Pay“. •rä

CHAKUZA „NOAH“

Erst machte er eine Ausbildung

zum Koch und Musik

nur nebenbei – bis er dann

beim Label ersguterjunge

loslegte. Die folgenden Jahre

waren erfolgreich, aber für

Chakuza trotzdem nicht wirklich

zufriedenstellend. Er fiel

deshalb in ein kreatives Loch,

aus dem er erst herausfand,

als ihm sein Tourmanager das

niederländische Dorf Vijlen

zeigte, in dem Chakuza innerhalb

weniger Wochen kreativ

wurde. Was bei „Magnolia“

noch ein harter Kampf war,

ging Chakuza plötzlich ganz

leicht von der Hand. Herausgekommen

ist ein klasse

Album!

DELLÉ „NEO“

Frank Allessa Dellé alias

Eased ist einer der drei Frontmänner

der Band Seeed. Jetzt

veröffentlicht der 46-jährige

Reggae-Musiker sein neues

Album „NEO“. „Da sind so

viele Sachen passiert, die ich

verarbeiten musste. Kurz vor

der Geburt unseres Sohnes

hatte ich plötzlich Angst, dass

er vielleicht nicht gesund sein

könnte. Daraus ist eben der

Song ‚Trisomie 21‘ entstanden.“

Dellé hält kurz inne.

„Eigentlich ist dieses Album

wie ein Tagebuch der letzten

Jahre.“ Das persönliche

Statement eines Künstlers,

der im Leben steht und die

Facetten, die es bietet, vorbehaltlos

annimmt.

LEMO „STÜCK

FÜR STÜCK“

LEMO ist Wahlwiener und

ein wirklich guter Künstler,

gerade erschien sein neues

Album. Melancholie spürt

man oft in seinen Liedern,

allerdings drückt sie nicht,

sie zieht nicht runter. LEMO

gelingt es, mit den leichten,

graden Klängen seiner

Musik eine Atmosphäre zu

schaffen, die auch, wenn er

von Kummer spricht, etwas

Tröstliches, weil Menschliches

hat. Und so geht man

mit, wenn er in „Rückwärts

gegen die Einbahn“ und „So

leicht“ davon singt, wie viele

Steine einem manchmal in

den Weg gelegt werden und

wie wichtig es ist, trotzdem

weiterzumachen.

KASPER BJØRKE

„FOUNTAIN OF

YOUTH“

Er weiß einfach, wie man

es macht, das Musizieren.

Kasper Bjørke veröffentlicht

dieser Tage sein Mini-Album

„Fountain of Youth“ und

beweist damit einmal mehr,

dass er ganz, ganz vorne mit

dabei ist auf dem Markt der

Dub-Elektro-Chill-out-House-

Künstler. Unsere Anspieltipps

sind das sphärische

„Cloud 9“, das grandiose

space-discoide „Rays“ und

der House-Klopfer „Köln“

(endlich wird der Stadt mal

ein GUTES Lied gewidmet!).

Der 1975 geborene Däne

verschifft auf ganz angenehme

Weise, lässt tanzen und

nimmt einem alle Sorgen. •rä

FOTO: JESPER LUND


Musik

FOTO: SONY MUSIC

Jubiläum

BACKSTREET

BOYS

Backstreet’s back! Seit Ende

1995 sind Howie D., A.J.,

Nick, Brian und Kevin nun

schon weltweit erfolgreich.

Einst extrem bubblegum

(„We’ve Got It Going On“ und

„Larger than Life“ und, und,

und), dann mal mehr melancholisch

(„Incomplete“ und

„Show Me the Meaning of

Being Lonely“ und, und, und),

aber immer 100 Prozent Pop!

Jetzt kommt „The New Best

Of (All Hits And Remixes)“

und das bietet auf zwei CDs

eben genau das: Charterfolge

und neue Versionen. Zum

Beispiel „I Want It That Way”

in der Morales-Club-Version,

„Quit Playing Games (With

My Heart)” im E-Smoove-

Vocal-Mix und „Inconsolable“

im Jason-Nevins-Remix. Eine

liebevolle Zusammenstellung,

die Spaß macht. •rä

SELECTED REMIXES

2009 – 2015

TOM MISCH:

„REVERIE“

Solomun legte Hand an

die Musik von so unterschiedlichen

Musikern wie

Editors, Broken Bells, Paul

Kalkbrenner oder Lana

Del Rey und schuf etwas

Neues. Wie das klingt, kann

man auf seiner aktuellen

Doppel-CD „Selected Remixes

2009 – 2015“ hören.

Nämlich GRANDIOS. Sei

es, dass er Josef Salvats

„Hustler“ die richtigen

Beats liefert oder dass er

„Let’s Go Dancing“ von

Tiga vs Audition zum Klubbrecher

aufmotzt. Stilistisch

vielfältig, einfühlsam,

anspruchsvoll. GENAU

SO gehen Remixe! Große

Kunst, wirklich. •rä

GARBAGE „STRANGE

LITTLE BIRDS“

Shirley Manson, Steve

Marker, Duke Erikson und

Butch Vig haben sich satte

vier Jahre Zeit gelassen,

bis nun ihr sechstes Studioalbum

„Strange Little

Birds“ erscheint. Wie die

Band (größte Hits: „Stupid

Girl“ und „The World Is

Not Enough“) schon vorab

verraten hat, ist es ihr wohl

romantischstes Album.

Romantisch?! Was aber im

Falle von Garbage natürlich

nicht SOFT bedeutet.

Nein, romantisch sind die

Themen, die Umsetzung ist

natürlich klasse Rock, wie

ihn die Fans der Band lieben.

Schön, sehr, das. •rä

KONGOS:

„EGOMANIAC“

Ziemlich sexy und ziemlich

rockig, das ist die Band

Kongos aus Südafrika. Sie

besteht aus den vier Brüdern

Dylan (Bass, Gesang),

Daniel (Gitarre, Gesang),

Jesse (Drums, Percussion,

Gesang) und Johnny (Akkordeon,

Keyboard, Gesang).

Ihre Musik wurde schon

fleißig in Werbespots, Filmtrailern

und Soundtracks

verwendet, auch ziemlich

bekannt wurde ihre Single

„Come With Me Now“

aus ihrem zweiten Album

„Lunatic“. Jetzt starten sie

wieder mit neuer Musik

durch. Unser Anspieltipp auf

dem neuen Album ist „Take

It From Me“. •rä

Klubbige, doch entspannte

Musik macht er, der 21 Jahre

junge Londoner Tom Misch,

der gerade seine Debüt-EP

„Reverie“ präsentiert. Er

rappt sehr gechillt, vergnügt

sich mit entspannten

Disco-Break-Beats und macht

Musik, die sowohl zum Laufband

und Hausputz als auch

zum Knutschen passt. „Es ist

meine erste Veröffentlichung,

auf der ich ausnahmslos Stücke

mit Gesang präsentiere,

und ich denke, diese neuen

Tracks zeigen auch schon die

ungefähre Richtung an, in die

ich mit meinem Debütalbum

aufbrechen werde.“ Unsere

Anspieltipps sind „Crazy

Dream“ und „Watch Me

Dance“. •rä


Kunst

FOTOS: DAN VOJTĚCH / PAVLA ORTOVÁ

„Alles um mich

herum.“

Nachgefragt

TOMAS NEMEC

Ölgemälde schöner Männer, mal mehr, mal weniger

erotisch inszeniert. Der in Prag lebende Künstler

Jahrgang 1986 hält mit dem Pinsel Freunde und

Szenen aus seinem Umfeld fest und präsentiert

sein Leben, seine Begegnungen fast tagebuchartig.

Für uns nahm sich Tomas Nemec fünf Minuten Zeit.

WANN HAST DU BEGONNEN ZU MALEN?

Oh, schon als Kind ...

MALST DU NUR LEUTE, DIE DU KENNST?

Nein, nein, auch Leute, die ich gerne kennenlernen

würde.

WAS MAGST DU AN DER MALEREI?

ALLES. Ich male, wenn ich traurig bin, fröhlich

oder friedlich. Ich brauche sie ...

UND WAS INSPIRIERT DICH?

Einfach alle und alles um mich herum.

WÜRDEST DU DEINE KUNST ALS EROTISCH

BEZEICHNEN?

Nicht nur erotisch. Ich liebe es, alles zu malen.

Vielleicht sind einige meiner Landschaften sogar

erotischer als meine Akte.

WORAUF FREUST DU DICH GERADE?

In der Sonne zu malen!

•Interview: Michael Rädel

WATERLILIES, OIL ON CANVAS, 2014

tomas-nemec.tumblr.com

www.galeriefuchs.de


Kunst

SELF-PORTRAIT, 120 X 100 CM, 2015

ON TABLE (EDITH PIAF), 140 X 200 CM, OIL ON CANVAS 2009 LUKAS AND VASEK, 170 X 150 CM, ÖL AUF LEINWAND, 2015 JAN, 50 X 50 CM, ÖL AUF LEINWAND, 2016


Kunst

Ausstellung

LARS DEIKE:

„Der Krieg, die Flucht und das Leben“

SCHWULE FLÜCHTLINGE

Der in der Hauptstadt lebende Künstler

nimmt sich auf vielfältige Weise

der Flüchtlingskrise an.

Mit Gemälden, Interviews und Videos

nähert sich Lars Deike dem Flüchtlingsproblem

– und zeigt die Schicksale dahinter.

Und ja, er widmet sich den homosexuellen

Flüchtlingen. „Die Interviews

werden nicht statisch, sondern bewegt

wie der Krieg, die Flucht und das Leben

und die Erlebnisse in Deutschland sein.

Es werden spannende Bilder der Heimat,

von der Familie, Freunden, von der Flucht

im Boot und der Ankunft in Deutschland

gezeigt“, verrät der Maler vorab. •rä

25.6. – 31.7., Lars Deike: Schwule

Flüchtlinge / gay refugees, Titanen,

Motzstraße 12, Berlin. Zusätzlich

gibt es Ausstellungen in London

zum Fetish Weekend (10. – 17.7.)

und dann wieder in Berlin zu Folsom

vom 9. – 12.9. in der Fuggerstr. 27

bei Don Rondo. www.deike.de


Geburtstag

VIER JAHRZEHNTE LUDWIG

„Wir nennen es Ludwig“ stellt den Höhepunkt im Jubiläumsjahr

der Kölner Kulturstätte dar.

Ein Museum hat Geburtstag: „Das Ludwig“ feiert mit einer

großen Gruppenausstellung seinen 40. Geburtstag. Da gratuliert

auch unser Verlag sehr gerne: Danke für die Kunst!

An der umfangreichen und extrem interessanten Ausstellung

beteiligen sich 25 Künstler. Mit dabei sind unter anderem

Ai Weiwei, Andrea Fraser, Christian Philipp Müller, Marcel

Odenbach, Gerhard Richter und Christopher Williams. Alle

haben einen Bezug zum Museum, denn das Thema der Ausstellung

ist die Kölner Kulturinstitution selbst. „Wir nennen

es Ludwig – Das Museum Ludwig wird 40!“ öffnet am 27.8.

seine Türen, bis zum Januar 2017 hat man dann die Chance,

Kunst von Weltrang zu erleben. •rä

www.museum-ludwig.de

Mehr

als nur

Sauna!

Entspannung pur

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00

Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend

Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg

T e l .: 030 - 57707175

Mehringdamm (U6/U7)

AI WEIWEI, FOREVER, 2003, 42 FAHRRÄDER, 275 X Ø 450 CM,

COURTESY THE ARTIST AND NEUGERRIEMSCHNEIDER, BERLIN, FOTO: AI WEIWEI

durchgehend

von Freitag 15.7., 12.00h

bis Montag 18.7., 6.00h

von Freitag 22.7., 12.00h

bis Montag 25.7., 6.00h

geöffnet

DIANGO HERNÁNDEZ, INSTALLATIONSANSICHT MUSEUM MORSBROICH,

LEVERKUSEN, EN TEORIA, LA PLAYA, 2016, WANDMALEREI,

ACRYLFARBE AUF WAND. DIANGO HERNÁNDEZ. FOTO: ANNE PÖHLMANN

www.boiler-berlin.de


Internet

FOTO: THE GREEN GALLERY

Lifestyle

DAS SCHÖNE,

DAS WERTIGE

Blumenpracht, die nicht nur Künstler inspiriert – anklickbar.

Das kostenlose Online-Magazin The Green Gallery ist auf

Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch lesbar – und

verzaubert immer mit klasse Bildern und schönen Geschichten.

„Mit Beauty- und Food-Shootings, Interviews mit Fotografie-

Künstlern, Shopping-Tipps und historisch anmutenden Kunstwerken

zelebriert The Green Gallery zusätzlich die Schönheit

der Natur“, lässt Chefredakteurin Nancy Berendsen verlauten.

Ein Besuch der Seite entspannt und macht Lust darauf, sich im

Wintergarten, auf dem Balkon oder auch im Garten auszutoben

und mal wieder ins Museum und – schon wieder – shoppen zu

gehen ... •rä

thegreengallery.com

FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/DANILOANDJUS

Verlosung

KOSMETIK

FÜR DICH!

GEWINNE

SBT ist die moderne

Anti-Aging Pflege, die in

Hamburg und Zürich kreiert

wurde, und die Kosmetik

revolutionierte.

Die verwendeten Inhaltstoffe sind zellidentisch und für unsere Haut absolut

natürlich und verträglich. Zum ersten Mal in der Kosmetik basiert jedes Produkt

nicht auf Wasser, sondern auf einer zellidentischen Nährlösung. Es entspricht

den exakt 55 essentiellen Komponenten, die unsere Hautzellen benötigen

(Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, Antioxidantien). Die SBT Pflege wirkt

in den Fibroblasten. Sie stellen Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure her, die

die Haut straff und schön machen. SBT verlangsamt das biologische Altern der

Haut. Silikon, Parabene und Parfumstoffe sind hautfremde Stoffe und daher

nicht in den Formeln von SBT enthalten. Die Feuchtigkeitspflege PREVENT für

den Mann ist reich an biomimetischen Wirkstoffen wie Vitaminen und Antioxidantien.

Freie Radikale werden bekämpft zum Schutz der Zellen. Linien und

Fältchen werden sichtbar reduziert. Die Haut fühlt sich augenblicklich erfrischt,

weich und geschmeidig an, hat eine sichtbar verbesserte Hautstruktur und ein

strahlender, jünger erscheinender und ebenmäßiger Teint. Ideal auch bei öliger

oder unreiner Haut.

Wir schenken allen Lesern 15 % Rabatt auf ihre Bestellung in SBT-Online shop.

Einfach den Code „SBT15“ eingeben. www.sbt-cosmetics.de.

Zum Kennenlernen verlost SBT drei Pflege-Sets inkl. Reinigungsgel,

Gesichtspflege und Augenpflege im Wert von jeweils 150 Euro

www.blu.fm/gewinne.


Comic

ANSEHNLICHE TYPEN

Nicht enttäuscht wird der Comic- und Kunstliebhaber, der auf

brosenbeard.tumblr.com oder auch www.facebook.com/brosenbeard

geht. Hier gibt es sexy Typen von Künstlern, die es

wirklich können. Oft sind die Comic-Helden in zwei Versionen

zu sehen: mal angezogen, mal unbedeckt. Und mal befleckt.

Ja, Bilder gibt es hier viele, Infos zu und über die Macher

dahinter leider nicht. Aber immerhin ein Statement: „Unsere

Kunst ist NICHT bürotauglich.“ In diesem Fall ist das sehr,

sehr gut. •rä

brosenbeard.tumblr.com,

www.facebook.com/brosenbeard


Thema

Designmöbel und Wohnaccessoires

“Das Nützliche soll schön sein

und das Schöne erschwinglich.”

Sir Terence Conran,

Habitat Gründer

habitat.de

Habitat Berlin - Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin I Habitat Düsseldorf - Martin-Luther-Platz 22, 40212 Düsseldorf

Habitat Frankfurt - Stephanstrasse 5, 60313 Frankfurt I Habitat Hamburg - Großer Burstah 18-32, 20457 Hamburg

Habitat Köln - Neumarkt 12, 50667 Köln I Habitat Stuttgart - Kronprinzstr. 30, 70173 Stuttgart I www.habitat.de


MADONNA &

GLORIA GAYNOR

In der Nacht vom 11. auf den

12.6. ist es in den USA zu

einem Anschlag auf einen Szeneklub

in Orlando mit etwa

fünfzig Toten und zahlreichen

Schwerverletzten gekommen.

Schockiert zeigten sich weltweit

Politiker, Stars und Künstler.

Zu den ersten, die ihr Mitleid

und ihre Solidarität mit den

Opfern bekundeten, gehörten

Madonna und Gloria Gaynor.

VIP 51

SCHON

NIEDLICH

Lost Frequencies: So – mit Verlaub – süß sieht

dann also der Musiker zu den Klubhits aus. Nach

den internationalen Erfolgen von „Are You With

Me“ und „Reality“ präsentiert Lost Frequencies,

Felix De Laet, gerade seine neue Single „Beautiful

Life“ (nein, das ist kein Cover vom Ace-of-Base-

1995er-Hit). Ein satter Beat, eine kickende Bass

Drum und schönes Pfeifen zum Gesang. Klasse!

Das Lied ist übrigens auch gleichzeitig der Vorbote

für das im Herbst erscheinende Debütalbum. Wir

freuen uns drauf!

ABSOLUTELY

FABULOUS IM KINO

Als wenn wir nicht schon genug

mit klasse Fakten um den ersten

Kinofilm mit Patsy und Edina

auf die Folter gespannt werden

(Kinostart erst im September),

ist seit Juni schon der Titelsong

hörbar. Und keine Geringere

als Kylie Minogue singt ihn!

Nach Dame Edna und Kate

Moss im Trailer der nächste

unbedingte Grund, den September

herbeizusehnen, oder

sogar ab 1. Juli einen Kurztrip

nach England zu planen, wo

der Film dann schon startet.

Auf dem Soundtrack tummeln

sich noch weitere szeneaffine

Stars wie La Roux, Paloma Faith

und sogar Eartha Kitt

RICK ASTLEY

IN SZENEKLUB

Kein Scherz: Der Popstar trat in

einem der größten Szeneklubs

Deutschlands auf, im Berliner

SchwuZ. Und im Publikum war

unter anderem Per Gessle von

Roxette! Warum? arte hatte

eingeladen. Noch bis 2017

werden dort die Konzerte für

BERLIN LIVE aufgezeichnet.

ADIDAS

MIT STOLZ

Nach Converse hat auch

adidas wieder eine CSD-

Kollektion am Start. Neben

Schuhen sind auch

Shirts, ein Rucksack und

Hosen mit Regenbogen-

Design-Elementen zu

ergattern. Ein Teil des

Umsatzes spendet der

Konzern aus Herzogenaurach

an eine LGBT*I-

Organisation.

ZAZIE DE PARIS: LINDENSTRASSE

Neben Romy Haag ist Zazie de Paris eine der bekanntesten

Transsexuellen Deutschlands. Die Wahlberlinerin

wurde, wie der Name verrät, einst in Paris als Kind

jüdischer Eltern geboren, trotzdem zog es sie nach

Deutschland. Im November wird sie in der „Lindenstraße“

zu sehen sein. Wie vorab zu erfahren war, wird

sie dort die Münchner Transfrau Viktoria darstellen.

Ein Novum in der seit den 1980ern laufenden Serie.

„Mir ist es eine große Ehre, in dieser traditionsreichen

deutschen Serie mitzuwirken“, wird Zazie vom WDR

zitiert. „Ich freue mich besonders auf die schöne Herausforderung,

zum ersten Mal als Schauspielerin die

Rolle einer Transfrau zu verkörpern.

ABBA VEREINT!

Auf der privaten Jubiläumsfeier anlässlich

des 50-jährigen Bestehens

der Freundschaft von Björn und

Benny im Berns Salonger Hotel in

Stockholm kam es Anfang Juni zur

Sensation: Erstmals hatte es im

Januar ein Zusammentreffen samt

gemeinsamem Foto gegeben, auf

der letzten Veranstaltung wurden

dann sogar die Mikrofone in die Hand

genommen. ABBA sangen tatsächlich

ein Lied gemeinsam und lagen sich

in den Armen. Bewegend! •ck/rä


Cityradar 52

CHANTALS HOUSE OF SHAME

Die Jungs von manCheck im Bassy.

Die weltbekannte Künstlerin Isa Genzken stellt gerade im Martin-Gropius-Bau

aus. Trotzdem fand sie nachts Zeit bei und mit

Chantal in deren „House of Shame“ zu feiern. Und um zu Progressive-House-Beats

abzutanzen.

RAUSCHGOLD

TIPI

FOTO: M. RÄDEL

GMF

IRRENHOUSE

Rolf Scheider auf der BRIEFS-After-Show-

Party im Tipi am Kanzleramt.

KI

FOTO: P. DOBIAS

FOTO: A. COX

FOTO: XAMAX

FOTO: XAMAX

FOTOS: M. RÄDEL

Christian Asbach und Rummelsnuff bei der

Filmpremiere von „Desire Will Set You Free“ im

Kino International.


Termine 53

HAUS DER BERLINER FESTSPIELE

PROPAGANDA

Clemens Schick – erwischt im Haus der

Berliner Festspiele.

TRANSSIB-PARTY

ROSES

Barkeeper Maximilian und Kumpel Martin zeigen Anteilnahme mit den Angehörigen

der Opfer von Orlando.

EINSUNTERNULL

TATORT

FOTO: XAMAX

FOTO: XAMAX

FOTO: PRIVAT

FOTOS: PETER DOBIAS

FOTO: XAMAX

FOTO: PETER DOBIAS

Gastronom Ivo Ebert aufgenommen im

Weinkeller vom Restaurant einsunternull.

Meret Becker und Mark Waschke bei der

Premiere vom Berliner „Tatort“ im Kino

Filmkunst 66.


Termine 54


Termine 55

KALENDER

Juli 2016

FR 1.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie Fata

Morgana, Boris

Kralj: MISS YU-

NIVERSE, Ausstellung

bis zum

10.07.2016, tgl. von

12-17Uhr geöffnet,

Torstr. 179

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

Friedrichstraße 107

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Arsen und Spitzenhäubchen,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Sigrid Grajek:

Claire Waldoff

– Ich will aber

gerade vom Leben

singen..., Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Tipi, The 12

Tenors - Greatest

Hits, Mitte Große

Querallee

21:00 AHA, Die etwas

andere Fanmeile

Fußball-EM: Viertelfinale

(nur bei

Deutscher Beteiligung),

Monumentenstraße

13

Szene

14:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 18

Uhr, Wilhelmstr.

115

17:00 Mann-O-Meter,

Psychologische

Beratung & Infos

zu HIV & Aids,

Bülowstr. 106

17:00 Mann-O-Meter,

Meeting for Refugees,

Bülowstr.

106

18:00 Schwulenberatung,

Party,

Sex und Drogen,

offenes Begegnungsangebot

für

schwule Männer,

die ihre Sexualität

mit Partydrogen

kombinieren, Niebuhrstr.

59-60

18:00 Ulrichs - Café,

Küche & Kultur,

Keine Stimmen für

AfD und NPD! -

Initiative „Berlin

braucht uns“,

Podiumsdiskussion

u.a.mit Prof. Dr.

Hajo Funke &

Manuela Kay, Karl-

Heinrich-Ulrichs-

Str. 11

19:00 Mann-O-Meter,

Narcotics Anonymous

Meeting,

für Schwule und

Lesben. Bis 20 Uhr,

Bülowstr. 106

19:30 BLOND, Sexy-

Music-Box: Du bist

DJ im Blond, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Betty F***,

Betreutes Trinken,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, Karaokeshow

mit Paul &

den jungen Wilden,

Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Schnäpperkin-

Party, Proskauer

Str. 8

20:00 Große Freiheit

114, Molle & Korn

(Weekend warm

Up), Zu jedem

großen Bier vom

Faß, einen Korn

gratis!, Boxhagener

Str. 114

20:00 Mann-O-Meter,

Romeo & Julius

- schwule Jugendgruppe

14 - 29

Jahre, Bülowstr.

106

21:00 Himmelreich,

Fußball EM - Public

Viewing, bitte

rechtzeitig reservieren:

info@partyworks.de,

Simon-

Dach-Straße 36

21:00 RIZO, Café - Bar,

EM 2016: Viertelfinale

im RIZO,

wer richtig tippt

bekommt DreiBier,

Torstr. 119

22:00 Golden Finish,

WARM, DJs:

Mashyno, Andre

Fau, Wrangelstraße

87

22:00 Griessmühle,

Freitag mit Rommek,

Dust, Baby

Kruger & Francisco,

Sonnenallee 221

22:00 Mangelwirtschaft,

Trinkfest,

Paul-Robeson-

Str 42

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Shooter Friday,

Strikte Kleiderordnung,

Kleiststraße

35

22:00 Rauschgold,

Ankerlos durch die

Gracht, DJ: Beate

Stievermann,

Mehringdamm 62

22:00 Szene Club Die

Busche, Supreme -

Friday Night Party,

Charts, Pop, Classics,

House, Warschauer

Platz 18

22:00 WOOF, Muscle

Bears, Fuggerstraße

37

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

POPP!bar mit

Austin, Revaler

Straße 99

23:00 AVA Club, HOT

BOX, Disco, House,

Electro, Acid, Italo

/ New Disco, Warschauer

Platz 18

23:00 Connection, Dark

Side Party - Electronic

Night, men

only, Fuggerstraße

33

23:00 KitKat, Gegen

Olympics, Techno,

Elektro, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

23:00 PURO Sky Lounge,

PROPAGANDA

Party - Summer in

Heaven, DJs: Eduardo

De La Torre,

Mart.i, Charlet C.

House u.a., Tauentzienstr.

9/12/2016

23:00 Ritter Butzke,

Neverland, Line

Up: Dapayk,

Teenage Mutants,

Audiojack, Daniel

Steinberg u.v.a.,

Ritterstraße 26

23:00 SchwuZ, London

Calling, Indie, Rock,

Elektro, Rollbergstraße

26

23:00 Toms Bar, Handmade,

div. DJs,

Motzstraße 19

23:59 Berghain, Panorama

Bar - Get

Perlonized, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, 24h, Alle

Schränke 24

Stunden gültig bei

Check in bis 20Uhr

am Freitag Abend,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Cruising for

Fun, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Bi-Day, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 BoeseBuben,

Cocksucker‘s Contest,

Deepthroat,

Ausdauer, Hingabe,

– zeig was du

kannst! Einlass:

bis 23 h, Sachsendamm

76

20:00 ClubCulture-

Houze, Fist and

Fuck, Gays only,

Fetish, Rubber

Outfit, Görlitzer

Str. 71

2.7. SAMSTAG

VOLLE KANNE RETRO

Wer die Musik von „damals“ nicht kennt, versteht

die Musik heute weniger. Wer im SchwuZ

bei bump! loslegt, der bekommt die originalen

Klassiker auf die Ohren, die jetzt so oft im Deep-

House-Robin-Schulz-Großraumdisco-Gewand

immer wieder hoch in den Charts zu finden

sind. Spaßige Stunden mit Lerneffekt. •rä

2.7., bump!, SchwuZ, Rollbergstr. 26,

U Rathaus Neukölln, 23 Uhr

21:00 Reizbar,

Getränke Tombola,

Motzstraße 30

22:00 Darkroom,

Naked-Sex-Party,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Friday

Club Night, DJ

Little Kris, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Friday Fuck 2-4-1,

men only!, Einlass

bis 24 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Quaelgeist Berlin

e.V., SM-Nacht,

men only, Mehringdamm

51

22:00 Stahlrohr 2.0,

Karaoke-Sex-Party,

Sing and Cruise,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk,

Cheap Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

SA 2.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie koal,

Ausstellung:

facing, bis zum 30.

Juli 2016, Mi. - Sa,

12 - 18 Uhr, Leipziger

Str. 47

14:00 SchwulesMUSE-

UM, Millionaires

Can Be Trans* //

You Are So Brave,

Tägl. ausser Dienstags.,

Lützowstraße

73

15:00 fantasy 48, Open

Studio, All about

Art. Bis 21 Uhr,

Kleiststr. 37a

15:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

weitere Vorstellung

um 19.30 Uhr,

Friedrichstraße 107

16:00 SchwulesMUSE-

UM, Öffentliche

Führung zu „Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben“, Lützowstraße

73


Termine 56

2.7. SAMSTAG

RESPECT GAYMES

Heute steht der Sport im Mittelpunkt! Nicht

nur, um die unterschiedlichsten Kulturen zusammenzuführen,

sondern auch, um einfach

Spaß unter freiem Himmel zu haben, kann man

heute bei den Respect Gaymes – begleitet von

einem Kulturprogramm – sporteln. Die Respect

Gaymes sind ein LSVD-Sportprojekt zur Gewaltprävention

und Kulturverständigung mit jeder

Menge Sportspaß und „Community“-Gefühl!

Ein Interview gibt es auf www.blu.fm/blu

2.7., Respect Gaymes, Cantianstr. 24,

U Eberswalder Str., 10 Uhr,

www.respect-gaymes.de

18:00 BKATheater,

Cyrill Berndt: Berlin,

ick liebe dir!,

Mehringdamm 34

18:00 Chamäleon,

ROOTS, weitere

Vorstellung: 21.30

Uhr, Rosenthaler

Straße 40

18:30 St. Marienkirche

am Alexanderplatz,

Gottesdienst

vor dem Ausgehen

- Rausch der Sinne,

ein Vorabendgottesdienst

mit prominenten

Gastpredigern

aus Politik

und Gesellschaft,

Karl-Liebknecht-

Str. 8

19:30 O-TonArt, An

Evening with

Marlene D. oder:

Gottseidank

Berlinerin, Kulmer

Straße 20A

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Ensemble,

Nina Hagen:

Brecht-Lieder zur

Klampfe, Bertolt-

Brecht-Platz 1

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Tod auf dem Nil,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Sigrid Grajek:

Claire Waldoff

– Ich will aber

gerade vom Leben

singen..., Mehringdamm

34

20:00 English Theatre

Berlin, International

Comedy Showcase,

englischsprachige

Comedy,

Fidicinstr 40

2.7. SAMSTAG

ROSE KENNEDY

Einst war das Birgit&Bier ein kleines Dorf aus

Autowerkstätten. 2015 eröffnete das Ensemble

dann als Biergarten, und die ersten Partys

fanden statt. Seit 2016 legt hier DJ Magic

Magnus mit seiner Party ROSE KENNEDY

erfolgreich los: Pop, House und Klub-Kids in ungewöhnlichen

Klubräumen – einfach klasse. •rä

2.7., Rose Kennedy,

Birgit&Bier, Schleusenufer 3,

U Schlesisches Tor, 22 Uhr

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Tipi, The 12

Tenors - Greatest

Hits, Mitte Große

Querallee

21:00 AHA, Die etwas

andere Fanmeile

Fußball-EM: Viertelfinale

(nur bei

Deutscher Beteiligung),

Monumentenstraße

13

23:00 Berghain Kantine,

10 Years

Crazy Language,

Konzert/Party, Am

Wriezener Bhf

23:30 BKATheater,

Jurassica Parka:

Late Night – Paillette

geht immer,

Stargast Jilet Ayse,

Mehringdamm 34

Szene

14:00 Mann-O-Meter,

50+ - offene

Freizeitgruppe

für schwule und

bisexuelle Männer

ab 50, Besuch der

Respekt Gaymes

im Jahn-Sportpark

- Treff Vorort,

Bülowstr. 106

18:00 Himmelreich,

Saturday night

fever, house music

night, for queers

and friends, Simon-

Dach-Straße 36

19:00 Berio, Anticipation,

Pre-Clubbing

mit wechselnden

DJs, Maaßenstraße

7

19:00 Mann-O-Meter,

Geezers: offene

Freizeitgruppe

für Gays & Bi’s

zwischen 30 + 45,

Picknick im Park -

Treff am Ausgang

U-Gleisdreieck,

Bülowstr. 106

19:30 BLOND, Saturday

Night Gay Warm-

Up-Party, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Ballhaus Berlin,

Hossa Together

Schlagerparty,

DJs: Marcus Aurelius,

Bugi Wonderland,

Chausseestr.

102

20:00 Betty F***,

Saturday Night

Fever, Mulackstraße

13

20:00 Flax, SaturdaynightBeats

&

Jungsgruppe @

Flirtparty, Chodowieckistraße

41

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty mit

DJ, Boxhagener

Str. 114

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty

mit DJane Tante

Renate, Boxhagener

Str. 114

20:30 Marienhof,

Longdrink Saturday

Night Fever, Marienburger

Straße 7

21:00 BarbieBar, Shakka

Lakka Boum,

Cocktaillounge,

Mehringdamm 77

21:00 Himmelreich,

Fußball EM - Public

Viewing, bitte

rechtzeitig reservieren:

info@partyworks.de,

Simon-

Dach-Straße 36

21:00 RIZO, Café - Bar,

EM 2016: Viertelfinale

im RIZO,

wer richtig tippt

bekommt DreiBier,

Torstr. 119

21:00 Sonntagsclub,

Fußball-EM: Viertelfinale,

Public

Viewing, Greifenhagener

Straße 28

22:00 Birgit & Bier,

ROSE KENNEDY

- Deutschlands

erster schwuler

Vergnügungspark!,

mit Nina Queer,

Magic Magnus,

Leberwurst,Maringo

u.v.a., Schleusenufer

3

22:00 Golden Finish,

Club Your Finish!

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Griessmühle,

Cocktail d’Amore,

Sonnenallee 221

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Cruising Non Stop,

Strict Dresscode,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

Voulez vous, Die

große ABBA-Party

mit der Herrin

deluxe, Mehringdamm

62

22:00 Szene Club Die

Busche, Weekend

Feevr - Schlager

Special, Charts,

Classics, House,

Schlager, Warschauer

Platz 18

22:00 WOOF, Hot Muscle

Bears, Fuggerstraße

37

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

TRANS Late, die

späte Party bis

Sonntag früh,

Revaler Straße 99


Termine 57

23:00 Connection,

PORNMANIA -

Show by STAXUS

& Johan Volny,

Liveshow & Play,

House, Pop, Future

Disco, Fuggerstraße

33

23:00 KitKat, Carneball

Bizarre – Kit-

KatClubnacht, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

23:00 Privatclub,

DISCO LEAGUE,

70s, early 80s,

Studio54, Disco,

Skalitzer Str. 85-86

23:00 SchwuZ, bump!,

Das Retro-Studio!,

Rollbergstraße 26

23:59 about blank,

AWAY, mit Omar S,

Mr. Statik, Claire

Morgan, Lack Rec

& Friends u.a. Bis

Sonntag 0 Uhr,

Markgrafendamm

24B

23:59 Berghain,

Klubnacht, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Have A

Quick Fun, Motzstraße

19

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

18:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Go Tight!,

Pre-Party zur

Bondage in Sportswear

- Dresscode:

Spandex & Lycra,

Mehringdamm 51

20:00 ClubCulture-

Houze, Wild

Weekend, mixed,

Erotic and FantasieOutfit,

Görlitzer

Str. 71

21:00 ApolloSplash-

Club, Splash

Dreams, cruising

and more, Kurfürstenstraße

101

21:00 BoeseBuben, Die

Böse Buben Nacht,

SM & spanking,

no dresscode, men

only, Einlass bis 0

Uhr, Sachsendamm

76

22:00 Darkroom,

Golden Shower,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Saturday

Night, mit DJ

In-Spector, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory, Yellow

Facts, Einlass

bis 24 Uhr, piss

without dresscode,

Am Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Lycra

& Sportswear,

Dresscode: Lycra

& Sportswear,

Mehringdamm 51

22:00 Stahlrohr 2.0,

Naked-Sex-Party,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk, Sexparty,

Underwear

& Naked, Urbanstraße

64

SO 3.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie Fata

Morgana, Boris

Kralj: MISS YU-

NIVERSE, Ausstellung

bis zum

10.07.2016, tgl. von

12-17Uhr geöffnet,

Torstr. 179

14:00 Schwules-

MUSEUM, Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben, Tägl. ausser

Dienstags, Lützowstraße

73

15:00 Sonntagsclub,

Vernissage:

Strichmädchen von

Sandra Schmidt,

Greifenhagener

Straße 28

16:00 Deutsche Oper,

Dornröschen,

Staatsballett Berlin,

Bismarckstr. 35

18:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

18:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

18:00 O-TonArt, An

Evening with

Marlene D. oder:

Gottseidank

Berlinerin, Kulmer

Straße 20A

18:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

19:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

19:00 Tipi, The 12

Tenors - Greatest

Hits, Mitte Große

Querallee

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:15 Sonntagsclub,

Spannung ohne

Fußball mit Benno,

Ein Krimiklassiker

queerpolitischhumoristisch

unter

die Lupe genommen,

Greifenhagener

Straße 28

2. JULI 2016

Szene

10:00 Südblock,

Brunch, Admiralstraße

1

11:00 ZIZIs Kaffee,

GayBrunch, Vegan, Unbenannt-1 1 09.06.16 16:37

Groninger Str. 7

14:30 BLOND, Kaffeeklatsch

und

Kuchenparty mit

deutschen Schlagern,

Eisenacher

20.7.

Straße 3A

16:00 AHA, AHA-Sonntagscafé,

Kaffee &

Kuchen, ab 21 Uhr

Fußball-EM, Monumentenstraße

13

18:00 Flax, On the Way

to GMF, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

18:00 Freundeszone,

Spieleabend, Proskauer

Str. 8

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hangover Chillout

Sunday, Schlesische

Str. 16

EROS

Bodyglide · 100 ml

nur€ 4,95

JANSSEN

Pariser Str.45 · 10719 Berlin

Mo- Sa 11 -20 Uhr · So 14-20 Uhr

Telefon 030 - 881 15 90

10 BIS 20 UHR

JAHN-SPORTPARK

INFOS & ANMELDUNG UNTER

WWW.RESPECT –GAYMES.DE

SPECIAL GUESTS:

JILET AYSE

RESPEKT SPIEL:

GRAND HOTEL VAN

CLEEF & FRIENDS –

BERLINER SPORT

URBANE ROMANTIK

IM LIQUIDROM

ENTSPANNEN SIE IM LICHT DES VOLLMONDES,

WENN DIESER IM ZENIT DURCH DAS FENSTER

DES KUPPELDACHS IM LIQUIDROM SCHEINT.

WWW.LIQUIDROM.DE

ZEIG RESPEKT FÜR LESBEN UND SCHWULE!

TURNIERE

WORKSHOPS

BANDS

FUSSBALL

BEACHVOLLEYBALL

BREAKDANCE

FECHTEN

HURLING

JUGGER

VÖLKERBALL

FRISBEE

FAMILIEN-AREA

RUGBY

BANDCONTEST


Termine 58

FOTO: MARK FEIGMAN

4.7. MONTAG

MISS YU-NIVERSE

Der Fotograf Boris Kralj setzt sie ins rechte Licht,

lässt sie zu Ikonen werden, die schillernden Musikerinnen

vergangener VHS-Tage seiner Kindheit.

Seine Eltern stammten aus Jugoslawien, jene

Musikerinnen waren die Brücke zum Heimatland,

ihre Auftritte begleiteten seine Jugend. „MISS

YU-NIVERSE“ ist eine ungewöhnliche Ausstellung

zum Thema Diven, Ikonen und Vergänglichkeit,

die nur wenige Tage in Berlin gastiert. •rä

1.7. – 10.7., MISS YU-NIVERSE, Galerie

Fata Morgana, Torstr. 179, tägl. 12 – 17 Uhr,

www.missyuniverse.com

19:00 SO36, Café Fatal,

Tanzkurs, bis 22:00

Uhr: Strictly Ballroom;

anschl.: Die

besten Hits ever,

Oranienstraße 190

20:00 Betty F***,

Chill Out Lounge,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Therapeutisches

Trinken!, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Musikbox

& Cruising, Men

only, Boxhagener

Str. 114

20:00 NBI BAR, Bronze,

Zionskirchstr. 5

20:00 SixxPaxx

Theater & Wild

House Berlin,

GAYTASTIC

powered by SIXX

PAXX MEN SHOW,

Show, Meet&Greet

und Party mit den

Tänzern. Einlass ab

19 Uhr. https://zen.

eventjet.at/shop

/event/6176?shop=blu,

Platz der Luftbrücke

5

21:00 Hafen, Drama@

Hafen, mit SunJamo,

Motzstraße 19

21:00 Himmelreich,

Fußball EM - Public

Viewing, bitte

rechtzeitig reservieren:

info@partyworks.de,

Simon-

Dach-Straße 36

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Liquid

Brunch, Warschauer

Straße 34

21:00 RIZO, Café - Bar,

EM 2016: Viertelfinale

im RIZO,

wer richtig tippt

bekommt DreiBier,

Torstr. 119

22:00 NewAction, Lazy

Sunday - Der entspannte

Sonntag,

kein Dresscode,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF, Cruising

Night, Fuggerstraße

37

23:00 GMF, GMF, DJs:

Topmodel, Kenny

Dee u.a., Klosterstraße

44

8:00 KitKat, Nachspiel,

Techno, House,

Trance, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

9:00 Raststaette

Gnadenbrot,

Frühstücksbuffet,

Martin-Luther-

Straße 20A

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 XXL, Sunday Sex,

Cruising, Fun &

Coffee, Bornholmer

Straße 7

13:00 Darkzone,

Sunday Cruising,

Urbanstraße 64

FOTO: RICHARD KRANZIN

6.7. MITTWOCH

URBAN CHICKZ

Zweimal im Monat kann man im Ficken 3000

auch ohne sündige Hintergedanken Spaß

haben, denn am ersten und dritten Mittwoch

legen hier die Urban Chickz los. Heute zeichnen

sich Sony Straight & Dama Ged für die Musik

verantwortlich. Wie das wird? „Tierisch gut!“,

freut sich Mitveranstalterin Trust.The.Girl. Interessant:

Es gibt einen Darkroom für Frauen. •rä

6.7., Urban Chickz, jeden 1. + 3. Mittwoch,

Ficken 3000, Urbanstr. 70,

U Hermannplatz, 20 Uhr,

Facebook.com/urbanchickz

13:00 Jaxx, Undercover

ermitteln, 2for1,

Motzstraße 19

14:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Dungeons

Workshop, Einlass

bis 14:15 Uhr,

Mehringdamm 51

15:00 ApolloSplash-

Club, Naked dark

meetings, Schaumparty

und mehr,

Kurfürstenstraße

101

15:00 BoeseBuben,

Give me FFive on

Sunday, Fistparty,

Kein Dresscode.

Bis 23 Uhr., Sachsendamm

76

16:00 lab.oratory,

Naked Sunday, Einlass

bis 18 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

16:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Dungeons

Deluxe, Queere

Playparty für alle

Anderen. Einlass

bis 17 Uhr, Mehringdamm

51

16:00 Triebwerk,

Sunday Sex,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

17:30 Scheune, Naked

Sex Party, Einlass

bis 18.30 Uhr,

Motzstraße 25

18:00 Stahlrohr 2.0,

Underware, Pants

& Shirt, Paul-Robeson-Straße

50

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Love Lounge,

mixed, Erotic

or Fetish Outfit,

Görlitzer Str. 71

21:00 Reizbar, Naked

Fun by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr,

Motzstraße 30

22:00 Ficken3000,

ICKY, Drink. Dance.

Strip. Fuck., Urbanstraße

70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MO 4.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:30 Komische Oper,

Die Geschwister

Pfister in: Heute

Nacht oder nie,

Behrenstr. 55-57

20:00 Bar Jeder Vernunft,

Toni Mahoni

& Gäste - Mahonis

Laden, Schaperstraße

24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Der Mörder ist

immer der Gärtner,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Theatersport

Berlin: Das Match,

Improvisationstheater,

Mehringdamm

34

20:00 Renaissance

Theater, Die Hose,

Knesebeckstr. 100

20:00 Tipi, Burghart

Klaußner: Je Chante,

Mitte Große

Querallee

22:00 Kino International,

MonGay:

Tangerine, OmU,

USA 2015, Karl-

Marx-Allee 33

Szene

17:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 21

Uhr, Wilhelmstr.

115

18:00 Himmelreich,

Meet & Play

- Party-Game-

Night mit Katja &

Micha, Karten-,

Gesellschafts-,

Brettspiele. Dazu

Cocktails, Biere

& Shots. Musik

der 80er & 90er.,

Simon-Dach-

Straße 36

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hairdressing by

Persona Non Grata,

Party, div. DJs,

Schlesische Str. 16

19:00 Moritz Bar, GAY

WEDDING, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Adolfstr. 17

19:00 RIZO, Café - Bar,

Weekend Chill

Out + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Schlager

à la carte, Eisenacher

Straße 3A

19:30 Sonntagsclub,

Queerer Jugendtreff,

Greifenhagener

Straße 28

20:00 Betty F***,

Kölsch Nacht!,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Stormy Monday,

Soul, House, Wrangelstraße

87

20:00 SO36, Roller

Skate Disko, Oranienstraße

190

20:15 Zum Starken

August, Wild

Bingo, von und mit

Gisela Kloppke,

Schönhauser

Allee 56

21:00 Irish Pub, Alex’

& Ullis GayTable,

Schwuler Stammtisch

bei Harry’s,

Karaoke-Show,

Tauentzienstraße 9

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Multisexual

Boxhopping,

Karaoke, Warschauer

Straße 34

22:00 Schokoladen,

SchokoKuss - Der

queere Montagstresen,

Ackerstr.

169

22:00 WOOF, Woof

Night, Fuggerstraße

37

23:00 KitKat, Electric

Monday, Trance,

House, Elektro, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, Partnertag 2

for 1 Schrank oder

Kabine, bis 20Uhr,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler, Partnertag,

zu zweit

nur 25 Euro zahlen,

Mehringdamm 34

12:00 Jaxx,

Top&Bottom,

2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Fuckin‘

Monday, Cruising

- Sex - Fun, Bornholmer

Straße 7

18:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Blue

Monday Chillout,

gemischter SM-

Abend, bis 23 Uhr,

Mehringdamm 51

19:00 ClubCulture-

Houze, Naked Sex

Party, Gays only,

naked outfit, Görlitzer

Str. 71

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

HiEnergy, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk, Two

for One, Urbanstraße

64

DI 5.7.

BERLIN

Kultur

19:00 AHA, AHA-

Spieleabend,

Monumentenstraße

13

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:00 Zwölf-Apostel-

Kirche, Rogate-

Vesper, An der

Apostelkirche 1

19:30 Deutsche Oper,

Dornröschen,

Staatsballett Berlin,

Bismarckstr. 35


Termine 59

19:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

Friedrichstraße 107

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Grüner Salon,

Die Gorillas: Ende

Gelände, Improtheater,

Rosa-

Luxemburg-Platz

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Tipi, The 12

Tenors - Greatest

Hits, Mitte Große

Querallee

Szene

14:00 Südblock,

Offener Treff

Queerhandicap, für

lesbisch, schwule,

queeren, trans* mit

Handicap, Admiralstraße

1

17:00 La Maison de

L‘entrecôte, ToccoRosso

Tuesday,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

17:00 Mann-O-Meter,

Café Doppelherz,

Kaffeeklatsch für

Männer ab 45,

Bülowstr. 106

18:00 CSD Berlin e.V.,

Tag der offenen

Tür, Bis 20 Uhr Lob

und/oder Kritik an

die Macher des

CSDs los werden.,

Courbièrestr. 6

18:00 Griessmühle,

Pong Club, Music,

Fun, Games, Sonnenallee

221

18:00 Himmelreich,

Queer Tuesday,

Simon-Dach-

Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Rechtsberatung,

Kostenlos, durch

einen Anwalt,

Bülowstr. 106

19:00 Barbie

Deinhoff‘s, Tu Tu

Tuesday Happy

Hour, DJs ab 22

Uhr, Schlesische

Str. 16

19:00 Flax, Deutsch-

Russisch-

Polnischer Stammtisch,

Chodowieckistraße

41

19:00 OZ Bar, Crazy

Daisy, Funk, Soul &

RnB Music, Bergmannstr.

104

19:00 RIZO, Café -

Bar, RnB, Funk &

Soul + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:05 HDJK Café,

queerer Tresen -

AG Queer Treptow-

Köpenick, Seelenbinderstr.

54

19:30 BLOND, Sing,

Sing, Sing - Star

Party mit Tommi,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

KlinikTreff, Mulackstraße

13

20:00 Golden Finish,

Save The Robots!,

Elektropop, Elektronic

etc., Wrangelstraße

87

20:15 Schwulenberatung,

Anonyme

Alkoholiker Meeting

für Schwule

und Lesben, Niebuhrstr.

59-60

20:30 Marienhof, Wodka-Fever,

Marienburger

Straße 7

21:00 60 Hz, 60 Herz

im 60 Hz, techno,

house, performance,

kunscht,

Waldemarstr. 108

21:00 BarbieBar, On

The Rocks, Mehringdamm

77

21:00 Bierhimmel,

Quizhimmel, Musik-

Quiz von Mashyno,

Oranienstraße 183

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Blue

Tuesday, Jazz,

Blues & Soul Karaoke,

Warschauer

Straße 34

21:00 R19, Dienstagnacht

am Technostrich,

Revaler

Str. 19

21:00 Sanatorium 23,

House Mannequin,

DJ Akirahawks,

Frankfurter Allee

23

22:00 Rauschgold,

Time Tunnel, ab in

die Retro Röhre,

Mehringdamm 62

22:00 WOOF, Bear Bust

- The Place to BE

on Tuesday Nights,

Fuggerstraße 37

Erotik

11:00 CityMenShop,

Bring A Buddy, 2

for 1, Fuggerstraße

26

12:00 Der Boiler,

Dienstagsknaller

- 1x zahlen, 2x

kommen, 2-4-1,

Mehringdamm 34

12:00 Jaxx, The Jaxx-

Day, nur 7 Euro,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Cum & Fuck,

Fuck Factory, Bornholmer

Straße 7

13:00 EROTIXX, Happy

Hour, Warschauer

Straße 38

17:00 ApolloSplash-

Club, After Work

Special - All Drinks

2 for 1, bis 22 Uhr,

Kurfürstenstraße

101

20:00 Quaelgeist

Berlin e.V., SM

am Dienstag, Men

only, Mehringdamm

51

20:00 Triebwerk,

Triebsex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Naked

Club by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr,

Motzstraße 30

21:00 Stahlrohr 2.0,

Youngster-Sex-

Party, für Boys von

18 – 28 Jahre, ab 0

Uhr für alle, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Ficken3000, 2-4-

1, Lohntütenball

mit Miko & Anito,

Urbanstraße 70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MI 6.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:30 Komische Oper,

Jewgeni Onegin,

Behrenstr. 55-57

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

TATORT BÜHNE!

Theatersport,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Renaissance

Theater, Die Hose,

Knesebeckstr. 100

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Tipi, The 12

Tenors - Greatest

Hits, Mitte Große

Querallee

21:00 AHA, Die etwas

andere Fanmeile

EM 2016: Halbfinale,

Monumentenstraße

13

Szene

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte vs Hennessy

Black Aben,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

18:00 KitKat, Intimacy.

Tango, Tango-

Klasse für Alle. Ab

22 Uhr: Traditionell

+ ElectroTango, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

18:00 Mann-O-Meter,

Jungschwuppen

Mittwochsclub

(14–29 Jahre),

schwule Jugendgruppe,

Bülowstr.

106

=)

ERWISCHT!

Hand aufs Herz -

worauf hast Du als Erstes geschaut?

RICHTIG! Auf die...Zähne =)

7 TAGE DIE WOCHE

FÜR SIE DA!

Möchtest Du auch, dass alle sofort Deine

strahlend weißen Zähne bemerken? Oder

Deine Urlaubsfotos sollen der Renner hier

bei Facebook werden?

Dann lass Dich von unseren

Bleachingspezialisten kostenlos

beraten: 030-887 195 81

KU64 – Die Zahnspezialisten, Kurfürstendamm 64, 10707 Berlin,

Tel. 030-8647320, www.KU64.de

Foto: fotolia.de


Termine 60

8.7. FREITAG

HOT BOX

Eine coole Mischung, die mal so ganz anders

klingt, als der Rest des Berliner Nachtlebens.

Unter anderem DJ Yam Bataller (Sado Maso

Disco) sorgt hier mit Disco, House, Elektro, Acid,

Italo und New Disco für ausgelassenes Tanzen –

uuuund Spaß pur! Sollte Mann sich ansehen. •rä

Jeden Freitag: HOT BOX,

AVA, Warschauer Str./ Ecke

Stralauer Allee, 23 Uhr

FOTO: M.RÄDEL

9.7. SAMSTAG

WELTPREMIERE

UND PARTY

Endlich kann man da nur sagen, endlich wurde

Nina Queers Leben filmisch eingefangen. Der

Film von Gerald Backhaus lässt auch die am

Leben von Berlins bekanntester Diva teilhaben,

die nicht ständig durch die Klubs ziehen. Gekonnt,

glamourös und spaßig umgesetzt! Am

9.7. ist die Premiere im legendären KI, danach

steigt eine Party mit DJs wie Ades Zabel und

Doris Disse. Sollte man nicht verpassen. •rä

9.7., MONGAY SPECIAL: FICKI FICKI

AUA AUA – Der Film – Durch die Nacht

mit Nina Queer, KI, Karl-Marx-Allee 33,

U Schillingstr., 23 Uhr, Party ab 1:15 Uhr

18:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym, ohne

Voranmeldung, bis

22 Uhr, Bülowstr.

106

18:30 Flax, Futtern mit

Freunden, Abendbüffet,

all you can

eat, Chodowieckistraße

41

18:30 Sonntagsclub,

Zweite Halbzeit -

Gruppe für ältere

Schwule, Greifenhagener

Straße 28

19:00 AHA, Andere

Kreise - Die

Jugendgruppe der

AHA, Monumentenstraße

13

19:00 Moritz am Park,

GAY TONIC, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Dreysestr. 17

19:00 OZ Bar, Diamond

Dame, Electro

Swing Music, Bergmannstr.

104

19:00 Prinzknecht,

2-4-1 jeden Mittwoch!,

Fuggerstraße

33

19:30 BLOND,

B.I.N.G.O. mit

Robin Glitter,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***, Cock-

Tail, Mulackstraße

13

20:00 Freundeszone,

Happy Time, bis 21

Uhr: Two for One,

Proskauer Str. 8

20:00 Golden Finish,

Being Boiled!, 80s

and more, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Friedrichshainer

Feierabend,

2-4-1 auf ausgesuchte

Alkoholika

und alle Biere, Boxhagener

Str. 114

20:00 Mann-O-Meter,

Akademicus-Gay-

Berlin, offenes

Treffen schwuler

Akademiker,

Bülowstr. 106

20:30 PUFF Bar - Lounge,

ViVa Las

Schöneberg – die

Bingoshow, Kalckreuthstr.

10

21:00 Himmelreich,

Fußball EM - Public

Viewing, bitte

rechtzeitig reservieren:

info@partyworks.de,

Simon-

Dach-Straße 36

21:00 RIZO, Café - Bar,

EM 2016: Halbfinale

im RIZO, wer

richtig tippt

bekommt DreiBier,

Torstr. 119

21:00 Sonntagsclub,

Fußball-EM: erstes

Halbinale, Public

Viewing, Greifenhagener

Straße 28

22:00 Mutschmann‘s,

K-MARTs Techhouse

Pearls,

Music by K-Mart

& Friends, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 NewAction,

Big Dick Night,

Freigetränk für alle

großen Schwänze.

Dresscode Casual,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

Mi.a.Mi - Mix

am Mittwoch

- 70ties + Schlageretta,

Mehringdamm

62

22:00 WOOF, Furry

Night, Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Mittwochs Music,

Popmusic, Revaler

Straße 99

23:59 Berghain Kantine,

Hormonal

Sequence, Party,

Am Wriezener Bhf

Erotik

12:00 Der Boiler, Fan-

Tag, nur 15,50 EUR

mit Codewort von

Facebook oder

Gayromeo, Mehringdamm

34

12:00 DUPLEXX-PB,

Kinotag, auch im

DUPLEXX Schöneberg

(Martin-

Luther-Str. 14),

Schönhauser Allee

131

12:00 Jaxx, Sucking the

Hot Dogs, 2for1,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Kinotag,

men only, Bornholmer

Straße 7

16:00 BoeseBuben,

After Works, Soft

bis SM, no dresscode,

bis 0 Uhr,

Sachsendamm 76

17:00 ApolloSplash-

Club, Wellness-

Day, Aufgüsse

u.v.m, Kurfürstenstraße

101

18:00 Darkroom,

Underwear-Sex-

Party, Rodenbergstraße

23

20:00 ClubCulture-

Houze, Adam &

Eve im Lustgarten,

Gay-Hetero-Bi-

Lounge, Görlitzer

Str. 71

20:00 Ficken3000,

Urban Chickz,

Dancefloor + Darkroom

für Frauen,

Urbanstraße 70

20:00 Triebwerk, After

Work Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

Oben- oder Unten-

Ohne, Dresscode:

Topless or Pants

off, Paul-Robeson-

Straße 50

DO 7.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie Fata

Morgana, Boris

Kralj: MISS YU-

NIVERSE, Ausstellung

bis zum

10.07.2016, tgl. von

12-17Uhr geöffnet,

Torstr. 179

18:00 SchwulesMUSE-

UM, Öffentliche

Führung zu „Ken.

To be destroyed“,

Lützowstraße 73

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berghain

Kantine,

Father, Am Wriezener

Bhf

20:00 Berliner

Kriminal Theater,

Erbarmen,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 English

Theatre Berlin,

Didi’s Son, Musiktheater

von Dirty

Granny Tales, Fidicinstr

40

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Mastul,

Die Brauseboys -

Die Vorleseshow

im Wedding,

Kurzshow mit

anschließendem

Public Viewing des

EM-Halbfinales,

Liebenwalder

Str. 33

20:00 Tipi,

The 12 Tenors

- Greatest Hits,

Mitte Große Querallee

Szene

11:00 Ulrichs - Café,

Küche & Kultur,

Kleines Schwarzes

– schwuler Brunch,

bis 13 Uhr, Karl-

Heinrich-Ulrichs-

Str. 11

16:00 Sonntagsclub,

Welcome-Café

for Refugees,

Migrants and international

LGBTIQ,

Greifenhagener

Straße 28

17:00 Jugendnetzwerk

Lambda Berlin-

Brandenburg e.V.,

Die Trans*formerz,

Trans*Gruppe, Sonnenburger

Str. 69

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte Libre

Abend, Special

Preise mit Special

Drinks im Menü,

Theanolte-Bähnisch-Str.

2

17:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym & ohne

Voranmeldung, bis

21 Uhr, Bülowstr.

106

19:00 OZ Bar, Bäm &

Dance, Music der

70er, 80er & 90er,

Bergmannstr. 104

19:30 BLOND, Wunschmusik

der 80er,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

Schluckimpfung,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, On the Way

to Chantal, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Karaoke-Abend, bis

24 Uhr, Proskauer

Str. 8

20:00 Golden Finish,

Kimme und Korn!,

scharfe Schnäpse,

geile Tunes und

schlechte Filmchen,

Wrangelstraße 87

20:00 Große Freiheit

114, Topless Night,

Men only. Oben

ohne = 2-4-1 auf

ASTRA vom Faß,

Boxhagener Str.

114

20:00 Hotel Adrema,

Eat & Meet - Singles

and Friends,

für schwule und

lesbische Singles:

gutes Essen, Lounge

Musik, Singles

treffen, Gotzkowskystr.

20

20:00 Mann-O-Meter,

Anonyme Alkoholiker

offenes Treffen,

Bülowstr. 106

20:00 Sonntagsclub,

Top30 - Stammtisch

für Schwule

über 30, Greifenhagener

Straße 28

21:00 BarbieBar, Beat

Bitch Club, Mehringdamm

77


Termine 61

21:00 Himmelreich,

Fußball EM - Public

Viewing, bitte

rechtzeitig reservieren:

info@partyworks.de,

Simon-

Dach-Straße 36

21:00 King Size,

SPANK THE MON-

KEY, Friedrichstr.

112b

21:00 Marienhof,

Twister_X-tra

3, Marienburger

Straße 7

21:00 Perle,

Queer Beer Thursday,

der internationale

Partyabend,

Sredzkistraße 64

21:00 RIZO, Café - Bar,

EM 2016: Halbfinale

im RIZO, wer

richtig tippt

bekommt DreiBier,

Torstr. 119

21:00 Sonntagsclub,

Fußball-EM:

zweites Halbfinale,

Public Viewing,

Greifenhagener

Straße 28

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Gayhole!,

darkroom

karaoke. dancefloor

karaoke, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Cheap + Sexy

Thursday, 2-4-1

die ganze Nacht,

dresscode casual,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF,

Man Hunt Night,

Fuggerstraße 37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Barbie Girls &

Boys, die90er und

TrashParty, Revaler

Straße 99

23:00 Bassy,

Chantals House

of Shame, Super

Disco, Show,

Entertainment,

Schönhauser Allee

176A

23:00 SchwuZ,

Elektronischer

Donnerstag :

about:Tanz, ://

about blank &

SchwuZ feiern

gemeinsam, Rollbergstraße

26

Erotik

12:00 Jaxx, Show your

Dick, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Knock Up,

Bornholmer Straße

7

18:00 ApolloSplash-

Club, Schaumparty,

Kurfürstenstraße

101

18:00 Der Boiler,

Wohlfühl-Abend,

stündlich Aufgüsse

& Anwendungen,

dazu Obst & Säfte.

Bis 21 Uhr, Mehringdamm

34

19:00 BoeseBuben,

Give me FFive

- After-Work-

Fistparty, Kein

Dresscode, Sachsendamm

76

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Macho

Sluts, Vanilla-

SM-Queer-Party,

Görlitzer Str. 71

21:00 lab.oratory,

Naked Sex Party,

men only!, Einlass

bis 23 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

21:00 Mutschmann‘s,

Naked Sex Party,

Dresscode: shoes

only, Martin-

Luther-Str. 19

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

21:00 Triebwerk, Sex

und Good Music,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

FR 8.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:00 Griessmühle,

Baum Haus

Comedy Open Air,

English Comedy

im Garten mit BBQ

und Bier, Sonnenallee

221

19:00 Ulrichs - Café,

Küche & Kultur,

Vernissage:

Matthias Hamann

„Im Zweifel für

Verzärtelung“,

Karl-Heinrich-

Ulrichs-Str. 11

19:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

Friedrichstraße 107

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Mord im Pfarrhaus,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Griessmühle,

André Bergelt:

Dinge, die man

im Club nicht tut,

Lesung / Performance,

Sonnenallee

221

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Renaissance

Theater, Die Hose,

Knesebeckstr. 100

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

Szene

14:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 18

Uhr, Wilhelmstr.

115

17:00 Mann-O-Meter,

Psychologische

Beratung & Infos

zu HIV & Aids,

Bülowstr. 106

17:00 Mann-O-Meter,

Meeting for Refugees,

Bülowstr.

106

18:00 Schwulenberatung,

Party,

Sex und Drogen,

offenes Begegnungsangebot

für

schwule Männer,

die ihre Sexualität

mit Partydrogen

kombinieren, Niebuhrstr.

59-60

19:00 Mann-O-Meter,

Narcotics Anonymous

Meeting,

für Schwule und

Lesben. Bis 20 Uhr,

Bülowstr. 106

19:00 RIZO, Café

- Bar, Forever

Pop + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Sexy-

Music-Box: Du bist

DJ im Blond, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Betty F***,

Betreutes Trinken,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, We Love

Music, Clubsounds,

Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Schnäpperkin-

Party, Proskauer

Str. 8

20:00 Große Freiheit

114, Molle & Korn

(Weekend warm

Up), Zu jedem

großen Bier vom

Faß, einen Korn

gratis!, Boxhagener

Str. 114

20:00 Mann-O-Meter,

Romeo & Julius

- schwule Jugendgruppe

14 - 29

Jahre, Bülowstr.

106

20:00 Mann-O-Meter,

Schwule Väter

und Ehemänner,

offenes Treffen,

Bülowstr. 106

21:00 Griessmühle,

New Dance Fantasy

Summer Festival,

durchgehend

bis zum 11.Juli,

Sonnenallee 221

22:00 Golden Finish,

Weekendstarter!,

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 KitKat, Mystic

Friday meets

Nordic Beats,

Psychedelic Trance,

Goa, Psytrance, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

22:00 Lieblingsbar,

D&G – Drag &

Gossip - Die neue

Open-Stage, mit

Destiny Drescher

& Gaby Tupper,

Eisenacher Str. 3

22:00 Mangelwirtschaft,

Trinkfest,

Paul-Robeson-

Str 42

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Shooter Friday,

Strikte Kleiderordnung,

Kleiststraße

35

22:00 Rauschgold,

Barbarella – Sound

of the Sixties,

mit Doris Disse,

Mehringdamm 62

22:00 Szene Club Die

Busche, Supreme -

Friday Night Party,

Charts, Pop, Classics,

House, Warschauer

Platz 18

22:00 WOOF, Muscle

Bears, Fuggerstraße

37

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

POPP!bar mit

Austin, Revaler

Straße 99

23:00 AVA Club, HOT

BOX, Disco, House,

Electro, Acid, Italo

/ New Disco, Warschauer

Platz 18

23:00 Connection,

Youngsters Party,

Mixed, Girls &

Boys, Fuggerstraße

33

23:00 SchwuZ, Partysane,

Die Party

von Gloria Viagra!,

Rollbergstraße 26

23:00 Toms Bar, Handmade,

div. DJs,

Motzstraße 19

23:59 Berghain, Leisure

System, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, 24h, Alle

Schränke 24

Stunden gültig bei

Check in bis 20Uhr

am Freitag Abend,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Cruising for

Fun, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Bi-Day, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 ClubCulture-

Houze, Fist and

Fuck, Gays only,

Fetish, Rubber

Outfit, Görlitzer

Str. 71

21:00 AHA, Erotikparty,

Safer-Sex-Party,

men only, Monumentenstraße

13

21:00 BoeseBuben,

Scream!, Spank-

Nacht. Kein Dresscode.

Einlass bis 0

Uhr, Sachsendamm

76

21:00 Reizbar,

Getränke Tombola,

Motzstraße 30

22:00 Darkroom,

Naked-Sex-Party,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Friday

Club Night, DJ

Little Kris, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Friday Fuck 2-4-1,

men only!, Einlass

bis 24 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Q! Back to

the Roots, SM in

strict Rubber, Leather,

Army, Skin,

men only., Mehringdamm

51

22:00 Stahlrohr 2.0,

SPORTLADS by

SNEAKFREAXX -

EM Special, Dresscode:

Sportwear,

Sneakers, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk,

Cheap Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

SA 9.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie Fata

Morgana, Boris

Kralj: MISS YU-

NIVERSE, Ausstellung

bis zum

10.07.2016, tgl. von

12-17Uhr geöffnet,

Torstr. 179

12:00 Galerie koal,

Ausstellung:

facing, bis zum 30.

Juli 2016, Mi. - Sa,

12 - 18 Uhr, Leipziger

Str. 47

14:00 SchwulesMUSE-

UM, Millionaires

Can Be Trans* //

You Are So Brave,

Tägl. ausser Dienstags.,

Lützowstraße

73

15:00 fantasy 48, Open

Studio, All about

Art. Bis 21 Uhr,

Kleiststr. 37a

15:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

weitere Vorstellung

um 19:30 Uhr,

Friedrichstraße 107

18:00 BKATheater,

Cyrill Berndt: Berlin,

ick liebe dir!,

Mehringdamm 34

18:00 Chamäleon,

ROOTS, weitere

Vorstellung: 21.30

Uhr, Rosenthaler

Straße 40

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:30 Deutsche Oper,

Dornröschen,

Staatsballett Berlin,

Bismarckstr. 35

19:30 Komische

Oper, Les Contes

d‘Hoffmann, Behrenstr.

55-57

19:30 O-TonArt, Berliner

Diven 2: Frisch,

duftend und bereit,

Kulmer Straße 20A

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24


Termine 62

FOTO: A.BÖHM

10.7. SONNTAG

BOB SCHNEIDER

IST KÄPT’N JUTTA

So macht der Großstadtsommer Spaß! Unzählige

Bootstouren durch Berlin locken die

Menschen, doch es gibt nur eine mit Käpt’n

Jutta. Eine Comedy-Bootstour, die sonntags

zur Kaffeezeit mit einem speziellen Mix aus

Stadtrundfahrt und Comedy bestens unterhält.

10.7., 31.7., 7.8., 14.8., 28.8., 4.9.,

25.9.2016, Juchhe auf der Spree

& Reederei Riedel präsentieren:

Comedy Boot Berlin, Beginn 15:30 Uhr,

Start und Ziel: Anlegestelle Reederei

Riedel Fischerinsel, Berlin-Mitte,

www.juchhe-auf-der-spree.de,

www.reederei-riedel.de

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Außer Kontrolle,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Daphne de Luxe

Extraportion!,

Musikcomedy,

Mehringdamm 34

20:00 English Theatre

Berlin, Didi’s Son,

Musiktheater von

Dirty Granny Tales,

Fidicinstr 40

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater

im Keller,

Travestieshow Diaries,

Weserstr. 211

20:00 Tipi,

The 12 Tenors

- Greatest Hits,

Mitte Große Querallee

23:00 Berghain

Kantine,

Sample Slam,

Konzert/Party, Am

Wriezener Bhf

23:00 Kino

International,

MonGay Special:

Ficki Ficki Aua Aua

- Der Film, D 2016.

Durch die Nacht

mit Nina Queer.

Party ab 1:15 Uhr,

Karl-Marx-Allee 33

23:30 BKATheater,

Ades Zabel &

Biggy v. Blond:

Ediths Discoballs,

Mehringdamm 34

Szene

18:00 CSD on the Rail,

Der Spendenzug

der Berliner S-Bahn

für den CSD

e.V., Abfahrten

ab Ostbahnhof:

18:32 + 20:12

Uhr in Richtung

S-Charlottenburg.

Rückfahrten ab

S-Charlottenburg:

19:20 + 21 Uhr,

Ostbahnhof +

S-Charlottenburg

18:00 Himmelreich,

Saturday night

fever, house music

night, for queers

and friends, Simon-

Dach-Straße 36

19:00 Berio, Anticipation,

Pre-Clubbing

mit wechselnden

DJs, Maaßenstraße

7

19:00 Mann-O-Meter,

Geezers: offene

Freizeitgruppe

für Gays & Bi’s

zwischen 30 + 45,

Bülowstr. 106

19:00 RIZO, Café - Bar,

Saturday House

Night + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Saturday

Night Gay Warm-

Up-Party, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Lieblingsbar, 2

Jahre Lieblingsbar

– die Party,

Freibier und Lieblingsshowspecial,

Eisenacher Str. 3

20:00 Flax, SaturdaynightBeats

&

Jungsgruppe @

Flirtparty, Chodowieckistraße

41

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty mit

DJ, Boxhagener

Str. 114

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-Cruisingparty

mit DJ

Ksimo, Boxhagener

Str. 114

20:30 Marienhof,

Longdrink Saturday

Night Fever, Marienburger

Straße 7

21:00 BarbieBar, Shakka

Lakka Boum,

Cocktaillounge,

Mehringdamm 77

22:00 Golden Finish,

Club Your Finish!

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Insomnia,

SECRETS - Kinky

Party - Hedonistic

Cult, Dress:

Schwarz, Fetisch,

Masken, Elegante

Abendgarderobe,

Alt-Tempelhof 17

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Cruising Non Stop,

Strict Dresscode,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

Work it BITCH !!!,

DJ: Modeopfer,

Mehringdamm 62

22:00 Szene Club Die

Busche, Weekend

Feevr, Charts, Classics,

House, Schlager,

Warschauer

Platz 18

22:00 WOOF, Hot Muscle

Bears, Fuggerstraße

37

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

TRANS Late, die

späte Party bis

Sonntag früh,

Revaler Straße 99

23:00 IMPERIAL Club,

Sports & Fitness

Clubnight, Pop,

Techno, Electro,

House & Mainstream,

Friedrichstraße

101

23:00 Connection, ZIR-

KUS Party, mixed,

boys & girls; DJs:

Stella DeStroy &

Dickey Doo, Fuggerstraße

33

23:00 SchwuZ, Popkicker,

by Jurassica

Parka, Rollbergstraße

26

23:59 Berghain,

Klubnacht, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Have A

Quick Fun, Motzstraße

19

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 ClubCulture-

Houze, Wild

Weekend, mixed,

Erotic and FantasieOutfit,

Görlitzer

Str. 71

21:00 ApolloSplash-

Club, Splash

Dreams, cruising

and more, Kurfürstenstraße

101

21:00 BoeseBuben, CP

Corporal Punishment,

caning,

paddling, birching,

strapping, slippering,

spanking,

flogging, no dresscode,

Einlass bis 24

Uhr, Sachsendamm

76

21:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Sodom

& Gomorrha, SM-

Party mixed, in

passendem Outfit,

Mehringdamm 51

21:00 Reizbar, Gang-

Bang - Gruppensex,

Motzstraße 30

22:00 Darkroom,

Golden Shower,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Saturday

Night, mit DJ

In-Spector, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Fausthouse, Einlass

bis 24 Uhr, anal

deep throat, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Stahlrohr 2.0,

Naked-Sex-Party,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk, Sexparty,

Underwear

& Naked, Urbanstraße

64

SO 10.7.

BERLIN

Kultur

14:00 Schwules-

MUSEUM, Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben, Tägl. ausser

Dienstags, Lützowstraße

73

15:30 Anlegestelle

Reederei Riedel,

Comedy Boot

Berlin, mit Käpt’n

Jutta Hartmann.

Boarding ab 15 Uhr,

Fischerinsel

18:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

18:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

18:00 O-TonArt, Berliner

Diven 2: Frisch,

duftend und bereit,

Kulmer Straße 20A

18:00 Renaissance

Theater, Die Hose,

Knesebeckstr. 100


Termine 63

18:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

19:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

19:00 Tipi, The 12

Tenors - Greatest

Hits, Mitte Große

Querallee

19:30 Berliner Ensemble,

Shakespeares

Sonnette, von

Robert Wilson und

Rufus Wainwright,

Bertolt-Brecht-

Platz 1

Szene

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

10:00 Südblock,

Brunch, Admiralstraße

1

11:00 ZIZIs Kaffee,

GayBrunch, Vegan,

Groninger Str. 7

14:30 BLOND, Kaffeeklatsch

und

Kuchenparty mit

deutschen Schlagern,

Eisenacher

Straße 3A

16:00 AHA, AHA-Sonntagscafé,

Kaffee

& Kuchen, ab 21

Uhr Fußball-EM

Finalspiel, Monumentenstraße

13

18:00 Flax, On the Way

to GMF, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

18:00 Freundeszone,

Spieleabend, Proskauer

Str. 8

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hangover Chillout

Sunday, Schlesische

Str. 16

19:00 SO36,

Café Fatal, Tanzkurs,

bis 22:00 Uhr:

Strictly Ballroom;

anschl.: Die besten

Hits ever, Oranienstraße

190

20:00 Betty F***,

Chill Out Lounge,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Therapeutisches

Trinken!, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Musikbox

& Cruising, Men

only, Boxhagener

Str. 114

21:00 Hafen, Drama@

Hafen, mit SunJamo,

Motzstraße 19

21:00 Himmelreich,

Fußball EM - Public

Viewing, bitte

rechtzeitig reservieren:

info@partyworks.de,

Simon-

Dach-Straße 36

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Liquid

Brunch, Warschauer

Straße 34

21:00 RIZO, Café - Bar,

EM 2016: Finale im

RIZO, wer richtig

tippt bekommt

DreiBier, Torstr. 119

21:00 Sonntagsclub,

Fußball-EM: FINA-

LE, Public Viewing,

Greifenhagener

Straße 28

22:00 NewAction,

Lazy Sunday -

Der entspannte

Sonntag, kein

Dresscode, Kleiststraße

35

22:00 WOOF,

Cruising Night,

Fuggerstraße 37

23:00 GMF,

GMF, mit Gloria

Viagra & PomoZ

u.a., Klosterstraße

44

23:00 KitKat,

9 Jahre “Kitty”

in Mitte – Kit-

KatClubNacht,

Elektrotechno,

NuTrance, Progressive,

Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

8:00 KitKat,

Nachspiel - B-Day-

Match Hoffman,

Trance, House,

Elektro, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 XXL,

Sunday Sex,

Cruising, Fun &

Coffee, Bornholmer

Straße 7

13:00 Darkzone,

Sunday Cruising,

Urbanstraße 64

13:00 Jaxx,

Undercover ermitteln,

2for1, Motzstraße

19

15:00 ApolloSplash-

Club, Naked dark

meetings, Schaumparty

und mehr,

Kurfürstenstraße

101

15:00 BoeseBuben,

Give me FFive on

Sunday, Fistparty,

Kein Dresscode.

Bis 23 Uhr., Sachsendamm

76

16:00 lab.oratory,

Athletes, sportswear

+ sneaker,

Einlass bis 18 Uhr,

Am Wriezener Bhf.

16:00 Triebwerk,

Sunday Sex,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

17:00 Stahlrohr 2.0,

BerlinBastards

EastSide, Einlass

bis 19 Uhr, ohne

Dresscode, Paul-

Robeson-Straße 50

17:30 Scheune,

Naked Sex Party,

Einlass bis 18.30

Uhr, Motzstraße 25

19:00 Maxxx,

Happy Hour,

bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Love Lounge,

mixed, Erotic

or Fetish Outfit,

Görlitzer Str. 71

21:00 Reizbar,

Naked Fun by

KitKat-Gayteam,

Einlass bis 23.30

Uhr, Motzstraße 30

POTSDAMER PLATZ

15.07. - 24.07.2016

START 12:00

LIVE ON STAGE

FREE

ENTRY

.

GLORIA VIAGRA, MARC MIROIR, ROBIN

EICHINGER, ANNEMARIE EILFELD,

KEYE KATCHER, BABETTE CONRADY

B2B ALEX RATH, PLOYCEEBELL, SISTER

SOUND & THE BLAXPERT, BILLIE RAY

MARTIN, MARION CAMPBELL, MAURO

FEOLA, AGENT TEA,, PLING LIVE, MIKEY

CYROX, DIVINE CAROUSEL, RAVKA

LIVE, ANNIE O., DARRICK JAX, SULTONIC,

CHANTAL, MATAINA AH WIE SÜSS,

EDUARDO DE LA TORRE, BLACK &

BLONDE GOGOS, DAVID PETTERS, MARCEL

DB, LANA DELICIOSA, BANDO BERLIN,

KRISS RUDOLPH, KELLY HEELTON, RYAN

STECKEN, PAN AM DRAG AIRLINES,

MARGOT SCHLÖNZKE, ALEXIO, DESTINY

DRESCHER, BRIGITTE REINHARDT, JADE

PEARL BAKER, SEBASTIAN BÖHM, UVM.

ZUSAMMEN

STEHEN

GRENZENLOS

.

PARTY HIGHLIGHTS

BERLIN-QUEER-DAYS.COM


Termine 64

BILD: AUGUSTO SICCARDI

15.7. FREITAG

://ABOUT BLANK

Die „Homopatik“ wird es weiterhin geben. Doch

an neuer Stelle. Hier im ://about blank steigt

nun die ButtOns – eine Underground-Elektro-

Progressive-Party mit drei Dancefloors – und

das drei Tage lang! Das Motto der Partytage

ist „Push the ButtOns of non-conform! Fuck the

identitarian // Fuck the boxes // Fuck patriarchalism“.

Ooookay, wir sind dabei! Passt auf euch

auf und habt Spaß ... •rä

15.7. – 17.7., ButtOns, ://about blank,

Markgrafendamm 24c,

23:50 Uhr bis 22 Uhr am 17.7., S Ostkreuz

21:00 Stahlrohr 2.0,

Cruising-Night,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Ficken3000,

ICKY, Drink. Dance.

Strip. Fuck., Urbanstraße

70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MO 11.7.

BERLIN

Kultur

18:00 Berliner Ensemble,

Shakespeares

Sonnette, von

Robert Wilson und

Rufus Wainwright,

Bertolt-Brecht-

Platz 1

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Seelenbrecher,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Theatersport

Berlin: Das Match,

Improvisationstheater,

Mehringdamm

34

21:30 Kino International,

MonGay: Toni

Erdmann, D 2016,

Karl-Marx-Allee 33

Szene

17:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 21

Uhr, Wilhelmstr.

115

18:00 Himmelreich,

Meet & Play

- Party-Game-

Night mit Katja &

Micha, Karten-,

Gesellschafts-,

Brettspiele. Dazu

Cocktails, Biere

& Shots. Musik

der 80er & 90er.,

Simon-Dach-

Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Die Montagsspieler,

Spielegruppe,

Bülowstr. 106

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hairdressing by

Persona Non Grata,

Party, div. DJs,

Schlesische Str. 16

19:00 Moritz Bar, GAY

WEDDING, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Adolfstr. 17

19:00 RIZO, Café - Bar,

Weekend Chill

Out + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Schlager

à la carte, Eisenacher

Straße 3A

19:30 Sonntagsclub,

Queerer Jugendtreff,

Greifenhagener

Straße 28

20:00 Betty F***,

Kölsch Nacht!,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Stormy Monday,

Soul, House, Wrangelstraße

87

20:15 Zum Starken

August, Wild

Bingo, von und mit

Gisela Kloppke,

Schönhauser

Allee 56

21:00 Irish Pub, Alex’

& Ullis GayTable,

Schwuler Stammtisch

bei Harry’s,

Karaoke-Show,

Tauentzienstraße 9

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Multisexual

Boxhopping,

Karaoke, Warschauer

Straße 34

22:00 Schokoladen,

SchokoKuss - Der

queere Montagstresen,

Ackerstr.

169

22:00 WOOF, Woof

Night, Fuggerstraße

37

23:00 KitKat, Electric

Monday, Trance,

House, Elektro, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, Partnertag 2

for 1 Schrank oder

Kabine, bis 20Uhr,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler, Partnertag,

zu zweit

nur 25 Euro zahlen,

Mehringdamm 34

12:00 Jaxx,

Top&Bottom,

2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Fuckin‘

Monday, Cruising

- Sex - Fun, Bornholmer

Straße 7

19:00 ClubCulture-

Houze, Naked Sex

Party, Gays only,

naked outfit, Görlitzer

Str. 71

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

HiEnergy, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk, Two

for One, Urbanstraße

64

DI 12.7.

BERLIN

Kultur

19:00 AHA, AHA-

Spieleabend,

Monumentenstraße

13

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:00 Zwölf-Apostel-

Kirche, Rogate-

Vesper, An der

Apostelkirche 1

19:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

Friedrichstraße 107

19:30 O-TonArt, Piano

Dreams meets

EPR feat. Rebecca

Harrold, Kulmer

Straße 20A

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 BKATheater,

Wladimir Kaminer:

Ausgerechnet

Deutschland,

Leseshow, Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Komische Oper,

Yamato, Behrenstr.

55-57

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

Szene

17:00 La Maison de

L‘entrecôte, ToccoRosso

Tuesday,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

17:00 Mann-O-Meter,

Café Doppelherz,

Kaffeeklatsch für

Männer ab 45,

Bülowstr. 106

18:00 Griessmühle,

Pong Club, Music,

Fun, Games, Sonnenallee

221

18:00 Himmelreich,

Queer Tuesday,

Simon-Dach-

Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Rechtsberatung,

Kostenlos, durch

einen Anwalt,

Bülowstr. 106

19:00 Barbie

Deinhoff‘s, Tu Tu

Tuesday Happy

Hour, DJs ab 22

Uhr, Schlesische

Str. 16

19:00 Flax, Deutsch-

Russisch-

Polnischer Stammtisch,

Chodowieckistraße

41

19:00 OZ Bar, Crazy

Daisy, Funk, Soul &

RnB Music, Bergmannstr.

104

19:00 RIZO, Café -

Bar, RnB, Funk &

Soul + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Sing,

Sing, Sing - Star

Party mit Tommi,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

KlinikTreff, Mulackstraße

13

20:00 Café Sandmann,

Treffen lesbischer

und schwuler

JournalistInnen aus

Berlin, Reuterstr. 7

20:00 Golden Finish,

Save The Robots!,

Elektropop, Elektronic

etc., Wrangelstraße

87

20:15 Schwulenberatung,

Anonyme

Alkoholiker Meeting

für Schwule

und Lesben, Niebuhrstr.

59-60

20:30 Marienhof, Wodka-Fever,

Marienburger

Straße 7

21:00 60 Hz, 60 Herz

im 60 Hz, techno,

house, performance,

kunscht,

Waldemarstr. 108

21:00 BarbieBar, On

The Rocks, Mehringdamm

77

21:00 Bierhimmel,

Quizhimmel, Musik-

Quiz von Mashyno,

Oranienstraße 183

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Blue

Tuesday, Jazz,

Blues & Soul Karaoke,

Warschauer

Straße 34

21:00 R19, Dienstagnacht

am Technostrich,

Revaler

Str. 19

21:00 Sanatorium 23,

House Mannequin,

DJ Akirahawks,

Frankfurter Allee

23

22:00 Rauschgold,

Time Tunnel, ab in

die Retro Röhre,

Mehringdamm 62

22:00 WOOF, Bear Bust

- The Place to BE

on Tuesday Nights,

Fuggerstraße 37

Erotik

11:00 CityMenShop,

Bring A Buddy, 2

for 1, Fuggerstraße

26

12:00 Der Boiler,

Dienstagsknaller

- 1x zahlen, 2x

kommen, 2-4-1,

Mehringdamm 34

12:00 Jaxx, The Jaxx-

Day, nur 7 Euro,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Cum & Fuck,

Fuck Factory, Bornholmer

Straße 7

13:00 EROTIXX, Happy

Hour, Warschauer

Straße 38

17:00 ApolloSplash-

Club, After Work

Special - All Drinks

2 for 1, bis 22 Uhr,

Kurfürstenstraße

101

20:00 Triebwerk,

Triebsex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Naked

Club by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr,

Motzstraße 30

21:00 Stahlrohr 2.0,

Youngster-Sex-

Party, für Boys von

18 – 28 Jahre, ab 0

Uhr für alle, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Ficken3000, 2-4-

1, Lohntütenball

mit Miko & Anito,

Urbanstraße 70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MI 13.7.

BERLIN

Kultur

16:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

TATORT BÜHNE!

Theatersport,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Tipi, Jubiläumsgala:

CABARET -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96


Termine 65

21:00 August II, An

Evening where

YOU encounter

the Unexpected,

Auguststr. 2

Szene

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte vs Hennessy

Black Aben,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

18:00 Himmelreich,

2-4-1 Doppeldecker,

schwuler

House-Musik-

Abend, Simon-

Dach-Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Jungschwuppen

Mittwochsclub

(14–29 Jahre),

schwule Jugendgruppe,

Bülowstr.

106

18:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym, ohne

Voranmeldung, bis

22 Uhr, Bülowstr.

106

18:30 Flax, Futtern mit

Freunden, Abendbüffet,

all you can

eat, Chodowieckistraße

41

18:30 Sonntagsclub,

Zweite Halbzeit -

Gruppe für ältere

Schwule, Greifenhagener

Straße 28

19:00 Moritz am Park,

GAY TONIC, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Dreysestr. 17

19:00 OZ Bar, Diamond

Dame, Electro

Swing Music, Bergmannstr.

104

19:00 Prinzknecht,

2-4-1 jeden Mittwoch!,

Fuggerstraße

33

19:00 RIZO, Café - Bar,

80´s Best + Happy

Hour „Sundowner

at Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND,

B.I.N.G.O. mit

Robin Glitter,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***, Cock-

Tail, Mulackstraße

13

20:00 Freundeszone,

Happy Time, bis 21

Uhr: Two for One,

Proskauer Str. 8

20:00 Golden Finish,

Being Boiled!, 80s

and more, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Friedrichshainer

Feierabend,

2-4-1 auf ausgesuchte

Alkoholika

und alle Biere, Boxhagener

Str. 114

20:00 SO36, Nachtflohmarkt,

Oranienstraße

190

20:30 PUFF Bar - Lounge,

ViVa Las

Schöneberg – die

Bingoshow, Kalckreuthstr.

10

22:00 Mutschmann‘s,

K-MARTs Techhouse

Pearls,

Music by K-Mart

& Friends, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 NewAction,

Big Dick Night,

Freigetränk für alle

großen Schwänze.

Dresscode Casual,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

Mi.a.Mi - Mix

am Mittwoch -

80ties + Schlagerama,

Mehringdamm

62

22:00 WOOF, Furry

Night, Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Mittwochs Music,

Popmusic, Revaler

Straße 99

Erotik

12:00 DUPLEXX-PB,

Kinotag, auch im

DUPLEXX Schöneberg

(Martin-

Luther-Str. 14),

Schönhauser Allee

131

12:00 Jaxx, Sucking the

Hot Dogs, 2for1,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Kinotag,

men only, Bornholmer

Straße 7

16:00 BoeseBuben,

After Works, Soft

bis SM, no dresscode,

bis 0 Uhr,

Sachsendamm 76

17:00 ApolloSplash-

Club, Wellness-

Day, Aufgüsse

u.v.m, Kurfürstenstraße

101

18:00 Darkroom,

Underwear-Sex-

Party, Rodenbergstraße

23

18:00 Der Boiler,

Young-Stars,

Sauna-Event für

Jungs bis 28 Jahre,

Mehringdamm 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Adam &

Eve im Lustgarten,

Gay-Hetero-Bi-

Lounge, Görlitzer

Str. 71

20:00 Triebwerk, After

Work Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

Oben- oder Unten-

Ohne, Dresscode:

Topless or Pants

off, Paul-Robeson-

Straße 50

DO 14.7.

BERLIN

Kultur

16:00 SchwulesMUSE-

UM, Öffentliche

Führung zu „Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben“, Lützowstraße

73

18:30 SchwulesMUSE-

UM, Queer Social

Reproduction as

Radical Transfeminism,

Vortragsreihe

im Rahmen der

Ausstellung millionaires

can be

trans* // you are

so brave*, Lützowstraße

73

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

Friedrichstraße 107

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Die Mausefalle,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 English Theatre

Berlin, Two For A

Girl, Irisches Theater

von Mary Kelly,

Fidicinstr 40

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Schlosspark

Theater, Honig

im Kopf, Schlossstr.

48

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

20:30 La Luz (Osramhöfe),

DIE BRAU-

SEBOYS - Die

Vorleseshow aus

Berlin-Wedding,

Oudenarderstr.

16-20

Szene

11:00 Ulrichs - Café,

Küche & Kultur,

Kleines Schwarzes

– schwuler Brunch,

bis 13 Uhr, Karl-

Heinrich-Ulrichs-

Str. 11

16:00 Sonntagsclub,

Welcome-Café

for Refugees,

Migrants and international

LGBTIQ,

Greifenhagener

Straße 28

17:00 Jugendnetzwerk

Lambda Berlin-

Brandenburg e.V.,

Die Trans*formerz,

Trans*Gruppe, Sonnenburger

Str. 69

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte Libre

Abend, Special

Preise mit Special

Drinks im Menü,

Theanolte-Bähnisch-Str.

2

17:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym & ohne

Voranmeldung, bis

21 Uhr, Bülowstr.

106

19:00 CSD Berlin e.V.,

CSD-Stammtisch,

Anmeldung unter

csd-stammtisch@

csd-berlin.de

erforderlich.

ACHTUNG: Ort

wechselt monatlich

– NICHT in den

Vereinsräumen!,

Courbièrestr. 6

19:00 OZ Bar, Bäm &

Dance, Music der

70er, 80er & 90er,

Bergmannstr. 104

19:00 RIZO, Café - Bar,

Electronic thursday

+ Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Wunschmusik

der 80er,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

Schluckimpfung,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, On the Way

to Chantal, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Karaoke-Abend, bis

24 Uhr, Proskauer

Str. 8

20:00 Golden Finish,

Kimme und Korn!,

scharfe Schnäpse,

geile Tunes und

schlechte Filmchen,

Wrangelstraße 87

20:00 Große Freiheit

114, Topless Night,

Men only. Oben

ohne = 2-4-1 auf

ASTRA vom Faß,

Boxhagener Str.

114

20:00 Mann-O-Meter,

Anonyme Alkoholiker

offenes Treffen,

Bülowstr. 106

20:00 Sonntagsclub,

Top30 - Stammtisch

für Schwule

über 30, Greifenhagener

Straße 28

21:00 BarbieBar, Beat

Bitch Club, Mehringdamm

77

21:00 Marienhof,

Twister_X-tra

3, Marienburger

Straße 7

21:00 Perle, Queer

Beer Thursday,

der internationale

Partyabend, Sredzkistraße

64

22:00 NewAction,

Cheap + Sexy

Thursday, 2-4-1

die ganze Nacht,

dresscode casual,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF, Man Hunt

Night, Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Barbie Girls &

Boys, die90er und

TrashParty, Revaler

Straße 99

23:00 Bassy, Chantals

House of Shame,

Super Disco, Show,

Entertainment,

Schönhauser Allee

176A

23:00 SchwuZ, Elektronischer

Donnerstag:

Boyola, House

& Acid, Rollbergstraße

26

Erotik

12:00 Jaxx, Show your

Dick, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Knock Up,

Bornholmer Straße

7

18:00 ApolloSplash-

Club, Schaumparty,

Kurfürstenstraße

101

18:00 Der Boiler,

Wohlfühl-Abend,

stündlich Aufgüsse

& Anwendungen,

dazu Obst & Säfte.

Bis 21 Uhr, Mehringdamm

34

19:00 BoeseBuben,

Give me FFive

- After-Work-

Fistparty, Kein

Dresscode, Sachsendamm

76

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Code Red

/ Fist Party, man

only, transmans are

welcome. Dress:

fetish, leather,

rubber or naked,

Görlitzer Str. 71

21:00 lab.oratory,

Naked Sex Party,

men only!, Einlass

bis 23 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

21:00 Mutschmann‘s,

Naked Sex Party,

Dresscode: shoes

only, Martin-

Luther-Str. 19

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

21:00 Triebwerk, Sex

und Good Music,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

FR 15.7.

BERLIN

Kultur

18:00 Renaissance

Theater, Quartetto,

Ronald

Harwood, Knesebeckstr.

100

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:00 SchwulesMUSE-

UM, Vernissage:

Bühnenbild: Peter

Kothe. Ein ostwestdeutsches

Leben, Lützowstraße

73

19:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

Friedrichstraße 107

19:30 Zwölf-Apostel-

Kirche, Gottesdienst

zur

Eröffnung des

Lesbisch-schwulen

Stadtfestes, An der

Apostelkirche 1


Termine 66

FOTO: HT

15.7. FREITAG

BERLIN QUEER DAYS

„Zusammen stehen. Grenzenlos!“. Mit diesem

Motto startet ein Netzwerk verschiedener Macher

und Künstler aus und um die Berliner Szene

zu einem 10-tägigen Stadtfest, die Schirmherrin

ist Gloria „Mama Moustache“ Viagra. Auf dem

Potsdamer Platz wird mit verschiedenen Attraktionen

der szenige Großstadtsommer zelebriert:

Mit einem bunten Bühnenprogramm aus Shows

und Entertainment für die ganze Familie, verschiedenen

kulinarischen Ständen und Vertretern

der Szene mit Infoständen.

15. bis 24. Juli, Berlin Queer Days,

Potsdamer Platz, Mo bis Fr 12 bis 22

Uhr, Sa 10 bis 23 Uhr, So 11 bis 21 Uhr,

Tagesprogramm täglich bis 16 Uhr,

Abendprogramm täglich ab 16 Uhr

16.7. SAMSTAG

POPUPARTFESTIVAL

Das PopUpArtFestival versammelt am 16. Juli

in der IPSE Künstler aus den Bereichen Musik,

Malerei, Fotografie und Film. Das Thema ist

Björks Heimat Island, dorther kommen dann

auch die Künstler – und das Essen. Das Besondere

am Festival ist, dass es sich nicht auf

eine Disziplin beschränkt, sondern die Vielfalt

und Vernetzung kreativer Entwicklungen zeigt.

Ein weiterer Baustein ist die Verpflegung.

Im Restaurant Freischwimmer wird die

Küche für die Zeit des Festivals von einem

isländischen Koch „besetzt“ werden. •rä

16.7., PopUpArtFestival: 24 Stunden

Island, IPSE, Vor dem Schlesischen Tor

2, Freischwimmer, Vor dem Schlesischen

Tor 2a, www.PopUpArtFestival.de

16.7. SAMSTAG

NUR FLIEGEN

IST SCHÖNER

Auch dieses Jahr wird Air Berlin wieder an

einem eigenen Stand Cocktails zu Gunsten

der Berliner Aids-Hilfe verkaufen. Dazu gibt

es attraktive Flugpreise zu gewinnen. Die

Besucher können am Stand eine Fotomontage

von sich und ihrem Lieblingsziel anfertigen

lassen. Air Berlin verfügt auch über eine

eigene LGBT-Website, wo es alle Neuigkeiten

zu der Aktion geben wird: airberlin.com/lgbt

16. + 17. Juli, Schwul-lesbisches

Stadtfest „im Nollendorfplatz-Kiez“,

U Nollendorfplatz, 11 Uhr,

www.stadtfest.berlin.de

20:00 Bar Jeder Vernunft,

Carrington-

Brown - Dream A

Little Dream, Schaperstraße

24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Tod auf dem Nil,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Ufa-Fabrik,

Heimatlieder aus

Deutschland, Viktoriastr.

10/18/2016

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

21:30 Juniper Kitchen

and Bar, FETISH

COMEDY SHOW

- Deutsch, Comedians:

Yannick

Geske, Liliana

Velásquez, Headliner

Sandra Steffl,

Lietzenburger

Str. 13

Szene

12:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, mit Robin

Eichinger und

Agent Tea; Ab

18 - 22 Uhr: Grand

Opening Party mit

Gloria Viagra und

Gästen, Potsdamer

Platz

14:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 18

Uhr, Wilhelmstr.

115

17:00 Mann-O-Meter,

Psychologische

Beratung & Infos

zu HIV & Aids,

Bülowstr. 106

17:00 Mann-O-Meter,

Meeting for Refugees,

Bülowstr.

106

18:00 Schwulenberatung,

Party,

Sex und Drogen,

offenes Begegnungsangebot

für

schwule Männer,

die ihre Sexualität

mit Partydrogen

kombinieren, Niebuhrstr.

59-60

19:00 Mann-O-Meter,

Narcotics Anonymous

Meeting,

für Schwule und

Lesben. Bis 20 Uhr,

Bülowstr. 106

19:00 RIZO, Café

- Bar, Forever

Pop + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Stadtfest

- Construction

Party - ALL NIGHT

LONG, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Betty F***,

Betreutes Trinken,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, StadtfestOpening

- Karaokeshow

mit mit

Paul & den jungen

Wilden, Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Schnäpperkin-

Party, Proskauer

Str. 8

20:00 Große Freiheit

114, Molle & Korn

(Weekend warm

Up), Zu jedem

großen Bier vom

Faß, einen Korn

gratis!, Boxhagener

Str. 114

20:00 Kino International,

SchleFaZ - Die

etwas andere

Sommer Schlager

Party, mit Oliver

Kalkofe & Peter

Rütten, Alexander

Marcus,Die Kusinen.

DJs der Micha

& Monique, Karl-

Marx-Allee 33

20:00 Mann-O-Meter,

Romeo & Julius

- schwule Jugendgruppe

14 - 29

Jahre, Bülowstr.

106

21:00 WOOF, Pride

Week, Fuggerstraße

37

22:00 Golden Finish,

Weekendstarter!,

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Griessmühle,

Freitag mit Slave to

the Rave, Sonnenallee

221

22:00 KitKat, Opium

presents: “Kinky

Underground”,

ElectroTechno, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

22:00 Mangelwirtschaft,

Trinkfest,

Paul-Robeson-

Str 42

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Shooter Friday,

Dresscode Casual,

Kleiststraße 35

22:00 Szene Club Die

Busche, Glow in

the dark - Neon

Party, Charts, Pop,

Partysound, Warschauer

Platz 18

22:00 UNTERTAGE,

roots - Deine

Begegnung mit der

Nacht, Feiern &

Cruising bei elektronischer

Musik.

Einlass bis 24 Uhr,

Mehringdamm 32

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

POPP!bar mit

Austin, Revaler

Straße 99

23:00 AVA Club, HOT

BOX, Disco, House,

Electro, Acid, Italo

/ New Disco, Warschauer

Platz 18

23:00 Connection,

Strassenfestspecial:

Be HORNY,

Djs: SugarBros &

Annie O., Fuggerstraße

33

23:00 SchwuZ, HOT

TOPIC x Female

Focus, politics &

music, Rollbergstraße

26


Termine 67

23:00 Toms Bar, Handmade,

div. DJs,

Motzstraße 19

23:50 about blank,

BUTTONS, Markgrafendamm

24B

23:59 Berghain, Panorama

Bar - Finest

Friday, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, 24h, Alle

Schränke 24

Stunden gültig bei

Check in bis 20Uhr

am Freitag Abend,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Cruising for

Fun, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Bi-Day, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 ClubCulture-

Houze, Fist and

Fuck, Gays only,

Fetish, Rubber

Outfit, Görlitzer

Str. 71

21:00 BoeseBuben,

worshipped feet,

sniff, smelly, naked

feet, sneaks &

socks. Einlass bis

0 Uhr, Sachsendamm

76

22:00 Darkroom,

Naked-Sex-Party,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Friday

Club Night, DJ

Little Kris, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Friday Fuck 2-4-1,

men only!, Einlass

bis 24 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Rubber Night,

dress: only rubber,

Martin-Luther-

Str. 19

22:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Bondage-

Nacht, men only,

Mehringdamm 51

22:00 Reizbar, SNEAK-

FREAXX - Summer

Breeze, Dress:

Sneakers & Sportswear,

Motzstraße

30

22:00 Stahlrohr 2.0,

Schlagermaxxx,

Musik. Männer.

Cruising., Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk,

Cheap Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

SA 16.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie koal,

Ausstellung:

facing, bis zum 30.

Juli 2016, Mi. - Sa,

12 - 18 Uhr, Leipziger

Str. 47

14:00 Freischwimmer,

PopUpArtFestival:

24 Stunden

Island in Berlin,

kulinarische Köstlichkeiten,

Vor dem

Schlesischem Tor 2

14:00 IPSE, PopUpArtFestival:

24

Stunden Island

in Berlin – eine

kreative Explosion,

diverse Künstler

aus den Bereichen

Musik, Malerei,

Fotografie und

Film, Vor dem

Schlesischen

Tor 2b

14:00 SchwulesMUSE-

UM, Millionaires

Can Be Trans* //

You Are So Brave,

Tägl. ausser Dienstags.,

Lützowstraße

73

15:00 fantasy 48, Open

Studio, All about

Art. Bis 21 Uhr,

Kleiststr. 37a

15:30 Friedrichstadt-

Palast, The Wyld,

weitere Vorstellung

um 19:30 Uhr,

Friedrichstraße 107

16:00 Ufa-Fabrik,

COSOA – Festival

2016, Chor Open

Stage Open Air

Festival, Viktoriastr.

10/18/2016

18:00 BKATheater,

Cyrill Berndt: Berlin,

ick liebe dir!,

Mehringdamm 34

18:00 Chamäleon,

ROOTS, weitere

Vorstellung: 21.30

Uhr, Rosenthaler

Straße 40

18:00 Renaissance

Theater, Quartetto,

Ronald

Harwood, Knesebeckstr.

100

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

20:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Inspektor Campbells

letzter Fall,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 English Theatre

Berlin, Two For A

Girl, Irisches Theater

von Mary Kelly,

Fidicinstr 40

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Schlosspark

Theater, Honig

im Kopf, Schlossstr.

48

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

Szene

10:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, u.a. mit

Keye Katcher,

Robin Eichinger

& Katrin Ringling;

Ab 18 - 23

Uhr: Powerd by

5vs1records: Billie

Ray Martin (Live

Performance & DJ

Set), Potsdamer

Platz

11:00 BLOND, Stadtfest

- Großes Opening

and Welcome

Party, Eisenacher

Straße 3A

11:00 Nollendorfplatz,

24. Lesbisch

- Schwules

Stadtfest, Freiluftvergnügen

mit

Kultur, Politik, den

SzeneProjekten,

Tanz & mehr, Nollendorfplatz

12:00 Mann-O-Meter,

50+ - offene

Freizeitgruppe für

schwule und bisexuelle

Männer ab

50, auf dem Stadtfest

am Stand von

Mann-O-Meter,

Bülowstr. 106

14:00 Lieblingsbar,

Lesbisch-Schwulen

Stadtfest, Eisenacher

Str. 3

16:00 Mann-O-Meter,

Geezers: Wir

gehen auf‘s

Stadtfest, Treff am

Mann-O-Meter,

Bülowstr. 106

18:00 Himmelreich,

Saturday night

fever, house music

night, for queers

and friends, Simon-

Dach-Straße 36

19:00 Berio, Anticipation,

Pre-Clubbing

mit wechselnden

DJs, Maaßenstraße

7

19:00 RIZO, Café - Bar,

Saturday House

Night + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

20:00 Betty F***,

Saturday Night

Fever, Mulackstraße

13

20:00 Flax, SaturdaynightBeats

&

Jungsgruppe @

Flirtparty, Chodowieckistraße

41

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty mit

DJ, Boxhagener

Str. 114

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty mit

DJane Fixie Fate,

Boxhagener Str.

114

20:30 Marienhof,

Longdrink Saturday

Night Fever, Marienburger

Straße 7

21:00 BarbieBar, Shakka

Lakka Boum,

Cocktaillounge,

Mehringdamm 77

21:00 WOOF, Pride

Week, Fuggerstraße

37

22:00 Connection,

Strassenfestspecial:

Schöne Feier,

Djs: Maringo, Matt

Blue, Der Micha,

Fuggerstraße 33

22:00 Golden Finish,

Club Your Finish!

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Griessmühle,

Samstag mit Truss

b2b Tessela, Sonnenallee

221

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

MEGA SLUT Party

- Motzstrassenfest

Special, Dresscode:

Strict & sexy,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

Late-Night-Rausch,

Mehringdamm 62

22:00 SO36,

Dancing with Tears

in Your Eyes, 80er

Jahre Party, Oranienstraße

190

22:00 Szene Club Die

Busche, Weekend

Feevr, Charts, Classics,

House, Schlager,

Warschauer

Platz 18

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

TRANS Late, die

späte Party bis

Sonntag früh,

Revaler Straße 99

23:00 SchwuZ,

Edith Schröders

Kiezdisko, Dein

SchwuZ * Dein

Kiez * Deine

Party!, Rollbergstraße

26

23:00 Musik & Frieden,

IRRENHOUSE

Tolle Party, mit

Nina Queer, Bürger

P. & Marcel

DB, Kätie Bähm,

U-Seven u.a., Falckensteinstr.

47

23:00 KitKat,

CarneBall Bizarre

- KitKatClubnacht,

Elektrotechno,

NuTrance, Progressive,

Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str

23:50 about blank,

BUTTONS, Markgrafendamm

24B

23:59 Berghain,

Klubnacht, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

23:59 Lieblingsbar,

Lieblingsshowspecial

zum Straßenfest,

mit Stefan

Kuschner und

Gästen, Eisenacher

Str. 3

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx,

Have A Quick Fun,

Motzstraße 19

12:00 XXL,

Beer of Berlin-

Night, jedes Berliner

1,50 EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 ClubCulture-

Houze, Wild

Weekend, mixed,

Erotic and FantasieOutfit,

Görlitzer

Str. 71

21:00 ApolloSplash-

Club, Splash

Dreams, cruising

and more, Kurfürstenstraße

101

21:00 Reizbar,

I Love Fist, Einlass

bis 24 Uhr, Motzstraße

30

22:00 Darkroom,

Golden Shower,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Saturday

Night, mit DJ

In-Spector, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Gummi, Einlass

bis 24 Uhr, rubber

outfit only!, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Quaelgeist Berlin

e.V., SM-Nacht,

men only, Mehringdamm

51

22:00 Stahlrohr 2.0,

Naked-Sex-Party,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk, Sexparty,

Underwear

& Naked, Urbanstraße

64


Termine 68

SO 17.7.

BERLIN

Kultur

14:00 Komische Oper,

Yamato, Behrenstr.

55-57

14:00 Schwules-

MUSEUM, Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben, Tägl. ausser

Dienstags, Lützowstraße

73

15:30 Anlegestelle

Reederei Riedel,

Comedy Boot

Berlin, mit Käpt’n

Jutta Hartmann.

Boarding ab 15 Uhr,

Fischerinsel

16:00 Ufa-Fabrik,

COSOA – Festival

2016, Chor Open

Stage Open Air

Festival, Viktoriastr.

10/18/2016

18:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

18:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

18:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

18:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

18:00 Renaissance

Theater, Quartetto,

Ronald

Harwood, Knesebeckstr.

100

19:00 Bar Jeder Vernunft,

The Cast

- Oper macht Spaß,

Schaperstraße 24

19:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

Szene

10:00 Südblock,

Brunch, Admiralstraße

1

11:00 BLOND, Stadtfest

- alle Highlights

im BLOND,

Eisenacher Straße

3A

11:00 Nollendorfplatz,

24. Lesbisch

- Schwules

Stadtfest, Freiluftvergnügen

mit

Kultur, Politik, den

SzeneProjekten,

Tanz & mehr, Nollendorfplatz

11:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, mit Agent

Tea, Sister Sound

& The Blaxpert; Ab

18 - 21 Uhr: Warm

up for GMF Party

- Powerd by GMF,

Potsdamer Platz

11:00 ZIZIs Kaffee,

GayBrunch, Vegan,

Groninger Str. 7

14:00 Lieblingsbar,

Lesbisch-Schwulen

Stadtfest, Eisenacher

Str. 3

18:00 Flax, On the Way

to GMF, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

18:00 Freundeszone,

Spieleabend, Proskauer

Str. 8

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hangover Chillout

Sunday, Schlesische

Str. 16

19:00 RIZO, Café - Bar,

Classic Bar Lounge

+ Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:00 SO36, Café Fatal,

Tanzkurs, bis 22:00

Uhr: Strictly Ballroom;

anschl.: Die

besten Hits ever,

Oranienstraße 190

20:00 Betty F***,

Chill Out Lounge,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Therapeutisches

Trinken!, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Musikbox

& Cruising, Men

only, Boxhagener

Str. 114

20:00 PURO Sky

Lounge, Blue Flamingo

- Offizielle

Stadtfest-Closing

Party, Sundowner,

BBQ, Chill Out &

Friends ; Ab 22

Uhr: Tea Dance

Party - Open Air,

Tauentzienstr.

9/12/2016

20:00 SixxPaxx

Theater & Wild

House Berlin,

GAYTASTIC

powered by SIXX

PAXX MEN SHOW,

Show, Meet&Greet

und Party mit den

Tänzern. Einlass ab

19 Uhr. , Platz der

Luftbrücke 5

20:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

Hasch mich, ich bin

der Mörder, Tatort-

Public-Viewing,

Revaler Straße 99

21:00 Hafen, Drama@

Hafen, mit SunJamo,

Motzstraße 19

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Liquid

Brunch, Warschauer

Straße 34

21:00 WOOF, Pride

Week, Fuggerstraße

37

22:00 about blank,

BUTTONS, Markgrafendamm

24B

22:00 Griessmühle,

Lazy Sundaze, Sonnenallee

221

22:00 NewAction,

Lazy Sunday -

Motzstrassenfest

Special, Dresscode

Casual, Kleiststraße

35

23:00 GMF, GMF, DJs:

Stella DeStroy &

trust the girl, Klosterstraße

44

8:00 KitKat, Nachspiel,

Techno, House,

Trance, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

9:00 Raststaette

Gnadenbrot,

Frühstücksbuffet,

Martin-Luther-

Straße 20A

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 XXL, Sunday Sex,

Cruising, Fun &

Coffee, Bornholmer

Straße 7

13:00 Darkzone,

Sunday Cruising,

Urbanstraße 64

13:00 Jaxx, Undercover

ermitteln, 2for1,

Motzstraße 19

13:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Mit

uns drüber reden,

Gespräche und/

oder Einzelberatung

bis 15 Uhr,

Mehringdamm 51

15:00 ApolloSplash-

Club, Naked dark

meetings, Schaumparty

und mehr,

Kurfürstenstraße

101

15:00 BoeseBuben,

Give me FFive on

Sunday, Fistparty,

Kein Dresscode.

Bis 23 Uhr., Sachsendamm

76

15:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Kaffee,

Sex und Kuchen,

gemischter SM-

Abend bis 21 Uhr,

Mehringdamm 51

16:00 lab.oratory,

Office Slut, suit

& tie dresscode

formal; Einlass bis

18 Uhr, Am Wriezener

Bhf.

16:00 Triebwerk,

Sunday Sex,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

17:30 Scheune,

Naked Sex Party,

Einlass bis 18.30

Uhr, Motzstraße 25

18:00 Stahlrohr 2.0,

Underware, Pants

& Shirt, Paul-Robeson-Straße

50

19:00 Maxxx,

Happy Hour, bis 22

Uhr, Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Love Lounge,

mixed, Erotic

or Fetish Outfit,

Görlitzer Str. 71

21:00 Reizbar,

Naked Fun by

KitKat-Gayteam,

Einlass bis 23.30

Uhr, Motzstraße 30

22:00 Ficken3000,

ICKY, Drink. Dance.

Strip. Fuck., Urbanstraße

70

22:00 Greifbar,

Happy Hour, auf

Softgetränke,

Wichertstraße 10

MO 18.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Mord im Pfarrhaus,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Theatersport

Berlin: Das Match,

Improvisationstheater,

Mehringdamm

34

20:00 Grüner Salon,

Eclectic Music

Extravaganza -

New York meets

Berlin, Rosa-

Luxemburg-Platz

20:00 Schlosspark

Theater,

William Ratcliff -

Tragödie, Schlossstr.

48

22:00 Kino International,

MonGay: Like

you mean it, OmU,

USA 2015, Karl-

Marx-Allee 33

Szene

12:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, u.a. mit

Annemarie Eilfeld,

Ines-Marie Jäger:

Ab 18-22 Uhr:

Powerd by Gay

Partys Berlin mit

David Petter, DJ´s:

Katy Bähm, DJ Tom

& Mataina, Potsdamer

Platz

17:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 21

Uhr, Wilhelmstr.

115

18:00 Himmelreich,

Meet & Play

- Party-Game-

Night mit Katja &

Micha, Karten-,

Gesellschafts-,

Brettspiele. Dazu

Cocktails, Biere

& Shots. Musik

der 80er & 90er.,

Simon-Dach-

Straße 36

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hairdressing by

Persona Non Grata,

Party, div. DJs,

Schlesische Str. 16

19:00 Moritz Bar, GAY

WEDDING, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Adolfstr. 17

19:00 RIZO, Café - Bar,

Weekend Chill

Out + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Schlager

à la carte, Eisenacher

Straße 3A

19:30 Sonntagsclub,

Queerer Jugendtreff,

Greifenhagener

Straße 28

20:00 Betty F***,

Kölsch Nacht!,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Stormy Monday,

Soul, House, Wrangelstraße

87

20:00 SO36, Roller

Skate Disko, Oranienstraße

190

20:15 Zum Starken

August, Wild

Bingo, von und mit

Gisela Kloppke,

Schönhauser

Allee 56

21:00 Irish Pub, Alex’

& Ullis GayTable,

Schwuler Stammtisch

bei Harry’s,

Karaoke-Show,

Tauentzienstraße 9

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Multisexual

Boxhopping,

Karaoke, Warschauer

Straße 34


HAPPY BIRTHDAY TO US!

*Nur gültig für unwiderrufene Bestellungen eines Abos der deutschen Ausgabe von Neukunden oder Kunden die mind. 6 Monate Mate nicht im Abonnement bezogen haben. Versand der Aboprämie erfolgt nach

Zahlungseingang des Bezugspreises zusammen mit der ersten Ausgabe des bestellten Abos. Abo verlängert sich automatisch um jeweils eine Folgefrequenz von 4 Ausgaben, wenn es nicht spätestens 2 Wochen vor Ablauf schriftlich

per Brief (mate. | Rosenthaler Str. 36 | 10178 Berlin), E-Mail (service@mate-magazin.de) oder per Fax (030.44319877) gekündigt wird.

Anlässlich unseres Jubiläums gibt es das Mate-Abo für kurze Zeit zum

Sonderpreis von nur 9,99 für vier Ausgaben im Jahr. Du magst Abenteuer,

Reisen, Autos und tolle Typen? Jetzt auf www.mate-magazin.de Abo

abschließen und keine Ausgabe Mate mehr verpassen!

Oder Mate-App downloaden und Mate noch vor allen anderen lesen!

PLUS: exklusive Table-Only-Inhalte, ausladende Bildergalerien, mehr Design, mehr Mode, mehr Mate!

EXKLUSIVER

BILDER- UND

VIDEOCONTENT

FÜR

TABLET-

LESER

1 2 3

IM ITUNES STORE

UND AUF

POCKETMAGS.COM

KEINE

AUSGABE MEHR

VERPASSEN

www.mate-magazin.de

www.facebook.com/MateMagazin

www.instagram.com/mate_magazin

TABLET

ONLY:

BONUSBILDER

AUS DER FOTO-

STRECKE

FASHION,

DESIGN, BODY,

TRAVEL


Termine 70

21.7. DONNERSTAG

ELECTRONIC NIGHT

IM LIQUIDROM

Verlasse die Hektik der Großstadt und tauche ab

in eine Wasserwelt der Sinne. Das Herzstück des

Liquidroms ist die abgedunkelte Kuppelhalle mit

kreisrundem Solebad. Im warmen Salzwasser

lässt man sich treiben und lauscht elektronischen

Klängen unter Wasser. Der Mond scheint

durch das runde Fenster im Zenit. Farben und

Lichtspiele vereinen sich unter Wasser mit elektronischer

Musik (Downbeat & Mixed Electronic).

21.7., Electronic Night mit DJ Chris

Bekker im Liquidrom, 19 Uhr

22:00 Schokoladen,

SchokoKuss - Der

queere Montagstresen,

Ackerstr.

169

22:00 WOOF,

Woof Night, Fuggerstraße

37

23:00 KitKat,

Electric Monday,

Trance, House,

Elektro, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, Partnertag 2

for 1 Schrank oder

Kabine, bis 20Uhr,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler,

Partnertag, zu

zweit nur 25 Euro

zahlen, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx,

Top&Bottom,

2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Fuckin‘

Monday, Cruising

- Sex - Fun, Bornholmer

Straße 7

18:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Blue

Monday Chillout,

gemischter SM-

Abend, Mehringdamm

51

19:00 ClubCulture-

Houze, Naked Sex

Party, Gays only,

naked outfit, Görlitzer

Str. 71

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

HiEnergy, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk, Two

for One, Urbanstraße

64

DI 19.7.

BERLIN

Kultur

19:00 AHA, AHA-

Spieleabend,

Monumentenstraße

13

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:00 Zwölf-Apostel-

Kirche, Rogate-

Vesper, An der

Apostelkirche

20:00 Bar Jeder

Vernunft, Pigor &

Eichhorn scheitern

– Berlin Spezial,

Schaperstraße 24

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Grüner Salon,

Die Gorillas: Ende

Gelände, Improtheater,

Rosa-

Luxemburg-Platz

20:00 Komische Oper,

Les Ballets Trockadero

de Monte

Carlo, Behrenstr.

55-57

20:00 Renaissance

Theater, Quartetto,

Ronald

Harwood, Knesebeckstr.

100

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Schlosspark

Theater, Heimat

--- Berlin, Schlossstr.

48

20:00 Sonntagsclub,

Gibt es ein Genderwonderland?,

Greifenhagener

Straße 28

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Wintergarten,

INITIAL - Absolventenshow

der Staatlichen

Artistenschule

Berlin, Potsdamer

Str. 96

Szene

12:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, u.a. Karaoke

mit Mataina &

Micky und queerer

Datingshow; Ab

17:30 Uhr: The

Drag Agency by

Sebastian Böhm;

Ab 19:30-22

Uhr: L-Square by

Straight-Magazine

Politische Talkrunde,

DJ: Ployceebell,

Potsdamer

Platz

17:00 La Maison de

L‘entrecôte, ToccoRosso

Tuesday,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

17:00 Mann-O-Meter,

Café Doppelherz,

Kaffeeklatsch für

Männer ab 45,

Bülowstr. 106

18:00 Griessmühle,

Pong Club, Music,

Fun, Games, Sonnenallee

221

18:00 Himmelreich,

Queer Tuesday,

Simon-Dach-

Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Rechtsberatung im

Strafrecht, Rechtsberatung

durch

einen Anwalt,

Bülowstr. 106

19:00 Barbie

Deinhoff‘s, Tu Tu

Tuesday Happy

Hour, DJs ab 22

Uhr, Schlesische

Str. 16

19:00 Flax, Deutsch-

Russisch-

Polnischer Stammtisch,

Chodowieckistraße

41

19:00 OZ Bar, Crazy

Daisy, Funk, Soul &

RnB Music, Bergmannstr.

104

19:00 RIZO, Café -

Bar, RnB, Funk &

Soul + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Sing,

Sing, Sing - Star

Party mit Tommi,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

KlinikTreff, Mulackstraße

13

20:00 Golden Finish,

Save The Robots!,

Elektropop, Elektronic

etc., Wrangelstraße

87

20:15 Schwulenberatung,

Anonyme

Alkoholiker Meeting

für Schwule und

Lesben, Niebuhrstr.

59-60

20:30 Marienhof,

Wodka-Fever, Marienburger

Straße 7

21:00 60 Hz, 60 Herz

im 60 Hz, techno,

house, performance,

kunscht, Waldemarstr.

108

21:00 BarbieBar, On

The Rocks, Mehringdamm

77

21:00 Bierhimmel, Quizhimmel,

Musik-Quiz

von Mashyno, Oranienstraße

183

21:00 Monster Ronson‘s

Ichiban Karaoke,

Blue Tuesday, Jazz,

Blues & Soul Karaoke,

Warschauer

Straße 34

21:00 R19, Dienstagnacht

am Technostrich,

Revaler

Str. 19

21:00 Sanatorium 23,

House Mannequin,

DJ Akirahawks,

Frankfurter Allee 23

22:00 Rauschgold,

Time Tunnel, ab in

die Retro Röhre,

Mehringdamm 62

22:00 WOOF, Bear Bust

- The Place to BE

on Tuesday Nights,

Fuggerstraße 37

Erotik

11:00 CityMenShop,

Bring A Buddy, 2 for

1, Fuggerstraße 26

12:00 Der Boiler, Dienstagsknaller

- 1x

zahlen, 2x kommen,

2-4-1, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, The Jaxx-

Day, nur 7 Euro,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Cum & Fuck,

Fuck Factory, Bornholmer

Straße 7

13:00 EROTIXX, Happy

Hour, Warschauer

Straße 38

17:00 ApolloSplash-

Club, After Work

Special - All Drinks

2 for 1, bis 22 Uhr,

Kurfürstenstraße

101

20:00 Quaelgeist Berlin

e.V., SM am

Dienstag, Men only,

Mehringdamm 51

20:00 Triebwerk,

Triebsex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Naked

Club by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr, Motzstraße

30

21:00 Stahlrohr 2.0,

Youngster-Sex-

Party, für Boys von

18 – 28 Jahre, ab 0

Uhr für alle, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Ficken3000,

2-4-1, Lohntütenball

mit Miko &

Anito, Urbanstraße

70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MI 20.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

20:00 Bar Jeder

Vernunft, Pigor &

Eichhorn scheitern

– Berlin Spezial,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

TATORT BÜHNE!

Theatersport,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Komische Oper,

Les Ballets Trockadero

de Monte

Carlo, Behrenstr.

55-57

20:00 Schlosspark

Theater, Alice,

Schlossstr. 48

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Tipi,

Cabaret - Das

Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96


Termine 71

Szene

12:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, u.a. mit

Divine Carousel,

Marion Campbell

und Stephanie

Kurpisch; Ab

18-22 Uhr: Powerd

by Revolver

DJ´s: Annie O.,

Eduardo De La

Torre,Sultonic,

Potsdamer Platz

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte vs Hennessy

Black Aben,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

18:00 about blank,

AWAY, Move D,

Axel Boman, GummiHz

u.a., Markgrafendamm

24B

18:00 Himmelreich,

2-4-1 Doppeldecker,

schwuler

House-Musik-

Abend, Simon-

Dach-Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Jungschwuppen

Mittwochsclub

(14–29 Jahre),

schwule Jugendgruppe,

Bülowstr.

106

18:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym, ohne

Voranmeldung, bis

22 Uhr, Bülowstr.

106

18:30 Flax, Futtern mit

Freunden, Abendbüffet,

all you can

eat, Chodowieckistraße

41

18:30 Sonntagsclub,

Zweite Halbzeit -

Gruppe für ältere

Schwule, Greifenhagener

Straße 28

19:00 AHA, Andere

Kreise - Die

Jugendgruppe der

AHA, Monumentenstraße

13

19:00 Moritz am Park,

GAY TONIC, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Dreysestr. 17

19:00 OZ Bar, Diamond

Dame, Electro

Swing Music, Bergmannstr.

104

19:00 Prinzknecht,

2-4-1 jeden Mittwoch!,

Fuggerstraße

33

19:00 RIZO, Café - Bar,

80´s Best + Happy

Hour „Sundowner

at Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND,

B.I.N.G.O. mit

Robin Glitter,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***, Cock-

Tail, Mulackstraße

13

20:00 Freundeszone,

Happy Time, bis 21

Uhr: Two for One,

Proskauer Str. 8

20:00 Golden Finish,

Being Boiled!, 80s

and more, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Friedrichshainer

Feierabend,

2-4-1 auf ausgesuchte

Alkoholika

und alle Biere, Boxhagener

Str. 114

20:30 PUFF Bar - Lounge,

ViVa Las

Schöneberg – die

Bingoshow, Kalckreuthstr.

10

22:00 Mutschmann‘s,

K-MARTs Techhouse

Pearls,

Music by K-Mart

& Friends, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 NewAction,

Big Dick Night,

Freigetränk für alle

großen Schwänze.

Dresscode Casual,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

Mi.a.Mi - Mix

am Mittwoch -

90ties + Schlager

Ding-Dong, mit

Doris Disse,

Mehringdamm 62

22:00 WOOF, Furry

Night, Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Mittwochs Music,

Popmusic, Revaler

Straße 99

Erotik

12:00 Der Boiler, Fan-

Tag, nur 15,50 EUR

mit Codewort von

Facebook oder

Gayromeo, Mehringdamm

34

12:00 DUPLEXX-PB,

Kinotag, auch im

DUPLEXX Schöneberg

(Martin-

Luther-Str. 14),

Schönhauser Allee

131

12:00 Jaxx, Sucking the

Hot Dogs, 2for1,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Kinotag,

men only, Bornholmer

Straße 7

16:00 BoeseBuben,

After Works, Soft

bis SM, no dresscode,

bis 0 Uhr,

Sachsendamm 76

17:00 ApolloSplash-

Club, Wellness-

Day, Aufgüsse

u.v.m, Kurfürstenstraße

101

18:00 Darkroom,

Underwear-Sex-

Party, Rodenbergstraße

23

20:00 ClubCulture-

Houze, Adam &

Eve im Lustgarten,

Gay-Hetero-Bi-

Lounge, Görlitzer

Str. 71

20:00 Ficken3000,

Urban Chickz,

Dancefloor + Darkroom

für Frauen,

Urbanstraße 70

20:00 Triebwerk, After

Work Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

Oben- oder Unten-

Ohne, Dresscode:

Topless or Pants

off, Paul-Robeson-

Straße 50

BREMEN

Kultur

19:30 Zollkantine,

OPEN STAGE -

Bremens offene

Bühne, Hansator 1

MOdE fürS

fENStEr.

Homekollektion

10–20%

Rabatt

z. B. JALOUSIEN

über 35x in deutschland und 12x in Berlin!

Charlottenburg: Kantstraße 52

friedrichshain: Karl-Marx-Allee 90

Köpenick: Bahnhofstraße 14

Prenzlauer Berg: Schönhauser Allee 86

reinickendorf: Scharnweberstraße 6

Siemensstadt: Nonnendammallee/

Ecke Paulsternstraße

Spandau: Klosterstraße 33/

Ecke Sedanstraße

Steglitz: Friedrich-Wilhelm-Platz 9

tempelhof: Sachsendamm/Alboinstraße

(Bauhaus, IKEA-Ausfahrt)

Wilmersdorf: Lietzenburger Straße 53/

Ecke Joachimstaler Straße

Zehlendorf: Clayallee 351

Bln.-Waltersdorf: Gewerbegebiet

an der A 113, Ausfahrt Grünau

(vis-á-vis IKEA)

Jalousien • Rollos • Plissees • Lamellenvorhänge • Markisen

Außendienst: 030 324 99 82

www.jaloucity.de


Termine 72

FOTO: CSD AUF DER SPREE

FOTO: CK

21.7. DONNERSTAG

WASSERFREUDE

Heute wird die Spree zum Party-Areal, die Schiffe

vom CSD AUF DER SPREE legen ab. Und auch die

Matrosen sind vor Freude schon ganz aufgeregt:

„Unter dem Motto ‚flirten, feiern, demonstrieren‘

verbinden wir auf zehn Schiffen Spaß mit Verantwortung

und stehen nicht allein für unsere Rechte

als LGBT* ein, sondern für die Grundrechte aller

Menschen weltweit.“ Eine Hafenparty dazu gibt es

auch noch: „COMM:unity“ (magdalena-club.de). •rä

21.7., www.csd-auf-der-spree.de

22.7. FREITAG

PEEP SHOPPING-

NACHT

Heute Nacht laden die Galeries Lafayette Berlin

gemeinsam mit blu zur legendären „Peep Shopping

Night“! Von 20 Uhr bis Mitternacht öffnet das

Modehaus seine Türen und lädt zur sexy „Summer

Party Night“ am Vorabend des Christopher Street

Day. Alle Beachboys und -girls, die weiter feiern

wollen, sind herzlich zur „Peep Night After Show

Party“ ins BRICKS (am Gendarmenmarkt) eingeladen!

22.7., Peep Shoppingnacht, Galeries

Lafayette Berlin, Friedrichstr.

76/78, 20 Uhr, www.galerieslafayette.de,

www.blu.fm/gewinne

22.7. FREITAG

CSD-PROPAGANDA

Warum denn nicht einmal eine Diva aus Köln

in Berlin buchen? Das Special der Propaganda

zum CSD unterhält mit KELLY HEELTON aus der

bunten Stadt am Rhein – man darf gespannt

sein. Das musikalische Highlight ist aber sicher

das Set von Djane Aamyko Iddiols (London –

House/Dance)! Am 24.7. gibt es dann noch den

Sonnenuntergang auf der Dachterrasse mit Chillout-Musik,

bevor u. a. Melli ab 22 Uhr loslegt. •rä

22.7., Propaganda Special – CSD-

Opening, Puro Sky Lounge, Europa

Center, Tauentzienstr. 9 – 12, 23 Uhr

DO 21.7.

BERLIN

Kultur

17:00 SchwulesMUSE-

UM, Öffentliche

Führung zu „Millionaires

can be

trans* // you are so

brave*“, Lützowstraße

73

19:00 Liquidrom, Electronic

Night mit

DJ Chris Bekker

im Liquidrom,

Möckernstraße 10

18:30 SchwulesMUSE-

UM, Performance:

way beyond should

– femme movements,

Im Rahmen

der Ausstellung mi

millionaires can be

trans* // you are

so brave*, Lützowstraße

73

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:30 Filmbühne am

Steinplatz, Divine

Carousel: Verzaubert,

Travestie-

Show aus Las

Vegas, Host: Ruda

Puda, Hardenbergstr.

12

20:00 BKATheater,

Bob Schneider:

Jutta – leider geil!,

Mehringdamm 34

20:00 Bar Jeder

Vernunft, Pigor &

Eichhorn scheitern

– Berlin Spezial,

Schaperstraße 24

20:00 Berghain Kantine,

Jens Balzer

liest „Pop - Ein

Panorama der

Gegenwart“, Am

Wriezener Bhf

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Todesfalle,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Komische Oper,

Les Ballets Trockadero

de Monte

Carlo, Behrenstr.

55-57

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Schlosspark

Theater, Honig

im Kopf, Schlossstr.

48

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

20:30 La Luz (Osramhöfe),

DIE BRAU-

SEBOYS - Die

Vorleseshow aus

Berlin-Wedding,

Oudenarderstr.

16-20

Szene

11:00 Ulrichs - Café,

Küche & Kultur,

Kleines Schwarzes

– schwuler Brunch,

bis 13 Uhr, Karl-

Heinrich-Ulrichs-

Str. 11

12:00 Potsdamer

Platz, BERLIN

QUEER DAYS, u.a.

mit Karaoke mit

Mataina & Micky;

Ab 16 Uhr: Energy

Afterwork; Ab

18-22 Uhr: Powerd

by Chantals House

of Shame: Cantals

Performance;

DJ´s: Doris Days;

Lindemann, Tante

Renate, Potsdamer

Platz

16:00 Sonntagsclub,

Welcome-Café

for Refugees,

Migrants and international

LGBTIQ,

Greifenhagener

Straße 28

17:00 Jugendnetzwerk

Lambda Berlin-

Brandenburg e.V.,

Die Trans*formerz,

Trans*Gruppe, Sonnenburger

Str. 69

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte Libre

Abend, Special

Preise mit Special

Drinks im Menü,

Theanolte-Bähnisch-Str.

2

17:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym & ohne

Voranmeldung, bis

21 Uhr, Bülowstr.

106

19:00 House of Weekend,

3Some – Ein

elektronischer

Dreier!, djs, live

visuals & instrumentals.

Bei Regen

erst ab 23 Uhr im

Club Studio, Alexanderstr.

7

19:00 Magdalena

Club, CSD auf der

Spree - mit Pride

Hafenparty im

MAGDALENA Club,

je 4 Schiffe starten

ab den Anlegern

Mercedes Platz, 3

ab Hansabrücke, 2

ab Fischerinsel &

1 am Hollsteiner

Ufer. (Boarding

ab 17.30 Uhr), Alt

Stralau 1/2/2016

19:00 Magdalena

Club, Hafenparty

2016 - COM:UNITY

(CSD auf der Spree

Abschluss Party),

DJs: Maringo,

AleXio, Sultonic,

Sugabros, Gloria

Viagra u.a., Alt

Stralau 1/2/2016

19:00 OZ Bar, Bäm &

Dance, Music der

70er, 80er & 90er,

Bergmannstr. 104

19:00 RIZO, Café - Bar,

Electronic thursday

+ Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Wunschmusik

der 80er,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

Schluckimpfung,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, On the Way

to Chantal, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41


Termine 73

20:00 Freundeszone,

Karaoke-Abend, bis

24 Uhr, Proskauer

Str. 8

20:00 Golden Finish,

Kimme und Korn!,

scharfe Schnäpse,

geile Tunes und

schlechte Filmchen,

Wrangelstraße 87

20:00 Große Freiheit

114, Topless Night,

Men only. Oben

ohne = 2-4-1 auf

ASTRA vom Faß,

Boxhagener Str.

114

20:00 Mann-O-Meter,

Anonyme Alkoholiker

offenes Treffen,

Bülowstr. 106

20:00 Sonntagsclub,

Top30 - Stammtisch

für Schwule

über 30, Greifenhagener

Straße 28

21:00 BarbieBar, Beat

Bitch Club, Mehringdamm

77

21:00 Marienhof,

Twister_X-tra

3, Marienburger

Straße 7

21:00 Perle, Queer

Beer Thursday,

der internationale

Partyabend, Sredzkistraße

64

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Gayhole!,

darkroom

karaoke. dancefloor

karaoke, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Cheap + Sexy

Thursday, 2-4-1

die ganze Nacht,

dresscode casual,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF, Man Hunt

Night, Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Barbie Girls &

Boys, die90er und

TrashParty, Revaler

Straße 99

23:00 Bassy, Chantals

House of Shame,

Super Disco, Show,

Entertainment,

Schönhauser Allee

176A

23:00 SchwuZ, Elektronischer

Donnerstag:

G Day, House,

Deep House, Rollbergstraße

26

Erotik

12:00 Jaxx, Show your

Dick, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Knock Up,

Bornholmer Straße

7

18:00 ApolloSplash-

Club, Schaumparty,

Kurfürstenstraße

101

18:00 Der Boiler,

Wohlfühl-Abend,

stündlich Aufgüsse

& Anwendungen,

dazu Obst & Säfte.

Bis 21 Uhr, Mehringdamm

34

19:00 BoeseBuben,

Give me FFive

- After-Work-

Fistparty, Kein

Dresscode, Sachsendamm

76

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Macho

Sluts, Vanilla-

SM-Queer-Party,

Görlitzer Str. 71

21:00 lab.oratory,

Naked Sex Party,

men only!, Einlass

bis 23 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

21:00 Mutschmann‘s,

Naked Sex Party,

Dresscode: shoes

only, Martin-

Luther-Str. 19

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

21:00 Triebwerk, Sex

und Good Music,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

FR 22.7.

BERLIN

Kultur

10:00 Village - Community

Center,

SUMMER

STRETCH,

Workshop-Festival

for Gay Bi Trans

& Queer Men.

Infos: http://www.

stretch-berlin.

com, Kurfürstenstr.

31-32

14:00 SchwulesMUSE-

UM, Bühnenbild:

Peter Kothe. Ein

ostwestdeutsches

Leben, Tägl. ausser

Dienstags.,

Lützowstraße 73

18:00 St. Marienkirche

am Alexanderplatz,

Interreligiöser

Gottesdienst

am Vorabend des

CSD, Karl-Liebknecht-Str.

8

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

20:00 Bar Jeder

Vernunft, Pigor &

Eichhorn scheitern

– Berlin Spezial,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Mord im Pfarrhaus,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Komische Oper,

Les Ballets Trockadero

de Monte

Carlo, Behrenstr.

55-57

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Renaissance

Theater, Quartetto,

Ronald

Harwood, Knesebeckstr.

100

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Galeries Lafayette,

Peep Shoppingnacht,

Friedrichstr.

76/78

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Ufa-Fabrik,

Topas: Gerät außer

Kontrolle, Viktoriastr.

10/18/2016

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

21:00 Berghain Kantine,

Joseph, Support:

Liza Ann, Am

Wriezener Bhf

21:30 Juniper Kitchen

and Bar,

FETISH COMEDY

SHOW - Englisch,

Comedians: Lisa-

Skye, David Hailey,

Headliner Caroline

Clifford, Lietzenburger

Str. 13

Szene

12:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, u.a. mit

Männer Magazin

Podiumsdiskussion

by Kriss Rudolph;

Ab 18-22 Uhr:

Powerd by Members

& Beitola;

DJ´s: Mauro Feola;

Marc Miroir, Potsdamer

Platz

14:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 18

Uhr, Wilhelmstr.

115

16:00 BOXER Berlin,

Kinky Bastards,

CSD SneakerGuys

Welcome. Bis 19

Uhr, Eisenacherstr.

11

17:00 Mann-O-Meter,

Psychologische

Beratung & Infos

zu HIV & Aids,

Bülowstr. 106

17:00 Mann-O-Meter,

Meeting for Refugees,

Bülowstr.

106

18:00 Schwulenberatung,

Party,

Sex und Drogen,

offenes Begegnungsangebot

für

schwule Männer,

die ihre Sexualität

mit Partydrogen

kombinieren, Niebuhrstr.

59-60

19:00 Mann-O-Meter,

Narcotics Anonymous

Meeting,

für Schwule und

Lesben. Bis 20 Uhr,

Bülowstr. 106

19:00 RIZO, Café

- Bar, Forever

Pop + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:00 Zoologischer

Garten, Gay Night

at the Zoo - Die

große Open-Air-

Swing-Party,

Elefantentor, Budapester

Str. 32

19:30 BLOND, CSD

Happy Pride - Startup-Party,

Eisenacher

Straße 3A

20:00 Betty F***,

Betreutes Trinken,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, CSD

Opening - Karaokeshow

mit mit

Paul & den jungen

Wilden, Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Schnäpperkin-

Party, Proskauer

Str. 8

20:00 Große Freiheit

114, Molle & Korn

(Weekend warm

Up), Zu jedem

großen Bier vom

Faß, einen Korn

gratis!, Boxhagener

Str. 114

20:00 Mann-O-Meter,

Romeo & Julius

- schwule Jugendgruppe

14 - 29

Jahre, Bülowstr.

106

21:00 WOOF, Pride

Week, Fuggerstraße

37

21:30 SO36, Soli

*DonyA*Dance,

queere Soliparty

für interkulturelle

MädchenWg

„DonyA“ von Wildwasser

e.V, Oranienstraße

190

22:00 Golden Finish,

Weekendstarter!,

DJ Night, Wrangelstraße

87


Termine 74

22:00 Griessmühle,

Freitag mit Pinkman,

Snuffo, Marsman &

Alexis, Sonnenallee

221

22:00 Lieblingsbar, D&G

– Drag & Gossip - Die

neue Open-Stage,

mit Destiny Drescher

& Gaby Tupper,

Eisenacher Str. 3

22:00 Mangelwirtschaft,

Trinkfest, Paul-

Robeson-Str 42

22:00 Monster Ronson‘s

Ichiban Karaoke,

Sing on Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction, Shooter

Friday, Strikte

Kleiderordnung,

Kleiststraße 35

22:00 Szene Club Die

Busche, Supreme

- Friday Night Party,

Charts, Pop, Classics,

House, Warschauer

Platz 18

22:00 UNTERTAGE, roots

- Deine Begegnung

mit der Nacht, Feiern

& Cruising bei elektronischer

Musik.

Einlass bis 24 Uhr,

Mehringdamm 32

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby, POPP!bar

mit Austin, Revaler

Straße 99

23:00 AVA Club, HOT

BOX, Disco, House,

Electro, Acid, Italo

/ New Disco, Warschauer

Platz 18

23:00 Connection, REAL

MEN - Pre CSD Party,

Djs: Chrizzt & Travis,

Fuggerstraße 33

23:00 KitKat, REVOL-

VER PARTY - CSD

Official Opening

Party, DJs: Matt

Bogard, Alejandro

Alvarez, Andrei

Stan, Eduardo De

La Torre u.v.a. , Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

23:00 PURO Sky Lounge,

PROPAGANDA

- CSD Opening

Party, DJs: Lana

Deliciosa, Aamyko

Iddiols, Patrick

De Almendra u.a.,

Tauentzienstr.

9/12/2016

23:00 SchwuZ,

Proxi Club, House,

Techno, Disco, Rollbergstraße

26

23:00 Toms Bar,

Handmade, div.

DJs, Motzstraße

19

23:59 Berghain, Panorama

Bar - Finest

Friday, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

23:59 Suicide Circus,

Sapiens #1, DJs &

Specials: Justus

Köhncke, Snax,

Armin, Av Skardi,

Projekt Gestalten,

TKHN, Revaler

Str. 99

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, 24h, Alle

Schränke 24

Stunden gültig bei

Check in bis 20Uhr

am Freitag Abend,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Cruising for

Fun, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Bi-Day, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

18:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Combat,

Trampling, Gut Punching,

CBT & derber

Körperkontakt.

Einlass bis 20 Uhr,

Mehringdamm 51

20:00 ClubCulture-

Houze, Fist and

Fuck, Gays only,

Fetish, Rubber

Outfit, Görlitzer

Str. 71

22:00 BIOHAZARD-

MEN, GayPride

Edition, Einlass

bis 0:30 Uhr. Party

NUR für HIV-positive

Männer!, Info

& Tickets: www.

biohazardmen.eu

22:00 Darkroom,

Naked-Sex-Party,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Friday

Club Night, DJ

Little Kris, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Friday Fuck 2-4-1,

men only!, Einlass

bis 24 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Berlin Sneakers,

Dress: Sneakers,

Socks and Sports/

Fetish Gear, Martin-Luther-Str.

19

22:00 Quaelgeist Berlin

e.V., Schmerzlich

Willkommen,

BDSM Party für

Männer. Dresscode,

Mehringdamm

51

22:00 Reizbar, SNEAK-

FREAXX - Pre

Pride, Dress: Sneakers

& Sportswear,

Motzstraße 30

22:00 Stahlrohr 2.0,

Sklavenmarkt, SM

for TOPs and SUBs,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk,

Cheap Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

SA 23.7.

BERLIN

Kultur

10:00 Village - Community

Center,

SUMMER

STRETCH,

Workshop-Festival

for Gay Bi Trans

& Queer Men.

Infos: http://www.

stretch-berlin.

com, Kurfürstenstr.

31-32

14:00 SchwulesMUSE-

UM, Millionaires

Can Be Trans* //

You Are So Brave,

Tägl. ausser Dienstags.,

Lützowstraße

73

15:00 fantasy 48, Open

Studio, All about

Art. Bis 21 Uhr,

Kleiststr. 37a

15:00 Komische Oper,

Les Ballets Trockadero

de Monte

Carlo, weitere

Vorstellung um:

20 Uhr, Behrenstr.

55-57

16:00 SchwulesMUSE-

UM, Öffentliche

Führung zu „Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben“, Lützowstraße

73

18:00 BKATheater,

Cyrill Berndt: Berlin,

ick liebe dir!,

Mehringdamm 34

18:00 Chamäleon,

ROOTS, weitere

Vorstellung: 21.30

Uhr, Rosenthaler

Straße 40

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

20:00 Bar Jeder

Vernunft, Pigor &

Eichhorn scheitern

– Berlin Spezial,

Schaperstraße 24

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Außer Kontrolle,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Ades Zabel &

Friends: Edith

unterm Regenbogen,

Mehringdamm

34

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Schlosspark

Theater, Honig

im Kopf, Schlossstr.

48

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

Szene

10:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, Mataina´s

Buntes Karaoke

Fest und queerer

Datingshow; Ab

18-23 Uhr: Pride

Warm up Party

Powerd by District

B:EAST Party mit

Kelly Heelton &

Lana Deliciosa;

DJ´s: Babette Conrady,

Alex Rath;

Ravka, Potsdamer

Platz

11:00 Mann-O-Meter,

Geezers: Brunchen

& Demonstrieren,

Bülowstr. 106

12:00 Kurfürstendamm/Ecke

Joachimstaler

Str., CSD DEMO -

Danke für nix, Über

Kurfürstendamm,

Wittenbergplatz,

Nollendorfplatz,

Siegessäule zum

Brandenburger Tor.,

Kurfürstendamm/

Ecke Joachimstaler

Str.

14:00 Brandenburger

Tor, CSD-FINALE,

politische Party mit

Ständen, Bühnen

und einem Programm

aus Kultur,

Politik und Musik,

Pariser Platz

17:00 Magdalena

Club, B:EAST Berlin

- Official CSD

2016 Mainparty!,

DJs: Ben Manson,

Andy Golding,

D‘Alessandro,

Oliver M., Marcel

DB u.v.a. , Alt

Stralau 1/2/2016


Termine 75

17:00 Arena, DISTRICT

PRIDE - Offizielle

CSD Berlin Main

Party, Arena Club

+ Badeschiff. DJs:

Pagano, Alle Farben,

Chris Bekker,

Marc Miroir, Larry

Tee, Gloria Viagra,

Deejay Berry E. u.a.

18:00 Himmelreich,

Saturday night

fever, house music

night, for queers

and friends, Simon-

Dach-Straße 36

19:00 Berio, Anticipation,

Pre-Clubbing

mit wechselnden

DJs, Maaßenstraße

7

19:00 RIZO, Café - Bar,

Saturday House

Night + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Happy

Pride Party, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Ballhaus Berlin,

Hossa Together

- Schlagerparty

CSD-Edition, DJs:

Marcus Aurelius,

Bugi Wonderland,

Chausseestr. 102

20:00 Flax, CSD-Party

& Saturdaynight-

BEATS, Chodowieckistraße

41

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty mit

DJ, Boxhagener

Str. 114

20:00 Große Freiheit

114, Music

& Cruise CSD

Special, Gay-Cruisingparty

mit DJ

NOB, Boxhagener

Str. 114

20:30 Marienhof,

Longdrink Saturday

Night Fever, Marienburger

Straße 7

21:00 Musik & Frieden,

LIQUID - Official

Lesbian* Party,

Falckensteinstr. 47

21:00 WOOF, Pride

Week, Fuggerstraße

37

22:00 Golden Finish,

Club Your Finish!

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Griessmühle,

Samstag mit Bass

Junkie, Philipp

Otterbach, Sonnenallee

221

22:00 Insomnia,

Rainbow Bizarre

Party zum CSD

2016, Techhouse &

Electro Sounds by

DJs Scary, Wachmeister

& Glabmas

& Glabsem, Alt-

Tempelhof 17

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

MEGA Pride Party,

Dresscode: Strict

& sexy, Kleiststraße

35

22:00 Rauschgold,

Don’t dream it – be

it !!!, CSD Party

mit DJ: Herrin

deluxe, Mehringdamm

62

22:00 Szene Club Die

Busche, FRESH -

PARTY, mit Lana

Deliciosa, DJ

Drive, Katy Bähm,

DJ Tom, DJ Future-

Disco, Warschauer

Platz 18

23:00 Connection,

CPN Connection

Pride Night, DJs:

Leebow, Aamyko

Iddols, Patrick de

Almendra, Fuggerstraße

33

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

TRANS Late, die

späte Party bis

Sonntag früh,

Revaler Straße 99

23:00 KitKat, CarneBall

Bizarre - Kit-

KatClubnacht, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

23:00 Ritter Butzke,

CSD im Butzke

- CSD Party des

Pride Festivals, mit

Nina Queer, Magic

Magnus, Divinity

& Marc@Garden

u.v.a., Ritterstraße

26

23:00 SchwuZ, SchwuZ

CSD Party, SchwuZ

Best Of - Pop,

Retro & House,

Rollbergstraße 26

23:59 Berghain, CSD

Klubnacht, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

23:59 Lieblingsbar,

Lieblingsshowspecial

zum CSD, mit

Stefan Kuschner

und Gästen, Eisenacher

Str. 3

23:59 Suicide Circus,

Baby Wants To

Ride - Sommerfest.

Openair & Indoor,

Revaler Str. 99

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

5:59 Magdalena Club,

B:EAST B:EACH -

CSD Berlin Sunday

all Day Open Air

Special, Bis 22

Uhr, Alt Stralau

1/2/2016

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Have A

Quick Fun, Motzstraße

19

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

18:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Q‘le

Jungs, BDSM Party

für Männer U 35

Jahre., Mehringdamm

51

20:00 ClubCulture-

Houze, Wild

Weekend, mixed,

Erotic and FantasieOutfit,

Görlitzer

Str. 71

23.7. SAMSTAG

DISTRICT

MELT!, das GMF, blu, die SALVATION und die

MEMBERS präsentieren die offizielle „Berlin

Gay Pride Closing Party“ in der Arena und im

Badeschiff: die DISTRICT. Die Stars der Nacht

sind unter anderem Star-DJ Alle Farben, Berry.E

aus Hamburg sowie die Ikonen Gloria Viagra und

Larry Tee. Die Party kooperiert mit der B:EAST, so

gibt es die ganze Nacht ein kostenfreies Boots-

Shuttle, präsentiert von Malibu, dem karibischen

Kokoslikör und zwei Partys für einen Eintritt ... •rä

23.7., District, Arena + Badeschiff,

U Schlesisches Tor/S Treptower

Park, 22 Uhr, Poolparty 17 Uhr,

Pride Weekender Pass: Revolver +

District + B:EAST + GMF: 40 Euro,

www.facebook.com/districtpride


Termine 76

21:00 ApolloSplash-

Club, Splash

Dreams, cruising

and more, Kurfürstenstraße

101

21:00 BoeseBuben,

diaper & ageplay,

Party für „adult

babys“ und alle,

die auf Windeln

stehen, Einlass bis

24 Uhr, Sachsendamm

76

22:00 Darkroom,

Golden Shower,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Saturday

Night, mit DJ

In-Spector, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Naked Sex Party,

men only!, Einlass

bis 23 Uh4, Am

Wriezener Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Quaelgeist

Berlin e.V., TNT,

BDSM-Party für

Männer. Bondage

& Disziplin in

allen Variationen,

Mehringdamm 51

22:00 Stahlrohr 2.0,

Naked-Sex-Party

CSD Special, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk, Sexparty,

Underwear

& Naked, Urbanstraße

64

SO 24.7.

BERLIN

Kultur

10:00 Village - Community

Center,

SUMMER

STRETCH,

Workshop-Festival

for Gay Bi Trans

& Queer Men.

Infos: http://www.

stretch-berlin.

com, Kurfürstenstr.

31-32

14:00 Komische Oper,

Les Ballets Trockadero

de Monte

Carlo, Behrenstr.

55-57

14:00 Schwules-

MUSEUM, Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben, Tägl. ausser

Dienstags, Lützowstraße

73

18:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

18:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

18:00 Renaissance

Theater, Quartetto,

Ronald

Harwood, Knesebeckstr.

100

18:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

18:00 Freiluftkino

Hasenheide, Ades

Zabel & Friends:

Ediths Sommernachtstraum

- OPEN AIR!, Neuköllnical/

Comedy,

Hasenheide

18:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

19:00 Bar Jeder

Vernunft, Pigor &

Eichhorn scheitern

– Berlin Spezial,

Schaperstraße 24

19:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Berliner Kriminal

Theater, Cocktail

für eine Leiche,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Sonntagsclub,

Lesung mit Mara

Prescher, Greifenhagener

Straße 28

Szene

10:00 Potsdamer Platz,

BERLIN QUEER

DAYS, Bunter

Festivalabschluss

mit div. Künstlern,

Interview mit

Community Faces;

Ab 18-21 Uhr:

Abschlussparty

Powerd by B:EAST

BERLIN; DJ´s: Darrick

Jax, Marcel

dB, Alexio, Potsdamer

Platz

10:30 Sonntagsclub,

Clubkids –

Die Gruppe für

queere Familien,

Interessiere und

Freund_innen,

brunchen, spielen,

vernetzen, Greifenhagener

Straße 28

10:00 Südblock,

Brunch, Admiralstraße

1

11:00 about blank,

Room 4 Resistance,

daytime party in

the garden. Bis 23

Uhr, Markgrafendamm

24B

11:00 ZIZIs Kaffee,

GayBrunch, Vegan,

Groninger Str. 7

14:30 BLOND, After

Happy Pride - Kaffeeklatsch

und

Kuchenparty mit

deutschen Schlagern,

Eisenacher

Straße 3A

16:00 AHA, AHA-Sonntagscafé,

Kaffee &

Kuchen, ab 20.15

Uhr Tatort, Monumentenstraße

13

17:00 Gay Boat Berlin,

GAY BOAT BERLIN

- Bunte Stadtrundfahrt

auf der Spree

durch Berlins, mit

Mataina & Katy

Bähm. Infos und

Tickets auf: www.

gay-partys-berlin.

de

17:00 WOOF, Underware

Afternoon, bis

21 Uhr, Fuggerstraße

37

18:00 Flax, On the Way

to GMF, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

18:00 Freundeszone,

Spieleabend, Proskauer

Str. 8

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hangover Chillout

Sunday, Schlesische

Str. 16

19:00 RIZO, Café - Bar,

Classic Bar Lounge

+ Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:00 SO36, Café Fatal,

Tanzkurs, bis 22:00

Uhr: Strictly Ballroom;

anschl.: Die

besten Hits ever,

Oranienstraße 190

20:00 Betty F***,

Chill Out Lounge,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Therapeutisches

Trinken!, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Musikbox

& Cruising, Men

only, Boxhagener

Str. 114

20:00 PURO Sky Lounge,

PROPAGANDA

Party - CSD Closing

Party, Sundowner/

BBQ/ChillOut auf

der Dachterrasse;

Ab 22 Uhr: Dancefloor

mit Melli

Magic, Stella De

Stroy u.a., Tauentzienstr.

9/12/2016

20:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

Hasch mich, ich bin

der Mörder, Tatort-

Public-Viewing,

Revaler Straße 99

21:00 Hafen, Drama@

Hafen, mit SunJamo,

Motzstraße 19

21:00 WOOF, Pride

Week, Fuggerstraße

37

22:00 NewAction, Lazy

Sunday - Der entspannte

Sonntag,

kein Dresscode,

Kleiststraße 35

23:00 GMF, GMF, DJs:

Ante Perry, Berry.E

& Charlet C.House.

, Klosterstraße 44

23:59 Suicide Circus,

Baby Wants To

Ride - Sommerfest.

Openair & Indoor,

Revaler Str. 99

8:00 KitKat, Nachspiel,

Techno, House,

Trance, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 XXL, Sunday Sex,

Cruising, Fun &

Coffee, Bornholmer

Straße 7

13:00 Darkzone,

Sunday Cruising,

Urbanstraße 64

13:00 Jaxx, Undercover

ermitteln, 2for1,

Motzstraße 19

15:00 ApolloSplash-

Club, Naked dark

meetings, Schaumparty

und mehr,

Kurfürstenstraße

101

15:00 BoeseBuben,

Give me FFive on

Sunday, Fistparty,

Kein Dresscode.

Bis 23 Uhr., Sachsendamm

76

15:00 Quaelgeist

Berlin e.V., Wechselbalg,

SM für

alle Geschlechter.,

Mehringdamm 51

16:00 lab.oratory,

Naked Sunday, Einlass

bis 18 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

16:00 Triebwerk,

Sunday Sex,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

17:30 Scheune, Naked

Sex Party, Einlass

bis 18.30 Uhr,

Motzstraße 25

18:00 Stahlrohr 2.0,

Underware, Pants

& Shirt, Paul-Robeson-Straße

50

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Love Lounge,

mixed, Erotic

or Fetish Outfit,

Görlitzer Str. 71

21:00 Reizbar, Naked

Fun by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr,

Motzstraße 30

22:00 Ficken3000,

ICKY, Drink. Dance.

Strip. Fuck., Urbanstraße

70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MO 25.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

20:00 Berliner Kriminal

Theater, Arsen

und Spitzenhäubchen,

Krimilesung

mit R. Kalweit & D.

Richter, Umspannwerk

Ost Palisadenstr.

48

20:00 BKATheater,

Theatersport

Berlin: Die Stimme,

Improvisationstheater,

Mehringdamm

34

22:00 Kino International,

MonGay: Life

is a moment, OmU,

Indien/Norwegen

2015, Karl-Marx-

Allee 33

Szene

17:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 21

Uhr, Wilhelmstr.

115

18:00 Himmelreich,

Meet & Play

- Party-Game-

Night mit Katja &

Micha, Karten-,

Gesellschafts-,

Brettspiele. Dazu

Cocktails, Biere

& Shots. Musik

der 80er & 90er.,

Simon-Dach-

Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Die Montagsspieler,

Spielegruppe,

Bülowstr. 106

19:00 AHA, Öffentliches

Plenum, Monumentenstraße

13

19:00 Barbie

Deinhoff‘s,

Hairdressing by

Persona Non Grata,

Party, div. DJs,

Schlesische Str. 16

19:00 Moritz Bar, GAY

WEDDING, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Adolfstr. 17


Termine 77

19:00 RIZO, Café - Bar,

Weekend Chill

Out + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Schlager

à la carte, Eisenacher

Straße 3A

19:30 Sonntagsclub,

Queerer Jugendtreff,

Greifenhagener

Straße 28

20:00 Betty F***,

Kölsch Nacht!,

Mulackstraße 13

20:00 Golden Finish,

Stormy Monday,

Soul, House, Wrangelstraße

87

20:00 SO36, Roller

Skate Disko, Oranienstraße

190

20:15 Zum Starken

August, Wild

Bingo, von und mit

Gisela Kloppke,

Schönhauser

Allee 56

21:00 Irish Pub, Alex’

& Ullis GayTable,

Schwuler Stammtisch

bei Harry’s,

Karaoke-Show,

Tauentzienstraße 9

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Multisexual

Boxhopping,

Karaoke, Warschauer

Straße 34

22:00 Schokoladen,

SchokoKuss - Der

queere Montagstresen,

Ackerstr.

169

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week

- Noch 7 Tage bis

zum 10. Geburtstag,

Fuggerstraße

37

23:00 KitKat, Electric

Monday, Trance,

House, Elektro, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, Partnertag 2

for 1 Schrank oder

Kabine, bis 20Uhr,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler, Partnertag,

zu zweit

nur 25 Euro zahlen,

Mehringdamm 34

12:00 Jaxx,

Top&Bottom,

2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Fuckin‘

Monday, Cruising

- Sex - Fun, Bornholmer

Straße 7

19:00 ClubCulture-

Houze, Naked Sex

Party, Gays only,

naked outfit, Görlitzer

Str. 71

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

HiEnergy, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Triebwerk, Two

for One, Urbanstraße

64

DI 26.7.

BERLIN

Kultur

19:00 AHA, AHA-

Spieleabend,

Monumentenstraße

13

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:00 Zwölf-Apostel-

Kirche, Rogate-

Vesper, An der

Apostelkirche 1

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

Szene

17:00 La Maison de

L‘entrecôte, ToccoRosso

Tuesday,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

17:00 Mann-O-Meter,

Café Doppelherz,

Kaffeeklatsch für

Männer ab 45,

Bülowstr. 106

18:00 Griessmühle,

Pong Club, Music,

Fun, Games, Sonnenallee

221

18:00 Himmelreich,

Queer Tuesday,

Simon-Dach-

Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Sozialrechtsberatung,

Kostenlose

Beratung im Sozialrecht,

Bülowstr.

106

19:00 Barbie

Deinhoff‘s, Tu Tu

Tuesday Happy

Hour, DJs ab 22

Uhr, Schlesische

Str. 16

19:00 OZ Bar, Crazy

Daisy, Funk, Soul &

RnB Music, Bergmannstr.

104

19:00 RIZO, Café -

Bar, RnB, Funk &

Soul + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Sing,

Sing, Sing - Star

Party mit Tommi,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

KlinikTreff, Mulackstraße

13

20:00 Flax, Deutsch-

Russisch-

Polnischer Stammtisch,

Chodowieckistraße

41

20:00 Golden Finish,

Save The Robots!,

Elektropop, Elektronic

etc., Wrangelstraße

87

20:15 Schwulenberatung,

Anonyme

Alkoholiker Meeting

für Schwule

und Lesben, Niebuhrstr.

59-60

20:30 Marienhof, Wodka-Fever,

Marienburger

Straße 7

21:00 60 Hz, 60 Herz

im 60 Hz, techno,

house, performance,

kunscht,

Waldemarstr. 108

21:00 Bierhimmel,

Quizhimmel, Musik-

Quiz von Mashyno,

Oranienstraße 183

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Blue

Tuesday, Jazz,

Blues & Soul Karaoke,

Warschauer

Straße 34

21:00 R19, Dienstagnacht

am Technostrich,

Revaler

Str. 19

21:00 Sanatorium 23,

House Mannequin,

DJ Akirahawks,

Frankfurter Allee

23

22:00 Rauschgold,

Time Tunnel, ab in

die Retro Röhre,

Mehringdamm 62

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week

- Noch 6 Tage bis

zum 10. Geburtstag,

Fuggerstraße

37

Erotik

11:00 CityMenShop,

Bring A Buddy, 2

for 1, Fuggerstraße

26

12:00 Der Boiler,

Dienstagsknaller

- 1x zahlen, 2x

kommen, 2-4-1,

Mehringdamm 34

12:00 Jaxx, The Jaxx-

Day, nur 7 Euro,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Cum & Fuck,

Fuck Factory, Bornholmer

Straße 7

13:00 EROTIXX, Happy

Hour, Warschauer

Straße 38

17:00 ApolloSplash-

Club, After Work

Special - All Drinks

2 for 1, bis 22 Uhr,

Kurfürstenstraße

101

20:00 Triebwerk,

Triebsex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Naked

Club by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr,

Motzstraße 30

21:00 Stahlrohr 2.0,

Youngster-Sex-

Party, für Boys von

18 – 28 Jahre, ab 0

Uhr für alle, Paul-

Robeson-Straße 50

22:00 Ficken3000, 2-4-

1, Lohntütenball

mit Miko & Anito,

Urbanstraße 70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

MI 27.7.

BERLIN

Kultur

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:30 Mann-O-Meter,

Literatunten – der

schwule Literaturtreff,

Bülowstr. 106

20:00 AHA, Slam des

Westens, Poetryslam,

Monumentenstraße

13

20:00 Berghain,

Konzert: A L´arme

Festival Vol. IV,

Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Am

Wriezener Bahnhof

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

TATORT BÜHNE!

Theatersport,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Sabine Schwarzlose:

An Evening

with ... Marlene D.

- oder: Gottseidank

Berlinerin, Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Ufa-Fabrik,

StageDiven!

- Cabaret Extravaganza,

Viktoriastr.

10/18/2016

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

Szene

17:00 HAUBENTAU-

CHER, Seepferdchen

- Pool-Party

vom GMF, mit DJ

Gloria Viagra; Ab

21 Uhr Dancefloor

in der Halle mit Dj

Krs.age, Revaler

Straße 99

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte vs Hennessy

Black Aben,

Special Preise mit

Special Drinks im

Menü, Theanolte-

Bähnisch-Str. 2

18:00 Himmelreich,

2-4-1 Doppeldecker,

schwuler

House-Musik-

Abend, Simon-

Dach-Straße 36

18:00 Mann-O-Meter,

Jungschwuppen

Mittwochsclub

(14–29 Jahre),

schwule Jugendgruppe,

Bülowstr.

106

18:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym, ohne

Voranmeldung, bis

22 Uhr, Bülowstr.

106

18:30 Flax, Futtern mit

Freunden, Abendbüffet,

all you can

eat, Chodowieckistraße

41

18:30 Sonntagsclub,

Zweite Halbzeit -

Gruppe für ältere

Schwule, Greifenhagener

Straße 28

19:00 Moritz am Park,

GAY TONIC, Popmusik

& Gin Tonic

2for1, Dreysestr. 17

SMILE

with

PRIDE

wünscht das BUNTE Team von –

Berlins großer Zahnarztpraxis am Ku’damm 64

www.KU64.de


Termine 78

29.7. FREITAG

MY UGLY X

Jungs in bunten Leggins. Mädels als Hummeln.

Otter als Raver. Eine Minute vor Mitternacht

geht es los, das Treiben im SO36, das so ganz

anders ist, als all die anderen Partys in Berlin.

Hier geht es nicht um Coolness, Indie-Elektro,

Disco-Bärchen oder Diven-House. Hier geht es

um Spaß zu Musik der krassen Spaßart. •rä

29.7., My Ugly X, SO36, Oranienstr. 190,

U Kottbusser Tor, 23:59 Uhr

19:00 OZ Bar, Diamond

Dame, Electro

Swing Music, Bergmannstr.

104

19:00 Prinzknecht,

2-4-1 jeden Mittwoch!,

Fuggerstraße

33

19:00 RIZO, Café - Bar,

80´s Best + Happy

Hour „Sundowner

at Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND,

B.I.N.G.O. mit

Robin Glitter,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***, Cock-

Tail, Mulackstraße

13

20:00 Freundeszone,

Happy Time, bis 21

Uhr: Two for One,

Proskauer Str. 8

20:00 Golden Finish,

Being Boiled!, 80s

and more, Wrangelstraße

87

20:00 Große Freiheit

114, Friedrichshainer

Feierabend,

2-4-1 auf ausgesuchte

Alkoholika

und alle Biere, Boxhagener

Str. 114

20:30 PUFF Bar - Lounge,

ViVa Las

Schöneberg – die

Bingoshow, Kalckreuthstr.

10

22:00 Mutschmann‘s,

K-MARTs Techhouse

Pearls,

Music by K-Mart

& Friends, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 NewAction,

Big Dick Night,

Freigetränk für alle

großen Schwänze.

Dresscode Casual,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week

- Noch 5 Tage bis

zum 10. Geburtstag,

Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Mittwochs Music,

Popmusic, Revaler

Straße 99

23:00 Rauschgold,

Mix am Mittwoch

- Deutschpop und

Schlager, Mehringdamm

62

Erotik

12:00 DUPLEXX-PB,

Kinotag, auch im

DUPLEXX Schöneberg

(Martin-

Luther-Str. 14),

Schönhauser Allee

131

12:00 Jaxx, Sucking the

Hot Dogs, 2for1,

Motzstraße 19

12:00 XXL, Kinotag,

men only, Bornholmer

Straße 7

16:00 BoeseBuben,

After Works, Soft

bis SM, no dresscode,

bis 0 Uhr,

Sachsendamm 76

17:00 ApolloSplash-

Club, Wellness-

Day, Aufgüsse

u.v.m, Kurfürstenstraße

101

18:00 Darkroom,

Underwear-Sex-

Party, Rodenbergstraße

23

18:00 Der Boiler,

Young-Stars,

Sauna-Event für

Jungs bis 28 Jahre,

Mehringdamm 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Adam &

Eve im Lustgarten,

Gay-Hetero-Bi-

Lounge, Görlitzer

Str. 71

20:00 Triebwerk, After

Work Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

22:00 Stahlrohr 2.0,

Oben- oder Unten-

Ohne, Dresscode:

Topless or Pants

off, Paul-Robeson-

Straße 50

DO 28.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Nachbarschaftshaus,

Queer Tango

Festival - Festival

Workshops, Bis

19:30 Uhr, Urbanstr.

21

12:00 Phynixtanzt,

QueerTango

Festival - Festival

Workshops, Bis

19:30 Uhr, Hasenheide

54

18:30 SchwulesMUSE-

UM, All my/our

relations: Decolonizing

the Western

Philosophy through

Indigenous and

Feminist Collaboration,

Vortrag

im Rahmen der

Ausstellung millionaires

can be

trans* // you are

so brave*, Lützowstraße

73

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Der Mörder ist

immer der Gärtner,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Sabine Schwarzlose:

An Evening

with ... Marlene D.

- oder: Gottseidank

Berlinerin, Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Komödie am

Kurfürstendamm,

Der Pantoffel-

Panther, Kurfürstendamm

206/209

20:00 Neuköllner

Oper, Stella,

Karl-Marx-Str. 131

– 133

20:00 Schlosspark

Theater, Honig

im Kopf, Schlossstr.

48

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Ufa-Fabrik,

StageDiven!

- Cabaret Extravaganza,

Viktoriastr.

10/18/2016

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

20:30 La Luz (Osramhöfe),

DIE BRAU-

SEBOYS - Die

Vorleseshow aus

Berlin-Wedding,

Oudenarderstr.

16-20

21:00 Berghain Kantine,

AUF, Konzert,

Am Wriezener Bhf

21:00 Tango Loft,

QueerTango Festival

- Eröffnungsmilonga,

Practica, ab

22 Uhr Milonga, ab

23:30 Uhr Show,

Gerichtstr. 23

Szene

11:00 Ulrichs - Café,

Küche & Kultur,

Kleines Schwarzes

– schwuler Brunch,

bis 13 Uhr, Karl-

Heinrich-Ulrichs-

Str. 11

16:00 Sonntagsclub,

Welcome-Café

for Refugees,

Migrants and international

LGBTIQ,

Greifenhagener

Straße 28

17:00 Jugendnetzwerk

Lambda Berlin-

Brandenburg e.V.,

Die Trans*formerz,

Trans*Gruppe, Sonnenburger

Str. 69

17:00 La Maison de

L‘entrecôte,

Entrecôte Libre

Abend, Special

Preise mit Special

Drinks im Menü,

Theanolte-Bähnisch-Str.

2

17:00 Mann-O-Meter,

HIV-/Syphillis-

Schnelltest,

anonym & ohne

Voranmeldung, bis

21 Uhr, Bülowstr.

106

19:00 OZ Bar, Bäm &

Dance, Music der

70er, 80er & 90er,

Bergmannstr. 104

19:00 RIZO, Café - Bar,

Electronic thursday

+ Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Wunschmusik

der 80er,

Eisenacher Straße

3A

20:00 Betty F***,

Schluckimpfung,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, On the Way

to Chantal, WarmUp

Party, Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Karaoke-Abend, bis

24 Uhr, Proskauer

Str. 8

20:00 Golden Finish,

Kimme und Korn!,

scharfe Schnäpse,

geile Tunes und

schlechte Filmchen,

Wrangelstraße 87

20:00 Große Freiheit

114, Topless Night,

Men only. Oben

ohne = 2-4-1 auf

ASTRA vom Faß,

Boxhagener Str.

114

20:00 Mann-O-Meter,

Anonyme Alkoholiker

offenes Treffen,

Bülowstr. 106

20:00 Sonntagsclub,

Top30 - Stammtisch

für Schwule

über 30, Greifenhagener

Straße 28

21:00 Marienhof,

Twister_X-tra

3, Marienburger

Straße 7

21:00 Perle, Queer

Beer Thursday,

der internationale

Partyabend, Sredzkistraße

64

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Gayhole!,

darkroom

karaoke. dancefloor

karaoke, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Cheap + Sexy

Thursday, 2-4-1

die ganze Nacht,

dresscode casual,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week

- Noch 4 Tage bis

zum 10. Geburtstag,

Fuggerstraße

37

22:15 Zum Schmutzigen

Hobby,

Barbie Girls &

Boys, die90er und

TrashParty, Revaler

Straße 99

23:00 Bassy, Chantals

House of Shame,

Super Disco, Show,

Entertainment,

Schönhauser Allee

176A

23:00 SchwuZ, Elektronischer

Donnerstag:

Overdrive,

House, Italo, Disco,

Rollbergstraße 26

Erotik

12:00 Jaxx, Show your

Dick, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Kinotag, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Knock Up,

Bornholmer Straße

7

18:00 ApolloSplash-

Club, Schaumparty,

Kurfürstenstraße

101

18:00 Der Boiler,

Wohlfühl-Abend,

stündlich Aufgüsse

& Anwendungen,

dazu Obst & Säfte.

Bis 21 Uhr, Mehringdamm

34

19:00 BoeseBuben,

Give me FFive

- After-Work-

Fistparty, Kein

Dresscode, Sachsendamm

76

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

19:00 XXL, XXL Dresscode,

Naked- &

Underwear-Party,

Bornholmer Straße

7

20:00 ClubCulture-

Houze, Code Red

/ Fist Party, man

only, transmans are

welcome. Dress:

fetish, leather,

rubber or naked,

Görlitzer Str. 71

21:00 lab.oratory,

Naked Sex Party,

men only!, Einlass

bis 23 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

21:00 Mutschmann‘s,

Naked Sex Party,

Dresscode: shoes

only, Martin-

Luther-Str. 19

21:00 Reizbar, Cruising

Tag, Motzstraße 30

21:00 Triebwerk, Sex

und Good Music,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10


Termine 79

FR 29.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Nachbarschaftshaus,

Queer Tango

Festival - Festival

Workshops, Bis

19:30 Uhr, Urbanstr.

21

12:00 Phynixtanzt,

QueerTango

Festival - Festival

Workshops, bis

19.30 Uhr, Hasenheide

54

14:00 SchwulesMUSE-

UM, Bühnenbild:

Peter Kothe. Ein

ostwestdeutsches

Leben, Tägl. ausser

Dienstags.,

Lützowstraße 73

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

19:30 O-TonArt,

Studierende der

HfS Ernst Busch:

“Bessere Zeiten“ v.

A.Vaassen, Kulmer

Straße 20A

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Außer Kontrolle,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Sabine Schwarzlose:

An Evening

with ... Marlene D.

- oder: Gottseidank

Berlinerin, Mehringdamm

34

20:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 English Theatre

Berlin, The LAB:

The Color of Honey,

von & mit Carrie

Getman, Fidicinstr

40

20:00 Theater am

Kurfürstendamm,

Backbeat - Eine

Beatles-Geschichte,

Kurfürstendamm

206/209

20:00 Theater im Keller,

Travestieshow

Diaries, Weserstr.

211

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Ufa-Fabrik,

StageDiven!

- Cabaret Extravaganza,

Viktoriastr.

10/18/2016

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

21:00 BEBOP Tanzschule,

Queer-

Tango Festival

- Freitags Milonga,

bis 22 Uhr Practica,

ab 23.30 Uhr Show,

Pfuelstr. 5

21:00 Musik & Frieden,

YO! SISSY

Music festival Berlin,

Dance2Gether,

Falckensteinstr. 47

Szene

14:00 Pluspunkt, Anonymes

Testangebot

auf HIV, Syphilis,

Hepatitis C, bis 18

Uhr, Wilhelmstr.

115

17:00 Mann-O-Meter,

Psychologische

Beratung & Infos

zu HIV & Aids,

Bülowstr. 106

17:00 Mann-O-Meter,

Meeting for Refugees,

Bülowstr.

106

18:00 Schwulenberatung,

Party,

Sex und Drogen,

offenes Begegnungsangebot

für

schwule Männer,

die ihre Sexualität

mit Partydrogen

kombinieren, Niebuhrstr.

59-60

19:00 Mann-O-Meter,

Narcotics Anonymous

Meeting,

für Schwule und

Lesben. Bis 20 Uhr,

Bülowstr. 106

19:00 RIZO, Café

- Bar, Forever

Pop + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Sexy-

Music-Box: Du bist

DJ im Blond, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Betty F***,

Betreutes Trinken,

Mulackstraße 13

20:00 Flax, Houseclub!,

playyourowntracks,

Chodowieckistraße

41

20:00 Freundeszone,

Schnäpperkin-

Party, Proskauer

Str. 8

20:00 Große Freiheit

114, Molle & Korn

(Weekend warm

Up), Zu jedem

großen Bier vom

Faß, einen Korn

gratis!, Boxhagener

Str. 114

20:00 Mann-O-Meter,

Romeo & Julius

- schwule Jugendgruppe

14 - 29

Jahre, Bülowstr.

106

22:00 Golden Finish,

Weekendstarter!,

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Griessmühle,

Freitag mit XXX,

Sonnenallee 221

22:00 Mangelwirtschaft,

Trinkfest,

Paul-Robeson-

Str 42

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction,

Shooter Friday,

Strikte Kleiderordnung,

Kleiststraße

35

22:00 Szene Club Die

Busche, Supreme -

Friday Night Party,

Charts, Pop, Classics,

House, Warschauer

Platz 18

22:00 UNTERTAGE,

roots - Deine

Begegnung mit der

Nacht, Feiern &

Cruising bei elektronischer

Musik.

Einlass bis 24 Uhr,

Mehringdamm 32

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week

- Noch 3 Tage bis

zum 10. Geburtstag,

Fuggerstraße

37

22:00 Zum Schmutzigen

Hobby,

POPP!bar mit

Austin, Revaler

Straße 99

23:00 AVA Club, HOT

BOX, Disco, House,

Electro, Acid, Italo

/ New Disco, Warschauer

Platz 18

23:00 Base Ment,

TighT, souliger

House mit Dickey

Doo & Mandel

Tuner, Spreewaldplatz

8

23:00 KitKat, Piep

Show, Techno,

TechHouse, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

IMPRESSUM

Herausgeber: Olaf Alp (oa)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

Chef vom Dienst: Christian Fischer (cf)

BESUCHERADRESSE:

Köln: Spiesergasse 1, 50670 Köln,

T: 0221 29497538, termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: Greifswalder Str. 37,

20099 Hamburg, T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 2740420, F: 069 27404222,

redaktion@gab-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,

80337 München, T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Thomas Wassermann, Felix Just (fj),

Jonathan Fink, Andreas Müller (am),

CKL Fischer (fis), Dennis Stephan

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke, www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Angelika Boehm

Grafik: Denis Hegel, Janis Cimbulis

Cover: Edson Cordeiro, Foto: Gal Oppido

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Ulli Köppe: ulli@matemediagroup.de

Köln:

Olaf Alp: olaf.alp@blu.fm

München:

Jörg Garstka: joerg.garstka@leo-magazin.de

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Andreas Müller (am): andreas.mueller@blu.fm

gelb schwarz braun

groß klein dick dünn

männlein weiblein

schwul lesbisch hetero

alter 20 30 40

Mit uns

werden alle schwanger! *

* Zeugungsfähigkeit vorausgesetzt

EVENT & MARKETING:

Manuela Kugler: manuela.kugler@blu.fm (mkk)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: Perfect Promotion, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein rik-Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder Einkaufen

unsere Werbepartner.

Es gilt die rik-Anzeigenpreisliste (gültig seit 1.

Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete Artikel

geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder. Die Abbildung oder Erwähnung

einer Person ist kein Hinweis auf deren sexuelle

Identität. Wir freuen uns über eingesandte Beiträge,

behalten uns aber eine Veröffentlichung

oder Kürzung vor. Für eingesandte Manuskripte

und Fotos wird nicht gehaftet. Der Nachdruck

von Text, Fotos, Grafik oder Anzeigen ist nur mit

schriftlicher Genehmigung des Verlags möglich.

Für den Inhalt der Anzeigen sind die Inserenten

verantwortlich. Bei Gewinnspielen ist der

Rechtsweg ausgeschlossen. Der Gerichtsstand

ist Berlin. Abonnement: Inlandspreis 30 Euro

pro Jahr, Auslandspreis 50 Euro pro Jahr. Bei

Lastschriften wird die Abogebühr am 3. Bankarbeitstag

des laufenden Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegungseinheit blu media network

GmbH

blu / gab / rik / hinnerk / Leo

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle (III/2015).

www.spermaspender.de

www.insemination.de


Termine 80

21:00 Heilig-Kreuz-Kirche,

Queer Tango

Festival - Gala

Nacht, Practica, ab

22 Uhr Milonga, ab

23.30 Uhr Show,

Zossener Str. 65

21:00 PBHFCLUB

Postbahnhof,

YO! SISSY Music

Festival Berlin,

Dance2Gether,

Straße der Pariser

Kommune 8

22:00 NewAction,

Cruising Non Stop,

Strict Dresscode,

Kleiststraße 35

22:00 Rauschgold,

RSDS - Rauschgold

sucht das

Supersternchen,

Karaokeshow,

Mehringdamm 62

Szene

14:00 Griessmühle,

Krake Festival

2016: The Kraken,

Sonnenallee 221

18:00 Himmelreich,

Saturday night

fever, house music

night, for queers

and friends, Simon-

Dach-Straße 36

19:00 Berio, Anticipation,

Pre-Clubbing

mit wechselnden

DJs, Maaßenstraße

7

19:00 RIZO, Café - Bar,

Saturday House

Night + Happy Hour

„Sundowner at

Rizo“, Bis 21 Uhr

Special Prices and

Special Drinks,

Torstr. 119

19:30 BLOND, Saturday

Night Gay Warm-

Up-Party, Eisenacher

Straße 3A

20:00 Betty F***,

Saturday Night

Fever, Mulackstraße

13

20:00 Große Freiheit

114, Music &

Cruise, Gay-

Cruisingparty mit

DJ, Boxhagener

Str. 114

22:00 Golden Finish,

Club Your Finish!

DJ Night, Wrangelstraße

87

22:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Sing on

Stage, Warschauer

Straße 34

23:00 SchwuZ, Madonnamania,

Die

lkonen-Party, Rollbergstraße

26

30.7. SAMSTAG

MUTTI IST

DIE BESTE

Etwa zwei Wochen vor Madonnas Geburtstag

feiert das SchwuZ schon die Popsängerin, die

wie kaum eine andere eine – erfolgreiche – Vorkämpferin

für die Szene ist. In drei Klubräumen

bekommt man Klassiker, Remixe, Neues und

„Verwandtes“ ... Die Madonnamania ist immer

eine der erfolgreichsten SchwuZ-Partys, also

komm lieber früh, es wird sicherlich bumsvoll. •rä

30.7., Madonnamania,

SchwuZ, Rollbergstr. 26,

U Rathaus Neukölln, 23 Uhr

23:00 Connection,

PLAYTIME - the

Sportsparty, mit

Yosh Houzer & DJ

Dee, Fuggerstraße

33

23:59 Berghain, Panorama

Bar - Finest

Friday, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

23:59 SO36, My Ugly X,

Bad Taste Party,

Oranienstraße 190

Erotik

12:00 ApolloSplash-

Club, 24h, Alle

Schränke 24

Stunden gültig bei

Check in bis 20Uhr

am Freitag Abend,

Kurfürstenstraße

101

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 Jaxx, Cruising for

Fun, 2for1, Motzstraße

19

12:00 Mazeworld,

Bi-Day, Kurfürstenstraße

79

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 ClubCulture-

Houze, Fist and

Fuck, Gays only,

Fetish, Rubber

Outfit, Görlitzer

Str. 71

21:00 BoeseBuben,

Scream!, Spank-

Nacht. Kein Dresscode.

Einlass bis 0

Uhr, Sachsendamm

76

21:00 Reizbar,

Getränke Tombola,

Motzstraße 30

22:00 Darkroom,

Naked-Sex-Party,

Rodenbergstraße

23

22:00 Greifbar, Friday

Club Night, DJ

Little Kris, Wichertstraße

10

22:00 lab.oratory,

Friday Fuck 2-4-1,

men only!, Einlass

bis 24 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

31.7. SONNTAG

DAS ENDE IST SEXY

Erotischer kann das Monatsende nicht sein, oder?

„Der Name SIXXPAXX steht für akrobatische

Shows, außergewöhnliches Entertainment, ein

durchgehend professionelles Auftreten seiner

Künstler in Verbundenheit mit Charme, Ästhetik

und natürlich einem Sixpack. Die SIXXPAXX Male

Revue Show ist an die Filmproduktion Magic Mike

angelehnt. Sie bringen jedoch den Beweis, dass

MADE IN GERMANY genauso spektakulär und

hoch qualitativ wie Made in USA sein kann.“

Bei GAYTASTIC ist die Nacht für Schwule offen!

31.7., GAYTASTIC, SixxPaxx

Theater & Wild House Berlin,

Platz der Luftbrücke 5,

19 Uhr, www.gay-partys-berlin.de

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Quaelgeist Berlin

e.V., SM-Nacht,

men only, Mehringdamm

51

22:00 Stahlrohr 2.0,

Suck´N Blow,

Cruising-Night,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk,

Cheap Sex, Underwear

& Naked,

Urbanstraße 64

SA 30.7.

BERLIN

Kultur

12:00 Galerie koal,

Ausstellung:

facing, bis zum 30.

Juli 2016, Mi. - Sa,

12 - 18 Uhr, Leipziger

Str. 47

17:00 SchwulesMUSE-

UM, Öffentliche

Führung zu „Millionaires

can be

trans* // you are so

brave*“, Lützowstraße

73

18:00 BKATheater,

Cyrill Berndt: Berlin,

ick liebe dir!,

Mehringdamm 34

18:00 Chamäleon,

ROOTS, weitere

Vorstellung: 21.30

Uhr, Rosenthaler

Straße 40

19:00 Amphitheater

ggü. Bode-Museum,

Die lustigen

Weiber von Windsor,

Monbijoupark

19:30 O-TonArt,

Studierende der

HfS Ernst Busch:

“Bessere Zeiten“ v.

A.Vaassen, Kulmer

Straße 20A

20:00 AHA, Abgehau‘n

und Aufgetreten

(Sommerlöcher IV),

Monumentenstraße

13

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Tod auf dem Nil,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

20:00 BKATheater,

Sabine Schwarzlose:

An Evening

with ... Marlene D.

- oder: Gottseidank

Berlinerin, Mehringdamm

34

20:00 Tipi, Cabaret -

Das Musical, Mitte

Große Querallee

20:00 Ufa-Fabrik,

StageDiven!

- Cabaret Extravaganza,

Viktoriastr.

10/18/2016

20:00 Wintergarten,

ALL NIGHT LONG

- Die Soul Varieté

Show, Potsdamer

Str. 96

22:00 Szene Club Die

Busche, Weekend

Feevr, Charts, Classics,

House, Schlager,

Warschauer

Platz 18

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week

- Noch 2 Tage bis

zum 10. Geburtstag,

Fuggerstraße

37

23:00 Brunnen70,

Glitzer, mit Stella

Destroy, Dentiny

Drescher u.v.a.,

Brunnenstraße 70

23:00 KitKat, Carneball

Bizarre – Kit-

KatClubnacht, Im

U-Bhf. Heinrich-

Heine-Str.

23:00 SO36, Gayhane,

HomoOriental

Dancefloor, Oranienstraße

190

23:59 Berghain,

Klubnacht, Bezirk

Friedrichshain-

Kreuzberg Am

Wriezener Bahnhof

23:59 KOSMONAUT,

MEMBERS - The

Honesty Party,

DJs: Honesty, Per

QX, Handmade,

Santiago Lecce,

Wiesenweg 1


Termine 81

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 XXL, Beer of

Berlin-Night,

jedes Berliner 1,50

EUR, Bornholmer

Straße 7

20:00 ClubCulture-

Houze, Wild

Weekend, mixed,

Erotic and FantasieOutfit,

Görlitzer

Str. 71

21:00 ApolloSplash-

Club, Splash

Dreams, cruising

and more, Kurfürstenstraße

101

21:00 BoeseBuben,

Give me FFive -

Samstags-Fistparty,

Kein Dresscode.

Einlass bis 24 Uhr.,

Sachsendamm 76

22:00 lab.oratory, Mud

Party, do it pigstyle.

Einlass bis

24 Uhr, Am Wriezener

Bhf.

22:00 Mutschmann‘s,

Fetish in the Mix

Night, relaxed

dresscode, Martin-

Luther-Str. 19

22:00 Stahlrohr 2.0,

Naked-Sex-Party,

Paul-Robeson-

Straße 50

22:00 Triebwerk, Sexparty,

Underwear

& Naked, Urbanstraße

64

23:00 Connection, BIG

XXX, All Fetish,

Dirty, Naked, Mask

& more, Fuggerstraße

33

5:00 BoeseBuben,

Sunday-Chillout,

Come down after

a long night. Bis

12 Uhr!, Sachsendamm

76

SO 31.7.

BERLIN

Kultur

14:00 Schwules-

MUSEUM, Am I

Dandy? Anleitung

zum extravaganten

Leben, Tägl. ausser

Dienstags, Lützowstraße

73

15:30 Anlegestelle

Reederei Riedel,

Comedy Boot

Berlin, mit Käpt’n

Jutta Hartmann.

Boarding ab 15 Uhr,

Fischerinsel

18:00 Amphitheater

ggü. Bode-

Museum, Die

Mitschuldigen,

Monbijoupark

18:00 Chamäleon,

ROOTS, Rosenthaler

Straße 40

20:00 Berliner Kriminal

Theater,

Die Mausefalle,

Umspannwerk Ost

Palisadenstr. 48

Szene

10:00 Südblock,

Brunch, Admiralstraße

1

20:00 SixxPaxx

Theater & Wild

House Berlin,

GAYTASTIC

powered by SIXX

PAXX MEN SHOW,

Show, Meet&Greet

und Party mit den

Tänzern. Einlass ab

19 Uhr. Platz der

Luftbrücke 5

21:00 Hafen, Drama@

Hafen, mit SunJamo,

Motzstraße 19

21:00 Monster

Ronson‘s Ichiban

Karaoke, Liquid

Brunch, Warschauer

Straße 34

22:00 NewAction, Lazy

Sunday - Der entspannte

Sonntag,

kein Dresscode,

Kleiststraße 35

22:00 WOOF, Warm Up

/ Birthday Week -

Noch 1 Tag bis zum

10. Geburtstag,

Fuggerstraße 37

23:00 GMF, GMF, DJs:

Katy Bähm & Melli

Magic, Klosterstraße

44

8:00 KitKat, Nachspiel,

Techno, House,

Trance, Im U-Bhf.

Heinrich-Heine-Str.

9:00 Kurhaus Korsakow,

Frühstücks

Brunch, for gays,

lovers and family.

Bis 16 Uhr, Grünberger

Straße 81

Erotik

12:00 Der Boiler,

Boiler-WEEKEND,

66 Stunden Sauna

nonstop, Mehringdamm

34

12:00 XXL, Sunday Sex,

Cruising, Fun &

Coffee, Bornholmer

Straße 7

13:00 Jaxx, Undercover

ermitteln, 2for1,

Motzstraße 19

15:00 ApolloSplash-

Club, Naked

dark meetings,

Schaumparty und

mehr, Kurfürstenstraße

10

16:00 BoeseBuben,

Pump Station 2.0,

Pumpen, Saline,

CBT, Melkmaschin

en,Strom:Erfahru

ngsaustausch. Bis

22 Uhr, Sachsendamm

76

16:00 lab.oratory,

Drecksloch, the

after-scat-dirtholepiss-fuck.

Einlass

bis 18 Uhr, Am

Wriezener Bhf.

16:00 Triebwerk,

Sunday Sex,

Underwear &

Naked, Urbanstraße

64

17:30 Scheune, Naked

Sex Party, Einlass

bis 18.30 Uhr,

Motzstraße 25

18:00 Stahlrohr 2.0,

Underware, Pants

& Shirt, Paul-Robeson-Straße

50

19:00 Maxxx, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Fuggerstr. 34

20:00 ClubCulture-

Houze, Love Lounge,

mixed, Erotic

or Fetish Outfit,

Görlitzer Str. 71

21:00 Reizbar, Naked

Fun by KitKat-

Gayteam, Einlass

bis 23.30 Uhr,

Motzstraße 30

22:00 Ficken3000,

ICKY, Drink. Dance.

Strip. Fuck., Urbanstraße

70

22:00 Greifbar, Happy

Hour, auf Softgetränke,

Wichertstraße

10

Fun to go!

• Über 20.000 Titel

• Alle namhaften Hersteller

• Täglich alle Neuerscheinungen

• 24-Stunden-Rückgabe


SCHÖNEBERG

WITTENBERGPLATZ

U

Schillstr.

Kurfürstenstr.

Lützowstr.

Nürnberger Str.

U

Augsburger Str.

AUGSBURGER STR.

Geisbergstr.

Ansbacher Str.

Lietzenburger Str.

Welserstr.

Fuggerstr.

6

7

Martin-Luther-Str.

2

Kalckreuthstr.

1

Eisenacher Str.

9

10

3

Motzstr.

4

Kleiststr.

8

Maaßenstr. Karl-Heinrich-Ulrichs-Str.

Nollendorfstr.

5

U

NOLLENDORFPLATZ

Bülowstr.

cocktails.

experience berlin.

YOUR GAY SPOT COFFEE SHOP

Motzstraße 20

10777 Berlin-Schöneberg

1

www.blond-berlin.de

2

BERLIN

3

www.romeo-und-romeo.de

4

blond_blu_Stadtplan_40x62.indd 1 06.03.14 10:58

SHOP

Ambulanter Spezialpflegedienst

für Menschen mit HIV,

Palliativpflege am Lebensende und

ambulanter psychiatrischer Pflege

DVD

VERLEIH

KINO

5

6

CLUB

FUGGERSTR. 33

CONNECTIONCLUB.DE

Wiesenstraße 16, 13357 Berlin

Tel: 030 / 6918033

In allen Fragen für sie da:

Stephan Lehmann

7

8 9

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine