Chancen für einen stabilen Aufschwung - Sachverständigenrat zur ...

sachverstaendigenrat.wirtschaft.de

Chancen für einen stabilen Aufschwung - Sachverständigenrat zur ...

376 Statistischer Anhang

Tabelle 23*

Jahr

private

Haushalte

2)

Hinweis: Durchgängige Zeitreihen im Format Microsoft ® Excel finden Sie auf www.sachverstaendigenrat.org

Sachverständigenrat - Jahresgutachten 2010/11

Vermögensbildung und ihre Finanzierung 1)

Mrd Euro

Inländische nichtfinanzielle Sektoren

Staat

zusammen

3)

nichtfinanzielleKapitalgesellschaftenGebietskörperschaften

Sozialversicherung

zusammen

3)

I. Sparen und Vermögensübertragungen

1991 135,38 12,47 – 31,96 – 43,41 11,45 115,89 14,83 23,08 153,80

1995 137,68 138,74 –173,33 –166,88 – 6,45 103,09 13,24 23,96 140,29

2000 139,17 – 20,53 – 23,76 – 24,49 0,73 94,88 10,70 35,12 140,70

2005 173,99 42,93 – 81,18 – 77,31 – 3,87 135,74 23,46 –116,80 42,40

2007 175,09 80,03 – 0,80 – 11,23 10,43 254,32 24,36 –192,72 85,96

2008 186,06 73,05 – 2,25 – 10,01 7,76 256,86 19,78 –165,57 111,07

2009 186,83 30,20 – 80,44 – 67,97 – 12,47 136,59 27,56 –119,66 44,49

II. Nettoinvestitionen 5) (Sachvermögensbildung)

1991 58,40 79,03 12,75 12,21 0,54 150,18 3,62 – 153,80

1995 79,97 48,48 6,90 5,64 1,26 135,35 4,94 – 140,29

2000 62,85 73,74 1,38 1,24 0,14 137,97 2,73 – 140,70

2005 28,33 20,66 – 5,58 – 5,60 0,02 43,41 – 1,01 – 42,40

2007 37,93 53,54 – 4,04 – 3,62 – 0,42 87,43 – 1,47 – 85,96

2008 43,95 70,57 – 1,88 – 1,45 – 0,43 112,64 – 1,57 – 111,07

2009 36,02 9,94 – 0,02 0,37 – 0,39 45,94 – 1,45 – 44,49

III. Geldvermögensbildung

1991 142,15 71,28 7,74 – 2,77 10,97 221,17 243,95 60,06 525,18

1995 132,60 53,00 – 11,19 – 3,63 – 7,59 174,42 358,35 120,42 653,19

2000 118,85 263,89 39,02 38,65 0,30 421,76 458,92 438,64 1 319,32

2005 138,75 101,47 – 3,81 1,69 – 5,44 236,41 344,13 297,08 877,62

2007 115,09 169,15 14,45 3,78 10,66 298,68 504,35 436,58 1 239,62

2008 125,66 131,76 69,75 61,69 8,09 327,16 334,89 46,64 708,70

2009 146,86 37,42 40,95 53,17 – 12,22 225,23 – 67,22 –115,04 42,97

IV. Außenfinanzierung

1991 65,72 127,56 51,57 51,97 0,06 244,85 232,74 47,58 525,18

1995 75,81 – 31,44 167,53 167,38 0,12 211,90 350,05 91,24 653,19

2000 43,48 407,69 11,93 12,15 – 0,29 463,10 450,96 405,26 1 319,32

2005 – 5,96 50,13 70,36 71,97 – 1,55 114,54 319,66 443,42 877,62

2007 – 21,11 114,95 9,78 9,96 – 0,19 103,62 478,52 657,48 1 239,62

2008 – 15,54 104,21 68,74 68,87 – 0,10 157,41 313,54 237,75 708,70

2009 – 3,24 – 0,30 120,27 120,41 – 0,14 116,72 – 96,22 22,47 42,97

V. Finanzierungssaldo 6)

Inländischefinanzielle

Sektoren

zusammen

3)4)

Übrige

Welt

1991 76,43 – 56,29 a) – 43,83 – 54,74 10,91 – 23,69 11,21 23,08 a)

1995 56,79 84,45 a) –178,72 –171,01 – 7,71 – 37,48 8,30 23,96 a)

2000 75,37 –143,81 a)

27,09 26,50 0,59 – 41,35 7,97 26,70 a)

2005 144,70 51,34 a) – 74,17 – 70,28 – 3,89 121,87 24,47 –116,80 a)

2007 136,20 54,20 a)

4,67 – 6,18 10,85 166,89 25,83 –192,72 a)

2008 141,20 27,55 a)

1,01 – 7,18 8,19 169,76 21,35 –165,57 a)

2009 150,10 37,72 a) – 79,32 – 67,24 – 12,08 108,50 29,01 –119,66 a)

Gesamtwirtschaft

1) In der Abgrenzung der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen.– 2) Einschließlich Organisationen ohne Erwerbszweck.–

3) Bei der Summenbildung wurden innersektorale Ströme nicht mit einbezogen.– 4) Banken, Bausparkassen und

Geldmarktfonds, sonstige Finanzinstitute, Versicherungen einschließlich Pensions- und Sterbekassen sowie berufsständische

Versorgungswerke.– 5) Bruttoinvestitionen abzüglich Abschreibungen.– 6) Finanzierungsüberschuss/-defizit, Sparen

und Vermögensübertragungen (netto) abzüglich Nettoinvestitionen und Nettozugang an nichtproduzierten Vermögensgütern.–

a) Bei den „nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften“ einschließlich statistischer Differenz; beim „Ausland“ ohne

statistische Differenz. Zur Methodik siehe „Statistische Sonderveröffentlichung 4; Ergebnisse der gesamtwirtschaftlichen

Finanzierungsrechnung für Deutschland 1991 bis 2009“ der Deutschen Bundesbank vom Juli 2010.







Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine