Derby-Meeting 2016 - Rennprogramm 03. Juli 2016 - 2. Renntag

KerstanMedien

Derby-Meeting 2016

2. – 10. Juli 2016

Sonntag, 3. Juli 2016

pferdewetten.de -

Großer Hansa-Preis

1. Start: 13.30 Uhr

Gr. II, 70.000 Euro

Preis der Sparkasse Holstein

mit 10.000 Euro Garantieauszahlung in der Viererwette

Dr. Gerhard A. Kurtze-Gedächtnisrennen

mit 10.000 Euro Garantieauszahlung in der Viererwette


Wechseln

ist einfach.

Gewinnen Sie in der Derby-

Woche am Sparkassenstand

auf dem Marktplatz attraktive

„Holsteiner Preise“!

die-neue-generation-sparkasse.de

Wenn man seinen persönlichen

Finanzpartner gefunden hat.

In Bramfeld, Rahlstedt, Sasel,

Volksdorf und Wandsbek sowie

ab Mitte Juli auch in Barmbek

immer an Ihrer Seite.

Made in Holstein

Sparkasse

Holstein

Organisation/Inhalt

Hamburger

Renn-Club e.V.

Rennbahnstraße 96, 22111 Hamburg

Telefon: 040 / 651 82 29, Fax: 655 66 15

Kartenvorverkauf: Telefon: 040 / 651 82 81

Vorstand:

1. Vorsitzender: Eugen-Andreas Wahler

Stellv. Vors.: Albert Darboven

Hans-L. Matthiessen

Schatzmeisterin: Ilona Vollmers

Beisitzer: Dieter Heering

Michael Streithorst

Thimo von Rauchhaupt

Volker Linde

Philipp Matthiessen

Kai Baumann

Verwaltung:

Sekretariat:

Totalisator:

Doreen Frahm

Michele Breitenstein

Andreas Müller

Hans-L. Matthiessen

Angela Rohloff

Renntechnik:

Kartenverkauf:

Bahninspektor

und Geläuf: Susanne Putensen

Sicherheitsdienst: POWER Personen-Objekt-

Werkschutz GmbH, Hamburg

Sponsorenbetreuung:

Hamburger Renn-Club e.V.

Rennbahnstraße 96, 22111 Hamburg

Pressebetreuung:

Comtainment GmbH

Roenner Weg 29, 24223 Raisdorf

Telefon: 04307 - 82 79 70

Renntechnische Organisation:

Rennleitung: Frank Becker (Sprecher)

Dietmar Plautz

Hans Römers

Arnold Aufderheide

Starter: Ralf Steinmetz

Tom Maher

Richter: Rüdiger Schmanns

Ausgleicher: Harald Siemen

Abwieger: Roland Baresch

Ärzte:

Dr. med. Peter Wind

P.D. Dr. med. Benjamin Kienast

Dr. med. Hanjo Neumann

Tierärzte: Dr. Ursula Bruckwilder

Dr. Kerstin Reich

Dr. Bernhard Schmidt

Dr. Klaus Weigand

Sanitätsdienst: Malteser Hilfsdienst,

Hamburg

Hufschmied: Olaf Schmock

Rennverfilmung: MEDIA BROADCAST

Zielfoto: Andreas Cassuben

Moderation: Daniel Delius

Rennkommentar: Sven Wissel

Marvin Schridde

Verkaufspreis: Euro 2,50

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

Inhalt

Grußworte 5

Horner Rennbahn 11

Sponsoren und Partner 2016 15

So wird das Rennprogramm gelesen 16

Wetterklärungen 19

Presse-Cup 2016 45

Trainer- und Jockey-Cup 47

Hut-Wettbewerb 49

Kinder-Hut-Wettbewerb 51

Infografiken 53

Allgemeine Hinweise 94

2. Renntag: Sonntag, 3. Juli 2016

1. Rennen 13.30 Uhr 60

German Tote Junior-Cup

Reitpferderennen

2. Rennen 14.00 Uhr 63

Preis der Schwartauer Werke

3. Rennen 14.35 Uhr 66

Preis der Sparkasse Holstein

1. Wettchance des Tages

Viererwette 10.000 Euro Garantieauszahlung

4. Rennen 15.05 Uhr 71

Schoppe & Schultz-Cup

5. Rennen 15.35 Uhr 75

Preis des

Weltkulturerbes Wörlitzer Park-Anhalt

6. Rennen 16.10 Uhr 78

Dr. Gerhard A. Kurtze-Gedächtnisrennen

2. Wettchance des Tages

Viererwette 10.000 Euro Garantieauszahlung

7. Rennen 16.45 Uhr 83

pferdewetten.de-Großer Hansa-Preis

8. Rennen 17.20 Uhr 87

Kurt Freydag-Gedächtnisrennen

9. Rennen 17.50 Uhr 90

Preis der TCO Transcargo

Impressum

Herausgeber

Hamburger Renn-Club e.V.

Rennbahnstraße 96, 22111 Hamburg

www.galopp-hamburg.de

Herstellung

Pferdesport Verlag Ehlers GmbH

Zeitschriften - Druck - Dienstleistungen

Rockwinkeler Landstr. 20, 28355 Bremen

E-Mail: info@pferdesportverlag.de

Texte Daniel Delius

Fotos Frank Sorge, Jan Schmidt (Grafik)

Renndaten

Direktorium für Vollblutzucht

und Rennen e.V.Alle Angaben ohne Gewähr.

3


Heute schon geträumt?

schon ab

1,60 € spielen!

Teilnahme ab 18 · Spielen kann süchtig machen

Hilfe unter 0800 – 137 27 00

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Gäste,

im Namen des Hamburger Renn-Clubs begrüße ich

Sie herzlich zum IDEE-Derby-Meeting 2016 auf der

Galopprennbahn in Hamburg-Horn.

An den ersten zehn Tagen des Monats Juli erwarten

Sie sieben Renntage mit spektakulären Höhepunkten

und vielen weiteren attraktiven Prüfungen.

79 Rennen sind vorgesehen, Rennpreise und Züchterprämien

von zwei Millionen Euro sollten ihre Anziehungskraft

für die Besitzer, Trainer und Reiter

nicht verfehlen. Damit möchten wir aber vor allem

unseren Besuchern Galopprennen der Extraklasse

anbieten können.

Sechs Grupperennen, zwei Listed-Races und zwei

hochdotierte Auktionsrennen stehen im Mittelpunkt

der einzelnen Tage. Jeden Tag gibt es ein hochklassiges

Hauptrennen und am Finaltag dann mit dem

IDEE 147. Deutsches Derby den Höhepunkt der deutschen

Galopprennsaison.

Aber Hamburg ist für alle da. Jedes Pferd soll die

Möglichkeit haben auf unserer Bahn zu starten. Gerade

in den Rennen des Rahmenprogramms bietet

Hamburg ungewöhnlich hohe Rennpreise an. Damit

möchten wir alle Voraussetzungen schaffen, um unseren

Besuchern interessant besetzte Rennen präsentieren

zu können.

Unser Meeting beginnt acht Tage vor dem Derby an

einem Sonnabend. Zu Ehren unseres langjährigen

Präsidenten wird das „Franz-Günther von Gaertner-

Gedächtnisrennen“ gelaufen. In diesem Grupperennen

für Stuten treffen erstmals in der Saison die dreijährigen

Pferdedamen auf ihre älteren Konkurrentinnen.

Mit Gästen aus England und Frankreich wird es

gleich international zugehen. Ehrengäste dieses

Renntages sind zahlreiche Repräsentanten der Hamburger

Sportvereine.

Einen Tag später steht der „pferdewetten.de-Große

Hansa-Preis“ erneut unter dem Patronat von einem

der wichtigsten Partner des deutschen Galopprennsports

im Bereich der Außenwette. Dieses Gruppe II-

Rennen sieht alljährlich zahlreiche Spitzenpferde am

Ablauf. Es sollte ähnlich spektakulär wie in den Vorjahren

zugehen, vor zwölf Monaten stürmten drei

Pferde fast gleichauf über die Linie.

Die Abendrenntage am Dienstag und Mittwoch werden

in Partnerschaft mit der großen französischen

Wettgesellschaft PMU durchgeführt. Unsere Rennen

werden in mehr als 11.000 französische PMU-shops

live übertragen werden und können dort natürlich

auch bewettet werden.

Unter der Schirmherrschaft der Sparkasse Holstein,

einem stark expandierenden Kreditinstitut, wird es

am Dienstag sehr schnell und sehr international zugehen.

Unsere einheimischen Sprinter werden es

schwer haben, denn es haben sich Gäste aus Schweden,

Norwegen und England angekündigt. Vielseitigkeit

und Ausdauer wird dagegen beim „Alpine

Motorenöl-Seejagdrennen“, verlangt. Es ist immer

besonders spektakulär, wenn die Pferde durch unseren

See schwimmen müssen.

Einen Tag später, am Mittwoch, steht mit dem „Langen

Hamburger“ unser ältestes und längstes Flachrennen

im Mittelpunkt. An diesem Tag gibt es im

Rahmen unserer Kooperation mit der PMU etwas

Neues. Als „Lunch-Races“ werden zwischen 11.30

Uhr und 13.30 Uhr vier Trabrennen auf unserer Bahn

entschieden, die nicht nur in Deutschland, sondern

auch in Frankreich bewettet werden können.

Dann folgt das Wochenende des Jahres. Am Freitag

wird der „Große Preis von Lotto Hamburg“ als Rennen

der Europa-Gruppe III entschieden. Dieses Rennen

sieht alljährlich hochklassige Vierbeiner am Ablauf.

Auch an diesem Freitag werden zur Mittagszeit

noch einmal vier PMU-Trabrennen angeboten.

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

Am Tag vor dem Derby, dem Deutsch-Japanischen

Renntag geht es schon um 11.30 Uhr los. Ein umfangreiches

Galopprennprogramm erwartet die Pferdefreunde.

Die ersten vier Prüfungen werden als

PMU-Rennen ausgetragen, danach dürfen sich alle

auf eines der wichtigsten Rennen für die Pferdedamen

freuen, den Hamburger Stuten-Preis. Unsere

Japanischen Ehrengäste werden ein buntes Rahmenprogramm

präsentieren und im Hanshin-Cup die

Siegerehrung vornehmen.

Der 10. Juli ist dann der Renntag des Jahres mit dem

„IDEE 147. Deutschen Derby“. Alle fiebern diesem

Rennen entgegen, wer darf sich nach Sea The Moon

und Nutan diesmal mit dem Blauen Band

schmücken? Das „Hapag-Lloyd-Rennen“ und das

„Rudolf-August Oetker-Gedächtnisrennen“ sind einige

weitere Topereignisse eines außergewöhnlichen

sportlichen Rahmenprogramms. Auch an diesem

Tag fällt der Startschuss schon um 11.30 Uhr.

Für das leibliche Wohl unserer Gäste im gastronomischen

Bereich sorgt in diesem Jahr wiederum das

Hotel Böttcherhof. Unser Caterer hat sich viel vorgenommen

und möchte möglichst alle Gäste zufriedenstellen.

Versäumen Sie auch nicht über unseren Marktplatz

im Innenraum zu bummeln. Hier gibt es viel Interessantes

zu sehen. Neben vielseitigen Angeboten soll

der Bierpilz in der Mitte ein weiterer Treffpunkt für

unsere Gäste werden.

Natürlich ist auch für unsere jüngsten Besucher gesorgt.

Das Kinderland im Innenraum rechts vom

Tunnelausgang findet Jahr für Jahr immer mehr Anklang.

Das war für uns Ansporn und Verpflichtung

zugleich, noch mehr für unsere Youngster zu bieten.

Ob Hindernisparcour, der Kletterberg, das Bungee-

Trampolin, ein Bällebad oder die Kindermalstation,

für alle Altersgruppen ist etwas dabei. Dazu können

unsere kleinen Gäste auf einem Go Kart Parcour einen

Kinderführerschein erarbeiten. Für die Betreuung

sorgt geschultes Personal.

Großen Anklang fand bei unseren Gästen die völlige

Neugestaltung im Balkonbereich der Tribüne. Ein Bistro

und neue Wettschalter laden zum Aufenthalt ein.

Haben Sie irgendwelche Fragen? Unsere Hostessen

am Informationsstand helfen Ihnen gern. In der German

Tote-Wettschule im großen German Tote Zelt

auf dem Marktplatz erhalten Sie alle gewünschten

Auskünfte und Ratschläge im Totobereich.

Wir wünschen allen Aktiven „Hals und Bein“, allen

Besuchern spannende Rennen und erlebnisreiche

Tage in unserer wunderschönen Stadt.

Eugen-Andreas Wahler

Vorsitzender des Hamburger Renn-Clubs e.V.

5


EINE IMMOBILIE IST

KEINE GLÜCKSSACHE...

Grußwort








Liebe Freunde

des Galopprennsports,

der Sommer 2016 ist ein

Sportsommer der Extraklasse: Neben

der Fußball-Europameisterschaft

in Frankreich und den Olympischen

Spielen in Brasilien reiht

sich in die Serie der hochkarätigen

Sportevents - etwas kleiner, aber

nicht weniger fein - auch das Derby-Meeting

hier bei uns in der Hansestadt

ein. Es ist längst eine echte

hanseatische Tradition und ein

Magnet für Freunde des Pferdesports

aus dem In- und Ausland.

Der Renn-Höhepunkt findet in diesem

Jahr am 10. Juli statt: Das

IDEE 147. Deutsche Derby zählt zu

den herausragenden Ereignissen

der Turfsaison in Deutschland und

ist zugleich eine Leistungsprüfung

des Galopprennsports der Europa-

Gruppe I.

Ich danke dem Hamburger Renn-

Club dafür, dass er dieses Top-

Ereignis des Deutschen Galopprennsportes

in Horn präsentiert

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

und damit die Tradition in unserer

Stadt so lebendig hält: Tatsächlich

ist er bei uns seit 1869 fest verankert

und somit sogar älter als unser

Hamburger Rathaus.

Für die sieben Renntage vom 2. bis

zum 10. Juli wünsche ich allen Zuschauern

spannende Rennen, allen

Jockeys Hals und Bein und allen

Besuchern wunderbare Tage hier

bei uns in Hamburg.

Erster Bürgermeister

Olaf Scholz

7


Grußwort

Dithmarscher

Pilsener

sehr gut

08/2009

Fang des Tages.

www.dithmarscher.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde

des Galopprennsports,

liebe Freunde des Trabrennsports,

ich freue mich sehr, Sie auf der

wunderbaren Galopprennbahn in

Hamburg-Horn zu begrüßen. Wie

jedes Jahr bin ich gespannt auf die

insgesamt sieben Renntage, die

das Derby-Meeting bietet. Ich werde

an jedem Renntag hier sein und

mit Freude die Siegerehrungen vornehmen.

Auch 2016 können wir Ihnen

gut besetzten und hochklassigen

Galopprennsport mit ganz unterschiedlichen

Highlights präsentieren.

Das Deutsche Derby und der Hamburger

Renn-Club sind eine feste

Institution mit einer langjährigen

Tradition. Zu dieser Tradition

gehört auch, dass unser Unternehmen

J.J.Darboven als Titel-Sponsor

für das IDEE 147. Deutsche

Derby am 10. Juli auftritt. Ich bin

stolz, dass wir diese erstklassige

Veranstaltung mit internationaler

Ausrichtung in der Hansestadt

Hamburg durchführen.

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

Erstmalig bieten wir für Freunde

des Trabrennsports in diesem Jahr

zur Mittagszeit am Mittwoch und

Freitag sogenannte Lunch-Races

an. Ich lade Sie alle herzlich ein,

einmal einen Blick auf diesen spektakulären

Rennsport zu werfen.

Während des gesamten Derby-

Meetings garantieren wir Ihnen den

perfekten Kaffeegenuss im neugestalteten

IDEE KAFFEE Zelt. Dort

können Sie eine Auswahl von

Kaffeespezialitäten erleben und

zwischen den Rennen ein wenig

entspannen. Die Einnahmen

spenden wir diesmal der Initiative:

„Reiten gegen den Hunger“.

Ich wünsche Ihnen und uns allen

vor allem sonniges Wetter, eine

spannende und unterhaltsame

Rennwoche, ein glückliches Händchen

beim Wetten und allen Sportlern

natürlich „Hals und Bein“.

Ihr

Albert Darboven

9


Horner Rennbahn

Unser Müsli

des Jahres

IN DER FAMILIE ZUHAUSE – SEIT 1820.

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

11


Horner Rennbahn

Horner Rennbahn

Gut behütet

Mit handgefertigtem Kopfschmuck

In England gehört er zu jedem

festlichen Outfit unbedingt

dazu: der passende elegante

Kopfschmuck! Bei „Hut Willer“

in Kiel finden Sie schöne,

originelle und vor allem individuelle

Hüte und Faszinatoren,

mit viel Liebe nach alter Tradition

gefertigt.

In dem Atelier arbeiten Auszubildende,

Gesellin und Meisterin

im traditionellen Modistenhandwerk

mit viel handwerklichem

Können und Geschick.

Neben dem handgefertigten

Kopfschmuck finden Sie in

dem Geschäft auch eine große

Auswahl an hochwertigen

Markenprodukten für Damen

und Herren sowie eine

exklusive Auswahl an schönen

Schals, Handschuhen und

Taschen.

Das Team von „Hut Willer“

freut sich auf Ihren Besuch!

Dänische Straße 36

D-24103 Kiel

Telefon: +49 431 - 9 49 53

Telefax: +49 431 - 90 66 787

E-Mail: hutmode@gmx.de

Internet: www.hutmodewiller.de

12 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

13


Sponsoren

Wir danken den Sponsoren und Partnern des

IDEE Derby-Meeting 2016:

afri.de

Abraham Schinken GmbH & Co. KG

Afri Cola

Alsterhaus Hamburg

ANPAK Superpackages GmbH

AVIS Wucherpfennig Autovermietung

Axel Springer AG, Hamburg

Baden Racing GmbH, Baden-Baden

Baden-Badener Auktionsgesellschaft e.V. (BBAG)

bcs Bergedorfer Braugesellschaft mbH

Bell Deutschland GmbH & Co. KG

BEMER Medizinprodukte

Fiona Bennett

Bentley, Hamburg

Berliner Trabrenn-Verein e.V.

Besitzervereinigung für Vollblutzucht und

Rennen e.V.

Best Western Plus Hotel Böttcherhof

Buchmacher Albers, Hannover

Collatz & Schwartz Kopiertechnik, Hamburg

DAL Deutsche Afrika-Linien GmbH & Co. KG

Deutscher Sportverlag, Köln

Die Gestalter Brinkmann, Hamburg

Dithmarscher Privatbrauerei Karl Hintz

GmbH & Co. KG

Stefan Eckert

Eurogate GmbH & Co. KG Aa

Exxon Mobil / Esso Deutschland GmbH

Freie und Hansestadt Hamburg

John Freydag, Hamburg

Barbara von Gaertner, Hamburg

German Racing, Köln

German Tote Service- und Beteiligungs GmbH,

Neutstadt

Gerüst- und Tribünenbau Muehlhan AG,

Hamburg

GTM GmbH, Bottrop

Hamburg Messe & Congress GmbH

Hamburger Abendblatt

Hapag-Lloyd AG

Happy Hollywood, Hamburg

Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

HTZ Hamburger Trab-Zentrum

Hutmode Willer, Kiel

Industrieverband Hamburg e.V.

J.J. Darboven GmbH & Co. KG

Japan Racing Association

Jungheinrich AG, Hamburg

Kincsem Grafik

Peter Kölln GmbH & Co. KG aA

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

Konzept Recycling T. Kreidenberg, Hamburg

KTB Kommunaltechnik Vetriebs-GmbH & Co. KG,

Wedemark

LOTTO Hamburg GmbH

Magnus Mineralbrunnen, Norderstedt

Renate Matthies Country-Mode

Jacky Matus Design

Mehl-Mülhens-Stiftung

MIO, Brühl

Mitan Mineralöl GmbH

Mitglieder des Hamburger Renn-Club e.V.

NDR Media GmbH

NDR 90,3 - NDR Landesfunkhaus Hamburg

NH-Hoteles Deutschland GmbH

Julia Oetker, Bielefeld

pferdewetten.de, Düsseldorf

PMU Pari Mutuel Urbain

Niklas Podewilt

Pomellato Deutschland GmbH

POWER Personen-Objekt-Werkschutz GmbH,

Hamburg

Schlichting Landmaschinen, Marxen

Else Schnabel, Hamburg

H. Schoppe & Schultz GmbH & Co. KG

Schwartauer Werke GmbH & Co. KGaA

Sparkasse Holstein

Spielbank Hamburg Jahr + Achterfeld KG

Robert C. Spies Gewerbe und Investment

GmbH & Co. KG

Stall Elstorf, Heidi und Anton Detter

Stover Rennverein von 1874

TCO Transcargo GmbH

tip-top Gebäudeservice GmbH, Hamburg

Sabine Traun und Kinder, Hamburg

Unger, Hamburg

Unilever Deutschland GmbH, Hamburg

Martin Ernst Veeck, Eschborn

Veuve Cliquot

Iris von Arnim

WallDecaux Deutschland GmbH, Köln

Werbegemeinschaft Levantehaus Hamburg GbR

Mitglieder des Industrieverbandes:

ADM AG

GMC Management Consulting

NBS Nothern Business School gemeinnützige

GmbH

Vattenfall Europe AG

15


Programmheft-Erklärung

So wird das

Rennprogramm

gelesen...

Abkürzungen

Farben der Pferde

b. braun

Bsch. Braunschimmel

db.

dunkelbraun

Dbsch. Dunkelbraunschimmel

Dsch. Dunkelschimmel

Df.

Dunkelfuchs

F. Fuchs

Fsch. Fuchsschimmel

Hlf. Hellfuchs

R. Rappe

Rsch. Rappschimmel

Sch. Schimmel

schwb. schwarzbraun

Geschlecht der Pferde

H

Hengst

S

Stute

W

Wallach

Informationen zu dem Rennen

1

2

3

4

5

Titel des Rennens

Art des Rennens und

Gesamtdotierung

Rennverlauf und

Renndistanz

Charakter des Rennens

- Gesamtdotierung in EURO.

- In Klammern Verteilung des Preisgelds.

- Grundlage, unter welchen Voraussetzungen

ein Pferd in einem Rennen laufen

kann (Grundgewicht, das sich durch

schon erzielte Gewinne erhöht, andererseits

durch nicht erzielte Gewinne in Abstufungen

verringert).

- Finanzieller Einsatz des Besitzers für den

Start seines Pferdes.

- In Klammern Einsatz für Nennung und

Starterangabe.

- In Klammern am Ende die Anzahl

der Nennungen.

Informationen zu Pferd & Reiter

6

7

Platz zum Eintrag der

Quoten nach dem Rennen

Startnummer des Pferdes

(verbindlich für den Wettschein)

Besitzer und Trainer

Programmheft-Erklärung

Preis des Hamburger Renn-Clubs

Ausgleich II - 12.000 Euro 2

Ehrpr. u. 12.000 Euro (7.200, 3.000, 1.200, 600). Ehrenpreis dem Besitzer,

Andenken dem Trainer und Reiter der Siegerin. Für 4-jährige und ältere Pferde.

120 Euro Einsatz (30, 42, 48). 4

(18 Nennungen, 12 steh. gebl.)

GAG -16 f.4j.u.ält.

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingswette / /

Zweierwette

Dreierwette

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

7 Rennstall Darboven (H.J.Gröschel) 9 11

6 1

Kukri 56,0

12

10 11

Andrasch Starke

8

5,. b.W. v. Platini-Kibla Mehrgew. 3,5 kg

13 14

1 Kukri 56,0 Andrasch Starke

13.6. 1. Hannover 2000m Boden gut 4,1 8.000 Euro D W.Panov 20

16 13.6. 8. Hamburg 2000m Boden mittel 5,9 125.000 Euro VR A.Helfenbein 20

18.7. 10. Bremen 2200m Boden schwer 7,2 12.000 Euro Agl.II W. Mongil 105

13.10. 5. Bad Harzburg 2000m Boden gut 4,1 8.000 Euro D Andrasch Starke 20

13.6. 17. Hannover 2000m Boden gut 4,1 8.000 Euro D Adrie de Vries 20

Begann als Dreijähriger mit zwei Siegen, darunter ein Ausgleich III in Hannover. Hat sich nach

einer Pause schnell wieder gefunden und ist dieses Jahr bei zwei Starts noch ungeschlagen.

2012: 8 Starts - 2 Siege - 3 Plätze - EUR 3.400 - 2009: 4 Starts - 2 Siege - 2 Plätze- EUR 4.500

1

3

5

15

17

8

Rennfarben des Jockeys

Informationen zu den Rennleistungen des Pferdes

Ausgleichs-Rennen

Ein mit Ausgleich deklariertes Rennen nennt

man Handicap. Basierend auf den Vorleistungen

der Pferde, erhalten die guten Pferde

ein Zusatzgewicht. Dies soll eine Chancengleichheit

bewirken. So können Pferde

mit einer Belastung von 62 kg gegen Pferde

mit nur 50 kg ins Rennen gehen. Theoretisch

müssten alle Pferde gleichzeitig über die

Ziellinie gehen.

Häufig ist es der Fall, dass die Pferde in solchen

Ausgleichs-Rennen mit nur geringem

Abstand ins Ziel kommen. Eine Faustregel

besagt, ein Kilogramm Gewichtsunterschied

bedeutet eine Pferdelänge Vorsprung (auf

2000 m).

Die Gewichte werden jeweils vom sog. „Handicapper“

bestimmt. Sieger von Ausgleichs-

Rennen werden beim nächsten Start in einem

Handicap mit einem Aufgewicht belastet.

9

10

11

12

13

14

Startbox-Nummer

Name des Pferdes

(in Klammern Geburtsland des Pferdes,

ohne Klammer Geburtsland Deutschland)

Gewicht des Reiters inkl.

Kleidung und Sattelzeug

Gewichtserlaubnis + Mehrgewicht sind

schon berücksichtigt

Name des Jockeys

Gewichtserlaubnis in kg (minus) für Reiter,

die noch keine 50 Rennen gewonnen haben

oder in der Ausbildung sind.

Alter, Farbe, Geschlecht,

Abstammung des Pferdes

Mehrgewicht

Pferd trägt mehr als das errechnete

Renngewicht.

15

16

17

Individuelle Beschreibung und Aussichten für den Wetter

Die letzten 5 Starts des Pferdes

- Datum des Rennens

- Platzierung

- Rennplatz

- Renndistanz

- Boden inkl. Bodenmessung

- Gesamtdotierung

- Art des Rennens

- Reiter

- Eventualquote

Leistungsbilanz des vergangenen und laufenden Jahres. Anzahl der Starts, Siege und Platzierungen

sowie des Preisgeldes

Hinweis: Alle auf dieser Seite genannten Namen

und Daten sind Beispieldaten bzw. frei erfunden.

16 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

17


Derby-Meeting 2016

Wetten

Wir sind

für Sie da!

Wettannahme Ecke NH-Hotel:

Gewohnt guter Service für Pferdewetten weltweit, alle

Länder, alle Wettarten in gemütlicher Atmosphäre.

Selbstverständlich mit Live-Bildern!

Derbygarten vor der Wettannahme Ecke NH-Hotel:

Bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein können Sie hier alle

Rennen im Freien verfolgen und gleichzeitig den

Service der Wettannahme genießen.

Wettannahme in der Haupttribüne:

Besuchen Sie auch diese eigens für das Derby-Meeting eingerichtete

Wettannahme. Deutschland, England und Frankreich mit

Live-Bildern!

Promotionstand im Innenraum am Ausgang des Tunnels

inkl. German Tote Wettschule:

Auch in diesem Jahr wieder alles unter einem Dach! Eine gute Anlaufstelle

für alle Neulinge auf der Rennbahn. Fragen rund ums Wetten?

Hier werden Sie geholfen! Allgemeine Informationen rund um

den Galopprennsport und zu unserer Internetplattform, nationale

und internationale Wettabgabe sowie viele tolle Aktionen und Gewinnspiele.

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich überraschen!

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch!

WWW.GERMANTOTE.DE

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

19


Wetten

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

21


Wetten

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

23


Wetten

SAMSTAG, 27. AUGUST

LADIES DAY

MITTWOCH, 31. AUGUST

KSC RENNTAG

SONNTAG, 4. SEPTEMBER

LONGINES PRIZE FOR ELEGANCE

Telefon: 07229 187-0 // www.baden-racing.com

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

25


Ein wahrer

Wonnemonat

für BBAG Käufe

Wetten

29.05.2016 MAILAND

OAKS D’ITALIA, GR.2

1. NEPAL

(KALLISTO – NASSAU)

16.05.2016 KÖLN

31. MEHL-MÜLHENS-RENNEN

- GERMAN 2000 GUINEAS, GR.2

1. KNIFE EDGE (ZOFFANY – ATTALEA)

2. DEGAS (EXCEED AND EXCEL – DIATRIBE)

15.05.2016 BERLIN-HOPPEGARTEN

45. OLEANDER-RENNEN, GR.3

1. WASIR (RAIL LINK – WELLOLA)

14.05.2016 BELMONT PARK

MAN O’WAR STAKES, GR.1

1. WAKE FOREST

(SIR PERCY – WURFSPIEL)

08.05.2016 ROM

PREMIO PRESIDENTE DELLA

REPUBBLICA, GR.2

1. DIPLOMAT (TEOFILO – DESIDERA)

01.05.2016 MÜNCHEN

BAVARIAN CLASSIC, GR.3

1. ISFAHAN (LORD OF ENGLAND –

INDEPENDENT MISS)

BBAG-Kauf KNIFE EDGE siegt nach Kampf

vor dem BBAG-Angebot DEGAS

Jährlings-Auktion

Freitag, 2. September 2016

www.bbag-sales.de

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

27


Wetten

ELF SAISONHÖHEPUNKTE –

EINE RENNSERIE.

08.05.16 Köln Gerling-Preis

29.05.16 Baden-Baden Großer Preis der Badischen Wirtschaft

19.06.16 Köln Oppenheim-Union-Rennen

10.07.16 Hamburg IDEE Deutsches Derby

31.07.16 München Großer Dallmayr-Preis

07.08.16 Düsseldorf Henkel-Preis der Diana

14.08.16 Berlin-Hoppegarten Großer Preis von Berlin

04.09.16 Baden-Baden Longines – Großer Preis von Baden

25.09.16 Köln Preis von Europa

03.10.16 Berlin-Hoppegarten Preis der deutschen Einheit

01.11.16 München Großer Preis von Bayern

Alle wichtigen Infos unter www.german-racing.com

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

29


Wetten

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

31


Wetten

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

33


Wetten

JUST

DO IT

MAX LIEBERMANN MAX

LIEBERMANN

VOM FREIZEITVERGNÜGEN

ZUM MODERNEN SPORT

22.10. 2016 – 26.02.2017

VOM FREIZEITVERGNÜGEN

ZUM MODERNEN SPORT

ERMÖGLICHT DURCH:

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

MOBILITÄTSPARTNER

Max Liebermann, Tennisspieler am Meer (Detail), 1901, Museum Kunst der Westküste,

Alkersum, Föhr; Foto: Lukas Spörl

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

35


Wetten

AUSGEZEICH

ET

„Bei NH Hotels frühstücken Sie nicht nur.

Sie genießen den perfekten Start in den Tag.“

59 Hotels in Deutschland, über 375 weltweit - in zentraler

Lage, ideal für Geschäftsreisen und Städtetrips.

nh-hotels.de

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

37


Wetten

Derby-Meeting 2016

2. – 10. Juli 2016

Sonntag, 10. Juli 2016

7. Preis der

Hamburger Industrie

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

39


Wetten

EINFACH. GUT. WETTEN.

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

41


POWER. Das ist sicher.

Wetten

www.power-gmbh.de

Unser Service für Sie:

Personenschutz

Objektschutz

Werkschutz

Feuerwehrdienste

Sicherheitstechnik

Notruf- und

Service-Leitstelle

Mobile

Sicherheitsdienste

Veranstaltungsschutz

Einzelhandelssicherheit

Sicherheitskonzeption

Ergänzende

Sicherheitsservices

Beim Strohhause 34, 20097 Hamburg

Telefon: 040 / 280 153-0

Telefax: 040 / 24 50 46

E-Mail: post@power-gmbh.de

BERLIN · DRESDEN · FRANKFURT · HAMBURG · KÖLN · LEIPZIG · LÜBECK

LÜNEBURG · MÜNCHEN · PRITZWALK · RENDSBURG · STUTTGART · ATHEN

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

43


Presse-Cup

präsentieren den

Presse-Cup 2016

Wir bringen Ihr Geschäft voran. Mit unseren modernen,

umweltfreundlichen Schiffen laufen wir mehr als 500 Häfen auf

allen Kontinenten an. Rund 122 Liniendienste und ein Dutzend

verschiedene Containertypen sorgen dafür, dass Ihre Ladung

schnell und sicher ihr Ziel erreicht.

Es ist immer interessant, was die

Fachleute von den Medien von den

Chancen der Pferde halten.

Als Besucher können Sie sich ein genaues

Bild von den Prognosen der

Journalisten machen, denn es gibt

den Presse- Cup. 20 Medienvertreter

nehmen mit großem Ehrgeiz an diesem

Wettbewerb teil und geben für

jedes einzelne Rennen - der 7 Tage

des IDEE Derby-Meeting einen Siegtipp

ab.

Was die Journalisten getippt haben,

lässt sich ganz genau verfolgen: auf

Anzeigentafeln im Horner Zuschauerbereich

und auf Handzetteln, die an

den Eingängen verteilt werden.

Somit können Sie den jeweils aktuellen

Stand der Wertung erkennen. Sie

wissen also, welche Teilnehmer einen

„Lauf haben“ und schon viele Sieger

richtig vorausgesagt haben. Gut für

Sie, denn daran kann man sich als

Wetter durchaus halten.

Für jeden richtig vorausgesagten Sieger

gibt es 5 Punkte, für Außenseitersiege

mit hohen Quoten Sonderpunkte.

Wird ein Nichtstarter getippt,

erhält der Mitspieler als Ersatz das

Pferd mit der kleinsten Sieg-Eventualquote

(bei Gleichheit das Pferd mit

der kleineren Programmnummer).

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

Die Sieger erhalten folgende Preise:

1. Preis

Ein Aufenthalt im Grand Hotel

Schloss Kronberg im Taunus.

2. Preis

Eine Magnumflasche Veuve Clicquot

und ein Wettgutschein von German

Tote über 150 Euro.

3. Preis

Ein Mietwagen von AVIS Wucherpfennig

Autovermietung für ein

Wochenende

und ein Wettgutschein von German

Tote über 100 Euro.

45


Trainer- und Jockey-Cup

Trainer-Cup 2016

Der punktbeste Trainer aller Rennen bis einschließlich

IDEE 147. Deutsches Derby erhält einen Gutschein über

einen Aufenthalt im

Breidenbacher Hof*****

in Düsseldorf

Mit freundlicher Unterstützung von:

a Capella Hotel

präsentiert den

Jockey-Cup 2016

Der punktbeste Jockey aller Rennen bis einschließlich

IDEE 147. Deutsches Derby erhält eine

wertvolle Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von:

GERMAN TOTE Service- und Beteiligungs GmbH

Marktststraße 23, 31535 Neustadt a. Rbge.

Telefon: +49 5032 901400, Fax: +49 5032 9014080

E-Mail: info@germantote.de

Internet: www.germantote.de

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

47


Hut-Wettbewerb

präsentieren den

Hut-Wettbewerb

Hüte haben Tradition am Derby-

Sonntag!

Ein Highlight des Derbytages ist daher

der mittlerweile schon legendäre

Hut-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft

von Edda Darboven.

Die prominent besetzte Jury aus

Mode- und Lifestyleexperten wie

Marietta Andreae, Valentin von Arnim,

Kai Baumann, Florian Braun und Gesine

Gold sowie den Designern Fiona

Bennett, Stefan Eckert und Niklas

Podewilt entscheidet über die schönsten

und kreativsten Hutkreationen,

die um 16.00 Uhr prämiert werden.

Den Gewinnern winken zehn

wertvolle Preise:

1. Preis

„Dior“ Tasche aus dem Hause

UNGER HAMBURG

2. Preis

Ring aus dem Hause POMELLATO,

Modell „Rouge Passion“

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

3. Preis

Gutschein von STEFAN ECKERT für

eine maßgeschneiderte Lederhose

aus der aktuellen Kollektion

4. Preis

Hut von FIONA BENNETT

5. Preis

Reise-Etui aus Leder von BENTLEY

6. Preis

Cashmere Schal von

IRIS VON ARNIM

7. Preis

Schal Stola aus der neuen Winterkollektion

von NIKLAS PODEWILT

8. Preis

Veuve Clicquot, Brut Magnum

9. Preis

ALSTERHAUS Einkaufsgutschein

im Wert von 250 Euro

10. Preis

ALSTERHAUS Einkaufsgutschein

im Wert von 100 Euro

49


Kinder-Hut-Wettbewerb

präsentieren den

Kinder-Hut-

Wettbewerb

Stil ist keine Frage des Terrains.

Bentayga.

Der außergewöhnliche SUV ist da. Besuchen Sie uns auf

bentley-hamburg.de oder rufen Sie uns an unter +49(0)40 - 59 100 500.

Bentley Hamburg – Kamps in Hamburg GmbH & Co. KG,

Weg beim Jäger 224 – 226, 22335 Hamburg

Bentayga Verbrauchsangaben – EU-Fahrzyklus (l/100 km):

innerorts: 19,0; außerorts: 9,6; kombiniert: 13,1.

CO 2

-Emissionen: 296 g/km. Effizienzklasse: F.

BENTLEY HAMBURG

Der Name „Bentley“ und das geflügelte „B“ sind eingetragene Markenzeichen.

© 2016 Bentley Motors Limited. Gezeigtes Modell: Bentayga.

Kinderland und Kinderhüte

Das gilt insbesondere auch für die

ganz jungen Besucher, für deren Bewegungsbedürfnis

ein großes Kinderland

aufgebaut wird. Dort können

junge Rennbahnbesucher herumturnen,

toben, spielen, malen oder

schminken.

Im Kinderland ist auch der Treffpunkt

für den Kinder-Hutwettbewerb. Der

Hamburger Renn-Club möchte den

jüngsten Derby-Besuchern (bis 14

Jahre) die Gelegenheit geben, lustige

und phantsievolle Kopfbedeckungen

zu basteln und am Sonntag, 10. Juli,

am Kinder-Hutwettbewerb teilzunehmen.

Ab elf Uhr öffnet die Rennbahn

ihre Tore und dann wird im Kinderland

fleißig fotografiert.

Zur Jury gehören u.a. die Hamburger

Schauspielerin Rhea Harder (u.a.

Notruf Hafenkante, Für alle Fälle Stefanie,

Gute Zeiten - schlechte Zeiten)

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

und Anna von Freyhold aus der Redaktion

des Pferdesportmagazins St.

Georg (Hamburg).

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt,

Mädchen und Jungs bis 14

Jahre dürfen gern mitmachen und

tolle Preise gewinnen, die um 14.30

Uhr prämiert werden.

1. Preis

2 Eintrittskarten für den Besuch

im Hansa Park

2. Preis

2 Eintrittskarten für den Besuch

des Miniatur Wunderlands

3. Preis

2 Eintrittskarten für den Besuch

von Sea Life Timmendorfer Strand

4. Preis

2 Eintrittskarten für den Besuch

des Rabatzz Hamburg

51


Info

EINFACH. GUT. WETTEN.

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

53


Info

GEBÄUDESERVICE

... mit uns auf den

Champion setzen!

Mit uns sind Sie immer eine Kopflänge voraus, da wir mit

Eigenschaften wie Erfahrung,Tempo, Motivation und Flexibilität

exakt die Merkmale bieten, die einen Champion

auszeichnen. Seit über 35 Jahren reinigen wir die uns anvertrauten

Objekte tip-top! Lassen Sie sich unsere tip-top

Frische nicht entgehen und genießen Sie Sauberkeit mit

allen Sinnen.

Ihre Zufriedenheit ist

unsere Motivation!

tip-top Gebäudeservice GmbH

Rungwisch 24 • 22523 Hamburg

Telefon (040) 5726272-0

Telefax (040) 5704178

www.tip-top-gebaeudeservice.de

tip-top-Frische

Special Edition

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

55


Info

STEPHANSPLATZ 10 • SPIELBANK-HAMBURG.DE

Glücksspiel kann süchtig machen. Zutritt ab 18 Jahren. Ausweispflicht. Helpline: 0 800 / 137 27 00 (gebührenfrei).

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

57


Info

Pferdewetten weltweit

Ihre Wettannahmestelle mit

Rennbahn-Flair, alle Rennen mit

Live-Bildern

Wettannahme Hamburg-Horn

Rennbahnstr. 94 · 22111 Hamburg

Wetten in gemütlicher Atmosphäre?

Wir haben täglich ab 12 Uhr für Sie geöffnet

und freuen uns auf Ihren Besuch!

WWW.GERMANTOTE.DE

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

59


1. Rennen - 13.30 Uhr

1. Rennen - 13.30 Uhr

1

1

Der Horner Tipp zum 1. Rennen:

Schwarze Perle – Feuermädchen – Dschingiskhan

60 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

61


Extra-Genuss:

100% deutsche

Erdbeeren!

2. Rennen - 14.00 Uhr

Preis der Schwartauer Werke

Stutenrennen D - 8.750 Euro

8.750 Euro (5.000, 2.000, 1.000, 500, 250). Prämie für den Besitzer

des inländischen (Nr. 21 RO) bisher sieglosen Siegers in

Höhe von 1.250 Euro. Ehrenpreis dem Besitzer, Andenken dem

Trainer und Reiter der Siegerin gegeben von der Schwartauer

Werke GmbH & Co. KGaA, Sebastian Schaeffer. Für 3-jährige sieglose

Stuten. Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten

Stuten 0,5 kg mehr. 88 Euro Einsatz (44, 44).

(8 Nennungen, 8, bzw. 7 stehen geblieben.)

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Hof Castanea (Toni Potters) 3

1 Dafina 58,0 Daniele Porcu

3j. db. Stute v. It’s Gino-Dainty Dew

Stall Carolus (Roland Dzubasz) 7

2 Mirage 58,0 Alexander Pietsch

3j. b. Stute v. Sholokhov-Marny

Stiftung Gestüt Fährhof u.Sebastian J.Weiss (Waldemar Hickst) 4

3 Senadora 58,0 Andreas Suborics

3j. b. Stute v. Tertullian-Solola Scheuklappen

Gestüt Park Wiedingen (Markus Klug) 2

4 Pure Pearl 57,5 Adrie de Vries

3j. b. Stute v. Areion-Pretty Smart

Stall Chevalex (Andreas Wöhler) 5

5 For England 57,0 Eduardo Pedroza

3j. F. Stute v. Lord of England-Forever Nice

Hannover Indians (Angelika Glodde) 6

6 Litonya 57,0 Am. Vinzenz Schiergen

3j. schwb. Stute v. Eden Rock-Lautenspielerin Scheuklappen

Volker Franz Schleusner (Anna Schleusner-Fruhriep) 1

7 Mare 57,0 Michael Cadeddu

3j. Sch. Stute v. Electric Beat-Merci beaucoup

2

Wettquittung

Bitte überprüfen Sie Ihre ausgedruckte Wettquittung!

Eine Korrektur/Stornierung der Wette kann nur sofort nach Abgabe Ihrer

Wette an der jeweiligen Totokasse vorgenommen werden!

Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden!

das erste

des Tages.

Die Früchte für unsere Schwartau

Extra stammen aus den Ländern

mit den besten Anbaugebieten.

Woher genau, erfahren Sie mit

dem QR-Code

auf jedem Glas oder unter

www.schwartau.de/anbau

Preis der Schwartauer Werke 2015: Sieger Lindaro

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

63


2

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

2. Rennen - 14.00 Uhr

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette – / – / –

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 2. Rennen:

Mirage – Senadora – Dafina

2. Rennen - 14.00 Uhr

6 Litonya 57,0Am. Vinzenz Schiergen

Startet wie For England zum ersten Mal in ihrer Karriere, ist allerdings nicht unbedingt gezogen wie ein Pferd,

das gleich auf Anhieb gewinnt, deshalb sollte man sie sich erst einmal anschauen.

2015: nicht gelaufen - 2016: nicht gelaufen

7 Mare 57,0 Michael Cadeddu

1.6. 8. Hoppegarten 2000m Boden weich 6.000 Euro D M.Cadeddu 408

2

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Dafina 58,0 Daniele Porcu

6.6. 2. Köln 1400m Boden gut bis weich 6.000 Euro D D.Porcu 51

21.5. 3. Mülheim 1400m Boden gut 8.750 Euro D F.Minarik 31

23.4. 3. Mülheim 1300m Boden gut 8.750 Euro D F.Minarik 68

6.12. 2. Bremen 1200m Boden weich stellw. schwer 5.100 Euro D F.Minarik 80

27.9. 5. Hannover 1300m Boden weich 5.100 Euro D M.Lerner 125

Kennt nur gute Leistungen und ist nach drei Platzierungen bei drei Starts in diesem Jahr eigentlich einmal an

der Reihe. Es könnte aber etwas schwerer als zuletzt sein, findet möglicherweise wieder eine Bezwingerin.

2015: 2 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.200 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 3 Plätze - EUR 3.200

2 Mirage 58,0 Alexander Pietsch

7.5. 3. Dresden 1400m Boden gut 8.750 Euro D St.Hellyn 27

16.4. 2. Dresden 1500m Boden weich stellw. gut 5.100 Euro D St.Hellyn 49

1.11. 8. München 1600m Boden weich 52.000 Euro C St.Hellyn 155

16.10. 9. Baden-Baden 1400m Boden gut 200.000 Euro C St.Hellyn 180

20.9. 3. Dortmund 1400m Boden weich 52.000 Euro C St.Hellyn 100

Hat sich zweijährig mehrfach mit unterschiedlichem Erfolg in hochdotierten Auktionsrennen versucht. Beide

diesjährigen Leistungen können sich sehen lassen, der dritte Platz jüngst in Dresden ist von den damaligen

Gegnern aufgewertet worden.

2015: 4 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 7.200 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 2.200

3 Senadora 58,0 Andreas Suborics

11.6. 2. Krefeld 1700m Boden gut 5.100 Euro D M.Lerner 18

30.8. 9. Baden-Baden 1200m Boden gut 102.500 Euro C A.de Vries 236

12.7. 4. Hannover 1300m Boden weich stellw. gut 5.100 Euro EBF A.de Vries 89

Wechselte über Winter von Mario Hofer in jetzigen Stall, gab in Krefeld ein spätes Jahresdebut, das in Ordnung

war, allerdings war vielleicht nicht die Welt hinter ihr. Sollte konditionell gesteigert sein und hat alle

Chancen.

2015: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 300 - 2016: 1 Start - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.200

4 Pure Pearl 57,5 Adrie de Vries

29.5. 3. Baden-Baden 1600m Boden gut 8.750 Euro D E.Pedroza 60

3.10. 4. Hoppegarten 1600m Boden gut 6.000 Euro D I.Ferguson 91

30.8. 10. Baden-Baden 1200m Boden gut 102.500 Euro C W.Panov 161

War bei ihrem bisher einzigen Start in Hoppegarten Letzte, wird sicher noch Zeit benötigen und erscheint hier

kaum vorstellbar.

2015: nicht gelaufen - 2016: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

Wetten ohne Wettschein...

... mit Ansagen

Normalerweise füllen Sie einen Wettschein aus und geben diesen an einem

unserer Totoschalter ab. Es geht aber auch einfacher, ein Service, den Sie

insbesondere für Siegwetten und Platzwetten nutzen können.

Sagen Sie Ihre Wette doch einfach an.

Nennen Sie Wettart, Betrag und die Programmnummer des Pferdes,

das Sie wetten wollen.

Beispiel:

Sieg - fünf Euro - Nummer 8 oder Platz - zwei Euro - Nummer 3.

Sie erhalten dann Ihre Wettquittung.

Prüfen Sie bitte sofort, ob alles richtig ist, maßgebend für die Wette ist der

Aufdruck auf der Wettquittung.

Eine Wette gilt immer für das nachfolgende Rennen. Wenn Sie für ein späteres

Rennen wetten wollen, müssen Sie dies extra ansagen.

Also: 8. Rennen - Sieg - fünf Euro - Nummer 4.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Lief zweijährig zweimal relativ nichtssagend, gab auf der damaligen Heimatbahn in Iffezheim ein ordentliches

Jahresdebut, wechselte danach von Lennart Hammer-Hansen zu Markus Klug, bestimmt steigerungsfähig.

2015: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 400 - 2016: 1 Start - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.000

5 For England 57,0 Eduardo Pedroza

Rechte Schwester der Preis der Diana-Siegerin Feodora, kommt aus dem Co-Championstall. Deshalb ist sie

gleich einen besonderen Blick wert, auch wenn sie zum ersten Mal läuft und keine Engagements für größere

Rennen hat.

2015: nicht gelaufen - 2016: nicht gelaufen

64 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

65


3. Rennen - 14.35 Uhr

Preis der Sparkasse Holstein

Ausgleich IV F - 8.200 Euro

3. Rennen - 14.35 Uhr

8.200 Euro (4.500, 1.800, 1.000, 450, 250, 200). Ehrenpreis dem

Besitzer, Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben

von der Sparkasse Holstein, Joachim Wallmeroth. Für 3-jährige

und ältere Pferde. 80 Euro Einsatz (40, 40).

(13 Nennungen, 13, bzw. 12 stehen geblieben.)

GAG +2 f.3j., +6 f.4j.u.ält.

3

Achtung! +++ Mit Viererwette +++ Top-Quoten

1. Wettchance des Tages

Garantieauszahlung: EUR 10.000,-

Mindesteinsatz pro Wette 0,50 Euro!

Sparkasse Holstein-Rennen 2015: Sieger Matchwinner

3

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Horse Racing Berlin (Roland Dzubasz) 10

1 Reality 61,0 Fabio Marcialis (3)

6j. b. Stute v. Saddex-Royal Topas Seitenblender

Stall El Questro (Stefan Richter) 12

2 Süße Maus 62,5 Michael Cadeddu

4j. Sch. Stute v. Adlerflug-Sterlina

Stall Galant (Frank Fuhrmann) 3

3 Novacovic 61,5 Jozef Bojko

5j. b. Wallach v. Kallisto-Nightbitch

Dirk Lüker (Dirk Lüker) 6

4 Cabanello (IRE) 60,5 Adrie de Vries

7j. b. Wallach v. Strategic Prince-Best Dancing

Marijke Vleeschdraager/Niederlande (John H. Smith) 9

5 Yeah Cool (GB) 60,0 Alexander Pietsch

4j. b. Wallach v. Kheleyf-Piverina

Stall Gattopardo (Sascha Smrczek) 11

6 Springtime Love (FR) 56,0 Francesco Ladu (3)

4j. b. Stute v. Sinndar-Sadiola

KLM Racing (Rudolf Storp) 8

7 Absolute Amy 57,5 Rene Piechulek

4j. Df. Stute v. Tertullian-All our Luck

Volker Franz Schleusner (Anna Schleusner-Fruhriep) 5

8 Lepanosie 57,0 Filip Minarik

5j. b. Stute v. Librettist-Lady Lips

Stall Enamorato (Regine Weißmeier) 2

9 Artemis 53,0 Esther R. Weißmeier (3)

5j. F. Stute v. Sholokhov-Arganta

Gestüt Elsetal (Rudolf Storp) 7

10 Königin Callme 56,0 Stephen Hellyn

3j. b. Stute v. Call me Big-Königin Set

Stall Ausgeschlafen (Frank Fuhrmann) 1

11 Antina (IRE) 51,5 Am. Lilli-Marie Engels (3)

3j. b. Stute v. Duke of Marmalade-Dacca

Gestüt Jettenhausen (Werner Glanz) 4

12 Party Freak (GB) 54,5 Daniele Porcu

4j. b. Wallach v. Alexandros-Party Frock

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

Sieg Platz / / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette Dreierwette Viererwette

Viererwette ganz einfach –

Der neue Quick Pick

Sie möchten in der Viererwette mitspielen?

Es ist Ihnen zu mühsam Ihre Wette selber auszuarbeiten?

Dann gehen Sie einfach an einen Schalter und nennen den Betrag,

den Sie einsetzen wollen.

Der Computer arbeitet die Wette für Sie aus. Grundlage dieses Systems

sind die Formen der Pferde, Favoriten werden häufiger, Aussenseiter

seltener berücksichtigt.

Beispiel:

Sie setzen zwanzig Euro ein.

Sie erhalten eine Kombinationswette (vierzig Einzelwetten für jeweils

0,50 Euro).

Sie können Ihren Einsatz in beliebiger Höhe selber bestimmen, der Mindesteinsatz

pro Wettschein muss zwei Euro betragen.

Machen Sie mit bei der Viererwette -

immer mit hoher Garantieauszahlung

66 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

67


3

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

3. Rennen - 14.35 Uhr

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 3. Rennen:

Novacovic – Süße Maus – Party Freak – Yeah Cool

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Reality 61,0 Fabio Marcialis (3)

18.6. 9. Dresden 1900m Boden gut bis weich 6.000 Euro Agl.IV L.Murfuni 56

1.6. 2. Hoppegarten 1600m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV R.Weber 58

15.5. 1. Hoppegarten 1600m Boden gut 6.500 Euro Agl.IV R.Weber 50

24.4. 7. Hoppegarten 1800m Boden gut 6.500 Euro Agl.IV R.Weber 33

27.3. 1. Hoppegarten 1600m Boden gut 6.500 Euro Agl.IV A.Pietsch 28

Hat dieses Jahr immerhin schon zwei Rennen gewonnen, enttäuschte jedoch zuletzt in Dresden. Möglicherweise

wird die Luft für sie in dieser Klasse jetzt etwas dünner. Lief bei beiden Versuchen letzten Sommer in

Horn blass.

2015: 18 Starts - 1 Sieg - 7 Plätze - EUR 10.020 - 2016: 5 Starts - 2 Siege - 1 Platz - EUR 7.500

2 Süße Maus 62,5 Michael Cadeddu

18.6. 1. Dresden 1900m Boden gut bis weich 6.000 Euro Agl.IV M.Seidl 55

29.5. 1. Leipzig 1850m Boden gut 3.200 Euro Agl.IV R.Weber 79

18.11. 5. Dresden 1500m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV F.F.Da Silva 98

31.10. 9. Magdeburg 1800m Boden gut 37.000 Euro C F.F.Da Silva 227

10.10. 10. Magdeburg 2400m Boden gut 5.100 Euro D Frau St.Hofer 206

Nach durchwachsenem Vorjahr in dieser Saison enorm gesteigert, ist bei zwei Starts für diesen Stall noch

ungeschlagen, ist jedoch jetzt im Rating weiter hochgesetzt worden und muss viel Gewicht vorgeben.

2015: 6 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 600 - 2016: 2 Starts - 2 Siege - 0 Plätze - EUR 4.900

3 Novacovic 61,5 Jozef Bojko

21.6. 4. Krefeld 1300m Boden weich bis schwer 7.000 Euro Agl.III J.Bojko 62

1.6. 10. Hoppegarten 1600m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV J.Bojko 57

16.5. 2. Hannover 1600m Boden gut 4.350 Euro Agl.IV J.Bojko 46

1.5. 5. Hannover 1300m Boden gut stellw. weich 5.500 Euro Agl.III M.Pecheur 52

24.4. 10. Hoppegarten 1600m Boden gut 7.500 Euro Agl.III A.Best 286

Vorjahressieger hier in Horn, in der laufenden Saison noch ohne Treffer, das muss kein Dauerzustand sein.

Geht gerne im Vordertreffen, wenn alles passt, sollte er hier in der Platzierung sein, trotz des hohen Gewichts.

2015: 14 Starts - 2 Siege - 4 Plätze - EUR 13.250 - 2016: 6 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.600

4 Cabanello (IRE) 60,5 Adrie de Vries

19.6. 6. Hannover 1600m Boden gut 4.350 Euro Agl.IV B.Ganbat 286

6.6. 7. Köln 1850m Boden gut bis weich 6.000 Euro Agl.IV R.Piechulek 199

26.5. 7. Mülheim 2000m Boden gut 6.000 Euro Agl.IV J.L.Silverio 137

15.5. 10. Hoppegarten 1800m Boden gut 8.000 Euro Agl.III B.Ganbat 178

1.5. 2. Leipzig 1600m Boden gut 4.500 Euro Agl.III R.Piechulek 99

Einst bei Andreas Wöhler im Stall, konnte für seine neue Umgebung bis auf einen zweiten Platz Anfang Mai

in Leipzig noch nicht viel bewegen. Es wird zumindest immer leichter, außerdem wurde ein starker Jockey

gebucht.

2015: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 1.150 - 2016: 7 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.250

5 Yeah Cool (GB) 60,0 Alexander Pietsch

5.6. 1. Düsseldorf 1400m Boden weich stellw. gut 4.000 Euro Agl.IV A.Pietsch 78

21.5. 5. Mülheim 1400m Boden gut 5.500 Euro Agl.IV Frau C.Müller 168

8.5. 8. Köln 1850m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV Am.Frau A.M.J.Batist 194

24.4. 9. Krefeld 1300m Boden gut 5.450 Euro Agl.III A.Helfenbein 253

14.3. 7. Duindigt 1300m Boden weich 1.600 Euro F Am.Frau Chr.M.Bohorquez -

Kam in Düsseldorf nicht unerwartet zu seinem ersten Sieg in Deutschland, wobei die Konkurrenz jedoch deutlich

schwächer als diesmal war. Steht natürlich ungünstiger im Rennen, Steigerung trotzdem nicht ausgeschlossen,

Stall hat Form.

2015: 7 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 2.108 - 2016: 5 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 2.675

3. Rennen - 14.35 Uhr

6 Springtime Love (FR) 56,0 Francesco Ladu (3)

12.6. 2. Verden 1850m Boden fest 2.600 Euro E M.Lopez 19

29.5. 3. Leipzig 2000m Boden gut 3.200 Euro E M.Lopez 40

1.5. 13. Wissembourg 2125m Boden weich 18.000 Euro Agl. F.Ladu 700

30.3. 7. Amiens 1650m Boden schwer 16.000 Euro E Fl.Masse 100

9.3. 12. Compiegne 2000m Boden schwer 21.000 Euro Agl. M.Barzalona 150

Hat in ihrer Karriere noch nie gewonnen, zuletzt zumindest mehrfach platziert gewesen, doch war das gegen

bescheidene Konkurrenz. Viel wird hier auch nicht verlangt, die Erlaubnis des Reiters könnte weiterhelfen.

2015: 11 Starts - 0 Siege - 3 Plätze - EUR 7.000 - 2016: 7 Starts - 0 Siege - 3 Plätze - EUR 2.100

7 Absolute Amy 57,5 Rene Piechulek

12.6. 5. Verden 1850m Boden fest 2.600 Euro E F.Guanti 48

1.5. 6. Hannover 1600m Boden gut stellw. weich 4.000 Euro E M.Seidl 60

16.4. 8. Dresden 1500m Boden weich stellw. gut 3.200 Euro F M.Seidl 60

27.3. 10. Hoppegarten 1800m Boden gut 8.000 Euro Agl.III D.Porcu 59

18.11. 3. Dresden 1500m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV M.Seidl 41

War bei vier Starts für den jetzigen Stall nie unter den Ersten und zuletzt in Verden ein gutes Stück hinter

Springtime Love. Da muss sie sich schon ein gutes Stück steigern, wenn sie mitreden will.

2015: 6 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 2.100 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

8 Lepanosie 57,0 Filip Minarik

26.6. 7. Bremen 2400m Boden gut bis weich 5.100 Euro Agl.III I.Poullis 391

12.6. 9. Hoppegarten 1600m Boden gut 6.500 Euro Agl.IV F.Ladu 139

1.6. 6. Hoppegarten 1800m Boden weich 5.000 Euro F F.F.Da Silva 314

15.5. 9. Hoppegarten 1800m Boden gut 8.000 Euro Agl.III A.Best 311

18.11. 11. Dresden 2200m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV A.Best 105

Die Stallform ist gut, doch davon hat sie sich bisher noch nicht mitreißen lassen. Bei allen vier Starts 2016

war sie auf diversen Distanzen ohne jede Möglichkeit, man geht gegenüber dem letzten Rennen wieder auf

eine deutlich kürzere Strecke zurück.

2015: 8 Starts - 2 Siege - 0 Plätze - EUR 4.500 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

9 Artemis 53,0 Esther R. Weißmeier (3)

19.6. 9. Köln 1850m Boden weich 5.450 Euro Agl.IV Frau E.R.Weißmeier 255

6.6. 5. Köln 1850m Boden gut bis weich 5.000 Euro E Frau E.R.Weißmeier 105

26.5. 3. Mülheim 1600m Boden gut 5.000 Euro E Frau E.R.Weißmeier 83

5.5. 5. Hassloch 1600m Boden gut 2.050 Euro F Frau E.R.Weißmeier 119

Lief zuletzt zum ersten Mal in einem Handicap, wo sie aber nicht viel bewegen konnte, wie sie überhaupt bislang

durchweg enttäuscht hat. Kann somit nur positiv überraschen.

2015: nicht gelaufen - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.000

10 Königin Callme 56,0 Stephen Hellyn

11.6. 11. Krefeld 1400m Boden gut 3.600 Euro Agl.IV F.F.Da Silva 303

5.6. 0. Mannheim 1400m Boden weich 3.500 Euro Agl.IV F.X.Weißmeier 46

22.5. 3. Magdeburg 1300m Boden gut 8.750 Euro D F.F.Da Silva 154

1.5. 7. Leipzig 1600m Boden gut 8.750 Euro D I.Poullis 155

16.4. 8. Dresden 1500m Boden weich stellw. gut 5.100 Euro D J.Bojko 306

Eine von zwei Dreijährigen in diesem Feld. War zumindest einmal Dritte, doch war das in einem Fünf-Pferde-

Rennen in Magdeburg. Verlor anschließend in Mannheim den Reiter, die Krefelder Leistung reicht nicht aus.

2015: nicht gelaufen - 2016: 5 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 1.000

11 Antina (IRE) 51,5 Am. Lilli-Marie Engels (3)

25.6. 7. Düsseldorf 1400m Boden schwer 4.000 Euro Agl.IV Am.Frau L.-M.Engels 289

18.6. 11. Dresden 1500m Boden gut bis weich 6.000 Euro Agl.IV Am.Frau L.-M.Engels 355

22.5. 9. Magdeburg 2050m Boden gut 5.100 Euro D Am.Frau L.-M.Engels 387

24.4. 7. Hoppegarten 2000m Boden gut 8.750 Euro D I.Poullis 593

27.3. 7. Hoppegarten 1800m Boden gut 8.750 Euro D T.Schurig 306

Ähnlicher Fall wie Königin Callme, Dreijährige, die noch keinen Ansatz gezeigt hat, kann höchstens vom leichten

Gewicht ihrer talentierten Reiterin profitieren. Trotzdem nur Außenseiterin.

2015: nicht gelaufen - 2016: 5 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

12 Party Freak (GB) 54,5 Daniele Porcu

15.6. 6. München 1300m Boden weich 4.000 Euro Agl.IV F.Minarik 40

29.5. 4. Baden-Baden 1500m Boden gut 8.200 Euro Agl.IV F.F.Da Silva 151

16.5. 5. München 1600m Boden gut stellw. weich 3.100 Euro E M.Pecheur 75

1.5. 8. München 1600m Boden gut 3.100 Euro E R.Schistl 105

9.8. 8. München 1600m Boden gut stellw. weich 5.100 Euro D Frau T.Hofer 130

Hat die lange Reise aus München angetreten. Die vorletzte Leistung in Baden-Baden war keineswegs verkehrt,

auch wenn sie das anschließend auf der Heimatbahn nicht ganz bestätigen konnte, sollte sie gegen die heutige

Konkurrenz Chancen anmelden.

2015: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 650

3

68 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

69


WIR ENTWICKELN

INSTANTGETRÄNKE NACH MAß

Ihr Spezialist für Private Label Produkte

4. Rennen - 15.05 Uhr

Schoppe & Schultz-Cup

Ausgleich II C - 13.500 Euro

13.500 Euro (7.500, 2.800, 1.550, 1.050, 600). Ehrenpreis dem

Besitzer, Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben

von der H. Schoppe & Schultz GmbH & Co. KG, Doris Martens.

Das Grundgewicht wurde nach Abschluss der Vorstarterangabe

durch Skalaänderung auf GAG -15 um 1 kg erhöht. Für 3-jährige

und ältere Pferde. 135 Euro Einsatz (68, 67).

(8 Nennungen, 8, bzw. 8 stehen geblieben.)

GAG -19 f.3j., -15 f.4j.u.ält.

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Joachim Thomas Weißmeier (Regine Weißmeier) 4

1 Belango 60,0 Fabian X. Weißmeier

10j. F. Wallach v. Tertullian-Brighella

Stall Grafenberg (Waldemar Hickst) 6

2 Waky Sol 58,5 Andreas Suborics

4j. b. Hengst v. Soldier Hollow-Wakytara

Gestüt Aesculap (Jean-Pierre Carvalho) 2

3 Sun at work 57,0 Andreas Helfenbein

4j. F. Wallach v. Areion-So Royal

Gestüt Bona (Peter Schiergen) 5

4 Santa Lucia 56,0 Daniele Porcu

4j. b. Stute v. Tertullian-Sahara Ohrenstöpsel

Gestüt Auenquelle (Roland Dzubasz) 3

5 Global Storm 55,5 Alexander Pietsch

3j. db. Wallach v. Areion-Goonda

Galopp-Club Niedersachsen (Toni Potters) 8

6 Foolproof 55,0 Stephen Hellyn

7j. F. Wallach v. Mamool-Forlea

Stall 5-Stars (Markus Klug) 1

7 Rabi 54,0 Michael Cadeddu

4j. db. Wallach v. It’s Gino-Remina

Dr. Hans-Hermann Leimbach (Dr. Andreas Bolte) 7

8 Rock Shandy 52,5 Filip Minarik

5j. db. Hengst v. It’s Gino-Rosobolda

4

www.galopp-hamburg.de

H. Schoppe & Schultz GmbH & Co. KG

Infos: Starterlisten, aktuelle Ergebnisse

schon kurz nach jedem Rennen

Heinrich-Hertz-Str. 28-30

23909 Ratzeburg

Tel. 04541 86 32 - 0

Fax 04541 86 32 - 47

info@schoppe-schultz.de

www.schoppe-schultz.de

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

71


4

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

4. Rennen - 15.05 Uhr

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 4. Rennen:

Rock Shandy – Global Storm – Sun at work

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Belango 60,0 Fabian X. Weißmeier

26.5. 3. Baden-Baden 1600m Boden gut 10.000 Euro VR M.Seidl 37

8.5. 8. Mannheim 1900m Boden gut 9.400 Euro Agl.II F.X.Weißmeier 62

3.4. 1. Mannheim 1900m Boden gut stellw. weich 5.100 Euro Agl.III F.X.Weißmeier 50

28.3. 1. Saarbrücken 1900m Boden weich 2.200 Euro F F.X.Weißmeier 18

10.3. 1. Neuss 1500m Boden Sand 5.000 Euro F F.X.Weißmeier 67

Immerhin schon vierfacher Sieger in der laufenden Saison, doch die Rennen, die er gewonnen hat sind mit

diesem nicht zu vergleichen. Er steht unter Höchstgewicht doch vor einem sehr schweren Gang.

2015: 12 Starts - 2 Siege - 5 Plätze - EUR 14.350 - 2016: 9 Starts - 4 Siege - 2 Plätze - EUR 13.550

2 Waky Sol 58,5 Andreas Suborics

29.5. 4. Baden-Baden 2000m Boden gut 16.000 Euro Agl.II A.Suborics 96

30.4. 4. Düsseldorf 1700m Boden schwer stellw. weich10.000 Euro Agl.II A.Suborics 12

10.4. 2. Düsseldorf 1700m Boden weich stellw. schwer12.000 Euro Agl.II A.Suborics 41

18.10. 3. Baden-Baden 1800m Boden gut 16.000 Euro Agl.II A.Pietsch 29

27.9. 1. Hannover 2000m Boden weich 52.000 Euro C I.Ferguson 62

In diesem Jahr noch ohne Sieg, Ansätze waren aber da, hatte nur in Düsseldorf als scheinbar unschlagbares

Pferd einen Aussetzer, nach dem Eindruck aus Baden-Baden sollte er gute Möglichkeiten haben.

4. Rennen - 15.05 Uhr

6 Foolproof 55,0 Stephen Hellyn

28.5. 1. Baden-Baden 1600m Boden gut 12.000 Euro Agl.II F.F.Da Silva 95

8.5. 5. Köln 1600m Boden gut 10.000 Euro Agl.II F.F.Da Silva 184

25.10. 8. Hannover 1600m Boden weich 10.500 Euro Agl.II N.Richter 91

4.10. 3. Dresden 1500m Boden gut stellw. weich 10.000 Euro Agl.II D.Porcu 26

5.9. 3. Baden-Baden 1600m Boden gut 13.500 Euro Agl.II F.Minarik 54

Beständig und immer wieder für einen Treffer gut, wie unlängst in Baden-Baden zu sehen war. Natürlich werden

die Bedingungen mit dem neuen Rating nicht leichter, aber in Hamburg ist er immer besonders gut aufgelegt.

2015: 9 Starts - 0 Siege - 5 Plätze - EUR 9.700 - 2016: 2 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 6.400

7 Rabi 54,0 Michael Cadeddu

25.7. 4. Bad Harzburg 1850m Boden gut 37.000 Euro C A.Helfenbein 27

27.6. 1. Hamburg 1800m Boden gut 8.500 Euro D A.Helfenbein 46

9.6. 3. Baden-Baden 1800m Boden gut 8.750 Euro D A.Helfenbein 51

10.5. 2. Köln 1850m Boden gut 5.100 Euro D M.Seidl 59

6.4. 7. Köln 2200m Boden weich 5.100 Euro D M.Seidl 127

Gewann hier vor einem Jahr in der Sieglosen-Klasse, wurde danach als Favorit im Auktionsrennen in Bad

Harzburg Vierter. Wurde seitdem nicht mehr auf der Rennbahn gesehen, nach der Pause kaum stichhaltig

einzuschätzen.

2015: 5 Starts - 1 Sieg - 2 Plätze - EUR 9.200 - 2016: nicht gelaufen

8 Rock Shandy 52,5 Filip Minarik

28.5. 2. Baden-Baden 1600m Boden gut 12.000 Euro Agl.II F.Minarik 90

8.5. 3. Köln 1600m Boden gut 10.000 Euro Agl.II F.Minarik 82

5.9. 9. Baden-Baden 1600m Boden gut 13.500 Euro Agl.II A.de Vries 64

19.8. 4. Hannover 1600m Boden weich 10.000 Euro Agl.II F.Minarik 20

5.7. 2. Hamburg 1600m Boden gut 13.500 Euro Agl.II A.de Vries 43

Trägt hier das leichteste Gewicht und wird als einer der Favoriten antreten, da er zwar in Baden-Baden hinter

Foolproof landete, diesen aber günstiger wiedertrifft. Der erste Saisonsieg ist in greifbare Nähe gerückt.

2015: 6 Starts - 1 Sieg - 3 Plätze - EUR 10.200 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 3.700

Follow us on:

#derbyhh

4

2015: 5 Starts - 2 Siege - 3 Plätze - EUR 42.900 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 4.250

3 Sun at work 57,0 Andreas Helfenbein

12.6. 1. Hoppegarten 1600m Boden gut 12.000 Euro Agl.II A.Helfenbein 56

17.5. 1. Bremen 1400m Boden gut 7.000 Euro Agl.III A.Helfenbein 46

26.3. 6. Düsseldorf 1400m Boden schwer 10.000 Euro Agl.II A.Helfenbein 35

1.11. 2. München 1400m Boden weich 5.950 Euro Agl.III Am.Frau M.Lübcke 35

11.10. 1. München 1400m Boden weich 5.100 Euro D Am.Frau M.Lübcke 0

War im vergangenen Jahr ein nicht einfach zu reitendes Pferd, doch scheint das der Vergangenheit anzugehören.

Hat sich in den letzten Wochen enorm steigern können, auch nach zwei Handicap-Siegen in Folge

muss das Ende der Fahnenstange nicht erreicht sein.

2015: 4 Starts - 1 Sieg - 2 Plätze - EUR 4.900 - 2016: 3 Starts - 2 Siege - 0 Plätze - EUR 10.000

4 Santa Lucia 56,0 Daniele Porcu

8.5. 10. Köln 1600m Boden gut 10.000 Euro Agl.II A.Starke 68

18.4. 2. Mons 1500m Boden Sand 4.000 Euro D F.Minarik -

22.8. 7. Dielsdorf 1800m Boden gut 41.583 Euro C A.Starke -

5.7. 6. Hamburg 1600m Boden gut 52.000 Euro C D.Schiergen 79

6.6. 5. Baden-Baden 1800m Boden gut 25.000 Euro LR D.Schiergen 77

Zweijährig Siegerin in einem hochdotierten Auktionsrennen in Baden-Baden, konnte daran eigentlich nie anknüpfen,

denn der zweite Platz im belgischen Mons auf Sand darf kaum überschätzt werden. Lief auf der Kölner

Heimatbahn wieder schwächer.

2015: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 3.500 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 750

5 Global Storm 55,5 Alexander Pietsch

12.6. 1. Hoppegarten 1800m Boden gut 9.000 Euro Agl.III A.Pietsch 34

1.5. 1. Leipzig 1600m Boden gut 8.750 Euro D M.Cadeddu 27

25.10. 5. Hannover 1750m Boden weich 5.100 Euro EBF R.Schistl 70

Enorm gesteigerter Dreijähriger, der nach dem Sieg in einem kleineren Rennen in Leipzig anschließend in

Hoppegarten, wo er trainiert wird, souverän zum Zuge kam. Sollte als junges Pferd weiter Potenzial nach oben

haben.

2015: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0 - 2016: 2 Starts - 2 Siege - 0 Plätze - EUR 9.900

72 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

Schoppe & Schultz Cup 2015: Sieger Tableforten

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

73


5. Rennen - 15.35 Uhr

Preis des Weltkulturerbes Wörlitzer Park-Anhalt

Ausgleich I B - 22.500 Euro

RIVALEN DER

RENNBAHN.

22.500 Euro (12.000, 5.000, 3.000, 1.500, 1.000). Ehrenpreis

dem Besitzer, Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben

von Edda Darboven. Für 3-jährige und ältere Pferde. 225

Euro Einsatz (113, 112).

(10 Nennungen, 10, bzw. 9 stehen geblieben.)

GAG -30,5 f.3j., -26 f.4j.u.ält.

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Volker Franz Schleusner (Anna Schleusner-Fruhriep) 7

1 Apoleon (H) 62,0 Francesco Ladu (3)

6j. db. Wallach v. Ogatonango (H)-Abisou

Stall Almodo/Ungarn (Gabor Maronka) 1

2 Red Hot Calypso (IRE) 60,5 Andreas Suborics

5j. F. Hengst v. Art Connoisseur-Nesaahs Princess Seitenblender

Gestüt Sommerberg (Jens Hirschberger) 8

3 Capitano 59,5 Alexander Pietsch

3j. b. Hengst v. Paolini-Carabiola

Rennstall Darboven (Hans-Jürgen Gröschel) 5

4 Koffi Prince 57,5 Adrie de Vries

4j. F. Hengst v. Lando-Koffibini

Gestüt Etzean (Miroslav Rulec) 3

5 Star System (IRE) 56,0 Michael Cadeddu

6j. b. Hengst v. Danehill Dancer-Silver Rain

Karl-Heinz Schultze (Pavel Vovcenko) 4

6 Simplon (GB) 55,0 Eduardo Pedroza

7j. db. Stute v. Rail Link-Neath

Stall Lucky Owner (Waldemar Hickst) 2

7 Atreju 54,5 Stephen Hellyn

4j. b. Hengst v. Wiesenpfad-Adorata

Gestüt Ittlingen (Peter Schiergen) 9

8 Starwood 53,5 Daniele Porcu

4j. db. Wallach v. Motivator-Starla Dancer Scheuklappen

Dr. Hubertus Diers u.a. (Dr. Andreas Bolte) 6

9 Empire Hurricane 52,0 Filip Minarik

6j. schwb. Wallach v. Hurricane Run-Emy Coasting

5

Preis des Weltkulturerbes Wörtlitzer Park Anhalt 2015: Sieger Romance Story

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

75


5

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

5. Rennen - 15.35 Uhr

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 5. Rennen:

Atreju – Empire Hurricane – Apoleon

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Apoleon (H) 62,0 Francesco Ladu (3)

12.6. 1. Hoppegarten 2400m Boden gut 22.500 Euro Agl.I R.Weber 103

22.5. 4. Magdeburg 2050m Boden gut 25.000 Euro LR F.Minarik 78

24.4. 10. Hoppegarten 2000m Boden gut 27.000 Euro LR B.Ganbat 204

18.11. 2. Dresden 2200m Boden weich 25.000 Euro LR F.Minarik 98

25.10. 2. Hannover 1600m Boden weich 10.500 Euro Agl.II F.Minarik 35

Gewann gerade ein ähnliches Rennen in Hoppegarten mit hohem Gewicht (Starwood war deutlich dahinter),

Aufgewicht wird durch die Erlaubnis gemildert, hat aber immer noch viele Kilos zu tragen, trotzdem wieder

gefährlich.

2015: 10 Starts - 5 Siege - 5 Plätze - EUR 36.150 - 2016: 3 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 13.500

2 Red Hot Calypso (IRE) 60,5 Andreas Suborics

5.6. 2. Bratislava 1800m Boden weich 15.000 Euro C A.Sanna -

22.5. 2. Magdeburg 2050m Boden gut 25.000 Euro LR F.F.Da Silva 170

17.4. 1. Bratislava 1800m Boden gut 7.000 Euro C Z.Smida -

26.7. 1. Budapest 2000m Boden gut 4.419 Euro C A.Sanna -

21.6. 2. Ebreichsdorf 1800m Boden gut 8.000 Euro C J.Havlik -

War Zweiter in einem gut besetzte Rennen in der Slowakei, relevanter ist sicher Leistung aus Magdeburg, wo

er Zweiter in einem Listenrennen gegen gute Konkurrenz war. Schwer einzustufen, aber allemal interessant.

2015: 5 Starts - 2 Siege - 2 Plätze - EUR 12.023 - 2016: 3 Starts - 1 Sieg - 2 Plätze - EUR 13.450

3 Capitano 59,5 Alexander Pietsch

28.5. 8. Baden-Baden 2000m Boden gut 55.000 Euro Gr.III A.Pietsch 91

24.4. 4. Krefeld 1700m Boden gut 55.000 Euro Gr.III A.Pietsch 133

8.11. 1. Krefeld 1700m Boden weich 5.100 Euro EBF A.Pietsch 105

5. Rennen - 15.35 Uhr

6 Simplon (GB) 55,0 Eduardo Pedroza

21.5. 9. Klampenborg 1800m Boden fest 48.257 Euro LR M.Pecheur -

1.5. 11. Hannover 2000m Boden gut stellw. weich 25.000 Euro LR P.Gibson 342

26.9. 6. Prag 1800m Boden gut 19.848 Euro C F.Minarik -

6.9. 3. Baden-Baden 1800m Boden gut 25.000 Euro LR A.Suborics 264

15.8. 1. Bad Doberan 1750m Boden gut 5.500 Euro Agl.III J.Bojko 38

Hat es nach einer ausgezeichneten Saison 2015, wo sie u.a. auch hier gewann, nicht mehr ganz einfach. War

bei beiden diesjährigen Starts Letzte, dabei handelte es sich um Listenrennen, im Handicap ist es jedoch genauso

schwer.

2015: 9 Starts - 2 Siege - 4 Plätze - EUR 18.250 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

7 Atreju 54,5 Stephen Hellyn

5.6. 3. Düsseldorf 1500m Boden weich stellw. gut 22.500 Euro Agl.I St.Hellyn 23

16.5. 2. Hannover 1750m Boden gut 22.500 Euro Agl.I St.Hellyn 19

29.4. 4. Fontainebleau 2000m Boden weich 28.000 Euro C St.Hellyn 120

18.10. 5. Baden-Baden 2200m Boden gut 22.500 Euro Agl.I St.Hellyn 44

13.9. 1. Hannover 1750m Boden weich stellw. gut52.000 EuroC St.Hellyn 21

Hat bei jedem seiner bisherigen Starts Geld verdient, in der laufenden Saison noch ohne Sieg, was sich aber

bald ändern sollte. Man geht gegenüber dem letzten Rennen wieder auf eine längere Distanz, was nicht von

Nachteil sein sollte.

2015: 6 Starts - 3 Siege - 1 Platz - EUR 49.667 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 10.800

8 Starwood 53,5 Daniele Porcu

12.6. 6. Hoppegarten 2400m Boden gut 22.500 Euro Agl.I A.Best 74

16.5. 1. Hannover 1750m Boden gut 22.500 Euro Agl.I A.Best 66

24.4. 2. Hoppegarten 2000m Boden gut 12.000 Euro Agl.II P.Gibson 127

10.4. 6. Düsseldorf 1700m Boden weich stellw. schwer12.000 Euro Agl.II A.Starke 56

24.11. 3. Dortmund 1800m Boden Sand 5.000 Euro D Am.V.Schiergen 17

Sieger in einer ähnlichen Prüfung in Hannover, konnte das in Hoppegarten ein gutes Stück hinter Apoleon

nicht bestätigen, trifft den Konkurrenten schon etwas günstiger wieder und darf keineswegs abgeschrieben

werden.

2015: 5 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 4.750 - 2016: 4 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 14.500

9 Empire Hurricane 52,0 Filip Minarik

18.6. 3. Dresden 1900m Boden gut bis weich 22.500 Euro Agl.I F.F.Da Silva 131

16.5. 7. Hannover 1750m Boden gut 22.500 Euro Agl.I F.Minarik 91

4.4. 8. Chantilly 1900m Boden Sand 28.000 Euro C F.F.Da Silva 1020

3.10. 7. Hoppegarten 1800m Boden gut 22.500 Euro Agl.I F.F.Da Silva 101

13.9. 4. Hannover 1750m Boden weich stellw. gut 22.500 Euro Agl.I F.F.Da Silva 47

Bei den ersten beiden Starts in dieser Saison noch ohne Möglichkeiten, lief gerade in Dresden wieder besser.

Hat vor einem Jahr immerhin ein ähnliches Rennen in Bad Doberan und war hier in diesem Rennen Dritter.

2015: 7 Starts - 1 Sieg - 2 Plätze - EUR 23.500 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 3.000

5

Einziger Dreijähriger im Feld, war im März guter Vierter im Dr. Busch-Memorial , in Baden-Baden doch arg

weit geschlagen. Einfach ist es für ihn mit dem relativ hohen Gewicht sicher nicht, trotzdem einen Blick wert.

2015: 1 Start - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 3.000 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 3.000

4 Koffi Prince 57,5 Adrie de Vries

29.5. 7. Baden-Baden 2000m Boden gut 22.500 Euro Agl.I A.de Vries 60

16.5. 4. Hannover 1750m Boden gut 22.500 Euro Agl.I A.Suborics 66

24.4. 6. Hoppegarten 2000m Boden gut 27.000 Euro LR D.Porcu 241

3.10. 1. Hoppegarten 1800m Boden gut 22.500 Euro Agl.I A.de Vries 40

6.9. 3. Baden-Baden 2000m Boden gut 22.500 Euro Agl.I F.Minarik 62

Beendete die Saison 2015 mit einem Sieg auf dieser Ebene in Hoppegarten, beste Leistung in diesem Jahr

als Vierter in ähnlicher Konkurrenz in Hannover, blieb in Baden-Baden unter dieser Vorstellung, muss sich

steigern.

2015: 8 Starts - 2 Siege - 3 Plätze - EUR 24.000 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 1.500

5 Star System (IRE) 56,0 Michael Cadeddu

29.5. 3. Baden-Baden 2000m Boden gut 22.500 Euro Agl.I F.Minarik 66

8.5. 5. Köln 1600m Boden gut 25.000 Euro LR St.Hellyn 260

4.4. 4. Chantilly 1900m Boden Sand 28.000 Euro C R.-C.Montenegro 920

8.3. 11. Deauville 1500m Boden Sand 28.000 Euro C O.Peslier 240

25.10. 7. Saint-Cloud 1600m Boden weich 52.000 Euro Agl. M.Guyon 110

Bot in Baden-Baden als Dritter, deutlich vor Koffi Prince, eine gute Vorstellung, auch wenn er weit hinter den

Erstplatzierten war. Gehört damit sicher zu den ersten Anwärtern in diesem offenen Rennen.

2015: 5 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 38.620 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 5.800

Schirmherrin Edda Darboven und der Bürgermeister von Wörlitz Uwe

Zimmermann überreichen die Ehrenpreise

76 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

77


6. Rennen - 16.10 Uhr

Dr. Gerhard A. Kurtze-Gedächtnisrennen

Ausgleich III E - 9.700 Euro

6. Rennen - 16.10 Uhr

9.700 Euro (5.500, 2.000, 1.000, 600, 400, 200). Ehrenpreis dem

Besitzer, Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben

von Ruth Kurtze. Für 3-jährige und ältere Pferde. 95 Euro Einsatz

(48, 47).

(21 Nennungen, 12, bzw. 12 stehen geblieben.)

GAG -5,5 f.3j., GAG f.4j.u.ält.

Achtung! +++ Mit Viererwette +++ Top-Quoten

2. Wettchance des Tages

Garantieauszahlung: EUR 10.000,-

Mindesteinsatz pro Wette 0,50 Euro!

Dr. Gerhard A. Kurtze-Gedächtinisrennen 2015: Sieger Proud Rock

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

G

Gabriele Inge Gaul (Christian Freiherr von der Recke) 4

1 Eastsite One 62,0 Sibylle Vogt (2)

4j. b. Wallach v. Mamool-Ericarrow Scheuklappen

Stall PIDA (Werner Glanz) 12

6

2 All Access 58,5 Francesco Ladu (3)

5j. db. Wallach v. Adlerflug-All Saints

Rainer Rützel u.a. (Toni Potters) 5

3 Pleasantpathfinder (GB) 61,5 Adrie de Vries

6j. F. Wallach v. Iffraaj-Pleasant Night

Martin Mayer (Martin Mayer) 8

4 Niron 61,0 Ian Ferguson

7j. b. Hengst v. Mamool-Ninon Scheuklappen

Cornelius Beetz (Marco Angermann) 9

5 Swinging Hill 57,0 Fabio Marcialis (3)

5j. b. Wallach v. Tiger Hill-Saldenschwinge

Stall alea iacta est (Mario Hofer) 2

6 Zantaro 59,5 Andreas Suborics

4j. b. Wallach v. Le Havre-Zanana

Karin Brieskorn (Pavel Vovcenko) 6

7 Rosenkönig 58,5 Filip Minarik

5j. b. Wallach v. War Blade-Rote Rose

Gestüt Erftland (Michael Blau) 1

8 Christoph Columbus 57,0 Jozef Bojko

9j. db. Wallach v. Noroit-Crying Love Seitenblender

Jörg Wernecke (Roland Dzubasz) 3

9 Saluta 55,0 Rene Piechulek

5j. db. Stute v. Salutino-Statuni Seitenblender

Rennstall Germanius (Eva Fabianova) 7

10 Miss Talia 54,5 Stephen Hellyn

5j. F. Stute v. Tertullian-Mavirca

Ralf Paulick (Daniel Paulick) 11

11 Nagreta 54,0 Daniele Porcu

4j. b. Stute v. Contat-Nanny

Brunhilde u.Horst-Dieter Kuhlmann (Dr. Andreas Bolte) 10

12 Camberwell 53,5 Michael Cadeddu

4j. b. Wallach v. It’s Gino-Chapada

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

Sieg Platz / / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette Dreierwette Viererwette

Viererwette ganz einfach –

Der neue Quick Pick

Sie möchten in der Viererwette mitspielen?

Es ist Ihnen zu mühsam Ihre Wette selber auszuarbeiten?

Dann gehen Sie einfach an einen Schalter und nennen den Betrag,

den Sie einsetzen wollen.

Der Computer arbeitet die Wette für Sie aus. Grundlage dieses Systems

sind die Formen der Pferde, Favoriten werden häufiger, Aussenseiter

seltener berücksichtigt.

Beispiel:

Sie setzen zwanzig Euro ein.

Sie erhalten eine Kombinationswette (vierzig Einzelwetten für jeweils

0,50 Euro).

Sie können Ihren Einsatz in beliebiger Höhe selber bestimmen, der Mindesteinsatz

pro Wettschein muss zwei Euro betragen.

Machen Sie mit bei der Viererwette -

immer mit hoher Garantieauszahlung

6

78 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

79


6

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

6. Rennen - 16.10 Uhr

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 6. Rennen:

Saluta – All Access – Christoph Columbus – Camberwell

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Eastsite One 62,0 Sibylle Vogt (2)

5.6. 1. Mannheim 2500m Boden weich 2.000 Euro F Frau S.Vogt 55

22.5. 6. Krefeld 2050m Boden gut 8.500 Euro Agl.II A.Pietsch 97

8.5. 9. Mannheim 1900m Boden gut 9.400 Euro Agl.II R.Piechulek 59

26.4. 3. Köln 2200m Boden gut 5.000 Euro E A.Starke 108

9.4. 11. Nancy 2400m Boden weich 16.000 Euro E M.Pecheur 170

Löste in Mannheim gerade eine kleine Aufgabe, bei beiden Starts zuvor im Handicap Letzte, gehört damit nicht

gerade zum Favoritenkreis, immerhin sitzt eine formstarke Erlaubnisreiterin im Sattel.

2015: 3 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 2.300 - 2016: 5 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 1.750

2 All Access 58,5 Francesco Ladu (3)

15.6. 8. München 2200m Boden weich 5.500 Euro Agl.III F.Minarik 51

26.5. 4. Baden-Baden 2200m Boden gut 10.000 Euro Agl.III F.Minarik 83

16.5. 5. München 2000m Boden weich 5.500 Euro Agl.III D.Porcu 63

18.10. 6. Baden-Baden 2400m Boden gut 9.750 Euro Agl.III D.Porcu 60

11.10. 1. München 2200m Boden weich 5.500 Euro Agl.III K.Kerekes 41

Vorletzte Leistung in Baden-Baden war sehr ordentlich, blieb danach auf der Münchener Heimatbahn wieder

deutlich unter dieser Vorstellung. War vor einem Jahr hier einmal Zweiter, schon deshalb in die engere Wahl

zu nehmen.

2015: 9 Starts - 2 Siege - 5 Plätze - EUR 12.700 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 850

3 Pleasantpathfinder (GB) 61,5 Adrie de Vries

26.5. 6. Baden-Baden 2200m Boden gut 10.000 Euro Agl.III D.Porcu 92

25.3. 1. Bremen 2200m Boden weich 5.450 Euro Agl.III D.Porcu 39

2.3. 6. Dortmund 1800m Boden Sand 6.000 Euro Agl.III D.Porcu 38

17.2. 3. Dortmund 1950m Boden Sand 6.000 Euro Agl.III R.Weber 19

23.1. 1. Dortmund 1800m Boden Sand 6.000 Euro Agl.III M.Pecheur 47

In diesem Jahr in guter Form, hat auf Sand und auf Gras gewonnen. War zuletzt als Sechster in Baden-

Baden hinter All Access, bleibt aber im Blickfeld, zumal er hier vor einem Jahr einmal Zweiter war.

2015: 11 Starts - 2 Siege - 7 Plätze - EUR 14.375 - 2016: 5 Starts - 2 Siege - 1 Platz - EUR 6.900

4 Niron 61,0 Ian Ferguson

12.6. 9. Hoppegarten 1800m Boden gut 9.000 Euro Agl.III R.Piechulek 123

1.6. 5. Hoppegarten 2000m Boden weich 6.000 Euro Agl.III J.Bojko 44

15.5. 3. Hoppegarten 2000m Boden gut 12.000 Euro Agl.II J.Bojko 170

7.5. 11. Dresden 2000m Boden gut 12.000 Euro Agl.II R.Piechulek 172

16.4. 4. Dresden 1900m Boden weich stellw. gut 5.200 Euro Agl.III J.Bojko 147

Hat sich mit wechselndem Erfolg schon mit ganz anderer Konkurrenz herumgeschlagen. In der laufenden Saison

nicht immer auf der Höhe, doch war die drittletzte Form im Ausgleich II ganz gut, ein chancenreicher

Außenseiter.

2015: 9 Starts - 2 Siege - 0 Plätze - EUR 7.350 - 2016: 5 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 2.200

5 Swinging Hill 57,0 Fabio Marcialis (3)

18.6. 9. Dresden 2000m Boden gut bis weich 7.200 Euro Agl.III F.F.Da Silva 168

5.7. 5. Hamburg 2400m Boden gut 10.000 Euro Agl.III F.Minarik 33

4.6. 1. Baden-Baden 2200m Boden gut 7.700 Euro Agl.IV F.Minarik 41

3.5. 3. Frankfurt 1600m Boden weich 4.000 Euro E F.Minarik 28

25.4. 4. Mülheim 2000m Boden gut 2.000 Euro F F.Minarik 50

Trug einst große Hoffnungen, die er aus diversen Gründen nicht immer einlösen konnte. War hier 2015 in

ähnlichem Rennen Fünfter, hat dann lange pausiert und den Stall gewechselt, das Comeback war noch suboptimal.

2015: 4 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 4.950 - 2016: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

6. Rennen - 16.10 Uhr

6 Zantaro 59,5 Andreas Suborics

21.6. 4. Krefeld 2350m Boden weich bis schwer 6.000 Euro Agl.IV A.Suborics 24

26.5. 1. Baden-Baden 2400m Boden gut 7.700 Euro Agl.IV A.Suborics 72

17.4. 5. Köln 2200m Boden gut 6.500 Euro Agl.III K.Clijmans 113

15.11. 12. Frankfurt 2800m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV J.Bojko 42

16.10. 2. Baden-Baden 2400m Boden gut 7.500 Euro Agl.IV T.Scardino 105

Gewann in Baden-Baden Start-Ziel, wobei er teilweise gewaltigen Vorsprung auf die Konkurrenz hatte. Ähnliche

Taktik führte in Krefeld nicht zum Erfolg, man kann gespannt sein, ob es wieder von der Spitze aus versucht

wird.

2015: 6 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 2.400 - 2016: 3 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 5.050

7 Rosenkönig 58,5 Filip Minarik

29.5. 10. Baden-Baden 1400m Boden gut 9.500 Euro Agl.III E.Pedroza 74

7.5. 8. Dresden 1500m Boden gut 7.000 Euro Agl.III T.Schurig 75

24.4. 8. Hoppegarten 1600m Boden gut 7.500 Euro Agl.III R.Piechulek 80

10.4. 5. Düsseldorf 1400m Boden weich stellw. schwer 6.500 Euro Agl.III T.Scardino 76

14.11. 4. Bremen 1300m Boden weich 10.500 Euro Agl.II J.Bojko 189

Wechselte von Uwe Stech in jetziges Quartier, wo er auf den Hindernissport vorbereitet werden soll. Bisheriger

Saisonverlauf war nicht gerade ermutigend, aber in Bestform kann er so etwas, sollte keineswegs vernachlässigt

werden.

2015: 13 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 7.015 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 300

8 Christoph Columbus 57,0 Jozef Bojko

5.6. 1. Düsseldorf 2200m Boden weich stellw. gut 8.000 Euro Agl.III J.Bojko 43

16.5. 2. Köln 2200m Boden gut 6.500 Euro Agl.IV M.Lerner 43

17.4. 2. Köln 2200m Boden gut 6.500 Euro Agl.III J.Bojko 130

20.3. 2. Krefeld 2200m Boden weich 3.950 Euro Agl.IV J.Bojko 214

8.11. 12. Krefeld 2050m Boden weich 5.100 Euro Agl.III St.Hellyn 190

Oldie, der zu großer Form gefunden hat. Nach drei zweiten Plätzen fast schon logischer Sieger auf passend

weichem Boden in Düsseldorf. Ist auch in Hamburg schon gut gelaufen, deshalb trotz des Aufgewichts erneut

ein Thema.

2015: 14 Starts - 1 Sieg - 2 Plätze - EUR 8.825 - 2016: 4 Starts - 1 Sieg - 3 Plätze - EUR 8.200

9 Saluta 55,0 Rene Piechulek

12.6. 2. Hoppegarten 2400m Boden gut 6.000 Euro Agl.III R.Piechulek 32

1.6. 2. Hoppegarten 2400m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV R.Weber 23

15.5. 2. Hoppegarten 2000m Boden gut 4.500 Euro Agl.IV R.Weber 23

1.5. 1. Leipzig 1850m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV R.Piechulek 31

16.4. 3. Dresden 2000m Boden weich stellw. gut 3.600 Euro Agl.IV R.Weber 36

Siegerin Anfang Mai in Leipzig, danach dreimal in Folge Zweite, ist damit eine der ersten Anwärterinnen in

diesem mit Formpferden gespickten Rennen. Ihr Trainer ist gerade in Horn in solchen Rennen immer zu beachten.

2015: 7 Starts - 1 Sieg - 4 Plätze - EUR 5.850 - 2016: 6 Starts - 1 Sieg - 4 Plätze - EUR 6.120

10 Miss Talia 54,5 Stephen Hellyn

12.6. 7. Hoppegarten 2400m Boden gut 6.000 Euro Agl.III D.Porcu 86

24.4. 6. Hoppegarten 2200m Boden gut 6.000 Euro Agl.III M.Pecheur 121

3.11. 3. Dortmund 2500m Boden Sand 5.000 Euro Agl.IV M.Pecheur 78

18.10. 2. Bremen 2100m Boden weich 5.100 Euro Agl.III M.Pecheur 90

20.9. 2. Hoppegarten 1800m Boden gut bis weich 9.500 Euro Agl.III R.Schistl 123

Im vergangenen Herbst gut in Tritt, konnte an diese Leistungen dieses Jahr noch nicht anknüpfen, jüngst sogar

Letzte auf der Heimatbahn. Ihr Stall hat jedoch in den letzten Wochen einige Erfolge erzielen können.

2015: 11 Starts - 1 Sieg - 7 Plätze - EUR 9.635 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

11 Nagreta 54,0 Daniele Porcu

12.6. 3. Hoppegarten 2400m Boden gut 6.000 Euro Agl.III M.Pecheur 100

1.6. 1. Hoppegarten 2400m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV M.Seidl 70

7.5. 4. Dresden 2200m Boden gut 5.000 Euro Agl.IV M.Seidl 175

16.4. 5. Dresden 2200m Boden weich stellw. gut 4.550 Euro Agl.IV M.Seidl 120

27.3. 3. Hoppegarten 2000m Boden gut 4.500 Euro Agl.IV D.Porcu 170

Kam in Hoppegarten Anfang Juni zu ihrem ersten Erfolg, den sie anschließend hinter Saluta, aber deutlich

vor Miss Talia bestätigen konnte. Leichter ist es heute bestimmt nicht, sollte zumindest wieder hinter Saluta

sein.

2015: 7 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 300 - 2016: 5 Starts - 1 Sieg - 2 Plätze - EUR 5.075

12 Camberwell 53,5 Michael Cadeddu

6.6. 4. Köln 1850m Boden gut bis weich 6.000 Euro Agl.IV A.de Vries 40

26.5. 10. Baden-Baden 1800m Boden gut 7.700 Euro Agl.IV A.Pietsch 61

30.4. 6. Düsseldorf 1700m Boden weich stellw. schwer 6.500 Euro E A.Pietsch 140

10.4. 7. Düsseldorf 2100m Boden weich stellw. schwer 4.000 Euro E F.Minarik 88

10.5. 3. Köln 2200m Boden gut 5.100 Euro D A.de Vries 143

Hat in seiner Laufbahn noch nie gewonnen, ist aber auch erst sehr sparsam eingesetzt worden. Zumindest

der vierte Platz aus Köln kann als Ansatz gewertet werden, trotzdem sind andere wohl vorzuziehen.

2015: 1 Start - 0 Siege - 1 Platz - EUR 600 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 600

6

80 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

81


UNSERE FESTKURSE ZUM HAUPTRENNEN

PROTECTIONIST 35:10

IQUITOS 35:10

GUIGNOL 50:10

SIRIUS 75:10

MEERGÖRL 75:10

TECHNO QUEEN 130:10

FAIR MOUNTAIN 300:10

7. Rennen - 16.45 Uhr

pferdewetten.de -

Großer Hansa-Preis

Gruppe II A - 70.000 Euro

70.000 Euro (40.000, 15.500, 8.000, 4.000, 2.500). Ehrenpreis

dem Besitzer, Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben

von der pferdewetten.de AG, Pierre Hofer. Für 3-jährige und

ältere Pferde. Gew. 54,0 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält. 1.400 Euro

Einsatz (350, 490, 560).

(22 Nennungen, 21, bzw. 11, bzw. 9, bzw. 9 stehen geblieben.)

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Gabriele Inge Gaul (Christian Freiherr von der Recke) 4

G

1 Eric 60,0 Alexander Pietsch

5j. F. Hengst v. Tertullian-Ericarrow

Stall Margarethe (Andreas Wöhler) 5

2 Fair Mountain 60,0 Jozef Bojko

4j. b. Hengst v. Tiger Hill-Fair Breeze

Stall Ullmann (Jean-Pierre Carvalho) 7

3 Guignol 60,0 Filip Minarik

4j. db. Hengst v. Cape Cross-Guadalupe

Stall Mulligan (Hans-Jürgen Gröschel) 1

4 M Iquitos 60,0 Ian Ferguson

4j. b. Hengst v. Adlerflug-Irika

Australian Bloodstock (Andreas Wöhler) 3

5 Protectionist 60,0 Eduardo Pedroza

6j. b. Hengst v. Monsun-Patineuse

Stall Molenhof (Andreas Löwe) 6

6 Sirius 60,0 Stephen Hellyn

5j. F. Hengst v. Dashing Blade-Saratina Scheuklappen

Frank Maria Van Gorp (Mario Hofer) 8

7 Vif Monsieur 60,0 Koen Clijmans

6j. db. Hengst v. Doyen-Vive madame

Sabine Goldberg (Toni Potters) 2

8 Techno Queen (IRE) 58,5 Adrie de Vries

5j. b. Stute v. Manduro-Tryphaena

Gestüt Görlsdorf (Roland Dzubasz) 9

9 Meergörl 52,5 Michael Cadeddu

3j. F. Stute v. Adlerflug-Mouette

7

VIF MONSIEUR 300:10

ERIC 350:10

25 % EINZAHLUNGSBONUS VOM 02.07. BIS 10.07.16

EINFACH. GUT. WETTEN.

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

83


7

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

7. Rennen - 16.45 Uhr

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 7. Rennen:

Protectionist – Iquitos – Sirius

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Eric 60,0 Alexander Pietsch

29.5. 6. Baden-Baden 2200m Boden gut 70.000 Euro Gr.II A.Pietsch 269

8.5. 5. Köln 2400m Boden gut 70.000 Euro Gr.II A.Pietsch 217

26.4. 1. Köln 2200m Boden gut 5.000 Euro E A.Pietsch 18

24.10. 7. Mailand 2800m Boden weich 50.400 Euro Gr.III A.Pietsch -

27.9. 5. Köln 2400m Boden weich 155.000 Euro Gr.I A.Pietsch 355

Vierter im Deutschen Derby 2014, hat in jenem Jahr auch ein Gruppe III-Rennen in Krefeld gewonnen, hat

sich in der Grand Prix-Klasse schon mehrfach respektabel geschlagen, aber der letzte Tick zur Spitze fehlt

bisher.

2015: 7 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 12.000 - 2016: 3 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 5.000

2 Fair Mountain 60,0 Jozef Bojko

29.5. 8. Baden-Baden 2200m Boden gut 70.000 Euro Gr.II E.Pedroza 125

8.5. 3. Köln 2400m Boden gut 70.000 Euro Gr.II E.Pedroza 159

24.4. 11. Hoppegarten 2000m Boden gut 27.000 Euro LR J.Bojko 95

1.11. 3. München 2400m Boden weich 155.000 Euro Gr.I E.Pedroza 191

3.10. 7. Hoppegarten 2000m Boden gut 85.000 Euro Gr.III J.Bojko 174

War im vergangenen Jahr Dritter im Derby, lief dieses Jahr ein starkes Rennen als Dritter im Gerling-Preis,

blieb in Baden-Baden deutlich unter dieser Form, wichtig wäre für ihn weicher Boden, dann hat er gute

Chancen.

2015: 6 Starts - 1 Sieg - 3 Plätze - EUR 105.000 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 8.000

3 Guignol 60,0 Filip Minarik

5.6. 4. Chantilly 2400m Boden weich 130.000 Euro Gr.II P.-Ch.Boudot 300

24.4. 3. Hoppegarten 2000m Boden gut 27.000 Euro LR F.Minarik 26

20.3. 1. Krefeld 2050m Boden weich 3.500 Euro E F.Minarik 11

24.5. 5. Longchamp 2400m Boden gut 55.000 Euro LR F.Minarik 34

19.4. 1. Köln 2200m Boden gut 8.750 Euro D F.Minarik 28

Erst fünfmal in seinem Leben gelaufen, beendete letztes Jahr die Saison schon früh, guter Dritter jüngst im

Grand Prix de Chantilly, hat dort gezeigt, dass er auf Dauer in dieser Klasse leben kann, nicht uninteressant.

2015: 2 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 7.750 - 2016: 3 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 14.150

4 Iquitos 60,0 Ian Ferguson

29.5. 1. Baden-Baden 2200m Boden gut 70.000 Euro Gr.II N.Richter 122

24.4. 4. Hoppegarten 2000m Boden gut 27.000 Euro LR N.Richter 126

16.8. 2. Krefeld 2050m Boden weich 55.000 Euro Gr.III W.Panov 42

2.8. 1. Düsseldorf 1700m Boden gut 12.000 Euro Agl.II N.Richter 37

8.6. 1. Baden-Baden 2000m Boden gut 10.000 Euro Agl.III W.Panov 46

Sorgte im „Großen Preis“ beim Iffezheimer Frühjahrsmeeting für eine Überraschung, als er vom letzten Platz

kommend das Feld u.a. mit Eric und Fair Mountain förmlich aufrollte, weitere Steigerung nicht ausgeschlossen,

einer der Favoriten.

2015: 5 Starts - 3 Siege - 1 Platz - EUR 27.250 - 2016: 2 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 41.500

5 Protectionist 60,0 Eduardo Pedroza

5.6. 1. Düsseldorf 2200m Boden weich stellw. gut 4.000 Euro E E.Pedroza 20

17.10. 15. Caulfield 2400m Boden gut 1.875.000 Euro Gr.I B.Avdulla -

4.10. 13. Flemington 2000m Boden gut 331.081 Euro Gr.I B.Avdulla -

19.9. 8. Randwick 1600m Boden weich 301.014 Euro Gr.I C.Reith -

5.9. 13. Randwick 1400m Boden weich 100.338 Euro Gr.II C.Reith -

Sieger in diesem Rennen vor zwei Jahren, gewann dann wenige Monate später den Melbourne Cup, konnte

das unter neuer Regie in Australien nie bestätigen, kehrte in seinen alten Stall zurück, Comeback in einem

kleinen Rennen in Düsseldorf war durchaus beeindruckend.

2015: 8 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 57.965 - 2016: 1 Start - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 2.400

7. Rennen - 16.45 Uhr

6 Sirius 60,0 Stephen Hellyn

8.5. 2. Köln 2400m Boden gut 70.000 Euro Gr.II St.Hellyn 36

28.3. 2. Köln 2100m Boden weich stellw. schwer25.000 Euro LR St.Hellyn 31

1.11. 4. München 2400m Boden weich 155.000 Euro Gr.I St.Hellyn 83

27.9. 2. Köln 2400m Boden weich 155.000 Euro Gr.I F.Veron 124

6.9. 3. Baden-Baden 2400m Boden gut 250.000 Euro Gr.I J.Bojko 74

Seit geraumer Zeit eine feste Größe unter den deutschen Grand Prix-Pferden, war im Hansa-Preis in den letzten

Jahren Dritter bzw. Zweiter, konnte jüngst auch als Zweiter im Gerling-Preis gefallen, gehört einmal mehr

in die engere Wahl.

2015: 6 Starts - 0 Siege - 3 Plätze - EUR 89.000 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 22.000

7 Vif Monsieur 60,0 Koen Clijmans

8.5. 8. Köln 2400m Boden gut 70.000 Euro Gr.II K.Clijmans 268

27.2. 9. Cagnes-sur-Mer 2500m Boden weich 75.000 Euro LR K.Clijmans 160

8.11. 1. Krefeld 2050m Boden weich 55.000 Euro Gr.III K.Clijmans 82

2.10. 9. Saint-Cloud 2800m Boden gut 52.000 Euro LR K.Clijmans 310

13.9. 8. Longchamp 3100m Boden weich 80.000 Euro Gr.III K.Clijmans 670

Auf schwerem Boden sehr stark einzuschätzen, ist jedoch in diesem Jahr zweimal schwach gelaufen, vielleicht

ist es in dieser Klasse auch ein wenig zu schwer für ihn, kann im Moment nur in einer Außenseiterrolle

stehen.

2015: 5 Starts - 2 Siege - 0 Plätze - EUR 46.000 - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

8 Techno Queen (IRE) 58,5 Adrie de Vries

26.5. 1. Baden-Baden 2200m Boden gut 25.000 Euro LR A.de Vries 57

1.5. 7. Hannover 2000m Boden gut stellw. weich 25.000 Euro LR F.F.Da Silva 75

25.10. 0. Hannover 2200m Boden weich 55.000 Euro Gr.III N.Richter 49

20.9. 2. Dortmund 2800m Boden weich 55.000 Euro Gr.III N.Richter 43

5.9. 4. Baden-Baden 2400m Boden gut 70.000 Euro Gr.II N.Richter 89

Endspurtstarke Stute, die im vergangenen Jahr hier ein Listenrennen gewonnen hat, auf der Ebene auch in

Baden-Baden erfolgreich war. Ist über Winter ganz sicher nicht schlechter geworden und ist eine höchst interessante

Außenseiterin.

2015: 9 Starts - 4 Siege - 1 Platz - EUR 55.300 - 2016: 2 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 14.000

9 Meergörl 52,5 Michael Cadeddu

12.6. 1. Hoppegarten 2000m Boden gut 70.000 Euro Gr.II F.Tylicki 95

15.5. 1. Hoppegarten 2000m Boden gut 5.100 Euro D F.Tylicki 40

24.4. 3. Hoppegarten 2000m Boden gut 8.750 Euro D R.Schistl 85

Dreijährige Pferde sind in diesem Rennen eher eine Seltenheit, wenn sie denn laufen, sind sie jedoch chancenreich

(Lovelyn gewann 2015), deshalb mit niedrigem Gewicht gefährlich. Zeigte sich bei knappem Sieg

im Diana Trial in jedem Fall stark gesteigert.

2015: nicht gelaufen - 2016: 3 Starts - 2 Siege - 1 Platz - EUR 44.000

pferdewetten.de-Großer Hansa-Preis 2015: Siegerin Lovelyn

7

84 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

85


8. Rennen - 17.20 Uhr

Kurt Freydag-Gedächtnisrennen

Lauf zur Sport-Welt Amateur-Trophy-Sommermeisterschaft der Amateure

Ausgleich IV, Amateurrennen F - 7.000 Euro

7.000 Euro (4.000, 1.600, 800, 400, 200). Ehrenpreis dem Besitzer,

Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben von

John und Kerstin Freydag. Für 4-jährige und ältere Pferde. 70 Euro

Einsatz (35, 35).

(15 Nennungen, 11, bzw. 10 stehen geblieben.)

GAG +14 f.4j.u.ält.

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Stall Alster (Monika Blasczyk) 2

1 Diani (GB) 67,0 Am. Marc Timpelan

10j. b. Wallach v. Groom Dancer-Divisa

Stephanie Rank (Stephanie Rank) 9

2 Index Waiter (GB) 65,5 Am. Stephanie Rank (1)

6j. F. Wallach v. Exceed and Excel-Snowy Indian

Stall Walcheren (Christian Freiherr von der Recke) 8

3 Vabinsaru (FR) 66,5 Am. Raoul J. Dygas

5j. b. Wallach v. Enrique-Yolaine Scheuklappen

Stall Blue Sky (Frank Fuhrmann) 7

4 Dingari (FR) 62,0 Am. Lilli-Marie Engels (2)

4j. b. Stute v. Linngari-Diamantwelle Scheuklappen

Sven Hoffmann (Frank Fuhrmann) 4

5 Ivrea 62,0 Am. Lena Maria Mattes

6j. b. Stute v. Areion-Incita

Tanja Spröde (Günter Lentz) 1

6 Shinnaui 57,0 Am. Monique Lübcke (3)

5j. b. Wallach v. Königstiger-Sasphee Scheuklappen, Mehrgew. 1 kg

Sarah Jane Hellier (Sarah Jane Hellier) 10

7 Ice Club (IRE) 58,5 Am. Olga Laznovska

4j. b. Wallach v. Lawman-Lake Baino

Jetty van der Hulst/Niederlande (John H. Smith) 3

8 Banzai (FR) 58,0 Am. Silke Brüggemann

5j. b. Wallach v. Great Journey-Machudi Seitenblender

Stall BAfU (Angelika Glodde) 5

9 High Prince 58,0 Am. Vinzenz Schiergen

6j. F. Wallach v. Desert Prince-Hosaya

Lara Luisa Wöhling (Rainer Busch) 6

10 Weston Super Mare (GB) 61,0 Am. Susanne Rose (1)

6j. schwb. Stute v. Scorpion-Proby Lady Mehrgew. 4 kg

8

Follow us on:

#derbyhh

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

87


8. Rennen - 17.20 Uhr

8. Rennen - 17.20 Uhr

8

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 8. Rennen:

Vabinsaru – High Prince – Index Waiter

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Diani (GB) 67,0 Am. Marc Timpelan

19.6. 6. Köln 2200m Boden weich 5.100 Euro Agl.IV Am.Frau M.Blumenauer 113

4.6. 8. Dortmund 2400m Boden gut 3.800 Euro Agl.IV R.Weber 116

22.5. 5. Magdeburg 2050m Boden gut 3.000 Euro Agl.IV Am.Frau N.Blasczyk 42

26.4. 15. Köln 2200m Boden weich stellw. gut 6.200 Euro Agl.IV Am.Frau L.-M.Engels 886

6.12. 10. Bremen 2200m Boden weich stellw. schwer 5.450 Euro Agl.III Am.Frau L.-M.Engels 237

Letzter Erfolg liegt ein knappes Jahr zurück, in Bestform ist er für so etwas immer gut genug, doch reichen

die diesjährigen Leistungen eigentlich nicht aus. Immerhin wurde ein Ex-Profi als Reiter gebucht, das ist ein

Plus.

2015: 12 Starts - 2 Siege - 1 Platz - EUR 6.740 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

2 Index Waiter (GB) 65,5Am. Stephanie Rank (1)

29.5. 2. Leipzig 1850m Boden gut 3.200 Euro Agl.IV Am.Frau St.Rank 57

5.5. 1. Magdeburg 2050m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV Am.Frau St.Rank 56

6.2. 9. Dortmund 1800m Boden Sand 5.000 Euro Agl.IV Am.Frau St.Rank 228

12.1. 9. Neuss 1900m Boden Sand 5.000 Euro Agl.IV B.Ganbat 153

23.12. 5. Dortmund 1950m Boden Sand 5.000 Euro Agl.IV Am.Frau St.Rank 236

Wenn er gewinnt, dann meistens Start-Ziel, wie etwa Anfang Mai in Magdeburg. Lief anschließend auch in

Magdeburg stark, war vor einem Jahr hier in ähnlichem Rennen Zweiter, da sollte man ihn schon auf dem

Zettel haben.

2015: 14 Starts - 2 Siege - 3 Plätze - EUR 8.800 - 2016: 4 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 3.100

3 Vabinsaru (FR) 66,5 Am. Raoul J. Dygas

5.6. 5. Düsseldorf 2200m Boden weich stellw. gut 8.000 Euro Agl.III M.Seidl 76

26.5. 3. Mülheim 2900m Boden gut 7.000 Euro Agl.III J.Bojko 68

17.4. 6. Köln 2200m Boden gut 6.500 Euro Agl.III C.Henrique 39

15.3. 3. Dortmund 2500m Boden Sand 6.000 Euro Agl.III A.Pietsch 61

25.2. 3. Neuss 2300m Boden Sand 6.000 Euro Agl.III A.Pietsch 33

Gesamtform kann sich sehen lassen, war jetzt mehrfach im mittleren Handicap platziert, da sollte er hier

erste Chancen antreffen, denn so leicht hat er es schon länger nicht mehr angetroffen. Die Strecke ist allerdings

kürzer als zuletzt.

2015: 9 Starts - 3 Siege - 1 Platz - EUR 8.900 - 2016: 6 Starts - 0 Siege - 4 Plätze - EUR 3.950

4 Dingari (FR) 62,0 Am. Lilli-Marie Engels (2)

12.6. 7. Verden 1850m Boden fest 3.500 Euro Agl.IV Am.Frau L.-M.Engels 47

28.5. 5. Baden-Baden 2000m Boden gut 7.200 Euro Agl.IV Am.Frau M.Lübcke 233

25.5. 5. Baden-Baden 2200m Boden gut 6.000 Euro E Frau St.Hofer 266

16.5. 10. Hannover 1600m Boden gut 4.350 Euro Agl.IV A.Best 188

26.4. 12. Nancy 1950m Boden weich 16.000 Euro Agl. R.-C.Montenegro 220

War bei Mario Hofer im Training und für diesen bis zum Frühjahr vornehmlich in Frankreich unterwegs. In

der neuen Umgebung ist der Knopf noch nicht richtig aufgegangen, das muss nicht das letzte Wort gewesen

sein.

2015: 12 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 8.200 - 2016: 8 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 275

5 Ivrea 62,0 Am. Lena Maria Mattes

25.6. 10. Düsseldorf 1700m Boden schwer 6.000 Euro Agl.III J.Bojko 346

21.6. 13. Krefeld 2050m Boden weich stellw. schwer 6.200 Euro Agl.IV Am.Frau M.Lübcke 172

24.4. 8. Hoppegarten 2200m Boden gut 6.000 Euro Agl.III A.Best 519

25.3. 14. Bremen 2200m Boden weich 5.450 Euro Agl.III F.F.Da Silva 323

18.11. 8. Dresden 2200m Boden weich 6.000 Euro Agl.IV Frau N.Fleischer 204

Zweite Vertreterin ihres Stalles, kann auch nicht unbedingt gute Vorleistungen in die Waagschale werfen, bei

allen diesjährigen Starts deutlich geschlagen, zumindest wird es im Handicap immer einfacher.

2015: 16 Starts - 2 Siege - 3 Plätze - EUR 12.010 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

6 Shinnaui 57,0 Am. Monique Lübcke (3)

4.6. 11. Dortmund 2000m Boden gut 5.000 Euro Agl.IV Frau J.-A.Prasser 108

22.5. 3. Magdeburg 1800m Boden gut 3.500 Euro Agl.IV Am.Frau M.Lübcke 107

5.5. 7. Magdeburg 1800m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV Am.Frau St.Rank 83

3.11. 11. Dortmund 1950m Boden Sand 5.200 Euro Agl.IV F.F.Da Silva 103

18.10. 8. Bremen 2200m Boden weich 3.600 Euro Agl.IV Am.Frau M.Lübcke 41

Eine gute Leistung 2016, das war beim vorletzten Start in Magdeburg, enttäuschte anschließend in Dortmund,

läuft aber gerade mit heutiger Reiterin immer gute Rennen, deshalb nicht ganz außer Acht zu lassen.

2015: 9 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 3.450 - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 410

7 Ice Club (IRE) 58,5 Am. Olga Laznovska

19.6. 12. Köln 1850m Boden weich 5.450 Euro Agl.IV A.Helfenbein 150

22.5. 1. Karlsruhe 1800m Boden Sand 2.600 Euro Agl.IV Frau S.Vogt 84

15.5. 7. Saarbrücken 1350m Boden weich stellw. gut 2.700 Euro Agl.IV Am.Frau O.Laznovska 150

5.5. 10. Hassloch 1400m Boden gut 3.200 Euro Agl.IV Frau E.R.Weißmeier 135

17.10. 9. Leipzig 2000m Boden weich 3.500 Euro Agl.IV K.Clijmans 145

Gewann in Karlsruhe ein Handicap gegen drei Gegner auf Sand, das darf man sicher nicht überschätzen, wie

der darauffolgende Start gezeigt, bei dem sie in Köln ohne Möglichkeiten war, muss sich deutlich steigern.

2015: 17 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 8.700 - 2016: 4 Starts - 1 Sieg - 0 Plätze - EUR 1.500

8 Banzai (FR) 58,0 Am. Silke Brüggemann

25.6. 4. Düsseldorf 1600m Boden weich stellw. schwer 4.000 Euro Agl.IV Am.Frau S.Brüggemann 124

4.6. 5. Dortmund 2400m Boden gut 3.800 Euro Agl.IV A.de Vries 38

22.5. 3. Krefeld 2200m Boden gut 3.600 Euro Agl.IV Am.Frau Chr.M.Bohorquez 42

15.5. 4. Duindigt 2000m Boden fest 2.600 Euro E Am.Frau Chr.M.Bohorquez -

30.4. 4. Düsseldorf 2200m Boden weich stellw. schwer 6.500 Euro Agl.IV Am.G.Bertrand/Frankreich 221

Gast aus den Niederlanden, der auf unterschiedlichen Distanzen unterwegs ist. Gab in Düsseldorf gerade eine

ordentliche Vorstellung, etwas weitere Strecke wie heute ist sicher von Vorteil, Platzgeld ist immer drin.

2015: 16 Starts - 0 Siege - 4 Plätze - EUR 6.170 - 2016: 9 Starts - 1 Sieg - 1 Platz - EUR 2.120

9 High Prince 58,0 Am. Vinzenz Schiergen

18.6. 3. Dresden 1900m Boden gut bis weich 6.000 Euro Agl.IV F.F.Da Silva 51

22.5. 2. Magdeburg 2050m Boden gut 3.000 Euro Agl.IV Am.V.Schiergen 21

5.5. 2. Magdeburg 2050m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV Am.V.Schiergen 20

16.4. 4. Dresden 2000m Boden weich stellw. gut 3.600 Euro Agl.IV D.Porcu 76

23.1. 5. Dortmund 1950m Boden Sand 5.000 Euro Agl.IV Am.V.Schiergen 56

War in seiner Karriere schon unzählige Male am Start und nahezu ebenso oft platziert, ein voller Erfolg blieb

ihm bisher vergönnt. Mit dem Amateurchampion an Bord sollte eine vordere Platzierung aber wieder sicher

sein.

2015: 11 Starts - 0 Siege - 5 Plätze - EUR 6.215 - 2016: 5 Starts - 0 Siege - 3 Plätze - EUR 2.980

10 Weston Super Mare (GB) 61,0 Am. Susanne Rose (1)

26.6. 8. Bremen 2400m Boden gut bis weich 4.350 Euro Agl.IV J.L.Silverio 227

12.6. 4. Verden 2400m Boden fest 2.800 Euro Agl.IV J.L.Silverio 66

22.5. 5. Magdeburg 1800m Boden gut 3.500 Euro Agl.IV J.L.Silverio 217

5.5. 6. Magdeburg 2050m Boden gut 4.000 Euro Agl.IV Am.Frau S.Torres-Wengemuth362

10.10. 8. Magdeburg 2050m Boden gut 4.000 Euro E I.Poullis 460

Besitzt nach bisherigen Eindrücken nur sehr übersichtliches Können und ist selbst in dieser Gesellschaft nur

Außenseiterin. Das Mehrgewicht ist zudem nicht hilfreich.

2015: 6 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 367 - 2016: 4 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 200

Kurt Freydag

Gedächtnisrennen

2015: Sieger

Maupiti Express

8

88 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

89


9

9. Rennen - 17.50 Uhr

Preis der TCO Transcargo

E - 5.000 Euro

5.000 Euro (2.500, 1.000, 700, 500, 300). Ehrenpreis dem Besitzer,

Andenken dem Trainer und Reiter des Siegers gegeben von

der TCO Transcargo GmbH, Ingo Zemelka. Das Grundgewicht

wurde nach Abschluss der Vorstarterangabe um 1 kg erhöht. Für

4-jährige und ältere sieglose Pferde. Gew. 58,0 kg. 50 Euro Einsatz

(25, 25). (10 Nennungen, 10, bzw. 10 stehen geblieben.)

Nr. Besitzer, Trainer, Rennfarbe Gewicht Startbox-Nr.

Pferd, Alter, Farbe, Abstammung kg Reiter

Stall Panyu (Ralf Rohne) 2

1 Check Point 58,0 Am. Vinzenz Schiergen

4j. db. Wallach v. Paolini-Charming Girl

Stall Brieftaube (Stefan Richter) 9

2 Global Thunder 58,0 Rene Piechulek

4j. b. Wallach v. Lando-Goonda

Werner Gerhold (Hans-Jürgen Gröschel) 7

3 Itobo 58,0 Adrie de Vries

4j. F. Wallach v. Areion-Iowa

Hof Castanea (Toni Potters) 3

4 Rock of Tiger 58,0 Daniele Porcu

4j. b. Wallach v. Tiger Hill-Rosobolda

Gestüt Brümmerhof (Melanie Sauer) 4

5 All for Fun 56,0 Filip Minarik

4j. b. Stute v. Lando-All Saints

Gestüt Weiherwiesen (Axel Kleinkorres) 6

6 Caro Linka 56,0 Ian Ferguson

4j. b. Stute v. Rail Link-Caro Jina

Ralf Paulick (Daniel Paulick) 8

7 Ella 56,0 Michael Cadeddu

4j. schwb. Stute v. Contat-Euro Love

Horst-Dieter Beyer (Ralf Rohne) 5

8 Isla Blanca 56,0 Jozef Bojko

4j. b. Stute v. Intendant-Indian Wand

Stall Lustig (Frank Fuhrmann) 10

9 Omg Western Bunny (IRE) 53,0 Am. Lilli-Marie Engels (3)

5j. b. Stute v. Westerner-My Magic

Rennstall Germanius (Eva Fabianova) 1

10 Vanbijou 56,0 Stephen Hellyn

4j. db. Stute v. Pomellato-Vancovia Seitenblender

9. Rennen - 17.50 Uhr

Im Rennprogramm sind Reiterlaubnisse und Mehrgewichte bereits berücksichtigt.

QUOTEN

Sieg Platz / /

Platz-Zwillingwette / /

Zweierwette

Dreierwette

Der Horner Tipp zum 9. Rennen:

All for Fun – Vanbijou – Itobo

Prämie von 100,- Euro für den Pfleger des siegenden Pferdes,

gestiftet vom Hamburger Renn-Club.

1 Check Point 58,0Am. Vinzenz Schiergen

15.6. 2. München 2000m Boden weich 3.100 Euro E Am.V.Schiergen 220

21.5. 5. Mülheim 2000m Boden gut 4.000 Euro E D.Schiergen 92

Zeigte sich bei seinem zweiten Start jüngst in München stark verbessert und gehört in die engere Wahl. Viel

war dort sicher nicht hinter ihm, doch sehr viel wird hier auch nicht verlangt.

2015: nicht gelaufen - 2016: 2 Starts - 0 Siege - 1 Platz - EUR 650

2 Global Thunder 58,0 Rene Piechulek

1.6. 9. Chantilly 1900m Boden Sand 19.000 Euro VR A.Pietsch 270

16.5. 5. Köln 1850m Boden gut 4.200 Euro E A.Pietsch 27

16.3. 6. Amiens 1650m Boden schwer 16.000 Euro E A.Pietsch 100

Gut gezogenes, spätes Pferd, das bei drei Starts noch nicht auf sich aufmerksam machen konnte, doch

sollte er zulegen können. Wechselte von Jens Hirschberger in den jetzigen Stall, allemal ein interessanter

Kandidat.

2015: nicht gelaufen - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

3 Itobo 58,0 Adrie de Vries

6.6. 3. Köln 1850m Boden gut bis weich 5.000 Euro E I.Ferguson 109

Lief bei seinem bisher einzigen Start gut genug, als er hinter zwei respektablen Gegnern Dritter war. Darauf

lässt sich bestimmt aufbauen, erneute Steigerung wäre keine Überraschung, einer der Favoriten.

2015: nicht gelaufen - 2016: 1 Start - 0 Siege - 1 Platz - EUR 750

4 Rock of Tiger 58,0 Daniele Porcu

6.6. 7. Köln 1850m Boden gut bis weich 5.000 Euro E D.Porcu 99

9

War bei seinem Erstauftritt deutlich hinter Itobo Letzter in Köln, deshalb muss er sich schon gewaltig steigern,

wenn er hier ein Wort mitrede will. Gehört nur zu den Außenseitern.

www.galopp-hamburg.de

Infos: Starterlisten, aktuelle Ergebnisse

schon kurz nach jedem Rennen

2015: nicht gelaufen - 2016: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

5 All for Fun 56,0 Filip Minarik

28.5. 2. Baden-Baden 1800m Boden gut 6.000 Euro E F.Minarik 23

30.4. 2. Düsseldorf 1700m Boden weich stellw. schwer 6.500 Euro E F.Minarik 107

3.4. 5. Mülheim 1600m Boden weich 3.400 Euro E F.Minarik 49

Wie das Gros der Teilnehmer in diesem Renne erst in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Rennbahn angetreten.

Hat sich schnell zurecht gefunden und sollte nach zwei zweiten Plätzen jetzt bald an der Reihe sein.

2015: nicht gelaufen - 2016: 3 Starts - 0 Siege - 2 Plätze - EUR 2.900

90 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

91


9. Rennen - 17.50 Uhr

6 Caro Linka 56,0 Ian Ferguson

26.4. 6. Köln 2200m Boden gut 5.000 Euro E I.Ferguson 642

Derby-Meeting 2016

Bei ihrem ersten Start überhaupt als krasse Außenseiterin ohne Chance, doch ging es dort gegen gute Konkurrenz

(der damalige Sieger Eric läuft heute im Großen Hansa-Preis), ist aber mit erwarteter Steigerung nicht

ungefährlich.

2015: nicht gelaufen - 2016: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

7 Ella 56,0 Michael Cadeddu

1.6. 8. Hoppegarten 1800m Boden weich 5.000 Euro F D.Porcu 366

Vertritt einen Stall, der sich mit seinen Pferden immer etwas Zeit lässt, deshalb wir sie vielleicht noch ein paar

Starts benötigen bis sie richtig Tritt findet. Bei ihrem Einstand in Hoppegarten war sie in jedem Fall chancenlos.

2015: nicht gelaufen - 2016: 1 Start - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 0

8 Isla Blanca 56,0 Jozef Bojko

4.6. 3. Dortmund 2000m Boden gut 3.800 Euro E J.Bojko 49

19.4. 5. Köln 2100m Boden gut 5.100 Euro D St.Hellyn 408

29.3. 4. Düsseldorf 1500m Boden weich stellw. schwer 8.750 Euro D St.Hellyn 377

Zweite Vertreterin ihres Trainers in diesem Rennen, könnte etwas unter Check Point stehen, doch lief sie in

Dortmund sehr ordentlich, so dass eine Platzierung immer im Bereich des Möglichen liegt.

2015: 2 Starts - 0 Siege - 0 Plätze - EUR 500 - 2016: 1 Start - 0 Siege - 1 Platz - EUR 450

9 Omg Western Bunny (IRE) 53,0 Am. Lilli-Marie Engels (3)

9

800-Euro-Kauf vom Mai in Irland, ist einmal in einem Flachrennen für zukünftige Hindernispferde gelaufen

und war dabei Letzte, das reicht natürlich nicht aus, dürfte als letzte Außenseiterin ins Rennen gehen.

2015: nicht gelaufen - 2016: nicht gelaufen

10 Vanbijou 56,0 Stephen Hellyn

19.6. 2. Hannover 1600m Boden gut 4.000 Euro E F.F.Da Silva 33

22.5. 2. Magdeburg 1550m Boden gut 3.000 Euro E F.F.Da Silva 26

1.5. 2. Leipzig 1300m Boden gut 5.100 Euro Agl.III B.Murzabayev 61

16.4. 6. Dresden 1900m Boden weich stellw. gut 5.200 Euro Agl.III B.Murzabayev 62

27.3. 10. Hoppegarten 1600m Boden gut 27.000 Euro LR B.Murzabayev 532

Immer schon höher eingeschätzte Stute, die auch schon in der Handicapklasse gut gelaufen ist, nach drei

zweiten Plätzen fällig für den ersten Treffer, der könnte durchaus heute über die Bühne gehen.

2015: 8 Starts - 0 Siege - 6 Plätze - EUR 8.000 - 2016: 5 Starts - 0 Siege - 3 Plätze - EUR 2.800

2. – 10. Juli 2016

Dienstag, 5. Juli 2016

Nächster Renntag:

Sparkasse Holstein-Cup

Gr. III, 55.000 Euro

Alpine Motorenöl-Seejagdrennen

- die Pferde schwimmen durch einen See, 14.000 Euro

Beginn 16.30 Uhr

Erstes Rennen der TCO Transcargo GmbH 2015: Siegerin Yenisey

92 IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

www.galopp-hamburg.de

Ticket-Hotline: 040 651 82 81


Allgemeines

Allgemeine Hinweise:

Gültigkeit einer Wette:

• Nur der Maschinendruck Ihrer Wettquittung ist für die Gültigkeit maßgeblich!

• Überprüfen Sie bitte deshalb sorgfältig Ihre Wettquittung mit der von Ihnen gewünschten Wette.

Reklamationen können nur sofort am jeweiligen Wettschalter geltend gemacht werden!

• Wurde versehentlich eine nicht beabsichtigte Wette getätigt, so kann dieser Irrtum nur unmittelbar nach

Abschluss der Wette an der entsprechenden Totokasse korrigiert werden.

Spätere Reklamationen oder der Wunsch auf Stornierung der Wette können nicht berücksichtigt werden!

Wichtige Hinweis für die Besucher:

• Maßgeblich für die Auszahlung von Wettgewinnen ist die Bekanntgabe des offiziellen Richterspruches.

• Der Richterspruch ist offiziell, wenn der Schluss des Zurückwiegens durch ein akustisches Signal der

Rennleitung bekannt gegeben wird und dieses Ergebnis im Rechensystem des Totalisators freigeschaltet

wird.

• Einzelne Rennergebnisse können direkt an jeder Totokasse beim Bedienerpersonal erfragt werden.

Aus dem Totokassensystem erhalten Sie einen offiziellen Ergebnisausdruck (auch von anderen

Rennbahnen, die parallel veranstalten).

• Eine Gewinnauszahlung von Wettquittungen, die weggeworfen wurden, durch falsche Handhabung

unleserlich wurden oder die verloren gingen, ist nicht zulässig.

• Für die dadurch entstandenen Schäden kommt der Hamburger Renn-Club e.V. nicht auf.

• Es liegt im Interesse des wettenden Publikums nicht eher eine Wettquittung zu vernichten, bis der

endgültige Richterspruch feststeht!

Totalisator-Bestimmungen:

• Maßgeblich für die Abwicklung und Durchführung des Totalisators sind die aktuellen „Vorschriften für

den Wettbetrieb“. Diese Vorschriften liegen bei Interesse in allen Totobereichen zur Einsichtnahme aus.

• Mit Abgabe einer Wette unterwirft sich das wettende Publikum den Totalisatorbestimmungen.

• Jugendlichen unter 18 Jahren ist das Wetten untersagt!

Wetten:

• Sieg-, Platz-, Zweier- und Dreierwetten können beliebig für jedes Rennen angenommen werden.

• Eine Platz-Zwilling-Wette wird angenommen, wenn in einem Rennen mindestens acht Pferde mit Wetten

im offiziellen Rennprogramm als Starter aufgeführt sind.

• Rennen mit Viererwette sind im Rennprogramm speziell gekennzeichnet!

Protestsirene:

Direkter Protest der Rennleitung oder Überprüfung des Rennverlaufs wird durch ein akustisches Signal unmittelbar

nach dem Rennen bekannt gegeben. Bitte werfen Sie bis zur endgültigen Entscheidung keine Wettquittungen

weg!

Video-Kassetten-Service:

Bestellen Sie Ihre Rennverfilmung (Kassette oder DVD) hier auf der Bahn am TV-Wagen neben dem Waagegebäude/Sekretariat

im Innenraum.

Ohne Bargeld? Kein Problem:

Mit EC-Karte und PIN kann an gekennzeichneten EC-Cash-Kassen in der Tribüne und auf dem Marktplatz

(Böttcherhof Public Zelt und am Derbytag im Wettpavillon) Bargeld in Empfang genommen werden.

Zielfoto:

Das digitale Zielfotogerät ist ein technisches Hilfsmittel des Zielrichters, das seine Tätigkeit hinsichtlich der

Reihenfolge der Pferde bei extrem knappen Entscheidungen erleichtern soll. Eine Zielrichterentscheidung ist

in jedem Fall endgültig, auch bei Versagen des Zielfotogerätes. Nach Zielfotoentscheid wird eine Vergrößerung

der Fotografie am Absattelring/Waagegebäude für die Besucher ausgehängt.

Hunde auf der Rennbahn:

Hunde dürfen auf der Rennbahn nur angeleint mitgeführt werden.

Nicht eingelöste Wettquittungen - Restanten:

• Gewinne und zurückzuzahlende Wetteinsätze verfallen, wenn sie nicht innerhalb von 31 Tagen nach dem

betreffenden Renntag beim Renn-Club eingelöst werden.

• Nicht eingelöste Wettgewinne können im Rahmen der diesjährigen Renntage an allen Totokassen in

Empfang genommen werden.

• Ab Montag, 11. Juli 2016 haben Sie die Möglichkeit Ihre Wettgewinne in der German Tote Wettannahmestelle

(Rennbahnstraße 94) einzulösen! Beachten Sie hierbei bitte die Gültigkeitsfrist von 31 Tagen.

Einsendung Ihrer Wettquittung per Post an:

Hamburger Renn-Club e.V., Rennbahnstr. 96, 22111 Hamburg

Die Auszahlung Ihres Wettgewinnes erfolgt per Banküberweisung! Bitte teilen Sie dem Renn-Club Ihre

Bankverbindung mit!

Fundsachen:

Wir bitten alle Besucher, Fundsachen im Sekretariat der Rennbahn (Waagegebäude) oder am Container der

Power Sicherheitsdienst GmbH abzugeben.

94

IDEE Derby-Meeting, Sonntag 3. Juli 2016

100% Rennsport

24 STUNDEN FÜR SIE IM EINSATZ!

Totalisatorwetten weltweit,

täglich Millionengewinne und

viele Highlights!

Alle Rennen mit Live-Bildern!

Exklusiv für

unsere Kunden!

Archiv-Funktion:

Schauen Sie Ihr

Wunschrennen so

oft Sie möchten.

IHRE WETTSEITE IM INTERNET

GERMANTOTE.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine