29.08.2016 Aufrufe

Best4TravelMagazin 02/2016

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

AUSGABE 02/16 August 2016

Kundenmagazin der JEDEK Reisen GmbH

AUSTRALIEN

Abenteuer Outback

BOTSWANA

Gänsehaut-Feeling

im Tierparadies

MADAGASKAR

Insel der Lemuren

und Makis

NACHHALTIGER

TOURISMUS

Wenn beide

Seiten profitieren


CEWE FOTOBUCH

Für die schönsten Geschichten des Lebens

Verwirklichen Sie Ihre kreativen Ideen und gestalten

Sie Ihr persönliches CEWE FOTOBUCH.

09/14 03/13

SEHR GUT

www.onlinefotoservice.at


EDITORIAL

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

Sie halten die nunmehr zweite Ausgabe

unseres Kundenmagazins BEST4-

TRAVEL in Händen und auch diesmal

wollen wir wieder mit Insidertipps,

Reportagen unserer Mitarbeiter und

Destinationsneuigkeiten aus erster

Hand Ihre Reiselust wecken.

Tauchen Sie in die neue Ausgabe von

BEST4TRAVEL ein und lassen Sie

sich für Ihre schönsten Tage im Jahr

inspirieren. Wir wünschen Ihnen viel

Lesevergnügen und hoffen, Sie bald

auf einer unserer Reisen begrüßen zu

dürfen.

Vorweg dürfen wir Ihnen aber

DIE Neuigkeit aus unserem Unternehmen

mitteilen: Mit Juli 2016

wurden unsere bisherigen Veranstaltermarken

Jedek Reisen, Coco Weltweit

Reisen und TWU Touristik, die eine

stolze und erfolgreiche Vergangenheit

aufweisen, durch die neue Marke

BEST4TRAVEL ersetzt.

Mit diesem Schritt läuten wir als

Spezialveranstalter für Afrika, den

Südpazifik, den Indischen Ozean,

Lateinamerika und seit Kurzem auch

für die Karibik eine neue Ära in der

beinahe 40-jährigen Unternehmensgeschichte

ein. BEST4TRAVEL steht

– wie auch unsere früheren Marken –

für Qualität, Spezialistentum und

Professionalität.

Eines hat sich mit unserem neuen

Markennamen nicht geändert:

Unser bewährtes Expertenteam in

unseren Reisebürofilialen in Wien,

Ebreichsdorf, Salzburg und Innsbruck

erfüllt auch zukünftig mit Leidenschaft

und Einsatz Ihre Reiseträume.

Kommen Sie in eines unserer Reisebüros

und lassen Sie sich beraten.

Wir freuen uns auf Sie.

Um Ideen für Ihren nächsten Urlaub

geht es auch in dieser Ausgabe des

BEST4TRAVEL-Magazins. Erfahren

Sie durch unsere Reportagen mehr über

die Begegnung mit wilden Tieren in

Australien und Afrika oder holen Sie

sich in unserer neuen Rubrik „Nachhaltiger

Tourismus“ Inspiration, wie

Sie auch im Urlaub Gutes tun können:

Auf Seite 14 präsentieren wir Ihnen mit

der Delta Dunes Lodge und der Kipalo

Lodge zwei Vorzeigeprojekte in Kenia,

die als Musterbeispiel für nachhaltigen

Tourismus und die Integration der

lokalen Bevölkerung gelten. Beide

Lodges zählen übrigens zum neuen,

außergewöhnlichen Hotelprojekt H12,

das der Hotelier und Künstler Walter

Junger gemeinsam mit der Liberty

Travel Group ins Leben gerufen hat.

Lesen Sie mehr dazu auf Seite 16.

Wollen Sie eins mit der Natur inmitten

der malerischen Landschaft Südafrikas

sein – eine Prise Einsamkeit inkludiert?

Im Leshiba Wilderness Game and

Nature Reserve in der Limpopo-

Region, das wir für Sie getestet haben,

werden Sie fündig.

Mirko Lukic & Engelbert Egger

Geschäftsführung BEST4TRAVEL

INHALT

Neue Marke – neue Website Seite 4

Insider Tour Botswana Seite 8

Adrenalin im Tierparadies

Nachhaltiges Reisen Seite 14

Zwei Vorzeigeprojekte in Kenia

Insider Hoteltipp Seite 16

H12 erobert die Welt

Insider Tour Madagaskar Seite 18

Lemuren als Unterhaltungskünstler

Leshiba Wilderness Seite 22

Südafrika zum Verlieben

Insider Tour Australien Seite 30

Das breite Spektrum

des Roten Kontinents

Insider Tour Westaustralien Seite 34

Abenteuer Outback

Karibik Seite 46

Für jeden Geschmack

die richtige Insel

Insider Hoteltipp Casa Cook Seite 58

Urlaube lieber ungewöhnlich

Gut zu wissen Seite 64

Hilfreiche Tipps zu Malaria

IMPRESSUM

„BEST4TRAVEL“ ist die Kundenzeitschrift der Jedek Reisen GmbH und erscheint zweimal jährlich. Verlag: Jedek Reisen GmbH, Wiener Straße 114,

2483 Ebreichsdorf, www.best4travel.at Konzept & Redaktion: Kreativ Lounge, www.kreativ-lounge.at Layout & Grafik: DI (FH) Martina Fuchs

Druck: NP Druck, St. Pölten Vertrieb: BEST4TRAVEL wird gratis an Kunden von Jedek Reisen verteilt Coverfoto: istockphoto / Cn0ra

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

3


DAS SIND WIR

NEUE MARKE –

NEUER INTERNET-AUFTRITT

Einhergehend mit dem Launch unserer neuen Marke BEST4TRAVEL (siehe dazu

Editorial auf Seite 3) haben wir auch unseren Internetauftritt komplett überarbeitet

und unserem neuen Design angepasst.

WEBSITE

Die Startseite www.best4travel.at bietet

dem User alle wichtigen Inhalte auf

einen Blick. Auch die Unterseiten der

Homepage zeichnen sich durch eine

klare, benutzerfreundliche Struktur aus.

Die Produkte aus unserem umfangreichen

Programm sind übersichtlich

und ausführlich dargestellt und können

jederzeit als PDF gespeichert und ausgedruckt

werden.

Anhand von ID-Nummern (im Katalog

beim jeweiligen Produkt zu finden) oder

anhand von Schlagwörtern finden Sie

mit der Suchfunktion schnell und unkompliziert

Ihre gewünschte Rundreise

oder Ihr Hotel.

Haben Sie keinen unserer Kataloge zur

Hand, können Sie in diesen einfach

und bequem online blättern oder sich

Ihr persönliches Exemplar für zu Hause

bestellen. Ebenso steht unser Kundenmagazin

BEST4TRAVEL online zum

Schmökern für Sie bereit.

Auf eine neue Rubrik dürfen wir

Sie ganz besonders hinweisen: unser

Reiseblog! Unser Team ist ganzjährig in

den Zielgebieten unterwegs, immer auf

der Suche nach neuen Produkten. Ihre

Erlebnisse teilen Sie gerne mit Ihnen

in unserem Reiseblog.

NEWSLETTER

Lassen Sie sich von uns regelmäßig informieren

und zu exotischen Reisezielen

entführen. Wie das geht? Abonnieren

Sie einfach auf www.best4travel.at unseren

Newsletter, der ebenfalls im neuen

Design erstrahlt.

4 BEST4TRAVEL


DAS SIND WIR

VERSTÄRKUNG FÜR

UNSER TEAM IN SALZBURG

Christina Maderegger

Gerald Huber

Norbert Junger

Mit Gerald Huber konnte BEST4-

TRAVEL einen absoluten Reiseexperten

mit langjähriger Erfahrung als Filialleiter

für unser Reisebüro in Salzburg

gewinnen. Gerald, zu dessen Lieblingsdestinationen

Myanmar und Namibia

zählen, ist seit fast 40 Jahren im Reisebüro

tätig und teilt mit großer Freude

seinen reichen Erfahrungsschatz mit

seinen Kunden. Seine Reisen haben ihn

zu allen fünf Kontinenten und damit in

unzählige Länder der Welt geführt. Mit

Norbert Junger und Christina Maderegger

freuen sich zwei weitere Reiseprofis

in Salzburg auf die Ausarbeitung Ihres

ganz persönlichen und maßgeschneiderten

Reisearrangements.

Flieg ab Salzburg!

Seit 90 Jahren das Tor zur Welt

GroSSeS

FluGhaFenFeSt

So|18 |09 | 2016

flieg.salzburg-airport.com

air_Anz_90Jahre_210x146_AUG16_def.indd 1 03.08.16 11:24


DAS SIND WIR

DAS SIND UNSERE REISEBÜROS

FILIALE WIEN

Döblinger Hauptstraße 17

1190 Wien

T 01 369 66 02

E wien19@best4travel.at

Mo-Fr: 09:00 – 18:00 Uhr

Bestens betreut von

Alexandra Schrader,

Filialleiterin

Karoline Granaas,

Individualkundenbetreuung

Stefanie Haydn

Aysegül Turan

FILIALE SALZBURG

Schrannengasse 2

5020 Salzburg

T 0662 871 971

E salzburg@best4travel.at

Mo-Fr: 09:00 – 18:00 Uhr

Bestens betreut von

Gerald Huber,

Filialleiter

Norbert Junger

Christina Maderegger

FILIALE EBREICHSDORF

Wiener Straße 114,

2483 Ebreichsdorf

T 01 369 66 02-29

E t.lohr@best4travel.at

Bestens betreut von

Tina Lohr, Filialleitung

STANDORT INNSBRUCK

Eduard Bodem Gasse 8

6020 Innsbruck

T 0512 365 791

E innsbruck@best4travel.at

Mo-Fr: 09:00 – 18:00 Uhr

6 BEST4TRAVEL


WILLKOMMEN

IN DER WELT VON

UNSERE DESTINATIONEN

Fotos: istockphoto / ManoAfrica, istockphoto / LOVE_LIVE, fotolia / Rafael Ben-Ari, shutterstock /

Redchanka, istockphoto / DC_Colombia, istockphoto / lore, www.visittobago.gov.tt, shutterstock / Lucy Liu

AFRIKA

LATEINAMERIKA

SÜDPAZIFIK

Äthiopien, Botswana, Kenia, Madagaskar,

Argentinien, Bolivien, Brasilien,

Australien, Neuseeland, Cook Islands, Fiji,

Malawi, Mosambik, Namibia, Chile, Costa Rica, Ecuador,

Französisch Polynesien, Neukaledonien,

Ruanda, Südafrika, Tansania, Uganda, Guatemala, Kolumbien, Mexiko,

Niue, Palau, Papua Neuguinea, Samoa,

Sambia, Simbabwe

Nicaragua, Panama, Peru

Solomon Islands, Tonga, Vanuatu, Yap

KARIBIK

Aruba, Anguilla, Antigua, Barbados,

Grenada, Kuba, St. Lucia, Trinidad & Tobago

INDISCHER OZEAN

La Reunion, Mauritius,

Seychellen

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in einem unserer Reisebüros

in Wien, Ebreichsdorf, Salzburg oder Innsbruck.


GÄNSEHAUT-FEELING

IM TIERPARADIES

Direkt am Puls der afrikanischen Wildnis, riesige Tierherden, Lodges für den anspruchsvollen

Gast und Service samt Freundlichkeit, wie man das kaum erwarten

würde: Botswana pur! Mirko Lukic, Geschäftsführer von BEST4TRAVEL, entdeckte

für Sie Natur- und Tierwelt Botswanas im Rahmen einer einwöchigen Insider Tour.

VON MIRKO LUKIC, GESCHÄFTSFÜHRER

Der Flughafen von Kasane liegt

mitten im Vierländereck von

Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe

nahe des Chobe Rivers. James,

Marketingleiter von Desert & Delta

Safaris, erwartet uns bereits. Er wird uns

in den kommenden Tagen auf unserer

Tour begleiten. Ganz umweltbewusst

geht es mit dem Elektroauto in den

Chobe Nationalpark. Erstes Ziel: die

Chobe Game Lodge. Was mir sofort

auffällt: Ein weiblicher Driver-Guide

sitzt am Steuer. Aber offenbar nicht

nur in unserem Auto: Die Chobe

Lodge rief ein eigenes Frauenbeschäftigungsprogramm

samt Ausbildung ins

Leben – hier hat die Frau das Steuer

in der Hand. Zudem ist die Lodge ein

Musterbeispiel verantwortungsbewussten

und nachhaltigen Umgangs mit

der Umwelt, sogar mit spezieller Eco

Tourism Tour durch den eigenen Kräuter-

und Gemüsegarten und Aufzeigen

diverser Energiesparmaßnahmen.

SUNDOWNER

AM WASSERLOCH

Da sich der Tag seinem Ende zuneigt,

ist eine Sundowner-Cruise das passende

Abendprogramm. Unser Boot ist

elektro- bzw. solarbetrieben, beinahe

lautlos gleiten wir entlang des Ufers

über das Wasser und kommen den

Tieren so ganz nahe. Wir beobachten

riesige Elefantenherden, für die der

Chobe Nationalpark besonders berühmt

ist. Dabei amüsiert uns vor allem ein

junger Elefantenbulle: Erst pritschelt

er im Wasser, um sich nach dem Bad

mit Sand zu besprühen. Immer wieder

sichten wir Nilpferde und ein Seeadler

kreist über uns auf der Suche nach

einer Abendmahlzeit. Es ist aber nicht

nur die Lage, die mich an der Chobe

Game Lodge fasziniert, es ist auch der

Einfallsreichtum ihrer Mitarbeiter, den

Aufenthalt der Gäste zu etwas Besonderem

zu machen. Am Weg zu unserem

Sundowner steigt an einem Wasserloch

Rauch auf: Ein Barbecue wurde extra

für uns aufgebaut. Und der Abend

endet mit einem Dinner auf einem

breiten Steg am Fluss, im Mondschein

zeichnen sich die Konturen der Tiere ab

– absolutes Gänsehautfeeling!

ZIMMER MIT TIER-AUSSICHT

Morgens heißt es früh raus, ein kleines

Frühstück, dann auf Safari. Wir entdecken

unsere ersten Löwen, die im

hohen Gras dösen. Im Gegensatz zu

uns scheint ihr Magen vom frühmorgendlichen

Beutezug offensichtlich

voll zu sein. Der Chobe Nationalpark

bietet generell die besten Chancen, die

berühmten „Big 5“ zu beobachten.

Gegen Mittag: Fliegender Wechsel

an Bord des 12-Sitzers der konzerneigenen

Safari Air nach Savute, in den

westlichen Teil des Chobe Nationalparks.

Erst aus luftiger Höhe lässt sich

der Tierreichtum der Gegend mit seinen

riesigen Büffel- und Elefantenherden

so richtig ermessen. Nach Ankunft

begrüßt uns neben Gwist, unserem

Guide der Savute Safari Lodge, auch

gleich eine Giraffe. Die Lodge selbst

verfügt über ein eigenes Wasserloch,

das in der Trockenzeit befüllt wird.

Entsprechend auch der Andrang rund

um die Uhr. Beobachten können wir das

direkt von der großen Terrasse und von

unseren Zimmern aus.

LUNCH MIT DEN KROKODILEN

Am Abend ist Game Drive-Zeit. Gerade

machen wir uns über die fehlenden

Raubkatzen Gedanken, als plötzlich

ein Leopard ganz gemütlich vor uns

auf der Sandpiste spaziert – ein älteres

Weibchen auf Jagd. Wir begegnen Zebras

und Streifengnus und als wir unser

offenes Geländefahrzeug nahe eines

Baumstumpfes abstellen, gestikuliert

Gwist plötzlich aufgeregt: Leopard-Junior

des zuvor gesichteten Weibchens

rekelt sich dort genüsslich, aber zum

Glück auch satt. Die Guides kennen

„ihre“ Tiere hier sehr genau. Mit etlichen

tierischen Geschichten klingt der

Tag am Lagerfeuer in der Lodge aus.

Und mit den Geschichten ist das so

eine Sache – manche wollen in netter

abendlicher Runde gar nicht enden und

so kommt der nächste Morgen viel zu

Fotos: Mirco Lukic

8 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR BOTSWANA

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

9


Camp Moremi Savute Safari Lodge Leroo La Tau Lodge

BOTSWANA INSIDE

DESERT & DELTA SAFARIS

Nicht im Luxussegment, aber im

gehobenen 4-Sterne-Bereich ist

Desert & Delta Safaris unterwegs

und bietet dem anspruchsvollen

Gast komfortable Camps

mit spektakulärem Wildlife an.

Insgesamt sieben Lodges in allen

Nationalparks, überschaubar von

der Größe und in landestypischem

Stil, bilden die wichtigsten Regionen

Botswanas perfekt ab. Mit

Air Safari betreibt man auch eine

eigene Fluggesellschaft, da sämtliche

Reisen auf Fly-in Basis stattfinden,

die Flüge sind dabei bereits

im Package-Preis enthalten.

CAMP OKAVANGO

Inmitten des Okavango-Deltas

auf der Insel Nxaragha im nordwestlichen

Botswana gelegen,

umgeben von vielen kleinen Seen,

Sumpflandschaften und papyrusgesäumten

Kanälen. Hier befindet

man sich in der tierreichsten

Landschaft Afrikas. Das Camp

ist per Flug direkt mit Safari Air

erreichbar. Zwölf komfortable

Zelte, elf Zelte auf Holzplattformen,

luxuriös eingerichtet, eine

strohgedeckte Suite, alle komplett

mit Teakholzmöbeln ausgestattet.

mit verglasten Duschkabinen, WC.

Reetgedecktes Zentralgebäude

mit Speiseraum, Lounge und Bar.

Sonnendeck, offener Feuerplatz,

Swimmingpool.

CAMP MOREMI

Unter hohen Bäumen am SO-Ufer

der Xakanaxa-Lagune im wildreichen

Moremi Game Reserve

mit vielfältiger Vegetationsform

gelegen. Elf komfortable Safarizelte,

Zentralgebäude mit Essbereich

und Lounge unter einem Reetdach,

vor der Lounge befindet sich

ein Sonnendeck. Swimmingpool

und erhöhte Aussichtsplattform.

CAMP XAKANAXA

Am westlichen Ende der Moremi

Game Reserve, direkt am Khwai

River in abwechslungsreicher

Landschaft gelegen. Traditionelles

Safaricamp in wildreicher

Lage mit zwölf Gästezelten auf

erhöhter Plattform mit Veranda

und Sitzmöbel. Zwei reetgedeckte

Hauptgebäude mit offenem Speiseraum

und Lounge. Feuerplatz

auf runder Plattform über dem

Wasser, kleiner Splash-Pool und

größerer Pool.

CHOBE GAME LODGE

(mit eigenem Infinity-Pool).

Wellness, kleiner Fitnessraum.

Ökozertifiziert GREEN+.

SAVUTE SAFARI LODGE

Im Chobe Nationalpark direkt am

östlichen Ende des Savuti-Kanals

gelegen. Nach Süden breitet sich

die Savuti-Marsch aus. Seit der

Savuti-Kanal wieder Wasser führt,

ist sie besonders attraktiv. 12

Gästesuiten sind reetgedeckt auf

erhöhter Holzplattform gelegen,

geräumig und großzügig

eingerichtet mit privater Veranda.

Zentralgebäude mit Lounge und

Bar, ebenerdig Speiseraum und

Deck.

LEROO LA TAU LODGE

An den Ufern des Boteti River

innerhalb des Makgadikgadi

Nationalparks gelegen. Zwölf

reetgedeckte Chalets mit

Glasfront, die einen herrlichen

Ausblick bieten. Helles, freundliches

Ambiente; großzügiger

Speisebereich mit angeschlossener

Lounge und Bar, großes Sonnendeck,

Swimmingpool, Boma und

separater Beobachtungsstand.

Fotos: Chobe Game Lodge, Savute Safari Lodge, Leroo La Tau Lodge

XUGANA ISLAND LODGE

Das Camp liegt ruhig und komfortabel

unter hohen Bäumen im

nördlichen Teil des Okavango-Deltas.

Acht reetgedeckte Holzchalets,

errichtet auf Plattformen, private

Veranda, Doppelbetten, Bad

Einzige Lodge direkt im Chobe

Nationalpark, am Ufer des

Chobe River. Großzügige Anlage

mit schönem Baumbestand im

maurischen Stil mit großem Foyer,

Restaurant, mehreren Lounges,

Aussichtsdecks und Felsenpool.

44 Doppelzimmer und vier Suiten

PREISBEISPIEL

Die Fly-in Safari „Best of Desert &

Delta“ führt Sie per Kleinflugzeug ins

Okavango Delta, Moremi Game Reserve

und in die Savuti Region. Inklusive

Übernachtungen, Pirschfahrten und

Nationalparkgebühren ist die Reise ab/

bis Maun ab 3.564 EUR buchbar.


INSIDER TOUR BOTSWANA

früh. Trotzdem: Early Bird Frühstück –

und schon geht´s wieder los. Man befindet

sich zwar in Afrika, aber morgens ist

es um diese Zeit empfindlich kalt – da

helfen uns Decken und Wärmeflaschen.

Nach einer Pirschfahrt geht´s mit dem

Flieger weiter nach Moremi ins Camp

Xakanaxa. Lunch mit den Krokodilen

– wir am Steg, sie im Wasser an einem

Stück Büffel zerrend. Rund um die

Lodge ist die Landschaft eher karg und

steppenartig. Beim üblichen Sundowner

überrascht uns ein Funkspruch über

einen Löwen mit Beute – ab ins Auto

und los! Kurz danach treffen wir bei

einem Löwen ein, der offensichtlich

ein Elefantenbaby gerissen hatte. Stete

Begleiter solcher Szenen: die Hyänen

als Restl-Esser. Wir beenden den Tag

am Lagerfeuer, die Nacht ist eher unruhig,

was an den permanenten Kaugeräuschen

eines Nilpferdes direkt unter

meinem Bungalow liegt.

TIERHERDEN SOWEIT

DAS AUGE REICHT

Auf einer Insel inmitten des mächtigen

Okavango-Deltas liegt unser nächstes

Ziel: Das Camp Okavango. Direkt vom

Landestreifen werden wir mit dem Boot

in die Lodge gebracht. Und auch hier

freuen wir uns über die Kreativität des

Personals: Auf einer Sandbank werden

Welcome-Drink und Snacks gereicht.

Wie sehr jederzeit Vorsicht geboten

ist, führt uns unfreiwillig James vor, der

sich bei einem Selfie etwas zu weit aus

dem Boot lehnt. Dies missfällt offenbar

einem Krokodil, das pfeilschnell aus

dem Wasser schießt – ziemlich knappe

Angelegenheit! Wenige Minuten später

hält das Boot und James, unbeeindruckt

vom Krokodilerlebnis, springt ins Wasser:

Lachend erklärt er uns Staunenden,

dass es sich hier um einen natürlichen

Swimmingpool handle. Ob das auch

den Krokodilen bewusst ist? Die Lodge

selbst steht dann denen an den vorangegangenen

Tagen Komfort und Service

betreffend um nichts nach.

Unsere letzte Station ist das private

Game Reserve Leroo La Tau am Boteti

River im Makgadikgadi Pans Nationalpark.

Hier konzentrieren sich auf

relativ engem Raum riesige Tierherden.

Und diese ziehen wiederum zahlreiche

Raubkatzen wie Löwen und Geparden

an. Auch in Leroo La Tau lassen wir den

Tag stilgerecht bei einem Sundowner

inmitten des ausgetrockneten Flussbetts

ausklingen. Leider ist es unser letzter,

denn am nächsten Morgen heißt es

Abschied nehmen. Was wir mitnehmen,

sind unzählige bleibende Eindrücke einer

Flora und Fauna, wie sie nur in dieser

Gegend anzutreffen ist. Doch dies alles

selbst erleben zu können, das ist das

schönste am Abenteuer Botswana.

Fotos: Mirco Lukic, Camp Moremi, Camp Xakanaxa

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

11


NATURWUNDER

IM SÜDLICHEN AFRIKA

Botswana zählte schon vor drei Millionen Jahren zu einer der Wiegen der

Menschheit. Heute gilt das Land auch als eine Wiege der Tiere, in dem sich

nicht nur die berühmten „Big 5“ finden. Immergrüne Wälder, Sümpfe und Seen

und natürlich die Lebensadern Okavango und Chobe River im Norden, ergänzt

durch Savanne, Steppe und die Halbwüste der Kalahari ergeben zusammen

ein faszinierendes Landschaftsbild im Herzen des Südlichen Afrikas.

LAND, LEUTE UND VERKEHR

Knapp 2 Mio. Menschen leben heute

in der Republik Botswana, darunter

auch die Baswara als Nachfahren der

steinzeitlichen Bewohner. Rund 75%

der Bevölkerung zählt zu den Tswanas,

12% Shona, 3,4% San, 2.5% Khoi Khoi,

1,3% Ndebele und knapp 5% andere

Nationalitäten. Die Umgangssprachen

sind Setswana und Tswana, offizielle

Amtssprache ist Englisch.

Bemerkenswerte 95% aller Kinder

besuchen die Schule, die Hauptstadt

Gaborone besitzt eine eigene Universität

und zeigt im Nationalmuseum und

in der Kunstgalerie den reichen Schatz

des Landes. Es herrscht Linksverkehr,

die wichtigsten Städte sind mit Teerstraßen

verbunden, in Wildgebieten

gibt es allerdings nur Sandpisten bis

zu tiefem Sand. Allradfahrzeuge bzw.

organisierte Touren sind anzuraten.

KLIMA UND REISEZEIT

Es herrscht ganzjährig optimales

Reisewetter, doch hat jede Saison in den

verschiedenen Region Botswanas ihren

eigenen Reiz. Das subtropische, kontinentale

Halbwüstenklima sorgt dafür,

dass die Temperaturen ganzjährig kaum

unter 20°C sinken. Optimale Reisezeit:

Ende April bis Mitte November. Der

Winter von Juni bis August verspricht

trockenes Wetter und angenehme Temperaturen,

tagsüber bis 25°C, jedoch mit

kalten Nächten. Unser Winter ist die

beste Reisezeit für die Kalahari.

Zur MEZ beträgt die Zeitdifferenz

1 Stunde, kein Zeitunterschied während

unserer MESZ.

EINREISE

UND GESUNDHEIT

Für EU-Bürger ist kein Visum nötig.

Bei einem Aufenthalt bis zu drei

Monaten muss der Reisepass mindestens

sechs Monate über das Reiseende

hinaus gültig sein. Bei Einreise über

Südafrika benötigt man drei freie

Seiten im Pass.

Ärztliche Versorgung gibt es nur in

den größeren Städten, wobei Botswana

aber ein gutes „Flying Doctor“-Service

anbietet. Für alle Safari-Gebiete

nördlich von Maun besteht zwischen

November und Juni (Regenzeit) ein

hohes Malaria-Risiko – eine Prophylaxe

wird empfohlen. Vorsicht bei offenen

Gewässern, besonders im Okavango-

Gebiet: Bilharziose kommt beinahe

überall vor!

Fotos: Villiers Steyn / shutterstock.com, Oleg Znamenskiy / shutterstock.com, Andaman /

shutterstock.com, Ondrej Prosicky / shutterstock.com, Rickson Davi Liebano / shutterstock.com

12 BEST4TRAVEL


BOTSWANA INSIDE

Advertorial

DIE HIGHLIGHTS

CHOBE NATIONALPARK

Im äußersten Nordosten des Landes

gelegen kommen hier Elefanten-Fans

auf ihre Rechnung: Mehr als 60.000

Exemplare leben hier! Dazu kann

man Antilopen, Hippos und Büffeln

begegnen, fast 450 Vogelarten sind

hier heimisch. Ein ganzjährig befahrbares

Pistennetz im Chobe Game Reserve

bietet beste Voraussetzungen

für einmalige Tierbeobachtungen.

Seit 2012 ist die Zahl der Fahrzeuge

reglementiert, eine frühzeitige Besorgung

eines Permits daher unbedingt

anzuraten. Den westlichen Teil bildet

die Savuti- und Linyanti-Region,

bekannt für die jährlichen Wanderungen

von Kudus, Impalas, Zebras,

Gnus und diversen Raubtieren. Am

Linyanti River leben die seltenen

afrikanischen Wildhunde, Rappenund

Pferdeantilopen und zahllose

Vogelarten.

KALAHARI GAME RESERVE

Mit über 52.000 km² zu den fünf

größten Naturreservaten der Erde gehörig.

Beeindruckende Savannenlandschaft

mit kaum mehr als 300 mm

Niederschlag pro Jahr und einmaligen

Sonnenuntergängen. Hier sind neben

zahlreichen Antilopenarten u.a.

die berühmten schwarzmähnigen

Kalahari-Löwen daheim. Unbedingt

besuchenswert: Die Makgadikgadi

und Nxai Salzpfannen, mit über

12.000 km² das größte Gebiet seiner

Art weltweit und Durchzugsgebiet

zahlreicher Wanderpopulationen

während der alljährlichen Okavango-

Migration.

OKAVANGO DELTA

Seit 2014 ist das Okavango Delta

1000. UNESCO Weltnaturerbe. Das

größte Binnendelta der Welt ist zu

einem Drittel Naturschutzgebiet, mit

dem Moremi Game Reserve als Herzstück.

Zusammen mit der Sandsavanne

der Kalahari ist es eine einzigartige

Verbindung von Wüste und

Delta. Das Geflecht an Flussläufen,

Wasseradern, Seen und Inseln bildet

gleichzeitig auch einen geschützten

Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Ein Flug über das Delta zählt zu den

spektakulärsten Erlebnissen, bei dem

Büffel- und Elefantenherden, Zebras,

Springböcke und sogar Nashörner die

tierische Kulisse bilden.

WEITERE INFORMATIONEN

Botswana Tourism Organisation

T +49 (0)30 42 02 84 64

E botswanatourism@interface-net.de

W www.botswanatourism.eu

FB www.facebook.com/botswanatourism.eu/


WENN BEIDE SEITEN

PROFITIEREN

Das Thema Nachhaltigkeit steht heute auch in Afrika immer öfter ganz oben

auf der Prioritätenliste. In Kenia sind es aktuell zwei Vorzeigeprojekte, die Kipalo

Lodge und die im Tana Delta gelegene Delta Dunes Lodge, die mittlerweile

als Musterbeispiel für nachhaltigen Tourismus und die Integration der lokalen

Bevölkerung gelten.

Kipalo, in den Mbulia Hills

gelegen, ist vor allem auf Grund

seines mineralhaltigen Wassers für

Elefanten ein überlebenswichtiges

Gebiet. Doch überall, wo Ressourcen

knapp werden, bietet das Konfliktstoff,

im konkreten Fall zwischen Mensch

und Tier: Die Elefanten drangen immer

weiter in das Territorium der Landbevölkerung

ein und zertrampelten auf

der Suche nach Wasser deren Felder.

Die Menschen fühlten sich von den

Dickhäutern bedroht und Wilderern

widerum eröffnete sich ein lukrativer

Tummelplatz.

Bis der dort ansässige Stamm der

Taita Community beschloss, ihre rund

5.000 Hektar Land in ein privates

Naturschutzgebiet, The Mbulia Hills

Conservancy, umzuwandeln und dieses

zu verpachten. Der Salzburger Mario

Enzesberger, Gründer und Eigentümer

von Liberty International Travel

Group, war gemeinsam mit seinem

kenianischen Geschäftspartner bei der

Entwicklung des Projektes federführend:

„Wir versprachen den Menschen,

die Tiere sanft umzusiedeln, eigene

Wildlife-Stationen zu errichten, Ranger

auszubilden, um mit deren Hilfe auch

gegen die Wilderei anzukämpfen und

vor allem regelmäßig Pacht aus dem

Einkommen der in diesem Gebiet zum

damaligen Zeitpunkt bereits geplanten

Kipalo Lodge zu bezahlen“.

VOM WILDERER ZUM RANGER

Ein erster wichtiger Schritt war, das

gesamte Gebiet einzuzäunen. „Anfänglich

fanden wir insgesamt 86 Elefantenfallen,

die von Wilderern stammten.

Unsere Aufgabe war und ist es, die

Wilderer in Ranger umzuschulen und

ihnen Zukunftsperspektiven abseits des

illegalen Handels mit Elfenbein zu geben.

Außerdem sind wir natürlich auch

für die Hege und Pflege des Gebietes

verantwortlich“.

Regelmäßige Kontrollfahrten, an

denen auch Gäste der Lodge teilnehmen

können, und eine enge Kooperation

mit dem Kenya Wildlife Service

gehören heute zur Tagesordnung.

Weitere Projekte, speziell für die

Bewohner des Dorfes, wurden ins

Leben gerufen: Eine Wassermelonensowie

eine Gemüseplantage sorgen

für regelmäßiges Einkommen: „Wir

nehmen ihnen die Produkte für die

Lodge ab und zudem haben sie die

Möglichkeit, diese am lokalen Markt zu

verkaufen“, so Enzesberger.

EIN LASTWAGEN UND...

Riesige 60.000 Hektar umfasst das private

Schutzgebiet, in dessen Bereich die

Delta Dunes Lodge liegt. „Auch dieses

gehört den in der Umgebung beheimateten

Stämmen, wird nun aber mit

unserer Hilfe entsprechend unterstützt“,

beschreibt Enzesberger das zweite der

beiden Projekte. Im Zuge der Errichtung

der Conservancy wurden 20% der

Lodge den Bewohnern geschenkt, neue

Jobs werden entwickelt und die Menschen

vor allem auch in wirtschaftlicher

Hinsicht entsprechend geschult. Doch

Fotos: Liberty International Travel Group

14 BEST4TRAVEL


NACHHALTIGES REISEN

gut Ding braucht Weile, das ist allen an

dem Projekt Beteiligten klar.

Enzesberger bringt ein alltägliches

Beispiel: „Als ich mich eines Tages in

der Nähe des Dorfes aufhielt, fielen

mir zahlreiche verfaulte Mangos auf,

die dort am Boden lagen. Auf meine

Frage, warum man die Früchte nicht am

Markt verkaufe, antwortete einer der

Bauern, dass sie kein Fahrzeug hätten,

um diese zu transportieren… Da haben

wir dann angesetzt und eben in Lastwägen

investiert“. So einfach kann Hilfe

manchmal sein.

Zudem wurden Bienenstöcke

angeschafft, deren Honig wiederum

u.a. für die Lodge abgekauft wird. Die

lokale Handwerkskunst findet ebenso

genügend Abnehmer in Form der

Lodge-Gäste, die Einnahmen gehen

wiederum an die Dorfbewohner. Auch

das Personal der Delta Dunes Lodge

stammt zum Großteil aus den umliegenden

Dörfern.

Angesetzt wird schon bei der

Förderung der Kinder, um diesen das

entsprechende Bewusstsein mit auf

den Lebensweg zu geben. Dafür wurde

eine Schule errichtet: „Wir haben auch

bereits den ersten Studenten in Nairobi,

den wir persönlich unterstützen“, erzählt

uns Enzesberger.

... EIN NETZ ALS

EINKOMMENSQUELLE

Ein weiterer wichtiger Einkommensfaktor

ist der Fischfang. Die Fischer

versorgen die Köche der Lodge täglich

mit fangfrischen Meeresfrüchten, die

köstlich zubereitet zum Dinner serviert

werden. Leider läuft der Fang nicht

immer kontrolliert ab: Schwarzfischer

sperren mit ihren Netzen manchmal

gleich den ganzen Fluss ab. „Finden wir

so ein Netz, klären wir dessen Besitzer

über sein Fehlverhalten auf. Wiederholungstäter

sind ihr wertvolles Netz

aber los“, zeigt Enzesberger auf, dass

manchmal auch härter durchgegriffen

werden muss.

Finanziert werden die Projekte von

Charitys. „Gerne zeigen wir unsere

Projekte auch unseren Gästen, die

jederzeit die Möglichkeit haben, diese

zu besuchen. Und auch aktiv daran

teilnehmen ist möglich: Um 50 Euro

pro Monat kann man z.B. einen Lehrer

fürs Dorf finanzieren oder um ein paar

wenige Euro einem Kind den Schulbesuch

ermöglichen“, so Enzesberger

abschließend.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

15


H12 EROBERT DIE WELT

Der Künstler Walter Junger lernte im Laufe der Jahre die Hotellerie auf vier

Kontinenten in all ihren Facetten kennen. Heute ist er dabei, mit dem Projekt

H12 weltweit seine Vision des Servicegedankens gepaart mit Kunst und Nachhaltigkeit

zu verwirklichen. Mit an Bord: die Liberty International Travel Group

mit ihrem österreichischen Eigentümer Mario Enzesberger.

Junger, Klessheim-Absolvent 1985

und heute Besitzer zweier zeitgenössischer

Kunstgalerien in Berlin

und Shanghai, blickt auf eine mehr als

20-jährige Hotelkarriere zurück. Nach

mehreren Stationen bei renommierten

internationalen Hotelketten, u.a. zehn

Jahre als Vice President The Ritz-Carlton

Asien, Europa und Amerika, wagte

er 2005 den Sprung in die Selbständigkeit

und gründete eigene Unternehmensberatungen

in Berlin, Singapur

und Shanghai. Mit seinem Credo „Biete

zuallererst den richtigen Service – dann

wird sich der Erfolg von selbst einstellen“,

begann er, seine Erfahrung und

Leidenschaft mit Servicegedanken und

Kunst zu verknüpfen und in die Tat

umzusetzen.

ES BEGANN IN KÄRNTEN

Mit dem Hotelprojekt H12 an ganz

speziellen Orten dieser Welt entstand

2011 auf der Kärntner Gerlitzen das

erste Objekt, das heuer u.a. um

27 Luxussuiten erweitert wird.

Als Präsident der Austrian Asian

Association und dem Ziel, den kulturellen

Austausch zwischen Österreich

und Asien zu forcieren, unterzeichnete

er 2014 einen Joint Venture Vertrag mit

der chinesischen Plateno Group, einem

der größten Hoteloperator weltweit.

2015 wurde der Auftrag für das H12

Shanghai, das erste seiner Art in Asien,

unterschrieben. Bis zu 30 dieser einzigartigen

Häuser, bei denen vor allem das

Thema „Outdoor“ ganz groß geschrieben

ist, sollen in den nächsten Jahren an

kultigen Plätzen eröffnet werden. Dabei

stehen Australien, Asien und Afrika

ganz oben auf der Agenda. In Kenia

wurde zusammen mit der Liberty International

Travel Group ein Projekt unterzeichnet,

in dessen Rahmen bis Ende

2017 u.a. die H12 Delta Dunes Lodge

und die H12 Kipalo Lodge komplett

adaptiert und neu eröffnet werden.

Anregende Kunst und Design,

gepaart mit exzellentem Service,

erlesene und nachhaltig produzierte,

lokale Gerichte, die eigenen Weine und

stimmige Musik sollen dem Gast die

harmonische Synthese zwischen Ost

und West näher bringen. Und nachhaltig,

mit Hilfe von Sonnen-, Wind- und

geothermischer Energie, wird dann

auch der Betrieb der Häuser erfolgen.

Fotos: Kipalo Lodge / H12, Delta Dunes Lodge / H12

16 BEST4TRAVEL


INSIDER HOTELTIPP H12

KIPALO LODGE

KENIA, TSAVO WEST NATIONALPARK

DELTA DUNES LODGE

KENIA, TANA RIVER DELTA

In der Taita-Sprache wird Kipalo auch als Platz bezeichnet,

an den man immer wieder zurückkehrt. Warum? Davon überzeugen

Sie sich am besten persönlich. Das Camp befindet

sich auf fünf Hektar Busch-Land, unmittelbar angrenzend

an das Naturschutzgebiet des Tsavo West Nationalparks an

den Ausläufern der Mbulia Hills, ca. 2 ½ Fahrtstunden von

Mombasa entfernt. In der Ferne kann man den Kilimandjaro

ausmachen. Gerade während der Trockenzeit ist die Gegend

für Elefanten, Büffel und viele andere Wildtiere ein lebenswichtiger

Aufenthaltsort.

Die Delta Dunes Lodge ist eine wohl einmalige Kombination

aus afrikanischem Busch, Flusslandschaft und traumhaften,

endlosen und menschenleeren Sandstränden, flankiert von

mächtigen Sanddünen mit Ausblick auf das Delta des Tana

Flusses, der hier in den Indischen Ozean mündet. Hier lässt

sich Erholung am Meer ideal mit Safarivergnügen kombinieren.

Ergänzt wird das Schauspiel der Natur mit dem Komfort

einer Lodge, die zum „Draußen-sein“ konzipiert ist – Urlaub

umgeben von Palmen und Baobab-Bäumen mit Blick auf den

Ozean und mehr als 50 km natürlichem Sandstrand.

AUSSTATTUNG

Ein einfaches, aber wirklich komfortables Camp auf einem Felsplateau

mit innovativer Küche aus frischen, lokalen Köstlichkeiten.

Acht mobile Luxuszelte, wahlweise 2-Bett oder Doppelbett

mit Platz für ein Zusatzbett. In der gemütlichen Lounge mit

Essbereich werden Erlebnisse mit anderen Gästen ausgetauscht.

Ein Swimmingpool bietet nicht nur Abkühlung nach einer Safari

sondern auch einen fantastischen Blick über die mit rotem Sand

und Büschen bedeckte Hügellandschaft. Wifi ist verfügbar,

Strom wird vom eigenen Generator produziert.

AKTIVITÄTEN

Perfekter Zugang zum Tsavo West & East Nationalpark für Safaris.

Innerhalb des Naturschutzgebietes: Wildbeobachtungen

(auch während der Nacht), Pirsch-Wanderungen mit lokalen

Guides, Sundowner und Busch-Frühstück, Fly-Camping,

Besuch in den Dörfern des lokalen Taita Stammes. Bei den

Ausflügen ist jeweils Mineralwasser, Tee und Kaffee inkludiert.

AUSSTATTUNG

Die sieben „Dune“ Cottages, errichtet aus Treibholz und reedgedeckt,

bieten alle einen spektakulären Blick auf den Indischen

Ozean oder zur Flussmündung. Die Doppelbetten werden von

Moskitonetzen geschützt. Zu beachten: Die Cottages sind nur

über zahlreiche Stufen erreichbar – gute Mobilität ist Voraussetzung.

Der Pool liegt spektakulär über den Dünen und bietet

willkommene Erfrischung an heißen Tagen. Zum breiten Sandstrand

führt ein kurzer Weg durch die Sanddünen.

AKTIVITÄTEN

Sundowner-Cruises am Fluss, Vogel- und Wilderkundungsfahrten,

Busch-Wanderungen in Begleitung von erfahrenen Guides,

Flussfischen, Wasserski, Kayaking, Schwimmen, Surfen.

Dazu besteht die Möglichkeit für Ausflüge am Tana River, um

Flusspferde und Krokodile zu beobachten. Aber auch Büffel,

Löwen, Leoparden und Elefanten können von Zeit zu Zeit hier

auftauchen.

Information & Buchung: Die Urlaubsexperten in unseren Reisebürofilialen

in Wien, Ebreichsdorf und Salzburg stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


MAKIS UND LEMUREN

UNTERHALTEN GUT

Dichte Regenwälder und tropische, feinsandige Strände, die typischen Baobab-

Bäume und eine endlose Zahl an Tieren und Pflanzen, die nur auf Madagaskar

heimisch sind, faszinieren immer wieder aufs Neue. Doch wie man die Insel

am besten bereist und wo´s ganz besondere Dinge zu bestaunen gibt, davon

weiß Gerhard Simunek, Verkauf Reisebüros bei BEST4TRAVEL, nach seiner Tour

auf der Insel der Lemuren im vergangenen Mai zu berichten.

VON AFRIKA-EXPERTEN GERHARD SIMUNEK

TAG 1: GEREGELTES

CHAOS IN TANA

Am Nachmittag treffen wir in Madagaskars

Hauptstadt Antananarivo ein, auch

liebevoll oder eher der sprachlichen Einfachheit

wegen schlicht „Tana“ genannt.

Sie ist mit über 2 Millionen Einwohnern

gleichzeitig die größte Stadt der

Insel mit unglaublich viel Verkehr und

einer Unmenge an Menschen. Hier

spielt sich das Leben eindeutig auf der

Straße ab. Unzählige kleine Läden säumen

den Weg – von Obst und Fleisch

bis zu Jeans und Shirts erhält man hier

alles Nötige. Interessant, dass Tana offensichtlich

über keine Verkehrsampeln

verfügt. Das machen jedoch tausende

mit Trillerpfeifen bestückte Polizisten

wett, die damit auch gleichzeitig für das

geordnete Verkehrschaos verantwortlich

sind. Doch was uns Europäern chaotisch

erscheint, ist hier ganz normaler Alltag.

Unser Hotel Belvedere ist zwar einfach,

überrascht aber durch unerwartete Sauberkeit,

ein ausgezeichnetes landestypisches

Abendessen und durch seine Lage

auf einem Hügel mit famosem Ausblick

auf die Stadt.

TAG 2: DAS „VICHY“

MADAGASKARS

Am nächsten Vormittag führt uns eine

Stadtrundfahrt vorbei an den zahlreichen

Buden und Läden, hinauf zum

höchstgelegenen Hügel von Tana mit

einzigartigem Ausblick und dem Palais

de la Reine, dem Königinnen Palast.

Wir stoppen kurz am Lake Anosy,

einem herzförmig angelegten See mit

kleiner Insel und dem „Monument aux

Mortes“ im Gedenken an die Gefallenen

des 1. Weltkrieges. Danach brechen

wir in die Stadt des Wassers nach

Antsirabe auf. Während der Kolonialzeit

nannte man sie wegen der Vielzahl

ihrer Thermalquellen auch das „Vichy“

Madagaskars. Unser Weg dorthin führt

uns übrigens durch eine abwechslungsreiche

Landschaft mit zahlreichen Reisfeldern.

Gleich nach unserer Ankunft

statten wir dem Andraikiba See, einem

seinerzeit schon von den Franzosen

sehr geschätzten Badesee in rund 1.700

Metern „See“-Höhe, einen Besuch ab.

Während wir Männer den See genießen,

frönen die Damen ihrer Shopping-Lust

am kleinen Markt für lokales

Handwerk. Nach kurzer Pause führt uns

unser Weg weiter, vorbei an gewaltigen

Granitformationen und weiten Ebenen,

zum Nationalpark von Ranomafana.

TAG 3: MAKIS, GECKOS

UND CHAMÄLEONS

Morgensport ist angesagt: Wir machen

uns an die Erforschung des National-

parks von Ambalavao. Und wie auf

Bestellung sichten wir unsere ersten in

freier Wildbahn lebenden Lemuren.

Wir haben obendrein Glück, dass die

Guave-Früchte gerade reif sind, denn

diese zählen zur Lieblingsmahlzeit der

Rotstirnmakis. Vom genüsslichen Verzehr

dieser Leckerbissen lassen sie sich

auch nicht durch unsere Anwesenheit

abhalten. Ganz nebenbei entdeckt das

darauf offenbar bestens geschulte Auge

unseres Guides einige Chamäleons

und einen äußerst geschickt getarnten

Gecko, der auf den ersten Blick wie ein

verwelktes Blatt aussieht. Bald schon

müssen wir uns von der faszinierenden

Tierwelt loseisen, für uns geht es weiter

in Richtung Betsileo, dem südlichsten

Weinbaugebiet der Insel.

TAG 4 UND 5: DAS

BERÜHMTE I-TÜPFELCHEN

Vom gestrigen Tiersichtungserfolg motiviert,

erkunden wir gleich am frühen

Morgen die erst vor wenigen Jahren

gegründete „Anja Reserve“.

Umgeben von einem 8 Hektar

kleinen Waldgebiet finden sich hier drei

markante Granitfelsen auf denen speziell

zu früher Stunde unzählige Kattas

die Morgensonne genießen. Vielen sind

ja die putzigen kleinen Wesen aus dem

computeranimierten Film „Madagascar“

Fotos: Gerhard Simunek

18 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR MADAGASKAR

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

19


MADAGASKAR INSIDE

GUT ZU WISSEN

Allgemeines: Wussten Sie, dass

es sich bei Madagaskar um die

viertgrößte Insel der Welt handelt?

Die Grundfläche beträgt rund das

Eineinhalbfache Deutschlands.

Ihre leuchtend roten Böden geben

der Insel auch den Beinamen

„Rote Insel“. Unzählige endemische

Tier- und Pflanzenarten gilt

es hier zu bestaunen, die man

einfach einmal selbst gesehen

haben muss. Das Zentrum der

Insel bildet ein Hochplateau vulkanischen

Ursprungs mit über 2000

Meter hoch aufragenden Bergen.

Dichte Regenwälder, die markanten

Baobab-Bäume und tropische

Sandstrände – vor allem im

Westen der Insel – prägen das Bild

Madagaskars, das 480 km vom

ostafrikanischen Festland entfernt

im Indischen Ozean gelegen ist.

Blick in die Inselkochtöpfe: Reis

ist eines der Hauptnahrungsmittel

und kam mit den Einwanderern

aus Südasien, die Küche des

Landes ist eher einfach, aber sehr

schmackhaft.

Bevölkerung: 22 Millionen

Einwohner aus 18 Volksstämmen

bevölkern das Land, da und dort

schwingt noch der französische

Einfluss mit.

Unterwegs: Rund 10% des

gesamten Straßennetzes sind asphaltiert,

die übrigen Verbindungen

eher befestigte Pisten, wenig

empfohlen zum Befahren während

der Regenzeit. Wer den Zug

dem Auto vorzieht, dem stehen

knapp 900 Schienenkilometer zur

Verfügung. Das Inlandsflugnetz ist

zwar mit 130 kleinen Flugplätzen

gut ausgebaut, es gibt aber nur

wenige Flüge wöchentlich.

Beste Reisezeit: Auf Grund der

klimatischen Gegebenheiten der

tropischen Zone reist man am

besten im Winter zwischen April

und Oktober, mit moderaten

Temperaturen an der Küste und

im Hochland.

Einreise/Impfungen: Der

Reisepass muss mindestens

6 Monate gültig sein, das Visum

(für max. 90 Tage) wird auch

bei Einreise erteilt, eine Vorabbesorgung

wird aber empfohlen.

Bei Einreise direkt aus Europa ist

keine Impfung nötig. Malaria-

Prophylaxe und Hepatitis-Impfung

wird angeraten.

Ortszeit: Madagaskar ist unserer

Zeit 2 Stunden voraus, im Sommer

+ 1 Stunde zur MESZ

Strom: 110 bzw. 220 V Wechselstrom

(franz. Steckdosen) – Batterien

am besten selbst mitbringen

Internet: Zugang in den großen

Städten größtenteils vorhanden,

ebenso für das Mobiltelefonnetz

Landeswährung: Der Ariary (davor

Madagaskar-Franc) – 1 Euro

entspricht etwa 3.400 MGA

Trinkgeld: 10 – 15% sind in Restaurants

üblich

Sprache: Die Amtssprache ist Malagasy

und Französisch, Englisch

bestenfalls in den Städten

Religion: 40% der Bevölkerung

sind katholische oder protestantische

Christen

Ausfuhrbestimmungen: teilweise

sehr streng – bitte unbedingt

beachten und mit der Reiseleitung

absprechen!

REISEBEISPIEL

Die 15-tägige Privatrundreise

„Best of Madagaskar“ ab zwei

Personen führt zu den Höhepunkten

der Lemureninsel. Sie lernen

die Hauptstadt und den Süden

kennen, entdecken die vielfältige

Flora und Fauna der beiden Nationalparks

Ranomafana und Isalo.

Im Osten Madagaskars stehen u.a.

die Lemuren im Andasibe Perinet

Nationalpark am Programm. Von

dort geht es über den Pangalanes

Kanal nach Tamatave und per

Flug zur Entspannung nach Sainte

Marie ans Meer.

Preis ab 2 Personen

ab/bis Antananarivo:

2.861 EUR pro Pers.

INSIDER TIPP

von Afrika-Experten

Gerhard Simunek

Die Isalo Rock Lodge liegt nahe

der Stadt Ranohira und des

Eingangs zum gleichnamigen Nationalpark,

eingebettet in die für

diese Region typische wild-schroffe

Sandsteinlandschaft. Durch die

großflächigen Panoramafenster

der Lodge eröffnen sich dem Gast

atemberaubende Ausblicke über

die weite Landschaft. Die elegante

Einrichtung im italienischen Stil

setzt sich vom Hauptgebäude in

den insgesamt 60 geräumigen

Doppelzimmern fort. Abgerundet

wird der Aufenthalt in der Lodge

durch das hervorragende und sehr

persönliche Service.

20 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR MADAGASKAR

Fotos: Gerhard Simunek

bekannt. Und siehe da, nach wenigen

Minuten werden wir bereits von ihnen

begrüßt und haben Gelegenheit, sie

ausgiebig zu beobachten.

Nach diesem eindrücklichen Erlebnis

führt uns die Reise weiter nach

Ranohira und zum Isalo Nationalpark.

Dieser ist Teil des Isalo-Gebirges und

besticht durch eine besonders vielfältige

Flora und seine einzigartigen Sandsteinformationen.

Zum Glück wurden wir auf dieses

Naturspektakel entsprechend vorbereitet

und haben unseren Weinvorrat

rechtzeitig aufgestockt, um die „Out

of Africa“-Stimmung an diesem ganz

besonderen Fleckchen Erde zu zelebrieren:

Die Felsformation wird auch

„The Window“ genannt, nach ihrem

Aussehen ähnlich einem überdimensionalen

Fenster, in dessen Zentrum die

Sonne untergeht.

Wir bestaunen bei einem guten

Tropfen Weißwein das Licht- und Farbenspiel

und sind uns einig: Das hier ist

das berühmte Tüpfelchen auf dem „i“

am Ende eines mehr als eindrucksvollen

Tages.

TAG 6: DER SELBSTBE-

DIENUNGSLADEN „TOURIST“

Den heutigen Tag nutzen wir für eine

ausgedehnte Wanderung im Isalo Nationalpark.

Es erwartet uns eine traumhafte

Landschaft mit bizarr geformten

Felsen und mächtigen Schluchten.

Nach dem Abstieg zum kleinen Picknick-Platz

am Fluss erwartet uns schon

eine Gruppe von Kattas und Rotstirnmakis.

Einer von ihnen, besonders frech

und ohne Scheu, öffnet einfach eine

unserer Taschen und klaut eine saftige

Orange – hier scheint Selbstbedienung

angesagt. Über Mittag entspannen

wir in der Sonne auf der Isalo Ranch,

nachmittags geht es nochmals auf eine

kleine Wanderung zu einem der vielen

natürlichen Wasserbecken.

TAG 7: EINE BRISE MEERLUFT

SCHNUPPERN

Morgens verlassen wir das beeindruckende

Gebiet des Isalo Nationalparks in

Richtung Küste nach Tulear und weiter

nach Ifaty. Auch diesmal führt uns die

Reise durch abwechslungsreiche Landschaften

mit sanften Ebenen, flankiert

von Tafelbergen. Nach rund vier Stunden

Fahrzeit treffen wir in Tulear, im Südwesten

der Insel gelegen, ein. Hier besuchen

wir den Botanischen Garten, seinerzeit

gegründet von einem Schweizer Amateur-Botaniker,

in dem wir unzählige

Arten endemischer Pflanzen bestaunen.

Den Abend lassen wir stilgerecht am

feinsandigen Strand von Ifaty ausklingen.

TAG 8: EIN LETZTES MAL

ZU DEN LEMUREN

Leider viel zu kurz schnuppern wir die

salzige Meerluft und genießen die traumhaften

Strände des Indischen Ozeans, für

uns heißt es auch schon wieder Abschied

nehmen. Wir fliegen zurück nach Tana,

wo wir noch den Lemuren-Park besuchen.

Etwa 20 Kilometer außerhalb der

Stadt ist er nicht nur traumhaft gelegen,

er beheimatet auch sieben der insgesamt

neun Lemurenarten des Landes. Und so

beobachten wir nochmals das Schauspiel

der niedlichen Zeitgenossen, die uns bis

auf wenige Zentimeter an sich heranlassen,

als würden sie unsere Wehmut

spüren, diese spektakuläre Insel wieder

verlassen zu müssen ...

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

21


VERLIEBT INS

SÜDLICHE AFRIKA

Eins mit der Natur inmitten malerischer Landschaft, zurückgezogen mit einer

Prise Einsamkeit und trotzdem im Hier und Jetzt. Wer den ultimativen Ort

für vollkommene Erholung sucht, der wird im südafrikanischen Leshiba Wilderness

Game and Nature Reserve fündig. Hier lassen sich das kunstvolle Ambiente der

Venda Village Lodge, die ausgezeichnete landestypische Küche und die Magie

eines einzigartigen Platzes genießen.

VON AFRIKA-EXPERTIN ALEXANDRA SCHRADER

Was spätabends in München

beginnt, endet nach einem

Nachtflug frühmorgens am OR Tambo

International Airport im südafrikanischen

Johannesburg. Der bequeme

Gautrain verbindet den Flughafen mit

der City, in knapp 30 Minuten Fahrzeit

ist man bereits im Stadtteil Sandton

im schicken 5-Sterne-Hotel Davinci

angekommen. Uns umweht ein Hauch

von Luxus – ein interessanter Kontrast

zu dem, was in den kommenden Tagen

folgen wird. Das Hotel liegt optimal,

direkt am Nelson Mandela Square, sehr

chic, die Shopping Mall ist ganz einfach

mit dem Lift erreichbar. Die Sandton

City Mega-Mall ist übrigens eine der

prestigeträchtigsten am ganzen Kontinent

– zahlt sich also wirklich aus!

Am Square findet man übrigens

auch das berühmte Restaurant „The

Butcher Shop & Grill“ – ein absoluter

Pflichtbesuch für Fleischliebhaber.

WENN REISEN ZUM

ABENTEUER WIRD

Johannesburg ist allerdings „nur“ das

Vorprogramm zum Natur-Erleben im

Leshiba Wilderness Game and Nature

Reserve. Wer´s lieber bodenständig hat,

fährt mit dem Auto und benötigt ca.

fünf Stunden, wir genießen den Luxus

eines knapp zweistündigen Fluges.

Alternativ besteht die Möglichkeit

mit SA Airlink von Johannesburg nach

Polokwane, Hauptstadt der Provinz

Limpopo, zu fliegen und hier einen

Mietwagen zu übernehmen.

Endlich. Wir sind angekommen!

Ein magischer Platz mit einer

Menge an Überraschungen und selbst

für Afrika-Kenner ein echter Geheimtipp.

Nicht nur für uns. Für alle, die

Fauna und Flora lieben, ist Leshiba

Wilderness ein „must“! Hier geben

LESHIBA WILDERNESS

In einem 2.500 ha großen Wildreservat

auf den Höhen der Soutpansberg

Mountains in der Provinz Limpopo

gelegen und nachhaltig geführt,

bietet sich hier ein wirklich ganzheitliches

Afrika-Erlebnis, umgeben von

lokalen, künstlerischen Elementen

und unvergesslichen Natur- und

Tiererlebnissen.

VENDA VILLAGE LODGE

Fünf reedgedeckte Hütten, überdachter

Essbereich, das malerische

Tal überblickend. Lounge mit offener

Feuerstelle, Swimming Pool. Out-

door Bade-Häuschen samt Innenund

Außen-Duschen, Traumblick

inkludiert. Die beiden Luxus-Suiten

„Mwedzi“ (Mond) und „Duvha“

(Sonne) verfügen über separate

Schlaf-, Ess- und Lounge-Bereiche,

eine voll ausgestattete Küche und

ein großzügiges Bad mit Doppeldusche,

Tauchbecken.

HAMASHA BUSHCAMP

5 km von der Haupt-Lodge entfernt

in zwei separate Einheiten mit jeweils

zwei Schlafzimmern aufgeteilt,

jedes mit eigenem Bad und Außendusche,

Küche, angeschlossenem

Essbereich und Lounge. Felsenpools

während der Sommermonate.

Selbst-Catering!


INSIDER HOTELTIPP LESHIBA WILDERNESS

Fotos: Alexandra Schrader

sich die wilden Tiere ein „Stelldichein“:

Giraffen, Zebras, zahlreiche Antilopenarten,

Stachelschweine, Erdferkel,

die seltene braune Hyäne, eine

Vielzahl an Vögel, sogar weiße Nashörner

und der seltene Leopard

kommen zu Besuch.

Erholung muss ja nicht immer

nur Faulenzen bedeuten – man

entspannt auch perfekt im Rahmen

von Pirschfahrten, Buschwanderungen,

beim Reiten, auf Hiking Trails

oder Wanderungen zu den Felsmalereien

der Buschmänner. Aber

auch Genießen kommt hier auf keinen

Fall zu kurz – bestenfalls der Schlaf,

denn die Tiere, die es zu beobachten

gilt, sind Frühaufsteher und das Licht

in den ersten Morgenstunden ist

einfach unglaublich!

WOHNEN IM VENDA-STYLE

Irgendwann neigt sich der Tag doch

dem Ende zu und dann erwacht das

Venda Village zum Leben. Es gibt fünf

„klassische“ Zimmer, jeweils in reedgedeckten

Hütten samt der typischen

Venda-Kunstwerke, sowie zwei luxuriöse

Suiten mit Traumblick über das Tal

– hier lässt sich´s wirklich aushalten!

Ein Tipp: Einfach selbst ausprobieren

und genießen, es zahlt sich aus. Man

sollte auch den Aufenthalt nicht zu

kurz bemessen und ausschließlich mit

Aktivitäten verplanen – Geist und Seele

werden es Ihnen danken. Wir selbst

wohnen im Hamasha Bush Camp: ohne

Strom, ohne Internet und Handynetz,

kein Restaurant weit und breit … – wie

es uns dabei ergeht? Einfach herrlich!

Für einige Tage dem immer-erreichbar-Zeitalter

entkommen, sich vor

WLAN und Bluetooth im üppigen

Grün zu verstecken – das lässt sich als

echte Marktlücke bezeichnen.

Und so leben wir hier mitten im

Busch mit endloser Aussicht bis nach

Simbabwe, Lagerfeuerromantik, Laternen

beleuchten die Szenerie – klingt

fast ein bissl kitschig, tut aber einfach

gut. Die drei Häuschen im Hamasha

Bush Camp haben alles, was ein Urlauberherz

begehrt. Etwas an Komfort ist

auch an solch einem Ort erlaubt. Was

braucht man noch mehr? Vielleicht ein

paar durstlöschende Getränke!

Für mich ein magischer Platz! Ich

habe mich definitiv verliebt – in einen

Ort mitten in der Wildnis, der Leshiba

Wilderness!

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

23


AFRIKA MIX

KURZINFOS

MIT DEM SEGLER

DURCH DIE SEYCHELLEN

PERRY’S BRIDGE HOLLOW

BOUTIQUE-HOTEL

Das im Kolonialstil errichtete Boutique-Hotel

liegt am Rande des

Ortes Hazyview am Ufer des Sabie

River und ist idealer Ausgangspunkt

für Ausflüge in den Krüger

Nationalpark. Übernachtung inkl.

Frühstück ab 58 EUR p.P. im DZ.

Die Inselwelt der Seychellen entdecken Reisende, die es etwas

sportlicher bevorzugen, am besten an Bord eines historischen

Seglers. Am Routenplan stehen bekannte Inseln wie Praslin und

La Digue ebenso wie unbekanntere Eilande. Schnorcheln und

Tauchen, Ausflüge oder einfach nur das Bordleben genießen –

ein lockerer Urlaub inmitten unberührter Natur erwartet Sie!

7 Tage Kreuzfahrt ab/bis Mahe bis Praslin ab 1.384 EUR p.P.

INMITTEN IMPOSANTER

SANDDÜNEN

Grandiose Ausblicke auf die Dünenlandschaft

des Namib-Naukluft Nationalparks

in Namibia garantiert ein

Aufenthalt in einem der 23 Chalets

der 4-Sterne Sossus Dune Lodge.

Übernachtung im Dune Chalet ab

126 EUR p.P.

ELEFANTEN

AN DER REZEPTION

LUXUS AM STRAND

VON MOSAMBIK

Im Anantara Bazaruto Island

Resort & Spa verbringen Sie einen

unvergesslichen Strandurlaub im

gemütlich-luxuriösen Ambiente

auf der Insel Bazaruto am Indischen

Ozean. Übernachtung/AI in

Seaview Pool Villa ab 386 EUR p.P.

Unter schattenspendenden Bäumen fügen sich die 18

komfortablen Chalets der 4-Sterne Mfuwe Lodge im South

Luangwa Nationalpark in Sambia harmonisch in die Natur

ein. Den wilden Tieren des Nationalparks begegnen Sie

bei Pirschfahrten im Geländewagen und mit ein bisschen

Glück erleben Sie „Wonky Tusk“ und ihre Elefantenfamilie

bei ihrem Spaziergang durch die Rezeption der Lodge.

Übernachtung inkl. Vollpension und Safaris ab 531 EUR p.P.

24 BEST4TRAVEL


AFRIKA MIX

Einfach weiterfliegen statt

Koffer schleppen

Nachtflug statt

Tagesflug

CITY, WEIN,

WÜSTE & SAFARI

IN EINEM

Die abwechslungsreiche Rundreise „Kapstadt & die

Garden Route“ führt sie durch eine der faszinierendsten

Regionen Südafrikas. Erkunden Sie Kapstadt,

bestaunen Sie das Kap der Guten Hoffnung,

genießen Sie die einzigartige Halbwüsten-Landschaft

der Kleinen Karoo und die Garden Route. Zu

den weiteren Höhepunkten zählen der Tsitsikamma

Nationalpark, das Desolation Valley sowie eine Safari

im Addo Elephant Nationalpark. 15 Tage Rundreise

inkl. Flug ab/bis Wien sind ab 2.449 EUR buchbar.

Kostenfreier Bordservice statt

Kosten für den Service

Sorglos packen statt

Kilos zählen

Bequem statt

eng sitzen

Nonstop statt

umsteigen

KOCHEN & ESSEN

MIT EINHEIMISCHEN

Neue Flugzeuge statt

alter Maschinen

Entdecken Sie die neue Air Namibia

Sieben Gründe, warum wir besser sind...

Ein genussreicher Vormittag erwartet Sie bei der

Tour „Cape Malay Cooking“ am Bo-Kaap im

Zentrum Kapstadts. Während eines Spaziergangs

durch das farbenprächtige Malaienviertel werden

die Zutaten für ein traditionelles Cape Malay-

Gericht eingekauft, das im Anschluss in der Küche

einer einheimischen Familie zubereitet und genossen

wird. Die Tour gibt Einblick ins alltägliche

Leben der Bevölkerung und ermöglicht spannende

persönliche Begegnungen. Ab 56 EUR p.P.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

Informationen und Buchung unter AirNamibiaAustria@aviareps.com

Air Namibia Austria, Untere Donaustraße 11/3. OG, 1020 Wien


AFRIKA MIX

ALS HAUSBOOT-KAPITÄN

DURCH DIE LAGUNE

Erleben Sie die fantastische Landschaft der Knysna Lagune bei der

gleichnamigen Stadt an der Garden Route auf außergewöhnliche Art

und Weise. Seien Sie Kapitän auf Ihrem Hausboot und schippern Sie

drei Tage lang auf entspannende Art durch die wunderschöne Lagune.

Genießen Sie Austern auf Thesen Island, für die die Lagune berühmt ist.

2 Übernachtungen ab 83 EUR p.P.

DAS BESTE

VON BOTSWANA

SAMBIA UND MALAWI

EXKLUSIV

Der South Luangwa Nationalpark in

Sambia, das Majete Wildlife Reserve

in Malawi und der Lake Malawi

sind die Highlights der 11-tägigen

Rundreise „Robin Pope Exclusive

Safari“. Übernachtet wird in den

exklusiven Camps und Lodges von

Robin Pop. Er und seine Familie

sind Legenden und Pioniere im

Safari-Tourismus in Sambia.

11 Tage ab/bis Lusaka Airport bis

Lilongwe Airport ab 4.642 EUR p.P.

Bei der Rundreise „Best of Botswana und

Caprivi“ bereisen Sie. ausgehend von den

Victoria Fällen den Caprivi Streifen, die

Popa Falls und das Mahangu Wildgebiet.

Danach erreichen Sie das einzigartige

Okavango-Delta. Genießen Sie einen

Rundflug bevor es ins wildreiche Moremi

Game Reserve und in den Chobe

Nationalpark mit seinen gewaltigen

Elefantenherden geht. 13 Tage ab/bis

Victoria Falls ab 3.283 EUR p.P.

LA REUNION

IN EIGENREGIE

Bei der Mietwagenrundreise „La Réunion entdecken“ sind Sie

individuell mit Ihrem Mietauto unterwegs und gestalten Ihren

Tagesablauf ganz in Eigenregie. Entdecken Sie die einmalige

Vulkanlandschaft mit ihrer üppigen Vegetation. Unternehmen Sie

Wanderungen am Vulkan Piton de la Fournaise oder genießen

Sie die Thermalquellen am Cirque Cilaos. Ihre Unterkünfte sind

vorgebucht. 8 Tage inkl. Mietauto und Hotels ab 1.092 EUR p.P.

26 BEST4TRAVEL


AFRIKA

ÜBERTRIFFT IHRE ERWARTUNGEN!

ENTDECKUNGSREISE NAMIBIA

Die roten Dünen der Kalahari-Wüste, die

zerklüfteten Schluchten des Fish River Canyons

im Süden Namibias, das Weltkulturerbe

Twyfelfontein, das szenenreiche Damaraland

und der tierreiche Etosha Nationalpark

erwarten Sie auf dieser Rundreise.

13 Tage ab € 1.873,- p.P.

ab/bis Windhoek

UGANDA – DIE PERLE AFRIKAS

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der

Affen. Bei dieser Rundreise begegnen sie nicht

nur den berühmten Berggorillas sondern auch

den Schimpansen im Kibale Forest Nationalpark.

Aber auch Baumlöwen und die bunte Vogelwelt

am Lake Mburo stehen am Programm.

9 Tage ab € 2.087,- p.P.

ab/bis Entebbe

Fotos: istockphoto / ManoAfrica, shutterstock /

Pichugin Dmitry, shutterstock / Matthieu Gallet

UNTER AFRIKANISCHEN

STERNEN

Bei dieser Camping-Safari sind sie hautnah

an der Natur Südtansanias. Unterwegs im Allrad-Safari-Fahrzeug

erkunden Sie mit erfahrenen

Guides die tierreichen Gebiete des Selous

Game Reserve und des Ruaha Nationalparks.

8 Tage ab € 2.023,- p.P.

ab/bis Dar Es Salaam

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in einem unserer Reisebüros

in Wien, Ebreichsdorf oder Salzburg.


QATAR AIRWAYS

5-STERNE-LUXUS

ÜBER DEN WOLKEN

Entdecken Sie die schönsten Strände der Welt, begeben Sie sich auf Abenteuerreise

oder besuchen Sie Freunde und Familie in den über 150 Destinationen,

die Qatar Airways weltweit anfliegt. Ab Wien erhöht die mehrfach ausgezeichnete

Airline über die Sommermonate ihre Flugfrequenz von den regulären

7 x pro Woche auf 11 wöchentliche Flüge im August und 12 mal wöchentlich

im September via Doha zu allen Traumzielen der Welt.

Advertorial

ÖFTER NACH ADELAIDE

Seit Mai hat Qatar Airways ihre drei

Australien Destinationen mit einer täglichen

Frequenz nach Adelaide aufgestockt

und bietet Passagieren, dank der

Mitgliedschaft bei der oneworld-

Allianz, zahlreiche Anschlüsse innerhalb

Australiens und zu vielen

Destinationen in Neuseeland an.

SCHNELL NACH SYDNEY

Genießen Sie in der besten Business

Class der Welt die komfortablen

180°-flachen, 203 cm langen Betten und

das À-la-carte-Menüservice. Oryx One,

das innovative Unterhaltungssystem

von Qatar Airways verkürzt Ihnen Ihre

GOING PLACES TOGETHER.

QATARAIRWAYS.COM

Flugzeit mit einer Auswahl von bis zu

3.000 Unterhaltungsmöglichkeiten.

WLAN an Bord bietet Ihnen eine

dauerhafte Verbindung zu Ihren

Freunden, Kollegen und Kunden auf

der ganzen Welt. Die ersten 15 Minuten

stehen Ihnen in beiden Klassen kostenlos

zur Verfügung.

NEU NACH NAMIBIA

& SEYCHELLEN

Am 28. September 2016 wird der Flugbetrieb

zwischen Doha und Windhuk,

Namibia mit vier wöchentlichen Flügen

aufgenommen. Qatar Airways bietet

somit die schnellste Verbindung ab

Wien nach Windhuk. Am 12. Dezember

nimmt Qatar Airways die Verbindungen

zum Inselparadies Seychellen wieder auf.

BESTE BUSINESS CLASS

DER WELT

Qatar Airways wurde bei den diesjährigen

Skytrax Awards mit der Auszeichnung

beste Business Class der Welt

geehrt. Die Business Class von Qatar

Airways vereint moderne Technologie

in den Sitzen mit großzügigem Komfort,

preisgekröntem Service von einer

welbesten Kabinen-Crew und exklusiven

Speisen und Getränken. Überzeugen

Sie sich selbst von der mehrfach

prämierten Business Class im B787

Dreamliner ab Wien.

Fotos: Qatar Airways

28 BEST4TRAVEL


OUTRIGGER MAURITIUS BEACH RESORT

Advertorial

VERWÖHNURLAUB IM OUTRIGGER

MAURITIUS BEACH RESORT

Wer seinen Urlaub in legerer, luxuriöser Atmosphäre verbringen möchte,

ist im Outrigger Mauritius Beach Resort genau richtig. In den Naturpark

Bel Ombre an der Südküste eingebettet, erfüllt die prachtvolle Anlage,

die direkt an einem wunderschönen Sandstrand liegt und den Charme und

die Tradition einer mauretanischen Zuckerrohrplantage des frühen 18. Jahrhunderts

verströmt, alle Erwartungen anspruchsvoller Urlauber.

Fotos: Outrigger Mauritius Beach Resort

Entspannen Sie sich an einem

unserer Swimmingpools,

erholen Sie sich bei einer genussvollen

Behandlung im Wellness-Spa

Navasana oder entdecken Sie einfach

im Rahmen von Ausflügen Mauritius.

Sind Sie auf der Suche nach außergewöhnlichen

kulinarischen Erfahrungen

oder bevorzugen Sie eher ein leichtes

Essen in tropischer Umgebung?

Unsere breite Auswahl an Restaurants

erfüllt alle kulinarischen Erwartungen,

von mauretanischer, asiatischer

und internationaler Küche bis hin zur

Gourmetküche. Für all diejenigen, die

einen aktiveren Urlaub wünschen,

bieten wir zahlreiche sportliche

Aktivitäten an, sowohl auf dem Land

als auch im Wasser, wie das immer

beliebter werdende Kite-Surfen.

Genießen Sie Ihren Aufenthalt in

unseren geräumigen und stilvoll

eingerichteten Zimmern in verschiedenen

Größen bis hin zur Villa und

lassen Sie sich von unserem freundlichen

Service verwöhnen.

ÜBERBLICK

DAS OUTRIGGER

MAURITIUS BEACH RESORT

– 181 stilvolle und elegante

Zimmer mit Meerblick

– 3 Restaurants

– Strand- und Pool-Bar

– 4 Pools

– Der Club: exklusive Lounge,

Pool, Restaurant

– Kids-Club, Wellness-Spa

– Center für Wassersport

und Tauchen

– Tennisplätze, Fitness-Center

Das Outrigger Mauritus Beach Resort ist ab 131 EUR pro Pers. im DZ in unseren

Reisebürofilialen in Wien, Ebreichsdorf und Salzburg sowie auf www.best4travel.at buchbar.


EINTAUCHEN

IN DOWN UNDER

Wer guten Gewissens von sich behaupten kann, kein Morgenmuffel zu sein,

hat sehr gute Voraussetzungen, diese einmalige Tour, gespickt mit Sehenswürdigkeiten,

Natur- und Tiererlebnissen und unglaublichen Stimmungen für

immer im Gedächtnis zu behalten. Clemens Frankenstein, Australien-Spezialist

bei BEST4TRAVEL, hat bereits in äußerst kompakter Form erlebt, was Sie

vielleicht noch vor sich haben.

VON AUSTRALIEN-EXPERTEN CLEMENS FRANKENSTEIN

TAG 1: WILLKOMMEN

IN BRISBANE

Ich checke im eleganten Novotel Brisbane

City ein und versuche trotz der

tollen Aussicht von meinem Zimmer

aus über die Stadt etwas Schlaf vom

Langstreckenflug nachzuholen. Ausgeruht

geht es dann nachmittags mit

Mirimar River Cruise zum Lone Pine

Koala Sanctuary, einem tollen Wildlife

Park samt Känguru-Streichelzoo. Hier

taucht man in die faszinierende Tierwelt

Australiens ein und kann u. a. mit

Koalas kuscheln.

TAG 2: WEITERREISE

IN DEN NORDEN

Gleich morgens fliegen wir weiter Richtung

Norden nach Cairns und fahren

von dort in die beschauliche Kleinstadt

Port Douglas, die hauptsächlich vom

Tourismus lebt und Ausgangspunkt

zum Great Barrier Reef und zum Daintree

National Park ist. Blauer Postkartenhimmel

lässt sich leider nicht blicken

– Schwimmen am langgezogenen Four

Mile Beach fällt leider dem Wasser von

oben zum Opfer.

TAG 3: DUSCHE

IM REGENWALD

Ich habe die Qual der Wahl zwischen

einer Wanderung durch den Daintree

Nationalpark oder der Wildnis am

Cape Tripulation, wo das Reef und

der Regenwald aufeinandertreffen. Ich

entscheide mich für Ersteres. Leider

nimmt der Regenwald an diesem Tag

seine Bezeichnung wörtlich: Es schüttet

in Strömen, was uns aber trotzdem

nicht von einer Didgeridoo Show im

Mossman Visitor Centre abhält. In der

Silky Oaks Lodge entschädigt uns köstlicher

Barramundi-Barsch vom Grill.

Während der Bootsfahrt am Daintree

River schließt der Himmel endlich

wieder seine Schleusen, als Draufgabe

bekommen wir auch noch vier Krokodile

zu sehen. Am Abend erleben wir in

Cairns eine tolle Tjapukai Aboriginal

Dinner-Show, die von der Geschichte

der Ureinwohner erzählt.

TAG 4: EIN TAG AM RIFF

Frühmorgens geht es mit der „Reef

Magic“ von Barrier Reef Cruise zum

größten Korallenriff der Welt. Glücklicherweise

präsentiert sich heute das

Riff in all seinen schönsten Farben samt

Streichel-Gelegenheit eines Prachtexemplars

der Gattung Napoleonfisch.

Sehr beeindruckend ist das Schnorcheln

an der äußeren Riffkante; es ist aber nur

geübten Schwimmern zu empfehlen.

Wer möchte, kann auch einen Schnuppertauchgang

absolvieren.

TAG 5: IM HERZEN

AUSTRALIENS

Heute heißt es, sehr zeitig raus aus den

Federn – wir fliegen ins Rote Zentrum

zum Ayers Rock. Bevor wir am späten

Nachmittag den berühmtesten Felsen

Australiens besuchen, machen wir noch

einen Abstecher zu den nicht minder

beeindruckenden kuppelförmigen Felsen

der Olgas und wandern im Valley of

the Winds. Höhepunkt des Tages aber

ist das „Field of Lights“-Dinner inklusive

spektakulärem Sonnenuntergang

am Uluru, wie der Ayers Rock von den

Aborigines genannt wird.

TAG 6: AUF DEN SPUREN

DER ABORIGINES

Und wieder läutet der Wecker zu unchristlicher

Zeit, aber es gibt im Roten

Zentrum einfach zu viel zu sehen:

Wir starten mit einer kurzen, kaum

anstrengenden Wanderung entlang

des Sunrise Base Walk. Es folgt eine

Aborigine-Tour zu den Höhlenmalereien

der Men´s- & Women´s Caves bevor

wir uns auf den Weg Richtung Kings

Canyon, einem weiteren Highlight im

Roten Zentrum, machen. Romantisch

wird´s am Kings Canyon Campground

mit selbst zubereitetem Abendessen

am Lagerfeuer samt unbeschreiblichem

Sternenhimmel.

Fotos: shutterstock / kwest, Clemens Frankenstein

30 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR AUSTRALIEN

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

31


TAG 7: SPEKTAKULÄRER

KINGS CANYON

Langsam gewöhne ich mich daran,

dass die Tage hier sehr früh beginnen.

Heute fahren wir in den Kings Canyon,

einem der spektakulärsten Naturwunder

Australiens, mit seinen über 100 Meter

hohen Felswänden. Während der

Rim Walk-Wanderung entlang des

Plateaus des Canyons genießt man

einen herrlichen Ausblick auf die

unendlich scheinende Weite des Outbacks.

Nach einem Picknick geht es

weiter in die Wüstenstadt Alice

Springs, dem „Tor zum Outback“.

TAG 8: BESUCH BEI

DEN FLIEGENDEN ÄRZTEN

Es ist noch dunkel als als ich aus den

Federn krieche, da eine Ballonfahrt

am Programm steht. Doch heute

wird das frühe Aufstehen leider nicht

belohnt: Ein starker Wind macht uns

einen Strich durch die Rechnung.

Dafür genieße ich zur Abwechslung

ein entspanntes Frühstück bevor wir

zum Royal Flying Doctor Service

aufbrechen. Wir werfen einen Blick

hinter die Kulissen der gemeinnützigen

Institution, die in den dünn besiedelten

Gebieten des Outbacks die ärztliche

Versorgung gewährleistet. Vor dem

Weiterflug nach Adelaide statten wir

noch dem Reptile Center einen Besuch

ab – eigentlich eine Forschungs- und

Auffangstation für Kriechtiere, in der

wir einiges über die Reptilienwelt Australiens

lernen. Nach einem Tag voller

Erlebnisse und neuer Eindrücke gönne

ich mir abends in der „Mr. Goodbar“ in

Adelaide ein ausgiebiges Abendessen

inklusive Bierbegleitung.

TAG 9: EINE INSEL

VOLLER NATURWUNDER

Der frühe Vogel fängt den Wurm

oder wie in unserem Fall die Kängurus

und Koalas auf Kangaroo Island.

Aber nicht Kängurus sind unser erster

Besuchszweck auf der drittgrößten

Insel Australiens, sondern die Cliffords

Honey Farm. Zu Mittag begeben wir

uns ins Wildlife Sanctuary; hier treffen

wir endlich auf wildlebende Kängurus

und Koalas, letztere leider zu hoch

oben in den Bäumen, um sie genau zu

beobachten. Schon geht es weiter in

den Flinders Chase National Park mit

seinen bizarren Felsen, den Remarkable

Rocks, den Kolonien von Pelzrobben

am Admirals Arch und dem Leuchtturm

am Cape Borda. Ein zwar dichtes,

aber spannendes Ausflugsprogramm.

TAG 10: KUSCHELN

MIT KOALAS

Endlich: Heute ist „Ausschlafen“ bis

sieben Uhr angesagt. Wir erkunden

Kangaroo Island und an der Seal Bay

gibt es gleich die erste Gelegenheit, den

Seelöwen ganz nahe zu kommen. Dann

ab in den Kangaroo Island Wildlife Park

– ein weiteres Highlight der Tour: Für

einen überschaubaren Obolus darf man

Koalas halten und Kängurus streicheln

und füttern – ein echtes Erlebnis! Am

schönsten Strand der Insel, der Stokes

Bay, gibt´s noch einen kurzen Stopp, danach

geht´s per Flug wieder zurück nach

Adelaide und hinein ins Nachtleben –

in die Cocktailbar „Maybe Mae“.

TAG 11: SYDNEY,

DIE HEIMLICHE HAUPTSTADT

In Rücksichtnahme auf die vorabendlichen

Cocktails kein „very early wake

up“, nach dem Frühstück wartet der

Flug nach Sydney. Die „schönste Stadt

der Welt“ empfängt uns mit gebührendem

Wetter und einem standesgemäßen

Hotel: Das Radisson Blu in Toplage

bietet elegante, moderne Zimmer und

jeglichen Komfort. Zu Fuß erreichen

wir abends vom Hotel aus bequem die

Captain Cook Dinner Cruise – das gehört

in Sydney einfach dazu! Vor allem

die Hafenrundfahrt ist beeindruckend

und wir kommen auf Grund des Vivid

Festivals noch in den Genuss einer gratis

Lightshow auf das Opernhaus.

INSIDER TIPP

von Australien-Experten

Clemens Frankenstein

Mein persönliches Highlight in

Australien ist Kangaroo Island.

Nirgendwo sonst am Roten

Kontinent kommt man der

Tierwelt so nahe. Auf Kangaroo

Island leben Koalas, Kängurus,

Wallabies, Pelzrobben und über

250 verschiedene Vogelarten.

Die Insel trägt zurecht den

Beinamen „Zoo ohne Zäune“.

Hinzu kommen ihre einzigartige

Landschaft, die man am besten

zu Fuß erkundet, und langgezogene

Sandstrände, an denen

man herrlich entspannen kann.

PREISBEISPIEL

Die 22-tägige Pauschalreise

„Australisches Panorama“ startet

in Melbourne im Bundesstaat

Victoria und führt zu folgenden

Highlights: Great Ocean Road,

das Weinbaugebiet Coonawarra,

Kangaroo Island, Adelaide,

Alice Springs, Ayers Rock, Kings

Canyon, Sydney, die Blue Mountains,

Cairns und das Great Barrier

Reef. Im Preis ab 7.550 EUR sind

der Flug ab/bis Wien, deutschsprachige

Reiseleitung, die

Unterbringung in Mittelklassehotels

sowie die Ausflüge

und Verpflegung lt. Programm

inkludiert.

Nähere Infos auf

www.best4travel.at,

ID C81610

Fotos: Clemens Frankenstein, shutterstock / Taras Vyshnya

32 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR AUSTRALIEN

TAG 12: EIN ABSTECHER

IN DIE BLUE MOUNTAINS

Wir besuchen den Featherdale Wildlife

Park, allerdings kein absolutes Muss,

wenn man Kangaroo Island bereits

kennt. Beeindruckender sind da schon

die mächtigen Gebirge der Blue Mountains

mit den Wentwoth Wasserfällen

und dann zur einmaligen Felsformation

der „Three Sisters“. Nachmittags

gibt´s wieder die Möglichkeit, kaum

mehr hungrige Emus im Megalong

Valley zu füttern und anschließend im

Botanischen Garten Mt. Tomah die

heimische Flora zu bestaunen bevor es

zurück nach Sydney geht. Gemütlicher

Abschluss eines erlebnisreichen Tages:

Abendessen in der Cargo Bar am Darling

Habour.

TAG 13: EIN LETZTES

MAL SYDNEY

Ein letztes Mal geht es früh aus den

Bettfedern zur morgendlichen City-Tour

und zum historischen Hafenviertel „The

Rocks“. Vom Mrs. Macquaries Chair aus,

einem Felsen in Form einer Sitzbank,

hat man einen wunderbaren Blick auf

das Opernhaus und die Habour Bridge.

Mir hat´s vor allem der Blick vom Bondi

Beach auf Sydney angetan. Mit dem

Wissen, dass mein letzter Tag vor dem

Heimflug „programmlos“ ist, wird´s am

letzten Abend in Sydney so richtig spät.

Einmal noch die einzigartige Atmosphäre

Australiens genießen...

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

33


MIT DEM TRAILER

DURCHS OUTBACK

Herbert Frankenstein, Produkt Manager von Australien, Neuseeland und der

Südsee bei BEST4TRAVEL, war im Zuge der ATE, Australiens größter Incoming-Messe,

eine Woche mit Jeep und Trailer in Westaustralien unterwegs.

Eine abenteuerreiche, unbedingt zum Nachahmen empfohlene Tour, allerdings

in einem etwas gemütlicheren Tempo als Herberts. Um die Region ausführlich

erkunden zu können, benötigt man zwei, im Idealfall drei Wochen.

VON SÜDPAZIFIK-EXPERTEN HERBERT FRANKENSTEIN

Mein Abenteuer beginnt bei

der Verleihstation von Crikey

Camper Hire in Perth. Die Camper-Übernahme

dauert gut und gerne

zwei Stunden, müssen doch der Aufbau

des Trailers und alle anderen technischen

Details dieses genialen Gespanns

(Toyota Landcruiser und Spezialtrailer,

der zu einem Zelt aufgespannt werden

kann) erklärt werden. Laut Fiona dauert

der Aufbau das erste Mal 20 bis 30

Minuten, danach geht es schneller. Wie

sehr sich Theorie und Praxis manchmal

unterscheiden, ist später noch zu lesen.

VON GIGANTEN ÜBERHOLT

Landschaftlich gibt die erste Etappe

relativ wenig her. Ab Wundin dominieren

Trucks und bis zu 53 Meter lange

Road Trains auf der Straße. Ein Schild

warnt vor dem Überholen der Giganten,

die eine große Unfallquelle darstellen.

34 BEST4TRAVEL


INSIDER TOUR WESTAUSTRALIEN

Fotos: Herbert Frankenstein, shutterstock / Rob Bayer

Ebenfalls für Autofahrer nicht ungefährlich

ist der Wildwechsel, speziell

bei Dämmerung. Kängurus hüpfen über

die Straße oder sitzen gefährlich nah

am Fahrbahnrand. Bald sehe ich auch

die ersten toten Exemplare im Graben

liegen und reduziere meine Geschwindigkeit.

Road Trains überholen mich

laufend, obwohl sie teilweise wenig

Sicht nach vorne haben. Sie sind halt

zweifelsfrei die Stärkeren.

Am Campingplatz von Mount Magnet

angekommen, zurück zur Dauer

des ersten Aufbaus des Trailer-Zeltes.

Ich brauche über eine Stunde, bin total

durchgeschwitzt und das Ergebnis wirkt

bedeutend instabiler als bei Fionas

Demonstration bei der Übernahme.

Wahrscheinlich sollte man den Trailer

beim ersten Mal bei Tageslicht und

nicht in der Dunkelheit aufbauen.

DIE AUSSIES – IMMER FÜR

EINE ÜBERRASCHUNG GUT

Viel Schlaf habe ich letzte Nacht nicht

bekommen. Freitags ist in Australien

der Abend, an dem die Aussies richtig

die Sau raus lassen, was ich deutlich

dank der Live Musik von der nahen

Kneipe spüre. Um vier Uhr morgens

gebe ich auf, packe zusammen und

verlasse Mount Magnet. Nach der letzten

kurzen Nacht kämpfe ich bald mit

Müdigkeit. Als ich vom Great Northern

Highway in den Karijini Drive einbiege,

bin ich aber wieder hellwach. Die wunderschöne

Landschaft mit ihrer Farbenvielfalt

und den dunkelgrauen Bergen

fasziniert mich. Außerdem nähere ich

mich bei Tageslicht meinem Ziel, dem

Dales Gorge Campground, was mir

Hoffnung für den Trailer-Aufbau gibt.

Und tatsächlich – heute brauche ich nur

mehr etwa 25 Minuten.

Ich begebe mich am nächsten Vormittag

auf eine Wanderung in die Dales

Gorge. Nach dem sehr steilen Abstieg

genieße ich ein erfrischendes Bad im

kühlen Wasser des Circular Pools.

Weiter geht es danach zu den Fortescue

Falls und zum Fern Pool, begleitet von

steil aufragenden, rötlichen Felswänden,

weißen Gum Trees und unzähligen

kleinen Bächen. Die Wanderung ist

anspruchsvoll, umso verwunderter bin

ich, als ich einer Gruppe von etwa zwölf

Pensionisten mit ihrem Guide begegne

– Aussies eben!

Im Karijini Eco Retreat, wo ich mir

für heute ausnahmsweise eine Hotelnacht

gönne, lasse ich den Tag auf der

Terrasse meines Eco Tents ausklingen,

genieße die Ruhe und plane geistig den

morgigen Tag: Next stop Coral Bay an

der Küste.

ECHTES AUSTRALIEN-FEELING

Die Landschaft auf meinem einsamen

Weg an die Küste wechselt von hügelig

ins Flachland, irgendwann tauchen

dann sogar rote Sanddünen auf. Unterwegs

merke ich schon, dass ich wohl

zu spät aus Tom Price weg bin und aus

meiner Ankunft bei Tageslicht in Coral

Bay nichts wird. Ich disponiere daher

um und entscheide mich für eine Übernachtung

auf der Bullara Station, einer

Farm ca. 40 Kilometer von Coral Bay

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

35


INSIDER TOUR WESTAUSTRALIEN

entfernt. Campingplätze auf Farmland

kann ich nur wärmstens empfehlen –

urig, ruhig, preiswert und nette Gastgeber;

eben echtes Australien-Feeling. So

auch auf der Bullara Station.

Das letzte Stück Straße führt mich

geradeaus zum Meer mitten in die

untergehende Sonne hinein. Ich muss

stehen bleiben, um das Naturschauspiel

zu fotografieren. Zu Coral Bay, das ich

am nächsten Tag erreiche, gibt es nur

soviel zu sagen: In diesem winzigen Ort

sind mehr Touristen als ich in den letzten

Tagen insgesamt zu sehen bekommen

habe. Drei große Campingplätze,

fast alle voll, ein paar wenige Lokale,

nur ein richtiges Hotel und ein relativ

kleiner Strand, der ziemlich überfüllt

ist. Einziger Pluspunkt: Hier kann man

vom Strand weg schnorcheln, was sonst

in Australien nur auf Inseln möglich ist.

REISEBEISPIEL

Der tropische Norden Australiens

rund um Darwin mit seinen

Feuchtgebieten, Buschland,

Aboriginal Kultur und seiner

vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt

zählt ebenso zu den Highlights

der Pauschalreise „4wd Abenteuer

Top End & Kimberley“, die in

Darwin beginnt und in Broom mit

Weiterflug nach Perth endet, wie

die Gibb River Road und die Kimberley-Region.

Gefahren wird in

Eigenregie mit einem Geländewagen

inklusive Campingtrailer von

Crikey Camper Hire. Die Pauschalreise

ist inkl. Flug ab München

oder Frankfurt (Zubringer aus

Österreich möglich), Camper und

Übernachtungen in Darwin und

Perth ab 5.147 EUR pro Person

buchbar. Auf Wunsch passen die

Experten von BEST4TRAVEL Ihre

Reise gerne individuell an.

KEINEN BOCK AUF FUTTER

Bereits der Weg nach Monkey Mia

ist sehr abwechslungsreich und schön.

Vor allem die Fahrt auf der Shark Bay

Road ist landschaftlich ein Highlight:

grünes Buschland und schöne Küstenabschnitten

links und rechts von

mir. Ich komme dann rechtzeitig vor

Sonnenuntergang in Monkey Mia an

und erlebe eine unvergesslich kitschige

Abendstimmung.

Die berühmten Delfine von Monkey

Mia sind mein erster Termin des

Tages: Um 07:45 Uhr ist Fütterungszeit

für die possierlichen Meeresbewohner,

die sich normalerweise zahlreich in

der Bucht aufhalten. Wir warten. Es

passiert, was scheinbar nur ca. fünf Mal

pro Jahr passiert, die Delfine kommen

heute nicht. Rings um mich enttäuschte

Kindergesichter, frustrierte Asiaten, die

weit gefahren sind, um das zu erleben,

und der einsichtige Rest der Besucher:

„Ist ja alles nur Natur und lässt sich

nicht wirklich vom Menschen steuern.“

Gott sei Dank!

Der Umweg über den Kalbarri

Nationalpark macht aus meinem

heutigen Reisetag einen sehr langen

und mühsamen, aber ich will unbedingt

diese Umfahrung wählen, die vom

Great Northern Highway an die Küste,

von dort wieder nach Northampton

führt. Natürlich fehlt mir auch heute

wieder die Zeit für ausgedehnte

Erkundigungen des Nationalparks, dazu

müsste man schon etwas Wandern, zum

Beispiel in die Murchison Gorge. Aber

die spektakulären Felsformationen an

der Küste, quasi eine „kleine Great Ocean

Road“, gehen sich aus – Grandstand,

Shell House, Castle Cove, Island Rock,

Natural Bridge. Der Ort Kalbarri ist

total urig, vor allem von seinen Bewohnern

her, ein Stück echtes Australien.

UND IMMER WIEDER

LOCKEN DIE PINNACLES

Der letzte Tag meiner Tour. Heute

Nachmittag muss ich in Perth sein, um

den Camper zurückzugeben. Dafür

steht aber mit den Pinnacles ein

absolutes Highlight bevor. Ich kenne

sie zwar schon von zwei vorangegangenen

Besuchen, sie faszinieren mich

aber immer wieder. Die Pinnacles im

Nambung Nationalpark haben nichts

von ihrem Reiz verloren. Es ist einiges

neu hier, wie etwa das Besucherzentrum

mit recht ansprechenden Souvenirs und

Kunstwerken. Ich könnte zwar auch

mit dem Auto zwischen den Sandsteinfelsen

hindurchfahren, wähle aber den

ca. einstündigen Rundgang, der mich

wieder voll begeistert. Das Wetter ist

schön, die Temperatur erträglich. Einige

Fotos inklusive Selfies für den Reiseblog

werden natürlich auch gemacht. Und

ich weiß, ich bin nicht das letzte Mal bei

den Pinnacles...

Foto: Herbert Frankenstein

36 BEST4TRAVEL


AUSTRALIEN, NEUSEELAND

& DIE SÜDSEE

ÜBERTREFFEN IHRE ERWARTUNGEN!

AUSTRALISCHES PANORAMA

Auf dieser Rundreise erleben Sie mit Melbourne,

der Great Ocean Road, Kangaroo Island,

dem Roten Zentrum, Sydney und dem Great

Barrier Reef die Höhepunkte Australiens.

22 Tage ab € 7.550,- p.P.

Melbourne-Cairns,

inkl. Flüge ab/bis Wien od. München

NEUSEELAND: HIKE & DRIVE

Diese Mitwagenrundreise für Aktivurlauber zu

den schönsten Naturlandschaften Neuseelands

beinhaltet Wanderungen unterschiedlicher

Schwierigkeitsgrade. Ausgezeichnete Fitness

ist Voraussetzung.

25 Tage ab € 3.300,- p.P.

Ab Auckland bis Christchurch,

inkl. Mietauto und Übernachtungen

WEIHNACHTEN & SILVESTER

AUF FIJI

Genießen Sie eine außergewöhnliche Reise

im Südseeparadies. Entspannen Sie auf der

ruhigen Insel Kadavu und erleben Sie die Gastfreundschaft

der Fijianer bevor Sie mit Captain

Cook Cruises in der unberührten Inselwelt der

Yasawas kreuzen.

Fotos: fotolia / Rafael Ben-Ari, shutterstock /

Tomas Pavelka, Captain Cook Cruises

16 Tage ab € 4.129,- p.P.

Inkl. Flug ab/bis Wien

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in einem unserer Reisebüros

in Wien, Ebreichsdorf, Salzburg oder Innsbruck.


SÜDPAZIFIK MIX

Foto: AAT Kings

FLITTERN AUF

DER EIGENEN INSEL

Foto: Archiv

AUSTRALISCHE AKZENTE

Diese Reise ist eine ideale Alternative für Erstbesucher, die zeitlich

limitiert sind und trotzdem die Highlights von Australien erleben

möchten. Die Metropole Sydney samt legendärem Bondi Beach

steht am Beginn, es folgen die Blue Mountains, Ayers Rock, Kings

Canyon, das Outback und die Korallenwelt des Great Barrier Reefs.

Am Hinflug Stopp in Singapur. 16 Tage ab 4.957 EUR p.P., ab/bis

Wien oder München

KANGAROO

ISLAND IN STYLE

Das exklusive private Matamanoa Island Resort

liegt in der Mamanuca Inselgruppe und fasziniert

mit seinen traumhaften Sandstränden und

Korallenriffen. Drei verschiedene Kategorien mit

Beachfront Villen und Bungalows mit kleinem Pool

sowie zahlreiche Wassersportmöglichkeiten stehen

zur Wahl. Ein Paradies für Honeymooner!

Ab 139 EUR p.P. und Nacht (Resort Room)

Foto: Tourism South Australia

SUCHE NACH

„UPTUYU“

Foto: Archiv

Dieser Trip zählt zu einer der besten Kurzreisen, die in Australien

angeboten werden. Denn nur wenige Insider kennen genau die Stellen,

an denen man mit größter Wahrscheinlichkeit der einheimischen

Tierwelt begegnet. In Kleingruppen samt erfahrenem Local-Guide

erlebt man die Höhepunkte der Insel, allen voran Kängurus und

Koalas. 2 Tage ab 964 EUR p.P., ab/bis Adelaide

Bei dieser Tagestour ab/bis Broom lernt man

völlig authentisch Kultur, Geschichte und

Lebensweise der Aboriginals kennen: Neville

Poelina demonstriert hautnah, wie man Pflanzen

als Medizin verwendet oder ein Feuer entfacht.

Dazu genießt man ein Bad samt Picknick

an der wunderschönen Küste von Broome.

38 BEST4TRAVEL


CONTIKI

Advertorial

CONTIKI – LIVE WITH NO EXCUSES

TRAVEL WITH #NOREGRETS

Als erster und ursprünglich einziger Veranstalter für junge Urlaubshungrige,

hat Contiki für die Zielgruppe der 18-35-Jährigen die beste Art zu reisen

entwickelt: In internationalen, englischsprachig geführten Gruppen nur

mit Gleichaltrigen unterwegs zu sein – von Abenteuer zu Abenteuer zum

attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

Fotos: Contiki

Das umfangreiche Programm

umfasst 300 Trips in Australien,

Neuseeland, Lateinamerika, Asien, den

USA, Kanada sowie in Europa, die von

bestens ausgebildeten Guides geführt

werden. Auf die Teilnehmer warten

atemberaubende Erlebnisse zum bestmöglichen

Preis-Leistungsverhältnis

mit vielen Inklusivleistungen.

Contiki-Reisen sind so individuell

wie die Reisenden selbst! Darum gibt

es bei Contiki acht verschiedene Arten

zu reisen, für das Abenteuer nach Maß

mit viel Freizeit und vielen Möglichkeiten:

Discovery Plus, High Energy,

Easy Pace, In-Depth Explorer, Freestyle

Camping, Sailing & Cruise, Festivals &

Short Stays und Winter & Ski.

Es stehen auch fünf Unterkunftsalternativen

zur Auswahl: Hotel, Hostel,

Special Stopover & Cabins, Camping

und Boote.

„Ob alleine, mit Freunden oder zu

zweit – Du wirst einen unvergesslichen

und einmaligen Urlaub erleben, denn

wir wissen – you only get one life, one

shot. So you better make it count!”

Contiki-Kataloge liegen in allen Jedek Reisen-Filialen auf, alle Reisen sind

in den Büros in Wien, Ebreichsdorf, Salzburg und Innsbruck buchbar.


SÜDPAZIFIK MIX

KURZINFOS

SPEKTAKULÄRES

NEUSEELAND

FOUR SEASONS SYDNEY

Das Hotel in zentraler Lage nahe

dem historischen Viertel The

Rocks mit atemberaubendem Ausblick

auf den Hafen und die Oper

ist nur wenige Gehminuten von

den wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Sydneys entfernt. Ab 119 EUR

p.P. und Nacht (Deluxe City Twin)

Eine beeindruckende Rundreise samt der wichtigsten touristischen

Sehenswürdigkeiten dieses einzigartigen Landes warten

auf Sie. Reisebeginn ist in Auckland, weiter geht es auf die

malerische Coromandel-Halbinsel, danach folgen Rotorua und

die Hauptstadt Wellington, der Abel Tasman-Nationalpark, der

Franz-Josef Gletscher, Queenstown, der Milford Sound und

Christchurch. 23 Tage ab 6.256 EUR p.P., ab/bis Österreich

Foto: Blaine Harrington/AAT Kings

UNTERWEGS MIT EINEM

JUCY CAMPER

Jucy erobert mit seinem völlig neuen

Konzept seit einigen Jahren den

Camper-Markt in Australien. Das

Interieur bis in den letzten Winkel

ausgeklügelt, hat man tagsüber

einen flotten Minivan und nachts im

Nu ein bequemes Bett.

PER SCHIFF DURCHS

INSELPARADIES

Foto: Captain Cook Cruises Fiji

SYDNEY HABOUR –

CRUISE LIKE A LOCAL

Die beste Art den Hafen von

Sydney oder die Watson Bay zu

erkunden: entspannt an Bord

eines 52 Fuß langen Kreuzers mit

höchstmöglicher Privatsphäre.

Ab 179 EUR p.P. für ca. 4 Std.

Kreuzfahrt-Erlebnis: Auf der MV Reef Endeavour Fiji

erkunden. Legen Sie in Tivua Island und Nuku-I-Mana samt

Schnorchelstopp an einem farbenfrohen Riff an. Monoriki

Island, die nächste Station, war Drehort des Films „Castaway“

mit Tom Hanks. Schließlich besuchen Sie die legendäre Sacred

Island samt Schnorchelausflug. Von Waya Island geht es

wieder zurück. 4 Tage ab 803 EUR p.P., ab/bis Port Denarau

40 BEST4TRAVEL


AAT KINGS

AUSTRALIEN ODER NEUSEELAND

DEUTSCHSPRACHIG ERKUNDEN

„Zurücklehnen und genießen“ heißt das Motto der geführten Rundreisen

mit dem mehrfach ausgezeichneten BEST4TRAVEL-Partner AAT Kings.

Der Erlebnis-Katalog „Rundreisen“ zeigt die besten Wege, Australien und

Neuseeland in Gruppen mit Gleichgesinnten zu erkunden.

Fotos: CR AAT Kings

Advertorial

GEMEINSAM

NEUES ENTDECKEN

Es gibt kaum etwas, das Menschen

mehr verbindet, als gemeinsam etwas

Neues zu erleben. Es hat einfach etwas

Besonderes, gemeinsam unbekanntes

Terrain zu erkunden, den eigenen

Horizont zu erweitern und dabei nicht

gekannte Talente zu entdecken und

Freundschaften fürs Leben zu schließen.

Wer mit AAT Kings reist, trifft auf

interessante Menschen aus aller Welt,

die die Freude am Reisen teilen. Bei den

geführten Rundreisen von AAT Kings

ist jeder herzlich willkommen – Paare,

Freunde und Alleinreisende.

DAS ERLEBNIS

Um eine Reise unvergesslich werden zu

lassen, bedarf es verschiedener Ingredienzien:

Essen und Trinken, Kultur und

Natur, Abenteuer und Zeit zur Entspannung.

Die hochwertige Verpflegung

schließt je nach gewählter Rundreise

neben dem täglichen Frühstück auch

viele Mittag- und Abendessen ein.

GROSSARTIGER SERVICE

AAT Kings betreibt mit über 70

Luxusbussen die modernste Flotte in

Australien und Neuseeland. Diese sind

mit dem neuesten Sicherheitsstandard,

großen Panoramafenstern und Toiletten

ausgestattet. Zusätzlich bieten alle

Fahrzeuge Akku-Ladestationen und

kostenloses WiFi.

SPAREN BEIM „RUNDREISEN“

Vergünstigungen gibt es zum Beispiel

für Gruppen ab fünf Personen. Allein-

reisende können sich durch Buchen

eines halben Doppelzimmers den

Einzelzimmerzuschlag ersparen.

Kinderermäßigung, Dreibettzimmer-Rabatt,

Extra-Tour-Bonus,

vergünstigte Tagestouren und der

Kings Club Treue-Rabatt schonen

ebenfalls das Reisebudget

AKTUELLE ANGEBOTE

Die 22-tägige Pauschalreise „Australisches

Panorama“ und die 23-

tägige Pauschalreise „Spektakuläres

Neuseeland“ sind herausragende

Rundreisen, die viele Kontraste

und die meisten Sehenswürdigkeiten

in Australien und / oder Neuseeland

einschließen.

Information & Buchung: Details zu diesen beiden Pauschalreisen und allen weiteren

AAT Kings Rundreisen erhalten Sie in den BEST4TRAVEL Büros in Innsbruck, Salzburg,

Wien und Ebreichsdorf oder auf www.best4travel.at


DIE INSELN VON TAHITI –

VOM MANA ERFÜLLT

Die Inseln von Tahiti haben viele Gesichter. Eines jedoch verbindet sie alle: Mana.

So nennen die stets freundlichen und warmherzigen Bewohner das polynesische

Lebensgefühl, das ihr Leben bestimmt.

Mana ist eine spirituelle Kraft,

die von jedem Menschen und

jedem Gegenstand ausgeht und alten

Legenden zufolge die paradiesischen

Inseln erst hervorgebracht hat. Das

Mana der Inseln begegnet den Reisenden

überall auf den Eilanden, so auch bei

einem der zahlreichen Festivals. Dabei

nehmen Einheimische Besucher mit in

eine mystische Welt der polynesischen

Traditionen und Bräuche. Auf welcher

Insel man sich gerade befindet, ist dabei

nicht von Belang, denn die Inseln sind

vom Mana erfüllt und jede hat ihre

eigenen Highlights zu bieten.

SÜDSEETRÄUME

WAHR WERDEN LASSEN

Tahiti, Bora Bora, Maupiti – das

klingt nach Südsee pur, nach weißem

Sandstrand unter Palmen, nach bunten

Korallen und Fischen und herzlichen

Menschen. „Die Inseln von Tahiti“, wie

Französisch-Polynesien auch genannt

wird, liegen rund 17.000 Kilometer von

Europa entfernt, abgeschieden im Pazifischen

Ozean. Doch trotz der langen

Anreise sind die insgesamt 118 Inseln

jederzeit einen Besuch wert.

Sie verteilen sich auf fünf verschiedene

Archipele, die unterschiedlicher

nicht sein könnten: flache Atolle und

Lagunen, schroffe Gebirgsinseln, alte

Vulkane, rosa und schwarze Sandstrände

sowie eine schillernde Unterwasserwelt.

Doch nicht nur die abwechslungsreiche

Natur, sondern auch die herzliche

Gastfreundschaft und die lebendige

polynesische Kultur machen diese

Destination so einzigartig.

DIE GESELLSCHAFTSINSELN

Die Gesellschaftsinseln sind unterteilt

in die windzugewandten und die

windabgewandten Inseln. Neben Tahiti,

der Hauptinsel und gleichzeitig größten

Insel Französisch Polynesiens, zählen

Moorea mit seiner schimmernden

Lagune und Tetiaroa zu den windzugewandten

Inseln.

Die wichtigsten öffentlichen

Einrichtungen befinden sich in Papeete

(Tahiti), der französisch-polynesischen

Hauptstadt. Tahiti ist eine Doppelinsel

aus Tahiti Nui und dem kleineren

und dünner besiedelten Tahiti Iti.

Das Landschaftsbild ist von steilen

Gipfeln geprägt.

Die windabgewandten Inseln

Huahine, Raiatea, Taha’a, Bora Bora

und Maupiti sind älteren Ursprungs

und ihre Berggipfel nicht so hoch. Sie

liegen nicht weit voneinander entfernt

und können daher gut mit dem Boot

besucht werden.

Die Unterwasserwelt Tahitis ist

ebenso vielfältig wie die Geografie der

Archipele. Schildkröten und Korallen

werden hier besonders geschützt. Im

Schildkrötenzentrum in Moorea werden

kranke oder geschwächte Tiere gepflegt

und nach ihrer Genesung wieder im

Meer ausgesetzt.

DIE MARQUESAS

Rund 3,5 Flugstunden von Tahiti

entfernt liegt die Inselgruppe der

Marquesas. Sechs der insgesamt zwölf

Inseln sind bewohnt. Nahezu endlose

42 BEST4TRAVEL


THE ISLANDS OF TAHITI

Advertorial

und unberührte Natur sowie die größten

Tiki-Statuen Französisch-Polynesiens

erwarten Besucher auf Hiva Oa.

Der Hauptort der Insel, Atuona,

erlangte Berühmtheit durch den

französischen Maler Paul Gauguin

und seinen Landsmann, Schauspieler

und Sänger Jacques Brel, die sich hier

niederließen und deren Gräber hier

zu finden sind.

DIE GAMBIER-INSELN

1.600 Kilometer südlich von Tahiti

erstreckt sich das am weitesten abgelegene

Archipel. Die größte Insel ist

Mangareva. Das acht Kilometer lange

Eiland liegt gemeinsam mit den übrigen

Gambier-Inseln innerhalb einer großen,

mehr als 25 Kilometer durchmessenden

Lagune. Das Inselinnere ist weitgehend

unerschlossen und unbewohnt.

KONTAKT

Tahiti Tourisme

c/o Eyes2market GmbH

Tel. +49-4101-6968802,

info@tahiti-tourisme.de

Fotos: Tahiti Tourisme

DIE TUAMOTU-INSELN

Die Tuamotu-Atolle zeichnen sich in

erster Linie durch ihre kilometerlangen

weißen Sandstrände und Kokosnussplantagen

aus. Rund eine Stunde

Flugzeit von Tahiti entfernt locken sie

mit ihren prächtigen Korallenriffen

insbesondere Taucher und Schnorchler.

Auf den Tuamotu-Inseln hat die

schwarzlippige Perlmuschel ihren Ursprung,

aus der die legendäre schwarze

Tahiti-Perle gewonnen wird.

DIE AUSTRAL-INSELN

Von Europäern im 18. Jahrhundert entdeckt

liegen die Austral-Inseln 600 Kilometer

südlich von Tahitis Hauptstadt.

Der Archipel besteht aus sieben Inseln,

von denen fünf bewohnt und vier ausschließlich

per Flugzeug zu erreichen

sind. Die Gebiete rund um die Klippen

und Höhlen der Inseln dienten einst als

Begräbnisstätten. Heute können Urlauber

hier jährlich zwischen August und

Oktober Buckelwale beobachten.

Urlaubsangebote zu den Inseln von Tahiti

finden Sie auf www.best4travel.at sowie

in unseren Reisebürofilialen in Wien,

Ebreichsdorf, Innsbruck und Salzburg.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

43


SÜDPAZIFIK MIX

AUF DER SUCHE

NACH DEN HOBBITS

Foto: Oliver Bolch

Foto: cookislands.travel

Die Mietwagenrundreise „Lord oft he Rings“ führt Sie zu den „Hobbits“.

Neuseelands dramatische Landschaft mit goldenem Flachland, atemberaubenden

Bergkulissen und grünen Tälern fasziniert Fans von „Herr

der Ringe“ oder den „Hobbit“-Trilogien. Zwar sind die meisten Filmsets

wieder abgebaut – doch Fans werden sicher einige der Drehplätze wiedererkennen!

21 Tage ab 2.765 EUR p.P., ab Auckland / bis Christchurch

TAHITI UND

IHRE INSELN

INSELHÜPFEN AUF

DEN COOK ISLANDS

Lernen Sie die Cook Islands

im Rahmen dieser einzigartigen

Reisekombination kennen:

Drei Nächte auf der üppig bewachsenen

Hauptinsel Rarotonga

und vier Nächte am Aitutaki Atoll

mit einer der schönsten Lagunen

der Südsee. Es stehen drei

Hotelkategorien und individuelle

Kombinationsmöglichkeiten zur

Auswahl. 8 Tage ab 1.893 EUR p.P.

(Standard) ab/bis Rarotonga

GONNA DREAMING

ALLRAD-SAFARI

Foto: Archiv

Das luxuriöse Kreuzfahrtschiff „Paul

Gauguin“ wurde nur für die seichten Gewässer

der Südsee gebaut und kann daher

die traumhaften Atolle direkt ansteuern.

Maximal 330 Passagiere genießen den

Komfort an Bord und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten

samt Tauchkursen.

7 Tage Kreuzfahrten ab 2.365 EUR p.P.

ab/bis Papeete (auch 12 Tage möglich).

Authentisches Outback-Abenteuer mit Stil und hoher Qualität.

Neben bekannten Highlights wie Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark

und Kings Canyon erlebt man hier auch Outback-Feeling

pur: Unbefestigte Straßen, Übernachtung in privaten

Buschcamps, Lagerfeuerromantik, Schlafen unter Sternen.

3 Tage ab 492 EUR p.P., ab/bis Alice Springs

44 BEST4TRAVEL


AIR NEW ZEALAND

Advertorial

Economy Skycouch

Premium Economy

Air New Zealand Crew

MORE WAYS

TO NEW ZEALAND

Fotos: Air New Zealand

MIT NUR EINEM STOPP

NACH NEUSEELAND

Air New Zealand bietet mehr Wege

nach Neuseeland als jede andere

Fluggesellschaft. Egal, ob man über

Nordamerika, Südamerika oder Asien

reist – wir bringen Sie mit nur einem

Zwischenstopp nach Neuseeland und

weiter nach Australien oder in die

Südsee. Unsere Star Alliance Partner,

sowie andere Partnerfluggesellschaften,

bringen Sie direkt ab Österreich zu den

großen Langstrecken-Drehkreuzen in

Los Angeles, San Francisco, Houston,

Vancouver, Buenos Aires, Singapur,

Hongkong, Tokio und Shanghai. Von

dort geht die Reise direkt weiter mit Air

New Zealand. Alternativ kann man den

ausgezeichneten Service auch bereits

ab London genießen – auf der gesamten

Strecke über Los Angeles nach

Auckland.

ENTDECKEN SIE

AIR NEW ZEALANDS

INNOVATIVE PRODUKTE

Unsere Premium Economy zeichnet

sich durch komfortable Ledersitze,

einem Sitzabstand von über 1 m und

über 2000 Stunden an Unterhaltung

aus. Auf Sie wartet ein separates

Premium Economy Menü mit

schmackhaften Gerichten, kreiert

aus frischen und qualitativ hochwertigen

Produkten, preisgekrönte neuseeländische

Weine und ein fantastischer

Service mit der für Kiwis

typischen Freundlichkeit.

In der Premium Economy Class zu

fliegen macht die gesamte Reise ein

wenig spezieller. Sie erhalten Zugang

zum Premium-Check-in, Premium-

Kopfhörern, einem kleinen Kulturbeutel

sowie bevorzugte Gepäckausgabe

bei Ankunft.

Mehr Flexibilität in der Economy

Klasse? Unserer mehrfach ausgezeichnete

Economy Skycouch gibt Ihnen,

gegen einen kleinen Preisaufschlag,

die Freiheit selbst zu bestimmen, wie

Sie reisen möchten. Sie besteht aus

drei Economy Sitzen mit verstellbaren

Fußstüßen die sich ganz einfach in eine

1,50m lange Fläche zum Ausruhen,

Entspannen und Spielen verwandeln

lassen. Zusätzlich bekommen Sie

Laken, Decke und Kissen, die Ihnen

als Teil unseres „Skycouch Pakets“ von

der Crew ausgehändigt werden. Ideal

für Paare, Eltern mit Kindern oder

Passagiere, die einfach mehr Platz

innerhalb der Economy Klasse zum

Relaxen suchen. Unser vielseitiges

Unterhaltungsprogramm, sowie

die leckeren Speisen und Weine an

Bord werden die Zeit wie im Fluge

vergehen lassen.


KEINE WIE

DIE ANDERE

In einem Wettstreit um das Urlaubsparadies auf Erden würden die karibischen

Inseln ohne Zweifel das Finale erreichen: mit ihren unterschiedlichen

Insellandschaften und einzigartigem Flair, dem türkisblauen Meer, ihren

palmengesäumten, endlosen Sandstränden, den karibischen Rhythmen

gemischt mit Lebensfreude, traumhaften Hideaways und allgegenwärtiger

Sonne. Urlauber und Abenteuerlustige, an Land und im Wasser, kommen

hier jederzeit auf ihre Rechnung.

ARUBA

Sie ist die westlichste und kleinste der

drei ABC-Inseln, ihre schneeweißen

Sandstrände samt glasklarem Wasser

– allen voran der Eagle Beach – gehören

zu den schönsten der Welt. Ein

Jahr Sonnenscheingarantie und das bei

wohltuenden 26 bis 28°C, kaum Regen

und stets eine angenehme Brise lassen

die 180 km² zu einem wahren Paradies

werden. Die Fröhlichkeit und Gastfreundschaft

der Arubaner fasziniert

ebenso wie die einmalige Pflanzenwelt

mit Kakteen, Aloe Vera-Pflanzen und

den typischen Divi-Divi Bäumen. Ein

Fünftel der Insel wird vom Nationalpark

Arikok eingenommen. Ein besonderes

Highlight stellt auch die bunte

Unterwasserwelt mit ihren farbenfrohen

Korallenriffen dar.

IHR KARIBIKURLAUB

Ein kleines, feines Angebot an Karibikinseln und Hotels, das laufend erweitert wird, finden Sie auf

www.best4trave.at. Zudem stehen Ihnen unsere Urlaubsexperten in den Reisebürofilialen in Wien,

Ebreichsdorf und Salzburg für Informationen und Buchung gerne zur Verfügung.

Fotos: Aruba Tourism Authority

46 BEST4TRAVEL


KARIBIK

ANGUILLA

Den Kleinen Antillen zugehörig, hat

sich auch diese kleine, eher flache

Koralleninsel aufgrund ihres ganzjährig

warmen Klimas und der traumhaften,

endlosen Sandstrände zu einem

echten Urlaubsgeheimtipp entwickelt.

Zwischen 33 Sandstränden und vielen

einsamen Buchten hat man hier die

Qual der Wahl. Wassersportbegeisterte

kommen hier speziell beim Tauchen,

Schnorcheln, Segeln und Surfen voll auf

ihre Rechnung. In perfekter Strandlage

findet man eine reiche Auswahl

an Restaurants und Bars, ist die Insel

doch auch als kulinarische Hochburg

der Karibik mit außergewöhnlicher

Gastro-Szene bekannt. Landseitige

Aktivitäten wie Golf – 18-Loch-Platz

von Greg Norman, oder Reiten ergänzen

das vielfältige Freizeitangebot.

Fotos: Anguilla Tourist Board, Cap Juluca, shutterstock / Bertl123, shutterstock / Luis Santos

ANTIGUA

Tropisches Klima mit entsprechender

Vegetation und Temperaturen bis max.

30°C in der Sommersaison erwarten

den Besucher auf der Kleinen Antillen-

Insel Antigua: Natürlich zählen auch

hier die wenig überlaufenen Strände mit

feinstem Sand und türkisblauem Meer

zum Besten, was die Insel zu bieten hat.

Neben Schwimmen in der Karibischen

See lädt auch die Welt unter Wasser,

u.a. mit zahlreichen Schiffswracks,

zum Tauchen ein. Unbedingt besucht

haben sollte man den im Süden

der Insel gelegenen und aus dem

18. Jahrhundert stammenden English

Harbour mit Lord Nelsons ehemaligem

Flottenstützpunkt und den

einst bei einem Vulkanausbruch entstanden

402 m hohe Aussichtspunkt

Boggy Peak.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

47


BARBADOS

Einer Perle gleich liegt die östlichste der

Karibikinseln dort, wo der raue Atlantik

und das sanfte Karibische Meer aufeinander

treffen. Rund 3.000 Sonnenstunden im

Jahr und durchschnittlich 30°C machen

die Insel zu einer Ganzjahresdestination

mit exklusiven Hotels bis zu gemütlichen

Villen und Ferienhäusern. Schon auf Grund

ihrer Lage bietet sie dem Besucher eine der

abwechslungsreichsten Naturlandschaften

der Karibik, geprägt von sanften Hügeln und

Zuckerrohrfeldern im Inneren, den zuckerweißen,

ruhigen Sandstränden im Südwesten

und der eher schroffen, windigen Felsküste

im Nordosten – ein Paradies für Surfer. Doch

nicht nur für ihre Strände ist die Insel bekannt,

auch die Rum-Destillerie gehört hier

zur Tradition, ebenso wie ein schmackhafter

kulinarischer Mix aus afrikanischer, karibischer

und westindischer Küche.

GRENADA

Weit im Süden des Kleinen Antillenbogens

gelegen ist die einst vulkanische

und heute ziemlich bergige, tropische

Insel größtenteils von Regenwald

bedeckt, in dem sich herrliche Wandertouren

unternehmen lassen und tosende

Wasserfälle zu entdecken sind. Der

reiche Bestand an Muskatnuss gab ihr

auch den Beinamen Gewürzinsel. Als

Kontrast zum Inselinneren bieten sich

an der Küste zahlreiche Sandstrände

zum Entspannen und Baden an. Die

Jahresdurchschnittstemperaturen von

unter 30°C sind auch dem kühlenden

NO-Wind zu verdanken und machen

den Aufenthalt besonders angenehm.

Von den zahlreichen traumhaften

Hotel-Resorts aus kann man u.a. sämtliche

Wassersportaktivitäten genießen.

Fotos: shutterstock / PHB.cz (Richard Semik), shutterstock / Verena Matthew,

shutterstock / byvalet, shutterstock / Oscar C. Williams, shutterstock / Laszlo Halasi

48 BEST4TRAVEL


KARIBIK

ST. LUCIA

Die Kleine Antilleninsel verdankt ihr üppiges

Grün den so typischen Regenschauern, die sie

zu einem tropischen Paradies werden ließen:

Orchideen, Hibiskus und viele seltene Pflanzenarten

gedeihen hier im Überfluss. Überragt wird

St. Lucia von den beiden signifikanten Vulkankegeln

Gros und Petit Piton. Auf St. Lucia können

die Temperaturen schon mal die 30°C überschreiten.

Doch für Erfrischung ist an den langen Sandstränden

und in den stillen Buchten gesorgt. Nicht

allen ist bekannt, dass auf St. Lucia auch dampfende

Schwefelquellen im einzigen „Drive-in-Vulkan“

der Welt vorkommen. Kulturinteressierte können

Plantagen und Festungen der Kolonialzeit

erkunden, in die vibrierende Kunstszene der

Gegenwart eintauchen oder sich von den zahlreichen

Festivitäten mitreißen lassen.

Fotos: shutterstock / Styve Reineck, shutterstock / PlusONE, www.visittobago.de

TOBAGO

Zusammen mit Trinidad befindet sich die

Zwillingsinsel direkt vor der nordöstlichen

Spitze Venezuelas. Trinidad als das dynamische

Herz der Insel findet in Tobago seinen

heiter-gelassenen Gegenpol: Die traumhaften,

sanften Wellen, die über den warmen

Sand langgezogener Strände spülen, geben

das Gefühl von Entspannung, Ruhe und

Abgeschiedenheit. Auf Tobago findet sich

auch der älteste geschützte Regenwald

der westlichen Hemisphäre mit einigen

Wasserfällen. Die Gewässer rund um die

Insel sorgen mit atemberaubenden Korallenriffen

und einer üppigen Meeresfauna für

unvergessliche Taucherlebnisse. Einzigartig

auch die kulinarische Prägung der Insel, u.a.

mit einer Auswahl aus den Küchen Afrikas,

Chinas, Syriens und Europas.

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

49


MITTEL- UND SÜDAMERIKA

& DIE KARIBIK

ÜBERTREFFEN IHRE ERWARTUNGEN!

MAYAS & HACIENDAS

Bei dieser geführten Rundreise stehen die

Höhepunkte der Halbinsel Yucatan mit

ihren imposanten archäologischen Stätten

wie Uxmal, Chichen Itza und Tulum im

Mittelpunkt. Übernachtet wird in edlen,

persönlich geführten Haciendas.

5 Tage ab € 1.971,- p.P.

ab/bis Cancun, auch als Mietwagentour

WANDERN ENTLANG

DES INKA TRAILS

Wandern Sie vier Tage entlang des berühmten

Inka Trails, der von Cusco bis in

die Ruinenstadt Machu Picchu führt und

genießen Sie dabei die sagenumwobene

Landschaft der Anden und die mystische

Kultur der Inkas.

4 Tage ab € 826,- p.P.

ab/bis Cusco

Fotos: istockphoto / Bartosz Hadyniak, shutterstock /

Fabio Lamanna, shutterstock / Filipe Frazao

KLASSISCHES BRASILIEN

Entdecken Sie auf dieser Privattour die wichtigsten

Sehenswürdigkeiten Brasiliens wie Rio

de Janeiro mit dem Zuckerhut, die mächtigen

Wasserfälle von Iguacù und Salvador da Bahia,

die wichtigste Kolonialstadt Lateinamerikas.

8 Tage ab € 1.009,- p.P.

ab/bis Rio de Janeiro bis Salvador da Bahia

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in einem unserer Reisebüros

in Wien, Ebreichsdorf oder Salzburg.


KARIBIK & LATEINAMERIKA MIX

MAGISCHE

ATACAMA-WÜSTE

Etwa das Valle de la Luna mit seinen Salzund

Felsformationen inmitten vegetationsloser

Sandlandschaft. Beeindruckende

Vulkane, der Atacama Salzsee oder ein

Ausflug auf den Spuren der Incas und Atacameños

werden unvergessen bleiben. 4 Tage

ab 745 EUR (Gruppe) p.P., ab/bis San Pedro

Foto: Eurotur

KULINARISCHES

ARGENTINIEN

Begeben Sie sich auf eine kulinarische Reise

samt erstklassigen Weinen, denn um Mendoza

befindet sich das bedeutendste Weinanbaugebiet

des Landes. Zum klassischen argentinischen

Abendessen gehört ein saftiges Filetoder

Rumpsteak. Aber auch die Empanadas

sind ein bekanntes Gericht – bei einem Kochkurs

lernen Sie, es selbst zuzubereiten. 9 Tage

ab 3.955 EUR p.P., ab Mendoza/bis Buenos Aires

REISEN AUS LEIDENSCHAFT

GOLDRICHTIG

FLIEGEN – MIT

DER DINERS CLUB

GOLD CARD

Genießen Sie den feinen Unterschied bei jedem

Flug und lassen Sie sich von den exklusiven Vorteilen

der Diners Club Gold Card verwöhnen.

Neben dem Zutritt zu mehr als 600 Diners Club

Airport Lounges weltweit, einem umfangreichen

Versicherungspaket sowie unserem Security-SMS

für noch mehr Sicherheit sparen Sie auch 10 % bei

Austrian Airlines Boardeinkäufen und können mit

Best Pay, unserer flexiblen Teilzahlung, Ihre Urlaubsträume

noch heute erfüllen.

Jetzt bestellen unter www.dinersclub.at/gold-card

DINERSCLUB.AT


KARIBIK & LATEINAMERIKA MIX

KOLONIALES KUBA

Foto: Cuba Real

Bei der abwechslungsreichen Rundreise „Koloniales Kuba“ wandeln

Sie auf den Spuren Hemingways, Che Guevaras und der Zuckerbarone.

Von Havanna mit seiner legendären Altstadt geht die Reise ins

Landesinnere nach Remedios und Sancti Spiritus, weiter nach Trinidad

mit seiner einzigartigen Architektur bis zur Hafenstadt Cienfuegos.

Übernachtungen in charmanten Hotels mit kolonialem Flair und

herrlichem Panorama. 6 Tage ab 1.968 EUR p.P., ab/bis Havanna

NATURWUNDER

COSTA RICA

DIE WURZELN

DER MAYAS

Diese Mietwagenrundreise führt Sie zu den

interessantesten Sehenswürdigkeiten der

mexikanischen Maya-Welt. Sie besuchen die

wichtigsten Mayastätten der Halbinsel Yucatan

wie Uxmal, Palenque, Merida und Chichen Itza

und erleben die einzigartige Naturlandschaft

mit malerischen Dörfern samt Kultur und den

Traditionen der Mexikaner und Mayas.

8 Tage ab 591 EUR p.P., ab/bis Cancun

EXPEDITION ZU FJORDEN

UND GLETSCHERN

Costa Rica, Schmuckstück zwischen

Pazifischem Ozean und Karibischer

See, zieht immer mehr Urlauber in

seinen Bann. Die unterschiedlichen

Landschaftsbilder und eine einzigartige

Artenvielfalt von Flora und Fauna lassen

dieses Land zu einem echten Urlaubsparadies

werden: Diese Rundreise bietet

gleichzeitig Sonne und Strand sowie

Natur und Kultur. 8 Tage ab 1.963 EUR

p.P., ab/bis San Jose

Erleben Sie das Naturschauspiel Feuerland vom chilenischen

Punta Arenas ausgehend bis nach Ushuaia in Argentinien an

Bord des Expeditionsschiffes Stella Australis. Sie werden die

einzigartige Fjordlandschaft und Tierwelt, den spektakulären

Pia Gletscher, den legendären Beagle-Kanal und den Nationalpark

Kap Hoorn mit seiner pflanzlichen Vielfalt genießen.

5 Tage ab 1.750 EUR p.P., ab Punta Arenas/bis Ushuaia

52 BEST4TRAVEL


PALACE RESORTS

ALL INCLUSIVE-VERGNÜGEN

IN MEXIKO

An den schönsten Stränden Mexikos gelegen, bieten die sieben Anlagen der

Palace Resorts ultimativen All Inclusive-Urlaub im 5-Sterne-Bereich: Luxuriös

und modern ausgestattete Zimmer und Suiten, feinste Kulinarik und Getränke,

hochwertiges Entertainment und nicht motorisierte Wassersportarten sind

bereits im Preis inkludiert. Für Freunde eines gepflegten Greens stehen attraktive

Golfplätze zur Wahl und wer schon immer von einer Hochzeit am Strand

geträumt hat, dem seien die Palace Resorts ebenfalls wärmstens empfohlen.

Fotos: Palace Resorts

MOON PALACE

GOLF & SPA, CANCUN

Am Rand von Cancun heißt das Moon

Palace Golf & Spa, eingebettet in eine

tropische Gartenanlage, seine Gäste

willkommen. Mit seinen vielfältigen

Unterhaltungsmöglichkeiten und

einem exzellenten Service spricht

das Moon Palace Golf & Spa sowohl

Familien als auch Pärchen an.

LE BLANC SPA RESORT,

CANCUN

Das exklusive Spa Resort, das an einem

breiten Sandstrand in der Hotelzone

von Cancun liegt, besticht durch sein

modernes minimalistisches Design.

Fünf Restaurants garantieren Gaumenfreuden,

zur Erholung stehen drei

Außenpools zur Wahl und das ausgezeichnete

Spa sorgt für Entspannung.

COZUMEL PALACE,

COZUMEL

Mit seiner direkten Strandlage auf der

mexikanischen Insel Cozumel besticht

das Resort mit einer traumhaften Poollandschaft.

Sportbegeisterte erforschen

die Unterwasserwelt beim Tauchen oder

entspannen bei einer Runde Golf.

BEACH PALACE, CANCUN

Dieses traumhafte Resort liegt direkt

am weißen Sandstrand von Cancun,

nur wenige Gehminuten entfernt von

Einkaufszentren, Bars und Restaurants.

Für erholsame Stunden stehen eine

wunderschöne Poolanlage und ein

Spa-Bereich zur Verfügung; ein Hochzeitsservice

und Golfpakete runden

das Angebot ab.

SUN PALACE, CANCUN

Mit einem TripAdvisor Award für „Top

Hotel for Romance“ kann sich das

Sun Palace zu Recht schmücken. Das

luxuriöse All Inlcusive-Resort punktet

neben seiner eleganten Ausstattung mit

seinem weißen, breiten Sandstrand und

ist ausschließlich Pärchen vorbehalten.

ISLA MUJERES PALACE,

ISLA MUJERES

Das traumhafte Luxusresort für

Erwachsene liegt auf der Isla Mujeres

vor der Küste Cancuns. Durch seine abgeschiedene

Lage verströmt die Anlage

eine intime Atmosphäre. Heiratswilligen

steht ein Hochzeitsservice für den

schönsten Tag im Leben zur Verfügung.

PLAYACAR PALACE,

PLAYA DEL CARMEN

Das exklusive Resort in modernem

Design befindet sich direkt am weißen

Karibiksandstrand ganz in der Nähe

vom Zentrum. Mit seinen Sport- und

Unterhaltungsmöglichkeiten erfüllt es

sowohl für Familien als auch für Pärchen

jegliche Urlaubswünsche.

Beach Palace

Isla Mujeres Palace

Moon Palace Golf Spa

Sun Palace

Advertorial

Information & Buchung: Interessiert an einem traumhaften Urlaub in einem

der luxuriösen Palace Resorts? Die Urlaubsexperten in unseren Reisebürofilialen

in Wien, Ebreichsdorf und Salzburg stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


KARIBIK & LATEINAMERIKA MIX

KURZINFOS

Foto: Setour

ANA Y JOSE CHARMING

HOTEL & SPA

Von tropischen Gärten umgeben,

unweit von Tulum, empfängt Sie dieses

Hotel mit Pool, Spa und direktem

Strandzugang. 22 geschmackvolle

Suiten bieten entspannte Atmosphäre.

Ab 154 EUR p.P. und Nacht

(Superior Garden View)

SÜDAMERIKA

IN STYLE

Bei dieser grandiosen Tour sind Sie in einer Kleingruppe mit

Unterbringung in den besten Hotels unterwegs durch Peru

mit den Höhepunkten Lima, Cusco und Machu Picchu,

bevor Sie Argentinien, das Land des Tangos, mit den Iguazu-

Wasserfällen besuchen. Den krönenden Abschluss bildet die

Stadt des Zuckerhuts, Rio de Janeiro. 13 Tage ab 5.859 EUR

p.P., ab/bis Österreich

UNBERÜHRTES

PARADIES IN PANAMA

Die San Blas Inseln, vor dem Massentourismus

behütet, sind eines der

schönsten Urlaubsziele Panamas:

teils noch unberührte Natur, paradiesische

Sandstrände, Palmen und

kristallklares Wasser! 3 Tage ab

545 EUR p.P., ab/bis Panama City

ENTLANG DES

INCA TRAILS

Foto: Setour

BUCUTI & TARA

BEACH RESORT

Mit vielfach ausgezeichnetem exzellenten

Service und Kulinarik, in

einzigartiger Lage an der Eagle Beach,

erfüllt das Boutique-Hotel alle

Ansprüche an einen Luxusurlaub in

stilvollem Ambiente. Ab 154 EUR

p.P. und Nacht (Standard Room)

Eine Wanderung entlang des Inca Trails ist wohl eine der

schönsten Arten, die Kultur der Inkas und die sagenumwobene

Landschaft der Anden zu erleben. Ein einheimischer

Quechua begleitet als Träger Ihr Trekking-Abenteuer,

bei dem Sie täglich zwischen 11 und 16 Kilometer

von Piskacucho bis nach Machu Picchu zurücklegen.

4 Tage ab 848 EUR p.P., ab/bis Cusco

54 BEST4TRAVEL


Was ist bei einer Notsituation auf Reisen zu beachten?

Um welche Art von Notsituation handelt es sich?

Unfall

Krankheit

Allianz Global Assistance

greift nach der medizinischen

Erstversorgung ein.

SIE

Sie werden ins Krankenhaus gebracht.

Wir sind rund um die Uhr erreichbar:

+43 1 525 03 245

24/7

WIR

Sie erhalten:

• Medizinische Untersuchung

• Diagnose

• Behandlung

Wir koordinieren die medizinische Nachkontrolle

mit Ihrem behandelnden Arzt,

der sich vor Ort um Sie kümmert.


€ 3.010

€ 651

Die entstehenden Krankenhauskosten

können extrem hoch sein!

für die Behandlung einer Magen-Darm-Grippe in der

Dominikanischen Republik

für eine Migränebehandlung in Hurghada (Ägypten)

€ 53.000 für die Einlieferung in die Notaufnahme in Miami (USA)

€ 19.600 für eine Fraktur (Knochenbruch) in Antalya (Türkei)

Allianz Global Assistance hilft.

Wir finden für Sie Ärzte & Krankenhäuser

die Ihren medizinischen Bedürfnissen

entsprechen.

Wir übernehmen die Kosten für:

• Arztbesuch

• Medikamente

• Krankenhausaufenthalte

• Operationen

• Suche + Bergung

• Rücktransport

• u.v.m

Der zuständige Arzt ist der einzige, der sinnvoll

entscheiden kann, ob ein Rücktransport medizinisch

möglich und notwendig ist.

Im Ausland kann ein Problem leicht zum nächsten führen - mit einem Reiseschutz der

Allianz Global Assistance sind Sie auf der sicheren Seite!

WELTWEITE HILFE AUF REISEN & IM ALLTAG, 365 TAGE IM JAHR!

Die Allianz Global Assistance Reiseschutzprodukte erfüllen jeden Anspruch und

beinhalten umfassendem Auslandskranken- und Unfallschutz, Gepäckschutz u.v.m.

Allianz Global Assistance Reiseversicherung

+43 1 525 03 6811 / service@allianz-assistance.at / www.allianz-assistance.at

Details auch auf www.poleasy2.at


KARIBIK & LATEINAMERIKA MIX

GALAPAGOS KREUZFAHRT

Die Naturschönheiten des weltberühmten Galapagos Archipels, etwa

1000 km vor der Küste Ecuadors gelegen, an Bord der Coral I/II zu

erkunden ist wohl ein einmaliges Erlebnis. Entdecken Sie im Rahmen der

Ausflüge die einzigartige Flora und Fauna mit ihren Seelöwenkolonien,

den Meeresechsen, Rot- und Masken-Blaufußtölpl oder den Riesenschildkröten.

4 Tage ab 1.822 EUR p.P., ab/bis Baltra (San Cristobal)

ECUADOR

IM ZUG

GLAMPING IN

DER SALZWÜSTE

Glamping – eine ganz besondere

Art, die schier endlose Weite einer

der größten Salzwüsten in Bolivien

kennen zu lernen: eine Nacht im

Komfortzelt eines fixen Zeltcamps,

die zweite Nacht in einem aus

Salzziegeln errichteten Hotel. Und

all das in der unberührten Natur

am Rande des Salzsees samt

Besuch der Ruinen von Ayque

und der Insel Pescado. 3 Tage

ab 1.557 EUR p.P., ab/bis Uyuni

Foto: Geo Reisen

Foto: Lucia Pitter

Foto: Setour

Erleben Sie Ecuador besonders entspannt

mit dem traditionellen Zug „Tren

Crucero“. Sie genießen die vorbeiziehenden

Landschaften und beeindruckende

Berge, besuchen kleine Dörfer und

Städte mit ihren indigenen Märkten und

lernen die einmalige Natur Ecuadors wie

zum Beispiel den Cotopaxi-Nationalpark

und die Anden-Vulkanlandschaft näher

kennen. 4 Tage ab 1.282 EUR p.P.,

ab Quito/bis Guayaquil

BRASILIENS

BEZAUBERNDER

NORDEN

Diese Rundreise führt Sie entlang der brasilianischen Nordostküste

von Fortaleza bis Sao Luis zu endlos langen Stränden,

meterhohen Sanddünen und Süßwasserlagunen. Besuchen Sie

die einmalige Dünenlandschaft Lençois-Maranhenses und

Jericoacoara, ein kleines Fischerdorf, das sich dank seiner Strände

und Kunsthandwerksläden zum beliebten Ziel für Abenteurer

gemausert hat. 8 Tage ab 934 EUR p.P., ab Fortaleza bis Sao Luis

56 BEST4TRAVEL


ALDIANA

URLAUB UNTER FREUNDEN

Urlaub bei Aldiana heißt mit allen Sinnen und in privater Atmosphäre genießen.

Dazu gehören kulinarische Gaumenfreuden ebenso wie sportliche Aktivitäten

und entspannte Stunden im Welldiana Spa. „Nichts müssen, alles können“,

ist das Motto bei Aldiana. Und dies alles sorgenfrei, denn viele Clubs sind

auf Basis All Inclusive.

ALDIANA ALCAIDESA

COSTA DEL SOL

ALDIANA ZYPERN

LARNACA

Umgeben von den schönsten Golfplätzen Spaniens, liegt der

Aldiana Alcaidesa inmitten eines botanischen Gartens. Sie

genießen Ihren Urlaub in einer großzügigen Anlage direkt an

einem langen Sandstrand, die im Stil eines spanischen Dorfes

mit schönen Innenhöfen und Arkadengängen gebaut ist und

über einen großen Pool verfügt. Die Restaurantterrrasse bietet

Ihnen während Ihrer Mahlzeit einen grandiosen Ausblick

über das Meer, den Felsen von Gibraltar und manchmal bis

nach Afrika. Die Küche – frisch und exquisit -, ein umfangreiches

Sportangebot und ein Welldiana Spa mit Innenpool

runden das Angebot ab.

Kultur und Entspannung in der Wiege der Antike genießen!

Die Landschaft rund um den Aldiana Zypern ist wie

geschaffen für ausgedehnte Rad- und Wandertouren.

Aber auch Freunde des Wassersports finden mit Surfen,

Segeln, Kiten und Tauchen ein vielfältiges Betätigungsfeld

im nassen Element vor. Entspannungsprogramme aller Art

warten im Welldiana Spa auf Sie und die legendäre Aldiana-Küche

verwöhnt Ihren Gaumen. Wie wäre es mit einem

Sundowner bei chilligen Klängen mit Blick aufs Meer an der

Strandbar? Oder mit einer mitreißenden Show im Theater?

Das alles können Sie im Aldiana Zypern genießen.

Fotos: Aldiana

Advertorial

Aldiana Alcaidesa: ab sofort bis zum 31.10.2016 bis zu 340 EUR sparen! Schnell buchen, begrenztes

Kontingent. Alle Aldiana Clubs sind in unseren Reisebüros in Wien, Ebreichsdorf und Salzburg buchbar.


URLAUBE LIEBER

UNGEWÖHNLICH

Als Alexandra Schrader, Filialleiterin des Jedek Reisen-Reisebüros in 1190 Wien, von

der Neueröffnung des Hotels Casa Cook auf Rhodos hörte, war sie sofort Feuer

und Flamme und testete das Adults only-Hotel persönlich. Die Kombination von

„bohemian lifestyle“ mit modernem Design spricht vor allem unkonventionelles,

ruhe- und erholungssuchendes Publikum an.

VON FILIALLEITERIN ALEXANDRA SCHRADER

Mit Fly Niki oder Austrian fliegt

man bequem in 2,5 Stunden

direkt von Wien auf die griechische

Sonneninsel! Nach der Landung geht

mein Urlaub auch gleich entspannt

weiter. Gegen einen geringen Aufpreis

bietet das Casa Cook einen Privattransfer

zum Hotel an, den ich sehr gerne

in Anspruch nehme. Angekommen im

Hotel findet man nicht die klassische

Lobby mit Rezeption vor, sondern

staunt erst mal, wenn man mitten in

der Boutique, in der man eine kleine,

erlesene Auswahl an Mode, Accessoires,

Deko-Artikel und sonstige Nettigkeiten

zum Shoppen vorfindet, eincheckt. Da

heißt es für mich wohl des Öfteren, an

der „Rezeption“ vorbeizuschauen.

VON DER TERRASSE

KOPFÜBER INS NASS

Nach dem überaus freundlichen „Kalimera“

werde ich mit einem Golfcart

zu meinem Zimmer gebracht. Egal in

Fotos: Georg Roske / Casa Cook

58 BEST4TRAVEL


INSIDER HOTELTIPP CASA COOK

welche Richtung mein Blick wandert,

meine Augen werden immer wieder

mit traumhaften Aussichten auf die

üppige Gartenanlage, auf das türkisblau

schimmernde Wasser der riesigen

Poollandschaft und auf das magische

Hügelland verwöhnt. Ich beziehe mein

geschmackvoll und gemütlich eingerichtetes

Premium-Zimmer und wenig

später genieße ich den nächsten luxuriösen

Moment: Ich springe kopfüber von

meiner eigenen Terrasse ins kühle Nass.

Aber nicht nur meines sondern auch

alle anderen Zimmer im Casa Cook

sind so genannte „swim up“-Zimmer

mit direktem Poolzugang.

Zusätzlich steht noch ein großer

Pool beim Hauptbereich des Hotels zur

Verfügung. Hier findet man auch die

chillige Poolbar und das Restaurant.

Täglich ab ca. 17:00 Uhr verleiht ein

DJ mit überaus angenehmer Musik

dem ganzen Bereich eine besondere

Wohlfühlatmosphäre. Die Auswahl an

Cocktails ist großartig und am besten

genießt man seinen kühlen Drink in

einer der vielen Hängematten rund um

den Pool und die Bar.

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH

Wenn der abendliche Hunger ruft, darf

man sich auf eine großartige Küche

freuen – The Kitchen Club! Im Casa

Cook wird auf herkömmliche Buffets

verzichtet und stattdessen täglich ein

neues Menü mit drei bis vier Vorspeisen,

Hauptgang und Dessert kreiert

– serviert mit frischen Zutaten aus dem

eigenen Hotelgarten.

Wer sein entspanntes Dasein

durch Kultur oder Sport unterbrechen

möchte, kann sich eines der hoteleigenen

Fahrräder leihen und damit zum

700m entfernten Strand oder ins nahe

gelegen Städtchen Kolymbia radeln.

Es stehen aber auch ein Fitnessstudio,

private Yogasessions oder Hikingtouren

zum etwaigen Loswerden von Kalorien

zur Auswahl. Und wer die Sonneninsel

Rhodos gerne fernab der Touristenpfade

kennenlernen möchte, den versorgen

die Gästebetreuer des Hauses mit jeder

Menge Geheimtipps und organisieren

auf Wunsch sehr gerne Ausflüge, z.B. zu

einer Olivenfarm inklusive Verkostung.

Mein Fazit nach einer Woche

Traumurlaub: Ich bin vom Konzept

des Casa Cook sehr begeistert. Es hält

definitiv, was es im Vorfeld in seiner

animierenden Broschüre verspricht.

HELLO SUMMER

LET‘S MAKE

SOME GREAT

MEMORIES

CASA COOK RHODES

GRIECHENLAND,

RHODOS

1 Woche im Premium-Doppelzimmer

mit Frühstück

inkl. Flug und Transfer

p.P. ab 599,– €

NEC FOLA 52542C 2A FR,

z.B. am 20.10.2016 ab Wien


GOOD MORNING

KONTRASTREICHES VIETNAM

Wenige Urlaubsdestinationen können während einer einzigen Rundreise so eine

Vielfalt an Eindrücken vermitteln wie der südostasiatische Küstenstaat Vietnam.

Schon die beiden größten Städte des

Landes haben eine Menge zu bieten:

Die heutige Hauptstadt Hanoi gilt

bei Kennern als ruhiger und eleganter.

Hier finden sich Kulturschätze wie der

nahezu 1000 Jahre alte Literaturtempel,

die Ein-Säulen-Pagode oder der Jadeberg-Tempel.

Die ehemalige Hauptstadt

Saigon (heute Ho-Chi-Minh-Stadt)

gehört zu den am schnellsten wachsenden

Städten der Welt und ist geprägt

von der typischen Hektik asiatischer

Großstädte. Aber auch die französischen

Kolonialeinflüsse sind hier noch

deutlich sichtbar. Typische Cafés und

Boulevards sowie die Kathedrale Notre

Dame finden sich neben Tempeln und

Pagoden – das „Paris des Ostens“ ist

eine überaus gelungene Mischung aus

Ost und West. Saigon ist auch Ausgangspunkt

für Mekong-Kreuzfahrten

– ein Erlebnis, das Sie nicht versäumen

sollten! Unbedingt sehenswert sind

aber auch Hue, die letzte Hauptstadt

der Kaiserzeit, Hoi An mit ihrer zum

UNESCO-Weltkulturerbe erklärten

Altstadt oder die ehemalige kaiserliche

Sommerresidenz Da Lat im südlichen

Hochland. Naturfreunde werden auf

einer Bootsfahrt durch die riesige Halong-Bucht

mit ihren einigen tausend

Inseln und besonders bizarren Felsformationen

nicht aus dem Staunen heraus

kommen. Und eine der schönsten

Landschaften Vietnams ist schließlich

die trockene Halong-Bucht: Hier liegen

zwischen den Felsformationen Reisfelder

und alte Gräber – im Abendlicht

ein mystischer Anblick. Übrigens: Erholung

und Entspannung findet man in

Vietnam im Anschluss an die beeindruckende

Rundreise an den wunderschönen

Stränden von Phan Thiet/Mui

Ne und auf der Insel Phu Quoc!

DER WILDE NORDEN

Als älteste besiedelte Region Vietnams

ist der Norden durch wilde Gebirgslandschaften

mit tiefen Schluchten, in

allen Grüntönen schillernde Reisterrassen

und lebendige Märkte mit farbenprächtig

gekleideten Angehörigen der

Bergstämme charakterisiert. Überall in

den fruchtbaren Tiefebenen des Roten

Flusses sind alte Tempel, Versammlungshäuser

und Pagoden vorzufinden.

Im Norden Vietnams begrenzen die

schönen Hoang-Lien-Berge Ackerflächen

und Siedlungen, umgeben von

schönen touristischen Destinationen,

beispielsweise dem Bergdorf Sapa oder

der Bucht von Halong.

PERSÖNLICHE

EMPFEHLUNGEN

VON TAI PAN

RUNDREISE VIETNAM INTENSIV

Das Land des aufsteigenden

Drachens ab 1.599 EUR inkl. Flug

Zusätzlich zu allen Highlights in Nord-,

Zentral- und Südvietnam ist eine

Nächtigung auf einem Kreuzfahrtschiff

in der weltberühmten Ha Long Bay

ebenso inkludiert wie das naturbelassene

Mekongdelta.

EINDRUCKSVOLLES VIETNAM

Die Rundreise kombiniert

mit einem Badeaufenthalt

ist ab 2.060 EUR buchbar.

Zusätzlich zu allen Highlights in Nord-,

Zentral- und Südvietnam sind eine Nächtigung

auf einem Kreuzfahrtschiff in der

weltberühmten Ha Long Bay ebenso

inkludiert wie das naturbelassene Mekongdelta

und Badetage auf Phu Quoc.

60 BEST4TRAVEL


TAI PAN

DIE TRAUMSTRÄNDE

DES ZENTRUMS

Zentralvietnam ist durch einen

schmalen Streifen Land zwischen

den bewaldeten Gipfeln der

Truong-Son-Gebirgskette im Westen

und dem Südchinesischen Meer gekennzeichnet.

Zentralvietnam ist stolz

auf seine Traumstrände und seltenen

historischen Schätze, darunter vier der

UNESCO-Weltkulturerben des Landes.

Im Hinterland ragen Berge bis zu

2.500 Meter über den Meeresspiegel

auf, meist von Regenwald überzogen.

Ein breiter Küstenstreifen trennt die

teils steil abfallenden Berge vom Meer.

DER MALERISCHE SÜDEN

Große Teile Südvietnams sind vom

gewaltigen, fruchtbaren Mekong-Delta

geprägt. Man kennt Vietnam erst richtig,

wenn man im malerischen Delta

des mächtigen Mekongs an Bord eines

Sampan Bootes gefahren ist. Es ist das

Highlight schlechthin.

PHU QUOC

Unter Kennern gilt Phu Quoc als das

geheime und vom Massentourismus

noch völlig unberührte Paradies Vietnams.

Und die im Süden des Landes

im Golf von Thailand gelegene größte

Insel Vietnams hat auch alle Voraussetzungen,

um Ihr ganz persönliches

Paradies zu werden. Endlose, einsame

und sehr schöne Strände, an denen

Sie nicht nur herrlich entspannte und

ruhige Tage, sondern auch romantische

Sonnenuntergänge erleben werden,

und üppige, tropische Wälder mit einer

nahezu unberührten Flora und Fauna,

die Sie durchstreifen können.

Große Teile der Insel wurden übrigens

vor gut einem Jahrzehnt zum Naturpark

erklärt. Und auch für Ihr leibliches

Wohl ist auf Phu Quoc bestens

gesorgt. Wer gerne Fisch und Meeresfrüchte

isst, wird hier mit dem Fang

des Tages in den ausgezeichneten

Lokalen verwöhnt. Herz, was begehrst

Du mehr!

TOP SEHENS-

WÜRDIGKEITEN

Im Norden: Wasserpuppentheater

Hanoi, Ho Chi Minh

Mausoleum in Hanoi, Halong

Bucht (UNESCO Weltnaturerbe),

Trockene Halong Bucht – Ninh

Binh, Muong Hoa-Tal bei Sapa

In Zentralvietnam: Altstadt

von Hoi An (Weltkulturerbe),

Wolkenpass, Königsgräber in Hue,

Kaiserpalast in Hue, Bootsfahrt

am Parfum Fluss

Im Süden: Kathedrale Notre

Dame (Saigon), Bezirk Cholon

mit dem Binh Tay-Markt und der

Thien Hau Pagode (Saigon), Cu

Chi-Tunnelsystem (nahe Saigon)

Auf Phu Quoc: Phu Quoc

Nationalpark, Sao Beach (das ist

einer der schönsten Strände

von Phu Quoc), Bootsfahrt am

Cuacan River

Fotos: Tai Pan

Advertorial

Information & Buchung: Die Urlaubsexperten in unseren Reisebürofilialen

in Wien, Ebreichsdorf und Salzburg stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


BEST4TRAVEL ON TOUR – LERNEN

SIE UNS PERSÖNLICH KENNEN!

Das BEST4TRAVEL-Team ist im Herbst in ganz Österreich mit Partnern unterwegs.

Lassen Sie sich nach Afrika oder Australien entführen, nehmen Sie

kostenlos an einer CEWE-Fotobuch-Schulung teil oder besuchen Sie uns auf

einer der Messen, an denen wir teilnehmen. Wir laden Sie herzlich zu einer

unserer Veranstaltungen ein und freuen uns auf Sie!

LET’S GO DOWN UNDER

AFRIKA ABEND

Dieser Abend steht ganz im Zeichen

des BEST4TRAVEL Afrika-Programms.

Kenia, Botswana, Südafrika,

Ethiopian Airlines sowie die vier

südafrikanischen Lodges Winchester

Mansions, Devonvale Wine &Golf

Estate, Pakamisa Private Game Reserve,

Kololo Game Reserve und weitere Partner

entführen Sie zu den Big Five und

den landschaftlichen Highlights dieses

beeindruckenden Kontinents. Genießen

Sie einen Sun Downer begleitet von

afrikanischen Bildern!

Foto: shutterstock / GUDKOV ANDREY

Australien reist durch Österreich!

Der Auftakt zu unserer Australien-Tour

findet im Rahmen der

Messe „Photo+Adventure“ in Linz

statt. Sie erwartet jede Menge

Informationen über den Roten

Kontinent und Multivisionsvorträge:

von Oliver Bolch in Linz und

von Petra und Gerhard Zwerger-Schoner

in Wien, Graz, Salzburg

und Innsbruck. Mit an Bord

der Australien-Tour sind neben

dem Südpazifik-Expertenteam

von BEST4TRAVEL folgende

Partner: Vertreter der australischen

Bundesstaaten Northern Territory,

Queensland, South Australia,

Tasmanien, Victoria und Western

Australia, sowie die Camper-Fir-

men Jucy und THL, Contiki und

AAT Kings, Emirates, China

Airlines, die Cook Inseln und

SMS Airport Service. Weitere

Details folgen Mitte September

per Newsletter bzw. auf unserer

Website www.best4travel.at

Termin/Ort:

12./13. November 2016 in Linz

14. November 2016 in Wien

15. November 2016 in Graz

16. November 2016 in Salzburg

17. November 2016 in Innsbruck

Dauer: 17:00 bis 21.00 Uhr

Foto: shutterstock / Alberto Zornetta

Wann: 22. September 2016

Wo: Jedek Reisen Filiale, Döblinger

Hauptstr. 17, 1190 Wien

Beginn: 18:30 Uhr

62 BEST4TRAVEL


TERMINE

CEWE-FOTO-

BUCH-SCHULUNG

Die erfahrene CEWE FOTOBUCH-Trainerin,

Mag. Sandra Radlinger, zeigt Ihnen nützliche

Gestaltungstipps zum Thema Reise-Fotobuch.

Am Ende des Abends haben Sie die Möglichkeit,

konkrete Fragen zu stellen.

Wann: 18. Oktober 2016

Wo: Jedek Reisen Filiale,

Döblinger Hauptstr. 17, 1190 Wien

Beginn: 18:30 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden

TERMIN-ÜBERSICHT BEST4TRAVEL

Afrika Abend 22. September Wien

CEWE-Fotobuch-Schulung 18. Oktober Wien

Let’s go Down Under-Tour 12./13. November Linz

14. November Wien

15. November Graz

16. November Salzburg

17. November Innsbruck

ReiseSalon 19. Und 20. November Wien

MIT CHINA AIRLINES AUSTRALIEN

UND NEUSEELAND KOMBINIEREN

Die taiwanesische China Airlines mit ihrem Heimatflughafen Taipeh fliegt weltweit

zu mehr als 75 Zielen. Aus BEST4TRAVEL-Sicht sind die interessantesten Destinationen

ab Wien nach Sydney, Melbourne, Brisbane, Christchurch und Auckland.

Fotos: China Airlines Advertorial

DIE STADT TAIPEH

Der Heimatflughafen der China

Airlines liegt in Taipeh, der Hauptstadt

von Taiwan. Die Stadt liegt im

Norden der 270 Kilometer langen

Insel. Taipeh, das heißt Tradition wie

das weltbekannte Palast Museum mit

seiner großen Anzahl an chinesischer

Kunst und Tempeln kombiniert mit

Shopping Centern, Teehäusern und

Nachtmärkten. In Taipeh wurde 2004

der damals höchste Turm der Welt, der

“101” mit seinen 508 Metern Höhe

fertiggestellt. Obwohl dieses Bauwerk

mittlerweile weltweit betrachtet von

vier weiteren Wolkenkratzern überragt

wird, genießen die Besucher von der

Besucherplattform in 382 Metern Höhe

selbstverständlich noch immer einen

atemberaubenden Ausblick.

GRATIS CITY-TOUREN

Der Taipeh Flughafen Taoyuan ist so

übersichtlich, dass die Anschlüsse zu

allen China Airlines-Destinationen

bequem erreichbar sind. Bei mehrstündigen

Aufenthalten am Flughafen Taipeh

inkludiert ein China Airlines Ticket

halbtägige Stadtrundfahrten: Täglich um

8 Uhr startet die Tour in die Vorstädte

der Metropole und um 14 Uhr in die

Innenstadt. Beide Touren sind gratis und

können an einem Tag oder eine beim

Hin- und eine beim Rückflug gebucht

werden. Das Gepäck ist bei den Touren

kein Hindernis: Es kann von Österreich

nach Australien und Neuseeland sowie

für den Rückflug durchgecheckt werden.

Taipeh wird ab/bis Wien von China

Airlines drei Mal wöchentlich und ab/bis

Frankfurt täglich angeflogen.


RECHTZEITIG VORBEUGEN

IST OBERSTE PRIORITÄT

Malaria zählt heute zu den am häufigsten auftretenden Infektionskrankheiten

in vielen tropischen und subtropischen Gebieten der Erde und ist jedes Jahr

noch immer für Millionen an Todesfällen verantwortlich.

Sie wird durch fünf Spezies von

kleinen Parasiten (Plasmodien)

hervorgerufen. Die Übertragung auf

den Menschen erfolgt durch den Stich

der weiblichen Anophelesmücke. Diese

gleicht den bei uns verbreiteten Arten,

ist aber etwas kleiner und hat einen

wenig schmerzhaften Stich.

Auch Touristen sterben immer

wieder an Malaria, weil sie die erforderlichen

Schutzmaßnahmen ignorieren.

Daher ist Malaria das wichtigste

Thema jeder reisemedizinischen

Beratung. Wichtig zu wissen: Es gibt

keine unheilbare, sondern schlechtestenfalls

eine ungenügend behandelte

Malaria.

DIE SYMPTOME

Nach einer Inkubationszeit von zumindest

sieben Tagen – es sind bis zu

mehreren Monaten möglich – beginnt

die Erkrankung mit Fieber und

Kopfschmerzen. Zusätzliche Symptome:

Muskel- und Gelenksschmerzen,

Bauchschmerzen, Durchfall, Husten

und Thoraxschmerz. Doch gerade die

gefährliche Malaria tropica kann sich

hinter einer Vielzahl von Symptomen

verstecken. Fieber ist aber immer das

Leitsymptom!

DIE DIAGNOSE

Diese erfolgt durch eine mikroskopische

Untersuchung eines Blutausstrichs.

In den letzten Jahren kamen einige

Antigentests auf den Markt, die für eine

erste Orientierung durchaus Aussagekraft

besitzen.

DIE THERAPIE

(MALARIA TROPICA)

Bei frühzeitiger Diagnose und ohne

Hinweis auf Komplikationen kann eine

orale Therapie durchgeführt werden.

Auf Grund der geringeren Nebenwirkungen

sollte Malarone® oder Riamet®

verwendet werden. Die drei übrigen

Spezies von Plasmodien können mit

Resochin® behandelt werden, da sie

praktisch nie zu komplizierten, tödlichen

Verläufen führen.

Fotos: shutterstock / mycteria, Traveldoc

64 BEST4TRAVEL


GUT ZU WISSEN: MALARIA

MALARIAPROPHYLAXE

In den meisten Malariaregionen sind

folgende drei Varianten ähnlich gut

wirksam, der Unterschied liegt in der

Einnahmemodalität, den Nebenwirkungen

und im Preis:

Malarone®: Einnahme: 1 Tablette täglich,

beginnend einen Tag vor Einreise

ins Malariagebiet, bis 1 Woche nach

Ausreise.

Doxycyclin: Das Antibiotikum hat eine

hervorragende Wirkung gegen Plasmodien

und ist weltweit nicht durch

Resistenzen geschwächt. Einnahme:

1 Tablette täglich, beginnend einen

Tag vor Einreise bis 4 Wochen nach

Ausreise.

Lariam®: Einnahme: eine Tablette pro

Woche, beginnend 1 Woche vor bis

4 Wochen nach dem Aufenthalt im

Malariagebiet.

INTERVIEW

mit Dr. Georg Stühlinger,

Facharzt und Leitung Traveldoc

Wie schützt man sich

korrekt vor Malaria?

Stühlinger: Neben einer Malariaprophylaxe

ist das Wichtigste ein Mückenschutz.

Die Kleidung schon vor Abreise

mit einem Mückenspray behandeln, am

Urlaubsort selbst regelmäßig die Haut

einsprühen und soweit möglich ein

Moskitonetz benutzen. Um Stechmücken

vom Hotelzimmer abzuhalten, die

Klimaanlage benutzen. Die Mücken

fliegen nicht gerne von der Wärme in

die Kälte.

Malariaprophylaxe ist oft

mit Nebenwirkungen verbunden.

Wann sollte man sie wirklich

einnehmen?

Stühlinger: Malaria ist eine gefährliche

und unangenehme Krankheit. Fährt

man also in ein ausgewiesenes Malaria

tropica-Gebiet, ist eine Prophylaxe

unerlässlich. Für weniger gefährdete

Gebiete kann man sich auch eines

Stand-by-Medikamentes (Anm.: nach

Ausbruch einzunehmen) bedienen.

Hierbei kommt es aber immer wieder zu

Anwendungsfehlern. Generell empfehle

ich immer eine Malaria-Beratung, bevor

man in ein gefährdetes Gebiet reist.

Was mache ich, wenn ich

im Urlaub Fieber bekomme?

Stühlinger: In den ersten 7 Tagen der

Reise kann man Malaria ausschließen.

Ab dann gilt bei 38° Fieber absoluter

Malaria-Verdacht. Dann muss man

entweder eine ordentliche medizinische

Institution aufsuchen bzw. das

Stand-by-Medikament einnehmen.

damit kein

urlaubstag

verloren

geht.

Advertorial

Für eine richtige reisemedizinische

Vorsorge gibt es kein Patentrezept.

Überflüssige Maßnahmen

belasten nur Körper

und Brieftasche. Darum ist eine

individuelle Beratung so wichtig.

Univ. Doz. Dr. Ursula Hollenstein

und Alttheresianist Dr. Georg Stühlinger

– beide erfahrene Internisten

und lange Jahre Oberärzte am Wiener

AKH – betreuen Sie persönlich in ihrem

neuen reisemedizinischen Zentrum gegenüber

des Theresianums. Familienfreundliche

Öffnungszeiten abends und am Samstag.

reisemedizinisches zentrum

1040 Wien, Favoritenstr. 32, Tel: (01)505 64 46, www.traveldoc.at


IHRE TRAUMREISE

IM CEWE FOTOBUCH

Es geht einfach: Mit CEWE gelingt Ihnen jedes Fotobuch. Suchen Sie Ihre Bilder aus und

gestalten Sie dann nach Herzenslust Ihre Erinnerungen. Laden Sie einfach die kostenlose

CEWE FOTOBUCH Bestellsoftware von der Webseite von Onlinefotoservice.at herunter.

In den folgenden Zeilen verraten wir Ihnen einige Tipps zum Thema Reise-Fotobuch.

Neugierig geworden? Dann

nehmen Sie an unserer kostenlosen

CEWE FOTOBUCH-Schulung teil.

Termin: 18.10.2016, 18.30Uhr

Ort: Jedek Reisen Reisebüro,

Döblinger Hauptstraße 17, 1190 Wien

Jeder Teilnehmer bekommt einen

10€ CEWE FOTOBUCH-Gutschein

von OnlineFotoservice CEWE.


DIE LANDKARTE MIT ROUTE

THEMATISCHE CLIPARTS

Zusätzlich können mit den Web-Werkzeugen Landkarten

eingefügt werden. Dazu klicken Sie auf die Funktion „Neue

Landkarte“, geben den Suchbegriff ein und übernehmen den

Kartenausschnitt direkt auf die gewünschte Seite. Möchten

Sie eine Route einfügen, gehen Sie etwas anders vor: Rechtsklick

im Arbeitsbereich und über „Neu | Neuer GPX-Track“

suchen Sie auf dem Rechner eine GPX-Datei. Über die

Geokoordinaten, die in der Datei enthalten sind, wird der

Kartenausschnitt gefunden und Sie können die Farbe der

Route festlegen. Mit „Übernehmen“ wird die Route direkt in

der Karte sichtbar.

Mit Illustrationen, Masken, Rahmen und Cliparts können

Sie Ihr Reise-Fotobuch sehr gut ergänzen. Die CEWE

FOTOBUCH Bestellsoftware bietet eine große Auswahl

an Schmuckelementen zu verschiedenen Themen an.

CEWE FOTOBUCH AUF FOTOPAPIER

WARUM NICHT MAL EIN FILM?

Advertorial

Es lassen sich auch Filme in ein CEWE FOTOBUCH einfügen.

Dazu ziehen Sie den Film aus dem Ordner wie ein Foto

in den Arbeitsbereich. Dort kann der angezeigte „Filmstreifen“

mit einem Doppelklick bearbeitet werden und Sie können

das Bild zur Darstellung auf der Seite wählen. Der Film wird

auf einer gesonderten Webseite gespeichert, die über einen

QR-Code aufgerufen werden kann. Das Verwalten der Filme

wird separat berechnet und mit dem Buchpreis bezahlt.

Diese Papierart eignet sich besonders gut für die Panoramafotos.

Die Leporello-Bindung sorgt dafür, dass die

Seiten immer flach und plan liegen. Sie können sich aus den

Papierqualitäten Fotopapier matt oder glänzend auswählen.

Das CEWE FOTOBUCH auf Fotopapier ermöglicht hohe

Detailzeichnung und Tiefenschärfe.

Egal ob Sie auf Safari in Afrika waren oder zum Skiurlaub

in den Alpen, ein von Ihnen selbst gestaltetes CEWE

FOTOBUCH ist Emotion pur. Sie werden es immer wieder

mit Freude zur Hand nehmen und Ihre ganz persönlichen

Momente mit der Familie oder Freunden teilen wollen.

Mehr Informationen unter:

www.onlinefotoservice.at


SEGELKREUZFAHRT

WEIHNACHTEN UND

SILVESTER IN DER KARIBIK

4 TAGE TOBAGO &

12 TAGE SEGELKREUZFAHRT

AUF DER ROYAL CLIPPER

Urlauben wie ein „Royal“ – das können Sie

auf dieser Karibikreise! Zum Auftakt genießen

Sie die ersten Tage im Blue Haven Hotel

auf Tobago. Das Hotel unter österreichischer

Leitung lässt den Charme der 50er Jahre neu

aufleben. Hier haben schon Royals und Filmgrößen

wie Robert Mitchum und Rita

Hayworth ihren Karibiktraum verwirklicht.

Von Tobago geht es weiter nach Barbados,

wo die Royal Clipper, das größte Segelschiff

der Welt, bereits auf Sie wartet. 12 Tage

segeln Sie durch die Karibik und genießen

dabei den feinsten Komfort eines Luxushotels.

ab € 6.540,- p.P.

in der 2-Bett-Außenkabine

Reisetermin: 24.12.2016 – 08.01.2017

Royal Clipper: Kreuzen Sie 12 Tage unter

weißen Segeln durch die Inselwelt der Karibik

und genießen dabei den Komfort eines schwimmenden

Luxushotels. Am Traumstrand von

Virgin Gorda begrüßen Sie mit einem Gläschen

Champagner das neue Jahr und mit St. Barts,

Jost van Dyke, Antigua, Dominica und St. Lucia

segeln Sie weiteren Trauminseln entgegen.

Fotos: B-Rieger, Star Clippers

Inkludierte Leistungen:

Flüge ab/bis Wien mit Austrian & Condor

Flug Tobago – Barbados

alle Flughafensteuern von

dzt. EUR 255,- / Stand März 2016

3 Nächte inkl. Frühstück

im Blue Haven Hotel auf Tobago

11 Nächte Segelkreuzfahrt mit der

Royal Clipper, Vollpension an Bord

Hafengebühren, alle Transfers

www.best4travel.at

Wir beraten Sie gerne und kreieren auf Wunsch Ihre individuelle Traumreise!

Besuchen Sie uns in einem unserer Reisebüros

in Wien, Ebreichsdorf oder Salzburg.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!