Programmheft Maritime Woche 2016

maritimewoche2016

Maritime Woche 2016

in der Bremer City und an der Schlachte

10.–18. September

Vorträge und Entdeckertouren

Maritimes Festwochenende, 16.–18. September

maritimewoche.de


Highlights

Samstag, 10.09.

11:00–17:00

Shantykonzerte

LLOYD PASSAGE

Sonntag, 11.09.

19:30

Liebe, Last und Fracht:

HafenRevue Konzert

citylab, Hanseatenhof 9,

28195 Bremen

Montag, 12.09.

19:00

Das Meereis: Wie wird seine Ausdehnung

gemessen, und was ist

seine Rolle im Klimasystem?

Prof. Dr. Justus Notholt, Fernerkundung,

Institut für Umweltphysik,

Universität Bremen

„Weserstolz“, Schlachte, Anleger 2

Dienstag, 13.09.

14:30–16:00

Bustour durch den

Neustädter Hafen

BLG Cargo Logistics GmbH

Terminal 21, Senator-Borttscheller-

Straße, 28197 Bremen

Mittwoch, 14.09.

19:00

Der neue Panama Kanal.

Ein Jahrhundertbauwerk?

Dr. Hartmut Roder,

Überseemuseum Bremen

citylab, Hanseatenhof 9,

28195 Bremen

Donnerstag, 15.09.

17:00

Entdeckertour durch den

Holz- und Fabrikenhafen

Mit dem eigenen Rad ab Martinianleger

und Christine Glenewinkel

Schlachte / Martinianleger

Freitag, 16.09.

17:00–18:00

GreenCity

Bühne Martinianleger

19:30 / 21:00

Lampionfahrt mit anschließendem

Höhenfeuerwerk

Weser vor der Schlachte

Samstag, 17.09.

15:00

Große Schiffsparade

Weser vor der Schalchte

16:00–18:00

Bremen-Eins-Band

Bühne Martinianleger

Sonntag, 18.09.

10:00–18:00

Melitta Schlachte

DrachenbootCup

Weser, Höhe Teerhofbrücke

17:00–18:00

twinkle

Bühne Martinianleger

Herzlich

willkommen zur

Maritimen Woche!

In Bremen ist das maritime Erbe

unübersehbar. An vielen Stellen

der Stadt finden sich historische

Zeichen, die auf die zentrale Rolle

der Nähe zum Wasser deuten,

die seit Jahrhunderten den Handel

mit Gütern aus der ganzen

Welt ermöglichen. Auch im 21.

Jahrhundert zählt die maritime

Liebe Bremerinnen

und Bremer,

charakterstark, authentisch,

maritim: Wir leben in einer

attraktiven Stadt, die Angebote

macht, die nicht überall zu finden

sind. Städtische Lebensqualität

wird im Wettstreit um kluge Köpfe,

Familien und leistungsstarke

Arbeitnehmer zunehmend wichtiger.

Bremen überzeugt in diesem

Wettstreit als Stadt.

Mit der Maritimen Woche präsentiert

die CityInitiative vom 10. bis

18. September Bremens maritimen

IMPRESSUM

Maritime Woche an der Weser

10. Spetember 2016

SWAH

2

Wirtschaft zu den Zukunftsbranchen,

die Wachstum und Arbeitsplätze

ermöglichen. Dies wird

zunehmend verstärkt, durch die

enge Verzahnung von Wirtschaft

und Wissenschaft, die auch bei der

Maritimen Woche zu sehen ist.

So lädt die Forschungsmeile dazu

ein, eine ganze Reihe von unterschiedlichen

Institutionen und

ihre Forschungsgebiete oder Angebote

kennenzulernen – Begriffe

wie Mikrobiologie oder Tropenökologie,

Umweltphysik oder

Künstliche Intelligenz werden

hier bürgernah, verständlich und

zum Anfassen erklärt.

Neu ist in diesem Jahr das Programm

im citylab. Dort gibt es

im Laborraum der CityInitiative

Charakter mit einem umfangreichen

Programm. Inhaltsstarkes

Edutainment vermitteln Vorträge

aus der Bremer Forschungslandschaft.

Neue Veranstaltungen

wie die Maritime HafenRevue im

citylab überraschen die Besucher

und lassen sie neue Orte entdecken.

Faszinierende, unbekannte

Orte sind auch bei den Entdeckertouren

in die bremischen Häfen

und ausgewählte Unternehmen

der Hafenwirtschaft zu erkunden.

Das Festwochenende an der

Schlachte vom 16. bis 18. September

ist einzigartig und der Besuch

besonders lohnenswert, weil es

gelingt, ein Netzwerk aus Wassersportlern,

Ehrenamtlichen und

Fans der Maritimen Woche sowie

den zuständigen Behörden für die

Veranstaltung zu begeistern. Eine

maritime, authentisch bremische

Leidenschaft, die jeder Besucher

am Schlachte-Ufer besonders bei

den Highlights wie der Lampionfahrt

und Schiffsparade spüren

und miterleben kann.

Herausgeber:

CityInitiative Bremen Werbung e.V.

Dr. Jan-Peter Halves (V.i.S.d.P.)

Redaktion: Christiane Weiß

Hutfilterstraße 16–18, 28195 Bremen

Tel. 0421-165 55 51, www.bremen-city.de

Verlag:

Bremer Tageszeitungen AG

Martinistraße 43

28195 Bremen

Vorträge, Lesungen oder eine

maritime HafenRevue zu sehen.

Natürlich fehlen die lieb gewonnenen

Programmpunkte wie die

Lampionfahrt, die Schiffsparade

und das Feuerwerk nicht.

Bei den Organisatoren bedanke

ich mich herzlich und wünsche

allen Besucherinnen und Besuchern

der Maritimen Woche gute

Unterhaltung sowie vielfältige

und spannende und Eindrücke

von Bremens maritimer Seite.

Mit herzlichem Gruß

Ihr

Martin Günthner

Senator für Wirtschaft,

Arbeit und Häfen

Zum wiederholten Mal sind

Forschungsinstitute des Landes

Bremen an der Schlachte vor Ort

und präsentieren ihre spannende

Arbeit mit anschaulichen Versuchen

zum Mitmachen und Verstehen.

Diese Forschungsmeile

mit fünfzehn Pagodenzelten

(Höhe Bgm.-Smidt-Brücke an der

Schlachte) empfehlen wir allen

Familien mit wissensdurstigem

Forschernachwuchs.

Wir laden alle Besucherinnen und

Besucher ein, die maritimen Facetten

der Hansestadt und die maritime

Lebensfreude zu erleben und

danken allen Partnern sowie Mitgestaltern

der Veranstaltung für

ihren großartigen Einsatz!

Herzliche Grüße

Ihr

Dr. Jan-Peter Halves

Geschäftsführer CityInitiative

Bremen Werbung e.V.

Druck:

Druckhaus Humburg GmbH & Co. KG

Am Hilgeskamp 51–57

28325 Bremen

Die Maritime Woche wird gefördert vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen.

Die Forschungsmeile mit Forschungsinstituten des Landes Bremen wird durch die Wirtschaftsförderung Bremen ermöglicht.


3

Lesungen und Vorträge

Mit freundlicher Unterstützung von

Hal över und Edition Falkenberg

Sonntag, 11.09.

11:00 Die Heilungsreisenden

Lesung mit Jürgen Block zur Buchpremiere

„Weserstolz“, Schlachte Anleger 2

15:00 Wilder Mann Lauf

Lesung mit Jürgen Alberts

„Weserstolz“, Schlachte Anleger 2

Montag, 12.09.

17:00 Jan Maat an Land un op hoge See.

Wenn Seemänner erzählen.

Reinhard Goltz, Leiter des Institutes für niederdeutsche Sprache

„Weserstolz“, Schlachte Anleger 2

Mittwoch, 14.09.

17:00 Nehmen Sie Platz! Bankgeschichten aus Bremen.

Lesung mit Petra Pot d'or, Gerda Smorra, Andreas Mundt und

Heike Sonn zur Buchpremiere

„Weserstolz“, Schlachte Anleger 2

18:00 Die Bremischen Häfen

Vortrag durch Kapitän Klaus Müller

Alexander von Humboldt, Konsul-Smidt-Straße 10, 28217 Bremen

Anmeldung unter 0421 / 38 03 96 99 oder an info@alex-das-schiff.de,

9,90 Euro pro Person inkl. Getränk

19:00 Wikinger. Columbus. Magellan . . . auf den Spuren von Meeresentdeckern,

Weltentdeckern und Missionaren.

Vortrag mit Volker Keller

Bremer Seemannsmission, Jippen 1, 28195 Bremen

Maritime HafenRevue

Laborraum im citylab, Hanseatenhof 9, 28195 Bremen

Sonntag, 11.09.

19:30 Liebe, Last und Fracht: HafenRevue Konzert

Im Bremer Hafen der 50er. Mittendrin Theodor, nach langer

Seefahrt zurück. Hin- und hergeworfen zwischen Weltanschauung

und Walle beginnt für ihn die Suche nach einer ewigen Liebe.

Donnerstag, 15.09.

19:30 Konzert Total: Das Beste aus dem HafenRevueTheater

Liebe & Leid, Sehnsucht & Sünde, Komik & Tragik, und vieles mehr

Samstag, 17.09.

19:30 Sehnsucht nach dem Hafen: HafenRevue Konzert

Kann Theodor an Land glücklich werden?

Zur Maritimen Woche gibt es Karten zum Sonderpreis von 18 Euro.

Karten über Nordwest Ticket: 0421/36 36 36 oder nordwest-ticket.de

oder im citylab bei malbec Weinbar und NUR Manufaktur

Shantykonzerte in der

LLOYD PASSAGE

Die LLOYD PASSAGE lädt zum Auftakt der Maritimen Woche

Shanty-Chöre aus Bremen und der Region auf ihre Showbühne

im Oktogon ein. Die kostenfreien Shantykonzerte lassen

zwischen 11 und 17 Uhr die Lieder der Meere mitten in der City

erklingen und markieren den klangvollen Auftakt der Maritimen

Woche 2016.

Samstag, 10.09., 11:00–17:00 Uhr

11:00 Capstan Shanty Chor Bremen

12:30 Neustädter Shanty-Chor

14:00 Hasport Shanty Chor

15:30 Seemanns Chor Vegesack

Veranstaltungen im citylab

Laborraum im citylab, Hanseatenhof 9, 28195 Bremen

Montag, 12.09.

17:00 Spielfelder (Maritime Woche meets

Werder Bremen)

Lesung mit Ian Watson

Dienstag, 13.09.

17:00 Die Zukunft modern-städtischer Ausuferung

zu Wasser als altbekannt faszinierendes Milieu:

Der Hydro-urbane Lebensraum

Gerald Weßel, Wirtschaftsgeograph

Mittwoch, 14.09.

17:00 Vortrag zum Verein Dampfer Welle e.V.

Barbara Steinmüller, Verein Dampfer Welle e.V.

19:00 Der neue Panamakanal. Ein Jahrhundertbauwerk?

Dr. Hartmut Roder, Überseemuseum Bremen

Passage citylab, Hanseatenhof 9, 28195 Bremen

HavenRevueTheater

Freitag, 09.09. / Samstag, 10.09.

14:00–22:00 Weine aus 7 Ländern

Eine alternative Weinmesse im citylab: Kunst, Kultur und Weine

aus Argentinien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich,

Portugal & Spanien; offene Bühne für Musiker mit akustischen

Instrumente

Freitag, 16.09.

20:00 Full Moon Session

Experimentelle Sound- und Videoperformance


4

Die bremischen Häfen entdecken

Dienstag, 13.09.

17:00 Uhr

Maritime Radtour

Dienstag, 13.09.

13:00 und 14:30 Uhr

Donnerstag, 15.09.

09:00 und 10:30 Uhr

Maritime Bustour

Mittwoch, 14.09.

16:45 Uhr

Maritime Schifffstour

Donnerstag, 15.09.

17:00 Uhr

Maritime Radtour

BLG/bremenports

BLG/bremenports

Hafenmuseum Speicher XI/Frank Scheffka

BLG/bremenports

Holz- und Fabrikenhafen

Im Bremer Holz- und Fabrikenhafen

kommen Rohstoffe

wie Getreide, Kaffee, Kakao

und Fischmehl mit dem Schiff

oder der Bahn an. Hier werden

sie umgeschlagen, zwischengelagert

oder gleich weiter verarbeitet.

Besonders die Lage am

seeschifftiefen Wasser und die

Nähe zur Innenstadt machen

den Holz- und Fabrikenhafen

zu einem ausgezeichneten

Standort für Produktionsbetriebe

und Dienstleistungsfirmen.

Dazu gehören die Bremer

Rolandmühle, die Hansakai

Umschlagbetriebe, J. MÜLLER

Weser sowie das Unternehmen

D. Wandel.

Kommen Sie mit auf eine

Radtour mit dem eigenen

Rad durch den Holz- und

Fabrikenhafen, begleitet durch

Christine Glenewinkel, Hafenmuseum

Speicher XI.

Treffpunkt:

Schlachte / Martinianleger

Anmeldung:

vor Ort

Kosten:

4,00 Euro, Kinder 2,00 Euro

Neustädter Hafen

In den Terminals im Neustädter

Hafen dreht sich alles um

den konventionellen Umschlag

von Stückgütern. Zum Leistungsbereich

gehören vor allem

Projektladung, Eisen- und

Stahlprodukte, Forsterzeugnisse

sowie der Umschlag von

Containern und Schwergütern

mit Stückgewichten bis zu 650

Tonnen. Auf einem Areal von

230 000 Quadratmetern wickelt

die BLG Logistics Group

die Belieferung der Filialen

und regionalen Distributionszentren

sowie die Kommissionierung

für das Onlinegeschäft

eines Konsumgüterhändlers

ab. Der moderne Logistikkomplex

beinhaltet das größte

europäische Hochregallager,

drei Hochregallagerblöcke sowie

drei fördertechnisch angebundene

Multifunktionshallen.

Kommen Sie mit auf eine

eineinhalbstündige Bustour

durch den Neustädter Hafen

und über das Gelände der BLG.

Treffpunkt:

BLG, Terminal 21,

Senator-Bottscheller-Straße

Anmeldung:

Telefon 0421 / 398 22 27

Kosten:

kostenlos

Industriehäfen

6 Hafenbecken, 2000 Schiffe

pro Jahr, rund 3000 Beschäftigte,

knapp 7 Millionen

Tonnen Jahresumschlag: Der

Industriehafen mit seiner Vielzahl

privater Umschlag- und

Produktionsbetriebe ist ein

wichtiger Teil der stadtbremischen

Häfen. Rund die Hälfte

des Güterumschlags erfolgt

hier. Die ansässigen Betriebe

schlagen vor allem konventionelles

Stück- und Massengut

um – etwa Stahl, Kohle, Koks,

Baustoffe, Natursteine, Fischmehl

und Mineralöle. Schrott

und Abfall wird neu verwertet.

Begeben Sie sich auf eine

Entdeckertour durch die Bremer

Häfen und erleben Sie

den Hafenumschlag hinter der

Schleuse. An Bord erfahren Sie

Wissenswertes über die Geschichte

sowie die heutigen Aktivitäten

und Perspektiven im

südlichsten Seehafen Deutschlands.

Die Rundfahrt dauert

etwa drei Stunden, ist aber von

den Schleusenzeiten abhängig.

Treffpunkt:

Schlachte / Martinianleger

Anmledung:

Hal över, Telefon 0421/33 89 89

oder am Martinianleger

Kosten:

10,50 Euro, Kinder 6,20 Euro

Hohentorshafen

1877 bot der Hohentorshafen

beste Voraussetzungen für die

Aufnahme eines ersten Hafenumschlagsbetriebs:

der Bremer

Lagerhausgesellschaft, heute

BLG Logistics Group. Inzwischen

findet in dem 30 ha

großen Hafenbecken kein Umschlag

mehr statt, es sind aber

rund 95 Betriebe aus den Bereichen

Handel und Lagerhaltung,

Handwerk, Produktion und

Dienstleistung dort ansässig.

Kommen Sie mit auf eine

Tour mit dem eigenen Rad in

den Hohentorshafen – mit

Stopps und spannenden Infos.

Entdecken Sie im Hohentorshafen

den Wiederaufbau der

Hansekogge „Roland von Bremen“

sowie Geschichtliches

und Aktuelles. Nicolai Garrecht,

einer der zwei Geschäftsführer

der Werft Maleika, öffnet für

die Maritime Woche exklusiv

die Werfttore und -hallen. Besichtigen

Sie vor Ort eine der

letzten deutschen noch genutzten

Querslipanlagen. Die Tour

wird von Claudia Seidel, Hafenmuseum

Speicher XI, begleitet.

Treffpunkt:

Schlachte / Martinianleger

Anmeldung:

vor Ort

Kosten:

4,00 Euro, Kinder 2,00 Euro


5

Maritime Veranstaltungen

Führung beim AWI

Samstag, 10.09. und 17.09.

jeweils 10:00 Uhr

AWI Bremerhaven

Als Helmholtz-Zentrum für

Polar- und Meeresforschung

arbeitet das Alfred-Wegener-

Institut vor allem in den kalten

und gemäßigten Regionen der

Welt. Gemeinsam mit zahlreichen

nationalen und internationalen

Partnern ist das Institut daran beteiltigt,

die komplexen Prozesse

im System Erde zu entschlüsseln.

Treffpunkt: AWI (an der Columbusstraße),

Am Alten Hafen 26,

27568 Bremerhaven

Anmeldung (ab 12 Jahre): telefonisch

unter 0471 / 48 31 11 12

kostenfrei

Schiff ahoi!

Samstag, 10.09.,

15:00 und 16:30 Uhr

Focke Museum

Kinderaktion zur Maritimen

Woche: Schiffscollagen mit

maritimen Materialien selbst

machen (ab 8 Jahren).

Treffpunkt: Focke Museum, Schwachhauser

Heerstraße 240, 28213 Bremen

Anmeldung: vor Ort

Kosten: Erwachsene 6,50 Euro,

ermäßigt 3,50 Euro, Kind 2,00 Euro,

Familie 12,00 Euro

Vom Strauch bis in

die Tassse

Kaffeerösterei Münchhausen

Montag, 12.09., 15:00 Uhr

Kaffeerösterei Münchhausen

Bremens älteste Traditionsrösterei

lädt ein und informiert

über den Weg des Kaffees. Eine

kleine Verkostung und eine

Röstvorführung sind die Highlights

der Veranstaltung.

Treffpunkt: Kaffeerösterei

August Münchhausen,

Geeren 24, 28195 Bremen

Anmeldung (max. 20 Personen):

bei Frau Prüße unter 0421 / 121 00

kostenfrei

swb AG

Rund ums Weserkraftwerk

Dienstag, 13.09., 14:00 Uhr

swb AG

Das Weserkraftwerk nahm im

November 2011 seinen Betrieb

auf und stellt mit modernsten

Turbinen- und Gerneratortechnologien

sowie einer aufwändigen

Fischtreppe eine neue

Dimension bei Laufwasserkraftwerken

dar. Besichtigen

Sie unter anderem das Einlaufbauwerk

und den Fischaufstieg.

Treffpunkt: Netzmuseum,

Die Adern der Stadt e. V. ,

Hastedter Osterdeich 239,

28207 Bremen

Anmeldung: per E-Mail an

besucher@swb-gruppe.de mit

Betreff „Maritime Woche

kostenfrei

Terminal-Entdeckungstour

Dienstag, 13.09., Mittwoch,

14.09., Donnerstag, 15.09.,

jeweils 10:30 Uhr

Rhenus Weserport

Seit 1995 sorgt die Firma

Weserport für Bewegung in den

stadtbremischen Häfen. Durch

den Umbau von einem reinen

Umschlagunternehmen zu

einem logistischen Seehafendienstleister

konnten neue

Ladungsströme über Bremen

gelenkt und somit neue Abfahrtsmöglichkeiten

geschaffen

werden. Kommen Sie mit

auf eine Entdeckungstour zum

Terminal Eins.

Treffpunkt: Weserport GmbH,

Hüttenstraße 20, 28237 Bremen

Anmeldung: bei Herrn Schierer unter

0421 / 643 01 21

kostenfrei

Kühlhaus-Entdeckungstour

Dienstag, 13.09. und

Donnerstag, 15.09.,

jeweils14:00 Uhr

BLG Goldstore Logistics Bremerhaven

Direkt am Containerterminal

in Bremerhaven betreibt die

BLG Logistics Group mit einer

Kapazität von 31 000 Euro-

Paletten das größte gewerbliche

Kühlhaus für die Lagerung

von tiefgekühlten und gekühlten

Lebensmitteln. Kommen

Sie mit auf eine Erkundungstour

bei bis zu -20 Grad und

erkunden das Kühlhaus.

Treffpunkt: BLG Coldstore Logistics,

Senator-Borttscheller-Straße 8,

27568 Bremerhaven

Anmeldung: bei Frau Jones unter

0421 / 94 41 20 oder info@coldstore.de

kostenfrei

Ein Blick ins

Hafengelände

Mittwoch, 14.09. und

Donnerstag, 15.09.,

jeweils um 10:00 Uhr

J. Müller Weser

Die J. Müller Weser GmbH &

Co. KG ist einer der leistungsfähigsten

Hafenterminalbetreiber

an der Unterweser. Erhalten

Sie bei einer Führung einen

Einblick in das Treiben auf dem

Hafengelände.

Treffpunkt: J. Müller Weser,

Cuxhavener Strasse 12,

28217 Bremen

Anmeldung: bei Herrn Seidel unter

0421 / 38 77 33 14

kostenfrei

Die Weser aufwärts

Mittwoch, 14.09.,

10:00 und 15:00 Uhr

Hochschule Bremen

Wie manövriert man eigentlich

ein Schiff? Das Institut für

maritime Simulation nimmt

Sie mit auf eine Reise weseraufwärts

in die Bremischen Häfen.

Treffpunkt: Ship-Handling-Simulator der

HSB Bremen,

Werderstraße 73, 28199 Bremen

Anmeldung: unter 0421 / 165 55 51 oder

event@bremen-city.de

kostenfrei

An Bord der „Visura“

Mittwoch, 14.09., 10:00 Uhr

Wasserschutzpolizeiinspektion

Bremerhaven

Die Wasserschutzpolizei ist

für die Einhaltung von Seeund

Binnenschifffahrtsvorschriften,

Gefahrenabwehr

im Bereich Schifffahrt und

Umweltschutz zuständig. Besichtigen

Sie das Polizeiboot

„Visura“ und lernen etwas

über die spannende Arbeit der

Wasserschutzpolizei.

Treffpunkt: Wasserschutzpolizeiinspektion

Bremerhaven,

An der Neuen Schleuse,

27570 Bremerhaven

Anmeldung: unter 0471 / 59 69 85 16

bis zum 12.09.

kostenfrei

Willkommen an Bord

der „Alexander von

Humboldt“

Peter Mandrella

Mittwoch, 14.09., 18:00 Uhr

Die Bremischen Häfen

Vortrag, Kapitän Klaus Müller

9,90 Euro inkl. Getränk

Donnerstag, 15.09., 18:00 Uhr

Captain’s Dinner

Krabbensalat, Traditionelles

Seemannscurry, Rote Grütze

mit Vanillesoße

Preis: 39,90 Euro inkl. Schiffsführung

und Begrüßungsgetränk

Reservierungen: unter 0421 / 38 03 96 99

oder info@alex-das-schiff.de

Sonntag, 18.09., 13:00,

13:45, 14:30, 15:15 und

16:00 Uhr

Wussten Sie schon . . . ?

Kurze Vorträge / Schiffsführungen

Ein Blick in die Sterne

Donnerstag, 15.09., 17:00 Uhr

Die Navigation der Polynesier

Wie schafften es die Polynesier,

ohne Sextant oder GPS sich auf

dem Pazifik zu orientieren?

Donnerstag, 15.09., 18:30 Uhr

Die Bestimmung des Standortes

Erfahren Sie mehr über eines

der größten wissenschaftlichen

Probleme des 18. Jahrhunderts.

Treffpunkt: Olbers Planetarium,

Werderstraße 73, 28199 Bremen

Anmeldung: vor Ort

kostenfrei


16.–17.09.

Programm

6

Freitag, 16.09.

09:00–10:30 / 10:30–12:00

Führung BLG Cargo Logistics

Senator-Borttscheller-Straße, 28197 Bremen

Anmeldung unter 0421 / 398 22 27

12:00

Maritimes Mittagsgebet

„Die bunten Kisten“

Seemannspastorin Jutta Bartling

St. Petri Dom

15:00–16:30

Bremer Shanty-Chor

Bühne Martinianleger

17:00–18:00

GreenCity

Bühne Martinianleger

18:30–19:30

Shanty Chor Beckedorfer Schifferknoten

Bühne Martinianleger

19:00–19:15

Eröffnung Festwochenende der

Maritimen Woche

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling

Moderation Ansgar Langhorst, Bremen Eins

Bühne Martinianleger

19:30

Lampionfahrt der Sportboote

Auf der Weser vor der Schlachte

20:00–21:00

Gospels & more

Bühne Martinianleger

21:00

Höhenfeuerwerk

Himmel über der Weser vor der Schlachte

Samstag, 17.09.

ab 10:00

Moderation Roland Kloos, Bremen Eins

Bühne Martinianleger

10:00–14:00

Kostenfreie Testfahrten mit Start Boating

Bgm.-Smidt-Anleger, Anmeldung vor Ort

10:00-14:00

Open Ship („Bremen“, „Weserplate“)

Schlachte Anleger 4 und 5

10:00–18:00

Maritimer Markt, Kajenmarkt

Martinianleger / Untere und Obere Schlachte

10:00–18:00

Forschungsmeile

Untere Schlachte / Höhe Bgm.-Smidt-Brücke

10:30–12:00

Schifferchor Rekum

Bühne Martinianleger

11:00–11:30

Wassersportpräsentationen: Kutterpullen,

Team der HS Bremen „Pullseidon“

Weser vor der Schlachte

11:30–12:00

Motorbootparcours der LMB-Jugend

Weser vor der Schlachte

Romantische

Lampionfahrt

Freitag, 16.09., 19:30 Uhr

Bei untergehender Sonne zeigt sich die Maritime

Woche von ihrer romantischen Seite: Rund

120 Sportboote passieren, mit Lichterketten liebevoll

illuminiert, die Weser vor der Schlachte.

Höhenfeuerwerk

Freitag, 16.09., 21:00 Uhr

Ein farbenprächtiges Feuerwerk erleuchtet den

Nachthimmel über der Weser.

Open Ship

Samstag, 17.09., 10:00–14:00 Uhr

Sonntag, 18.09., 10:00–18:00 Uhr

Liegeplatz Schiff

Anleger 4B Rettungskreuzer „Bremen“ des

Museums hafen Vegesack

Anleger 5 „Weserplate“ der WSA

Liegeplätze mit freundlicher Unterstützung von Hal över

Schifffahrten Schaufelraddampfer

„Weserstolz“

Sa, 17.09., 14:00 Uhr

So, 18.09., 14:00 / 16:00 Uhr (ca. 1,5 Std.)

Ab / an Martinianleger (10,50 Euro / erm. 6,20 Euro)

Tickets: Hal över

Kids Ahoi!

Samstag, 17.09., 12:00–12:30 Uhr

Mitmach-Aktion mit Boogie dem Bär, Bühne Martinianleger

Samstag, 17.09. und Sonntag, 18.09.,

10:00–18:00 Uhr

Bremen-Vier-Hüpfburg am Martinianleger

Samstag, 17.09. und Sonntag, 18.09.,

10:00–18:00 Uhr

Werde selbst zum Kapitän!

SMC Bremen e.V. Untere Schlachte, Anleger 7

Wasserbecken mit ferngesteuerten Modellschiffen

Samstag, 17.09., 11:00–14:30 Uhr und

Sonntag, 18.09., 11:00–16:00 Uhr

Solarboote bauen und spannende Experimente

Forschungsschiff „Weser“, Untere Schlachte, Anleger 8

Die Jugendherberge Bremen, Jugend forscht Bremen und der

Verein Deutscher Ingenieure in Bremen bieten ein Programm

für junge Forscher an.

Programmdetails und Infos:

djh-ortsverband-bremen.de, jufo-bremen.de und

vdini-bremen.de

Große Schiffsparade

Samstag, 17.09., 15:00 Uhr

Weserpromenade Schlachte

Die große Schiffsparade präsentiert Bremens

volle Motorboot-Vielfalt mit rund 130 Sportbooten.

Mit Moderation vom Wassersportexperten

Erhard Köhler und Bremen-Eins-

Moderator Ansgar Langhorst. Tipp: Fahren Sie

selbst an Bord der MS „Gräfin Emma“ bei der

Parade mit. Karten zu 8/6 Euro gibt es am Hal -

över-Pavillon auf dem Martinianleger oder

unter hal-oever.de oder unter 0421/33 89 89.

Start Boating:

kostenfreie

Testfahrten

Samstag, 17.09. , 10:00–17:00 Uhr

Sonntag, 18.09., 10:00–17:00 Uhr

Schlachte, Höhe Bgm.-Smidt-Brücke

Die Faszination Bootssport kann man nur

live erleben. Nehmen Sie das Ruder selbst in

die Hand und lassen Sie sich mit Familie oder

Freunden den Wind so richtig um die Nase

wehen. Start Boating hält die verschiedensten

Bootstypen zwischen vier und zehn Metern

Bootslänge für kostenlose Testfahrten bereit.

Einfach einsteigen, ablegen und Spaß haben.

Ein Bootsführerschein ist nicht erforderlich.

Instruktoren zeigen Ihnen, wie einfach das

geht. Anmeldung: nur vor Ort.

Mehr Infos gibt's hier:

start-boating.de

Anfahrt zur

Maritimen Woche

Bis Haltestelle Domsheide:

Linien 2, 3, 4, 6, 8, 24, 25

Bis Haltestelle Am Brill:

Linien 1, 26, 27

Parkhäuser:

Stephani, Am Brill, Pressehaus

WC

Taxi

Barrierefreies WC

H

Bus-/ Straßenbahnhaltestelle

WLAN auf der Festmeile

Kulturkirche

St. Stephani

Marina Bremen | LMB


Martinistraße

Bremen-Eins-Konzert

Samstag, 17.09., 16:00–18:00 Uhr

Bühne Martinianleger

Genießen Sie die größten Hits aller Zeiten

mit der Bremen-Eins-Band. Auf der Bühne

am Martinianleger moderieren die Bremen-

Eins-Moderatoren Ansgar Langhorst und

Roland Kloos.

Ökumenischer

Stadtkirchentag

Freitag, 16.09. – Sonntag, 18.09.

Der Ökumenische Stadtkirchentag feiert ein

Fest des Friedens, in einer von Krisen und

Kriegen geschüttelten Zeit. Deshalb möchte

der Ökumenische Stadtkirchentag die christliche

Botschaft von Frieden und Verständigung

an verschiedenen Orten der Bremer

Innenstadt wieder ins Gespräch bringen.

Unter dem biblischen Motto „Richte unsere

Füße auf den Weg des Friedens“ laden wir Sie

zu einem vielfältigen Programm aus Musik,

Begegnung, Workshops, Diskussion, Gottesdiensten

und Streifzügen durch die Stadt ein.

Tipp: Samstag, 17.09., 19:30 Uhr

Bühne auf dem Marktplatz

Gospelkonzert mit Preacher-Slam

Das ganze Programm gibt's hier:

stadtkirchentag-bremen.de

captain-candy.de

7

7

Wassersportpräsentationen

Samstag, 17.09., 11:00–14:30 Uhr

Moderation Ansgar Langhorst, Bremen Eins, Anleger 2

Die Maritime Woche liebt den Wassersport und

zeigt die Vielfalt der sportlichen Aktivitäten:

Kutterpullen, Motorboote, die kleine Parcours

fahren, Kanuten, Ruderer und Stand-up Paddling.

Rund 80 Sportboote, die an der Lampionfahrt

und der Parade teilnehmen, liegen am

Festwochenende an der Marina Bremen.

Richtfest der Hansekogge

„Roland von Bremen“

Samstag, 17.09., 15:00–21:00 Uhr

Hohentorshafen

Nach anderthalb Jahren ist die Kogge „Roland

von Bremen“ wieder auf dem Wege in Richtung

Wasser. Es ist viel geschafft, und der Rumpf hat

seine ursprüngliche Form wiedergewonnen. Alles

dank der Arbeit der Mitarbeitern des Vereins

bras. Im Rahmen der Maritimen Woche wird

im Hohentorshafen ein buntes Programm mit

Livemusik (in Kooperation mit der Musikszene

Bremen e.V) präsentiert. Besucher erhalten die

Gelegenheit, sich über die Sanierungsarbeiten

zu informieren und die Kogge zu besichtigen.

Die MS „Alma“ fährt ab Martinianleger

um 14:00/17:00/18:00/

19:00 Uhr in den Hohentorshafen

Karten: Hal över

12:00–12:30

Mitmach-Aktion mit Boogie dem Bär,

Tanz Studio Bounce n' Boogie

Bühne Martinianleger

12:00–13:00

Wassersportpräsentationen: Kanu,

Landes-Kanu-Verband Bremen

Weser vor der Schlachte

12:00–14:00

Delme Shanty Singers

Bühne Kajenmarkt / Obere Schlachte

13:00–13:30

Wassersportpräsentationen: Rudern,

Bremer Ruderverein von 1882 e.V.

Weser vor der Schlachte

13:30–14:00

Tanzstudio Juna Elisa

Bühne Martinianleger

13:00–13:30

Brass Band der Musikschule Bremen

Leitung: Eckhard Petri

Bühne Martinianleger

13:30–14:15

Wassersportpräsentationen:

Stand-up Paddling, Ins Blaue GbR

Weser vor der Schlachte

14:00–15:30

Shanty Chor Bremen-Mahndorf

Bühne Martinianleger

15:00

Große Schiffsparade

Weser vor der Schlachte

15:00–19:00

Richtfest „Roland von Bremen“

Schiffsshuttle ab Martinianleger,

Hohentorshafen

15:00–19:00

Delicious Devine

Bühne Kajenmarkt / Obere Schlachte

16:00–18:00

Bremen-Eins-Band

Bühne Martinianleger

19:30

Sehnsucht nach dem Hafen:

HavenRevue Konzert

citylab, Hanseatenhof 9, 28195 Bremen

Karten: 0421 / 36 36 36

Open Ship

mit Kids Ahoi

Maritime

Informationsmeile

Open Ship

Forschungsmeile

Start Boating

Open Ship

Bühne

Kajenmarkt

Jugendherberge

Wassersportaktionen

Maritimer

Markt

Bühne

Martinianleger

mit Gastronomie

Böttcherstraße

H

Domsheide

H

WC

WC

Senator

Weser Schiff 2

Pendelverkehr

Martinianleger – Überseestadt

(Sonntag)

Weserplate

Bgm.-Smidt-Anleger

(SBU-Anleger)

Bürgermeister-Smidt-Brücke

Weserburg

Bremen Perle Nedeva

Teerhofbrücke

Wassersportaktionen

Schlachte DrachenbootCup

Gräfin Emma

Admiral Nelson

Martinianleger

Wilhelm-Kaisen-Brücke

WESER

WESER

H


8

Forschungsmeile

Die Forschungsmeile wird mit Unterstützung der WFB realisiert.

17. und 18.09., 10:00 –18:00 Uhr

Untere Schlachte, Höhe Bügermeister-Smidt-Brücke

Das Land Bremen hat leistungsfähige und innovative Forschungsinstitutionen. Erleben Sie die spannende

Arbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Anfassen und Verstehen. In 15 Pagodenzelten

werden viele Experimente und Aktionen zum Mitmachen, gerade auch für Kinder, präsentiert.

...............................

Deutsches Auswanderhaus Bremerhaven

Kleiner Forscher werden –

Mitmachexperimente

für Kinder

Das Deutsche Auswanderhaus

Bremerhaven präsentiert

einen Koffer voller unbekannter

Dinge. Kleine Entdecker

können erforschen, warum sie

diese für die Reise in ein neues

Land benötigen.

...............................

Deutsches Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut

für deutsche Schifffahrtsgeschichte

Hanse 1380 – Ein digitales

Lernspiel rund um

die Bremer Kogge

Anlässlich der Neugestaltung

der Dauerausstellung rund um

die 1962 aus der Weser geborgenen

Bremer Kogge präsentiert

das Deutsche Schiffahrtsmuseum

einen gemeinsam mit

der Hochschule Bremerhaven

entwickelten digitalen Fahrsimulator.

Als Kapitäne lernen

die Spieler dabei Wissenswertes

über Schifffahrt, Schiffsbau

und Nautik.

...............................

ausprobiert werden: Erfahren

Sie, wie sich Alltagsgegenstände

im Vakuum verändern,

fahren Sie verschiedene Rover

über eine Marslandschaft, begeben

Sie sich in ein Astronautentraining

im Außeneinsatz,

oder bestaunen und vergleichen

Sie verschiedene planetare

Oberflächen in 3D.

DLR

...............................

Haus der Wissenschaft

Ein Haus,

das Wissen schafft!

Mit Ausstellungen, Vorträgen

und Diskussionen bieten wir

Einblicke in die Arbeiten der

Universitäten, Hochschulen

und Forschungsinstitute. Bei

uns erhalten Sie Informationsmaterial

und Publikationen zu

unterschiedlichsten Themen.

...............................

...............................

Hochschule Bremerhaven

Kleiner Forscher werden –

Mitmachexperimente für

Kinder

Die Hochschule Bremerhaven

wird sich mit einem abwechslungsreichen,

für die Familie

konzipierten Programm einbringen:

Studierende zeigen an

mehreren Mitmachstationen,

wie man Wasser stapelt und

wie man einen Flaschentornado

erzeugen kann.

...............................

Institut für Seeverkehrswirtschaft

und Logistik (ISL)

Maritime Logistik –

Hafen und Verkehr

Seeverkehr und -handel sind

schon seit den Zeiten der Hanse

einer der wichtigsten Wirtschaftszweige

in Bremen. Über

die bremischen Häfen gelangt

heute ein Großteil der Waren

im Container zu uns. Mit dem

ISL-Van Carrier Simulator bekommen

Besucher einen kleinen

Einblick in den Containerumschlag

im Hafen.

...............................

Deutsches Zentrum

für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raus aus der Schule –

rein ins Labor!

Raumfahrt made in Bremen:

Das DLR Institut für Raumfahrtsysteme

präsentiert zusammen

mit dem DLR_School_

Lab, an welchen Missionen

gerade am Standort Bremen

geforscht und entwickelt

wird. Verschiedene Mitmachexperimente

können vor Ort

Forschungscluster „Blue Sciences der

Hochschule Bremen“

Meere nachhaltig nutzen

Die nachhaltige Nutzung der

Meere ist eine wichtige Herausforderung

für Technik,

Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Forschungscluster Blue

Sciences der Hochschule Bremen

leistet einen Beitrag zur

Weiterentwicklung von maritimer

Wirtschaft und Technologie

unter Berücksichtigung der

marinen Umwelt.

..............................

Institut für Umweltphysik (IUP)

Universität Bremen

IUP, Uni Bremen

Forschung zu Lande,

zu Wasser und

aus dem Weltraum

Die Abteilungen Ozeanographie,

Atmosphärenphysik/-chemie,

Erdfernerkundung und


terrestrische Umweltphysik des

IUP stellen in Experimenten

und Ausstellungsstücken aktuelle

Forschungsergebnisse zu

den Themen Luftqualität, Klimawandel,

Ozon, Meeresströmungen,

Meereis und Umweltradioaktivität

vor.

...............................

Jacobs University Bremen, Department of Life

Sciences and Chemistry

Was im Meer sinkt und

sich absetzt

Die meeresbiologische Forschung

an der Jacobs University

Bremen fokussiert sich

auf mikrobiologische Prozesse

während der Aggregatbildung

und Sedimentation im Ozean.

Der freie Fall von Partikeln

im Meer wird experimentell

ebenso dargestellt wie das Absinken

dieser Partikel auf dem

Meeresboden.

...............................

Zentrum für Marine

Umweltwissenschaften

Universität Bremen

MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften

der Universität Bremen

Matthias Ulrich

MARUM

„Dem Meer auf den Grund

gehen“ – Methanhydrate:

Leben im Extremen

Methanhydrate bestehen

aus Methangas und gefrorenem

Wasser. Man findet sie

im Ozean besonders an den

Kontinentalhängen. Hier

sind sie bei hohem Druck und

niedriger Temperatur stabil.

In einem Unterwasserszenario

präsentiert das MARUM

Methanhydrate und Lebensgemeinschaften,

die unter

diesen extremen Bedingungen

existieren. Filme und

Poster informieren im Detail,

wie das Leben in der Tiefsee

funktioniert.

..............................

9

...............................

Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

Plankton Portraits: hier

gibt's das Kleingedruckte

Was ist eigentlich Plankton?

Es gibt die verschiedensten Arten

und Formen. Im Wissenschaftsjahr

2016/17 – Meere

und Ozeane werfen wir einen

genauen Blick auf die kleinen

Kerle und erklären Euch, was

ein Weizenfeld damit zu tun

hat. Ihr erstellt Plankton-

Portraits, die auf einer großen

Collage ausgestellt werden.

...............................

Wissenschaftsjahr 2016*17 –

Meere und Ozeane

Mein mobiles Küstenlabor

„Mein mobiles Küstenlabor“

kommt nach Bremen: Zusammen

mit dem Max-Planck-

Institut forschen Kinder

selbst: Winziges Plankton

kommt unter dem Mikroskop

groß raus. Spannende Fragen

zu Meeren und Ozeanen

warten beim „Blauen Quiz“

auf kleine und große Gäste.

Es winken Küstenlabore zum

Weiterforschen.

...............................

My Ocean Sampling Day, Jacobs University &

MPI-Bremen

Frank Oliver Glöckner

Marine Mikroorganismen

zum Anfassen

Treffen Sie das MyOSD Team

und erfahren Sie, welche Bedeutung

Mikroorganismen

für das marine Ökosystems

haben. Wir zeigen Ihnen,

wie über 1000 Bürgerinnen

..............................

und Bürger Proben zur Erforschung

des Meeres als Teil

des weltweiten Ocean Sampling

Days genommen haben.

Werden Sie Tiefseeforscher

und erkunden Sie die Geheimnisse

unseres Planschbeckens

mit einem ferngesteuerten

Unterwasserfahrzeug.

...............................

Wittheit zu Bremen e.V.

Wissenschaft aus Bremen

und aller Welt

Die Wittheit zu Bremen und

ihre über 90 wissenschaftlichen

Partner im Lande

Bremen geben jährlich ein

Programmheft mit etwa 250

Vorträgen, Exkursionen und

Ausstellungen heraus, das

kostenlos beispielsweise in Bibliotheken,

Hochschulen und

bei uns zu erhalten ist. Dazu

bieten wir ein attraktives Vortragsprogramm,

das Sie auch

unter wittheit.de finden.

...............................

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie

Robin Remmers

Korallenriffe, Mikroatolle

und der Meeresspiegel

Setzen Sie den Kopfhörer auf

und nehmen Sie die Steuerung

in die Hand! Damit können Sie

im Zelt des Leibniz-Zentrums

für Marine Tropenökologie

durch ein virtuelles Korallenriff

tauchen, seinen Bewohnern

begegnen und etwas über

die Einflüsse erfahren, die sie

bedrohen. Außerdem zeigt Ihnen

ein Schnitt durch eine große

Steinkoralle, welche Informationen

Korallen speichern

– zum Beispiel solche über den

Meeresspiegelanstieg, Temperaturschwankungen

oder

Ozeanversauerung.

..............................

Vorträge

Ort: Weserstolz

Schlachte Anleger 2

Samstag, 10.09.

11:00

„Unterwasserrobotik und

maritime Technologien.“

Hendrik Hanff, DFKI Robotics Innovation Center

Sonntag, 11.09.

11:00

„Leben am Limit – Oasen des Lebens in

der Tiefsee.“

Dr. Barbara Donner, MARUM – Zentrum für

Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen

Montag, 12.09.

17:30

„Haben die Römer der Antike das Klima

beeinflusst oder das Klima die Römer?

Wie Meeresboden Auskunft geben kann.“

Dr. Karin Zonneveld, MARUM – Zentrum für

Marine Umweltwissenschaften, Universität Bremen

19:00

„Das Meereis: Wie wird seine Ausdehnung

gemessen, und was ist seine Rolle im

Klimasystem der Erde?“

Prof. Dr. Justus Notholt, Institut für Umweltphysik

/ Fernerkundung, Universität Bremen

Dienstag, 13.09.

17:00

„Frauen in der Seefahrt: Vom Leben in

einer Männerdomäne auf See.“

Dr. Ursula Feldkamp in Kooperation mit dem

Deutschen Schiffahrtsmuseum Bremerhaven

17:30

„Fünf Länder, ein Cluster, die maritime

Zukunft stets im Blick.“

Andreas Born, Innovationsmanager

Maritimes Cluster Norddeutschland

19:00

„Das Potential der Aquakultur für die

globale Ernährungssicherung.“

Holger Kühnhold, Leibniz-Zentrum für Marine

Tropenökologie, (ZMT)

Mittwoch, 14.09.

17:30

„Wie kommt der Kohlenstoff ins Meer?“

Dr. Reiner Steinfeld, Institut für Umweltphysik

/ Fernerkundung, Universität Bremen

19:00

„Mascot-Springen über einen Asteroiden.“

Christian Grimm, Deutsches Zentrum für

Luft- und Raumfahrt, Bremen

Donnerstag, 15.09.

17:30

„Erholt sich die Ozonschicht?“

Dr. Mark Weber, Institut für Umweltphysik /

Fernerkundung, Universität Bremen

19:00

„Der rote Planet – Forschung gestern,

heute und morgen.“

Dr. Marco Scharringhausen, Deutsches Zentrum

für Luft- und Raumfahrt, Bremen


Sonntag, 18.09.

Programm

10

10:00–18:00

Maritimer Markt, Bühnenprogramm und

Kajenmarkt

Martinianleger / Untere und Obere Schlachte

10:00–17:00

Kostenfreie Testfahrten mit Start Boating

Bgm.-Smidt-Anleger

10:00–18:00

Melitta Schlachte DrachenbootCup

Moderation Roland Kloos, Bremen Eins

Auf der Weser vor der Schlachte / Anleger 2

10:00–18:00

Forschungsmeile

Untere Schlachte / Höhe Bgm.-Smidt-Brücke

10:00–18:00

Open Ship („Bremen“, „Weserplate“)

Schlachte Anleger

ab 12:00

Moderation Ansgar Langhorst,

Bremen Eins

Bühne Martinianleger

12:00–13:30

Shanty-Chor Hoya

Bühne Martinianleger

12:00–14:00

Shanty-Chor Grambke

Bühne Kajenmarkt / Obere Schlachte

13:00 / 13:45 / 14:00 / 15:15 / 16:15

Vortrag und Schiffsführung

Alexander von Humboldt,

Konsul-Smidt-Straße 10, 28217 Bremen

14:00 / 16:00

Schifffahrten mit dem

Schaufelraddampfer „Weserstolz“

Ab/an Martinianleger, Ticktes: Hal över

14:00–14:30

Tanzstudio Runge

Bühne Martinianleger

14:30–14:40

Hip Hop Streetdance – CNCLD

Bühne Martinianleger

15:00–19:00

Fourtaste

Bühne Kajenmarkt / Obere Schlachte

15:00

Von der Kogge zum Supertanker –

Zur Geschichte von Schifffahrt und

Schiffbau in Bremen

Focke Museum, Schwachhauser Heerstraße 240,

28213 Bremen

15:00–15:30

Tanzschule Tanzarena Bremen

Bühne Martinianleger

15:30–16:00

Chorvereinigung Hemelingen

Bühne Martinianleger

16:00–16:30

R & C

Rock, Blues und Balladen

Bühne Martinianleger

17:00–18:00

twinkle

Bühne Martinianleger

18:00

Ablegen der Berufsschiffe

Entdeckertag in der Überseestadt

Sonntag, 18.09., 10:00–17:30 Uhr

Zwischen Martinianleger und Europahafen

Nehmen Sie den ganzen Tag über an unterschiedlichen kostenlosen Führungen teil! Lernen Sie

alles über Tee, erkunden Sie die „Alexander von Humboldt“, besuchen Sie eine Silberwarenmanufaktur,

erleben Sie die Faszination am Fabrikenufer und vieles mehr. Ein regelmäßiger Bustransfer

pendelt zwischen Europahafen und Holz- und Fabrikenhafen.

Von der Maritimen Woche direkt auf Entdeckungsreise in die Überseestadt

Die MS „Alma“ pendelt am Entdeckertag stündlich zwischen Martinianleger und Europahafen.

Kosten pro Fahrt: Erwachsene 2 Euro, Kinder bis 14 Jahre 1 Euro. Karten gibt es bei Hal över.

Anmeldungen zu den Führungen des Entdeckertages am 18.09. gibt es von 10:00 bis 17:00 Uhr

am Infopoint Europahafen (Marina) oder am Speicher XI (Hafenmuseum).

ueberseestadt-bremen.de und maritimewoche.de

Melitta Schlachte

DrachenbootCup 2016

Sonntag, 18.09., 10:00–18:00 Uhr

Schlachte zwischen Wilhelm-Kaisen-Brücke und Teerhofbrücke

Mit Moderation am Anleger 2 vor der Sitzstufenanlage

Paddel ins Wasser, fertig, los! Anlässlich der Maritimen Woche in Bremen findet der Melitta

Schlachte DrachenbootCup auf der Weser vor der Schlachte statt.

Bei diesem spektakulären Event mit besonderem Spaßfaktor paddeln Groß und Klein sowie Jung

und Junggebliebene um die Wette. Seien Sie dabei und feuern Sie die Teams an.

schlachte-drachenbootcup.de

WFB/Lemkühler

Franke Kommunikation


Zukunftstermine

Fashion in der LLOYD PASSAGE

Samstag, 01.10., 17:30–21:00 Uhr

11

Die LLOYD PASSAGE goes Fashion im Rahmen

der Langen Shopping-Nacht bis 22 Uhr.

Auf zwei Catwalks heizen Models bei heißen Beats die Stimmung für die

Shopping-Nacht an und präsentieren die Trends für Herbst / Winter von

den Geschäften der LLOYD PASSAGE.

Die Bremer City

CityGuide 2017

Der Bremer Einkaufsführer

Sightseeing Shopping Guide

Übernachten

Erreichbarkeit Termine

Überseestadt

Altstadt

Kulturtipps Stadtplan

Viertel

Bummeln

City Tipps

City Guide 2017

Der Einkaufsführer der

Bremer City mit vielen Insidertipps

erscheint Mitte

September. Sichern Sie sich

Ihr druckfrisches Exemplar

direkt auf dem Festwochenende

der Maritimen Woche

am Infostand der City-

Initiative/Martinianleger

und ganzjährig an vielen

Auslagestellen in der

Bremer City.

Auf geht's zum Sonntagsbummel

Sonntag, 30.10., 13:00–18:00 Uhr

Sonntags einkaufen und Karussell fahren auf dem Bremer Freimarkt:

Beides ist möglich beim Verkaufsoffenen Sonntag in der

Bremer City und im Viertel.

bremen-city.de

Der Ansgarikirchhof leuchtet

Samstag, 01.10., 18:00–22:00 Uhr

Zur Langen Shopping-Nacht wird der Ansgarikirchhof stimmungsvoll

illuminiert und lädt mit den City-Gärten zum Verweilen beim

Shopping-Bummel ein.

Im citylab ist einiges los

Laborraum, citylab, Hanseatenhof 9, 28195 Bremen

Tag der chinesischen Sprache und Kultur

Samstag, 24.09., 13:00–17:00 Uhr

Termintipp: Welt der Logistik 2016

Donnerstag, 22.09., 09:00–14:00 Uhr

In Kooperation mit Unternehmen der Hafenund

Logistikwirtschaft und dem Hafenmuseum Speicher XI lädt

VIA BREMEN Schulabgänger und Logistik-Interessierte in das

BLG-Forum ein, um sie für die Logistik-Branche zu begeistern.

Freier Eintritt, via-bremen.com

Via Bremen

Kostenfreies Programm: ein Workshop mit Konzert rund um

chinesische Musikinstrumente, chinesische Kalligrafie, Taiji und

vieles mehr.

konfuzius-institut-bremen.de

Oktoberfest im citylab

Samstag, 01.10., 15:00–22:00 Uhr

Bayern liegt direkt im citylab. Mit Speis, Trank und echt bayrischer

Livemusik.

Nur Manufaktur: Makers Market

Sonntag, 30.10., 13:00–18:00 Uhr

Außergewöhnliche Bremer Manufakturen stellen sich und ihre

Produkte vor. Von Näherin bis Kaffeeröster – hier ist jeder dabei,

der ein Herz für Handgefertigtes hat.


Maritimes Netzwerk

Frank Thomas Koch

Mit Umsicht und viel Freude übernimmt

Heiner Henke, Technischer Leiter der

DLRG Bremen-Stadt, ehrenamtlich die

Funktion des Paradeleiters der Lampionfahrt

und der Schiffsparade.

Das Schlauchboot von Pantaenius Yachtsicherungen

markiert unter dem wachsamen

Auge von Skipper Ole Pietschke

für alle Boote der Lampionfahrt und der

Schiffsparade die Wendemarke.

Zur Maritimen Woche übernehmen die

ehrenamtlichen Rettungsschwimmerinnen

und Rettungsschwimmer

der DLRG die wichtige Aufgabe der

Wasserrettung.

An der Marina Bremen des Landesverbandes

Motorbootsport liegen zur Maritimen

Woche rund 80 Boote. Dies gelingt nur

mit einem ausgeklügelten Liegeplan. Tetris

auf höchstem Level!

Für die Sicherheit auf dem Wasser bei

Lampionfahrt, Parade, Feuerwerk und

Wassersportaktivitäten sorgen die engagierten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

der Wasserschutzpolizei Bremen.

Ein besonderes Dankeschön an den

Landes-Kanu-Verband Bremen, der

sich seit Jahren mit viel Leidenschaft

und mehr als 30 aktiven Paddlern auf der

Weser präsentiert.

Das Arbeitsschiff „Weserplate“ des

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts

Bremen ist dank des Engagements

der Mitarbeiter zur Maritimen Woche an

Anleger 4b zu besichtigen. Zur Schiffsparade

gesellt sich die Weserplate ebenfalls

in die lange Reihe der rund 130 Sportboote

hinzu.

Am Bgm.-Smidt-Anleger finden rund

30 Paradeteilnehmer mit ihren Booten

einen Liegeplatz. Jörg Warncke, Vorsitzender

der Wassersportgemeinschaft

Tümmler e.V., fungiert als ehrenamtlicher

Hafenmeister und hat alle Gastlieger stets

im Blick.

Hal över ist seit vielen Jahren treuer Partner

der Maritimen Woche. Die Flotte der

Reederei ist bei der Lampionfahrt und

der Schiffsparade dabei. Das Höhenfeuerwerk

wird von der „MS Pusdorp“ abgeschossen,

ebenfalls ein Schiff von Hal över.

Ähnliche Magazine