Chancen für einen stabilen Aufschwung - Sachverständigenrat zur ...

sachverstaendigenrat.wirtschaft.de

Chancen für einen stabilen Aufschwung - Sachverständigenrat zur ...

262 Arbeitsmarkt: Nach erfolgreichem Krisenmanagement vor institutionellen Veränderungen

Schaubild 46

Tausend Personen

+600

+500

+400

+300

+200

+100

0

-100

-200

-300

Tausend Personen

1600

1400

1200

1000

800

600

400

200

0

1) Census X-12-ARIMA.– 2) Vollzeitäquivalent der Kurzarbeit.– 3) Bruch in der Zeitreihe ab Januar 2009, bedingt durch die Umstellung von

Betriebsmeldungen auf das Verfahren der Abrechnungslisten durch die Agenturen für Arbeit. – 4) Arbeitslose im weiteren Sinne, also auch

Arbeitslose in Vermittlung privater Träger.

Quelle: BA

© Sachverständigenrat

Sachverständigenrat - Jahresgutachten 2010/11

Entwicklung der Beschäftigung und Arbeitslosigkeit

in Deutschland seit Oktober 2008

Beschäftigung und Arbeitslosigkeit

Erwerbstätige

O N D J F M A M J J A S O N D J F M A M J J A S O N D

2008 2009 2010

nach der Dauer der

bisherigen Kurzarbeit 3)

0bis3 3bis6

6bis12

12 bis 18 Monate

J FMAMJ J ASOND J FMAMJ J ASOND J FMAMJ

2008 2009 2010

Saisonbereinigte Ergebnisse 1)

mehr als

18 Monate

Kurzarbeit 2)3)

Sozialversicherungspflichtig

Beschäftigte

Konjunkturelle Kurzarbeit (§ 170 SGB III)

Tausend Personen

1bis5

nach Betriebsgröße

6bis9

10 bis 19

3)

20 bis 49

Unterschiedliche Entwicklung in den Wirtschaftsbereichen

Arbeitslose 4)

50 bis 99

100 bis 199

200 bis 499 500 und mehr Beschäftigte

+ 600

+ 500

+ 400

+ 300

+ 200

+ 100

0

-100

-200

-300

Tausend Personen

J FMAMJ J ASOND J FMAMJ J ASOND J FMAMJ J A

2008 2009 2010

453. Die besonders von der Rezession betroffenen Unternehmen des Produzierenden Gewerbes

haben den größten Teil ihrer Stammbelegschaft gehalten und im Zeitraum vom vierten

Quartal 2008 bis zum zweiten Quartal 2010 nur 4,6 vH ihrer Arbeitnehmer entlassen

(Schaubild 47). Allerdings hat dies zu einer deutlichen Verringerung der geleisteten Arbeitsstunden

je Arbeitnehmer und zu einem Rückgang der Stundenproduktivität geführt. Stabilisierend

im Hinblick auf die Beschäftigung wirkte zusätzlich die rückläufige Entwicklung der

1600

1400

1200

1000

800

600

400

200

0