Treffpunkt.Bau 07/2016

Lulu89

ERDBEWEGUNG

ZEPPELIN

Unternehmer Torsten Stascheit (Zweiter von links hinter dem Schild) mit seinem Team und Mietstationsleiter Dirk Fuhrmann links neben ihm sowie Robert

Gellert, Serviceleiter, dahinter.

Ferngesteuerte Raupe erstellt

Brandschutzstreifen in verseuchtem Gebiet

SONDEREINSATZ

40 Jahre lang war sie ein Abwurfplatz für Bomben des russischen

Militärs – alleine der Name für das Gelände „Bombodrom“

spricht für sich. Seit Ende des Kalten Krieges lauern tausendfach

Blindgänger auf der Kytitz-Ruppiner Heide, eine der größten

zusammenhängenden Heideflächen Europas, im Nordwesten von

Brandenburg im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Damit der Wald die

Heidefläche nicht komplett verdrängt, das Heidekraut sich besser

regenerieren kann und die enorme Artenvielfalt mit 79 Vogelarten

erhalten bleibt, müssen jedes Jahr 50 bis 150 Hektar von dem

Fauna-Flora-Habitat-Gebiet kontrolliert abgebrannt werden. Um

zu verhindern, dass sich das Feuer zu weit ausbreitet, wird von der

Firma Stascheit Kampfmittelräumung aus Gardelegen ein Netz

aus Brandschutzstreifen angelegt. Das Abschieben des Bodens

dafür übernimmt ein ferngesteuerter Cat Kettendozer D6N. Er wird

von einem Sicherheitsabstand aus tausend Metern Entfernung

via Monitore und Joystick in einem Begleitfahrzeug der Stascheit

Kampfmittelräumung bewegt.

Die Raupe wurde von dem Unternehmen bei der Mietstation von

Zeppelin Rental in Magdeburg gemietet. „Wir nutzen die Möglichkeiten

der Miete bei Zeppelin Rental schon lange und arbeiten eng

mit Mietstationsleiter Dirk Fuhrmann zusammen, weil wir so Maschinen

gezielt projektbezogen einsetzen können und bundesweit

betreut werden. In diesem konkreten Fall stellte der Auftrag ganz

spezielle Anforderungen an die Maschinentechnik, um kein Menschenleben

zu gefährden“, erklärt Geschäftsführer Torsten Stascheit.

Für die beiden Unternehmen ist dieser Einsatz keine Routine, auch

wenn in der Vergangenheit immer wieder Aufgaben rund um die

Bergung von Munition in enger Zusammenarbeit realisiert wurden,

als etwa ein Kettenbagger mit Panzerglas gemietet wurde.

Niederlassung übernimmt den Umbau

Bislang war keine ferngesteuerte Baumaschine erforderlich. Bevor

die Raupe in den Mieteinsatz gehen konnte, wurde sie von Servicemitarbeitern

in der Niederlassung Magdeburg für diesen Einsatz

ausgerüstet. Zusammen mit der Abteilung Customizing wurde der

Umbau verwirklicht, der eine Premiere darstellt – auch wenn schon

für den Umschlag von tausend Grad heißer Hochofenschlacke

wie in einem Stahlwerk ein Cat Radlader 980K dementsprechend

umgerüstet wurde. „So einen Umbau und so einen Eingriff in das

CanBUS-System der Maschine realisiert man nicht alle Tage“, meint

Robert Gellert, Serviceleiter der Niederlassung Magdeburg. Da alle

Bedienelemente in diesem Dozer auf elektronischer Basis funktionieren,

mussten keinerlei Hydraulikschläuche angefertigt oder umgebaut

werden.

Somit greift die Steuerung ausschließlich in die Elektronik des Maschinencontrollers

ein (PWM 500Hz). Für jedes Bedienelement wurde

eine Platine mit entsprechender Software installiert, sodass es

für den Maschinencontroller keinen Unterschied macht, ob nun der

Joystick der Maschine oder der Joystick an der Fernbedienung die

entsprechende Funktion ansteuert. Dazu musste man sich Schritt

für Schritt vortasten, um beispielsweise ein weiches Anfahren und

Anhalten der Maschine zu realisieren.

Funktechnik ermöglicht Fernsteuerung

Um die Fernsteuerung bei der Raupe in die Tat umzusetzen, wurde

die Firma Cavotec ins Boot geholt, die sich auf die Steuerung von

Hochbaukranen spezialisiert hat. Cavotec stellte die entsprechenden

Antennen für den Umbau zur ferngesteuerten Raupe bereit.

Damit sich die Funksignale nicht in die Quere kommen und es keine

Überlagerung der Funkfrequenz von 433 Hertz gibt, wurden zwei

Antennen verbaut – eine vertikale und eine horizontale. In der Heide

wurde dann ein zehn Meter hoher Funkmast mit 900 Megahertz

ERDBEWEGUNG

07.2016 . TREFFPUNKT BAU

[ 29 ]

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine