einladung - BVF Landesverband Schleswig-Holstein

bvf.sh.de

einladung - BVF Landesverband Schleswig-Holstein

128. TAGUNG

DER NGGG

10. – 12. Mai 2012 | Kiel Halle 400 | Lübeck

Beantragt zur Akkreditierung

durch die ÄK Schleswig-Holstein

Abstractanmeldung Seite 22

www.nggg2012.de

EINLADUNG


2

Impressum

Herausgeber und verantwortlich für den redaktionellen Inhalt

Norddeutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Walter Jonat, FRCOG

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Campus Kiel

Arnold-Heller-Straße 3, Haus 24

24105 Kiel

Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Klaus Diedrich

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Campus Lübeck

Ratzeburger Allee 160, Haus 12

23538 Lübeck

Gestaltung

Agnes Weegen. Grafikdesign. Köln

Fotos

Titel @ Kiel-Marketing, © Jeanette Dietl - Fotolia.com

S. 4, S. 6 © crimson - Fotolia.com

S. 30, 31 @ Kiel-Marketing, S. 31 Seehunde © astekle - Fotolia.com

S. 32 © Marco2811 - Fotolia.com

S. 34 © motorradcbr - Fotolia.com

Restliche Fotos Fotolia.com

Alle Rechte, wie Nachdruck, auch von Abbildungen, Vervielfältigungen

jeder Art, Vortrag, Funk, Tonträger- und Fernsehsendungen

sowie Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen, auch

auszugsweise, nur mit schriftlicher Zustimmung der Veranstalter.

Für Programmänderungen, Umbesetzungen von Referaten und

Verschiebungen oder für Ausfälle von Veranstaltungen kann

keine Gewähr übernommen werden.

(Feb 2012)

INHALT

Grußwort

Aussteller

Kurse

Donnerstag 10. Mai 2012

Freitag 11. Mai 2012

Wissenschaftliches Programm

Freitag 11. Mai 2012

Samstag 12. Mai 2012

Beitrittserklärung NGGG

Anmeldeformular

Anmeldung der Abstracts

Allgemeine Informationen

Staude-Pfannenstiel-Preis

Anfahrt

Hotelangebote

Kiel

Festabend

5

6

7

9

10

13

16

17

22

24

25

26

29

30

34

3


4

GRUSSWORT GRUSSWORT

5

Walter Jonat

Felix Hilpert

Klaus Diedrich

Marc Thill

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Gäste,

Sehr geehrte Damen und Herren,

die 128. Tagung der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie

und Geburtshilfe findet dieses Jahr als gemeinsame Veranstaltung

der Universitätsfrauenkliniken Kiel und Lübeck statt. Es ist uns eine

ganz besondere Freude Sie zu dieser Veranstaltung in Kiel begrüßen

zu dürfen.

Die Tagungen der Norddeutschen Gesellschaft für Gynäkologie und

Geburtshilfe sollen der intensiven und systematischen Fort- und Weiterbildung

mit dem Ziel der Verbesserung der Behandlungsergebnisse

dienen. Diese Zielsetzung gelingt nur durch die Einbindung aller

klinischen, akademischen und berufspolitischen Bereiche, die in

der NGGG in einzigartiger Weise unter einem Dach organisiert sind.

Das Programm der 128. Tagung soll diese Basis widerspiegeln und

einen Überblick über aktuelle Therapiekonzepte, wissenschaftliche

Erkenntnisse und berufspolitischen Neuerungen geben.

Dem klinischen und wissenschaftlichen Nachwuchs wird die Chance

gegeben, seine Ergebnisse in Form von Postern und Kurzvorträgen

vorzustellen, die Besten werden durch Preise honoriert und der

Staude-Pfannenstiel-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen

verliehen.

Zu ausgewählten Themen sollen Experten der norddeutschen Universitätskliniken

in Keynote Lectures einen zusammenfassenden

Über- und Ausblick bieten.

In einem zeitlich separaten, konzentrierten, praxis-orientierten Kursprogramm

in Kiel und Lübeck haben Sie zudem die Möglichkeit zur

intensiven themenbezogenen Fort- und Weiterbildung.

Wir freuen uns auf einen interessanten Gedankenaustausch mit Ihnen,

der weit über die rein fachlichen Fragestellungen hinausgehen möge.

Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen!

Im Namen des Vorstandes der NGGG

Ihre

Prof. Dr. med. Walter Jonat

Direktor der Klinik für

Gynäkologie und Geburtshilfe

UKSH Campus Kiel

PD Dr. med. Felix Hilpert

Universitätsklinikum Schleswig-

Holstein, Campus Kiel

Prof. Dr. med. Klaus Diedrich

Direktor der Klinik für Frauen-

heilkunde und Geburtshilfe

UKSH Campus Lübeck

Priv.-Doz. Dr. med. Marc Thill

Universitätsklinikum Schleswig-

Holstein, Campus Lübeck


6 AUSSTELLER UND SPONSOREN WORKSHOPS LÜBECK

7

Wir danken allen Ausstellern und Sponsoren

für Ihren Anteil zum erfolgreichen Gelingen der

Tagung! Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, sich

vielseitig zu informieren. Die begleitende Fachausstellung

findet von Fr. 11.5.2012 – Sa. 12.5.2012

statt, zu deren Besuch wir herzlich einladen.

Abbott Arzneimittel GmbH

30173 Hannover

AMGEN GmbH

80922 München

Bayer Health Care

51366 Leverkusen

Catgut GmbH

08258 Markneukirchen

Celgene GmbH

81829 München

Dormed Vertriebsgesellschaft

für medizinische Systeme

mbH Nord

21244 Buchholz i. d.

Nordheide

Dr. R. Pfleger GmbH

96052 Bamberg

Gedeon Richter Preglem

Division Germany

51429 Bergisch Gladbach

GlaxoSmith Kline GmbH

80339 München

Jenapharm GmbH & Co.KG

07745 Jena

KARL STORZ GmbH & Co. KG

78532 Tuttlingen

Leisegang

Feinmechanik Optik GmbH

10625 Berlin

medac GmbH

22880 Wedel

MLP Finanzdienstleistungen

AG

24103 Kiel

Novartis

90429 Nürnberg

Olympus

Deutschland GmbH

20097 Hamburg

pfm Medical

50996 Köln

Pharma Mar S.A.

28770 Colmenar Viejo

Madrid, SPAIN

Roche Pharma AG

79630 Grenzach-Wyhlen

Serag-Wiessner KG

95119 Naila

Takeda Pharma GmbH

52066 Aachen

VulvaKarzinom SHG

26388 Wilhelmshaven

Donnerstag 10. Mai 2012

Optionen der laparoskopischen Hysterektomie

Workshopleiterin Daniela Hornung, Lübeck

Gemeinsam mit

Costanze Banz-Jansen, Lübeck

Marc Thill, Lübeck

I Praktische und theoretische Hinweise zur

Durchführung von LASH und TLH

V OP-Workshop in 2 parallelen OP-Sälen mit

anschliessenden Vorträgen und interaktiver

Diskussionsrunde

Z Tipps und Tricks bei LASH und TLH, Einsatz von

Gyrus, Sonosurgical und Lina Loop

Diagnostische und interventionelle

Mammasonsographie

Workshopleiter Marc Thill, Lübeck

Gemeinsam mit Dorothea Fischer, Lübeck

I Theoretische Grundlagen der Mamma- und

Axillasonographie und sonographisch geführter

Interventionen (Stanzbiopsie, Drahtmarkierung,

Clipeinlage), praktische diagnostische Übungen

an Probandinnen, praktische interventionelle

Übungen an Phantomen

V Vortrag, interaktive praktische Übungen

Z Grundlagen, Tipps und Tricks für den sicheren

Umgang mit Mamma- und Axillasonographie

sowie Ihrer Interventionen

Kinderwunsch für die Praxis

Workshopleiter Askan Schultze-Mosgau, Lübeck

Gemeinsam mit

Tim Cordes, Lübeck

I Rationale Diagnostik und Therapie

V Vortrag und interaktive Fälle

Z Verständnis der Möglichkeiten und Grenzen

der konservativen Kinderwunschtherapie

I Inhalt V Vermittlungsart Z Ziel

WORKSHOP 1

12.00 – 18.00 Uhr

WORKSHOP 2

18.00 – 20.00 Uhr

WORKSHOP 3

18.00 – 20.00 Uhr


8 WORKSHOPS LÜBECK

9

Donnerstag 10. Mai 2012

Freitag 11. Mai 2012

WORKSHOP 4

18.00 – 20.00 UHR

Diagnostik und Management der fetalen

Wachstumsrestriktion

Workshopleiter Jan Weichert, Lübeck

Gemeinsam mit

David Hartge, Lübeck

Andreas Schröer, Lübeck

I Definition von IUGR/SGA, Screeningoptionen,

Möglichkeiten der antenatalen Diagnostik und

Überwachung der intrauterinen Wachstums-

restriktion, sinnvoller Einsatz der Dopplersono-

graphie, Beratung von Eltern mit early-onset

IUGR, Therapie- und Entbindungsoptionen,

Prognose

V Vortrag und interaktive Falldiskussionen

Z Erkennen von tatsächlichen IUGR-Feten, zielgerichtetes

Vorgehen und Beratung bei IUGR

(insbesondere IUGR < 24. SSW), Sicherheit

in der Überwachung und der Terminierung

der Geburt

I Inhalt V Vermittlungsart Z Ziel

Von der Lokalisation zur BET

des Mammakarzinoms

Workshopleiter Fritz Schäfer, Kiel

Gemeinsam mit Christian Schem, Kiel

I Senologische Diagnostik

Interdisziplinäre Therapie-Planung

Präoperative Lokalisation

Durchführung einer BET mit Defekt-

deckung und SLN-Biopsie

V Hands-On-Workshop mit Patientinnen

Z Erlernen und kritische Anwendung der BET

Mamma-Sofortrekonstruktion mit

Netzimplantaten

Workshopleiter Felix Hilpert, Kiel

Gemeinsam mit Christian Schem, Kiel

I Kritische Indikation und Auswahl von geeig-

neten Patientinnen zur Sofortrekonstruktion.

Theoretische Grundlagen und praktische

Demonstration einer Sofortrekonstruktion mit

Netzimplantaten

V Vortrag, Videodemonstration; praktischer Teil

mit Demonstration der präoperativen Anzeich-

nung und operativen Durchführung

Z Erlernen der Kontraindikationen und Grenzen

der Sofortrekonstruktion, der präoperativen

Planung und praktischen Durchführung

Pränataldiagnostik

Workshopleiterin Christel Eckmann-Scholz, Kiel

I Ultraschalldiagnostik nach den Mutterschafts-

richtlinien

Was muss in der Praxis gesehen werden im

1./2./3.Trimenon?

V Vortrag, Videodemonstration und praktische

Übungen am Ultraschallgerät

Z Beurteilung regelrechter Ultraschallbefunde

in der Schwangerschaft Umgang mit auffälligen

Ultraschallbefunden

WORKSHOP 5

7.30 – 10.00 Uhr

WORKSHOP 6

7.30 – 10.00 Uhr

WORKSHOP 7

7.30 – 10.00 Uhr


10

AB 10.00 UHR

BEGRÜSSUNG

10.30 UHR

GROSSE HALLE

11.00 – 12.30 UHR

GROSSE HALLE

FAZIT

POSTER-

BEGEHUNG

12.30 – 13.30 UHR

GALERIE

WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMMNSCHAFTLICHES PROGRAMM 11

Freitag 11. Mai 2012

Anmeldung & Treffen

in der begleitenden Fachausstellung

Eröffnung

Prof. Dr. med. Walter Jonat

Direktor der Klinik für Gynäkologie und

Geburtshilfe UKSH Campus Kiel

Prof. Dr. med. Klaus Diedrich

Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und

Geburtshilfe UKSH Campus Lübeck

Vorsitzende der Norddeutschen Gesellschaft

für Gynäkologie und Geburtshilfe

Gynäkologische Onkologie

Vorsitz:

Ulrich Freitag, Wismar

Oliver Behrens, Rendsburg

Keynote Lecture:

Gynäkologische Onkologen im Spannungsfeld

zwischen Tumorbiologie u. operativer Radikalität

Karzinogenese maligner Adnextumoren und

ihre klinischen Implikationen

Therapie des Vulvakarzinoms – Stand u. Ausblick

Möglichkeiten zur Verringerung der operativen

Morbidität des Zervixkarzinoms

Neue Therapieansätze beim Ovarialkarzinom –

Zeit für individualisierte Therapieentscheidungen?

Stellenwert der Laparoskopie bei

gynäkologischen Malignomen – eine kritische

Bestandsaufnahme

Fazit Gynäkologische Onkologie

Fritz Jänicke, Hamburg

Beiträge zu jedem Gebiet des Faches

Gynäkologie und Geburtshilfe

zum Beispiel Endokrinologie, Geburtshilfe,

Onkologie, Gynäkologie, Urogynäkologie

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

Neuerungen in der Gynäkologischen Onkologie

Vorsitz:

Walter Jonat, Kiel

Bernd Gerber, Rostock

Therapie des metastasierten Mammakarzinoms:

Kombinationen und Sequenzen

Dorothea Fischer, Lübeck

GKV – Versorgungsstrukturgesetz und

spezialfachärztliche Versorgung: Folgen für die

gynäkologische Onkologie?

Roger Jaeckel, München

Leiter Gesundheitspolitik

GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG

Mit freundlicher Unterstützung

GlaxoSmithKline GmbH & Co KG

80339 München

Pause und Besuch der Fachausstellung

Senologie

Vorsitz:

Wolfgang Cremer, Hamburg

Wolfgang Friedmann, Bremen

Keynote Lecture:

Wie weit ist die personalisierte Behandlung?

Operative Therapie von DCIS und

Mammakarzinom – Update

Adjuvante oder neoadjuvante Systemtherapie –

Wann? Was?

Einsatz von nibs und mabs beim metastasierten

Mammakarzinom

Intra- und postoperative Strahlentherapie –

immer oder nur immer öfter?

AGO-Therapieempfehlung meets St. Gallen

Fazit Senologie

Bernd Gerber, Rostock

Pause und Besuch der Fachausstellung

13.30 – 14.15 UHR

SyMPOSIUM

14.15 – 15.15 UHR

GROSSE HALLE

15.15 – 15.30 UHR

15.30 – 16.45 Uhr

GROSSE HALLE

FAZIT

16.45 – 17.15 Uhr

GROSSE HALLE


12

17.45 – 18.30 Uhr

GROSSE HALLE

FAZIT

ab 20.00 Uhr

FESTABEND

WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMMNSCHAFTLICHES PROGRAMM 13

Freitag 11. Mai 2012

Samstag 12. Mai 2012

Geburtshilfe I

Vorsitz:

Andreas Umlandt, Bremen

Stephan Henschen, Schwerin

Keynote Lecture:

Schwangerschaften im höheren Lebensalter –

sind wir darauf vorbereitet?

Stellenwert der intrapartalen Sonographie

Update: Die wichtigsten materno-fetalen Viruserkrankungen

in der Schwangerschaft

Klinisches Management der Übertragung –

aktuelle Daten und Empfehlungen

Geburt u. Beckenboden – ein Spannungsverhältnis

Aktuelles zu Präemklampsie und HELLP-Syndrom

Fazit Geburtshilfe I

Marek Zygmunt, Greifswald

LÄNGENGRAD

Schwedenkai 1

24103 Kiel

Anmeldung während der Tagung

nur nach Verfügbarkeit möglich.

Kostenbeitrag 45,00 Euro

Geburtshilfe II

Vorsitz:

Christoph Lindner, Hamburg

Christian Schütte, Braunschweig

Keynote Lecture:

Frühgeburtlichkeit –

Wie früh ist zu früh und wann ist es zu spät?

Doppler gut – alles gut?

Pränatale Blutflußmessungen revisited

Management suspekter Adnexbefunde

in der Schwangerschaft

Zervikale Läsionen in graviditate

Aktuelles zur Beckenendlage –

von Wendungen und Überlieferungen

Invasive Pränataldiagnostik – wer läßt sich

noch und wen sollten wir punktieren?

Fazit Geburtshilfe II

Kurt Hecher, Hamburg

Sitzung der Chefärzte aus Norddeutschland

Pause und Besuch der Fachausstellung

yondelis ® in der Behandlung

gynäkologischer Tumore

Vorsitz: Sven Mahner, Hamburg

Therapie des Ovarialkarzinoms unter

Berücksichtigung platinfreier Alternativen

Aus der Praxis: Falldarstellung Ovarialkarzinom

Dominique Finas, Lübeck

Systemische Behandlung des uterinen

Leiomyosarkoms

Aus der Praxis: Falldarstellung uterines

Leiomyosarkom

Gerhard Gebauer, Hamburg

Mit freundlicher Unterstützung

PharmaMar S.A

E-28770 Colmenar Viejo (Madrid), Spain

8.00 – 9.30 UHR

GROSSE HALLE

FAZIT

SONSTIGE

SITZUNG

9.30 – 10.00 UHR

EMPORE

9.30 – 10.00 UHR

SyMPOSIUM

10.00 – 11.00 UHR

GROSSE HALLE


14

FREIE VORTRÄGE

mit

Zuschauervotum

11.00 – 11.45 Uhr

GROSSE HALLE

SyMPOSIUM

12.00 – 13.15 UHR

GROSSE HALLE

SyMPOSIUM

12.00 – 13.15 UHR

EMPORE

13.15 – 14.00 Uhr

14.00 – 14.30 Uhr

GROSSE HALLE

14.30 – 15.45 Uhr

GROSSE HALLE

FAZIT

15.45 – 16.00 Uhr

WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM

Samstag 12. Mai 2012

Leuchtfeuer des Nordens

Vorsitz:

Klaus Diedrich, Lübeck

Walter Jonat, Kiel

Abstractanmeldung siehe Seite 22

Ulipristalacetat zur medikamentösen Behandlung

von Uterusmyomen: ein interaktives Forum

Mit freundlicher Unterstützung

Gedeon Richter Pharma GmbH

Preglem Division

51107 Köln

Innovative Therapien in der Gynäkologischen

Onkologie und deren praktische Umsetzung

Mit freundlicher Unterstützung

Roche Pharma AG

79639 Grenzach-Wyhlen

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

Mitgliederversammlung der NGGG –

Norddeutsche Gesellschaft für Gynäkologie

und Geburtshilfe

Bekanntgabe der Preisträger aus den Posterpräsentationen

Reproduktionsmedizin

Vorsitz:

Rüdiger Marquardt, Eckernförde

Karl-Werner Schweppe, Westerstede

Keynote Lecture:

Präimplantationsdiagnostik 2020

Kontrazeption – Ring oder Pille?

Hormontherapien und prämatures Ovarialversagen

PCOS-Metabolisches Syndrom

Habituelle Aborte – Ursachen, Diagnostik

und Therapie

Fazit Reproduktionsmedizin

Günter Emons, Göttingen

Pause und Besuch der Fachausstellung

BEITRITTSERKLÄRUNG

Ermächtigung zum Bankeinzugsverfahren

Der Jahresbeitrag beträgt E 35 und wird im 1. Quartal eines

Jahres durch Bankeinzugsverfahren erhoben.

Kontonummer

Bitte senden Sie diese Anmeldung in einem Fensterumschlag an:

Bankleitzahl

Kreditinstitut

Ich ermächtige den Schatzmeister der Norddeutschen Gesellschaft für

Gynäkologie und Geburtshilfe, die von mir zu entrichtende Beitragszahlung

bis auf Widerruf bei Fälligkeit zu Lasten meines Kontos einzuziehen

und verpflichte mich, jede Änderung meiner Bankverbindung

umgehend dem Schatzmeister mitzuteilen.

Herrn

Prof. Dr. med. Karl-Werner Schweppe

1. Schriftführer der NGGG

Frauenklinik

Ammerland-Klinik GmbH

Lange Straße 38

26655 Westerstede

Datum Unterschrift


Datum Unterschrift

PLZ/Ort

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden.

Privatadresse Klinikadresse

Straße

Leitende(r) Oberarzt/-ärztin Niedergelassene(r) Assistent(in)

Vorname

Geburtsdatum

Name

E-Mail

Titel

Vorwahl/Telefon/Fax

Ich beantrage hiermit meine Aufnahme in die Norddeutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (NGGG) e.V.

BEITRITTSERKLÄRUNG

Bitte senden Sie diese Anmeldung in einem Fensterumschlag an:

Nord-Süd-Kongress

Silke Moebs

Im MediaPark 5

50670 Köln

ANMELDUNG

Registrierung und Download auch online

unter www.nggg2012.de

oder per Fax: +49(0)221-22 20 44-55


18 TEILNEHMERDATEN ANMELDUNG

Name

Titel/Vorname

c/o ggf. Klinik

Straße/Hausnr.

Land/PLZ

Ort

Vorwahl/Telefon

E-Mail-Adresse

ZAHLUNG

PER LASTSCHRIFT

Kreditinstitut

Bankleitzahl

Kontonummer

Kontoinhaber

Datum/Unterschrift

Anmeldung auch unter www.nggg2012.de

weiblich männlich

Privatanschrift Klinikanschrift

Niedergelassen Klinik Hebamme Ruhestand Anderes

ZAHLUNG

Nur innerhalb Deutschlands möglich

Die Anmeldung kann per Fax oder per Post erfolgen.

Hiermit bitte ich Sie widerruflich, die von NSK

für mich bei Ihnen ein gehenden Lastschriften zu

Lasten meines Giro kontos einzulösen. Wenn mein

Konto die erfor der liche Deckung nicht aufweist,

besteht keine Verpflichtung, die Lastschrift einzulösen.

Für den Fall der Nichteinlösung durch mangelnde

Kontodeckung verpflichte ich mich, NSK

die dadurch entstandenen Kosten zu erstatten. Ich

bestätige die Buchung und erkenne die umseitig

aufgeführten Allgemeinen Bedingungen an.

Tagungsgebühren

NGGG

Mitglieder

Ärzte/innen 80 100

Assistenten*,Arbeitssuchende*, Erziehungsurlauber* 60 80

Ärzte/innen in Rente* 60 80

Hebammen, Pflegedienst* 30 30

Studenten* 30 30

* nur mit aktueller Bescheinigung

Tageskarte pro Tag 11. Mai 2012 12. Mai 2012 45 55

Workshops

Unabhängig von der Tagungsteilnahme buchbar

Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist begrenzt

NGGG

Mitglieder

WS 1 Optionen der laparoskopischen Hysterektomie 50 70

WS 2 Diagnostische und interventionelle Mammasonsographie 50 70

WS 3 Kinderwunsch für die Praxis 50 70

WS 4 Diagnostik und Management der fetalen Wachstumsrestriktion 50 70

WS 5 Von der Lokalisation zur BET des Mammakarzinoms 50 70

WS 6 Mamma-Sofortrekonstruktion mit Netzimplantaten 50 70

WS 7 Pränataldiagnostik 50 70

Festabend 11. Mai 2012 Person(en) à 45 E

Gesamtsumme E G

Hinweis

Anmeldungen per Fax werden akzeptiert und bestätigt,

sofern die Zahlung per Abbuchungsauftrag erfolgt.

Telefonische oder E-Mail-Anmeldungen können

nicht akzeptiert werden. Bitte haben Sie Verständnis

dafür, dass Anmeldebestätigungen ausschließlich auf

der Basis einer vollen Vorauszahlung erfolgen können.

Ich bestätige die Buchung und erkenne die Allgemeinen

Bedingungen an.

Ort/Datum

Unterschrift

Nicht-

Mitglieder

Summe

Nicht-

Mitglieder

Summe


20

ANMELDUNG

BESTÄTIGUNG

STORNIERUNG

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Die Anmeldung erfolgt mit dem nebenstehenden

Formular – per Post oder per Fax –

oder online unter: www.nordsuedkongress. de

Die Anmeldung kann nur unter gleichzei tiger

Zahlung der Kurs-/Tagungsgebühr per Lastschrifteinzug

bestätigt werden. Anmelde schluß

ist der 27.04.2012. Grundsätzlich ist die Anmeldung

vor Ort mög lich, nach Verfügbarkeit.

Die Registrierung erfolgt in der Reihenfolge

des Eingangs. Bei Stornierung der Teilnah me

bis zum 23.03.2012 werden 50% der Teilnahmegebühren

erstattet. Nach diesem Zeitpunkt

ist keine Erstattung mehr möglich, es sei denn,

Sie benennen uns eine Ersatzper son, die das

von Ihnen gebuchte Arrangement vollständig

übernimmt. In diesem Fall wird für die

Umschreibung der Unterlagen eine Bearbeitungsgebühr

von E 20,00 zusätzlich berechnet.

Sollten Sie besondere Wünsche bezüglich der

Rechnungslegung haben, teilen Sie uns diese

bitte bei Anmeldung mit. Für nachträgliche

Rechnungsumschreibungen werden E 20,00

als Bearbeitungsgebühr erhoben. Den Preisen

liegen die derzeitigen Tarife der Leistungsträger

sowie die z.Zt. gültige MwSt. zugrunde.

Änderungen, die sich unserer Einflussnahme

entziehen, bleiben ausdrücklich vorbehalten.

WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM

Samstag 12. Mai 2012

Gynäkologie

Vorsitz:

Doris Scharell, Kronshagen

Werner Bader, Hannover

Keynote Lecture:

IGeL-Leistungen: Stachel im evidenzbasierten

Gesundheitssystem?

Therapie des Uterus Myomatosus –

Operation und ihre Alternativen

Hysterektomietechniken im Wandel der Zeit

Das Für und Wider von Netzimplantaten

in der Urogynäkologie

Endometriose – wie können unnötige

Operationen vermieden werden?

Psychosomatisch geprägte Krankheitsbilder

in der Frauenheilkunde

Fazit Gynäkologie

Peter Hillemanns, Hannover

Schön war‘s

Vorsitz:

Klaus Diedrich, Lübeck

Walter Jonat, Kiel

u.a. mit der Preisverleihungen

für die Leuchtfeuer des Nordens und die besten

Poster aller Posterbegehungen und der

Verleihung des Staude Pfannenstiel Preises

21

16.00 – 17.15 UHR

GROSSE HALLE

FAZIT

17.15 – 17.30 UHR

GROSSE HALLE


22

INFORMATIONEN

ZUR

EINREICHNUNG

ANGABE DER

RUBRIK FÜR DIE

EINREICHUNG

ANGABEN

ZUR PERSON

(ERSTAUTOR)

GESTALTUNG

AUTORENZAHL

GLIEDERUNG

UMFANG IHRES

ABSTRACTS

ANMELDUNG ABSTRACTS ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Es können Beiträge zu jedem Gebiet des

Faches Gynäkologie und Geburtshilfe eingereicht

werden. Die Auswahl hinsichtlich der

Art der Präsentation als freier Vortrag oder

Poster (DIN A0) erfolgt nach Begutachtung

der eingereichten Beiträge. Einreichung der

Abstracts als Anhang (Attachment) ausschließlich

per Email an abstract@nggg2012.de, bitte

nutzen Sie das Dokumentenformat WORD.

Die Einreichung ist bis zum 28. März 2012

möglich. Erstautoren werden gebeten als

Erstes bitte folgende Angaben zu machen:

1. Endokrinologie

2. Geburtshilfe

3. Onkologie

Vollständiger Titel, Vorname, Name, Klinik,

Abteilung, Einrichtung, Praxis etc., Straße/

Hausnummer bzw. Postfach, Postleitzahl/Ort,

Telefon und Fax inkl. Vorwahl, E-Mail-Adresse

Textverarbeitung: ausschließlich neuere

Microsoft Word-Version

Schrift: ausschließlich ARIAL (11 Punkt)

Titel des Abstracts: Fettdruck

max. 4 pro Abstract inkl. Erstautor

Co-Autorenliste: mit Angabe der Einrichtung,

aus der Ihre Co-Autoren stammen

(keine komplette Adresse)

Bei Autoren verschiedener Einrichtungen:

Kennzeichnung der einzelnen Autoren durch

Fußnote

Autorennamen: gemäß folgendem Beispielformat

im Kursivdruck: Schmidt K.D., Müller

P., Schulze W.E., Meier M.P.W.E.

Freizeilen: jeweils eine Freizeile zwischen Titel

und Autoren, Autoren und Adresse, Adresse

und gegliedertem Abstract

1. Fragestellung

2. Methodik

4. Gynäkologie

5. Urogynäkologie

3. Ergebnisse

4. Schlussfolgerung

max. 3000 Zeichen (inkl. Titel, Autoren und

Adresse, inkl. Leerzeichen)

Ihr Abstract inkl. genannter Adressen werden

ohne Nachprüfung, wie von Ihnen angegeben,

im endgültigen Kongressprogramm und

im Abstractband abgedruckt. Ein Abstract,

welches den angegebenen Vorgaben nicht

entspricht, kann leider nicht durch die Jury

bewertet werden.

Die Anmeldung erfolgt mit dem nebenste henden

Formular – per Post oder per Fax – oder online

unter: www.nordsuedkongress. de Die Anmeldung

kann nur unter gleichzei tiger Zahlung der

Kurs-/Tagungsgebühr per Lastschrifteinzug bestätigt

werden. Anmelde schluß ist der 27.04.2012.

Grundsätzlich ist die Anmeldung vor Ort mög lich,

nach Verfügbarkeit.

Die Registrierung erfolgt in der Reihenfolge

des Eingangs. Bei Stornierung der Teilnah me

bis zum 23.03.2012 werden 50% der Teilnahmegebühren

erstattet. Nach diesem Zeitpunkt ist

keine Erstattung mehr möglich, es sei denn, Sie

benennen uns eine Ersatzper son, die das von

Ihnen gebuchte Arrangement vollständig übernimmt.

In diesem Fall wird für die Umschreibung

der Unterlagen eine Bearbeitungsgebühr von

E 20,00 zusätzlich berechnet. Sollten Sie besondere

Wünsche bezüglich der Rechnungslegung

haben, teilen Sie uns diese bitte bei Anmeldung

mit. Für nachträgliche Rechnungsumschreibungen

werden E 20,00 als Bearbeitungsgebühr

erhoben. Den Preisen liegen die derzeitigen

Tarife der Leistungsträger sowie die z.Zt. gültige

MwSt. zugrunde. Änderungen, die sich unserer

Einflussnahme entziehen, bleiben ausdrücklich

vorbehalten.

Veranstalter ist die Norddeutsche Gesellschaft für

Gynäkologie und Geburtshilfe. Tritt ein Dritter

in den Vertrag ein, so haften er und der Teilnehmer

gemeinsam dem Veranstalter gegenüber als

Gesamtschuldner für den Rechnungsbetrag sowie

für die Umbuchungsgebühren. Die Haftung des

Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden

sind, wird auf den/die dreifache(n) Teilnahmepreis/Rechnungssumme

beschränkt, sofern ein

Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig

herbeigeführt wird oder soweit der Veranstalter

für einen dem Teilnehmer entstehenden Schaden

allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers

verantwortlich ist. Für das wissenschaftliche

Programm zeichnet der Veranstalter verantwortlich.

Die Teilnahmegebühren werden

von Nord-Süd-Kongress Silke Moebs im Namen

und für Rechnung des Veranstalters treuhänderisch

vereinnahmt. Buchungsgrundlage sind die

vorstehend abgedruckten Allgemeinen Bedingungen

und Hinweise. Mündliche Absprachen

sind unverbindlich, sofern diese nicht schriftlich

bestätigt wurden.

23

ANMELDUNG

BESTÄTIGUNG

STORNIERUNG

RECHTS-

GRUNDLAGEN


24 ALLGEMEINE INFORMATIONEN STAUDE PFANNESTIEL JAHRESPREIS

25

ORT

TERMIN

TAGUNGSLEITUNG

VERANSTALTER

ORGANISATION

TAGUNGS-

ANMELDUNG

Wissenschaftliches Hauptprogramm

Halle 400

An der Halle 400

24143 Kiel

Workshops Kiel

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Campus Kiel

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Workshops Lübeck

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Campus Lübeck

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

10. – 12. Mai 2012

Prof. Dr. med. Walter Jonat

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein,

Campus Kiel

Klinikum für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. med. Klaus Diedrich

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein,

Campus Lübeck

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Norddeutsche Gesellschaft für Gynäkologie

und Geburtshilfe

Fachgesellschaft in der Arbeitsgemeinschaft

der Wissenschaftlichen Medizinischen

Fachgesellschaften (AWMF)

Nord-Süd-Kongress

Silke Moebs

Im MediaPark 5

50670 Köln

kontakt@nordsuedkongress.de

www.nordsuedkongress.de

Telefon 0221-22 20 44-50

Fax 0221-22 20 44-55

Information und Fachausstellung:

Telefon +49 (0)221-22 20 44-50

Fax +49 (0)221-22 20 44-55

Teilnehmerbetreuung und Anmeldung:

Telefon +49 (0)221-22 20 44-53

Fax +49 (0)221-22 20 44-55

Euro 2.500

Eine Aufteilung des Preises ist möglich. Originalarbeiten,

die zum Zeitpunkt der Ausschreibung

weder national noch international

veröffentlicht wurden. Die Preiszuteilung wird

auf Ärzte und Naturwissenschaftler bis 40 Jahre

beschränkt.

Berechtigt zur Einsendung von Arbeiten sind

Kliniken und Institute aus dem Regionalbereich

und Mitglieder der Gesellschaft. Der Preis

soll der besten Publikation auf dem Gebiet

der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Ihrer

Grenzgebiete zugesprochen werden. Die Ergebnisse

sollen auch für die Praxis nutzbar gemacht

werden können.

Vorstand der NGGG

Die Preisverleihung erfolgt durch den

1. Vorsitzenden im Rahmen der 128. Tagung

in Kiel und Lübeck

Arbeiten sind in zweifacher Ausfertigung zu

richten an die Tagungspräsidenten

Prof. Dr. med. Klaus Diedrich

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein,

Campus Lübeck, Klinik für Frauenheilkunde

und Geburtshilfe

Prof. Dr. med. Walter Jonat

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein,

Campus Kiel,

Klinik für Gynäkologie und

Geburtshilfe

oder per E-Mail an abstract@nggg2012.de

10. April 2012

PREISHöHE

TEILNAHME-

VORAUS-

SETZUNGEN

FORSCHUNGS-

GEBIET

PREISRICHTER

PREISVERLEIHUNG

BEWERBUNG

EINSENDE-

SCHLUSS


26 GUT FÜR DIE UMWELT. BEqUEM FÜR SIE.

Mit der ab 99,– Euro

zur 128. Tagung der NGGG

ANKOMMEN IN KIEL

27

z. B.

auf der Strecke

Hin-/Rückfahrt

Mit dem Angebot von Nord-Süd-Kongress und

der Deutschen Bahn können Sie beim Besuch der

128. Tagung der NGGG sparen!

Steigen Sie ein und profitieren Sie von attraktiven

Preisen und Konditionen.

Damit fahren Sie und die Umwelt gut! Denn

jede Bahnfahrt erspart der Umwelt im Vergleich

zur Fahrt mit dem Auto durchschnittlich zwei

Drittel an CO2, im Vergleich zum Flugzeug sogar

beachtliche 75 Prozent.

Der Preis für Ihr Veranstaltungsticket zur Hin-

und Rückfahrt* nach Kiel beträgt aus ganz

Deutschland:

2. Klasse 99,– Euro

1. Klasse 159,– Euro

Ihre Fahrkarte gilt für den Reisezeitraum vom

09. bis 14. Mai 2012.

Buchen Sie Ihre Reise telefonisch unter der Service-Nummer

+49 (0)1805 - 31 11 53** mit dem

Stichwort: NSK und halten Sie Ihre Kreditkarte

zur Zahlung bereit.

Ihre Preisvorteile gegenüber dem Normalpreis

in der 2. Klasse***:

Normalpreis Preis

Veranstaltungsticket

Preisvorteil

München – Kiel 238 E 99 E 139 E

Fulda – Kiel 224 E 99 E 125 E

Köln – Kiel 224 E 99 E 125 E

Göttingen – Kiel 190 E 99 E 91 E

Hannover – Kiel 154 E 99 E 55 E

Leipzig – Kiel 148 E 99 E 49 E

* Vorausbuchungsfrist mindestens 3 Tage. Mit Zugbindung

und Verkauf, solange der Vorrat reicht. Umtausch und Erstattung

vor dem 1. Geltungstag 15 Euro, ab dem 1. Geltungstag ausgeschlossen.

Gegen einen Aufpreis von 20 Euro sind auch vollflexible Fahrkarten

(ohne Zugbindung) für die Reisetage Montag bis

Donnerstag erhältlich.

** Die Hotline ist Montag bis Samstag von 8:00 – 21:00 Uhr

erreichbar, die Telefonkosten betragen 14 Cent pro Minute aus

dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus den

Mobilfunknetzen.

*** Preisänderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr.

Ab Hamburg Hauptbahnhof in ca. 75 Minuten

nach Kiel Hauptbahnhof. Verbindungen ohne

oder mit einem Umstieg sind möglich.

Sehen Sie auch Seite 26.

Der Flughafen Hamburg ist zentral aus Deutschland

und der ganzen Welt erreichbar. Vom

Flughafen Hamburg ist Kiel in ca. 90 Minuten

mit dem Shuttlebus zu erreichen.

Der „Kielius“ ist der direkte Bustransfer

zwischen dem Hamburger Flughafen und dem

Kieler Hauptbahnhof und pendelt stündlich

zwischen den beiden Städten.

Die Fahrt dauert 90 Minuten und kostet E 16,00

für die einfache Fahrt und E 27,50 für die Hin-

und Rückfahrt.

Detaillierte Informationen über Fahrzeiten und

aktuelle Informationen zu dem Bustransfer

finden Sie im Internet unter http://www.kielius.de

oder Telefon +49 (0) 431 - 6662222.

Wir haben einen Taxitransfer vom Hamburger

Flughafen nach Kiel für Sie bereitgestellt. Ihre

Reisewünsche können Sie gern vorab bestellen,

ein Taxi holt Sie am Flughafen Hamburg ab

und bringt Sie auf Wunsch auch wieder hin.

Bitte nennen Sie bei Fahrtbestellung das Stichwort

„NGGG“.

Preise

Pro Fahrt E 70,00 – 76,00 für 1 bis 4 Personen

Sammeltaxi Kiel EXX ab E 27,90 pro Person

Minibus bis zu 8 Personen E 81,00

Angebot nachfrageabhängig.

Bitte rechtzeitig reservieren.

Vinetaverkehrsgesellschaft mbH

Telefon + 49 (0) 431 - 77080

Fax +49 (0) 431 - 7757578

BAHN

FLUGZEUG

SHUTTLEBUS

TAxITRANSFER


28 ÜBERNACHTEN

29

ÜBERNACHTEN

Wir haben ein begrenztes Zimmerkontingent

für Teilnehmer der Tagung in diversen Hotels

rund um die Veranstaltungsorte bis zum

11. April 2012 bei HRS (Hotel Reservation

Service) reserviert. Bitte beachten Sie, dass

sich nach Ausschöpfen des Kontingents die

Konditionen der Hotels ändern können.

Bei Rückfragen zu Ihrer Hotelreservierung

können Sie gerne folgenden Ansprechpartner

des Hotel Reservation Service kontaktieren:

Antje Trier

Telefon +49 221-2077 3540

Fax +49 221-2077 388

Email antje.trier@hrs.de

Nähere Informationen, Lageplan und Fotos

zu den Hotels in Lübeck und Kiel unter

folgendem Pfad: www.hrs.de – Hotelsuche

– in das Feld „Ihr Ziel“ die entsprechende

Hotelnummer – z.B. #1607 – eingeben.

Ihre Buchung erfolgt direkt im Hotel –

Stichwort: „NGGG“ bis zum 15.03.2012.

Hotel Best Western

Aquamarin Lübeck ***

Hotelnummer #29817

Dr.-Luise-Klinsmann-

Straße 1-3 /Ecke

Moislinger Allee 95/97

23558 Lübeck

Einzelzimmer E 76,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel Excelsior ***

Hotelnummer #1607

Hansestr. 3, 23558

Lübeck - Zentrum

Einzelzimmer E 85,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel Am Segelhafen ***

Hotelnummer #146517

Schönberger Str. 32-34

24148 Kiel

Einzelzimmer E 65,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel Best Western

Hotel Kiel ****

Hotelnummer #408545

Hamburger Chaussee 2

24114 Kiel

Einzelzimmer E 79,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel Berliner Hof ***

Hotelnummer #12879

Ringstraße 6

24103 Kiel

EinzelzimmerE 100,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel Treff Lübeck

City Centre ****

Hotelnummer #419965

Am Bahnhof 12-14

23558 Lübeck - Zentrum

Einzelzimmer E 85,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel InterCityHotel ***

Hotelnummer #43143

Kaistraße 54-56

24114 Kiel

Einzelzimmer E 92,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

Hotel GHOTEL hotel

& living ***

Hotelnummer #89729

Eckernförder Str. 213-215

24119 Kiel-Kronshagen

Einzelzimmer E 75,00

pro Zimmer und Nacht

inkl. Frühstück

HOTELS

IN LÜBECK

HOTELS

IN KIEL


30 KIEL – THE SAILING CITy

31

31

Pötte kieken am Kai

Schlendert man weiter den Kai entlang des Sportboothafens und

durch den Schlossgarten, gelangt man in die Altstadt zum Alten

Markt, mit Stadtmuseum, Nicolaikirche und Kloster. An der Nicolaikirche

ist der „Geistkämpfer“, ein Standbild von Ernst Barlach, zu

entdecken und viele Cafés laden zu einer Pause ein.

Institut für Meereskunde

an der

Christian-Albrechts-

Universität zu Kiel

Düsternbrooker Weg

20 24105 Kiel

Telefon 0431/60 00,

Fax 0431/600 15 15

Öffnungszeiten:

täglich 9.00-19.00 Uhr

Eintrittsspende:

50 Cent /1,- Euro

Sind die süüüß…

Das Institut für Meereskunde an der Christian-Albrechts-Universität

zu Kiel wurde 1937 unter Leitung des Zoologen Adolf Remane gegründet.

In seinen einzelnen Fachabteilungen werden alle maritimen

Forschungsgebiete behandelt. Für die Öffentlichkeit zu besichtigen

ist das Aquarium des Instituts, sowie die drei Forschungsschiffe.

Aussichtsreich

Schauen Sie sich Kiel aus einem anderen Blickwinkel an! Von der

67 Meter hohen Plattform haben Sie einen unvergleichbaren

Panorama-Blick über die Fördestadt - ein idealer Ausgangspunkt für

die individuelle Stadterkundung.

Preis pro Person:

Erwachsene 3,50 Euro

mittwochs und samstags jeweils 12.30 Uhr

Hinweis: Die Rathausturmfahrt

ist nicht

Treffpunkt: Rathaus Haupteingang

barrierefrei

Dauer: ca. 30 Minuten

Buchung/Informationen

unter 0431 - 679 100

oder per E-Mail an

info@kurskiel.de

Die Seehunde im Außenbecken sind eine Attraktion des Aquariums.

Die täglichen Fütterungszeiten (bis auf freitags) um 10.00 Uhr

und um 14.30 Uhr sollte man beim Besuch nicht verpassen.

„Auf den Tisch“ kommen Fische, Krabben, Tintenfische und Garnelen.


32 KIEL ZU FUSS ... ... UND KIEL ZU WASSER ...

33

Entdecken Sie Kiel zu Fuß. Staunen Sie dabei über die Mischung aus

der modernen Architektur und traditionsreichen Gebäuden. Der

Rundgang endet auf dem Alten Markt, wo wir Sie zu einer herzhaften

Stärkung in die Kieler Brauerei einladen.

Geführter Stadtrundgang durch Kiel (ca. 1,5 Std.) Abschluss in der

Kieler Brauerei bei Brotzeit und einem Bier.

Jeden Mittwoch um 14.00 Uhr

Treffpunkt: Tourist-Information, Andreas-Gayk-Straße 31

Preis pro Person: Erwachsene 9,- Euro

Buchungen und weitere

Informationen

Kiel Marketing e.V.

Neues Rathaus

Andreas-Gayk-Straße 31

24103 Kiel

Info-Hotline

+49 (0) 1805-656700 (E 0,12/Min.)

Fax: +49 (0) 0431-6791099

Buchungshotline

Tel. 0431-679 100 oder per

E-mail: info@kurskiel.de

www.kurskiel.de

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour im Kieler Hafen. Mit dem

Fördeschiff erleben Sie Kiel von der Seeseite. Spüren Sie die Vielseitigkeit

der Stadt und bestaunen Sie die Fortschritte auf den über 100

Jahre alten Werften. Die „Gorch Fock“, das U-Boot U995 von 1943

und das Marine-Ehrenmal in Laboe erzählen von der bewegten und

noch immer lebendigen Marinegeschichte Kiels. Kundige Ausführungen

des Kapitäns machen die etwa zweistündige Hafenrundfahrt

zu einem lehrreichen, wie auch unterhaltsamen Ausflug.

Hafenrundfahrt, Dauer ca. 2 Std.,

In den Monaten Mai bis Oktober, täglich außer freitags

Abfahrt: Bahnhofsbrücke 11.00, 13.00, 15.00 Uhr

Preise pro Person: Erwachsene 13,- Euro. Die Tickets erhalten Sie

in der Tourist Information Kiel oder direkt am Ableger „Bahnhofsbrücke“.

Die Restauration an Bord ist nicht im Preis enthalten!


34

LÄNGENGRAD

Schwedenkai 1

24103 Kiel

FESTABEND

Freitag 11. Mai 2012, 20 Uhr

Auf Deck 4 des Schwedenkai liegt Ihnen im LÄNGENGRAD der Kieler

Fährhafen zu Füßen. Sie haben von hier aus einen faszinierenden

Rundum-Ausblick, den Sie so an keinem anderen Ort im Hafen und

an der Förde erleben können. Ein- und auslaufende Fähren, Roll-on,

Roll-off Beladungs-Spektakel, fröhliche Touristen, der Blick in die

Förde mit all den Segel- und Ruderbooten …

Wir laden Sie ein, nach einem langen Kongresstag in diesem

schönen Ambiente zu entspannen, sowie das gesellige Beisammensein

zu pflegen.

Für das leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung ist selbstverständlich

in jeder Hinsicht gesorgt.

Limitierte Teilnehmerzahl – Anmeldung während der Tagung nur

bei Verfügbarkeit noch möglich. Kostenbeitrag 45 Euro

LAGEPLAN DER HALLE 400 35

Lageplan der Halle 400

Halle 400

An der Halle 400

24143 Kiel


Kongressorganisation

Nord-Süd-Kongress | Im MediaPark 5 | 50670 Köln | 0221 - 222044-50

kontakt@nordsuedkongress.de | www.nordsuedkongress.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine