Die Jubiläumsausgabe - 15 Jahre wmd-brokerchannel.de

rmv2014

15 Jahre wmd-brokerchannel.de I INTERVIEW

die Fähigkeit sein, den Wandel aktiv

zu gestalten und dabei schneller als

andere voranzukommen.

Sehen wir eine Marktkonzentration

im Versicherungsbereich, wenn ja

in welchen Marktsegmenten?

Claus-Peter Meyer: Die Marktkonzentration

sehen wir seit vielen Jahren

in allen Segmenten. Das betrifft Versicherungsunternehmen

aller Sparten,

Vermittler, Pools und Branchensoftwareanbieter.

Sehen Sie neue positive Entwicklungen

am Markt? Wenn ja welche?

Claus-Peter Meyer: Je nachdem aus

welcher Sichtweise man es sieht, ist die

Digitalisierung eine positive Entwicklung.

Sie schafft neue Möglichkeiten, die

Kundenansprache und den Service zu

verbessern sowie Kosten zu senken.

Marktteilnehmer, denen es schneller

als anderen gelingt, sich die immer

besseren technischen Möglichkeiten

zunutze zu machen, können dadurch

ihre Wettbewerbsposition verbessern.

Für die Verlierer in diesem Wettlauf ist

die Entwicklung freilich negativ, wenn

nicht sogar bedrohlich.

Wie empfinden Sie die Diskussion

um die Altersvorsorge-Produkte.

Der Deutsche will Garantien, die

Branche nicht?

Quelle: © VadimGuzhva - Fotolia.com

Claus-Peter Meyer: „Der Deutsche will Garantien“ ist mir zu einfach. Die meisten wollen

Sicherheit, wissen aber nicht genau, wodurch sie diese erhalten. Vielen ist nicht klar,

dass sie mit einer klassischen privaten Rentenversicherung mit garantiertem Rechnungszins

oft noch nicht einmal die Rückzahlung ihrer Beiträge garantiert bekommen, von einem

Inflationsausgleich ganz zu schweigen. Hier ist sicher viel Aufklärung nötig, auch über

die Kosten von Garantien und wie viel Sicherheit langfristig ein gut gemischtes Aktienfonds-

Portfolio bieten kann.

Glauben Sie, dass sich die Honorarberatung bei den Kunden durchsetzt?

Claus-Peter Meyer: So wie heute Honorarberatung typischerweise angeboten wird, ist

eine flächendeckende Verbreitung schwer vorstellbar. Das liegt aber nicht am Vergütungssystem

selbst, denn bei Ärzten, Rechtsanwälten und Steuerberatern funktioniert es.

Um die Akzeptanz im Versicherungs- und Finanzanlagebereich zu erhöhen, müssten

82 Jubiläumsausgabe 2016

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine