GRÜNWEISS – das Magazin der DHfK-Handballer

punkt.waldert.kueppers.

DKB Handball Bundesliga – Saison 2016/17 – Ausgabe zum Spiel SC DHfK Leipzig vs. Rhein-Neckar Löwen – 22.09.2016 ARENA Leipzig

SC DHFK LEIPZIG VS. Rhein-Neckar Löwen

22.09.2016 | 19 UHR

ARENA LEIPZIG

Das Spiel wird präsentiert von


Arlt Wach-, Schließ und Schutzdienst GmbH

Spinnereistraße 2

04179 Leipzig

Tel. 0341 - 48 44 20

Fax 0341 - 48 44 222

www.arlt-wachdienst.de

Ihr Partner für

Sicherheitslösungen in

Mitteldeutschland.

Seite 2

GRÜNWEISS Das Magazin


Abenteuer gegen die Löwen

Herzlich willkommen in der

ARENA Leipzig zum Topspiel

der DKB Handball-Bundesliga,

präsentiert von Belantis, dem

Abenteuerreich. Unsere Männer

empfangen heute den amtierenden

Deutschen Meister, die

Rhein Neckar Löwen aus Mannheim

und gehen mit riesiger

Vorfreude in dieses Abenteuer,

wo gemeinsam mit Ihnen, liebe

Zuschauerinnen und Zuschauer,

so einiges passieren kann.

Die Löwen kommen als großer

Favorit nach Leipzig, konnten

Magdeburg, Coburg und Melsungen

deutlich in die Schranken

weisen, mussten aber am letzten

Spieltag gegen die SG Flensburg-

Handewitt eine empfindliche

Heimniederlage einstecken.

Mit Uwe Gensheimer, der nach

Paris gewechselt ist, haben die

Mannheimer zwar einen Topstar

verloren, doch mit Gudjon Valur

Sigurdsson und Dejan Manaskov

zwei absolute Kracher auf der

Linksaußenposition verpflichtet.

Sie sind durchweg mit Nationalspielern

besetzt und haben

mit Andy Schmid den aktuell

besten Regisseur der Liga in ihren

Reihen. Eine riesige Herausforderung

also, der wir voller Vorfreude

entgegenfiebern und die wir mit

vereinten Kräften annehmen

wollen.

Unsere Männer konnten beim

umkämpften Auswärtssieg in

Coburg weiter Selbstvertrauen

tanken und rangieren derzeit

mit 5:3 Punkten auf Platz 7 der

Tabelle. Roman Becvar hat seine

Muskelverletzung auskuriert und

feierte in Coburg sein Punktspieldebut

mit zwei Toren, damit hat

Coach Christian Prokop noch ein

Ass mehr im Ärmel als bisher.

Der breite Kader wird gerade

jetzt gefragt sein, wo das vierte

Spiel in elf Tagen ansteht und die

„stärkste Liga der Welt“ ihren

Spielern alles abverlangt. Doch

heute ist der krönende Abschluss

dieser englischen Woche, wo

unsere Männer mit Ihrer lautstarken

Unterstützung von den

Rängen nochmal an die absolute

Schmerz- und Leistungsgrenze

gehen werden.

Geleitet wird die Partie von den

beiden Unparteiischen Sebastian

Grobe aus Braunschweig und

Adrian Kinzel aus Bochum, die wir

ebenso herzlich hier in Leipzig

begrüßen wie die Spieler, Trainer

und Fans der Rhein Neckar

Löwen. In der Halbzeitpause

sorgt Star-DJ „David K“ für coole

SC DHfK hoch 10 Grußwort

Beats und mit der „Avantgarde

Dentaltechnik“ heißen wir

den ersten Gewinner unserer

Losaktion „Gemeinsam Hoch10“

auf unseren Trikots willkommen.

Was man mit vereinten Kräften

schaffen kann, konnten wir dabei

hautnah erfahren. Und genau das

wollen wir auch heute versuchen,

Gemeinsam HOCH10! Auf geht’s

ins Abenteuer gegen die Löwen!.

Ihr Karsten Günther

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 3


SC DHfK hoch 10 aktueller spieltag

Auf uns können Sie vertrauen.

Wir sind für Sie da, jeden Tag.

Medizin ist unsere Berufung.

Weitere Informationen zum Universitätsklinikum Leipzig

finden Sie unter: www.uniklinikum-leipzig.de

Belantis und SC DHfK

das macht viel Spaß

Unsere Jungs vom SC DHfK

wissen bereits, wo sie als

Mannschaft gemeinsam

besonders großen Spaß haben

können: Bereits

vor einem Jahr

waren sie zu Gast

bei BELANTIS, dem

Partner des SC

DHfK. Das Team

hatte sichtbaren

Spaß im AbenteuerReich

und zeigte sich auf

der Achterbahn genauso als

funktionierendes Team wie in

der Bundesliga.

Die Fans können es ihnen nachmachen:

Ob für große oder kleine

Gruppen der größte Freizeitpark

Ostdeutschlands bietet abenteuerreichen

Spaß für Jedermann. In

diesem Herbst gibt es unter www.

belantis.de besonders günstige

Gruppentarife ab 19,90 Euro pro

Person (Kinder- und Jugendgruppen:

ab 15,90 Euro

p. P.), doch auch sonst

Das Spiel wird präsentiert von

sollen die Handballund

Freizeitparkfans

von der Kooperation

mit den Handballhelden

profitieren:

Geplant sind wie in

der Vorsaison attraktive Rabatt-

Aktionen sowie ein Community-

Tag für alle DHfK-Mitglieder bei

BELANTIS.

Buddel und das gesamte

BELANTIS-Team wünschen unseren

Handballern und allen Fans

eine actionreiche und erfolgreiche

Saison!

Seite 4

GRÜNWEISS Das Magazin


Gruppen-

Tickets bereits

ab 15,90 € *

pro Person

G R U P P E N - T I C K E T

Die BELANTIS Gruppen-Tickets

Immer ein Volltreffer

für die ganze Mannschaft!

Jetzt online buchen: www.belantis.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 5

*Gültig für die Saison 2016 für Kinder- und Jugendgruppen ab 10 Personen bei Onlinebuchung.


SC DHfK hoch 10 Spielerportrait

Andreasc Rojewski Leipzig macht mir unglaublich Spaß

Das Gerücht hatte schon eine Weile

die Runde gemacht, umso größer

war die Freude, als die offizielle

Bestätigung kam: Der ehemalige

deutsche und aktuelle polnische

Nationalspieler Andreas Rojewski

wechselt zur Saison 2016/17 zum

SC DHfK Leipzig.

Ausgerechnet ein Spieler vom ostdeutschen

Nachbarn SC Magdeburg,

den die Leipziger als Aufsteiger in der

letzten Saison in zwei unvergesslichen

Duellen zwei Mal besiegt hatten.

Natürlich musste sich „Roje“ bei seiner

Vorstellung in Leipzig deswegen

Sticheleien anhören. Nachdem ihn

DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther

beim inoffziellen DDR-Meister

willkommen geheißen hatte, deutete

der Neuzugang aber bereits an,

warum er für seine Mannschaft eine

bereichernde Verpflichtung werden


Weiter auf Seite 9 ➤

Seite 6

GRÜNWEISS Das Magazin


Weil Erfolg nur im Miteinander entstehen kann.

Die Ed. Züblin AG ist im deutschen Hoch- und

Ingenieurbau die Nummer eins. Unseren Erfolg

verdanken wir als Mitglied der weltweit agierenden

STRABAG SE dem Ideenreichtum und Engagement

von rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,

die auch komplexe Bauvorhaben termingerecht

und kostenbewusst realisieren.

Wir glauben an die Kraft des Teams. Und daran,

dass genau das den Unterschied für unsere Kunden

ausmacht, um Außergewöhnliches entstehen zu

lassen.

www.mitte.zueblin.de

Ed. Züblin AG, Direktion Mitte, Bereich Sachsen, Radeburger Str. 28, 01129 Dresden,

Tel. +49 351 8243-500, mitte-sachsen@zueblin.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 7


Erstklassigkeit beginnt bei den Kleinsten!

Als Partner des SC DHfK Leipzig

ist uns die Jugendförderung ein

wichtiges Anliegen. Daher unterstützt

die Allianz vielfältige

Schulaktionen und Camps, um

den Kindern in der Region

gemeinsam mit ihren Stars den

Spaß am Sport zu vermitteln.

Hoffentlich Allianz versichert.

Seite 8

GRÜNWEISS Das Magazin


Vorstellung andreas Rojewski

➤ Fortsetzung von Seite 6

kann: Der 31-Jährige reagierte

wie auf der Platte routiniert,

bedankte sich für die nette

Begrüßung und versprach,

alles dafür zu geben, um die

Erfolgsgeschichte fortzusetzen.

Wie dieses Engagement

aussehen kann, zeigte der

Rückraumspieler gleich zum

Auftakt gegen den Bergischen

HC und danach beim SCM in

seinem ehemaligen Wohnzimmer

GETEC-Arena. Mit 16

Toren trug er maßgeblich zum

guten Saisonstart der Leipziger

bei. Dennoch ist „Roje“

selbstkritisch genug, um zu

wissen, dass noch Luft nach

oben ist: „Es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten.

Ich

trainiere erst seit rund neun

Wochen mit dem Team. bis die

Automatismen verinnerlicht

sind, dauert es noch Monate.“

Viel schneller als die sportliche

hat die menschliche

Integration in die Mannschaft

geklappt. „Die Jungs und der

Verein, in dem ähnlich wie

beim SCM alle mit Leidenschaft

und Herzblut engagiert

dabei sind, haben es mir sehr

leicht gemacht. Wir haben

einen unglaublichen Spaß

nicht nur im Training sondern

auch in der Freizeit“, freut sich

„Roje“.

Mit Mannschaftskamerad

Benjamin Meschke, wie

Christoph Steinert, und Max

Janke alte Bekannte aus

Magdeburg, wird sogar an der

zweiten Karriere gearbeitet:

SC DHfK hoch 10 Spielerportrait

„Wir trainieren, um Dartsprofis

zu werden. Aktuell liegt mein

Schnitt zwar nur zwischen 50

und 60 Punkten, Profis wie

Phil „The Power“ Taylor schaffen

das Doppelte, aber damit

liege ich immerhin vor Benni“,

grinst „Roje“, „und falls es

mit Darts nichts wird, will ich

mein Studium der Sportwissenschaften

abschließen. Und

die B-Lizenz als Trainer habe

ich auch noch.“

Auch nach der Handballerkarriere

ist Leipzig eine denkbare

Option: „Ich bin kein Nomade

und Leipzig ist eine sehr symphatische

Stadt. Auch meine

Freundin Jule fühlt sich hier

wohl. Aber vorher ist es mein

Ziel, mit aller Kraft das Projekt

SC DHfK anzustoßen, damit es

weiter erfolgreich ist.“

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 9


ALLES UNTER EINEM DACH

CREME BRÜHLÉ

In der ersten Etage des Leipzig

Marriott Hotels befindet sich unser

Restaurant ‘Creme BRÜHLé’.

Unter dem Motto ‘frisch & saisonal’

erwartet Sie eine feine Speisekarte

mit frischen, saisonalen Gerichten

aus regionalen Produkten.

CHAMPIONS BAR

Bier und Cocktails, Spareribs und

die besten Burger der Stadt im

Champions erleben Sie Feierabend-

Feeling auf amerikanische Art. Hier

trifft sich ganz Leipzig mit Freunden

bei Sport-Live-Übertragungen auf

16 Bildschirmen und 3 Leinwänden.

CATERING

Unvergessliche Momente für jeden

Gast! Wir bieten die professionelle

und vorausschauende Planung, die

überzeugend hohe Servicequalität,

die selbstverständliche Flexibilität

sowie Ideen und Details, die echte

Höhepunkte ausmachen.

Seite 10

LEIPZIG MARRIOTT HOTEL

AM HALLISCHEN TOR 1 · 04109 LEIPZIG

TELEFON +49 341 9653-0

LEIPZIGMARRIOTT.DE

GRÜNWEISS Das Magazin


Weniger Spiele „for free“ im Live-Stream

Handball boomt, sollte man meinen, wenn man

die Erfolge der Bad Boys betrachtet und den

Wert der stärksten Liga der Welt. Doch was die

Berücksichtigung in den Medien betrifft, mag

man das nicht recht glauben. Noch immer ist die

Rechtevergabe für die WM nicht gesichert, frei

empfangbar wird sie nach dem derzeitigen Stand

der Dinge kaum sein. Da passt es ins Bild, dass

nun auch der eigentlich Handball-begeisterte

Sender SPORT1 die Fans etwas vergrault. Denn

es wird weniger Spiele „for free“ geben. Die

Kooperation zwischen SPORT1 und der neuen

Streaming-Plattform DAZN hat Auswirkungen auf

die Anzahl der frei übertragenen Spiele. Neben

den „mindestens 60 TV-Spielen, die auch im

FreeTV auf SPORT1 laufen“ bekommt DAZN auch

eigenen Inhalt. Hinzu kämen „exklusiv die 22

Livestream-Spiele, die bisher auf SPORT1.de zu

sehen waren und nun ausschließlich auf DAZN

laufen“, berichtet SPORT1 auf seiner Facebook-

Seite.

22 Spiele weniger im kostenlosen Livestream -

stattdessen 22 Spiele, die nur hinter der Paywall

von DAZN (Abo für 9,99 Euro/pro Monat) zu

sehen sind. Der Streamingdienst DAZN überträgt

auf seiner Website Fußball, Basketball, Handball,

Eishockey, Kampfsport, Tennis, American Football,

Motorsport, Rugby und Darts. Nach einem Gratismonat

ist der Dienst kostenpflichtig.

lll

Frisch Auf! Göppingen, der SC Magdeburg,

der VfL Gummersbach und die TSV Hannover-

Burgdorf haben angekündigt, alle Heimspiele,

die nicht von SPORT1 übertragen werden, selbst

im Livestream zu zeigen. Regelmäßige

Bilder aus den Hallen der anderen 14

Bundesligisten wird es vorerst aber

nicht geben. „Es gibt aktuell keine

weiteren Vereine zu vermelden, die

Livestreams planen“, erklärte ein Sprecher

von Rechteinhaber SPORT1 auf

Anfrage von handball-world.com; fügte

jedoch an: „Änderungen im Laufe der

Saison sind aber nicht auszuschließen.“

lll

Der TVB 1898 Stuttgart hat den Vertrag mit seinem

Geschäftsführer Jürgen Schweikhardt vorzeitig

um zwei Jahre bis 2019 verlängert. „Kein

anderer ist so maßgeblich an dem Weg des TVB

in die erste Handball-Bundesliga beteiligt“, sagte

der Sprecher der Gesellschafterversammlung,

Christian May, laut Vereinsmitteilung. Seit 2010

leitet Jürgen Schweikardt die Geschicke des TV

Bittenfeld. Mit seiner Person ist die Entwicklung

SC DHfK hoch 10 neues aus der Liga

und der Aufstieg des TVB in den vergangenen

zehn Jahren maßgeblich verknüpft. Bereits in der

E-Jugend trug der 36-Jährige erstmals das Trikot

des TV Bittenfeld. Bis auf ein einjähriges Gastspiel

beim TV Kornwestheim in der Saison 2001/2002

blieb er dem TVB immer treu verbunden. In dieser

Zeit feierte er mit dem TVB fünf Aufstiege, von

der Verbandsliga bis in die 1. Handball-

Bundesliga.

lll

Die Achtelfinalspiele des DHB-Pokals

sind terminiert. Die Runde wird über drei

Tage (25. bis 27. Oktober) gespielt, die

zwei Topspiele finden am Mittwoch statt

und werden live auf SPORT1 bzw. DAZN

zu sehen sein. Alle Termine: Dienstag,

25.10., TSV Hannover-Burgdorf - Frisch Auf

Göppingen (19 Uhr); Mittwoch, 26.10. TSV GWD

Minden - MT Melsungen (19 Uhr), SG Flensburg-

Handewitt - Füchse Berlin (19 Uhr), HSG Wetzlar -

SC DHfK Leipzig (19.30 Uhr), SG BBM Bietigheim

(2. BL) - TSG Lu-Friesenheim (2. BL) (20 Uhr),

HBW Balingen-Weilstetten - Bergischer HC (20.15

Uhr), SC Magdeburg - THW Kiel (20.15 Uhr);

Donnerstag, 27.10. HC Erlangen - Rhein-Neckar

Löwen (19 Uhr); Viertelfinale: 14.12.2016; Final

Four: 8./9. April 2017

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 11


8.

Mann

SC DHfK hoch 10 Rückblick

Wir bringen Erfolg

auf den Punkt.

punkt.

waldert. küppers.

Pressetexte.Layout.

Seite 12

Stefan Waldert

0341 . 355 80 180

waldert@punkt-wk.de

www.punkt-wk.de

SC DHfK in Coburg

Sachsen erobern die Veste Coburg

Die Handballer des SC DHfK Leipzig

waren mit großem Respekt zum

zweiten Auswärtsspiel in der neuen

Saison gefahren. Sie wussten, dass

der Aufsteiger aus Coburg, der

immerhin beim MT Melsungen gewonnen

hatte, in der eigenen Arena

über sich hinauswachsen kann.

Prompt bekamen die Sachsen die

Stärke der Hausherren insbesondere

in der Anfangsphase der Auseinandersetzung

zu spüren. Da bestimmten

die Franken das Geschehen klar. Nico

Büdel, Romas Kirveliavicius und Stefan

Lex trafen aus dem Rückraum. Die

Gastgeber lagen 5:2 beziehungsweise

6:3 vorn, auch, weil Andreas Rojewski

und Christoph Steinert zwei Siebenmeter

für die Gäste liegen gelassen

hatten. Da wurden Erinnerungen an

das verlorene Heimspiel gegen den

TSV Hannover-Burgdorf wach.

„Wir müssen kühlen Kopf bewahren!“

forderte Chefcoach Christian Prokop

in einer Auszeit nach neun Minuten

von seinem Team. In der darauf

folgenden Zeit bekamen seine Männer

den Rückraum der Gastgeber in den

Griff. Büdel, Kirveliavicius und Lex

wurden zu Fehlern gezwungen, die

Lukas Binder oder Aivis Jurdzs konsequent

bestraften. Der Captain und

der Hammer von Riga warfen sieben

Tore. Zur Pause lautete der Spielstand

auf der Anzeigetafel 12:17, nach

zwei Dritteln des Spieles leuchtete

ein deutliches 16:23 auf. Mit diesem

Ergebnis konnte CCCP zufrieden sein.

Doch dann passierte es: Die Coburger

konnten Alen Milosevic am Kreis binden,

einen Steilpass der Grün-Weißen

abfangen, in Unterzahl zwei Treffer

erzielen, den ansonsten überzeugenden

Jens Vortmann aus spitzem

Winkel überwinden. Das waren nur

Kleinigkeiten. Doch diese Kleinigkeiten

weckten die einheimischen

Handballfans unter den offiziell 2634

Zuschauern auf. Sie trieben die eigene

Mannschaft mit extremer Lautstärke

Weiter auf Seite 14➤

GRÜNWEISS Das Magazin


Echte Sperre

für Gebühren.

SC DHfK in liga 1 Rückblick

0€

DKB-Cash - Girokonto mit Kreditkarte

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 13


SC DHfK hoch 10 Rückblick

Fairplay

ist unsere

Schiene

www.iftec.de

Seite 14

Fortsetzung SC DhfK in coburg

➤Fortsetzung von Seite 12

an. Ausgerechnet Torwart Oliver

Krechel entschärfte gleich mehrere

Würfe, Florian Billek markierte sein

achtes, neuntes, zehntes Tor. Der

Vorsprung der Sachsen schmolz

zusammen. Aus einem 19:25 wurde

ein 23:25. Da waren die Coburger

wieder dran.

Doch die Wende sollte nicht gelingen,

weil Vortmann im Leipziger Kasten

zur anfänglichen Form zurückfand,

Rojewski seine Routine ausspielte und

Roman Becvar wirbelte. So retteten

die körperkulturellen Handballer den

inzwischen recht knappen Vorsprung

zur Freude der vielleicht 69 eigenen

Schlachtenbummler über die Zeit.

Die Begegnung endete 31:33 aus

Coburger Sicht.

Christian Prokop (SC DHfK Leipzig):

„Wir hatten uns viel vorgenommen,

was taktische Disziplin angeht. Coburg

hat eine wahnsinnige Fanschar

und eine sehr laute Halle, das haben

wir heute zu spüren bekommen. Wir

starten mit schwacher Chancenverwertung

und vergeben in der ersten

Minuten gleich zwei Siebenmeter.

Dadurch lagen wir schnell mit 5:2

zurück. Es ist wichtig, auf solche

Situationen zu reagieren und Geschlossenheit

zu demonstrieren, das

ist meiner Mannschaft stark gelungen.

Nach der Pause haben wir ebenfalls

daran angeknüpft, dann jedoch in

der Deckung nachgelassen. Coburg

kam mit unglaublichem Feuer und

Selbstvertrauen nochmal nah heran.

Ich bin sehr froh, dass wir nach den

60 Minuten die zwei wichtigen Punkte

für uns verbuchen können.“

Jan Gorr (HSC Coburg): „Glückwunsch

an die Kollegen aus Leipzig.

Für unsere Verhältnisse sind wir heute

wahnsinnig gut gestartet und waren

sehr gut in unseren Positionsangriffen.

Dann hat Leipzig zurückgeschlagen

und es entwickelte sich ein Spiel auf

Augenhöhe. Vor der Pause haben wir

uns jedoch viele unvorbereitete Ballverluste

geleistet und gehen dadurch

mit dem Rückstand in die Halbzeit.

Auch der zweite Durchgang beginnt

für uns schlecht, doch mit unfassbar

viel Energie ist meine Mannschaft zurückgekommen.

Die positive Erkenntnis

ist, dass wir nochmal nah dran

waren. Schade, dass es nicht mehr für

Punkte gereicht hat. Doch wir haben

heute über 60 Minuten einfach zu

viele leichte Fehler gemacht.“

Bericht: LW

Statistik:

HSC 2000 Coburg gegen SC DHfK

Leipzig 31:33 (12:17)

Stationen: 2:2, 5:2, 6:6, 8:11, 11:12,

12:17, 14:21, 18:24, 23:25, 25:30,

29:31, 31:33

HSC Coburg: Kulhanek, Krechel;

Hagelin, Wucherpfennig, Kelm 1,

Weber 1, Lex 4, Coßbau 2/2, Billek

10/1, Riehn 1, Büdel 3, Harmandic 2,

Lilienfelds 1, Kirveliavicius 6

SC DHfK Leipzig: Putera, Vortmann;

Semper 1, Steinert 2, Rojewski

8/2, Jurdzs 7, Binder 7, Janke 2,

Roscheck, Rivesjö, Strosack, Meschke

1, Becvar 2, Milosevic 3

Zuschauer: 2634 Handballfans in der

HUK-Coburg Arena Schiedsrichter:

Thöne/Zupanovic Siebenmeter:

Coburg 3/3, Leipzig 4/2 Zeitstrafen:

Coburg 4 Min, Leipzig 4 Min Rote

Karte: Meschke (Leipzig, 60.)

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 15


Für Druckfehler keine Haftung

REWE.de/regional

FRISCHE AUS DEINER

REGION

Seite 16

REWE Regional bietet frisch

geerntete Produkte von

Erzeugern und Herstellern

direkt aus Ihrer Region.

Qualitätsprodukte

aus unserer Gegend.

Tun Sie sich und Ihrer Region etwas Gutes. Mit Produkten aus regionalem

und lokalem Anbau. Regionale Produkte stammen aus Ihrer Region und

schonen dank kurzer Lieferwege die Umwelt. Lokale Produkte kommen

direkt von nahegelegenen Bauern und Kleinbetrieben in unsere Märkte.

Entdecken Sie jetzt die vielen regionalen

und lokalen Produkte in Ihrem REWE Markt.

Die so gekennzeichneten

Produkte stammen aus der

Nähe des Marktes.

Das Regionalfenster erleichtert den bewussten Einkauf und das Erkennen

regionaler Lebensmittel.

GRÜNWEISS Das Magazin

REWE.DE

REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte

finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.


finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.

Breite(re) Brust zur rechten Zeit

Über Geld, so lautet die oft vertretene Ansicht, redet

man nicht. Man hat es. Das ist erstens etwas selbstgefällig

und zweitens natürlich Unsinn, erst Recht

in Zeiten, in denen fast nur noch über Geld geredet

wird. Und dabei häufig Summen genannt werden,

die schwindlig machen - einen Normalsterblichen

jedenfalls, der dann mit Blick auf seine nicht mehr

vorhandenen Zinsen ins Grübeln kommt.

Und so kann sich auch Otto-Normalverbraucher

ein bisschen vorstellen, was es in der heutigen

Zeit bedeutet, Geld für einen ambitionierten Verein

aufzutreiben. Weil, so ganz locker sitzt es nicht mehr,

und wenn man schon etwas ausgibt, will man auch

die Gewissheit haben, dass es sich lohnt.

Diese Einlaufkurve war jetzt zugegebenermaßen ein

bisschen lang, um endlich auf den SC DHfK zu kommen.

Der hatte bekanntlich seinen Etat-Planungen

für die neue Saison mit 3,2 Millionen Euro gerade

abgeschlossen, als die Unister-Tragödie begann

und ein wichtiger Sponsor nicht mehr zur Verfügung

stand, sodass schon zu Saisonbeginn ein Loch von

100 000 Euro im Budget klaffte.

Wie schnell dies geschlossen werden konnte, hat

Anerkennung verdient. Warum also nicht mal Manager

Karsten Günther und seine Mitstreiter an dieser

Stelle loben. Ihre Losaktion erwies sich als voller

Erfolg, was deshalb nicht selbstverständlich ist, weil

die Käufer bestimmt ohnehin schon zu den DHfK-

Unterstützern gehören. Sie gaben also mehr, als von

ihnen ursprünglich geplant. Das taten sie in erster

Linie deshalb, weil sie davon überzeugt sind, dass es

sich lohnt, den SC DHfK zu unterstützen.

Diese Überzeugung teilen sie um so mehr, je

erfolgreicher die Grün-Weißen sind. So gesehen war

der 33:31-Sieg am letzten Spieltag für die Loskäufer

eine prompte Bestätigung. Nach vier Partien liegt die

Mannschaft von Christian Prokop mit 5:3 Punkten

auf Platz sieben. Das ist alles andere als ein sicheres

Zeichen dafür, dass der Klassenerhalt auch im

zweiten Bundesliga-Jahr kein Problem wird. Es ist

aber ein eindeutiges Signal an die Konkurrenz, dass

die Grün-Weißen auch in dieser Saison alles daran

setzen werden, sich möglichst weit weg von den hinteren

drei Plätzen zu bewegen. Für den Erfolg in der

Festung Coburg gibt es zwar auch nur zwei Punkte,

er lässt aber angesichts der Heimstärke der Franken

die Brust der Sieger breiter werden.

SC DHfK hoch 10 Kolumne

Das kommt zu rechten Zeit, denn gegen die Rhein-

Neckar Löwen brauchen sie viel Selbstvertrauen um

... Um zu gewinnen? Einen Sieg gegen den Deutschen

Meister wird niemand ernsthaft verlangen,

dafür sind die Unterschiede zwischen beiden Teams

einfach zu groß. Unter anderem im Etat, der bei den

Mannheimern etwa doppelt so groß ist. Wenn es

dem Gastgeber aber gelingt, die Partie lange offen

zu halten, wer weiß. Im Vorjahr blieb der SC DHfK bei

den Löwen lange dran, verlor erst in der Schlussphase

22:28. Schlussmann Milos Putera unter anderem

hatte einen großartigen Abend erwischt. Danach

erhielten die Sachsen für ihren mutigen Auftritt viel

Lob vom Gegner, der also gewarnt war und im Frühjahr

das Rückspiel in Leipzig mit wesentlich mehr

Konzentration bestritt. Sein 30:21-Erfolg in der Arena

war verdient und sich das Publikum einig, den neuen

Deutschen Meister gesehen zu haben.

Auch im dritten Aufeinandertreffen ist der SC DHfK

nicht in der Favoritenrolle. Selbst wenn die Tabelle

vermuten lässt, man sei jetzt näher dran an den

Mannheimern. Der Siebte empfängt schließlich den

Vierten, der nur einen Punkt mehr auf dem Konto

hat. Daher nochmals zur Erinnerung: Es sind gerade

vier Spiele gespielt. Und dennoch: Wenn Favoriten

straucheln, dann am häufigsten zu Saisonbeginn.

Die Bundesliga hat dafür schon so manches Beispiel

geliefert.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 17


Jetzt online bewerben und

SC DHfK in liga 1 Rückblick

Einlaufkids werden!

Gratis Trikotsatz für Euren

Verein und Verpflegung!

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Seite 18

http://bit.ly/einlaufkids

Wir machen den Weg frei.

Leipziger

GRÜNWEISS Das Magazin

Volksbank


unsere Bronzesponsoren

SC DHfK hoch 10 Sponsoring

Audi Zentrum Leipzig BELANTIS EVENT PARK BLT Sonnek Drees & Sommer Düvos

Energie- & Haustechnik

FEW Fahrzeugelektrikwerk

GRK Real Estate

GRUBER Nutzfahrzeuge

HCS

HEIMANN CONSUTLING & SOFTWARE

WWW.HCS-LEIPZIG.DE

HCS - Heimann Consulting

IFTEC

IMC Planungsgesellschaft KALORIMETA Leipzig Kunert Business Software Kern-Haus Leipzig Malios Immobilien

LEIPZIG

FERNSEHEN

Medicke Fassadentechnik

mk24 Werbeagentur

Neubert Orthopädietechnik

Sachsen Fernsehen

QITEC

Schriftwerk Stern Auto Center Leipzig Schildauer Fleisch- & Wellner Kommunikation B+T Bauelemente /

Wurstwaren

Höning Fenster & Türen

Massivum

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 19


SC DHfK hoch 10 Ansetzungen

WIR SCHAFFEN WERTE.

SEIT 1991

planen, bauen und verwalten

wir erstklassige Immobilien

in und um Leipzig.

Lassen auch Sie sich

inspirieren und profi tieren

Sie von unserem Know-how.

GRK-HOLDING GmbH

Wächterstraße 15 I 04107 Leipzig

Tel. 0341 22 22 60

info@grk-holding.com

www.grk-holding.com

aktueller spieltag

21.09.16 19:00 SG Flensburg-Handewitt - MT Melsungen

21.09.16 20:15 TSV GWD Minden - THW Kiel

22.09.16 19:00 SC DHfK Leipzig - Rhein-Neckar Löwen

23.09.16 19:45 TBV Lemgo - HSC 2000 Coburg

23.09.16 19:45 TVB 1898 Stuttgart - Hannover-Burgdorf

24.09.16 19:00 HSG Wetzlar Bergischer HC

24.09.16 19:00 VfL Gummersbach - SC Magdeburg

24.09.16 20:15 Frisch Auf Göppingen - HC Erlangen

25.09.16 17:15 Füchse Berlin - HBW Balingen-Weilstetten

Nächster spieltag

28.09.16 20:15 SC Magdeburg - HSG Wetzlar

01.10.16 19:00 HSC 2000 Coburg - TVB 1898 Stuttgart

01.10.16 19:00 MT Melsungen - Frisch Auf Göppingen

01.10.16 19:00 Bergischer HC - TSV GWD Minden

02.10.16 17:15 HC Erlangen - VfL Gummersbach

02.10.16 17:15 THW Kiel - HBW Balingen-Weilstetten

03.10.16 15:00 TSV Hannover-Burgdorf - Füchse Berlin

07.12.16 19:00 Rhein Neckar Löwen TBV Lemgo

30.11.16 20:15 Flensburg-Handewitt - SC DHfK Leipzig

schiedsrichter

Sie leiten das Spiel der DKB Handball-Bundesliga

SC DHfK Leipzig gegen Rhein-Neckar Löwen:

Sebastian Grobe Adrian Kinzel

Jahrgang 1983 Jahrgang 1984

Braunschweig

Bochum

Schiedsrichter seit 1999 Schiedsrichter seit 1998

ELITEKADER

Seite 20

GRÜNWEISS Das Magazin


Neue Regeln Passives Spiel

Die seit Juli geltenden neuen

Regeln, bei den Olympischen

Spielen in Rio bereits umgesetzt,

sorgen für viel Diskussionsstoff.

Viele sehen die Regeländerungen

sehr kritisch, die teilweise schon

einen starken Einschnitt bedeuten.

Doch wie es sich letztendlich

auswirkt, wird sich im Laufe der

Saison zeigen. Für Schiedsrichter,

Offizielle, Trainer und Spieler

wird es aber komplizierter.

Deshalb beschränken wir uns an

dieser Stelle auch weitgehend

darauf, die Regeln einfach mal

zu erklären ein Urteil kann sich

jeder selbst bilden.

Erklärung

Nach der Anzeige des Vorwarnzeichens

hat die vorgewarnte

Mannschaft maximal sechs Pässe

zur Verfügung, um auf das Tor zu

werfen. Wenn der angreifenden

Mannschaft ein Freiwurf zugesprochen

wurde, wird die Anzahl

der Pässe nicht unterbrochen. Das

Zählen der Pässe erfolgt durch

den Schiedsrichter und ist eine

Tatsachenfeststellung.

Quelle: handballworld.com

Schiedsrichter beim SC DHfK Leipzig Handball

Schieds- und Kampfrichter werden in jedem Verein gebraucht.

Beim SC DHfK Leipzig ist unter der Obhut von

Dirk Michalski (Abteilungsleitungsmitglied Schieds- und

Kampfrichter) ein fleißiges Team in verschiedenen Ligen,

zum Beispiel Rocco Moltz (Foto, Nachwuchskader) mit

viel Engagement dabei. Dafür an dieser Stelle ein großes

Dankeschön und viel Erfolg und Fingerspitzengefühl!

Zuverlässige „Neuzugänge“ bei den Schiedsrichtern

und Kampfrichtern für alle Leistungsklassen sind gerne

gesehen.

SC DHfK hoch 10 Regelkunde

Wir unterstützen die Handballakademie

Unsere Leistungen:

ŸVerkehrszeichenpläne

ŸBaustellen-Absperr-Service

Ÿmobiles Verkehrsmanagement

Ÿmobile Stauwarnanlagen

Ÿtransportable Signalanlagen

www.bas.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 21


SC DHfK hoch 10 aktueller spieltag

Inspirierende Atmosphäre für Marken und Emotionen.

mp realisiert Messestände weltweit.

Foto: Fotodesign Schiemann

Foto: Marcus Buck, Buck Fotodesign

Foto: Fotodesign Schiemann

Foto: Fotodesign Schiemann

www.messeprojekt.de

Messeprojekt GmbH | Bergweg 7 | 04356 Leipzig | Tel: +49 341 52625820 | Fax: +49 341 52625821 | info@messeprojekt.de

Seite 22

Tabelle 1. Bundesliga

PL. VEREIN SP. G U V TORE DIFF. PKTE.

1 SG Flensburg-Handewitt 4/34 4 0 0 117:85 32 8:0

2 Füchse Berlin 3/34 3 0 0 94:68 26 6:0

3 THW Kiel 4/34 3 0 1 115:93 22 6:2

4 Rhein-Neckar Löwen 4/34 3 0 1 107:86 21 6:2

5 VfL Gummersbach 4/34 3 0 1 119:103 16 6:2

6 TSV Hannover-Burgdorf 4/34 3 0 1 105:104 1 6:2

7 SC DHfK Leipzig 4/34 2 1 1 107:98 9 5:3

8 HSG Wetzlar 4/34 2 0 2 98:99 -1 4:4

9 HC Erlangen 4/34 2 0 2 109:114 -5 4:4

10 SC Magdeburg 4/34 1 1 2 98:97 1 3:5

11 TSV GWD Minden 4/34 1 1 2 101:117 -16 3:5

12 TVB 1898 Stuttgart 3/34 1 0 2 74:81 -7 2:4

13 FRISCH AUF! Göppingen 3/34 1 0 2 76:89 -13 2:4

14 MT Melsungen 4/34 1 0 3 103:112 -9 2:6

15 HSC 2000 Coburg 4/34 1 0 3 102:115 -13 2:6

16 TBV Lemgo 4/34 1 0 3 98:120 -22 2:6

17 HBW Balingen-Weilstetten 3/34 0 1 2 64:75 -11 1:5

18 Bergischer HC 4/34 0 0 4 90:121 -31 0:8

Stand: 19.09.2016

GRÜNWEISS Das Magazin


HOCHBAU

Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit schätzen wir bei

unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,

aber auch im Sport.

Die Begeisterung für den Mannschaftssport teilen wir mit

dem SC DHFK Leipzig und wünschen weiterhin

viel Erfolg in der Saison!

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 23


SC DHfK hoch 10 Gegner

RHEIN-NECKAR LÖWEN ENDLICH MEISTER, ENDLICH AM ZIEL

Endlich haben sie den Titel: jahrelang

haben die Rhein-Neckar Löwen

darauf gehofft, hatten ihn schon fast

in der Hand und wieder verloren.

Jetzt dürfen sie sich Deutscher

Meister nennen. Und es dürfte kaum

einen Handball-Fan in Deutschland

geben, der den Mannheimern diesen

Erfolg nicht gönnt nach den Dramen

der Vergangenheit. Die Löwen haben

diesen Titel nicht nur verdient, sondern

ihn sich auch erarbeitet. Wenn‘s

auch am Ende noch mal ein bisschen

knapp wurde.

Jetzt ist der große Druck weg, man

kann befreit in die neue Saison

gehen, die man genauso souverän

begann wie man es aus der letzten

gewöhnt war. Dass die Titelverteidigung

kein Selbstläufer wird, ist allen

klar. Und irgendwie scheint es trotz

der bestandenen Reifeprüfung so

zu sein, dass „die anderen“ schon

wieder Favorit sind. Eigentlich unfair,

denn die Löwen waren in der letzten

Saison wirklich überragend.

Was natürlich an ihrer überragenden

Qualität im Kader liegt. Vier sind

gegangen, vier sind gekommen. Stefan

Kneer (Wetzlar), Borko Ristovski

(Barcelona) und Stefan Sigurmannson

(Aalborg) stellen sich neuen

Herausforderungen. Und natürlich

Uwe Gensheimer. Der personifizierte

Löwe sucht sein Glück nun im Pariser

Starensemble an der Seite

reihenweiser Weltstars.

Unbestritten ist der

langjährige Mannheimer

Kapitän und Kapitän der

deutschen Bad Boys ein

großer Verlust für die Löwen.

Olympia-Bronze und

die Wahl ins olympische All Star Team

bewiesen das jüngst. Niemand hat

dem so sehr mit dem Club verwurzelten

Gensheimer den Abgang übel

genommen. Doch der Blick geht bei

den Löwen nach vorn und da haben

sie auf Linksaußen mit Gudjon Valur

Sigurdsson (kam aus Barcelona) eine

starke Lösung gefunden. Der Isländer,

der zwischen 2008 und 2011 bereits

für die Löwen spielte, gilt auf dieser

Position nach wie vor als einer der

Besten der Welt. Mit dem mazedonischen

Nationalspieler Dejan

Manaskov wurde zudem ein weiterer

Linksaußen verpflichtet. Im Tor bildet

nun Mikael Appelgren mit Neuzugang

Andreas Palicka, lange Jahre beim

THW Kiel zwischen den Pfosten, ein

schwedisches Top-Duo.

Über allen aber steht mehr denn

je Andy Schmid. Der

Schweizer ist unbestritten

immer noch der beste und

vielseitigste Mittelmann

der Liga, wenn‘s sein

muss, auch mit Glanzparaden

im Tor. Jetzt hat er

Uwe Gensheimer auch

als Spielführer beerbt und geht

noch mehr in die Verantwortung als

bisher ohnehin schon. Von seiner

Formkurve wird vieles abhängen,

denn Schmid entscheidet oft Spiele

fast im Alleingang. Er war und ist der

Kopf der Mannschaft, wohl kaum ein

anderer Bundesliga-Spieler kann ein

Team so mitreißen. Dass mit dem

dänischen Olympiasieger Mads Mensah

Larsen, den Schweden Alexander

Petersson und Kim Ekdahl du Rietz

und dem Norweger Harald Reinkind

die Parts neben Andy Schmid

ebenfalls excellent besetzt sind, steht

außer Frage. Und am Kreis haben

die Löwen mit dem bulligen und

eigentlich nicht zu haltenden Spanier

Rafael Banea, seinem Landsmann

Gedeon Guardiola und Europameister

und Olympia-Bronzemedaillen-

Gewinner Hendrik Pekeler gleich drei

Weltklasse-Akteure. Auch die unglaubliche

Entwicklung Pekelers steht

sinnbildlich für die Entwicklung der

Löwen. Trainer Nikolaj Jacobsen hat

der Mannschaft seinen Stil geradezu

eingebrannt. Der Däne ist ein echter

„Typ“, der alle Register beherrscht

und bei dem es immer genau so viel

Spaß macht zuzuschauen wie bei

seinem Meisterteam.

Info

Die SG Kronau/Östringen

ist der Stammverein

der Rhein-Neckar Löwen GmbH, die

als Spielbetriebsgesellschaft der Bundesliga-Mannschaft

fungiert. Die SG

Kronau/Östringen selbst entstand im

Jahr 2002 zunächst aus einer Fusion

der Herren-Mannschaften der TSG

Kronau und des TSV Baden Östringen.

2005, wurden auch alle übrigen

Mannschaften in die SG integriert.

Seite 24

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 25


SC DHfK hoch 10 Gegner

BLT-SONNEK GmbH

Grimmaische Str. 39 | 04828 Schmölen

03425 85 19 700 | www.blt-sonnek.de

Seite 26

GRÜNWEISS Das Magazin


Rhein-Neckar Löwen

Nr. Name Position Nationalität Alter Größe Gewicht Zugang Länderspiele

1 Mikael Alf Appelgren Tor SWE 27 Jahre 192 cm 100 kg 2015 MT Melsungen 37

12 Andreas Palicka Tor SWE 30 Jahre 189 cm 92 kg 2016 Aalborg Håndbold 56

61 Lucas Bauer Tor GER 21 Jahre 192 cm 95 kg eigene Jugend

2 Andy Schmid RM SUI 33 Jahre 190 cm 90 kg 2010 Bjerringbro Silkeborg 159

9 Guðjón Valur Sigurðsson LA ISL 37 Jahre 187 cm 82 kg 2016 FC Barcelona 323

11 Dejan Manaskov LA MKD 24 Jahre 181 cm 80 kg 2016 RK Vardar Skopje 32

16 Rafael Baena Gonzalez Kreis ESP 33 Jahre 191 cm 128 kg 2015 CB Puente Genil 18

19 Marius Steinhauser RA GER 23 Jahre 187 cm 83 kg 2012 HG Oftersheim

22 Mads Mensah Larsen RM DEN 25 Jahre 188 cm 107 kg 2014 Aalborg Håndbold 78

23 Hendrik Pekeler Kreis GER 25 Jahre 203 cm 102 kg 2015 TBV Lemgo 62

24 Patrick Groetzki RA GER 27 Jahre 189 cm 84 kg 2007 SG Pforzheim/Eutingen 100

26 Michel Abt RL GER 26 Jahre 193 cm 97 kg zweite Mannschaft

27 Harald Reinkind RR NOR 24 Jahre 197 cm 100 kg 2014 Fyllingen Håndball 60

30 Gedeon Guardiola KM ESP 31 Jahre 199 cm 103 kg 2012 SDC San Antonio 88

32 Alexander Petersson RR ISL 36 Jahre 186 cm 94 kg 2014 Füchse Berlin 173


(außerdem 40 für Lettland)

60 Kim Ekdahl du Rietz RL SWE 27 Jahre 196 cm 102 kg 2012 HBC Nantes 75

Trainer: Nikolaj Bredahl Jacobsen

SC DHfK hoch 10 Gegner

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 27


Handball hautnah erleben

Torjäger im

Fokus

In der Zeitung, im Netz oder in den sozialen

Netzwerken sind wir für unsere Leser ständig

auf Ballhöhe.

Als Sponsorpartner drücken wir den Handballern

des SC DHfK Leipzig die Daumen für

viele Tore und Siege in der 1. Bundesliga.

www.lvz.de

Seite 28

GRÜNWEISS Das Magazin


Duell in zahlen

SC DHfK Leipzig

Rhein-Neckar Löwen

Gründung 1954 2002

Europapokalsiege 1 1

Meister 6 1

Pokalsiege keiner keiner

Sachsenpokalsiege 3 keiner

1. Bundesliga 2 Spielzeiten 13 Spielzeiten

Saisonhaushalt** 3,5 Millionen streng geheim

Saisonziel** Klassenerhalt erfolgreich Handball spielen

Kadergröße* 19 Männer 18 Spieler

Altersdurchschnitt* 25,3 Jahre 26,2 Jahre

Nationalspieler* 7 Männer 13 Männer

Länderspiele* 271 Einsätze 1301 Einsätze

meiste Länderspiele* 70 Jurdsz (Lettland) 323 Sigurðsson (Island)

67 Becvar (Tschechien) 213 Petersson (Island/Lettland)

49 Putera (Slowakei) 159 Schmid (Schweiz)

Prognose 2016/2017** 11. Platz 3. Platz

Platz 2016/2017 7. Platz 4. Platz

Punkte 2016/2017 5:3 Punkte 6:2 Punkte

Tore 2016/2017 107:98 Punkte 107:86

Durchschnitt 2016/2017 27:25 27:22

beste Werfer 2016/2017 25 Andreas Rojewski 21 Andy Schmid

18 Aivis Jurdzs 18 Guðjón Valur Sigurðsson

16 Lukas Binder 12 Kim Ekdahl du Rietz

Spielklasse 2015/2016 1. Bundesliga 1. Bundesliga

Platz 2015/2016 11. Platz 1. Platz

Bilanz 2015/2016 30:34 Punkte 56:8 Punkte

Treffer 2015/2016 856:904 Tore 916:704 Tore

Durchschnitt 2015/2016 27:28 Tore 29:22 Tore

Heimspiele 2015/2016 18:14 Punkte 30:2 Punkte

Auswärtsspiele 2015/201612:20 Punkte

26:6 Punkte

beste Serie 2015/2016 5:1 Punkte 10. bis 12. Spieltag 26:0 Punkte 1. bis 13. Spieltag

Zuschauer 2015/2016 4360 Fans 8786 Fans

*Stand zum Saisonstart **Angaben aus verschiedenen Medien

SC DHfK hoch 10 Gegner

URBANITE Das Stadtmagazin für Leipzig

+++ JETZT HEIMSPIEL-TICKETS DES SC DHFK GEWINNEN +++

+++ IM INTERNET UNTER WWW.URBANITE.NET +++

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 29


SC DHfK hoch 10 Trainerstimmen

Christian Prokop

sc dhfk leipzig

„Ein Sieg der Rhein-Neckar Löwen

gegen Flensburg wäre uns

lieber gewesen. Nach ihrer Niederlage

kann man jetzt erwarten,

dass die Löwen noch fokussierter

nach Leipzig kommen und

uns nicht unterschätzen werden.

Trotzdem werden wir uns auf

unsere Stärken besinnen und an

die Leistungsgrenze gehen, damit

wir gemeinsam mit unseren

Fans einen schönen Handballabend

erleben und ein starkes

Ergebnis schaffen können.“

innovativ. effizient. sicher.

www.kupper-computer.com

Kupper Computer GmbH

Prager Straße 15

04103 Leipzig

Tel: 0341/ 305 36 0

Fax: 0341/ 305 36 63

info@kupper-computer.com

Seite 30

GRÜNWEISS Das Magazin


NiKolaj JaCobsen

Rhein-Neckar Löwen

„Wir sind Deutscher Meister

und wollen den Titel verteidigen.

Damit es klappt, muss vieles

zusammenkommen. Wichtig wird

sein, dass unser kleiner Kader

von Verletzungen verschont bleibt.

In dieser frühen Phase der Saison

sollten wir ohnehin noch nicht von

der Meisterschaft reden.

Der SC DHfK hat es uns letzte

Saison in Leipzig sehr schwer

gemacht, angetrieben von einem

tollen Publikum. Wir müssen

diesmal wieder alles geben. Aber

ich habe ein eingespieltes Team,

dem ich vertraue.

Den Weggang von Uwe Gensheimer

konnten wir mit Gudjon Valur

Sigurdsson und Dejan Manaskov

kompensieren. Uwe fehlt uns

als Typ, aber sportlich sehe ich

uns auf Linksaußen weiterhin

erstklassig besetzt.

Ich glaube, Leipzig wird seine

Platzierung vom Aufstiegsjahr

bestätigen können. Man darf nur

nicht in Panik verfallen, wenn es

mal eine Durststrecke gibt. Wichtig

wird sein, dass man meinen

Trainerkollegen Christian Prokop

in Ruhe arbeiten lässt.“

Die Deutsche Bank in Ihrer Nähe:

Filiale Leipzig-Mitte

Martin-Luther-Ring 2

04109 Leipzig

Tel. (0341) 120 1450

Filiale Leipzig-Nordost

Gorkistraße 11

04347 Leipzig

Tel. (0341) 244 0110

Filiale Leipzig-Gohlis

Lindenthaler Straße 24

04155 Leipzig

Tel. (0341) 593 9400

SC DHfK hoch 10 Trainerstimmen

Wer gut beraten wird,

kann sich besser entscheiden.

Filiale Leipzig-West

Stuttgarter Allee 29 / EKZ

04209 Leipzig

Tel. (0341) 426 7110

Filiale Borna

Markt 5

04552 Borna

Tel. (03433) 876 100

Filiale Wurzen

Albert-Kuntz-Straße 11

04808 Wurzen

Tel. (03425) 891 140

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 31


Unsere Energie für Leipzig

Wir sorgen für ein lebenswertes Leipzig - jeden Tag aufs Neue.

Warum wir das tun? Wir sind Leipziger. Genau wie Sie.

www.L.de

Seite 32

GRÜNWEISS Das Magazin


1 Jens Vortmann TH D 10.07.87 195 104 4

44 Miloš Putera TH SVK 26.01.82 195 98 4

2 Sebastian Naumann RR D 04.01.97 182 80

3 Franz Semper RR D 05.07.97 190 87 4 4

4 Christoph Steinert RR D 18.01.90 195 95 4 7/4

5 Andreas Rojewski RM POL 20.08.85 193 95 4 25/7

7 Aivis Jurdžs RL LVA 24.08.83 197 102 4 18

8 Lucas Krzikalla RA D 14.01.94 183 81

10 Thomas Oehlrich KM D 05.08.84 198 102 2

11 Lukas Binder LA D 30.06.92 180 83 4 16

13 Maximilian Janke RM D 28.02.93 195 93 4 13

14 Niclas Pieczkowski RM D 28.12.89 193 95 1 5

17 Marvin Sommer LA D 28.11.91 179 73

19 Bastian Roscheck KM D 24.02.91 190 901 4

22 Tobias Rivesjö RL SWE 21.10.89 196 100 3 2

24 Peter Strosack RA D 30.06.94 182 82 4 6

31 Benjamin Meschke KM D 12.01.91 196 110 4 4

33 Roman Bečvař RM CZE 18.04.89 194 85 1 2

34 Alen Milosevic KM CHE 24.12.89 191 110 4 5

Lukas Binder,

Leipziger seit 1992

Trainer: Christian Prokop Co-Trainer: André Haber Athletiktrainer: Hagen Pietrek

Teamärzte: Dr. René Toussaint, Prof. Dr. Pierre Hepp Physios: Sebastian Weber, Tillmann Quaas

Teamleiter: Klaus Loch Geschäftsführer: Karsten Günther

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 33


SC DhfK hoch 10 nächster Gegner

WIR

SCHAFFEN

KLIMA!

KÜHLZELLEN

MSR-TECHNIK

WÄRMEPUMPEN

GEBÄUDETECHNIK

BÄCKEREIKÄLTETECHNIK

GEWERBEKÄLTEANLAGEN

KLIMA- UND LÜFTUNGSTECHNIK

www.GKK-Gottschalk.de

heizung-sanitaerbau.de

Auswärtsspiel gegen

Flensburg verlegt

Eigentlich sollte die nächste

Partie auswärts bei Vizemeister

SG Flensburg-Handwitt

stattfinden. Da die SG

am Sonntag, 2. Oktober

aber ihr Champions

League-Spiel

bei BSV Bjerringbro-

Silkeborg (Dänemark)

hat, kann sie schlecht

25 Minuten später daheim

gegen den SC DHfK Leipzig

antreten, wie es eigentlich

vorgesehen war. Inzwischen

ist das Spiel auf Mittwoch, 30.

November, verlegt worden.

Der SC DHfK hat nun also sein

nächstes Match nicht an der

Ostsee, sondern empfängt am

Samstag, 8. Oktober (19 Uhr) die

Überraschungsmannschaft der

letzten Saison, die MT Melsungen.

Und danach gibt’s am

Sonntag, 16. Oktober

(15 Uhr), gleich ein

weiteres Spiel in der

ARENA gegen den

TBV Lemgo. Dreimal

hintereinander zuhause,

gut für die Fans und bei

der Leipziger Heimstärke sicher

auch ein kleiner Vorteil.

Dennoch bleibt es auch in dieser

Saison dabei: Aufgrund der vielen

Partien der für die internationalen

Wettbewerbe qualifizierten

Bundesligisten kann man von

einem regulären Spielplan kaum

sprechen. Das wird schon nach

den ersten Wochen deutlich.

Seite 34

GRÜNWEISS Das Magazin


03

KOMMUNIKATION

FULL SC DHfK SERVICE

in liga 1 Fans

DIENSTLEISTER

ERNÄHRUNGSEXPERTEN RATEN:

EIN- BIS ZWEIMAL

FISCH PRO WOCHE!

02

DESIGN

01

IT-SERVICE

01 IT-SERVICE *** KOMPLETTBETREUUNG, SERVERSYSTEME, HARD- UND SOFTWARE, SECURITY

TELEFON: 0341 35595590

02 DESIGN *** WEBDESIGN UND ENTWICKLUNG, CORPORATE DESIGN

INFO@QITEC.DE

03 GRÜNWEISS KOMMUNIKATION*** Das Magazin TELEKOMMUNIKATION, CLOUD-TELEFONANLAGEN, EXCHANGE, SHAREPOINT, LYNC WWW.QITEC.DE Seite 35


SC DHfK in liga 1 Fans

Drei gemeinsam erkämpfte AuswärtsPunkte

Die ersten zwei Auswärtsspiele

sind Geschichte! Und nicht nur die

Feuerbälle freuen sich über drei

ganz wichtige Punkte.

Gibt Intelligenz den

Raum, den sie braucht.

Das neue E-Klasse T-Modell.

Masterpiece of Intelligence.

Ab dem 17.09.2016 in Ihrem

Stern Auto Center Leipzig.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137,

70327 Stuttgart. Partner vor Ort: Stern Auto

GmbH - Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf

und Service, Richard-Lehmann-Str. 120,

04277 Leipzig, Torgauer Straße 333, 04347

Leipzig, Telefon: 0341-2585-0,

www.mercedes-benz-sternauto-leipzig.de

Seite 36

Beim Spiel in Magdeburg am 11.09.

unterstützten neben den Feuerbällen

noch knapp 200 Fans die grünweißen

Jungs. Nach hart umkämpften

60 Minuten und etlichen Top-Paraden

von „Vorti“ konnten wir einen Punkt

mitnehmen, der wie ein Auswärtssieg

gefeiert wurde.

Eine Woche später sollte die Veste

Coburg dran glauben. Knapp 100

DHfK-Fans trafen sich in der HUK

Coburg arena, in der die DHfK-Fans

freundlich begrüßt wurden.

Der hektischen Anfangsphase unserer

Jungs folgte ein Zwischensprint zur

Halbzeitführung von 17:12. Nach der

Pause bauten sie die Führung auf

zwischenzeitlich sieben Tore aus.

Wir Fans hatten die kurze Hoffnung,

dass es das nun war und wir die zwei

Punkte beruhigt mit nach Leipzig

transportieren können. Aber weit

gefehlt ...

Nicht zuletzt Oliver Krechel (Ex-Leipziger)

zog den Spielern um DHfK-Kapitän

„Bindi“ noch den letzten Nerv.

Auf zwei Tore kam die HSC heran,

aber wieder einmal vernagelte Jens

„Vorti“ Vortmann im richtigen Moment

die Kiste, sodass Benny Meschke den

Sack zu machen konnte.

Euphorisch feierten die 100 mitgereisten

Leipzig-Fans den Sieg und

wurden, genau wie eine Woche zuvor,

von einem Feuerball am Himmel in

die Heimat begleitet.

Die nächsten

Auswärtsfahrten

Ihr wollt uns, die Feuerbälle,

ebenfalls mal begleiten? Dann

meldet Euch doch für die

nächsten Auswärtsfahrten an!

23.10. VfL Gummersbach

09.11. Füchse Berlin

26.11. THW Kiel

30.11. SG Flensburg- Handewitt

Anmeldung wie immer bei

den Feuerbällen im Foyer oder

über www.scdhfk-handball.de/

fanzone/auswaertsfahrt

Wir freuen uns auf Eure

lautstarke Unterstützung!

GRÜNWEISS Das Magazin


sc dhfk vereinsnews

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 37


SC DHfK hoch 10 live!

Seite 38

Achtung, Sie hören auf eigene Gefahr!

Die meisten Handballfans werden genauso

die letzte Europameisterschaft

im Fußball verfolgt und unter anderem

einen sehr emotionalen Reporter des

isländischen Fernsehens erlebt haben.

Öffentlich-rechtliche sowie private

Sender priesen seine Kommentare als

eine außergewöhnliche Performance

an. Die Hype der deutschen Stationen

um jenen Gudmundur Benediktsson

dauerte laaange an.

Doch diese Art und Weise einer Reportage

kennen unsere Fans, die die

Leutzscher Welle nutzen, längst. Denn

das erste Fußballfanradio Deutschlands

begleitet seit Sommer 2007

auch unsere Handballer von der Oberliga

bis zur Bundesliga. So wurden

in den vergangenen fünf Spielzeiten

sämtliche Punkt- und Pokalspiele als

Audiostream im Internet übertragen.

Alle Anhänger, die einmal eine

Begegnung unserer körperkulturellen

Männer nicht schaffen, brauchen

bloß unten genannte Adresse in den

Computer eingeben und den Player

anklicken. Dann können sie kostenlos

mitfiebern.

Nebenbei kriegen unsere Handballfans

viel Wissenswertes zu den beteiligten

Spielern und Vereinen mit. Da in der

ersten und zweiten Bundesliga auch

viele Handballer aus Island spielen,

war ihnen die Regel, wie isländische

Familiennamen gebildet werden,

schon lange bekannt. Der Vater des

isländischen Reporters hieß Benedikt

mit Vornamen und sämtliche Söhne

(des isländischen Reporters) würden

Gudmundsson mit dem Nachnamen

heißen. Davon hatte Lutz Walterson,

der Kommentator der Leutzscher

Welle, dessen Söhne lauter Lutzsons

wären, mehrfach berichtet.

Aber Achtung, Sie hören auf eigene

Gefahr!

www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream

GRÜNWEISS Das Magazin


die stärkste Liga der Welt

Verein

SC Magdeburg

SC DHfK hoch 10 auf tour

DÜVOS-Regelkunde

N O

1

Füchse Berlin

HSC Coburg

MT Melsungen

HC Erlangen

TSV Hannover-Burgdorf

TBV Lemgo

GWD Minden

HSG Wetzlar

FrischAuf! Göppingen

Bergischer HC

Rhein-Neckar Löwen

VfL Gummersbach

Vorteilsgedanke

Wo kämen wir hin, wenn

uns jedes Hindernis aus

der Bahn werfen würde?

Aufstehen und dran

bleiben!

Wir ziehen durch,

was du beginnst.

www.duevos.de/wir_ueber_uns

TVB 1898 Stuttgart

THW Kiel

SG Flensburg-Handewitt

HBW Balingen-Weilstetten

Föpplstraße 9, 04347 Leipzig

Bronzesponsor des SC DHfK

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 39


Seite 40

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 41


SC DHfK hoch 10 Sponsoring

Spielerpaten

#1

Jens

Vortmann

#3

Franz

Semper

#4

Christoph

Steinert

#5

Andreas

Rojewski

#7

Aivis

Jurdzs

#8

Lucas

Krzikalla

#10

Thomas

Oehlrich

#11

Lukas

Binder

#13

Maximilian

Janke

#14

Niclas

Pieczkowski

#17

Marvin

Sommer

#19

Bastian

Roscheck

#22

Tobias

Rivesjö

#24

Peter

Strosack

#33

Roman

Becvar

#31

Benjamin

Meschke

#34

Alen

Milosevic

#44

Milos

Putera

Seite 42

GRÜNWEISS Das Magazin


Ambulante Rehabilitation

Orthopädie und Unfallchirurgie

Praxis für Physio- und

Ergotherapie

Dr. med. René Toussaint

Mannschaftsarzt der DHfK-Handballer

Moderne Behandlung akuter Sportverletzungen

und Überlastungsschäden

Innovative Arthrose- und Osteoporose-Therapie

mit MBST®

Löhrstraße 4-6 . 04105 Leipzig

Telefon 0341-35 56 65 22

E-Mail: info@sportmedizinambruehl.de

www.sportmedizinambruehl.de

Ambulantes Rehazentrum

St. Elisabeth Leipzig gGmbH

Prinz-Eugen-Straße 13

04277 Leipzig

Telefon: 0341.39 59 - 64 00

www.arz-leipzig.de

Öffnungszeiten:

Mo - Do 7.30 - 19.30 Uhr

Freitag 7.30 - 17. 30 Uhr

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 43


SC DHfK hoch 10 Sponsoring

Leipzig kompensiert gemeinsam Unister-Insolvenz

„Gemeinsam für Leipzig HOCH10!“ heißt

das neues Sponsoring-Paket, mit dem der

SC DHfK Leipzig und seine insgesamt 183

Sponsoren und Partner den kurzfristigen

Wegfall des Goldsponsors fluege.de kompensieren

wollten.

Um die Etatlücke von ca. 100 000 Euro

auszugleichen, wurden insgesamt 300 Lose

zu je 500 Euro bzw. drei Lose für 1000 Euro

angeboten, bei denen es für die restlichen 15

Heimspiele der Saison die attraktive Trikotwerbefläche

auf dem Rücken der Bundesligamannschaft

zu gewinnen gab.

Die Aktion entwickelte sich zum absoluten

Renner: Über 100 Firmen und Privatpersonen

beteiligten sich und in nur drei Wochen wurden

alle 300 Lose verkauft. „Ich möchte mich im

Namen des Vereins und unserer Mannschaft

bei allen bedanken, die zum Erfolg dieser Aktion

beigetragen haben. Sie zeigt einmal mehr,

wie stark wir gemeinsam sind“, so Geschäftsführer

Karsten Günther.

Nach dem Heimspiel gegen Hannover-Burgdorf

kam es im VIP-Raum der ARENA zu der mit

Spannung erwarteten Gewinner-Ziehung. 15

DHfK-Unterstützer gewannen je ein Heimspiel,

bei dem ihr Unternehmenslogo die Trikots des

SC DHfK Leipzig schmücken darf. Zudem erhalten

alle Gewinner nach dem jeweiligen Spiel

den kompletten Original-Trikotsatz.

Seite 44

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DHfK hoch 10 Sponsoring

Diesen 15 brachte Cindy Roleder Glück

Als Glücksfee fungierte DHfK-

Hürdensprinterin Cindy Roleder

(Foto li.). Die Olympia-Fünfte zog

folgende Gewinner:

Avantgarde Dentaltechnik GmbH

accept-immobilien GmbH

Fachärztin für Orthopädie

Dr. Steffi Schauer

B.A.S. Verkehrstechnik AG

Gerhard Müller GmbH

Kunert Business Software GmbH

Hydro Aluminium Gießerei

Rackwitz GmbH

GKK AG

FMS Field Marketing +

Sales Services GmbH

Düvos Energie- und Haustechnik

Mann Beratende Ingenieure

Faust Apotheke / Reinhard Feldhaus

Gegenbauer Facility

Management GmbH

Gunther Oberreich /

Leipziger Kinderstiftung

ALVARA Cash Management Group AG

Unabhängig davon, ob ein Los gezogen wurde, erhalten

alle Teilnehmer ein personalisiertes Trikot mit

allen Unterschriften der Bundesligamannschaft und

werden auf der LED-Bande mit Logo präsentiert.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 45


SC DhfK hoch 10 Nachwuchs

ZWEI SPIELE, ZWEI SIEGE: BUNDESLIGA-JUNIOREN AUF KURS

Steuerte in den ersten beiden

Partien 17 Treffer für seine

Mannschaft bei: der neu

gewählte A-Jugend-Kapitän

Marc Esche. Sein Vorgänger

Jonas Hönicke spielt jetzt

Zweite Bundesliga in Dessau.

Auswärts bei der TSG Friesenheim

mit 27:22 gewonnen, daheim

den ThSV Eisenach mit

35:24 besiegt: Die DHfK-Junioren

haben einen glänzenden

Start in die neue Bundesliga-

Saison hinbekommen.

A-Jugend-Chefcoach André

Haber hatte vor dem ersten

Punktspiel eine gesunde Portion

Skepsis verbreitet: „Keiner weiß

zu Saisonbeginn so genau, wo er

steht. Die Karten werden völlig

neu gemischt. Kein Gegner ist

Hauptstr. 41 A ● 04654 Frohburg / OT Frankenhain ● Tel. 034341-464 0 ● Fax 034341-464 22 ● firma@arlt-bau.de





zu unterschätzen, kein Spiel im

Vorbeigehen zu gewinnen.“ Wie

recht er damit hatte, bewiesen

die ersten 30 Minuten zwischen

dem amtierenden Deutschen

Meister aus Leipzig und dem Vorjahres-Staffelvierten

aus Friesenheim.

Erst nach sechs Minuten

gelang den Gästen aus Sachsen

ihr erstes Tor, nach 20 Minuten

hatten sie sich hauchdünn auf 9:7

abgesetzt, beim 11:11 zur Pause

war der Gleichstand wieder hergestellt.

Gleich reihenweise ließen

die Grün-Weißen ihre Chancen

liegen bis sie schließlich in der

Schlussviertelstunde ihre konditionelle

Stärke ausspielten und

schließlich die Partie mit 27:22

noch klar für sich entscheiden

konnten.

Ganz anders am vergangenen

Sonntag in der heimischen Sporthalle

am Rabet. Da entfachten die

Leipziger von Beginn an ein Feu-

Seite 46

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DhfK hoch 10 Nachwuchs

Gesundheit in

besten Händen

Gesundheit in

besten Händen

Seitenwechsel nach HBL-Auflage: Die Mannschaftsbänke in der Sporthalle

am Rabet müssen jetzt vis-a-vis der Anzeigetafel und damit direkt vor den

Zuschauertribünen stehen.

Fotos: S. Löser

erwerk, dem die Gäste vom ThSV

Eisenach kaum etwas entgegenzusetzen

hatten. Nach wenigen

Minuten waren die DHfK-Junioren

bereits auf 6:0 davongezogen,

ließen dann etwas die Zügel

schleifen und gingen mit 18:11 in

die Kabine. Der Weg dorthin war

kurz, da die Mannschaftsbänke

jetzt direkt vor den Zuschauertribünen

gegenüber der Anzeigetafel

stehen müssen eine Auflage der

HBL für die neue Jugend-Bundesliga-Saison.

Nach der Pause dann

das gleiche Bild wie zu Beginn:

Die Leipziger agierten sowohl mit

Tempo als auch Geduld, brachten

den relativ einfallslos spielenden

Mitteldeutschen Meister von 2015

immer wieder in Verlegenheit und

führten eine Viertelstunde vor Abpfiff

mit 30:16, sodass die Bank

bis zum 35:24-Endstand munter

durchwechseln konnte. Dass

dabei der Spielfaden etwas verlorenging,

sah DHfK-Trainer Enrico

Henoch kritisch: „Gegen stärkere

Gegner werden 40 Minuten sehr

guter Handball nicht reichen, da

brauchen wir volle Konzentration

über 60 Minuten.“ Beim punktgleichen

TV Gelnhausen müssen

das die Leipziger schon diesen

Sonnabend beweisen. sei

Ute Staigys, Tel. 0800 10590-41062

ute.staigys@plus.aok.de

Kurzer Check,

längeres Leben

Der Gesundheitscheck ab 35 Jahren

ist völlig kostenfrei und wird bequem

beim Hausarzt durchgeführt. Er beinhaltet

eine Vielzahl von Untersuchungen

zur Früherkennung von Herz-,

Kreislauf- und Nierenerkrankungen

sowie Diabetes mellitus. Mehr Infos

unter www.aokplus.de.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 47


SC DHfK hoch 10 Sponsoring

Unsere Sponsoren der Kategorie Partner

AgaterKlisa

ALVARA Cash Management

Restaurant Am Wasserfall

Anheuser-Busch

AOK PLUS

ARAL Tankstelle K. Hollenhorst

Architekturbüro Näther

Architekturbüro Tkatzik NEU

ARENA TICKET

Aristo Pharma

AVANTGARDE Dentaltechnik

Bäckerei Schwarze

Baker Tilly Roelfs

Bausanierung & Baubetreuung Wiessner

Bautrocknung Schmittgall

BCRE Leipzig Wohnen

Bernd Bandhauer Versicherungsmakler

Bosch Service Schkeuditz

Bowlinggipfel

Café Krüger

ccc software

CEC Conveying Engineering & Consulting

Coca Cola

Concept4Sports

Davids Fashion

Dietze Hochbau

Dohrmann Rechtsanwälte

Dr. Fingerle Rechtsanwälte

Seite 48

DV-complet

Elektronik-Service Mothes

EMP - Elektroinstallation

Enchilada Leipzig

Engel Apotheke Naunhof

Flyerkomet

FMS Field Marketing + Sales Services

Fotohaus Klinger

FREIBERG Sicherheit

Gangart Werbung

Gegenbauer Facility Management

Gerhard Müller GmbH NEU

Get AG

Getränke Staude Leipzig

GolfPark Leipzig

GS Haustechnik

HANSA Real Estate AG

HFS Elektromontagen

HKS - Hallesche Kraftverkehrs- &

Speditions GmbH

HTR-Bau

JANSSEN-CILAG

Justen-Fotografie

Kartoffelkneipe

KFZ-Technik Weinhold

KKS Immobilienservice

Küchen-Konzept

KÜHLING IMMOBILIEN

KVS BUS & LIMOUSINEN

L & L Gabelstapler

LAV Landwirtschaftliches

Verarbeitungszentrum Markranstädt

Les Grands Chais de France

Löwe Finanzierungscenter

LWB

Mann Beratende Ingenieure

Maredo Gaststätten

Markranstädter Wohnungsverwaltung

Media NEL

Michael Keitel NEU

MMPlus

Moritzbastei

Notarin Angelika Doberenz

OBI Markt Leipzig

Optolan Service

ORTHOVITAL

Paian it Solutions

Patentanwälte Tobias Köhler und

Volkmar Müller

Projektmanagement Krabbes

punkt.pressetexte.layout.

QSB - Qualitätssicherung im Bauwesen

Rechtsanwalt Kahlert Padberg

Relaxdays

Rolf Oertel GmbH

Rosemarie Hierse & Berit Schmidt

Gemeinschaftspraxis

S&P Beteiligungs- und Management

SakostaSKB

Schmalenberg Röse GmbH

Securitas Mobil

sedruck KG

Siegfried Müller u. Söhne OHG

SISUPLAN

So geht sächsisch

Sportfabrik Schneider und Wachs

Theo Förch

TSL Trockenbau

tubus

urbanite Location Based Media

Urologicum Leipzig

Vermessungsbüro Leuthold

Viega & Co. KG

Sanitär- und Heizungssysteme

Vodkaria Bar & Restaurant

Vollack Consult & Bau

Wäscherei Helbig

WZT Wirtschaftsprüfer - Steuerberater

Zahnarztpraxis Annett Böhm

Zahnäztliche Gemeinschaftspraxis

Markus Weich

Zills Tunnel

GRÜNWEISS Das Magazin


sc dhfk in liga 1 Sponsoren

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 49


SC DhfK hoch 10 nachwuchs-Ausbildung

Handball-Standort Leipzig bekommt weiteres Highlight

Gemeinsam für eine bessere Trainerausbildung:

Der Weltverband

IHF, der Deutsche Handballbund

und die Sportwissenschaftliche

Fakultät der Universität Leipzig

haben im Rahmen der Olympischen

Spiele eine wegweisende

Kooperation vereinbart.

Die Zusammenarbeit regelt eine

gemeinsame internationale und

akademische Trainerausbildung,

was für IHF-Präsident Hassan

Moustafa eine hohe Bedeutung hat:

„Die Qualität unserer Trainerinnen

und Trainer ist entscheidend für die

Zukunft des Handballs.“

„In Leipzig werden IHF, DHB und

die Sportwissenschaftliche Fakultät

der Universität in die Ausbildung

neuer Trainerinnen und Trainer auf

höchstem akademischem Niveau investieren.

Davon kann die gesamte

Handball-Familie profitieren“, so der

IHF-Präsident.

DHB-Präsident Andreas Michelmann

(Foto) betont indes die Verantwortung

des DHB als gestaltendes

Mitglied des Weltverbandes

IHF: „Wir wollen

unseren Beitrag leisten,

indem wir den Transfer

von Wissen ermöglichen

und unterstützen. Ich bin

überzeugt, dass auch

unsere Trainerinnen und

Trainer vom internationalen

Austausch profitieren

werden.“

Moustafa und Michelmann, die

beide in Leipzig studierten, stärken

mit diesem Doppelpass die Rolle

der Messestadt im internationalen

Handball. Der Internationale Trainerkurs

(ITK) ist seit Jahrzehnten in

Leipzig beheimatet und ein Schlüssel

für die Entwicklung des Handball

in Afrika, Asien und Panamerika.

ITK-Geschäftsführer Daniel Eckert-

Lindhammer und Dietrich Späte als

kommissarischer Vorsitzender der

IHF-Methodikkommission streben

für das Frühjahr 2017 mit 16 Trainern

den Start des ersten Kurses an.

Im Zuge der Kooperation soll

möglichst eine offene

Professorenstelle mit dem

Schwerpunkt Handball

besetzt werden. Ziel ist

es, den Stellenwert von

Handball in der universitären

Ausbildung von Schritt

für Schritt zu erhöhen.

Auch der Leistungssport

wird von wissenschaftlichen,

an der Praxis

orientierten Projekten profitieren.

All dies wird die internationale Trainerausbildung

am Standort Leipzig

stärken.

Für den DHB ist dieses internationale

Engagement schlüssig, denn

der Verband intensiviert ohnehin in

die Ausbildung seiner sportlichen

Lehrkräfte.

Bundeslehrwart Michael Neuhaus

treibt den Ausbau eines online geführten

Trainer-Centers voran. „Die

Internationale Trainer-Akademie

ergänzt unsere Arbeit auf DHB-Ebene“,

sagt Michelmann. „Wir werden

so den erheblich gestiegenen

theoretischen und sportpraktischen

Anforderungen im Hoch- und Nachwuchsleistungssport

gerecht.”

Dass sich Leipzig immer mehr zur

einer Handball-Hochburg entwickelt,

wurde in der jüngsten Vergangenheit

mehrfach betont.

Mit dem SC DHfK Leipzig und dem

aktuellen Pokalsieger und Champions

League-Teilnehmer HC Leipzig

bei den Frauen sind hier zwei

ambitionierte und erfolgeiche Clubs

zuhause. Die All Star Games in

Leipzig erhielten ebenso großes Lob

wie das Länderspiel gegen Katar.

Und als Spielort bei der Frauen-

Weltmeisterschaft 2017 ist die

ARENA gesetzt.

„Die geplante Kooperation kann für

den Standort einen Schub bringen,

wenn alle Beteiligten entsprechend

einbezogen werden“, sagt denn

auch SC DHfK-Geschäftsführer

Karsten Günther, „hier schlummert

im Netzwerk von Uni, Profivereinen

und Institutionen ein riesiges Potenzial.“

(Quelle: DHB)

Seite 50

GRÜNWEISS Das Magazin


GRÜNWEISS Das Magazin Seite 51


sc dhfk hoch 10

Bundesliga-Aktionäre Saison 2016/17

Nr. Aktionärs-Name

1. GRK-Holding AG

2. FREI

3. Leipziger Volksbank

4. Contax, Franke Restorff & Partner

5. Thomas Prauße

6. Torsten Junghans, VODKARIA

7. Arlt Wach-, Schließ- und

Schutzdienst

8. Bauelemente Kay Friedrich

9. Michael Luda

10. Maik Gottas

11. Erik Göthel

12. Silvio Heinevetter

13. Naether Makler-Gesellschaft für

Immobilien mbH

14. Innenausbau & Wohnraumsanierung

Uwe Seemann

15. Dietze Hochbau GmbH

16. GALAplan Markranstädt GmbH

17. Kindermodeagentur

Jörg & Katrin Behrends

18. reserviert

19. Mike Albusberger -

Repräsentant von Hummel

20. Künne Immobilien Gruppe

21. LIMES Wohnbau GmbH

22. Dr. Heralt Hug

c/o CMS Hasche Sigle

23. Uwe Pein

24. Rechtsanwältin Yvonn Hoyer

Seite 52

25. KOWO Immobilienverwaltung

GmbH

26. Markus Geller

27. Ralf Fischer

28. Dr. Frank Scharff

29. hummel Store Berlin

30. Hagen Diestel

31. Versicherungs- und Finanzmakler

Andreas Krüpper

32. KONZEPT Hausverwaltung

Th. Kamm

33. CONCEPT Group

34. Uwe Albrecht

35. Thomas Ege

36. Steuerberater Sören Münch

37. Detlef Reuter

38. Ingenieurbüro Nahrstedt

39. reserviert

40. Kurt Meyer Glas- und

Fensterbau GmbH

41. LS - Autoservice GmbH

42. Bauelemente & Montageservice

Sven Rostock

43. DV-complet

44. Lenz & Mundt Betonsanierung

GmbH

45. Günther Mundt

46. Rhenus Data Office GmbH

47. Gothaer Versicherungsservice

Stefan Schwager

48. DIE WASSERSCHADENPROFIS!

49. TZO Leipzig GmbH

50. Zahnarzt Carsten Huss

51. Ekkehard Zimmer

52. Klaus & Uschi Bormann

53. Dr. Manfred Buder

54. Sabine Zimmer

55. Holz-Glasbaugesellschaft mbH

56. Tom Schmidt

57. Michael Berndt

58. Leipziger Laufladen

59. Dienstleistungsunternehmen

Michael Fichtner

60. Wolf-Dietrich Neiling

61. Claudia Richter

62. BVMW - Alexander Lohse

63. Lothar Fährmann

64. Daniel Kalisch Immobilienagentur

65. Zuckschwerdt „Bauen mit

Vertrauen“

66. Jörg Glogowski

67. KOWO Dienstleistungen UG

68. Ziess Baulaser und

Vermessungsgeräte

69. Messe & Veranstaltungsbau

Mario Müller

70. Grit Essig

71. Susann Lips

72. Knut Ballasus

73. Stefan Kretzschmar

74. Kurtz Schornsteintechnik

75. Andreas Wießner

76. Malerfirma René Fleck

77. WBTM Thomas Meißner

78. Anonym

79. Zahnarztpraxis Jens Recknagel

80. Jörg Freyer

81. Schlagkraft Consulting

82. Rathsack Gebäuderservice GmbH

83. Weidinger Richtscheid

84. Rechtsanwaltpartnerschaft

Schöne & Braun

85. Volker Burkhardt

86. FREI

87. FA Karsten Strauch

88. Steuerberaterin Susanne Schmidt

89. Thoma Melzer

90. ICA - Leipzig

91. Hans-Frieder Richter

92. Silke Richter

93. CULT.SCHMIEDE - Kathrin Ludwig

94. Physiotherapie Ines Mathé

95. Thomas Stürzebecher

96. Peter Holzke

97. KBP Bauingenieure GmbH

98. Jeanette und Uwe Rietig

99. Praxisgemeinschaft Werden und

Wachsen

100. Dr. René Toussaint

GRÜNWEISS Das Magazin


Kundentribüne der

Leipziger Stadtwerke

Handball-Heimspielkarten gewinnen

unter www.L.de/kundentribuene

In Kooperation

mit RADIO PSR

Tickets gewinnen und kostenfrei Leipziger Spitzensport erleben so funktioniert

die Kundentribüne der Leipziger Stadtwerke. Bewerben Sie sich um Gratis-Plätze

bei jedem Heimspiel des SC DHfK. Mit etwas Glück jubeln Sie schon bald mit auf

Leipzigs energiereichster Fantribüne.

www.L.de/kundentribuene

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 53


SC DhfK hoch 10 aus dem Verein

13 DHfK-Athleten holen 3 Mal Gold in Rio

13 Athleten des SC DHfK

Leipzig hatten sich für die

Olympischen und Paralympischen

Spiele qualifiziert. Mit

Doppelgold im Rudern und

einer Goldmedaille im paralympischen

Triathlon können

die Athleten stolz auf die

Einzel- und die Mannschaftleistungen

sein.

Paralympics Martin Schulz

Martin Schulz hat beim ersten

Triathlon-Rennen in der

Geschichte der Paralympischen

Spiele Gold gewonnen.

Beim Schwimmen nur der

Franzose Maurel Maxime den

ehemaligen Leistungsschwimmer

hinter sich lassen. Das

änderte sich beim anschließenden

Radfahren: Der einhändige

DHfK-Athlet setzte sich auf den

20 Kilometern deutlich von der

Weiter auf Seite 56➤

Seite 54

GRÜNWEISS Das Magazin


SC DhfK hoch 10 aus dem Verein

emp GmbH

ElEktroinstallation

ManntEufEl & PartnEr

ihr quaLiFiziErTEr

FachbETriEb

Weißenfelser Straße 67

D - 04229 Leipzig

Telefon +49 (0) 341-492910-00

Fax +49 (0) 341-492910-18

E-Mail info@emp-leipzig.de

www.emp-leipzig.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 55


SC DhfK hoch 10 aus dem Verein

Fortsetzung DHfk-Athleten in Rio

➤Fortsetzung von Seite 54

Konkurrenz ab. 17:53 Minuten

reichten beim 5-Kilometer-Lauf

für die ersehnte Goldmedaille.

Rudern Philipp Wende

Die Männer haben es wieder

getan! Wie in London vor vier

Jahren holten sich die Männer

im Ruder- Doppelvierer die

Goldmedaille! Hans Gruhne,

Philipp Wende (SC DHfK), Lauritz

Schoof, Karl Schulze zogen vom

Start davon und hatten bereits

nach 500 Metern 1,3 Sekunden

Vorsprung auf Rang zwei. Das

Weltmeister-Boot ließ nach

einem packenden Rennen die favorisierten

Australier und Estland

hinter sich und holten die erste

Medaille für den Ruderverband

bei den Olympischen Spielen in

Rio.

Rudern Annekatrin Thiele

Keine zehn Minuten später

machten es die Frauen den

Männern nach. Annekatrin Thiele

(SC DHfK), Carina Bär,

Julia Lier und Lisa Schmidla

belohnten sich für einen

unwiderstehlichen Endspurt vor

den Niederlanden und Polen. Bis

zur 1500-Meter-Marke lag der

Europameister noch auf Rang

zwei hinter den Polinnen. Dann

erhöhte Schlagfrau Schmidla mit

Erfolg die Frequenz. Im Ziel hatte

das Boot eine knappe Sekunde

Vorsprung Olympiasieger!

Leichtathletik Cindy Roleder

Im Vorlauf hatte Cindy Roleder

die Konkurrenz über die 100

Meter Hürden als Siegerin noch

dominiert. Im Finale sprintete sie

mit 12,47 Sekunden auf Platz 5.

„Es sind irgendwie gemischte

Gefühle“, sagte die Europa-

Weiter auf Seite 58➤

Seite 56

GRÜNWEISS Das Magazin


IM HANDBALL

GIBT ES VIELE

EXPERTEN.

FÜR IHRE

STEUERERKLÄRUNG

GIBT ES UNS.

STEUERBERATER

FRANKE

RESTORFF

& REINBOTH

Partnerschaft

Tel. 0341 60 90 80 I buero@contax-leipzig.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 57


SC DhfK hoch 10 aus dem Verein

Fortsetzung DHfk-Athleten in Rio

DEINE-MANNDECKUNG.DE

Dein Anstoß zur Früherkennung

Jetzt informieren:

www.deine-manndeckung.de

➤Fortsetzung von Seite 56

meisterin danach, „es wäre

gelogen, wenn ich sagen würde,

ich hätte nicht von einer Medaille

geträumt. Aber mit Platz fünf bin

ich echt zufrieden. Wann stand

denn schon mal eine Deutsche

in einem Finale?“ Ganze 28

Jahre ist es her, seit Gloria

Siebert (DDR) Silber und Claudia

Zaczkiewicz (Westdeutschland)

Bronze 1988 in Seoul gewannen.

Leichtathletik David Storl

Mit 20,47 Meter erreichte David

Storl, der im Juli mit 21,32 Meter

Europameister geworden war,

als Zehnter gerade so das Finale:

„Der Tag fängt scheiße an, es

kann nur besser werden.“ Doch

er kam überhaupt nicht in den

Wettkampf. Er startete mit einem

ungültigen Versuch, rettete sich

mit 20,64 Meter noch in den

Endkampf der besten acht und

erreichte letztlich Platz 7. „Es ist

schon enttäuschend. Ich habe

versucht, auf Biegen und Brechen

um Platz drei zu kämpfen,

aber es ging einfach nicht.“

WEITERE ERGEBNISSE

Radsport Romy Kasper Platz

44, Straßenrennen Wasserspringen

Stephan Feck und

Patrick Hausding Platz 4,

3-Meter-Synchron Stephan

Feck Platz 17, 3-Meter-Sprungbrett

Einzel Leichtathletik Sara

Gambetta Platz 20, Kugelstoßen

PARALYMPICS

Leichtathletik Mathias Schulze

Platz 9, Speerwurf F 46

Seite 58

GRÜNWEISS Das Magazin


THE NEW

OMNICOURT Z8

INDOOR SHOE

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 59

Unter

anderem

erhältlich bei:

Jacobstraße 1

04105 Leipzig

Tel.: (03 41) 99 38 97 90

www.sportfabrik-leipzig.de


WWW.GERMANYHANDBALL2017.COM

1.-17. DEZEMBER 2017

TICKETS

AB HERBST

2016

BIETIGHEIM-BISSINGEN • OLDENBURG • TRIER • LEIPZIG • MAGDEBURG • HAMBURG

IHF PARTNERS

Seite 60

GRÜNWEISS Das Magazin


Heimspiel-Doppel am 8. und 16.10.

SC DhfK hoch 10 Spielplan

ST DATUM TAG ZEIT HEIM GAST HALLE/ERGEBNIS ST DATUM TAG ZEIT HEIM GAST HALLE/ERGEBNIS

P1 27.08.2016 Sa. SC DHfK Leipzig Anhalt Bernburg 38:21 (19:9) 10 30.11.2016 So 15:00 SC DHfK TVB Stuttgart

P2 28.08.2016 So. SC DHfK Leipzig SG Langenfeld 36:23 (17:11) 11 09.11.2016 Mi 20:15 Füchse Berlin SC DHfK

1 04.09.2016 So. 15:00 SC DHfK Bergischer HC 30:21 (14:8) 12 20.11.2016 So 15:00 SC DHfK GWD Minden

2 11.09.2016 So 15:00 SC Magdeburg SC DHfK 21:21 (11:10) 13 26.11.2016 Sa 19:00 THW Kiel SC DHfK

3 14.09.2016 Mi 19:00 SC DHfK Hannover-Burgdorf 23:25 (11:12) 6 30.11.2016 Mi 20:15 Flensburg SC DHfK

4 18.09.2016 So 17:15 HSC Coburg SC DHfK 31:33 (12:17) 14 04.12.2016 So 15:00 SC DHfK HSG Wetzlar *

5 22.09.2016 Do 19:00 SC DHfK Rhein-Neckar Löwen

15 10.12.2016 Sa 20:15 FRISCH AUF! Göppingen SC DHfK

7 08.10.2016 Sa 19:00 SC DHfK MT Melsungen

16 17.12.2016 Sa 19:00 SC DHfK Balingen-Weilstetten *

8 16.10.2016 So 15:00 SC DHfK TBV Lemgo

17 21.12.2016 Mi 19:00 HC Erlangen SC DHfK

9 23.10.2016 So 17:15 VfL Gummersbach SC DHfK

18 26.12.2016 Mo 17:15 TVB Stuttgart SC DHfK

P3 26.10.2016 Mi 19.30 HSG Wetzlar SC DHfK

* Termine unter Vorbehalt Grün = Heimspiel Der Rückrunden-Spielplan ist noch nicht endgültig.

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 61


Die neue Viper Serie ab sofort im Handel!

DER NEUE VIPER IST DA!

Allendorf, Musche, Weber, Kraus, Andersson, Lobedank, Wolff, Kneer und viele weitere deutsche Spitzenhandballer vertrauen auf Salming. Entdecke die neue Kollektion der Schweden unter salminghandball.de.

Imagefoto: MT Melsungen / Agentur Neue Formen

Mattias Andersson

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Salming NinetyOne Torwartschuh

Race mit dritter Generation!

Seite 62

Der bequeme Dauerbrenner legt mit neuen

Technologien und frischen Farben nach.

Mit der Salming Academy zum Spitzenhandballer!

Mattias Andersson und Magnus Wislander verraten Dir in zahlreichen Videos wie Du ein ganz Großer

wirst. Du findest alle Clips in der Mediathek auf unserer brandneuen Website.

GRÜNWEISS Das Magazin


Impressum

SC DHfK hoch 10

punkt.

waldert. küppers.

O

Herausgeber:

SC DHfK Handball Verwaltung GmbH

Am Sportforum 10, 04105 Leipzig

TEXTE

Jenny Bayger, Karsten Günther,

Michael Küppers, Ulrich Streitenberger,

Michael Schelenz, Tom Seidler,

Andreas Viereckl, Stefan Waldert,

Winfried Wächter, John Wieden

FOTOS

Rainer Justen, Elmar Keil, Karsten Mann,

Norman Rembarz, Sebastian Brauner, Sascha

Klahn/DHB, Rhein-Neckar Löwen, Manfred Weber,

Martin Glass, HBL, SC DHfK Leipzig

REDAKTION und LAYOUT

punkt.

waldert.küppers.

Grassistraße 12

04107 Leipzig

Tel. (0341) - 355 80 180

an@punkt-wk.de

www.punkt-wk.de

DRUCK

Rohdesohn - Gesellschaft für

Kommunikationsoptimierung mbH

Amselweg 4

04356 Leipzig

Tel. (0341) - 306 81 50

Fax (0341) - 306 81 49

rohde@rohdesohn.de

www.rohdesohn.de

GESTALTUNG

QiTEC GmbH

Holzhäuser Straße 113

04299 Leipzig

Tel +49 (0) 341 355 955 90

Fax +49 (0) 341 355 955 99

info@qitec.de

www.qitec.de

Redaktionsschluss für diese Ausgabe: 19.09.2016

Feel SaFe. Be SaFe.

Detektei

Sicherheit

Beratung

www.freiberg-partner.de

Gehen Sie in die

Offensive.

Mit utilius® Videoanalysesoftware

können Sie jeden

einzelnen Schritt einfach und

schnell analysieren, Trainingsabläufe

ganz individuell

optimieren und Leistungen

gezielt steigern.

Einfach perfekt trainieren.

www.ccc-sportsoftware.de

GRÜNWEISS Das Magazin Seite 63

FREI_ANZ_43x119_2015_RZ.indd 1 12.09.16 08:50


Alle Teilnehmer im Überblick

accept-immobilien GmbH

ALVARA Cash Management Group AG

arexicon GmbH

ARLT Bauunternehmen GmbH

Arlt Wach-, Schließ

und Schutzdienst GmbH

Audi Zentrum Leipzig

Avantgarde Dentaltechnik GmbH

avitus-leipzig GmbH

B.A.S. Verkehrstechnik AG

Bäckerei & Konditorei Schwarze

Bauelemente Kay Friedrich

Bausanierung & Baubetreuung

Wiessner Ltd. & Co.KG

BCRE Leipzig Wohnen

Bierey, Uwe + Wottgen, Dirk

BLT-Sonnek GmbH

Bunsen, Hartmut

CEC-Conveying Engineering &

Consulting GmbH

CMS Hasche Sigle Partnerschaft von

Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB

Coca-Cola European Partners

Deutschland GmbH

CONTAX Franke Restorff & Partner

Deutsche Bank Privat- und

Geschäftskunden AG

Dienstleistungsunternehmen Michael

Fichtner - Wasserschaden & Sanierungen

Dr. Fingerle Rechtsanwälte GbR

Drees & Sommer GmbH

Düvos Energie- und Haustechnik GmbH

DV-complet

Dvoraczek, Horst

Ed. Züblin AG Direktion Mitte /

Bereich Sachsen

EMP GmbH

Enchilada Leipzig

Enterprise Communications &

Services (ESC)

Faust Apotheke / Reinhard Feldhaus

FG Hausverwaltung

Flyerkomet GmbH

FMS Field Marketing +

Sales Services GmbH

Gegenbauer Facility Management GmbH

Gerhard Müller GmbH

Getränke Staude Leipzig GmbH & Co. KG

GKK AG

GP Papenburg Hochbau GmbH

GRUBER Nutzfahrzeuge GmbH

Gruschka, Thomas

Halle Alarm GmbH

Hallesche Kraftverkehrs- &

Speditions GmbH

Hansa Real Estate AG

Heizung Sanitärbau Leipzig GmbH

HFS Elektromontagen GmbH

Holtz, Stefan

Höning GmbH für Fenster und Türen

HS News Systems GmbH

Hydro Aluminium Gießerei

Rackwitz GmbH

IMC Planungsgesellschaft mbH

ImmVest Wolf GmbH

Ingenieurbüro Tilo Kalisch

Institut Dr. Schulze GbR

Kern-Haus Leipzig GmbH

Konzept Hausverwaltung Kamm

KOWO Immobilien GmbH

Küchen-KONZEPT

Kunert Business Software GmbH

Kupper Computer GmbH

Kurt Meyer Glas- und Fensterbau GmbH

KVS Bus & Limousinen Service GmbH

L & L Gabelstapler GmbH

LIMES Wohnbau GmbH

Lindemann Optik

Lohschmidt Messdienste & Service GmbH

M. Müller Messe & Veranstaltungsbau

Mann Beratende Ingenieure

maximalPULS GmbH

Medipolis Versandapotheke

mk Werbeagentur

Moritzbastei Betriebs GmbH

Münch, Sören

MVZ nuwamed

Neubert Orthopädie-Technik

GmbH & Co. KG

Nussbaum Parking GmbH

Oberreich, Gunter

optoLAN Service GmbH

Paian IT Solutions GmbH

Patentanwälte Tobias Köhler

und Volkmar Müller

Planungsbüro Barz

Praxis Dr. med. Steffi Schauer

Projektmanagement Krabbes GmbH

RADIO PSR mir.) marketing im radio -

eine Marke der Regiocast GmbH & Co.KG

Rechtsanwalt Kahlert Padberg

Rechtsanwaltspartnerschaft

Schöne & Braun

Rewe Kühne OHG

S&P Beteiligungs- und

Management GmbH

SAG`S LAUT

SakostaSKB GmbH

Schildauer Fleisch- und

Wurstwaren GmbH

Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH

Schmidt, Tom

Siegfried Müller u. Söhne OHG

Solverde Energieeffizient Wohnen GmbH

& Sisuplan GmbH

Sonntag & Sohn

Sportfabrik Leipzig

TAS AG Leipzig

Team Point GmbH

Tierarztpraxis Alexandra Goerres

TRINOM Business Apartment

Universitätsklinikum Leipzig AöR

Vodkaria Bar & Restaurant

Wellner Kommunikation/

Automatisierung GmbH

Zahnarztpraxis Antje Steindorf

Zahnarztpraxis Böh /Ebert Service GmbH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine