RS-Express 7/2016

schienen

WWW.REGIONALE-SCHIENEN.AT

7/2016

EUR 1,50/Ausland EUR 1,80 · ISSN 1025-2282

Die Lokalbahn-Haltestelle Oberndorf-Stadt wurde in Oberndorf-Laufen umbenannt. Damit tragen die beiden Städte der guten grenzüberschreitenden

Beziehung Rechnung. Diese Haltestelle wird vielfach von Fahrgästen aus Laufen und Umgebung aus dem Grenzraum Bayern genutzt.

Peter Brandl (Salzburg AG), Astrid Rössler (Landeshauptmann-Stellvertreterin Salzburg), Hans Feil (Bürgermeister Laufen), Peter Schröder (Bürgermeister

Oberndorf).

© Foto: Stadtgemeinde Oberndorf

Mondsee-Bahn: Ja, bitte!

Gitzentunnel: Nein, danke!

Karl Schambureck

Mit der Lokalbahn stressfrei, bequem und rasch nach Eugendorf,

Thalgau und Mondsee? Das muss keine Utopie sein – und

es wäre auch nichts Neues, konnte man doch bis 1957 mit der

berühmten Salzkammergut-Lokalbahn, auch Ischler Bahn genannt,

dorthin – und weiter über St. Gilgen bis Bad Ischl – fahren.

Und das Geld? Das ist eigentlich vorhanden: Die Politiker

bräuchten nur jene Budgetmittel umzuschichten, die für den

Gitzentunnel bereitgestellt sind. Und das dürfte nicht allzu

schwierig sein, da sich die Parteien über dessen Nutzen ohnehin

nicht einig sind. Es wäre erfreulich, würde Landeshauptmann

Haslauer seine tunnelfreundliche Meinung revidieren

und damit einer umweltfreundlichen und zukunftsorientierten

Verkehrslösung zustimmen.

Zur Erklärung: Der Gitzentunnel, das ist der rund drei Kilometer

lange Straßentunnel, der 200 Millionen Euro kosten und

zwischen den Ortschaften Lengfelden und Muntigl verlaufen

soll.

Salzburger Lokalbahn mit simulierter Zugzielanzeige.

© Foto: Salzburg AG, Fotomontage: RS

REGIONALE SCHIENEN

– die österreichische Fachzeitschrift für clevere Mobilität.

Jetzt Abo oder Probeheft bestellen: www.regionale-schienen.at

REGIONALE SCHIENEN 7|2016

Sprecher: Mag. Peter Haibach

Markus-Sittikus-Str. 9, 5020 Salzburg

Tel. +43 (0) 664/42 69 607 · Fax. +43 (0)62 74 /49 66

E-Mail: haibach@sbg.at · www.verkehrsplattform.at

1


[ Plattform News ]

www.dasjohann.com

LIVE

Audioguide für Bus 150

nach Bad Ischl

Mit der Hearonymus App für die Buslinie 150 kann man sein

Smartphone als Reiseführer auf der Busfahrt von Salzburg in

die Kaiserstadt Bad Ischl benutzen. Die App des Salzburger Verkehrsverbundes

liefert neben der Audioinformation in Deutsch

und Englisch auch die passenden Bilder.

So funktioniert das Laden:

1. Gratis „Hearonymus“ App laden: Google Play oder App Store

2. Nach „Salzburg Verkehr“ suchen

3. Den Guide „Salzburg Verkehr – Buslinie 150“ auswählen und

laden

jeden 1. Donnerstag im Monat

18 00 bis 21 00 Uhr

Entspannen Sie bei

frischem Live-Jazz lokaler Heroes

und genießen Sie das stimmungsvolle

Ambiente im Johann.

T. 0043 662 87 23 77-14, MAIL@DASJOHANN.COM, BAHNHOF SALZBURG, SÜDTIROLERPLATZ 1

Audioguide für Bus 150: Allegra Frommer, Geschäftsführerin Salzburg

Verkehr, und Verkehrslandesrat Hans Mayr präsentieren mit Standschaffnerin

Laura (re.) das Mobiltelefon als Reiseführer.

© Foto: Salzburg Verkehr

VCÖ-Radfahr-Umfrage: Kombination „ÖV & Rad“ verbessern

Viele Radfahrerinnen und Radfahrer sind auch Fahrgäste des

Öffentlichen Verkehrs, wie die diesjährige VCÖ-Radfahr-Umfrage

zeigt. Repräsentativ wurden österreichweit 1.600 Personen

vom Institut Integral befragt. Immerhin 56 Prozent der

Radfahrerinnen und Radfahrer gaben an, einzelne Strecken

wegen der mangelnden Möglichkeit der Radmitnahme nicht

in Kombination von Rad und Öffentlichem Verkehr zurückzulegen.

Auch bei den Abstellmöglichkeiten für Fahrräder bei

Haltestellen und Bahnhöfen sehen die radfahrenden Fahrgäste

Aufholbedarf. Einerseits gibt es oft zu wenig Abstellplätze für

Fahrräder, anderseits braucht es eine bessere Qualität der Fahrrad-Parkplätze

(wettergeschützt, diebstahlsicher).

Die wichtigsten Ergebnisse der VCÖ-Radfahr-Umfrage gibt es

im aktuellen VCÖ-Factsheet unter www.vcoe.at

Abgefahren:

Hol dir jetzt für super günstige € 96,- deine SUPER sʼCOOL-CARD und sei das ganze Jahr

in Stadt und Land Salzburg mit den Öffis unterwegs – zur Schule und in deiner Freizeit.

Online bestellen unter: www.bestellung.salzburg-verkehr.at

2


[ Plattform News ]

Mit den ÖBB ins SalzburgerLand

Buchen Sie beim Kauf Ihres ÖBB-Tickets* Ihr

Eintrittsticket für Ausflüge ins SalzburgerLand gleich

dazu und sparen Sie bares Geld! Einfach einsteigen

und zurücklehnen: Die ÖBB bringen Sie ganz entspannt

nach Bad Gastein auf den Stubnerkogel oder

in die Felsentherme, in die Salzwelten Hallein oder zu

den Hochgebirgsstauseen nach Kaprun. Oder wie wäre

es mit einem Besuch der Burg Hohenwerfen?

Tickets:

Online unter tickets.oebb.at, über die ÖBB-App oder

am ÖBB-Ticketschalter

* Gilt für ÖBB-Einzeltickets (Standard, Sparschiene, Komfort, Globalpreis),

Verkehrsverbund-Einzeltickets und Einfach-Raus-Tickets.

Felsentherme Gastein: Vom Bahnhof zur Felsentherme

und zur Stubnerkogelbahn geht man nur wenige Schritte.

© Text und Foto: ÖBB

Gaisberg-Bus: Mehr Fahrgäste

Seit der Bus auf den Gaisberg (Linie 151) nicht mehr

vom Stadtrand (Obergnigl), sondern vom Zentrum

(Mirabellplatz) abfährt, sind die Fahrgastzahlen signifikant,

nämlich um 31 %, angestiegen. Eine wesentliche

Komponente bildet dabei auch die Verdichtung

des Fahrplans auf einen Taktverkehr im

90-Minuten-Intervall. Der Aufwärtstrend lässt sich

zweifellos noch fortsetzen, wenn es gelingt, ausländische

Touristen als neue Zielgruppe zu erreichen und

den Gaisberg als Sonnenterrasse und Panoramaberg

zu vermarkten.

Gaisberg-Bus auf dem Mirabellplatz bereit zur Abfahrt.

© Text und Foto: Karl Schambureck

Der schönste Grund,

mal wieder wandern

zu gehen.

Auf in die schönsten Regionen Österreichs!

Jetzt einen Tag lang zu zweit um nur € 33,-

Alle Infos und Buchung auf oebb.at

* Gilt in Österreich in den Zügen des Nah- und Regionalverkehrs der ÖBB und der Raaberbahn (R- und REX-Züge bzw. S-Bahn). Gültig am gewählten Tag: Montag bis Freitag 09:00 Uhr bis 03:00 Uhr des Folgetages.

Samstag, Sonn- und Feiertag ganztägig bis 03:00 Uhr des Folgetages. Es gelten die Tarifbestimmungen der ÖBB-Personenverkehr AG. Ticket mit Fahrradmitnahme: € 42,-. Aufpreis für 3.- 5. Person je € 4,-

REGIONALE SCHIENEN 7|2016

3


[ Plattform News ]

Pinzgauer Lokalbahn:

Weiterhin steigende Bedeutung

im Rad-Tourismus

Die touristischen Verkehre boomen zur Zeit auf der Pinzgauer Lokalbahn.

Ganz neue Verkehrsströme werden durch den vermehrten Einsatz

von E-Bikes generiert, der auch nicht so sportlichen Radfahrern

völlig neue Routen und Fahrtrichtungen eröffnet. Dadurch kommt

es zur gleichmäßigeren Auslastung der Fahrrad-Kapazitäten in den

Zügen der Pinzgauer Lokalbahn. Im Jahr 2015 wurden in den Planzügen

der PLB 11.751 Fahrräder befördert.

Mit dem Ankauf und der Adaptierung eines dritten Fahrradwagens

sind mittlerweile alle drei vorhandenen Wendezüge mit erhöhter

Transportkapazität unterwegs.

Walter Stramitzer

Bild oben: Nach der Fahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn nach Krimml freuen sich nun

alle auf die Radtour.

© Foto: Walter Stramitzer

Bild unten: Radboxen-Aufstellung am Bahnhof Tischlerhäusl Zell am See v.l.n.r.:

Walter Stramitzer (Dienststellenleiter Pinzgauer Lokalbahn), Bgm. Peter Padourek,

LR Hans Mayr, Bgm. Hannes Enzinger (Bramberg).

© Foto: www.neumayr.cc

Magic Dinner –

Zauberhafte Momente

auf dem Wolfgangsee

Erleben Sie einen unvergesslichen Abend an Bord

der „MS Salzburg“ auf dem Wolfgangsee! Es erwarten

Sie ein romantischer Sonnenuntergang, drei

Stunden Schifffahrt, ein Fünf-Gänge-Menü und

eine Magier-Vorstellung der Extraklasse. Der

Magic-Circle Kärnten rund um „Magic Felix“ entführt

Sie in die atemberaubende Welt der Magie

mit Comedyzauberei, Mentalmagie und vieles mehr!

Termine: 23. 7., 6. und 20. 8. und 3. 9. 2016

Info: www.wolfgangseeschifffahrt.at

© Foto: Salzburg AG

130-Jahr-Jubiläum der Salzburger Lokalbahn

beim historischen Stadtfest in Oberndorf

Für die Bevölkerung und Gäste ein Freudenfest, aber auch für die

vielen Bediensteten der Lokalbahn, die im Großeinsatz standen,

um mit historischen Fahrzeugen die Gratis-Pendelfahrten zwischen

Oberndorf und Lamprechtshausen abwickeln zu können. ph

© Foto: Salzburg AG © Foto: Salzburg AG

4

IMPRESSUM

Herausgeber: Verein Regionale Schienen, Mag. Peter Haibach; Redaktionsanschrift + Abo-Vertrieb: Markus-Sittikus-Straße 9, 5020 Salzburg – Austria;

Tel: +43 (0) 664 42 69 607 · Fax: +43 (0) 6274 49 66; E-Mail: office@regionale-schienen.at; Internet: www.regionale-schienen.at;

Redaktion: Peter Haibach, Tel: 0043 (0) 664 42 69 607; E-Mail: haibach@regionale-schienen.at; Fachzeitschrift REGIONALE SCHIENEN – die österreichische Fachzeitschrift für nachhaltige

Mobilität – erscheint 4x jährlich, der REGIONALE SCHIENEN-EXPRESS 12x jährlich

Druck: MEDIA DESIGN: RIZNER.AT, Salzburg, www.rizner.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine