Aufrufe
vor 1 Jahr

Souffleuse 2/2016 Die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller, Herbst/Winter 2016

Die Souffleuse ist die Programmzeitschrift des Theaters im Romanischen Keller Heidelberg. Sie informiert über die verschiedenen Veranstaltungen des Theaters im Bereich Schauspiel, Musik, Tanz, Workshop, Lesung etc. Das Theater befindet sich in der Seminarstraße 3 [Ecke Kettengasse] in der Altstadt Heidelbergs. Für den termingerechten Ablauf des angekündigten Programms und für dessen Inhalt trägt der Herausgeber keine Verantwortung. Die Zeitschrift und deren Inhalt sind Eigentum der Autoren und Herausgeber. Theater im Romanischen Keller 2016.

6. und 8. bis 12.

6. und 8. bis 12. November Theater im Romanischen Keller 20 Uhr Schauspielgruppe des Anglistischen Seminars Heidelberg e.V. A.D.A.M. – The Modern Frankenstein von Lewis Wood Victor Stone has to prove himself. After crashing the stock market, the computer sciences student sets out to accomplish what has never been attempted before: the creation of artificial intelligence. Suffering of OCD and depression, Victor has to rely on his friends Henry and Elizabeth. But what starts out as a challenge to himself could potentially destroy more than just his work. Based on Mary Shelley’s Frankenstein, written in 1816, this mind-blowing new adaptation merges an old fantasy with very real problems. Directed by Franziska Kirchholtes Eintritt: 8€ / 6€ (erm.) Reservierung: a.d.a.m.heidelberg16@gmail.com und unter www.schauspielgruppe-as.de http://www.facebook.com/Dramaanglistik 17

14. und 15. November Theater im Romanischen Keller 20 Uhr Theater-AG des Kopernikus Gymnasiums Bargteheide (SH) Der Sprung Der Profit der Konzerne steht an erster Stelle. Dann kommt der Mensch als Arbeitskraft. Dann eine ganze Weile gar nichts – und auf den hintersten Plätzen stehen Träume, Sehnsüchte und Gefühle. Die fast schon klischeehaft anmutende Kapitalismus- Kritik hat auch im 21. Jahrhundert nichts von ihrer Aktualität verloren und liefert einen Grundgedanken für die diesjährige Produktion der Theater-AG der Oberstufe. Angeregt durch einen Artikel aus der Süddeutschen Zeitung erzählen die Schülerinnen und Schüler die Geschichte des jungen chinesischen Wanderarbeiters und Dichters Xu Lhizi. Verlockt durch die Bilder des Fernsehens träumt er von einer unerreichbaren Glamourwelt. Die zufällige Entdeckung der Literatur mit ihren neuen Welten ist schließlich der Impuls für ihn, sein altes Leben zu verlassen und sein Glück in der Großstadt Shenzhen zu suchen. Voller Hoffnung betritt er die Stadt. Dass zwischen den Hochhäusern Netze gespannt sind, sieht er nicht. Über die Bedingungen bei der Firma Foxconn weiß er nichts. Aber dann kommt Xu in der Wirklichkeit an und versucht eine Lösung zu finden. Leitung: Susanne Oehmsen und Sabine Storch Für Interessierte bietet die Gruppe nach dem Stück Zeit für Rückmeldungen und Fragen zum Thema, zur Arbeitsweise, etc Präsentiert von der Fachschaft Theaterpädagogik der Pädagogischen Hochschule HD Eintritt: 5 € / 3€ (erm.) Reservierung: wirmachentheater@ph-heidelberg.net Zusätzlich bietet die Theater-AG für Schulgruppen / -klassen zwei Vormittagsvorstellungen am 15. November an. 1. Vorstellung um 9°° Uhr / 2. Vorstellung um 11°° Uhr. Eintritt pro Schüler*in. 2,-€. Bei Interesse bitte ebenfalls per Mail (s.o.) anmelden 18