Fuhse-Magazin 18/2016

rletsch
  • Keine Tags gefunden...

Abbensen, Ahnsen,

Altmerdingsen, Bröckel,

Dedenhausen, Dollbergen, Edemissen,

Eicklingen, Eltze, Hänigsen, Katensen,

Krätze, Meinersen, Obershagen, Oelerse,

Schwüblingsen, Uetze, Wathlingen

Mykonos

Restaurant

Angebot

Angebot

griech. Buffet 12.

Griechische Spezialitäten Kinder 6.

inkl. versch. Beilagen, Salat und Dessert

vom 9.–11. September 2016

12. 90 €

6. 90 €

Buffet bitte immer mit Reservierung!

Geöffnet tägl. 17.30 – 24.00 Uhr – außer montags Ruhetag

Sonntag + Feiertage 11.30 – 14.30 Uhr und 17.30 – 23.00 Uhr

Hauptstraße 104 • 31311 Obershagen • Inh. Pavlos Fantidis • ☎ 0 51 47 - 97 49 404

Alle Gerichte auch außer Haus, - anrufen - in 20 Minuten abholen

90

90

SchlemmensovielSiemöchten!

Wir freuenunsSiebeiunsbegrüßenzudürfen!

vom 23.-25. September 2016

Freitag u.

Samstag

18–21 Uhr

Sonntags

12–14.30 Uhr

Mittwoch, 21. September 2016, Ausgabe Nr. 18

Seite 7:

Zumba Fitness Special in Bröckel

Seite 5:

Hundeschwimmen in Uetze

Seite 10:

Schweinetrog-Rennen in Hänigsen

Sommerschlussverkauf

Fahr Rad Zeit

Fahrräder und E-Bikes

29356 Eicklingen • Schmolkamp 40 (im Ford-Autohaus) • Tel.: 05144-420


F u h

Wenn sich die Geister an Fabelwesen scheiden…

Es gibt so Themen, an denen scheiden

sich die Geister. Dazu gehören

Kindererziehung,

Geschwindigkeitsbegrenzungen

auf Autobahnen

und die Wettervorhersage.

Aktuell werden gerade

ganz intensiv die

Pros und Contras des

Handy spiels Pokémon

Go diskutiert.

In dem Spiel können

die Spieler

virtuelle

Fantasiewesen

Angehörigengruppe

- Demenz & Alzheimer -

am 17.10. 18.07. - 15-17 Uhr -

- jeden 3. Montag im Monat -

– die Pokémons – fangen,

trainieren, entwickeln

und in

virtuelle Kämpfe

gegen andere

Pokémons

schicken.

Wenn Menschen

– vorzugsweise

Kinder und

Jugendliche

Tagespfl egestätte & Pfl egeheim

Landhaus am Storchennest GbR

Nordmannstraße 6

31311 Uetze

Fon (0 51 73) 6 90 52 - 0

Fax (0 51 73) 6 90 52 - 19

info@landhaus-storchennest.de

www.landhaus-storchennest.de

•Betreuung, Versorgung und Pflege von Menschen, die:

-keine Ansprache erhalten

-tagsüber nicht versorgt werden können

-anAlzheimer, Demenz, Parkinson,

Apoplex etc. erkrankt sind

•Entlastung für pflegende Angehörige demenzerkrankter

Menschen

-

s e

- G

e

d

a

noch öfter als sonst mit über dem

Smartphone gesenkten Kopf durch

den Ort laufen, dann bedeutet das

derzeit mit hoher Wahrscheinlichkeit

genau eines. Sie sind auf der

Jagd nach den fürs Spiel benötigten

Pokémon-Bällen und -Figuren.

Die Spieler laufen scheinbar planlos

und ohne Ziel durch die Gegend,

den Blick dabei konzentriert

auf den Bildschirm.

Verkehr? Laternenpfähle? Blumenkästen?

Diese Hindernisse werden

nicht wahrgenommen. Wozu auch?

Alles was zählt, ist die Suche nach

kleinen Taschenmonstern und

Punkten, denn die App

greift auf den Aufenthaltsort

der

Nutzer zu und

blendet bei aktivierter

Kamera

auf dem Smartphone-Bildschirm

in die reale Umgebung

bunte Pokémon-Kreaturen

und Punkte-Sammelstationen ein.

Es gibt bei diesem Thema zwei Lager.

Entweder man findet dieses

Spiel total klasse oder man verteufelt

es. Die einen könnten es

stunden- und tagelang spielen,

um so viele Punkte wie möglich zu

sammeln. Es gibt sogar auch schon

Studien darüber, dass sich Jugendliche

durch das Spiel viel mehr bewegen

als sonst.

Das ist doch eigentlich klasse! Die

sonst als so bewegungsfaule und

computer-süchtige bezeichnete Jugend

kommt endlich in Bewegung.

Auch mein sechsjähriger Sohn wurde

schon vom Pokémon-Fieber infiziert

und fragt hin und wieder danach,

ob er das Spiel mit meinem

Handy spielen kann.

Die anderen, die Gegner des

Spiels, würden es gerne sehen,

n k

e n

… dann wird aktuell in allen

Print- und Digitalmedien

sowie Gesprächen über

die Pokémon-Monster

diskutiert.

dass es endlich vom Markt genommen

wird oder der Hype darum zumindest

abebbt. Sie bezeichnen

es beispielsweise als gefährlichen

Quatsch mit hohem Unfallpoten zial.

Die Jagd nach den Wesen macht

vor geheiligtem Boden wie Denkmälern,

Kirchen und Friedhöfen nicht

Halt und das Thema Datenschutz

scheint auch nicht besonders groß

geschrieben zu werden.

Zusammen mit meinem Sohn habe

ich mich auch schon ein paar Mal

auf digitale Schnitzeljagd begeben.

Seitdem er nicht mehr im Kinderwagen

sitzt und selber laufen kann,

sind wir noch nie so viele Meter

gemeinsam zu Fuß durch Uetze

gegangen.

Um von A nach B zu kommen, nehmen

wir sonst eher das Auto oder

das Rad. Wir sind mal durch andere

Straßen gegangen und ich konnte

ihm erklären, warum es mehr

Kirchen in Uetze gibt, als die, in

der er getauft wurde. Die virtuelle

Monsterjagd an

der frischen Luft

ist damit zu einem

kleinen Reiseführer

durch unsere Heimat

geworden.

Allerdings schätze

ich das Suchtpotenzial

dieses Spiels

sehr hoch an. Man

will immer mehr erreichen,

um sich mit

anderen Spielern messen zu können.

Auch stürzt es andauernd ab.

Es ist sehr lästig, wenn das Spiel

unterbrochen wird. Außerdem frisst

es jede Menge Energie.

Meiner Meinung bringt es nichts,

das Spiel zu verteufeln. Die technische

Entwicklung schreitet voran

und wir müssen uns damit abfinden,

dass das Smartphone oder

andere Techniken immer weiteren

Einfluss auf immer mehr Lebensbereiche

nehmen werden. Pokémon

Go ist da nur der Anfang. Diese

Entwicklung können wir nicht aufhalten.

Letztendlich können wir

nur versuchen, das Beste daraus

zu machen!

Ihre Sonja

2 Fuhse-Magazin 182016


Einbruchdiebstahl aus Gaststätte

Dedenhausen. Ein bislang unbekannter

Täter öffnete am

17.09.2016, in der Zeit von 00:30

Uhr bis 09:30 Uhr, ein auf Kippstellung

stehendes Fenster durch

Briefsendungen aus PKW gestohlen

Uetze. Bisher unbekannte Täter

brachen in der Zeit von Freitag,

16.09.2016, 18.50 Uhr, bis Samstag,

17.09.2016, 06.50 Uhr, einen

auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes

in der Burgdorfer

Straße abgestellten PKW Kombi

auf. Die Täter entwendeten daraus

300 in Postkisten aufbewahrte

Briefsendungen.

Hindurchgreifen und drang dann in

die Räumlichkeiten einer Gaststätte

ein. Hier wurde eine XXL-Flasche

mit Münzgeld entwendet.

Schaden: ca. 200 Euro.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Uetze. Am 18.09.2016, 12:50

Uhr, wurde ein 44-jähriger Mann

aus Rumänien mit seinem PKW im

Bornser Weg angehalten und kontrolliert.

Dabei wurde festgestellt,

dass er nicht unerheblich unter

dem Einfluss alkoholischer Getränke

stand. Eine Blutentnahme wurde

angeordnet. Der Führerschein wurde

sichergestellt.

22-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Schwüblingsen. Am Freitag, 16.

September 2016 befuhr eine

22-Jährige mit ihrem VW Fox die

K 125 von Schwüblingsen in Richtung

Hänigsen.

In einer Rechtskurve kam die Fahrerin

von der Straße ohne Beteiligung

anderer Verkehrsteilnehmer

ab und kippte in den Graben. Die

Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt

mit einem Rettungswagen in

ein Krankenhaus transportiert. Ein

Abschleppfahrzeug musste den VW

Fox bergen.

Es entstand ein Sachschaden von

8000 Euro.

Diese Briefe sollten in den Ortschaften

Hänigsen, Weferlingsen,

Otze und Ramlingen-Ehlershausen

verteilt werden.

Personen, die Hinweise auf den

Diebstahl oder zum Auffinden der

Postkisten sowie der Briefsendungen

machen können, werden gebeten

sich bei der nächsten Polizeidienststelle

zu melden.

Sie haben auch

Vereinsnachrichten?

Dann senden Sie uns doch eine E-Mail an:

vereine@fuhse-magazin.de

polizeiberichte & news

Neueröffnung Gelbes Haus

Hänigsen. Die Neueröffnung des

neuen Ladens in Hänigsen an der

Windmühlenstr. 10 steht unmittelbar

bevor.

Bis es allerdings soweit ist, werden

mit vielen fleißigen Händen noch

die letzten Wände gestrichen, Regale

geschraubt, Lampen angebracht

und hier und da gewerkelt und geputzt.

Danach müssen die Kleidungsstücke

in die neuen Regale

eingeräumt, die Kleiderständer bestückt

und die Schaufenster dekoriert

werden. Gleichzeitig läuft der

Verkauf im alten Gelben Haus in der

Brandstr. 9 noch bis einschließlich

22.09.2016 zu den gewohnten Öffnungszeiten

weiter und am Montag,

26.09.2016 bleibt das Gelbe Haus

wegen des Umzuges geschlossen.

Zur Eröffnung am Donnerstag,

29.09.2016 ab 9.00 Uhr sind

alle Kunden und Bürger recht herzlich

eingeladen. Um 10.00 Uhr wird

Herr Pastor Mahler eine kleine Eröffnungsansprache

halten und alle

Mitarbeiterinnen freuen sich darauf,

die Gäste mit einem Glas Sekt begrüßen

und die neuen Räumlichkeiten

präsentieren zu können.

Jahreshauptversammlung des Fördervereins

der Grundschule am Storchennest

Hänigsen. Der Förderverein der

Grundschule Hänigsen wählte am

05.09.2016 auf der Jahreshauptversammlung

einen neuen Vorstand.

Anne Krohn, die seit 2014

1. Vorsitzende des Fördervereins

war, übergab ihr Amt feierlich an

ihren Nachfolger Michael Anders.

In ihrer Abschiedsrede bedankte

Sie sich bei den Eltern und der

Lehrerschaft der Schule für die gute

Unterstützung und Zusammenarbeit

in den letzten zwei Jahren. Mit

dem Osterbasar und der neu eröffneten

Schulbücherei, dem Lesenest,

sprach sie noch einmal die

wichtigsten Projekte ihrer Amtszeit

an. Nicht zuletzt durch das große

Engagement von Anne Krohn und

Melanie Heise, die als Kassenwartin

ausschied, konnte der Förderverein

das Kinderkino in der Aula

der Schule, sowie die Rätsel-Olympiade

vor den großen Ferien ins Leben

rufen.

Des weiteren wurde Christin Petit

einstimmig zur 2. Vorsitzenden

gewählt. Das Amt des Kassenwartes

wurde mit Ralf Böttcher neu

besetzt.

Als Kassenprüfer stellten sich Britta

Stellfeld und Ewa Matyssek

zur Verfügung. Die Schriftführerin

Nadine Woitzik, Beisitzer Jörg

Hilke und Pressewartin Stefanie

Camps-Clever freuen sich auf die

Zusammenarbeit mit den neuen

Vorstandsmitgliedern.

Ihr mazda-Vertragshändler für die Region!

Celle, Peine, Burgdorf, Lehrte, Uetze

Notruf 0171 83 113 38

Ihr Team vom . . .

Winkelstr. 3 (Ortsmitte) | 31311 Uetze

Fon 0 51 73 240 07-0 | Fax 240 07-7

www.autozentrum-uetze.de

info@autozentrum-uetze.de

Fuhse-Magazin 182016

3


news & vereine

Reitturnier des RFV Hängsen:

Nina Fricke gewinnt M** Dressur

Hänigsen. Ein erfolgreiches Reitturnierwochenende

in Hänigsen ging

zu Ende – rund 1500 Mal traten

junge und versierte Reiter bei sehr

warmen Wetter am Samstag und

Sonntag auf dem Gelände des Reitund

Fahrvereins Hänigsen u. Umgebung

an.

Der Sandplatz gehörte ganz der

Dressur. Hier wurden Dressurprüfungen

von Klasse L* bis M** sowie

die Führzügelprüfung ausgetragen.

In der Dressur war Nina Fricke

vom gastgebenden Verein mit ihrem

Wallach Herrenhäuser am Erfolgreichsten.

Sie belegte in der M*-

Dressur mit 650,5 Punkten den 4.

Platz und setzte dann noch einen

drauf. Mit 702 Punkten und 68,8

Prozent ließ Nina Fricke in der M**-

Dressur die gesamte Konkurrenz

hinter sich und belegte den 1. Platz.

Sehr erfolgreich für den gastgebenden

Verein war auch Emily Holitska.

Sie siegte in der L-Dressur Kandaren

Prüfung.

In der Halle fanden die Dressur-

Wettbewerbe sowie die Dressurprüfungen

Kl. E, A* und A** statt. Hier

landete Amrei Witte (RFV Hänigsen)

auf dem 2.Platz in der A*-Dressur.

Der Springplatz wurde für die

Springprüfungen von Klasse E bis

M** genutzt. Schlusspunkt war

am Samstag das Stafettenspringen,

das von Rebekka und Alexander

Wolf auf ihren Pferden Playboy

und Rocky (RFV Hänigsen) gewonnen

wurde.

Am Sonntagnachmittag war das

M*-Springen mit Stechen angesetzt.

Trotz großer Hitze waren viele

Zuschauer gekommen, um das M*-

Springen mit zu verfolgen. Zunächst

galt es den Parcours in einer bestimmten

Zeit fehlerfrei zu absolvieren.

Dies gelang 4 Reitern. Danach

ging es ins Stechen. Hier setzte

sich Christopher Bartels (TG Burgwedel)

auf seinem Pferd Samantha

fehlerfrei in 39,97sec durch.

Weitere Highlights waren die Qualifikation

Oldie Cup 2016, Dressurprüfung

A*, die von Gina Pals

(Reiterhof Walkenmeyer e.V. Braunschweig)

auf Queen-Cardinale gewonnen

wurde und die Qualifikation

Oldie Cup 2016, Springen A*. Hier

hatte Maike Rückert (RFV Hubertus

Kolshorn e.V.) auf Coastal Breeze

xxx mit einem fehlerfreien Ritt in

43,64sec. die Nase vorn.

M**Dressurprüfung: 1. Platz: Nina Fricke (RUF Hänigsen e.V.)

auf Herrenhäuser 702 Punkte

Foto: privat

Schützenfestvorbereitung

in Bröckel und Wiedenrode

Bröckel/Wiedenrode. Am Samstag,

den 03.09.2016, fiel in Bröckel

und Wiedenrode der Startschuss

für das Schützenfest 2017. Da

in beiden Orten nur alle drei Jahre

zusammen Schützenfest gefeiert

wird, ging es bei dem Vorbereitungs-/Werbemarsch

darum, die

Vorfreude schon einmal langsam

zu steigern.

Pünktlich um 15.00 Uhr trafen sich

115 Jugendliche im Alter von 14

bis 25 Jahren auf dem Rautheimer

Platz, um die beiden Bataillone zu

bilden. Außerdem beteiligten sich

ca. 75 aktive Personen im Landwehrregiment

und im Putzgeschwader

sowie bei den lustigen Omis.

Auch die Wandersparte des TuS

Bröckel ließ es sich nicht nehmen,

am Umzug teil zu nehmen.

Wathlingen. Bei schönem Wetter

starteten 58 Mitglieder der Ambulanten

Herzsportgruppe Wathlingen

am 3. September ihre diesjährige

Tagesfahrt nach Hamburg,

Lauenburg und Scharnebeck. Das

bewährte Organisationsteam um

Emmi und Kurt Marx hatte wieder

für ein Busfrühstück und gute

Laune gesorgt. In Hamburg angekommen,

begann man mit einer

Rundfahrt durch die Vier- und

Marschlande. Eine „Rundumwieserin“

begleitete die Gruppe als Fremdenführerin

auf der anschließenden

Rundfahrt durch das Dreistromland

(Dove-Elbe, Gose-Elbe, Srom-Elbe).

Beeindruckt waren die Teilnehmer

vom Freilichtmuseum in Curslack

mit dem 1533 erbauten Rieck-

Haus. Es ist eines der ältesten

erhaltenen Hufnerhäuser und seit

1953 Museum. Das Haus ist ein

Hamburg mal anders!

Unter den Klängen der Freunde vom

Spielmannszug Nienhagen und des

Musikzuges Celler Knappen ging

der Umzug durch Bröckel los. Es

herrschte eine tolle Stimmung, es

wurde getanzt, gelacht und die ein

oder andere Polonaise zog durch

die Straßen und Hofeinfahrten.

Im Neubaugebiet „Soltwisch“ wurde

eine Jugendkönigsscheibe von

2005 neu angebracht, danach an

der Hauptstraße eine Königsscheibe

von 1996 und eine Preisscheibe

von 1990. Nachdem unter dem

„Präsentiermarsch“ die Scheiben

befestigt wurden, wurden alle Anwesenden

zum Umtrunk eingeladen.

Doch auch der schönste Tag geht

mal zu Ende, so dass der Abend

auf dem Rautheimer Platz/Schützenhaus

gemütlich ausklang.

niederdeutsches Fachhallenhaus

und vereint Stallungen und Wohnbereich

unter einem Dach.

Gestärkt vom Mittagessen im Fährhaus

Tatenberg an der Dove-Elbe

ging es zum Elbeanleger in Lauenburg.

Mit dem Ausflugsschiff wurde

das Schiffshebewerk Scharnebeck

im Elbe-Seitenkanal erkundet.

Als eines der größten Doppelsenkrechtschifftshebewerke,

das Schiffe

38 Meter hoch oder runter befördert,

um den Höhenunterschied

zwischen Elbe und Kanal auszugleichen,

ist es eine gigantische Anlage

und touristischer Besuchermagnet

in dieser Region.

Vor der Rückfahrt genossen die

Teilnehmer im Heide-Café Bartels

lecker zubereitete Brote. Nach 13

Stunden mit vielen neuen Eindrücken

erreichte die Gruppe gut gelaunt

wieder Wathlingen.

19 4 14

19 4 14

... machen Leute

Burgdorfer Burgdorfer Str. Str. 10 10• 31311 Uetze Telefon • Telefon 0 51 73 0 / 51 92 73 26 70 / 92 26 70

Gabriele Baumgardt &Sabine Giese GbR

4 Fuhse-Magazin 182016

Giese GbR


Uetze. Zum Abschluss der Freibadsaison

im Freibad Uetze durften am

zweiten Sonntag im September

ausnahmsweise Hunde mit ins Becken.

Mehr als 200 Tiere kamen

zusammen mit ihren Frauchen und

Herrchen ins Schwimmbad. Wer

beim Hundeschwimmen im Stadionbad

nicht selbst ins Wasser ging,

wurde spätestens von einem sich

schüttelnden Vierbeiner nass gespritzt.

„Wir sind voll und ganz mit

der Veranstaltung zufrieden“, sagt

Diethart Smolenga vom Vorstand

der Freibadgenossenschaft. Die Besucherzahl

der Hundezahl hat sich

zum Vorjahr verdoppelt!

Die Resonanz war durchweg positiv:

Alle Hunde konnten friedlich ohne

Leine über das Gelände toben und

die verschiedenen Becken ausprobieren.

Die erfahrenen Schwimmer

sprangen direkt in das tiefe Sportbecken,

während die anderen

200 Hunde tummeln sich fröhlich im Uetzer Freibadwasser

lieber im Nichtschwimmerbecken

mit der großen Treppe blieben.

Nicht nur Uetzer nutzen die Möglichkeit,

ihre Hunde ins Wasser zu

schicken. Aus Soltau, Wipshausen,

Lehrte und Celle kamen die Hundefreunde

angereist. Torsten Beiersdorf

kam mit seinen Labradoren

Rumo und Rala und brachte gleich

noch vier weitere Familien mit 5 Labradoren

mit.

Sven Bosse, Marktleiter bei Fressnapf

in Burgdorf, und Azubi Marcel

Salvers berieten die Hundebesitzer

rund um das große Angebot von

Fressnapf und boten kleine Leckereien

zum Probieren für die Vierbeiner.

An den Ständen von Dieter

Asendorfs Hundeschule Rütter´s

D.O.G.S. aus Edemissen und der

Hundeschule Dogs College aus

Burgdorf konnten die Hunde an

einem kleinen Parcours ihre

Geschicklichkeit austesten. Hundefriseurin

Heike Homann-Asendorf

informierte ebenfalls über ihr

Angebot. Am Aktionsstand von Hundephysiotherapeutin

Melanie Amberg

aus Arpke konnten die Vierbeiner

sogar Übungen auf einem

kleinen Trampolin machen, um die

Muskulatur zu stärken. Martina und

Ralf Pien kamen aus Bröckel mit

kamen mit ihrem Berner

Sennenhund Bolle

ins Uetzer Freibad.

„Bolle findet die anderen

Hunde toll, wir

sind für ihn null“, sagt

Ralf Pien schmunzelnd.

„Erst wenn es

Futter gibt, sind wir

wieder interessant

für ihn.“

news & vereine

Familie Luthmann aus Uetze kam

mit ihrem neuen Familienzuwachs

in die Batze. Face, der 11 Wochen

alte altdeutsche Schäferhund, war

beim Hundeschwimmen zum ersten

Mal im Wasser. Noch ist Face

ein kuscheliges Wollknäuel. Wenn

er nach seinem Vater kommt, kann

er bis zu 50 Kilogramm schwer

werden.

Die meisten Hunde tummelten sich im

Nichtschwimmerbecken.

Wasserspaß für Vierbeiner: Im Uetzer Freibad war das am zweiten Wochenende im September möglich!

Das Beste

für Ihren Hund!

Dr. med. vet. E. Müsse

Kleintierpraxis • Notfallbereitschaft • Akupunktur

Die Kleintierpraxis in Ihrer Nähe!

Forststr. 1 · 31311 Uetze · Tel. (0 51 73) 92 20 92

Sprechstunden: Mo.-Fr. 10.30 - 11.30 Uhr

und 16.30 - 18.30 Uhr und nach Vereinbarung

www.tierarzt-uetze.de

Fotos: privat

Ihr Fachmarkt für Haus, Tier und Garten.

Ihre

Raiffeisen-Märkte

Burgdorf • Raiffeisenstraße 8 • 31303 Burgdorf •Telefon 051 36 / 80 09-344

Burgwedel •Thönser Straße 20 • 30938 Burgwedel •Telefon 0 51 39 / 50 42

Edemissen • 31234 Edemissen • Peiner Straße 30a •Tel. (05176) 55533-71

Nienhagen • Dorfstraße 44 • 29336 Nienhagen •Telefon 0 51 44 / 27 07

Uetze • Bentestraße 2 • 31311 Uetze •Telefon 0 51 73 / 9 83 60

Raiffeisen Warengenossenschaft Osthannover eG, Firmensitz: 31311 Uetze, Raiffeisenstr. 8

© terres’agentur 15-17618

Fuhse-Magazin 182016

5


news & sport

Heimatbund Uetze erlebte wundervolle

Tage im Dithmarscher Land

Uetze. Die diesjährige Viertagestour

des Heimatbundes Uetze führte

ins Dithmarscher Land.

Auf der Hinfahrt wurde ein Stopp in

Hamburg eingelegt, der mit einer

großen Hafenrundfahrt begann. Beeindruckend

waren die Beladungsvorgänge

auf den riesigen Containerschiffen

sowie die Ansichten

der Reparaturdocks, von Hafencity

und der historischen Speicherstadt

mit der Elbphilharmonie. Nach dem

Mittag folgte eine interessante Führung

durch historische Parkanlagen

und das verwinkelte Treppenviertel

in Blankenese. Kaffee und Kuchen

gab es im Schulauer Fährhaus, wo

an der Willkomm-Höft die ein- und

auslaufenden Schiffe mit der jeweiligen

Nationalhymne begrüßt

werden.

An den nächsten beiden Tagen erfolgten

geführte Rundfahrten durch

Süd- und Norddithmarschen. Zunächst

ging es nach Meldorf, wo

der im Stil der Backsteingotik gehaltene

Dom und das Schleswig-Holsteinische

Landwirtschaftsmuseum

besucht wurden. Am Nachmittag

führte die Reiseroute durch den

Speicherkoog nach Büsum.

Die Reisegruppe des Uetzer Heimatbundes

vor der Altstadtkulisse von Stade

Inh. Robert Leiblich

Braunschweiger Str. 1

29358 Eicklingen

Telefon (05144) 9727801

www.g-c-eicklingen.de

Ihr Fahrzeug- und Anhänger-Profi in Ihrer Nähe ...

• EU-Neuwagen • Böckmann-Anhänger

• Jahreswagen • Barthau-Anhänger

• Gebrauchtwagen • TPV-Anhänger

Finanzierung · Leasing · Garantie · Inzahlungnahme

Zulassungsservice · Werkstattservice

. . . alles aus einer Hand!!

Ich freueIch mich freue aufmich Ihrenauf Anruf Ihren oder Anruf Besuch! oder Besuch!

r.leiblich@t-online.de

r.leiblich@t-online.de

6 Fuhse-Magazin 182016

Am nächsten Morgen wurde in Tönning

das „Multimar“ besichtigt, das

in einer faszinierenden Ausstellung

die Unterwasserwelt der Nordsee

und das Leben im Wattenmeer

zeigt. Ein Besuch des „Roten Haubarg“,

ein Bauernhaus aus dem

17. Jahrhundert mit besonderem

Baustil, ließ den wirtschaftlichen

Vergleich zu dem vom Heimatbund

betreuten Niedersächsischen Bauernhauses

in Wackerwinkel zu. Am

Nachmittag wurde das Holländerstädtchen

Friedrichstadt besucht,

wobei man bei einer Grachtenfahrt

die herrlichen Gebäude aus der

Backsteinrenaissance bewundern

konnte.

Am Rückfahrtag wurde zunächst

in Glückstadt Zwischenstation gemacht

und in einer Matjesproduktionsstätte

der delikate Hering verkostet.

Mit der Fähre wurde die Elbe

überquert und Stade angefahren.

Ein kleiner Stadtrundgang und eine

Fahrt durch das Alte Land rundeten

den Tag ab, ehe es dann endgültig

Richtung Heimat ging und eine abwechslungsreiche

Reise mit vielen

neu gewonnenen Eindrücken sein

Ende nahm.

Foto: privat

NEU Bootstrailer

bis 3,5 t

Sie finden uns auch online: www.fuhse-magazin.de

Starke 1. Halbzeit reicht nicht zum Sieg

gegen die Nordstars aus Hannover

Hänigsen. Der erste Spieltag der

neuen weiblichen Handball D-Jugend

stand leider nicht unter einem

guten Stern. Im Vorfeld hatten einige

Spielerinnen inklusive der Torhüterin

abgesagt, so dass die D-Jugend

mit zwei Spielerinnen aus der

E-Jugend aufgefüllt werden musste.

Erschwerend kam hinzu, dass ein

Auto mit den meisten Spielerinnen

samt Trainerin im Stau nach Hannover

stecken geblieben war und die

Halle erst 10 Minuten nach dem

offiziellen Anwurf erreicht hatten.

Trotz dieser Umstände starteten

die Mädchen gut ins Spiel und führten

schnell mit 1:0. Leider hatten

die Nordstars meist die passende

Antwort und es entwickelt sich ein

ausgeglichenes Spiel mit leichten

Vorteilen auf Hänigser Seite, so

dass die Mädels Mitte der ersten

Halbzeit 4:2 führten. Mit 6:5 Führung

ging es in die Pause und die

Hoffnung war groß, das erste Spiel

mit einem Sieg nach Hause fahren

zu können. Leider bestätigten die

Mädchen ihre Leistung in der zweiten

Halbzeit nicht und so konnten

die Gastgeberinnen schnell mit 7:6

in Führung gehen. Die Mädchen der

Nordstars konnten sich noch über

vier weitere Tore freuen, so dass sie

12:8 gewannen.

Handball C-Jugend: Sieben tapfere

Bärchen erkämpfen sich Sieg in Mellendorf

Hänigsen. Am Sonntag, den

04.09.2016, mussten Käpt’n Merles

& Caros gelbe Bärchen ohne

Auswechselspieler beim Mellendorfer

TV antreten, da Torfrau Finja

Kubertin und Annika Jost leider

verhindert waren. Somit fing die eigentliche

Kreisläuferin Annika Bothe

im Tor an.

Nach Ballverlusten in den ersten

Angriffen gingen zunächst die Gastgeberinnen

mit 2:0 in Führung bis

dann auch die Hänigser Bärchen

anfingen Handball zu spielen und in

der 10. Minute mit 2:3 in Führung

gingen. Beim Teamtimeout in der

18. Minute (Spielstand 6:5) erfolgte

der Torwartwechsel auf Seiten

der Friesen, Paula von Bose stellte

sich in den Dienst der Mannschaft

und hütete das Tor. Der Wechsel

trug Früchte: Die Bärchen standen

von nun an sehr sicher in der Abwehr,

ließen bis zur Halbzeit nur

noch ein Tor zu und gingen mit 7:9

in Führung. In der Anfangsphase

von Halbzeit zwei wirkte es beim

Stand von 13:11 in der 36. Minute

so, als hätten die TSV-Bärchen ihr

Pulver in der ersten Halbzeit verschossen.

Sie berappelten sich

aber wieder und glichen zehn Minuten

vor dem Ende zum 15:15

aus. Beim Stand von 17:18 in der

48. Minute wurde es nochmal spannend,

aber die Friesen, bei denen

sich Paula im Tor erheblich steigerte

und zwei Würfe in Folge parieren

konnte, zogen über 17:20 zum

18:21-Endstand davon.

Ein hart erkämpfter, aber letztlich

verdienter Sieg. Somit stehen in

der Regionsoberliga 2016/17

die ersten beiden Punkte auf der

Haben-Seite.

Am 23. Oktober um 14.15 Uhr haben

die Bärchen der weiblichen C-

Jugend dann ihr erstes Heimspiel.

Meisterdächer seit 1898

Dachdeckermeister Honemann GmbH

31311 Uetze ∙ Raiffeisenstraße 4

Telefon 05173 – 310 ∙ Telefax 05173 – 838

E-Mail: honemann@t-online.de ∙ www.dachdecker-honemann.de


Hänigsen. Am 04.09.2016 trafen

sich die Handball-Mannschaften

der HSG Hannover West und der

Friesen (ROL1 der männlichen D-

Jugend) aus Hänigsen in Ahlem.

Die Hänigser reisten mit einigem

Respekt vor der Mannschaft aus

Hannover West an, die schon beim

Regionspokal ihre spielerischen

Qualitäten gekonnt in Szene gesetzt

hatte und verdient als Nr. 1

in die nächste Runde gelangte.

Bröckel. Trotz gefühlter 40 Grad in

der Halle war eine riesige Beteiligung

von über 45 gut gelaunten, Zumbaverrückten

Frauen und Männern.

Spannender Saisonauftakt in Ahlem

Zu Beginn der ersten Halbzeit erarbeiteten

sich die Hänigser einen

kleinen Vorsprung, den sie aber ab

der 9. Minute an die HSG abgeben

mussten.

Die Hänigser Mannschaft kämpfte

leidenschaftlich um jeden Ball, hatte

jedoch einige Schwächen in der

Abwehr, die die souveränen Hannoveraner

für sich nutzten und so mit

einem Halbzeitstand von 11:9 in

die Pause gehen konnten.

Die zweite Halbzeit blieb spannend;

die Friesen arbeiteten sich auch bei

einem Rückstand von bis zu drei

Toren immer wieder an Hannover-

West heran und in den letzten fünf

Minuten hatten sie nur noch ein Tor

Rückstand aufzuholen. Die Friesen

behielten Nerven: Sie verteidigten

diese Differenz und mobilisierten

alle Kräfte beim Versuch das entscheidende

Tor zum Gleichstand zu

werfen. Beim vorletzten Angriff der

Zumba Fitness Special in Bröckel

Unter der Anleitung der lizenzierten

Übungsleiterinnen Saskia und Henni,

waren zwei Stunden Spaß, gute

Laune und Schwitzen angesagt. Es

war wieder einmal ein Mega-Event

und schreit nach Wiederholung. Ein

großes Dankeschön an alle Teilnehmer

und Helfer. Ihr wart super. Wer

sport

HSG in der 40. Minute verloren die

Hannoveraner den Ball und die Friesen

konnten diesen Ballverlust in

das entscheidende Tor zum Gleichstand

ummünzen.

Der letzte Angriff der hannoverschen

Mannschaft endete mit einem

Freiwurf, der jedoch nicht mehr

zu einem Tor führte.

So ging diese hochwertige Partie

mit einem verdienten 22:22 zu

Ende.

Interesse hat, beim Zumba in Bröckel

mitzumachen, der ist herzlich

willkommen. Donnerstags von 19.30

bis 20.30 Uhr in der Sporthalle.

Fotos: privat

Autorisierter

Partnervertrieb

Fuhse-Magazin 182016

7


• Solartechnik

• Sanitär- & Heizungsbau

• Individueller Badumbau

Komplett- und Teilbadsanierung

Modern, barrierefrei, generationsgerecht

• Kundendienst

Solartechnik

Sanitär- & Heizungsbau

Telefon 05173 - 1702 · info@blank-heizungsservice.de

Moderne Badgestaltung

Kundendienst

Der Wind wehte in Richtung Ijsselmeer

Lange Straße 12 · 31311 Uetze info@blank-heizungsservice.de

Uetze. Tel. 05173/1702 Am 13. August · Fax 05173/6089 2016 haben www.blank-heizungsservice.de

So war die Möglichkeit geboten, jeden

Abiturienten des Gymnasiums unter

Tag einen neuen Ort zu erkun-

den Eichen zusammen mit ihren den – mit typischen Hollandrädern

Lehrerinnen Dr. Frauke Perl und Verena

Fahrrad fahren auf Vlieland oder

Everding ihre Studienfahrt in Reiten auf Terschelling. Ein beson-

die Niederlande angetreten. Schon deres Highlight war das Trockenfallenlassen

früh morgens wurden sie mit dem

des Schiffes, bei dem die

Bus am Schulzentrum in Uetze abgeholt

Studienfahrtteilnehmer/innen auf

und machten sich auf den das Wattenmeer segelten und dort

Weg nach Stavoren am Ijsselmeer. beobachten konnten, wie sich das

Dort trafen sie auf ihr Segelschiff, Wasser durch die Ebbe zurückzieht,

die „Lena-Adriana“, samt dem Skipper

bis das Plattbodenschiff nur noch

Jan und ihrem Maat Ciska. von Watt umgeben ist.

Nach dem Beladen des Schiffes Am 19. August ging es von Stavoren

gab es eine Einführung in die Kunst aus wieder nach Hause. Das sonnige

des Segelns – und los ging es aufs

Wetter lud tagsüber dazu ein,

Ijsselmeer. Es wurden mehrere Inseln

sich zwischen der Arbeit auf dem

im Wattenmeer angesteuert. Segelschiff an Deck zu

sonnen.

Install

Repar

Wart

Lange Straße 12

Die Wiedereröffnung des Grünen Wegs

stieß auf lebhaftes Interesse

Eltze. Die Ideenwerkstatt Eltze

konnte rund 50 Eltzer zur Eröffnung

des Grünen Wegs als Wanderweg

und Erlebnispfad begrüßen.

Acht Kilometer lang verläuft der

Grüne Weg rund um Eltze. Er führt

am alten Sportplatz und dem Heckenweg

beim Grüngutplatz weiter

zum Eltzer Dorfteich an der Welle,

dann an der alten Kieskuhle sowie

am Bahndamm vorbei und durch

die Fuhsewiesen, um wieder am

Ausgangspunkt am Ortsausgang

Richtung Uetze zu enden.

Zweimal wird dabei die Erse überquert.

Der Weg folgt damit der ursprünglichen

Strecke, des von Erich

Grotewohl initiierten alten Grünen

Wegs. 14 Schilder sind insgesamt

aufgestellt, auf denen Wissenswertes

und Besonderheiten zu

Landschaft, Landwirtschaft, Natur

und Geschichte durch Texte und Fotos

dargestellt sind. Gefördert wurden

die Informationstafeln von der

Bingo-Umweltstiftung.

Die Eröffnung des Grünen Wegs begann

mit einem Spaziergang über

einen Teil der Strecke vom Eltzer

Grüngutplatz bis zum Sportheim.

Brigitte Waack stellte dabei die einzelnen

Tafeln vor.

Beim Sportheim wurden die Gäste

von Bürgermeister Werner Backeberg

begrüßt, der gemeinsam mit

Mitgliedern der Ideenwerkstatt den

Grünen Weg seiner Bestimmung

übergab.

Die Sprecherin der Ideenwerkstatt

Ortrud Sander bedankte sich bei allen

Eltzern, die zum Gelingen beigetragen

haben.

Foto: privat

Gänseessen

am 11.11. 2016.

Um Anmeldung wird gebeten

Bürgermeister Werner Backeberg und Mitglieder der Ideenwerkstatt

eröffnen den Grünen Weg

Foto: privat

Staatlich anerkannte

Ergotherapeuten

Tel.: 0 51 73 - 92 54 54

Staatlich anerkannte

Logopäden

Tel.: 0 51 73 - 92 43 53

Havekost & Wichmann GbR

Burgdorfer Str. 10 · 31311 Uetze · info-uetze@gmx.de

www.ergo-logo-havekost.de

8 Fuhse-Magazin 182016


ation

atur

ung

· 31311 Uetze

Gebäudetechnik GmbH

zwiebelfest

• Elektrotechnik

zwiebelfest

• Industrietechnik

• Kundendienst

Elektrotechnik

Industrietechnik

Telefon 05173 - 98230 · info@speck-gebaeudetechnik.de

Wärmepumpen

Kundendienst

Uetzer Schützenherren radeln

Lange Straße 12 · 31311 Uetze info@speck-gebaeudetechnik.de

Uetze. Am vergangenen Tel. Wochenende

05173/98230 Frühstück · Fax 05173/982338 im Schützenheim www.speck-gebaeudetechnik.de

radel-

Die Rückfahrt ging über Oelerse

fand bei bestem Wetter die ten die Herren über Dollbergen und und Dollbergen. Am späten Nach-

beliebte Fahrradtour der Männer Abbensen nach einigen Zwischenstationen

mittag kamen alle Radler wohlbe-

des Schützenvereins Uetze statt.

nach Röhrse.

halten in Uetze an.

Die jährlich stattfindende Tour wurde

Hier wurden im alten Backhaus ein Der Abschluss wurde dann (ohne

wie immer vom Schützenkame-

opulentes Mittagessen eingenom-

Fahrräder) bei guter Bewirtung ge-

rad Friedrich-Wilhelm Kobbe organisiert.

men und geistreiche Gespräche bührend bei König James Masur

Nach dem gemeinsamen geführt.

begangen.

SoVD Eltze setzt sich für

Wartebank in der Bushaltestelle

ein

Eltze. Die 1. Vorsitzende vom Sozialverband

(SoVD) Eltze, Elke

Bahlau, wurde von zahlreichen Bürgern

auf eine fehlende Sitzbank an

der Haltestelle Peiner Straße angesprochen.

Da diese Bushaltestelle

von vielen älteren Mitbürgern benutzt

wird, hat sich der SoVD Ortsverband

Eltze bei der Gemeindeverwaltung

für die Installation einer

Sitzbank eingesetzt.

Die Schützenherren vor der Abfahrt am Schützenheim.

Foto: privat

von links: Die 1. Vorsitzende Elke

Bahlau und der Orts verbandsschatzmeister

Hans-Herrmann

Brockmann an der Bushaltestelle

mit neuer Sitzbank Foto: privat

Wathlingen. Bei sommerlichen

Temperaturen wurde die Veranstaltung

„Rock im Park“ zu einem vollen

Erfolg. Erstmals organisierte

die CDU Wathlingen auf dem alten

Bahnhofsgelände eine Musikveranstaltung.

Rund 400 Personen folgten

der Einladung. Ein guter Draht

zur Lehrter Band „The Sidekicks“

half den Veranstaltern, diese in der

Region bekannte Band zu verpflichten.

Die Musik, als Zeitreise in die

Rock im Park: Mehr Veranstaltungen in der Bahntrasse gewünscht

Vergangenheit, kam gut an und so

feierte man ausgelassen, fröhlich

und friedlich miteinander.

Die angenehme Atmosphäre war es

wohl auch, die dazu führte, dass

viele Gäste darum baten, doch in

der Zukunft öfter den Park in der

Ortsmitte für Veranstaltungen zu

nutzen.

Die Organisatoren waren sich einig:

Es wird sicherlich wieder ein „Rock

im Park“ geben.

Foto: privat

Entspannt unterwegs.

AKTIONSRABATT

bis zum 15.10.2016:

Frühentschlossenesparen

bis zu 10% Beitrag!*

* Gilt bei Versicherungswechsel

zum 01.01.2017.

Versicherungsbüro Andrea Schmidt-Schernich

Burgdorfer Str. 7 · 31311 Uetze · Tel. 05173-240563

andrea.schmidt-schernich@wuerttembergische.de

KRANKENPFLEGEDIENST

BARBARA KOSAMINSKY

Professionell pflegen mit Herz und Verstand

• Krankenpflege

• Altenpflege

Sie erreichen uns unter

0800 - 399 1 399

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

Schmiedestraße 3 • Uetze

Fuhse-Magazin 182016

9


news & vereine

28 Mannschaften gehen beim

3. „Schweinetrog-Rennen“ an den Start

Hänigser „Schweinetrog-Rennen“ am Sonntag, 25. September, ab 10.30 Uhr

Nach jeweils 50 Metern wechseln

die Piloten. Die Rennstrecke beträgt

insgesamt 200 Meter.

In Hänigsen jagt im September eine

Großveranstaltung die nächste.

Eine Woche nach dem Pappaul-Fest

lädt das Hänigser Freibad, Am Fließgraben

32, für Sonntag, 25. September,

ab 10.30 Uhr, zum 3. offiziellen

„Schweinetrog-Rennen“ ein.

Der Eintritt beträgt für Akteure und

Besucher 2 Euro pro Person. Für

Mitglieder der Jugendmannschaften

fallen 1 Euro pro Person an. Für das

leibliche Wohl ist mit Essen, Trinken

und einem Bratwurststand gesorgt.

Das Freibad-Bistro wird ebenfalls

geöffnet haben.

Rainer Lindenberg, Vorstandsvorsitzender

der Freibad Hänigsen Genossenschaft

freut sich schon sehr

auf die Veranstaltung. „Das Schweinetrog-Rennen

ist mein Baby“, sagt

der Hänigser, der den Wettkampf

organisiert und moderiert. „Ich bin

froh, dass Simone Bürger unsere

Veranstaltungen im Freibad fotografisch

begleitet. Im letzten Jahr

hat sie wunderbare Bilder vom

Schweine trogrennen gemacht.“

Das Rennen wird bunt

Ob Feuerwehr, Ortsrat, Verein, Firma

oder unorganisierte Abenteurer, das

breite Spektrum an mutigen Frauen

und Männern findet sich überall

und wird sich an diesem Tag im

Freibad messen. Dabei werden die

Mannschaften in lustigen und zum

Teil quietschbunten Kostümen und

Trikots an den Start gehen. So ist

schon allein die Vorfreude auf die

Maskeraden groß.

Insgesamt haben sich zum diesjährigen

Rennen 28 Mannschaften

angemeldet. Erstmalig findet ein

Jugendwettkampf mit neun Mannschaften

statt. Die Feuerwehren,

die Hänigser Sportschützen und

die DLRG sind unter anderem mit

von der Partie. Aber nicht nur ortsansässige

Mannschaften nehmen

an dem Wettbewerb teil. Das Nachbardorf

Dachtmissen reist mit sieben

Mannschaften an.

Wettkampfbeginn für die Jugendmannschaften

ist um 12 Uhr, das

Finale der Erwachsenen-Mannschaften

wird um 16 Uhr ausgetragen.

Die Siegerehrung ist für 17

Uhr geplant.

Teambildung ist gefragt

Das Anmeldeformular konnten

die Teams im Internet unter

www.dasfreibad.de herunterladen.

Ein Team besteht aus vier Teilnehmenden.

Besonders wichtig ist ein

origineller Team-Name. Der Fantasie

sind dabei keine Grenzen gesetzt.

In diesem Jahr sind zum Beispiel

die Mannschaften Treibgut,

Seegurke, Swienekahn, Die Dachtmissen

und die Minions mit dabei.

Die Rennstrecke beträgt 200

Meter auf abgesperrten Bahnen

im Schwimmerbecken. Der Wettkampf

wird so ausgetragen, dass

sich immer zwei Piloten im Trog

befinden und auf die gegenüberliegende

Seite paddeln. Nach jeweils

50 Metern wird gewechselt

und das dreimal. Bei Vor- und Zwischenrunden

kommen die besten

acht bzw. vier in die nächste

Runde. Ab Halb-Finale wird nach

KO-System gefahren. Die Wettkampfleitung

behält

sich vor, ab dem Halbfinale

die Regeln zu

verschärfen.

Beim Schweinetrog-

Rennen ist Teamarbeit

gefragt

Wenn die Besucher die Teams anfeuern, klappt das Rennen gleich viel besser.

Marina´s Mietwagenservice

Taxi und Mietwagen

Tel. 05173 -240 940

Tinnenstraße 8

31311 Uetze

Personenbeförderung

Krankenfahrten aller Art (sitzend)

-für alle Krankenkassen

Dialyse- und Fernfahrten

auch Großraumfahrzeug 8-Sitzer

Programmablauf „Schweinetrog-Rennen“

10.30 Uhr: Eintreffen der Mannschaften (Jugend & Erwachsene)

11.00 Uhr: WarmUp im Nichtschwimmerbecken

12.00 Uhr: Wettkampfbeginn Jugend (bis 14 Jahre)

13.15 Uhr: Siegerehrung Jugend

13.30 Uhr: Wettkampfbeginn Erwachsene (bis 100 Jahre) Vorrunde

14.30 Uhr: Start der Zwischenrunde (4 Rennen auf 2 Bahnen)

15.30 Uhr: Start Halbfinale (2 Rennen auf 2 Bahnen)

16.00 Uhr: Start Finale (1 Rennen auf 2 Bahnen)

17.00 Uhr: Siegerehrung

Praklastraße 3

31311 Uetze

Handwerker

Uetze

Renovierungsarbeiten aller Art

Pflasterarbeiten

Trockenbau

Parkett und Laminat

Tel. 0151-66201280

Fax 05173-9254379

Außenarbeiten

Malerarbeiten

Fliesenarbeiten

PVC Design

info@handwerker-uetze.de

www.handwerker-uetze.de

10 Fuhse-Magazin 182016


Uetze. Am Samstag, 24.09.2016,

ist es wieder soweit: Die Börse für

Kids & Teens findet statt. Von 13.00

bis 16.00 Uhr kann in der Grundschule

Uetze, Katenser Weg 7, alles

rund ums „große“ Kind von Größe

122 bis 188 erworben werden.

Börse für Kids & Teens

Alles wird von den Organisatoren

nach Artikel und Größe sortiert.

Ein riesiges Angebot von Kindermode,

Schuhen, Spielzeug, Fahrrädern

und noch viel mehr wartet

auf neue Besitzer. Natürlich gibt es

auch reichlich Kaffee und Kuchen.

Bilderabend mit Schlachteplatte

Bröckel. Der SoVD Ortsverband

Bröckel lädt am 8. Oktober 2016

um 17.30 Uhr ins Schützenhaus

zu dem Thema „Fotodokumentation

der Aktivitäten des SoVD – Ortsverbandes

Bröckel“ ein.

Es wird an Veranstaltungen, Aktivitäten

und Fahrten der vergangenen

Jahre erinnert und bei einem gemütlichen

Beisammensein die gesammelte

Bilderserie aus unserem

Archiv gezeigt. Für das leibliche

Wohl wird mit einer Schlachteplatte

und Getränken gesorgt.

Der Unkostenbeitrag beträgt 15

Euro pro Person (inkl. Speisen und

Getränke).

Eine verbindliche Anmeldung mit Begleichung

der Teilnahmegebühr ist

erforderlich bis zum 03.10.2016.

Anmeldungen bei Waltraut Burneleit

05144-8617.

Ein erfolgreicher Tag der offenen Tür

Uetze. Das Deutsche Rote Kreuz,

Ortsverein Uetze, hatte am 14. August

2016 zu einem „Tag der offenen

Tür“ eingeladen, um der breiten

Öffentlichkeit die Räume, in denen

die verschiedenen Veranstaltungen

des DRK seit einem Jahr stattfinden,

zu präsentieren.

Erfreulicherweise fanden viele Besucherinnen

und Besucher den Weg

in die Räumlichkeiten des OV Uetze

in der Praklastraße und führten angeregte

Gespräche bei Kaffee und

Kuchen oder bei einer leckeren Bratwurst.

Wer sich sportlich betätigen

wollte, hatte die Möglichkeit, bei der

Vorführung der funktionellen Gymnastikgruppe

mitzuturnen. Die Bereitschaft

Uetze stand für Fragen zur

Verfügung, stellte auch den Krankentransportwagen

vor und zeigte

eine Rettungsübung. Die Kinder

vergnügten sich auf der Hüpfburg

und hatten auch die Möglichkeit,

Buttons anzufertigen. Weiterhin

konnten alle Besucherinnen und

Besucher am Glücksrad ihr Glück

versuchen und schöne Preise gewinnen.

Insgesamt war es ein erfolgreicher

Tag für den Ortsverein Uetze.

news & termine

Die Schützendamen haben ihr Herz

in Heidelberg verloren

Hänigsen. Bei schönstem Sommerwetter

ging die Fahrt der elf Damen

der Montagsrunde des Bürgerschützenvereins

Hänigsen in Richtung

Heidelberg.

Nach der Stadtführung durch

die Heidelberger Altstadt wurde

im Hotel in Schwetzingen eingecheckt.

Nach einer Führung klang

der Abend bei einem Brauereiteller

und einem Schwarzbier in der

Brauerei aus. Am nächsten Tag ging

es weiter nach Michelstadt, wo ein

Obstbauer den Schützendamen mit

dem Planwagen die schöne Landschaft

zeigte. Ein Fässchen Äppelwoi

dufte dabei natürlich nicht fehlen.

Bevor es am Sonntag wieder

heimwärts ging, wurde sich auf dem

Schiff bei einer Neckarfahrt von diesem

schönen Fleckchen Erde verabschiedet.

Obwohl es doch heißt

„Ich habe mein Herz in Heidelberg

verloren“, sind alle Schützendamen

glücklich und zufrieden wieder zu

Hause angekommen.

Foto: privat

SoVD Hänigsen überreicht Spende

an die Kunstspirale Hänigsen

Hänigsen. Der Sozialverband

(SoVD) Ortsverband Hänigsen

übereichte der Kunstspirale e.V.

in Hänigsen eine Spende. Der Vorstand

des SoVD Ortsverband Hänigsen

will damit die engagierten

ehrenamtlichen Helferinnen

der Kunstspirale

in Hänigsen unterstützen

und ermutigen, weiterhin

für die Ortschaft

tätig zu sein. Die ehrenamtlichen

Helferinnen

hatten sich spontan

bereit erklärt, alle

notwendigen Materialien

für einen gelungenen

Schulstart für Kinder zu

besorgen.

von links: Christine

Späthe Leiterin

Kunstspirale, SoVD

Vorsitzender Klaus

Wedemeier Foto: privat

Fuhse-Magazin 182016

11


termine Alle Angaben ohne Gewähr.

Mittwoch, 21.09.2016

Ausstellung: Anika Botka und

Eduard Rauscher

täglich, 09:00 Uhr

Café zur alten Wassermühle, Uetze

Sprechstunde der Familien- und

Erziehungsberatungsstelle

09:00 Uhr

Familienhaus der Gemeinde Uetze

Ausstellung: Uetze und Umgebung

– ein Blick von außen

werktags, 10:00 Uhr

Familienhaus der Gemeinde Uetze

Offenes Boulen

10:30 Uhr

Boulebahn Fuhsepark, Uetze

Kreativangebot für Kinder

15:30 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Bilderbuchkino

16:00 Uhr

Bücherei Hänigsen, Dorftreff

Feierabend-Radtour

17:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

EssEcke!

19:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Ortsrat Uetze

19:00 Uhr

La Rocca, Kaiserstraße 1, Uetze

Donnerstag, 22.09.2016

Wochenmarkt 08:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

Nähkaffee

09:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Klönkaffee

15:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Sprechstunde der

Frauenbeauftragten

15:00 Uhr

Rathaus Uetze

Ansprechpartner für Ihre Anzeigen!

Fuhse-Magazin, Marktspiegel, Anzeiger, HAZ und NP

Gewerbliche

Anzeigen:

Katja Wolfram

Tel.: 05136 - 97 81 40

anzeigen@fuhse-magazin.de

Gestaltung und Druck

Kaiserstr. 33 • 31311 Uetze

www.dp-langer.de

www.fuhse-magazin.de

12 Fuhse-Magazin 182016

Donnerstag, 22.09.2016

Zweiständerhaus geöffnet

15:00 bis 17:30 Uhr

Uetze OT Wackerwinkel

Ausschuss für Verkehr, Umwelt,

Planung

18:00 Uhr

Agora des Schulzentrums, Uetze

Treffen Blaues Kreuz 19:00 Uhr

Kirchstraße 8, Uetze

Freitag, 23.09.2016

„All you need is love“, Lesung

mit Musik und Ausstellung

19:30 Uhr

Agora, Schulzentrum Uetze

Samstag, 24.09.2016

Alttraktor- und Nutzfahrzeugtreffen

08:30 Uhr

Schützenplatz, Hänigsen

Führung durch den FriedWald

14:00 Uhr

Parkplatz Friedwald-Fuhsebrücke,

Uetze

Seminar „Blick durch die Linse

– Naturfotografie“

14:00 Uhr

Naturkontaktstation, Hasklintweg 24,

Wathlingen

Sonntag, 25.09.2016

Alttraktor- und Nutzfahrzeugtreffen

08:30 Uhr

Schützenplatz, Hänigsen

Alleinerziehenden Treff

09:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Schweinetrogrennen

10:30 Uhr

Freibad Hänigsen

Montag, 26.09.2016

Offener Babytreff

- Familienspielkreis

15:30 Uhr

Haus am Pappaul, Hänigsen

druck

punkt

langer

Private

Anzeigen:

Ernstfried Langer

Tel.: 05173 - 92 23 53

kleinanzeigen@fuhse-magazin.de

Montag, 26.09.2016

Refugium Kochen und offener

Treff

18:30 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Dienstag, 27.09.2016

Klönkaffee

09:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Bürgersprechstunde

13:00 Uhr

Rathaus Uetze

Café Grenzenlos

15:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Materialspende für die

Generationenwerkstatt

15:00 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Seniorentanzgruppe

15:00 Uhr

Grund- und Hauptschule Hänigsen

Lebensmittelausgabe Uetzer Tafel

16:00 Uhr

Schulzentrum Uetze, Marktstr. 6

Progressive Muskelentspannung

19:30 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Mittwoch, 28.09.2016

Sprechstunde der Familien- und

Erziehungsberatungsstelle

09:00 Uhr

Familienhaus der Gemeinde Uetze

Offenes Boulen

10:30 Uhr

Boulebahn Fuhsepark, Uetze

Kreativangebot für Kinder

15:30 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

EssEcke!

19:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Donnerstag, 29.09.2016

Wochenmarkt

08:00 Uhr

Hindenburgplatz, Uetze

Nähkaffee

09:00 Uhr

Dorftreff, Hänigsen

Sprechstunde der

Frauenbeauftragten

15:00 Uhr

Rathaus Uetze

Zweiständerhaus geöffnet

15:00 bis 17:30 Uhr

Uetze OT Wackerwinkel

Treffen Blaues Kreuz

19:00 Uhr

Kirchstraße 8, Uetze

Freitag, 30.09.2016

Erotische Lyrik im Schankraum

20:00 bis 21:30 Uhr

Antikhof Drei Eichen, Bröckel

Sonntag, 02.10.2016

Abschwimmen

15:00 Uhr

Freibad Hänigsen

Montag, 03.10.2016

Flohmarkt

08:00 bis 14:00 Uhr

Freibad Hänigsen

Offener Babytreff

- Familienspielkreis

15:30 Uhr

Haus am Pappaul, Hänigsen

Klönabend Heimatverein Eltze

19:30 Uhr

Breslauer Straße 20, Eltze

Dienstag, 04.10.2016

Materialspende für die

Generationenwerkstatt

15:00 Uhr

Kunstspirale, Hänigsen

Seniorentanzgruppe

15:00 Uhr

Grund- und Hauptschule Hänigsen

Lebensmittelausgabe Uetzer Tafel

16:00 Uhr

Schulzentrum Uetze, Marktstr. 6

Handballtermine

TSV Friesen Hänigsen

Samstag, 24.09.2016

10.00 Uhr: Spielfest Mini B: VfL

Uetze, Garbsener SC, SG Misburg

und HSG Laatzen Rethen.

weibliche E-Anfänger-Jugend:

14.00 Uhr: HV Barsinghausen

– TSV Friesen Hänigsen

14.45 Uhr: DJK BW Hildesheim

– HSG 09 Gronau/Barfelde

15.30 Uhr: TSV Friesen Hänigsen

– DJK BW Hildesheim

16.15 Uhr: HSG 09 Gronau/Barfelde

– HV Barsinghausen,

17.30 Uhr: Herren 3 – TuS Bothfeld

3 (Regionsklasse)

19.30 Uhr: Herren 1 –

TuS GW Himmelsthür 2

(Regionsoberliga)

Sonntag, 25.09.2016

12.00 Uhr: männl. D2 – Mellendorfer

TV (Regionsklasse 1)

13.15 Uhr: weibl. B – TuS Altwarmbüchen

(Regionsoberliga)

14.45 Uhr: männl. B – SG Misburg

(Regionsoberliga)

16.15 Uhr: Herren 2 – TuS Altwarmbüchen

2 (Regionsliga)


Fußballtermine

SV Uetze 08

Sonntag, 25.09.2016

15.00 Uhr/Herren: SV Uetze

08 II. - TSV Haimar-Dolgen II.

Sonntag, 02.10.2016

15.00 Uhr/Herren:

SV Uetze 08 I. - FC Lehrte II.

Ev.-luth. Kirchengemeinde

Uetze-Katensen

Mittwoch, 21.09.2016

10.00 Uhr: Deutschkurs im Küsterhaus;

18.00 Uhr: Jumak in den Jugendräumen;

20.00 Uhr: Kantorei

im Gemeindesaal

Donnerstag, 22.09.2016

13.15 Uhr: Seniorentanz im Gemeindesaal;

19.00 Uhr: Blaues

Kreuz im Küsterhaus; 19.30 Uhr:

Jugendkantorei im Gemeindesaal

Freitag, 23.09.2016

17.30 Uhr:

Deutschkurs im Küsterhaus

Sonntag, 25.09.2016

10.00 Uhr: Gottesdienst

in Uetze/H. Kück-Witzig

Montag, 26.09.2016

18.00 Uhr:

Deutschkurs im Küsterhaus

Dienstag, 27.09.2016

16.15 Uhr: Kinderchor im Gemeindesaal;

19.30 Uhr: Posaunenchor

im Gemeindesaal

Mittwoch, 28.09.2016

10.00 Uhr: Deutschkurs im Küsterhaus;

10.00 Uhr: Erntedankandacht

in der Mühle Amme/A. Kiebeler;

18.00 Uhr: Jumak in den

Jugendräumen; 20.00 Uhr: Kantorei

im Gemeindesaal

Donnerstag, 29.09.2016

13.15 Uhr: Seniorentanz im Gemeindesaal;

19.00 Uhr: Blaues

Kreuz im Küsterhaus; 19.30 Uhr:

Jugendkantorei im Gemeindesaal

Freitag, 30.09.2016

17.30 Uhr:

Deutschkurs im Küsterhaus

Samstag, 01.09.2016

10.00 Uhr: Kinderkirche

in Katensen/K. Lawrenz

Sonntag, 02.10.2016

10.00 Uhr: Festgottesdienst zu

Erntedank in Uetze m.A. und

Kinderchor/A. Kiebeler; 11.30 Uhr:

Festgottesdienst zu Erntedank in Katensen

für Groß und Klein m.A./K.

Lawrenz; anschließendes Beisammensein

mit herzhaftem Eintopf

Dienstag, 04.10.2016

19.30 Uhr: Posaunenchor

im Gemeindesaal

Ev.-luth. Kirchengemeinde

Hänigsen-Obershagen

Mittwoch, 21.09.2016

15.00 Uhr: Seniorennachmittag in

Hänigsen; 19.30 Uhr: Posaunenchor

in Hänigsen

Donnerstag, 22.09.2016

19.30 Uhr: Gospelchor in Hänigsen

Sonntag, 25.09.2016

10.00 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl,

P. Frackenpohl

Ev.-luth. Kirchengemeinde

Dollbergen-

Schwüblingsen

Mittwoch, 21.09.2016

08.30 Uhr: Kinderbetreuung im Gemeindehaus;

15.00 Uhr: Seniorennachmittag

im Gemeindehaus

Donnerstag, 22.09.2016

08.30 Uhr: Kinderbetreuung im

Gemeindehaus

Freitag, 23.09.2016

08.30 Uhr: Kinderbetreuung im Gemeindehaus;

20.00 Uhr: Chor für

„sie“ im Gemeindehaus

Sonntag, 25.09.2016

10.00 Uhr:

Gottesdienst in Schwüblingsen

Montag, 26.09.2016

10.00 Uhr: Entspannungsgruppe

im Gemeindehaus

Dienstag, 27.09.2016

10.00 Uhr: Krabbelgruppe in der Alten

Schule Schwüblingsen

Mittwoch, 28.09.2016

08.30 Uhr: Kinderbetreuung im Gemeindehaus;

15.00 Uhr: Seniorennachmittag

im Gemeindehaus

Donnerstag, 29.09.2016

08.30 Uhr: Kinderbetreuung im

Gemeindehaus

Freitag, 30.09.2016

08.30 Uhr: Kinderbetreuung im Gemeindehaus;

20.00 Uhr: Chor für

„sie“ im Gemeindehaus

Sonntag, 02.10.2016

10.00 Uhr: Erntedank-Gottesdienst

in Dollbergen auf Schulhof

Sonntag, 02.10.2016

10.00 Uhr: Erntedankgottesdienst

in Dollbergen auf dem Schulhof

Montag, 03.10.2016

10.00 Uhr: Entspannungsgruppe

im Gemeindehaus; 15.00 Uhr: Seniorennachmittag

in der Alten Schule

Schwüblingsen

Dienstag, 04.10.2016

10.00 Uhr: Krabbelgruppe in der Alten

Schule Schwüblingsen

Ihre Vereinsnachrichten

an:

vereine@fuhse-magazin.de

„Wenn ich ein Maulwurf wär“

Uetze. Vor zwei Jahren begeisterte

Thomas Rothfuß bereits die Besucher

des Seniorennachmittages

mit seinem Programm „Ein bisschen

Clown sein“.

Am 5. Oktober 2016 kommt er nun

mit seinem neuen Programm „Wenn

ich ein Maulwurf wär“ erneut nach

Uetze. Die diesjährige Frauen-

Börse findet am Samstag, den

22.10.2016, von 13.00 bis 16.00

Uhr in der Grundschule Uetze, Katenser

Weg statt. Angeboten werden

Damenbekleidung in Gr. XS –

XXXL der letzten drei Jahre oder

Frauen-Börse in Uetze

FNOH-DSL Südheide GmbH

Alte Bahnhofstraße 28, 31311 Uetze / Hänigsen

Telefon: 05147-3089900 Fax: 05147-3089903

Mail: info@fnoh-gmbh.de

termine

Uetze in den Gemeindesaal, Kirchstraße

7. Es wird ein humorvoller

Nachmittag im Stil von Heinz Erhardt

mit vielen Evergreens, Volksliedern,

Schlagern und Gitarrenmusik.

Die Veranstaltung beginnt um

15.00 Uhr mit einem gemeinsamen

Kaffeetrinken.

Zeitloses, sowie Bücher, Taschen

und Schuhe. Nähere Informationen

finden Sie auf der Internet-Seite

der Frauen-Börse http://uetzerboersen.de.tl/.

Interessierte Verkäufer

können sich unter der e-Mail:

dress_for_less@web.de anmelden.

Erste-Hilfe-Ausbildung in Uetze

Uetze. Das DRK in Uetze veranstaltet

wieder einen öffentlichen Kurs

für Erste Hilfe am Samstag, den

25.09.2016, in der Zeit von 08.30

bis 16.30 Uhr in den Räumen des

DRK, Ortsverein Uetze, Praklastraße

1, 31311 Uetze. Dieser Kurs

umfasst die grundlegenden Techniken

der Ersten Hilfe. Somit ist er

nicht nur für den Erwerb der Qualifikation

„Ersthelfer im Betrieb“,

sowie alle Führerscheinklassen

konzipiert, sondern auch für Menschen,

die mehr Sicherheit im Umgang

mit Notfällen erreichen möchten.

Dazu gehören unter anderem

Übungsleiter, Trainer und Verantwortung

tragende Menschen in Sportund

Jugendgruppen. Die Kosten betragen

35,00 Euro pro Teilnehmer.

Anmeldung unter der folgenden

Telefonnummer 0511-9468817,

Stichwort Uetze, oder per Mail an

eh@drk-hannover.de.

schnelles für Sie !

.....mit bis zu 50.000 kbit/s ins Internet

.....jetzt macht das

Surfen richtig Spaß !

auch in

Eicklingen, Sandlingen und Schepelse

...Info‘s und Anmeldungen

unter www.FNOH.de

oder 05147-3089900

www.FNOH.de

Fuhse-Magazin 182016

13


ätsel & impressum

Impressum

Rätsel

Das Fuhse-Magazin

liegt alle 14 Tage in Uetze der Abo-

Auflage der HAZ/NP sowie dem Marktspiegel

bei. Zusätzlich wird es in Bröckel,

Eicklingen und Wathlingen verteilt

und ist kostenlos in Abbensen, Ahnsen,

Edemissen, Meinersen und Oelerse

erhältlich. Sie können das Fuhse-

Magazin auch online lesen:

www.fuhse-magazin.de

Sie haben keinen Zugriff auf „Das

Fuhse-Magazin“? Schreiben Sie uns,

wir senden Ihnen das Magazin gern

gegen Portoerstattung ins Haus.

Melanie Stallmann

Autorin (sta)

redaktion@fuhse-magazin.de

Sonja Trautmann

Autorin (tra)

redaktion@fuhse-magazin.de

Katja Wolfram

Anzeigen gewerblich

0 51 36 - 97 81 40

k.wolfram@madsack.de

Ernstfried Langer

Anzeigen privat

0 51 73 92 23 53

kleinanzeigen@fuhse-magazin.de

Die nächste Ausgabe erscheint am

5. Oktober 2016.

Redaktions- und Anzeigenschluss:

29. September 2016.

Texte und Fotos: (sofern nicht anders

angegeben) Melanie Stallmann,

Sonja Trautmann

Anzeigen: Katja Wolfram

Die Redaktion des Fuhse-Magazins

ist immer auf der Suche nach interessanten

Menschen und Themen aus

der Fuhse-Region. Sie haben Vorschläge?

Dann senden Sie eine E-Mail an:

redaktion@fuhse-magazin.de. Die Redaktion

behält sich vor, Texte und Überschriften

zu kürzen.

Projektverantwortlich:

Katja Wolfram,

Lars Barnstorf.

Verantwortlich für den Anzeigenteil:

Günter Evert.

Verlag:

Verlagsgesellschaft Madsack GmbH

& Co. KG, August-Madsack-Str. 1,

30559 Hannover (zugleich auch

ladungsfähige Anschrift aller im

Impressum genannter Personen).

Produktion: idl image design

liebenau, Kaiserstraße 33,

31311 Uetze, www.id-liebenau.de

Druck: Druckhaus Göttingen,

Dransfelder Str. 1, 37079 Göttingen

14 Fuhse-Magazin 182016

Teil eines

festlichen

Kleides

Wind am

Gardasee

Bruder

Abels

germ.

Gottheit

Bewohner

eines

Erdteils

chem. Element,

Selten -

erdmetall

ein

Planet

1

Teil des

Bruches

(Mathematik)

Lösungswort:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Unser Titelbild

Zumba Fitness Special in Bröckel:

Wer Interesse hat mitzumachen,

ist herzlich willkommen. Donnerstags

von 19.30 bis 20.30 Uhr in

der Sporthalle Bröckel.

6

dt. Dichter

(Ludwig)

Organ

d. Harnsystems

unbestimmter

Artikel

5

Fluss zur

Seine

Wahtlingen. Im Oktober wird voraussichtlich

die Fahrbahn der Eicklinger

Straße (L 311) zwischen „Am

Thie“ und der Ampelkreuzung in

Eicklingen mit zwei neuen Schichten

www.fuhse-magazin.de

Verbund dt.

Rundfunkanstalten

Hühnerprodukt

Veranstaltung,

Ereignis

(engl.)

Fingerschmuck

4

Spion,

Spitzel

9

2

Gebirge in

Mitteleuropa

habichtartiger

Greifvogel

Kostenverteilung

Dauerbezug

(Kurzwort)

angenehmen

Geruch

verbreiten

europ.

Strom

amerk.

Schauspieler

(Clark)

3

oberhalb

von

etwas

eine

Zahl

Schauspiel-,

Ballettschüler

Gewebestreifen

Laubbaum

Hauptsache;

Mittelpunkt

landwirtschaftl.

Gerät

Kuhantilope

Hauptstadt

v. Peru

männl.

Nachkomme

Fußballmannschaft

7

8

zittern

10

Langspielplatte

(Abk.)

Vollsperrung: Landesstraße wird erneuert

versehen. Die Bauzeit wird voraussichtlich

vier Wochen betragen, davon

wird die Landesstraße für zwei

Wochen voll gesperrt werden. Bürgermeister

Torsten Harms freut

Qualitätsprüfung

durch den MDK:

Steigen u.

Fallen des

Wassers

echt;

ehrlich

unermesslich

Himmelsbrot

Rasensport

Laubbaum,

Rüster

Note

1,0

bayer.:

Almhirt

Grauwerk,

Pelz russ.

Eichhörnchen

griech.

Hirtengott

sich über die Baumaßnahme der

Landesstraßenbauverwaltung: „Gerade

in den letzten drei Jahren war

deutlich erkennbar, wie die Straße

immer schlechter wurde.“

Häusliche Kranken- und Altenpflege

Individuelle Pflegeberatung

Begleitung außer Haus

Familienhilfe/-pflege

Betreuungsservice

Hausnotruf

Menübringdienst... und vieles mehr

05173-92 22 22

Burgdorfer Str. 13 · 31311 Uetze ·www.sozialstation-jwk.de


termine & kleinanzeigen

Heimatbund Hänigsen fährt ins Theater

Hänigsen. Der Heimatbund Hänigsen

fährt im kommenden Herbst

wieder ins Theater am Aegi. Am

Samstag, den 19.11.2016, sehen

die Teilnehmer die Komödie „Ein

Herz aus Schokolade“ an. Abfahrt

ist um 14.40 Uhr vom Pappaul in

Lachyogakurs beim VfL Uetze

Uetze. Der VfL Uetze bietet ab dem

09.10.2016 an acht Sonntagen einen

Lachyogakurs an.

Der Kurs findet in der VfL Halle in

der Wilhelmstr. 6 in der Zeit von

11.00 bis 12.00 Uhr statt und

wird von der ausgebildeten Yogalehrerin

Nadine Becker geleitet. Der

Kurs kostet für Vereinsmitglieder

Hänigsen. Anmeldungen nimmt bis

zum 12.10.2016 Ortrud Feldmann

unter Tel.: 05147-1498 an. Für Eintrittskarte

und Busfahrt entstehen

Kosten für Heimatbundmitglieder

von 39,00 Euro, für Nichtmitglieder

kostet die Fahrt 42,00 Euro.

30 Euro und für Nichtmitglieder

50 Euro. Erforderlich sind bequeme

Kleidung, Hallenschuhe und ein

Handtuch. Voranmeldungen nimmt

Anke Wysocki unter Tel. 05173-

924592 entgegen.

Ansonsten darf gerne unangemeldet

in der ersten Stunde reingeschnuppert

werden.

Heimatverein Eltze lädt ein

Eltze. Der Heimatverein Eltze e.V.

lädt am 3. Oktober 2016 in sein

Heimatmuseum in die Breslauer

Straße herzlich ein. Bei Kaffee und

Kuchen wird der Wiedervereinigung

gedacht, welche sich zum 25. Mal

Bestattungsinstitute

jährt. Beginn ist um 15:00 Uhr.

Im Anschluss daran wird Herr Klemens

Weilandt aus Uetze eine Lesung

aus seinen literarischen Werken

halten.

Der Eintritt ist frei.

Bestattungstradition seit 70 Jahren

Wir beraten Sie gerne und kostenlos,

selbstverständlich auch bei Ihnen zu Hause.

Tag und Nacht erreichbar

Mitglied im Bund Deutscher Bestatter

Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Erd-, Feuer-, See-, Friedwald- und anonyme Bestattungen

31311 Uetze (OT Hänigsen), Henighuser Str. 2a

Telefon: 0 51 47 - 80 88 E-Mail: info@bestattungen-krebs.de

„Uetze und Umgebung – ein Blick von außen“

Uetze. Die Uetzer Kulturinitiative

kulturfouruetze (K4) zeigt in Zusammenarbeit

mit dem Familienhaus

Uetze die Ausstellung „Uetze

und Umgebung – ein Blick von

außen“ des Forums für Fotografie

Meinersen. Das Forum existiert seit

15 Jahren und hat seine künstlerische

Vielfalt schon mehrfach unter

Beweis gestellt.

14 Künstlerinnen

und Künstler

haben im Laufe

des letzten Jahres

eine Vielzahl

von Fotos erstellt

und künstlerisch

bearbeitet. Es ist

interessant, die Künstlerinnen und

Künstler einmal von außen einen

Blick auf Uetze werfen zu lassen.

Eine Darstellung aus dieser Perspektive

ist wie ein Spiegel, der

uns vorgehalten wird. Wir werden

vieles wiedererkennen, vielleicht

aber auch Überraschendes entdecken.

Eine Auswahl dieser Ergebnisse

kann noch

besichtigt werden

bis zum 13. Oktober

2016 werktags

von 10.00

bis 16.00 Uhr

im Familienhaus,

Bodestraße 11A,

31311 Uetze.

Containerdienste

Kleincontainerdienst

Kleinanzeigenbestellcoupon

Bitte gut lesbar ausfüllen! Beachten Sie, dass hinter jedem Wort oder Zeichen

(Punkt o. Komma je ein Zeichen) ein Kästchen als Zwischenraum frei bleiben muss.

1,3 m 3 bis 2,5 m 3

Tel. + Fax: 05173 2201 · Mobil 0171 8159097

srbmeyer@t-online.de

Immobilien

Für mehr Text, bitte separates

Blatt benutzen (je Zeile 3,50)!

Zahlungsmöglichkeiten:

Kleinanzeigen können nur mit der unterzeichneten

Abbuchungserlaubnis (siehe rechts)

veröffentlicht werden. Die persönliche Abgabe

(auch Chiffre-Anzeigen) erfolgt bei:

Druck Punkt Langer, Kaiserstr. 33, 31311 Uetze.

Oder senden Sie uns Ihre Kleinanzeige per

E-Mail an: kleinanzeigen@fuhse-magazin.de

oder per Telefax 05 173 – 9 22 3 55.

Abbuchungserlaubnis für Einmal-Lastschriftverfahren:

Name, Vorname

Straße

PLZ, Ort

IBAN/BIC oder BLZ/Konto-Nr.

Telefon

Unterschrift

7,00 €

10,50 €

14,00 €

Fuhse-Magazin 182016

15


news & vereine

32. Treffen der Selbstzünder e.V.

steht in Hänigsen vor der Tür

Selbstzündertreffen am Sonnabend, 24. September und

Sonntag, 25. September, 9 bis 18 Uhr

Der Verein Selbstzünder e.V. lädt für

Sonnabend, 24. und Sonntag, 25.

September, jeweils von 8.30 bis 18

Uhr, zum Alttraktorentreffen auf den

Hänigser Schützenplatz ein.

Ende September ist Hänigsen DAS

Ziel für Treckerfreunde. Im ganzen

Dorf tuckert, rattert, knattert und

dampft es dann zwei Tage lang. Die

Selbstzünder, Freunde alter Nutzfahrzeuge,

laden zum „Freilicht-

Museum“ mit über 300 Oldtimer

Traktoren und Nutzfahrzeugen mit

Teilemarkt ein.

Zum 32. Mal öffnet sich der Erlebnispark

für alte Nutzfahrzeuge und

Traktoren. Die meisten Besitzer genießen

dabei das Vergnügen, „auf

eigener Achse“ anzureisen. Alljährlich

am letzten September-Wochenende

übt dieses Treffen gleichsam

auf Besucher, Aussteller und Veranstalter

eine unbeschreibliche Faszination

aus, dabei zu sein.

Teilemarkt lockt mit 50 Ausstellern

Über die Landesgrenzen bekannt

ist der große Teilemarkt mit über 50

Ausstellern. Hier werden Oldie-Besitzer,

aber auch Besucher, die an

technischen-historischen Geräten

interessiert sind, sehr oft fündig.

Hier finden sie von Spezialzubehör

für Nutzfahrzeuge bis zum landwirtschaftlich

orientierten Kinderspielzeug

eine breite Palette von nützlichen

Dingen.

Interessante Präsentation

für Groß und Klein

Sehr interessant sind die an beiden

Tagen durchgeführten allgemeinverständlichen

Fahrzeug-Vorstellungen,

die von Michael Bruse,

einem bekannten und sehr sachkundigen

Traktoren-Experten moderiert

werden. Bis zu etwa 90

Jahre haben die oft originalgetreu

restaurierten Maschinen „auf dem

Buckel“. Erstaunlich und

aufregend zugleich, wie die

alte und einfache Technik heute

immer noch funktioniert.

Die Aussteller präsentieren Lastund

Lieferwagen, Rad- und Kettenschlepper,

Zugmaschinen, Stationärmotore,

Baumaschinen,

Schaustellerwohnwagen sowie andere

Maschinen und Geräte bis

Baujahr ca. 1965. Diese sind restauriert

und in technisch gutem

Zustand. Zusätzlich findet eine interessante

Vorführung historischer

Bewässerungstechnik statt.

Im Festzelt stellt das Truck Team

Hannover ihre ferngesteuerten

Modellfahrzeuge auf einem eigens

dafür hergerichteten Parcours in

Die Freunde alter Nutzfahrzeuge präsentieren

ihre Schmuckstücke mit ganz viel Herzblut.

Aktion vor. Nicht nur für Kinder eine

zusätzliche Attraktion.

„Nach Hänigsen kommen und dabei

zu sein, heißt Legende, Geschichte

und Nostalgie historischer

Technik zu erleben“, sagt Uwe Bade

als 2. Vorsitzender des Vereins „Die

Selbstzünder“-Freunde alter Nutzfahrzeuge

in Niedersachsen e.V..

„Staunen, Hören, Anfassen und Riechen

sind mit inbegriffen.“

Parkplätze sind reichlich auf einem

großen Stoppelfeld in unmittelbarer

Nähe vorhanden. Für das

leibliche Wohl wird gut gesorgt. Getränke-,

Grill-, Kuchenstände, sowie

Eis- und Süßigkeits-Buden erwarten

die großen und kleinen Besucherinnen

und Besucher. Der Tages-Eintrittspreis

beträgt 4 Euro, Kinder bis

zu 12 Jahren haben freien Eintritt.

Das jährliche Treckertreffen in Hänigsen ist eine Veranstaltung für die

ganze Familie.

Einbrecher…?

NEIN, DANKE!

Nachrüstbare Sicherungen

für Fenster & Türen.

schnell · sicher · günstig

TISCHLERMEISTER

Praklastraße 3

31311 Uetze

Tel. 05173 - 2 44 44

Fax 05173 - 2 46 95

Tipps für Neulinge

Für alle, die keinen Trecker ihr eigen nennen können und die zum ersten

Mal ein Traktorentreffen besuchen, ist eines ganz wichtig. Fragen

Sie einen Sammler nie danach, wie viele Traktoren er hat. Sie werden

immer die gleiche Antworte bekommen: „Das ist die falsche Frage!“ Die

spannendste Antwort hingegen erhalten Sie sicher, wenn Sie „Insidern“,

die Frage stellen, was denn gerade dieses Hobby so interessant macht.

Die von vielen Besuchern gestellte Frage, warum es sich bei diesem

Treffen hauptsächlich um „Selbstzünder“ handelt, ist schnell beantwortet,

denn in Fachkreisen werden Dieselmotoren so benannt.

Pitt Elsner – Ihr kompetenter Ansprechpartner für

Heizungs- und Sanitärtechnik in Uetze & Umgebung!

• Wartung und Reparatur von Heizungs- und Sanitäranlagen

Mobil: 0157 - 74 27 03 93

www.elsnersuh.de

Sudetenstraße 1

31311 Uetze

• Planung, Installation und Wartung von

Holzvergaser anlagen, sowie Solaranlagen zur

Warmwasser- und Heizungsunterstützung


Erneuerung von defekten oder

in die Jahre gekommenen

Heizungskesseln

Installateur- und

Heizungsbauermeister

Kundendienst

Niedersachsen

16 Fuhse-Magazin 182016

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine