Chancen für einen stabilen Aufschwung - Sachverständigenrat zur ...

sachverstaendigenrat.wirtschaft.de

Chancen für einen stabilen Aufschwung - Sachverständigenrat zur ...

Tabellen für Deutschland: Makroökonomische Grunddaten 369

Verfügbares Einkommen, Primäreinkommen und Sparen der privaten Haushalte 1)

Mrd Euro

Tabelle 17*

Verfügbares Einkommen 3)

davon:

Primäreinkommen 4)

davon:

(1) (2) (3) (4) (5) (6) (7) (8)

Früheres Bundesgebiet

1980 606,28 67,59 445,90 98,39 5,60 136,53 20,50 82,90

1985 747,73 80,24 533,48 140,22 6,21 166,45 27,73 97,78

1990 969,71 120,18 689,96 168,87 9,30 209,77 36,05 118,72

1991 1 066,39 118,20 747,41 210,94 10,16 212,16 36,22 139,72

Deutschland

1991 1 182,08 118,61 847,01 228,09 11,63 258,26 43,52 147,63

1995 1 402,20 143,28 997,02 274,31 12,41 347,75 58,15 180,14

2000 1 558,46 133,07 1 100,06 337,50 12,17 409,26 66,04 217,04

2005 1 653,14 155,27 1 129,86 377,57 9,56 459,33 74,55 200,35

2006 1 712,21 164,69 1 149,51 407,91 9,90 457,87 74,86 214,32

2007 1 766,22 163,90 1 180,95 431,94 10,57 450,05 78,17 232,02

2008 1 842,11 172,28 1 223,28 457,36 10,81 452,55 81,89 246,76

2009 1 795,21 171,76 1 225,86 405,84 8,25 490,29 74,17 239,56

noch: Verfügbares Einkommen 3)

Jahr

davon: geleistete

2)

sonstige

Sozial-

laufende

beiträge

Transfers

6)

empfangene

Arbeitnehmerentgelte

Jahr

monetäre

Sozialleistungen

2)

Private

Konsumausgaben

3)

Zunahme

betrieblicherVersorgungsansprüche

7)

Sparen 8)

Sparquote 9)

zusammen

Unterneh-

empfangene

mensVermögensgewinneeinkommen

geleistete

übrige

Zinsen,

Pachten

empfangene

monetäre

Sozialleistungenempfangene

sonstige

laufende

Transfers

geleistete

Einkommen-

und

Vermögensteuerninsgesamt

(1)

+ (6) + (7)

– (8) – (9)

– (10) – (11)

(12) + (14)

– (13)

(vH)

5)

(15) /

((12) + (14))

(9) (10) (11) (12) (13) (14) (15) (16)

Früheres Bundesgebiet

1980 142,84 0,26 24,43 512,88 452,10 7,67 68,45 13,1

1985 182,72 0,29 31,80 629,32 561,99 7,23 74,56 11,7

1990 235,03 0,32 39,68 821,78 717,21 9,17 113,74 13,7

1991 255,17 0,33 38,32 881,23 770,50 9,55 120,28 13,5

Deutschland

1991 289,97 0,33 45,42 1 000,51 879,86 9,57 130,22 12,9

1995 377,11 0,40 62,49 1 187,96 1 067,19 10,96 131,73 11,0

2000 427,00 0,51 67,05 1 322,16 1 214,16 15,24 123,24 9,2

2005 447,34 0,50 75,16 1 463,67 1 325,44 17,37 155,60 10,5

2006 458,59 0,51 76,23 1 495,29 1 357,76 23,39 160,92 10,6

2007 460,18 0,52 81,11 1 520,61 1 378,94 25,14 166,81 10,8

2008 474,81 0,54 84,60 1 569,84 1 413,22 30,89 187,51 11,7

2009 496,68 0,54 68,63 1 554,26 1 411,06 33,56 176,76 11,1

1) Einschließlich privater Organisationen ohne Erwerbszweck.– 2) Ab 2007 vorläufige Ergebnisse.– 3) Ausgabenkonzept.–

4) Selbstständigeneinkommen, Betriebsüberschuss, empfangene Arbeitnehmerentgelte, empfangene Vermögenseinkommen

abzüglich geleistete Zinsen und Pachten.– 5) Geldleistungen der Sozialversicherungen, Sozialleistungen aus

privaten Sicherungssystemen, sonstige Sozialleistungen der Arbeitgeber sowie sonstige soziale Geldleistungen.– 6) Tatsächliche

und unterstellte Sozialbeiträge.– 7) Einschließlich der Riester-Renten.– 8) Verfügbares Einkommen abzüglich

Private Konsumausgaben zuzüglich Zunahme betrieblicher Versorgungsansprüche.– 9) Sparen in vH des verfügbaren

Einkommens einschließlich der Zunahme betrieblicher Versorgungsansprüche.

Hinweis: Durchgängige Zeitreihen im Format Microsoft ® Excel finden Sie auf www.sachverstaendigenrat.org

Sachverständigenrat - Jahresgutachten 2010/11

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine