Treffpunkt.Bau 07/2016

Lulu89

Brendan McGurgan, Managing Director der Firma

CDEnviro: „Die IFAT 2016 war eine außergewöhnliche

Erfahrung für uns. Die Zahl der Anfragen

hat unsere Erwartungen stark übertroffen und

bestätigt unsere Sichtweise, dass die IFAT eine der

besten Plattformen für Entscheidungsträger in

unseren strategisch wichtigen Branchen ist. Die

meisten Anfragen haben wir aus Deutschland

erhalten, aber auch aus Zentraleuropa, Australien

und Lateinamerika konnten wir ein reges Interesse

verzeichnen. Unseren Besuchern ging es vor allem

um die Lösung ihrer Anwendungsprobleme wie

der Ansammlung von grobem Sand und dem

daraus resultierenden Reparatur- und Wartungsaufwand

in Kläranlagen sowie hohen Deponiekosten.

Unsere Lösungen tragen zu einem Wandel in der

Abwasser- und Abfallwirtschaft bei – durch die IFAT

konnten wir diese dem internationalen Publikum

vorstellen.“

Die Firma Komptech aus Österreich zeigte Kompetenz

im Thema Zerkleinerungstechnik.

Eric Lengefeld, Produktmanager bei Renault Trucks,

erklärt der Presse die wichtigsten Features und Neuerungen

der neuen Renault Trucks K480 8x4 Daycab

Sonderedition „Skorpion“.

Als Weltpremiere war der Komplet Shark SH 910 auf

der IFAT zum ersten Mal vor Publikum im Einsatz.

Auf der Messe feierte der neue Abrollkipper RS 21

von Meiller Kipper seine Premiere. Just in time

zur Messe erfolgte der Verkaufsstart. Zug um Zug

werden nun die bewährten Vorgängerprodukte

abgelöst.

Auf einem neuen Messestand zeigte die Firma

Duktus ihre bewährten Produkte.

Bei der neuen Impaktor-Serie von Arjes handelt es

sich um einen Zweiwellen-Doppelbackenbrecher,

der durch seinen zweistufigen Zerkleinerungs-Prozess

Bauschutt, Baumischabfälle, Asphalt usw.

effizient aufbereiten kann.

Für Fassi war die IFAT eine gute Gelegenheit,

verschiedene Fachleute und Kunden zu treffen und

neben den eigenen neuen Produkten auch die

Produkte von Marrel und Cranab vorzustellen.

Neu bei Keestrack und auf der IFAT im Einsatz:

die Trommelsieb-Serie.

Hightech aus dem Hause Ipek, dem Spezialisten

für die Inspektion und Reinigung von Kanälen und

Rohren.

Anlässlich der IFAT durfte MAN den dritten Platz des

VAK-Innovationspreises für sein Messehighlight, den

sogenannten TGM-Kombitruck entgegennehmen.

Komatsu präsentierte den Radlader WA320-7 mit

einer Spezifikation für den Abfall- und Recyclingbereich.

Der Radlader ist darüber hinaus mit

zusätzlichen Schutzvorrichtungen sowie einer

10% erhöhten Hydraulik-Kühlleistung ausgestattet.

Einen Einblick in die Lindner Produktwelt gaben

Produktmanager Stefan Scheifling (rechts) und

Managing Director Michael Lackner.

[ 10 ] 07.2016 . TREFFPUNKT BAU

IFAT NACHBERICHT

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine