Die Jubiläumsausgabe - 15 Jahre wmd-brokerchannel.de

rmv2014

15 Jahre wmd-brokerchannel.de I INTERVIEW

nicht sicher ist ob der Makler nicht jemanden

schickt der nur was verkaufen

will. Bei einem Honorarberater ist es anders.

Da gibt es auch die Möglichkeit

über das Thema Kosten, Gebühren,

Intransparenz, Interessenkonflikte,

Patientenverfügungen, Pflege, Endkundenveranstaltungen

durchzuführen,

bei denen wir auch unterstützen.

Wir geben Konzepte vor, von der Einladung

bis hin zur Location und der

Nachbearbeitung, da bekommt der

Berater ein Konzept, seine Kunden

direkt anzusprechen. Beispiel: Wie

bekommt man eine Kundenveranstaltung

mit 30 Personen zusammen?

Dafür brauche ich sechs Kunden. Also

eigentlich nur drei Kunden, die aber

ein Ehepaar sind. Mit diesen drei Ehepaaren

habe ich den Zugriff auf jeweils

zwei Eltern, soweit noch beide Elternteile

leben. Heißt also, ich habe pro

Familie sechs Personen. Mit insgesamt

sechs Familien hätte ich also quasi

36 Personen die ich anspreche. Damit

können Sie ein schönes Endkundenveranstaltungskonzept

aufsetzen. Wir

nennen das Älternabende, mit Ä geschrieben.

Man kann sich das so vorstellen,

wenn man an den früheren

Elternabend gedacht hat, dann hat

man immer Angst bekommen, jetzt

kommt man heim und dann gibt es

Quelle: © pressmaster - Fotolia.com

gleich zwei Wochen Hausarrest. Jetzt

drehen wir den Spieß um. Wir gehen

mit unseren Eltern zu einem Älternabend und stellen die Themen Patientenverfügung,

Vererben, Verschenken und Pflege, vor. Das sind meistens sehr intime Gespräche mit den

Eltern. Mein Vater ist 80 Jahre alt, der will mit mir nicht unbedingt über Pflege reden und

Vererben und wie das alles irgendwie mal aussieht, ob er dann vielleicht eine Patientenverfügung

hat, das sind alles sehr intime Themen, die man mit den Kindern nicht besprechen

will, aber eher mit einem Honorarberater.

Man kann natürlich Karten drucken lassen, die Eltern einladen und die sollen ihre Eltern

mitbringen. So hat man dann zwei Generationen, die ich einmal im Kapitalaufbau und auf

der anderen Seite im Geldsparen und im Vererben, Verschenken und dem Thema Pflege

ansprechen kann. Dazu zwei Experten einladen, einer aus dem Bereich Pflege, vielleicht

noch einen Rechtsanwalt und am Ende stellt man noch das Thema Honorarberatung vor.

Wir hatten Veranstaltungen wo ein Berater, 10 seiner Kunden angesprochen hat und

dann haben wir eine Veranstaltung mit 70 bis 80 Teilnehmern durchgeführt und das mit

einem Aufwand, der sehr gering war. Gerade das Thema Pflege, ist prädestiniert für die

Honorarberatung. Auch das Thema Ruhestandsplanung, weil ich erst einmal ergebnisoffen

an eine Beratung herangehen kann und am Ende steht erst die Lösung, die aber auch

60 Jubiläumsausgabe 2016

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine