08.07.2016 Aufrufe

KMU_Sommer_2016_1

Lifestyle Magazin für Ein- und Zweifamilienhausbewohner in der Region Zürichsee

Lifestyle Magazin für Ein- und Zweifamilienhausbewohner in der Region Zürichsee

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

12. Jahrgang – <strong>Sommer</strong>-Ausgabe <strong>2016</strong><br />

&<br />

Titelstory: SELFNATION –<br />

Schweizer Jeans Designer<br />

Massgeschneidert mit perfektem Sitz<br />

S.13-15<br />

Finanzdienstleister<br />

Pfäffi ker Unternehmen darf Banken<br />

prüfen<br />

Kunst<br />

VOKA mit neuen Bildern in der<br />

Galerie Kunst 7<br />

Spital Einsiedeln<br />

Neue Perspektiven – das moderne<br />

Qualitätsspital<br />

Gastronomie<br />

Lifestyle & Ambiente<br />

erfrischend anders<br />

Schöne Gärten<br />

& Terrassengestaltung<br />

Ideenreiche <strong>KMU</strong><br />

Porträts von innovativen <strong>KMU</strong><br />

Wettbewerb S. 40<br />

kmuportraits.ch


ERFOLGREICH<br />

SELBSTÄNDYG<br />

WERDEN<br />

Benjamin Zehnder, Malermeister Zehnder GmbH, Einsiedeln<br />

GESCHÄFTSERFOLG, SCHWYZER ART.<br />

Selbständigkeit bedeutet Unabhängigkeit. Sie bedeutet aber auch viel Verantwortung.<br />

Darum unterstützen wir <strong>KMU</strong>s tatkräftig bei Fragen rund um Kontoführung, Finanzierung<br />

und Vorsorge. Damit unsere Kunden auch in Zukunft erfolgreich im Geschäft bleiben.<br />

szkb.ch/firmenkunden


<strong>KMU</strong>portraits 1


14. IMMOClassic in Rapperswil – einem der wichtigsten Netzwerkanlässen<br />

und Infoveranstaltungen für die Bau- und Immobilienbranche am Zürichsee<br />

Organisatoren IMMOClassic <strong>2016</strong><br />

Von links:<br />

Daniel Baumgartner (Schenker Storen AG),<br />

Thomas Wunderli (Wunderli Management),<br />

Rolf Schlagenhauf (Schlagenhauf), Urs Müller,<br />

(Richner), Marcel Zweifel (St.Galler Kantonalbank),<br />

Adrian Ulrich (V-ZUG AG),<br />

Giuseppe Mastrodomenico<br />

(Franke Water Systems AG, KWC).<br />

Vorne: Referentin Rita Kobel, Delegierte für<br />

regionale Wirtschaftskontakte Region Zürich,<br />

Schweizerische Nationalbank<br />

Der Hypothekar- und Immobilienmarkt<br />

aus der Sicht der SNB<br />

Am 11. Mai <strong>2016</strong> haben die Unternehmen Franke Water Systems AG<br />

KWC, RICHNER, Schenker Storen AG, Schlagenhauf, die St. Galler Kantonalbank<br />

AG sowie V-ZUG zum vierzehnten IMMOClassic in Folge geladen.<br />

Rund 150 Gäste haben dem Referat von Rita Kobel zum Thema<br />

«Der Hypothekar- und Immobilienmarkt aus der Sicht der SNB»<br />

beigewohnt.<br />

Die Schweizerische Nationalbank hat<br />

den gesetzlichen Auftrag, die Preisstabilität<br />

in der Schweiz zu gewährleisten.<br />

Im Rahmen dieses Auftrages hat sie<br />

auch die Aufgabe, zur Stabilität des<br />

Finanzsystems beizutragen. Am diesjährigen<br />

IMMOClassic erläuterte Rita<br />

Kobel in ihrem Referat, weshalb die<br />

SNB seit einigen Jahren vor Ungleichgewichten<br />

auf dem Schweizer Hypothekar-<br />

und Immobilienmarkt warnt.<br />

Einflüsse auf das Marktgeschehen<br />

Dieser Markt war mehrere Jahre durch<br />

einen deutlichen Anstieg der Immobilienpreise<br />

und ein starkes Hypothekarkreditwachstum<br />

gekennzeichnet.<br />

Da Preise und Kredite stärker zulegten<br />

Rita Kobel, Delegierte für regionale Wirtschaftskontakte<br />

Region Zürich, Schweizerische Nationalbank<br />

2 <strong>KMU</strong>portraits


Links:<br />

Rund 150 Gäste haben dem Referat von<br />

Rita Kobel zum Thema<br />

«Der Hypothekar- und Immobilienmarkt aus der<br />

Sicht der SNB» beigewohnt.<br />

Unten:<br />

Beim offerierten Apero wurde die Gelegenheit<br />

genutz, das persönliche Netzwerk zu pflegen.<br />

als Fundamentalfaktoren wie zum<br />

Beispiel das Volkseinkommen, bauten<br />

sich Ungleichgewichte auf. Vor<br />

diesem Hintergrund wurde per 1. Juli<br />

2012 ein antizyklischer Kapitalpuffer<br />

(AZK) als Instrument eingeführt. Mit<br />

diesem Instrument können die Eigenkapitalanforderungen<br />

von Banken<br />

temporär erhöht werden. Das Instrument<br />

verfolgt zwei Ziele. Erstens soll<br />

die Widerstandskraft des Bankensystems<br />

im Einklang mit den steigenden<br />

Risiken erhöht werden. Zweitens soll<br />

die Vergabe von Hypothekarkrediten<br />

gebremst werden.<br />

Weniger Dynamik<br />

Anfang 2013 beantragte die SNB dem<br />

Bundesrat, den AZK zu aktivieren, und<br />

zwar auf 1% der risikogewichteten<br />

Hypothekarkredite, die zur Finanzierung<br />

von Wohnliegenschaften dienen.<br />

Auf Antrag der SNB wurde der Puffer<br />

per Juni 2014 auf 2% erhöht.<br />

Die Dynamik am Hypothekar- und<br />

Immobilienmarkt hat in den letzten<br />

Jahren nachgelassen. Der AZK – zusammen<br />

mit einer von den Banken<br />

durchgeführten Revision ihrer Selbstregulierungsrichtlinien<br />

betreffend der<br />

Vergabe von Hypothekarkrediten –<br />

dürften dazu beigetragen haben. Da<br />

sich aber auch die Fundamentalfaktoren<br />

schwächer entwickelten, sind die<br />

Ungleichgewichte auf diesen Märkten<br />

nach wie vor vorhanden. Die SNB verfolgt<br />

deshalb die weitere Entwicklung<br />

aufmerksam und prüft regelmässig, ob<br />

der AZK angepasst werden muss.<br />

Über den Anlass<br />

Thomas Wunderli, Präsident und Initiant<br />

IMMOClassic: «Der IMMOClassic<br />

gehört zu. Dies nicht zuletzt auch dank<br />

den versierten Referenten, die es immer<br />

wieder verstehen, informative Hintergründe<br />

zu top aktuellen Branchen-<br />

Themen zu präsentieren.<br />

<strong>KMU</strong>portraits 3


Der Markt für Bankenrevisionen kommt in Bewegung<br />

SWA Swiss Auditors AG – neu als<br />

bankengesetzliche Prüfgesellschaft<br />

zugelassen<br />

Rolf Duss ist dipl. Wirtschaftsprüfer<br />

und zugelassener<br />

leitender Prüfer von<br />

Banken und Effektenhändlern.<br />

Zudem ist er Mitglied<br />

der Fachkommission Banken<br />

bei der EXPERTsuisse.<br />

Er ist seit über 20 Jahren<br />

im Bankenbereich tätig,<br />

unter anderem bei einer<br />

Schweizer Grossbank, wo<br />

er wertvolle Erfahrungen<br />

im In- und Ausland sammelte.<br />

Im Verlauf seiner<br />

Karriere verbrachte er 13<br />

Jahre bei einer «big-4»-Revisionsgesellschaft,<br />

wo er<br />

als Revisionsexperte im<br />

Bereich Financial Services<br />

tätig war.<br />

Die SWA Swiss Auditors ist die jüngste<br />

Schweizer Prüfgesellschaft für Banken,<br />

Effektenhändler und Vermögensverwalter<br />

und bietet umfassende Revisions-<br />

und Beratungsdienstleistungen.<br />

Im Februar <strong>2016</strong> erhielt das Unternehmen<br />

als achte Gesellschaft in der<br />

Schweiz die Zulassung für die Prüfung<br />

von Banken, Effektenhändlern, Börsen<br />

und Pfandbriefzentralen. Zudem<br />

gehören die Spezialisten zu den rund<br />

zwei Dutzend Prüfgesellschaften, die<br />

börsenkotierte Gesellschaften prüfen<br />

dürfen.<br />

Die Firma aus Pfäffikon / SZ – unter<br />

der Leitung von Rolf Duss – ist ein zielorientiertes,<br />

effizientes Unternehmen<br />

mit Weitsicht und zu 100 Prozent<br />

schweizerisch, sowohl in Bezug auf<br />

ihre Besitzverhältnisse als auch auf ihr<br />

Tätigkeitsgebiet. In einem spannenden<br />

Gespräch haben wir Rolf Duss auf den<br />

Zahn gefühlt.<br />

4 <strong>KMU</strong>portraits


Ein erstklassiges Team hilft den Kunden aktuelle Herausforderungen effizient zu bewältigen.<br />

Von links: Gido Blaser, Cindy Kirsten, Walter Keck, Markus Kälin, Aldo Dubacher, Monika Windlin-Strüby, Andreas Hänggi, Rolf Duss, Giorgio Della Santa,<br />

Dr. Franz Mattig, Marc Arnet, Roland Müller-Ineichen.<br />

Peter Kohler im Interview mit Rolf Duss, geschäftsführender Direktor der SWA Swiss Auditors AG<br />

Für die Finanzindustrie waren die<br />

letzten Jahre schwierig. Die Anzahl<br />

der Banken nahm in den vergangenen<br />

Jahren ab und dürfte weiterhin<br />

abnehmen. Ist dies ein guter<br />

Zeitpunkt, um eine neue Bankrevisionsgesellschaft<br />

zu etablieren?<br />

Wir waren bereits bisher in der Finanzindustrie<br />

tätig und haben uns den<br />

aufwendigen Schritt hin zur Zulassung<br />

als banken- und börsengesetzliche<br />

Prüfgesellschaft eingehend überlegt.<br />

Wir kamen klar zur Auffassung, dass<br />

für uns sehr wohl ein Platz im Markt<br />

vorhanden sein wird. Auch ein abnehmender<br />

Gesamtmarkt bietet Chancen<br />

für denjenigen, der die Kundenbedürfnisse<br />

am besten abdeckt. Der Kostendruck<br />

auf die Banken steigt und die<br />

Revisionskosten werden im Rahmen<br />

der Kostenkontrolle immer stärker<br />

betrachtet, wobei die Qualität der<br />

Dienstleistung auch aus Eigeninteresse<br />

der Bank stets sichergestellt werden<br />

muss. Nicht jede Bank braucht aber<br />

umfassende und teure Leistungen von<br />

weltweit tätigen Revisionsunternehmen.<br />

Durchsetzen werden sich diejenigen<br />

Anbieter, die qualitativ hochstehend<br />

und trotzdem kosteneffizient<br />

arbeiten. Zu diesen gehören wir ohne<br />

Zweifel. Wir sind überzeugt, dass es<br />

uns gelingen wird, uns erfolgreich im<br />

Banken- und Effektenhändlermarkt zu<br />

behaupten.<br />

Der Markt für die Revision von Banken<br />

und Effektenhändlern ist auf wenige<br />

Player aufgeteilt. Hat eine weitere<br />

Prüfgesellschaft für Banken, Effektenhändler<br />

und Vermögensverwalter<br />

Chancen in dieses Oligopol einzubrechen?<br />

Es gab bisher in der Schweiz nur<br />

sieben Gesellschaften, die von der Eidgenössischen<br />

Revisionsaufsichtsbehörde<br />

als banken- und börsengesetzliche<br />

Prüfgesellschaft zugelassen waren. Mit<br />

unserer Zulassung sind es nun acht.<br />

Der Markt wird tatsächlich oligopolistisch<br />

von den Big Four, insbesondere<br />

von PwC, EY und KPMG beherrscht.<br />

Ein neuer Anbieter ist sowohl aus<br />

Sicht der Banken und Effektenhändler<br />

wie auch der Aufsichtsbehörden<br />

sicherlich hoch willkommen. Ein neuer<br />

Anbieter bringt neue Impulse. Zudem<br />

ist es heute für Banken oft schwierig,<br />

eine unabhängige Prüfgesellschaft<br />

für Spezialprüfungen zu finden, da<br />

Revisionsgesellschaften auch viele Beratungsarbeiten<br />

durchführen, was eine<br />

nachgelagerte Prüfung aus Unabhängigkeitsgründen<br />

ausschliesst.<br />

Der Revisionsmarkt ist ein eher träger<br />

Markt. Meist bleibt eine Bank viele<br />

Jahre bei ihrer Revisionsstelle. Was sind<br />

Ihre Erfahrungen hinsichtlich der Gründe<br />

eines Revisionsstellenwechsels? >>S.6<br />

<strong>KMU</strong>portraits 5


Der Falke schwebt hoch über dem Land und überblickt ein weites Gebiet. Dank seiner Sehfähigkeit erkennt er jedes Detail. Für uns bedeutet der Falke<br />

Ausdruck für Zielorientierung, Effizienz und Weitsicht. Er symbolisiert unsere Unternehmenskultur und unser ganzheitliches Denken.<br />

Bis vor wenigen Jahren wurden Revisionsstellenwechsel<br />

seitens der Banken<br />

oft vermieden. Sie erweckten Misstrauen<br />

und mussten den Aktionären<br />

erklärt werden. Diverse ausländische<br />

Staaten verpflichten ihre Banken<br />

gesetzlich, das Revisionsmandat periodisch<br />

auszuschreiben oder zu wechseln.<br />

In der Schweiz hat sich, ausser<br />

bei einigen Kantonalbanken, dieser<br />

Ansatz noch nicht durchgesetzt. Jedoch<br />

wird auch hier verlangt, dass die<br />

Leitenden Revisoren alle sieben Jahre<br />

ersetzt werden müssen. Diesen Wechsel<br />

nehmen Banken gelegentlich zum<br />

Anlass, ihr Revisionsstellenmandat neu<br />

auszuschreiben. Im Sinne von „best<br />

Corporate Governance“ beurteilen<br />

und vergleichen immer mehr Banken<br />

und Effektenhändler periodisch die<br />

Leistung und die Qualität der Revisionsgesellschaft<br />

im Rahmen einer<br />

Ausschreibung des Mandates der externen<br />

Revision. In den letzten Jahren<br />

hat die Schweiz so viele Revisionsstellenwechsel<br />

gesehen wie kaum je zuvor.<br />

Wir gehen davon aus, dass diese<br />

Entwicklung sogar noch verstärkt weitergehen<br />

wird und hoffen natürlich,<br />

dass wir dabei ein Stück des Kuchens<br />

für uns abschneiden können.<br />

Als kleinere Gesellschaft und Newcomer<br />

im Bankenmarkt wird es entscheidend<br />

sein, potentielle Kunden<br />

von der Qualität ihrer Dienstleistung<br />

zu überzeugen. Wie können Sie die Qualität<br />

Ihrer Dienstleistungen sicherstellen?<br />

Die SWA Swiss Auditors verfügt über<br />

eine interne Organisation, die den<br />

strengen Auflagen der Eidgenössischen<br />

Revisionsaufsichtsbehörde und<br />

der FINMA genügen muss und die regelmässig<br />

von der RAB überprüft wird.<br />

Bereits 2013 wurden wir als staatlich<br />

beaufsichtigtes Revisionsunternehmen<br />

zugelassen und haben so als eine von<br />

nur rund zwei Dutzend Gesellschaften<br />

die Zulassung für die Prüfung von börsenkotierten<br />

Gesellschaften erhalten.<br />

Mit der nun erfolgten Zulassung als<br />

achte Prüfgesellschaft für Banken,<br />

Effektenhändler, Börsen und Pfandbriefzentralen<br />

gehören wir zu einem<br />

kleinen Kreis hochspezialisierter Prüfer.<br />

Diese Zulassung haben wir auch deshalb<br />

erhalten, weil bei der SWA Swiss<br />

Auditors die Leitung der externen<br />

Revision sehr erfahrenen Bankenprüfern<br />

obliegt, die bei der RAB ihrerseits<br />

als Revisionsexperten und leitende<br />

Bankenprüfer akkreditiert sind.<br />

Bei vielen Revisionsgesellschaften<br />

nimmt der Beratungsteil einen immer<br />

grösser werdenden Stellenwert ein.<br />

Bieten Sie nebst externen Revisionen<br />

auch Beratungen und weitere Dienstleistungen<br />

an?<br />

Die geplante Neuregulierung mit dem<br />

FIDLEG und FINIG betrifft insbesondere<br />

bisher nicht regulierte Unabhängige<br />

Vermögensverwalter (UVV) und stellt<br />

diese vor einige Herausforderungen.<br />

Wenn auch noch einige Unsicherheiten<br />

bezüglich Umsetzung bestehen, so<br />

wollen wir doch rechtzeitig bereit und<br />

den betroffenen UVV‘s ein effizienter<br />

Partner sein, sei es als Prüfer oder als<br />

Berater. Wir führten bereits bisher für<br />

Finanzintermediäre Prüfungen gemäss<br />

dem Geldwäschereigesetz durch und<br />

sind bei den relevanten Selbstregulierungsorganisationen<br />

akkreditiert.<br />

Die erhaltene Zulassung der RAB<br />

schliesst auch Bewilligungsprüfungen<br />

sowie andere Spezialprüfungen wie<br />

Kapitalerhöhungs- und -herabsetzungsprüfungen,<br />

Prüfungen gemäss<br />

Fusionsgesetz oder Prüfungen für<br />

Gesellschaften in Liquidation mit ein.<br />

Im Bereich der Internen Revision bieten<br />

wir ein vollständiges Outsourcing wie<br />

auch ein Co-Sourcing an. Weiter führen<br />

wir Beratungsarbeiten, Expertisen<br />

und Organisationsberatungen durch.<br />

Diesbezügliche Dienstleistungen im<br />

Bereich von Familienunternehmen und<br />

Family Offices sind sehr gefragt und<br />

wir können auch in diesem Segment<br />

tiefgreifende Expertise vorweisen.<br />

Von der FINMA können wir auch als<br />

Prüfbeauftragter eingesetzt werden.<br />

Unsere Website www.swa-audit.ch<br />

gibt einen Überblick über die von uns<br />

angebotenen Dienstleistungen.<br />

6 <strong>KMU</strong>portraits


Aufgrund Ihrer relativ geringen Grösse<br />

werden Sie kaum die Revision von<br />

grösseren Banken vornehmen können.<br />

Auf welche Marktsegmente werden<br />

Sie sich konzentrieren?<br />

Wir verzichten als einzige Bankenrevisionsgesellschaft<br />

bewusst auf eine<br />

Einbettung in einen internationalen<br />

Verbund und unterhalten auch keine<br />

Niederlassungen im Ausland. Unsere<br />

Zielkunden sind deshalb kleinere und<br />

mittlere Banken, Effektenhändler und<br />

Vermögensverwalter, deren Geschäftsaktivitäten<br />

in der Schweiz bzw. aus<br />

der Schweiz heraus betrieben werden.<br />

Unsere Spezialität sind Vermögensverwaltungsbanken<br />

sowie Lokal- und<br />

Regionalbanken, Vermögensverwalter<br />

sowie Gesellschaften im Finanzbereich<br />

wie Finanz- und Leasinggesellschaften<br />

und Family Offices.<br />

Wie gestaltete sich die Rekrutierung<br />

Ihrer Mitarbeitenden?<br />

Die Mitarbeiter der SWA Swiss Auditors<br />

sind allesamt sehr erfahrene und<br />

bestens qualifizierte Bankenrevisoren,<br />

die ihre Sporen bei einer der Big Four<br />

abverdient haben. Es handelt sich<br />

um Personen, die früher in leitenden<br />

Funktionen bei Big Four Gesellschaften<br />

tätig waren. Einer unserer Direktoren<br />

wurde von der Aufsichtsbehörde bereits<br />

1987 als Leitender Prüfer anerkannt,<br />

war über 20 Jahre Partner einer<br />

Big Four Gesellschaft und dürfte damit<br />

der erfahrenste Leitende Bankenprüfer<br />

in der Schweiz sein.<br />

Wo sehen Sie Ihre Wettbewerbsvorteile<br />

oder anders gefragt: Weshalb sollte<br />

eine Bank Ihre Dienste in Anspruch<br />

nehmen?<br />

Nebst den bereits erwähnten gibt es<br />

eine ganze Reihe von Differenzierungsmerkmalen.<br />

Im Gegensatz zu unseren<br />

Konkurrenten sind wir keine Ausbildungsstätte<br />

für junge Revisoren und<br />

wir funktionieren karrieremässig nicht<br />

nach dem up-or-out-Drehtürenprinzip.<br />

Alle unsere Mitarbeiter verfügen<br />

über eine langjährige Erfahrung<br />

und müssen nicht mehr bei und von<br />

unseren Kunden ausgebildet werden.<br />

Nebst dem vorhandenen Know how<br />

und dem Einsatz der Seniorität vor Ort<br />

beim Kunden gewährleistet dies auch<br />

kurze pragmatische Kommunikations-<br />

und Entscheidungskanäle zu unseren<br />

Prüfkunden sowie eine hohe Kontinuität<br />

in den Revisionsteams. Unsere<br />

Kunden sehen deshalb nicht jedes Jahr<br />

neue Gesichter, sondern werden von<br />

den gleichen Ansprechpersonen auf<br />

Augenhöhe betreut.<br />

Wie werden sie sich preislich im Markt<br />

positionieren?<br />

Unsere Dienstleistungen müssen angemessen<br />

entlohnt werden. Wir sind<br />

nicht billig, aber preiswert und sicherlich<br />

sehr kompetitiv, denn aufgrund<br />

unserer schlanken Strukturen haben<br />

wir kostenseitig einen klaren Wettbewerbsvorteil.<br />

Nur sehr wenige grosse,<br />

international tätige Gesellschaften der<br />

Finanzindustrie benötigen die vielen<br />

Dienstleistungen, die der gewaltige<br />

Apparat der grossen Revisionsgesellschaften<br />

anbietet. Hingegen sehen sie<br />

das Produkt Wirtschaftsprüfung als ein<br />

Commodity. Unsere schlanke Kostenstruktur<br />

und unsere Beweglichkeit sind<br />

die eines <strong>KMU</strong>s und nicht die einer<br />

europa- oder gar weltweiten Organisation<br />

mit teurer Zentrale, vielen Vorschriften<br />

und einem grossen Overhead.<br />

Worin unterscheiden Sie sich von den<br />

bestehenden Konkurrenten?<br />

Wie bereits erwähnt beherrschen die<br />

international tätigen Big Four den<br />

Markt für Bankenrevisionen. Die drei<br />

weiteren, kleineren Gesellschaften sind<br />

ebenfalls eng verbunden mit ausländischen<br />

Netzwerken. Die SWA Swiss<br />

Auditors wird die erste rein schweizerische<br />

Gesellschaft sein, d.h. zu 100%<br />

schweizerisch beherrscht und keinem<br />

internationalen Netzwerk angehörend.<br />

Nicht zuletzt dank dieser Tatsachen<br />

können wir für höchste Vertraulichkeit<br />

bürgen.<br />

Wem gehört die SWA Swiss<br />

Auditors AG?<br />

Alleinige Aktionärin ist die Treuhandund<br />

Revisionsgesellschaft Mattig-<br />

Suter und Partner, Kommanditgesellschaft,<br />

im Besitz der Familien Mattig<br />

aus Schwyz, die europaweit mit über<br />

100 Mitarbeitenden und einem ausgezeichneten<br />

Ruf fest im Markt verankert<br />

ist. Wir von der SWA Swiss Auditors<br />

arbeiten indes unabhängig.<br />

Wie schnell werden Sie im Markt der<br />

Banken und Effektenhändler Fuss<br />

fassen können?<br />

Wir haben etliche Sondierungsgespräche<br />

mit möglichen Kunden geführt<br />

und sind zuversichtlich, dass wir<br />

schnell Mandate in diesem Bereich erhalten<br />

werden. Die seit dem 1. Januar<br />

2015 gültigen Bestimmungen gemäss<br />

FINMAG verlangen bei einem Revisionsstellenwechsel<br />

nicht mehr eine<br />

Genehmigung der FINMA, sondern nur<br />

noch eine Information an diese. Dies<br />

kommt uns als neuem Player entgegen.<br />

Unsere Dienstleistungen im Überblick:<br />

Prüfungen von Finanzdienstleistungsunternehmen<br />

gemäss Obligationenrecht, Banken-,<br />

Börsen- und Finanzmarktinfrastrukturgesetz,<br />

Pfandbrief- und Fusionsgesetz<br />

Bewilligungs- und Spezialprüfungen sowie<br />

andere Auftragsprüfungen<br />

Prüfungen gemäss Geldwäschereigesetz<br />

(inkl. Prüfungen für Selbstregulierungsorganisationen)<br />

Ausübung der Funktion der internen Revision<br />

(volles Outsourcing oder Co-sourcing)<br />

Beratung von Finanzdienstleistungsunternehmen<br />

in den Bereichen Aufbau- und Ablauforganisation,<br />

Compliance, Risikokontrolle,<br />

Aufsichtsrecht sowie Kommunikation mit<br />

Aufsichtsbehörden und vielem mehr.<br />

SWA Swiss Auditors AG<br />

Bahnhofstrasse 3<br />

Postfach 347<br />

CH-8808 Pfäffikon SZ<br />

T +41 (0)55 415 54 70<br />

info@swa-audit.ch<br />

www.swa-audit.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 7


Neubau SZKB Filiale Wollerau – mit<br />

nachhaltiger Bauweise und neuem Konzept<br />

Das neue Konzept<br />

Die Kundenzone ist mit einem Empfang<br />

sowie einem modernen, offenen<br />

Schalter ausgestattet. Für die Kundenberatung<br />

stehen mehrere moderne<br />

mit Bildschirmen aufgerüstete Besprechungszimmer<br />

zur Verfügung.<br />

24-Stunden Zone<br />

Für Bargeldbezüge haben unseren<br />

Kunden während und ausserhalb der<br />

Öffnungszeiten Zugang zur diskreten,<br />

beheizten 24-Stunden-Zone. Rund um<br />

die Uhr steht hier ein multifunktionaler<br />

Geldautomat für Ein- und Auszahlungen<br />

zur Verfügung. Neu können Sie<br />

an diesem Bancomaten auch Münz<br />

einzahlen. Um Einzahlungen direkt<br />

auf das gewünschte Konto gutschreiben<br />

zu können, benötigen Sie einzig<br />

eine Maestro-Karte der Schwyzer<br />

Kantonalbank. Die Kunden haben<br />

die Möglichkeit, die Eingangstüre der<br />

24-Stunden Zone zu verriegeln, während<br />

sie ihre Bankgeschäfte erledigen.<br />

Im Aussenbereich befindet sich zusätzlich<br />

ein Sicherheitsbriefkasten.<br />

Schrankfächer für Wertsachen<br />

Das Schrankfach ist der ideale Aufbewahrungsort<br />

für Dokumente,<br />

Edelmetalle, Münzen und Schmuck.<br />

Auch persönliche Papiere oder Erinnerungsstücke<br />

können dar in aufbewahrt<br />

werden. Schrankfächer sind in unserer<br />

neuen Filiale in unterschiedlichen<br />

Grössen vorhanden. Flexible Beratungszeiten<br />

8 <strong>KMU</strong>portraits


Das Wollerauer Team von links:<br />

Florina Fässler, Basiskundenberateri; Peter Wirth, Leiter Basis Kunden und Stv. Leiter Beratungsbank; Marcel Henggeler, Senior Individualkundenberater;<br />

Claudio Vogt, Senior Individualkundenberater; Isabelle Scherrer, Kundenberaterin Schalter / Service; Eduard Gwerder, Leiter Beratungsbank;<br />

Claudia Gugelmann, Basiskundenberaterin; Lars Ziegler, Assistent Privat und Firmenkunden; Dario Haas, Lernender; Dieter Wäckerli, Senior Individualkundenberater;<br />

Ramona Böni, Lernende; Jan Büeler, Kundenberater Schalter / Service.<br />

Flexible Beratungszeiten<br />

Die Filiale Wollerau steht Ihnen bei<br />

sämtlichen finanziellen Fragen zur<br />

Verfügung. Die individuelle und<br />

persönli che Beratung steht bei uns im<br />

Mittelpunkt. Gerne beraten Sie unsere<br />

motivierten Mitarbeitenden auch<br />

ausserhalb der Schalteröffnungszeiten.<br />

Rufen Sie uns einfach an, um einen<br />

Termin zu vereinbaren.<br />

Tel. 058 800 20 20<br />

Aktuelle Informationen<br />

Aktuelle Informationen über Aktien<br />

und Devisenkurse, Promotionen und<br />

Aktionen der Schwyzer Kantonalbank<br />

finden Sie rund um die Uhr auf<br />

dem grossen Bildschirm im Schaufenster.<br />

Hier sind Sie auch jederzeit<br />

über die aktuellen Bauvorhaben und<br />

Immobilienangebote in Wollerau<br />

und Umgebung informiert<br />

Nachhaltige Bauweise<br />

Beim Bau der SZKB Filiale Wollerau<br />

wurde viel Wert auf Nachhaltigkeit<br />

gelegt. Das Gebäude wurde<br />

im Miner giestandard gebaut. Die<br />

Energieerzeugung erfolgt mittels<br />

Fotovoltaikkollektoren. Die<br />

Materialien erfüllen den Anspruch<br />

der ökologisch nachhaltigen<br />

Bauweise.<br />

www.szkb.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 9


Galerie Kunst 7 präsentiert<br />

neue Bilder von VOKA – dem<br />

Begründer des Spontanrealismus<br />

SPONTANREALISMUS<br />

Schlägt man in Wörterbüchern unter «spontan» nach, so findet man<br />

Definitionen wie «plötzlich», «einem inneren Antrieb folgend», «ohne<br />

bewusste Überlegung» oder «für die Umgebung oft überraschend».<br />

Betrachtet man unter diesen Aspekten die Gemälde des Künstlers, so<br />

ist dieser Neologismus, der das Wissen über die Techniken aus der Öl-,<br />

Aquarell- und Acrylmalerei harmonisch vereint, weit mehr als nur aussagekräftig.<br />

Seine Bilder entwickeln sich spontan, denn der Künstler<br />

folgt seinem inneren Antrieb, verlässt sich auf seine momentane Gefühlslage<br />

und überrascht mit Bildern, die zwar nach realen Vorbildern<br />

suchen, jedoch aus der momentanen Intuition entstehen.<br />

10 <strong>KMU</strong>portraits


Die Galerie Kunst 7 in Altendorf<br />

präsentiert und verkauft VOKA exklusiv in der Schweiz.<br />

Die Galerie Kunst 7 zeigt eine vielseitige<br />

Auswahl internationaler zeitgenössischer<br />

Kunst. Das Spektrum reicht von<br />

der wilden abstrakten Malerei bis zum<br />

Realismus.<br />

Im Jahr 2004 eröffnete Sonja Frei die<br />

Galerie Kunst 7 in Zürich. Seit 2010<br />

befindet sich die Galerie am oberen<br />

Zürichsee mit einem erweiterten<br />

Kunst-Raumkonzept und integriertem<br />

Künstleratelier Henrik Frei Larsson für<br />

die Entwicklung und Realisierung von<br />

Kunstprojekten und Auftragsarbeiten.<br />

Galerie Kunst 7<br />

Zürcherstrasse 66<br />

8852 Altendorf<br />

www.kunst7.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 11


25 JAHRE<br />

Tel. 055 410 66 00<br />

8807 Freienbach<br />

www.coiffure-picasso.ch


SELFNATION: Diese Hosen passen perfekt<br />

Die Verbindung von Ingenieurskunst und Design bildet das Herzstück von SELFNATION:<br />

Sie sind die Zürcher Gründer von Selfnation, Andreas Guggenbühl, Michael Berli, Sandra Guggenbühl<br />

Ihre Passion: Jeans, das meistgetragene Kleidungsstück der Welt zu perfektionieren. (Fotos: SELFNATION)<br />

SELFNATION verbindet elegante Designs<br />

mit perfekter Passform<br />

Alles fing in Deutschland an.<br />

Weil die beiden Co-Founder Andreas<br />

Guggenbühl, studierter Maschinenbauer<br />

und Michael Berli, Informatiker<br />

ETH, mit ihren Freundinnen geschlagene<br />

zwei Stunden nach passenden<br />

Jeans gesucht haben. Keine wollte<br />

passen. Da beschlossen die beiden<br />

Techs, die Sache selber in die Hand<br />

zu nehmen. Zusammen mit Creative<br />

Director Sandra Guggenbühl und einer<br />

Designerin legten sie in 2013 in Berlin<br />

den Grundstein für Selfnation.<br />

Das Ziel war es von Anfang an,<br />

Modedesign mit einer innovativen<br />

Technologie für massgeschneiderte,<br />

computeroptimierte Schnitte zu<br />

verbinden. In Zusammenarbeit mit<br />

Modedesignern und langjährigen<br />

Schneiderspezialisten wurde das Konzept<br />

von SELFNATION kundenorientiert<br />

entwickelt. SELFNATION schneidert auf<br />

individuelle Masse gefertigten Jeans,<br />

Chinos und Shorts in traditioneller<br />

Handarbeit in Deutschland und in der<br />

Schweiz. Dazu werden nur die besten<br />

Materialien aus Italien, Deutschland<br />

und der Schweiz verwendet.<br />

Modern mit klassischen<br />

Einflüssen, unverblümt<br />

und detailverliebt.<br />

Selfnation hat die Vision,<br />

elegante Designs<br />

mit perfekter Passform<br />

zu verknüpfen.<br />

<strong>KMU</strong>portraits 13


Heute ist SELFNATION stark geprägt<br />

vom Berliner Spirit. Dort entwirft<br />

Annabel Kober, Head of Design bei<br />

SELFNATION, die neuen Schnitte und<br />

Farben unserer Hosen. Die erfahrene<br />

Designerin ist Berlinerin und hat viele<br />

Jahre Erfahrung im Premium-Segment.<br />

Gepaart mit der Lebensmentalität der<br />

Zürcher Gründer werden die Produkte<br />

von SELFNATION so Audruck eines<br />

urbanen Lifestyles.<br />

Das Ziel war es von Anfang an, Modedesign<br />

mit einer innovativen Technologie<br />

für massgeschneiderte, computeroptimierte<br />

Schnitte zu verbinden. In<br />

Zusammenarbeit mit Modedesignern<br />

und langjährigen Schneiderspezialisten<br />

wurde das Konzept von SELFNATION<br />

kundenorientiert entwickelt.<br />

SELFNATION schneidert auf individuelle<br />

Masse gefertigten Jeans und Chinos in<br />

traditioneller Handarbeit in Deutschland<br />

und in der Schweiz. Dazu werden<br />

nur die besten Materialien aus Italien,<br />

Deutschland und der Schweiz verwendet.<br />

SELFNATION startete mit Jeans für<br />

Frauen ins Modebusiness. Aufgrund<br />

der hohen Nachfrage kamen ein Jahr<br />

später Modelle für Männer hinzu.<br />

Seit <strong>2016</strong> sind im Onlineshop zudem<br />

massgeschneiderte Chinos und Shorts<br />

erhältlich.<br />

14 <strong>KMU</strong>portraits


Produziert wird in der Schweiz und in Deutschland.<br />

Der Jeansstoff kommt aus Inveruno in Italien und ist der Ort für qualitativ<br />

hochwertigsten Denim. Das Unternehmen Italdenim ist der erste Jeansstoffhersteller<br />

der Welt, der dem Greenpeace Detox Agreement beitreten konnte.<br />

Die erlesene Baumwolle stammt aus Spanien, Griechenland und den USA.<br />

Um die Exklusivität dieses Denims zu garantieren, wird die Baumwolle im<br />

selben Haus zu Fäden gesponnen. Für das Herzstück der SELFNATION-Jeans<br />

kommt deshalb nur dieser einzigartige Stoff infrag.<br />

SELFNATION<br />

RealLook AG<br />

Zollstrasse 62<br />

CH- 8005 Zürich<br />

+41 44 500 92 86<br />

www.selfnation.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 15


Die Liebe zum Wein ist bei uns Tradition<br />

Paul Keel, Spross einer Bauernfamilie<br />

aus Rebstein SG, eröffnete nach dem<br />

Krieg in Siebnen ein Lebensmittelgeschäft.<br />

Der Grundstein einer fortwährenden<br />

Familientradition war damit<br />

gelegt. Nebst Gemüse und Früchten<br />

waren auch Weine von Anfang an ein<br />

fester Bestandteil des Sortiments. Als<br />

sich der Senior langsam zur Ruhe setzte,<br />

übernahm sein Sohn René im März<br />

1978 den etablierten Familienbetrieb.<br />

Die erfreuliche Entwicklung der Sparte<br />

Weine führte 2002 zur Abgrenzung<br />

vom Lebensmittelgeschäft und zur<br />

Gründung von Keel-Weine mit der<br />

dazugehörenden Lokalität in Siebnen.<br />

In der Vinothek Cavetta in Pfäffikon<br />

fand die Familie Keel im Jahr 2005<br />

die idealen und stimmigen Lokalitäten<br />

für die geplante Geschäftserweiterung.<br />

Die Keels bleiben ihrer Tradition auch<br />

weiterhin treu: Sohn Oliver ist nun<br />

bereits die dritte Generation, die sich<br />

mit Begeisterung und fachlicher Kompetenz<br />

für das Familienunternehmen<br />

engagiert.<br />

Für die private Kunden-Degustationen<br />

In unserer Vinothek in Siebnen SZ finden Sie den idealen Rahmen für Ihre persönliche<br />

Degustation. In wunderbarem Ambiente verwöhnen wir Sie mit ausgesuchten<br />

Gewächsen und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten.<br />

Platz: bis 18 Personen (sitzend)<br />

Präsentationsmöglichkeiten: Beamer | Leinwand<br />

16 <strong>KMU</strong>portraits


Bei uns ist nach Absprache<br />

immer eine Türe offen um<br />

sich mit edlen Tropfen und<br />

kulinarischen Köstlichkeiten<br />

einzudecken.<br />

Standort Siebnen<br />

Glarnerstrasse 27<br />

8854 Siebnen<br />

T +41 55 440 13 88<br />

Auserlesene Weine, Spirituosen<br />

und köstliche Delikatessen als «Mitbringsel»<br />

Bei uns finden Sie herrliche Tropfen aus der Schweiz, Österreich, Frankreich,<br />

Italien, Spanien, Portugal und der neuen Welt. Aus vielen Weinregionen kommen<br />

zudem köstliche Delikatessen für Apéro-Plättchen und den Kochtopf. Von<br />

der eingelegten Antipasto über die hausgemachte Pasta und den feinen Sugo<br />

bis zu unwiderstehlichen Knabbereien finden Sie bei uns in der Cavetta typische<br />

Spezialitäten aus mediterranen Ländern für die feine Küche.<br />

Standort Pfäffikon<br />

Churerstrasse 64<br />

8808 Pfäffikon SZ<br />

T +41 55 420 11 44<br />

info@cavetta.ch<br />

www.cavetta.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 17


<strong>Sommer</strong>-Feeling – jetzt<br />

frische Zürichseefische oder unser spezielles <strong>Sommer</strong>menü<br />

Massgeschneiderte Feste<br />

Feiern Sie Ihr Fest mit uns. Wir bieten den perfekten Rahmen für<br />

Ihre kleine und individuelle Feier. Säle von 16-250 Personen.<br />

18 <strong>KMU</strong>portraits


Für Kurzurlauber<br />

und Geniesser –<br />

Terrasse mit<br />

Panoramablick<br />

Happy Friday – nicht nur für Verliebte<br />

Bei uns finden Sie moderne Zimmer mit viel Charme.<br />

Für einen Kurzurlaub oder einfach so die Seele baumeln lassen.<br />

Fragen Sie nach unseren Packages. Es lohnt sich!<br />

In unserem Hotelbereich stehen Ihnen zudem<br />

18 renovierte Hotelzimmer zur Verfügung.<br />

Landgasthof Halbinsel Au<br />

Austrasse 59<br />

8804 Au/ZH<br />

Tel. 044 782 01 01<br />

info@halbinselau.ch<br />

www.halbinselau.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 19


Das moderne Qualitätsspital – für Sie und Ihre Gesundheit<br />

Fortschrittliche Spitalmedizin<br />

für die Region<br />

Ein Pfeiler in der Strategie des Spitals Einsiedeln bildet eine gute und breite Grundversorgung mit Spitaldienstleistungen für die in<br />

Einsiedeln und der weiteren Region wohnhafte Bevölkerung. Ein wesentliches Element der Grundversorgung bildet die Klinik für Innere<br />

Medizin. Sie wird seit einem dreiviertel Jahr von einem neuen Chefarzt geleitet. Das Führen einer interdisziplinären Notfallstation gehört<br />

ebenfalls zu den grundlegenden Angeboten, welche für Akutspitäler gesetzlich vorgegeben sind. Zu der erweiterten Grundversorgung<br />

zählt die Geburtsstation.<br />

Neuer Chefarzt Innere Medizin<br />

Die Innere Medizin befasst sich mit den<br />

Erkrankungen der inneren Organe wie<br />

Herz, Gefässe, Lunge, Leber, Niere, Drüsen<br />

etc. Nachdem Dr. Simon Stäuble, nach<br />

zwölfjähriger Tätigkeit als Chefarzt Innere<br />

Medizin, entschieden hat das Spital zu<br />

Neue Geburtsabteilung<br />

Die neue Geburtsabteilung ist mit zwei<br />

Gebärsälen und sechs schönen Zweibettzimmer<br />

für die Wöchnerinnen und ihre<br />

neugeborenen Säuglinge eingerichtet.<br />

Die Zimmer werden mit allen Annehmlichkeiten<br />

ausgestattet und freundlich<br />

Spital durch einen Kinderarzt oder eine<br />

Kinderärztin erstmals untersucht.<br />

Die neue Geburtsabteilung wird voraussichtlich<br />

im März 2017 eröffnet.<br />

René Knollmann, unser neuer Chefarzt der<br />

Klinik für Innere Medizin, Spital Einsiedeln.<br />

Die Hebammen am Spital Einsiedeln legen grossen<br />

Wert auf eine ganzeinheitliche Betreuung.<br />

Ausschliesslich Spezialisten mit einem Facharztt<br />

die Behandlung zuständig.<br />

verlassen und sich ganz dem Aufbau des<br />

ambulanten Ärztezentrums MedicoPlus<br />

zu widmen, musste ein neuer Chefarzt<br />

gesucht werden. Der Stiftungsrat hat René<br />

Knollmann zum neuen Chefarzt und Leiter<br />

der Klinik für Innere Medizin gewählt. René<br />

Knollmann ist Facharzt für Innere Medizin<br />

mit sehr breiter internistischer Ausbildung<br />

und Erfahrung. Insbesondere verfügt er<br />

über Zulassungen in den Fachkunden Rettungsdienst,<br />

Endoskopie und Sonographie.<br />

In den diagnostischen Spezialdisziplinen<br />

verfügt er auch über die entsprechenden<br />

Ausbildungsermächtigungen. Herr Knollmann<br />

war zuvor während sieben Jahren als<br />

Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin<br />

an der Warnow-Klinik in Bützow (nahe<br />

Rostock, D) tätig und hat seine Stelle bei<br />

uns am 1. Oktober 2015 angetreten.<br />

gestaltet sein. Zudem können sie exklusiv<br />

als Familienzimmer genutzt werden, damit<br />

auch der Papi in den ersten Tagen mit dem<br />

Familienzuwachs jeden Moment geniessen<br />

kann. Der neue Trakt liegt in einer ruhigen<br />

Umgebung etwas abseits des übrigen<br />

Spitalbetriebes. So geniessen die Eltern<br />

viel Privatsphäre mit Ihrem Neugeborenen.<br />

Individuelle Betreuung durch unsere<br />

Hebammen während der Schwangerschaft<br />

und der Geburt, eine professionelle<br />

und einfühlsame Nachbetreuung durch<br />

das Pflegepersonal sowie das Hotellerie<br />

Angebot mit Frühstücksbuffet machen<br />

die Geburt im Spital Einsiedeln zu einem<br />

unvergesslichen Erlebnis. Die Mütter werden<br />

durch den gynäkologischen Facharzt<br />

Ihrer Wahl (Belegärzte am Spital Einsiedeln)<br />

betreut. Ihr Neugeborenes wird direkt im<br />

Zentrum für den Bewegungsapparat,<br />

optimal gelegen zwischen Zürich<br />

und der voralpinen Sport- und Freizeitregion<br />

Mit dem Zentrum für den Bewegungsapparat<br />

bieten wir umfassende Leistungen<br />

für alle Teilbereiche der operativen<br />

und der konservativen Behandlung des<br />

Bewegungsapparats. Die diagnostischen<br />

Massnahmen zur Abklärung von Erkrankungen<br />

und Verletzungen führen wir direkt<br />

im Spital Einsiedeln durch. Ein gesunder<br />

Bewegungsapparat ist die Grundlage für<br />

volle Bewegungsfreiheit. Schon leichte<br />

Beeinträchtigungen durch Abnützung<br />

oder Verletzungen wirken sich negativ aus<br />

und können uns im Alltag einschränken.<br />

Im Zentrum für den Bewegungsapparat<br />

20 <strong>KMU</strong>portraits


Erweiterungs- und Umbauprojekt «Spital 2020»<br />

Kernstück ist der Anbau mit dem neuen Operationstrakt samt Sterilisationsabteilung und diversen Nebenräumen. Im Untergeschoss des<br />

Anbaus finden Technik- und Lagerräume sowie Werkstätten ihren Platz. Über dem OP-Bereich, im ersten Stock werden die haustechnischen<br />

Anlagen und Einrichtungen platziert. Auf der vorderen, dem Dorf zugewandten Seite, entsteht die neue Geburtenstation. Parallel<br />

zum Anbau wird ein neuer Empfangstrakt errichtet, welcher das Gesundheitszentrum und das Spitalgebäude miteinander verbindet und<br />

eine Tiefgarage mit 119 Parklätzen erstellt.<br />

Lassen Sie die einzigartige Höhenlage<br />

wirken – wir sorgen für die optimale<br />

medizinische Betreuung<br />

itel in Chirurgie oder orthopädischer Chirurgie sind für<br />

behandeln wir Patientinnen und Patienten<br />

mit dem Ziel, ihnen die verlorene Beweglichkeit<br />

ganz oder teilweise zurückzugeben.<br />

Die Wiederherstellung nach Sport- oder<br />

Unfallverletzungen erfolgt durch unsere<br />

erfahrenen Traumatologen.<br />

Im Fachbereich Endoprothetik werden Gelenke<br />

ersetzt, wenn erhaltende Therapien<br />

wie beispielsweise Schmerzbehandlungen<br />

nicht die gewünschten Resultate bringen.<br />

Mit präzisen Operationsverfahren und<br />

modernsten Prothesen sorgen unsere Spezialisten<br />

insbesondere beim Einsetzen von<br />

künstlichen Hüft-, Knie- oder Schultergelenken<br />

für nachhaltige Behandlungserfolge<br />

und eine schnelle Genesung.<br />

Speziell geschulte Room Service Mitarbeitende<br />

betreuen Sie mit individuellen Hotelleriedienstleistungen.<br />

Room Service für alle<br />

Versicherungskategorien<br />

Verpflegung, Hotellerie und Service gehören<br />

– nach der medizinischen und pflegerischen<br />

Versorgung – zu den wichtigsten<br />

Faktoren für eine schnelle Genesung.<br />

Deshalb werden im Spital Einsiedeln die<br />

Patientinnen und Patienten aller Versicherungskategorien<br />

von den Mitarbeitenden<br />

unseres Room Service individuell bedient<br />

und betreut. Sie freuen sich, Ihnen täglich<br />

einen aufmerksamen, freundlichen und<br />

grosszügigen Hotelservice zu bieten und<br />

Ihren Spitalaufenthalt so angenehm wie<br />

möglich zu gestalten.<br />

Was macht das Spital Einsiedeln wirklich<br />

einzigartig? Ist es das medizinische<br />

Fachwissen unserer Ärztinnen und Ärzte,<br />

die moderne Technik, die Qualität der<br />

Hotellerie, die engagierte Pflege oder die<br />

herzliche Betreuung? Es ist all das – und<br />

dazu die unvergleichliche Atmosphäre des<br />

«Kraftorts» Einsiedeln. Umgeben von Mooren<br />

und Seen liegt unser Spital an einzigartiger,<br />

ruhiger Höhenlage mit wunderschönen<br />

Ausblicken. Die Einsiedler Höhenluft<br />

wirkt positiv und trägt im Zusammenspiel<br />

mit Medizin, Pflege und Service zu einer<br />

raschen Genesung bei.<br />

Spital Einsiedeln<br />

Spitalstrasse 28<br />

CH-8840 Einsiedeln<br />

T. +41 55 418 51 11<br />

F. +41 55 412 71 46<br />

www.spital -einsiedeln.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 21


Die Marina Lachen – ein kleines Juwel<br />

am südlichsten Punkt des Zürichsees.<br />

Dort, wo der Sonnenuntergang am<br />

Zürichsee bekanntlich am schönsten<br />

ist, erhebt sich majestätisch anmutend<br />

die vor fast zehn Jahren komplett<br />

renovierte Marina Lachen. Der<br />

Unternehmer und Visionär Andreas<br />

Rihs erkannte sofort, dass diese Lage<br />

einzigartig ist und verhalf dem bis dahin<br />

unauffälligen Gebäude zu neuem<br />

Glanz. Das alleine sollten schon genügend<br />

gute Argumente für einen Besuch<br />

an der MARINA LACHEN sein. Doch<br />

damit nicht genug.<br />

Das Gastronomieangebot der Marina<br />

Lachen ist für die gesamte Region<br />

Zürichsee einmalig:<br />

Das Angebot entlang der Hafenpromenade<br />

reicht von populär - Osteria Vista & Lago<br />

Lounge – über „exotisch“ –<br />

OX Asian Cuisine – bis hin zu rustikal – The<br />

Steakhouse.<br />

Wer die Hafenpromenade hinunter schlendert,<br />

merkt nicht unbedingt, dass alle vier<br />

Betriebe zusammengehören. Die Lokale<br />

unterscheiden sich in Design und Angebot,<br />

bei den Öffnungszeiten und bei der Mitarbeiterbekleidung.<br />

Das The Steakhouse bietet bestes Fleisch,<br />

Wurstwaren, Krustentiere und Fisch – vom<br />

Gast an der Meat Boutique ausgesucht<br />

und vom Küchenchef direkt auf dem<br />

offenen Holzkohlengrill zubereitet. Im<br />

Tag- und Nachtcafé Lago Lounge wird<br />

tagsüber reine Kaffeekultur und abends<br />

das Nachtleben zelebriert. Zwischen 7 und<br />

24 Uhr verwandelt sich das Lokal laufend<br />

und wird so zum populären Chamäleon.<br />

Mit Holzofen-Pizzen & frischer Pasta wartet<br />

die Osteria Vista auf. Hier hat man auf alle<br />

Seiten freie Sicht: In die offene Küche, auf<br />

den See hinaus, zur angrenzenden Lounge<br />

22 <strong>KMU</strong>portraits


Seminare & Bankette sind topmodern,<br />

technisch auf dem neuesten Stand und<br />

vielfältig nutzbar. Die uneingeschränkte<br />

Sicht auf den Zürichsee verleiht jedem<br />

Anlass noch das Tüpfelchen aufs I. Das<br />

Haus bietet für Seminare jedoch nicht nur<br />

gastronomische Vielfalt, beeindruckendes<br />

Design und einen wunderbaren Ausblick<br />

auf den See, sondern eben auch eine High-<br />

Tech Infrastruktur, welche die Bedürfnisse<br />

einer anspruchsvollen Business-Kundschaft<br />

zu befriedigen vermag. So wird aus einem<br />

geschäftsbedingten Aufenthalt mehr als<br />

nur Essen und Schlafen. Vieles ist mögbeeindruckendes<br />

Design:<br />

Suite und Sunset-Suite<br />

laden zum Verweilen.<br />

oder auf die grosszügige Piazza vor dem<br />

Haus zum Ochsen. Das OX Asian Cuisine<br />

profiliert sich mit „best-of-Asia-Gerichten“<br />

to stay or to go. Ein eher urban anmutendes<br />

Konzept mit einem Hauch der grossen,<br />

weiten Welt.<br />

Das ****-Design & Lifestylehotel<br />

Marina Lachen ist eines der wenigen Hotels<br />

direkt am Zürichsee und in der Lage, bei<br />

nur 21 exklusiven Zimmern, aussergewöhnliche<br />

und höchst persönliche Dienstleistungen<br />

zu erbringen.<br />

Die Veranstaltungsräumlichkeiten für<br />

lich, nichts ist zwingend. Die einzigartige<br />

Region verspricht auch für mehrtägige<br />

Aufenthalte genügend Unterhaltung oder<br />

Aktiverholung.<br />

Marina Gastro AG<br />

Hafenstrasse 4, 8853 Lachen<br />

Tel. 055 451 73 73<br />

www.marinalachen.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 23


Exklusive Bodenbeläge bei Floor Trade<br />

Floor Trade AG ist ein Unternehmen,<br />

das sich ausschliesslich mit hochwertigen<br />

und natürlichen Bodenbelägen aus<br />

Holz, Leder und Wolle befasst. Nach<br />

langjähriger Erfahrung im internationalen<br />

Holzhandel wurde die Floor Trade<br />

AG im Jahr 2004 in Einsiedeln gegründet.<br />

Werksvertretungen der besten<br />

Produzenten weltweit sind die Basis<br />

der Kompetenz. In der wegweisenden<br />

Ausstellung in Schindellegi erwartet die<br />

Kundschaft kompetente Beratung.<br />

Bild 1<br />

24 <strong>KMU</strong>portraits


Bild 2<br />

Bild 3<br />

Bild 4<br />

Bild 5<br />

Bildlegenden<br />

1 CP Parquet Kastanie Millenium, gebürstet natur geölt<br />

2 CP Parquet Eiche natur, gebürstet, weiss geölt<br />

3 Select Wood Eiche Tudor Nostalgic, stark gebürstet,<br />

extra weiss geölt<br />

4 Arribafloor Eiche Bilbao, gebürstet, natur geölt<br />

(Fitnesscenter Sihlpark)<br />

5 CP Parquet Eiche natur, gebürstet, „Anticato“ geölt<br />

6 CP Parquet Eiche natur, gebürstet, „Belluno“ geölt<br />

Bild 6<br />

FLOOR TRADE AG<br />

Chaltenbodenstrasse 16<br />

8834 Schindellegi<br />

Tel. 043 888 29 10<br />

www.floortrade.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 25


Fugenlose Bodenbeläge<br />

UNIQUEFLOOR Gummigranulat-Beläge –<br />

die Alternative zum Gewöhnlichen<br />

Peter Kohler im Gespräch mit Marco Palumbo CEO Uniquefloor Switzerland AG<br />

Marco Palumbo CEO Uniquefloor<br />

Herr Palumbo, die Firma Uniquefloor<br />

Switzerland AG hat sich im Bereich der<br />

Gummigranulat-Bodenbeläge spezialisiert,<br />

ist aber ein junges Unternehmen<br />

und Sie sagen mir, dass Ihr Unternehmen<br />

über 170 Jahre Erfahrung verfügt. Wie<br />

denn das?<br />

Das ist so. Unser zehnköpfiges Team verfügt<br />

über mehr als 170 Jahre Erfahrung<br />

im Bereich der Gummigranulat-Bodenbeläge.<br />

Diese Erfahrung ist der Grundstein<br />

für das erfolgreiche Verlegen von<br />

Gummigranulat-Belägen. Dank diesem<br />

Wissen können wir jede Frage beantwor-<br />

ten und für jede Situation eine Lösung<br />

aufzeigen.<br />

Woher kommt diese Kernkompetenz in<br />

geballter Ladung?<br />

Wir haben unser Handwerk bei WALO<br />

von der Pike auf gelernt und wollen uns<br />

aber als Nischenplayer profilieren und<br />

uns mit dem von uns entwickelten Produkt<br />

variantenreicher als die Mitbewerber<br />

positionieren. Wir sind stolz darauf,<br />

dass beispielsweise unsere Granulate<br />

robust und lichtecht sind und deshalb<br />

26 <strong>KMU</strong>portraits


nachhaltig wirken. Zudem entwickeln<br />

wir bereits neue Bodendesigns.<br />

Was zeichnet Ihre Produkte aus ?<br />

UNIQUEFLOOR NATURO beispielsweise<br />

ist ein fugenloses Belagsystem, welches<br />

alle Eigenschaften eines zeitlosen und<br />

hochwertigen Bodenbelages mit sich<br />

bringt. Durch Beimischen von natürlichen<br />

organischen Komponenten wie<br />

Holz, Nussschalen etc. erreicht dieser<br />

Bodenbelag seine einzigartige Natürlichkeit<br />

und Authentizität. Der Kreativität<br />

sind keine Grenzen gesetzt, wodurch<br />

auch phantasievolle Kundenwünsche<br />

realisiert werden können. Unser Produkt<br />

ist unterhaltsfreundlich, trittschalldämmend,<br />

dampfdiffundierend und hat<br />

eine lange Lebensdauer. Er ist vielseitig<br />

einsetzbar und eignet sich hervorragend<br />

als Sanierungsbelag.<br />

Als gelernter Maurer mit Ingenieurabschluss<br />

verstehen Sie die Fragen von<br />

Bauherren und Architekten. Hilft das in<br />

der Akquisition?<br />

Es schaft Vertrauen. Viele Architekten<br />

und zufriedene Bauherren kennen<br />

unser Team und wissen genau, dass wir<br />

unser Handwerk verstehen. Jeder Belag<br />

wird bei uns entwickelt und vorgängig<br />

bemustert. Der Kunde kann, wenn er<br />

möchte, in unserer Werkstatt aktiv mithelfen,<br />

seinen eigenen Bodenbelag mit<br />

unseren Spezialisten mitzuentwickeln.<br />

Wir unterscheiden drei Gummigranulat-Systeme:<br />

– Der Gummigranulat-Belag von Uniquefloor<br />

Switzerland AG ist ein fugenloses,<br />

elastisches Belagssystem, dass sowohl<br />

im Innen- wie auch im Aussenbereich<br />

eingesetzt wird. Es erfüllt alle Ansprüche<br />

eines modernen Bodenbelages.<br />

– NATURO – der Innenbelag mit zusätzlichen<br />

organischen Komponenten<br />

geschliffen, gespachtelt und versiegelt.<br />

– Der strapazierfähige: Uniquefloor<br />

Gummigranulat Belag 95. Er wird aus<br />

einem speziellen 95 Shore Granulat<br />

hergestellt welches bewirkt, dass der<br />

Belag auch höchsten mechanischen Ansprüchen<br />

genügt. Z.B. Kunsteisbahnen<br />

und andere hochstrapazierte Bereiche.<br />

Auch hier handelt es sich wie beim<br />

Uniquefloor NATURO um eine Innovation<br />

unserer Unternehmung<br />

Was sind Ihre Ziele?<br />

Wir wollen der führende Anbieter von<br />

Gummi-Granulat Belägen werden. Wir<br />

perfektionieren kleine und grosse Aufträge<br />

zur Freude unserer Kundschaft.<br />

Office:<br />

Dorfplatz 6<br />

CH-6330 Cham ZG<br />

Showroom:<br />

Oberhauserstrasse 113<br />

CH-8152 Glattbrugg ZH<br />

info@uniquefloor.ch<br />

Phone +41 41 740 00 22<br />

Fax +41 41 740 00 28<br />

www.uniquefloor.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 27


Das Leben draussen geniessen –<br />

Bei uns finden Sie alles was es für eine<br />

behagliche Atmosphäre braucht<br />

Was gibt es Schöneres, als einen sonnigen Tag oder lauen<br />

Abend auf der eigenen Terrasse oder dem Balkon zu<br />

geniessen? Eine gemütliche und behagliche Umgebung<br />

fördert das Wohlbefinden. Wir unterstützen Sie bei der<br />

Gestaltung und Realisierung Ihrer ganz persönlichen<br />

Wohlfühloase, denn wir verfügen über eine jahrzehntelange<br />

Erfahrung in der Gestaltung von Terrassen und<br />

Balkonen und wissen somit genau, was sich bewährt<br />

und was nicht. Wir setzen auf qualitativ hochstehende<br />

und langlebige Materialien, damit Sie lange Freude an<br />

Ihrer Investition haben. Für uns stehen Ihre Wünsche im<br />

Mittelpunkt!<br />

Jetzt können Sie aus dem Vollen<br />

schöpfen, da bei uns das<br />

ganze Sortiment an <strong>Sommer</strong>flor,<br />

Kräutern, Setzlingen und<br />

mehrjährigen Pflanzen erhältlich<br />

ist. Besonders empfehlen<br />

möchten wir Ihnen zudem unseren<br />

Pflanzen-Schaugarten<br />

wo Sie auf 2000 m 2 eine Vielzahl<br />

einzigartiger Solitärpflanzen<br />

und Gartenbonsais für<br />

Terrassen und Balkone finden.<br />

In unserem Gartencenter finden<br />

Sie zudem auf insgesamt<br />

4‘500 Quadratmeter neben<br />

dem klassischen Gartencentersortiment,<br />

praktisch alles<br />

was es für eine gemütliche<br />

Atmosphäre braucht, wie bequeme<br />

und wetterfeste Gartenmöbel,<br />

edle Pflanzen und<br />

Gefässe, mobiler Wind- und<br />

Sichtschutz, individuelle Wasserspiele.<br />

Dekoartikel und<br />

Accessoires für drinnen und<br />

draussen runden das Angebot<br />

ab. Zahlreiche Anwendungsbeispiele<br />

liefern zudem Inspirationen<br />

für eigene Gestaltungsideen.<br />

28 <strong>KMU</strong>portraits


Bacher Garten-Center AG<br />

Spinnereistrasse 3<br />

8135 Langnau am Albis<br />

Tel. 044 714 70 70<br />

info@bacher-gartencenter.ch<br />

www.terrassengestaltung.ch<br />

www.bacher-gartencenter.ch<br />

www.gartencentershop.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 29


SCHÄTTIN Gartenbau GmbH –<br />

Ihr Spezialist für garten design wasser<br />

Die Ansprüche in den Bereichen garten, design und wasser<br />

haben sich während der letzten Jahren sehr verändert. Der<br />

Garten ist ein Lebensraum, welcher die Natur zum Menschen<br />

bringt und den Lauf des Lebens widerspiegelt. Es ist ein Ort,<br />

in dem Menschen Ruhe ÿ nden, die Stille geniessen, und neue<br />

Kräfte sammeln können. In der heutigen Zeit geht es wieder<br />

um das Wichtige im Leben, um die Entspannung und die<br />

Erholung. Nirgends geht dies besser als in der eigenen Oase.<br />

Es ist uns ein grosses Anliegen, Ihren Garten nach Ihren<br />

persönlichen Wünschen zu gestalten.<br />

Gerne beraten wir Sie in Ihrer Gartengestaltung. Wir setzen<br />

Ihre Vorstellungen mit aller Sorgfalt und dem vielfältigen<br />

Wissen in die Wirklichkeit um.<br />

30 <strong>KMU</strong>portraits


Neu fertigen wir für Sie<br />

exklusive Hochbeete und<br />

P° anzgefässe aus Stahl (rostig<br />

oder in der gewünschten<br />

Farbe) nach Ihren persönlichen<br />

Wünschen und Möglichkeiten.<br />

SCHÄTTIN Gartenbau GmbH<br />

Zopfstrasse 20<br />

8855 Wangen<br />

Tel. 079 790 10 47<br />

info@schaettin-garten.ch<br />

www.schaettin-garten.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 31


Strickler Gartenbau und Floristik<br />

Das Gartenbauunternehmen<br />

Strickler wurde bereits im Jahr<br />

1875 gegründet und wird heute<br />

von den drei Brüdern, Kurt,<br />

Hans und Ueli Strickler, in der<br />

4. Generation geführt.<br />

Der Bereich Gartenbau und<br />

-pflege wird durch Kurt und<br />

Hans Strickler geleitet. Ihre<br />

Stärke ist das Planen, Anlegen<br />

und Pflegen von schönen<br />

Gärten.<br />

Der Bereich Floristik<br />

und das Pflanzencenter<br />

liegen in den kreativen<br />

Händen von Ueli Strickler.


Die Brüder Kurt, Hans und Ueli Strickler<br />

Strickler<br />

Blumen & Gärten AG<br />

Dorfstrasse 6<br />

68805 Richterswil<br />

Gartenbau 043 888 10 10<br />

Blumenladen 043 888 10 00<br />

info@strickler-gartenbau.ch


Terrassen / Balkone / Pool<br />

Stilvolle Outdoor-Gestaltung<br />

Outdoor-Keramikplatten gestalten einen Aussenraum<br />

erst recht schön. Ganz Baukeramik bietet eine riesige<br />

Auswahl an keramischen Belägen in Stein-, Holz-,<br />

Naturstein oder Betonoptik.<br />

Mit der Verwendung von einheitlichen<br />

Keramikplatten barrierefrei bis auf die<br />

Terrasse oder in den Garten oder zum<br />

Poolbereich erhalten Wohnräume eine<br />

wirkungsvolle Weite und gewinnen an<br />

Grosszügigkeit. Die passenden Bodenplatten<br />

verwandeln Aussenräume wie<br />

Terrasse, Balkone oder den Pool-Bereich<br />

in ein erweitertes Wohnzimmer,<br />

wo man im Frühling und <strong>Sommer</strong><br />

entspannte Stunden geniesst.<br />

Verschiedene Optiken<br />

Ganz Baukeramik bietet eine riesige<br />

Auswahl an – seien es keramische Beläge<br />

in Stein-, Holz-, Naturstein- oder<br />

Betonoptik. Durch die lange Lebensdauer<br />

und UV-Beständigkeit sind<br />

Keramikplatten ideal für den Aussenbereich.<br />

Grosse Auswahl an Farben und<br />

Formaten<br />

Ganz Baukeramik bietet eine vielfältige<br />

Auswahl an Plättli, die ihre Qualität<br />

auch bei Temperaturschwankungen,<br />

schlechter Witterung und sogar Frost<br />

bedingungslos behalten und sowohl<br />

Innenräume als auch Terrasse oder<br />

Balkon verschönern – sei es mit natürlichen,<br />

mediterranen Farben oder in<br />

einem modernen, dunklen Look.<br />

Nachhaltiger Baustoff<br />

Plättli werden aus Rohstoffen wie Ton,<br />

Kaolin, Quarz und Feldspat hergestellt.<br />

Diese natürlichen Materialien, die lange<br />

Lebensdauer und die problemlose<br />

Wiederverwertbarkeit als Sekundärbaustoff<br />

machen keramische Platten<br />

zum Inbegriff eines nachhaltigen<br />

Baustoffs.<br />

www.ganz-baukeramik.ch<br />

34 <strong>KMU</strong>portraits


Das ultimative Kino mit dem stilvollen<br />

Ambiente und dem aktuellsten Programm<br />

der Region. Die riesige Leinwand<br />

im Saal 1 ist 15 Meter breit,<br />

ausgestattet mit allen technischen<br />

Features. Die präsentierten Studio- und<br />

Premierefilme begeistern wöchentlich<br />

mehrere hundert Kinogänger.<br />

Im Saal 2 überraschen wir Sie mit speziellen<br />

filmischen Leckerbissen.<br />

Das ultimative Kino – mein<br />

Treffpunkt mit attraktiver Lounge<br />

Bei den Schanzen<br />

Schnabelsbergstrasse<br />

8840 Einsiedeln<br />

Tel. 055 412 20 20<br />

info@cineboxx.ch<br />

www.cineboxx.ch


Vieles hat sich<br />

in 30 Jahren verändert –<br />

Qualität bleibt.<br />

Fürtistrasse 5<br />

CH-8832 Wollerau<br />

Tel. 044 787 04 10<br />

www.bielerkuverts.ch


• Beschriftungen aller Art<br />

• Folierung von Fenstern<br />

• Digitaldruck<br />

• Poster, Banner, Leinwand<br />

• Textildruck<br />

Auffallen statt Anpassen …<br />

Werbetechnik auf höchstem Niveau<br />

Telefon 044 784 04 30, info@tre-punti.ch<br />

<strong>KMU</strong>portraits 37


Alle Rutz Feuerstellen sind Eigenentwicklungen und werden mit viel<br />

Liebe und Handarbeit perfektioniert. Fotos: Rutz-Feuerstellen.<br />

Endlose Leidenschaft für exklusive,<br />

schöne Feuerstellen.<br />

Rutz Feuerstellen – Schweizer Stahlmanufaktur<br />

Die Designobjekte von Rutz Feuerstellen entstehen in einzigartiger<br />

Handarbeit und beeindrucken durch ihre Präzision. Das Material,<br />

das für die Feuerstellen verwendet wird, wird in den Boden zwischen<br />

Kies und Erde eingegraben und rostet dort mehrere Jahre.<br />

Danach wird es von Hand gebürstet, bis die einzigartige Oberfläche<br />

entsteht, welche den Design-Feuerstellen ihren charakteristischen<br />

Ausdruck verleihen.<br />

38 <strong>KMU</strong>portraits


www.rutz-feuerstellen.ch


Wettbewerb<br />

Gewinnen Sie eine MARINACARD im Wert von CHF 200.–.<br />

HOTEL I SEMINARE I RESTAURANTS I BANKETTE I CATERING<br />

Schenken Sie<br />

Genuss & Lifestyle<br />

in schönster Form.<br />

Mit der „Marina Card“ können Sie an der Marina Lachen<br />

sämtliche Produkte und Dienstleistungen bezahlen. Vom<br />

Espresso übers Mittagsangebot bis zum Weekend im Hotel<br />

wird Ihre Konsumation jeweils direkt vom Kartenguthaben<br />

abgezogen. Die Marina Card kann als stilvoll verpacktes<br />

Geschenk bezogen werden und ist ab Kauf drei Jahre gültig.<br />

Die perfekte Geschenkidee für Geniesser.<br />

MARINA LACHEN<br />

HAFENSTRASSE 4<br />

8853 LACHEN SZ<br />

T +41 55 451 73 73<br />

WWW.MARINALACHEN.CH<br />

MARINA CARD<br />

Wettbewerb<br />

Wettbewerbsfrage finden Sie unter www.kmuportraits.ch<br />

Editorial<br />

Impressum<br />

men, welche mit ihrem<br />

Ausgabe <strong>KMU</strong>portraits<br />

<strong>Sommer</strong> <strong>2016</strong><br />

Können und ihren exzellenten<br />

Dienstleistungen<br />

zu überzeugen vermögen.<br />

Regionale <strong>KMU</strong><br />

Zielpublikum:<br />

Ein- und Zweifamilienhaus-<br />

Bewohner in der Region<br />

Zürichsee<br />

Liebe Leserin<br />

spielt die Grösse und die<br />

mit innovativen Ideen.<br />

Verlässliche Partner, ohne<br />

Wenn und Aber.<br />

Wie öfters, haben wir<br />

auch in dieser Ausgabe<br />

einen Wettbewerb mit<br />

Herausgeber:<br />

Carissimi GmbH<br />

Samstagernstrasse 45<br />

8832 Wollerau<br />

Telefon 044 687 90 57<br />

Verkauf 044 787 50 40<br />

info@carissimi.ch<br />

www.carissimi.ch<br />

www.kmuportraits.ch<br />

Lieber Leser<br />

Positiv auffallen und sich<br />

Branche der <strong>KMU</strong> keine<br />

Rolle um sich zu präsentieren.<br />

Wichtig ist doch,<br />

kulinarischem Hintergrund<br />

lanciert. Dazu<br />

finden Sie auf dieser Seite<br />

Beratung/Verkauf<br />

Peter Kohler<br />

Patrick Kohler<br />

nachhaltig so richtig in<br />

Szene setzen will sich –<br />

die Ausnahme bestätigt<br />

die Regel – jedes Unternehmen.<br />

Auch deren<br />

Protagonisten. Eigentlich<br />

dass die Botschaft beim<br />

gewünschten Empfänger<br />

positiv ankommt. Sich gut<br />

in Szene setzen sich in<br />

dieser Ausgabe auch die<br />

vorgestellten Unterneh-<br />

oben nähere Angaben.<br />

www.kmuportraits.ch –<br />

es lohnt sich.<br />

Peter & Patrick Kohler<br />

Konzept und Gestaltung:<br />

peko marketing<br />

KOMMUNIKATION & DESIGN<br />

Peter Kohler<br />

8832 Wollerau<br />

peko@werbung-pur.ch<br />

www.peko-marketing.ch<br />

40 <strong>KMU</strong>portraits


Dynamik in eindrucksvoller Form.<br />

Der neue Audi SQ7 TDI.<br />

Dank elektrisch angetriebenem Verdichter, 435 PS Leistung und 900 Nm Drehmoment über zeugt der Audi SQ7 TDI mit purer Kraft und<br />

mitreissender Beschleunigung. In gerade einmal 4,8 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h. Auch sein ausdrucksstarkes Äusseres und<br />

der grosszügige Innenraum mit Platz für bis zu sieben Personen begeistern auf den ersten Blick. Zudem profitieren Sie von 10 Jahren<br />

kostenlosem Service und auf Wunsch von LeasingPLUS inklusive Service und Verschleiss, Reifen, Ersatzwagen und Versicherungen.<br />

Mehr Infos bei uns<br />

Audi SQ7 4.0 TDI, 435 PS, Normverbrauch gesamt: 7,5 l/100 km, 198 g CO₂/km (Durchschnitt aller verkauf ten Neuwagen: 139 g/km), Energieeffizienz-Kategorie: F.<br />

Audi Swiss Service Package+: Service 10 Jahre oder 100 000 km. Es gilt jeweils das zuerst Erreichte.<br />

AMAG Utoquai<br />

Utoquai 47/49, 8008 Zürich<br />

Tel. 044 269 51 51, Fax 044 269 51 61<br />

www.utoquai.amag.ch, info.utoquai@amag.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!