Aufrufe
vor 9 Monaten

XI. Biennale der Schmiede Kolbermoor - Programmheft 2016

Weitere Informationen zur Schmiede-Biennale in Kolbermoor finden Sie unter www.metall-zentrum.de

International Bild mit

International Bild mit Symbolik: Tschechische Schmiede zieht es wieder nach Kolbermoor Gäste aus Tschechien Die Schmiedefreunde aus der Tschechischen Republik waren 2014 als Gastland in Kolbermoor und haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch bei der XI. Biennale der Schmiede wird das Nachbarland wieder vertreten sein. Es hat sich eine gemischte Gruppe tschechisch/deutsche Schmiede angekündigt und zwei Tage lang zwei der Feuer in Schmiedezelt »bestellt«. Die Gruppe kennt sich aus verschiedenen Treffen im Grenzland und hat beschlossen, in Kolbermoor miteinander an einem Projekt zu arbeiten. Manfred Becher aus Pullenried bei Oberviechtach leitet diese Gruppe. Auf tschechischer Seite sind dabei: Jiri Wallner, Miroslav Treffanitz, Ivo Rudolf, Jan Mrazek und Ales Ruzika Wir sind gespannt, was die Profis zeigen werden - was gemacht wird, ist noch ein kleines Geheimnis. Der Textdichter Johann Reif wird das Schmiedelied sicher auch bei der XI Biennale wieder vortragen Zum Mitsingen: Das Schmiedelied Seit Jahren kursiert zur Melodie von Guiseppe Verdis Gefangenen-Chor aus der Oper Nabucco das Schmiede-Lied. Die erste Zeile des Refrains hat sich zum gerne angestimmten Trinklied auf den Schmiedetreffen entwickelt. Schmiedemeister Johann Reif aus Moosburg hat nun alle jemals mündlich überlieferten Strophen zusammengeschrieben. Die Anfangs-Zeilen sind inzwischen auf allen Schmiedetreffen Europas »zu Hause«. Ja hörst du das, was ist es denn? Ich glaub, es ist ein Schmied. Ja, ja – es ist der Ambossklang, er spielt das Schmiedelied: Refrain: Überall auf der Welt gibt es Schmiede, ja, überall wo ein Amboss klingt, wo man das Schmiedelied singt. Das Eisen glüht, die Funken sprühn, ich glaub da ist ein Schmied. Ja, ja – es ist der Ambossklang, er spielt das Schmiedelied. Refrain: Überall auf der Welt... Das Feuer brennt, die Esse raucht, ich glaub da ist ein Schmied. Ja, ja – ich riech’ den Schwefelrauch und sing’ das Schmiedelied. Refrain: Überall auf der Welt... Der Nagler und der Messerer und alle andern Schmied’, die Schlosser und Gestaltersleut’, sie spiel’n das Schmiedelied Refrain: Überall auf der Welt... Und wenn es langsam dunkel wird, dann geh’n die Feuer aus. Der Schmied, zufrieden mit dem Werk, geht müde dann nach Haus. Refrain: Überall auf der Welt... Text: Johann Reif /Musik: Verdi/Reif; D-Dur 24

Was ist los? Das Programm der XI. Biennale Viele Vorträge und eine ganze Reihe von Demonstrationen erwarten die Besucher der XI. Biennale. Zwei Ausstellungen und ein Workshop sind organisiert. Einige Anbieter von Maschinen rund Werkzeugen sind vor Ort. Österreichische Gäste und Schmiede aus den Partnerorten präsentieren sich am Schmiedeplatz MITTWOCH, 3. AUGUST SAMSTAG, 6. AUGUST 18-23 Uhr Eröffnung + Anschmieden + Zur Eröffnung spielt die Bundesmusikkapelle Erl/Tirol; Ansprachen (Für Gastland Österreich, der Generalkonsul Dr. Helmut Koller und Landes innungsmeister Urban Unger); Weitere Grußworte: nach Ansage anschl. gemütliches Beisammensitzen DONNERSTAG, 4. AUGUST 10 Uhr Beginn Aufbau der Ausstellung mitgebrachter Arbeiten im Mareissaal 10-18 Uhr Ausstellung »Primitivgeld« im Mareissaal 10-18 Uhr Freier Besuch der Ausstellung österreichischer Schmiede im Rathaus 14-20 Uhr Schmiedevorführungen 15-17 Uhr Schmieden mit Kindern FREITAG, 5. AUGUST 8-10 Uhr Aufbau der Ausstellung mitgebrachter Arbeiten im Mareis-Saal 10-18 Uhr Ausstellung »Primitivgeld« im Mareissaal 10-12 Uhr Fachvorträge (Bitte Lautsprecherdurchsagen beachten) 10-12 Uhr Schmieden mit Kindern 12-15 Uhr Mohnblumen schmieden für Ypern 10-18 Uhr Schmiedevorführungen 10-20 Uhr Ausstellung mitgebrachter Arbeiten 10-18 Uhr Schmiedevorführung einer tschechischdeutschen Schmiedegruppe 12-16 Uhr Workshop Herstellung eines »Hexengitters« (Anmeldung erforderlich) 14–16 Uhr Fachvorträge (Bitte Lautsprecherdurchsagen beachten) 15–17 Uhr Schmieden mit Kindern 18 Uhr Führung durch die Ausstellung österreichischer Schmiede im Rathaus 18–22 Uhr »Ladies Night« – Frauen am Amboss 10-12 Uhr Fachvorträge (Bitte Lautsprecherdurchsagen beachten) 10-12 Uhr Schmieden mit Kindern 12-15 Uhr Mohnblumen schmieden für Ypern 9-23 Uhr Schmiedevorführungen 9-12 Uhr Schmiedefreunde aus der Schweiz arbeiten als Gruppe an einer »Überraschung« 9-18 Uhr Schmiedevorführung einer tschechischdeutschen Schmiedegruppe 10-20 Uhr Ausstellung mitgebrachter Arbeiten im Mareissaal 10-20 Uhr Ausstellung »Primitivgeld« im Mareissaal 14 Uhr Vortrag »Primitivgeld« mit Max Regensburger und Johann Reif 14.30 -16 Uhr Fachvorträge (Bitte Lautsprecherdurchsagen beachten) 15-17 Uhr Schmieden mit Kindern 18 Uhr Schmiede-Andacht am Platz 18–23 Uhr Nachtschmieden SONNTAG, 7. AUGUST Fotos: Archiv HEPHAISTOS Christian Poitsch als Versteigerer 9 Uhr Hauptversammlung des IFGS 10-12 Uhr Schmiedevorführungen 10-12 Uhr Ausstellung »Primitivgeld« im Mareissaal (ab 12 Uhr Abbau Ausstellung im Mareissaal) 11 Uhr Versteigerung der gestifteten Schmiedearbeiten 13 Uhr Servus Österreich – Welcome Skandinavien (2018 Gastland) Viel Betrieb wird am Schmiedeplatz in Kolbermoor am Samstag beim Nachtschmieden sein 25